Das Anschreiben - Die richtige Vorbereitung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Das Anschreiben - Die richtige Vorbereitung"

Transkript

1 Das Anschreiben - Die richtige Vorbereitung Sie müssen dem Personalverantwortlichen des Unternehmens klar machen, warum Sie sich gerade auf diese Stelle bewerben. Bevor Sie das Anschreiben formulieren, müssen Sie einige wichtige Fragen für sich abgeklärt haben: Wo bewerbe ich mich? Holen Sie Informationen zum Unternehmen ein. Einen ersten Eindruck bekommen Sie in der Regel durch die Stellenanzeige selbst: Viele Arbeitgeber schreiben dort ein paar Sätze zu ihrem Unternehmen. Der schnellste Weg zu weiteren Informationen ist das Internet. Hat die Firma eine eigene Homepage, dann können Sie schnell die wichtigsten Eckdaten herausfinden. Dazu zählt neben Firmengröße und Hauptgeschäftsfeld auch ein Überblick über Produkte und Struktur des Unternehmens. Auf die Frage, wie sich das Unternehmen selbst sieht, können Unternehmensprofil und Seitengestaltung erste Anhaltspunkte geben. Wenn Sie sich tiefergehend informieren wollen, bieten sich Nachschlagewerke wie etwa der "Hoppenstedt" und gängige Wirtschaftsmagazine an. Noch besser ist es natürlich, wenn Sie jemanden kennen, der in der Firma arbeitet und Ihnen Tipps aus erster Hand geben kann. Warum möchte ich in genau diesem Unternehmen arbeiten? Haben Sie genügend Material zum Unternehmen gesammelt, können Sie sich Gedanken über Ihre Zielsetzung machen. Wenn Sie die Frage beantworten können, weshalb das Unternehmen für Sie ein attraktiver Arbeitgeber ist, und warum Sie genau dort arbeiten wollen, haben Sie schon einen wichtigen Eckpunkt für das Anschreiben herausgearbeitet. Sind enge Fristen einzuhalten? Meist wird in der Stellenanzeige auch eine Kontaktperson genannt. Wenn die Stellenanzeige schon einige Wochen alt ist, sollten Sie bei dieser Person vor den nächsten Schritten kurz nachhaken, ob die Stelle noch offen ist. Es kommt durchaus vor, dass eine Position direkt nach der Ausschreibung besetzt wurde; dann können Sie sich die Bewerbung sparen. Stimmen Anforderungsprofil und eigene Qualifikationen überein? Ist die Stelle noch offen, bietet sich hier ein kurzes Nachfragen an, welche Tätigkeiten und Fähigkeiten im Detail verlangt werden. Für diese Frage ist die Fachabteilung der beste Ansprechpartner. Wurde in der Anzeige die Personalabteilung oder die Rufnummer der Zentrale genannt, fragen Sie sich am besten zum Vorgesetzten in der Abteilung selbst durch.

2 In einigen Unternehmen werden Bewerbungen grundsätzlich von der Personalabteilung bearbeitet. In diesen Fällen kann Ihnen in der Regel auch der zuständige Sachbearbeiter Auskunft zu Anforderungen und Arbeitalltag geben. Schwierig wird das persönliche Gespräch oft bei Konzernen, weil diese den Rekrutierungsprozess meist standardisiert und zentralisiert haben. Warum bin ich der oder die Richtige? Wenn Sie all diese Fragen geklärt haben, können Sie sich schon ein gutes Bild von der Position und dem Unternehmen machen. Jetzt müssen Sie nur noch den Bezug zwischen Ihrem Können, Ihrer Persönlichkeit und der ausgeschriebenen Stelle herausarbeiten. Klären Sie dazu für sich, welche Ihrer Fähigkeiten besonders gut auf die Stelle passen, welche der geforderten Aufgaben Sie besonders gut erledigen können. Sehr hilfreich ist es, wenn Sie den passenden Bezug zu Projekten und Aufgaben herstellen können, die Sie bereits erfolgreich abgeschlossen haben. Machen Sie sich Notizen hierüber, bevor Sie das Anschreiben verfassen - denn die wichtigsten Eckpunkte für Ihre Bewerbung haben Sie jetzt schon gesammelt. Das Anschreiben - Einleitung Bereits in der Einleitung können Sie den Bezug zum Unternehmen und zur Stelle herstellen. Denn der Leser möchte erfahren, welche Ihrer Fähigkeiten und Erfahrungen gerade Sie für die ausgeschriebene Stelle empfehlen. Denken Sie daran, das Anschreiben an den korrekten Ansprechpartner zu richten. Persönliche Anrede Wird bei der Anzeige ein Ansprechpartner genannt, adressieren Sie auch Ihr Anschreiben an diesen. Denn eine persönliche Nachricht kommt beim Gegenüber immer besser an als ein anonymes "Sehr geehrte Damen und Herren". Im günstigsten Fall haben Sie schon im Vorfeld nachgefragt, ob die Stelle noch offen ist, und können sich im Anschreiben auf das Telefonat beziehen. Beispiele: Sehr geehrter Herr Mustermann, vielen Dank für das freundliche Telefonat. Wie besprochen erhalten Sie anbei meine Bewerbung für die von Ihrem Unternehmen ausgeschriebene Stelle "Leiter Qualitätssicherung München". Sehr geehrter Herr Mustermann,

3 mit großem Interesse habe ich Ihre Anzeige "Leiter Qualitätssicherung München" auf Beispielseite.de gelesen. Bezug zu Stelle und Unternehmen Danach stehen Sie vor der Herausforderung, in möglichst knapper Form zusammenzufassen, warum Sie der geeignete Bewerber für das Unternehmen sind. Details können Sie später im Anschreiben nennen. Für die Einleitung gilt die Faustregel: Die zwei wichtigsten Argumente für Ihre Person in maximal zwei Sätzen zu schildern. Beispiele: "Durch meine langjährige Tätigkeit als (...) ist mir der hervorragende Ruf Ihres Unternehmens und Ihre hervorragende Produktpalette sehr gut bekannt. Daher freue ich mich, Ihnen meine Mitarbeit als (...) anzubieten." "Für die ausgeschriebene Position des/der (...) bringe ich genau die richtigen Qualifikationen und Erfahrungen mit. So habe ich... / bin ich..." Grundsätzlich gilt: Je genauer der Bezug zur ausgeschriebenen Stelle, je nachweisbarer Ihre Erfolge auf dem Arbeitsgebiet, das Sie später erwartet, desto besser stehen Ihre Chancen auf ein Vorstellungsgespräch. Das Anschreiben - Hauptteil Im Hauptteil geht es darum, die eigenen Kernkompetenzen darzustellen, wobei diese genau auf die Anzeige abgestimmt sein sollten. Sie müssen besonders diejenigen Fähigkeiten herausstellen, die vom Unternehmen in der Anzeige gefordert werden. Weitere Kompetenzen und Fähigkeiten können Sie in einem Nebensatz erwähnen, sofern Sie glauben, dass diese für die Ausführung der zukünftigen Stelle nützlich sind. Jede weitere Qualifikation sollte dann aus Ihrem Lebenslauf hervorgehen. Schreiben Sie daher keine Wiederholung Ihres Lebenslaufes. Heben Sie besonders hervor, welchen Mehrwert Sie dem Unternehmen durch Ihre ganz persönlichen Fähigkeiten bieten können. "Neben vorzüglichen SAP/ABAP4-Kenntnissen bringe ich durch

4 meine früheren Positionen als Leiter EDV und Organisationsprogrammierer einen sehr breiten Erfahrungshintergrund an Unternehmensprozessen und allen diesbezüglichen administrativen Aufgaben mit. Daher kann ich Ihnen und Ihren Kunden auch in allgemeinen IT-bezogenen Beratungsaufgaben einen entsprechenden Mehrwert bieten." Außerdem sollten Sie von Standardformulierungen wie "belastbar", "zuverlässig" oder "Organisationstalent" absehen. Füllen Sie diese Floskeln mit konkretem Inhalt. Indem Sie Ihre besonderen Leistungen hervorheben, können Sie am besten zeigen, wie flexibel, belastbar oder kreativ Sie sind. In meinen zahlreichen internationalen Projekteinsätzen habe ich bis zu 20 Mitarbeiter koordiniert und viele innovative sowie sehr effektive Lösungen entwickelt und erfolgreich eingesetzt. Das Anschreiben - Schluss Die Schlussformel wird in ein bis zwei Sätzen abgehandelt. Sie sollte den Wunsch nach einem Vorstellungsgespräch ausdrücken. Verwenden Sie den Konjunktiv nur sparsam, schreiben Sie also besser "Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch freue ich mich" als "Ich würde mich über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch freuen". Außerdem ist es üblich, in der Schlussformel den frühest möglichen Eintrittstermin zu nennen. Gehaltsvorstellungen sollten Sie nur dann äußern, wenn ausdrücklich darum gebeten wird. Heben Sie sich diesen Verhandlungsspielraum für das Vorstellungsgespräch auf. Daher freue ich mich über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch, für das ich Ihnen zeitnah zur Verfügung stehe. Mein frühestmöglicher Eintrittstermin ist voraussichtlich der [Datum], meine Gehaltsvorstellung liegt bei [wenn Nennung erbeten wird]. Das Anschreiben - Gründlich gegenlesen Ihr Anschreiben soll Ihren Ansprechpartner im Unternehmen für Sie einnehmen. Das gelingt am besten, wenn Sie sich knapp und korrekt ausdrücken. Formfehler gilt es zu vermeiden.

5 Bevor Sie Ihr Anschreiben abschicken, sollten Sie es daher unbedingt gegenlesen lassen. Der Hauptaugenmerk sollte dabei darauf liegen, dass Ihr Schreiben die wichtigsten formalen Ansprüche erfüllt: Text nicht länger als eine Seite Ihr Anschreiben sollte eine Din-A4-Seite nicht überschreiten. Besser ist eine kürzere Form, damit der Personalverantwortliche sich schnell ein Bild machen kann. Ein zweiseitiges Anschreiben wirkt angesichts der kurzen Zeit, die Personalern zur Durchsicht der Unterlagen zur Verfügung steht, eher abschreckend. Klare Gliederung in Einleitung, Hauptteil und Schluss Gestalten Sie die Seite übersichtlich. Eine klare Gliederung in Absätze und die schlüssige Folge der einzelnen Teile erleichtert Ihrem Gegenüber das schnelle Erfassen der wichtigsten Informationen. Nennen Sie das Wichtigste immer zuerst, und verzichten Sie auf verschachtelte Satzstrukturen. Keine Rechtschreibe- und Zeichensetzungsfehler Wenn sich Fehler im Text verstecken, lässt das nur zwei Schlussfolgerungen zu: Entweder sind die Deutschkenntnisse des Bewerbers nicht ausreichend, oder er hat sich nicht genügend Zeit für die Bewerbung genommen. Lassen Sie daher Ihr Anschreiben auf jeden Fall von Freunden oder Bekannten gegenlesen. Korrekte Betreffzeile Erleichtern Sie der Personalabteilung die Arbeit. Folgende Angaben gehören in die Betreffzeile Ihrer Bewerbung: Wo und wann habe ich die Anzeige gelesen? Auf welche Stelle bezieht sich meine Bewerbung (zum Beispiel "Bewerbung als Marketingleiterin")? Der Grund: Manche Unternehmen haben mehrere Stellen gleichzeitig geschaltet. Ohne genaue Angaben landet Ihre Bewerbung möglicherweise nicht in der richtigen Abteilung - oder kommt erst dann dort an, wenn die Stelle schon vergeben ist. Richtige Schreibweise der Firma und des Ansprechpartners Fehler in der Schreibweise des Unternehmensnamens oder des Namens Ihres Ansprechpartners drücken mangelnde Wertschätzung aus. Vermeiden Sie diesen Eindruck um jeden Preis. Besonders sorgsam sollten Sie auf die Schreibweise von fremdsprachlichen Namen und Doppelnamen achten - hier schleichen sich am schnellsten Fehler ein.

Wie bewerbe ich mich richtig?

Wie bewerbe ich mich richtig? Wie bewerbe ich mich richtig? Themenübersicht: Schriftliche Bewerbung (per E-Mail oder in Papierform) Vorbereitung auf das Vorstellungsgespräch 1 Schriftliche Bewerbung Komplette Bewerbung: Anschreiben

Mehr

Vortrag. Inhorgenta Munich Neuer Job? Tipps und Tricks für eine optimale Bewerbung. Prof. Dr. Stefan Hencke Stuttgart und Trier

Vortrag. Inhorgenta Munich Neuer Job? Tipps und Tricks für eine optimale Bewerbung. Prof. Dr. Stefan Hencke Stuttgart und Trier Vortrag Inhorgenta Munich 2016 Neuer Job? Tipps und Tricks für eine optimale Bewerbung Prof. Dr. Stefan Hencke Stuttgart und Trier 1 AGENDA Such- und Sichtvarianten Arbeitnehmersicht Schule und ich suche

Mehr

Im Internet sind überall Standartlösungen für Bewerbungen zu finden. Wichtig ist aber, dass deine Bewerbung individuell ist:

Im Internet sind überall Standartlösungen für Bewerbungen zu finden. Wichtig ist aber, dass deine Bewerbung individuell ist: Berufsvorbereitung und Bewerbung Bewerbungshilfen und Bewerbungsvorlagen Im Internet sind überall Standartlösungen für Bewerbungen zu finden. Wichtig ist aber, dass deine Bewerbung individuell ist: Sie

Mehr

Was gehört in eine Bewerbung? 1) Das Anschreiben 2) Die erste Seite 3) Das Foto 4) Der Lebenslauf 5) Die dritte Seite

Was gehört in eine Bewerbung? 1) Das Anschreiben 2) Die erste Seite 3) Das Foto 4) Der Lebenslauf 5) Die dritte Seite Was gehört in eine Bewerbung? 1) Das Anschreiben 2) Die erste Seite 3) Das Foto 4) Der Lebenslauf 5) Die dritte Seite Die Bewerbung: Die Mappe Muss zum Anliegen passen Muss neu sein Nicht übertreiben Witzigkeit

Mehr

Was gehört in meine Bewerbungsmappe? Worauf wird bei der Durchsicht geachtet? Warum ist ein Deckblatt sinnvoll? Was steht im Anschreiben?

Was gehört in meine Bewerbungsmappe? Worauf wird bei der Durchsicht geachtet? Warum ist ein Deckblatt sinnvoll? Was steht im Anschreiben? Unser Programm Was gehört in meine Bewerbungsmappe? Worauf wird bei der Durchsicht geachtet? Warum ist ein Deckblatt sinnvoll? Was steht im Anschreiben? Wie gestalte ich in den Lebenslauf? Wie sollte das

Mehr

Richtig bewerben mit erfolg!

Richtig bewerben mit erfolg! Richtig bewerben mit erfolg! viagraphix - shutterstock.com Die wichtigsten Tipps für Ihre Bewerbung auf einen Blick www.pfennigpfeiffer.de Richtig bewerben... gewusst wie! Eine gute Vorbereitung ist das

Mehr

STUNDENPLANUNG 19 Der Lebenslauf. Zeit Bereiche Erläuterungen Material/Methode

STUNDENPLANUNG 19 Der Lebenslauf. Zeit Bereiche Erläuterungen Material/Methode STUNDENPLANUNG 19 Lehr und Lernziele: S sollen... allgemeine Informationen über die Struktur und Ausführung erhalten, einen tabellarischen Lebenslauf verfassen können, Informationen zum Bewerbungsportfolio

Mehr

Die nachfolgenden Inhalte sind für Leser unter 18 Jahren nicht geeignet. FSK

Die nachfolgenden Inhalte sind für Leser unter 18 Jahren nicht geeignet. FSK Die nachfolgenden Inhalte sind für Leser unter 18 Jahren nicht geeignet. FSK ab 18 Horrorblüten in der Geschäftskorrespondenz FSK ab 18 Nutzen _Schockierend So? Sie erhalten von mir unaufgefordert Bescheid.

Mehr

Selbsteinschätzung Lesen

Selbsteinschätzung Lesen Lesen Ich kann dank eines ausreichend großen Wortschatzes viele Texte zu Themen des Alltagslebens (z.b. Familie, Hobbys, Interessen, Arbeit, Reisen, Tagesereignisse) verstehen. Ich kann unkomplizierte

Mehr

Leitfaden zur Bearbeitung eines Fachberichtes

Leitfaden zur Bearbeitung eines Fachberichtes Leitfaden zur Bearbeitung eines Fachberichtes Informationen zum Leitfaden Der Leitfaden des Ausbildungslernkreises gibt Ihnen eine Hilfestellung und Orientierung zum Verfassen eines Fachberichtes. Dabei

Mehr

Richtig bewerben. Aber wie? Ihr erfolgreicher Weg zum Job

Richtig bewerben. Aber wie? Ihr erfolgreicher Weg zum Job Richtig bewerben. Aber wie? Ihr erfolgreicher Weg zum Job Die entscheidende Frage: Welcher Beruf ist der richtige für Sie? - Überlegen Sie, was Sie gut können Ihre persönlichen Stärken - Welche Jobs interessieren

Mehr

Leitfaden für das Azubi- Bewerbungsgespräch im Innendienst der Außenstellen

Leitfaden für das Azubi- Bewerbungsgespräch im Innendienst der Außenstellen Leitfaden für das Azubi- Bewerbungsgespräch im Innendienst der Außenstellen Sehr geehrte Damen und Herren, unten angefügt finden Sie den Ablauf eines Vorstellungsgespräches für Bewerber um einen Ausbildungsplatz

Mehr

Die perfekte Bewerbung

Die perfekte Bewerbung Arbeitsblatt 1 So bin ich! Verschiedene Berufe verlangen verschiedene Persönlichkeitsmerkmale. Diese werden oft schon in den Stellenanzeigen angegeben. Dieses Arbeitsblatt soll Ihnen helfen, sich selbst

Mehr

Wie Sie mit s Ihre Ziele erreichen

Wie Sie mit  s Ihre Ziele erreichen Wie Sie mit E-Mails Ihre Ziele erreichen Wir alle schreiben täglich zig E-Mails und erhalten mindestens ebenso viele. Daher ist es wichtig, dass Sie Ihre E-Mails so schreiben, dass Ihr Empfänger sofort

Mehr

PRESSEEINLADUNG. Wann sollte eine Presseeinladung erfolgen?

PRESSEEINLADUNG. Wann sollte eine Presseeinladung erfolgen? PRESSEEINLADUNG Mit der Presseeinladung werden JournalistInnen/ Redakteure/Redakteurinnen (und ggf. auch die Öffentlichkeit im allgemeinen) zu einem Event eingeladen, dass noch stattfinden wird. Presseinladungen

Mehr

1. Was will ich? Nur du weißt, was für dich richtig ist 9

1. Was will ich? Nur du weißt, was für dich richtig ist 9 168 1 2 3 4 Home 1 Login 2 Projekt-Start 4 Plan 6 1. Was will ich? Nur du weißt, was für dich richtig ist 9 1.1 Herausfinden, was dich interessiert 10 Dein Profil das macht dich aus 10 Scan dein Profil

Mehr

Projekttag am an der Hans-Adlhoch-VS

Projekttag am an der Hans-Adlhoch-VS Projekttag am 08.02.2010 an der Hans-Adlhoch-VS Station: Online-Bewerbung Bewerbung, die Du über das Internet verschickst per Online-Formular: Online- Bewerbungsformulare des Unternehmens per E-Mail: vollständige

Mehr

Vorstellungsgespräch/Bewerbungsgespräch

Vorstellungsgespräch/Bewerbungsgespräch Vorstellungsgespräch/Bewerbungsgespräch passende Stellenanzeige bzw. Stellenausschreibung im Internet oder in der Zeitung finden Informationen über das Unternehmen und die angestrebte Stelle sammeln den

Mehr

Bewerbung für Fachhochschulabgänger

Bewerbung für Fachhochschulabgänger 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Andreas Schieberle Bewerbung für Fachhochschulabgänger Keine falsche

Mehr

ON! Reihe 1x1 Berufseinstieg Arbeitsmaterialien Seite 1 DVD Business-Knigge

ON! Reihe 1x1 Berufseinstieg Arbeitsmaterialien Seite 1 DVD Business-Knigge ON! Reihe 1x1 Berufseinstieg Arbeitsmaterialien Seite 1 Praktikumstagebuch Einführung Für die richtige Berufswahl ist es heutzutage entscheidend schon mal in einen Beruf reinzuschnuppern, um zu erkennen,

Mehr

Neustart im Job. Wer bin ich?

Neustart im Job. Wer bin ich? Neustart im Job Manchmal ist nach der Babyphase die Zeit reif, sich beruflich zu verändern. Expertinnen erklären, wie man das schafft, und Mütter berichten von ihren Erfahrungen Für Inga Fischer beginnt

Mehr

Stellenausschreibung zum. Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) bei der Feuerwehr der Stadt Maintal

Stellenausschreibung zum. Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) bei der Feuerwehr der Stadt Maintal Stellenausschreibung zum Freiwilligen Sozialen hr (FSJ) bei der Feuerwehr der Stadt Maintal Die Stadt Maintal bietet zum 01. September 2016 wieder die Möglichkeit, das Freiwillige Soziale hr (FSJ) bei

Mehr

Immobilien Autozubehör Stellenmarkt. Antiquitäten Tiere Kraftfahrzeuge. Unterricht Spielzeug Kinderartikel

Immobilien Autozubehör Stellenmarkt. Antiquitäten Tiere Kraftfahrzeuge. Unterricht Spielzeug Kinderartikel Quelle: Inserate (geändert) aus diversen Tageszeitungen INSERATE Aufgabe 1: In der folgenden Tabelle findest du Überschriften aus dem Anzeigenteil einer Tageszeitung. Die Überschriften sind eine Mischung

Mehr

1 Fühlen Sie sich nicht zu alt für diese Aufgabe?

1 Fühlen Sie sich nicht zu alt für diese Aufgabe? 1 Fühlen Sie sich nicht zu alt für diese Aufgabe? 2 Diese Position stellt hohe körperliche Ansprüche oder erfordert sehr viel Flexibilität und Lernbereitschaft. Fühlen Sie sich dem gewachsen? 3 Haben Sie

Mehr

Lernbereich: Personalwirtschaft Aufgaben-Nummer: P 22. Bearbeiten Sie folgende Problemstellung und erstellen Sie eine Präsentation von ca. 7 Minuten!

Lernbereich: Personalwirtschaft Aufgaben-Nummer: P 22. Bearbeiten Sie folgende Problemstellung und erstellen Sie eine Präsentation von ca. 7 Minuten! Berufsbildende Schule Bad Neuenahr-Ahrweiler Abschlussprüfung BERUFSFACHSCHULE Zweijähriger Bildungsgang für Betriebswirtschaft Schwerpunkt Industrie Fach: Angewandte Betriebswirtschaft Datum: Uhrzeit:

Mehr

ESF projekts Profesionālajā izglītībā iesaistīto vispārizglītojošo mācību priekšmetu pedagogu kompetences paaugstināšana

ESF projekts Profesionālajā izglītībā iesaistīto vispārizglītojošo mācību priekšmetu pedagogu kompetences paaugstināšana Unterrichtsentwurf (2x45`) Thema: Bewerbung simulieren Ziel: schriftliche und mündliche Kommunikationsfähigkeit der Lernenden im Beruf zu aktivieren Lehrverfahren: Diskursmittel einprägen und anwenden,

Mehr

AV-Stunde Bewerbung. Donnerstag, 17. November 2016

AV-Stunde Bewerbung. Donnerstag, 17. November 2016 AV-Stunde Bewerbung Donnerstag, 17. November 2016 Esther Zoller, Schulleiterin Zürich-Höngg / Mentorin Andreas Hug, Bereichsleiter Berufspraxis Primarstufe Lagerstrasse 2 8090 Zürich Inhalt Begrüssung

Mehr

Feedbackbogen zum Abordnungs- und Praxiseinsatz

Feedbackbogen zum Abordnungs- und Praxiseinsatz Feedbackbogen zum Abordnungs- und Praxiseinsatz Hinweise Vertraulichkeit Dieser Fragebogen kann nach Beendigung der Praxisstation sowie nach Unterzeichnung der Beurteilung ausgefüllt und vertraulich verschlossen

Mehr

Informationsveranstaltung für Stellensuchende

Informationsveranstaltung für Stellensuchende Informationsveranstaltung für Stellensuchende Verhalten im Arbeitsmarkt Modul 1: Rechte und Pflichten Modul 2: Verhalten im Arbeitsmarkt Modul 2: Verhalten im Arbeitsmarkt / 2013 1 Stellenlosigkeit - Wie

Mehr

Mein Leben lang. Der Aachener Bank Schulservice Hilfreiche Tipps und wertvolle Informationen für Lehrer und Schüler

Mein Leben lang. Der Aachener Bank Schulservice Hilfreiche Tipps und wertvolle Informationen für Lehrer und Schüler Genossenschaftliche Beratung für die Region Aachen Mein Leben lang. Der Aachener Bank Schulservice Hilfreiche Tipps und wertvolle Informationen für Lehrer und Schüler Vorwort Ihre Ansprechpartnerin: Janin

Mehr

10 Tipps, die deinen Lebenslauf auf Kurs bringen

10 Tipps, die deinen Lebenslauf auf Kurs bringen 10 Tipps, die deinen Lebenslauf auf Kurs bringen Einen richtig guten Lebenslauf abzuliefern ist kein Hexenwerk! Allerdings gibt es einige (ungeschriebene) Regeln, die du unbedingt berücksichtigen solltest

Mehr

Das Bewerbungsschreiben: Was Sie beachten müssen

Das Bewerbungsschreiben: Was Sie beachten müssen Richtig bewerben Das Bewerbungsschreiben: Was Sie beachten müssen Das Bewerbungsschreiben zu erstellen stellt den wohl aufwändigsten Teil der Bewerbung dar. Lesen Sie hier, wie Sie es schaffen, den Personalentscheider

Mehr

TIPPS FÜR DEINE BEWERBUNG BEI RIEBEL XAVER RIEBEL BAUUNTERNEHMUNG GMBH & CO. KG

TIPPS FÜR DEINE BEWERBUNG BEI RIEBEL XAVER RIEBEL BAUUNTERNEHMUNG GMBH & CO. KG TIPPS FÜR DEINE BEWERBUNG BEI RIEBEL BAUUNTERNEHMUNG GMBH & CO. KG KARRIERE STARTEN MIT BAUUNTERNEHMUNG IN EINE SICHERE ZUKUNFT WERDE TEIL EINES STARKEN TEAMS. AUSBILDUNG BEI RIEBEL Wir suchen die Top-Fachkräfte

Mehr

Mit unseren Niederlassungen sind wir für Sie bundesweit vor Ort. Mehr Informationen dazu auf unserer Homepage!

Mit unseren Niederlassungen sind wir für Sie bundesweit vor Ort. Mehr Informationen dazu auf unserer Homepage! Wir sind ganz in Ihrer Nähe: www.job-ag.com Mit unseren Niederlassungen sind wir für Sie bundesweit vor Ort. Mehr Informationen dazu auf unserer Homepage! JOB AG Personaldienstleistungen AG Hauptverwaltung

Mehr

Wie. bewerbe ich mich richtig

Wie. bewerbe ich mich richtig Wie bewerbe ich mich richtig Wichtige Hinweise und Tipps Inhalt 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Vor der Bewerbung Inhalt Deiner Bewerbung Muster Bewerbungsschreiben Der Lebenslauf Muster Lebenslauf Was Du beachten

Mehr

Wie. bewerbe ich mich richtig. Wichtige Hinweise und Tipps

Wie. bewerbe ich mich richtig. Wichtige Hinweise und Tipps Wie bewerbe ich mich richtig Wichtige Hinweise und Tipps Inhalt 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Vor der Bewerbung Inhalt Deiner Bewerbung Muster Bewerbungsschreiben Der Lebenslauf Muster Lebenslauf Was Du beachten

Mehr

Verkäufer im Außendienst

Verkäufer im Außendienst Verkäufer im Außendienst Liebe Bewerberin, lieber Bewerber, es freut uns sehr, dass Sie sich für eine mögliche Arbeitsstelle bei der Ohnheiser GmbH interessieren. Mit Sicherheit ist Dieses eine der wichtigsten

Mehr

Wie sieht dein persönlicher Küchenstil aus?

Wie sieht dein persönlicher Küchenstil aus? LEHN DICH ZURÜCK: UNSERE EXPERTEN ÜBERNEHMEN DEINE KÜCHENPLANUNG. Wir planen die Traumküche, HEJ, egal, wie deine Traumküche aussieht: Wir stehen dir mit Rat und Tat zur Seite, um sie wahr werden zu lassen.

Mehr

Professionelle Bewerbungsunterlagen Lydia Welzel Career Starters Talent Network Manager, Baloise Group

Professionelle Bewerbungsunterlagen Lydia Welzel Career Starters Talent Network Manager, Baloise Group Professionelle Bewerbungsunterlagen Lydia Welzel Career Starters Talent Network Manager, Baloise Group Basel, 18.04.2012 Making you safer. Agenda Einführung Anschreiben Lebenslauf Anhänge Bewerbungsformen

Mehr

Arbeitsvorlage Einstellungsgespräch planen und durchführen

Arbeitsvorlage Einstellungsgespräch planen und durchführen Arbeitsvorlage Einstellungsgespräch planen und durchführen Das Einstellungsgespräch oder Einstellinterview ist das wichtigste und am häufigsten genutzte Auswahlverfahren bei der und der Besetzung einer

Mehr

Lesen Lehrerinformation

Lesen Lehrerinformation Lehrerinformation 1/6 Arbeitsauftrag Verschiedene Aspekte des s werden durchleuchtet und mit den SuS besprochen: Wann lesen wir freiwillig, wann müssen wir lesen? Weshalb ist wichtig? früher und lesen

Mehr

Das Berufswahlpraktikum (Schnupperlehre)

Das Berufswahlpraktikum (Schnupperlehre) Das Berufswahlpraktikum (Schnupperlehre) Das Berufswahlpraktikum ist eine ideale Möglichkeit, einen Beruf und auch den Lehrbetrieb besser kennen zu lernen. Während zwei bis fünf Tagen kannst du die Anforderungen,

Mehr

Bewerbung für eine Ausbildungsstelle (an der WWU Münster)

Bewerbung für eine Ausbildungsstelle (an der WWU Münster) 1 Bewerbung für eine Ausbildungsstelle (an der WWU Münster) Ihre Referentin: Andrea Schröder, M.A. Career Service der WWU Hinweis: Die Präsentation finden Sie im Anschluss online auf den Seiten der WWU:

Mehr

ENTDECKEN SIE IHRE LERNSTRATEGIEN!

ENTDECKEN SIE IHRE LERNSTRATEGIEN! ENTDECKEN SIE IHRE LERNSTRATEGIEN! Beantworten Sie folgenden Fragen ausgehend vom dem, was Sie zur Zeit wirklich machen, und nicht vom dem, was Sie machen würden, wenn Sie mehr Zeit hätten oder wenn Sie

Mehr

Erwartungen / Wünsche / Ziele

Erwartungen / Wünsche / Ziele Erwartungen / Wünsche / Ziele Ein wesentliches Kennzeichen einer erfolgreichen Zusammenarbeit ist aus unserer Sicht, dass die Maßnahme in dem Alltag Ihres Unternehmens eine Wirkung gefunden hat, wie Sie

Mehr

Produktausrichtung Controllingprodukte für Kleinunternehmer und Handwerksbetriebe. Kurzüberblick

Produktausrichtung Controllingprodukte für Kleinunternehmer und Handwerksbetriebe. Kurzüberblick Produktausrichtung Controllingprodukte für Kleinunternehmer und Handwerksbetriebe Kurzüberblick Mannheim, Oktober 2013 STRIMservices GmbH unterstützt Sie und Ihr Unternehmen Unsere Leistungen Ihr Vorteil

Mehr

Formeller Brief/ Geschäftsbrief

Formeller Brief/ Geschäftsbrief Formeller Brief/ Geschäftsbrief 1. Ergänzen Sie die Merkmale des formellen Briefes nach der Übung 2 und übersetzen Sie sie ins Tschechische. 4. 5. 1. 2. 3. Omnia GmbH, Bahnstraße 215, 162 03 Dresden An

Mehr

Bewerbungseingang. Bewerbungsbearbeitung Stellenangebote. Vermittlung Kommunikation Zusatzleistungen

Bewerbungseingang. Bewerbungsbearbeitung Stellenangebote. Vermittlung Kommunikation Zusatzleistungen Bewerbungseingang Bewerbungsbearbeitung Stellenangebote Vermittlung Kommunikation Zusatzleistungen Tag 1: Bewerbungseingang Unterlagen erreichen uns per E-Mail & über soziale Netzwerke wie Xing, LinkedIn

Mehr

Anonymes Bewerbungsformular

Anonymes Bewerbungsformular Anonymes Bewerbungsformular Inhaltsverzeichnis Deckblatt... 2 Kontaktdaten... 3 Freiwillige Angaben Schwerbehinderung... 3 Motivation / Ausbildung... 4 Motivation... 4 Schulausbildung... 5 Berufsausbildung

Mehr

Anleitung zur Erstellung von Stellenanzeigen auf TO B.

Anleitung zur Erstellung von Stellenanzeigen auf TO B. Anleitung zur Erstellung von Stellenanzeigen auf TO B. 1. Registrieren Sie sich online als Arbeitgeber: Button Registrieren dann anschließend in der Übersicht Paketangebote vergleichen klicken. Jetzt entscheiden

Mehr

Wird das Buch im Unterricht eingesetzt, entspricht ein Kapitel einer bis zwei Un terrichtseinheiten auf dem Niveau B1 B2.

Wird das Buch im Unterricht eingesetzt, entspricht ein Kapitel einer bis zwei Un terrichtseinheiten auf dem Niveau B1 B2. Vorwort Vorwort Dieses Buch richtet sich an alle, die die deutsche Sprache beim Telefonieren am Ar beitsplatz benötigen. Durch die vielfältigen Beispiele verbessern Sie Ihre Kommunikationsfähigkeit an

Mehr

Geschäfts-Ordnung für den Behinderten-Beirat der Stadt Fulda - Übersetzt in Leichte Sprache -

Geschäfts-Ordnung für den Behinderten-Beirat der Stadt Fulda - Übersetzt in Leichte Sprache - Geschäfts-Ordnung für den Behinderten-Beirat der Stadt Fulda - Übersetzt in Leichte Sprache - Was steht auf welcher Seite? Ein paar Infos zum Text... 2 Paragraf 1: Welche Gesetze gelten für die Mitglieder

Mehr

Voll korrekt! Warum gutes Benehmen im Berufsleben wichtig ist VORANSICHT

Voll korrekt! Warum gutes Benehmen im Berufsleben wichtig ist VORANSICHT Gutes Benehmen im Job 1 von 22 Voll korrekt! Warum gutes Benehmen im Berufsleben wichtig ist Karsten Schley / www.toonpool.com Nach einem Beitrag von Luise Sonneberg, Bonn Dauer Inhalt Ihr Plus 2 bis 3

Mehr

Münchner Tipps zur Kommunikation mit hörgeschädigten Partnern. Sehen verstehen

Münchner Tipps zur Kommunikation mit hörgeschädigten Partnern. Sehen verstehen Münchner Tipps zur Kommunikation mit hörgeschädigten Partnern Sehen verstehen Mit Händen und Füßen oder doch alles aufschreiben? Hilfen bei der Verständigung mit Hörgeschädigten Dieser Ratgeber in Taschenformat

Mehr

für dich! Für Jugendliche und Eltern

für dich! Für Jugendliche und Eltern für dich! Für Jugendliche und Eltern für dich! und deine Eltern Liebe/r Jugendliche/r, hast du dir schon überlegt, welchen Beruf du ergreifen willst? Vielleicht hast du schon viele Ideen, weißt aber nicht,

Mehr

Arbeitshilfe: Auswahl von Bewerberinnen und Bewerbern für einen Ausbildungsplatz

Arbeitshilfe: Auswahl von Bewerberinnen und Bewerbern für einen Ausbildungsplatz Ein Vorschlag des Servicenetzwerks Altenpflegeausbildung Diese Arbeitshilfe kann an die Rahmenbedingungen der Pflegeeinrichtung angepasst werden. 1. Anforderungsprofil definieren I Interne und externe

Mehr

Nachgefragte IT-Qualifikationen auf dem Stellenmarkt

Nachgefragte IT-Qualifikationen auf dem Stellenmarkt Nachgefragte IT-Qualifikationen auf dem Stellenmarkt - Ergebnisse aus Stellenanzeigenanalysen und Inserentennachbefragungen - Dr. Peter Bott Datenquellen: repräsentative Branchenerhebung Stellenanzeigenanalysen

Mehr

3 Inhalt. Inhalt. Vorbereitung Fast Reader... 9

3 Inhalt. Inhalt. Vorbereitung Fast Reader... 9 Inhalt Fast Reader.... 9 Vorbereitung... 13 1 Nehmen Sie sich genügend Zeit... 14 2 So kalkulieren Sie den Zeitaufwand richtig... 15 3 Machen Sie sich klar, wer Sie sind und wo Sie hinwollen.............................................

Mehr

Soziale Netzwerke: Sinnvoll für Beruf und Karriere?

Soziale Netzwerke: Sinnvoll für Beruf und Karriere? Soziale Netzwerke: Sinnvoll für Beruf und Karriere? Facebook, Twitter, Xing & Co. sind heute in aller Munde. Doch ist man out, wenn man kein eigenes Profil angelegt hat? Was bringen die Netzwerke für die

Mehr

Personalfragebogen für Verkäufer

Personalfragebogen für Verkäufer Personalfragebogen für Verkäufer Persönliche Daten Frau Herr Titel: Vorname: Nachname: Straße: PLZ/Wohnort: Geboren am: Geburtsort: Familienstand: Kinder: Staatsangehörigkeit: Telefon: Mobil: Fax: E-Mail:

Mehr

Herzlich Willkommen!!!

Herzlich Willkommen!!! Herzlich Willkommen!!! auf eine lebendige, spannende Veranstaltung mit Ihnen freut sich Maria Wunram Ausbildungsleiterin der Maria Wunram VR-Bank Mittelfranken West eg 1 Gut vorbereitet für den Bewerbungsmarathon?

Mehr

Zitate in einer Pressemitteilung

Zitate in einer Pressemitteilung PR direct Zitate in einer Pressemitteilung Zitate bieten viele Vorteile: Sie lockern Texte auf, machen sie lebendiger und authentischer sie zeigen, wer hinter Ereignissen steht und verdeutlichen Beweggründe.

Mehr

HINWEISE ZU IHRER BEWERBUNG UND ZUM ANONYMISERTEN BEWERBUNGSVERFAHREN. Bitte unbedingt lesen!

HINWEISE ZU IHRER BEWERBUNG UND ZUM ANONYMISERTEN BEWERBUNGSVERFAHREN. Bitte unbedingt lesen! HINWEISE ZU IHRER BEWERBUNG UND ZUM ANONYMISERTEN BEWERBUNGSVERFAHREN Bitte unbedingt lesen! Was ist das Projekt Mehr Migrantinnen und Migranten im öffentlichen Dienst? Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen

Mehr

Insider-Tipps für ein erfolgreiches Vorstellungsgespräch: So präsentieren Sie sich im besten Licht.

Insider-Tipps für ein erfolgreiches Vorstellungsgespräch: So präsentieren Sie sich im besten Licht. 1 INTERVIEW Insider-Tipps für ein erfolgreiches Vorstellungsgespräch: So präsentieren Sie sich im besten Licht. Die richtige Vorbereitung entscheidet über Erfolg oder Misserfolg eines Kandidaten im Vorstellungs

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Referate halten im Unterricht. Das komplette Material finden Sie hier:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Referate halten im Unterricht. Das komplette Material finden Sie hier: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Titel: Bestellnummer: 59017 Kurzvorstellung: Ein Referat zu gestalten und

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Workbook - Erfolgreiche Korrespondenz auf Englisch (Briefe & s)

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Workbook - Erfolgreiche Korrespondenz auf Englisch (Briefe &  s) Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Workbook - Erfolgreiche Korrespondenz auf Englisch (Briefe & E-Mails) Das komplette Material finden Sie hier: Download bei School-Scout.de

Mehr

Anlage 2: Modulbeschreibungen Bereich Allgemeine Qualifikation (AQua) Modulnummer Modulname Verantwortlicher Dozent

Anlage 2: Modulbeschreibungen Bereich Allgemeine Qualifikation (AQua) Modulnummer Modulname Verantwortlicher Dozent Anlage 2: Modulbeschreibungen Bereich Allgemeine Qualifikation (AQua) Modulnummer Modulname Verantwortlicher Dozent SLK-BA-AQUA-FS- A1 Inhalte und Qualifikationsz iele Lehr- und Lernformen Fremdsprachen

Mehr

Eine gute Präsentation ist die halbe Miete. Wir haben Ihnen ein paar Tipps aus unserer Erfahrung zusammengestellt.

Eine gute Präsentation ist die halbe Miete. Wir haben Ihnen ein paar Tipps aus unserer Erfahrung zusammengestellt. 03 Projektpräsentation Focus Eine gute Präsentation ist die halbe Miete. Wir haben Ihnen ein paar Tipps aus unserer Erfahrung zusammengestellt. meta 01 Medien GmbH office@meta.at meta 01 Medien GmbH Mariahilferstrasse

Mehr

A Erfolg ist kein Zufall, Vorbereitung einer Präsentation

A Erfolg ist kein Zufall, Vorbereitung einer Präsentation INHALT 5 A Erfolg ist kein Zufall, Vorbereitung einer Präsentation 1 Präsentieren und Visualisieren...17 1.1 Verstärkte Sinne...17 1.2 Bilder im Kopf entstehen lassen...19 1.3 Gleichnisse formulieren...21

Mehr

Leistungsmodul 2 AKQUISE und VORBEREITUNG

Leistungsmodul 2 AKQUISE und VORBEREITUNG Leistungsmodul 2 AKQUISE und VORBEREITUNG Akquise ist die Suche nach einem für Sie geeigneten betrieblichen Qualifizierungsplatz. Anschließend wird die betriebliche Qualifizierung mit allen Beteiligten

Mehr

EINWANDBEHANDLUNG KUNDENREAKTIONEN KENNEN - EINWÄNDE ENTKRÄFTEN. RALF ENGEL

EINWANDBEHANDLUNG KUNDENREAKTIONEN KENNEN - EINWÄNDE ENTKRÄFTEN. RALF ENGEL EINWANDBEHANDLUNG KUNDENREAKTIONEN KENNEN - EINWÄNDE ENTKRÄFTEN RALF ENGEL www.trainingsmacher.de HINTERGRUND DAS PROBLEM Das soll funktionieren? Ganz schön teuer! Vielleicht im nächsten Jahr Wenn Sie

Mehr

Information für Ärzte

Information für Ärzte Information für Ärzte Information zur Bewilligung einer ambulanten Psychotherapie bei gesetzlich versicherten Patienten Sehr geehrte Frau Kollegin, sehr geehrter Herr Kollege, gesetzlich versicherte Patienten

Mehr

Marketing Service Portal. Tip Sheet Ratgeber für Event-/Spieltage

Marketing Service Portal. Tip Sheet Ratgeber für Event-/Spieltage Marketing Service Portal Tip Sheet Ratgeber für Event-/Spieltage Webinare und Online-Marketing Grundlagen- Ratgeber für Event-/ Spieltage Überprüfen der Technik 1. Melden Sie sich frühzeitig an Schalten

Mehr

Einstufung: XL Test Deutsche Version

Einstufung: XL Test Deutsche Version Einstufung: XL Test Deutsche Version XL-Test zur Selbsteinstufung Sie haben bereits eine Sprache gelernt und wollen Ihre Kenntnisse auffrischen oder erweitern? Wir helfen Ihnen bei der Suche nach einem

Mehr

FACHSPEZIFISCHE BERUFSUNABHÄNGIGE AUSBILDUNG (FBA) AQUAKULTUR PRAKTIKUMSBERICHT aktualisiert:

FACHSPEZIFISCHE BERUFSUNABHÄNGIGE AUSBILDUNG (FBA) AQUAKULTUR PRAKTIKUMSBERICHT aktualisiert: FACHSPEZIFISCHE BERUFSUNABHÄNGIGE AUSBILDUNG (FBA) AQUAKULTUR PRAKTIKUMSBERICHT aktualisiert: 04.06.2015 Dieser Kurs wird mit einem Praktikumsbericht abgeschlossen, welcher das Praktikum im Umfang von

Mehr

Bewerbung um eine Ausbildung als Fachlagerist

Bewerbung um eine Ausbildung als Fachlagerist Bewerbung um eine Ausbildung als Fachlagerist Vorname Name Straße Postleitzahl Ort Tel. 0431 737 Inhalt: 1 Anschreiben 1 Lebenslauf, tabellarisch 2 Zeugniskopien 1 Praktikumszeugnis 1 Urkunde Streitschlichterausbildung

Mehr

Schnupperlehre als Baumaschinenmechaniker

Schnupperlehre als Baumaschinenmechaniker Schnupperlehre als Baumaschinenmechaniker Vorwort Willkommen in der Berufswelt der Mechanik. Bei Deinem ersten Kontakt mit Baumaschinen wirst Du erfahren, ob diese Welt für Dich von Interesse ist. Du kommst

Mehr

Praktikum in Vancouver, Kanada. bei. Infinity Engineering Group Ltd.

Praktikum in Vancouver, Kanada. bei. Infinity Engineering Group Ltd. Praktikum in Vancouver, Kanada bei Infinity Engineering Group Ltd. Der Entschluss für ein Semester ins Ausland zu gehen fiel im Sommer 2012. Der Plan war, in einem Ingenieurbüro für Tragwerksplanung zu

Mehr

Fehlerquellen in Klausuren Hinweise und Übungen

Fehlerquellen in Klausuren Hinweise und Übungen 1 Fehlerquellen in Klausuren Hinweise und Übungen Einleitung/Einleitungssatz 1. Der erste Satz enthält die zentralen Angaben (Autor, Gattung, Titel, Entstehungszeit und das Thema in einem Satz). 2. Wichtig:

Mehr

Ist 1:0=1? Ein Brief - und eine Antwort 1

Ist 1:0=1? Ein Brief - und eine Antwort 1 Hartmut Spiegel Ist 1:0=1? Ein Brief - und eine Antwort 1 " Sehr geehrter Prof. Dr. Hartmut Spiegel! 28.2.1992 Ich heiße Nicole Richter und bin 11 Jahre. Ich gehe in die 5. Klasse. In der Mathematik finde

Mehr

Freelance IT: Kunden-Dialog. PW aktiengesellschaft Lilienstraße 28 in Aschheim. freelance-it.services

Freelance IT: Kunden-Dialog. PW aktiengesellschaft Lilienstraße 28 in Aschheim. freelance-it.services Freelance IT: Kunden-Dialog PW aktiengesellschaft Lilienstraße 28 in 85609 Aschheim freelance-it.services Scheinselbstständigkeit ist ein Thema, dass uns Selbstständige genauso wie unsere Kunden betrifft.

Mehr

Sehr geehrte Lehrerinnen und sehr geehrte Lehrer, sehr geehrte Damen und Herren,

Sehr geehrte Lehrerinnen und sehr geehrte Lehrer, sehr geehrte Damen und Herren, Das Schülerstipendium Gutachten Sehr geehrte Lehrerinnen und sehr geehrte Lehrer, sehr geehrte Damen und Herren, eine Ihrer Schülerinnen bzw. einer Ihrer Schüler möchte sich für das Schülerstipendium grips

Mehr

Zugang zu Fachkräften, die Sie sonst nicht entdecken würden

Zugang zu Fachkräften, die Sie sonst nicht entdecken würden crowdhunter Fachkräfte vermitteln Fachkräfte Zugang zu Fachkräften, die Sie sonst nicht entdecken würden Vakanzen schnell mit qualifizierten Bewerbern besetzen Mehr qualifizierte Bewerbungen Anonyme Rekrutierung

Mehr

Die Onlinebewerbung bei Pollmeier Schritt für Schritt erklärt Stand:

Die Onlinebewerbung bei Pollmeier Schritt für Schritt erklärt Stand: Die Onlinebewerbung bei Pollmeier Schritt für Schritt erklärt Stand: 01.11.2016 Liebe Bewerberinnen und Bewerber, willkommen bei Pollmeier! Wir freuen uns über Ihr Interesse an einem Einstieg in unserem

Mehr

Grundsätze der Mitarbeiterbeurteilung resp. Fördergespräche. Workshop am SFD Kongress 2013 in Bern Dr. med. Marc Jungi; Barbara Brühwiler, MHA

Grundsätze der Mitarbeiterbeurteilung resp. Fördergespräche. Workshop am SFD Kongress 2013 in Bern Dr. med. Marc Jungi; Barbara Brühwiler, MHA Grundsätze der Mitarbeiterbeurteilung resp. Fördergespräche Workshop am SFD Kongress 2013 in Bern Dr. med. Marc Jungi; Barbara Brühwiler, MHA 1 Ziele der MBU des Fördergesprächs Förderung des MA und der

Mehr

bewerbung.abi.de abi.de Auspacken. Ausprobieren. Loslegen.

bewerbung.abi.de abi.de Auspacken. Ausprobieren. Loslegen. go abi.de Auspacken. Ausprobieren. Loslegen. Neu ab 14.10.2013 bewerbung.abi.de www.bewerbung.abi.de. Information für Lehrkräfte. Auspacken. Ausprobieren. Loslegen. Bewerbung ist nicht gleich Bewerbung.

Mehr

Einstieg ins Bewerbungsmanagement. Universität zu Köln / Career Service Studierende & Arbeitswelt /

Einstieg ins Bewerbungsmanagement. Universität zu Köln / Career Service Studierende & Arbeitswelt / Einstieg ins Bewerbungsmanagement Gliederung 1) VOR der Bewerbung: Berufliche Standortbestimmung Stärken- und Schwächenanalyse Perspektivplanung und Zielorientierung Die Stellensuche Praktikums- und Jobangebote

Mehr

Bewerbungsversand.. 44

Bewerbungsversand.. 44 Über dieses Buch Es ist nicht wichtig, dass Sie viele Bewerbungen schreiben, es ist viel wichtiger, dass Sie die Bewerbungen richtig schreiben. Genau das versuche ich Ihnen mit diesem Ratgeber zu vermitteln

Mehr

Woran erkenne ich, dass jemand vermutlich Probleme mit dem Lesen und Schreiben hat?

Woran erkenne ich, dass jemand vermutlich Probleme mit dem Lesen und Schreiben hat? Für Jobcenter MitarbeiterInnen Woran erkenne ich, dass jemand vermutlich Probleme mit dem Lesen und Schreiben hat? Er/ Sie hat nach Abschluss der allgemeinen Schulpflicht an keiner Aus- und Weiterbildung

Mehr

Interview Hier geht es darum, dass die Schüler/innen sich ihrer wesentlichen persönlichen Merkmale bewusst werden und sie zusammenfassen.

Interview Hier geht es darum, dass die Schüler/innen sich ihrer wesentlichen persönlichen Merkmale bewusst werden und sie zusammenfassen. SELBST-BEWUSST-SEIN In diesem Themenbereich geht es darum, dass sich die Schüler/innen ihre in allen Lebens- bzw. Lernfeldern erworbenen Kompetenzen bewusst machen. Dies ist eine wichtige Voraussetzung

Mehr

I.O. BUSINESS. Checkliste Gesprächstechniken für professionelles Telefonieren

I.O. BUSINESS. Checkliste Gesprächstechniken für professionelles Telefonieren I.O. BUSINESS Checkliste Gesprächstechniken für professionelles Telefonieren Gemeinsam Handeln I.O. BUSINESS Checkliste Gesprächstechniken für professionelles Telefonieren Telefonieren ermöglicht die direkte

Mehr

5. Was heißt Barrierefreiheit für Menschen mit Lernschwierigkeiten?

5. Was heißt Barrierefreiheit für Menschen mit Lernschwierigkeiten? 5. Was heißt Barrierefreiheit für Menschen mit Lernschwierigkeiten? Eine Barriere ist etwas, was im Weg steht. Ein Hindernis oder ein Stolperstein oder eine Mauer. Behinderte Personen treffen ganz oft

Mehr

GATEWAY für Unternehmen

GATEWAY für Unternehmen GATEWAY für Unternehmen Um die «richtigen» und «besten» Lernenden zu fi nden, müssen Anforderungen der Ausbildung und Kompetenzen (schulische Leistung und fachliche Eignung) der Bewerbenden möglichst genau

Mehr

Stressexperiment 1. Material: Kopiervorlage Stoppuhr bzw. Sanduhr Stift

Stressexperiment 1. Material: Kopiervorlage Stoppuhr bzw. Sanduhr Stift Stressexperiment 1 Material: Kopiervorlage Stoppuhr bzw. Sanduhr Stift Lineal Ablauf: 1. Liebe Schülerinnen und Schüler. Ich werde nun mit dir einen Test durchführen. 2. Richte dir bitte einen Stift her!

Mehr

Über mein Selbstvertrauen und wie ich den Start in eine neue richtige Arbeitsstelle geschafft habe

Über mein Selbstvertrauen und wie ich den Start in eine neue richtige Arbeitsstelle geschafft habe Über mein Selbstvertrauen und wie ich den Start in eine neue richtige Arbeitsstelle geschafft habe Ich habe in einer Werkstätte gearbeitet, seit ich 18 Jahre alt war. Mit 30 Jahren hat mir meine Freundin

Mehr

1.1 Was soll mit der Lerndokumentation erreicht werden?

1.1 Was soll mit der Lerndokumentation erreicht werden? Leitfaden zur Lerndokumentation 1 Die Lerndokumentation 1.1 Was soll mit der Lerndokumentation erreicht werden? a. Zum Ersten dokumentieren die Lernenden während der beruflichen Grundbildung ihre Arbeit

Mehr

Fassbodechlopfer Wettige

Fassbodechlopfer Wettige 2014 Sponsoring-Unterlagen 5430 Wettingen Sponsoringanfrage Sehr geehrte Interessentin, sehr geehrter Interessent Besten Dank, dass Sie sich ein paar Minuten Zeit für unser Anliegen nehmen. Wir sind ein

Mehr

16/2299. Vorsitzenden des Ausschusses für Europa und Eine Welt Herrn Nicolaus Kern MdL Landtag Nordrhein-Westfalen Düsseldorf

16/2299. Vorsitzenden des Ausschusses für Europa und Eine Welt Herrn Nicolaus Kern MdL Landtag Nordrhein-Westfalen Düsseldorf Ministerin für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien des Landes Nordrhein-Westfalen Bevollmächtigte des Landes beim Bund Vorsitzenden des Ausschusses für Europa und Eine Welt Herrn Nicolaus Kern MdL

Mehr

NATURKOSMETIK. Musterfirma Firmenzusatz z.hd. Herr Mustermann1 Musterstr Untermusterhausen Musterland. Schlossallee Heidelberg

NATURKOSMETIK. Musterfirma Firmenzusatz z.hd. Herr Mustermann1 Musterstr Untermusterhausen Musterland. Schlossallee Heidelberg FLORELLA I Schlossallee 29 I 69121 Heidelberg Musterfirma Firmenzusatz z.hd. Herr Mustermann1 Musterstr.1 55555 Untermusterhausen Musterland Betreff Schlossallee 29 69121 Heidelberg Ansprechpartner: Maja

Mehr

Setze nach und nach das Datum in die entsprechenden Kästchen ein.

Setze nach und nach das Datum in die entsprechenden Kästchen ein. Hören A2 Setze nach und nach das Datum in die entsprechenden Kästchen. M sehr Ich kann verstehen, was jemand in fachen Alltagssituationen sagt, wenn langsam und deutlich gesprochen wird. Ich kann alltägliche

Mehr