Ab dem 1. Semester des Studienjahres 2013/14 gültiger Musterstudienplan (in aufsteigender Ordnung)

Save this PDF as:

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ab dem 1. Semester des Studienjahres 2013/14 gültiger Musterstudienplan (in aufsteigender Ordnung)"

Transkript

1 Ab dem 1. Semester des Studienjahres 2013/14 gültiger Musterstudienplan (in aufsteigender Ordnung) SEMMELWEIS UNIVERSITÄT / FAKULTÄT FÜR ZAHNHEILKUNDE STUDIENABLAUF des 1. Studienjahres (Theoretisches Modul) 1. Semester P ichtfächer: Chemie für Mediziner (FOKOOVM005_1N) Rigorosum Anatomie, Histologie und Entwicklungsbiologie I (FOKOANT155_1N) Biologie für Mediziner (Zellbiologie) (FOKOGEN004_1N) Kolloquium Rigorosum Biophysik I (FOKOFIZ157_1N) 1,5 2 3 Kolloquium Physikalische Grundlagen der zahnärztlichen Materialkunde (FOKOFIZ003_1N) 2 2 Kolloquium Erste Hilfe (FOKOOMS002_1N) 1 1 Prakt. note Ungarische med. Fachsprache I (FOKOLEK112_1N) 4 4 Prakt. note Körpererziehung (Sport) I (FOKOTSI007_1N) 1 0 Unterschrift Zivil- und Katastrophenschutz I (FOKOBVI006_1N) 2/Sem 0 0 Unterschrift Wahlp ichtfächer: Medizinische Informatik (FOKVINF009_1N) Kolloquium Latein (FOKVNYE008_1N) 2 2 Prakt. note Geschichte der Medizin (FOKVNEI115_1N) 2 2 Kolloquium Insgesamt: 34 Alle Wahlp ichtfächer sind als P ichtfächer zu betrachten und aufzunehmen! 27 7 Fakultät für Zahnheilkunde 235

2 2. Semester P ichtfächer: Biochemie, Molekular- und Zellbiologie I (FOKOOVM156_1N) Anatomie, Histologie und Entwicklungsbiologie II (FOKOANT155_2N) Kolloquium Kolloquium Biophysik II (FOKOFIZ157_2N) Rigorosum Zahnärztliche Materialkunde (FOKOFPK017_1N) 1 1 Kolloquium Ungarische med. Fachsprache II (FOKOLEK112_2N) 4 2 Prakt. note Chemie für Mediziner, Biologie für Mediziner Anatomie, Histologie und Entwicklungsbiologie I Biophysik I, Physikalische Grundlagen der zahnärztlichen Materialkunde, Medizinische Informatik Biophysik I, Physikalische Grundlagen der zahnärztlichen Materialkunde Ungarische med. Fachsprache I Körpererziehung (Sport) II (FOKOTSI007_2N) 1 0 Unterschrift Zivil- und Katastrophenschutz II (FOKOBVI006_2N) Wahlp ichtfächer: 2/Sem. 0 0 Unterschrift Zahnärztliche Psychologie (FOKVMAG019_1N) 2 2 Kolloquium Medizinische Soziologie (FOKVMAG010_1N) Kolloquium Krankenp egepraktikum (im Sommer) (FOKOAPO027_1N) Odontotechnologisches Praktikum (im Sommer) (FOKOODO028_1N) Insgesamt: Unterschrift 0 Unterschrift 4 Zivil- und Katastrophenschutz I Alle Wahlp ichtfächer sind als P ichtfächer zu betrachten und aufzunehmen! während des Sommers: Krankenp egepraktikum: 2 Wochen (ein bereits vor Aufnahme des Studiums abgeleisteter Krankenp egedienst wird akzeptiert). Odontotechnologisches Praktikum: 2 Wochen (60 Stunden) 236

3 STUDIENABLAUF des 2. Studienjahres (Theoretisches Modul) ab 2014/15 3. Semester P ichtfächer: Anatomie, Histologie und Entwicklungsbiologie III (FOKOANT155_3N) Medizinische und zahnmedizinische Physiologie I (FOKOELT124_1N) Biochemie, Molekular- und Zellbiologie II (FOKOOVM156_2N) Odontotechnologie und Prothetische Propädeutik I (FOKOFPK154_1N) Allgemeine Zahnärztliche Propädeutik (FOKOPRT126_1N) Ungarische med. Fachsprache III (FOKOLEK112_3N) Körpererziehung (Sport) III (FOKOTSI007_3N) Zivil- und Katastrophenschutz III (FOKOBVI006_3N) Kolloquium 6 3,5 9 Kolloquium Kolloquium Prakt. note Kolloquium Anatomie, Histologie und Entwicklungsbiologie II Biochemie, Molekular- und Zellbiologie I Anat., Hist. und Entwicklungsbiologie II Biophysik II Biochemie, Molekular- und Zellbiologie I Biochemie, Molekular- und Zellbiologie I Anatomie, Histologie und Entwicklungsbiologie II Zahnärztliche Materialkunde, Latein II Anatomie, Histologie und Entwicklungsbiologie II Zahnärztliche Materialkunde 4 2 Prakt. note Ungarische med. Fachsprache II 1 0 Unterschrift Körpererziehung (Sport) II 2/Sem. 0 0 Unterschrift Zivil- und Katastrophenschutz II 30 Fakultät für Zahnheilkunde 237

4 4. Semester P ichtfächer: Anatomie (Maxillofaciale Anatomie) IV (FOKOANT155_4N) Medizinische und zahnmedizinische Physiologie II (FOKOELT124_2N) (FOKOOVM156_3N) Odontotechnologie und Prothetische Propädeutik II (FOKOFPK154_2N) Konservierende Zahnärztliche Propädeutik I (FOKOKFK033_1N) Ungarische med. Fachsprache IV (FOKOLEK112_4N) Körpererziehung (Sport) IV (FOKOTSI007_4N) Zivil- und Katastrophenschutz IV (FOKOBVI006_4N) Rigorosum Anatomie, Histologie und Entwicklungsbiologie III 6 3,5 9 Rigorosum Medizinische Physiologie I Rigorosum Prakt. note Prakt. note 4 2 Prakt. note 1 0 Unterschrift 2/Sem. 0 0 Unterschrift 30 Biochemie, Molekular- und Zellbiologie II Odontotechnologie und Prothetische Propädeutik I Allgemeine Zahnärztliche Propädeutik Odontotechnologie I Allgemeine Zahnärztliche Propädeutik Ungarische medizinische Fachsprache III Körpererziehung III, Kriterium für das Diplom Zivil- und Katastrophenschutz II Kriterium für das Diplom 238

5 STUDIENABLAUF des 3. Studienjahres (Präklinisches Modul) ab 2015/16 5. Semester Allgemeine und orale Pathophysiologie (FOKOOBT035_1N) Pathologie (FOKOPTK127_1N) Grundlagen der Immunologie (FOKOGEN037_1N) Allgemeine und orale Mikrobiologie (FOKOMIK034_1N) Konservierende zahnärztliche Propädeutik II (FOKOKFK033_2N) Odontotechnologie und Prothetische Propädeutik III (FOKOFPK154_3N) Kieferchirurgische Propädeutik (FOKOSZB041_1N) Strahlenschutz (FOKOORD040_1N) Präventive Zahnheilkunde I (FOKOKFK129_1N) Ungarische Zahnmedizinische Fachsprache I (FOLEKFSZ_1N) Rigorosum Rigorosum Kolloquium Rigorosum Kolloquium Rigorosum Prakt. note 1,5 1 2 Kolloquium Prakt. note Anatomie, Histologie und Entwicklungsbiologie IV (Maxillofaciale Anatomie) Medizinische und zahnmedizinische Physiologie II Anatomie, Histologie und Entwicklungsbiologie IV (Maxillofaciale Anatomie) Medizinische und zahnmedizinische Physiologie II Anatomie, Histologie und Entwicklungsbiologie IV (Maxillofaciale Anatomie) Medizinische und zahnmedizinische Physio logie II Anatomie, Histologie und Entwicklungsbiologie IV (Maxillofaciale Anatomie) Medizinische und zahnmedizinische Physio logie II Konservierende zahnärztliche Propädeutik I Anatomie, Histologie und Entwicklungsbiologie IV (Maxillofaciale Anatomie) Odontotechnologie und Prothetische Propädeutik II Anatomie, Histologie und Entwicklungsbiologie IV (Maxillofaciale Anatomie) Medizinische und zahnmedizinische Physiologie II Anatomie, Histologie und Entwicklungsbiologie IV (Maxillofaciale Anatomie) Medizinische und zahnmedizinische Physiologie II Anatomie, Histologie und Entwicklungsbiologie IV (Maxillofaciale Anatomie) Medizinische und zahnmedizinische Physiologie II Prakt. note Ungarische med. Fachsprache IV 32 Fakultät für Zahnheilkunde 239

6 6. Semester Orale Biologie (FOKOOBT053_1N) Orale Pathologie (FOKOPTK128_1N) Genetik und Genomik (FOKOGEN051_1N) Innere Medizin I (FOKOBL3103_1N) Kieferchirurgie I (FOKOSZB054_1N) Zahnärztliche Prothetik I (FOKOFPK050_1N) Konservierende Zahnheilkunde I (FOKOKFK052_1N) Orale Diagnostik I (FOKOODR064_1N) Präventive Zahnheilkunde II (FOKOKFK129_2N) Allgemeine und zahnärztliche Radiologie (FOKOORD048_1N) Ungarische zahnmedizinische Fachsprache II (FOLEKFSZ_2N) Extraktionspraktikum (eine Woche im Sommer) (FOKOEXT055_1N) Rigorosum Rigorosum Rigorosum Prakt. note Allgemeine und orale Pathophysiologie Allgemeine und orale Mikrobiologie Anatomie, Histologie und Entwicklungsbiologie IV Allgemeine und orale Pathophysiologie Allgemeine und orale Mikrobiologie Pathologie Medizinische und zahnmedizinische Physiologie II Allgemeine und orale Pathophysiologie Pathologie Prakt. note Kieferchirurgische Propädeutik Prakt. note Prakt. note Kolloquium Pathologie Odontotechnologie und Zahnärztl. proth. Propädeutik III Konservierende zahnärztliche Propädeutik II Rigorosum Präventive Zahnheilkunde I Rigorosum Rigorosum 35 Strahlenschutz, Pathologie Allgemeine und orale Mikrobiologie Ungarische Zahnmedizinische Fachsprache I 240

7 STUDIENABLAUF des 4. Studienjahres (Klinisches Modul) ab 2016/17 7. Semester Pharmakologie I (FOKOFRM063_1N) Innere Medizin II (FOKOBL3103_2N) Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde* (FOKVFUL086_1N) Augenheilkunde* (FOKVSZ2090_1N) Konservierende Zahnheilkunde II (FOKOKFK052_2N) Zahnärztliche Prothetik II (FOKOFPK050_2N) Kieferchirurgie II (FOKOSZB054_2N) Parodontologie I (FOKOPDK104_1N) Kieferorthopädische Propädeutik (FOKOGFK062_1N) Wahlp ichtfächer: Kinderheilkunde (FOKVGY2087_1N) Kolloquium Kolloquium 1 0,5 1 Kolloquium 1 0,5 1 Kolloquium Medizinische und zahnmedizinische Physiologie II Pathologie II Innere Medizin I Genetik und Genomik Pathologie Anatomie, Histologie und Entwicklungsbiologie IV (Maxillofaciale Anatomie) Pathologie Anatomie, Histologie und Entwicklungsbiologie IV (Maxillofaciale Anatomie) Prakt. note Konservierende Zahnheilkunde I Kolloquium Zahnärztliche Prothetik I Prakt. note Kieferchirurgie I Kolloquium Prakt. note ,5 1 Kolloquium Hygiene (FOKVNEI114_1N) 1,5 2 3 Rigorosum Chirurgie (FOKVSB3067_1N) Rigorosum 7 Orale Biologie, Pathologie, Orale Pathologie Orale Biologie, Pathologie Orale Pathologie Innere Medizin I Pathologie Orale Mikrobiologie Geschichte der Medizin Innere Medizin I Pathologie Fakultät für Zahnheilkunde 241

8 8. Semester Pharmakologie II (FOKOFRM063_2N) Innere Medizin III (FOKOBL3103_3N) Konservierende Zahnheilkunde III (FOKOKFK052_3N) Zahnärztliche Prothetik III (FOKOFPK050_3N) Kieferchirurgie III (FOKOSZB054_3N) Parodontologie II (FOKOPDK104_2N) Implantologie I (FOKOSZB076_1N) Gnatologie (FOKOFPK075_1N) Wahlp ichtfächer: Neurologie (FOKVNEU079_1N) Psychiatrie (FOKVPSI078_1N) Zahnärztliche Psychologie (FOKVMAG019_1N) Medizinische Soziologie (FOKVMAG010_1N) Medizinische Ethik (FOKVMAG020_1N) Allgemeines zahnärztliches Praktikum (4 Wochen/30 ) (FOKOFOG077_1N) Rigorosum Pharmakologie I Rigorosum Innere Medizin II Prakt. note Konservierende Zahnheilkunde II Prakt. note Zahnärztliche Prothetik II Kolloquium Kieferchirurgie II Kolloquium Parodontologie I Kolloquium Kieferchirurgie II Rigorosum Zahnärztliche Prothetik II Kolloquium Innere Medizin II Kolloquium Innere Medizin II Kolloquium Pathologie Kolloquium Pathologie Kolloquium Pathologie 8 242

9 STUDIENABLAUF des 5. Studienjahres (Klinisches Modul) ab 2017/18 9. Semester Zahnärztliche Prothetik IV (FOKOFPK050_4N) Konservierende Zahnheilkunde IV (FOKOKFK052_4N) Kieferchirurgie IV (FOKOSZB054_4N) Kinderzahnheilkunde I (FOKOGFK081_1N) Kieferorthopädie I (FOKOGFK080_1N) Parodontologie III (FOKOPDK104_3N) Orale Diagnostik II (FOKOODR064_2N) Orale Medizin (FOKOPDK105_1N) Klinische Zahnheilkunde I (FOKOKFK082_1N) Klinische Zahnheilkunde I (FOKOKFK083_1N) Implantologie II (FOKOSZB076_2N) Wahlp ichtfächer: Dermatologie (FOKVBOR085_1N) Rechtsmedizin für Zahnmediziner (FOKVIGS088_1N) Oxyologie (FOKVOMS089_1N) Prakt. note Zahnärztliche Prothetik III Prakt. note Konservierende Zahnheilkunde III Prakt. note Kieferchirurgie III Prakt. note Konservierende Zahnheilkunde III Prakt. note Konservierende Zahnheilkunde III Prakt. note Parodontologie II Kolloquium Orale Diagnostik I Kolloquium Orale Diagnostik I Prakt. Note Prothetik III 0 6 Prakt. Note Prothetik III Rigorosum Kieferchirurgie III ,5 1 Rigorosum Pharmakologie II Kolloquium Pharmakologie II Kolloquium 3 33 Innere Medizin III Erste Hilfe Fakultät für Zahnheilkunde 243

10 10. Semester Zahnärztliche Prothetik V (FOKOFPK050_5N) Konservierende Zahnheilkunde V (FOKOKFK052_5N) Kieferchirurgie V (FOKOSZB054_5N) Kinderzahnheilkunde II (FOKOGFK081_2N) Kieferorthopädie II (FOKOGFK080_2N) Parodontologie IV (FOKOPDK104_4N) Klinische Zahnheilkunde II (FOKOFPK082_2N) Klinische Zahnheilkunde II (FOKOFPK083_2N) Wahlp ichtfach: Geburtshilfe und Familienplanung (FOKVNO2092_1N) Rigorosum Zahnärztliche Prothetik IV Rigorosum Konservierende Zahnheilkunde IV 1 3** 4 Rigorosum Kieferchirurgie IV Rigorosum Kinderzahnheilkunde I Rigorosum Kieferorthopädie I 1,5 2 3 Rigorosum Parodontologie III Prakt. note Klinische Zahnheilkunde I 0 6 Prakt. note Klinische Zahnheilkunde I Kolloquium 1 29 Innere Medizin III Erste Hilfe ** Das Praktikum wird in Form eines zweiwöchigen Praktikums auf einer kiefer- und gesichtschirurgischen Station am Krankenbett (60 Stunden) abgehalten Das Wahlp ichtfach ist als P ichtfach zu betrachten und aufzunehmen! 244

11 Für jene Studenten gültige Musterstudienplan, die im Studienjahr 2012/13 und früher das Studium begonnen haben STUDIENABLAUF des III. Studienjahres (Präklinisches Modul) 5. Semester Allgemeine und orale Pathophysiologie (FOKOOBT035_1N Pathologie (FOKOPTK127_1N) Allgemeine und orale Mikrobiologie (FOKOMIK034_1N) Konservierende zahnärztliche Propädeutik II (FOKOKFK033_2N) Odontotechnologie und Prothetische Propädeutik III (FOKOFPK154_3N) Kieferchirurgische Propädeutik (FOKOSZB041_1N) Rigorosum Theor. Modul Rigorosum Theor. Modul Rigorosum Theor. Modul Kolloquium Theor. Modul Rigorosum* Theor. Modul Prakt. note Theor. Modul Präventive Zahnheilkunde I (FOKOKFK018_1N) Prakt. note Theor. Modul Ungarische Zahnmedizinische Fachsprache I (FOLEKFSZ_1N) Grundlagen der Immunologie (FOKOGEN037_1N) Prakt. note Theor. Modul Kolloquium Theor. Modul * geprüft wird: Lehrstoff der Materialkunde sowie der Odontotechnologie und Prothetischen Propädeutik 31 Fakultät für Zahnheilkunde 245

12 6. Semester Orale Biologie (FOKOOBT053_1N) Orale Pathologie (FOKOPTK128_1N) Innere Medizin I (FOKOBL3103_1N) Kieferchirurgie I (FOKOSZB054_1N) Präventive Zahnheilkunde II (FOKOKFK018_2N) Konservierende Zahnheilkunde I (FOKOKFK052_1N) Zahnärztliche Prothetik I (FOKOFPK050_1N) Ungarische zahnmedizinische Fachsprache II (FOLEKFSZ_2N) Genetik und Genomik (FOKOGEN051_1N) Strahlenschutz (FOKOORD040_1N) Extraktionspraktikum (im Sommer) (FOKOEXT055_1N) Rigorosum Pathophysiologie Rigorosum Pathologie Prakt. note Pathophysiologie Prakt. note Rigorosum Prakt. note Prakt. note Rigorosum Rigorosum Kieferchirurgische Propädeutik Präventive Zahnheilkunde I Kons. zahnärzt. Propädeutik II Zahnärztl. proth. Propädeutik Ung. Zahnmed. Fachsprache I Med. Biochemie, Molekularbiologie III 1,5 1 2 Kolloquium Theor. Modul 33 Extraktionspraktikum: eine Woche 246

13 STUDIENABLAUF des IV. Studienjahres SEMMELWEIS UNIVERSITÄT / FAKULTÄT FÜR ZAHNHEILKUNDE 7. Semester Pharmakologie I (FOKOFRM063_1N) Innere Medizin II (FOKOBL3103_2N) Konservierende Zahnheilkunde II (FOKOKFK052_2N) Zahnärztliche Prothetik II (FOKOFPK050_2N) Kieferchirurgie II (FOKOSZB054_2N) Chirurgie* (FOKVSB3067_1N) Hygiene* (FOKVNEI114_1N) Parodontologie I (Propädeutik) (FOKOPDK104_1N) Kieferorthopädische Propädeutik (FOKOGFK062_1N) Orale Diagnostik I (FOKOODT132_1N) Psychiatrie* (FOKVPSI078_1N) Neurologie* (FOKVNEU079_1N) Gnatologie (FOKOFPK075_1N) Allgemeine und zahnärztliche Radiologie (FOKOORD048_1N) * Wahlp ichtfächer, die als P ichtfächer zu betrachten sind Kolloquium Pathologie Kolloquium Innere Medizin I Prakt. note Konservierende Zahnheilkunde I Kolloquium Zahnärztliche Prothetik I Prakt. note Kieferchirurgie I Rigorosum Innere Medizin I 1,5 2 3 Rigorosum Orale Mikrobiologie Kolloquium Orale Biologie Prakt. note Orale Biologie Prakt. note Allgemeine und zahnärztliche Radiologie Kolloquium Innere Medizin II Kolloquium Innere Medizin II Rigorosum Zahnärztliche Prothetik II Rigorosum Strahlenschutz 40 Fakultät für Zahnheilkunde 247

14 8. Semester Pharmakologie II (FOKOFRM063_2N) Innere Medizin III (FOKOBL3103_3N) Konservierende Zahnheilkunde III (FOKOKFK052_3N) Zahnärztliche Prothetik III (FOKOFPK050_3N) Kieferchirurgie III (FOKOSZB054_3N) Orale Diagnostik II ** (FOKOODT132_2N) Parodontologie II (FOKOPDK104_2N) Zahnmedizinische Psychologie* (FOKVMAG019_1N) Medizinische Soziologie* (FOKVMAG010_1N) Implantologie I (FOKOSZB076_1N) Medizinische Ethik* (FOKVMAG020_1N) Allgemeines zahnärztliches Praktikum (FOKOFOG077_1N) Rigorosum Pharmakologie I Rigorosum Innere Medizin II Prakt. note Konservierende Zahnheilkunde II Prakt. note Zahnärztliche Prothetik II Kolloquium Kieferchirurgie II Kolloquium Orale Diagnostik I Prakt. note Parodontologie I Kolloquium Kolloquium Kolloquium Kieferchirurgie II Kolloquium Pathologie 28 * Wahlp ichtfächer, die als P ichtfächer zu betrachten sind ** Das Praktikum im Fach Orale Diagnostik II wird an zwei Tagen im Semester abgehalten. Allgemeines zahnärztliches Praktikum: 4 Wochen (30 ) 248

15 STUDIENABLAUF des V. Studienjahres 9. Semester Zahnärztliche Prothetik IV (FOKOFPK050_4N) Konservierende Zahnheilkunde IV (FOKOKFK052_4N) Kieferchirurgie IV (FOKOSZB054_4N) Kinderzahnheilkunde I (FOKOGFK081_1N) Kieferorthopädie I (FOKOGFK080_1N) Parodontologie III (FOKOPDK104_3N) Oxyologie* (FOKVOMS089_1N) Implantologie II (FOKOSZB076_2N) Klinische Zahnheilkunde I (FOKOKFK083_1N) Dermatologie* (FOKVBOR085_1N) Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde* (FOKVFUL086_1N) Augenheilkunde* (FOKVSZ2090_1N) Rechtsmedizin für Zahnmediziner* (FOKVIGS088_1N) Kinderheilkunde und Infektionskrankheiten* (FOKVGY2087_1N) * Wahlp ichtfächer, die als P ichtfächer zu betrachten sind Prakt. note Prakt. note Zahnärztliche Prothetik III Konservierende Zahnheilkunde III Prakt. note Kieferchirurgie III Prakt. note Prakt. note Konservierende Zahnheilkunde III Konservierende Zahnheilkunde III Prakt. note Parodontologie II Kolloquium Innere Medizin Rigorosum Kieferchirurgie III Prakt. Note Prothetik III 1 0,5 1 Rigorosum Pharmakologie II 1 0,5 1 Rigorosum Pathologie 1 0,5 1 Rigorosum Pathologie Kolloquium Pharmakologie II 1 0,5 1 Kolloquium Innere Medizin I 38 Fakultät für Zahnheilkunde 249

16 10. Semester Zahnärztliche Prothetik V (FOKOFPK050_5N) Konservierende Zahnheilkunde V (FOKOKFK052_5N) Kieferchirurgie V (FOKOSZB054_5N) Kinderzahnheilkunde II (FOKOGFK081_2N) Kieferorthopädie II (FOKOGFK080_2N) Parodontologie IV (FOKOPDK104_4N) Rigorosum Rigorosum Zahnärztliche Prothetik IV Konservierende Zahnheilkunde IV 1 3** 4 Rigorosum Kieferchirurgie IV Rigorosum Kinderzahnheilkunde I Rigorosum Kieferorthopädie I 1,5 2 3 Rigorosum Parodontologie III Orale Medizin (FOKOPDK105_1N) Rigorosum Parodontologie III Klinische Zahnheilkunde II (FOKOFPK082_2N) Geburtshilfe und Familienplanung* (FOKVNO2092_1N) Prakt. note Kolloquium Klinische Zahnheilkunde I * Wahlp ichtfach, das als P ichtfach zu betrachten ist ** Das Praktikum wird in Form eines zweiwöchigen Praktikums auf einer kiefer- und gesichtschirurgischen Station am Krankenbett (60 Stunden) abgehalten, davon: 30 Stunden (1 Woche vormittags) im 9. Semester und 30 Stunden (1 Woche nachmittags) im 10. Semester

Studienablauf I. VI. Studienjahr

Studienablauf I. VI. Studienjahr 4 Studienablauf I. VI. Studienjahr Ab dem 1. Semester des Studienjahres 2010/11 gültiger Musterstudienplan (in aufsteigender Ordnung) 1. Studienjahr (Theoretisches Modul) 1. Semester 2. Semester punkte

Mehr

Studienablauf I. VI. Studienjahr

Studienablauf I. VI. Studienjahr 4 Studienablauf I. VI. Studienjahr Ab dem 1. Semester des Studienjahres 2010/11 gültiger Musterstudienplan (in aufsteigender Ordnung) 1. Studienjahr (Theoretisches Modul) 1. Semester 2. Semester punkte

Mehr

Vorklinischer Abschnitt Studienverlauf Pflichtcurriculum Ja Nein

Vorklinischer Abschnitt Studienverlauf Pflichtcurriculum Ja Nein 1 2 3 4 Universität zu Lübeck - Bewerbungsbogen B Bewerber/in: Sie finden in der Tabelle alle Leistungsnachweise aus dem vorklinischen sowie klinischen Studienabschnitt in der Reihenfolge aufgeführt, wie

Mehr

Gesamtnote Vorlesung Vorklinik

Gesamtnote Vorlesung Vorklinik Allgemeine Ergebnisse Vorklinik Gesamtnote Vorlesung Vorklinik Einführung in die klinische Medizin n 31/n 30 Chemie n 40/n 28 Med. Psychologie I n 25/n 22 Med Psych III/Med Soz III n 17/n 17 Physiologie

Mehr

STUDIENFÜHRER. Medizin STAATSPRÜFUNG. Zentrale Studienberatung

STUDIENFÜHRER. Medizin STAATSPRÜFUNG. Zentrale Studienberatung STUDIENFÜHRER STAATSPRÜFUNG Medizin Zentrale Studienberatung 1. STUDIENGANG: MEDIZIN 2. ABSCHLUSS: Arzt/Ärztin (Prüfung Staatsexamen) 3. REGELSTUDIENZEIT: 6 Jahre und 3 Monate STUDIENBEGINN FÜR STUDIENANFÄNGER:

Mehr

Das Medizinstudium an der Medizinischen Fakultät der Universität Zürich

Das Medizinstudium an der Medizinischen Fakultät der Universität Zürich Das Medizinstudium an der Medizinischen Fakultät der Universität Zürich Prof. Dr. med. P. Groscurth, Prodekan Lehre Vorklinik Prof. Dr. med. W. Vetter, Prodekan Lehre Klinik UNIVERSITAS TURICENSIS MDCCC

Mehr

Stundenablaufplan - Zweiter Abschnitt der Ärztlichen Ausbildung

Stundenablaufplan - Zweiter Abschnitt der Ärztlichen Ausbildung 5. Semester Klinische Propädeutik und Untersuchungstechniken UAK 42 Seminar zum UAK 8,4 Hygiene, Mikrobiologie, Virologie Klinische Chemie, Laboratoriumsdiagnostik Pathologie P/K 42 Vorlesung 42 P/K 42

Mehr

HUMANMEDIZIN-GRUNDMODUL 2013/2014 1. Studienjahr, 1. Semester (Wintersemester)

HUMANMEDIZIN-GRUNDMODUL 2013/2014 1. Studienjahr, 1. Semester (Wintersemester) AOK-KUN011 Anatomie Vorlesung I. Inst. für Anatomie, Hist. u. Embr. Prof. Dr. András Mihály 2 - Kolloquium 5 - AOK-KUN012 Präpariersaalpraktikum I. Inst. für Anatomie, Hist. u. Embr. Prof. Dr. András Mihály

Mehr

STUDIENFÜHRER SEMMELWEIS UNIVERSITÄT. B u d a p e s t. www.semmelweis-medizinstudium.org

STUDIENFÜHRER SEMMELWEIS UNIVERSITÄT. B u d a p e s t. www.semmelweis-medizinstudium.org STUDIENFÜHRER SEMMELWEIS UNIVERSITÄT 2 0 1 3 / 2 0 1 4 B u d a p e s t www.semmelweis-medizinstudium.org Aufsichtsbehörde der Universität Ministerium für Humanressourcen 1051 Budapest V., Arany János u.

Mehr

ANTRAG AUF STUDIENPLATZTAUSCH

ANTRAG AUF STUDIENPLATZTAUSCH Universität zu Lübeck Verteiler: -Studierenden-Service-Center- 1. Universität zu Lübeck Ratzeburger Allee 160 2. AntragstellerIn 23538 3. TauschpartnerIn ANTRAG AUF STUDIENPLATZTAUSCH Ich will die Universität

Mehr

STUDIENFÜHRER. Zahnmedizin STAATSPRÜFUNG. Zentrale Studienberatung

STUDIENFÜHRER. Zahnmedizin STAATSPRÜFUNG. Zentrale Studienberatung STUDIENFÜHRER STAATSPRÜFUNG Zahnmedizin Zentrale Studienberatung 1. STUDIENGANG: ZAHNMEDIZIN 2. ABSCHLUSS: Zahnarzt / Zahnärztin 3. REGELSTUDIENZEIT: 10 Semester und 6 Monate STUDIENBEGINN FÜR STUDIENANFÄNGER:

Mehr

Muster-Stundenpläne im Studiengang Zahnmedizin an der HHU Düsseldorf (vorklinischer und klinischer Abschnitt)

Muster-Stundenpläne im Studiengang Zahnmedizin an der HHU Düsseldorf (vorklinischer und klinischer Abschnitt) Muster-Stundenpläne im Studiengang Zahnmedizin an der HHU Düsseldorf (vorklinischer und klinischer Abschnitt) Stand: 8.4.13, Änderungen vorbehalten! Aufgrund curricularer Umstellungen im Rahmen des neuen

Mehr

Informationen für Quereinsteiger

Informationen für Quereinsteiger RHEINISCH-WESTFÄLISCHE TECHNISCHE HOCHSCHULE AACHEN. MEDIZINISCHE FAKULTÄT MODELLSTUDIENGANG MEDIZIN Informationen für Quereinsteiger Bin ich Ortswechsler oder Quereinsteiger? Ortswechsler sind Studierende,

Mehr

ANTRAG AUF STUDIENPLATZTAUSCH

ANTRAG AUF STUDIENPLATZTAUSCH Universität zu Lübeck Verteiler: -Studierenden-Service-Center- 1. Universität zu Lübeck Ratzeburger Allee 160 2. AntragstellerIn 23562 Lübeck 3. TauschpartnerIn ANTRAG AUF STUDIENPLATZTAUSCH Ich möchte

Mehr

STUDIENFÜHRER SEMMELWEIS UNIVERSITÄT. www.semmelweis-medizinstudium.org

STUDIENFÜHRER SEMMELWEIS UNIVERSITÄT. www.semmelweis-medizinstudium.org STUDIENFÜHRER SEMMELWEIS UNIVERSITÄT 2 0 1 0 / 2 0 1 1 B u d a p e s t www.semmelweis-medizinstudium.org Aufsichtsbehörde der Universität Ministerium für Nationale Ressourcen 1051 Budapest V., Arany János

Mehr

Erste Änderungssatzung zur Studienordnung für den Studiengang Medizin

Erste Änderungssatzung zur Studienordnung für den Studiengang Medizin 37/37 Universität Leipzig Medizinische Fakultät Erste Änderungssatzung zur Studienordnung für den Studiengang Medizin Vom 5. Juni 2008 Aufgrund des Gesetzes über die Hochschulen im Freistaat Sachsen (Sächsisches

Mehr

Progress Test Medizin WS 2009/10 - Gesamtergebnis

Progress Test Medizin WS 2009/10 - Gesamtergebnis Organisationseinheit für Studium und Lehre (OSL) Stabstelle für Prüfungsmethodik A-8010 Graz, Universitätsplatz 3/EG/10, Tel.: +43/316/380-4058 Daniel Ithaler, Mag. daniel.ithaler@medunigraz.at Progress

Mehr

Unterlagen für die Anmeldung zum 1. Abschnitt der Ärztlichen Prüfung nach der ÄAppO vom 22. Juni 2003 (NEU)

Unterlagen für die Anmeldung zum 1. Abschnitt der Ärztlichen Prüfung nach der ÄAppO vom 22. Juni 2003 (NEU) Studiendekanat der Medizinischen Fakultät, LMU München 1 Unterlagen für die Anmeldung zum 1. Abschnitt der Ärztlichen Prüfung nach der ÄAppO vom 22. Juni 2003 (NEU) A) Leistungsnachweise: 1. Praktikum

Mehr

Informationen für Ortswechsler:

Informationen für Ortswechsler: RHEINISCH-WESTFÄLISCHE TECHNISCHE HOCHSCHULE AACHEN. MEDIZINISCHE FAKULTÄT MODELLSTUDIENGANG MEDIZIN Informationen für Ortswechsler: Bin ich Ortswechsler oder Quereinsteiger? Ortswechsler sind Studierende,

Mehr

Progress Test Medizin SS Gesamtergebnis

Progress Test Medizin SS Gesamtergebnis Organisationseinheit für Studium und Lehre (OSL) Stabstelle für Prüfungsmethodik A-81 Graz, Universitätsplatz 3/EG/1, Tel.: +43/316/38-58 Daniel Ithaler, Mag. daniel.ithaler@medunigraz.at Progress Test

Mehr

Merkblatt zum Studienplatztausch / Humanmedizin (höhere Fachsemester)

Merkblatt zum Studienplatztausch / Humanmedizin (höhere Fachsemester) Christian-Albrechts-Platz 5, 24118 Kiel Telefon: 0431/880-4840, Telefax: 0431/880-7326 Merkblatt zum Studienplatztausch / Humanmedizin (höhere Fachsemester) Eine Antragstellung auf Studienplatztausch ist

Mehr

Progress Test Medizin WS 2012/13 - Gesamtergebnis

Progress Test Medizin WS 2012/13 - Gesamtergebnis Organisationseinheit für Studium und Lehre (OSL) Stabstelle für Prüfungsmethodik A-8010 Graz, Harrachgasse 2/VI, Tel.: +43/316/385-71643 Daniel Ithaler, Mag. daniel.ithaler@medunigraz.at Progress Test

Mehr

Zulassungstableau (Nur für die Übergangskohorte der Universität Düsseldorf)

Zulassungstableau (Nur für die Übergangskohorte der Universität Düsseldorf) Bezirksregierung Düsseldorf Landesprüfungsamt für Medizin, Psychotherapie und Pharmazie Erläuterung zum Zulassungstableau Auf der Grundlage der von den medizinischen Fakultäten in NRW erarbeiteten "Äquivalenzempfehlungen"

Mehr

4. Welcher Prozentsatz aller seit dem Jahr 2008 an der Medizinischen Universität Graz eingereichten Diplomarbeiten wurde sperren gelassen?

4. Welcher Prozentsatz aller seit dem Jahr 2008 an der Medizinischen Universität Graz eingereichten Diplomarbeiten wurde sperren gelassen? 4082/AB XXV. GP - Anfragebeantwortung - Anlage 1 von 7 Parlamentarische Anfrage Nr. 4251/J 1. Wie viele Diplomarbeiten wurden an der Medizinischen Universität Graz seit dem Jahr 2008 jeweils sperren gelassen?

Mehr

Nicht akzeptiert werden eingereichte Leistungsnachweise (Scheine)!!!!

Nicht akzeptiert werden eingereichte Leistungsnachweise (Scheine)!!!! Einzureichen sind folgende Unterlagen (ohne Mappen oder Hefter) bis zum Bewerbungsschluss: 15. Januar zum Sommersemester (2. oder 4. vorklinisches Fachsemester sowie alle klinischen Semester einschließlich

Mehr

Progress Test Medizin SS Gesamtergebnis

Progress Test Medizin SS Gesamtergebnis Organisationseinheit für Studium und Lehre (OSL) Stabstelle für Prüfungsmethodik A-8010 Graz, Harrachgasse 2/VI, Tel.: +43/316/385-71643 Daniel Ithaler, Mag. daniel.ithaler@medunigraz.at Progress Test

Mehr

Prüfungsanmeldung: Kenncodes Studienordnung. Prüfungsnummer. Titel Teilleistung. Praktikum der Chemie für Mediziner V PS Mediziner (2175) FS 1

Prüfungsanmeldung: Kenncodes Studienordnung. Prüfungsnummer. Titel Teilleistung. Praktikum der Chemie für Mediziner V PS Mediziner (2175) FS 1 Prüfungsanmeldung: Für die grün hinterlegten Prüfungen erfolgt die Prüfungsanmeldung durch mein campus. Die Prüfungsanmeldung für diese Prüfungen basiert auf der vorherigen Anmeldung zur Veranstaltung

Mehr

STUDIENFÜHRER SEMMELWEIS UNIVERSITÄT. www.semmelweis-medizinstudium.org

STUDIENFÜHRER SEMMELWEIS UNIVERSITÄT. www.semmelweis-medizinstudium.org STUDIENFÜHRER SEMMELWEIS UNIVERSITÄT 2 0 1 2 / 2 0 1 3 B u d a p e s t www.semmelweis-medizinstudium.org Aufsichtsbehörde der Universität Ministerium für Nationale Ressourcen 1051 Budapest V., Arany János

Mehr

vom XX.XX.XXXX Artikel I

vom XX.XX.XXXX Artikel I Ordnung zur Änderung der Studienordnung für den Studiengang Zahnmedizin an der Medizinischen Fakultät der Universität zu Köln mit dem Abschluss Zahnärztliche Prüfung vom XX.XX.XXXX Aufgrund des 2 Abs.

Mehr

Ergänzende Angaben zur Immatrikulation im Studiengang Humanmedizin der Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Ergänzende Angaben zur Immatrikulation im Studiengang Humanmedizin der Julius-Maximilians-Universität Würzburg Für die Immatrikulation im Studiengang Humanmedizin an der JMU Würzburg werden Angaben darüber benötigt, welche externen e gemäß gültiger ÄApprO angetreten sowie wann und mit welchem Ergebnis absolviert

Mehr

1. Studienjahr. Stoffgebiet / Fach / Querschnittsbereich / Blockpraktikum / Wahlpflichtfach. Modul- Code 2. Modulname

1. Studienjahr. Stoffgebiet / Fach / Querschnittsbereich / Blockpraktikum / Wahlpflichtfach. Modul- Code 2. Modulname Anlage 1 der Studienordnung des Modellstudiengangs der MHH Anlagen Nr. 111/2008 Studienplan für den integrierten Studienabschnitt 1 Stoffgebiet / Fach / Querschnittsbereich / Blockpraktikum / Wahlpflichtfach

Mehr

Ergänzende Angaben zur Immatrikulation im Studiengang Humanmedizin der Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Ergänzende Angaben zur Immatrikulation im Studiengang Humanmedizin der Julius-Maximilians-Universität Würzburg Nur erforderlich für Bewerberinnen und Bewerber, die bereits in Deutschland Medizin studiert haben. Für die Immatrikulation im Studiengang Humanmedizin an der JMU Würzburg werden Angaben darüber benötigt,

Mehr

Anlage 2: Unterrichtsveranstaltungen im zweiten Abschnitt der Ärztlichen Ausbildung

Anlage 2: Unterrichtsveranstaltungen im zweiten Abschnitt der Ärztlichen Ausbildung Anlage 2: Unterrichtsveranstaltungen im zweiten Abschnitt der Ärztlichen Ausbildung 5. Semester - Arbeits- und Sozialmedizin I 6,5 - Humangenetik - Grundlagen der ärztlichen Gesprächsführung 6,5 - Q3 -

Mehr

Studienordnung für den Studiengang Medizin an der Universität Leipzig

Studienordnung für den Studiengang Medizin an der Universität Leipzig 38/4 Universität Leipzig Medizinische Fakultät Zweite Änderungssatzung zur Studienordnung für den Studiengang Medizin an der Universität Leipzig Vom 2. September 2014 Aufgrund des Gesetzes über die Freiheit

Mehr

Studienplan für den integrierten Studienabschnitts. 1. Studienjahr

Studienplan für den integrierten Studienabschnitts. 1. Studienjahr Anlage 1 der Studienordnung des Modellstudiengangs der MHH Studienplan für den integrierten Studienabschnitts 1. Studienjahr Physiologie (S 1), Biochemie (S ), Biologie (S 3), Anatomie (S 3), ische Psychologie

Mehr

Studiengang Medizin Saatsexamen

Studiengang Medizin Saatsexamen Studiengang Medizin Saatsexamen Erster Studienabschnitt Im ersten Studienabschnitt werden den Studierenden die naturwissenschaftlichen und theoretischen Grundlagen der Medizin in den Stoffgebieten Physik

Mehr

STUDIENFÜHRER SEMMELWEIS UNIVERSITÄT. www.semmelweis-medizinstudium.org

STUDIENFÜHRER SEMMELWEIS UNIVERSITÄT. www.semmelweis-medizinstudium.org STUDIENFÜHRER SEMMELWEIS UNIVERSITÄT 2 0 1 1 / 2 0 1 2 B u d a p e s t www.semmelweis-medizinstudium.org Aufsichtsbehörde der Universität Ministerium für Nationale Ressourcen 1051 Budapest V., Arany János

Mehr

ÄAO 2006 ÄAO 2015 Anmerkung. Arbeitsmedizin & angewandte Physiologie. Allgemeinchirurgie und Viszeralchirurgie

ÄAO 2006 ÄAO 2015 Anmerkung. Arbeitsmedizin & angewandte Physiologie. Allgemeinchirurgie und Viszeralchirurgie ÄAO 2006 ÄAO 2015 Anmerkung Anästhesiologie & Intensivmedizin Anästhesiologie & Intensivmedizin Anatomie Anatomie Arbeitsmedizin Arbeitsmedizin & angewandte Physiologie / : Arbeitsmedizin & Med. Leistungsphysiologie

Mehr

Artikel I. b) In Satz 3 werden nach dem Wort Lehrveranstaltung das Wort endgültig eingefügt und das Wort Prüfungsamt durch das Wort Dekanat ersetzt.

Artikel I. b) In Satz 3 werden nach dem Wort Lehrveranstaltung das Wort endgültig eingefügt und das Wort Prüfungsamt durch das Wort Dekanat ersetzt. 29. September 2015 Studienordnung für den Studiengang Medizin an der Johann Wolfgang Goethe- Universität Frankfurt am Main mit dem Abschluss Ärztliche Prüfung vom 3. Juli 2014 Hier: Erste Änderung Genehmigt

Mehr

MITTEILUNGSBLATT DER. Medizinischen Universität Innsbruck. Internet:

MITTEILUNGSBLATT DER. Medizinischen Universität Innsbruck. Internet: - 127- MITTEILUNGSBLATT DER Medizinischen Universität Innsbruck Internet: http://www.i-med.ac.at/mitteilungsblatt/ Studienjahr 2005/2006 Ausgegeben am 15. März 2006 20. Stück 85. Anerkennung von Studienleistungen

Mehr

Merkblatt zur Anerkennung von Studienleistungen im Ausland (Stand 31. Januar 2012)

Merkblatt zur Anerkennung von Studienleistungen im Ausland (Stand 31. Januar 2012) Merkblatt zur Anerkennung von Studienleistungen im Ausland (Stand 31. Januar 2012) Grundsätzliches Das Medizinstudium ist in Fächer, Querschnittsbereiche und Blockpraktika unterteilt. Diese Aufteilung

Mehr

Erste Änderungssatzung zur Studienordnung für den Studiengang Medizin an der Universität Leipzig

Erste Änderungssatzung zur Studienordnung für den Studiengang Medizin an der Universität Leipzig 13/16 Universität Leipzig Medizinische Fakultät Erste Änderungssatzung zur Studienordnung für den Studiengang Medizin an der Universität Leipzig Vom 9. Mai 2014 Aufgrund des Gesetzes über die Freiheit

Mehr

Die Universität stellt sich vor

Die Universität stellt sich vor Die Universität stellt sich vor Prof. Dr. Till Tantau. Juni Überblick Die Universität zu Lübeck Exzellente Forschung...... führt zu exzellenter Lehre Die Universität in Zahlen Studierende. Professoren

Mehr

Computational Life Science

Computational Life Science Computational Life Science Algorithmik Analysis Bildverarbeitung Biochemie Bioinformatik Biologische Systeme Chemie Lineare Algebra Numerik Programmierung Stochastik mit dem Leben im Focus Computational

Mehr

I. VI. Studienjahr. Medizinische Fakultät

I. VI. Studienjahr. Medizinische Fakultät I. VI. Studienjahr Medizinische Fakultät Ab dem 1. Semester des Studienjahres 2016/17 gültiger Musterstudienplan (in aufsteigender Ordnung) STUDIENABLAUF des 1. Studienjahres (Theoretisches Modul) Medizinische

Mehr

Seit dem zweimal. wurden

Seit dem zweimal. wurden Organisationseinheit für Studium und Lehre (OSL) Stabstelle für Prüfungsmethodik A 8010 Graz, Universitätsplatz 3/EG/10, Tel.: +43/316/380 4058 Daniel Ithaler, Mag. daniel.ithaler@medunigraz.at Progress

Mehr

Merkblatt für das Nostrifizierungsverfahren ZAHNMEDIZIN an der Medizinischen Universität Wien

Merkblatt für das Nostrifizierungsverfahren ZAHNMEDIZIN an der Medizinischen Universität Wien STUDIEN- UND PRÜFUNGSABTEILUNG A- 1090 Wien, Spitalgasse 23 Curriculumdirektor für Zahnmedizin: Tel.: (01) 40160/21016 Univ. Prof. DDr. Michael Matejka Homepage: www.meduniwien.ac.at Stellvertretender

Mehr

57 Bachelorstudiengang Molekulare und Technische Medizin

57 Bachelorstudiengang Molekulare und Technische Medizin 57 Bachelorstudiengang Molekulare und Technische Medizin (1) Im Studiengang Molekulare und Technische Medizin umfasst das Grundstudium zwei, das Hauptstudium fünf. (2) Der Gesamtumfang der für den erfolgreichen

Mehr

Legende: = MGM-Professur = Mitgliedschaft im Kompetenzzentrum für geschlechtersensible Medizin. Sektionen des Senats der MHH. Zentrum für Biochemie

Legende: = MGM-Professur = Mitgliedschaft im Kompetenzzentrum für geschlechtersensible Medizin. Sektionen des Senats der MHH. Zentrum für Biochemie Sektionen des Senats der MHH Sektion I Sektion II Zentrum für Biochemie Zentrum Innere Medizin Institut für Zelluläre Chemie (Prof in R. Gerardy-Schahn) Klinik für Hämatologie, Hämostaseologie, Onkologie

Mehr

Änderung der Neufassung der Prüfungsordnung für den Modellstudiengang Humanmedizin an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Änderung der Neufassung der Prüfungsordnung für den Modellstudiengang Humanmedizin an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg 21.09.2016 Amtliche Mitteilungen / 35. Jahrgang 3/2016 359 Änderung der Neufassung der Prüfungsordnung für den Modellstudiengang Humanmedizin an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg vom 22.09.2016

Mehr

L E S E F A S S U N G

L E S E F A S S U N G nichtamtliche L E S E F A S S U N G der Studienordnung für den Studiengang Zahnmedizin wie sie sich ergibt aus 1. der Studienordnung vom 28. September 1993 (Amtsblatt des Thüringer Kultusministeriums und

Mehr

Medizinische Fakultät. Lehrveranstaltungsevaluation (Vorlesungen, Praktika) WS 2017/2018

Medizinische Fakultät. Lehrveranstaltungsevaluation (Vorlesungen, Praktika) WS 2017/2018 Lehrveranstaltungsevaluation (Vorlesungen, Praktika) WS 2017/2018 Lehrveranstaltungsevaluation im WS 2017/18 evaluierte Veranstaltungen: Vorlesungen, Praktika Evaluierungszeitraum vorletzter Tag der Vorlesungsreihe

Mehr

STUDIENFÜHRER SEMMELWEIS UNIVERSITÄT. B u d a p e s t. http://medizinstudium.semmelweis.hu/

STUDIENFÜHRER SEMMELWEIS UNIVERSITÄT. B u d a p e s t. http://medizinstudium.semmelweis.hu/ STUDIENFÜHRER SEMMELWEIS UNIVERSITÄT 2 0 1 4 / 2 0 1 5 B u d a p e s t http://medizinstudium.semmelweis.hu/ Aufsichtsbehörde der Universität Ministerium für Humanressourcen 1051 Budapest V., Arany János

Mehr

FAQs zum Bachelorstudiengang Molekulare Medizin PO-Version 2011. Allgemeine Informationen zum Bachelorstudiengang Molekulare Medizin

FAQs zum Bachelorstudiengang Molekulare Medizin PO-Version 2011. Allgemeine Informationen zum Bachelorstudiengang Molekulare Medizin FAQs zum Bachelorstudiengang Molekulare Medizin PO-Version 2011 Allgemeine Informationen zum Bachelorstudiengang Molekulare Medizin Wann kann das Studium begonnen werden? Nur im Wintersemester Ist das

Mehr

Warum ein eigenes Studium Molekulare Biologie?

Warum ein eigenes Studium Molekulare Biologie? Studien Bachelor Biowissenschaften und Master Biologie an der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg und der Technisch Naturwissenschaftlichen Fakultät der Johannes Kepler Universität

Mehr

STUDIENFÜHRER SEMMELWEIS UNIVERSITÄT. www.semmelweis-medizinstudium.org

STUDIENFÜHRER SEMMELWEIS UNIVERSITÄT. www.semmelweis-medizinstudium.org STUDIENFÜHRER SEMMELWEIS UNIVERSITÄT 2 0 1 0 / 2 0 1 1 B u d a p e s t www.semmelweis-medizinstudium.org Aufsichtsbehörde der Universität Ministerium für Nationale Ressourcen 1051 Budapest V., Arany János

Mehr

Erste Satzung zur Änderung der Studienordnung für den Bachelorstudiengang Biomedical Sciences an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald

Erste Satzung zur Änderung der Studienordnung für den Bachelorstudiengang Biomedical Sciences an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald Erste Satzung zur Änderung der Studienordnung für den Bachelorstudiengang Biomedical Sciences an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald Vom 20. Januar 2015 Aufgrund von 2 Absatz 1 in Verbindung

Mehr

57 Bachelorstudiengang Molekulare und Technische Medizin

57 Bachelorstudiengang Molekulare und Technische Medizin 57 Bachelorstudiengang Molekulare und Technische Medizin (1) Im Studiengang Molekulare und Technische Medizin umfasst das Grundstudium zwei Lehrplansemester, das Hauptstudium fünf Lehrplansemester. (2)

Mehr

Erste Satzung zur Änderung der Studiengangsordnung (Satzung) für Studierende des Studiengangs Medizin an der Universität zu Lübeck vom 22.

Erste Satzung zur Änderung der Studiengangsordnung (Satzung) für Studierende des Studiengangs Medizin an der Universität zu Lübeck vom 22. Erste Satzung zur Änderung der Studiengangsordnung (Satzung) für Studierende des Studiengangs Medizin an der Universität zu Lübeck vom 22. Juli 2014 Tag der Bekanntmachung im NBl. HS MSB Schl.-H.: 25.09.2014,

Mehr

Strukturierte Promotionsprogramme Begleitstudiengänge Experimentelle Medizin Klinische Forschung und Epidemiologie

Strukturierte Promotionsprogramme Begleitstudiengänge Experimentelle Medizin Klinische Forschung und Epidemiologie Strukturierte Promotionsprogramme Begleitstudiengänge Experimentelle Medizin Klinische Forschung und Epidemiologie http://www.uni-wuerzburg.de/ueber/fakultaeten/medizin/studium_und_lehre/experimentelle_medizin/

Mehr

Analyse der Promotionen: nach Zentren u. Einrichtungen Charité - Universitätsmedizin Berlin

Analyse der Promotionen: nach Zentren u. Einrichtungen Charité - Universitätsmedizin Berlin Analyse der Promotionen: nach Zentren u. Einrichtungen Charité - Universitätsmedizin Berlin Zeitraum: 01.01.2006-31.12.2006 Anzahl CC01: CharitéCentrum für Human- und Gesundheitswissenschaften (ZHGB) 01-01

Mehr

AM 91/2015. Amtliche Mitteilungen 91/2015

AM 91/2015. Amtliche Mitteilungen 91/2015 AM 91/2015 Amtliche Mitteilungen 91/2015 Zweite Ordnung zur Änderung der Studienordnung für den Studiengang Zahnmedizin an der Medizinischen Fakultät der Universität zu Köln mit dem Abschluss Zahnärztliche

Mehr

Systematik der ZMK-Bibliothek

Systematik der ZMK-Bibliothek Systematik der ZMK-Bibliothek 0.0 Historische Lehrbücher 1 Lexika- Handbücher-Lehrbücher 2 Chirurgie (auch liegend18) 3 Konservierende Zahnheilkunde 4 Zahnärztliche Prothetik 5 Kieferorthopädie 6 Zahnärztliche

Mehr

Dritte Satzung zur Änderung der Studienordnung für den Studiengang Medizin der Technischen Universität München

Dritte Satzung zur Änderung der Studienordnung für den Studiengang Medizin der Technischen Universität München Dritte Satzung zur Änderung der Studienordnung für den Studiengang Medizin der Technischen Universität München Vom 16. Dezember 2008 Aufgrund von Art. 13 Abs. 1 Satz 2 in Verbindung mit Art. 58 Abs. 1

Mehr

Progress Test Medizin SS Gesamtergebnis

Progress Test Medizin SS Gesamtergebnis Organisationseinheit für Studium und Lehre (OSL) Stabstelle für Prüfungsmethodik A-8010 Graz, Harrachgasse 2/VI, Tel.: +43/316/385-71643 Progress Test Medizin SS 2014 - Gesamtergebnis Daniel Ithaler, Mag.

Mehr

DER HOCHSCHULEN DES SAARLANDES

DER HOCHSCHULEN DES SAARLANDES 349 D I E N S T B L A T T DER HOCHSCHULEN DES SAARLANDES 2005 ausgegeben zu Saarbrücken, 19. August 2005 Nr. 24 UNIVERSITÄT DES SAARLANDES Seite Prüfungsordnung für den Master-Studiengang Biotechnologie.

Mehr

Semmelweis Universität

Semmelweis Universität Semmelweis Universität Budapest, Ungarn Deutschsprachiger Studiengang 246. Studienjahr an der Medizinische Fakultät Studium der Humanmedizin (Medizinische Fakultät) Studium der Zahnmedizin (Fakultät für

Mehr

D I E N S T B L A T T

D I E N S T B L A T T 133 D I E N S T B L A T T DER HOCHSCHULEN DES SAARLANDES 2003 ausgegeben zu Saarbrücken, 25. September 2003 Nr. 19 UNIVERSITÄT DES SAARLANDES Seite Studienordnung für den Studiengang Zahnmedizin an der

Mehr

Merkblatt zur Anerkennung von Studienleistungen bei Erasmus-Aufenthalten 2015/16

Merkblatt zur Anerkennung von Studienleistungen bei Erasmus-Aufenthalten 2015/16 Merkblatt zur Anerkennung von Studienleistungen bei Erasmus-Aufenthalten 2015/16 Abteilung für Internationale Beziehungen und Lernzentrum Liebe Studierende, wir freuen uns über Ihr Interesse an einem Erasmus-Aufenthalt

Mehr

Neufassung der Approbationsordnung für Ärzte. Beschluß des Bundesrates vom 26. April 2002: Tritt am 1. Oktober 2003 in Kraft.

Neufassung der Approbationsordnung für Ärzte. Beschluß des Bundesrates vom 26. April 2002: Tritt am 1. Oktober 2003 in Kraft. Neufassung der Approbationsordnung für Ärzte Beschluß des Bundesrates vom 26. April 2002: Tritt am 1. Oktober 2003 in Kraft. Ziel der ärztlichen Ausbildung (I) 1 1(1) Ziel der ärztlichen Ausbildung ist

Mehr

Ärztinnen/Ärzte nach Facharztbezeichnungen und Tätigkeitsarten

Ärztinnen/Ärzte nach Facharztbezeichnungen und Tätigkeitsarten Ärztinnen/Ärzte nach en und sarten Stand: 31.12.2017 Tabelle: 3.0 Hamburg Ohne 5223 2.8 % 1195 4028 2.6 % 523 192 2926 218 361 Praktische Ärztin/Praktischer Arzt (EWG-Recht) 115-0.9 % 36 79 0 % 66 58 3

Mehr

D I E N S T B L A T T DER HOCHSCHULEN DES SAARLANDES

D I E N S T B L A T T DER HOCHSCHULEN DES SAARLANDES 245 D I E N S T B L A T T DER HOCHSCHULEN DES SAARLANDES 2016 ausgegeben zu Saarbrücken, 9. August 2016 Nr. 34 UNIVERSITÄT DES SAARLANDES Seite Änderung der Anlage Abschnitt II der Studienordnung für den

Mehr

Ärztinnen/Ärzte nach Facharztbezeichnungen und Tätigkeitsarten

Ärztinnen/Ärzte nach Facharztbezeichnungen und Tätigkeitsarten Ärztinnen/Ärzte nach Facharztbezeichnungen und Tätigkeitsarten Blatt 1 Ohne Facharztbezeichnung 5 082 1,5 1 156 3 926 1,1 499 201 2 854 220 353 Praktische Ärztin/Praktischer Arzt (EWG-Recht) 116 1,8 37

Mehr

MITTEILUNGSBLATT der Medizinischen Universität Innsbruck Internet: http://www.i-med.ac.at/mitteilungsblatt/

MITTEILUNGSBLATT der Medizinischen Universität Innsbruck Internet: http://www.i-med.ac.at/mitteilungsblatt/ MITTEILUNGSBLATT der Medizinischen Universität Innsbruck Internet: http://www.i-med.ac.at/mitteilungsblatt/ Studienjahr 2014/2015, ausgegeben am 17. Juni 2015, 39. Stück Ausschreibung von wissenschaftlichen

Mehr

Empfohlener Studienplan UP MF Zahnmedizin Jahrgang 2006

Empfohlener Studienplan UP MF Zahnmedizin Jahrgang 2006 aokzam06 2006/2007 WS 1 OZAAA1 Allgemeine Anatomie 1. Dr. Kovács Magdolna Institut für Anatomie OZASF1 14 56 0 70 Prüfung 5 aokzam06 2006/2007 WS 1 OZABF1 Physik und Statistik 1. Dr. Visegrády Balázs Institut

Mehr

Studienordnung. für den Studiengang Zahnmedizin an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald vom 21. Oktober 2002

Studienordnung. für den Studiengang Zahnmedizin an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald vom 21. Oktober 2002 Studienordnung für den Studiengang Zahnmedizin an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald vom 21. Oktober 2002 Aufgrund von 2 Abs. 1 und 9 Abs.1 des Landeshochschulgesetzes vom 09. Februar 1994 (GVOBl.

Mehr

Zweites Staatsexamen Medizin als berufsqualifizierender Abschluss überdurchschnittliche Examensergebnisse Auswahlgespräch

Zweites Staatsexamen Medizin als berufsqualifizierender Abschluss überdurchschnittliche Examensergebnisse Auswahlgespräch Ausbildungsprogramm Experimentelle Medizin Als Leitbild der Lehre hat die Medizinische Fakultät nicht nur die Vermittlung ärztlicher Fertigkeiten definiert, sondern auch gefordert, dass das Studium der

Mehr

1. Für ORTSWECHSLER (Bewerber, die für denselben Studiengang an einer Hochschule eingeschrieben sind oder waren):

1. Für ORTSWECHSLER (Bewerber, die für denselben Studiengang an einer Hochschule eingeschrieben sind oder waren): Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um Ergänzende Angaben handelt, die den eigentlichen Antrag auf Zulassung NICHT ersetzen, sondern ergänzen. D.h. eine wirksame Antragstellung erfordert insbesondere

Mehr

Merkblatt Humanmedizin

Merkblatt Humanmedizin In welchem Gesetz ist die Anerkennung von Studienleistungen geregelt? Die Anerkennung von Studienleistungen und Anrechnung von Studienzeiten sind in der Approbationsordnung für Ärzte (ÄAppO) vom 27. Juni

Mehr

Satzung des Fachbereichs Angewandte. der Prüfungsordnung und der Studienordnung für den Bachelor- Studiengang Biomedizintechnik Vom 13.

Satzung des Fachbereichs Angewandte. der Prüfungsordnung und der Studienordnung für den Bachelor- Studiengang Biomedizintechnik Vom 13. Satzung des Fachbereichs Angewandte Lübeck zur Änderung der Prüfungsordnung und der Studienordnung für den Bachelor- Studiengang Biomedizintechnik Vom 13. Dezember 2012 Aufgrund des 52 Abs. 1 und Abs.

Mehr

14.07.2006 Nr. 004. Studienordnung für den Studiengang Zahnheilkunde der Charité - Universitätsmedizin Berlin (Charité) 1

14.07.2006 Nr. 004. Studienordnung für den Studiengang Zahnheilkunde der Charité - Universitätsmedizin Berlin (Charité) 1 14.07.2006 Nr. 004 Studienordnung für den Studiengang Zahnheilkunde der Charité - Universitätsmedizin Berlin (Charité) 1 Präambel Aufgrund von 9 Abs. 1 Nr. 1 des Berliner Universitätsmedizingesetzes vom

Mehr

Studienordnung für den Studiengang Zahnmedizin an der Friedrich-Schiller Universität Jena vom 28. September Geltungsbereich und Studiendauer

Studienordnung für den Studiengang Zahnmedizin an der Friedrich-Schiller Universität Jena vom 28. September Geltungsbereich und Studiendauer Auszug aus dem Amtsblatt des Thüringer Kultusministeriums und des Thüringer Ministeriums für Wissenschaft und Kunst Nr. 9/1994 Studienordnung für den Studiengang Zahnmedizin an der Friedrich-Schiller Universität

Mehr

Forschung aus Mitteln Dritter 2005 *

Forschung aus Mitteln Dritter 2005 * Forschung aus Mitteln Dritter 2005 * Nds. Bund EU Vorab Allg SFB Anatomie 28.520 209.634 890.183 17.278 25.015 Funkt. u. angew. Anatomie 8.349 92.886 871.314 17.278 25.015 Zellbiologie 0 49.650 18.869

Mehr

Übersicht der Facharztgruppen der niedergelassenen Ärzte/Chefärzte und Kliniken

Übersicht der Facharztgruppen der niedergelassenen Ärzte/Chefärzte und Kliniken Übersicht der Facharztgruppen der niedergelassenen Ärzte/Chefärzte und Kliniken Allgemeinmediziner (ohne praktische Ärzte) 37.259 244 143 548 Praktischer Arzt (ohne FA Allgemeinmedizin) 14.127 431 0 35

Mehr

Mögliche Veranstaltungen im Wintersemester 2011/2012 an der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät (Stand: 12.09.2011)

Mögliche Veranstaltungen im Wintersemester 2011/2012 an der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät (Stand: 12.09.2011) Mögliche Veranstaltungen im Wintersemester 2011/2012 an der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät (Stand: 12.09.2011) Biochemie: Veranstaltungen der Biologie und Chemie, die später für das Studium

Mehr

Diploma Thesis and Introduction to Scientific Research at the Medical University of Graz

Diploma Thesis and Introduction to Scientific Research at the Medical University of Graz Diploma Thesis and Introduction to Scientific Research at the Medical University of Graz Adelheid Kresse, chair of the curriculum committee Erwin Petek, vice-dean of studies adelheid.kresse@medunigraz.at,

Mehr

MEDI-LEARN Uni-Umfrage 2004 Vorschaudokument auf Teil 2: Die Ergebnisse nach Universitäten 9 von insgesamt 52 Seiten

MEDI-LEARN Uni-Umfrage 2004 Vorschaudokument auf Teil 2: Die Ergebnisse nach Universitäten 9 von insgesamt 52 Seiten MEDI-LEARN Uni-Umfrage 2004 Vorschaudokument auf Teil 2: Die Ergebnisse nach Universitäten 9 von insgesamt 52 Seiten http://www.medi-learn.net http://www.medi-umfrage.de INHALTSVERZEICHNIS DES VORSCHAUKOKUMENTES

Mehr

Seite 1 von 5. Erläuterung MitarbeiterIn S30 Dr. Markus Hauck, Tel

Seite 1 von 5. Erläuterung MitarbeiterIn S30 Dr. Markus Hauck, Tel Erläuterung MitarbeiterIn S30 Dr. Markus Hauck, Tel. 33076 markus.hauck@zvw.uni-goettingen.de S31 Dr. Karsten Behrendt, Tel. 26382 karsten.behrendt@zvw.uni-goettingen.de S32 Rainer Behrends-Lassahn, Tel.

Mehr

Studentische Veranstaltungskritik im Sommersemester 2008 Lehrveranstaltungen im Modellstudiengang Humanmedizin

Studentische Veranstaltungskritik im Sommersemester 2008 Lehrveranstaltungen im Modellstudiengang Humanmedizin Studentische Veranstaltungskritik im Sommersemester 2008 Lehrveranstaltungen im Modellstudiengang Humanmedizin Sortierung: n (Stand: 26.09.2008) Typ: Fachblock (= FB), Querschnittsblock (= QB), Blockpraktikum

Mehr

Medizinische Fakultät. Lehrveranstaltungsevaluation (Vorlesungen, Praktika) WS 2015/2016

Medizinische Fakultät. Lehrveranstaltungsevaluation (Vorlesungen, Praktika) WS 2015/2016 Lehrveranstaltungsevaluation (Vorlesungen, Praktika) WS 2015/2016 Lehrveranstaltungsevaluation im WS 2015/16 evaluierte Veranstaltungen: Vorlesungen, Praktika Evaluierungszeitraum vorletzter Tag der Vorlesungsreihe

Mehr

Kreuzen Sie bitte den auf Sie zutreffenden Grund an:

Kreuzen Sie bitte den auf Sie zutreffenden Grund an: Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um Ergänzende Angaben handelt, die den eigentlichen Antrag auf Zulassung NICHT ersetzen, sondern ergänzen. D.h. eine wirksame Antragstellung erfordert insbesondere

Mehr

Studiengang Medizin (höhere Fachsemester)

Studiengang Medizin (höhere Fachsemester) Studiengang Medizin (höhere Fachsemester) Einzureichen sind folgende Unterlagen (ohne Mappen oder Hefter) bis zum Bewerbungsschluss: 15. Januar zum Sommersemester (2. oder 4. vorklinisches Fachsemester

Mehr

1 Beschluss durch die Studienkommission für Zahnmedizin. 2 Genehmigung des Senates. Curriculum Zahnmedizin, Vers.14 In Kraft 1.10.

1 Beschluss durch die Studienkommission für Zahnmedizin. 2 Genehmigung des Senates. Curriculum Zahnmedizin, Vers.14 In Kraft 1.10. 1 Beschluss durch die Studienkommission für Zahnmedizin 2 Genehmigung des Senates Curriculum Zahnmedizin, Vers.14 In Kraft 1.10.2015 1 Curriculum Zahnmedizin, Vers.14 In Kraft 1.10.2015. 2 ... 4...4...4...5...5...5...6...6...7...7...

Mehr

Maßstab über die Bewertung einzelner Kriterien zum Bewerbungsverfahren für den Studiengang

Maßstab über die Bewertung einzelner Kriterien zum Bewerbungsverfahren für den Studiengang Maßstab über die Bewertung einzelner Kriterien zum Bewerbungsverfahren für den Studiengang Ernährungsmedizin (M.Sc.) gemäß 6 Absatz 3 der Zulassungssatzung der Universität Hohenheim für die deutschsprachigen

Mehr

Satzung zur Änderung der Prüfungs- und Studienordnung für den Studiengang Medizin an der Ludwig-Maximilians-Universität München Vom 17.

Satzung zur Änderung der Prüfungs- und Studienordnung für den Studiengang Medizin an der Ludwig-Maximilians-Universität München Vom 17. Satzung zur Änderung der Prüfungs- und Studienordnung für den Studiengang Medizin an der Ludwig-Maximilians-Universität München Vom 17. Februar 2010 Auf Grund von Art. 13 Abs. 1 Satz 2 in Verbindung mit

Mehr

Nr. 593 21. April 2005. Studienordnung der Medizinischen Fakultät der Ruhr-Universität Bochum

Nr. 593 21. April 2005. Studienordnung der Medizinischen Fakultät der Ruhr-Universität Bochum Nr. 593 21. April 2005 Studienordnung der Medizinischen Fakultät der Ruhr-Universität Bochum vom 19. April 2005 1 Studienordnung der Medizinischen Fakultät der Ruhr-Universität Bochum vom 19. April 2005

Mehr

Studienplan 6. (1. Klinisches) Semester Zahnmedizin

Studienplan 6. (1. Klinisches) Semester Zahnmedizin Studienplan 6. (1. Klinisches) Semester Zahnmedizin (ab 11.04.) V Einführung Zahnheilkunde Phantomkurs der (ZE) [404] V OP I V Zahnerhaltung I 11:00-12:00 Klinik/Poliklinik ZMK I V OP I us der kieferorthopädischen

Mehr

Titel UnivIS / Veranstaltungverwaltung

Titel UnivIS / Veranstaltungverwaltung FÜL A FÜL A: Chirurgie, Geburtshilfe/ Anästhesiologie/ Notfallmedizin Anmeldung FÜL A (neue ); Chirurgie, Geburtshilfe/ Anästhesiologie/ Notfallmedizin 65101 6 FÜL B FÜL B: Neurologie, Psychiatrie und

Mehr

Empfohlener Studienplan UP MF Allgemeine Humanmedizin Jahrgang 2006

Empfohlener Studienplan UP MF Allgemeine Humanmedizin Jahrgang 2006 AA1 Allgemeine Anatomie 1. Dr. Kovács Magdolna Institut für Anatomie SF1 14 56 0 70 Prüfung 5 BF1 Medizinische Physik und Statistik 1. Dr. Visegrády Balázs Institut für Biophysik keine 35 35 0 70 Prüfung

Mehr