Newsletter. aus der Versicherungswelt. Mehr Wettbewerb bei Autoversicherern. Sicher in den Urlaub. Riester-Rente auf Erfolgskurs

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Newsletter. aus der Versicherungswelt. Mehr Wettbewerb bei Autoversicherern. Sicher in den Urlaub. Riester-Rente auf Erfolgskurs"

Transkript

1 Newsletter aus der Versicherungswelt Mehr Wettbewerb bei Autoversicherern Sicher in den Urlaub Riester-Rente auf Erfolgskurs

2 Mehr Wettbewerb bei Autoversicherern AachenMünchener reagiert mit Qualitätsoffensive In der Kfz-Versicherung verschärft sich der Wettbewerb. Als Reaktion darauf antworten einige Versicherer mit neuen, innovativen Produktkomponenten und moderaten Preissenkungen. Wir befinden uns in einem Verdrängungswettbewerb, sagt der Vorstandsvorsitzende der AachenMünchener, Michael Westkamp. Dies müsse aber nicht heißen, dass es zu einem ruinösen Preiskampf unter den Kraftfahrtversicherern kommen müsse. Für die AachenMünchener steht fest: Wir bleiben bei unserer ertragsorientierten Politik. Für die AachenMünchener steht fest: Wir bleiben bei unserer ertragsorientierten Politik. Das Geschäft mit Kraftfahrtversicherungen war in der Vergangenheit erheblichen Umwälzungen ausgesetzt mit nicht immer positivem Ergebnis für die gesamte Branche. Zwischen 1996 und 1999 verringerten viele Versicherer den Preis allzu großzügig. Dies führte in letzter Konsequenz zu Verlusten der deutschen Auto- Versicherer in Höhe von umgerechnet sechs Milliarden Euro zwischen 1996 und 2002, die nur durch hervorragende Kapitalanlageergebnisse ausgeglichen werden konnten. Geschäft erholt Nach den Boomjahren sanierten die Versicherer aber auch ihr Kraftfahrtgeschäft: Sie betrieben eine aktive Risikopolitik, passten ihre Kosten an und verzeichneten zudem einen geringeren Schadenaufwand. Nun hat sich das Geschäft erholt. Michael Westkamp Vorstandsvorsitzender der AachenMünchener Mit den neuen Komponenten erhöhen wir unsere Attraktivität in der Kraftfahrtversicherung erheblich. Wir werden damit unseren hohen Ansprüchen an innovative Produkte gerecht und bieten unseren Kunden ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Diese Gründe erlauben der AachenMünchener ihren neuen Tarif. Jedoch setzt der Versicherer neben einer Preissenkung auch auf innovative neue Elemente. Mit den neuen Komponenten erhöhen wir unsere Attraktivität in der Kraftfahrtversicherung erheblich. Wir werden damit unseren hohen Ansprüchen an innovative Produkte gerecht und bieten unseren Kunden ein sehr gutes Preis-Leistungs- Verhältnis, sagt Vorstandschef Westkamp. Der neue Tarif orientiert sich ganz eng an den tatsächlichen Bedürfnissen der Autofahrer. Kündigung zumeist bis Ende November möglich Letztlich komme es immer auch auf den Service gegenüber dem Kunden an. Der neue Tarif orientiert sich ganz eng an den tatsächlichen Bedürfnissen der Autofahrer. Kunden können zumeist bis Ende November ihre Verträge kündigen und den Versicherer wechseln. 2 Newsletter aus der Versicherungswelt 01 07/2005

3 Günstige Zweitfahrzeugregelung Die AachenMünchener bietet etwa eine günstigere Regelung für Zweitfahrzeuge an. Ist das erste Fahrzeug in der Familie bei der AachenMünchener mindestens in Schadenfreiheitsklasse 2 versichert, erhalten alle Familienmitglieder ohne weitere Einschränkungen günstige Konditionen. Auch für junge Fahrer bestehen keine Auflagen. RABATTSCHUTZ Autofahrer können sich zudem für einen Aufpreis von 15 Prozent bei der AachenMünchener gegen die Senkung ihres Schadenfreiheitsrabatts bei Schäden absichern. Dies gilt für jeweils drei Schäden in Haftpflicht beziehungsweise Vollkasko. Den RABATTSCHUTZ können sich alle Fahrer sichern, die bereits in der Schadenfreiheitsklasse 4 angelangt sind, also bei einem Beitragssatz von 60 Prozent in der Kraftfahrzeughaftpflicht beziehungsweise von 70 Prozent in der Vollkasko. FAHRER PLUS Hinzu kommt ein weiteres absolut notwendiges Element: die FAHRER PLUS. Sie schützt den Pkw-Fahrer vor den finanziellen Folgen eines eigenverschuldeten Unfalls. Die Kfz-Haftpflichtversicherung schützt nur die Mitfahrer. Verletzt sich ein Fahrer in seinem Auto durch einen Unfall mit eigenem Verschulden oder Teilschuld, so ist er nur ungenügend abgesichert. Das Gleiche gilt, wenn der Schädiger nicht feststellbar ist, etwa bei Fahrerflucht. Der Fahrer bleibt dann abgesehen von sozialversicherungsrechtlichen Ansprüchen wie etwa Heilbehandlung, Lohnfortzahlung und Krankengeld ohne Entschädigung. Die FAHRER PLUS schließt diese Versorgungslücke. Sie bietet die gleichen Leistungen wie die Kfz- Haftpflicht anderen Insassen im Auto normalerweise bis zu acht Millionen Euro für Personenschäden. Sie gleicht etwa Verdienstausfälle aus, eine Verdienstminderung bei Wiedereintritt ins Berufsleben sowie eine daraus resultierende Rentenminderung, sie zahlt Schmerzensgeld und übernimmt weitere Folgekosten (zum Beispiel Umbaumaßnahmen, Haushaltshilfe). Die FAHRER PLUS ist fester Bestandteil des neuen K-Tarifs der AachenMünchener. Der RABATTSCHUTZ sichert den Verbleib in der Schadenfreiheitsklasse bei Unfällen. Die FAHRER PLUS ist fester Bestandteil des neuen K-Tarifs der AachenMünchener. Deckungssumme verdoppelt Außerdem hat die AachenMünchener ihre Deckungssumme verdoppelt. Sie beträgt derzeit 50 Millionen Euro und wird im neuen Tarif auf 100 Millionen Euro verdoppelt. Dafür entstehen den Versicherten keine Mehrkosten. Einordnung nach Branche Eine weitere Änderung: Die AachenMünchener passt ihr Tarifsystem an Risikogruppen an. Personen mit einem statistisch gesehen niedrigeren Schadenrisiko zahlen weniger Beitrag als Menschen mit einem höheren Risiko. Dazu zählen etwa Beamte, Richter sowie Beschäftigte bei Finanzdienstleistern, Energie- und Wasserversorgungsbetrieben, des Bergbaus, des öffentlichen Dienstes, der Bundeswehr (Berufs- oder Zeitsoldaten), von kirchlichen, mildtätigen, gemeinnützigen Einrichtungen, der IT- und Telekommunikationsindustrie, von Rechts-, Steuer- und Wirtschaftsberatungen, in Architektur-, Sachverständigen- und Ingenieurbüros /2005 Newsletter aus der Versicherungswelt 3

4 Sicher in den Urlaub Tipps für Reisen mit dem Auto in neue EU-Länder Wer in den Ferienwochen seine Reise mit dem Auto antritt, profitiert direkt von der EU-Erweiterung. Als Versicherungsnachweis ist in den neuen EU-Ländern keine Grüne Karte mehr vorgeschrieben. Es reicht das Autokennzeichen. Dennoch rät die AachenMünchener Versicherung dringend, in einigen Ländern Besonderheiten zu beachten. Autofahrer sollten in allen neuen EU-Ländern auf einer Unfallbestätigung bestehen. Polizei rufen So muss in den meisten Beitrittsstaaten grundsätzlich nach jedem Unfall die Polizei gerufen werden. In Slowenien ist dies zumindest ratsam. Tschechien schreibt die Präsenz der Ordnungshüter bei Schäden oberhalb von knapp 600 Euro vor. Auf jeden Fall sollten Autofahrer in allen neuen EU-Ländern auf einer Unfallbestätigung bestehen. Umsichtige Urlauber führen den Europäischen Unfallbericht mit. Ihn gibt es zum Download im Internet (www.amv.de) oder beim Mitarbeiter des Kfz-Versicherers. Die eigene Kfz-Haftpflicht ist grundsätzlich nur europaweit sowie im Geltungsbereich der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft gültig. Dazu zählen etwa Madeira oder die Kanarischen Inseln. Bei Reisen über den Bosporus in den asiatischen Teil der Türkei sollte man unbedingt vorher mit seinem Versicherer reden. Schäden deklarieren Wer nach Slowenien, in die Slowakei oder nach Tschechien mit einem Blechschaden am eigenen Fahrzeug einreist, sollte diesen an der Grenze auf jeden Fall deklarieren. Am besten ist ein entsprechender Eintrag in den Pass. Sonst könnte es bei der Ausreise Probleme geben. Zu beachten ist auch die in fast allen Staaten völlig unzureichende Haftung für Personenschäden. In Lettland beispielsweise stehen bei einem unverschuldeten Unfall verletzten Urlaubern bis zu Euro Schmerzensgeld zu. In Estland und Kfz-Haftpflicht in EU-Beitrittsländern* Reiseland Haftung für Polizei bei Unfall Verletzte in Euro erforderlich Estland ** unbedingt Lettland ** unbedingt Litauen *** unbedingt Malta unbegrenzt ** ratsam/bei schweren Unfällen Vorschrift Polen ** unbedingt Tschechien *** ratsam/vorgeschrieben ab CZK (592 Euro) Slowakei ** unbedingt Slowenien *** unbedingt **** Ungarn ** unbedingt Zypern ca ** ratsam **** * Stand 05/2005 ** pro Person *** pauschal **** unklare Informationen, besser auf Nummer sicher gehen 4 Newsletter aus der Versicherungswelt 01 07/2005

5 Ins Reisegepäck gehören unbedingt folgende Papiere: Für gesetzlich Krankenversicherte eine private Reisekrankenversicherung Für privat Krankenversicherte je nach Vertrag eine entsprechende Zusatzpolice, wenn sie in außereuropäische Länder verreisen Unabhängig vom Versichertenstatus der mehrsprachige Europäische Notfall-Ausweis. Darin sind alle gesundheitlich relevanten Informationen vermerkt zum Beispiel Operationen, schwere oder chronische Erkrankungen, die Blutgruppe oder Medikamentenunverträglichkeit. Ihn gibt es für wenig Geld bei Ärzten oder Apotheken Für alle, die mit dem Auto aufbrechen, der Schutzbrief Auch in den neuen EU-Staaten ist die Grüne Karte nicht mehr nötig. Den Europäischen Unfallbericht sollten Autoreisende aber dabeihaben Polen sind es bis zu Euro. Lediglich die Ungarn können mit den westeuropäischen Nachbarn zumindest halbwegs mithalten. Eine Autofahrt ohne eigene ausreichende Vorsorge etwa über die FAHRER PLUS der AachenMünchener oder eine Unfallversicherung wird hier zu einer Reise ins Ungewisse. Besser als eine kurzfristige Absicherung ist die Police für das ganze Jahr. Sie ist auch preiswerter. Was im Übrigen auch für die Privathaftpflicht gilt. Sie bekommt im Urlaub vor allem für sportlich Aktive ganz besondere Bedeutung. Denn jede Erholung kann bei Krankheit oder nach einem Unfall auch ein jähes Ende finden. Besser als eine kurzfristige Absicherung ist die Police für das ganze Jahr. 5 Tipps Eine Urlaubsnotiz auf dem Anrufbeantworter nehmen auch Einbrecher dankend zur Kenntnis. Am besten abgeschaltet lassen Teurer Schmuck gehört ins heimische Bankfach In Slowenien, der Slowakei und Tschechien Blechschäden am eigenen Auto bei der Einreise unbedingt deklarieren. Sonst droht Ärger Um die Haftung für Personenschäden ist es in einigen Ländern katastrophal bestellt. Die FAHRER PLUS der AachenMünchener oder eine eigene Unfallpolice ist deshalb auch bei unverschuldeten Kfz-Unfällen unverzichtbar Der asiatische Teil der Türkei fällt nicht unter den Versicherungsschutz der deutschen Kfz-Haftpflichtpolice. Unbedingt beim Versicherer erkundigen 01 07/2005 Newsletter aus der Versicherungswelt 5

6 Riester-Rente auf Erfolgskurs Weniger Formalien mehr Kapitalauszahlung höhere Förderung Mit der Riester-Rente kann kaum eine andere Privatvorsorge mithalten. Umfangreiche Zulagen sorgen dafür, dass diese Verträge schon fast in einer anderen Liga spielen. 33 Millionen Bundesbürger könnten sich einen Riester-Vertrag sichern. Denn ihr Anspruch auf die hohe staatliche Förderung ist rechtlich verbrieft. Dennoch hat sich das Modell seit dem Start im Jahr 2002 noch nicht so stark durchsetzen können, wie es sich die Bundesregierung gewünscht hat. Bislang hat nur jeder zehnte Berechtigte eine Police abgeschlossen. Durch viele Verbesserungen und verringerten bürokratischen Aufwand wird die Riester-Rente attraktiver. In diesem Jahr sind die Voraussetzungen für einen Durchbruch so gut wie nie. Kräftige inhaltliche Verbesserungen sowie der verringerte bürokratische Aufwand machen die Riester-Rente attraktiver. Und vor allem Männer sollten noch in diesem Jahr eine Riester-Police abschließen: Durch die ab 2006 vorgeschriebenen Unisex-Tarife werden Männer bald vergleichsweise weniger Rente als derzeit für ihre Beiträge bekommen. Versicherer übernehmen Zulagenantrag Versicherte müssen die Zulagen nicht mehr selbst beantragen. Das erledigen die Versicherungsgesellschaften für sie. Früher musste jeder einzelne Kunde für sich jedes Jahr ein neues Formular beim Finanzamt einreichen. Viele Bundesbürger verzichteten deshalb trotz der vorhandenen Voraussetzungen gleich ganz darauf und verschenkten so Jahr für Jahr bares Geld. Höhere Teilauszahlung möglich Grundsätzlich muss das in den Riester-Verträgen aufgebaute Kapital für eine lebenslange Rente genutzt werden. Aber einen Teil des Geldes dürfen sich die Kunden ab 60 Jahren bar auszahlen lassen. Das Limit für die Barauszahlung ist zweite kräftige Verbesserung zum Jahresbeginn deutlich angehoben worden. Statt früher 20 Prozent kann sich der Versicherte nun 30 Prozent auf Wunsch in einer Summe auszahlen lassen. Wie sehr sich das Ansparen fürs Alter lohnt, zeigt ein Beispiel: Eine Familie mit zwei Kindern bekommt derzeit bis zu 336 Euro vom Staat dazu, wenn sie die Förderung voll ausnutzt. Dafür muss sie zwei Prozent des Bruttoeinkommens vom Vorjahr in eine oder mehrere Riester-Renten investieren, maximal Euro. Der Zuschuss setzt sich aus 76 Euro Grundzulage für jedes Elternteil und zusätzlich zwei Mal 92 Euro Kinderzulage zusammen. Da die Förderung in die Sparrate einfließt, müssen tatsächlich nur maximal 714 Euro aus der eigenen Tasche investiert werden. 6 Newsletter aus der Versicherungswelt 01 07/2005

7 Und es kommt künftig noch besser. Erstens wird die Fördergrenze für 2006 und 2007 auf drei Prozent des Einkommens oder Euro klettern. Ab 2008 wird sie dann auf Dauer bei vier Prozent festgeschrieben sein. Dies sind Euro. Entsprechend steigt der Sonderausgabenabzug. Die Fördergrenze für 2006 und 2007 klettert auf drei Prozent, 2008 wird sie auf vier Prozent festgeschrieben sein. Zudem werden sich die staatlichen Zuschüsse künftig noch kräftig erhöhen. Die Grundzulagen klettern über jeweils 114 Euro in den Jahren 2006 und 2007 auf 154 Euro ab 2008, die Kinderzulagen über 138 Euro auf am Ende 185 Euro für jedes Kind. Bei der genannten Familie beträgt dann der Eigenanteil an einer jährlichen Sparrate von Euro tatsächlich nur Euro. Niedrige Mindestbeiträge Um auch Geringverdienern eine private Altersvorsorge zu ermöglichen, sind die Mindestbeiträge zur Riester-Rente denkbar niedrig angesetzt. Derzeit müssen Singles zwei Prozent des maßgeblichen Vorjahreseinkommens abzüglich Zulage selbst einzahlen, um die volle Förderung zu bekommen. Der Mindestbeitrag liegt allerdings bei 60 Euro im Jahr. Der Single erhält die volle Grundzulage von zurzeit 76 und ab 2008 sogar 154 Euro. Hinzu kommt noch der eventuelle Kinderzuschuss, während gleichzeitig aber der Mindestbeitrag Alleinerziehender mit Kindern sinkt. Auch Geringverdienern wird der Einstieg in die private Altersvorsorge ermöglicht. Dies hilft zum Beispiel Frauen, die während ihres Erziehungsurlaubs kein eigenes rentenversicherungspflichtiges Einkommen beziehen. Bei einem Kind erlauben ihnen die Zulagen schon heute, mit 75 Euro eigenem Einsatz eine Police wie mit einem Beitragseinsatz von 243 Euro anzusparen werden es dann bereits 414 Euro sein. 339 Euro davon kommen von Vater Staat. Das ist im wahrsten Sinne des Wortes geschenktes Geld. 5 Tipps Ab Januar 2005 kümmern sich die Versicherer um den Zulagenantrag bei der zentralen Zulagenstelle für Altersvermögen (ZfA) Jetzt beträgt die mögliche einmalige Kapitalauszahlung bis zu 30 Prozent des angesparten Kapitals Die Grundzulage steigt bis auf 154 Euro ab dem Jahr 2008 Die Kinderzulage steigt bis auf 185 Euro ab dem Jahr 2008 Mit 75 Euro Einsatz kann etwa eine Frau einen Vertrag wie mit einem Beitragssatz von 243 Euro ansparen 01 07/2005 Newsletter aus der Versicherungswelt 7

8 Vermögenswirksame Leistungen gezielt einsetzen Renditeturbo durch betriebliche Altersversorgung Vermögenswirksame Leistungen (VL) von der Firma lieben Arbeitnehmer vor allem wegen der damit verbundenen Sparzulage. Dabei kann gerade der Verzicht auf den Zuschuss die Anlage zu einem wahren Renditeturbo machen. Die Zauberformel lautet betriebliche Altersversorgung (bav). Eine effektivere Ausnutzung der Vermögenswirksamen Leistungen garantiert die betriebliche Altersversorgung Zumeist wissen Sparer nicht, dass sie die Verträge zu einem großen Teil aus ihrem normalen Nettoeinkommen bedienen. Den vom Arbeitgeber überwiesenen Bonus müssen sie zunächst zusammen mit dem Gehalt versteuern. Und nicht nur das. Darauf fallen auch in voller Höhe Beiträge zur Sozialversicherung an. Je nach Steuerklasse bleiben dann von den ursprünglich zum Beispiel 40 Euro brutto gerade einmal noch 20 oder 25 Euro netto übrig. Die monatliche Rate für den Sparvertrag ist anschließend aus der eigenen Tasche aufzufüllen. Am Ende kommt allerdings noch die Arbeitnehmersparzulage von maximal 6,80 Euro im Monat hinzu. Werden die Vermögenswirksamen Leistungen hingegen in eine betriebliche Altersversorgung gesteckt, erlischt zwar der Anspruch auf die Arbeitnehmersparzulage. Denn die bav gehört nicht zum Katalog der staatlich geförderten Anlageformen. Dies sind im Wesentlichen Banksparpläne, Bausparverträge, Lebensversicherungen sowie Beteiligungspapiere etwa Aktien oder Aktienfonds. Lukrative Anlage Doch die völlige Steuerfreiheit sowie die Befreiung von den Sozialversicherungsabgaben gestalten die Einzahlungen in die bav am Ende deutlich lukrativer. Denn wer die Vermögenswirksamen Leistungen stattdessen in den Aufbau einer Betriebsrente investiert, kann noch eine Menge Geld aus seinem Bruttogehalt obendrauf legen und hat am Monatsende netto trotzdem genauso viel in der Tasche wie der herkömmliche VL-Anleger. Ein Beispiel: Sparer A kassiert die 40 Euro vom Arbeitgeber und versteuert sie zusammen mit seinem Bruttogehalt von Euro. Zusätzlich zahlt er die nunmehr höheren Beiträge zur Renten-, Kranken- und Arbeitslosenversicherung. Als Nettogehalt werden ihm knapp Euro überwiesen. Davon muss er allerdings anschließend noch die 40 Euro Sparrate für den VL-Vertrag abziehen. Am Ende bleiben ihm knapp Euro. Sparer B hingegen zahlt den Lohnzuschuss in eine spätere Betriebsrente ein und legt noch einmal selbst knapp 50 Euro aus dem Bruttoverdienst dazu. Diese zusammen rund 90 Euro fließen aber nun steuerfrei in den Vertrag. Und die Sozialabgaben des herkömmlichen Sparers A fallen darauf auch nicht an. Letzteres Privileg soll zwar Ende 2008 auslaufen. Doch sehen führende Rentenexperten wie etwa Professor Bert Rürup einen solchen Einschnitt als unsinnig an und fordern vehement eine Rücknahme des bislang gültigen Vorhabens. 8 Newsletter aus der Versicherungswelt 01 07/2005

9 Weil das Brutto nun um diese 90 Euro niedriger ausfällt, bleiben netto zwar 40 Euro weniger übrig als bei Sparer A. Da dieser aber davon noch die Einzahlung in den begünstigten VL-Vertrag vornehmen muss, kommen am Ende beide auf dasselbe Ergebnis: rund Euro in der Haushaltskasse. Daraus entsteht dieses Ergebnis: Sparer A investiert 40 Euro, Sparer B hingegen ohne persönliche Einbuße rund 90 Euro. Er verzichtet lediglich auf die Arbeitnehmersparzulage von maximal 6,80 Euro im Monat. Doch mit dem höheren Kapitaleinsatz bringt die Anlage der Vermögenswirksamen Leistungen in eine Betriebsrente bis zu 30 Prozent mehr als etwa vergleichbare Bausparverträge. Mit den 90 Euro monatlich kann ein 35-jähriger bis zum Rentenalter in der betrieblichen Altersversorgung ein Kapital von etwa Euro aufbauen. Nach heutigem Stand wäre daraus eine lebenslange Rente von weit über 300 Euro möglich. Erstaunlich, dass etwa die Hälfte der Arbeitnehmer den Anspruch auf Vermögenswirksame Leistungen überhaupt nicht geltend macht. Dabei ist er in nahezu allen Tarifverträgen festgeschrieben. Die Vermögenswirksamen Leistungen sind nahezu in allen Tarifverträgen festgeschrieben. 5 Tipps Der Verzicht auf die Arbeitnehmersparzulage kann sich lohnen Ohne Einbuße beim verfügbaren Einkommen kann mehr als das Doppelte angespart werden Hinter dem Ende der Befreiung von der Sozialversicherungspflicht steht noch ein Fragezeichen Aus den Vermögenswirksamen Leistungen sind weit über 300 Euro Altersrente möglich Schätzungsweise die Hälfte aller Arbeitnehmer verzichtet fahrlässig auf Vermögenswirksame Leistungen 01 07/2005 Newsletter aus der Versicherungswelt 9

10 In Kürze Alltagsgefahren für Kinder werden noch immer unterschätzt Neuartige Kinderpolicen sichern eine lebenslange Rente bei Schul- oder Erwerbsunfähigkeit sowie Pflegebedürftigkeit. Kindern passieren nicht nur Unfälle. Kinder werden mitunter auch so schwer krank, dass sie ihr Leben mehr oder minder als Pflegefall verbringen müssen. Letzteres ist nach den Angaben des Statistischen Bundesamtes mit fast 60 Prozent der häufigste Grund für bleibende Schäden. Dabei zahlen bei einer krankheitsbedingten Invalidität weder die gesetzliche Rentenkasse noch die gesetzliche Unfallversicherung. Nur die medizinische Versorgung und der grundlegende Pflegebedarf werden abgedeckt. Neuartige Kinderpolicen sichern eine lebenslange Rente bei Schul- oder Erwerbsunfähigkeit sowie Pflegebedürftigkeit. Bei der AachenMünchener gibt es diesen Schutz beim JUNIOR ZUKUNFTSKONZEPT schon für einen geringen Beitrag im Monat. Berufsunfähigkeitsversicherung als Direktversicherung Der Versicherte spart Geld, da der Beitrag direkt aus dem Bruttoeinkommen gezahlt wird. Eine Berufsunfähigkeitsversicherung kann als betriebliche Altersversorgung nun auch als Direktversicherung abgeschlossen werden. Der Vorteil dabei: Der Versicherte spart Geld. Denn der Beitrag für die Berufsunfähigkeitsversicherung als Direktversicherung wird direkt aus dem Bruttoeinkommen des Arbeitnehmers gezahlt. Für den Versicherungsbeitrag muss laut dem Versicherungsunternehmen AachenMünchener somit je nach persönlichem Steuersatz viel weniger aufgewendet werden als bei einer privaten Berufsunfähigkeitsversicherung, die aus dem Nettoeinkommen gezahlt wird. Durch die nachgelagerte Besteuerung bei der Direktversicherung wird erst eine mögliche Berufsunfähigkeitsrente besteuert der finanzielle Nachteil dadurch ist aber viel geringer als bei der Zahlung aus dem Nettoeinkommen. So spart ein 30-jähriger alleinstehender, durchschnittlich verdienender Angestellter derzeit rund 55 Prozent des Beitrags, wenn er finanzielle Folgen einer möglichen Berufsunfähigkeit mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung als Direktversicherung absichert. 10 Newsletter aus der Versicherungswelt 01 07/2005

11 Berufsunfähigkeit immer stärker psychisch bedingt Die Ursachen für Berufsunfähigkeit verschieben sich dramatisch. Jeder vierte Arbeitnehmer in Deutschland geht vorzeitig in Rente. Doch dazu zwingen nicht mehr in erster Linie schwere körperliche Belastungen, Herzleiden oder anhaltende Kreislaufprobleme. Vielmehr nehmen psychische Erkrankungen erschreckend zu. Besonders bei Menschen im Alter von unter 40 Jahren versagt immer häufiger die Psyche. Fällt die Arbeitskraft weg, bricht aber in der Folge auch oft das gesamte finanzielle Gefüge zusammen. Es nutzt deshalb wenig, nur an späteren Wohlstand zu denken. Auch der Lebensweg dorthin muss im Notfall finanziell sicher sein. Wichtig ist die Vereinbarung einer laufenden Rente gegen Berufsunfähigkeit bis zum Start der Leistungen aus der Altersvorsorge. Eine Beitragsbefreiung für den Aufbau einer Kapitallebens- oder privaten Rentenversicherung gehört mittlerweile fast schon zum Standard der Policen. Jeder vierte Arbeitnehmer geht vorzeitig in Rente /2005 Newsletter aus der Versicherungswelt 11

12 Impressum Herausgeber: AachenMünchener Lebensversicherung AG AachenMünchener Versicherung AG Verantwortlich: Andreas Krosta Telefon (02 41) AachenMünchener Robert-Schuman-Straße Aachen Abdruck honorarfrei Belegexemplar erbeten Online-Version verfügbar unter

Fünf gute Tipps zur staatlichen Sparförderung!

Fünf gute Tipps zur staatlichen Sparförderung! Fünf gute Tipps zur staatlichen Sparförderung! www.sparkasse-herford.de Möglichkeiten der staatlichen Förderung Verschenken Sie kein Geld, das Ihnen zusteht! Wie auch immer Ihre ganz persönlichen Ziele

Mehr

Eine Information für Arbeitnehmer. Betriebliche Altersversorgung mit der LVM-Direktversicherung

Eine Information für Arbeitnehmer. Betriebliche Altersversorgung mit der LVM-Direktversicherung Eine Information für Arbeitnehmer Betriebliche Altersversorgung mit der LVM-Direktversicherung Äußerst attraktiv und einfach unverzichtbar: die betriebliche Altersversorgung Die gesetzliche Rente wird

Mehr

Basiswissen BETRIEBLICHE VORSORGE

Basiswissen BETRIEBLICHE VORSORGE _ Basiswissen BETRIEBLICHE VORSORGE Machen Sie mehr aus Ihrem Gehalt Als Arbeitnehmer können Sie einen Teil Ihres Bruttogehalts in eine betriebliche Altersversorgung umwandeln. Netto merken Sie davon nur

Mehr

Für Arbeitnehmer. Direktversicherung Der einfache und sichere Weg zu mehr Rente

Für Arbeitnehmer. Direktversicherung Der einfache und sichere Weg zu mehr Rente Für Arbeitnehmer Direktversicherung Der einfache und sichere Weg zu mehr Rente Es zeichnet sich deutlich ab: Die gesetzliche Rente wird im Ruhestand nicht ausreichen 93 % der Bundesbürger rechnen damit,

Mehr

Inhalt Planen Sie Ihre Vorsorge aber richtig! Altersvorsorge was können Sie tun?

Inhalt Planen Sie Ihre Vorsorge aber richtig! Altersvorsorge was können Sie tun? 2 Inhalt Planen Sie Ihre Vorsorge aber richtig! 5 Schritt 1:Welche Risiken sollte ich zuerst absichern? 6 Schritt 2:Welche Ziele und Wünsche habe ich? 6 Schritt 3:Was brauche ich im Alter? 8 Schritt 4:Was

Mehr

VORSORGE. WACHSEN LASSEN.

VORSORGE. WACHSEN LASSEN. VORSORGE. WACHSEN LASSEN. Direktversicherung durch Gehaltsumwandlung Menschen schützen. Werte bewahren. VORSORGE. FÜR IHR LEBEN. Es zeichnet sich deutlich ab: Die gesetzliche Rente wird im Ruhestand nicht

Mehr

BETRIEBLICHE ABSICHERUNG Profi Care bav BEI BERUFSUNFÄHIGKEIT. Nutzen Sie Ihren gesetzlichen Anspruch auf Gehaltsumwandlung!

BETRIEBLICHE ABSICHERUNG Profi Care bav BEI BERUFSUNFÄHIGKEIT. Nutzen Sie Ihren gesetzlichen Anspruch auf Gehaltsumwandlung! BETRIEBLICHE ABSICHERUNG Profi Care bav BEI BERUFSUNFÄHIGKEIT Nutzen Sie Ihren gesetzlichen Anspruch auf Gehaltsumwandlung! Ihre Leistung bestimmt Ihre Lebensqualität Sie haben eine gute Ausbildung, sind

Mehr

VERMÖGENSWIRKSAME LEISTUNGEN RICHTIG EINSETZEN

VERMÖGENSWIRKSAME LEISTUNGEN RICHTIG EINSETZEN F&U ASSEKURANZ MAKLER GMBH VERMÖGENSWIRKSAME LEISTUNGEN RICHTIG EINSETZEN Betriebliche Altersversorgung: Kapitalbildung mit Köpfchen BETRIEBLICHE ALTERSVERSORGUNG: DIE BESSERE ALTERNATIVE FÜR VERMÖGENSWIRKSAME

Mehr

Kleiner Aufwand, große Wirkung: die ideale betriebliche Altersversorgung

Kleiner Aufwand, große Wirkung: die ideale betriebliche Altersversorgung Kleiner Aufwand, große Wirkung: die ideale betriebliche Altersversorgung Nachfolgende Informationen dürfen nur für interne Schulungszwecke der Lebensversicherung von 1871 a. G. München (LV 1871) sowie

Mehr

Betriebliche Altersversorgung. Betriebliche Altersversorgung. durch Entgeltumwandlung

Betriebliche Altersversorgung. Betriebliche Altersversorgung. durch Entgeltumwandlung Betriebliche Altersversorgung Betriebliche Altersversorgung durch Entgeltumwandlung Vorsorge ausbauen, Förderung nutzen: mit der betrieblichen Altersversorgung Die gesetzliche Rente allein reicht in der

Mehr

Pflichtversicherte der inländischen gesetzlichen Rentenversicherung. Empfänger einer deutschen Besoldung (Beamte, Richter, Berufssoldaten)

Pflichtversicherte der inländischen gesetzlichen Rentenversicherung. Empfänger einer deutschen Besoldung (Beamte, Richter, Berufssoldaten) Steuer-TIPP : Die Riester-Rente Um den Lebensstandard im Alter aufrechtzuerhalten, ist die private Altersvorsorge Pflicht. Die Riester-Rente wird vom Staat gefördert. Viele Bürger können davon profitieren.

Mehr

Das rechnet sich für Arbeitnehmer. Betriebsrente statt Vermögenswirksame Leistungen

Das rechnet sich für Arbeitnehmer. Betriebsrente statt Vermögenswirksame Leistungen Das rechnet sich für Arbeitnehmer Betriebsrente statt Vermögenswirksame Leistungen So sparen Sie Steuern und Abgaben zugunsten Ihrer Altersvorsorge VL belasten Ihr Nettogehalt Für Vermögenswirksame Leistungen

Mehr

Das rechnet sich für Arbeitgeber. Betriebsrente statt Vermögenswirksame Leistungen

Das rechnet sich für Arbeitgeber. Betriebsrente statt Vermögenswirksame Leistungen Das rechnet sich für Arbeitgeber Betriebsrente statt Vermögenswirksame Leistungen Davon profitieren Sie und Ihre Arbeitnehmer VL belasten das Nettogehalt Ihrer Mitarbeiter Wenn Sie Ihren Mitarbeitern Vermögenswirksame

Mehr

ILFT. ENTSPANNT NACH VORNE ZU BLICKEN. Ihre staatlich geförderte Zusatzvorsorge für das Alter. TwoTrust Vario Riesterrente / Extra

ILFT. ENTSPANNT NACH VORNE ZU BLICKEN. Ihre staatlich geförderte Zusatzvorsorge für das Alter. TwoTrust Vario Riesterrente / Extra ILFT ENTSPANNT NACH VORNE ZU BLICKEN. Ihre staatlich geförderte Zusatzvorsorge für das Alter. Staatlich geförderte Altersvorsorge TwoTrust Vario Riesterrente / Extra www.hdi.de/riesterrente Mit der Riesterrente

Mehr

Gesetzliche und private Vorsorge

Gesetzliche und private Vorsorge Folie 1 von 6 Gesetzliche und private Vorsorge Die drei Säulen der Vorsorge Sozialversicherungen Individualversicherungen Vermögensbildung gesetzliche Krankenversicherung Pflegeversicherung Arbeitslosenversicherung

Mehr

Abzug von Vorsorgeaufwendungen ab 2005

Abzug von Vorsorgeaufwendungen ab 2005 Änderungen durch das Alterseinkünftegesetz Abzug von Vorsorgeaufwendungen ab 2005 Durch das Alterseinkünftegesetz (Abruf-Nr. 041887) kommt die nachgelagerte Besteuerung. Dadurch bleiben Aufwendungen für

Mehr

Die Zukunft beginnt heute. Altersvorsorge auch. Die PlusPunktRente mit Riester-Förderung. BVK Bayerische. V ersorgungskammer

Die Zukunft beginnt heute. Altersvorsorge auch. Die PlusPunktRente mit Riester-Förderung. BVK Bayerische. V ersorgungskammer Die Zukunft beginnt heute. Altersvorsorge auch. Die PlusPunktRente mit Riester-Förderung. BVK Bayerische V ersorgungskammer Entspannt leben den Ruhestand genießen Sicher möchten Sie nach einem ausgefüllten

Mehr

Sparteninformation Riester-Rente

Sparteninformation Riester-Rente Riester-Rente Schon jetzt an später denken Informationsmaterial Wunsiedler Str. 7 95032 Hof/Saale Tel: 09281/7665133 Fax: 09281/7664757 E-Mail: info@anders-versichert.de Web: www.anders-versichert.de facebook:

Mehr

Für finanziellen Schutz bei Berufs- und Erwerbsunfähigkeit

Für finanziellen Schutz bei Berufs- und Erwerbsunfähigkeit Für finanziellen Schutz bei Berufs- und Erwerbsunfähigkeit Verdrängtes Risiko Persönliche Arbeitskraft existenziell wichtig Das verlässliche Einkommen aus einer beruflichen Tätigkeit ist in der Regel die

Mehr

www.hdi-gerling.de/bav bav MAXX Mit minimalem Einsatz zur maximalen Leistung Information für Arbeitnehmer

www.hdi-gerling.de/bav bav MAXX Mit minimalem Einsatz zur maximalen Leistung Information für Arbeitnehmer Leben www.hdi-gerling.de/bav bav MAXX Mit minimalem Einsatz zur maximalen Leistung Information für Arbeitnehmer Millionen von Arbeitnehmern setzen auf die Rente vom Chef. Die betriebliche Altersversorgung

Mehr

BELEGSCHAFT VERSORGEN BETRIEBLICHE ALTERSVERSORGUNG. Direkt- versicherung. Es geht auch leichter, für ein gutes Betriebsklima zu sorgen.

BELEGSCHAFT VERSORGEN BETRIEBLICHE ALTERSVERSORGUNG. Direkt- versicherung. Es geht auch leichter, für ein gutes Betriebsklima zu sorgen. BELEGSCHAFT VERSORGEN BETRIEBLICHE ALTERSVERSORGUNG Direkt- versicherung Es geht auch leichter, für ein gutes Betriebsklima zu sorgen. Sehr guten Mitarbeitern sollten Sie auch etwas mehr bieten. Besonderes

Mehr

Basis-Rente, Riester-Rente, Private Lebens- und Rentenversicherungen. Wege der Versorgung

Basis-Rente, Riester-Rente, Private Lebens- und Rentenversicherungen. Wege der Versorgung Basis-Rente, Riester-Rente, Private Lebens- und Rentenversicherungen Wege der Versorgung Wovon werden Sie im Alter leben? Das Zukunftsproblem der gesetzlichen Rente hat im Wesentlichen 2 Ursachen: Immer

Mehr

Sichern Sie die Existenz Ihrer Mitarbeiter und Vorteile für Ihre Firma

Sichern Sie die Existenz Ihrer Mitarbeiter und Vorteile für Ihre Firma Sichern Sie die Existenz Ihrer Mitarbeiter und Vorteile für Ihre Firma BU-Schutz für Ihre Arbeitnehmer in der Direktversicherung Soziale Verantwortung und Kostenersparnis BU-Schutz für Ihre Arbeitnehmer

Mehr

vereinfachte Gegenüberstellung Riester-Rente - Rürup-Rente

vereinfachte Gegenüberstellung Riester-Rente - Rürup-Rente vereinfachte Gegenüberstellung Riester-Rente - Rürup-Rente 1 / 1 Inhaltsverzeichnis: Seite Was ist das?... 2 Wer kann eine Riester-Rente abschließen?... 2 Für wen ist es besonders geeignet?... 2 Ansprüche

Mehr

BERUFSUNFÄHIGKEITSVERSICHERUNG: DIE ALTERNATIVEN ZU EINER BU-VERSICHERUNG

BERUFSUNFÄHIGKEITSVERSICHERUNG: DIE ALTERNATIVEN ZU EINER BU-VERSICHERUNG BERUFSUNFÄHIGKEITSVERSICHERUNG: DIE ALTERNATIVEN ZU EINER BU-VERSICHERUNG INHALT 1. Das Risiko Berufsunfähigkeit 03 2. Erwerbsunfähigkeitsversicherung 04 3. Grundfähigkeitsversicherung 04 4. Dread-Disease-Versicherung

Mehr

Beratungsbogen für Dienstanfänger im öffentlichen Dienst

Beratungsbogen für Dienstanfänger im öffentlichen Dienst Beratungsbogen für Dienstanfänger im öffentlichen Dienst Inhaltsangabe Wie sieht meine Versorgung im Krankheitsfall aus? 4 Ihre Absicherung im Krankheits- und Pflegefall 5 Wie sieht meine Versorgung bei

Mehr

ILFT Gemeinsam sicher zu wachsen. Die Altersvorsorge mit steuerlicher Förderung sicher und lukrativ.

ILFT Gemeinsam sicher zu wachsen. Die Altersvorsorge mit steuerlicher Förderung sicher und lukrativ. ILFT Gemeinsam sicher zu wachsen. Die Altersvorsorge mit steuerlicher Förderung sicher und lukrativ. Geförderte Altersvorsorge TwoTrust Selekt Riesterrente/Extra www.hdi.de/riesterrente Warum sollte ich

Mehr

Vorzeitig in Rente. Keine Frage offen. von Detlef Pohl. 1. Auflage 2008

Vorzeitig in Rente. Keine Frage offen. von Detlef Pohl. 1. Auflage 2008 Vorzeitig in Rente Keine Frage offen von Detlef Pohl 1. Auflage 2008 Vorzeitig in Rente Pohl schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG Haufe-Lexware Freiburg 2008 Verlag C.H.

Mehr

Altersvorsorge: Jeder kennt die Problematik aber keiner tut etwas!

Altersvorsorge: Jeder kennt die Problematik aber keiner tut etwas! AKTUELL April 2014 Altersvorsorge: Jeder kennt die Problematik aber keiner tut etwas! Teil 1 Nicht erst am Ende Ihres Berufslebens sollten Sie sich fragen: Wie hoch wird eigentlich meine Rente sein? Welche

Mehr

Mit gutem Rat + Geld vom Staat

Mit gutem Rat + Geld vom Staat Vermögensbildung und Vorsorge: Mit gutem Rat + Geld vom Staat 1www.sparkasse-hildesheim.de Sparkassen-Finanzkonzept Kurzüberblick Das Sparkassen- Finanzkonzept + staatliche Förderung Das einzigartige Finanzkonzept

Mehr

vereinfachte Gegenüberstellung Riester - Rente vs. Rürup - Rente

vereinfachte Gegenüberstellung Riester - Rente vs. Rürup - Rente vereinfachte Gegenüberstellung Riester - Rente vs. Rürup - Rente Inhaltsverzeichnis: Seite Was ist die Riester- bzw. Rürup-Rente 2 Wer kann eine Riester-/Rürup-Rente abschließen? 2 Ansprüche im Erlebensfall

Mehr

Maximale Leistung - Minimaler Beitrag

Maximale Leistung - Minimaler Beitrag Maximale Leistung - Minimaler Beitrag BU Premium BU Classic EU www.continentale.de Risiko: Verlust der Erwerbsfähigkeit Ihre Arbeitskraft ist Ihre Existenz. Eine gute Ausbildung oder ein erfolgreich abgeschlossenes

Mehr

Private Rentenversicherung

Private Rentenversicherung Private Rentenversicherung Alle Freiheiten. Sicher genießen. Flexibel, sicher und passend. Die Private Rentenversicherung der SAARLAND Wir sind für Sie nah. Warum Sie unbedingt jetzt an Ihre Rente denken

Mehr

Die Riester-Rente Einfach. Flexibel. Staatlich gefördert.

Die Riester-Rente Einfach. Flexibel. Staatlich gefördert. Die Riester-Rente Einfach. Flexibel. Staatlich gefördert. Die Fonds-Rente mit Zulagenförderung Der Continentale VorsorgePlus Plan Bis zu 300 EUR Kinderzulage www.continentale.de Die Menschen in Deutschland

Mehr

junge LEUTE Berufsstart Alles Wesentliche abgesichert zum kleinen Preis. Die wichtigste Absicherung ist die, die zu Ihnen passt.

junge LEUTE Berufsstart Alles Wesentliche abgesichert zum kleinen Preis. Die wichtigste Absicherung ist die, die zu Ihnen passt. junge LEUTE Berufsstart Alles Wesentliche abgesichert zum kleinen Preis. Die wichtigste Absicherung ist die, die zu Ihnen passt. Schließlich haben Sie neben dem Job ja auch noch andere Interessen. Auch

Mehr

Merkblatt zur ZusatzrentePlus mit Riester-Förderung

Merkblatt zur ZusatzrentePlus mit Riester-Förderung Merkblatt zur ZusatzrentePlus mit Riester-Förderung Stand April 2012 Dieses Merkblatt informiert in Grundzügen über die ZusatzrentePlus mit Riester-Förderung bei der ZVK des KVS. Grundlage für das Versicherungsverhältnis

Mehr

Umwandlung von vermögenswirksamen Leistungen in die betriebliche Altersvorsorge (bav)

Umwandlung von vermögenswirksamen Leistungen in die betriebliche Altersvorsorge (bav) Umwandlung von vermögenswirksamen Leistungen in die betriebliche Altersvorsorge (bav) Stand: 04.2010 Vermögenswirksame Leistungen (VL) Vermögenswirksame Leistungen (VL) sind Geldleistungen, die der Arbeitgeber

Mehr

Paketinformation: Meine Basis.

Paketinformation: Meine Basis. : n o ti a m r fo n ti e k a P Meine Basis. 2 Meine Basis: Die Leistungen im Detail 1. Krankentagegeld ab dem 43. Tag Sicherheit nach Ablauf der Lohnfortzahlung. Bei länger dauernder Krankheit besteht

Mehr

AviationPower Privatrente Die betriebliche Altersvorsorge mit besonderer Förderung

AviationPower Privatrente Die betriebliche Altersvorsorge mit besonderer Förderung AviationPower Privatrente Die betriebliche Altersvorsorge mit besonderer Förderung Albatros Ein Unternehmen im Lufthansa Konzern AviationPower Privatrente was ist das? Mehrere Jahrhundertreformen haben

Mehr

R+V-RiesterRente VR-Mitglieder-RiesterRente. Kunden Information Stand: Oktober 2008

R+V-RiesterRente VR-Mitglieder-RiesterRente. Kunden Information Stand: Oktober 2008 Kunden Information Stand: Oktober 2008 Unternehmerfrauenfrühstück 12.11.2008 Situation des Kunden Die zusätzlich entstandene Riester-Lücke schließen Staatliche Zulagen und Förderung nicht verschenken Eine

Mehr

Sichert Ihre Träume im Fall einer Berufsunfähigkeit. Staatlich geförderter BU-Schutz für Angestellte Die BU in der bav

Sichert Ihre Träume im Fall einer Berufsunfähigkeit. Staatlich geförderter BU-Schutz für Angestellte Die BU in der bav Sichert Ihre Träume im Fall einer Berufsunfähigkeit Staatlich geförderter BU-Schutz für Angestellte Die BU in der bav Dreifach profitieren mit der staatlich geförderten BU von Condor Sie möchten sich gegen

Mehr

Finanzdienstleistungen. VL-Sparen mit der LVM-Fonds-Familie

Finanzdienstleistungen. VL-Sparen mit der LVM-Fonds-Familie Finanzdienstleistungen VL-Sparen mit der LVM-Fonds-Familie So fördern Chef/-in und Staat Ihre private Vermögensbildung Hätten Sie es gewusst? Viele Unternehmen zahlen ihren Mitarbeitern zusätzlich zum

Mehr

Absicherung der Arbeitskraft Absicherung der Lebensrisiken

Absicherung der Arbeitskraft Absicherung der Lebensrisiken Absicherung der Arbeitskraft Absicherung der Lebensrisiken Finanzielle Sicherheit bei Verlust Ihrer Arbeitskraft. Für die Absicherung Ihrer Arbeitskraft sind Sie selbst verantwortlich! Wenn es um die Absicherung

Mehr

Häufige Fragen zur sog. Riester-Förderung ( 10a, 79ff EStG) (Stand: Mai 2014)

Häufige Fragen zur sog. Riester-Förderung ( 10a, 79ff EStG) (Stand: Mai 2014) Häufige Fragen zur sog. Riester-Förderung ( 10a, 79ff EStG) (Stand: Mai 2014) 1. Wer gehört zum förderfähigen Personenkreis? Die Riester-Förderung erhält u. a., wer unbeschränkt einkommensteuerpflichtig

Mehr

BETRIEBLICHE VORSORGE

BETRIEBLICHE VORSORGE BETRIEBLICHE VORSORGE DIREKTVERSICHERUNG / ENTGELTUMWANDLUNG SIE BAUEN IHRE RENTE AUS. WIR SICHERN IHRE FÖRDERUNGEN. WENIGER STEUERN UND SOZIALABGABEN. MEHR RENTE. Mit einer Direktversicherung durch Entgeltumwandlung

Mehr

Berufsunfähigkeitsabsicherung im Rahmen der bav: Pauschales Verurteilen fehl am Platz

Berufsunfähigkeitsabsicherung im Rahmen der bav: Pauschales Verurteilen fehl am Platz Zurich-ExpertenThema Zurich Gruppe Deutschland Unternehmenskommunikation Bernd O. Engelien Poppelsdorfer Allee 25-33 53115 Bonn Deutschland Telefon +49 (0) 228 268 2725 Telefax +49 (0) 228 268 2809 bernd.engelien@zurich.com

Mehr

mamax-direktversicherung Der einfache Weg zur betrieblichen Altersversorgung Information für Arbeitnehmer

mamax-direktversicherung Der einfache Weg zur betrieblichen Altersversorgung Information für Arbeitnehmer mamax-direktversicherung Der einfache Weg zur betrieblichen Altersversorgung Information für Arbeitnehmer Dauerthema Nr.1: die Rente System am Ende Das haben Sie alles schon gehört oder gelesen: Die Menschen

Mehr

BERUFSUNFÄHIGKEITSSCHUTZ

BERUFSUNFÄHIGKEITSSCHUTZ BERUFSUNFÄHIGKEITSSCHUTZ SICHERN SIE IHRE ARBEITSKRAFT FINANZIELL AB BESTE ABSICHERUNG ZU TOP-KONDITIONEN DAS VÖLLIG UNTERSCHÄTZTE RISIKO BERUFSUNFÄHIGKEIT KANN JEDEN TREFFEN! In Deutschland wird heute

Mehr

komba Rente und Unfallrente das hervorragende Doppel für Ihre Altersvorsorge!

komba Rente und Unfallrente das hervorragende Doppel für Ihre Altersvorsorge! komba Rente und Unfallrente das hervorragende Doppel für Ihre Altersvorsorge! 2720401 Okt08 Weitere Einschnitte bei der Altersversorgung. Bei der Altersversorgung egal ob Beamtin/er oder Tarifbeschäftigte/r

Mehr

Arbeitsblatt Betriebliche Altersversorgung

Arbeitsblatt Betriebliche Altersversorgung Arbeitsblatt Betriebliche Altersversorgung Im 3-Säulen-Modell der Alterssicherung ist die betriebliche Altersversorgung die zweite Säule. Die sogenannte Betriebsrente kann vom Arbeitgeber finanziert werden

Mehr

VBL. Informationsveranstaltung 2009.

VBL. Informationsveranstaltung 2009. VBL. Informationsveranstaltung 2009. Ihre Referenten: Hans Jürgen Hoffmann Frank Bühler Fachhochschule Kiel, 18. Juni 2009 Seite 1 VBL Inhalt Die VBL im Überblick VBLklassik Die Situation der Altersvorsorge

Mehr

Die Riester-Rente Einfach. Flexibel. Staatlich gefördert.

Die Riester-Rente Einfach. Flexibel. Staatlich gefördert. Die Riester-Rente Einfach. Flexibel. Staatlich gefördert. Die Fonds-Rente mit Zulagenförderung Der Continentale VorsorgePlusPlan Bis zu 300 EUR Kinderzulage www.continentale.de Die Menschen in Deutschland

Mehr

BETRIEBLICHE VORSORGE

BETRIEBLICHE VORSORGE BETRIEBLICHE VORSORGE DIREKTVERSICHERUNG / ENTGELTUMWANDLUNG SIE BAUEN IHRE RENTE AUS. WIR SICHERN IHRE FÖRDERUNGEN. Kollektivtarif für Kaufland-Mitarbeiter WENIGER STEUERN UND SOZIALABGABEN. MEHR RENTE.

Mehr

BETRIEBLICHE VORSORGE

BETRIEBLICHE VORSORGE BETRIEBLICHE VORSORGE DIREKTVERSICHERUNG / ENTGELTUMWANDLUNG SIE BAUEN IHRE RENTE AUS. WIR SICHERN IHRE FÖRDERUNGEN. WENIGER STEUERN UND SOZIALABGABEN. MEHR RENTE. Die gesetzliche Rente allein reicht nicht,

Mehr

Staatliche Förderung der Vermögensbildung und Altersvorsorge

Staatliche Förderung der Vermögensbildung und Altersvorsorge Meister-BAföG zur beruflichen Aufstiegsförderung 55 Staatliche Förderung der Vermögensbildung und Altersvorsorge Der Staat fördert die Vermögensbildung der Arbeitnehmer durch eine Geldzulage, die sogenannte

Mehr

BerufsUnfähigkeitsschutz. bu-schutz. arbeitskraft absichern. Arbeitskraftabsicherung

BerufsUnfähigkeitsschutz. bu-schutz. arbeitskraft absichern. Arbeitskraftabsicherung BerufsUnfähigkeitsschutz bu-schutz arbeitskraft absichern Arbeitskraftabsicherung vermittlercheck Wo sind die Unterschiede pro Makler! Versicherungsmakler, -vertreter, -agent, -verkäufer, -berater und

Mehr

Versicherungen Die Deutsche Sozialversicherung sorgt in Deutschland für die soziale Sicherheit der Bürger und ist ein Kernelement des Sozialsystems. Das wichtigste Prinzip ist das Solidaritätsprinzip:

Mehr

Entgeltumwandlung StKM Häufig gestellte Fragen und Antworten - Direktversicherung -

Entgeltumwandlung StKM Häufig gestellte Fragen und Antworten - Direktversicherung - Zu Ihrer Information haben wir häufig gestellte Fragen zur Entgeltumwandlung zusammengestellt und kurz beantwortet: Fragen: 1. Aus welchem Grund sollte man die Entgeltumwandlung nutzen?... 2 2. Wer betreut

Mehr

Sicherheit für Menschen. Rente-MaXX-Direkt Verdoppeln bei gleichem Netto

Sicherheit für Menschen. Rente-MaXX-Direkt Verdoppeln bei gleichem Netto Rente-MaXX-Direkt Verdoppeln bei gleichem Netto Vermögenswirksame Leistungen: Herkömmlicher Weg VL-Anteil des Arbeitgebers kommen auf das Bruttogehalt oben drauf. Die herkömmlichen Produkte für vermögenswirksame

Mehr

Riesterrente und Riesterrente Fonds. Jeder zählt. Ein Unternehmen der Generali Deutschland

Riesterrente und Riesterrente Fonds. Jeder zählt. Ein Unternehmen der Generali Deutschland Riesterrente und Riesterrente Fonds Jeder zählt. Ein Unternehmen der Generali Deutschland Egal ob Single oder Familie. Jede Person aus Ihrer Familie ist wichtig. Jeder zählt. So ist das auch bei der Riesterrente.

Mehr

VBL-Informationsveranstaltung 2007. Universitätsklinikum Würzburg Informationen für unsere Versicherten. Wolfgang Münch Dorothea Müller

VBL-Informationsveranstaltung 2007. Universitätsklinikum Würzburg Informationen für unsere Versicherten. Wolfgang Münch Dorothea Müller VBL-Informationsveranstaltung 2007 Universitätsklinikum Würzburg Informationen für unsere Versicherten Referent: Wolfgang Münch Dorothea Müller VBL Altersvorsorge in Deutschland Das Verhältnis zwischen

Mehr

Berufsunfähigkeitsvorsorge. Beruhigende Sicherheit für Ihre Zukunft: versichert bei Berufsunfähigkeit

Berufsunfähigkeitsvorsorge. Beruhigende Sicherheit für Ihre Zukunft: versichert bei Berufsunfähigkeit Berufsunfähigkeitsvorsorge Beruhigende Sicherheit für Ihre Zukunft: versichert bei Berufsunfähigkeit Berufsunfähigkeit kann jeden treffen Können Sie sich vorstellen, einmal nicht mehr arbeiten zu können?

Mehr

Der Garantiezins sinkt auf 1,25 %

Der Garantiezins sinkt auf 1,25 % Aktuelle Spezialausgabe Der Garantiezins sinkt auf 1,25 % Was sich ab 2015 für die Altersvorsorge und die Risikoabsicherung ändert Informationen der Gothaer Lebensversicherung AG Was ist wichtig bei der

Mehr

Ihre Absicherung in allen Lebenslagen

Ihre Absicherung in allen Lebenslagen Barmenia Allgemeine Versicherungs-AG Barmenia Krankenversicherung a. G. Barmenia Lebensversicherung a. G. Bedarfsermittlung Ihre Absicherung in allen Lebenslagen Wird Ihre Rente einmal reichen, um... Ihr

Mehr

CheckPoint Berufseinstieg

CheckPoint Berufseinstieg CheckPoint Berufseinstieg Wir wünschen Ihrer Karriere das Beste. Sparkassen-Finanzgruppe Alles im Blick, alles im Griff Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem neuen Job! Das erste richtige Gehalt auf dem Konto

Mehr

Der passende Schutz für alle Ansprüche. Zurich Kfz-Versicherung

Der passende Schutz für alle Ansprüche. Zurich Kfz-Versicherung Der passende Schutz für alle Ansprüche Zurich Kfz-Versicherung Für jeden genau das Richtige Wenn es um den passenden Schutz für Sie und Ihr Fahrzeug geht, kommt es darauf an, eine Versicherung zu finden,

Mehr

V W l - l e i s t u n g e n VWL Care s t e u e r s p a r e n d a n l e g e n

V W l - l e i s t u n g e n VWL Care s t e u e r s p a r e n d a n l e g e n V W L - L e i s t u n g e n VWL Care s t e u e r s p a r e n d a n l e g e n 2 Ich mache mir Gedanken um meine Zukunft. Heute wird Ihre Leistung belohnt Sie haben Spaß an Ihrer Arbeit und engagieren sich

Mehr

mamax-direktversicherung Der einfache Weg zur betrieblichen Altersversorgung Information für Arbeitnehmer

mamax-direktversicherung Der einfache Weg zur betrieblichen Altersversorgung Information für Arbeitnehmer mamax-direktversicherung Der einfache Weg zur betrieblichen Altersversorgung Information für Arbeitnehmer Mitarbeiter&Chef: gemeinsam profitieren Ein Konzept mit zwei Gewinnern Arbeitnehmer Lebenslange

Mehr

Riester-Rente staatlich gefördert in den Ruhestand

Riester-Rente staatlich gefördert in den Ruhestand Riester-Rente staatlich gefördert in den Ruhestand Beratung durch: Fischer GmbH Versicherungsmakler Bahnhofstr. 11 71083 Herrenberg Tel.: 07032 9487-0 Fax: 07032 9487-45 fischer@vbhnr.de http://www.fischer-versicherungen.de

Mehr

RENTE RIESTER-RENTE - STAATLICH GEFÖRDERT - LEISTUNGSSTARK

RENTE RIESTER-RENTE - STAATLICH GEFÖRDERT - LEISTUNGSSTARK RENTE RIESTER-RENTE - STAATLICH GEFÖRDERT - LEISTUNGSSTARK SORGEN SIE HEUTE FÜR MORGEN VOR. DER STAAT HILFT MIT. Sorgenfrei den Ruhestand genießen davon träumen viele. Schön, dass Sie aktiv vorsorgen wollen.

Mehr

Schutz unter den Flügeln des Löwen

Schutz unter den Flügeln des Löwen Schutz unter den Flügeln des Löwen Unter dem Dach der AMB Generali Holding AG gehören die Generali Versicherungen zu einem der größten deutschen Versicherungs- und Finanzdienstleistungskonzerne. Wir bieten

Mehr

Riester Rente als zusätzliche Altersvorsorge!

Riester Rente als zusätzliche Altersvorsorge! Riester Rente als zusätzliche Altersvorsorge! Der Weg zur Riester Rente! 1889 verabschiedet der Reichstag das erste Invaliditäts- und Altersversicherungsgestz 1916 Herabsetzung des Renteneintrittalters

Mehr

meinen Lebensstandard. Sicherheit durch Solidität Als öffentlicher Versicherer in Bayern und der Pfalz stehen wir für Zuverlässigkeit und Stabilität.

meinen Lebensstandard. Sicherheit durch Solidität Als öffentlicher Versicherer in Bayern und der Pfalz stehen wir für Zuverlässigkeit und Stabilität. Sicherheit unter dem blauen Schirm! Jeden Tag hält das Leben neue Abenteuer für Sie bereit. Egal ob große, kleine, lustige oder herausfordernde je sicherer Sie sich fühlen, desto mehr können Sie es genießen.

Mehr

Die Riester-Rente. Die wichtigsten Punkte der Riester-Rente im Überblick: unabhängig produktneutral - erfahren

Die Riester-Rente. Die wichtigsten Punkte der Riester-Rente im Überblick: unabhängig produktneutral - erfahren Die Riester-Rente Seit dem 1. Januar 2002 besteht die Möglichkeit einer zusätzlichen Altersvorsorge durch die Riester-Rente, benannt nach dem damaligen Bundesminister für Arbeit und Sozialordnung Walter

Mehr

Wo liegen Ihre finanziellen Vorteile einer Zusammenarbeit und welchen Problemen stehen Sie als Verbraucher gegenüber? nachfolgenden Präsentation!

Wo liegen Ihre finanziellen Vorteile einer Zusammenarbeit und welchen Problemen stehen Sie als Verbraucher gegenüber? nachfolgenden Präsentation! Wo liegen Ihre finanziellen Vorteile einer Zusammenarbeit und welchen Problemen stehen Sie als Verbraucher gegenüber? Mehr dazu finden Sie in der Mehr dazu finden Sie in der nachfolgenden Präsentation!

Mehr

Weil es jeden treffen kann.

Weil es jeden treffen kann. Selbstständige Berufsunfähigkeits- Versicherung als Direktversicherung NÜRNBERGER zeigt Versorgungslücken auf Weil es jeden treffen kann. Ihre Arbeitskraft ist Ihr größtes Kapital. Sie ist Grundlage Ihres

Mehr

Für meine Rente greife ich gern dem Staat in die Tasche.

Für meine Rente greife ich gern dem Staat in die Tasche. Für meine Rente greife ich gern dem Staat in die Tasche. Mit unserer RiesterRente sichern Sie sich stattliche Zulagen und Steuervorteile für eine lebenslange Rente. Was kann ich mir noch leisten, wenn

Mehr

Wonach richtet sich der Beitrag?

Wonach richtet sich der Beitrag? Sozialversicherungen = Pflichtversicherungen Krankenversicherung Krankheitskosten sowie der Verdienstausfall ab dem 42. Krankheitstag - nach dem Verdienst bis Beitragsbemessungsgrenze Der Beitrag zur gesetzlichen

Mehr

Gemeinsam für Ihre Absicherung.

Gemeinsam für Ihre Absicherung. /GARANTA Speziell für Mitarbeiter in Kfz-Betrieben Gemeinsam für Ihre Absicherung. Die Gesetzliche Rentenversicherung stößt an ihre Grenzen. So stehen immer weniger Beitragszahler immer mehr Rentnern gegenüber.

Mehr

Wer sie nicht nutzt, verschenkt Geld

Wer sie nicht nutzt, verschenkt Geld v e r d i - M i t g l i e d e r s e r v i c e. d e VL Vermögenswirksame Leistungen Wer sie nicht nutzt, verschenkt Geld Millionen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern steht jeden Monat eine Extrazahlung

Mehr

ALTERSVORSORGE FÜR BERUFSSTARTER Früher an später denken und immer schön flexibel bleiben!

ALTERSVORSORGE FÜR BERUFSSTARTER Früher an später denken und immer schön flexibel bleiben! ALTERSVORSORGE FÜR BERUFSSTARTER Früher an später denken und immer schön flexibel bleiben! FRÜHER AN SPÄTER DENKEN UND IMMER SCHÖN FLEXIBEL BLEIBEN! t Mit dem Start in das Berufsleben beginnt für jeden

Mehr

Basiswissen RIESTER-RENTE

Basiswissen RIESTER-RENTE _ Basiswissen RIESTER-RENTE Attraktiv für jeden, der sie bekommen kann Der Staat unterstützt Sparer bei der Riester-Rente großzügig mit Zulagen und Steuervorteilen. Auch konservative Sparformen erreichen

Mehr

Altersvorsorge. Finanzielle Vorsorge. Gesetzliche Rentenversicherung

Altersvorsorge. Finanzielle Vorsorge. Gesetzliche Rentenversicherung Altersvorsorge Gesetzliche Rentenversicherung Informationen zur gesetzlichen Rentenversicherungen bietet der Ratgeber der Verbraucherzentralen»Gesetzliche Rente«(siehe Seite 208). Die gesetzliche Rentenversicherung

Mehr

Mit der betrieblichen Altersvorsorge nutzen Sie alle Vorteile einer rendite - starken Anlage und profitieren von der Förderung des Staates.

Mit der betrieblichen Altersvorsorge nutzen Sie alle Vorteile einer rendite - starken Anlage und profitieren von der Förderung des Staates. Betriebliche Vorsorge DirektversicherunG entgeltumwandlung die steuersparende NUTZEN SIE IHRE STEUERVORTEILE FÜR EINE unbeschwerte zukunft. Mit der betrieblichen Altersvorsorge nutzen Sie alle Vorteile

Mehr

- Produktportrait - Schwere Krankheiten Vorsorge

- Produktportrait - Schwere Krankheiten Vorsorge - Produktportrait - Jährlich erkranken in Deutschland rund 450.000 Menschen an Krebs, 276.000 erleiden einen Herzinfarkt und über 200.000 einen Schlaganfall. Viele der Neuerkrankten sind unter 40, sind

Mehr

Provita Pflege Für alle Fälle. Für jedes Einkommen. Für Ihre Liebsten.

Provita Pflege Für alle Fälle. Für jedes Einkommen. Für Ihre Liebsten. Im Pflegefall oder bei Demenz hilft, Ihre Versorgung zu optimieren, Ihr Erspartes abzusichern und Ihre Liebsten zu schützen. Unsere Experten beraten Sie kompetent und individuell. Rufen Sie uns einfach

Mehr

So ermöglichen Sie Ihren Mitarbeitern eine attraktive betriebliche Altersversorgung.

So ermöglichen Sie Ihren Mitarbeitern eine attraktive betriebliche Altersversorgung. So ermöglichen Sie Ihren Mitarbeitern eine attraktive betriebliche Altersversorgung. Entgeltumwandlung mit Direktversicherung bzw. ARA Pensionskasse. Wichtige Informationen für Arbeitgeber. Der Staat beteiligt

Mehr

check in: Alles drin. Für wenig Geld.

check in: Alles drin. Für wenig Geld. check in: Alles drin. Für wenig Geld. Starthilfe: 30.000 Euro Hausrat- Versicherungsschutz für ein Jahr! Der Fels in der Brandung Freiheit braucht Sicherheit. Und die gibt s bei check in für alle unter

Mehr

Betriebsrente statt Vermögenswirksame Leistungen

Betriebsrente statt Vermögenswirksame Leistungen AXA Lebensversicherung AG Betriebsrente statt Vermögenswirksame Leistungen über die Pensionskasse von AXA AXA Lebensversicherung AG VVU-KIS 1 Die folgenden Folien können als optionale Ergänzung in eine

Mehr

Sparen Sie nicht an der Altersvorsorge sondern an den Beiträgen. Basisrente

Sparen Sie nicht an der Altersvorsorge sondern an den Beiträgen. Basisrente Sparen Sie nicht an der Altersvorsorge sondern an den Beiträgen Basisrente Mit der Basisrente zielgerichtet Altersvorsorge mit staatlicher Förderung aufbauen Erwerbsphase Altersvorsorgeaufwendungen zur

Mehr

Starke Partner. Starke Vorsorge. MetallRente Eine gemeinsame Einrichtung von Gesamtmetall und IG Metall

Starke Partner. Starke Vorsorge. MetallRente Eine gemeinsame Einrichtung von Gesamtmetall und IG Metall Starke Partner. Starke Vorsorge. MetallRente Eine gemeinsame Einrichtung von Gesamtmetall und IG Metall 21. März 02 Sicherheit. Vorsorge. Zukunft. Unsere Produktphilosophie MetallRente bietet alle Durchführungswege

Mehr

10 a Einkommensteuergesetz- Zusätzliche Altersvorsorge (EStG) 82 Abs. 2 Einkommenssteuergesetz - Altersvorsorgebeiträge (EstG)

10 a Einkommensteuergesetz- Zusätzliche Altersvorsorge (EStG) 82 Abs. 2 Einkommenssteuergesetz - Altersvorsorgebeiträge (EstG) Steuerliche Förderung bav Für die Durchführungsformen Pensionsfonds (Rentenfonds), Pensionskasse (Rentenkassen) und Direktversicherung hat der Gesetzgeber eine steuerliche Förderung gemäß 10 a Einkommensteuergesetz

Mehr

Die Württembergische. Der Fels in der Brandung. Ihr sicherer und zuverlässiger Partner für die Altersvorsorge.

Die Württembergische. Der Fels in der Brandung. Ihr sicherer und zuverlässiger Partner für die Altersvorsorge. Die Württembergische. Der Fels in der Brandung. Ihr sicherer und zuverlässiger Partner für die Altersvorsorge. Die Württembergische Lebensversicherung: Ihr starker Partner für die Altersvorsorge. Für die

Mehr

Sichern Sie Ihr Einkommen vor Risiken und Nebenwirkungen. EinkommensSicherungsKonzept

Sichern Sie Ihr Einkommen vor Risiken und Nebenwirkungen. EinkommensSicherungsKonzept Sichern Sie Ihr Einkommen vor Risiken und Nebenwirkungen EinkommensSicherungsKonzept Es reicht nicht, Arbeit zu haben. Man muss auch arbeiten können. Einen gesicherten Arbeitsplatz zu haben, zählt heute

Mehr

Manuela Knäbel Silvia Pierro

Manuela Knäbel Silvia Pierro VBL. Informationsveranstaltung 2009. Referenten Manuela Knäbel Silvia Pierro VBL. Informationsveranstaltung 2009. Seite 1 VBL Inhalt Die VBL im Überblick VBLklassik Die Situation der Altersvorsorge in

Mehr

Die perfekte Mischung: BU PflegePlus

Die perfekte Mischung: BU PflegePlus Barmenia BU PflegePlus Die perfekte Mischung: BU PflegePlus Jetzt gelassen in die Zukunft blicken. Die Berufsunfähigkeitsversicherung mit dem echten PflegePlus. Ein eingespieltes Team "Mal ehrlich - Berufsunfähigkeitsversicherung

Mehr

Mit diesem Newsletter möchte ich diese Fragen aufgreifen und Ihnen einige Tipps, Empfehlungen

Mit diesem Newsletter möchte ich diese Fragen aufgreifen und Ihnen einige Tipps, Empfehlungen September 2014 Liebe Leserinnen, liebe Leser, in diesen Wochen starten viele junge Leute in eine neue Lebensphase: Sie beginnen eine Berufsausbildung oder ein Studium und legen damit einen wichtigen Grundstein

Mehr

Haftpflicht, Teil- und Vollkasko

Haftpflicht, Teil- und Vollkasko Haftpflicht, Teil- und Vollkasko Finden Sie die richtige Versicherung für Sie und Ihr Auto Welche Kfz-Versicherung passt zu mir? Die richtige Police für Sie und Ihr Fahrzeug finden Ein Haftpflichtversicherung

Mehr

Nummer. RiesterRente classic. Staatlich geförderte Altersvorsorge auf Nummer sicher.

Nummer. RiesterRente classic. Staatlich geförderte Altersvorsorge auf Nummer sicher. 1 Die Nummer RiesterRente classic. Staatlich geförderte Altersvorsorge auf Nummer sicher. Private Altersvorsorge ist kein Luxus, sondern eine Notwendigkeit. Wenn Sie Ihren Lebensstandard auch im Alter

Mehr

Absicherung Ihrer Lebensrisiken. Unser Leistungsversprechen

Absicherung Ihrer Lebensrisiken. Unser Leistungsversprechen Absicherung Ihrer Lebensrisiken Unser Leistungsversprechen Unser Angebot: Absicherung Ihrer Lebensrisiken Im vertrauten und kontinuierlichen Dialog entwickelt unser Private Banking individuelle Lösungen.

Mehr