Gastronomie, Hotellerie und Freizeitwirtschaft. Der Menüplan für Ihre Karriere!

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Gastronomie, Hotellerie und Freizeitwirtschaft. Der Menüplan für Ihre Karriere!"

Transkript

1 Gastronomie, Hotellerie und Freizeitwirtschaft Der Menüplan für Ihre Karriere! WIFI Wien 2015/16

2 Wir bringen Sie auf Kurs. Auf aktuelle Trends und Entwicklungen im Tourismus abgestimmte Angebote Von Spezialisten/-innen entwickelt Kurse für Quereinsteiger/-innen Lebendiges und nachhaltiges Training durch praxis- und umsetzungsorientierten Unterricht In der Wirtschaft anerkannte Zeugnisse und Diplome

3 Florian Lierzer WIFI: Wir bilden die Fach- und Führungskräfte der Zukunft aus. Mag. Barbara Schieder Institutsleiterin des WIFI Wien der Wirtschaftskammer Wien Top-Karrierechancen im Tourismus D ienstleistung will gelernt sein und perfekt inszeniert werden. Egal, ob Sie als kreative/-r Koch/Köchin die Gäste verzaubern, mit dem richtigen Service punkten oder durch das gekonnte Verkaufsgespräch überzeugen nur mit einzigartigen Erlebnissen und Professionalität gelingt es, den A nsprüchen Ihrer Gäste gerecht zu werden. Mit den notwendigen Fachkenntnissen und erlernten Fähigkeiten werden Sie auf der Karriereleiter immer einen Sprung voraus sein. Qualität die Zukunft der heimischen Tourismuswirtschaft liegt im Qualitätstourismus. Personen, die im Tourismus arbeiten, sind laufend darum bemüht, den Anforderungen der Gäste gerecht zu werden. Die Qualitätsansprüche der Gäste werden immer höher und verändern sich laufend. Gerade deshalb stellt die Weiterentwicklung der Mit arbeiter/-innen einen immer bedeut sameren und wesentlichen Wettbewerbsvorteil dar. Flexibilität es muss nicht immer die Hotellerie oder Gastwirtschaft sein. Die Branche bietet ein abwechslungsreiches Angebot an Tätigkeiten, zu denen laufend neue Berufsfelder hinzukommen. Reiseveranstalter, Freizeit- oder Sportparks, Eventagenturen und viele andere sind ebenso Teil dieser Sparte. Hier finden auch Organisationstalente, Kreative und Strategen/-innen mit Managementambitionen einen interessanten Entfaltungsspielraum. Für diejenigen, die sich in der Gastronomie entfalten möchten, bieten Kaffeehäuser, Bars, Restaurants oder Hotels verschiedenste Tätigkeitsbereiche an. Der Tourismus ist DER Arbeitgeber für dynamische und kommunikative Menschen. Er ist ein wichtiges und beständiges Standbein unserer Wirtschaft und bietet ein breites Spektrum an Karriere- und Entwicklungsmöglichkeiten. Nutzen Sie also Ihre Chance! 3

4 Gastgewerbe, Konditoren/-innen, Bäcker/-innen Gastgewerbe Vorbereitung auf die Befähigungsprüfung.. Konditor/-in Vorbereitung auf die außerordentliche Lehrabschlussprüfung Konditor/-in Vorbereitung auf die fachtheoretische und praktische Meisterprüfung Moderne Torten Chocolate Art Bäcker/-innen Vorbereitung auf die fachtheoretische und praktische Meisterprüfung Küche und Service Ausbildung zum/zur Küchenmeister/-in (Certified Master Chef) Patisserie in Perfektion Ausbildung zum/zur vegan und vegetarisch geschulten Koch/Köchin Ausbildung zum/zur diätetisch geschulten Koch/Köchin. 10 Außerordentlicher Lehrabschluss Koch/Köchin Ausbildung zum/zur diplomierten Fleischsommelier/ -sommelière Ausbildung zum/zur Hygienemanager/-in Hygiene und HACCP für Hotellerie, Gastronomie und Lebensmittelbetriebe Sensorik in der Gastronomie Die Welt der Gewürze Schnitzen und Dekorieren mit Obst und Gemüse Allergenkennzeichnung in der Praxis: Wie mache ich s richtig? NEU Unverträglichkeiten à la carte Angebote schaffen und qualifiziert bedienen! Service Einführung in die Vielfalt der österreichischen Weinwelt. 16 Ausbildung zum/zur Diplom-Sommelier/-Sommelière.. 16 NEU Ausbildung zum/zur Sparkling Wine Connaisseur/ Connaisseuse Ausbildung zum/zur Diplom-Barkeeper/-in NEU Ausbildung zum/zur BeerKeeper/-in Ausbildung zum/zur Diplom-Käsesommelier/-sommelière. 21 Ausbildung zum/zur Brot-Experten/-in Ausbildung zum/zur geprüften Zigarren-Spezialisten/-in. 22 Ausbildung zum/zur geprüften Barista I NEU Ausbildung zum/zur geprüften Barista II NEU Latte Art-Trainingstag Die Welt in einer Schale Tee Die Welt des Schwarztees (Kurs 1) Die Welt des Grüntees (Kurs 2) Service im Gastgewerbe Auf dem Weg zum/zur Olivenölexperten/-in Auf dem Weg zum/zur Olivenölexperten/-in Basis Auf dem Weg zum/zur Olivenölexperten/-in Aufbau Auf dem Weg zum/zur Olivenölexperten/-in Abschluss.. 24 Spezialseminare für Lehrlinge in der Gastronomie Zubereitung von Speisen vor dem Gast Die Bar Grundlagen und Cocktails Frühstücksservice und Kaffeespezialitäten, Spezialgedecke Schlachtfleisch richtig zerlegen und zurichten Rezeption Einstieg in die Hotelreservierungssysteme MICROS Fidelio Suite MICROS OPERA Property Management System Amadeus Hotel Front Office (HOGATEX) PROTEL Hotelreservierungssystem Begeisterte Gäste durch effizientes Housekeeping Ausbildung zum/zur Rezeptionisten/-in Rechnungswesen und Controlling Kosten- und Ertragsmanagement in der Gastronomie Kollektivverträge im Hotel- und Gastgewerbe NEU Rechnungswesen im Gastgewerbe Ordnungsgemäße Kassensysteme NEU Finanzpolizei Kontrollen Tourismusmanagement Gastronomiemanagement Basis Ausbildung zum/zur Food und Beverage-Manager/-in.. 30 Ausbildung zum/zur diplomierten TourismusMarketingmanager/-in Yield Management in der Praxis: Der Preis ist heiß bleiben Sie cool! Ausbildung zum/zur diplomierten Eventmanager/-in Ausbildung zum/zur diplomierten Kulturmanager/-in Konzeption und Programmierung von Kulturveranstaltungen Ausbildung zum/zur diplomierten Hotelmanager/-in NEU Barrierefreiheit im Tourismus (Gastronomie und Hotellerie) Ausbildung zum/zur geprüften Hotelfachmann/-frau Ausbildung zum geprüften Wedding Planner Reisemanagement Ausbildung zum/zur diplomierten Reisebüro mitarbeiter/-in Galileo-Reservierungssystem Airport Backstage Ein Blick hinter die Kulissen eines Flughafens Ausbildung zum/zur diplomierten Reiseleiter/-in und Reisebetreuer/-in Ausbildung zum/zur Fremdenführer/-in Repetitorium Befähigungsprüfung Fremdenführer/-innen.. 40 NEU Ausbildung zum/zur Kunst- und Kulturvermittler/-in.. 41 Nähere Informationen unter oder

5 Gastgewerbe, Konditoren/-innen, Bäcker/-innen Mit neuem Wissen zur Selbstständigkeit Gastgewerbe Vorbereitung auf die Befähigungsprüfung Ziel: Sie erlernen die notwendigen Kenntnisse zur Ablegung der Befähigungsprüfung für das Gastgewerbe. Ideal für Personen, die im Gastgewerbe eine leitende Funktion einnehmen bzw. sich selbstständig machen wollen. Inhalt: Vorbereitung auf die schriftliche Prüfung (Modul 1): Unternehmensführung, insbesondere Kostenrechnung, Kalkulation und Controlling Marketing, Management und Organisation. Vorbereitung auf die mündliche Prüfung (Modul 2): Lebensmittel-, Küchen-, Getränke-, Servier- und Logiskunde Lebensmittel- und Arbeitshygiene, Unfallverhütung gewerbliche Vorschriften unternehmerische Rechtskunde und Wirtschaftskammerorganisation. Prüfungsanmeldung: Die Anmeldung muss bis spätestens 6 Wochen vor Prüfungsbeginn bei der Meisterprüfungsstelle der WK Wien einlangen: 1030 Wien, Rudolf-Sallinger-Platz 1, Tel , Entfall von Prüfungsteilen: Wenn Teilbereiche der Prüfung entfallen, muss nicht der gesamte Kurs besucht werden. Wenn Sie bereits bei Ihrer Anmeldung darauf hinweisen, zahlen Sie nur die Hälfte der Kursgebühr Lehreinheiten Buchungs-Nr. Vormittagskurse Dauer: 6 Wochen Mo Fr Mo Fr Mo Fr Mo Fr Ganztageskurse Dauer: 3 Wochen Mo Fr Mo Fr Mo Fr Mo Fr Abendkurse Dauer: 6 Wochen Mo Fr Mo Fr Mo Fr Schenken Sie Weiterbildung nachhaltig! Mit WIFI-Bildungsgutscheinen schenken Sie die Chance auf berufliche und persönliche Weiterentwicklung! Konditor/-in Vorbereitung auf die außerordentliche Lehrabschlussprüfung Ziel: Sie machen sich gemeinsam mit Experten/ Expertinnen fit für die außerordentliche Lehrabschlussprüfung Konditor/-in. Ideal für Berufseinsteiger/-innen und Interessierte, die eine Grundausbildung im Beruf Konditor/-in anstreben bzw. sich auf die außerordentliche Lehrabschlussprüfung vorbereiten wollen. Inhalt: Fachkunde Nahrungsmittelkunde Geräte- und Maschinenkunde Fachzeichnen Fachrechnen Kaffeeanrichtung. Verarbeiten von Zucker Verarbeiten von Teigen, Massen und Cremen. Speiseeis und Bonbons Patisserie kalte Küche. Hinweis: Für die Zulassung zur Lehrabschlussprüfung wenden Sie sich an die Lehrlingsstelle Wien. Informationen dazu erhalten Sie unter wko.at/wien/lap bzw. Lehrlingsstelle Wien, 1030 Wien, Rudolf-Sallinger-Platz 1, Tel Voraussetzungen für die außerordentliche Zulassung sind grundsätzlich das vollendete 18. Lebensjahr und Berufspraxis bzw. Ausbildungen im Ausmaß der halben Lehrzeit des Lehrberufs. Die Praxisinhalte finden in einer geeigneten Backstube statt Lehreinheiten Buchungs-Nr Mo Fr Mit neuem Wissen zur Selbstständigkeit Konditor/-in Vorbereitung auf die fachtheoretische und praktische Meisterprüfung Ziel: Sie eignen sich die notwendigen Kenntnisse zur positiven Ablegung des fachlichen Teils der Meisterprüfung für Konditoren/-innen an. Ideal für Konditoren/-innen mit abgeschlossener Lehre und praktischer Erfahrung, die sich auf den fachlichen Teil der Meisterprüfung vorbereiten wollen. Für den Besuch dieses Kurses sind eine abgeschlossene Konditor-Lehre und praktische Erfahrung erforderlich! Inhalt: Fachrechnen Fachkalkulation Fach- und Materialkunde Nahrungsmittelkunde Unfallverhütung Hygieneverordnung praktische Arbeiten Zuckerkunstarbeiten. Kursort: Landesinnung Wien der Konditoren, 1080 Wien, Florianig. 13. Interessenten/-innen sollten ihre Teilnahme auch der Landesinnung Wien der Konditoren, Tel , bekannt geben! Für Fragen steht Ihnen die Meisterprüfungsstelle der WK Wien gerne zur Verfügung: 1030 Wien, Rudolf-Sallinger-Platz 1, Tel , Wichtige Informationen zur Unternehmerprüfung siehe Buchungs-Nr , 50276, sowie zur Ausbilderprüfung siehe Buchungs-Nr , 12315, Lehreinheiten Buchungs-Nr Mo Fr

6 Moderne Torten Ziel: Erarbeiten Sie sich mit unserem Experten die schnellere und bessere Erzeugung und Präsentation von Torten und Rouladen. Ideal für Konditoren/-innen, die mit der Erzeugung von Torten und Rouladen befasst sind. Inhalt: In diesem Kurs werden Cremen, Törtchen, Tartes, Rouladen und Glasuren hergestellt und verarbeitet. Hinweis: Im Kurs werden 7 verschiedene Backwaren erzeugt. Alle Teilnehmer/-innen erhalten die Rezepte sowie die hergestellten Torten und Rouladen Lehreinheiten Buchungs-Nr Mo Chocolate Art Schokoladekunst Ziel: Sie erlernen die Grundtechniken des Gestaltens mit Schokolade. Dazu zählen richtiges Temperieren und In-Formen-Gießen der Schokolade. Weiters erarbeiten Sie sich das richtige Arbeiten mit Modellierschokolade und lernen, Schokoladeskulpturen zusammenzusetzen. Ideal für Konditoren/-innen, die mit Schokolade arbeiten. Inhalt: Richtiges Temperieren der Schokolade in Formen gießen Zusammensetzen einer Schokoladeskulptur Arbeiten mit Modellierschokolade Lehreinheiten Buchungs-Nr Mo Mit neuem Wissen zur Selbstständigkeit Bäcker/-innen Vorbereitung auf die fachtheoretische und praktische Meisterprüfung Ziel: Sie eignen sich die notwendigen Kenntnisse zur positiven Ablegung des fachlichen Teils der Meisterprüfung für Bäcker/-innen an. Ideal für Bäcker/-innen mit Lehrabschluss. Inhalt: Fachkunde Fachrechnen Fachkalkulation Kostenrechnung Nahrungsmittelchemie praktische Übungen. Hinweis: Zusatzinformationen für Teilnehmer/-innen ohne einschlägige Kenntnisse (Lehrabschlussprüfung) auf Anfrage. Interessenten/-innen sollten ihre Teilnahme auch der Landesinnung Wien der Bäcker, 1080 Wien, Florianigasse 13, Tel , bekannt geben! Für nähere Informationen und Fragen zur Meisterprüfung steht Ihnen die Meisterprüfungsstelle der WK Wien gerne zur Verfügung: 1030 Wien, Rudolf-Sallinger-Platz 1, Tel , Wichtige Informationen zur Unternehmerprüfung siehe Buchungs-Nr , 50276, sowie zur Ausbilderprüfung siehe Buchungs-Nr , 12315, Lehreinheiten Buchungs-Nr Mo Nähere Informationen unter oder

7 Küche und Service DiplomLehrgang Ausbildung zum/zur Küchenmeister/-in (Certified Master Chef) In Kooperation mit: WIFI-Lernplattform wnload von Lernunterlagen, Diskussionsforum, Chatroom, interner Mailverkehr und Lerntypentest. Hinweis: Mit dieser Ausbildung erlangen Sie die Möglichkeit, in die Riege der WACS Certified Master Chefs aufgenommen zu werden und sich bei diesem Weltbund in die Liste der Küchenmeister/-innen einzutragen. Lehrgangsleiter Dipl.-Päd. Christian Tötzl, Küchenmeister Der Beruf des Kochs/der Köchin ist auch eine Berufung. Der/Die Küchenmeister/-in ist dazu die Bereicherung. Klassische Komponenten bilden die Basis für die moderne Interpretation der neuzeitlichen Küche. Dieser seit Langem etablierte Lehrgang bietet Ihnen die Wissensanreicherung, die im täglichen Berufsleben von Köchen/-innen erwartet wird. Holen Sie sich Ihre Qualifikation für die Kochelite Küchenmeister/-in ist die höchste Berufsbezeichnung, die Köche/-innen erreichen können. Und gerade ausgebildete Küchenmeister/-innen sind es, die Österreichs Küche immer wieder zu Weltruf verhelfen: Sie kreieren kulinarische Erlebnisse auf höchstem Niveau und stehen für international anerkannte Qualitätsstandards. Mit dem WIFI-Lehrgang zum/zur Küchenmeister/-in schaffen auch Sie es nach ganz oben. Werden Sie Meister/-in Ihres Fachs: Unter Anleitung von Profis können Sie im Lehrgang Küchenmeister/-in Ihre Zubereitungstechniken perfektionieren, exquisite Menükompositionen entwickeln und sich für Leitungspositionen im gehobenen Küchenmanagement qualifizieren. Ideal für ausgebildete oder angelernte Köche/-innen mit mindestens 6 bzw. 8 Jahren Berufspraxis. Informationen zu den Teilnahmevoraussetzungen finden Sie unter oder fordern Sie den Leitfaden an. Inhalt: Menü- und Speisekunde Warenkunde und Ernährungslehre Servier- und Getränkekunde inkl. Weinkunde und Verkostung praktischer Unterricht und Demonstration: kalte und warme Küche, Patisserie, Kreativität in der Küche, regionale Küche, neue Kochtechniken, Vollwert- und Naturküche, Menübesprechung Küchenmanagement: wirtschaftliche Küchenführung, Mitarbeitermanagement, Sicherheit am Arbeitsplatz, Betriebslehre, Gewerbe- und Arbeitsrecht, Menükalkulation, Umweltschutz Fremdsprachen HACCP, Lebensmittelhygiene. Veranstaltungsort: Gastgewerbefachschule der Wiener Gastwirte, Judenplatz 3 4, 1010 Wien (inklusive Verpflegung vor Ort). Abschluss: Der Lehrgang wird mit einer schriftlichen, praktischen sowie mündlichen Prüfung abgeschlossen. Für die Abschlussprüfung ist eine Anmeldung erforderlich (Buchungs-Nr ). Prüfungsgebühr: 680 (exkl. Material). Für Einkäufe von Materialien ist mit Zusatzkosten von 300 zu rechnen. Detailinformationen unter oder fordern Sie den Leitfaden an Lehreinheiten Buchungs-Nr Mo Sa 1 monatlich im Mai, Juni und September Das WIFI Wien bietet im Aus- und Weiterbildungsbereich alles, was man braucht, um seiner Karriere Aufwind zu geben. Besonders hervorzuheben ist die Unterstützung der Ausbilder/-innen vor Ort. Alexander Wüllerstorff-Urbair, Absolvent der Ausbildung zum/zur Küchenmeister/-in 7

8 DiplomLehrgang Patisserie in Perfektion Lehrgangsleiter Dipl.-Päd. Helmut Deutsch, Küchenmeister Für den Abschluss eines perfekten Essens sind die kunstvollen und vor allem die geschmacklich hervorragenden Desserts das Highlight jeden Menüs. Deswegen ist die Ausbildung in die gehobene Patisseriekunst sicher das Ziel jeder Köchin und jedes Kochs. In diesem Kurs haben Sie die Möglichkeit, die Patisserie nicht nur auf traditionelle, sondern auch auf moderne und zeitgemäße Art kennen zu lernen. Eignen Sie sich umfassendes Wissen im Bereich der Konditorei an und stärken Sie Ihre Fähigkeiten. In theoretischen und praktischen Einheiten festigen und perfektionieren Sie Ihre Kenntnisse mit Hilfe von Profis. Damit gelingt die künstlerische und kreative Arbeit in der Patisserie, unter Berücksichtigung der wirtschaftlichen und ernährungsbewussten Aspekte, auf höchstem Niveau. Unter anderem werden Süß- und Mehlspeisen, kalte und warme Desserts sowie Dekor aus Zucker, Marzipan und Schokolade zubereitet. Ideal für Köche/-innen und Patissiers/Patissières sowie Konditoren/-innen mit ausreichend facheinschlägiger Praxis. Informationen zu den Teilnahmevoraussetzungen finden Sie unter oder fordern Sie den Leitfaden an. Inhalt: Theorie: Fachkunde Ernährung Warenkunde Berufshygiene und Technik Betriebspsychologie und Arbeitspädagogik Mitarbeiterführung Kalkulation Fachzeichnen Kaffee, Tee, Schokolade. Praxis: Konditorei: Aufschnitt- und Festtagstorten Blumendekor Marzipan modellieren Schreibübungen Teige und Massen. Patisserie: Tellerdesserts modern interpretiert Crèmen Mousse Eisverarbeitung. Schokolade: Arbeiten mit Tunkmassen Pralinen Schokodekor. Veranstaltungsort: Gastgewerbefachschule der Wiener Gastwirte, Judenplatz 3 4, 1010 Wien. Abschluss: Der Lehrgang wird mit einer praktischen, schriftlichen sowie mündlichen Prüfung abgeschlossen. Für die Abschlussprüfung ist eine Anmeldung erforderlich (Buchungs-Nr ). Prüfungsgebühr: 440 (inkl. Material). Detailinformationen unter oder fordern Sie den Leitfaden an Lehreinheiten Buchungs-Nr. Starttermin: Mo 1 monatlich im Mai, Juni und September Nähere Informationen unter oder

9 DiplomLehrgang Ausbildung zum/zur vegan und vegetarisch geschulten Koch/Köchin In Kooperation mit: Wirtschaftspate Lehrgangsleiter Siegfried Kröpfl, Haubenkoch Als Köche/-innen müssen wir immer den Trends der Zeit und den Wünschen der Gäste nachkommen. Veganes Kochen liegt im Trend vegane Ernährung heißt nicht Verzicht, sondern köstlicher Genuss. Überzeugen Sie sich selbst und erweitern Sie Ihre Zielgruppe! Immer mehr Menschen zählen zu der Zielgruppe, die beim Essen pflanzliche Alternativen wählt. Dazu gehören nicht nur Vegetarier/-innen und Veganer/-innen, sondern auch Menschen, die aufgrund von Allergien, Religion, Klimabewusstsein oder Ähnlichem auf Fleisch verzichten. Lernen Sie, bestehende Gerichte für diese Kunden/-innen anzupassen und neue schmackhafte, sattmachende pflanzliche Speisen zu kreieren, um sich von der Konkurrenz abzuheben und neue Kundschaft zu gewinnen. In dieser Ausbildung werden Sie zum/zur Spezialisten/-in für pflanzliche Küche vom saftigen vegetarischen Schnitzel über fettarme Vollwertkost bis hin zur extravaganten Haute Cuisine. Ideal für Küchenchefs/-innen, Küchenleiter/-innen, Köche/-innen. Mag. Felix Hnat Geschäftsführer Vegane Gesellschaft Österreich Die letzten Jahre war viel über die Wirtschaftskrise in Europa zu lesen in der vegetarisch-veganen Gastronomie gab es in dieser Zeit jedoch Zuwächse von 30 % pro Jahr. Die Nachfrage explodiert, Fachkräfte werden gesucht! Veggie ist das neue Bio! Teilnahmevoraussetzungen: Lehrabschluss als Koch/Köchin bzw. Abschluss einer höheren Schule für das Hotel- und Gastgewerbe und eine mindestens 2-jährige Berufspraxis in der Küche. Teilnehmer/-innen ohne Lehrabschlusszeugnis: mindestens 5 Jahre einschlägige Praxis in der Küche. Inhalt: Warenkunde über Fleisch-, Käse- und Eialternativen Backen ohne gesättigte Fettsäuren Kochen ohne Cholesterin Verwendung von pflanzlichen Milchalternativen neue Rezepte und innovative Zubereitungsarten geringer Fußabdruck und klimafreundliches Kochen Zielgruppen erkennen und ansprechen Marketing der vegetarischen und veganen Küche. Hinweis: Gemeinsam mit dem Profi üben Sie in praktischen Einheiten vegane und vegetarische Gerichte zuzubereiten. Veranstaltungsort: Praxisteil in der Hertha Firnberg Schule für Wirtschaft und Tourismus, Firnbergplatz 1, 1220 Wien. Theorie am WIFI Wien. Abschluss: Der Lehrgang wird mit einer schriftlichen, praktischen sowie mündlichen Prüfung abgeschlossen. Für die Abschlussprüfung ist eine Anmeldung erforderlich (Buchungs-Nr ). Prüfungsgebühr: 200 (inkl. Material). Detailinformationen unter oder fordern Sie den Leitfaden an Lehreinheiten Buchungs-Nr. Starttermin: Mo, Fr Zahlen Sie auf Raten zinsenlos! So einfach geht s: Teilzahlung vor Kursbeginn vereinbaren monatlich gleich hohe Raten (max. 15 Raten) die erste Rate zu Kursbeginn, die letzte zum Kursende oder T

10 DiplomLehrgang Ausbildung zum/zur diätetisch geschulten Koch/Köchin In Kooperation mit: Lehrgangsleiterin Prof.in Diätologin Andrea Hofbauer, MBA, MSc In dieser zukunftsorientierten Ausbildung lernen Sie einerseits den theoretischen Hintergrund der Ernährungsmedizin und Diätetik kennen, andererseits wird dabei besonderer Fokus auf die praktische Umsetzung gerichtet. Leichter leben viele Erkrankungen unserer Wohlstandsgesellschaft sind großteils auf falsche Ernährungs- und Lebensgewohnheiten zurückzuführen. Gerade in der Behandlung dieser Erkrankungen spielt die Diätetik eine zentrale Rolle. Als diätetisch geschulte/-r Koch/Köchin unterstützen Sie Menschen auf deren Weg zu mehr Wohlbefinden. Sie erlernen die Grundlagen gesunder Küche. Als Basis erwerben Sie die Theorie zu Ernährungsmedizin und Diätetik. Im Praxisteil erlernen Sie die Zusammenstellung, Berechnung und Zubereitung von ernährungsbewussten und schmackhaften Gerichten und Menüs. Ideal für Küchenchefs/-innen, -meister/-innen, -leiter/-innen sowie Köche/-innen aus dem Bereich Gesundheitstourismus, Hotellerie, Gastronomie, Krankenanstalten mit ausreichend facheinschlägiger Praxis. Informationen zu den Teilnahmevoraussetzungen finden Sie unter oder fordern Sie den Leitfaden an. Inhalt: Diätetik Grundlagen der Ernährung Praxis. Veranstaltungsort: Praxisteil in den Hertha Firnberg Schulen für Tourismus, Firnbergplatz 1, 1220 Wien. Theorie am WIFI Wien. Abschluss: Der Lehrgang wird mit einer schriftlichen, praktischen sowie mündlichen Prüfung abgeschlossen. Für die Abschlussprüfung ist eine Anmeldung erforderlich (Buchungs-Nr ). Prüfungsgebühr: 400. Detailinformationen unter oder fordern Sie den Leitfaden an Lehreinheiten Buchungs-Nr. Starttermin: Woche Theorie: Mo Sa Praxis: Mo Fr Außerordentlicher Lehrabschluss Koch/Köchin Ziel: Sie bereiten sich optimal auf die außerordentliche Lehrabschlussprüfung Koch/ Köchin vor. In 2 Modulen eignen Sie sich umfassendes theoretisches und praktisches Wissen an. Basis: Sie eignen sich Grundkenntnisse für die Aufgaben als Koch/Köchin an. Aufbau: Sie bereiten sich gezielt auf die Lehrabschlussprüfung vor. Ideal für Personen mit Gastronomieerfahrung, die eine außerordentliche Lehrabschlussprüfung (ao. LAP) Koch/Köchin ablegen möchten, sowie Küchenhilfen und Einsteiger/-innen in den Gastronomiebereich, Lehrlinge der Gastronomie und Personen, die ihr Grundwissen und ihre praktischen Fähigkeiten festigen wollen. Hinweis: Für die Zulassung zur Lehrabschlussprüfung wenden Sie sich an die Lehrlingsstelle Wien. Informationen dazu erhalten Sie im Internet unter: Veranstaltungsort: Praxisteil: Heereslogistikschule, Breitenseer Straße 61, 1140 Wien. Theorie am WIFI Wien. Für die Praxistage sind Kochgewand und Schürze mitzubringen. 10 Nähere Informationen unter oder

11 Außerordentlicher Lehrabschluss Koch/Köchin außerordentliche Lehrabschlussprüfung (Lehrlingsstelle) Vertiefung zur außerordentlichen Lehrabschlussprüfung Koch/Köchin Aufbaulehrgang (Buchungs-Nr ) Ausbildung zum/zur geprüften Küchenmitarbeiter/-in Basislehrgang (Buchungs-Nr ) Lehrgang Lehrgang Ausbildung zum/zur geprüften Küchenmitarbeiter/-in Basislehrgang Sie lernen Wissenswertes zu den Schwerpunkten Einführung in ernährungsbewusste Küche, Wirtschaftlichkeit bei Grundprodukten, Hygienevorschriften (HACCP) und Sicherheitsvorschriften. Sie erlernen die wichtigsten Kenntnisse zu Ernährungslehre, Waren- und Lebensmittelkunde sowie den Grundzubereitungsarten in Theorie und Praxis. Sie eignen sich das Rüstzeug an, um als qualifizierte/-r Mitarbeiter/-in in der Küche mithelfen zu können. Inhalt: Ernährungslehre Waren- und Lebensmittelkunde Arbeitsgeräte und Maschinen Menükunde Sicherheit und Umweltschutz Hygiene Küchenorganisation Grundzubereitungsarten praktisches Kochen. Abschluss: Die Veranstaltung wird mit einer praktischen und mündlichen Prüfung abgeschlossen. Die Prüfungsgebühr ist in den Kurskosten enthalten. Der positive Abschluss dieses Kurses berechtigt zur Teilnahme des Kurses Vertiefung zur außerordentlichen Lehrabschlussprüfung Koch/Köchin Aufbaulehrgang. Detailinformationen unter Lehreinheiten Buchungs-Nr. Starttermin: Mo Fr Sa Vertiefung zur außerordentlichen Lehrabschlussprüfung Koch/Köchin Aufbaulehrgang Sie festigen Ihr erlerntes Basiswissen und erweitern dieses gezielt für die Prüfung. Damit bereiten Sie sich optimal auf den außerordentlichen Lehrabschluss Koch/Köchin vor und so auf Ihre Zukunft in der Gastronomie. Inhalt: Vertiefung in den Gegenständen: Ernährungslehre Waren- und Lebensmittelkunde Arbeitsgeräte und Maschinen Menükunde Sicherheit und Umweltschutz Hygiene Küchenorganisation Grundzubereitungsarten Grundlagen Fachrechnen, Fachkalkulation und Buchführung praktische Vorbereitung auf das Prüfungsmenü. Hinweis: Der Basislehrgang Ausbildung zum/zur Küchenmitarbeiter/-in oder die Bestätigung über die Zulassung zur außerordentlichen Lehrabschlussprüfung ist unbedingte Voraussetzung, um den Kurs besuchen zu können. Detailinformationen unter Lehreinheiten Buchungs-Nr. Starttermin: Mo Fr Sa

12 Privat: Wolfgang Arndt DiplomLehrgang In Kooperation mit: Hinweis: Im Rahmen mehrerer Exkursionen besuchen Sie Schlacht-, Zerlegeund Verarbeitungsbetriebe. Dieser Kurs wird von kompetenten Fachleuten gestaltet und veranschaulicht in Theorie und Praxis alles, was ein/-e Fachmann/-frau punkto Fleisch von Zucht bis Handel und Verarbeitung wissen sollte. Dipl. FS Wolfgang Arndt, gepr. AMA-GrillClub-Trainer, Absolvent des Lehrgangs Ausbildung zum/zur diplomierten Fleischsommelier/-sommelière Ausbildung zum/zur diplomierten Fleischsommelier/-sommelière Dieser Kurs wird von kompetenten Fachleuten gestaltet und veranschaulicht in Theorie und Praxis alles, was ein/-e Fachmann/-frau punkto Fleisch Mit der Ausbildung zum/zur diplomierten Fleischsommelier/-sommelière wird die Vielseitigvon Zucht bis Handel und Verkeit von Fleisch in ihrer ganzen Bandbreite thematisiert. Lernen Sie das Thema Fleisch in seiner arbeitung wissen sollte. umfassenden Komplexität kennen, um fachlich fundiert beraten zu können. Werden Sie zum/ Dipl. FS Wolfgang Arndt, zur der wichtigsten Schnittstelle zwischen Produktion und Endkunden/-innen in gepr.vertreter/-in AMA-GrillClub-Trainer, Fleischereien, im Lebensmittelhandel, in der Gastronomie, in der Ernährungsberatung und in Absolvent des Lehrgangs Ausder Direktvermarktung. bildung zum/zur diplomierten Fleischsommelier/-sommelière Ideal für Personen in folgenden Bereichen: Produktion und Verkauf (Fleischer/-innen und Fleischverkäufer/-innen), Lebensmittelhandel, Gastronomie, Feinkostinspektoren/-innen, Gemeinschaftsverpflegung, Ernährungsberater/-innen sowie Diätologen/-innen, Direktvermarkter/-innen, Auditoren/-innen und Privatpersonen. Informationen zu den Teilnahmevoraussetzungen finden Sie unter oder fordern Sie den Leitfaden an. Privat: Wolfgang Arndt Inhalt: Modul 1: Kulturgeschichte Fleischkonsum international Nutztierhaltung in Österreich und international Fleischproduktion, Handel, Konsum international Formen der Tierhaltung und ihr Einfluss auf die Qualität Ethik in der Nutztierhaltung Rassen gesetzliche Bestimmungen (Österreich, Die Ausbildung zum/zur Übungen diplomierten Fleischsommelier/-sommelière international) Tierkrankheiten Sensorik mit praktischen Qualitätsmanagement: Qualitätswar für mich als Grill- u. BBQ-TrainerHACCP trotz meiner langjährigen kriterien, Einflussfaktoren, Qualitätsmängel Lebensmittelcodex, Exkursion zu Schlacht-, beruflmodul ichen Tätigkeit im Gastgewerbe eine wesentliche fachlichezerlegung WissensZerlege- und Verarbeitungsbetrieben. 2: Teilstückkunde: alle Tierarten, auch Exoten, bereicherung. inkl. internationaler Schnitte, Kennzeichnung und Qualitätsklassen (Theorie und Praxis) FleischDipl. FS Wolfgang Arndt, gepr. AMA-GrillClub-Trainer, erzeugnisse: Produktion, Einteilung nach Codex, internationale Spezialitäten und passende Getränke Absolvent des Lehrgangs Ausbildung zum/zur diplomierten (Theorie und Praxis) Präsentation von Fleischerzeugnissen, Plattenlegen Fleisch in der Ernährung Fleischsommelier/-sommelière Grillseminar (Praxis). Modul 3: Fleisch in der Küche: Verwendung der Teilstücke, Vorbereitung, Zu Die Ausbildung zum/zur bereitung, passende Getränke Fleischgerichte national und international KonsumdiplomiertenGarmethoden, Fleischsommelier/ verhalten, -ière war fürmarktforschung, mich als Grill- u. Trends. BBQ-Trainer trotz meiner langhinweis: Im Rahmen mehrerer jährigen berufl ichen Tätigkeit im Exkursionen besuchen Sie Schlacht-, Zerlege- und Verarbeitungsbetriebe. Gastgewerbe eine wesentliche Die Inhalte werden von verschiedenen Fachleuten an 6 Vortragstagen (teilweise mit Praxis), 6 Praxisfachliche Wissensbereicherung. tagen und 2 Exkursionstagen gelehrt. Teilweise findet der Unterricht außerhalb von Wien statt. Dipl. FS Wolfgang Arndt, gepr. AMA-GrillClub-Trainer, Abschluss: Nach positiver Absolvierung einer schriftlichen, mündlichen und praktischen Prüfung Absolvent des Lehrgangs Auserhalten Sie ein WIFI-Zeugnis und ein Diplom mit dem Titel Diplomierte/-r Fleischsommelier/-ière. bildung zum/zur diplomierten Die Prüfungsgebühr für den ersten Antritt ist in den Lehrgangskosten enthalten. Fleischsommelier/-sommelière Privat: Wolfgang Arndt Detailinformationen unter oder fordern Sie den Leitfaden an inkl. Fahrtkosten bei Exkursionen 120 Lehreinheiten Buchungs-Nr monatlich Mo Fr Die Skripten dieses Lehrgangs bieten ein unvergleichliches Nachschlagewerk, das es bis dato nicht gegeben hat. Dipl. FS Wolfgang Arndt, gepr. AMA-GrillClub-Trainer, Absolvent des Lehrgangs Ausbildung zum/zur diplomierten Fleischsommelier/-sommelière Die Skripten dieses Lehrgangs bieten ein unvergleichliches Nachschlagewerk, das es bis dato nicht gegeben hat. Dipl. FS Wolfgang Arndt, gepr. AMA-GrillClub-Trainer, Absolvent des Lehrgangs Ausbildung zum/zur diplomierten 12 Nähere Informationen unter oder Fleischsommelier/-sommelière

13 DiplomLehrgang Ausbildung zum/zur Hygienemanager/-in WIFI-Lernplattform wnload von Lernunterlagen, Diskussionsforum, Chatroom, interner Mailverkehr und Lerntypentest. Lehrgangsleiter Ing. Helmut Lechner, Sachverständiger für Lebensmittelhygiene, Lebensmittelaufsichtsorgan Dieser Lehrgang ist für die Mitarbeiter/-innen aus den verschiedensten Bereichen der Lebensmittelbranche zielführend, um aktuelle Risiken zu beurteilen, Eigenkontrollen und Maßnahmen effektiv zu entwickeln und Mitarbeiterschulungen erfolgreich durchzuführen. Sie eignen sich die fachliche und sachliche Kompetenz an, um selbstständig Hygienemanagementkonzepte für Unternehmen zu erstellen. Ihre Kenntnisse rund um rechtliche Grundlagen, Schädlinge, Lebensmittelmikrobiologie, Reinigung, Desinfektion, gute Hygienepraxis und HACCP qualifizieren Sie, Eigenkontrollsysteme nach den Grundsätzen von HACCP und Mitarbeiterschulungen zu entwickeln. Ideal für Hygiene- und qualitätsbeauftragte Mitarbeiter/-innen in Hotellerie, Gastronomie und Lebensmittelindustrie (fleischverarbeitende Betriebe, Bäckereien, Konditoreien, Milchprodukte-Erzeuger, Großküchen, Krankenhäuser, Pflegeeinrichtungen, Catering, Lebensmittelindustrie, Reinigungsdienstleister). Inhalt: Modul 1: Gesetzliche Grundlagen. Modul 2: Mikrobiologische Grundlagen. Modul 3: Reinigung und Desinfektion. Modul 4: Schädlingskontrolle. Modul 5: Gute Hygienepraxis (GHP). Modul 6: HACCP. Fotostudio Picco Abschluss: Die Veranstaltung wird mit einer schriftlichen und mündlichen Prüfung abgeschlossen. Bei erfolgreichem Abschluss erhalten Sie ein Zeugnis und ein Diplom. Für die Abschlussprüfung ist eine Anmeldung erforderlich (Buchungs-Nr ). Prüfungsgebühr: 200. Detailinformationen unter oder fordern Sie den Leitfaden an Lehreinheiten Buchungs-Nr Mo Fr Mo Fr Die zur Verfügung gestellten Kursunterlagen waren sehr gut aufbereitet. Die Infrastruktur ist optimal und man fühlt sich vom ersten Moment an sehr gut Die zur Verfügung gestellten Kursunterlagen waren sehr gut aufbereitet. Die Infrastruktur ist optimal und man fühlt sich vom ersten Moment an sehr gut betreut. Mag. Martina Propst, Absolventin des Lehrgangs Ausbildung zum/zur Hygienemanager/-in 13

14 Hygiene und HACCP für Hotellerie, Gastronomie und Lebensmittelbetriebe Ziel: Erwerben Sie Grundkenntnisse und -begriffe für die rechtlich erforderliche Eigenkontrolle und die Grundsätze des HACCP-Systems. Sie werden lernzielorientiert im Sinne des Abschnitts XII (Schulung) der EU-Lebensmittelhygieneverordnung und der DIN vorbereitet. Ideal für Unternehmer/-innen bzw. Geschäftsführer/-innen, leitende Mitarbeiter/-innen von Küchenbetrieben, lebensmittelproduzierenden und gastgewerblichen Betrieben. Inhalt: Lebensmittelmikrobiologie Verderbniskeime und Krankheitserreger Verarbeitungs- und Produkthygiene Personalhygiene Reinigung und Desinfektion Schädlingsprophylaxe HACCP-Grundzüge praktische Umsetzung und kumentation Grundsätze des LMSVG EU-Lebensmittelhygieneverordnung Verantwortlichkeiten und Konsequenzen bei Verstößen. Trainer: Ing. Helmut Lechner, Sachverständiger für Lebensmittelhygiene, Lebensmittelaufsichtsorgan Lehreinheiten Buchungs-Nr Mo Mo Mo Mo Mo Mo Mo Mo Mo Sensorik in der Gastronomie Ziel: Sie wissen, wie Sie Ihre Sinne beim Kochen oder bei der Weinverkostung optimal einsetzen. Erfahren Sie, wie nahe Genuss und Ekel beisammenliegen und warum es dabei große individuelle Unterschiede gibt. Entdecken Sie, wie Geschirr, Einrichtung und Ambiente unsere Wahrnehmung beeinflussen. In den Praxisteilen trainieren Sie Ihre Sinne anhand von professionellen Geschmacks- und Geruchstests. Ideal für Köche/-innen, Mitarbeiter/-innen aus der Gastronomie. Inhalt: Theoretische Einführung zum Thema Sensorik Verkostungstechniken die menschliche Wahrnehmung Erkennen von Einflussfaktoren. Trainerin: DDI Elisabeth Buchinger, Sensorik & Ernährung, Sensorikum Lehreinheiten Buchungs-Nr Die Welt der Gewürze Ziel: In diesem Kurs lernen Sie die Vielfalt der Gewürzwelt kennen. Sie sind in der Lage, verschiedene Geschmacksrichtungen zu erkennen. Erlernen Sie, wie man Gewürze gezielt kombinieren kann, um neue Geschmackserlebnisse zu erzeugen. Nach diesem Tag werden Sie erkennen, wie viel Freude das Experimentieren mit unterschiedlichen Geschmacksnuancen macht. Ideal für Köche/-innen, Mitarbeiter/-innen aus der Gastronomie und dem Einzelhandel. Inhalt: Präsentation von Gewürzen Optik Geschmack Geruch Herkunft Wirkung Verwendung mit praktischer Umsetzung ausgewählter Speisen. Trainerin: Elisabeth Strunz, Köchin und Journalistin Lehreinheiten Buchungs-Nr Fr Schnitzen und Dekorieren mit Obst und Gemüse Ziel: Sie erlernen die Technik, Blumenmotive aus diversem Gemüse und Obst zu schnitzen. Alle geschnitzten Objekte werden abschließend zu einem dekorativen Bouquet arrangiert. Dadurch erlangen Sie die Fertigkeit, kreative Dekorationen aus geschnitztem Obst und Gemüse für Cocktailempfänge, Buffets, kalte Platten oder Tellerdekorationen für Patisserie und Küche herzustellen. Ideal für Köche/-innen, Konditoren/-innen, Absolventen/-innen einer Tourismusschule, Hobbyköche/-innen und Menschen, die gerne für ihre Gäste dekorieren. Inhalt: Frischhalten von Obst und Gemüse Werkzeuge Basis-Schnitzmuster einfachen bis mittleren Schwierigkeitsgrads richtiges Einsetzen verschiedener Dekor- und Schnitzwerkzeuge. Hinweis: Das Material ist in der Kursgebühr inkludiert, das Werkzeug wird während des Kurses zur Verfügung gestellt. Trainerin: Angkana Neumayer, Preisträgerin des Culinary Workshop Lehreinheiten Buchungs-Nr Di ht gef Kurs nic unden? ildung, te Ausb en? estimm b e urs find in K e n en assende ice! p rv Sie such n e e s n in r Kunde aber ke e n s e n n u n ö ie k ren S ontaktie Dann k kontakt T wien.at/ ifi.w w ww 14 Nähere Informationen unter oder

15 Allergenkennzeichnung in der Praxis: Wie mache ich s richtig? Ziel: Sie erlernen die notwendigen Kenntnisse, um als geschulte Person hinsichtlich der neuen EU-Informationsverordnung die Anfragen von Kunden/-innen zu Allergeninformationen in Lebensmitteln beantworten zu können. Mit dem Zertifikat sind Sie ebenso berechtigt, Ihre Mitarbeiter/-innen im Betrieb zu schulen. Ideal für Verantwortliche aus der Geschäftsführung, Abteilungsleiter/-innen bzw. jene Personen, die im Betrieb als geschulte Personen auftreten sollen. Inhalt: Rechtliche Grundlagen verschiedene Möglichkeiten der Umsetzung in der Praxis Was muss wie gekennzeichnet werden bzw. worüber muss wie Auskunft erteilt werden? Wer muss worüber genau informieren können? Geltungsbereich Hintergründe. Hinweis: Bei uns erhalten Sie das notwendige Zertifikat, das als Nachweis im Betrieb aufliegen muss Lehreinheiten Buchungs-Nr Mo Mo Di Mo Mi Di Mo Mi Mo Unverträglichkeiten à la carte Angebote schaffen und qualifiziert bedienen! NEU Ziel: Die Zahl der Menschen mit Unverträglichkeiten verschiedener Art steigt stetig an. Es lohnt sich, für diese Gäste ein qualifiziertes Angebot zu entwickeln. Mit dem richtigen Know-how fällt es Ihnen leicht, die neuen Gäste sachkundig zu betreuen. Wie die Umsetzung der diversen Wünsche auch in Ihrem Restaurant funktionieren kann, wird im Kurs praxisnah erarbeitet. Erlernen Sie verschiedene Möglichkeiten, sich aktiv um die steigende Zahl der Gäste mit besonderen Wünschen zu bemühen. Ideal für Inhaber/-innen bzw. Leiter/-innen von Gastronomieeinrichtungen (Restaurants, Kantinen usw.) und ihr gesamtes Personal (Service, Küche). Inhalt: Das neue Marktpotenzial erkennen Allergiker/-innen als willkommene Zielgruppe Hintergrundwissen und Verständnis für Unverträglichkeiten und Allergien aufbauen Menübeispiele erarbeiten (umsetzbar für jeden Küchenstil) Bezugsquellen für Produkte mit den gewünschten Eigenschaften kennenlernen für den Umgang mit Gästen und ihren speziellen Ansprüchen vorbereitet sein maßgeschneiderte Angebote (Werbung) aktiv entwickeln. Hinweis: Rüsten Sie Ihr Team, damit es der verpflichtenden Allergenkennzeichnung zum Wohle der Gäste kompetent und positiv begegnet! Trainerteam: Benjamin Lindemann-Stofler, Diätologe BSc; Mag. Ulrike Krasa, selbstständige Texterin, Trainerin, Dipl. Ernährungsvorsorgecoach; Mag. Veronika Macek-Strokosch, Ernährungswissenschafterin, Dipl. TCM-Ernährungsberaterin Konzeptionierung in Zusammenarbeit mit Herrn Martin TaubertWitz, WIFI-Kursleiter Ernährungsvorsorge-Coaching Lehreinheiten Buchungs-Nr. 5. und Mo, Di und Mo, Di

16 Service Einführung in die Vielfalt der österreichischen Weinwelt Ziel: Von Grünem Veltliner bis zum Zweigelt in diesem Kurs erhalten Sie einen vielfältigen und bunten Einblick in die Welt des österreichischen Weins. Mittels geschmackvoller Verkostungen und entsprechender Hintergrundinformationen tauchen Sie ein in die Basis der Sommellerie und werden erkennen, was das Thema Wein so besonders macht. DiplomLehrgang Ausbildung zum/zur Diplom-Sommelier/-Sommelière Wirtschaftspate Harald Krassnitzer Ein guter Sommelier ist für mich wie ein perfekter Reiseführer, er leitet mich dorthin, wo ich sonst nie hinkommen würde, zeigt mir Facetten beim Wein, die ich sonst nie erleben könnte, und gestaltet so ein Essen mit Weinbegleitung zu einem positiven Abenteuer einem Abenteuer mit Mehrwert-Effekt. Ideal für Servicemitarbeiter/-innen mit geringen Vorkenntnissen und interessierte Personen, die einen Einblick in die Weinwelt bekommen möchten. Inhalt: Grundkenntnisse über Wein Entstehung und Herstellung von Wein Verkosten, Bewerten und Beschreiben von Wein die österreichische Sortenvielfalt österreichische Weinbaugebiete Basiskenntnisse über Fachausdrücke. Trainer: Prof. Dr. Walter Kutscher, Diplom-Sommelier 250 inkl. Getränke 12 Lehreinheiten Buchungs-Nr Mi Lehrgangsleiter Prof. Dr. Walter Kutscher, Diplom-Sommelier Diplom-Sommelier/-Sommelière sein das ist mehr als nur ein/-e Kenner/-in der Materie, das ist Vermittlung zwischen Küche und Gast, das ist Eintauchen in die hohe Kunst von Wein und Kulinarik in Theorie und Praxis, das ist die Eintrittskarte in die große Welt der Gastronomie. Die 3-stufige Weinausbildung des WIFI Wien bietet für Hotel- und Gastgewerbefachleute oder Interessierte die Möglichkeit, sich vom/von der Weinexperten/-expertin bis zum/zur Sommelier/ Sommelière Österreich oder sogar zum/zur Diplom-Sommelier/-Sommelière weiterzubilden. Sie ist österreichweit die umfangreichste in diesem Bereich. Derartige Zusatzqualifikationen bieten in der Gastronomie und im Tourismus enorme Wettbewerbsvorteile für Mitarbeiter/-innen, die die Karriereleiter erklimmen möchten. In verschiedenen Modulen lernen die Teilnehmer/-innen das Basiswissen über die Weinkunde, das sehr hilfreich bei ihrer beruflichen Tätigkeit ist. Sie eignen sich fundierte Kenntnisse in Theorie und Praxis im Bereich Getränkekunde sowie Weinservice an. Im weiterführenden Lehrgang Diplom-Sommelier/-Sommelière perfektionieren Sie später Ihre Fachkenntnisse und entwickeln sich zum Profi der genussvollen Gästebetreuung. Diplom-Sommelier/-Sommelière Diplom-Sommelier/-Sommelière (Buchungs-Nr ) Sommelier/Sommelière Österreich (Buchungs-Nr ) Quereinstieg für Teilnehmer/-innen mit Vorkenntnissen möglich Weinexperte/-expertin (Buchungs-Nr ) Einstieg für alle Interessenten/-innen möglich 16 Nähere Informationen unter oder

17 Ausbildung zum/zur Weinexperten/-expertin Modul 1 Ideal für Personen, die sich auch beruflich für Wein interessieren. Beachten Sie bitte, dass Sie zum Zeitpunkt der Abschlussprüfung mindestens 18 Jahre alt sein müssen. Inhalt: Sensorik und Weinsprache nach Verkostungsstandards praktisches Weinservice Weinbau, Kellerwirtschaft und Etikettensprache Weinland Österreich Wein international: Italien, Spanien, Frankreich, Deutschland, Neue Welt allgemeine Getränkekunde Wein und Kulinarik. Hinweis: Ihre Trainer/-innen sind geschulte Sommeliers/Sommelières, die Sie mit fachkundigem Knowhow dabei begleiten, Ihre Weinkenntnisse theoretisch und praktisch zu erlernen. Abschluss: Bei positivem Kursabschluss haben Sie die Möglichkeit, die Ausbildung zum/zur Sommelier/ Sommelière Österreich in Angriff zu nehmen. Diese wiederum ist die Grundlage für die international anerkannte WIFI-Ausbildung zum/zur Diplom-Sommelier/-Sommelière. Für die Abschlussprüfung ist eine Anmeldung erforderlich (Buchungs-Nr ). Prüfungsgebühr: 150. Detailinformationen unter oder fordern Sie den Leitfaden an. 710 inkl. Getränke 60 Lehreinheiten Buchungs-Nr Mo Di Ausbildung zum/zur Sommelier/Sommelière Österreich Modul 2 Ideal für Personen, die die einführenden WIFI-Lehrgänge Jungsommelier/Jungsommelière oder Weinexperte/ -expertin, den Aufbaulehrgang 2 der Weinakademie Österreich oder eine Lehre als Köchin/Koch, Restaurantfachkraft, Hotel- und Gastgewerbeassistent/-in bzw. im Weinbau absolviert und 2 Jahre Berufspraxis im Service haben. Inhalt: Sensorik: Degustation österreichischer Weine Weingesetz und Etikettenansprache Weinbau und Kellertechnik Weinland Österreich Getränkekunde Weinservice, Weinservierarten Weinkartengestaltung und Getränkekalkulation Harmonie von Speisen und Getränken Kommunikation und Umgang mit Gästen. Hinweis: Die positiv abgelegte Prüfung zum/zur Sommelier/Sommelière Österreich ist Voraussetzung für die Teilnahme an der Ausbildung zum/zur Diplom-Sommelier/-Sommelière. Abschluss: Der Lehrgang schließt mit einer schriftlichen, mündlichen und praktischen Prüfung ab. Sie erhalten das anerkannte WIFI-Zeugnis Sommelier Österreich/Sommelière Österreich, das Ihnen in der gehobenen Gastronomie Karriereperspektiven eröffnet. Für die Abschlussprüfung ist eine Anmeldung erforderlich (Buchungs-Nr ). Prüfungsgebühr: 350. Detailinformationen unter oder fordern Sie den Leitfaden an inkl. Getränke 132 Lehreinheiten Buchungs-Nr Mo Di Ausbildung zum/zur Diplom-Sommelier/-Sommelière Modul 3 Ideal für Absolventen/-innen mit positivem Abschluss des Lehrgangs Ausbildung zum/zur Sommelier/ Sommelière Österreich (Buchungs-Nr ). Inhalt: Weinpräsentation Deutsch und Englisch Wein international, z.b. Frankreich, Italien, Spanien, Neue Welt, Portugal, USA Getränkekunde Gourmetkunde Kommunikation und Persönlichkeitstraining Käse und Getränke Genussworkshop. Abschluss: Der Lehrgang schließt mit einer schriftlichen, mündlichen und praktischen Prüfung ab. Als Absolvent/-in erhalten Sie ein in der Wirtschaft international anerkanntes WIFI-Diplom, das DiplomSommelier-Abzeichen Taste de vin und das Schild Diplom-Sommelier Professionelle Weinberatung. Für die Abschlussprüfung ist eine Anmeldung erforderlich (Buchungs-Nr ). Prüfungsgebühr: 350. Detailinformationen unter oder fordern Sie den Leitfaden an inkl. Getränke 128 Lehreinheiten Buchungs-Nr Mo Di

18 Lehrgang Ausbildung zum/zur Sparkling Wine Connaisseur/Connaisseuse NEU In Kooperation mit: Wirtschaftspate Mag. Benedikt Zacherl Geschäftsführer des Österreichischen Sektkomitees Österreich ist ein hervorragendes, international anerkanntes Weinland. Jedoch werden rund 10 % der heimischen Weinernte versektet und zum Prickeln erweckt Tendenz steigend. Daher ist es besonders wichtig, dass das Wissen, das Bewusstsein und der Patriotismus im Schaumweinbereich ausgeweitet und verstärkt werden. Es gibt hervorragenden österreichischen Sekt, und mit dem entsprechenden Wissen wird der/ die Sommelier/ Sommelière und Connaisseur/ Connaisseuse den Gast auch im prickelnden Segment selbstbewusst und kompetent beraten und in die Vielfalt der heimischen Erzeugnisse einführen. Ein prickelndes Erlebnis. Lehrgangsleiter Prof. Dr. Walter Kutscher, Diplom-Sommelier Im vergangenen Jahrzehnt erlebte die weltweite Schaumweinproduktion den enormen Zuwachs von 40 %. Auch bei uns vollzog heimischer Schaumwein eine Wandlung vom noblen Festtagsgetränk zum elitären Alltagsgetränk. Immer mehr werden Sekt, Champagner und Co. auch auf ihre Speisentauglichkeit getestet. Deshalb gehört es heute nicht nur in der Gastronomie dazu, in die Vielfalt der prickelnden Welt einzutauchen und das Wissen darüber in Theorie und Praxis zu vermehren. Erlernen Sie umfassende Kenntnisse über die Schaumweine in Österreich, Europa und der Neuen Welt. Geschichte und Methoden der Schaumweinerzeugung sind ebenso Teil des Programms wie eine intensive Produktschulung, wichtiges Wissen über die Lagerung und den optimalen Service inklusive Gläserkunde. Zahlreiche Verkostungen fließen in den Unterricht mit ein. Ideal für Gastronomen/-innen, Führungskräfte und Mitarbeiter/-innen im Service oder Getränkehandel und alle interessierten Personen, die sich ein Grundwissen zum Thema Schaumweine aneignen möchten, sowie (Diplom-)Sommeliers/Sommelières, die an einer Zusatzausbildung interessiert sind. Beachten Sie bitte, dass Sie zum Zeitpunkt der Abschlussprüfung mindestens 18 Jahre alt sein müssen. Inhalt: Geschichte, Weingesetz, Statistik die Produktion von diversen Schaumweinprodukten die Qualitätsschaumweinprodukte aus Österreich Champagner, Cremants und Co. die Schaumweinprodukte aus Italien, Spanien, Portugal, Deutschland, dem übrigen Europa und der Neuen Welt Sensorik Exkursion. Hinweis: Personen mit positiv abgelegter Prüfung zum/zur Sommelier/Sommelière Österreich oder zum/zur Diplom-Sommelier/-Sommelière erhalten das Diplom Sparkling Wine Sommelier/ Sommelière. Ihr Vorteil: Kursteilnehmer/-innen erhalten Gratis-Eintritt beim Kick-Off zum Tag des österreichischen Sekts am Abschluss: Der Lehrgang schließt mit einer schriftlichen, mündlichen und praktischen Prüfung ab. Für die Abschlussprüfung ist eine Anmeldung erforderlich (Buchungs-Nr ). Prüfungsgebühr: 150. Detailinformationen unter 550 inkl. Getränke 48 Lehreinheiten Buchungs-Nr Fr Buchen Sie einfach online! Nur auf unserer Website finden Sie: Kurse mit Durchführungsgarantie die tagesaktuellen Kurstermine Ihre persönlichen Kursdaten 18 Nähere Informationen unter oder

19 DiplomLehrgang Ausbildung zum/zur Diplom-Barkeeper/-in Cocktail-Time am WIFI: Mixen Sie sich neue Berufsperspektiven! Die Erwartungen der Gäste steigen. Wirklich gute Barkeeper/-innen sind daher Multitalente. Diese 3-stufige Ausbildung bietet das Rüstzeug für eine professionelle Laufbahn hinter nationalen und internationalen Theken. Neben einer umfangreichen internationalen Rezeptsammlung profitieren Sie von weitreichenden Grundkenntnissen und erfahren, wie Sie Preise marktgerecht kalkulieren und Verkaufsförderung erfolgreich einsetzen. Ideal für Gastronomen/-innen, Führungskräfte und Mitarbeiter/-innen im Service sowie karrierebewusste Quereinsteiger/-innen im Barbereich, die an einer professionellen Ausbildung interessiert sind. Inhalt: Die praktische Zubereitung von Standarddrinks Barstock national und international Ausschankmaße Verkostungen Garnituren Marketing und PR verkaufsfördernde Maßnahmen internationale Cocktails und Mischgetränkegruppen Riechproben und Degustationen Barkarten gestalten. Abschluss: Nach Absolvierung des Lehrgangs können Sie vorausgesetzt, Sie haben das 18. Lebensjahr vollendet zur schriftlichen, mündlichen und praktischen Abschlussprüfung antreten. Für die Abschlussprüfung ist eine Anmeldung erforderlich (Buchungs-Nr ). Prüfungsgebühr: 300. Detailinformationen unter oder fordern Sie den Leitfaden an inkl. Getränke 92 Lehreinheiten Buchungs-Nr Mo, Mi Mo, Mi DiplomLehrgang NEU In Kooperation mit: Ausbildung zum/zur BeerKeeper/-in Lehrgangsleiter Der Biersepp Sepp Wejwar, BeerKeeper-Master Level Langsam, aber sicher erkennt auch ein größerer Teil des Publikums, dass Bier ein viel größeres Thema ist als ein beliebtes gelbes Alltagsgetränk. Und in der Gastronomie wird erkannt, wie wichtig es ist, zumindest eine Bierexpertin und oder einen Bierexperten im Team zu haben. Man kann mit Bier gutes Geld verdienen, wenn man es versteht und erklären kann. Bier ist uralt vielleicht Jahre. ch gerade jetzt gibt es besonders viel Bewegung im Bier. Craft-Bier boomt. Eigene Bierkarten waren für die Gastronomie lange Zeit kein Thema Krügel oder Seidel, Marke, Preis das waren die Bierbeschreibungen. Heute setzen immer mehr Lokale echte Bierkarten, mit sensorischer Beschreibung, Speisen-Empfehlungen und Storytelling, ein. Gastronomen/-innen erhalten mit einem/-r BeerKeeper/-in an Bord mehr Servicequalität und mehr Kompetenz sie sind Teil des Bier-Booms. Die Gäste profitieren von neuen Impulsen, aufregenden Geschmackserlebnissen und attraktiven Speisenbegleitungen. Profitieren Sie von den neuen Ausbildungen und steigern Sie Ihre Chancen und die Freude im Job. Sie erwerben Können im Degustieren, Empfehlen und Begeistern, Wissen um Bierstile, Bierländer, Rohstoffe, Herstellung und Haltung, indem sie die Wertigkeit des Biers erfassen und weitertragen. Die Ausbildung zum/zur BeerKeeper/-in ist mehrstufig. BeerKeeper/-in Green Level verschafft Grundwissen, richtet sich an Mitarbeiter/-innen aus Hotellerie, Gastronomie, Handel und an private Bier-Freaks. BeerKeeper/-in Master Level perfektioniert das Wissen, geht weit in die Tiefe und erschließt die weltweite Biervielfalt im Detail. Fortsetzung nächste Seite»» 19

20 ««Fortsetzung Ausbildung zum/zur Diplom-Barkeeper/-in Ausbildung zum/zur BeerKeeper/-in Green Level Als BeerKeeper/-in beraten Sie Gäste oder Kunden/-innen beim Einkauf und bei der Kombination von Speisen und Bier. Sie kennen die unvorstellbare Dimension, die begeisternde Vielfalt der Bier-Welt und können beides vermitteln. Bald wird kein Gastro- oder Handelsteam mehr ohne BeerKeeper/-in auskommen wollen. Ideal für: Gastronomen/-innen, Führungskräfte und Mitarbeiter/-innen im Service oder Getränkehandel sowie interessierte Personen, die sich ein Grundwissen zum Thema Bier aneignen möchten. Ideal für Gastronomen/-innen, Führungskräfte und Mitarbeiter/-innen im Service oder Getränkehandel sowie interessierte Personen, die sich ein Grundwissen zum Thema Bier aneignen möchten. Inhalt: Grundbegriffe der Sensorik: richtig degustieren, bewerten, beschreiben die wichtigsten österreichischen Bierstile (Märzen und Co.) und internationale Bierstile (Ale, IPA, Stout, Porter und Co.) in Theorie und Praxis Bierfehler erkennen und richtig Bier einkaufen Bierbegeisterung: So groß, weitläufig und faszinierend kann das Thema Bier sein das Erstellen einer Bierkarte (Auswahl der Biere, Detailinhalte und Gestaltung) das korrekte Kombinieren von Speisen mit Bieren, Bierbegleitungen, Bierempfehlungen richtig zapfen Grundbegriffe der Schanktechnik und der Schankhygiene. Hinweis: Am letzten Tag findet eine Exkursion in einen Brauereibetrieb statt Lehreinheiten Buchungs-Nr. 9., 10. und Mi, Fr , 21. und Mi, Fr DiplomLehrgang Ausbildung zum/zur BeerKeeper/-in Master Level Bier ist in aller Munde. Obgleich der Begriff Craft-Bier nicht definierbar ist, herrscht zurzeit großes Interesse daran. In der Gastronomie zählt das Wissen über Wein längst zum Standard punkten Sie jetzt auch mit der richtigen Auswahl der Biere. Erwerben Sie nach dem/der BeerKeeper/-in Green Level tiefgreifende Kenntnisse und Fähigkeiten zu Bier, insbesondere zu internationalen Craft-Bieren. Umfassendes und detailliertes Wissen, eine Haltung zur Pflege des Biers, die zahlreichen Facetten der Biervielfalt und der Bierkultur werden erarbeitet. Ideal für Gastronomen/-innen, die sich intensiv dem Thema Bier zuwenden wollen (Bier-Pub etc.), für Bierhändler/-innen und für (Diplom)-Biersommeliers/-sommelières, die sich intensiv fortbilden wollen und eine der folgenden Teilnahmevoraussetzungen erfüllen: BeerKeeper/-in Green Level (Diplom)-Biersommelier/-sommelière Braumeister/-in Diplom-Sommelier/-Sommelière (Wein) Inhalt: Bierherstellung die Biere der Welt Biergeschichte Bier in der Gastronomie Marketing inklusive Kommunikation Bier und Speisen Sensorik. Abschluss: Der Lehrgang schließt mit einer schriftlichen, mündlichen und praktischen Prüfung ab. Für die Abschlussprüfung ist eine Anmeldung erforderlich (Buchungs-Nr ). Prüfungsgebühr: 200. Detailinformationen unter inkl. Getränke und Exkursionen 128 Lehreinheiten Buchungs-Nr Di Mi Nähere Informationen unter oder

Gastronomie, Hotellerie und Freizeitwirtschaft. Der Menüplan für Ihre Karriere!

Gastronomie, Hotellerie und Freizeitwirtschaft. Der Menüplan für Ihre Karriere! Gastronomie, Hotellerie und Freizeitwirtschaft Der Menüplan für Ihre Karriere! WIFI Wien 2014/15 Wir bringen Sie auf Kurs. Hoher Praxisbezug durch Trainer/-innen aus der Wirtschaft Maßgeschneiderte Angebote

Mehr

Gastronomie, Hotellerie und Freizeitwirtschaft

Gastronomie, Hotellerie und Freizeitwirtschaft Gastronomie, Hotellerie und Freizeitwirtschaft Karriereperspektiven mit Führung, Service und Biss www.wifiwien.at WIFI Wien 2012/13 Top-Karrierechancen im Tourismus Erfüllen Sie die Gästeerwartungen? Dienstleistung

Mehr

Mit der Finanzakademie zum/zur Experten/Expertin für Finanz- und Rechnungswesen

Mit der Finanzakademie zum/zur Experten/Expertin für Finanz- und Rechnungswesen Mit der Finanzakademie zum/zur Experten/Expertin für Finanz- und Rechnungswesen Investieren Sie in Ihren Karriere-Aufschwung www.wifiwien.at/finanzakademie www.facebook.com/wifi-finanzakademie WIFI Wien

Mehr

GASTRONOMIE & TOURISMUS.... mehr Chancen im Leben

GASTRONOMIE & TOURISMUS.... mehr Chancen im Leben GASTRONOMIE & TOURISMUS www.bfi-ooe.at service@bfi-ooe.at BFI-Serviceline: 0810 / 004 005 Ein Unternehmen der BBRZ GRUPPE... mehr Chancen im Leben GASTRONOMIE & TOURISMUS Das BFI Oberösterreich hat die

Mehr

7185 Modul 5 - Betriebswirtschaft-Basisausbildung Vorbereitung auf die Unternehmerprüfung

7185 Modul 5 - Betriebswirtschaft-Basisausbildung Vorbereitung auf die Unternehmerprüfung Im Kurs eignen Sie sich eine betriebswirtschaftliche Grundausbildung an und bereiten sich auf die Unternehmerprüfung sowie die unternehmerische Praxis vor. Die Inhalte: Der Kurs vermittelt die für die

Mehr

8376 Vorbereitungskurs - Gastgewerbe- Befähigungsprüfung

8376 Vorbereitungskurs - Gastgewerbe- Befähigungsprüfung Bereiten Sie sich mit dem Vorbereitungskurs Gastgewerbe- optimal auf die Module 1 und 2 der Gastgewerbe- vor. Die Prüfung für das reglementierte Gastgewerbe (Gastgewerbe ) besteht aus 2 Modulen. Die Teilnehmer:

Mehr

IHK. Die Weiterbildung Wein- und Sommelierschule Würzburg

IHK. Die Weiterbildung Wein- und Sommelierschule Würzburg IHK. Die Weiterbildung Wein- und Sommelierschule Würzburg Informationsmaterial 2014/2015 Wein- und Sommelierschule Würzburg Weinwissen auf höchstem Niveau Qualifizierungsmöglichkeiten der Wein- und Sommelierschule

Mehr

Botschafterin/Botschafter der Alpinen Genüsse und des kulinarischen Erbes in Südtirol

Botschafterin/Botschafter der Alpinen Genüsse und des kulinarischen Erbes in Südtirol Botschafterin/Botschafter der Alpinen Genüsse und des kulinarischen Erbes in Südtirol Berufsbegleitender Lehrgang Zusammenarbeit der Fachschule für Hauswirtschaft und Ernährung Haslach mit der Landeshotelfachschule

Mehr

7277 Grundausbildung der Fußpflege Vorbereitung auf die außerordentliche Lehrabschlussprüfung

7277 Grundausbildung der Fußpflege Vorbereitung auf die außerordentliche Lehrabschlussprüfung Warum Sie die Grundausbildung der Fußpflege besuchen sollen: Ausbildungslehrgang mit anerkanntem Abschluss und Berufsqualifikation. Sie lernen von Grund auf umfassend in Theorie und Praxis den Beruf der

Mehr

BIC DO IT YOURSELF Lehrgang. Projektmanagement. Bildungscenter = Erfolgscenter

BIC DO IT YOURSELF Lehrgang. Projektmanagement. Bildungscenter = Erfolgscenter = BILDUNG + KOMPETENZ + NETZWERK = ERFOLG! BIC DO IT YOURSELF Lehrgang Projektmanagement Bildungscenter = Erfolgscenter Elisabethstrasse 101/2, A 8010 Graz T: +43 316 347 000 M: +43 699 12 40 44 08 E:

Mehr

Rüsten Sie sich für höhere Aufgaben.

Rüsten Sie sich für höhere Aufgaben. 3 Rüsten Sie sich für höhere Aufgaben. Erste von der Schweizerischen Eidgenossenschaft anerkannte Höhere Fachschule für Hotellerie und Gastronomie Willkommen Wir heissen Sie herzlich willkommen an einer

Mehr

AUSBILDUNGSPLAN Restaurantfachmann/-frau

AUSBILDUNGSPLAN Restaurantfachmann/-frau AUSBILDUNGSPLAN Restaurantfachmann/-frau Daten zum Lehrbetrieb Lehrbetrieb: Tel.: Anschrift : Ausbilder im Betrieb: Tel.: Tel.: Daten zum Lehrling Frau/Herr: geb. am: Tel.: Straße: PLZ, Ort: Daten zum

Mehr

(2) Zur Prüfung in den Prüfungsteilen Schriftliche Prüfung und Mündliche Prüfung in der Fachrichtung Handel ist zuzulassen, wer

(2) Zur Prüfung in den Prüfungsteilen Schriftliche Prüfung und Mündliche Prüfung in der Fachrichtung Handel ist zuzulassen, wer Besondere Rechtsvorschriften für die Fortbildungsprüfung zum Geprüften Sommelier / zur Geprüften Sommelière in den Fachrichtungen Gastronomie und Handel Aufgrund der 53 und 54 Berufsbildungsgesetz (BBIG)

Mehr

Lehrabschlussprüfung Systemgastronomie WIEN

Lehrabschlussprüfung Systemgastronomie WIEN Lehrabschlussprüfung Systemgastronomie WIEN Wo finden die Lehrabschlussprüfungen statt? Wirtschaftskammer Wien - Gewerbehaus Rudolf Sallinger Platz 1 1030 Wien 2 Wo gibt es Vorbereitungskurse? Bei folgenden

Mehr

2. Fortbildung im Tourismus. 4. Angebote und Anfragen

2. Fortbildung im Tourismus. 4. Angebote und Anfragen 12.10.2007 Kalenderwoche 41 1. Informationen anderer Einrichtungen 1.1 "Ratschkathl" Ausgabe Oktober 1.2 Neuer Obmann im Tourismusverband Taxenbach 1.3 Kohl & Partner Winter-Warm-Up Seminar 2007/2008 2.

Mehr

7514 Immobilientreuhänder - Fachteil Immobilienmakler

7514 Immobilientreuhänder - Fachteil Immobilienmakler Warum Sie den Berufsvorbereitungslehrgang Immobilientreuhänder Fachteil besuchen sollen: Sie erhalten eine fachspezifische Weiterbildung und bereiten sich auf die Befähigungsprüfung in den facheinschlägigen

Mehr

BEST WELLNESS TRAINEE WIR NEHMEN AUCH HELDEN

BEST WELLNESS TRAINEE WIR NEHMEN AUCH HELDEN BEST WELLNESS TRAINEE WIR NEHMEN AUCH HELDEN ECHTE HELDEN GESUCHT! DENN DIE ARBEITEN DORT WO ANDERE URLAUB MACHEN VORTEILE AUF EINEN BLICK In 2 Jahren in 3 verschiedenen Best Wellness Hotels arbeiten

Mehr

Academy RATIONAL 2015. Wir bilden Köche weiter. Neu. Kreativ. Vielseitig.

Academy RATIONAL 2015. Wir bilden Köche weiter. Neu. Kreativ. Vielseitig. Academy RATIONAL 2015 Wir bilden Köche weiter. Neu. Kreativ. Vielseitig. Unser Seminarangebot im Überblick > Basis-Seminar SelfCookingCenter > Basis-Seminar CombiMaster Plus > Seminar À la carte > Seminar

Mehr

KÜCHENCHEF (M/W) Vollzeit / ab sofort

KÜCHENCHEF (M/W) Vollzeit / ab sofort KÜCHENCHEF (M/W) Vollzeit / ab sofort Vorbereitung, Durchführung, Organisation und Kontrolle des gesamten Küchenbereichs Verantwortlich für die reibungslosen Abläufe in der Küche Sicherstellung des Qualitätsanspruches

Mehr

Ausbildung in der Hotellerie und Gastronomie - tolle Berufe!

Ausbildung in der Hotellerie und Gastronomie - tolle Berufe! Ausbildung in der Hotellerie und Gastronomie - tolle Berufe! Warum will ich den Beruf erlernen? 2 Warum will ich in dieser Branche lernen? Umgang mit Menschen Trinkgeld Gestaltungsmöglichkeit im Beruf

Mehr

Fit für Morgen Externe Abschlussprüfung

Fit für Morgen Externe Abschlussprüfung DEHOGA-Dienstleistung Fit für Morgen Externe Abschlussprüfung Stand 8.11.2013 Ihre Ansprechspartnerin Stefanie Weber > sweber@dehogabw.de Telefon: 07331 932500 DEHOGA Akademie Hausener Straße 19 73337

Mehr

Academy RATIONAL 2016. Wir bilden Köche weiter. Neu. Kreativ. Vielseitig.

Academy RATIONAL 2016. Wir bilden Köche weiter. Neu. Kreativ. Vielseitig. Academy RATIONAL 2016 Wir bilden Köche weiter. Neu. Kreativ. Vielseitig. Neues ausprobieren. Mehr verdienen. Für alle, die Ihr RATIONAL-Gerät optimal nutzen möchten. Wer sich und sein Küchenteam regelmäßig

Mehr

BIC DO IT YOURSELF Lehrgang. Marketing Kreativ. Bildungscenter = Erfolgscenter

BIC DO IT YOURSELF Lehrgang. Marketing Kreativ. Bildungscenter = Erfolgscenter BILDUNG + KOMPETENZ + NETZWERK = ERFOLG! BIC DO IT YOURSELF Lehrgang Marketing Kreativ Bildungscenter = Erfolgscenter Elisabethstrasse 101/2, A 8010 Graz T: +43 316 347 000 M: +43 699 12 40 44 08 E: office@bic.cc

Mehr

Betriebswirt/in für das Hotel- und Gaststättengewerbe. Vollzeit

Betriebswirt/in für das Hotel- und Gaststättengewerbe. Vollzeit Betriebswirt/in für das Hotel- und Gaststättengewerbe Vollzeit Staatlich geprüfte/r Betriebswirt/in für das Hotelund Gaststättengewerbe Vollzeit Die Weiterbildung richtet sich an professionelle Fachkräfte,

Mehr

LEINEN LOS! Zukunft voraus. Ausbildungsberufe im Romantik Hotel Bösehof

LEINEN LOS! Zukunft voraus. Ausbildungsberufe im Romantik Hotel Bösehof LEINEN LOS! Zukunft voraus Ausbildungsberufe im Romantik Hotel Bösehof inhalte Eine kompetente Basis für Ihre Zukunft 03 Inhalt 05 Wer wir sind und was wir machen 06 Was Sie werden können, wenn Sie bei

Mehr

KONZEPT SIE SIND KREATIV UND KOMMUNIKATIV, OFFEN FÜR NEUES UND VERFOLGEN AMBITIONIERTE ZIELE? I' I I

KONZEPT SIE SIND KREATIV UND KOMMUNIKATIV, OFFEN FÜR NEUES UND VERFOLGEN AMBITIONIERTE ZIELE? I' I I KARRIERE KONZEPT MIT Die Ausbildung ist eine erstklassige Voraussetzung, um in einem attraktiven, abwechslungsreichen und krisensicheren Umfeld Fuß zu fassen. Denn der Tourismus ist nicht nur einer der

Mehr

Anmeldung Seminare I 2011

Anmeldung Seminare I 2011 Anmeldung Seminare I 2011 Beusselstraße 44 n-q Di. 22.02. Do. 03.03. Fr. 04.03 Do. 10.03. Mi. 16.03. Fr. 16.03. Di. 22.03. Di. 22.03. Do. 24.03. Di. 29.03. Di. 29.03. Mi. 30.03. Kreative Gemüsezubereitung

Mehr

Academy RATIONAL 2015. Wir bilden Köche weiter. Neu. Kreativ. Vielseitig.

Academy RATIONAL 2015. Wir bilden Köche weiter. Neu. Kreativ. Vielseitig. Academy RATIONAL 2015 Wir bilden Köche weiter. Neu. Kreativ. Vielseitig. Neues ausprobieren. Mehr verdienen. Für alle, die Ihr RATIONAL-Gerät optimal nutzen möchten. Wer sich und sein Küchenteam regelmäßig

Mehr

Lehrabschlussprüfung Gastronomiefachmann/frau WIEN

Lehrabschlussprüfung Gastronomiefachmann/frau WIEN Lehrabschlussprüfung Gastronomiefachmann/frau WIEN Wo finden die Lehrabschlussprüfungen statt? Gastgewerbefachschule - Wien Judenplatz 3-4 1010 Wien 2 Wo gibt es Vorbereitungskurse? Bei folgenden Ansprechpartnern

Mehr

Leitfaden Ausbildung zum/zur diplomierten Fleischsommelier/-ière Kursjahr 2015/2016. Änderungen und Druckfehler vorbehalten

Leitfaden Ausbildung zum/zur diplomierten Fleischsommelier/-ière Kursjahr 2015/2016. Änderungen und Druckfehler vorbehalten Leitfaden Ausbildung zum/zur diplomierten Fleischsommelier/-ière Kursjahr 2015/2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Das Wissen rund um das

Mehr

RHEIN-NECKAR MIT DIENSTLEISTUNGEN BEGEISTERN BERUFLICHES TRAINING UND AUSBILDUNG IN DIENSTLEISTUNGSBERUFEN BERUFLICHES TRAININGSZENTRUM

RHEIN-NECKAR MIT DIENSTLEISTUNGEN BEGEISTERN BERUFLICHES TRAINING UND AUSBILDUNG IN DIENSTLEISTUNGSBERUFEN BERUFLICHES TRAININGSZENTRUM BERUFLICHES TRAININGSZENTRUM RHEIN-NECKAR BERUFLICHES TRAINING UND AUSBILDUNG IN DIENSTLEISTUNGSBERUFEN MIT DIENSTLEISTUNGEN BEGEISTERN SRH BERUFLICHE REHABILITATION Berufliches Trainingszentrum Rhein-Neckar:

Mehr

Fotografie. Entdecken Sie mit uns die Welt der Fotografie!

Fotografie. Entdecken Sie mit uns die Welt der Fotografie! Fotografie Entdecken Sie mit uns die Welt der Fotografie! WIFI Wien 2012/13 WIFI Wien-Photowalk Beim WIFI Wien-Photowalk erleben Sie das Fotografieren aus einer neuen Perspektive. Entdecken Sie unter Anleitung

Mehr

Ausbildung MarKom. Ausbildung 2016. Vorbereitung zur eidg. Zulassungsprüfung MarKom Abschluss Sachbearbeiter/in Marketing / Verkauf

Ausbildung MarKom. Ausbildung 2016. Vorbereitung zur eidg. Zulassungsprüfung MarKom Abschluss Sachbearbeiter/in Marketing / Verkauf Ausbildung MarKom Vorbereitung zur eidg. Zulassungsprüfung MarKom Abschluss Sachbearbeiter/in Marketing / Verkauf Ausbildung 2016 Schaffen Sie sich einen Karrieresprung mit einer anerkannten Qualifikation.

Mehr

Ausbildung MarKom. Ausbildung 2011. Vorbereitung zur eidg. Zulassungsprüfung MarKom Abschluss Sachbearbeiter/in Marketing / Verkauf

Ausbildung MarKom. Ausbildung 2011. Vorbereitung zur eidg. Zulassungsprüfung MarKom Abschluss Sachbearbeiter/in Marketing / Verkauf Ausbildung MarKom Vorbereitung zur eidg. Zulassungsprüfung MarKom Abschluss Sachbearbeiter/in Marketing / Verkauf Ausbildung 2011 Schaffen Sie sich einen Karrieresprung mit einer anerkannten Qualifikation.

Mehr

Catering, Tourismus und artverwandten Berufen

Catering, Tourismus und artverwandten Berufen Monkey Business - Fotolia.com DEHOGA-Karriereführer Fortbildung und Aufstieg in Hotellerie und Gastronomie Karrierechancen/Übersicht Führungstätigkeit in Hotellerie, Gastronomie, Catering, Tourismus und

Mehr

Handelsspezialist/Handelsspezialistin Früchte und Gemüse

Handelsspezialist/Handelsspezialistin Früchte und Gemüse Handelsspezialist/Handelsspezialistin Früchte und Gemüse Berufsbild Handelsspezialisten und Handelsspezialistinnen Früchte und Gemüse verfügen über ein umfassendes Branchenwissen des Früchte- und Gemüsehandels.

Mehr

8076 Grundausbildung gewerblicher Masseur und Diplomierter Präventionstrainer Vorbereitung auf die außerordentliche Lehrabschlussprüfung

8076 Grundausbildung gewerblicher Masseur und Diplomierter Präventionstrainer Vorbereitung auf die außerordentliche Lehrabschlussprüfung Ausbildungslehrgang mit anerkanntem Abschluss und Berufsqualifikation. Im Lehrgang eignen Sie sich umfassend und von Grund auf die für das Berufsbild Masseur erforderlichen theoretischen und praktischen

Mehr

Leitfaden Ausbildung zum/zur Food & Beverage Manager/-in Kursjahr 2015/2016. Änderungen und Druckfehler vorbehalten

Leitfaden Ausbildung zum/zur Food & Beverage Manager/-in Kursjahr 2015/2016. Änderungen und Druckfehler vorbehalten Leitfaden Ausbildung zum/zur Food & Beverage Manager/-in Kursjahr 2015/2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Ob Sie nun im Food & Beverage (F&B)

Mehr

BiG-Ausbildung ...Appetit auf Zukunft!

BiG-Ausbildung ...Appetit auf Zukunft! ... A p p e t i t a u f Zu ku n ft! ... A p p e t i t a u f Z u k u n f t! > Berufe im Gastgewerbe sind......dienstleistungsstark...vielseitig...herausfordernd...teamstark...chancenreich...zukunftsorientiert

Mehr

20.09.2010 bis 10.12.2010

20.09.2010 bis 10.12.2010 Kursangebote im Powercoaching 20.09.2010 bis 10.12.2010 Professionelles Bewerbungstraining, Entwicklung beruflicher Perspektiven, Auffrischung oder Erweiterung von EDV Kenntnissen, ein 2-wöchiges Praktikum,

Mehr

Lehrabschlussprüfung Industriekaufmann/Industriekauffrau WIEN

Lehrabschlussprüfung Industriekaufmann/Industriekauffrau WIEN Lehrabschlussprüfung Industriekaufmann/Industriekauffrau WIEN Wo finden die Lehrabschlussprüfungen statt? Wirtschaftskammer Wien - Gewerbehaus Rudolf Sallinger Platz 1 1030 Wien (U4 Stadtpark) 2 Wo gibt

Mehr

BILDUNG. FREUDE INKLUSIVE.

BILDUNG. FREUDE INKLUSIVE. BILDUNG. FREUDE INKLUSIVE. VERSICHERUNGSKAUFMANN/-FRAU VERSICHERUNGSFACHMANN/-FRAU KOMPETENZVORSPRUNG FÜR IHREN BERUF www.bfi-tirol.at VERSICHERUNGSKAUFMANN/-FRAU Vorbereitung auf die Lehrabschlussprüfung

Mehr

Interkulturelles Management

Interkulturelles Management = BILDUNG + KOMPETENZ + NETZWERK = ERFOLG! BIC DO IT YOURSELF Lehrgang Interkulturelles Management Bildungscenter = Erfolgscenter Elisabethstrasse 101/2, A 8010 Graz T: +43 316 347 000 M: +43 699 12 40

Mehr

7851 Grundausbildung der Kosmetik

7851 Grundausbildung der Kosmetik Warum Sie die Grundausbildung der Kosmetik besuchen sollen: Ausbildungslehrgang mit anerkanntem Abschluss und Berufsqualifikation. Im Lehrgang eignen Sie sich von Grund auf die für das Berufsbild der Kosmetikerin

Mehr

Weinseminare für Endverbraucher und Firmenkunden

Weinseminare für Endverbraucher und Firmenkunden Weinseminare für Endverbraucher und Firmenkunden Grundsätzliches Sämtliche Seminare werden von Wolfgang Kaufholz, dem Besitzer von weinlust und ausgebildetem Coach mit Jahrzehnte langer Erfahrung als Referent

Mehr

8076 Grundausbildung der Massage

8076 Grundausbildung der Massage Warum Sie den Lehrgang Grundausbildung der Massage besuchen sollen: Ausbildungslehrgang mit anerkanntem Abschluss und Berufsqualifikation. Im Lehrgang eignen Sie sich umfassend und von Grund auf die für

Mehr

Geprüfte/r Technische/r Betriebswirt/in (IHK) Branchenneutral. LHK Rosenheim e.v. www.lhk.de

Geprüfte/r Technische/r Betriebswirt/in (IHK) Branchenneutral. LHK Rosenheim e.v. www.lhk.de Geprüfte/r Technische/r Betriebswirt/in (IHK) Branchenneutral LHK Rosenheim e.v. www.lhk.de Das Weiterbildungsziel: IHK-Geprüfter Technischer Betriebswirt Die Verknüpfung von Technik und Betriebswirtschaft

Mehr

Ausgangslage. Seminarziele und -inhalte. Die Welt der Spirituosen

Ausgangslage. Seminarziele und -inhalte. Die Welt der Spirituosen Das Intensivseminar Der Schweizer Spirituosen-Sommelier Die Welt der Edelbrände kennen, verstehen und verkaufen können. Mit international anerkanntem Zertifi kat WSET Level 2 Ausgangslage Schnaps war gestern!

Mehr

Academy Schulungen und Seminare 2014 Lebensmittelsicherheit

Academy Schulungen und Seminare 2014 Lebensmittelsicherheit Academy Schulungen und Seminare 2014 Lebensmittelsicherheit BERATUNG ANALYTIK PLANUNG 2 Lebensmittelsicherheit Die Sicherheit von Lebensmitteln zu gewährleisten, ist für Unternehmen der Lebensmittelbranche

Mehr

Für begeisterte Gäste. Für eine höhere Qualität. Für ein besseres Image. Für mehr Wettbewerbsfähigkeit. Für eine gesicherte Zukunft

Für begeisterte Gäste. Für eine höhere Qualität. Für ein besseres Image. Für mehr Wettbewerbsfähigkeit. Für eine gesicherte Zukunft powered by Für begeisterte Gäste Für eine höhere Qualität Für ein besseres Image Für mehr Wettbewerbsfähigkeit Für eine gesicherte Zukunft Freiwillig, dynamisch, zukunftsorientiert Der GastroManagementPass

Mehr

KREATIVE KÜNSTLER PAUSE

KREATIVE KÜNSTLER PAUSE KREATIVE KÜNSTLER PAUSE Moderne Snacks flexibel genießen Sie planen eine Tagung, einen Workshop oder eine Konferenz im finden Sie die richtige Arbeitsatmosphäre. Dort, wo sonst Künstler und Dirigenten

Mehr

Progresso-Lehrgang. Subventionierte Weiterbildung Lehrgänge der Sozialpartner im Gastgewerbe

Progresso-Lehrgang. Subventionierte Weiterbildung Lehrgänge der Sozialpartner im Gastgewerbe -Lehrgang Subventionierte Weiterbildung Lehrgänge der Sozialpartner im Gastgewerbe Grundlagen Ohne Grundbildung (Lehre) im Gastgewerbe? Die ideale Weiterbildung für Mitarbeitende ohne Grundbildung. Ein

Mehr

7516 Immobilientreuhänder - Fachteil Bauträger

7516 Immobilientreuhänder - Fachteil Bauträger Warum Sie den Berufsvorbereitungslehrgang Immobilientreuhänder Fachteil Bauträger besuchen sollen: Sie erhalten eine fachspezifische Weiterbildung und bereiten sich auf die Befähigungsprüfung Bauträger

Mehr

BIC - DO IT YOURSELF LEHRGANG PROJEKTMANGEMENT

BIC - DO IT YOURSELF LEHRGANG PROJEKTMANGEMENT BIC - DO IT YOURSELF LEHRGANG PROJEKTMANGEMENT INHALTE: Qualifikations- und Leistungsziele Studienmaterialien Lehrform Zielgruppe Voraussetzung für die Teilnahme Voraussetzung für einen Leistungsnachweis

Mehr

Dipl. Online Marketing Manager/in inkl. Social Media

Dipl. Online Marketing Manager/in inkl. Social Media Mai 2013 3 Inhalt Berufsbild 4 Kursziele 4 Bildungsverständnis 5 Voraussetzungen 5 Dipl. Online Marketing Manager/in inkl. Social Media Diplom/Titel 5 Zielgruppe 6 Kursprofil 6 Kursinhalte 6 Kursorganisation

Mehr

Ausgangslage. Warum eine Weinausbildung?

Ausgangslage. Warum eine Weinausbildung? Das Intensivseminar Der Schweizer Wein-Sommelier Kompaktes Weinwissen für Gastroprofi s Mit international anerkanntem Zertifi kat WSET Level 2 und/oder Level 3 Ausgangslage Warum eine Weinausbildung? Aus

Mehr

Academy RATIONAL Wir bilden Köche weiter. Neu. Kreativ. Vielseitig.

Academy RATIONAL Wir bilden Köche weiter. Neu. Kreativ. Vielseitig. Academy RATIONAL 2016 Wir bilden Köche weiter. Neu. Kreativ. Vielseitig. Unser Seminarangebot im Überblick > Basis-Seminar SelfCookingCenter > Basis-Seminar CombiMaster Plus > Seminar À la carte > Seminar

Mehr

Hochschulzertifikat. Sozialmanager (FH) Wirtschaftliche Kompetenz für Tätigkeiten in sozialen Einrichtungen. In Kooperation mit

Hochschulzertifikat. Sozialmanager (FH) Wirtschaftliche Kompetenz für Tätigkeiten in sozialen Einrichtungen. In Kooperation mit Hochschulzertifikat Sozialmanager (FH) Wirtschaftliche Kompetenz für Tätigkeiten in sozialen Einrichtungen In Kooperation mit Ihre Zukunft als kompetenter Sozialmanager Unternehmen des sozialen Sektors

Mehr

Walter-Flex-Str. 9 91088 Bubenreuth. Telefon: 09131 / 9178643 Handy: 0157 / 1034696 E-Mail: info@marcus-beran.de

Walter-Flex-Str. 9 91088 Bubenreuth. Telefon: 09131 / 9178643 Handy: 0157 / 1034696 E-Mail: info@marcus-beran.de Walter-Flex-Str. 9 91088 Bubenreuth Telefon: 09131 / 9178643 Handy: 0157 / 1034696 E-Mail: info@marcus-beran.de Sehr geehrte Damen und Herren, in unserer Branche wird es immer schwieriger qualifizierte

Mehr

BILDUNG. FREUDE INKLUSIVE.

BILDUNG. FREUDE INKLUSIVE. BILDUNG. FREUDE INKLUSIVE. LEHRGANG PERSONALVERRECHNUNG Herbst 2015 Innsbruck SICHERHEIT FÜR IHRE BERUFLICHE ZUKUNFT www.bfi -tirol.at LEHRGANG PERSONALVERRECHNUNG Sicherheit für Ihre berufliche Zukunft

Mehr

Organisatorische Ansprechpersonen

Organisatorische Ansprechpersonen Organisatorische Ansprechpersonen WIFI Doris Strauß, BA strauss@wifiwien.at 01 476 77-5517 Lehrlingsstelle der WK Wien Sandra Beranek sandra.beranek@wkw.at 01 514 50-2456 1 Zielgruppe Voraussetzungen Personen,

Mehr

Bäcker-Konditor/in Konditor-Confiseur/in. www.richemont.cc

Bäcker-Konditor/in Konditor-Confiseur/in. www.richemont.cc Bäcker-Konditor/in Konditor-Confiseur/in Berufsfeld BäckerInB ckerin-konditorin / KonditorIn-ConfiseurIn Berufliche Tätigkeiten Ausbildungssystem Schulische und persönliche Anforderungen Abgrenzung der

Mehr

SACHBEARBEITERIN/ SACHBEARBEITER PERSONALWESEN edupool.ch

SACHBEARBEITERIN/ SACHBEARBEITER PERSONALWESEN edupool.ch Kanton St.Gallen BWZ Rapperswil-Jona SACHBEARBEITERIN/ SACHBEARBEITER PERSONALWESEN Trägerschaft: Kaufmännischer Verband Schweiz Berufsbegleitende Weiterbildung 9 Monate BERUFSBILD Als Sachbearbeiter/-in

Mehr

EBC*L Europäischer Wirtschaftsführerschein

EBC*L Europäischer Wirtschaftsführerschein Die Wiener Volkshochschulen GmbH Volkshochschule Meidling 1120 Wien Längenfeldgasse 13 15 Tel.: +43 1 89 174 112 000 Fax: +43 1 89 174 312 000 E-Mail: office.meidling@vhs.at Internet: www.meidling.vhs.at

Mehr

Reglement über das Seminar und die Prüfung zum Schweizer Bier-Sommelier

Reglement über das Seminar und die Prüfung zum Schweizer Bier-Sommelier Reglement über das Seminar und die Prüfung zum Schweizer Bier-Sommelier Zusammenarbeit und Trägerschaft Die Zusammenarbeit zwischen GastroSuisse und dem Schweizer Brauerei-Verband ist in einer separaten

Mehr

Assistent/-in Marketing/Verkauf VSK

Assistent/-in Marketing/Verkauf VSK Assistent/-in Marketing/Verkauf VSK Gesamtschweizerisch anerkannter Abschluss Stufe Basic Management VSK Ein Teil der Ausbildung kann gesondert abgeschlossen werden und dient als Vorbereitung auf die MarKom-Prüfung

Mehr

Überblick über Bildungs- und Qualifizierungsangebote für Erwachsene. Bestandsaufnahme Koch/Köchin Österreich

Überblick über Bildungs- und Qualifizierungsangebote für Erwachsene. Bestandsaufnahme Koch/Köchin Österreich Überblick über Bildungs- und Qualifizierungsangebote für Erwachsene Bestandsaufnahme Koch/Köchin Österreich Wien 2008 Dieser Bericht wurde im Rahmen des Projekts Gearing Adult Education Towards Occupational

Mehr

Ausbildungen im Bereich Gastronomie & Hotellerie. 1. und 2. Klasse Hotelfachschule. Stundentafel 1. und 2. Klasse Hotelfachschule

Ausbildungen im Bereich Gastronomie & Hotellerie. 1. und 2. Klasse Hotelfachschule. Stundentafel 1. und 2. Klasse Hotelfachschule Ausbildungen im Bereich Gastronomie & Hotellerie. und. Klasse Wann besucht man als Gast gerne ein Restaurant oder Hotel? Wenn das Essen schmeckt, die Servicemitarbeiter/innen zuvorkommend sind und man

Mehr

Ausbildung zur Dekorateurin Ausbildung zum Dekorateur

Ausbildung zur Dekorateurin Ausbildung zum Dekorateur Ausbildung zur Dekorateurin Ausbildung zum Dekorateur Wirtschaftsförderungsinstitut der Wirtschaftskammer Tirol Egger-Lienz-Straße 116 A-6020 Innsbruck Tel.+43 (0) 5 90 90 5-7777 Fax.+43 (0) 5 90 90 5-7448

Mehr

BILDUNG. FREUDE INKLUSIVE.

BILDUNG. FREUDE INKLUSIVE. BILDUNG. FREUDE INKLUSIVE. EINZELHANDELSKAUFMANN/-FRAU BÜROKAUFMANN/-FRAU Vorbereitung auf die Lehrabschlussprüfung HERBST 2015 www.bfi-tirol.at EINZELHANDELSKAUFMANN/-FRAU BÜROKAUFMANN/-FRAU Vorbereitung

Mehr

TITEL. Staunen, entspannen &genießen

TITEL. Staunen, entspannen &genießen TITEL Staunen, entspannen &genießen Ein perfekter Event ist kein Zufall, sondern das Ergebnis detaillierter Planung. murano-catering inszeniert unvergessliche Augenblicke, organisiert mit höchster Perfektion,

Mehr

CAS Sensorik Sensorische Analytik und Konsumentenforschung (Certificate of Advanced Studies) Studiengang 2016

CAS Sensorik Sensorische Analytik und Konsumentenforschung (Certificate of Advanced Studies) Studiengang 2016 CAS Sensorik Sensorische Analytik und Konsumentenforschung (Certificate of Advanced Studies) Studiengang 2016 Zürcher Fachhochschule Certificate of Advanced Studies (CAS) Sensorik Kosten Die Teilnahmegebühren

Mehr

Lehrabschlussprüfung Konditor / Konditorin WIEN

Lehrabschlussprüfung Konditor / Konditorin WIEN Lehrabschlussprüfung Konditor / Konditorin WIEN Wo finden die Lehrabschlussprüfungen statt? Innungshaus der Bäcker Wiens Florianigasse 13 1080 Wien 2 Wo gibt es Vorbereitungskurse? Bei folgenden Ansprechpartnern

Mehr

Z u k unft war t e t nicht. entwerfe S i e.

Z u k unft war t e t nicht. entwerfe S i e. innenarchitektur & 3D G e S taltung B achelor, VOLLZeit Dayerlis romero, NDU studentin, innenarchitektur D i e Z u k unft war t e t nicht. entwerfe S i e. Die ideale Umgebung schaffen Atmosphären schaffen,

Mehr

GASTRo- und kulinarikmanagement

GASTRo- und kulinarikmanagement AKADEMISCHER LEHRGANG GASTRo- und kulinarikmanagement Kompaktes Managementwissen für Profis aus der Gastronomie Akademischer Lehrgang GASTRo- und kulinarikmanagement Sie haben eine gastronomische Ausbildung,

Mehr

BIC - DO IT YOURSELF LEHRGANG VERKAUFSTRAINING

BIC - DO IT YOURSELF LEHRGANG VERKAUFSTRAINING BIC - DO IT YOURSELF LEHRGANG INHALTE: Qualifikations- und Leistungsziele Studienmaterialien Lehrform Zielgruppe Voraussetzung für die Teilnahme Voraussetzung für einen Leistungsnachweis Zertifikat Investition

Mehr

Zertifikatskurs PERSONALWIRTSCHAFT. 100 % Fernlehre - 100 % Service

Zertifikatskurs PERSONALWIRTSCHAFT. 100 % Fernlehre - 100 % Service Zertifikatskurs PERSONALWIRTSCHAFT 100 % Fernlehre - 100 % Service Ziele ZIELGRUPPE Führungskräfte, Führungsnachwuchskräfte und alle im Bereich HR tätigen Personen. AUSBILDUNGSZIELE Die Absolventen des

Mehr

Freude Bringen am leben und Genuss

Freude Bringen am leben und Genuss vivaclara.de Freude Bringen am leben und Genuss viva clara Professioneller Catering- und Lieferservice lust auf leben viva clara Qualifizierter Gastronomiebetrieb der Condrobs Beschäftigungs GmbH ERLEBEN

Mehr

Ausbildung zum/zur Handels- und Marketingassistent/in Eine Ausbildung für das mittlere Management

Ausbildung zum/zur Handels- und Marketingassistent/in Eine Ausbildung für das mittlere Management Wirtschaftsförderungsinstitut der Wirtschaftskammer Tirol Egger-Lienz-Straße 116 A-6020 Innsbruck Tel.+43 (0) 5 90 90 5-7777 Fax.+43 (0) 5 90 90 5-7448 www.tirol.wifi.at email: info@wktirol.at Ausbildung

Mehr

Deutsch als Fremdsprache. Grundkurse, Vorbereitungskurse und Prüfungen im WIFI Salzburg

Deutsch als Fremdsprache. Grundkurse, Vorbereitungskurse und Prüfungen im WIFI Salzburg Deutsch als Fremdsprache Grundkurse, Vorbereitungskurse und Prüfungen im WIFI Salzburg www.wifi.at/salzburg WIFI Salzburg ÖSTERREICHISCHES SPRACHDIPLOM (ÖSD) Die ÖSD-Sprachprüfung ist ein wichtiger Teil

Mehr

MITEINANDER ERFOLGREICH.

MITEINANDER ERFOLGREICH. Die List Group vereint unter ihrem Dach traditionsreiche, charmante Tophotels und Gastronomiebetriebe in ganz Österreich sowie Immobilien und Garagen. In allen unseren Betrieben setzen wir auf höchste

Mehr

NEU. Mi 17.30-22.00. Mo 17.30-22.00. Mi 17.30-22.00. Di 17.30-22.00. Mo 17.30-22.00. Do 17.30-22.00 NEU. Di 17.30-22.00. Do 17.30-22.

NEU. Mi 17.30-22.00. Mo 17.30-22.00. Mi 17.30-22.00. Di 17.30-22.00. Mo 17.30-22.00. Do 17.30-22.00 NEU. Di 17.30-22.00. Do 17.30-22. Nähere Informationen unter T 02742 890-2000 Buchhaltung/Bilanzbuchhaltung Praxisseminar Berufsrecht Praxisseminar Umsatzsteuer Sie vertiefen anhand von praktischen Beispielen umsatzsteuerrechtliches Wissen

Mehr

BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT (B.A.) GEHEN SIE IHREN WEG IN DER WIRTSCHAFT. BERUFSBEGLEITEND AN DER HOCHSCHULE REGENSBURG (HS.R). AUCH OHNE ABITUR.

BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT (B.A.) GEHEN SIE IHREN WEG IN DER WIRTSCHAFT. BERUFSBEGLEITEND AN DER HOCHSCHULE REGENSBURG (HS.R). AUCH OHNE ABITUR. BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT (B.A.) GEHEN SIE IHREN WEG IN DER WIRTSCHAFT. BERUFSBEGLEITEND AN DER HOCHSCHULE REGENSBURG (HS.R). AUCH OHNE ABITUR. BACHELORSTUDIENGANG BETRIEBSWIRTSCHAFT Wirtschaftliche

Mehr

Karrierewege in Tourismus & Hospitality

Karrierewege in Tourismus & Hospitality IST-Studieninstitut Karrierewege in Tourismus & Hospitality Wer mehr weiß, wird mehr bewegen. Fundiertes Fachwissen als Grundlage für Ihren Erfolg Die Notwendigkeit vom lebenslangen Lernen ist heute überall

Mehr

Fuse. Ausbildung in der Gastronomie der Deutschen Bundesbank

Fuse. Ausbildung in der Gastronomie der Deutschen Bundesbank Fuse Ausbildung in der Gastronomie der Deutschen Bundesbank Ausbildung zur Fachfrau/zum Fachmann für Systemgastronomie Sie haben Spaß am Umgang mit Menschen und interessieren sich für die kaufmännischen

Mehr

IN DEN ALBRECHTSHOF HOTELS

IN DEN ALBRECHTSHOF HOTELS IN DEN ALBRECHTSHOF HOTELS WILLKOMMEN IM TEAM! alles auf einen Blick Unterwegs und doch Daheim! Ganz normale Hotels mit allem Komfort und Tradition, Individualität und Qualität und doch ein bisschen mehr

Mehr

Ausbildung Wo schicke ich die Bewerbung hin?

Ausbildung Wo schicke ich die Bewerbung hin? Ausbildung Wo schicke ich die Bewerbung hin? Standort I Kaiserslautern Hellmut-Hartert-Straße 1 67655 Kaiserslautern Telefon: 0631 203-1332 Telefax: 0631 203-1539 Auskunft erteilen: Frau Woll oder Frau

Mehr

Progra n ew perspectives MMÜ b E r SIC h T 2016

Progra n ew perspectives MMÜ b E r SIC h T 2016 New perspectives Programmübersicht 2016 executive MBA 2016 Global Executive MBA Executive MBA Strategien unternehmerisch zur Erschließung neuer Märkte professionalisieren und damit nachhaltiges Marktwachstum

Mehr

LEHRGANG Ausbildung zur/m Lehrlingsausbildner/in

LEHRGANG Ausbildung zur/m Lehrlingsausbildner/in LEHRGANG Ausbildung zur/m Lehrlingsausbildner/in Curriculum gemäß 29g Abs. 2 BAG (Die der Module entsprechen den gesetzlichen Bestimmungen laut BAG) Inhalt 1. Grundsätzliches... 2 Ziele Lehrgang... 2 Zielgruppe...

Mehr

BIC - DO IT YOURSELF LEHRGANG PERSONALMANGEMENT

BIC - DO IT YOURSELF LEHRGANG PERSONALMANGEMENT BIC - DO IT YOURSELF LEHRGANG PERSONALMANGEMENT INHALTE: Qualifikations- und Leistungsziele Studienmaterialien Lehrform Zielgruppe Voraussetzung für die Teilnahme Voraussetzung für einen Leistungsnachweis

Mehr

Geprüfte/r Küchenmeister/in IHK berufsbegleitend

Geprüfte/r Küchenmeister/in IHK berufsbegleitend Meisterausbildungen, Fachwirt/in Kurs KM 2016 Beschreibung: Geprüfte/r Küchenmeister/in IHK berufsbegleitend Qualifizierte Führungskräfte sind im Gastgewerbe wichtiger denn je. Die Anforderungen an diese

Mehr

fortbildungslehrgänge und seminare 2013

fortbildungslehrgänge und seminare 2013 fortbildungslehrgänge und seminare 2013 Genesys der Unternehmer im Mittelpunkt qualifizieren und motivieren sie sich und ihr team mit genesys-fortbildungslehrgängen, externen seminaren, internen trainings

Mehr

www.energie-fuehrerschein.at "die umweltberatung" Wien 01 803 32 32 info@energie-fuehrerschein.at www.umweltberatung.at 1

www.energie-fuehrerschein.at die umweltberatung Wien 01 803 32 32 info@energie-fuehrerschein.at www.umweltberatung.at 1 www.energie-fuehrerschein.at "die umweltberatung" Wien 01 803 32 32 info@energie-fuehrerschein.at www.umweltberatung.at 1 "die umweltberatung" Wien, Mai 2015 energie-coach Kurzlehrgang zur Leitung von

Mehr

WSET Level 3 Award in Wines and Spirits

WSET Level 3 Award in Wines and Spirits WSET Level 3 Award in Wines and Spirits WSET Wine and Spirit Education Trust Die académie du vin ist seit 2004 offizielles Trainings und Prüfungscenter des WSET in der Schweiz. Tausende Kandidatinnen und

Mehr

AUSBILDUNGSPROGRAMM 2010

AUSBILDUNGSPROGRAMM 2010 Dipl. Naturheilpraktikerin AUSBILDUNGSPROGRAMM 2010 Sind Sie interessiert an der STEINHEILKUNDE und möchten mehr dazu erfahren? Nachfolgend finden Sie die unterschiedlichen Angebote für Ausbildungen in

Mehr

CAS Sensorik Sensorische Analytik und Konsumentenforschung (Certificate of Advanced Studies) Studiengang 2014

CAS Sensorik Sensorische Analytik und Konsumentenforschung (Certificate of Advanced Studies) Studiengang 2014 CAS Sensorik Sensorische Analytik und Konsumentenforschung (Certificate of Advanced Studies) Studiengang 2014 Zürcher Fachhochschule Certificate of Advanced Studies (CAS) Sensorik Kosten Die Teilnahmegebühren

Mehr

Betriebswirt/in für das Hotel- und Gaststättengewerbe

Betriebswirt/in für das Hotel- und Gaststättengewerbe Mobil weiterbilden mit ipad Betriebswirt/in für das Hotel- und Gaststättengewerbe Berufsbegleitend BW-Online Staatlich geprüfte/r Betriebswirt/in für das Hotelund Gaststättengewerbe Berufsbegleitend BW-Online

Mehr

Chiemgau Trainingscenter und wagen Sie den Blick über den

Chiemgau Trainingscenter und wagen Sie den Blick über den Seminar Käse-Sommelier Start 27.2.2012 Eine Käsetheke ist ein wahres Paradies für alle, die sich darin zurechtfinden! Das Angebot ist überwältigend und doch greifen Verbraucher immer wieder zu den für

Mehr

New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2015/2016

New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2015/2016 New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2015/2016 EXECUTIVE MBA 2015/2016 Global Executive MBA Executive MBA Strategien unternehmerisch zur Erschließung neuer Märkte professionalisieren und damit nachhaltiges

Mehr

Academy Schulungen und Seminare 2015 Lebensmittelsicherheit

Academy Schulungen und Seminare 2015 Lebensmittelsicherheit Academy Schulungen und Seminare 2015 Lebensmittelsicherheit BERATUNG ANALYTIK PLANUNG Lebensmittelsicherheit Die Sicherheit von Lebensmitteln zu gewährleisten, ist für Unternehmen der Lebensmittelbranche

Mehr