SWX Swiss Exchange Wegleitung für die Handelszulassung von internationalen Anleihen an der SWX Swiss Exchange. Version 3.0, 27.

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "SWX Swiss Exchange Wegleitung für die Handelszulassung von internationalen Anleihen an der SWX Swiss Exchange. Version 3.0, 27."

Transkript

1 SWX Swiss Exchange Wegleitung für die Handelszulassung von internationalen Anleihen an der SWX Swiss Exchange Version 3.0, 27. April 2001

2

3 Inhaltsverzeichnis 1. Standardtransaktionen 1.1 Definition 1.2 Zulassungskriterien 1.3 Entscheidungsgrundsätze für die Handelszulassung von internationalen Anleihen 1.4 Kontrolle der Aufrechterhaltung der Kotierung an ausländischen Börsenplätzen 2. Provisorische Zulassung 2.1 Definition 2.2 Streichung der Handelszulassung bei nicht erfolgter Kotierung an ausländischen Börsenplätzen 2.3 Nichtzustandekommen einer Emission 3. Interessensanmeldung für die Handelszulassung von internationalen Anleihen 3.1 Formular Interessensanmeldung 3.2 Entscheid über die Aufnahme von internationalen Anleihen zum Handel an der SWX 3.3 Orientierung über die Handelszulassung von internationalen Anleihen 4. Kontaktstellen SWX

4 SWX Swiss Exchange Seite 1 1. Standardtransaktionen 1.1 Definition Als Standardtransaktion gilt die Aufnahme von internationalen Anleihen, die bereits an einer von der Zulassungsstelle der SWX anerkannten ausländischen Börse (anerkannte Primärbörse) kotiert sind. Als internationale Anleihen gelten namentlich: Straight Bonds, Convertible Bonds (Wandelanleihen), Exchangeable Bonds (austauschbare Forderungsrechte), Optionsanleihen, Floating Rate Notes. 1.2 Zulassungskriterien Das Reglement für die Handelszulassung von internationalen Anleihen an der SWX Swiss Exchange (fortan: Reglm. intern. Anleihen) regelt die Zulassungskriterien. Die SWX legt die grundsätzliche Erfüllung der folgenden Kriterien und Anforderungen zu Grunde (vgl. Art. 7 Reglm. intern. Anleihen): 1. der Valor ist bereits an einer anerkannten Primärbörse kotiert; vgl. Mitteilung der Zulassungsstelle Nr. 12/00 vom 23. Oktober 2000 (beinhaltet die Zusammenfassung aller per 23. Oktober 2000 anerkannten Primärbörsen); 2. der Valor weist eine Mindestkapitalisierung auf, die einen marktmässigen Handel erwarten lässt; 3. die Abwicklung von Börsentransaktionen muss über eine von der SWX anerkannte Clearingstelle erfolgen können. 1.3 Entscheidungsgrundsätze für die Handelszulassung von internationalen Anleihen Zusätzlich zu den Straight Bonds wird die SWX internationale Wandelanleihen (inklusive Exchangeable Bonds) zum Handel zulassen. 1.4 Kontrolle der Aufrechterhaltung der Kotierung an ausländischen Börsenplätzen Nach erfolgter Aufhebung oder Streichung der Primärkotierung einer internationalen Anleihe wird diese auch vom Handel an der SWX gestrichen (vgl. Art. 11 Reglm. intern. Anleihen).

5 SWX Swiss Exchange Seite 2 2. Provisorische Zulassung Das Kapitel «Provisorische Zulassung» regelt die zusätzlich zu den im Kapitel «Standardtransaktionen» notwendigen Abläufe der beschriebenen Prozesse. 2.1 Definition Als provisorische Zulassung gilt die Aufnahme von internationalen Anleihen zum Handel an der SWX, deren Kotierung an einer anerkannten Primärbörse zwar vorgesehen, jedoch noch nicht erfolgt ist. 2.2 Streichung der Handelszulassung bei nicht erfolgter Kotierung an ausländischen Börsenplätzen Sollte sich erweisen, dass die Kotierung einer internationalen Anleihe an einer Primärbörse ausbleibt, wird die provisorische Handelszulassung der entsprechenden internationalen Anleihe zum Handel an der SWX aufgehoben. 2.3 Nichtzustandekommen einer Emission Beim Nichtzustandekommen einer Emission, d. h. falls eine Emission einer internationalen Anleihe vor ihrer Liberierung rückgängig gemacht wird, sind sämtliche an der SWX getätigten Abschlüsse zu stornieren, resp. zurückzubuchen. Die SWX teilt allen Marktteilnehmern mit, ob und per wann die Handelseinstellung erfolgt und welche Massnahmen zu treffen sind.

6 SWX Swiss Exchange Seite 3 3. Interessensanmeldung für die Handelszulassung von internationalen Anleihen SWX-Teilnehmer können eine Interessensanmeldung für die Zulassung einer internationalen Anleihe zum Handel an der SWX auf schriftlichem Weg, per oder per Fax an die SWX richten. 3.1 Formular Interessensanmeldung Interessensanmeldungen, die bis Uhr bei der SWX eintreffen, können tagfertig erfasst werden; d.h. die internationalen Anleihen können am Folgetag auf der Plattform der SWX gehandelt werden. Trifft eine Interessensanmeldung nach Uhr bei der SWX ein, ist der frühestmögliche Handelstag der übernächste Handelstag. Die SWX behält sich das Recht vor, jederzeit eine Kontingentierung (d.h. mengenmässige Beschränkung) einzuführen. Nachfolgend sind die Formulare für die Interessensanmeldungen für Straight Bonds und internationale Wandelanleihen (inklusive Exchangeable Bonds) aufgeführt. Formulare für weitere Produkte sind in Bearbeitung. SWX-Teilnehmer, die eine Interessensanmeldung an die SWX richten, müssen die ISIN-Nummer zwingend mitliefern. Nur die Eröffnung und Bekanntgabe der ISIN-Nummer ermöglicht den Handel in den entsprechenden internationalen Anleihen an der SWX. Der SWX-Teilnehmer hat anlässlich der erstmaligen Interessensanmeldung betreffend Zulassung von equity-linked Products gleichzeitig mit der Interessensanmeldung ein Termsheet einzureichen (vgl. Art. 12 Reglm. intern. Anleihen).

7 SWX Swiss Exchange Seite Interessensanmeldung für die Zulassung von Straight Bonds zum Handel an der SWX Swiss Exchange SWX weist darauf hin, dass kein Anspruch auf Zulassung dieser Emission an der SWX besteht. Es findet kein Kotierungsverfahren gemäss Kotierungsreglement der SWX statt. SWX Swiss Exchange Product Management Fixed Income Selnaustrasse 30 Postfach 8021 Zürich Tel: +41(0) Fax: +41(0) Emittent Name: Währung: Valoren-Nummer: Zinstermine: ISIN: (zwingend) Liberierung: Zinssatz: fixed: floating: zero: Zinslaufbeginn: Endverfall: Settlement / Clearing: SIS: Andere: Adresse & Ansprechperson des SWX-Teilnehmers (wird von SWX ausgefüllt) Anleihensbetrag: Geograph-Area: Stückelung: Garantien / Klauseln: Zulassung vorgesehen (Börsenplatz): bereits zugelassen (Börsenplatz): Anmeldung geprüft und weitergeleitet: Stammdaten erfasst: SDC PMF ZUL: * 4D: * EUI: * Parameter erfasst: BBB: * (Trading Parameter) SDC: * (Clearing Parameter) First Trading & Kontrolle * (Visum - Datum - Zeit) SDC: * Kontrollstelle: *

8 SWX Swiss Exchange Seite Interessensanmeldung für die Zulassung von internationalen Wandelanleihen (inkl. Exchangeable Bonds) zum Handel an der SWX Swiss Exchange SWX weist darauf hin, dass kein Anspruch auf Zulassung dieser Emission an der SWX besteht. Es findet kein Kotierungsverfahren gemäss Kotierungsreglement der SWX statt. SWX Swiss Exchange Product Management Fixed Income Selnaustrasse 30 Postfach 8021 Zürich Tel: +41(0) Fax: +41(0) Emittent Name: Währung: Valoren-Nummer: Zinstermine: ISIN: (zwingend) Liberierung: Zinssatz: fixed: zero: Zinslaufbeginn: Wandelperiode: Endverfall: Basiswert: Termsheet (Datum vermerken): Wandelbedingungen (insbesondere Conversion / Exchange Ratio usw): Settlement / Clearing: SIS: Andere: Adresse & Ansprechperson des SWX-Teilnehmers (wird von SWX ausgefüllt) Anleihensbetrag: Geograph-Area: Stückelung: Garantien / Klauseln: Zulassung vorgesehen (Börsenplatz): bereits zugelassen (Börsenplatz): Anmeldung geprüft und weitergeleitet: Stammdaten erfasst: SDC PMF ZUL: * 4D: * EUI: * Parameter erfasst: BBB: * (Trading Parameter) SDC: * (Clearing Parameter) First Trading & Kontrolle * (Visum - Datum - Zeit) SDC: * Kontrollstelle: *

9 SWX Swiss Exchange Seite Entscheid über die Aufnahme von internationalen Anleihen zum Handel an der SWX Der Entscheid über die Handelszulassung von internationalen Anleihen an der SWX liegt allein bei der SWX. Die SWX kann auch aus eigener Initiative internationale Anleihen auswählen, die zum Handel zugelassen werden sollen. 3.3 Orientierung über die Handelszulassung von internationalen Anleihen Die SWX publiziert im Newsboard und im Internet die zur Handelszulassung vorgesehenen internationalen Anleihen. Das folgende Beispiel zeigt alle Daten, die über das Newsboard verbreitet werden: First-Trading - Int. Bonds Val.-Nr.: ISIN: Full Name: Symbol: Shortext: Currency: Geographical Area: Control-Segment: Amount in Issue: XS Koninklijke KPN NV EUR KPN NV 05 /CB EUR NL Denomination: Interest Payment: Eurobond EUR EUR 1.5 Mia. jährlich Maturity-Date: Last Trading Date: First Trading Date: Accept Orders Date:

10 SWX Swiss Exchange Seite 7 4. Kontaktstellen SWX Kontaktstelle Adresse Telefon Fax Product Management Fixed Income Clearing and Settlement (Helpdesk Abwicklung) SWX Swiss Exchange Product Management Fixed Income Selnaustrasse 30 Postfach 8021 Zürich SWX Swiss Exchange Static Data & Clearing Selnaustrasse 30 Postfach 8021 Zürich +41(0) (0) (0) (0)

Richtlinie betr. Kotierung von Standard-Optionen

Richtlinie betr. Kotierung von Standard-Optionen Richtlinie Richtlinie betr. Regl. Grundlage Art. 29 KR (revidierte Fassung 2000) und Art. 46 KR (revidierte Fassung 2002) Beschluss vom 18. Dezember 2002 und 29. Oktober 2008 Inkraftsetzung am 1. März

Mehr

Reglement Handelsaufnahme Beteiligungsrechte REGLEMENT FÜR DIE HANDELSAUFNAHME VON INTERNATIONALEN BETEILIGUNGSRECHTEN AN SIX SWISS EXCHANGE

Reglement Handelsaufnahme Beteiligungsrechte REGLEMENT FÜR DIE HANDELSAUFNAHME VON INTERNATIONALEN BETEILIGUNGSRECHTEN AN SIX SWISS EXCHANGE Reglement Handelsaufnahme Beteiligungsrechte REGLEMENT FÜR DIE HANDELSAUFNAHME VON INTERNATIONALEN BETEILIGUNGSRECHTEN AN SIX SWISS EXCHANGE Zulassung von Effekten SIX Exchange Regulation 06/ Inhaltsverzeichnis

Mehr

Schema F Wertpapierbeschreibung für Standard-Optionen 1 ALLGEMEINE ANGABEN ÜBER DEN EMITTENTEN BZW. SICHERHEITSGEBER... 1

Schema F Wertpapierbeschreibung für Standard-Optionen 1 ALLGEMEINE ANGABEN ÜBER DEN EMITTENTEN BZW. SICHERHEITSGEBER... 1 Inhaltsverzeichnis Schema F Wertpapierbeschreibung für Standard-Optionen Inhaltsverzeichnis Schema F Wertpapierbeschreibung für Standard-Optionen 1 ALLGEMEINE ANGABEN ÜBER DEN EMITTENTEN BZW. SICHERHEITSGEBER...

Mehr

REGLEMENT FÜR DIE ZULASSUNG ZUM HANDEL VON BETEILIGUNGSRECHTEN IM SIX SWISS EXCHANGE-SPONSORED FOREIGN SHARES SEGMENT

REGLEMENT FÜR DIE ZULASSUNG ZUM HANDEL VON BETEILIGUNGSRECHTEN IM SIX SWISS EXCHANGE-SPONSORED FOREIGN SHARES SEGMENT Reglement SIX Swiss Exchange-Sponsored Foreign Shares Segment REGLEMENT FÜR DIE ZULASSUNG ZUM HANDEL VON BETEILIGUNGSRECHTEN IM SIX SWISS EXCHANGE-SPONSORED FOREIGN SHARES SEGMENT Zulassung von Effekten

Mehr

Zürich, 24.06.1999 Unsere Referenz: C-SWX-KAM-9618/D. SWX New Market. Sehr geehrte Damen und Herren

Zürich, 24.06.1999 Unsere Referenz: C-SWX-KAM-9618/D. SWX New Market. Sehr geehrte Damen und Herren Bruhin Silvia SWX Mitteilung Nr. 44/99 Zürich, 24.06.1999 Unsere Referenz: C-SWX-KAM-9618/D SWX New Market Sehr geehrte Damen und Herren Um Schweizer oder ausländischen Wachstumsgesellschaften die Möglichkeit

Mehr

ishares plc (eine Umbrella-Investmentgesellschaft mit veränderlichem Kapital und getrennter Haftung zwischen den Teilfonds)

ishares plc (eine Umbrella-Investmentgesellschaft mit veränderlichem Kapital und getrennter Haftung zwischen den Teilfonds) ishares plc (eine Umbrella-Investmentgesellschaft mit veränderlichem Kapital und getrennter Haftung zwischen den Teilfonds) Kotierung der Anteile der folgenden Teilfonds: ishares FTSE 250 UCITS ETF ishares

Mehr

(die Randnotenverweise [Rn] in diesem Formular beziehen sich auf das UEK-Rundschreiben Nr. 1: Rückkaufprogramme vom 27. Juni 2013)

(die Randnotenverweise [Rn] in diesem Formular beziehen sich auf das UEK-Rundschreiben Nr. 1: Rückkaufprogramme vom 27. Juni 2013) Meldung eines Rückkaufprogramms (die Randnotenverweise [Rn] in diesem Formular beziehen sich auf das UEK-Rundschreiben Nr. 1: Rückkaufprogramme vom 27. Juni 2013) Dieses Formular und der Entwurf des Angebotstextes

Mehr

Häufig gestellte Fragen (FAQ) - Strukturierte Produkte (Stand 19. Dezember 2008)

Häufig gestellte Fragen (FAQ) - Strukturierte Produkte (Stand 19. Dezember 2008) Häufig gestellte Fragen (FAQ) - Strukturierte Produkte (Stand 19. Dezember 2008) Bei den nachfolgenden Fallbeispielen und Problemstellungen handelt es sich um konkrete Anfragen an die FINMA. Die Antworten

Mehr

Reglement Sponsored Anlagefondssegment REGLEMENT FÜR DIE ZULASSUNG ZUM HANDEL VON ANLAGEFONDS IM SIX SWISS EXCHANGE-SPONSORED ANLAGEFONDSSEGMENT

Reglement Sponsored Anlagefondssegment REGLEMENT FÜR DIE ZULASSUNG ZUM HANDEL VON ANLAGEFONDS IM SIX SWISS EXCHANGE-SPONSORED ANLAGEFONDSSEGMENT Reglement Sponsored Anlagefondssegment REGLEMENT FÜR DIE ZULASSUNG ZUM HANDEL VON ANLAGEFONDS IM SIX SWISS EXCHANGE-SPONSORED ANLAGEFONDSSEGMENT Zulassung von Effekten SIX Exchange Regulation 0/ Inhaltsverzeichnis

Mehr

Praxis betreffend Kotierung von Derivaten (Rundschreiben Nr. 3, RS3)

Praxis betreffend Kotierung von Derivaten (Rundschreiben Nr. 3, RS3) Rundschreiben Nr. 3 Rundschreiben Nr. 3 Praxis betreffend Kotierung von Derivaten (Rundschreiben Nr. 3, RS3) Stand am Regl. Grundlage 18. März 2014 Kotierungsreglement, Zusatzreglement Derivate und Ausführungserlasse

Mehr

Weisung 20 Handel auf einer separaten Linie

Weisung 20 Handel auf einer separaten Linie Seit e SWX-DDM-MAN-/D DDM MSE-RDI Weisung 20 Handel auf einer separaten Linie 01.11.2005 DIESES DOKUMENT ENTHÄLT BESTIMMUNGEN ÜBER DEN HANDEL AUF EINER SEPARATEN LINIE. Unbeschränkt Weisung 20 Seite i

Mehr

Obwaldner Kantonalbank Bahnhofstrasse 2 6060 Sarnen Telefon 041 666 22 11 www.owkb.ch

Obwaldner Kantonalbank Bahnhofstrasse 2 6060 Sarnen Telefon 041 666 22 11 www.owkb.ch Nidwaldner Kantonalbank Stansstaderstrasse 54 6370 Stans Telefon 041 619 22 22 www.nkb.ch Obwaldner Kantonalbank Bahnhofstrasse 2 6060 Sarnen Telefon 041 666 22 11 www.owkb.ch Urner Kantonalbank Bahnhofstrasse

Mehr

REGLEMENT DB RÜD BLASS IMMOBILIENFONDS SCHWEIZ INDEX REGLEMENT DB RÜD BLASS IMMOBILIENFONDS SCHWEIZ INDEX

REGLEMENT DB RÜD BLASS IMMOBILIENFONDS SCHWEIZ INDEX REGLEMENT DB RÜD BLASS IMMOBILIENFONDS SCHWEIZ INDEX REGLEMENT DB RÜD BLASS IMMOBILIENFONDS SCHWEIZ INDEX INHALTSVERZEICHNIS 1. Indexaufbau... 1 1.1 Einleitung... 1 1.2 Titeluniversum... 1 1.3 Normierung... 1 1.4 Änderungen des Reglementes... 1 2. Indexberechnung...

Mehr

GESCHÄFTSORDNUNG FÜR DAS REGULATORY BOARD. Geschäftsordnung

GESCHÄFTSORDNUNG FÜR DAS REGULATORY BOARD. Geschäftsordnung GESCHÄFTSORDNUNG FÜR DAS REGULATORY BOARD Geschäftsordnung Zulassung von Effekten SIX Exchange Regulation 06/4 Geschäftsordnung Inhaltsverzeichnis. KONSTITUIERUNG.... Vizepräsident.... Ausschüsse....3

Mehr

Neuemission: Capped Bonus-Zertifikate (SVSP-Produktcode: 1250)

Neuemission: Capped Bonus-Zertifikate (SVSP-Produktcode: 1250) Underlying (ISIN) Allianz SE ISIN Neuemission: Capped Zertifikate (SVSP-Produktcode: 1250) Valoren Nummer Symbol Barriere- Barriere- Emissions -preis Fixierungskurs Schlussfixierungstag Rückzahlungstag

Mehr

Zusatzreglement Anleihen ZUSATZREGLEMENT FÜR DIE KOTIERUNG VON ANLEIHEN

Zusatzreglement Anleihen ZUSATZREGLEMENT FÜR DIE KOTIERUNG VON ANLEIHEN Zusatzreglement Anleihen ZUSATZREGLEMENT FÜR DIE KOTIERUNG VON ANLEIHEN Zulassung von Effekten SIX Exchange Regulation 06/5 Inhaltsverzeichnis Zusatzreglement Anleihen Inhaltsverzeichnis I. ZWECK UND GELTUNGSBEREICH...

Mehr

Banque Fédérative du Crédit Mutuel, FR-Strassburg CHF 225'000'000 Anleihe mit variablem Zinssatz 2008-2010 ISIN: CH 003 958 719 8

Banque Fédérative du Crédit Mutuel, FR-Strassburg CHF 225'000'000 Anleihe mit variablem Zinssatz 2008-2010 ISIN: CH 003 958 719 8 Banque Fédérative du Crédit Mutuel, FR-Strassburg CHF 225'000'000 Anleihe mit variablem Zinssatz 2008-2010 ISIN: CH 003 958 719 8 Festlegungsdatum 12.08.2009 14.08.2009 (inkl.) bis 16.11.2009 (exkl.) Anzahl

Mehr

Antrag auf Teilnahme am Prime Standard für Unternehmensanleihen der Deutsche Börse AG

Antrag auf Teilnahme am Prime Standard für Unternehmensanleihen der Deutsche Börse AG Antrag auf Teilnahme am Prime Standard für Unternehmensanleihen der Deutsche Börse AG Deutsche Börse AG Listing 60485 Frankfurt am Main Telefon: + 49 69/2 11-1 39 90 Fax: + 49 69/2 11-1 39 91 Email: listing@deutsche-boerse.com

Mehr

e-banking Börsenhandel / Trading März 2009

e-banking Börsenhandel / Trading März 2009 e-banking Börsenhandel / Trading März 2009 Inhaltsverzeichnis Details zur Erfassung von Aufträgen 1. Kauf Fonds 2. Kauf Wertschrift 3. Verkauf 4. Aufträge 5. (Transaktionsjournal) Neu sind die Valoren

Mehr

SWX Mitteilung Nr. 73/2006

SWX Mitteilung Nr. 73/2006 SW Mitteilung Nr. 73/2006 Von: Member Services Zürich Member Services London Tel.: +41 (0)58 854 24 73 +44 (0)20 7074 4556 E-mail: member.services@swx.com Fax: +41 (0)58 854 24 76

Mehr

Produktinformation Emittentin Bank Vontobel AG, Zürich (Standard & Poor's A+; Moody's A1)

Produktinformation Emittentin Bank Vontobel AG, Zürich (Standard & Poor's A+; Moody's A1) Termsheet (Final Terms) MINI-FUTURE +41 (0)58 283 78 88 oder www.derinet.ch SVSP-BEZEICHNUNG: MINI-FUTURE (2210) Short Mini-Future auf DAX PRODUKTBESCHREIBUNG Mini-Futures ermöglichen dank geringem Kapitaleinsatz

Mehr

MINI-FUTURE. Short Mini-Future auf DAX. +41 (0)58 283 78 88 oder www.derinet.ch SVSP-BEZEICHNUNG: MINI-FUTURE (2210) PRODUKTBESCHREIBUNG

MINI-FUTURE. Short Mini-Future auf DAX. +41 (0)58 283 78 88 oder www.derinet.ch SVSP-BEZEICHNUNG: MINI-FUTURE (2210) PRODUKTBESCHREIBUNG Termsheet (Final Terms) MINI-FUTURE +41 (0)58 283 78 88 oder www.derinet.ch SVSP-BEZEICHNUNG: MINI-FUTURE (2210) Short Mini-Future auf DAX PRODUKTBESCHREIBUNG Mini-Futures ermöglichen dank geringem Kapitaleinsatz

Mehr

Wertschriftenhandel im E-Banking «Wertschriftenhandel» Informationen Handelszeiten Rechtlicher Hinweis Kauf «Kauf» neue Titel Suchbegriff

Wertschriftenhandel im E-Banking «Wertschriftenhandel» Informationen Handelszeiten Rechtlicher Hinweis Kauf «Kauf» neue Titel Suchbegriff Im Menü «Wertschriftenhandel» können Sie Titel suchen, Börsenaufträge aufgeben, ansehen und verwalten. Informationen Handelszeiten Die Verarbeitung der Börsenaufträge erfolgt zum Teil zeitlich verzögert

Mehr

In diesem Zusammenhang wird die Weisung 10 der SWX entsprechend angepasst resp. mit folgender Formulierung ergänzt:

In diesem Zusammenhang wird die Weisung 10 der SWX entsprechend angepasst resp. mit folgender Formulierung ergänzt: SWX Mitteilung Nr. 60/2000 Zürich, 07.08.2000 Unsere Referenz: M-MPA-EXC-100A/D Neuerungen im TS-Release 7.3x EM4 Sehr geehrte Damen und Herren Mit dem EBS Maintenance Release (EM4) werden verschiedene

Mehr

Zusatzreglement Derivate ZUSATZREGLEMENT FÜR DIE KOTIERUNG VON DERIVATEN

Zusatzreglement Derivate ZUSATZREGLEMENT FÜR DIE KOTIERUNG VON DERIVATEN Zusatzreglement Derivate ZUSATZREGLEMENT FÜR DIE KOTIERUNG VON DERIVATEN Zulassung von Effekten SIX Exchange Regulation 0/0 Inhaltsverzeichnis Zusatzreglement Derivate Inhaltsverzeichnis I. ZWECK UND GELTUNGSBEREICH...

Mehr

Rundschreiben der Eidg. Bankenkommission: Meldepflicht von Börsentransaktionen. vom 19. August 2004 (Letzte Änderung: 29.

Rundschreiben der Eidg. Bankenkommission: Meldepflicht von Börsentransaktionen. vom 19. August 2004 (Letzte Änderung: 29. EBK-RS 04/3 Meldepflicht Seite 1 Rundschreiben der Eidg. Bankenkommission: Meldepflicht von Börsentransaktionen (Meldepflicht) vom 19. August 2004 (Letzte Änderung: 29. Juni 2005) sverzeichnis 1. Ausgangslage

Mehr

Informations- und Merkblatt

Informations- und Merkblatt Informations- und Merkblatt Dekotierung der Inhaberaktien der, St.Gallen A. Ausgangslage Am 26. Juni 2012 hat die Generalversammlung der, St.Gallen ( Gesellschaft oder MSA ), den Verwaltungsrat der Gesellschaft

Mehr

Pricing Supplement Konditionenblatt. USD 18,419,227 Zero Coupon Notes due 27 February 2012. Series: 5009 Serie: 5009

Pricing Supplement Konditionenblatt. USD 18,419,227 Zero Coupon Notes due 27 February 2012. Series: 5009 Serie: 5009 Pricing Supplement Konditionenblatt 1 October 2001 1. Oktober 2001 USD 18,419,227 Zero Coupon Notes due 27 February 2012 Series: 5009 Serie: 5009 issued pursuant to the begeben aufgrund des Euro 5,000,000,000

Mehr

ZKB Tracker-Zertifikat auf einen Basket von Unternehmensanleihen in EUR LXXVII

ZKB Tracker-Zertifikat auf einen Basket von Unternehmensanleihen in EUR LXXVII ZKB Tracker-Zertifikat auf einen Basket von Unternehmensanleihen in EUR LXXVII 16.03.2015-25.11.2020 Valor 26 338 036 Neuemission Derivatekategorie/Bezeichnung KAG Hinweis Emittentin Keep-Well Agreement

Mehr

Fusion von Subfonds der Credit Suisse Bond Fund (Lux), Credit Suisse Fund (Lux), Aberdeen Global und Aberdeen Global II

Fusion von Subfonds der Credit Suisse Bond Fund (Lux), Credit Suisse Fund (Lux), Aberdeen Global und Aberdeen Global II Arbeitsanweisungen für Effektenhändler Fusion von Subfonds der Credit Suisse Bond Fund (Lux), Credit Suisse Fund (Lux), Aberdeen Global und Aberdeen Global II Vergütung der fälligen schweizerischen Umsatzabgabe

Mehr

Pricing Supplement Konditionenblatt

Pricing Supplement Konditionenblatt 18 April 2001 18. April 2001 Pricing Supplement Konditionenblatt 500,000,000 6.25% Notes of 2001/2016 500.000.000 6,25% Schuldverschreibungen von 2001/2016 issued pursuant to the begeben aufgrund des Euro

Mehr

Weisung 1: Zulassung von Teilnehmern

Weisung 1: Zulassung von Teilnehmern SIX Swiss Exchange AG Weisung : Zulassung von Teilnehmern vom 7.07.04 Datum des Inkrafttretens: 5.0.04 Weisung : Zulassung von Teilnehmern 5.0.04 Inhalt. Zweck und Grundlage.... Zulassung als Teilnehmer....

Mehr

Schweizer Börse. Bond Listing Guide Kapital effizient aufnehmen

Schweizer Börse. Bond Listing Guide Kapital effizient aufnehmen Schweizer Börse Bond Listing Guide Kapital effizient aufnehmen «Durch die Kotierung unserer Anleihen in Euro und Schweizer Franken an SIX Swiss Exchange profitierten wir von einer renommierten und von

Mehr

REGLEMENT SIX STRUCTURED PRODUCTS STRATEGY INDICES

REGLEMENT SIX STRUCTURED PRODUCTS STRATEGY INDICES REGLEMENT SIX STRUCTURED PRODUCTS STRATEGY INDICES INHALTSVERZEICHNIS 1. Indexaufbau... 1 1.1 Einführung... 1 1.2 Basisuniversum... 1 1.3 Anzahl Titel... 1 1.4 Anpassung der Indexkorbzusammensetzung...

Mehr

DOC Report. SIX Repo AG. Handelsordnung für den OTC Spot Markt

DOC Report. SIX Repo AG. Handelsordnung für den OTC Spot Markt DOC Report SIX Repo AG DDDD-OOOO-CCCC-SSSSMMmmd/L-Ann (version controlled documents),, 5.08.05 5.08.05 Zweck und Grundlage Diese Handelsordnung enthält Ausführungsbestimmungen für den OTC Spot Markt und

Mehr

Ausschüttung 2013 Aktiendividende Aktionärsinformation Zusammenfassendes Dokument

Ausschüttung 2013 Aktiendividende Aktionärsinformation Zusammenfassendes Dokument Ausschüttung 2013 Aktiendividende Aktionärsinformation Zusammenfassendes Dokument 20. März 2013 Allgemeiner Haftungsausschluss Dieses Dokument stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Einladung zur

Mehr

Meldepflichten im Rahmen der Aufrechterhaltung der Kotierung (Rundschreiben Nr. 1, RS1)

Meldepflichten im Rahmen der Aufrechterhaltung der Kotierung (Rundschreiben Nr. 1, RS1) Rundschreiben Nr. 1 Rundschreiben Nr. 1 Meldepflichten im Rahmen der Aufrechterhaltung der Kotierung (Rundschreiben Nr. 1, RS1) Stand am Regl. Grundlage 29. Oktober 2008 Art. 49 bis 56 KR 1. Gegenstand

Mehr

Rundschreiben der Eidg. Bankenkommission: Meldepflicht von Börsentransaktionen (Meldepflicht) vom xxx 2004

Rundschreiben der Eidg. Bankenkommission: Meldepflicht von Börsentransaktionen (Meldepflicht) vom xxx 2004 EBK-RS 0X/.. Meldepflicht Entwurf Dezember 2003 Seite 1 Rundschreiben der Eidg. Bankenkommission: Meldepflicht von Börsentransaktionen (Meldepflicht) vom xxx 2004 Inhaltsverzeichnis 1. Ausgangslage und

Mehr

Floored Floater. Die Produktlösung ermöglicht Ihnen folgende Vorteile:

Floored Floater. Die Produktlösung ermöglicht Ihnen folgende Vorteile: auf den CHF 3-Monats LIBOR Zinssatz mit Referenzanleihe «Holcim» Floored Floater auf den EUR 3-Monats EURIBOR Zinssatz mit Referenzanleihe «Holcim» Im aktuellen Umfeld von niedrigen Zinsen bieten her -

Mehr

FINANZMARKT- INNOVATIONEN

FINANZMARKT- INNOVATIONEN SCHRIFTENREIHE DES INSTITUTS FÜR KREDIT- U. VERSICHERUNGSWIRTSCHAFT ABTEILUNG BANKBETRIEBSLEHRE Wilhelm Bühler Wolfgang Feuchtmüller Michael Vogel FINANZMARKT- INNOVATIONEN HRSG.: UNIV. PROF DR. WILHELM

Mehr

Beck-Wirtschaftsberater: Alles über Finanzinnovationen. Geld verdienen mit kalkuliertem Risiko. Von Roland Eller. Deutscher Taschenbuch Verlag.

Beck-Wirtschaftsberater: Alles über Finanzinnovationen. Geld verdienen mit kalkuliertem Risiko. Von Roland Eller. Deutscher Taschenbuch Verlag. Beck-Wirtschaftsberater: Alles über Finanzinnovationen Geld verdienen mit kalkuliertem Risiko Von Roland Eller Deutscher Taschenbuch Verlag Hffl Inhaltsverzeichnis I. Finanzinnovationen: Vom Straight Bond

Mehr

Richtlinie betr. Rechnungslegung. (Richtlinie Rechnungslegung, RLR) I. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN. Art. 1 Zweck. Art.

Richtlinie betr. Rechnungslegung. (Richtlinie Rechnungslegung, RLR) I. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN. Art. 1 Zweck. Art. Richtlinie Rechnungslegung Richtlinie betr. Rechnungslegung (Richtlinie Rechnungslegung, RLR) Vom Regl. Grundlage. März 05 Art. 49 bis 5 KR I. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN Art. Zweck Diese Richtlinie bezweckt,

Mehr

COSI Credit Linked Note mit Referenzanleihe Leistung schafft Vertrauen

COSI Credit Linked Note mit Referenzanleihe Leistung schafft Vertrauen COSI Credit Linked Note mit Referenzanleihe Leistung schafft Vertrauen IB Financial Products Februar 2015 Seite 2 CLN bieten zurzeit mehr als herkömmliche Obligationen Sie suchen nach einer Alternative

Mehr

ZKB Tracker-Zertifikat auf einen Emerging Markets Consumer Basket

ZKB Tracker-Zertifikat auf einen Emerging Markets Consumer Basket ZKB Tracker-Zertifikat auf einen Emerging Markets Consumer Basket 14.9.212-13.9.213 Valor 1 716 668 Neuemission Derivatekategorie / Bezeichnung KAG Hinweis Emittentin Lead Manager, Zahl-, Ausübungsund

Mehr

Reglement der Meldestelle für die Erfüllung der gesetzlichen Meldepflichten durch Effektenhändler vom 17.10.2012

Reglement der Meldestelle für die Erfüllung der gesetzlichen Meldepflichten durch Effektenhändler vom 17.10.2012 Reglement der Meldestelle für die Erfüllung der gesetzlichen Meldepflichten durch Effektenhändler vom 7.0.0 Datum des Inkrafttretens: 0.0.04 Meldereglement 0.0.04 Inhalt. Zweck.... Grlagen... 3. Geltungsbereich...

Mehr

Vorab per Fax: +49 (0) 69 2 11-1 36 71 oder per E-Mail: listing@deutsche-boerse.com. 1. Emittent ( 38 Abs. 1 BörsG, 56 Abs. 1 BörsO FWB) Firma: Sitz:

Vorab per Fax: +49 (0) 69 2 11-1 36 71 oder per E-Mail: listing@deutsche-boerse.com. 1. Emittent ( 38 Abs. 1 BörsG, 56 Abs. 1 BörsO FWB) Firma: Sitz: Vorab per Fax: +49 (0) 69 2 11-1 36 71 oder per E-Mail: listing@deutsche-boerse.com Frankfurter Wertpapierbörse (FWB ) - Geschäftsführung - c/o Deutsche Börse AG Listing Services 60485 Frankfurt am Main

Mehr

Tracker-Zertifikat auf Internet of Things Basket Umrechnung in USD (composite) Bullish (aufwärts tendierend)

Tracker-Zertifikat auf Internet of Things Basket Umrechnung in USD (composite) Bullish (aufwärts tendierend) Produktreport vom 14.08.2015 Öffentliches Angebot: CH Partizipationsprodukte Produktetyp nach SVSP: 1300 Tracker-Zertifikat auf Internet of Things Basket Umrechnung in USD (composite) Bullish (aufwärts

Mehr

Inhaltsverzeichnis Schema F - Derivate

Inhaltsverzeichnis Schema F - Derivate Inhaltsverzeichnis Schema F - Derivate Inhaltsverzeichnis Schema F - Derivate 1 RISIKOFAKTOREN... 1 2 ANGABEN ÜBER DEN EMITTENTEN... 1 2.1 Allgemeine Angaben... 1 2.1.1 Firma, Sitz, Ort... 1 2.1.2 Gründung,

Mehr

Weisung 16 Gebühren 22.05.2006 DIESES DOKUMENT ENTHÄLT BESTIMMUNGEN ÜBER DIE GEBÜHREN. SWX-DDM-LDOC-20040823/D DDM GBE-RDIMF.

Weisung 16 Gebühren 22.05.2006 DIESES DOKUMENT ENTHÄLT BESTIMMUNGEN ÜBER DIE GEBÜHREN. SWX-DDM-LDOC-20040823/D DDM GBE-RDIMF. Seite SWX-DDM-LDOC-20040823/D DDM GBE-RDIMF Weisung 16 Gebühren 22.05.2006 DIESES DOKUMENT ENTHÄLT BESTIMMUNGEN ÜBER DIE GEBÜHREN. Unbeschränkt Version: 14.08.2007 Datum des Inkrafttretens: 07.09.2007

Mehr

Triparty-Repo Die Geldmarktalternative

Triparty-Repo Die Geldmarktalternative Triparty-Repo Die Geldmarktalternative Behrad Hasheminia Treasury Deutsche Börse Group Tel: +49 69 211 18256 E-mail: behrad.hasheminia@deutsche-boerse.com Carsten Hiller Sales Manager Global Securities

Mehr

ERSTER TEIL: Multiple Choice Fragen

ERSTER TEIL: Multiple Choice Fragen ERSTER TEIL: Multiple Choice Fragen (48 Punkte) Nachfolgend müssen Sie 13 Multiple Choice Fragen beantworten. Kreuzen Sie bitte die richtige Antwort in den dafür vorgesehenen Feldern an. Nur eine Antwort

Mehr

Die Regelungen des I. Kapitels gelten für Geschäfte, die an der Eurex Deutschland und der Eurex Zürich getätigt werden.

Die Regelungen des I. Kapitels gelten für Geschäfte, die an der Eurex Deutschland und der Eurex Zürich getätigt werden. Seite 1 II. Kapitel: Geschäfte an der Eurex Deutschland und der Eurex Zürich Die Regelungen des I. Kapitels gelten für Geschäfte, die an der Eurex Deutschland und der Eurex Zürich getätigt werden. 1 Abschnitt:

Mehr

Rundschreiben 2008/11 Meldepflicht Börsentransaktionen. Meldepflicht von Börsentransaktionen

Rundschreiben 2008/11 Meldepflicht Börsentransaktionen. Meldepflicht von Börsentransaktionen Rundschreiben 2008/11 Meldepflicht Börsentransaktionen Meldepflicht von Börsentransaktionen Referenz: FINMA-RS 08/11 Meldepflicht Börsentransaktionen Erlass: 20. November 2008 Inkraftsetzung: 1. nuar 2009

Mehr

REGLEMENT INVESTMENT INDEX

REGLEMENT INVESTMENT INDEX REGLEMENT INVESTMENT INDEX I N H A L T S V E R Z E I C H N I S 1. Indexaufbau... 1 1.1 Titeluniversum... 1 1.2 Normierung... 1 1.3 Index-Kommission... 1 2. Indexberechnung... 1 2.1 Laspeyres-Indexformel...

Mehr

In Übereinstimmung mit den Anleihebedingungen wurde folgende Zinssatzfestlegung durchgeführt:

In Übereinstimmung mit den Anleihebedingungen wurde folgende Zinssatzfestlegung durchgeführt: Festlegungsdatum 15.05.2008 19.05.2008 (inkl.) bis 18.08.2008 (exkl.) Neuer Zinssatz 2,80167 % p.a. Fälligkeit 18.08.2008 Vermerk letzte Zinsperiode Zürich, 15.05.2008 CHF 330'000'000 Anleihe mit variablem

Mehr

Stability Note Basiswert: Euro Stoxx 50 Coupon 2.65% - Quanto CHF Laufzeit: 30.12.2014

Stability Note Basiswert: Euro Stoxx 50 Coupon 2.65% - Quanto CHF Laufzeit: 30.12.2014 KOTIERUNGSINSERAT Stability Note Basiswert: Euro Stoxx 50 Coupon 2.65% - Quanto CHF Laufzeit: 30.12.2014 Dieses strukturierte Produkt ist keine kollektive Kapitalanlage im Sinne des Kollektivanlagegesetzes

Mehr

La Caisse centrale Desjardins du Québec, Montréal, Québec, Kanada CHF 210'000'000 Anleihe mit variabler Verzinsung 2008-2010 ISIN: CH 003 738 973 8

La Caisse centrale Desjardins du Québec, Montréal, Québec, Kanada CHF 210'000'000 Anleihe mit variabler Verzinsung 2008-2010 ISIN: CH 003 738 973 8 Festlegungsdatum 07.08.2009 11.08.2009 (inkl.) 11.11.2009 (exkl.) Anzahl Tage 92 Neuer Zinssatz 0,65667 % p.a. Fälligkeit 11.11.2009 Zürich, 07.08.2009 Festlegungsdatum 07.05.2009 11.05.2009 (inkl.) 11.08.2009

Mehr

3. Phase der Anpassung der Ausübungsbedingungen infolge Umstrukturierung der Compagnie Financière Richemont S.A.

3. Phase der Anpassung der Ausübungsbedingungen infolge Umstrukturierung der Compagnie Financière Richemont S.A. Anpassungsinserat vom 18. November 2008 3. Phase der Anpassung der Ausübungsbedingungen infolge Kapitalerhöhung der Reinet Investments SCA Namenaktien vom 17. November 2008 Aufgrund der obgenannten Kapitalerhöhung

Mehr

Handelsreglement BXQ1

Handelsreglement BXQ1 Handelsreglement BXQ1 Art. 1 Zweck Die BX bietet eine Plattform für den Handel von Effekten und andere Finanzprodukte (Instrumente) mit einem auf Preis-Zeit-Prinzip basierenden Handelsmodell an (BXQ1).

Mehr

ZKB Silver ETF Exchange Traded Fund

ZKB Silver ETF Exchange Traded Fund ZKB Silver ETF Exchange Traded Fund Termsheet Ungesichert in CHF, EUR, GBP und USD sowie Währungsgesichert (gegen USD) in CHF, EUR und GBP Mit Möglichkeit der Sachauszahlung in Silber Produktmerkmale Im

Mehr

Repo Service Notice Nr. 04/2013

Repo Service Notice Nr. 04/2013 Titel Anbindungsprozess und Regelwerk der SIX Repo AG An Autorisiert von Seiten 6 Datum 12.12.2013 IT Coordinators Business Coordinators Blum Edgar Technicians Traders Developers Back Office Staff Information

Mehr

ZKB Tracker-Zertifikat auf Europäischen Ölaktien-Basket

ZKB Tracker-Zertifikat auf Europäischen Ölaktien-Basket ZKB Tracker-Zertifikat auf Europäischen Ölaktien-Basket 14.07.2014-14.07.2017 Valor 22 684 444 Neuemission Derivatekategorie/Bezeichnung KAG Hinweis Emittentin Lead Manager, Zahl-, Ausübungsund Berechnungsstelle

Mehr

Produktinformation Emittentin Bank Vontobel AG, Zürich (Standard & Poor's A+; Moody's A1)

Produktinformation Emittentin Bank Vontobel AG, Zürich (Standard & Poor's A+; Moody's A1) Termsheet (Final Terms) MINI-FUTURE +41 (0)58 283 78 88 oder www.derinet.ch SVSP-BEZEICHNUNG: MINI-FUTURE (2210) Long Mini-Future auf SMI (Swiss Market Index) PRODUKTBESCHREIBUNG Mini-Futures ermöglichen

Mehr

ETF Quarterly Statistics

ETF Quarterly Statistics ETF Quarterly Statistics 3. Quartal 2015 Entwicklung des ETF-Segments von SIX Swiss Exchange im 3. Quartal 2015 Die Schweizer Börse erzielte im 3. Quartal 2015 einen ETF-Handelsumsatz von CHF 22.4 Mrd.,

Mehr

für Gesuche betreffend die Bewilligung als inländische Börse und börsenähnliche Einrichtung

für Gesuche betreffend die Bewilligung als inländische Börse und börsenähnliche Einrichtung WEGLEITUNG für Gesuche betreffend die Bewilligung als inländische Börse und börsenähnliche Einrichtung Ausgabe vom 11. Juni 2014 Zweck Diese Wegleitung soll als Arbeitsinstrument die Erstellung von Gesuchen

Mehr

ETF Quarterly Statistics

ETF Quarterly Statistics ETF Quarterly Statistics 3. Quartal 2014 Entwicklung des ETF-Segments von SIX Swiss Exchange im 3. Quartal 2014 Im 3. Quartal 2014 erzielte die Schweizer Börse einen ETF-Handelsumsatz von CHF 66,9 Mrd.

Mehr

Weisung 22 SIX Swiss Exchange Ausführungsbestimmungen betreffend Verbot von Marktmanipulation

Weisung 22 SIX Swiss Exchange Ausführungsbestimmungen betreffend Verbot von Marktmanipulation Seite Weisung 22 SIX Swiss Exchange Ausführungsbestimmungen betreffend Verbot von Marktmanipulation Ausgabe 3.01, 01.01.2000 Version: 16.10.2008 Datum des Inkrafttretens: 01.01.2009 Weisung 22 SIX Swiss

Mehr

AKB Nebenwertebasket 5

AKB Nebenwertebasket 5 AKB Nebenwertebasket 5 2010 25. Mai 2012 Definitives Termsheet Produktbeschreibung Der Kauf eines es entspricht wertmässig dem Kauf des zugrunde liegenden Aktienbaskets. Der Anleger erhält in einer einzigen,

Mehr

Flussdiagramm 3. Bericht (inkl. Glossar) 6. Muster: Börsenauftrag 11. OTMS-Ausdruck 12. Dialba-Ausdruck 14. Vorgehensplan 15

Flussdiagramm 3. Bericht (inkl. Glossar) 6. Muster: Börsenauftrag 11. OTMS-Ausdruck 12. Dialba-Ausdruck 14. Vorgehensplan 15 FABIENNE BRÄNDLE 2. LEHRJAHR Flussdiagramm 3 Bericht (inkl. Glossar) 6 Muster: Börsenauftrag 11 OTMS-Ausdruck 12 Dialba-Ausdruck 14 Vorgehensplan 15 Auswertungsbogen der Lernjournale 16 Start Kunde gibt

Mehr

DIE WELT DER STRUKTURIERTEN PRODUKTE DAS BUCH ZUR SVSP SWISS DERIVATIVE MAP

DIE WELT DER STRUKTURIERTEN PRODUKTE DAS BUCH ZUR SVSP SWISS DERIVATIVE MAP DIE WELT DER STRUKTURIERTEN PRODUKTE DAS BUCH ZUR SVSP SWISS DERIVATIVE MAP Martin F. Meier Paolo Vanini Philippe Béguelin Daniel Manser Eric Wasescha HERAUSGEBER PARTNER Teil 1 1 Einleitung 8 1.1 Die

Mehr

Anlage zum Kursblatt vom 24. Februar 2003 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen

Anlage zum Kursblatt vom 24. Februar 2003 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen Anlage zum Kursblatt vom 24. Februar 2003 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse Bekanntmachungen Adresse: Schlossstraße 20, 70174 Stuttgart Postfach 10 04 41, 70003 Stuttgart Telefon: 0711 / 222

Mehr

1. The underlying basket has been supplemented with the ISIN Codes of the Basket Constituents, and now reads as follows: 16.6667% 16.6667% 16.

1. The underlying basket has been supplemented with the ISIN Codes of the Basket Constituents, and now reads as follows: 16.6667% 16.6667% 16. Prospektergänzung zum Verkaufsprospekt für Zertifikate vom 31. Oktober 2007 Supplément au prospectus des certificats du 31 octobre 2007 Supplement to the Offering Circular for Certificates dated October

Mehr

Geschäftsbericht 2001

Geschäftsbericht 2001 Geschäftsbericht 2001 Auf der Compact Disc finden Sie die Zahlen und Tabellen der SWX Swiss Exchange zum Berichtsjahr 2001. Sie bietet Ihnen ausserdem Weblinks zu verschiedensten Themen. 1 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Für Rückfragen steht Ihnen das Team Listing unter der Telefonnummer +49-(0) 69 2 11-1 35 55 gerne zur Verfügung.

Für Rückfragen steht Ihnen das Team Listing unter der Telefonnummer +49-(0) 69 2 11-1 35 55 gerne zur Verfügung. An alle an der Frankfurter Wertpapierbörse (FWB) zugelassenen Teilnehmer des Präsenzhandels Deutsche Börse AG Xetra Präsenzhandel-Rundschreiben Nr. 02/11 Zeichnung von Unternehmensanleihen im Entry Standard

Mehr

Das ETF-Segment wächst um 155 neue Produkte und gewinnt mit State Street Global Advisors, Ossiam und Raiffeisen drei neue Emittenten hinzu.

Das ETF-Segment wächst um 155 neue Produkte und gewinnt mit State Street Global Advisors, Ossiam und Raiffeisen drei neue Emittenten hinzu. Meilensteine SIX Swiss Exchange blickt auf eine über 150-jährige Geschichte zurück. Der vollelektronische Handel ersetzte 1996 den traditionellen Ringhandel der Bourse de Genève (gegründet 1850), der Zürcher

Mehr

Reglement SCHMOLZ+BICKENBACH AG

Reglement SCHMOLZ+BICKENBACH AG Reglement betreffend die Eintragung von Aktionären und die Führung des Aktienregisters der SCHMOLZ+BICKENBACH AG 1. Grundlagen, Geltungsbereich und Zweck 1.1 Der Verwaltungsrat erlässt dieses Reglement

Mehr

Anzahl der Kreditabschlüsse. Jahr (Mittel. Monat. Number of loan agreements. Year (mean value of monthly figures) Month

Anzahl der Kreditabschlüsse. Jahr (Mittel. Monat. Number of loan agreements. Year (mean value of monthly figures) Month E3c Zinssätze von neuen Kreditabschlüssen nach Produkten und Kreditbetrag / Interest rates on new loan, by product and loan amount aus swerten) - - aus swerten) - - 2 3 4 5 2 3 4 5 (ohne Bindung an einen

Mehr

Performance-Entwicklung 2005

Performance-Entwicklung 2005 Daten Dezember 2005 VOEST-Alpine Stahl Performance-Entwicklung 2005 43,9% Österreichische Aktien 29,4% Europäische Staatsanleihen 4,4% Anleihen Schwellenländer 12,9% Int. Wandelanleihen 8,0% Int. Unternehmensanleihen

Mehr

ENDGÜLTIGE BEDINGUNGEN / FINAL TERMS

ENDGÜLTIGE BEDINGUNGEN / FINAL TERMS The Final Terms will be displayed on the following website of Commerzbank Aktiengesellschaft (www.newissues.de) in case of a Series of Notes publicly offered in member states of the European Economic Area

Mehr

Q&A Einführung des Standard-Abwicklungszyklus T+2 im Schweizer Markt. vom 2. September 2014

Q&A Einführung des Standard-Abwicklungszyklus T+2 im Schweizer Markt. vom 2. September 2014 Einführung des Standard-Abwicklungszyklus T+2 im Schweizer Markt vom 2. September 2014 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 5 1.1. Zweck und Umfang... 5 1.2. Definitionen und Abkürzungen... 5 1.3. Referenzen...

Mehr

Aktienrückkauf der Logitech International S.A. Änderung des Rückkaufprogramms vom 10. August 2010

Aktienrückkauf der Logitech International S.A. Änderung des Rückkaufprogramms vom 10. August 2010 Aktienrückkauf der Logitech International S.A. Änderung des Rückkaufprogramms vom 10. August 2010 Logitech International S.A., Apples (die "Gesellschaft" oder "Logitech"), hat am 10. August 2010 ein Aktienrückkaufprogramm

Mehr

ZKB Tracker-Zertifikat auf einen Emerging Markets Currencies Bond Basket

ZKB Tracker-Zertifikat auf einen Emerging Markets Currencies Bond Basket ZKB Tracker-Zertifikat auf einen Emerging Markets Currencies Bond Basket 03.09.2012-24.12.2015 Valor 18 718 920 Neuemission Derivatekategorie / Bezeichnung KAG Hinweis Emittentin Keep-Well Agreement Lead

Mehr

T Termsheet (Indication) Vontobel Investment Banking VONCERT

T Termsheet (Indication) Vontobel Investment Banking VONCERT T Termsheet (Indication) VONCERT +41(0)58 283 78 88 oder www.derinet.ch SVSP-Bezeichnung: TRACKER ZERTIFIKAT (1300) VONCERT auf einen Green Bond Basket PRODUKTBESCHREIBUNG Zeichnungsschluss 20. Januar

Mehr

Richtlinien über die Information der Anlegerinnen und Anleger zu strukturierten Produkten

Richtlinien über die Information der Anlegerinnen und Anleger zu strukturierten Produkten Richtlinien Anlegerinformation zu strukturierten Produkten 2007 D-01.11 Schweizerische Bankiervereinigung Richtlinien über die Information der Anlegerinnen und Anleger zu strukturierten Produkten Vom :

Mehr

SIX Swiss Exchange Mitteilung Nr. 15/2013

SIX Swiss Exchange Mitteilung Nr. 15/2013 SIX Swiss Exchange Mitteilung Nr. 15/2013 Titel Kategorie Autorisiert von Seiten 5 Datum 06.05.2013 Ankündigung SWXess Maintenance Release 4 (SMR4) SWXess Handelsplattform Christoph Landis, Head Operations

Mehr

E2.6.2.1-1 Auf dem Markt wird ein Jahreszinssatz von 7,00% p.a. und ein Halbjahreszinssatz (183 Tage) von 6,50% p.a.quotiert.

E2.6.2.1-1 Auf dem Markt wird ein Jahreszinssatz von 7,00% p.a. und ein Halbjahreszinssatz (183 Tage) von 6,50% p.a.quotiert. 2.6.2.1 Forward Rate Agreement (FRA) E2.6.2.1-1 Auf dem Markt wird ein Jahreszinssatz von 7,00% p.a. und ein Halbjahreszinssatz (183 Tage) von 6,50% p.a.quotiert. Ermitteln Sie hieraus den impliziten Forwardsatz

Mehr

Beginn der Verzinsung. Vorlaufzeit (meist maximal 6 Monate) Gesamtlaufzeit (selten über 24 Monate) Vergleich von Referenzzinssatz und Forward Rate

Beginn der Verzinsung. Vorlaufzeit (meist maximal 6 Monate) Gesamtlaufzeit (selten über 24 Monate) Vergleich von Referenzzinssatz und Forward Rate 2.6.2.1 Forward Rate Agreement (FRA) EinForward-Kontrakt istdie Vereinbarung zwischen zwei Kontraktparteien über die Lieferung und Zahlung eines bestimmten Gutes zu einem späteren Zeitpunkt (Termingeschäft).

Mehr

SWX Mitteilung Nr. 42/2005

SWX Mitteilung Nr. 42/2005 SWX Mitteilung Nr. 42/2005 Von: Member Services Tel.: +41 (0)58 854 24 73 E-mail: salespart@swx.com Fax: +41 (0)58 854 24 76 Seiten: 5 Datum: Betreff: Änderung Weisung 10 Meldepflicht

Mehr

UEK-Rundschreiben Nr. 1: Rückkaufprogramme

UEK-Rundschreiben Nr. 1: Rückkaufprogramme UEK-Rundschreiben Nr. 1: Rückkaufprogramme vom 26. Februar 2010 Öffentliche Kaufangebote eines Emittenten (Anbieter) zum Fixpreis auf eigene, börsenkotierte Beteiligungspapiere (Beteiligungspapiere) sind

Mehr

3. Phase der Anpassung der Ausübungsbedingungen infolge Umstrukturierung der Compagnie Financière Richemont S.A.

3. Phase der Anpassung der Ausübungsbedingungen infolge Umstrukturierung der Compagnie Financière Richemont S.A. Anpassungsinserat vom 18. November 2008 3. Phase der Anpassung der Ausübungsbedingungen infolge Kapitalerhöhung der Reinet Investments SCA Namenaktien vom 17. November 2008 Aufgrund der obgenannten Kapitalerhöhung,

Mehr

Tracker-Zertifikat 18 212 126 / CH0182121266 / CTMVE2

Tracker-Zertifikat 18 212 126 / CH0182121266 / CTMVE2 KOTIERUNGSINSERAT Tracker-Zertifikat Basiswert : Minimum-Varianz-Korb aus europäischen Aktien in EUR Laufzeit : 10.04.2014 Dieses strukturierte Produkt ist keine kollektive Kapitalanlage im Sinne des Kollektivanlagegesetzes

Mehr

Richtlinie. Grundsätze der Auftragsausführung (Durchführungspolitik)

Richtlinie. Grundsätze der Auftragsausführung (Durchführungspolitik) Richtlinie Grundsätze der Auftragsausführung (Durchführungspolitik) Gültig ab: 01.12.2013 Seite 1 von 8 Inhaltsverzeichnis: A. Allgemeines zu den Ausführungsrichtlinien... 3 1. Präambel... 3 2. Weisung

Mehr

Inhaltsverzeichnis. I Einleitung und Zielsetzung 13 A Theoretische Einführung in das Börsewesen 15. Vorwort 3. Abkürzungsverzeichnis 11

Inhaltsverzeichnis. I Einleitung und Zielsetzung 13 A Theoretische Einführung in das Börsewesen 15. Vorwort 3. Abkürzungsverzeichnis 11 Vorwort 3 Abkürzungsverzeichnis 11 I Einleitung und Zielsetzung 13 A Theoretische Einführung in das Börsewesen 15 1 Geschichte der Börse 15 a Entwicklung der Wiener Börse 16 b Entwicklung der Deutschen

Mehr

Die Welt der Strukturierten Produkte

Die Welt der Strukturierten Produkte Die Welt der Strukturierten Produkte Das Buch zur SVSP Swiss Derivative Map Martin F. Meier, Daniel Sandmeier Teil 1 1 Einleitung 8 4 2 Der Markt für Strukturierte Produkte 12 2.1 Einführung 12 2.1.1 Entwicklung

Mehr

I. ABSCHNITT ALLGEMEINE VORSCHRIFTEN... 2

I. ABSCHNITT ALLGEMEINE VORSCHRIFTEN... 2 Frankfurter Wertpapierbörse Seite 1 Handelsordnung für den Freiverkehr an der Frankfurter Wertpapierbörse Inhaltsübersicht I. ABSCHNITT ALLGEMEINE VORSCHRIFTEN... 2 1 Anwendungsbereich... 2 2 Allgemeine

Mehr

Kapitalmarktinformationen

Kapitalmarktinformationen Kapitalmarktinformationen Mit der Holcim Leadership Journey zielt Holcim auf eine Steigerung der Rendite auf dem investierten Kapital. Im Vordergrund stehen eine Verstärkung der Kundenorientierung und

Mehr

Scoach Strategie-Indizes

Scoach Strategie-Indizes Scoach Strategie-Indizes Die neuen Benchmarks für Strukturierte Produkte. Neue Strategie-Indizes Eine optimale Ausgangssituation um zu gewinnen bietet das Zusammenspiel mit qualifizierten Partnern. Die

Mehr

Renditeoptimierung Januar Serie 2014. Profitieren abseits des. auf Schweizer Zinsen

Renditeoptimierung Januar Serie 2014. Profitieren abseits des. auf Schweizer Zinsen Renditeoptimierung Januar Serie 2014 01 2014 Profitieren abseits des Aktienmarkts Reverse Convertibles auf Schweizer Zinsen Liebe Anleger 4 Thema im Fokus Profitieren von Schweizer Zinsen INHALT 4 Thema

Mehr