HINFÜHREN? WO WIRD DICH DEINE HÖRREISE. EINE GESCHICHTE DES HÖRENS Rama Tret-Morris berichtet von ihrer Hörreise mit der 3 Series

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "HINFÜHREN? WO WIRD DICH DEINE HÖRREISE. EINE GESCHICHTE DES HÖRENS Rama Tret-Morris berichtet von ihrer Hörreise mit der 3 Series"

Transkript

1 VOLUME 4 AUSGABE WO WIRD DICH DEINE HÖRREISE HINFÜHREN? EINE GESCHICHTE DES HÖRENS Rama Tret-Morris berichtet von ihrer Hörreise mit der 3 Series TECHNOLOGIE-REVIEW Aufnahme der einzigartigen Bedürfnisse von jungen Hörgeräteakustikern mit einer Hörminderung

2

3 Erste Eindrücke Sehr geehrte Damen und Herren, Sie halten heute unsere erste Ausgabe der Zeitschrift Innovations von Starkey in Ihren Händen. Mit unserem neuen Innovations Magazin berichten wir weltweit von interessanten Themen aus den Bereichen Technologie, Forschung und Entwicklung, Business Intelligence, Audiologie, soziales Engagement der Starkey Foundation und vieles mehr. Interessante Menschen schreiben spannende Geschichten und berichten über ihre Erfahrungen mit drahtlosen Hörsystemen und über eine Reise nach Afrika mit der Hearing Foundation. Unsere Entwicklungsgruppe hat für Sie einige sehr interessante Ergebnisse aus unseren klinischen Studien zusammengestellt, mit denen wir den Nutzen und Mehrwert unserer Technologien und Produkte im Praxistest immer wieder neu auf den Prüfstand stellen. Starkey hat sich seit vielen Jahren strategisch als Technologieunternehmen positioniert und investiert sehr viel Geld in Forschung und Entwicklung. Die Ergebnisse sehen Sie heute in den Best-in-Class- Technologien unserer Hörsysteme, verpackt in einem modernen und attraktiven industriellen Design. Unser aktuelles Produkt - HALO - ist ein kleines Wunderwerk der Technologie, das sich direkt mit dem iphone verbindet und zu einem echten Alleskönner wird - lesen Sie hierzu die interessanten Ergebnisse unserer Studie. Besseres Hören und exzellenter Service sind unsere Leidenschaft, dafür setzen sich unsere Mitarbeiter/innen tagtäglich ein. Unser Anliegen ist es, Produkte und Technologien zu entwickeln, mit denen Sie Ihren Kunden den bestmöglichen Hörkomfort bieten und das Hören für Ihre Kunden so natürlich und mühelos wie möglich ist. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen und freuen uns über Ihr Feedback und auch Anregungen zu Themen, die Sie interessieren. Mit freundlichen Grüßen aus der Hansestadt Hamburg. Thorsten Quaas Geschäftsführer Starkey Laboratories (Germany) GmbH

4 VORWORT 028 EINE GESCHICHTE DES HÖRENS Rama Treat-Morris erzählt die Geschichte ihres Hörens: Von einem Taschenhörgerät zum 3 Series Hörsystem 038 TECHNOLOGIE-REVIEW Besondere Bedürfnisse junger hörgeschädigter Berufstätiger bei der Versorgung erfüllen INHALTSVERZEICHNIS TECHNOLOGIE IM BLICKPUNKT Gestalten Sie Ihre Welt neu mit dem innovativen Halo und TruLink System 012 STARKEY HEARING FOUNDATION Das Geschenk des Hörens: Wohltätigkeitsarbeit ist auch gut fürs Geschäft 014 STARKEY AUDIOLOGIE-REIHE Ein Bericht aus den USA zur Hörgeräteanpassung: nehmen Sie sich Zeit, um optimale Ergebnisse zu erzielen 024 FORSCHUNG AN DER REALITÄT Tricks aus dem Weltraum zur Durchführung von Hörtests 2 INNOVATIONS VOLUME 4 AUSGABE

5 032 BUSINESS INTELLIGENCE Leben auf der Überholspur WERKZEUGE & RESSOURCEN Patti Ramos, Au.D., gibt einen Einblick in Effiziente Praxisführung 047 PRAXIS IM FOKUS Alison Vega, Au.D., nimmt von der Hearing Innovation Expo neue Inspiration, Energie und Verbindungen mit nach Hause SOCIAL MEDIA CORNER Starkey Deutschland auf Facebook und YouTube Drei Hörgeräteakustiker diskutieren die Nutzung sozialer Netzwerke für ihre Praxis 056 KUNDENDIENST NEWS Wir haben zwei offene Ohren für Sie 058 HR EINBLICKE Es ist an der Zeit, progressive Disziplin als strukturierten Erfolg neu zu definieren NEUIGKEITEN UND MEINUNGEN EDITOR: Dennis Van Vliet LEITEND EDITOR: Kendra Klemme KREATIV DIREKTOR: Sherry Ulrich Designers: Leah Day, Cate Hubbard Produktion Manager: Karen Stejskal, Megan Virgin Alle Markennamen und Marken sind Bestandteile des jeweiligen Besitzers STARKEYPRO.DE 3

6 Dennis Van Vliet, Au.D., Herausgeber, ist Audiologe mit 38 Jahren klinischer Erfahrung. Zu seinen Tätigkeiten gehören die Arbeit in medizinischen Lehreinrichtungen sowie Privatpraxen. Hörgeräte stehen im Mittelpunkt seines Interessengebietes und sein fachliches Urteil wird oft sowohl in US-amerikanischen als auch internationalen Veröffentlichungen und Vorträgen gefragt. Van Vliet hat einen B.S. von der University of California, Irvine, einen Master-Abschluss in Sprachkommunikation von der California State University und einen Doktorgrad in Audiologie (Au.D.) von der Central Michigan University. Kendra Klemme, MBC, Redaktionsleitung, ist Leiterin der Abteilung Kommunikation und Public Relations bei Starkey Hearing Technologies. Sie ist verantwortlich für die Öffentlichkeitsarbeit und soziale Medien und die Pflege der internen und externen Kommunikation. Klemme verfügt über 15 Jahre Erfahrung im Bereich der PR und Kommunikationsstrategien und deren Umsetzung auf Unternehmensebene und in behördlichen Stellen. Sie hat einen Bachelor-Abschluss von der University of South Dakota und einen Master in Business Communication von der University of St. Thomas. Ulrike Buchweitz, Leitung Kundendienst und auftragsbearbeitende Bereiche Starkey Deutschland, ist seit dem 1. April 1996 bei der Starkey Laboratories (Germany) GmbH beschäftigt und startete im Bereich Chef-Sekretariat. Frau Buchweitz ist gelernte Europa-Sekretärin. Zusätzlich zu dem Bereich Chef-Sekretariat baute Ulrike Buchweitz den Bereich Marketing erfolgreich auf wechselte Ulrike Buchweitz in den Bereich Abteilungsleitung Kundendienst & Sales Order Processing und leitet bis heute erfolgreich die operativen Bereiche von Starkey Deutschland. Buchweitz verfügt über 18 Jahre Berufserfahrung innerhalb der Firma Starkey und leitet unter anderem den Prozess Quality Council und Product Quality Council. Sie ist Mitglied im Leadership Team und Redaktionsteam. Jay C. Buckey, Jr., M.D., ist Professor für Medizin an der Geisel School of Medicine in Dartmouth und außerordentlicher Professor an der Thayer School of Engineering in Dartmouth. Er erwarb einen B.S. in Elektrotechnik von der Cornell University und einen Doktor der Medizin (M.D.) von der Cornell University Medical School. AUTOR Buckey kann auf 30 Jahre Erfahrung in der Forschung und klinischen Tätigkeit in den Bereichen Physiologie und Medizin in der Luft- und Raumfahrt sowie unter dem Meer zurückblicken. Er war am Design und an der Flugzertifizierung verschiedener Komponenten für die Raumfahrt beteiligt und als Wissenschaftsastronaut für alternative Nutzlast tätig. Er ist Autor, ehemaliger Fliegerarzt der U.S. Air Force Reserve und derzeit als Studienleiter von Projekten für das National Institute for Deafness and Communication Disorders und das Office of Naval Research beschäftigt. Zu seinen besonderen Interessengebieten in der Forschung und klinischen Arbeit zählen Dekompressionskrankheit, Hörtests mithilfe otoakustischer Emissionen, Weltraumkrankheit, Knochenverlust im Weltraum, multimediales psychologisches Training und Überdruckmedizin. 4 INNOVATIONS VOLUME 4 AUSGABE

7 Odile Clavier, Ph.D., hat einen Bachelor-Abschluss vom Florida Institute of Technology und einen Master und Doktorgrad im Fachbereich Luft- und Raumfahrttechnik von der Stanford University. Im Rahmen ihrer Promotion entwickelte sie einen hochpräzisen supraleitenden Sensor für den Beschleunigungsmesser, der im Satellite Test of the Equivalence Principle (STEP) eingesetzt wurde. Nach Abschluss ihrer Promotion arbeitete Clavier als Systemingenieur für Seagull Technology Inc. (jetzt Saab Sensis) an einer Reihe allgemeiner Luftfahrtforschungsprojekte. Zu Claviers Interessensgebieten zählen Dynamik, Steuerungs- und Feinwerktechnik mit einem Schwerpunkt auf biomedizinischen und Raumfahrtanwendungen. Seit Aufnahme ihrer Tätigkeit bei Creare im Jahr 2003 leitet Clavier Projekte in verschiedenen technischen Bereichen, einschließlich Hörtests, Gehörschutz, Fertigung, Raumfahrtinstrumente und Kleinsatellitentechnologien. Joanie Davis, Au.D., ist staatlich geprüfte Audiologin und führt zusammen mit ihrem Ehemann James eine Privatpraxis. Ihre Praxis Davis Family Hearing hat zwei Geschäftsstellen in Brooksville und New Port Richey, Florida. Davis ist besonders daran interessiert, eine komfortable Umgebung für Hörgeschädigte zu schaffen, um die Rehabilitation zu fördern, und ihren Patienten die neuesten Technologien anzubieten. Sie arbeitet auch mit Hochschulabsolventen zusammen, um deren Engagement für die Audiologie zu unterstützen. Sie promovierte 2008 an der West Virginia University mit einem Au.D. in Audiologie. Holly Hosford-Dunn, Ph.D., ist Inhaberin von TAI, Inc., einer Teilzeit-Fachapotheke für Audiologie in Tucson, Arizona. Sie ist Redaktionsleiterin und CFO von Hearing Health & Technology Matters!, einem Blog, in dem verschiedene Autoren unter hearinghealthmatters.org Beiträge für Audiologen, Gewerbe, Gesundheitsdienstleister und Verbraucher verfassen. Dort ist sie auch Redakteurin für den Bereich Hearing Economics. Sie studierte Communication Disorders an der New Mexico State University und promovierte im Fachbereich der Gehörwissenschaften in Stanford. Nach der Promotion war sie am Max-Planck-Institut in Deutschland sowie am Eaton- Peabody Laboratory of Auditory Physiology in Boston tätig, leitete die Audiologie-Klinik der Stanford University und entwickelte private Gemeinschaftspraxen in Arizona. Sie hat zahlreiche Lehrbücher, Kapitel und Artikel in Fachbüchern und -zeitschriften verfasst und herausgegeben und gibt Lehrveranstaltungen im Bereich Marketing und Praxismanagement in einer Reihe akademischer Einrichtungen. STARKEYPRO.DE 5

8 Ryan Mathre ist seit Januar 2013 Mitglied des Marketingteams von Starkey Hearing Technologies. Er arbeitet an Strategien der Öffentlichkeitsarbeit bei Starkey Hearing Technologies und in anderen Bereichen der Kommunikation sowie soziale Medien. Vor Aufnahme dieser Tätigkeit leitete Mathre die Abteilung Public Relations und Social Media der University of Minnesota und bei Milestone AV Technologies. Es hat einen Bachelor-Abschluss von der St. John s University in Collegeville, Minnesota. Larry Miller begann seine Tätigkeit bei Starkey Hearing Technologies im Jahr 1987 als Assistent in der Personalabteilung und ist heute Senior Vice President of Human Resources. Zu seinen Aufgaben zählen die Personalbeschaffung, Sozialleistungen, Lohn- und Gehaltsabrechnung, Geschäftsversicherung, Arbeitsschutz, Training und Mitarbeiterbeziehungen. Vor seinem Eintritt in das Unternehmen war Miller stellvertretender Direktor des Better Hearing Institute in den Jahren und von 1975 bis 1979 Manager of Information Services bei der AG Bell Association. Miller hat einen Bachelor-Abschluss in Humanwissenschaften und Journalismus von der University of Pittsburgh und einen Master of Science in Informationswissenschaften von der University of Wales in Aberystwyth. Katherine Stevens, Ph.D., ist staatlich geprüfte Audiologin mit 25 Jahren Erfahrung. Sie hat einen M.A. in Klinischer Audiologie und promovierte in Psychoakustik und Sprachwahrnehmung an der Northwestern University. Ihre Tätigkeit erstreckt sich auf Krankenhäuser, Universitätskliniken und private Arztpraxen. Derzeit ist sie Inhaberin von Long Grove Audiology, einer unabhängigen klinischen Praxis, die sowohl pädiatrische als auch erwachsene Patienten betreut. Ihre Philosophie der Patientenversorgung stellt Beratung und Aufklärung in den Mittelpunkt, um Patienten in die Lage zu versetzen, fundierte und nachhaltige Entscheidungen bezüglich ihrer Hörfähigkeit zu treffen. Stevens verfügt über eine Audiologie-Lizenz des Staates Illinois sowie die Zulassung der American Speech-Language-Hearing Association (ASHA) und ist von der American Board of Audiology (ABA) staatlich geprüft. Sie ist Fellow der American Academy of Audiology (AAA) und Mitglied der Illinois Academy of Audiology (ILAA). Rama Treat-Morris wuchs in LA County, Kalifornien, auf und zog mit Anfang Zwanzig nach Orange County, um für ein großes Unternehmen in der Buchhaltung zu arbeiten. Treat-Morris erwarb als erstes Mitglied ihrer Familie einen Universitätsabschluss, als sie einen B.S. Bachelor- Abschluss in Betriebswirtschaft an der University of La Verne abschloss. Dort arbeitete sie mit Universitätsmitarbeitern zusammen, um Hörhilfen für hörgeschädigte Studenten anzuschaffen. Als Pensionärin seit 2013 verbringt Treat-Morris viel Zeit im Garten, nimmt an Mosaik- und Nähkursen teil, geht Reiten und kümmert sich um drei Tiere aus dem Tierheim. 6 INNOVATIONS VOLUME 4 AUSGABE

9 Thorsten Quaas, Geschäftsführer Starkey Deutschland, ist seit 1985 bei der Starkey Laboratories (Germany) GmbH beschäftigt und startete im Bereich Reparaturservice wechselte Thorsten Quaas in die Geschäftsleitung, verantwortlich für alle Produktions- und Service-Bereiche. Im Jahr 1999 wurde Thorsten Quaas Geschäftsführer der Starkey Laboratories (Germany) GmbH. In den Jahren 2000 bis 2006 hat er das Unternehmen vom Produktionsbetrieb in eine erfolgreiche Vertriebs- und Servicegesellschaft umstrukturiert. Mit seiner 29-jährigen Betriebszugehörigkeit verfügt Herr Quaas über sehr viel Erfahrung, er kennt die Branche, die Mitarbeiter und die internen und externen Voraussetzungen im Geschäftsumfeld. Marina Teigeler ist Leiterin der Abteilung Marketing/PR in Deutschland. Sie ist verantwortlich für die Planung und Umsetzung von praxisnahen Marketingkonzepten zur Verkaufsunterstützung. Frau Teigeler verfügt über 13 Jahre Berufserfahrung im Bereich Marketing. Folgende Bereiche gehören zu Ihrem täglichen Aufgabengebiet: soziale Medien, Corporate Identity, Events und Messen, Direktmarketing, Online Marketing, POS Marketing, interne und externe Kommunikation sowie individuelle Beratung und Unterstützung der Starkey Kunden. Sie verfügt über 5 Jahre Berufserfahrung im Bereich Hörakustik und ist gelernte Fachkauffrau für Marketing. Amanda Wolfe, Au.D., nahm 2011 ihre Tätigkeit bei Starkey Hearing Technologies auf. Kurz zuvor hatte sie ihren Doktorgrad in Audiologie (Au.D.) von der University of Nebraska-Lincoln erhalten. Als Teammitglied in der Klinischen Produktforschung führt Wolfe klinische Alpha- und Beta-Studien zu neuen Technologien und Anpassungsprozessen durch. Besuchen Sie Starkey Germany auf Facebook STARKEYPRO.DE 7

10 Gestalten Sie Ihre Welt NEU MIT DEM INNOVATIVEN HALO UND TRULINK SYSTEM Amanda Wolfe, Au.D. TECHNOLOGIE IM BLICKPUNKT Drahtlose Technologieprodukte wie die Gesundheits- Tracker von Fitbit, intelligente Uhren ( Smartwatches ) und Google Glass überfluten den Gadget-Markt weltweit mit dem Versprechen, die Gesundheit, das Wohlbefinden und den Lebensstil des technologiebewussten Verbrauchers zu revolutionieren. Auf die eine oder andere Weise haben Geräte wie Mobiltelefone, Computer und Tablets ihren Weg in das Leben von Menschen jeden Alters gefunden. Bei dieser offensichtlichen Allgegenwärtigkeit von verbraucherfreundlichen Technologien im Alltagsleben in Verbindung mit technologisch hochentwickelten Geräten ist es nicht überraschend, dass 58 Prozent der Erwachsenen in den USA ein Smartphone und 42 Prozent ein Tablet besitzen (Pew Research Internet Project, 2014). In Erwiderung auf den technologischen Fortschritt investieren sowohl jüngere als auch ältere Generationen stetig in Produkte, die ihren Alltag besser gestalten sollen. Angesichts dessen war die Integration von Hörgeräten und mobiler Technologie eine ganz natürliche Entwicklung. Die Zusammenarbeit zwischen Starkey Hearing Technologies und Apple resultierte in der Einführung eines innovativen Hörsystems, das auf die Bedürfnisse von Hörgeschädigten verschiedener Altersgruppen zugeschnitten ist. Die funktionsreichen Halo Hörsysteme und die mobile TruLink Applikation ermöglichen eine flexible und personalisierte Gestaltung, durch die Hörgeräteträgern ein maßgeschneidertes Hörerlebnis geboten wird, das eine Neudefinition des herkömmlichen Hörgeräts bedeutet. KLINISCHE VALIDIERUNG Es wurde eine umfassende klinische Studie durchgeführt, um sicherzustellen, dass die Teilnehmer die Steuerung ihrer Hörgeräte mit Hilfe des iphone als nützlich und benutzerfreundlich empfinden. Außerdem wurde die Bedienbarkeit und Funktionalität des gesamten Systems bei Anwendung der kabellosen 2,4-GHz-Technologie von Starkey Hearing Technologies, des Halo RIC-Hörgeräts mit externem Hörer im Gehörgang in Verbindung mit dem iphone und der mobilen TruLink App bewertet. Insgesamt 21 Personen, 6 Frauen und 15 Männer von denen 18 erfahrene Hörgeräteträger waren nahmen an dieser Studie teil. Das Durchschnittsalter der Teilnehmer lag bei 56 Jahren in einem Bereich von 20 bis 75 Jahren. Die Studie beinhaltete vier Sitzungen in einem Zeitraum von sechs bis acht Wochen, in denen objektive und subjektive Daten zusammengestellt und ausgewertet wurden. Abbildung 1 zeigt mittlere Audiometriedaten sowie minimale und maximale Hörschwellen der Gruppe. Der Schwerpunkt der Studie lag auf den Erfahrungen der einzelnen Patienten mit dem Halo Hörsystem und einem iphone-modell 5, 5C oder 5S. Die Mehrzahl der Teilnehmer benutzte bereits ein Smartphone mit unterschiedlichen technischen Fähigkeiten. Hearing Threshold Level (db HL) Halo RIC: Mean Audiometric Data (N=21) K 10K Frequency in Hertz (Hz) Left Mean Right Mean Maximum Minimum Abbildung 1: Die mittleren Audiometriedaten aller 21 Teilnehmer werden angezeigt. Die rote und blaue Linie zeigen die mittleren Hörschwellen für das rechte bzw. linke Ohr. Die schwarzen Linien zeigen die minimalen bzw. maximalen Hörschwellen. 8 INNOVATIONS VOLUME 4 AUSGABE

11 Number of Participants Overall Usability of the Remote Control Screen (N=21) Very Difficult Difficult Okay Easy Very Easy Abbildung 2: Teilnehmerbewertung der allgemeinen Bedienbarkeit der Fernbedienungsanzeige. Number of Participants Sound Quality of the Other Person s Voice While Making or Receving a Phone Call on iphone (N=21) Very Poor Poor Okay Good Very Good Abbildung 3: Teilnehmerbewertung der Klangqualität der Stimme des Gesprächspartners beim Durchführen bzw. Empfang von Telefonanrufen auf dem iphone. Number of Participants Success at Understanding Conversations on iphone During a Phone Call (N=21) Seldom 0% 25% Occasionally 25% 50% Half of the Time 50% 75% Generally 75% 87% Abbildung 4: Teilnehmerbewertung des erfolgreichen Sprachverständnisses während eines Telefonanrufs. Almost Always 88% 100% Den Teilnehmern wurde gemäß ihrem Hörverlust binaural ein Halo Hörgerät mit einem 50, 60 oder 70 db Absolut Power Hörer angepasst. Beim ersten Termin wurden die Hörgeräte nach der firmeneigenen Best-Fit-Anpassformel e-stat von Starkey Hearing Technologies bestmöglich angepasst (Scheller & Rosenthal, 2012). Alle Hörgeräteanpassungen wurden mittels REAR-Test (realear aided response) mit einem Audioscan Verifit-System verifiziert. Dabei befanden sich der Lautsprecher auf 0 Azimuth und die Sonde in einer Einführtiefe von 28 Millimeter. Als Teststimulus wurde das Internationale Sprachtestsignal (ISTS) mit Schalldruckpegeln von 50, 65 und 75 db SPL zusammen mit einem Reinton-Frequenzdurchlauf bei 85 db SPL verwendet (Holube, Fredelake, Vlaming & Kollmeier, 2010). Je nach Präferenz des jeweiligen Teilnehmers bezüglich Klangqualität und Lautstärke wurden in der ersten Sitzung und im weiteren Verlauf der Studie die Leistungsverstärkung und Übertragungsfunktion der Hörgeräte nach Bedarf angepasst. Die Messung der Rückdämpfung diente der Verifizierung des gerichteten 2-MEMS-Mikrofonsystems im Halo. Sobald die Hörgeräte für jeden Teilnehmer entsprechend programmiert waren, wurden sie mit dem iphone des Teilnehmers verbunden. Zum Zeitpunkt der Anpassung wurde den Teilnehmern die Anwendung des Hörgerätes, der ios-anbindung und der TruLink App erklärt. Die Daten aus der ersten Feldphase konzentrierten sich vor allem auf die Benutzerfreundlichkeit und Funktionalität der Halo Geräte und der TruLink App sowie auf die Integration der beiden Technologien im ios-betriebssystem. Die Teilnehmer wurden angehalten, das System nach Wunsch zu verwenden, wobei ein besonderer Schwerpunkt auf der Verwendung der TruLink App lag, einschließlich Funktionalität der Fernbedienung, Durchführen/Empfang von Telefonanrufen und Audio-Streaming von Musik und Videos. Die Abbildungen 2 bis 6 zeigen die Bewertungen der Teilnehmer im Hinblick auf die Anwendung von Halo und Trulink in realen Situationen. Die Mehrzahl der Teilnehmer bewertete die Verwendung der TruLink Fernbedienung zur Änderung der Programmspeicher, Anpassung der Lautstärke oder Stummschaltung der Hörgeräte als einfach oder sehr einfach (Abb. 2). Die Möglichkeit, binaurale Telefonanrufe und Musik kabellos zu den Halo Hörgeräten zu streamen, war eine besonders geschätzte Funktion, die von zahlreichen Teilnehmern während der klinischen Studie in hohem Maße genutzt wurde. Die meisten Teilnehmer bewerteten die Klangqualität und das Sprachverständnis beim Durchführen bzw. Empfang von Telefonanrufen als gut oder sehr gut (Abb. 3 und 4). Im Verlauf der Studie verbesserte sich die Bewertung des Sprachverständnisses und Bedienkomforts mit zunehmender Anwendungserfahrung der Teilnehmer mit dem iphone, Halo und der TruLink App. STARKEYPRO.DE 9

12 Ease or Difficulty in Using iphone as a Remote Microphone Using the Microphone Screen of the TruLink App (N=21) 12 Overall Ease or Difficulty in Using the TruLink App to Create Custom Memories (N=21) Number of Participants Very Difficult Difficult Okay Easy Very Easy Very Difficult Difficult Okay Easy Very Easy Number of Participants Abbildung 5: Teilnehmerbewertung des Schwierigkeitsgrads der Verwendung des iphone als Remote-Mikrofon in Kombination mit der Mikrofonanzeige der TruLink App. Abbildung 6: Teilnehmerbewertung des Schwierigkeitsgrads der Verwendung von TruLink zur Speicherung benutzerdefinierter Programme. Number of Participants Not At All Satisfied Overall Satisfaction with the Hearing Aids (N=21) Very Satisfied Abbildung 7: Teilnehmerbewertung der allgemeinen Zufriedenheit mit den Hörgeräten. Number of Participants Not At All Satisfied Likelihood of Recommending the Hearing Aids (N=21) Very Satisfied Abbildung 8: Teilnehmerbewertung der Wahrscheinlichkeit, dass sie die Hörgeräte weiterempfehlen würden. Number of Participants Not At All Satisfied Overall Satisfaction with the TruLink App (N=21) Very Satisfied Abbildung 9: Teilnehmerbewertung der allgemeinen Zufriedenheit mit der TruLink App. 10 INNOVATIONS VOLUME 4 AUSGABE

13 Exciting Usable Fun Empowering Predictable Appealing Connected Relevant Straight Forward Valuable Desirable High Quality Useful Fresh Reliable Easy to Use Stimulating Flexible Customizable Accessible Personal Sophisticated Abbildung 10: Eine Wortwolke zeigt alle Wörter, die von den Teilnehmern in der letzten Sitzung der klinischen Studie zur Beschreibung des Halo und TruLink Systems ausgewählt wurden. In der zweiten Feldphase wurden die Teilnehmer angehalten, mit der TruLink SoundSpace-Funktion mindestens vier benutzerdefinierte Programme zu speichern. Sie sollten zudem mit Hilfe des TruLink Remote-Mikrofons die Audiodaten eines entfernten Sprechers streamen. Diese Übung beinhaltete die Aufzeichnung und das Senden der Tonaufnahmen per . In Abbildung 5 sind die Teilnehmerbewertungen der Bedienerfreundlichkeit des TruLink Remote-Mikrofons dargestellt. Einige Teilnehmer fanden die Fernfunktion des Mikrofons nützlich, während andere angaben, dass sie diese Funktion nur selten nutzen würden. Mit der TruLink SoundSpace-Funktion konnten die Teilnehmer die Übertragungsfunktion der Hörgeräte nach ihren persönlichen Vorlieben einstellen. Wenn sie die gewünschte Klangqualität gefunden hatten, wurden diese Einstellungen in einem benutzerspezifischen Programm des Hörgeräts gespeichert, das mit einem Geotag der jeweiligen GPS-Koordinaten des Orts versehen werden konnte. Sobald das individuelle TruLink-Programm erstellt war, wurde es automatisch aktiviert, sobald der Teilnehmer den geografisch markierten Ort aufsuchte. Obwohl die Beschreibung dieser TruLink-Funktion kompliziert klingen mag, befanden die Teilnehmer das Erstellen dieser personalisierten Programmspeicher als einfach und bewerteten den Vorgang als leicht oder sehr leicht (Abb. 6). In der abschließenden Sitzung wurden die Teilnehmer gebeten, ihre gesammelten Erfahrungen und ihren Gesamteindruck des Halo und TruLink Systems auszuwerten. Die Abbildungen 7, 8 und 9 zeigen, dass die Teilnehmer sowohl mit dem Halo Hörsystem als auch mit der TruLink Applikation zufrieden waren. Demzufolge würden sie diese neue Technologie mit hoher Wahrscheinlichkeit Freunden oder Familienmitgliedern empfehlen, die möglicherweise ein Hörgerät benötigen. Einige Antworten in den angegebenen Daten weisen darauf hin, dass ein kleiner Anteil der Teilnehmer nicht so gut zurechtkam und die Technologie nicht hilfreich fand wie andere Studienteilnehmer. Dies unterstreicht die Bedeutung, geeignete Kandidaten im Hinblick auf jegliche Hörgerätetechnologie sorgfältig auszuwählen, um sicherzustellen, dass die Fähigkeiten und Präferenzen des Kunden gut auf die jeweilige Technologie abgestimmt sind. In Abbildung 10 ist eine abschließende Auswertung der Teilnehmererfahrungen dargestellt. Jeder Teilnehmer wurde gebeten, drei bis fünf Wörter aus einer vorgegebenen Liste auszuwählen, die Halo und die TruLink App bzw. die persönliche Erfahrung bei der Verwendung des Systems am besten beschreiben. Folgende Wörter wurden am häufigsten ausgewählt: nützlich, hochwertig und bedienerfreundlich. SCHLUSSFOLGERUNG Die Halo Hörgeräte und die mobile TruLink Applikation stellen das erste Made for iphone MFi-Hörsystem dar, das von Starkey Hearing Technologies für die Verwendung mit einem iphone entwickelt wurde. Die Ergebnisse dieser klinischen Mehrphasenstudie zeigen deutlich, dass die Teilnehmer sowohl Halo als auch TruLink als bedienerfreundlich und mit sehr guter Klangqualität einstuften. Klinischen Audiologen mag das Konzept eines MFi-Hörsystems zu komplex für viele traditionelle Patienten erscheinen. Die Studie hat jedoch gezeigt, dass Teilnehmer die Bedienung der mobilen TruLink App schnell erlernen konnten. Diese Beobachtung bestätigt die Annahme, dass viele Hörgeräteträger durchaus bereit sind, Eigenkontrolle über ihre Hörumgebungen und sozialen Interaktionen zu übernehmen. Die Kombination der TruLink-Funktionsvielfalt mit der marktführenden Technologie der Halo Hörgeräte ermöglicht ein besonderes Hörerlebnis und bietet Hörgeräteträgern die Flexibilität, Personalisierung und den Bedienkomfort, die sie erwarten. Literatur Holube, I., Fredelake, S., Vlaming, M., & Kollmeier, B. (2010). Development and analysis of an International Speech Test Signal (ISTS). International Journal of Audiology, 49(12), Pew Research Internet Project. (2014). Device Ownership Over Time. Pew Research Center, Washington, D.C. Aufgerufen unter mobile/device-ownership/ Scheller, T. & Rosenthal, J. (2012). Starkey Hearing Technologies estat Fitting Formula: The rationale behind the rationale. Innovations, 2(2), STARKEYPRO.DE 11

14 Das Geschenk des Hörens WOHLTÄTIGKEITSARBEIT IST AUCH GUT FÜRS GESCHÄFT STARKEY HEARING FOUNDATION Die Bedeutung des Hörens für die Kommunikation, Lebensqualität und das lebenslange Einkommenspotenzial ist wohlbekannt. Was versäumen Menschen, die keinen Zugang zu Hörgeräten oder anderen Behandlungen bei Hörverlust haben? Vielleicht gibt es potenzielle Kunden, für die die möglichen Konsequenzen ihres Hörverlusts einfach nicht Motivation genug für einen Besuch beim Hörgeräteakustiker sind. Aber diese Kunden werden womöglich durch Berichte über die Freiwilligenarbeit ihrer Hörgeräteakustiker in fremden Ländern motiviert, wo sie Menschen helfen, die sonst keinen Zugang zur hörakustischen Versorgung haben. Die Verbindung zur Starkey Hearing Foundation ist eine großartige Chance, Ihre philanthropische Seite zu zeigen. Das Engagement der Stiftung auf der ganzen Welt kommt ohne die Hilfe von Tausenden Freiwilligen in den einzelnen Ländern und zu Hause nicht aus. Viele Hörgeräteakustiker, die mit Starkey Hearing Technologies zusammenarbeiten, unterstützen die weltweite Arbeit der Starkey Hearing Foundation auch finanziell und durch ihre persönliche Mitwirkung. Dieser Beitrag berichtet vom Einsatz eines Hörgeräteakustikers für die Stiftung und wie sie von der Erfahrung profitierten konnte. 12 INNOVATIONS VOLUME 4 AUSGABE

15 Dear Neighbor, Do you hear what I hear? We have helped people all over the world! Can we help you this Christmas? This time of year always seems to come too fast. Before we know it, the holidays will be upon us. There will be a lot of family gatherings, social outings, shopping, dining and holiday shows so many things you don t want to miss. Unfortunately, if you suffer from hearing loss, this time of year can be more of a struggle than a joy. But it doesn t have to be that way. Take charge and make this the best holiday season ever by giving yourself, or a loved one, the gift of better hearing. There has never been a better time to invest in your hearing, and there have never been more options in hearing aid technology from Audibel. The Audibel A2 TM family of hearing aids is the most innovative hearing solution available. Audibel A2 has the most industry-leading features and comes in many styles so you can find the one that best meets your needs and lifestyle! Call today for a FREE hearing evaluation and consultation. We will give you a demonstration of the NEW Audibel A2 technology and you can hear for yourself what a difference it will make in your hearing. Don t put it off any longer. Enjoy the holidays again and take advantage of the enclosed holiday ham gift card offer along with EXCEPTIONAL SAVINGS during our 5-day special event: Monday, December 16 - Friday, December 20. At Hammers Hearing Care Center, we pride ourselves on providing the highest level of patient care and the BEST technology solutions that are right for you. Call us today! (815) Sincerely, Hammers Hearing Care Center 5 Days Only: Mon. - Fri., Dec Hammers Hearing Care Center 645 First St. LaSalle, IL (815) Toll Free (800) FREE Holiday Ham Gift Card* Redeem at your consultation. Exp. 12/20/13 *Limit one per household. Must be redeemed by recipient Audibel. All Rights Reserved. LETR EE-AB 11/13 GARY UND JULIE HAMMERS Im Oktober 2013 reisten Gary und Julie Hammers, Audibel-Partner und Inhaber von Hammers Hearing Care Center in LaSalle im US-Bundesstaat Illinois, im Rahmen einer Mission mit der Starkey Hearing Foundation nach Kenia in Afrika. Sie halfen bei der Anpassung von mehr als 3000 Hörhilfen in Mombasa, Eldoret und Masai Mara. Freiwilligeneinsätze im Ausland sind für viele Menschen eine emotionale Erfahrung und bei den Hammers war das nicht anders: Die persönliche Begegnung mit Menschen, die noch nie zuvor gehört oder gesprochen haben, und diesen Menschen in die Augen zu schauen und einen Funken zu erkennen, wenn sie in der Lage sind zu hören. Und wenn man dann sieht, wie sie mit ihren Freunden und Familien kommunizieren, wird einem klar, dass man etwas verändert und jemandem Hoffnung gegeben hat. Solange der Mensch Hoffnung hat, können wir die Welt verändern. Die Hammers wollten Menschen das Geschenk des Hörens geben, die sonst keinen Zugang zur Versorgung mit Hörhilfen haben. Sie wollten aber auch zu Hause von ihren Erlebnissen erzählen. Während der Reise schickten sie Fotos an ihre Angestellten, die die Bilder auf die Facebook-Seite des Geschäfts stellten. Die Beiträge wurden gut aufgenommen und halfen dem Unternehmen, neue Fans zu gewinnen, sowohl online als auch offline. Nach der Rückkehr von ihrem Einsatz kam beim Einkaufen eine Frau auf die Hammers zu, dankte ihnen für ihre Arbeit und brach in Tränen aus. Sie kannte die Hammers gar nicht, hatte aber die Facebook-Fotos von ihrer Freiwilligenarbeit gesehen und wollte ihnen mitteilen, welchen Eindruck die Fotos auf sie gemacht hatten. Neben Facebook verbreiteten die Hammers den Bericht ihres Freiwilligeneinsatzes auch über andere Marketingkanäle. Zum Beispiel verschickten sie ein Foto des Einsatzes als Direktwerbung und erhielten daraufhin gutes Feedback. Sie stellten außerdem weitere Fotos und Videos der Reise auf ihre Webseite, um ihre Verbindung mit der Stiftung aufzuzeigen. In der Praxis verweisen die Hammers auf den Einsatz als Beispiel dafür, wie drahtlose Hörhilfen Leben verändern können. Gary stellt fest: Früher haben wir den Effekt einfach und nur kurz am Fernseher demonstriert. Jetzt zeigen wir ein Video von der Freiwilligenarbeit und unsere Kunden schauen sich den ganzen Film an. Es ist äußerst wirkungsvoll und ziemlich emotional. Außerdem haben die Hammers auch eine Präsentation ihrer Reise erstellt, mit der sie Organisationen und Vereine vor Ort über die Starkey Hearing Foundation und ihre Zusammenarbeit mit der Stiftung informieren wollen. Wenn Leute fragen, wie sie helfen können, dann können wir sagen: Empfehlen Sie Kunden unsere Praxis damit helfen Sie Menschen auf der ganzen Welt. Die Hammers gehören dem Hearing-Angel-Programm an und das gesammelte Geld hat ihnen die Reise ermöglicht. Ihr Rat? Treten Sie dem Hearing-Angel-Programm bei. Das Geld, das Sie für jede Hörhilfe spenden, wird Ihnen nicht fehlen. Aber mit diesem Geld können Sie eine lebensverändernde Erfahrung machen wie Julie und ich, Sie müssen es einfach nur tun! Es ist nicht einfach, einmal aus dem normalen Leben auszusteigen, aber im Rückblick ist es das auf jeden Fall wert. Sie können die Welt verändern! Audibel ist eine Eigenmarke der Starkey Hearing Technologies. STARKEYPRO.DE 13

Jetzt neu: TruLink App für Android. Inspire 2015.1 inklusive Halo HdO und Leistungsupdate für Halo RIC Systeme. Das kleine Schwarze.

Jetzt neu: TruLink App für Android. Inspire 2015.1 inklusive Halo HdO und Leistungsupdate für Halo RIC Systeme. Das kleine Schwarze. Ausgabe März 2015 Jetzt neu: TruLink App für Android Für unsere Halo - "Made for iphone" HörSysteme steht ab dem 24. März auch die TruLink App für Android im Google Play Store zur Verfügung. Die TruLink

Mehr

Besser hören, mehr vom Leben

Besser hören, mehr vom Leben Besser hören, mehr vom Leben Besprechungen Mobiltelefon Fernsehen Laute Umgebungen Musik Vorlesungen Ein Gerät für alles SurfLink Mobile ein Kommunikations - system, das so einzigartig und vielseitig

Mehr

SURFLINK. Smartphone- & HörSystem-Zubehör

SURFLINK. Smartphone- & HörSystem-Zubehör SURFLINK Smartphone- & HörSystem-Zubehör Surflink Mobile 2 der Alleskönner Komfortable Konnektivität Smartphone Laute Umgebungen Vorträge Zusammen mit SurfLink-kompatiblen, drahtlosen HörSystemen bietet

Mehr

Lassen Sie Ihr Gehör wieder aufleben. Hörgeräte erfolgreich nutzen

Lassen Sie Ihr Gehör wieder aufleben. Hörgeräte erfolgreich nutzen Lassen Sie Ihr Gehör wieder aufleben Hörgeräte erfolgreich nutzen Willkommen zurück in der Welt der Klänge Herzlichen Glückwunsch, Sie haben sich entschieden, Ihr Gehör wieder aufleben zu lassen! Ihr

Mehr

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen.

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes einzelne Unternehmen ist einzigartig. Ob Gesundheitswesen oder Einzelhandel, Produktion oder Finanzwesen keine zwei Unternehmen

Mehr

Fact Sheet Hörgeräte: Technik und Trends

Fact Sheet Hörgeräte: Technik und Trends Fact Sheet Hörgeräte: Technik und Trends Moderne Hörgeräte sind High-Tech-Produkte, die mit leistungsfähigen digitalen Klangprozessoren ausgestattet sind. Diese verarbeiten Töne und Klänge, die über die

Mehr

Want to have more impressions on our daily activities? Just visit our facebook homepage:

Want to have more impressions on our daily activities? Just visit our facebook homepage: Dear parents, globegarden friends and interested readers, We are glad to share our activities from last month and wish you lots of fun while looking at all we have been doing! Your team from globegarden

Mehr

Newsletter November 2012

Newsletter November 2012 Newsletter November 2012 Inhalt 1. Editorial 2. BricsCAD V13 verfügbar! 3. Arbeiten in der Cloud mit BricsCAD V13 und Chapoo 4. Beziehen Sie auch AutoCAD über uns Lösungen für Sie aus einer Hand! 5. AutoSTAGE

Mehr

Digital Customer Experience Notwendiges Übel oder überlebenswichtige Notwendigkeit? Datalympics, 2. Juli 2014

Digital Customer Experience Notwendiges Übel oder überlebenswichtige Notwendigkeit? Datalympics, 2. Juli 2014 Digital Customer Experience Notwendiges Übel oder überlebenswichtige Notwendigkeit? Datalympics, 2. Juli 2014 Digitale Realität Die Welt verändert sich in rasantem Tempo Rom, Petersplatz, März 2013 Franziskus

Mehr

PS3 / PS4 / PC XBOX 360 GAMING HEADSET LX16

PS3 / PS4 / PC XBOX 360 GAMING HEADSET LX16 PS / PS / PC XBOX 60 GAMING HEADSET LX6 CHAT GAME Content Inhalt Lioncast LX6 gaming headset Lioncast LX6 Gaming Headset Inline remote kabelgebundene Fernbedienung MUTE - MIC - ON XBOX PS PS PC RCA splitter

Mehr

Smartphone Benutzung. Sprache: Deutsch. Letzte Überarbeitung: 25. April 2012. www.av-comparatives.org - 1 -

Smartphone Benutzung. Sprache: Deutsch. Letzte Überarbeitung: 25. April 2012. www.av-comparatives.org - 1 - Smartphone Benutzung Sprache: Deutsch Letzte Überarbeitung: 25. April 2012-1 - Überblick Smartphones haben unser Leben zweifelsohne verändert. Viele verwenden inzwischen Ihr Smartphone als täglichen Begleiter

Mehr

Your Partner for Luxury and Lifestyle Estates Ihr Partner für Luxus- und Lifestyle-Immobilien

Your Partner for Luxury and Lifestyle Estates Ihr Partner für Luxus- und Lifestyle-Immobilien Your Partner for Luxury and Lifestyle Estates Ihr Partner für Luxus- und Lifestyle-Immobilien Welcome to Premier Suisse Estates Willkommen bei Premier Suisse Estates Dr. Peter Moertl, CEO Premier Suisse

Mehr

WIDEX DEX MOBILE AUDIOÜBERTRAGUNG FÜR MEHR HÖRKOMFORT HÖREN MACHT SCHÖN!

WIDEX DEX MOBILE AUDIOÜBERTRAGUNG FÜR MEHR HÖRKOMFORT HÖREN MACHT SCHÖN! WIDEX DEX MOBILE AUDIOÜBERTRAGUNG FÜR MEHR HÖRKOMFORT HÖREN MACHT SCHÖN! Widex Dex-Systemlösungen verbinden Ihre Hörsysteme drahtlos mit moderner Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik. Sie genießen

Mehr

Smarter fitness made simple

Smarter fitness made simple Smarter fitness made simple Inhalt Ein neues Segment Connected Health & Fitness Das Fitbit Ökosystem Fitbit Ultra-Übersicht fitbit Smarter Fitness Made Simple Fitbit s Mission To create simple, innovative

Mehr

www.siemens.de/hoersysteme Konnektivität. Kurzanleitung. SAT_Broschuere_Konnektivitaet_150320_v4.indd 1 25.03.15 10:32

www.siemens.de/hoersysteme Konnektivität. Kurzanleitung. SAT_Broschuere_Konnektivitaet_150320_v4.indd 1 25.03.15 10:32 www.siemens.de/hoersysteme Konnektivität. Kurzanleitung. SAT_Broschuere_Konnektivitaet_150320_v4.indd 1 25.03.15 10:32 easytek. Ein Knopf, keine Programmierung. easytek ist der neue Audiostreamer für Siemens

Mehr

Ihr Gehör. Ihre Lösung.

Ihr Gehör. Ihre Lösung. Ihr Gehör. Ihre Lösung. Name Datum Ihr Audiogramm Laut Leise db 10 0 10 20 30 40 50 60 70 80 90 100 110 120 Tiefer Ton Hoher Ton 125 250 500 1000 2000 4000 8000 Hz Normales Hören Leichtgradige Hörminderung

Mehr

Innovativ einfach. www.siemens.de/connexx

Innovativ einfach. www.siemens.de/connexx Die Informationen in diesem Dokument enthalten allgemeine Beschreibungen der technischen Möglichkeiten, welche im Einzelfall nicht immer vorliegen müssen, und können ohne vorherige Bekanntgabe abgeändert

Mehr

Besser hören sich wohlfühlen!

Besser hören sich wohlfühlen! Besser hören sich wohlfühlen! 2 Gratulation! Mit dieser Broschüre halten Sie Informationen über isense in den Händen, die Ihnen helfen, die bisherige Lebenssituation von Kindern mit Verständigungsschwierigkeiten

Mehr

Distributed testing. Demo Video

Distributed testing. Demo Video distributed testing Das intunify Team An der Entwicklung der Testsystem-Software arbeiten wir als Team von Software-Spezialisten und Designern der soft2tec GmbH in Kooperation mit der Universität Osnabrück.

Mehr

-Which word (lines 47-52) does tell us that Renia s host brother is a pleasant person?

-Which word (lines 47-52) does tell us that Renia s host brother is a pleasant person? Reading tasks passend zu: Open World 1 Unit 4 (student s book) Through a telescope (p. 26/27): -Renia s exchange trip: richtig falsch unkar? richtig falsch unklar: Renia hat sprachliche Verständnisprobleme.

Mehr

Hörtest 90 341 115 12/2014. Hörberatung HÖRGERÄTE. Hörschutz. Hörgeräte. www.kind.com

Hörtest 90 341 115 12/2014. Hörberatung HÖRGERÄTE. Hörschutz. Hörgeräte. www.kind.com Hörtest Hörberatung Hörschutz Hörgeräte 90 341 115 12/2014 HÖRGERÄTE www.kind.com KIND Der beste Weg zum guten Hören Die Stimme eines guten Freundes, Kinderlachen, das Brutzeln in der Pfanne es sind die

Mehr

Besser Hören mit FM. Machen Sie mehr aus Ihrem Alltag

Besser Hören mit FM. Machen Sie mehr aus Ihrem Alltag Besser Hören mit FM Machen Sie mehr aus Ihrem Alltag 2 Hören Sie die Klänge, die SIE hören möchten Viele Menschen mit Hörgeräten haben Schwierigkeiten Sprache, in Anwesenheit von Hintergrundgeräuschen

Mehr

If you have any issue logging in, please Contact us Haben Sie Probleme bei der Anmeldung, kontaktieren Sie uns bitte 1

If you have any issue logging in, please Contact us Haben Sie Probleme bei der Anmeldung, kontaktieren Sie uns bitte 1 Existing Members Log-in Anmeldung bestehender Mitglieder Enter Email address: E-Mail-Adresse eingeben: Submit Abschicken Enter password: Kennwort eingeben: Remember me on this computer Meine Daten auf

Mehr

Field Librarianship in den USA

Field Librarianship in den USA Field Librarianship in den USA Bestandsaufnahme und Zukunftsperspektiven Vorschau subject librarians field librarians in den USA embedded librarians das amerikanische Hochschulwesen Zukunftsperspektiven

Mehr

Roger am Arbeitsplatz Überbrückt Sprachbarrieren

Roger am Arbeitsplatz Überbrückt Sprachbarrieren Roger am Arbeitsplatz Überbrückt Sprachbarrieren Brochure_BtC_Roger_at_Work_148x210_DE_V1.00_028-3066-01.indd 1 23.06.14 14:32 Konzentrieren Sie sich auf Ihr Weiterkommen, nicht auf Ihr Gehör Moderne Arbeitsplätze

Mehr

Hyperakusis. Geräusch - Therapie. zur Desensibilisierung der Hyperakusis. Uwe Meerwald Hörgeräteakustikermeister & Audiotherapeut

Hyperakusis. Geräusch - Therapie. zur Desensibilisierung der Hyperakusis. Uwe Meerwald Hörgeräteakustikermeister & Audiotherapeut Hyperakusis Geräusch - Therapie zur Desensibilisierung der Hyperakusis Uwe Meerwald Hörgeräteakustikermeister & Audiotherapeut Braucht jeder Hyperakusis Patient eine Therapie? eine Hörversorgung? Wenn

Mehr

PRESS RELEASE. Kundenspezifische Lichtlösungen von MENTOR

PRESS RELEASE. Kundenspezifische Lichtlösungen von MENTOR Kundenspezifische Lichtlösungen von MENTOR Mit Licht Mehrwert schaffen. Immer mehr Designer, Entwicklungsingenieure und Produktverantwortliche erkennen das Potential innovativer Lichtkonzepte für ihre

Mehr

Das Leben von beiden Seiten hören

Das Leben von beiden Seiten hören Das Leben von beiden Seiten hören Das Leben sollte nicht einseitig sein Ein einseitiger an Taubheit grenzender Hörverlust führt zu Einschränkungen, die Sie daran hindern das Leben in vollen Zügen genießen

Mehr

Critical Chain and Scrum

Critical Chain and Scrum Critical Chain and Scrum classic meets avant-garde (but who is who?) TOC4U 24.03.2012 Darmstadt Photo: Dan Nernay @ YachtPals.com TOC4U 24.03.2012 Darmstadt Wolfram Müller 20 Jahre Erfahrung aus 530 Projekten

Mehr

Social Media als Bestandteil der Customer Journey

Social Media als Bestandteil der Customer Journey Social Media als Bestandteil der Customer Journey Gregor Wolf Geschäftsführer Experian Marketing Services Frankfurt, 19.6.2015 Experian and the marks used herein are service marks or registered trademarks

Mehr

Einkommensaufbau mit FFI:

Einkommensaufbau mit FFI: For English Explanation, go to page 4. Einkommensaufbau mit FFI: 1) Binäre Cycle: Eine Position ist wie ein Business-Center. Ihr Business-Center hat zwei Teams. Jedes mal, wenn eines der Teams 300 Punkte

Mehr

job and career at HANNOVER MESSE 2015

job and career at HANNOVER MESSE 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at HANNOVER MESSE 2015 Marketing Toolkit DE / EN 1 Inhalte Smart Careers engineering and technology 1 Logo Seite 3 2 Signatur Seite 4 3 Ankündigungstext

Mehr

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Eine Betrachtung im Kontext der Ausgliederung von Chrysler Daniel Rheinbay Abstract Betriebliche Informationssysteme

Mehr

The world has changed: always on Marken erfordern neue, innovative Wege des Denken und Handeln um Konsumenten zu aktivieren und zu betreuen.

The world has changed: always on Marken erfordern neue, innovative Wege des Denken und Handeln um Konsumenten zu aktivieren und zu betreuen. welcome.success TO EMPORER YOUR BRAND AND SERVICE VALUES Über uns WE BUILD GREAT VALUES Als "full service marketing and brand communication"- Unternehmen verfügen wir über einen breiten Kompetenzpool,

Mehr

job and career at IAA Pkw 2015

job and career at IAA Pkw 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at IAA Pkw 2015 Marketing Toolkit job and career Aussteller Marketing Toolkit DE / EN Februar 2015 1 Inhalte Smart Careers in the automotive

Mehr

und E - Commerce Chance oder Bedrohung für die FMCG-Branche?

und E - Commerce Chance oder Bedrohung für die FMCG-Branche? und E - Commerce Chance oder Bedrohung für die FMCG-Branche? Oliver Koll Europanel, London 1 1 E-Commerce bei Lebensmitteln: (k)ein Markt? 2 E-Commerce-Modelle in der FMCG-Branche 3 Anregungen zur Gestaltung

Mehr

Pflegende Angehörige Online Ihre Plattform im Internet

Pflegende Angehörige Online Ihre Plattform im Internet Pflegende Angehörige Online Ihre Plattform im Internet Wissen Wichtiges Wissen rund um Pflege Unterstützung Professionelle Beratung Austausch und Kontakt Angehörige helfen sich gegenseitig Bis 2015 soll

Mehr

Impulse für das Hochschul-Fundraising aus einer internationalen Perspektive

Impulse für das Hochschul-Fundraising aus einer internationalen Perspektive Impulse für das Hochschul-Fundraising aus einer internationalen Perspektive Workshop Unterstützung gewinnen. Wie gelingt Fundraising? Bundesministerium für Bildung und Forschung HRK Hochschulrektorenkonferenz

Mehr

job and career for women 2015

job and career for women 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career for women 2015 Marketing Toolkit job and career for women Aussteller Marketing Toolkit DE / EN Juni 2015 1 Inhalte Die Karriere- und Weiter-

Mehr

Hear the difference! > Lifestyle for your ears

Hear the difference! > Lifestyle for your ears Hear the difference! > Lifestyle for your ears Hear the difference! Mit den Neuroth-Lifestyleprodukten haben Sie den puren Genuss im Ohr. Wir bieten Ihnen alles. Vom In-Ear-Monitoring für Musiker sowie

Mehr

Service Design. Dirk Hemmerden - Appseleration GmbH. Mittwoch, 18. September 13

Service Design. Dirk Hemmerden - Appseleration GmbH. Mittwoch, 18. September 13 Service Design Dirk Hemmerden - Appseleration GmbH An increasing number of customers is tied in a mobile eco-system Hardware Advertising Software Devices Operating System Apps and App Stores Payment and

Mehr

Content Strategy for Mobile

Content Strategy for Mobile Content Strategy for Mobile Maik Derek Schneitler Responsive Webdesigner Büro für kreative Zusammenarbeit B User = Wir Es gibt keine Content Strategy für Mobile. Wir brauchen: Eine Strategie für alles.

Mehr

Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health)

Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health) Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health) 1 Utilitarian Perspectives on Inequality 2 Inequalities matter most in terms of their impact onthelivesthatpeopleseektoliveandthethings,

Mehr

myaudiometer. Es ist bekannt, und es ist so viel

myaudiometer. Es ist bekannt, und es ist so viel Einführung zu MADSEN Astera myaudiometer. Es ist bekannt, und es ist so viel mehr 2 Ich bin begeistert, dass ich so viel mehr tun kann, ohne meine Arbeitsweise zu ändern. myaudiometer. Es ist bekannt.

Mehr

ecom World 2014 WIE BIG DATA UND TOTAL CONNECTIVITY MARKETING UND E-COMMERCE VERÄNDERN

ecom World 2014 WIE BIG DATA UND TOTAL CONNECTIVITY MARKETING UND E-COMMERCE VERÄNDERN ecom World 2014 WIE BIG DATA UND TOTAL CONNECTIVITY MARKETING UND E-COMMERCE VERÄNDERN Referent: Marius Alexander 24.09.14 1 WHO WE ARE - A leading European Digital Agency* with a focus on Austria, Germany,

Mehr

DIE SPEZIALISTEN FÜR ANSPRUCHSVOLLE KABELKONFEKTION UND BAUGRUPPEN SPECIALISTS IN SOPHISTICATED CABLE ASSEMBLIES AND MODULES

DIE SPEZIALISTEN FÜR ANSPRUCHSVOLLE KABELKONFEKTION UND BAUGRUPPEN SPECIALISTS IN SOPHISTICATED CABLE ASSEMBLIES AND MODULES DIE SPEZIALISTEN FÜR ANSPRUCHSVOLLE KABELKONFEKTION UND BAUGRUPPEN SPECIALISTS IN SOPHISTICATED CABLE ASSEMBLIES AND MODULES IMMER DAS RICHTIGE WERKZEUG Wer gute Arbeit leisten möchte, braucht immer die

Mehr

Gene, Umwelt und Aktivität

Gene, Umwelt und Aktivität Neuigkeiten aus der Huntington-Forschung. In einfacher Sprache. Von Wissenschaftlern geschrieben Für die Huntington-Gemeinschaft weltweit. Ein aktiver Lebensstil beeinflusst vielleicht die Krankheitssymptome

Mehr

HOTSPOT EINFACH KABELLOS INS INTERNET

HOTSPOT EINFACH KABELLOS INS INTERNET EINFACH KABELLOS INS INTERNET AN VIELEN TAUSEND S IN DEUTSCHLAND EASY wireless INTERNET ACCESS AT MANY THOUSAND S THROUGHOUT GERMANY 2 3 DER TELEKOM IHR MOBILES INTERNET FÜR UNTERWEGS DEUTSCHE TELEKOM

Mehr

Social Media Karriere

Social Media Karriere Social Media Strategy Blogger Relations Monitoring Social Publishing Trending Influencer identifizieren Engagement Social Media Newsroom Online Campaigning Contentmanagement Viral Marketing Machen Sie

Mehr

Hochschulmarketing im Web: Eine Reise durch die Epochen 0.5 bis 2.0

Hochschulmarketing im Web: Eine Reise durch die Epochen 0.5 bis 2.0 Dr. Hochschulmarketing im Web: Eine Reise durch die Epochen 0.5 bis 2.0 Expertenforum II: Onlinemarketing und Social Media Aktuelle Trends im Hochschulmarketing Dr., Juni 2011 Seite 0 Juni 2011 Hochschulmarketing

Mehr

Worldwide Logistics L anfl x

Worldwide Logistics L anfl x Worldwide Logistics IHR WELTWEITER LOGISTIK PARTNER YOUR GLOBAL LOGISTICS PARTNER Seit 1994 bietet die Leanflex das gesamte Spektrum von Logistik- & Transportdienstleistungen für Industrie, Handel sowie

Mehr

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich?

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? KURZANLEITUNG Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? Die Firmware ist eine Software, die auf der IP-Kamera installiert ist und alle Funktionen des Gerätes steuert. Nach dem Firmware-Update stehen Ihnen

Mehr

Anforderung an Mobile Broadcast aus Sicht des Kunden

Anforderung an Mobile Broadcast aus Sicht des Kunden Anforderung an Mobile Broadcast aus Sicht des Kunden Medientage München 2006 Panel 6.8. University of St. Gallen, Switzerland Page 2 Anforderung an Mobile Broadcast aus Sicht des Kunden. Executive Summary

Mehr

SICHER IST SICHER IST EINZIGARTIG. SAFETY FIRST HAS NEVER BEEN SO EXCITING.

SICHER IST SICHER IST EINZIGARTIG. SAFETY FIRST HAS NEVER BEEN SO EXCITING. Fahraktive EVENTS ZUM ANSCHNALLEN. FASTEN YOUR SEATBELTS FOR SOME AWESOME DRIVING EVENTS. SICHER IST SICHER IST EINZIGARTIG. Jeder, der BMW UND MINI DRIVING ACADEMY hört, denkt automatisch an Sicherheit.

Mehr

MASTERSTUDIUM WIESO UND WARUM (HINTER)GRÜNDE FÜR EIN MASTERSTUDIUM IN DER SCHWEIZ Tim Kaltenborn Universum Communications

MASTERSTUDIUM WIESO UND WARUM (HINTER)GRÜNDE FÜR EIN MASTERSTUDIUM IN DER SCHWEIZ Tim Kaltenborn Universum Communications MASTERSTUDIUM WIESO UND WARUM (HINTER)GRÜNDE FÜR EIN MASTERSTUDIUM IN DER SCHWEIZ Tim Kaltenborn Universum Communications Master-Messe Zürich November 2013 WWW.UNIVERSUMGLOBAL.COM About me TIM KALTENBORN

Mehr

Digital Excellence Index

Digital Excellence Index Digital Excellence Index Den digitalen Wandel gezielt angehen Der DEX ermittelt den digitalen Status Quo - Bestehendes Know-how der Mitarbeiter zu einzelnen digitalen Kanälen (Social Media, Display Marketing,...),

Mehr

Erfolg im Online-Handel Lust und Frust mit Social Media

Erfolg im Online-Handel Lust und Frust mit Social Media Erfolg im Online-Handel Lust und Frust mit Social Media Jochen Krisch Exciting Future GmbH / Exciting Commerce PEAK Symposium 2011 am 10./11.5.2011 in Berlin www..de www.twitter.com/jkrisch JOCHEN KRISCH

Mehr

Phonak RemoteControl App. Gebrauchsanweisung

Phonak RemoteControl App. Gebrauchsanweisung Phonak RemoteControl App Gebrauchsanweisung Erste Schritte Die RemoteControl App wurde von Phonak entwickelt, einem der weltweit führenden Unternehmen in der Hörtechnologie. Bitte lesen Sie diese Gebrauchsanweisung

Mehr

AD629 Das echte Hybrid. Stand-Alone & PC-Audiometrie in einem Gerät

AD629 Das echte Hybrid. Stand-Alone & PC-Audiometrie in einem Gerät AD629 Das echte Hybrid Stand-Alone & PC-Audiometrie in einem Gerät Das erste echte Hybridaudiometer Das AD629 stellt ein neues Konzept dar - wir nennen es Hybrid, da es das Beste der Vergangenheit, Gegenwart

Mehr

Social Business Erfolgsmessung

Social Business Erfolgsmessung Social Business Erfolgsmessung Praxisbericht aus dem Social Business Projekt bei der Robert Bosch GmbH 8.10.2013, Cordula Proefrock (Robert Bosch GmbH), Dr. Christoph Tempich (inovex GmbH) 1 The Bosch

Mehr

Welche Unterschiede gibt es zwischen einem CAPAund einem Audiometrie- Test?

Welche Unterschiede gibt es zwischen einem CAPAund einem Audiometrie- Test? Welche Unterschiede gibt es zwischen einem CAPAund einem Audiometrie- Test? Auch wenn die Messungsmethoden ähnlich sind, ist das Ziel beider Systeme jedoch ein anderes. Gwenolé NEXER g.nexer@hearin gp

Mehr

Einführung in das Informationsprogramm für Ärzte (PIP) Steigern Sie Ihren Umsatz in 4 Schritten

Einführung in das Informationsprogramm für Ärzte (PIP) Steigern Sie Ihren Umsatz in 4 Schritten Einführung in das Informationsprogramm für Ärzte (PIP) Steigern Sie Ihren Umsatz in 4 Schritten Willkommen zum Informationsprogramm für Ärzte (PIP) Phonak möchte Sie als Hörgeräteakustiker (HGA) dabei

Mehr

SOCIALMEDIA. Mit Social Media-Marketing & mobilen Services sind Sie ganz nah bei Ihren Kunden. ERFOLGREICHE KUNDENBINDUNG IM WEB 2.

SOCIALMEDIA. Mit Social Media-Marketing & mobilen Services sind Sie ganz nah bei Ihren Kunden. ERFOLGREICHE KUNDENBINDUNG IM WEB 2. SOCIALMEDIA Analyse ihres Internet-Portals MIT FACEBOOK & CO. ERFOLGREICHE KUNDENBINDUNG IM WEB 2.0 Social Media Marketing mit Facebook, Google+ und anderen Plattformen Social Gaming für Ihren Unternehmenserfolg

Mehr

Auswertungsbericht Lehrveranstaltungsbewertung Mobile Communication and Ad Hoc Networks

Auswertungsbericht Lehrveranstaltungsbewertung Mobile Communication and Ad Hoc Networks RWTH Aachen Dez. 6.0 - Abt. 6. Templergraben 06 Aachen Tel.: 0 80 967 E-Mail: verena.thaler@zhv.rwth-aachen.de RWTH Aachen - Dez. 6.0/Abt. 6. Herr Prof. Dr. Peter Martini (PERSÖNLICH) Auswertungsbericht

Mehr

Vorlesung Automotive Software Engineering Integration von Diensten und Endgeräten Ergänzung zu Telematik

Vorlesung Automotive Software Engineering Integration von Diensten und Endgeräten Ergänzung zu Telematik Vorlesung Automotive Software Engineering Integration von Diensten und Endgeräten Ergänzung zu Telematik Sommersemester 2014 Prof. Dr. rer. nat. Bernhard Hohlfeld Bernhard.Hohlfeld@mailbox.tu-dresden.de

Mehr

Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development. Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart

Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development. Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart Ein Nachmittag bei Capgemini in Stuttgart Fachvorträge und Diskussionen rund

Mehr

Management und Mathematik Inside SAP. Dr. Stefan Breulmann, Vice President, Head of EMEA Solution Center

Management und Mathematik Inside SAP. Dr. Stefan Breulmann, Vice President, Head of EMEA Solution Center Management und Mathematik Inside SAP Dr. Stefan Breulmann, Vice President, Head of EMEA Solution Center Agenda Prolog: Die SAP Story Über SAP Über Produkte für Kunden Über Menschen Über mich Epilog: Management

Mehr

Sie arbeiten mit folgenden geprüften Betriebssystemen: ios 9.1, 9.0.2, 9.0.1, 9, 8.4.1, 8.4, 8.3, 8.2, 7.1, 7.1.1 und 7.1.2

Sie arbeiten mit folgenden geprüften Betriebssystemen: ios 9.1, 9.0.2, 9.0.1, 9, 8.4.1, 8.4, 8.3, 8.2, 7.1, 7.1.1 und 7.1.2 Voraussetzungen Mit welchem Betriebssystem ist die TruLink App kompatibel? Das Made for iphone Hörsystem und die TruLink Hearing Control App sind uneingeschränkt kompatibel mit folgenden Apple Endgeräten:

Mehr

Anmeldung Application

Anmeldung Application Angaben zum Unternehmen Company Information Vollständiger Firmenname / des Design Büros / der Hochschule Entire company name / Design agency / University Homepage facebook Straße, Nr. oder Postfach* Street

Mehr

An die Eichstellen für Audiometrie. Diatec, AudioCare, Sehr geehrte Herren

An die Eichstellen für Audiometrie. Diatec, AudioCare, Sehr geehrte Herren Schweizerische Confederation Confederazione Confederaziun Eidgenossenschaft suisse Svizzera svizra Eidgenössisches Justiz- und Polizeidepartement EJPD METAS. Lindenweq 50 CH-3003 Sern-Wabern An die Eichstellen

Mehr

RECRUITING & EMPLOYER BRANDING SOCIAL MEDIA MIT PROF. DR. HEIKE SIMMET HOCHSCHULE BREMERHAVEN

RECRUITING & EMPLOYER BRANDING SOCIAL MEDIA MIT PROF. DR. HEIKE SIMMET HOCHSCHULE BREMERHAVEN RECRUITING & EMPLOYER BRANDING MIT SOCIAL MEDIA Was heißt Employer Branding? Employer Branding ist die identitätsbasierte, intern wie extern wirksame Entwicklung zur Positionierung eines Unternehmens als

Mehr

Vorstellung provalida. Vertrauen im Internet. Social Business. Unsere Kunden. im Zahlungsverkehr beim einkaufen beim verkaufen XRM. Klaus Wendland CRM

Vorstellung provalida. Vertrauen im Internet. Social Business. Unsere Kunden. im Zahlungsverkehr beim einkaufen beim verkaufen XRM. Klaus Wendland CRM Vorstellung provalida Klaus Wendland Vertrauen im Internet im Zahlungsverkehr beim einkaufen beim verkaufen Social Business XRM CRM Unsere Kunden provalida COMMITTED SERVICES Industriestraße 27 D-44892

Mehr

Produkte/Content/Commerce

Produkte/Content/Commerce Produkte/Content/Commerce Content Technologie für das Zeitalter des Kunden! Michael Kräftner Founder & CEO Marketing für Morgen? Wird Ihr Marketing Budget für die Herausforderungen der nächsten Jahre ausreichen?

Mehr

TVHD800x0. Port-Weiterleitung. Version 1.1

TVHD800x0. Port-Weiterleitung. Version 1.1 TVHD800x0 Port-Weiterleitung Version 1.1 Inhalt: 1. Übersicht der Ports 2. Ein- / Umstellung der Ports 3. Sonstige Hinweise Haftungsausschluss Diese Bedienungsanleitung wurde mit größter Sorgfalt erstellt.

Mehr

Einführung in die IWK April 2006

Einführung in die IWK April 2006 Einführung in die IWK April 2006 Einführung zum Online-Survey Teil 1 Test Intercultural Communication Competence Inventory -ICCI - Bernd Kupka, M.S./Dr. André Everett (University of Otago, Dunedin, Neuseeland)

Mehr

TalkIT: Internet Communities Tiroler Zukunftsstiftung Donnerstag, 22. 4. 2010

TalkIT: Internet Communities Tiroler Zukunftsstiftung Donnerstag, 22. 4. 2010 TalkIT: Internet Communities Tiroler Zukunftsstiftung Donnerstag, 22. 4. 2010 Reinhard Bernsteiner MCiT Management, Communication & IT MCI MANAGEMENT CENTER INNSBRUCK Universitätsstraße 15 www.mci.edu

Mehr

Gesundheit und Krankheit im Alter. Wenn das Gehör nachlässt

Gesundheit und Krankheit im Alter. Wenn das Gehör nachlässt Gesundheit und Krankheit im Alter Wenn das Gehör nachlässt 122 Gesundheit und Krankheit im Alter Wenn das Gehör nachlässt I n h a l t Wenn das Gehör nachlässt In diesem Kapitel: Woran merken Sie, dass

Mehr

Algorithms for graph visualization

Algorithms for graph visualization Algorithms for graph visualization Project - Orthogonal Grid Layout with Small Area W INTER SEMESTER 2013/2014 Martin No llenburg KIT Universita t des Landes Baden-Wu rttemberg und nationales Forschungszentrum

Mehr

Lassen Sie Ihr Gehör wieder aufleben

Lassen Sie Ihr Gehör wieder aufleben Lassen Sie Ihr Gehör wieder aufleben Willkommen zurück Ihr neues Leben mit Hörsystemen Nun, da Sie den ersten Schritt gemacht haben, um Ihr Gehör wieder aufleben zu lassen, werden Sie merken, dass Feinanpassungen

Mehr

Roger der neue digitale Standard. Michael Quante (Außendienst Roger, Nord)

Roger der neue digitale Standard. Michael Quante (Außendienst Roger, Nord) Roger der neue digitale Standard Michael Quante (Außendienst Roger, Nord) Hörverlust Reinton Durchschnitt (0.5, 1, 2 khz) db Welchen Einfluss hat ein Hörverlust auf den SNR- Verlust? 30 40 50 60 70» Ab

Mehr

ClickShare The one click Das One-Click-wonder W

ClickShare The one click Das One-Click-wonder W ClickShare Das The One-Click-Wonder one click wonder Teamarbeit leicht gemacht Die Verbesserung der Tagungsdynamik und eine schnellere Entscheidungsfindung sind aktuell zwei der großen Herausforderungen

Mehr

Umzüge m i t C l ü v e r. Clüver

Umzüge m i t C l ü v e r. Clüver Clüver m o v e s y o u Umzüge m i t C l ü v e r INTERNATIONALE M ÖBELTRANSPORTE Unsere Destination: Griechenland Eine Wohnortsverlegung ins Ausland ist immer eine anstrengende und aufregende Sache. Es

Mehr

Die Renaissance von Unified Communication in der Cloud. Daniel Jonathan Valik UC, Cloud and Collaboration

Die Renaissance von Unified Communication in der Cloud. Daniel Jonathan Valik UC, Cloud and Collaboration Die Renaissance von Unified Communication in der Cloud Daniel Jonathan Valik UC, Cloud and Collaboration AGENDA Das Program der nächsten Minuten... 1 2 3 4 Was sind die derzeitigen Megatrends? Unified

Mehr

EVERYTHING ABOUT FOOD

EVERYTHING ABOUT FOOD EVERYTHING ABOUT FOOD Fächerübergreifendes und projektorientiertes Arbeiten im Englischunterricht erarbeitet von den Teilnehmern des Workshops Think big act locally der 49. BAG Tagung EVERYTHING ABOUT

Mehr

Kundenorientiertes Bildungsmarketing. Oldenburg 05. Mai 2004 Prof. Dr. Michael Bernecker www.marketinginstitut.biz

Kundenorientiertes Bildungsmarketing. Oldenburg 05. Mai 2004 Prof. Dr. Michael Bernecker www.marketinginstitut.biz Kundenorientiertes Bildungsmarketing Oldenburg 05. Mai 2004 Prof. Dr. Michael Bernecker www.marketinginstitut.biz IHR REFERENT Wissenschaft Studium der BWL in Siegen Promotion über DL-Marketing Prof. für

Mehr

Software Engineering und Projektmanagement 2.0 VO

Software Engineering und Projektmanagement 2.0 VO Software Engineering und Projektmanagement 2.0 VO Inhalte der Einheit Was ist Usability? Wieso ist Usability wichtig? Vorlesung 2009W Usability Engineering (Christoph Wimmer) Sicherheit in der Softwareentwicklung

Mehr

Cloud Computing ein Risiko beim Schutz der Privatsphäre??

Cloud Computing ein Risiko beim Schutz der Privatsphäre?? Cloud Computing ein Risiko beim Schutz der Privatsphäre?? Prof. Johann-Christoph Freytag, Ph.D. Datenbanken und Informationssysteme (DBIS) Humboldt-Universität zu Berlin Xinnovations 2012 Berlin, September

Mehr

Effective Stakeholder Management at the Technische Universität München Bologna, September, 2010

Effective Stakeholder Management at the Technische Universität München Bologna, September, 2010 Effective Stakeholder Management at the Bologna, September, 2010 Science, Technology, and the Media Growing public awareness for the last 10 years New print and web journals Large number of new TV shows

Mehr

Content Marketing. Teil 3

Content Marketing. Teil 3 Content Marketing Teil 3 DVR: 0438804 Mai 2013 Business-to-Business-Content Marketing Besonderes Augenmerk wird darauf gelegt, welche Rolle Content Marketing innerhalb des B-to-B-Marketings spielen kann.

Mehr

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes.

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes. Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions S. 1 Welcome, and thanks for your participation Sensational prices are waiting for you 1000 Euro in amazon vouchers: The winner has the chance

Mehr

MENSCHENRECHTE ONLINE

MENSCHENRECHTE ONLINE MENSCHENRECHTE ONLINE TÄTIGKEITSBERICHT Geschäftsstelle des Menschenrechtsbeirates der Stadt Graz: Europäisches Trainings- und Forschungszentrum für Menschenrechte und Demokratie (ETC Graz) Mag. a Alexandra

Mehr

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Seiten 2-4 ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Pages 5/6 BRICKware for Windows ReadMe 1 1 BRICKware for Windows, Version

Mehr

In vier Schritten zum Titel. erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here!

In vier Schritten zum Titel. erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here! In vier Schritten zum Titel erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here! Einleitung Intro Um Sie dabei zu unterstützen, Ihren Messeauftritt

Mehr

Die erfolgreiche Gründung einer Praxis.

Die erfolgreiche Gründung einer Praxis. Die erfolgreiche Gründung einer Praxis. Die Eröffnung der Arztpraxis. einer Logo und Marke Ansprache Patienten und Sorgen Sie dafür, dass man Sie kennt. Viele Dinge sind zu erledigen, bevor eine Arztpraxis

Mehr

Fachkrä(e*mit*Leidenscha(*für*Details*! Specialisterne!Deutschland! Ma2hias!Prössl!! 64.!Roundtable!;!Münchner!UnternehmerKreis! IT! 18.

Fachkrä(e*mit*Leidenscha(*für*Details*! Specialisterne!Deutschland! Ma2hias!Prössl!! 64.!Roundtable!;!Münchner!UnternehmerKreis! IT! 18. Fachkrä(e*mit*Leidenscha(*für*Details*! Specialisterne!Deutschland! Ma2hias!Prössl!! 64.!Roundtable!;!Münchner!UnternehmerKreis! IT! 18. April 2013 Menschen mit einer Autismus Spektrum Störung (ASS) sind

Mehr

Dein perfektes Social Media Business

Dein perfektes Social Media Business Dein perfektes Social Media Business Google+ effektiv nutzen Informationen zum Modul Du hast eine Frage? Dann kontaktiere uns einfach: Tel.: 034327 678225 E-Mail: support@yoursocialmediabusiness.de Impressum

Mehr

Freie Bildung: Web2.0-Tools als Türöffner für die Wirtschaft

Freie Bildung: Web2.0-Tools als Türöffner für die Wirtschaft Freie Bildung: Web2.0-Tools als Türöffner für die Wirtschaft Referent: Boris Kraut Veranstaltung: GML² 2012 Freie Universität Berlin Datum: 15.03.2012 16:30 Uhr Schulprojekte Schulprojekte

Mehr

Social-CRM (SCRM) im Überblick

Social-CRM (SCRM) im Überblick Social-CRM (SCRM) im Überblick In der heutigen Zeit ist es kaum vorstellbar ohne Kommunikationsplattformen wie Facebook, Google, Twitter und LinkedIn auszukommen. Dies betrifft nicht nur Privatpersonen

Mehr

Mobile Services. Möglichkeiten, technische Realisierung und zukünftige Entwicklung von mobilen Services. 14. November 2012.

Mobile Services. Möglichkeiten, technische Realisierung und zukünftige Entwicklung von mobilen Services. 14. November 2012. Mobile Services Möglichkeiten, technische Realisierung und zukünftige Entwicklung von mobilen Services 14. November 2012 Seite 1 Agenda 1. Kurzvorstellung (1 ) 2. Projekte am Institut im Bereich Mobile

Mehr

Business Solutions Ltd. Co. English / German

Business Solutions Ltd. Co. English / German Business Solutions Ltd. Co. English / German BANGKOK, the vibrant capital of Thailand, is a metropolis where you can find both; East and West; traditional and modern; melted together in a way found nowhere

Mehr