Präsentationsziele Vorüberlegungen zum gewählten Thema

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Präsentationsziele Vorüberlegungen zum gewählten Thema"

Transkript

1 Präsentation Grundlagen und Tipps 1 Präsentationsziele Vorüberlegungen zum gewählten Thema Ich will mit meiner Präsentation erreichen, dass... Ziele müssen sein:... realistisch... auf die Zielgruppe abgestimmt... Ein Erfolg wäre es, wenn 2

2 Wo beginnt die Arbeit mit PPT? 1. Thema finden 2. Materialien/Infos finden und erfassen 3. Umfang/Abgrenzung 4. Was will ich sagen? Aufbau/Struktur 5. Methoden und Hilfsmittel 3 Planung Abhängig von Thema, Ziel und Zielgruppe, wird der Inhalt der Präsentation in drei Stufen aufbereitet 1. Stoff sammeln und selektieren Auswählen der für die Präsentation in Frage kommenden Inhalte 2. Komprimieren Reduzieren der ausgewählten Inhalte auf das Wesentliche 3. Visualisieren Darstellen der Inhalte Ausgewählt werden die für Zielsetzung und Zielgruppe aussagekräftigen Informationen. 4

3 Planung konkret Aufbau - Gliederung Layout Wahrnehmung Farben Schrift Visualisierung 5 Gliederung Dramaturgischer Aufbau Hauptteil Einleitung Schluss/Quiz?!? 6

4 Layout Begriff Layout Entwurf die Planung Anordnung aller Elemente einer Seite Für Layouterstellung relevant Satzspiegel die Positionierung von Texten, Bildern, Fotos, Illustrationen, Logos, Symbolen Farbschema (Hintergrund) - Schrift Dem Leser die Orientierung erleichtern! Die Visualisierung durch eine Skizze vermittelt einen ersten Eindruck 7 Weitere Layout-Aspekte Wiedererkennung erleichtert Konzentration auf den Inhalt durch: einheitliches Design einheitliches Layout eine gut lesbare Schrift Farbelemente Präsentationslayout Alles muss zusammenpassen! Folienlayout - Übersichtliche Platzierung von Texten, Grafiken und Bildern Foliendesign Logo??? Eventuell eigenes Design entwickeln (Folienmaster, etc) Lesefluss -Schrift 8

5 Text und Bilder Text mit Aufzählungszeichen und Zwischenüberschriften strukturieren Schlecht! Ein gut gegliederter Text in Ihrer PowerPoint- Präsentation macht diesen nicht nur leichter erfassbar, sondern bietet auch einen attraktiven Hingucker und wirkt zugleich überzeugender als ein unstrukturierter und homogener Textblock. Bilder optisch ansprechendes Ergebnis Text mit einem anschaulichen Bild ergänzen Idealerweise sollte das Bild dabei die Message oder das Thema des Inhaltes wiedergeben. 9 Layout TIPPS Das Wichtigste links oben Sprichwörtlich in einem kurzen Augenblick erfasst der Betrachter die Überschrift Der Blick fällt in die obere linke Ecke und folgt dem Text waagrecht nach rechts. Danach sucht das Auge nach weiteren Informationen und schweift diagonal nach links unten und dann wieder waagrecht nach rechts über die Seite. TIPP: In der Überschrift lassen sich schon frühzeitig einzelne Begriffe z.b. durch Anführungszeichen oder Farbe hervorheben, um die Aufmerksamkeit zu steigern und den Leser in den Text zu ziehen. 10

6 Wahrnehmung 11 Gestaltung von Folien Formulierungen präzise Information! (viel Text = wenig Information) 1 Thema - max. 12 Zeilen - gegliedert Fokussieren Schriftgröße Farben Einheitliches Layout 12

7 Lesefluss von oben links nach unten rechts Wichtige Informationen oben links Logos: rechte Seite 13 Tipps - Schrift Wichtigstes Kriterium für den Schrifteinsatz Lesbarkeit Schriftart wählen, die klar und leicht lesbar ist. Auf einer Folie maximal drei Schriftarten verwenden (mehr Schriftarten wirken unruhig). Überschriften Tabellen Diagramme Unterpunkte und Zitate sollten durchgängig ein einheitliches Schriftbild aufweisen. 14

8 Schriftarten Serifenschriften Times New Roman Book Antiqua Bookman Old Style Footlight MT Light Serifenlose Schriften Arial Century Gothic Impact Comic Sans MS 15 Auszeichnungen Hervorhebungen durch fetten Schriftschnitt oder Farbe Kursivschrift ist bei größerem Leseabstand nicht so gut lesbar. Nicht zu viel hervorheben! Grundregel der Gestaltung WENIGER ist MEHR! 16

9 Schrifteinsatz VERWENDEN SIE NICHT NUR GROSSBUCHSTABEN Schlichte Schriften verwenden! Keine Unterstreichungen Farbschema für Überschrift Text/Bild Rahmen Hervorhebungen 17 Schriftgröß öße Fließtexte: Schriftgrade zwischen 20 pt und 32 pt Überschriften: Schriftgrade zwischen 36 und 48 pt Größere Schriften nur bei: Kapitelanfängen Themenfolien oder besonderen Hervorhebungen 18

10 Fehler zu viel Text auf einer Folie keine Stichwörter Rächtschreipfehler zu kleine Schriften schlecht lesbare Schriftfarbe zu viele Farben 19 Farbe Farben können die Präsentation (und Aufnahme von Inhalten) wirkungsvoll unterstützen tzen. Darüber hinaus haben sie Signalwirkung. Sie sprechen Gefühle an und können damit positive oder negative Stimmungen erzeugen. Als Hintergrundfarben eignen sich besonders Pastelltöne. Rot: Aktivität, Emotion, Stopp Blau: Ruhe, Stille, Tiefe, Sachlichkeit Grün: Hoffnung, Wachstum Gelb: Fröhlichkeit, Vorsicht Weiß: Klarheit, Reinheit Die Komplementärfarben Rot und Grün sollten grundsätzlich nicht gemeinsam verwendet werden (vor allem dann nicht, wenn damit etwas hervorgehoben werden soll). 20

11 Bilder sagen mehr als Worte Ein Bild sagt mehr als tausend Worte! das wussten schon die alten Chinesen! Überlegen welche Bilder und Symbole das Gesagte am besten darstellen. Visualisieren bedeutet etwas bildhaft darzustellen (nicht, dass alle Hauptpunkte verbal auf Medien gebannt werden) 21 Gestalten: Vielfalt der Sinne nutzen Visueller Typ Gustatorischer Typ Auditiver Typ Haptischer Typ 22

12 Fehler uneinheitliches Design falsche Anordnung überladenes Präsentationslayout Widerspruch zwischen Inhalt und Form zu viele und funktionslose Animationen Passt alles (Layout, Bilder, Schrift, Animation etc) zum Inhalt? Unterstützt es meine Aussagen und Ziele? 23

Design-Tipps zur Gestaltung von Webseiten mit CM4all Business

Design-Tipps zur Gestaltung von Webseiten mit CM4all Business Design-Tipps zur Gestaltung von Webseiten mit CM4all Business Content Management AG 1 www.cm4allbusiness.de Inhalt 1. Typografie & Textformatierung...3 1.1 Schriftarten... 3 1.2 Schriftgrößen und -schnitte...

Mehr

Präsentationsmethodik. Freie Universität Berlin FB Wirtschaftswissenschaft Marketing Department Otto-von-Simson Straße Nr.19

Präsentationsmethodik. Freie Universität Berlin FB Wirtschaftswissenschaft Marketing Department Otto-von-Simson Straße Nr.19 Präsentationsmethodik Freie Universität Berlin FB Wirtschaftswissenschaft Marketing Department Otto-von-Simson Straße Nr.19 Präsentationsmethodik I Präsentieren II Visualisieren 1 Vorbereitung einer Präsentation

Mehr

Hinweise zur Postergestaltung auf dem 66. wissenschaftlichen ÖGD Kongress in Reutlingen 2016

Hinweise zur Postergestaltung auf dem 66. wissenschaftlichen ÖGD Kongress in Reutlingen 2016 Hinweise zur Postergestaltung auf dem 66. wissenschaftlichen ÖGD Kongress in Reutlingen 2016 Wie fängt man bei der Postergestaltung an? Erst wird alles niedergeschrieben, was auf dem Poster erscheinen

Mehr

Proseminar Aktuelle Themen der Wirtschaftsinformatik LE 4

Proseminar Aktuelle Themen der Wirtschaftsinformatik LE 4 Proseminar Aktuelle Themen der Wirtschaftsinformatik LE 4 Technische Universität München Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik Lernziele LE 4 Sie lernen, wie Sie sich auf ihre Präsentation vorbereiten können.

Mehr

Präsentationstechnik Vortrag und visuelle Unterstützung durch Charts

Präsentationstechnik Vortrag und visuelle Unterstützung durch Charts Präsentationstechnik Vortrag und visuelle Unterstützung durch Charts Grundpfeiler einer guten Präsentation sind die Klärung der Fragen: 1. Ziel (was will ich rüberbringen?) 2. Vorgehen (welche Mittel eignen

Mehr

Einfach kreativ präsentieren

Einfach kreativ präsentieren : 16.06.2008 Interessant 1. Was macht eine Präsentation aus a. 45% Körpersprache (Gestik, Mimik, Aussehen) b. 35% Tonalität (Dynamik, Betonung) c. 20% Inhalte (Wörter, Bilder, Audio, Video) 2. Redegattungen

Mehr

DOKUMENTE FÜR DOZENTEN. Präsentationstechnik. Wie Sie mit PowerPoint attraktive und wirkungsvolle Präsentationen erstellen

DOKUMENTE FÜR DOZENTEN. Präsentationstechnik. Wie Sie mit PowerPoint attraktive und wirkungsvolle Präsentationen erstellen DOKUMENTE FÜR DOZENTEN Präsentationstechnik Wie Sie mit PowerPoint attraktive und wirkungsvolle Präsentationen erstellen Aufbau einer Präsentation Eine gute Präsentation lebt von einem guten Aufbau. Dazu

Mehr

Präsentation und Visualisierung

Präsentation und Visualisierung Handreichung zum Seminar Präsentation und Visualisierung (Die professionelle Nutzung von MS Power Point) Dozent: Dipl. Soz.-Päd. Ingo Günther Handreichung zum Seminar Was ist Kommunikation? Kommunikation

Mehr

Präsentationsvorlage Wie präsentiere ich richtig mit Powerpoint

Präsentationsvorlage Wie präsentiere ich richtig mit Powerpoint Präsentationsvorlage Wie präsentiere ich richtig mit Powerpoint Masterseminar Sommersemester 2012 Lehrstuhl für BWL, Controlling und Interne Unternehmensrechnung, Prof. Dr. Szczesny von: Christian Schuhwerk

Mehr

HINWEISE ZUR GESTALTUNG VON WISSENSCHAFTLICHEN POSTERN. Dipl.-Ing. Michael Werkl

HINWEISE ZUR GESTALTUNG VON WISSENSCHAFTLICHEN POSTERN. Dipl.-Ing. Michael Werkl HINWEISE ZUR GESTALTUNG VON WISSENSCHAFTLICHEN POSTERN Dipl.-Ing. Michael Werkl Institut für Baubetrieb und Bauwirtschaft Projektentwicklung und Projektmanagement Graz, am 26. Mai 2009 Kurzfassung Im Hinblick

Mehr

Die Visualisierung einer Präsentation

Die Visualisierung einer Präsentation 35 Die Visualisierung einer Präsentation Für eine bessere Präsentation von Vorträgen, Referaten oder anderen mündlichen Darlegungen, werden heutzutage in erster Linie Overhead-Folien verwendet. Sie ermöglichen

Mehr

Projektarbeit. Teil 3: Präsentation. Einführung in das Fach. Dr. Michael Obermaier Erzbischöfliches Berufskolleg - Am Krieler Dom Köln

Projektarbeit. Teil 3: Präsentation. Einführung in das Fach. Dr. Michael Obermaier Erzbischöfliches Berufskolleg - Am Krieler Dom Köln Einführung in das Fach Projektarbeit Teil 3: Präsentation Dr. Michael Obermaier Erzbischöfliches Berufskolleg - Am Krieler Dom Köln Stand: Februar 2007 Inhalt 1. Einführung und Zielsetzung 2. Phasen der

Mehr

Folienlayouts, Designs und Master

Folienlayouts, Designs und Master 6 Folienlayouts, Designs und Master In diesem Kapitel: n Folienlayouts ein Überblick n Foliendesigns ein Überblick n Mit Folienlayouts arbeiten n Mit Foliendesigns arbeiten n Folienmaster ein Überblick

Mehr

PowerPoint 2002 und 2003

PowerPoint 2002 und 2003 PowerPoint 2002 und 2003 Klick-für-Klick-Anleitung Inhaltsfolie (3) Das PowerPoint-Anwendungsfenster (4) Leere Präsentation aktivieren (5) Titel durch Klicken hinzufügen (6) Automatische Korrektur (7)

Mehr

Proseminar Künstliche Intelligenz

Proseminar Künstliche Intelligenz Proseminar Künstliche Intelligenz Sommersemester 2012 Ratschläge für den Vortrag (c) H. Pfeifer 26. Juni 2012 B. Schattenberg Proseminar KI SS 12 Vorbesprechung 1 Überblick Vorbereitung des Vortrags Gestaltung

Mehr

Projektmanagement. Thema. Name der bzw. des Vortragenden. Vorname Nachname E-Mail@stud.fh-heilbronn.de Sommersemester 2004

Projektmanagement. Thema. Name der bzw. des Vortragenden. Vorname Nachname E-Mail@stud.fh-heilbronn.de Sommersemester 2004 Thema Name der bzw. des Vortragenden 1 Dauer Dauer 25 30 Minuten Auf keinen Fall überziehen!!! 2 3 Minuten pro Folie Also maximal 10 15 Folien Vorher üben und die Zeit stoppen! Nicht zu lange mit der Einleitung

Mehr

Erstellen von Postern mit PowerPoint

Erstellen von Postern mit PowerPoint Erstellen von Postern mit PowerPoint Ziel Wer soll durch das Poster angesprochen werden? Welche Informationen sollen durch das Poster übermittelt werden? Ein Poster kombiniert Abbildungen und Texte, um

Mehr

Tipps und Tricks für PowerPoint-Präsentationen

Tipps und Tricks für PowerPoint-Präsentationen und Tricks für Täglich werden weltweit Millionen von gehalten. PowerPoint bietet Dir die Möglichkeit, Deine Präsentation zu visualisieren. Hier sind einige und Tricks, um Deine PowerPoint- Präsentation

Mehr

Tipps für die inhaltliche & formale Vorbereitung von Referaten Prof. Dr. Ellen Aschermann

Tipps für die inhaltliche & formale Vorbereitung von Referaten Prof. Dr. Ellen Aschermann UNIVERSITÄT ZU KÖLN Erziehungswissenschaftliche Fakultät Institut für Psychologie Tipps für die inhaltliche & formale Vorbereitung von Referaten Prof. Dr. Ellen Aschermann Wozu Referate? - Ziele Wissenschaftliches

Mehr

Tipps zur Gestaltung einer Präsentation

Tipps zur Gestaltung einer Präsentation Literaturhinweis: http://www.schulstiftung-freiburg.de/39-praes.htm / Inhalt der Texte auch unter Verwendung von Ausarbeitungen von Gerald Kiefer A Kreativität Immer empfiehlt es sich, eigene Komponenten

Mehr

Planung und Durchführung einer Präsentation

Planung und Durchführung einer Präsentation Planung und Durchführung einer Planung und Durchführung einer I. Vorbereitung der Bei der Vorbereitung sollten die folgenden Fragen beantwortet werden: 1. Zu welchem Thema soll ich sprechen? 2. Welche

Mehr

M2 MARKETING & MANAGEMENT Institut > Prof. Dr. Klaus-Peter Wiedmann

M2 MARKETING & MANAGEMENT Institut > Prof. Dr. Klaus-Peter Wiedmann Hinweise zur Gestaltung von PowerPoint Präsentationen am Institut für Marketing und Management (M2) 1. Hinweise zur Erstellung Powerpoint Präsentationen (PPTs) Powerpoint Version Speichern als *.ppt Master

Mehr

Erstellen von Postern mit PowerPoint 03.12.2015

Erstellen von Postern mit PowerPoint 03.12.2015 03.12.2015 Es ist sicherlich hilfreich, das Grundkonzept sowohl der Inhalte, als auch des Layouts vorher auf Papier zu skizzieren. Die Herangehensweise bei der Erstellung eines Posters gleicht der Erstellung

Mehr

Tipps für die inhaltliche & formale Vorbereitung von Referaten

Tipps für die inhaltliche & formale Vorbereitung von Referaten Tipps für die inhaltliche & formale Vorbereitung von Referaten Prof. Dr. Ellen Aschermann UNIVERSITÄT ZU KÖLN Humanwissenschaftliche Fakultät Department Psychologie Wozu Referate? - Ziele Wissenschaftliches

Mehr

Inhalt. Lehrstuhl für Produktionswirtschaft Prof. Dr. Marion Steven

Inhalt. Lehrstuhl für Produktionswirtschaft Prof. Dr. Marion Steven Lehrstuhl für Produktionswirtschaft Prof. Dr. Marion Steven Leitfaden zur Erstellung von Präsentationen und zum Vortrag im Rahmen einer Studienarbeit Inhalt 1. Grundsätzliches 1.1 Einführende Hinweise

Mehr

Inhalt Was gehört zu einer guten Visualisierung? Wie visualisieren Sie mit PowerPoint?

Inhalt Was gehört zu einer guten Visualisierung? Wie visualisieren Sie mit PowerPoint? 2 Inhalt Was gehört zu einer guten Visualisierung? 5 Visualisieren mehr als bunte Bildchen 6 Visualisierungsstile berücksichtigen 12 Auf Ziele und Zielgruppe ausrichten 18 Die Grundprinzipien des Visualisierens

Mehr

Überzeugend und zielgruppengerecht präsentieren

Überzeugend und zielgruppengerecht präsentieren Überzeugend und zielgruppengerecht präsentieren Kompetenzkurs MGU, Uniersität Basel Dr. Hinweis 1 Vorbereitungscheckliste Ziele der Präsentation aufstellen Zuhörer analysieren Inhalte erarbeiten Präsentation

Mehr

Veranschaulichen und Visualisieren

Veranschaulichen und Visualisieren Veranschaulichen und Visualisieren Lernstoff ist oft abstrakt und nur schwer zu verstehen. Das ist vielen Dozenten, die ja in ihrer Materie stecken, nicht immer bewusst. Leicht unterschätzt man dann die

Mehr

1 Erste Schritte mit PowerPoint 11. 2 Passen Sie PowerPoint an Ihren Arbeitsstil an. 3 Präsentationstexte formatieren und gliedern. Inhaltsverzeichnis

1 Erste Schritte mit PowerPoint 11. 2 Passen Sie PowerPoint an Ihren Arbeitsstil an. 3 Präsentationstexte formatieren und gliedern. Inhaltsverzeichnis 1 Erste Schritte mit PowerPoint 11 PowerPoint starten................................ Text in Platzhalter eingeben.......................... Weitere Folien einfügen und das Layout ändern.......... Ein

Mehr

Wie Sie mit Mastern arbeiten

Wie Sie mit Mastern arbeiten Wie Sie mit Mastern arbeiten Was ist ein Master? Einer der großen Vorteile von EDV besteht darin, dass Ihnen der Rechner Arbeit abnimmt. Diesen Vorteil sollten sie nutzen, wo immer es geht. In PowerPoint

Mehr

ANLEITUNG ZUR TEXTGESTALTUNG IN WORD 2003

ANLEITUNG ZUR TEXTGESTALTUNG IN WORD 2003 ANLEITUNG ZUR TEXTGESTALTUNG IN WORD 2003 Word ist zunächst ein reines Textverarbeitungsprogramm. Allerdings lassen sich hier Vorträge genauso mit Gliederung und Querverweisen sowie Textquellen, Clips

Mehr

Henning Schmidt www.gastroedv.de

Henning Schmidt www.gastroedv.de Henning Schmidt www.gastroedv.de PowerPoint Skript für Hotellerie, Gastronomie und Catering PowerPoint Version 2003 1 Grundeinstellungen und Formatierung... 2 1.1 Start und Anwendungsfenster... 2 1.2 Vorbereitende

Mehr

Wissenschaftliches Präsentieren

Wissenschaftliches Präsentieren Wissenschaftliches Präsentieren Einführung Annika Höft Justus Liebig Universität Gießen Institut für Agrarpolitik und Marktforschung Professur für Agrar und Umweltpolitik 1 Beginnen Sie mit einem Knall!...

Mehr

Kindergarten- / Grundstufentagung 2013. Mittwoch, den 24. Januar

Kindergarten- / Grundstufentagung 2013. Mittwoch, den 24. Januar Kindergarten- / Grundstufentagung 2013 Mittwoch, den 24. Januar Vielfältiges Präsentieren mit Powerpoint Mac 2011 PowerPoint (Mac) 19.01.13 nik.keller@phzh.ch 1 / 6 Grundsätzliches zu Präsentationen: Gut

Mehr

Institut für Soziologie, Arbeitsbereich Makrosoziologie. Checkliste zu Präsentationen mit Power-Point

Institut für Soziologie, Arbeitsbereich Makrosoziologie. Checkliste zu Präsentationen mit Power-Point Institut für Soziologie, Arbeitsbereich Makrosoziologie Checkliste zu Präsentationen mit Power-Point Gliederung 1. Nutzen und Funktion 2. Vorbereitung 3. Formalitäten 4. Aufbau 5. Vortragsweise 6. Tipps

Mehr

Gestaltung wissenschaftlicher Arbeiten

Gestaltung wissenschaftlicher Arbeiten Gestaltung wissenschaftlicher Arbeiten Typografie ungesteuert Das muss doch unterstrichen werden, weil das ist Wichtig! Das muss FETT gemacht werden, weil das ist Wichtig, eben anders Wichtig! Das muss

Mehr

Herzlich Willkommen. Präsentation wissenschaftlicher Ergebnisse. Adelheid Sommer, DESY, Schülerprojekttag, 26.06.2006

Herzlich Willkommen. Präsentation wissenschaftlicher Ergebnisse. Adelheid Sommer, DESY, Schülerprojekttag, 26.06.2006 Herzlich Willkommen Präsentation wissenschaftlicher Ergebnisse Adelheid Sommer, DESY, Schülerprojekttag, 26.06.2006 Inhalt Motivation Webseiten Vortrag Poster Motivation Was ist das Ziel der Präsentation/Darstellung?

Mehr

Wie aus Ideen Präsentationen werden

Wie aus Ideen Präsentationen werden Wie aus Ideen Präsentationen werden Einführung ins Präsentationsdesign Markus Graebig info@exploconsult.de für das Projektlabor der TU Berlin, 14.04.2011 Abb. aus: Graebig, Jennerisch-Wünsche, Engel, Wie

Mehr

Die Aufgabenstellung. Gestalterische Vorgaben. Das Werbeziel

Die Aufgabenstellung. Gestalterische Vorgaben. Das Werbeziel Konzeption - xit AG Die Aufgabenstellung Die xit AG, ein Unternehmen der Medien- und IT-Branche aus Frankfurt am Main, plant den Börsengang. Dazu soll ein Unternehmensauftritt entwickelt werden, der über

Mehr

VO Projektmanagement 340135 Präsentationstechnik

VO Projektmanagement 340135 Präsentationstechnik VO Projektmanagement 340135 Präsentationstechnik Der Vortrag im Projekt ist eine Herausforderung, da... Komplex Was? Diagramme mit vielschichtigen Inhalten Wie, Womit? Knapp bemessene Redezeit Wann, Wie

Mehr

Präsentationen erstellen mit Powerpoint

Präsentationen erstellen mit Powerpoint Präsentationen erstellen mit Powerpoint Skriptum zum Methodentraining (Klasse 9) M. Becker, S. Brinkhoff, A. Honnen, K. Rupik 1 Inhaltsverzeichnis: 1. Textfolie erstellen S. 3 2. Folien animieren S. 5

Mehr

Empfehlungen zur wissenschaftlichen Präsentation

Empfehlungen zur wissenschaftlichen Präsentation Empfehlungen zur wissenschaftlichen Präsentation Univ.-Prof. Dr. N. Krawitz, Dipl.-Kffr. M. Dornhöfer Ehemals: Lehrstuhl BWL II, insbesondere Betriebswirtschaftliche Steuerlehre und Prüfungswesen Folie

Mehr

Präsentieren mit dem Computer. Eine Präsentation mit dem Computer erstellen

Präsentieren mit dem Computer. Eine Präsentation mit dem Computer erstellen Eine Präsentation mit dem Computer erstellen Es gibt unterschiedliche Präsentationssoftware für unterschiedliche Betriebssysteme. Auf der sicheren Seite bist du, wenn du das Programmpaket OpenOffice verwendest.

Mehr

Microsoft PowerPoint 2013 auf einen Blick

Microsoft PowerPoint 2013 auf einen Blick Microsoft PowerPoint 2013 auf einen Blick von Eva Kolberg 1. Auflage Microsoft PowerPoint 2013 auf einen Blick Kolberg schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG Thematische

Mehr

Präsentieren - Hinweise zu Vortrag und Bericht der Praxisphase (2012)

Präsentieren - Hinweise zu Vortrag und Bericht der Praxisphase (2012) Präsentieren - Hinweise zu Vortrag und Bericht der (2012) Gestern wuste ich noch nich wie mann Inschinör schreibt und heute bin ich schon einen.....einige Beispiele und Hinweise zum Umgang mit der deutschen

Mehr

2 PRÄSENTATION ENTWICKELN

2 PRÄSENTATION ENTWICKELN 2 PRÄSENTATION ENTWICKELN 2.1 Präsentationsansichten Die erstellte Präsentation kann verschiedenartig dargestellt werden. Sie können zur Erstellung die Normalansicht sowie im linken Fensterbereich das

Mehr

2.1 Präsentieren wozu eigentlich?

2.1 Präsentieren wozu eigentlich? 2.1 Präsentieren wozu eigentlich? Gute Ideen verkaufen sich in den seltensten Fällen von allein. Es ist heute mehr denn je notwendig, sich und seine Leistungen, Produkte etc. gut zu präsentieren, d. h.

Mehr

PowerPoint - Übungen

PowerPoint - Übungen PowerPoint - Übungen Inhalt 1. ERSTE PRÄSENTATION... 1 2. PRÄSENTATIONEN GESTALTEN... 2 2.1 FARBSKALA... 2 2.2 TITELFOLIE... 2 2.3 RESTLICHE FOLIEN... 3 2.3.1 Folienmaster... 3 2.3.2 Besonderheiten...

Mehr

Tipps zur Content- Erstellung für Webseiten

Tipps zur Content- Erstellung für Webseiten Tipps zur Content- Erstellung für Webseiten Seminar BS 162 Barrierefreie Informationssysteme - Grundlagen Gerhard Nussbaum Wien, März 2015 gerhard.nussbaum@ki-i.at Grundlegendes I Klare und verständliche

Mehr

6.1 Master: Design zuweisen/anpassen

6.1 Master: Design zuweisen/anpassen 6 MASTER SIND VORLAGEN Sie erinnern sich, bisher durften Sie kaum Farb- oder Schrift-Änderungen an Folien vornehmen. Sie haben die Folien mit den verfügbaren Schriften und Farben (Farbpalette) erstellt.

Mehr

Vorgaben und Empfehlungen zur Formatierung von Dissertationen

Vorgaben und Empfehlungen zur Formatierung von Dissertationen Verlag für Nationalökonomie, Management und Politikberatung (NMP) Vorgaben und Empfehlungen zur Formatierung von Dissertationen für die Schriftenreihen Unternehmen & Führung im Wandel, Aktuelle Fragen

Mehr

MIT DEM FOLIENMASTER VORLAGEN ERSTELLEN...

MIT DEM FOLIENMASTER VORLAGEN ERSTELLEN... Folienmaster Power Point 2010 - Aufbau ZID/Dagmar Serb V.01/Apr 2013 MIT DEM FOLIENMASTER VORLAGEN ERSTELLEN... 2 IN DIE MASTERANSICHT WECHSELN... 2 AUFBAU DES FOLIENMASTERS... 2 ZENTRALEN FOLIENMASTER

Mehr

Inhaltsverzeichnis... 1. Eine individuelle Vorlage erstellen... 2. Vorüberlegungen... 2. Der Folienmaster... 2. Begriffsbestimmung...

Inhaltsverzeichnis... 1. Eine individuelle Vorlage erstellen... 2. Vorüberlegungen... 2. Der Folienmaster... 2. Begriffsbestimmung... Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Eine individuelle Vorlage erstellen... 2 Vorüberlegungen... 2 Der Folienmaster... 2 Begriffsbestimmung... 2 Die Ansicht FOLIENMASTER... 3 Mögliche Einstellungen

Mehr

Corporate Guidelines für PowerPoint ZF Friedrichshafen AG

Corporate Guidelines für PowerPoint ZF Friedrichshafen AG ZF Friedrichshafen AG ZF-Konzern Unternehmensdarstellung (VCA) 05.09.2013 Einleitung Die Information in diesem Leitfaden soll Sie bei der Erstellung Ihrer Präsentationen unterstützen. In dieser Richtlinie

Mehr

Impress-Vorlagen für die Freie Universität Berlin

Impress-Vorlagen für die Freie Universität Berlin Center für Digitale Systeme, CeDiS Impress-Vorlagen für die Freie Universität Berlin Muster und Master, Corporate Design 2.0 Impress-Vorlage Die Vorgaben der Vorlage und die folgenden Anwendungsbeispiele

Mehr

PowerPoint-Präsentationen 12

PowerPoint-Präsentationen 12 PowerPoint-Präsentationen 12 Inhalt: Katerina Steuk Paula Kadelski Bearbeitet von: Judita Tamošiūnait, Salom ja Blažyt 1. Intro... 1 2. Häufig festgestellte Probleme beim Erstellen von PowerPoint-Präsentationen...

Mehr

davero akademie 2013 53 5. PC und Multimedia

davero akademie 2013 53 5. PC und Multimedia davero akademie 2013 53 5. PC und Multimedia 10 Finger sind schneller als 2 In wenigen Schritten zum 10-Finger-System Sie suchen oft die richtigen Buchstaben auf Ihrer Tastatur und vergeuden dadurch wertvolle

Mehr

Visualisieren Präsentieren Moderieren

Visualisieren Präsentieren Moderieren Josef W. Seifert Visualisieren Präsentieren Moderieren 20. Auflage GABAL Inhalt Vorwort Zum Buch l Visualisieren 1.1 Was bringt Visualisierung? 1.2 Planung einer Visualisierung 1.3 Bausteine für eine Visualisierung

Mehr

Referieren und Präsentieren

Referieren und Präsentieren Referieren und Präsentieren mit dem Overhead dem Beamer Beim Sprechen senden wir Signale auf verschiedenen Kanälen Visueller Kanal (sichtbare Signale) Taktiler Kanal (fühlbare Signale) Auditiver Kanal

Mehr

PowerPoint 20.04.2011

PowerPoint 20.04.2011 PowerPoint 20.04.2011 Neue Folie einfügen Start im Abschnitt Folien Neue Folie anklicken gewünschtes Layout durch Anklicken auswählen 19.04.2011 PowerPoint (Referentin: Sonja Mohr) 2 Das Design der vorgegebenen

Mehr

Arbeiten mit Text. Textfelder. PowerPoint 2003. Arbeiten mit Text

Arbeiten mit Text. Textfelder. PowerPoint 2003. Arbeiten mit Text In diesem Kapitel erarbeiten Sie den Umgang mit Text in PowerPoint Folien. Sie können nach Durcharbeit dieses Kapitels Texte erstellen, löschen, formatieren und gliedern. Was erfahren Sie in diesem Kapitel?

Mehr

PowerPoint. Vorträge professionell umsetzen

PowerPoint. Vorträge professionell umsetzen PowerPoint Vorträge professionell umsetzen Agenda Grundlagen Entwurfsvorlage mit Master/Titelmaster Tipps und Tricks im Umgang mit PPT Perfekt präsentieren Handout und weitere Informationen Copyright:

Mehr

Professionelle Präsentationen

Professionelle Präsentationen Professionelle Präsentationen Kursunterlagen für Gion Gross Autor: Gion P. Gross 7. Auflage, Januar 2009 educon schulung&beratung gmbh 8008 Zürich Internet: http://www.educon.ch Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

Kommunikation und Präsentation. 26.09.2010 (c) Wr

Kommunikation und Präsentation. 26.09.2010 (c) Wr Kommunikation und Präsentation 1. Allgemeines Eine Präsentation hat unterschiedliche Ziele: 1. Sie soll informieren! 2. Sie soll überzeugen! 3. Sie soll motivieren! Hierzu ist fachliche, methodische und

Mehr

PRÄSENTATION POWERPOINT

PRÄSENTATION POWERPOINT PRÄSENTATION POWERPOINT Inhalt 1 Einführung...2 2 Präsentation Elefanten...7 3 Master...9 4 Tipps für eine gelungene Präsentation...10 Seite 1 1 Einführung Oberfläche Titelleiste Menüleiste Symbolleisten

Mehr

Bei der Präsentation sind die drei Phasen Vorbereitung, Ablauf und Auswertung zu berücksichtigen.

Bei der Präsentation sind die drei Phasen Vorbereitung, Ablauf und Auswertung zu berücksichtigen. Phasen einer Präsentation Was ist eine Präsentation? Unter Präsentation wird die Darstellung von Arbeitsergebnissen vor einem ausgewählten Teilnehmerkreis verstanden. Die Qualität einer Präsentation wird

Mehr

Redesign der Wortmarke der Adventjugend Deutschland

Redesign der Wortmarke der Adventjugend Deutschland AUFGABENSTELLUNG Redesign der Wortmarke der Adventjugend Deutschland Stand: 12.12.2013 Das Logo ist der zentrale Bestandteil des Corporate Design und steht als Wort- und Bildmarke für die Adventjugend

Mehr

vmm Corporate Design Manual

vmm Corporate Design Manual vmm Corporate Design Manual Das Logo - Herleitung - Vermaßung - Weißraumregel - Varianten - Don ts 03 04 05 06 07 08 Die Farben 09 Die Schriften 10 Die Gestaltungselemente - Beispiele 11 1 Die Geschäftsausstattung

Mehr

BASISELEMENTE CORPORATE DESIGN

BASISELEMENTE CORPORATE DESIGN BASISELEMENTE CORPORATE DESIGN EINLEITUNG Notwendigkeit eines Leitfadens zum Corporate Design Das Corporate Design (CD) ist die Visitenkarte unseres Unternehmens. Als Konstante prägt es das Bild, das wir

Mehr

Internettexte. Tipps und Hinweise zum redaktionellen Aufbau. Oktober 2012

Internettexte. Tipps und Hinweise zum redaktionellen Aufbau. Oktober 2012 Internettexte Tipps und Hinweise zum redaktionellen Aufbau Oktober 2012 Industrie- und Handelskammer zu Schwerin Ludwig-Bölkow-Haus, Graf-Schack-Allee 12, 19053 Schwerin Medien & Kommunikation Tel.: 0385

Mehr

Erstellung von Präsentationspostern

Erstellung von Präsentationspostern Erstellung von Präsentationspostern Grundlagen der Gestaltung Für die Gestaltung gibt es einige grundsätzliche Dinge. Ein Präsentationsposter ist etwas ganz Anderes als ein gedrucktes Erzeugnis das ich

Mehr

PowerPoint 2010 für Windows. Grundkurs kompakt. Charlotte von Braunschweig 1. Ausgabe, März 2011. inkl. zusätzlichem Übungsanhang K-POW2010-G-UA

PowerPoint 2010 für Windows. Grundkurs kompakt. Charlotte von Braunschweig 1. Ausgabe, März 2011. inkl. zusätzlichem Übungsanhang K-POW2010-G-UA Charlotte von Braunschweig 1. Ausgabe, März 2011 PowerPoint 2010 für Windows Grundkurs kompakt inkl. zusätzlichem Übungsanhang K-POW2010-G-UA Impressum Matchcode: K-POW2010-G-UA Autorin: Charlotte von

Mehr

Power Point Präsentationen für Videoconferencing

Power Point Präsentationen für Videoconferencing Power Point Präsentationen für Videoconferencing Bei der Kreation von Power Point Präsentationen (PPP) für Videoconferencing (VC) müssen einige wesentliche Restriktionen beachtet werden. Die folgenden

Mehr

D. Stone et al. User Interface Design and Evaluation. Kap. 13+14 Interface-Komponenten

D. Stone et al. User Interface Design and Evaluation. Kap. 13+14 Interface-Komponenten D. Stone et al. User Interface Design and Evaluation Kap. 13+14 Interface-Komponenten Referat von Börge Kiss Universität zu Köln Historisch-Kulturwissenschaftliche Informationsverarbeitung User Interfaces

Mehr

PowerPoint & Präsentationen

PowerPoint & Präsentationen M. Kaatze PowerPoint & Präsentationen (Version 1.03) informatik@kaatze.de PPT & Präsentationen (V 1.03) 2 Inhalt Kapitel 1 - Grundaufbau einer PPT-Präsentation 3 Die Multifunktionsleiste 3 Reiter Start

Mehr

ERFOLGREICH VORTRAGEN UND PRÄSENTIEREN

ERFOLGREICH VORTRAGEN UND PRÄSENTIEREN ERFOLGREICH VORTRAGEN UND PRÄSENTIEREN Die Vorbereitung Wie präsentieren? Wie gestalten? Präsentation mit Overhead-Folien Power-Point Präsentation Quellen Zusammenstellung: KINZ-Kommunikation, Tuchlauben

Mehr

Zusammenfassung Informatik

Zusammenfassung Informatik 1. Information und ihre Darstellung Information + Automatik = Informatik Zusammenfassung Informatik Informationen kann man mit Hilfe von Bildern, Diagrammen, Graphiken, Tönen, Texten, Tabellen, Strichlisten,

Mehr

Dr. Lea Höfel. Diplom-Psychologin. Präsentation

Dr. Lea Höfel. Diplom-Psychologin. Präsentation Diplom-Psychologin Weshalb präsentieren? Nur wer wagt, das Wort zu ergreifen, kann beweisen, was in ihm steckt o Gespräch unter vier Augen o Gruppendiskussionen o Vorträge Wenn Sie andere reden lassen,

Mehr

Wissensmanagement mit Neuen Medien: Website-Konzeption

Wissensmanagement mit Neuen Medien: Website-Konzeption Wissensmanagement mit Neuen Medien Übung Wissensmanagement mit Neuen Medien: Website vs. Webseite Mit dem Begriff Website ist der Auftritt eines Unternehmens, einer Person oder einer Organisation im World

Mehr

Einen zusätzlichen Leitfaden zur Gestaltung von Referaten finden Sie hier.

Einen zusätzlichen Leitfaden zur Gestaltung von Referaten finden Sie hier. Referatsgestaltung Einen zusätzlichen Leitfaden zur Gestaltung von Referaten finden Sie hier. Hinweise zur Arbeit mit Powerpoint: Wissenschaftlich mit PowerPoint arbeiten / Tobias Ravens. - München : Pearson

Mehr

HSE24 Trend Corporate Design Manual. 1.0 Basis-Styleguide. Stand Januar 2014

HSE24 Trend Corporate Design Manual. 1.0 Basis-Styleguide. Stand Januar 2014 HSE24 Trend Corporate Design Manual 1.0 Basis-Styleguide Stand Januar 2014 1.0 Basis-Styleguide Inhalt HSE24 Trend Corporate Design Manual Inhalt Einleitung 1.1. Basiselemente 1.1.1 Das Logo die Wortmarke

Mehr

Studienbrief für Modul 2. Erstellung einer Präsentation (Literaturreferat, Falldokumentation)

Studienbrief für Modul 2. Erstellung einer Präsentation (Literaturreferat, Falldokumentation) WM 3 Weiterbildung Mittelhessen Studienbrief für Modul 2 für den berufsbegleitenden Weiterbildungsstudiengang Kinderzahnheilkunde mit dem Abschluss Master of Science Erstellung einer Präsentation (Literaturreferat,

Mehr

PowerPoint Schulung. Sven Weyrich/ Jan Illgen Humboldt Gymnasium Trier

PowerPoint Schulung. Sven Weyrich/ Jan Illgen Humboldt Gymnasium Trier PowerPoint Schulung Sven Weyrich/ Jan Illgen Humboldt Gymnasium Trier Die Präsentation Definition Die Präsentation ist eine geplante Darstellung von Inhalten vor einem festgelegten Auditorium, die den

Mehr

Was ist Design? Printdesign. Modedesign. Webdesign. Möbel/Interior-Design. Film-/TV-Design. Fahrzeug-Design. Heim-/Hausgeräte.

Was ist Design? Printdesign. Modedesign. Webdesign. Möbel/Interior-Design. Film-/TV-Design. Fahrzeug-Design. Heim-/Hausgeräte. Was ist Design? Architektur Industrie-/Produktdesign Grafik-/Kommunikationsdesign Modedesign Möbel/Interior-Design Fahrzeug-Design Heim-/Hausgeräte... Printdesign Webdesign Film-/TV-Design Sound-Design

Mehr

Von: Sven Weltring, Viola Berlage, Pascal Küterlucks, Maik Merscher

Von: Sven Weltring, Viola Berlage, Pascal Küterlucks, Maik Merscher Von: Sven Weltring, Viola Berlage, Pascal Küterlucks, Maik Merscher Inhaltsverzeichnis 1. Desktop 2. Erklärung von Tastatur und Maus 3. Computer ausschalten 4. Neuer Ordner erstellen 5. Microsoft Word

Mehr

Tipps und Tricks. Arbeiten mit Power Point. Marc Oberbichler

Tipps und Tricks. Arbeiten mit Power Point. Marc Oberbichler Tipps und Tricks Arbeiten mit Power Point 2 PowerPoint 1. Allgemein SEITE 3 2. Titelfolie SEITE 4 3. Folienlayout SEITE 5 4. Schrift ändern SEITE 6 5. Hintergrund ändern SEITE 7+8+9 6. Speichern SEITE

Mehr

Stadt. Gestaltungsrichtlinien zum visuellen Erscheinungsbild der Stadt Ulm Wortmarke

Stadt. Gestaltungsrichtlinien zum visuellen Erscheinungsbild der Stadt Ulm Wortmarke Herausgeber: Zentrale Dienste Öffentlichkeitsarbeit und Repräsentation 89070 Ulm 2001 Gestaltungsrichtlinien zum visuellen Erscheinungsbild der Wortmarke Typografie Farbe Raster Schrift Schriftgrößen Formate

Mehr

1.Vorbereitung und Planung...6. 2.Präsentationsgestaltung...25

1.Vorbereitung und Planung...6. 2.Präsentationsgestaltung...25 INHALT 1.Vorbereitung und Planung...6 Sinn und Zweck einer Präsentation...6 Planung einer Präsentation...8 Publikumsanalyse...8 Schaffen Sie sich Themenklarheit...9 Informationen sammeln und aufbereiten...11

Mehr

Entwicklung von E-Learning-Modulen. Konzeption und Umsetzung mit dem Autorentool exelearning

Entwicklung von E-Learning-Modulen. Konzeption und Umsetzung mit dem Autorentool exelearning Entwicklung von E-Learning-Modulen Konzeption und Umsetzung mit dem Autorentool exelearning Stand: 20.11.2008 Übersicht Konzeption digitaler Lernangebote Bildungsziele und Zielgruppe Lehr-/Lernziele und

Mehr

Homepage Design und Styleguide Gestaltungsrichtlinien für die Web-Seite T

Homepage Design und Styleguide Gestaltungsrichtlinien für die Web-Seite T Homepage Design und Styleguide Gestaltungsrichtlinien für die Web-Seite T Inhaltsverzeichnis Technische Grundlagen S. 2 Grundsätzliches S. 2 Typographie und Farbgebung S. 3-4 Das Logo S. 5 Text S. 5 Die

Mehr

PRÄSENTATIONSDESIGN Handout. Layout

PRÄSENTATIONSDESIGN Handout. Layout Layout Verwenden Sie zur Vorbereitung einer Präsentation immer ein Gestaltungsraster. Es ermöglicht eine durchgängig gleiche Gestaltung aller Folien und ist Merkmal professioneller Präsentationen. Grundlayouts

Mehr

mindestens DIN A2 perfekt DIN A0 gut DIN A1 ... oder Flipchart- Papier 69 cm x 99 cm

mindestens DIN A2 perfekt DIN A0 gut DIN A1 ... oder Flipchart- Papier 69 cm x 99 cm HWS Albstadt 2015 mindestens DIN A2 perfekt DIN A0... oder Flipchart- Papier 69 cm x 99 cm gut DIN A1 Auf klaren Kontrast zwischen Hintergrund und Schriftfarbe achten! Kontrast 12 Kontrast 18 Kontrast

Mehr

Die häufigsten Fehler bei der Erstellung einer Homepage!

Die häufigsten Fehler bei der Erstellung einer Homepage! 2014 Die häufigsten Fehler bei der Erstellung einer Homepage! mrr-fotolia.com Die Wichtigkeit einer professionellen Website wird unterschätzt! Eine Homepage stellt alle anderen Werbemöglichkeiten in den

Mehr

Microsoft PowerPoint 2007 Basis. Leseprobe

Microsoft PowerPoint 2007 Basis. Leseprobe Microsoft PowerPoint 2007 Basis Kapitel 2 - Präsentationen gestalten 2.1 Vorlagen und Designs 2.1.1 Was sind Vorlagen, Designs und Layouts? 2.1.2 Die installierten Vorlagen kennen lernen 2.1.3 Text in

Mehr

PowerPoint Vorträge professionell umsetzen

PowerPoint Vorträge professionell umsetzen 29.04.2015 PowerPoint Vorträge professionell umsetzen Agenda Grundlagen Erstellen einer Vorlage (Master) Perfekt präsentieren Was ist PowerPoint? Präsentationssoftware (Microsoft Office) zur Erstellung

Mehr

Verkauf und Marketing

Verkauf und Marketing Verkauf und Marketing 10 Verkauf und Marketing Fallbeispiel: Wir verkaufen Zu Beginn des achten Schuljahres haben die Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrern eine Schülerfirma gegründet. Die Schülerfirma

Mehr

Erzählen statt aufzählen

Erzählen statt aufzählen Cliff Atkinson Erzählen statt aufzählen Neue Wege zur erfolgreichen PowerPoint-Präsentation 2., vollständig überarbeitete und aktualisierte Auflage Microsoft Press Danke an... 13 Einleitung 15 1 Schlagzeilen

Mehr

Inhalt. Vorwort. 1 Einleitung 13

Inhalt. Vorwort. 1 Einleitung 13 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Inhalt Vorwort 1 Einleitung 13 2 Klassifikation 17 2.1 Klassen von

Mehr

Visualisierung 1. Visualisierung. Grundregeln

Visualisierung 1. Visualisierung. Grundregeln Visualisierung 1 Visualisierung Bei jeder Präsentation lassen sich visuelle Hilfsmittel zur Verstärkung der Anschaulichkeit und zur Erleichterung des Vortrages einsetzen. Bei visuellen Hilfsmitteln denkt

Mehr

Design Grundlagen. von Julia Damerow und Annette Kaudel. FU Berlin - Institut für Informatik - V Partizipation im Internet WS 2003/2004 1

Design Grundlagen. von Julia Damerow und Annette Kaudel. FU Berlin - Institut für Informatik - V Partizipation im Internet WS 2003/2004 1 von Julia Damerow und Annette Kaudel FU Berlin - Institut für Informatik - V Partizipation im Internet WS 2003/2004 1 Übersicht Kommunikation / Wahrnehmung Schrift / Typographie Bilder / Grafiken Bilder

Mehr