Paradigmenwechsel Gestern und heute

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Paradigmenwechsel Gestern und heute"

Transkript

1 Paradigmenwechsel Gestern und heute öffentliches Gesundheitswesen Patient Angebotsorientierung private Vorsorge, Eigenverantwortung Kunde Nachfrageorientierung Entwicklung des 2. Gesundheitsmarktes: Selbstzahlermarkt (zum Teil mit Zuschüssen der Krankenkassen) Medical Wellness Angebote ergänzen klinische Leistungen Kur- u. Wellnesshotels sowie Kliniken verbinden ärztliches Know-how mit touristischer Kompetenz 1

2 Marktsituation und Einflüsse auf Kliniken Druck auf Belegtage Preissteigerungen Ansprüche Patienten Arbeitszeitregelung Standort DRG Gesundheitsreform Wettbewerber Niedergelassene Ärzte in peripheren Regionen Servicequalität Anforderungen Marketing Wirtschaftlichkeit Versorgung 2

3 Multitalente in der Aufnahme Heute abend findet in statt Augenkontakt Wir haben für Sie bereitgestellt Guten Tag Frau Darüber hinaus könnten wir Ihnen anbieten 3

4 Optimierungsbedarf in den Kliniken So wird s für alle angenehmer Die Optimierung der Therapieplanung Motivation und Anerkennung der Mitarbeiter Mehr Kommunikation zwischen den Abteilungen Anerkennung von geleisteter Mehrarbeit Bessere Planung der Visiten vorgesehen Außenwerbung verbessern Beschwerden behandeln Zuverlässige Kommunikation wichtiger Entscheidungen Auswertung der Patientenmeinung in großer Runde Einsatz von Patientenfürsprechern 4

5 Präzise Kenntnisse der Patientenpräferenzen, die über die normale medizinische Leistung hinaus gehen, sind künftig wettbewerbsentscheidend! 5

6 Projektpartner Klinik I Durchgeführte Trainings/Coaching - Maßnahmen (Auswahl) - Geschäftsprozessanalyse Rezeption/Aufnahme - Einzelcoachings mit Verwaltungspersonal, Krankenschwestern und Chefärzten (Mittleres und oberes Management) - Erfolge sind u. a. zu verzeichnen in den Bereichen: - Eigenverantwortlichkeit, - Kommunikation, - Rollenverständnis im Führungsteam, - Konfliktverhalten, - Durchführung Mitarbeiterjahresgesprächen. 6

7 Projektpartner Klinik I Durchgeführte Maßnahmen Marketing (Auszüge) - Eventmanagement - Einweisermarketing - Pressearbeit Marienwerder Eberswalde Neuruppin Kremmen Löwenberger Land Oranienburg Biesenthal Leegebruch Wandlitz Rüdnitz Oberkrämer Mühlenbecker Land Hohen Neuendorf Velten Bernau bei Berlin Hennigsdorf Panketal Schönwalde-Glien Glienicke/Nordbahn Werneuchen Al tl andsber g Falkensee Ahr ensfel de Strausberg Brieselang Neuenhagen b. Berlin Wustermark Fredersdorf-Vogelsdorf Hoppegarten Rüdersdorf bei Berlin Ketzin Schöneiche bei Berlin Dallgow-Döberitz Grünheide (Mark) Gosen-Neu Zittau Potsdam Schönefeld Schulzendorf Eichwalde Zeuthen Ludwigsfelde Wildau Königs Wusterhausen 7

8 Produktentwicklung Wie kann es gehen? populäre und medizinisch wertvolle vom Markt nachgefragte Behandlungskonzepte kombiniert mit Anreise, Unterkunft und touristischen, regionaltypischen Zusatzangeboten in zielgruppenaffiner Atmosphäre. kommuniziert als Paketprogramm mit einem einzigen Reisepreis 8

9 Bsp. Produktentwicklung in Bad Saarow Die Bad Saarow Kur GmbH wird in Form eines Inhoues-Coachings durch Prof. Dr. Volker Mattausch bei der Produktentwicklung begleitet Sensibilisierungs-Workshops und Potenzialanalyse Juli 2007 Mit 15 Ärzten Beratung und Produktentwicklung September Oktober 2007 Flyererstellung und Präsentation der Produkte November 2007 Produkte: Gesundheitsurlaub in Bad Saarow Diabetes, Entspannung, Herz-Kreislauf, Bewegung, Atemweg, Haut, Osteoporose, Leistungsdiagnostik Partner: Bad Saarow Kur GmbH Badearzt Helios Klinikum 9

14806 Belzig Nuthetal Werder. Rettungsdienst Landkreis Barnim 5 Rettungswache Bernau / 5475

14806 Belzig Nuthetal Werder. Rettungsdienst Landkreis Barnim 5 Rettungswache Bernau / 5475 Landesamt für Soziales und Versorgung Abt. Landesgesundheitsamt Dezernat akademische Heilberufe und Gesundheitsfachberufe Wünsdorfer Platz 3 15806 Zossen Tel.: 033702-71115 Verzeichnis der ermächtigten

Mehr

Demografischer Wandel: Herausforderungen an die Siedlungswasserwirtschaft

Demografischer Wandel: Herausforderungen an die Siedlungswasserwirtschaft Demografischer Wandel: Herausforderungen an die Siedlungswasserwirtschaft Dr. Oliver Merten 16. Abwasserbilanz Brandenburg Demografische Entwicklung in Deutschland 2 Prognosen vs. Realität im Land Brandenburg

Mehr

Einzelhandel im Land Brandenburg

Einzelhandel im Land Brandenburg Einzelhandel im Land Brandenburg Ergebnisse einer flächendeckenden Bestandsaufnahme Heimvolkshochschule am Seddiner See 22.02.2012 Auftraggeber (Federführung) Industrie- und Handelskammern Cottbus, Ostbrandenburg,

Mehr

Zusammenfassung der Fahrplanänderungen wegen Bauarbeiten

Zusammenfassung der Fahrplanänderungen wegen Bauarbeiten Zusammenfassung der Fahrplanänderungen wegen Bauarbeiten Ausgabe 38/2015 gültig 11.9.2015, 18 Uhr, bis 18.9.2015, 18 Uhr mit Vorschau bis 21.9.2015 Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo 11 12 13 14 15 16 17

Mehr

Zusammenfassung der Fahrplanänderungen wegen Bauarbeiten

Zusammenfassung der Fahrplanänderungen wegen Bauarbeiten Zusammenfassung der Fahrplanänderungen wegen Bauarbeiten Ausgabe 46/2015 gültig 6.11.2015, 18 Uhr, bis 13.11.2015, 18 Uhr mit Vorschau bis 16.11.2015 Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo 6 7 8 9 10 11 12 13

Mehr

ÖPNV-KONZEPT Workshop mit den Kommunen Potsdam, 17. März 2016

ÖPNV-KONZEPT Workshop mit den Kommunen Potsdam, 17. März 2016 ÖPNV-KONZEPT 2030 Workshop mit den Kommunen Potsdam, 17. März 2016 Ziele Identifizierung von Nachfragezuwächsen bzw. Rückgängen Ableitung von Handlungsbedarf im ÖPNV-Angebot Bewertung von Angebotsänderungen

Mehr

Einflüsse von aktuellen Trends und Stakeholderinteressen auf die Verbreitung von Pervasive Computing im Gesundheitswesen

Einflüsse von aktuellen Trends und Stakeholderinteressen auf die Verbreitung von Pervasive Computing im Gesundheitswesen Einflüsse von aktuellen Trends und Stakeholderinteressen auf die Verbreitung von Pervasive Computing im Gesundheitswesen Eine interdisziplinäre Betrachtung Andreas Gräfe Institut für Technikfolgenabschätzung

Mehr

FAHRGASTSPRECHTAG REGIONALVERKEHR

FAHRGASTSPRECHTAG REGIONALVERKEHR FAHRGASTSPRECHTAG REGIONALVERKEHR Fahrplan 2016 Berlin, 29. September 2015 Thomas Dill Bereichsleiter Center für Nahverkehrs- und Qualitätsmanagement Betriebsaufnahmen Fahrplan 2016 Netz Ostbrandenburg

Mehr

Brandenburgisches Oberlandesgericht Geschäftsleitung Az.: 4100E-GL.3. Stand

Brandenburgisches Oberlandesgericht Geschäftsleitung Az.: 4100E-GL.3. Stand 1.SV Lok Calau e.v. 1.100,00 4100 E-GL.2 SH 2054 Aktion Deutschland Hilft e.v., Bonn 1.250,00 4100 E-GL.2 SH 51 Allgemeiner Behindertenverband Land Brandenburg e.v. 19.985,00 4100 E-GL.2 SH 2101 Alt Ruppiner

Mehr

STADT-UMLAND-VERKEHRE

STADT-UMLAND-VERKEHRE STADT-UMLAND-VERKEHRE Mobilität in der Hauptstadtregion Stadt Umland Verkehre Berlin - Brandenburg Mobilitätsstrategie 2030 Christian Weiße Bereich Planung und Fahrgastinformation Wachstum: Mehr Verkehr,

Mehr

Center Oranienburg. Ambulante Pflege der besonderen Art

Center Oranienburg. Ambulante Pflege der besonderen Art Center Oranienburg Ambulante Pflege der besonderen Art Unser Ziel: Ihre Gesundheit Unsere Qualität: Ihre Sicherheit Wir alle werden einmal alt das Älterwerden gehört zum Leben. Für uns heißt das aber

Mehr

S25 S Teltow Stadt S+U Friedrichstr. Bhf S Hennigsdorf Bhf > S25

S25 S Teltow Stadt S+U Friedrichstr. Bhf S Hennigsdorf Bhf > S25 S25 S Teltow Stadt S+U Friedrichstr. Bhf S Hennigsdorf Bhf > S25 montags bis freitags, nicht an Feiertagen S Teltow Stadt ab 0 06 0 26 0 46 4 06 7 26 7 46 9 06 9 26 9 46 10 06 10 26 10 46 11 06 11 26 11

Mehr

/Thilo v. Engelhardt 1

/Thilo v. Engelhardt 1 06.03.2012/Thilo v. Engelhardt 1 Verbundweiterbildung Allgemeinmedizin Weiterbildung zum Allgemeinmediziner findet in mindestens zwei unterschiedlichen Einrichtungen statt (Krankenhaus und Arztpraxis)

Mehr

Zusammenfassung der Fahrplanänderungen wegen Bauarbeiten

Zusammenfassung der Fahrplanänderungen wegen Bauarbeiten Zusammenfassung der Fahrplanänderungen wegen Bauarbeiten Ausgabe 39/2015 gültig 18.9.2015, 18 Uhr, bis 25.9.2015, 18 Uhr mit Vorschau bis 28.9.2015 Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo 18 19 20 21 22 23 24

Mehr

Wir nehmen uns Zeit für Sie!

Wir nehmen uns Zeit für Sie! Wir nehmen uns Zeit für Sie! Zertifiziertes Darmzentrum im St. Josef Krankenhaus Moers Leiter des Darmzentrums Dr. Christoph Vogt Chefarzt Abteilung für Innere Medizin Tel. 02841 107-2440 im.vogt@st-josef-moers.de

Mehr

Zusammenfassung der Fahrplanänderungen wegen Bauarbeiten

Zusammenfassung der Fahrplanänderungen wegen Bauarbeiten Zusammenfassung der Fahrplanänderungen wegen Bauarbeiten Ausgabe 40/2015 gültig 25.10.2015, 18 Uhr, bis 2.10.2015, 18 Uhr mit Vorschau bis 5.10.2015 Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo 25 26 27 28 29 30 1

Mehr

EIGENTUMSWOHNUNGEN IMMOBILIEN-NEWS

EIGENTUMSWOHNUNGEN IMMOBILIEN-NEWS EIGENTUMSWOHNUNGEN IMMOBILIEN-NEWS SOMMER 2016 IHRE EIGENTUMSWOHNUNG IN BERLIN FINDEN... mit unserer ACCENTRO APP, ganz bequem auf Ihrem mobilen Gerät. Finden Sie Ihre Eigentumswohnung in unserer großen

Mehr

Was wird gebaut? S25 Ersatzverkehr mit Bussen eingeschränkter S-Bahn-Verkehr im 40-Minutentakt Welche Fahralternativen habe ich?

Was wird gebaut? S25 Ersatzverkehr mit Bussen eingeschränkter S-Bahn-Verkehr im 40-Minutentakt Welche Fahralternativen habe ich? Was wird gebaut? Vom 27.01. (Fr) ca. 2200 Uhr bis 06.02.2012 (Mo) ca. 130 Uhr finden im nördlichen Bereich der S25 zwischen Schönholz und Tegel umfangreiche Arbeiten zur Inbetriebnahme eines neuen Relaisstellwerks

Mehr

Einsatzmöglichkeiten administrativer Patientenverwaltungssysteme. Fallstudie am Klinikum der Universität München. Klaus Adelhard

Einsatzmöglichkeiten administrativer Patientenverwaltungssysteme. Fallstudie am Klinikum der Universität München. Klaus Adelhard Das Bild kann nicht angezeigt werden. Dieser Computer verfügt möglicherweise über zu wenig Arbeitsspeicher, um das Bild zu öffnen, oder das Bild ist beschädigt. Starten Sie den Computer neu, und öffnen

Mehr

KONGRESS FÜR MITARBEITERINNEN IN ARZTORDINATIONEN

KONGRESS FÜR MITARBEITERINNEN IN ARZTORDINATIONEN KONGRESS FÜR MITARBEITERINNEN IN ARZTORDINATIONEN 7. / 8. Oktober 2016 UKH Linz - Hörsaalzentrum Freitag: 15:00 19:00 Uhr Samstag: 09:00 15:30 Uhr top on job Vorwort Herz und Seele der Arztordination Organisieren,

Mehr

Komorbidität bei Adipositas im Kindesund Jugendalter Stand Februar A. Pusch, B. Schenk

Komorbidität bei Adipositas im Kindesund Jugendalter Stand Februar A. Pusch, B. Schenk Komorbidität bei Adipositas im Kindesund Jugendalter Stand Februar 2011 A. Pusch, B. Schenk Vorstellung des Schweriner Konzeptes Charakterisierung der Patienten Ergebnisse der Diagnostik erste Verlaufsbefunde

Mehr

Kontinuierliche Patientenbefragung Juli Dezember 2014

Kontinuierliche Patientenbefragung Juli Dezember 2014 Kontinuierliche Patientenbefragung Juli Dezember 2014 Kontinuierliche Patientenbefragung Juli Dezember 2014 Ausgegebene Fragebögen: 1.305 Rücklauf Fragebögen: 234 Rücklaufquote: 18,0% 2 Wie ist Ihr Gesamteindruck

Mehr

Video-Thema Begleitmaterialien

Video-Thema Begleitmaterialien DEUTSCH FÜR ÄRZTE Der Chirurg Asem Abu-Mowais arbeitet in einem Krankenhaus in Recklinghausen. Er ist einer von vielen ausländischen Ärzten in Deutschland, denn hier gibt es zu wenige qualifizierte Mediziner.

Mehr

Sicherstellung der effektiven Luftrettung in Brandenburg ab dem 28. Oktober 2014

Sicherstellung der effektiven Luftrettung in Brandenburg ab dem 28. Oktober 2014 Antwort der Landesregierung auf die Kleine Anfrage Nr. 3632 des Abgeordneten Steeven Bretz Fraktion der CDU Landtagsdrucksache 5/9213 Sicherstellung der effektiven Luftrettung in Brandenburg ab dem 28.

Mehr

Herausforderung Gesundheit: Mit welchen Krankheitsbildern konfrontieren uns Flüchtlinge aus Syrien, Afghanistan und dem Balkan was können wir tun?

Herausforderung Gesundheit: Mit welchen Krankheitsbildern konfrontieren uns Flüchtlinge aus Syrien, Afghanistan und dem Balkan was können wir tun? Heike Rössig, Claire Hemmert-Seegers, Christian Zechel Herausforderung Gesundheit: Mit welchen Krankheitsbildern konfrontieren uns Flüchtlinge aus Syrien, Afghanistan und dem Balkan was können wir tun?

Mehr

Jahresbericht des Fluglärmschutzbeauftragten für den Verkehrsflughafen Berlin-Schönefeld

Jahresbericht des Fluglärmschutzbeauftragten für den Verkehrsflughafen Berlin-Schönefeld Jahresbericht des Fluglärmschutzbeauftragten für den Verkehrsflughafen Berlin-Schönefeld Autor: Patrick Strogies Blankenfelde-Mahlow März 2013 Inhaltsverzeichnis I Fluglärmschutzbeauftragter für den Verkehrsflughafen

Mehr

Kurzprofil Schön Klinik. Prien am Chiemsee, 2014

Kurzprofil Schön Klinik. Prien am Chiemsee, 2014 Kurzprofil Prien am Chiemsee, 2014 Agenda Wer wir sind Was wir tun Was der Patient spürt Was beim Mitarbeiter ankommt Was das in Zahlen bedeutet Seite 2 Unser Anspruch an gute Medizin: Seite 3 Agenda Wer

Mehr

Namens der Landesregierung beantwortet der Minister für Bildung, Jugend und Sport die Kleine Anfrage wie folgt:

Namens der Landesregierung beantwortet der Minister für Bildung, Jugend und Sport die Kleine Anfrage wie folgt: Landtag Brandenburg 6. Wahlperiode Drucksache 6/147 Antwort der Landesregierung auf die Kleine Anfrage 23 des Abgeordneten Gordon Hoffmann der CDU-Fraktion Drucksache 6/50 Regionalstelle Neuruppin des

Mehr

Aktuelle Referenz- und Auftragsübersicht

Aktuelle Referenz- und Auftragsübersicht Aktuelle Referenz- und Auftragsübersicht Bundesbank Deutsche Bundesbank Frankfurt/Main (2005 2015) Frankfurt/Main Veranstaltungszentrum Colosseum Neubrandenburg Geschäftshaus Dr.-Wilhelm-Külz- Straße 13a

Mehr

Grenzüberschreitende Kooperation im Bereich Kardiologie

Grenzüberschreitende Kooperation im Bereich Kardiologie Grenzüberschreitende Kooperation im Bereich Kardiologie Völklingen - Forbach Karin MERTENS SHG-Kliniken Völklingen Konferenz Gesundheitsversorgung ohne Grenzen: Erfahrungen und Aussichten in der grenzüberschreitende

Mehr

Sport auf Rezept. Das Zentrum für Prävention und Sportmedizin im Überblick. Zentrum für Prävention und Sportmedizin

Sport auf Rezept. Das Zentrum für Prävention und Sportmedizin im Überblick. Zentrum für Prävention und Sportmedizin Klinikum rechts der Isar Technische Universität München Zentrum für Prävention und Sportmedizin Sport auf Rezept Das Zentrum für Prävention und Sportmedizin im Überblick Hochqualifiziert und motiviert

Mehr

Prostatakarzinom zentrum Rheinpfalz

Prostatakarzinom zentrum Rheinpfalz Eine gute Adresse für Männer: Prostatakarzinom zentrum Rheinpfalz Prostatakarzinomzentrum Rheinpfalz Was ist das Prostatakarzinomzentrum Rheinpfalz? Das interdisziplinäre Prostatakarzinomzentrum Rheinpfalz

Mehr

RB 20 Oranienburg Hennigsdorf Potsdam

RB 20 Oranienburg Hennigsdorf Potsdam RB 20 Oranienburg Hennigsdorf Potsdam Oranienburg Schienenersatzverkehr Hennigsdorf (b Berlin) von Montag, 7. März bis Freitag, 8. April, jeweils montags bis freitags, ganztägig Zugnummer RB 28701 28703

Mehr

Übersicht der geplanten polizeilichen Kontrollorte im Land Brandenburg

Übersicht der geplanten polizeilichen Kontrollorte im Land Brandenburg 4. Bundesweiter Blitz-Marathon 21. April 2016, 6:00 Uhr bis 22. April 2016, 6:00 Uhr Übersicht der geplanten polizeilichen Kontrollorte im Land Brandenburg Hinweis: Neben den hier aufgelisteten Kontrollorten

Mehr

Nahverkehr in der Region Prignitz-Oberhavel

Nahverkehr in der Region Prignitz-Oberhavel Nahverkehr in der Region Prignitz-Oberhavel Regionalkonferenz Neuruppin 24.05.2012 Kai Dahme VBB Verkehrsverbund -Brandenburg GmbH www.vbbonline.de 1 Bauarbeiten Oranienburg Neustrelitz (Rostock) - 1 Beeinträchtigungen

Mehr

Fahrgastsprechtag Regionalzugverkehr. DB Regio AG Renado Kropp Regionalleiter Marketing Berlin-Lichtenberg,

Fahrgastsprechtag Regionalzugverkehr. DB Regio AG Renado Kropp Regionalleiter Marketing Berlin-Lichtenberg, Fahrgastsprechtag Regionalzugverkehr DB Regio AG Renado Kropp Regionalleiter Marketing Berlin-Lichtenberg, 01.10.2014 Schwerpunkte im Fahrplanjahr 2014 I 20 Jahre RE 1 Landesausstellung in Doberlug-Kirchhain

Mehr

C. Krankenhauseinzelblätter. Versorgungsgebiet Neuruppin

C. Krankenhauseinzelblätter. Versorgungsgebiet Neuruppin 76 C. Krankenhauseinzelblätter Versorgungsgebiet Neuruppin 77 Ruppiner Kliniken GmbH Krankenhaus der Schwerpunktversorgung Träger: Ruppiner Kliniken GmbH Fehrbelliner Straße 38 Fehrbelliner Straße 38 16816

Mehr

Sektorenübergreifende Versorgung aus Sicht der Wissenschaft

Sektorenübergreifende Versorgung aus Sicht der Wissenschaft Schön Klinik Roseneck Prien am Chiemsee Wissenschaftliche Kooperationen mit Harvard University Boston Universitätsklinik Freiburg Klinikum der LMU München Sektorenübergreifende Versorgung aus Sicht der

Mehr

Bad Salzdetfurth. Bad Salzdetfurth - Moorheilbad & Soleheilbad

Bad Salzdetfurth. Bad Salzdetfurth - Moorheilbad & Soleheilbad Bad Salzdetfurth Bad Salzdetfurth - Moorheilbad & Soleheilbad im Tal der Lamme gelegen, inmitten des Hildesheimer Waldes, ist geprägt durch seine über 800 Jahre alte Geschichte. In die von sanften Hügeln,

Mehr

Fahrplanänderungen Berlin / Brandenburg Regional- und Fernverkehr

Fahrplanänderungen Berlin / Brandenburg Regional- und Fernverkehr Berlin / Brandenburg Regional- und Fernverkehr Herausgeber: Konzernkommunikation der Deutschen Bahn AG (Thorsten Bühn) Stand 25.03.2009 Die Service-Nummer der Bahn E-Mail Internet Telefon 0180 5 99 66

Mehr

Die Stärken der Theresienklinik

Die Stärken der Theresienklinik Theresienklinik Bad Krozingen Klinik für Kardiologisch-Internistische und Orthopädisch-Traumatologisch- Rheumatologische Rehabilitation Vollstationäre Pflege / Kurzzeitpflege Die Stärken der Theresienklinik

Mehr

ZENTRUM BERUF + GESUNDHEIT

ZENTRUM BERUF + GESUNDHEIT ZENTRUM BERUF + GESUNDHEIT MEDIZINISCH-BERUFLICHE REHABILITATION HANDLUNGSFOKUS QUALITÄT IM BLICK PRÄVENTION IN BETRIEBEN REGIONALITÄT BERUFLICHE REHABILITATION MEDIZINISCH-BERUFLICHE REHABILITATION Die

Mehr

Qualifikationskurs ärztlicher Bereitschaftsdienst

Qualifikationskurs ärztlicher Bereitschaftsdienst Qualifikationskurs ärztlicher Bereitschaftsdienst (QÄB) am 26. / 27.04.2013 und 24. / 25.05.2013 Zertifiziert mit 33 Punkten Stand 8 Mar 13 2 Sie möchten fit sein für den KV-ärztlichen Bereitschaftsdienst?

Mehr

CASE STUDY MEDIZINISCHE ASSISTANCE

CASE STUDY MEDIZINISCHE ASSISTANCE CASE STUDY MEDIZINISCHE ASSISTANCE Medizinische Notfallhilfe am Beispiel der Terroranschläge in Paris CASE STUDY: Medizinische Assistance Medizinische Notfallhilfe am Beispiel der Terroranschläge in Paris

Mehr

Programm 22. Jahrestagung des Arbeitskreises Psychosomatische Dermatologie: Pruritus interdisziplinär

Programm 22. Jahrestagung des Arbeitskreises Psychosomatische Dermatologie: Pruritus interdisziplinär Programm 22. Jahrestagung des Arbeitskreises Psychosomatische Dermatologie: Pruritus interdisziplinär Gemeinsame Tagung des 4. Münsteraner Pruritussymposiums & der 22. Jahrestagung des Arbeitskreises Psychosomatische

Mehr

Handlungsrichtlinie zur Übernahme von Bedarfen für Unterkunft und Heizung im Rahmen der Umsetzung des SGB II und SGB XII. vom

Handlungsrichtlinie zur Übernahme von Bedarfen für Unterkunft und Heizung im Rahmen der Umsetzung des SGB II und SGB XII. vom Handlungsrichtlie zur Übernahme von Bedarfen für Unterkunft und Heizung im Rahmen der Umsetzung des SGB II und SGB XII Gliederung vom 04.06.2013 1. Grundlegendes 2 2. Grundsätze der Leistungsgewährung

Mehr

Vita Dr. Christine Eichler

Vita Dr. Christine Eichler Vita Dr. Christine Eichler STATIONEN 9/1989 bis 10/1995 Humanmedizinisches Studium an der Humboldt-Universität zu Berlin 05.05.1997 Approbation als Ärztin 07.05.1999 Erlangung des akademischen Grades eines

Mehr

S2e-Niveau sichert Qualität bei Diagnose und Therapie der MS

S2e-Niveau sichert Qualität bei Diagnose und Therapie der MS Multiple Sklerose (MS): Neue Leitlinie online verfügbar S2e-Niveau sichert Qualität bei Diagnose und Therapie der MS München/Berlin (18. April 2012) Die im Rahmen des 84. Kongresses der Deutschen Gesellschaft

Mehr

6. Qualitätssicherungskonferenz

6. Qualitätssicherungskonferenz 6. Qualitätssicherungskonferenz Externe stationäre Qualitätssicherung Ambulant erworbene Pneumonie Berlin, 23. September 2014 Prof. Dr. med. Torsten Bauer Lungenklinik Heckeshorn HELIOS Klinikum Emil von

Mehr

Gesundheitsregion Berlin - Brandenburg Qualifizierung & Fachkräftesicherung

Gesundheitsregion Berlin - Brandenburg Qualifizierung & Fachkräftesicherung Gesundheitsregion Berlin - Brandenburg Qualifizierung & Fachkräftesicherung 31. Januar 2008 1. Gemeinsam sind wir stark! 2. Fachkräfte sichern! Aber wo? 3. Die Region Berlin-Brandenburg gesundet! 2 Die

Mehr

Ekzemschübe bei atopischer Dermatitis vermeiden Protopic Salbe jetzt zur proaktiven Therapie zugelassen

Ekzemschübe bei atopischer Dermatitis vermeiden Protopic Salbe jetzt zur proaktiven Therapie zugelassen Ekzemschübe bei atopischer Dermatitis vermeiden Protopic Salbe jetzt zur proaktiven Therapie zugelassen München (1. Mai 2009) Die europäische Arzneimittelagentur EMEA hat mit Wirkung zum 1. Mai 2009 Protopic

Mehr

Die Herausforderungen an das Gesundheitswesen in Sachsen-Anhalt

Die Herausforderungen an das Gesundheitswesen in Sachsen-Anhalt Die Herausforderungen an das Gesundheitswesen in Sachsen-Anhalt Vor dem Hintergrund einer ständig alternden Bevölkerung Dr. Dr. Reinhard Nehring Innovationsforum MED.TEC.INTEGRAL 22./23.09.2008 Demografischer

Mehr

25. November 2014 Internationaler Tag NEIN zu Gewalt an Frauen Aktionen und Veranstaltungen im Land Brandenburg

25. November 2014 Internationaler Tag NEIN zu Gewalt an Frauen Aktionen und Veranstaltungen im Land Brandenburg 25. November 2014 Internationaler Tag NEIN zu Gewalt an Frauen Aktionen und Veranstaltungen im Land Brandenburg Potsdam - Kreisfreie Stadt 25.11.2014, 9:30 Uhr Landtag (Fortunaportal) im Beisein von Frau

Mehr

Rheintal. unser Leitbild

Rheintal. unser Leitbild Spitalregion Rheintal Werdenberg Sarganserland unser Leitbild Sich von klaren Gedanken leiten lassen Im Wasser liegt die Klarheit. Klarheit vermittelt auch unser Leitbild. Mit klaren Zielen. Mit klaren

Mehr

Ausbildungsstätten für die beschleunigte Grundqualifikation und/oder Weiterbildung Stand: nach 7 Abs. 1 BKrFQG im Land Brandenburg

Ausbildungsstätten für die beschleunigte Grundqualifikation und/oder Weiterbildung Stand: nach 7 Abs. 1 BKrFQG im Land Brandenburg Ausbildungsstätten für die beschleunigte Grundqualifikation und/oder Weiterbildung Stand: 16.01.2017 nach 7 Abs. 1 BKrFQG im Land Brandenburg - Bitte beachten Sie, dass nicht alle Schulungsorte und Unterrichtsräume

Mehr

Alphastrahler verlängert das Überleben und erhält die Lebensqualität

Alphastrahler verlängert das Überleben und erhält die Lebensqualität Kastrationsresistentes Prostatakarzinom mit symptomatischen Knochenmetastasen Alphastrahler verlängert das Überleben und erhält die Lebensqualität - Radium-223 - der erste Vertreter in der Klasse der Alphastrahler

Mehr

20. Heißes Eisen, Heidelberg, Stealsyndrom. VOLKER MICKLEY Fachbereich Gefäßchirurgie am Klinikum Mittelbaden Standort KKH Rastatt

20. Heißes Eisen, Heidelberg, Stealsyndrom. VOLKER MICKLEY Fachbereich Gefäßchirurgie am Klinikum Mittelbaden Standort KKH Rastatt 20. Heißes Eisen, Heidelberg, 27. 29.06.2013 Stealsyndrom VOLKER MICKLEY Fachbereich Gefäßchirurgie am Klinikum Mittelbaden Standort KKH Rastatt klinische Stadieneinteilung* Stad. 0: Stad. I: Stad. II:

Mehr

Prävalenz und klinische Relevanz der Besiedlung von gesunden Schwangeren mit SA, MRSA und MRGN

Prävalenz und klinische Relevanz der Besiedlung von gesunden Schwangeren mit SA, MRSA und MRGN Prävalenz und klinische Relevanz der Besiedlung von gesunden Schwangeren mit SA, MRSA und MRGN Relevanz der Besiedlung mit SA, MRSA und MRGN / Antchen Dammeyer / 11.4. 2016 Beteiligte Akteure QARKS Qualitätssicherung

Mehr

Grippale Infekte..was ist dran an Omas Hühnerbrühe?..oder wie verschaffe ich mir Linderung. HP Dr. Michael Kretschmann

Grippale Infekte..was ist dran an Omas Hühnerbrühe?..oder wie verschaffe ich mir Linderung. HP Dr. Michael Kretschmann Grippale Infekte..was ist dran an Omas Hühnerbrühe?..oder wie verschaffe ich mir Linderung HP Dr. Michael Kretschmann WAS IST DRAN AN OMAS HÜHNERBRÜHE? WAS IST DRAN AN OMAS HÜHNERBRÜHE? 1. Wärme. Je heißer

Mehr

Wie stellen sich die onkologischen Schwerpunktpraxen auf?

Wie stellen sich die onkologischen Schwerpunktpraxen auf? Ressourcen - Strukturen - Konzepte Wie stellen sich die onkologischen Schwerpunktpraxen auf? Wissenschaftliches Institut der Niedergelassenen Hämatologen und Onkologen GmbH - WINHO Vor den Siebenburgen

Mehr

Mittel- bis langfristige Entwicklungen in der Medizin und ihre Auswirkungen auf Ärzte und ihre Ausbildung

Mittel- bis langfristige Entwicklungen in der Medizin und ihre Auswirkungen auf Ärzte und ihre Ausbildung Mittel- bis langfristige Entwicklungen in der Medizin und ihre Auswirkungen auf Ärzte und ihre Ausbildung 27. 11. 2009 Gelsenkirchen Prof. Dr. med. Christian Thielscher 0 FOM Hochschule der Wirtschaft

Mehr

Gesundheitszentrum Unterengadin. Center da sandà Engiadina Bassa/ PhG

Gesundheitszentrum Unterengadin. Center da sandà Engiadina Bassa/ PhG Gesundheitszentrum Unterengadin 1 Gesundheitszentrum Unterengadin Gesundheitszentrum Unterengadin Integrierte Versorgung in einer peripheren Region lic.rer.pol. Philipp Gunzinger Direktor Gesundheitszentrum

Mehr

PREISÜBERSICHT. Angebot

PREISÜBERSICHT. Angebot PREISÜBERSICHT Angebot STAND JANUAR 2017 Herzlich willkommen in der Rehabilitations- Klinik Gais im idyllischen Appenzellerland. Geniessen Sie die vielseitigen Angebote, die Ihnen im Rahmen unserer Klinik

Mehr

FOCUS-DIABETES AUSGABE 04/16 UNTERZUCKERUNG. 1 BCN Burda Community Network GmbH. a Burda company

FOCUS-DIABETES AUSGABE 04/16 UNTERZUCKERUNG. 1 BCN Burda Community Network GmbH. a Burda company FOCUS-DIABETES AUSGABE 04/16 UNTERZUCKERUNG 1 BCN Burda Community Network GmbH THEMENSPEZIAL UNTERZUCKERUNG ERSCHEINT AM 13. DEZEMBER AS: 17.10.2016 FOCUS-DIABETES erklärt auf ca. 120 Seiten anschaulich

Mehr

ä1ò3rehabilitationsklinik f r Orthopü0è1die und Psychosomatik Qualitü0è1tsbericht Berichtszeitraum 2010

ä1ò3rehabilitationsklinik f r Orthopü0è1die und Psychosomatik Qualitü0è1tsbericht Berichtszeitraum 2010 ä1ò3rehabilitationsklinik f r Orthopü0è1die und Psychosomatik Qualitü0è1tsbericht 2011 Berichtszeitraum 2010 ä1ò3ü0å3median Kliniken ist ein in Deutschland ansü0è1ssiges und tü0è1tiges Klinikunternehmen

Mehr

Patienten informieren Patienten: Wie können die Erfahrungen in der Beratung genutzt werden?

Patienten informieren Patienten: Wie können die Erfahrungen in der Beratung genutzt werden? Patienten informieren Patienten: Wie können die Erfahrungen in der Beratung genutzt werden? Berlin, 29. Oktober 2008 1. UPD Kurzprofil 2. Patienten informieren Patienten (Wenn Patienten/-innen Patienten/-innen

Mehr

Fallbeispiele aus der Praxis

Fallbeispiele aus der Praxis INSTITUT FÜR ROENTGENDIAGNOSTIK UND KLINIK UND POLIKLINIK FÜR INNERE MEDIZIN I Schnittbildtechniken in der Thoraxdiagnostik Fallbeispiele aus der Praxis H. Wobser / J. Braun Fallbericht 2 48- jähriger

Mehr

Bewegung und Sport. Bewegung und Sport. Hauptsache. Gesundheitsförderung im besten Sinne. Nebensache. Bewegung und Sport. These 1

Bewegung und Sport. Bewegung und Sport. Hauptsache. Gesundheitsförderung im besten Sinne. Nebensache. Bewegung und Sport. These 1 Bewegung und Sport - Gesundheitsförderung im besten Sinne Paul Eigenmann Bewegung und Sport Hauptsache oder Nebensache? Bewegung und Sport Nebensache Hauptsache dann, wenn ein Leben ohne Bewegung zu ohne

Mehr

Ärztlicher Bericht zum Antrag auf Leistungen zur Teilhabe (Rehabilitationsantrag) wegen

Ärztlicher Bericht zum Antrag auf Leistungen zur Teilhabe (Rehabilitationsantrag) wegen Deutsche Rentenversicherung Baden-Württemberg Gartenstraße 105, 76122 Karlsruhe Adalbert-Stifter-Straße 105, 70429 Stuttgart wwwdeutsche-rentenversicherung-bwde info@drv-bwde Telefon 0721 825-0, Telefax

Mehr

Bevölkerungsvorausschätzung 2014 bis 2030

Bevölkerungsvorausschätzung 2014 bis 2030 Berichte der Raumbeobachtung Bevölkerungsvorausschätzung 2014 bis 2030 Ämter und amtsfreie Gemeinden des Landes Brandenburg 4 Bevölkerungsvorausschätzung 2014 bis 2030 Ämter und amtsfreie Gemeinden des

Mehr

Famulaturbericht Sichon, Thailand; Sichon hospital Februar (zuständiger Arzt in Thailand)

Famulaturbericht Sichon, Thailand; Sichon hospital Februar (zuständiger Arzt in Thailand) Famulaturbericht Sichon, Thailand; Sichon hospital Februar 2014 Corinna.Mager@stud.medunigraz.at Ekarat42@gmail.com (zuständiger Arzt in Thailand) Ich habe meine dreiwöchige und letzte Famulatur am Sichon

Mehr

Medizin im Vortrag. Herausgeber: Prof. Dr. med. Christoph Frank Dietrich. Periphere arterielle Verschlusskrankheit (pavk)

Medizin im Vortrag. Herausgeber: Prof. Dr. med. Christoph Frank Dietrich. Periphere arterielle Verschlusskrankheit (pavk) Medizin im Vortrag Herausgeber: Prof. Dr. med. Christoph Frank Dietrich Periphere arterielle Verschlusskrankheit (pavk) Autoren: Priv.-Doz. Dr. med. Christoph Frank Dietrich Prof. Dr. med. Rupert Martin

Mehr

Machtverteilungen und Machtverschiebungen in deutschen Krankenhäuserndie medizinsoziologische Sicht

Machtverteilungen und Machtverschiebungen in deutschen Krankenhäuserndie medizinsoziologische Sicht Machtverteilungen und Machtverschiebungen in deutschen Krankenhäuserndie medizinsoziologische Sicht Prof. Dr. Siegfried Geyer Medizinische Soziologie Vortrag auf der Jahrestagung des Göttinger Instituts

Mehr

Aktuelle Aspekte des Katheterismus der Harnblase beim geriatrischen Patienten

Aktuelle Aspekte des Katheterismus der Harnblase beim geriatrischen Patienten Aktuelle Aspekte des Katheterismus der Harnblase beim geriatrischen Patienten MBA, MPH W. N. Vance Facharzt für Urologie, Sexualmedizin, Sozialmedizin, Naturheilkunde, Homöopathie, Rehabilitationswesen,

Mehr

BESSER VERSORGT. CorBene. Bessere Versorgung von Herzinsuffizienz-Patienten

BESSER VERSORGT. CorBene. Bessere Versorgung von Herzinsuffizienz-Patienten BESSER VERSORGT CorBene Bessere Versorgung von Herzinsuffizienz-Patienten www.corbene.de Was ist CorBene? Der Name CorBene setzt sich aus den Wörtern Cor (lat.: Herz) und Bene (ital.: gut) zusammen und

Mehr

BD Micro-Fine Ultra 4 mm 4 mm Pen-Nadel. Die dünnste und kürzeste Pen-Nadel von BD

BD Micro-Fine Ultra 4 mm 4 mm Pen-Nadel. Die dünnste und kürzeste Pen-Nadel von BD BD Micro-Fine Ultra 4 mm 4 mm Pen-Nadel Die dünnste und kürzeste Pen-Nadel von BD Länger als die Haut dick ist! Die mittlere Hautdicke (Epidermis und Dermis) beträgt bei Menschen mit Diabetes etwa 2 mm

Mehr

Initiative der Gemeinsamen Selbstverwaltung in Baden- Württemberg. Effekte und Ergebnisse des QS-Verfahrens MRSA seit der Einführung J.

Initiative der Gemeinsamen Selbstverwaltung in Baden- Württemberg. Effekte und Ergebnisse des QS-Verfahrens MRSA seit der Einführung J. Patientensicherheit und Qualität in baden-württembergischen Kliniken Initiative der Gemeinsamen Selbstverwaltung in Baden- Württemberg Effekte und Ergebnisse des QS-Verfahrens MRSA seit der Einführung

Mehr

Die Gummibärenbande. des Kinderzentrum Mecklenburg und der Helios-Kliniken. Kliniken,, Schwerin. Schwerin. Das Adipositas-Projekt

Die Gummibärenbande. des Kinderzentrum Mecklenburg und der Helios-Kliniken. Kliniken,, Schwerin. Schwerin. Das Adipositas-Projekt Adipositasprojekt Die Gummibärenbande Die Gummibärenbande Das Adipositas-Projekt des und der Helios-Kliniken Kliniken,, Adipositasprojekt Die Gummibärenbande Adipositasprojekt Die Gummibärenbande Alle

Mehr

Onkologische Qualitätssicherung durch Tumordokumentation. Referentin: Karin Datsis

Onkologische Qualitätssicherung durch Tumordokumentation. Referentin: Karin Datsis Onkologische Qualitätssicherung durch Tumordokumentation Referentin: Karin Datsis Inhaltsverzeichnis Was? Wo? Wer? Woher? Wie? Warum/ Für wen? Schwierigkeiten/ Hindernisse Was? Alle Kennzahlen von Tumorpatienten

Mehr

Klinische Forschung zum Wohle der Patienten

Klinische Forschung zum Wohle der Patienten Klinische Forschung zum Wohle der Patienten Synexus ist einer der größten Global Player in der Branche professioneller Prüfzentren Trials get up and running more quickly with Synexus. [Pharma] Synexus

Mehr

Hospiz- und Palliativangebote für den Postleitzahlenbereich 13 und 16

Hospiz- und Palliativangebote für den Postleitzahlenbereich 13 und 16 Hospiz- und Palliativangebote für den Postleitzahlenbereich 13 und 16 Stand: Oktober 2012 Die im Folgenden genannten ambulanten wie stationären Hospiz- und Palliativdienste sind eigenständige Einrichtungen.

Mehr

EINLADUNG LUNGENTUMORE: PRÄZISIONSMEDIZIN IN DIAGNOSTIK UND SCHAFTLICHE VERANSTALTUNG FÜR NIEDERGELASSENE 12. OKTOBER :30 UHR

EINLADUNG LUNGENTUMORE: PRÄZISIONSMEDIZIN IN DIAGNOSTIK UND SCHAFTLICHE VERANSTALTUNG FÜR NIEDERGELASSENE 12. OKTOBER :30 UHR EINLADUNG LUNGENTUMORE: PRÄZISIONSMEDIZIN IN DIAGNOSTIK UND THERAPIE WISSEN- SCHAFTLICHE VERANSTALTUNG FÜR NIEDERGELASSENE TERMIN: ÄRZTE 12. OKTOBER 2016 17:30 UHR Sehr geehrte Frau Kollegin, sehr geehrter

Mehr

Aktuelle Onkologie. Mittwoch 28. September 2016, Uhr Begegnungsstätte Kleine Synagoge Erfurt 13. INTERDISZIPLINÄRES MITTWOCHSKOLLEG

Aktuelle Onkologie. Mittwoch 28. September 2016, Uhr Begegnungsstätte Kleine Synagoge Erfurt 13. INTERDISZIPLINÄRES MITTWOCHSKOLLEG Eine sektorübergreifende Weiterbildungsveranstaltung des Qualitätszirkels Erfurter Hausärzte und der Klinik für Allgemein-, Visceral-, Thorax- und Gefäßchirurgie des Katholischen Krankenhauses Erfurt 13.

Mehr

POC ctnt 50. Gefahr erkennen. Sofort handeln.

POC ctnt 50. Gefahr erkennen. Sofort handeln. Früh testen. Richtig behandeln. Leben retten. POC ctnt 50. Gefahr erkennen. Sofort handeln. Verbesserung der Versorgung durch früheres Erkennen und Behandeln von Patienten mit Verdacht auf AMI und hohem

Mehr

MBS Basketball Schulcup

MBS Basketball Schulcup Marie-Curie-Gymnasium Ludwigsfelde WK I Jungen Es wird im "jeder gegen jeden" gespielt (Hin- und Rückspiel) WKI Ju1 14:50 3 Marie-Curie-Gymnasium L. 17 : 32 WKI Ju2 15:50 3 Marie-Curie-Gymnasium L. 31

Mehr

Bauvorhaben 2015ff Berlin-Karow Bernau (b. Berlin) Strecke 6002 Berlin-Nordbahnhof Bernau (S-Bahn) Strecke 6081 Berlin - Stralsund

Bauvorhaben 2015ff Berlin-Karow Bernau (b. Berlin) Strecke 6002 Berlin-Nordbahnhof Bernau (S-Bahn) Strecke 6081 Berlin - Stralsund Bauinformationsgespräch Bauvorhaben 2015ff Berlin-Karow Bernau (b. Berlin) Strecke 6002 Berlin-Nordbahnhof Bernau (S-Bahn) Strecke 6081 Berlin - Stralsund DB Netz AG I.NP-O-M 54 Berlin, 02.09.2015 Lage

Mehr

Tagesklinik Naturheilkunde

Tagesklinik Naturheilkunde Immanuel Krankenhaus berlin Rheumaorthopädie Rheumatologie Naturheilkunde Tagesklinik Naturheilkunde Ordnungstherapie und Mind-Body Medizin Stabilisieren Sie Ihre Gesundheit Erweitern Sie Ihre Stresswiderstandsfähigkeit

Mehr

LKK-Kurzkur Programm - Termine - Preise

LKK-Kurzkur Programm - Termine - Preise LKK-Kurzkur 2016 Programm - Termine - Preise 31.10.2015 Seite 1 von 6 Programm I - LKK-Kurzkur 2016 Herzkreislauftraining & Progressive Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Bewusst in den Tag Bewusst in

Mehr

40 Jahre Spastikerhilfe Bad Oeynhausen

40 Jahre Spastikerhilfe Bad Oeynhausen 40 Jahre Spastikerhilfe Bad Oeynhausen 1968 2008 Infantile Cerebralparese sog. spastische Lähmung Kinder und Jugendliche, welche an einer spastischen Lähmung leiden, brauchen im Anschluss an die klinische

Mehr

Was leistet die Darmkrebsprävention? Risikoadaptierte Vorsorge Wem nützt sie? D. Hartmann

Was leistet die Darmkrebsprävention? Risikoadaptierte Vorsorge Wem nützt sie? D. Hartmann Was leistet die Darmkrebsprävention? Risikoadaptierte Vorsorge Wem nützt sie? D. Hartmann Sana Kliniken Berlin-Brandenburg GmbH Sana Klinikum Lichtenberg Klinik für Innere Medizin I Fanningerstraße 32

Mehr

Fachtag: Integration behinderter Menschen im Land Brandenburg

Fachtag: Integration behinderter Menschen im Land Brandenburg Fachtag: Integration behinderter Menschen im Land Brandenburg - Stand und Probleme der Frühförderung im Land Brandenburg - Gitta Pötter Leiterin Regionale und überregionale Frühförder- und Beratungsstellen

Mehr

Sozialdienst in den St. Hedwig Kliniken Berlin. ASFH; Arbeitsfeld Gesundheit; Kraus;

Sozialdienst in den St. Hedwig Kliniken Berlin. ASFH; Arbeitsfeld Gesundheit; Kraus; Sozialdienst in den St. Hedwig Kliniken Berlin 1 S. Kraus Tel.: (030)23 11-22 85 (d.) Email: s.kraus@alexius.de Dipl.- Sozialarbeiterin (FH)/Sozialmanagerin Zertifizierte Case Managerin (DGCC) Leiterin

Mehr

Integrierte Versorgung in der Onkologie

Integrierte Versorgung in der Onkologie Integrierte Versorgung in der Onkologie D. Chatsiproios, CGG-Klinik Mannheim Mannheimer Brustkrebstage 2004 Warum? Weniger Einnahmen und mehr Ausgaben im Gesundheitssystem Prinzipiell unverändertes Gesundheitssystem

Mehr

Telemedizin-Netzwerk Baden Württemberg e.v.

Telemedizin-Netzwerk Baden Württemberg e.v. Telemedizin-Netzwerk Baden Württemberg e.v. B. Binder, Universitätsklinikum Tübingen F. Brinkmann, Diakonie Klinikum Stuttgart J. Kühbauch, Klinikum Stuttgart Übersicht Hintergründe & Anfänge Ziele des

Mehr

UNSER ANTRIEB: KREBS HEILEN

UNSER ANTRIEB: KREBS HEILEN UNSER ANTRIEB: KREBS HEILEN Unser Antrieb Bild: Gefärbte rasterelektronenmikroskopische Aufnahme (REM) einer Prostatakrebszelle. Wir sind Takeda Oncology, der Spezialbereich für Krebserkrankungen des Pharmaunternehmens

Mehr

Indolente Non Hodgkin- Lymphome (NHL) Leitlinie

Indolente Non Hodgkin- Lymphome (NHL) Leitlinie Indolente Non Hodgkin- Lymphome (NHL) Leitlinie Empfehlungen der Fachgesellschaft zur Diagnostik und Therapie hämatologischer und onkologischer Erkrankungen Herausgeber DGHO Deutsche Gesellschaft für Hämatologie

Mehr

Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern

Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern Körperschaft des öffentlichen Rechts Befugnisübersicht Gewählte Fachgebiete Standort für Umkreissuche Es wurde kein Standort angegeben. Arztname Es wurde kein Arztname

Mehr

Herzinfarkt wie weiter?

Herzinfarkt wie weiter? Tonhalle Wil, 20. Mai 2015 Herzinfarkt wie weiter? - Rehabilitation und Prävention - Die Risikofaktoren - Herzhaft gesund Leben! - Diskussion Dr. Raphael Koller Die Therapie des Herzinfarkts mit dem Ballonkatheter

Mehr

IB Medizinische Akademie Aschaffenburg. Physiotherapeut (m/w)

IB Medizinische Akademie Aschaffenburg. Physiotherapeut (m/w) IB Medizinische Akademie Aschaffenburg Physiotherapeut (m/w) Bewegung beginnt hier! Schmerzen, müssen nicht sein! Migräne, Bandscheibenvorfall, Kreuzbandriss, Knieschmerzen, Nackenverspannungen oder blockierte

Mehr

Mehr Reichweite im Gesundheitsmarkt. mediadaten

Mehr Reichweite im Gesundheitsmarkt. mediadaten Mehr Reichweite im Gesundheitsmarkt mediadaten SIE HABEN DIE NACHRICHT, WIR SORGEN FÜR DIE WELLE WAS IST GESUNDHEIT ADHOC GESUNDHEIT ADHOC ist der branchenspezifische Nachrichtenverteiler für den Gesundheitsmarkt.

Mehr