STATISTISCHES LANDESAMT. Korrigierte Fassung vom N I - vj 1/14 Kennziffer: N ISSN:

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "STATISTISCHES LANDESAMT. Korrigierte Fassung vom 22.12.2015. N I - vj 1/14 Kennziffer: N1013 201441 ISSN:"

Transkript

1 STATISTISCHES LANDESAMT 2015 Korrigierte Fassung vom Statistik nutzen im 1. Vierteljahr 2014 N I - vj 1/14 Kennziffer: N ISSN:

2 Inhalt Vorbemerkungen 3 Definitionen 3 Seite Tabellen T 1 T 2 T 3 T 4 T 5 Arbeitszeiten und Bruttoverdienste der Arbeitnehmer/-innen im 1. Quartal 2014 nach Leistungsgruppen und Beschäftigungsumfang Arbeitszeiten und Bruttoverdienste der vollzeitbeschäftigten Arbeitnehmer/-innen im 1. Quartal 2014 nach ausgewählten Wirtschaftszweigen Durchschnittliche Bruttomonatsverdienste (ohne Sonderzahlungen) der vollzeitbeschäftigten Arbeitnehmer/-innen Durchschnittliche Bruttojahresverdienste (mit Sonderzahlungen) der vollzeitbeschäftigten Arbeitnehmer/-innen im Jahr 2013 nach Wirtschaftszweigen Reallohnindex, Index der Bruttomonatsverdienste einschließlich Sonderzahlungen sowie Verbraucherpreisindex Zeichenerklärung - nichts vorhanden. Zahl unbekannt oder geheim zu halten ( ) Aussagewert eingeschränkt, da die Zahl statistisch unsicher ist Davon wird bei der Verdiensterhebung ausgegangen, wenn der relative Standardfehler zwischen 5 % und 10 % liegt. / Keine Angabe, da Zahl nicht sicher genug Davon wird bei der Verdiensterhebung ausgegangen, wenn der relative Standardfehler 10 % oder größer ist. r revidierter Wert N Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz

3 Vorbemerkungen Allgemeine Anmerkungen Die Vierteljährliche Verdiensterhebung wird in der jetzigen Form seit dem Jahr 2007 durchgeführt. Sie ist als Konjunkturerhebung konzipiert, die unterjährig zuverlässige Daten über das Niveau und die Veränderung der Verdienste von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern liefern soll. In der Vierteljährlichen Verdiensterhebung werden quartalsweise die Bruttoverdienste der Voll- und Teilzeitbeschäftigten sowie der geringfügig Beschäftigten für nahezu alle Wirtschaftsbereiche erfasst. Außerdem werden die bezahlten Arbeitsstunden für Voll- und Teilzeitbeschäftigte erhoben. Berichtskreis Die Erhebung wird als Stichprobe bei ca örtlichen Erhebungseinheiten in Rheinland-Pfalz und bei ca örtlichen Erhebungseinheiten im gesamten Bundesgebiet durchgeführt. Erhoben werden Summenangaben, z.b. für eine Arbeitnehmergruppe in einem Betrieb die Summe des steuerpflichtigen Arbeitslohnes, die Summe der bezahlten Arbeitsstunden und die Zahl der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Veröffentlicht werden dagegen die Durchschnittsverdienste je Arbeitnehmer oder je Arbeitnehmerstunde. Rechtsgrundlagen Die Rechtsgrundlage der Vierteljährlichen Verdiensterhebung bildet das Verdienststatistikgesetz (VerdStatG) vom 21. Dezember 2006 (BGBI S. 3291), geändert durch Artikel 21 des Gesetzes vom 7. September 2007 (BGBI. I S. 2246), in Verbindung mit dem Bundesstatistikgesetz (BStatG) vom 22. Januar 1987 (BGBI. I S. 462, 565), zuletzt geändert durch Artikel 3 des Gesetzes vom 7. September 2007 (BGBI. I S. 2246). Weitere Publikationen Statistische Berichte: zur Verdienststrukturerhebung im produzierenden Gewerbe und im Dienstleistungsbereich zu Arbeitskosten im produzierenden Gewerbe und im Dienstleistungsbereich Die Statistischen Berichte sowie weitere Veröffentlichungen zu Verdiensten und Arbeitskosten finden Sie auf unserer Internetseite: Definitionen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer: In die Erhebung einbezogen werden nur Daten von Personen, die innerhalb eines Berichtsquartals mindestens einen ganzen Monat entlohnt wurden. Angaben werden erfasst für: den größten Teil der sozialversicherungspflichtig beschäftigten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer und geringfügig Beschäftigte, nicht sozialversicherungspflichtige Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer mit einem Arbeitsvertrag, die zumindest teilweise erfolgsunabhängige Verdienstbestandteile erhalten, Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die ihren Wohnsitz im Ausland haben und im Inland arbeiten, Heimarbeiterinnen und -arbeiter, Saisonarbeitskräfte sowie Aushilfskräfte, die als abhängig Beschäftigte eine bezahlte Leistung erbringen. Beschäftigte, die von Kurzarbeit betroffen sind oder gestreikt haben, werden mit gekürzten Verdiensten bzw. Arbeitszeiten einbezogen. Für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die aus anderen Gründen nicht für alle Monate des Quartals voll bezahlt wurden (z. B. Erziehungsurlaub, unbezahlter Urlaub, Verdienstfortzahlung im Krankheitsfall abgelaufen, Einstellung, Entlassung u. Ä.) werden nur die Angaben der vollen Monate erfasst. Nicht einbezogen sind Beschäftigte in Altersteilzeit, Auszubildende, Praktikanten, ehrenamtlich Tätige, tätige Inhaber und Familienangehörige ohne Arbeitsvertrag, ausschließlich auf Provisions- oder Honorarbasis bezahlte Personen, Personen im Vorruhestand sowie Personen in sogenannten 1-Euro-Jobs. Bezahlte Arbeitszeit: Die bezahlten Arbeitsstunden umfassen die gesamte bezahlte Arbeitszeit der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer einschließlich der bezahlten arbeitsfreien Stunden, wie z. B. von der Arbeitgeberin bzw. vom Arbeitgeber bezahlte Krankheits-, Urlaubs- und gesetzliche Feiertage und sonstige arbeitsfreie Zeiten (Hochzeit, Geburt, Todesfall in der Familie, Betriebsausflüge). Geleistete Arbeitsstunden, die nicht bezahlt werden, sind nicht einbezogen. Bei Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, deren Bezahlung nicht explizit nach Arbeitsstunden abgerechnet wird und die auch keine bezahlten Überstunden leisten, entspricht die vertraglich vereinbarte (Wochen-) Arbeitszeit der bezahlten Arbeitszeit. N Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz

4 Bruttoverdienst: Der Bruttoverdienst umfasst den (regelmäßig gezahlten) steuerpflichtigen Arbeitslohn gemäß den Lohnsteuerrichtlinien zuzüglich: sonstiger Bezüge (Sonderzahlungen) steuerfreier Zuschläge für Schicht-, Samstags-, Sonntags-, Feiertags- oder Nachtarbeit, steuerfreier Beiträge des Arbeitgebers für seine Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Rahmen der Entgeltumwandlung (z. B. an Pensionskassen oder -fonds nach 3 Nr. 63 des EStG) und steuerfreie Essenszuschüsse Der Bruttoverdienst wird als durchschnittlicher Bruttomonatsverdienst oder Bruttostundenverdienst für das jeweilige Berichtsquartal dargestellt. Leistungsgruppen: Für die statistische Erhebung und Analyse werden Leistungsgruppen gebildet, die den tariflichen Vergütungsgruppen zugeordnet werden können bzw. eine grobe Abstufung der Tätigkeitsmerkmale darstellen: Leistungsgruppe 1: Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in leitender Stellung mit Aufsichts- und Dispositionsbefugnis für größere Bereiche, z. B. angestellte Geschäftsführerinnen und Geschäftsführer, sofern deren Verdienst erfolgsunabhängige Zahlungen enthält. Eingeschlossen sind auch alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die Tätigkeiten ausüben, die umfassende kaufmännische oder technische Fachkenntnisse erfordern, die in der Regel durch ein Hochschulstudium erworben werden. Leistungsgruppe 2: Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die für kleinere Bereiche Dispositions- oder Führungsaufgaben wahrnehmen, z. B. Vorarbeiterinnen und Vorabeiter sowie Meisterinnen und Meister. Eingeschlossen sind auch alle Beschäftigten, die sehr schwierige bis komplexe oder vielgestaltige Tätigkeiten ausüben, für die in der Regel nicht nur eine abgeschlossene Berufsausbildung, sondern auch mehrjährige Berufserfahrung und spezielle Fachkenntnisse erforderlich sind. Leistungsgruppe 3: Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer mit schwierigen Fachtätigkeiten, für deren Ausübung in der Regel eine abgeschlossene Berufsausbildung, zum Teil verbunden mit Berufserfahrung, erforderlich ist. Leistungsgruppe 4: Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer mit überwiegend einfachen Tätigkeiten, für deren Ausübung keine berufliche Ausbildung, aber insbesondere Kenntnisse und Fertigkeiten für spezielle, branchengebundene Aufgaben erforderlich sind, die in der Regel durch eine ein- bis zweijährige Anlernzeit erlangt werden. Leistungsgruppe 5: Ungelernte Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer mit einfachen, schematischen Tätigkeiten oder isolierten Arbeitsvorgängen, für deren Ausübung keine berufliche Ausbildung erforderlich ist. Das erforderliche Wissen und die notwendigen Fertigkeiten können durch Anlernen von bis zu drei Monaten vermittelt werden. Reallohnindex: Der Reallohnindex stellt die Entwicklung der Verdienste und der Preise einander gegenüber. Aus dem Index der Bruttomonatsverdienste (einschließlich Sonderzahlungen) der vollzeitbeschäftigten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im produzierenden Gewerbe und im Dienstleistungsbereich wird die Veränderung der Verdienste berechnet, aus dem Index der Verbraucherpreise die Veränderung der Preise. Verändert sich der Reallohnindex positiv, so sind die Verdienste stärker gestiegen als die Verbraucherpreise. Eine negative Veränderung des Reallohnindex zeigt umgekehrt an, dass die Verbraucherpreise stärker gestiegen sind als die Verdienste. Der Reallohnindex wird aus dem Quotient des Verdienstindex und des Verbraucherpreisindex (VPI) berechnet. Der VPI wird monatlich, der Verdienstindex vierteljährlich berechnet. Um die Indizes dennoch vergleichen zu können, wird als Quartalswert des VPI das arithmetische Mittel der Monate eines Quartals verwendet. Sonderzahlungen: Die Sonderzahlungen entsprechen den sonstigen Bezügen gemäß den Lohnsteuerrichtlinien. Dies sind unregelmäßige, nicht jeden Monat geleistete Zahlungen wie Urlaubs-, Weihnachtsgeld, Leistungsprämien, Abfindungen, Gewinnbeteiligungen, Prämien für Verbesserungsvorschläge, Vergütungen für Erfindungen oder der steuerliche Wert (geldwerte Vorteil) von Aktienoptionen. Wirtschaftszweige: Die Vierteljährliche Verdiensterhebung erfasst nach der Klassifikation der Wirtschaftszweige 2008 Verdienste für nahezu die gesamte Volkswirtschaft mit Ausnahme der Bereiche Land- und Forstwirtschaft, Fischerei und Fischzucht sowie private Haushalte. In den Wirtschaftsbereichen 43 (vorbereitende Baustellenarbeiten, Bauinstallation und sonstiges Ausbaugewerbe), 47 (Einzelhandel), 55 und 56 (Gastgewerbe), 66 (mit Finanz- und Versicherungsdienstleistungen verbundene Tätigkeiten), 79 (Reisebüros und Reiseveranstalter) und 96 (Erbringung von sonstigen überwiegend persönlichen Dienstleistungen) werden Betriebe mit 5 und mehr, in den anderen Bereichen Betriebe mit mehr als 10 Beschäftigten befragt. N Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz

5 T 1 Arbeitszeiten und Bruttoverdienste der Arbeitnehmer/-innen im 1. Quartal 2014 nach Leistungsgruppen und Beschäftigungsumfang Geschlecht Leistungsgruppe Bezahlte Wochenarbeitszeit Stunden Bruttostundenverdienst Bruttomonatsverdienst mit Sonderzahlungen ohne Sonderzahlungen mit Sonderzahlungen ohne Sonderzahlungen B-S Produzierendes Gewerbe und Dienstleistungen Vollzeitbeschäftigte Männer 38,9 22,13 21, ,4r 41,21r 37,99r 7 063r 6 511r 2 39,2r 25,58r 24,56r 4 354r 4 180r 3 38,8 18,63 18, ,8 15,16 14, ,3 11,98 11, Frauen 38,8 18,23 17, ,6 32,47r 31,27r 5 581r 5 373r 2 39,0r 21,92r 21,49r 3 715r 3 642r 3 38,6 15,97 15, ,5 12,57 12, ,2 10,69 10, Insgesamt 38,9 21,02 20, ,5 39,23r 36,47r 6 728r 6 254r 2 39,1 24,46r 23,62r 4 158r 4 015r 3 38,8 17,82 17, ,7 14,60 14, ,3 11,56 11, Teilzeitbeschäftigte Männer 24,4 17,12 16, ,2r 31,31r 30,57r 3 294r 3 216r 2 25,4r 22,81r 22,56r 2 515r 2 488r 3 25,9 17,24 17, ,0 12,16 11, ,1 10,53 10, Frauen 23,5 16,74 16, ,7r 30,42r 30,05r 3 258r 3 219r 2 24,4r 21,51r 21,24r 2 277r 2 249r 3 23,8 16,30 16, ,1 12,76 12, ,6 11,06 10, Insgesamt 23,6 16,79 16, ,5r 30,65r 30,19r 3 268r 3 218r 2 24,5r 21,65r 21,38r 2 301r 2 273r 3 23,9 16,38 16, ,3 12,64 12, ,7 10,96 10, N Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz

6 noch: T 1 Arbeitszeiten und Bruttoverdienste der Arbeitnehmer/-innen im 1. Quartal 2014 nach Leistungsgruppen und Beschäftigungsumfang Geschlecht Leistungsgruppe Bezahlte Wochenarbeitszeit Stunden Bruttostundenverdienst Bruttomonatsverdienst mit Sonderzahlungen ohne Sonderzahlungen mit Sonderzahlungen ohne Sonderzahlungen B-F Produzierendes Gewerbe Vollzeitbeschäftigte Männer 38,2 23,35 22, ,6 43,74 39, ,7 26,89 25, ,1 20,16 19, ,5 17,73 17, ,1 14,53 14, Frauen 37,8 20,10 19, ,9 38,32 35, ,0 25,18 24, ,6 17,38 16, ,5 14,83 14, ,6 11,90 11, Insgesamt 38,1 22,87 21, ,5 42,91 39, ,6 26,66 25, ,0 19,79 19, ,5 17,32 16, ,3 13,70 13, Teilzeitbeschäftigte Männer 25,4 (20,69) (20,19) (2 280) (2 225) 1 (24,0) (39,56) 37,83 / / 2 (25,1) 28,34 27,46 / / 3 27,1 20,57 20, (24,0) (15,80) (15,41) / / 5 (21,6) 12,62 12,26 (1 185) (1 152) Frauen 23,7 18,25 17, ,4 35,83 35, ,9 23,36 22, ,7 16,68 16, ,1 14,81 14, ,4 12,99 12, Insgesamt 24,0 18,74 18, ,3 36,59 35, ,1 24,06 23, ,3 17,45 17, ,4 15,10 14, ,0 12,92 12, N Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz

7 noch: T 1 Arbeitszeiten und Bruttoverdienste der Arbeitnehmer/-innen im 1. Quartal 2014 nach Leistungsgruppen und Beschäftigungsumfang Geschlecht Leistungsgruppe Bezahlte Wochenarbeitszeit Stunden Bruttostundenverdienst Bruttomonatsverdienst mit Sonderzahlungen ohne Sonderzahlungen mit Sonderzahlungen ohne Sonderzahlungen G-S Dienstleistungen Vollzeitbeschäftigte Männer 39,7 21,08 20, ,0r 39,47r 36,72r 6 868r 6 389r 2 39,5r 24,77r 23,86r 4248r 4 091r 3 39,6 17,12 16, ,3 12,32 12, ,4 10,32 10, Frauen 39,0 17,77 17, ,1 30,49r 29,76r 5 319r 5 190r 2 39,2r 21,39r 21,07r 3 640r 3 586r 3 38,9 15,67 15, ,9 11,55 11, ,0 9,95 9, Insgesamt 39,4 19,85 19, ,1 37,05r 34,84r 6 450r 6 066r 2 39,4r 23,49r 22,80r 4 016r 3 898r 3 39,3 16,51 16, ,9 12,10 11, ,3 10,20 10, Teilzeitbeschäftigte Männer 24,2 16,37 16, ,2r 30,46r 29,81r 3 208r 3 140r 2 25,4r 22,02r 21,87r 2 432r 2 415r 3 25,4 15,92 15, ,0 11,39 11, ,2 10,36 10, Frauen 23,5 16,57 16, ,7r 29,62r 29,26r 3 178r 3 139r 2 24,4r 21,33r 21,08r 2 262r 2 235r 3 23,8 16,25 16, ,1 12,52 12, ,4 10,88 10, Insgesamt 23,6 16,55 16, ,6r 29,85r 29,41r 3 186r 3 139r 2 24,5r 21,40r 21,16r 2 278r 2 253r 3 23,9 16,23 16, ,2 12,30 12, ,6 10,78 10, N Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz

8 T 2 Arbeitszeiten und Bruttoverdienste der vollzeitbeschäftigten Arbeitnehmer/-innen im 1. Quartal 2014 nach ausgewählten Wirtschaftszweigen Geschlecht Bezahlte Wochenarbeitszeit Bruttostundenverdienst Bruttomonatsverdienst mit Sonderzahlungen ohne Sonderzahlungen mit Sonderzahlungen ohne Sonderzahlungen Stunden B-S Produzierendes Gewerbe und Dienstleistungen Männer 38,9 22,13 21, Frauen 38,8 18,23 17, Insgesamt 38,9 21,02 20, B-F Produzierendes Gewerbe Männer 38,2 23,35 22, Frauen 37,8 20,10 19, Insgesamt 38,1 22,87 21, B Bergbau und Gewinnung von Steinen und Erden Männer 41,0 (20,23) (19,54) Frauen 38,6 19,52 19, Insgesamt 40,7 20,15 19, C Verarbeitendes Gewerbe Männer 38,2 24,46 23, Frauen 37,7 20,25 19, Insgesamt 38,1 23,78 22, C10 Herstellung von Nahrungs- und Futtermitteln Männer 39,6 (20,88) (19,45) (3 592) (3 346) Frauen 37,6 (12,76) (12,48) (2 085) (2 040) Insgesamt 38,9 (18,00) (16,98) (3 040) (2 867) C11 Getränkeherstellung Männer 38,6 23,54 22, Frauen 37,9 20,73 19, Insgesamt 38,5 23,11 21, C17 Herstellung von Papier, Pappe und Waren daraus Männer 38,2 (24,70) 22,49 (4 097) Frauen 37,5 (20,34) (18,56) (3 318) (3 027) Insgesamt 38,0 (23,80) 21,67 (3 934) C20 Herstellung von chemischen Erzeugnissen Männer 37,8 29,62 29, Frauen 38,2 24,69 24, Insgesamt 37,9 28,84 28, C21 Herstellung von pharmazeutischen Erzeugnissen Männer 37,7 32,77 31, Frauen 37,4 30,64 28, Insgesamt 37,6 32,03 30, N Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz

9 noch: T 2 Arbeitszeiten und Bruttoverdienste der vollzeitbeschäftigten Arbeitnehmer/-innen im 1. Quartal 2014 nach ausgewählten Wirtschaftszweigen Geschlecht Bezahlte Wochenarbeitszeit Bruttostundenverdienst Bruttomonatsverdienst mit Sonderzahlungen ohne Sonderzahlungen mit Sonderzahlungen ohne Sonderzahlungen Stunden C22 Herstellung von Gummi- und Kunststoffwaren Männer 39,0 (22,81) 21,60 (3 861) Frauen 37,8 (17,16) (16,57) (2 818) (2 722) Insgesamt 38,8 (21,89) 20,78 (3 687) C23 Herstellung von Glas und Glaswaren, Keramik, Verarbeitung von Steinen und Erden Männer 39,2 (22,25) (21,28) (3 790) (3 625) Frauen 38,3 / / / / Insgesamt 39,1 (22,44) (21,49) (3 810) (3 649) C25 Herstellung von Metallerzeugnissen Männer 37,8 21,36 20, Frauen 37,3 (18,37) 17,73 (2 977) Insgesamt 37,7 20,97 20, C27 Herstellung von elektrischen Ausrüstungen Männer 38,2 22,33 20, Frauen 37,9 16,33 15, Insgesamt 38,1 21,25 19, C28 Maschinenbau Männer 38,7 23,94 22, Frauen 37,5 (21,27) (20,35) (3 466) (3 317) Insgesamt 38,6 23,70 22, C29 Herstellung von Kraftwagen und Kraftwagenteilen Männer 36,8 27,16 24, Frauen 36,4 24,15 22, Insgesamt 36,8 26,89 24, D Energieversorgung Männer 38,8 (28,31) 27, Frauen 38,4 22,77 22, Insgesamt 38,7 26,98 25, E Wasserversorgung; Abwasser- und Abfallentsorgung und Beseitigung von Umweltverschmutzungen Männer 39,7 18,35 18, Frauen 38,8 (18,69) (18,57) (3 151) (3 131) Insgesamt 39,6 18,38 18, F Baugewerbe Männer 37,4 18,48 18, Frauen 38,9 (17,47) (17,31) (2 954) (2 927) Insgesamt 37,5 18,41 17, N Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz

10 noch: T 2 Arbeitszeiten und Bruttoverdienste der vollzeitbeschäftigten Arbeitnehmer/-innen im 1. Quartal 2014 nach ausgewählten Wirtschaftszweigen Geschlecht Bezahlte Wochenarbeitszeit Bruttostundenverdienst Bruttomonatsverdienst mit Sonderzahlungen ohne Sonderzahlungen mit Sonderzahlungen ohne Sonderzahlungen Stunden G-S Dienstleistungen Männer 39,7 21,08 20, Frauen 39,0 17,77 17, Insgesamt 39,4 19,85 19, G Handel; Instandhaltung und Reparatur von Kraftfahrzeugen Männer 39,6 19,52 18, Frauen 38,5 15,23 15, Insgesamt 39,3 18,18 17, G46 Großhandel (ohne Handel mit Kraftfahrzeugen) Männer 40,2 (20,30) (19,34) (3 550) (3 382) Frauen 39,1 15,39 15, Insgesamt 40,0 (19,10) (18,30) (3 316) (3 177) G47 Einzelhandel (ohne Handel mit Kraftfahrzeugen) Männer 38,8 17,98 17, Frauen 38,2 14,72 14, Insgesamt 38,5 16,35 15, H Verkehr und Lagerei Männer 41,0 14,69 14, Frauen 39,3 14,93 14, Insgesamt 40,7 14,72 14, H49 Landverkehr und Transport in Rohrfernleitungen Männer 42,1 (14,40) (14,18) Frauen 40,0 (15,34) (15,11) (2 664) (2 624) Insgesamt 41,8 (14,51) (14,29) H52 Lagerei sowie Erbringung von sonstigen Dienstleistungen für den Verkehr Männer 40,4 14,67 14, Frauen 38,9 14,37 14, Insgesamt 40,2 14,63 14, H53 Post-, Kurier- und Expressdienste Männer 39,1 16,11 15, Frauen 39,0 15,67 15, Insgesamt 39,1 15,96 15, I Gastgewerbe Männer 40,1 12,68 12, Frauen 39,3 11,14 11, Insgesamt 39,7 11,95 11, N Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz

11 noch: T 2 Arbeitszeiten und Bruttoverdienste der vollzeitbeschäftigten Arbeitnehmer/-innen im 1. Quartal 2014 nach ausgewählten Wirtschaftszweigen Geschlecht Bezahlte Wochenarbeitszeit Bruttostundenverdienst Bruttomonatsverdienst mit Sonderzahlungen ohne Sonderzahlungen mit Sonderzahlungen ohne Sonderzahlungen Stunden J Information und Kommunikation Männer 39,0 29,82 27, Frauen 38,6 24,93 24, Insgesamt 38,9 28,59 26, J58 Verlagswesen Männer 38,7 (28,06) (25,96) (4 723) Frauen 38,3 21,77 20, Insgesamt 38,6 25,56 23, J61 Telekommunikation Männer 38,9 23,48 22, Frauen 39,0 19,71 18, Insgesamt 38,9 23,00 21, J62 Erbringung von Dienstleistungen der Informationstechnologie Männer 39,1 (30,94) 28,20 (5 263) Frauen 38,7 24,77 23, Insgesamt 39,1 (29,85) 27, K Erbringung von Finanz- und Versicherungsdienstleistungen Männer 38,8 29,93 26, Frauen 38,5 21,64 20, Insgesamt 38,7 26,77 24, K64 Erbringung von Finanzdienstleistungen Männer 39,0 (29,35) (26,48) (4 977) (4 490) Frauen 38,5 21,32 19, Insgesamt 38,8 26,16 23, K65 Versicherungen, Rückversicherungen und Pensionskassen (ohne Sozialversicherung) Männer 38,1 31,76 27, Frauen 38,2 22,90 21, Insgesamt 38,1 28,84 25, L Grundstücks- und Wohnungswesen Männer 38,4 24,26 24,18 (4 048) (4 036) Frauen 38,6 (18,65) (18,60) (3 126) (3 118) Insgesamt 38,5 22,28 22,21 (3 723) (3 712) M Erbringung von freiberuflichen, wissenschaftlichen und technischen Dienstleistungen Männer 39,5 31,88 27, Frauen 38,8 19,85 18, Insgesamt 39,3 27,30 24, N Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz

12 noch: T 2 Arbeitszeiten und Bruttoverdienste der vollzeitbeschäftigten Arbeitnehmer/-innen im 1. Quartal 2014 nach ausgewählten Wirtschaftszweigen Geschlecht Bezahlte Wochenarbeitszeit Bruttostundenverdienst Bruttomonatsverdienst mit Sonderzahlungen ohne Sonderzahlungen mit Sonderzahlungen ohne Sonderzahlungen Stunden M70 Verwaltung und Führung von Unternehmen und Betrieben; Unternehmensberatung Männer 39,0 / 35,21 (7 216) Frauen 38,5 (29,93) (25,74) (5 003) Insgesamt 38,8 (38,08) 31,85 (6 424) M71 Architektur-, Ingenieurbüros; technische, physikalische und chemische Untersuchung Männer 39,9 (30,48) 26,19 (5 287) Frauen 38,9 19,28 18, Insgesamt 39,7 (28,02) 24,59 (4 831) N Erbringung von sonstigen wirtschaftlichen Dienstleistungen Männer 37,9 13,02 12, Frauen 37,6 11,77 11, Insgesamt 37,8 12,73 12, N78 Vermittlung und Überlassung von Arbeitskräften Männer 36,7 12,01 11, Frauen 36,6 11,59 11,34 (1 841) (1 800) Insgesamt 36,6 11,91 11, O Öffentliche Verwaltung, Verteidigung, Sozialversicherung Männer 40,0 20,08 20, Frauen 39,4 18,22 18, Insgesamt 39,8 19,58 19, P Erziehung und Unterricht Männer 39,7 25,58 25, Frauen 39,5 21,71 21, Insgesamt 39,6 23,45 23, Q Gesundheits- und Sozialwesen Männer 40,2 24,60 23,68 (4 295) Frauen 39,3 17,85 17, Insgesamt 39,6 20,47 19, R Kunst, Unterhaltung und Erholung Männer 39,4 (26,03) (25,63) (4 454) (4 385) Frauen 39,7 (14,13) (13,99) (2 436) (2 412) Insgesamt 39,5 (21,06) (20,76) (3 615) (3 565) S Erbringung von sonstigen Dienstleistungen Männer 39,3 21,00 20, Frauen 38,3 16,02 15, Insgesamt 38,8 18,33 18, N Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz

13 T 3 Durchschnittliche Bruttomonatsverdienste 1 (ohne Sonderzahlungen) der vollzeitbeschäftigten Arbeitnehmer/-innen Berichtszeitraum Insgesamt Männer Frauen B-F Produzierendes Gewerbe Quartal Quartal Quartal Quartal Quartal Quartal Quartal Quartal Quartal G-S Dienstleistungen Quartal Quartal Quartal Quartal Quartal Quartal Quartal Quartal Quartal Bis 2006: gewogener Durchschnitt aus den Monaten Januar, April, Juli, Oktober; ab 2007: Durchschnitt aus den Quartalsergebnissen. 2 Veränderter Berichtskreis. 3 Im Dienstleistungsbereich ist ein Vergleich mit vorhergehenden Jahren nicht möglich. N Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz

14 T 4 Durchschnittliche Bruttojahresverdienste (mit Sonderzahlungen) der vollzeitbeschäftigten Arbeitnehmer/-innen im Jahr 2013 nach Wirtschaftszweigen WZ Wirtschaftszweig Insgesamt Männer Frauen B-S Produzierendes Gewerbe und Dienstleistungen B-F Produzierendes Gewerbe B Bergbau und Gewinnung von Steinen und Erden C Verarbeitendes Gewerbe C10 Herstellung von Nahrungs- und Futtermitteln (35 906) (41 720) (25 586) C11 Getränkeherstellung C17 Herstellung von Papier, Pappe und Waren daraus (38 438) C20 Herstellung von chemischen Erzeugnissen C21 Herstellung von pharmazeutischen Erzeugnissen C22 Herstellung von Gummi- und Kunststoffwaren / / (37 479) C23 Herstellung von Glas und Glaswaren, Keramik, Verarbeitung von Steinen und Erden (44 886) C25 Herstellung von Metallerzeugnissen C27 Herstellung von elektrischen Ausrüstungen C28 Maschinenbau C29 Herstellung von Kraftwagen und Kraftwagenteilen D Energieversorgung E Wasserversorgung; Abwasser- und Abfallentsorgung und Beseitigung von Umweltverschmutzungen (37 660) F Baugewerbe (37 819) G-S Dienstleistungsbereich G Handel; Instandhaltung und Reparatur von Kraftfahrzeugen G46 Großhandel (ohne Handel mit Kraftfahrzeugen) G47 Einzelhandel (ohne Handel mit Kraftfahrzeugen) H Verkehr und Lagerei H49 Landverkehr und Transport in Rohrfernleitungen H52 Lagerei sowie Erbringung von sonstigen Dienstleistungen für den Verkehr H53 Post, Kurier- und Expressdienste I Gastgewerbe (24 317) (27 235) (21 557) J Information und Kommunikation J58 Verlagswesen J61 Telekommunikation (53 455) (55 104) J62 Erbringung von Dienstleistungen der Informationstechnologie K Erbringung von Finanz- und Versicherungsdienstleistungen K64 Erbringung von Finanzdienstleistungen K65 Versicherungen, Rückversicherungen und Pensionskassen (ohne Sozialversicherung) (61 124) (66 566) (49 861) L Grundstücks- und Wohnungswesen (47 296) M M70 Erbringung von freiberuflichen, wissenschaftlichen und technischen Dienstleistungen Verwaltung und Führung von Unternehmen und Betrieben; Unternehmensberatung (56 040) (64 651) (41 236) (90 809) M71 Architektur-, Ingenieurbüros; technische, physikalische und chemische Untersuchung N Erbringung von sonstigen wirtschaftlichen Dienstleistungen / (26 254) / N78 Vermittlung und Überlassung von Arbeitskräften O Öffentliche Verwaltung, Verteidigung, Sozialversicherung P Erziehung und Unterricht Q Gesundheits- und Sozialwesen R Kunst, Unterhaltung und Erholung S Erbringung von sonstigen Dienstleistungen N Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz

15 T 5 Reallohnindex, Index der Bruttomonatsverdienste einschließlich Sonderzahlungen sowie Verbraucherpreisindex Reallohnindex 1 Index der Bruttomonatsverdienste 2 Verbraucherpreisindex 3 Jahr Quartal 2010 = 100 Veränderung zum Vorjahr bzw. Vorjahresquartal in % 2010 = 100 Veränderung zum Vorjahr bzw. Vorjahresquartal in % 2010 = 100 Veränderung zum Vorjahr bzw. Vorjahresquartal in % ,0. 100,0. 100, ,0 1,0 103,1 3,1 102,1 2, ,5 0,5 105,9 2,7 104,3 2, ,6 1,1 108,6 2,5 105,8 1, Quartal 93,8. 93,3. 99,5. 2. Quartal 101,8. 101,8. 100,0. 3. Quartal 95,2. 95,4. 100,2. 4. Quartal 109,0. 109,4. 100, Quartal 95,0 1,3 96,2 3,1 101,3 1,8 2. Quartal 104,4 2,6 106,4 4,5 101,9 1,9 3. Quartal 95,6 0,4 97,9 2,6 102,4 2,2 4. Quartal 108,9-0,1 112,0 2,4 102,8 2, Quartal 95,3 0,3 98,7 2,6 103,6 2,3 2. Quartal 104,3-0,1 108,5 2,0 104,0 2,1 3. Quartal 96,4 0,8 100,8 3,0 104,6 2,1 4. Quartal 110,5 1,5 116,0 3,6 105,0 2, Quartal 96,2 0,9 101,3 2,6 105,3 1,6 2. Quartal 106,1 1,7 111,9 3,1 105,5 1,4 3. Quartal 96,6 0,2 102,6 1,8 106,2 1,5 4. Quartal 111,9 1,3 118,9 2,5 106,3 1, Quartal 97,2r 1,0r 103,6r 2,3r 106,6 1,2 2. Quartal 3. Quartal 4. Quartal 1 Der Reallohnindex errechnet sich aus dem Quotient des Verdienstindex und des Verbraucherpreisindex. 2 Grundlage der Berechnung des Index sind die Bruttomonatsverdienste einschließlich Sonderzahlungen der vollzeitbeschäftigten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im produzierenden Gewerbe und im Dienstleistungsbereich. 3 Der hier dargestellte Verbraucherpreisindex ist nicht mit Darstellungen in anderen Veröffentlichungen vergleichbar. Quelle: Vierteljährliche Verdiensterhebung, Verbraucherpreisindex. N Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz

16 Impressum 2015

A.01 Landwirtschaft, Jagd und damit verbundene Tätigkeiten

A.01 Landwirtschaft, Jagd und damit verbundene Tätigkeiten BRANCHENCODES A - LAND- UND FORSTWIRTSCHAFT, FISCHEREI A.01 Landwirtschaft, Jagd und damit verbundene Tätigkeiten A.02 Forstwirtschaft und Holzeinschlag A.03 Fischerei und Aquakultur B - BERGBAU UND GEWINNUNG

Mehr

Verdienste und Arbeitskosten Inhaltsverzeichnis

Verdienste und Arbeitskosten Inhaltsverzeichnis und Arbeitskosten Inhaltsverzeichnis 18 Vorbemerkungen... 458 Tabellen... 462 Bezahlte Wochenarbeitszeiten und durchschnittliche Bruttoverdienste 2013 18.01 der voll- und teilzeitbeschäftigten Arbeitnehmer...

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht N I 1 vj 3/14 Vierteljährliche Verdiensterhebung in Berlin 3. Quartal 2014 statistik Berlin Brandenburg Bruttoverdienst Wochenarbeitszeit Arbeitnehmer Durchschnittliche bezahlte Wochenarbeitszeit

Mehr

Statistische Berichte Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein

Statistische Berichte Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein Statistische Berichte Statistisches Amt für Hamburg und STATISTIKAMT NORD N I 5-4j/06 S 11. Dezember 2008 Verdienste der Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen in Ergebnisse der Verdienststrukturerhebung 2006

Mehr

Verdienste und Arbeitskosten

Verdienste und Arbeitskosten Statistisches Bundesamt Fachserie 16 Reihe 2.4 Verdienste und Arbeitskosten Arbeitnehmerverdienste und Indizes der Arbeitnehmerverdienste - Lange Reihen - Hinweis: Die Ergebnisse für das 1. und 2. Vierteljahr

Mehr

Systematik der Wirtschaftszweige gemäß NACE Rev. 2

Systematik der Wirtschaftszweige gemäß NACE Rev. 2 Systematik der Wirtschaftszweige gemäß NACE Rev. 2 Die hier aufgeführten Wirtschaftszweige sind entsprechend der im Rahmen der Außenwirtschaftsstatistik verwendeten Branchengliederung dargestellt. Sie

Mehr

Statistische Berichte Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein

Statistische Berichte Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein Statistische Berichte Statistisches Amt für und Schleswig-Holstein STATISTIKAMT NORD N I 5-4j/06 H 11. Dezember 2008 Verdienste der Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen in Ergebnisse der Verdienststrukturerhebung

Mehr

Der Mensch ist das Maß

Der Mensch ist das Maß Normgruppen Für die derzeit vorliegende Fassung vonimpuls-test 2 Professional gibt es jeweils für die fünf Skalen und für die elf Subskalen Eichtabellen (repräsentative Gesamtnorm, sieben Branchennormen,

Mehr

StatistischesBundesamt Fachserie16/Reihe2.2

StatistischesBundesamt Fachserie16/Reihe2.2 StatistischesBundesamt Fachserie16/Reihe2.2 LöhneundGehälter AngesteltenverdiensteimProduzierendenGewerbe; Handel;Kredit-undVersicherungsgewerbe EURO Juli2004 Erscheinungsfolge:vierteljährlich erschienenimnovember2004

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Verdienste N I - vj Verdienste und Arbeitszeiten im Produzierenden Gewerbe, Handel, Instandhaltungsbereich sowie Kredit- und Versicherungsgewerbe in Mecklenburg-Vorpommern Oktober

Mehr

= Nichts vorhanden (genau Null). = Zahlenwert unbekannt oder geheim zu halten x = Tabellenfach gesperrt, weil Aussage nicht sinnvoll

= Nichts vorhanden (genau Null). = Zahlenwert unbekannt oder geheim zu halten x = Tabellenfach gesperrt, weil Aussage nicht sinnvoll Artikel-Nr. 5523 14001 Gewerbeanzeigen D I 2 - j/14 ( Fachauskünfte: (071 641-28 93 14.04.2015 Gewerbeanzeigen in Baden-Württemberg 2014 Die Gewerbeanzeigenstatistik liefert Informationen über die Zahl

Mehr

Wissenswertes zur Classic Line

Wissenswertes zur Classic Line Wissenswertes zur Classic Line Version 2012 WDB Artikel: 20439 Statistische Meldungen Vierteljährlich Auslieferung QSP 2 BB ID 4982 Inhaltsverzeichnis 1 Meldung an das Statistische Bundesamt... 3 2 Einstellungen

Mehr

EMAS-Standorte. EMAS-Organisationen

EMAS-Standorte. EMAS-Organisationen Deutschland-Trend EMAS-Standorte EMAS-Organisationen 000 2669 267 200 29 26 2000 79 799 9 9 96 97 906 9 90 4 77 7 99 64 00 000 49 490 466 40 4 2 269 22 22 2 200 00 0 99 999 2000 200 2002 200 2004 200 2006

Mehr

Zusammenfassung der LSDB-Statistik (Stand: 30.09.2014)

Zusammenfassung der LSDB-Statistik (Stand: 30.09.2014) 6029/AB XXV. GP - Anfragebeantwortung - Beilage 2 1 von 6 Zusammenfassung der LSDB-Statistik (Stand: 30.09.2014) 1. Anzeigen wegen Unterentlohnung: Anzahl: 938 ( 494 Inland / 444 Ausland) betroffene Arbeitnehmer:

Mehr

T +49 221-42061-0 E info@yougov.de http://yougov.de/loesungen

T +49 221-42061-0 E info@yougov.de http://yougov.de/loesungen T +49 221-42061-0 E info@yougov.de http://yougov.de/loesungen Im Rahmen des YouGov Gewerbekundenmonitors Assekuranz werden seit 2004 regelmäßig Befragungen von Versicherungsverantwortlichen in Unternehmen

Mehr

Verdienste im Produzierenden Gewerbe und im Dienstleistungsbereich in Hamburg 1. Quartal 2014

Verdienste im Produzierenden Gewerbe und im Dienstleistungsbereich in Hamburg 1. Quartal 2014 Statistisches Amt für und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: N I 1 - vj 1/14 HH Verdienste im Produzierenden Gewerbe und im Dienstleistungsbereich in 1. Quartal 2014 Herausgegeben am:

Mehr

Verdienste im Produzierenden Gewerbe und im Dienstleistungsbereich in Hamburg 1. Quartal 2016

Verdienste im Produzierenden Gewerbe und im Dienstleistungsbereich in Hamburg 1. Quartal 2016 Statistisches Amt für und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: N I 1 - vj 1/16 HH Verdienste im Produzierenden Gewerbe und im Dienstleistungsbereich in 1. Quartal 2016 Herausgegeben am:

Mehr

ANSICHTSEXEMPLAR VVE. Vierteljährliche Verdiensterhebung OG 12.11 LAS 535.VVE. Rücksendung bitte bis. Vielen Dank für Ihre Mitarbeit.

ANSICHTSEXEMPLAR VVE. Vierteljährliche Verdiensterhebung OG 12.11 LAS 535.VVE. Rücksendung bitte bis. Vielen Dank für Ihre Mitarbeit. 535. Vierteljährliche Verdiensterhebung Rücksendung bitte bis Information und Technik Nordrhein-Westfalen Geschäftsbereich Statistik Referat 535 40193 Düsseldorf 535 IT.NRW 40193 Düsseldorf # 535 / Ansprechpartner/-in

Mehr

Index der Tarifverdienste

Index der Tarifverdienste Statistisches Bundesamt Index der Tarifverdienste Methodische Erläuterungen (Basisjahr 2010) Erscheinungsfolge: unregelmäßig Erschienen im September 2015 (letzte Aktualisierung: Januar 2016) Ihr Kontakt

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht N I 5 4j / 06 Verdienststrukturerhebung im Land Berlin 2006 Statistik Berlin Brandenburg Bruttoverdienst Nettoverdienst Sonderzahlung Wochenarbeitszeit Statistischer Bericht N I 5-4j

Mehr

White Paper WINLine "Vierteljährliche Verdiensterhebung"

White Paper WINLine Vierteljährliche Verdiensterhebung White Paper WINLine "Vierteljährliche Verdiensterhebung" Copyright 2010 Seite 2 Inhaltsverzeichnis 1. Grundlagen...3 1.1. Allgemein...3 1.2. Verdiensterhebung Export...3 1.3. Einrichtung der Stammdaten

Mehr

Insolvenzen in Hamburg

Insolvenzen in Hamburg Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: D III 1 - j/12 HH Insolvenzen in Hamburg beantragte 2012 Herausgegeben am: 17. Juni 2014 Impressum Statistische Berichte

Mehr

Institut für Mittelstandsforschung Bonn

Institut für Mittelstandsforschung Bonn Institut für Mittelstandsforschung Bonn Unternehmensgrößenstatistik Unternehmen, Umsatz und sozialversicherungspflichtig Beschäftigte 2004 bis 2009 in Deutschland, Ergebnisse des Unternehmensregisters

Mehr

D III - j / Insolvenzen in Thüringen 2011. Bestell - Nr. 09 101

D III - j / Insolvenzen in Thüringen 2011. Bestell - Nr. 09 101 D III - j / Insolvenzen in Thüringen 2011 Bestell - Nr. 09 101 Zeichenerklärung 0 weniger als die Hälfte von 1 in der letzten besetzten Stelle, jedoch mehr als nichts - nichts vorhanden (genau Null). Zahlenwert

Mehr

Verdienste und Arbeitskosten

Verdienste und Arbeitskosten Statistisches Bundesamt Verdienste und Arbeitskosten Tarifbindung in Deutschland 2010 Erscheinungsfolge: vierjährlich Erschienen am 25. Juni 2013 ergänzende Änderung 05.07.2013 Artikelnummer: 5622103109004

Mehr

Beratungsprotokoll Bildungscoach/Nachqualifizierungsberatung/Qualifizierungsschecks

Beratungsprotokoll Bildungscoach/Nachqualifizierungsberatung/Qualifizierungsschecks Beratungsprotokoll Bildungscoach/Nachqualifizierungsberatung/Qualifizierungsschecks Name, Vorname des/der Teilnehmenden Geburtsdatum (TT.MM.JJJJ) Weitere personenbezogene Teilnehmendendaten (Separate Tabelle)

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Verdienste Statistisches Landesamt Mecklenburg-Vorpommern N I - j Bruttojahresverdienste im Produzierenden Gewerbe, Handel, Instandhaltungsbereich sowie Kredit- und Versicherungsgewerbe

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistisches Landesamt Mecklenburg-Vorpommern Bruttojahresverdienste im Produzierenden Gewerbe, Handel, Instandhaltungsbereich sowie Kredit- und Versicherungsgewerbe in Mecklenburg-Vorpommern 2002 Statistische

Mehr

1. Indexreihen 5. 1.2 Durchschnittlicher Bruttostunden- und -monatslohn der Arbeiter im Produzierenden Gewerbe 6

1. Indexreihen 5. 1.2 Durchschnittlicher Bruttostunden- und -monatslohn der Arbeiter im Produzierenden Gewerbe 6 Statistischer Bericht N I - vj / 05 Verdienste und Arbeitszeiten im Produzierenden Gewerbe und im Dienstleistungsbereich Thüringens April 2005 Bestell - Nr. 13 102 Thüringer Landesamt für Statistik Herausgeber:

Mehr

Datengesundheitscheck. Wenn Sie Fragen zu diesem Produkt haben, kontaktieren Sie unseren Kundenservice: 030 / 8878 9090

Datengesundheitscheck. Wenn Sie Fragen zu diesem Produkt haben, kontaktieren Sie unseren Kundenservice: 030 / 8878 9090 Wenn Sie Fragen zu diesem Produkt haben, kontaktieren Sie unseren Kundenservice: 030 / 8878 9090 99.6% 99% Gefundene Datensätze Gefunden 1.714 99.6 % Nicht gefunden 7 0.4 % Registerstatus Registrierte

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Verdienste N I - j Bruttojahresverdienste im Produzierenden Gewerbe, Handel, Instandhaltungsbereich sowie Kredit- und Versicherungsgewerbe in Mecklenburg-Vorpommern 2006 Bestell-Nr.:

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Verdienste Sta tistisc he s La nd e sa mt Mecklenburg-Vorpommern N I - j Bruttojahresverdienste im Produzierenden Gewerbe, Handel, Instandhaltungsbereich sowie Kredit- und Versicherungsgewerbe

Mehr

14 Verdienste und Arbeitskosten

14 Verdienste und Arbeitskosten 14 Verdienste und Arbeitskosten Vollzeitbeschäftigte verdienen durchschnittlich knapp über 46 500 Euro brutto im Jahr Stundenverdienste im früheren Bundesgebiet gut ein Drittel höher als in neuen Ländern

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Insolvenzen D III - hj Insolvenzen in Mecklenburg-Vorpommern 2014 Bestell-: Herausgabe: Printausgabe: J113 2014 22 13. Januar 2016 EUR 4,00 Herausgeber: Statistisches Amt Mecklenburg-Vorpommern,

Mehr

Unternehmungen mit einer potenziell offenen Nachfolgeregelung, 17.12.2015

Unternehmungen mit einer potenziell offenen Nachfolgeregelung, 17.12.2015 Unternehmungen mit einer potenziell offenen Nachfolgeregelung, 17.12.2015 BISNODE D&B SCHWEIZ AG Grossmattstrasse 9 8902 Urdorf Telefon: +41 44 735 61 11 Fax: +41 44 735 61 61 www.bisnode.ch info.ch@bisnode.com

Mehr

White Paper Vierteljährliche Verdiensterhebung

White Paper Vierteljährliche Verdiensterhebung White Paper Vierteljährliche Verdiensterhebung Copyright 2009 Seite 2 Inhaltsverzeichnis 1. White Paper Vierteljährliche Verdiensterhebung...3 1.1. Allgemein...3 1.2. Verdiensterhebung Export...3 1.3.

Mehr

Bewerbernewsletter des gemeinsamen Arbeitgeber-Service der Agentur für Arbeit Luckau und des JobCenter Dahme-Spreewald Stand : 19.03.

Bewerbernewsletter des gemeinsamen Arbeitgeber-Service der Agentur für Arbeit Luckau und des JobCenter Dahme-Spreewald Stand : 19.03. Bewerbernewsletter des gemeinsamen Arbeitgeber-Service der Agentur für Arbeit Luckau und des JobCenter Dahme-Spreewald Stand : 19.03.2011 lfd. Nr. Folgende qualifizierte und motivierte Arbeitnehmer/innen

Mehr

Gewerbeanzeigen in Hamburg 2015

Gewerbeanzeigen in Hamburg 2015 Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: D I 2 - j 5 HH Gewerbeanzeigen in Hamburg 205 Herausgegeben am: 23. Mai 206 Impressum Statistische Berichte Herausgeber:

Mehr

20 Produzierendes Gewerbe und Dienst- leistungen im Überblick

20 Produzierendes Gewerbe und Dienst- leistungen im Überblick 20 Produzierendes Gewerbe und Dienst- leistungen im Überblick Fast 4 von 5 Unternehmen waren 2013 im Dienstleistungsbereich tätig Gut 60 % aller tätigen Personen 2012 bei kleinen und mittleren Unternehmen

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Insolvenzen D III - hj Insolvenzen in Mecklenburg-Vorpommern 1.1. bis 31.12.2008 Bestell-Nr.: J113 2008 22 Herausgabe: 23. April 2009 Printausgabe: EUR 2,00 Herausgeber: Statistisches

Mehr

Arbeitgeberumfrage zum Fachkräftebedarf im Münsterland

Arbeitgeberumfrage zum Fachkräftebedarf im Münsterland Arbeitgeberumfrage zum Fachkräftebedarf im Münsterland Diese Umfrage richtet sich an Arbeitgeber und Arbeitgeberinnen im Münsterland. Sie wird vom Münsterland e.v. im Rahmen der Fachkräfteinitiative NRW

Mehr

Statistische Berichte Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein

Statistische Berichte Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein Statistische Berichte Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTIKAMT NORD P I 1 (4) - vj 3/12 H 20. Dezember 2012 Erwerbstätige in Hamburg Vierteljahresergebnisse zum 3. Quartal 2012

Mehr

HR-Entscheiderbefragung Weiterbildung. Tabellenband. 22. Januar 2014 Q3728/29453 Kr/Os

HR-Entscheiderbefragung Weiterbildung. Tabellenband. 22. Januar 2014 Q3728/29453 Kr/Os HREntscheiderbefragung Weiterbildung Tabellenband 22. nuar 2014 Q3728/29453 Kr/Os MaxBeerStraße 2/4 19 Berlin Telefon: (0 30) 6 28 820 Telefax: (0 30) 6 28 824 00 EMail: info@forsa.de DATEN ZUR UNTERSUCHUNG

Mehr

Gothaer KMU-Studie 2013 Versicherungen

Gothaer KMU-Studie 2013 Versicherungen Gothaer KMU-Studie 2013 Versicherungen Thomas Leicht, Vorstandsvorsitzender Gothaer Allgemeine Versicherung AG Karsten Polthier, Sprecher des Vorstands der Innofact AG Hans J. Hesse, Geschäftsführer der

Mehr

Gesetz über die Statistik der Verdienste und Arbeitskosten (Verdienststatistikgesetz VerdStatG)

Gesetz über die Statistik der Verdienste und Arbeitskosten (Verdienststatistikgesetz VerdStatG) Gesetz über die Statistik der Verdienste und Arbeitskosten (Verdienststatistikgesetz VerdStatG) vom 21. Dezember 2006 (BGBl. I S. 3291) 1 Zwecke der Verdienststatistik, Anordnung als Bundesstatistik Für

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht D I 1 m 01 / 12 Gewerbeanzeigen im Land Brandenburg Januar 2012 statistik Berlin Brandenburg Impressum Statistischer Bericht D I 1 m 01 / 12 Erscheinungsfolge: monatlich Erschienen

Mehr

Erhebungsbogen für Beratungsprojekte (mit Kennzeichnung der wesentlicher Änderungen)

Erhebungsbogen für Beratungsprojekte (mit Kennzeichnung der wesentlicher Änderungen) 1. Projektnummer Aktenzeichen: Erhebungsbogen für Beratungsprojekte (mit Kennzeichnung der wesentlicher Änderungen) 2. Zuwendungsempfänger: 3. Welches sind die Adressaten des Projektes (Mehrfachnennung

Mehr

Beschäftigung, Beschäftigte, Erwerbstätige -

Beschäftigung, Beschäftigte, Erwerbstätige - Beschäftigung, Beschäftigte, Erwerbstätige - Nationale Nomenklaturen und grenzüberschreitende Harmonisierung In den Bodenseeanrainerstaaten existiert eine Vielzahl von Statistiken, aus denen Daten zur

Mehr

Verdienste und Arbeitskosten

Verdienste und Arbeitskosten Statistisches Bundesamt Verdienste und Arbeitskosten Reallohnindex und Nominallohnindex Bitte beachten Sie die Hinweise zur Verwendung in Wertsicherungsklauseln in den Erläuterungen. Hinweis: Im Rahmen

Mehr

Statistisches Handbuch der österreichischen Sozialversicherung 2013

Statistisches Handbuch der österreichischen Sozialversicherung 2013 Statistisches Handbuch der österreichischen Sozialversicherung 2013 Herausgeber und Verleger: Hauptverband der österr. Sozialversicherungsträger Redaktion: Karl Grillitsch Alle in 1030 Wien, Kundmanngasse

Mehr

Werbeartikel-Monitor 2015. für

Werbeartikel-Monitor 2015. für Werbeartikel-Monitor 2015 für 1 Steckbrief der Studie 2 Untersuchungsergebnisse a) Budget für Werbeartikel b) Einsatz von Werbeartikeln 3 Backup www.dima-mafo.de Seite 2 Seite 3 Studienbeschreibung Aufgaben

Mehr

N III 1-4 - j/12 Fachauskünfte: (0711) 641-20 96 13.11.2014

N III 1-4 - j/12 Fachauskünfte: (0711) 641-20 96 13.11.2014 Artikel-Nr. 4134 12001 Verdienste N III 1-4 - j/12 Fachauskünfte: (0711) 641-20 96 13.11.2014 Arbeitskosten im Produzierenden Gewerbe und im Dienstleistungsbereich in Baden- Württemberg 2012 Die vorliegende

Mehr

Bewerbernewsletter des gemeinsamen Arbeitgeber-Service Spreewald der Agentur für Arbeit und der JobCenter Stand : 19.06.2011

Bewerbernewsletter des gemeinsamen Arbeitgeber-Service Spreewald der Agentur für Arbeit und der JobCenter Stand : 19.06.2011 Bewerbernewsletter des gemeinsamen Arbeitgeber-Service Spreewald der Agentur für Arbeit und der JobCenter Stand : 19.06.2011 lfd. Folgende qualifizierte und motivierte Arbeitnehmer/innen bringen sich gern

Mehr

N III 1-4 - j/08 Fachauskünfte: (0711) 641-20 96 07.08.2012

N III 1-4 - j/08 Fachauskünfte: (0711) 641-20 96 07.08.2012 Artikel-Nr. 4134 08001 Löhne und Gehälter N III 1-4 - j/08 Fachauskünfte: (0711) 641-20 96 07.08.2012 Arbeitskosten im Produzierenden Gewerbe und im Dienstleistungsbereich in Baden- Württemberg 2008 Die

Mehr

ZWILLINGSANALYSE. Erreichen Sie die Zwillinge Ihrer besten Kunden mit einer Profilanalyse Ihrer Bestandskunden. Peter Muster AG 2013-10-03

ZWILLINGSANALYSE. Erreichen Sie die Zwillinge Ihrer besten Kunden mit einer Profilanalyse Ihrer Bestandskunden. Peter Muster AG 2013-10-03 ZWILLINGSANALYSE Erreichen Sie die Zwillinge Ihrer besten Kunden mit einer Profilanalyse Ihrer Bestandskunden Peter Muster AG 2013-10-03 1 ZWILLINGSANALYSE Lernen Sie Ihre besten Kunden kennen und finden

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Energie- und E IV - j Tätige Personen, geleistete Arbeitsstunden, Bruttolöhne und -gehälter in Mecklenburg-Vorpommern 28 Bestell-Nr.: E413 28 Herausgabe: 23. April 29 Printausgabe:

Mehr

2008: Verdienste in Deutschland und Arbeitskosten im EU-Vergleich

2008: Verdienste in Deutschland und Arbeitskosten im EU-Vergleich Pressemitteilung vom 13. Mai 2009 179/09 2008: Verdienste in Deutschland und Arbeitskosten im EU-Vergleich WIESBADEN Nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes (Destatis) verdienten vollzeitbeschäftigte

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht N III 4j 04 Arbeitskosten im Produzierenden Gewerbe und im Dienstleistungsbereich in Berlin 2004 Statistik Berlin Brandenburg Bestandteile der Arbeitskosten in Berlin im Jahr 2004

Mehr

VVE. Vierteljährliche Verdiensterhebung. Rücksendung bitte bis. Vielen Dank für Ihre Mitarbeit. Nein

VVE. Vierteljährliche Verdiensterhebung. Rücksendung bitte bis. Vielen Dank für Ihre Mitarbeit. Nein Vierteljährliche Verdiensterhebung Rücksendung bitte bis t Name: Telefon oder E-Mail: Vielen Dank für Ihre Mitarbeit. Rechtsgrundlagen und weitere rechtliche Hinweise entnehmen Sie der beigefügten Unterlage,

Mehr

STATISTISCHER BERICHT D III 1 - m 6 / 15. Insolvenzverfahren im Land Bremen

STATISTISCHER BERICHT D III 1 - m 6 / 15. Insolvenzverfahren im Land Bremen STATISTISCHER BERICHT D III 1 - m 6 / 15 Insolvenzverfahren im Land Bremen Juni 2015 Zeichenerklärung p vorläufiger Zahlenwert r berichtigter Zahlenwert s geschätzter Zahlenwert. Zahlenwert ist unbekannt

Mehr

Gothaer KMU-Studie 2015 Thomas Leicht, Vorstandsvorsitzender der Gothaer Allgemeine AG Jürgen Binnewies, CALIS research & consulting GmbH

Gothaer KMU-Studie 2015 Thomas Leicht, Vorstandsvorsitzender der Gothaer Allgemeine AG Jürgen Binnewies, CALIS research & consulting GmbH Gothaer KMU-Studie 2015 Thomas Leicht, Vorstandsvorsitzender der Gothaer Allgemeine AG Jürgen Binnewies, CALIS research & consulting GmbH Köln, 23. November 2015 Inhalt 1. Hintergrund der KMU-Studienreihe

Mehr

Selbstständige nach Wirtschaftszweigen laut Mikrozensus

Selbstständige nach Wirtschaftszweigen laut Mikrozensus Selbstständige nach en Anzahl der Selbstständigen 2009 bis 2012 in Deutschland nach en lassifikation 2009 2010 2011 3) 2012 A Land- und Forstwirtschaft, Fischerei 230 230 233 223 B, C D, E Energie- u.

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Handwerk E V - vj Beschäftigte und Umsatz in Mecklenburg-Vorpommern 2. Vierteljahr 2010 Bestell-Nr.: E513 2010 42 Herausgabe: 11. Februar 2011 Printausgabe: EUR 2,00 Herausgeber:

Mehr

Unternehmensnahe Dienstleistungen in Baden-Württemberg

Unternehmensnahe Dienstleistungen in Baden-Württemberg Wirtschaft, Statistisches Monatsheft Baden-Württemberg 12/2014 snahe Dienstleistungen in Baden-Württemberg Ergebnisse der jährlichen Strukturerhebung im Dienstleistungsbereich 2012 Monika Hin Monika Hin

Mehr

Fachserie 16 / Heft 1. Löhne und Gehälter. Statistisches Bundesamt. Gehalts- und Lohnstrukturerhebung 2001

Fachserie 16 / Heft 1. Löhne und Gehälter. Statistisches Bundesamt. Gehalts- und Lohnstrukturerhebung 2001 Statistisches Bundesamt Fachserie 16 / Heft 1 Löhne und Gehälter Gehalts- und Lohnstrukturerhebung 2001 Gehalts- und Lohnstrukturerhebung Strukturdaten im Produzierenden Gewerbe und in ausgewählten Dienstleistungsbereichen

Mehr

Ost-West-Verdienstrelation

Ost-West-Verdienstrelation Dipl.-Volkswirtin Birgit Frank-Bosch Eine Untersuchung mit Hilfe der laufenden Verdiensterhebung 22 Das Verdienstniveau im Osten Deutschlands war im Jahr 22 im Durchschnitt um 28% niedriger als im Westen.

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht D I 1 m 03 / 09 Gewerbeanzeigen im Land Brandenburg im März 2009 Statistik Berlin Brandenburg Statistischer Bericht D I 1 m 03 / 09 Herausgegeben im Juni 2009 Preis pdf-version: kostenlos

Mehr

Die Innovationsprämie

Die Innovationsprämie Der FÖD Wirtschaft informiert Sie! Die Innovationsprämie Belohnung für einen kreativen Arbeitnehmer? Ja natürlich! Dank einer steuerlichen Entlastung für Innovationsprämien Die Innovationsprämie Belohnung

Mehr

PAUL LAZARSFELD GESELLSCHAFT FÜR SOZIALFORSCHUNG

PAUL LAZARSFELD GESELLSCHAFT FÜR SOZIALFORSCHUNG P L G PAUL LAZARSFELD GESELLSCHAFT FÜR SOZIALFORSCHUNG A-1010 Wien, Maria Theresien-Straße 24/4 * Tel: (+43-1) 319 44 45 * Fax: 319 44 49 * Email: office@plg.at http://www.plg.at * ZVR-Zahl: 726545521

Mehr

Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein 14

Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein 14 Insolvenzen in Schleswig-Holstein und Rechtsformen Juni 2009 Insolvenzverfahren Zu- (+) Nr. Dagegen bzw. der Wirtschaftsbereich Schulden- im Vor- Ab- (-) Voraus- Klassi- mangels bereini- jahres- nahme

Mehr

PAUL LAZARSFELD GESELLSCHAFT FÜR SOZIALFORSCHUNG

PAUL LAZARSFELD GESELLSCHAFT FÜR SOZIALFORSCHUNG P L G PAUL LAZARSFELD GESELLSCHAFT FÜR SOZIALFORSCHUNG A-1010 Wien, Maria Theresien-Straße 24/4 * Tel: (+43-1) 319 44 45 * Fax: 319 44 49 * Email: office@plg.at http://www.plg.at * ZVR-Zahl: 726545521

Mehr

Gesamtwirtschaftliche Entwicklung

Gesamtwirtschaftliche Entwicklung Gesamtwirtschaftliche Entwicklung In Mecklenburg-Vorpommern entstand im Jahr 2009 eine volkswirtschaftliche Gesamtleistung von 35 229 Millionen EUR, das entsprach 1,5 Prozent des Bruttoinlandsprodukts

Mehr

Die Sicht der Industrie: Trends der Unternehmensmobilität

Die Sicht der Industrie: Trends der Unternehmensmobilität Die Sicht der Industrie: Trends der Unternehmensmobilität Vortrag auf dem Dialogforum Zukunft Land Land der Zukunft am 3. - 5. September 2014 in Tutzing Prof. Dr. Frank Wallau Dozent an der Fachhochschule

Mehr

D III - vj 1 / 14. Insolvenzen in Thüringen 1.1. - 31.3.2014. Bestell - Nr. 09 102

D III - vj 1 / 14. Insolvenzen in Thüringen 1.1. - 31.3.2014. Bestell - Nr. 09 102 D III - vj 1 / 14 Insolvenzen in Thüringen 1.1. - 31.3.2014 Bestell - Nr. 09 102 Zeichenerklärung 0 weniger als die Hälfte von 1 in der letzten besetzten Stelle, jedoch mehr als nichts - nichts vorhanden

Mehr

12.1 FLÄCHE, BEVÖLKERUNG, ARBEITSMARKT DER HAMBURGER BEZIRKE 1)

12.1 FLÄCHE, BEVÖLKERUNG, ARBEITSMARKT DER HAMBURGER BEZIRKE 1) 12 Bezirke 12.1 FLÄCHE, BEVÖLKERUNG, ARBEITSMARKT DER HAMBURGER BEZIRKE 1) Tabelle 35 Hamburg- Hamburg- Hamburg Merkmale Stand Mitte Nord insgesamt Fläche 2014 Insgesamt (km 2 ) 142,3 77,9 49,8 57,8 147,5

Mehr

PAUL LAZARSFELD GESELLSCHAFT FÜR SOZIALFORSCHUNG

PAUL LAZARSFELD GESELLSCHAFT FÜR SOZIALFORSCHUNG P L G PAUL LAZARSFELD GESELLSCHAFT FÜR SOZIALFORSCHUNG A-1010 Wien, Maria Theresien-Straße 24/4 * Tel: (+43-1) 319 44 45 * Fax: 319 44 49 * Email: office@plg.at http://www.plg.at * ZVR-Zahl: 726545521

Mehr

Düsseldorf Moderate Standortkosten

Düsseldorf Moderate Standortkosten Düsseldorf Moderate Standortkosten Wirtschaftsförderung Burgplatz 1 D - 40213 Düsseldorf Tel: +49 211-89 95500 Fax: +49 211-89 29062 E-Mail: business@duesseldorf.de Internet: www.duesseldorf.de 1 Lebensqualität

Mehr

Gesundheitsbericht 2012

Gesundheitsbericht 2012 Gesundheitsbericht 2012 AOK Rheinland-Pfalz/Saarland Die Gesundheitskasse Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 3 2 Datenbasis und Methodik... 4 3 Begriffserläuterungen... 5 4 Demographische Informationen...

Mehr

STATISTISCHES LANDESAMT. Statistik nutzen. H I - vj 2/15 Kennziffer: H1073 201542 ISSN:

STATISTISCHES LANDESAMT. Statistik nutzen. H I - vj 2/15 Kennziffer: H1073 201542 ISSN: STATISTISCHES LANDESAMT 2015 Statistik nutzen im 2. Vierteljahr 2015 H I - vj 2/15 Kennziffer: H1073 201542 ISSN: Zeichenerklärungen 0 Zahl ungleich Null, Betrag jedoch kleiner als die Hälfte von 1 in

Mehr

Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein 14

Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein 14 Insolvenzen in Schleswig-Holstein nach Wirtschaftsbereichen und Rechtsformen Juni 2015 Insolvenzverfahren Verände- Nr. Dagegen rung der Wirtschaftsbereich Schulden- im Vor- gegenüber Arbeit- Voraus- Klassi-

Mehr

Arbeitskostenerhebung 2012 in der EU28 Arbeitskosten im Finanz- und Versicherungsbereich. Dreimal höher als im Bereich Gastgewerbe & Gastronomie

Arbeitskostenerhebung 2012 in der EU28 Arbeitskosten im Finanz- und Versicherungsbereich. Dreimal höher als im Bereich Gastgewerbe & Gastronomie 193/2014-15. Dezember 2014 Arbeitskostenerhebung 2012 in der EU28 Arbeitskosten im Finanz- und Versicherungsbereich am höchsten Dreimal höher als im Bereich Gastgewerbe & Gastronomie Im Jahr 2012 lagen

Mehr

Absicherung für Selbstständige Welche Vorsorge gibt es?

Absicherung für Selbstständige Welche Vorsorge gibt es? Absicherung für Selbstständige Welche Vorsorge gibt es? Existenzgründer Neugründungen nach Wirtschaftsbereichen (2014) 10 % 22 % 14 % 10 % 18 % 6 % 20 % Baugewerbe Handel, Instandhaltung und Reparatur

Mehr

Ergebnisse einer Unternehmensbefragung zur Erhebung von aktuellen und zukünftigen Fachkräftebedarfen in Cottbus

Ergebnisse einer Unternehmensbefragung zur Erhebung von aktuellen und zukünftigen Fachkräftebedarfen in Cottbus Ergebnisse einer Unternehmensbefragung zur Erhebung von aktuellen und zukünftigen Fachkräftebedarfen in Cottbus Anja Walter Fachkräftemonitoring im Projekt Regionalbüros für Fachkräftesicherung EUROPÄISCHE

Mehr

Verdienste und Arbeitskosten

Verdienste und Arbeitskosten Statistisches Bundesamt Verdienste und Arbeitskosten in Deutschland 2014 Erscheinungsfolge: vierjährlich Erschienen am 25. Oktober 2016 Artikelnummer: 5622103149004 Ihr Kontakt zu uns: www.destatis.de/kontakt

Mehr

Zeitarbeit vor und in der Wirtschafts- und Finanzkrise

Zeitarbeit vor und in der Wirtschafts- und Finanzkrise Lutz Bellmann und Andreas Crimmann Aktuelle Entwicklungen in der Zeitarbeit Zeitarbeit vor und in der Wirtschafts- und Finanzkrise Frankfurt am Main, 10.06.2010 1 Agenda 1. Zeitarbeit in der Krise? 2.

Mehr

igz-mittelstandsbarometer

igz-mittelstandsbarometer igz-mittelstandsbarometer Herzlich Willkommen beim igz-mittelstandsbarometer! Klicken Sie auf Weiter, um die Befragung zu starten. Die Befragung umfasst 4 Themenblöcke zur aktuellen Situation in Ihrem

Mehr

Deutsche Direktinvestitionen im Ausland (Aktive Direktinvestitionen)

Deutsche Direktinvestitionen im Ausland (Aktive Direktinvestitionen) Frankfurt am Main, 8. Juli 2015 Deutsche Direktinvestitionen im Ausland (Aktive Direktinvestitionen) Bundesland Unmittelbare deutsche Direktinvestitionen im Ausland Forderungen Verbindlichkeiten Unmittelbare

Mehr

Betriebswirtschaftliche Beratung durch den Steuerberater

Betriebswirtschaftliche Beratung durch den Steuerberater Böttges-Papendorf Betriebswirtschaftliche Beratung durch den Steuerberater Beratungskonzept Beratungsfelder Arbeitshilfen 121. Aktualisierung Juli 2015 Rechtsstand Juni 2015 Herausgegeben von Diplom-Volkswirtin

Mehr

I n f o r m a t i o n e n

I n f o r m a t i o n e n Wir bewegen I n f o r m a t i o n e n Struktur und Verteilung der Verdienste in Österreich und der EU Mag. Tamara Geisberger 20.10.2005 STATISTIK AUSTRIA www.statistik.at S T A T I S T I K A U S T R I

Mehr

Digital Economy in a Digital Society

Digital Economy in a Digital Society Digital Economy in a Digital Society Wirtschaftsforum 02.09.15 Olten 16:40-17:20 OVR B135 Eingebettetes Video, Dauer : 2'11'' Digital Economy in a Digital Society Wirtschaftsforum 02.09.15 Olten 16:40-17:20

Mehr

E IV - j / 12. Energieverbrauch im Bergbau und Verarbeitenden Gewerbe in Thüringen 2012. Bestell - Nr. 05 404

E IV - j / 12. Energieverbrauch im Bergbau und Verarbeitenden Gewerbe in Thüringen 2012. Bestell - Nr. 05 404 E IV - j / 12 Energieverbrauch im Bergbau und Verarbeitenden Gewerbe in Thüringen 2012 Bestell - Nr. 05 404 Zeichenerklärung 0 weniger als die Hälfte von 1 in der letzten besetzten Stelle, jedoch mehr

Mehr

1 XIII 288 Entwicklung von Umsatz und Beschäftigung im. 1 XIII 289 im Gastgewerbe 2006. 2 Tourismus

1 XIII 288 Entwicklung von Umsatz und Beschäftigung im. 1 XIII 289 im Gastgewerbe 2006. 2 Tourismus Handel 2006 nach ausgewählten Wirtschaftsbereichen nach Betriebsarten Statistisches Jahrbuch Berlin 2007 285 Handel, Gastgewerbe und Dienstleistungen Inhaltsverzeichnis 286 Vorbemerkungen 286 Grafiken

Mehr

Vorläufige Fassung. Ein Mindestlohn von 7,50 Euro je Stunde bringt vor allem Arbeitsplätze im Dienstleistungssektor in Gefahr

Vorläufige Fassung. Ein Mindestlohn von 7,50 Euro je Stunde bringt vor allem Arbeitsplätze im Dienstleistungssektor in Gefahr Vorläufige Fassung Ein Mindestlohn von 7,50 Euro je Stunde bringt vor allem Arbeitsplätze im Dienstleistungssektor in Gefahr Kurzfassung In der gegenwärtigen öffentlichen Debatte zur Einführung eins Mindestlohns

Mehr

Monats- und Jahresverdienste im Produzierenden Gewerbe 2000 bis 2003

Monats- und Jahresverdienste im Produzierenden Gewerbe 2000 bis 2003 Monats- und Jahresverdienste im Produzierenden Gewerbe 2 bis 23 Der Bruttomonatsverdienst eines vollzeitbeschäftigten Arbeitnehmers im produzierenden Gewerbe Brandenburgs ist von 2 bis 23 um durchschnittlich

Mehr

Statistisches Bundesamt

Statistisches Bundesamt Statistisches Bundesamt UNTERNEHMEN UND ARBEITSSTÄTTEN Fachserie 2 / Reihe 4.1 August 2004 Erscheinungsfolge: monatlich Erschienen im November 2004 Fachliche Informationen zu dieser Veröffentlichung können

Mehr

Pharmaindustrie in Baden-Württemberg. Strukturen und Entwicklungen

Pharmaindustrie in Baden-Württemberg. Strukturen und Entwicklungen Pharmaindustrie in Baden-Württemberg Strukturen und Entwicklungen Agenda 1 Pharma in Baden-Württemberg: die Branche in Zahlen 2 Pharma: eine wichtige Säule der Spitzentechnologie 3 Forschende Pharma in

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht D III 1 vj 2 / 11 Insolvenzen im Land Brandenburg 01.04. - 30.06.2011 statistik Berlin Brandenburg Insolvenzverfahren in Brandenburg 2001 bis 2010 Verfahren 7000 6000 5000 4000 3000

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Arbeitskosten N III - 4j Arbeitskosten im Produzierenden Gewerbe und im Dienstleistungsbereich in Mecklenburg-Vorpommern 2008 Bestell-Nr.: N313 2008 01 Herausgabe: 30. Januar 2013

Mehr

Wandel der Erwerbsformen atypische Beschäftigung in Sachsen-Anhalt. Sylvia Schulz. Wandel der Erwerbsformen atypische Beschäftigung in Sachsen-Anhalt

Wandel der Erwerbsformen atypische Beschäftigung in Sachsen-Anhalt. Sylvia Schulz. Wandel der Erwerbsformen atypische Beschäftigung in Sachsen-Anhalt 17 Sylvia Schulz Wandel der Erwerbsformen atypische Beschäftigung in Sachsen-Anhalt In den letzten Jahren ist ein Wandel der Erwerbsformen mit einer Auflösung der bisher bestehenden Muster des traditionellen

Mehr

Der Arbeitgeberservice Heidelberg Stand: 10.06.2013 Alle Arbeitsvermittler/innen erreichen Sie über unsere zentrale Email-Adressen: Hauptagentur Heidelberg Geschäftsstelle Eberbach Geschäftsstelle Sinsheim

Mehr