IT-Training für Einsteiger und Profis

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "IT-Training für Einsteiger und Profis"

Transkript

1 Wir entwickeln Kompetenzen IT-Training für Einsteiger und Profis TÜV NORD Bildung GmbH & Co. KG Am Technologiepark Essen

2 Vorwort Willkommen in der Computerwelt TÜV NORD Bildung langjährige Erfahrung im Bereich IT Seit vielen Jahren führt TÜV NORD Bildung IT-Kurse durch. Von der großen Erfahrung unserer Trainer profitieren kleine wie auch große Unternehmen. Unsere Stärken sind individuell an Ihre Bedürfnisse angepasste Seminare. Eine gute Beratung und eine darauf aufbauende Schulung sichern einen effektiven Seminarverlauf, steigern die Produktivität Ihres Unternehmens und minimieren die einzusetzenden Kosten. Um diese Ziele zu erreichen, setzen wir nur Trainer ein, die neben ihrer didaktischen Ausbildung und Erfahrung aus zahlreichen Seminaren die nötige Praxiserfahrung im täglichen Umgang mit der entsprechenden Software mitbringen. Persönliche Beratung ist uns wichtig. Unser IT-Kompetenzteam steht Ihnen gerne als Ansprechpartner zur Verfügung und nimmt Ihre Anmeldungen entgegen oder beantwortet Ihre Fragen zu unseren Angeboten. Ihre Ansprechpartner Martin Ludwig IT-Koordinator Telefon: Ulrike Schmidt Bildungszentrumsleiterin Telefon: Mit diesem Katalog wollen wir Frauen und Männer glei chermaßen ansprechen. Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher und weiblicher Sprachformen verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichwohl für beiderlei Geschlecht. 3

3 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Willkommen in der Computerwelt 3 MS Word Format- und Dokumentenvorlage 18 MS Office Outlook 24 SQL 34 Inhaltsverzeichnis 4 MS Word Serienbriefe 18 MS Outlook Grundlagen 24 SQL Grundlagen 34 IT übergreifend, individuell, zertifiziert 6 MS Office Excel 19 MS Outlook Zeitmanagement 24 Seminare für Auszubildende 35 Mobiler Schulungsraum und projobtraining IT-Grundlagen Einstieg in die Computerwelt Ordnung im Datenchaos Einstieg ins Internet Windows 7 Grundlagen Windows 7 Umstieg MS Office Microsoft Office Specialist (MOS) MOS Zertifizierungslevel MOS-Püfungen MS Excel Grundlagen MS Excel Einfache Formeln und Tabellenverknüpfungen MS Excel Verschachtelte Formeln MS Excel Matrixfunktionen MS Excel Datenanalyse MS Excel Datenbanken/Listen MS Excel Pivot-Tabellen MS Excel Grafische Objekte, Diagramme MS Excel Makros erstellen MS Excel VBA-Grundlagen (VBA) MS Excel VBA-Aufbau (VBA) MS Office Access MS Access Tabellen entwerfen und Daten filtern MS Access Auswahlabfragen definieren MS Access Aktionsabfragen erstellen MS Access Tabellenbeziehungen MS Access Komfortable Formulare erstellen MS Access Komfortable Berichte erstellen MS Office Spezialkurse MS Word Für Assistenten MS Excel Praktische Funktionen und Befehle MS Excel Optimales Arbeiten mit großen Datenmengen MS Office für Auszubildende in kaufmännischen Berufen MS Office für Auszubildende in gewerblichtechnischen Berufen MS Office Einführung 16 MS Office PowerPoint 23 MS PowerPoint und Rhetorik Für Führungskräfte 30 MS Office Word 17 MS PowerPoint Grundlagen 23 Linux 32 MS Word Grundlagen MS Word Tabellen, Tabulatoren, Kopf-/Fußzeile MS PowerPoint Entwurfsvorlagen und Diagramme 23 Linux Grundlagen Linux Systemadministration

4 IT übergreifend, individuell, zertifiziert IT übergreifend, individuell, zertifiziert Übergreifend Globalisierung und schneller Datenaustausch sind für die Kommunikation von Unternehmen eine Herausforderung. Dabei wird professionelles Arbeiten mit Office Anwendungen immer wichtiger, da es das Erscheinungsbild von Unternehmen präsentiert. Wer in der Geschäftswelt schnell und effektiv Arbeitsergebnisse erzielen will, muss seine Kenntnisse in den sich ändernden Softwareversionen fortwährend erweitern und auffrischen. Ebenso verlangen Unternehmen von ihren verantwortlichen IT-Mitarbeitern Standards zu setzen, denn nur so ist effektives und fehlerfreies Arbeiten garantiert. Eine IT-Schulung bei TÜV NORD Bildung bringt Sie dabei auf den richtigen Weg. Wir bereiten Sie optimal auf die Arbeit mit Ihrem Arbeitswerkzeug vor. Individuell Neben unserem umfangreichen Seminarangebot konzipieren wir speziell für Ihr Unternehmen IT-Kurse nach Maß, um individuellen Anforderungen gerecht zu werden. Ob Einzel- oder Gruppenunterricht, Tages- oder Wochenkurs stets profitieren Sie von der langjährigen Erfahrung unserer IT-Dozenten. Voraussetzung für effektives Lernen ist die klare Zieldefinition. Eine ausführliche Bedarfsanalyse und ein intensives Beratungsgespräch sind für unsere IT-Berater selbstverständlich und gehen daher jedem IT-Kurs voraus, um den individuellen Wünschen unserer Kunden gerecht zu werden. Das Augenmerk in den Kursen gilt der Umsetzung des Erlernten in die Praxis. Eingesetzt werden moderne Lehrmethoden, um neben einem hohen Lerneffekt die Motivation der Teilnehmer zu sichern. Zertifiziert Für die Qualitätssicherung unserer angebotenen Bildungs- und Beratungsleistungen sorgt ein zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem nach DIN EN ISO 9001:2008. Darüber hinaus sind wir ein von Certnet akkreditiertes Prüfungszentrum und können Prüfungen der Firmen Adobe, Autodesk, HP, Microsoft und weiteren anbieten. Mit einem Zertifikat der verschiedenen Hersteller besitzen Sie einen anerkannten internationalen, soliden Nachweis Ihrer weitreichenden IT-Kenntnisse. Zudem können Sie sich bei uns auf weitere international anerkannte IT-Zertifikate sowie Facharbeiterprüfungen für IT-Berufe der IHK vorbereiten lassen. Ebenso bieten wir viele AZAV-zertifizierte IT-Kurse an, die von der Certqua überwacht werden. Somit können Sie verschiedene Förderungsmöglichkeiten nutzen. Inhouse Angebote Wir konzipieren unsere Angebote basierend auf Ihren Unternehmenszielen und den Vorkenntnissen Ihrer Mitarbeiter. Wir entwickeln dabei gemeinsam mit Ihnen ein maßgeschneidertes Schulungskonzept und ermöglichen so eine maximale Effizienz vom Anfängerkurs über Erweiterungskurse bis hin zu speziellen Bereichen, wie z. B. Programmierkurse und Betriebssystemkurse. Unsere Dozenten Durch ein an hohen Maßstäben orientiertes Anforderungsprofil ist gewährleistet, dass qualifiziertes Lehr- und Fachpersonal nach dem Prinzip des perfect match eingesetzt wird. Unsere Dozenten kommen aus der Praxis und vermitteln ihre Kenntnisse aus den Bereichen Informationstechnologie, Sprachen und Wirtschaft. Die IT-Dozenten unserer Firmenkunden verfügen über langjährige Berufserfahrung und werden von uns mit viel Erfolg bei unterschiedlichen Unternehmen auf allen Hierarchieebenen eingesetzt. Sie alle sind mit den Methoden des modernen IT-Trainings in der Erwachsenenbildung vertraut. Im Mittelpunkt der Lernprozesse steht die Handlungsorientierung. Das heißt, die konkrete Umsetzung des Erlernten in der Praxis steht immer im Vordergrund mit dem Ziel, das eigene Qualifikationspotenzial zu erhöhen. Martin Ludwig Thomas Lunemann Herbert Wenning Lizensiert Bochum, Münster und Aachen Seit 1993 ist TÜV NORD Bildung mit den drei Bildungseinrichtungen Bénédict School Bochum, Münster und Aachen Lizenznehmer des Bénédict School Konzeptes. Unsere geschulten IT-Dozenten wenden die Bénédict-Methode seit Jahren erfolgreich an. Sie sind in der Regel langjährige EDV-Mitarbeiter, die ihr Wissen weitergeben. Die methodischdidaktische Ausrichtung unserer Schulen steht ganz im Zeichen einer handlungsorientierten Unterrichtsgestaltung. Bénédict School, eine seit 1928 weltweit anerkannte Lizenzschule, vermittelt mit ihrer erfolgreichen Lehrmethode Kenntnisse im Bereich IT. Dr. Gaston Bénédict entwickelte eine handlungsorientierte Didaktik, die das Lernen immer in Verbindung mit der Praxis setzt. Auf diese Weise stellt sich ein Lernerfolg schnell und effektiv ein. School 6 7

5 Mobiler Schulungsraum und projobtraining IT-Grundlagen Mobiler Schulungsraum Einstieg in die Computerwelt Ordnung im Datenchaos Unser mobiler Schulungsraum bietet die Möglichkeit einer flexiblen Durchführung Ihrer Schulung. Die Ausstattung wird nach Ihren Bedürfnissen konfektioniert. Sie müssen sich dabei nicht an einen Laptop anpassen, sondern der Mobile Schulungsraum passt sich Ihnen an. So ist zum Beispiel jeder Arbeitsplatz mit einer normalen Maus und einer normalen Tastatur ausgestattet. Wir führen die EDV-Schulung in Ihren Räumlichkeiten durch, wobei Sie nur einen Raum zur Verfügung stellen. Dieses kann zum Beispiel ein Schulungsraum, Besprechungsraum, Pausenraum oder sogar eine Kantine sein. Sie sparen die Fahrtkosten und Fahrtzeiten für die Teilnehmer ein. Wir stellen Ihnen den Mobilen Schulungsraum komplett einsatzbereit zur Verfügung und Sie können ohne weitere Vorarbeit direkt mit der Schulung starten. Ihre Vorteile Keine Fahrkosten Keine Fahrzeiten Keine eigenen Schulungslizenzen (wie MS Windows oder MS Office) notwendig Jeder Teilnehmer hat einen eigenständigen PC zur Verfügung Lernen in vertrauter Umgebung Ausstattung Bis zu 20 Client-Laptops Dozentenlaptop Beamer Drucker (optional buchbar) Server (optional buchbar) Möglichkeit der Nutzung Individuelle Installation Einzelarbeitsplatz oder Netzwerkumgebung Bei Netzwerkumgebung Benutzerverzeichnis Arbeitsgruppenverzeichnis Interne Kommunikation Geschützter Arbeitsbereich durch Kennwort Anschluss an das Internet möglich Drucken von jedem Arbeitsplatz Die Computerwelt ist für viele, die in ihrem Berufsleben noch nie mit einem Rechner gearbeitet haben, eine unbekannte Welt. Wozu gibt es Fenster und wie arbeitet man mit ihnen? Kann ich durch eine falsche Bedienung etwas kaputt machen? Das Seminar hilft Ihnen nicht nur diese Ängste und Vorbehalte abzubauen, sondern vermittelt Ihnen auch das Grundlagenwissen, das Sie in die Lage versetzt, eigenständig mit dem Rechner umzugehen. Ausgestattet mit den nötigen Voraussetzungen können Sie im Anschluss sicher weitere Entdeckungsreisen in der Welt des Computers unternehmen. PC starten und beenden Tastatur und wichtige Tastenkombinationen kennenlernen Übungen zur sicheren Mausführung EDV-Grundbegriffe kennen Unterscheidung von Hard- und Software Das Betriebssystem Windows kennenlernen und mit Fenstern arbeiten Ordner und Dateien auf dem Desktop und im Windows Explorer anlegen Wie kann ich die stetig wachsende Menge an einzelnen Dateien, Datensätzen und Ordnern sinnvoll strukturieren? Welche Ordnungssysteme (praktisch oder logisch) gibt es? Wie finde ich Daten wieder, die vermeintlich auf der Festplatte verschwunden sind? In diesem Seminar erfahren Sie mehr zu diesen grundlegenden Fragen. Sie lernen schrittweise, das Datenchaos auf Ihrer Festplatte zu bereinigen oder gar nicht erst entstehen zu lassen und erhalten die Grundlagen, um eine sinnvolle Ordnerstruktur aufzubauen. Zukünftig sparen Sie viel Zeit, wenn Sie mit einigen Mausklicks die gewünschten Daten schnell und effektiv finden. Dokumente, Tabellen und Präsentationen benennen und anlegen Aufbau einer übersichtlichen Ordnerstruktur (Ordner und Unterordner) Datensätze und Ordner kopieren, verschieben, umbenennen und löschen Suche nach verlorenen Daten und Ordnern Sicherung der Daten Praktische Übungen mit dem Windows Explorer projobtraining Gern bieten wir Ihnen unsere Seminare in der Lernform Blended- Learning an. Als Ergänzung steht Ihnen dann neben dem klassischen Präsenzunterricht unsere Lernplattform unter zur Verfügung. Sie haben somit die Möglichkeit zum Eigenstudium, ohne auf den persönlichen Kontakt zu Ihren Tutoren und Mitlernern verzichten zu müssen. Darüber hinaus erreichen Sie eine signifikante Kostenminimierung durch die Reduzierung von An- und Abreisezeiten. Unabhängig von Zeit und Ort können Sie ständig auf Ihre Lernmaterialien zugreifen oder Ihre Übungsaufgaben bearbeiten. 8 9

6 IT-Grundlagen IT-Grundlagen Einstieg ins Internet Windows 7 Grundlagen Windows 7 Umstieg In dem Seminar lernen Sie nicht nur die wichtigsten Grundlagen von Windows 7, sondern bauen auch mögliche Ängste und Vorbehalte im Umgang mit dem Betriebssystem ab. Das Bedienen ausgesuchter Windows-Werkzeuge ist ebenso Thema wie das gleichzeitige Arbeiten mit mehreren Programmen und die Benutzung des Explorers. Die Dateiverwaltung und das Verschieben und Kopieren von Ordnern und Dokumenten wird in unserem Seminar selbstverständlich auch behandelt. Damit haben Sie das nötige Grundlagenwissen, um selbstständig und sicher Windows 7 anzuwenden. Im laufenden Arbeitsprozess ist es notwendig, so schnell wie möglich auf Windows 7 umzusteigen. Wie schaffe ich einen effektiven Einstieg? Wo sind die grundlegenden Unterschiede zu den Vorgängerversionen? Wie finde ich meine Datensätze wieder und was sind Sprunglisten? In diesem Seminar beantworten wir nicht nur diese grundlegenden Fragen, Sie lernen auch das neue Menüband kennen und können eine individuelle Konfiguration nach Ihrem Bedarf erstellen. Zusätzlich thematisieren wir das neue Sicherheitskonzept. So gelingt Ihnen ein schneller und sicherer Umstieg zu Windows 7. Das Internet gehört inzwischen zum alltäglichen Leben dazu: Man kann weltweit kommunizieren und erhält einen schnellen Zugang zu einer unerschöpflichen Menge an Informationen und Wissen. Doch wie finde ich in diesem Datendschungel gezielt und effektiv die von mir gesuchten Informationen? Wie kann ich im Netz überhaupt gefahrlos kommunizieren und wie schütze ich mich und meine Daten vor Diebstahl, Trojanern und anderen virtuellen Angriffen? Was benötige ich, um professionell eine Website zu erstellen? Unser Grundlagenseminar vermittelt Ihnen anschaulich das aktuelle Basiswissen zu all diesen Themen. Ängste und Vorbehalte werden abgebaut und Ihre Neugier geweckt, die Welt des Internets für sich zu entdecken. Internet-Browser (Internet-Explorer/Mozilla Firefox) kennenlernen Surfen im Internet Suchmaschinen bei der gezielten Suche nach Informationen einsetzen Internetseiten drucken Sicherheitseinstellungen im Internet-Browser Viren, Würmer und Trojaner: Umgang mit virtuellen Angriffen Umgang mit Passwörtern und Schutz persönlicher Daten -Konto über einen Fre -Anbieter einrichten s senden und empfangen Kurze Einführung in die PC-Grundlagen Arbeiten mit Tastatur und Maus Arbeiten mit Desktop und Fenstertechnik Benutzung des Startmenüs Bedienen ausgesuchter Windows-Werkzeuge Gleichzeitiges Arbeiten mit mehreren Programmen Arbeiten mit dem Explorer Dateiverwaltung Verschieben und Kopieren von Ordnern und Dokumenten Schneller und effektiver Einstieg Neues Menüband und wichtige Funktionen Geänderte Datei- und Ordnerverwaltung Sprunglisten Programme und Minianwendungen Individuelle Konfiguration Sicherheitskonzept 10 11

7 MS Office Microsoft Office Specialist (MOS) MS Office Microsoft Office Specialist (MOS) MOS Zertifizierungslevel Expert Master Indikator für die berufliche Leistungsfähigkeit eines Arbeitsplatzbewerbers im Microsoft Office-Umfeld. So kann ein Personalentscheider sicher davon ausgehen, dass der Bewerber in der Lage ist, seine beruflichen Aufgaben zu erledigen. Vorteil für Schüler und Studenten Eine Zertifizierung unterstützt Schüler und Studenten, die z. B. eine Haus- oder Diplomarbeit erstellen wollen, im selbstsicheren und damit effektivem Umgang mit den Microsoft Office-Anwendungen. Stress und Zeitdruck werden vermieden. Denn sie entstehen oft dadurch, dass man das, was man inhaltlich zu Papier bringen möchte, programmtechnisch nicht umsetzen kann. Sie sind Office-Anwender und wollen Ihre Fähigkeiten vertiefen? Sie benötigen einen Nachweis Ihrer Kenntnisse im Umgang mit MS Office? Dann bietet Ihnen Microsoft mit seinem autorisierten und weltweit einheitlichen und anerkannten Programm Microsoft Office Specialist die Möglichkeit Ihr Wissen zu überprüfen und zertifizieren zu lassen. In verschiedenen Prüfungen können Sie anhand von praxisrelevanten Aufgaben Ihre Fähigkeiten abrufen und zeigen, dass Sie in der Lage sind, die MS Office- Anwendungen zugleich produktiv und effizient einzusetzen. Eine Zertifizierung Ihrer Kenntnisse bietet den Vorteil, dass Sie den praxisbezogenen Umgang mit MS Office- Produkten dokumentiert haben. Sie besitzen einen Kompetenznachweis, der Ihnen in einer Zeit, in der in fast allen Berufsbildern professionelle Kenntnisse in den Office-Anwendungen benötigt werden, den Vorteil verschafft. Als zertifizierter Mitarbeiter müssen Sie in einem Unternehmen wesentlich weniger geschult werden und machen sich somit schnell bezahlt. Hinzu kommt, dass der Aufwand für den externen Support der Mitarbeiter in einem Unternehmen dadurch sehr schnell reduziert werden kann. PC-Anwender mit Grundwissen Specialist Vorteile für Angestellte und die, die es werden wollen Als (potentieller) Angestellter haben Sie mit einer Office- Zertifizierung, die Ihnen den effektiven Umgang mit den neuesten Technologien bescheinigt, die Chance sich deutlich von Ihren Mitbewerbern zu differenzieren. So haben Sie sehr schnell einen nicht zu unterschätzenden Wettbewerbsvorteil, der Ihnen die Möglichkeit eröffnet, wesentlich schneller die Karriereleiter emporzusteigen. Vorteile für Personalentscheider Auch dem Personalentscheider bieten sich durch eine Zertifizierung von Office-Kenntnissen enorme Vorteile. Sie kann nicht nur dabei helfen einen Einstellungsprozess zu vereinfachen, sie gilt außerdem als zuverlässiger Zertifizierungslevels Es werden drei verschiedene Zertifizierungslevels angeboten, so dass Sie sich Schritt für Schritt zum Microsoft Office Spezialisten entwickeln. Als Einsteiger haben Sie die Möglichkeit, sich Ihre Office Kenntnisse durch eine Prüfung zum Microsoft Office Specialist in einer der Applikationen Microsoft Word, Microsoft Excel, Microsoft PowerPoint, Microsoft Access, Microsoft Outlook, Microsoft OneNote und Microsoft SharePoint zertifizieren zu lassen. Der fortgeschrittene Anwender kann seine Fähigkeiten mit einer weiteren Prüfung in Microsoft Word oder Excel zum Microsoft Office Specialist Expert zertifizieren lassen. Anwender, die das Level zum Microsoft Office Specialist Expert erreicht haben, erlangen mit dem Microsoft Office Specialist Master Zertifikat das höchste Level, indem sie die notwendigen Prüfungen ablegen. Siehe hierzu: MOS Zertifizierungslevel 12 13

8 MS Office Microsoft Office Specialist (MOS) MS Office Microsoft Office Specialist (MOS) MOS-Prüfungen Office 2007 Office 2010 Office 2013 Access Prüfung Strukturierung einer Datenbank Erstellen und Formatieren von Datenbankelementen Eingeben und Ändern von Daten Erstellen und Ändern von Abfragen Darstellung und Datenaustausch Verwalten und Warten von Datenbanken Excel Prüfung Erstellen und Bearbeiten von Daten Formatieren von Daten und n Erstellen und Ändern von Formeln Grafische Darstellung von Daten Zusammenfügen und Sichern von Daten Prüfung Access-Umgebung verwalten Tabellen erstellen Erstellen von Formularen Erstellen und Verwalten von Abfragen Berichte gestalten Prüfung Verwalten von Arbeitsblättern Erstellen von Zellendaten Formatieren von Zellen und Arbeitsblättern Verwalten von Arbeitsblättern und Arbeitsmappen Anwenden von Formeln und Funktionen Grafische Darstellung von Daten Arbeitsblatt-Daten mit anderen Benutzern teilen Analysieren und Organisieren von Daten OneNote Prüfung Verwalten der OneNote-Umgebung Teilen und Zusammenarbeiten mit OneNote Organisieren und Suchen von Notizen Outlook Prüfung Verwalten von Nachrichten Erstellen von Terminplanungen Verwalten von Aufgaben Verwalten von Kontakten und persönlichen Kontaktinformationen Organisation von Informationen Power- Point Share- Point Prüfung Erstellen und Formatieren von Präsentationen Erstellen und Formatieren von Folieninhalten Arbeiten mit visuellem Inhalt Präsentationen im Team erstellen und vortragen Word Prüfung Erstellen und Anpassen von Dokumenten Formatieren von n Arbeiten mit grafischen n Strukturieren von n Überarbeiten von Dokumenten Gemeinsame Nutzung und Sichern von n Prüfung Verwalten der Outlook-Umgebung Erstellen und Formatieren von Daten Verwalten von -Nachrichten Verwalten von Kontakten Verwalten von Kalender-Objekten Arbeiten mit Aufgaben, Notizen und Journaleinträgen Prüfung Verwalten der PowerPoint-Umgebung Erstellen einer Präsentation Arbeiten mit grafischen und multimedialen Elementen Erstellen von Diagrammen und Tabellen Nutzen von Übergängen und Animationen Zusammenarbeit an Präsentationen Vorbereitung von Präsentationen für die Übermittlung Vortragen von Präsentationen Prüfung Erstellen und Formatieren von n Verwalten von SharePoint-Websites Teilnahme an Benutzergruppen Konfigurieren und Nutzen von Website- Suchergebnissen Integrieren von SharePoint 2010 Services und Microsoft Office 2010-Anwendungen Prüfung Austausch und Dokumentverwaltung Formatieren von n Seitenlayout und wieder verwendbaren Inhalt anwenden Illustrationen und Grafiken einbinden Korrekturlesen von Dokumenten Anwenden von Verweisen und Hyperlinks Arbeiten mit Seriendruck-Operationen Prüfung Erstellen und Verwalten einer Datenbank Tabellen erstellen Erstellen von Abfragen Erstellen von Formularen Erstellen von Berichten Prüfung Erstellen und Verwalten von Arbeitsblättern und Arbeitsmappen Erstellen von Zellen und Bereichen Erstellen von Tabellen Anwenden von Formeln und Funktionen Erstellen von Diagrammen und Objekten Prüfung Verwalten der OneNote-Umgebung Freigabe und Zusammenarbeit mit anderen Benutzern Organisieren und Suchen von Notizen Bearbeiten und Verknüpfen von n Prüfung Verwalten der Outlook-Umgebung Verwalten von Nachrichten Verwalten von Zeitplänen Verwalten von Kontakten und Gruppen Prüfung Erstellen und Verwalten von Präsentationen Einfügen und Formatieren von Formen und Folien Erstellen von Folieninhalten Nutzen von Übergängen und Animationen Verwalten von mehreren Präsentationen Prüfung Erstellen und Formatieren von n Verwalten von SharePoint-Sites Teilnahme an Benutzergruppen Konfigurieren und Nutzen von Website- Suchergebnissen Prüfung Erstellen und Verwalten von Dokumenten Formatieren von Text, Absätzen und Abschnitten Erstellen von Tabellen und Listen Erstellen von Verweisen Objekte einfügen und formatieren Excel Expert Word Expert Office 2007 Office 2010 Office 2013 Prüfung Erfassen von Daten Berechnen von Daten mithilfe erweiterter Formeln Verwalten von Datenbereichen Zusammenfassen und Analysieren von Daten Verwaltung von Makros und benutzerdefinierten Funktionen Prüfung Erstellen und Ändern von erweiterten Dokumenttypen Anpassen von Word 2007 Verwalten von Stilen und Vorlagen Verwalten von Datenobjekten und Automatisierung Verwalten von Bereichen und Referenzen Management Content Verwalten von Dokumenten Prüfung Freigeben und Pflegen von Arbeitsmappen Anwenden von Formeln und Funktionen Sichtbare Darstellung der Daten Arbeiten mit Makros und Formularen Prüfung Teilen und Verwalten von Dokumenten Format-Inhalt Track und Referenzdokumente Operationen, Seriendruck Verwaltung von Makros und Formularen Prüfung und Verwalten von Arbeitsmappen-Änderungen Anwenden von erweiterter bedingter Formatierung und Filtern Vorbereitung für Internationalisierung und Barrierefreiheit Nachschlagen von Daten mittels Funktionen Nutzen von erweiterten Datums- und Zeitfunktionen Erstellen von erweiterten Diagrammelementen Erstellen und Verwalten von PivotTabellen Verwalten von mehreren Arbeitsmappen Überprüfen und Eingabesteuerung von Arbeitsmappen Anwenden von benutzerdefinierten Datenformaten Anwenden von benutzerdefinierten Stilen und Vorlagen Verwenden von Funktionen in Formeln Erstellen von Szenarien Erstellen und Verwalten von Pivot-Diagrammen Prüfung und Bereitstellen von Dokumenten zur Überprüfung Anwenden von erweiterter Formatierung Nutzen von erweiterten Stilen Verwalten von Formularen, Feldern und Seriendruck-Operationen Erstellen und Ändern von Bausteinen Erstellen von benutzerdefinierten Stil-Sets und Vorlagen Verwalten von mehreren Dokumenten Nachvollziehen von Dokumentänderungen Einsetzen von erweiterter Sortierung und Gruppierung Erstellen und Verwalten von Indizes Erstellen und Verwalten von Referenztabellen Vorbereitung für Internationalisierung und Barrierefreiheit Microsoft Office Specialist (MOS) Benötigte Prüfung(en): MOS: Microsoft Office Word oder MOS: Microsoft Office Excel oder MOS: Microsoft Office PowerPoint oder MOS: Microsoft Office Outlook oder MOS: Microsoft Office Access oder MOS: Microsoft SharePoint oder MOS: Microsoft Office OneNote Microsoft Office Specialist (MOS) Expert Benötigte Prüfung(en): MOS: Microsoft Office Word Expert oder MOS: Microsoft Office Excel Expert Microsoft Office Specialist (MOS) Master Benötigte Prüfung(en): MOS: Microsoft Office Word Expert und MOS: Microsoft Office Excel Expert und MOS: Microsoft Office PowerPoint und eins der folgenden: MOS: Microsoft Office Outlook oder MOS: Microsoft Office Access oder MOS: Microsoft SharePoint oder MOS: Microsoft OneNote 14 15

9 MS Office Einführung MS Office Word Seit seiner Premiere im Jahr 1989 hat sich das Microsoft Office Paket zum fast unangefochtenen Marktführer entwickelt. Mit einem Anteil von weltweit über 75 Prozent setzt es die Standards bei den Anwendungsprogrammen. Obwohl MS Office im Laufe seiner Entwicklung zahlreiche Veränderungen durchlaufen hat und die Einführung des Multifunktionsbandes im Jahr 2007 für einige Benutzer eine große Herausforderung war, bleibt es das Maß aller Anwendungsprogramme. Dieses gilt für den Geschäftsbereich ebenso wie für den privaten Nutzer. Microsoft Office bietet für jeden Benutzer und jeden Zweck eine passende Softwarelösung Textverarbeitung Microsoft Word Word hält alle Instrumente für eine professionelle Textgestaltung und das Verfassen von Serienbriefen bereit. Tabellenkalkulation Microsoft Excel Excel verfügt über die nötigen Werkzeuge zur Tabellenkalkulation, zur Durchführung von Berechnungen mit Formeln und Funktionen und schließlich zur Erstellung von Diagrammen. Präsentationsprogramm Microsoft PowerPoint PowerPoint umfasst alle Instrumente zur professionellen Vorbereitung und Vorführung einer gelungenen Präsentation. Bei allen Programmen des Microsoft Office Paketes ist es für den Benutzer besonders wichtig, die Benutzeroberfläche und die Elemente der Programmsteuerung zu kennen. Hierbei werden übergreifende Gemeinsamkeiten ebenso thematisiert wie die Unterschiede der einzelnen Programme. Übergreifend werden beispielsweise die effektive Ordner- und Archivverwaltung oder der Druck von Dokumenten behandelt. Außerdem werden das Konfigurieren und das Programmieren (VBA, Datenbank) angesprochen. für alle MS Office Kurse auf den Seiten 17 bis 26 MS Word Grundlagen Benutzeroberfläche Texteingabe und -korrektur Texte speichern und öffnen Formatierungszeichen Texte markieren Zeichen- und Absatzformatierungen Textstellen kopieren und verschieben Rechtschreibprüfung Silbentrennung Seitenlayout 2 Tage MS Word Tabellen, Tabulatoren, Kopf-/Fußzeile Suchen und Ersetzen Kopf- und Fußzeilen Seitennummerierung Tabulatoren Tabellen erstellen Rahmen und Schattierungen Autokorrektur Autoformat Autotext Personal Information Manager Microsoft Outlook Outlook stellt alle Mittel für den Austausch von -Nachrichten und für eine übersichtliche Verwaltung von Terminen, Kontakten und Aufgaben bereit. Datenverwaltungssystem Microsoft Access Access bietet eine integrierte Entwicklungsumgebung und eine grafische Benutzeroberfläche zur professionellen Verwaltung großer Datenmengen

10 MS Office Word MS Office Excel MS Word Format- und Dokumentenvorlage MS Word Serienbriefe MS Excel Grundlagen MS Excel Einfache Formeln und Tabellenverknüpfungen Formatvorlagen Dokumentenvorlagen Nummerierung Gliederung Aufzählung Inhaltsverzeichnis und Index Abschnittswechsel Fußnoten Bestandteile des Serienbriefes Aufgabenbereich Seriendruck Daten filtern und selektieren Bedingungsfelder einsetzen Verknüpfung mit anderen Datenquellen Seriendruckvorschau und Kontrolle Ausgabe auf den Drucker/in eine Datei Benutzeroberfläche Tabellen erstellen Navigieren in Tabelle und Mappe Zellen/Zeilen/Spalten/Tabelle markieren Tabelle benennen kopieren verschieben Einfache Berechnungen Tabellen formatieren Seitenlayout und Ausdruck Formeln mit dem Funktionsassistenten erstellen Einfache WENN-Formeln Benutzerdefinierte Zahlenformate Tabellen und Zellen schützen Tabellenverknüpfungen Konsolidieren von Tabellen 2 Tage 18 19

11 MS Office Excel MS Office Excel MS Excel Verschachtelte Formeln MS Excel Matrixfunktionen MS Excel Pivot-Tabellen MS Excel Makros erstellen Verschachtelte Formeln Logische Funktionen Bedingte Formatierungen Rechnen mit Zeit- und Datumsangabe Matrixfunktionen Bereichsberechnungen Verweis-Funktion SVerweis WVerweis Pivot-Tabellen erstellen und aktualisieren Pivot-Tabellen aus mehreren Konsolidierungsbereichen erstellen Pivot-Chart-Bericht erstellen Pivot-Chart Eigenschaften Makrorekorder Makros aufzeichnen Makros ausführen Relative und absolute Makroaufzeichnung Makros über Symbole starten Makros über Steuerelemente und Grafiken starten Sicherheitsfunktionen MS Excel Datenanalyse MS Excel Datenbanken/Listen MS Excel Grafische Objekte, Diagramme Szenario-Manager Szenarien erstellen und bearbeiten Einen Übersichtsbericht erstellen Zielwertsuche Solver Solver-Einstellungen Nebenbedingungen vorgeben Datenbankgrundlagen Suchen und Sortieren von Daten Autofilter und Spezialfilter Suche mit Platzhaltern Und-/Oder-Verknüpfungen Datenbankfunktionen Grafische Aufbereitung von Tabellen OLE-Objekte Wordart Grafiken Sonderzeichen Kopieren, Verschieben, Formatieren grafischer Objekte Benutzerdefinierte Formate Diagrammtypen und deren Erstellung Diagrammformatierung 20 21

12 MS Office Excel MS Office PowerPoint MS Excel VBA-Grundlagen MS Excel VBA-Aufbau MS PowerPoint Grundlagen MS PowerPoint Entwurfsvorlagen und Diagramme Makrorekorder Relative und absolute Makroaufzeichnung Visual-Basic-Editor Programmstrukturen IF-THE-ELSE-Anweisung FOR-NEXT-Schleife DO-LOOP-Schleife Einfache Variablen Konstanten Dialoge Funktionen Prozeduren Programmstrukturen WITH-Struktur SELECT CASE Integrierte Dialoge UserForms Objektvariablen Planung und Präsentation Foliendesign Folienlayout Notizzettel Handzettel Grafische Objekte Cliparts Erstellen einfacher Diagramme Erstellen einer Bildschirmpräsentation mit Folienübergängen und Animation 3 Tage 2 Tage 2 Tage Entwurfsvorlagen Erstellen und Bearbeiten von Folienvorlagen Folienmaster und Titelmaster Mit mehreren Mastern arbeiten Excel-Daten importieren Diagrammelemente bearbeiten Excel Tabellen und Diagramme mit PowerPoint verknüpfen Benutzerdefinierte Animationen 22 23

13 MS Office Outlook MS Office Access MS Outlook Grundlagen MS Outlook Zeitmanagement MS Access Tabellen entwerfen und Daten filtern MS Access Auswahlabfragen definieren Benutzeroberfläche Nachrichten erstellen versenden beantworten Kontakteinträge verwalten Termingestaltung Besprechung organisieren Aufgabenverwaltung Wiedervorlage Notizen Outlook heute Abwesenheitsassistent Felddatentypen Feldeigenschaften bearbeiten Wertelisten erstellen Tabellendaten importieren Tabellendaten suchen und filtern Formularbasierter Filter Einfache Auswahlabfragen erstellen Kriterien definieren Suchkriterien mit und/oder kombinieren Einfache Berechnungen MS Access Aktionsabfragen erstellen MS Access Tabellenbeziehungen 2 Tage Nachrichtenerstellung automatisieren Verteilerlisten Lese-/Übermittlungsbestätigung zurückrufen Abstimmungsschaltflächen Zustelloptionen Regelassistent Ausgaben in A-B-C-Prioritäten einstufen Kategorien bilden Parameterabfragen Tabellenerstellungsabfrage Löschabfrage Anfügeabfrage Aktualisierungsabfrage Kreuztabellenabfrage Gruppierungen Normalformlehre Tabellenbeziehungen erstellen Referentielle Integrität Verknüpfungstypen Abfragen mit mehreren Tabellen Duplikats- und Inkonsistenzabfrage 24 25

14 MS Office Access MS Office Spezialkurse MS Access Komfortable Formulare erstellen MS Access Komfortable Berichte erstellen MS Word Für Assistenten Haupt-/Unterformular Formularentwurf Steuerelemente bearbeiten Befehlsschaltflächen Berechnete Felder Grafische Objekte Berichtsentwurf Berichtsbereiche Steuerelemente bearbeiten Berechnete Felder verwenden Vorschau und Ausdruck Die Aufgabengebiete eines Assistenten werden immer vielfältiger. Daher ist es für Sie als Allrounder wichtig, Ihre Arbeitsprozesse zu optimieren und Routinearbeiten schnell zu erledigen, wie beispielsweise das Versenden eines Briefes an unterschiedliche Empfänger. Sie können dabei nicht nur den Empfänger, sondern den gesamten Brieftext individuell anpassen. So vermeiden Sie peinliche Fehler in einem Serienbrief und sparen viel Zeit. Die Serienbrieffunktion kann auch bei vielen firmeninternen Dokumentationen verwendet werden und bietet einen sehr großen Funktionsumfang. Zur Vereinfachung der Abläufe im Büro bietet es sich ebenso an, spezielle Formulare auch zur allgemeinen, firmeninternen Nutzung zu erstellen. Typische Beispiele dafür sind Materialanforderungen, Urlaubsanträge oder Fragebögen. Diese und andere hilfreiche Funktionen werden Ihnen von Microsoft Word zur Verfügung gestellt. Serienbriefe Formulare Formatvorlagen Textüberprüfung Tipps und Tricks Voraussetzungen Die Teilnehmer sollten über Grundkenntnisse von Microsoft Word verfügen. In diesem Seminar lernen Sie, die Seriendruckfunktion von Microsoft Word effektiv zu nutzen. Dabei geht es nicht nur um das Erstellen von Serienbriefen, sondern auch um weitere Nutzungsmöglichkeiten wie das automatisierte Anfertigen von Trennblättern, Adressetiketten und anderen Dokumenten. Ebenso lernen Sie, wie Sie Formulare erstellen und auch sinnvoll vor Fehleingaben schützen können. Zusätzlich geben wir Ihnen einen Einblick in die Verwendung von Formatvorlagen und die effektive Textüberprüfung

15 MS Office Spezialkurse MS Office Spezialkurse MS Excel Praktische Funktionen und Befehle MS Excel Optimales Arbeiten mit großen Datenmengen Automatische Generierung von Datenreihen Interessante Tastenkombinationen Datumsfunktionen Statistische Funktionen Leerzellen ausblenden Zelleinträge trennen Glätten importierter Daten Importierte Daten korrigieren Immer mehr Daten werden im normalen Geschäftsprozess erhoben, ob es zum Beispiel Personaldaten aus der Zeiterfassung, Controlling-Daten aus den einzelnen Abteilungen oder Maschinendaten sind. Die Datenmengen werden zunehmend umfangreicher und müssen schnell und übersichtlich ausgewertet werden. Ihre Kunden fordern Überwachungen und Dokumentationen von Produktionsketten. Dieses beinhaltet die Kontrolle über die Einhaltung von Grenzwerten, aber auch das Protokollieren von Produktionen (Chargen). Die Verarbeitung solch großer Datenmengen kann in einem verträglichen Zeitrahmen nur noch über automatische Bearbeitung erfolgen. Damit wird neben einer Eingabekontrolle auch das Einbinden externer Daten notwendig. Auch als Controller kommen viele Daten aus den verschiedenen Fachbereichen bei Ihnen zusammen, welche aber nicht nur getrennt voneinander betrachtet werden dürfen. Oft müssen die Daten aus einem PPS System übernommen werden und über Excel in eine repräsentative Form gebracht werden. Dies ist nur möglich, wenn man die großen Datenmengen zusammenfasst. Daten importieren Dateneingabe verifizieren Daten anordnen und aufbereiten Pivot-Tabellen benutzen Datenbankfunktionen einsetzen Duplikate verarbeiten Datenquellen abfragen Teilnehmerkreis Controller, Arbeitsvorbereiter, Personaler sowie Personen, die mit größeren Datenmengen arbeiten und Interessierte Voraussetzungen Erweiterte Grundkenntnisse Microsoft Excel In dem Seminar lernen Sie, wie Sie große Datenmengen in Excel eingeben, verwalten und visualisieren. Sie können am Ende des Seminars die Daten mit Pivot- Tabellen auswerten und zur übersichtlichen Darstellung sortieren, gliedern und/oder filtern. Wir geben Ihnen schnelle Instrumente an die Hand, die eine effiziente Bearbeitung der Daten ermöglichen

16 MS Office Spezialkurse MS Office Spezialkurse MS PowerPoint und Rhetorik Für Führungskräfte In diesem Seminar lernen Sie unter Verwendung zielgruppengerechter Rhetorik Ihre PowerPoint Präsentation passgenau zu erstellen und vorzutragen. Über die Standardanwendungen hinaus lernen Sie die oft unbekannten und kaum genutzten Möglichkeiten von PowerPoint kennen. Geben Sie Ihren Mitarbeitern gezielte Anweisungen zur Erstellung Ihrer Präsentation oder erstellen Sie selbst schnell und einfach eine Präsentation. Durch einen individuellen, raffinierten und situationsgerechten Vortrag gewinnen Sie die Aufmerksamkeit Ihrer Zuhörer. Rhetorik ist keine Hexerei, sondern eine erlernbare Kunst. Am ersten Tag des Seminars erhalten Sie das theoretische Rüstzeug für die Power- Point-Nutzung und eine angewandte, zielführende Rhetorik. Am zweiten Tag erhalten Sie die Möglichkeit eigene Präsentationen zu erstellen oder zu optimieren. Wir trainieren mit Ihnen außerdem die professionelle rhetorische Umsetzung, z. B. mittels Videodiagnostik. Teil 1 PowerPoint Folienvorlagen Grundlegendes zur Verwendung von Vorlagen Hinweise zur Gestaltung des Folienmasters Notizen und Handzettel Notizen für den Vortrag erstellen und drucken Handzettel anfertigen Referentenansicht Grafische Darstellung Grafiken und SmartArt einfügen Multimedia-Effekte einsetzen und bearbeiten Animationen zuweisen und zeitlich planen Diagramme Grundlagen zu Diagrammen Diagramme erstellen und animieren Diagrammtyp bzw. -layout ändern Diagrammelemente markieren und bearbeiten Excel Tabellen Excel Tabelle erstellen Vorhandene Excel Tabelle einfügen und verknüpfen Teil 2 Rhetorik Sympathie- und Aufmerksamkeitsgewinnung Praktische Transaktionsanalyse Rhetorische Mittel Störungen, Unterbrechungen und Angriff Beziehungsebene intakt halten Spannungsbogen Einstieg Story Line Schlusssatz Nonverbale Kommunikation Einsatz von Körpersprache Parasprachliche Botschaften Sprechtechniken Umgang mit Lampenfieber Überwindung von Sprechhemmungen Bedeutung der Atmung Teil 3 Praktische Anwendung Übung in freier Rede Schnelle Präsentationssteuerung durch Tastatureingabe Hinweise Die Durchführung findet in Kleingruppen (maximal fünf Personen) statt. Teilnehmerkreis Dieses Seminar richtet sich an Fach- und Führungskräfte, Abteilungsleiter sowie Personen, die ihr Unternehmen und ihre Produkte optimal bei Kunden, Geschäftspartnern und Mitarbeitern präsentieren wollen. Voraussetzungen Die Teilnehmer sollten über Grundlagenkenntnisse von MS Office Anwendungen verfügen. 2 Tage 30 31

17 Linux Linux Linux Grundlagen Linux Sytemadministration Kaum ein Betriebssystem ist unter Computerprofis so beliebt wie Linux. Große Unternehmen wie Google, Amazon, Siemens oder Peugeot arbeiten längst mit Linux-basierten Systemen. Auch Sie sind Linux Einsteiger oder Umsteiger oder wollen es werden? Unser Linux-Grundlagen-Seminar vermittelt Ihnen zeitnah, komprimiert und anschaulich die wichtigsten Strukturen und Befehle für einen übersichtlichen Einstieg in die Linux Welt. Dazu gehört der Umgang mit der traditionellen Benutzerschnittstelle (Shell), der Linux Umgebung (Distribution) und ihrer elementaren Linux Kommandos genauso wie die Nutzung von grafischen, textlichen oder codeorientierten Bearbeitungsprogrammen zur Verwaltung von Prozessen und Daten. Linux/Unix Überblick Shells und Terminals Installation einer Linux Distribution Linux Dateisysteme Linux Verzeichnisbaum Linux Editoren und nützliche Tools Elementare Linux/Unix Kommandos Berechtigungskonzept Linux/Unix Standard Tools Prozesse steuern Prozessverwaltung Dienste und Dämonen 3 Tage Teilnehmerkreis Der Kurs richtet sich an Linux Anfänger und Umsteiger auf Linux. Als Administrator haben Sie Erfahrungen mit anderen Betriebssystemen und wollen nun Schritt für Schritt Linux in Ihrem Unternehmen einführen? Sie beherrschen die grundlegenden Linux/Unix Befehle und Tools, wünschen sich aber mehr Sicherheit in der professionellen Verwaltung von Linux Systemen? Unser Kurs vermittelt Ihnen kompakt und lösungsorientiert das notwendige Praxiswissen für den professionellen Einsatz von Linux Systemen in Ihrem Unternehmen. Sie erhalten den Überblick über die wichtigen Systemkomponenten. Gerne richten wir die Schulung auf eine bestimmte Linux Distribution wie zum Beispiel DEBIAN, UBUNTU, SuSe aus. Unix-Shells und ihre Mechanismen Partitionen und Dateisysteme von Linux Systemen Netzwerkkonfiguration Netzwerkübergreifendes Arbeiten Userverwaltung, Dateien und Sicherheit Prozessmanagement Systeminitialisierung und Betriebssystemmanagement Softwaremanagement Backup und Recovery Remote Access und Systemrettung Grundlagen der Systemsicherheit 4 Tage Teilnehmerkreis Systemadministratoren, die Linux professionell im Unternehmen nutzen wollen 32 33

18 SQL Seminare für Auszubildende SQL Grundlagen MS Office für Auszubildende in kaufmännischen Berufen Teilnehmerkreis Die Datenbanksprache SQL (Structured Query Language) ist die Basissprache relationaler Datenbanken und wird von nahezu allen Datenbanktypen unterstützt. Egal, ob Sie Administrator, Entwickler oder fortgeschrittener Anwender sind. Sie kommen unweigerlich an den Punkt, an dem Sie ohne SQL nicht mehr weiterkommen. Unser Kurs vermittelt Ihnen Grundlagen in SQL (MySQL, PostgeSQL), die Ihnen bei allen Datenbanken weiterhelfen. Sie erlernen, wie Sie Abfragen formulieren, Tabellen anlegen und Daten anpassen. Wir zeigen Ihnen, welche Verarbeitungsmöglichkeiten von Daten es gibt sowie die notwendigen Schritte einer umsichtigen Benutzer- und Rechteverwaltung. Sie arbeiten praxisnah mit MySQL und PostgeSQL Datenbanken, die wir Ihnen während der Kursdauer zur Verfügung stellen. Der Kurs richtet sich an Systemadministratoren, Entwickler und fortgeschrittene Anwender. Wie berechne ich die Umsatzprovision mit einer Provisionsstaffel am elegantesten? Wie erstelle ich effiziente Datenabfragen und nutzerfreundliche Abfrageformulare in Access? MS Office ist in den kaufmännischen Ausbildungsberufen ein absolutes Muss, da solide Anwenderkenntnisse im späteren Berufsleben erwartet werden. Unsere Kurse für Auszubildende trainieren die grundlegenden und fortgeschrittenen der MS Office Programme lösungsorientiert, nah an berufstypischen Aufgabenbereichen und übungsbasiert. Als besonderer Mehrwert stehen auch PC- und Internetknigge, Grundlagen des Betriebssystems und der Schutz eigener und fremder Daten auf dem Trainingsplan. 20 halbe Tage Teil 1 und Teil 2 können auch einzeln gebucht werden, jeweils 10 halbe Tage. Einführung in relationale Datenbanken (Definitionen) Datenbankentwurf (Primärschlüssel, Fremdschlüssel und Indices) ER Modell entwerfen Beziehungen Datenbankmanagementsystem Normalisierung (Routinen und Trigger) SQL Datentypen SQL Befehle Benutzer- und Rechteverwaltung, Zugriffsschutz Teil 1 MS Office Outlook Internet Explorer MS Office Excel MS Office PowerPoint Internetknigge Teil 2 MS Office Word MS Office Access Betriebssystem Datenschutz 4 Tage 34 35

19 Seminare für Auszubildende Notizen MS Office für Auszubildende in gewerblich-technischen Berufen Wenn Ihre Auszubildenden im späteren Berufsleben oder schon in der Ausbildung mit guten Anwenderkenntnissen punkten wollen, dann sind sie in unseren Trainingskursen speziell für Auszubildende der gewerblichtechnischen Berufe gut beraten. Sie trainieren die grundlegenden und fortgeschrittenen der MS Office Programme lösungsorientiert, nah an berufstypischen Aufgabenbereichen und übungsbasiert. Als besonderer Mehrwert stehen ebenfalls PC- und Internetknigge, Grundlagen des Betriebssystems und der Schutz eigener und fremder Daten auf dem Trainingsplan. 20 halbe Tage Teil 1 und Teil 2 können auch einzeln gebucht werden, jeweils 10 halbe Tage Teil 1 MS Office Outlook MS Office Excel Datenschutz Internet-Knigge Betriebssystem Teil 2 MS Office Word MS Office Access MS Office PowerPoint Internet Explorer 36

20 Notizen

IT-Training für Einsteiger und Profis

IT-Training für Einsteiger und Profis Wir entwickeln Kompetenzen IT-Training für Einsteiger und Profis TÜV NORD Bildung GmbH & Co. KG Am Technologiepark 28 45307 Essen bildung@tuev-nord.de www.tuev-nord-bildung.de TÜV NORD Bildung GmbH & Co.

Mehr

1 Hardware-Grundlagen (1. Datei:DV-Grundlagen) 1. 2 Software-Grundlagen 7. 2.1 Allgemein 7. 2.2 Daten 9. 2.3 Windows 7 11

1 Hardware-Grundlagen (1. Datei:DV-Grundlagen) 1. 2 Software-Grundlagen 7. 2.1 Allgemein 7. 2.2 Daten 9. 2.3 Windows 7 11 1 Hardware-Grundlagen (1. Datei:DV-Grundlagen) 1 2 Software-Grundlagen 7 2.1 Allgemein 7 2.2 Daten 9 2.3 Windows 7 11 3 Excel 2013 (2. Datei: Excel 2013) 17 (1) Video 3.1 Excel laden 17 (1) 3.2 Datenerfassung

Mehr

MOS - Microsoft Office Specialist 2007

MOS - Microsoft Office Specialist 2007 MOS - Microsoft Office Specialist 2007 MOS Word 2007 Core 1. Dokumente erstellen und anpassen 1.1. Erstellen und Formatieren von Dokumenten 1.2. Layout von Dokumenten 1.3. Dokumente und Inhalte einfacher

Mehr

Übersicht Schulungsangebot März bis Juli 2015. www.hsz-bw.de

Übersicht Schulungsangebot März bis Juli 2015. www.hsz-bw.de Überblick Bürokommunikation... 2 Microsoft Excel 2010 Excel für den Alltag 2 12.03.2015, HSZ Reutlingen... 2 H O C H S C H U L S E R V I C E Z E N T R U M Übersicht Schulungsangebot März bis Juli 2015

Mehr

New Horizons Video Training Inhalte

New Horizons Video Training Inhalte Microsoft Office 2007 Microsoft Word 2007 Word 2007 Grundlagen Modul 1 - Word 2007 Grundlagen - 01:20:02 1.0 Word 2007 Grundlagen - Überblick - 01:28 1.1 Oberfläche - 23:47 1.2 Textaktionen - 36:28 1.3

Mehr

Schulungszentrum. ...damit dieser Satz nicht nur eine leere Phrase bleibt, bedürfen IT-Schulungen aller Art einer professionellen Durchführung.

Schulungszentrum. ...damit dieser Satz nicht nur eine leere Phrase bleibt, bedürfen IT-Schulungen aller Art einer professionellen Durchführung. So werden IT-Seminare zu Highlights......damit dieser Satz nicht nur eine leere Phrase bleibt, bedürfen IT-Schulungen aller Art einer professionellen Durchführung. Um den vielschichtigen Anforderungen

Mehr

Webinare Briefe und Sendungen Dokumente und Vorlagen Tabellen und Listen Rechnen und Darstellen Visualisieren und Präsentieren Planen und Organisieren

Webinare Briefe und Sendungen Dokumente und Vorlagen Tabellen und Listen Rechnen und Darstellen Visualisieren und Präsentieren Planen und Organisieren Webinare Briefe und Sendungen Dokumente und Vorlagen Tabellen und Listen Rechnen und Darstellen Visualisieren und Präsentieren Planen und Organisieren Briefe und Sendungen Briefe versandbereit vorbereiten

Mehr

Detail Kursausschreibung bbz freiamt Informatik

Detail Kursausschreibung bbz freiamt Informatik Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 inf14/-11 Einführung in Windows 7 und Umstellung auf Office 2010... 2 inf14/21-22 Word 2010, Basiskurs... 3 inf14/23-24 Word 2010, Aufbaukurs... 3 inf14/25-26

Mehr

Microsoft Excel Schulungen

Microsoft Excel Schulungen MS Excel Grundlagen Abwechselnd Vortrag durch den Dozenten mit vielen praxisnahen Übungen für die Teilnehmer. Der Teilnehmer lernt den Funktionsumfang von MS Excel kennen und ist in der Lage, selbstständig

Mehr

Word... Seite 1 Excel... Seite 2 Access... Seite 3 PowerPoint... Seite 4 Outlook und OneNote... Seite 5

Word... Seite 1 Excel... Seite 2 Access... Seite 3 PowerPoint... Seite 4 Outlook und OneNote... Seite 5 Modul Word (2003 2013) - Grundlagen Texte bearbeiten, formatieren, drucken Absatz- und Zeichenformate, Vorlagen, Tabstopps, Spalten, Seitenumbruch, Abschnitte, Kopfund Fußzeile, Druckoptionen Grafiken

Mehr

Lehrgang Dauer Termin

Lehrgang Dauer Termin AnsprechpartnerInnen für n und Anmeldungen: Frau Katrin Hergarden Geschäftsführung ( hergarden@landfrauen-mv.de ) Frau Cornelia Leppelt Referentin für Bildung und Öffentlichkeitsarbeit ( leppelt@landfrauen-mv.de

Mehr

Programme verwenden Zellen Arbeitsblätter verwalten Formeln und Funktionen Diagramme erstellen Formatieren. Excel für Fortgeschrittene:

Programme verwenden Zellen Arbeitsblätter verwalten Formeln und Funktionen Diagramme erstellen Formatieren. Excel für Fortgeschrittene: Kursangebote Die wichtigsten Lerninhalte MS Office 2010 / 2013 : Windows 7: Excel Grundkurs: PowerPoint: Kapiteleinführung Startmenü Windows-Explorer Sprungleisten Arbeiten auf dem Desktop Verknüpfungen

Mehr

Zielgruppe Dieses Training richtet sich an Personen, die bisher noch keine Erfahrung im Umgang mit Microsoft Word 2013 haben.

Zielgruppe Dieses Training richtet sich an Personen, die bisher noch keine Erfahrung im Umgang mit Microsoft Word 2013 haben. Level 1 Mögliche Trainingslösung: Klassenraum (ILT) Connected Classroom WalkIn (ML) Seminarsprache: Deutsch Englisch Übersicht In diesem Training lernen die Teilnehmer Microsoft Word 2013 von Grund auf

Mehr

Übersicht April - Juni 2006

Übersicht April - Juni 2006 E5460 E554W E530B E521G Photoshop Elements für Intra- und Internet-Auftritte Digitale Bilder: - Grundbegriffe (Pixel, Auflösung usw.) grundsätzliche Programmbedienung - Die Arbeitsoberfläche - Das Zoom-Werkzeug

Mehr

Microsoft Office 2002 XP Vom Anfänger zum Experten (60 Tageslizenz)

Microsoft Office 2002 XP Vom Anfänger zum Experten (60 Tageslizenz) ÜBERBLICK: Microsoft Office 2002 XP Vom Anfänger zum Experten (60 Tageslizenz) Microsoft Word 2002 Grundlagen Microsoft Word 2002 Aufbaukurs Microsoft Word 2002 Fortgeschrittene Microsoft PowerPoint 2002

Mehr

Eine unendliche Geschichte Mein PC und Ich EDV Schulungen im Treff 47 Kursinhalte

Eine unendliche Geschichte Mein PC und Ich EDV Schulungen im Treff 47 Kursinhalte Eine unendliche Geschichte Mein PC Ich Grlagen der EDV mit Windows XP Keine Angst vor Windows Co.! Sie wollen Ihren PC beherrschen mitreden können, wenn es um den Computer geht? Kein Problem, hier sind

Mehr

TEXTVERARBEITUNG. Professionelle Textverarbeitung bedeutet für Unternehmen...

TEXTVERARBEITUNG. Professionelle Textverarbeitung bedeutet für Unternehmen... TEXTVERARBEITUNG Professionelle Textverarbeitung bedeutet für Unternehmen...... nicht nur formatieren mit Word Die Anforderungen steigen. In Unternehmen werden mit dem PC ständig neue Dokumente erzeugt

Mehr

Weiterbildung EDV und Beruf IT-Training WORD 2010. Grundlagen der Textverarbeitung. WORD 2010 für Windows. W2010 / GL / W10-1 Harald Bartholmeß

Weiterbildung EDV und Beruf IT-Training WORD 2010. Grundlagen der Textverarbeitung. WORD 2010 für Windows. W2010 / GL / W10-1 Harald Bartholmeß Weiterbildung EDV und Beruf IT-Training WORD 2010 Grundlagen der Textverarbeitung WORD 2010 für Windows W2010 / GL / W10-1 Harald Bartholmeß WORD 2010 Grundlagen W2010 / GL / W10-1 W10-1 Autor: Dr. Harald

Mehr

Informatik-Anwender II SIZ

Informatik-Anwender II SIZ Aufbau-Lehrgang Informatik-Anwender II SIZ Dieser Lehrgang richtet sich an Personen mit soliden Office-Grundkenntnissen, welche nun Ihre Fähigkeiten erweitern und professionalisieren wollen. Sie werden

Mehr

Grundlagen relationaler Datenbanken... 2. Access 2010 - Grundlagenseminar... 3. Access 2010 - Aufbauseminar... 4. Von Excel 2010 zu Access 2010...

Grundlagen relationaler Datenbanken... 2. Access 2010 - Grundlagenseminar... 3. Access 2010 - Aufbauseminar... 4. Von Excel 2010 zu Access 2010... Inhalt Grundlagen relationaler Datenbanken... 2 Access 2010 - Grundlagenseminar... 3 Access 2010 - Aufbauseminar... 4 Von Excel 2010 zu Access 2010... 5 Access 2010 - Programmierung Teil 1... 6 Access

Mehr

Übersicht IT-Schulungen HEAL:IT. Offene Trainings und individuelle Firmenseminare

Übersicht IT-Schulungen HEAL:IT. Offene Trainings und individuelle Firmenseminare Übersicht IT-Schulungen HEAL:IT Offene Trainings und individuelle Firmenseminare Effektiver Umstieg auf Windows 7 und Office 2010 Anwender, Sachbearbeiter, Fach- und Führungskräfte, die Windows 7 und das

Mehr

Die beiliegende CD enthält alle Beispiele des Buches mit und ohne Lösungen. Dadurch sind die Beispiele direkt am PC nachzuvollziehen.

Die beiliegende CD enthält alle Beispiele des Buches mit und ohne Lösungen. Dadurch sind die Beispiele direkt am PC nachzuvollziehen. Vorwort Die Reihe Software-Praxis ist auf das visuelle Lernen der neuen Programme von Microsoft Office 2007 ausgerichtet. Viele Screen-Shots zeigen und beschreiben die jeweilige Arbeitssituation in klaren

Mehr

Office Schulungen. Word, Excel, PowerPoint, Access

Office Schulungen. Word, Excel, PowerPoint, Access Office Schulungen Word, Excel, PowerPoint, Access Ingo Schmidt Karlsberger Str. 3 87471 Durach 0831 / 520 66 64 service@erstehilfepc.de Inhaltsverzeichnis: Word Basiskurs...3 Word Aufbaukurs...4 Word Profikurs...5

Mehr

Nachhilfe konkret! 05251-2986530 Mike's Lernstudio

Nachhilfe konkret! 05251-2986530 Mike's Lernstudio Erste Schritte mit Word 1. Word kennenlernen 1.1 Textverarbeitung mit Word 1.2 Word starten und beenden 1.3 Das Word-Anwendungsfenster 1.4 Befehle aufrufen 1.5 Anzeige eines Dokuments verkleinern bzw.

Mehr

Trainingsangebot Grundlagen: Das Training

Trainingsangebot Grundlagen: Das Training Das Training Seit Februar 2007 arbeite ich in verschiedenen Bereichen als freiberufliche Trainerin und Beraterin. Grundlage für diese Tätigkeit ist meine pädagogische Ausbildung in Studium und Praktika.

Mehr

Microsoft Office 2010 Umstieg für IT-Anwender

Microsoft Office 2010 Umstieg für IT-Anwender Microsoft Office 2010 Umstieg für IT-Anwender Niederpleiser Mühle Pleistalstr. 60b 53757 Sankt Augustin Tel.: +49 2241 25 67 67-0 Fax: +49 2241 25 67 67-67 Email: info@cgv-schulungen.de Ansprechpartner:

Mehr

Hardware Software Tastatur Maus und Funktion (zerlegen) Zusatzgeräte (Scanner, USB, Spiele, Laufwerke usw.)

Hardware Software Tastatur Maus und Funktion (zerlegen) Zusatzgeräte (Scanner, USB, Spiele, Laufwerke usw.) KG VISION EDV Schulung Grundkurs Ihr Nutzen Die Teilnehmerzahl ist auf max. 6 Personen beschränkt Sie arbeiten in einer persönlichen und angenehmen Atmosphäre, ohne Stress! Die Referenten gehen auf Ihre

Mehr

E1 - ECDL... 1 E2 - MS Windows... 2 E3 - MS Office... 3 E4 - Verfahrenssoftware... 14 E5 - SoftSkills... 15 E6 - Fachthemen... 18

E1 - ECDL... 1 E2 - MS Windows... 2 E3 - MS Office... 3 E4 - Verfahrenssoftware... 14 E5 - SoftSkills... 15 E6 - Fachthemen... 18 Jahresprogramm 2014 Programmbereich E-Learning Inhaltsverzeichnis: E1 - ECDL... 1 E2 - MS Windows... 2 E3 - MS Office... 3 E4 - Verfahrenssoftware... 14 E5 - SoftSkills... 15 E6 - Fachthemen... 18 E1 -

Mehr

Microsoft Office Specialist. Zertifikat

Microsoft Office Specialist. Zertifikat Microsoft Office Specialist Zertifikat Was ist der Microsoft Office Specialist? In beinahe keinem Beruf kommen Sie heute noch ohne Microsoft Office-Kenntnisse aus. Deshalb bieten wir Ihnen am Berufsförderungswerk

Mehr

Informatik. Excel 2007. Inhalt der Lerneinheiten

Informatik. Excel 2007. Inhalt der Lerneinheiten Arbeitsoberfläche Entdecken der Tabellenkalkulation Allgemeines zum Umfeld Ansichtszoom Digitale Signaturen Grundlegende Tabellenbearbeitung Dateneingabe Ändern des Inhalts einer Zelle Markieren und Löschen

Mehr

Kurs Datum Beginn Datum Ende Uhrzeit BeginnUhrzeit Ende Adobe Acrobat barrierefreie PDFs Mittwoch, 29. Februar 2012 09:00 16:00 Adobe Acrobat

Kurs Datum Beginn Datum Ende Uhrzeit BeginnUhrzeit Ende Adobe Acrobat barrierefreie PDFs Mittwoch, 29. Februar 2012 09:00 16:00 Adobe Acrobat Adobe Acrobat barrierefreie PDFs Mittwoch, 29. Februar 2012 09:00 16:00 Adobe Acrobat barrierefreie PDFs Mittwoch, 18. April 2012 09:00 16:00 Adobe Acrobat barrierefreie PDFs Dienstag, 29. Mai 2012 09:00

Mehr

Textverarbeitung mit Microsoft Word:mac 2011 43

Textverarbeitung mit Microsoft Word:mac 2011 43 Inhaltsverzeichnis Vorwort 13 Microsoft Office:mac 2011 Grundlagen 15 Installation und Installationspflege 16 Microsoft Office 2011 installieren 16 Office deinstallieren 18 Office-Updates beziehen 19 Office-Programme

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Einleitung... 11 Über die Autorin... 12 Danke... 13 Über das Buch... 13 Der Aufbau des Buches... 14 Die CD-ROM zum Buch...

Inhaltsverzeichnis. Einleitung... 11 Über die Autorin... 12 Danke... 13 Über das Buch... 13 Der Aufbau des Buches... 14 Die CD-ROM zum Buch... Inhaltsverzeichnis Einleitung................................................................................. 11 Über die Autorin...........................................................................

Mehr

Vorwort 13 Microsoft Office:mac 2008 Grundlagen 15

Vorwort 13 Microsoft Office:mac 2008 Grundlagen 15 Inhaltsverzeichnis Vorwort 13 Microsoft Office:mac 2008 Grundlagen 15 Installation und Installationspflege 16 Office-Programme starten und beenden 20 Office-Standardelemente und -funktionen 21 Die Menüleiste

Mehr

Die 7 Module des ECDL (Syllabus 5.0)

Die 7 Module des ECDL (Syllabus 5.0) Die 7 Module des ECDL (Syllabus 5.0) Die nachstehenden Lernziele geben einen Überblick über die Lerninhalte der 7 Module des ECDL nach dem seit Februar 2008 gültigen Lehrplan (Syllabus 5.0). Kandidaten

Mehr

http://www.video2brain.com/de/products-612.htm

http://www.video2brain.com/de/products-612.htm Eine Datenbank zu erstellen ist nicht so einfach und intuitiv, wie einen Brief zu schreiben. Ein klein wenig theoretisches Wissen über Datenbankdesign ist für etwas größere Datenbanken unumgänglich. Lassen

Mehr

Microsoft Word Grundlagen... 2 Microsoft Word Aufbaukurs... 3

Microsoft Word Grundlagen... 2 Microsoft Word Aufbaukurs... 3 Microsoft Office Word Microsoft Word Grundlagen... 2 Microsoft Word Aufbaukurs... 3 Microsoft Office Excel Microsoft Excel Grundlagen... 4 Microsoft Excel Vertiefung... 5 Microsoft Excel Fortsetzung...

Mehr

1 Erste Schritte mit PowerPoint 11. 2 Passen Sie PowerPoint an Ihren Arbeitsstil an. 3 Präsentationstexte formatieren und gliedern. Inhaltsverzeichnis

1 Erste Schritte mit PowerPoint 11. 2 Passen Sie PowerPoint an Ihren Arbeitsstil an. 3 Präsentationstexte formatieren und gliedern. Inhaltsverzeichnis 1 Erste Schritte mit PowerPoint 11 PowerPoint starten................................ Text in Platzhalter eingeben.......................... Weitere Folien einfügen und das Layout ändern.......... Ein

Mehr

Individuelles EDV Training

Individuelles EDV Training FiNTrain GmbH Höllturmpassage 1 78315 Radolfzell Tel.: 07732/979608 Maßnahme : Individuelles EDV Training 50 plus Inhalt und Lernziele Individuelles EDV Training: 50 plus Das Individuelles EDV Training

Mehr

Stoffverteilungsplan EDV Unterricht (Klasse 7 bis 10)

Stoffverteilungsplan EDV Unterricht (Klasse 7 bis 10) Stoffverteilungsplan EDV Unterricht (Klasse 7 bis 10) Inhalte des Unterrichts sollten sein: - Grundlagen der EDV - Word - Excel - Powerpoint - Internet Ein Schreibtrainer für das 10-Finger-Schreiben kann

Mehr

MS-Word. Inhalt der Lerneinheiten. Arbeitsoberfläche. 1. Grundlagen der Textverarbeitung. 2. Drucken. 3. Textgestaltung. 4.

MS-Word. Inhalt der Lerneinheiten. Arbeitsoberfläche. 1. Grundlagen der Textverarbeitung. 2. Drucken. 3. Textgestaltung. 4. Arbeitsoberfläche Ein Textverarbeitungsprogramm entdecken Allgemeines über das Arbeitsumfeld Ansichtszoom 1. Grundlagen der Textverarbeitung Dateien speichern Öffnen eines Dokuments Anzeigen der nicht

Mehr

Die Module des ECDL (nach dem Syllabus 5.0 mit dem Zusatzmodul IT-Sicherheit)

Die Module des ECDL (nach dem Syllabus 5.0 mit dem Zusatzmodul IT-Sicherheit) Die Module des ECDL (nach dem Syllabus 5.0 mit dem Zusatzmodul IT-Sicherheit) Die nachstehenden Lernziele geben einen Überblick über die Lerninhalte der 8 Module des ECDL nach dem seit Februar 2008 gültigen

Mehr

1 DAS BETRIEBSSYSTEM WINDOWS 8 9 1.1 Die Bildschirmoberfläche... 9. 1.1.1 Der Start-Bildschirm... 10 1.1.2 Der Desktop... 12

1 DAS BETRIEBSSYSTEM WINDOWS 8 9 1.1 Die Bildschirmoberfläche... 9. 1.1.1 Der Start-Bildschirm... 10 1.1.2 Der Desktop... 12 INHALT 1 DAS BETRIEBSSYSTEM WINDOWS 8 9 1.1 Die Bildschirmoberfläche... 9 1.1.1 Der Start-Bildschirm... 10 1.1.2 Der Desktop... 12 1.2 Computer ausschalten... 13 1.3 Zugang zu weiteren Funktionen (Charms-Bar)...

Mehr

Informatik Kurse in Disentis/Mustér

Informatik Kurse in Disentis/Mustér Informatik Kurse in Disentis/Mustér In Gruppen bis maximal 8 Personen Firmenschulungen Individuell bei Ihnen zu Hause Via Lucmagn 6 Caum postal 144 7180 Disentis/Mustér Telefon 081 947 64 30 Telefax 081

Mehr

Microsoft Word Schulungen für IT-Anwender

Microsoft Word Schulungen für IT-Anwender Schulungen für IT-Anwender Niederpleiser Mühle Pleistalstr. 60b 53757 Sankt Augustin Tel.: +49 2241 25 67 67-0 Fax: +49 2241 25 67 67-67 Email: info@cgv-schulungen.de Ansprechpartner: Christine Gericke

Mehr

MS Office 2010 der schnelle Umstieg

MS Office 2010 der schnelle Umstieg MS Office 2010 der schnelle Umstieg Veranstaltungsnummer: 2012 Q162 DF Termin: 26.06. 28.06.2012 Zielgruppe: PC-Anwender, die auf MS Word 2010, MS Excel 2010, MS Outlook 2010 und mit MS PowerPoint 2010

Mehr

Interner Lehrplan. Information Kommunikation Administration (IKA) Heinz Kocher Kauffrau / Kaufmann Nachholbildung für Erwachsene.

Interner Lehrplan. Information Kommunikation Administration (IKA) Heinz Kocher Kauffrau / Kaufmann Nachholbildung für Erwachsene. Interner Lehrplan für das Fach Information Kommunikation Administration (IKA) Fachverantwortliche/r Abteilung Kauffrau / Kaufmann Datum Februar 2009 KOHE 1. Lehrjahr / 1. Semester / Nachholbildung / B-

Mehr

Maria Hoeren Saskia Gießen. Das Einsteigerseminar Microsoft Office PowerPoint 2010

Maria Hoeren Saskia Gießen. Das Einsteigerseminar Microsoft Office PowerPoint 2010 Maria Hoeren Saskia Gießen Das Einsteigerseminar Microsoft Office PowerPoint 2010 Einleitung 13 Lernen - Üben - Anwenden 13 Über das Buch 14 mdie Oberfläche von PowerPoint 19 PowerPoint kennenlernen 20

Mehr

Die Teilnahme ist kostenfrei

Die Teilnahme ist kostenfrei Das Ziel des Kurses besteht im wesentlichen darin, den Mitbürgern denen bisher der Kontakt zu den 'Neuen Medien' verwehrt oder auch aus den unterschiedlichsten Gründen nicht möglich war, die natürliche

Mehr

Die Module des NEWECDL

Die Module des NEWECDL Die nachstehenden Lernziele geben einen Überblick über die Lerninhalte der 9 Module des ECDL Computer-Grundlagen Online-Grundlagen Textverarbeitung Tabellenkalkulation Präsentationen Datenbanken IT-Sicherheit

Mehr

Word XP. Handbuch zur Lehrreihe active learning

Word XP. Handbuch zur Lehrreihe active learning Handbuch zur Lehrreihe active learning Word XP Die Handbücher zur Lehrreihe active learning beschreiben klar und detailliert die Lernschritte beim Erlernen von Software. Die Inhalte wurden von uns so zusammengestellt,

Mehr

E01... und täglich grüßt das KIS

E01... und täglich grüßt das KIS Krankenhausinformationssystem (KIS)... 36 Formulare und Vorlagen........ 39 MS Excel - Grundkurs und Refresher.... 40 MS Excel - Aufbaukurs......... 42 Sicher surfen im Internet........ 43 MS Outlook...........

Mehr

Microsoft PowerPoint Schulungen für IT-Anwender

Microsoft PowerPoint Schulungen für IT-Anwender Schulungen für IT-Anwender Niederpleiser Mühle Pleistalstr. 60b 53757 Sankt Augustin Tel.: +49 2241 25 67 67-0 Fax: +49 2241 25 67 67-67 Email: info@cgv-schulungen.de Ansprechpartner: Christine Gericke

Mehr

Kursthemen Microsoft Qualifizierung für Büro und Sekretariat Word 2013

Kursthemen Microsoft Qualifizierung für Büro und Sekretariat Word 2013 Basiswissen 1 Die Word-Programmoberfläche 1.1 Word starten 1.2 Das Word-Fenster 1.3 Das Menüband 1.4 Weitere Möglichkeiten der Befehlseingabe 1.4.1 Kontextmenü und Minisymbolleiste 1.4.2 Tastenkombinationen

Mehr

Lernprogramm Art Seite

Lernprogramm Art Seite Lernprogramme 2013 Kursbeschreibungen & Lerninhalte Lernprogramm Art Seite Office 2013 Umsteiger 2 Windows 8 Grundlagen 4 Word 2013 Grundlagen 6 Word 2013 Aufbau 8 Excel 2013 Grundlagen 10 Excel 2013 Aufbau

Mehr

Kompetenzraster für Officemanagement und angewandte Informatik für die Handelsschule

Kompetenzraster für Officemanagement und angewandte Informatik für die Handelsschule Informatiksysteme 1.1 Ich kann Hardware-Komponenten unterscheiden und deren Funktionen erklären. Ich kenne die Peripheriegeräte eines Computers und aktuelle Speichermedien. Ich kann Peripheriegeräte anschließen.

Mehr

Inhalt. 1 Workmanagement 13. Vorwort 11

Inhalt. 1 Workmanagement 13. Vorwort 11 Vorwort 11 1 Workmanagement 13 1.1 Das Arbeitsmappenkonzept 15 1.2 Aufbau von Excel-Modellen 17 1.3 Handhabung von Arbeitsmappen 21 1.3.1 Tabellenblätter gruppieren und bearbeiten 23 1.3.2 Tabellenblätter

Mehr

* Je nach Ausbildner können die beiden Kurse vertauscht werden.

* Je nach Ausbildner können die beiden Kurse vertauscht werden. Office XP Niveau 2 Kursziel Das Ziel ist es, die MS-Office-Kenntnisse in einem Aufbaukurs zu vertiefen: Excel XP, Word XP und PowerPoint XP effizienter nutzen und anwenden zu können. Zielpublikum, Voraussetzungen

Mehr

Das Kompetenzmodell digi.comp8 (NMS, AHS Unterstufe)

Das Kompetenzmodell digi.comp8 (NMS, AHS Unterstufe) Das Kompetenzmodell digi.comp8 (NMS, AHS Unterstufe) Quelle: http://digikomp.at/praxis/portale/digitale-kompetenzen/digikomp8nms-ahs-unterstufe/kompetenzmodell.html Kompetenzmodell (Übersicht) "Digitale

Mehr

Office 2007 15 Multifunktionsleiste und Schnellzugriff-Symbolleiste 15 Corporate Identity mit Designs 17

Office 2007 15 Multifunktionsleiste und Schnellzugriff-Symbolleiste 15 Corporate Identity mit Designs 17 INHALTSVERZEICHNIS Vorwort 11 Einleitung 15 Office 2007 15 Multifunktionsleiste und Schnellzugriff-Symbolleiste 15 Corporate Identity mit Designs 17 1 Korrespondenz und Textverarbeitung 19 Textverarbeitung

Mehr

Bedarfsgerechte Qualifizierung im Modularen Weiterbildungssystem (MWS)

Bedarfsgerechte Qualifizierung im Modularen Weiterbildungssystem (MWS) Bedarfsgerechte Qualifizierung im Modularen Weiterbildungssystem (MWS) Deutsche Angestellten-Akademie Münster Seite 1/9 Lernmodul: EDV-Grundlagen Inhalte: Die Geschichte der EDV Datenverarbeitung mit dem

Mehr

Newsletter. Schulungen in 2015 zum MS Office Paket. Excel Kurse in 2015. DCK-Computer.de. In dieser Ausgabe: Themen in dieser Ausgabe:

Newsletter. Schulungen in 2015 zum MS Office Paket. Excel Kurse in 2015. DCK-Computer.de. In dieser Ausgabe: Themen in dieser Ausgabe: Ausgabe 1 / 2015 DCK-Computer.de Newsletter Schulungen in 2015 zum MS Office Paket Themen in dieser Ausgabe: Schulungsübersicht für das 1. Quartal 2015 in Excel Word Power Point Access In dieser Ausgabe:

Mehr

Standortbestimmung PC-Schreiben: 2 x ¼ Std., 1200 Anschläge (inkl. Leerzeichen) in 10 Min. mit höchstens 5 Fehlern (2., 3. und 7.

Standortbestimmung PC-Schreiben: 2 x ¼ Std., 1200 Anschläge (inkl. Leerzeichen) in 10 Min. mit höchstens 5 Fehlern (2., 3. und 7. IKA Stoffplan für KV-Lernende am BZF 1. Lehrjahr / Basiskurs Computer-Grundlagen (Wings IA 102) Standortbestimmung PC-Schreiben: 2 x ¼ Std., 1200 Anschläge (inkl. Leerzeichen) in 10 Min. mit höchstens

Mehr

MS Excel 2010 Grundlagen & Funktionen

MS Excel 2010 Grundlagen & Funktionen MS Excel 2010 Grundlagen & Funktionen 242.022 Grundzüge der Bauinformatik (SE, 2.5) Dipl.-Ing. Dr.techn. Christian Schranz, M.Sc. Wies P.: Excel 2010 für Windows Grundlagen, HERDT-Verlag für Bildungsmedien

Mehr

Unentbehrlich. Zuverlässig. Problemlos. Die neuen 2007 Microsoft Office Produkte.

Unentbehrlich. Zuverlässig. Problemlos. Die neuen 2007 Microsoft Office Produkte. Unentbehrlich. Zuverlässig. Problemlos. Die neuen 2007 Microsoft Produkte. http://office.microsoft.com Erzielen Sie bessere Ergebnisse in kürzerer Zeit mit der neuen, ergebnisorientierten Benutzeroberfläche.

Mehr

Unterrichtsinhalte Informatik

Unterrichtsinhalte Informatik Unterrichtsinhalte Informatik Klasse 7 Einführung in die Arbeit mit dem Computer Was ist Informatik? Anwendungsbereiche der Informatik Was macht ein Computer? Hardware/Software Dateiverwaltung/Dateien

Mehr

Features und Vorteile von Office 2010

Features und Vorteile von Office 2010 Features und Vorteile von Office 2010 Microsoft Office 2010 bietet Ihnen flexible und überzeugende neue Möglichkeiten zur optimalen Erledigung Ihrer Aufgaben im Büro, zu Hause und in Schule/Hochschule.

Mehr

So gestalten Sie Ihren Arbeitsalltag effizienter.

So gestalten Sie Ihren Arbeitsalltag effizienter. So gestalten Sie Ihren Arbeitsalltag effizienter. Wie können Sie Ihre Arbeitsprozesse zielgerichteter organisieren? Wie können Sie Ihre Microsoft - Office-Kenntnisse erweitern? Das Seminarangebot Die Office-Software

Mehr

Kämmer Consulting GmbH Nordstraße 11. Machen Sie Ihre Auszubildenden fit für den Berufsalltag! Seminarreihe Azubis - Fit fürs Business

Kämmer Consulting GmbH Nordstraße 11. Machen Sie Ihre Auszubildenden fit für den Berufsalltag! Seminarreihe Azubis - Fit fürs Business Machen Sie Ihre Auszubildenden fit für den Berufsalltag! Seminarreihe Azubis - Fit fürs Business Viele Betriebe beklagen sich über mangelnde soziale und fachliche Kompetenzen ihrer Auszubildenden. Eine

Mehr

Vorwort 17. Danksagung 21

Vorwort 17. Danksagung 21 Vorwort 17 Danksagung 21 1 Einleitung 23 1.1 Die Herausforderung Einführung in SharePoint 23 1.1.1 Was ist eigentlich SharePoint? 23 1.1.2 Fundamentale Herausforderungen 24 1.2 SharePoint & Change-Management

Mehr

MS-Excel 2010 Änderungen und interessante Funktionen

MS-Excel 2010 Änderungen und interessante Funktionen MS-Excel 2010 Änderungen und interessante Funktionen Gunther Ehrhardt Bahnstraße 1 97256 Geroldshausen Benutzeroberfläche Excel 2010 1 2 3 4 6 8 5 7 9 10 13 12 11 1. Schnellzugriff: speichern, rückgängig,,

Mehr

Schnellstarthandbuch. Hilfe aufrufen Klicken Sie auf das Fragezeichen, um Hilfeinhalt anzuzeigen.

Schnellstarthandbuch. Hilfe aufrufen Klicken Sie auf das Fragezeichen, um Hilfeinhalt anzuzeigen. Schnellstarthandbuch Microsoft Access 2013 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von älteren Access-Versionen. Dieses Handbuch soll Ihnen dabei helfen, sich schnell mit der neuen Version vertraut zu

Mehr

Einführung in das Präsentationsprogramm PowerPoint von Windows

Einführung in das Präsentationsprogramm PowerPoint von Windows Einführung in das Präsentationsprogramm PowerPoint von Windows Der Aufbau einer PowerPoint Präsentation Folienlayout Der Folien Master Foliendesign Erstellen von neuen Slides Zeichen, Tabellen, Diagramme,

Mehr

Kurse & Seminare. Office 10

Kurse & Seminare. Office 10 Kurse & Seminare Office 10 HANDWERKSKAMMER SÜDTHÜRINGEN BERUFSBILDUNGS- UND TECHNOLOGIEZENTRUM ROHR KLOSTER BTZ Rohr-Kloster Kloster 1 98530 Rohr Telefon: 036844 4700 Telefax: 036844 40208 www.btz-rohr.de

Mehr

Microsoft Office Outlook 2010

Microsoft Office Outlook 2010 DAS EINSTEIGERSEMINAR Microsoft Office Outlook 2010 von Hiroshi Nakanishi 1. Auflage Microsoft Office Outlook 2010 Nakanishi schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG Thematische

Mehr

Login. Login: Excel für Aufsteiger. Passwort: Voraussetzungen. Unterlagen, Literatur. xx = Platznummer 2-stellig

Login. Login: Excel für Aufsteiger. Passwort: Voraussetzungen. Unterlagen, Literatur. xx = Platznummer 2-stellig Login Excel für Aufsteiger Login: xx = Platznummer 2-stellig Voraussetzungen: Grundkenntnisse in Windows Grundkenntnisse in Excel oder Teilnahme am Excel Kurs für Einsteiger Passwort: - RHRK Schulung -

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Einleitung und Danksagung. 1 Was ist SharePoint? - Ein Überblick.

Inhaltsverzeichnis. Einleitung und Danksagung. 1 Was ist SharePoint? - Ein Überblick. Einleitung und Danksagung. Für wen ist dieses Buch? Voraussetzungen für die Arbeit mit diesem Buch Danksagung. 11 12 13 13 1 Was ist SharePoint? - Ein Überblick. SharePoint Foundation 2010 - die Basis

Mehr

Outlook. Ansichtsexemplar: Titel, Inhaltsangabe, Kurzbeschreibung. Klar und verständlich erklärt! Schritt-für-Schritt-Anleitung in Wort & Bild!

Outlook. Ansichtsexemplar: Titel, Inhaltsangabe, Kurzbeschreibung. Klar und verständlich erklärt! Schritt-für-Schritt-Anleitung in Wort & Bild! Klar und verständlich erklärt! Outlook Schritt-für-Schritt-Anleitung in Wort & Bild! Komplett neuer Inhalt! Für Einsteiger und Fortgeschrittene! Alle wichtigen Funktionen erklärt! Praxisnahe Tipps & Lernbeispiele!

Mehr

EDV. Lerneinheit EDV. Einführung, allgemeiner Überblick. INI Lippstadt

EDV. Lerneinheit EDV. Einführung, allgemeiner Überblick. INI Lippstadt EDV Einführung, allgemeiner Überblick 1. Das gesamte EDV-Modul ist im Berufsfeld Wirtschaft und Verwaltung verbindliche Lerneinheit. Access 97 für Windows ist ein Zusatzmodul innerhalb dieser Lerneinheit.

Mehr

PC-Schulungen für f r Leute ab 40!

PC-Schulungen für f r Leute ab 40! PC-Schulungen für f r Leute ab 40! Eine Übersicht über den Inhalt und über die Struktur der Schulung Inhalt: 1.1 Einführung 1.2 Grundlagen 2. Die Anschlüsse sse am PC 2.1 Tastatur, Maus, Drucker und Co.

Mehr

Computer. Kurse in Rathenow. PC - Grundkurs und Internet. Fit mit dem eigenen Laptop. Computergrundlagen für Teilnehmer mit Handicap

Computer. Kurse in Rathenow. PC - Grundkurs und Internet. Fit mit dem eigenen Laptop. Computergrundlagen für Teilnehmer mit Handicap Computer Kurse in Rathenow Fit mit dem eigenen Laptop Sie haben ein eigenes Laptop oder Notebook zu Hause und möchten es endlich gekonnt einsetzen? Sie erlernen an Ihrem eigenen Gerät die Grundlagen der

Mehr

Inhaltsverzeichnis-5. Modul 1: Grundlagen der Informationstechnologie... 17. ECDL Der Europäische Computer Führerschein

Inhaltsverzeichnis-5. Modul 1: Grundlagen der Informationstechnologie... 17. ECDL Der Europäische Computer Führerschein ECDL Der Europäische Computer Führerschein Das komplette Kursbuch für Microsoft Office XP nach Syllabus 4.0 ISBN 3-8272-6445-6 Inhaltsverzeichnis Modul 1: Grundlagen der Informationstechnologie..........................

Mehr

Excel Schulungen. Ingo Schmidt Karlsberger Str. 3 87471 Durach. 0831 / 520 66 64 service@erstehilfepc.de

Excel Schulungen. Ingo Schmidt Karlsberger Str. 3 87471 Durach. 0831 / 520 66 64 service@erstehilfepc.de Excel Schulungen Ingo Schmidt Karlsberger Str. 3 87471 Durach 0831 / 520 66 64 service@erstehilfepc.de Inhaltsverzeichnis: Excel Basiskurs...3 Excel Aufbaukurs...4 Excel Profikurs...5 Excel VBA-Kurs...6

Mehr

Fachschulen für Land-, Hauswirtschaft und Ernährung Dietenheim. Lehrplan aus dem Fach: Informations- und Kommunikationstechnologien

Fachschulen für Land-, Hauswirtschaft und Ernährung Dietenheim. Lehrplan aus dem Fach: Informations- und Kommunikationstechnologien Biennium 1. Klasse HW des, Funktion, Wechselwirkungen, Grenzen und Risiken von Informationstechnologien im Alltag und in der Wirtschaft erkennen und erläutern mit Hilfe von Informations- und Kommunikationstechnologien

Mehr

Beginn Gesuchter Kurs Access Arbeiten mit Abfragen Do 11.08.2011 (zeigt immer den nächsten Termin an)

Beginn Gesuchter Kurs Access Arbeiten mit Abfragen Do 11.08.2011 (zeigt immer den nächsten Termin an) Beginn Gesuchter Kurs Access Arbeiten mit Abfragen Do 11.08.2011 (zeigt immer den nächsten Termin an) Access Arbeiten mit Abfragen Do 11.08.2011 09:00 Do 11.08.2011 Access Arbeiten mit Abfragen Di 06.09.2011

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 13. Kapitel 1 Hinführung zum Thema... 17. Kapitel 2 Excel-Praxis für Controller... 33

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 13. Kapitel 1 Hinführung zum Thema... 17. Kapitel 2 Excel-Praxis für Controller... 33 Inhaltsverzeichnis Vorwort.................................................. 13 Kapitel 1 Hinführung zum Thema..................................... 17 1.1 Controlling und Controller.......................................

Mehr

Finanz, Controlling, Treuhand: Ein Excel-Seminar macht sich bezahlt!

Finanz, Controlling, Treuhand: Ein Excel-Seminar macht sich bezahlt! Finanz, Controlling, Treuhand: Ein Excel-Seminar macht sich bezahlt! Effizienz steigern, Zeit gewinnen, Geld sparen. Profitieren Sie von einem Kursangebot, das ganz spezifisch auf die Ansprüche von Buchhaltungs-

Mehr

Migration in Access 2010

Migration in Access 2010 Inhalt dieses Handbuchs Microsoft Microsoft Access 2010 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von Access 2003. Daher wurde dieses Handbuch erstellt, damit Sie schnell mit der neuen Version vertraut werden.

Mehr

Um Ihnen die Einschätzung zu erleichtern, ob ich für Ihren Bedarf geeignet bin, habe ich ein ausführliches Profil erstellt.

Um Ihnen die Einschätzung zu erleichtern, ob ich für Ihren Bedarf geeignet bin, habe ich ein ausführliches Profil erstellt. Ausführliches Profil Christine Gericke Seit 1995 arbeite ich als IT Trainerin vor allem für Firmen, Ministerien und Behörden. In diesen Jahren habe ich mir breit gefächerte Kenntnisse erworben. Um Ihnen

Mehr

Word 2013 (D/D) : Texte en allemand sur la version allemande du logiciel

Word 2013 (D/D) : Texte en allemand sur la version allemande du logiciel Arbeitsumgebung Word 2013 starten/beenden 9 Verwenden/Verwalten des Menübands 12 Aufheben/Wiederherstellen/Wiederholen von Aktionen 15 Ein-/Ausblenden von Formatierungszeichen 16 Ändern des Zoomfaktors

Mehr

Office Schulungen. stapellos bietet Ihnen individuelle Schulungen bei Ihnen zu Hause oder in Ihrem Büro an.

Office Schulungen. stapellos bietet Ihnen individuelle Schulungen bei Ihnen zu Hause oder in Ihrem Büro an. Office Schulungen Serienbriefe mit Word? Beitragsverwaltung Ihres Kegelvereins mit Excel? Vorträge mit professionellen PowerPoint Präsentationen? Das können Sie auch! stapellos bietet Ihnen individuelle

Mehr

Kompaktseminare Das MS Access 2010 Kursprogramm

Kompaktseminare Das MS Access 2010 Kursprogramm Kompaktseminare Das MS Access 2010 Kursprogramm Was ist Access Keine Angst vor Datenbanken Office Anwender mit Datenbank Interesse Zuerst ein wenig Theorie - Was ist eine Datenbank - Ist MS Access 2010

Mehr

Microsoft Outlook 2007 Für Einsteiger ohne Vorkenntnisse. Autor: Mäder Toni. Herausgeber: PC-Broker Mäder Mäder Toni, Chriizgassen, 3858 Hofstetten

Microsoft Outlook 2007 Für Einsteiger ohne Vorkenntnisse. Autor: Mäder Toni. Herausgeber: PC-Broker Mäder Mäder Toni, Chriizgassen, 3858 Hofstetten Autor: Mäder Toni Herausgeber: PC-Broker Mäder Mäder Toni, Chriizgassen, 3858 Hofstetten Microsoft Outlook 2007 Für Einsteiger ohne Vorkenntnisse. Datum: 23. Juni 2010 by HERDT-Verlag, Bodenheim, Germany

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 4 Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit. Fortbildungsprogramm 2014

Inhaltsverzeichnis. 4 Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit. Fortbildungsprogramm 2014 Inhaltsverzeichnis EDV Schlüsselqualifikation Informationstechnologie 10... 42 MS Windows 7 und MS Office 2010 für Umsteiger... 42 EDV Internet Bayerisches Behördennetz Bürokommunikation 10... 43 MS Outlook

Mehr

Kurse. Interessenten m i t PC- Kenntnisse. Interessenten o h n e PC- Kenntnisse. Praxis. Internet von A - Z. Praxis. WORD * Grundlagen.

Kurse. Interessenten m i t PC- Kenntnisse. Interessenten o h n e PC- Kenntnisse. Praxis. Internet von A - Z. Praxis. WORD * Grundlagen. Interessenten o h n e PC- Kenntnisse Internet von A - Z Interessenten m i t PC- Kenntnisse WORD * Grundlagen Theorie PC - Basiswissen PowerPoint Grundlagen Video Bearbeitung PC - Grundlagen EXCEL * Grundlagen

Mehr

Maschinenschreiben am PC in 8 Stunden

Maschinenschreiben am PC in 8 Stunden PC und 4 Multimedia Maschinenschreiben am PC in 8 Stunden 10 Finger sind schneller als 2 Sie lernen, in kürzester Zeit mit viel Spaß, die Tastatur blind zu beherrschen. Die Lehr - und Lernmethode erreicht

Mehr

Equal-Projekt: Kompetenz für Münchner Unternehmen

Equal-Projekt: Kompetenz für Münchner Unternehmen Ein Projekt der Entwicklungspartnerschaft MünchenKompetent - Equal-Projekt: Kompetenz für Münchner Unternehmen Kompetenzentwicklung im Großraum München Projektträger: Verbund Strukturwandel (VSW) GmbH,

Mehr

Word 4.0 kurz und bündig

Word 4.0 kurz und bündig CHIP WISSEN Hans-Peter Förster Martin Zwernemann Word 4.0 kurz und bündig Texte erfassen, gestalten, drucken VOGEL-BUCHVERLAG WÜRZBURG Inhaltsverzeichnis Vorwort 5 Führer zu den Word-4.0-Befehlen 13 Schriftbild

Mehr

Abschlussprüfung Kaufmann/Kauffrau für Bürokommunikation - Fach Informationsverarbeitung -

Abschlussprüfung Kaufmann/Kauffrau für Bürokommunikation - Fach Informationsverarbeitung - Abschlussprüfung Kaufmann/Kauffrau für Bürokommunikation - Fach Informationsverarbeitung - Bundeseinheitliche Prüfung ab der Abschlussprüfung Sommer 2007 Ab dem Prüfungstermin Sommer 2007 wird die Abschlussprüfung

Mehr