Profil Wolfgang Marggraf

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Profil Wolfgang Marggraf"

Transkript

1 Zusammenfassung der Qualifikation Ausbildung: - Maschinenbau Ingenieur (TU-Bremen) - Lehre als Maschinenschlosser Profil Wolfgang Marggraf Zertifizierungen: - Senior Projekt Manager (Standards: IPMA, V-Model XT, SixSigma) - e-commerce Projekt Manager (B2B, B2C, B2E) - ITIL V3 Foundation Relevante Projekterfahrung: Verantwortliche Leitung internationaler ICT, IT, Technologie Projekte, Engineering Projekte, Maschinenbau, Transportation und e-commerce. Lösungen, Technologien & Märkte: Informations & Kommunikations Technologie Solaris, UNIX, Linux, Microsoft Umgebung, Oracle, Application Service Providing, SaaS, EMS, CMS, zentrale & verteilte Datenhaltung, entsprechende Infrastruktur, Kommunikation & Technologien, Konsolidierung, Virtualisierung, Service Management Industrie & Produktion Prozess & Just-in-Time Architektur, Produktions- und Prozess Kontrolle Collaborative Engineering, Robotics, Anlagen, Einzel- & Serienfertigung Behörden Innere Sicherheit, Grenzsicherung Biometrische Datenerfassung & Verarbeitung Branchen Automobil Bereich Aviation Behörden & Öffentlicher Dienst Chemie Energie Fertigungsindustrie Finanzinstitute Industrie Telekom Transportation Industrie Max. Team im Direktreporting: 87 (Multikulturell) Sprachen: - Deutsch Muttersprache - Englisch Fließend - Spanisch/Französisch Basiswissen Regionale Geschäfts & Projekterfahrung: - Asien Pazifik inkl. Sub-Kontinent - Europa, USA & Kanada - Latein Amerika - Naher & Mittlerer Osten Kernkompetenz Projekt Performance Management & Consulting Multi Projekt- & Programm Management Internationale Projekte mit multikulturellen Teams Professionelles Krisen-, Risiko- & Change Management Interdisziplinäre Projektkommunikation Professionelles Profil Kontakt: Mobile: Mail: Web: Internationales Account Management, Vertrieb & Marketing (10 Jahre Erfahrung) Internationales Key-Account Management Entwicklung von Key-Accounts & Strategie Definition Bewertung von Ausschreibungen & Angebotserstellung Vertrieb von Produkten und Lösungen Multinationale Projektangebote & Projektverträge Risikobewertung bei Angeboten Regionales Management (6 Jahre Erfahrung) Marktentwicklung bezogen auf die regionale Strategie Horizontale Geschäfts-, Produkt-, & Lösungsstrategie Marketing- & Business Pläne basierend auf vertikalen Segmenten und/oder lokalen Key-Accounts mit P&L Verantwortung Auswahl von Partnern & Distributoren und deren Entwicklung Channel Management Programm- & Projekt Management (15 Jahre Erfahrung) Multinationales Programm & Projekt Management (zertifiziert) Projekt Consulting und Anforderungsanalyse Pre- and End-Qualifikation, Ausschreibungs- und Bid Management Multi Projekt- & Off-Shore Management Risiko Evaluierung & kaufmännische Überwachung von Projekten Projekt Entwicklung & Vertrieb Prozess Evaluierung, Definition und Detailspezifikation Internationale Partner & Lieferantenauswahl und Projektführung Kunden Management und überzeugende Projektkommunikation Management von Multinationalen- & Virtuellen Teams Multinationale Projekte & Globale Roll-Outs, Qualitätsmanagement Service Management & Kosten / Nutzen Analyse Erfolgreiche Lösung kritischer Projekte und Krisenprojekte 2014 psm-services - 1 / 11 -

2 Projekte Kurzform mit den Links zu den Details aktuell >Detailliert< Infrastruktur Projekte der DB Systel GmbH für den Bahnkonzern Beratung & Multi-Projekt Management für 4 Hochverfügbarkeitsprojekte (alle 24/7) im Infrastruktur Umfeld: 1. DB Schenker Rail, Projekt: Umstellung & Migration der Call Center Infrastruktur auf DB VoIP 2. DB Fernverkehr, Projekt: Umstellung der bundesweiten Transportleitungen auf eine Disponenten-Lösung 3. DB Konzern Kommunikation, Projekt: Umstellung der internationalen Pressestelle auf DB VoIP und Satellit 4. Arriva plc, UK, Projekt: Netzkopplung zwischen den europäischen Arriva Netzen und dem DB Netz (BKU-Netz) >Detailliert< Technologie Management der DB Station & Service AG innerhalb der DB Netz AG Beratung & Projektunterstützung für einen deutschlandweiten Software- & Technology Rollout für 830 Bahnhöfe Mehrfach kurzfristige Unterstützung bei der Ausarbeitung internationaler Angebote >Detailliert< ACS Solutions Schweiz (ACS Inc. USA) in Bern, Öffentlicher Personen Nah- & Fernverkehr Entwicklung & Implementierung einer Lösung für Tarife, Beförderungsentgelte und entsprechende Fahrausweise. Consulting, Krisen- & Projekt Management (Projektleitung) >Detailliert< Chemie Sektor (Firmennamen und Details zum Projekt dürfen hier nicht aufgeführt werden) Kundenspezifische Anpassungen & Roll-Out eines globalen e-commerce Systems in 43 Länder. Consulting, Implementierung & Roll-Out. (Projektleitung & Roll-Out Programm Manager) >Detailliert< LBBW, Landesbank Baden-Württemberg, Stuttgart Release Upgrade Projekt der FX / OTC Applikation (Foreign Exchange / Over the Counter). Consulting, Implementierung, Risk- & Projekt Management (Projektleitung) >Detailliert< Bundesdruckerei International Services, Berlin Einführung, Implementierung & Roll-Out von einem e-personalausweis & e-passport Lösungen, Design und Vorstellung eines Systems zur Grenzkontrolle (internationaler Client). Consulting, Design, Implementierung, Risk- & Projekt Management (Projektleitung) >Detailliert< Siemens AG Energie, Erlangen Interface Implementierung & Roll-Out eines e-procurement Systems als Managed Services bei der Siemens AG Energie für das e-procurement mit der E.ON AG. Account Management E.ON AG, Consulting, Implementierung, Roll-Out innerhalb der Energie. (Projektleitung) >Detailliert< Concert Software & Business Services GmbH, Erlangen Vorstellung, Implementierung & Roll-Out eines e-procurement Systems bei der E.ON AG, der Niederlassungen und Partner Account Management, Consulting, Implementierung, Roll-Out & Projekt Management (Projektleitung) >Detailliert< Micros Fidelio GmbH & Co KG, Neuss & Galway, Irland Ersatz und Upgrade der Micros-Fidelio main stream Applikationen bei den Key Accounts. Crisis & Risk Management, Account Management, Entwicklung, Implementierung, Change Management, Roll-Out & Programm Management (Head of Program für die EMEA Region) Siemens AG und Siemens Business Services GmbH & Co KG Signifikante internationale Projekte innerhalb des Siemens Konzerns von >Detailliert< 2014 psm-services - 2 / 11 -

3 Projekte Detaillierte Beschreibung aktuell Infrastruktur Projekte der DB Systel GmbH für den Bahnkonzern 1. DB Schenker Rail Projekt: Umstellung & Migration der neuen Call Center Infrastruktur auf DB VoIP DB Schenker Rail wickelt den weit größten Teil seiner Geschäftsbeziehungen und Transportaufträge über das 24/7 Call Center ab. Projektauftrag Zeitliche Planung, Ausarbeitung der vollständigen Systemarchitektur und Angebotskalkulation für die Umstellung des Kunden im laufenden Betrieb von den heutigen TK-Anlagen auf eine komplette VoIP Infrastruktur für User. DB Schenker Rail entschied sich für die hochverfügbare DB-VoIP Infrastruktur der DB Rechenzentren in Berlin. Das Infrastrukturprojekt war Teilprojekt des Gesamtprojekts Neue Call Center Lösung Rolle im Projekt: Teilprojektleiter Infrastruktur. Softskills: Verständnis von Abläufen und Anforderungen des Call-Centers bei DB Schenker Rail. Kenntnisse der Kommunikationsanforderungen zwischen DB Schenker Rail, seinen Kunden und den nationalen / internationalen Schenker Rail Standorten, insbesondere in problematischen Situationen bei der zeitlichen Disposition von freien Kapazitäten im Wagonbereich. Erstellung der Kriterien zur unterbrechungsfreien Umstellung im laufenden Betrieb. Project Team: TSI als Lieferant der Komponenten. 18 Spezialisten aus dem Bereich DB VoIP, Architektur, Implementierung, Konzernsicherheit, Betriebsführung und Netze. Technology: CISCO, VoIP, GSM-R (GSM-Rail), Netz-Topologien, Hochverfügbarkeit, Genesys (Anbindung) 2. DB Fernverkehr Projekt: Umstellung der bundesweiten Transportleitungen auf eine neue Disponenten-Lösung Die Transportleitungen der DB Fernverkehr planen, überwachen und steuern 24 Stunden täglich die Züge des nationalen und internationalen Fernverkehr. Die Transportleitungen kommunizieren ständig mit dem Personal in den Zügen, den Transportleitungen anderer Bahngesellschaften, den Verantwortlichen für die zeitliche Nutzung und Einteilung der Strecken bei der Verkehrsleitung DB Netz, sowie den Fahrdienstleitern und im Notfall mit den Rettungskräften. Projektauftrag Austausch aller Kommunikationskomponenten und Umstellung auf DB VoIP. Anforderungsaufnahme und Abstimmung der Ergebnisse mit allen Beteiligten. Auswahl einer geeigneten Lösung für Einsatzzentralen. Rolle im Projekt: Projektleitung. Softskills: Verständnis von Abläufen und Anforderungen in den Verkehrsleitungen und des Zugpersonals. Kenntnisse zu den Kommunikationsanforderungen zwischen allen Beteiligten, insbesondere in problematischen Situationen die zu Streckenänderungen und Zeitanpassungen des Zugverkehrs führen. Kommunikation mit allen Beteiligten in den verschieden Bahngesellschaften. Project Team: TSI Team als Systemlieferant mit der Verantwortung für die Installation & Implementierung 12 Spezialisten für DB VoIP, Architektur, Sicherheit, Kommunikation, SAP (KM-CCP der DB) Technology: SAP, CISCO Komponenten, DB VoIP, GSM-R, Hochverfügbare RZ Installation. 3. DB Konzern Kommunikation Projekt: Umstellung der internationalen Pressestelle auf DB VoIP und Satellit DB Kommunikation steht für Presse und Öffentlichkeitsarbeit in der DB Zentrale Berlin (24/7) und in bundesweit verteilten Büros zur Verfügung. Projektauftrag Planung, Ausarbeitung und Umsetzung einer Kommunikationslösung auf Basis DB VoIP. Die Mitarbeiter der Pressestelle müssen gemäß den Einsatzplänen dabei jederzeit auch außerhalb des Büros über das DB Netz (BKU- Netz), Mobil oder Satellit erreichbar sein. Die volle Erreichbarkeit beinhaltet auch den Zugriff auf DB Infrastruktur zur Sicherstellung der einheitlichen DB Dokumentation psm-services - 3 / 11 -

4 Rolle im Projekt: Projektleitung Softskills: Verständnis von Abläufen, Anforderungen und Arbeitsweise der Pressestelle. Planung und Umsetzung der Verfügbarkeit des Zugriffs auf die DB Infrastruktur der Pressestelle von jedem jeweiligen Aufenthaltsort. Project Team: 7 Spezialisten aus dem Bereich DB VoIP, Architektur, Implementierung, Konzernsicherheit, Infrastruktur und Netze. Technology: SAP, VoIP, Mobile Lösungen, Anbindung der Satellitenkommunikation) 4. Arriva plc., UK (DB Tochterunternehmen) Projekt: Netzkopplung zwischen den europäischen Arriva Netzen und dem DB Netz (BKU-Netz) Arriva plc. UK transportiert jährlich ca. 1,5 Milliarden Passagiere in 15 europäischen Ländern per Bus, Schiene und Schiff. Projektauftrag Planung, Ausarbeitung und Umsetzung der Netzkopplung zwischen Arriva MPLS Netz. und dem DB BKU Netz, maßgeblich unter Einhaltung der DB Corporate Sicherheitsstandards. Die Netzkopplung ist die Basis für die wechselseitigen Zugriffe auf Anwendungen und die Nutzung der Kopplung für die gesicherten Videokonferenzen. Zudem sieht die Planung eine Ausweitung der Nutzung von DB Anwendungen und DB VoIP für die Arriva vor. Rolle im Projekt: Projektleitung. Softskills: Verständnis zum Hintergrund der Arriva Netztopologie und den beiderseitigen Anforderungen an die Netzkopplung. Sicherstellung einer hohen Verfügbarkeit der Netzkopplung im Zusammenspiel der Provider.Project Team: 9 Spezialisten aus dem Bereich Architektur, Implementierung, Konzernsicherheit, Infrastruktur, Netze, Betriebsführung und Video Conferencing. Technology: RZ, Netze, Kopplungstechnologien, SLA s über Providergrenzen, Video Konferenzsysteme, Sicherheit in der Kommunikation Technologie Management der DB Station & Service AG innerhalb der DB Netz AG Beratung & Projektunterstützung für einen deutschlandweiten Software- & Technology Rollout für 830 Bahnhöfe durchgeführt von der Technology Management Abteilung der DB Station & Service AG innerhalb der DB Netz AG. Hintergrund Aufgrund technologischer & mechanischer Probleme an den Zügen bei winterlichen Extremtemperaturen in 2010, sowie fehlender Ersatzzüge für den Fern- & Regionalverkehr erfuhren viele Fahrgäste signifikante Verspätungen und Zugausfälle. Wartende Passagiere auf den Bahnhöfen & Bahnsteigen sahen sich mit fehlenden oder ungenügenden Informationen zu ihren aktuellen und Ersatzverbindungen konfrontiert, da die Transportleitung und Ansagezentren aufgrund der Masse an wechselnden Informationen überlastet waren und Informationen manuell nicht mehr zeitnah einstellten. Da die Lieferung bestellter neuer Züge immer noch extrem hinter dem Zeitplan liegt kann sich das Szenario je nach Witterung im Winter 2011 wiederholen. Aus diesem Grund initiierte die DB die Kunden & Qualitätsoffensive mit einer Zahl von Projekten zur Verbesserung der Kundenzufriedenheit insbesondere bei kritischen Wetterlagen. Projektauftrag Verantwortlicher Rollout Consultant zusammen mit einem Mitarbeiter des Technologie Managements und einem Team Projektleitern für Reisenden Informations Systeme. Der Rollout umfasst den Upgrade der Software an 41 bundesweit verteilten Hochverfügbarkeitsservern zur Steuerung der visuellen und verbalen Kundeninformation über die Fahrgastinformationsanlagen an den ca. 830 Bahnhöfen (Ansagen & Zuganzeiger). In Verbindung mit dem Rollout der neuen Steuersoftware werden die Beschallungsanlagen mit neuen Sprachbausteinen versehen. Zusätzlich zu dem Software Upgrade erhalten Server eine Schnittstelle zur signifikanten Automatisierung der Übernahme von Zuglaufinformationen aus den Transportleitungen um die lokalen Ansagezentren zu entlasten und ihnen damit im Problemfall mehr Zeit für umfangreiche Informationen für die wartenden Fahrgäste zu ermöglichen. Der Rollout wurde entsprechend der Projektplanung abgeschlossen! Rolle im Projekt: Verantwortliche Rollout Beratung und Führung des bundesweiten Rollouts. Softskills: Professionelles Informations-Management gegenüber den Regionen und Bahnhofs Managements der DB Station & Service. Auf Projektzeit & Qualität ausgerichtete Führung der 2 Lieferanten, sowie die Planung und der Einsatz der Projektleiter für Reisenden Informations Systeme. Project Team: 2 Lieferanten mit GU Vertrag zur Führung der Sublieferanten und deren 8 Rolloutteams 5 Projekt Manager Reisenden Informations Systeme 1 Projekt Manager als Springer zur Unterstützung der 5 PM s während des stark parallelisierten Rollouts. Technology: Sehr spezielle Applikationen zur Berechnung des stets aktuellen zeitlichen Ablaufs eines Zuglaufs basierend auf elektronische Trigger am Fahrweg, GPS Daten und den Wireless Informationen von den Zugführern psm-services - 4 / 11 -

5 Mehrfach kurzfristige angefragte Unterstützung bei der Ausarbeitung internationaler Angebote Kurzfristige angefragte Einsätze für das internationale Bid-Management mit besonderer Anforderung an kommerzielle und vertragliche Fragen ACS Solutions Schweiz (ACS Inc. USA) in Bern, Öffentlicher Personen Nah- & Fernverkehr Consulting, Risiko-, Vertrags- & Project Management für ein Projekt im Öffentlichen Dienst für Beförderungsentgelte im Öffentlichen Verkehr. Die in dem Projekt zu liefernden Komponenten waren ein Back-End System das die Front-End Devices (ca Ticket Automaten & ca. 450 Busfahrer Konsolen) mit allen relevanten Daten versorgt, die das Reisen innerhalb des ZVV (Züricher Verkehrs Verbund) Tarifgebiets, Übergänge zu angrenzenden Tarifen und den Tarifen der SBB (Schweizer Bundes Bahn) ermöglicht. Zur Datenversorgung gehören insbesondere Routen, Tarife, Via- & Zielhaltestellen. Die Front-End Systeme senden die Daten zu getätigten Fahrscheinverkäufen, den technischen Status der Systeme und Alarmmeldungen um ein gesichertes Remote Management der Systeme zu ermöglichen. Projektstart war in 2005 mit bereits einer Projektverzögerung von ca. 36 Monaten in Bei der Übernahme der Verantwortung zu dem Projekt war unter anderem auch eine signifikante finanzielle Klage des Kunden anhängig. Die Aufgabenstellung sah zunächst eine Stabilisierung des Projekts vor und das erfolgreiche Führen des Teams und des Projekts durch die neu geplanten Phasen: Qualitativ hochwertige und zeitgerechte Lieferung von System- und -Komponenten zur Rücknahme der Klage Installation des Back-End Systems, der Infrastruktur, Lieferung und Kommunikation zu den Front-Ends und Planung eines vorläufigen Abnahmetests. Durchführung der Kundentests in einem gemeinsamen Team (2.450 Testfälle) in einem sehr kurzen Zeitrahmen Management des ACS R&D zur Lieferung qualitativ hochwertiger Releases und einer effektiven und schnellen Fehlerbehebung, die Show-Stopper zum Ende der Abnahmetests verhindert. Planung und Durchführung einer erfolgreichen vorläufigen Abnahme mit der erweiterten Planung für einen Feld Test, der nach Beendigung einen weiteren Auftrag des Kunden über ca Ticket Automaten und ca. 440 Busfahrer Konsolen ermöglicht. Gemäss der neuen Planung läuft die Phase 1 des Projekts bis August Die Tests (SAT) beim Kunden waren Erfolgreich und wurden Abgenommen, die anhängige Klage wurde seitens des Kunden zurückgezogen und das Projekt befindet sich in einem umfangreichen Feld Test. Der positive Verlauf des Projektes ermöglichte mir einen vertraglich nicht geforderten kleinen Feldtest der kurzfristig im Juni 2009 gestartet wurde. Rolle im Projekt: Verantwortlicher Projektleiter und Krisenmanager der ACS. Softskills: Professionelles Krisen- & Konflikt Management, Standing, ausgezeichnete Kommunikation, Motivation der Teams, professionelles Kunden Management, Vertrags- & Commercial Management, Führen von Projektpartnern. Projektteam: 45 Personen, multikulturell mit Ressourcen vom indischen Outsourcing Partner. Technologie: Oracle 10g, Regionale Infrastruktur, Ticket Automaten und Busfahrer Konsolen, Tarifdaten & Sales Management, JBoss, Tomcat, Linux, VMware, Windows & Linux Embedded, SAP R/3. Projektvolumen über alle Phasen: > 49 Millionen CHF. Pressemitteilungen zum Projekt: 26.Juni 2009, 20. Juli (der Kunde bat darum den Firmennamen und Details zum Projekt vertraulich zu behandeln) Consulting und internationales Projekt Management für die Globale e-commerce Initiative des Kunden. Das neue e-commerce System des Unternehmens sollte einen weltweit einheitlichen Internetauftritt, Produktdarstellung und professionellen e-shop beinhalten. Zugleich sollte eine einheitlich globale Ausrichtung den aktuellen Umsatz sichern und bedingt der neuen Funktionalitäten eine Umsatzsteigerung mit reduziertem Aufwand in den Ländern erfüllen. Das neue System sollte in den Standardsprachen (Englisch, Deutsch, Französisch und Spanisch) aufgesetzt werden. Alle weiteren Sprachen wurden entsprechend der Releaseplanung implementiert. Produkte: Eigene Chemische Produkte und 3rd Party Produkte, variierend entsprechend den Ländern. Zum Teil unterlag der Vertrieb gesonderter Produkte einer sehr strengen gesetzlichen Regelung die das e-commerce System fehlerfrei unterstützen muss. Als zentrales Shop-System wurde Intershop gewählt psm-services - 5 / 11 -

6 Aufgaben: Internationale Projektplanung, Vorstellung und Abgleich mit den Ländern Aufnahme, Planung und Umsetzung der Anforderungen der Auftraggeber (Fachbereiche des HQ & vertriebliche / kaufmännische Abteilungen der Länder) Überprüfung der Funktionalität, des Designs und der rechtlichen Belange auf Usability in den Ländern Überarbeitung der Webpages wenn erforderlich und erneuter Abgleich Überprüfung der Interfaces zu den jeweiligen Back-End Systemen in den Ländern, wenn andere als SAP R/3 Gesonderte Planung der SAP R/3 Anbindung da zeitgleich internationale Implementierung (zentrales SAP System, sowie dedizierte Systeme in umsatzstarken Ländern) Überprüfung der Anbindung an die jeweiligen Lagerbestandssysteme und kommerziellen Systeme auf Funktionalität Erstellung des finalen Roll-Out Plans für 43 Länder in Absprache mit dem HQ und den Ländern Durchführung des Roll-Outs gemäss der Planung Sicherstellung der gesetzlichen Anforderungen bezogen auf den Vertrieb und der notwendigen Produktdokumentation. Rolle im Projekt: Programm- & Projekt Manager für den Roll-Out in 43 Länder. Softskills: Exzellente bereichsübergreifende Kommunikation und Führung des gesamten Projektteams, multikulturelle Ausrichtung, internationale rechtliche-, vertragliche- & kaufmännische Kenntnisse, Partner Management. Projektteam: 26 national und 45 international. Technologie: Enfinity, Oracle 10i, SAP R/3, Infrastruktur, PDM, Web-Applikationen, Content Management. Projektvolumen: > 2,5 Millionen Euro LBBW, Landesbank Baden-Württemberg, Stuttgart Consulting, Risiko-, Vertrags- & Project Management für das Release Upgrade Projekt von der aktuell eingesetzten Applikation Opics 5.3 der Misys Banking Systems auf das neue Release OpicsPlus 1.6 (.NET Technologie). Die LBBW nutzt die Misys Applikation im Back-Office Bereich für Money und Foreign Exchange Deals und zusätzlich noch die OTC Komplexen Optionen zur Unterstützung der Wachstumsstrategie. Die LBBW entschied sich frühzeitig für ein externes Projekt Management zunächst aus drei Gründen: Die Vertragssituation mit dem internationalen Lieferanten war zu Beginn des Projektes noch offen und erforderte ein paralleles Vertrags- und Projekt Management, das neue Release OpicsPlus 1.6 befand sich zu Beginn des Projektes noch im Beta-Staus und musste sich gleichzeitig in komplexer Umgebung bewähren, das Vorgängerprojekt Opics 5.3 durchlief verschiedene nicht planbare Probleme. Als Konsequenz darauf hatte das professionelle Vertrags Management höchste Priorität zu Beginn des Projektes. Der Projektverlauf nach der Übernahme des Projekts, sowie die Projekt- und Testdokumentation wurden ohne Beanstandung auditiert. Rolle im Projekt: Leitender Projekt Manager. Softskills: Lieferanten- & Claim Management, internationales Vertragsrecht, Management Funktionen. Projektteam: 27 Personen national und international (UK & US) Technologie:.NET, Informix, Linux, VMWare, Kommunikation (Host Application Server Client), Real Time, Infrastruktur Projektvolumen: > 5,0 Millionen Euro Bundesdruckerei International Services, Berlin Für zwei internationale Projekte im Bereich fälschungssicherer e-personalausweise und e-reisepässe mit biometrischen Informationen des Dokumenteninhabers auf RFID Chip nutzte die Bundesdruckerei in Berlin meine internationalen Erfahrungen, insbesondere die Skills auf interkultureller Ebene. Die Projekte befanden sich in der Proposal Phase. Die Proposals wurden in der ersten Phase auf Qualität, Vollständigkeit und technische Funktionalität von Produkten und Applikationen überprüft. Das Ergebnis wurde einer erneuten Kalkulation und P&L Betrachtung unterzogen. Inhalt der Projekte ist die Projektplanung für die Fertigung von Roh-Pässen und ID-Karten, die Aufnahme personenbezogener Daten und die damit verbundene biometrische Datenerfassung, die Planung für den Abgleich mit zentralen Einwohner- und biometrischen Datenbanken, die Planung für die visuelle- und elektrische Personalisierung (Chip) der Dokumente nach den internationalen ICAO Standards, sowie die Nutzung aller in diesem Zusammenhang stehenden Sicherheitsmerkmale und Verfahren zur Sicherstellung der Einmaligkeit und Echtheit der Dokumente, sowie der personenbezogenen Daten psm-services - 6 / 11 -

7 Im Zusammenhang mit der biometrischen Identifikation von Personen wurden die Aufgaben um ein internationales Projekt zur Definition der Prozesse und Abläufe im Bereich Innere Sicherheit und Grenzkontrolle bei einem Klienten der Bundesdruckerei erweitert. Die Anforderung bezog sich auf die Erfassung biometrischer Daten bei der Einreise in das Land und die lückenlose Erfassung von Aufenthalts- und Reisedaten innerhalb des Landes. Dedizierte Informationen zu den Projekten können auf Grund des strikten Datengeheimnisses nicht genannt werden. Rolle im Projekt: Leitender Projekt Manager - Multi Projekt Manager. Softskills: Internationales Proposal- & Vertrags Management, Kunden Management & exzellente Präsentationen. Projektteam: bis zu 43 Personen national und international (ohne Dokumentenproduktion und Zulieferer). Technologie: RFID, High Secure Communication, Infrastruktur, ICT, Oracle 10i & 10g,.NET, Client Server, landesweite Infrastruktur. Projektvolumen: Sehr hohe zweistellige Millionen Euro Bereiche (Vertrauliche Information) Siemens AG Energie, Erlangen Die Siemens AG Energie beauftragte im Bereich e-commerce bei dem Key-Account E.ON AG und ihrer lokalen Versorger in der Übergangsphase des e-procurement Services vom aktuellen zu einem neuen Service Provider sowohl im Projekt als auch bezogen auf das Account-Management zu betreuen. Die von der Energie definierten Ziele waren die Sicherstellung eines unterbrechungsfreien Übergangs der Services bei der E.ON AG zum neuen Provider um die Bestellungen von Siemens Energie Produkten innerhalb der E.ON AG sicher zu stellen. Die E.ON AG ihrerseits nutzte den Projektsupport um den bereits laufenden, unternehmensweiten Roll-Out des e-commerce Services, gerade in der Übergansphase, durch technische Beratung zu intensivieren. Schlüsselfunktion war die intensive Kommunikation zwischen der Siemens Energie - Produktion, IT und Vertrieb, sowie bei der E.ON AG mit der Zentrale in Düsseldorf und selektierten BU s. Rolle im Projekt: Leitender Projekt Manager. Softskills: Hohes technisches Verständnis, Kunden Management, bereichsübergreifende Kommunikation und Führung. Projektteam: 5 innerhalb der Siemens AG, 17 Projektmitarbeiter bei den Kunden. Technologie: Client Server Architektur im SAP Umfeld, e-procurement und PPL Integration, Wireless Client Anbindung, SaaS Projektvolumen: > 3,5 Millionen Euro Concert Software & Business Services GmbH, Erlangen Consulting und Implementierung eines e-procurement Services für komplexe, konfigurierbare technische Produkte im Energie-Sektor sowie bei den Lieferanten der Energieversorger. Vorstellung, Einführung, Implementierung, Roll-Out und Training des on-demand Services, integriert in die e-procurement Aktivitäten großer europäischer Energieversorger, wie z.b. bei der E.ON AG. Der Service wurde nahtlos in die bereits vorhandene ERP Umgebung der Energieversorger (z.b. SAP & EBP und ProcCat, oder Commerce One) eingebunden und stellt den Versorgern einen Produktkatalog, ein Content Management System und einen Konfigurator für technisch komplexe Produkte zur Verfügung. Dieser Service ermöglicht es den Ingenieuren und Technikern der Versorger vor Ort neue Produkte sowie Ersatzteile komplett sicher zu konfigurieren und gemäß den Konditionen des jeweiligen Rahmenvertrages zwischen dem Lieferanten und dem Versorger, direkt zu bestellen. Rolle im Projekt: Projekt Manager & Lead Consultant Softskills: Hohes technisches Verständnis, Kunden Management, bereichsübergreifende Kommunikation und Führung. Projektteam: 8 innerhalb der Concert, 22 Projektmitarbeiter bei den Kunden Technologie: Client Server Architektur im SAP Umfeld, e-procurement und PPL Integration, Wireless Client Anbindung, SaaS Projektvolumen: > 6,5 Millionen Euro Micros Fidelio GmbH & Co KG, Neuss & Galway, Ireland Consulting und Projekt Management für den Ersatz der Micros-Fidelio main stream Applikationen bei den Kunden. Projektund Krisenmanagement für den Ersatz der langjährig im Einsatz befindlichen Software durch das Portfolio von Programmen der neuen Generation. Die neue Generation basiert auf ORACLE Forms und ORACLE 9i und ist serverbasiert. Sie ermöglicht den Hotelketten ihre jeweiligen Hotels einer Region online auf einer zentralen Server Farm voll integriert zusammen zu führen und zu verwalten, anstatt jedes einzelne Hotel mit einem Server auszustatten, wie bei der Vorgängerversion notwendig. Alle Applikationen wurden Web-Browser basiert erstellt. Das Projekt war auf die Region EMEA begrenzt und begann je Kunde mit dem EMEA Freigabeplan, der die kaufmännischen und rechtlichen Anforderungen des jeweiligen Landes, sowie kundenspezifische Erweiterungen beinhaltete psm-services - 7 / 11 -

8 Die Kunden im Projekt waren: Hyatt, Six Continents, LeMeridien, Marriott, Hilton, Four Seasons und Starwood. Profil Wolfgang Marggraf Rolle im Projekt: Interim Manager für Account-, Projekt- und Krisen Management EMEA. Softskills: Internationales Kunden Management und Teamführung, exzellente Präsentationsskills. bereichsübergreifende Kommunikation, Demand Management, Service Management. Projektteam: 18 innerhalb der Micros-Fidelio, 45 Personen bei den Kunden. Technologie: Oracle, internationale Client-Server Architekturen, Web basierte Anwendungen, ICT, CITRIX. Projektvolumen EMEA: > 39 Millionen Euro Siemens AG und Siemens Business Services GmbH & Co KG Siemens AG, Center of E-Excellence, München, Konsortialführerschaft im Technologie-Projekt siemens.com mit der Verantwortung für die Projektplanung, Risiko Management, Projekt Management und Controlling sowie die Vertretung des Konsortiums gegenüber dem Kunden für die neue, weltweite Siemens Web Präsenz (www.siemens.com). Der Fokus der siemens.com Initiative war, Informationen, Angebote und Services der Siemens als Ganzes für einen definierten Kundenkreis in einem hoch regionalisierten und personalisierten Weg zur Verfügung zu stellen, dabei aber die darunterliegende komplexe regionale, sowie die zentrale Struktur der Siemens AG zu verbergen. Die 4 signifikanten Anforderungen der Siemens AG an das Projekt: 1. Consolidation Zusammenführung der fragmentierten internationalen Serverlandschaft auf eine Lösung. 2. Collaboration hoch personalisierte Zusammenarbeit und gemeinsames Projekt Management bei der Einstellung von Produkten und der Shop-Funktionalität der Produktbereiche und Länder. 3. Information schnelle Erstellung von regionalen und personalisierten Texten und Produktinformationen. 4. Add-On s das Added-Value um Kunden zu motivieren die Siemens Seiten aufzurufen auch wenn der kurzfristige Kauf von Siemens Produkten nicht geplant ist (Eventkalender, e-learning, etc.). Rolle im Projekt: Konsortial Führer & Leiter des Projektes. Projektteam: > 90 Projektmitarbeiter national und international. Technologie: Globale ICT Planung, Client-Server Umgebung für 3 regionale Rechenzentren, Oracle, Hochverfügbarkeit, EMS; CMS, Web-Applikationen, Follow-the-Sun global Service. Projektvolumen: > 15 Millionen Euro Siemens AG, Center of E-Excellence, München,, Krisen-Management für das Projekt Employee Market Place, Review und Neuaufsatz des Projektes, mit der Massgabe das Projekt sowie das Team bis zum Sign-Off durchgängig zu führen. Der Employee Market Place ist für die Mitarbeiter der Siemens AG ein 24-Stunden verfügbarer und für Lieferanten offener Marktplatz. Das Portal ermöglicht den Siemens Mitarbeitern den Einkauf während der Arbeitszeit. Die über den Marktplatz georderte Ware steht am Ende der Arbeitszeit in gesondert ausgewiesenen Räumen zur Abholung bereit. Ein e-learning Bereich wurde integriert. Rolle im Projekt: Krisen Manager Projektteam: 15 Consultants und Programmierer (Deutschland & Indien) Projektvolumen: 1,5 Millionen Euro Siemens Ltd. China, Peking, Executive Consulting für die SBS Siemens Group in der Siemens Ltd. in China. Business Consulting und Planung der strategischen Ausrichtung und die dazugehörige kommerzielle Planung für die folgenden drei Geschäftsjahre. Rolle im Projekt: Management Consulting Siemens Ltd. China, Peking, SAP R/3 Human Resource Projekt. Projekt Akquise, Teamauswahl, Statement-of-Work und System-Anforderungsanalyse an die neue SAP Applikation für die annähernd lokalen Mitarbeiter. Rolle im Projekt: Consulting und Proposal Management 2014 psm-services - 8 / 11 -

9 Siemens Ltd. Bangkok, Thailand, ICS, später SPIRIDON genannt. Eines der wichtigsten kommerziellen SAP R/3 Projekte der Siemens AG weltweit. Projekt Planung, Informations- und Relationship Management mit den CEO / CFO / CIO`s der Länder sowie den Business Groups in Asien Pazifik. Informations- & Relationship Management mit dem Siemens Corporate Management in Deutschland und den Projektsponsoren. Rolle im Projekt: Teilprojektleiter Siemens Ltd. China, Peking, Y2K Prozess- und Projekt Consulting bei der Siemens Ltd. China, deren lokalen Business Groups und in den 52 Joint Ventures. Projekt Management und Technologie Consulting für den CEO und den CIO der SLC China. Y2K Technologie-Check von: IT, Netzwerken, Building Management Systemen, gesamte Produktionsanlagen, Produktionsarchitekturen, NC- Equipment, jede Art von zeitgesteuerten Fertigungen und Produkten. Y2K Check der Lieferanten, Vertriebskanäle & Vertriebspartner, ausgelieferter und installierter Produkte (z.b. Energiegewinnung & -verteilung, Telekom-Equipment etc.). Rolle im Projekt: Consulting und landesweite Projektleitung Projektteam: > 80 Projektmitarbeiter national Technologie: Maschinenbau, Elektrotechnik, Elektronik, Energie (Multiprojektleitung in Australien und China) Atmosphera Ltd. Sydney, Australien, Krisenmanagement, Y2K Prozess- und Projekt Consulting bei Atmosphera Ltd. Planung und Set-up des Y2K Projekts für die Telecom Billing Applikation. Besondere Aufmerksamkeit erforderte die weitere Produktentwicklung in Bezug auf den geplanten Release Schedule und die bereits aktiven Releases (installierte Basis), sowie die Teambildung und spätere Zertifizierung der Applikation. Das Projekt lief parallel zu dem Y2K China Projekt. Rolle im Projekt: Qualitätssicherung und Projekt Management KSB AG Frankenthal, Projekt- und IT-Consulting für die 25 KSB Übersee Produktionsstätten und Niederlassungen. Y2K Prozess and Projekt Management für die Y2K Zertifizierung der Fabriken und Produkte. Projektländer: Australien, Taiwan, Thailand, Korea, Singapur, Pakistan, Indien (5 Fabriken), USA, Mexico, Venezuela, Brasilien, Argentinien, Ausarbeitung der Projekt-Richtlinien und des Projekt Auditings. Rolle im Projekt: Regionales Projekt Management Technologien: Maschinenbau, Elektronik, Building Management, Fertigungssteuerung Siemens Resident Engineers Ltd. Dubai, Vereinigte Arabische Emirate, Regionalleitung Mittlerer Osten (Vereinigte Arabische Emirate, Saudi Arabien, Kuwait, Bahrain, Oman, Jemen, Qatar). Aufbau eines neuen Vertriebsmodells, spezialisiert auf das Projekt- und das Lösungsgeschäft für die SNI auf regionaler Basis mit entsprechender Geschäftsfeldplanung. Reorganisation der existierenden Distributoren, Auswahl neuer Partner basierend auf ausgesuchten vertikalen Marktsegmenten und / oder geografischer Abdeckung der Segmente. Adressierte Segmente: Aviation (Airlines & Airports), Banken und Behörden. Signifikante Projekte: Die Erweiterung des Dubai Airports - Die Siemens Resident Engineers der SNI wurde im Rahmen aller an der Erweiterung interessierter Siemens Bereiche und deren Partner beauftragt, die Siemens AG für die Ausschreibung zu qualifizieren. Der Auftrag wurde um das Proposal Management und das lokale Lobbying im Namen der Siemens AG erweitert. Airlines und Banken Strategische Ausrichtung, Einführung und der Vertrieb von Selbstbedienungssystemen. Die Einführung der automatisierten Reservierung und der Flugscheinvergabe, sowie des automatisierten Boardings bei der Saudia Airline waren der Schlüssel zum Erfolg beim Vertrieb von Selbstbedienungssystemen im Bankensegment Siemens Nixdorf Computer AG, München Siemens Nixdorf Computer SA, Caracas, Venezuela, Management der Region Latein Amerika bezogen auf Projektund Lösungsstrategien, sowie der Aufbau eines entsprechenden Partners in Argentinien, Brasilien, Kolumbien und Mexiko. Signifikantes Projekt: SAP R/3 für 800 User in Argentinien 2014 psm-services - 9 / 11 -

10 Siemens Iran, Teheran, Machbarkeitsstudie zur Einführung und Adaptierung internationaler Lösungen für den Banken Markt. Siemens Iran, Teheran, Machbarkeitsstudie zur Einführung und Adaptierung von Selbstbedienungs-Systemen bei Banken mit spezieller Ausprägung und Unterstützung für Kriegsbehinderte psm-services - 10 / 11 -

11 Externe Links zu Referenzen Zertifizierung: Senior Project Manager Link zur Referenz der Siemens Ltd China: Link zur Referenz der KSB AG: Link zur Referenz der Siemens Resident Engineers: Link zur Referenz der ACS: Links zu den Pressreleases im Projekt ACS: Link zur Referenz der LBBW: Link zur Referenz der Bundesdruckerei GmbH: Link zur Referenz der Concert: psm-services - 11 / 11 -

PMI Munich Chapter 21.04.2008

PMI Munich Chapter 21.04.2008 Projektmanagement im Rahmen einer IT-Infrastruktur- Standardisierung mit internationalen Teams Christoph Felix PMP, Principal Project Manager, Microsoft Deutschland PMI Munich Chapter 21.04.2008 Agenda

Mehr

IT-Security Portfolio

IT-Security Portfolio IT-Security Portfolio Beratung, Projektunterstützung und Services networker, projektberatung GmbH Übersicht IT-Security Technisch Prozesse Analysen Beratung Audits Compliance Bewertungen Support & Training

Mehr

IT-Security Portfolio

IT-Security Portfolio IT-Security Portfolio Beratung, Projektunterstützung und Services networker, projektberatung GmbH ein Unternehmen der Allgeier SE / Division Allgeier Experts Übersicht IT-Security Technisch Prozesse Analysen

Mehr

4 Jahre Progymnasium, 4147 Aesch (1991-1995) 4-jährige Berufslehre zum Informatiker (1995-1999) bei ITRIS Maintenance AG, 4153 Reinach

4 Jahre Progymnasium, 4147 Aesch (1991-1995) 4-jährige Berufslehre zum Informatiker (1995-1999) bei ITRIS Maintenance AG, 4153 Reinach Michael Arlati Neubüntenweg 11 4147 Aesch mobile: +41 (0)79 272 75 92 email: mik@arlati.ch web: www.arlati.ch Jahrgang Nationalität Beruf/ Titel Ausbildung 08.05.1979 CH Informatiker 4 Jahre Progymnasium,

Mehr

Business Partner Profil

Business Partner Profil Business Partner Profil Christian Ketterer Merowingerstraße 28, 85609 Aschheim Email: C.Ketterer@yahoo.de Tel: +49 89 90 77 36 34 Mobil: +49 1522 95 99 259 Homepage: www.http://christianketterer.eu Tätigkeitsschwerpunkte

Mehr

Michael Arlati. Neubüntenweg 11 4147 Aesch +41 79 272 75 92 mik@arlati.ch www.arlati.ch. 4 Jahre Progymnasium, 4147 Aesch (1991-1995)

Michael Arlati. Neubüntenweg 11 4147 Aesch +41 79 272 75 92 mik@arlati.ch www.arlati.ch. 4 Jahre Progymnasium, 4147 Aesch (1991-1995) Michael Arlati Neubüntenweg 11 4147 Aesch +41 79 272 75 92 mik@arlati.ch www.arlati.ch Jahrgang Nationalität Beruf/ Titel Ausbildung 08.05.1979 CH Informatiker 4 Jahre Progymnasium, 4147 Aesch (1991-1995)

Mehr

Profil Rouven Hausner. Consultant/ Trainer. Rouven Hausner. MCT (Microsoft Certified Trainer)

Profil Rouven Hausner. Consultant/ Trainer. Rouven Hausner. MCT (Microsoft Certified Trainer) Rouven Hausner Consultant/ Trainer MCT (Microsoft Certified Trainer) MCSE 2000/2003: Messaging (Microsoft Certified Systems Engineer) MCSA 2000/2003: Messaging (Microsoft Certified Systems Administrator)

Mehr

Lebenslauf Rudolf Brandner

Lebenslauf Rudolf Brandner Lebenslauf Rudolf Brandner Rudolf Brandner ist ein unabhängiger Berater der unter der Marke ECbRB (Enterprise Consulting by Rudolf Brandner) tätig ist. Rudolf Brandner ist ein vertraulicher Berater für

Mehr

1984 IT Basic Training bei Nixdorf Computer AG, Kloten (Schweiz) und Paderborn (Germany)

1984 IT Basic Training bei Nixdorf Computer AG, Kloten (Schweiz) und Paderborn (Germany) Personalprofil Valentino Ducati Consultant E-Mail: valentino.ducati@arcondis.com AUSBILDUNG BERUFLICHE WEITERBILDUNG BESONDERE TÄTIGKEITEN SPRACHEN 1984 IT Basic Training bei Nixdorf Computer AG, Kloten

Mehr

Managed Infrastructure Service (MIS) Schweiz

Managed Infrastructure Service (MIS) Schweiz Pascal Wolf Manager of MIS & BCRS Managed Infrastructure Service (MIS) Schweiz 2011 Corporation Ein lokaler Partner in einem global integrierten Netzwerk Gründung im Jahr 2002 mit dem ersten full-outtasking

Mehr

Persönliche Daten. Fachliche Schwerpunkte / Technische Skills. Name, Vorname. Geburtsjahr 1962. Senior IT-Projektleiter

Persönliche Daten. Fachliche Schwerpunkte / Technische Skills. Name, Vorname. Geburtsjahr 1962. Senior IT-Projektleiter Persönliche Daten Name, Vorname OB Geburtsjahr 1962 Position Senior IT-Projektleiter Ausbildung Technische Hochschule Hannover / Elektrotechnik Fremdsprachen Englisch EDV Erfahrung seit 1986 Branchenerfahrung

Mehr

Berufliche Kompetenzen

Berufliche Kompetenzen Name: Wohnhaft: Raum 53 Tel.: E-Mail: Geboren: XX.XX.1972 Ledig Berufliche Kompetenzen Zusammenfassung Erfahrung in der eigenverantwortliche Organisation und Leitung einer IT Abteilung mit internationale

Mehr

Dipl.-Ing. Harald Plattner

Dipl.-Ing. Harald Plattner L E B E N S L A U F Dipl.-Ing. Harald Plattner Projektleiter Weltweites Integrationsprojekt bei einem IT Dientleister Projektleiter Carve Out eines IT Dienstleisters Senior Manager Datacenter und Applications

Mehr

Business Partner Profil

Business Partner Profil Business Partner Profil Christian Ketterer Merowingerstraße 28, 85609 Aschheim Email: C.Ketterer@yahoo.de Tel: +49 89 90 77 36 34 Mobil: +49 1522 95 99 259 Homepage: www.http://christianketterer.eu Tätigkeitsschwerpunkte

Mehr

Siemens Business Services

Siemens Business Services Siemens Business Services RFID in Verkehr & Logistik 4. Mai 2006 Copyright Siemens Business Services GmbH & Co. OHG 2006. Alle Rechte vorbehalten. Siemens Business Services: Ein Siemens Unternehmen innerhalb

Mehr

2014 Validierung computergeschtützer Syteme Zertifizierung (concept heidelberg) 2013 The Agile PMP Step by Step durch die Präklinik

2014 Validierung computergeschtützer Syteme Zertifizierung (concept heidelberg) 2013 The Agile PMP Step by Step durch die Präklinik Personalprofil Claudia Saupper Management Consultant E-Mail: claudia.saupper@arcondis.com AUSBILDUNG BERUFLICHE WEITERBILDUNG 2002 Master of Computer Sciences ETH Zürich, Hauptrichtung: Informationssysteme,

Mehr

Funktion Jahrgang Wohnort Nationalität Ausbildung Qualifikationen / Zertifikate Sprachen IT Erfahrung seit Schwerpunkte Branchen Verfügbarkeit

Funktion Jahrgang Wohnort Nationalität Ausbildung Qualifikationen / Zertifikate Sprachen IT Erfahrung seit Schwerpunkte Branchen Verfügbarkeit Profil H. Salib Senior Consultant Jahrgang 1964 Wohnort Köln Nationalität Deutsch Ausbildung Qualifikationen / Zertifikate Sprachen Fachinformatiker, Diplom Psychologe Experte in Datenbankentwicklung SAP

Mehr

Globale Wertschöpfungsketten. Effektive und sichere Zusammenarbeit in der Entwicklung.

Globale Wertschöpfungsketten. Effektive und sichere Zusammenarbeit in der Entwicklung. Globale Wertschöpfungsketten. Martin.Schmidt@t-systems.com 1 T-Systems Geschäftskundensparte der Deutschen Telekom AG. Ihr Partner für ICT-Lösungen. Kunden weltweit ca. 160.000 Umsatz weltweit ca. 11 Mrd.

Mehr

2010 Bachelor of Science (Honours) in Business Management, Coventry University, UK

2010 Bachelor of Science (Honours) in Business Management, Coventry University, UK Personalprofil Andrés Rösner Consultant E-Mail: andres.roesner@arcondis.com AUSBILDUNG BERUFLICHE WEITERBILDUNG 2011 Master of Science (Honours) in Business mit Marketing, Northumbria University, Newcastle

Mehr

Globale Wertschöpfungsketten.

Globale Wertschöpfungsketten. Globale Wertschöpfungsketten. Effektive und sichere Zusammenarbeit in der Entwicklung. Martin.Schmidt@t-systems.com 1 T-Systems Geschäftskundensparte der Deutschen Telekom AG. Ihr Partner für ICT-Lösungen.

Mehr

2014 Enterprise Content Management Practitioner (AIIM) Intensivtraining Pharma (PTS)

2014 Enterprise Content Management Practitioner (AIIM) Intensivtraining Pharma (PTS) Personalprofil Boris Zorn Senior Consultant E-Mail: boris.zorn@arcondis.com AUSBILDUNG BERUFLICHE WEITERBILDUNG SPRACHEN 2010 Bachelor of Science in Wirtschaftsinformatik an der DHBW Lörrach 2000 allgemeine

Mehr

Markus Dolenzky Informatiker, Senior Consultant

Markus Dolenzky Informatiker, Senior Consultant Markus Dolenzky Informatiker, Senior Consultant Persönlichkeit Markus Dolenzky zeichnet sich durch seine offene, kommunikative und fröhliche Wesensart aus. Er ist stets an Neuem interessiert und geht neue

Mehr

software, hardware und wissen für business intelligence lösungen software, hardware and knowledge for business intelligence solutions

software, hardware und wissen für business intelligence lösungen software, hardware and knowledge for business intelligence solutions software, hardware und wissen für business intelligence lösungen software, hardware and knowledge for business intelligence solutions Vom OLAP-Tool zur einheitlichen BPM Lösung BI orientiert sich am Business

Mehr

Linuxtag 2005 Migration IT Basisdienste Stadt Mannheim. Gerd Armbruster

Linuxtag 2005 Migration IT Basisdienste Stadt Mannheim. Gerd Armbruster Linuxtag 2005 Migration IT Basisdienste Stadt Mannheim Gerd Armbruster Agenda Aktuelle Infrastruktur Produktive Linuxsysteme Neue IT Strategie Projekte Status Ausblick 2 Aktuelle IT Infrastruktur Client

Mehr

DDC. Dynamic Data Center. Hendrik Leitner München, 29. November 2004

DDC. Dynamic Data Center. Hendrik Leitner München, 29. November 2004 DDC Dynamic Data Center Hendrik Leitner München, 29. November 2004 Situation heute: komplexe, unflexible und teure IT-Infrastrukturen 2 Was IT Manager wollen Mehr Effizienz Mehr Leistung zu geringeren

Mehr

Best Practice: On-demand Lösungen bei der Software AG. Dr. Dirk Ventur CIO and Head of Global Support

Best Practice: On-demand Lösungen bei der Software AG. Dr. Dirk Ventur CIO and Head of Global Support Best Practice: On-demand Lösungen bei der Software AG Dr. Dirk Ventur CIO and Head of Global Support Software AG ist der weltweit größte unabhängige Anbieter von Infrastruktursoftware für Geschäftsprozesse

Mehr

meco Gesellschaft für Computer Vertrieb, Entwicklung, Beratung mbh meco Gesellschaft f. Computer Vertrieb, Entwicklung, Beratung mbh www.mecosoft.

meco Gesellschaft für Computer Vertrieb, Entwicklung, Beratung mbh meco Gesellschaft f. Computer Vertrieb, Entwicklung, Beratung mbh www.mecosoft. meco Gesellschaft für Computer Vertrieb, Entwicklung, Beratung mbh meco in Kürze (1) Kompetenzen Unternehmensgründung: 1988 durch Dipl.-Inform. Dietrich Mengel Tätigkeiten: Consulting IT-Dienstleistungen

Mehr

Leistungssteuerung beim BASPO

Leistungssteuerung beim BASPO Leistungssteuerung beim BASPO Organisationsstruktur Advellence die Gruppe. Advellence Consulting Advellence Solutions Advellence Products Advellence Services HR-Migrator & albislex powered byadvellence

Mehr

MANAGED SERVICES. Betrieb von SAP-Systemen auf hybriden IaaS- Plattformen - sicher, einfach, zuverlässig

MANAGED SERVICES. Betrieb von SAP-Systemen auf hybriden IaaS- Plattformen - sicher, einfach, zuverlässig MANAGED SERVICES Betrieb von SAP-Systemen auf hybriden IaaS- Plattformen - sicher, einfach, zuverlässig Inhalt Kurze Vorstellung Managed Services@ All for One Steeb Die Herausforderungen an die IT unserer

Mehr

Berufliches Profil. Alexander Oswald. Senior Consultant. SAP Basis and SAP System Optimization. Stärken

Berufliches Profil. Alexander Oswald. Senior Consultant. SAP Basis and SAP System Optimization. Stärken Berufliches Profil Senior Consultant SAP Basis and SAP System Optimization Stärken Große Erfahrung in Internationalen Projekten Hervorragende Kommunikation zu Kunden und Projektteam Gute Analytische und

Mehr

_Beratung _Technologie _Outsourcing

_Beratung _Technologie _Outsourcing _Beratung _Technologie _Outsourcing Das Unternehmen Unternehmensdaten n gegründet 1999 als GmbH n seit 2002 Aktiengesellschaft n 2007 Zusammenschluss mit Canaletto Internet GmbH n mehr als 2000 Kunden

Mehr

OPERATIONAL SERVICES. Beratung Services Lösungen. At a glance 2015

OPERATIONAL SERVICES. Beratung Services Lösungen. At a glance 2015 OPERATIONAL SERVICES Beratung Services Lösungen At a glance 2015 »Wir implementieren und betreiben für unsere Kunden komplexe, hochkritische Anwendungen und Systeme. Unsere Experten sorgen dafür, dass

Mehr

Netz16 GmbH Managed Service / Cloud Solutions. www.netz16.de Netz16 GmbH Firmenpräsentation / Stand 2014 S. 1

Netz16 GmbH Managed Service / Cloud Solutions. www.netz16.de Netz16 GmbH Firmenpräsentation / Stand 2014 S. 1 Netz16 GmbH Managed Service / Cloud Solutions www.netz16.de Netz16 GmbH Firmenpräsentation / Stand 2014 S. 1 Vorstellung Netz16 Eckdaten unseres Unternehmens Personal 80 60 40 20 0 2010 2011 2012 2013

Mehr

Beraterprofil Christian Koch

Beraterprofil Christian Koch Christian Koch Senior Consultant Dienstsitz Rhein-Main Gebiet e-mail koch@chr-koch.de Telefonnummer +49 6126 227529 +49 152 338 68 568 Profil - Zusammenfassung Christian Koch ist freiberuflicher SAP Berater

Mehr

CSC ITW. Customer Service Center Informationstechnologie Wichert. Persönlich Daten Name : Frank Wichert. www.csc-itw.de / www.pmo-cscitw.

CSC ITW. Customer Service Center Informationstechnologie Wichert. Persönlich Daten Name : Frank Wichert. www.csc-itw.de / www.pmo-cscitw. CSC ITW Customer Service Center Informationstechnologie Wichert Persönlich Daten Name : Frank Wichert 2 0 1 4 www.csc-itw.de / www.pmo-cscitw.de 1 Profil Schwerpunkte : Projektmanagement, Multiprojektmanagement

Mehr

GOETZFRIED GRUPPE UNTERNEHMENSPRÄSENTATION

GOETZFRIED GRUPPE UNTERNEHMENSPRÄSENTATION GOETZFRIED GRUPPE UNTERNEHMENSPRÄSENTATION GOETZFRIED IM VERBUND DER ALLGEIER SE KUNDEN & MARKTPOSITION Führender mittelständischer IT-Beratungsund Systemintegrator Internationaler Anbieter mit mittelständischen

Mehr

Anforderungen an die Produktdokumentation in Printkatalogen und ecommerce

Anforderungen an die Produktdokumentation in Printkatalogen und ecommerce Anforderungen an die Produktdokumentation in Printkatalogen und ecommerce Balz Zürrer 28. Juni 2007 Online Consulting AG Weststrasse 38 CH-9500 Wil Tel. +41 (0) 71 913 31 31 Fax +41 (0) 71 913 31 32 info@online.ch,

Mehr

2014 PRINCE 2 Foundation PRINCE 2 Practitioner

2014 PRINCE 2 Foundation PRINCE 2 Practitioner Personalprofil Thomas Scherzinger Senior Consultant E-Mail: thomas.scherzinger@arcondis.com AUSBILDUNG BERUFLICHE WEITERBILDUNG BESONDERE TÄTIGKEITEN 2010 Bachelor of Sciences in Wirtschaftsinformatik

Mehr

fabit GmbH Unternehmenspräsentation Juni 2009

fabit GmbH Unternehmenspräsentation Juni 2009 fabit GmbH Unternehmenspräsentation Juni 2009 Agenda Kurzdarstellung fabit GmbH Unsere Dienstleistung Leistungsumfang Projektarbeit Technische und fachliche Beratung Anwendungsentwicklung und Implementierung

Mehr

Migration auf PO 7.31 und B2B Add-On. Dirk Körbitz Fresenius Netcare GmbH

Migration auf PO 7.31 und B2B Add-On. Dirk Körbitz Fresenius Netcare GmbH Migration auf PO 7.31 und B2B Add-On Dirk Körbitz Fresenius Netcare GmbH AGENDA 1. Vorstellung Unternehmen 2. Ausgangssituation 3. Analyse, Planung, Vorbereitung 4. Migration 5. Erfahrungen 2 Vorstellung

Mehr

Consider IT done! Willkommen bei axxessio

Consider IT done! Willkommen bei axxessio Consider IT done! Willkommen bei axxessio AXXESSIO KURZPRÄSENTATION STAND: AUGUST 2013 Visionen Realität werden lassen Unsere Erfolgsgeschichte in Kurzform: November 2006 Gründung Bonn Hauptsitz axxessio

Mehr

Business Development Manager (w/m)

Business Development Manager (w/m) Business Development Manager (w/m) Die evimed ist ein aufstrebendes Unternehmen im Bereich E-Health / Healthcare IT und bietet moderne Informationssysteme und mobile Technologien für eine optimierte Patientenversorgung.

Mehr

CLOUD ANBIETERVERGLEICH

CLOUD ANBIETERVERGLEICH CLOUD ANBIETERVERGLEICH CLOUD ANBIETERVERGLEICH KURZ ZUR PERSON Thorsten Kumpf Consultant Cloud Kompetenz Team mehrjährige IT-Erfahrung in den Bereichen - RZ Infrastruktur - x86 / Storage / hyperconverged

Mehr

Dabei galt es zunächst die installierten

Dabei galt es zunächst die installierten WINDOWS 7 MIGRATION FÜR ADAC E. V. CASE STUDY IT-BERATUNG AUF EINEN BLICK: Branche: Automobilclub Gegründet: 1903 Hauptsitz: München Mitarbeiter: ca. 3.700 Durch das Supportende für Windows XP sah sich

Mehr

INFINIGATE. - Managed Security Services -

INFINIGATE. - Managed Security Services - INFINIGATE - Managed Security Services - Michael Dudli, Teamleader Security Engineering, Infinigate Christoph Barreith, Senior Security Engineering, Infinigate Agenda Was ist Managed Security Services?

Mehr

Industrialisierung bei offshore/nearshore SW-Projekten Erfahrungen, Trends und Chancen

Industrialisierung bei offshore/nearshore SW-Projekten Erfahrungen, Trends und Chancen Industrialisierung bei offshore/nearshore SW-Projekten Erfahrungen, Trends und Chancen 72. Roundtbale MukIT, bei Bankhaus Donner & Reuschel München, 06.08.2014 Jörg Stimmer, Gründer & GF plixos GmbH joerg.stimmer@plixos.com,

Mehr

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Rupert Lehner Head of Sales Region Germany 34 Copyright 2011 Fujitsu Technology Solutions Marktentwicklung im Jahr 2011 Der weltweite IT-Markt im Jahr

Mehr

MASTER NEUER VERTRIEBSKANAL IM AFTER SALES THOMAS ARTER, 16.08.2013 THOMAS ARTER 06.11.2015

MASTER NEUER VERTRIEBSKANAL IM AFTER SALES THOMAS ARTER, 16.08.2013 THOMAS ARTER 06.11.2015 CUSTOMER SAURER. SUPPORT INSERT E-COMMERCE TEXT IN ALS SLIDE MASTER NEUER VERTRIEBSKANAL IM AFTER SALES THOMAS ARTER, 16.08.2013 THOMAS ARTER 06.11.2015 AGENDA 1 SAURER UND SCHLAFHORST FIRMENVORSTELLUNG

Mehr

Beraterprofil ID 2057. Herr Oliver Maass. Supply Chain & Logistikberatung Interim Management und IT / ERP Consultant. Fragen zum Bewerber: 1/5

Beraterprofil ID 2057. Herr Oliver Maass. Supply Chain & Logistikberatung Interim Management und IT / ERP Consultant. Fragen zum Bewerber: 1/5 Personal für SCM & Logistik Consultants & Interim Manager Beraterprofil ID 2057 Herr Oliver Maass Supply Chain & Logistikberatung Interim Management und IT / ERP Consultant Fragen zum Bewerber: Logistic

Mehr

Senior SAP Human Capital Management Consultant PT, PA, PY

Senior SAP Human Capital Management Consultant PT, PA, PY THORSTEN FREY CONSULTING Projekterfahrungen 2014.10 heute Branche: Chemie, Metall, Banken u.a. Hewlett Packard, Bad Homburg Teilprojektleiter Zeitwirtschaft Tätigkeit: Payroll & Time Management Expert

Mehr

vcloud Hybrid Service Architektur und Anwendungsprinzipien

vcloud Hybrid Service Architektur und Anwendungsprinzipien vcloud Hybrid Service Architektur und Anwendungsprinzipien Jürgen Wohseng Service Provider Specialist Central & Eastern EMEA 2014 VMware Inc. All rights reserved. Themenübersicht Gründe für die Hybrid

Mehr

Berater-Profil 3362. Wirtschaftsinformatiker und Netzwerk Ingenieur (Novell) zert. IT Service Manager (ITIL) EDV-Erfahrung seit 1987

Berater-Profil 3362. Wirtschaftsinformatiker und Netzwerk Ingenieur (Novell) zert. IT Service Manager (ITIL) EDV-Erfahrung seit 1987 Berater-Profil 3362 Wirtschaftsinformatiker und Netzwerk Ingenieur (Novell) zert. IT Service Manager (ITIL) Fachlicher Schwerpunkt: - IT Service Management gem. ITIL-Standard (in SAP mittels mysap Solution

Mehr

Kurzprofile September 2015 / Kaufmännisch

Kurzprofile September 2015 / Kaufmännisch Ref. Nr. 942 Kurzprofile September 2015 / Kaufmännisch Leiterin Kundendienst / Verkaufsleiterin international Leiterin globaler Kundendienst Industrie - Jährliche Budgetverantwortung von 56 MUSD - Strategische

Mehr

Qualifikationsprofil CG

Qualifikationsprofil CG Qualifikationsprofil CG Allgemeine Daten Jahrgang: 1966 Ausbildung: Elektroanlageninstallateur SAP R/3 Basisadministrator Benedict School, Duisburg Quantum, Dortmund Fremdsprachen: Englisch Kenntnisse

Mehr

Profindis GmbH. info@profindis.de. Deutsch. IT-Fachinformatiker

Profindis GmbH. info@profindis.de. Deutsch. IT-Fachinformatiker Profil Allgemeine Angaben Name: S. O. Ansprechpartner: Profindis GmbH info@profindis.de Staatbürgerschaft: Ausbildung: Deutsch IT-Fachinformatiker Zertifizierungen Microsoft Certified Professional (MCP)

Mehr

Beraterprofil. Eckhard Niederhaus Senior SAP FS- ICM Berater Mediator, Coach

Beraterprofil. Eckhard Niederhaus Senior SAP FS- ICM Berater Mediator, Coach Beraterprofil Eckhard Niederhaus Senior SAP FS- ICM Berater Mediator, Coach Beratungsschwerpunkte Provisionsmanagement (SAP FS-ICM) Persönlichkeits-Entwicklung in Projekten & Teams Werdegang Seit 06/2012

Mehr

1990 Analytiker-Programmierer mit eidg. Fachausweis, Handelsschule KV Basel

1990 Analytiker-Programmierer mit eidg. Fachausweis, Handelsschule KV Basel Personalprofil Martin Reinli Consultant E-Mail: martin.reinli@arcondis.com AUSBILDUNG BERUFLICHE WEITERBILDUNG SPRACHEN 1992 Eidg. Dipl. Wirtschaftsinformatiker, Handelsschule KV Basel 1990 Analytiker-Programmierer

Mehr

DSAG. Novell Identity Manager in SAP NetWeaver B2B Umgebung bei Endress+Hauser. 2007 Endress+Hauser / Novell. Folie 1

DSAG. Novell Identity Manager in SAP NetWeaver B2B Umgebung bei Endress+Hauser. 2007 Endress+Hauser / Novell. Folie 1 Novell Identity Manager in SAP NetWeaver B2B Umgebung bei Endress+Hauser Folie 1 Agenda Endress+Hauser Unternehmenspräsentation IT Strategie B2B Identity Management Überblick Kundenportal Technologie /

Mehr

Erfolgsfaktoren beim Einsatz von CRM-Systemen zur Optimierung von Kundenkontakten bei Banken. Nürnberg, den 08.09.2009

Erfolgsfaktoren beim Einsatz von CRM-Systemen zur Optimierung von Kundenkontakten bei Banken. Nürnberg, den 08.09.2009 Erfolgsfaktoren beim Einsatz von CRM-Systemen zur Optimierung von Kundenkontakten bei Banken Nürnberg, den 08.09.2009 Zur Person Hubert Weber Funktion: Leiter Marketing Bereich Geschäftskunden der Postbank

Mehr

Projekt- /Tätigkeitsliste

Projekt- /Tätigkeitsliste Projekt- /Tätigkeitsliste Zeitraum: 04/2013 - heute Kunde/Branche: Landesanstalt / Umwelt, Arbeitsschutz, Produktsicherheit Rolle/Einsatz als: Entwickler, Projektmanager Anforderungsanalyse, Abstimmung

Mehr

Unternehmensprofil H&S reliable solutions

Unternehmensprofil H&S reliable solutions Unternehmensprofil Unternehmensprofil Simplify your Business Unternehmen Das Unternehmen Die ist eine Unternehmensberatung, fokussiert auf Prozess-, Projekt- und Performancemanagement, mit dem Hauptsitz

Mehr

Microsoft SharePoint. > Projekt-Referenzen

Microsoft SharePoint. > Projekt-Referenzen Microsoft SharePoint > Projekt-Referenzen Marktler Straße 50 84489 Burghausen Germany Fon +49 8677 9747-0 Fax +49 8677 9747-199 www.coc-ag.de kontakt@coc-ag.de Planung und Aufbau einer SharePoint Enterprise

Mehr

In-Memory & Real-Time Hype vs. Realität: Maßgeschneiderte IBM Business Analytics Lösungen für SAP-Kunden

In-Memory & Real-Time Hype vs. Realität: Maßgeschneiderte IBM Business Analytics Lösungen für SAP-Kunden In-Memory & Real-Time Hype vs. Realität: Maßgeschneiderte IBM Business Analytics Lösungen für SAP-Kunden Jens Kaminski ERP Strategy Executive IBM Deutschland Ungebremstes Datenwachstum > 4,6 Millarden

Mehr

BTC NetWork Forum ECM 2010: Referenten

BTC NetWork Forum ECM 2010: Referenten Harald Ederer, BTC AG, Leitung WCMS/DMS Competence Center ECM/BPM Herr Ederer war nach seinem Studium als Diplom Kaufmann (FH Osnabrück) für verschiedene Unternehmen in Bremen und Oldenburg tätig, bevor

Mehr

SAP Support On Demand - IBMs kombiniertes Service-Angebot für SAP Hosting und SAP Application Management Services (AMS)

SAP Support On Demand - IBMs kombiniertes Service-Angebot für SAP Hosting und SAP Application Management Services (AMS) (IGS) SAP Support On Demand - IBMs kombiniertes Service-Angebot für SAP Hosting und SAP Application Services (AMS) Martin Kadner, Product Manager SAP Hosting, GTS Klaus F. Kriesinger, Client Services Executive,

Mehr

Business Partner Profil

Business Partner Profil Business Partner Profil Frau Stephanie Mohr-Hauke Studienabschluss: Dipl.- Pädagogin (Universität) Geburtsjahr: 02.10.1961 Sprachkenntnisse: Fachliche Schwerpunkte: Zusatzqualifikationen: EDV: Branchen:

Mehr

MANAGED SERVICE MAKE? BUY?

MANAGED SERVICE MAKE? BUY? MANAGED SERVICE MAKE? BUY? VITA PERSÖNLICH Jahrgang 1966, verheiratet E-Mail: thomas.barsch@pionierfabrik.de Mobile: +49-178-206 41 42 WERDEGANG Seit 2012 Gründung der pionierfabrik UG 2007 2011: Gründer

Mehr

Auszug aus der Referenzliste. Themenschwerpunkt Realisierungssteuerung und QM

Auszug aus der Referenzliste. Themenschwerpunkt Realisierungssteuerung und QM Auszug aus der Referenzliste Themenschwerpunkt Realisierungssteuerung und QM Finanzdienstleistungen - Realisierungssteuerung / QM Finanzdienstleister Automotive Thema: Migrationsmanagement/Rollout PROJEKTMANAGEMENT

Mehr

VERSTEHEN VERSTEHEN CRM CRM LÖSEN LÖSEN BERATEN BERATEN. Unternehmenspro l. Unternehmenspro l

VERSTEHEN VERSTEHEN CRM CRM LÖSEN LÖSEN BERATEN BERATEN. Unternehmenspro l. Unternehmenspro l VERSTEHEN VERSTEHEN LÖSEN LÖSEN CRM CRM BERATEN BERATEN Unternehmenspro l Unternehmenspro l Inhalt Unternehmensprofil 2 Unternehmenspro l Ökosystem ErfahrungIhres Unternehmens Erfahrung 2 2 CAS Engineering

Mehr

Firmenprofil der emundo GmbH

Firmenprofil der emundo GmbH Firmenprofil der emundo GmbH Das Unternehmen emundo ist ein IT-Beratungs- und Softwarehaus mit den Schwerpunkten Projektmanagement, Anforderungsanalyse und Softwareentwicklung. Unsere Kunden sind mittelständische

Mehr

Tieto-Lösungen für Ihr Business

Tieto-Lösungen für Ihr Business Tieto-Lösungen für Ihr Business 2011-11-21 Evgeny Burya Site Manager, Tieto evgeny.burya@tieto.com Das ist Tieto 18.000 IT-und Technologie-Experten Führender Lösungsanbieter in Europa mit globaler Ausrichtung

Mehr

Unified Communications die Grundlage für kollaboratives Arbeiten. Mag. Peter Rass Telekom Austria Projektleiter Unified Communications 13.10.

Unified Communications die Grundlage für kollaboratives Arbeiten. Mag. Peter Rass Telekom Austria Projektleiter Unified Communications 13.10. Unified Communications die Grundlage für kollaboratives Arbeiten Mag. Peter Rass Telekom Austria Projektleiter Unified Communications 13.10.2009 0 Agenda Was ist Unified Communications? Die Herausforderungen

Mehr

2013 Master Management in Informationstechnologie (Fachhochschule Exia.Cesi in Straßburg)

2013 Master Management in Informationstechnologie (Fachhochschule Exia.Cesi in Straßburg) Personalprofil Jessica Gampp Consultant E-Mail: jessica.gampp@arcondis.com AUSBILDUNG BERUFLICHE WEITERBILDUNG BESONDERE TÄTIGKEITEN SPRACHEN 2013 Master Management in Informationstechnologie (Fachhochschule

Mehr

Leistungsangebot MANAGEMENT & CONSULT

Leistungsangebot MANAGEMENT & CONSULT Enzianstr. 2 82319 Starnberg Phone +49 (0) 8151 444 39 62 Leistungsangebot MANAGEMENT & CONSULT M & C MANAGEMENT & CONSULT Consulting Projekt Management Interim Management Management Solution Provider

Mehr

2003 Diplom-Informatiker, Wirtschaftsinformatik mit Vertiefungsrichtung Business Consulting, Fachhochschule Furtwangen

2003 Diplom-Informatiker, Wirtschaftsinformatik mit Vertiefungsrichtung Business Consulting, Fachhochschule Furtwangen Personalprofil Christian Unger, PMP Stellvertretender Geschäftsführer Senior Manager E-Mail: christian.unger@arcondis.com AUSBILDUNG 2011 Diplom in Intensivstudium KMU (60 Tage), Universität St. Gallen

Mehr

Heute wissen, was morgen zählt IT-Strategie 4.0: Service defined Infrastructure

Heute wissen, was morgen zählt IT-Strategie 4.0: Service defined Infrastructure Heute wissen, was morgen zählt IT-Strategie 4.0: Service defined Infrastructure Persönlicher CrewSupport Realtime-Monitoring mittels Crew ServiceBox Der Star: Die Crew CrewAcademy / CrewSpirit Exzellenz

Mehr

Business Intelligence Meets SOA

Business Intelligence Meets SOA Business Intelligence Meets SOA Microsoft People Ready Conference, München, Nov. 2007 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner, Ventana Research Advisor und Research Advisor am Institut für Business

Mehr

Fachinformatiker für Systemintegration, Systemtechniker. Englisch in Wort und Schrift. Netzwerkinfrastrukturen und Firewall-Konfigurationen

Fachinformatiker für Systemintegration, Systemtechniker. Englisch in Wort und Schrift. Netzwerkinfrastrukturen und Firewall-Konfigurationen Profil Sören Rittgerodt Junior Consultant Herr Sören Rittgerodt ist ein äußerst einsatzfreudiger und begabter IT- Projektmitarbeiter und -mitgestalter. Er besitzt umfangreiche Projekterfahrungen, von der

Mehr

Wolfgang K.-H. Queisser Diplom - Volkswirt ECW INTERIM MANAGEMENT. Ruhbergstrasse 3 D-65193 Wiesbaden

Wolfgang K.-H. Queisser Diplom - Volkswirt ECW INTERIM MANAGEMENT. Ruhbergstrasse 3 D-65193 Wiesbaden Aus der Zukunft die Gegenwart steuern! Wolfgang K.-H. Queisser Diplom - Volkswirt Efficiency Competence Wiesbaden Ruhbergstrasse 3 D-65193 Wiesbaden Fon +49 (0)611-174 69 08 Fax +49 (0)611-532 38 42 Mobil

Mehr

Profil & Projektübersicht. Markus Fugger. SAP Basis & Technologieberater. Breitscheidstaße 88 70176 Stuttgart. mail@markusfugger.

Profil & Projektübersicht. Markus Fugger. SAP Basis & Technologieberater. Breitscheidstaße 88 70176 Stuttgart. mail@markusfugger. Profil & Projektübersicht Markus Fugger SAP Basis & Technologieberater Breitscheidstaße 88 70176 Stuttgart mail@markusfugger.com 0175 2330086 http://www.markusfugger.com Ausbildung Zertifizierter SAP Basis

Mehr

CioConsults Nilsson-Executive Consulting GmbH

CioConsults Nilsson-Executive Consulting GmbH Manager Profil Ragnar Nilsson CioConsults Nilsson-Executive Consulting GmbH Kaiserstraße 86 D-45468 Mülheim Tel.: +49 (208) 43 78 9-0 Fax: +49 (208) 43 78 9-19 Handy: +49 (173) 722 1397 www.cioconsults.de.

Mehr

Software-Contest 2012 20.11.2012 BERNEXPO erleben und geniessen Sie live. 2012 SAP AG. All rights reserved. 1

Software-Contest 2012 20.11.2012 BERNEXPO erleben und geniessen Sie live. 2012 SAP AG. All rights reserved. 1 Software-Contest 2012 20.11.2012 BERNEXPO erleben und geniessen Sie live 2012 SAP AG. All rights reserved. 1 Über DDIAG Gegründet 1975, heute 10 Mitarbeitende Schlüsselfertige IT-Gesamtlösungen (Soft-

Mehr

HP Asset LiVe. Carsten Bernhardt, HP Software Presales

HP Asset LiVe. Carsten Bernhardt, HP Software Presales HP Asset LiVe Carsten Bernhardt, HP Software Presales HP Asset LiVe Einführung Ergebnisse Sie fragen wir antworten 2 HP Asset LiVe Einführung HP Asset LiVe? Wieder ein anglistisches Akronym oder HP Asset

Mehr

BITEC Solutions GmbH SAP Business One

BITEC Solutions GmbH SAP Business One BITEC Solutions GmbH SAP Business One zu groß, zu komplex, zu teuer? SAP im Mittelstand einige Zahlen 79 % von SAPs 23 neue

Mehr

Qualifikationsprofil: #10474

Qualifikationsprofil: #10474 Ausbildung 1989-1997 Diplom Wirtschaftsmathematik, Universität Augsburg 09-10/1994 Studienbegleitendes Praktikum, Deutscher Lloyd Versicherungen Berufliche Tätigkeit seit 06/2002 Consulting - freiberufliche

Mehr

2009 Doktor der Wirtschaftswissenschaften, Universitat Pompeu Fabra, Barcelona

2009 Doktor der Wirtschaftswissenschaften, Universitat Pompeu Fabra, Barcelona Personalprofil Dr. Basak Günes Consultant E-Mail: basak.guenes@arcondis.com AUSBILDUNG BERUFLICHE WEITERBILDUNG BESONDERE TÄTIGKEITEN SPRACHEN 2009 Doktor der Wirtschaftswissenschaften, Universitat Pompeu

Mehr

ZIESE-IT IT Service und Beratung

ZIESE-IT IT Service und Beratung Michael Ziese Netzwerktechniker Microsoft Certified System Engineer T +49 6074 2154733 M + 49 174 243 4043 F + 49 6074 2154487 mziese@ziese-it.de www.ziese-it.de http://www.xing.com/profile/michael_ziese

Mehr

READY FOR BOARDING STARTEN SIE DURCH: DIE KARRIERECHANCE FÜR IT-SPEZIALISTEN BERATUNG SERVICES LÖSUNGEN

READY FOR BOARDING STARTEN SIE DURCH: DIE KARRIERECHANCE FÜR IT-SPEZIALISTEN BERATUNG SERVICES LÖSUNGEN READY FOR BOARDING STARTEN SIE DURCH: DIE KARRIERECHANCE FÜR IT-SPEZIALISTEN BERATUNG SERVICES LÖSUNGEN GESTALTEN SIE MIT WERDEN SIE TEIL EINER ERFOLGSGESCHICHTE Als einer der führenden mittelständischen

Mehr

IT-Sourcing 2.0 - The Next-Generation of Outsourcing 14. Int. Herbstsymposium

IT-Sourcing 2.0 - The Next-Generation of Outsourcing 14. Int. Herbstsymposium IT-Sourcing 2.0 - The Next-Generation of Outsourcing 14. Int. Herbstsymposium Dr. Hannes Pfneiszl Bereichsleiter Business Customers Raiffeisen Informatik GmbH Thema der Präsentation Vertraulichkeitsstufe

Mehr

WINDOWS AZURE IM ÜBERBLICK GANZ NEUE MÖGLICHKEITEN

WINDOWS AZURE IM ÜBERBLICK GANZ NEUE MÖGLICHKEITEN WINDOWS AZURE IM ÜBERBLICK GANZ NEUE MÖGLICHKEITEN Dr. Bernd Kiupel Azure Lead Microsoft Schweiz GmbH NEUE MÖGLICHKEITEN DURCH UNABHÄNGIGKEIT VON INFRASTRUKTUR BISHER: IT-Infrastruktur begrenzt Anwendungen

Mehr

Dr. Robert Scholderer

Dr. Robert Scholderer Profil Persönliche Daten Name Dr. Robert Scholderer Status Selbständiger SLA-Berater Alter 48 Jahre E-Mail robert@scholderer.de Mobil +49 175 56 86 936 Adresse Rohrbacherhof 3 D-76646 Bruchsal Web www.scholderer.de

Mehr

Globales Supply Chain Management in der Cloud. Hermes Winands Senior Executive Stuttgart, 02. März 2010

Globales Supply Chain Management in der Cloud. Hermes Winands Senior Executive Stuttgart, 02. März 2010 Globales Supply Chain Management in der Cloud Hermes Winands Senior Executive Stuttgart, 02. März 2010 Logistik wird zunehmend global 2 Die Geschäftsbeziehungen in der Logistik werden zunehmend komplexer

Mehr

MOBILE ON POWER MACHEN SIE IHRE ANWENDUNGEN MOBIL?!

MOBILE ON POWER MACHEN SIE IHRE ANWENDUNGEN MOBIL?! MOBILE ON POWER MACHEN SIE IHRE ANWENDUNGEN MOBIL?! Oliver Steinhauer Sascha Köhler.mobile PROFI Mobile Business Agenda MACHEN SIE IHRE ANWENDUNGEN MOBIL?! HERAUSFORDERUNG Prozesse und Anwendungen A B

Mehr

Software EMEA Performance Tour 2013. Berlin, Germany 17-19 June

Software EMEA Performance Tour 2013. Berlin, Germany 17-19 June Software EMEA Performance Tour 2013 Berlin, Germany 17-19 June Change & Config Management in der Praxis Daniel Barbi, Solution Architect 18.06.2013 Einführung Einführung Wer bin ich? Daniel Barbi Seit

Mehr

Service Orientierung organisiertes IT Service Management in der BWI IT auf Basis ITIL

Service Orientierung organisiertes IT Service Management in der BWI IT auf Basis ITIL Orientierung organisiertes IT Management in der BWI IT auf Basis ITIL 97. AFCEA-Fachveranstaltung Diensteorientierung aber mit Management Heiko Maneth, BWI IT Delivery, Leitung Prozessarchitektur und -management

Mehr

Implementierung von IBM Connections bei der Robert Bosch GmbH: Erfahrungen und Empfehlungen

Implementierung von IBM Connections bei der Robert Bosch GmbH: Erfahrungen und Empfehlungen Implementierung von IBM Connections bei der Robert Bosch GmbH: Erfahrungen und Empfehlungen 19. September 2012, Dr. Erik Wüstner, Technischer Projektleiter im Zentralbereich IT Social Business bei Bosch

Mehr

Preise und Details zum Angebot

Preise und Details zum Angebot Die SAP Business One Cloudplattform auf SQL und HANA Preise und Details zum Angebot Dezember 2015 v2 www.cloudiax.de Cloudiax Preisliste Detaillierte Informationen zum Angebot finden Sie auf den nachfolgenden

Mehr