Ausgabe 4 I 2010

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "www.vzp-online.de Ausgabe 4 I 2010"

Transkript

1 Ausgabe 4 I 2010 Das wirtschaftliche Tief ist überwunden Erneuerbare Energien Chance oder Risiko? Bedeutung im Vorsorge-Mix oft unterschätzt die Dread-Disease-Versicherung Kunstwerke nicht unterversichern Incoterm 2010 Trendfortschreibung oder Trendumkehr? Die Kfz-Versicherung im Wandel 1

2 2

3 Liebe Leserinnen und Leser, zum Jahresende möchten wir Ihnen neben dem fast schon traditionellen Rückblick auf das vergangene Jahr erneut eine breite Mischung von Artikeln aus unterschiedlichen Bereichen vorstellen. Die Dread-Disease-Versicherung im Vorsorge-Mix und der optimale Umgang mit Versicherungsrisiken im Bereich erneuerbarer Energien zielen auf Ihr Interesse. Für Kunstliebhaber hält diese Ausgabe des VZP Forums wertvolle Hinweise hinsichtlich der optimalen Absicherung ihrer Kunstwerke bereit und erläutert, weshalb und an welchen Punkten eine reguläre Hausrat-Versicherung den Leistungen der Kunst-Versicherung nicht das Wasser reichen kann. In die Welt der Abkürzungen führt Sie der Artikel Incoterms 2010, der die Veränderungen der Lieferbedingungen für den Waren-Transport zum infolge deren Überarbeitung durch die Internationale Handelskammer darstellt. Zur Jahreszeit passend wird außerdem die Kfz-Versicherung, dort insbesondere die Schadensentwicklung im Kfz-Flottengeschäft, unter die Lupe genommen und dabei geschildert, wie Flotteninhaber potenziellen Prämienanpassungen bereits auf der Ebene der Schadensvermeidung begegnen können. Wir wünschen Ihnen bei der Lektüre viel Freude! Dr. Anja Funk-Münchmeyer 3

4 Das wirtschaftliche Tief ist überwunden 2010 neigt sich dem Ende zu. Ein ökonomisch gesehen sicherlich gutes Jahr. Was haben uns die Wirtschaftsweisen nach dem desaströsen Jahr 2009 mit einem wirtschaftlichen Abschwung von fast 5 % für das Jahr 2010 nicht alles vorhergesagt: eine konjunkturelle Wellenbewegung, ein weiteres Tief, eine leichte Erholung, eine Inflation, eine Rezession. Nichts von alldem hat uns in 2010 erreicht. Wir erleben einen nie geahnten wirtschaftlichen Erfolg und werden als die Lokomotive Europas bezeichnet. Die Arbeitslosigkeit steht vor einem historischen Tief. Uns geht es und das dürfen wir Deutschen doch auch selbstbewusst sagen eigentlich viel besser als je gedacht. Die so oft gescholtenen Politiker haben sowohl mit den Hartz-IV-Reformen als auch mit 4 den anpackenden und mutigen Schritten im Jahr 2009 dafür gesorgt, dass wir in unserer Heimat wieder schnell Tritt gefasst haben. Aber haben wir aus der zurückliegenden Wirtschaftskrise denn nun wirklich gelernt? Stehen im täglichen beruflichen Handeln die Attribute Ethik und Moral deutlicher im Fokus als überzogene Profitsucht? Stellen wir uns gerade in dieser beschaulichen Adventszeit nicht immer die Frage: Was soll ich denn machen? Jeder sollte sich besinnen, denn der Wandel beginnt bei jedem einzelnen von uns. Nur wenn wir bewusster handeln, können wir alle dazu beitragen, dass sich etwas bewegt. Wenn wir etwas aus dem Jahr 2010 mitnehmen, dann sollte es die Erkenntnis sein, dass die positiven Dinge

5 sichtbar werden und wir guten Mutes in die Zukunft blicken dürfen. Themen wie Nachhaltigkeit und Langfristigkeit sollten allerdings mehr in den Fokus der Wirtschaft rücken, denn die kurzfristige Erfolgssucht treibt so oft ungewollt gesellschaftliche Blüten. Auch in unserer Versicherungsbranche gilt es, aus den Verfehlungen der Banken die richtigen Schlüsse zu ziehen. Natürlich wollen alle Gewinne erwirtschaften, das ist ein legitimes Ziel unseres ökonomischen Handelns, das außer Frage steht. Aber um welchen Preis und auf wessen Kosten? Ist eine Eigenkapitalrendite, die dem Doppelten des durchschnittlichen, langfristigen Zinses von Rentenpapieren entspricht, denn wirklich so schlecht? Ich bin mir sicher, dass wir auch bei den überzogenen Renditezielen ein Umdenken erreichen müssen, um langfristiger und ehrlicher wirtschaften zu können. Auch die Versicherungsmakler scheinen hier und da aus den Lektionen der Spitzer-Affäre nicht gelernt zu haben. In den USA sind verlaufs- und umsatzbezogene Vergütungen schon wieder salonfähig und in Deutschland werden die Verträge von hunderten von Kunden unter vordergründigem Kundeninteresse in sogenannten Poolings zusammengeschlossen. In Wirklichkeit jedoch nur, um die Einnahmen einiger Makler zu erhöhen, eben um die hohen Renditeziele zu erfüllen. den ureigenen Grundsätzen solcher Unternehmen, und dies seit mehr als 131 Jahren. Darauf sind wir und unsere Mitarbeiter stolz. Stolz sind wir auch auf unsere Kunden. Es ist wirklich schön zu erleben, wie vertrauensvoll die Zusammenarbeit über viele Jahre gewachsen ist. Dieses Vertrauen auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten zu rechtfertigen, festigt eine Beziehung, und das verspüren Sie und wir im täglichen Miteinander. Hierfür danken wir Ihnen an dieser Stelle außerordentlich. Wir, die VZP und unser Kooperationspartner Funk, gehen auch hier wieder unseren eigenen Weg. Für uns stand und steht die Langfristigkeit und die Nachhaltigkeit im Vordergrund unseres Handelns. Kurzfristige Gewinnmaximierung, um Investoren zu gefallen, findet bei uns keinen Raum. Wir sind wie viele unserer Kunden ein inhabergeführtes Familienunternehmen mit Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien im Namen aller Mitarbeiter ein besinnliches Weihnachtsfest, persönlich alles Gute und ein friedliches und gutes neues Jahr. Ihre Thomas Abel Werner Förster 5

6 Erneuerbare Energien Chance oder Risiko? Der Bereich erneuerbarer Energien ist ein Wachstumsmarkt nicht nur für Betreiber eigener Anlagen. Auch für Investoren ist die Beteiligung an Großprojekten interessant. Eine Investition in diesem Bereich birgt jedoch auch Risiken. Der versicherungstechnische Aspekt sollte daher im Vorfeld genau betrachtet werden. Der globale Klimawandel gehört zu den größten Herausforderungen dieses oder durch den Erwerb von Anteilen an Großprojekten. Für die Beteiligung an solchen Großprojekten werben Banken und Investoren mit guten Renditen. Bei Windparkprojekten beispielsweise wird der Investor in der Regel Teilhaber gleich mehrerer Windparks mit einer Vielzahl von Windenergieanlagen. Dadurch kommt es zu einer durchaus sinnvollen Risikostreuung. Vor einer Investition im Bereich erneuerbare Energien sollten Interessenten sich jedoch auch genau mit den entsprechenden im Bereich der erneuerbaren Energien vorschreibt, sind die Rückflüsse aus einer solchen Investition gut kalkulierbar. Jedoch sollte jeder Investor auch eventuelle nicht kalkulierte Risiken und die laufenden Kosten genau betrachten. Zu den Risiken gehören insbesondere Sachschäden und die sich daraus ergebenden Einspeiseverluste durch z. B. Feuer, Sturm, Hagel, Vandalismus, aber auch Verschleißschäden. Als laufende Kosten sollten daher neben den Wartungs- und Instandhaltungskosten auch die Versicherungskosten fest mit einkalkuliert werden. Im Hinblick auf die passende Absicherung sind einige Punkte zu beachten. Die angebotenen Versicherungslösungen müssen individuell auf die abzusichernden Risiken abgestimmt werden, weil Standardlösungen hier nicht greifen. Das Beispiel einer Fotovoltaikanlage verdeutlicht, wie vielschichtig der Versicherungsaspekt im Hinblick auf Anlagen für erneuerbare Energien ist. Jahrhunderts. Die Politik hat sich in Deutschland daher ein hohes Ziel gesteckt und will den Anteil von klimafreundlichen erneuerbaren Energien an der Stromproduktion bis 2030 auf knapp 32 % erheblich steigern. Die Möglichkeiten, sich mit eigenen Investitionen an diesem Trend zu beteiligen, sind vielseitig: ob durch eigene Anlagen etwa eine Fotovoltaikanlage auf dem Firmengebäude Risiken und versicherungstechnischen Möglichkeiten auseinandersetzen. Investition in eigene Anlagen Wer sich für eine eigene Anlage interessiert, dem stehen verschiedene Wege offen. Vor allem die Märkte für Fotovoltaik- und Kleinwindkraftanlagen sind in den letzten Jahren gewachsen. Da die Regierung eine langfristige feste Einspeisevergütung für Anlagen Wenn eine Fotovoltaikanlage etwa durch einen Kurzschluss zu Schaden kommt oder aber durch Vandalismus erheblich beschädigt wird, sind die Betriebsunterbrechungs-Kosten in aller Regel sehr viel höher als die Kosten für eine Wiederherstellung der Sachwerte. Denn der Stillstand der Anlage über einen längeren Zeitraum kann sich bei einer ungeeigneten Versicherungslösung schnell zum finanziellen Desaster entwickeln. Denn letzten Endes steht und fällt eine profitable Investition mit einer ertragreichen und über lange Sicht kontinuierlichen Energie-Produktion. Es ist daher um so wichtiger, die eigenen Anlagen optimal gegen Schäden 6

7 abzusichern, die während der Betriebsphase entstehen und den Ertrag der Anlagen erheblich mindern können. Dabei reicht es nicht aus, die Fotovoltaikanlage in der Gebäude-Versicherung mitzuversichern. Diese bietet in der Regel nur Versicherungsschutz für Sachschäden nicht jedoch für den Ausfall der Anlage und den entgangenen Gewinn. Für die optimale Absicherung der Fotovoltaikanlage ist es daher notwendig, eine kombinierte Elektronik- und Ertragsausfall-Versicherung abzuschließen, die auf Wunsch auch den Minderertrag aufgrund von verminderter Sonneneinstrahlung absichert. Diese Versicherungslösung bietet dem Betreiber damit nicht nur Entschädigung bei Sachschäden an der Fotovoltaikanlage etwa durch Brand, Blitzschlag, Explosion, Sturm oder Vandalismus und den sich daraus ergebenden entgangenen Gewinnen. Sie springt auch ein, wenn die Sonne mal nicht so scheint, wie man es sich wünscht. Investieren in Großprojekte Auch wer nicht selber eine Anlage betreiben möchte, sondern eine Investition in Großprojekte für erneuerbare Energien plant, sollte sich genau mit den Risiken auseinandersetzen Egal um welche Form des finanziellen Engagements es sich handelt: Bei Investitionen in Großprojekte wie beispielsweise Windparkbeteiligungen geht es im Wesentlichen um den Schutz des eingebrachten Kapitals, also um den Investitionsschutz. Kreditgeber, die sich mit der Finanzierung von Großprojekten auseinandersetzen, befassen sich daher zunehmend damit, die Risiken einer Investition genau zu beleuchten und abzusichern bzw. absichern zu lassen, um diese während der Investitionslaufzeit so gering wie möglich zu halten. Auch für Großinvestoren ist eine solche Analyse immer häufiger Grundlage für eine Entscheidung für oder wider ein solches Engagement. Die Beurteilung, ob Energieanlagen optimal abgesichert sind, ist komplex und für Außenstehende oft schwierig zu bewerten. Sowohl Kreditinstitute als auch private und institutionelle Investoren greifen daher in der Regel auf externe und unabhängige Berater zurück, die sich im Bereich der erneuerbaren Energien durch ihre Erfahrungen auszeichnen. Diese fertigen dann für die Investition eine Risikobeurteilung (Due Diligence) an, die sämtliche Risiken genau beleuchtet und die notwendige Absicherungen aufzeigt. Dabei sind spezielle Konzepte aus Sach- Versicherung, Ertragsausfall-Versicherung und Haftpflicht-Versicherung die wichtigsten Instrumente. Eine professionelle Due Diligence bietet Vorteile für die verschiedenen Beteiligten an einer solchen Investition: Für den Käufer stellt sie eine Grundlage dar, um eine Finanzierung durch Kreditgeber oder Banken zu erreichen. Gleichzeitig kann er interessierten Investoren ein unabhängiges Gutachten vorlegen. Für Großinvestoren hingegen bietet die Due Diligence eine Entscheidungsgrundlage für eine Beteiligung oder ggf. eine Verhandlungsbasis: Sind aus Sicht des Beraters eines Großinvestors nicht alle Voraussetzungen für eine optimale Absicherung erfüllt, besteht die Möglichkeit, eine Investitionsentscheidung von einer Nachbebesserung des Versicherungsschutzes abhängig zu machen. Enrico Kemt 7

8 Bedeutung im Vorsorge-Mix oft unterschätzt - die Dread-Disease-Versicherung Berufsunfähigkeits- oder Risiko- Lebensversicherungen sind weitläufig bekannt und oft Teil der persönlichen Vorsorge. Weniger verbreitet hingegen ist die sogenannte Dread Disease-Versicherung, die eine sinnvolle Ergänzung zu bereits bestehenden Produkten darstellt. Die Dread-Disease-Versicherung erbringt in der Regel eine einmalige Kapitalleistung bei Eintritt einer schweren Erkrankung. Die Auszahlung erfolgt kurzfristig innerhalb eines in den Versicherungsbedingungen bestimmten Zeitraumes direkt nachdem eine Diagnose durch einen zugelassenen Arzt getroffen wurde. Die Versicherungssumme wird unwiderruflich ausgezahlt, unabhängig von der weiteren Entwicklung der Krankheit. Welche Krankheiten oder Körperschädigungen unter den Versicherungsschutz fallen, wird in der Police festgelegt. Einige Versicherer führen über 30 Erkrankungen und Beeinträchtigungen auf, z. B. Krebs, Schlaganfall, Herzinfarkt, Verbrennungen dritten Grades, HIV-Infektion, Lähmungen, Blindheit, Verlust von Gliedmaßen, Unfall mit Schädel-Hirn- Trauma. Die Dread-Disease-Versicherung in Abgrenzung zur Berufsfähigkeits-Versicherung Die Dread Disease-Versicherung unterscheidet sich in einigen Punkten von einer Berufsunfähigkeits-Versicherung. Im Gegensatz zu einer Berufsunfähigkeit, bei der in der Regel für einen vertraglich vereinbarten Zeitraum eine meist monatliche Rente gezahlt wird, handelt es sich bei der Versicherungsleistung aus einer Dread-Disease-Versicherung um eine einmalige Kapitalzahlung. Darüber hinaus erfolgt keine Nachprüfung, ob die Leistungsvoraussetzungen nach Eintritt des Versicherungsfalles weiterhin gegeben sind. Die einmal gezahlte Versicherungsleistung steht uneingeschränkt zur Verfügung. Eine Dread-Disease-Versicherung sollte aber nicht als Alternative zu einer Berufsunfähigkeits-Versicherung gelten. Vielmehr stellt diese Versicherungslösung eine sinnvolle Ergänzung dar. Denn einige Erkrankungen, die zu den Hauptursachen der Berufsunfähigkeit zählen, wie Rücken- oder Gelenkerkrankungen sowie psychische Erkrankungen sind von der Dread-Disease Versicherung nicht abgedeckt. Die Dread-Disease-Versicherung in Abgrenzung zur Unfall- Versicherung Ebenso ist eine Dread-Disease-Versicherung als sinnvolle Ergänzung zu einer Unfall-Versicherung, aber gleichfalls auch nicht als Ersatz für diese zu sehen. Aus einer Unfall-Versicherung erfolgt für gewöhnlich bei Verlust eines Gliedmaßes oder eines Sinnesorganes eine (Teil-)zahlung der Versicherungssumme als Einmalzahlung. Die z. B. oben erwähnten Erkrankungen gelten jedoch nicht als Unfall. Die versicherten Risiken haben eine gewisse Schnittmenge, jedoch weichen die versicherten Leistungen erheblich voneinander ab. In der Dread-Disease- Versicherung ist außerdem grundsätzlich erst einmal keine Staffelung bzw. Teilzahlung der Versicherungssumme vorgesehen. Für wen ist eine Dread-Disease- Versicherung sinnvoll? Insbesondere für Selbstständige, Freiberufler und leitende Angestellte ist eine solche Police interessant, da diese in der Regel bemüht sind, nicht als berufsunfähig zu gelten. Eine Dread-Disease-Versicherung verschafft ihnen im Fall einer schweren Erkrankung finanzielle Sicherheit. Aber auch für Angestellte, Arbeiter und Beamte ist diese Versicherung interessant. So sind die Leistungen der gesetzlichen Systeme (gesetzliche Kranken-Versicherung und gesetzliche Rentenversicherung) gemäß Sozialgesetzbuch schwerpunktmäßig auf die Rehabilitation ausgerichtet. Ziel ist es, den Versicherten so schnell wie möglich wieder in den Arbeitsprozess einzugliedern. Oft fehlt es jedoch an der Zeit, sich umfassend zu erholen. Zudem zeigen die letzten Reformen im Gesundheitswesen deutlich, dass die Leistungen der gesetzlichen Kranken- Versicherung stetig reduziert werden. Auch der Leistungsumfang einer privaten Kranken-Versicherung kann je nach Versicherer und Tarif sehr unterschiedlich sein. Eine bessere Versorgung, eine umfassendere Therapie, die Inanspruchnahme noch nicht wissenschaftlich anerkannter neuer medizinischer Verfahren oder Medikamente sowie eine Spezialistenbehandlung im Ausland das alles erfordert einen zusätzlichen Kapitalbedarf beim Pati- 8

9 enten, der durch eine Dread-Disease- Versicherung abgedeckt werden kann. Die Vorteile einer derartigen Absicherung sind eindeutig. Meist werden die Hinterbliebenen sehr gut abgesichert, z. B. über eine Risiko-Lebens-Versicherung oder eine Todesfallsumme aus der Unfall-Versicherung. Sofern der Betroffene jedoch nicht verstirbt, sondern schwer erkrankt, reichen die vorhandenen finanziellen Mittel oft nicht aus. So haben beispielsweise viele Schlaganfallpatienten einen erhöhten Kapitalbedarf, wenn sie aufgrund einer Lähmung einen Rollstuhl benötigen und entsprechende Umbauten in ihrer Wohnung oder ihrem Haus vornehmen lassen müssen (z. B. Treppenlift, Griffe in rollstuhlgerechter Höhe, Türverbreiterungen, Rampen). Doch auch für Familienangehörige kann eine Dread-Disease-Versicherung sinnvoll sein. Erkrankt etwa eine Hausfrau und Mutter an einem gutartigen Gehirntumor, ist bedingt durch Operation und nachfolgende Reha ein Ausfall -Zeitraum von zwei Monaten nicht ungewöhnlich. Der Partner muss entweder eine Tagesmutter beschäftigen, Urlaub nehmen oder sofern möglich von zu Hause arbeiten. Finanzielle Einbußen sind unvermeidbar. Erkrankt ein Kind schwer, bedeutet das oft, dass ein Elternteil seine Berufstätigkeit zumindest zeitweise aufgeben muss. Das Familieneinkommen wird dadurch reduziert. Ggf. wird das erkrankte Kind nie in der Lage sein, eine eigene Versorgung aufbauen zu können. Mit der Leistung aus einer Dread- Disease-Versicherung ist es möglich, Teile dieser finanziellen Lasten ganz oder teilweise abzudecken. Die Dread- Disease-Versicherung wird außerdem auch als ergänzende Vorsorge für eine Immobilienabsicherung genutzt, denn Darlehensverpflichtungen sind auch bei einem temporären beruflichen Ausfall nachzukommen. Oftmals werden diese bei der Kranken(tage)geldabsicherung nicht oder nicht in vollem Umfang berücksichtigt. Key-person -Versicherungen für Unternehmen Eine spezielle Absicherungsform, die für Unternehmen besonders interessant ist, sind sogenannte Keyperson -Versicherungen. Hierbei wird der Ausfall von Partnern oder Mitarbeitern in Schlüsselpositionen eines Unternehmens abgesichert. Die Leistung aus einer Key-person - Versicherung ist für Unternehmen sehr hilfreich. Zum Beispiel können Ersatzkräfte finanziert werden, Einkommensausfälle (Wegfall von Erfahrungen, Kontakten, Kundenverbindungen) ausgeglichen werden. Auch drohende Konventionalstrafen etwa wenn ein leitender Ingenieur eines Großprojekts ausfällt können abgedeckt werden. Den passenden Versicherungsschutz finden Die Auswahl der geeigneten Dread- Disease-Versicherung ist komplex. Für die Entscheidung müssen u. a. die Definitionen der versicherten Erkrankungen bzw. Beeinträchtigungen, die Art der Kapitalanlage, die Tarifgestaltung des Versicherers und die Gesundheitsprüfung sorgfältig kontrolliert werden. Angaben für die Antragstellung Die Antragstellung erfolgt über ein Antragsformular in dem neben den versicherungstechnischen Daten (z. B. gewünschter Tarif, gewünschte Laufzeit, gewünschte Versicherungssummen) persönliche Angaben des zu Versichernden erfragt werden. Die Angaben des Geburtsdatums, des Geschlechtes sowie des Raucherstatus sind bereits für die tarifliche Beitragskalkulation erforderlich. Der Versicherer prüft dann noch auf Basis des individuellen Gesundheitszustandes, ob Risikozuschläge erhoben oder Leistungsausschlüsse vereinbart werden müssen. In Einzelfällen kann es sogar sein, dass gar kein Versicherungsschutz angeboten werden kann. Die beantworteten Gesundheitsfragen im Antrag bilden die Grundlage für die Beurteilung. Manchmal werden diese durch individuelle Arztanfragen ergänzt. Je nach den Annahmerichtlinien des Versicherers ist ab bestimmten Versicherungssummen von vornherein neben den Fragen im Antrag ein aktueller umfangreicher ärztlicher Untersuchungsbericht erforderlich. Marion Busch Die Ursprünge dieser besonderen Vorsorgeversicherung sind auf den südafrikanischen Arzt Marius Barnard zurückzuführen: Aufgrund verbesserter Diagnostik und neuer Therapieformen stieg die Lebenserwartung nach schweren Krankheiten stark an. Die Patienten mussten oft infolge umfangreicher Behandlungen oder großer Operationen ihre Häuser verkaufen oder sich stark verschulden und verloren somit oft ihre Rücklagen für das Alter. Marius Barnard entwickelte die Grundlagen der Dread Disease-Versicherung (DD), die erstmals 1983 in Südafrika auf den Markt kam. Von dort aus verbreitete sich diese Versicherungsform über den angelsächsischen Raum international. Auf den deutschen Markt kam diese Versicherungsform erstmals in den 1990er Jahren. 9

10 cher oder Pelzmäntel. Für Privathaushalte oder Unternehmen, die Exponate von höherem Wert besitzen oder bereits eine kleine Sammlung haben, reicht die Deckung dann häufig nicht mehr aus. Der Anteil für Wertgegenstände innerhalb der Hausrat-Versicherung müsste erhöht werden. Zudem bietet eine Hausrat-Versicherung in der Regel nur Schutz bei benannten Sachgefahren. Dazu zählen Feuer, Leitungswasser, Sturm/Hagel, Einbruch-Diebstahl und Vandalismus nach Einbruch. Stößt aber ein Gast auf einer Party versehentlich eine Skulptur um oder wird etwa ein Gemälde beim Putzen beschädigt, ist dies eben nicht über die Hausrat-Versicherung gedeckt was vielen nicht bewusst ist. Genau diese Form der einfachen Beschädigung ist erfahrungsgemäß jedoch die häufigste Ursache von Schäden an Kunstgegenständen. Kunstwerke nicht unterversichern Einige Sammler von Kunst gehen davon aus, dass ihre Objekte durch eine herkömmliche Hausrat-Versicherung ausreichend abgedeckt sind. Das ist in vielen Fällen jedoch nicht der Fall. Jan Bansemer, Kunsthistoriker bei Funk Fine Arts, gibt im Interview mit dem VZP Forum einen Überblick, wann eine Kunst-Versicherung sinnvoll ist. Für wen ist eine Kunst-Versicherung eigentlich interessant? Oft wird eine Kunst-Versicherung mit Galerien, Museen oder großen Ausstellungen in Verbindung gebracht. Sie spielt jedoch gerade auch in den weniger kommerziellen Bereichen eine große Rolle. So ist für Privatpersonen mit wertvollen Sammlungen von Kunstwerken oder Antiquitäten der Abschluss einer Kunst-Versicherung ebenso sinnvoll und wichtig wie für Unternehmens- und Firmensammlungen oder Anwaltskanzleien und Arzt-Praxen, in deren Räumen Gemälde oder Skulpturen ausgestellt sind. Greift in Fällen von Kunstdiebstahl oder -beschädigungen denn nicht auch die Hausrat-Versicherung? Nur bedingt. Durch eine herkömmliche Hausrat-Versicherung sind Wertgegenstände in der Regel mit 20 Prozent der versicherten Gesamtsumme abgedeckt. Der Begriff Wertgegenstand umfasst dabei allerdings nicht nur Kunstwerke, sondern etwa auch Schmuck, Sparbü- Was schließt demgegenüber eine Kunst-Versicherung ein? Bei einer Kunst-Versicherung handelt es sich im Gegensatz zur normalen Hausrat-Versicherung um eine Allgefahren-Deckung: Dabei gelten grundsätzlich alle Gefahren versichert mit Ausnahme der Ausschlüsse, die in den Versicherungsbedingungen formuliert sind. Gerade für Kunstliebhaber, die ihre Sammlung in naher Zukunft erweitern möchten, ist diese Allgefahren- Deckung ideal: Eine beitragsfreie Mitversicherung von großzügigen Vorsorgesummen sind bei Neuanschaffungen sehr wichtig. Die neuen Werke müssen nicht sofort gemeldet und bei der Versicherungssumme berücksichtigt werden, sondern sind vom Zeitpunkt des Kaufes an abgesichert. Nicht zuletzt bietet solch eine Kunst-Versicherung dem Kunden die Möglichkeit, seine Sammlung zu sogenannten vereinbarten Werten zu versichern, wodurch ein entspre- 10

11 chender Nachweis im Schadenfall nicht erforderlich ist. Zusätzlich profitiert der Kunde von einem breiten Leistungsumfang, der neben verschieden erweiterten Kostenübernahmen u. a. auch weltweite Transportpauschalen und Außen-Versicherungen beinhaltet oder Aufenthalte und Bearbeitungen bei Restauratoren mit einschließt. Viele Sammler scheuen möglicherweise vor den Kosten für eine solche Versicherung zurück ist die Absicherung über die Hausrat-Versicherung nicht günstiger? Eine Erhöhung des Sublimits für Wertgegenstände in der normalen Hausrat-Versicherung spiegelt sich auch in der Prämie wider. Viele Kunden sind erstaunt, dass sie für eine separate Kunst-Versicherung in der Regel nicht mehr zahlen als für die Erhöhung der Wertsachengrenze innerhalb ihrer Hausrat-Versicherung. Dafür profitieren sie jedoch zusätzlich von einem erweiterten und umfangreichen Deckungskonzept. Welche Gegenstände kann ein Sammler prinzipiell über eine Kunst-Versicherung abdecken? Generell kann nahezu jede Form der Sammlung durch eine Kunst-Versicherung abgesichert werden, wenn sie entsprechend eingeordnet wird: Von Gemälden, Skulpturen und Grafiken über Antiquitäten, Silber und Porzellan bis hin zu Comics oder Plattensammlungen. Was ist in Hinsicht auf den passenden Versicherungsschutz zu beachten? Versicherungslösungen sollten immer auf die konkrete Risikosituation des Kunstsammlers zugeschnitten sein und seinen individuellen Bedürfnissen entsprechen. Dazu müssen u. a. verschiedene Fragen berücksichtig werden: Wie setzt sich die Kunstsammlung zusammen? Werden Sammlungen oder Teile der Sammlung als Leihgaben in Ausstellungen oder Museen gegeben? Gibt es mehrere Risikoorte, zusätzliche Feriendomizile? Ohne eine detaillierte Analyse der Situation des Kunstsammlers und seines Versicherungsbedarfs kann es keine passgenaue und optimale Versicherungslösung geben. Gelten für Kunstwerke, die in Unternehmen, Kanzleien oder Arztpraxen ausgestellt werden, dieselben Bedingungen? Im Prinzip schon. Häufig werden diese Risiken zwar über Geschäftsinhalts-Versicherungen mit abgebildet. Bei wertvolleren Stücken bzw. Sammlungen lohnt es sich allerdings, den Versicherungsschutz auf eine All-Risk-Deckung auszudehnen und eine separate Kunst-Versicherung abzuschließen. Welche Vorteile bietet die Betreuung durch einen spezialisierten Bereich wie Funk Fine Arts? Die Versicherung von Kunstsammlungen ist eine Aufgabe, die spezifische Branchen-Erfahrung sowie unabhängige Beratung und Handlungsfreiheit im Kunst-Versicherungsmarkt erfordert. Neben versicherungstechnischem Know-how und einer detaillierten Kenntnis des Kunst-Versicherungsmarktes und seiner Produkte setzt die Versicherung privater Kunstsammlungen auch kunsthistorisches Fachwissen sowie eine Vertrautheit mit den Mechanismen und der jeweils aktuellen Entwicklung des Kunstmarktes voraus. Nur so können Kunstsammlungen differenziert bewertet werden. Der Nutzen dieser Sorgfalt bei der fachmännischen Wertfestlegung und Dokumentation zeigt sich spätestens im Versicherungsfall. Das Interview führte Verena Meessen Jan Bansemer studierte an der Christian-Albrecht-Universität zu Kiel Kunstgeschichte, klassische Archäologie und biblische Archäologie. Nach Abschluss seines Studiums war er zunächst mehrere Jahre als Experte für moderne und zeitgenössische Kunst bei einem renommierten Hamburger Auktionshaus tätig, bevor er in die Versicherungsbranche wechselte. In der Folge war er neun Jahre lang als Underwriter und Kunstsachverständiger bei einem großen deutschen Versicherer an den Standorten Köln und Hamburg für die Kunst- und Musikinstrumenten-Versicherung zuständig. Mit dem Wechsel zur Funk Gruppe 2010 übernahm Jan Bansemer den Bereich Funk Fine Arts. Kontakt: 11

12 Incoterms 2010 Zum 1. Januar 2011 treten die Incoterms 2010 in Kraft. Sie regeln die Lieferbedingungen für den Waren-Transport vom Verkäufer zum Käufer und lösen die Incoterms 2000 ab. Das Forum fasst die wichtigsten Änderungen zusammen. Für Warenkäufe und Warenveräußerungen werden zwischen Verkäufer und Käufer neben Preisen bekannterweise auch die Lieferbedingungen für den Transport vereinbart. Dafür werden bis dato die Incoterms 2000 der Internationalen Handelskammer (ICC) verwendet. Diese regeln für die versicherungstechnischen Belange die Gefahrtragung für den Transport. Die Incoterms 2000 wurden nun von der ICC überarbeitet und sind kürzlich als Incoterms 2010 erschienen, die zum 1. Januar 2011 in Kraft treten werden. Die überarbeitete Fassung der weitweit bekannten Handelsklauseln soll aktuelle Entwick- DAT: DAP: Lieferort nach Entladung vom ankommenden Beförderungsmittel am benannten Terminal im Bestimmungshafen Kostenübergang nach Entladung vom ankommen Beförderungsmittel am benannten Terminal im Bestimmungshafen Gefahrenübergang nach Entladung vom ankommen Beförderungsmittel am benannten Terminal im Bestimmungshafen Lieferort entladebereit auf dem ankommenden Beförderungsmittel am benannten Bestimmungsort an der ggf. vereinbarten Stelle Kostenübergang entladebereit auf dem ankommenden Beförderungsmittel am benannten Bestimmungsort an der ggf. vereinbarten Stelle Gefahrenübergang entladebereit auf dem ankommenden Beförderungsmittel am benannten Bestimmungsort an der ggf. vereinbarten Stelle 12

13 lungen in der Handelspraxis und im Transportwesen berücksichtigen. Zwei neue Klauseln In den neuen Incoterms 2010 wurden die Klausel DAT (delivered at terminal) sowie die Klausel DAP (delivered at place) neu geschaffen. Sie stehen künftig anstelle der bisherigen Klauseln DAF (delivered at frontier), DES (delivered ex ship), DEQ (delivered ex quay) und DDU (delivered duty unpaid). Die neuen Klauseln DAT und DAP sind multimodal also für alle Verkehrsträger anwendbar. QQ DAT (delivered at terminal) eignet sich für alle Geschäfte, in denen der Verkäufer die Ware nach Entladung vom ankommenden Beförderungsmittel dem Käufer an einem benannten Terminal in einem benannten Bestimmungshafen zur Verfügung stellt. Bis zu diesem Moment trägt der Verkäufer alle Kosten und Gefahren. Gliederung aktualisiert Zu den Neuerungen der Incoterms 2010 gehört zudem die Aufteilung der nun aktuellen elf Klauseln in eine neue Gliederung. Sie unterteilen sich in QQ sieben multimodal anwendbare Klauseln (EXW, FCA, CPT, CIP, DAP, DAT, DDP) und QQ vier nur für See- und Binnenschiffstransport geeignete Klauseln (FAS, FOB, CFR, CIF) Neuer Kosten- und Gefahrenübergang bei FOB, CFR und CIF Auch bei den bisher bestehenden Klauseln FOB (free on board), CFR (costs and freight) und CIF (cost, insurance and freight) wird der Kosten- und Gefahrenübergang neu geregelt. Während in den Incoterms 2000 für die Klauseln FOB, CFR und CIF noch die Schiffsreling der Ort für Kosten- und Gefahrenübergang war, muss nun nach den Incoterms 2010 die Ware verladen sein. Bei der allgemein sehr häufig verwendeten Lieferbedingung FREI HAUS handelt es sich übrigens keineswegs um eine Klausel gemäß den Incoterms Und auch in den neuen Incoterms 2010 wird diese Lieferbedingung kein Bestandteil sein. FREI HAUS ist lediglich eine Kostenklausel und regelt auch nur diese. Nach herrschender Rechtssprechung geht die Gefahrtragung mit Übergabe der Ware an den ersten Frachtführer auf den Käufer über. Es ist daher zu empfehlen, die reine Kostenklausel FREI HAUS durch eine eindeutig definierte Klausel gemäß den Incoterms 2010 zu ersetzen oder durch einen Zusatz, wie z. B. FREI HAUS, versichert zu ergänzen. Siegfried Sterll QQ DAP (delivered at place) eignet sich für alle Geschäfte, in denen der Verkäufer die Ware an einem benannten Bestimmungsort entladebereit auf dem ankommenden Beförderungsmittel zur Verfügung stellt. Auch in diesem Fall trägt der Verkäufer bis zu diesem Moment alle Kosten und Gefahren. Während die Klausel DAT vor allem der Praxis in der Hafen-Logistik entspricht, ist die Klausel DAP eher allgemein. Bei beiden Klauseln kommt es jedoch darauf an, den Bestimmungsort so genau wie möglich festzulegen. FOB: CFR: CIF: Lieferort an Bord des Schiffes im Verschiffungshafen Kostenübergang nach Verladung an Bord des Schiffes im Verschiffungshafen Gefahrenübergang nach Verladung an Bord des Schiffes im Verschiffungshafen Lieferort an Bord des Schiffes im Verschiffungshafen Kostenübergang am benannten Bestimmungshafen (möglichst genaue Bezeichnung der Stelle) Gefahrenübergang nach Verladung an Bord des Schiffes im Verschiffungshafen Lieferort an Bord des Schiffes im Verschiffungshafen Kostenübergang am benannten Bestimmungshafen (möglichst genaue Bezeichnung der Stelle) Gefahrenübergang nach Verladung an Bord des Schiffes im Verschiffungshafen 13

14 Trendfortschreibung oder Trendumkehr? Die Kfz-Versicherung im Wandel Viele Jahre war der Kfz-Versicherungsmarkt durch einen Rückgang der Schadenfälle geprägt. Doch dieser Trend ist gestoppt was sich nun erstmals in den Prämien für Flotten-Versicherungen widerspiegelt. Die Kraftfahrt-Versicherungsbranche ist mit rund 100 Mio. Versicherungsverträgen und einem Beitragsaufkommen von rund 20 Mrd. Euro der bei weitem größte Zweig innerhalb der Schadenund Unfall-Versicherung. Fast 90 % des Prämienaufkommens kommen aus dem Privatbereich. Seit 1995 war der Markt der Kfz-Versicherung durch einen Rückgang der Schadenstückzahlen geprägt. Seit 2008 ist der Trend der rückläufigen Anzahl der Schäden jedoch gestoppt, was zu einer signifikanten Verschlechterung der Schadenquoten führt. Die Gründe dafür sind: QQ erhöhtes Verkehrsaufkommen in Folge der angesprungenen Konjunktur QQ steigende Anzahl von Umwelteinflüssen (Hagel, Sturm, Überschwemmung) in der Kasko- Versicherung Trotz steigender Schadenfrequenz und höheren Durchschnittsschäden sind die Prämien in 2009 für 2010 noch einmal abgesenkt worden, was zu einem erheblichen Verlust der Kfz-Versicherer geführt hat. So war der Verfall des Durchschnittsbeitrags auch 2010 höher als im Vorjahr. Im Flottengeschäft ist die höhere Schadenquote im Vergleich zum Kfz-Gesamtmarkt besonders ausgeprägt. Als Flotte gelten dabei wirtschaftliche Einheiten mit einer Anzahl von mindestens zehn versicherten Motorfahrzeugen. So betrug der Schadenaufwand im Flottengeschäft ,363 Mrd. Euro und damit 0,122 Mrd. Euro mehr als im Vorjahr. Auch wenn die offiziellen Zahlen noch nicht vorliegen, setzte sich der Trend im Jahr 2009 fort, die Prognosen für 2010 sind noch schlechter. Konsequenzen für den Versicherungsnehmer Die großen Flotten-Versicherer planen die defizitäre Verbindungen massiv zu sanieren. Der Marktführer hat damit schon vor zwei Jahren begonnen und Kunden mit mehrjährig im Schadenverlauf schlecht verlaufenden Flotten mit Bedarfsprämien konfrontiert. Von Kunden, die dieses Angebot nicht akzeptiert haben, wurde sich konsequent getrennt. Auch weitere Anbieter im Flottengeschäft haben in diesem Jahr die Sanierungsforderungen gegenüber den Fuhrparkbetreibern artikuliert. Den Sanierungsbemühungen der Versicherer begegnen Welche Möglichkeiten gibt es, die Kosten für die Flotten-Versicherung trotzdem möglichst gering zu halten? Zunächst einmal ist eine sehr detaillierte Schadenanalyse notwendig. Wichtig ist es, in der Einzelschadenaufstellung die Reserven der Flotte zu überprüfen, um den Flottenbetreibern aufzuzeigen, woher der schlechte Schadenverlauf kommt. Oftmals verhilft schon eine Veränderung der Risikostruktur in der Kasko-Versicherung zu einer geringeren Sanierung oder sogar zum Verzicht. Welcher Flottenbetreiber ist schon auf den Ersatz einer Windschutzscheibe oder gar auf deren Reparatur angewiesen? Durch eine höhere Selbstbeteiligung in der Kasko- Versicherung von z. B Euro diagonal (für Voll- und Teilkasko) muss der Versicherer eine Vielzahl von Kleinschäden nicht mehr regulieren. Damit reduzieren sich der Schadenaufwand und die Regulierungskosten. Oft sind gerade auf den ersten Blick unscheinbare oder gar verzichtbare Zusatzangebote besonders wirkungsvoll, wie z. B. ein Standardreporting oder ein Schulungsprogramm für Mitarbeiter, das für die Bedeutung eines Schadenmanagements sensibilisiert und Schäden und Folgeschäden wirklich vermeidet. Unter dem Strich ist eine Fuhrpark-Versicherung dann leistungsfähig, wenn sie Transparenz und Übersichtlichkeit zu einem interessanten Preis bietet. Richtig wertvoll wird die Zusammenarbeit dann, wenn wirksame Konzepte und zusätzliche Dienstleistungen den Fuhrparkbetreiber in die Lage versetzen, seine Fahrerqualifikationen zu erhöhen und die Schadenhäufigkeiten zu senken. Professionelle Tools zur Analyse sowie aussagekräftige Auswertungen der Schadenhistorien können das möglich machen. Darüber können mit entsprechendem Fachwissen die Rückgabekosten des Leasingfahrzeugs an den Leasinggeber deutlich gesenkt werden. Die Schwierigkeit dabei ist, dass kein Fuhrpark wie der andere ist. Deswegen muss jede Flotte individuell analysiert und eingeschätzt werden. Unsere Spezialisten entwickeln unabhängig von Leasinggesellschaften und Versicherern eine Gesamtlösung, die passgenau auf die individuelle Flotte zugeschnitten ist. Toni Knitsch 14

15 IMPRESSUM Verantwortlich: Yorck Hillegaart Redaktion: Thomas Abel Verena Meessen Dr. Anja Funk-Münchmeyer Thomas Gaze Layout und Satz: Kommunikationsmarketing Herausgeber: Versicherungsstelle Zellstoff und Papier GmbH D Köln Tel: Über Anregungen, Hinweise oder den Wunsch nach weiteren Informationen freuen wir uns. Wenden Sie sich bitte an Frau Verena Meessen: 15

16 16

SDV Geis GmbH. Sea-, Air- und Projektlogistik weltweit. Incoterms 2010. www.sdv-geis.com 20.01.2011

SDV Geis GmbH. Sea-, Air- und Projektlogistik weltweit. Incoterms 2010. www.sdv-geis.com 20.01.2011 SDV Geis GmbH Sea-, Air- und Projektlogistik weltweit Incoterms 2010 www.sdv-geis.com Agenda Was sind die Incoterms? Was regeln die Incoterms? Incoterms 2010 Änderungen Sieben multimodal anwendbaren Klauseln

Mehr

Index EXW FCA FAS FOB CFR CIF CPT CIP DAT DAP DDP Incoterms 2010 Vergleich 2000-2010 Graphik

Index EXW FCA FAS FOB CFR CIF CPT CIP DAT DAP DDP Incoterms 2010 Vergleich 2000-2010 Graphik Index EXW FCA FAS FOB CFR CIF CPT CIP DAT DAP DDP Incoterms 2010 Vergleich 2000-2010 Graphik Explanations to each term overview comparison overview Incoterms 2010 Incoterms 2000 valid from 01.01.2011 EXW

Mehr

10.43-6 INCOTERMS 2010 INternation COmmercial TERMS

10.43-6 INCOTERMS 2010 INternation COmmercial TERMS 10.43-6 INCOTERMS 2010 INternation COmmercial TERMS Die Incoterms 2010 treten am 01.01.2011 in Kraft. Incoterms haben keinen Gesetzesstatus, ältere Versionen verlieren durch Neufassungen NICHT ihre Gültigkeit

Mehr

Incoterms 2010 ab 1. Januar 2011 gültig

Incoterms 2010 ab 1. Januar 2011 gültig Incoterms 2010 ab 1. Januar 2011 gültig Die Incoterms Regeln der Internationalen Handelskammer (ICC) sind im Warenverkehr inzwischen zu gebräuchlichen Abkürzungen geworden. Die Handelsklauseln erleichtern

Mehr

Neue Incoterms 2010 ab 2011 in Kraft

Neue Incoterms 2010 ab 2011 in Kraft Neue Incoterms 2010 ab 2011 in Kraft Sehr geehrte Damen und Herren, Liebe Kunden, seit Ende September 2010 ist die 7. Revision der Incoterms-Klauseln (ICC) veröffentlicht. Aufgrund der vielfältigen Veränderungen

Mehr

Ready to Run. Incoterms. www.intercargo.at

Ready to Run. Incoterms. www.intercargo.at Ready to Run Incoterms 2010 www.intercargo.at Versicherungspflicht, Gefahr- und Kostenübernahme nach den Incoterms 2010 Carrier Landesgrenze Hafen Schiff Hafen Benannter Carrier Landesgrenze Hafen Schiff

Mehr

Dieses Dokument finden Sie unter www.ihk-berlin.de unter der Dok-Nr. 14313

Dieses Dokument finden Sie unter www.ihk-berlin.de unter der Dok-Nr. 14313 Export Import Dieses Dokument finden Sie unter www.ihk-berlin.de unter der Dok-Nr. 14313 Incoterms 2010 Incoterms 2010... 1 Einleitung... 1 Die Incoterms 2010 in der Übersicht... 2 Klauseln für alle Transportarten...

Mehr

Liebe Leserinnen und Leser,

Liebe Leserinnen und Leser, Ausgabe 4 I 2010 Das wirtschaftliche Tief ist überwunden Erneuerbare Energien Chance oder Risiko? Deepwater Horizon Ausmaße eines Schadens Bedeutung im Vorsorge-Mix oft unterschätzt die Dread-Disease-Versicherung

Mehr

INCOTERMS 2000. International Commercial Terms

INCOTERMS 2000. International Commercial Terms INCOTERMS 2000 International Commercial Terms INCOTERMS 2000 (International Commercial Terms) Egal, ob Sie etwas zu einem Kunden auf die Reise schicken oder bei einem Lieferanten bestellen, Ihre Fracht

Mehr

Neue Incoterms zum 01.01.2011

Neue Incoterms zum 01.01.2011 Neue Incoterms zum 01.01.2011 Die von der Internationalen Handelskammer (International Chamber of Commerce, ICC) herausgegebenen Incoterms (International Commercial Terms) sind Klauseln über bestimmte

Mehr

Gefahrtragung Versicherung und Kosten im Außenhandel INCOTERMS 2000

Gefahrtragung Versicherung und Kosten im Außenhandel INCOTERMS 2000 Gefahrtragung Versicherung und Kosten im Außenhandel 2000 Mannheimer Versicherung AG Augustaanlage 66 68165 Mannheim Telefon 0180. 2 20 24 Telefax 0180. 2 99 99 92 E-Mail: service@mannheimer.de TR1-050

Mehr

Eine Information der Schweiz. Transportversicherer

Eine Information der Schweiz. Transportversicherer Eine Information der Schweiz. Transportversicherer INCOTERMS 2000 INCOTERMS 2000 (International Commercial Terms) Sie wurden von der Internationalen Handelskammer geschaffen und regeln Rechte und Pflichten

Mehr

INCOTERMS 2010. Die 11 Klauseln im Überblick. EXW Ex Works / Ab Werk benannter Lieferort. FCA Free Carrier / Frei Frachtführer benannter Lieferort

INCOTERMS 2010. Die 11 Klauseln im Überblick. EXW Ex Works / Ab Werk benannter Lieferort. FCA Free Carrier / Frei Frachtführer benannter Lieferort INCOTERMS 2010 Die Internationale Handelskammer (ICC) in Paris gibt seit 1936 Internationale Regeln für die Auslegung der handelsüblichen Vertragsformeln heraus, die als Incoterms (International Commercial

Mehr

Ein Unternehmen der R+V Versicherungsgruppe. Incoterms 2010 Tipps zur Transportversicherung

Ein Unternehmen der R+V Versicherungsgruppe. Incoterms 2010 Tipps zur Transportversicherung Ein Unternehmen der R+V Versicherungsgruppe Incoterms 2010 Tipps zur Transportversicherung 02 03 Incoterms 2010 Manches hat sich geändert das Risiko bleibt Seit 1936 gibt die Internationale Handelskammer

Mehr

INCOTERMS 2010. Nationale und internationale Handelsklauseln im Überblick

INCOTERMS 2010. Nationale und internationale Handelsklauseln im Überblick Nationale und internationale Handelsklauseln im Überblick Die neuen Klauseln DAP Geliefert benannter Ort... bedeutet, dass der Verkäufer seiner Lieferverpflichtung nachgekommen ist, wenn die Ware auf dem

Mehr

MERKBLATT: INCOTERMS 2010

MERKBLATT: INCOTERMS 2010 MERKBLATT: INCOTERMS 2010 EXW Ab Werk Ex Works ( benannter Ort) ( named place) FCA Frei Frachtführer Free Carrier ( benannter Ort) ( named place) FAS Frei Längsseite Schiff Free alongside ship (... benannter

Mehr

INCOTERMS 2010 Aufbau der INCOTERMS 2010

INCOTERMS 2010 Aufbau der INCOTERMS 2010 INCOTERMS 2010 Die von der privat organisierten Internationalen Handelskammer (ICC) herausgegebenen INCOTERMS 2010 (International Commercial Terms) sind ein branchenunabhängiges Regelwerk für grenzüberschreitende

Mehr

Incoterms. Übersicht und Hinweise

Incoterms. Übersicht und Hinweise Incoterms Übersicht und Hinweise Das Hauptziel der Incoterms ist die eindeutige Regelung der Pflichten und Rechte von und. Sie sind aber nicht verbindlich. Es muss daher von den Vertragspartnern vereinbart

Mehr

Was regeln die Incoterms? Die Incoterms (International Commercial Terms) regeln die wesentlichen Käufer- und Verkäuferpflichten

Was regeln die Incoterms? Die Incoterms (International Commercial Terms) regeln die wesentlichen Käufer- und Verkäuferpflichten 2 Die neuen Incoterms Deutschland ist eine der führenden Exportnationen, daher spielen die so genannten Incoterms für Unternehmen eine wichtige Rolle. Hinter dem Kürzel verbergen sich weltweit anerkannte

Mehr

1. Beziehen Sie die Incoterms 2010 Regeln ausdrücklich in Ihren Kaufvertrag ein!

1. Beziehen Sie die Incoterms 2010 Regeln ausdrücklich in Ihren Kaufvertrag ein! Die Incoterms 2010 Die Incoterms beschreiben im Wesentlichen die Pflichten, Kosten und Gefahren, die mit der Lieferung einer Ware vom Verkäufer an den Käufer verbunden sind. Sie sagen jedoch nichts über

Mehr

ICC -Incoterms 2010 INternational COmmercial Terms2010. Version_1 Jän. 2011

ICC -Incoterms 2010 INternational COmmercial Terms2010. Version_1 Jän. 2011 ICC -Incoterms 2010 INternational COmmercial Terms2010 Version_1 Jän. 2011 Incoterms 2010 Die ICC INCOTERMS (INternational COmmercial TERMS) 2010 Die Internationale Handelskammer (ICC) Paris hat die bisher

Mehr

Incoterms: International commercial terms - Regeln für die einheitliche Auslegung der bei Außenhandelsgeschäften üblichen Vertragsformeln.

Incoterms: International commercial terms - Regeln für die einheitliche Auslegung der bei Außenhandelsgeschäften üblichen Vertragsformeln. Incoterms: International commercial terms - Regeln für die einheitliche Auslegung der bei Außenhandelsgeschäften üblichen Vertragsformeln. Incoterms sind internationale Regeln für die einheitliche Auslegung

Mehr

Durch die Incoterms 2000 werden die grundsätzlichen Verkäufer- und Käuferverpflichtungen festgelegt. Sie regeln folgendes:

Durch die Incoterms 2000 werden die grundsätzlichen Verkäufer- und Käuferverpflichtungen festgelegt. Sie regeln folgendes: Incoterms 2000 Was sind Incoterms? Von der Internationalen Handelskammer" wurde 1936 erstmals ein international anerkanntes Regelwerk zur Auslegung von Handelsbräuchen geschaffen und unter der Bezeichnung

Mehr

INCOTERMS 2000. Die Incoterms (ICC-Publikation Nr. 560 ED) werden veröffentlicht durch die

INCOTERMS 2000. Die Incoterms (ICC-Publikation Nr. 560 ED) werden veröffentlicht durch die INCOTERMS 2000 Der genauen Definition, auf welcher Basis eine Lieferung erfolgen soll, kommt nicht nur im internationalen Handel eine zentrale Bedeutung zu. Wichtig ist dies, da sich Vertragspartner häufig

Mehr

INCOTERMS 2010 1. EINLEITUNG 2. DIE 11 KLAUSELN IM ÜBERBLICK INCOTERMS 2010

INCOTERMS 2010 1. EINLEITUNG 2. DIE 11 KLAUSELN IM ÜBERBLICK INCOTERMS 2010 INCOTERMS 2010 INCOTERMS 2010 SIND WELTWEIT ANERKANNTE, EINHEITLICHE VERTRAGS- UND LIEFERBEDINGUNGEN. SIE HABEN DIE AUFGABE, DIE KOSTENVERTEILUNG, DIE RISIKOVERTEILUNG UND DIE SORGFALTSPFLICHTEN ZWISCHEN

Mehr

Incoterms 2010 - Gültig ab 1. Januar 2011

Incoterms 2010 - Gültig ab 1. Januar 2011 INTERNATIONAL Incoterms 2010 - Gültig ab 1. Januar 2011 1. Die Bedeutung der Incoterms 2. Die elf Klauseln im Überblick 3. Einteilung der Incoterms 3.1 Einteilung nach Transportarten 3.2 Einteilung nach

Mehr

INCOTERMS 2000 im Detail

INCOTERMS 2000 im Detail INCOTERMS 2000 im Detail INHALT CONTENTS Incoterms 2000 Incoterms 2000! "! " # $ % & ' ())* + & ' ),, )& ' (! #! # % & ' ())* + & ' ),, )& ' (! -! #! # " & ( * + & ' ),, ) & ( (,!.% -! " -! #.! -!! # "

Mehr

INCOTERMS 2000 EIN WEGWEISER

INCOTERMS 2000 EIN WEGWEISER INCOTERMS 2000 EIN WEGWEISER 3 INCOTERMS DEFINITION Die INCOTERMS (International Commercial Terms Offi cial Rules for the Interpretation of Trade Terms) regeln den Gefahren- und Kostenübergang vom Verkäufer

Mehr

INCOTERMS 2010 Ein Wegweiser

INCOTERMS 2010 Ein Wegweiser INCOTERMS 2010 Ein Wegweiser 2 Inhalt INCOTERMS DEFINITION 3 GESCHICHTE 3 ZWECK DER INCOTERMS 3 VERTRÄGE IM AUSSENHANDELSGESCHÄFT 3 INCOTERMS IN DER RECHTSPRECHUNG 3 WAS REGELN DIE INCOTERMS? 3 WAS REGELN

Mehr

Art Privat Versicherung

Art Privat Versicherung Sicherheit zu Hause Art Privat Versicherung Wir versichern Wertvolles nach allen Regeln der Kunst und sorgen für lückenlose Sicherheit. Wir versichern Ihre Leidenschaften. Hinter jedem Kunstwerk steckt

Mehr

- Produktportrait - Schwere Krankheiten Vorsorge

- Produktportrait - Schwere Krankheiten Vorsorge - Produktportrait - Jährlich erkranken in Deutschland rund 450.000 Menschen an Krebs, 276.000 erleiden einen Herzinfarkt und über 200.000 einen Schlaganfall. Viele der Neuerkrankten sind unter 40, sind

Mehr

- Produktportrait - Grundfähigkeitsversicherung

- Produktportrait - Grundfähigkeitsversicherung - Produktportrait - Ein Unfall im Straßenverkehr, bei der Arbeit oder dem Sport kann das Leben nachhaltig verändern. Auch ernsthafte Erkrankungen führen häufig dazu, dass Gesundheit und Leistungsfähigkeit

Mehr

Ob eine Klausel für alle Transportmittel oder nur für Schiffstransporte gilt, kann man leicht erkennen: Wird in der

Ob eine Klausel für alle Transportmittel oder nur für Schiffstransporte gilt, kann man leicht erkennen: Wird in der Incoterms 2010 Dieses Merkblatt gibt die wesentlichen Inhalte der Incoterms knapp und übersichtlich wieder. Inhalt: 1. Einleitung 2. Die 11 Klauseln im Überblick 3. Die Einteilung der Incoterms 4. Haupt-

Mehr

3. Symposium über aktuelle Fragen des Vertriebsrechts und Internationalen Handelsrechts Leipzig, 29./30. März 2012

3. Symposium über aktuelle Fragen des Vertriebsrechts und Internationalen Handelsrechts Leipzig, 29./30. März 2012 3. Symposium über aktuelle Fragen des Vertriebsrechts und Internationalen Handelsrechts Leipzig, 29./30. März 2012 Die neuen Incoterms 2010 Die Incoterms im Überblick EXW - Ab Werk ( benannter Lieferort)

Mehr

INCOTERMS 2010. Kosten- und Gefahrtragung bei Warenlieferungen optimal regeln. pitels-fotolia.com

INCOTERMS 2010. Kosten- und Gefahrtragung bei Warenlieferungen optimal regeln. pitels-fotolia.com INCOTERMS 2010 osten- und Gefahrtragung bei Warenlieferungen optimal regeln pitels-fotolia.com Der Weg ins Ausland lohnt sich. Mit einer Exportquote von über 50 % ist das Auslandsgeschäft in Rheinland-Pfalz

Mehr

Berufsunfähigkeitsvorsorge. Beruhigende Sicherheit für Ihre Zukunft: versichert bei Berufsunfähigkeit

Berufsunfähigkeitsvorsorge. Beruhigende Sicherheit für Ihre Zukunft: versichert bei Berufsunfähigkeit Berufsunfähigkeitsvorsorge Beruhigende Sicherheit für Ihre Zukunft: versichert bei Berufsunfähigkeit Berufsunfähigkeit kann jeden treffen Können Sie sich vorstellen, einmal nicht mehr arbeiten zu können?

Mehr

Die perfekte Mischung: BU PflegePlus

Die perfekte Mischung: BU PflegePlus Barmenia BU PflegePlus Die perfekte Mischung: BU PflegePlus Jetzt gelassen in die Zukunft blicken. Die Berufsunfähigkeitsversicherung mit dem echten PflegePlus. Ein eingespieltes Team "Mal ehrlich - Berufsunfähigkeitsversicherung

Mehr

Premium-Vollkasko-Versicherung für Photovoltaikanlagen inkl. Ertragsgarantie

Premium-Vollkasko-Versicherung für Photovoltaikanlagen inkl. Ertragsgarantie Einzigartig am Markt und 10 Jahre beitragsfrei inklusive! Premium-Vollkasko-Versicherung für Photovoltaikanlagen inkl. Ertragsgarantie sonalis GmbH Wellesweilerstr. 100 66538 Neunkirchen Germany Sie wollen

Mehr

Vorausschauend. extra-rente als Sofortrente: Die Rente, die bei Krankheit x-mal mehr leistet. Hans, 62 Jahre: Maschinenbauingenieur

Vorausschauend. extra-rente als Sofortrente: Die Rente, die bei Krankheit x-mal mehr leistet. Hans, 62 Jahre: Maschinenbauingenieur Hans, 62 Jahre: Maschinenbauingenieur Vorausschauend extra-rente als Sofortrente: Die Rente, die bei Krankheit x-mal mehr leistet Maßstäbe in Vorsorge seit 1871 www.lv1871.de Bis zu x-mal mehr Rente Private

Mehr

Art Privat Versicherung

Art Privat Versicherung Sicherheit zu Hause Art Privat Versicherung Wir versichern Wertvolles nach allen Regeln der Kunst und sorgen für lückenlose Sicherheit. Wir versichern Ihre Leidenschaften. Hinter jedem Kunstwerk steckt

Mehr

Wir behandeln Ihre Sicherheit so individuell wie Sie Ihre Patienten!

Wir behandeln Ihre Sicherheit so individuell wie Sie Ihre Patienten! Ärzte-Versicherungskonzept Wir behandeln Ihre Sicherheit so individuell wie Sie Ihre Patienten! Wir machen Sie sicherer! Erfahrung, die sich auszahlt Mit über 140 Jahren Erfahrung sind die Basler Versicherungen

Mehr

Risikolebensversicherung

Risikolebensversicherung Risikolebensversicherung 1. Was ist eine Risikolebensversicherung? Mit einer Risikolebensversicherung kann das Todesfallrisiko finanziell abgesichert werden. Sollte dem Versicherungsnehmer etwas zustoßen,

Mehr

Incoterms 2010 Gültig ab 1. Januar 2011

Incoterms 2010 Gültig ab 1. Januar 2011 Incoterms 2010 Gültig ab 1. Januar 2011 1. Die Bedeutung der Incoterms 2. Die elf Klauseln im Überblick 3. Einteilung der Incoterms 3.1 Einteilung nach Transportarten 3.2 Einteilung nach der Art der Abwicklung

Mehr

Incoterms 1990 Abkürzung für International Commercial Terms

Incoterms 1990 Abkürzung für International Commercial Terms Incoterms 1990 Abkürzung für International Commercial Terms Die Incoterms sind ein internationales Regelwerk. Durch die beinhalteten Klauseln in den Incoterms sollen Unsicherheiten, welche vor allem durch

Mehr

... für Verheiratete oder Lebenspartnerschaften ohne Kinder

... für Verheiratete oder Lebenspartnerschaften ohne Kinder KapitalVorsorge Unverzichtbar...... für Paare ohne Trauschein Unverheiratete Paare haben überhaupt keinen Anspruch auf eine gesetzliche Hinterbliebenenrente. Die private Vorsorge ist damit die einzige

Mehr

Schritt für Schritt zum Eigenheim

Schritt für Schritt zum Eigenheim Schritt für Schritt zum Eigenheim Wichtige Informationen für Erwerber einer gebrauchten Immobilie Mit dem Kauf einer Immobilie stellen sich mehr Fragen als nur die der Finanzierung. Nach der Freude und

Mehr

FÜR MENSCHEN. BUNT WIE DAS LEBEN.

FÜR MENSCHEN. BUNT WIE DAS LEBEN. FÜR MENSCHEN. BUNT WIE DAS LEBEN. Ratgeber Versicherungsschutz für Menschen mit geistigen Behinderungen Menschen schützen. Werte bewahren. VERANTWORTUNG. ZEIGEN. Die Versicherer im Raum der Kirchen sind

Mehr

Private Versicherungen

Private Versicherungen In Deutschland gibt es viele private Versicherungen. Diese bieten für Arbeitnehmer und für Selbstständige einen zusätzlichen Schutz. Über diese Versicherungen entscheidest du allein. Überlege dir genau,

Mehr

Ich möchte im Ernstfall mehr Spielraum. Premium PROTECT Schwere Krankheiten-Versicherung

Ich möchte im Ernstfall mehr Spielraum. Premium PROTECT Schwere Krankheiten-Versicherung B 580030.qxp_Layout 1 03.06.15 09:00 Seite 2 Ich möchte im Ernstfall mehr Spielraum. Premium PROTECT Schwere Krankheiten-Versicherung B 580030.qxp_Layout 1 03.06.15 09:00 Seite 3 NAME: WOHNORT: ZIEL: PRODUKT:

Mehr

Unfallversicherung. Informationsmaterial. Häufig reicht der gesetzliche Schutz nicht aus

Unfallversicherung. Informationsmaterial. Häufig reicht der gesetzliche Schutz nicht aus Unfallversicherung Häufig reicht der gesetzliche Schutz nicht aus Informationsmaterial Wunsiedler Str. 7 95032 Hof/Saale Tel: 09281/7665133 Fax: 09281/7664757 E-Mail: info@anders-versichert.de Web: www.anders-versichert.de

Mehr

Stop-LossPlus Eine innovative Versicherungslösung

Stop-LossPlus Eine innovative Versicherungslösung Stop-LossPlus Eine innovative Versicherungslösung Innovativ versichert, bestens betreut Typische Risikostruktur einer Vorsorgeeinrichtung 2 500 000 Risikosummen Invalidität in CHF 2 000 000 1 500 000 1

Mehr

9.4 Übersicht über die Incoterms 2000

9.4 Übersicht über die Incoterms 2000 9.4 Übersicht über die Incoterms 2000 INCOTERMS 9.4.1 Grafische Darstellung der Incoterms 2000 Die Incoterms 2000 lassen sich grafisch auf einen Blick darstellen: 153 9.4.2 Regelungen der Incoterms 2000

Mehr

Betriebsunterbrechungsversicherung für Gewerbetreibende und freiberuflich Tätige BUFT. Gerhard Veits - 2009

Betriebsunterbrechungsversicherung für Gewerbetreibende und freiberuflich Tätige BUFT. Gerhard Veits - 2009 für Gewerbetreibende und freiberuflich Tätige BUFT Allgemeine Information Nur richtig versichern beruhigt! Allgemeine Information aus Schaden wird man??? arm!!! Allgemeine Information Vor jedem Versicherungsabschluss

Mehr

Jeder kennt Sie doch der Teufel steckt im Detail: Gefahrübergang bei den Lieferbedingungen ICC INCO TERMS 2010

Jeder kennt Sie doch der Teufel steckt im Detail: Gefahrübergang bei den Lieferbedingungen ICC INCO TERMS 2010 Jeder kennt Sie doch der Teufel steckt im Detail: Gefahrübergang bei den Lieferbedingungen ICC INCO TERMS 2010 Andreas Graf Nacora Insurance Brokers AG Feldeggstrasse 5 8152 Glattbrugg www.nacora.com Corporate

Mehr

Welche Versicherungen brauchen Sie als Student oder Auszubildender?

Welche Versicherungen brauchen Sie als Student oder Auszubildender? Welche Versicherungen brauchen Sie als Student oder Auszubildender? Studenten und Azubis können sich bei den Eltern kostenfrei mitversichern. Diese Policen sind empfehlenswert: Krankenversicherung, als

Mehr

6WDWHPHQW 3URIHVVRU'U-RFKHQ7DXSLW],QVWLWXWI U'HXWVFKHV(XURSlLVFKHVXQG,QWHUQDWLRQDOHV 0HGL]LQUHFKW*HVXQGKHLWVUHFKWXQG%LRHWKLN 8QLYHUVLWlWHQ+HLGHOEHUJXQG0DQQKHLP 6FKORVV 0DQQKHLP )D[ (0DLOWDXSLW]#MXUDXQLPDQQKHLPGH

Mehr

sicher ist sicher Unser Konzept für Beratung, Betreuung, Service & Sicherheit für unsere Firmenkunden

sicher ist sicher Unser Konzept für Beratung, Betreuung, Service & Sicherheit für unsere Firmenkunden sicher ist sicher Unser Konzept für Beratung, Betreuung, Service & Sicherheit für unsere Firmenkunden Ihre neurauter-versichert Basisleistungen! Ihre umfassende Risikoanalyse: Gemeinsam mit Ihnen erheben

Mehr

Aktiv leben - mit Sicherheit!

Aktiv leben - mit Sicherheit! Aktiv leben - mit Sicherheit! Unfallversicherung Leben mit Sicherheit gestalten. Ihr Partner. Ihre Unfallversicherung. Über 8 Millionen Menschen verunglücken jährlich in Deutschland. Die gesetzliche Unfallversicherung

Mehr

Absicherung der Arbeitskraft Absicherung der Lebensrisiken

Absicherung der Arbeitskraft Absicherung der Lebensrisiken Absicherung der Arbeitskraft Absicherung der Lebensrisiken Finanzielle Sicherheit bei Verlust Ihrer Arbeitskraft. Für die Absicherung Ihrer Arbeitskraft sind Sie selbst verantwortlich! Wenn es um die Absicherung

Mehr

4 Exportpreiskalkulation und preisbegleitende Konditionen

4 Exportpreiskalkulation und preisbegleitende Konditionen 4 Exportpreiskalkulation und preisbegleitende Konditionen 4.1 Besonderheiten der Exportpreiskalkulation Die Höhe des Angebotspreises entscheidet heute meist nicht mehr allein darüber, ob ein Geschäftsabschluss

Mehr

Versicherungschutz für Firmen Das A und O für Kleine und Mittelständische Unternehmen

Versicherungschutz für Firmen Das A und O für Kleine und Mittelständische Unternehmen Versicherungschutz für Firmen Das A und O für Kleine und Mittelständische Unternehmen Name: Funktion/Bereich: Organisation: Homepage: Dirk Kalinowski Spezialist für Produkthaftung AXA Versicherung AG www.axa.de

Mehr

Risikoträger: Barmenia Allgemeine Versicherungs-AG. Die Opti5Rente Rund-um-Schutz für Ihre Arbeitskraft

Risikoträger: Barmenia Allgemeine Versicherungs-AG. Die Opti5Rente Rund-um-Schutz für Ihre Arbeitskraft Risikoträger: Barmenia Allgemeine Versicherungs-AG Die Opti5Rente Rund-um-Schutz für Ihre Arbeitskraft Gut gesichert? Versorgungssituation und Absicherungsmöglichkeiten bei längerer Krankheit oder Invalidität

Mehr

Versicherungsübersicht

Versicherungsübersicht für Musterstr. 1, 12345 Musterstadt Köln, Juli 2015 Unsere Informationen und Kommentare konnten wir natürlich nur anhand der uns von Ihnen bzw. den betroffenen Versicherungsgesellschaften zur Verfügung

Mehr

Gut beraten. Besser versichert. Versicherungsschutz für Studenten und Absolventen

Gut beraten. Besser versichert. Versicherungsschutz für Studenten und Absolventen Gut beraten. Besser versichert. Versicherungsschutz für Studenten und Absolventen www.campusmap.de // Seite 02. 03 Versicherungsschutz für junge Leute einfach und effektiv. Wie ein Regenschirm. www.campusmap.de

Mehr

BERUFSUNFÄHIGKEITSVERSICHERUNG: DIE ALTERNATIVEN ZU EINER BU-VERSICHERUNG

BERUFSUNFÄHIGKEITSVERSICHERUNG: DIE ALTERNATIVEN ZU EINER BU-VERSICHERUNG BERUFSUNFÄHIGKEITSVERSICHERUNG: DIE ALTERNATIVEN ZU EINER BU-VERSICHERUNG INHALT 1. Das Risiko Berufsunfähigkeit 03 2. Erwerbsunfähigkeitsversicherung 04 3. Grundfähigkeitsversicherung 04 4. Dread-Disease-Versicherung

Mehr

Berufsunfähigkeitsversicherung

Berufsunfähigkeitsversicherung Berufsunfähigkeitsversicherung 1. Was ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung? Seit dem 1. Januar 2001 gilt ein neues "Vorschaltgesetz zur Rentenreform". Danach wurden die bisherigen gesetzlichen Berufsunfähigkeitsrenten

Mehr

Gesund Protect. Wie viele Menschen erkranken jedes Jahr an einer schweren Krankheit. und bedeutet eine schwere Krankheit immer auch Berufsunfähigkeit?

Gesund Protect. Wie viele Menschen erkranken jedes Jahr an einer schweren Krankheit. und bedeutet eine schwere Krankheit immer auch Berufsunfähigkeit? Wie viele Menschen erkranken jedes Jahr an einer schweren Krankheit und bedeutet eine schwere Krankheit immer auch Berufsunfähigkeit? 1 Die Philosophie Stellen Sie sich eine BU-Lösungen mit SchnellHilfe

Mehr

Ich brauche im Ernstfall Handlungsspielraum. Premium PROTECT Schwere Krankheiten-Versicherung

Ich brauche im Ernstfall Handlungsspielraum. Premium PROTECT Schwere Krankheiten-Versicherung Ich brauche im Ernstfall Handlungsspielraum. Premium PROTECT Schwere Krankheiten-Versicherung NAME: WOHNORT: ZIEL: PRODUKT: Markus Maierhofer (Selbstständig) München Großen finanziellen Spielraum, wenn

Mehr

Berufsunfähigkeitsversicherung

Berufsunfähigkeitsversicherung Berufsunfähigkeitsversicherung 1. Was ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung? Seit dem 1. Januar 2001 gilt ein "Vorschaltgesetz zur Rentenreform". Danach wurden die bisherigen gesetzlichen Berufsunfähigkeitsrenten

Mehr

Berufsunfähigkeitsversicherung

Berufsunfähigkeitsversicherung Berufsunfähigkeitsversicherung Schützen Sie Ihren gewohnten Lebensstandard! Informationsmaterial Wunsiedler Str. 7 95032 Hof/Saale Tel: 09281/7665133 Fax: 09281/7664757 E-Mail: info@anders-versichert.de

Mehr

Ich will, dass alles wieder so wird, wie es einmal war. Die Hausrat-Police OPTIMAL.

Ich will, dass alles wieder so wird, wie es einmal war. Die Hausrat-Police OPTIMAL. Ich will, dass alles wieder so wird, wie es einmal war. Die Hausrat-Police OPTIMAL. NAME: WOHNORT: ZIEL: PRODUKT: Linus Petersen Mainz Mein Hab und Gut optimal absichern. Hausrat-Police OPTIMAL Ist mein

Mehr

Unabhängig besser beraten

Unabhängig besser beraten Sicherheit durch unabhängige Beratung Die BRW Versicherungsmanagement GmbH, der BRW-Gruppe, bietet mit mehr als 60 Kooperationspartnern das gesamte Leistungsspektrum eines unabhängigen Versicherungsmaklers.

Mehr

SparkassenCard Plus: Sicherheit für Sie und Ihre Familie.

SparkassenCard Plus: Sicherheit für Sie und Ihre Familie. Immer da, immer nah. KontoSchutz für SparkassenCard Plus: Sicherheit für Sie und Ihre Familie. S Vorsorge KontoSchutz für SparkassenCard Plus Warum ist die Absicherung sinnvoll? Mit der SparkassenCard

Mehr

Oldtimer-Versicherung. Für die Liebe zum Besonderen

Oldtimer-Versicherung. Für die Liebe zum Besonderen Oldtimer-Versicherung Für die Liebe zum Besonderen Ein Oldtimer ist mehr als nur ein Auto Ein Oldtimer hat eine ganz besondere Aura und einen eigenen Charakter. Das wissen Sie als Besitzer einer solchen

Mehr

Die Begegnung mit den Menschen ist die Bestimmung jeder Kunst. Unsere ist es, sie so sicher wie möglich zu gestalten.

Die Begegnung mit den Menschen ist die Bestimmung jeder Kunst. Unsere ist es, sie so sicher wie möglich zu gestalten. MuseumPLUS Die Begegnung mit den Menschen ist die Bestimmung jeder Kunst. Unsere ist es, sie so sicher wie möglich zu gestalten. MuseumPLUS Intelligente Versicherungs-Plattform für mittlere und größere

Mehr

Absicherung Ihrer Lebensrisiken. Unser Leistungsversprechen

Absicherung Ihrer Lebensrisiken. Unser Leistungsversprechen Absicherung Ihrer Lebensrisiken Unser Leistungsversprechen Unser Angebot: Absicherung Ihrer Lebensrisiken Im vertrauten und kontinuierlichen Dialog entwickelt unser Private Banking individuelle Lösungen.

Mehr

Erläutern Sie das Grundprinzip und den Aufbau des Versicherungswesens in Deutschland.

Erläutern Sie das Grundprinzip und den Aufbau des Versicherungswesens in Deutschland. LF 4 Kapitel 9 9 Versicherungswesen Infobox: Bankkunden haben i. d. R. auch das Bedürfnis nach Absicherung. Die Versicherungsbranche bietet eine Vielzahl von Produkten, um diesen Bedarf abzudecken. Im

Mehr

Sichern Sie Ihr Einkommen vor Risiken und Nebenwirkungen. Zurich Berufsunfähigkeits-Vorsorge

Sichern Sie Ihr Einkommen vor Risiken und Nebenwirkungen. Zurich Berufsunfähigkeits-Vorsorge Sichern Sie Ihr Einkommen vor Risiken und Nebenwirkungen Zurich Berufsunfähigkeits-Vorsorge Es reicht nicht, Arbeit zu haben man muss auch arbeiten können Einen gesicherten Arbeitsplatz zu haben zählt

Mehr

Lieber gesichert leben. Berufsunfähigkeitszusatzversicherung

Lieber gesichert leben. Berufsunfähigkeitszusatzversicherung Lieber gesichert leben Berufsunfähigkeitszusatzversicherung Die Berufsunfähigkeitszusatzversicherung: die ideale Ergänzung für Ihre Altersvorsorge Was tun, wenn Ihre Arbeitskraft ausfällt? Haben Sie schon

Mehr

Eine sichere Perspektive: Beiträge, die nicht steigen. RisikoLeben mit garantierten Beiträgen

Eine sichere Perspektive: Beiträge, die nicht steigen. RisikoLeben mit garantierten Beiträgen Eine sichere Perspektive: Beiträge, die nicht steigen. RisikoLeben mit garantierten Beiträgen Schutz und Sicherheit für das, was Ihnen lieb und wichtig ist Schützen Sie Partner und Angehörige Es bedeutet

Mehr

Ihr Einkommen ist zu wertvoll für Experimente. Zurich BerufsunfähigkeitsVorsorge

Ihr Einkommen ist zu wertvoll für Experimente. Zurich BerufsunfähigkeitsVorsorge Ihr Einkommen ist zu wertvoll für Experimente Zurich BerufsunfähigkeitsVorsorge Existenz ohne Einkommen? Christian F., 46, arbeitet in seinem Traumberuf. Er ist Kommunikationstrainer und liebt es, mit

Mehr

Merkblatt Risikolebensversicherung

Merkblatt Risikolebensversicherung Merkblatt Risikolebensversicherung Die Risikolebensversicherung (RL) bietet eine günstige Möglichkeit, Ihre Hinterbliebenen finanziell abzusichern. Außerdem eignet sie sich bei einer Finanzierung als Restschuldversicherung.

Mehr

Leben Sie sorgenfrei - garantiert RisikoLeben mit garantierten Beiträgen

Leben Sie sorgenfrei - garantiert RisikoLeben mit garantierten Beiträgen Leben Sie sorgenfrei - garantiert RisikoLeben mit garantierten Beiträgen Was bietet Ihnen die RisikoLeben? Maßgeschneiderte Sicherheit! Die RisikoLeben mit garantierten Beiträgen schützt Ihre Hinterbliebenen

Mehr

Erfassung von Elementarschäden in Privathaushalten aus Sicht einer Versicherung Martin Schulze-Bruckauf Sparkassenversicherung Sachsen

Erfassung von Elementarschäden in Privathaushalten aus Sicht einer Versicherung Martin Schulze-Bruckauf Sparkassenversicherung Sachsen Erfassung von Elementarschäden in Privathaushalten aus Sicht einer Versicherung Sparkassenversicherung Sachsen Workshop des RIMAX-Projektes MEDIS 1 August 2002 2 Gliederung 1 Schadenregulierungsdreieck

Mehr

Rund 395.000 Menschen erkranken

Rund 395.000 Menschen erkranken Versicherungsprodukt des Monats Schwere Krankheiten-Vorsorge Finanziell abgesichert im Fall des Falles Niemand denkt gerne an schwere Krankheiten wie Krebs, Schlaganfall oder Herzinfarkt. Die finanziellen

Mehr

Pressemitteilung. Hausrat wichtiger als Rente zwei Drittel der Selbstständigen fehlt im Alter die Grundsicherung

Pressemitteilung. Hausrat wichtiger als Rente zwei Drittel der Selbstständigen fehlt im Alter die Grundsicherung Pressemitteilung Hausrat wichtiger als Rente zwei Drittel der Selbstständigen fehlt im Alter die Grundsicherung Presseinformation vom: 21.05.2012 fp02/2012 Wer ein Unternehmen gründet, Selbstständiger

Mehr

Das beste Argument für eine Pflege-Zusatzversicherung:

Das beste Argument für eine Pflege-Zusatzversicherung: Einzigartig Einfach Preiswert Das beste Argument für eine Pflege-Zusatzversicherung: bis zu 30 % Ersparnis lebenslang. Darum zusätzlich versichern Nicht auszuschliessen, dass Sie zum Pflegefall werden.

Mehr

Können Sie als Arbeitnehmer in eine PKV wechseln?

Können Sie als Arbeitnehmer in eine PKV wechseln? Checkliste 1 Können Sie als Arbeitnehmer in eine PKV wechseln? Erreichen Sie mit Ihrem Brutto Einkommen die Versicherungspflichtgrenze? (Jahres- Brutto-Einkommen von 52.200 Stand 2013) Haben Sie bereits

Mehr

Die Pferdehalter-Haftpflicht

Die Pferdehalter-Haftpflicht Die Absicherung für Reiter und Pferdehalter Rundum versichert in der Freizeit und auf dem Turnier Zukunf t gestalten mit Sicherheit VERSICHERUNGEN Umfassende Sicherheit für Pferdehalter Talent und Leistung

Mehr

Unbeschwert in die Zunkunft schauen. Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Vorsorge und Absicherung Personen- und Sachrisiken.

Unbeschwert in die Zunkunft schauen. Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Vorsorge und Absicherung Personen- und Sachrisiken. Lebenslinien Unbeschwert in die Zunkunft schauen Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. Vorsorge und Absicherung Personen- und Sachrisiken Lernen Sie uns näher kennen. Wir betreiben

Mehr

Provita Pflege Für alle Fälle. Für jedes Einkommen. Für Ihre Liebsten.

Provita Pflege Für alle Fälle. Für jedes Einkommen. Für Ihre Liebsten. Im Pflegefall oder bei Demenz hilft, Ihre Versorgung zu optimieren, Ihr Erspartes abzusichern und Ihre Liebsten zu schützen. Unsere Experten beraten Sie kompetent und individuell. Rufen Sie uns einfach

Mehr

www.bu-versichern.com/thema/dread-disease E-BOOK RATGEBER DREAD DISEASE VERSICHERUNG

www.bu-versichern.com/thema/dread-disease E-BOOK RATGEBER DREAD DISEASE VERSICHERUNG /thema/dread-disease E-BOOK RATGEBER DREAD DISEASE VERSICHERUNG Dread Disease Versicherung 2 1 Dread Disease Versicherung... 3 2 Versicherte Risiken... 3 2.1 Erkrankungen... 3 2.2 Einschränkungen... 3

Mehr

Die. als Teil Ihres individuellen

Die. als Teil Ihres individuellen Die als Teil Ihres individuellen 1. Die Krankenversicherung ist die einzige Versicherung, die Sie lebenslang haben werden! 2. Permanent in Anspruch nehmen werden Sie die KV allerdings erst in vielen Jahren

Mehr

Ich will im Ernstfall die Firma zusammenhalten. Premium PROTECT Schwere Krankheiten-Versicherung

Ich will im Ernstfall die Firma zusammenhalten. Premium PROTECT Schwere Krankheiten-Versicherung Ich will im Ernstfall die Firma zusammenhalten. Premium PROTECT Schwere Krankheiten-Versicherung NAME: WOHNORT: ZIEL: PRODUKT: Michael Brecht (Geschäftsführer) Hamburg Unternehmerische Freiheit, wenn Schlüsselpersonen

Mehr

Wir haben 1.000 Pläne. Unsere flexible Altersvorsorge macht alles mit!

Wir haben 1.000 Pläne. Unsere flexible Altersvorsorge macht alles mit! Wir haben 1.000 Pläne. Unsere flexible Altersvorsorge macht alles mit! Wir finden auch für Sie die passende Altersvorsorgelösung. Schön, dass wir immer länger leben Unsere Gesellschaft erfreut sich einer

Mehr

Dread Disease Versicherungen

Dread Disease Versicherungen Dread Disease Versicherungen Überschneidungen und Vergleich der Dread Disease mit anderen Versicherungen Zunächst denkt man in der Regel, man sei auch für den Fall, dass schwerere Krankheiten auftreten

Mehr

Effizientes Risikomanagement für Ihren Fuhrpark. Transparenz schaffen und Kosten reduzieren

Effizientes Risikomanagement für Ihren Fuhrpark. Transparenz schaffen und Kosten reduzieren Effizientes Risikomanagement für Ihren Fuhrpark Transparenz schaffen und Kosten reduzieren Wer einen Fuhrpark betreibt, muss die Frage nach dem passenden Versicherungsschutz beantworten können. Dabei spielen

Mehr