Versicherungen rund um die Immobilie. Montag, 16. September 2013 Haftpflichtversicherungen Marion Manz

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Versicherungen rund um die Immobilie. Montag, 16. September 2013 Haftpflichtversicherungen Marion Manz"

Transkript

1 Versicherungen rund um die Immobilie Montag, 16. September 2013 Haftpflichtversicherungen Marion Manz

2 Inhalte Wer haftet warum? Welche Haftpflichtversicherungen gibt es? Aufbau einer Haftpflichtversicherung Wichtigste Ein- und Ausschlüsse Seite

3 Wer haftet warum? - Allgemeines Haftpflichtrecht Haftpflicht hat nicht selbstverständlich und grundsätzlich etwas mit Versicherung zu tun, deshalb betrachten wir dieses Thema zunächst völlig losgelöst von der Versicherung. Haftpflicht bedeutet die Verpflichtung zum Schadenersatz. Die Anspruchsgrundlagen hierzu sind im Gesetz zu finden. Die wichtigste Bestimmung auf Grund der Schadenersatzansprüche geltend gemacht werden können, ist 823 BGB. Seite

4 Haftung nach 823 BGB Wer vorsätzlich oder fahrlässig das Leben, den Körper, die Gesundheit, die Freiheit, das Eigentum oder ein sonstiges Recht eines anderen widerrechtlich verletzt, ist dem anderen zum Ersatz des daraus entstehenden Schadens verpflichtet Seite

5 Voraussetzungen für eine Haftung nach 823 BGB Verletzung eines Rechtsgutes Entstehung eines Schadens Kausalität Widerrechtlichkeit Verschulden Seite auch nur eine der obigen 5 Voraussetzungen nicht erfüllt, dann besteht keine Schadenersatzpflicht. Ist

6 Kausalität ( 823 BGB) Zwischen Handlung, oder Unterlassen und dem eingetretenen Schaden muss ein ursächlicher Zusammenhang bestehen. Dieter versucht ein Seil an der Decke zu befestigen, dabei bricht die Decke. Zwischen der Befestigung und dem Schaden besteht ein direkter Zusammenhang Kausalität ist gegeben Herr X übernachtet im Hotel und bittet darum um 6 Uhr geweckt zu werden. Der Portier vergisst jedoch Herrn X zu wecken, welcher aufgrund der Verspätung seinen Zug verpasst. Herr X nimmt einen späteren Zug, der leider verunglückt zwischen dem verspäteten Wecken und dem Zugunglück besteht kein Zusammenhang Kausalität ist nicht gegeben. Seite

7 Widerrechtlichkeit ( 823 BGB) Hierunter versteht man jede, auch nicht schuldhafte, Verletzung eines fremden Rechts oder Rechtgutes, die nicht ausnahmsweise von einem Rechtfertigungsgrund getragen ist. Liegt ein Rechtfertigungsgrund vor, dann handelt der Schädiger nicht mehr widerrechtlich. Rechtfertigungsgründe sind: Notwehr Notstand Selbsthilfe Einwilligung Seite

8 Verschulden Für ein schuldhaftes Handeln sind weitere Voraussetzungen wie: Deliktsfähigkeit Fahrlässigkeit notwendig. Seite

9 Deliktsunfähigkeit bedeutet, dass man für einen verursachten Schaden selbst nicht haftbar gemacht werden kann. Hierzu gehört folgender Personenkreis: Kinder, die das 7. Lebensjahr noch nicht vollendet haben ( 828 (1) BGB) Kinder, die das 10. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, bei Unfällen mit einem Kfz im (fließenden) Straßenverkehr ( 828 (2) BGB) Bewusstlose und Geistesgestörte ( 827 BGB) Seite

10 Aufsichtspflichtverletzung ( 832 BGB) Aufsichtspflicht kann bestehen kraft Gesetz (Eltern) oder kraft Vertrages (Kindermädchen, Großeltern) Aufsichtspflicht ist eine Haftung aus vermutetem Verschulden, d.h. es wird angenommen, dass die Beaufsichtigung unzureichend schadenursächlich war. Ansonsten hat der Aufsichtspflichtige das Gegenteil zu beweisen. Seite

11 Aufsichtspflichtverletzung ( 832 BGB) Der Grad der Aufsichtspflicht ist individuell verschieden und richtet sich nach: Alter Charaktereigenschaft geistige Entwicklung, Kenntnisse und Fähigkeiten... Je jünger ein Kind ist, desto höher sind die Anforderungen an die Aufsichtspflicht. Seite

12 Formen des Verschuldens: Fahrlässigkeit Das Verschulden lässt sich in vier verschiedene Formen unterteilen: Fahrlässigkeit Außerachtlassen der im Verkehr erforderlichen Sorgfalt, die ein normal begabter Mensch anwenden müsste, aber auch eine Unterlassung kann Fahrlässigkeit bedeuten, wenn z. B. Sicherheitsvorkehrungen objektiv notwendig sind, aber nicht vorgenommen werden. Letzteres sind die Verkehrssicherungspflichten, wie z.b.: den Zugang zu einem Grundstück zu sichern bzw. bei Glatteis zu streuen. Radfahrer missachtet die Vorfahrt eines PKW (Nichtbeachtung der Straßenverkehrsordnung) Seite

13 Formen des Verschuldens: Fahrlässigkeit grobe Fahrlässigkeit Außerachtlassen der im Verkehr erforderlichen Sorgfalt in außergewöhnlich grobem Maße. Bedingter Vorsatz Voraussehen des rechtswidrigen Erfolges, der billigend in Kauf genommen wird Seite

14 Formen des Verschuldens: Vorsatz Vorsatz Wissen und Wollen des rechtswidrigen Erfolges Verkratzen eines PKW s mittels eines Schlüssels A. wirft einen Stein in ein Fenster im ersten Stock, der Stein trifft Herrn B, der im 1. Stock am Tisch sitzt. Bezüglich der Fensterscheibe liegt Vorsatz vor, bezüglich der Kopfverletzung nicht. Seite

15 Haftung des Hausbesitzers durch 836 BGB Auch hier liegt eine Haftung aus vermutetem Verschulden vor. Der Hausbesitzer muss beweisen, dass er die im Verkehr erforderliche Sorgfalt beachtet hat. Voraussetzungen: Schaden muss durch Einsturz oder Ablösung von Teilen des Gebäudes entstanden sein und Einsturz oder Ablösung muss Folge fehlerhafter Errichtung oder mangelhafter Unterhaltung gewesen sein. Seite

16 Gefährdungshaftung Einen noch strengeren Haftungstatbestand stellt die Gefährdungshaftung dar. Diese wird vom Gesetz geregelt. Hier reicht bereits das Setzen einer besonderen Gefährdungsursache aus die zum Schadenersatz verpflichtet, falls ein Schaden eintritt. Ein Verschulden muss nicht vorliegen. Seite

17 Gefährdungshaftung Zu den Gefährdungshaftungen gehören u. a.: Haftung des Kfz-Halters und Kfz-führers ( 7 StVG) Haftung des Tierhalters ( 833 BGB) Inhaber einer Anlage zur Lagerung gewässerschädlicher Stoffe ( 22 WHG) Sofern Entlastungsmöglichkeiten vorliegen, so sind diese jeweils in den Gesetzen individuell geregelt Seite

18 Mithaftung ( 254 BGB) Hat der Geschädigte an der Entstehung des Schadens mitgewirkt, so hängt die Schadenersatzpflicht davon ab, in wie weit der Schaden vom einen oder anderen Teil verursacht wurde. + = Seite

19 Verbreitetste Arten der Haftpflichtversicherung Privathaftpflichtversicherung Tierhalterhaftpflichtversicherung Berufshaftpflichtversicherung Betriebshaftpflichtversicherung Veranstaltungshaftpflichtversicherung Vereinshaftpflichtversicherung Jagdhaftpflichtversicherung Haus- und Grundstückshaftpflichtversicherung Seite

20 Arten der Haftpflichtversicherung Privathaftpflichtversicherung Die Privathaftpflichtversicherung sichert den privaten Versicherungsnehmer (und ggf. seine Familie) einschließlich eventueller Hausangestellter (letztere soweit für den Haushalt tätig) vor Forderungen Dritter im Rahmen der vereinbarten Deckungssummen. Da die Haftung gerade von Privatpersonen nach deutschem Recht grundsätzlich nicht begrenzt ist, liegt die Bedeutung einer Privathaftpflichtversicherung und der Anpassung ihrer Versicherungssummen für den Einzelnen auf der Hand. Schäden die der Versicherte im Rahmen seiner beruflichen Tätigkeit oder in verantwortlicher Tätigkeit für Vereine verursacht, gelten nicht als mitversichert. Seite

21 Arten der Haftpflichtversicherung - Privathaftpflichtversicherung Beim Feiern fällt Ihnen ein Glas um und verschmutzt den Teppich Beim Kicken im Garten Nachbars Scheibe getroffen statt das Tor Seite

22 Arten der Haftpflichtversicherung Tierhalterhaftpflichtversicherung Die Tierhalterhaftpflichtversicherung ist vor allem für Halter von größeren Tieren (z. B. Hunde oder Pferde) von Bedeutung, da kleinere Haustiere in der Privathaftpflichtversicherung mit eingeschlossen sind. Einige Versicherer schließen Hunde bestimmter Rassen aus oder erheben dafür erhöhte Beiträge. Dies betrifft vor allem die sogenannten Kampfhunde. Seite

23 Arten der Haftpflichtversicherung Tierhalterhaftpflichtversicherung HOHENZELL. Ein nicht alltäglicher Unfall passierte in der Nacht auf Donnerstag in Hohenzell im Bezirk Ried: Ein entlaufenes Pferd kollidierte mit einem Auto. Das Tier war sofort tot, die Lenkerin blieb unverletzt. Seite

24 Arten der Haftpflichtversicherung Betriebshaftpflichtversicherung Die Betriebshaftpflichtversicherung deckt die Haftpflichtansprüche, die einem Dritten durch die betriebliche Tätigkeit eines Unternehmens schuldhaft verursacht wurden. Das Haftungsrisiko besteht sowohl für das Unternehmen als juristische Person, als auch für die Mitarbeiter des Unternehmens. Seite

25 Arten der Haftpflichtversicherung Berufshaftpflichtversicherung Die Berufshaftpflichtversicherung ist eine Haftpflichtversicherung für bestimmte Berufe, die durch mögliche Fehlberatung ein erhöhtes Risiko, Vermögensschäden anzurichten, aufweisen. Dazu gehören etwa Rechtsanwälte (Berufshaftpflichtversicherung für Rechtsanwälte), Steuerberater, Architekten und Ingenieure, Treuhänder und Ärzte, sowie Dolmetscher/Übersetzer. Seite

26 Arten der Haftpflichtversicherung Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung Die Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung befasst sich mit Schäden die im Zusammenhang mit dem versicherten Gebäude bzw. Grundstück entstehen wie z.b. herabfallende Gebäudeteile oder eine nicht erfüllte Räumund Streupflicht. Seite

27 Arten der Haftpflichtversicherung Veranstaltungshaftpflichtversicherung Vereinshaftpflichtversicherung Jagdhaftpflichtversicherung Seite

28 Aufbau einer Haftpflichtversicherung Das Versicherungsvertragsgesetz (VVG) bildet die Grundlage, wie bei allen Versicherungen. Die Allgemeine Versicherungsbedingungen für die Haftpflichtversicherung (AHB) sind für alle Verträge gleich. Speziell geregelt wird es in den Besonderen Bedingungen und Risikobeschreibungen für die Haftpflichtversicherung (BBR oder BHB) der jeweiligen Sparte (PHV, THV, BHV, etc.) Seite

29 Ziffer 1.1 AHB Gegenstand der Haftpflichtversicherung Grundlage ist: der Versicherungsnehmer muss: von einem Dritten wegen eines Sach- oder Personenschadens auf Grund gesetzlicher Haftpflichtbestimmungen privatrechtlichen Inhalts auf Schadenersatz in Anspruch genommen werden. Seite

30 Ziffer 1.1 AHB Gegenstand der Haftpflichtversicherung Das bedeutet: Es darf sich nicht handeln um: Eigenschaden Vermögensschaden Vertragliche Ansprüche öffentlich rechtliche Ansprüche Seite

31 Ziffer 1.1 AHB Gegenstand der Haftpflichtversicherung Personenschäden sind alle physischen Beeinträchtigungen. Sachschäden sind Beschädigung oder Vernichtung oder wenn die Sache nicht mehr für den bestimmungsgemäßen Zweck verwendet werden kann. Sachschaden liegt aber auch bei der Löschung von Programmen und Dateien vor. Bußgeldbescheid einer Behörde oder Feuerwehrkostenbescheid einer Behörde sind keine privatrechtlichen Ansprüche. Vermögensschäden und Abhandenkommen von Sachen sind nach den AHB nicht mitversichert. Seite

32 Ziffer 3.1 (1) AHB Versichertes Risiko Der Versicherungsschutz ergibt sich aus im Versicherungsschein angegebenen Risiken des Versicherungsnehmers. Hier wird deutlich genannt wer bzw. was versichert werden soll wie z.b. Privathaftpflichtversicherung für Herrn X oder Betriebshaftpflichtversicherung für Maurerbetrieb Y. Seite

33 Ziffer 5 AHB Leistungen des Versicherers Prüfung der Haftungsfrage Regulierung berechtigter Ansprüche Abwehr unberechtigter Ansprüche (passive Rechtschutzfunktion) Seite

34 Ziffer 6 AHB Begrenzung der Leistung vereinbarte Deckungssummen etwaige vertraglich vereinbarte Selbstbehalte. (Selbstbehalte sind vor der Regulierung abzuziehen und vom Versicherungsnehmer selbst zu bezahlen.) Seite

35 Ziffer 7 AHB Ausschlüsse In den AHB sind in Ziffer 7 zunächst die grundsätzlichen Ausschlüsse geregelt, welche jedoch zum Teil über die BHB wieder eingeschlossen werden können. Seite

36 Ziffer 7 AHB Ausschlüsse Benzinklausel: Nicht versichert sind Schäden die der Versicherungsnehmer oder eine mitversicherte Person, als Halter, Führer oder Eigentümer eines Kraftfahrzeuges durch dessen Gebrauch verursacht. Zum Gebrauch eines Fahrzeuges zählt auch das Be- und Entladen eines Fahrzeuges sowie das Entfernen eines Hindernisses um die Fahrt fortsetzen zu können. Typische Schäden sind wegrollende Einkaufswägen beim Beladen des Fahrzeuges und das Falschbetanken eines Fahrzeuges. Hierbei ist entscheidend, wer Halter, Eigentümer oder Führer des Fahrzeuges ist/war. Seite

37 Ziffer 7 AHB Ausschlüsse Vorsatz: Für Schäden die der VN vorsätzlich herbeiführt, besteht grundsätzlich kein Versicherungsschutz. Das gleiche gilt für Schäden, die der VN billigend in Kauf genommen hat. Das heißt, wenn der VN absichtlich eine Tür beschädigt oder mit einem Gegenstand gegen eine Tür stößt und ihm klar ist, dass diese beschädigt werden kann und er dieses Risiko eingeht, dann handelt er vorsätzlich. Für daraus resultierende Schadenersatzansprüche besteht jedoch über die Haftpflichtversicherung keine Deckung. Seite

38 Ziffer 7 AHB Ausschlüsse Miete, Leihe, Pacht: Schäden an gemieteten, geliehenen oder gepachteten Gegenständen sind generell vom Versicherungsschutz ausgeschlossen. Hierbei gilt zu beachten, dass Schäden an gemieteten Gebäuden und Räumen (mit Ausnahmen) oder kurzfristig, gefälligkeitshalber (d.h. unentgeltlich) überlassene Sachen teilweise durch die BHB mitversichert werden können. Seite

39 Ziffer 7 AHB Ausschlüsse Vermögensschaden: Auch Vermögensschäden gelten zunächst als vom Versicherungsschutz ausgeschlossen, können aber z.b. in Berufshaftpflichtversicherungen, bei denen es um genau dieses Risiko geht, durch die BHB mitversichert werden. In der Betriebs- bzw. Berufshaftpflichtversicherung können Vermögensschäden durch die BHB mitversichert werden, da diese das eigentliche Risiko des Berufs oder Betriebs ausmachen. Seite

40 Ziffer 7 AHB Ausschlüsse Tätigkeit in Vereinen: Nicht versichert ist die verantwortungsvolle Tätigkeit in Vereinen. Gegen Schäden die Mitglieder im Rahmen der Vereinstätigkeit verursachen, kann sich der Verein selbst versichern. Seite

41 Ziffer 7 AHB Ausschlüsse Abhandenkommen von Sachen: Das Abhandenkommen von Sache (Verlust oder Diebstahl) gilt zunächst als nicht versichert. Ein Einschluss ist durch die BHB jedoch möglich. Z.B. Schlüsselverlust in der PHV oder das Abhandenkommen von Sachen betriebsfremder Personen in der Betriebshaftpflichtversicherung. Immer ausgeschlossen bleibt in der PHV der Verlust von gewerblichen Schlüsseln während der beruflichen Tätigkeit. Seite

42 Ebenfalls durch die BHB können eingeschlossen werden: Gefälligkeit Der Gesetzgeber geht bei typischen Gefälligkeitshandlungen von einem stillschweigenden Haftungsausschluss aus. Gelten Gefälligkeitshandlungen als mitversichert, verzichtet der Versicherer im Schadensfall darauf, sich auf jenen Haftungsausschluss zu berufen und reguliert den Schaden trotz mangelnder gesetzlicher Haftung des Versicherten. Seite

43 Ebenfalls durch die BHB können eingeschlossen werden: Verzicht auf Deliktunfähigkeit Nach 828 BGB sind Kinder, die das siebente Lebensjahr noch nicht vollendet haben nicht deliktsfähig. Gilt der genannte Verzicht als mitversichert, wird sich der Versicherer auf Wunsch des Kunden, im Schadensfall nicht auf die Deliktsunfähigkeit des Kindes berufen und den Schadensfall trotz mangelnder Haftung regulieren. Seite

44 Was wird erstattet? Die Reparaturkosten, maximal jedoch der Zeitwert der beschädigten Sache Seite

Private Haftpflichtversicherung

Private Haftpflichtversicherung Private Haftpflichtversicherung Für den Schaden geradestehen. Der Preis der Größe heißt Verantwortung. Winston Churchill IMPRESSUM Herausgeber Manufaktur Augsburg GmbH Proviantbachstraße 30 86153 Augsburg

Mehr

HAFTPFLICHTVERSICHERUNG

HAFTPFLICHTVERSICHERUNG HAFTPFLICHTVERSICHERUNG 51 HAFTPFLICHTVERSICHERUNG WAS IST DAS? Wenn ein Schaden entsteht oder jemand verletzt wird, stellt sich rasch die Frage nach der Haftung. Die Haftpflichtversicherung ist eine besondere

Mehr

Änderungen in den Verbraucherinformationen Stand 01/2013

Änderungen in den Verbraucherinformationen Stand 01/2013 Sehr geehrte Vertriebspartnerin, sehr geehrter Vertriebspartner, anhand der nachstehenden Gesamtübersicht können Sie die fachlichen Änderungen einsehen, die wir zum 1. Januar 2013 in den Verbraucherinformationen

Mehr

Zielspiel Ein Abenteuertag mit Rotaract Datenschutz Haftung Versicherung Finanzen

Zielspiel Ein Abenteuertag mit Rotaract Datenschutz Haftung Versicherung Finanzen Zielspiel Ein Abenteuertag mit Rotaract Datenschutz Haftung Versicherung Finanzen 1 3 Eigentlich: WER will WAS von WEM WORAUS? 10 Datenschutz - Checkliste Elektronisches Mitgliederverzeichnis Keine Eintragungspflicht

Mehr

Wichtige Merkblätter zur Haftpfl icht- und Unfallversicherung

Wichtige Merkblätter zur Haftpfl icht- und Unfallversicherung Wichtige Merkblätter zur Haftpfl icht- und Unfallversicherung Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder e.v. Bundesamt Kesselhaken 23 34376 Immenhausen 402001 (01.16) Tel.: 05673 99584-0 Fax: 05673 99584-44

Mehr

2. Versicherungszweige

2. Versicherungszweige 21 2. Versicherungszweige 2.1 Schäden bei Anderen 2.1.1 Haftpflichtversicherung Bei der Haftpflichtversicherung handelt es sich nicht wie der Name vermuten ließe um eine Pflichtversicherung, sondern um

Mehr

Deutscher Siedlerbund

Deutscher Siedlerbund Deutscher Siedlerbund Steinhäuserstr. 1, 76135 Karlsruhe. Tel. 0721-981620, Fax 0721-9816262 Merkblatt zur Haus- und Grundbesitzer-Haftpflicht-Versicherung für Mitglieder des Deutschen Siedlerbundes, Landesverband

Mehr

Produktinformationsblatt zur Privat-Haftpflichtversicherung

Produktinformationsblatt zur Privat-Haftpflichtversicherung Produktinformationsblatt zur Privat-Haftpflichtversicherung Mit den nachfolgenden Informationen möchten wir Ihnen einen ersten Überblick über die Ihnen angebotene Versicherung geben. Diese Informationen

Mehr

Haftung des Schuldners

Haftung des Schuldners Haftung des Schuldners Regel Ausnahme Ausnahme Für eigenes Für fremdes Ohne 276 BGB - 278 BGB (Erfüllungsgehilfe) - 31 BGB (für Organe juristischer Personen. Analog für OHG, KG und GbR, h. A.) - Kraft

Mehr

Haftpflicht -Überblick-

Haftpflicht -Überblick- 1. Berufshaftpflichtversicherung 2. Vermögensschadenhaftpflichtversicherung 4. Haftpflichtversicherung (Besonderheiten der BerufshaftpflichV und VermögensschadenhaftpflichtV) 1. Haftung 1. Begriffe 2.

Mehr

Abkürzungsverzeichnis Vorbemerkungen 1. Erster Teil: Haftpflichtrecht 5

Abkürzungsverzeichnis Vorbemerkungen 1. Erster Teil: Haftpflichtrecht 5 VII Abkürzungsverzeichnis Vorbemerkungen 1 Erster Teil: Haftpflichtrecht 5 A. Haftpflicht nach dem BGB 7 1. Gesetzliche Haftpflicht aus unerlaubten Handlungen (Deliktshaftung) 7 a) Allgemeine Haftpflichtgrundsätze

Mehr

Ein offenes Wort vorab:

Ein offenes Wort vorab: Versicherungen für das junge Unternehmen Vestischer Startertag tag 25.09.2014 Ein offenes Wort vorab: Es gibt im gewerblichen Bereich eine Vielzahl verschiedenster betrieblicher Versicherungen Durch den

Mehr

Haftpflichtversicherung für den Betrieb von Kfz-modellen und Schiffsmodellen sowie Eisenbahnmodellen

Haftpflichtversicherung für den Betrieb von Kfz-modellen und Schiffsmodellen sowie Eisenbahnmodellen Betriebs-Haftpflichtversicherung 1 Stand: 09.12.2014 Haftpflichtversicherung für den Betrieb von Kfz-modellen und Schiffsmodellen sowie Eisenbahnmodellen Zuständige Niederlassung: Niederlassung Mainz Hegelstraße

Mehr

Weil im Leben alles passieren kann.

Weil im Leben alles passieren kann. Schlüsselverlierer? Autoanstupser? Privat-Haftpflichtversicherung PHV Einfach Weil im Leben alles passieren kann. Einer für alle Fälle Der neue, umfassende Versicherungsschutz Tarif PHV Einfach 1. PHV

Mehr

Badischer Chorverband e.v.

Badischer Chorverband e.v. Badischer Chorverband e.v. Versicherungsschutz für den Badischen Chorverband e.v. - Stand 26.03.2011 - Das Vertragswerk für den BCV Versicherungsschutz besteht im Basisschutz im Rahmen einer Vereins-Haftpflichtversicherung

Mehr

Privathaftpflichtversicherung

Privathaftpflichtversicherung Privathaftpflichtversicherung Eine der wichtigsten Versicherungen für Privatpersonen Informationsmaterial Wunsiedler Str. 7 95032 Hof/Saale Tel: 09281/7665133 Fax: 09281/7664757 E-Mail: info@anders-versichert.de

Mehr

Berufliche und existenzwichtige Versicherungen

Berufliche und existenzwichtige Versicherungen Berufliche und existenzwichtige Versicherungen Berufs- und Vermögensschadenhaftpflicht- Versicherung Wer einen Schaden verursacht, muss dem Geschädigten Ersatz leisten. Diese Verpflichtung zur Haftung

Mehr

Die Privathaftpflichtversicherung

Die Privathaftpflichtversicherung Die Privathaftpflichtversicherung Unserer Meinung nach ist die Privathaftpflichtversicherung die für den Privatmenschen wichtigste Versicherung, zumal ein Privathaftpflichtversicherungsvertrag bereits

Mehr

Versicherungsvorschlag vom 8. April 2010

Versicherungsvorschlag vom 8. April 2010 Haftpflichtversicherung sonstige Risiken Betriebsart: Beitrag pauschal: (Netto jährlich) Photovoltaik 75 EUR Versicherungsort:, Versicherungssummen Betriebshaftpflicht - inkl. Umwelt-Kompaktversicherung

Mehr

Sie arbeiten für Ihren Erfolg wir arbeiten für Ihre Sicherheit Absicherung und Zukunftsvorsorge aus einer Hand

Sie arbeiten für Ihren Erfolg wir arbeiten für Ihre Sicherheit Absicherung und Zukunftsvorsorge aus einer Hand Sie arbeiten für Ihren Erfolg wir arbeiten für Ihre Sicherheit Absicherung und Zukunftsvorsorge aus einer Hand Ihre Betriebshaftpflichtversicherung Umfassend geschützt: mit der DEVK-Betriebshaftpflichtversicherung

Mehr

Anlage zum Versicherungsschein

Anlage zum Versicherungsschein I. Versichertes Risiko Versichert ist die gesetzliche Haftpflicht des Versicherungsnehmers aus der Organisation und Durchführung der im Versicherungsschein benannten Veranstaltung. II. Besondere Vereinbarungen

Mehr

Notwendiger Versicherungsschutz für die Mitgliedsvereine, deren Funktionsträger und Mitglieder

Notwendiger Versicherungsschutz für die Mitgliedsvereine, deren Funktionsträger und Mitglieder Notwendiger Versicherungsschutz für die Mitgliedsvereine, deren Funktionsträger und Mitglieder Gruppenvertrag für Vereine im Bundesverband der SchulFörderVereine Herzlich Willkommen! ARAG-Sportversicherung

Mehr

Besondere Bedingungen und Erläuterungen für die Berufshaftpflicht von Lehrern

Besondere Bedingungen und Erläuterungen für die Berufshaftpflicht von Lehrern Besondere Bedingungen und Erläuterungen für die Berufshaftpflicht von Lehrern Seite 1 von 5 BBE 015 - Ausgabe JULI 2001 I. Gegenstand des Versicherungsschutzes Versichert ist im Rahmen der Allgemeinen

Mehr

Rahmenvertrag zur Gruppenhaftpflichtversicherung

Rahmenvertrag zur Gruppenhaftpflichtversicherung Rahmenvertrag zur Gruppenhaftpflichtversicherung 1. Versicherungsnehmer und Versicherer: Aufgrund des folgenden Rahmenvertrages werden Haftpflichtversicherungen abgeschlossen zwischen den Mitgliedsorganisationen

Mehr

Schaffhauser Berufsmesse 14.09. 15.09.2012

Schaffhauser Berufsmesse 14.09. 15.09.2012 Schaffhauser Berufsmesse 14.09. 15.09.2012 Kurzreferat Informationen über die Betriebshaftpflichtversicherung Marcel Quadri Unternehmensberater Schaffhausen, 10.06.2008 Generalagentur Gerhard Schwyn Themen

Mehr

Deutscher Chorverband e.v. Versicherungsschutz für den Badischen Chorverband e.v. - Stand 01.01.2015 - Herzlich willkommen

Deutscher Chorverband e.v. Versicherungsschutz für den Badischen Chorverband e.v. - Stand 01.01.2015 - Herzlich willkommen Deutscher Chorverband e.v. Versicherungsschutz für den Badischen Chorverband e.v. - Stand 01.01.2015 - Herzlich willkommen Verbands- und Vereinsversicherer Nr. 1 ARAG Sportversicherung -seit 1963 Spezialist

Mehr

Beschreibung des Versicherungsschutzes für die Mitglieder des Landesverbandes sächsischer Angler e.v.

Beschreibung des Versicherungsschutzes für die Mitglieder des Landesverbandes sächsischer Angler e.v. Beschreibung des Versicherungsschutzes für die Mitglieder des Landesverbandes sächsischer Angler e.v. Die ERGO bietet dem Landesverband und seinen Mitgliedsverbänden und Vereinen eine Angler-Rundum-Versicherung

Mehr

Versicherungen für Haus- und Wohnungsbesitzer Welchen Versicherungsschutz Sie benötigen

Versicherungen für Haus- und Wohnungsbesitzer Welchen Versicherungsschutz Sie benötigen 40 versicherungen für haus- und wohnungsbesitzer 41 Unverzichtbar: die Privathaftpflichtversicherung Selbst für Versicherungs-Muffel gilt: Eine Privathaftpflichtversicherung ist ein unbedingtes Muss. Denn

Mehr

Privathaftpflichtversicherung - Computer gestützter Vergleich 02/2011

Privathaftpflichtversicherung - Computer gestützter Vergleich 02/2011 Privathaftpflichtversicherung - Computer gestützter Vergleich 02/2011 Sehr geehrte Damen und Herren, auf den folgenden Seiten erhalten Sie den Fragebogen zur Risikoanalyse und Computer gestützten Beratung

Mehr

I. Allgemeine Haftpflichtversicherung

I. Allgemeine Haftpflichtversicherung Die Versicherungen des Eifelvereins Für alle Mitglieder im Eifelverein (kostenlos): Allgemeine Haftpflichtversicherung Allgemeine Unfallversicherung Für alle Anbieter (nicht Teilnehmer) von Ferienwanderangeboten

Mehr

Kurzinformation zum Feuerwehrversicherungsvertrag

Kurzinformation zum Feuerwehrversicherungsvertrag Kurzinformation zum Feuerwehrversicherungsvertrag abgeschlossen zwischen dem sowie dem und der Landesfeuerwehrverband Hessen e. V. Kölnische Str. 44-46 34117 Kassel Thüringer Feuerwehr Verband e. V. Magdeburger

Mehr

Berufshaftpflichtversicherung

Berufshaftpflichtversicherung Nummer 0-0 Seite 1 / 6 Berufshaftpflichtversicherung Die Folgen kleiner und großer Fehler können Haftpflichtansprüche sein. Deshalb ist es wichtig, nichts dem Zufall zu überlassen, um im Schadenfall gegen

Mehr

Sorgfaltspflicht und Haftungsfragen

Sorgfaltspflicht und Haftungsfragen Sorgfaltspflicht und Haftungsfragen Dr. Carola Kraft Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Referat 21 Verwaltungs- und Rechtsangelegenheiten I. Beteiligte Personengruppen Gliederung II.

Mehr

KURZGUTACHTEN Haftungs- und versicherungsrechtliche Fragen im Zusammenhang mit dem Girls Day

KURZGUTACHTEN Haftungs- und versicherungsrechtliche Fragen im Zusammenhang mit dem Girls Day KURZGUTACHTEN Haftungs- und versicherungsrechtliche Fragen im Zusammenhang mit dem Girls Day Nachfolgend soll dargelegt werden, welche Haftungs- und Versicherungsfragen auftauchen, wenn Mädchen im Rahmen

Mehr

Haftpflicht-Versicherung für Tierpensionen

Haftpflicht-Versicherung für Tierpensionen Haftpflicht-Versicherung für Tierpensionen Sehr geehrte Damen und Herren, Was ist eine Tierpension? Es werden Tiere (Hunde oder Katzen) vorübergehend gegen Entgelt in Pflege genommen, weil die Tierhalter

Mehr

Willkommen zum Vortrag Haftungs- und Versicherungsfragen. Eine Veranstaltung im Rahmen des VOW-Festival 2015 des Verbundes offener Werkstätten

Willkommen zum Vortrag Haftungs- und Versicherungsfragen. Eine Veranstaltung im Rahmen des VOW-Festival 2015 des Verbundes offener Werkstätten Willkommen zum Vortrag Haftungs- und Versicherungsfragen Eine Veranstaltung im Rahmen des VOW-Festival 2015 des Verbundes offener Werkstätten Wer sind wir? Die Bernhard Assekuranz ist seit 1950 Partner

Mehr

Wer braucht eine Boots-Versicherung? Boots-Haftpflichtversicherung:

Wer braucht eine Boots-Versicherung? Boots-Haftpflichtversicherung: Wer braucht eine Boots-Versicherung? Boots-Haftpflichtversicherung: Freizeitkapitäne sollten eine Haftpflichtversicherung für ihr Brot an Bord haben. Die ist in Deutschland zwar noch nicht Pflicht - die

Mehr

G r u p p e n v e r s i c h e r u n g s v e r t r a g

G r u p p e n v e r s i c h e r u n g s v e r t r a g G r u p p e n v e r s i c h e r u n g s v e r t r a g auf Haftpflichtversicherung für die Mitglieder des Deutschen Verein für Vermessungswesen (DVW) Landesverein Bayern e. V. I. Vertragsnummer HV 100056/0100

Mehr

Was ist ein Ehrenamt?

Was ist ein Ehrenamt? Frank Schultz Ecclesia Gruppe, Detmold Was ist ein Ehrenamt? Fünf Merkmale bestimmen das Ehrenamt: 1. Es ist freiwillig 2. Es ist unentgeltlich 3. Es erfolgt für andere 4. Es findet in einem organisatorischen

Mehr

Allianz Global Corporate & Specialty AG

Allianz Global Corporate & Specialty AG Allianz Global Corporate & Specialty AG Schulung Luftfahrtversicherung General Aviation Germany Welche Luftfahrt-Versicherungen gibt es in der Allgemeinen Luftfahrt und wer ist jeweils Versicherungsnehmer?

Mehr

Für Kleingruppen bis 6 Teilnehmern in Europa sowie Skiläufer oder Hochalpinisten ist nur der Tarif 3 zulässig.

Für Kleingruppen bis 6 Teilnehmern in Europa sowie Skiläufer oder Hochalpinisten ist nur der Tarif 3 zulässig. 10. FERIENVERSICHERUNG 10.1 Allgemeines 10.1.1 Versichert werden Teilnehmer an Gruppen- oder Einzelfahrten. Der Versicherungsschutz wird unter der Voraussetzung gewährt, dass der Fahrtveranstalter die

Mehr

Risikoanalyse für private Haftpflichtrisiken

Risikoanalyse für private Haftpflichtrisiken Risikoanalyse für private Haftpflichtrisiken Kunde/Interessent: Alle folgenden Fragen beziehen sich auf den Versicherungsnehmer und die mitversicherten Personen. Fragen zum Risiko 1 Sind Sie im öffentlichen

Mehr

Wie weit reicht der Versicherungsschutz für Waldbesitzer und Forstbedienstete?

Wie weit reicht der Versicherungsschutz für Waldbesitzer und Forstbedienstete? Wie weit reicht der Versicherungsschutz für Waldbesitzer und Forstbedienstete? Absicherungsmöglichkeiten durch Versicherungsschutz Agenda Wer braucht welchen Versicherungsschutz? der Forsteigentümer/Pächter

Mehr

Willkommen zum Vortrag Haftungs- und Versicherungsfragen. Eine Veranstaltung im Rahmen des Vernetzungstreffen 2015 des Netzwerks Reparatur-Initiativen

Willkommen zum Vortrag Haftungs- und Versicherungsfragen. Eine Veranstaltung im Rahmen des Vernetzungstreffen 2015 des Netzwerks Reparatur-Initiativen Willkommen zum Vortrag Haftungs- und Versicherungsfragen Eine Veranstaltung im Rahmen des Vernetzungstreffen 2015 des Netzwerks Reparatur-Initiativen Wer sind wir? Die Bernhard Assekuranz ist seit 1950

Mehr

Sonderkongress BVDS Aus Fehlern lernen Verbesserungspotenzial für die Stiftungsarbeit. PP Business Protection GmbH

Sonderkongress BVDS Aus Fehlern lernen Verbesserungspotenzial für die Stiftungsarbeit. PP Business Protection GmbH Sonderkongress BVDS Aus Fehlern lernen Verbesserungspotenzial für die Stiftungsarbeit Haftung von Organen und Absicherungsmöglichkeiten erstellt durch PP Business Protection GmbH 1 Überblick Rechtliche

Mehr

Schritt für Schritt zum Eigenheim

Schritt für Schritt zum Eigenheim Schritt für Schritt zum Eigenheim Wichtige Informationen für Erwerber einer gebrauchten Immobilie Mit dem Kauf einer Immobilie stellen sich mehr Fragen als nur die der Finanzierung. Nach der Freude und

Mehr

Anrede: Herr Frau Herr Frau Titel: Name: Vorname: Anschrift:

Anrede: Herr Frau Herr Frau Titel: Name: Vorname: Anschrift: Kundenbasisdaten: Kunde (Ehe-) Partner Anrede: Herr Frau Herr Frau Titel: Name: Vorname: Anschrift: Telefon: privat: privat: dienstlich: dienstlich: mobil: mobil: Telefax: Fax: Fax: E-Mail: Bitte angeben!!!!!

Mehr

Haftung und Versicherung in Kinder- und Jugendeinrichtungen

Haftung und Versicherung in Kinder- und Jugendeinrichtungen Merkblatt Amt für Jugend und Berufsberatung Kanton Zürich Dörflistrasse 120 8090 Zürich Jugend- und Familienhilfe Telefon 043 259 96 50 Fax 043 259 96 08 jfh@ajb.zh.ch Haftung und Versicherung in Kinder-

Mehr

Haftpflicht-Police OPTIMAL Vergleich zwischen den Tarifen Smart, Komfort, Prestige

Haftpflicht-Police OPTIMAL Vergleich zwischen den Tarifen Smart, Komfort, Prestige Haftpflicht-Police OPTIMAL Vergleich zwischen den Tarifen Smart, Komfort, Prestige Leistungen Smart* Komfort** Prestige*** Deckungssumme (DS) 7.5 Mio. EUR 15 Mio. EUR 20 Mio. EUR je geschädigter Person

Mehr

Merkblatt Versicherungen für Tiere

Merkblatt Versicherungen für Tiere Merkblatt Versicherungen für Tiere Die Tierhalterhaftpflichtversicherung stellt für private Hunde- und Pferdehalter oder gewerbliche Nutzer von Tieren einen sehr wichtigen Versicherungsschutz dar. In der

Mehr

Sie interessieren sich für eine HanseMerkur Reiseversicherung eine gute Wahl! Versicherbarer Personenkreis

Sie interessieren sich für eine HanseMerkur Reiseversicherung eine gute Wahl! Versicherbarer Personenkreis Produktinformationsblatt Tarif Reisepolice24.de Reiseschutz für Schüler, Studenten und Praktikanten für Aufenthalte bis zu 2 Jahren Es gelten die Tarifbeschreibungen nach den allgemeinen Versicherungsbedingungen

Mehr

Vorwort zur 3. Auflage. Abkürzungsverzeichnis. Vermögensversicherungen 1

Vorwort zur 3. Auflage. Abkürzungsverzeichnis. Vermögensversicherungen 1 Inhaltsverzeichnis Vorwort zur 3. Auflage Abkürzungsverzeichnis V Xlil Vermögensversicherungen 1 I. Haftpflicht und Haftpflichtversicherung 3 1. Grundlagen der Haftung 3 2. Haftung nach 823 BGB - Verschuldenshaftung

Mehr

Anforderungsprofil zur Privathaftpflichtversicherung

Anforderungsprofil zur Privathaftpflichtversicherung Anforderungsprofil zur Privathaftpflichtversicherung Mindeststandards modus. Matthias Lesch Mühlgrabenstr. 27 53340 Meckenheim Telefon: 02225-5355 Telefax: 02225-5370 www.modus.team.de / Mail: info@modus-team.de

Mehr

Versicherungen für Segler. Auf 15 Unfälle beim Fussball kommt ein Unfall beim Segeln! Aber wenn, dann. Schwere Verletzungen Hohe Sachschäden

Versicherungen für Segler. Auf 15 Unfälle beim Fussball kommt ein Unfall beim Segeln! Aber wenn, dann. Schwere Verletzungen Hohe Sachschäden Versicherungen für Segler Auf 15 Unfälle beim Fussball kommt ein Unfall beim Segeln! Aber wenn, dann Schwere Verletzungen Hohe Sachschäden SHS 2011 1 Versicherungen für Segler für r Mitsegler Jollensegler

Mehr

Synopse der BBR 109 Stand 01/03 und der BBR 109 Stand 07/06

Synopse der BBR 109 Stand 01/03 und der BBR 109 Stand 07/06 Synopse der BBR 109 Stand 01/03 und der BBR 109 Stand 07/06 BBR 109 Stand 01/03 Neue BBR 109 Stand 07/06 Erster Absatz Der Versicherungsschutz für die im Antrag beschriebene Tätigkeit wird auf Grundlage

Mehr

E-Mail: lorenz@frauenbund-bayern.de

E-Mail: lorenz@frauenbund-bayern.de Versicherungen Kontakt: Alice Lorenz E-Mail: lorenz@frauenbund-bayern.de Kontakt im Schadensfall: Versicherungsbüro Valentin Gassenhuber GmbH Tölzer Straße 32, 82031 Grünwald Tel.: 089 641895-0, Fax: 089

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN der Schilling Omnibusverkehr GmbH für die Vermietung von Omnibussen 1. Angebot und Vertragsabschluss 1.1 Angebote der Schilling Omnibusverkehr GmbH nachfolgend SOV genannt

Mehr

Risikoanalyse für private Haftpflichtrisiken

Risikoanalyse für private Haftpflichtrisiken Risikoanalyse für private Haftpflichtrisiken Kunde/Interessent: (Name/Anschrift) Telefon-Nummer: (für eventuelle Rückfragen) Alle folgenden Fragen beziehen sich auf den Versicherungsnehmer und die mitversicherten

Mehr

Sie haften mit allem, was Sie haben. Oder lassen uns bezahlen.

Sie haften mit allem, was Sie haben. Oder lassen uns bezahlen. Immer da, immer nah. Sie haften mit allem, was Sie haben. Oder lassen uns bezahlen. S Privathaftpflicht Nicht immer geht alles gut. Mit uns geht vieles besser. Jedem von uns passiert bisweilen das eine

Mehr

Bau-Versicherungen Verbauen Sie sich nicht Ihre Finanzen!

Bau-Versicherungen Verbauen Sie sich nicht Ihre Finanzen! Bau-Versicherungen Verbauen Sie sich nicht Ihre Finanzen! Die Bau-Versicherungen Wer braucht welche Versicherung? Bauherr Architekt Ingenieur Bauunternehmer Bauhandwerker Versicherung während des Bauens:

Mehr

Bauversicherungsrecht

Bauversicherungsrecht Bauversicherungsrecht Haftungsfragen und Versicherungsschutz für Architekten, Ingenieure und Bauuntemehmen Rechtsanwalt Frank Meier, Hannover 1. Auflage 2006 $6 flurlstische GesamtbibllotheK {Technische

Mehr

Haftpflichtschutz. Tarif. Versichern Sie sich besser! Für das kleine Missgeschick von morgen. Prima. Prima Plus

Haftpflichtschutz. Tarif. Versichern Sie sich besser! Für das kleine Missgeschick von morgen. Prima. Prima Plus Haftpflichtschutz Tarif Prima Prima Plus Versichern Sie sich besser! Für das kleine Missgeschick von morgen. Damit aus kleinen Pannen kein großes Unglück wird. Ein eleganter Schwung, ein knallharter Schuss

Mehr

Zuverlässiger Schutz, auf den Sie bauen können. SV PrivatSchutz Hausbau. Sparkassen-Finanzgruppe

Zuverlässiger Schutz, auf den Sie bauen können. SV PrivatSchutz Hausbau. Sparkassen-Finanzgruppe Zuverlässiger Schutz, auf den Sie bauen können. SV PrivatSchutz Hausbau. Sparkassen-Finanzgruppe Das PrivatSchutz Hausbau-Paket: lückenloser Schutz mit der Bauleistungs-, Bauherren-Haftpflichtund Bauhelfer-Unfallversicherung.

Mehr

Vereinshaftpflichtversicherung Deckung Basis (nur für Mitgliedsvereine des BÖF)

Vereinshaftpflichtversicherung Deckung Basis (nur für Mitgliedsvereine des BÖF) Vereinshaftpflichtversicherung Deckung Basis (nur für Mitgliedsvereine des BÖF) Aufgaben der Haftpflichtversicherung: Wenn ein Schaden entsteht oder jemand verletzt wird, stellt sich rasch die Frage nach

Mehr

Versicherungsumfang der Berufshaftpflichtpolice

Versicherungsumfang der Berufshaftpflichtpolice Versicherungsumfang der Berufshaftpflichtpolice für Veranstaltungs- und Theater-Techniker Basis Deckung - Top Deckung Was ist versichert? Versichert ist die gesetzliche Haftpflicht des Versicherungsnehmers

Mehr

Versicherungsschutz für Energieberater. Netzwerktreffen des Projektes Mittelstand für Energieeffizienz 11.02.2015

Versicherungsschutz für Energieberater. Netzwerktreffen des Projektes Mittelstand für Energieeffizienz 11.02.2015 Versicherungsschutz für Energieberater Netzwerktreffen des Projektes Mittelstand für Energieeffizienz 11.02.2015 Richtlinie über die Förderung von Energieberatungen im Mittelstand 1.3.1 Energieberatung

Mehr

Versicherungen der Karnevalsumzüge Versammlung vom 24. Oktober 2013

Versicherungen der Karnevalsumzüge Versammlung vom 24. Oktober 2013 Versicherungen der Karnevalsumzüge Versammlung vom 24. Oktober 2013 Ethias Powerpoint presentations Kleiner Rückblick : Was sagt der Gesetzgeber? Gesetz vom 21. November 1989 hinsichtlich gesetzliche KFZ-Haftpflichtversicherung;

Mehr

A. Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Haftpflichtersicherung für Überführungsund

A. Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Haftpflichtersicherung für Überführungsund AIG Europe Direktion für Deutschland Oberlindau 76-78 60323 Frankfurt Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Haftpflichtversicherung für Überführungs- und Ausfuhrkennzeichen Inhaltsverzeichnis A. Allgemeine

Mehr

Private Haftpflichtrisiken

Private Haftpflichtrisiken Private Haftpflichtrisiken 1 Im Einzelnen lauten die Mindeststandards für die Privathaftpflichtversicherung: Die vom Versicherer verwendeten Allgemeinen Versicherungsbedingungen und Besondere Bedingungen

Mehr

Die Haftpflichtversicherung schützt gegen Haftpflichtansprüche, die gegen den Betriebsinhaber und seine Mitarbeiter geltend gemacht werden.

Die Haftpflichtversicherung schützt gegen Haftpflichtansprüche, die gegen den Betriebsinhaber und seine Mitarbeiter geltend gemacht werden. Vorschlag vom 13.04.2012 Interessent Staatsangehörigkeit : D Versicherter Betrieb Laufzeit Detektei Wagniskennziffer 194701 In der Profi-Schutz Haftpflichtversicherung : 5 Jahre jeweils von / bis mittags

Mehr

Sie interessieren sich für eine HanseMerkur Reiseversicherung eine gute Wahl! Versicherbarer Personenkreis. Reise-Krankenversicherung PREMIUM

Sie interessieren sich für eine HanseMerkur Reiseversicherung eine gute Wahl! Versicherbarer Personenkreis. Reise-Krankenversicherung PREMIUM Produktinformationsblatt KV Premium Reisepolice24.de Reiseschutz für Schüler, Studenten und Praktikanten für Aufenthalte bis zu 5 Jahren Es gelten die Tarifbeschreibungen nach den allgemeinen Versicherungsbedingungen

Mehr

CHECK24 Versicherungscheck

CHECK24 Versicherungscheck CHECK24 Versicherungscheck Privat- und Tierhalterhaftpflichtversicherung 02. Februar 2011 1 Übersicht 1. Privathaftpflicht: Die wichtigsten Fakten 2. Tierhalterhaftpflicht: Die wichtigsten Fakten 3. Die

Mehr

Merkblatt zur Haus- und Grundbesitzer- Haftpflicht-Versicherung für Mitglieder des Verband Wohneigentum Baden-Württemberg e. V.

Merkblatt zur Haus- und Grundbesitzer- Haftpflicht-Versicherung für Mitglieder des Verband Wohneigentum Baden-Württemberg e. V. vormals Deutscher Siedlerbund Merkblatt zur Haus- und Grundbesitzer- Haftpflicht-Versicherung für Mitglieder des Verband Wohneigentum Baden-Württemberg e. V. (Für Mitglieder; Stand 01.11.2006) Der Verband

Mehr

Mit Sicherheit für Sie da. Versicherungsschutz für forstwirtschaftliche Zusammenschlüsse im Waldbauernverband NRW e.v.

Mit Sicherheit für Sie da. Versicherungsschutz für forstwirtschaftliche Zusammenschlüsse im Waldbauernverband NRW e.v. Immer da, immer nah. Mit Sicherheit für Sie da. Versicherungsschutz für forstwirtschaftliche Zusammenschlüsse im Waldbauernverband NRW e.v. Haftpflichtversicherung Rahmenvertrag zur Haftpflichtversicherung.

Mehr

Die Möglichkeiten des Versicherungsschutzes des Wohnungseigentums und der Organe der Verwaltung

Die Möglichkeiten des Versicherungsschutzes des Wohnungseigentums und der Organe der Verwaltung Die Möglichkeiten des Versicherungsschutzes des Wohnungseigentums und der Organe der Verwaltung Fachtagung der Verwaltungsbeiräte Fachtagung der Verwaltungsbeiräte Seite 0 Inhalt des Vortrages : Darstellung

Mehr

Bei Zuwahl aller VARIO Pakete erlangt man das Leistungsniveau der PHV VARIO Komfort PLUS.

Bei Zuwahl aller VARIO Pakete erlangt man das Leistungsniveau der PHV VARIO Komfort PLUS. PHV Familie Mehrpersonen - ohne Selbstbeteiligung - Beitrag PHV Familie 60,00 93,00 Beitrag Exzedenten-Deckung PHV VARIO Komfort / Komfort PLUS: 30,00 45,00 Auch für die Exzedenten-Deckung möglich. Einzelne

Mehr

Risikoanalyse für die Privathaftpflichtversicherung

Risikoanalyse für die Privathaftpflichtversicherung Risikoanalyse für die Privathaftpflichtversicherung Angaben zur Person und Familienstatus Single Ehepaar Lebenspartner in häuslicher Gemeinschaft Name / Geburtsdatum Kunde/In: Name / Geburtdatum Partner/In:

Mehr

Landwirtschafliches Pflichtpraktikum

Landwirtschafliches Pflichtpraktikum Informationsschreiben für Schülerinnen und Schüler, deren Erziehungsberechtigten sowie für die Betriebsleiter der Praktikumsbetriebe Landwirtschafliches Pflichtpraktikum Versicherungsschutz für Schülerinnen

Mehr

Die neue Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht. Walter Stöcker und Matthias Ulfkotte

Die neue Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht. Walter Stöcker und Matthias Ulfkotte Die neue Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht Walter Stöcker und Matthias Ulfkotte Agenda Immobilienbesitz und Mitversicherung in der PHV Deckungsinhalte der Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht Die neue Plusdeckung

Mehr

Haftung und Versicherungsschutz ehrenamtlich Tätiger

Haftung und Versicherungsschutz ehrenamtlich Tätiger Haftung und Versicherungsschutz ehrenamtlich Tätiger Inhalt 1 Haftung ehrenamtlich Tätiger 2 Haftpflichtversicherungsschutz 3 Unfallversicherungsschutz Seite 2 Haftung ehrenamtlich Tätiger Wer ist ehrenamtlich

Mehr

Die Einholung einer Unterschrift unter der Risikoanalyse ist vom Gesetzgeber nicht gefordert, aber aus Beweiserleichterungsgründen zu empfehlen.

Die Einholung einer Unterschrift unter der Risikoanalyse ist vom Gesetzgeber nicht gefordert, aber aus Beweiserleichterungsgründen zu empfehlen. Private Haftpflichtrisiken Einleitende Hinweise für Vermittler Haftung Die Risikoanalyse ist eine erste Hilfestellung für Sie, ersetzt aber Ihre Entscheidung über die im Einzelfall notwendige individuelle,

Mehr

SLP-Haftpflichtschutz. Tarif. Versichern Sie sich besser! Für das kleine Missgeschick von morgen. Prima. Prima Plus

SLP-Haftpflichtschutz. Tarif. Versichern Sie sich besser! Für das kleine Missgeschick von morgen. Prima. Prima Plus SLP-Haftpflichtschutz Versichern Sie sich besser! Für das kleine Missgeschick von morgen. Tarif Prima Prima Plus Damit aus kleinen Pannen kein großes Unglück wird. Ein eleganter Schwung, ein knallharter

Mehr

Haftungsrechtliche Aspekte für den Qualitätsbeauftragten Hämotherapie, den Transfusionsbeauftragten sowie den Transfusionsverantwortlichen

Haftungsrechtliche Aspekte für den Qualitätsbeauftragten Hämotherapie, den Transfusionsbeauftragten sowie den Transfusionsverantwortlichen Haftungsrechtliche Aspekte für den Qualitätsbeauftragten Hämotherapie, den Transfusionsbeauftragten sowie den Transfusionsverantwortlichen 2. Mannheimer Transfusionsgespräche 3. Erfahrungsaustausch für

Mehr

Haftung von IT-Unternehmen. versus. Deckung von IT-Haftpflichtpolicen

Haftung von IT-Unternehmen. versus. Deckung von IT-Haftpflichtpolicen Haftung von IT-Unternehmen versus Deckung von IT-Haftpflichtpolicen 4. November 2011 www.sodalitas-gmbh.de 1 Haftung des IT-Unternehmens Grundwerte der IT-Sicherheit Vertraulichkeit: Schutz vertraulicher

Mehr

Warum eine Rechtsschutzversicherung?

Warum eine Rechtsschutzversicherung? Rechtsschutzversicherung? Recht haben ist das eine, recht bekommen das andere Weil Sie nicht sicher sein können, nicht um Ihr gutes Recht streiten zu müssen. Dies kann auch jedem Crewmitglied passieren.

Mehr

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Versicherungsschutz im Ehrenamt Versicherungsschutz im Ehrenamt Risiken in der Freiwilligenarbeit und Möglichkeiten ihrer Absicherung Forum Versicherungsfragen 25. November 2015 in Mainz 1 Mögliche Schäden bei der Ausübung einer Freiwilligenarbeit

Mehr

3. Wie lassen sich reine Gefälligkeiten und rechtliche Bindung voneinander abgrenzen?

3. Wie lassen sich reine Gefälligkeiten und rechtliche Bindung voneinander abgrenzen? Einige Fragen und Antworten zur Nachbarschaftshilfe 1. Was ist eigentlich Nachbarschaftshilfe? Unter Nachbarschaftshilfe versteht man die gegenseitige Unterstützung zwischen Nachbarn oder anderen sich

Mehr

Transportversicherung

Transportversicherung Transportversicherung Zusatzbedingungen (ZB) zu den Allgemeinen Bedingungen für die Versicherung von Verkehrshaftungen (Spediteurhaftpflicht gemäss ABVH Spediteure 2008) Frachtführerhaftpflicht Ausgabe

Mehr

Risikoanalyse für private Haftpflichtrisiken

Risikoanalyse für private Haftpflichtrisiken Risikoanalyse für private Haftpflichtrisiken Kunde/Interessent: Alle folgenden Fragen beziehen sich auf den Versicherungsnehmer und die mitversicherten Personen. Fragen zum Risiko Sind Sie im öffentlichen

Mehr

Herzlich willkommen. Deutscher Chorverband e.v. Neues Versicherungskonzept zum Gruppenvertrag Rundumschutz. Referent: Hans Schneider

Herzlich willkommen. Deutscher Chorverband e.v. Neues Versicherungskonzept zum Gruppenvertrag Rundumschutz. Referent: Hans Schneider Deutscher Chorverband e.v. Neues Versicherungskonzept zum Gruppenvertrag Rundumschutz - Stand 01.01.2010 - Herzlich willkommen Referent: Hans Schneider Handlungsbevollmächtigter Verbands- und Vereinsversicherer

Mehr

Damit Sicherheit Ihr treuer Begleiter ist

Damit Sicherheit Ihr treuer Begleiter ist Tierhalter-Haftpflicht Hund HAFTPFLICHTKASSE Damit Sicherheit Ihr treuer Begleiter ist Haftpflicht Tierhalter Versicherungsangebote Beweisen Sie Verantwortung für Ihren Vierbeiner. Ihr tierischer Begleiter

Mehr

Vermögensschaden-Haftpflicht

Vermögensschaden-Haftpflicht Risiko- und Beitragsinformationen für die Stichwort Seite Überblick 2 3 Schadenbeispiele 4 Versicherungsbedingungen 5 Seite 1 von 6 Ärzteregress-Versicherung Überblick Zielgruppen - Humanmediziner Erläuterungen

Mehr

Haftungsfragen für Sicherheitsfachkräfte

Haftungsfragen für Sicherheitsfachkräfte Haftungsfragen für Sicherheitsfachkräfte (Auszug) Arbeitsrecht 2010 Sachsen-Anhalt Magdeburg, 23. September 2010 Seite 1 Arbeitsschutzorganisation im Betrieb Seite 2 Grundsatz Der UNTERNEHMER trägt die

Mehr

Haftpflicht aus Aufsichtsführung

Haftpflicht aus Aufsichtsführung Versicherungsbüro Valentin Gassenhuber GmbH Postfach 11 14 82025 Grünwald Tel: 089 641895-0 Fax: 089 641895-39 Haftpflicht aus Aufsichtsführung 832 BGB (regelt die Haftung des Aufsichtspflichtigen) Wer

Mehr

JAN HÖNLE. Checkliste Tierversicherungen

JAN HÖNLE. Checkliste Tierversicherungen JAN HÖNLE Checkliste Tierversicherungen Auf diese Insider Tipps müssen Sie achten, um Ihr Haustier richtig, gut und günstig zu versichern Die Checkliste für Ihre Tierversicherungen Auf diese Insider-Tipps

Mehr

Die Möglichkeiten des Versicherungsschutzes des Wohnungseigentums und der Organe der Verwaltung Fachtagung der Verwaltungsbeiräte

Die Möglichkeiten des Versicherungsschutzes des Wohnungseigentums und der Organe der Verwaltung Fachtagung der Verwaltungsbeiräte Gursch & Schmidt Assekuranzmakler GmbH Die Möglichkeiten des Versicherungsschutzes des Wohnungseigentums und der Organe der Verwaltung Fachtagung der Verwaltungsbeiräte Gursch & Schmidt Assekuranzmakler

Mehr

Produktinformationsblatt für die Tierhalter-Haftpflichtversicherung

Produktinformationsblatt für die Tierhalter-Haftpflichtversicherung Allgemeine Versicherungs-AG Produktinformationsblatt für die Tierhalter-Haftpflichtversicherung (AH086_001_0_072008) Mit den nachfolgenden Informationen möchten wir Ihnen einen ersten Überblick über die

Mehr