EXCEL BENUTZEROBERFLÄCHE ANSICHTEN IN EXCEL Die Hauptansichten. 3 Hauptansichten: Normal-Ansicht Ansicht Seitenlayout Umbruchvorschau

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "EXCEL BENUTZEROBERFLÄCHE ANSICHTEN IN EXCEL 2007. Die Hauptansichten. 3 Hauptansichten: Normal-Ansicht Ansicht Seitenlayout Umbruchvorschau"

Transkript

1 EXCEL BENUTZEROBERFLÄCHE ANSICHTEN IN EXCEL 2007 Die Hauptansichten 3 Hauptansichten: Normal-Ansicht Ansicht Seitenlayout Umbruchvorschau Ansicht NORMAL Diese Ansicht ist für die Eingabe der Daten vorgesehen Hier wird noch nicht an das künftige Layout des Dokuments gedacht. Layoutelemente werden in dieser Ansicht nicht angezeigt Ansicht SEITENLAYOUT Diese Ansicht erleichtert das Gestalten des Dokuments. Hier werden Elemente wie Seitenumbrüche, Kopf- und Fußzeilen angezeigt. Das Dokument wird also so angezeigt, wie es auch in gedruckter Form ausgegeben wird. Ansicht UMBRUCHVORSCHAU In dieser Ansicht können Sie erkennen, wo beim Ausdruck Seiten umgebrochen werden. Hier können Sie durch einfaches Verschieben mit der Maus diese Umbruchstellen verändern. Seite 1 von 55

2 Weitere Ansichten Microsoft Excel bietet Ihnen noch zwei weitere Ansichten. Über die Schaltfläche können Sie Ihre eigene benutzerdefinierte Ansicht erstellen und speichern. Über die Schaltfläche können Sie zum Vollbildmodus wechseln. WICHTIGE GRUNDEINSTELLUNGEN Excel-Optionen Um Ihre persönlichen Einstellungen wie den bei der Installation eingegebenen Namen nochmals anzusehen bzw. zu verändern klicken Sie bitte auf die Office-Schaltfläche die sich in der linken oberen Ecke Ihres Fensters befindet. Nun erscheint ein Optionsmenü das Ihnen wichtige Befehle auflistet, wie auch den Befehl Excel-Optionen. Hier können Sie wichtige Befehle, wie Speichern, Neues Dokument, Drucken und in unserem Fall die Excel-Optionen aufrufen. Nun können Sie Ihre persönlichen Einstellungen überprüfen und verändern. Seite 2 von 55

3 Farbschema ändern EXCEL 2007 bietet Ihnen auch die Möglichkeit das Farbschema zu verändern, falls Ihnen die Standardeinstellung blau nicht gefallen sollte. Benutzername ändern Im Bereich Häufig verwendet können Sie im Feld Benutzernamen den Namen des Benutzers festlegen. Haben Sie dies bereits bei der Installation erledigt, erscheint in diesem Feld der eingetragene Name und kann geändert werden. Speicherort ändern Um den Standardspeicherort Ihrer Dateien zu ändern, klicken Sie auf den Eintrag Speichern. Dort können Sie dann den gewünschten Pfad eintragen. DIE HILFEFUNKTION VON EXCEL Öffnen der Hilfefunktion Die Hilfefunktion wird über das Hilfe-Symbol geöffnet. Verwenden der Hilfefunktion Die Hilfefunktion kann auf zwei Arten genutzt werden: 1. Sie suchen über das Suchfeld nach einem Schlagwort. oder über die Tastatur mit der Taste F1 2. Sie klicken im Bereich Excel-Hilfe Durchsuchen auf einen weiterführenden Link. In beiden Fällen erhalten Sie eine Ergebnisliste mit weiterführenden Links über die Sie im Idealfall schlussendlich zur Lösung Ihres Problems gelangen. Schließen der Hilfefunktion Die Hilfefunktion wird über die Schließen-Schaltfläche rechts oben geschlossen. Alternativ dazu können Sie natürlich auch den Befehl Schließen im Menü des Hilfefensters verwenden. Übung 1a_1b_Grundlagen Seite 3 von 55

4 ARBEIT MIT ZELLEN ZELLEN MARKIEREN Um Daten einzugeben oder zu bearbeiten, müssen Sie zuerst die entsprechende Zelle markieren. Dafür bietet Ihnen Excel verschiedene Möglichkeiten. Markieren einer Zelle Eine einzelne Zelle kann mit einem Klick in die gewünschte Zelle markiert werden. Die entsprechende Zeilen- und Spaltenbeschriftung wird in der Bearbeitungsleiste angezeigt. Markieren eines Zellbereichs Mit Hilfe der Drag & Drop-Funktion können Sie mehrere benachbarte Zellen markieren. Klicken Sie in die entsprechende Startzelle und halten Sie die linke Maustaste gedrückt. Ziehen Sie mit gedrückter Maustaste den Cursor in die gewünschte Endzelle. Lassen Sie an dieser Stelle die Maustaste wieder los. Alle Zellen dazwischen werden nun markiert. Markieren nicht benachbarter Zellen Sie können auch Zellen bzw. Zellbereiche markieren, die nicht neben einander liegen. Dazu drücken Sie vor dem jeweiligen Markiervorgang die Strg-Taste Ihrer Tastatur. Aufheben einer Markierung Sobald Sie eine andere Zelle bzw. einen anderen Zellbereich markieren, wird die aktuelle Markierung aufgehoben. Seite 4 von 55

5 EINGABE UND BEARBEITUNG VON DATEN Text eingeben Vor der Texteingabe müssen Sie jene Zelle markieren, in der Sie den Text einfügen möchten. Ist dies erfolgt, können Sie die gewünschte Textstelle einfach mit Hilfe Ihrer Tastatur eintippen. Der Text erscheint sowohl in der entsprechenden Zelle, als auch in der Bearbeitungsleiste. Eingabe bestätigen Sobald Sie ENTER drücken ist die Eingabe bestätigt und Sie gelangen zur darunterliegenden Zelle. Eingabe ändern Möchten Sie den Inhalt einer Zelle ändern, müssen Sie zuerst die entsprechende Zelle markieren. Ist die Zelle markiert, können Sie den bestehenden Inhalt mit dem neuen Inhalt überschreiben. Speichere eine neue Arbeitsmappe unter Arbeiten mit Zellen und gib folgende Daten ein: A1: deinen Nachnamen, B1: eine beliebige Zahl, A3: das heutige Datum, B3: 10%; Benenne weiters dein Tabellenblatt in Daten eingeben um. ZELLINHALTE LÖSCHEN Am Einfachsten löschen Sie den Inhalt einer Zelle, in dem Sie die gewünschte Zelle markieren, und anschließend die Entf-Taste Ihrer Tastatur drücken. Löschen über Kontextmenü Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf jene Zelle, deren Inhalt Sie entfernen möchten. Anschließend wählen Sie im Kontextmenü den Befehl Inhalte löschen. Korrigiere die Daten in deiner Arbeitsmappe: A1: dein Vorname, B1: dein Nachname formatiere diese zwei Zellen fett ; A3. Das heutige Datum, B3: leer Seite 5 von 55

6 Achtung: jede Zelle besteht aus 2 Teilen, dem Daten- und dem Formatteil 1. Datenteil einer Zelle: Damit sind alle Daten, die in die Zelle eingegeben werden, gemeint (z. B. Text, Zahlen, Formeln). Der Datenteil (Inhalt) einer Zelle kann z. B. mit der - Taste gelöscht werden. Beachten Sie dabei, dass beispielsweise die Formatierung der Zelle dabei erhalten bleibt. 2. Formatteil einer Zelle: Hier werden alle gestalterischen Elemente einer Zelle gespeichert (z. B. Zahlenformat, Hintergrund, Schriftfarbe und größe, Umrandungslinien, Schriftschnitt etc.). Den Formatteil löscht man in der Registerkarte Start Bearbeiten indem man auf den Radiergummi klickt. Ebenso lassen sich hier Kommentare wieder löschen (Kommentar einfügen: Kontextmenü) Entferne in deiner Arbeitsmappe Arbeit mit Zellen die Formatierung in B1 und füge der Zelle einen Kommentar hinzu: Ich bin ein Kommentar. KOPIEREN UND VERSCHIEBEN VON ZELLINHALTEN Inhalt kopieren Markieren Sie zuerst die gewünschte Zelle bzw. den gewünschten Zellbereich. Um den Inhalt zu kopieren, verwenden Sie entweder die Tastenkombination Strg + C, die Schaltfläche Kopieren in der ML oder den Befehl Kopieren im Kontextmenü der markierten Zelle. Inhalt einfügen Der kopierte Zellinhalt kann nun wieder eingefügt werden. Markieren Sie zuerst jene Zelle, in der Sie den Inhalt einfügen möchten. Dieser Zelle kann sich auch in einem anderen Excel-Dokument befinden. Zum Einfügen verwenden Sie die Tastenkombination Strg + V, die Schaltfläche Einfügen in der ML oder den Befehl Einfügen im Kontextmenü der markierten Zelle. Inhalte verschieben Anders als beim Kopieren wird beim Verschieben der Inhalt in der ursprünglichen Zelle entfernt. Die Vorgehensweise ist jedoch gleich wie beim Kopieren. Markieren Sie die entsprechende Zelle und verwenden Sie entweder die Tastenkombination Strg + X, die Schaltfläche Ausschneiden in der ML oder den Befehl Ausschneiden im Kontextmenü der markierten Zelle. Danach können Sie den Inhalt in der gewünschten Zelle einfügen. Seite 6 von 55

7 Verschieben mit der Maus Zellinhalte können auch nur mit Hilfe der Maus kopiert werden. Zeigen Sie auf den Rahmen der markierten Zelle und verschieben Sie diesen an die gewünschte neue Position im Dokument. (Drag & Drop) Kopieren mit der Maus Halten Sie beim Verschieben des Zellrahmens die Strg-Taste gedrückt, wird der Inhalt kopiert. Füge die angegebenen Werte in deine Arbeitsmappe Arbeiten mit Zellen von B3 bis B6 ein und formatiere sie fett. Kopiere sie anschließend nach D3 bis D6 und formatiere sie beim Einfügen so, dass die fette Formatierung nicht übernommen wird (Smarttag!) Formatiere nun die Werte in D3 bis D6 in roter Schriftfarbe und weise ihnen das Euro-Symbol zu. Kontextmenü INHALTE EINFÜGEN vs. obige Methoden (Strg + C bzw. Strg + X Strg. +V, Drag & Drop, Kontextmenü - einfügen) Werden Zellinhalte über den Befehl Einfügen in den neuen Zellbereich übernommen, so werden alle Zellinhalte (Formate, Kommentare, Formeln) in den neuen Zellbereich eingefügt. Befehl Inhalte einfügen (Kontextmenü): Möchten Sie nur Teile einer Zelle (z. B. nur Zahlenwerte ohne Formatierungen) übertragen, verwenden Sie die Funktion Inhalte einfügen aus dem Kontextmenü. Kopiere die Werte von D3 bis D6 nach B8 bis B11 und zwar so, dass sie ohne jegliche Formatierung eingefügt werden. Verschiebe mit Hilfe von Drag & Drop den Wert von B11 nach D11 und kopiere den Wert von B10 nach D10. Kopiere die Daten von A1 bis B10 des Tabellenblattes Arbeiten mit Zellen in das Tabellenblatt 3 nach C2 bis D11 und benenne das Tabellenblatt 3 in Kopie um. Seite 7 von 55

8 DATEN SUCHEN UND ERSETZEN Daten suchen Um nach beliebigen Zellinhalten zu suchen, klicken Sie auf die Schaltfläche Suchen und Auswählen in der ML Start Bearbeiten. In der Unterauswahl dieser Schaltfläche klicken Sie auf den Eintrag Suchen. Im Feld Suchen nach können Sie jenen Inhalt eintippen, nach dem Sie im Dokument suchen möchten. Klicken Sie auf die Schaltfläche Weitersuchen, um Schritt für Schritt zu den entsprechenden Zellen zu wechseln. Daten ersetzen Wählen Sie in der Unterauswahl der Schaltfläche den Eintrag Ersetzen, können Sie Zellinhalte automatisch durch einen anderen Inhalt ersetzen. Im Feld Suchen nach geben Sie jenen Begriff ein, der ersetzt werden soll. Im Feld Ersetzen durch wird jener Begriff eingetragen, durch den die gefundenen Inhalte ersetzt werden sollen. Über die Schaltfläche Ersetzen können Sie Schritt für Schritt den entsprechenden Zellinhalt ersetzen. Über die Schaltfläche Alle Ersetzen erfolgt der Austausch der Inhalte in einem Arbeitsschritt. Teste die Funktion Suchen bzw. Suchen und Ersetzen an deiner Arbeitsmappe Arbeiten mit Zellen. DIE FUNKTION AUTOAUSFÜLLEN Inhalt übertragen Um den Inhalt einer oder mehrerer Zellen auf die benachbarten Zellen zu übertragen können Sie auf die Funktion AutoAusfüllen zurückkommen. Datumswerte und Zahlen können durch diese Funktion automatisch nach einem Muster fortgesetzt werden. Die Funktion AutoAusfüllen Erst wählen Sie die zu kopierende Zelle aus. Sobald sich der schwarze Rahmen um die Zelle gebildet hat, sollte Ihnen ein schwarzes Kästchen in der rechten, unteren Ecke des Rahmens auffallen. Auf dieses klicken Sie mit der linken Maustaste und ziehen es anschließend über die Zellen, die Sie ausgefüllt haben möchten. Seite 8 von 55

9 Anwendungsbeispiele Wollen Sie beispielsweise die Zahlenreihe 1, 2, 3, weiterführen, so schreiben Sie bitte die ersten beiden Ziffern dieser Reihe in die ersten zwei Zellen. Nun markieren Sie beide und ziehen wie eben, das schwarze Kästchen entlang der Zellen, die Sie ausgefüllt haben möchten. Auch Wochentage werden sofort automatisch erkannt. Hier reicht es, eine Zelle mit dem Inhalt Montag anzuklicken und zu erweitern. Erstelle eine neue Arbeitsmappe namens AutoAusfüllen. Im ersten Tabellenblatt namens AutoAusfüllen gibst du die unten angeführten Daten ein. Danach kopierst du die Daten und fügst diese im Tabellenblatt 2 von A2 bis G2 ein. Benenne das Tabellenblatt um in Reihen und erstelle Listen mit der Funktion des AutoAusfüllens. Ergänze deine Liste wie unten: Die Funktion Filtern Durch Filtern können Sie die Übersichtlichkeit einer Liste erhöhen. Dabei werden aus der gesamten Liste jene Datensätze herausgepickt. So gehen Sie vor: Daten Filtern Den aktivierten Filter erkennen Sie daran, dass in der ersten Zeile (Überschriften) jede Zeile mit einem DropDown-Pfeil versehen ist. Öffnen Sie die DropDown-Liste nun über den Pfeil, so finden Sie alle Einträge der gewählten Spalte. Seite 9 von 55

10 Klicken Sie nun auf einen gewünschten Eintrag (z. B. Lieferant Nr. 1 und dann Kategorie 1). Somit wurden alle Datensätze dieser Kategorie herausgefiltert. Dass ein Filter aktiv wurde, wird durch den kleinen Filter angezeigt. Um wieder alle Zeilen anzuzeigen, klicken man wieder auf das Filtersymbol in der Multifunktionsleiste. Teste verschiedene Möglichkeiten mit dem Autofilter an der Datei Filtern und Sortieren. Hebe dann den Filter wieder auf. Benutzerdefiniertes Filtern: Darunter versteht man das Anwenden eines oder mehrerer Suchkriterienwerte bzw. die Verwendung eines anderen Standardoperators (UND). Teste verschiedene Möglichkeiten des Filterns an der Datei Filtern und Sortieren. Hebe dann den Filter wieder auf. Wie viele Artikel kosten zwischen 20,00 und 40? Seite 10 von 55

11 SORTIEREN VON DATEN Sortieren nach einer Spalte Beim Sortieren werden die Zeilen einer Spalte (der sogenannten Sortierspalte) aufsteigend oder absteigend vertauscht. Dafür gibt es im Register Start der ML die Schaltfläche Sortieren und Filtern. Vor dem Sortieren ist es wichtig, dass Sie eine Zelle in der entsprechenden Spalte markieren. (nicht die gesamte Spalte!) Sortieren nach mehreren Spalten Je nach Belieben kann nun zwischen aufsteigender (von A bis Z sortieren) und absteigender Sortierung (von Z bis A sortieren) gewählt werden. Sie können in Excel auch nach mehreren Spalten sortieren. Excel unterscheidet hier diverse Sortierebenen. Klicken Sie auf die Schaltfläche Sortieren und Filtern und wählen Sie im Untermenü den Eintrag Benutzerdefiniertes Sortieren aus. Dadurch öffnen Sie das Dialogfenster Sortieren. Sie können beliebig viele Spalten auf einmal sortieren. Unter Spalte wählen Sie die zu sortierende Spalte. Zahlen und Texte werden unter Sortieren nach als Werte ausgewählt. Unter Reihenfolge wählen Sie die Sortierart. Sortiere die Einträge in der Datei Filtern und Sortieren nach Kategorienummer und nach Einzelpreis aufsteigend. Übung 2a_2b Arbeit mit Zellen Seite 11 von 55

12 ARBEITEN MIT ARBEITSMAPPEN ARBEITSMAPPEN SPEICHERN Einfaches Speichern In der Leiste für den Schnellzugriff finden Sie eine Schaltfläche Speichern. Über diese Schaltfläche können Sie Änderungen an einer bereits gespeicherten Datei schnell durchführen. Speichern eines neuen Dokuments Den Befehl Speichern finden Sie auch im Untermenü der Schaltfläche Office. Auch hier können Sie die entsprechende Schaltfläche in der Leiste für den Schnellzugriff verwenden. In diesem Fall gelangen Sie jedoch zu einen Dialogfenster, in den Sie den Dateinamen, den Speicherort und auch den Dateityp festlegen können. Der Befehl 'Speichern unter' Diesen Befehl finden Sie im Untermenü der Schaltfläche Office. Dieser Befehl bietet sich an, wenn Sie ein bereits gespeichertes Dokument unter einem anderen Namen oder Dateityp abspeichern wollen. Das Feld 'Dateityp' Im Dialogfenster Speichern unter finden Sie das Feld Dateityp. Durch einen Klick auf dieses Feld werden Ihnen alle zur Verfügung stehenden Dateiformate angezeigt. Wählen Sie den gewünschten Dateityp per Mausklick aus. Seite 12 von 55

13 ARBEITSMAPPE ÖFFNEN UND SCHLIEßEN Zuletzt verwendete Arbeitsmappen Wenn Sie auf die Schaltfläche Office klicken, sehen Sie sofort in der rechten Hälfte eine Liste Ihrer zuletzt verwendeten Dokumente. Ein Klick auf das gewünschte Dokument genügt, um dieses auch zu öffnen. Der Befehl Öffnen In der Unterauswahl der Schaltfläche Office finden Sie auch den Befehl Öffnen. Im Dialogfenster Öffnen können Sie nun in den gewünschten Ordner wechseln und die entsprechende Datei auswählen. Diese öffnen Sie entweder per Doppelklick oder durch einen Klick auf die Schaltfläche Öffnen. Mehrere Arbeitsmappen öffnen Sie können in Excel mehrere Arbeitsmappen öffnen. Dazu führen Sie den Befehl mehrmals aus oder Sie markieren im Dialogfenster Öffnen mehrere Arbeitsmappen mit Hilfe der Strg-Taste. Arbeitsmappen schließen Um eine Arbeitsmappe zu schließen, klicken Sie entweder auf die Schließen-Schaltfläche in der Titelleiste oder Sie verwenden den Befehl Schließen in der Unterauswahl der Schaltfläche Office. NAVIGIEREN ZWISCHEN ARBEITSMAPPEN Wechseln über die ML Sie können innerhalb von Excel zwischen den geöffneten Dokumenten wechseln. Dazu öffnen Sie das Register Ansicht in der ML. Klicken Sie auf die Schaltfläche Fenster und den Untereintrag Fenster wechseln. In einer Lister sehen Sie nun alle geöffneten Excel-Dokumente. Per Mausklick wechseln Sie nun zum gewünschten Dokument. Wechseln über die Taskleiste Sobald Sie mehrere Excel-Dokumente geöffnet haben, erscheint ein weiteres Excel Symbol in Ihrer Taskleiste. Sie können sich durch einfaches Klicken zwischen diesen Dokumenten bewegen. Seite 13 von 55

14 NEUE ARBEITSMAPPE ANLEGEN Start von Excel Wenn Sie Excel starten, wird automatisch eine neue leere Arbeitsmappe erstellt. Diese kann von Ihnen bearbeitet und gespeichert werden. Der Befehl Neu Zum Erstellen einer neuen Arbeitsmappe verwenden Sie den Befehl Neu in der Unterauswahl der Schaltfläche Office. Im Dialogfenster Neue Arbeitsmappe werden Ihnen verschiedene Arten neuer Arbeitsmappen angeboten, wobei wir uns in diesem Fall für die vorgeschlagene Leere Arbeitsmappe entscheiden. Eine Vorschau dieser finden Sie auf der rechten Seite des neuen Fensters. Ein einfacher Mausklick auf die Schaltfläche Erstellen reicht um Ihre neue Arbeitsmappe zu erstellen. Erstellen einer neuen Arbeitsmappe mit Hilfe einer Vorlage Excel bietet Ihnen eine Vielzahl vorgefertigter Tabellenkalkulationen. Dazu öffnen Sie das Dialogfenster Neue Arbeitsmappe. Anstatt der Auswahl Leer und Zuletzt verwende Vorlagen klicken Sie nun bitte auf die Option Installierte Vorlagen. Wollen Sie nun eine installierte Vorlage auch verwenden, so wählen Sie aus den vorgeschlagenen Vorlagen eine beliebige aus und klicken sie an. Anschließend wieder auf Erstellen. Übung 3a_3b Arbeit mit Arbeitsmappen Seite 14 von 55

15 FORMATIEREN VON TABELLEN ARBEITEN MIT MUSTER UND RAHMEN Füllung über die ML erstellen Um einer Zelle oder einem Zellbereich eine Füllung zuzuweisen, müssen Sie zuerst die entsprechende Zelle bzw. die entsprechenden Zellen markieren. In der Registerkarte Start finden Sie die Schaltfläche Füllfarbe. Klicken Sie auf diese, so erscheint ein Menü diverser Farbvorschauen. Gleiten Sie mit der Maus über diese, so sehen Sie sogleich eine Vorschau der Farbe im Bereich der Markierung. Zusätzliche Farben Sollte diese Farbauswahl nicht genügen, gelangen Sie über Weitere Farben zu einer größeren Farb auswahl. Füllfarbe entfernen Möchten Sie die Füllung einer Zelle entfernen, markieren Sie diese und klicken Sie auf die Schaltfläche Füllfarbe. Klicken Sie in der Unterauswahl der Schaltfläche auf den Eintrag Keine Füllung. Füllung über Dialogfenster erstellen Klicken Sie im Abschnitt Schriftart des Registers Start auf das Symbol für das Öffnen des Dialogfensters. In diesem Dialogfenster finden Sie sehr viele nützliche Funktionen um Zellen zu formatieren, unter anderem auch die Option Ausfüllen. Seite 15 von 55

16 Nun können Sie Ihrer Markierung entweder eine einfache Hintergrundfarbe einfügen, können diese mit einem Muster versehen oder können das Design durch Fülleffekte aufbessern. Um der Markierung eine Hintergrundfarbe hinzuzufügen genügt ein Klick auf eine beliebige Farbe unter dem Menüunterpunkt Hintergrundfarbe. Ein Muster wird durch die Auswahl einer Farbe in der DropDown-Liste Musterfarbe ausgewählt und schließlich durch die Auswahl eines Musters unter Musterformat bestätigt. Rahmenlinien über die ML zuweisen Um einer Zelle oder einem Zellbereich einen Rahmen zuzuweisen, klicken Sie in der ML auf die Schaltfläche Rahmenlinie im Abschnitt Absatz des Registers Start. In einer Liste sind nun alle vorhandenen Rahmenlinien dargestellt und können per Mausklick ausgewählt werden. Rahmenlinien über das Dialogfenster zuweisen Über das von der Füllfarbe schon bekannte Dialogfenster können Sie auch individuelle Rahmenlinien gestalten. Dazu wechseln Sie im Dialogfenster in das Register Rahmen. Im Bereich Linien können Sie die Linienart und Linienfarbe auswählen. Im Bereich Rahmen können Sie nach Belieben Rahmenlinien hinzufügen und entfernen. Seite 16 von 55

17 ÄNDERN DER SCHRIFTFORM Schriftart Im Abschnitt Schriftart des Registers Start der ML können Sie über die entsprechende Drop- Down-Liste die Schriftart ändern. Klicken Sie einfach auf den kleinen schwarzen Pfeil der Schaltfläche und wählen Sie per Mausklick die gewünschte Schriftart aus der Liste aus. Vergessen Sie nicht, vorher die gewünschte Zelle zu markieren. Schriftgrad Darunter versteht man die Größe der Schrift. Diese wird in Punkt angegeben und kann ebenfalls in der ML geändert werden. Klicken Sie auf die DropDown-Liste Schriftgrad und wählen Sie die gewünschte Schriftgröße aus. Über die beiden Schaltflächen daneben können Sie den Schriftgrad schrittweise vergrößern bzw. verkleinern. Schriftschnitt Dabei handelt es sich um verschiedene Möglichkeiten zum Hervorheben einer Schrift. Hier finden Sie die Schaltfläche für Fett, Kursiv und Unterstrichen. Bei der Schaltfläche Untersteichen haben Sie zusätzlich die Möglichkeit, aus verschiedenen Unterstreichungsformen auszuwählen. Schriftfarbe Über die Schaltfläche Schriftfarbe können Sie die Farbe der Schrift auswählen. Seite 17 von 55

18 Format übertragen Haben Sie in einer Zelle eine bestimmte Formatierung bereits durchgeführt, so können Sie diese in jede andere Zelle übertragen. Markieren Sie die Zelle mit der gewünschten Formatierung und klicken Sie anschließend auf die Schaltfläche Format übertragen. Jetzt klicken Sie in jene Zelle, der Sie die entsprechende Formatierung zuweisen möchten. Öffne die Datei Formatierung von Tabellen.xlsx und formatiere die Überschrift in A3 in Arial, 14 pt, fett, kursiv und blau. Rahmen: außen und nach der 1. Zeile eine blaue Linie in mittlerer Stärke und innen eine dunkelrote dünne Linie. Schattierung: 1. Zeile helles Blau, 2. bis 7. Zeile helles Gelb; Erstelle dann aus der Überschrift eine neue Zellformatvorlagen namens Überschrift blau. (Markieren Start Zellenformatvorlagen neue Zellenformatvorlage) und weise sie dem Wort Wasser zu. Danach löscht du die Formatvorlage wieder. ÄNDERN DER AUSRICHTUNG Horizontal (ML) Sie können den Inhalt einer Zelle horizontal ausrichten. Dazu markieren Sie zuerst die gewünschte Zelle und wählen anschließend aus den Möglichkeiten linksbündig, zentriert und rechtsbündig. Vertikal (ML) Ebenso können Sie den Zellinhalt vertikal ausrichten. Dazu können Sie aus den Möglichkeiten Oben, Zentriert und Unten auswählen. Ausrichtung über mehrere Zellen Die Ausrichtung eines Inhalts kann auch über mehrere Zellen erfolgen. Dazu markieren Sie die gewünschten Zellen und klicken anschließend auf die Schaltfläche Zellen verbinden und zentrieren. Alle markierten Zellen werden zu einer Zelle zusammengefasst, der Inhalt wird horizontal zentriert. Die Ausrichtung können Sie jedoch nachträglich mit den oben erklärten Schaltflächen ändern. Seite 18 von 55

19 Öffne die Datei Formatierung von Tabellen.xlsx und verbinde die Überschrift in der Zeile 3 von der Spalte B bis C. Füge unter der Überschrift noch den Text: Jänner 2007 hinzu und zentriere den Text in B5 bis B9. (Alt + Enter für Umbruch) Danach fügst du in B4 als Unterüberschrift Ressourcen und in C4 Anteile ein und formatierst die beiden Spalten fett. SPALTENBREITE UND ZEILENHÖHE Spaltenbreite (mit der Maus) Klicken Sie auf die seitliche Begrenzung des Spaltenkopfs, bis sich der Cursor in einen Doppelpfeil verwandelt. Nun können Sie die ausgewählte Spalte auf die gewünschte Größe ziehen. Zeilenhöhe (mit der Maus) Klicken Sie auf die Begrenzung des Zeilenkopfs, bis sich der Cursor in einen Doppelpfeil verwandelt. Nun können Sie die ausgewählte Zeile auf die gewünschte Größe ziehen. Exakte Größe durch Werteingabe Markieren Sie die Spalte bzw. Zeile, deren Breite bzw. Höhe Sie festlegen möchten. Klicken Sie im Register Start im Abschnitt Zellen der ML auf die Schaltfläche Format. In der Unterauswahl dieser Schaltfläche finden Sie die Befehle Zeilenhöhe und Spaltenbreite. Seite 19 von 55

20 Breite/Höhe automatisch anpassen (mit der Maus) Um die Größe einer Zelle an deren Inhalt anzupassen, können Sie ebenfalls die entsprechende Spalten- bzw. Zeilenbezeichnung verwenden. In den jeweiligen Übergangsbereichen ändert sich der Mauszeiger zu einem Doppelpfeil. An dieser Stelle genügt nun ein Doppelklick, um die Zeilenhöhe bzw. Spaltenbreite automatisch an den Inhalt anzupassen. Breite/Höhe automatisch anpassen (über einen Befehl) Klicken Sie im Register Start im Abschnitt Zellen der ML auf die Schaltfläche Format. In der Unterauswahl dieser Schaltfläche finden Sie die Befehle Zeilenhöhe automatisch anpassen und Spaltenbreite automatisch anpassen. ARBEIT MIT ZAHLENFORMATEN Vorgegebene Zahlenformate Excel bietet Ihnen eine Vielzahl bereits vorgefertigter Zahlenformate. Eine Liste dieser finden Sie im Register Start und dem Abschnitt Zahl. Um einer Zahl ein Format zuzuweisen, markieren Sie die Zelle, in der sich diese befindet und wählen im DropDown-Menü Zahlenformat das gewünscht Format. Standardzahlenformat Inkludiert Öffne die Datei Formatierung von Tabellen.xls und teste an den Zellen C5 bis C9 diverse Formate. Seite 20 von 55

21 Weitere Formatierungsmöglichkeiten finden sich in der Gruppe Zahl indem man auf den Pfeil klickt. Benutzerdefinierte Zahlenformate Sie können jede Zahlenformatvorlagen nach eigenen Bedürfnissen verändern und erweitern. So bleibt das ursprünglich vordefinierte Zahlenformat erhalten und Ihr neu definiertes Format wird zu der Liste hinzugefügt. Dies geschieht unter der Option Benutzerdefiniert im Dialogfenster 'Zellen formatieren', im Registerblatt Zahlen. Im Feld Typ können Sie nun neue Formatcodes eintragen. # zeigt nur wichtige Ziffern an, unwichtige Nullen werden einfach ignoriert. 0 zeigt nicht wichtige Nullen an, wenn eine Zahl weniger Stellen aufweist als Nullen im Format vorhanden sind.? fügt auf beiden Seiten des Dezimalkommas Leerzeichen für nicht wichtige Nullen ein, um Dezimalstellen am Dezimalkomma auszurichten. Diese Befehle können nun mit Zeichen und auch Farben kombiniert werden. Textzusätze müssen immer mit Anführungszeichen eingegeben werden. Öffne die Datei Formatierung von Tabellen.xls und weise den Zellen C5 bis C9 den Zusatz Stk. zu. Übung 4a_4b Formatieren von Tabellen Seite 21 von 55

22 SEITENEINRICHTUNG UND DRUCK DIE SEITENANSICHT Öffne die Datei Seiteneinrichtung und Druck.xls. und probiere untenstehende Anweisungen aus. Seitenansicht Um die Seite, die auch gedruckt wird, zu sehen, klicken Sie auf die Office-Schaltfläche, bewegen die Maustaste auf die Option Drucken und klicken weiter auf Seitenansicht. Zoom Unter Zoom vergrößern bzw. verkleinern Sie die Seitenansicht. Seiten anzeigen Ist Ihr Projekt zu groß für eine Seite, so klicken Sie auf Nächste bzw. Vorherige Seite um zwischen den Seiten zu wechseln. Seitenansicht schließen Um wieder zu Ihrem Arbeitsblatt zurückzukehren klicken Sie auf 'Druckvorschau schließen'. Dokument drucken Möchten Sie an dieser Stelle Ihr Dokument zu Ihrem Drucker schicken, klicken Sie auf die Schaltfläche Drucken. SEITE EINRICHTEN Das Register Seitenlayout Alle Möglichkeiten zur Gestaltung Ihrer Seite finden Sie in Excel in einem eigenen Register. Dieses trägt den Namen Seitenlayout. Seite 22 von 55

23 Seitenränder Klicken Sie auf die Schaltfläche Seitenränder, erhalten Sie eine Liste vorgefertigter Seitenränder. Diese können Sie per Mausklick auswählen. Für individuelle Einstellungen klicken Sie in der Unterauswahl auf den Befehl Benutzerdefinierte Seitenränder Im entsprechenden Dialogfenster können Sie nun die Seitenränder exakt festlegen. Orientierung Über die Schaltfläche Orientierung haben Sie die Möglichkeit festzulegen, ob Ihr Dokument im Hochformat oder Querformat dargestellt werden soll. Größe Über die Schaltfläche Größe können Sie aus einer Liste von genormten Papiergrößen auswählen. Dialogfenster Alle Einstellungsmöglichkeiten finden Sie auch im Dialogfenster Seite einrichten, das Sie über die Schaltfläche in der ML öffnen können. Seite 23 von 55

24 ERSTELLEN VON UMBRÜCHEN Umbruch innerhalb einer Zelle Möchten Sie den Inhalt innerhalb einer Zelle in mehreren Zeilen eintragen, so halten Sie an der gewünschten Stelle die Alt-Taste gedrückt und drücken danach die Eingabe-Taste. Der Cursor springt eine Zeile nach unten und Sie können die Eingabe fortsetzen. Seitenumbruch einfügen Wollen Sie einen Teil Ihrer Tabelle erst auf der nächsten Seite drucken, so verwenden Sie Seitenumbrüche. Markieren Sie einfach die Zeile oder Spalte, vor der Sie einen Seitenumbruch einfügen möchten. Danach wechseln Sie in das Register Seitenlayout der ML und klicken auf die Schaltfläche Umbrüche. In der Unterauswahl klicken Sie auf den Eintrag Seitenumbruch einfügen. Umbruch entfernen Um einen Seitenumbruch zu entfernen, markieren Sie eine der angrenzenden Zellen und wählen in der Unterauswahl der Schaltfläche Umbrüche den Eintrag Seitenumbrüche entfernen. Die Ansicht Umbruchvorschau Wollen Sie eine Übersicht Ihrer Seitenumbrüche, wählen Sie die Umbruchvorschau in der Registerkarte Ansicht. Sie erhalten eine Vorschau, wo Ihre Seiten umgebrochen werden. In dieser Ansicht können Sie die vorhandenen Umbrüche auch mit Hilfe der Maus verschieben und auch entfernen. Öffne die Datei Formatierung von Tabellen.xlsx und füge unter der Überschrift in die gleiche Zelle folgenden Text ein: Jänner 2009 Seite 24 von 55

25 ARBEITEN MIT KOPF- UND FUßZEILE Anwendung von Kopfzeilen Eine Kopfzeile erscheint am oberen Bereich Ihres Dokuments bzw. Ihres Ausdrucks. Diese wird oft für Kapitelnamen, Seitenanzahl, Autorenname etc. verwendet und begleitet das Dokument meist Seite für Seite. Vorgefertigte Kopf- und Fußzeile erstellen Für das Erstellen von Kopf- und Fußzeile finden Sie im Register Einfügen die Schaltfläche Kopf- und Fußzeile. Klicken Sie auf diese Schaltfläche, erhalten Sie ein zusätzliches Register mit dem Namen Kopf- und Fußzeilentools in der ML. Über die Schaltflächen Kopfzeile und Fußzeile in diesem Register können Sie aus vorgefertigten Kopf- bzw. Fußzeilen wählen. Individuelle Kopf- und Fußzeile Sowohl Kopf- als auch Fußzeile sind in drei Bereiche aufgeteilt. Per Mausklick können Sie in den gewünschten Bereich wechseln. Jetzt können Sie wie gewohnt die Kopfzeile mit dem gewünschten Inhalt füllen. Text wird einfach über die Tastatur eingetippt. Sie können aber auch Bilder oder Verweise in eine Kopf- bzw. Fußzeile einfügen. Verwenden von Feldern Sowohl für Kopf- als auch Fußzeile können vorgefertigte Felder verwendet werden. Das ermöglicht zum Beispiel das Eintragen von Dateinamen, Seitenzahlen, Bearbeitungsdatum oder auch Bildern. Um eines dieser vorgefertigten Elemente einzufügen, legen Sie zuerst die gewünschte Position fest und klicken anschließend auf die entsprechende Schaltfläche. Seite 25 von 55

26 Wechseln zwischen Kopf- und Fußzeile Befinden Sie sich in der Kopfzeile und möchten in die Fußzeile wechseln, klicken Sie auf die Schaltfläche Zu Fußzeile wechseln. Umgekehrt klicken Sie auf die Schaltfläche Zu Kopfzeile wechseln. Beenden der Ansicht Möchten Sie den Bearbeitungsmodus von Kopf- und Fußzeile verlassen, klicken Sie einfach an eine beliebige Stelle außerhalb von Kopf- oder Fußzeile. Erstelle in der Datei Seiteneinrichtung und Druck.xlsx folgende Kopfzeile: dein Nachname Name der Datei Datum (YYYY-MM-TT) Achtung: Umstellung des Standartdatums in der Systemsteuerung! Lösche die Spalten J bis L. Danach wähle Querformat anstelle von Hochformat und passe die Seite so an, dass alle Spalten angezeigt werden. Alle Spaltenüberschriften sollen lesbar sein. Denke an die Möglichkeit die Ränder in der Seitenansicht zu verändern! Was tun, wenn das Tabellenblatt nicht auf eine Seite passt? 1. Querformat wählen, Kontrolle in Seitenansicht und ev. Ziehen der Räder 2. Hilft dies nicht: Seitenlayout Seite einrichten und bei Skalierung: zb 80% einstellen. Seite 26 von 55

27 DRUCKEN Dialogfenster Drucken Um ein Dokument an den Drucker zu schicken, verwenden Sie den Befehl Drucken in der Unterauswahl der Schaltfläche Office. Damit öffnen Sie das Dialogfenster drucken. In diesem Fenster erhalten Sie eine Reihe von Einstellungsmöglichkeiten, die Einfluss auf den Ausdruck haben. Vorschau Durch einen Klick auf die Schaltfläche Vorschau gelangen Sie zur Seitenansicht. Eigenschaften Durch einen Klick auf die Schaltfläche Eigenschaften gelangen Sie zu weiteren Einstellungsmöglichkeiten, die abhängig vom ausgewählten Drucker sind. Druckerauswahl Klicken Sie auf den schwarzen Pfeil des Auswahlfelds Name, können Sie aus den installierten Druckern auswählen. Druckbereich Im Abschnitt Druckbereich können Sie festlegen, ob Sie das gesamte Dokument drucken möchten oder nur bestimmte Seiten. Die zu druckenden Seiten können über die Option Seiten und die Felder Von und Bis festgelegt werden. Markierten Bereich drucken Haben Sie im Dokument einen bestimmten Bereich markiert, können Sie diesen durch aktivieren der Option Markierung ausdrucken. Anzahl der Exemplare Benötigen Sie von einem Dokument mehrere Ausdrucke, können Sie dies im Feld Exemplare einstellen. Beim Druck von mehreren Exemplaren ist es sinnvoll, das Kontrollkästchen Sortieren zu aktivieren. Dadurch wird beim Ausdruck auf die richtige Reihenfolge geachtet. Seite 27 von 55

28 DER DRUCKBEREICH Druckbereich festlegen Möchten Sie nicht das gesamte Dokument drucken, sondern nur einen bestimmten Bereich, so müssen Sie einen Druckbereich definieren. Markieren Sie zuerst jenen Zellbereich, den Sie als Druckbereich festlegen möchten. Wechseln Sie in das Register Seitenlayout und klicken Sie auf die Schaltfläche Druckbereich. In der Unterauswahl dieser Schaltfläche klicken Sie auf den Eintrag Druckbereich festlegen. Druckbereich erweitern Möchten Sie einen Bereich zum bestehenden Druckbereich hinzufügen, markieren Sie den neuen Bereich und klicken Sie auf den Eintrag Zum Druckbereich hinzufügen, in der Unterauswahl der Schaltfläche Druckbereich. Druckbereich entfernen Möchten Sie den bestehenden Druckbereich in einem Dokument wieder entfernen, so klicken Sie auf den Eintrag Druckbereich aufheben in der Unterauswahl der Schaltfläche Druckbereich. Übung 5a_5b Seiteneinrichtung und Druck Seite 28 von 55

29 ARBEITSBLÄTTER UND -MAPPEN ZELLEN LÖSCHEN UND EINFÜGEN Öffne die Datei Arbeitsblätter und -mappen.xls und versuche das Löschen und Einfügen von Spalten und Zeilen wie unten beschrieben. Zellen löschen Natürlich können Sie in Excel auch eine bestehende Zelle löschen. Markieren Sie die gewünschte Zelle und klicken Sie anschließend auf den kleinen Pfeil der Schaltfläche Löschen in Register Start der ML. In der Unterauswahl der Schaltfläche verwenden Sie den Eintrag Zellen löschen. Vor dem Entfernen der Zelle werden Sie gefragt, auf welche Art und Weise der übrige Tabellenblattinhalt verschoben werden soll. Zeile löschen Um eine Zeile zu löschen markieren Sie eine beliebige Zelle innerhalb der Zeile. Nun verwenden Sie in der Unterauswahl der Schaltfläche Löschen den Eintrag Blattzeilen löschen. Spalte löschen Um eine Spalte zu löschen markieren Sie eine beliebige Zelle innerhalb der Spalte. Nun verwenden Sie in der Unterauswahl der Schaltfläche Löschen den Eintrag Blattspalten löschen. Seite 29 von 55

30 Zellen einfügen Möchten Sie eine Zelle in Ihrem Arbeitsblatt einfügen, klicken Sie auf den Pfeil der Schaltfläche Einfügen im Register Start der ML. Zuvor markieren Sie jene Zelle, neben der Sie die neue Zelle einfügen möchten. Klicken Sie in der Unterauswahl auf den Eintrag Zelle einfügen. Auch hier werden Sie vor dem Einfügen gefragt, ob die bestehenden Zellen nach rechts oder nach unten verschoben werden sollen. Zeile einfügen In der Unterauswahl der Schaltfläche Einfügen finden Sie auch den Befehl zum Einfügen einer Zeile. Klicken Sie auf den Befehl Blattzeilen einfügen, so wird über der markierten Zelle eine neue Zeile eingefügt. Spalte einfügen Verwenden Sie den Befehl Blattspalte einfügen, so wird vor der markierten Zelle eine neue Spalte eingefügt. TABELLENBLÄTTER LÖSCHEN, UMBENENNEN UND EINFÜGEN Standardeinstellung für Tabellenblätter Beim Erstellen einer neuen Arbeitsmappe werden automatisch drei Tabellenblätter angelegt. Diese tragen standardmäßig die Namen Tabelle1, Tabelle2 und Tabelle3. Tabellenblatt löschen Um ein Tabellenblatt zu löschen, markieren Sie dieses durch einen Klick mit der Maus. Anschließend wählen Sie in der Unterauswahl der Schaltfläche Löschen im Register Start der ML, den Eintrag Blatt löschen. Tabellenblatt umbenennen Möchten Sie den Namen eines Tabellenblatts ändern, doppelklicken Sie auf das Register des gewünschten Tabellenblatts. Der bestehende Name wird somit markiert und kann durch den neuen Namen überschrieben werden. Seite 30 von 55

31 Tabellenblatt einfügen Um ein zusätzliches Tabellenblatt einzufügen, klicken Sie auf das letzte Register in der Reihe. Dieses enthält die Schaltfläche Tabellenblatt einfügen. Auf diese Art und Weise können Sie nahezu beliebig viele Tabellenblätter einfügen. Jedes neue Tabellenblatt wird mit dem Excelstandard bezeichnet. Per Doppelklick können Sie jedoch die jeweiligen Namen ändern. Benenne die drei Tabellenblätter der Arbeitsblätter und -mappen.xlsx folgendermaßen um: Einkaufen, Filialen und Verkauf, Bestände und Veränderungen. Versehe die Blätter außerdem mit unterschiedlichen Farben. Füge ein neues Tabellenblatt namens Neuheiten vor dem Blatt Einkaufen ein. TABELLENBLÄTTER KOPIEREN, EINFÜGEN UND VERSCHIEBEN Tabellenblatt verschieben Sie können jedes Tabellenblatt verschieben. Dies ist nicht nur innerhalb der aktuellen Arbeitsmappe möglich, sondern Sie können ein Tabellenblatt auch in eine andere Arbeitsmappe verschieben, sofern Sie diese geöffnet haben. Sehr einfach funktioniert das Verschieben, in dem Sie mit der rechten Maustaste auf das Register des entsprechenden Tabellenblatts klicken. Im Kontextmenü verwenden Sie nun den Befehl Verschieben/Kopieren. Im Fenster Verschieben oder kopieren werden alle vorhandenen Tabellenblätter angezeigt. Markieren Sie nun jenes Tabellenblatt, vor dem Sie das markierte Tabellenblatt schieben möchten und bestätigen Sie über die Schaltfläche OK. Seite 31 von 55

32 Im Feld Zur Mappe wird die aktuelle Arbeitsmappe angezeigt. Sind weitere Arbeitsmappen geöffnet, können Sie über dieses Feld auch eine andere Arbeitsmappe mit den entsprechenden Tabellenblättern, auswählen und das markierte Tabellenblatt dort hin verschieben. Tabellenblatt kopieren Aktivieren Sie jedoch das Kontrollkästchen Kopie erstellen im Fenster Verschieben oder kopieren so bleibt das markierte Tabellenblatt an der ursprünglichen Position erhalten und Sie können eine Kopie an der entsprechenden Stelle einfügen. Teste die verschiedenen Möglichkeiten zum Kopieren und Verschieben anhand der Datei Arbeitsblätter und -mappen.xls. Erstelle eine neue Arbeitsmappe Test.xls und teste hier nun das Verschieben und Kopieren zwischen Dateien. Tipp: Öffne beide Dateien und ziehe die Fenster so zurecht, dass du beide Dateien siehst. ZEILEN UND SPALTEN FIXIEREN Anwendung Scrollen Sie durch das Arbeitsblatt, so wird immer das gesamte Blatt verschoben. Zeilenoder Spaltenüberschriften sind somit nicht mehr sichtbar und verschlechtern die Übersichtlichkeit. Abhilfe schafft hier das Fixieren von Zeilen, Spalten oder Zellen. Fixierung festlegen Um eine Fixierung zu erstellen, verwenden Sie die Schaltfläche Fenster fixieren im Register Ansicht der ML. Über die Unterauswahl der Schaltfläche haben Sie verschiedene Möglichkeiten. Verwenden Sie den Befehl Oberste Zeile fixieren, damit beim Scrollen die oberste Zeile sichtbar bleibt. Verwenden Sie den Befehl Erste Spalte fixieren, damit beim Scrollen die erste Spalte sichtbar bleibt. Seite 32 von 55

33 Es können auch mehrere Zeilen und/oder Spalten fixiert werden. Markieren Sie eine Zelle und wählen Sie den Befehl Fenster fixieren. Bei dieser Variante bleiben alle Spalten links neben der markierten Zelle und alle Zeilen oberhalb der markierten Zelle beim Scrollen sichtbar. Die Position der Fixierung wird durch graue Linien gekennzeichnet. Fixierung aufheben Klicken Sie in der Unterauswahl der Schaltfläche Fenster fixieren auf den Befehl Fixierung aufheben, um eine bestehende Fixierung zu entfernen. Öffne die Datei Fenster fixieren.xlsx und teste verschiedene Fixierungsmöglichkeiten. Übung 6a Arbeitsblätter und Arbeitsmappen Seite 33 von 55

34 ARBEITEN MIT FORMELN UND FUNKTIONEN FORMELN ERSTELLEN Aufbau einer Berechnung Bei der Arbeit mit Formeln muss eine Syntax (eine Schreibweise) beachtet werden. Durch die Eingabe von = vor der eigentlichen Formel erkennt Excel, dass es sich um eine Formel handelt. Grundrechnungsarten Bei der Durchführung von Berechnungen stehen Ihnen natürlich alle Grundrechnungsarten zur Verfügung. Bei deren Verwendung müssen natürlich auch die Regeln der Mathematik beachtet werden. Addition Bei der Addition wird das + -Zeichen verwendet. Eine entsprechende Berechnung würde zum Beispiel =10+10 lauten. Subtraktion Bei der Subtraktion wird das -Zeichen verwendet. Eine entsprechende Berechnung würde zum Beispiel =20 10 lauten. Multiplikation Bei der Multiplikation wird das * -Zeichen verwendet. Eine entsprechende Berechnung würde zum Beispiel =10*10 lauten. Division Bei der Division wird das / -Zeichen verwendet. Eine entsprechende Berechnung würde zum Beispiel =10/10 lauten. Achten Sie bei Berechnungen auf die Regel: Punkt vor Strich, d.h. Multiplikation und Division werden vor der Addition und Subtraktion durchgeführt. Bei diesen Fällen ist eine entsprechende Klammersetzung notwendig. (10+5)*2 ergibt ein anderes Ergebnis als 10+5*2. Berechne (per Hand): 5 x =... 5 x (2 + 3)=... Seite 34 von 55

35 Einfache Berechnung Um eine Berechnung durchzuführen, müssen Sie zuerst die gewünschte Zelle markieren. Anschließend tippen Sie die Berechnung ein. Dabei beginnen Sie mit dem = -Zeichen. Danach wird die eigentliche Berechnung eingetippt. Um die Berechnung durchzuführen, bestätigen Sie mit der Eingabe-Taste oder klicken auf die Schaltfläche Eingeben Bearbeitungsleiste. in der Öffne die Datei Formeln.xlsx und berechne die Werte in den grünen Feldern FORMELN MIT ZELLBEZÜGEN Zellbezug Sie können natürlich Ihre Rechenoperationen mit Werten anderer Zellen verbinden. Die Ausgabe des Ergebnisses erfolgt in der anfangs markierten Zelle. Diese Verbindung zu anderen Zellen wird als Zellbezug bezeichnet. Berechnung mit Zellbezug Klicken Sie auf eine Zelle und tragen in der Bearbeitungsleiste wieder ein Gleichheitszeichen ein, um die Formel anzukündigen. Anstatt die konstanten Zahlen einzugeben, klicken Sie auf die Zelle, die Sie in Ihre Formel inkludieren wollen. Diese werden farblich markiert. Die Eingabe der Rechenzeichen erfolgt wie gewohnt über die Tastatur. Sie können in einer Formel beliebig viele Zellbezüge mit einbeziehen. Öffne die Datei Formeln.xlsx und berechne diesmal die Werte mit Hilfe von Zellbezügen. Teste was passiert, wenn du die Werte in den weißen Kästchen änderst. Seite 35 von 55

36 FORMELN BEARBEITEN Bearbeitungsleiste Nach dem Bestätigen einer Formel ist in der Zelle nur das Ergebnis der Berechnung ersichtlich. Zum Bearbeiten einer Formel klicken Sie auf die entsprechende Zelle. In der Bearbeitungsleiste wird nun die Formel angezeigt und kann geändert werden. Bestätigen Sie die Änderung durch Drücken der Eingabe-Taste bzw. durch einen Klick auf die Schaltfläche Eingeben. Änderung direkt in der Zelle Sie können eine Formel auch direkt in der jeweiligen Zelle ändern. Dazu doppelklicken Sie auf die entsprechende Zelle. Der Cursor blinkt jetzt in der Zelle und Sie können Änderungen durchführen. Auch hier muss jede Änderung bestätigt werden. KOPIEREN VON FORMELN RELATIVER UND ABSOLUTER BEZUG KOPIEREN MIT ABSOLUTEM BEZUG Allgemeines zum Kopieren von Formeln: Werden Formeln kopiert oder ausgefüllt, so ist auf den Aufbau der Formel zu achten, da Sie oft mit Bezügen auf Zellen arbeiten. o Z. b. Über die Kontextmenübefehle Kopieren und Einfügen oder o Über die AutoAusfüll-Funktion. Die Zellbezüge der Formel werden beim Kopieren oder Verschieben an die neue Zielposition dynamisch angepasst. D. h., nach dem Einfügen der Formel verweisen die Zellbezüge auf andere Zellen, relativ zur neuen Position der Formel. Seite 36 von 55

37 o Wird eine Formel beispielsweise eine Zelle nach unten kopiert, nimmt die Formel Bezug auf die Zelle unterhalb der Ausgangszelle in der Originalformel. o Wird eine Formel beispielsweise eine Zelle nach rechts kopiert, nimmt die Formel Bezug auf die Zelle rechts der Ausgangszelle in der Originalformel. Dieser Umstand erleichtert sehr oft das Arbeiten gerade bei längeren Datenreihen lassen sich die Formeln schnell kopieren. Erstelle eine neue Arbeitsmappe namens Zellbezüge_fertig und darin obige Tabelle in der du dann die Summen berechnest. Benenne das Tabellenblatt in relative Bezüge um. KOPIEREN MIT ABSOLUTEM BEZUG Um in einer Formel, die kopiert werden soll, immer den Bezug auf eine bestimmte Zelle herzustellen, ist es notwendig einen absoluten Bezug für diese Zelle zu definieren. Erklärung anhand eines Beispiels: Das folgende Beispiel soll die Notwendigkeit von absoluten Bezügen darstellen: Jeder Mieter hat pro m² Stromkosten von 1,20 zu tragen. Der Anteil jedes Mieters ergibt sich folglich aus der Multiplikation von m²-anzahl der Wohnung mit dem Stromkostenanteil. 1. Die erste Formel wird erstellt. Seite 37 von 55

38 Da es sich um relative Zellbezüge handelt, würden beim Kopieren beide Zellbezüge um die Änderung eine Zelle nach unten geändert und dies würde wiederum einen Nullwert in der Ergebniszelle ausgeben. Um nun ein korrektes Ergebnis zu erhalten, müssen Sie für die Zelle B3 einen absoluten Zellbezug eingeben. 2. Ändern Sie den Zellbezug wie angegeben (in: =B6*$B$3 ). Das Formelergebnis ist das gleiche wie zuvor. Der entscheidende Unterschied liegt im Zellbezug es handelt sich bei $B$3 nun um einen absoluten Bezug, der beim Kopieren unverändert bleibt. Der relative Zellbezug B6 wird beim Kopiervorgang nach wie vor von Excel geändert. 3. Sie können die Zelle nun wie gewohnt kopieren (z. B. mit der AutoAusfüll-Funktion). Erstelle in der Datei Zellbezüge_fertig ein neues Arbeitsblatt namens absolute Bezüge im der du die Stromkosten berechnest KOPIEREN MIT GEMISCHTEM BEZUG Wird eine Formel erstellt, die sowohl entlang von Zeilen als auch entlang von Spalten kopiert werden soll und sich die Werte, auf die zugegriffen werden, in unterschiedlichen Zellen befinden, muss mit gemischten Bezügen gearbeitet werden. Erklärung anhand eines Beispiels: In diesem Beispiel sollen die Betriebskosten in Euro nun auch in Pfund und US Dollar angegeben werden. Unter der Tabelle befinden sich die beiden Kurse. In der Zelle E4 soll nun eine Formel erstellt werden, die sowohl innerhalb der Spalte E als auch innerhalb der Zeile 4 kopiert werden kann. Seite 38 von 55

39 Lösung: Die Spalte des Zellbezuges D4 und die Zeile des Bezugs E9 werden in der Ausgangsformel absolut gesetzt. Die Zeile des Zellbezugs D4 und die Spalte des Bezugs E9 bleiben relativ. D. h., die richtige Formel lautet: =$D4/E$9 Nun können Sie die Formel wie gewohnt nach unten und rechts kopieren. (Ändern des Zellbezuges siehe Lektion Formel kopieren Absoluter Bezug ) Ändern der Art eines bestehenden Zellbezuges: Klicken Sie einfach auf den zu ändernden Zellbezug und betätigen Sie die - Taste so oft, bis die gewünschte Art des Bezuges erreicht ist (siehe auch nächste Lektion). Erstelle in der Datei Zellbezüge_fertig ein neues Arbeitsblatt namens gemischte Bezüge im der du die Betriebskosten in Pfund und in Dollar berechnest. Seite 39 von 55

40 Arbeitsaufgabe 1. Öffnen Sie die Datei Zellbezüge.xls. 2. Berechnen Sie für jede Person den monatlichen Gesamtlohn. Dabei soll jeweils die Formel in der ersten Zeile erstellt werden. Alle weiteren Zellen füllen Sie durch Kopieren der Formeln aus. 3. Der jeweilige monatliche Gesamtlohn wird aus der Anzahl der gearbeiteten Stunden mal Stundenlohn errechnet. 4. Achten Sie bitte darauf, die entsprechenden Zellbezüge relativ oder absolut zu setzen! 5. Fügen Sie nach dem Tabellenblatt "Jahresabrechnung" ein neues Tabellenblatt ein und benennen Sie dieses mit "Jahresabrechnung_Gesamt". 6. Geben Sie in das Tabellenblatt "Jahresabrechnung_Gesamt" folgende Daten ein und beachten Sie dabei auch die Formatierung (Rahmenlinien, Zeilenumbruch in der Überschrift) bzw. die Ausrichtung in den Zellen: Jahresabrechnung 2003_Gesamt Moser Maier Berger Gesamtlohn 2003 Prämienzuschlag 10% 7. Berechnen Sie nun den Gesamtjahreslohn (=SUMME der Monatslöhne) für die einzelnen Personen mit Hilfe von Formeln, die auf die Löhne im Tabellenblatt "Jahresabrechnung" Bezug nehmen. 8. Als Prämie erhält jede Person 10 % vom Gesamtjahreslohn. Erstellen Sie die dafür notwendige Formel nur für die Person Moser und kopieren Sie die Formel für die beiden anderen Personen. 9. Beachten Sie dabei, dass die Formel auf die Zelle mit dem Prozentsatz Bezug nehmen soll. 10. Weisen Sie den Beträgen jenes Zahlenformat zu, mit dem auch die Lohnbeträge im Tabellenblatt "Jahresabrechnung" formatiert sind. 11. Speichern Sie Ihr Ergebnis unter dem Namen "Übung Zellbezüge". Seite 40 von 55

41 FUNKTIONEN DIE SUMMENFUNKTION Anwendung Mit dieser Funktion kann sehr einfach die Summe mehrerer Zellen gebildet werden, ohne diese in einer lange Additionsformel einzusetzen. So wird aus dem Term =A1+A2+A3+A4+A5+A6+A7+A8+A9+A10, durch die Funktion Summe, der Ausdruck =SUMME(A1:A10). Verwenden der Funktion Summe Markieren Sie die Zelle, in der die Berechnung durchgeführt werden soll. Wechseln Sie in das Register Formeln der ML. Klicken Sie auf die Schaltfläche AutoSumme. In der Zelle wird automatisch das = -Zeichen eingefügt. Nun können Sie bequem mit der Maus jene Zellen markieren, deren Inhalte addiert werden sollen. Bestätigen Sie die Berechnung durch Drücken der Eingabe-Taste oder durch einen Klick auf die Schaltfläche Eingeben. FUNKTIONEN I Aufbau einer Funktion: Bespiel: =SUMME(B1:B6) =Funktionsname(Argumente der Funktion in runden Klammern) Schnelles Einfügen von Funktionen: Registerkarte Formeln Klick auf Alle Formeln finden sich Symbolschaltfläche Funktion einfügen in der Bearbeitungsleiste. bzw. wie oben und weitere Funktionen. Seite 41 von 55

42 Beispiel: Mittelwert-Funktion mit Funktionsassistenten erstellen: 1. Wählen Sie die Ergebniszelle durch Anklicken aus. 2. Symbolschaltfläche Funktion einfügen in der Bearbeitungsleiste. 3. Im Dialogfenster Funktion einfügen können Sie nun nach der gewünschten Funktion suchen oder aus der Kategorie die entsprechende Funktion (z. B. Mittelwert) auswählen. 4. Bestätigen Sie Ihre Auswahl mit der Schaltfläche OK. 5. Im Dialogfeld Funktionsargumente geben Sie den Zellbereich an, von dem z. B. der Mittelwert berechnet werden soll. 6. Durch Anklicken der Schaltfläche Dialog reduzieren/dialog wiederherstellen können Sie den Zellbereich mit der Maus ändern. 7. Abschließend bestätigen Sie das Erstellen der Funktion noch mit der Schaltfläche OK. 6. Der berechnete Mittelwert wird als Ergebnis in der Zelle angezeigt. Die Formel selbst ist in der Bearbeitungsleiste zu sehen. Funktion ohne Funktionsassistenten erstellen: Dazu ist es notwendig die Funktionssyntax (Funktionsname, Argumente etc.) direkt in die Zelle einzugeben. Mit Bestätigung über die - Taste wird das Funktionsergebnis ausgegeben. Öffne die Datei Funktionen Schulübung. Füge im Tabellenblatt relative Bezüge in A11- A14 folgenden Text hinzu: Mittelwert Minimum Maximum Anzahl Berechne die dementsprechenden Werte der Felder Service, Müll, Strom und Betriebskosten. Füge dann am Anfang der Arbeitsmappe ein neues Arbeitsblatt Datum ein und vollziehe untenstehende Arbeitsschritte nach. Seite 42 von 55

43 FUNKTIONEN II Funktion DATUM: Beispiel: Mit der Funktion DATUM() soll in Zelle C6 das Datum in Abhängigkeit der Zellen C2 bis C4 berechnet werden. 1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Funktion einfügen. 2. Im gleichnamigen Dialogfenster wählen Sie aus der DropDown-Liste die Kategorie Datum & Zeit und unter Funktion auswählen die Option DATUM Bestätigen Sie noch mit der Schaltfläche OK. 3. Das Dialogfenster Funktionsargumente öffnet sich. Die Funktion DATUM verlangt nach drei Argumenten: Jahr, Monat und Tag. Alle drei Bestandteile des Datums können in verschiedenen Zellen gespeichert sein. Mit der Schaltfläche Dialog reduzieren können Sie die Bezüge für die einzelnen Argumente im Tabellenblatt über die Maus auswählen (oder über die Tastatur eingeben). Mit der Schaltfläche Dialog wiederherstellen gelangen Sie zurück ins Dialogfenster. Bestätigen Sie noch mit der Schaltfläche OK. 4. In der Zelle wird das festgelegte Datum angezeigt. Es wird jedoch im Hintergrund als Zahl gehandhabt. Ändern Sie nun einen der Werte in den Zellen C2 bis C4, dann ändert sich natürlich auch das Datum in der Zelle C6. Funktion JETZT/HEUTE =JETZT() berechnet das aktuelle Datum und die aktuelle Uhrzeit. =HEUTE() berechnet das aktuelle Datum WENN-Funktion Zur Prüfung von 2 möglichen Werten wahr oder falsch. Füge am Anfang der Arbeitsmappe ein neues Arbeitsblatt Wenn-Funktion ein und vollziehe untenstehende Arbeitsschritte nach. Die Funktion WENN erzeugt von zwei möglichen Werten den Wert, der dem jeweiligen Ergebnis einer Prüfung nach Wahr oder Falsch zugeordnet ist. Seite 43 von 55

44 Erklärung anhand eines Beispiels: Die beiden Städte (München, Sapporo) sollen in der Tabelle klimatisch verglichen werden. Über ein ganzes Jahr hinweg wurden die Temperaturen monatlich gemittelt und aufgezeichnet. Nun soll in der Spalte E für jedes Monat jene Stadt ermittelt werden, in der die durchschnittliche Temperatur höher war. D. h., wenn die Temperatur in München höher war, dann soll München' in der jeweiligen Zelle stehen, sonst Sapporo'. Lösung: 1. Wählen Sie die Zelle aus, für die Sie die Wenn-Funktion erstellen möchten. 2. Klicken Sie auf die Schaltfläche Funktion einfügen in der Bearbeitungsleiste. 3. Im gleichnamigen Dialogfenster wählen Sie die Funktion Wenn aus 4. Geben Sie die Prüfung B6>C6 durch Zeigen mit der Maus bzw. der Tastatur ein. 5. Nun steht im Feld Prüfung der Bezug zum Temperaturwert von München (B6), anschließend der Operator in diesem Beispiel das Größer-Zeichen (>) und schließlich wird der Bezug zu Sapporo (C6) hergestellt. Damit wird innerhalb der WENN-Funktion geprüft, ob der Wert in München größer ist als jener in Sapporo. 6. Der Rest der Argumente wird nun über die Tastatur eingegeben. 5. Wenn die Prüfung WAHR ergibt, wird der Inhalt vom Feld Dann_Wert angezeigt. Somit muss in diesem Feld München stehen. Text muss unter Anführungszeichen gesetzt werden! 6. Damit haben Sie für die Zeile Januar jene Stadt ermittelt, in der es wärmer war. Der Aufbau der WENN-Funktion ist in der Bearbeitungszeile ersichtlich. 7. Nun kopieren Sie die Funktion aus der Zelle E6 bis an das Ende der Datenliste. Seite 44 von 55

45 Verwendbare Vergleichsoperatoren Für die Gestaltung der Prüfungsvorschrift können folgende Operatoren verwendet werden. A1>=B1 A1<=B1 AUSWAHL ZUSÄTZLICHER FUNKTIONEN Anzahl2 Diese Funktion finden Sie beispielsweise in der Kategorie Statistik. Mit ihr können Sie die Anzahl nicht leerer Zellen in einem Bereich ausgeben. Anzahlleerzellen Mit dieser Funktion können Sie die Anzahl leerer Zellen in einem Bereich ausgeben. Seite 45 von 55

46 FEHLERMELDUNGEN Bei der Eingabe von Formeln können sich natürlich auch Fehler einschleichen. Diese Fehler können von Excel erkannt und angezeigt werden. Hier sehen Sie die häufigsten Fehlermeldungen. ######### Erhalten Sie als Ergebnis einer Berechnung diesen Ausdruck, so ist das ein Zeichen dafür, dass die Zelle für die korrekte Darstellung zu klein ist. Diesen Fehler beheben Sie durch vergrößern der Zelle. #WERT! Diese Fehlermeldung erhalten Sie, wenn für ein Argument oder einen Operanden ein falscher Typ verwendet wird. Man könnte auch sagen, wenn Sie Birnen mit Äpfeln multiplizieren. (Beispiel: Text mit Text multiplizieren) #DIV/0! Bei dieser Fehlermeldung wurde eine Division durch Null eingegeben. Um diesen Fehler zu beheben, ändern Sie entweder den Divisor in eine Zahl ungleich Null oder Sie entfernen diesen Rechenschritt. #NAME? Diese Fehlermeldung erhalten Sie immer dann, wenn ein Text innerhalb einer Formel von Excel nicht erkannt wird. Dabei handelt es sich in den meisten Fällen um Fehler bei der Schreibweise des Funktionsnamens. (Beispiel: B11xb13 statt B11*B13, MIX statt MAX) #ZAHL! Eine nicht so häufige Fehlermeldung ist diese. Dieser Fehlerwert tritt auf, wenn das Ergebnis einer Berechnung eine Zahl ergibt, die so groß ist, dass Sie in Excel nicht dargestellt werden kann. #BEZUG! In Formeln werden verschiedenste Zellbezüge verwendet. Löscht man Teile der Arbeitsmappe oder Tabellenblätter kann es vorkommen, dass dabei Zellen gelöscht werden, die in Berechnungen Verwendung finden. Somit geht der Zellbezug verloren. Diesen Umstand hebt Excel durch diese Fehlermeldung hervor. Übung 7a_7b Arbeiten mit Formeln und Funkionen Seite 46 von 55

47 ARBEIT MIT DIAGRAMMEN DIAGRAMME EINFÜGEN Mithilfe von Diagrammen lassen sich Werte sehr verständlich darstellen. Ob es sich nun um ein Säulen-, Balken- oder Kuchendiagramm handelt, hängt von Ihnen und den d arzustellenden Informationen ab. Werte festlegen Vor dem Erstellen des Diagramms wählen Sie jene Werte aus, die Sie als Diagramm darstellen möchten. Diagrammeinfügen Wechseln Sie in das Register Einfügen der ML. Im Bereich Diagramme finden Sie bereits die Schaltflächen für die häufigsten Diagrammtypen. Für die meisten Präsentationen von Vergleichen werden Säulendiagramme verwendet. Sobald Sie den Diagrammtyp ausgewählt haben, wird das Diagramm automatisch mit den entsprechenden Standardeinstellungen erzeugt. Diagramm markieren Um ein bestehendes Diagramm nachträglich zu bearbeiten, müssen Sie dieses zuerst markieren. Dies erfolgt durch einen einfachen Mausklick auf die Diagrammfläche. Um die Markierung aufzuheben, klicken Sie in einen beliebigen Bereich außerhalb des Diagramms. Seite 47 von 55

48 Die erweiterte ML Sobald ein Diagramm markiert ist, erweitert sich die ML um den Bereich Diagrammtools. Dieser enthält die Register Entwurf, Layout und Format. Register Entwurf Unter Entwurf können Sie den Diagrammtyp wieder ändern. Nach einem Klick auf den Button Diagrammtyp ändern gelangen Sie in das dazugehörige Fenster, in dem Sie eine Liste sämtlicher, verfügbarer Diagrammtypen erhalten. Unter Als Vorlage speichern können Sie Ihr persönlich formatiertes Diagramm als Vorlage speichern, um es auf diese Art später wieder abzurufen. Register Layout Dieses Register bietet eine Auswahl an unterschiedlichen Layouts zum momentan ausgewählten Diagrammtyp. Register Format Über dieses Register können Sie das Diagramm nach allen Regeln der Formatierungskunst bearbeiten. Auch den Diagrammtyp können Sie noch wechseln. Erstelle eine neue Datei namens Diagramme erste Schritte.xls und gebe untenstehende Daten ein. Erstelle nun über den Bereich A3 bis E7 ein Säulendiagramm (2-D, gruppierte Säulen) auf demselben Tabellenblatt. Diagrammtitel = Sonnenstudios - Übersicht. Vergrößere und verschiebe dein Diagramm so, dass es den Bereich A10 bis E30 bedeckt. Seite 48 von 55

49 Erstelle nun über denselben Bereich ein Kreisdiagramm auf einem neuen Blatt (Entwurf Diagramm verschieben. Titel = Kreisdiagramm, Blatttitel = Kreisdiagramm. Frage: Macht dieser Diagrammtyp Sinn? Warum nicht? Ändere das Diagramm so ab, dass es einen Sinn ergibt, indem du z. B. den Gewinn der Studios anzeigst. Titel = Kreisdiagramm Gewinn Lass dir bei deinem Kreisdiagramm die Datenbeschriftungen anzeigen (Kontextmenü Klick aufs Diagramm Datenbeschriftungen hinzufügen) und formatiere sie mit dem Eurozeichen (Kontextmenü Klick auf die Werte Datenbeschriftungen formatieren. DIAGRAMME BEARBEITEN Diagrammtyp ändern Um nachträglich den Diagrammtyp zu ändern, markieren Sie das gewünschte Diagramm und klicken auf die Schaltfläche Diagrammtyp ändern des Registers Entwurf. Im Fenster Diagrammtyp ändern finden Sie alle zur Verfügung stehenden Diagrammtypen. Seite 49 von 55

50 Ändern der Datenquelle Möchten Sie Änderungen an den für die Darstellung des Diagramms verwendeten Daten vornehmen, klicken Sie auf die Schaltfläche Daten auswählen. Somit können Sie den Zellbereich neu festlegen. Einzelne Diagrammelemente markieren Jedes Diagramm besteht aus verschiedenen Elementen wie zum Beispiel Hintergrund, Achsen, Beschriftungen, Legende etc. Um gezielt ein bestimmtes Diagrammelement zu markieren, wechseln Sie in das Register Layout. Im Bereich Aktuelle Auswahl können Sie über die obere DropDown-Liste alle Elemente des Diagramms anzeigen. Per Mausklick können Sie dann das gewünschte Element aus der Liste auswählen. Einzelne Diagrammelemente formatieren Haben Sie ein bestimmtes Element markiert, können Sie dieses über die Schaltfläche Auswahl formatieren formatieren. Beschriftungen Im Bereich Beschriftungen finden Sie die Schaltflächen für das Erstellen von Diagrammtitel, Achsenbeschriftungen, Legenden und auch Datenbeschriftungen. Seite 50 von 55

51 Jede dieser Schaltflächen besitzt eine Unterauswahl. Diese bietet verschiedene Darstellungsmöglichkeiten bzw. auch die Option, das entsprechende Element auszublenden. Ändern der Position Um die Position des Diagramms zu ändern, verschieben Sie dieses einfach mit Ihrer Maus. Klicken Sie mit der Maustaste auf das Diagramm und ziehen Sie dieses mit gedrückter Maustaste an die gewünschte Position im Dokument. Dort lösen Sie die Maustaste. Diagrammgröße Um die Größe des Diagramms exakt festzulegen, wechseln Sie in das Register Format der ML. Dort können Sie im Abschnitt Größe die Breite und Höhe des Diagramms bestimmen. Diagramm löschen Möchten Sie ein Diagramm aus der Arbeitsmappe entfernen, so markieren Sie dieses und drücken anschließend die Entf-Taste Ihrer Tastatur. Seite 51 von 55

52 Kopiere das erste Arbeitsblatt deiner Datei Diagramme erste Schritte.xls nach das Kreisdiagramm und benenne es um in Säule bearbeit. Vergrößere das Diagramm so, dass es den Bereich von A10-H40 bedeckt. Danach änderst du den Diagrammtyp auf gruppierte 3-D-Säumen und vertauschst Zeilen und Spalten, so dass die X-Achse die Studios zeigt. Weise dann der Diagrammfläche einen orangen und der Zeichnungsfläche einen gelben Hintergrund zu. Drehe nun dass Diagramm. Es sollte inzwischen wie anbei aussehen. Formatiere nun die Zahlen der Y-Achse mit 2 Dezimalstellen und dem Euro-Symbol. Lasse dir außerdem die Werte auf den Balken in Euro anzeigen und ändere die Farben der Balken wie unten. Danach blendest du noch die Gitternetzlinien aus (Registerkarte Layout) und formatierst den Boden wie unten. Seite 52 von 55

53 ARBEIT MIT BILDERN UND GRAFIKEN EINFÜGEN VON CLIPARTS UND BILDERN ClipArt einfügen Zur optischen Aufwertung Ihres Dokuments können Sie dieses mit ClipArt-Bildern versehen. Dazu wechseln Sie in das Register Einfügen der ML. Im Bereich Illustrationen klicken Sie auf die Schaltfläche ClipArt. Alle ClipArt-Bilder werden nach Themen sortiert. Über das Feld Suchen nach und die Schaltfläche OK können Sie sich alle Bilder zum eingetragenen Suchbegriff anzeigen lassen. Durch einen Klick auf das gewünschte Bild können Sie dieses in Ihr Dokument einfügen. ClipArt entfernen Möchten Sie ein ClipArt-Bild entfernen, markieren Sie es durch einen Mausklick und drücken die Entf-Taste Ihrer Tastatur. Bild aus Datei einfügen Möchten Sie ein Bild einfügen, das Sie bereits auf Ihrem Computer gespeichert haben, so klicken Sie auf die Schaltfläche Grafik im Register Einfügen der ML. Dialogfenster Grafik einfügen Im Dialogfenster Grafik einfügen können Sie zum Speicherort des Bildes wechseln. Markieren Sie das gewünschte Bild und fügen Sie dieses über die Schaltfläche Einfügen ein. Seite 53 von 55

54 Bild entfernen Um ein eingefügtes Bild wieder aus dem Dokument zu entfernen, markieren Sie dieses durch einen Mausklick und drücken anschließend die Entf-Taste. BEARBEITEN VON CLIPARTS UND BILDERN ClipArt markieren Um ein ClipArt-Bild zu markieren, klicken Sie es einfach an. Dabei erhalten Sie in der ML das zusätzliche Register Format. Um die Markierung aufzuheben, klicken Sie in einen Bereich außerhalb des ClipArt-Bildes. Mehrfachmarkierung Sie können auch mehrere ClipArts gleichzeitig markieren. Dazu klicken Sie zuerst das erste ClipArt-Bild an. Alle weiteren Bilder markieren Sie ebenfalls durch anklicken, nur halten Sie dabei die Strg-Taste gedrückt. ClipArt bearbeiten Im Register Format können Sie nicht nur die Bildgröße exakt festlegen, sondern Sie erhalten auch eine Vielzahl von Bildbearbeitungsmöglichkeiten wie zum Beispiel das Ändern von Helligkeit und Kontrast. ClipArt positionieren Um die Position des ClipArts in Ihrem Dokument zu verändern, klicken Sie auf das Bild und verschieben es mit gedrückter Maustaste an die gewünschte Position. Freies Drehen Jedes ClipArt-Bild weist im markierten Zustand verschiedene Markierungspunkte auf. Verschieben Sie den grünen Markierungspunkt, können Sie das Bild drehen. Verschieben Sie einen der weißen Punkte, können Sie die Größe des Bildes manuell festlegen. Seite 54 von 55

Vom Taschengeld zum Haushaltsbudget

Vom Taschengeld zum Haushaltsbudget Mithilfe eines Tabellenkalkulationsprogramms kannst du Tabellen erstellen, Daten erfassen und auswerten, Kosten ermitteln, Diagramme erstellen, Notendurchschnitte errechnen usw. Die Dateien können als

Mehr

ECDL / ICDL Tabellenkalkulation

ECDL / ICDL Tabellenkalkulation ECDL / ICDL Tabellenkalkulation DLGI Dienstleistungsgesellschaft für Informatik Am Bonner Bogen 6 53227 Bonn Tel.: 0228-688-448-0 Fax: 0228-688-448-99 E-Mail: info@dlgi.de, URL: www.dlgi.de In Zweifelsfällen

Mehr

Mit dem Befehl Format/Zellen, Register Rahmen. Mit rechter Maustaste anklicken, Befehl Zellen formatieren, Register Rahmen. Mit dem Symbol Rahmen.

Mit dem Befehl Format/Zellen, Register Rahmen. Mit rechter Maustaste anklicken, Befehl Zellen formatieren, Register Rahmen. Mit dem Symbol Rahmen. Fragen und Antworten zu Modul 4 Tabellenkalkulation 1. Wie kann man eine Zeile in einer Tabelle löschen? Zeile markieren, Befehl Bearbeiten/Zellen löschen. Zeile mit rechter Maustaste anklicken, Befehl

Mehr

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Die grundlegende Zellformatierung... 2 Grundlagen... 2 Formatierungsmöglichkeiten... 2 Designs verwenden... 2 Grundsätzliche Vorgehensweise beim Formatieren von

Mehr

MICROSOFT OFFICE EXCEL 2007

MICROSOFT OFFICE EXCEL 2007 MICROSOFT OFFICE EXCEL 2007 GRUNDLAGEN 1.Auflage Februar 2008 Autor: Thomas Bock bitmedia e Learning solutions INHALTSVERZEICHNIS INHALTSVERZEICHNIS 1 GRUNDLAGEN 3 WAS IST EXCEL 2007? 3 PROGRAMMSTART UND

Mehr

Login. Login: Excel für Aufsteiger. Passwort: Voraussetzungen. Unterlagen, Literatur. xx = Platznummer 2-stellig

Login. Login: Excel für Aufsteiger. Passwort: Voraussetzungen. Unterlagen, Literatur. xx = Platznummer 2-stellig Login Excel für Aufsteiger Login: xx = Platznummer 2-stellig Voraussetzungen: Grundkenntnisse in Windows Grundkenntnisse in Excel oder Teilnahme am Excel Kurs für Einsteiger Passwort: - RHRK Schulung -

Mehr

1. So einfach ist der Excel-Bildschirm

1. So einfach ist der Excel-Bildschirm 1. So einfach ist der Excel-Bildschirm So sieht Excel aus, wenn ich es gestartet habe. Leider ist bei vielen Symbolen in der Menüleiste nicht auf den ersten Blick zu erkennen, welche Funktion sie übernehmen.

Mehr

Übung 10 Lernzielkontrolle

Übung 10 Lernzielkontrolle 1 Übung 10 Lernzielkontrolle Grundlagen Organisation Eingabe und Korrekturen Listen Rechnen Funktionen Diagramme und Objekte Formate Seite einrichten und Druck Ein Firmenleiter fragt: Ich möchte, dass

Mehr

7 WICHTIGES. 7.1 Menüband

7 WICHTIGES. 7.1 Menüband Wichtiges Excel effektiv 7 WICHTIGES 7.1 Menüband Am oberen Rand des Excel - Fensters ist eine breite Leiste mit vielen Symbolen, aber auch weiteren Elementen zur Programmsteuerung. Datei Schaltfläche

Mehr

3 FORMELN. 3.1. Formeln erzeugen

3 FORMELN. 3.1. Formeln erzeugen Formeln Excel effektiv 3 FORMELN 3.1. Formeln erzeugen Übungen: Quittung... 136 Kalkulation... 138 Bestellung... 128 Kassenbuch.. 132 Aufmaß... 152 Zum Berechnen verwendet Excel Formeln. Diese sind in

Mehr

1 Einleitung. Lernziele. das Drucklayout einer Tabelle mit der Seitenansicht kontrollieren

1 Einleitung. Lernziele. das Drucklayout einer Tabelle mit der Seitenansicht kontrollieren 1 Einleitung Lernziele das Drucklayout einer Tabelle mit der Seitenansicht kontrollieren mit dem Register Seitenlayout das Drucklayout einer Tabelle ändern Kopf- und Fußzeilen schnell einfügen Lerndauer

Mehr

Inhaltsverzeichnis Excel

Inhaltsverzeichnis Excel Inhaltsverzeichnis Excel Einleitung...4 1. Die Oberfläche von Excel...5 1.1 Der Excel-Bildschirm... 5 1.2 Die Titelleiste... 5 1.3 Die Symbolleiste... 5 1.4 Das Tabellenblatt... 6 1.5 Funktionsleiste...

Mehr

Excel 2013 Grundlagen. Inhalt

Excel 2013 Grundlagen. Inhalt Inhalt Vorwort... I So benutzen Sie dieses Buch... II Inhalt... V Zahlen- und Monatsschreibweise... 1 Dezimal- und Tausendertrennzeichen... 1 Währungssymbol und -position... 1 Monatsschreibweise... 1 Grundlagen...

Mehr

Text markieren mit der Maus. Text markieren mit der Tastatur. Text schnell formatieren. Löschen, überschreiben, rückgängig machen

Text markieren mit der Maus. Text markieren mit der Tastatur. Text schnell formatieren. Löschen, überschreiben, rückgängig machen Text markieren mit der Maus Ein Wort Einen Satz Eine Zeile Einen Absatz doppelt in das Word klicken S Taste gedrückt halten und in den Satz klicken in den Bereich links neben der Zeile klicken doppelt

Mehr

CompuMaus Computerschule Brühl Excel-Grundlagen

CompuMaus Computerschule Brühl Excel-Grundlagen Inhalt Eröffnungsbild von Excel... 1 Spalten... 2 Markieren von Zellen, Zellbereichen, Zeilen und Spalten... 2 Markier-Cursor: Ausfüll-Cursor: Verschiebe(Kopier)-Cursor... 2 Markieren auseinander liegender

Mehr

10. Die Programmoberfläche

10. Die Programmoberfläche DIE PROGRAMMOBERFLÄCHE 10. Die Programmoberfläche Menüband 10.1. Mit dem Menüband arbeiten Die Benutzeroberfläche von Office 2010 wurde gegenüber der Version 2003 komplett neu gestaltet. Anstelle von Menüzeile

Mehr

Word öffnen und speichern

Word öffnen und speichern Word öffnen und speichern 1. Öffne das Programm "Word" mit Klick auf das Symbol in der Taskleiste. 2. Schreibe den Titel deiner Wortliste auf und drücke auf die Enter-Taste. 3. Klicke auf "Speichern".

Mehr

Druckvorbereitung. 1. Seitenansicht. Excel 2010

Druckvorbereitung. 1. Seitenansicht. Excel 2010 Excel 00 Sie sind hier: Excel 00/Grundlagen/ Zu jeder Arbeit mit dem Computer gehört auch die Datenausgabe und das ist häufig der Ausdruck der berechneten Tabelle. Da eine Excel-Tabelle riesig groß werden

Mehr

V Microsoft Office Excel 2010

V Microsoft Office Excel 2010 V Microsoft Office Excel 2010 1 Erste Schritte mit der Tabellenkalkulation 2 Einfache Berechnungen durchführen 3 Das Aussehen der Tabelle mit Formatierungen verändern 4 Zahlen in Diagrammen darstellen

Mehr

Excel. Tabellen und Diagramme für die Praxis

Excel. Tabellen und Diagramme für die Praxis Excel Tabellen und Diagramme für die Praxis Agenda Tabellen und Diagramme Grundlagen: Dateneingabe und Bearbeitung von Zellinhalten Textfunktionen: Sortieren, Filtern, Eingabemaske und Zellen verbinden

Mehr

In dieser Lektion erlernen Sie die Verwendung von Vorlagen, die Anwendung von Mastern sowie die Bearbeitung von Kopf- und Fußzeilen.

In dieser Lektion erlernen Sie die Verwendung von Vorlagen, die Anwendung von Mastern sowie die Bearbeitung von Kopf- und Fußzeilen. In dieser Lektion erlernen Sie die Verwendung von Vorlagen, die Anwendung von Mastern sowie die Bearbeitung von Kopf- und Fußzeilen. Was erfahren Sie in diesem Kapitel? Wie Sie den Folienmaster anwenden

Mehr

Grundlagen Excel 2007. E x c e l - W o r k s h o p. 2008 tk

Grundlagen Excel 2007. E x c e l - W o r k s h o p. 2008 tk E x c e l - W o r k s h o p 2008 tk Autor Knüsel Thomas Badstrasse 30 6210 Sursee informatik-workshop@bluewin.ch Quellen B. Döbeli Honegger M. Lattmann W. Hartmann Wellenreiten auf der Datenautobahn Einführung

Mehr

Leitfaden zur Schulung

Leitfaden zur Schulung AWO Ortsverein Sehnde Reiner Luck Straße des Großen Freien 5 awo-sehnde.de PC Verwaltung für Vereine Leitfaden zur Schulung Inhalt Sortieren nach Geburtsdaten... 2 Sortieren nach Ort, Nachname, Vorname...

Mehr

bitmedia Excel 2010 Grundlagen (v1.1) Einstiegstest Erste Schritte Einstiegstest Programmstart und Benutzeroberfläche

bitmedia Excel 2010 Grundlagen (v1.1) Einstiegstest Erste Schritte Einstiegstest Programmstart und Benutzeroberfläche bitmedia Excel 2010 Grundlagen (v1.1) Dieser Kurs vermittelt Ihnen die Grundfunktionalitäten des Tabellenkalkulationsprogramms Excel 2010. Sie lernen, wie Sie die einzelnen Zellen mit den unterschiedlichsten

Mehr

Der markierte Text wird mehrspaltig formatiert und es wird ein Abschnittswechsel vor und hinter der Markierung eingefügt.

Der markierte Text wird mehrspaltig formatiert und es wird ein Abschnittswechsel vor und hinter der Markierung eingefügt. Mehrspaltiger Text 1 Mehrspaltiger Text Sie können Ihr Dokument oder Teile Ihres Dokuments mehrspaltig formatieren, wie Sie es von Zeitungen gewohnt sind. Bei mehrspaltigen Texten fliesst der Text vom

Mehr

UMGANG MIT MICROSOFT WORD ~DER EINSTIEG~

UMGANG MIT MICROSOFT WORD ~DER EINSTIEG~ UMGANG MIT MICROSOFT WORD ~DER EINSTIEG~ INHALT Inhalt... 1 1. Titelblatt... 1 1.1 Inhalt... 1 1.2 Gestaltung... 2 1.3 Kopf-und Fußzeile... 3 2. Seitenlayout... 4 2.1 Typografie... 4 2.2 Seitenränder...

Mehr

7 WICHTIGES. 66 EXCEL EFFEKTIV Edi Bauer

7 WICHTIGES. 66 EXCEL EFFEKTIV Edi Bauer Wichtiges Excel effektiv 7 WICHTIGES 7.1 Menüband Am oberen Rand des Excel - Fensters ist eine breite Leiste mit vielen Symbolen, aber auch weiteren Elementen zur Programmsteuerung. Datei Schaltfläche

Mehr

Tabellenkalkulationsprogramm EXCEL

Tabellenkalkulationsprogramm EXCEL Tabellenkalkulationsprogramm EXCEL Es gibt verschiedene Tabellenkalkulationsprogramme, z. B. Excel von Microsoft, aber auch von Herstellern (z. B. OpenCalc als Bestandteil von OpenOffice, das du dir gratis

Mehr

Die arithmetischen Operatoren sind +, -, *, /, ^ für die Addition, Subtraktion, Multiplikation, Division und Potenzierung

Die arithmetischen Operatoren sind +, -, *, /, ^ für die Addition, Subtraktion, Multiplikation, Division und Potenzierung 4 FORMELN Formeln sind die Grundlagen einer Tabellenkalkulation. Dabei ist der Begriff Formel in unterschiedlicher Weise zu verstehen. So kann eine Formel eine rein rechnerische Auswertung sein, es kann

Mehr

Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen

Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen Wer hat sich nicht schon darüber geärgert, dass standardmässig die Kontakte im Adressbuch nach den Vornamen sortiert und nicht nach Nachnamen. Durch eine einfache

Mehr

Migration in Excel 2001

Migration in Excel 2001 Inhalt dieses Handbuchs Migration in Excel 2001 Microsoft unterscheidet sich im Aussehen deutlich von Excel 2003. Daher wurde dieses Handbuch erstellt, damit Sie schnell mit der neuen Version vertraut

Mehr

Einführung in die Tabellenkalkulation Microsoft Excel

Einführung in die Tabellenkalkulation Microsoft Excel Einführung in die Tabellenkalkulation Microsoft Excel Mit Hilfe einer Tabellenkalkulation kann man Daten tabellarisch auswerten und grafisch darstellen. Die Daten werden als Tabelle erfasst, verwaltet

Mehr

Schnellstarthandbuch. Dateien verwalten Klicken Sie auf die Registerkarte Datei, um Word-Dateien zu öffnen, zu speichern, zu drucken und zu verwalten.

Schnellstarthandbuch. Dateien verwalten Klicken Sie auf die Registerkarte Datei, um Word-Dateien zu öffnen, zu speichern, zu drucken und zu verwalten. Schnellstarthandbuch Microsoft Word 2013 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von älteren Word-Versionen. Dieses Handbuch soll Ihnen dabei helfen, sich schnell mit der neuen Version vertraut zu machen.

Mehr

1.1 Resultat auf Papier bringen

1.1 Resultat auf Papier bringen DIAGRAMME RESULTAT AUF PAPIER BRINGEN 1.1 Resultat auf Papier bringen 1.1.1 Tabellenblätter drucken Den Druckbefehl findest du auf der SCHNELLZU- GRIFFLEISTE oder über das REGISTER DATEI. Die Tastenkombination

Mehr

Marginalspalten (Randnotizen) in Word 2007

Marginalspalten (Randnotizen) in Word 2007 Marginalspalten (Randnotizen) in Word 2007 Oft sieht man vor allem in Büchern eine Spalte rechts oder Links neben dem Text, in der weitere Hinweise oder auch Erläuterungen zum eigentlichen Text stehen.

Mehr

12. Dokumente Speichern und Drucken

12. Dokumente Speichern und Drucken 12. Dokumente Speichern und Drucken 12.1 Überblick Wie oft sollte man sein Dokument speichern? Nachdem Sie ein Word Dokument erstellt oder bearbeitet haben, sollten Sie es immer speichern. Sie sollten

Mehr

Mitarbeitereinsatzplanung. easysolution GmbH 1

Mitarbeitereinsatzplanung. easysolution GmbH 1 Mitarbeitereinsatzplanung easysolution GmbH 1 Mitarbeitereinsatzplanung Vorwort Eines der wichtigsten, aber auch teuersten Ressourcen eines Unternehmens sind die Mitarbeiter. Daher sollten die Mitarbeiterarbeitszeiten

Mehr

Nützliche Tasten in WORD 2010

Nützliche Tasten in WORD 2010 Nützliche Tasten in WORD 2010 A L L G E M E I N E B E F E H L E + Neues Dokument + Datei öffnen + Aktuelle Datei schließen (mit Speichern-Abfrage) + Word schließen (mit Speichern-Abfrage) + Speichern Speichern

Mehr

Von: Sven Weltring, Viola Berlage, Pascal Küterlucks, Maik Merscher

Von: Sven Weltring, Viola Berlage, Pascal Küterlucks, Maik Merscher Von: Sven Weltring, Viola Berlage, Pascal Küterlucks, Maik Merscher Inhaltsverzeichnis 1. Desktop 2. Erklärung von Tastatur und Maus 3. Computer ausschalten 4. Neuer Ordner erstellen 5. Microsoft Word

Mehr

Kopf- und Fusszeilen in WORD und EXCEL

Kopf- und Fusszeilen in WORD und EXCEL www.computeria-olten.ch Monatstreff für Menschen ab 50 Merkblatt 79 Kopf- und Fusszeilen in WORD und EXCEL merkblatt 79.docx 1 Autor P.Aeberhard Wozu sind Kopf- und Fusszeilen gut? Kopfzeilen: Sinnvoll

Mehr

Die Benutzeroberfläche von PDF Editor besteht aus den folgenden Bereichen:

Die Benutzeroberfläche von PDF Editor besteht aus den folgenden Bereichen: Bedienungsanleitung CAD-KAS PDF Editor 3.1 Die Benutzeroberfläche von PDF Editor besteht aus den folgenden Bereichen: Hauptmenu Werkzeuge zum Bearbeiten der Datei inblase2:=false; Einige Funktionen des

Mehr

Einstellungen des Windows-Explorers

Einstellungen des Windows-Explorers Einstellungen des Windows-Explorers Die Ordnerstruktur des Explorers Der Explorer ist der Manager für die Verwaltung der Dateien auf dem Computer. Er wird mit Rechtsklick auf Start oder über Start Alle

Mehr

www.profamilia.de Anleitung zur Nutzung von Typo3, Version 6.2

www.profamilia.de Anleitung zur Nutzung von Typo3, Version 6.2 www.profamilia.de Anleitung zur Nutzung von Typo3, Version 6.2 27.4.2015 Inhalt 1. Allgemeine Hinweise 2 2. Überblick über die Seite 3 3. Arbeiten im Einzelnen 5 3.1. Pflege der Beratungsstellendaten:

Mehr

Excel Grundlagenwissen

Excel Grundlagenwissen Excel Grundlagenwissen Die Arbeitsmappe: Tabellenerstellung und -bearbeitung Ruft man Excel auf, so öffnet sich eine Arbeitsmappe mit 3 Tabellenblättern. Oberhalb des Tabellenblattes lesen wir die Spaltenbezeichnung

Mehr

Bland-Altman-Plot in Excel 2010 erstellen

Bland-Altman-Plot in Excel 2010 erstellen Bland-Altman-Plot in Excel 2010 erstellen 1. Sie berechnen für jedes Messwertpaar den Mittelwert der beiden Methoden nach der Formel: (messwert_verfahren1 + messwert_verfahren2)/2, im Beispiel =(A5+B5)/2:

Mehr

Das Anwendungsfenster

Das Anwendungsfenster Das Word-Anwendungsfenster 2.2 Das Anwendungsfenster Nach dem Start des Programms gelangen Sie in das Word-Anwendungsfenster. Dieses enthält sowohl Word-spezifische als auch Windows-Standardelemente. OFFICE-

Mehr

Beim Schreiben von kürzeren Text reicht es völlig, wenn Sie

Beim Schreiben von kürzeren Text reicht es völlig, wenn Sie 5 Vorlagen gestalten In diesem Kapitel: n Gestaltungsbereiche und -werkzeuge n Designs bearbeiten n Formatvorlagen erstellen n Formatvorlagen prüfen n Formatvorlagen ändern n Mit Dokumentvorlagen arbeiten

Mehr

Impressum. webalytics GmbH Chemiestrasse 14-15 68623 Lampertheim. eingetragen bei: AG Darmstadt HRB 92603

Impressum. webalytics GmbH Chemiestrasse 14-15 68623 Lampertheim. eingetragen bei: AG Darmstadt HRB 92603 Impressum webalytics GmbH Chemiestrasse 14-15 68623 Lampertheim eingetragen bei: AG Darmstadt HRB 92603 Tel. +49 (6206) 95102-0 Fax +49 (6206) 95102-22 Email: info@webalytics.de Web: www.webalytics.de

Mehr

1: Access starten und beenden

1: Access starten und beenden Schnelleinstieg in Access 1 In diesem Kapitel können Sie sich einen ersten Überblick über die Grundfunktionen von Access verschaffen. Sie erstellen eine Access- Datenbank mit einer einfachen Adressverwaltung.

Mehr

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Arbeiten mit Acrobat Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Vollbildmodus Wählen Sie das Menü Fenster Vollbildmodus. Die aktuell angezeigte Seite verdeckt

Mehr

Dirk Reinhardt Excel für Einsteiger Teil 1. Einleitung

Dirk Reinhardt Excel für Einsteiger Teil 1. Einleitung Einleitung Excel ist ein sogenanntes Tabellenkalkulationsprogramm. Eine Aufgabe eines Tabellenkalkulationsprogramms ist es, häufig wiederkehrende Rechenoperationen, die in einer Tabelle durchgeführt werden,

Mehr

Randziffern in Microsoft Word: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung

Randziffern in Microsoft Word: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung Randziffern in Microsoft Word: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung Einleitung Unzählige Juristen aber mit Sicherheit auch andere Schreibende haben sich schon gefragt, wie man in Microsoft Word Randziffern

Mehr

Schriftbild. STRG + UMSCHALT + * Nichdruckbare Zeichen anzeigen

Schriftbild. STRG + UMSCHALT + * Nichdruckbare Zeichen anzeigen Tastenkombination Beschreibung Befehlsrubrik Tastenkombinationen zum Arbeiten mit Dokumenten STRG + N Neues Dokument erstellen Dokument STRG + O Dokument öffnen Dokument STRG + W Dokument schließen Dokument

Mehr

Einfügen mit Hilfe des Assistenten: Um eine Seite hinzufügen zu können, müssen Sie nur mehr auf ein Symbol Stelle klicken.

Einfügen mit Hilfe des Assistenten: Um eine Seite hinzufügen zu können, müssen Sie nur mehr auf ein Symbol Stelle klicken. 2. SEITE ERSTELLEN 2.1 Seite hinzufügen Klicken Sie in der Navigationsleiste mit der rechten Maustaste auf das Symbol vor dem Seitentitel. Es öffnet sich ein neues Kontextmenü. Wenn Sie nun in diesem Kontextmenü

Mehr

Vorwort. Nun wünschen wir Ihnen viel Spass und Erfolg beim Durcharbeiten dieses Lehrmittels. Murten, Mai 2011 Brigitte Marthaler und Manfred Kaderli

Vorwort. Nun wünschen wir Ihnen viel Spass und Erfolg beim Durcharbeiten dieses Lehrmittels. Murten, Mai 2011 Brigitte Marthaler und Manfred Kaderli Vorwort Microsoft Excel ist ein weitverbreitetes Tabellenkalkulationsprogramm. In der Wirtschaft und der Verwaltung, im Berufs-, Vereins- und Privatleben gehört Excel nebst dem Textverarbeitungsprogramm

Mehr

Migration in Word 2010

Migration in Word 2010 Inhalt dieses Handbuchs Microsoft Microsoft Word 2010 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von Word 2003. Daher wurde dieses Handbuch erstellt, damit Sie schnell mit der neuen Version vertraut werden.

Mehr

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Grundlagen... 1 Texteingabe und einfache Korrekturen... 1 Einen Text erfassen... 1 Cursor im Text positionieren... 2 Mit der Maus... 2 Mit der Tastatur... 2 Zeichen

Mehr

2 Software Grundlagen 2.3 Windows 7

2 Software Grundlagen 2.3 Windows 7 2 Software Grundlagen 2.3 Windows 7 p Start-Bildschirm Nach dem Einschalten des PC meldet er sich nach kurzer Zeit (je nach Prozessor) mit dem folgenden Bildschirm (Desktop): Der Desktop enthält u. a.

Mehr

ECDL / ICDL Textverarbeitung

ECDL / ICDL Textverarbeitung ECDL / ICDL Textverarbeitung DLGI Dienstleistungsgesellschaft für Informatik Am Bonner Bogen 6 53227 Bonn Tel.: 0228-688-448-0 Fax: 0228-688-448-99 E-Mail: info@dlgi.de, URL: www.dlgi.de In Zweifelsfällen

Mehr

1 Präsentationen zusammenführen

1 Präsentationen zusammenführen 1 Präsentationen zusammenführen Wir werden nun die Dateien Präsentation mit Diagrammen7 und Schulungspräsentation2 zu einer Präsentation zusammenführen, wobei die Folien der Präsentation mit Diagrammen7

Mehr

Erweiterung der CRM-Datenbank für den Umgang mit Excel-Mappen. Automatisches Ausfüllen von MS-Excel-Vorlagen mit Daten aus organice

Erweiterung der CRM-Datenbank für den Umgang mit Excel-Mappen. Automatisches Ausfüllen von MS-Excel-Vorlagen mit Daten aus organice organice-excel-add-in 1 Erweiterung der CRM-Datenbank für den Umgang mit Excel-Mappen. Automatisches Ausfüllen von MS-Excel-Vorlagen mit Daten aus organice (Ein stichwortartiger Entwurf ) Systemvoraussetzungen:

Mehr

2 GRUNDLEGENDE PROGRAMMBEDIENUNG

2 GRUNDLEGENDE PROGRAMMBEDIENUNG In diesem Kapitel erfahren Sie, wie das Textverarbeitungsprogramm Microsoft Word 2007 gestartet wird, wie Sie bestehende Dokumente öffnen und schließen oder Dokumente neu erstellen können. Es wird erläutert,

Mehr

Excel 2013. Automatisierung, Programmierung. Ricardo Hernández García. 1. Ausgabe, Juli 2013 EX2013P

Excel 2013. Automatisierung, Programmierung. Ricardo Hernández García. 1. Ausgabe, Juli 2013 EX2013P Excel 2013 Ricardo Hernández García 1. Ausgabe, Juli 2013 Automatisierung, Programmierung EX2013P 2 Excel 2013 - Automatisierung, Programmierung 2 Automatisierung - Makros aufzeichnen, ausführen und speichern

Mehr

Der Editor und seine Funktionen

Der Editor und seine Funktionen Der Editor und seine Funktionen Für die Eingabe und Änderung von Texten steht Ihnen im Pflegemodus ein kleiner WYSIWYG-Editor zur Verfügung. Tinymce 1 ist ein Open Source Javascript-Editor, der mittlerweile

Mehr

Neues Projekt anlegen... 2. Neue Position anlegen... 2. Position in Statikdokument einfügen... 3. Titelblatt und Vorbemerkungen einfügen...

Neues Projekt anlegen... 2. Neue Position anlegen... 2. Position in Statikdokument einfügen... 3. Titelblatt und Vorbemerkungen einfügen... FL-Manager: Kurze beispielhafte Einweisung In dieser Kurzanleitung lernen Sie die wichtigsten Funktionen und Abläufe kennen. Weitere Erläuterungen finden Sie in der Dokumentation FLManager.pdf Neues Projekt

Mehr

GeODin Newsletter: Januar 2012

GeODin Newsletter: Januar 2012 Beyond Geology 25: Ein neues Eingabegitter macht die Datenerfassung- und pflege mit den Proben-, Ausbau- und Sondierungseditoren viel übersichtlicher. Außerdem ein wichtiger Update-Hinweis! Eingabegitter

Mehr

ERSTELLEN EINES BRIEFBOGENS MIT WORD 1 SCHRITT 1: EINRICHTEN VON KOPF- UND FUßZEILEN 1. Die Ansicht Kopf- und Fußzeilen 1

ERSTELLEN EINES BRIEFBOGENS MIT WORD 1 SCHRITT 1: EINRICHTEN VON KOPF- UND FUßZEILEN 1. Die Ansicht Kopf- und Fußzeilen 1 ERSTELLEN EINES BRIEFBOGENS MIT WORD 1 SCHRITT 1: EINRICHTEN VON KOPF- UND FUßZEILEN 1 Die Ansicht Kopf- und Fußzeilen 1 Erste Seite anders gestalten 1 Den Briefbogen gestalten 1 Ab der zweiten Seite durchnummerieren

Mehr

Word 2007 Serienbriefe erstellen

Word 2007 Serienbriefe erstellen Word 2007 Serienbriefe erstellen Einladung zu... Hannover, d. 01.12.08 Hannover, d. 01.12.08 Emil Müller An der Leine 4 30159 Hannover, d. 01.12.08

Mehr

Excel Pivot-Tabellen 2010 effektiv

Excel Pivot-Tabellen 2010 effektiv 7.2 Berechnete Felder Falls in der Datenquelle die Zahlen nicht in der Form vorliegen wie Sie diese benötigen, können Sie die gewünschten Ergebnisse mit Formeln berechnen. Dazu erzeugen Sie ein berechnetes

Mehr

Filmliste: Word 2007. Gemeinsame Funktionen. Modul 1: Überblick. Modul 2: Metadaten. Dauer

Filmliste: Word 2007. Gemeinsame Funktionen. Modul 1: Überblick. Modul 2: Metadaten. Dauer Gemeinsame Funktionen Modul 1: Überblick Das Bedienkonzept von Office 2007 01:56 Kontextabhängige Register 01:05 Die Schnellzugriffsleiste 03:02 Das OFFICE-Menü 00:39 Liste der zuletzt verwendeten Dokumente

Mehr

(Befehle jeweils anklicken!!!) MS Office Word 2007 Tipp s

(Befehle jeweils anklicken!!!) MS Office Word 2007 Tipp s Seite 1 MS Office Word 2007 Tipp s (Befehle jeweils anklicken!!!) 1. Schaltfläche Office > für die Befehle: Neu > (für neues Dokument) Öffnen Speichern unter (als > Word 97-2003-Dokument *.doc ) [Word

Mehr

Textverarbeitungsprogramm WORD

Textverarbeitungsprogramm WORD Textverarbeitungsprogramm WORD Es gibt verschiedene Textverarbeitungsprogramme, z. B. von Microsoft, von IBM, von Star und anderen Softwareherstellern, die alle mehr oder weniger dieselben Funktionen anbieten!

Mehr

1 ÖFFNEN UND SPEICHERN VON DATEIEN... 2

1 ÖFFNEN UND SPEICHERN VON DATEIEN... 2 1 ÖFFNEN UND SPEICHERN VON DATEIEN... 2 2 SEITENANSICHT, ZOOM, FORMATIERUNGSZEICHEN... 2 2.1 SEITENANSICHT... 2 2.2 ZOOM... 2 2.3 FORMATIERUNGSZEICHEN... 3 3 MARKIEREN... 3 3.1 MARKIEREN VON ZEICHEN...

Mehr

Druckanpassung von Mahnungen

Druckanpassung von Mahnungen Druckanpassung von Mahnungen Nur wenn Sie die faktura in der Einzelversion nutzen, steht Ihnen für die Druckanpassung der Mahnungen auch der Formularassistent zur Verfügung. Dort können Sie die gewünschten

Mehr

16. Schriftart formatieren

16. Schriftart formatieren 16. Schriftart formatieren 16.1 Überblick Das Aussehen verbessern Bis jetzt haben Sie gesehen, dass das Dokument, welches Sie erstellt haben schlicht und simpel war. Sie können das Aussehen Ihres Dokuments

Mehr

1 PROGRAMM VERWENDEN. 1.1 Erste Schritte in der Textverarbeitung. 1.1.1 Textverarbeitungsprogramm starten, beenden; Dokument öffnen, schließen

1 PROGRAMM VERWENDEN. 1.1 Erste Schritte in der Textverarbeitung. 1.1.1 Textverarbeitungsprogramm starten, beenden; Dokument öffnen, schließen MS Word 2013 Einführung Programm verwenden 1 PROGRAMM VERWENDEN Microsoft Word 2013 ist der offizielle Name des Textverarbeitungsprogramms von Microsoft. In der vorliegenden Lernunterlage wird das Programm

Mehr

Handbuch DrahtexLabelwriter 3.0

Handbuch DrahtexLabelwriter 3.0 Handbuch DrahtexLabelwriter 3.0 Inhaltsverzeichnis INSTALLATION 3 DER PROGRAMMSTART 7 DIE PROGRAMMOBERFLÄCHE 8 DIE STARTSEITE DES PROGRAMMES 8 DIE PROGRAMMSYMBOLLEISTE 9 EIN NEUES PROJEKT ERSTELLEN 10

Mehr

2. Word-Dokumente verwalten

2. Word-Dokumente verwalten 2. Word-Dokumente verwalten In dieser Lektion lernen Sie... Word-Dokumente speichern und öffnen Neue Dokumente erstellen Dateiformate Was Sie für diese Lektion wissen sollten: Die Arbeitsumgebung von Word

Mehr

TYPO3 Redaktoren-Handbuch

TYPO3 Redaktoren-Handbuch TYPO3 Redaktoren-Handbuch Kontakt & Support: rdv interactive ag Arbonerstrasse 6 9300 Wittenbach Tel. 071 / 577 55 55 www.rdvi.ch Seite 1 von 38 Login http://213.196.148.40/typo3 Username: siehe Liste

Mehr

3 Nachrichten bearbeiten und automatisieren

3 Nachrichten bearbeiten und automatisieren Outlook 2007 Einführung Nachrichten bearbeiten 3 Nachrichten bearbeiten und automatisieren Ziele diese Kapitels! Sie lernen, wie Sie Nachrichten gruppieren und sortieren, um Mails schneller wieder zu finden!

Mehr

Dateiverwaltung mit dem Datei-Explorer

Dateiverwaltung mit dem Datei-Explorer Dateiverwaltung mit dem Datei-Explorer Hinweis: Die Beschreibungen für die Aktionen mit Dateien gelten jeweils für Ordner analog. Die Symbolleiste für den Schnellzugriff Sie können Aktionen wie Umbenennen,

Mehr

für Senioren LESEPROBE

für Senioren LESEPROBE INHALTSVERZEICHNIS MS - EXCEL Tabellenkalkulation... 5 Excel Grundlagen... 5 EXCEL Starten... 5 Excel Oberflächen... 5 Kapazität / Versionen... 6 Positionieren und bewegen und markieren... 7 Bearbeitungszeile

Mehr

1.4. Zusätzliche Bildschirmelemente nutzen

1.4. Zusätzliche Bildschirmelemente nutzen DIE ARBEITSUMGEBUNG VON POWERPOINT Siehe Lektion 9.2, Notizen drucken Notizenseite Notizen, die Sie während der Erstellung der Präsentation in den Notizenbereich eingegeben haben können Sie zusammen mit

Mehr

Wahrscheinlichkeitsrechnung mit einem Tabellenkalkulationsprogramm - Eine Einführung -

Wahrscheinlichkeitsrechnung mit einem Tabellenkalkulationsprogramm - Eine Einführung - Informationstechnische Grundbildung (ITG): Wahrscheinlichkeitsrechnung mit Excel Seite 1 Wahrscheinlichkeitsrechnung mit einem Tabellenkalkulationsprogramm - Eine Einführung - Starte das Programm Excel.

Mehr

Zugriff auf die Multifunktionsleiste mithilfe der Tastatur

Zugriff auf die Multifunktionsleiste mithilfe der Tastatur en 2 Zugriff auf die Multifunktionsleiste mithilfe der Tastatur 1. Drücken Sie die ALT-TASTE. Die Zugriffstasteninfos werden für jedes Feature angezeigt, das in der aktuellen Ansicht verfügbar ist. Das

Mehr

Microsoft Word Autokorrektur, Autotext

Microsoft Word Autokorrektur, Autotext Microsoft Word Autokorrektur, Autotext 1. Autokorrektur benutzen 2. Allgemeine Autokorrektur definieren 3. Autokorrektur individuell ergänzen für immer wiederkehrende Tippfehler, z.b. zürück (2 x ü) oder

Mehr

1.1.1 Präsentationsprogramm starten, beenden; Präsentation öffnen, schließen

1.1.1 Präsentationsprogramm starten, beenden; Präsentation öffnen, schließen 1 PROGRAMM VERWENDEN 1.1 Arbeiten mit dem Präsentationsprogramm Microsoft PowerPoint 2010 ist der offizielle Name des Präsentationsprogramms von Microsoft. In der vorliegenden Lernunterlage wird das Programm

Mehr

Folien zum Proseminar Altersvorsorge in Deutschland

Folien zum Proseminar Altersvorsorge in Deutschland Proseminar im SoSe 2007 Proseminar - Arbeiten mit Excel und Power Point - Dipl.-Kfm. J. Huber 1. Arbeiten mit Excel 2. Erstellen und Formatieren von Grafiken 3. Erstellen einer Präsentation http://www.uni-trier.de/uni/fb4/vwl_amk/index.htm

Mehr

Es gibt situationsabhängig verschiedene Varianten zum Speichern der Dokumente. Word bietet im Menü DATEI unterschiedliche Optionen an.

Es gibt situationsabhängig verschiedene Varianten zum Speichern der Dokumente. Word bietet im Menü DATEI unterschiedliche Optionen an. 3. SPEICHERN DATEIEN SPEICHERN Dateien werden in Word Dokumente genannt. Jede Art von Datei, die Sie auf Ihrem Computer neu erstellen, befindet sich zuerst im Arbeitsspeicher des Rechners. Der Arbeitsspeicher

Mehr

Kurzanleitung. Arbeiten mit Word 2003 bei der Erstellung Wissenschaftlicher Arbeiten. Renate Vochezer rv@vochezer-trilogo.de

Kurzanleitung. Arbeiten mit Word 2003 bei der Erstellung Wissenschaftlicher Arbeiten. Renate Vochezer rv@vochezer-trilogo.de Kurzanleitung Arbeiten mit Word 2003 bei der Erstellung Wissenschaftlicher Arbeiten Renate Vochezer rv@vochezer-trilogo.de Inhaltsverzeichnis, Abbildungs- und Tabellenverzeichnis Inhaltsverzeichnis Abbildungsverzeichnis...

Mehr

Anleitung fu r die Vorlage restpunkte.xlsx

Anleitung fu r die Vorlage restpunkte.xlsx Anleitung fu r die Vorlage restpunkte.xlsx Inhalt 1 Einleitung... 1 2 Grundsätzliche Bedienungshinweise... 1 3 Wichtige Regeln für das Ausfüllen... 2 4 Erfassen der Information... 2 4.1 Das Blatt Inspektionen...

Mehr

Cmsbox Kurzanleitung. Das Wichtigste in Kürze

Cmsbox Kurzanleitung. Das Wichtigste in Kürze Cmsbox Kurzanleitung Cmsbox Kurzanleitung Das Wichtigste in Kürze Die Benutzeroberfläche der cmsbox ist nahtlos in die Webseite integriert. Elemente wie Texte, Links oder Bilder werden direkt an Ort und

Mehr

PowerPoint 2013. Grundlagen. Jan Götzelmann. 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Februar 2013

PowerPoint 2013. Grundlagen. Jan Götzelmann. 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Februar 2013 PowerPoint 2013 Jan Götzelmann 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Februar 2013 Grundlagen POW2013 4 PowerPoint 2013 - Grundlagen 4 Folientexte bearbeiten und gestalten In diesem Kapitel erfahren Sie wie Sie

Mehr

ECDL - Core. Modul 3 - MS Word. Arbeitsblätter für Schüler mit praktischen Übungen zu allen Lernzielen des Syllabus 5

ECDL - Core. Modul 3 - MS Word. Arbeitsblätter für Schüler mit praktischen Übungen zu allen Lernzielen des Syllabus 5 ECDL - Core Modul 3 - MS Word Arbeitsblätter für Schüler mit praktischen Übungen zu allen Lernzielen des Syllabus 5 - 2-1. Syllabus 5 - Lernziele für Modul 3. 1 Vorgegebene Lernziele für die Prüfung 2.

Mehr

BRG Viktring 5A 7.11.2008

BRG Viktring 5A 7.11.2008 BRG Viktring 5A 7.11.2008 Sarah Leier Vinicia Kuncic Nina Perdacher Nadine Mischitz 1 Information 1. Microsoft Word: 2. Erklärung: Was ist Microsoft Word? Microsoft Word ist ein Programm zum Schreiben

Mehr

Herzlich willkommen zum Kurs "MS Word 2003 Professional"

Herzlich willkommen zum Kurs MS Word 2003 Professional Herzlich willkommen zum Kurs "MS Word 2003 Professional" 5 Grafiken Word besitzt viele Möglichkeiten, eigene Zeichnungen zu erstellen sowie Bilder aus anderen Programmen zu importieren und zu bearbeiten.

Mehr

TYPO3-Kurzreferenz für Redakteure

TYPO3-Kurzreferenz für Redakteure TYPO3-Kurzreferenz für Redakteure Die Kurzreferenz orientiert sich weitgehend an den TYPO3 v4 Schulungsvideos. Es kann jedoch geringfügige Abweichungen geben, da in den Videos auf didaktisch sinnvolles

Mehr

Berechnungen in Excel Zahlen, Formeln und Funktionen

Berechnungen in Excel Zahlen, Formeln und Funktionen René Martin Berechnungen in Excel Zahlen, Formeln und Funktionen ISBN-10: 3-446-41029-5 ISBN-13: 978-3-446-41029-9 Leseprobe Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/978-3-446-41029-9

Mehr