UNIVERSITÄT HAMBURG - BIBLIOTHEKSKONFERENZ

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "UNIVERSITÄT HAMBURG - BIBLIOTHEKSKONFERENZ"

Transkript

1 UNIVERSITÄT HAMBURG - BIBLIOTHEKSKONFERENZ Guido Joachim, 1. Vorsitzender Inst. für deutsche Gebärdensprache - Bibliothek : Vorsitzende Christine Häusser Fachbereich Informatik - Bibliothek : Anette Keßling Inst. für Germanistik II- Bib. der Exilliteratur : Protokoll der 79. Sitzung der Bibliothekskonferenz am Ort: Ossietzky-Lesesaal (SUB Altbau, neben dem NZK) Zeit: Uhr bis Uhr TeilnehmerInnen: siehe Anwesenheitsliste Protokoll: Christine Häusser, Anette Keßling Tagesordnung: Öffentlicher Teil 1. Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit 2. Genehmigung des Protokolls der 78. Sitzung und Beschluß der TO 3. Termin der nächsten Sitzung 4. Fragen der Benennung von Bibliotheken, die das Bibliothekssystem Universität Hamburg bilden. 5. Fakultätengründung Bericht Fr. Dr. Hörner (Treffen der FB 07,08,09,10) Bericht Hr. Joachim (Sondersitzung TVPR) 6. Berichte aus der SUB 7. Berichte aus den AGs und einzelnen Bibliotheken und der VCB Nichtöffentlicher Teil Öffentlicher Teil TOP 1: Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit Die Bibliothekskonferenz begrüßt Herrn Blackert (Stabi), Frau Karstedt und Herrn Gradmann (VCB) als Gäste. Die Beschlussfähigkeit wird festgestellt. TOP 2: Genehmigung des Protokolls der 78. Sitzung und Beschluss der TO Das Protokoll der 78. Sitzung wird nach folgender Änderung angenommen: TOP 8: Berichte aus der VCB, AGs und einzelnen Bibliotheken Frau Obernesser berichtet von der AG Innovation: -Intranet: Das Konzept für das notwendige Intranet liegt wie allseits bekannt bereits seit langer Zeit vor.

2 Die VCB stellt den Mitgliedern der AG Innovation nun als ersten Schritt den Zugang zu erweiterten Funktionalitäten der Php-Groupware (wird bereits für das Trouble-Ticket-System genutzt) zur Verfügung. Die AG-Mitglieder werden diese Funktionalität dahingehend prüfen, ob alle gewünschten Erfordernisse für ein funktionsfähiges Intranet abgedeckt werden. TOP 3: Termin der nächsten Sitzung Der nächste Sitzungstermin wird auf Montag, den 03. Mai 2004, Uhr, Ossietzky- Lesesaal (SUB Altbau, neben dem NZK) festgelegt. TOP 4: Fragen der Benennung von Bibliotheken, die das Bibliothekssystem Universität Hamburg bilden. (Herr Blackert) Im August 2003 wurde zur Stärkung der Corporate Identity nach außen und nach innen eine neue Terminologie für alle Bibliotheken der Universität eingeführt. Dabei bildet die Bezeichnung Bibliothekssystem Universität Hamburg die erste Ebene. Auf der zweiten Ebene folgen die Bezeichnungen Staats- und Universitätsbibliothek (Stabi) und Fachbibliotheken. Herr Blackert fordert die einzelnen Bibliotheken auf, für die dritte Ebene eine vergleichbare, möglichst einheitliche Terminologie zu erarbeiten. Da es unklar ist, wer für die Namensgebung zuständig ist, empfiehlt er eine praktische Vorgehensweise. Vorschläge der einzelnen Bibliotheken sollen an Herrn Joachim geschickt werden, der die Vorschläge in einer Tischvorlage zusammenfasst, die in der nächsten BK vorgestellt und ggf. abgestimmt wird. TOP 5: Fakultätsgründung. Bericht Fr. Dr. Hörner (Treffen FB 07,08,09,10) Frau Hörner berichtet, dass es im FB 09 erste Informationen zur Fakultätsgründung gab und sie diese in einer Informationsveranstaltung an die betroffenen KollegInnne der FB weitergegeben hat. Die Fakultätsgründung soll bis Oktober 04 abgeschlossen sein. In dieser Veranstaltung wurde bekannt, dass es Einschränkungen des Sachmitteletats geben wird und dass die Bibliotheken bei den Personalumstrukturierungen, den Einsparungen in Lehre und Mittelbau direkt betroffen sind. So sollen beispielsweise Stellen von Wissenschaftler, die bisher Serviceleistungen für die Bibliotheken erbrachten, eingespart, bzw. umgewandelt werden. Da es keine Festschreibung für die Zuarbeitungen dieser Wissenschaftler gibt, wird die Kontinuität dieser wichtigen Zuarbeitung für die Bibliotheken nicht mehr gewährleistet sein. Vom FB 07 wurde für die Einrichtung einer Fachbereichsbibliothek ein Personalentwicklungsplan erarbeitet, der als Leitlinie für die Entwicklung der Fakultätsbereiche genommen werden kann. Auch die EDV-Bauftragten der FB haben ein Konzept zur Fakultätsgründung vorgelegt. Deshalb geht von Seiten der Bibliothekskonferenz die Empfehlung an andere Fachbereiche, miteinander in Kontakt zu treten und sich einen Verteiler einzurichten, um Informationen schnell weiterzugeben. Sondersitzung TVPR

3 Herr Joachim berichtet von der Informationsveranstaltung des TVPR zur Fakultätenbildung am Es wurden die sieben Projekte zur Fakultätenbildung ("7-Säulen-Modell") der Uni-Hamburg vorgestellt. Der TVPR forderte in dieser Veranstaltung dazu auf, von Seiten des TVP in diesen Projekten mitzuarbeiten. Herr Joachim gibt diese Aufforderung an die Mitglieder der BK weiter und unterstreicht die Notwendigkeit diese Möglichkeit der Einflussnahme nicht ungenutzt zu lassen. (Kontakt: Bei den für Bibliotheken relevanten Projekte 6 (Informationsmanagement) und 7 (Bauentwicklung - Konzentration der Fachbibliotheken) haben sich KollegInnen in der Veranstaltung zur Mitarbeit bereiterklärt. TOP 6: Berichte aus der Stabi Herr Blackert berichtet, dass der Kooperationsvertrag zwischen der Universität und der Stabi abgeschlossen ist und zur Unterschrift dem Präsidenten der Uni vorliegt. Im Wesentlichen sollen im Kooperationsvertrag bereits bestehende Strukturen abgebildet werden. Es wird die Erwerbungskooperation zwischen Stabi und den Fachbibliotheken hervorgehoben. Außerdem werden die Aufgaben der Stabi im Rahmen ihrer Fachaufsicht präzisiert. Ab wann der Kooperationsvertrag gültig ist, steht noch nicht fest. Er ist ab 15. März auf der Website der Stabi (Materialien für Bibliothekspersonal) von Herrn Blackert hinterlegt. Die Stabi plant für ihre Nutzer einen neuen Service, ähnlich dem Benachrichtigungsservice bei neuen Büchern, der bereits in der Informatik-Bibliothek angeboten wird. Dabei sollen jedoch die Nutzer der Stabi die Möglichkeit erhalten, Bücher, die sich noch im Geschäftsgang befinden, bereits über das OUS (kostenpflichtig) vorzumerken. Um diesen Service für die Nutzer attraktiv zu machen, können die Buchdurchlaufzeiten in der Stabi verkürzt werden. In der Stabi sind an Samstagen verlängerte Öffnungszeiten bis 18 h geplant. Zur Zeit wird eine Benutzer-Umfrage in der Stabi durchgeführt, die unter anderem die Bedarfe der Nutzer in dieser Richtung abfragt. In diesem Zusammenhang empfiehlt Herr Blackert den Fachbibliotheken die Bedarfe für längere (Samstags-)Öffnungszeiten in den einzelnen Bibliotheken zu überprüfen, um dann ggf. Bedarfsplanungen über erweiterte Öffnungszeiten aufzunehmen. Des weiteren soll die Beleuchtung im Eingangsbereich der Stabi verbessert werden. Die Hausmitteilungen der Stabi sind nun auf der Web-Seite der Stabi (Materialien für Bibliothekspersonal) zugänglich. (http://www.sub.unihamburg.de/hamburgerbibliotheken/material/index.html) Herr Blackert betont, dass Beiträge der Fachbibliotheken ebenfalls erwünscht sind. Ansprechpartnerin ist Frau Grau. TOP 7: Berichte aus AGs und einzelnen Bibliotheken und der VCB AG Innovation: Am fand im RRZ eine Präsentation von Question Point, einem virtuellen Auskunftsservice (www.questionpoint.org) statt. Frau Schaper von OCLC PICA stellte dort diesen web-basierten neuen -/Chat-Dienst vor, der aus dem CDRS (Collaborative Digital Reference Service) hervorgegangen ist. Ein Vorteil von Question Point ist, dass dieser Service auf dem Server in Göttingen liegt und somit nicht auf einem eigenen Server gepflegt werden muss.

4 Fazit: Chatten ist für Bibliotheken ein imageförderndes und zeitgemäßes Produkt. Es besteht jedoch Einigkeit darüber, dass das System von Question Point insgesamt zu mächtig ist. Allgemein soll abgewartet werden, wie sich das Produkt entwickelt. Sollte der GBV Question Point einführen, soll erneut über eine Einführung im Bibliothekssystem nachgedacht werden. (vgl. dazu auch Bibliotheksdienst, Januar 2004, S.54 ff.) Mitte Dezember 2003 fand zu den Themen EDV-Kontaktpersonen / WINIBW 2000 ein Treffen der AG Innovation mit Vertretern der VCB statt. Durch die Benennung von EDV- Kontaktpersonen in den Fachbibliotheken soll die Kommunikation zwischen den einzelnen Bibliotheken und der VCB verbessert werden. Die VCB plant eine für alle Bibliothekare offene Info-Veranstaltung, bei der allgemeine terminologische Begriffe abgeklärt werden sollen. Als Termin wurde der 12. Februar 2004 festgelegt. (Herr Gradmann teilt mit, dass dieser Termin nicht eingehalten wird. Er wird einen neuen Termin festsetzen und per dazu einladen.) Im Anschluss an diese Veranstaltung soll die Benennung der einzelnen EDV- Kontaktpersonen erfolgen. Diese nehmen dann an einer darauf folgenden Veranstaltung (Schulung) teil. Bis zum Sommer 2004 wird die VCB die WINIBW 2000 auch auf allen alten Geräten installieren. Vorerst sollte die WiniBW 2000 noch nicht benutzt werden. Auf einer Informationsveranstaltung soll Frau Hachmann über die grundsätzlichen Unterschiede und Möglichkeiten der WinIBW2000 im Vergleich zur WinIBW1.3 informieren, so dass die TeilnehmerInnen entscheiden können, welche der neuen Angebote sie für Ihre Bibliothek nutzen wollen. Herr Gradmann nimmt Kontakt mit Frau Hachmann auf. (Herr Gradmann teilt mit, dass er mit Frau Hachmann noch keinen Kontakt in dieser Sache aufgenommen hat.) SAB: Frau Fehrmann berichtet, dass der SAB zwischenzeitlich nicht tagte. Es gibt auch noch keinen neuen Termin für eine Sitzung. VCB: Herr Gradmann berichtet, dass die Finanzierung der E-Medien demnächst auf einer Sitzung mit den Dekanesprechern, Herrn Rau und Herrn Hansmann geklärt werden soll. Der Arbeitsvertrag von Frau Arifova endete Sie ist nun per Werkvertrag nur noch für den Aufbau der Zentralbibliothek der Rechtswissenschaften tätig. Herr Gradmann berichtet, dass das RRZ ein Authentifizierungs-Modell für den Zugang zum Internet erarbeitet. Jeder Student und Uni-Mitarbeiter soll eine Benutzerkennung und ein Passwort erhalten. Andere Bibliotheksnutzer werden in diesem Modell derzeit noch nicht berücksichtigt. Sie wären damit von der Benutzung der Kataloge und der E-Medien der Bibliotheken ausgeschlossen. Die Umsetzung dieses Modells soll in den nächsten Monaten erfolgen. Herr Gradmann wird weiter darüber informieren.

5 Nichtöffentlicher Teil entfällt

UNIVERSITÄT HAMBURG - BIBLIOTHEKSKONFERENZ

UNIVERSITÄT HAMBURG - BIBLIOTHEKSKONFERENZ UNIVERSITÄT HAMBURG - BIBLIOTHEKSKONFERENZ Guido Joachim, 1. Vorsitzender Inst. für deutsche Gebärdensprache - Bibliothek (: 42838 3239 e-mail: Guido.Joachim @sign-lang.unihamburg.de 2. Vorsitzende Christine

Mehr

UNIVERSITÄT HAMBURG - BIBLIOTHEKSKONFERENZ

UNIVERSITÄT HAMBURG - BIBLIOTHEKSKONFERENZ UNIVERSITÄT HAMBURG - BIBLIOTHEKSKONFERENZ Guido Joachim, 1. Vorsitzender Inst. für deutsche Gebärdensprache - Bibliothek : 42838 3239 e-mail: Guido.Joachim @sign-lang.unihamburg.de 2. Vorsitzende Christine

Mehr

Universität Hamburg Bibliothekskonferenz

Universität Hamburg Bibliothekskonferenz Universität Hamburg Bibliothekskonferenz Vorsitzender: H. Neuhausen, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Ärztliche Zentralbibliothek Tel. 040-42803-2014; neuhausen@aezb.uke.uni-hamburg.de Stellvertretende

Mehr

UNIVERSITÄT HAMBURG - BIBLIOTHEKSKONFERENZ

UNIVERSITÄT HAMBURG - BIBLIOTHEKSKONFERENZ UNIVERSITÄT HAMBURG - BIBLIOTHEKSKONFERENZ Silke Karstedt, 1. Vorsitzende Regionales Rechenzentrum VCB (Bibliotheksinformations- und -kommunikationsdienste) Schlüterstr. 70, 20146 Hamburg ( : 42838 5272

Mehr

Kommunikationsstrukturen im Bibliothekssystem: Unser neues Wiki. Tobias Buck Koordination Bibliothekenverbund Hamburg (SUB) 25.

Kommunikationsstrukturen im Bibliothekssystem: Unser neues Wiki. Tobias Buck Koordination Bibliothekenverbund Hamburg (SUB) 25. Kommunikationsstrukturen im Bibliothekssystem: Unser neues Wiki Tobias Buck Koordination Bibliothekenverbund Hamburg (SUB) 25. Oktober 2011 Inhalt Rechtsgrundlage unserer Kommunikation: 94 HmbHG Bibliothekswesen

Mehr

Der Oberbürgermeister

Der Oberbürgermeister Der Oberbürgermeister N i e d e r s c h r i f t über die 15. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ausschusses für Finanzen, Wirtschaft und Feuerwehr am Dienstag, 17.06.2008 im Feuerwehrhaus Grone,

Mehr

Tagesordnung der 77. ordentlichen Sitzung des FSR2 vom 20.05.2015

Tagesordnung der 77. ordentlichen Sitzung des FSR2 vom 20.05.2015 Fachschaftsrat 2 / Fachbereich 2 der HTW Berlin Wilhelminenhofstraße 75a 12459 Berlin Tel.: 030 / 5019 4364 Mail: fsr2@students-htw.de Tagesordnung der 77. ordentlichen Sitzung des FSR2 vom 20.05.2015

Mehr

BVA. Stadt Stolberg (Rhld.) Der BÜRGERMEISTER. Niederschrift. über die Sondersitzung Bau und Vergabeausschusses

BVA. Stadt Stolberg (Rhld.) Der BÜRGERMEISTER. Niederschrift. über die Sondersitzung Bau und Vergabeausschusses Stadt Stolberg (Rhld.) Der BÜRGERMEISTER Niederschrift über die Sondersitzung Bau und Vergabeausschusses des Sitzungskennziffer: XVI / 23 Tag der Sitzung: Mittwoch, 14.12.2011 Sitzung Rathaus, Ratssaal

Mehr

Niederschrift. über die Sitzung des Finanzausschusses der Gemeinde Krempermoor. Sitzungstermin: Montag, 18.03.2013. Krempermoor, Feuerwehrgerätehaus

Niederschrift. über die Sitzung des Finanzausschusses der Gemeinde Krempermoor. Sitzungstermin: Montag, 18.03.2013. Krempermoor, Feuerwehrgerätehaus Gemeinde Krempermoor Niederschrift über die Sitzung des Finanzausschusses der Gemeinde Krempermoor Sitzungstermin: Montag, 18.03.2013 Sitzungsbeginn: 19:30 Uhr Sitzungsende: 20:40 Uhr Ort, Raum: Krempermoor,

Mehr

Protokoll der ordentlichen Fachschaftssitzung am 11.06.2015 der Fachschaften Elektrotechnik und Informatik & Maschinenbau und Wirtschaft E&I

Protokoll der ordentlichen Fachschaftssitzung am 11.06.2015 der Fachschaften Elektrotechnik und Informatik & Maschinenbau und Wirtschaft E&I Sitzung FSTW 11.06.2015 Seite 1 von 6 Protokoll der ordentlichen Fachschaftssitzung am 11.06.2015 der Fachschaften Elektrotechnik und Informatik & Maschinenbau und Wirtschaft E&I Beginn: 19:41 Uhr Ende:

Mehr

STUDIERENDEN- PARLAMENT

STUDIERENDEN- PARLAMENT Protokoll der 7. Sitzung des es am 10.12.2013 Protokollant: Zahl der Anwesenden: Beginn der Sitzung: Ende der Sitzung: Kerstin Stolten, SpLit 21 Mitglieder (29 Stimmen), 2 Gäste 20 Uhr 22.40 Uhr TOP 1:

Mehr

Protokoll. über die Stadtratssitzung. Sitzungstag: 28.05.2014. Sitzungsort: Abensberg. Vorsitzender: Bgm. Dr. Brandl

Protokoll. über die Stadtratssitzung. Sitzungstag: 28.05.2014. Sitzungsort: Abensberg. Vorsitzender: Bgm. Dr. Brandl Vorsitzender: Bgm. Dr. Brandl Niederschriftsführer: Roithmeier Daniela Protokoll über die Stadtratssitzung Sitzungstag: 28.05.2014 Sitzungsort: Abensberg Anwesend Abwesend Abwesenheitsgrund Stadtratsmitglieder:

Mehr

N i e d e r s c h r i f t

N i e d e r s c h r i f t N i e d e r s c h r i f t über die 9. Sitzung (nichtöffentlich/öffentlich) des Rates der Gemeinde Ehra-Lessien am 20.06.2012, um 19.00 Uhr in Lessien, Schützenhaus Lessien Beginn: 19.10 Uhr Ende: 21.00

Mehr

PROTOKOLL. Gremium: Fachbereich 5. Sitzung vom: 12. Februar 2008. Anwesend:

PROTOKOLL. Gremium: Fachbereich 5. Sitzung vom: 12. Februar 2008. Anwesend: Sitzung vom: 12. Februar Beginn: Ende: 14.00 Uhr 16.10 Uhr Anwesend: Funktion Sitzungsleitung Teilnehmer(innen) Protokollführung Name Hugo Adolph Michael Gros Alexander König (bis 15.00 Uhr) Ulrike Krauß-Pohl

Mehr

Protokoll Mitgliederversammlung Sportmanagement Jena e.v. 01 September 2012. Institut für Sportwissenschaft (Seidelstr.

Protokoll Mitgliederversammlung Sportmanagement Jena e.v. 01 September 2012. Institut für Sportwissenschaft (Seidelstr. Protokoll Mitgliederversammlung Sportmanagement Jena e.v. 01 September 2012 Institut für Sportwissenschaft (Seidelstr. 20, 07749 Jena) 1. Begrüßung durch die Vorstandschaft Der Vereinsvorsitzende, Herr

Mehr

Niederschrift über die Sitzung des Hauptausschusses am 17. November 2008 im Sitzungsraum Eiderstedt im Kreishaus in Husum

Niederschrift über die Sitzung des Hauptausschusses am 17. November 2008 im Sitzungsraum Eiderstedt im Kreishaus in Husum Lfd. Nr. 7 Niederschrift über die Sitzung des Hauptausschusses am 17. November 2008 im Sitzungsraum Eiderstedt im Kreishaus in Husum Beginn: 14.15 Uhr Ende: 16.50 Uhr Inhalt TOP 1 Einwohnerfragestunde

Mehr

Geschäftsordnung. Der Pflegekonferenz der Region Hannover

Geschäftsordnung. Der Pflegekonferenz der Region Hannover Geschäftsordnung Der Pflegekonferenz der Region Hannover Präambel Die Geschäftsordnung regelt die Sitzungen der Pflegekonferenz auf der Grundlage des 4 des Niedersächsischen Pflegegesetzes (NPflegeG) vom

Mehr

Stadt Stadtallendorf Fachausschuss für Grundsatzangelegenheiten, zentrale Steuerung, Finanzen der Stadt Stadtallendorf

Stadt Stadtallendorf Fachausschuss für Grundsatzangelegenheiten, zentrale Steuerung, Finanzen der Stadt Stadtallendorf Stadt Stadtallendorf Fachausschuss für Grundsatzangelegenheiten, zentrale Steuerung, Finanzen der Stadt Stadtallendorf 35260 Stadtallendorf, 17.03.2005 Postfach 1420 Tel.: (0 64 28) 707-0 Fax.: (0 64 28)

Mehr

Allgemeiner Studierendenausschuss der FH Aachen Stephanstraße 58-62 52064 Aachen. Protokoll der 39. AStA Sitzung. vom 07.05.2013

Allgemeiner Studierendenausschuss der FH Aachen Stephanstraße 58-62 52064 Aachen. Protokoll der 39. AStA Sitzung. vom 07.05.2013 Allgemeiner Studierendenausschuss der FH Aachen Stephanstraße 58-62 52064 Aachen Protokoll der 39. AStA Sitzung vom 07.05.2013 Beginn der Sitzung: 19:10 Uhr Anwesend: David Müller, Maximilian Seibert,

Mehr

Überregionale Leistungen im Netz : Das Kompetenznetzwerk für Bibliotheken KNB

Überregionale Leistungen im Netz : Das Kompetenznetzwerk für Bibliotheken KNB Überregionale Leistungen im Netz : Das KNB Netzwerk statt Institution Ausgangspunkt: überregionale Aufgaben für das Bibliothekswesen Statistik, internationale Kontaktarbeit Beratung etc. müssen erbracht

Mehr

Workshop. Digitale Auskunft. Thomas Zachlod Hochschulbibliothek der Fachhochschule Dortmund. 8. InetBib-Tagung in Bonn, 03.

Workshop. Digitale Auskunft. Thomas Zachlod Hochschulbibliothek der Fachhochschule Dortmund. 8. InetBib-Tagung in Bonn, 03. Workshop Digitale Auskunft Thomas Zachlod Hochschulbibliothek der Fachhochschule Dortmund 8. InetBib-Tagung in Bonn, 03. November 2004 Digitale Auskunft Definition... Digital Reference Service elektronische

Mehr

6. Landesjugendhilfeausschuss Mecklenburg-Vorpommern (LJHA)

6. Landesjugendhilfeausschuss Mecklenburg-Vorpommern (LJHA) Anlage 3 6. Landesjugendhilfeausschuss Mecklenburg-Vorpommern (LJHA) Protokoll der 10. Sitzung des 6. LJHA am 13.06.2013 Ort: Beginn: Ende: Leitung : Protokoll: Landesamt für Gesundheit und Soziales M-V

Mehr

Protokoll der Stugenkonferenz vom 10.02.2010

Protokoll der Stugenkonferenz vom 10.02.2010 Protokoll der Stugenkonferenz vom 10.02.2010 Begin: 12:15 Uhr Ende: 14:00 Uhr Protokoll: Philipp H. StugA Physik philipp.heyken@uni-bremen.de Anwesende: StugA Kulturwissenschaften StugA Physik StugA English-Speaking-Culture

Mehr

Protokoll der 2. Sitzung

Protokoll der 2. Sitzung Seite 1 von 8 stura@fh-erfurt.de Protokoll der 2. Sitzung Inhalt A: Begrüßung und Formalia... 1 1. Anwesenheit/Beschlussfähigkeit... 1 2. Festlegung: ProtokollantIn... 1 3. Beschlussfassung zum Protokoll

Mehr

Amt Friesack Amtsausschuss

Amt Friesack Amtsausschuss Amt Friesack Amtsausschuss N i e d e r s c h r i f t über die Sitzung des Amtsausschusses Friesack vom 15.09.2010 in im Rathaus, Marktstraße 22, 14662 Friesack - großer Sitzungssaal. Sitzungsbeginn: Sitzungsende:

Mehr

FSR 6 Sitzung am 03.06.2014

FSR 6 Sitzung am 03.06.2014 Formales: Datum: 03.06.2014 Ort: FSR6 Büro, Hohenstaufenallee 6 Beginn: 15:00 Uhr Ende: 17:51Uhr Sitzungsleitung: Christian Kaufungen, Patrick Assent Schriftführer: Alexander Hagner FSR 6 Sitzung am 03.06.2014

Mehr

Protokoll. der 05. Sitzung des Fachbereichsrates Ingenieurwesen/Wirtschaftsingenieurwesen

Protokoll. der 05. Sitzung des Fachbereichsrates Ingenieurwesen/Wirtschaftsingenieurwesen Technische Hochschule Wildau [FH] 15.02.2010 Fachbereich Ingenieurwesen / Wirtschaftsingenieurwesen Protokoll der 05. Sitzung des Fachbereichsrates Ingenieurwesen/Wirtschaftsingenieurwesen Tag: 15.02.2010

Mehr

Samtgemeinde Ilmenau

Samtgemeinde Ilmenau Samtgemeinde Ilmenau Beschlussprotokoll Gremium 18. Sitzung des Finanzausschusses Sitzung am 15.09.2011 Sitzungsort Rathaus Melbeck Raum 2 Sitzungsdauer (von/bis) 17:30 18:20 Uhr Es handelt sich um eine

Mehr

S A T Z U N G. für den Kundenbeirat der neue leben Versicherungen

S A T Z U N G. für den Kundenbeirat der neue leben Versicherungen S A T Z U N G für den Kundenbeirat der neue leben Versicherungen (neue leben Lebensversicherung AG, neue leben Unfallversicherung AG, neue leben Pensionskasse AG) Inhaltsverzeichnis Seite Präambel 2 1

Mehr

HAUPTAUSSCHUSS DER HANSESTADT LÜBECK - Vorsitzender Klaus Puschaddel - Tagesordnung

HAUPTAUSSCHUSS DER HANSESTADT LÜBECK - Vorsitzender Klaus Puschaddel - Tagesordnung HAUPTAUSSCHUSS DER HANSESTADT LÜBECK - Vorsitzender Klaus Puschaddel - An die Mitglieder und stellvertretenden Mitglieder des Hauptausschusses -------------------------------------- Lübeck, d. 27. November

Mehr

Studierendenparlaments

Studierendenparlaments Hamburg, 5. Dezember 2012 Moritz Altner Präsident des Studierendenparlaments der HafenCity Universität Hamburg Hebebrandstraße 1 22297 Hamburg Tel. +49 (0) 40 42827 5805 Fax. +49 (0) 40 42827 5356 Mail.

Mehr

Newsletter der Bayerischen Staatsbibliothek, Nr. 105 (2015/08)

Newsletter der Bayerischen Staatsbibliothek, Nr. 105 (2015/08) Newsletter der Bayerischen Staatsbibliothek, Nr. 105 (2015/08) vom 31. August 2015, www.bsb-muenchen.de Inhalt dieser Ausgabe: [1] Aktuelles aus der Benutzung > Anmeldung: Verkürzte Öffnungszeiten im September

Mehr

E-Medien Fernzugriff. Externer Zugriff auf die E-Medien der ÄZB (E-Books, E-Journals, Datenbanken)

E-Medien Fernzugriff. Externer Zugriff auf die E-Medien der ÄZB (E-Books, E-Journals, Datenbanken) E-Medien Fernzugriff Medizinische Fakultät Dekanat Ärztliche Zentralbibliothek Leitung: M. Kintzel 17.04.2012 Anlage 1 zu 2.9.1 Externer Zugriff auf die E-Medien der ÄZB (E-Books, E-Journals, Datenbanken)

Mehr

Satzung der vertretenden Studierendenschaft des Fachbereichs 6 der Universität Bremen

Satzung der vertretenden Studierendenschaft des Fachbereichs 6 der Universität Bremen Satzung der vertretenden Studierendenschaft des Fachbereichs 6 der Universität Bremen I. StugA 1 Mitgliedschaft Mitglied des Studiengangausschusses (im Folgenden StugA) kann jede*r immatrikulierte Student*in

Mehr

Protokoll der 7. Mitgliederversammlung des FACH- Fachschaft Chemie und Wirtschaftschemie e.v.

Protokoll der 7. Mitgliederversammlung des FACH- Fachschaft Chemie und Wirtschaftschemie e.v. FACH-Fachschaft Chemie und Wirtschaftschemie Ulm e.v. FACH-Fachschaft Chemie und Wirtschaftschemie Ulm e.v. c/o AStA Universität Ulm Albert-Einstein-Allee 11 89081 Ulm, Germany Tel: +49 731/50-22407 Fax:

Mehr

Protokoll zur Sitzung der Fachbereichsvertretung Chemie am 26.11.2014

Protokoll zur Sitzung der Fachbereichsvertretung Chemie am 26.11.2014 Protokoll zur Sitzung der Fachbereichsvertretung Chemie am 26.11.2014 Protokollant: Marvin Mendel marvin.mendel@uni-ulm.de 1 Tagesordnung Tagesordnung... 2 1. Anwesenheitsliste... 4 2. Begrüßung und Feststellung

Mehr

1 Zweck Die Geschäftsordnung dient der Ausgestaltung und Ergänzung der in den 26 bis 41 BetrVG enthaltenen gesetzlichen Bestimmungen.

1 Zweck Die Geschäftsordnung dient der Ausgestaltung und Ergänzung der in den 26 bis 41 BetrVG enthaltenen gesetzlichen Bestimmungen. Geschäftsordnung Der Betriebsrat der Firma KiB e.v Lange Straße 58 in 26122 Oldenburg hat in seiner Sitzung am 17.10.2014 gemäß 36 BetrVG folgende Geschäftsordnung beschlossen. 1 Zweck Die Geschäftsordnung

Mehr

Protokoll der 22. Jahreshauptversammlung 2010

Protokoll der 22. Jahreshauptversammlung 2010 Protokoll der 22. Jahreshauptversammlung 2010 Ort: Technikakademie der Stadt Braunschweig Besprechungsraum der Schulleitung Kastanienallee 71, 38102 Braunschweig Datum: Freitag, den 5. März 2010 Zeitraum:

Mehr

Protokoll (öffentlicher Teil)

Protokoll (öffentlicher Teil) Protokoll (öffentlicher Teil) der 10.Sitzung des Fachbereichsrates Ingenieurwesen / Wirtschaftsingenieurwesen Tag: 10.11.2008 Verteiler: Ort: Haus 15, Raum 15-1.03 Mitglieder des FBR Zeit: 15.45 18.50

Mehr

Protokoll der 38. AStA-Sitzung am 17.12.2015 (genehmigte Fassung)

Protokoll der 38. AStA-Sitzung am 17.12.2015 (genehmigte Fassung) Protokoll der 38. AStA-Sitzung am 17.12.2015 (genehmigte Fassung) Anwesende: Daniel Pichl (Vorsitz) Simon Schoon (Finanzen) Enrico Zienke (Soziales) Sören Kübeck (Hochschule) Gereon Stieler (Außen) Beginn:

Mehr

Der Oberbürgermeister

Der Oberbürgermeister Der Oberbürgermeister N i e d e r s c h r i f t über die 2. -außerordentlichen- öffentlichen Sitzung des Ausschusses für Finanzen, Wirtschaft und Grundstücke am Donnerstag, 07.12.2006 im Sitzungsraum 114,

Mehr

über die ordentliche Mitgliederversammlung 2011 von Fans 4 Kids e.v. nach Einladung vom 20.09.2011

über die ordentliche Mitgliederversammlung 2011 von Fans 4 Kids e.v. nach Einladung vom 20.09.2011 Protokoll über die ordentliche Mitgliederversammlung 2011 von Fans 4 Kids e.v. nach Einladung vom 20.09.2011 Datum Donnerstag, 20. Oktober 2011 Ort Volksfürsorge AG, Gögginger Straße 36, 86159 Augsburg

Mehr

Von der formalen zur realen Einschichtigkeit die Reorganisation der Universitätsbibliothek Mannheim. Christian Benz, UB Mannheim

Von der formalen zur realen Einschichtigkeit die Reorganisation der Universitätsbibliothek Mannheim. Christian Benz, UB Mannheim Von der formalen zur realen die Reorganisation der Universitätsbibliothek Mannheim Christian Benz, UB Mannheim Themen Ausgangssituation bei der Gründung der Universität Mannheim Entwicklungsstand 1995

Mehr

Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex Geschäftsordnung

Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex Geschäftsordnung Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex Geschäftsordnung 1 Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex... 2 1.1 Aufgaben und Zielsetzung... 2 1.2 Zusammensetzung... 2 1.3

Mehr

Mittwoch, 27. Februar 2008, 16:00-19:30 Uhr, Technische Universität München

Mittwoch, 27. Februar 2008, 16:00-19:30 Uhr, Technische Universität München Protokoll der Sitzung der Wissenschaftlichen Kommission für Wirtschaftsinformatik (WKWI) im Rahmen der Multikonferenz Wirtschaftsinformatik (MKWI) 2008 Mittwoch, 27. Februar 2008, 16:00-19:30 Uhr, Technische

Mehr

TOP 4: Entlastung Vorstand Der Vorstand wurde von den anwesenden Mitgliedern einstimmig entlastet.

TOP 4: Entlastung Vorstand Der Vorstand wurde von den anwesenden Mitgliedern einstimmig entlastet. Protokoll der Mitgliederversammlung 2011 Zeit: Freitag, 25. November 2011, 20.00-22.00 Uhr Ort. Gasthaus Zum Scharfen Eck, Karlshuld Anwesend: Anwesend waren insgesamt 24 stimmberechtigte Mitglieder. TOP

Mehr

Fachschaftsrat Elektrotechnik HTW Dresden. Sitzungsprotokoll

Fachschaftsrat Elektrotechnik HTW Dresden. Sitzungsprotokoll Fachschaftsrat Elektrotechnik HTW Dresden Datum: 21.01.2014 Sitzungsprotokoll Zeit: Ort: Teilnehmer: Gäste: Leitung: Protokoll: 16:45 Uhr FSR Büro S516 Stephan Scherzer Martin Kühn Christian Dreßler Martin

Mehr

N i e d e r s c h r i f t. über die Sitzung der Gemeindevertretung am 25.04.2005 um 19.30 Uhr im Rathaus Calden

N i e d e r s c h r i f t. über die Sitzung der Gemeindevertretung am 25.04.2005 um 19.30 Uhr im Rathaus Calden 39. Sitzung der Leg.-Periode 2001/2006 N i e d e r s c h r i f t über die Sitzung der Gemeindevertretung am 25.04.2005 um 19.30 Uhr im Rathaus Calden Gesetzliche Mitgliederzahl der Gemeindevertretung 31

Mehr

Satzung für den Kundenbeirat der Berliner Wasserbetriebe

Satzung für den Kundenbeirat der Berliner Wasserbetriebe Satzung für den Kundenbeirat der Berliner Wasserbetriebe Stand: 22.04.2014 Inhaltsverzeichnis: Präambel...2 1 Aufgaben, Kompetenzen...2 2 Zusammensetzung, Auswahlverfahren...3 3 Amtszeit...4 4 Organisation...4

Mehr

Digitaler Semesterapparat

Digitaler Semesterapparat Inhaltsverzeichnis - Was enthält dieses Dokument? 1. Allgemeine Informationen Seite 2 2. Verwendung des digitalen Semesterapparates für Studenten Seite 3 3. Anleitung für Lehrende: Bereitstellen von Daten

Mehr

Protokoll der 1. ordentlichen Mitgliederversammlung

Protokoll der 1. ordentlichen Mitgliederversammlung Förderverein Gentoo e. V. Eingetragen im Vereinsregister des Amtsgericht Oberhausen am 11. Mai 2004 unter der Vereins-Nr. VR 1621. Protokoll der 1. ordentlichen Mitgliederversammlung 29. Dezember 2013

Mehr

Geschäftsordnung (GeschO) für die Gremien der

Geschäftsordnung (GeschO) für die Gremien der Geschäftsordnung (GeschO) für die Gremien der hochschule 21 ggmbh Ersteller Freigeber Version mbe; redaktionell überarbeitet: uso Senat GeschO/I/15.11.2005 Seite: 1 von 6 1 Einladung 3 2 Protokoll 3 3

Mehr

N I E D E R S C H R I F T

N I E D E R S C H R I F T N I E D E R S C H R I F T über die öffentliche Sitzung des Verwaltungsausschusses am Dienstag, den 3. Februar 2015 um 19:00 Uhr im kleinen Sitzungssaal des Rathauses Grünwald ANWESEND: 1. Bürgermeister

Mehr

Fachschaftsratssitzung

Fachschaftsratssitzung Fachschaft IMN H T W K L e i p z i g Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig Fakultät Informatik, Mathematik und Naturwissenschaften Fachschaftsrat IMN Fachschaftsratssitzung Protokoll vom

Mehr

TOP: Beschlüsse zur Gesellschafterversammlung der KBG am 19.02.2015. Kosten : Hsh.-Stelle: Hshjahr: Produktkosten : Mittel stehen

TOP: Beschlüsse zur Gesellschafterversammlung der KBG am 19.02.2015. Kosten : Hsh.-Stelle: Hshjahr: Produktkosten : Mittel stehen ZENTRALE ERLEDIGT Vorlage 8-1 2015 Zum Beschluss Öffentlich TOP: Beschlüsse zur Gesellschafterversammlung der KBG am 19.02.2015 Kosten : Hsh.-Stelle: Hshjahr: Produktkosten : Mittel stehen Beratungsergebnis:

Mehr

PROTOKOLL. Gremium: IL9. Sitzung vom: 9. November 2012 Beginn: 14.30 Uhr Ende: 16.15 Uhr. Anwesend

PROTOKOLL. Gremium: IL9. Sitzung vom: 9. November 2012 Beginn: 14.30 Uhr Ende: 16.15 Uhr. Anwesend Sitzung vom: 9. November 2012 Beginn: 14.30 Uhr Ende: 16.15 Uhr Anwesend Funktion Name Sitzungsleitung B. Schäfer Institutsleitung B. Schäfer Dr. H. Werry - e Fb 1: Allgemein bildende Schulen A. Schmitt

Mehr

Fachschaftsrat Architektur und Sozialwissenschaften der HTWK Leipzig Protokoll der Sitzung vom 16.04.2014

Fachschaftsrat Architektur und Sozialwissenschaften der HTWK Leipzig Protokoll der Sitzung vom 16.04.2014 Beginn: Ende: Raum: Sitzungsleitung: Protokollant: 17:15 Uhr 18:48 Uhr Li112 Martin Penndorf Matthias Kröger Stimmberechtigte Mitglieder André Bogun (SA-B) Anna Augstein (AR-B) Cornelia Günther (SA-B)

Mehr

Protokoll der 18. Sitzung

Protokoll der 18. Sitzung Seite 1 von 7 stura@fh-erfurt.de Protokoll der 18. Sitzung Inhalt A: Begrüßung und Formalia... 1 1. Anwesenheit/Beschlussfähigkeit... 1 2. Festlegung: ProtokollantIn... 1 3. Beschlussfassung zum Protokoll

Mehr

PROTOKOLL STUPA-SITZUNG

PROTOKOLL STUPA-SITZUNG STUDIERENDENPARLAMENT DER KATHOLISCHEN HOCHSCHULE FÜR SOZIALWESEN BERLIN STUPA-PARLAMENTSSITZUNG PROTOKOLL STUPA-SITZUNG Sitzung vom: 29.04.2015 14:00 bis 16:45 Uhr Raum S108 Protokollant*in: Johann-Paul

Mehr

Bibliotheken und Informationsgesellschaft in Deutschland

Bibliotheken und Informationsgesellschaft in Deutschland Engelbert Plassmann, Hermann Rösch, Jürgen Seefeldt und Konrad Umlauf Bibliotheken und Informationsgesellschaft in Deutschland Eine Einführung 2006 Harrassowitz Verlag Wiesbaden Inhalt Tabellenverzeichnis

Mehr

Amtsausschuss des Amtes KLG Heider Umland Der Amtsvorsteher

Amtsausschuss des Amtes KLG Heider Umland Der Amtsvorsteher Amtsausschuss des Amtes KLG Heider Umland Der Amtsvorsteher N i e d e r s c h r i f t Sitzung des Amtsausschusses des Amtes KLG Heider Umland Sitzungstermin: Dienstag, 27.05.2014 Sitzungsbeginn: Sitzungsende:

Mehr

N i e d e r s c h r i f t

N i e d e r s c h r i f t N i e d e r s c h r i f t über die öffentlich behandelten Tagesordnungspunkte der Sitzung der Gemeindevertretung Fuhlenhagen am Donnerstag, den 26.11.2015 um 19.30 Uhr in Fuhlenhagen - Dorfgemeinschaftshaus

Mehr

Tipps für die Literatursuche

Tipps für die Literatursuche Georg-Elias-Müller-Institut für Psychologie Sozial- und Kommunikationspsychologie Goßlerstraße 14 37073 Göttingen Tipps für die Literatursuche 1) Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen: Die Website

Mehr

4. Sitzung des Studierendenparlaments am 20.11.2010 ab 20.00 Uhr im S8 (GWII)

4. Sitzung des Studierendenparlaments am 20.11.2010 ab 20.00 Uhr im S8 (GWII) 4. Sitzung des Studierendenparlaments am 20.11.2010 ab 20.00 Uhr im S8 (GWII) - Tagesordnung - [Stand: 23.11.10] Lfd. Nr.: 021 TOP: Thema: Unterlagen: Zeitansatz: 1 Begrüßung 5 Minuten Feststellung der

Mehr

IKS Prozessbegleitung Konkrete Praxis wenig Theorie begleitete Umsetzung

IKS Prozessbegleitung Konkrete Praxis wenig Theorie begleitete Umsetzung Lösungen nach Mass IKS Prozessbegleitung Konkrete Praxis wenig Theorie begleitete Umsetzung IKS do it yourself In diversen Modulen vermitteln wir die Theorie und bieten eine Plattform für Fragen und Erfahrungsaustausch

Mehr

Über die Sitzung des. Gemeinderates Margetshöchheim

Über die Sitzung des. Gemeinderates Margetshöchheim NIEDERSCHRIFT Über die Sitzung des Gemeinderates Margetshöchheim am 21.09.2010 Von den 17 ordnungsgemäß geladenen Beratungsberechtigten waren 15 anwesend, 2 entschuldigt, -- nicht entschuldigt, so dass

Mehr

41-01. Satzung der Euregio-Volkshochschule der Stadt Gronau (Westf.) vom 23.03.2006. Kulturpflege

41-01. Satzung der Euregio-Volkshochschule der Stadt Gronau (Westf.) vom 23.03.2006. Kulturpflege 41-01 Satzung der Euregio-Volkshochschule der Stadt Gronau (Westf.) vom 23.03.2006 Kulturpflege Neufassung vom 23.03.2006 Bekanntmachung vom 25.03.2006 (In Kraft getreten am 26.03.2006) Änderungen bzw.

Mehr

Sitzung. des beschließenden - vorberatenden Grundstücks-, Umwelt- und Bauausschusses. Sitzungstag: 22.07.2013 Sitzungsort: Abensberg

Sitzung. des beschließenden - vorberatenden Grundstücks-, Umwelt- und Bauausschusses. Sitzungstag: 22.07.2013 Sitzungsort: Abensberg Sitzung des beschließenden - vorberatenden Grundstücks-, Umwelt- und Bauausschusses Sitzungstag: 22.07.2013 Sitzungsort: Abensberg Namen der Ausschussmitglieder anwesend abwesend Abwesenheitsgrund Vorsitzender:

Mehr

Satzung für die Volkshochschule der Stadt Hattingen vom 22. Juli 1977

Satzung für die Volkshochschule der Stadt Hattingen vom 22. Juli 1977 Satzung für die Volkshochschule der Stadt Hattingen vom 22. Juli 1977 Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Hattingen hat in der Sitzung vom 26. Mai 1977 aufgrund des 4 der Gemeindeordnung für das

Mehr

N i e d e r s c h r i f t

N i e d e r s c h r i f t 1/08 N i e d e r s c h r i f t über die 1. Sitzung des Sozial- und Sportausschusses am 10.03.2008 im Stadthaus, Raum 214 Beginn: 19.00 Uhr Ende: 20.00 Uhr B e r a t u n g s p u n k t e Öffentlicher Teil:

Mehr

Die Einführung von QuestionPoint an der Bayerischen Staatsbibliothek: Konzeption, Umsetzung und erste Erfahrungen. Dr. Berthold Gillitzer, BSB

Die Einführung von QuestionPoint an der Bayerischen Staatsbibliothek: Konzeption, Umsetzung und erste Erfahrungen. Dr. Berthold Gillitzer, BSB Die Einführung von QuestionPoint an der Bayerischen Staatsbibliothek: Konzeption, Umsetzung und erste Erfahrungen Das Problem Schwer definierbarer Informationsbedarf der anonymen Benutzer der Homepage

Mehr

Amtlicher Teil: Öffentliche Bekanntmachungen: Bekanntmachungen des Landkreises Barnim

Amtlicher Teil: Öffentliche Bekanntmachungen: Bekanntmachungen des Landkreises Barnim Jahrgang 2012 Eberswalde, 23. Mai 2012 Nr. 08/2012 Inhaltsverzeichnis: Amtlicher Teil: Öffentliche Bekanntmachungen: Bekanntmachungen des Landkreises Barnim Seite 2 Bekanntmachung zu den Beschlüssen der

Mehr

N i e d e r s c h r i f t. über die Sitzung des Finanzausschusses der Gemeinde Stapelfeld Nr. 4/2008-2013. am 19.01.2009

N i e d e r s c h r i f t. über die Sitzung des Finanzausschusses der Gemeinde Stapelfeld Nr. 4/2008-2013. am 19.01.2009 Siek, 20.01.2009 Az: 10.24.63 N i e d e r s c h r i f t über die Sitzung des Finanzausschusses der Gemeinde Stapelfeld Nr. 4/2008-2013 am 19.01.2009 in Stapelfeld, Kratzmannsche Kate Beginn: Ende: 19.30

Mehr

N I E D E R S C H R I F T B E R A T U N G S P U N K T E

N I E D E R S C H R I F T B E R A T U N G S P U N K T E N I E D E R S C H R I F T über die 07. Sitzung des F I n a n z a u s s c h u s s e s am 04.10.2010 im Stadthaus, Raum 108 Beginn: 19.00 Uhr Ende: 20.20Uhr B E R A T U N G S P U N K T E A 1. A 2. A 3. A

Mehr

Content Management System mit INTREXX 2002.

Content Management System mit INTREXX 2002. Content Management System mit INTREXX 2002. Welche Vorteile hat ein CM-System mit INTREXX? Sie haben bereits INTREXX im Einsatz? Dann liegt es auf der Hand, dass Sie ein CM-System zur Pflege Ihrer Webseite,

Mehr

Institutsordnung. TECHNISCHE UNIVERSITÄT DRESDEN Fakultät Informatik Institut für Software- und Multimediatechnik (SMT)

Institutsordnung. TECHNISCHE UNIVERSITÄT DRESDEN Fakultät Informatik Institut für Software- und Multimediatechnik (SMT) TECHNISCHE UNIVERSITÄT DRESDEN Fakultät Informatik Institut für (SMT) Institutsordnung Die Institutsordnung wurde vom Fakultätsrat der Fakultät Informatik in seiner Sitzung am 16.04.2012 bestätigt. Ordnung

Mehr

N I E D E R S C H R I F T

N I E D E R S C H R I F T Gemeinde Hoisdorf 07.01.2015 Az.:10.24.43 N I E D E R S C H R I F T Sitzung der Gemeindevertretung Hoisdorf Nr. 16 / 2013-2018 Sitzungstermin: Montag, 15.12.2014 Sitzungsbeginn: Sitzungsende: Ort, Raum:

Mehr

Protokoll der 43. öffentlichen Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses am Mittwoch, dem 02. Dezember 2015 Adolf-Reichwein-Halle, Mehrzweckraum

Protokoll der 43. öffentlichen Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses am Mittwoch, dem 02. Dezember 2015 Adolf-Reichwein-Halle, Mehrzweckraum Protokoll der 43. öffentlichen Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses am Mittwoch, dem 02. Dezember 2015 Adolf-Reichwein-Halle, Mehrzweckraum Beginn der Sitzung: Ende der Sitzung: 20:00 Uhr 22:45 Uhr

Mehr

- ö f f e n t l i c h - Für diese Sitzung enthalten die Seiten 1 bis 6 Verhandlungsniederschriften und Beschlüsse mit den lfd. Nr. 1 bis 12.

- ö f f e n t l i c h - Für diese Sitzung enthalten die Seiten 1 bis 6 Verhandlungsniederschriften und Beschlüsse mit den lfd. Nr. 1 bis 12. P R O T O K O L L Ü B E R D I E S I T Z U N G AV z. K. D E R G E M E I N D E V E R T R E T U N G D Ö R N I C K - ö f f e n t l i c h - Sitzung: vom 28. August 2012 im Dörpshuus Dörnick von 20:00 Uhr bis

Mehr

Protokoll der Mitgliederversammlung vom 24.10.2012

Protokoll der Mitgliederversammlung vom 24.10.2012 Protokoll der Mitgliederversammlung vom 24.10.2012 Niederschrift über die Mitgliederversammlung des Vereins international cosmetic and detergents assoziation e. V. (ICADA) G e g e n w ä r t i g: Anwesenheitsliste

Mehr

1 Zweckverband Kindergarten Das Protokoll dieser Sitzung Steinburg/Stubben umfasst die Seiten 1 bis 6. Sitzung der Verbandsversammlung im Gemeindehaus Mollhagen, Twiete 1 Beginn: 20.00 Uhr Ende: 20.35

Mehr

DESIGN PRINT IT. Was genau ist eigentlich Crossmedia?

DESIGN PRINT IT. Was genau ist eigentlich Crossmedia? Was genau ist eigentlich Crossmedia? Crossmedia ist die Verschmelzung der neuen mit den klassischen Medien. Gedrucktes ist nicht Vergangenheit sondern Teil eines fließenden Wandels. Warum soll man seinen

Mehr

N I E D E R S C H R I F T B E R A T U N G S P U N K T E

N I E D E R S C H R I F T B E R A T U N G S P U N K T E N I E D E R S C H R I F T über die 02. Sitzung des F i n a n z a u s s c h u s s e s am 07.04.2008 im Stadthaus, Raum 108 Beginn: 19.00 Uhr Ende: 19.30 Uhr B E R A T U N G S P U N K T E A- 1. Eröffnung

Mehr

Vorlage des Bezirksvorstandes Drucksache 003/15

Vorlage des Bezirksvorstandes Drucksache 003/15 TOP 4b Vorlage des Bezirksvorstandes Drucksache 003/15 öffentlich Datum: 24.03.2015 FB/Geschäftszeichen: - - Beratungsfolge Sitzungstermin Bezirksvorstand 06.03.2015 Bezirksdelegiertenkonferenz 02.06.2015

Mehr

FTMV Fakultätentag Maschinenbau und Verfahrenstechnik

FTMV Fakultätentag Maschinenbau und Verfahrenstechnik Ruhr-Universität Bochum Fakultätentag Maschinenbau und Verfahrenstechnik Protokoll zum Praktikantentag 2005 Der Praktikantentag beginnt am 25.05.05 um 10:00 Uhr. Die Teilnehmer sind in der Teilnehmerliste

Mehr

Protokoll der 9. Mitgliederversammlung des FACH- Fachschaft Chemie und Wirtschaftschemie e.v.

Protokoll der 9. Mitgliederversammlung des FACH- Fachschaft Chemie und Wirtschaftschemie e.v. FACH-Fachschaft Chemie und Wirtschaftschemie Ulm e.v. FACH-Fachschaft Chemie und Wirtschaftschemie Ulm e.v. c/o AStA Universität Ulm Albert-Einstein-Allee 11 89081 Ulm, Germany Tel: +49 731/50-22407 Fax:

Mehr

Protokoll der 12. Sitzung des Sprecherkollegiums des 25. Studierendenrates vom 04.05.2015

Protokoll der 12. Sitzung des Sprecherkollegiums des 25. Studierendenrates vom 04.05.2015 Protokoll der 12. Sitzung des Sprecherkollegiums des 25. Studierendenrates vom 04.05.2015 Anwesend: Raik Fischer, Lena Bonkat, Jenny Kock, Norman Köhne, Valerie Groß Entschuldigt: Michel Kleinhans, Carl

Mehr

Protokoll zur Mitgliederversammlung des Hackerspace Bielefeld vom 28.03.2013

Protokoll zur Mitgliederversammlung des Hackerspace Bielefeld vom 28.03.2013 Protokoll zur Mitgliederversammlung des Hackerspace Bielefeld vom 28.03.2013 Ÿ0 Tagesordnung 1. Begrüÿung durch den Vorstand 2. Feststellung der ordentlichen Einberufung und der Beschlussfähigkeit 3. Annahme

Mehr

Fachschaftsratsitzung

Fachschaftsratsitzung Fachschaft IMN H T W K L e i p z i g Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig Fakultät Informatik, Mathematik und Naturwissenschaften Fachschaftsrat IMN Fachschaftsratsitzung Protokoll vom

Mehr

StadtSportVerband Sankt Augustin e. V.

StadtSportVerband Sankt Augustin e. V. StadtSportVerband Sankt Augustin e. V. Protokoll der Mitgliederversammlung am 10. 03. 2006 Ort: Rathaus Raum 129 Info Protokollant: Andreas Becker Beginn: 18.05 Uhr Ende: 19.40 Uhr TOP 1: Eröffnung und

Mehr

HTW Berlin AS-Protokoll Seite 1 300. o. Sitzung am 25.01.2016

HTW Berlin AS-Protokoll Seite 1 300. o. Sitzung am 25.01.2016 HTW Berlin AS-Protokoll Seite 1 300. o. Sitzung am 25.01.2016 Beginn der Sitzung: 14:15 Uhr Ende: 17.05 Uhr Anwesende: s. Beiblätter Frau Kruse begrüßt die Teilnehmer_innen, wünscht allen Teilnehmern_innen

Mehr

Der Service der LBS-Gruppe

Der Service der LBS-Gruppe Der Service der LBS-Gruppe Kommunikationswege mit der VZG LBS-Systemverwalterworkshop, 14. Mai 2014, Göttingen Kirstin Kemner-Heek Service (1) Wir erbringen Dienste nach dem Standardleistungsverzeichnis

Mehr

AG Uroradiologie und Urogenitaldiagnostik in der Deutschen Röntgengesellschaft

AG Uroradiologie und Urogenitaldiagnostik in der Deutschen Röntgengesellschaft AG Uroradiologie und Urogenitaldiagnostik in der Deutschen Röntgengesellschaft Protokoll der ordentlichen Mitgliederversammlung am 31. Mai 2013 zum 94. Deutschen Röntgenkongress in Hamburg 1. Feststellung

Mehr

Niederschrift über Mitgliederversammlung der BDP Landesgruppe Saarland am 16.11.2013 Tagesordnung: Zu TOP 1:

Niederschrift über Mitgliederversammlung der BDP Landesgruppe Saarland am 16.11.2013 Tagesordnung: Zu TOP 1: Niederschrift über Mitgliederversammlung der BDP Landesgruppe Saarland am 16.11.2013 Ort: Seminargebäude IHK Saarland, Franz Josef Röder Straße 9, 66119 Saarbrücken Beginn der Sitzung: 11.00 Uhr Ende der

Mehr

ORDNUNG 2-FÄCHER-BACHELOR ÜBER DEN NACHWEIS EINER BESONDEREN BEFÄHIGUNG ZUM STUDIUM KÜNSTLERISCHER STUDIENGÄNGE

ORDNUNG 2-FÄCHER-BACHELOR ÜBER DEN NACHWEIS EINER BESONDEREN BEFÄHIGUNG ZUM STUDIUM KÜNSTLERISCHER STUDIENGÄNGE ORDNUNG ÜBER DEN NACHWEIS EINER BESONDEREN BEFÄHIGUNG ZUM STUDIUM KÜNSTLERISCHER STUDIENGÄNGE IM BACHELOR-STUDIENGANG GRUNDBILDUNG SOWIE IM 2-FÄCHER-BACHELOR AN DER UNIVERSITÄT OSNABRÜCK Bekanntmachung

Mehr

Seniorenvertretung 15. Mai 2012 Steglitz-Zehlendorf P R O T O K O L L. 6. SV-Sitzung am Dienstag, dem 8.5.2012

Seniorenvertretung 15. Mai 2012 Steglitz-Zehlendorf P R O T O K O L L. 6. SV-Sitzung am Dienstag, dem 8.5.2012 P R O T O K O L L 6. SV-Sitzung am Dienstag, dem 8.5.2012 ORT: Rathaus Lankwitz UHRZEIT: 14:00-16:30 Uhr anwesend: Gäste: entschuldigt: s. Anwesenheitsliste Werner Stratmann (Nachrücker), Winfried Lätsch

Mehr

Die Einladung zur Jahreshauptversammlung ist mit der Tagesordnung und der Anwesenheitsliste dem Protokoll beigefügt.

Die Einladung zur Jahreshauptversammlung ist mit der Tagesordnung und der Anwesenheitsliste dem Protokoll beigefügt. Schützenverein Wengern- Oberwengern 08/56 e.v. Ralf Mühlbrod Am Brömken 7 58300 Wetter/Ruhr Protokollführer 2.Vorsitzender Protokoll der Jahreshauptversammlung 2010, vom Samstag, dem 06.02.2010 um 16.00

Mehr

N I E D E R S C H R I F T

N I E D E R S C H R I F T Schulverband Stapelfeld 16.10.2014 Az.:40.12.13 N I E D E R S C H R I F T Sitzung der Schulverbandsversammlung Stapelfeld Nr. 08/2013-2018 Sitzungstermin: Montag, 06.10.2014 Sitzungsbeginn: Sitzungsende:

Mehr

Bibliotheksdienstleistungen und

Bibliotheksdienstleistungen und Bibliotheksdienstleistungen und Innovationen Kongress BIS Konstanz 13.09.2012 Dr. Marion Mallmann-Biehler Das www.bsz-bw.de ist ein IT-Dienstleister für wissenschaftliche und öffentliche Bibliotheken,

Mehr

Statuten der Freisinnig-Demokratischen Partei Flawil

Statuten der Freisinnig-Demokratischen Partei Flawil Statuten der Freisinnig-Demokratischen Partei Flawil Allgemeine Bestimmungen Art.1 Unter dem Namen Freisinnig-Demokratische Partei Flawil oder FDP Flawil besteht ein Verein im Sinne von Art. 60 ff Zivilgesetzbuch

Mehr