Einfacher Verwendungsnachweis 2 - Zwischennachweis 2 -

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Einfacher Verwendungsnachweis 2 - Zwischennachweis 2 -"

Transkript

1 Hhst. Hj Übersicht-Nr.: In zweifacher Ausfertigung einzureichen des Kassenanordnung vom Einfacher Verwendungsnachweis 2 - Zwischennachweis 2 - über die mit Zuwendungsbescheid des vom: FKZ bewilligte Zuwendung: Empfänger: Betrag und Art der Förderung - nicht rückzahlbar 2 - Zweck der Zuwendung: Darlehen Schuldendiensthilfe Zuschuss Zuweisung davon bis jetzt erhalten: Zuwendungsart 2 Projektförderung/Institutionelle Förderung A. Sachbericht (gem. Anlage 2) (Zwischenbericht- gem. Anlage 3) Darstellung der durchgeführten Arbeiten oder Aufgaben, ihres Erfolgs und ihrer Auswirkungen. Die gesamte geförderte Tätigkeit oder Maßnahme sowie die gesamten Ausgaben und deren Deckung sind darzulegen. Tätigkeits- oder Geschäftsberichte und dergl. sowie Berichte etwa beteiligter technischer Dienststellen sind beiden Ausfertigungen des Verwendungsnachweises beizufügen (Formblatt gemäß Anlage 2 bzw. 3 ist dem Verwendungs- bzw. Zwischennachweis beizufügen). 1 Nicht vom Zuwendungsempfänger auszufüllen. 2 Nichzutreffendes ist zu streichen.

2 B. Zahlenmäßige Nachweisung der Einnahmen und Ausgaben in summarischer Gliederung 3 Haushaltsstelle/ Konto-Nr. n. d. Finanzierungs-, Haushalts-, Wirtschafts- oder Kostenplan 4 Zweckbestimmung Einnahmen 3 Ausgaben 3 ggf. Erläuterungen zu übertragen: 3 Die Einnahmen und Ausgaben sind nach dem Finanzierungsplan (gem. beiliegender Gliederung Anlage 5), Haushalts-, Wirtschafts- oder Kostenplan der Zeitfolge nach summarisch zu gliedern 4 Belege, Angebote, Verträge usw. sind, wenn nichts anderes bestimmt ist, dem Verwendungsnachweis nicht beizufügen, sondern für eine spätere Prüfung bereitzuhalten.

3 Haushaltsstelle / Konto-Nr. n. d. Finanzierungs-, Haushalts-, Wirtschafts- oder Kostenplan 4 Zweckbestimmung Einnahmen 3 Ausgaben 3 ggf. Erläuterungen Übertrag: Summe: 3 Die Einnahmen und Ausgaben sind nach dem Finanzierungsplan (gem. beiliegender Gliederung Anlage 5), Haushalts-, Wirtschafts- oder Kostenplan der Zeitfolge nach summarisch zu gliedern 4 Belege, Angebote, Verträge usw. sind, wenn nichts anderes bestimmt ist, dem Verwendungsnachweis nicht beizufügen, sondern für eine spätere Prüfung bereitzuhalten.

4 Abschluss am... 5 Bestand aus dem Vorjahr Einnahmen ============================== Verfügbare Mittel Summe der Ausgaben ============================== Bestand zum Bestand zum des Folgejahres 6. Die Richtigkeit und Vollständigkeit der vorstehenden Eintragungen zum Abschluss und die Übereinstimmung mit den Büchern und Belegen wird hiermit bescheinigt: (Ort, Datum) (Rechtsverbindliche Unterschrift des Zuwendungsempfängers) Unterhält der Zuwendungsempfänger eine eigene Prüfungseinrichtung, ist folgende Bescheinigung von dieser zu erteilen: Die Übereinstimmung mit den Büchern wird hiermit bescheinigt: Die Prüfung führte zu folgenden - keinen - Bestanstandungen. 7. Ort, Datum 5 Der Abschluss ist insbesondere beim Zwischennachweis nach dem Stand am des abgelaufenen Jahres zu erstellen 6 Falls bei Bewilligung gefordert, ist der Vermögens- und Schuldenstand auf besonderem Blatt nachzuweisen. 7 Nichtzutreffendes ist zu streichen.

5 Erklärung des Zuwendungs- / Zuschussempfängers Ich/Wir erkläre/n, dass die im Bewilligungsbescheid sowie in den Allgemeinen Nebenbestimmungen für Zuwendungen zur Projektförderung auf Ausgabenbasis (ANBest-P) enthaltenen Auflagen eingehalten wurden; die Mittel zweckentsprechend verwendet wurden; die geltend gemachten Personalkosten nicht Entwicklungsaufträgen Dritter zuzurechnen sind. Mir/uns ist bekannt, dass der Bewilligungsbescheid insoweit aufgehoben wird, als die Zuwendung / der Zuschuss durch unrichtige oder unvollständige Angaben oder sonst zu Unrecht erlangt oder ausgezahlt wurde, so dass ich/wir in diesem Falle verpflichtet bin/sind, die Zuwendung / den Zuschuss zurückzuzahlen und mit 6 % v. H. vom Auszahlungstage zu verzinsen; für das Vorhaben keine anderen als die im Zuwendungs- / Zuschussbescheid genannten Zuwendungen / Zuschüsse beantragt oder gewährt wurden; die Angaben in diesem Verwendungsnachweis (einschließlich der Anlagen) sowie die Angaben in den Mittelanforderungen subventionserhebliche Tatsachen im Sinne des 264 StGB sind; dies sind auch solche, die durch Scheingeschäfte oder Scheinhandlungen verdeckt werden, sowie Rechtsgeschäfte und Handlungen unter Missbrauch von Gestaltungsmöglichkeiten im Zusammenhang mit der Beantragung und Auszahlung des Zuschusses. Ich/Wir bestätigen die Richtigkeit der vorstehenden Angaben und ihre Übereinstimmung mit den Büchern und Belegen. Soweit Möglichkeit zum Vorsteuerabzug gemäß 15 Umsatzsteuergesetz besteht, sind nur die Entgelte (Preise ohne Umsatzsteuer) nachgewiesen worden. Zur Nachprüfung stehen die im Zuwendungs- / Zuschussbescheid genannten Unterlagen einschließlich Rechnungsbelegen zur Verfügung. Die Aufbewahrungsfrist beträgt, soweit nicht abweichend geregelt, 5 Jahre nach Vorlage des Verwendungsnachweises. Ort, Datum Zuwendungs- / Zuschussempfänger (rechtsverbindliche Unterschrift, Firmenstempel)

6 Anlage 1 Liste inventarisierungspflichtiger Gegenstände Pos. Bezeichnung Ansch.wert in Monat/ Jahr Lieferant Inventarnummer

7 Anlage 2 Datum... Sachbericht bei einfachem Verwendungsnachweis Zuwendungsempfänger: Förderkennzeichen (FKZ): Vorhabensbezeichnung Laufzeit des Vorhabens vom:...bis:... Darstellung zu folgenden Punkten/Fragen: 1. Aufgabenstellung 1.1 Voraussetzungen, unter denen das Vorhaben durchgeführt wurde 1.2 Planung und Ablauf des Vorhabens

8 1.3 Anknüpfung an wissenschaftlichen und technischen Stand 1.4 Zusammenarbeit mit anderen Stellen

9 2. Ausführliche Darstellung (unter Beachtung: der erzielten Ergebnisse; des voraussichtlichen Nutzens, Verwertbarkeit der Ergebnisse; bekanntgewordene Fortschritte auf diesem Gebiet bei anderen Stellen; erfolgte bzw. geplante Veröffentlichung der Ergebnisse) Unterschrift des Projektleiters (weitere Ausführungen ggf. auf gesondertem Blatt vornehmen)

10 Anlage 3 Datum... Erfolgskontrollbericht 1 1. Beitrag des Ergebnisses zu den förderpolitischen Zielen des Freistaates Thüringen (z.b. des Förderprogramms) 2. wissenschaftlich-technische Ergebnisse des Vorhabens, erreichte Nebenergebnisse, gesammelte wesentlichen Erfahrungen 3. Erfindungen/Schutzrechtsanmeldungen, erteilte oder in Anspruch genommene Schutzrechte, Lizenzen u.a Wirtschaftliche, wissenschaftliche und/oder technische Erfolgsaussichten nach Projektende (z.b. funktionale/wirtschaftliche Vorteile, Umsetzungs- und Transferstrategien) 5. Wissenschaftliche und wirtschaftliche Anschlussfähigkeit für eine mögliche notwendige nächste Phase bzw. die nächsten innovatorischen Schritte zur erfolgreichen Umsetzung der Ergebnisse, 6. Arbeiten, die zu keiner Lösung geführt haben, 7. Einhaltung der Ausgaben- und Zeitplanung. 1 Im Erfolgskontrollbericht kann auf Abschnitte des Schlussberichts verwiesen werden. 2 Geschäftsgeheimnisse des Zuwendungsempfängers brauchen nicht offenbart zu werden.

11 Anlage 4 Zwischenbericht. (Beantwortung in Stichworten genügt) Datum... (Anlage zum Zwischennachweis für Zuwendungen auf Ausgabenbasis) Zuwendungsempfänger: Förderkennzeichen (FKZ): Vorhabensbezeichnung Laufzeit des Vorhabens Berichtszeitraum Kurzgefasste Angaben zu folgenden Punkten/Fragen: 1. Aufzählungen der wichtigsten wissenschaftlich-technischen Ergebnisse und anderer wesentlicher Ereignisse 2. Vergleich des Standes des Vorhabens mit der ursprünglichen (bzw. mit Zustimmung des Zuwendungsgebers geänderten) Arbeits-, Zeit- und Kostenplanung.

12 3. Haben sich die Aussichten für die Erreichung der Ziele des Vorhabens innerhalb des angegebenen Kostenzeitraumes gegenüber dem ursprünglichen Antrag geändert (Begründung)? 4. Sind inzwischen von dritter Seite FE-Ergebnisse bekannt geworden, die für die Durchführung des Vorhabens relevant sind? 5. Sind oder werden Änderungen in der Zielsetzung notwendig? 6. Angabe von gemachten Erfindungen, vorgenommenen Schutzrechtsanmeldungen und erteilten Schutzrechten. (weitere Ausführungen ggf. auf gesondertem Blatt vornehmen) Unterschrift des Projektleiters

13 Anlage 5 Gliederungsschema der Einnahmen und Ausgaben gem. Finanzierungsplan/Buchungsplan (Alle Angaben in ) Position 0811 Entgeltgruppe E13 - E Entgeltgruppe E9 - E Entgeltgruppe E2 E Beschäftigungsentgelte 0824 Personal gesamt 0831 Gegenstände bis Mieten 0833 Mieten für IT 0835 Vergabe v. Aufträgen 0838 Verbrauchsmaterial 0839 Geschäftsbedarf 0840 Literatur 0841 Dienstreisen Inland 0842 pauschal 0838 bis Dienstreisen Ausland 0847 Sachkosten gesamt 0850 Investitionen 0861 Gesamtausgaben d. Vorhabens 0862 Eigenmittel 0863 Mittel Dritter 0884 TMBWK-Zuwendungsanteil bestätigter Finanzierungsplan verausgabte Mittel Innerhalb der gem. dem Finanzierungsplan darzustellenden Einzelpositionen sind die Angaben zu den Einnahmen und Ausgaben der Zeitfolge nach zu ordnen!

(2) Gesamtvorkalkulation (in EUR) (3) (4) Abgerechnete Kosten (in EUR) für 200... insgesamt bis 200... Abschluß zum 31.12.200...

(2) Gesamtvorkalkulation (in EUR) (3) (4) Abgerechnete Kosten (in EUR) für 200... insgesamt bis 200... Abschluß zum 31.12.200... In zweifacher Ausfertigung einzureichen. Zwischennachweis - AZK 200... Datum:... für Zuwendungen auf Kostenbasis vom... bis... Förderkennzeichen (FKZ):... (5) Fördersatz gem. Zuwendungsbescheid %:... (6)

Mehr

In zweifacher Ausfertigung einzureichen. Hhst. Hj. 20 *) Übersicht-Nr.: des. Verwendungsnachweis. A. Sachbericht

In zweifacher Ausfertigung einzureichen. Hhst. Hj. 20 *) Übersicht-Nr.: des. Verwendungsnachweis. A. Sachbericht In zweifacher Ausfertigung einzureichen. Hhst. Hj. 20 *) Übersicht-Nr.: des Kassenanordnung vom (anweisende Behörde) Verwendungsnachweis über die mit Zuwendungsbescheid des vom: Az.: bewilligte Zuwendung:

Mehr

Allgemeine Nebenbestimmungen für Zuwendungen zur Projektförderung (ANBest-P)

Allgemeine Nebenbestimmungen für Zuwendungen zur Projektförderung (ANBest-P) Allgemeine Nebenbestimmungen für Zuwendungen zur Projektförderung (ANBest-P) Die ANBest-P enthalten Nebenbestimmungen (Bedingungen und Auflagen) im Sinne des 36 Landesverwaltungsverfahrensgesetz (VwVfG

Mehr

Verwendungsnachweis 1

Verwendungsnachweis 1 1 Verwendungsnachweis 1 Förderprogramm: Thüringen-Invest Thüringer Aufbaubank Wirtschafts- und Innovationsförderung Postfach 90 02 44 99105 Erfurt Zuschuss in Höhe von EUR Projekt-Nr. Datum Zuwendungsbescheid

Mehr

Landkreis Göttingen Amt für Kreisentwicklung und Bauen Verwaltungsstelle KMU-Förderung z.hd. Frau Comte Reinhäuser Landstraße 4 37083 Göttingen

Landkreis Göttingen Amt für Kreisentwicklung und Bauen Verwaltungsstelle KMU-Förderung z.hd. Frau Comte Reinhäuser Landstraße 4 37083 Göttingen Zuwendungsempfänger - Name, Vorname / Firma Straße, PLZ, Ort Ansprechpartner: Name, Telefon, email Anschrift Bewilligungsbehörde Landkreis Göttingen Amt für Kreisentwicklung und Bauen Verwaltungsstelle

Mehr

Richtlinie zur Förderung von Klassenfahrten zu KZ-Gedenkstätte sowie zu Gedenkstätten und orten für Opfer der jüngeren deutschen Geschichte

Richtlinie zur Förderung von Klassenfahrten zu KZ-Gedenkstätte sowie zu Gedenkstätten und orten für Opfer der jüngeren deutschen Geschichte Richtlinie zur Förderung von Klassenfahrten zu KZ-Gedenkstätte sowie zu Gedenkstätten und orten für Opfer der jüngeren deutschen Geschichte Verwaltungsvorschrift des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft

Mehr

Eingangsdatum (Stempel IB)

Eingangsdatum (Stempel IB) Einzureichen an: Investitionsbank Sachsen-Anhalt Öffentliche Kunden 2 Domplatz 12 39104 Magdeburg Nicht vom Kunden auszufüllen Eingangsdatum (Stempel IB) Kd.-Nr.: Verwendungsnachweis Zwischenverwendungsnachweis

Mehr

Antrag auf Gewährung eines Zuschusses für die kommunale Förderung der Kinder- und Jugendarbeit in der Stadt Eberswalde

Antrag auf Gewährung eines Zuschusses für die kommunale Förderung der Kinder- und Jugendarbeit in der Stadt Eberswalde Richtlinie für die kommunale Förderung der Kinder- und Seite 9 von 17 Anlage 1 Hier: Richtlinie für die kommunale Förderung der Kinder- und Jugendarbeit in der Stadt Eberswalde - hier: Antrag Antrag auf

Mehr

mit Wirkung ab 1. Januar 2015

mit Wirkung ab 1. Januar 2015 Bewirtschaftungsgrundsätze des Saarlandes für die Verwendung von Investitionszuschüssen an die gewerbliche Wirtschaft in der Fassung vom 5. Dezember 2014 mit Wirkung ab 1. Januar 2015 Die Bewirtschaftungsgrundsätze

Mehr

Endverwendungsnachweis Netzwerkphase

Endverwendungsnachweis Netzwerkphase Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle Energieberatung und Energieeffizienz-Netzwerk für Kommunen Frankfurter Str. 29-35 65760 Eschborn Endverwendungsnachweis Netzwerkphase Förderung von Energieberatung

Mehr

Projektleitertagung 7.-8.11.2013 Zuwendungsrecht / Projektförderung

Projektleitertagung 7.-8.11.2013 Zuwendungsrecht / Projektförderung Projektleitertagung 7.-8.11.2013 Zuwendungsrecht / Projektförderung Dr. Roman Luckscheiter Klaus-Peter Porn Beate Pasch Gisela Born Martin Müller Michael Müller 5 zentrale Aspekte: 1) Weiterleitung 2)

Mehr

Sehr geehrter Landwirt, das Hochwasser 2013 hat in zahlreichen landwirtschaftlichen Unternehmen Schäden hinterlassen.

Sehr geehrter Landwirt, das Hochwasser 2013 hat in zahlreichen landwirtschaftlichen Unternehmen Schäden hinterlassen. Amt für Landwirtschaft, Flurneuordnung und Forsten Mitte Außenstelle Wanzleben Ritterstr. 17-19 39164 Stadt Wanzleben - Börde Amt für Landwirtschaft, Flurneuordnung und Forsten Mitte An die vom Elbhochwasser

Mehr

ANTRAG. Anschrift (Straße, PLZ, Ort) Räumen (falls abweichend vom Antragsteller)

ANTRAG. Anschrift (Straße, PLZ, Ort) Räumen (falls abweichend vom Antragsteller) Hinweis: Der Antrag muss rechtzeitig vor Beginn der Maßnahme, bei Maßnahmen, die ab dem 1. April 2014 begonnen worden sind, bis spätestens zum 31. Juli 2015 beim zuständigen Regierungspräsidium eingereicht

Mehr

Es ist eine chronologisch geordnete tabellarische Belegliste mit Angaben zum tatsächlichen Zahlungstag zu übersenden.

Es ist eine chronologisch geordnete tabellarische Belegliste mit Angaben zum tatsächlichen Zahlungstag zu übersenden. ANLEITUNG zur Erstellung des Verwendungsnachweises (unbedingt beachten!) Es ist auf ein vollständiges Ausfüllen des Verwendungsnachweises zu achten. Lückenhafte Verwendungsnachweise können nicht anerkannt

Mehr

Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg Seminarstr. 2, 69117 Heidelberg

Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg Seminarstr. 2, 69117 Heidelberg Antrag auf Gewährung einer Bundeszuwendung auf Ausgabenbasis (AZA bzw AZAP) An das Bundesministerium für XYZ zur Fördermaßnahme: XYZ im Förderbereich: XYZ Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Seminarstr

Mehr

der bürgermeister soest Kulturförderrichtlinie der Stadt Soest

der bürgermeister soest Kulturförderrichtlinie der Stadt Soest der bürgermeister soest Kulturförderrichtlinie der Stadt Soest 1. Allgemeine Ziele der Kulturförderung 2. Gegenstand der Projektförderung 3. Antrags- und Bewilligungsverfahren 3.1 Allgemeine Bewilligungsbedingungen

Mehr

Mitteilung gemäß 2 Subventionsgesetz über die subventionserheblichen Tatsachen

Mitteilung gemäß 2 Subventionsgesetz über die subventionserheblichen Tatsachen A n l a g e A Mitteilung gemäß 2 Subventionsgesetz über die subventionserheblichen Tatsachen Als subventionserheblich im Sinne des 264 des Strafgesetzbuches werden folgende Tatsachen bezeichnet: 1. Tatsachen,

Mehr

ANTRAG. (falls abweichend vom Antragsteller) 1 Euro Ich /wir beantragen die Gewährung einer Zuwendung in Höhe von

ANTRAG. (falls abweichend vom Antragsteller) 1 Euro Ich /wir beantragen die Gewährung einer Zuwendung in Höhe von Nr. 7.1 VwV Hinweis: Der Antrag muss rechtzeitig vor Beginn der Maßnahme beim zuständigen Regierungspräsidium eingereicht werden! Regierungspräsidium RP bitte auswählen Referat 23 RP Straße bitte auswählen

Mehr

Verwendungsnachweis. Landkreis Goslar Steuerungsbereich Wirtschaftsförderung z. Hd. Herrn Tomkowiak Klubgartenstraße 6 38640 Goslar

Verwendungsnachweis. Landkreis Goslar Steuerungsbereich Wirtschaftsförderung z. Hd. Herrn Tomkowiak Klubgartenstraße 6 38640 Goslar Zuwendungsempfänger - Name, Vorname / Firma Straße, PLZ, Ort Ansprechpartner: Name, Telefon, E-mail Anschrift Bewilligungsbehörde Landkreis Goslar Steuerungsbereich Wirtschaftsförderung z. Hd. Herrn Tomkowiak

Mehr

Musterbescheid 2. Technologieprogramm Saar TPS Operationelles Programm EFRE Saarland Regionale Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung 2007 2013

Musterbescheid 2. Technologieprogramm Saar TPS Operationelles Programm EFRE Saarland Regionale Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung 2007 2013 Musterbescheid 2 Handbuch Ziffer II-2.2 Stand: Januar 2009 EUROPÄISCHE UNION Europäischer Fonds für Regionale Entwicklung Investition in Ihre Zukunft Ansprechpartner: Raimund Eich Telefon: (0681) 5 01-42

Mehr

Bereits begonnene Vorhaben können nicht gefördert werden, d.h. Ausrüstungen dürfen vorher weder bestellt noch gekauft worden sein.

Bereits begonnene Vorhaben können nicht gefördert werden, d.h. Ausrüstungen dürfen vorher weder bestellt noch gekauft worden sein. Antrag auf Gewährung einer Zuwendung zur Förderung von Maßnahmen zur Verbesserung der Erzeugungs- und Vermarktungsbedingungen für Bienenzuchterzeugnisse für das Antragsjahr 2016 Förderrichtlinie des Thüringer

Mehr

Kassenindividuelle Projektförderung nach 20 c SGB V Antragsunterlagen für die die Förderung der örtlichen / regionalen Selbsthilfegruppen

Kassenindividuelle Projektförderung nach 20 c SGB V Antragsunterlagen für die die Förderung der örtlichen / regionalen Selbsthilfegruppen Knappschaft Regionaldirektion München Frau Birgit Pelikan 80791 München Kassenindividuelle Projektförderung nach 20 c SGB V Antragsunterlagen für die die Förderung der örtlichen / regionalen Selbsthilfegruppen

Mehr

Antragstellung über das elektronische Antragsverfahren easy 19. März 2009, Berlin

Antragstellung über das elektronische Antragsverfahren easy 19. März 2009, Berlin Antragstellung über das elektronische Antragsverfahren easy 19. März 2009, Berlin, Seite: 1 Zeitplan Administrative Abwicklung Aufforderung zur Antragstellung durch Geschäftsstelle Bis 17. April 2009:

Mehr

Nachträgliche Ermäßigung der Ausgaben oder Änderung der Finanzierung

Nachträgliche Ermäßigung der Ausgaben oder Änderung der Finanzierung AG Z I 3-03011 - 1/1 Allgemeine und Besondere Nebenbestimmungen für Zuwendungen des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit zur Projektförderung für Forschungs- und Entwicklungsvorhaben

Mehr

Johann Wolfgang Goethe-Universität Theodor-W.-Adorno-Platz 1, 60323 Frankfurt

Johann Wolfgang Goethe-Universität Theodor-W.-Adorno-Platz 1, 60323 Frankfurt Antrag auf Gewährung einer Bundeszuwendung auf Ausgabenbasis (AZAP) An das Bundesministerium für Bildung und Forschung zur Fördermaßnahme: Gesundheitswirtschaft im Förderbereich: GEWI Johann Wolfgang Goethe-Universität,

Mehr

Erklärung über bereits erhaltene De minimis - Beihilfen im Sinne der EU-Freistellungsverordnung für De minimis - Beihilfen

Erklärung über bereits erhaltene De minimis - Beihilfen im Sinne der EU-Freistellungsverordnung für De minimis - Beihilfen - 1 - Anlage 1 zum Antrag über eine Zuwendung aus dem operationellen Programm für die Förderung des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) 2007-2013 RWB-EFRE- Ansprechpartner: Investitionsanschrift:

Mehr

Fachstelle für pflegende Angehörige Betreuungsgruppe Tagesbetreuung in Privathaushalten (TiPi)

Fachstelle für pflegende Angehörige Betreuungsgruppe Tagesbetreuung in Privathaushalten (TiPi) VI 4 / 33457/ / Zutreffendes ankreuzen oder ausfüllen Verwendungsnachweis über die staatliche Zuwendung nach der Richtlinie für die Förderung (RL) im Bayerischen Netzwerk Pflege sowie für die Förderung

Mehr

Antrag auf Übernahme einer Ausfallbürgschaft

Antrag auf Übernahme einer Ausfallbürgschaft Antrag auf Übernahme einer Ausfallbürgschaft gemäß den Richtlinien über die Gewährung von Zuwendungen im Rahmen der einzelbetrieblichen Förderung RdErl. des MLU vom 02.02.2009-52.2-60114/2009 Bezug: RdErl.

Mehr

Richtlinie für die Förderung von Präventionsmaßnahmen im Bereich der Allgemeinen Unfallversicherung und der Schülerunfallversicherung vom 01.01.

Richtlinie für die Förderung von Präventionsmaßnahmen im Bereich der Allgemeinen Unfallversicherung und der Schülerunfallversicherung vom 01.01. Richtlinie für die Förderung von Präventionsmaßnahmen im Bereich der Allgemeinen Unfallversicherung und der Schülerunfallversicherung vom 01.01.2012 1. Zuwendungszweck Die Unfallkasse kann nach Maßgabe

Mehr

1. für Anträge und Verwendungsnachweise zu den DRV-Bund-Mitteln (entsprechend der Suchtrichtlinien) gemäß 31 Abs. 1 Satz 1 Nr. 5 SGB VI.

1. für Anträge und Verwendungsnachweise zu den DRV-Bund-Mitteln (entsprechend der Suchtrichtlinien) gemäß 31 Abs. 1 Satz 1 Nr. 5 SGB VI. Checkliste 1. für Anträge und Verwendungsnachweise zu den DRV-Bund-Mitteln (entsprechend der Suchtrichtlinien) gemäß 31 Abs. 1 Satz 1 Nr. 5 SGB VI. 2. zu den Fristen der Landesstellen für Suchtfragen und

Mehr

Erklärung des/der Antragstellers/in:

Erklärung des/der Antragstellers/in: Rückantwort (entweder per Post oder Fax, oder ggf. bei der Gemeinde abgeben) An An das Landratsamt Berchtesgadener Land FB. 21 Salzburger Str. 64 83435 Bad Reichenhall Zum Antrag auf Notstandsbeihilfe

Mehr

Durchführung des Vorhabens, Inanspruchnahme der Fachinformationseinrichtungen, Verwertungsplan

Durchführung des Vorhabens, Inanspruchnahme der Fachinformationseinrichtungen, Verwertungsplan Besondere Nebenbestimmungen für Zuwendungen des Bundesministeriums für Bildung und Forschung zur Projektförderung auf Ausgabenbasis (BNBest-BMBF 98) Stand: April 2006 Nr. 1 Nr. 2 Nr. 3 Nr. 4 Nr. 5 Nr.

Mehr

EFRE-Maßnahmenbereich 2.2.1

EFRE-Maßnahmenbereich 2.2.1 EFRE-Maßnahmenbereich 2.2.1 Leitlinien der Staatskanzlei zur Förderung von Kooperationen zwischen Wirtschaft und Wissenschaft im Rahmen des Operationellen Programms EFRE Saarland Regionale Wettbewerbsfähigkeit

Mehr

Bekanntmachung des Ministeriums für Inneres und Bundesangelegenheiten vom 10. Dezember 2014 - IV 342-167.10 -

Bekanntmachung des Ministeriums für Inneres und Bundesangelegenheiten vom 10. Dezember 2014 - IV 342-167.10 - Richtlinien zum Kommunalen Investitionsfonds ( 22 FAG) Bekanntmachung des Ministeriums für Inneres und Bundesangelegenheiten vom 10. Dezember 2014 - IV 342-167.10 - Auf Grund des 22 des Finanzausgleichsgesetzes

Mehr

Kassenartenübergreifende Gemeinschaftsförderung nach 20c SGB V (Pauschalförderung)

Kassenartenübergreifende Gemeinschaftsförderung nach 20c SGB V (Pauschalförderung) GKV-Gemeinschaftsförderung Baden-Württemberg Kassenartenübergreifende Gemeinschaftsförderung nach 20c SGB V (Pauschalförderung) Antragsunterlagen für die Förderung der örtlichen/regionalen Selbsthilfegruppen

Mehr

Antrag. Integrierte Stadtentwicklung Pirna-Copitz

Antrag. Integrierte Stadtentwicklung Pirna-Copitz Antrag auf Gewährung von Zuwendungen für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) im Rahmen des EFRE-Förderprogrammes VwV-Stadtentwicklung, Abschnitt B (Städtische Entwicklung) Integrierte Stadtentwicklung

Mehr

Nebenbestimmungen für Zuwendungen zur Projektförderung an kommunale Körperschaften im Rahmen des EFRE-Programms in Baden-Württemberg 2014 ff

Nebenbestimmungen für Zuwendungen zur Projektförderung an kommunale Körperschaften im Rahmen des EFRE-Programms in Baden-Württemberg 2014 ff Nebenbestimmungen für Zuwendungen zur Projektförderung an kommunale Körperschaften im Rahmen des EFRE-Programms in Baden-Württemberg 2014 ff EFRE NBest-K Die EFRE NBest-K enthalten Nebenbestimmungen (Bedingungen

Mehr

Vom 6. Mai 2015 - Az.: 31-6930.160/211. 1 Investitionsprogramme des Bundes Kinderbetreuungsfinanzierung"

Vom 6. Mai 2015 - Az.: 31-6930.160/211. 1 Investitionsprogramme des Bundes Kinderbetreuungsfinanzierung Verwaltungsvorschrift des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport zur Umsetzung der Investitionsprogramme des Bundes Kinderbetreuungsfinanzierung" (VwV Investitionen Kleinkindbetreuung) Vom 6. Mai 2015

Mehr

Bewilligungsbedingungen

Bewilligungsbedingungen HEIDEHOF STIFTUNG GmbH Bewilligungsbedingungen 1. Bewilligungsgrundsätze 1.1. Der Bewilligungsbescheid begründet erst dann einen Anspruch des Bewilligungsempfängers, wenn die Bewilligungsbedingungen durch

Mehr

Richtlinien für die Vergabe von Mitteln des Fonds der Evangelischen Kirche im Rheinland zur Bekämpfung der Arbeitslosigkeit

Richtlinien für die Vergabe von Mitteln des Fonds der Evangelischen Kirche im Rheinland zur Bekämpfung der Arbeitslosigkeit Richtlinien für den Arbeitslosenfonds 535 Richtlinien für die Vergabe von Mitteln des Fonds der Evangelischen Kirche im Rheinland zur Bekämpfung der Arbeitslosigkeit Vom 29. Oktober 2010 (KABl. 2011, S.

Mehr

Richtlinien für eine Antragstellung bei der. Staedtler-Stiftung. aus dem Bereich der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Richtlinien für eine Antragstellung bei der. Staedtler-Stiftung. aus dem Bereich der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Richtlinien für eine Antragstellung bei der Staedtler-Stiftung aus dem Bereich der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Auszug aus der Satzung der Staedtler-Stiftung ( 2 Zweck der Stiftung):

Mehr

GEMEINSCHAFTSAUFGABE "VERBESSERUNG DER REGIONALEN WIRTSCHAFTSSTRUKTUR" Vorhaben:

GEMEINSCHAFTSAUFGABE VERBESSERUNG DER REGIONALEN WIRTSCHAFTSSTRUKTUR Vorhaben: GEMEINSCHAFTSAUFGABE "VERBESSERUNG DER REGIONALEN WIRTSCHAFTSSTRUKTUR" CHECKLISTE INFRASTRUKTUR Vorhabensart: Kooperationsnetzwerke und Clustermanagement Vorhaben: Diese Checkliste ist eine Aufzählung

Mehr

DFG. Verwendungsrichtlinien. Sachbeihilfen (Drittmittel) - Publikationsbeihilfen in Open Access Zeitschriften. DFG-Vordruck 2.023 8/10 Seite 1 von 6

DFG. Verwendungsrichtlinien. Sachbeihilfen (Drittmittel) - Publikationsbeihilfen in Open Access Zeitschriften. DFG-Vordruck 2.023 8/10 Seite 1 von 6 -Vordruck 2.023 8/10 Seite 1 von 6 Verwendungsrichtlinien Sachbeihilfen (Drittmittel) - Publikationsbeihilfen in Open Access Zeitschriften - -Vordruck 2.023 8/10 Seite 2 von 6 1. Allgemeines Diese Richtlinien

Mehr

Projektpartnerseminar. - Mittelanforderung & Geldfluss -

Projektpartnerseminar. - Mittelanforderung & Geldfluss - Projektpartnerseminar Schulungsseminar für Projektpartner von bereits befürworteten Projekten - Mittelanforderung & Geldfluss - Stettin, 23.09.2010 Beteiligte: formale Zuständigkeit seitens der Begünstigten:

Mehr

Förderungsantrag für die Bürgerstiftung der Kreissparkasse Köthen bzw. Köthener Sparkassenstiftung

Förderungsantrag für die Bürgerstiftung der Kreissparkasse Köthen bzw. Köthener Sparkassenstiftung Stiftungsantrag 08/2009 An den Vorstand der Bürgerstiftung der Kreissparkasse Köthen c/o Kommunikation/Marketing Postfach 1255 06732 Bitterfeld Förderungsantrag für die Bürgerstiftung der Kreissparkasse

Mehr

Antrag auf "Förderung produktiver Investitionen kleiner und mittlerer Unternehmen im Landkreis Emsland"

Antrag auf Förderung produktiver Investitionen kleiner und mittlerer Unternehmen im Landkreis Emsland Az: 80-KMU- (bitte nicht ausfüllen!) Antrag auf "Förderung produktiver Investitionen kleiner und mittlerer Unternehmen im Landkreis Emsland" (Sollten die im Antragsvordruck vorgegebenen Felder nicht ausreichen,

Mehr

Antrag auf Gewahrung eines Zuschusses im

Antrag auf Gewahrung eines Zuschusses im : BANKENGRUPPE Antrag auf Gewahrung eines Zuschusses im Programm Energieeffizient Sanieren SonderfOrderung (43) Bte fullen Sie den Antrag auf Zuschussgewahrung in Druckschrift oder maschinell aus (Zutreffendes

Mehr

ANTRAG AUF KRANKENKASSENINDIVIDUELLE FÖRDERUNG

ANTRAG AUF KRANKENKASSENINDIVIDUELLE FÖRDERUNG ANTRAG AUF KRANKENKASSENINDIVIDUELLE FÖRDERUNG 2015 Name des Antragstellers (Selbsthilfebundesorganisation): Anschrift: Telefon: E-Mail: Fax: Internet: Bankverbindung: Kontoinhaber: Kreditinstitut: IBAN:

Mehr

zur Förderung ambulanter und hauswirtschaftlicher Dienste in der Stadt Bad Homburg v.d.höhe

zur Förderung ambulanter und hauswirtschaftlicher Dienste in der Stadt Bad Homburg v.d.höhe 50-3 1 Richtlinien zur Förderung ambulanter und hauswirtschaftlicher Dienste in der Stadt Bad Homburg v.d.höhe Präambel Um die ambulante Versorgung der älteren und pflegebedürftigen Bad Homburger Einwohner/-innen

Mehr

Ausschreibung Theaterprojekte mit Zeugnissen von Opfern des Nationalsozialismus

Ausschreibung Theaterprojekte mit Zeugnissen von Opfern des Nationalsozialismus Formular 2014 Von der Stiftung Erinnerung, Verantwortung und Zukunft auszufüllen: Stiftung Erinnerung, Verantwortung und Zukunft Frau Ulrike Rothe Lindenstr. 20-25 10969 Berlin Eingang:... Aktenzeichen:...

Mehr

Was muss ich beachten, wenn ich Projektmittel erhalte?

Was muss ich beachten, wenn ich Projektmittel erhalte? Senatskanzlei - Kulturelle Angelegenheiten Stand: Juni 2015 Förderung von Künstlerinnen, Künstlern, Projekten und Freien Gruppen Brunnenstr. 188/190 10119 Berlin Was muss ich beachten, wenn ich Projektmittel

Mehr

vom 22. Oktober 2015 Telefonnummer Faxnummer E-Mail-Adresse Telefonnummer Faxnummer E-Mail-Adresse

vom 22. Oktober 2015 Telefonnummer Faxnummer E-Mail-Adresse Telefonnummer Faxnummer E-Mail-Adresse Allgemeine Angaben Antragsteller Stadt Antrag auf Gewährung einer Zuwendung zur Förderung von Beratungsleistungen nach 3.3 der Richtlinie zur Förderung des Breitbandausbaus in der Bundesrepublik Deutschland

Mehr

Zuschuss-Antrag zum Investitions-Zuschuss-Programm des Landkreises Oldenburg (InZuPro)

Zuschuss-Antrag zum Investitions-Zuschuss-Programm des Landkreises Oldenburg (InZuPro) Zuschuss-Antrag zum Investitions-Zuschuss-Programm des Landkreises Oldenburg (InZuPro) Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Landkreis Oldenburg mbh Delmenhorster Straße 6 27793 Wildeshausen Anmerkung:

Mehr

Ausfüllanleitung. Verwendungsnachweis 2010 Förderprogramm Aus- und Weiterbildung - Weiterbildungsmaßnahmen - (Antrag auf Auszahlung)

Ausfüllanleitung. Verwendungsnachweis 2010 Förderprogramm Aus- und Weiterbildung - Weiterbildungsmaßnahmen - (Antrag auf Auszahlung) Förderprogramm A/W - Weiterbildung - (Förderperiode 2010) Ausfüllanleitung zum Verwendungsnachweis 2010 Förderprogramm Aus- und Weiterbildung - Weiterbildungsmaßnahmen - (Antrag auf Auszahlung) nach der

Mehr

Auswahlverfahren eines Projektträgers für das Projekt Berliner JobCoaching bei Unternehmen

Auswahlverfahren eines Projektträgers für das Projekt Berliner JobCoaching bei Unternehmen Auswahlverfahren eines Projektträgers für das Projekt Berliner JobCoaching bei Unternehmen Fördergeber: Land Berlin, Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen, Referat II C. Es handelt sich um

Mehr

Der Vertrag mit dem Studierenden darf erst nach Zugang des Zuwendungsbescheides unterzeichnet werden. Das Datum auf dem Vertrag zählt!

Der Vertrag mit dem Studierenden darf erst nach Zugang des Zuwendungsbescheides unterzeichnet werden. Das Datum auf dem Vertrag zählt! Merkblatt Stand: 29. Oktober 2013 zur Richtlinie des Ministeriums für über die Gewährung von Zuschüssen an kleine und mittlere Unternehmen im Land Brandenburg zur Vergabe von Stipendien an Studierende

Mehr

Förderrichtlinien der Johannes-Ziegler-Stiftung

Förderrichtlinien der Johannes-Ziegler-Stiftung Förderrichtlinien der Johannes-Ziegler-Stiftung Die Förderrichtlinien sind für Fördernehmer unbedingt einzuhalten! Hierbei wird von Seiten der Stiftung erwartet, dass Termine und Vereinbarungen selbstständig

Mehr

Antrag auf Übernahme von Bürgschaften durch den Freistaat Sachsen

Antrag auf Übernahme von Bürgschaften durch den Freistaat Sachsen Antrag auf Übernahme von Bürgschaften durch den Freistaat Sachsen (Bitte das Antragsformular in dreifacher Ausfertigung über den Kreditgeber einreichen.) PricewaterhouseCoopers Aktiengesellschaft Telefon

Mehr

Was wird gefördert? Im Rahmen des Förderprogramms Aus- und Weiterbildung werden folgende Maßnahmen gefördert:

Was wird gefördert? Im Rahmen des Förderprogramms Aus- und Weiterbildung werden folgende Maßnahmen gefördert: Förderperiode 2012 M e r k b l a t t zum Förderprogramm für die Bereiche der Aus- und Weiterbildung, der Qualifizierung und Beschäftigung in Unternehmen des Güterkraftverkehrs mit schweren Nutzfahrzeugen

Mehr

F Ö R D E R V E R T R A G

F Ö R D E R V E R T R A G GZ.: F Ö R D E R V E R T R A G Vertragsnummer abgeschlossen zwischen der Austrian Development Agency, einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung, eingetragen im Firmenbuch beim Handelsgericht Wien zu

Mehr

Antrag auf Kassenindividuelle Förderung 2015

Antrag auf Kassenindividuelle Förderung 2015 Antrag auf Kassenindividuelle Förderung 2015 1. Angaben zur Selbsthilfekontaktstelle (Kontaktdaten) Name der Selbsthilfekontaktstelle Bankverbindung: Kontoinhaber: Kreditinstitut: Bankleitzahl: Kontonummer:

Mehr

Verwendungsnachweis für das Haushaltsjahr 20

Verwendungsnachweis für das Haushaltsjahr 20 Absender: Ansprechpartner Telefon/ Fax E-Mail/ Homepage Landratsamt Mittelsachsen Abteilung Soziales Frauensteiner Straße 43 09599 Freiberg Eingang Abteilung Soziales Az: vollständiger einfacher vorläufiger

Mehr

Zutreffendes bitte ankreuzen X oder ausfüllen Antrag/Anlagen bitte zweifach einreichen. Antrag

Zutreffendes bitte ankreuzen X oder ausfüllen Antrag/Anlagen bitte zweifach einreichen. Antrag Zutreffendes bitte ankreuzen X oder ausfüllen Antrag/Anlagen bitte zweifach einreichen Antrag auf Bewilligung einer Zuwendung aus Landesmitteln nach der Verwaltungsvorschrift des Sozialministeriums zur

Mehr

Förderfibel. zum Programm Betriebliche Kinderbetreuung

Förderfibel. zum Programm Betriebliche Kinderbetreuung Förderfibel zum Programm Betriebliche Kinderbetreuung 2 3 Inhalt Servicestelle... 5 I. Ziele und Inhalte des Programms... 6 II. Gegenstand der Förderung... 6 III. Teilnahmeberechtigte... 7 3.1 Teilnahmeberechtigte

Mehr

- 1 - V e r t r a g. FVName FVName FVName FVName FKMKurzname (ggf.) FVPLZ FVOrt. FStName FStName. FStPLZ FStOrt

- 1 - V e r t r a g. FVName FVName FVName FVName FKMKurzname (ggf.) FVPLZ FVOrt. FStName FStName. FStPLZ FStOrt - 1 - V e r t r a g Zwischen der AiF-Forschungsvereinigung als Erstzuwendungsempfänger Anschrift vertreten durch FVName FVName FVName FVName FKMKurzname (ggf.) FVStraße FVPLZ FVOrt und der Forschungsstelle

Mehr

Haushaltsbeihilfe (Privat Inventar/Persönlicher Bedarf) Flutkatastrophe 2013 (als vorläufiges Überbrückungsdarlehen)

Haushaltsbeihilfe (Privat Inventar/Persönlicher Bedarf) Flutkatastrophe 2013 (als vorläufiges Überbrückungsdarlehen) Malteser Hilfsdienst e.v Diözesangeschäftstelle Leipziger Straße 33 01097 Dresden Reg.- Nr. DW:... Haushaltsbeihilfe (Privat Inventar/Persönlicher Bedarf) Flutkatastrophe 2013 (als vorläufiges Überbrückungsdarlehen)

Mehr

Antrag auf Gewährung einer Zuwendung für Maßnahmen nach den Nummer 2.1-2.4

Antrag auf Gewährung einer Zuwendung für Maßnahmen nach den Nummer 2.1-2.4 Anlage zum RdErl. vom 3..05 Anlage -3 zuletzt geändert am.0.06 An siehe Nummer 6.. der Richtlinie Antrag auf Gewährung einer Zuwendung für Maßnahmen nach den Nummer. -. Antragstellerin/Antragsteller Name/Bezeichnung:

Mehr

Grundsätze der Bewirtschaftung und Abrechnung für IBH-Projektmittel und Verpflichtung zur Öffentlichkeitsarbeit

Grundsätze der Bewirtschaftung und Abrechnung für IBH-Projektmittel und Verpflichtung zur Öffentlichkeitsarbeit Grundsätze der Bewirtschaftung und Abrechnung für IBH-Projektmittel und Verpflichtung zur Öffentlichkeitsarbeit Die Bewilligung und Abwicklung der IBH-Projektmittel erfolgt durch die Universität Konstanz

Mehr

Richtlinie. Förderprogramm Blauer Engel - Zertifizierung für Rechenzentren mittelständischer Unternehmen

Richtlinie. Förderprogramm Blauer Engel - Zertifizierung für Rechenzentren mittelständischer Unternehmen Richtlinie Förderprogramm Blauer Engel - Zertifizierung für Rechenzentren mittelständischer Unternehmen _ 1. Ziel des Förderprogramms Der Klimaschutz, die Verminderung des Energieverbrauchs und die Schonung

Mehr

s Stiftung der Saalesparkasse

s Stiftung der Saalesparkasse s Stiftung der Saalesparkasse Antrag auf Förderung eines Projektes durch die Stiftung der Saalesparkasse 1. Antragsteller / Ansprechpartner Name:... Straße:... PLZ.:... Ort:... Telefon:... Telefax:...

Mehr

Fassung der Zweiten Änderung vom 02.07.2012 (nachfolgend auch: Förderrichtlinie Aus- und Weiterbildung ).

Fassung der Zweiten Änderung vom 02.07.2012 (nachfolgend auch: Förderrichtlinie Aus- und Weiterbildung ). Förderperiode 2013 M e r k b l a t t zum Förderprogramm für die Bereiche der Aus- und Weiterbildung, der Qualifizierung und Beschäftigung in Unternehmen des Güterkraftverkehrs mit schweren Nutzfahrzeugen

Mehr

Antrag auf Gewährung einer Zuwendung im Haushaltsjahr 2016*

Antrag auf Gewährung einer Zuwendung im Haushaltsjahr 2016* Achtung, letzter Abgabetermin für diesen Antrag ist der 30. November 2015 Stadtverwaltung Freital Amt für Soziales, Schulen und Jugend Postfach 1570 01691 Freital (Ort, Datum) Antrag auf Gewährung einer

Mehr

BARMER GEK - Selbsthilfeförderung

BARMER GEK - Selbsthilfeförderung Anlagen 1 bis 3 BARMER GEK - Selbsthilfeförderung nach 20c SGB V Antragsunterlagen für die örtlichen/regionalen Selbsthilfegruppen - Pauschalförderung / Projektförderung Damit die BARMER GEK über eine

Mehr

und der Eigenanteil des Zuwendungsempfängers

und der Eigenanteil des Zuwendungsempfängers Anlage 4 zur VV Nr. 5.1 zu 44 BHO Allgemeine Nebenbestimmungen für Zuwendungen zur Projektförderung auf Kostenbasis (AN- Best-P-Kosten) Die ANBest-P-Kosten enthalten Nebenbestimmungen im Sinne des 36 des

Mehr

Richtlinien zur Förderung des Internationalen Schüleraustausches aus Mitteln des Kinder- und Jugendprogramms der Bayerischen Staatsregierung

Richtlinien zur Förderung des Internationalen Schüleraustausches aus Mitteln des Kinder- und Jugendprogramms der Bayerischen Staatsregierung RICHTLINIEN Stand: 01.08.2014 Richtlinien zur Förderung des Internationalen Schüleraustausches aus Mitteln des Kinder- und Jugendprogramms der Bayerischen Staatsregierung Der Bayerische Jugendring (BJR)

Mehr

Richtlinie Infrastruktur

Richtlinie Infrastruktur des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg zur Umsetzung des Investitionsprogramms "" 2015-2018 im Land Brandenburg (U3-Zusatzausbau- 2015-2018) vom 5. März 2015 1 Zuwendungszweck,

Mehr

Verwaltungsvorschrift des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur. Vom 14. März 2016

Verwaltungsvorschrift des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur. Vom 14. März 2016 Verwaltungsvorschrift zur Förderung von projektorientierten Begegnungen zwischen Schulen in Mecklenburg-Vorpommern und Staaten Mittelosteuropas, Südosteuropas sowie Israel im Rahmen von Schulpartnerschaften

Mehr

Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Projektförderung im Seniorenbereich durch das Land Mecklenburg-Vorpommern

Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Projektförderung im Seniorenbereich durch das Land Mecklenburg-Vorpommern Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Projektförderung im Seniorenbereich durch das Land Mecklenburg-Vorpommern Verwaltungsvorschrift des Ministeriums für Soziales und Gesundheit Vom 24. Oktober

Mehr

A n t r a g a u f F ö r d e r u n g a u s d e r F i s c h e r e i a b g a b e d e s L a n d e s S c h l e s w i g - H o l s t e i n

A n t r a g a u f F ö r d e r u n g a u s d e r F i s c h e r e i a b g a b e d e s L a n d e s S c h l e s w i g - H o l s t e i n Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein (LLUR) Dezernat 30 Fischereiförderung -302- Hamburger Chaussee 25 24220 Flintbek Eingang: A n t r a g a u f F ö r

Mehr

BUNDESMINISTERIUM FÜR WIRTSCHAFTLICHE ZUSAMMENARBEIT UND ENTWICKLUNG

BUNDESMINISTERIUM FÜR WIRTSCHAFTLICHE ZUSAMMENARBEIT UND ENTWICKLUNG BUNDESMINISTERIUM FÜR WIRTSCHAFTLICHE ZUSAMMENARBEIT UND ENTWICKLUNG ALLGEMEINE UND BESONDERE NEBENBESTIMMUNGEN FÜR ZUWENDUNGEN DES BUNDESMINISTERIUMS FÜR WIRTSCHAFTLICHE ZUSAMMENARBEIT UND ENTWICKLUNG

Mehr

Richtlinie zur Förderung der Kompetenzentwicklung in Unternehmen

Richtlinie zur Förderung der Kompetenzentwicklung in Unternehmen Richtlinie zur Förderung der Kompetenzentwicklung in Unternehmen Verwaltungsvorschrift des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Vom 8. Dezember 2008 V 440 1 Zuwendungszweck, Rechtsgrundlage

Mehr

Richtlinien für die Förderung von 642.142 Eigengenutztem Wohneigentum

Richtlinien für die Förderung von 642.142 Eigengenutztem Wohneigentum vom 31.03.2004 geändert am 24.11.2004 Inhaltsverzeichnis Seite 1. Art der Förderung... 2 2. Begünstigter Personenkreis... 2 3. Förderungsfähige Vorhaben... 3 4. Allgemeine Fördervoraussetzungen und bedingungen,

Mehr

MERKBLATT über das Förderprojekt Go International Fit für Auslandsmärkte

MERKBLATT über das Förderprojekt Go International Fit für Auslandsmärkte MERKBLATT über das Förderprojekt Go International Fit für Auslandsmärkte Wozu dient Go International Fit für Auslandsmärkte? Wollen Sie den Sprung über die Grenze ins Exportgeschäft wagen? Wollen Sie aus

Mehr

Z u w e n d u n g s v e r t r a g

Z u w e n d u n g s v e r t r a g Z u w e n d u n g s v e r t r a g zur Weiterleitung einer Zuwendung nach VV Nr. 12 zu 44 BHO aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) Finanzierung im Rahmen des Förderprogramms

Mehr

Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein GmbH (WTSH) Lorentzendamm 24. 24103 Kiel. 1. Antragsteller: 2.

Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein GmbH (WTSH) Lorentzendamm 24. 24103 Kiel. 1. Antragsteller: 2. Antrag auf einen Zuschuss im Rahmen der Außenwirtschaftsförderungsrichtlinie (AWR) des Landes Schleswig-Holstein vom 01.10.2005 (für jedes Förderungsprojekt ist ein gesonderter Antrag erforderlich) Wirtschaftsförderung

Mehr

Anlage: Allgemeine Nebenbestimmungen für Zuwendungen nach den Sportförderrichtlinien Übungsleiter (ANBest SFR ÜL)

Anlage: Allgemeine Nebenbestimmungen für Zuwendungen nach den Sportförderrichtlinien Übungsleiter (ANBest SFR ÜL) Richtlinien für die Bezuschussung von Übungsleitern Inhalt: 1. Zuwendungszweck, Rechtsgrundlage 2. Zuwendungsempfänger 3. Zuwendungsvoraussetzungen 4. Zuwendungsfähige Ausgaben, Höhe der Zuwendung 5. Verfahren

Mehr

Antragsteller/-in: Name, Vorname:... Straße, Hausnummer:... PLZ, Wohnort:... Geburtsdatum:... Tel-Nr.:... Fax-Nr.:... E-Mail:...

Antragsteller/-in: Name, Vorname:... Straße, Hausnummer:... PLZ, Wohnort:... Geburtsdatum:... Tel-Nr.:... Fax-Nr.:... E-Mail:... An die Gesellschaft für Arbeits- und Wirtschaftsförderung des Freistaats Thüringen mbh (GFAW) Warsbergstraße 1 99092 Erfurt Antragsnummer:... Aktenzeichen: /20... Antrag Datum:... auf einen Zuschuss als

Mehr

1.7 Beteiligung der Antragstellerin und der Gesellschafter an anderen Unternehmen

1.7 Beteiligung der Antragstellerin und der Gesellschafter an anderen Unternehmen Anlage zum Antrag auf Gewährung öffentlicher Finanzierungshilfen an die gewerbliche Wirtschaft im Rahmen der regionalen Wirtschaftsförderung (in 4-facher Ausfertigung) (Stand: 3/2011) 1. Antragstellerin

Mehr

Berichtspflichten und Dokumentationen als Steuerungsinstrument für Projekte

Berichtspflichten und Dokumentationen als Steuerungsinstrument für Projekte Berichtspflichten und Dokumentationen als Steuerungsinstrument für Projekte 1 Workshop am 25.09.2013 Haus der Wirtschaft, Kiel 2 Agenda 1. Der Antrag ist die Grundlage Projektkonzept Kosten- und Finanzierungsplan

Mehr

Richtlinie für die kommunale Förderung der Kultur in der Stadt Eberswalde

Richtlinie für die kommunale Förderung der Kultur in der Stadt Eberswalde Der Bürgermeister Richtlinie für die kommunale Förderung der Kultur in der Stadt Eberswalde 1. Allgemeine Grundsätze 2. Zuwendungsempfänger/in 3. Gegenstand der Förderung 4. Zuwendungs- und Finanzierungsarten

Mehr

Ausfüllhilfe. Verwendungsnachweis 2011 Förderprogramm Aus- und Weiterbildung - Ausbildungsmaßnahmen - (Antrag auf Auszahlung)

Ausfüllhilfe. Verwendungsnachweis 2011 Förderprogramm Aus- und Weiterbildung - Ausbildungsmaßnahmen - (Antrag auf Auszahlung) Förderprogramm A/W - Ausbildung - (Förderperiode 2011) Ausfüllhilfe zum Verwendungsnachweis 2011 Förderprogramm Aus- und Weiterbildung - Ausbildungsmaßnahmen - (Antrag auf Auszahlung) nach der Richtlinie

Mehr

Richtlinien. des Bezirks Oberbayern vom 18.09.2014. zur Förderung. der Zuverdienstplätze in Oberbayern für Menschen mit Behinderung ab 01.01.

Richtlinien. des Bezirks Oberbayern vom 18.09.2014. zur Förderung. der Zuverdienstplätze in Oberbayern für Menschen mit Behinderung ab 01.01. Richtlinien des Bezirks Oberbayern vom 18.09.2014 zur Förderung der Zuverdienstplätze in Oberbayern für Menschen mit Behinderung ab 01.01.2015 in Obernbayern für Menschen mit Behinderung 1/6 Der Bezirk

Mehr

Antrag auf Förderung im Rahmen des Förderwettbewerbes Netzwerkmanagement Ost (NEMO) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi)

Antrag auf Förderung im Rahmen des Förderwettbewerbes Netzwerkmanagement Ost (NEMO) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) Ort, Datum Antragsteller (Firmenstempel) An die Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen Otto von Guericke e.v. (AiF) Geschäftstelle Berlin Tschaikowskistraße 49 13156 Berlin Antrag auf

Mehr

Allgemeine Nebenbestimmungen für Zuwendungen für aus den EU- Fonds (EFRE, ELER, EMFF und ESF) finanzierte Vorhaben in der Förderperiode

Allgemeine Nebenbestimmungen für Zuwendungen für aus den EU- Fonds (EFRE, ELER, EMFF und ESF) finanzierte Vorhaben in der Förderperiode Anlage 3 zu VV Nr. 5.1 zu 44 LHO Allgemeine Nebenbestimmungen für Zuwendungen für aus den EU- Fonds (EFRE, ELER, EMFF und ESF) finanzierte Vorhaben in der Förderperiode 2014 bis 2020 (ANBest-EU) - ausgenommen

Mehr

Verwaltungsvorschrift des Ministeriums für Soziales und Gesundheit

Verwaltungsvorschrift des Ministeriums für Soziales und Gesundheit Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Förderung der Mittagsverpflegung von bedürftigen Kindern in Kindertageseinrichtungen und in Tagespflege bis zum Eintritt in die Schule (Richtlinie Mittagsverpflegung)

Mehr

Ort, Datum: Bearbeiter: Fernsprecher: Aktenzeichen: Antrag. auf Gewährung einer Investitionshilfe aus dem Ausgleichstock

Ort, Datum: Bearbeiter: Fernsprecher: Aktenzeichen: Antrag. auf Gewährung einer Investitionshilfe aus dem Ausgleichstock Über die Rechtsaufsichtsbehörde Ort, Datum: an das Regierungspräsidium Bearbeiter: Fernsprecher: Aktenzeichen: Antrag auf Gewährung einer Investitionshilfe aus dem Ausgleichstock 1. Antragsteller Name,

Mehr

Förderfibel. zum Programm Betriebliche Kinderbetreuung (BeKiB) zum Programm Betriebliche Kinderbetreuung (BeKiB)

Förderfibel. zum Programm Betriebliche Kinderbetreuung (BeKiB) zum Programm Betriebliche Kinderbetreuung (BeKiB) Förderfibel zum Programm Betriebliche Kinderbetreuung (BeKiB) zum Programm Betriebliche Kinderbetreuung (BeKiB) Seite 2 Inhalt Inhalt Servicestelle... 4 I. Ziele und Inhalte des Programms... 5 II. Gegenstand

Mehr

Antrag auf Erteilung / Änderung einer vorläufigen Projektbescheinigung zur Vorlage bei der Filmförderungsanstalt Zutreffendes bitte ankreuzen

Antrag auf Erteilung / Änderung einer vorläufigen Projektbescheinigung zur Vorlage bei der Filmförderungsanstalt Zutreffendes bitte ankreuzen Name/Firma und Anschrift des Antragstellers Tel.: Telefax: E-Mail: An das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle - Referat 412 - Frankfurter Straße 29-35 65760 Eschborn Antrag auf Erteilung / Änderung

Mehr

Richtlinie für den Forschungspool Vom 25. November 2014

Richtlinie für den Forschungspool Vom 25. November 2014 Verwaltungshandbuch Richtlinie für den Forschungspool Vom 25. November 2014 Das Präsidium der TU Clausthal hat nach Anhörung des Senates in seiner Sitzung am 2. Dezember 2014 folgende Richtlinie über den

Mehr

RICHTLINIEN ZUR FÖRDERUNG FREIER KULTURARBEIT IN GELSENKIRCHEN

RICHTLINIEN ZUR FÖRDERUNG FREIER KULTURARBEIT IN GELSENKIRCHEN Richtlinien zur Förderung freier Kulturarbeit in Gelsenkirchen - Entwurf Stand: 01.09.2010-1 - von 7 RICHTLINIEN ZUR FÖRDERUNG FREIER KULTURARBEIT IN GELSENKIRCHEN 1) Ziel: Die Stadt Gelsenkirchen fördert

Mehr