30 Baukosten und Zeitersparnis zur Regel machen wie Lean Production die Baubranche revolutioniert

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "30 Baukosten und Zeitersparnis zur Regel machen wie Lean Production die Baubranche revolutioniert"

Transkript

1 30 Baukosten und Zeitersparnis zur Regel machen wie Lean Production die Baubranche revolutioniert Dipl.-Ing. Patrick Theis DS Consulting Process & Organization GmbH, Stuttgart, Deutschland Bauprojekte müssen in immer kürzeren Planungs- und Bauzeiten realisiert werden, dazu soll die Errichtung noch günstiger sein, bei noch differenzierteren Kundenwünschen und einem noch besseren Qualitätsbewusstsein. Eine Antwort hierfür ist das aus der Produktion stammende Lean Construction Management, auf das viele Bauherren und Unternehmen setzen. Lean Construction Management ist die Anwendung des aus der stationären Industrie stammenden Lean Managements auf den Bauprozess. Dieser Prozessoptimierungsansatz wurde in den vergangenen Jahrzehnten nicht nur in der Automobilindustrie eingesetzt sondern auch auf zahlreiche weitere Industriezweige, wie z. B. Schiffs-, Flugzeug-, Hoch-und Tiefbau sowie Anlagenbau, übertragen. Die konsequente Prozesssicht und die Umsetzung des Produktionsprinzips einer ziehenden Baustelle haben einen deutlichen Effekt vor allem auf die Bauzeiten. Einsparungen von 20 % bis hin zu 40 % konnten in den abgewickelten Bauprojekten realisiert werden. Diese prozessoptimierte Abwicklung geht hierbei mit einem deutlich beruhigteren und damit störungs- bzw. reibungsfreien Ablauf einher. Ebenfalls ein wesentliches Element sind die täglichen Qualitätssicherungen, die eine so genannte Qualität im ersten Anlauf sicherstellen. Mit herkömmlichen Produktivitätsverbesserungen sind solche Effekte nicht zu schaffen. Der Ansatz des Lean Construction Management könnte bzw. hat bereits in vielen Bereichen und Ländern eine Revolution in der Bauwirtschaft ausgelöst. Denn grundsätzlich hat sich in den letzten Jahrzehnten sehr wenig zur Prozessverbesserung auf Baustellen bewegt. Gebäude werden zwar immer detaillierter geplant und in 3D, 4D oder sogar 5D simuliert, auf der Baustelle kommen diese Optimierungen jedoch nur bedingt an. Nach wie vor ist die klassische Baustelle durch eine starke Fragmentierung der Entwurfs-, Konstruktions- und Ausführungsphase geprägt, wobei die einzelnen Gewerke eigenverantwortlich vor sich hinarbeiten. Jeder richtet seinen Ablauf nach dem eigenen Optimum aus. Die beste Lösung für das Gesamtprojekt mit der kürzesten Bauzeit bleibt hierbei oft auf der Strecke. Besonders offensichtlich wird die schlechte Planung häufig beim Thema Logistik. Abb. 1: Ungesteuerte oder nur teilweise gesteuerte Lieferkette Jedes Unternehmen bringt nach eigener Planung das Material auf die Baustelle. Dies verursacht, dass viel Material auf der Baustelle den eigentlichen Prozess behindert.

2 294 Baukosten und Zeitersparnis zur Regel machen wie Lean Production die Baubranche revolutioniert Falsche Anlieferzeiten, Mengen und Materialien führen dazu, dass Baustoffe bereits mehrfach angefasst werden, bevor der eigentliche Vorgang für den der Bauherr zahlt tatsächlich beginnt. Eine wirklich übergeordnete bedarfsgerechte Steuerung der Logistik auf Basis der benötigten Mengen für diesen oder die nächsten Tage gibt es nicht. Häufig fehlen zum Ausführungszeitpunkt genau das Material, die Freigabe, Planung oder Fachleute auf der Baustelle, um den Prozess reibungslos fortzuführen. Verschiebungen und unnötige Verzögerungen sind die Folge. Vielfach sind diese Missstände bereits in Kosten und Zeitkennwerten der Baustelle eingeflossen. Genau hier setzt Lean Construction Management für Bauherren und Bauunternehmen mit der Prozessplanung, Ablaufsteuerung im Detail und Just in Time-Logistik an. Die Prozessplanung ist hierbei das wesentliche Kommunikationswerkzeug zwischen der Planung und Ausführung und stellt sicher, dass der Ablauf, der geplant wurde, auch konsequent umgesetzt wird. Die Prozessplanung, die zum Ausführungsstart mit allen Beteiligten stattfindet, fokussiert sich vor allem auf das Erkennen kritischer Prozessschritte, möglicher Hindernisse und die Herstellung eines Prozessflusses. Meilensteine in der Prozessplanung beschreiben Stabilitätskriterien die x Wochen vor der geplanten Ausführung erreicht sein müssen. Monatlich wird die Prozessplanung fortgeschrieben und eine Hindernisfreiheit für die nächsten 3-4 Monate sichergestellt. Erkannte Hindernisse werden konsequent in einer Maßnahmenliste mit Verantwortlichen nachgehalten. Neben der Prozessplanung ist die Ablaufsteuerung im Detail das wesentliche Werkzeug zur Beruhigung der Bauabläufe. Diese Planung findet vor Ort auf der Baustelle statt und dient als Kommunikationswerkzeug zwischen den ausführenden Unternehmen. Es bringt die Planung dahin, wo gearbeitet wird - auf die Baustelle. Abb. 2: Prozessplanung transparente Visualisierung Abb. 3: Steuerung der Ausführung auf Tagesbasis Dieses Planungswerkzeug ist genauso wie die Prozessplanung anhand des Produktes aufgebaut. Es stellt also, ähnlich wie die Produktionsplanung in der stationären Industrie, die Tätigkeiten pro Tag am Gebäude für die nächsten 3-4 Wochen detailliert dar. Diese Änderung der Sichtweise hin zu einer Produktsicht zeigt deutlich so genannte Puffer, also Tage, in denen keine Arbeiten in einem Bereich stattfinden, auf. Genau hier setzt die Optimierung an. Die Planung findet als einfaches Werkzeug auf der Baustelle mit Hilfe einer Steckkartentafel mit Tagen und Bereichen und einzelnen Tätigkeiten als Kar-

3 Baukosten und Zeitersparnis zur Regel machen wie Lean Production die Baubranche revolutioniert 295 ten der Gewerke in der Tafel statt. Diese Planung wird wöchentlich auf der Baustelle mit den beteiligten Unternehmen und der Bauleitung erstellt und täglich auf Basis des Fortschritts und der erreichten Qualität angepasst. Durch die Einbindung des Ausführungswissens der Baustelle und der sehr transparenten und visuellen Darstellung, ist für jeden Arbeiter auf der Baustelle leicht zu erkennen, welche Tätigkeiten geplant sind. Die Planung, die sonst nur im Kopf des Bauleiters stattfindet, wird für alle transparent, und damit können alle an dem gemeinsamen, optimalen Ablauf arbeiten sowie mögliche Probleme frühzeitig erkennen. Probleme werden auf der Planungstafel 3-4 Wochen vor Ausführung ersichtlich. Es bleibt genug Zeit, die Probleme zu lösen. Zeit, die ohne den Einsatz von Lean Construction Management oft fehlt und zu Verschiebungen führt. Der Effekt ist ein sehr belastbarer und ruhiger Ablauf mit stark reduzierten Puffern und damit eine stark beschleunigte Ausführung. Aber nicht nur für den Bauherrn sind die Vorteile deutlich erkennbar. Für die Unternehmen ergibt sich durch den planbaren Einsatz ohne große Behinderungen ein starker Effizienzgewinn. Baustellen ohne Nachträge aus Behinderungen sind im Lean Construction Management keine Seltenheit. Schließlich lässt sich durch den belastbaren Ablauf auch die Logistik punktgenau steuern. Material kann auf Basis der Detailplanung genau in der richtigen Menge zum richtigen Zeitpunkt an den Einbauort gebracht werden. Abb. 4: Bedarfsgesteuertes Supply-Chain- Management Dies konnte unter anderem in einem Wohnungsbauprojekt in Berlin gezeigt werden. Die Innenstadtlage der Baustelle hat nach einem innovativen Logistikkonzept verlangt. Auf Basis des Lean Construction Managements wurden die notwendigen Materialien in einem so genannten Logistik-Hub für die Baustelle vorkommissioniert und auf entsprechenden Ladungsträgern durch einen Logistiker bis zum Einbauort gebracht. Auf der Baustelle waren, neben den Kränen und den LKW im Pendelverkehr zwischen der Baustelle und dem Logistik-Hub, keine Baustelleneinrichtung für die Materiallogistik zu sehen. Die Umgebungsprozesse wurden minimal durch die Baustelle beeinflusst. Neben dem Einsatz im Wohnungsbau kann Lean Construction Management in allen anderen Projektarten und in sehr unterschiedlichen Projektgrößen eingesetzt werden. In Deutschland wurden die großen Potentiale des Lean-Ansatzes bei kleinen Schulneubauten bis hin zu großen Museen und Opern und auch bei Kraftwerksbaustellen oder Bürosanierungen genutzt, um Bauabläufe zu optimieren. Der Einsatz lohnt sich bei jedem Projekt.

4

5

6

7

Ihr Weg zu Industrie 4.0 führt über. Entwicklung 4.0. Feynsinn beraten.realisieren.schulen - 1 - FEYNSINN

Ihr Weg zu Industrie 4.0 führt über. Entwicklung 4.0. Feynsinn beraten.realisieren.schulen - 1 - FEYNSINN Ihr Weg zu Industrie 4.0 führt über Entwicklung 4.0 Feynsinn beraten.realisieren.schulen - 1 - FEYNSINN Betrifft mich Industrie 4.0 schon heute? Es ist noch ein langer Weg bis zur Einführung von Industrie

Mehr

Sicherheit und Gesundheitsschutz auf Baustellen

Sicherheit und Gesundheitsschutz auf Baustellen Sicherheit und Gesundheitsschutz auf Baustellen >> Praxisgerecht >> Kompakt >> Kompetent Lobsiger Ihr Baustellenkoordinator Ihr Bauprojekt - Ihre Verantwortung Zeitdruck und ein extremes Kostenbewusstsein

Mehr

Möglichkeiten und Grenzen von Supply-Chain-Management am Beispiel der Automobilindustrie

Möglichkeiten und Grenzen von Supply-Chain-Management am Beispiel der Automobilindustrie ASKUS Engineering GmbH Möglichkeiten und Grenzen von Supply-Chain-Management am Beispiel der Automobilindustrie Vortrag Universität Oldenburg 22.11.2000 Dipl.-Ing. Rüdiger Bruns Konsul-Smidt-Str. 8m 28217

Mehr

Steuernagel + Ihde. Bauleiter Hochbau (w/m)

Steuernagel + Ihde. Bauleiter Hochbau (w/m) Bauleiter Hochbau (w/m) Rohbau, erweiterter Rohbau und SF-Bau in München Als Bauleiter im Hochbau tragen Sie die Verantwortung für die komplette Bauausführung von anspruchsvollen Projekten aus den Bereichen:

Mehr

Universität Stuttgart Institut für Baubetriebslehre DIPLOMARBEIT

Universität Stuttgart Institut für Baubetriebslehre DIPLOMARBEIT Universität Stuttgart Institut für Baubetriebslehre DIPLOMARBEIT Baulogistikaufgaben des Generalunternehmers im Hochbau Gunter Burgbacher - 2 - INHALTSVERZEICHNIS 1. EINLEITUNG... 8 1.1 Einführung... 8

Mehr

Autonome Steuerung in der Baustellen - logistik

Autonome Steuerung in der Baustellen - logistik Autonome Steuerung in der Baustellen - logistik 2 Durch starke Partner wird eine Vision zur Innovation. Das Projekt Gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie aufgrund eines Beschlusses

Mehr

Modernisieren mit dem Umbau-Kit der Super Screen International GmbH. Absolut tageslichttauglich durch Highend LED-Technik! Netzwerkfähig weltweit

Modernisieren mit dem Umbau-Kit der Super Screen International GmbH. Absolut tageslichttauglich durch Highend LED-Technik! Netzwerkfähig weltweit Modernisieren mit dem Umbau-Kit der Super Screen International GmbH Absolut tageslichttauglich durch Highend LED-Technik! Netzwerkfähig weltweit Serienproduktion, Lieferung und rundum Service Europa- &

Mehr

Unternehmervarianten. Ingenieure gestalten die Schweiz. Die Sicht der Planer

Unternehmervarianten. Ingenieure gestalten die Schweiz. Die Sicht der Planer Ingenieure gestalten die Schweiz Unternehmervarianten Die Sicht der Planer Heinz Marti Delegierter VR, TBF + Partner AG / Präsident usic 12. Juni 2015 / Winterthur Eine Präsentation der Schweizerischen

Mehr

MRB - Metzger Risikomanagement & Bauconsult BAUREVISION

MRB - Metzger Risikomanagement & Bauconsult BAUREVISION BAUREVISION... als wichtiger Bestandteil eines vorausschauenden Controlling und nachhaltigen Risikomanagement bei der Realisierung von Bauprojekten Stellen Sie sich nachfolgendes Szenario vor Sie realisieren

Mehr

Presseinformation. Wir bewegen Ihre Produktion! Mai 2015. GLAESS Software & Automation Wir machen industrielle Optimierung möglich.

Presseinformation. Wir bewegen Ihre Produktion! Mai 2015. GLAESS Software & Automation Wir machen industrielle Optimierung möglich. Presseinformation Mai 2015 GLAESS Software & Wir bewegen Ihre Produktion! Anlagenprogrammierung, Leitsystem, BDE und SCADA sind wichtige Bausteine in der industriellen Automatisierung. Je größer und mächtiger

Mehr

Steuernagel + Ihde. Projektleiter SF-Bau (w/m)

Steuernagel + Ihde. Projektleiter SF-Bau (w/m) Auch in der Bauindustrie gilt: der Mittelstand ist der Motor der Wirtschaft Projektleiter SF-Bau (w/m) Mittelständisches Bauunternehmen im Gewerbe- und Industriebau Als Projektleiter sind Sie der Macher

Mehr

Strategische Ausgangslage für das Unternehmen

Strategische Ausgangslage für das Unternehmen Strategische Ausgangslage für das Unternehmen Beispiel: Musterbau GmbH Beim Musterunternehmen handelt es sich um ein klassisches Unternehmen des Bauhauptgewerbes mittlerer Größe, von regionaler Bedeutung.

Mehr

4 BAUPRODUKTIONSPROZESS VORBEREITUNG UND LOGISTIK EINER BAUSTELLE -

4 BAUPRODUKTIONSPROZESS VORBEREITUNG UND LOGISTIK EINER BAUSTELLE - 4 BAUPRODUKTIONSPROZESS VORBEREITUNG UND LOGISTIK EINER BAUSTELLE 4.3.7.6 Bauaufzüge Bauaufzüge sind heute ein unabdingbares Element der Effizienzsteigerung einer Baustelle zur schnellen zeitsparenden

Mehr

Bundeskoordinatorentag Berlin 13. 10. 2005

Bundeskoordinatorentag Berlin 13. 10. 2005 Bundeskoordinatorentag Berlin 13. 10. 2005 Dipl.-Ing. Ulf-J. Schappmann SIMEBU Thüringen GmbH / Ingenieurkammer Thüringen SIMEBU Thüringen GmbH Bundeskoordinatorentag Berlin 13.10. 2005 1 Inhalt Bauen

Mehr

DSV Automotive. Air & Sea Road Solutions. Global Transport & Logistics

DSV Automotive. Air & Sea Road Solutions. Global Transport & Logistics DSV Automotive Air & Sea Road Solutions Global Transport & Logistics Inhalt Einleitung 03 DSV Automotive 05 DSV Automotive Leistungen 07 Leistungen Air & Sea 09 Leistungen Road 11 Leistungen Solutions

Mehr

Optimierung der logistischen Abläufe im Bauprozess

Optimierung der logistischen Abläufe im Bauprozess Optimierung der logistischen Abläufe im Bauprozess Die Baulogistik ist ein entscheidender Basisprozess im gesamten Ablauf eines Bauprojektes. Ihr kommt für ein qualitativ hochwertiges und wirtschaftlich

Mehr

Die Kür des Transportmanagements: Strategische Netzwerkplanung und welche Einsparungen Sie damit erzielen können

Die Kür des Transportmanagements: Strategische Netzwerkplanung und welche Einsparungen Sie damit erzielen können Die Kür des Transportmanagements: Strategische Netzwerkplanung und welche Einsparungen Sie damit erzielen können Christian Nieters, Head of Product Management, 4flow AG Stuttgart, 11.07.2013 Fakten zu

Mehr

MODULAR BIM Einfache Gebäudedatenmodelle

MODULAR BIM Einfache Gebäudedatenmodelle Digital Planen, Bauen und Betreiben MODULAR BIM Einfache Gebäudedatenmodelle BIM-Tagung SIA ETH Zürich Dr. Volkmar Hovestadt 12.06.2015 MODULAR BIM Einfache Gebäudedatenmodelle 1 Einfach Bauen? Der derzeitige

Mehr

Raumkonzepte mit System

Raumkonzepte mit System Raumkonzepte mit System NOVOCONT Modulbau Bedarfsgerecht. Erweiterbar. Clever. Räume für alle Anforderungen, stabil und variabel. NOVOCONT Systembau erstellt passgenaue Raummodule und realisiert damit

Mehr

Operational Excellence mit Bilfinger Advanced Services Anlagen sicher und wirtschaftlicher betreiben

Operational Excellence mit Bilfinger Advanced Services Anlagen sicher und wirtschaftlicher betreiben Bilfinger GreyLogix GmbH Operational Excellence mit Bilfinger Advanced Services Anlagen sicher und wirtschaftlicher betreiben Michael Kaiser, Lars Malter ACHEMA 2015 18.06.2015 Die Produktionsanlage der

Mehr

Extended Supply Chain Management by GMP. zuverlässig, flexibel und 100% transparent

Extended Supply Chain Management by GMP. zuverlässig, flexibel und 100% transparent Extended Supply Chain Management by GMP zuverlässig, flexibel und 100% transparent Es funktioniert irgendwie Globale Wertschöpfungsketten, ständig zunehmende Komplexität der Prozesse, fehlende Kooperation

Mehr

Werkzeugbau Projektmanagement Prototypenfertigung

Werkzeugbau Projektmanagement Prototypenfertigung Werkzeugbau Projektmanagement Prototypenfertigung Deutsche Qualität - Made in China Das PSN-Netzwerk Zentrale bei Frankfurt Abwicklung & Logistik Zentrale Ningbo Projektleitung Coburg Technische Leitung

Mehr

Die 8 Arten der Verschwendung

Die 8 Arten der Verschwendung Die 8 Arten der Verschwendung Jorge Paz Rivero Paz Rivero Training & Consulting Die 8 Arten der Verschwendung (DOWNTIME) Defects Over-Production Waiting Non-Necessary Porcessing Transportransport Inventory

Mehr

Mehrwert durch 3D-Druck generieren

Mehrwert durch 3D-Druck generieren Mehrwert durch 3D-Druck generieren Zwei fundamentale Unterschiede von 3D-Druck zu traditionellen Produktionsverfahren No economies of scale Complexity for free Stückkosten Stückkosten Stückzahl Stückzahl

Mehr

INDUSTRIE 4.0 IN DEUTSCHLAND 2014

INDUSTRIE 4.0 IN DEUTSCHLAND 2014 Fallstudie: Siemens IDC Multi-Client-Projekt INDUSTRIE 4.0 IN DEUTSCHLAND 2014 Startschuss für die ITK-basierte vierte industrielle Revolution Siemens Fallstudie: Grieshaber GmbH & Co. KG Informationen

Mehr

Industrie 4.0! Intralogistik 4.0? Wie ändern sich die Anforderungen an die Intralogistik unter der Vision Industrie 4.0?

Industrie 4.0! Intralogistik 4.0? Wie ändern sich die Anforderungen an die Intralogistik unter der Vision Industrie 4.0? Industrie 4.0! Intralogistik 4.0? Wie ändern sich die Anforderungen an die Intralogistik unter der Vision Industrie 4.0? Themen: 1 Vision "Industrie 4.0" 2 Wieviel Intralogistik braucht Industrie 4.0?

Mehr

Machine Eye Toolkit für Prozessoptimierung und Lean Production: Visualisierung in der Produktion Andon Board

Machine Eye Toolkit für Prozessoptimierung und Lean Production: Visualisierung in der Produktion Andon Board Visualisierung in der Produktion Andon Board Machine Eye Toolkit für Prozessoptimierung und Lean Production: Visualisierung in der Produktion Andon Board Folgende Informationen können je Maschine dargestellt

Mehr

noecon betriebswirtschaftlichtechnische Technische Dienstleistungen

noecon betriebswirtschaftlichtechnische Technische Dienstleistungen betriebswirtschaftlichtechnische Lösungen Geschäftsfelder Der Fokus liegt auf der gleichzeitigen Betrachtung technischer und betriebswirtschaftlicher Aspekte Leistungsspektrum Langfristige Unter- nehmens-

Mehr

Projektmanagementsysteme sinnvoll eingesetzt

Projektmanagementsysteme sinnvoll eingesetzt Projektmanagementsysteme sinnvoll eingesetzt Erfahrungsbericht aus dem Forschungsprojekt procure Dr.-Ing. Wolfgang Haas, Stuttgart Dipl.-Ing. Daniela Ilieva, Berlin Dipl.-Ing. Konstantinos Kessoudis, Stuttgart

Mehr

Kay Bömer. Prozess- und Wertanalyse im Einkauf - Identifizierung von Verbesserungspotentialen

Kay Bömer. Prozess- und Wertanalyse im Einkauf - Identifizierung von Verbesserungspotentialen Kay Bömer Prozess- und Wertanalyse im Einkauf - Identifizierung von Verbesserungspotentialen Gliederung - Value Management & Co. Kostenoptimierung als ganzheitlicher Ansatz - Prozessanalyse und Prozessintegration

Mehr

MI-4, 23.11.2011 MIT LEAN THINKING ZUR WELTBESTEN WERTSCHÖPFUNGSKETTE. LEAN PRODUCTION AWARD 2011.

MI-4, 23.11.2011 MIT LEAN THINKING ZUR WELTBESTEN WERTSCHÖPFUNGSKETTE. LEAN PRODUCTION AWARD 2011. GEMEINSAM ZU HÖCHSTLEISTUNGEN MI-4, 23.11.2011 MIT LEAN THINKING ZUR WELTBESTEN WERTSCHÖPFUNGSKETTE. LEAN PRODUCTION AWARD 2011. AGENDA. Organisation. Ausgewählte Schwerpunkte im Produktionssystem. Wertstromorientierung,

Mehr

Nachhaltige Lieferantenentwicklung bei Siemens: Lean@Suppliers Restricted Siemens AG 2014. All rights reserved

Nachhaltige Lieferantenentwicklung bei Siemens: Lean@Suppliers Restricted Siemens AG 2014. All rights reserved CT BE OP Lean Management & Manufacturing Olaf Kallmeyer, Juni 2014 Nachhaltige Lieferantenentwicklung bei Siemens: Lean@Suppliers Zielsetzung von Lean@Suppliers Zielsetzung Mit dem Siemens Production System

Mehr

Workshop 3 Industrie 4.0 im Mittelstand: Vorteile der Digitalisierung in Finanzwesen, Produktion, Fertigungssimulation und Fabrikautomation

Workshop 3 Industrie 4.0 im Mittelstand: Vorteile der Digitalisierung in Finanzwesen, Produktion, Fertigungssimulation und Fabrikautomation Workshop 3 Industrie 4.0 im Mittelstand: Vorteile der Digitalisierung in Finanzwesen, Produktion, Fertigungssimulation und Fabrikautomation Björn Schuster, Business Development 11. September 2015 N+P Informationssysteme

Mehr

Qualitätssicherung bei hoch effizienten Gebäuden. Dipl.-Ing. Arch. Jan Krugmann ZEBAU GmbH Hamburg

Qualitätssicherung bei hoch effizienten Gebäuden. Dipl.-Ing. Arch. Jan Krugmann ZEBAU GmbH Hamburg Qualitätssicherung bei hoch effizienten Gebäuden Dipl.-Ing. Arch. Jan Krugmann ZEBAU GmbH Hamburg Was macht die ZEBAU Energiekonzepte & Förderberatung Heizungsplanung Lüftungsplanung Projektentwicklung

Mehr

Mehr Effizienz, weniger Energiekosten und alles im Griff.

Mehr Effizienz, weniger Energiekosten und alles im Griff. Mehr Effizienz, weniger Energiekosten und alles im Griff. Top 10 Vorteile für Ihren Effizienz-Gewinn 1 2 3 4 5 Transparenter Energiebedarf Die Gesamtlast von Strom, Wärme, Wasser, Dampf oder Druckluft

Mehr

Erfolgsfaktoren beim Einsatz von CRM-Systemen zur Optimierung von Kundenkontakten bei Banken. Nürnberg, den 08.09.2009

Erfolgsfaktoren beim Einsatz von CRM-Systemen zur Optimierung von Kundenkontakten bei Banken. Nürnberg, den 08.09.2009 Erfolgsfaktoren beim Einsatz von CRM-Systemen zur Optimierung von Kundenkontakten bei Banken Nürnberg, den 08.09.2009 Zur Person Hubert Weber Funktion: Leiter Marketing Bereich Geschäftskunden der Postbank

Mehr

Lean Procurement und Supply Chain Management Consulting

Lean Procurement und Supply Chain Management Consulting we keep you ahead consulting Lean Procurement und Supply Chain Management Consulting Die Experten für Einkauf und Supply Chain Management Globale Wertschöpfungskette im Fokus MBtech Consulting berät Unternehmen,

Mehr

Lean Warehousing. Methoden und Werkzeuge für die Praxis. Prof. Dr.-Ing. Harald Augustin. LOGISTIK HEUTE Forum, CeMAT 2008, Hannover, 28.

Lean Warehousing. Methoden und Werkzeuge für die Praxis. Prof. Dr.-Ing. Harald Augustin. LOGISTIK HEUTE Forum, CeMAT 2008, Hannover, 28. Lean Warehousing Methoden und Werkzeuge für die Praxis Prof. Dr.-Ing. Harald Augustin LOGISTIK HEUTE Forum, CeMAT 2008, Hannover, 28. Mai 2008 Steinbeis-Transferzentrum i t Prozessmanagement in Produktentwicklung,

Mehr

So optimieren Sie Ihren Produktmix (PMO)

So optimieren Sie Ihren Produktmix (PMO) Management Briefing So optimieren Sie Ihren Produktmix (PMO) Bringen Sie Ihren PMO-Prozess mit diesen praktischen Tipps auf Touren PRODUKTIONSPLANUNG UND -STEUERUNG Produktmixoptimierung (PMO) scheint

Mehr

Die LEHNKERING Euro Logistics GmbH gehört zur IMPERIAL Logistics International-Unternehmensgruppe, deren globales Netzwerk unter anderem über 170

Die LEHNKERING Euro Logistics GmbH gehört zur IMPERIAL Logistics International-Unternehmensgruppe, deren globales Netzwerk unter anderem über 170 Perfektes Timing für ihre Eröffnung unsere Shop Construction Services Starkes Netzwerk für starke Logistiklösungen Die LEHNKERING Euro Logistics GmbH gehört zur IMPERIAL Logistics International-Unternehmensgruppe,

Mehr

B B BUILDING AUTOMATION SIMPLY DONE

B B BUILDING AUTOMATION SIMPLY DONE B B B BUILDING AUTOMATION SIMPLY DONE B Die erste Produktgruppe von B-control widmet sich der Raumautomation. Eine intelligente Raumautomation, die eine Energieeffizienzklasse A nach EN15232 ermöglicht,

Mehr

Simulation von Be- und Entladevorgängen im Schiffsentwurf

Simulation von Be- und Entladevorgängen im Schiffsentwurf Simulations Sprechtag, 08. November 2012 Simulation von Be- und Entladevorgängen im Schiffsentwurf Dirk Steinhauer Leiter des Simulationsteams Abteilung Forschung und Entwicklung steinhauer@fsg fsg-ship.de

Mehr

VERGÜTUNGSANSPRUCH FÜR TÄTIGKEIT DES SIGE-KOORDINATORS

VERGÜTUNGSANSPRUCH FÜR TÄTIGKEIT DES SIGE-KOORDINATORS VERGÜTUNGSANSPRUCH FÜR TÄTIGKEIT DES SIGE-KOORDINATORS Argumentations- und Kalkulationshilfen Um die Leistungen gemäß Baustellenverordnung durchzuführen, ist der Architekt in besonderer Weise geeignet.

Mehr

Presseinformation. Pimp your Production! Mai 2015. GLAESS Software & Automation Wir machen industrielle Optimierung möglich.

Presseinformation. Pimp your Production! Mai 2015. GLAESS Software & Automation Wir machen industrielle Optimierung möglich. Presseinformation Mai 2015 GLAESS Software & Pimp your Production! GLAESS Software & entwickelt Software, die Effizienz in der industriellen Automatisierung ermöglicht. Die Software realisiert die sofortige

Mehr

EINIGES AUF LAGER. Maßgeschneiderte Kontraktlogistik Individuelle Leistungen aus einer Hand

EINIGES AUF LAGER. Maßgeschneiderte Kontraktlogistik Individuelle Leistungen aus einer Hand EINIGES AUF LAGER Maßgeschneiderte Kontraktlogistik Individuelle Leistungen aus einer Hand »Kontraktlogistik bedeutet für uns nicht nur, langfristige Verträge einzugehen, sondern vor allem auch, anhaltende

Mehr

Logistik 4.0: Nachhaltige Wettbewerbsfähigkeit und Kundenbindung durch digitale Vernetzung

Logistik 4.0: Nachhaltige Wettbewerbsfähigkeit und Kundenbindung durch digitale Vernetzung PRESSEINFORMATION Logistik 4.0: Nachhaltige Wettbewerbsfähigkeit und Kundenbindung durch digitale Vernetzung ICS zeigt zur LogiMAT 2014 Innovationen in der Supply Chain zur Prozesskostenoptimierung und

Mehr

Supply Chain Management

Supply Chain Management Supply Chain Management Freisetzung gebundenen Kapitals Optimierung der Wertschöpfungskette Stärkung von Wettbewerbsvorteilen Zusammenfassung Optimierung erzielen durch die Nutzung der Instrumente des

Mehr

C-ARTIKEL- EINKAUF MIT KONZEPT. Dienstleistungspartnerschaft als Schlüssel zum Erfolg

C-ARTIKEL- EINKAUF MIT KONZEPT. Dienstleistungspartnerschaft als Schlüssel zum Erfolg C-ARTIKEL- EINKAUF MIT KONZEPT Dienstleistungspartnerschaft als Schlüssel zum Erfolg SELBST BEI AUSSERGEWÖHNLICHSTEN ANFORDERUNGEN BLEIBEN WIR GELASSEN Marco Bents, Vertriebsleiter Bürobedarf Stefan Manthey,

Mehr

Neuer Lösungsansatz und Transparenz. Promot Automation GmbH

Neuer Lösungsansatz und Transparenz. Promot Automation GmbH Neuer Lösungsansatz und Transparenz Promot Automation GmbH Für eine effiziente Produktion gilt es laufend neue Verbesserungspotentiale auszuschöpfen. Hierzu gehört auch, Arbeitsgruppen und Mitarbeitern

Mehr

Electronic Workflow wie fühlt sich das an?

Electronic Workflow wie fühlt sich das an? Electronic wie fühlt sich das an? Aktueller Stand der COMOS Einführung bei EC Hand out Lunch & Learn am 25.03.2011 - Gestern Heute Morgen Gestern Heute Morgen Prozess seriell seriell, verkürzt durch Werkzeuge

Mehr

Sie suchen die perfekte Abstimmung? Wir optimieren Ihre gesamte Lieferkette.

Sie suchen die perfekte Abstimmung? Wir optimieren Ihre gesamte Lieferkette. NEUE ANTWORTEN FÜR IHRE SUPPLY CHAIN Sie suchen die perfekte Abstimmung? Wir optimieren Ihre gesamte Lieferkette. Globalisierung, sprunghaftes Wachstum neuer Märkte und steigender Wettbewerbsdruck stellen

Mehr

Erfolgskontrolle bei laufenden Baustellen. Osnabrücker Baubetriebstage 2010

Erfolgskontrolle bei laufenden Baustellen. Osnabrücker Baubetriebstage 2010 Fachhochschule Osnabrück University of Applied Sciences Erfolgskontrolle bei laufenden Baustellen Prof. Dr. Peter Böttcher Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes Osnabrücker Baubetriebstage

Mehr

Standardisierung und Medienvielfalt Impulse aus der Industrie

Standardisierung und Medienvielfalt Impulse aus der Industrie Standardisierung und Medienvielfalt Impulse aus der Industrie Ausgangslage der Industrie in den 1980er / 1990er Jahren Wandel von Verkäufer zu Käufermärkten Verbreiterung des Produktangebotes Zunahme des

Mehr

Business Continuity Management - Ganzheitlich. ein anderer Ansatz. 17.10.2014 itmcp it Management Consulting & Projekte

Business Continuity Management - Ganzheitlich. ein anderer Ansatz. 17.10.2014 itmcp it Management Consulting & Projekte - Ganzheitlich ein anderer Ansatz 1 Was ist das? Unvorhergesehen Wie konnte das passieren? Alles läuft gut Bei Ihrem Auto sorgen Sie durch rechtzeitigen Kundendienst vor 2 Was ist das? Kerngesunde, liquide

Mehr

Renditemotor Supply Chain

Renditemotor Supply Chain Renditemotor Supply Chain Der große Kloepfel Einkäufer-Gehaltsreport 214 apops - Fotolia.com Erhebungszeitraum Erhebungsmethode 1.7.214 bis 12.7.214 Online-Befragung Teilnehmer 794 Teilnehmer aus Deutschland

Mehr

Potenziale eines intelligenten Stillstandmanagements und verfügbarer Instandsetzungskompetenz in der Prozessindustrie

Potenziale eines intelligenten Stillstandmanagements und verfügbarer Instandsetzungskompetenz in der Prozessindustrie Leuchttürme der Instandhaltung Potenziale eines intelligenten Stillstandmanagements und verfügbarer Instandsetzungskompetenz in der Prozessindustrie Richtungs- und zukunftsweisende Lösungen 30.01.2015

Mehr

Komplettsoftware für Fenster, Türen und Fassaden. Auf Erfolg programmiert!

Komplettsoftware für Fenster, Türen und Fassaden. Auf Erfolg programmiert! Komplettsoftware für Fenster, Türen und Fassaden. Auf Erfolg programmiert! Die Summe der Module und Funktionen und deren abgestimmtes Zusammenspiel machen die Stärke der PrefSuite aus. PrefSuite ist eine

Mehr

Wir schaffen Freiraum für Ihre Ideen.

Wir schaffen Freiraum für Ihre Ideen. Wir schaffen Freiraum für Ihre Ideen. Software für Macher. Die Welt dreht sich durch jene, die sich die Freiheit nehmen, neue Wege zu gehen. Unsere Vision Wir sind, was wir wissen. Dabei ist das Teilen

Mehr

Studierende der Wirtschaftsinformatik / Betriebswirtschaft

Studierende der Wirtschaftsinformatik / Betriebswirtschaft Attributname Name des LO Autor Zielgruppe Vorwissen Lernziel Beschreibung Dauer der Bearbeitung des LOs Keywords Beschreibung Überblick Materialwirtschaft FH-Vorarlberg Studierende der Wirtschaftsinformatik

Mehr

L o g i s t i k l ö s u n g e n f ü r P r o d u k t i o n u n d L a g e r. Die Details kennen heißt das Ganze sehen.

L o g i s t i k l ö s u n g e n f ü r P r o d u k t i o n u n d L a g e r. Die Details kennen heißt das Ganze sehen. L o g i s t i k l ö s u n g e n f ü r P r o d u k t i o n u n d L a g e r Beratung Konzeption Realisierung Schulung Service PROBAS-Softwaremodule Die Details kennen heißt das Ganze sehen. Flexibilität

Mehr

LERNEN VON ANDEREN. AUF DEM WEG ZUR WELTBESTEN VERSORGUNGSKETTE SITZE UND SITZKOMPONENTEN AM BEISPIEL VIRTUAL SEAT COMPANY BMW.

LERNEN VON ANDEREN. AUF DEM WEG ZUR WELTBESTEN VERSORGUNGSKETTE SITZE UND SITZKOMPONENTEN AM BEISPIEL VIRTUAL SEAT COMPANY BMW. Ralf Hattler, 23. November 2011 LERNEN VON ANDEREN. AUF DEM WEG ZUR WELTBESTEN VERSORGUNGSKETTE SITZE UND SITZKOMPONENTEN AM BEISPIEL VIRTUAL SEAT COMPANY BMW. Kongress Automotive Lean Production 2011.

Mehr

CAD-basierte Bauablaufplanung im Hochbau

CAD-basierte Bauablaufplanung im Hochbau 1 Dipl.-Ing. Basel Kordi CAD-basierte Bauablaufplanung im Hochbau Dipl.-Ing. Basel Kordi Universität Kassel, Institut für Bauwirtschaft Fachgebiet Bauorganisation und Bauverfahren Mönchebergstraße 7, 34125

Mehr

Matilda Steiner, System Line, MES/ABB Automation Day, 27.03.2012 Modul 10D Wie effizient ist Ihre Produktionsanlage

Matilda Steiner, System Line, MES/ABB Automation Day, 27.03.2012 Modul 10D Wie effizient ist Ihre Produktionsanlage Matilda Steiner, System Line, MES/ABB Automation Day, 27.03.2012 Modul 10D Wie effizient ist Ihre Produktionsanlage Wie effizient ist Ihre Produktionsanlage? Effizienz, Effektivität, Produktivität Effizienz

Mehr

3 Anwendungsarchitektur und Entwicklungsumgebung

3 Anwendungsarchitektur und Entwicklungsumgebung 21 3 Anwendungsarchitektur und Bei den Entwicklern von Web-basierten Dialogsystemen hat sich im Laufe der Zeit eine Vorgehensweise im Design von Anwendungen entwickelt, dies es ermöglicht, flexible Web-Dialoge

Mehr

Bewerbungsunterlagen zum ECM-Award 2014

Bewerbungsunterlagen zum ECM-Award 2014 Bewerbungsunterlagen zum ECM-Award 2014 Kategorie: Projekt des Jahres 2014 Bitte beachten Sie: Einreicher in der Kategorie Projekt des Jahres 2014 ist das Unternehmen, das ein entsprechendes Projekt im

Mehr

INTREST Intelligent Resource Management

INTREST Intelligent Resource Management INTREST Intelligent Resource Management Nachhaltige Gestaltung der SupplyChain mit Hilfe der Emissionskalkulations-Software ITEQ Georg Wögerer M.A. Hollabrunn, am 21. September 2010 INTREST OG Unternehmensberatung

Mehr

Projektrisiken verringern und die Möglichkeit eines potenziellen Misserfolgs senken

Projektrisiken verringern und die Möglichkeit eines potenziellen Misserfolgs senken Projektrisiken verringern und die Möglichkeit eines potenziellen Misserfolgs senken Name: Henrik Ortlepp Funktion/Bereich: Prokurist / VP Consulting Europe Organisation: Planview GmbH Liebe Leserinnen

Mehr

Hier ist Raum für Ihren Erfolg.

Hier ist Raum für Ihren Erfolg. WIR BRINGEN UNSEREN KUNDEN MEHR ALS LOGISTIK! Hier ist Raum für Ihren Erfolg. Unsere Kernkompetenz: ihre logistik! Zunehmender Wettbewerb, steigende Energiekosten sowie Nachfrageschwankungen stellen Unternehmen

Mehr

Praktikant/in Porsche-Teilelogistik Betriebsleitung Kennziffer 06502470

Praktikant/in Porsche-Teilelogistik Betriebsleitung Kennziffer 06502470 Wir suchen Sie ab Februar/März 2015 als Praktikant/in Porsche-Teilelogistik Betriebsleitung Kennziffer 06502470 Mitwirkung bei Aufbau und Weiterentwicklung des Logistikcontrollings am neuen Porsche-Standort

Mehr

ATB. Consulting Die Unternehmensberater INDUSTRIALISIERUNG 4.0 - DIE BEDEUTUNG FÜR KMU -

ATB. Consulting Die Unternehmensberater INDUSTRIALISIERUNG 4.0 - DIE BEDEUTUNG FÜR KMU - ATB Consulting Die Unternehmensberater INDUSTRIALISIERUNG 4.0 - DIE BEDEUTUNG FÜR KMU - Whitepaper 01/2015 1. Einführung 2. Veränderungen in der Produktion 3. Chancen 4. Risiken 5. Was ist zu tun a) Allgemein

Mehr

Unsere Leidenschaft. Service, Bestände, Kosten mit uns haben Sie das magische Dreieck des Supply-Chain-Managements im Griff. Supply Chains never sleep

Unsere Leidenschaft. Service, Bestände, Kosten mit uns haben Sie das magische Dreieck des Supply-Chain-Managements im Griff. Supply Chains never sleep Unsere Leidenschaft Service, Bestände, Kosten mit uns haben Sie das magische Dreieck des Supply-Chain-Managements im Griff Supply Chains never sleep - 1 - ILOCS bietet Software, Trainings und Lösungen

Mehr

Neutrale Softwareauswahl IT-Basierte Prozessoptimierung

Neutrale Softwareauswahl IT-Basierte Prozessoptimierung Prozessoptimierung im Rahmen der Analyse und Einführung neuer IT ysteme Ziele Möglichkeiten - Ergebnisse Vorwort: Jede ERP- oder oftwareauswahl- und Einführung bedeutet die Änderung von Prozessen im Unternehmen.

Mehr

Club of. Logistics 23. TAGUNG AM 10. UND 11. NOVEMBER 2014 IN BREMEN PARKHOTEL. Industrie 4.0 = Logistik 4.0

Club of. Logistics 23. TAGUNG AM 10. UND 11. NOVEMBER 2014 IN BREMEN PARKHOTEL. Industrie 4.0 = Logistik 4.0 23. TAGUNG AM 10. UND 11. NOVEMBER 2014 IN BREMEN PARKHOTEL Club of Logistics Industrie 4.0 = Logistik 4.0 Industrie 4.0: Geförderte Zukunft 2 Wettbewerbsfähigkeit entscheidet Deutschlands Zukunft Deutschland

Mehr

über die Ergebnisse der Blitzumfrage Score-Panel Lieferantenmanagement und Supply Chain Management zum Kongress AKJ Automotive am 17./18.

über die Ergebnisse der Blitzumfrage Score-Panel Lieferantenmanagement und Supply Chain Management zum Kongress AKJ Automotive am 17./18. Kurzbericht über die Ergebnisse der Blitzumfrage Score-Panel Lieferantenmanagement und Supply Chain Management zum Kongress AKJ Automotive am 17./18. März 2004 1. Einführung Zielgruppe der Blitzumfrage

Mehr

Brand Book. Das Komplexe einfach machen.

Brand Book. Das Komplexe einfach machen. Brand Book Das Komplexe einfach machen. Nevaris ist ein Produkt der Nemetschek AG Dafür steht die Marke Nevaris Nevaris ist eine durchgängige, prozessorientierte Bausoftware - von der Kostenplanung und

Mehr

Informationsmanagement in verteilten logistischen Systemen. Dr. Franz Josef Weiper. Copyright 2003 Qnamic AG

Informationsmanagement in verteilten logistischen Systemen. Dr. Franz Josef Weiper. Copyright 2003 Qnamic AG Informationsmanagement in verteilten logistischen Systemen Dr. Franz Josef Weiper Qnamic AG Gegründet Feb. 2003, Sitz in Hägendorf CH Technologie und Mitarbeiter von der ABB Tochter SKYVA International

Mehr

White Paper. Die Lieferantenbewertung als Teil des Lieferantenmanagements - Methodische Vorgehensweise und Kriterien. HCM CustomerManagement GmbH

White Paper. Die Lieferantenbewertung als Teil des Lieferantenmanagements - Methodische Vorgehensweise und Kriterien. HCM CustomerManagement GmbH White Paper HCM CustomerManagement GmbH Die Lieferantenbewertung als Teil des - Methodische Vorgehensweise und Dipl-Ing. Hans-Helmut Kümmerer Vorwort Die Lieferantenbewertung dient im Rahmen des als Controlling-Instrument,

Mehr

Total Supplier Management

Total Supplier Management Einladung zum Workshop Total Supplier Management Toolbox und Methoden für ein durchgängiges und effizientes Lieferantenmanagement Praxisorientierter Vertiefungsworkshop Strategisches Lieferantenmanagement

Mehr

Consulting. Planning. Managing.

Consulting. Planning. Managing. Consulting. Planning. Managing. Ihre Wünsche unsere Lösungen Consulting Unternehmenserfolg mit Kompetenz zum Ziel Dürr ist ein weltweit führender Anbieter im Maschinenund Anlagenbau. Als Teil des Dürr-Konzerns

Mehr

Prozesse erfolgreich managen mit dem Köster-Prozess-System

Prozesse erfolgreich managen mit dem Köster-Prozess-System 68 Triphaus-Woltermann Prozesse erfolgreich managen mit dem Köster-Prozess-System André Triphaus-Woltermann Mitglied der Geschäftsleitung, Prokurist Geschäftsbereich Prozessentwicklung Geschäftsbereich

Mehr

Auftragsprojekte von der Anfrage bis zur Abrechnung erfolgreich managen - Maßgeschneiderte Qualifizierung der Projekt- und Bauleiter -

Auftragsprojekte von der Anfrage bis zur Abrechnung erfolgreich managen - Maßgeschneiderte Qualifizierung der Projekt- und Bauleiter - Auftragsprojekte von der Anfrage bis zur Abrechnung erfolgreich managen - Maßgeschneiderte Qualifizierung der Projekt- und Bauleiter - FOCUS Team KG Besenbruchstraße 16 42285 Wuppertal Tel.: 0202 28394-0

Mehr

«Kraft im Markt entwickeln»

«Kraft im Markt entwickeln» «Kraft im Markt entwickeln» Erarbeitet von Service Management Partners Kraft im Markt entwickeln durch konsequente Ausrichtung Strategie erarbeiten Prozesse dynamisieren Kundenkenntnis vertiefen Mobile

Mehr

Leistungen für die Industrie GUTES ZUSAMMENSPIEL, WENN ES UM INDUSTRIEPRODUKTE GEHT.

Leistungen für die Industrie GUTES ZUSAMMENSPIEL, WENN ES UM INDUSTRIEPRODUKTE GEHT. Leistungen für die Industrie GUTES ZUSAMMENSPIEL, WENN ES UM INDUSTRIEPRODUKTE GEHT. Industrie Das macht uns zu einem Das macht uns zu einem starken Partner: starken Partner fürs Handwerk: Mittelständisches,

Mehr

Antonio Gallicchio. Auf dem Weg zur Business Excellence. Zürich, 15.05.2012. Leiter Business Process & Quality Management

Antonio Gallicchio. Auf dem Weg zur Business Excellence. Zürich, 15.05.2012. Leiter Business Process & Quality Management Antonio Gallicchio Leiter Business Process & Quality Management Zürich, 15.05.2012 2 Generali Gruppe weltweit Gründung 1831 in Triest (Italien) Vertreten in 64 Ländern Beschäftigt 85 000 Mitarbeiter Betreut

Mehr

Optimierung der Logistik in einer SMD-Fertigung

Optimierung der Logistik in einer SMD-Fertigung Optimierung der Logistik in einer SMD-Fertigung Die logistischen Abläufe und deren Organisation sind ein wesentlicher Bestandteil der Herstellkosten in einer Elektronikfertigung. Eine Optimierung der Fertigungslogistik

Mehr

Steuernagel + Ihde. Kalkulator Hochbau (w/m)

Steuernagel + Ihde. Kalkulator Hochbau (w/m) Sind Sie Nachdenker oder Vordenker? Kalkulator Hochbau (w/m) Mittelständisches Bauunternehmen in Bayern Zu einer guten Kalkulation und Angebotsbearbeitung gehört mehr als nur das Einsetzen von Zahlen.

Mehr

Beschaffungsmanagement bei Seuffer Stand Mai 2012

Beschaffungsmanagement bei Seuffer Stand Mai 2012 Beschaffungsmanagement bei Seuffer Stand Mai 2012 DAS BESCHAFFUNGSMANAGEMENT IST EIN WICHTIGER BESTANDTEIL DER UNTERNEHMENSTÄTIGKEIT MIT DEM ZIEL, EINE GRÖSSTMÖGLICHE KUNDENZUFRIEDENHEIT IN QUALITÄT UND

Mehr

Einsatz eines WEB basierten production floor management systems zur Planung, zum Management und zur Optimierung des kompletten Baustellenablaufes

Einsatz eines WEB basierten production floor management systems zur Planung, zum Management und zur Optimierung des kompletten Baustellenablaufes 1 Einsatz eines WEB basierten production floor management systems zur Planung, zum Management und zur Optimierung des kompletten Baustellenablaufes Use of a Web-based production floor management system

Mehr

Praxisbericht: BPM im IT-Lifecycle Management

Praxisbericht: BPM im IT-Lifecycle Management Praxisbericht: BPM im IT-Lifecycle Management Referent: Carsten Borngräber Consultant, H&D International Group Anlass: Process Solution Day Ort: Frankfurt Datum: 17.05.2010 Prozess-Reifegradmodell BPM-Umsetzung

Mehr

BESSERELÖSUNG BESSERDIREKT. Purchase-to-Pay Prozesse in und um SAP

BESSERELÖSUNG BESSERDIREKT. Purchase-to-Pay Prozesse in und um SAP BESSERELÖSUNG BESSERDIREKT Purchase-to-Pay Prozesse in und um SAP Prüfung / Genehmigung Einkaufsbestellung Bedarf @ Rechnungseingang Wareneingang Auftragsbestätigung Prüfung / Freigabe Rechnungsbuchung

Mehr

Referenzlösung Prozessoptimierung

Referenzlösung Prozessoptimierung Referenzlösung Prozessoptimierung Optimierung der Streichfarbenaufbereitung (SFA) in der Papierfabrik Sappi Alfeld www.automationx.com Referenzlösung Prozessoptimierung Ausgangssituation: Streichfarbenverluste

Mehr

Erfassen. Fokussieren. Mehr sehen. Energieeinsparung durch Druckluft-Monitoring. BEKO Technologies GmbH

Erfassen. Fokussieren. Mehr sehen. Energieeinsparung durch Druckluft-Monitoring. BEKO Technologies GmbH Erfassen. Fokussieren. Mehr sehen. Energieeinsparung durch Druckluft-Monitoring BEKO Technologies GmbH Das Unternehmen Über 30 Jahre Druckluftkompetenz Druckluft- /Druckgastechnik- Aufbereitung Kondensat-Technik

Mehr

BERND KRATZ Geschäftsführender Gesellschafter

BERND KRATZ Geschäftsführender Gesellschafter DER E-COMMERCE REVOLUTIONIERT DIE LOGISTIK ANFORDERUNGEN AN TECHNISCHE LÖSUNGEN IM E-COMMERCE UND MULTICHANNEL-RETAILING BERND KRATZ Geschäftsführender Gesellschafter EMA - Executive Management Advisors

Mehr

NÄHER AN DER REALITÄT BEBAUUNGSPLANUNG MIT BIM

NÄHER AN DER REALITÄT BEBAUUNGSPLANUNG MIT BIM NÄHER AN DER REALITÄT BEBAUUNGSPLANUNG MIT BIM Wie Linz in Österreich Vorreiter der 3D-Stadtplanung wurde 5 MINUTEN LESEZEIT EINFÜHRUNG Linz Vorreiter im Bereich 3D-Stadtplanung 2 Im Wohnungsbau wird seit

Mehr

SERVICE LEVELS IN DER LOGISTIK

SERVICE LEVELS IN DER LOGISTIK SERVICE LEVELS IN DER LOGISTIK * Mit KPIs und SLÄs. ; erfplgreich steuern Herausgeber: Michael Pulverich Jörg Schietinger.Auflage 2007 VOGEL VERLAG HEINRICH VOGEL Einleitung 9 1. Grundlagen und Instrumente

Mehr

SyncroSupply Cloud. Logistik von Lieferprozessen in der Cloud In 3 Schritten zum optimierten Zeitfenstermanagement

SyncroSupply Cloud. Logistik von Lieferprozessen in der Cloud In 3 Schritten zum optimierten Zeitfenstermanagement Logistik von Lieferprozessen in der Cloud In 3 Schritten zum optimierten Zeitfenstermanagement Schnell, einfach und flexibel Sie wollen Ihre An- und Auslieferungen mit einem Lkw-Zeitfenstermanagement effektiv

Mehr

Bauen, sanieren, konstruieren

Bauen, sanieren, konstruieren Bauen, sanieren, konstruieren wenn mehr als Standard gefordert ist Manchmal erscheint ein Bauvorhaben viel zu komplex für eine nachhaltige Lösung. Manchmal erscheint ein Sanierungsprojekt viel zu vielschichtig

Mehr

Umfrage Projektmanagement

Umfrage Projektmanagement Umfrage Projektmanagement Ergebnisbericht 2005.2 Project Consulting Company KG Herbert-Weichmann-Straße 73 22085 Hamburg Telefon: 040.2788.1588 Telefax: 040.2788.0467 e-mail: info@pcc-kg.com Internet:

Mehr

S mart K ennzeichnen, effizient Wertschöpfen. Innovative K ennzeichnungslösungen für K MU.

S mart K ennzeichnen, effizient Wertschöpfen. Innovative K ennzeichnungslösungen für K MU. PRESSEINFORMATION S mart K ennzeichnen, effizient Wertschöpfen. Innovative K ennzeichnungslösungen für K MU. ICS Kennzeichnungssysteme zeigt auf der FachPack 2015 wie kleine und mittelständische Unternehmen

Mehr