Externe Festplatte Schnellstartanleitung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Externe Festplatte Schnellstartanleitung"

Transkript

1 Externe Festplatte Schnellstartanleitung

2 DEUTSCH Funktionen der Multifunktionstaste: Halten Sie die Taste gedrückt, bis die Leuchtdiode aufleuchtet: Das Gerät wird nun eingeschaltet. Durch erneutes Drücken der Taste kann die Backup- Funktion gestartet werden. Um Ihre Festplatte auszuschalten, halten Sie die Taste so lange gedrückt, bis die Leuchtdiode erlischt. Ihre neue externe Seagate Festplatte ist ein Gerät nach dem neuesten Stand der Technik: stabil, sicher, leise, kühl, vielseitig und tragbar, immer bereit, von einem Ort zum anderen zu wechseln ein ideales Backup-Gerät für mehrere Systeme oder einfach ein sicherer und zuverlässiger Ort, um Ihre wichtigen Dateien zu speichern. Ihr neues Seagate Festplatten-Kit beinhaltet auch die preisgekrönte BounceBack Express Backup-Software für Windows und Mac Betriebssysteme. Mehr Informationen über BounceBack Express finden Sie auf Seite 12. Externe Festplatte mit Dual-Interface Multifunktionstaste Vorderseite Rückseite FireWire (IEEE 1394a) Schnittstellen USB 2.0 Schnittstelle Stromanschluss Dual-Interface und nur-usb Kits Seagate liefert zwei Varianten des Kit für externe Festplatten: Externes nur-usb Festplatten Kit Ein Dual-Interface Kit, mit einer USB 2.0 Schnittstelle, einer FireWire (auch als IEEE 1394a und ilink bekannt) Schnittstelle und vollen Backupfähigkeiten, die eine Backupmöglichkeit per Tastendruck umfasst Multifunktionstaste USB 2.0 Schnittstelle Ein nur-usb Kit, mit einer USB 2.0 Schnittstelle und voller Backupfähigkeit Stromanschluss Hier wurden die Bezeichnungen Dual-Interface und nur-usb gewählt, um die Unterschiede der Produkte hervorzuheben. Vorderseite Rückseite 2 Schnellstartanleitung

3 Inhalt Das Kit der externen Festplatte mit Dual-Interface beinhaltet: eine externe Seagate Festplatte mit einer USB 2.0 Schnittstelle, einer FireWire (IEEE 1394a) Schnittstelle, plus Backupmöglichkeit per Tastendruck eine Halterung zur vertikalen Aufstellung der Festplatte USB 2.0 und FireWire (IEEE 1394a) Kabel einen Wechsel-/Gleichstromtransformator ein länderspezifisches Stromkabel dieses Handbuch die Seagate Disc Utility CD Das Kit der externen nur-usb Festplatte beinhaltet: externe Seagate Festplatte mit USB 2.0 Schnittstelle eine Halterung zur vertikalen Aufstellung der Festplatte ein USB 2.0 Kabel einen Wechsel-/Gleichstromtransformator ein länderspezifisches Stromkabel dieses Handbuch die Seagate Disc Utility CD DEUTSCH Externe Festplatte 3

4 DEUTSCH Anforderungen Windows 98SE oder neueres Betriebssystem mit: einem USB Anschluss oder einen Windows-zertifizierten OHCI-konformen FireWire (IEEE 1394a) Controller für ein Dual-Interface Kit Microsoft führt eine Liste der Lieferanten für Windows-zertifizierte FireWire (IEEE 1394a) Controller unter Klicken Sie auf die Hardware Registerkarte und wählen Sie dann Andere Hardware/1394 Controller für die vollständige Liste. Macintosh System (oder höher) oder Mac OS X mit: einem USB Anschluss oder einem OHCI-konformen FireWire Anschluss für ein Dual-Interface Kit Macintosh-Formatierung (Initialisierung) erforderlich. Informationen dazu finden Sie im Abschnitt zur Macintosh-Formatierung auf Seite 9. Hinweis: Auf Mac OS betriebenen Systemen unterstützt BounceBack Express nicht die Backup auf Tastendruck -Funktion, wenn das Gerät über eine USB-Schnittstelle betrieben wird. Vorsichtsmaßnahmen Wenn Ihre Festplatte eingeschaltet ist, bewegen Sie sie nicht. Sie können Ihre Festplatte bedenkenlos bewegen, wenn die Power LED AUS ist. Wenn die Power LED erleuchtet, während Sie Ihre Festplatte bewegen, riskieren Sie übermäßige Abnutzung, Minimierung der Zuverlässigkeit und einen eventuellen Datenverlust. Dual-Interface Kit: Verwenden Sie immer nur eine Schnittstelle. Verbinden Sie die USB und die FireWire (IEEE 1394a) Kabel nie gleichzeitig mit Ihrer Festplatte. Sie können jedoch gleichzeitig zwei FireWire Kabel an Ihrer Festplatte anschließen, um FireWire Geräte hintereinander zu schalten. Hinweis: Werden FireWire-Anschlüsse (IEEE 1394a) in einer Serienschaltung ( Daisy Chain ) verwendet, muss das Gerät eingeschaltet sein, damit die Übertragung funktioniert. Funktionen des Multifunktionstaste: Halten Sie die Taste gedrückt, bis die Leuchtdiode aufleuchtet: Das Gerät wird nun eingeschaltet. Durch erneutes Drücken der Taste kann die Backup- Funktion gestartet werden. Um Ihre Festplatte auszuschalten, halten Sie die Taste so lange gedrückt, bis die Leuchtdiode erlischt. 4 Schnellstartanleitung

5 Hardwareeinstellung Für ein Dual-Interface Kit: 1. Verbinden Sie den Wechselstrom-Adapter mit der Festplatte sowie mit einer Steckdose. USB FireWire (IEEE1394a) 2. Sehen Sie in der unteren Tabelle nach, um die schnellste Schnittstelle auszuwählen, die von Ihrem Computer unterstützt wird und verwenden Sie das Kabel, um die Festplatte an Ihren Computer anzuschließen. USB und FireWire (IEEE 1394a) Anschlüsse haben eine besondere Form und jeder Stecker ist so entwickelt, dass er nur in einer bestimmten Ausrichtung angeschlossen werden kann. Schnittstelle USB 1.1 USB 2.0 FireWire (IEEE 1394a) Transferrate 12 MBit/Sek 480 MBit/Sek 400 MBit/Sek Hinweis: Werden FireWire-Anschlüsse (IEEE 1394a) in einer Serienschaltung ( Daisy Chain ) verwendet, müssen die vorhergehenden Gerät eingeschaltet sein, damit die Übertragung funktioniert.. Vorsicht: Verwenden Sie immer nur eine Schnittstelle. Wenn Sie beide USB und FireWire (IEEE 1394a) Kabel gleichzeitig an dieselbe externe Festplatte anschließen, können Sie das Laufwerk beschädigen. Es ist jedoch möglich, zwei FireWire Kabel gleichzeitig an dieselbe Festplatte anzuschließen, um Geräte hintereinander zu schalten. Wenn Sie ein Macintosh Anwender sind und beabsichtigen, die Backupmöglichkeit per Knopfdruck zu verwenden, müssen Sie die FireWire Schnittstelle verwenden. BounceBack Express unterstützt die Backupmöglichkeit per Knopfdruck nicht für Mac OS, wenn die USB Schnittstelle benutzt wird. Fahren Sie mit Schritt 3 auf Seite 6 fort. Für ein nur-usb Kit: 1. Verbinden Sie den Wechselstrom-Adapter mit der Festplatte und einer Steckdose. 2. Verwenden Sie das USB Kabel, um die Festplatte mit Ihrem Computer zu verbinden. Fahren Sie mit Schritt 3 auf Seite 6 fort. DEUTSCH Externe Festplatte 5

6 DEUTSCH Für Dual-Interface und nur-usb Kits 3. Halten Sie die Taste gedrückt, bis die Leuchtdiode aufleuchtet: Das Gerät wird nun eingeschaltet. 4. Schalten Sie Ihren Computer ein. 5. Siehe Seite 7 für Informationen für Windows OS oder Seite 9 für Macintosh OS, einschließlich Treiberinstallation, Formatierung und Partitionierung, sowie Demontage Ihrer Festplatte. 6. Siehe Seite 12 zur Installation und Konfiguration der BounceBack Express Software, um Backups zu ermöglichen. Hinweis: Bei Dual-Interface Kits müssen Sie die BounceBack Express Software installieren, um die Backupmöglichkeit per Knopfdruck an Ihrer Festplatte zu aktivieren. Sie müssen diese Anweisungen zur Hardwareeinstellung nicht befolgen. Die Schritte 1 bis 4 der Hardwareeinstellung sind eine gute Möglickeit, Ihre neue Festplatte an Ihren Computer anzuschließen, diese Reihenfolge muss jedoch nicht immer befolgt werden. Wenn Sie beispielsweise Ihre Festplatte anschließen wollen, nachdem Ihr Computer bereits hochgefahren ist, können Sie einfach das Schnittstellenkabel verbinden, den Strom an der Festplatte einschalten und Ihr Betriebssystem erkennt die Festplatte automatisch und bindet diese ein. Dies wird als Hot-Plugging bezeichnet. Bei einer Hot-Plug Situation wird angeraten, alle Stromund Schnittstellenkabel an Ihrer Festplatte anzuschließen und die Festplatte an Ihren endgültigen Standort zu stellen, bevor Sie sie einschalten. Dies hilft dabei sicherzustellen, dass Sie die Festplatte nicht bewegen müssen, während sie läuft. 6 Schnellstartanleitung

7 Windows OS Installation der Treiber für Ihr Betriebssystem (OS) Windows XP/Me/2000 Betriebssysteme haben eingebaute, aktuelle Treiber für sowohl USB als auch FireWire (IEEE 1394a) Schnittstellen. Sie müssen keine Treiber installieren, wenn Sie eines dieser Betriebssysteme verwenden, sie sollten allerdings sicherstellen, dass Sie die neuesten Service Packs von Microsoft bereits heruntergeladen und installiert haben, und dass Sie auch über die neuesten für Ihr OS erhältlichen Treiber verfügen. Windows 98SE mit USB Schnittstelle: Wenn Sie die Festplatte mit Ihrem Computer verbinden und ihn einschalten, zeigt Windows 98SE den Assistenten Neue Hardware hinzufügen. Dies bedeutet, dass der Assistent die USB Treiber erkennen muss, die auf der Seagate Disc Utility CD enthalten sind. Um die Treiber zu installieren, folgen Sie diesen Schritten: 1. Legen Sie die Seagate Disc Utility CD in das CD-ROM Laufwerk Ihres Computers ein. 2. Klicken Sie auf die Schaltfläche Weiter. Der Assistent zeigt einen Bildschirm mit zwei Auswahlmöglichkeiten. 3. Wählen Sie die Option Nach dem besten Treiber für Ihr Gerät suchen. Der Assistent zeigt vier abzuhakende Kästchen. 4. Wählen Sie die Optionen CD-ROM und Speicherort angeben aus. Finden Sie die Treiber im Drivers USB Win98 Verzeichnis. 5. Klicken Sie auf die Schaltfläche Weiter. Der Assistent installiert die entsprechenden Treiber auf Ihrem Computer und benachrichtigt Sie, wenn der Vorgang abgeschlossen ist. 6. Klicken Sie auf die Schaltfläche Beenden, um die Installation abzuschließen. 7. Starten Sie Ihren Computer neu und Ihre neue Festplatte kann verwendet werden. Windows 98SE mit FireWire (IEEE 1394a) Schnittstelle (nur bei Dual-Interface Kit): Um die FireWire Schnittstelle zu verwenden, müssen Sie das Microsoft Windows 98 Systemupdate von Microsoft herunterladen. Wie Sie Ihre Festplatte neu formatieren und/oder partitionieren Ihre Festplatte ist werkseitig für ein FAT32 Dateisystem vorformatiert und für Windows Betriebssysteme ist keine weitere Formatierung notwendig. Wenn Sie jedoch Windows 2000 oder Windows XP verwenden und Sie ein NTFS Dateisystem bevorzugen, können Sie Ihre Festplatte entweder mit der eingebauten Anwendung zur Datenträgerverwaltung von Microsoft oder der Seagate-Anwendung DiscWizard für Windows aus dem Files-Verzeichnis der Seagate Disc Utility CD neu formatieren. Vorsicht: Neuformatierung zerstört alle Daten auf der Festplatte. Sichern Sie alle Daten, die Sie behalten wollen, bevor Sie die Festplatte neu formatieren. Auch wenn Sie neu in NTFS formatieren, müssen Sie sich immer als Administrator in BounceBack Express (siehe Seite 12) einloggen, um den Zugriff auf Ihre Backupdateien sicherzustellen. Was ist Partitionierung? Partitionierung teilt die Festplatte in verschiedene Laufwerke ein. Dies erhöht jedoch nicht die Kapazität der Festplatte. Das Erstellen von mehr als einer Partition kann hilfreich bei der Organisation Ihrer Informationen sein. Zum Beispiel können Sie ein Laufwerk (Partition) zur Speicherung Ihrer Backups und ein Laufwerk für Anwendungen oder andere Informationen verwenden. Jedes Laufwerk erhält seinen eigenen Laufwerksbuchstaben, so dass jedes Laufwerk als separate Festplatte im Windows Explorer erscheint. DEUTSCH Externe Festplatte 7

8 DEUTSCH Um die Anwendung zur Datenträgerverwaltung zu verwenden: 1. Klicken Sie auf Start, dann Ausführen, geben Sie compmgmt.msc ein, und klicken Sie dann OK. 2. Im Systembaum klicken Sie auf Datenträgerverwaltung. Das Fenster der Datenträgerverwaltung erscheint. Ihre Festplatten und Laufwerke werden angezeigt. 3. Klicken sie rechts auf die Festplatte, die Sie neu formatieren (oder partitionieren) wollen und verwenden Sie die bereitgestellten Optionen zur Formatierung oder zur Partitionierung. Um die Anwendung DiscWizard für Windows zu verwenden Starten Sie die DiscWizard für Windows Anwendung im Files Verzeichnis auf der Seagate Disc Utility CD und befolgen Sie die einfachen Bildschirmanweisungen. Datensharing zwischen Windows und Macintosh Systemen Seagate empfiehlt es nicht, dass Sie Ihre externe Festplatte zum Datentausch zwischen Windows und Macintosh Systemen benutzen. Der Grund hierfür ist in erster Linie die Vielzahl an Varianten von Betriebssystemtypen und -versionen, Formatierungen und Partitionen sowie Verbindungssoftwarepaketen von Drittanbietern. Wenn Sie Ihre externe Festplatte zum Austausch von Daten zwischen Windows und Macintosh Systemen verwenden müssen, initialisieren Sie Ihre Festplatte (bevor Sie sie verwenden!) für ein Macintosh OS, wie unten beschrieben, und erwerben und installieren Sie dann auf Ihrem Windows System von Drittanbietern erhältliche Software, die es Ihrem Windows System erlaubt, von einer Festplatte zu lesen und auf eine solche zu schreiben, die für ein Mac OS formatiert wurde. Ebenso sind bei Dual-Interface Kits die zwei FireWire (IEEE 1394a) Schnittstellen für das Hintereinanderschalten von FireWire Geräten entwickelt und nicht für den gleichzeitigen Anschluss von zwei Computern an diese Festplatte. Vorsicht: Belassen Sie Ihre Festplatte nicht in dem vorformatierten FAT32 Zustand als Einzelpartition, wenn Sie beabsichtigen, Daten zwischen Mac und Windows Systemen zu transferieren. Dies würde zu Datenverlust führen. Hinweis: Werden FireWire-Anschlüsse (IEEE 1394a) in einer Serienschaltung ( Daisy Chain ) verwendet, müssen die vorhergehenden Gerät eingeschaltet sein, damit die Übertragung funktioniert. Dismounting Ihrer Festplatte bei Windows OS Mounting steht am Anfang und Dismounting bezeichnet das Ende der Kommunikation zwischen Ihrem Computer und Ihrer externen Festplatte. Mounting geschieht automatisch, wenn Sie die Festplatte verbinden und einschalten, die Aktion zum Dismounting müssen Sie selbst einleiten. Wenn Sie die Festplatte abklemmen oder ausschalten bevor Sie ein Dismounting gemacht 8 Schnellstartanleitung

9 haben, erkennt weder die Festplatte, noch das Betriebssystem, dass die Kommunikation beendet wurde. Dies ist vergleichbar mit einem Telfonat bei dem Sie auflegen ohne sich zu verabschieden. Vorsicht: Schalten Sie die Festplatte niemals aus oder trennen Sie die physische Verbindung der an der Festplatte angeschlossenen Kabel, während die Plattenaktivitäts-LED anzeigt, dass die Festplatte aktiv ist. Dies ist ebenfalls vergleichbar mit einem Telefonat bei dem Sie mitten im Satz auflegen, was unter Umständen zu Datenverlust führen kann. Wie man ein Dismounting der Festplatte durchführt 1. Schließen Sie alle Fenster und beenden Sie alle laufenden Anwendungen, die auf der Platte gespeichert sind oder die auf dieser Festplatte gespeicherte Daten verwenden. 2. Klicken Sie in Ihrer Taskleiste auf das Symbol für Hardware sicher entfernen und wählen Sie dann die externe Seagate Festplatte aus. Hinweis: Die Taskleiste ist der Bereich in der unteren rechten Ecke Ihres Desktop neben der Uhrzeit. Das Windows OS benachrichtigt Sie, wann Sie das Schnittstellenkabel sicher trennen, oder die Festplatte ausschalten können. Macintosh OS Formatieren (Initialisieren) bei Macintosh OS Ihre neue externe Seagate Festplatte ist werkseitig vorformatiert im FAT32 Dateiformat. Obwohl Ihr Macintosh Betriebssystem die neue Festplatte in diesem Format erkennen und darauf zugreifen kann, wird FAT32 nicht zur Verwendung mit Macintosh OS empfohlen. Bevor Sie Ihr Macintosh Betriebssystem verwenden, müssen Sie Ihre Festplatte mit einer der Mac OS Formattypen formatieren. Die Neuformatierung mit dem Disk Utility von Apple, ausgeliefert von Mac OS, nimmt nur einige Sekunden in Anspruch. Vorsicht: Eine Formatierung zerstört alle Daten auf der Festplatte. Wenn Sie Daten haben, die Sie behalten wollen, sichern Sie diese, bevor Sie die Festplatte formatieren. Seagate ist nicht für Datenverlust verantwortlich. Funktionen des Multifunktionsschalters: Halten Sie die Taste gedrückt, bis die Leuchtdiode aufleuchtet: Das Gerät wird nun eingeschaltet. Durch erneutes Drücken der Taste kann die Backup- Funktion gestartet werden. Um Ihre Festplatte auszuschalten, halten Sie die Taste so lange gedrückt, bis die Leuchtdiode erlischt. DEUTSCH Externe Festplatte 9

10 DEUTSCH Was ist Partitionierung? Partitionierung teilt die Festplatte in getrennte Laufwerke ein. Dies erhöht jedoch nicht die Kapazität der Festplatte. Das Erstellen von mehr als einer Partition kann bei der Organisation Ihrer Informationen hilfreich sein. Zum Beispiel können Sie ein Laufwerk (Partition) zur Speicherung Ihrer Backups und ein anderes Laufwerk für Anwendungen oder weitere Informationen verwenden. Jedes Laufwerk bekommt sein eigenes Laufwerk- Symbol, sodass jede Partition als separate Festplatte auf Ihrem Macintosh Desktop erscheint. Partitionierung ist nicht erforderlich, wenn Sie das von Apple bereitgestellte Disk Utility verwenden, um ein Laufwerk im Mac OS Extended Format zu erstellen. Wie Sie Ihre Festplatte neu formatieren und/oder partitionieren 1. Öffnen Sie Disk Utility, das sich unter Anwendungen/ Dienstprogramme befindet. Bei Mac OS 9 heißt dieses Dienstprogramm Drive Setup. 2. Wählen Sie die Festplatte, die Sie neu formatieren und/oder partitionieren wollen in der linken Spalte aus. Überprüfen Sie, ob Sie die neue Festplatte gewählt haben und nicht ein bestehendes Laufwerk, das schon Daten enthält, da die Neuformatierung und/oder Partitionierung alle Daten auf dem gewählten Laufwerk löscht. 3. Klicken Sie auf Partitionieren, wenn Sie Ihre Festplatte partitionieren wollen, oder klicken Sie Initialisieren um die Festplatte als ein neues Laufwerk zu formatieren. Partitionierung ist nicht notwendig; falls Sie Partitionieren wählen, fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort. Damit ist die Initialisierungsphase abgeschlossen! 4. Wählen Sie die Anzahl der Partitionen aus dem Laufwerksschema Pop-Up-Menü aus. Klicken Sie auf jede Partition und geben Sie einen Namen ein, wählen Sie ein Format aus, und geben Sie eine Größe für jede Partition an. (Sie können die Partitionen auch ziehen, um die Größe zu ändern.) Wählen Sie das Mac OS Extended Format für jede Partition, wenn Sie keinen besonderen Grund haben, eine andere verfügbare Laufwerksformatierung zu wählen. 5. Klicken Sie einmal auf Partitionieren, und dann erneut Partitionieren. Ihre Festplatte erscheint auf Ihrem Desktop mit der/den Laufwerksbezeichnung(en), die Sie in den obigen Schritten festgelegt haben. Wenn Sie entschieden haben, die Festplatte zu partitionieren, um zwei oder mehr Laufwerke zu erstellen, erscheint jede Partition mit einem Laufwerk-Symbol und einer Bezeichnung. Datensharing zwischen Windows und Macintosh Systemen Seagate empfiehlt nicht, dass Sie Ihre externe Festplatte zum Datenaustausch zwischen Windows und Macintosh Systemen benutzen. Der Grund hierfür ist in erster Linie die Vielzahl an Varianten von Betriebssystemtypen und -versionen, Formatierungen und Partitionen sowie Verbindungssoftwarepaketen von Drittanbietern. Wenn Sie Ihre externe Festplatte zum Austausch von Daten zwischen Windows und Macintosh Systemen verwenden müssen, initialisieren Sie Ihre Festplatte (bevor Sie sie verwenden!) für ein Macintosh OS, wie oben beschrieben, und erwerben und installieren Sie dann auf Ihrem Windows System von Drittanbietern erhältliche Software, die es Ihrem Windows System erlaubt, von einer Festplatte zu lesen und auf eine solche zu schreiben, die für ein Mac OS formatiert wurde. 10 Schnellstartanleitung

11 Ebenso sind bei Dual-Interface Kits die zwei FireWire (IEEE 1394a) Schnittstellen für das Hintereinanderschalten von FireWire Geräten entwickelt, nicht für den gleichzeitigen Anschluss von zwei Computern an diese Festplatte. Vorsicht: Belassen Sie Ihre Festplatte nicht in dem vorformatierten FAT32 Zustand als Einzelpartition, wenn Sie beabsichtigen, Daten zwischen Mac und Windows Systemen zu transferieren. Dies würde zu Datenverlust führen. Macintosh OS Schnittstellentreiber Macintosh OS X und OS 9 haben eingebaute, aktuelle Treiber für sowohl USB als auch FireWire Schnittstellen. Sie müssen keine zusätzlichen Treiber installieren, wenn Sie ein Macintosh Betriebssystem verwenden. Dismounting Ihrer Festplatte bei Mac OS Mounting steht am Anfang und Dismounting bezeichnet das Ende der Kommunikation zwischen Ihrem Computer und Ihrer externen Festplatte. Mounting geschieht automatisch, wenn Sie die Festplatte verbinden und einschalten, die Aktion zum Dismounting müssen Sie selbst einleiten. Wenn Sie die Festplatte trennen oder ausschalten bevor Sie ein Dismounting gemacht haben, erkennt weder die Festplatte, noch das Betriebssystem, dass die Kommunikation beendet wurde. Dies ist vergleichbar mit einem Telefonat bei dem Sie auflegen ohne sich zu verabschieden. Vorsicht: Schalten Sie die Festplatte niemals aus und trennen Sie die physische Verbindung der an der Festplatte angeschlossenen Kabel nicht, während die Plattenaktivitäts-LED anzeigt, dass die Festplatte aktiv ist. Dies ist ebenfalls vergleichbar mit einem Telefonat bei dem Sie mitten im Satz auflegen, was unter Umständen zu Datenverlust führen kann. Wie man ein Dismounting der Festplatte bei Mac OS X und Mac OS 9 durchführt 1. Schließen Sie alle Fenster und beenden Sie alle laufenden Anwendungen, die auf der Platte gespeichert sind oder die auf dieser Festplatte gespeicherte Daten verwenden. 2. Bei Mac OS X ziehen Sie das Symbol für das externe Seagate Laufwerk in den Papierkorb in Ihrem Dock Bereich. Bei Mac OS 9 ziehen Sie das Symbol für das externe Seagate Laufwerk in den Papierkorb. 3. Sie können Ihre Festplatte sicher entfernen oder ausschalten, wenn das Laufwerk-Icon von Ihrem Desktop verschwindet und die Plattenaktivitäts-LED nicht leuchtet. 4. Zum Ausschalten des Geräts halten Sie die Taste so lange gedrückt, bis die Leuchtdiode erlischt. DEUTSCH Externe Festplatte 11

12 BounceBack Express Backup Software DEUTSCH Hinweis: Die Software BounceBack Express kann nur in den Versionen 10.2 und 10.3 auf Mac OS- Systemen mit FireWire (IEEE 1394a) verwendet werden. BounceBack Express (Version 6.1 oder höher) ist mit früheren Modellen externer Festplatten von Seagate nicht abwärtskompatibel. Verwenden Sie nur die Software auf der mit dem Gerät gelieferten CD. BounceBack Express ermöglicht es Ihnen, automatisch Dateien von Ihrer Festplatte auf Ihre externe Platte zu kopieren. Es unterstützt Windows XP/Me/2000/XP/ 98SE und Macintosh OS X. Bevor Sie BounceBack Express installieren Deaktivieren Sie alle Virenschutzprogramme. Für Windows 2000 oder XP Anwender in einer Firmenumgebung, loggen Sie sich als lokaler Administrator ein. Wenden Sie sich für weitere Einzelheiten an Ihren Systemadministrator. Für Macintosh OS Anwender in einer Firmenumgebung, loggen Sie sich als Anwender mit Administrationsrechten in alle Laufwerke ein, die in den Backup-Prozess einbezogen sind (dies sind in diesem Fall, Ihre interne Festplatte und Ihre neue externe Seagate Festplatte). Sie müssen dies tun, weil BounceBack Express für Mac OS X nur jene Dateien kopiert, auf die der eingeloggte Anwender Zugriffsrechte hat. Wenn Sie eine Sicherung auf ein externes Gerät machen, stellen Sie sicher, dass das externe Gerät angeschlossen ist und korrekt mit Ihrem Betriebssystem arbeitet. Entfernen Sie alle anderen externen Speichergeräte (zum Beispiel Festplattenlaufwerke, DVD, CD-R, MP3 Spieler, Lesegeräte für Speicherkarten usw.), die nicht von der Sicherung betroffen sind. Für Dual-Interface Kits müssen Sie dieselbe Schnittstelle für alle Backups verwenden, die Sie bei der ursprünglichen Installation von BounceBack Express verwendet haben. Wenn Sie zum Beispiel BounceBack Express installieren, während Ihre Festplatte über die USB Schnittstelle mit Ihrem Computer verbunden ist, müssen Sie die USB Schnittstelle auch für spätere Sicherungen verwenden. Macintosh Anwender mit Dual-Interface Kits müssen die FireWire Schnittstelle verwenden, wenn Sie die Backupmöglichkeit per Knopfdruck nutzen wollen. Installation der BounceBack Express Software 1. Legen Sie die Seagate Extra Value CD ein. Das BounceBack Express Menü erscheint. Hinweis: Wenn das BounceBack Express Menü nicht erscheint: Windows OS Anwender: Doppelklicken Sie auf das CD Symbol und starten Sie dann BBSetup.exe. Mac OS Anwender: Doppelklicken Sie auf das CD Symbol undklickt dann.dmg Datei entpacken. Diese Datei wird sich selbst zu einer.dmg Datei entpacken, die Sie dann zur Installation der Software doppelklicken können. 2. Klicken Sie Installieren im BounceBack Express Menü. 3. Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm, um die Software zu installieren. Mehrere Anwendungen werden installiert. Hinweis: Die Software ist nur für Dual-Interface-Laufwerke verfügbar und unterstützt auf Mac-Betriebssystemen ausschließlich FireWire-Schnittstellen (IEEE1394a). 12 Schnellstartanleitung

13 Sie sollten sich mit mindestens zwei davon vertraut machen: BounceBack Express Backup Um die Backup-Anwendung zu starten, doppelklicken Sie das BBBackup.exe Icon. Wenn Sie ein Dual- Interface Kit besitzen, können Sie auch den Backup- Knopf drücken, um eine Sicherung zu starten. BB Einstellungen Wenn Sie Backup-Sets hinzufügen, bearbeiten, entfernen, deaktivieren oder planen wollen, starten Sie die Anwendung BBSettings.exe. Sie können diese Anwendung auch benutzen, um bestimmte Dateien vom Backup auszuschließen und Informationen über das zur Speicherung Ihrer Daten verwendete Backupgerät anzuzeigen. Konfiguration Ihres ersten Backup Wenn die Installation der Software abgeschlossen ist, führt Sie BounceBack Express durch die Konfiguration Ihres ersten Backups. Es fordert Sie auf, den Zielspeicherort Ihres ersten Backups anzugeben, die Zeitplanung dafür usw. Folgen Sie der Anleitung von BounceBack Express oder lesen Sie die folgenden Anweisungen. 1. Im Konfigurationsmenü klicken Sie auf Ja, um Ihr Backup auf eine beliebiges anderes Laufwerk als Ihre primäre (interne) Festplatte abzulegen. Klicken Sie Nein, um Ihr Backup auf Ihrer primären Festplatte abzulegen. 2. Wenn Sie Ja klicken, erkennt BounceBack Express alle anderen Festplatten, die mit Ihrem System verbunden sind und fordert Sie dazu auf, eine für Ihr Backup auszuwählen. Wählen Sie ein Laufwerk Ihrer Wahl aus. BounceBack Express scant Ihre Festplatte, um die Größe und die geschätzte Zeit für das Backup festzustellen. Das Quelllaufwerk und die Backupgröße, eine Zeitschätzung und der Zielspeicherort werden angezeigt. 3. Wenn Sie das BounceBack Express Settings Programm starten wollen, können Sie Ansichtseinstellungen auswählen. Dieses ermöglicht Ihnen, die Einstellungen für das Standard- Backup zu ändern, um Ihr Backup persönlich anzupassen. Andernfalls können Sie die Standardeinstellungen akzeptieren und entscheiden, ob Sie das Backup jetzt oder später starten wollen. Aktualisierungsbackup Sie können immer wieder ein neues Backup durchführen, indem Sie die Backup-Taste drücken oder auf das Symbol auf Ihrem Desktop doppelklicken. Diese Funktion startet automatisch entweder das Standardbackup oder das Individual-Backup, gemäß der von Ihnen vorgenommenen Einstellung. Die Dauer eines Aktualisierungsbackup ist sehr kurz; es werden hierbei nur veränderte oder neue Daten gesichert. DEUTSCH Externe Festplatte 13

14 DEUTSCH BounceBack Express Datei wiederherstellen BounceBack Express sichert Daten in dem ursprünglichen Dateiformat des Betriebssystems und erhält die Verzeichnisstruktur der gesicherten Daten. Dies macht es einfach, Dateien auf dem Backup-Laufwerk mit Hilfe von Windows Explorer bei Windows OS oder Finder bei Max OC zu finden und gegebenenfalls wiederherzustellen. Um Dateien mit Windows Me/98SE wiederherzustellen: 1. Starten Sie den Windows Explorer. 2. Klicken Sie im linken Bereich des Windows Explorer auf den Laufwerksbuchstaben, der mit dem Backup- Laufwerk assoziiert ist. Der Windows Explorer zeigt die Ordner und Dateien an, die auf dem Backup- Laufwerk gesichert sind. 3. Wählen Sie unter Verwendung der Windows Explorer Werkzeuge jene Ordner oder Dateien auf dem Backup-Laufwerk aus, die Sie auf einer anderen Festplatte wiederherstellen (kopieren) wollen. 4. Klicken und ziehen Sie die Ordner und Dateien, die Sie wiederherstellen wollen, auf Ihr Systemlaufwerk. Um Dateien mit Mac OS wiederherzustellen: 1. Doppelklicken Sie das Systemlaufwerk oder das Laufwerk, auf welchem Sie die Dateien wiederherstellen wollen. 2. Doppelklicken Sie das Backup-Laufwerk. 3. Klicken und ziehen Sie die Dateien und/oder Ordner vom Backup-Laufwerk auf das Systemlaufwerk oder die Festplatte Ihrer Wahl. BounceBack QuickRestore für Windows 2000 und XP Mit BounceBack Express können Sie Dateien und Ordner schnell und einfach von Ihrem Sicherungslaufwerk wiederherstellen. Hinweis: BounceBack QuickRestore funktioniert nicht unter Mac OS, Windows 98SE oder Windows Me. Gehen Sie zum Wiederherstellen von Daten folgendermaßen vor: 1. Starten Sie BounceBack QuickRestore. 2. Suchen Sie im Verzeichnisbaum des Ordnerfensters nach dem Ordner, in dem sich die wiederherzustellenden Dateien und Ordner befinden. 3. Markieren Sie die wiederherzustellenden Dateien und Ordner im Datenfenster. Wenn Sie im Datenfenster nichts markieren, wird der im Ordnerfenster markierte Ordner zum Wiederherstellen ausgewählt. Hinweis: Wenn Sie die Daten in einem anderem Ordner als dem ursprünglichen Ordner wiederherstellen möchten, suchen Sie im Pulldown-Menü Wiederherstellungspfad nach diesem Ordner. 14 Schnellstartanleitung

15 4. Klicken Sie auf die Schaltfläche Wiederherstellen. Ihre Daten werden in dem Ordner wiederhergestellt, den Sie zuvor ausgewählt haben. Schaltfläche Widerherstellen Zielpfad Wiederherstellungsoptionen Wiederherzustellender Ordner In diesem Beispiel stellt BounceBack QuickRestore den folgenden Ordner folgendermaßen wieder her: Quelle N:\Eigene Dateien\*.* Ziel F:\TEMP Wiederhergestellt als F:\TEMP\Eigene Dateien\*.* Nach Beendigung des Vorgangs wird das Ergebnis der Wiederherstellung angezeigt. 5. Im Fenster Dateien wiederherstellen stehen folgende Wiederherstellungsoptionen zur Auswahl: Vorhandene Dateien ohne Nachfrage überschreiben: Mit dieser Option werden im Zielordner alle Dateien überschrieben, die denselben Namen haben, wie die Dateien, die Sie zum Wiederherstellen auswählen. Nachfrage vor dem Überschreiben: Wenn Sie diese Option wählen, werden Sie aufgefordert zu bestätigen, dass im Zielordner alle Dateien mit demselben Namen überschrieben werden. Vorhandene Dateien nicht überschreiben: Mit dieser Option werden im Zielpfad nur Dateien gelöscht, zu denen es keine Entsprechungen mit demselben Namen gibt. Vollständige Pfadstruktur erstellen: Wenn Sie diese Option wählen, wird vor der Wiederherstellung auf dem Ziellaufwerk der Pfad angelegt, in dem sich die wiederherzustellenden Datei auf dem Backup- Laufwerk befindet. Hinweis: Die Option Vollständige Pfadstruktur erstellen ist NUR verfügbar, wenn für die Wiederherstellung nicht der Ursprungspfad verwendet wird. Wählen Sie die gewünschte Wiederherstellungsoption und klicken Sie auf OK. 6. In der Wiederherstellungsstatistik wird neben der Größe und Anzahl der Dateien und Ordner, die Sie zur Wiederherstellung ausgewählt haben, auch der im Zielpfad verfügbare Speicherplatz angegeben. Klicken Sie auf Continue, um die Wiederherstellung zu starten. DEUTSCH Externe Festplatte 15

16 DEUTSCH Zusätzliche Dokumentation Eine ausführliche BounceBack Express Benutzeranleitung ist als PDF auf der Seagate Disc Utility CD enthalten. Klicken Sie Anleitung, um darauf zuzugreifen. Sie finden diese auch online unter Hilfsdokumentationen sind auch in der BounceBack Express Software integriert. Wünschen Sie erweiterte Funktionen? Als ein BounceBack Express Anwender können Sie ein Upgrade auf BounceBack Professional, eine erweiterte Version von BounceBack Express mit erweiterten Funktionen erwerben, das eine umfassende Absturzwiederherstellung und Backup-Lösung bietet. Spezielle Funktionen umfassen Bootfähigkeit, Erweiterte Wiederherstellung, Synchronisation und Versionsverwaltung. Die Funktion Bootfähigkeit erstellt ein bootfähiges Laufwerksabbild, das den Anwendern eine Wiederherstellung nach einem Absturz ermöglicht, entweder über eine Rettungs-CD oder durch Austausch der PC-internen Festplatte mit dem Backup-Laufwerk. Die Funktion Erweitertes Wiederherstellen bietet eine grafische Benutzeroberfläche zum Vergleich und zur Verwaltung der Informationen auf dem Quelllaufwerk und dem Backup-Laufwerk. Außerdem ermöglicht es dem Anwender eine einfache Wiederherstellung von verlorenen oder zerstörten Daten. Die Funktion Synchronisation durchsucht automatisch sowohl die Computerfestplatte als auch das Backup-Laufwerk nach geänderten Dateien und synchronisiert veraltete Datenbestände mit aktuellen Dateiversionen. Das Merkmal zur Versionsverwaltung bietet dem Anwender einen innovativen Backup-Prozess, der den Zugriff auf ältere Dateiversionen zu jedem Zeitpunkt, zu dem ein Backup durchgeführt wurde, erlaubt. Für mehr Informationen über das BounceBack Professional Software Upgrade kontaktieren Sie CMS oder, um BounceBack Professional zu erwerben, besuchen Sie die CMS Webseite unter oder rufen Sie die CMS Verkaufsstelle unter (714) oder an. 16 Schnellstartanleitung

17 Problemlösung PROBLEM Ich habe eine 160 GByte Festplatte erworben und mein Betriebssystem zeigt nur eine viel kleinere Kapazität an. LÖSUNG Festplattenhersteller sehen 1 GByte als gleichwertig zu Bytes an. Ihr Computer läuft mit Hilfe von Binärzahlen, wobei hier 1 GByte 2 30 entspricht, was Bytes ergibt. Obwohl eine 160 GByte Festplatte 160 GByte an Daten speichert, wenn Sie mit 1 GByte = Bytes rechnen, gibt Ihr System eine geringere Kapazität wieder. Der Grund hierfür ist die Methode, die das Betriebssystem zur Berechnung des Gigabytes verwendet. Dies bedeutet, dass Ihr Betriebssystem erkennen wird, dass Ihre 160 GByte Festplatte eine Kapazität von ungefähr 149 GByte hat, dem Binäräquivalent von Bytes. Windows-spezifische Probleme Stellen Sie zuerst sicher, dass Sie die neuesten Service Packs für das Microsoft Betriebssystem haben und andere Windows Updates auf Ihrem System installiert sind, bevor Sie viel Zeit damit verbringen, ein Festplatten-Problem zu lösen. Diese Service Packs werden ausgegeben, um Fehler zu beheben, Treiber hinzuzufügen und die Sicherheitsmerkmale Ihres Systems zu verbessern. Einzelheiten können Sie unter nachlesen. Installieren Sie Service Packs und Windows Updates auf Ihrem System. Für weitere Informationen nehmen Sie mit dem Microsoft Kundenservice Kontakt auf, dort erfahren Sie, wie Sie diese Systemerweiterungen erhalten können, ohne einen Internetzugang zu besitzen. PROBLEM Die Festplatte ist an der USB Schnittstelle angeschlossen, aber der Computer erkennt das Laufwerk nicht. LÖSUNG Überprüfen Sie die Stromzufuhr. Sehen Sie nach, ob das Laufwerk Strom hat und die Power LED an der Festplatte und dem Stromtransformator leuchtet. Wenn die Leuchtdiode nicht leuchtet, drücken Sie die Taste an der Vorderseite des Gerätes, um das Gerät einzuschalten. Überprüfen Sie dann, ob alle Verbindungen fest sitzen (Stromkabel in der Wand, Stromkabel zum Stromtransformator, Stromtransformator zur Festplatte). Wenn es immer noch nicht aufleuchtet, entfernen Sie kurzzeitig alle Stromschütze und verbinden Sie das Laufwerk direkt mit der Steckdose. Überprüfen Sie, ob das USB Kabel in den Computer und in die Festplatte eingesteckt ist. Bei Dual- Interface Kits können die USB und die FireWire (IEEE 1394a) Schnittstelle an der Festplatte nicht gleichzeitig angeschlossen werden. Entfernen Sie alle Netzknoten und verbinden Sie die Festplatte direkt mit der USB Schnittstelle an Ihrem Computer. DEUTSCH Externe Festplatte 17

18 DEUTSCH Überprüfen Sie den Geräte-Manager, um sicherzustellen, dass der USB Host Controller korrekt konfiguriert ist. Um den Geräte-Manager (Windows XP/Windows 2000) zu öffnen, klicken Sie rechts auf Arbeitsplatz, wählen Sie Verwalten und wählen Sie dann das Geräte-Manager Symbol im Strukturbaum. Wenn der Host Controller in Andere Geräte aufgelistet ist, sind zusätzliche Treiber für den Host nötig. Kontaktieren Sie den Hersteller Ihrer PCI Karte oder Ihres Motherboards für die entsprechenden Treiber. USB 2.0 Controller benötigen normalerweise ein Service Pack, um optimal zu funktionieren. Windows XP hat die Unterstützung für USB 2.0 im Service Pack 1 hinzugefügt, Windows 2000 bekam die Unterstützung für USB 2.0 im Service Pack 3 und verbesserte diese noch mal im Service Pack 4. Windows Me enthält keine eigene Unterstützung für USB 2.0, daher sollten Sie die neuesten Treiber vom Hersteller Ihres USB Host- Adapters verwenden. Wenn die USB Schnittstelle auf dem Motherboard liegt, sollten Sie die neuesten Treiber vom Hersteller Ihres Motherboards verwenden. Wenn der Host Controller nicht im Geräte-Manager, aufgelistet ist, ist er vermutlich im BIOS Ihres Computers deaktiviert. Überprüfen Sie den Geräte-Manager, um sicherzustellen, dass die USB Festplatte korrekt konfiguriert ist. Wenn nicht, entfernen Sie die Festplatte und verbinden Sie sie erneut mit einer anderen USB Schnittstelle. Versuchen Sie ein anderes Kabel oder einen anderen Host Adapter. Sollten Sie nach Ausführung der obigen Schritte immer noch ein Problem haben, verwenden Sie ein anderes Kabel und eine andere USB Schnittstelle. PROBLEM Die Festplatte funktioniert nicht im Hochgeschwindigkeits-Modus, wenn Sie mit dem USB Kabel angeschlossen ist. LÖSUNG Windows XP hat die USB 2.0 Unterstützung mit Service Pack 1 oder höher installiert. Für Informationen, wie Sie das neueste Service Pack erhalten können, besuchen Sie die Support Webseite von Microsoft. Windows 2000 verfügt über ein Patch zur Unterstützung von USB 2.0. Laden Sie dieses Patch über die Windows Update Funktion des Betriebssystems herunter. Service Pack 4 für Windows 2000 adressiert auch verschiedene Probleme, die Sie mit USB 2.0 haben können, daher wird eine Installation dieses Service Packs der beste Weg sein, die maximale Leistung Ihrer USB 2.0 Festplatte sicherzustellen. Microsoft Dokument Nummer (http://support.microsoft.com) beschreibt, wie die Updates angewendet werden. Sehen Sie auch den Microsoft Knowledgebase Artikel für weitere Informationen. Windows Me hat keine eigene Unterstützung für USB 2.0, daher sollten Sie die neuesten Treiber für Ihren USB Host Adapter verwenden. Diese Treiber müssen von dem Hersteller Ihres Host-Adapters bereitgestellt werden (oder dem Motherboard-Hersteller, wenn die USB Schnittstellen auf dem Mothernboard liegen). 18 Schnellstartanleitung

19 Windows 98 hat keine eigene Unterstützung für USB 2.0, daher sollten Sie die neuesten Treiber für Ihren USB Host Adapter verwenden. Diese Treiber müssen von dem Hersteller Ihres Host-Adapters bereitgestellt werden (oder dem Motherboard-Hersteller, wenn die USB Schnittstellen auf dem Mothernboard liegen). Sie benötigen auch Treiber für Ihre Seagate Festplatte, wenn Sie die USB Schnittstelle unter Windows 98 benutzen (siehe auch external_usb_drivers.html). PROBLEM Nur bei Dual-Interface Kit: Das Laufwerk ist mit dem FireWire (IEEE 1394a) Kabel verbunden und das System läuft mit Windows 98SE, aber Windows 98SE erkennt die Platte nicht. LÖSUNG Im Geräte-Manager, klicken Sie auf 1394 Bus Controller, und dann Einstellungen. Wählen Sie das Kästchen für Unterstützung nicht-zertifizierter Geräte und starten Sie dann Ihren Computer neu. Sehen Sie auch Microsoft Knowledgebase Artikel für weitere Informationen (http://support.microsoft.com). Macintosh-spezifische Probleme Stellen Sie zuerst sicher, dass Sie die neuesten Apple Betriebssystemupdates auf Ihrem Computer installiert haben, bevor Sie viel Zeit damit verbringen, ein Festplatten-Problem zu lösen. Diese Updates werden herausgegeben, um Fehler zu beheben, Treiber hinzuzufügen und die Sicherheitsmerkmale Ihres Computers zu verbessern. Um mit dem Max OS X nach Software Updates zu suchen, öffnen Sie die Software Update Systemschaltfläche und klicken Sie die Jetzt überprüfen Schaltfläche. Sie müssen mit dem Internet verbunden sein, um dies zu überprüfen und ein Software Update herunter zu laden. PROBLEM Die Festplatte mounted nicht und es erscheint keine Fehlermeldung auf meinem Bildschirm, wenn ich das Laufwerk anschließe. LÖSUNG Benutzen Sie das Disc Utility von Apple, um die Festplatte zu erkennen, zu initialisieren und zu mounten. DEUTSCH Externe Festplatte 19

20 DEUTSCH PROBLEM Das Macintosh OS zeigt die folgende Fehlermeldung, wenn ich die Festplatte mit meinem System verbinde: Kann Laufwerk nicht lesen initialisieren erforderlich. LÖSUNG Ihr Mac OS erkennt die Festplattenformatierung nicht. Verwenden Sie das Disc Utility von Apple, um die Festplatte mit dem Mac OS Extended Format zu initialisieren. PROBLEM Nur für Dual-Interface Kits: Mein System hat keinen 6-Pin FireWire (IEEE 1394a) Anschluss. Es hat einen 4-Pin FireWire Anschluss, daher passen die Kabel nicht auf den Stecker. LÖSUNG Erwerben Sie ein 4-Pin zu 6-Pin FireWire (IEEE 1394a) Kabel, um die Festplatte an Ihr System anzuschließen. Hinweis. Ein 4-Pin auf 6-Pin FireWire (IEEE 1394a) Kabel wird nicht mit dem Laufwerk mitgeliefert, da die 4-Pin FireWire Anschlüsse bei den meisten Systemen nicht zur Verfügung gestellt werden. PROBLEM Mein über eine Serienschaltung (Daisy Chain) angeschlossenes Gerät funktioniert nicht, wenn ich es am zweiten FireWire-Anschluss (IEEE 1394a) meiner externen Festplatte anschließe. LÖSUNG Stellen Sie sicher, dass in der gesamten Kette der über eine Serienschaltung am Computer angeschlossenen Geräte nur FireWire-Kabel (IEEE 1394a) verwendet werden. Überprüfen Sie, ob alle externen Festplatten eingeschaltet sind. Alle Geräte, die auf dem Übertragungsweg der Daten liegen, müssen mit Strom versorgt sein. 20 Schnellstartanleitung

DESKTOP. Internal Drive Installationsanleitung

DESKTOP. Internal Drive Installationsanleitung DESKTOP Internal Drive Installationsanleitung Installationsanleitung für Seagate Desktop 2013 Seagate Technology LLC. Alle Rechte vorbehalten. Seagate, Seagate Technology, das Wave-Logo und FreeAgent sind

Mehr

Orion. Benutzerhanduch. Festplattengehäuse für 3.5 Festplatten. (Deutsch)

Orion. Benutzerhanduch. Festplattengehäuse für 3.5 Festplatten. (Deutsch) Festplattengehäuse für 3.5 Festplatten Benutzerhanduch (Deutsch) v1.0 October 18, 2006 DE Inhaltsverzeichnis KAPITEL 1 - EINLEITUNG 1 SYMBOLERKLÄRUNG 1 DER ORION 1 ERHÄLTLICHE SCHNITTSTELLEN 1 LIEFERUMFANG

Mehr

Symbole, die in diesem Handbuch verwendet werden

Symbole, die in diesem Handbuch verwendet werden Hinweise zur Verwendung dieses Handbuchs Hinweise zur Verwendung dieses Handbuchs In der Symbolleiste: Vorherige Seite / Nächste Seite Gehe zur Seite Inhalt / Gehe zur Seite Vorsichtsmaßnahmen Drucken:

Mehr

Pleiades - Taurus. Benutzerhandbuch. Externes Festplattengehäuse für zwei 3.5 Serial ATA Festplatten. v1.0

Pleiades - Taurus. Benutzerhandbuch. Externes Festplattengehäuse für zwei 3.5 Serial ATA Festplatten. v1.0 Externes Festplattengehäuse für zwei 3.5 Serial ATA Festplatten Benutzerhandbuch v1.0 DE Inhaltsverzeichnis KAPITEL 1 - EINLEITUNG - 1 - KAPITEL 3 SYSTEMEINSTELLUNGEN - 6 - SYMBOLERKLÄRUNG - 1 - VERBINDUNG

Mehr

Anleitung für die Aktualisierung des HTML-Dokuments

Anleitung für die Aktualisierung des HTML-Dokuments Anleitung für die Aktualisierung des HTML-Dokuments Diese Anleitung erläutert das Herunterladen des G800SE-HTML-Dokuments von der Ricoh- Website und das Aktualisieren des HTML-Dokuments. Nehmen Sie folgende

Mehr

DB-R35DUS Benutzer Handbuch

DB-R35DUS Benutzer Handbuch DB-R35DUS Benutzer Handbuch Deutsch Detail Ansicht: Front Ansicht: 1. Power Anzeige 2. Wiederherstellung Anzeige 3. HDD1 Zugriffanzeige 4. HDD2 Zugriffsanzeige 5. HDD1 Fehleranzeige 6. HDD2 Fehleranzeige

Mehr

Anleitung für die Firmware-Aktualisierung

Anleitung für die Firmware-Aktualisierung Anleitung für die Firmware-Aktualisierung Diese Anleitung erläutert das Herunterladen der G800-Firmware von der Ricoh-Website und das Aktualisieren der Firmware. Nehmen Sie folgende Schritte vor, um die

Mehr

StickSecurity Home Edition 2006

StickSecurity Home Edition 2006 StickSecurity Home Edition 2006 Inhalt: 1. Konfiguration Sprache wählen Wechseldatenträger wählen 1. 1 Allgemein Bedienung Hotkey 2. Menü Aktionen Passwort Sonstige USB Stick Info USB Explorer USB Backup

Mehr

Wichtiger Hinweis im Bezug auf Ihre Blu- ray- Laufwerke

Wichtiger Hinweis im Bezug auf Ihre Blu- ray- Laufwerke Wichtiger Hinweis im Bezug auf Ihre Blu- ray- Laufwerke Benutzen Sie die Hinweise, um Ihr Gerät richtig aufzusetzen und einzurichten. Ihr Disc Publisher verfügt über esata-anschlüsse, um die Blu-ray-Laufwerke

Mehr

ONE Technologies AluDISC 3.0

ONE Technologies AluDISC 3.0 ONE Technologies AluDISC 3.0 SuperSpeed Desktop Kit USB 3.0 Externe 3.5 Festplatte mit PCIe Controller Karte Benutzerhandbuch Inhaltsverzeichnis: I. Packungsinhalt II. Eigenschaften III. Technische Spezifikationen

Mehr

Bedienungsanleitung. 2-fach Dockingstation. Mit One-Touch-Backup (OTB) und Kopierfunktion

Bedienungsanleitung. 2-fach Dockingstation. Mit One-Touch-Backup (OTB) und Kopierfunktion FANTEC MR-CopyDU3 Bedienungsanleitung 2-fach Dockingstation Mit One-Touch-Backup (OTB) und Kopierfunktion Hardware: PC und Notebooks, Macintosh USB 1.1, USB 2.0 oder USB 3.0 Port Ausstattungsmerkmale:

Mehr

USB 2.0 Externes Festplattengehäuse 3,5" (8,89 cm)

USB 2.0 Externes Festplattengehäuse 3,5 (8,89 cm) USB 2.0 Externes Festplattengehäuse 3,5" (8,89 cm) Benutzerhandbuch DA-71051 Vorwort Herzlichen Glückwunsch zum Erwerb dieses Artikels! Lernen Sie eine neue Art der Datenspeicherung kennen. Es ist uns

Mehr

Vor der Installation von Mac OS X

Vor der Installation von Mac OS X Vor der Installation von Mac OS X Dieses Dokuent enthält wichtige Inforationen. Bitte lesen Sie es auferksa durch, bevor Sie Mac OS X installieren. Sie finden hier Hinweise zu den unterstützten Coputern,

Mehr

Taurus - RAID. Externes Festplattengehäuse für zwei 3.5 Serial ATA Festplatten. Benutzerhandbuch

Taurus - RAID. Externes Festplattengehäuse für zwei 3.5 Serial ATA Festplatten. Benutzerhandbuch Externes Festplattengehäuse für zwei 3.5 Serial ATA Festplatten Benutzerhandbuch v1.0 Dezember 28, 2006 DE Inhaltsverzeichnis KAPITEL 1 - EINLEITUNG 1 KAPITEL 3 - SYSTEMEINSTELLUNGEN 6 SYMBOLERKLÄRUNG

Mehr

Taurus - RAID. Externes Festplattengehäuse für zwei 3.5 Serial ATA Festplatten. Benutzerhandbuch (Deutsch)

Taurus - RAID. Externes Festplattengehäuse für zwei 3.5 Serial ATA Festplatten. Benutzerhandbuch (Deutsch) Externes Festplattengehäuse für zwei 3.5 Serial ATA Festplatten (Deutsch) v1.0 23. August, 2007 DE Inhaltsverzeichnis KAPITEL 1 - EINLEITUNG 1 KAPITEL 3 - SYSTEMEINSTELLUNGEN 9 SYMBOLERKLÄRUNG 1 DER TAURUS

Mehr

Windows auf einem Intel-Mac installieren

Windows auf einem Intel-Mac installieren Windows auf einem Intel-Mac installieren Auf den Macs mit Intel-Prozessor kann man Windows XP (Home oder Professional mit Service Pack 2) installieren. Dazu gibt es von Apple die Software Boot Camp, mit

Mehr

Creatix 802.11g Adapter CTX405 V.1/V.2 Handbuch

Creatix 802.11g Adapter CTX405 V.1/V.2 Handbuch Creatix 802.11g Adapter CTX405 V.1/V.2 Handbuch 1 Sicherheitshinweise für Creatix 802.11g Adapter Dieses Gerät wurde nach den Richtlinien des Standards EN60950 entwickelt und getestet Auszüge aus dem Standard

Mehr

Memeo Instant Backup Kurzleitfaden. Schritt 1: Richten Sie Ihr kostenloses Memeo-Konto ein

Memeo Instant Backup Kurzleitfaden. Schritt 1: Richten Sie Ihr kostenloses Memeo-Konto ein Einleitung Memeo Instant Backup ist eine einfache Backup-Lösung für eine komplexe digitale Welt. Durch automatisch und fortlaufende Sicherung Ihrer wertvollen Dateien auf Ihrem Laufwerk C:, schützt Memeo

Mehr

F-Series Desktop Bedienungsanleitung

F-Series Desktop Bedienungsanleitung F-Series Desktop Bedienungsanleitung F20 de Deutsch Inhalt F-Series Desktop Schlüssel zu Symbolen und Text...3 Was ist der F-Series Desktop?...4 Wie kann ich den F-Series Desktop auf meinem Computer installieren?...4

Mehr

Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG. Kurzanleitung

Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG. Kurzanleitung Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG Kurzanleitung Inhaltsverzeichnis 1. Einführung... 3 2. Systemanforderungen... 3 2.1 Windows...3 2.2 Mac...4 2.3 ios (iphone, ipad und ipod touch)...4 3. Avira

Mehr

SATA HDD-FESTPLATTE 3.5 USB 3.0 Externes Gehäuse

SATA HDD-FESTPLATTE 3.5 USB 3.0 Externes Gehäuse SATA HDD-FESTPLATTE 3.5 USB 3.0 Externes Gehäuse Bedienungsanleitung (DA-70577) I. Systemanforderung Grundvoraussetzungen für die Installation dieses Gerätes: Hardware-Voraussetzungen: ein PC oder Notebook

Mehr

MD4 Super-S Combo. Benutzerhandbuch. 19 Gehäuse für 4 x 3.5 SATA HDDs. 23. Dezember 2008 - v1.0

MD4 Super-S Combo. Benutzerhandbuch. 19 Gehäuse für 4 x 3.5 SATA HDDs. 23. Dezember 2008 - v1.0 19 Gehäuse für 4 x 3.5 SATA HDDs Benutzerhandbuch 23. Dezember 2008 - v1.0 DE Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 EINLEITUNG 1 1.1 SYSTEMVORAUSSETZUNGEN 1 1.1.1 PC VORAUSSETZUNGEN 1 1.1.2 MAC VORAUSSETZUNGEN

Mehr

Windows 8 Upgrade / Neuinstallation

Windows 8 Upgrade / Neuinstallation Hyrican Informationssysteme AG - Kalkplatz 5-99638 Kindelbrück - http://www.hyrican.de Windows 8 Upgrade / Neuinstallation Inhalt 1. Upgrade von Windows 7 auf Windows 8 Seite 2 2. Upgrade von Windows XP

Mehr

EW7011 USB 3.0 Dockingstation für 6,35cm (2.5") - und 8,89cm (3.5")- SATA-Festplatten

EW7011 USB 3.0 Dockingstation für 6,35cm (2.5) - und 8,89cm (3.5)- SATA-Festplatten EW7011 USB 3.0 Dockingstation für 6,35cm (2.5") - und 8,89cm (3.5")- SATA-Festplatten 2 DEUTSCH EW7011 USB 3.0 Dockingstation für 6,35cm (2.5")- und 8,89cm (3.5")- SATA-Festplatten Inhalt 1.0 Einleitung...

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Avira Secure Backup Installationsanleitung Warenzeichen und Copyright Warenzeichen Windows ist ein registriertes Warenzeichen der Microsoft Corporation in den Vereinigten Staaten und anderen Ländern. Alle

Mehr

H A R D D I S K A D A P T E R I D E / S A T A T O U S B 2. 0

H A R D D I S K A D A P T E R I D E / S A T A T O U S B 2. 0 H A R D D I S K A D A P T E R I D E / S A T A T O U S B 2. 0 o n e t o u c h b a c k u p H A N D B U C H A I - 7 0 7 9 4 4 D E U T S C H H A R D D I S K A D A P T E R I D E / S A T A T O U S B 2. 0 o n

Mehr

Backup mit Windows 7

Backup mit Windows 7 mit Windows 7 Windows 7 ist mit besseren Tools zur Sicherung des Systems und der Daten ausgestattet als XP. So lassen sich Dateien nicht nur sichern, sondern auch frühere Versionen davon wiederherstellen.

Mehr

Quickstart. Nero BackItUp. Ahead Software AG

Quickstart. Nero BackItUp. Ahead Software AG Quickstart Nero BackItUp Ahead Software AG Informationen zu Urheberrecht und Marken Das Nero BackItUp Benutzerhandbuch und alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt und Eigentum von Ahead Software.

Mehr

Gemeinsame Nutzung von Medien

Gemeinsame Nutzung von Medien apple 1 Einführung Gemeinsame Nutzung von Medien In der vorliegenden Kurzanleitung lernen Sie die grundlegenden Schritte zur gemeinsamen, effizienten Nutzung von Dateien mithilfe von Zip Disketten, Festplatten,

Mehr

Die nachfolgende Anleitung zeigt die Vorgehensweise unter Microsoft Windows Vista.

Die nachfolgende Anleitung zeigt die Vorgehensweise unter Microsoft Windows Vista. Schritt für Schritt Anleitung zur Einrichtung Ihrer neuen Festplatte Die nachfolgende Anleitung zeigt die Vorgehensweise unter Microsoft Windows Vista. Schließen Sie Ihre Festplatte an Ihrem Computer an.

Mehr

Teil-Nr. 007-0731-001. SpeedStream. DSL Modem. Kurzanleitung

Teil-Nr. 007-0731-001. SpeedStream. DSL Modem. Kurzanleitung Teil-Nr. 007-073-00 SpeedStream DSL Modem Kurzanleitung xxxx Vor dem Start: Sicherstellen, dass alle der nachfolgend aufgeführten Artikel im Lieferumfang des DSL-Bausatzes enthalten sind: SpeedStream SpeedStream

Mehr

Remote Update User-Anleitung

Remote Update User-Anleitung Remote Update User-Anleitung Version 1.1 Aktualisiert Sophos Anti-Virus auf Windows NT/2000/XP Windows 95/98/Me Über diese Anleitung Mit Remote Update können Sie Sophos-Produkte über das Internet aktualisieren.

Mehr

Upgrade your Life GV-R9700 INSTALLATIONSANLEITUNG. Radeon 9700 Grafikbeschleuniger. Rev. 101

Upgrade your Life GV-R9700 INSTALLATIONSANLEITUNG. Radeon 9700 Grafikbeschleuniger. Rev. 101 GV-R9700 Radeon 9700 Grafikbeschleuniger Upgrade your Life INSTALLATIONSANLEITUNG Rev. 101 1.HARDWARE-INSTALLATION 1.1. LIEFERUMFANG Das Pakte des Grafikbeschleunigers GV-R9700 enthält die folgenden Teile:

Mehr

Erstellen einer Wiederherstellungskopie

Erstellen einer Wiederherstellungskopie 21 Sollten Sie Probleme mit Ihrem Computer haben und Sie keine Hilfe in den FAQs (oft gestellte Fragen) (siehe seite 63) finden können, können Sie den Computer wiederherstellen - d. h. ihn in einen früheren

Mehr

System-Update. 3. In diesem Ordner müssen nun folgende vier Dateien vorhanden sein:

System-Update. 3. In diesem Ordner müssen nun folgende vier Dateien vorhanden sein: System-Update 3. In diesem Ordner müssen nun folgende vier Dateien vorhanden sein: Um den internen Speicher Ihres Tablets vollständig nutzbar zu machen, können Sie ein Update installieren, das Sie über

Mehr

Schritt 1: USB-auf-IDE/SATA-Adapter an die Festplatte anschließen. Einen der Kabelstränge des Netzadapters an die Festplatte anschließen.

Schritt 1: USB-auf-IDE/SATA-Adapter an die Festplatte anschließen. Einen der Kabelstränge des Netzadapters an die Festplatte anschließen. Benutzerhandbuch Adapter für USB 2.0 auf IDE/SATA 1 Funktionsmerkmale Unterstützt SATA-Spread-Spectrum-Transmitter Unterstützt die Funktion asynchrone Signalwiederherstellung für SATA II (Hot Plug) Stimmt

Mehr

Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS)

Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS) Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS) Dieses Handbuch hilft Anwendern, ihren RadarOpus Dongle (Kopierschutz) auf einem anderen Computer zu aktivieren,

Mehr

USB DISK ANSCHLUSS WAHLTASTER. Vorteile dieses USB Interfaces:

USB DISK ANSCHLUSS WAHLTASTER. Vorteile dieses USB Interfaces: USB Floppy Disk Das USB Floppy Laufwerk ersetzt das 1.44MB Diskettenlaufwerk durch einen USB Stick. Bis zu 100 virtuelle Disketten können auf einem USB Stick (bis zu 4GB Größe) gespeichert werden. Vorteile

Mehr

USB-Treiber Installationsanleitung Handbuch Winlog.wave Seite

USB-Treiber Installationsanleitung Handbuch Winlog.wave Seite USB-Treiber Installationsanleitung Handbuch Winlog.wave Seite 1/17 Inhalt Anmerkungen 3 Treiberinstallation der ebro USB-Gerätetreiber 3 Schritt 1: Starten des Installationsprogramms 3 Schritt 2: Ausführung

Mehr

Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac

Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac Lieber WISO Mein Büro Anwender, WISO Mein Büro ist bisher eine reine Windows-Anwendung und lässt sich somit leider nicht direkt auf einem Macintosh

Mehr

H A R D D I S K A D A P T E R I D E / S A T A T O U S B 3. 0 O N E T O U C H B A C K U P

H A R D D I S K A D A P T E R I D E / S A T A T O U S B 3. 0 O N E T O U C H B A C K U P H A R D D I S K A D A P T E R I D E / S A T A T O U S B 3. 0 O N E T O U C H B A C K U P H A N D B U C H A I - 7 0 7 9 4 5 D E U T S C H H A R D D I S K A D A P T E R I D E / S A T A T O U S B 3. 0 O N

Mehr

Wichtig: Um das Software Update für Ihr Messgerät herunterzuladen und zu installieren, müssen Sie sich in einem der folgenden Länder befinden:

Wichtig: Um das Software Update für Ihr Messgerät herunterzuladen und zu installieren, müssen Sie sich in einem der folgenden Länder befinden: Ein Software Update für das FreeStyle InsuLinx Messgerät ist erforderlich. Lesen Sie dieses Dokument sorgfältig durch, bevor Sie mit dem Update beginnen. Die folgenden Schritte führen Sie durch den Prozess

Mehr

LEHR-SYSTEM für die Fahrschule der Zukunft

LEHR-SYSTEM für die Fahrschule der Zukunft Das LEHR-SYSTEM für die Fahrschule der Zukunft Installationsanleitung für SCAN & TEACH next generation 2.0 Basissoftware, Klassen und Service Packs Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, Ihnen liegt

Mehr

Schritt-für-Schritt Anleitung: Windows 7 per USB-Stick installieren

Schritt-für-Schritt Anleitung: Windows 7 per USB-Stick installieren Schritt-für-Schritt Anleitung: Windows 7 per USB-Stick installieren Sie würden gerne Windows 7 installieren, aber Ihr PC besitzt weder ein internes noch externes DVD- Laufwerk? In dieser Anleitung zeigen

Mehr

CycloAgent v2 Bedienungsanleitung

CycloAgent v2 Bedienungsanleitung CycloAgent v2 Bedienungsanleitung Inhalt Einleitung...2 Aktuelle MioShare-Desktopsoftware deinstallieren...2 CycloAgent installieren...4 Anmelden...8 Ihr Gerät registrieren...9 Registrierung Ihres Gerätes

Mehr

Kamera mit dem PC verbinden

Kamera mit dem PC verbinden Installation des Kamera Treibers Microsoft Windows 98 / 98SE Die Software CD in das CD-ROM Laufwerk einlegen. Die CD startet automatisch. Driver (Treiber) auswählen, um die Installation zu starten. Ein

Mehr

QUICKSTORE PORTABLE USB3.0

QUICKSTORE PORTABLE USB3.0 Handbuch Inhalt 1. Eigenschaften 2. Spezifikationen 3. Teile und Zubehör 4. Das Gerät im Überblick 5. Einbau einer SATA-Festplatte 6. Installation der Software 7. Die Backup-Software 7.1. Starten 7.2.

Mehr

Wer schlau ist, liest das Handbuch.

Wer schlau ist, liest das Handbuch. Wer schlau ist, liest das Handbuch. Inhalt Einführung... 1 Sicheres Ein- und Ausschalten der Festplatte... 1 esata- und 1394-Geräte entfernen... 2 esata-geräte... 3 1394-Geräte... 4 Installation von FreeAgent

Mehr

Softwarehandbuch. HP SimpleSave. Sicherungssoftware Benutzerhandbuch. SimpleSave

Softwarehandbuch. HP SimpleSave. Sicherungssoftware Benutzerhandbuch. SimpleSave HP SimpleSave Sicherungssoftware Benutzerhandbuch Softwarehandbuch SimpleSave Hilfe Weitere Hilfe zu Ihrer Festplatte, deren Installation und Software erhalten Sie, wenn Sie sich an einen der folgenden

Mehr

1. Installation. 1.2 Installieren des IRIScan Express 3. 1.3 Kalibrierung des Scanners

1. Installation. 1.2 Installieren des IRIScan Express 3. 1.3 Kalibrierung des Scanners Diese Kurzanleitung hilft Ihnen bei der Installation und den ersten Schritten mit IRIScan Express 3. Dieses Produkt wird mit der Software Readiris Pro 12 geliefert. Ausführliche Informationen über den

Mehr

USB HDD box BEDIENUNGSANLEITUNG. Die Sicherheit der auf der Festplatte befindlichen Daten wird nicht vom Festplattenhersteller garantiert.

USB HDD box BEDIENUNGSANLEITUNG. Die Sicherheit der auf der Festplatte befindlichen Daten wird nicht vom Festplattenhersteller garantiert. USB HDD box BEDIENUNGSANLEITUNG Die Sicherheit der auf der Festplatte befindlichen Daten wird nicht vom Festplattenhersteller garantiert. Wir sind nicht verantwortlich für jeglichen Datenverlust. Fertigen

Mehr

FANTEC HDD-Sneaker Benutzerhandbuch. Inhalt: Einbauanleitung Formatierungsanleitung PCClone EX Installationsanleitung

FANTEC HDD-Sneaker Benutzerhandbuch. Inhalt: Einbauanleitung Formatierungsanleitung PCClone EX Installationsanleitung FANTEC HDD-Sneaker Benutzerhandbuch Inhalt: Einbauanleitung Formatierungsanleitung PCClone EX Installationsanleitung Stromanschluss und USB 3.0 Anschluss: Backup Taster und Hauptschalter: Hinweis: 1. Um

Mehr

Anleitung zum Firmware-Update für das 8 INTENSOTAB

Anleitung zum Firmware-Update für das 8 INTENSOTAB Anleitung zum Firmware-Update für das 8 INTENSOTAB Dieses Update bringt Ihnen die Vorteile von Android 4.0 Ice Cream Sandwich auf Ihr 8 INTENSOTAB. Wichtig: - Bitte beachten Sie, dass es durch den Updatevorgang

Mehr

Datenwiederherstellung von Festplatten des DNS-323

Datenwiederherstellung von Festplatten des DNS-323 Datenwiederherstellung von Festplatten des DNS-323 Inhalt DNS-323 DATENWIEDERHERSTELLUNG MIT KNOPPIX 5.1.1...2 ALLGEMEINE INFORMATIONEN...2 VORGEHENSWEISE IN ALLER KÜRZE...3 AUSFÜHRLICHE VORGEHENSWEISE...3

Mehr

10.3.1.4 Übung - Datensicherung und Wiederherstellung in Windows 7

10.3.1.4 Übung - Datensicherung und Wiederherstellung in Windows 7 5.0 10.3.1.4 Übung - Datensicherung und Wiederherstellung in Windows 7 Einführung Drucken Sie diese Übung aus und führen Sie sie durch. In dieser Übung werden Sie die Daten sichern. Sie werden auch eine

Mehr

Sicherheits- Anwendungsprogramm. Benutzerhandbuch V2.13-T04

Sicherheits- Anwendungsprogramm. Benutzerhandbuch V2.13-T04 Sicherheits- Anwendungsprogramm LOCK Benutzerhandbuch V2.13-T04 Inhaltsverzeichnis A. Einführung... 2 B. Allgemeine Beschreibung... 2 C. Leistungsmerkmale... 3 D. Vor der Verwendung des LOCK-Sicherheits-Anwendungsprogramms...

Mehr

KURZANLEITUNG CLOUD BLOCK STORAGE

KURZANLEITUNG CLOUD BLOCK STORAGE KURZANLEITUNG CLOUD BLOCK STORAGE Version 1.12 01.07.2014 SEITE _ 2 INHALTSVERZEICHNIS 1. Einleitung......Seite 03 2. Anlegen eines dauerhaften Block Storage...Seite 04 3. Hinzufügen von Block Storage

Mehr

Boot Camp Beta 1.0.2 Installation & Konfiguration

Boot Camp Beta 1.0.2 Installation & Konfiguration Boot Camp Beta 1.0.2 Installation & Konfiguration 1 Inhalt 4 Überblick 5 Schritt 1: Aktualisieren der Software und Firmware Ihres Computers 6 Schritt 2: Ausführen des Boot Camp Assistenten 8 Schritt 3:

Mehr

Store n Go-Festplatte mit USB 3.0-Schnittstelle für Macs. Benutzerhandbuch Deutsch

Store n Go-Festplatte mit USB 3.0-Schnittstelle für Macs. Benutzerhandbuch Deutsch Store n Go-Festplatte mit USB 3.0-Schnittstelle für Macs Benutzerhandbuch Deutsch Einleitung English Ihr Festplattenlaufwerk Store n Go von Verbatim ist eine vielseitige externe Festplatte mit leistungsstarkem

Mehr

Benutzerhandbuch. SATA/IDE - esata/usb 3,5" HDD-LAUFWERK. 1. Eigenschaften. 2. Systemanforderungen. 3. Treiber-Installation

Benutzerhandbuch. SATA/IDE - esata/usb 3,5 HDD-LAUFWERK. 1. Eigenschaften. 2. Systemanforderungen. 3. Treiber-Installation USB Treiber-Installation für Windows 98 SATA/IDE - esata/usb 3,5" HDD-LAUFWERK 1) Nachdem Sie den Ordner D:\JM20336 Windows 98SE Driver des CD-ROM-Treibers geöffnet haben und Sie den folgenden Bildschirm

Mehr

SharpdeskTM R3.1. Installationsanleitung Version 3.1.01

SharpdeskTM R3.1. Installationsanleitung Version 3.1.01 SharpdeskTM R3.1 Installationsanleitung Version 3.1.01 Copyright 2000-2004 Sharp Corporation. Alle Rechte vorbehalten. Reproduktion, Adaptation oder Übersetzung ohne vorherige schriftliche Genehmigung

Mehr

TREIBER INSTALLATIONSPROZESS WINDOWS 7 (32 oder 64 BIT)

TREIBER INSTALLATIONSPROZESS WINDOWS 7 (32 oder 64 BIT) TREIBER INSTALLATIONSPROZESS WINDOWS 7 (32 oder 64 BIT) N-Com Wizard 2.0 (und folgenden) VORAUSSETZUNG: ART DES BETRIEBSSYSTEM DES JEWEILIGEN PC 1. Klicken Sie auf Start und dann auf Arbeitsplatz. 2. Klicken

Mehr

Verwenden des Acer erecovery Managements

Verwenden des Acer erecovery Managements 1 Acer erecovery Management Das vom Software-Team von Acer entwickelte Dienstprogramm Acer erecovery Management bietet Ihnen eine einfache, zuverlässige und sichere Methode an, um Ihren Computer mit Hilfe

Mehr

PV-S1600 Betriebssystem-Aktualisierungsvorgang. Sie müssen die beiden folgenden Schritte ausführen,

PV-S1600 Betriebssystem-Aktualisierungsvorgang. Sie müssen die beiden folgenden Schritte ausführen, PV-S1600 Betriebssystem-Aktualisierungsvorgang Vorbereitung Sie müssen die beiden folgenden Schritte ausführen, bevor Sie den unten beschriebenen Vorgang ausführen können. Installieren Sie den File Transfer

Mehr

FANTEC MR-35DU3-6G. Handbuch

FANTEC MR-35DU3-6G. Handbuch FANTEC MR-35DU3-6G Handbuch Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 1. Produkt Einführung... 2 2. Bedienung... 3 2.1 RAID-Modus Einstellen... 4 2.1.1 JBOD Modus... 5 2.1.2 BIG Modus... 6 2.1.3 RAID0...

Mehr

Erstellen von Sicherungskopien für Daten auf Ihrem Computer Verwenden von Time Machine Verwenden einer idisk

Erstellen von Sicherungskopien für Daten auf Ihrem Computer Verwenden von Time Machine Verwenden einer idisk Erstellen von Sicherungskopien für Daten auf Ihrem Computer Ihre Fotos, Musikdateien, Dokumente und Softwareprogramme sind besonders wichtig. Die beste Möglichkeit, diese Objekte zu schützen, besteht in

Mehr

5.4.1.4 Übung - Installieren eines virtuellen PCs

5.4.1.4 Übung - Installieren eines virtuellen PCs 5.0 5.4.1.4 Übung - Installieren eines virtuellen PCs Einführung Drucken Sie diese Übung aus und führen Sie sie durch. In dieser Übung installieren und konfigurieren Sie den XP-Modus in Windows 7. Anschließend

Mehr

1.2 Windows 8.1 Troubleshooting, Tipps und Tricks

1.2 Windows 8.1 Troubleshooting, Tipps und Tricks 1. PC: Windows und Office 1.2 Windows 8.1 Troubleshooting, Tipps und Tricks Mal eben ein Image des eigenen Systems anlegen oder den Dateiversionsverlauf nutzen, wenn man aus Versehen eine Datei überschrieben

Mehr

MEMO_MINUTES. Update der grandma2 via USB. Paderborn, 29.06.2012 Kontakt: tech.support@malighting.com

MEMO_MINUTES. Update der grandma2 via USB. Paderborn, 29.06.2012 Kontakt: tech.support@malighting.com MEMO_MINUTES Paderborn, 29.06.2012 Kontakt: tech.support@malighting.com Update der grandma2 via USB Dieses Dokument soll Ihnen helfen, Ihre grandma2 Konsole, grandma2 replay unit oder MA NPU (Network Processing

Mehr

Ihr Benutzerhandbuch NAVMAN F-SERIES DESKTOP F20 http://de.yourpdfguides.com/dref/1220723

Ihr Benutzerhandbuch NAVMAN F-SERIES DESKTOP F20 http://de.yourpdfguides.com/dref/1220723 Lesen Sie die Empfehlungen in der Anleitung, dem technischen Handbuch oder der Installationsanleitung für NAVMAN F-SERIES DESKTOP F20. Hier finden Sie die Antworten auf alle Ihre Fragen über die NAVMAN

Mehr

EW7033 USB 3.0 Enclosure fur 6,35cm (2.5 ) SATA-Festplatten

EW7033 USB 3.0 Enclosure fur 6,35cm (2.5 ) SATA-Festplatten EW7033 USB 3.0 Enclosure fur 6,35cm (2.5 ) SATA-Festplatten 2 DEUTSCH EW7033 USB 3.0 Enclosure für 6,35cm (2.5") SATA-Festplatten Inhalt 1.0 Einleitung... 2 1.1 Funktionen und Merkmale... 2 1.2 Lieferumfang...

Mehr

PARALLELE PCI-SCHNITTSTELLENKARTE

PARALLELE PCI-SCHNITTSTELLENKARTE PARALLELE PCI-SCHNITTSTELLENKARTE Schnellinstallationsanleitung Einleitung Vielen Dank für den Kauf dieser IEEE 1284 PCI-Schnittstellenkarte. Diese Karte ermöglicht es dem Anwender, sein PC-System um zwei

Mehr

Hier starten. Ausrichten der Tintenpatronen ohne Computer

Hier starten. Ausrichten der Tintenpatronen ohne Computer Hier starten Ausrichten der Tintenpatronen ohne Computer Befolgen Sie für die Durchführung der Hardware-Installation unbedingt die Schritte auf dem Infoblatt mit Einrichtungsanweisungen. Führen Sie folgende

Mehr

Tapps mit XP-Mode unter Windows 7 64 bit (V2.0)

Tapps mit XP-Mode unter Windows 7 64 bit (V2.0) Tapps mit XP-Mode unter Windows 7 64 bit (V2.0) 1 Einleitung... 2 2 Download und Installation... 3 2.1 Installation von WindowsXPMode_de-de.exe... 4 2.2 Installation von Windows6.1-KB958559-x64.msu...

Mehr

Platz 2: "Massenspeicher"

Platz 2: Massenspeicher Platz 2: "Massenspeicher" Server20 WINDOWS 2000 Server 192.168.1.20 - Speicherung von Daten auf einem Bandspeicher - Backup von Daten auf anderen Speichermedien (Ziplaufwerk) - Zeitlich versetzte Speicherung

Mehr

P E U G E O T A L E R T Z ONE N A V I G A T I O N S S Y S T E M T O U C H S C R E E N - T A B L E T I N S T A L L A T I O N S A N L E I T U N G

P E U G E O T A L E R T Z ONE N A V I G A T I O N S S Y S T E M T O U C H S C R E E N - T A B L E T I N S T A L L A T I O N S A N L E I T U N G PEUGEOT ALERT ZONE NAVIGATIONSSYSTEM-ANLEITUNG FÜR TOUCHSCREEN TABLET Dieses Dokument erläutert das Verfahren für Kauf, Herunterladen und Installation der Peugeot Alert Zone Karten-Updates und Datenbanken

Mehr

PO-250. Fingerpulsoximeter. 1. Wie führe ich eine Echtzeitübertragung vom PULOX PO-250 zum PC durch und speichere meine Messdaten auf dem PC?

PO-250. Fingerpulsoximeter. 1. Wie führe ich eine Echtzeitübertragung vom PULOX PO-250 zum PC durch und speichere meine Messdaten auf dem PC? Mini-FAQ v1.5 PO-250 Fingerpulsoximeter 1. Wie führe ich eine Echtzeitübertragung vom PULOX PO-250 zum PC durch und speichere meine Messdaten auf dem PC? 2. Wie nehme ich mit dem PULOX PO-250 Daten auf

Mehr

Die Soforthilfe bei Datenverlust! für Windows 95/98/ME/NT/2000/XP

Die Soforthilfe bei Datenverlust! für Windows 95/98/ME/NT/2000/XP Die Soforthilfe bei Datenverlust! für Windows 95/98/ME/NT/2000/XP GRUNDSÄTZLICHES ZU DATENRETTUNGS-SOFTWARE 1 EINFÜHRUNG 2 DATEN RETTEN VON EINER GELÖSCHTEN, VERLORENEN ODER BESCHÄDIGTEN PARTITION 3 Datei

Mehr

Modul 113 - Windows XP Professional

Modul 113 - Windows XP Professional Inhalt Vorbereitung...2 Von CD-Rom starten...2 Das Setup im DOS...2 Kopieren der Dateien...4 Von CD-Rom starten...4 Regions- und Sprachenoptionen...5 Benutzerinformationen...5 Computername und Administatorkennwort...5

Mehr

Teledat 150 PCI in Windows 95 installieren

Teledat 150 PCI in Windows 95 installieren Was wird installiert? Teledat 150 PCI in Windows 95 installieren In dieser Datei wird die Erstinstallation aller Komponenten von Teledat 150 PCI in Windows 95 beschrieben. Verfügen Sie bereits über eine

Mehr

Partitionieren und formatieren: Drei Varianten sind möglich:

Partitionieren und formatieren: Drei Varianten sind möglich: Partitionieren und formatieren: Drei Varianten sind möglich: 1. Sie haben Ihrem Rechner eine neue Festplatte hinzugefügt oder eine neue nicht formatierte USB-Festplatte angeschlossen. Wenn Sie fertige

Mehr

Skyfillers Online Backup. Kundenhandbuch

Skyfillers Online Backup. Kundenhandbuch Skyfillers Online Backup Kundenhandbuch Kundenhandbuch Inhalt Einrichtung... 2 Installation... 2 Software herunterladen... 2 Installation unter Windows... 2 Installation unter Mac OS X... 3 Anmelden...

Mehr

FS Online installieren (letzte Änderung: 24.1.2013, 20:00)

FS Online installieren (letzte Änderung: 24.1.2013, 20:00) FS Online installieren (letzte Änderung: 24.1.2013, 20:00) Hinweis: Um stets aktuell zu sein, finden Sie unter www.mmm-software.at/dl die neueste Anleitung! Diese Anleitung wurde von MMM Software zur Vereinfachung

Mehr

Erste Inbetriebnahme des GIGABYTE Notebooks

Erste Inbetriebnahme des GIGABYTE Notebooks Herzlichen Glückwunsch zum Kauf Ihres GIGABYTE Notebooks. Diese Anleitungen hilft Ihnen bei der Inbetriebnahme Ihres Notebooks. Alle Spezifikationen unterliegen der Herstellerkonfiguration zum Zeitpunkt

Mehr

Handbuch VERBINDUNG ZUM TERMINAL SERVER

Handbuch VERBINDUNG ZUM TERMINAL SERVER Handbuch VERBINDUNG ZUM TERMINAL SERVER Einleitung Dieses Dokument beschreibt Ihnen, wie Sie sich auf einen Terminalserver (TS) mithilfe von einem Gerät, auf den die Betriebssysteme, Windows, Mac, IOS

Mehr

Daten sichern mit Carbon Copy Cloner

Daten sichern mit Carbon Copy Cloner Daten sichern mit Carbon Copy Cloner unter Mac OS X 10.5 (Leopard) http://verbraucher-sicher-online.de/ August 2009 (ki) In dieser Anleitung zeigen wir Ihnen, wie sie mit dem Programm Carbon Copy Cloner

Mehr

Samsung Drive Manager-FAQs

Samsung Drive Manager-FAQs Samsung Drive Manager-FAQs Installation F: Meine externe Samsung-Festplatte ist angeschlossen, aber nichts passiert. A: Ü berprüfen Sie die USB-Kabelverbindung. Wenn Ihre externe Samsung-Festplatte richtig

Mehr

Anleitung zum Umgang:

Anleitung zum Umgang: Hier finden Sie ein von mir empfohlenes Programm. Es heisst: ShadowProtect Desktop Sie finden hierzu nähere Information im Internet unter: http://www.storagecraft.eu/eu/backup-recovery/products/shadowprotect-desktop.html

Mehr

Eutaxa Installationsanleitung

Eutaxa Installationsanleitung Eutaxa Installationsanleitung Überprüfen Sie zuerst, ob die technischen Voraussetzungen für eine Installation der Software auf Ihrem Computer gegeben sind. Windows Betriebssysteme: ME, XP, Vista oder Windows

Mehr

Informationen zu TI Graphikgerätesoftware und Sprachanpassung

Informationen zu TI Graphikgerätesoftware und Sprachanpassung Informationen zu TI Graphikgerätesoftware und Sprachanpassung TI Graphikgerätesoftware Intallationsanleitung für TI Graphikgerätesoftware Anleitung zur Sprachanpassung TI-83 Plus und TI-83 Plus Silver

Mehr

PCI-EXPRESS-KARTE FÜR 2 SATA-II-KANÄLE. Bedienungsanleitung

PCI-EXPRESS-KARTE FÜR 2 SATA-II-KANÄLE. Bedienungsanleitung PCI-EXPRESS-KARTE FÜR 2 SATA-II-KANÄLE Bedienungsanleitung 1 Funktionen und Merkmale Übereinstimmend mit der PCI-Express-Spezifikation für 1 Lane mit 2,5 Gbit/s Übereinstimmend mit der Serial-ATA-Spezifikation

Mehr

Anleitung zur. Installation und Konfiguration von x.qm. Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG

Anleitung zur. Installation und Konfiguration von x.qm. Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG Anleitung zur Installation und Konfiguration von x.qm Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Systemvoraussetzungen... 3 SQL-Server installieren... 3 x.qm

Mehr

Windows 7 starten. Kapitel 1 Erste Schritte mit Windows 7

Windows 7 starten. Kapitel 1 Erste Schritte mit Windows 7 Windows 7 starten Wenn Sie Ihren Computer einschalten, wird Windows 7 automatisch gestartet, aber zuerst landen Sie möglicherweise auf dem Begrüßungsbildschirm. Hier melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen

Mehr

Installationsanleitung für den Online-Backup Client

Installationsanleitung für den Online-Backup Client Installationsanleitung für den Online-Backup Client Inhalt Download und Installation... 2 Login... 4 Konfiguration... 5 Erste Vollsicherung ausführen... 7 Webinterface... 7 FAQ Bitte beachten sie folgende

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS 1 Voraussetzungen... 1 2 Erste Schritte (Windows)... 1 3 Mit DTLocker+ (Windows)... 4 4 Erste Schritte (Mac)...

INHALTSVERZEICHNIS 1 Voraussetzungen... 1 2 Erste Schritte (Windows)... 1 3 Mit DTLocker+ (Windows)... 4 4 Erste Schritte (Mac)... DataTraveler Locker+ Dieses Dokument zielt darauf ab, die Verwendung von DataTraveler Locker+ Sicherheitsanwendung zu erleichtern. Um zusätzliche Unterstützung zu erhalten, wenden Sie sich bitte an www.kingston.

Mehr

Handbuch zur Installation der Software für die Bürgerkarte

Handbuch zur Installation der Software für die Bürgerkarte Handbuch zur Installation der Software für die Bürgerkarte Mac OS X 10.6 Snow Leopard Versione: 1 / Data: 28.09.2012 www.provinz.bz.it/buergerkarte/ Inhaltsverzeichnis Haftungsausschlussklausel... 3 Einführung...

Mehr

Manuelles Einrichten und Problembehebung. Installation manuelle et résolution des problèmes. Configurazione manuale e risoluzione dei guasti

Manuelles Einrichten und Problembehebung. Installation manuelle et résolution des problèmes. Configurazione manuale e risoluzione dei guasti WLAN einrichten Manuelles Einrichten und Problembehebung Installer WLAN Installation manuelle et résolution des problèmes Installare WLAN Configurazione manuale e risoluzione dei guasti Setup WLAN Manual

Mehr

Überprüfen der Firmware-Version. 1. Schalten Sie die Kamera mit dem Hauptschalter an.

Überprüfen der Firmware-Version. 1. Schalten Sie die Kamera mit dem Hauptschalter an. < Dynax 7D Kamera Firmware Ver.1.10e > In dieser Anleitung wird die Installation der Firmware Version 1.10 für die Dynax 7D erläutert. Die Firmware ist das Steuerprogramm für die internen Kamerafunktionen.

Mehr

Anleitung zur Installation von Windows XP Professional und dem Multilanguage Interface

Anleitung zur Installation von Windows XP Professional und dem Multilanguage Interface Anleitung zur Installation von Windows XP Professional und dem Multilanguage Interface Installation Windows XP Professional Den Computer / Laptop einschalten und Windows XP Professional Installations CD

Mehr

Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0)

Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0) Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0) 1 Einleitung... 2 2 Download und Installation... 2 3 Einrichten von VirtualBox am Beispiel Windows XP... 7 4 Einrichten von Windows XP... 26

Mehr