Erfahrungsbericht Famulatur im Tema General Hospital, Ghana

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Erfahrungsbericht Famulatur im Tema General Hospital, Ghana"

Transkript

1 Erfahrungsbericht Famulatur im Tema General Hospital, Ghana Name: Vanessa Wegerer Studium: Humanmedizin Graz 4- wöchige Famulatur in Ghana im General Hospital Tema Studienfortschritt: 7. Semester Vorbereitungen: Die Kontaktaufnahme mit dem Spital in Ghana erfolgte in unserem Fall (ein Freund, Thorsten Huber, und ich absolvierten die Famulatur zu zweit) über meinen Freund Jerry und verlief relativ problemlos. Jerry hatte in seiner Schulzeit einige Monate in Ghana verbracht um dort zur Schule zu gehen, außerdem ist seine Schwester Maja sehr oft wegen Praktikas in Ghana. Somit nahm mein Freund Kontakt zu seinem damaligen Hostbrother auf, welcher dann mit dem Krankenhaus in Tema Kontakt aufnahm und für uns die Famulatur organisierte und uns auch die Einladung des Krankenhauses, welches wir für das Stipendium brauchten, zukommen lies. Bei diesem Hostbrother, sein Name ist Kobi, wohnten wir dann auch während unseres Praktikums. Wir mussten uns deshalb auch die Unterkunft nicht selbst organisieren. Das Visum für Ghana zu bekommen stellte sich schon als wesentlich komplizierter heraus. Man bekommt ein Visum für insgesamt 3 Monate, gültig ab dem Zeitpunkt, ab dem es in den Reisepass eingetragen wird. Man muss seinen Pass mit der Post, in einem eingeschrieben Brief, nach Bern schicken, da es in Österreich keine ghanaische Botschaft gibt. Außerdem muss man dem Brief das Geld in Form eines bestimmten Schecks in Schweizer Franken beiliegen. (Das alles wäre mit Hilfe einer fähigen Postbeamtin wahrscheinlich kein Problem gewesen ;) ) Den Pass mit eingetragenem Visum bekamen wir eine Woche später wieder zurückgeschickt. Für das Visum sollte man insgesamt ca. 100 einrechnen. (Visum + Postgebühren hin und zurück) Impfungen und Medikamente: Ghana ist ein Hochrisikogebiet für Malaria. Es ist deshalb ratsam, Malariaprophylaxe zu betreiben. Mir war Malarone jedoch zu teuer, und die Nebenwirkungen der anderen Medikamente fand ich ziemlich abschreckend, deswegen entschied ich mich, keine Medikamente zu nehmen. Thorsten nahm Malarone. Wir benutzten beide tonnenweise Moskitospray für Haut und Kleidung. Die Gelbfieberimpfung ist verpflichtend, man braucht die Kopie des Impfpasses mit der eingetragenen Impfung sowohl zur Beantragung des Visums, als auch bei der Einreise.

2 Außerdem ließen wir uns gegen Hep A und B, Typhus und Meningokokken impfen. Für die Tollwutimpfung sollte man sich früh genug umsehen, bei Thorsten war der Impfstoff nicht zu bekommen. Tollwut ist aber nicht unbedingt notwendig. Flug und Abholung: Wir flogen mit TAP Portugal, einer nicht allzu gemütlichen, aber dafür günstigen Fluglinie. Gebucht haben wir übers Internet. Am Flughafen in Accra, Ghana, wurden wir von Kobi und Maja abgeholt, und fuhren dann gleich mit Kobi zu ihm nach Hause. Aufenthalt: Während unserem Aufenthalt wohnten und famulierten wir in Tema. Tema ist eine riesige Hafenstadt mit ca (offiziellen) Einwohnern und liegt 30 km von der Hauptstadt Accra entfernt. Wir wohnten im Nachbarhaus von Kobi und seiner Frau Akofa. Akofa kochte außerdem meistens für uns. Für Wohnen und Essen bezahlten wir Kobi jeweils 300, was für Ghana sehr viel Geld ist. Kobi besitzt ein Auto, mit dem er uns oft ins Krankenhaus brachte und wieder abholte. Hatte er keine Zeit, fuhren wir mit dem Taxi. Für kurze Strecken innerhalb der Stadt Tema benutzten wir meistens das Taxi. Will man allerdings einen Ausflug in die Hauptstadt machen, oder weitere Strecken zurücklegen, ist es ratsam mit dem TroTro zu fahren. Das sind alte rostige Kleinbusse, wo 20 Menschen mehr oder weniger Platz haben. Das TroTro fährt erst los, wenn alle Plätze besetzt sind. Es ist sehr sehr günstig, also auch für Ghanaer leistbar, und sehr ungemütlich. Man braucht natürlich auch etwas länger als mit dem Taxi. Aber es ist auf jedenfall weit günstiger und lustiger mit dem TroTro zu fahren. Am Wochenende hatten wir immer frei. Die Wocheneden waren bei uns deshalb auch immer mit Ausflügen verplant. Oft führen wir mit Kobis Auto und seinen Freunden wohin, einmal mietete Kobi ein TroTro für uns und einen Haufen Freunde von ihm. Auch alleine mit dem TroTro herumzureisen funktioniert probemlos, man muss sich nur überall durchfragen, und findet dann auch meistens dorthin wo man hinwill. Die Menschen in Ghana sind sehr nett und hilfsbereit. Wen wir uns, wieder mal, nicht auskannten und nach dem Weg fragten, wurden wir meistens von dem Ghanaer gleich direkt dorthin begleitet wo wir hinwollten, sei es nun zum Markt oder bis wir sicher im nächsten TroTro verstaut waren. In den Städten sprechen die meisten Ghanaer English. Man muss sich etwas an die Aussprache gewöhnen, am Anfang war es etwas schwierig zu verstehen, aber man gewöhnt sich rasch daran. Als Weißer wurde uns dauernd Obroni nachgerufen, dass bedeutet Weißer Mensch, vorallem von den Kindern, die immer sehr neugierig waren. Die Städte und Strände sind leider ziemlich schmutzig. Es gibt keine Müllabfuhr, somit landet viel Müll einfach auf der Straße oder im offenen Abwasserkanal. Wasser- und Stromausfälle gehören zur Tagesordnung.

3 Famulatur: Das Tema General Hospital hat ein OPD (Out Patient Department, das ist Ambulanz und Hausarzt in einem, da es so etwas wie Hausärzte nicht wirklich gibt in Ghana), eine Interne Abteilung mit 2 Betten Stationen (eine für Männer, eine für Frauen), eine Chirurgische Abteilung mit OP, auch wieder mit 2 Betten Stationen, eine Pädiatrie, eine Gynäkologie (mit OP) und eine Augenklinik. Das Krankenhaus ist ein weitläufiges Gelände, wo es sogar einen Markt gibt, wo man alles Mögliche kaufen kann. Die einzelnen Stationen sind durch überdachte, im freien liegende Gänge verbunden. Während unsere 4 wöchigen Aufenthalts war der Haupt OP durchgehend geschlossen, da dieser gerade gereinigt und renoviert wurde. Somit wurden die meisten chirurgischen Patienten sowieso nach Accra überwiesen. Außerdem gibt es im Krankenhaus kein EKG und keinen Defibrillator, manchmal funktionierte das Röntengerät nicht, weil es keine Filme mehr gab. Eigentlich gab es als technische Hilfsmittel nur ein Ultraschallgerät. Das Spital in Accra ist weit besser ausgestattet und auch die Privatkliniken können sich medizinische Geräte leisten. Aber dem Großteil der Bevölkerung in und um Tema bleibt nichts anderes übrig, als das Tema General Hospital aufzusuchen. Wir machten eine Famulatur auf der Internen Abteilung. Zufällig war auch eine deutsche Famulantin im Krankenhaus, außerdem gab es noch 2 ghanaische Medizinstudenten. Unser Tag (und der der Ärzte) begann um 08:30Uhr mit der Visite auf einer der beiden Stationen. Eine Station besteht aus einem großen Raum, mit 30 Betten, wo von einem jungen Burschen mit Anämie, über einen komatösen Patienten mit Enzephalitis, bis hin zu Patienten mit Tuberkulose alles versammelt ist. Eine Visite dauerte meistens sehr lange. Die Ärzte erklärten uns immer sehr viel zu den einzelnen Patienten, vorallem auf die Symptome der Krankheiten wurde sehr viel wert gelegt. Auch die körperliche Untersuchung war ein wichtiger Bestandteil, da das eines der wenigen diagnostischen Mitteln war, die zur Verfügung stehen. Nach der Visite gingen wir entweder in die Notaufnahme, oder in einen Untersuchungsraum, wo teilweise bis zu 3 Ärzte in einem Raum sitzen, und gleichzeitig die Patienten behandelten. Eine Hierarchie wie wir sie von Österreich kennen, existiert in Ghana im Krankenhaus nicht. Alle sind per du, die Ärzte waren alle sehr nett und haben uns sehr viel erklärt und beizubringen versucht. In der Notaufnahme konnten wir auch selbst die Patienten untersuchen, einmal durfte Thorsten eine Lunge mit einer Kanüle punktieren und ich durfte eine Magensonde selbst legen. Die Ärzte sind sehr gut ausgebildet und wissen eine Menge. Ihnen fehlen nur leider oft die Mittel um den Patienten zu helfen. Dialyse gibt es kaum, da diese selbst bezahlt werden muss und sich das die wenigsten Patienten leisten können. Organtransplantationen sind wegen dem niedrigen technischen Standard nicht möglich. Auch kleine Eingriffe, wie eine Nieren- oder Gallensteinentfernung sind meistens nicht möglich, da die technischen Hilfsmittel fehlen. Es werden in den meisten Fällen einfach Medikamente verschrieben und abgewartet. We do what we can war ein Satz, welchen wir vom leitenden Oberarzt sehr oft zu hören bekamen.

4 Resümee: Ich kann jedem, der eine Famulatur in Afrika machen möchte, Ghana nur ans Herz legen. Es ist ein für Afrika doch schon recht entwickeltes Land, die Menschen sind aufgeschloßen und hilfsbereit, und auch die Famulatur war sehr lehrreich. Es war eine gute Entscheidung in einem öffentlichen Krankenhaus zu famulieren. Die privaten Spitäler sind zwar weit besser ausgerüstet, aber die öffentlichen Spitäler sind die, wohin sich der Großteil der Bevölkerung wendet. Wir wären gerne noch 1-2 Wochen länger geblieben um uns den Norden des Landes noch anzusehen, da wir dafür an den Wochenenden zu wenig Zeit hatten. Ausflug mit Freunden, links neben mir und Thorsten sieht man Akofa und Kobi Typisches ghanaisches Essen: Fufu mit Suppe und Fleisch. Und einer Schnecke.

5 Bettenstation der Männer, für ungefähr 25 Männer Familie in einem Fischerdorf in der Hauptstadt beim Essen zubereiten

Erfahrungsbericht. 2. Fächergruppe Innere Medizin. Coronary care unit, Mater hospital Brisbane (Australien)

Erfahrungsbericht. 2. Fächergruppe Innere Medizin. Coronary care unit, Mater hospital Brisbane (Australien) Erfahrungsbericht 2. Fächergruppe Innere Medizin Coronary care unit, Mater hospital Brisbane (Australien) Name: Georg Studencnik Studium: Humanmedizin an der Medizinischen Universität Graz Lehrkrankenhaus:

Mehr

TAIWAN - TAIPEI. Art des Praktikums: Person: Einsatzland / Einsatzort: Gesundheitsprofil des Landes / der Region: Ausbildungsstätte: Famulatur AMSA

TAIWAN - TAIPEI. Art des Praktikums: Person: Einsatzland / Einsatzort: Gesundheitsprofil des Landes / der Region: Ausbildungsstätte: Famulatur AMSA TAIWAN - TAIPEI Art des Praktikums: Famulatur AMSA Person: Name: e-mail: Dora Csengeri dora.csengeri@stud.medunigraz.at Einsatzland / Einsatzort: Land Taiwan Stadt Taipei Amtssprache Mandarin, Taiwanesisch

Mehr

LONDON Sommer 2010. Jasmin Ali, 0310691 Seite 1

LONDON Sommer 2010. Jasmin Ali, 0310691 Seite 1 LONDON Sommer 2010 Name: Jasmin Ali Fächergruppe: 1+2 Zeitraum: 30.6.-30.9.2010 Art des Programms: selbstorganisierter Erasmus Praktikumsaufenthalt Absolvierung von : Fächergruppe 1 : Chirurgie: Lewisham

Mehr

ERASMUS Erfahrungsbericht

ERASMUS Erfahrungsbericht ERASMUS Erfahrungsbericht PERSÖNLICHE DATEN Name des/der Studierenden (freiwillige Angabe) E-Mail (freiwillige Angabe) Gasthochschule Klinikum Friedrichshafen Aufenthaltsdauer von 7.01.2013 bis 7.04.2013

Mehr

Erfahrungsbericht Sydney

Erfahrungsbericht Sydney Erfahrungsbericht Sydney Name: Heimathochschule: Gastkindergarten: Studiengang: Studienabschluss: Semester: Janine Bangert Pädagogische Hochschule Weingarten FROEBEL Centre Alexandria in Sydney, Australien

Mehr

Erfahrungsbericht Dunedin Hospital Department of Ophthalmology University of Otago, Dunedin, Neuseeland

Erfahrungsbericht Dunedin Hospital Department of Ophthalmology University of Otago, Dunedin, Neuseeland Erfahrungsbericht Dunedin Hospital Department of Ophthalmology University of Otago, Dunedin, Neuseeland I. Organisation Im Rahmen der kurzfristigen Austauschprogramme der MedUni Graz bekam ich die Gelegenheit,

Mehr

Fächergruppe 1: Plastische Chirurgie. Universitätsklinikum Maribor (Slowenien)

Fächergruppe 1: Plastische Chirurgie. Universitätsklinikum Maribor (Slowenien) Fächergruppe 1: Plastische Chirurgie Universitätsklinikum Maribor (Slowenien) 09.07.2012 17.08.2012 Gal Ivancic Kontaktaufnahme und Organisation: Zur Kontaktaufnahme schrieb ich eine kurze e-mail an den

Mehr

ERFAHRUNGSBERICHT VON DANIEL KAPLANEK

ERFAHRUNGSBERICHT VON DANIEL KAPLANEK ERFAHRUNGSBERICHT VON DANIEL KAPLANEK Heimathochschule: Hochschule Ravensburg-Weingarten Gasthochschule: Utah State University Studienfach: Master of Mechatronics Studienziel: Master of Science Semester:

Mehr

Anreise: Ich flog mit den Turkish Airlines hin und retour, beide Male mit einem Zwischenstopp in Istanbul. Tipp: ein paar Nächte in Istanbul

Anreise: Ich flog mit den Turkish Airlines hin und retour, beide Male mit einem Zwischenstopp in Istanbul. Tipp: ein paar Nächte in Istanbul Name: Gernot Schließleder Studium: Humanmedizin an der Medizinischen Universität Graz, 8. Semester Auslandsfamulatur in Ghana 6.8.-31.8.2012 am Korle Bu Teaching Hospital in Accra Department: General Surgery

Mehr

Anästhesie in Ghana. Motivation. Vorbereitung. Visum. Gesundheit

Anästhesie in Ghana. Motivation. Vorbereitung. Visum. Gesundheit Anästhesie in Ghana Motivation Ich habe bereits längere Aufenthalte im Ausland hinter mich gebracht und immer wieder gute Erfahrungen gemacht, viele interessante neue Menschen kennengelernt und bin in

Mehr

Auslandsfamulatur in Vietnam, Hue Central Hospital August 2014

Auslandsfamulatur in Vietnam, Hue Central Hospital August 2014 Auslandsfamulatur in Vietnam, Hue Central Hospital August 2014 Organisation: Unsere Organisation begann schon im Dezember 2013, wo wir beschlossen im Februar, im Ausland eine Famulatur absolvieren zu wollen.

Mehr

Famulaturbericht. morgendliche Besprechung im Ärztezimmer

Famulaturbericht. morgendliche Besprechung im Ärztezimmer Famulaturbericht Schon zu Beginn meines Studiums hatte ich den Wunsch eine Famulatur in Afrika zu machen. Zum einen wollte ich den Alltag in einer afrikanischen Klinik und Medizin unter einfachen Bedingungen

Mehr

ERASMUS Erfahrungsbericht

ERASMUS Erfahrungsbericht ERASMUS Erfahrungsbericht PERSÖNLICHE DATEN Name des/der Studierenden (freiwillige Angabe) Maria Pauer E-Mail (freiwillige Angabe) maria-elisabeth.pauer@student.i-med.ac.at Gasthochschule Universtité Toulouse

Mehr

Famulatur am Tongji Medical College in Wuhan, China (1.08. 1.10.2014)

Famulatur am Tongji Medical College in Wuhan, China (1.08. 1.10.2014) Famulatur am Tongji Medical College in Wuhan, China (1.08. 1.10.2014) Vorbereitung Nachdem wir die Zusage für den Famulaturplatz in Wuhan erhalten haben, kümmerten wir uns um Visa, Flüge und Impfungen.

Mehr

Erfahrungsbericht Doshisha Women s College of Liberal Arts, Kyoto, Japan im Winter-Semester 2003/2004 Stephanie Appel

Erfahrungsbericht Doshisha Women s College of Liberal Arts, Kyoto, Japan im Winter-Semester 2003/2004 Stephanie Appel Erfahrungsbericht Doshisha Women s College of Liberal Arts, Kyoto, Japan im Winter-Semester 2003/2004 Stephanie Appel Vor der Abreise Vor der Abreise nach Japan gibt es noch jede Menge zu planen und zu

Mehr

Auslandsfamulatur auf den Seychellen

Auslandsfamulatur auf den Seychellen Auslandsfamulatur auf den Seychellen von Martin Hohensinn, studierend an der Medizinischen Universität in Graz (O202) im 8. Semester. Privat organisierte Auslandsfamulatur (4.2-22.2.2013) in der Reisegruppe

Mehr

Internationale Beziehungen und Mobilitätsprogramme Fax: +43 / (0)316 / 873 6421. A - 8010 Graz

Internationale Beziehungen und Mobilitätsprogramme Fax: +43 / (0)316 / 873 6421. A - 8010 Graz PERSÖNLICHE DATEN: Name des/der Studierenden: Dominik Dunst (freiwillige Angabe) E-Mail: dominik.dunst@student.tugraz.at (freiwillige Angabe) Gastinstitution und Angabe der Fakultät / Gastunternehmen:

Mehr

Erfahrungsbericht Türkei

Erfahrungsbericht Türkei Erfahrungsbericht Türkei Ich besuchte vom Oktober 2010 bis April 2011 das Bildungswerk Kreuzberg (BWK). Im BWK wurden wir auf den Einstellungstest und das Bewerbungsgespräch im öffentlichen Dienst vorbereitet.

Mehr

ERFAHRUNGSBERICHT. Reiseplanung und Kontaktaufnahme:

ERFAHRUNGSBERICHT. Reiseplanung und Kontaktaufnahme: ERFAHRUNGSBERICHT Name: Roland Habersack Studium: Anglistik/Amerikanistik (Diplom) Forschungsinstitution: NYPL (New York Public Library) im WS (2009/10) Stipendienprogramm: KUWI email: roland.habersack@aon.at

Mehr

Pädagogische Hochschule Weingarten. Erfahrungsbericht: Auslandspraktikum an der God s Divine Academy in Ho, Ghana 16.02.2013 13.04.

Pädagogische Hochschule Weingarten. Erfahrungsbericht: Auslandspraktikum an der God s Divine Academy in Ho, Ghana 16.02.2013 13.04. Pädagogische Hochschule Weingarten Erfahrungsbericht: Auslandspraktikum an der God s Divine Academy in Ho, Ghana 16.02.2013 13.04.2013 Name: Lisa Pillat E-Mail: lisa.pillat@gmx.de Studium: Realschullehramt;

Mehr

PROMOS-Erfahrungsbericht

PROMOS-Erfahrungsbericht PROMOS-Erfahrungsbericht Austauschsemester an der King Mongkut s University of Technology Thonburi im Fach Communication Design Juli 2012 - Januar 2013 Bangkok, Thailand Für mein Studium der Digitalen

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name, Vorname: Loza, Laura Geburtsdatum: 05.12.1994 Anschrift: Telemannstraße 1, 95444 Bayreuth Tel./Handy: 017672126836 E-Mail: laura_loza94_@hotmail.com lauraloza94@gmail.com

Mehr

AUSLANDSBERICHT Studienfach Humanmedizin

AUSLANDSBERICHT Studienfach Humanmedizin AUSLANDSBERICHT Studienfach Humanmedizin Famulatur in der Notaufnahme Tongji Medical Hospital Wuhan, China vom 13.08.2013 13.09.2013 Yellow Crane Tower, Wuhan, China PRAKTISCHE HINWEISE: 1. Bewerbungsschritte

Mehr

Folgende Tätigkeiten bzw. Aufgabengebiete habe ich bei der Sprachschule ausgeführt.

Folgende Tätigkeiten bzw. Aufgabengebiete habe ich bei der Sprachschule ausgeführt. Auslandspraktikum Malta 2011 Mein 7-wöchiges Auslandspraktikum habe ich im Sommer 2011 in Malta absolviert. Meine Arbeitsstelle war die eie-group in San Gwann. Das ist eine Schule, die Sprachunterricht,

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Technische Hochschule Georg Simon-Ohm Nürnberg Studiengang und -fach: International Business/ BWL In welchem Fachsemester befinden Sie

Mehr

Internationale Beziehungen und Mobilitätsprogramme Fax: +43 / (0)316 / 873 6421. A - 8010 Graz

Internationale Beziehungen und Mobilitätsprogramme Fax: +43 / (0)316 / 873 6421. A - 8010 Graz PERSÖNLICHE DATEN: Name des/der Studierenden: Ta Tade Rampih (freiwillige Angabe) E-Mail: ttrampih@hotmail.com (freiwillige Angabe) Gastinstitution und Angabe der Fakultät / Gastunternehmen: Czech Technical

Mehr

Ein Semester in Peking Ein Erfahrungsbericht

Ein Semester in Peking Ein Erfahrungsbericht Ein Semester in Peking Ein Erfahrungsbericht Von L. Plus Partnerhochschule: Beijing University of Aeronautics & Astronautics (BUAA) Semester: WS2014/2015 Fragen zum Auslandssemester beantworte ich gern!

Mehr

Freiformulierter Erfahrungsbericht

Freiformulierter Erfahrungsbericht Freiformulierter Erfahrungsbericht Studium oder Sprachkurs im Ausland Grunddaten Fakultät/ Fach: Jahr/Semester: Land: (Partner)Hochschule/ Institution: Dauer des Aufenthaltes: Sinologie 7 Semester Taiwan

Mehr

Aufenthaltsdauer: von 12.08.2012 bis 14.12.2012

Aufenthaltsdauer: von 12.08.2012 bis 14.12.2012 STUDIERENDEN-ENDBERICHT 2012 Gastuniversität: Truman State University Aufenthaltsdauer: von 12.08.2012 bis 14.12.2012 Studienrichtung: Wirtschaftswissenschaften BITTE GLIEDERN SIE DEN BERICHT IN FOLGENDE

Mehr

2. Anreise / Visum (Flug, Bahn) Persönliche Angaben Name, Vorname: Stöhr, Helen. Helen.stoehr@web.de Lund University Gastland: Gastuniversität:

2. Anreise / Visum (Flug, Bahn) Persönliche Angaben Name, Vorname: Stöhr, Helen. Helen.stoehr@web.de Lund University Gastland: Gastuniversität: Persönliche Angaben Name, Vorname: Studiengang an der FAU: E-Mail: Gastuniversität: Stöhr, Helen Sozialökonomik Helen.stoehr@web.de Lund University Gastland: Schweden Studiengang an der Gastuniversität:

Mehr

Erfahrungsbericht ASEA-Uninet Thailand

Erfahrungsbericht ASEA-Uninet Thailand Sarah Madlmayr Graz, 08. Okt. 2013 Erfahrungsbericht ASEA-Uninet Thailand Auslandsfamulatur im Ramathibodi-Hospital, Bangkok Für eine Freundin und mich war klar: Wir wollen nicht das Studium beenden, ohne

Mehr

Auslandssemester an der staatlichen Universität für Architektur und Bauwesen Sankt Petersburg 2011-2012

Auslandssemester an der staatlichen Universität für Architektur und Bauwesen Sankt Petersburg 2011-2012 Auslandssemester an der staatlichen Universität für Architektur und Bauwesen Sankt Petersburg 2011-2012 Erfahrungsbericht von Kristina Taneva Erfahrungsbericht Dies ist eine schriftliche Darstellung über

Mehr

Malaysia SS2010. Andreas Pfennich. 17. November 2010

Malaysia SS2010. Andreas Pfennich. 17. November 2010 Malaysia SS2010 Andreas Pfennich 17. November 2010 Inhaltsverzeichnis 1 Organisatorisches 1 1.1 Vor der Abreise................................. 1 1.2 Ankunft..................................... 1 2 Campus

Mehr

Famulatur Robert Wood Johnson Hospital New Brunswick/New Jersey 18.08.2014-12.09.2014

Famulatur Robert Wood Johnson Hospital New Brunswick/New Jersey 18.08.2014-12.09.2014 Famulatur Robert Wood Johnson Hospital New Brunswick/New Jersey 18.08.2014-12.09.2014 Marie und ich hatten das große Glück für unser letztes Studienjahr noch eine Auslandsfamulatur erleben zu dürfen. Durch

Mehr

Praktikumsbericht. Informationen zum Praktikumsort:

Praktikumsbericht. Informationen zum Praktikumsort: Praktikumsbericht Das letzte Jahr des Medizinstudiums ist das sogenannte Praktische Jahr. In diesem soll man, das vorher primär theoretisch erlernte Wissen praktisch anzuwenden. Es besteht die Möglichkeit

Mehr

Baden- Württemberg- Stipendium

Baden- Württemberg- Stipendium Baden- Württemberg- Stipendium Erfahrungsbericht Auslandssemester Tucumán/Argentinien 2012 Name: Christian Zehnder Email- Adresse: c.zehnder@gmx.de Heimathochschule: Hochschule Biberach Gasthochschule:

Mehr

Mexiko Erfahrungsbericht über eine einmalige Erfahrung Anna (24), IVP/VUS 5. Semester in Guadalajara

Mexiko Erfahrungsbericht über eine einmalige Erfahrung Anna (24), IVP/VUS 5. Semester in Guadalajara Mexiko Erfahrungsbericht über eine einmalige Erfahrung Anna (24), IVP/VUS 5. Semester in Guadalajara Mit 17 Jahren, als ich mein erstes Jahr am Gymnasium abgeschlossen hatte, machte ich ein Austauschjahr

Mehr

Erfahrungsbericht: University of New Mexico

Erfahrungsbericht: University of New Mexico 2011 2012 Erfahrungsbericht: University of New Mexico Wirtschaftswissenschaft Johannes Heidenreich Inhalt Vor der Abreise... 3 Visum... 3 UNM Brief... 3 Debit Karte... 3 Finanzierung... 3 Kursanerkennung...

Mehr

2013/ 2014. ERASMUS Bericht. Wintersemester. Marmara Universität Istanbul, Türkei www.marmara.edu.tr/en/

2013/ 2014. ERASMUS Bericht. Wintersemester. Marmara Universität Istanbul, Türkei www.marmara.edu.tr/en/ Wintersemester ERASMUS Bericht 2013/ 2014 Marmara Universität Istanbul, Türkei www.marmara.edu.tr/en/ Mustafa Yüksel Wirtschaftsinformatik FH-Bielefeld Vorbereitung: Zuerst einmal muss man sich im Klaren

Mehr

4. Praktikum/ Abschlussarbeit (Beschreibung der Tätigkeit)

4. Praktikum/ Abschlussarbeit (Beschreibung der Tätigkeit) Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Erfahrungsbericht Auslandspraktikum & Abschluss-/Studienarbeit Persönliche Angaben Name, Vorname: Studiengang an der FAU: Gasteinrichtung: Gastland: Art

Mehr

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Erfahrungsbericht Auslandspraktikum & Abschluss-/Studienarbeit

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Erfahrungsbericht Auslandspraktikum & Abschluss-/Studienarbeit Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Erfahrungsbericht Auslandspraktikum & Abschluss-/Studienarbeit Persönliche Angaben Studiengang an der FAU: Gasteinrichtung: Gastland: Art des Aufenthaltes

Mehr

Auslandsemester an der North Carolina A&T State University in Greensboro, North Carolina, USA im Rahmen des Landesprogramms Baden-Württemberg

Auslandsemester an der North Carolina A&T State University in Greensboro, North Carolina, USA im Rahmen des Landesprogramms Baden-Württemberg Auslandsemester an der North Carolina A&T State University in Greensboro, North Carolina, USA im Rahmen des Landesprogramms Baden-Württemberg August Dezember 2009 Erfahrungsbericht von Hiermit genehmige

Mehr

INDONESIEN SURAKARTA (SOLO)

INDONESIEN SURAKARTA (SOLO) INDONESIEN SURAKARTA (SOLO) Art des Praktikums: Famulatur Person: Name: E-Mail-Adresse: Sabine Payr sabine_payr@hotmail.com Einsatzland / Einsatzort: Land Stadt Amtssprache Empfohlene Impfungen Indonesien

Mehr

Shanghai 2011. Famulatur im Zhongshan Hospital. Christian Stallinger

Shanghai 2011. Famulatur im Zhongshan Hospital. Christian Stallinger Shanghai 2011 Famulatur im Zhongshan Hospital Christian Stallinger Nach dem Entschluss, eine Famulatur in Shanghai zu machen, begann die Organisation. Die Einladungen werden seitens der Fudan- Universität

Mehr

Erfahrungsbericht über meine Theoriephase in Taiwan an der Providence University

Erfahrungsbericht über meine Theoriephase in Taiwan an der Providence University Erfahrungsbericht über meine Theoriephase in Taiwan an der Providence University Zeitraum: September 2013 Januar 2014 Semester: 3. Semester Studienfach: International Business Entscheidung und Bewerbung

Mehr

Tecnológico de Monterrey, Guadalajara, Mexiko Vanessa. LogWings- Wirtschaftsingenieurwesen- 4. Fachsemester 02.08.2013-15.06.2014

Tecnológico de Monterrey, Guadalajara, Mexiko Vanessa. LogWings- Wirtschaftsingenieurwesen- 4. Fachsemester 02.08.2013-15.06.2014 Vanessa LogWings- Wirtschaftsingenieurwesen- 4. Fachsemester 02.08.2013-15.06.2014 Tecnológico de Monterrey Private Hochschule, tolles Sportangebot Ich wollte in ein Land das anders ist, ein kleines Abenteuer.

Mehr

Praktikumsbericht. 180 Tage in China

Praktikumsbericht. 180 Tage in China Praktikumsbericht 180 Tage in China 2 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 3 2. Vorbereitung... 3 3. Wohnen... 3 4. Praktikumsstelle (anonym)... 4 5. Leben in China... 5 6. Fazit... 5 3 1. Einleitung Von

Mehr

Erfahrungsbericht. über mein Auslandssemester am Humber College in Toronto. 03. August 19. Dezember 2011. A. Schocker

Erfahrungsbericht. über mein Auslandssemester am Humber College in Toronto. 03. August 19. Dezember 2011. A. Schocker Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester am Humber College in Toronto 03. August 19. Dezember 2011 A. Schocker Vorbereitung Mit meinen Vorbereitungen begann ich ein dreiviertel Jahr vor Abreise. Die

Mehr

Abschlussbericht Auslandspraktikum

Abschlussbericht Auslandspraktikum Abschlussbericht Auslandspraktikum Ich studiere Humanmedizin an der Ludwig-Maximilians-Universität München und absolviere derzeit das erste Tertial meines Praktischen Jahres. Die ersten zwei Monate des

Mehr

Erfahrungsbericht Xiamen Universität Sommersemester 2013. Kolja Guzy (B.A. Kulturwirt, Universität Duisburg Essen)

Erfahrungsbericht Xiamen Universität Sommersemester 2013. Kolja Guzy (B.A. Kulturwirt, Universität Duisburg Essen) Erfahrungsbericht Xiamen Universität Sommersemester 2013 Kolja Guzy (B.A. Kulturwirt, Universität Duisburg Essen) Inhalt 1. Vorbereitung... 2 1.1 Visum... 2 1.2 Flug... 2 1.3 Versicherung... 2 1.4 Gesundheitszeugnis

Mehr

Erfahrungsbericht über

Erfahrungsbericht über Erfahrungsbericht über das Auslandssemester an der University of Bolton Heimathochschule: DHBW Stuttgart Studiengang: Wirtschaftsinformatik Gasthochschule: University of Bolton Studiengang: Business information

Mehr

ALLGEMEINES Wie hoch waren die monatlichen Kosten für? Unterbringung: 0 Verpflegung: 200 Fahrtkosten: 0 Kosten für Kopien, Skripten, etc.

ALLGEMEINES Wie hoch waren die monatlichen Kosten für? Unterbringung: 0 Verpflegung: 200 Fahrtkosten: 0 Kosten für Kopien, Skripten, etc. PERSÖNLICHE DATEN: Name des/der Studierenden: (freiwillige Angabe) E-Mail: (freiwillige Angabe) Gastinstitution und Angabe der Fakultät / Gastunternehmen: The University of Vermont Studienrichtung an der

Mehr

PROMOS-Erfahrungsbericht Jahr 2015

PROMOS-Erfahrungsbericht Jahr 2015 PROMOS-Erfahrungsbericht Jahr 2015 Vorbereitung (Planung, Organisation und Bewerbung beim Unternehmen) Meine eigentliche Vorbereitung auf ein Tertial des Praktischen Jahres an der University of Washington

Mehr

Erfahrungsbericht MolMed

Erfahrungsbericht MolMed Erfahrungsbericht MolMed Zielland/Ort: China/ Shanghai Platz erhalten durch: (Universität/Fakultät/Privat): Fakultät Bei privater Organisation: Mussten Studiengebühren bezahlt werden? Universität: Tongji

Mehr

Erfahrungsbericht: Julius Maximilians Universität, Würzburg

Erfahrungsbericht: Julius Maximilians Universität, Würzburg Erfahrungsbericht: Julius Maximilians Universität, Würzburg Von: Denise Truffelli Studiengang an der Universität Urbino: Fremdsprachen und Literatur (Englisch, Deutsch, Französisch) Auslandaufenthalt in

Mehr

Titelbild. Hudson, OH USA Laura Fakultät 12 - Lehramt an Grundschulen nach LABG 2009-2.Semester 17.09.2014-17.12.2014

Titelbild. Hudson, OH USA Laura Fakultät 12 - Lehramt an Grundschulen nach LABG 2009-2.Semester 17.09.2014-17.12.2014 Titelbild Laura Fakultät 12 - Lehramt an Grundschulen nach LABG 2009-2.Semester 17.09.2014-17.12.2014 1 Hudson ist eine Kleinstadt mit ca. 26.000 Einwohnern. Sie liegt im Nordwesten Ohios und ist ca. 50

Mehr

Erfahrungsbericht Veronika Ecker-Inverness, Schottland

Erfahrungsbericht Veronika Ecker-Inverness, Schottland Erfahrungsbericht Veronika Ecker-Inverness, Schottland Name: Veronika Ecker Studium an der Uni Graz: Diplomstudium Pharmazie Aufenthalt: SS 2014, 10. Semester an der Universität Graz, Verfassen der Diplomarbeit

Mehr

Motivation für den Aufenthalt in Mexiko. Vorbereitung des Aufenthalts. Fachliche Eindrücke, Tätigkeitsbeschreibung

Motivation für den Aufenthalt in Mexiko. Vorbereitung des Aufenthalts. Fachliche Eindrücke, Tätigkeitsbeschreibung Motivation für den Aufenthalt in Mexiko Die Idee eine Famulatur in einem spanischsprachigen Land zu absolvieren bestand schon längere Zeit. Dass es Mexiko sein sollte, erst nach Einblick in die Liste der

Mehr

Auslandsaufenthalt an der Huazhong University of Science and Technology in Wuhan, China

Auslandsaufenthalt an der Huazhong University of Science and Technology in Wuhan, China Auslandsaufenthalt an der Huazhong University of Science and Technology in Wuhan, China Allgemeine Angaben Studienfach: Semester des Auslandsaufenthaltes: Gastuniversität: TUM-BWL Bachelor 5. Semester

Mehr

Sprachreise ein Paar erzählt

Sprachreise ein Paar erzählt Sprachreise ein Paar erzählt Einige Zeit im Ausland verbringen, eine neue Sprache lernen, eine fremde Kultur kennen lernen, Freundschaften mit Leuten aus aller Welt schliessen Ein Sprachaufenthalt ist

Mehr

Erfahrungsbericht. Universidad Pública de Navarra, Pamplona. Auslandsaufenthalt vom 23. August 2012 bis 26. Juni 2013.

Erfahrungsbericht. Universidad Pública de Navarra, Pamplona. Auslandsaufenthalt vom 23. August 2012 bis 26. Juni 2013. Erfahrungsbericht Universidad Pública de Navarra, Pamplona Auslandsaufenthalt vom 23. August 2012 bis 26. Juni 2013 Carolin Fitzer 12.07.2013 Erfahrungsbericht Spanien von Carolin Fitzer Universidad Pública

Mehr

Insgesamt war die Zeit in Palencia sehr schön. Ich habe viele nette SpanierInnen kennengelernt und viel vom Land gesehen. Um Spanisch zu lernen ist

Insgesamt war die Zeit in Palencia sehr schön. Ich habe viele nette SpanierInnen kennengelernt und viel vom Land gesehen. Um Spanisch zu lernen ist Seit dem Beginn meines Studiums war für mich klar, dass ich ein Auslandssemester machen möchte. Nur wusste ich nicht genau wohin. Im Wintersemester 2009/10 machte ich einen Spanisch-Intensivkurs an der

Mehr

Famulatur-Bericht Kumasi, Ghana

Famulatur-Bericht Kumasi, Ghana Famulatur-Bericht Kumasi, Ghana Komfo Anokye Teaching Hospital, Kumasi, Ghana Fachbereich: Allgemeinchirurgie Zeitraum: 08.01.-04.02.2007 Medizinstudent im 9. Semester, Medizinische Fakultät Heidelberg

Mehr

Fachhochschule Lübeck. Erfahrungsbericht zu meinem ERASMUS-Aufenthalt in Valéncia

Fachhochschule Lübeck. Erfahrungsbericht zu meinem ERASMUS-Aufenthalt in Valéncia Fachhochschule Lübeck Informationstechnologie und Gestaltung 19.07.2011 Erfahrungsbericht zu meinem ERASMUS-Aufenthalt in Valéncia Markus Schacht Matrikelnummer 180001 Fachsemester 6 markus.schacht@stud.fh-luebeck.de

Mehr

Es gibt keinen Campus, die einzelnen Fakultäten sind in der Stadt verteilt.

Es gibt keinen Campus, die einzelnen Fakultäten sind in der Stadt verteilt. Gastinstitution/Gastland: Université Montpellier I, Frankreich Studienrichtung an der Universität Graz: Pharmazie Studienlevel: Diplomstudium, Praktikum für die Diplomarbeit Aufenthaltsdauer an der Gastinstitution:

Mehr

Praktikumsbericht über mein Praktikum an der German International School Sydney vom 21.07.2014 bis zum 19.09.2014

Praktikumsbericht über mein Praktikum an der German International School Sydney vom 21.07.2014 bis zum 19.09.2014 Mit Beginn des neuen Schuljahrs am 21. Juli 2014 habe ich mein Praktikum an der German International School Sydney begonnen und in unterschiedlichen Bereichen der Schule mitgewirkt. Besonders hervorzuheben

Mehr

Vorbereitungsworkshop Hamburg 24. Mai 2014. Herzlich Willkommen

Vorbereitungsworkshop Hamburg 24. Mai 2014. Herzlich Willkommen Herzlich Willkommen zum Vorbereitungsworkshop Vor der Ankunft Vorbereitung Visum Workshop Platzierung Vor der Ankunft- Visum Südafrika Anträge werden bearbeitet Argentinien Einreisegenehmigung g g Termin

Mehr

Zusätzlich habe ich im Juli 2013 das Körperakupunktur Diplom bei der ÖGKA abgeschlossen.

Zusätzlich habe ich im Juli 2013 das Körperakupunktur Diplom bei der ÖGKA abgeschlossen. TCM Famulatur an der Beijing University of Chinese Medicine 1.- 31.8.2013 Famulaturbericht von Tanja Berenyi Vorbereitung: Ich beschäftige mich schon sehr lange mit TCM und habe vor der Famulatur, die

Mehr

arbeiten Au-Pair Jugendaustauschprogramm b) Was sagen die Deutschen über Europa? Hören Sie die Interviews und kreuzen Sie die richtigen Aussagen an.

arbeiten Au-Pair Jugendaustauschprogramm b) Was sagen die Deutschen über Europa? Hören Sie die Interviews und kreuzen Sie die richtigen Aussagen an. Übungen 10 1 Europa und die Deutschen a) Sehen Sie sich die Bilder an und ordnen Sie sie den Themen zu. Ergänzen Sie die Wortfelder. a 178 einhundertachtundsiebzig b c 1. arbeiten Au-Pair 2. Jugendaustauschprogramm

Mehr

Erfahrungsbericht: University of Tennessee at Chattanooga

Erfahrungsbericht: University of Tennessee at Chattanooga Erfahrungsbericht: University of Tennessee at Chattanooga Ich habe von August bis Dezember im Jahr 2013 ein Auslandssemester in Chattanooga, Tennessee verbracht. Ich bin mit großer Vorfreude am 14. August

Mehr

Heimathochschule : Zhejiang International Studies University

Heimathochschule : Zhejiang International Studies University Name, Vorname : Pan Yiyi Heimathochschule : Zhejiang International Studies University Gasthochschule : Pädagosche Hochschule Weingarten E-mailadress : 444598201@qq.com Studienfach : Grundschule Lehramt,

Mehr

ALLGEMEINES Wie hoch waren die monatlichen Kosten für? Fahrtkosten: - Kosten für Kopien, Skripten, etc.: ~10 Sonstiges ( ):

ALLGEMEINES Wie hoch waren die monatlichen Kosten für? Fahrtkosten: - Kosten für Kopien, Skripten, etc.: ~10 Sonstiges ( ): PERSÖNLICHE DATEN: Name des/der Studierenden: Martin Griesmayr (freiwillige Angabe) Matrikelnummer: (freiwillige Angabe) E-Mail: griesmayr@student.tugraz.at (freiwillige Angabe) Gastinstitution und Angabe

Mehr

Erfahrungsbericht. Ursula Verónica Krohmer Walker

Erfahrungsbericht. Ursula Verónica Krohmer Walker Erfahrungsbericht Ursula Verónica Krohmer Walker Email Adresse: Heimathochschule: Gasthochschule: ukakrohmerw@hotmail.com Deutsches Lehrerbildungsinstitut Wilhelm von Humboldt Pädagogische Hochschule Heidelberg

Mehr

Pädagogische Hochschule Weingarten. Name der Studentin: Eitzen, Laura. Heimathochschule: Institut für Lehrerbildung der Mennonitenkolonien,

Pädagogische Hochschule Weingarten. Name der Studentin: Eitzen, Laura. Heimathochschule: Institut für Lehrerbildung der Mennonitenkolonien, Pädagogische Hochschule Weingarten Name der Studentin: Eitzen, Laura Heimathochschule: Institut für Lehrerbildung der Mennonitenkolonien, Universidad Evangélica del Paraguay Studienfach: Grundschullehramt

Mehr

Erasmus-Semester in Istanbul 2013-14

Erasmus-Semester in Istanbul 2013-14 Erasmus-Semester in Istanbul 2013-14 Meine Zeit in Istanbul begann am 08. September. Ich fuhr mit zwei Freunden, die auch beide ein Auslandssemester in Istanbul vor sich hatten, mit dem Auto in die Türkei.

Mehr

Erfahrungsbericht. Dirk Westhölter Tobias Witteler WUHAN UNION HOSPITAL AUGUST 2013. Inhalt: Vorbereitung

Erfahrungsbericht. Dirk Westhölter Tobias Witteler WUHAN UNION HOSPITAL AUGUST 2013. Inhalt: Vorbereitung Erfahrungsbericht Dirk Westhölter Tobias Witteler WUHAN UNION HOSPITAL AUGUST 2013 Inhalt: Vorbereitung Famulatur Plastic Surgery (Dirk) Infectious Diseases (Dirk) TCM & Western Medicine (Dirk& Tobias)

Mehr

1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt

1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt I. Válaszd ki a helyes megoldást! 1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt 2. Wessen Hut liegt auf dem Regal? a) Der Hut von Mann. b) Der Hut des Mann. c) Der Hut

Mehr

Gasthochschule University of Sheffield Aufenthalt von: 19.09.2011 bis: 04.02.2012

Gasthochschule University of Sheffield Aufenthalt von: 19.09.2011 bis: 04.02.2012 ERASMUS-Erfahrungsbericht Persönliche Angaben Name: Vorname: E-Mail-Adresse Gastland England Gasthochschule University of Sheffield Aufenthalt von: 19.09.2011 bis: 04.02.2012 Ich bin mit der Veröffentlichung

Mehr

Daniel Teufel Lerchenbergstr.43 72250 Freudenstadt

Daniel Teufel Lerchenbergstr.43 72250 Freudenstadt Daniel Teufel Lerchenbergstr.43 72250 Freudenstadt Heimathochschule: HS Karlsruhe, Wirtschaft und Technik Maschinenbau Diplomingenieur (Studium im SS 07 beendet) Gasthochschule: RMIT University Melbourne

Mehr

Erfahrungsbericht über Auslandssemester an der Universidad de Jaén.

Erfahrungsbericht über Auslandssemester an der Universidad de Jaén. Erfahrungsbericht über Auslandssemester an der Universidad de Jaén. Europa Universität Viadrina Sommersemester 2012 Vorbereitung Da sowohl die Europa Universität Viadrina in Frankfurt (Oder) als auch die

Mehr

ERASMUS Erfahrungsbericht

ERASMUS Erfahrungsbericht ERASMUS Erfahrungsbericht PERSÖNLICHE DATEN Name des/der Studierenden (freiwillige Angabe) Philipp Geus E-Mail (freiwillige Angabe) philipp.geus@student.i-med.ac.at Gasthochschule Universidade do Porto

Mehr

Erfahrungsbericht zum. Auslandssemester an der. Universidad Anáhuac Mayab in Mérida, Mexiko

Erfahrungsbericht zum. Auslandssemester an der. Universidad Anáhuac Mayab in Mérida, Mexiko Erfahrungsbericht zum Auslandssemester an der Universidad Anáhuac Mayab in Mérida, Mexiko BWL International Business WBU13A 4. Semester Jan Juni 2015 lehmannl@dhbw-loerrach.de Vorbereitung des Aufenthaltes:

Mehr

HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION. German Continuers. (Section I Listening and Responding) Transcript

HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION. German Continuers. (Section I Listening and Responding) Transcript 2014 HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION German Continuers (Section I Listening and Responding) Transcript Familiarisation Text Heh, Stefan, wohnt deine Schwester immer noch in England? Ja, sie arbeitet

Mehr

Erfahrungsbericht : Masterarbeit an der Tongji University Shanghai

Erfahrungsbericht : Masterarbeit an der Tongji University Shanghai Erfahrungsbericht : Masterarbeit an der Tongji University Shanghai Studiengang: Molecular Nano Science Aufenthaltsdauer: 28.02.2015 28.07.2015 Vorbereitung: Ich habe mein Studium auf dem zweiten Bildungsweg

Mehr

Tecnológico de Monterrey in Monterrey, Mexiko Lisa. Fakultät Maschinenbau Logistik 9. Fachsemester 05.08.2013 04.12.2013

Tecnológico de Monterrey in Monterrey, Mexiko Lisa. Fakultät Maschinenbau Logistik 9. Fachsemester 05.08.2013 04.12.2013 Tecnológico de Monterrey in Monterrey, Mexiko Lisa Fakultät Maschinenbau Logistik 9. Fachsemester 05.08.2013 04.12.2013 Tecnòlogico de Monterrey Die Tec ist eine private Universität und gilt als eine der

Mehr

Erfahrungsbericht Hiroshima Juli 2013

Erfahrungsbericht Hiroshima Juli 2013 Erfahrungsbericht Hiroshima Juli 2013 Vorbereitung Ich möchte euch unbedingt empfehlen, vor dem Abflug auf http://www.bmobile.ne.jp/english/ eine Visitors Sim Karte für das Datennetz zu besorgen. Dass

Mehr

ERASMUS Erfahrungsbericht

ERASMUS Erfahrungsbericht ERASMUS Erfahrungsbericht PERSÖNLICHE DATEN Name des/der Studierenden (freiwillige Angabe) Maria Noflatscher E-Mail (freiwillige Angabe) Gasthochschule University of Oslo Aufenthaltsdauer von 16. 07. 2012

Mehr

Erfahrungsbericht über den Auslandsaufenthalt in Blumenau, Brasilien

Erfahrungsbericht über den Auslandsaufenthalt in Blumenau, Brasilien Erfahrungsbericht über den Auslandsaufenthalt in Blumenau, Brasilien Erich Klabunde Schule & Fundação Universidade Regional de Blumenau (FURB) Sina Protschka Gordian Hoferer PH Weingarten PH Weingarten

Mehr

Hermann Jürgensen Bürobedarf GmbH

Hermann Jürgensen Bürobedarf GmbH Hermann Jürgensen Bürobedarf GmbH Schulpraktikum vom 21.September 2009 bis 09.Oktober 2009 Lara Stelle Klasse: 9a Politik- Gesellschaft- Wirtschaft bei Frau Böttger Inhaltsverzeichnis: Inhaltsverzeichnis

Mehr

Vorbereitung des Aufenthalts

Vorbereitung des Aufenthalts Erfahrungsbericht Name: Sonja Watermann Email: sonja2906@hotmail.com Gasthochschule: Universidad de Belgrano, Buenos Aires Heimathochschule: Berufsakademie Mannheim Studiengang: International Business

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Hochschule Ansbach Studiengang und -fach: Multimedia und Kommunikation In welchem Fachsemester befinden Sie sich momentan? 2. Semester

Mehr

Abschlussbericht Goethe Zentrum Windhoek Dauer: 9.1.2012-16.03.2012

Abschlussbericht Goethe Zentrum Windhoek Dauer: 9.1.2012-16.03.2012 Abschlussbericht Goethe Zentrum Windhoek Dauer: 9.1.2012-16.03.2012 Nachdem ich meine Magisterarbeit im Dezember abgegeben hatte, wollte ich gerne erst noch etwas Praktisches machen, bevor ich mich wieder

Mehr

ALLGEMEINES Wie hoch waren die monatlichen Kosten für? 100 (Hostel bei früherer Anreise) Verpflegung: 250

ALLGEMEINES Wie hoch waren die monatlichen Kosten für? 100 (Hostel bei früherer Anreise) Verpflegung: 250 PERSÖNLICHE DATEN: Name des/der Studierenden: Thomas Neger-Loibner (freiwillige Angabe) E-Mail: (freiwillige Angabe) Gastinstitution und Angabe der Fakultät / Gastunternehmen: City College of New York

Mehr

Mein Auslandssemester in Santiago de Chile

Mein Auslandssemester in Santiago de Chile Mein Auslandssemester in Santiago de Chile Ich habe mein Auslandssemester von August bis Dezember 2012 an der Universidad ARCIS in Santiago de Chile verbracht. Seit Beginn meines Studiums hatte ich vor,

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Technische Universität München Studiengang und -fach: Technologie- und Managementorientierte Betriebswirtschaftslehre In welchem Fachsemester

Mehr

Mein Erfahrungsbericht Santiago de Chile

Mein Erfahrungsbericht Santiago de Chile Mein Erfahrungsbericht Santiago de Chile Das letzte Semester war mein bisher spannendstes und aufregendstes Semester in meiner Universitätslaufbahn. Ich habe die Möglichkeit gehabt 5 Monate in Santiago

Mehr

Zweites praktisches Studiensemester. Malaika Reiband. Wirtschaftsingenieurwesen. bei PrettlNoma Systems Querétaro, Mexiko

Zweites praktisches Studiensemester. Malaika Reiband. Wirtschaftsingenieurwesen. bei PrettlNoma Systems Querétaro, Mexiko Zweites praktisches Studiensemester Wirtschaftsingenieurwesen bei PrettlNoma Systems Querétaro, Mexiko Wie kam ich an die Stelle? Auf das Unternehmen Prettl stieß ich bei meiner langwierigen Suche nach

Mehr

Erfahrungsbericht. University of Newcastle, Australia. Stefan Köck. Geburtsdatum 12.01.1989. Semester 6. 19. Juli 2009 23.

Erfahrungsbericht. University of Newcastle, Australia. Stefan Köck. Geburtsdatum 12.01.1989. Semester 6. 19. Juli 2009 23. Erfahrungsbericht University of Newcastle, Australia 19. Juli 2009 23. Dezember 2009 Name Stefan Köck Geburtsdatum 12.01.1989 Studiengang Hochschule Betriebswirtschaft Deggendorf Semester 6 Gliederung

Mehr

Erfahrungsbericht Bloomsburg University of Pennsylvania

Erfahrungsbericht Bloomsburg University of Pennsylvania Vorbereitungen Erfahrungsbericht Bloomsburg University of Pennsylvania Leider muss ich gestehen, dass die Vorbereitungen für ein Studium in den USA ziemlich aufwendig sind. Zum einen muss das Visum beantragt

Mehr

Erfahrungsbericht für das Baden Württemberg Stipendium

Erfahrungsbericht für das Baden Württemberg Stipendium Erfahrungsbericht für das Baden Württemberg Stipendium Anke Wiechmann email: Anke.Wiechmann@student.reutlingen university.de Bachelorstudium der Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Reutlingen, 5. Semester

Mehr