Das Handbuch zu Kate

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Das Handbuch zu Kate"

Transkript

1 Anders Lund Seth Rothberg Dominik Haumann T.C. Hollingsworth GUI-Übersetzung: Thomas Diehl Deutsche Übersetzung: Matthias Schulz

2 2

3 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 7 2 Grundsätzliches Starten von Kate Vom Anwendungsmenü Von der Befehlszeile Befehlszeilenargumente Ziehen und Ablegen (Drag and Drop) Arbeiten mit Kate Schnellstart Tastenkombinationen Arbeiten mit dem MDI (MultiDokumentInterface) von Kate Überblick Das Hauptfenster Der Editorbereich Die Dokumentenliste Benutzen von Sitzungen Wiederherstellen des Verhaltens des alten Kate Hilfe anfordern Mit Kate Mit Ihren Textdateien Artikel über Kate Arbeiten mit dem Editor von Kate 16 4 Arbeiten mit Erweiterungen Erweiterungen der Editorkomponente Kate-Programmerweiterungen XML-Vervollständigung Anwendung Funktionen und Einschränkungen Menüstruktur Danksagungen

4 4.4 Exporter Menüstruktur Suchen und Ersetzen Einleitung Oberfläche Such-Anfrage Einstellungen für die Suche in Ordnern Suchergebnisse Menüstruktur Der Dateisystem-Browser Menüstruktur Oberfläche Einstellungen Erstellen-Modul Einleitung Das Erstellen-Modul benutzen Die Karteikarte Ziel-Einstellungen Die Karteikarte Ausgabe Fehler und Warnungen Menüstruktur Danksagungen SQL-Modul Einleitung Verbindung zu einer Datenbank Abfragen ausführen INSERT/DELETE/UPDATE SELECT Datenbank durchsuchen Menüstruktur Danksagungen GDB-Erweiterung Einleitung Menü- und Werkzeugleistenstruktur Debug-Ansicht Aufrufstapel und lokale Variablen Danksagungen Werkzeugansicht für Terminal - Werkzeugansicht, die ein Terminal-Element einbettet Menüstruktur Einstellungen Weiterentwickelte Editierwerkzeuge 35 4

5 6 Kate erweitern Einführung Arbeiten mit Syntax-Hervorhebungen Scripting mit JavaScript Erweiterungen der Editorkomponente Kate (C++) Anwendungsmodule Der VI-Eingabemodus 38 8 Menüeinträge Das Menü Datei Das Menü Bearbeiten Das Menü Ansicht Das Menü Projekte Das Menü Lesezeichen Das Menü Sitzungen Das Menü Extras Das Menü Einstellungen Das Menü Hilfe Kate einrichten Überblick Der Haupteinrichtungsdialog Die Einstellungen zum Programm Allgemein Sitzungen Erweiterungen Dokumente Einstellungen für den Editor Einstellungen mit Dokumentvariablen Danksagungen und Lizenz 55 A Reguläre Ausdrücke 57 B Installation 58 C Index 59 5

6 Zusammenfassung Kate ist ein Texteditor für Programmierer für KDE ab Version 4. Dieses Handbuch beschreibt Kate Version 15.12

7 Kapitel 1 Einleitung Herzlich willkommen zu Kate, dem Texteditor für Programmierer in KDE 4 und darüber. Unter den zahlreichen Funktionen von Kate finden sich Quelltexthervorhebung für Programmiersprachen von C und C++ über HTML bis hin zu Bash-Skripten, die Möglichkeit, Projekte zu erstellen und zu verwalten, eine Schnittstelle zu MDI und ein eingebauter Terminalemulator. Kate ist jedoch mehr als nur ein Texteditor für Programmierer. Die Möglichkeit, viele Dateien gleichzeitig zu öffnen, macht Kate zu einem idealen Texteditor für die unzähligen Konfigurationsdateien von UNIX. Bearbeiten dieses Handbuchs... 7

8 Kapitel 2 Grundsätzliches GUI-Übersetzung: Thomas Diehl Deutsche Übersetzung: Matthias Schulz Kate ist sehr einfach zu nutzen. Jeder, der schon einen Texteditor verwendet hat, sollte keine Probleme haben. In den nächsten beiden Abschnitten Starten von Kate und Arbeiten mit Kate zeigen wir Ihnen alles, was Sie wissen müssen, um schnell beginnen zu können. 2.1 Starten von Kate Starten Sie Kate vom Anwendungsmenü oder von der Befehlszeile Vom Anwendungsmenü Öffnen Sie das KDE-Programmmenü durch Klicken auf das Symbol links unten auf dem Bildschirm in der Kontrollleiste. Dies öffnet das Anwendungsmenü. Zeigen Sie mit der Maus auf den Menüpunkt Dienstprogramme, Editoren. Es erscheint eine Liste der verfügbaren Editoren. Wählen Sie Kate Von der Befehlszeile Sie können Kate auch von der Befehlszeile starten. Wenn Sie dabei gleichzeitig einen Dateinamen angeben, wird diese Datei durch Kate geöffnet oder erzeugt. %kate myfile.txt Wenn Sie eine aktive Internetverbindung und die erforderlichen Berechtigungen haben, können Sie von den in KDE eingebauten Netzwerkfähigkeiten profitieren und Dateien direkt im Internet öffnen. %kate ftp :// ftp.kde.org/pub/kde/readme Befehlszeilenargumente Kate versteht die folgenden Optionen auf der Befehlszeile: 8

9 kate --help Zeigt die Optionen für die Befehlszeile an. kate -s --start name Startet Kate mit der Sitzung mit dem Namen: Name. Wenn die Sitzung noch nicht existiert, wird sie erzeugt. Wenn diese Sitzung in einer Instanz von Kate bereits geöffnet ist, dann werden die angegebenen Dateien in diese Instanz geladen. Wenn die Option --use verwendet wurde, dann wird die angegebene Sitzung benutzt. kate -p --pid PID Kate benutzt eine existierende Instanz nur dann, wenn diese die angegebene PID (Process ID) hat. Diese Option wird zusammen mit der Option --use benutzt. kate -e --encoding encoding URL Benutzt die angegebene Kodierung für das Dokument. kate -l --line line URL Setzt den Cursor beim Öffnen des Dokuments auf die angegebene Zeile. kate -c --column column URL Setzt den Cursor beim Öffnen des Dokuments auf die angegebene Spalte. kate -i --stdin Kate liest das zu bearbeitende Dokument von der Standardeingabe (STDIN). Dieser Parameter entspricht dem bei Befehlen für die Befehlszeile häufig vorkommenden - und erlaubt das Weiterverarbeiten von Programmausgaben in Kate. kate --startanon Kate mit einer neuen, anonymen Sitzung starten. Impliziert -n. kate -n --new Kate in einer neuen Instanz starten. Dies wird ignoriert, wenn start benutzt wird und eine andere Instanz von Kate die angegebene Sitzung geöffnet hat. Wenn keine Parameter oder URLs angegeben sind, wird dieses Verhalten erzwungen. kate -b --block Wenn eine bereits laufende Instanz von Kate benutzt wird, wird diese blockiert, solange die angegebene URL geöffnet ist. Benutzen Sie diese Option, um Kate als Editor zur Eingabe von Kommentaren für Versionskontrollsysteme wie Git oder Subversion. Diese Systeme erwarten das Blockieren des Editors, bis der Kommentar eingegeben ist. Wenn Kate sofort zum Aufruf zurückkehren würde, würde die bei diesem Vorgang angelegte temporäre Datei leer sein. Diese Option wird auch dann gebraucht, wenn mit KIO (KDE Input/Output) eine Datei von einem anderen Server geöffnet wird (die in eine temporäre Datei heruntergeladen wurde), die nach dem Sichern wieder hochgeladen werden soll. kate --tempfile Diese Option gibt an, dass die Dateien als temporäre Dateien behandelt werden sollen und (wenn es lokale Dateien sind und Sie die nötigen Rechte besitzen) beim Schließen gelöscht werden, außer, wenn sie seit dem Öffnen verändert wurden. kate --author Dieser Befehl zeigt die Autoren von Kate im Terminalfenster an. kate -v --version Zeigt Versionsinformationen für Kate an. kate --license Zeigt Informationen zu den Lizenzbestimmungen. 9

10 2.1.3 Ziehen und Ablegen (Drag and Drop) Kate nutzt das Drag-and-Drop-Protokoll von KDE. Dateien können gezogen und auf Kate abgelegt werden; von der Arbeitsoberfläche, Dolphin, oder einer FTP-Seite, die in einem Dolphin- Fenster geöffnet ist. 2.2 Arbeiten mit Kate Schnellstart zeigt Ihnen vier einfache Optionen, die Sie einige leistungsfähigere Funktionen von Kate sofort nutzen lassen. Tastenkombinationen zeigt einige der Standardtastenkombinationen für diejenigen, die keine Maus benutzen möchten oder können Schnellstart Dieser Abschnitt beschreibt einige Elemente des Menüs Ansicht, sodass Sie die Funktionen von Kate schnell in der von Ihnen gewünschten Weise einstellen können. Wenn Sie Kate zum ersten Mal starten, sehen Sie zwei Fenster mit weißem Hintergrund. Oberhalb der beiden Fenster ist eine Werkzeugleiste mit den wie üblich bezeichneten Symbolen. Noch darüber sehen Sie eine Menüleiste. Das linke der beiden Fenster ist eine andockbare Seitenleiste. Diese enthält die Karteikarten Dokumente und Dateisystem-Browser. Die Umschaltung zwischen den beiden erfolgt durch Klicken auf die Karteikartenreiter am linken Rand des Fensters. Wenn Sie Kate mit einer Datei geöffnet haben, dann wird diese im rechten Fenster angezeigt und die Karteikarte Dokumente zeigt den Namen der Datei. Sie können den Dateisystem-Browser zum Öffnen von Dateien benutzen. Sie können das linke Fenster mit Dateiliste und Dateiauswahlfenster im Menü Ansicht Werkzeugansichten ein- und ausschalten. Dieses Menü bietet Ihnen einen ersten Einblick in Kates Leistungsfähigkeit und Flexibilität. In diesem Abschnitt sehen wir uns drei Dinge näher an: Dokumente anzeigen Schaltet die Anzeige der Dokumente ein bzw. aus Tastenkombinationen Viele von Kates Tastenkombinationen sind einstellbar im Menü Einstellungen. Die Standardtastenkombinationen von Kate sind im folgenden beschrieben: Einfügen Pfeil links Pfeil rechts Pfeil hoch Pfeil runter Umschaltung zwischen Einfüge- und Überschreibmodus. Im Einfügemodus werden alle Zeichen an der Cursor-Position eingefügt und alle Zeichen rechts vom Cursor nach rechts verschoben. Im Überschreibmodus werden die Zeichen rechts vom Cursor sofort durch die neu geschriebenen Zeichen ersetzt. Bewegt den Cursor ein Zeichen nach links Bewegt den Cursor ein Zeichen nach rechts Bewegt den Cursor um eine Zeile nach oben Bewegt den Cursor um eine Zeile nach unten 10

11 Bild auf Bild ab Rücktaste Pos1 Ende Entf Umschalt+Eingabe Umschalt+Pfeil links Umschalt+Pfeil rechts F1 Umschalt+F1 Strg+F F3 Strg+B Strg+C Strg+N Strg+P Strg+Q Strg+R Strg+S Strg+V Strg+X Strg+Z Strg+Umschalt+Z Bewegt den Cursor um eine Seite nach oben Bewegt den Cursor um eine Seite nach unten Löscht das Zeichen links vom Cursor Setzt den Cursor an den Zeilenanfang Setzt den Cursor an das Zeilenende Löscht das Zeichen rechts vom Cursor (oder den markierten Text) Fügt eine neue Zeile mit allen Zeichen der aktuellen Zeile vom Zeilenanfang bis zum ersten Buchstaben oder bis zur ersten Zahl. Dies kann z. B. verwendet werden, um Kommentare in einen Quelltext einzufügen. Am Ende der aktuellen Zeile mit dem Inhalt // ein Text// drücken Sie diese Kurzwahl und eine neue Zeile mit // wird eingefügt. Die Kommentarzeichen am Beginn einer neuen Zeile für Kommentare müssen dann nicht mehr zusätzlich eingegeben werden. Markiert Text ein Zeichen nach links Markiert Text ein Zeichen nach rechts Hilfe Was ist das? Suchen Weitersuchen Lesezeichen hinzufügen Kopiert den markierten Text in die Zwischenablage Neue Datei Drucken Beenden - Aktives Editorfenster schließen Ersetzen Speichern der aktuellen Datei im aktuellen Zustand Einfügen des Inhaltes der Zwischenablage Markierten Text löschen und in die Zwischenablage kopieren Rückgängig Wiederherstellen 2.3 Arbeiten mit dem MDI (MultiDokumentInterface) von Kate Überblick Fenster, Ansicht, Dokument, Rahmen, Editor... Was ist dies alles in der Terminologie von Kate und wie können Sie diese am besten nutzen? Dieses Kapitel erklärt all dies und mehr. 11

12 Das Hauptfenster Das Hauptfenster von Kate ist ein Standard-KDE-Anwendungsfenster mit einer zusätzlichen Seitenleiste, die Werkzeugansichten enthält. Es hat eine Menüleiste mit den Standardmenüs und einigen mehr, sowie eine Werkzeugleiste mit Knöpfen für oft benutzte Befehle. Der wichtigste Teil des Fensters ist der Editorbereich, der standardmäßig einen Texteditor anzeigt, in dem Sie Ihr Dokument bearbeiten können. Die Ankoppelfähigkeit des Hauptfensters wird für die Werkzeugfenster benutzt. Die Dokumentenliste Der Dateisystem-Browser Der eingebaute Terminal-Emulator Und vielleicht noch andere Fenster, die z. B. durch Erweiterungen bereitgestellt werden können. Werkzeugansichten können in jeder Seitenleiste positioniert werden. Zum Verschieben eines Werkzeugs klicken Sie mit der rechten Maustaste auf dessen Seitenleistenknopf und wählen Sie im Kontextmenü aus. Eine Werkzeugansicht kann als bleibend im Kontextmenü des zugehörigen Seitenleistenknopfes markiert werden. Die Seitenleiste kann mehrere Werkzeuge zur gleichen Zeit enthalten, sodass, wenn ein Werkzeug bleibend markiert ist, auch andere Werkzeuge gleichzeitig angezeigt werden können Der Editorbereich Kate kann mehrere Dokumente zur gleichen Zeit offen haben und kann den Editorbereich in beliebig viele Rahmen teilen, ähnlich wie dies beim Konqueror oder in emacs möglich ist. Auf diese Weise können Sie mehrere Dokumente oder ein Dokument in mehreren Ansichten gleichzeitig sehen, sehr hilfreich, z. B. wenn Ihr Quelltext ganz am Anfang Definitionen enthält, die Sie beim Arbeiten immer wieder brauchen oder Sie zeigen einen Header eines Quellprogrammes in einem Rahmen an und schreiben die Implementation in einem anderen. Wenn ein Dokument in mehr als einem Rahmen geöffnet ist, dann wirken sich Änderungen sofort in allen Rahmen mit diesem Dokument aus. Das gilt sowohl für Änderungen im Text als auch für das Auswählen von Text. Suchoperationen oder Cursor-Bewegungen dagegen wirken sich nur auf das aktuelle Fenster aus. Es ist nicht möglich, mehrere Fenster desselben Dokuments zu öffnen in dem Sinne, dass ein Fenster geändert wird und ein anderes nicht. Wenn das Editorfenster in zwei Teile geteilt wird, werden zwei gleich große Rahmen erstellt, in beiden wird das vorher aktuelle Dokument angezeigt. Der neue Rahmen wird unten oder rechts geöffnet und bekommt den Fokus, was durch den blinkenden Cursor in diesem Rahmen angezeigt wird Die Dokumentenliste Die Dokumentenliste zeigt alle aktuell in Kate geöffneten Dateien an. Dateien, die noch nicht gesicherte Änderungen enthalten, werden mit einem kleinen Disketten-Symbol links neben dem Dateinamen gekennzeichnet. Als Voreinstellung zeigt die Dokumentenliste eine Baumansicht, die die Ordnerstruktur aller geöffneten Dokumente wiedergibt. Alternativ kann die Listenansicht benutzt werden, die alle geöffneten Dokumente als Liste anzeigt. Zwischen diesen Modi können Sie wechseln, indem Sie mit der rechten Maustaste auf die Liste klicken und im Kontextmenü einen Ansichtsmodus wählen. 12

13 Wenn zwei oder mehrere Dateien mit demselben Namen (in verschiedenen Verzeichnissen) in der Listenansicht geöffnet sind, wird an die Namen eine Zahl angehängt z. B. (2) usw. Für die Auswahl der gewünschten Datei wird ihr Name einschließlich Pfad in der Kurzinfo angezeigt. Wenn Sie ein Dokument aus der Liste aktiv machen wollen, klicken Sie einfach auf den Namen des Dokuments in der Liste. Sie können die Liste nach verschiedenen Kriterien sortieren, indem Sie mit der rechten Maustaste auf die Liste klicken und im Menü Sortieren nach auswählen. Es stehen folgende Sortierungen zur Auswahl: Reihenfolge beim Öffnen Listet die Dokumente in der Reihenfolge, in der sie geöffnet wurden, auf Dokument-Name Listet die Dokumente in der alphabetischen Reihenfolge des Namens auf. Dokumentpfad Listet die Dokumente in der alphabetischen Reihenfolge des gesamten Pfades zum Dokument auf. Die Dokumentenliste stellt standardmäßig die Einträge farbig dar: Die Einträge der zuletzt bearbeiteten Dokumente werden mit einer Hintergrundfarbe hervorgehoben, Dokumente, die tatsächlich bearbeitet wurden werden durch eine zusätzliche eingeblendete Farbe hervorgehoben. Das Dokument, das zuletzt bearbeitet wurde, hat die stärkste Farbe, sodass Sie die Dokumente, an denen Sie aktuell arbeiten, einfach finden können. Diese Hervorhebungen können Sie im Einrichtungsdialog auf der Seite Dokumente einstellen. Die Standardposition der Dokumentliste ist links vom Editorbereich im Kate-Fenster. 2.4 Benutzen von Sitzungen Sitzungen erlauben Ihnen mehrere Listen von Dokumenten und Einstellungen für das Benutzen in Kate zu speichernd. Sie können beliebig viele Sitzungen speichern, und Sie können unbenannte oder anonyme Sitzungen für das einmalige Bearbeiten von nur Dokumenten verwenden. Derzeit kann Kate die Liste der geöffneten Dokumente und die grundlegenden Fenstereinstellungen in der Sitzung speichern, zukünftige Versionen von Kate werden weitere Parameter speichern können. Mit der Einführung von Sitzungen können Sie auch so viele Instanzen von Kate öffnen wie Sie wollen, anstelle der bisher standardmäßig nur einen Instanz. Sitzungen werden in drei Bereichen unterstützt: Befehlszeilenoptionen die Sie Sitzungen auswählen und starten lassen, wenn Sie Kate von der Befehlszeile aufrufen. Das Menü Sitzungen in dem Sie Sitzungen umschalten, sichern, starten und verwalten können. Einstellungsoptionen die festlegen, wie Sitzungen standardmäßig arbeiten sollten. Wenn Sie eine neue Sitzung starten, dann wird das Dialogfenster für die Standardsitzung geöffnet. Zum Speichern der Fenstereinstellungen in der Standardsitzung müssen Sie das Feld Fenstereinstellungen einbeziehen auf der Karte Sitzungsverwaltung unter Einstellungen - Kate einrichten... einschalten, dann die Standardsitzung laden, die Fenstereinstellungen anpassen und die Sitzung speichern. Wenn eine mit Namen bezeichnete Sitzung geladen wird, dann zeigt Kate den Sitzungsnamen am Anfang des Fenstertitels an, der dann die Form Sitzungsname: Dokumentname oder URL - Kate hat. 13

14 Wenn Dateien unter Verwendung der Option --start Name geöffnet werden oder wenn eine Sitzung in der Sitzungsverwaltung ausgewählt wurde, dann wird die angegebene Sitzung vor den angegebenen Dateien geladen. Wenn Sie Dateien in einer neuen, unbenannten Sitzung öffnen wollen, dann müssen Sie unter Einstellungen - Kate einrichten... auf der Karte Sitzungsverwaltung das Verhalten beim Programmstart auf Neue Sitzung starten einstellen oder den Parameter --start mit einer leeren Zeichenkette: in der Befehlszeile angeben. Seit Version von Kate wird die PID der aktuellen Instanz in die Umgebungsvariable KA TE_PID exportiert. Wenn Dateien von der eingebauten Befehlszeile aus geöffnet werden, dann verwendet Kate dazu automatisch die aktuelle Instanz, wenn auf der Befehlszeile nichts anderes angegeben wurde Wiederherstellen des Verhaltens des alten Kate Wenn Sie sich erst einmal an Sitzungen gewöhnt haben, dann werden Sie hoffentlich sehen, dass diese ein einfaches und effizientes Werkzeug zum Arbeiten in unterschiedlichen Umgebungen sind. Wenn Sie aber das alte Verhalten von Kate bevorzugen (alle Dateien werden in einer Instanz geöffnet), dann können Sie dies ganz einfach erreichen, indem Sie: Legen Sie fest, dass Kate immer mit der Option --use gestartet wird, indem Sie die Option zum Befehl in den Einstellungen zur Anwendung hinterlegen und zusätzlich erzeugen Sie einen Befehlszeilen-Alias. Stellen Sie Kate so ein, dass beim Starten immer die zuletzt benutzte Sitzung geladen wird. Stellen Sie Kate so ein, dass die Dateiliste gesichert wird, wenn Sie eine Sitzung schließen. Laden Sie einmal die Standardsitzung. 2.5 Hilfe anfordern Mit Kate Dieses Handbuch Dieses Handbuch enthält detaillierte Informationen zu allen Menübefehlen, Einstellungen in der Konfiguration von Kate, Dialogen, Modulen usw. sowie Beschreibungen des Kate- Fensters, des Editors und verschiedener Konzepte, die in Kate verwendet werden. Drücken Sie die Taste F1 oder nutzen Sie den Menübefehl Hilfe Handbuch zu Kate zur Anzeige des Handbuchs. Was ist das? -Hilfe Was ist das? stellt Soforthilfe zu einzelnen Elementen der Fenster bereit, wie z. B. Knöpfe oder Fensterbereiche. Wir versuchen, zu allen Elementen, wo dies sinnvoll ist, die Hilfe in der Was ist das?-form bereitzustellen. Die Hilfe ist im Einstellungen-Dialog und in vielen andere Dialogen verfügbar. Zum Aufrufen der Was ist das?-hilfe drücken Sie die Tastenkombination Umschalt+F1 oder nutzen Sie den Menübefehl Hilfe Was ist das?. Der Cursor verwandelt sich in einen Pfeil mit Fragezeichen und jetzt können Sie auf ein Element im Fenster klicken und erhalten die Hilfe zu diesem Element, sofern vorhanden. Hilfe-Knöpfe in Dialogen Einige Dialoge enthalten einen Hilfe-Knopf. Klicken auf diesen öffnet das KDE- Hilfezentrum mit der zum Dialog zugeordneten Information. 14

15 2.5.2 Mit Ihren Textdateien Kate enthält (noch) keine Funktionen zum Lesen von Dokumentation, die zu der bearbeiteten Datei Hilfestellung gibt. Abhängig von der bearbeiteten Datei kann Ihnen der Terminal-Emulator hilfreich für das Lesen von UNIX -Handbuchseiten oder Info-Dokumentation sein oder Sie können dazu den Konqueror benutzen Artikel über Kate Die Webseite zu Kate stellt einige Artikel und Anleitungen mit weiteren Informationen bereit, die den Umfang dieses Handbuchs sprengen würden. 15

16 Kapitel 3 Arbeiten mit dem Editor von Kate Informationen über die Grundlagen des Arbeitens mit der Editorkomponente, die Kate zugrunde liegt, finden Sie im Kapitel Arbeiten mit dem Editor des KatePart-Handbuchs. 16

17 Kapitel 4 Arbeiten mit Erweiterungen Anders Lund GUI-Übersetzung: Thomas Diehl Deutsche Übersetzung: Matthias Schulz Es gibt einige Typen von Erweiterungen für Kate. Da sind Erweiterungen für die Editorkomponente von Kate, die dann in allen Anwendungen, die die Editorkomponente verwenden, benutzt werden können. Das sind zum Beispiel KDevelop, Quanta, Kile, KWrite, aber auch noch einige andere. Außerdem gibt es Erweiterungen, die nur im Editor von Kate selbst verwendet werden können, diese können in nativem C++ oder in Python geschrieben sein. Zwischen diesen gibt es Unterschiede, die anschließend beschrieben werden. Im Einrichtungsdialog können Sie beide Arten von Erweiterungen auswählen. Hier finden Sie auch die Einstellungen für einzelne Erweiterungen, bei denen das nötig ist. Es gibt viele Erweiterungen für unterschiedliche Anwendungsbereiche. Einige Erweiterungen wie zum Beispiel automatisches Einfügen von Klammern, Einfügen von Dateien und Textexport als HTML sind in der Editorkomponente enthalten. Im Internet finden Sie aber noch weitere Erweiterungen. 4.1 Erweiterungen der Editorkomponente Weitere Informationen über die verfügbaren Module finden Sie im Abschnitt Erweiterungen der Editorkomponente im Handbuch zu KatePart. 4.2 Kate-Programmerweiterungen Kate-Programmerweiterungen enthalten zusätzliche Funktionen für den Editor Kate. Diese Erweiterungen können zusätzliche Menüs und Kurzbefehle einfügen und erweitern die Fähigkeiten von Kate. Sie können eine beliebige Anzahl von Erweiterungen in einem geöffneten Kate- Programm installieren. Öffnen Sie den Einrichtungsdialog für Kate mit Einstellungen Kate einrichten... und wählen Sie unter Programm Erweiterungen die gewünschten Erweiterungen aus. Folgende Programmerweiterungen sind verfügbar: Backtrace-Browser - Ansicht zur Navigation in Backtraces Erstellen-Modul - Kompilieren oder Make aufrufen und Fehlermeldungen ausgeben 17

18 Bedingtes Schließen - Eine Gruppe von Dokumenten auf der Basis eines gemeinsamen Pfades oder einer Dateierweiterung schließen CTags - Definition/Deklaration mit CTags nachschauen Dokumentumschalter - Schnellwechsler für Dokumente mit Alt+Tab Dateisystem-Browser - Werkzeugansicht für Dateisystem-Browser GDB - Stellt eine einfache GDB-Oberfläche zur Verfügung. Symbol-Auswahl - Öffnet die Symbol-Auswahl von Cuttlefish Lumen - Lumen ist ein Modul zur automatischen Vervollständigung für D und benutzt den DCD-Auto-Vervollständigungs-Server Header öffnen - Öffnet die zusammengehörigen.h/[.cpp.c]-dateien Projekterweiterung - Ein Projektmodul für Kate Replicode Rust-Quelltext-Vervollständigung - Vervollständigung für Rust-Quelltext Suchen und Ersetzen - Werkzeugansicht, die es erlaubt, alle geöffneten Dateien oder Dateien im Dateisystem zu durchsuchen Werkzeugansicht für Textbausteine - Werkzeugansicht für die einbettete Verwaltung von Textbausteinen SQL-Erweiterung - Anfragen an SQL-Datenbanken ausführen Symbolbetrachter - Referenzsymbole aus Quelldateien extrahieren und anzeigen Werkzeugansicht für Terminal - Werkzeugansicht, die ein Terminal-Element einbettet Textfilter - Einfacher Textfilter XML-Vervollständigung - Zeigt XML-Elemente, Attribute, Attributwerte und Entitäten an, die von der DTD definiert werden 4.3 XML-Vervollständigung Diese Erweiterung gibt Hinweise, was an einer bestimmten Stelle einer XML-Datei gemäß der zugehörigen DTD erlaubt ist. Es zeigt, abhängig von der Cursor-Position, mögliche Elemente, Attribute, Attributwerte oder Entitäten an (z. B. werden alle Entitäten angezeigt, wenn das Zeichen links vom Cursor & ist). Es ist außerdem möglich, die nächste linksseitige nicht-geschlossene Marke zu schließen. Die DTD muss im XML-Format vorliegen, wie es das Perl-Programm dtdparse liefert. Eine DTD mit diesem Format wird als Meta-DTD bezeichnet. Einige Meta-DTDs werden mitgeliefert. Sie befinden sich im Ordner $KDEDIR/share/apps/katexmltools/, der auch Standardordner für den Menü-Befehl Meta-DTD zuweisen... ist. Um eigene Meta-DTDs zu erzeugen, benötigen Sie dtdparse von 18

19 4.3.1 Anwendung Starten Sie Kate und öffnen Sie den Einrichtungsdialog mit Einstellungen Kate einrichten... Dann wählen Sie XML-Vervollständigung im Abschnitt Programm / Erweiterungen. Danach wählen Sie XML Meta-DTD zuweisen... Wenn Ihr Dokument keinen DOCTYPE enthält oder dieser unbekannt ist, wählen Sie eine Meta-DTD aus Ihrem Dateisystem. Ansonsten wird die passende Meta-DTD für Ihr aktuelles Dokument automatisch geladen. Jetzt können Sie die Erweiterung während der Texteingabe benutzen. < (kleiner als) Damit wird eine Liste mit möglichen Elementen angezeigt, solange sich der Cursor nicht schon in einer Marke befindet. Beachten Sie, dass Sie dies derzeitig noch nicht benutzen können, um ein Element aus der obersten Ebene einzufügen (z. B. <html> ). </(Zeichen kleiner als und Schrägstrich) Die Eingabe dieser Zeichen schlägt das Schließen des aktuellen Elements vor (das nächste offene links vom Cursor). Drücken Sie die Eingabe-Taste, um den Vorschlag zu akzeptieren. Anders als der Menüpunkt Element schließen, funktioniert dies nur mit einer zugewiesenen DTD. (Anführungszeichen) Die Eingabe des Anführungszeichens innerhalb einer Marke wird eine Liste mit möglichen Attributwerten anzeigen, wenn es welche gibt. (Leertaste) Diese Taste wird eine Liste mit möglichen Attributen für das aktuelle Element anzeigen, wenn die Taste innerhalb einer Marke gedrückt wird. & (Kaufmanns-Und) Diese Taste wird eine Liste mit definierten Entitäten anzeigen Funktionen und Einschränkungen Sie können alle Funktionen und Einschränkungen testen, indem Sie die Datei $KDEDIR/share/ap ps/katexmltools/testcases.xml in Kate laden und den Anweisungen folgen Menüstruktur XML Element einfügen... (Strg+Eingabe) Damit öffnen Sie einen Dialog zum Einfügen eines XML-Elementes. Die <,>-Zeichen und die schließende Marke werden automatisch eingefügt. Wenn vorher Text markiert war, wird dieser mit einer öffnenden und einer schließenden Marke umgeben. Mit dem Dialog ist es auch möglich, alle an der Cursor-Position eingegebenen Elemente zu vervollständigen, wenn eine Meta-DTD mittels Meta-DTD zuweisen... zugewiesen wurde. XML Element schließen (Strg+<) Sucht im Text nach einer Marke, die noch nicht geschlossen wurde und schließt diese durch Einfügen der entsprechenden schließenden Marke. Die Suche erfolgt von der Cursor- Position aus nach links. Falls keine offene Marke gefunden wird, hat dieser Befehl keine Auswirkungen. XML Meta-DTD zuweisen... Bestimmt die Meta-DTD für das aktuelle Dokument. Beachten Sie, dass diese Zuordnung nicht gespeichert wird. Sie muss beim nächsten Programmstart von Kate wiederholt werden. 19

20 4.3.4 Danksagungen Kate-Erweiterung XML-Vervollständigung Copyright 2001, 2002 Daniel Naber KDE SC 4 Version Copyright 2010 Tomáš Trnka Copyright der Dokumentation 2001, 2002 Daniel Naber 4.4 Exporter Menüstruktur Datei Als HTML exportieren... Exportiert die Datei im HTML-Format, sodass diese als Webseite betrachtet werden kann. Bearbeiten Als HTML kopieren... Kopiert den ausgewählten Text mit der Syntaxhervorhebung HTML-Format. 4.5 Suchen und Ersetzen Einleitung Mit Kate s Erweiterung Suchen & Ersetzen können Sie nach einfachem Text oder regulären Ausdrücken in mehreren Dateien auf einmal suchen. Sie können alle geöffneten Dateien, alle Dateien in einem Ordner und je nach Einstellung auch in den Unterordnern suchen. Auch das Filtern nach Dateinamen ist möglich, um zum Beispiel nur in Dateien mit einer bestimmten Erweiterung zu suchen Oberfläche Such-Anfrage Die folgenden Einstellungen werden immer oben in der Ansicht In Dateien suchen angezeigt. Neues Unterfenster Sie können beliebig viele Suchvorgänge auf einmal öffnen. Klicken Sie dazu auf den Knopf Neues Unterfenster oben links in der Ansicht In Dateien suchen, dann können Sie eine weitere Suche starten. Ergebnisse umschalten Mit dem nach unten gerichteten grünen Pfeil rechts oben in der Ansicht In Dateien suchen schalten Sie den unteren Anzeigebereich zwischen den zusätzlichen Einstellungen für die Suche und der Anzeige der Ergebnisse Ihrer Suche um. Suchen In das Eingabefeld oben tragen Sie Text ein, den Sie suchen möchten. Sie können entweder einfachen Text oder einen regulären Ausdruck eingeben, wenn diese Einstellung aktiviert wurde. 20

Das Handbuch zu Blogilo. Mehrdad Momeny Übersetzung: Burkhard Lück

Das Handbuch zu Blogilo. Mehrdad Momeny Übersetzung: Burkhard Lück Mehrdad Momeny Übersetzung: Burkhard Lück 2 Inhaltsverzeichnis 1 Einführung 5 2 Blogilo benutzen 6 2.1 Erste Schritte......................................... 6 2.2 Einen Blog einrichten....................................

Mehr

Das Handbuch zum KDE-Menü-Editor. Milos Prudek Anne-Marie Mahfouf Lauri Watts Deutsche Übersetzung: Marco Wegner

Das Handbuch zum KDE-Menü-Editor. Milos Prudek Anne-Marie Mahfouf Lauri Watts Deutsche Übersetzung: Marco Wegner Das Handbuch zum KDE-Menü-Editor Milos Prudek Anne-Marie Mahfouf Lauri Watts Deutsche Übersetzung: Marco Wegner 2 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 5 1.1 Anwendungsfälle......................................

Mehr

Zugriff auf die Multifunktionsleiste mithilfe der Tastatur

Zugriff auf die Multifunktionsleiste mithilfe der Tastatur en 2 Zugriff auf die Multifunktionsleiste mithilfe der Tastatur 1. Drücken Sie die ALT-TASTE. Die Zugriffstasteninfos werden für jedes Feature angezeigt, das in der aktuellen Ansicht verfügbar ist. Das

Mehr

ALT+TAB: Zwischen geöffneten Programmen wechseln. Windows-Logo+L: Computer sperren (ohne STRG+ALT+ENTF zu drücken)

ALT+TAB: Zwischen geöffneten Programmen wechseln. Windows-Logo+L: Computer sperren (ohne STRG+ALT+ENTF zu drücken) Tastenkombinationen für das Windows-System F1: Hilfe STRG+ESC: Öffnen Menü Start ALT+TAB: Zwischen geöffneten Programmen wechseln ALT+F4: Programm beenden UMSCHALT+ENTF: Objekt dauerhaft löschen Windows-Logo+L:

Mehr

Das Handbuch zu KWallet. George Staikos Lauri Watts Entwickler: George Staikos Deutsche Übersetzung: Gregor Zumstein

Das Handbuch zu KWallet. George Staikos Lauri Watts Entwickler: George Staikos Deutsche Übersetzung: Gregor Zumstein George Staikos Lauri Watts Entwickler: George Staikos Deutsche Übersetzung: Gregor Zumstein 2 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 5 1.1 Einen Passwortspeicher erstellen............................. 5 1.2 KWallet

Mehr

3 Task-Leiste Ziele des Kapitels:

3 Task-Leiste Ziele des Kapitels: 3 Task-Leiste Ziele des Kapitels: $ Die Task-Leiste ist ein zentrales Element von Windows 95. Dieses Kapitel zeigt Ihnen, wie Sie die Task-Leiste bei Ihrer Arbeit mit Windows 95 sinnvoll einsetzen können.

Mehr

Allgemeine Tastenkombinationen Windows XP Vista Window 7

Allgemeine Tastenkombinationen Windows XP Vista Window 7 Allgemeine Tastenkombinationen Windows XP Vista Window 7 Geschäftsinhaberin: N adine W ohlrabe Maxburgring 40b 76887 Bad B ergzabern m obil+ 49 176 23861199 fon + 49 6343 931525 fax + 49 6343 931526 www.quadronet.de

Mehr

Monatstreff für Menschen ab 50

Monatstreff für Menschen ab 50 Monatstreff für Menschen ab 50 www.computeria-olten.ch TASTATURBEFEHLE Die üblichen für Windows, Word, Excel und PowerPoint, statt mit der Maus Befehle auszulösen oder den Fingern auf dem Laptop im Menü

Mehr

Das Handbuch zu KDiskFree. Jonathan Singer Michael Kropfberger Übersetzung von: Gregor Zumstein

Das Handbuch zu KDiskFree. Jonathan Singer Michael Kropfberger Übersetzung von: Gregor Zumstein Jonathan Singer Michael Kropfberger Übersetzung von: Gregor Zumstein 2 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 5 2 Wie benutze ich KDiskFree 6 2.1 Starten von KDiskFree................................... 6 2.2

Mehr

TYPO3 Redaktoren-Handbuch

TYPO3 Redaktoren-Handbuch TYPO3 Redaktoren-Handbuch Kontakt & Support: rdv interactive ag Arbonerstrasse 6 9300 Wittenbach Tel. 071 / 577 55 55 www.rdvi.ch Seite 1 von 38 Login http://213.196.148.40/typo3 Username: siehe Liste

Mehr

Virtueller Seminarordner Anleitung für die Dozentinnen und Dozenten

Virtueller Seminarordner Anleitung für die Dozentinnen und Dozenten Virtueller Seminarordner Anleitung für die Dozentinnen und Dozenten In dem Virtuellen Seminarordner werden für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Seminars alle für das Seminar wichtigen Informationen,

Mehr

VisiScan 2011 für cobra 2011 www.papyrus-gmbh.de

VisiScan 2011 für cobra 2011 www.papyrus-gmbh.de Überblick Mit VisiScan für cobra scannen Sie Adressen von Visitenkarten direkt in Ihre Adress PLUS- bzw. CRM-Datenbank. Unterstützte Programmversionen cobra Adress PLUS cobra Adress PLUS/CRM 2011 Ältere

Mehr

Das Handbuch zu KSystemLog. Nicolas Ternisien

Das Handbuch zu KSystemLog. Nicolas Ternisien Nicolas Ternisien 2 Inhaltsverzeichnis 1 KSystemLog verwenden 5 1.1 Einführung.......................................... 5 1.1.1 Was ist KSystemLog?................................ 5 1.1.2 Funktionen.....................................

Mehr

Diese Anleitung bezieht sich auf FixFoto, V 3.40. In älteren oder neueren Versionen könnte die Arbeitsweise anders sein.

Diese Anleitung bezieht sich auf FixFoto, V 3.40. In älteren oder neueren Versionen könnte die Arbeitsweise anders sein. Pfade einstellen Stand: Dezember 2012 Diese Anleitung bezieht sich auf FixFoto, V 3.40. In älteren oder neueren Versionen könnte die Arbeitsweise anders sein. Diese Anleitung soll zeigen, wie man Pfad-Favoriten

Mehr

Bedienungsanleitung. Stand: 26.05.2011. Copyright 2011 by GEVITAS GmbH www.gevitas.de

Bedienungsanleitung. Stand: 26.05.2011. Copyright 2011 by GEVITAS GmbH www.gevitas.de GEVITAS-Sync Bedienungsanleitung Stand: 26.05.2011 Copyright 2011 by GEVITAS GmbH www.gevitas.de Inhalt 1. Einleitung... 3 1.1. Installation... 3 1.2. Zugriffsrechte... 3 1.3. Starten... 4 1.4. Die Menü-Leiste...

Mehr

HTL-Website. TYPO3- Skriptum II. Autor: RUK Stand: 02.06.2010 Gedruckt am: - Version: V0.1 Status: fertig. Qualitätsmanagement

HTL-Website. TYPO3- Skriptum II. Autor: RUK Stand: 02.06.2010 Gedruckt am: - Version: V0.1 Status: fertig. Qualitätsmanagement HTL-Website TYPO3- Skriptum II Autor: RUK Stand: 02.06.2010 Gedruckt am: - Version: V0.1 Status: fertig Qualitätsmanagement Erstellt Geprüft Freigegeben Name RUK Datum 02.06.2010 Unterschrift Inhaltsverzeichnis

Mehr

Das Windows-Dateien-System Seite 1 von 10 Arbeiten mit USB-Stick oder CD und dem Windows-Explorer

Das Windows-Dateien-System Seite 1 von 10 Arbeiten mit USB-Stick oder CD und dem Windows-Explorer Das Windows-Dateien-System Seite 1 von 10 Arbeiten mit USB-Stick oder CD und dem Windows-Explorer Nach Einstecken des USB-Sticks in den USB-Anschluss oder Einlegen der CD in das CD-Rom-Laufwerk erschein

Mehr

Umgang mit Windows- Betriebssystemen BASISWISSEN

Umgang mit Windows- Betriebssystemen BASISWISSEN Umgang mit Windows- Betriebssystemen BASISWISSEN Der (Betriebs-) Systemstart Einschalten Computer Einlesen der Systemdateien in den Arbeitsspeicher von - je nach Einstellung und Vorhandensein - Diskette,

Mehr

Tastenkombinationen Windows Vista

Tastenkombinationen Windows Vista en Windows Vista en können die Interaktion mit dem Computer erleichtern, da Sie die Maus nicht mehr so oft verwenden müssen. en für die erleichterte Bedienung Die folgende Tabelle enthält en, die die Bedienung

Mehr

ARBEITEN MIT DATEIEN UND ORDNERN IN WINDOW7

ARBEITEN MIT DATEIEN UND ORDNERN IN WINDOW7 ARBEITEN MIT DATEIEN UND ORDNERN IN WINDOW7 Bei einer Datei handelt es sich um ein Element mit enthaltenen Informationen wie Text, Bildern oder Musik. Eine geöffnet Datei kann große Ähnlichkeit mit einem

Mehr

RÖK Typo3 Dokumentation

RÖK Typo3 Dokumentation 2012 RÖK Typo3 Dokumentation Redakteur Sparten Eine Hilfe für den Einstieg in Typo3. Innpuls Werbeagentur GmbH 01.01.2012 2 RÖK Typo3 Dokumentation Inhalt 1) Was ist Typo3... 3 2) Typo3 aufrufen und Anmelden...

Mehr

Die folgende Tabelle enthält Tastenkombinationen, die die Bedienung des Computers erleichtern können.

Die folgende Tabelle enthält Tastenkombinationen, die die Bedienung des Computers erleichtern können. en für die erleichterte Bedienung Die folgende Tabelle enthält en, die die Bedienung des Computers erleichtern können. Rechte UMSCHALTTASTE acht Sekunden lang Aktivieren und Deaktivieren der drücken Anschlagverzögerung

Mehr

Schriftbild. STRG + UMSCHALT + * Nichdruckbare Zeichen anzeigen

Schriftbild. STRG + UMSCHALT + * Nichdruckbare Zeichen anzeigen Tastenkombination Beschreibung Befehlsrubrik Tastenkombinationen zum Arbeiten mit Dokumenten STRG + N Neues Dokument erstellen Dokument STRG + O Dokument öffnen Dokument STRG + W Dokument schließen Dokument

Mehr

StickSecurity Home Edition 2006

StickSecurity Home Edition 2006 StickSecurity Home Edition 2006 Inhalt: 1. Konfiguration Sprache wählen Wechseldatenträger wählen 1. 1 Allgemein Bedienung Hotkey 2. Menü Aktionen Passwort Sonstige USB Stick Info USB Explorer USB Backup

Mehr

Übersichtlichkeit im Dokumentenmanagement

Übersichtlichkeit im Dokumentenmanagement Übersichtlichkeit im Dokumentenmanagement Workshop Software GmbH Siemensstr. 21 47533 Kleve 02821 / 731 20 02821 / 731 299 www.workshop-software.de Verfasser: SK info@workshop-software.de Datum: 02/2012

Mehr

Inhaltsverzeichnis. CDDB-Abfrage

Inhaltsverzeichnis. CDDB-Abfrage Mike McBride Jonathan Singer David White Entwickler: Bernd Johannes Wuebben Entwickler: Dirk Forsterling Entwickler: Dirk Foersterling Gegengelesen von: Lauri Watts Übersetzung: Gregor Zumstein Überarbeitung

Mehr

Windows. Martina MÜLLER. Monika WEGERER. Zusammengestellt von. Überarbeitet von

Windows. Martina MÜLLER. Monika WEGERER. Zusammengestellt von. Überarbeitet von Windows Zusammengestellt von Martina MÜLLER Überarbeitet von Monika WEGERER April 2002 Windows Starten von Windows Wenn das System entsprechend installiert ist, erscheint Windows automatisch. (Kennwort)

Mehr

Wie Sie problemlos von Outlook Express (Windows XP) auf Windows Live Mail (Windows 8) umsteigen.

Wie Sie problemlos von Outlook Express (Windows XP) auf Windows Live Mail (Windows 8) umsteigen. Wie Sie problemlos von Outlook Express (Windows XP) auf Windows Live Mail (Windows 8) umsteigen. Was Sie dafür brauchen: Ein externes Speichermedium (USB-Stick, Festplatte) mit mind. 8 Gigabyte Speicherkapazität

Mehr

Tastenkombinationen in Windows2000

Tastenkombinationen in Windows2000 HP Kiermaier 2004 FH Landshut 1 Tastenkombinationen in Windows2000 Schwarz umrandete Schaltflächen werden mit der Eingabetaste (=Enter) betätigt. Dialogfenster mit einer Abbrechen-Schaltfläche können immer

Mehr

Cmsbox Kurzanleitung. Das Wichtigste in Kürze

Cmsbox Kurzanleitung. Das Wichtigste in Kürze Cmsbox Kurzanleitung Cmsbox Kurzanleitung Das Wichtigste in Kürze Die Benutzeroberfläche der cmsbox ist nahtlos in die Webseite integriert. Elemente wie Texte, Links oder Bilder werden direkt an Ort und

Mehr

Das Handbuch zu Systemeinstellungen. Richard A. Johnson Übersetzung: Burkhard Lück

Das Handbuch zu Systemeinstellungen. Richard A. Johnson Übersetzung: Burkhard Lück Das Handbuch zu Systemeinstellungen Richard A. Johnson Übersetzung: Burkhard Lück 2 Inhaltsverzeichnis 1 Einführung 5 2 Systemeinstellungen verwenden 6 2.1 Starten der Systemeinstellungen.............................

Mehr

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Arbeiten mit Acrobat Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Vollbildmodus Wählen Sie das Menü Fenster Vollbildmodus. Die aktuell angezeigte Seite verdeckt

Mehr

Einführung in Automation Studio

Einführung in Automation Studio Einführung in Automation Studio Übungsziel: Der links abgebildete Stromlaufplan soll mit einer SPS realisiert werden und mit Automation Studio programmiert werden. Es soll ein Softwareobjekt Logik_1 in

Mehr

Web-Kürzel. Krishna Tateneni Yves Arrouye Deutsche Übersetzung: Stefan Winter

Web-Kürzel. Krishna Tateneni Yves Arrouye Deutsche Übersetzung: Stefan Winter Krishna Tateneni Yves Arrouye Deutsche Übersetzung: Stefan Winter 2 Inhaltsverzeichnis 1 Web-Kürzel 4 1.1 Einführung.......................................... 4 1.2 Web-Kürzel.........................................

Mehr

Computergruppe Borken

Computergruppe Borken Windows Dateisystem Grundsätzliches Alle Informationen die sich auf einen Computer befinden werden in sogenannten Dateien gespeichert. Wie man zu Hause eine gewisse Ordnung hält, sollte auch im Computer

Mehr

TYPO3-REDAKTEURSHANDBUCH

TYPO3-REDAKTEURSHANDBUCH TYPO3-REDAKTEURSHANDBUCH Erstellung von Webseiten mit dem TYPO3-CMS der HHU Düsseldorf ZIM Zentrum für Informations- und Medientechnologie ZIM - TYPO3-Team HHU Düsseldorf Ansprechpartner ZIM Dr. Sebastian

Mehr

FlowFact Alle Versionen

FlowFact Alle Versionen Training FlowFact Alle Versionen Stand: 29.09.2005 Brief schreiben, ablegen, ändern Die FlowFact Word-Einbindung macht es möglich, direkt von FlowFact heraus Dokumente zu erzeugen, die automatisch über

Mehr

Password Depot für Android

Password Depot für Android Password Depot für Android * erfordert Android Version 2.3 oder höher Oberfläche... 3 Action Bar... 3 Overflow-Menü... 3 Eintragsleiste... 5 Kontextleiste... 5 Einstellungen... 6 Kennwörterdatei erstellen...

Mehr

Dokumentation Eigenwartung

Dokumentation Eigenwartung Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines... 3 1.1 Copyright... 3 1.2 Einstieg... 3 2 Ordner Navigation... 4 3 Menüleiste... 5 3.1 Alle/Keine Elemente auswählen... 5 3.2 Kopieren... 5 3.3 Ausschneiden... 5 3.4

Mehr

32.4 Anpassen von Menüs und Symbolleisten 795i

32.4 Anpassen von Menüs und Symbolleisten 795i 32.4 Anpassen von Menüs und Symbolleisten 795i Fortsetzung der Seiten in der 8. Auflage 32.4 Anpassen von Menüs und Symbolleisten 32.4.1 Anpassen von Menüs Die Menüs können um folgende Typen von Optionen

Mehr

Kurzanleitung für das CMS Joomla 3.x

Kurzanleitung für das CMS Joomla 3.x Kurzanleitung für das CMS Joomla 3.x 1. Login ins Backend Die Anmeldung ins sogenannte Backend (die Verwaltungsebene) der Website erfolgt über folgenden Link: www.name-der-website.de/administrator. Das

Mehr

Teamcenter Rapid Start (Rich Client)

Teamcenter Rapid Start (Rich Client) 15.06.15-1 - E:\Stefan\CAD\Teamcenter\TCRS10\Anleitungen\TeamcenterRich.doc Teamcenter Rapid Start (Rich Client) 1. Starten und Beenden - Teamcenter starten (Desktop-Verknüpfung): - Anmeldeinformationen

Mehr

Outlook 2000 Thema - Archivierung

Outlook 2000 Thema - Archivierung interne Schulungsunterlagen Outlook 2000 Thema - Inhaltsverzeichnis 1. Allgemein... 3 2. Grundeinstellungen für die Auto in Outlook... 3 3. Auto für die Postfach-Ordner einstellen... 4 4. Manuelles Archivieren

Mehr

Erweiterung Bilderstammdaten und bis zu fünf Artikelbilder

Erweiterung Bilderstammdaten und bis zu fünf Artikelbilder Erweiterung Bilderstammdaten und bis zu fünf Artikelbilder Mit Hilfe dieser Erweiterung können Sie bis zu vier zusätzliche Artikelbilder in den Stammdaten eines Artikels verwalten. Diese stehen Ihnen dann

Mehr

Anhang A Tastaturkürzel

Anhang A Tastaturkürzel Erste Schritte Anhang A Tastaturkürzel Navigation ohne Maus Dokumentationen zu LibreOffice unter de.libreoffice.org Copyright Dieses Dokument unterliegt dem Copyright 2011. Die Beitragenden sind unten

Mehr

für Redakteure mit Pfiff

für Redakteure mit Pfiff Open Source CMS für Redakteure mit Pfiff http://typo3.org/ (Aktuelle Version: 4.3.0 Jänner 2010 V8.2) Ausgabe: SCHILF Sporthauptschule Imst MUIGG Herbert Alle Rechte vorbehalten. email: herbert.muigg@1start.at

Mehr

www.profamilia.de Anleitung zur Nutzung von Typo3, Version 6.2

www.profamilia.de Anleitung zur Nutzung von Typo3, Version 6.2 www.profamilia.de Anleitung zur Nutzung von Typo3, Version 6.2 27.4.2015 Inhalt 1. Allgemeine Hinweise 2 2. Überblick über die Seite 3 3. Arbeiten im Einzelnen 5 3.1. Pflege der Beratungsstellendaten:

Mehr

Handbuch AP Backoffice

Handbuch AP Backoffice Handbuch AP Backoffice Verfasser: AP marketing Tony Steinmann Bahnhofstrasse 13 6130 Willisau Alle Rechte vorbehalten. Willisau, 24. August 2005 Handbuch unter www.ap-backoffice.ch/handbuch_ap-backoffice.pdf

Mehr

aus WB Wiki; freien Wissensdatenbank rund ums Thema Computer

aus WB Wiki; freien Wissensdatenbank rund ums Thema Computer Windows 7 Shortcuts aus WB Wiki; freien Wissensdatenbank rund ums Thema Computer Neue und alte Shortcuts für Windows 7. Diese funktionieren meist mit der Windows-Taste bzw. Windows-Logo + Buchstabe, es

Mehr

12 Dokumente verwalten

12 Dokumente verwalten 12 e verwalten 12.1 e organisieren Wir wollen uns nun etwas ausführlicher damit beschäftigen, wo unsere e gespeichert werden. Textverarbeitungsprogramme schlagen beim Speichern einen Ordner vor, in dem

Mehr

Das Handbuch zu Vier gewinnt

Das Handbuch zu Vier gewinnt Das Handbuch zu Vier gewinnt Autor: Martin Heni Formatierung: Frank Börner (f.boerner@selflinux.org) Lizenz: GFDL Vier Gewinnt ist ein Strategiespiel für KDE Deutsche Übersetzung: Maren Pakura Version

Mehr

In dieser Anleitung zeigen wir Ihnen, wie in TYPO3 Dateien auf dem Server abgelegt werden und wie man einen Download-Link erstellt.

In dieser Anleitung zeigen wir Ihnen, wie in TYPO3 Dateien auf dem Server abgelegt werden und wie man einen Download-Link erstellt. 9 Das Hochladen und Verlinken von Dateien Inhaltsverzeichnis 9 Das Hochladen und Verlinken von Dateien 1 Vorbemerkung... 1 9.1 Anmeldung... 1 9.2 Dateiliste... 1 9.3 Neuen Ordner anlegen... 2 9.4 Datei

Mehr

Arbeiten mit Dateien und Ordnern

Arbeiten mit Dateien und Ordnern Arbeiten mit Dateien und Ordnern 1 Erstellen einer neuen Bibliothek 9 Einbeziehen von Ordnern in eine Bibliothek 9 Arbeiten mit Dateien und Ordnern In diesem Artikel Verwenden von Bibliotheken für den

Mehr

Neues Projekt anlegen... 2. Neue Position anlegen... 2. Position in Statikdokument einfügen... 3. Titelblatt und Vorbemerkungen einfügen...

Neues Projekt anlegen... 2. Neue Position anlegen... 2. Position in Statikdokument einfügen... 3. Titelblatt und Vorbemerkungen einfügen... FL-Manager: Kurze beispielhafte Einweisung In dieser Kurzanleitung lernen Sie die wichtigsten Funktionen und Abläufe kennen. Weitere Erläuterungen finden Sie in der Dokumentation FLManager.pdf Neues Projekt

Mehr

Computer Tastatur und Funktionsweisen

Computer Tastatur und Funktionsweisen Computer Tastatur und Funktionsweisen Nr.. Taste Beschreibung 1 ESC ESC-Taste, Menüfenster abbrechen 2 TAB Tabulator-Taste 3 CAPLOCK Permanente Großschreibung ein/aus (bei manchen Tastaturen muss zum Ausschalten

Mehr

Hello World in Java. Der Weg zum ersten Java-Programm

Hello World in Java. Der Weg zum ersten Java-Programm Vorwort Hello World in Java Der Weg zum ersten Java-Programm Diese Anleitung wurde unter Windows XP verfasst. Grundsätzlich sollte sie auch unter späteren Windows Versionen wie Windows Vista oder Windows

Mehr

GeODin Newsletter: Januar 2012

GeODin Newsletter: Januar 2012 Beyond Geology 25: Ein neues Eingabegitter macht die Datenerfassung- und pflege mit den Proben-, Ausbau- und Sondierungseditoren viel übersichtlicher. Außerdem ein wichtiger Update-Hinweis! Eingabegitter

Mehr

Anwendungen starten: Entsprechend wie bei Windows über den Starterbutton ganz links unten in der Kontrollleiste, die hier nicht Taskleiste heißt.

Anwendungen starten: Entsprechend wie bei Windows über den Starterbutton ganz links unten in der Kontrollleiste, die hier nicht Taskleiste heißt. Linux - KDE4 Desktop. - 1 / 5-1. KDE4 Desktop. Alle Beschreibungen gelten nur, wenn sie nicht individuell umkonfiguriert wurden! Egal welche Änderungen Sie bei den immens vielen Einstellungen in der Systemsteuerung

Mehr

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch Workspace Portal 2.1 Dieses Dokument unterstützt die aufgeführten Produktversionen sowie alle folgenden Versionen, bis das Dokument durch eine neue Auflage ersetzt

Mehr

Das Handbuch zu Vier gewinnt. Martin Heni Eugene Trounev Benjamin Meyer Johann Ollivier Lapeyre Anton Brondz Deutsche Übersetzung: Maren Pakura

Das Handbuch zu Vier gewinnt. Martin Heni Eugene Trounev Benjamin Meyer Johann Ollivier Lapeyre Anton Brondz Deutsche Übersetzung: Maren Pakura Martin Heni Eugene Trounev Benjamin Meyer Johann Ollivier Lapeyre Anton Brondz Deutsche Übersetzung: Maren Pakura 2 Inhaltsverzeichnis 1 Einführung 5 2 Spielanleitung 6 3 Spielregeln, Spielstrategien und

Mehr

Powered by http://www.giza-blog.de

Powered by http://www.giza-blog.de Powered by http://www.giza-blog.de Nr. Tastenkombination Beschreibung 1. ALT+A Die Seitenzahl der anzuzeigenden Seite eingeben 2. ALT+A Das Menü Favoriten über die Menüleiste öffnen 3. ALT+C Die Druckvorschau

Mehr

Die neue Datenraum-Center-Administration in. Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30

Die neue Datenraum-Center-Administration in. Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30 Die neue Datenraum-Center-Administration in Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30 Leitfaden für Datenraum-Center-Manager Copyright Brainloop AG, 2004-2014. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentversion:

Mehr

Bedienung von BlueJ. Klassenanzeige

Bedienung von BlueJ. Klassenanzeige Im Folgenden werden wichtige Funktionen für den Einsatz von BlueJ im Unterricht beschrieben. Hierbei wird auf den Umgang mit Projekten, Klassen und Objekten eingegangen. Abgeschlossen wird dieses Dokument

Mehr

Benutzerhandbuch Edith-Aktuelles

Benutzerhandbuch Edith-Aktuelles Benutzerhandbuch Edith-Aktuelles Den eigenen Internetauftritt verwalten so geht s! Eine Orientierungshilfe der NetzWerkstatt Programmierung: Die NetzWerkstatt GbR Geschäftsführer: Dirk Meinke und Sven

Mehr

Hinweise zu Java auf dem Mac:

Hinweise zu Java auf dem Mac: Hinweise zu Java auf dem Mac: 1. Möglichkeit zum Überprüfen der Java-Installation / Version 2. Installiert, aber im Browser nicht AKTIVIERT 3. Einstellungen in der Java-KONSOLE auf Deinem MAC 4. Java Hilfe

Mehr

Beate Oehrlein. Tipps und Tricks zum Betriebssystem Windows 7

Beate Oehrlein. Tipps und Tricks zum Betriebssystem Windows 7 Beate Oehrlein Tipps und Tricks zum Betriebssystem Windows 7 Die Taskleiste enthält alle offenen Fenster. Hier kann man durch anklicken von einem geöffneten Fenster in das andere wechseln. In diese Leiste

Mehr

Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen

Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen Wer hat sich nicht schon darüber geärgert, dass standardmässig die Kontakte im Adressbuch nach den Vornamen sortiert und nicht nach Nachnamen. Durch eine einfache

Mehr

Mai 2011. Deutsche Übersetzung von Marion Göbel verfaßt mit epsilonwriter

Mai 2011. Deutsche Übersetzung von Marion Göbel verfaßt mit epsilonwriter Aplusix 3 - Installationshandbuch Mai 2011 Deutsche Übersetzung von Marion Göbel verfaßt mit epsilonwriter 1. Arten der Installation Eine Server-Installation wird mit einem Kauf-Code durchgeführt. Ein

Mehr

Installation Anleitung für JTheseus und MS SQL Server 2000

Installation Anleitung für JTheseus und MS SQL Server 2000 Installation Anleitung für JTheseus und MS SQL Server 2000 Inhaltsverzeichnis 1 Installation der Datenbank 3 1.1 Erstellen der Datenbank 3 1.2 Tabellen und Minimal Daten einlesen 4 1.3 Benutzer JTheseus

Mehr

Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 3: Textverarbeitung Dokument bearbeiten und speichern

Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 3: Textverarbeitung Dokument bearbeiten und speichern Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 3: Textverarbeitung Dokument bearbeiten und speichern Dateiname: ecdl3_01_03_documentation_standard.doc Speicherdatum: 14.02.2005 ECDL 2003 Basic Modul 3 Textverarbeitung

Mehr

Installation des edu- sharing Plug- Ins für Moodle

Installation des edu- sharing Plug- Ins für Moodle Installation des edu- sharing Plug- Ins für Moodle [edu-sharing Team] [Dieses Dokument beschreibt die Installation und Konfiguration des edu-sharing Plug-Ins für das LMS Moodle.] edu- sharing / metaventis

Mehr

1.1.1 Präsentationsprogramm starten, beenden; Präsentation öffnen, schließen

1.1.1 Präsentationsprogramm starten, beenden; Präsentation öffnen, schließen 1 PROGRAMM VERWENDEN 1.1 Arbeiten mit dem Präsentationsprogramm Microsoft PowerPoint 2010 ist der offizielle Name des Präsentationsprogramms von Microsoft. In der vorliegenden Lernunterlage wird das Programm

Mehr

Konfigurationsassistent. Neue FTP-Site anlegen. WISE-FTP aktivieren. Kurzanleitung WISE-FTP

Konfigurationsassistent. Neue FTP-Site anlegen. WISE-FTP aktivieren. Kurzanleitung WISE-FTP 4 164 ist ein so genannter FTP-Client eine Software, die es Ihnen ermöglicht, eine Verbindung zu jedem beliebigen FTP-Server herzustellen und Dateien und Verzeichnisse sowohl herauf- als auch herunterzuladen.

Mehr

Erste Schritte mit Eclipse

Erste Schritte mit Eclipse Erste Schritte mit Eclipse März 2008, KLK 1) Java Development Kit (JDK) und Eclipse installieren In den PC-Pools der HAW sind der JDK und Eclipse schon installiert und können mit dem Application Launcher

Mehr

Einstellungen des Windows-Explorers

Einstellungen des Windows-Explorers Einstellungen des Windows-Explorers Die Ordnerstruktur des Explorers Der Explorer ist der Manager für die Verwaltung der Dateien auf dem Computer. Er wird mit Rechtsklick auf Start oder über Start Alle

Mehr

Der virtuelle HP Prime-Taschenrechner

Der virtuelle HP Prime-Taschenrechner Der virtuelle HP Prime-Taschenrechner HP Teilenummer: NW280-3002 Ausgabe 2, Februar 2014 Rechtliche Hinweise Dieses Handbuch sowie die darin enthaltenen Beispiele werden in der vorliegenden Form zur Verfügung

Mehr

CalenGoo Einführung 1.5.14

CalenGoo Einführung 1.5.14 English Deutsch Start Einführung Konfiguration Support Updates Impressum/Datenschutz CalenGoo Einführung 1.5.14 Einführung Der folgende Text gibt einen Überblick wie CalenGoo bedient wird. Er erklärt die

Mehr

Es gibt situationsabhängig verschiedene Varianten zum Speichern der Dokumente. Word bietet im Menü DATEI unterschiedliche Optionen an.

Es gibt situationsabhängig verschiedene Varianten zum Speichern der Dokumente. Word bietet im Menü DATEI unterschiedliche Optionen an. 3. SPEICHERN DATEIEN SPEICHERN Dateien werden in Word Dokumente genannt. Jede Art von Datei, die Sie auf Ihrem Computer neu erstellen, befindet sich zuerst im Arbeitsspeicher des Rechners. Der Arbeitsspeicher

Mehr

Gemeinsamkeiten in der Bedienung

Gemeinsamkeiten in der Bedienung Office 2010 Kapitel 3 Gemeinsamkeiten in der Bedienung In diesem Kapitel: Office-Programme starten 66 Der Aufgabenbereich Zwischenablage 69 Automatische Rechtschreibprüfung 71 Rechtschreibprüfung in Excel

Mehr

SafeRun-Modus: Die Sichere Umgebung für die Ausführung von Programmen

SafeRun-Modus: Die Sichere Umgebung für die Ausführung von Programmen SafeRun-Modus: Die Sichere Umgebung für die Ausführung von Programmen Um die maximale Sicherheit für das Betriebssystem und Ihre persönlichen Daten zu gewährleisten, können Sie Programme von Drittherstellern

Mehr

Das Handbuch zu Trojitá. Randall Wood Übersetzung: Burkhard Lück

Das Handbuch zu Trojitá. Randall Wood Übersetzung: Burkhard Lück Randall Wood Übersetzung: Burkhard Lück 2 Inhaltsverzeichnis 1 Einführung 5 2 Trojitá verwenden 6 2.1 Einrichtung Ihres IMAP-Postfachs............................ 6 2.2 E-Mails mit Trojitá lesen..................................

Mehr

InnoNav. Leichtes Zurechtfinden in der Anwendung und rationelles Arbeiten mit Ihrem Produkt liegt uns am Herzen!

InnoNav. Leichtes Zurechtfinden in der Anwendung und rationelles Arbeiten mit Ihrem Produkt liegt uns am Herzen! Leichtes Zurechtfinden in der Anwendung und rationelles Arbeiten mit Ihrem Produkt liegt uns am Herzen! Wir bringen Ihnen die wichtigsten Inhalte kurz und prägnant auf den Punkt. Die Navigationsleiste

Mehr

Die Dateiablage Der Weg zur Dateiablage

Die Dateiablage Der Weg zur Dateiablage Die Dateiablage In Ihrem Privatbereich haben Sie die Möglichkeit, Dateien verschiedener Formate abzulegen, zu sortieren, zu archivieren und in andere Dateiablagen der Plattform zu kopieren. In den Gruppen

Mehr

Seriendruck / Etikettendruck

Seriendruck / Etikettendruck Seriendruck / Etikettendruck Öffnen von ADT-Dateien mit MS Excel Seriendruck Office 2000 / Office 2003 (XP) Seriendruck Office 2007/ Office 2010 für AGENTURA 5/6/7/8/9 AGENTURA Versionen 5, 6, 7, 8, 9

Mehr

E-Mails zuordnen. Änderungen, Irrtümer und Druckfehler vorbehalten. Bearbeitet von Harald Borges. Stand April 2015 www.cobra.de

E-Mails zuordnen. Änderungen, Irrtümer und Druckfehler vorbehalten. Bearbeitet von Harald Borges. Stand April 2015 www.cobra.de E-Mails zuordnen Copyright 2015 cobra computer s brainware GmbH cobra Adress PLUS, cobra CRM PLUS, cobra CRM PRO und cobra CRM BI sind eingetragene Warenzeichen der cobra computer s brainware GmbH. Andere

Mehr

WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard

WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard Von: Chris am 16. Dezember 2013 In diesem Tutorial zeige ich euch wie ihr WordPress in der aktuellen Version 3.7.1 auf eurem Webspace installieren

Mehr

Druckanpassung von Mahnungen

Druckanpassung von Mahnungen Druckanpassung von Mahnungen Nur wenn Sie die faktura in der Einzelversion nutzen, steht Ihnen für die Druckanpassung der Mahnungen auch der Formularassistent zur Verfügung. Dort können Sie die gewünschten

Mehr

Ein Word-Dokument anlegen

Ein Word-Dokument anlegen 34 Word 2013 Schritt für Schritt erklärt Ein Word-Dokument anlegen evor Sie einen Text in Word erzeugen können, müssen Sie zunächst einmal ein neues Dokument anlegen. Die nwendung stellt zu diesem Zweck

Mehr

Webseite innerhalb der TYPO3-Oberfläche anzeigen. Newsletter-Adressen verwalten. Datei Verzeichnisbaum und Dateien anzeigen und bearbeiten

Webseite innerhalb der TYPO3-Oberfläche anzeigen. Newsletter-Adressen verwalten. Datei Verzeichnisbaum und Dateien anzeigen und bearbeiten TYPO3-Symbole Web Seite Anzeigen Liste NL Queue Seitenansicht aktivieren Webseite innerhalb der TYPO3-Oberfläche anzeigen Listenansicht aktivieren ansicht aktivieren Newsletter-Adressen verwalten Datei

Mehr

Webseite innerhalb der TYPO3-Oberfläche anzeigen. Datei Verzeichnisbaum und Dateien anzeigen und bearbeiten

Webseite innerhalb der TYPO3-Oberfläche anzeigen. Datei Verzeichnisbaum und Dateien anzeigen und bearbeiten TYPO3-Symbole Web Seite Anzeigen Liste NL Queue Seitenansicht aktivieren Webseite innerhalb der TYPO3-Oberfläche anzeigen Listenansicht aktivieren ansicht aktivieren Newsletter-Adressen verwalten Datei

Mehr

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.0 + Datenübernahme

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.0 + Datenübernahme I. Vorbereitungen 1. Laden Sie zunächst die Installationsdateien zu SFirm 3.0, wie in der Upgrade-Checkliste (Schritt 1.) beschrieben, herunter (www.sparkasse-fuerth.de/sfirm30download). 2. Starten Sie

Mehr

Das Handbuch zu Lokalize. Nick Shaforostoff Übersetzung: Ingo Malchow Übersetzung: Justus Seifert Überarbeitung der Übersetzung: Johannes Obermayr

Das Handbuch zu Lokalize. Nick Shaforostoff Übersetzung: Ingo Malchow Übersetzung: Justus Seifert Überarbeitung der Übersetzung: Johannes Obermayr Nick Shaforostoff Übersetzung: Ingo Malchow Übersetzung: Justus Seifert Überarbeitung der Übersetzung: Johannes Obermayr 2 Inhaltsverzeichnis 1 Einführung 5 2 Editor 6 2.1 Hauptfenster.........................................

Mehr

1. DIE HÄUFIGSTEN SHORTCUTS VON WINDOWS

1. DIE HÄUFIGSTEN SHORTCUTS VON WINDOWS 1. DIE HÄUFIGSTEN SHORTCUTS VON WINDOWS Shortcuts mit der Windows-Taste: [Windows-Taste] = Startmenü öffnen [Windows-Taste] + [e] = "Explorer" starten [Windows-Taste] + [r] = "Ausführen..." starten [Windows-Taste]

Mehr

Internet Kapitel 4 Lektion 3 Organisation

Internet Kapitel 4 Lektion 3 Organisation Basic Computer Skills Internet Internet Kapitel 4 Lektion 3 Organisation Text kopieren und Text löschen Link einfügen Adressbücher und Kontaktgruppen / Verteilerlisten Nachricht kennzeichnen und als ungelesen

Mehr

OutlookExAttachments AddIn

OutlookExAttachments AddIn OutlookExAttachments AddIn K e i n m ü h s e l i g e s S p e i c h e r n u n t e r f ü r j e d e n A n h a n g! K e i n e a u f g e b l ä h t e O u t l o o k - D a t e n d a t e i m e h r! E f f e k t

Mehr

My.OHMportal Team Collaboration Dokumente in der Library

My.OHMportal Team Collaboration Dokumente in der Library My.OHMportal Team Collaboration Dokumente in der Library Felizitas Heinebrodt Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg Version 2 September 2013 DokID: teamcoll_library

Mehr

1 Präsentationen zusammenführen

1 Präsentationen zusammenführen 1 Präsentationen zusammenführen Wir werden nun die Dateien Präsentation mit Diagrammen7 und Schulungspräsentation2 zu einer Präsentation zusammenführen, wobei die Folien der Präsentation mit Diagrammen7

Mehr

Schriftarten-Verwaltung. Craig Drummond Übersetzung: Stephan Johach

Schriftarten-Verwaltung. Craig Drummond Übersetzung: Stephan Johach Craig Drummond Übersetzung: Stephan Johach 2 Inhaltsverzeichnis 1 Schriftarten-Verwaltung 4 1.1 Schriftartgruppen...................................... 4 1.1.1 Aktivieren und Deaktivieren...........................

Mehr

Windows 7. Der Desktop und seine Elemente. Der Desktop

Windows 7. Der Desktop und seine Elemente. Der Desktop Windows 7 Der Desktop und seine Elemente Der Desktop Nach der erfolgten Anmeldung an den Computer wird der DESKTOP angezeigt Der Desktop ist mit einem Schreibtisch zu vergleichen auf welchem Dokumente

Mehr