Förderung und Aufbereitung von Erdgas Michael Funke, RWE Dea

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Förderung und Aufbereitung von Erdgas Michael Funke, RWE Dea"

Transkript

1 Förderung und Aufbereitung von Erdgas Michael Funke, RWE Dea

2 RWE Dea s Gas- & Öl-Aktivitäten im Überblick Nordsee/ Barentssee weit entwickeltes Fördergebiet Ölproduktion in Norwegen und wachsende Gasproduktion in UK Ziele: Inbetriebnahme neuer Gasfelder in UK Beginn des LNG Exports von Snøhvit in Norwegen Entwicklung des Gasfeldes Gjöa in Norwegen UK Norwegen Deutschland Dänemark Polen Deutschland weit entwickeltes Fördergebiet starke Position der RWE Dea in der Öl- und Gasproduktion, sowie im Gasspeicherbetrieb Ziel: konstante Produktion ZOE 1) / Östliche NV 2) Produktion & Exploration Produktion Exploration Nordafrika Region mit hohem Potential RWE Dea besitzt hervorragende Position bzgl. Gasreserven in Ägypten und hält Lizenzen in Libyen und Algerien Ziele: Erhöhung von Gasproduktion und LNG Exportmengen in Ägypten durch Intensivierung von Bohraktivität und Feldesentwicklung Ausbau der Explorationstätigkeiten in Libyen und Algerien Algerien Malta Libyen Ägypten Region mit hohem Potential RWE Dea besitzt Lizenzen in Polen Ziele: Bewertung von Projekten in Rußland, Ukraine und der kaspischen Region zum Aufbau einer Upstream Position 1) Zentral- und Osteuropa 2) östl. New Ventures (Rußland und kaspische Region) 2

3 RWE Dea in Deutschland Deutsche Nordsee Ostsee Hamburg Berlin Förderbetrieb Niedersachsen Deutschland München Explorations-Lizenzen: Betriebsführer Partner Gasspeicher 3

4 Versorgung des inländischen Erdgasmarktes in

5 Entwicklung der Erdgasproduktion in Deutschland 25 Erdgasproduktion (Mrd m³(vn)) ,5 Mrd m³(vn) ,8 Mrd m³(vn) ,6 Mrd m³(vn)

6 Erdgasproduktion nach Bundesländern 2006 Sachsen-Anhalt 4 % Sonstige 5 % Niedersachsen 91 % Innerdeutsche Produktion 18,6 Mrd. m³ 6

7 Erdgasaufkommen RWE Dea AG RWE Dea AG inländische Jahresproduktion 2006 Sonstige Jahresproduktion Deutschland Gesamte innerdeutsche Produktion Gasimport 2006 Gasverbrauch Deutschland m³ (a) m³ (b) m³ (c) m³ (d) m³ (e) Förderung im FB Niedersachsen m³ (f) Erdgasaufkommen 2006 ~120 Mrd. m³ Import 83% Sonstige 15% RWE Dea 2% FB Niedersachsen produziert 2 % (f/e) des jährlichen Gasverbrauchs in Deutschland oder 12 % (f/c) der innerdeutschen Produktion 7

8 Kumulative Förderung [Mrd. m³(vn)] Förderbetrieb Niedersachsen Förderung Stand: kum.: 34,9 Mrd m³ Gas kum Mrd. m³(vn) Jahrliche Förderung [Mio. m³(vn)] Gas/Jahr Mio. m³(vn)

9 Erdgasförderung Kapazitätsangebot und nachfrage Stand: Kapazität gemeldet, abgerufen Erdgas FB Niedersachsen gemeldet m³(vn)/h abgerufen m³(vn)/h abgerufen Vorjahr m³(vn)/h

10 Erdgasförderung Förderkapazitäten des Förderbetriebes Niedersachsen Feld Anzahl Teufe Förderung 2006 Kapazität 2007 Bohrungen [m] Mill. m 3 /a m 3 /h Völkersen, Vö Nord Pool Bötersen Pool Hemsbünde (hor.) Becklingen, Wardböhmen Bleckmar Weißenmoor Erdgasfeld Völkersen - Kenndaten Geologie: Grabenstruktur, gebildet in der Karbonzeit vor ca. 300 Mio. Jahren, gefüllt mit Sedimenten des Rotliegenden, gasführende Sandsteinschichten in Metern Porosität eff. Permeabilität OGIP % md Mio.m³(Vn) Hannover Wechselfolge ca Dethlingen Sandstein ca

11 Erdgasförderung Anforderung an die Gasbeschaffenheit Brenntechnische Kennwerte Vorgabe Ist-Werte Range Bohrlochkopf Abgabe Wobbe-Index kwh/m 3 11,84-13,00 Brennwert kwh/m 3 8,4-13, ,680-10,402 Gasbegleitstoffe Vorgabe Ist-Werte Höchstwerte Bohrlochkopf Abgabe Taupunkt Kohlenwasserstoffe C Taupunkt Wasser C -8 > Quecksilber µg/m3 28 bis Schwefelwasserstoff mg/m 3 5 < 1 < 1 Kohlendioxid Vol% 6 0,1 0,1 Typische Gasanalyse Methan 87,7 Vol-%, Ethan 1,27 Vol-%, N2 10,5 Vol-%, CO2 0,35 Vol-%, langkettige KWSt 0,18 Vol-% 11

12 Erdgasförderung - Bohrloch 32" 59,5 m gerammt 4 1/2" Fox Doppelnippel ca. 1 m lang Paßende 4 1/2" Fox Z x Fox Z + M 4 1/2" Flow Coupling Cr 13 Länge 5 m Ball Valve LN Teufe 47,45 m Locking Mandrel Type SS ID = 2,62" Material AISI 410 OD 3,813" = 96,85 mm 1/4" OD Controlline Wire Line Retrievable Ball Valve BXE 18 5/8" Rohrschuh 1248 m ID = 2" = 50,8 mm OD = 3,813" Zementkopf zutage 4 1/2" RQ Ball Valve Landing Nipple AISI /2" Flow Coupling Cr 13 Länge 3 m /2" Fox Steigrohre Cr /8" Rohrschuh 3863 m Zementkopf 700 m 7" Linerkopf 4634,4 m 4 1/2" Flow Coupling Länge 0,97 m 10 3/4"/9 5/8" Rohrschuh 4733 m X-Landenippel 3,813" Teufe 4708,43 m Zementkopf 2995 m 4 1/2" Steigrohr Cr 13-95, Länge 9,71 m Neigung in FAB Retainer Produktionspacker Packersetzteufe Material Cr 13 (7"; lb/ft) Teufe = 4720 m 41,7 5" Mill Out und XO 4 1/2" Fox Z x 5 " BDS Z 4 1/2" Steigrohr Cr /2" RN Landenippel 3,688"/3,456" Material AISI 410; Teufe 4736,2 m 4 1/2" Steigrohr Cr Führungsstück OD = 145 mm Perforation: 5,2" Paßende Länge ca. 1,00 m 4893 m m mit Half Mule Shoe; Teufe = 4747,53 m Niendorf Sand 4836 m 4872 m 4953 m m 4965,5 m ,5 m Bahnsen Sand 4891m m 4983,0 m ,0 m Wustrow Sand 4903 m 4949 m 4993,0 m ,5 m Ebstorf/Einloh Sand 4949 m m 5007,5 m m 5050 m 7" Rohrschuh 5060 m GWC: 5075 m (TVD=4834 m) Aufschluß und Gewinnung Endteufe 5200 m Völkersen Z VOZ4N JESKE 12

13 Erdgasförderung Gastrocknung Typische Verfahren Glycoltrocknung Low Temperature Separation (LTS) Cold Frac Anlage 13

14 Erdgasförderung - Gastrocknung Low Temperature Separation (LTS) 14

15 Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Glückauf! 15

Auf der Suche nach neuem Erdgas in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen

Auf der Suche nach neuem Erdgas in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen Auf der Suche nach neuem Erdgas in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen Dr. H. Herm Stapelberg ExxonMobil Central Europe Holding Berlin, 29. Oktober 2010 This presentation includes forward-looking statements.

Mehr

RWE Dea: Wiedererschließung von Altfeldern in Schleswig-Holstein

RWE Dea: Wiedererschließung von Altfeldern in Schleswig-Holstein RWE Dea: Wiedererschließung von Altfeldern in Schleswig-Holstein Heiko Oppermann Plön, 23. April 2013 RWE Dea AG RWE Dea Unternehmensprofil Einige Fakten im Überblick RWE Dea Exploration und Produktion

Mehr

Heimische Erdgas- und Erdölförderung in Bayern

Heimische Erdgas- und Erdölförderung in Bayern RAG.AUSTRIA.ENERGIE Heimische Erdgas- und Erdölförderung in Bayern Methoden Potentiale - Nutzen Dipl.-Geol. Dr. Ralph Hinsch RAG, Schwarzenbergplatz 16, A-1015 Wien, www.rag-austria.at RAG.AUSTRIA.ENERGIE

Mehr

Politik. Markt. Ressourcen.

Politik. Markt. Ressourcen. Politik. Markt. Ressourcen. Jahrespressekonferenz des WEG 18. Februar 21 Bereiche des WEG Produzenten 14 Unternehmen Dienstleister 28 Unternehmen Untergrund- Speicher 29 Unternehmen Doppelnennungen möglich

Mehr

Titelbild. Das Titelbild zeigt eine Bohranlage im Feld Römerberg. Foto: mit freundlicher Genehmigung der "GDF SUEZ E&P Deutschland GmbH, R.

Titelbild. Das Titelbild zeigt eine Bohranlage im Feld Römerberg. Foto: mit freundlicher Genehmigung der GDF SUEZ E&P Deutschland GmbH, R. LANDESAMT FÜR BERGBAU, ENERGIE UND GEOLOGIE Erdöl Erdgas Foto: GDF SUEZ E&P Deutschland GmbH, R. Kubulek Erdöl- und Erdgasreserven in der Bundesrepublik Deutschland am 1. Januar 2014 Titelbild Das Titelbild

Mehr

Betriebliche Erfahrungen mit der Netzeinspeisung von aufbereitetem Biogas in das öffentliche Erdgasnetz - Projektbeispiel Bruck/Leitha

Betriebliche Erfahrungen mit der Netzeinspeisung von aufbereitetem Biogas in das öffentliche Erdgasnetz - Projektbeispiel Bruck/Leitha Betriebliche Erfahrungen mit der Netzeinspeisung von aufbereitetem Biogas in das öffentliche Erdgasnetz - Projektbeispiel Bruck/Leitha DI Dr. Michael HARASEK Technische Universität Wien Institut für Verfahrenstechnik,

Mehr

Erdgas lagert in mehreren Tausend Metern Tiefe, in porösen Sand und Steinschichten, in denen es unter einem Druck bis zu 300 bar eingeschlossen ist.

Erdgas lagert in mehreren Tausend Metern Tiefe, in porösen Sand und Steinschichten, in denen es unter einem Druck bis zu 300 bar eingeschlossen ist. E R D G A S Wie auch der fossile Brennstoff Erdöl, ist auch Erdgas in mehreren Millionen Jahren entstanden. Aus ursprünglich tierischen und pflanzlichen Ablagerungen, die durch geologische Veränderungen

Mehr

PARTNER FÜR DEUTSCHES ERDGAS. www.erdgas.de

PARTNER FÜR DEUTSCHES ERDGAS. www.erdgas.de PARTNER FÜR DEUTSCHES ERDGAS www.erdgas.de IM DIENSTE DER HEIMISCHEN FÖRDERUNG Die Erdgas Münster GmbH mit Sitz im westfälischen Münster erbringt Dienstleistungen für führende Unternehmen der Explorations-

Mehr

Erdgasförderung in Deutschland

Erdgasförderung in Deutschland Erdgasförderung in Deutschland 1 Gliederung 1. Erdgasvorkommen 2. Erdgasförderung 3. Erdgasindustrie 4. staatliche Rahmenbedingungen 5. Fazit 2 1.Erdgasförderung Geförderte Erdgasmenge in Deutschland:

Mehr

Erdöl und Erdgas aus Deutschland Dr. Titus Gebel

Erdöl und Erdgas aus Deutschland Dr. Titus Gebel Erdöl und Erdgas aus Deutschland Dr. Titus Gebel 1 Überblick Kurzprofil DRAG Erdöl- und Erdgassituation in Deutschland Beispiele für Neuvorhaben 2 DRAG auf einen Blick Gegründet von Titus Gebel und Thomas

Mehr

Erdöl- und Erdgasreserven in der Bundesrepublik Deutschland am 1. Januar 2012. Niedersachsen. Erdöl Erdgas LANDESAMT FÜR BERGBAU, ENERGIE UND GEOLOGIE

Erdöl- und Erdgasreserven in der Bundesrepublik Deutschland am 1. Januar 2012. Niedersachsen. Erdöl Erdgas LANDESAMT FÜR BERGBAU, ENERGIE UND GEOLOGIE LANDESAMT FÜR BERGBAU, ENERGIE UND GEOLOGIE Quelle: RWE Dea AG Erdöl Erdgas Erdöl- und Erdgasreserven in der Bundesrepublik Deutschland am 1. Januar 2012 Titelbild Rollenmeißel im Bohrturm auf der Mittelplate

Mehr

Gasbeschaffenheit. Siegfried Bajohr. Engler-Bunte-Institut Bereich Gas, Erdöl, Kohle

Gasbeschaffenheit. Siegfried Bajohr. Engler-Bunte-Institut Bereich Gas, Erdöl, Kohle Gasbeschaffenheit Siegfried Bajohr 1 Inhalt Brenntechnische Kenndaten Brennwert H S und Heizwert H i Wobbe-Index W Anwendungsdaten Abgasvolumen Sicherheitskennwerte Zündgrenze Z 2 Brenntechnische Kenndaten

Mehr

Olaf Martins Erdgas aus Deutschland und weltweit

Olaf Martins Erdgas aus Deutschland und weltweit Olaf Martins Erdgas aus Deutschland und weltweit CreatING, Karlsruhe, 4. November 2014 Stahlmarkt 2014 Heinrich Herm Stapelberg 12.02.2014 This presentation includes forward-looking statements. Actual

Mehr

Erdöl l und Erdgas der Arktis -

Erdöl l und Erdgas der Arktis - Erdöl l und Erdgas der Arktis - Chancen und Herausforderungen GeoUnion Jahr der Energie 19. April 2010 Quelle: ACIA / NOAA Volker Steinbach Bundesanstalt für f r Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) Hannover

Mehr

Energierohstoffe im 21. Jahrhundert Reserven, Ressourcen und Verfügbarkeit fossiler Energierohstoffe

Energierohstoffe im 21. Jahrhundert Reserven, Ressourcen und Verfügbarkeit fossiler Energierohstoffe Energierohstoffe im 21. Jahrhundert Reserven, Ressourcen und Verfügbarkeit fossiler Energierohstoffe Expertenforum Ist Erdgas eine umweltfreundliche Alternative zu Benzin und Diesel? Wien, 17. September

Mehr

Die Produktion von Erdgas

Die Produktion von Erdgas Mit Energie die Zukunft sichern Die Produktion von Erdgas Für eine sichere und umweltfreundliche Energieversorgung Erdölproduktion Erdgasspeicherung Erdgasaufbereitung Erdgasproduktion Bohren nach Erdgas

Mehr

Fracking bei der Erdgasgewinnung Chance oder Umweltrisiko? Hamburg, 25.09.2015, Dr. Nikolai Delling, QHSE, Altlasten und aktuelle Schäden

Fracking bei der Erdgasgewinnung Chance oder Umweltrisiko? Hamburg, 25.09.2015, Dr. Nikolai Delling, QHSE, Altlasten und aktuelle Schäden Fracking bei der Erdgasgewinnung Chance oder Umweltrisiko? Hamburg, 25.09.2015, Dr. Nikolai Delling, QHSE, Altlasten und aktuelle Schäden Agenda Fracking bei der Erdgasgewinnung Chance oder Umweltrisiko?

Mehr

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Herzlich Willkommen! 1 Biogas als Treibstoff Rahmenbedingungen für die Schaffung der notwendigen Infrastruktur 2 Übersicht Ausgangssituation Was ist Biogas? Definition; Produktion; Verfahrenstechnik Biogasqualität

Mehr

Geplante Frac-Arbeiten Düste Z10 Informationstag

Geplante Frac-Arbeiten Düste Z10 Informationstag Geplante Frac-Arbeiten Düste Z10 Informationstag Barnstorf, 25. Oktober 2012 Projektüberblick Geologisches Ziel: Tight Gas Sande des Karbons Umsetzung: 4380 m Bohrung (vertikal im Träger) Umfassendes Messprogramm

Mehr

Die Aufbereitung von Erdgas

Die Aufbereitung von Erdgas Mit Energie die Zukunft sichern Die Aufbereitung von Erdgas Energie, die sich gewaschen hat Erdölproduktion Erdgasspeicherung Erdgasaufbereitung Erdgasproduktion Bohren nach Erdgas Seismik Energie, die

Mehr

Versorgungssicherheit auf dem europäischen Erdgasmarkt

Versorgungssicherheit auf dem europäischen Erdgasmarkt Pressekonferenz des DIW Berlin Versorgungssicherheit auf dem europäischen Erdgasmarkt DIW Berlin The Greens / European Free Alliance in the European Parliament Franziska Holz, Claudia Kemfert, Christian

Mehr

E&P kompakt. Eine Information von Wintershall. Die weltweiten Erdgas-Aktivitäten der Wintershall. Seite von 6

E&P kompakt. Eine Information von Wintershall. Die weltweiten Erdgas-Aktivitäten der Wintershall. Seite von 6 Die weltweiten Erdgas-Aktivitäten der Wintershall Das erneuerbare Energiezeitalter braucht Erdgas als Garant der Energieversorgung Juni 2012 Tel. +49 561 301-3301 Fax +49 561 301-1321 presse@wintershall.com

Mehr

Wettbewerb im Speichermarkt

Wettbewerb im Speichermarkt Gasmarkt in Deutschland Status Quo und nächste Schritte Wettbewerb im Speichermarkt BEB Erdgas und Erdöl GmbH, Hannover 13. November 2008 bne-fachtagung, Berlin Unternehmensstruktur BEB 50% 50% BEB Erdgas

Mehr

Shale Gas kein Game Changer!

Shale Gas kein Game Changer! Technisches Museum Wien, 13. _November 2012 Shale Gas kein Game Changer! Dr. Werner Zittel Ludwig-Bölkow-Systemtechnik GmbH Ottobrunn Zittel@LBST.de Skizze der Förderung in den USA Engagement in Schiefergas

Mehr

RAG.AUSTRIA.ENERGIE Die Bedeutung der fossilen Energieträger Öl und Gas sowie der Gasspeicherung für die Zukunft der Energieversorgung

RAG.AUSTRIA.ENERGIE Die Bedeutung der fossilen Energieträger Öl und Gas sowie der Gasspeicherung für die Zukunft der Energieversorgung RAG.AUSTRIA.ENERGIE Die Bedeutung der fossilen Energieträger Öl und Gas sowie der Gasspeicherung für die Zukunft der Energieversorgung Markus Mitteregger RAG, Schwarzenbergplatz 16, A-1015 Wien, www.rag-austria.at

Mehr

Die Speicherung von Erdgas

Die Speicherung von Erdgas Mit Energie die Zukunft sichern Die Speicherung von Erdgas Ein Beitrag zur Versorgungssicherheit Erdölproduktion Erdgasspeicherung Erdgasaufbereitung Erdgasproduktion Bohren nach Erdgas Seismik Erdgas

Mehr

Fachforum 5. Energie aus dem norddeutschen Untergrund Geothermie und andere neuartige Ansätze. Herausforderungen aus Sicht einer Universität

Fachforum 5. Energie aus dem norddeutschen Untergrund Geothermie und andere neuartige Ansätze. Herausforderungen aus Sicht einer Universität Fachforum 5 Energie aus dem norddeutschen Untergrund Geothermie und andere neuartige Ansätze Herausforderungen aus Sicht einer Universität net 2011, Goslar, 28.03.2011 Ressourcen im norddeutschen Untergrund

Mehr

Der Gasmarkt in Aufruhr: steht ein globaler Preiskampf bevor? Walter Boltz, Vorstand E-Control

Der Gasmarkt in Aufruhr: steht ein globaler Preiskampf bevor? Walter Boltz, Vorstand E-Control Der Gasmarkt in Aufruhr: steht ein globaler Preiskampf bevor? Walter Boltz, Vorstand E-Control Agenda Welche Ursachen hat der Preisverfall an den europäischen Gashandelsplätzen Wettbewerbsdruck durch neue

Mehr

Betriebserfahrungen mit der Biogasanlage der agri.capital am Standort Könnern. Jürg Ziegenbalg Mitteldeutsche Gasversorgung GmbH Kabelsketal

Betriebserfahrungen mit der Biogasanlage der agri.capital am Standort Könnern. Jürg Ziegenbalg Mitteldeutsche Gasversorgung GmbH Kabelsketal Betriebserfahrungen mit der Biogasanlage der agri.capital am Standort Könnern Jürg Ziegenbalg Mitteldeutsche Gasversorgung GmbH Kabelsketal MITGAS Netzservice Einsatzgebiet (2) Grundversorgungsgebiet MITGAS

Mehr

Presseinformation. Herausforderndes Marktumfeld bietet auch Chancen. Neuer Vorstandsvorsitzender will Wachstum fortsetzen

Presseinformation. Herausforderndes Marktumfeld bietet auch Chancen. Neuer Vorstandsvorsitzender will Wachstum fortsetzen Presseinformation Herausforderndes Marktumfeld bietet auch Chancen Neuer Vorstandsvorsitzender will Wachstum fortsetzen Mario Mehren: Wintershall-Strategie hat sich bewährt 2. Juni 2015 Michael Sasse Tel.

Mehr

Reiner Ökostrom aus Wind. ewz-windparks in Deutschland. Kiel Rostock. Hamburg. Windpark. Crussow. Bremen. Windpark. Dörmte. Windpark.

Reiner Ökostrom aus Wind. ewz-windparks in Deutschland. Kiel Rostock. Hamburg. Windpark. Crussow. Bremen. Windpark. Dörmte. Windpark. Kiel Rostock Hamburg Crussow Bremen Hannover Dörmte Schermen Berlin Magdeburg Vogelsberg Dortmund Kassel Leipzig Köln Bonn Kleinbrembach Dresden Frankfurt am Main Nürnberg Stuttgart München Reiner Ökostrom

Mehr

Energie & Bergbau: Aktuelle Entwicklungen im afrikanischen Rohstoff-Sektor

Energie & Bergbau: Aktuelle Entwicklungen im afrikanischen Rohstoff-Sektor Industrie- und Handelskammer Würzburg-Schweinfurt 17. Oktober 2012 Energie & Bergbau: Aktuelle Entwicklungen im afrikanischen Rohstoff-Sektor Walter Englert Stellv. Geschäftsführer und Leiter Energie Afrika-Verein

Mehr

Energiewirtschaft SS 2010 18.05.2010. Eigenleistungsschein: Strategischer Pipelinebau. Referenten: Julia Laux und Carsten Grimberger

Energiewirtschaft SS 2010 18.05.2010. Eigenleistungsschein: Strategischer Pipelinebau. Referenten: Julia Laux und Carsten Grimberger Energiewirtschaft SS 2010 18.05.2010 Eigenleistungsschein: Referenten: Julia Laux und Carsten Grimberger 1 Gliederung 1. Gesamtpotenzial von konventionellem Erdgas 2. Energiemix Europas 3. Energiemix Deutschlands

Mehr

7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 Haben Sie noch ein Zimmer frei? Einzel- oder Doppelzimmer? Ein Doppelzimmer, bitte. Zimmer

Mehr

Inhaltsverzeichnis 1. Daten und Fakten zur Erdgasversorgung... 1. 2. Naturprodukt Erdgas... 2 2.1 Herkunft... 2 2.2 Zusammensetzung des Erdgases...

Inhaltsverzeichnis 1. Daten und Fakten zur Erdgasversorgung... 1. 2. Naturprodukt Erdgas... 2 2.1 Herkunft... 2 2.2 Zusammensetzung des Erdgases... Faktenblatt: Erdgas Stand: Februar 2015 Inhaltsverzeichnis 1. Daten und Fakten zur Erdgasversorgung... 1 2. Naturprodukt Erdgas... 2 2.1 Herkunft... 2 2.2 Zusammensetzung des Erdgases... 2 3. Erdgasnetze

Mehr

Ein Vortrag von Frank Schnabel

Ein Vortrag von Frank Schnabel Vorbereitung einer Small-Scale LNG Infrastructure in Brunsbüttel Ein Vortrag von Frank Schnabel Hafengruppe / SCHRAMM Ports & Logistics Brunsbüttel Ports GmbH Glückstadt Port GmbH & Co. KG RENDSBURG PORT

Mehr

Perspektiven heimischer Erdgasförderung

Perspektiven heimischer Erdgasförderung Ibbenbüren, 23.06.2015 Olaf Martins, Dr. Birgit Müller-Vellenga Perspektiven heimischer Erdgasförderung This presentation includes forward-looking statements. Actual future conditions (including economic

Mehr

Teil I: Ressourcen, Förderprofile und bisherige Entwicklung

Teil I: Ressourcen, Förderprofile und bisherige Entwicklung Teil I: Ressourcen, Förderprofile und bisherige Entwicklung Dr. Werner Zittel Ludwig-Bölkow-Stiftung / Ludwig-Bölkow-Systemtechnik GmbH 1 Ressourcenabschätzungen 2 Konventionelle und unkonventionelle Gaslagerstätten

Mehr

Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie. Erdöl und Erdgas in der Bundesrepublik Deutschland 2012

Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie. Erdöl und Erdgas in der Bundesrepublik Deutschland 2012 LANDESAMT FÜR BERGBAU, ENERGIE UND GEOLOGIE Erdöl und Erdgas in der Bundesrepublik Deutschland 2012 Niedersachsen Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie Erdöl und Erdgas in der Bundesrepublik Deutschland

Mehr

Betriebserfahrungen mit der GeothermieAnlage München-Riem

Betriebserfahrungen mit der GeothermieAnlage München-Riem Betriebserfahrungen mit der GeothermieAnlage München-Riem 1 Stadtwerke München Umsatz und Absatz 2005 A 8 A 9 Moosburg Landshut Augsburg Strom Fernwärme (GWh) (GWh) 23.611 4.481 München A 94 Erdgas Wasser

Mehr

Unabhängiger Informationsdienst für Agrarmärkte & Management

Unabhängiger Informationsdienst für Agrarmärkte & Management Unabhängiger Informationsdienst für Agrarmärkte & Management Agrarmärkte heute und in den nächsten 10 Jahren! Konsequenzen für Betriebsleiter Konferenz Landwirtschaft 2020 Referentin Brigitte Braun-Michels

Mehr

Nabucco vs. South Stream

Nabucco vs. South Stream Strategische Weichenstellung für Europas Erdgasversorgung von Jörn Nathan, 305961 jona@cs.tu-berlin.de am 13. Juni 2008 1. Russische Entwicklungen 2. Projekt Nabucco 3. Projekt South Stream 4. Schlussfolgerung

Mehr

Ressourcennutzung in Westsibirien: Öl, Gas, Holz

Ressourcennutzung in Westsibirien: Öl, Gas, Holz Vorbereitungsseminar Indikatororganismen SoSe 09 Daniel Futterer Ressourcennutzung in Westsibirien: Öl, Gas, Holz Gliederung 1. Einleitung 2. Erdöl 3. Erdgas 4. Holz 5. Weitere Ressourcen 6. Quellen 29.04.2009

Mehr

Prof. Dr. Christoph Weber. Fossile Energieträger: Mineralöl-, Gas- und Kohlewirtschaft

Prof. Dr. Christoph Weber. Fossile Energieträger: Mineralöl-, Gas- und Kohlewirtschaft Fossile Energieträger: Mineralöl-, Gas- und Kohlewirtschaft Ziele der Vorlesung Überblick über die Wertschöpfungsstufen bei den fossilen ET erhalten Spezifika der fossilen ET und deren Implikationen für

Mehr

Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie. Erdöl und Erdgas in der Bundesrepublik Deutschland 2014

Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie. Erdöl und Erdgas in der Bundesrepublik Deutschland 2014 LANDESAMT FÜR BERGBAU, ENERGIE UND GEOLOGIE Erdöl und Erdgas in der Bundesrepublik Deutschland 2014 Niedersachsen Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie Erdöl und Erdgas in der Bundesrepublik Deutschland

Mehr

Rechtliche Grundlagen für Aufbereitung und Einspeisung von Biogas in das Gasnetz

Rechtliche Grundlagen für Aufbereitung und Einspeisung von Biogas in das Gasnetz Rechtliche Grundlagen für Aufbereitung und Einspeisung von Biogas in das Gasnetz ETI Arbeitsgruppentreffen Biogas, Ketzin, 23.04.2009 Dipl.-Ing. Lars Klinkmüller Sprecher des AK Gaseinspeisung CarboCycle

Mehr

Tiefe Erdwärmesonde nachhaltige, verlässliche und preisstabile Wärme

Tiefe Erdwärmesonde nachhaltige, verlässliche und preisstabile Wärme Tiefe Erdwärmesonde nachhaltige, verlässliche und preisstabile Wärme Augsburg, 18. April 2013 DI David Doppelreiter david.doppelreiter@rag-austria.at, M +43 (0)664 4329854 RAG, Schwarzenbergplatz 16, A-1015

Mehr

Erdgas Die freundliche Energie. 03a / Erdgas

Erdgas Die freundliche Energie. 03a / Erdgas Erdgas Die freundliche Energie 03a / Erdgas Wie entsteht Erdgas? Das heute genutzte Erdgas ist aus organischen Stoffen entstanden. Ausgangsmaterial waren abgestorbene Reste von Plankton und Algen flacher

Mehr

Gas in der europäischen Netzplanung. 6. EUM-Fachtagung Eva Klotz Prognos AG Flensburg, 01.04.2016

Gas in der europäischen Netzplanung. 6. EUM-Fachtagung Eva Klotz Prognos AG Flensburg, 01.04.2016 Gas in der europäischen Netzplanung 6. EUM-Fachtagung Eva Klotz Prognos AG Flensburg, 01.04.2016 Agenda 01 Hintergrund und regulatorischer Rahmen 02 Einflüsse auf die Höhe des Gastransportbedarfs 03 Entwicklung

Mehr

Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie. Erdöl und Erdgas in der Bundesrepublik Deutschland 2013

Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie. Erdöl und Erdgas in der Bundesrepublik Deutschland 2013 Zechstein LANDESAMT FÜR BERGBAU, ENERGIE UND GEOLOGIE Gutes Barrieregestein Gutes Speichergestein Trinkwasservorkommen 0 Quartär 0 Tiefe in Meter Tertiär Tiefe in Meter -1000 Oberkreide -1000 Unterkreide

Mehr

Haupthandelsströme Erdgas

Haupthandelsströme Erdgas Haupthandelsströme Erdgas Haupthandelsströme Erdgas Handelsströme per Pipeline * und in Form von Flüssiggas (LNG) ** in Milliarden Kubikmeter, 2008 Handelsströme per Pipeline* und in Form von Flüssiggas

Mehr

Die wichtigsten Handelspartner Deutschlands (Teil 1)

Die wichtigsten Handelspartner Deutschlands (Teil 1) (Teil 1) Import, in Mrd. Euro Niederlande 72,1 (8,8%) Frankreich 66,7 (8,1%) China 59,4 (7,3%) Import insgesamt: 818,6 Mrd. Euro (100%) USA 46,1 (5,6%) Italien Großbritannien Belgien 46,0 (5,6%) 44,3 (5,4%)

Mehr

Gasexploration in der Schweiz: Wieso die heutigen Anstrengungen?

Gasexploration in der Schweiz: Wieso die heutigen Anstrengungen? Kolloquium Swisstopo Wabern/Bern, 6. Dezember 2013 Gasexploration in der Schweiz: Wieso die heutigen Anstrengungen? Akteure, Projekte, neue Technologien und Potenzial der unkonventionellen Gasressourcen

Mehr

Erdgas für Deutschland

Erdgas für Deutschland Jürgen Messner Erdgas für Deutschland Publikation Eingestellt am 28.07.2014 unter www.hss.de/downloads/140626_rm_messner.pdf Autor Jürgen Messner Veranstaltung Welche Rolle hat Erdgas für uns? Experten

Mehr

MENA. Der Nahe Osten und Nordafrika Eine Schlüsselregion für die Erdölversorgung der Welt. J. Messner & H.G. Babies

MENA. Der Nahe Osten und Nordafrika Eine Schlüsselregion für die Erdölversorgung der Welt. J. Messner & H.G. Babies Commodity Top News Nr. 34 Fakten Analysen wirtschaftliche Hintergrundinformationen MENA Der Nahe Osten und Nordafrika Eine Schlüsselregion für die Erdölversorgung der Welt J. Messner & H.G. Babies Die

Mehr

Aktuelle Presseinformation 06/10

Aktuelle Presseinformation 06/10 Aktuelle Presseinformation 06/10 6. Juli 2010, Bilanzpressekonferenz zum Geschäftsjahr 2009 Kraft für werthaltige Investitionen Rekordergebnis: steigert Jahresüberschuss von 27,4 auf 77,8 Mio. Bayerngas-Konzern

Mehr

Erdgasspeicher. Norddeutschlands verborgene Energiereserven. Die Erdgasspeicher der E.ON Hanse AG

Erdgasspeicher. Norddeutschlands verborgene Energiereserven. Die Erdgasspeicher der E.ON Hanse AG Erdgasspeicher Norddeutschlands verborgene Energiereserven. Die Erdgasspeicher der E.ON Hanse AG Kein Grund zur Sorge: Der Norden wird gut versorgt. Die Vorstellung, heutzutage bei Wintertemperaturen

Mehr

Die Erdgasversorgung von Europa

Die Erdgasversorgung von Europa estagung Schweizer Energiestiftung, 31. August 27 Die Erdgasversorgung von Europa Dr. Werner Zittel, Ludwig-Bölkow-Systemtechnik GmbH, Germany (zittel@lbst.de). Motivation 1. Top-down-Analyse: Weltweite

Mehr

Umweltaspekte von unkonventionellem Erdgas: Klimabilanz von Schiefergas im Vergleich

Umweltaspekte von unkonventionellem Erdgas: Klimabilanz von Schiefergas im Vergleich Umweltaspekte von unkonventionellem Erdgas: Klimabilanz von Schiefergas im Vergleich Uwe R. Fritsche Wissenschaftlicher Leiter, IINAS GmbH Internationales Institut für Nachhaltigkeitsanalysen und -strategien

Mehr

Der liberalisierte europäische Gasmarkt

Der liberalisierte europäische Gasmarkt Daniela Stäcker Der liberalisierte europäische Gasmarkt Untersuchungen der Marktstrukturentwicklung mit einem dynamischen Simulationsmodell Mit einem Geleitwort von Prof. Dr. Wolfgang Pfaffenberger Deutscher

Mehr

Die Nord Stream-Pipeline zur Sicherung der Gasversorgung in der EU >

Die Nord Stream-Pipeline zur Sicherung der Gasversorgung in der EU > Die Nord Stream-Pipeline zur Sicherung der Gasversorgung in der EU > Matthias Warnig, Managing g Director, Nord Stream AG enreg Workshop zum Energierecht, Berlin, 5. Mai 2011 Den wachsenden Erdgasbedarf

Mehr

H2 1862 mm. H1 1861 mm

H2 1862 mm. H1 1861 mm 1747 mm 4157 mm H2 1862 mm H1 1861 mm L1 4418 mm L2 4818 mm H2 2280-2389 mm H1 1922-2020 mm L1 4972 mm L2 5339 mm H3 2670-2789 mm H2 2477-2550 mm L2 5531 mm L3 5981 mm L4 6704 mm H1 2176-2219 mm L1 5205

Mehr

Energieimporte der EU-27* nach Ursprungsland Rohöl

Energieimporte der EU-27* nach Ursprungsland Rohöl Energieimporte der EU-27* nach Ursprungsland Rohöl Anteile in Prozent, Importe in Mio. Tonnen Rohöleinheiten (t ROE), 2010 Intra-EU: 6,6 % sonstige: 10,4 % Angola: 1,5 % Irak: 3,0 % Aserbaidschan: 3,9

Mehr

Gaswärme-Institut e.v. Essen

Gaswärme-Institut e.v. Essen Experimentelle Untersuchung der Integration von Sensoren in die Steuerung industrieller Feuerungsprozesse zum Zweck der Erkennung wechselnder Erdgasbeschaffenheiten Christian Storm Kurzfassung des Abschlussberichts

Mehr

Anhang 2 - Qualitäts- und Druckspezifikation

Anhang 2 - Qualitäts- und Druckspezifikation - Qualitäts- und spezifikation bezeichnet den Überdruck, welcher die Differenz zwischen dem absoluten Gasdruck und dem Luftdruck ist, ausgedrückt in bar (entspricht einhunderttausend Pascal). Die angaben

Mehr

WintersHall DeutscHlanD. erdöl und erdgas AUS DEUTSCHLAnD

WintersHall DeutscHlanD. erdöl und erdgas AUS DEUTSCHLAnD WintersHall DeutscHlanD erdöl und erdgas AUS DEUTSCHLAnD Wintershall Deutschland Heimische Förderung Wintershall in Deutschland Die heimische Förderung von Erdöl und Erdgas in Deutschland ist für Wintershall

Mehr

M i t t w o c h, 1 7. J u l i 2 0 1 3

M i t t w o c h, 1 7. J u l i 2 0 1 3 M i t t w o c h, 1 7. J u l i 2 0 1 3 M a n k a n n s e i n e M e i n u n g j a m a l r e v i d i e r e n! J a h r 2 0 1 3 : F r i e d r i c h f o r d e r t D e u t s c h e z u m e h r D a t e n s c h

Mehr

Biomasse und Biogas in Polen und in Deutschland

Biomasse und Biogas in Polen und in Deutschland AHK-Geschäftsreise nach Polen Biomasse und Biogas in Polen und in Deutschland Blockheizkraftwerke (BHKW) und Gasaufbereitungstechnik Dreyer & Bosse Kraftwerke GmbH, Streßelfeld 1, 29475 Gorleben, Deutschland

Mehr

Einspeisung von Biogas in das Erdgasnetz aus Sicht des (Gasnetzbetreibers) Einspeisers Vortrag im Rahmen der ASUE-Fachtagung Erdgas und Biogas

Einspeisung von Biogas in das Erdgasnetz aus Sicht des (Gasnetzbetreibers) Einspeisers Vortrag im Rahmen der ASUE-Fachtagung Erdgas und Biogas 1 Inhaltsübersicht Vorstellung STAWAG Motivation zur Errichtung einer Bio-Erdgas-Anlage Beschreibung der Bio-Erdgas-Anlage Gründe für eine dezentrale Nutzung von Bio-Erdgas Stand der Einspeisebedingungen

Mehr

Volumenstrom Betrieb: Anlage: Messber.-Nr.: Messung: Bericht erstellt von: Messort: Volumenstrom Messung und Berechnung Umweltdienst Burgenland GmbH - UDB MBA Oberpullendorf K-MS-5688-11 Dr. S. Mattersteig,

Mehr

Übung Nummer 1.0. Schätzen Sie den ca. Strom- und Gasverbrauch eines Ein- Zwei-, Dreiund Vierpersonenhaushaltes ab.

Übung Nummer 1.0. Schätzen Sie den ca. Strom- und Gasverbrauch eines Ein- Zwei-, Dreiund Vierpersonenhaushaltes ab. Übung Nummer 1.0 Schätzen Sie den ca. Strom- und Gasverbrauch eines Ein- Zwei-, Dreiund Vierpersonenhaushaltes ab. Übung Nummer 1.0 Haushalt Jahresstrombedarf Jahresgasbedarf Personen kwh/a kwh/a 1 1.500

Mehr

Versorgungssicherheit bei Erdgas und Erdöl in Deutschland

Versorgungssicherheit bei Erdgas und Erdöl in Deutschland Versorgungssicherheit bei Erdgas und Erdöl in Deutschland Bestandsaufnahme angesichts des Konfliktes in der Ukraine und der beschlossenen EU-Sanktionen Ansprechpartner: Till Bullmann, Dr. Sebastian Bolay

Mehr

Vorstellung der PRD Energy GmbH. Kiel, 07. August 2013

Vorstellung der PRD Energy GmbH. Kiel, 07. August 2013 Anhörung des Wirtschaftsausschusses und des Umwelt- und Argrarausschusses des Schleswig-Holsteinischen Landtags Vorstellung der PRD Energy GmbH www.prdenergy.ca Kiel, 07. August 2013 PRD Energy die Entwicklung

Mehr

Fracing bei der Erdgasgewinnung

Fracing bei der Erdgasgewinnung Fracing bei der Erdgasgewinnung Chance oder Umweltrisiko? Dr. Michael Zettlitzer Leiter Arbeitssicherheit und Umweltschutz t RWE Dea AG, Hamburg Vortrag anlässlich DGMK-Mitgliederversammlung, 6. November

Mehr

Hydraulic Fracturing Einsatz bewährter Technologie am Beispiel der Tight-Gas Bohrung Düste Z10 Twistringen, 18. Juli 2012

Hydraulic Fracturing Einsatz bewährter Technologie am Beispiel der Tight-Gas Bohrung Düste Z10 Twistringen, 18. Juli 2012 Hydraulic Fracturing Einsatz bewährter Technologie am Beispiel der Tight-Gas Bohrung Düste Z10 Twistringen, 18. Juli 2012 Dr. A. Scheck, Leiter Operations Wintershall, Barnstorf Dipl.-Ing. S. Liermann,

Mehr

Antwort. Deutscher Bundestag 7. Wahlperiode. Drucksache 7/5411. der Bundesregierung

Antwort. Deutscher Bundestag 7. Wahlperiode. Drucksache 7/5411. der Bundesregierung Deutscher Bundestag 7. Wahlperiode Drucksache 7/5411 21.06.76 Sachgebiet 75 Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Russe, Dr. Müller-Hermann, Springorum, Schmidhuber, Zeyer,

Mehr

Licht ins Dunkel Ein Blick in die Tiefe -

Licht ins Dunkel Ein Blick in die Tiefe - GESO DIN EN ISO 9001:2000/SCC** Zertifikate Nr. 15 100 42209 Zertifikate Nr. 15 106 4030 Ein Blick in die Tiefe - faseroptische Temperaturmessung zur Überwachung mitteltiefer und tiefer Geothermieanlagen

Mehr

Stand des Forschungs- und Entwicklungsprojektes 3D-Modell der geothermischen Tiefenpotenziale von Hessen

Stand des Forschungs- und Entwicklungsprojektes 3D-Modell der geothermischen Tiefenpotenziale von Hessen Stand des Forschungs- und Entwicklungsprojektes 3D-Modell der geothermischen Tiefenpotenziale von Hessen Arne Buß Dirk Arndt Andreas Hoppe Ingo Sass Technische Universität Darmstadt Institut für Angewandte

Mehr

Der Gashandel an der European Energy Exchange. Dr.-Ing. Albert Moser, European Energy Exchange AG

Der Gashandel an der European Energy Exchange. Dr.-Ing. Albert Moser, European Energy Exchange AG Der Gashandel an der European Energy Exchange Dr.-Ing. Albert Moser, European Energy Exchange AG 1 Agenda European Energy Exchange Gasmarkt Deutschland Gashandel an der EEX Ausblick 2 European Energy Exchange

Mehr

Erdgasqualitätsentwicklung im Spannungsfeld mehrerer Bezugsquellen

Erdgasqualitätsentwicklung im Spannungsfeld mehrerer Bezugsquellen Erdgasqualitätsentwicklung im Spannungsfeld mehrerer Bezugsquellen Entwicklung eines Vorschlags zur Einstellung eines technischen und wirtschaftlichen Optimums des Brennwertes Bachelorarbeit erarbeitet

Mehr

Biogas in der lokalen Energieversorgung

Biogas in der lokalen Energieversorgung Vierte Niedersächsische Energietage 28.03.2011 Biogas in der lokalen Energieversorgung Dr. Manfred Schüle Geschäftsführer enercity Contracting GmbH Ein Unternehmen der Stadtwerke Hannover AG 2011 Dr. Manfred

Mehr

US ÖL- UND GASFONDS X KG

US ÖL- UND GASFONDS X KG DAS ERST SEIT KURZEM WIRTSCHAFTLICH FÖRDER- BARE ERDÖL UND ERDGAS AUS UNKONVENTIONELLEN ROHSTOFFLAGERSTÄTTEN HAT U.A. DAS POTENTIAL, DIE AKTUELLEN WELTWEITEN GASRESERVEN MEHR ALS ZU VERVIERFACHEN! (PROGNOSE)

Mehr

RESERVEN UND RESSOURCEN

RESERVEN UND RESSOURCEN RESERVEN UND RESSOURCEN Potenziale für die zukünftige Erdgas- und Erdölversorung Wirtschaftsverband Erdöl- und Erdgasgewinnung e.v. 09/2008 Potenziale für die zukünftige Erdgas- und Erdölversorgung Die

Mehr

Lebenszufriedenheit Deutschland Glücksatlas - Studie nach Regionen 2014

Lebenszufriedenheit Deutschland Glücksatlas - Studie nach Regionen 2014 8 7 5 6,83 7,07 7,01 7,03 4 7,02 7,08 6,71 6,76 7,04 7,05 7,08 7,06 7,05 Quelle: Glücksatlas, Deutsche Post * Die allgemeine Lebenszufriedenheit wird in jeder Region mit einer Skala von 0 = "ganz und gar

Mehr

Kooperationen Ein Sachstandbericht Hafenkooperation Unterelbe

Kooperationen Ein Sachstandbericht Hafenkooperation Unterelbe Kooperationen Ein Sachstandbericht Hafenkooperation Unterelbe Ein Vortrag von Frank Schnabel Brunsbüttel Ports GmbH Elbehafen 25541 Brunsbüttel info-bp@schrammgroup.de www.schrammgroup.de Seite 1 Nutzen

Mehr

Siemens AG 2010. Biogas Regenerativer Energieträger

Siemens AG 2010. Biogas Regenerativer Energieträger Prozessanalytik sichert Energieverrechnung bei der Einspeisung von Bio-Erdgas ins Erdgasnetz der GASAG Case Study September 2010 Biogas Regenerativer Energieträger der Zukunft Biogas entsteht als Stoffwechselprodukt

Mehr

Herzlich Wilkommen HERZLICH WILLKOMMEN! Vers :43:59

Herzlich Wilkommen HERZLICH WILLKOMMEN! Vers :43:59 Herzlich Wilkommen Wir bringen neue Energie voran Driven by pure energy Vers. 01.07.2014 17:43:59 HERZLICH WILLKOMMEN! www.planet-biogas.com - 1 - Wer ist PlanET Kurzvorstellung Gegründet 1998 von Unser

Mehr

Tirol 2050 - energieautonom Beitrag der Bioenergie zur Tiroler Energiestrategie

Tirol 2050 - energieautonom Beitrag der Bioenergie zur Tiroler Energiestrategie Tirol 2050 - energieautonom Beitrag der Bioenergie zur Tiroler Energiestrategie Stephan Oblasser, Energiebeauftragter Land Tirol Folie 1 Tiroler Energiestrategie 2020 - Standortbestimmung Bekenntnis zum

Mehr

DEUTSCHE NORM DIN EN ISO 6976

DEUTSCHE NORM DIN EN ISO 6976 DEUTSCHE NORM DIN EN ISO 6976 September 2005 X ICS 75.060 Erdgas Berechnung von Brenn- und Heizwert, Dichte, relativer Dichte und Wobbeindex aus der Zusammensetzung (ISO 6976:1995 + Corrigendum 1:1997

Mehr

Einführung in die Energiewirtschaft. Teil II: Überblick über wesentliche Energiemärkte. Erdgas

Einführung in die Energiewirtschaft. Teil II: Überblick über wesentliche Energiemärkte. Erdgas Einführung in die Energiewirtschaft Teil II: Überblick über wesentliche Energiemärkte Erdgas 1 Ziele des Kapitels Klärung der wichtigsten Begriffe und Definitionen Charakteristika und Bedeutung des ET

Mehr

FA 08 Russland gibt Gas und die Konkurrenz guckt in die Röhre

FA 08 Russland gibt Gas und die Konkurrenz guckt in die Röhre FA 08 Russland gibt Gas und die Konkurrenz guckt in die Röhre Immer wieder rücken Pipelines in den Blickpunkt der Medien. Schlagzeilen lieferte zum Beispiel die Nord Stream, die mittlerweile in Betrieb

Mehr

Erdgas in Niedersachsen: Steigende Preise, sinkender Einsatz

Erdgas in Niedersachsen: Steigende Preise, sinkender Einsatz Silke Dahl (Tel. 511 9898-2429) Erdgas in Niedersachsen: Steigende Preise, sinkender Einsatz Der Lieferstopp Russlands von Erdgas in die Ukraine mitten im ungewöhnlich kalten Januar dieses Jahres hat die

Mehr

Untersuchung und Modellierung des Spannungsfeldes an der GeneSys-Bohrung

Untersuchung und Modellierung des Spannungsfeldes an der GeneSys-Bohrung Untersuchung und Modellierung des Spannungsfeldes an der GeneSys-Bohrung Stefanie Krug 1, Jörn Löhken 2, Thomas Röckel 3 & Torsten Tischner 1 1 Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe, Hannover

Mehr

Die RWE-Aktie: Stabile Erträge auch in schwierigen Zeiten. Ingo Alphéus Leiter Investor Relations RWE AG

Die RWE-Aktie: Stabile Erträge auch in schwierigen Zeiten. Ingo Alphéus Leiter Investor Relations RWE AG Die RWE-Aktie: Stabile Erträge auch in schwierigen Zeiten Ingo Alphéus Leiter Investor Relations RWE AG Zukunftsgerichtete Aussagen Diese Präsentation enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen

Mehr

Deutsche Versorgungssicherheit im europäischen Kontext. E.ON Global Commodities SE Wilhelmshaven, 3. Juni 2015

Deutsche Versorgungssicherheit im europäischen Kontext. E.ON Global Commodities SE Wilhelmshaven, 3. Juni 2015 Deutsche Versorgungssicherheit im europäischen Kontext E.ON Global Commodities SE Wilhelmshaven, 3. Juni 2015 E.ON: eines der größten privaten Strom- und Gasunternehmen weltweit Wer wir sind Headquarters

Mehr

Anhang 2 - Qualitäts- und Druckspezifikation

Anhang 2 - Qualitäts- und Druckspezifikation - Qualitäts- und spezifikation bezeichnet den Überdruck, welcher die Differenz zwischen dem absoluten Gasdruck und dem Luftdruck ist, ausgedrückt in bar (entspricht einhunderttausend Pascal). Die angaben

Mehr

Technische Mindestanforderungen und standardisierte Bedingungen

Technische Mindestanforderungen und standardisierte Bedingungen Technische Mindestanforderungen und standardisierte Bedingungen für die Auslegung und den Betrieb des Netzanschlusses dezentraler Erzeugungsanlagen zur Einspeisung von Biomethan in das Erdgasnetz Seite

Mehr

Impulsvortrag Reverse Flow Project Beispiel für ein grenzüberschreitendes Open Season Verfahren mit Kapazitätsauktion Bonn, 18.

Impulsvortrag Reverse Flow Project Beispiel für ein grenzüberschreitendes Open Season Verfahren mit Kapazitätsauktion Bonn, 18. Impulsvortrag Reverse Flow Project Beispiel für ein grenzüberschreitendes Open Season Verfahren mit Kapazitätsauktion Bonn, 18. Juni 2013 #01 Vorstellung des Projekts #02 Vergabeverfahren #03 Lessons learned

Mehr

Fragebogen neuland Award 09

Fragebogen neuland Award 09 Fragebogen neuland Award 09 Als Rankingkriterien für die Bewertung dienen die Markterfolge in den CEE-Ländern* UND die Sicherung des betrieblichen Standortes in Niederösterreich seit 2006. Die an der Befragung

Mehr

Geothermie Unterhaching. Und es funktioniert doch! Wolfgang Geisinger. Swissbau Basel, 25.01.2014. Geothermie Unterhaching GmbH & Co KG.

Geothermie Unterhaching. Und es funktioniert doch! Wolfgang Geisinger. Swissbau Basel, 25.01.2014. Geothermie Unterhaching GmbH & Co KG. Geothermie Unterhaching Und es funktioniert doch! Wolfgang Geisinger Swissbau Basel, 25.01.2014 Seite 1 Aufsichtsratssitzung 10092008 AR Exemplar #1 Agenda Wie alles begann und wo wir heute stehen Tiefengeothermie

Mehr