ABI 4 EINE VISION V O R T R A G A N L Ä S S L I C H S P I K

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ABI 4 EINE VISION V O R T R A G A N L Ä S S L I C H S P I K 2 0 1 2"

Transkript

1 4 EINE VISION V O R T R A G A N L Ä S S L I C H S P I K

2 HISTORIE Automatisiertes Büro-Informationssystem Erstentwicklung für die Kantonspolizei Bern entwickelt durch die Fa. Tandem Computers mit PATHWAY und ENSCRIBE Weiterentwicklung durch rola mit PATHWAY und Datenbanksystem NONSTOP SQL 1994-heute Neuentwicklung weiterer Releases auf Basis von Windows Clients mit Oracle Datenbanken in C++ Heutige Version: sehr umfangreich, besitzt Schnittstellen zu den Bundessystemen, zur Übernahme von Rapporten fremder Hersteller, zu Gerichten,

3 TECHNOLOGIEWECHSEL

4 TECHNOLOGIEWECHSEL 4 Entwicklung mit JAVA Einbindung eines Tools für grafische Darstellung des Herstellers i2 Cambridge (IBM) Java Applet Anwendung läuft im Inter-/Intranet 3-Tier Architektur Unterstützung unterschiedlicher Datenbanksysteme Vorteile Keine Installationsaufwände für die Clients Einfache Erweiterbarkeit durch objektorientierte Datenbank Heutige Mängel werden in Arbeitsgruppen definiert und eliminiert Grafische Darstellung von Tatzusammenhängen ist integriert Schnittstelle zu Analyst s Notebook ist integriert

5 NEUES KONZEPT Unsere Vorstellung Ein einheitliches System bestehend aus den Teilen Vorermittlung Vorgangsbearbeitung Erfassung der Erstinformationen durch Benutzer oder Übergabe der Erstinformationen durch das Einsatzleitsystem Erfassung weiterer Informationen gestützt durch die Vorgangssteuerung in Formularen Erfassung weiterer Informationen Datenauswertung Recherche Infozoom Analyse Lagedarstellung durch geografische Auswertung Tatzusammenhangsdarstellung in grafischer Form Kriminalanalyse durch Analyst s Notebook

6 NEUES KONZEPT Vorermittlung Vorgangsbearbeitung 4 Auswertung Analyse

7 GEPLANTE NEUE FUNKTIONEN Volltextsuche über die gesamte Datenbank und Dokumente mit Thesaurus Historisierung sämtlicher Zugriffe (Datenveränderungen und Suchen) Grafische Darstellung von Tatzusammenhängen für jeden Benutzer Analysefunktion durch direkte Schnittstelle zu Analyst s Notebook für KAS Grafische Benutzeroberfläche zur Erfassung und Suche Grafische Recherche Importfunktion von Daten und Dokumenten über ech-0051 Standard Exportfunktion von Daten und Dokumenten über ech-0051 Standard Integration von JOURNAL, DDMS, WAFFEN, VORERMITTLUNG und RAPPORT in 4 als Funktionen Integration der neuen Archivlösung von rola

8 GEPLANTE NEUE FUNKTIONEN Zugriffsmöglichkeit über mobile Endgeräte Android iphone ipad

9 BENUTZERINTERFACE

10 BENUTZERINTERFACE Nach der Anmeldung erhält jeder Benutzer Diese seine Ansicht (Übersicht) ist frei konfigurierbar wird automatisch im Benutzerprofil gespeichert

11 ÜBERSICHT

12 VOLLTEXTSUCHE rola

13 ERFASSUNG VON DATEN

14 ERFASSUNG VON DATEN

15 ERFASSUNG VON DATEN

16 ERFASSUNG VON DATEN

17 ERFASSUNG VON DATEN

18 ERFASSUNG VON DATEN

19 ERFASSUNG VON DATEN

20 ERFASSUNG VON DATEN

21 ERGEBNISSE Durch den Technologiewechsel werden folgende Vorteile erzielt: Administrativaufwand für den Kanton wird geringer, da keine Verteilung der Software mehr durchgeführt werden muss Es wird ein zweites Datenbanksystem angeboten, welches kostengünstiger ist Durch die objektorientierte Datenbank werden zukünftige Erweiterungen einfacher zu realisieren sein Der Schulungsaufwand für die Benutzer durch die intuitive Bedienung wird reduziert

22 ERGEBNISSE Durch die geplanten neuen Funktionen werden folgende Vorteile erzielt: Datenschutzauflagen werden vollständig realisiert durch Historisierung der Informationen Volltextsuche mit Thesaurus erleichtert den Benutzern die Suche Implementation des ech-0051 Standards erlaubt die Integration weiterer Schnittstellen zu Fremdprogrammen Der Schulungsaufwand für die Benutzer durch die intuitive Bedienung wird reduziert

23 VORGEHENSWEISE Folgende Vorgehensweise: In Zusammenarbeit mit ARGE werden Änderungen und Verbesserungen von 3.0 zu 4.0 spezifiziert. Die Vorermittlung ist das Pilotmodul, welches zusammen mit der Zuger Polizei, basierend auf der Spezifikation der KAPO BE, mit 4.0 Technologie entwickelt wird. Dadurch erhalten wir eine Aufwandschätzung für die Realisierung der anderen Funktionen Im Herbst 2012 wird eine Informationsveranstaltung 4.0 durch GL ARGE durchgeführt

Die Software für operative Ermittlung und Auswertung ergebnisorientiert, übersichtlich und systemübergreifend

Die Software für operative Ermittlung und Auswertung ergebnisorientiert, übersichtlich und systemübergreifend Die Software für operative Ermittlung und Auswertung ergebnisorientiert, übersichtlich und systemübergreifend Informationen sammeln > 5 4 4 5 Informationsobjekte Arbeitsschemata Detailbereich für die Erfassung

Mehr

CENIT Beschwerdemanagement Beschwerden bearbeiten, analysieren und vermeiden. Stefan Jamin, Leiter ECM Zürich, 25.11.2014

CENIT Beschwerdemanagement Beschwerden bearbeiten, analysieren und vermeiden. Stefan Jamin, Leiter ECM Zürich, 25.11.2014 CENIT Beschwerdemanagement Beschwerden bearbeiten, analysieren und vermeiden Stefan Jamin, Leiter ECM Zürich, 25.11.2014 Beschwerden allgemein Beschwerden können in vielen verschiedenen Bereichen auftreten

Mehr

Neuerungen GEDYS IntraWare 8

Neuerungen GEDYS IntraWare 8 Neue Benutzeroberflächen (.notes,.web,.mobile) GEDYS IntraWare 8 (GI8) hat eine komplett neue Benutzeroberfläche für den Lotus Notes Client erhalten. Die Masken wurden überarbeitet und besser strukturiert

Mehr

1 Planung Migration UNIMOD collect (=neues Release TOC@web)

1 Planung Migration UNIMOD collect (=neues Release TOC@web) Endlich ist es so weit! Ein neuer TOC@web Release steht ab Herbst für unsere Kunden bereit. Entnehmen sie alle für Sie als Kunde relevanten Informationen diesem Insider von VOLAG System AG. Für weitere

Mehr

User Forum 2014. FAMOS 4.1 FAMOS Web Portal. 13. FAMOS User Treffen Nino Turianskyj

User Forum 2014. FAMOS 4.1 FAMOS Web Portal. 13. FAMOS User Treffen Nino Turianskyj User Forum 2014 FAMOS 4.1 FAMOS Web Portal Nino Turianskyj ks Agenda FAMOS 4.1 FAMOS Web-Portal sonstiges ks Entwicklungsstrategie FAMOS FAMOS 4.x Full Client FAMOS Web Portal FAMOS mobil Release-Planung

Mehr

KommunalRegie. Beitragswesen

KommunalRegie. Beitragswesen KommunalRegie Beitragswesen Übersicht Erläuterungen KommunalRegie Beitragswesen Systemanforderungen KommunalRegie ist ein Programm zur Verwaltung und Bearbeitung aller Verwaltungsvorgänge, mit und ohne

Mehr

Weltweit mobiler Zugriff auf zentrale Unternehmensdaten

Weltweit mobiler Zugriff auf zentrale Unternehmensdaten In Echtzeit informiert Neue Features Optimiert Abstimmungsprozesse Alleinstellungsmerkmale Anforderungen Kommunikationsund Vertrebskanäle Immer und überall in Echtzeit informiert und grenzenlos handlungsfähig

Mehr

Probleme vieler Einrichtungen bei der Dokumentation. Erwartungen an ein Dokumentationsverfahren

Probleme vieler Einrichtungen bei der Dokumentation. Erwartungen an ein Dokumentationsverfahren CLUE Timeline Dokumentationssoftware für Soziale Einrichtungen Jugendhilfe Behindertenhilfe Wohnungslosenhilfe Straffälligenhilfe Psychiatrie - Suchthilfe Probleme vieler Einrichtungen bei der Dokumentation

Mehr

Datenbank Sonderbauwerke / Erfolgskontrolle

Datenbank Sonderbauwerke / Erfolgskontrolle Datenbank Sonderbauwerke / Erfolgskontrolle Ingenieurtagung vom 30.10.2015 Simon Hofer, Geocloud AG Bisherige Datenbank Ist Situation Technologisch Access Datenbank mit Formularen Einzelplatzanwendung

Mehr

Infor ICEE CRM für Blending Positionierung & Leistungsumfang

Infor ICEE CRM für Blending Positionierung & Leistungsumfang Infor ICEE CRM für Blending Positionierung & Leistungsumfang Pali Mudan August2010 ICEE CRM für Infor ERP Blending Copyright 2010 Infor. All rights reserved. Wer sind wir? Infor Business Unit mit Hauptsitz

Mehr

WISDOM Normen- und Dokumentenmanagement

WISDOM Normen- und Dokumentenmanagement Sm@rtLine Produktfamilie WISDOM Normen- und Dokumentenmanagement Flexibler, individueller, kundenorientierter Die nächste Generation Lassen Sie Ihre Normen und Dokumente automatisch verwalten Erfüllen

Mehr

Business Process Management Software für Rechtsabteilungen!

Business Process Management Software für Rechtsabteilungen! Business Process Management Software für Rechtsabteilungen! Factsheet AF Software GmbH www.winra-solutions.de Umfang von WinRA Evolution Deutsche und englische Sprachversion verfügbar Das Portal Ihr Einstieg

Mehr

OUTLOOK INFODESK. Funktionsbeschreibung. Das Informations- Basis von Microsoft Outlook. 2004, Fischer Software Berlin

OUTLOOK INFODESK. Funktionsbeschreibung. Das Informations- Basis von Microsoft Outlook. 2004, Fischer Software Berlin OUTLOOK INFODESK Funktionsbeschreibung Das Informations- Projektund Dokumentenmanagementsystem auf der Basis von Microsoft Outlook Outlook Infodesk ist eine sich nahtlos integrierende Applikation in Microsoft

Mehr

CRM KINDERLEICHT NEUERUNGEN IM RELEASE 8.4

CRM KINDERLEICHT NEUERUNGEN IM RELEASE 8.4 CRM KINDERLEICHT NEUERUNGEN IM RELEASE 8.4 STRATEGISCHE ZIELE Terminumfrage, Termine und Aufgaben in GEDYS IntraWare 8.web Unabhängig vom E Mail und Kalendersystem Termine auch für Kunden Ablösung der

Mehr

Die Laborjournalführungs-Software professionell - zuverlässig

Die Laborjournalführungs-Software professionell - zuverlässig Produktinformation Die Laborjournalführungs-Software professionell - zuverlässig Integration von InfoChem ICEdit, ensochemeditor, MDL ISIS / Draw und CS ChemDraw Optional mit Schnittstelle zu anderen Datenbanksystemen

Mehr

TM1 mobile intelligence

TM1 mobile intelligence TM1 mobile intelligence TM1mobile ist eine hochportable, mobile Plattform State of the Art, realisiert als Mobile BI-Plug-In für IBM Cognos TM1 und konzipiert als Framework für die Realisierung anspruchsvoller

Mehr

AL.VIS TIMESERIES PRODUKTBESCHREIBUNG. Datenbanktechnologie. Kurzbeschreibung. www.alvis.software

AL.VIS TIMESERIES PRODUKTBESCHREIBUNG. Datenbanktechnologie. Kurzbeschreibung. www.alvis.software Kurzbeschreibung Die Anwendung AL.VIS/Timeseries ist ein netzwerkbasiertes und mehrbenutzerfähiges Informationssystem zur Verwaltung von Messnetzen und Messwerten in Form von daten. AL.VIS/Timeseries erlaubt

Mehr

AS/point, Ihr Partner die nächsten 10 und mehr Jahre -

AS/point, Ihr Partner die nächsten 10 und mehr Jahre - AS/point, Ihr Partner die nächsten 10 und mehr Jahre - technologisch betrachtet http://www.aspoint.de 1 Unsere vier Säulen heute e-waw modulare Warenwirtschaft für iseries evo-one Organisation und CRM

Mehr

oxando Mobile App für Instandhaltung und Kundenservice (Mobile pure, ohne Middlewaresysteme)

oxando Mobile App für Instandhaltung und Kundenservice (Mobile pure, ohne Middlewaresysteme) Description oxando bietet mit der mobilen Instandhaltungs- und Kundenservicelösung das schnellste, umfangreichste und am besten in die SAP Landschaft integrierte Produkt, das sich deutlich von anderen

Mehr

Rheinstr. 13 26506 Norden Tel. 04931 918175-0 Fax 04931 918175-50 www.norbit.de. Werterhaltung durch systematisches Straßenmanagement

Rheinstr. 13 26506 Norden Tel. 04931 918175-0 Fax 04931 918175-50 www.norbit.de. Werterhaltung durch systematisches Straßenmanagement norgis Straßenkataster Werterhaltung durch systematisches Straßenmanagement Grundlagen Angesichts knapper Kassen und steigender Verkehrsbelastung ist die Substanzerhaltung der Infrastruktur das Gebot der

Mehr

DataSpace 2.0 Die sichere Kommunikations-Plattform für Unternehmen und Organisationen. Your Data. Your Control

DataSpace 2.0 Die sichere Kommunikations-Plattform für Unternehmen und Organisationen. Your Data. Your Control DataSpace 2.0 Die sichere Kommunikations-Plattform für Unternehmen und Organisationen Your Data. Your Control WebGUI CMIS GW (JSON) GDS2 API (JSON) WebDAV GDS core Moderne Software Architektur Object-Store

Mehr

Alternativen für asynchrones Messaging als Teil der "Converging Infrastructure"

Alternativen für asynchrones Messaging als Teil der Converging Infrastructure Mercedes 2012 1. Anforderungen 2. DR 101 3. Datenreplikation Technologie 4. Leistungsumfang heute 5. Arbeitsweise 6. Zukunft 7. Markt und Kunden 8. Anforderungen revisited 9. Warum Gravic und CS Software?

Mehr

Jakarta Turbine Ein Open Source Framework fÿr Webanwendungen. KNF Kongre 2001 Henning P. Schmiedehausen <henning@apache.org>

Jakarta Turbine Ein Open Source Framework fÿr Webanwendungen. KNF Kongre 2001 Henning P. Schmiedehausen <henning@apache.org> Jakarta Turbine Ein Open Source Framework fÿr Webanwendungen Henning P. Schmiedehausen Turbine - ein berblick Open Source unter Apache License 100% pure Java, Java 2 (JDK 1.2+) Servlet-basiertes

Mehr

DOCUNIZE 2011 Management System für Microsoft Office Vorlagen

DOCUNIZE 2011 Management System für Microsoft Office Vorlagen Produktbeschreibung DOCUNIZE 2011 Management System für Microsoft Office Vorlagen COC AG Marktler Str. 50 84489 Burghausen Germany www.coc-ag.de DOCUNIZE Management System für Microsoft Office Vorlagen

Mehr

Einsatz von Applikationsservern. Untersucht am Beispiel des Sybase Enterprise Application Server

Einsatz von Applikationsservern. Untersucht am Beispiel des Sybase Enterprise Application Server Einsatz von Applikationsservern Untersucht am Beispiel des Sybase Enterprise Application Server Architektur von Datenbanksystemen Client / Server Modell (2 Schichten Modell) Benutzerschnittstelle Präsentationslogik

Mehr

LEHRPLAN TECHNIKER INFORMATIKER 312 [01]

LEHRPLAN TECHNIKER INFORMATIKER 312 [01] Ministerium für Nationale Bildung und Sport 312[01] / T, SP / MENiS/2004.06.14 LEHRPLAN TECHNIKER INFORMATIKER 312 [01] i. V. des Ministers Staatssekretär Tadeusz Szulc Bestätigt

Mehr

Aktuelle Kurstermine

Aktuelle Kurstermine Design Patterns 20.07.2015-22.07.2015 3 Tage 1.200,- Lokale Netze - Basiswissen 20.07.2015-24.07.2015 5 Tage 1.830,- Java EE Persistence API Development 27.07.2015-29.07.2015 3 Tage 1.200,- Linux Server

Mehr

M i t a r b e i t e r p r o f i l (Stand: August 09)

M i t a r b e i t e r p r o f i l (Stand: August 09) M i t a r b e i t e r p r o f i l (Stand: August 09) KB-M1-Java134 Schwerpunkte / Spezialisierung: Softwareentwickler Java / J2EE Swing JSF JavaScript Verfügbarkeit (skalierbar): Ab sofort Ausbildung:

Mehr

Profil Volker Riecken

Profil Volker Riecken Profil Volker Riecken Daten zur Person EDV Erfahrung seit 1988 Jahrgang 1965 Diplom-Informatiker an der FAU Erlangen/Nürnberg mit Schwerpunkt Rechnerarchitektur Englisch in Wort und Schrift Gulp-ID 1191

Mehr

LEIDENSCHAFTLICH KOMMUNAL. bbvl kommweb Standard. Die Beteiligungsverwaltung aus der Steckdose

LEIDENSCHAFTLICH KOMMUNAL. bbvl kommweb Standard. Die Beteiligungsverwaltung aus der Steckdose LEIDENSCHAFTLICH KOMMUNAL bbvl kommweb Standard Die Beteiligungsverwaltung aus der Steckdose 2 DIE BETEILIGUNGSVERWALTUNG AUS DER STECKDOSE So einfach wie im Internet zu surfen: für die Nutzung der kommweb

Mehr

ZMI Analyse. Die BI Lösung für ZMI Time und ZMI - orgauftrag

ZMI Analyse. Die BI Lösung für ZMI Time und ZMI - orgauftrag ZMI Analyse Die BI Lösung für ZMI Time und ZMI - orgauftrag Was ist ZMI Analyse? ZMI Analyse ist die integrierte BI Lösung für ZMI Time (Zeiterfassung) ZMI orgauftrag (Wawi / ERP / CRM) auf Basis der erfolgreichen

Mehr

Dokumentation Vertragsmanagement und Vertragscontrolling

Dokumentation Vertragsmanagement und Vertragscontrolling OBSERVAR Suite: The Next Generation 2013 Dokumentation Vertragsmanagement und Vertragscontrolling Peter Nauer Zug, April 2013 Observar AG, Lindenstrasse 10, CH-6340 Baar/Zug, www.observar.ch 1 Web-basierte

Mehr

Architekturen. Von der DB basierten zur Multi-Tier Anwendung. DB/CRM (C) J.M.Joller 2002 131

Architekturen. Von der DB basierten zur Multi-Tier Anwendung. DB/CRM (C) J.M.Joller 2002 131 Architekturen Von der DB basierten zur Multi-Tier Anwendung DB/CRM (C) J.M.Joller 2002 131 Lernziele Sie kennen Design und Architektur Patterns, welche beim Datenbankzugriff in verteilten Systemen verwendet

Mehr

Werkstudent Qualitätssicherung (m/w) (627468)

Werkstudent Qualitätssicherung (m/w) (627468) Werkstudent Qualitätssicherung (m/w) (627468) Kennwort: Aufgabe: Zur Unterstützung der Qualitätssicherung unserer Softwareentwicklung suchen wir längerfristig studentische Unterstützung im Bereich Retail

Mehr

Datenbanken. Produkte Dienstleistungen Referenzen

Datenbanken. Produkte Dienstleistungen Referenzen Datenbanken Produkte Dienstleistungen Referenzen Produkte: MS SQL Server MS SQL Server 2005 Datenbankmodul Berichtssysteme mit Reporting Services Data Warehousing/Data Mining mit Analysis Services Schnittstellen

Mehr

WAS IST IEDIT? WOZU BRAUCHE ICH IEDIT?

WAS IST IEDIT? WOZU BRAUCHE ICH IEDIT? IEDIT OVERVIEW WAS IST IEDIT? Mit dem Content Management System iedit kann Ihre Webseite effizient und einfach erstellt und bewirtschaftet werden. Unabhängig, Zukunftssicher und Erweiterbar! Nützen Sie

Mehr

WebCardManagement. Version: 1.0. Datum: 19. November 2013. Autor: Stefan Strobl. ANA-U GmbH 2013

WebCardManagement. Version: 1.0. Datum: 19. November 2013. Autor: Stefan Strobl. ANA-U GmbH 2013 WebCardManagement Version: 1.0 Datum: 19. November 2013 Autor: Stefan Strobl ANA-U GmbH 2013 Alle Rechte vorbehalten. Über den urheberrechtlich vorgesehenen Rahmen hinausgehende Vervielfältigung, Bearbeitung

Mehr

Umfassend verstehen individuell beraten

Umfassend verstehen individuell beraten Treuhand Steuer- und Rechtsberatung Wirtschaftsprüfung Unternehmensberatung Informatik-Gesamtlösungen Umfassend verstehen individuell beraten Beratungsdienstleistungen für Ihr Unternehmen seit 1933 02.07.2015

Mehr

DATEN- MANAGEMENT SOFTWARE MESSDATENERFASSUNG, DATENANALYSE, ENERGIEMONITORING UND AUTOMATISCHES REPORTING

DATEN- MANAGEMENT SOFTWARE MESSDATENERFASSUNG, DATENANALYSE, ENERGIEMONITORING UND AUTOMATISCHES REPORTING DATEN- MANAGEMENT SOFTWARE MESSDATENERFASSUNG, DATENANALYSE, ENERGIEMONITORING UND AUTOMATISCHES REPORTING Leistungsstarke Software zur Auswertung, Messdatenerfassung, Datenanalyse, Energiemonitoring und

Mehr

Unterstützte Umgebungen & Hardware-Voraussetzungen

Unterstützte Umgebungen & Hardware-Voraussetzungen Unterstützte Umgebungen & Hardware-Voraussetzungen Juni 2014 Cubeware Produkte Zu diesem Dokument Änderungen der in diesem Dokument enthaltenen Informationen sind vorbehalten. Cubeware GmbH übernimmt in

Mehr

Wiederauffinden der relevanten Informationen Zeit und Kostenersparnis durch effektive Informations- Suchprozesse

Wiederauffinden der relevanten Informationen Zeit und Kostenersparnis durch effektive Informations- Suchprozesse Produktneuheiten ELO 2011 im Detail DMS Desktop, isearch, Formularbasierter Workflow, Mobile Devices, etc. ELO Digital Office GmbH Produktmanagement ELOprofessional 2011 KOMPLETT ÜBERARBEITETER UND ERWEITERTER

Mehr

MICHAEL RÜGER. Abschluss Diplom Fach Informatik. Geburtsjahr 1985 Profil-Stand April 2015

MICHAEL RÜGER. Abschluss Diplom Fach Informatik. Geburtsjahr 1985 Profil-Stand April 2015 MICHAEL RÜGER Abschluss Diplom Fach Informatik Geburtsjahr 1985 Profil-Stand April 2015 Triona Information und Technologie GmbH Wilhelm-Theodor-Römheld-Str. 14 55130 Mainz Fon +49 (0) 61 31 9 21-122 Fax

Mehr

EPLAN PPE überzeugt durch hohe Planungssicherheit, Zeitersparnis und Kostenreduktion,

EPLAN PPE überzeugt durch hohe Planungssicherheit, Zeitersparnis und Kostenreduktion, OPTIMALES SYSTEM für offene Märkte EPLAN PPE überzeugt durch hohe Planungssicherheit, Zeitersparnis und Kostenreduktion, die Sie realisieren können das Plus für Ihre Wettbewerbsfähigkeit. Die umfangreichen

Mehr

Webbasierte Automation auf Basis universeller Browsertechnik

Webbasierte Automation auf Basis universeller Browsertechnik Webbasierte Automation auf Basis universeller Browsertechnik Mit dem Browser surft der Anwender durch das World Wide Web, ruft neue Webseiten auf, klickt von Inhalt zu Inhalt und führt Anwendungen aus.

Mehr

Marketing Update. Enabler / ENABLER aqua / Maestro II

Marketing Update. Enabler / ENABLER aqua / Maestro II Marketing Update Enabler / ENABLER aqua / Maestro II Quartal 01/2013 1 Kommentar des Herausgebers Liebe Kunden und Partner, dieser Marketing Update gibt Ihnen einen kurzen Überblick über die aktuell verfügbaren

Mehr

SIGNACONTROL EP2000 Release 10.0

SIGNACONTROL EP2000 Release 10.0 SIGNACONTROL EP2000 Release 10.0 Release Notes September 2010 Leitsystem SIGNACONTROL EP2000 Release 10.0 (verfügbar ab September 2010) Das Release 10.0 verbindet kontinuierliche Fortentwicklung und Stabilität

Mehr

Ribbon- Technologie. WinLine 10.0 an der Startlinie!

Ribbon- Technologie. WinLine 10.0 an der Startlinie! WinLine 10.0 an der Startlinie! In Kürze erscheint die neue WinLine 10.0. Diese neue Version bietet Ihnen eine Reihe neuer Features und Vorteile, von denen wir Ihnen hier einige vorstellen wollen: Ribbon-

Mehr

Neue Funktionen CAS genesisworld x6

Neue Funktionen CAS genesisworld x6 Neue Funktionen CAS genesisworld x6 xrm und CRM für den Mittelstand 3 CAS genesisworld x6: Unverzichtbarer Helfer auf dem Weg zu Customer Centricity CAS genesisworld x6 unterstützt Unternehmen beim nachhaltigen

Mehr

Vom ERP-System zum Wissensmanagement Beispiel einer webbasierten Vertriebsanwendung. Präsentation vom 21.10.2003

Vom ERP-System zum Wissensmanagement Beispiel einer webbasierten Vertriebsanwendung. Präsentation vom 21.10.2003 Vom ERP-System zum Wissensmanagement Beispiel einer webbasierten Vertriebsanwendung Präsentation vom 21.10.2003 Was sind interne Portalanwendungen? Vorm ERP-System zum Wissensmanagement, 21.10.2003, München

Mehr

Microsoft Dynamics CRM Perfekte Integration mit Outlook und Office. weburi.com CRM Experten seit über 10 Jahren

Microsoft Dynamics CRM Perfekte Integration mit Outlook und Office. weburi.com CRM Experten seit über 10 Jahren Microsoft Dynamics CRM Perfekte Integration mit Outlook und Office weburi.com CRM Experten seit über 10 Jahren Wie können wir Ihnen im CRM Projekt helfen? Think big - start small - scale fast Denken Sie

Mehr

Neue Funktionen CAS genesisworld x6

Neue Funktionen CAS genesisworld x6 Neue Funktionen CAS genesisworld x6 xrm und CRM für den Mittelstand 1 CAS genesisworld x6: Unverzichtbarer Helfer auf dem Weg zu Customer Centricity CAS genesisworld x6 unterstützt Unternehmen beim nachhaltigen

Mehr

Aktuelles zu ECLISO ICN/RC, Mobile und Cloud Live Vorstellung

Aktuelles zu ECLISO ICN/RC, Mobile und Cloud Live Vorstellung Aktuelles zu ECLISO ICN/RC, Mobile und Cloud Live Vorstellung Viessmann Group, Allendorf 26. November 2015 Carlsen, Andreas, Abteilungsleiter ECM R&D ECLISO Anwendertag 2015 26.November 2015 09:50 10:00

Mehr

VISkompakt V2. Internals. Referent. 1M05 Internals von VISkompakt 15:00 Uhr 16:00 Uhr. Entwicklungsleiter von VISkompakt. PDV-Systeme Erfurt

VISkompakt V2. Internals. Referent. 1M05 Internals von VISkompakt 15:00 Uhr 16:00 Uhr. Entwicklungsleiter von VISkompakt. PDV-Systeme Erfurt VISkompakt V2 Internals 1M05 Internals von VISkompakt 15:00 Uhr 16:00 Uhr 17.04.2002 1 Referent Name: Funktion: Firma: Kontakt: Nick Solf Entwicklungsleiter von VISkompakt PDV-Systeme Erfurt Nick.Solf@pdv.de

Mehr

Info Works. Referenzen / Projekte: Jahr 2013. Jahr 2012. Jahr 2011

Info Works. Referenzen / Projekte: Jahr 2013. Jahr 2012. Jahr 2011 Referenzen / Projekte: Jahr 2013 Diverse Erweiterungen der bestehenden Leitsysteme. Vollständige Ablösung übergeordnetes Leitsystem durch neue Version (Upgrade, Technologiewechsel). Programmierung verschiedener

Mehr

Projektmanagement in Outlook integriert

Projektmanagement in Outlook integriert y Projektmanagement in Outlook integriert InLoox 5.x Installationshilfe Ein IQ medialab Whitepaper Veröffentlicht: Juni 2007 Aktuelle Informationen finden Sie unter http://www.inloox.com Die in diesem

Mehr

Webservices in der IBM Welt eine neue Herausforderung für DB2 Spezialisten

Webservices in der IBM Welt eine neue Herausforderung für DB2 Spezialisten Betrifft Webservices in der IBM Welt eine neue Herausforderung für DB2 Spezialisten Autor Andreas Börlin (info-zuerich@trivadis.com) Erstellungsdatum Januar 2004 Informationen innerhalb einer Unternehmung

Mehr

Datenpool statt Datengrab - E-Mail-Archivierung mit Oracle Universal Content Management

Datenpool statt Datengrab - E-Mail-Archivierung mit Oracle Universal Content Management Datenpool statt Datengrab - E-Mail-Archivierung mit Oracle Universal Content Management Georg Wittmann QUERPLEX GmbH Nürnberg Katerina Mpalaska ORACLE Deutschland GmbH Stuttgart Schlüsselworte: E-Mailarchivierung,

Mehr

TELEMETRIE EINER ANWENDUNG

TELEMETRIE EINER ANWENDUNG TELEMETRIE EINER ANWENDUNG VISUAL STUDIO APPLICATION INSIGHTS BORIS WEHRLE TELEMETRIE 2 TELEMETRIE WELCHE ZIELE WERDEN VERFOLGT? Erkennen von Zusammenhängen Vorausschauendes Erkennen von Problemen um rechtzeitig

Mehr

Marketing Intelligence Vorstellung der Softwarekomponenten. Josef Kolbitsch Manuela Reinisch

Marketing Intelligence Vorstellung der Softwarekomponenten. Josef Kolbitsch Manuela Reinisch Marketing Intelligence Vorstellung der Softwarekomponenten Josef Kolbitsch Manuela Reinisch Übersicht Übersicht über die Systemlandschaft Übersicht über die Werkzeuge Workshop Systemlandschaft 1/8 Klassische

Mehr

Technische Beschreibung: EPOD Server

Technische Beschreibung: EPOD Server EPOD Encrypted Private Online Disc Technische Beschreibung: EPOD Server Fördergeber Förderprogramm Fördernehmer Projektleitung Projekt Metadaten Internet Foundation Austria netidee JKU Linz Institut für

Mehr

Systemanforderungen für MuseumPlus und emuseumplus

Systemanforderungen für MuseumPlus und emuseumplus Systemanforderungen für MuseumPlus und emuseumplus Systemanforderungen für MuseumPlus und emuseumplus Gültig ab: 01.03.2015 Neben den aufgeführten Systemvoraussetzungen gelten zusätzlich die Anforderungen,

Mehr

open to your business

open to your business open to your business oss dac (document and appoval center) der fahrtenschreiber zu ihrer produktplatzierung oss dac einführung inhalte (stand januar 2014) aktuelle gegebenheiten und oss dac S. 2 grundsätzliches

Mehr

Microsoft Dynamics NAV 2013 What s new?

Microsoft Dynamics NAV 2013 What s new? Microsoft Dynamics NAV 2013 What s new? Alexander Sturm Produktmanagement Dynamics NAV Mail: Alexander.Sturm@raber-maercker.de Schimon P. Mosessohn Partner Technical Advisor Dynamics NAV Microsoft Deutschland

Mehr

Unternehmensprofil. der

Unternehmensprofil. der Unternehmensprofil der Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Das Unternehmen... 3 Projektchronik... 4 Ihr Kontakt zu uns... 13 2 Das Unternehmen Die GL-WebDB wurde zum 02.04.2008 gegründet. Wir bieten

Mehr

Unified Communications & Collaboration

Unified Communications & Collaboration Telefonkonferenz am 11.09.2009 Unified Communications & Collaboration Channel 8.52009 Kickoff Lars Thielker SWG Technical Sales Lotus, Channel 2009 IBM Corporation als Kommunikationsplattform offen erweiterbar

Mehr

Bayerisches. Landeskriminalamt

Bayerisches. Landeskriminalamt Bayerisches Landeskriminalamt Berlin, 07.04.2005 Informationsmanagement im Zusammenhang mit der Bekämpfung des politischen Extremismus / Terrorismus 8. Europäischer Polizeikongress in Berlin Gerhard Z

Mehr

Connect Software Connect work Connect PPSBDE+

Connect Software Connect work Connect PPSBDE+ Connect Software Connect work Connect PPSBDE+ Connect work Transparente Leistungserfassung in Produktion und Service Auftragszeiterfassung Leistungserfassung Produktion Monitoring QS Unterstützung Auftragsdokumentation

Mehr

Datenaustausch. Fuhrparkmanagement. Logistik. Fahrzeugdisposition. Touren- verwaltung. tacoss.etruck - SOFTWARE FÜR FUHRPARKMANAGEMENT

Datenaustausch. Fuhrparkmanagement. Logistik. Fahrzeugdisposition. Touren- verwaltung. tacoss.etruck - SOFTWARE FÜR FUHRPARKMANAGEMENT Bde Logistik verwaltung Rückverfolgbarkeit Fuhrparkmanagement Datenaustausch Fahrzeugdisposition Touren- tacoss.etruck - SOFTWARE FÜR FUHRPARKMANAGEMENT Inhalt Inhalt 2 Funktionalität 4 Fahrzeugdisposition

Mehr

Projekt MasterMind Systemspezifikation

Projekt MasterMind Systemspezifikation Hochschule Luzern, Technik & Architektur Projekt MasterMind Eine Projektarbeit des Studiengangs Informatik im Modul Horw, 26.05.2009 Projekt Dokument Auftraggeber Projekt MasterMind Hochschule Luzern,

Mehr

windream für Microsoft Office SharePoint Server

windream für Microsoft Office SharePoint Server windream für Microsoft Office SharePoint Server Geschäftprozesse und Formulare Business Intelligence Enterprise Content Management Zusammenarbeit Unternehmensweite Suche Portale Integration, Interaktion,

Mehr

EIN CRM FÜR MAXIMALE FLEXIBILITÄT.

EIN CRM FÜR MAXIMALE FLEXIBILITÄT. EFFICY. EIN CRM FÜR MAXIMALE FLEXIBILITÄT. Efficy CRM ist eine mehrsprachige Kundenverwaltungssoftware mit einer vollständigen Browser- Benutzeroberfläche, State-of-the-Art mit vielen Alleinstellungsmerkmalen

Mehr

Webinar Oracle Applications Testing Suite 6. November 2013 Jens Bielenberg, Andreas Böttcher

Webinar Oracle Applications Testing Suite 6. November 2013 Jens Bielenberg, Andreas Böttcher Webinar Oracle Applications Testing Suite 6. November 2013 Jens Bielenberg, Andreas Böttcher PRIMUS DELPHI GROUP GmbH 1 Agenda Vorstellung Überblick Functional Testing(Test Manager / Open Script) Demo

Mehr

Digitale Checklisten sparen Zeit und Geld. Stellen Sie jetzt um von Papier auf eine moderne digitale Lösung.

Digitale Checklisten sparen Zeit und Geld. Stellen Sie jetzt um von Papier auf eine moderne digitale Lösung. firstaudit DIGITALE CHECKLISTEN Digitale Checklisten sparen Zeit und Geld Stellen Sie jetzt um von Papier auf eine moderne digitale Lösung. Die neue Checklisten-App firstaudit optimiert Ihren Workflow.

Mehr

Erfolgreiche Einführung der Schweizer Geschäftsverwaltung OneGov GEVER. Regina Gehrig, Kanton Zug Bernhard Bühlmann, 4teamwork AG 26.6.

Erfolgreiche Einführung der Schweizer Geschäftsverwaltung OneGov GEVER. Regina Gehrig, Kanton Zug Bernhard Bühlmann, 4teamwork AG 26.6. Erfolgreiche Einführung der Schweizer Geschäftsverwaltung OneGov GEVER Regina Gehrig, Kanton Zug Bernhard Bühlmann, 4teamwork AG 26.6.2014 Was ist OneGov GEVER? 1. setzt den ISO-Standard 15489 Records

Mehr

MG- System M4 Elektromaschinenbau Programmarchitektur Klassischer Teil Ausbaustufe Netzwerkkonzept

MG- System M4 Elektromaschinenbau Programmarchitektur Klassischer Teil Ausbaustufe Netzwerkkonzept Das Komplettpaket für den Elektromaschinenbau Unsere Branchensoftware für den Elektromaschinenbau ist eine in der Praxis gereifte Softwarelösung, die seit 1991 ständig weiterentwickelt und verbessert wird.

Mehr

CARSTEN EMRATH. Abschluss Diplom (FH) Fach Angewandte Informatik. Sun Certified Programmer for the Java 2 Platform, Standard Edition 1.

CARSTEN EMRATH. Abschluss Diplom (FH) Fach Angewandte Informatik. Sun Certified Programmer for the Java 2 Platform, Standard Edition 1. CARSTEN EMRATH Abschluss Diplom (FH) Fach Angewandte Informatik Sun Certified Programmer for the Java 2 Platform, Standard Edition 1.4 (SCJP) Geburtsjahr 1971 Profil-Stand Januar 2016 Triona Information

Mehr

EASY NOTES. Applikations- und Mailarchivierung für IBM Lotus Notes & Domino

EASY NOTES. Applikations- und Mailarchivierung für IBM Lotus Notes & Domino Applikations- und Mailarchivierung für IBM Lotus Notes & Domino Häufig auftretende Schmerzen ADMINISTRATOREN» Wachsende Datenbanken» Index vergrößert sich kontinuierlich» Zunehmende Server-Infrastruktur»

Mehr

Rupert Schober, Dampfgasse 47/2, 1100 Wien, Tel.: +43(699)19680001, E-Mail: rupert.schober@chello.at

Rupert Schober, Dampfgasse 47/2, 1100 Wien, Tel.: +43(699)19680001, E-Mail: rupert.schober@chello.at Rupert Schober Lebenslauf, Ausbildung & Kompetenzen Dampfgasse 47/2 1100 Wien Tel.: +43(699)19680001, Mail: rupert.schober@chello.at geb. am 15. Mai 1963 in Wien österreichischer Staatsbürger Schulbildung

Mehr

OpenGL. (Open Graphic Library)

OpenGL. (Open Graphic Library) OpenGL (Open Graphic Library) Agenda Was ist OpenGL eigentlich? Geschichte Vor- und Nachteile Arbeitsweise glscene OpenGL per Hand Debugging Trend Was ist OpenGL eigentlich? OpenGL ist eine Spezifikation

Mehr

Verteilungsmechanismen in verschiedenen RDBMS

Verteilungsmechanismen in verschiedenen RDBMS Verteilungsmechanismen in verschiedenen RDBMS Vorlesung im Wintersemester 2013 (Analyse verschiedener RDBMS-Produkte hinsichtlich angebotener Verteilmechanismen) Prof. Dr. Andreas Schmietendorf 1 Zielstellung

Mehr

catxmedia XML-Redaktionssystem Das integrierte Autorensystem zur Erstellung von Trainingsunterlagen und technischen Dokumentationen

catxmedia XML-Redaktionssystem Das integrierte Autorensystem zur Erstellung von Trainingsunterlagen und technischen Dokumentationen Das integrierte Autorensystem zur Erstellung von Trainingsunterlagen und technischen Dokumentationen Anwendungsgebiete des catxmedia XML-Autorensystems Produktbegleitende und abschließende technische Dokumentationen

Mehr

Kaftan, H.-J.: Betriebliche Standardsoftware für KMU

Kaftan, H.-J.: Betriebliche Standardsoftware für KMU Betriebliche Standardsoftware für KMU Dr. Hans-Jürgen Kaftan Agenda 1. Merkmale betrieblicher Standardsoftware 2. 3. 4. 5. Vor- und Nachteile von Standardsoftware Kriterien für die Auswahl Anbieter betrieblicher

Mehr

Unterstützung Ihrer fachlichen Anforderungen an Akten und Vorgangsbearbeitung - ECLISO Roadmap und Strategie

Unterstützung Ihrer fachlichen Anforderungen an Akten und Vorgangsbearbeitung - ECLISO Roadmap und Strategie CENIT EIM Innovations-Tag 3.Juli 2014 Mit Analyse und Strategie zum Erfolg! Unterstützung Ihrer fachlichen Anforderungen an Akten und Vorgangsbearbeitung - ECLISO Roadmap und Strategie Carlsen, Andreas,

Mehr

Mit ApEx 3.1 eine Website mit integriertem CMS entwickeln. Enrico Mischorr merlin.zwo InfoDesign GmbH & Co. KG

Mit ApEx 3.1 eine Website mit integriertem CMS entwickeln. Enrico Mischorr merlin.zwo InfoDesign GmbH & Co. KG Mit ApEx 3.1 eine Website mit integriertem CMS entwickeln Enrico Mischorr merlin.zwo InfoDesign GmbH & Co. KG Agenda Definition CMS (unsere Sicht) Unsere Anforderungen an ein CMS Vorraussetzungen und Installation

Mehr

GekoS Fahr+ Produktbeschreibung. GekoS mbh Hollernstraße 45 21723 Hollern. Tel: (04141)7931-0 Fax: (04141)7931-30

GekoS Fahr+ Produktbeschreibung. GekoS mbh Hollernstraße 45 21723 Hollern. Tel: (04141)7931-0 Fax: (04141)7931-30 GekoS Fahr+ Produktbeschreibung GekoS mbh Hollernstraße 45 21723 Hollern Tel: (04141)7931-0 Fax: (04141)7931-30 E-Mail: info@gekos.de Web: www.gekos.de GekoS Fahr+ - Die Software für Ihre Führerscheinstelle

Mehr

Analyse- und Rechercheunterstützung für die operative und strategische Polizeiarbeit. Zwei Beispiele aus der Polizeipraxis

Analyse- und Rechercheunterstützung für die operative und strategische Polizeiarbeit. Zwei Beispiele aus der Polizeipraxis Analyse- und Rechercheunterstützung für die operative und strategische Polizeiarbeit Oliver Röniger Berlin, 15. Februar 2011 Inhaltsüberblick Oracle s Analysearchitektur Zwei Beispiele

Mehr

Version smarter mobile(zu finden unter Einstellungen, Siehe Bild) : Gerät/Typ(z.B. Panasonic Toughbook, Ipad Air, Handy Samsung S1):

Version smarter mobile(zu finden unter Einstellungen, Siehe Bild) : Gerät/Typ(z.B. Panasonic Toughbook, Ipad Air, Handy Samsung S1): Supportanfrage ESN Bitte füllen Sie zu jeder Supportanfrage diese Vorlage aus. Sie helfen uns damit, Ihre Anfrage kompetent und schnell beantworten zu können. Verwenden Sie für jedes einzelne Thema jeweils

Mehr

ELO Produktvergleich

ELO Produktvergleich ELO Produktvergleich ELOoffice ELOprofessional ELOenterprise ELO DMS Desktop ELO Produktvergleich Die passende Lösung...... für jeden Anspruch Enterprise-Content-Management(ECM)- sowie Dokumentenmanagement(DMS)-Lösungen

Mehr

Das rainingsmanagement

Das rainingsmanagement Das rainingsmanagement Das Multi-User, Multi-Ort und mandantfähiges Buchungs- und Trainingsplanungssystem. Version 2.6 Übersicht Anwendungsbereiche Merkmale Funktionalitäten Hardware (Mindestanforderungen)

Mehr

Profil. Consultant. Ali Ihsan Icoglu. Beratung, Anwendungsentwicklung. Beratungserfahrung seit 2001. Geburtsjahr 1967.

Profil. Consultant. Ali Ihsan Icoglu. Beratung, Anwendungsentwicklung. Beratungserfahrung seit 2001. Geburtsjahr 1967. Profil Consultant Ali Ihsan Icoglu Beratung, Anwendungsentwicklung Beratungserfahrung seit 2001 Geburtsjahr 1967 Ali Ihsan Icoglu aliihsan@icoglu.de Persönliche Angaben Geburtsjahr : 1967 / männlich Ausbildung

Mehr

Hochschule Magdeburg-Stendal Auswahl aktueller Projekte an der Hochschule Magdeburg-Stendal

Hochschule Magdeburg-Stendal Auswahl aktueller Projekte an der Hochschule Magdeburg-Stendal Auswahl aktueller Projekte an der Hochschule Magdeburg-Stendal 1. IT-Service Management (ITSM) 2. Der Weg zur Virtualisierung 3. egroupware 4. Thin-Client-Lösungen in Bibliothek, Verwaltung, Hörsälen 5.

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen [Stand: 06.08.2014 Version: 44] Hier erhalten Sie eine Übersicht zu den für alle Software-Produkte von ELO Digital Office GmbH. Inhalt 1 ELOprofessional Server 9... 4 1.1 Windows... 4 1.1.1 Betriebssystem...

Mehr

Quality monitoring and control of natural mineral water sources

Quality monitoring and control of natural mineral water sources Quality monitoring and control of natural mineral water sources Dipl.-Ing. Valentin Boian (1), Dr. Matthias Haase, Dipl.-Ing. Mathias Fritz, Dipl.-Ing. Steffen Wolf (2) (1) CCHBC Coca Cola Hellenic Bottling

Mehr

Content Management. mit RedDot CMS. Erstellung von komplexen, dynamischen. Internetauftritten ohne HTML-Kenntnisse und

Content Management. mit RedDot CMS. Erstellung von komplexen, dynamischen. Internetauftritten ohne HTML-Kenntnisse und Erstellung von komplexen, dynamischen Internetauftritten ohne HTML-Kenntnisse und Kosteneinsparungen durch benutzerfreundliche und webbasierte redaktionelle Bearbeitung Unsere Lösung für Ihre Problemstellung

Mehr

Case Study Rhomberg Bau. Monitoring Fahrbahn Lötschberg-Basistunnel

Case Study Rhomberg Bau. Monitoring Fahrbahn Lötschberg-Basistunnel Case Study Rhomberg Bau Monitoring Fahrbahn Lötschberg-Basistunnel 2Case Study Rhomberg Bau - Monitoring Fahrbahn Lötschberg-Basistunnel O p e n S y s t e m network OSN Open System Network AG, CH 9000

Mehr

Ein mobiler Electronic Program Guide für Android

Ein mobiler Electronic Program Guide für Android Whitepaper Telekommunikation Ein mobiler Electronic Program Guide für Android Prototyp für Android Apps 2011 SYRACOM AG 1 Einleitung Apps Anwendungen für mobile Geräte sind derzeit in aller Munde. Durch

Mehr

Dataport IT Bildungs- und Beratungszentrum. HTML- Grundlagen und CSS... 2. XML Programmierung - Grundlagen... 3. PHP Programmierung - Grundlagen...

Dataport IT Bildungs- und Beratungszentrum. HTML- Grundlagen und CSS... 2. XML Programmierung - Grundlagen... 3. PHP Programmierung - Grundlagen... Inhalt HTML- Grundlagen und CSS... 2 XML Programmierung - Grundlagen... 3 PHP Programmierung - Grundlagen... 4 Java - Grundlagen... 5 Java Aufbau... 6 ASP.NET Programmierung - Grundlagen... 7 1 HTML- Grundlagen

Mehr

STOFF- IDENT. System DAIOS. Workshop: STOFF-IDENT & openmasp 18. / 19.04.2013 Freising. marco.luthardt@hswt.de

STOFF- IDENT. System DAIOS. Workshop: STOFF-IDENT & openmasp 18. / 19.04.2013 Freising. marco.luthardt@hswt.de STOFF- IDENT System DAIOS Workshop: STOFF-IDENT & openmasp 18. / 19.04.2013 Freising marco.luthardt@hswt.de Überblick 1. Plattform - Vorschau 2. openmasp (OM) 3. STOFF-IDENT(SI) 4. Plattform - Fazit Folie

Mehr

Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels.

Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels. Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels. Geräte Apps Ein Wandel, der von mehreren Trends getrieben wird Big Data Cloud Geräte Mitarbeiter in die Lage versetzen, von überall zu arbeiten Apps Modernisieren

Mehr