Hier wird gespielt weil es für Kinder nichts Besseres gibt.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Hier wird gespielt weil es für Kinder nichts Besseres gibt."

Transkript

1 Hier wird gespielt weil es für Kinder nichts Besseres gibt. Inforeihe für Erzieherinnen/ Erzieher und Eltern Die Welt der Regelspiele

2 DIE WELT DER REGELSPIELE Eine spielerische Möglichkeit, für soziale Spielregeln Verständnis zu erwecken 2 Zu Beginn des Kindergartenalters sind ungebundene Formen des Spiels, wie das Rollenspiel, von Bedeutung. Später, im Alter von vier bis sechs Jahren, beginnen sich Kinder für Spiele zu interessieren, die durch Regeln geprägt sind. Im geregelten Spiel wird zum einen ohne Material, wie bei Singspielen oder Abzählreimen, zum anderen mit unterschiedlichen Hilfsmitteln wie Ball, Murmeln, Karten und Brettspielen gespielt. Brettspiele fordern von Kindern soziale Leistungen und Fähigkeiten. Die Regel ist eine soziale Vereinbarung, die das Spiel erst ermöglicht. Solche Vereinbarungen kennen die Kinder aus ihrer Lebenswelt. Trotzdem können sie sich manchmal schwer damit tun vor allem am Anfang ihrer Bekanntschaft mit dieser neuen Spielform. Das liegt daran, dass drei und vierjährige Kinder sich in einer Entwicklungsphase befinden, in der sie noch sehr selbstbezogen sind. Diese Tatsache und die Lust nachzuahmen prägen auch manches mal das Brettspiel: Da kann der Würfel dann schon dreimal hintereinander über den Tisch klackern oder eine Spielfigur, anstatt über zwei Felder, gleich über das ganze Spielbrett eilen. Erwachsene sollten solches Spielverhalten nicht als Regelwidrigkeit ahnden, sondern Tipps und Unterstützung geben, bis das

3 Kind fähig ist, Regeln als gültige Spielvereinbarung anzuerkennen und umzusetzen. Die Drei und Vierjährigen brauchen noch die Mithilfe der Großen, um nacheinander reihum den Spielablauf organisieren zu können. Denn dazu müssen sie lernen sich abzuwechseln. Das ist eine wichtige Grundfähigkeit fürs Miteinanderspielen. Als Fünf und Sechsjährige können sie dann schon selbst untereinander darauf achten, dass die Reihenfolge und die Spielregeln eingehalten werden. Zusammen zu spielen steigert die Freude an der Gemeinschaft. So wird bei Kindern die Bereitschaft erhöht, sich in eine Gruppe zu integrieren. Teamfähigkeit ist auch eine Kompetenz, die später in der Schule und im beruflichen Leben vorausgesetzt wird. Regelspiele sind somit eine Spielform, bei der Kinder wichtige grundlegende soziale Verhaltensweisen erproben: sich auf Mitmenschen einzulassen, Konflikte auszutragen, sich in Gruppen ein, über oder unterzuordnen. Sie sind eine spielerische Möglichkeit, bei Kindern Verständnis für die Notwendigkeit sozialer Spielregeln zu erwecken. Welche Brettspiele brauchen Kinder? Die ersten Regelspiele für Kinder ab drei Jahren sind Bilder und Legespiele wie Bilderlotto oder Bilderdomino und unkomplizierte Puzzles. Sie bereiten den Weg für einfach strukturierte Brettspiele, die die Vier bis Sechsjährigen spielen. Für dieses Spielalter müssen die Spielregeln eindeutig, muss der Spielablauf überschaubar und das Spielziel klar erkennbar sein. 3

4 Im Spiel auf dem Brett wollen Kinder das beweisen und zeigen, was sie können: Farben unterscheiden, sortieren, ordnen, zählen oder sich an etwas erinnern. Die eigenen Fähigkeiten werden mit denen der mitspielenden Kinder verglichen. Brettspiele, die in diesem Alter Spaß machen und den Kindern Spiellust verschaffen, brauchen Spielstrukturen, die so angelegt sind, dass das Spielziel auch ohne genau geplante Verfahrensweise erreicht werden kann. Das Ziel des Brettspiels muss so klar sein, dass es auch durch Nebenhandlungen nicht verzerrt und aus den Augen verloren wird. Die Spieldauer sollte sich auf zwanzig Minuten beschränken, länger können Kinder im Kindergartenalter sich nicht konzentrieren. Je aktiver sie beim Brettspiel sein können, desto eher kommt diese Art von Regelspiel ihrem Bewegungsbedürfnis entgegen: würfeln, setzen, schieben, Teile einordnen, etwas umräumen oder hinzufügen, kurzum: aktive Möglichkeiten machen das Spiel auf dem Brett zusätzlich interessant. Spielfiguren sollen groß und attraktiv sein, dann animieren sie zum Spielen als auch zu sprachbegleitenden Aktivitäten und besitzen Auf forderungscharakter, auch für andere Spiele. Wer Wo H n t Wo, das dreidimensionale Gedächtnisspiel aus edlem Holz mit handgesägten Figuren, eignet sich beispielsweise in besonderer Weise zur Sprachbildung und Sprach förderung, da das Bewegen der Figuren und das Sprechen gleichzeitig und sinnzusammenhängend geschieht. Kinder brauchen Brettspiele, die ihrer Entwicklungssituation entsprechen und die das spiegeln, was sie in ihrem Leben bewegt. Wenn Brettspiele 4

5 eine Handlung umsetzen, wenn man spielerische Herausforderungen erleben kann und die Geschichte stimmig in einen übersichtlichen Spielplan umgesetzt worden ist, dann haben sie all das, was Kinder zum Spielen motiviert: eine Botschaft und eine Atmosphäre, die Spielfreude, Lernerlebnis und Spaß entstehen lässt. In solchen Spielsituationen lernen Kinder, denn Spielen ist die ihnen entsprechende Form des Lernens. Wer als Kind zu spielen gelernt hat, besitzt die besten Voraussetzungen für das Lernen in der Schule. Kinder brauchen Eltern, Erwachsene oder die Erzieherin als Spielpartner Brettspiele sind kommunikative Übungsfelder, in denen Kinder erproben, die Differenz zwischen Erwartungen und eigenen Bedürfnissen zu ertragen und Frustrationstoleranz zu erwerben. Das Kind bringt sich mit seinen ganzen Fähigkeiten, mit seiner ganzen Kraft ins Spiel ein. Es versucht, das Beste zu geben. Von seiner Entwicklung her hat es aber noch Mühe mit dem Verlieren. Das wird manchmal als persönliche Niederlage erlebt und empfunden, die schwer zu verkraften ist. In solchen Situationen sind erwachsene Spielpartner besonders gefragt: Das Kind braucht ihr mitfühlendes Verständnis, damit es seine Ich Stärke aufbauen und auch in jungen Jahren das Verlieren oder eine Pechsträhne im Spiel wegstecken kann, ohne sich als Versager zu empfinden. Kritik und Tadel beim gemeinsamen Spiel sind in diesem Alter genauso unangebracht wie der Zwang, ein Spiel zu Ende zu spielen. 5

6 Eine Anmerkung zum Sprachgebrauch beim Spielen: In Brettspiel Runden werden manchmal unbedacht harte Worte wie Raushauen oder Umnieten gebraucht. Für die Gefühle von jüngeren Kindern aber ist es nicht unbedeutend, ob man beim Zurücksetzen von Spielfiguren vom Rausschmeißen oder vom Nachhausegehen spricht. Das richtige Brettspiel zum richtigen Zeitpunkt Kinder bis sechs Jahre brauchen Brettspiele, die mehr von Glück und Zufall bestimmt sind, als von Wissen und Können. Erst im Schulalter kommen Brettspiele in Frage, die taktische Überlegungen erfordern. Spielen Sie auch solche Spiele, bei denen junge Kinder oft besser sein können als Erwachsene: Brettspiele, die intensive Erinnerungsleistungen erfordern wie beispielsweise ZICKE ZACKE IGELKACKE, ZICKE ZACKE HÜHNERKACKE oder WER WOHNT WO. Das meist bessere Bildgedächtnis der Kinder macht es den mitspielenden Erwachsenen nicht so einfach, auch als Gewinnerin oder Gewinner aus einer Spielrunde hervorzugehen. 6

7 Mit Kindern spielen, heißt mit Herz und Verstand spielen Erwachsene sollten sich darüber klar sein, dass es in einem Kinderspiel auf dem Brett nicht darum gehen kann, ihre persönlichen, meist eher taktikorientierten Spielansprüche auszuleben. Dafür gibt es genügend exzellente Brettspiele für Erwachsene - die man am besten im Freundes- und Bekanntenkreis spielt - oder familientaugliche Brettspiele, bei denen ältere Kinder und Erwachsene gleichermaßen gefordert sind, wie beispielsweise Dicke Luft in der Gruft, Bamboleo oder Niagara. Wenn wir mit jungen Kindern Brettspiele spielen, geht es vielmehr darum, dass wir uns mit Herz und Verstand in die für das Kind angelegte Spielhandlung einlassen. Und bei guten Kinderspielen schließt das Spaß und Spannung nicht aus. 7

8 UNSERE KINDERSPIELE: Weitere Hefte der Info Reihe: Hier wird gespielt! Weil es für Kinder nichts Besseres gibt, können Sie kostenfrei anfordern bei: 8 Zoch GmbH, Brienner Straße 54a, München Tel: , FAX: -59,

SPIELE INS SPIEL BRINGEN

SPIELE INS SPIEL BRINGEN Erziehungspartnerschaft mit Eltern SPIELE INS SPIEL BRINGEN Praxisideen für den Elternabend Welche Brettspiele brauchen Kinder? Welche Strukturen haben Brettspiele für Kinder? Wie viel Bildung steckt in

Mehr

www.wiesl.net SPIELPLAN: weisser Raster mit 36 eingezeichneten Feldern

www.wiesl.net SPIELPLAN: weisser Raster mit 36 eingezeichneten Feldern HALLO UND WILLKOMMEN! DRUCKEN: Am besten weisses Papier verwenden, Papierformat Din A4, Hochformat. Schwarz/weiss oder Farbdruck. (Das Spielmaterial sieht in Farbe natürlich schöner aus.) Spielfiguren

Mehr

GENERATIONEN. Über 100 mögliche Lebensstile, Wünsche und Trends stehen zu Ihrer persönlichen Auswahl.

GENERATIONEN. Über 100 mögliche Lebensstile, Wünsche und Trends stehen zu Ihrer persönlichen Auswahl. GENERATIONEN von Franz Scholles Sind stundenlanges Frühstücken, große Ohrringe, ständiges Naschen, Bräune von der Sonnenbank, häufige Kneipenbesuche, Sex im Dunkeln typisch für COOLE TEENS & TWENS BUSY

Mehr

Spielanleitung. Spieler: 1 4. Idee & Grafik: Michael Rüttinger Illustrationen: Heidemarie Rüttinger 24 Bildkarten, Spielanleitung

Spielanleitung. Spieler: 1 4. Idee & Grafik: Michael Rüttinger Illustrationen: Heidemarie Rüttinger 24 Bildkarten, Spielanleitung Spielanleitung Spielanleitung Spieler: 1 4 Alter: ab 3 Jahren Idee & Grafik: Michael Rüttinger Illustrationen: Heidemarie Rüttinger Inhalt: 24 Bildkarten, Spielanleitung Von ganz langsam bis ganz schnell

Mehr

Über 200 interessante Behauptungen, Situationen und Verhaltensweisen zum Thema Frauen, Männer und Beziehungskisten fordern Ihre Stellungnahme.

Über 200 interessante Behauptungen, Situationen und Verhaltensweisen zum Thema Frauen, Männer und Beziehungskisten fordern Ihre Stellungnahme. von Uschi und Franz Scholles Sind Zeitunglesen beim Frühstück, Haare im Waschbecken, Meditationsübungen, Ausflüge ins Blaue, Seitensprünge, lange Telefongespräche, ungewaschene Füße, unerbetene Ratschläge,

Mehr

Ein Spiel von Louis & Stefan Malz für 2-4 Personen ab 12 Jahren.

Ein Spiel von Louis & Stefan Malz für 2-4 Personen ab 12 Jahren. Ein Spiel von Louis & Stefan Malz für 2-4 Personen ab 12 Jahren. Japan in der Zeit von 1603 bis 16: Die Position des Kaisers ist schwach. An seiner Stelle herrscht mit strenger Hand ein Shogun der Tokugawa

Mehr

Anleitung Basisspiel (ohne App)

Anleitung Basisspiel (ohne App) Anleitung Basisspiel (ohne App) Autor: Projekt Team III, Michael Schacht Design: Felix Harnickell, KniffDesign, DE Ravensburger Illustration: Franz Vohwinkel, Torsten Wolber Anleitung: DE Ravensburger

Mehr

Auf der Suche nach dem großen Glück

Auf der Suche nach dem großen Glück Auf der Suche nach dem großen Glück Unsere Glaubenssätze bestimmen, wie wir das Glück erleben Fast jeder von uns hat im Laufe des Lebens erfahren, dass das Glück nicht lange anhält. Ebenso, dass Wunder

Mehr

HALLO UND WILLKOMMEN!

HALLO UND WILLKOMMEN! HALLO UND WILLKOMMEN! DRUCKEN: Am besten weisses Papier verwenden, Papierformat Din A4, Hochformat, Farbdruck. (Bei schwarz/weiss Druck: 4 Spielfiguren und 84 Elementsteine anmalen). Das Spiel ist natürlich

Mehr

22 218 Autorin: Redaktionelle Mitarbeit: Illustration: Design: Inhalte: 2 unterschiedlichen Spielen bärenstarken Reisespiel

22 218 Autorin: Redaktionelle Mitarbeit: Illustration: Design: Inhalte: 2 unterschiedlichen Spielen bärenstarken Reisespiel Ravensburger Spiele Nr. 22 218 6 Autorin: Ingeborg Ahrenkiel Redaktionelle Mitarbeit: Cornelia Keller, Imke Kretzmann, Martina Bieringer, Torsten Reinecke, Angelika Au, Kristian Peetz Illustration: Imke

Mehr

Das Spiel zum Film 1

Das Spiel zum Film 1 Das Spiel zum Film Unserem Ritter Rost stehen drei gefährliche Abenteuer bevor. Er muss ein Turnier erfolgreich bestehen, einen Drachen besiegen und seine Freundin, das Burgfräulein Bö, aus den Fängen

Mehr

Schatz erobern (2-6 Spieler)

Schatz erobern (2-6 Spieler) Schatz erobern (2-6 Spieler) Material: Kiste mit Holzwürfeln, 1 Spielwürfel, Schatz (1 Muggelstein) In der Mitte liegt ein Muggelstein als Schatz. Drumherum ist eine Mauer aus Holzwürfeln aufgebaut. Es

Mehr

Sprachförderkonzept der Kindertagesstätte St. Raphael

Sprachförderkonzept der Kindertagesstätte St. Raphael Sprachförderkonzept der Kindertagesstätte St. Raphael Inhalt: 1. Einleitung 2. Zielsetzung 3. Rolle der Erzieherin als Sprachbegleiter 4. Rolle der Erzieherin als Sprachvorbild 5. Spezielle Sprachförderung

Mehr

Gruppenarbeit: Eine Frage der Haltung? Medienkompetenz in Bezug auf Computerspiele?

Gruppenarbeit: Eine Frage der Haltung? Medienkompetenz in Bezug auf Computerspiele? Praxistagung FHNW 130.01.2013 Input: Computerspielnutzung durch Kinder und Jugendliche? Vorstellung der Genres: Killergames, und Online - Rollenspiele Problembereiche Gewalt und Computerspielabhängigkeit.

Mehr

173108 Großbrettspiel- Spielesammlung

173108 Großbrettspiel- Spielesammlung Produktinformation 173108 Großbrettspiel- Spielesammlung Mit dem Großbrettspiel haben sie gleich eine ganze Ansammlung an tollen und bekannten Brettspielen. Alle Spiele sind auch für Blinde geeignet, da

Mehr

Menschen überzeugen und für sich gewinnen

Menschen überzeugen und für sich gewinnen Menschen überzeugen und für sich gewinnen Menschen für sich gewinnen ist eine grundlegende Fähigkeit in Ihrem Geschäft. Wie bereits zuvor erwähnt, ist es äußerst wichtig, dass Sie Ihre Coaching-Fähigkeiten

Mehr

Spielzeug ab 4 Jahren

Spielzeug ab 4 Jahren Spielzeug ab 4 Jahren Puzzle fröhliches Landleben Aus pädagogischer Sicht sind Puzzle perfekt zum Spielen, Lernen und Fördern geeignet. Mit 4 Jahren kann ein Kind mit etwas Übung problemlos 20 bis 25 Teile

Mehr

Monopoly" Gesellschaftsspiel. - Hergestellt von der Spielefabrik Franz Schmidt, München 13, mit Genehmigung der Fa. Parker Bros. Inc.

Monopoly Gesellschaftsspiel. - Hergestellt von der Spielefabrik Franz Schmidt, München 13, mit Genehmigung der Fa. Parker Bros. Inc. Nr. 102/2 Nr. 102/3 Monopoly" Gesellschaftsspiel - Hergestellt von der Spielefabrik Franz Schmidt, München 13, Alle Rechte vorbehalten mit Genehmigung der Fa. Parker Bros. Inc. USA Ges. gesch. Der Sinn

Mehr

Durch Wissen Millionär WerDen... Wer hat zuerst die Million erreicht? spielanleitung Zahl der spieler: alter: redaktion / autor: inhalt:

Durch Wissen Millionär WerDen... Wer hat zuerst die Million erreicht? spielanleitung Zahl der spieler: alter: redaktion / autor: inhalt: Spielanleitung Durch Wissen Millionär werden... Diesen Traum kann man sich in diesem beliebten Quiz-Spiel erfüllen. Ob allein oder in der geselligen Runde dieses Quiz enthält 330 Fragen und 1.320 Multiple-Choice-Antworten.

Mehr

Spielanleitung Zahl der Spieler: Alter: Autor: Illustrationen: Inhalt:

Spielanleitung Zahl der Spieler: Alter: Autor: Illustrationen: Inhalt: Spielanleitung Art.-Nr.: 607-6362 Zahl der Spieler: Alter: Autor: Illustrationen: Inhalt: 1 6 ab 6 Jahren Michael Rüttinger Heidemarie Rüttinger, Alice Becker Spielplan mit Stadtplan von London 220 Karten

Mehr

Autor: manuela&wiesl

Autor: manuela&wiesl HALLO UND WILLKOMMEN! DRUCKEN: Am besten weißes Papier verwenden, Papierformat A4, Hochformat, schwarz/weiß oder Farbdruck. TIP: das Spielmaterial auf stärkeres Papier / Karton ausdrucken oder kleben!

Mehr

Unser medienpädagogisches Konzept

Unser medienpädagogisches Konzept Unser medienpädagogisches Konzept Kinder wachsen in einer Mediengesellschaft auf. Dazu gehört, dass schon die Kinder ihre Medienerfahrungen machen: Sie hören CDs oder MP3s, sehen Filme am Fernseher oder

Mehr

8 + Wer hat zuerst ne Million? INHALT ALTER

8 + Wer hat zuerst ne Million? INHALT ALTER INHALT BRAND Spielvorbereitung.... 4 C Das berühmte Spiel um den großen Deal C Spielfiguren & Spielgeld... 5 Machen Sie eine Million..................................... 6 & 7 LOS-Feld & Spielfigur aufwerten...

Mehr

1. Das Grundspiel Ziel des Spiels. Inhalt: 1 Spielplan, 34 Gängekarten, 24 Bildkarten, 4 Spielfiguren

1. Das Grundspiel Ziel des Spiels. Inhalt: 1 Spielplan, 34 Gängekarten, 24 Bildkarten, 4 Spielfiguren Inhalt: 1 Spielplan, 34 Gängekarten, 24 Bildkarten, 4 Spielfiguren Ravensburger Spiele 26 534 3 Ein Spiel für 2-4 Spieler ab 7 Jahren Autor: Max J. Kobbert Illustration: Joachim Krause, illuvision Design:

Mehr

Überblick verschaffen

Überblick verschaffen Überblick verschaffen Games ausprobieren Faszination verstehen Infoheft Call of Duty 4: Modern Warfare Call of Duty 4: Modern Warfare Genre: Ego-Shooter Publisher: Activision Plattform: PC, PlayStation

Mehr

Jungen in sozialen Berufen einen Leserbrief schreiben

Jungen in sozialen Berufen einen Leserbrief schreiben Arbeitsblatt 8.5 a 5 10 In einem Leserbrief der Zeitschrift Kids heute erläutert Tarek seinen Standpunkt zum Thema Jungen in sozialen Berufen. Jungs in sozialen Berufen das finde ich total unrealistisch!

Mehr

Fördern von Führungskräften mit Coaching

Fördern von Führungskräften mit Coaching Fördern von Führungskräften mit Coaching Claudia Heizmann/Stephan Teuber August 2007 Seite 1 von 7 Coaching gewinnt gegenüber Standardseminaren an Bedeutung Entscheidungsunsicherheiten und persönliche

Mehr

Elternabend zum Projekt Lernen durch Spielen

Elternabend zum Projekt Lernen durch Spielen Elternabend zum Projekt Lernen durch Spielen Der Wert von Regelspielen in der Entwicklung der Kinder Agenda Einführung in das heutige Thema Vorstellung des Projekts Lernen durch Spielen Regelspiele und

Mehr

Leitbild. LG Liechtensteinisches. Gymnasium

Leitbild. LG Liechtensteinisches. Gymnasium Leitbild LG Liechtensteinisches Gymnasium Bildungs- und Erziehungsauftrag Das Liechtensteinische Gymnasium führt die Schülerinnen und Schüler zur Matura. Um dieses Ziel zu erreichen, vermitteln wir Wissen

Mehr

Spielanleitung. Art.-Nr.: 60 610 4539 Spieleautoren: Arno Steinwender und Christoph Puhl

Spielanleitung. Art.-Nr.: 60 610 4539 Spieleautoren: Arno Steinwender und Christoph Puhl Spielanleitung Art.-Nr.: 60 610 4539 Spieleautoren: Arno Steinwender und Christoph Puhl Spielangaben Spieler: 2-4 Alter: ab 10 Jahre / Erwachsene Spieleautoren: Arno Steinwender und Christoph Puhl Inhalt:

Mehr

Wir wollen nur spielen

Wir wollen nur spielen Wir wollen nur spielen von FOCUS-SCHULE-Autorin Simone Scheufler. Wer spielt, probiert sich aus und erweitert sein Erleben Warum Spielen keine Zeitverschwendung ist, was Kinder dabei fürs Leben lernen

Mehr

Liebe Studentinnen und Studenten!

Liebe Studentinnen und Studenten! Universität zu Lübeck Sektion Medizin Der Studiengangsleiter Ratzeburger Allee 160 23562 Lübeck Studierenden des 1. Semesters Studiengang Humanmedizin Der Studiengangsleiter Medizin Tel.: +49 451 500 4000

Mehr

Die lustige Spielesammlung für 2-6 Kinder ab 3 Jahren. Mit 6 verschiedenen Farbwürfel- und Geschicklichkeitsspielen!

Die lustige Spielesammlung für 2-6 Kinder ab 3 Jahren. Mit 6 verschiedenen Farbwürfel- und Geschicklichkeitsspielen! Die lustige Spielesammlung für 2-6 Kinder ab 3 Jahren. Mit 6 verschiedenen Farbwürfel- und Geschicklichkeitsspielen! Meine6erstenSpiele_Anleitung.indd 1 29.07.10 09:39 Spieleranzahl: 2-4 Alter: ab 4 Jahre

Mehr

Spielanleitung. Spieler: 1 4. Idee & Grafik: Michael Rüttinger Illustrationen: Heidemarie Rüttinger 24 Bildkarten, 1 Farbwürfel, Spielanleitung

Spielanleitung. Spieler: 1 4. Idee & Grafik: Michael Rüttinger Illustrationen: Heidemarie Rüttinger 24 Bildkarten, 1 Farbwürfel, Spielanleitung Spielanleitung Spielanleitung Spieler: 1 4 Alter: ab 3 Jahren Idee & Grafik: Michael Rüttinger Illustrationen: Heidemarie Rüttinger Inhalt: 24 Bildkarten, 1 Farbwürfel, Spielanleitung Was fliegt niedrig?

Mehr

Progressive Muskelentspannung

Progressive Muskelentspannung Newsletter Progressive Muskelentspannung Die Verbesserung der eigenen Lebensqualität sollte stets wichtiger sein, als keine Zeit zu haben. eine Einführung von Olaf Wiggers Max-Planck-Straße 18 61184 Karben

Mehr

Motorik: Wahrnehmung: Feinmotorik. visuelle Wahrnehmung. Ihr Kind. greift kleine Gegenstände sicher. unterscheidet Formen und Farben.

Motorik: Wahrnehmung: Feinmotorik. visuelle Wahrnehmung. Ihr Kind. greift kleine Gegenstände sicher. unterscheidet Formen und Farben. Motorik: Wahrnehmung: Feinmotorik Ihr Kind greift kleine Gegenstände sicher. schneidet einfache Formen aus. hält einen Stift, malt damit und fährt Linien nach. visuelle Wahrnehmung unterscheidet Formen

Mehr

,,Bald bin ich ein Schulkind und nicht mehr klein. Ich bin. - mein Foto -

,,Bald bin ich ein Schulkind und nicht mehr klein. Ich bin. - mein Foto - ,,Bald bin ich ein Schulkind und nicht mehr klein Ich bin - mein Foto - In diesem Heftchen könnt ihr alle lesen, was ich als Vorschulkind schon alles kann. Fülle die Felder aus: Ich heiße: (Vor- und Zuname)

Mehr

Didaktisch - methodische Vorüberlegungen zum Volleyball-Spielkonzept

Didaktisch - methodische Vorüberlegungen zum Volleyball-Spielkonzept VOLLEYBALL SPIELERISCH LERNEN STANDARDS - 1 - Wolfhard Schulz, Andreas Elsäßer Didaktisch - methodische Vorüberlegungen zum Volleyball-Spielkonzept Spiel- und kindgemäße Bedingungen berücksichtigen - Einbindung

Mehr

EINLEITUNG SPIELIDEE SPIELMATERIAL. 2-5 Spieler ab 10 Jahren Spieldauer 40-60 Minuten

EINLEITUNG SPIELIDEE SPIELMATERIAL. 2-5 Spieler ab 10 Jahren Spieldauer 40-60 Minuten EINLEITUNG Geschäftiges Treiben herrscht im Basarviertel von Istanbul. Kaufleute eilen mit ihren Gehilfen durch die engen Gassen und versuchen stets, ihren Konkurrenten eine Nasenlänge voraus zu sein.

Mehr

Füreinander ein «Gänsespiel» kreieren, in das die Schüler ihre Eindrücke und Erlebnisse der Begegnung integrieren.

Füreinander ein «Gänsespiel» kreieren, in das die Schüler ihre Eindrücke und Erlebnisse der Begegnung integrieren. E3: Aktivität 5: Gänsespiel erstellen (Schritte 1-4) Füreinander ein «Gänsespiel» kreieren, in das die Schüler ihre Eindrücke und Erlebnisse der Begegnung integrieren. Allgemeine Zielsetzung: Nachbereitung

Mehr

Genusstoleranz. Von Jim Leonard. (Jim Leonard ist der Begründer von Vivation, der Methode, aus der AIM hervorgegangen ist.)

Genusstoleranz. Von Jim Leonard. (Jim Leonard ist der Begründer von Vivation, der Methode, aus der AIM hervorgegangen ist.) Sabeth Kemmler Leiterin von AIM Tel. +49-30-780 95 778 post@aiminternational.de www.aiminternational.de Genusstoleranz Von Jim Leonard (Jim Leonard ist der Begründer von Vivation, der Methode, aus der

Mehr

Die restlichen Steine bilden den Vorrat (verdeckt auf dem Tisch liegend).

Die restlichen Steine bilden den Vorrat (verdeckt auf dem Tisch liegend). Swisstrimino Das Swisstrimino ist sehr vielseitig und wird ohne Spielplan gespielt. Schon nach der nachstehenden Spielregel gespielt, kann es auch angestandene Dominospieler fesseln. Zum Spielen benötigen

Mehr

Spielregeln (die komplette Version inkl. Spiel-Optionen)

Spielregeln (die komplette Version inkl. Spiel-Optionen) Ziel des Spiels Spielregeln (die komplette Version inkl. Spiel-Optionen) Plyt fordert die Spieler heraus, eine Anzahl an Würfel korrekt zu multiplizieren (oder addieren) und die Laufbahn entlangzurasen,

Mehr

Von Paul Curzon, Queen Mary, University of London mit Unterstützung von Google und EPSRC

Von Paul Curzon, Queen Mary, University of London mit Unterstützung von Google und EPSRC Compu terwissenscha ften mi t Spaßfak tor Spiele gewinnen: der perfekte Tic Tac Toe-Spieler Von Paul Curzon, Queen Mary, University of London mit Unterstützung von Google und EPSRC Spiele gewinnen: der

Mehr

LISA PRANGE S P I E L H S P R E C FÜR DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE KOPIERVORLAGEN

LISA PRANGE S P I E L H S P R E C FÜR DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE KOPIERVORLAGEN S P R E C LISA PRANGE 44 S P I E L H FÜR DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE KOPIERVORLAGEN E Inhalt Vorwort 4 Kartenspiele 5 1 Indiskrete Fragen 6 2 Angsthase und Pechvogel 8 3 Tauschbörse 11 4 Was kann das sein?

Mehr

Bis jetzt gelingt mir das ganz gut Bahar S. im Gespräch mit Jessica J.

Bis jetzt gelingt mir das ganz gut Bahar S. im Gespräch mit Jessica J. Bis jetzt gelingt mir das ganz gut Bahar S. im Gespräch mit Jessica J. Bahar S. und Jessica J. besuchen das Berufskolleg im Bildungspark Essen. Beide lassen sich zur Erzieherin ausbilden. Im Interview

Mehr

Einmaleins-Tabelle ausfüllen

Einmaleins-Tabelle ausfüllen Einmaleins-Tabelle ausfüllen M0124 FRAGE Kannst du in die leere Einmaleins-Tabelle alle Ergebnisse eintragen? ZIEL über das Einmaleins geläufig verfügen MATERIAL Einmaleins-Tabelle (leer), Schreibzeug,

Mehr

WER? Dies sind die Verdächtigen. Einer dieser sechs Verdächtigen hat den Diebstahl begangen. Finden Sie heraus wer s war.

WER? Dies sind die Verdächtigen. Einer dieser sechs Verdächtigen hat den Diebstahl begangen. Finden Sie heraus wer s war. Der Ermittlungsstand Mehrere Gegenstände sind auf mysteriöse Weise in Rocky Beach verschwunden. Die Polizei hat anonyme Hinweise für verdächtige Aktivitäten an neun verschiedenen Orten bekommen und sechs

Mehr

Glücklich. Heute, morgen und für immer

Glücklich. Heute, morgen und für immer Kurt Tepperwein Glücklich Heute, morgen und für immer Teil 1 Wissen macht glücklich die Theorie Sind Sie glücklich? Ihr persönlicher momentaner Glücks-Ist-Zustand Zum Glück gehört, dass man irgendwann

Mehr

Gottesdienst zum Thema Gebet 15.01.12 um 10.00 Uhr in Bolheim Schriftlesung: Lk 11,5-13 Gleichnis vom bittenden Freund Pfarrerin z. A.

Gottesdienst zum Thema Gebet 15.01.12 um 10.00 Uhr in Bolheim Schriftlesung: Lk 11,5-13 Gleichnis vom bittenden Freund Pfarrerin z. A. Gottesdienst zum Thema Gebet 15.01.12 um 10.00 Uhr in Bolheim Schriftlesung: Lk 11,5-13 Gleichnis vom bittenden Freund Pfarrerin z. A. Hanna Nicolai Liebe Gemeinde, da habe ich Ihnen heute ein Seil mitgebracht

Mehr

Richtiges Coachen I. «F- und E-Junioren» Übersicht nach Altersklassen. "So lernen unsere junge Spielerinnen und Spieler"

Richtiges Coachen I. «F- und E-Junioren» Übersicht nach Altersklassen. So lernen unsere junge Spielerinnen und Spieler Richtiges Coachen I "So lernen unsere junge Spielerinnen und Spieler" Übersicht nach Altersklassen «F- und E-Junioren» Version 1.0 Seite 1 / 5 Coachingaspekte I: Altersklassen F- und E-Junioren Der Kinderfussball

Mehr

Es dauert bei voller Besetzung etwa 45-60 Minuten. Im Spiel zu zweit kann es schon nach wenigen Zügen mit dem Sieg eines Spielers enden.

Es dauert bei voller Besetzung etwa 45-60 Minuten. Im Spiel zu zweit kann es schon nach wenigen Zügen mit dem Sieg eines Spielers enden. LeJardin Inhalt: Spielvorbereitung Versteigerung Beispiel Wertung Geld (leihen) Autor: Günter Cornett Grafik: Sabine Mielke Spielende Taktiktips LeJardin ist ein taktisches Versteigerungsspiel für 2-5

Mehr

Modul 5: Mediation Brücke der Verständigung im Trennungsprozess

Modul 5: Mediation Brücke der Verständigung im Trennungsprozess Modul 5: Mediation Brücke der Verständigung im Trennungsprozess Wenn sich die Geister scheiden, die Verständigung miteinander nicht gelingt, eine Einigung unmöglich erscheint und am Ende gar teure Gerichtsverfahren

Mehr

Das Verkaufsspiel. Spielerisch verkaufen trainieren. www.verkaufsspiel.com

Das Verkaufsspiel. Spielerisch verkaufen trainieren. www.verkaufsspiel.com Das Verkaufsspiel Spielerisch verkaufen trainieren www.verkaufsspiel.com Das Verkaufsspiel Der Spielablauf Verkaufen ist ein Spiel mit vielen Regeln. Geschriebene und ungeschriebene. Unverrückbar gültige

Mehr

Für 2 bis 4 Spieler ab 8 Jahren. Spielregeln

Für 2 bis 4 Spieler ab 8 Jahren. Spielregeln Für 2 bis 4 Spieler ab 8 Jahren Spielregeln 03226 Vp-handleiding-its.indd 1 10-03-2005 08:08:51 Einleitung: Der arme Lukas liegt im Krankenhaus und wartet auf die Spieler, die ihm helfen können, wieder

Mehr

Risiko. Kurzbeschreibung:

Risiko. Kurzbeschreibung: Risiko Kurzbeschreibung: Risiko ist ein Klassiker unter den Strategie-Spielen und besticht durch eine sehr geringe Komplexität, aber dafür durch einen langen Spielverlauf. Die Ausgangslage ist immer unterschiedlich

Mehr

Beobachtungsbogen (auf Grundlage eines interaktionistischen Verständnisses von Bewegung)

Beobachtungsbogen (auf Grundlage eines interaktionistischen Verständnisses von Bewegung) Beobachtungsbogen (auf Grundlage eines interaktionistischen Verständnisses von Bewegung) Kind: Name des Kindes: Geburtsdatum: Mädchen Junge Gewicht: Größe: Das Kind besucht die Einrichtung seit Monat Jahr

Mehr

Inhalt. Spielidee. von Wolfgang Kramer Spieler: 2-7 Personen Alter: ab 8 Jahren Dauer: ca. 45 Minuten. 7 Agentenfiguren. 1 Tresor.

Inhalt. Spielidee. von Wolfgang Kramer Spieler: 2-7 Personen Alter: ab 8 Jahren Dauer: ca. 45 Minuten. 7 Agentenfiguren. 1 Tresor. von Wolfgang Kramer Spieler: 2-7 Personen Alter: ab 8 Jahren Dauer: ca. 45 Minuten 7 Agentenfiguren Inhalt 1 Tresor 7 Wertungssteine 7 Agentenkarten 1 Würfel 1 Spielplan 26 Top Secret-Karten Spielidee

Mehr

Wie im richtigen Leben ist das Ziel des Spiels, möglichst zufrieden zu bleiben und dabei die soziale und ökologische Umwelt zu schonen.

Wie im richtigen Leben ist das Ziel des Spiels, möglichst zufrieden zu bleiben und dabei die soziale und ökologische Umwelt zu schonen. Schöner Leben?! Großgruppenbrettspiel 3-5 Spieler_innen ab 10 Jahren Wie im richtigen Leben ist das Ziel des Spiels, möglichst zufrieden zu bleiben und dabei die soziale und ökologische Umwelt zu schonen.

Mehr

Spielregeln von Monopoly

Spielregeln von Monopoly Spielregeln von Monopoly Monopoly, eines der erfolgreichsten und meistverkauften Brettspiele überhaupt. Ziel des Spiels ist es, ein Grundstücksimperium aufzubauen und alle anderen Mitspieler in die Insolvenz

Mehr

Unser pädagogischer Ansatz: die Arbeit mit offenen Gruppen

Unser pädagogischer Ansatz: die Arbeit mit offenen Gruppen Unser pädagogischer Ansatz: die Arbeit mit offenen Gruppen Die Arbeit mit offenen Gruppen ist eine Antwort auf die veränderten Lebensbedingungen von Familien. Durch die heutigen Lebensverhältnisse verschwinden

Mehr

A. Kommunikation mit Schulkindern

A. Kommunikation mit Schulkindern 2. Verträge und Pfand A. Kommunikation mit Schulkindern Vertragsvorlagen Verträge Für besonderes Spielzeug können Sie Verträge mit den Kindern abschließen. Ihnen wird dadurch verdeutlicht, dass sie mit

Mehr

Orientierung zum Themenbereich Kindliche Entwicklung

Orientierung zum Themenbereich Kindliche Entwicklung Orientierung zum Themenbereich Kindliche Entwicklung A) Ziele â Die Eltern erhalten Informationen und Anregungen, um zu erkennen, dass sie die wichtigsten Personen im Leben ihres Kindes sind. â Die Eltern

Mehr

Ich kann mich nicht nicht verhalten Ich kann nicht nicht kommunizieren

Ich kann mich nicht nicht verhalten Ich kann nicht nicht kommunizieren Ich kann mich nicht nicht verhalten Ich kann nicht nicht kommunizieren Mein Verhalten hat immer eine Wirkung bei anderen Menschen, selbst wenn ich ganz konkret versuche nichts zu tun oder zu sagen. Dann

Mehr

»Es gibt Flipchartposter und Pinnwände, die ich in fast jedem Seminar brauche. Wie kann ich sie attraktiver gestalten?«

»Es gibt Flipchartposter und Pinnwände, die ich in fast jedem Seminar brauche. Wie kann ich sie attraktiver gestalten?« 28 Originelle Ideen für Standardposter»Es gibt Flipchartposter und Pinnwände, die ich in fast jedem Seminar brauche. Wie kann ich sie attraktiver gestalten?«es gibt Standard-Anlässe, für die man regelmäûig

Mehr

Das heisse Spiel um Stars und Hits

Das heisse Spiel um Stars und Hits Das heisse Spiel um Stars und Hits Für 2 bis 6 Spieler ab 8 Jahren Idee und Ziel des Spiels Als Manager einer Schallplattenfirma hat man die Aufgabe, weltbekannte Künstler unter Vertrag zu nehmen, mit

Mehr

Aufgabenbeispiel: Wortbausteine das morphemische Prinzip

Aufgabenbeispiel: Wortbausteine das morphemische Prinzip Aufgabenbeispiel: Wortbausteine das morphemische Prinzip 1. Bezug zu den Standards Bau der Sprache verstehen Möglichkeiten der Wortbildung nutzen Schreibweise von Wörtern ableiten (Wortbausteine: Präfixe,

Mehr

Marion Etti Claudia Behrens-Schneider (Hg.) Praxisbuch für modernes Informations- und Büromanagement

Marion Etti Claudia Behrens-Schneider (Hg.) Praxisbuch für modernes Informations- und Büromanagement Marion Etti Claudia Behrens-Schneider (Hg.) Excellent Office Praxisbuch für modernes Informations- und Büromanagement Teil I Zeitmanagement 1 Des einen Lust, des anderen Last: Zeitmanagement ist Selbstmanagement

Mehr

und Jugendlicher in Sachsen

und Jugendlicher in Sachsen Zusammenfassung der Studie Lebenswelten behinderter Kinder und Jugendlicher in Sachsen in leichter Sprache Zusammenfassung in leichter Sprache Inhalt: 1. Möglichkeiten für behinderte Kinder und Jugendliche

Mehr

Tipps für Paare, Schwiegermütter, Schwiegertöchter, Söhne und Ehemänner

Tipps für Paare, Schwiegermütter, Schwiegertöchter, Söhne und Ehemänner Tipps für Paare, Schwiegermütter, Schwiegertöchter, Söhne und Ehemänner für Paare Jedes Paar muss miteinander einen eigenen Stil finden inbezug auf Regeln, Ansichten, Wertehaltung und Kommunikation für

Mehr

Der Führerschein fürs Internet Unterrichts- und Begleitmaterialien für Lehrkräfte

Der Führerschein fürs Internet Unterrichts- und Begleitmaterialien für Lehrkräfte Der Führerschein fürs Internet Unterrichts- und Begleitmaterialien für Lehrkräfte Teil 2 Der Surfschein im Unterricht Einleitung Einleitung Einsatz im Unterricht Unterricht 26 Der Surfschein kann in einer

Mehr

KINDGERECHTER UMGANG MIT GAMES

KINDGERECHTER UMGANG MIT GAMES www.schau-hin.info schwerpunkt games KINDGERECHTER UMGANG MIT GAMES Tipps & Anregungen für Eltern Seite 2-3 :: Einleitung :: Games spielen :: games spielen Wie lange ist zu lange? Ab wann ein Kind Interesse

Mehr

SPACY Das Spiel Das SPACY Spiel für 2 bis 6 Spieler ab 5 Jahren

SPACY Das Spiel Das SPACY Spiel für 2 bis 6 Spieler ab 5 Jahren SPACY Das Spiel Das SPACY Spiel für 2 bis 6 Spieler ab 5 Jahren Was wäre unsere Welt ohne Wasser? Und woher kam das Wasser? Vom Mars! Die Marsianer brachten uns das kostbare Nass und hatten dabei ganz

Mehr

Ich möchte einfach glücklich sein.

Ich möchte einfach glücklich sein. DER PREIS DES GLÜCKS Lieber Newsletter-Leser, zu Beginn meiner Sitzungen frage ich gern Was ist Dein Ziel? Wenn wir beide mit unserer Arbeit fertig sind, was sollte dann anders sein?. Die spontanen Antworten

Mehr

IQ Spielentwurf Leitfaden für LehrerInnen - Detektivspiel

IQ Spielentwurf Leitfaden für LehrerInnen - Detektivspiel IQ Spielentwurf Leitfaden für LehrerInnen - Detektivspiel Abstract Aus der Sicht eines Spieleentwicklers sollen SchülerInnen ein IQ Spiel namens Detektivspiel entwerfen und/oder analysieren und/oder testen.

Mehr

6 Kontinente 42 Länder Armeen = Spielsteine

6 Kontinente 42 Länder Armeen = Spielsteine Risiko Ein Strategiespiel um die Befreiung besetzter Länder. Bei diesem Spiel gibt es - wie leider auch in der Realität - Einflußsphären, deren Bestand Besatzungsarmeen zu erhalten versuchen. Ziel von

Mehr

Spieler: Alter: Dauer: Inhalt:

Spieler: Alter: Dauer: Inhalt: von Wolfgang Kramer Spieler: 2-8 Personen Alter: ab 8 Jahren Dauer: ca. 30 Min. Inhalt: 30 Gästefiguren (je sechs in Blau und Rot, fünf in Türkis, vier in Gelb, drei in Schwarz, je zwei in Grün, Weiß und

Mehr

Business Coaching für einzelne Mitarbeiter

Business Coaching für einzelne Mitarbeiter Zukunftskompetenz für Organisationen Business Coaching für Mitarbeiter, Führungskräfte und (Projekt-)Teams: Business Coaching für einzelne Mitarbeiter Lernen Sie hier Haltung und Vorgangweisen im professionellen

Mehr

Pubertät eine spannende Zeit

Pubertät eine spannende Zeit Peter Schipek Mädchen & Jungen wie verschieden sind sie? In vielen Sachbüchern wird uns erklärt, warum Männer nicht nach dem Weg fragen und nicht über ihre Gefühle sprechen und warum Frauen weder logisch

Mehr

Ablauf-/Prozessanalysen

Ablauf-/Prozessanalysen Situation Beim Einstieg in ein Projekt, wenn die Optimierung von Abläufen und Strukturen im Vordergrund steht Bei Teamentwicklungsprozessen, wenn es darum geht Abläufe und Strukturen zu verbessern Ziel

Mehr

EDITION SOS-KINDERDÖRFER SPIELE AUS ALLER WELT. Yut Nori

EDITION SOS-KINDERDÖRFER SPIELE AUS ALLER WELT. Yut Nori EDITION SOS-KINDERDÖRFER SPIELE AUS ALLER WELT Yut Nori GM_04_Yut Nori_Anleitung_RZ.indd 1 08.09.2010 10:31:36 Uhr spielanleitung Nach Hause auf dem schnellsten Weg Ein Spiel für 2 bis 8 Spieler ab 6 Jahren

Mehr

Nachgefragt. Inspirierende Therapie- und Coaching-Fragen für die Praxis

Nachgefragt. Inspirierende Therapie- und Coaching-Fragen für die Praxis Nachgefragt Inspirierende Therapie- und Coaching-Fragen für die Praxis Ein Feld braucht Dünger. Was können sie tun, um das, was wir hier erarbeitet haben, wachsen und gedeihen zu lassen? TherMedius 2013

Mehr

Ein cleveres Kartenspiel für 2 bis 4 Spieler ab 12 Jahren von Michael Schacht.

Ein cleveres Kartenspiel für 2 bis 4 Spieler ab 12 Jahren von Michael Schacht. Ein cleveres Kartenspiel für 2 bis 4 Spieler ab 12 Jahren von Michael Schacht. In einer anderen Zeit. an einem fernen Ort versuchen finstere Kobolde auf Rennschweinen das alljährliche große Rennen zu gewinnen.

Mehr

Klassische Typografiefehler

Klassische Typografiefehler Von Schusterjungen, Hurenkindern und Zwiebelfischen Langner Marketing Unternehmensplanung Metzgerstraße 59 72764 Reutlingen T 0 71 21 / 2 03 89-0 F 0 71 21 / 2 03 89-20 www.langner-beratung.de info@langner-beratung.de

Mehr

SCHALTEN ABER SCHLAU das GROẞe energieeffizienzspiel. spielregel

SCHALTEN ABER SCHLAU das GROẞe energieeffizienzspiel. spielregel SCHALTEN ABER SCHLAU das GROẞe energieeffizienzspiel spielregel INHALT spielziel 03 Spielvorbereitung 04 Spielregel 06 Fragen und Antworten 09 Varianten 10 spielziel 03 spielziel Jeder Spieler verfolgt

Mehr

Vorwort. Liebe Leserin, lieber Leser,

Vorwort. Liebe Leserin, lieber Leser, Vorwort Liebe Leserin, lieber Leser, möge dieses Buch Sie eine Zeitlang als treuer Freund begleiten. Das mit dem Freund meine ich wörtlich. Meine mir nahestehenden Freunde duzen mich; Ihnen wird es mit

Mehr

Zahl der Spieler: Alter: Autor: Illustrationen: Inhalt: Vorwort für Eltern und Erzieher

Zahl der Spieler: Alter: Autor: Illustrationen: Inhalt: Vorwort für Eltern und Erzieher Spielanleitung Art.-Nr.: 607-6361 Zahl der Spieler: Alter: Autor: Illustrationen: Inhalt: 1 und mehr ab 4 Jahren Michael Rüttinger Heidemarie Rüttinger 8 Bildtafeln mit insgesamt 72 Bildern 1 Lern- und

Mehr

BÖRSENGEDICHT Von Herbert Fritschi und Gion Reto Capaul

BÖRSENGEDICHT Von Herbert Fritschi und Gion Reto Capaul Juni 2015 Mit Börsenwundern fängt man Mäuse, Dann beissen an die Zocker-Kläuse. Doch Wunder lassen sich nicht planen; Es fliesst kein Wein aus Wasserhahnen. Vielmehr ist die Lage für den Aktionär In mancherlei

Mehr

DAS BUCH PARTYSPIELE

DAS BUCH PARTYSPIELE Meister Suff DAS BUCH der PARTYSPIELE 69 geniale Wege, so richtig schön die Sau rauszulassen Editorische Notiz»Partyspiele?«, ist man geneigt zu fragen.»ist das nicht dasselbe wie Trinkspiele?«Und hat

Mehr

Schulung LQN Kernteam am 19.12.2009

Schulung LQN Kernteam am 19.12.2009 Schulung LQN Kernteam am 19.12.2009 Ort: Beginn: Ende: Seminarraum Murghalle Forbach 9.00 Uhr 16.25 Uhr Teilnehmer: AK1 AK2 Bernd Schneider Christa Haas Krech Beate Burgert AK 3 Frank Schneider Margrit

Mehr

Internetpräsentation Städtischer Kindergarten Rheinstraße

Internetpräsentation Städtischer Kindergarten Rheinstraße Internetpräsentation Städtischer Kindergarten Rheinstraße Name der Einrichtung: Kindergarten Rheinstraße Anschrift: Rheinstraße 42 40822 Mettmann Telefon: 02104/76799 Email-Adresse: Leiterin: ulrike.leineweber@mettmann.de

Mehr

Copyright 2015, www.fussballertipps.com, Alle Rechte vorbehalten Dieses Buch darf auch auszugsweise nicht ohne die schriftliche Zustimmung des Autors

Copyright 2015, www.fussballertipps.com, Alle Rechte vorbehalten Dieses Buch darf auch auszugsweise nicht ohne die schriftliche Zustimmung des Autors Copyright 2015, www.fussballertipps.com, Alle Rechte vorbehalten Dieses Buch darf auch auszugsweise nicht ohne die schriftliche Zustimmung des Autors kopiert werden. Haftungsausschluss: Die Inhalte dieser

Mehr

Sexualität und Beeinträchtigung

Sexualität und Beeinträchtigung Sexualität und Beeinträchtigung Das ist die Meinung von über das Thema Sexualität und Beeinträchtigung. Grundsätze Grundsätze sind feste Regeln, die immer gelten. Menschen mit Beeinträchtigungen haben

Mehr

Therapie-Zentrum Linzerberg

Therapie-Zentrum Linzerberg Wie können Sie sich anmelden? Wenn Sie sich für eine Therapie anmelden wollen, rufen Sie im Büro vom Therapie-Zentrum an: Die Telefon-Nummer ist: 07235 63 251 571 Sie erreichen uns: Montag bis Freitag

Mehr

Institut für Kunst und Therapie Potsdam Kunsttherapeutenakademie gemeinnütziger e.v. Maske in Gips. Identitäts- und Rollenverständnis

Institut für Kunst und Therapie Potsdam Kunsttherapeutenakademie gemeinnütziger e.v. Maske in Gips. Identitäts- und Rollenverständnis Methodenblatt 41 Identitäts- und Rollenverständnis Psychodynamischer Lebens- und Identitätskrisen, Rollenverständnis Schreibutensilien, Malmaterial, festes Papier und Schere, Schreibutensilien, Gipsbinden

Mehr

Spielziel. Ein Spiel für 2-4 Städteplaner ab 12 Jahren

Spielziel. Ein Spiel für 2-4 Städteplaner ab 12 Jahren Ein Spiel für 2-4 Städteplaner ab 12 Jahren Die Spieler entwickeln eine ländliche Gegend. Sie beginnen zu Zeiten der industriellen Revolution und führen die Entwicklung bis in die Gegenwart fort. Sie lenken

Mehr

Leitbild. für Jedermensch in leicht verständlicher Sprache

Leitbild. für Jedermensch in leicht verständlicher Sprache Leitbild für Jedermensch in leicht verständlicher Sprache Unser Leitbild Was wir erreichen wollen und was uns dabei wichtig ist! Einleitung Was ist ein Leitbild? Jede Firma hat ein Leitbild. Im Leitbild

Mehr

Für 2-6 Kinder ab 3 Jahre.

Für 2-6 Kinder ab 3 Jahre. EINE INTERESSANTE SPIELESAMMLUNG BEREITS FÜR DIE JÜNGSTEN Für 2-6 Kinder ab 3 Jahre. Mit 6 verschiedenen abwechslungsreichen Farbwürfelund Geschicklichkeitsspielen. Spieleranzahl: 2-4 Kinder Altersempfehlung:

Mehr

Individuelle Kompetenzen und Entwicklungsziele dokumentieren mit dem Kita-Portfolio

Individuelle Kompetenzen und Entwicklungsziele dokumentieren mit dem Kita-Portfolio Fachtag am 22. August 2013 Auf dem Weg zur inklusiven Bildung in Sachsen Workshop 2 Individuelle Kompetenzen und Entwicklungsziele dokumentieren mit dem Kita-Portfolio "Portfolios sind eine (digitale)

Mehr