Busfahren aber sicher!

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Busfahren aber sicher!"

Transkript

1 Busfahren aber sicher!

2 Sehr geehrte Kundinnen und Kunden, liebe Fahrgäste, als Nahverkehrsunternehmen für Neuss sind die swn Ihr Partner, wenn es um Mobilität im Alltag geht. Wir bringen mit unseren modernen Bussen jeden Tag über Menschen an ihre Ziele in und um Neuss sicher, bequem und komfortabel. Mit dem Bus sind Sie unabhängig und mobil, können Freunde und Verwandte besuchen, wichtige Besorgungen tätigen oder natürlich allein oder in der Gruppe einfach mal ins Grüne fahren. Und Busfahren ist viel einfacher als Sie vielleicht glauben. Für alle Neueinsteiger haben wir in diesem Heft einige wertvolle Tipps gesammelt und auch routinierte Busnutzerinnen und -nutzer kennen den einen oder anderen Hinweis für sicheres Fahren vielleicht noch nicht. Wir wünschen Ihnen eine informative Lektüre und allzeit eine gute Fahrt mit den swn. Steigen Sie ein, wir freuen uns! Herbert Napp Bürgermeister und Aufsichtsratsvorsitzender der swn Heinz Runde Vorsitzender der Geschäftsführung der swn Inhaltsverzeichnis Vorwort Seite 2 Inhaltsverzeichnis Seite 3 Gut unterwegs in Neuss Seite 4-5 Die Fahrt vorbereiten Seite 6-7 An der Haltestelle Seite 8-9 Beim Einsteigen Seite Während der Fahrt Seite Fahrtziel erreicht Seite Die Rückfahrt Seite Kontakt Seite

3 Mit den Linien der swn erreichen Sie nicht nur alle Ziele im Neusser Stadtgebiet auch Kaarst und Grevenbroich werden angefahren. 4 Gut unterwegs in Neuss mit den swn Die swn sind das Nahverkehrsunternehmen für Neuss und Umgebung. Wir haben insgesamt 83 moderne und bequeme Busse im Einsatz, darunter auch immer mehr sogenannte Hybridbusse, die besonders umweltfreundlich sind. Mit dieser Flotte bedienen wir ein 158 Kilometer langes Streckennetz, auf dem 360 Haltestellen verteilt sind. Eine oder mehrere Haltestellen sind also garantiert auch in Ihrer Nähe zu finden. Insgesamt fahren wir auf zwölf Linien, die das ganze Neusser Gebiet abdecken. Jeden Tag bringen wir mehr als Fahrgäste an ihr gewünschtes Ziel, im letzten Jahr waren es knapp 26 Millionen Menschen. Wer für so viele Menschen Verantwortung übernimmt, bringt dafür natürlich auch beste technische Voraussetzungen mit. Unsere Busse werden regelmäßig durch neue Fahrzeuge ersetzt. Wir achten zudem auf Komfort und Sicherheit. Deshalb setzen wir neben der Niederflurtechnik auf Videoüberwachungssysteme und Fahrgastklimaanlagen. Und nicht zuletzt setzen wir auf gut ausgebildete Fahrerinnen und Fahrer, die nicht nur sicher im Straßenverkehr navigieren, sondern auch immer ein Auge auf den Komfort und die Sicherheit ihrer Fahrgäste haben. Außerdem sind sie bei allen Fragen und Problemen gerade von älteren Fahrgästen ansprechbar und hilfsbereit. 5

4 Wer noch mehr fährt, für den lohnt sich vielleicht auch ein Abo mit Chipkarte. Mehr dazu erfahren Sie auf Seite 12. Die Fahrt vorbereiten Das richtige Ticket wählen Wir helfen telefonisch! Sie kennen Ihr Ziel, aber wissen nicht, wie Sie dorthin kommen? Rufen Sie uns einfach an. Nennen Sie uns Ihre Start- und Zieladresse und wir geben Ihnen die richtige Buslinie, die Haltestelle, Abfahrtsund Ankunftszeit an und beantworten gerne alle weiteren Fragen. Unsere freundlichen Mitarbeiter sind rund um die Uhr und an jedem Wochentag erreichbar, unter 01803/ *. Wir helfen persönlich! Gerne helfen wir Ihnen, wenn Sie uns im KundenCenter Niedertor, Ecke Niederstraße und Niederwallstraße besuchen. Wochentags von 10:00 18:30 Uhr und samstags von 9:00 13:00 Uhr. 6 *(9 Cent/Min. aus dem dt. Festnetz, mobil max. 42 Cent/Min.) Einzeltickets beim Fahrer Sie möchten ganz spontan losfahren? Steigen Sie einfach ein und kaufen Sie beim Fahrer ein EinzelTicket für eine Fahrt. Tickets für mehrere Fahrten Sie planen mehrere Fahrten? Wer häufiger fährt, kann mit 4er-Tickets für jeweils vier Fahrten Geld sparen. Die günstigen 4er-Tickets bekommen Sie nicht nur im Bus, sondern auch im KundenCenter Niedertor und bei vielen privaten Partnern wie Kiosken, Lottoannahmestellen und Schreibwarenläden. Diese sind schon von außen gut sichtbar als Ticket-Vorverkaufsstellen gekennzeichnet. Hier erklären wir Ihnen auch genau, welches Ticket Sie für Ihre Fahrten brauchen. 7

5 Auch wenn die Formen und Größen von Haltestellenschildern manchmal unterschiedlich sind den grün-gelben Kreis mit dem H haben alle! An der Haltestelle Das Haltestellenschild Bushaltestellen erkennen Sie schon von weitem an dem Schild mit dem großen H. Auf diesem Schild finden Sie wichtige Informationen für Ihre Fahrt. Hier finden Sie den Haltestellennamen, die Nummer Ihrer Linie und die Richtung, in der hier der Bus fährt. Daran sehen Sie, ob Sie an der Haltestelle auf der richtigen Straßenseite stehen. Die Fahrplantafel Auf der gut sichtbar angebrachten Fahrplantafel können Sie erkennen, wann Ihr Bus hier abfährt. Hinter der linken Spalte mit den Stunden stehen rechts die Minutenangaben. Fährt ein Bus etwa zur vollen Stunde, steht im Minutenfeld Zeigen Sie Ihren Fahrtwunsch an Gerade an überdachten Haltestellen bleiben manchmal Spaziergänger stehen oder ruhen sich auf den Sitzgelegenheiten aus. Gerade, wenn wenig Betrieb an der Haltestelle ist, können Sie durch ein Handzeichen auf sich aufmerksam machen. Dann weiß unser Fahrpersonal ganz sicher, dass Sie mitfahren möchten. Halten Sie Abstand zum Bordstein Seien Sie beim Einfahren des Busses vorsichtig. Denn die vordere Fahrzeugecke kann über den Bordstein schwenken, auch ragen die Außenspiegel der Busse heraus. Deswegen ist ein Sicherheitsabstand von etwa einem Meter zum Bordstein sinnvoll. So kann der Busfahrer auch beruhigt nah an den Bordstein heranfahren und Sie können besser einsteigen! 9

6 Der Entwerter stempelt das aktuelle Datum auf Ihre Fahrkarte. Dass das geklappt hat, erkennen Sie an einem akustischen Signal. Beim Einsteigen Bitte Kleingeld bereithalten Wenn Sie keine Fahrkarte haben, nennen Sie beim Einsteigen dem Fahrpersonal einfach Ihr Ziel. Unsere Fahrerinnen und Fahrer verkaufen Ihnen dann die richtige Fahrkarte. Ein im Bus gekauftes Einzelticket müssen Sie nicht mehr abstempeln. Leider kann unser Fahrpersonal keine großen Geldscheine wechseln. Deswegen sollten Sie bitte Kleingeld mitnehmen, wenn Sie Ihren Fahrschein im Bus kaufen möchten. Damit das Einsteigen zügig geht, halten Sie am besten Ihr Portemonnaie beim Einstieg bereit. Fahrausweise zeigen Sie haben einen Fahrschein oder einen Schwerbehindertenausweis? Bitte zeigen Sie diesen beim Einsteigen kurz unserem Fahrpersonal vor. Mehrfahrten-Ticket entwerten Sie haben ein 4er-Ticket gekauft? Es hat vier Felder, zwei auf der Vorderseite und zwei auf der Rückseite. Pro Fahrt müssen Sie jeweils ein Feld am Entwerter abstempeln. Schieben Sie dazu das Ticket mit einem freien Feld voraus in den Entwerter, dann wird es abgestempelt. Den Entwerter finden Sie im Bus direkt am Einstieg hinter dem Fahrerplatz oder in der Nähe der hinteren Einstiege. Auch Tages- Tickets müssen bei Fahrtantritt im Bus entwertet werden

7 Für alle ab 60 Jahren gibt es das günstige BärenTicket. Unser KundenCenter berät Sie gerne! Beim Einsteigen Für Vielfahrer: die Chipkarte Planen Sie, regelmäßig unsere Busse zu nutzen? Dann lohnt sich vielleicht ein Abonnement. Dabei erhalten Sie eine Chipkarte, die sie immer mitnehmen der Kauf von Tickets wird überflüssig. Ein monatlicher Betrag wird dann ganz einfach von Ihrem Konto abgebucht. Ob sich ein Abo für Sie lohnt, finden unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im KundenCenter gemeinsam mit Ihnen heraus. Chipkarte prüfen Besitzer einer Chipkarte halten diese beim Einsteigen einfach vor das beim Fahrer montierte Kontrollgerät. Das Gerät prüft die Gültigkeit der Karte automatisch und zeigt die erfolgreiche Überprüfung durch ein Symbol an. Und Sie können sofort weitergehen

8 Alle unsere Fahrer nehmen Rücksicht auf Senioren. Wenn Sie unsicher beim Einstieg sind, wird man Ihnen gerne eine Hand reichen. Beim Einsteigen Mit Rollator hinten einsteigen Sind Sie nicht mehr so gut zu Fuß und benutzen einen Rollator? Dann können Sie in unsere Busse auch an der hinteren Tür einsteigen, wo mehr Platz ist. Heben Sie die Vorderräder des Rollators leicht an und schieben Sie ihn gerade in den Bus. Achten Sie darauf, dass Sie ihn nicht mit zu vielen Einkäufen beladen. Andere Fahrgäste fragen Sie sind hinten eingestiegen, müssen aber noch nach vorn zum Fahrer? Falls Sie noch ein Ticket kaufen müssen, können Sie auch andere Fahrgäste darum bitten man wird Ihnen sicher gerne helfen. Rampe für Rollstuhlfahrer Für Rollstuhlnutzer sind die swn-busse mit einer ausklappbaren Rampe ausgerüstet, die an Haltestellen mit niedrigerem Bordstein zum Einsatz kommt. Wenn unsere Fahrerinnen und Fahrer sehen, dass ein Rollstuhlfahrer an der Haltestelle wartet, klappen Sie die Rampe gerne für Sie aus. Vorwärts hineinfahren Über die Rampe können Sie bequem in den Bus hineinfahren. Bitte fahren Sie mit dem Rollstuhl vorwärts in den Fahrgastraum. Hinter Ihnen klappt unser Fahrpersonal die Rampe wieder ein. Am besten sagen Sie dem Fahrer oder der Fahrerin auch jetzt schon, wo Sie aussteigen möchten

9 Fahren Sie nicht in der Hauptverkehrszeit. Der Bus ist nicht so voll und Sie haben mehr Überblick und finden schnell einen Platz. Während der Fahrt Hinsetzen und gut festhalten Geben Sie acht, dass Sie sich stets gut festhalten, am besten verschaffen Sie sich unmittelbar nach dem Einstieg festen Halt und setzen sich dann auf den ersten freien Sitzplatz. Wenn Sie sich durch den Bus bewegen, nutzen Sie bitte die Haltestangen und Griffe. Auch im Sitzen sollten Sie sich stets festhalten, um in Kurven oder beim Bremsen nicht den Halt zu verlieren. Taschen sicher abstellen Blockieren Sie nicht mit Taschen oder Gepäck die Gänge im Bus, damit andere Fahrgäste nicht stolpern. Stellen Sie Ihre Taschen am besten vor sich auf den Boden und halten Sie sie mit einer Hand fest. 16 Wo steht Ihr Trolley gut? Achten Sie bitte darauf, dass Sie mit dem Einkaufstrolley nicht den Gang blockieren. So können andere Fahrgäste bequem vorbeigehen. Und wenn Sie den Trolley immer mit einer Hand festhalten, kann er während der Fahrt nicht umkippen. Sie brauchen mehr Platz? Es ist doch ein Großeinkauf geworden? Im hinteren Bereich des Busses finden Sie den geräumigen Stehbereich. Hier können Sie Ihren Trolley, Ihre Taschen oder sonstiges Gepäck abstellen, ohne andere Mitfahrer zu behindern. 17

10 Es ist hilfreich, auch den Namen der letzten Haltestelle vor Ihrer Wunschhaltestelle zu kennen. Dann sind Sie noch besser vorbereitet. Während der Fahrt Wo bin ich gerade? Damit Sie immer wissen, wo sich der Bus gerade befindet, oder wann Sie aussteigen müssen, gibt es zwei Hilfsmittel: Zum einen wird die nächste Haltestelle stets über eine Durchsage angesagt. Außerdem können Sie auf einer Anzeige den Namen der nächsten Haltestelle erkennen. Haltewunsch anzeigen Rechtzeitig vor Ihrer Ziel-Haltestelle können Sie dem Fahrer per Knopfdruck anzeigen, dass Sie an der nächsten Möglichkeit aussteigen möchten. Dafür sind im ganzen Bus Haltewunschknöpfe verteilt, die von jedem Steh- und Sitzplatz aus gut erreichbar sind. 18 Sie können sich sicher fühlen! Fast alle Busse der swn sind mit einer modernen Videoüberwachung ausgestattet. So hängen an der Decke kleine Videokameras, die durchgehend das Geschehen im Bus aufzeichnen. Das dient vor allem Ihrer Sicherheit. Der Fahrer hat alles im Blick Außerdem hat unser Fahrpersonal an seinem Platz einen Monitor, auf dem auch das Geschehen im hinteren Teil des Busses gezeigt wird. Sollten Sie aus irgendeinem Grund Hilfe brauchen, werden unsere Fahrerinnen oder Fahrer dies bemerken und Ihnen helfen. 19

11 Setzen Sie sich zu Ihrer eigenen Sicherheit bitte während der Fahrt auf gar keinen Fall auf Ihren Rollator! Während der Fahrt Sicher fahren mit Rollator Mit dem Rollator bleiben Sie am besten direkt im Stehbereich, hinten im Bus, wo Sie auch eingestiegen sind. Bitte setzen Sie sich niemals auf den Rollator, er kann in Kurven und beim Bremsen umkippen und Sie stürzen gleich mit. Bitte nehmen Sie einen unserer Sitze die sind sicher festgeschraubt. Wichtig: Bremse feststellen Die Feststellbremse Ihres Rollators verhindert, dass er sich während der Fahrt selbstständig macht, umkippt oder sogar Mitfahrer verletzt. Wenn möglich, halten Sie den Rollator zusätzlich fest. Platz für Rollstuhlfahrer Für Rollstuhlfahrer gibt es einen gekennzeichneten Bereich im Stehbereich des Busses. Bitte stellen Sie Ihren Rollstuhl hier entgegen der Fahrtrichtung an einer dafür vorgesehenen Halteplatte ab und betätigen Sie die Feststellbremse. Außerdem ist hier ein Haltegriff für Sie angebracht. Eigener Haltewunschknopf Speziell für Rollstuhlfahrer gibt es hier einen bequem erreichbaren Haltewunschknopf. Bitte betätigen Sie ihn immer rechtzeitig, bevor Ihre gewünschte Ausstiegshaltestelle erreicht ist. Durch den komfortablen Haltewunschknopf haben Sie mehr Zeit, sich für den Ausstieg vorzubereiten und der Fahrer ist zudem auch direkt informiert

12 Achten Sie während der Fahrt auf die Ansagen oder die Anzeigetafel. Dann wissen Sie sofort, wenn Ihre Haltestelle naht. Fahrtziel erreicht Souverän aussteigen Wenn Sie vor dem Erreichen der Haltestelle schon ihre Sachen zusammengesucht haben und bereit zum Aussteigen sind, haben Sie genug Zeit! Stehen Sie darum erst auf, wenn der Bus wirklich angehalten hat. Nun können Sie bequem zur Tür gehen. An den Innenseiten der Türen gibt es Haltegriffe, die Sie beim Aussteigen benutzen können. diese einen Widerstand spüren, werden die Türen automatisch sofort wieder geöffnet. Sie können in Ruhe ein- und aussteigen! Trolley gerade herausziehen So bringen Sie Ihre Einkäufe sicher nach Hause: Bitte achten Sie auch beim Aussteigen darauf, dass Sie den Trolley gerade über den Spalt zwischen dem Boden des Busses und dem Bordstein ziehen. So kann er nicht zur Seite kippen und die Ladung bleibt, wo sie hingehört. Intelligente Türen Sie brauchen keine Angst vor den Türen zu haben es ist nicht möglich, dort eingeklemmt zu werden. Denn alle Türen sind mit Sicherheitsmechanismen versehen und besitzen Sensoren. Sobald 22 23

13 Bitte steigen Sie mit Ihrem Rollator unbedingt rückwärts aus. So vermeiden Sie eine sehr häufige Unfallquelle! Fahrtziel erreicht Mit Rollator gut aussteigen Auch für Nutzerinnen und Nutzer von Rollatoren gilt: Warten Sie bitte, bis der Bus wirklich an Ihrer Ausstiegshaltestelle stehengeblieben ist. Dann haben Sie genug Zeit zum Aufstehen. Lösen Sie die Feststellbremse und steigen Sie mit dem Rollator immer rückwärts aus. Dabei können Sie am Rollator die Handbremse benutzen und sich ebenfalls an den Griffen der Türen zusätzlichen Halt verschaffen. Ziehen Sie dann den Rollator gerade hinter sich her, so kippt er nicht um. Sicher Aussteigen mit dem Rollstuhl Unser Fahrpersonal hat Ihnen ja schon beim Hineinfahren in den Bus geholfen und weiß wo Sie aussteigen wollen. Betätigen Sie aber trotzdem bitte auch rechtzeitig den speziellen Haltewunschknopf. Über die Rampe, die Ihnen unsere Fahrerinnen und Fahrer dann wieder ausklappen, fahren sie bitte rückwärts nach draußen das ist sicherer. Warten auf freie Sicht Müssen Sie nach dem Aussteigen die Straße überqueren? Warten Sie am besten in Ruhe ab, bis der Bus abgefahren ist. Dann haben Sie freie Sicht in alle Richtungen

14 Ihre erste Fahrt? Wenn Sie sich unsicher fühlen, nehmen Sie doch einfach eine erfahrene Begleitung aus Ihrem Bekanntenkreis mit! Die Rückfahrt Wie kommen Sie zurück? Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im KundenCenter und an der Telefonauskunft sollten Ihnen erklärt haben, wie und wann Sie von Ihrem Ziel wieder nach Hause kommen. Wenn Sie flexibel sein wollen, können Sie aber auch nach dem Aussteigen einfach zur Haltestelle auf der jeweils gegenüberliegenden Straßenseite gehen. Dort können Sie sich auf dem Aushangfahrplan den passenden Bus für den Heimweg aussuchen. Wir helfen Ihnen gerne! Wenn Sie über irgendetwas unsicher sind, geben Ihnen natürlich auch jederzeit unsere Fahrerinnen und Fahrer Auskunft etwa, wenn Sie umsteigen müssen oder Ihr Ziel nicht finden. Außerdem können Sie stets andere Fahrgäste um Hilfe bitten. Der Grundsatz Wer freundlich fragt, bekommt auch eine freundliche Antwort trifft fast immer zu. Und schließlich geht es bei öffentlichen Verkehrsmitteln auch immer ein bisschen darum: Ganz allein sind Sie dort fast nie. Steigen Sie ein, wir freuen uns drauf! 26 27

15 Stadtwerke Neuss GmbH Verkehrsbetriebe Moselstr Neuss Ihr Ansprechpartner für Fragen: KundenCenter Niedertor Niederstraße / Ecke Niederwallstraße Neuss Öffnungszeiten Mo - Fr bis Uhr Sa 9.00 bis Uhr* *in den Sommerferien samstags geschlossen InfoLine / ** Telefax / (**Festnetzpreis 0,09 /Minute; mobil max. 0,42 /Minute ) Stand 11/13

Sicher mit dem Bus fahren Tipps für ältere Busfahrgäste

Sicher mit dem Bus fahren Tipps für ältere Busfahrgäste Sicher mit dem Bus fahren Tipps für ältere Busfahrgäste Inhalt Vorwort 5 Gut geplant ist schon halb angekommen 6 Die Haltestelle - nicht nur ein Ort zum Warten 7 Alles einsteigen bitte! 9 Türen schließen,

Mehr

Mobil in Hellenthal. Unterwegs mit Bus & Bahn. Richtung Schleiden und Kall. Wildgehege. Blumenthal 879. Hellenthal.

Mobil in Hellenthal. Unterwegs mit Bus & Bahn. Richtung Schleiden und Kall. Wildgehege. Blumenthal 879. Hellenthal. Mobil in Hellenthal Unterwegs mit Bus & Bahn Wildgehege Hellenthal 829 Richtung Schleiden und Kall Blumenthal 879 839 Reifferscheid Dickerscheid Hollerath 838 837 Ramscheid 838 Richtung Kall 835 Paulushof

Mehr

Nutzungsverhalten des ÖPNV (Frage 1 bis 3 sind bei dem Kundenbarometer und der Nicht-Nutzerbefragung gleich.)

Nutzungsverhalten des ÖPNV (Frage 1 bis 3 sind bei dem Kundenbarometer und der Nicht-Nutzerbefragung gleich.) Nutzungsverhalten des ÖPNV (Frage 1 bis 3 sind bei dem Kundenbarometer und der Nicht-Nutzerbefragung gleich.) 1. Wie häufig nutzen Sie den öffentlichen Nahverkehr (ÖPNV)? (Wenn weniger als 5-mal im Jahr

Mehr

Mit Sicherheit ans Ziel Eine Aktion des ADAC zur Jugend-Verkehrssicherheit

Mit Sicherheit ans Ziel Eine Aktion des ADAC zur Jugend-Verkehrssicherheit 1. Du kommst an eine Straße mit diesem Verkehrszeichen. Darfst du in die Straße mit deinem Fahrrad einfahren? ( Ja, ich darf einfahren ( Nein, es ist nicht erlaubt 2. Darfst du dich als Radfahrer an andere

Mehr

ZU FUSS IM HOHEN ALTER SICHER IM STRASSENVERKEHR

ZU FUSS IM HOHEN ALTER SICHER IM STRASSENVERKEHR ZU FUSS IM HOHEN ALTER SICHER IM STRASSENVERKEHR Informationsbroschüre für alte Menschen, Angehörige, Betreuungspersonen und Fahrzeuglenkende EMPFEHLUNGEN FÜR FUSSGÄNGERINNEN UND FUSSGÄNGER 1. Nehmen Sie

Mehr

(((eticket-einmaleins.

(((eticket-einmaleins. www.stadtwerke-muenster.de VERKEHR (((eticket-einmaleins. Wertvolle Informationen rund um die neue elektronische Fahrkarte. Einfach. Näher. Dran. 2 3 Inhalt 4 Das (((eticket. Verschlüsselte Daten auf dem

Mehr

Was ist ein Lauf- oder Fahrradbus?

Was ist ein Lauf- oder Fahrradbus? m Was ist ein Lauf- oder Fahrradbus? l So funktioniert ein Lauf-/Fahrradbus Der Lauf-/Fahrradbus funktioniert wie ein normaler Schulbus, aber die Kinder laufen oder radeln selbst zur Schule. Dabei werden

Mehr

Neuer Bezahlweg. Neuer Komfort. Schnell: Ticket per App. Einfach: Zahlen per Handy-Rechnung.

Neuer Bezahlweg. Neuer Komfort. Schnell: Ticket per App. Einfach: Zahlen per Handy-Rechnung. Neuer Bezahlweg. Neuer Komfort. Schnell: Ticket per App. Einfach: Zahlen per Handy-Rechnung. Ticket-Zahlung ohne Umwege! GruppenTicket Wenn Sie gerade unterwegs sind und schnell ein Ticket brauchen, müssen

Mehr

S6 Basel SBB-Zell i.w. S5 Weil a. R.-Steinen/ Zell i.w. Ihre besten Verbindungen. Gültig vom 14.12.2014 bis 12.12.2015

S6 Basel SBB-Zell i.w. S5 Weil a. R.-Steinen/ Zell i.w. Ihre besten Verbindungen. Gültig vom 14.12.2014 bis 12.12.2015 S6 Basel SBB-Zell i.w. S5 Weil a. R.-Steinen/ Zell i.w. Ihre besten Verbindungen. Gültig vom 14.12.2014 bis 12.12.2015 Kundencenter Lörrach SBB GmbH Bahnhofstraße 1 79539 Lörrach Tel. +49 7621 420 680

Mehr

Mit dem Fahrrad in der U-Bahn

Mit dem Fahrrad in der U-Bahn Umwelt Mit dem Fahrrad in der U-Bahn Die Stadt gehört Dir. 5/2012 Ein umweltfreundliches Kombi-Angebot Fahrradregeln für die U-Bahn Wer in Wien schnell, sicher und kostengünstig unterwegs sein will, hat

Mehr

Projektbroschüre PAVIP Transport

Projektbroschüre PAVIP Transport Projektbroschüre PAVIP Transport Neuhausen, 17. Juli 2008 PAVIP VBSG - Zwischenbericht III Ein gemeinsames Projekt von SBV, SZB, VBSG, Gorba AG und Bones AG Ein gemeinsames Projekt von SBV, SZB, VBSG,

Mehr

Tarife & Preise. gültig ab 1. Januar 2015

Tarife & Preise. gültig ab 1. Januar 2015 Tarife & Preise gültig ab 1. Januar 2015 Wir haben für Sie das passende Angebot. Sehr geehrte Fahrgäste, liebe Kunden der VBBr, mit unserem Tarife & Preise Informationsheft möchten wir Ihnen unsere Fahrausweis-Angebote

Mehr

2 50/53/54 Würzburg - Greußenheim - Uettingen - Remlingen - Wüstenzell. Würzburger Straßenbahn GmbH, Omnibusverkehr Franken GmbH, Grasmann-Reisen GmbH

2 50/53/54 Würzburg - Greußenheim - Uettingen - Remlingen - Wüstenzell. Würzburger Straßenbahn GmbH, Omnibusverkehr Franken GmbH, Grasmann-Reisen GmbH 2 50/53/54 Würzburg - Greußenheim - Uettingen - Remlingen - Wüstenzell Würzburger Straßenbahn GmbH, Omnibusverkehr Franken GmbH, Grasmann-Reisen GmbH Trotz sorgfältiger Bearbeitung sind Fehler nicht auszuschließen.

Mehr

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 51 Warum willst du eigentlich in Deutschland arbeiten? ich besser Deutsch lernen möchte. a) Denn b) Dann c) Weil

Mehr

Ermäßigungen bei ÖBB, VVT und IVB. 6020 Innsbruck Museumstraße 38-SILLPARK 2.OG

Ermäßigungen bei ÖBB, VVT und IVB. 6020 Innsbruck Museumstraße 38-SILLPARK 2.OG SENIORENINFOS Ermäßigungen bei ÖBB, VVT und IVB 6020 Innsbruck Museumstraße 38-SILLPARK 2.OG Öffnungszeiten: Mo - Mi 09:00-19:00 Uhr Do - Fr 09:00-20:00 Uhr Sa 09:00-18:00Uhr www.familien-senioreninfo.at

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

Ermäßigungen bei ÖBB, VVT und IVB. 6020 Innsbruck Museumstraße 38-SILLPARK 2.OG

Ermäßigungen bei ÖBB, VVT und IVB. 6020 Innsbruck Museumstraße 38-SILLPARK 2.OG SENIORENINFOS Ermäßigungen bei ÖBB, VVT und IVB 6020 Innsbruck Museumstraße 38-SILLPARK 2.OG Öffnungszeiten: Mo - Mi 09:00-19:00 Uhr Do - Fr 09:00-20:00 Uhr Sa 09:00-18:00Uhr www.familien-senioreninfo.at

Mehr

Vodafone InfoDok. CallYa KontoServer 22 9 22 und wie Sie Ihr CallYa-Konto sonst noch aufladen können

Vodafone InfoDok. CallYa KontoServer 22 9 22 und wie Sie Ihr CallYa-Konto sonst noch aufladen können CallYa KontoServer 22 9 22 und wie Sie Ihr CallYa-Konto sonst noch aufladen können Ihr CallYa-Guthaben schnell und bequem verwalten Prüfen Sie Ihr Guthaben mit Ihrem Handy oder online bei MeinVodafone.

Mehr

Mit Sicherheit ans Ziel Eine Gemeinschaftsaktion zur Jugend-Verkehrssicherheit

Mit Sicherheit ans Ziel Eine Gemeinschaftsaktion zur Jugend-Verkehrssicherheit Lies die Fragen genau durch. Überlege in Ruhe und kreuze ( die richtige Antwort/die richtigen Antworten an! 1. Dein Fahrrad muss verkehrssicher sein. Kreuze die Teile an, die für die Verkehrssicherheit

Mehr

RE 10. Hannover > Goslar > Bad Harzburg. Montag bis Freitag. neu! Groß Düngen 13:53. Anschluss erixx (RB42/43) Bad Harzburg ab Braunschweig an

RE 10. Hannover > Goslar > Bad Harzburg. Montag bis Freitag. neu! Groß Düngen 13:53. Anschluss erixx (RB42/43) Bad Harzburg ab Braunschweig an RE 10 Montag bis Freitag Hannover > Goslar > Bad Harzburg Diese Fahrten haben wir für Sie neu aufgenommen oder deutlich erweitert. Mo bis Fr [feiertags wie So] Mo-Fr Mo-Fr Mo-Fr Mo-Fr Mo-Fr Mo-Fr Mo-Fr

Mehr

Kreditkarte neu erfunden.

Kreditkarte neu erfunden. Wir haben die Kreditkarte neu erfunden. Die easycredit-card ist die faire Kreditkarte der TeamBank AG. Mehr als eine Kreditkarte. Die neue easycredit-card. Wir haben eine völlig neue Kreditkarte erfunden:

Mehr

Komm, fahr mit MIA! Das neue ABO-Ticket im VBN Die bequemste Art Bus & Bahn zu fahren

Komm, fahr mit MIA! Das neue ABO-Ticket im VBN Die bequemste Art Bus & Bahn zu fahren 1 Gemeinsame Presseinformation 23. April 2013 (5 Seiten) Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen, Bremer Straßenbahn AG, BREMERHAVEN BUS, Verkehr und Wasser GmbH Komm, fahr mit MIA! Das neue ABO-Ticket im

Mehr

Erleben Sie die neue Generation Aufrufsystem!

Erleben Sie die neue Generation Aufrufsystem! Erleben Sie die neue Generation Aufrufsystem! timeacle ist ein vollkommen frei skalierbares Aufrufsystem als Software as a Service direkt aus der Cloud! Es kann flexibel nach Ihren Wünschen angepasst werden

Mehr

Handout. Rücksicht gegenüber Fussgängern Verhalten gegenüber Bus und Tram

Handout. Rücksicht gegenüber Fussgängern Verhalten gegenüber Bus und Tram 7 Handout Rücksicht gegenüber Fussgängern Verhalten gegenüber Bus und Tram GRUNDSATZ RESPEKTIERE ANDERE VERKEHRSPARTNER Bitte schalten Sie Ihr Handy aus. Vielen Dank. Unser Thema OEV Fussgänger =Verkehrspartner

Mehr

Sicher unterwegs. mit der Badner Bahn

Sicher unterwegs. mit der Badner Bahn Sicher unterwegs mit der Badner Bahn M o d e r n k o m f o r ta b e l s i c h e r Sicherheit braucht aufmerksamkeit Wir leben in einer Zeit, in der Sicherheit eine immer größere Rolle spielt. Dank strengerer

Mehr

Adverb Raum Beispielsatz

Adverb Raum Beispielsatz 1 A d v e r b i e n - A 1. Raum (Herkunft, Ort, Richtung, Ziel) Adverb Raum Beispielsatz abwärts aufwärts Richtung Die Gondel fährt aufwärts. Der Weg aufwärts ist rechts außen - innen Ort Ein alter Baum.

Mehr

Selbstbestimmt durch die Stadt

Selbstbestimmt durch die Stadt Die Stadt gehört Dir. Info Selbstbestimmt durch die Stadt Barrierefrei in Wien unterwegs 3/2010 Barrierefreiheit auf allen Linien Auf die Fahrt vorbereiten! Die Wiener Linien ermöglichen effiziente und

Mehr

>> smart add-on: noch schneller und günstiger an Ihr Ziel. Clevere Mobilitätsdienste, die Ihren smart perfekt ergänzen.

>> smart add-on: noch schneller und günstiger an Ihr Ziel. Clevere Mobilitätsdienste, die Ihren smart perfekt ergänzen. B >> smart add-on: noch schneller und günstiger an Ihr Ziel. Clevere Mobilitätsdienste, die Ihren smart perfekt ergänzen. Ihr smart bietet Ihnen bereits großartige Vorteile, wie z.b. einfaches Parken und

Mehr

Zugerland Verkehrsbetriebe AG An der Aa 6 CH-6304 Zug. Schweizerische Bundesbahnen SBB Regionalverkehr Zentralstrasse 1 CH-6002 Luzern

Zugerland Verkehrsbetriebe AG An der Aa 6 CH-6304 Zug. Schweizerische Bundesbahnen SBB Regionalverkehr Zentralstrasse 1 CH-6002 Luzern Zugerland Verkehrsbetriebe AG An der Aa 6 CH-6304 Zug Schweizerische Bundesbahnen SBB Regionalverkehr Zentralstrasse 1 CH-6002 Luzern www.a4-atelier.ch Wir vernetzen Zug Mit Bahn und Bus in die Zukunft

Mehr

DAS GANZE JAHR GÜNSTIGER FAHREN! DAS MERIDIAN-ABONNEMENT

DAS GANZE JAHR GÜNSTIGER FAHREN! DAS MERIDIAN-ABONNEMENT DAS GANZE JAHR GÜNSTIGER! DAS MERIDIAN-ABONNEMENT! Bis zu 2 1 /2 Freimonate 2 STRECKENNETZ IHRE VORTEILE 3 UNSER ABO MACHT S MÖGLICH: WEITERFAHRT ÜBER DAS NETZ HINAUS Wohin Sie auch wollen: Das MERIDIAN-Abo

Mehr

~~ Forex Trading Strategie ~~

~~ Forex Trading Strategie ~~ ~~ Forex Trading Strategie ~~ EBOOK Copyright by Thomas Kedziora www.forextrade.de Die Rechte des Buches Forex Trading Strategie liegen beim Autor und Herausgeber! -- Seite 1 -- Haftungsausschluss Der

Mehr

» Fünf Linien, ein System StadtBus Korbach. Mit aktuellen Fahrplänen! So erreichen Sie alle wichtigen Ziele für Schule, Beruf und Freizeit in Korbach!

» Fünf Linien, ein System StadtBus Korbach. Mit aktuellen Fahrplänen! So erreichen Sie alle wichtigen Ziele für Schule, Beruf und Freizeit in Korbach! » Fünf Linien, ein System StadtBus Korbach So erreichen Sie alle wichtigen Ziele für, Beruf und Freizeit in Korbach! Mit aktuellen Fahrplänen! Gemeinsam mehr bewegen. Mit dem StadtBus-System einfach unterwegs

Mehr

Fahrplanheft 2015 14. Dezember 2014 bis 12. Dezember 2015

Fahrplanheft 2015 14. Dezember 2014 bis 12. Dezember 2015 Fahrplanheft 2015 14. Dezember 2014 bis 12. Dezember 2015 MVV-Companion und MVG-Fahrinfo München Die kostenlosen Fahrplanauskunft-Apps des MVV und MVG im App-Store und bei Google Play für München und die

Mehr

Was tun, wenn Ihnen Rettungsfahrzeuge im Straßenverkehr begegnen?

Was tun, wenn Ihnen Rettungsfahrzeuge im Straßenverkehr begegnen? Was tun, wenn Ihnen Rettungsfahrzeuge im Straßenverkehr begegnen? Allgemein Wenn Ihnen Feuerwehrfahrzeuge oder Rettungswagen mit eingeschalteter Lautwarnvorrichtung (Martinshorn und Blaulicht) im Straßenverkehr

Mehr

Mobilität 3.0 Wenn die rechte und die linke Hirnhälfte begeistert sind.

Mobilität 3.0 Wenn die rechte und die linke Hirnhälfte begeistert sind. Mobilität 3.0 Wenn die rechte und die linke Hirnhälfte begeistert sind. Klare Pluspunkte STREEZ: Das innovative Mobilitätskonzept mit individuellen Optionen und überzeugenden Vorteilen. für die ökologische

Mehr

Wohlfühlort / innerer sicherer Ort

Wohlfühlort / innerer sicherer Ort Wohlfühlort / innerer sicherer Ort Der innere sichere Ort soll die Erfahrung von Sicherheit und Geborgenheit vermitteln (Reddemann und Sachse, 1997). Früh und komplex traumatisierte Personen haben den

Mehr

ATA Festplatte. Hinweis: Online-Anweisungen finden Sie unter der Adresse http://www.apple.com/support/doityourself/.

ATA Festplatte. Hinweis: Online-Anweisungen finden Sie unter der Adresse http://www.apple.com/support/doityourself/. Deutsch Anweisungen zum Aus- und Einbau ATA Festplatte AppleCare Bitte folgen Sie diesen Anweisungen gewissenhaft. Geschieht dies nicht, können kann Ihr Computersystem beschädigt werden, und Ihr Garantieanspruch

Mehr

Die Jagd nach Mister. Das bekannte Brettspiel Scotland Yard live in Nürnberg nachspielen.

Die Jagd nach Mister. Das bekannte Brettspiel Scotland Yard live in Nürnberg nachspielen. Die Jagd nach Mister X Das bekannte Brettspiel Scotland Yard live in Nürnberg nachspielen. Scotland Yard in Nürnberg - Ein spannendes Spiel für Familien und Jugendgruppen ist die Jagd nach Mister X. Der

Mehr

zur Konzeption einer Fahrtauskunft Watch App

zur Konzeption einer Fahrtauskunft Watch App Pressemitteilung zur Konzeption einer Fahrtauskunft Watch App Hannover, den 23.04.2015 Copyright 2015 bei PROJEKTIONISTEN GmbH INHALTSVERZEICHNIS 1. PRESSEMITTEILUNG...3 2. SCREENSHOTS...6 Erstellt durch:

Mehr

Das macht die Bundes-Bank

Das macht die Bundes-Bank Das macht die Bundes-Bank Erklärt in Leichter Sprache Leichte Sprache Von wem ist das Heft? Das Heft ist von: Zentralbereich Kommunikation Redaktion Externe Publikationen und Internet Die Adresse ist:

Mehr

Preisstufen, Tickets & Preise

Preisstufen, Tickets & Preise Neu ab 1.1.2015 Preisstufen, Tickets & Preise Neue Preisstufen: schneller orientiert, schneller ie 5-ahrten-Karte geht das kommt. TagesTickets jetzt in allen VGN-Stadttarifen. Mobilität mit System VGN-Tickets

Mehr

Parken am Salzburg Airport

Parken am Salzburg Airport Parken am Salzburg Airport Wo Parken? In unmittelbarer Nähe des Flughafengebäudes befinden sich zahlreiche Parkplätze, die nicht mehr als 5 Gehminuten vom Terminal entfernt sind. Bitte folgen Sie dem Parkleitsystem

Mehr

Tickets +Ca rds. Das GVH-Sortiment. für Busse und Bahnen (0511) 590 9000. GVH-Hotline. www.gvh.de

Tickets +Ca rds. Das GVH-Sortiment. für Busse und Bahnen (0511) 590 9000. GVH-Hotline. www.gvh.de Tickets +Ca rds für Busse und Bahnen GVH-Hotline (0511) 590 9000 Das GVH-Sortiment Stand: 9.12.2012 www.gvh.de Willkommen in der Region Hannover In der Region Hannover mit Bussen und Bahnen mobil. In dieser

Mehr

Sichere Beförderung in und mit dem Rollstuhl

Sichere Beförderung in und mit dem Rollstuhl Rollstühle - gut und sicher versorgt Sichere Beförderung in und mit dem Rollstuhl Seminar des Bundesverbands Selbsthilfe Körperbehinderter e.v. Altötting 17.05.2014 Dipl.-Ing. Susanne Stabel, Berufsgenossenschaft

Mehr

Was immer der Grund Ihres Aufenthaltes bei uns ist, Geschäftsreise oder Urlaub,

Was immer der Grund Ihres Aufenthaltes bei uns ist, Geschäftsreise oder Urlaub, Sehr geehrter Gast, Es ist ein Vergnügen, Sie zu unserer Wohnung begrüßen zu dürfen. Was immer der Grund Ihres Aufenthaltes bei uns ist, Geschäftsreise oder Urlaub, das Apartment bietet moderne Ausstattung

Mehr

» Mitmacher gesucht! Die NVV-Mobilfalt startet. Jetzt registrieren und 50, Startguthaben gewinnen!

» Mitmacher gesucht! Die NVV-Mobilfalt startet. Jetzt registrieren und 50, Startguthaben gewinnen! Jetzt registrieren und 50, Startguthaben gewinnen!» Mitmacher gesucht! Die NVV-Mobilfalt startet. Nutzen Sie das vollkommen neue NVV-Angebot in Ihrer Region. Einfach anmelden unter www.mobilfalt.de und

Mehr

Hinweise. Stadtwerke Neumünster. S = fährt nur an Schultagen in Schleswig-Holstein

Hinweise. Stadtwerke Neumünster. S = fährt nur an Schultagen in Schleswig-Holstein 5 Hinweise Hans-Böckler-Allee Einfeld montags freitags 5:40 5:41 5:42 5:42 5:43 5:44 5:45 5:46 5:47 5:48 5:49 5:50 5:50 5:51 5:52 5:52 5:53 5:54 5:55 5:56 6:20 6:21 6:22 6:22 6:23 6:24 6:25 6:26 6:27 6:28

Mehr

So funktionierts. Reservieren. Einsteigen. Fahren.

So funktionierts. Reservieren. Einsteigen. Fahren. So funktionierts Reservieren. Einsteigen. Fahren. Einfach clever fahren Carsharing ist die clevere Art Auto zu fahren: Sie sind jederzeit mobil, ohne die Verpflichtungen, die ein eigenes Auto mit sich

Mehr

Inkrafttreten: 01. April 2013

Inkrafttreten: 01. April 2013 StVO - Neufassung Inkrafttreten: 01. April 2013 Auszug: Verkehrs-Verlag Remagen LVW / TÜV Thüringen 1 Neue Umschreibungen wer mit dem Rad fährt, (bisher- Radfahrer) wer zu Fuß geht, (bisher- Fußgänger)

Mehr

Surfen in der Straßenbahn. Online-Angebote der LINZ AG LINIEN

Surfen in der Straßenbahn. Online-Angebote der LINZ AG LINIEN PRESSEKONFERENZ Surfen in der Straßenbahn Online-Angebote der LINZ AG LINIEN 4. Jänner 2011 Neue WLAN-Straßenbahn für Linz Fahrgäste surfen gratis in der Straßenbahn Im Sommer 2010 ersuchte der Linzer

Mehr

SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl

SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl JUNI 2014 Inhaltsverzeichnis SENIORENTREFF AKTUELL Juni 2014 Inhaltsverzeichnis Seite 2 2. Juni bis 6. Juni Seite 4/5 9.

Mehr

MOBILITÄT 2100 NAHMOBILITÄT Nahverkehr der Zukunft

MOBILITÄT 2100 NAHMOBILITÄT Nahverkehr der Zukunft MOBILITÄT 2100 NAHMOBILITÄT Nahverkehr der Zukunft - vortrag - DB ML AG Christoph Djazirian Leiter Strategie Personenverkehr Frankfurt, den 21.06.2013 Rückblick und Status Quo Ausblick und Diskussion 2

Mehr

Achtung am Bahnübergang!

Achtung am Bahnübergang! Ein Zug kommt Nik beachtet weder Regeln noch Zeichen und tritt aufs Gaspedal Achtung am Bahnübergang! Wir schaffen das schon. Locker bleiben. Impressum: Deutsche Bahn AG Kommunikation Potsdamer Platz 2

Mehr

FAQ Probe BahnCard 100

FAQ Probe BahnCard 100 FAQ Probe BahnCard 100 1. Was sind die Vorteile einer Probe BahnCard 100? Wenn Sie privat oder beruflich viel unterwegs sind, dann heißt das perfekte Vielfahrer- Angebot für Sie: Probe BahnCard 100! Mit

Mehr

Für jeden was dabei: Die SWU SchwabenCard. Jetzt mit Prepaid-Funktion in der ratiopharm arena!

Für jeden was dabei: Die SWU SchwabenCard. Jetzt mit Prepaid-Funktion in der ratiopharm arena! Für jeden was dabei: Die SWU SchwabenCard. Jetzt mit -Funktion in der ratiopharm arena! 2 SWU SchwabenCard Eine Karte mit vielen tollen Funktionen! Holen Sie sich die SWU SchwabenCard! Und Sie haben ein

Mehr

Sage Start Einfach starten. Erfolgreich wachsen.

Sage Start Einfach starten. Erfolgreich wachsen. Sage Start Einfach starten. Erfolgreich wachsen. Jetzt 60 Tage kostenlos testen! www.sagestart.ch Fakturierung Finanzbuchhaltung Lohnbuchhaltung Sage Start Buchhaltung Modul Finanzbuchhaltung Debitoren-

Mehr

www.fahrerlebnis-bayern.de

www.fahrerlebnis-bayern.de Teilnehmerinformationen zum Fahrsicherheitstraining Wichtige Teilnehmer-Informationen (PKW / Motorrad) Wir möchten, dass Sie einen erlebnisreichen Tag bei uns im ADAC Fahrsicherheitszentrum Nordbayern

Mehr

Tickets +Ca rds. Das GVH-Sortiment. für Busse und Bahnen (0511) 590 9000. GVH-Hotline. www.gvh.de

Tickets +Ca rds. Das GVH-Sortiment. für Busse und Bahnen (0511) 590 9000. GVH-Hotline. www.gvh.de Tickets +Ca rds für Busse und Bahnen GVH-Hotline (0511) 590 9000 Das GVH-Sortiment Stand: 11.12.2011 www.gvh.de Willkommen in der Region Hannover In der Region Hannover mit Bussen und Bahnen mobil. In

Mehr

einfach clever PARKEN mit dem komfortablen TagMaster-Chip www.parking-luzern.ch

einfach clever PARKEN mit dem komfortablen TagMaster-Chip www.parking-luzern.ch einfach clever PARKEN mit dem komfortablen TagMaster-Chip www.parking-luzern.ch DIE ERSTEN SCHRITTE ZU IHREM TAGMASTER-CHIP MONTAGE TAGMASTER-CHIP 2 TagMaster-Chip aufladen Bei Abholung des TagMaster-Chips

Mehr

Stadtwerke Neumünster

Stadtwerke Neumünster 12 Kiek In/VHS Rügenstra.e -Mitte 64 5:00 5:02 5:04 5:06 5:07 5:08 5:09 5:10 5:11 5:12 5:13 5:14 5:15 5:16 5:40 5:42 5:44 5:46 5:47 5:48 5:49 5:50 5:51 5:52 5:53 5:54 5:55 5:56 5:57 5:58 6:20 6:22 6:24

Mehr

Kindertransport mit dem Fahrrad

Kindertransport mit dem Fahrrad Kindertransport mit dem Fahrrad Sicher unterwegs mit kleinen Passagieren bfu Beratungsstelle für Unfallverhütung Mit den Kindern ausfliegen, einkaufen gehen, Freunde treffen neben dem betriebstüchtigen

Mehr

DIE NEUE BREMER KARTE MIT CHIP IN ALLEN BSAG-KUNDENCENTERN CHIPPEN SIE JETZT MIT. www.chippen.de

DIE NEUE BREMER KARTE MIT CHIP IN ALLEN BSAG-KUNDENCENTERN CHIPPEN SIE JETZT MIT. www.chippen.de DIE NEUE BREMER KARTE MIT CHIP IN ALLEN BSAG-KUNDENCENTERN CHIPPEN SIE JETZT MIT www.chippen.de DAS ISSE DIE NEUE BREMER KARTE MIT CHIP JETZT BEIM CHIPPEN SPAREN DIE BSAG PRÄSENTIERT: DIE NEUE BREMER KARTE

Mehr

Anleitung für Payment PDA & DBG Touch

Anleitung für Payment PDA & DBG Touch Anleitung für Payment PDA & DBG Touch Taxi Pay GmbH Persiusstraße 7 10245 Berlin Telefon: +4930 6902 720 Fax: +4930 6902 719 www.taxi-berlin.de info@taxi-berlin.de Die Taxi-App für Europa Vorwort Liebe

Mehr

Information und Service

Information und Service Information und Service Die KVB beim WJT Carsten Ploschke Köln, 11. August 2005 Menschen informieren Informationen für Millionen: registrierte Pilger nicht registrierte Pilger Kölner Bürger Besucher, die

Mehr

Festplattenlaufwerk. Erforderliche Werkzeuge Flachkopfschraubendreher Torx T-8 Schraubendreher Kreuzschlitzschraubendreher (Phillips)

Festplattenlaufwerk. Erforderliche Werkzeuge Flachkopfschraubendreher Torx T-8 Schraubendreher Kreuzschlitzschraubendreher (Phillips) Deutsch Festplattenlaufwerk AppleCare Installationsanweisungen Bitte befolgen Sie diese Anweisungen gewissenhaft. Geschieht dies nicht, können die Geräte beschädigt werden und Ihr Garantieanspruch kann

Mehr

Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein

Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein Im Wintersemester 2012/13 habe ich ein Auslandssemester an der Marmara Universität in Istanbul absolviert. Es war eine

Mehr

Willkommen. Wegweiser zur Messe München International und zum ICM Internationales Congress Center München MESSE MÜNCHEN INTERNATIONAL

Willkommen. Wegweiser zur Messe München International und zum ICM Internationales Congress Center München MESSE MÜNCHEN INTERNATIONAL Willkommen Wegweiser zur Messe München International und zum ICM Internationales Congress Center München MESSE MÜNCHEN INTERNATIONAL Mit Blick auf ein Europa ohne Grenzen baut München kontinuierlich die

Mehr

Goldcar Travel Guide 10 PRAKTISCHE TIPPS FÜR DEN MIETWAGEN IM URLAUB

Goldcar Travel Guide 10 PRAKTISCHE TIPPS FÜR DEN MIETWAGEN IM URLAUB Goldcar Travel Guide 10 PRAKTISCHE TIPPS FÜR DEN MIETWAGEN IM URLAUB Ganz Deutschland startet in die Sommerferien und auch Mietwagen-Buchungen für den Urlaub haben Hochsaison. Damit es mit dem Leihwagen

Mehr

Sicherheit Lehrerinformation

Sicherheit Lehrerinformation Lehrerinformation 1/5 Arbeitsauftrag srelevante Bestandteile des Autos werden gemeinsam besprochen: Airbag, sgurte und Kindersitze werden angeschaut. Ziel Die SuS kennen die svorschriften in und zu einem

Mehr

MVV-Kundenbarometer-Tracking

MVV-Kundenbarometer-Tracking MVV-Kundenbarometer-Tracking Titel Power-Point Präsentation MVV-Kunden-Zufriedenheit Arial mit 16 Punkt, Leistungsmerkmalen Schnitt fett im MVV insgesamt sowie in den MVV-Landkreisen Kumulierte Monats-Ergebnisse

Mehr

DOWNLOAD. Lernstation: Verkehrszeichen. Differenzierte Materialien zur Verkehrserziehung

DOWNLOAD. Lernstation: Verkehrszeichen. Differenzierte Materialien zur Verkehrserziehung DOWNLOAD Christine Schub Lernstation: Verkehrszeichen Differenzierte Materialien zur Verkehrserziehung Christine Schub Downloadauszug aus dem Originaltitel: Bergedorfer Unterrichtsideen 2. 4. Klasse Lernstationen

Mehr

Der naldo-offline-handyfahrplan

Der naldo-offline-handyfahrplan Der naldo-offline-handyfahrplan Erste Schritte mit dem neuen naldo-offline-handyfahrplan Bedienungsanleitung Inhaltsverzeichnis: 1. Erster Programmstart 2. Die Programmbedienung 3. Favoriten 4. Meine Fahrten

Mehr

meine immer-erreichbar bank

meine immer-erreichbar bank Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank.de Telefon: 0228 5500 5555 Postbank Finanzcenter/Partnerfilialen der Deutschen Post www.postbank.de/filial-suche Postbank Finanzberatung, Ihr persönlicher

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

Barbara Kettl-Römer Cordula Natusch. Der Geldratgeber für. FinanzBuch Verlag

Barbara Kettl-Römer Cordula Natusch. Der Geldratgeber für. FinanzBuch Verlag Barbara Kettl-Römer Cordula Natusch Der Geldratgeber für junge Leute FinanzBuch Verlag 1. Säule: Machen Sie sich bewusst, wie Sie mit Geld umgehen»ich bin momentan noch 20 Jahre alt und wohne noch bei

Mehr

Stadtwerke Marburg GmbH Am Krekel 55 35039 Marburg. RMV-Mobilitätszentrale am Rudolphsplatz Universitätsstraße 1 35037 Marburg

Stadtwerke Marburg GmbH Am Krekel 55 35039 Marburg. RMV-Mobilitätszentrale am Rudolphsplatz Universitätsstraße 1 35037 Marburg Stadtwerke Marburg GmbH Am Krekel 55 35039 Marburg RMV-Mobilitätszentrale am Rudolphsplatz Universitätsstraße 1 35037 Marburg Tel. 0 64 21-205-228 Fax 0 64 21-205-373 Öffnungszeiten: Montag bis Freitag

Mehr

Fahrplanauskünfte erhalten Sie über die Homepage der BVG (www.bvg.de).

Fahrplanauskünfte erhalten Sie über die Homepage der BVG (www.bvg.de). Informationen für Gastwissenschaftler Adressen Botanisches Museum Botanischer Garten und Botanisches Museum Berlin-Dahlem Königin-Luise-Str. 6-8 14195 Berlin Tel.: +49 (0)30-838 50100, Fax +49 (0)30-838

Mehr

Radwegdetektive. Eine Gemeinschaftsaktion von:

Radwegdetektive. Eine Gemeinschaftsaktion von: Radwegdetektive Sirat Mehra, Kaan Kavasoglu, Assia Chamlal, Moussa El Kadi, Torben Sieburg, Rilind Azizi, Yashothan Vanathi, Jens Lehmann Eine Gemeinschaftsaktion von: V:\16_2\Texte\KUK Ergebnisse Radwegdetektive

Mehr

Höchste Zufriedenheit mit Frankfurts Bussen und Bahnen seit elf Jahren

Höchste Zufriedenheit mit Frankfurts Bussen und Bahnen seit elf Jahren Eine Publikation von Andreas Maleika Kundenbarometer 2012 Höchste Zufriedenheit mit Frankfurts Bussen und Bahnen seit elf Jahren Die Stadt Frankfurt am Main hat in den vergangenen Jahren konsequent daran

Mehr

Für schlaue Rechner: die Blaue.

Für schlaue Rechner: die Blaue. Rundum mobil und es kostet nicht viel! Für schlaue Rechner: die Blaue. Wer an 20 Tagen im Monat mit dem Auto in die Innenstadt von Rheine fährt, Hin- und Rückweg ca. 12 Kilometer, zahlt bei einem Mittelklasse-

Mehr

Was tun, wenns brennt. Prävention Brandschutz

Was tun, wenns brennt. Prävention Brandschutz Was tun, wenns brennt Prävention Brandschutz Richtig vorbereitet sein Ein Feuer kann überall ausbrechen. Merken Sie sich die Fluchtwege und Standorte der Löschgeräte. Im Notfall ist es dafür zu spät. Wenn

Mehr

Berufskraftfahrer-Qualifikation. Weiterbildung für Bus-Fahrer. Nach dem Berufskraftfahrer- Qualifikationsgesetz

Berufskraftfahrer-Qualifikation. Weiterbildung für Bus-Fahrer. Nach dem Berufskraftfahrer- Qualifikationsgesetz Berufskraftfahrer-Qualifikation. Weiterbildung für Bus-Fahrer Nach dem Berufskraftfahrer- Qualifikationsgesetz Sind Sie Berufskraftfahrer bzw. Unternehmer? Dann betrifft Sie heute schon das neue Berufskraftfahrer-

Mehr

www.werbetherapeut.com ebook edition

www.werbetherapeut.com ebook edition www.werbetherapeut.com ebook edition Die perfekte Website lockt Käufer in Ihren Laden! Die perfekte Website lockt Käufer in Ihren Laden! von Alois Gmeiner Sie besitzen einen Laden und haben noch keine

Mehr

Leichte Sprache. Mobilitäts-Hilfe. Geld für den Behinderten-Fahr-Dienst. Soziales Gesundheit Bildung Kultur Umwelt Heimatpflege

Leichte Sprache. Mobilitäts-Hilfe. Geld für den Behinderten-Fahr-Dienst. Soziales Gesundheit Bildung Kultur Umwelt Heimatpflege Leichte Sprache Mobilitäts-Hilfe Geld für den Behinderten-Fahr-Dienst Soziales Gesundheit Bildung Kultur Umwelt Heimatpflege Das sind die Infos vom Januar 2013. 2 Liebe Leserinnen und Leser! Ich freue

Mehr

Unkompliziert bargeldlos!

Unkompliziert bargeldlos! MasterCard und Visa Unkompliziert bargeldlos! Ihre -Karte mit den attraktiven Leistungen für den Alltag und auf Reisen. card services Ein Unternehmen der Aduno Gruppe www.aduno-gruppe.ch Angebot. Massgeschneidert.

Mehr

Ab 1. Juli 2015: Strom, Gas und Wasser aus einer Hand

Ab 1. Juli 2015: Strom, Gas und Wasser aus einer Hand Presseinformation 30. Juni 2015 Ab 1. Juli 2015: Strom, Gas und Wasser aus einer Hand Mindener Wasserversorgungsanlagen wieder mehrheitlich in kommunaler Hand der Stadt Minden Der 1. Juli 2015 ist für

Mehr

Das gebührenfreie GIR0,- Konto mit viel Leistung. Konto und Karten

Das gebührenfreie GIR0,- Konto mit viel Leistung. Konto und Karten Ihr direkter Weg zur Kundenbetreuung: Service-Hotline: (01 80) 3 33 13 00* Telefax: (01 80) 3 33 15 39* E-Mail: service@si-finanzen.de Internet: www.signal-iduna.de/chd und www.signal-iduna-giro.de DONNER

Mehr

Beste Verbindungen in der Region Basel.

Beste Verbindungen in der Region Basel. Beste Verbindungen in der Region Basel. vernetzt 145 000 Fahrgäste täglich 53 Mio. Fahrgäste jährlich 3 Tramlinien 98 Trams 18 Buslinien 66 Linienbusse 430 Mitarbeitende CHF 97 Mio. Umsatz CHF 415 Mio.

Mehr

Inhalt. 3 Freischalten und Einlegen der FONIC SIM-Karte. 4 Installation des Surf-Sticks (Windows) 6 Internet-Zugang mit dem Surf-Stick (Windows)

Inhalt. 3 Freischalten und Einlegen der FONIC SIM-Karte. 4 Installation des Surf-Sticks (Windows) 6 Internet-Zugang mit dem Surf-Stick (Windows) Inhalt 3 Freischalten und Einlegen der FONIC SIM-Karte 4 Installation des Surf-Sticks (Windows) 6 Internet-Zugang mit dem Surf-Stick (Windows) 8 Installation des Surf-Sticks (Mac OS) 9 Internet-Zugang

Mehr

Anforderungen an die Prüfungsfahrt (Anlage 7 Nr. 2.1.5 FeV)

Anforderungen an die Prüfungsfahrt (Anlage 7 Nr. 2.1.5 FeV) Prüfungsrichtlinie gemäß Annex II Anhang 10 (Stand 28.01.2009) Seite 1 von 6 Anlage 10 zur Prüfungsrichtlinie Anforderungen an die Prüfungsfahrt (Anlage 7 Nr. 2.1.5 FeV) 1. Allgemeine Hinweise Die Prüfungsfahrt

Mehr

(((esim 2020 Einsteigen und losfahren: Das Forschungsprojekt zum Ticketingsystem der Zukunft

(((esim 2020 Einsteigen und losfahren: Das Forschungsprojekt zum Ticketingsystem der Zukunft Einsteigen und losfahren: Das Forschungsprojekt zum Ticketingsystem der Zukunft Einsteigen und losfahren Wer kennt das nicht: Am Ticketautomat fehlt das passende Kleingeld. Und welches Ticket ist überhaupt

Mehr

KVV-Handy-Ticket Benutzeranleitung für die KVV iphone App

KVV-Handy-Ticket Benutzeranleitung für die KVV iphone App KVV-Handy-Ticket Benutzeranleitung für die KVV iphone App Stand: September 2014 (App Version 1.3.0) Inhaltsverzeichnis Installation... 3 Anmeldung... 4 Kontoverwaltung... 5 Fahrkartenkauf... 9 Ticketspeicher...14

Mehr

Agenda. Was ist Touch&Travel? Technische Funktionsweise. Ausblick

Agenda. Was ist Touch&Travel? Technische Funktionsweise. Ausblick Touch&Travel Agenda Was ist Touch&Travel? Technische Funktionsweise Ausblick 2 Touch&Travel - Mobiltelefon als Bahn- und Busfahrkarte Touch&Travel Der einfache und flexible Zugang zu öffentlichen Verkehrsmitteln

Mehr

Osnabrück führt Ticketverkauf per Handy ein

Osnabrück führt Ticketverkauf per Handy ein Osnabrück führt Ticketverkauf per Handy ein Nach einem fünfmonatigen Test bieten die Stadtwerke Osnabrück D als erstes Verkehrsunternehmen in Deutschland den Ticketverkauf über Mobiltelefon als Vertriebsweg

Mehr

ERSTE SÄTZE - FIRST SENTEN CES - PREMIÈRES PHRASES - PRIME FRASI. Können Sie das buchstabieren?/ Name schreiben

ERSTE SÄTZE - FIRST SENTEN CES - PREMIÈRES PHRASES - PRIME FRASI. Können Sie das buchstabieren?/ Name schreiben Willkommen Herzlich Willkommen Guten Tag / Grüß Gott (Süddeutsch) / Begrüßung Guten Morgen / Guten Tag / Guten Abend / Gute Nacht / Auf Wiedersehen / Hallo (informell) / Tschüss (informell) Gesprächsbeginn

Mehr

Ergebnisse der Nachfrageprognose

Ergebnisse der Nachfrageprognose Lehrstuhl für Verkehrsplanung und Verkehrsleittechnik (VuV) Universität Stuttgart Fernomnibusbahnhof (FOB) Stuttgart Vaihingen Ergebnisse der Nachfrageprognose mit am ZOB Stuttgart in der Vorweihnachtswoche

Mehr

Rechtsschutz. American Express. Versicherung. Alles über Ihre neue. von American Express.

Rechtsschutz. American Express. Versicherung. Alles über Ihre neue. von American Express. American Express Membership Security Rechtsschutz Versicherung Alles über Ihre neue von American Express. Willkommen zu mehr Sicherheit. Ihre neue Rechtsschutz-Versicherung Hier finden Sie Informationen

Mehr

CHIPDRIVE Zeiterfassungs-Gerät Anleitung

CHIPDRIVE Zeiterfassungs-Gerät Anleitung CHIPDRIVE Zeiterfassungs-Gerät Anleitung Inhalt Allgemeine Beschreibung...2 Transport Card formatieren...2 Einstellen von Datum und Uhrzeit mit Hilfe der Tastatur...2 Einstellen von Datum und Uhrzeit per

Mehr