Inhalative Aspirin-Provokationsteste bei Aspirin-induziertem Asthma

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Inhalative Aspirin-Provokationsteste bei Aspirin-induziertem Asthma"

Transkript

1 Inhalative Aspirin-Provokationsteste bei Aspirin-induziertem Asthma Michael Fricker Allergologisch-Immunologische Poliklinik Praxisgemeinschaft Mörigen

2 Fallbeispiel: 39-jähriger Mann Infekt der oberen Atemwege Einnahme von Aspirin (ASS) innert ½ Stunde Atemnot bei thorakalem Engegefühl, pfeiffende Atmung bisher nie Reaktionen auf ASS oder NSAID kein Asthma oder Atopie bekannt Allergie auf ASS? NSAID-Intoleranz?

3 Zellmembran Phospholipide cphospholipase A2 Arachidonsäure Zyklooygenase Prostaglandine PGG 2 5-Lipoxygenase (FLAP) Leukotriene LTA 4 TXA2 PGD2, E2, I2, F2 LTB4 LTC4, D4, E4 Stevenson D et al. Clinical and pathological perspectives on aspirin sensitivity and asthma. JACI 2006;118:773-86

4 Klinik NSAID-Intoleranz Rhinitis, Konjunktivitis, Urtikaria, Angioödeme, Asthma, Hypotonie, anaphylaktischer Schock pseudoallergische Reaktion, d.h. kein Nachweis von IgE-Antikörper Aspirin-induziertes Urtikaria (AIU) Chronische Urtikaria und Angioödem Exazerbation der Urtikaria durch die Behandlung mit ASS / NSAID

5 Klinik Aspirin-induziertes Asthma (AIA) zugrunde liegendes Asthma Exazerbation des Asthmas durch ASS / NSAID M. Widal (Nasenpolypen, Asthma, ASS-Intoleranz) Prävalenz respiratorischer Symptome bei AI mit OPT Bevölkerung % bei persistierndem Asthma 9-20% Jenkins Ch et al. BMJ 2004;328: bei Asthma und Nasenpolypen um 34% Weber RW et al. JACI 1979;64:32-37

6 Provokationsteste Orale Provokationsteste (OPT) - Einführung in 70-er Jahren Szczeklik A et al. BMJ 1975;1: Sensitivität 89%, Spezifität 93% Nizankowska E et al. Ann Allergy 1989;63: Gefahr von systemischen Reaktionen Nasale Provokationsteste (NPT) - Einführung späten 80-er Jahren Ortolani C et al. Ann Allergy 1987;59: Sensitivität 95%, Spezifizität 86% Milewski M et al. JACI 1998;101: tiefer negativer prädiktiver Wert

7 Provokationsteste Inhalative Provokationsteste (IPT) - Einführung 1977 Bianco et al. J Med Sci 1977;5: Sensitivität 77%, Spezifität 93% - praktisch keine systemischen Reaktionen Kontraindikationen - schwere Anaphylaxie auf ASS / NSAID - schwere Kardio-, Hepato-, Nephropathie, GIT-Erkrankung - Infekt der Atemwege in letzten 4 Wochen - Schwangerschaft - Betablocker-Therapie - FEV1 < 70%

8 EAACI/GA2LEN guideline: aspirin provocation tests for diagnosis of aspirin hypersensitivity Nizankowska et al. Allergy 2007;62;

9 EAACI/GA2LEN guideline: aspirin provocation tests for diagnosis of aspirin hypersensitivity Nizankowska et al. Allergy 2007;62; ASS in Kapseln, Gabe alle 1.5 bis 2 h (mind. 6 h Dauer) - Messung FEV1 alle 1/2h: positiver Test, falls FEV1-Abfall > 20%

10 EAACI/GA2LEN guideline: aspirin provocation tests for diagnosis of aspirin hypersensitivity Nizankowska et al. Allergy 2007;62; Lysin-Acetylsalicylsäure, kristalline Form, Auflösung in NaCl 0,9% - Gabe alle 30 Minuten (mind. 5 h Dauer) - Messung FEV1 alle 10 Minuten: positiver Test, falls FEV1-Abfall > 20%

11 Ambulante, inhalative Bronchoprovokation mit L-Acetylsalicylsäure: diagnostischer Test bei V.a. Aspirin / NSAID-Intoleranz Zahnd et al. Allergologie, akzeptiert für Publikation 15.März 2009 Ziel: IPT-Schema für ambulanten Bereich 65 Patienten zwischen Gr.1 mit 37 Pat: Asthma und Nasenpoylpen mit (10 Pat) oder ohne (27 Pat) Anamnese von AIA Gr. 2 mit 17 Pat: AIA Gr. 3 mit 11 Pat: Urtikaria / Angioödeme nach ASS stabil eingestelltes Asthma, FEV1 > 70% orale / inhalative Steroiden, Leukotrienantagonisten fortgeführt Beta-2-Agonisten 24h vor Provokation gestoppt

12 Ambulante, inhalative Bronchoprovokation mit L-Acetylsalicylsäure: diagnostischer Test bei V.a. Aspirin / NSAID-Intoleranz Zahnd et al. Allergologie, akzeptiert für Publikation 15.März 2009 Durchführung IPT mit L-ASS: 5mg -> 15mg -> 40mg (kumulative Dosis 60mg) Inhalation alle ½ h, nach letzter Dosis 2 h Ueberwachung FEV1 vor jeder Provokation, rsp. nach Beendigung alle ½ h falls FEV1-Abfall > 20% rsp. klinisch symptomatisch positiver Test falls FEV1-Abfall 15-19%, Folgedosis halbiert

13 Ambulante, inhalative Bronchoprovokation mit L-Acetylsalicylsäure: diagnostischer Test bei V.a. Aspirin / NSAID-Intoleranz Zahnd et al. Allergologie, akzeptiert für Publikation 15.März 2009 Behandlung positiver IPT: 16 der 17 positiven IPT mit raschem Rückgang der Symptomatik mit 2 Hüben Salbutamol über Vorschaltkammer

14 Ambulante, inhalative Bronchoprovokation mit L-Acetylsalicylsäure: diagnostischer Test bei V.a. Aspirin / NSAID-Intoleranz Zahnd et al. Allergologie, akzeptiert für Publikation 15.März 2009

15 Ambulante, inhalative Bronchoprovokation mit L-Acetylsalicylsäure: diagnostischer Test bei V.a. Aspirin / NSAID-Intoleranz Zahnd et al. Allergologie, akzeptiert für Publikation 15.März 2009 OPT mit ASS im Anschluss an negativen IPT: 80mg -> 160mg -> 320mg alle ½ h FEV1-Messung vor jeder Dosis, sowie nach Beendigung alle ½ h falls FEV1-Abfall > 20% positiver Test falls FEV1-Abfall 15-19%, Folgedosis halbiert

16 Ambulante, inhalative Bronchoprovokation mit L-Acetylsalicylsäure: diagnostischer Test bei V.a. Aspirin / NSAID-Intoleranz Zahnd et al. Allergologie, akzeptiert für Publikation 15.März 2009 OPT mit ASS in 24 Pat. (von 48 Pat. mit negativem IPT) - bei 10 Patienten kumulative Dosis > 560mg - 4 Pat. mit positivem OPT (kumulative Dosen von > 500mg) Gruppe 1 mit FEV1-Abfall von 22%/24%, 1 ohne Symptome Gruppe 2 Rhinitis, pharyngealer Juckreiz, Herzklopen Gruppe 3 diskrete periorale Schwellung

17 Zusammenfassung IPT Diagnose eines AIA mit guter Sensitivität / Spezifität IPT sichere Testung, ambulant durchführbar Bestimmung der Toleranzschwelle -> Asthma ~ mg oral Hope AP et al. JACI 2009; 123: nach inhalativem Broncho-Provokationstest orale Aspirin-Provokation oder Deaktivierung möglich

18 Fallbeispiel: 39-jähriger Mann Infekt der oberen Atemwege Einnahme von Aspirin (ASS) innert ½ Stunde Atemnot bei thorakalem Engegefühl, pfeiffende Atmung bisher nie Reaktionen auf ASS oder NSAID kein Asthma oder Atopie bekannt Allergie auf ASS? NSAID-Intoleranz?

19 Danke für die Aufmerksamkeit

Begriffsdefinition durch die EAACI (European Academy of Allergy and Clinical Immunology)

Begriffsdefinition durch die EAACI (European Academy of Allergy and Clinical Immunology) Die folgenden Empfehlungen betreffen sowohl die jodierten Kontrastmittel wie auch Gadolinium. Die Empfehlungen beschränken sich auf die Überempfindlichkeitsreaktionen vom Soforttyp, welche in der ersten

Mehr

Mehrwert der molekularen Allergiediagnostik bei Insektengift-Allergie

Mehrwert der molekularen Allergiediagnostik bei Insektengift-Allergie Mehrwert der molekularen Allergiediagnostik bei Insektengift-Allergie PD Dr. med. Johannes Huss-Marp Thermo Fisher Scientific 21. Mai 2014 Insektengift-Allergie Häufigster Auslöser schwerer anaphylaktischer

Mehr

Bienen- und Wespengiftallergie: ist es wirklich eine Doppelsensibilisierung? PD Dr. med. Johannes Huss-Marp Thermo Fisher Scientific

Bienen- und Wespengiftallergie: ist es wirklich eine Doppelsensibilisierung? PD Dr. med. Johannes Huss-Marp Thermo Fisher Scientific Bienen- und Wespengiftallergie: ist es wirklich eine Doppelsensibilisierung? PD Dr. med. Johannes Huss-Marp Thermo Fisher Scientific Insektengift-Allergie Häufigster Auslöser schwerer anaphylaktischer

Mehr

Molekulare Allergiediagnostik bei Insektengift-Allergie

Molekulare Allergiediagnostik bei Insektengift-Allergie Molekulare Allergiediagnostik bei Insektengift-Allergie PD Dr. med. Johannes Huss-Marp Thermo Fisher Scientific Insektengift-Allergie Häufigster Auslöser schwerer anaphylaktischer Reaktionen bei Erwachsenen

Mehr

Michael Pfeifer Regensburg/ Donaustauf. Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin

Michael Pfeifer Regensburg/ Donaustauf. Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin Michael Pfeifer Regensburg/ Donaustauf Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin Telefonmonitoring Gerätemonitoring Homemonitoring Kommunikation mit Haus-, Facharzt u. Krankenhaus Telemedizinische

Mehr

Husten. Prof. Michael Tamm Chefarzt Pneumologie USB

Husten. Prof. Michael Tamm Chefarzt Pneumologie USB Husten Prof. Michael Tamm Chefarzt Pneumologie USB Leitsymptome der Lunge in der Praxis akuter Husten Akute Bronchitis akuter Husten mit Fieber und Auswurf Infekt der unteren Luftwege, Pneumonie Husten

Mehr

Leitlinie zur allergen-spezifischen Immuntherapie bei IgE. Dr. Hans-Joachim Lüdcke

Leitlinie zur allergen-spezifischen Immuntherapie bei IgE. Dr. Hans-Joachim Lüdcke Leitlinie zur allergen-spezifischen Immuntherapie bei IgE vermittelten Erkrankungen Dr. Hans-Joachim Lüdcke Braunschweig, 25.März 2015 Allergische Erkrankungen durch Ambrosia Rhinokonjunktivitis Asthma

Mehr

Pneumologische Rehabilitation - Lungensport

Pneumologische Rehabilitation - Lungensport Thema: Diagnostische Prinzipien bei Asthma Von: Esther Bleise Inhalt: 1) Allgemeines zur Diagnostik 2) Anamnese und körperliche Untersuchung 3) Lungenfunktionsdiagnostik 3.1) Spirometrie 3.2) Reversibilitätstests

Mehr

Werden bei COPD-Patienten Stufenpläne der Medikation in Abhängigkeit vom Grad der Obstruktion umgesetzt?

Werden bei COPD-Patienten Stufenpläne der Medikation in Abhängigkeit vom Grad der Obstruktion umgesetzt? Werden bei COPD-Patienten Stufenpläne der Medikation in Abhängigkeit vom Grad der Obstruktion umgesetzt? Ergebnisse aus dem DMP COPD in der Region Nordrhein Arne Weber, Jens Kretschmann, Bernd Hagen, Sabine

Mehr

Asthma von banal zu komplex. Thomas Rothe CA Zürcher RehaZentrum Davos Ltd. Arzt Pneumologie Spital Davos

Asthma von banal zu komplex. Thomas Rothe CA Zürcher RehaZentrum Davos Ltd. Arzt Pneumologie Spital Davos Asthma von banal zu komplex Thomas Rothe CA Zürcher RehaZentrum Davos Ltd. Arzt Pneumologie Spital Davos Die Diagnose des Asthmas ist nicht durch eine spezifische anamnestische Angabe oder einen speziellen

Mehr

2 State of the art lectures. Asthma. Asthma ein Update. ASTHMA?? Epidemiologie Schweiz. Asthma-Formen. Asthmaprävalenz in der Schweiz

2 State of the art lectures. Asthma. Asthma ein Update. ASTHMA?? Epidemiologie Schweiz. Asthma-Formen. Asthmaprävalenz in der Schweiz Asthma ein Update Asthma Jörg D. Leuppi Epidemiologie Pathophysiologie Diagnostik Therapie Patientenschulung ASTHMA?? Epidemiologie Schweiz Allergien bei 35% der Bevölkerung Asthma: 2-6% der erwachsenen

Mehr

COPD ASTHMA UPDATE 2015. Robert Thurnheer Spital Thurgau Münsterlingen

COPD ASTHMA UPDATE 2015. Robert Thurnheer Spital Thurgau Münsterlingen COPD ASTHMA UPDATE 2015 Robert Thurnheer Spital Thurgau Münsterlingen Alles klar? Asthma Allergiker COPDisten - Raucher Atemwegsobstruktion von Rauchern und Nie-Rauchern CH 2.5% bei 30-39 Jährigen

Mehr

FACHARZT ALLERGOLOGIE UND KLINISCHE IMMUNOLOGIE

FACHARZT ALLERGOLOGIE UND KLINISCHE IMMUNOLOGIE FACHARZT ALLERGOLOGIE UND KLINISCHE IMMUNOLOGIE Weiterbildungskonzept der Weiterbildungsstätte Allergologisch-Immunologische Poliklinik Klinik für Rheumatologie und Klinische Immunologie/Allergologie,

Mehr

Asthma. Jörg D. Leuppi

Asthma. Jörg D. Leuppi Asthma Jörg D. Leuppi Asthma ein Update Epidemiologie Pathophysiologie Diagnostik Therapie Patientenschulung ASTHMA?? Epidemiologie Schweiz Allergien bei 35% der Bevölkerung Asthma: 2-6% der erwachsenen

Mehr

Schweres und Schwieriges Asthma. Marisa Hübner Universitätsmedizin Mainz III.Medizinische Klinik, Schwerpunkt Pneumologie

Schweres und Schwieriges Asthma. Marisa Hübner Universitätsmedizin Mainz III.Medizinische Klinik, Schwerpunkt Pneumologie Schweres und Schwieriges Asthma Marisa Hübner Universitätsmedizin Mainz III.Medizinische Klinik, Schwerpunkt Pneumologie Late-onset Asthma Eosinophiles Asthma Schweres Asthma Th-2 dominiertes Asthma Allergisches

Mehr

Spezifische Immuntherapie SCIT & SLIT. Dr. Gertrude Grander

Spezifische Immuntherapie SCIT & SLIT. Dr. Gertrude Grander Spezifische Immuntherapie SCIT & SLIT Dr. Gertrude Grander Relevanz? 25-30% Allergiker in der westl. Welt Pollenflug in Europa: früher länger intensiver Hitliste Allergene (westliche Welt) Gräser ( Phlp5,

Mehr

SAA-Zentren, German Asthma Net und Register schweres Asthma. Stephanie Korn III. Medizinische Klinik Universitätsmedizin Mainz

SAA-Zentren, German Asthma Net und Register schweres Asthma. Stephanie Korn III. Medizinische Klinik Universitätsmedizin Mainz SAA-Zentren, German Asthma Net und Register schweres Asthma Stephanie Korn III. Medizinische Klinik Universitätsmedizin Mainz Pneumologie Mainz Asthma COPD Schweres Asthma AATM Interstitielle Lungenerkrankungen

Mehr

P O L L I N O S I S WIE BEHANDELN..?

P O L L I N O S I S WIE BEHANDELN..? P O L L I N O S I S WIE BEHANDELN..? POLLINOSIS, WIE BEHANDELN..? 1. Allergenkarenz 2. Pharmakotherapie 3. Spezifische Immuntherapie A L L E R G E N K A R E N Z ist bei der Pollenallergie schwierig...

Mehr

DMP - Intensiv Seminar. Lernerfolgskontrolle

DMP - Intensiv Seminar. Lernerfolgskontrolle DMP - Intensiv Seminar Lernerfolgskontrolle A DIABETES 1. Für einen 84 jährigen Mann mit Diabetes mellitus Typ 2, Herzinsuffizienz bei Z.n. 2-maligem Myokardinfarkt, art. Hypertonie, M. Parkinson, Kachexie

Mehr

Subkutane spezifische Immuntherapie. Eine Information für Patienten

Subkutane spezifische Immuntherapie. Eine Information für Patienten Subkutane spezifische Immuntherapie Eine Information für Patienten Spezifische Immuntherapie Die Allergietestung durch Ihren Arzt hat ergeben, dass Sie (oder Ihr Kind) an einer Allergie leiden. Allergische

Mehr

Der Exzellente. Für alle, die XL-Tröpfchen wie die Luft zum Atmen brauchen. zielgenau, altersunabhängig und mit extra großen Aerosol-Tröpfchen

Der Exzellente. Für alle, die XL-Tröpfchen wie die Luft zum Atmen brauchen. zielgenau, altersunabhängig und mit extra großen Aerosol-Tröpfchen OBERE ATEMWEGE Für alle, die XL-Tröpfchen wie die Luft zum Atmen brauchen. Der Exzellente zielgenau, altersunabhängig und mit extra großen Aerosol-Tröpfchen PARI XLent www.pari.de PARI XLent Inhalationstherapie

Mehr

COPD : IN s OUT s der

COPD : IN s OUT s der COPD : IN s OUT s der Abklärung und Behandlung in der Grundversorgung Dr.med.Stefan Zinnenlauf FMH Innere Medizin und PD Dr.med. Claudia Steurer-Stey FMH Pneumologie und Innere Medizin 64 jähriger Mann

Mehr

Pädiatrische Notfallsituationen

Pädiatrische Notfallsituationen Pädiatrische Notfallsituationen Dr. Sergio Stocker Praxis für Kinder- und Jugendmedizin Leitender Arzt für Pädiatrie am KS Schaffhausen sergio.stocker@hin.ch Ein Kind stirbt im Gegensatz zum Erwachsenen

Mehr

Molekulare Allergiediagnostik bei Allergie auf Hühnerei, Kuhmilch und Weizen

Molekulare Allergiediagnostik bei Allergie auf Hühnerei, Kuhmilch und Weizen Molekulare Allergiediagnostik bei Allergie auf Hühnerei, Kuhmilch und Weizen PD Dr. med. Johannes Huss-Marp Thermo Fisher Scientific Hühnerei-Allergie 2 1 Gliederung 1 Grundlagen der Molekularen Allergiediagnostik

Mehr

PD Dr. Andrea Koch Oberärztin und Leiterin des Schwerpunkts Pneumologie Klinik III für Innere Medizin / Herzzentrum Universität zu Köln

PD Dr. Andrea Koch Oberärztin und Leiterin des Schwerpunkts Pneumologie Klinik III für Innere Medizin / Herzzentrum Universität zu Köln Asthma bronchiale PD Dr. Andrea Koch Oberärztin und Leiterin des Schwerpunkts Pneumologie Klinik III für Innere Medizin / Herzzentrum Universität zu Köln Asthma bronchiale - Epidemiologie und sozioökonomische

Mehr

Am bu lan tes Man agem en t der ch ron isch - obstu k tiv en Bron ch itisu n d des L u n gen em ph y sem s (COP D) K u r zfassu n g

Am bu lan tes Man agem en t der ch ron isch - obstu k tiv en Bron ch itisu n d des L u n gen em ph y sem s (COP D) K u r zfassu n g Am bu lan tes Man agem en t der ch ron isch - obstu k tiv en Bron ch itisu n d des L u n gen em ph y sem s (COP D) K u r zfassu n g NACH DEN GRUNDLAGEN DER GLOBALEN STRATEGIE FÜR DIAGNOSE, MANAGEMENT UND

Mehr

Phänotyp-orientierte Asthma-Therapie. Thomas Rothe CA Innere Medizin & Pneumologie Zürcher Höhenklinik Davos

Phänotyp-orientierte Asthma-Therapie. Thomas Rothe CA Innere Medizin & Pneumologie Zürcher Höhenklinik Davos Phänotyp-orientierte Asthma-Therapie Thomas Rothe CA Innere Medizin & Pneumologie Zürcher Höhenklinik Davos Asthma eine einzige Krankheit? S. Wenzel. Lancet 2006 Asthma-Phänotyen Klinische Einteilung (Ruffili

Mehr

Wann kann ich endlich wieder auf dem Startblock stehen

Wann kann ich endlich wieder auf dem Startblock stehen Wann kann ich endlich wieder auf dem Startblock stehen? Schwimmen war Lenas Leidenschaft, bis Neurodermitis sie aus dem Wasser holte. Lena M., 14 Jahre, Mitglied in der Schwimmstaffel der Schulmannschaft

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION. Wirkstoff: Acetylsalicylsäure. Z.Nr.: 3155

GEBRAUCHSINFORMATION. Wirkstoff: Acetylsalicylsäure. Z.Nr.: 3155 Liebe Patientin, lieber Patient! Bitte lesen Sie diese Gebrauchsinformation aufmerksam, weil sie wichtige Informationen darüber enthält, was Sie bei der Einnahme dieses Arzneimittels beachten sollen. Wenden

Mehr

Asthma bronchiale - Ziffer 5 - Dokumentation. Asthma bronchiale Erstdokumentation

Asthma bronchiale - Ziffer 5 - Dokumentation. Asthma bronchiale Erstdokumentation Asthma bronchiale - Ziffer 5 - Dokumentation 1 DMP-Fallnummer Vom Arzt zu vergeben Administrative Daten 2 Krankenkasse bzw. Kostenträger Name der Kasse Name der Kasse 3 Name, Vorname des Versicherten 4

Mehr

Unspezifische Bronchoprovokationstests. Jörg D. Leuppi

Unspezifische Bronchoprovokationstests. Jörg D. Leuppi Unspezifische Bronchoprovokationstests Jörg D. Leuppi Bronchiale Hyperreagibilität SAPALDIA Bronchiale Hyperreagibiltät ist ein Risikofaktor für die Entwicklung von Asthma und COPD Brutsche et al. Thorax

Mehr

Willkommen im Marlborocountry COPD COPD - Einfluss der Noxen auf die Noxen z.b. Zigarettenrauch Pathogenese - Zytokine und chemotaktische Factoren (TNF, IL-8, LTB 4, etc) sensorische Nerven alveolärer

Mehr

Thema 04: Asthma und Heuschnupfen

Thema 04: Asthma und Heuschnupfen Thema : Asthma und Heuschnupfen Asthma und Heuschnupfen Fachinformation Medizinischer Hintergrund Allergien was ist das und wie entstehen sie? Allergien entstehen, wenn das Immunsystem, das Abwehr- und

Mehr

Grundlagen der klinischen Diagnostik bei Infektionsanfälligkeit

Grundlagen der klinischen Diagnostik bei Infektionsanfälligkeit Grundlagen der klinischen Diagnostik bei Infektionsanfälligkeit Johannes Liese Pädiatrische Infektiologie und Immunologie / Universitäts-Kinderklinik Würzburg Kinderklinik und Poliklinik Direktor: Prof.

Mehr

Wird Ihr Leben von schwerem Asthma beherrscht? Ein Patienten-Leitfaden zur bronchialen Thermoplastie

Wird Ihr Leben von schwerem Asthma beherrscht? Ein Patienten-Leitfaden zur bronchialen Thermoplastie Wird Ihr Leben von schwerem Asthma beherrscht? Ein Patienten-Leitfaden zur bronchialen Thermoplastie Wird Ihr Leben von schwerem Asthma beherrscht? Es gibt ein neues innovatives Verfahren, das eine Lebensveränderung

Mehr

LL obstruktive Atemwegserkrankungen Asthma. Tabellenanhang:

LL obstruktive Atemwegserkrankungen Asthma. Tabellenanhang: LL obstruktive Atemwegserkrankungen Asthma Tabellenanhang: Schweregrad I, intermittierendes Asthma: intermittierende Tagessymptomatik < 1/Woche, Nachtsymptomatik

Mehr

Klinische Aspekte bei Erwachsenen Lungengesunde und Lungenkranke

Klinische Aspekte bei Erwachsenen Lungengesunde und Lungenkranke Klinische Aspekte bei Erwachsenen Lungengesunde und Lungenkranke Prof. Thomas Geiser Universitätsklinik für Pneumologie Inselspital, Bern Tagtäglich...... atmen wir ca 10 000 Liter Luft ein... damit gelangen

Mehr

Allergisch gegen Schimmelpilze?

Allergisch gegen Schimmelpilze? Allergisch gegen Schimmelpilze? 1 Ihre Allergie kennen Definition Schimmel besteht aus mikroskopisch kleinen Pilzen, die überall in unserer Umwelt vorkommen. Sie siedeln sich auf ganz unterschiedlichen

Mehr

Medikamente und Inhalatoren

Medikamente und Inhalatoren Medikamente und Inhalatoren Medikamente zur COPD Behandlung Es gibt zahlreiche Medikamente, die bei COPD verschrieben werden. Je nach Schweregrad der Erkrankung können sie einzeln oder in Kombination eingenommen

Mehr

COPD Neue Richtlinien und Therapien. Dr. M. Perrig, MME, Universitätsklinik für Allgemeine Innere Medizin

COPD Neue Richtlinien und Therapien. Dr. M. Perrig, MME, Universitätsklinik für Allgemeine Innere Medizin COPD Neue Richtlinien und Therapien Dr. M. Perrig, MME, Universitätsklinik für Allgemeine Innere Medizin Anamnese mit Verdacht auf COPD Atemnot Husten Auswurf Risikofaktoren Alter über 45 mit positiver

Mehr

Antimykotische Prophylaxe bei Patienten mit hämatologischen

Antimykotische Prophylaxe bei Patienten mit hämatologischen Antimykotische Prophylaxe bei Patienten mit hämatologischen Neoplasien oder nach allogener Stammzelltransplantation Leitlinie Empfehlungen der Fachgesellschaft zur Diagnostik und Therapie hämatologischer

Mehr

führen. Symptomatisches Asthma dürfte eigentlich nicht mehr vorkommen.

führen. Symptomatisches Asthma dürfte eigentlich nicht mehr vorkommen. Die meisten patienten können heute ein beschwerdefreies oder fast beschwerdefreies Leben führen. Symptomatisches dürfte eigentlich nicht mehr vorkommen. Fotos: x, y 40 Der Hausarzt 04 /2014 bronchiale:

Mehr

L o g b u c h. Zusatzweiterbildung Allergologie

L o g b u c h. Zusatzweiterbildung Allergologie L o g b u c h Zusatzweiterbildung Allergologie Dokumentation der Weiterbildung gemäß Weiterbildungsordnung (WBO) Das Logbuch mit der Antragstellung zur Zulassung zur Prüfung bei der Ärztekammer Mecklenburg-

Mehr

Nahrungsmittel und Kopfschmerz

Nahrungsmittel und Kopfschmerz Nahrungsmittel und Kopfschmerz Trigger einer primären KS-Erkrankung Entzugskopfschmerz Direkter chemischer Auslöser Direkter physikalischer Auslöser Indirekte Ursachen 1.Direkte chemische Auslöser Nitrate

Mehr

Ärztlich kontrollierte Heimselbsttherapie auch bei Kindern bewährt

Ärztlich kontrollierte Heimselbsttherapie auch bei Kindern bewährt 319697 (2) April 12 Ärztlich kontrollierte Heimselbsttherapie auch bei Kindern bewährt Die Heimselbstbehandlung des HAE wird von Experten empfohlen. Es gibt aber ein paar Dinge, die Sie beachten sollten.

Mehr

FAKTEN. COPD. Chronisch obstruktive Lungenerkrankung. von Frank Richling. 1. Auflage

FAKTEN. COPD. Chronisch obstruktive Lungenerkrankung. von Frank Richling. 1. Auflage FAKTEN. COPD Chronisch obstruktive Lungenerkrankung von Frank Richling 1. Auflage FAKTEN. COPD Richling schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG Thieme 2006 Verlag C.H. Beck

Mehr

Medizin im Vortrag. Herausgeber: Prof. Dr. med. Christoph Frank Dietrich. Asthma bronchiale

Medizin im Vortrag. Herausgeber: Prof. Dr. med. Christoph Frank Dietrich. Asthma bronchiale Medizin im Vortrag Herausgeber: Prof. Dr. med. Christoph Frank Dietrich Asthma bronchiale Autoren: Dr. med. Manfred Oestreicher Priv.-Doz. Dr. Mathias M. Borst Kerstin Siehr Prof. Dr. med. Christoph Frank

Mehr

11 Aufruhr im Immunsystem

11 Aufruhr im Immunsystem 6 11 Aufruhr im Immunsystem 12 Unterschiedliche Krankheitsbilder 12 Anzeichen und Beschwerden 13 Die Bedeutung des Immunsystems 13 Die gesunde Abwehrreaktion 14 Ein überempfindliches Abwehrsystem 15 Was

Mehr

Frühkindliches Asthma nicht voraussagbares Schicksal oder vorhersehbar? Therapie und Verlauf

Frühkindliches Asthma nicht voraussagbares Schicksal oder vorhersehbar? Therapie und Verlauf Frühkindliches Asthma nicht voraussagbares Schicksal oder vorhersehbar? Therapie und Verlauf Christian Vogelberg Medizinische Fakultät Carl Gustav Carus TECHNISCHE UNIVERSITÄT DRESDEN 1 von 3 Kindern hat

Mehr

Was ist neu an der neuen Anaphylaxie-Leitlinie? Handlungsleitfaden für Ärzte und Patienten

Was ist neu an der neuen Anaphylaxie-Leitlinie? Handlungsleitfaden für Ärzte und Patienten Was ist neu an der neuen Anaphylaxie-Leitlinie? Handlungsleitfaden für Ärzte und Patienten Knut Brockow Klinik und Poliklinik für Dermatologie und Allergologie am Biederstein, TU München Fallbeispiel:

Mehr

Welchen Einfluss hat die Umwelt auf kindliches Asthma?

Welchen Einfluss hat die Umwelt auf kindliches Asthma? Welchen Einfluss hat die Umwelt auf kindliches Asthma? 7. PATIENTENFORUM LUNGE, Teil 2 Lungenerkrankungen und Luftqualität PD Dr. med. Bianca Schaub Gasteig München, 9.9.2014 Asthma: Die häufigste chronische

Mehr

Haustierallergie. Für eine klare Diagnose bei HAUSTIERE MIT FELL. Mit Allergenkomponenten mehrfach positive Testergebnisse entschlüsseln

Haustierallergie. Für eine klare Diagnose bei HAUSTIERE MIT FELL. Mit Allergenkomponenten mehrfach positive Testergebnisse entschlüsseln HAUSTIERE MIT FELL Molekulare Allergiediagnostik Für eine klare Diagnose bei Haustierallergie Mit Allergenkomponenten mehrfach positive Testergebnisse entschlüsseln Mit Allergenkomponenten mehrfach positive

Mehr

Molekulare Allergiediagnostik bei Allergie auf Hühnerei, Kuhmilch und Weizen. PD Dr. med. Johannes Huss-Marp Thermo Fisher Scientific

Molekulare Allergiediagnostik bei Allergie auf Hühnerei, Kuhmilch und Weizen. PD Dr. med. Johannes Huss-Marp Thermo Fisher Scientific Molekulare Allergiediagnostik bei Allergie auf Hühnerei, Kuhmilch und Weizen PD Dr. med. Johannes Huss-Marp Thermo Fisher Scientific 2 Gliederung 1 Grundlagen der Molekularen Allergiediagnostik 2 Fallbeispiele

Mehr

Genexpression asthmarelevanter Gene während der Akute-Phase-Reaktion bei Leistungssportlern in Abhängigkeit von der Ausdauerleistungsfähigkeit

Genexpression asthmarelevanter Gene während der Akute-Phase-Reaktion bei Leistungssportlern in Abhängigkeit von der Ausdauerleistungsfähigkeit 63 Genexpression asthmarelevanter Gene während der Akute-Phase-Reaktion bei Leistungssportlern in Abhängigkeit von der Ausdauerleistungsfähigkeit Thomas Hilberg 1 (Projektleiter), Antje Peuckert 1, Kathleen

Mehr

Asthma und COPD 23.04.2013. COPD: Risikofaktoren. Die spirometrisch erhobene Prävalenz der COPD in Österreich beträgt. 1. 3% 3. 15% 4. 25% 5.

Asthma und COPD 23.04.2013. COPD: Risikofaktoren. Die spirometrisch erhobene Prävalenz der COPD in Österreich beträgt. 1. 3% 3. 15% 4. 25% 5. Asthma und COPD COPD: Risikofaktoren A.Valipour I. Lungenabteilung mit Intensivstation Ludwig-Boltzmann-Institut für COPD und Pneumologische Epidemiologie Otto-Wagner-Spital Wien 1 Die spirometrisch erhobene

Mehr

Diagnostik und Therapie von Patienten mit akutem und chronischem Husten Leitlinie der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie

Diagnostik und Therapie von Patienten mit akutem und chronischem Husten Leitlinie der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie Diagnostik und Therapie von Patienten mit akutem und chronischem Husten Leitlinie der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie Dr. M. Volker Kroll Internist, Facharzt für Lungen - und Bronchialheilkunde,

Mehr

1. WAS IST DAFALGAN Zäpfchen UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?

1. WAS IST DAFALGAN Zäpfchen UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET? GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER DAFALGAN Säuglinge 80 mg Zäpfchen DAFALGAN Kleinkinder 150 mg Zäpfchen DAFALGAN große Kinder 300 mg Zäpfchen Paracetamol Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage

Mehr

Sinnvolle Diagnostik und kalkulierte antibiotische Therapie bei rezidivierenden Atemwegs- und Harnwegsinfekten

Sinnvolle Diagnostik und kalkulierte antibiotische Therapie bei rezidivierenden Atemwegs- und Harnwegsinfekten KLINIK UND POLIKLINIK FÜR INNERE MEDIZIN I Sinnvolle Diagnostik und kalkulierte antibiotische Therapie bei rezidivierenden Atemwegs- und Harnwegsinfekten 2011 - Dr. Christine Dierkes Überblick Atemwegsinfektion

Mehr

Was gibt es Neues bei der Asthmatherapie Omalizumab. Jens-Oliver Steiß Heinrich-von-Bibra-Platz 1 36037 Fulda

Was gibt es Neues bei der Asthmatherapie Omalizumab. Jens-Oliver Steiß Heinrich-von-Bibra-Platz 1 36037 Fulda Was gibt es Neues bei der Asthmatherapie Omalizumab Jens-Oliver Steiß Heinrich-von-Bibra-Platz 1 36037 Fulda Kölner Express 2005 Omalizumab blockiert die Bindung von IgE an Mastzellen und reduziert FcεRI-Rezeptoren

Mehr

Wenn die Evidenz nicht weiterhilft die Rolle des Werturteils Anwendung von langwirkenden Beta-Agonisten (LABA) in der Asthma-Therapie

Wenn die Evidenz nicht weiterhilft die Rolle des Werturteils Anwendung von langwirkenden Beta-Agonisten (LABA) in der Asthma-Therapie Wenn die Evidenz nicht weiterhilft die Rolle des Werturteils Anwendung von langwirkenden Beta-Agonisten (LABA) in der Asthma-Therapie Liat Fishman, Susanne Weinbrenner, Günter Ollenschläger Qualität in

Mehr

Amiodaron und Schilddrüse

Amiodaron und Schilddrüse Amiodaron und Schilddrüse Stefan Bilz Endokrinologie, Diabetologie, Osteologie Kantonsspital St. Gallen Amiodaron- Nebenwirkungen Cornea - Ablagerungen > 90 % Photosensitivität 25 75 % Blau-grau Verfärbung

Mehr

Definition Was ist nun eine Allergie? Wann tritt eine Allergie auf? Ursachen einer Allergie

Definition Was ist nun eine Allergie? Wann tritt eine Allergie auf? Ursachen einer Allergie Definition Eine Überempfindlichkeitsreaktion des Körpers auf gewisse Stoffe der Umwelt nennt sich Allergie. Die Allergie kann angeboren sein oder wird im Laufe des Lebens erworben. Allergieauslösende Stoffe

Mehr

Provokation bei Asthma bronchiale mit besonderer Berücksichtigung bei Asthma im professionellen Sport

Provokation bei Asthma bronchiale mit besonderer Berücksichtigung bei Asthma im professionellen Sport Provokation bei Asthma bronchiale mit besonderer Berücksichtigung bei Asthma im professionellen Sport OA Dr. Markus Stein Pneumolog. Abt. LKH Natters Leiter Primar Dr. Herbert Jamnig Linz, 01.03.2013 Geschichte

Mehr

COPD-Erstdokumentation

COPD-Erstdokumentation COPD - Ziffer 5 - Dokumentation 1 DMP-Fallnummer Vom Arzt zu vergeben Administrative Daten 2 Krankenkasse bzw. Kostenträger Name der Kasse Name der Kasse 3 Name, Vorname des Versicherten 4 Geb. am TT.MM.JJJJ

Mehr

Infektionen des Zentralnervensystems: Klinik

Infektionen des Zentralnervensystems: Klinik : Klinik Leitsymptome Meningitis Enzephalitis Abszess Meningismus Kopfschmerzen Fieber Veränderungen der Bewusstseinslage Reizsymptome (Epilepsie) Fokus, periphere neurologische Defizite Hirnlokales Psychosyndrom

Mehr

AWMF online - Leitlinien Kinderheilkunde/Pneumologie: Asthma bronchiale. Leitlinien der Gesellschaft für Pädiatrische Pneumologie

AWMF online - Leitlinien Kinderheilkunde/Pneumologie: Asthma bronchiale. Leitlinien der Gesellschaft für Pädiatrische Pneumologie Seite 1 von 7 AWMF online Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften Leitlinien der Gesellschaft für Pädiatrische Pneumologie AWMF-Leitlinien-Register Nr. 026/010 Entwicklungsstufe:

Mehr

Koronare Herzkrankheit: optimales Management

Koronare Herzkrankheit: optimales Management ZÜRICH REVIEW-KURS KLINISCHE KARDIOLOGIE 9.April 2015 Koronare Herzkrankheit: optimales Management Orale Antikoagulation und Thrombozytenaggregationshemmer: was ist zu viel? Klinik für Kardiologie Hans

Mehr

Lebensmittelallergie und Neurodermitis Was darf mein Kind essen?

Lebensmittelallergie und Neurodermitis Was darf mein Kind essen? Lebensmittelallergie und Neurodermitis Was darf mein Kind essen? Lebensmittelallergie und Neurodermitis Inhalt Julia hat Neurodermitis auf der Suche nach den Auslösern 4 Hilfe, mein Kind ist allergisch!

Mehr

FACHINFORMATION ELUDRIL N

FACHINFORMATION ELUDRIL N FACHINFORMATION ELUDRIL N ZUSAMMENSETZUNG Wirkstoffe: Chlorhexidini Digluconas. Hilfsstoffe: Propylenglycolum, Aromatica Vanillinum et alia, Color: E 124, Conserv.: Alcohol benzylicus, Excipiens ad solutionem

Mehr

Patienten- Seminar zu Asthma / COPD. Teil II. Reha Klinik Borkum Riff Sommer 2010. R.F. Kroidl und D. Hahn Borkum 07-2010

Patienten- Seminar zu Asthma / COPD. Teil II. Reha Klinik Borkum Riff Sommer 2010. R.F. Kroidl und D. Hahn Borkum 07-2010 Patienten- Seminar zu Asthma / COPD Teil II Reha Klinik Borkum Riff Sommer 2010 R.F. Kroidl und D. Hahn Borkum 07-2010 Patienten- Seminar zu Asthma / COPD 1. Wunder Atmung Der Weg des Sauerstoff [O2] von

Mehr

Allergisch. gegen Milben?

Allergisch. gegen Milben? Allergisch gegen Milben? leaflet-acariens-exe:mise en page 1 10/12/08 16:47 Page 2 Definition Milben sind mikroskopisch kleine Tiere (200 bis 600 μm). Sie besitzen vier Paar Gliederfüße und gehören zur

Mehr

Chronische Borreliose- die verkannte Epidemie

Chronische Borreliose- die verkannte Epidemie die verkannte Epidemie Dr. med. Frank Riedel Facharzt für Allgemeinmedizin Experte für Biologische Medizin Karl-Marx-Str. 1, 15926 Luckau www.riedel-luckau.de 18. Gesundheitskongress der Ärztegesellschaft

Mehr

Diagnostik und Therapie von Schilddrüsenerkrankungen Update 2010

Diagnostik und Therapie von Schilddrüsenerkrankungen Update 2010 Diagnostik und Therapie von Schilddrüsenerkrankungen Update 2010 49. Bayerischer Internisten-Kongress Prof. Dr. Christof Schöfl Schwerpunkt Endokrinologie und Diabetologie Medizinische Klinik 1 Universitätsklinikum

Mehr

Blasenbildung Regionäre, schmerzhafte Lymphknotenschwellung Typisches Krankheitsbild (z. B. Scharlach, Streptokokken- Angina, Lobärpneumonie)

Blasenbildung Regionäre, schmerzhafte Lymphknotenschwellung Typisches Krankheitsbild (z. B. Scharlach, Streptokokken- Angina, Lobärpneumonie) 52 Kapitel Empfehlungen zur Behandlung von Infektionen.1 Atemwegsinfektionen Infektionen der oberen Luftwege sind meist viral bedingt. Der Einsatz von Antibiotika ist nur dann notwendig, wenn eine bakterielle

Mehr

Allergisch gegen Bäume?

Allergisch gegen Bäume? Allergisch gegen Bäume? 1 Ihre Allergie kennen Definition Das Jahr beginnt mit der Baumpollensaison. Baumpollen sind häufige Auslöser einer Pollenallergie. Die meisten Beschwerden verursachen die Birkenpollen.

Mehr

Allergische Rhinitis und Komplikationen Werner J. Pichler

Allergische Rhinitis und Komplikationen Werner J. Pichler Allergische Rhinitis und Komplikationen Werner J. Pichler Rheumatologie Immunologie Allergologie Pollenallergie Heuschnupfen Wie schon im Vorjahr ab Mitte Mai bis Ende Juli vor allem im Freien, bei schönen,

Mehr

Chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD) Therapie

Chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD) Therapie Chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD) Therapie PD Dr. Andrea Koch Oberärztin und Leiterin des Schwerpunkts Pneumologie Klinik III für Innere Medizin / Herzzentrum Universität zu Köln Globale Initiative

Mehr

AWMF-Leitlinien mit Ernährungsbezug Interessenten aus dem VDOE

AWMF-Leitlinien mit Ernährungsbezug Interessenten aus dem VDOE AWMF-Leitlinien mit sbezug Register- nvl-003 "Nationale VersorgungsLeitlinie COPD" AWMF Arbeitsgem. der Wiss. Medizin. Fachgesellschaften 50 1.8 2011 nvl-002 nvl-004 Nationale Versorgungsleitlinie Asthma

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR PATIENTEN. AERIUS 5 mg Schmelztabletten Desloratadin

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR PATIENTEN. AERIUS 5 mg Schmelztabletten Desloratadin GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR PATIENTEN AERIUS 5 mg Schmelztabletten Desloratadin Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels beginnen,

Mehr

Hat der Patient eine Depression? Dr. Med (UK) Hans-Eric Usher MBBS (Lond.) MRCGP

Hat der Patient eine Depression? Dr. Med (UK) Hans-Eric Usher MBBS (Lond.) MRCGP Hat der Patient eine Depression? { Dr. Med (UK) Hans-Eric Usher MBBS (Lond.) MRCGP Hintergrund und Auswirkung von Depression Screening Diagnostische Instrumente Bewertung der diagnostischen Instrumente

Mehr

SWISS UNDERWATER AND HYPERBARIC MEDICAL SOCIETY ASTHMA

SWISS UNDERWATER AND HYPERBARIC MEDICAL SOCIETY ASTHMA SUHMS SWISS UNDERWATER AND HYPERBARIC MEDICAL SOCIETY ASTHMA EMPFEHLUNGEN 2012-2015 DER SCHWEIZERISCHEN GESELLSCHAFT FÜR UNTERWASSER- UND HYPERBARMEDIZIN "SUHMS" Schweizerische Gesellschaft für Unterwasser-

Mehr

Identifizieren Sie die Auslöser von

Identifizieren Sie die Auslöser von ASTHMA Identifizieren Sie die Auslöser von Asthma-Symptomen ImmunoCAP Bluttests helfen Ihnen, eine zuverlässige Allergiediagnose zu stellen und so die Lebensqualität Ihrer Patienten zu verbessern Die meisten

Mehr

Middle East Respiratory Syndrome - MERS-Coronavirus

Middle East Respiratory Syndrome - MERS-Coronavirus Middle East Respiratory Syndrome - MERS-Coronavirus Stephan Aberle Department für Virologie, Medizinische Universität Wien Nationale Referenzzentrale für Influenza und respiratorische Virusinfektionen

Mehr

Aridol TRIMEDAL. Fachinformation des Arzneimittel-Kompendium der Schweiz

Aridol TRIMEDAL. Fachinformation des Arzneimittel-Kompendium der Schweiz Aridol TRIMEDAL AMZV Zusammensetzung Wirkstoff: Mannitol. Hilfsstoff 5, 10, 20 und 40 mg Gelatinekapseln: Farbstoff: Titandioxid E 171. 10, 20 und 40 mg Gelatinekapseln: Farbstoff: Eisenoxid E 172. Galenische

Mehr

Nahrungsmittelallergie hat viele Gesichter

Nahrungsmittelallergie hat viele Gesichter Nahrungsmittelallergie hat viele Gesichter www.pentatop.info Nahrungsmittelallergie Was versteht man darunter? Wie erkennt man sie? Was kann man dagegen tun? Liebe Patientinnen und Patienten, liebe Betroffene,

Mehr

Ein Werkstattbericht. work in progress -

Ein Werkstattbericht. work in progress - Neues aus den Nationalen Ein Werkstattbericht Versorgungs-Leitlinien Diabetes und -KHK work in progress - AKADEMIE FÜR HAUSÄRZTLICHE FORTBILDUNG BREMEN 13. Bremer Hausärztetag 23.11. 2011 Günther Egidi

Mehr

EKG-Telemonitoring zur Überwachung von Herzrhythmusstörungen Erfahrungen aus dem Universitären Herzzentrum. Dr. Monica Patten

EKG-Telemonitoring zur Überwachung von Herzrhythmusstörungen Erfahrungen aus dem Universitären Herzzentrum. Dr. Monica Patten EKG-Telemonitoring zur Überwachung von Herzrhythmusstörungen Erfahrungen aus dem Universitären Herzzentrum Dr. Monica Patten Abteilung für Kardiologie und Angiologie Universitäres Herzzentrum Hamburg Herzrhythmusstörungen

Mehr

Hautläsionen beim Reiserückkehrer Fall 1

Hautläsionen beim Reiserückkehrer Fall 1 Hautläsionen beim Reiserückkehrer Fall 1 Out of Africa PD Dr. med. S. Zimmerli 37 jähriger Mann 14 Tage in Mosambik/Südafrika (walking safari im Krüger Park) Keine Malariaprophylaxe Seit 8 Tagen zurück

Mehr

Transplantatvaskulopathie Prävention und Therapie

Transplantatvaskulopathie Prävention und Therapie Patientenseminar Herztransplantation Köln, 22. März 2010 Transplantatvaskulopathie Prävention und Therapie PD Dr. med. Jochen Müller-Ehmsen muller.ehmsen@uni-koeln.de Klinik III für Innere Medizin der

Mehr

Klinik für Dermatologie und Allergologie

Klinik für Dermatologie und Allergologie Klinik für Dermatologie und Allergologie Philipps-Universität Marburg Allergologie SS 2009 Allergie: Antikörper- oder zellvermittelte Immunreaktion gegen primär harmlose Antigene Klassifikation der allergischen

Mehr

Dr. med. Aurelio Nosetti-Bürgi, Kinderarzt und Homöopath, Emmenbrücke

Dr. med. Aurelio Nosetti-Bürgi, Kinderarzt und Homöopath, Emmenbrücke Asthma-Fall Dr. med. Aurelio Nosetti-Bürgi, Kinderarzt und Homöopath, Emmenbrücke Knabe M. F., geb. 27.10.1983 Der Knabe kommt im Alter von zwei Jahren erstmals zu mir in die Praxis. Ich bin erst ein halbes

Mehr

Notfälle in der Allergologie

Notfälle in der Allergologie Notfälle in der Allergologie PD Dr. Kathrin Scherer Allergologische Poliklinik Dermatologische Klinik Universitätsspital Basel Themen Urtikaria, Angioödem, Anaphylaxie Ekzeme Kontaktekzem Atopisches Ekzem

Mehr

Gebrauchsinformation: Information für Patienten. Desloratadin Genericon 5 mg Filmtabletten. Wirkstoff: Desloratadin

Gebrauchsinformation: Information für Patienten. Desloratadin Genericon 5 mg Filmtabletten. Wirkstoff: Desloratadin Gebrauchsinformation: Information für Patienten Desloratadin Genericon 5 mg Filmtabletten Wirkstoff: Desloratadin Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses

Mehr

Die Häufigkeitsrate atopischer. Asthma und Allergien bei Kindern. Ursachen, Konsequenzen, Therapiestrategien. Lebensbedingungen und Allergierisiko

Die Häufigkeitsrate atopischer. Asthma und Allergien bei Kindern. Ursachen, Konsequenzen, Therapiestrategien. Lebensbedingungen und Allergierisiko Asthma und Allergien bei Kindern Ursachen, Konsequenzen, Therapiestrategien Immer mehr Kinder leiden unter so genannten atopischen Erkrankungen wie Heuschnupfen, Asthma und Neurodermitis (atopische Dermatitis).

Mehr

Wie behandelt man Lungenhochdruck?

Wie behandelt man Lungenhochdruck? 3. Expertenforum Lungenhochdruck 27. November 2012 München Wie behandelt man Lungenhochdruck? - Leitliniengerechte Therapie - Claus Neurohr Medizinische Klinik und Poliklinik V Medizinische Klinik und

Mehr

Skills Lab Spirometrie und Inhalationstherapie

Skills Lab Spirometrie und Inhalationstherapie Skills Lab Spirometrie und Inhalationstherapie Zürcher Update Stadtspital Waid 15./16. Januar 2014 mit Dr. med. A. Zink, Leitender Arzt, Abteilung Pneumologie, STZ und Dr. med. M. Siegrist, Hausärztin

Mehr

Symptome der akuten Bergkrankheit (ABK)

Symptome der akuten Bergkrankheit (ABK) Akute Bergkrankheit (ABK/AMS) Höhenlungenödem (HLÖ/HAPE) Höhenhirnödem (HHÖ/HACE) Symptome der akuten Bergkrankheit (ABK) Harmlose Symptome Kopfschmerz Appetitlosigkeit/Übelkeit Schlafstörungen Schwindel

Mehr

Evaluierung und mittelfristige Ergebnisse der Radiosynoviorthese bei chronisch- entzündlichen und degenerativen Gelenkerkrankungen

Evaluierung und mittelfristige Ergebnisse der Radiosynoviorthese bei chronisch- entzündlichen und degenerativen Gelenkerkrankungen Aus der orthopädischen Klinik und Poliklinik In der Zentralklinik Emil von Behring Universitätsklinikum Benjamin Franklin Der Freien Universität Berlin Ärztlicher Leiter Univ. Prof. Dr. U. Weber Evaluierung

Mehr

A-B-COPD. Bernhard Schwizer Abteilung für Pneumologie und Schlafmedizin Luzerner Kantonsspital

A-B-COPD. Bernhard Schwizer Abteilung für Pneumologie und Schlafmedizin Luzerner Kantonsspital A-B-COPD Bernhard Schwizer Abteilung für Pneumologie und Schlafmedizin Luzerner Kantonsspital Tödlichste Lungenkrankheit COPD: Todesursachen TORCH Andere; 10% Unbekannt; 7% Atemversagen; 35% Krebs; 21%

Mehr