Audit Challenge 2012

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Audit Challenge 2012"

Transkript

1 Audit Challenge 2012 Digitalisiertes Revisionswissen & Revisions-ProzessReifegradstufen Fachkonferenz-Programm vom 23. bis 27. April 2012 in der Frankfurt School of Finance & Management 23. April Pre-Audit Challenge: Audit Executive Trainings 24. April ½ Konferenztag: Audit Technology Innovation Arena 24. April ½ Konferenztag: Audit Challenge Strategy + gemeinsames Gala-Event mit Vergabe des Audit Innovation Awards 25. April Audit Challenge: Digitalisiertes Revisionswissen & Revisions-ProzessReifegradstufen 26. April Audit Challenge: Managing Fraud Investigation & Prevention 27. April Post-Audit Challenge: Audit Executive & Fraud Management Trainings Ihr Vorteil: Bei Teilnahme an mehreren Konferenzmodulen schonen wir Ihre Reisekosten und übernehmen Ihre Übernachtungen im 5-Sterne-Hotel Steigenberger für Sie! Themen der Fachvorträge und Podiumsdiskussionen: LLENGE 2012 Informationen und Anmeldung: Durchführungsmöglichkeiten für Strategie- & Governance-Audit Integrated Audit Risk Metrics Framework in der Praxisanwendung Prozess-Reifegrad-Modell für Interne Revisionen Modularisierung der Revisionsprozesskette Leistungsindikatoren für Interne Revisionen ISO 9001 Qualitätsoffensive für die Interne Revision Digitalisierung von Prüfungsobjekten Einsatzmöglichkeiten von CAATs entlang der Revisionsprozesskette Der Revisor als moderner Hofnarr Zielorientiertes Fraud-Schnittstellenmanagement zum Rechtsapparat Risikoorientierte Fraud Landkarte Dynamische Prüfungsplanung Continuous Auditing in der Umsetzung Der Aufsichts- und Verwaltungsrat als Financial Expert sucht den Austausch mit der Internen Revision Kooperationspartner: Mit freundlicher Unterstützung: Medienpartner:

2 1. Konferenztag, Dienstag 24. April 2012: Konferenzmodul 1: Audit Technology Innovation Arena 9:00 Uhr Auftaktvortrag 9:15 Uhr Fachvortrag I: Methodische Unterschiede Continuous Auditing vs. Continuous Monitoring und deren Software-Lösungen Marcus Herold, Bereichsleiter Datenanalyse, Dipl.-Inform., CIA, CISA, CISM, CRISC, IBS Schreiber GmbH 10:00 Uhr Fachvortrag II: Geschäftsprozessorientierte Prüfung interner Kontrollen Helmut Beck, Geschäftsführender Gesellschafter, PKF Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Rudolf Kuhn, CEO, ProcessGold AG 10:45 Uhr Kaffeepause 11:00 Uhr Fachvortrag III: NeueWege zur Optimierung von Prüfszenarien in der Entgeltabrechnung Freie Ressourcen schaffen durch gezielte Prozessoptimierung Implementieren automatischer Prüfroutinen und Einbindung in das IKS Theodor Böhm, Leiter Personalverwaltung, Flughafen Düsseldorf GmbH 11:45 Uhr Impulsreferat: CMMI Reifegradmodell für Data Analytics aus Audit-Perspektive 12:15 Uhr Podiumsdiskussion: CAATs und die Trennschärfe zwischen Continuous Auditing (rollierenden Jahresprüfungsplanung) & Continuous Monitoring Teilnehmer der Podiumsdiskussion: Helmut Beck, Geschäftsführender Gesellschafter PKF Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Dr. Axel Becker, Leiter IT-Consulting, Audicon GmbH Dr. Stefan Berchtold, Vorstand, stb ag Theodor Böhm, Leiter Personalverwaltung, Flughafen Düsseldorf GmbH Marcus Herold, Dipl.-Inform., CISA, CISM, CRISC, IBS Schreiber GmbH Rudolf Kuhn, CEO, ProcessGold AG Moderator: 13:00 Uhr Gemeinsames Mittagessen Konferenzmodul 2: Audit Challenge Strategy 14:00 Uhr Auftaktvortrag 14:15 Uhr Fachvortrag I: Weiterentwicklungsimpulse für die Interne Revision am Beispiel Überprüfung der Wirksamkeit des Internen Kontrollsystems im Beschaffungsbereich mit Hilfe von Datenanalysen Sabine Kirsch, CIA, Leiterin Interne Revision, Schaeffl er Gruppe, Gerald Widdenzellner, Spezialist Revision, Schaeffl er Technologies GmbH & Co. KG 15:00 Uhr Fachvortrag II: Gelebte Schnittstellen zum Aufsichts- bzw. Verwaltungsrat aus Internal Audit Sicht Ein Praxisbeispiel Torben Hilbertz, CIA, Head of Internal Audit, Swiss International Air Lines Ltd. 15:45 Uhr Kaffeepause 16:15 Uhr Fachvortrag III: Effektive Steuerung einer Internen Revision: KPIs und Balanced Scorecard ein gutes, jedoch endliches Steuerungsinstrument? Kay Nolden, Vice President, Leiter Enterprise Management, HR & Audit Management, Konzernrevision, Deutsche Telekom AG 17:00 Uhr Impulsreferat: Die Interne Revision und Ihre Führungskräfte am Zeitstrahl Strategische Fragestellungen Ralf Barsch, Jurymitglied Audit Innovation Award, Geschäftsführer, Advanced Audit Solutions 17:30 Uhr Podiumsdiskussion: Transformation strategischer Herausforderungen in operative Prüfungsleistungen für das Executive Management Teilnehmer der Podiumsdiskussion: Torben Hilbertz, CIA, Head of Internal Audit, Swiss International Air Lines Ltd. Sabine Kirsch, CIA, Leiterin Interne Revision, Schaeffl er Gruppe, Schaeffl er Technologies GmbH & Co. KG Kay Nolden, Vice President, Leiter Enterprise Management, HR & Audit Management, Konzernrevision, Deutsche Telekom AG Dr. Matthias Pfeiffer, Leiter Konzernrevision, DekaBank Insa Redenius, CIA, Principal Audit Manager PBC, Deutsche Bank Konzernrevision, Deutsche Bank Privat- und Geschäftskunden AG Moderator: Ralf Barsch, Jurymitglied Audit Innovation Award, Geschäftsführer, Advanced Audit Solutions ca. 18:15 Uhr Ende der Vortragsreihe Abendevent ab ca. 19:00 Uhr Ende ca. 22:00 Uhr Vergabe des Audit Innovation Awards in den zwei Kategorien Professionals und Students Im Anschluss an den ersten Konferenztag laden wir Sie herzlich zu unserem gemeinsamen Gala-Dinner ein. In angenehmer Atmosphäre haben Sie wieder die Möglichkeit, sich mit den Teilnehmern und den Fachreferenten auszutauschen. Die ersten drei Plätze in beiden Kategorien werden mit folgenden Preisen ausgezeichnet: 1. Platz: Euro durch den Award Partner ProcessGold 2. Platz: Jeweils ein ipad pro Einreicher (max. drei) durch den Award Partner Audicon GmbH 3. Platz: 1 Wochenende in einem Steigenberger Hotel bei freier Auswahl in Deutschland, Österreich und Schweiz durch den Award Partner Steigenberger Hotels Offizielle Partner des Audit Innovation Award 2012 Mit dem Audit Innovation Award sollen im Rahmen der jährlich stattfi ndenden Fachkonferenzreihe Audit Challenge hervorragende Leistungen mit Innovationscharakter im Bereich Interne Revision aus den Ländern Deutschland, Österreich und der Schweiz ausgezeichnet werden. Insgesamt möchten wir damit neue methodische Konzepte für die Revisionsbranche fördern und dazu anregen, mit neuen Ideen über den Tellerrand hinaus zu denken. Die Audit Challenge ist die Fachkonferenz für Revisionsmethodik und strate

3 2. Konferenztag, Mittwoch 25. April 2012: Konferenzmodul 3: Digitalisiertes Revisionswissen & Revisions-ProzessReifegradstufen ab 8:30 Uhr Empfang und Ausgabe der Konferenzunterlagen 9:00 Uhr Begrüßung und Kurzüberblick zum 2. Konferenztag 9:15 Uhr Fachvortrag: Audit Capability Maturity Model Reifegradorientierte Weiterentwicklung der Internen Revision 9:45 Uhr Auftaktvortrag: Die Interne Revision im Corporate Governance Fokus Rudolf X. Ruter, Corporate Governance Consulting, Diplom-Ökonom, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Leiter des Arbeitskreises Nachhaltige Unternehmensführung in der Schmalenbach-Gesellschaft für Betriebswirtschaft e. V., Mitglied des Beirats Financial Experts Association e. V., Mitglied des Beirats im Deutschen CSR 10:00 Uhr Podiumsdiskussion: Anforderungen des Aufsichts- und Verwaltungsrates an die Interne Revision Teilnehmer der Podiumsdiskussion: Erich Bach, Leiter Interne Revision, Vorstand, IG Metall Andreas Kempf, Revisionsleiter, Carl Zeiss AG Michael Lux, Director, Group Audit, Deutsche Bank AG Dr. Peter, Lütke-Bornefeld, Aufsichtsratsvorsitzender, MLP AG Dr. Uwe-Jens Siegert, Revisionsleiter, Konzernrevision, Landesbank Berlin AG Moderator: Rudolf X. Ruter, Corporate Governance Consulting, Diplom-Ökonom, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater 10:45 Uhr Kaffeepause 11:00 Uhr Parallele Fachvorträge Next Level Audit I: Konzeption und Implementierung eines KPI Systems in der Internen Revision, Herausforderungen und Problem stellungen aus der Praxis sowie konzep tionelle Umsetzung gestalten Dr. Stefan Berchtold, Vorstand, stb ag Next Level Audit II: Erstvorstellung einer integrierten Lösung für Prozessaudits, End-2-End-Prozessabläufe verstehen Konkrete Prozess fi nden Continuous Auditing umsetzen Rudolf Kuhn, CEO, ProcessGold AG Next Level Audit III: Digitales Prüfungsuniversum Continuous Auditing Risikoorientierte rollierende Prüfungs planung unterstützt durch Methoden des Continuous Audit Planing als Audit Risk Engine Dr. Dominik Förschler, M.A., CIA, Fachkonferenzleitung Audit Challenge 12:00 Uhr Fachvortrag: Digitalisiertes Revisionswissen Audit NewsStream 12:15 Uhr Fachvortrag: Der Revisor als moderner Hofnarr Silvia Puhani, CIA, Expertin für den Themenbereich Revisionskompetenz, Wirtschaftsmediation Puhani 12:45 Uhr Gemeinsames Mittagessen 13:45 Uhr Fachvortrag: ISO Ein Referenzmodell für Revisionsprüfungen? Jan Offerhaus, Vorstand der Risk Management Association e. V. (RMA) 14:30 Uhr Fachvortrag: Die Stecknadel im Heuhaufen suchen Automatisierung von Prüfungsanalysen zur Aufdeckung von Compliance Risiken Compliance Audits Durchsetzung der aktiven Kontrolle im Auftrag des Vorstands zur Vermeidung von evtl. Organisationsverschulden und Haftungsrisiken (IDW PS 980 Auftragstyp III) Alexander Miras, Vice President, Compliance Audit, E.ON Corporate Audit 15:15 Uhr Kaffeepause 15:30 Uhr Podiumsdiskussion: Risikowissensmanagement in der Internen Revision Teilnehmer der Podiumsdiskussion: Andreas Arntz, CIA, Senior Manager, Business & Management Consulting, BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Bettina Löw, Audit Director, Konzernrevision, Zurich Financial Alexander Miras, Vice President, Compliance Audit, E.ON Corporate Audit Jan Offerhaus, Vorstand der Risk Management Association e. V. (RMA) Dr. Nikola Sonnhalter, Revisionsleiterin, Deutsche Amphibolin-Werke AG Ulrich Weber, CIA, Head of Internal Audit, Mondi Moderatorin: Angelica Bienz, CIA, Geschäftsführerin, Audit & Risk GmbH 16:15 Uhr Fachvortrag: ISO 9001 Qualitätsoffensive für die Interne Revision Heike Kindl, Prüfungsleiterin, Qualitätsmanagement Dr. Uwe-Jens Siegert, Revisionsleiter, Konzernrevision, Landesbank Berlin AG 17:00 Uhr Zusammenfassung des Konferenztages Sektempfang zum Ausklang Weitere Informationen zu den Fachvorträgen sowie Downloads zur Fachkonferenzreihe Audit Challenge finden Sie unter gische Weiterentwicklung in der Internen Revision im deutschsprachigen Raum.

4 3. Konferenztag, Donnerstag 26. April 2012: Konferenzmodul 4: Managing Fraud Investigation & Prevention Schnittstellenmanagement zum Rechtsapparat & Risikoorientierte Fraud Landkarte ab 8:30 Uhr Empfang und Ausgabe der Konferenzunterlagen 9:00 Uhr Begrüßung und Kurzüberblick zum 3. Konferenztag 9:05 Uhr Eröffnungsvortrag: Ist die deutsche Kriminalpolizei für die Bekämpfung der Wirtschaftskriminalität richtig aufgestellt? Rolf Rainer Jaeger, Leitender Kriminaldirektor, Stv. Landesvorsitzender, BUND DEUTSCHER KRIMINALBEAMTER NRW, Bundesschriftleiter BDK, Chefredakteur der BDK-Verbandszeitschrift der kriminalist 9:40 Uhr Fachvortrag I: Zusammenarbeit mit Ermittlungsbehörden Schwerpunkt Polizei und Landeskriminalämter Uwe Klapproth, CFE, Vicepresident German Chapter of ACFE, Director Homeland Security Unions and Governmental Affairs, DBV Deutsche Beamtenversicherung AG 10:20 Uhr Fachvortrag II: Fallstricke und Lösungswege in der Zusammenarbeit mit Arbeitsgerichten bei wirtschaftskriminellen Handlungen Sina Rotsch, Rechtsanwältin, AC Tischendorf Rechtsanwälte 11:00 Uhr Kaffeepause 11:15 Uhr Fachvortrag III: Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Elke Schäfer, Rechtsanwältin, Mitglied der Geschäftsleitung der Business Integrity Management GmbH, Partnerin bei Integrity Europe 12:00 Uhr Podiumsdiskussion: Schnittstellenmanagement zum Rechtsapparat bei Ermittlungen zu wirtschaftskriminellen Handlungen Teilnehmer der Podiumsdiskussion: Rolf Rainer Jaeger, Leitender Kriminal direktor, Stv. Landesvorsitzender, BUND DEUTSCHER KRIMINALBEAMTER NRW, Bundesschriftleiter BDK, Chefredakteur der BDK-Verbandszeitschrift der kriminalist Uwe Klapproth, CFE, Vicepresident German Chapter of ACFE Sina Rotsch, Rechtsanwältin, AC Tischendorf Rechtsanwälte Elke Schäfer, Rechtsanwältin, Mitglied der Geschäfts leitung der Business Integrity Management GmbH Moderator: 12:45 Uhr Gemeinsames Mittagessen 13:45 Uhr Fachvortrag IV: Pre-Employment Screening vorausschauende Prävention im Bereich Führungskräfte Markus Unterberger, Geschäftsführer, Unterberger & Partner GmbH, Executive Search 14:30 Uhr Fachvortrag V: Fraud Risk Assessment Techniken im Benchmarking Vergleich Wege in der Praxis Hubert Baumgartner, Geschäftsführer, EXANTUM Advisory Services AG 15:15 Uhr Kaffeepause 15:30 Uhr Fachvortrag VI: Gefährdungsanalyse mit IT-forensischem Schwerpunkt zur ganzheitlichen Unternehmensanalyse Henrik Becker, Senior Manager, Rölfs RP AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft 16:15 Uhr Fachvortrag VII: IT-gestützte Weiterentwicklung einer dokumentierten Gefährdungsanalyse unter Fraud Gesichtspunkten Frank Braun, Partner, VALIAL Solution GmbH 17:00 Uhr Zusammenfassung des Konferenztages Sektempfang zum Ausklang Post-Audit-Challenge, Freitag 27. April 2012: Weitere Informationen zu den einzelnen Trainingsbausteinen unter Im Rahmen der Post-Audit Challenge finden Executive Trainings im Nachgang zur Fachkonferenz statt. Diese Trainings stehen in direkter Verbindung zu den Themenkomplexen der Fachkonferenzreihe Audit Challenge Audit Executive Training 4: Freitag 27. April 2012 Uhrzeit 09:00 16:30 Uhr FRAUD-Management aus heutiger Unternehmenssicht, Aufbau eines systematischen Fraud-Prevention & Fraud-Management. Trainer: Uwe Klapproth, CFE, Vicepresident German Chapter of ACFE, Director Homeland Security Unions and Governmental Affairs, DBV Deutsche Beamtenversicherung AG Zielfokus: FRAUD-Management ist aus heutiger Unternehmenssicht ein unabdingbares Mittel, um ein effektives Compliance-Management im Unternehmen zu implementieren. Im Rahmen des Workshops werden den Teilnehmern die vielfältigen Möglichkeiten im Bereich des Fraud-Managements aufgezeigt. Hierbei werden Erfahrungen aus bereits durchgeführten Projekten eingebracht und an Praxisfällen demonstriert. In diesem Zusammenhang werden unter anderem Punkte wie Verantwortlichkeiten und Stellenwert eines Fraud-Managements angesprochen. Audit Executive Training 5: Freitag 27. April 2012 Uhrzeit 09:00 16:30 Uhr-orientierte Ausrichtung des IR Dienstleistungsportfolio, Strategische Ausrichtung auf die Nachfrage des Executive Managements. Trainer: Zielfokus: Sie lernen Ihr Revisionsproduktportfolio entsprechend Ihrem Unternehmensgeschäftsmodell auf Ihre Nachfrager aus dem Executive Management auszurichten. Dabei nutzen wir u. a. den so genannten Audit-Resource-Based-Approach um zu überprüfen, wie gut eine Interne Revision ausgerüstet ist, um die nachgefragten Revisionsdienstleistungen zukünftig liefern zu können, und erarbeiten in einer Fallstudie unterschiedliche Entwicklungspfade. Teilweise verändern sich diskontinuierlich geringe Inhalte oder die verwandte Rhetorik einzelner IR-Dienstleistungen parallel zu den dynamischen Umweltbedingungen, welche die Unternehmenswelt beeinfl ussen. Dabei bilden sich in gewissen Zeitabschnitten oftmals getrieben durch Branchen innovationen oder regulatorische Treiber Derivate im Revisionsproduktportfolio zu den weltweit in Studien und Praxisberichten anerkannten originären sieben Revisionsdienstleistungen. Hier analysieren wir die aktuellen Entwicklungen und geben Ihnen Hinweise, in welche Richtung der Revisionsmarkt sich weiterentwickelt. Vorteil: In Kombination mit der Anmeldung zur Fachkonferenz Audit Challenge 2012 erhalten Sie einen Rabatt von 100,- Euro auf das jeweilige Training

5 Digitalisiertes Revisionswissen & RevisionsProzessReifegradstufen Bereits zum siebten Mal fi ndet 2012 die jährliche Fachkonferenz Audit Challenge in der Frankfurt School of Finance & Management statt. Nach dem großen Erfolg der Vorjahresveranstaltungen freuen wir uns, Ihnen in diesem Jahr erneut ein attraktives Konferenzprogramm ankündigen zu können. Am 24. und 25. April stehen die Fachvorträge und Podiumsdiskussionen unter dem Kernmotto Audit Strategy Maps & Digital Audit Knowledge. Der 26. April mit dem Schwerpunkt Fraud Investigation & Prevention konzentriert sich auf die zwei Themenkomplexe Schnittstellenmanagement zum Rechtsapparat sowie Risikoorientierte Fraud Landkarte. Das in 2011 eingeführte neue Konferenzmodul Audit Technology Innovation Arena konzentriert sich dieses Jahr im Rahmen von Computer Assisted Audit Tools (CAATs) auf die Trennschärfe zwischen Continuous Auditing sowie Continuous Monitoring und sich daran anschließende unterschiedliche Datenanalysemethoden zur gezielten Vorprüfung oder Vorbereitung von Revisionsprüfungen. Nicht zuletzt steht für uns die Förderung von neuen methodischen Konzepten in der Revisionsbranche im Vordergrund. Diese hervorragenden Leistungen werden durch die Award Jury im Rahmen des Abendevent am 24. April ausgezeichnet. Lesen Sie auch auf unserer Homepage die Interviews von mehr als 50 Executives der Internen Revisionsbranche zur Zukunft der Internen Revision und deren strategische Ausrichtung. Nutzen Sie die Chance zur Teilnahme an der Fachkonferenz zum Austausch mit Fachexperten, zum Blick über den Tellerrand und nehmen Sie am Abend-Event mit der Verleihung des Audit Innovation Awards im Rahmen des gemeinsamen Dinner teil! Lesen Sie gerne weitere Inhalte zu den Fachvorträgen und Podiumsdiskussionen unter Wir freuen uns, Sie persönlich zur Audit Challenge 2012 zu begrüßen. Dr. Dominik Förschler Leitung der Fachkonferenzreihe Audit Challenge Ulrich Martin Leiter Marketing und Konferenzen Frankfurt School Verlag GmbH Pre-Audit-Challenge, Montag 23. April 2012: Weitere Informationen zu den einzelnen Trainingsbausteinen unter Im Rahmen der Pre-Audit Challenge finden Executive Trainings im Vorlauf zur Fachkonferenz statt. Diese Trainings stehen in direkter Verbindung zu den Themenkomplexen der Fachkonferenzreihe Audit Challenge Audit Executive Training 1: Montag 23. April 2012 Uhrzeit 10:00 17:30 Uhr Datenanalyse im Prüfungswesen, Von der Planung bis zur Umsetzung Trainer: Dipl.-Inf. Marcus Herold, CIA, CISA, Bereichsleiter Datenanalyse IBS Schreiber GmbH Zielfokus: Im heutigen Prüfungsalltag gehört die Analyse von Massendaten zu einem unverzichtbaren Bestandteil von Prüfungen. Dies schlägt sich auch in den Berufsstandards des Revisors nieder. So sieht der IIA-Standard 1220 vor, dass der Interne Revisor im Rahmen seiner beruflichen Sorgfaltspflicht den Einsatz von Datenanalysetechniken und computergestützter Methoden zu berücksichtigen hat. Die Datenanalyse kann eingesetzt werden, um sich einen Überblick über das Prüffeld zu verschaffen oder gezielt einen Datenbestand auf Hinweise von dolosen Handlungen zu untersuchen. In diesem Workshop werden die erforderlichen Schritte einer Datenanalyse sowie eine Auswahl von Analyseverfahren erläutert, die im Prüfungswesen noch relativ unbekannt aber sehr effektiv und effi zient sind. Audit Executive Training 2: Montag 23. April 2012 Uhrzeit 10:00 17:30 Uhr How to handle Corruption Prevention, Managing & Response, Von der Strategieentwicklung bis zur Umsetzung Trainer: Uwe Klapproth, CFE, Vicepresident German Chapter of ACFE, Director Homeland Security Unions and Governmental Affairs, DBV Deutsche Beamtenversicherung AG Zielfokus: Im Rahmen des Workshops werden den Teilnehmern die vielfältigen Analyse- und Durchführungsmöglichkeiten im Feld der Korruptionsbekämpfung aufgezeigt. Unterschiedliche Unternehmensbeispiele im Benchmarking Vergleich ermöglichen dabei den Einblick in die Fraud Management Praxis. In diesem Zusammenhang werden unter anderem Punkte wie Dos and Don ts bei Vernehmungen und Präventionsmöglichkeiten angesprochen. Audit Executive Training 3: Montag 23. April 2012 Uhrzeit 10:00 17:30 Uhr Risikoorientierte Organisationsentwicklung des Handelsgeschäftes durch die Kapitalmarktrevision, Wann Entwicklungsschritte zur Verbesserung des Status Quo Datenanalyse im Prüfungswesen Trainer: Silvia Puhani, CIA, Expertin für den Themenbereich Revisionskompetenz, Wirtschaftsmediation Puhani Zielfokus: Im Rahmen des Workshops wird den Teilnehmern erläutert, wie durch die Interne Revision eine risikoorientierte Organisationsentwicklung durchgeführt werden kann. Am Beispiel des Handelsgeschäftes wird gezeigt, wie eine Kapitalmarktrevision den vorgefundenen Status Quo nachhaltig verbessern kann. In diesem Zusammenhang werden die Verbesserungspotentiale des Status Quo risikoorientirt identifi ziert und dem Zielbild gegenübergestellt. Ausgehend von dieser Lücke wird diskutiert sowie dargestellt, welche Schritte zur Verbesserung abgeleitet und wie diese im Unternehmen nachhaltig umgesetzt werden können. Vorteil: In Kombination mit der Anmeldung zur Fachkonferenz Audit Challenge 2012 erhalten Sie einen Rabatt von 100,- Euro auf das jeweilige Training

6 Ihr Weg zu uns Zukünftige Entwicklungen und Herausforderungen in der Internen Revision Lesen Sie auch zum obigen Themenkomplex unsere Executive Interviews mit über 50 Revisionsführungskräften aus Deutschland, Österreich und der Schweiz unter der Rubrik Die Award Jury im Dialog. Reisekosten-Bonus: Bei einer Buchung von mindestens 3 Fachkonferenz-Modulen an aufeinanderfolgenden Tagen ist die Hotelübernachtung mit Frühstück im 5-Sterne-Steigenberger Hotel Metropolitan (im Wert von 180,- EUR) von einem gebuchten Konferenztag auf gebuchte Konferenzfolgetage im Teilnahmepreis inbegriffen (unter Vorbehalt der Zimmerverfügbarkeit). Günstig anreisen: Nutzen Sie das DB-Veranstaltungsticket zum Sonderpreis! Wir empfehlen die Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Bei Anreise mit dem Pkw steht Ihnen ein öffentliches Parkhaus im angrenzenden Bildungszentrum zur Verfügung. Zimmerreservierung In folgendem Hotel steht Ihnen als Teilnehmern ein begrenztes Zimmerkontingent zu vergünstigten Konditionen zur Verfügung. Bitte nehmen Sie die Reservierung selbst direkt im Hotel unter Angabe des jeweiligen Stichwortes vor. Steigenberger Hotel Metropolitan Poststraße Frankfurt am Main Anmeldung per Post, Fax 069 / oder online unter: Frankfurt School-Verlag GmbH, Sonnemannstraße 3 5, Frankfurt am Main, Telefon 069 / Konferenzteilnahme Ja, ich nehme an der Konferenz teil: 23. April: Pre-Audit-Challenge: Audit Executive Training ,00 Auswahl: Training 1 Training 2 Training April: ½ Konferenztag: Audit Technology Innovation Arena , April: ½ Konferenztag: Audit Challenge Strategy + gemeinsames Gala-Event mit Vergabe des Audit Innovations Awards , April: Audit Challenge: Digitalisiertes Revisionswissen & Revisionsprozessreifegradstufen , April: Audit Challenge: Managing Fraud Investigation & Prevention , April: Post-Audit-Challenge: Audit Executive & Fraud Management Training ,00 Auswahl: Training 4 Training 5 Teilnahme an den Fachvorträgen Auswahl der parallelen Fachvorträge am 2. Konferenztag, Mittwoch 25. April Ich besuche Next Level Audit: I II III Privat Geschäftlich Firma/Institut Straße/Postfach PLZ/Ort Name Vorname Telefon Telefax Datum/Unterschrift Die Teilnahme an der Konferenz ermöglicht den Erhalt von CPE entsprechend den Rahmenvorgaben des Institute of Internal Auditors IIA. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung mit Rechnung. Bitte zahlen Sie die Teilnehmergebühr direkt nach Erhalt der Rechnung. Die Teilnehmergebühr versteht sich zzgl. 19 % MwSt. Der Preis beinhaltet die Teilnahme an allen Vorträgen der Veranstaltung, Mittagessen, Kaffeepausen sowie die Konferenzunterlagen. Bei einer Buchung von mindestens 3 Fachkonferenz-Modulen an aufeinanderfolgenden Tagen ist die Hotelübernachtung von einem gebuchten Konferenztag auf gebuchte Konferenzfolgetage im Teilnehmerpreis inbegriffen (unter Vorbehalt verfügbarer Hotelzimmer im vom Veranstalter gebuchten Kontingent zum Zeitpunkt der Konferenzanmeldung). Bis zum 19. April 2012 können Sie kostenlos stornieren. Bei Stornierung der Anmeldung zu einem späteren Zeitpunkt oder bei Nichterscheinen berechnen wir die volle Teilnahmegebühr; selbstverständlich ist eine Vertretung für angemeldete Teilnehmer möglich. Wir weisen darauf hin, dass während des Konferenztages fotografi sche Aufnahmen gemacht werden, die nach der Veranstaltung im Rahmen der Konferenzwebsite veröffentlicht werden. Programmänderungen vorbehalten. Kontakt: Frankfurt School Verlag GmbH Telefon 069/ FSV wt

Herzlich Willkommen zur Fachkonferenz Audit Challenge 2014

Herzlich Willkommen zur Fachkonferenz Audit Challenge 2014 Herzlich Willkommen zur Fachkonferenz Audit Challenge 2014 Mit freundlicher Unterstützung durch unsere Kooperations-Partner: Medienpartner: 1 Wichtige Hinweise Einwahl ins Internet über WLAN: Einwahl ins

Mehr

SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN. 25. November 2015 in München

SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN. 25. November 2015 in München SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN 25. November 2015 in München Ziel Die nationalen und internationalen Entwicklungen im Bereich Corporate Governance messen einem Internen Kontrollsystem

Mehr

SEMINAR. Prävention von wirtschaftskriminellen Handlungen. 23. November 2011 in Köln

SEMINAR. Prävention von wirtschaftskriminellen Handlungen. 23. November 2011 in Köln SEMINAR Prävention von wirtschaftskriminellen Handlungen 23. November 2011 in Köln Ziel Die nationalen und internationalen Entwicklungen im Bereich Corporate Governance messen einem Internen Kontrollsystem

Mehr

am 11./12. November 2010 in Hamburg

am 11./12. November 2010 in Hamburg am 11./12. November 2010 in Hamburg Sehr geehrte Damen und Herren, die Vermeidung und Aufdeckung von wirtschaftskriminellen Handlungen in Unternehmen gehört aufgrund der Überwachungsfunktion der Unternehmensführung

Mehr

Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb

Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb Konferenz Holiday Inn Zürich Messe 02. Februar 2011 Next Corporate Communication Konferenz Next Corporate Communication

Mehr

ISACA/SVIR Konferenz. Gesteigerte Qualität der Internen Revision durch gezielte Fitnesstests. Zürich, 19. November 2013

ISACA/SVIR Konferenz. Gesteigerte Qualität der Internen Revision durch gezielte Fitnesstests. Zürich, 19. November 2013 ISACA/SVIR Konferenz Gesteigerte Qualität der Internen Revision durch gezielte Fitnesstests Zürich, 19. November 2013 Seite 2 Vorstellung Agenda Rahmenbedingungen & Einflussfaktoren Fitnesstests Übersicht,

Mehr

Wissensmanagement in der öffentlichen Verwaltung

Wissensmanagement in der öffentlichen Verwaltung ORGANISATION UND MANAGEMENT Praxisseminar Wissensmanagement in der öffentlichen Verwaltung Der Schlüssel für nachhaltigen Erfolg 16. 17. September 2013, Berlin Eine Veranstaltungsreihe des Praxisseminare

Mehr

Das Forum, bei dem jeder ein Sprecher ist. Nehmen Sie teil am offenen Expertendialog!

Das Forum, bei dem jeder ein Sprecher ist. Nehmen Sie teil am offenen Expertendialog! aktualisiertes Programm Das Forum, bei dem jeder ein Sprecher ist. Nehmen Sie teil am offenen Expertendialog! Eine Konferenz von: roman rittweger advisors in healthcare Expertenberatung im Gesundheitswesen

Mehr

Cocktailempfang auf Einladung der Deutschen Rückversicherung

Cocktailempfang auf Einladung der Deutschen Rückversicherung Veranstaltung 2008 Mitgliederversammlung der ARIAS Europe e.v. Schiedsgerichtsbarkeit in der Assekuranz 2008 quo vadis? 16:00-17:30 16:00-16:05 17:30 19:00 19:30 für 20:30 Mitgliederversammlung Leitung:

Mehr

Veranstaltung im MesseTurm Frankfurt

Veranstaltung im MesseTurm Frankfurt Veranstaltung im MesseTurm Frankfurt Vertriebs- und Servicesteigerung mit Sprachund Bildschirmaufzeichnung Diskutieren Sie mit Experten aus der Praxis! Gewinnen Sie einen Überblick über die Möglichkeiten

Mehr

Tagung. Systematische Implementierung von Veränderungen in Unternehmen

Tagung. Systematische Implementierung von Veränderungen in Unternehmen Tagung - begrenzte Teilnehmerzahl - Systematische Implementierung von Veränderungen in Unternehmen Produkte - Prozesse Systeme Mitarbeiter der Dienstag, 1. April 2014 in Düsseldorf, Lindner Airport Hotel

Mehr

Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen

Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen 2-Tage Experten-Seminar 1249 SEM-Q-INNO1-2 Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen Top Executive Seminar mit Dr.-Ing. Peter Klose Dieses 2-tägige Seminar

Mehr

Bau und Betrieb von Asylbewerberunterkünften

Bau und Betrieb von Asylbewerberunterkünften Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar Bau und Betrieb von Asylbewerberunterkünften 24. April 2015, Düsseldorf 11. September 2015, Frankfurt a.m. www.fuehrungskraefte-forum.de

Mehr

German Chapter of the ACFE e.v. Wir über uns. Stärken und Möglichkeiten des deutschen Fachverbands zur Bekämpfung von Wirtschaftskriminalität

German Chapter of the ACFE e.v. Wir über uns. Stärken und Möglichkeiten des deutschen Fachverbands zur Bekämpfung von Wirtschaftskriminalität German Chapter of the ACFE e.v. Wir über uns Stärken und Möglichkeiten des deutschen Fachverbands zur Bekämpfung von Wirtschaftskriminalität German Chapter of the Association of Certified Fraud Examiners

Mehr

Grundlagen der kommunalen Rechnungsprüfung

Grundlagen der kommunalen Rechnungsprüfung Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar Grundlagen der kommunalen Rechnungsprüfung 21. 22. September 2015, Berlin www.fuehrungskraefte-forum.de 2 Kompetenz für

Mehr

Audit Challenge Leadership Training - Revisionsführungskräfte DACH -

Audit Challenge Leadership Training - Revisionsführungskräfte DACH - Audit Challenge Leadership Training - Revisionsführungskräfte DACH - 2014 Termine in Bern, Frankfurt, München und Berlin Dr. Dominik Förschler Managing Director Audit Research Center ARC-Institute.com

Mehr

»Business Value Analytics in der Energiewirtschaft Welche Geschäftschancen bietet Big Data für Energieversorger«

»Business Value Analytics in der Energiewirtschaft Welche Geschäftschancen bietet Big Data für Energieversorger« Workshop»Business Value Analytics in der Energiewirtschaft Welche Geschäftschancen bietet Big Data für Energieversorger«Frankfurt am Main, 02.12.2014 In Zusammenarbeit mit: THEMATIK Transparenz, Kontrolle

Mehr

IT-Management in der öffentlichen Verwaltung

IT-Management in der öffentlichen Verwaltung Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar IT-Management in der öffentlichen Verwaltung 13. 14. April 2015, Berlin www.fuehrungskraefte-forum.de 2 Kompetenz für

Mehr

Fachtagung Qualitätsmanagement 2015

Fachtagung Qualitätsmanagement 2015 TÜV NORD Akademie 07. Oktober 2015 in Hamburg Fachtagung Qualitätsmanagement 2015 Revision, Innovation, Evolution der sichere Weg in die Zukunft TÜV NORD GROUP Fachtagung Qualitätsmanagement Fachtagung

Mehr

DIIR-MittelstandsTagung 2014

DIIR-MittelstandsTagung 2014 14 Tagung DIIR-MittelstandsTagung 2014 06. bis 07. November 2014 Göttingen 18. und 19. Juni 2009 Leipzig Deutsches Institut für Interne Revision e.v. Ziel der Mittelstandstagung ist es, in praxisnahen

Mehr

Quartäre Bildung. Hochschulen im Weiterbildungsmarkt PROGRAMM

Quartäre Bildung. Hochschulen im Weiterbildungsmarkt PROGRAMM Quartäre Bildung Hochschulen im Weiterbildungsmarkt PROGRAMM TAGUNG Mittwoch/Donnerstag, 19.-20. November 2008 das programm Quartäre Bildung Hochschulen im Weiterbildungsmarkt Der Stifterverband hat 2008

Mehr

» Datenstrategien für Energieversorger von Morgen Ist Big Data die Rettung?«

» Datenstrategien für Energieversorger von Morgen Ist Big Data die Rettung?« Workshop» Datenstrategien für Energieversorger von Morgen Ist Big Data die Rettung?«In Zusammenarbeit mit: Frankfurt am Main, 05.03.2015 Auszug unserer Netzwerkpartner THEMATIK Transparenz, Kontrolle und

Mehr

10. Fachkonferenz. 19. Oktober 2010 Frankfurt am Main. Hilton Frankfurt Hotel Hochstraße 4 60313 Frankfurt am Main

10. Fachkonferenz. 19. Oktober 2010 Frankfurt am Main. Hilton Frankfurt Hotel Hochstraße 4 60313 Frankfurt am Main 10. Fachkonferenz 19. Oktober 2010 Frankfurt am Main Hilton Frankfurt Hotel Hochstraße 4 60313 Frankfurt am Main 10. Fachkonferenz der Initiative Immobilien-Aktie In diesem Jahr feiert die Fachkonferenz

Mehr

EINLADUNG Krankenhausfachgespräche 2015 NPO-Update 2/2015. Berlin, 24. September 2015

EINLADUNG Krankenhausfachgespräche 2015 NPO-Update 2/2015. Berlin, 24. September 2015 EINLADUNG Krankenhausfachgespräche 2015 NPO-Update 2/2015 Berlin, 24. September 2015 Einladung Sehr geehrte Damen und Herren, lädt Sie herzlich zu den Krankenhausfachgesprächen 2015 und zum NPO-Update

Mehr

1. Konferenz Antikorruption

1. Konferenz Antikorruption 1. Konferenz Antikorruption 02.09.2015 Quadriga Forum Berlin Detektion und Prävention in Einkauf und Vertrieb 1. Konferenz Antikorruption 5 gründe für Ihre Teilnahme an der Konferenz antikorruption: 1.

Mehr

Setzen. Spiel! FACT BOOK DAS NEUE ZEITALTER DER BESCHAFFUNG HAT BEREITS BEGONNEN

Setzen. Spiel! FACT BOOK DAS NEUE ZEITALTER DER BESCHAFFUNG HAT BEREITS BEGONNEN Setzen Sie Ihr Image Nicht auf s FACT BOOK Spiel! DAS NEUE ZEITALTER DER BESCHAFFUNG HAT BEREITS BEGONNEN Wirksam und dauerhaft erfolge sichern Wirkungsvolles Risk- und Compliance Management System Mittelständische

Mehr

IBS Schreiber GmbH International Business Services for Auditing and Consulting

IBS Schreiber GmbH International Business Services for Auditing and Consulting IBS Schreiber GmbH International Business Services for Auditing and Consulting Wer den Hafen nicht kennt, in den er segeln will, für den ist kein Wind der richtige! Lucius Annaeus Seneca Compliance, Risikomanagement,

Mehr

VOICE»IT Applied«auf der CeBIT 2014 Halle 4 Stand A66

VOICE»IT Applied«auf der CeBIT 2014 Halle 4 Stand A66 Aufgabe Der Workstream XI soll eine Detaillierung der Governance Thematik im SOA Maturity Model Themenfelder SOA Governance Maturity Model Ziele De Au Bas VOICE»IT Applied«auf der Sehr geehrte Damen und

Mehr

Information Security Management

Information Security Management Information Security Management 11. Unternehmertag der Universität des Saarlandes, 30. September 2013 Aufbau einer Information Security Organisation mit einem schlanken Budget Agenda 1. Die treibenden

Mehr

36. Internationalen Symposium des Deutschen Volleyball Verbandes

36. Internationalen Symposium des Deutschen Volleyball Verbandes Institut für Sportwissenschaft und Sportzentrum Sportzentrum am Hubland, 97082 Würzburg Tel: 0931-31 86 540 Karlheinz Langolf langolf@uni-wuerzburg.de 24. Mai 2011 Sehr geehrte Damen und Herren, liebe

Mehr

Einladung Fachtag Komplexträger

Einladung Fachtag Komplexträger Einladung Fachtag Komplexträger 1. Juli 2015 Villa Kennedy, Frankfurt am Main FACHTAG Komplexträger Sehr geehrte Damen und Herren, in Einrichtungen von Komplexträgern wird eine Vielfalt branchenspezialisierter

Mehr

Big Data Systeme und Prüfung

Big Data Systeme und Prüfung Big Data Systeme und Prüfung Herausgegeben vom Deggendorfer Forum zur digitalen Datenanalyse e. V. Mit Beiträgen von Oliver Derksen Dr. Roland Grund Prof. Dr. Georg Herde Sebastian Kolbe Ernst-Rudolf Töller

Mehr

Prozessmanagement in der Assekuranz

Prozessmanagement in der Assekuranz Christian Gensch / Jürgen Moormann / Robert Wehn (Hg.) Prozessmanagement in der Assekuranz Herausgeber Christian Gensch Christian Gensch ist Unit Manager bei der PPI AG Informationstechnologie und leitet

Mehr

Qualifizierungsmodul IV: Erfolgsmessung im Talent Management sinnvoll gestalten

Qualifizierungsmodul IV: Erfolgsmessung im Talent Management sinnvoll gestalten Qualifizierungsmodul IV: Erfolgsmessung im Talent Management sinnvoll gestalten Grundkonzept Spitzenpositionen am Markt sind nur mit TOP-Führungskräften realisierbar. Dafür investieren Unternehmen im Bereich

Mehr

Deutscher Vermögensverwaltertag

Deutscher Vermögensverwaltertag 28. November 2014 Deutscher Vermögensverwaltertag InterContinental Düsseldorf Einladung Sehr geehrte Damen und Herren, die Branche der unabhängigen Vermögensverwalter hat sich am deutschen Markt als Alternative

Mehr

Process Mining. KnowTech September 2010. Volker Panreck, Leiter Corporate Audit Services, ING-DiBa Rudolf Kuhn, CEO, ProcessGold AG

Process Mining. KnowTech September 2010. Volker Panreck, Leiter Corporate Audit Services, ING-DiBa Rudolf Kuhn, CEO, ProcessGold AG Process Mining KnowTech September 2010 Volker Panreck, Leiter Corporate Audit Services, ING-DiBa Rudolf Kuhn, CEO, ProcessGold AG Bad Homburg 16. September 2010 www.ing-diba.de www.processgold.de Agenda

Mehr

Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle

Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle Technische Universität Dortmund Institut für Controlling GfC e.v. DCC Seminare Erfolgs-, Kosten- und Finanz-Controlling Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle Wertorientiertes

Mehr

11. HR4YOU Anwendertreffen

11. HR4YOU Anwendertreffen 11. HR4YOU Anwendertreffen 22.-23. JUNI 2015 IN NÜRNBERG Tagungsort Das 2005 neu erbaute Holiday Inn Nürnberg City Centre hat seinen Platz mitten in der Altstadt, nur wenige Schritte von der Stadtmauer

Mehr

An die Mitglieder des Verbandes Fenster + Fassade und der Gütegemeinschaft Fenster und Haustüren e.v.

An die Mitglieder des Verbandes Fenster + Fassade und der Gütegemeinschaft Fenster und Haustüren e.v. An die Mitglieder des Verbandes Fenster + Fassade und der Gütegemeinschaft Fenster und Haustüren e.v. Walter-Kolb-Str. 1-7 D-60594 Frankfurt am Main T: 069 9550540 F: 069-95505411 E-mail: vff@window.de

Mehr

Social Media Finance. Social Media Sales & Services Social Media & Recht Social Media Monitoring & Erfolgsmessung

Social Media Finance. Social Media Sales & Services Social Media & Recht Social Media Monitoring & Erfolgsmessung Workshops Social Media Finance Social Media Sales & Services Social Media & Recht Social Media Monitoring & Erfolgsmessung Veranstaltungsort Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main Börsenplatz 4

Mehr

Einladung zum Risikomanagement Symposium 2011 Montag, 16. Mai 2011 um 9.45 Uhr

Einladung zum Risikomanagement Symposium 2011 Montag, 16. Mai 2011 um 9.45 Uhr Einladung zum Risikomanagement Symposium 2011 Montag, 16. Mai 2011 um 9.45 Uhr Villa Merton, Union International Club e.v. Am Leonhardsbrunn 12, 60487 Frankfurt Referenten Dr. Sibylle Peter Mitglied der

Mehr

HSG Alumni Forum 30. Mai 2008. Stillstand oder Lebenslanges Lernen? Der Einfluss des Bildungsstandes auf den Marktwert von Menschen und Unternehmen

HSG Alumni Forum 30. Mai 2008. Stillstand oder Lebenslanges Lernen? Der Einfluss des Bildungsstandes auf den Marktwert von Menschen und Unternehmen HSG Alumni HSG Alumni Forum 30. Mai 2008 Stillstand oder Lebenslanges Lernen? Der Einfluss des Bildungsstandes auf den Marktwert von Menschen und Unternehmen Executive Campus HSG, St.Gallen PROGRAMM UPDATE

Mehr

HR Branchenkonferenz für Banken und Versicherungen Am Donnerstag, den 16. April 2015 Im MesseTurm in Frankfurt am Main

HR Branchenkonferenz für Banken und Versicherungen Am Donnerstag, den 16. April 2015 Im MesseTurm in Frankfurt am Main Einladung HR Branchenkonferenz für Banken und Versicherungen Am Donnerstag, den 16. April 2015 Im MesseTurm in Frankfurt am Main Sehr geehrte Damen und Herren, bereits im achten Jahr in Folge veranstalten

Mehr

Firmenporträt Acons. Unser Netzwerk. Die Acons AG wurde Ende 2000 gegründet. Ihre drei Geschäftsfelder:

Firmenporträt Acons. Unser Netzwerk. Die Acons AG wurde Ende 2000 gegründet. Ihre drei Geschäftsfelder: Firmenporträt Acons Unser Netzwerk Die Acons AG wurde Ende 2000 gegründet. Ihre drei Geschäftsfelder: Interne Revision / IKS-Beratung SAP-Beratung Human-Resources-Beratung Unternehmen: : Acons Governance

Mehr

Agenda qskills Security Summit 10. Oktober 2011, Nürnberg

Agenda qskills Security Summit 10. Oktober 2011, Nürnberg 9:00 9:25 Anmeldung 9:25 9:35 Begrüßung 9:35 10:35 Das neue Spionageabwehrkonzept der Deutschen Telekom AG Formen der Wirtschafts- und Konkurrenzspionage Herausforderungen im Hinblick auf die Spionage-Abwehr

Mehr

Porsche Consulting. Operative Exzellenz in indirekten Bereichen 10. Dezember 2014 Porsche Werk Leipzig

Porsche Consulting. Operative Exzellenz in indirekten Bereichen 10. Dezember 2014 Porsche Werk Leipzig Porsche Consulting Operative Exzellenz in indirekten Bereichen 10. Dezember 2014 Porsche Werk Leipzig Im Turbo-Gang zum Erfolg. Mit operativer Exzellenz in indirekten Bereichen. Indirekte Bereiche müssen

Mehr

Agile Methoden zum Management von IT-Projekten

Agile Methoden zum Management von IT-Projekten Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar Agile Methoden zum Management von IT-Projekten 01. 02. Dezember 2015, Berlin www.fuehrungskraefte-forum.de 2 Kompetenz

Mehr

Der Interim-Manager als Profession / Das Agieren als Interim-Manager

Der Interim-Manager als Profession / Das Agieren als Interim-Manager MONTAG 03. NOVEMBER 2014 Ein Seminar der WP Board Academy Der Interim-Manager als Profession / Das Agieren als Interim-Manager Die WP Board Academy Seminare stehen seit Jahren für erstklassige Referenten

Mehr

Service Management Kompakt (ISS) Mit professionellem Service zu operativer Effizienz und Kundenzufriedenheit

Service Management Kompakt (ISS) Mit professionellem Service zu operativer Effizienz und Kundenzufriedenheit Mit professionellem Service zu operativer Effizienz und Kundenzufriedenheit Der Erfolg eines Unternehmens basiert auf zwei Säulen: Kundenzufriedenheit und Profitabilität! Im Fokus dieses Intensivlehrgangs

Mehr

Einladung. Business Breakfast Global Workforce Study 2012 Was Mitarbeiter motiviert und in Ihrem Unternehmen hält

Einladung. Business Breakfast Global Workforce Study 2012 Was Mitarbeiter motiviert und in Ihrem Unternehmen hält Einladung Business Breakfast Global Workforce Study 2012 Was Mitarbeiter motiviert und in Ihrem Unternehmen hält Am Mittwoch, den 10. Oktober 2012, in Frankfurt am Main Am Freitag, den 12. Oktober 2012,

Mehr

IT-Sicherheit und Datenschutz

IT-Sicherheit und Datenschutz IT-Sicherheit und Datenschutz Mandantenseminar 25. August 2015, 15:00 bis 19:00 Uhr Köln Rechtsberatung. Steuerberatung. Luther. Wir laden Sie herzlich ein zu unserer Veranstaltung IT-Sicherheit und Datenschutz

Mehr

Praxiswissen COBIT. Grundlagen und praktische Anwendung in der Unternehmens-IT. von Markus Gaulke. 2., akt. u. überarb. Aufl.

Praxiswissen COBIT. Grundlagen und praktische Anwendung in der Unternehmens-IT. von Markus Gaulke. 2., akt. u. überarb. Aufl. Praxiswissen COBIT Grundlagen und praktische Anwendung in der Unternehmens-IT von Markus Gaulke 2., akt. u. überarb. Aufl. Praxiswissen COBIT Gaulke schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE

Mehr

Breitbandversorgung im ländlichen Raum

Breitbandversorgung im ländlichen Raum Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar Breitbandversorgung im ländlichen Raum Geschäftsmodelle, Wertschöpfung, Förderungen, Vorleistungen, Finanzierung 28. Oktober

Mehr

Controlling. für den Mittelstand. Führen Sie mit den richtigen Informationen? Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle

Controlling. für den Mittelstand. Führen Sie mit den richtigen Informationen? Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle Prof. Dr. Thomas Reichmann DCC Seminare Technische Universität Dortmund Institut für Controlling Gesellschaft für Controlling e.v. (GfC) Controlling für den Mittelstand Erfolgs-, Umsatz-, Kostenund Finanz-Controlling

Mehr

Unternehmer- Dialog Nürnberg

Unternehmer- Dialog Nürnberg Unternehmer- Dialog Nürnberg 25. September 2008 Arvena Park Hotel Görlitzer Straße 51 90473 Nürnberg Veranstalter Unternehmer-Dialog Nürnberg 25. September 2008 Die Veranstaltung auf einen Blick 14:30

Mehr

»Bank & Zukunft« 21. und 22. Mai 2007 Stuttgart. Innovationstage. Industrialisierte Prozesse und Szenarien für den Finanzvertrieb

»Bank & Zukunft« 21. und 22. Mai 2007 Stuttgart. Innovationstage. Industrialisierte Prozesse und Szenarien für den Finanzvertrieb 21. und 22. Mai 2007 Innovationstage»Bank & Zukunft«Industrialisierte Prozesse und Szenarien für den Finanzvertrieb FpF Veranstalter: Verein zur Förderung produktionstechnischer Forschung e.v., Vorwort

Mehr

19. qualityaustria Forum. Mit Qualität einfach besser

19. qualityaustria Forum. Mit Qualität einfach besser 19. qualityaustria Forum Mit Qualität einfach besser Salzburg, Donnerstag, 14. März 2013 Mit Qualität einfach besser Wer will nicht einfach besser werden? Dabei nehmen die Anforderungen zu. Kundenbedürfnisse

Mehr

Mitarbeiter führen und motivieren

Mitarbeiter führen und motivieren 1-Tages-Seminar Mitarbeiter führen und motivieren Recht und Psychologie SEITE 2 von 7 IHRE REFERENTEN Mediation In betrieblichen Konfliktsituationen kann ein Mediator als neutraler Dritter unterstützend

Mehr

News. Liebe Mitgliedsvereine, Leserinnen und Leser,

News. Liebe Mitgliedsvereine, Leserinnen und Leser, News Informationen für BVH-Mitgliedsvereine, deren Mitglieder und alle Interessierten 28.Mai 2008 Liebe Mitgliedsvereine, Leserinnen und Leser, auch in diesem Jahr bieten wir euch wieder viele spannende

Mehr

International Content Marketing Conference and Expo. 12. 13. Oktober 2015 Frankfurt am Main

International Content Marketing Conference and Expo. 12. 13. Oktober 2015 Frankfurt am Main Eine Veranstaltung von: Jetzt bis 15. Juli 2015 zu Early Bird Konditionen anmelden! /anmeldung International Marketing Conference and Expo 12. 13. Oktober 2015 Frankfurt am Main Liebe Marketing Verantwortliche

Mehr

2. Branchentreff. für Finanzdienstleister. Achtung - digitale Prozesse voraus! 18. Juni 2015 in Dortmund mit Abendveranstaltung am Vortag

2. Branchentreff. für Finanzdienstleister. Achtung - digitale Prozesse voraus! 18. Juni 2015 in Dortmund mit Abendveranstaltung am Vortag 2. Branchentreff für Finanzdienstleister Achtung - digitale Prozesse voraus! 18. Juni 2015 in Dortmund mit Abendveranstaltung am Vortag Grußwort Sehr geehrte Damen und Herren, zum 2. Branchentreff für

Mehr

Netzwerk Change Kommunikation WORKSHOPS UND SEMINARE

Netzwerk Change Kommunikation WORKSHOPS UND SEMINARE Netzwerk Change Kommunikation WORKSHOPS UND SEMINARE 2010 +++ KOMMUNIKATION MEETS CHANGE +++ Jeder Veränderungsprozess ist immer nur so gut, wie die ihn begleitende Kommunikation. Eines ist klar: Das Managen

Mehr

Neue Geschäftsfelder in der Energiewirtschaft: Branchenübergreifende Schnittstellen

Neue Geschäftsfelder in der Energiewirtschaft: Branchenübergreifende Schnittstellen Neue Geschäftsfelder in der Energiewirtschaft: Branchenübergreifende Schnittstellen 2. Konferenz Leipzig, 14. Januar 2014 Veranstaltungsexposé Konzept Im Rahmen einer branchenweiten Konferenz im November

Mehr

OWL-Regional- Veranstaltung. Arbeitswelt der Zukunft Digitale Prozesstransformation

OWL-Regional- Veranstaltung. Arbeitswelt der Zukunft Digitale Prozesstransformation OWL-Regional- Veranstaltung Arbeitswelt der Zukunft Digitale Prozesstransformation Agenda Begrüßung und Eröffnung der Veranstaltung ab 18:00 Christoph Lücke, Mettenmeier GmbH als Gastgeber Kurzvorstellung

Mehr

ITIL Trainernachweise

ITIL Trainernachweise ITIL Trainernachweise Allgemein: Akkreditierung als ITIL -Trainer für Foundation, Service Strategy, Service Design, Service Transition, Service Operation, CSI, Managing across the Lifecycle (MALC) Akkreditierung

Mehr

20. September 2005. Performance und Tuning, Migration und Betrieb

20. September 2005. Performance und Tuning, Migration und Betrieb Workshop Performance und Tuning, Migration und Betrieb Wie kann die Performance von laufenden Anwendungen und Entwicklungszeiten reduziert werden? Worauf kommt es beim Betrieb von Cognos Anwendungen an?

Mehr

Zukunft der Versicherungsportale. European Insurance Forum. European Insurance Forum FRANKFURT EURO FINANCE WEEK. Mittwoch, 31.

Zukunft der Versicherungsportale. European Insurance Forum. European Insurance Forum FRANKFURT EURO FINANCE WEEK. Mittwoch, 31. 26. Oktober - 2. November 2001 Zukunft der Versicherungsportale Mittwoch, 31. Oktober 2001 Messe Frankfurt Arena Europa Halle 6.1 Medienpartner Sehr geehrte Damen und Herren, das Angebot an Internetportalen

Mehr

Praxisseminar. am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz. Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität. mit Praxisvorträgen von:

Praxisseminar. am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz. Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität. mit Praxisvorträgen von: Praxisseminar Lean Innovationschlank, agil und innovativ am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität mit Praxisvorträgen von: Praxisseminar

Mehr

Einladung. ROI on HR Investieren in die Zukunft. Towers Watson Business Breakfast

Einladung. ROI on HR Investieren in die Zukunft. Towers Watson Business Breakfast Einladung ROI on HR Investieren in die Zukunft Towers Watson Business Breakfast Am Donnerstag, den 14. März 2013, in München Am Dienstag, den 19. März 2013, in Düsseldorf Am Mittwoch, den 20. März 2013,

Mehr

Personalentscheider im Dialog. am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart

Personalentscheider im Dialog. am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart Personalentscheider im Dialog am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart Mit der Marke und einer nachhaltigen Personalstrategie Mitarbeiter finden und binden. Was müssen sich Personalentscheider heute einfallen

Mehr

IT-Governance-Manager

IT-Governance-Manager IT-Governance-Manager Das COBIT -Framework im IT-Management und in der IT-Compliance 42 CPE-STUNDEN SIEBEN TAGE FÜR IHRE ZUKUNFT Die IT in Unternehmen steht stärker denn je vor einer Reihe von Herausforderungen.

Mehr

09:45 Begrüßung der Teilnehmer Olaf Kaiser (Geschäftsführer von iteam) und Dr. Ronald Wiltscheck (Chefredakteur von ChannelPartner)

09:45 Begrüßung der Teilnehmer Olaf Kaiser (Geschäftsführer von iteam) und Dr. Ronald Wiltscheck (Chefredakteur von ChannelPartner) "Chancen 2014" Der Systemhauskongress Mittwoch, 28.08.2013 09:00 Registrierung der Teilnehmer 09:45 Begrüßung der Teilnehmer 10:00 Keynote: "Sicher entscheiden" Dr. Markus Merk, ehemaliger Bundesliga-

Mehr

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Das Interesse und die Erwartungen sind hoch. Was bringt uns Cognos 8? Was bedeutet ein Umstieg von Serie 7 nach Cognos8 für Sie? Informieren Sie sich über

Mehr

Einladung. des Fachkreises Versicherungsmedizin, Risiko- und Leistungsprüfung am 11. und 12. Juni 2013 in München PROGRAMM

Einladung. des Fachkreises Versicherungsmedizin, Risiko- und Leistungsprüfung am 11. und 12. Juni 2013 in München PROGRAMM Einladung des Fachkreises Versicherungsmedizin, Risiko- und Leistungsprüfung am 11. und 12. Juni 2013 in München PROGRAMM Einladung und Programm zur Veranstaltung des Fachkreises Versicherungsmedizin,

Mehr

»Governance, Risk, Compliance in der IT« 4. Arbeitstreffen Leipzig, 22./23. April 2013

»Governance, Risk, Compliance in der IT« 4. Arbeitstreffen Leipzig, 22./23. April 2013 USER GROUP 4. Arbeitstreffen Leipzig, 22./23. April 2013 Themenschwerpunkt IT-Risk-Management Prozesse, Rollen, Praxisberichte Ausgewählte Teilnehmer und Referenten ZIEL DER USER GROUP Diese ist eine auf

Mehr

Business Continuity Planning (BCP)

Business Continuity Planning (BCP) VdS-Fachtagung Business Continuity Planning (BCP) Zur Praxis der Unternehmenssicherung 13. April 2011 in Köln, Residenz am Dom Informationen VdS gehört zu den weltweit führenden Sachverständigen- und Zertifizierungsgesellschaften

Mehr

PROGRAMM. 11. Qualitäts-Gipfeltreffen der Automobilindustrie

PROGRAMM. 11. Qualitäts-Gipfeltreffen der Automobilindustrie PROGRAMM AUF DEM GIPFEL AUTOMOTIVE QUALITY ALLIANCE GEMEINSAM FÜR QUALITÄT ENTLANG DER LIEFERKETTE AGENDA KURZÜBERSICHT Beim stehen die drei strategischen Schwerpunkte des Qualitätsmanagements in Bezug

Mehr

Marketing-Prozess- Optimierung

Marketing-Prozess- Optimierung Kompaktseminar mit hohem Praxisbezug! 28. Januar 2010 in Düsseldorf 4. März 2010 in München Marketing-Prozess- Optimierung Kosten senken, Transparenz erhöhen, Marketingaktivitäten besser messen und bewerten

Mehr

konferenz ALGORITHMUS 2014 BIG DATA STRATEGIEN FÜR DAS UNTERNEHMEN VON MORGEN 5. November 2014, Kunsthaus, Zürich

konferenz ALGORITHMUS 2014 BIG DATA STRATEGIEN FÜR DAS UNTERNEHMEN VON MORGEN 5. November 2014, Kunsthaus, Zürich konferenz ALGORITHMUS 2014 BIG DATA STRATEGIEN FÜR DAS UNTERNEHMEN VON MORGEN 5. November 2014, Kunsthaus, Zürich ALGORITHMUS 2014 BIG DATA STRATEGIEN FÜR DAS UNTERNEHMEN VON MORGEN Big Data ist Zeitgeist

Mehr

Arbeitsrecht in Krisenzeiten erfolgreich restrukturieren!

Arbeitsrecht in Krisenzeiten erfolgreich restrukturieren! Ein Arbeitsrechtsfrühstück für Interim Manager Arbeitsrecht in Krisenzeiten erfolgreich restrukturieren! 24. September 2010 8.30 Uhr 10.30 Uhr ARQIS Rechtsanwälte Schadowstraße 11B D-40212 Düsseldorf Veranstalter:

Mehr

TÜV SÜD Strategieforum Flottenmanagement 2011

TÜV SÜD Strategieforum Flottenmanagement 2011 TÜV SÜD Strategieforum Flottenmanagement 2011 19. September 2011 13.00 17.15 Uhr 20. September 2011 10.00 17.30 Uhr auf der IAA in Frankfurt am Main Sehr geehrte Damen und Herren, zum fünften Mal richten

Mehr

17. qualityaustria Forum. Lessons Learned Learning for the future

17. qualityaustria Forum. Lessons Learned Learning for the future 17. qualityaustria Forum Lessons Learned Learning for the future Salzburg, Donnerstag, 17. März 2011 Lessons Learned Learning for the future Aus der Praxis für die Praxis Lebenslanges Lernen ist nicht

Mehr

»Governance, Risk und Compliance in der IT«3. Arbeitstreffen Leipzig, 25. 26. September 2012

»Governance, Risk und Compliance in der IT«3. Arbeitstreffen Leipzig, 25. 26. September 2012 USER GROUP»Governance, Risk und Compliance in der IT«3. Arbeitstreffen Leipzig, 25. 26. September 2012 Themenschwerpunkte Mapping zwischen IT-Management-Frameworks Governance, Risk und Compliance - Umsetzung

Mehr

Fachtagung 2015 Arbeitnehmerdatenschutz Bestandsaufnahme und aktuelle Entwicklungen

Fachtagung 2015 Arbeitnehmerdatenschutz Bestandsaufnahme und aktuelle Entwicklungen TÜV NORD Akademie 6. Oktober 2015 in Hamburg Bestandsaufnahme und aktuelle Entwicklungen TÜV NORD GROUP Tagungen & Kongresse Bestandsaufnahme und aktuelle Entwicklungen Ihr Nutzen Die diesjährige Fachtagung

Mehr

27.9.2013 DER GESCHÄFTS- BERICHT 2013 PRAXIS- SEMINAR MIT PROF. JÖRG BAETGE IN MÜNCHEN

27.9.2013 DER GESCHÄFTS- BERICHT 2013 PRAXIS- SEMINAR MIT PROF. JÖRG BAETGE IN MÜNCHEN 27.9.2013 DER GESCHÄFTS- BERICHT 2013 PRAXIS- SEMINAR MIT PROF. JÖRG BAETGE IN MÜNCHEN Der Geschäftsbericht 2013 Praxiswissen und Orientierung für die Finanzberichterstattung Seminar am 27. September in

Mehr

Schweiz. Handels- & Investitionsförderung. Persönliche Einladung Unternehmerreise. Schweiz. 20. und 21. Mai 2011

Schweiz. Handels- & Investitionsförderung. Persönliche Einladung Unternehmerreise. Schweiz. 20. und 21. Mai 2011 Persönliche Einladung Unternehmerreise Schweiz. 20. und 21. Mai 2011 Unternehmerreise Schweiz. Was erwartet Sie? Umfassende Informationen über den Wirtschaftsstandort Schweiz mittels Referaten, Workshops

Mehr

Erfahrung aus SOA (SOX) Projekten. CISA 16. Februar 2005 Anuschka Küng, Partnerin Acons AG

Erfahrung aus SOA (SOX) Projekten. CISA 16. Februar 2005 Anuschka Küng, Partnerin Acons AG Erfahrung aus SOA (SOX) Projekten CISA 16. Februar 2005 Anuschka Küng, Partnerin Acons AG Inhaltsverzeichnis Schwachstellen des IKS in der finanziellen Berichterstattung Der Sarbanes Oxley Act (SOA) Die

Mehr

Seminare, Fortbildungsveranstaltungen und Vorträge

Seminare, Fortbildungsveranstaltungen und Vorträge Prof. Dr. Katharina Beckemper Seminare, Fortbildungsveranstaltungen und Vorträge zum Thema Wirtschaftsstrafrecht und Compliance 6. April 2005 Korruptionsbekämpfung und -prävention in der öffentlichen Verwaltung

Mehr

Real Estate Finance Day 2014 Immobilien- und Finanzbranche im Dialog

Real Estate Finance Day 2014 Immobilien- und Finanzbranche im Dialog Real Estate Finance Day 2014 Immobilien- und Finanzbranche im Dialog Fachkonferenz am 21. Mai 2014 in der Mitveranstalter: Hauptkooperationspartner: Kooperationspartner: Medienpartner: DER IMMOBILIEN FAKTEN

Mehr

Die Interne Revision in Versorgungsunternehmen 19. Mai 2011, Würzburg

Die Interne Revision in Versorgungsunternehmen 19. Mai 2011, Würzburg BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e. V. Fachtagung Die Interne Revision in Versorgungsunternehmen 19. Mai 2011, Würzburg Themen Aktuelle Herausforderungen der Revision in Versorgungsunternehmen

Mehr

fit for the future Einladung zum Seminar für Existenzgründer vom 31. Juli bis 03. August 2014 auf der Insel Mallorca

fit for the future Einladung zum Seminar für Existenzgründer vom 31. Juli bis 03. August 2014 auf der Insel Mallorca fit for the future Einladung zum Seminar für Existenzgründer vom 31. Juli bis 03. August 2014 auf der Insel Mallorca Herzlich willkommen zum Seminar fit for the future vom 31. Juli bis 03. August 2014

Mehr

Lead or Die: Führt Marketing in Zukunft 06./07. Oktober Goethe - Universität

Lead or Die: Führt Marketing in Zukunft 06./07. Oktober Goethe - Universität Lead or Die: Führt Marketing in Zukunft 06./07. Oktober Goethe - Universität Eine Veranstaltung des Marketing eine Faszination, die seit vielen Jahren nicht mehr nur Instrument ist, sondern zur Unternehmensphilosophie

Mehr

Einladung zur Seminarreihe 2013 Intelligente Technologien für die Raumautomation

Einladung zur Seminarreihe 2013 Intelligente Technologien für die Raumautomation Einladung zur Seminarreihe 2013 Seminarreihe 2013 Welche Technologien benötigt die Raumautomation? Die Gebäudeautomation befindet sich im Wandel! Steigende Anforderungen an die Energieeffizienz und Nachhaltigkeit

Mehr

Intensivseminare zu den Themen:

Intensivseminare zu den Themen: IBS-Sommerakademie Governance - Risk - Compliance (GRC) Intensivseminare zu den Themen: Prüfen von Geschäftsprozessen in SAP Sicherheit in IT-Systemen Sicherheit und Prüfung des Datenschutzes www.ibs-schreiber.de

Mehr

CISA/CISM/CGEIT und die COBIT-Zertifikate

CISA/CISM/CGEIT und die COBIT-Zertifikate INFORMATION RISK MANAGEMENT CISA/CISM/CGEIT und die COBIT-Zertifikate von Markus Gaulke Stand: Oktober 2008 ADVISORY 2004 KPMG Deutsche Treuhand-Gesellschaft Aktiengesellschaft Wirtschaftsprüfungsgesellschaft,

Mehr

Continuous Auditing eine gut gemeinte aber schlechte Idee kommt zurück

Continuous Auditing eine gut gemeinte aber schlechte Idee kommt zurück Continuous Auditing eine gut gemeinte aber schlechte Idee kommt zurück Michel Huissoud Lic.iur, CISA, CIA 5. November 2012 - ISACA/SVIR-Fachtagung - Zürich Überwachung Continuous Monitoring Continuous

Mehr

Run-Off 2014: Zukunftsthema oder Irrweg?

Run-Off 2014: Zukunftsthema oder Irrweg? SZ-Fachkonferenz: Run-Off 2014: Zukunftsthema oder Irrweg? 18. Februar 2014 in Hamburg Preferred Partner Anmeldung und aktuelle Informationen: www.sv-veranstaltungen.de/versicherungen Veranstalter: Süddeutscher

Mehr

H 2 O 2 -Begasung von Sicherheitswerkbänken, Filtern und Räumen mit VHP-Verfahren

H 2 O 2 -Begasung von Sicherheitswerkbänken, Filtern und Räumen mit VHP-Verfahren H 2 O 2 -Begasung von Sicherheitswerkbänken, Filtern und Räumen mit VHP-Verfahren Initiator Dipl.-Ing. Walter Ritz (TÜV SÜD) Veranstalter Dipl.-Ing. Gerhard Lauth (STERIS Deutschland) Veranstaltungsort

Mehr

PROVIDER MANAGEMENT (R)EVOLUTION Operative & vertragliche Steuerung

PROVIDER MANAGEMENT (R)EVOLUTION Operative & vertragliche Steuerung 26. April 2012 SHERATON SKYLOUNGE Am Flughafen, 60549 Frankfurt Veranstalter Veranstaltungspartner Medienpartner Die Zusammenarbeit mit externen Dienstleistern ist aus keinem Unternehmen mehr wegzudenken.

Mehr