messen prüfen automatisieren Titelbeitrag 8 Automatisierung als Extremsport

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "messen prüfen automatisieren 10-2013 Titelbeitrag 8 Automatisierung als Extremsport"

Transkript

1 MEDIA DATEN messen prüfen utomtisieren Heft Nr Jhrgng Oktober 2013 Titelbeitrg 8 Automtisierung ls Extremsport Messen und Prüfen 12 Prüfen oder prüfen lssen 14 Höchste Präzision im µ-bereich 16 Pegelstndübertrgung per Funk erhöht die Sicherheit Näherungsschlter 20 Mgnetische Zylindersensoren für die Positionserfssung 28 Produkte, Systeme, Technologie messen prüfen utomtisieren m p Drehgeber und WAP-Sensoren 32 Linermessung leicht gemcht 40 Produkte, Konzepte, Anwendungen 44 Mrktübersicht -Themenheft»MOBILE WORKING MACHINES«48 Intelligente mobile Arbeitsmschinen 50 Moderne Bedien- und Lenksysteme 52 Universelle Mobilsteuerungen b-qudrt Verlgs GmbH & Co. KG Viktor-Frnkl-Strße Kufering

2 49. Jhrgng u to m ti sie ren Re dk ti on / Ver lg ist of fi zi el ler Me di en prt ner des AMA Ver bn d für Sensorik und Messtechnik e. V. Kurz ch rk te ris tik: er scheint im 50. Jhr gng und ist die Fch zeit schrift für n ge wnd te Mess-, Prüf- und Au to m ti sie rungs tech nik. in for miert den in der In dust rie, For schung und Be r tung tä ti gen In ge nieur und Kon struk teur durch pr xis be zo ge ne und for schungs re le vn te Be rich te. Ds Re dk ti ons spekt rum um fsst l le Be rei che der Au to m ti sie rungs tech nik, der Prüf- und Mess tech nik so wie die Pro zess leit tech nik. Die Mess- und Prüf tech nik steht ls in teg r ler Be stnd teil u to m ti sier ter Pro - zes se im Mit tel punkt der Be richt er stt tung. ver mit telt durch Fch uf sät ze, In ter views und Re por t gen di rekt ver wert - b re pr xis ori en tier te In for m tio nen. In je der -Aus g be fin det der Le ser ei - ne Mrkt über sicht zu k tu el len The men. Die Spe zi l us g be-brn chen füh rer bie tet ei nen um fs sen den Über blick über neue Pro duk te, Sys te me und Trends in der Mess-, Prüf- und Au to m ti sie rungs tech nik so wie An triebs tech nik. Zu sätz - li che In for m tio nen lie fern re le vn te Mrkt über sich ten mit kom plet tem Ad ress - teil, die un ter»www.b-qud rt.de«zur Ver fü gung ste hen. Durch zu sätz li che Ver öf fent li chung der In ter net d res sen im Re dk ti ons teil ht der In te res sent den so for ti gen Zu griff zu Ih ren Pro dukt in for m tio nen. He rus ge ber: o. Prof. Dr.-Ing. Dr. h.c. K. Wl ter Bon fig, Bü ro Nord, Südstr. 16, Kreuz tl, Te le fon / Ver lg: b-qud rt Ver lgs GmbH & Co. KG Post n schrift: Post fch 11 61, D Ku fe ring Hus n schrift: Viktor-Frnkl-Strße 9 D Ku fe ring Te le fon: +49 (0) 8191 / Fx: +49 (0) 8191 / rt.de in rt.de emil An zei gen: rt.de Re dk ti on: Dipl.-Ing. Wolf gng Klin ker (Chef re dk teur) Dipl.-Ing. Ve ro ni k Köh ler An zei gen/mr ke ting : Wer ner Du d (ver ntw.), Bir git Ben te le Es gilt Preis lis te Nr. 46 vom 1. J nu r Ver trieb/temssistenz : S bi ne Schm ber ger Er schei nungs wei se : mo nt lich (J nu r/feb ru r und No vem ber/de zem ber ls Dop pel num mer); Ju li/au gust Spe zi l us g be-brn chenfüh rer Be zugs preis: Jh res bon ne ment: In lnd (inkl. MwSt. und Por to) 092,00 Aus lnd (o. MwSt., inkl. Ver sndk.) 102,00 ISSN Bnk ver bin dun gen : Volks bnk Ku fe ring (BLZ ) Kon to BIC: GENODEF1STH IBAN: DE Spr ks se Ku fe ring (BLZ ) Konto BIC: BAYLADEM1LLD IBAN: DE Um fngs n ly se 2012: 9 Aus g ben For mt der Zeit schrift : DIN A4 Ge smt um fng: 712 Sei ten = 100,0 % An zei gen teil: 203 Sei ten = 28,6 % Re dk tio nel ler Teil: 509 Sei ten = 71,4 % d von: Fch be rich te 297 Sei ten = 58,3 % Mrkt über sich ten 38 Sei ten = 7,5 % Brnche/Pro dukt be richte 174 Sei ten = 34,2 % Hn dels re gis ternr./-ort: HRA Amts ge richt Augs burg Steu er iden ti fi k ti onsnr.: 131/153/55001 Um stz steu eriden ti fi k ti onsnr.: DE u to m ti sie ren Ver brei tungs n ly se Aufl gen-an ly se: Spe zi l us g be -Brn chen füh rer /2015 Er schei nungs ter min : An zei gen schluss : Exe l re pro Aus g be im Jh res durch schnitt Druck ufl ge: Exe l re Tt säch lich ver brei te te Aufl ge: d von Aus lnd: 898 Ver kuf te Aufl ge: Abon ne ments: Sons ti ger Ver kuf: 216 Frei stü cke: Rest-, Ar chiv- 348 und Be leg exe l re messen prüfen utomtisieren 7/ Heft Nr. 7/8 Juli/August 2013 Brnchenführer 2013/ Titelbeitrg 8 Vorusdenken für neue smrte Fbriken Strtegiebeitrg 16 Die Revolution verlässt ihre Erfinder 21 PC-Control steuert Montgelinie 24 Außen SPS innen PC 20 Neues Funkprotokoll für die Mschinensicherheit 28 Blitz- und Überspnnungsschutz für Windenergienlgen Antriebsstechnik 38 Roboter uf Erkundungsmission 41 Verschärfung der Motorenverordnung Messenchlese 45 Neuheiten der Sensor + Test 48 Innovtionen der Control messen prüfen utomtisieren m p b-qudrt Verlgs GmbH & Co. KG Viktor-Frnkl-Strße Kufering Geo gr phi sche Ver brei tungs n ly se: Wirt schfts rum An teil n tt säch lich ver brei te ter Aufl ge % Exe l re In lnd 94, Aus lnd 5,7 898 Tt säch lich ver brei te te Aufl ge (tva) 100, Auf tei lung der In lnds ufl ge nch Ge bie ten Post leit zh len ge biet 0 Sch sen/sch sen-an hlt 3,8 561 Post leit zh len ge biet 1 Meck len burg-vor pom mern/brn den burg/ber lin 2,6 384 Post leit zh len ge biet 2 Schles wig-hol stein/nie der sch sen 3,1 457 Post leit zh len ge biet 3 Hes sen/nie der sch sen 7, Post leit zh len ge biet 4 Nord rhein-west f len 11, Post leit zh len ge biet 5 Rhein lnd-pflz/nord rhein-west f len 11, Post leit zh len ge biet 6 Sr lnd/b den-würt tem berg 11, Post leit zh len ge biet 7 B den-würt tem berg 18, Post leit zh len ge biet 8 By ern 21, Post leit zh len ge biet 9 Thü rin gen/by ern 8, Stnd: 2012/ ,0 %

3 u to m ti sie ren Redktionspln 1. Hlbjhr Mont Jn./Feb. März April Mi Juni Ausgbe 1/ Erscheinungstermin Anzeigenschluss Messen Ihr Vorteil: zusätzliche Heftverteilung uf den Fchmessen *Eintrg kostenfrei embedded World, Nürnberg LogiMt, Stuttgrt CeBIT, Hnnover EMV, Düsseldorf METAV, Düsseldorf Automtisierungstreff, Böblingen MSR-Spezilmesse Rhein-Min, Frnkfurt Light + Building, Frnkfurt Hnnover Messe, Hnnover SMT Hybrid Pckging, Nürnberg Control, Stuttgrt Interpck, Düsseldorf ll bout utomtion, Friedrichshfen, CeMt, Hnnover PCIM Europe, Nürnberg, Opttec, Frnkfurt SENSOR + TEST, Nürnberg AUTOMATICA, München MSR-Spezilmesse Rheinlnd, Leverkusen, Intersolr, München Automotive Testing Expo, Stuttgrt, Schwerpunktthem Durchfluss- / Füllstndmessung Messwertufnehmer Sensortechnik Automtisierungstechnik Prozessutomtion PC-Messtechnik Identsysteme Mrktübersichten Messgeräte / Oszilloskope Oszilloskope für die Entwicklung, Inbetriebnhme, Service, Klibrtoren, Multimeter, Strommesszngen, OTDR PC-Messtechnik Systeme für die Entwicklung und Modellbildung, Messdtenerfssung, Auswertesoftwre, Kommuniktionssysteme, Telemetrie Messtechnik-Koonenten Gehäuse und Schltschränke, Kbel / Leitungen / Messzubehör, Messwndler, Übertrgungssysteme / Schnittstellen / Modems Umweltmesstechnik Wettersensorik (Teertur, Feuchte, Tupunkt, Wind), Einzelsensoren für Umweltgrößen, Biosensoren Sensortechnik Sensoren zum Messen elektr.-, geometr.-, mechn.-, physik.-größen, Sensoren für die Weg- u. Abstndsmessung, Drehbewegungen Optoelektronische Sensoren Lichtschrnken, Lserlichtschrnken, Optische Näherungsschlter, Lichtvorhänge, Optische Systeme für die räumliche Überwchung Näherungsschlter Induktive, kpzitive, mgnetische, optische Näherungsschlter Akustische Näherungsschlter / Ultrschll Identifiktionssysteme Sttionäre und mobile Lesegeräte für Brcode und Dt-Mtrix-Code, RFID in der Intrlogistik, Supply Chin, der Produktionssteuerung Industrielle Bildverrbeitung Kmerbsierte Bildufnhmesysteme, IBV-Softwre, Beleuchtung, Objektive, Linsensysteme, Koonenten der Bildverrbeitung Optische Fertigungsmesstechnik Kmerbsierte KMG, Oberfl ächen- und Robotermesssysteme, Optische Sensoren für die Konturerkennung, für die PV-Industrie Elektrische Prüftechnik Prüfstndtechnik, Mobile Prüf- u. Testsysteme, Condition Monitoring, Simultionssysteme für Test u. Entwicklung, opt. Näherungsschlter Qulitätssicherung In- / Off-Line-Systeme, Softwre für die Qulitätssicherung, Qulitätsmngement, Hrdwrekoonenten Automtisierungstechnik Fbrik-, Logistikutomtisierung, FTS, Robotik, Montgetechnik, Energiemngementsysteme, Mnufcturing Execution System (MES) Automtisierungskoonenten Verkbelungssysteme, Schltschränke, Steckverbinder, Netzgeräte, Stromversorgungen, Anzeigen, E/A-Bugruppen Elektrische Antriebstechnik Synchron- u. Asynchronmotoren, Servontriebe, Dezentrle Antriebssysteme, Frequenzumrichter, Mechtronik SPS-Systeme kleine, mittlere und kolexe Systeme, Soft-SPS, Kombinierte Steuerungen (SPS mit CNC), Positioniersteuerungen Industrie-PC Einbu-PCs in Rck-Buweise, in Box-Buweise, Embedded-PC, Bord-PC, Pnel-PC, Trgrm-PC, PC-Betriebssysteme HMI-Geräte: Beobchten / Bedienen HMI-Geräte uf PC-Bsis, Bildschirmnzeigegeräte, Mobile/Sttionäre Bedieneinheiten, PDA-Systeme, Alphnumerische Anzeigegeräte Softwre Steuerungssoftwre gem. IEC , für CNC- oder NC-Anwendungen, Plnungssoftwre, CAE-Lösungen, Stndrdsoftwrepkete Elektromechnische, optische, mgnetische Sicherheitsschltgeräte, Sicherheitssteuerungen, Sichere Kommuniktionssysteme Industriekommuniktion Industril Ethernet, Feldbus-, Antriebsbus-, Sicherheitsbussysteme, IT-Security, AS-Interfce, IO-Link, Schnittstellen, Gtewys, Routers Funkbsierte Kommuniktion WLAN-Systeme für die Automtisierung (IEEE ), Funkbsierte Sensornetzwerke, Access Points Durchflussmess- & Füllstndmesstechnik für fl üssige, gsförmige Medien, für die Prozesstechnik, für den Mschinenbu, im Abwsserbereich Prozessleittechnik / Prozessutomtion Prozessleittechnik-Systeme, Life Cycle Mngement in der Prozessindustrie, Ex-Schutz in der Prozesstechnik Industriekommuniktion Messwertufnehmer Antriebstechnik Prozessutomtion Optoelektronik Näherungsschlter / Identsysteme Messtechnik Sensortechnik Messgeräte / Oszilloskope Messtechnik Drehgeber Sensortechnik Optische Fertigungsmesstechnik Bildverrbeitung Spezil Automtisierungstreff MES Mnufcturing Execution System Building Control Antriebstechnik Prozessmessstechnik

4 49. Jhrgng u to m ti sie ren Redktionspln 2. Hlbjhr Mont Juli/August September Oktober Nov./Dez. Jn./Feb. Ausgbe 7/ /12 1/2 Erscheinungstermin Anzeigenschluss Messen Ihr Vorteil: zusätzliche Heftverteilung uf den Fchmessen Schwerpunktthem Mrktübersichten Messgeräte / Oszilloskope Oszilloskope für die Entwicklung, Inbetriebnhme, Service, Klibrtoren, Multimeter, Strommesszngen, OTDR PC-Messtechnik Systeme für die Entwicklung und Modellbildung, Messdtenerfssung, Auswertesoftwre, Kommuniktionssysteme, Telemetrie Messtechnik-Koonenten Gehäuse und Schltschränke, Kbel / Leitungen / Messzubehör, Messwndler, Übertrgungssysteme / Schnittstellen / Modems Umweltmesstechnik Wettersensorik (Teertur, Feuchte, Tupunkt, Wind), Einzelsensoren für Umweltgrößen, Biosensoren Sensortechnik Sensoren zum Messen elektr.-, geometr.-, mechn.-, physik.-größen, Sensoren für die Weg- u. Abstndsmessung, Drehbewegungen Optoelektronische Sensoren Lichtschrnken, Lserlichtschrnken, Optische Näherungsschlter, Lichtvorhänge, Optische Systeme für die räumliche Überwchung Näherungsschlter Induktive, kpzitive, mgnetische, optische Näherungsschlter Akustische Näherungsschlter / Ultrschll Identifiktionssysteme Sttionäre und mobile Lesegeräte für Brcode und Dt-Mtrix-Code, RFID in der Intrlogistik, Supply Chin, der Produktionssteuerung Industrielle Bildverrbeitung Kmerbsierte Bildufnhmesysteme, IBV-Softwre, Beleuchtung, Objektive, Linsensysteme, Koonenten der Bildverrbeitung Optische Fertigungsmesstechnik Kmerbsierte KMG, Oberfl ächen- und Robotermesssysteme, Optische Sensoren für die Konturerkennung, für die PV-Industrie Elektrische Prüftechnik Prüfstndtechnik, Mobile Prüf- u. Testsysteme, Condition Monitoring, Simultionssysteme für Test u. Entwicklung, opt. Näherungsschlter Qulitätssicherung In- / Off-Line-Systeme, Softwre für die Qulitätssicherung, Qulitätsmngement, Hrdwrekoonenten Automtisierungstechnik Fbrik-, Logistikutomtisierung, FTS, Robotik, Montgetechnik, Energiemngementsysteme, Mnufcturing Execution System (MES) Automtisierungskoonenten Verkbelungssysteme, Schltschränke, Steckverbinder, Netzgeräte, Stromversorgungen, Anzeigen, E/A-Bugruppen Elektrische Antriebstechnik Synchron- u. Asynchronmotoren, Servontriebe, Dezentrle Antriebssysteme, Frequenzumrichter, Mechtronik SPS-Systeme kleine, mittlere und kolexe Systeme, Soft-SPS, Kombinierte Steuerungen (SPS mit CNC), Positioniersteuerungen Industrie-PC Einbu-PCs in Rck-Buweise, in Box-Buweise, Embedded-PC, Bord-PC, Pnel-PC, Trgrm-PC, PC-Betriebssysteme HMI-Geräte: Beobchten / Bedienen HMI-Geräte uf PC-Bsis, Bildschirmnzeigegeräte, Mobile/Sttionäre Bedieneinheiten, PDA-Systeme, Alphnumerische Anzeigegeräte Softwre Steuerungssoftwre gem. IEC , für CNC- oder NC-Anwendungen, Plnungssoftwre, CAE-Lösungen, Stndrdsoftwrepkete Elektromechnische, optische, mgnetische Sicherheitsschltgeräte, Sicherheitssteuerungen, Sichere Kommuniktionssysteme Industriekommuniktion Industril Ethernet, Feldbus-, Antriebsbus-, Sicherheitsbussysteme, IT-Security, AS-Interfce, IO-Link, Schnittstellen, Gtewys, Routers Funkbsierte Kommuniktion WLAN-Systeme für die Automtisierung (IEEE ), Funkbsierte Sensornetzwerke, Access Points Durchflussmess- & Füllstndmesstechnik für fl üssige, gsförmige Medien, für die Prozesstechnik, für den Mschinenbu, im Abwsserbereich Prozessleittechnik / Prozessutomtion Prozessleittechnik-Systeme, Life Cycle Mngement in der Prozessindustrie, Ex-Schutz in der Prozesstechnik Heft Nr.7/8 Juli/August 2013 Titelbeitrg 8 Vorusdenken für neue smrte Fbriken Strtegiebeitrg 16 Die Revolution verlässt ihre Erfinder Antriebsstechnik Messenchlese Brnchenführer 2013/ 21 PC-Control steuert Montgelinie 24 Außen SPS innen PC 20 Neues Funkprotokoll für die Mschinensicherheit 28 Blitz- und Überspnnungsschutz für Windenergienlgen 38 Roboter uf Erkundungsmission 41 Verschärfung der Motorenverordnung 45 Neuheiten der Sensor + Test 48 Innovtionen der Control messen prüfen utomtisieren m p b-qudrt Verlgs GmbH & Co. KG Viktor-Frnkl-Strße Kufering eite.indd Brnchenführer mit 15 ktulisierten Mrktübersichten online! MSR-Spezilmesse Südwest, Ludwigshfen, E I DPC Expo, Nürnberg POWTECH, Nürnberg Motek, Stuttgrt belektro, Berlin Antriebstechnik Identsysteme Sensorsysteme für die Weg-, Abstnds-, Positionsmessung ll bout utomtion, Wllu, VISION, Stuttgrt Euro ID, Frnkfurt MSR-Spezilmesse Rhein- Ruhr, Bochum, electronic, München Bru Bevile, Nürnberg Industriekommuniktion Bildverrbeitung Prozessmesstechnik SPS IPC Drives, Nürnberg EuroMold, Frnkfurt Nortec, Hmburg Jn ELTEC, Nürnberg Industrie PC HMI-Geräte Industrie PC embedded World, Nürnberg Feb Automtisierungstechnik Prozessmesstechnik Messtechnik Drehgeber Drehgeber Näherungsschlter / Identsysteme Bildverrbeitung MES Mnufcturing Execution System Antriebstechnik Antriebstechnik Automtisierungstechnik HMI-Geräte / Industrie PC Prozessutomtion

5 u to m ti sie ren Themenhefte Neu! -Themenhefte Ab Jnur wird die Zeitschrift durch die neue Zeitschriftenreihe - Themenhefte ergänzt. Für ds Jhr sind 8 unterschiedliche Themenhefte geplnt, von denen 3 Themenhefte mit jeweils zwei ktulisierten Ausgben erscheinen werden. Die -Themenhefte werden zu speziellen, themtisch ffinen Fchmessen erscheinen und die für diese Messen relevnten Themen ktuell und nchhltig präsentieren. Diese Themenhefte werden den üblichen -Ausgben beigelegt und zusätzlich uf den Messen n die Messegäste verteilt. Die Auflgenhöhe wird n die Größe und Anzhl der Messen ngepsst. Werbungtreibende können Insertionen in Verbindung mit üblichen Anzeigenufträgen bei den Medienbertern der b-qudrt Verlgs GmbH & Co. KG buchen. Die Preisgestltung (Kombi- oder Einzeluftrg) ist der jeweiligen Auflgenhöhe entsprechend. Prtnerschftskonzepte (Inhlt) sind uf Anfrge ebenflls möglich. Die -Themenhefte werden im Internet des Verlgs ebenso brufbr sein wie die Stndrd--Ausgbe. Bechten Sie bitte die Hinweise in diesen Medidten. -Themenhefte im Jhr Mobile Working Mchines (MWM) 1 Ausgbe: Erscheinungstermin im Juli zur Interforst ( , München), zur IAA Nutzfhrzeuge ( , Hnnover) und zum Kongress MobilTron im Oktober in Mnnheim Hybride Antriebstechnik Steuerungssysteme für Mobile Arbeitsmschinen Funktionle Sicherheit in Mobilen Arbeitsmschinen Sensorik und Messtechnik Energiemngementsysteme und Btterietechnik Produktionsutomtisierung der Zukunft ds Themenfeld Industrie Ausgben: Erscheinungstermin 1 zur Hnnover Messe ( , Hnnover) und der neuen Messe ll-bout-utomtion ( , Friedrichshfen) Erscheinungstermin 2 zur SPS IPC Drives ( , Nürnberg) Die digitle Fbrik Stnd der Technik und ktuelle Trends Smrte, embedded Technologien für die Automtion Cyber-Physicl Systems und die Fbrik der Zukunft Vom Prt-Trcking zum Job-Trcking Integrted Production Systems Smrt Grids - Smrt Metering 1 Ausgbe: Erscheinungstermin zur Hnnover Messe Netzwerke für die Energieverteilung Energiemngementsysteme für industrielle Einsätze, für Nutzgebäude und für Smrt Horne Netzwerkfähige Energiemesssysteme Energienetze und Kommuniktionstechniken Leitsysteme für den optimlen Energiemix Condition Monitoring Systeme (CMS) 1 Ausgbe: Erscheinungstermin zu den Messen Control ( , Stuttgrt) und Sensor+Test ( , Nürnberg) Sensorik für CMS (Druck, Teertur, Schwingung und Vibrtion, DMS) Messwert-Erfssungssysteme Bussysteme für CMS (Sensornetze, Feldbussysteme, WLAN) Plttformen für CMS (Softwre, Hrdwre) Anwendungen in Windenergienlgen

6 20 Mobile Konferenz- Rumbedienung 24 Energy Hrvesting für die Gebäudeutomtion 26 PC-bsierte Gebäudeutomtion 28 Koonenten, Systeme, Lösungen 40 Flexibler Rum-Controller im kokten Design 44 Gebäudetechnik und Energiemngement 46 Offen für die weite Welt 50 Koonenten, Systeme, Lösungen u to m ti sie ren Themenhefte Produktions- und Betriebstechnik für Green Energies 2 Ausgben: Erscheinungstermin 1 zur Intersolr vom in München und zur PVSEC Erscheinungstermin 2 zur Wind-Energy ( , Hmburg) Onshore-Energieprks von Plnung zu Aufbu und Betrieb Produktionstechnik für die PV-Industrie Sensorik und Messtechnik PV-Anlgen im Energiespektrum Die Chncen der solren Energietechniken Die PV-Alterntiven: Windenergienlgen (WEA), Biogsnlgen, Meeresströmungskrftwerke, Geothermie Mechtronische Systeme für die Logistik, die Verpckungstechnik und die Produktion 2 Ausgben: Erscheinungstermin 1 zur LogiMt ( , Stuttgrt,) zur Interpck ( , Düsseldorf) und zur Bru Bevile ( , Nürnberg) Erscheinungstermin 2 zur Automtic ( , München) und zur Motek ( , Stuttgrt) Von jedem etws wie Mechnik, Softwre und Elektronik zusmmenfinden Konzepte für mechtronische Bewegungssysteme Sensorik im Closed Loop Simultion mechtronischer Systeme Embedded Control und Softwre Instrumentierung und Leittechnik in Verpckungs- undabfüllnlgen Elektromobilität und zukunftsfähige Verkehrskonzepte 1 Ausgbe: Erscheinungstermin zur Energy Storge ( , Düsseldorf), zur Hnnover Messe, zur BATTERY+STORAGE ( , Stuttgrt) sowie zur SPS IPC Drives ( November, Nürnberg) Elektrische Antriebstechnik für Pkw Vom ebike zum ecr ws Elektrofhrzeuge gemeinsm hben Energiespeicher für die e-mobilität Energiemngement in Elektrofhrzeugen (Btterien, Steuerungen, Sensoren) Solo oder hybride Antriebskonzepte für utrke Fhrzeuge Infrstruktur für die Elektromobilität Building Automtion 1 Ausgbe: Erscheinungstermin zur Light & Building ( in Frnkfurt) Intelligente Gebäudetechnik für ds Smrt Building Gebäudeleittechnik im Blickpunkt Energiemngement und Smrt Metering Automtisierung und Teleservice GLT-Systeme und Netzwerke messenm prüfen p utomtisieren Building Control messenm prüfen p utomtisieren Building Control Ihre Zeitschrift im Internet Ab Ausgbe 1/2- erscheint die Zeitschrift uch ls Online-Ausgbe unter Alterntiv können Werbetreibende die kolette -Ausgbe in Internetufl ösung uch downloden oder sie wird per emil kostenlos zugesendet. Bitte füllen Sie hierzu nchfolgende Erklärung us: Hiermit bestätige ich, dss ich die -Ausgben zukünftig downloden möchte. Hiermit bestätige ich, dss ich die -Ausgben zukünftig per kostenlosen emil-versnd erhlten möchte. Zutreffendes bitte nkreuzen. Meine emil-adresse Vornme Nchnme Ort Dtum Unterschrift Hinweise: Es knn nur eine Option gewählt werden. Ein emil-versnd n ist nicht möglich. Bitte kopieren und per Fx n: +49 (0) senden oder per Post n: b-qudrt Verlgs GmbH & Co. KG, Viktor-Frnkl-Str. 9, D Kufering.

7 u to m ti sie ren Preis lis te Nr. 46 gül tig b Aufl ge Zeit schrif ten for mt: Stz spie gel: An zei gen for m te und Prei se : DIN A4, 210 mm breit, 297 mm hoch 175 mm breit, 250 mm hoch 4 Spl ten je 40 mm breit For mt Brei te x Hö he in mm Ti tel sei te/zwi schen ti tel sei ten uf An fr ge 2./ 3./4. Um schlg sei te s/w 3.800, 1/1 Sei te s/w 175x , Ju ni or-p ge s/w 140x , 1/2 Sei te s/w 86 x 250 / 175 x , 1/3 Sei te s/w 56 x 250 / 175 x , 1/4 Sei te s/w 86 x 126 / 175 x 062 / 043 x , 1/8 Sei te s/w 43 x 126 / 086 x 062 / 175 x , Sons ti ge Be rech nung nch mm-preis For m te: (Spl ten brei te 40 mm) b 300 mm 3,50 bis 300 mm 4,20 (Min dest grö ße 50 mm) Ein hef ter: P pier ge wicht bis 135 g/m 2 2 Sei ten 3.800, 4 Sei ten 5.500, An lie fe rung: Mus ter bei Auf trgs er tei lung. Aufl ge bis 14 T ge vor Er schei nen. For mt un be schnit ten 216 mm breit, 303 mm hoch. Mehr sei ti ge Bei hef ter uf obi ges For mt ge flzt. An zei gen schluss: Zh lungsbe din gun gen: Bnk ver bin dun gen: Nch läs se 3 Wo chen vor Er schei nen net to in ner hlb 21 T gen nch Rech nungs d tum, 2% Skon to innerhlb 10 Tgen Volks bnk Ku fe ring (BLZ ) Kon to BIC: GENODEF1STH IBAN: DE Spr ks se Ku fe ring (BLZ ) Kon to BIC: BAYLADEM1LLD IBAN: DE bei Ab nh me in ner hlb ei nes Jh res Ml stf fel Men gen stf fel 13 An zei gen 3 % 3 Sei ten 10% 16 An zei gen 5 % 6 Sei ten 15% 12 An zei gen 10 % 12 Sei ten 20% Grö ße re Ab schlüs se so wie Mehr jh res ufträ ge uf An fr ge. Zu schlä ge: Frbzuschläge :* je Sk len fr be 350, je Son der fr be 400, Vier frb druck 1.050, Plt zie rung :* für Ein hef ter und An zei gen 10% (Bei An zei gen kön nen Plt zie rungswün sche erst b 1/2 Sei te be rücksich tigt wer den) An schnitt:* 10% Bund durch druck:* 10% *Al le Zu schlä ge wer den uf den Grund preis er ho ben und nicht r bt tiert. Bei l gen: nicht r bt tier br bis zu 25 g Gew. (= Ex.) 3.800, je wei te re 25 g Gew. (= Ex.) 1.900, (Prei se einschl. Por to n teil) mx. P pier for mt 205 x 290 mm An lie fe rung: Mus ter bei Auf trgs er tei lung Aufl ge bis 10 T ge vor Er schei nen Auf ge kleb te in Ver bin dung mit An zei ge Post kr ten: oder Ein hef ter 950, zu züg lich Kle be kos ten : für m schi nel le Ver r bei tung 1.100, für m nu el le Ver r bei tung 2.500, Ver snd n schrift Kess ler Druck + Me di en für Ein hef ter, Bei l gen: Mi ch el-schäf fer-str. 1 D Bo bin gen Te le fon / Te le fx / Kenn wort : Druck ver fh ren: Druck un ter l gen: 5 se p r te Mus ter 14 T ge vor Er schei nen n den Ver lg mes sen prü fen u to m ti sie ren Off set, Kle be bin dung Nur di gi t le D ten mög lich. Ihr An sprech prt ner: Fru Birgit Bentele Tel: +49(0)81 91/ Zu den n ge ge be nen Prei sen wird die MwSt. hin zu ge rech net.

8 Industrieregler u to m ti sie ren An zei gen for m te 1/1 Sei te 1/2 Sei te hoch 1/3 Sei te hoch 1/4 Sei te hoch 1/4 Sei te 2spltig 1/8 Sei te 1spltig Stzspiegel: 175 x 250 mm Anschnitt: 210 x 297 mm (zzgl. 3 mm Beschnittzugbe) 86 x 250 mm 100 x 297 mm 56 x 250 mm 70 x 297 mm 43 x 250 mm 57 x 297 mm 86 x 126 mm 105 x 148 mm 43 x 126 mm 57 x 148 mm Ju ni or-p ge 1/2 Sei te quer 1/3 Sei te quer 1/4 Sei te quer 1/8 Sei te quer 1/8 Sei te 2spltig Brei te x Hö he in mm Stzspiegel: 140 x 190 mm Anschnitt: 150 x 200 mm (zzgl. 3 mm Beschnittzugbe) 175 x 126 mm 210 x 140 mm 175 x 83 mm 210 x 99 mm 175 x 62 mm 210 x 77 mm 175 x 29 mm 210 x 49 mm 86 x 62 mm 105 x 77 mm Brei te x Hö he in mm u to m ti sie ren Tech ni sche D ten Ver r bei tung di gi t ler D ten Be vor zug te D ten trä ger / D ten über tr gung: CD-ROM, USB-Stick, FTP-Server Be vor zug te D ten for m te: PDF/X-3, Tiff, eps Preis Grund ein trg mit Lo go pro Aus g be 100,00 nur s/w mög lich 5 Zei len (je Zei le mx. 26 Zei chen) je wei te re Ru brik pro Aus g be 50,00 je wei te re Zei le 10,00 Be vor zug te Pro grm me: Mc-Welt: QurkXpress 4.1/5/6/7, Freehnd 9.0, Illustrtor CS 3, CS 4, Photoshop CS 3, CS 4, InDesign, CS 4, CS 5, CS 6 Windows-Welt: QurkXpress 4.1, InDesign CS 3, CS 4, CS 5, Illustrtor CS 3, CS 4, Photoshop CS 3, CS 4. Hin wei se für ei ne rei bungs lo se Ab wick lung: Schwrz/weiß-An zei gen nur in schwrz/weiß bzw. in Gru stu fen n le gen. Fr ben bit te nur us Cy n, M gen t, Yel low und Schwrz (Pro zess fr ben) mi schen, es sei denn, Sie h ben ei nen Son der fr ben druck ver ein brt. Al le ver wen de ten Schrif ten, Lo gos, Ab bil dun gen und Gr fi ken müs sen ls D - tei mit ge lie fert wer den, so fern sie nicht in ds Do ku ment ein ge bet tet sind. Für die Über mitt lung di gi t li sier ter Druck un ter l gen for dern Sie bit te die Zugngsdten zum FTP-Server n. Luf zeit Kün di gung Be zh lung 1 Jhr (9 Aus g ben) Die Luf zeit ver län gert sich u to m tisch um 1 Jhr, wenn nicht 8 Wo chen vor Er schei nen des letz ten Ein trgs schrift lich ge kün digt wird. Rech nungs stel lung er folgt 1x jähr lich nch Ver öf fent li chung des Erst ein trgs. Die Ab rech nung er folgt oh ne R bt te und oh ne Agen turpro vi si on. Nä he re In for m tio nen er hl ten Sie un ter Tel. +49(0)81 91 / Fru Birgit Bentele E-Mil: mics GmbH D Ulm 22 00; Fx: mics.com com messtechnik mbh Jestetten hnik Endress+Huser GmbH + Co. KG OEM-Products Huptstrße 1 D Mulburg Hottinger Bldwin Messtechnik GmbH Im Tiefen See 45 D Drmstdt Tel.: / ; Fx: Knick GmbH & Co. Elektronische Meßgeräte Beuckestr. 22, D Berlin Messtechnik-Koonenten KELLER Ges. für Schwrzwldstr. 17, D Tel.: / ; Knick GmbH & Co. Elektronische Meßgeräte Beuckestr. 22, D Berlin Tel.: 0 30 / , Fx: PEWATRON AG m Tel.: 0 30 / , Fx: Hertistr. 27, CH-8304 Wllisellen Tel: +41 / 44 / ; Fx: - 25 www. pewtron.com; Technisches Büro Neumrk

9 u to m ti sie ren Edi to ri l / Pub li shing Short des crip ti on:, the jour nl for p plied met ro lo gy, tes ting pro ce du res nd u - to m ti on en gi nee ring, pro vi des the prc ti cl nd theo re ti cl knowledge ne ces s ry for en gi neers nd de sig ners in in dust ry, R&D, nd con sul tncy to co pe with their tsks. The edi to ri l sco - pe com pri ses ll re s of u to m ti on en gi nee ring, in vol ving com - po nents nd net works s well s even en ti re pro cess con trol systems. The con cern of R&D, m nu fc tu re, nd qu li ty con trol re cen trl is sues within the edi to ri l pro grm me, with met ro lo gy nd tes ting s in teg rl com po nents of u to m ted pro ces ses be ing the fo cus of re port ing. Through spe ci list es sys, in ter views nd re ports, trns fers di rec tly us b le, prc ti ce-ori en ted in for m ti on. re ports on pro duct no vel ties, nd pub li shes in ech is sue n up-to-d te mr ket sur vey from s rn ge of to pics. Fe tu res on theo re ti cl prin ci ples nd l test re se rch re sults round off the editoril pic tu re. is n in dis pen sb le sour ce of in for m ti on for both users nd sup pliers of com po nents, de vi ces, sys tems, nd in stl l ti ons used in met ro lo gy, tes ting nd u to m ti on, s well s in elec tri cl nd po wer en gi nee ring. Pub lis her: Edi to ri l: Ad ver ti se ment: Vo lu me: Controlling/Disposition : Fre quen cy: Pub li c ti on Sche du le: Bn king Con nec ti ons: b-qud rt Ver lgs GmbH & Co. KG Viktor-Frnkl-Strße 9, D Kufering pho ne: +49 / 8191 / Fx: +49 / 8191 / in rt.de rt.de Dipl.-Ing. Wolf gng Klin ker (Edi tor-in-chief) Dipl.-Ing. Ve ro ni k Köh ler Wer ner Du d, Bir git Ben te le 50th Vo lu me S bi ne Schm ber ger month ly (J nu ry/feb ru ry nd No vem ber/de cem ber re double-is sues) Ju ly/au gust spe ci l is sue Brn chen füh rer see An nex Volks bnk Ku fe ring (Co de ) Kon to BIC: GENODEF1STH IBAN: DE Spr ks se Ku fe ring (Co de ) Kon to BIC: BAYLADEM1LLD IBAN: DE R tes: An nu l Subs crip ti on (Ger m ny incl. VAT + p&p) 92. (Abro d w/o VAT, incl. p&p) 102. Prin trun : 16,000 Dis tri bu ted cir cu l ti on : 15,652 Sold Cir cu l ti on : 1,274 subs cri bed co pies Free Co pies : 14, re min der, r chi ved nd vou cher co pies u to m ti sie ren No. 46 v lid from 1 st Jn. Prin trun Pri ce List M g zi ne For mt: Ty pe Are: Ad ver ti se ment For mts nd Pri ces : DIN A 4, 210 mm wi de, 297 mm high 175 mm wi de, 250 mm high 4 co lumns, ech 40 mm wi de For mt Height x Width in mm 2nd / 3rd / 4th co ver b & w 3,800. 1/1 P ge b & w 175x 250 3,400. Ju ni or-p ge b & w 140x190 2,400. 1/2 P ge b & w 186 x 250 / 175 x 126 1,700. 1/3 P ge b & w 156 x 250 / 175 x 183 1,300. 1/4 P ge b & w 186 x 126 / 175 x 162 / 43 x /8 P ge b & w 143 x 126 / 186 x 162 / 175 x In serts: P per Weight to 135 g/m 2 2 P ges 3, P ges 5,500. Dis counts : De li ve ry: Sm ple on plce ment of or der. Im pres si on not l ter thn 14 dys be fo re pub li c ti on. For mt un trim med 216 mm wi de, 303 mm high. Mul ti-p ge in serts fold ed to the bo ve for mt. grn ted when or de ring wi thin one ye r for mul ti ple in ser ti on for qun ti ty 13 d verts 13 % 3 p ges 10 % 16 d verts 15 % 6 p ges 15 % 12 d verts 10 % 12 p ges 20 % Lr ger or ders nd mul ti-ye r or ders on in qui ry. Ext r chr ges: Ext r co lour chr ges*: per chrt co lour co lour-chr ge 1,050. Po si tio ning* : for in serts nd d verts 10% Py ment: (Po si tio ning wi shes for d ver ti se ments cn on ly be con si de red for 1/2 P ge or lr ger) net within 21 dys fter bill receipt, 2% discount pyment within 10 dys * All ext r chr ges re le vied on the b sic pri ce with no dis counts grn ted. Ad dress for ship ment Kess ler Druck + Me di en of in serts, sup ple ments Mi ch el-schäf fer-str. 1 D Bo bin gen Te le pho ne +49 / / Te le fx +49 / / Prin ting pro cess: Prin ting do cu ments: 5 se p r te sm ples to the pub lis her 14 dys be fo re pub li c ti on d te Off set, d he si ve bin ding on ly di gi tl d tes pos sib le disk or CD-ROM with proof

10 u to m ti sie ren 19 Brn chen / Wirt schfts zwei ge Ab tei lung E fän ger grup pen An teil n tt säch lich Kls se (lt. Kls si fi k ti on der ver brei te ter Aufl ge Wirt schftszwei ge) % Exe l re 24 Che mi sche In dust rie 4, Kunst stoff- und Gum mi ver r bei tung 0, M schi nen bu 27, Elekt ro tech nik, Elekt ro nik in dust rie 34, Mess-, Steu er- und Re gel tech nik 23, In ge nieur bü ros 3,0 611 Kei ne An g ben 0,5 78 In lnd ge smt 94, Aus lnd (nicht er ho ben) 5,7 898 Tt säch lich ver brei te te Aufl ge 100, E fän ger-struk tur-an ly se (Stnd 2012/2013) 20 Grö ße der Wirt schfts ein heit An teil der er mit tel ten Le ser % Exe l re Be schäf tig te 7, Be schäf tig te 9, Be schäf tig te 11, Be schäf tig te 9, Be schäf tig te 14, Be schäf tig te 14, und mehr Be schäf tig te 25, kei ne An g ben 0,6 94 In lnd ge smt 94, Aus lnd (nicht er ho ben) 5,7 898 Tt säch lich ver brei te te Aufl ge 100, Tä tig keits merk ml: Auf g ben be reich An teil der er mit tel ten Le ser % Exe l re Un ter neh mens lei tung/m n ge ment 18, Ent wick lung/kon struk ti on 49, For schung 4,4 689 Pro duk ti on, Qu li täts kon trol le, Fer ti gung 21, kei ne An g ben 0,7 109 In lnd ge smt 94, Aus lnd (nicht er ho ben) 5,7 898 Tt säch lich ver brei te te Aufl ge 100, Tä tig keits merk ml: Po si ti on im Be trieb An teil der er mit tel ten Le ser % Exe l re In h ber/vor stnd 8, Ge schäfts füh rung, Betriebs- u. Werksleitung 22, Ab tei lungs -, Bereichs- und Projektleitung 48, Fchkrft 14, kei ne An g ben 0,7 110 In lnd ge smt 94, Aus lnd (nicht er ho ben) 5,7 898 Tt säch lich ver brei te te Aufl ge 100, u to m ti sie ren All ge mei ne Ge schäfts be din gun gen (nur gül tig im kuf män ni schen Ge schäfts ver kehr) 1. An zei gen-auf trä ge sind im Zwei fels fl le in ner hlb ei nes Jh res b zu wi ckeln. 2. Für die Auf nh me von An zei gen in be stimm ten Num mern oder Aus g ben oder n be stimm ten Plät zen wird kei ne Ge währ ge lei stet. 3. Pro be b zü ge wer den nur uf us drück li chen Wunsch ge lie fert. Der Auf trg - ge ber trägt die Ver nt wor tung für die Rich tig keit des zu rück ge snd ten Ab - zugs. Wird der Ab zug nicht frist ge mäß zu rück ge schickt, so gilt die Ge neh mi - gung zum Druck ls er teilt. 4. Der Ver lg ge währ leis tet die druck tech nisch ein wnd freie Wie der g be der An - zei ge entspr. An druck uf Aufl gen p pier. Vo rus set zung ist die Zu sen dung ge eig ne ter Druck un ter l gen (s. An g ben in Preis lis te). 5. Der Auf trg ge ber ist bei gnz oder teil wei se un le ser li chem, un rich ti gem oder un voll stän di gem Ab druck der An zei ge zu ei ner Zh lungs min de rung oder zu ei nem Er stz n spruch be rech tigt es sei denn, dss durch die Män gel der Zweck der In ser ti on nur un er heb lich be ein träch tigt wird. Die Män gel be - schwer de muss, trif tig be grün det, spä tes tens in ner hlb von vier Wo chen nch Rech nungs le gung schrift lich beim Ver lg n ge brcht wer den. 6. Sind et w i ge Män gel bei den Druck un ter l gen nicht so fort er kenn br, son dern wer den die sel ben erst beim Druck vor gng deut lich, so ht der Wer bung trei - ben de bei un ge nü gen dem Ab druck kei ne An sprü che. 7. Die Hf tung für mit tel b re oder un mit tel b re Schä den us Ver trgs ver let zun - gen wird der Hö he nch uf den je wei li gen Net to preis der An zei ge be schränkt, es sei denn, dss der Sch den uf vor sätz li cher oder grob fhr läs si ger Ver - trgs ver let zung be ruht. 8. Für vom An zei gen kun den be reit ge stell tes M te ri l (Ein hef ter, Bei l gen etc.) über nimmt der Ver lg kei ne Ge währ für die Rich tig keit der ls ge lie fert be - zeich ne ten Men gen oder Qu li tä ten. 9. Der Ver lg lie fert so fort nch Er schei nen der An zei ge Sei ten be le ge; kom plette Hef te nur b vier tel sei ti gen An zei gen. 10.Die in der An zei gen-preis lis te be zeich ne ten Nch läs se wer den nur den Wer - bung trei ben den und nur für die in ner hlb ei nes Jh res er schei nen den An zei - gen ge währt. Die Frist be ginnt mit dem Er schei nen der ers ten An zei ge, wenn nicht n ders ver ein brt. 11.Bei Er wei te rung des Auf tr ges ent steht ein An spruch uf rück wir ken den R - btt, so fern der Grund uf trg be reits r btt fä hig wr: der An spruch er lischt, wenn er nicht spä tes tens ei nen Mo nt nch Ab luf des An zei gen jh res gel - tend ge mcht wird. Er reicht ein Auf trg nicht die vor ge se he ne An zei gen zhl, so wird der zu viel ge währ te Preis nch lss nch träg lich in Rech nung ge stellt. 12. Kos ten für er heb li che Än de run gen ur sprüng lich ver ein br ter Aus füh run gen und für Lie fe run gen be stell ter Druck vor l gen und di gi t ler D ten ht der Auf - trg ge ber zu be zh len. 13. Bei Chiff re-an zei gen über nimmt der Ver lg die Auf be wh rung und be schleu - nig te Wei ter lei tung der ein ge hen den Of fer ten. Ein ge schrie be ne Sen dun gen wer den nur dnn ein ge schrie ben wei ter ge lei tet, wenn der Por to be trg mit - ge schickt wird. Ei ne Ge währ für Ver wh rung und recht zei ti ge Wei ter g be der Of fer ten knn nicht über nom men wer den. 14. Bei Än de rung der An zei gen-preis lis te gel ten die neu en Be din gun gen uch für lu fen de Auf trä ge. 15. Ein Aufl gen rück gng ist nur dnn von Ein fluss uf ds Ver trgs ver hält nis, wenn ei ne Aufl gen hö he zu ge si chert ist und die se um mehr ls 20 % sinkt. 16. Text n zei gen, die uf Grund ih rer Ge stl tung nicht ls An zei gen er kenn br sind, wer den ls Wer bung deut lich kennt lich ge mcht. 17. Wenn die Zeit schrift in fol ge hö he rer Ge wlt, Streik oder der glei chen nicht er - schei nen knn, ent fällt für den Ver lg je de Hf tung ge gen über dem Auf trg - ge ber. 18. Bei Nich tig keit ei ner Klu sel bleibt die Wirk sm keit der üb ri gen Be stim mun - gen un be rührt. 19. Er fül lungs ort und Ge richts stnd ist Lnds berg m Lech.

11 Publiktionen der b-qudrt Verlgs GmbH & Co. KG messen prüfen utomtisieren Heft Nr. 7/8 49. Jhrgng Juli/August 2013 Brnchenführer 2013/ Titelbeitrg b-qudrt Verlgs GmbH & Co. KG 8 Vorusdenken für neue smrte Fbriken Strtegiebeitrg 16 Die Revolution verlässt ihre Erfinder 21 PC-Control steuert Montgelinie 24 Außen SPS innen PC m p 20 Neues Funkprotokoll für die Mschinensicherheit 28 Blitz- und Überspnnungsschutz für Windenergienlgen Antriebsstechnik 38 Roboter uf Erkundungsmission 41 Verschärfung der Motorenverordnung Messenchlese messen prüfen utomtisieren 45 Neuheiten der Sensor + Test 48 Innovtionen der Control L A S E R TECHNOLOGIE F O R U M Titelbeitrg 8 Fserlser für dicke Bleche Lserschweißen 16 Hndgeführtes Lserschweißen 18 Lserschweißen im Getriebebu Messebericht 26 Rückblick uf die EuroBLECH Lserforschung 38 Forschen für die Lserprxis Lsermikroberbeitung 44 UKP-Lsernlge löst Drhterodieren b 46 Lsermikroberbeitung von Gls Lsersensorik 50 Murgänge besser verstehen Lsermesstechnik 54 Lserspektroskopische Spurennlytik b-qudrt Verlgs GmbH & Co. KG Viktor-Frnkl-Strße Kufering Europäischer Mrkt Brnchenführer 2013 Ihre Ansprechprtner: Werner Dud Anzeigenleitung / Wolfgng Klinker Chefredktion / Birgit Bentele Medibertung / Veronik Köhler Redktion / b-qudrt Verlgs GmbH & Co. KG Viktor-Frnkl-Strße 9 D Kufering Tel. +49(0)81 91 / Fx +49(0)81 91 /

Unsere Geschäftsbedingungen. Preise für Zahlungsdienste

Unsere Geschäftsbedingungen. Preise für Zahlungsdienste Unsere Geschäftsbedingungen und Preise für Zahlungsdienste Fassung: Februar 2010 Fassung: Februar 2014 Sparda-Bank Hessen eg Allgemeine Geschäftsbedingungen und Sonderbe din gun gen Fassung: August 2015

Mehr

Ein deutsches Requiem

Ein deutsches Requiem Ein deutsches Requiem nach Worten der Heiligen Schrift Johannes Brahms Op. 45 (1868) for soprano and baritone soli, SATB choir, and orchestra Arranged for organ by Andrew Raiskums Copyright 2006 Andrew

Mehr

1000 Dinge, an die zu denken ist, wenn Microsoft Office SharePoint Server 2007 implementiert werden soll

1000 Dinge, an die zu denken ist, wenn Microsoft Office SharePoint Server 2007 implementiert werden soll 1000 Dinge, an die zu denken ist, wenn Microsoft Office SharePoint Server 2007 implementiert werden soll 1 0 0 0 Di n g e, a n di e z u d e n k e n ist, w e n n M i c r o s o f t O f f i c e S h a r e

Mehr

11 Neue Statistiken zur Kindertagesbetreuung

11 Neue Statistiken zur Kindertagesbetreuung Die vielfältigen und differenzierten Auswertungen zu den Angeboten der frühkindlichen Bil dung, Be treu ung und Er zie hung wur den wie viel fach in den Ka pi teln er wähnt erst dadurch möglich, dass die

Mehr

Viel mehr konn te ich hier mo men tan nicht aus rich ten. Aber wie so oft dach te ich an die Grün dung ei ner Dop pel pra xis: Gleich am Ein gang

Viel mehr konn te ich hier mo men tan nicht aus rich ten. Aber wie so oft dach te ich an die Grün dung ei ner Dop pel pra xis: Gleich am Ein gang te den Napf an, riss die Ta ges de cke vom Bett, knurr te den Klei derschrank an und biss zu gu ter Letzt in die hol län di schen Pan ti nen. Ich ging zum Fens ter und rief Hans P. zu, doch wie der in

Mehr

Inhaltsverzeichnis 3. Vorwort... 5. Kündigungsschutz und Kündigungsfristen: Sicherheit und Klarheit... 7

Inhaltsverzeichnis 3. Vorwort... 5. Kündigungsschutz und Kündigungsfristen: Sicherheit und Klarheit... 7 Inhaltsverzeichnis 3 Inhaltsverzeichnis Vorwort............................. 5 Kündigungsschutz und Kündigungsfristen: Sicherheit und Klarheit................. 7 Kündigungsschutz vielfältig festgelegt

Mehr

Ihr lieben Hirten, fürchtet euch nicht

Ihr lieben Hirten, fürchtet euch nicht Ihr lieben Hirten, fürchtet euch nicht Andreas Hammerschmidt Ihr lie- ben Hir- ten, ihr lie- ben, fürch- tet euch nicht, 10 sie- he, ich ver- kün- di- ge euch Freu- de, Freu- de, Freu- de, gro- ße Freu-

Mehr

Vorvertragliche Information für außerhalb von Geschäftsräumen geschlossene Verträge und für Fernabsatzverträge zum SpardaGirokonto

Vorvertragliche Information für außerhalb von Geschäftsräumen geschlossene Verträge und für Fernabsatzverträge zum SpardaGirokonto Osloer Straße 2 60327 Frankfurt am Main Vorvertragliche Information für außerhalb von Geschäftsräumen geschlossene Verträge und für Fernabsatzverträge zum SpardaGirokonto Stand: 07 2015 Diese Information

Mehr

Tools für Energieraumplanung. Ein Handbuch für deren Auswahl und Anwendung im Planungsprozess

Tools für Energieraumplanung. Ein Handbuch für deren Auswahl und Anwendung im Planungsprozess Tools für Energieraumplanung Ein Handbuch für deren Auswahl und Anwendung im Planungsprozess Kapitelname Unser Leitbild / Our Mission Nachhaltig für Natur und Mensch / Sustainable for nature and mankind

Mehr

Es ist Sternsingerzeit

Es ist Sternsingerzeit Es ist Sternsinzeit G C G C H G Glo Wie Wie Wie - ri - a! Es ist C: Lied Nr. 1 Text & Musik: aniela icker Rechte über Kindermissionswerk weit! G zeit! C G G G7 Glo-ri - a, Glo-ri - a, Glo - ri - a! Öff-t

Mehr

Reinigung von Feuerungsanlagen

Reinigung von Feuerungsanlagen Kantonale Feuerpolizei GVZ Gebäudeversicherung Kanton Zürich Reinigung von Feuerungsanlagen Weisung vom 15. Januar 2005 20.1 Inhaltsverzeichnis Seite 1 Pflichten des Anlageneigentümers/-nutzers 3 2 Rechte

Mehr

Rechtliche Probleme im Zusammenhang mit CFS Vortrag bei dem Fatigatio e.v. am 11. Dezember 2010

Rechtliche Probleme im Zusammenhang mit CFS Vortrag bei dem Fatigatio e.v. am 11. Dezember 2010 Rechtliche Probleme im Zusammenhang mit CFS Vortrag bei dem Fatigatio e.v. am 11. Dezember 2010 Krankheitsbild CFS Hauptkriterium: lähmende Müdigkeit, die durch Bettruhe nicht zu beseitigen ist und mindestens

Mehr

Wer nur den lieben Gott läßt walten

Wer nur den lieben Gott läßt walten Wer nur den lieben Gott läßt walten Nr. 1 Choral Felix Mendelssohn-Bartholdi Soprano/ Violino 1 Mein Gott, du weißt am al- ler- be- sten das, was mir Alto/ Violino 2 Mein Gott, du weißt am al- ler- be-

Mehr

G u t fü r m ic h e in L e b e n la n g. M a rin a D ie in g 1 8.0 6.0 9 S e ite 1

G u t fü r m ic h e in L e b e n la n g. M a rin a D ie in g 1 8.0 6.0 9 S e ite 1 G u t fü r m ic h e in L e b e n la n g. S e ite 1 - G iro k o n to - S p a re n - K re d it - K fw -S tu d ie n k re d it - S ta a tlic h e F ö rd e ru n g - V e rs ic h e ru n g e n S e ite 2 G iro k

Mehr

Ihre Rechte im. Minijob. Da ist mehr für Sie drin! Mit allen Änderungen ab 1. Januar 2013. www.frauen.bremen.de

Ihre Rechte im. Minijob. Da ist mehr für Sie drin! Mit allen Änderungen ab 1. Januar 2013. www.frauen.bremen.de Ihre Rechte im Minijob Da ist mehr für Sie drin! Mit allen Änderungen ab 1. Januar 2013 www.frauen.bremen.de Vorwort Liebe Bremerinnen und Bremer, welche Rechte haben Sie als Beschäftigte im Minijob? Diese

Mehr

Zwei Motetten Op. 74

Zwei Motetten Op. 74 orano lto enor ass 1. Langsam ausdruksvol # um um ist das Liht ge ge en dem Zei Motetten O. 7 ür gemishten Chor a aella Phili itta geidmet um ist das Liht gegeen dem Mühseligen um um # um um. um um (Pulished

Mehr

tonkünstler-forum Erfolg: Bildungsleistungen weiterhin von der Umsatzsteuer befreit! Dezember 2012 #87

tonkünstler-forum Erfolg: Bildungsleistungen weiterhin von der Umsatzsteuer befreit! Dezember 2012 #87 tonkünstler-forum Erfolg: Bildungsleistungen weiterhin von der Umsatzsteuer befreit! Die Geschäftsstelle des Tonkünstlerverbandes Baden-Württemberg in der Nähe des Stuttgarter Hauptbahnhofes an der B14

Mehr

Berufsförderungswerke. Einrichtungen zur beruflichen Eingliederung erwachsener Menschen

Berufsförderungswerke. Einrichtungen zur beruflichen Eingliederung erwachsener Menschen Berufsförderungswerke Einrichtungen zur beruflichen Eingliederung erwachsener Menschen Übersicht Übersicht Regionaldirektion Nord Berufsförderungswerk Hamburg................................................

Mehr

STEVE BERRY Alpha et Omega

STEVE BERRY Alpha et Omega STEVE BERRY Alpha et Omega Berry_Alpha_CS3.indd 1 07.11.2007 07:24:28 Buch Mit ih rem ge hei men Wis sen und ih rem sa gen haf ten Wohl stand kont rollier ten die Tem pel rit ter über lange Zeit und in

Mehr

Eine Info-Broschüre der Gleichstellungsstellen im Märkischen Kreis der minijob.

Eine Info-Broschüre der Gleichstellungsstellen im Märkischen Kreis der minijob. Eine Info-Broschüre der Gleichstellungsstellen im Märkischen Kreis Mit allen Änderungen ab 1. Januar 2013 der minijob. Da ist mehr für Sie drin! Der Minijob Chance oder Falle? Nach wie vor ist die Familien-

Mehr

Virtualbox und Windows 7

Virtualbox und Windows 7 AUGE e.v. - Der Verein der Computeranwender Virtualbox und Windows 7 Basierend auf dem Release Candidate 1 Peter G.Poloczek M5543 Virtualbox - 1 Virtuelle Maschinen einrichten Incl. virtueller Festplatte,

Mehr

Herr laß deinen Segen fließen

Herr laß deinen Segen fließen = 122 sus2 1.rr 2.rr lss wir i bit rr lß inn Sgn flißn nn tn 7 S gn fli ßn, ic um i lung, 7 wi in wo Strom ins r wi S sus4 t l Txt un Mloi: Stpn Krnt Mr. wint. sus2 nn Lß wirst u ic spü rn wi i 7 r spi

Mehr

Lloyd Jones Mister Pip

Lloyd Jones Mister Pip Leseprobe aus: Lloyd Jones Mister Pip Copyright 2008 by Rowohlt Verlag GmbH, Reinbek A l le nann ten ihn Pop Eye. Schon da mals, als dünnes Ding von drei zehn Jah ren, dach te ich mir, er wer de diesen

Mehr

BÖH LER N114 EXTRA. Nicht ro sten der weich mag ne ti scher Stahl Stain less soft magnetic steel

BÖH LER N114 EXTRA. Nicht ro sten der weich mag ne ti scher Stahl Stain less soft magnetic steel BÖH LER N114 EXTRA Nicht ro sten der weich mag ne ti scher Stahl Stain less soft magnetic steel BÖHLER N114 EXTRA Ei gen schaf ten Nicht ro sten der 13%iger Cr-Stahl mit be - son de ren weichmagnetischen

Mehr

Grundsicherung für Arbeitsuchende. Sozialgesetzbuch (SGB II) Fragen und Antworten

Grundsicherung für Arbeitsuchende. Sozialgesetzbuch (SGB II) Fragen und Antworten Grundsicherung für Arbeitsuchende Sozialgesetzbuch (SGB II) Fragen und Antworten Grundsicherung für Arbeitsuchende Sozialgesetzbuch (SGB II) Fragen und Antworten Inhaltsverzeichnis 3 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Grundsicherung für Arbeitsuchende. Sozialgesetzbuch (SGB II) Fragen und Antworten

Grundsicherung für Arbeitsuchende. Sozialgesetzbuch (SGB II) Fragen und Antworten Grundsicherung für Arbeitsuchende Sozialgesetzbuch (SGB II) Fragen und Antworten Grundsicherung für Arbeitsuchende Sozialgesetzbuch (SGB II) Fragen und Antworten Inhaltsverzeichnis 3 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Portfolio Online-PR und Social Media

Portfolio Online-PR und Social Media Agentur für Online-Kommunikation Portfolio Online-PR und Social Media Übersicht Online-PR + Social Media Moderne Unternehmen brauchen einen Facebook-Auftritt oder? Nicht immer sind Facebook & Co sinnvoll.

Mehr

Berufsbildungswerke. Einrichtungen zur beruflichen Rehabilitation junger Menschen

Berufsbildungswerke. Einrichtungen zur beruflichen Rehabilitation junger Menschen Berufsbildungswerke Einrichtungen zur beruflichen Rehabilitation junger Menschen Inhaltsverzeichnis 3 Inhalt Das bie ten die Berufs bil dungs werke......................... 6 Berufswahl.............................................

Mehr

Revolutionär, neu und in no va tiv zu sein behaupten viele.

Revolutionär, neu und in no va tiv zu sein behaupten viele. V1.27b-20040804 Revolutionär, neu und in no va tiv zu sein behaupten viele. Nehmen Sie sich 3 Minuten Zeit um zu verstehen, warum SecuSurf Ihnen ein Maß an Sicherheit bietet, welches Sie bisher für unmöglich

Mehr

INTRO VERSE 1 Auf uns HI-C7514

INTRO VERSE 1 Auf uns HI-C7514 2 Au uns Text: Julius Hartog, Andreas Bourani, Thomas Olbrich S INTRO q = 126 4 /B E7 Musik: Julius Hartog, Andreas Bourani, Thomas Olbrich Arrangement: Oliver ies M A T 4 4 4 B? 4 5 VERSE 1 /B E7? J Ó

Mehr

"!f. dum du. nff. dum Oh hoh- a\ mit ei - nem ir - ren. ich ei - ne Band auf und. du d; dum Oh hoh. ba da bada da da_.

!f. dum du. nff. dum Oh hoh- a\ mit ei - nem ir - ren. ich ei - ne Band auf und. du d; dum Oh hoh. ba da bada da da_. t66 66. Mit 66 Jahren Tenor I ) = 2o 1I :;'.1' ; @F "!t f Musik: Udo Jürgens Text: Wolfgang Hofer Arr.: Oliver Gies Tenor II Bariton m "!f ba bam ba m - ba m - ba m _ ba m ba m _ ba m f "f Bass m "!f -

Mehr

Preisliste w a r e A u f t r a g 8. V e r t r b 8. P C K a s s e 8. _ D a t a n o r m 8. _ F I B U 8. O P O S 8. _ K a s s a b u c h 8. L o h n 8. L e t u n g 8. _ w a r e D n s t l e t u n g e n S c h

Mehr

DOWNLOAD. Wortfeld Energie. Fachausdrücke des Alltags verstehen und anwenden. Jens Eggert. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

DOWNLOAD. Wortfeld Energie. Fachausdrücke des Alltags verstehen und anwenden. Jens Eggert. Downloadauszug aus dem Originaltitel: DOWNLOAD Jens ggert Wortfeld nergie Fachausdrücke des Alltags verstehen und anwenden auszug aus dem Originaltitel: Setze diese Wörter richtig ein. Sprit Nutzer Stromlieferanten Vorräte rdöl Atomkraft Sonnenkraft

Mehr

Barbara Sleigh Carbonel König der Katzen

Barbara Sleigh Carbonel König der Katzen Barbara Sleigh Carbonel König der Katzen Deutsch von Katharina Orgaß und Gerald Jung Zeitverlag Gerd Bucerius GmbH & Co. KG Sleigh_Carbonel_CC14.indd 2-3 03.09.2015 11:09:22 Lizenzausgabe des Zeitverlag

Mehr

UHH Newsletter Oktober 2015, Nr. 78

UHH Newsletter Oktober 2015, Nr. 78 Editorial Seite 1 Liebe Leserinnen und Leser, seit ein paar Tagen sind auf dem Cam pus und in den Ge bäu den der Uni ver si tät Ham burg wie der viele Ers tis un ter wegs. Ihnen und allen an de ren Stu

Mehr

Sicheres und effizientes Messdatenmonitoring mit TAC Vista am Projekt B.Braun Medical AG Escholzmatt CH. TAC GmbH Marcel Gramann

Sicheres und effizientes Messdatenmonitoring mit TAC Vista am Projekt B.Braun Medical AG Escholzmatt CH. TAC GmbH Marcel Gramann Sicheres und effizientes Messdatenmonitoring mit TAC Vista Sicheres und effizientes Messdatenmonitoring mit TAC Vista am Projekt B.Braun Medical AG Escholzmatt CH TAC GmbH Marcel Gramann Life Science Projekte

Mehr

CORNELIUS DÄMMRICH AUSBILDUNG / KÖNNEN 01 / 09 ICH BIN 24 JAHRE ALT UND LEBE IN KÖLN.NACH ABSOLVIERTE ICH 2012 EIN BACHELORSTUDIUM UNFOLD 3D

CORNELIUS DÄMMRICH AUSBILDUNG / KÖNNEN 01 / 09 ICH BIN 24 JAHRE ALT UND LEBE IN KÖLN.NACH ABSOLVIERTE ICH 2012 EIN BACHELORSTUDIUM UNFOLD 3D 01 / 09 CORNELIUS DÄMMRICH AUSBILDUNG / KÖNNEN ICH BIN 24 JAHRE ALT UND LEBE IN KÖLN.NACH S O F T WA R E MEINER P H O T O S H O P, I N D E S I G N, A F T E R E F F E C T S, P R E M I E R E AUSBILDUNG ZUM

Mehr

Europäisches Handbuch zu Gleichstellungsdaten

Europäisches Handbuch zu Gleichstellungsdaten Europäisches Handbuch zu Gleichstellungsdaten Europäische Kommission Europäisches Handbuch zu Gleichstellungsdaten Gründe und Methoden für den Aufbau einer nationalen Wissensbasis über Gleichbehandlung

Mehr

Baumschlager Hutter Partners. Manual. Corporate Design

Baumschlager Hutter Partners. Manual. Corporate Design CD Manual Corporate Design Corporate Design (CD) Die gestalterische Aufgabe besteht darin, für das Unter nehmen. ein Erscheinungsbild (Corporate Design, CD) zu entwickeln das die Identität dieser Einrichtung

Mehr

Theodor Herzl. Der Judenstaat. Staatsschrift. ngiyaw ebooks für Pro jekt Guten berg-de

Theodor Herzl. Der Judenstaat. Staatsschrift. ngiyaw ebooks für Pro jekt Guten berg-de Theodor Herzl Der Judenstaat Staatsschrift n ngiyaw ebooks für Pro jekt Guten berg-de Nach der Aus gabe Theo dor Herzl Der Judenstaat Jüdi scher Ver lag, Ber lin, 8. Auf lage 1920 Diese Ausgabe unterliegt

Mehr

ASKUMA-Newsletter. 7. Jahrgang. Juni 2008 bis April 2009

ASKUMA-Newsletter. 7. Jahrgang. Juni 2008 bis April 2009 ASKUMA-Newsletter Juni 2008 bis April 2009 ASKUMA Newsletter - 1 - INHALTSVERZEICHNIS INHALTSVERZEICHNIS...2 AUSGABE JUNI 2008...3 Inhaltsverzeichnis... 3 Artikel... 4 AUSGABE AUGUST 2008...11 Inhaltsverzeichnis...

Mehr

Linda Castillo Die Zahlen der Toten

Linda Castillo Die Zahlen der Toten Unverkäufliche Leseprobe des Fischer Taschenbuch Verlages Linda Castillo Die Zahlen der Toten Preis (D) 8,95 (A) 9,20 SFR 15,90 ISBN: 978-3-596-18440-8 Roman, 432 Seiten, Broschur Fischer Taschenbuch Verlag

Mehr

TURN- UND POLIZEISPORTVEREIN ENKENBACH. Jahresberichte. der Abteilungen

TURN- UND POLIZEISPORTVEREIN ENKENBACH. Jahresberichte. der Abteilungen TURN- UND POLIZEISPORTVEREIN ENKENBACH Jahresberichte der Abteilungen 2009 1 2 Handball Die Ab tei lungs ver samm lung wählte am 19. Juni 2009 Rudi Scholl als Ab tei lungs - leiter und Ju gend lei ter,

Mehr

schulprogramm Stand 2008 Unsere Schule Unser Leitbild Unsere Ziele

schulprogramm Stand 2008 Unsere Schule Unser Leitbild Unsere Ziele schulprogramm Stand 2008 Unsere Schule Unser Leitbild Unsere Ziele Herausgeber Berufskolleg Technik des Kreises Siegen Wittgenstein Fischbacherbergstraße 2 57072 Siegen Telefon: (02 71) 2 32 64-0 Telefax:

Mehr

borromedien - Sankt Michaelsbund Büchereimaterial & Werbemittel Werbemittel Ausleihe und Verbuchung Bestandsverwaltung Medienpräsentation

borromedien - Sankt Michaelsbund Büchereimaterial & Werbemittel Werbemittel Ausleihe und Verbuchung Bestandsverwaltung Medienpräsentation borromedien - Sankt Michaelsbund Büchereimaterial & Werbemittel Werbemittel Ausleihe und Verbuchung Bestandsverwaltung Medienpräsentation 2015 Inhalt Werbemittel 2015 1 Ausleihe und Verbuchung 8 Bestandsverwaltung

Mehr

Asth ma bron chia le. Allgemeines. Diagnostische Grundlagen. Basisdiagnostik. H. Lindemann

Asth ma bron chia le. Allgemeines. Diagnostische Grundlagen. Basisdiagnostik. H. Lindemann Asth ma bron chia le H. Lindemann Allgemeines Asth ma wird de fi niert als eine ent - zünd li che Er kran kung der Bron chi al - schleim haut, die durch eine Über emp - findlichkeit (Hyperreagibilität)

Mehr

Richard Davidson Sharon Begley. Warum wir fühlen, wie wir fühlen

Richard Davidson Sharon Begley. Warum wir fühlen, wie wir fühlen Richard Davidson Sharon Begley Warum wir fühlen, wie wir fühlen Richard Davidson mit Sharon Begley Warum wir fühlen, wie wir fühlen Wie die Gehirnstruktur unsere Emotionen bestimmt und wie wir darauf

Mehr

Kommunikation und Marketing. Marketing-Dienstleistungen. Für Sie und Ihre Kunden

Kommunikation und Marketing. Marketing-Dienstleistungen. Für Sie und Ihre Kunden Kommuniktion und Mrketing Mrketing-Dienstleistungen Für Sie und Ihre Kunden Kommuniktion und Mrketing KNV Servicenummern Koch, Neff & Volckmr GmbH Stuttgrt Husnschrift: Schockenriedstrße 37 70565 Stuttgrt

Mehr

M U L T I M E D I A & E L E K T R O N I K

M U L T I M E D I A & E L E K T R O N I K www.praktiker.at 64. Jahrgang ITM praktiker Erscheinungsort Wien Testlabor-, Testredaktion-Bericht-Spezial ISSN 0032-6755 MULTI MEDIA & ELEKTRONIK HighEnd-Aktiv-Lautsprecher BESTENLISTE AVI ADM9 Monitor

Mehr

Kappa. Jahre Garantie

Kappa. Jahre Garantie Kpp Flexible Anwendung Mit dem Kpp können rhmenlose Photovoltik-Module leicht in Dächer von Alt- und Neubuten mit beliebiger 1 Eindeckung integriert werden. Ds System wird uf die vorhndene Lttung montiert

Mehr

Da Dafrerte. Allegretto SOPRAN ALT TENOR BASS. I geh nim - mer, i geh nim - mer, nim- mer, nim- mer, nim- mer, i geh nim - mer, i geh nim - mer,

Da Dafrerte. Allegretto SOPRAN ALT TENOR BASS. I geh nim - mer, i geh nim - mer, nim- mer, nim- mer, nim- mer, i geh nim - mer, i geh nim - mer, SOPRAN ALT TENOR BASS Allegretto I g i g I g i D Drerte i g g i g Stz: Blduin Sulzer i g i g I g i g i g i g 6 I g i i g i g g mer us si ins V i g i i g dern sein g 10 Lus, es wchst nix und wird nix, is

Mehr

Wer bei Dir sich birgt

Wer bei Dir sich birgt Wer bei Dir sich birgt (Johnnes Hrtl 2009) E Wer bei Dir sich birgt steht fest uf einem Berg cis denn Du bist seine Burg sein fester Turm. E Meine ugen richten sich uf Dich llein cis denn Du bist meine

Mehr

strategischer d e r Frau nhof e r A c a de m y.

strategischer d e r Frau nhof e r A c a de m y. FRAUNHOFER-institut für materialfluss und logistik iml WEITERBILDUNG IN DER LOGISTIK MIT DER FRAUNHOFER ACADEMY Wissen ist strategischer Rohstoff im globalen Wettbewerb Le ben sl ange s L e r ne n wi rd

Mehr

U N F A L L K R A N K H E I T A L T E R

U N F A L L K R A N K H E I T A L T E R Bayerisches Staatsministerium der Justiz Vorsorge für U N F A L L K R A N K H E I T A L T E R durch Vollmacht Betreuungsverfügung Patientenverfügung 15. Auflage www.justiz.bayern.de VOLLMACHT Seite 1 von

Mehr

Chemische Bindung. Wie halten Atome zusammen? Welche Atome können sich verbinden? Febr 02

Chemische Bindung. Wie halten Atome zusammen? Welche Atome können sich verbinden? Febr 02 Chemische Bindung locker bleiben Wie halten Atome zusammen? positiv Welche Atome können sich verbinden? power keep smiling Chemische Bindung Die chemischen Reaktionen spielen sich zwischen den Hüllen der

Mehr

wronna+partner.gbr Newsletter 04/2009 I. Arbeitsrecht rechtsanwälte I steuerberater 1. Übertragung von Elternzeit

wronna+partner.gbr Newsletter 04/2009 I. Arbeitsrecht rechtsanwälte I steuerberater 1. Übertragung von Elternzeit wronna+partner.gbr rechtsanwälte I steuerberater Newsletter 04/2009 I. Arbeitsrecht 1. Übertragung von Elternzeit Nach 15 Bundeselterngeld- und -elternzeitgesetz (BEEG) steht männlichen und weib li chen

Mehr

Welcher Akku hält länger?

Welcher Akku hält länger? Wchr Akk h gr? Ei Vrgich vo y v Br www.-gh. W vrrch i Arg i Akk i r Vorgg chich or chich? Di Awor i. Ei Akk i i Vrchißrok Ag ri i Vr Hrr gi. Ähich ir g Fr öch r Akk irig Fkor ir Aggfor rückkhr. Wi ch i

Mehr

Der Gerechte kommt um

Der Gerechte kommt um Johann Sebastian ach (?) Der Gerechte kommt um Mote für fünfstimmigen hor, zei Oboen, zei iolinen, iola Generalbass nach der Mote Tristis est anima mea von Johann Kuhnau Notenedition.kANtorei-NoteN.de

Mehr

F ä h r e n b l i c k H o r g e n W o h n e n i m A t t i k a E r s t v e r m i e t u n g L a g e H o rg e n z ä h l t h e u t e z u e i n e r b e g e h r t e n Wo h n a d r e s s e a m Z ü r i c h s e

Mehr

Unbezahlt aber trotzdem Arbeit Zeitaufwand für Haus- und Familienarbeit, Ehrenamt, Freiwilligenarbeit und Nachbarschaftshilfe

Unbezahlt aber trotzdem Arbeit Zeitaufwand für Haus- und Familienarbeit, Ehrenamt, Freiwilligenarbeit und Nachbarschaftshilfe Sozialberichterstattung Schweiz Unbezahlt aber trotzdem Arbeit Zeitaufwand für Haus- und Familienarbeit, Ehrenamt, Freiwilligenarbeit und Nachbarschaftshilfe OFS BFS UST Office fédéral de la statistique

Mehr

BÜROZENTRUM FALKENBRUNNEN. Chemnitzer-Str. 48, 48a, 48b, 50 / Würzburger Str. 35 01187 Dresden

BÜROZENTRUM FALKENBRUNNEN. Chemnitzer-Str. 48, 48a, 48b, 50 / Würzburger Str. 35 01187 Dresden BÜROZENTRUM FALKENBRUNNEN Chmnitz-. 48, 48a, 48b, 50 / Wüzbug. 35 01187 Dsdn OBJEKT OBJEKT INDIVIDUELLES UND GROSSZÜGIGES BÜRO- UND EINZELHANDELS-ENSEMBLE Das Büozntum Falknbunnn bitt modn und funk- nn

Mehr

P r ä s e n t a t i o n s - S y s t e m R E V O L U T I O N I N M O B I L E R A R C H I T E K T U R

P r ä s e n t a t i o n s - S y s t e m R E V O L U T I O N I N M O B I L E R A R C H I T E K T U R P r ä s e n t a t i o n s - S y s t e m R E V O L U T I O N I N M O B I L E R A R C H I T E K T U R T e c h n i k P r i n z i p 4-5 I n d e x M i n i - S t ä n d e M e s s e s t ä n d e M u l t i m e d

Mehr

0,3 Prozent Interchange und dann?

0,3 Prozent Interchange und dann? 0,3 Prozent Interchange und dann? Von Jörg Wittenberg und Marc Buermeyer Der Ertragseffekt der geplanten Interchange-Regulierung für Kartenemittenten ist keineswegs marginal, rechnen die Autoren vor. Mit

Mehr

Entdecken Sie. in Lostorf. - mit einer schönen Wanderung. - mit dem Auto. - mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Schloss Wartenfels

Entdecken Sie. in Lostorf. - mit einer schönen Wanderung. - mit dem Auto. - mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Schloss Wartenfels Entdckn Si Schlo Wrtnfl in Lotorf - mit inr chönn Wndrung - mit dm Auto - mit dn öffntlichn Vrkhrmittln Schlo W r tn fl Wi rrich ich d Schlo Wrtnfl pr Auto? mit Auto Von Zürich: - Autobhnufhrt Aru Ot Hunznchwil,

Mehr

Web Application Engineering & Content Management Übungsteil zu 184.209 VU 2.0

Web Application Engineering & Content Management Übungsteil zu 184.209 VU 2.0 Web Application Engineering & Content Management Übungsteil zu 184.209 VU 2.0 Übungsergänzungen zur Vorlesung an der Technischen Universität Wien Wintersemester 2014/2015 Univ.-Lektor Dipl.-Ing. Dr. Markus

Mehr

INFORMATIONEN FÜR FRAUEN IM KREIS RENDSBURG-ECKERNFÖRDE. Der Minijob Da ist mehr für Sie drin!

INFORMATIONEN FÜR FRAUEN IM KREIS RENDSBURG-ECKERNFÖRDE. Der Minijob Da ist mehr für Sie drin! INFORMATIONEN FÜR FRAUEN IM KREIS RENDSBURG-ECKERNFÖRDE Der Minijob Da ist mehr für Sie drin! Mit allen Änderungen ab 2013 Vorwort der Herausgeberinnen Mit allen Änderungen ab 1. Januar 2013 liegt zum

Mehr

Bis zu 20 % Ra. b b. a h

Bis zu 20 % Ra. b b. a h btt! Bis zu 20 % R www.gvb.ch h? ic s b b d d u W s s d ich t lück lo s s u H Ih h ic s W i v Mit us kö Si Ih Hus udum vsich Mit us Zustzvsichug ist Ih Vsichugsschutz i ud Sch W glichzitig i Lück i d Gbäudvsichug

Mehr

Pflegende Angehörige Online Ihre Plattform im Internet

Pflegende Angehörige Online Ihre Plattform im Internet Pflegende Angehörige Online Ihre Plattform im Internet Wissen Wichtiges Wissen rund um Pflege Unterstützung Professionelle Beratung Austausch und Kontakt Angehörige helfen sich gegenseitig Wir suchen Sie

Mehr

Familienrecht im Arbeitsrecht Arbeitsrecht im Familienrecht

Familienrecht im Arbeitsrecht Arbeitsrecht im Familienrecht RECHTSANWÄLTE v. LINDEINER HOFFMANN HAUSER RYLL NOTARE RAe v. LINDEINER pp VAN-DER-SMISSEN-STR. 2, 22767 HAMBURG HAMBURG: PETER HOFFMANN * DIRK v. LINDEINER-WILDAU JAN SCHUBEL CHRISTIANE WEINBERGER DANIELA

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen/Lizenzvereinbarung der novoplan Software GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen/Lizenzvereinbarung der novoplan Software GmbH Allgemeine Geschäftsbedingungen/Lizenzvereinbarung der novoplan Software GmbH 1 Geltungsbereich Es gel ten aus schließ lich die nach fol gen den All ge mei nen Geschäftsbedingungen/Lizenzvereinbarungen

Mehr

Winware Zahlungsverkehr mit Lieferanten

Winware Zahlungsverkehr mit Lieferanten Winware Zahlungsverkehr mit Lieferanten Inhalt Oranger Einzahlungsschein (TA 826)... 2 Oranger Einzahlungsschein mit indirekt Begünstigter (TA 826)... 3 IPI/IBAN- Beleg (TA 836)... 4 Zahlungen an die Übrigen

Mehr

ERGO. je Versi cherungsfat 1 Jahreshöchstl ei stung. für Vermögensschäden. Versicherungsschein. ausgefertigt am 08.10.2014 0050i -001 16-1 328-332246

ERGO. je Versi cherungsfat 1 Jahreshöchstl ei stung. für Vermögensschäden. Versicherungsschein. ausgefertigt am 08.10.2014 0050i -001 16-1 328-332246 Vermögenchaden -Haftpf1 'l chtver 1 gherung HV-SV 7 4423341. -11-1328 Ver 1 cherungnehmer F'irma abacent pernalervice GmbH Franzenal I ee 2 4289 Lei pzi g Verl chert 1 t da Ri i k Zei tarbei tunternehmen

Mehr

KALT AR BEITS STAHL COLD WORK TOOL STEEL

KALT AR BEITS STAHL COLD WORK TOOL STEEL KALT AR BEITS STAHL COLD WORK TOOL STEEL Qua li ta ti ver Vergleich der wichtigsten Ei gen schafts merk ma le Qualitative comparison of the major steel pro per ties Marke / Gra de BÖH LER Ver schleiß

Mehr

DAS JUGENDKONTO, das NICHT NUR AUF

DAS JUGENDKONTO, das NICHT NUR AUF DAS JUGENDKONTO, ds NICHT NUR AUF dein GELD AUFPASST. Hndy oder Lptop 1 Jhr grtis Versichern!* Mitten im Leben. *) Näheres im Folder FÜR ALLE VON 14-19, DIE MITTEN IM LEBEN STEHEN! Mit 14 Lebensjhren mcht

Mehr

Beginn Gesuchter Kurs Access Arbeiten mit Abfragen Do 11.08.2011 (zeigt immer den nächsten Termin an)

Beginn Gesuchter Kurs Access Arbeiten mit Abfragen Do 11.08.2011 (zeigt immer den nächsten Termin an) Beginn Gesuchter Kurs Access Arbeiten mit Abfragen Do 11.08.2011 (zeigt immer den nächsten Termin an) Access Arbeiten mit Abfragen Do 11.08.2011 09:00 Do 11.08.2011 Access Arbeiten mit Abfragen Di 06.09.2011

Mehr

Vernetztes Laden eine Herausforderung

Vernetztes Laden eine Herausforderung Vntzts Ldn in Husfodun NTT DATA Mobilitätskonfnz 2. Oktob 2014, Win Jün Hiß, Lit Pilotiun & Klinsin EnBW Options Ws ist ds Zilbild in d E-Mobilität? Vntzts Ldn in Husfodun 2 E-Mobilität ist Til ds vntztn

Mehr

Innenraum-Lasttrennschalter H 22. Ein- oder Dreipolige Ausführung Bemessungs-Spannung 12, 25 und 38,5 kv Bemessungs-Strom 630 und 1250 A

Innenraum-Lasttrennschalter H 22. Ein- oder Dreipolige Ausführung Bemessungs-Spannung 12, 25 und 38,5 kv Bemessungs-Strom 630 und 1250 A Innenrm-Lsrennshler H 22 Ein- oer Dreiolige sührng Bemessngs-Snnng 12, 25 n 8,5 Bemessngs-Srom n 12 Inhl: DRIESCHER - Innenrm-Lsrennshler n Lsshler- Siherngs-Kominion H 22 nh EN 60265-1 n EN 62271-105

Mehr

AKTIONSBESCHREIBUNG. 2 Mehrfach Kontakt herstellen mit dem Spielkartenflyer. 1 Neugierde wecken mit der Botschaftswand

AKTIONSBESCHREIBUNG. 2 Mehrfach Kontakt herstellen mit dem Spielkartenflyer. 1 Neugierde wecken mit der Botschaftswand Materialien und Konzepte zur Ansprache von Beschäftigten bei industrienahen Dienstleistern AKTIONSBESCHREIBUNG 2 Mehrfach Kontakt herstellen mit dem Spielkartenflyer Unter dem Motto»Sie verdienen mehr«zeigt

Mehr

Tagungsplaner GÜNNEWIG. Conference planer. Hotels & Restaurants

Tagungsplaner GÜNNEWIG. Conference planer. Hotels & Restaurants s & Restaurants Tagungsplaner Conference planer Preise gültig bis Ende 2015 - Änderungen vorbehalten! Prices valid until the end of 2015 - subject to change! s & Restaurants Destinationen Restaurant Bar

Mehr

Die Kraft der guten Worte

Die Kraft der guten Worte ! k h c s l l o iv Ds Büchr, C chmck, ft Ptsch A trß PLZ / Ort L A ll i sivoll schk möcht! mit vil Fr f ll it rit. Wi k ich hlf? Dis Frg h sich sichr scho vil vo s gstllt. Zm Bispil mit sr Gschk, r Erlös

Mehr

Sicherer Mailabruf mit SSH (Secure Shell)

Sicherer Mailabruf mit SSH (Secure Shell) Sicherer Mailabruf mit SSH (Secure Shell) Name des Ausarbeitenden: Oliver Litz Matrikelnummer: xxxxxxx Name des Ausarbeitenden: Andreas Engel Matrikelnummer: xxxxxxx Fachbereich: GIS Studiengang: Praktische

Mehr

praktische informationen

praktische informationen praktische informationen hermesdeckungen spezial Kombination von Exportkredit- und Investitionsgarantien märz 2012 praktische informationen hermesdeckungen spezial Kombination von Exportkredit- und Investitionsgarantien

Mehr

fr Keller-Sutter Karin, Ständer itin, Wil, FDP (bisher)

fr Keller-Sutter Karin, Ständer itin, Wil, FDP (bisher) r für die Wahl der 2 st.gallische Mitglieder des Städerates vom 18. ktober 20'15 (Amtsdauer 2015-2019) c\l C C= P r fr Keller-Sutter Kari, Städer iti, Wil, FDP (bisher) 2 g tr4 5!ô f1 7 trb! Rechsteier

Mehr

Chancen und Risiken LDAP-basierter zentraler Authentifizierungssysteme. Agenda

Chancen und Risiken LDAP-basierter zentraler Authentifizierungssysteme. Agenda Chancen und Risiken LDAP-basierter zentraler Authentifizierungssysteme 11. DFN-C E R T / P C A W o r k s h o p S i c h e r h e i t i n v e r n e t z t e n S y s t e m e n 4. Fe b r u a r, H a m b u r g

Mehr

1 Einführung Internet, Web und HTML

1 Einführung Internet, Web und HTML LE 2 1 Einführung Internet, Web und HTML Aufbau, Technik, Anschluss- und Adressierungsmöglichkeiten des Internet erläutern können. Die besprochenen Dienste mit ihren Charakteristika be schrei ben können.

Mehr

Aufbau der IBAN (International Bank Account Number)

Aufbau der IBAN (International Bank Account Number) a = alphanumerisch; n = numerisch 4 4 4670 IBAN AD (Andorra) AD 000 200 200 0 000 4 4 4 67 0 ; n 2n 4 4670 IBAN AT (Österreich) AT6 04 002 47 20 4 467 0 ; n ; n 0 467 IBAN BE (Belgien) BE 6 0 074 704 24

Mehr

Lektion 14 Test. Obwohl Herr Stuber gern in der Stadt arbeiten / er einen Bauernhof haben möchten

Lektion 14 Test. Obwohl Herr Stuber gern in der Stadt arbeiten / er einen Bauernhof haben möchten Lktion 14 Grmmtik 1 Ws ist rihtig? Kruzn Si n. Lktion 14 Tst Bispil: Niht X jr j js jn jm Arzt möht Notrzt sin. Jr J Js Jn Jm Pilot ruht vil Erhrung. Glust u, ss jr j js jn jm Angymnsium gut ist? Wir kommn

Mehr

Jetzt auch als E-Journal 5 / 2013. www.productivity-management.de. Besuchen Sie uns: glogistikprozesse. Logistiktrends.

Jetzt auch als E-Journal 5 / 2013. www.productivity-management.de. Besuchen Sie uns: glogistikprozesse. Logistiktrends. Jv J -J J J -J -J L L L L L 5 v- - v Nv - v v- IN 868-85 x OUCTIV % G - IN 868-85 L v JN868-85 I J 6 8-85 v- IN 8 -- IZ G T 5 ß G T 68-8 Fä ßvU 8V G T % IN G L ßv ß J T NLGTTGI 5 V IV Fx v v V I ö j L

Mehr

Liquiditätsrisikomanagement unter LCR und NSFR

Liquiditätsrisikomanagement unter LCR und NSFR Anmelung un Informtion 5 s c hr if t lic h: Euroforum Deutschln SE, Postfch 11 12 34, 40512 Düsselorf p er E - Mil: nmelung@euroforum.com p er F x : +49 (0)2 11/96 86 40 40 t elef onis c h: +49 (0)2 11/96

Mehr

Sense it! Connect it! Bus it! Solve it! RFID-SYSTEM FÜR DEN EXPLOSIONS- GEFÄHRDETEN BEREICH

Sense it! Connect it! Bus it! Solve it! RFID-SYSTEM FÜR DEN EXPLOSIONS- GEFÄHRDETEN BEREICH Sense it! Connect it! Bus it! Solve it! RFID-SYSTEM FÜR DEN EXPLOSIONS- GEFÄHRDETEN BEREICH BL ident modulares RFID-System: Komponenten für den Ex-Bereich BL20-Interfaces (Sets) TI-BL20-DPV1-2 TI-BL20-DPV1-4

Mehr

So sieht DESIGN MANUAL. das Neue Österreich aus.

So sieht DESIGN MANUAL. das Neue Österreich aus. So sieht DESIGN MANUAL das Neue Österreich aus. Das Design Manual von NEOS. Stand: 23.03.2015 Inhalt Logo Das NEOS Logo im Detail Seite 04 Typografie Definitionen, Open Source Schriften Seite 06 Farben

Mehr

Intelligente Energie Europa Beteiligungsergebnisse 2007-2012

Intelligente Energie Europa Beteiligungsergebnisse 2007-2012 Intelligente Energie Europa Beteiligungsergebnisse 2007-2012 31. Januar 2013 Nationaler Informationstag Intelligente Energie Europa - Aufruf 2013 Ute Roewer, NKS Energie www.nks-energie.de eu-energie@fz-juelich.de

Mehr

Präfixcodes und der Huffman Algorithmus

Präfixcodes und der Huffman Algorithmus Präfixcodes und der Huffmn Algorithmus Präfixcodes und Codebäume Im Folgenden werden wir Codes untersuchen, die in der Regel keine Blockcodes sind. In diesem Fll können Codewörter verschiedene Länge hben

Mehr

DAS Einzige Konto, Mitten im Leben. monsterhetz.at. *) Näheres im Folder

DAS Einzige Konto, Mitten im Leben. monsterhetz.at. *) Näheres im Folder DAS Einzige Konto, ds uch uf dein HANDY ODER DEINEN LAPTOP AUFPASST. Versichert Hndy oder Lptop 1 Jhr grtis!* Mitten im Leben. monsterhetz.t *) Näheres im Folder FÜR ALLE VON 14-19, DIE MITTEN IM LEBEN

Mehr

Kontaktlinsen. Natürlich bequem sicher, dank professioneller Anpassung und Kontrolle

Kontaktlinsen. Natürlich bequem sicher, dank professioneller Anpassung und Kontrolle 4 Kontaktlinsen Natürlich bequem sicher, dank professioneller Anpassung und Kontrolle Kontaktlinsen 0203 Kontaktlinsen heute Tragekomfort und Augensicherheit Das hochempfindliche und leistungsfähige menschliche

Mehr

Ausbildungssystem zur Kommunikationstechnik

Ausbildungssystem zur Kommunikationstechnik zur Kommunikationstechnik :/$1 /$1,6'1 92,3 '6/ 7UDIILFO\VHU Trafficlyser ist ein neu entwickeltes System zur Ausbildung in der IT- und Kommunikationstechnik mit professioneller Leistungsfähigkeit modularem

Mehr

Typische Eigenschaften von Metallen

Typische Eigenschaften von Metallen Typische Eigenschaften von Metallen hohe elektrische Leitfähigkeit (nimmt mit steigender Temperatur ab) hohe Wärmeleitfähigkeit leichte Verformbarkeit metallischer Glanz Elektronengas-Modell eines Metalls

Mehr

LIZENZMANAGEMENT. Richtig und optimal lizensiert. PROFI Engineering Systems AG Martin Lange Business Development

LIZENZMANAGEMENT. Richtig und optimal lizensiert. PROFI Engineering Systems AG Martin Lange Business Development Richtig und optiml lizensiert PROFI Engineering Systems AG Mrtin Lnge Business Development AGENDA 01 Generelles zum Them Lizenzmngement 02 Wrum ist die richtige Lizenzierung so schwer? 03 Veränderungen

Mehr

Taufe von Noah Windirsch

Taufe von Noah Windirsch Taufe von Noah Wdirsch am 10. März 2013 der Pfarrkirche St. Peter und Paul Aurach > > > ` > Eröffnung B A Begrüßung Frage an Eltern und Paten Bezeichnung mit dem Kreuz B A 1 4 4 4 Unser 5 4 Mit 8 4 eist

Mehr

D-9282-2009. Gasversorgung auf einem Blick DRÄGER ALARM MANAGEMENT SYSTEM

D-9282-2009. Gasversorgung auf einem Blick DRÄGER ALARM MANAGEMENT SYSTEM D-9282-2009 Gasversorgung auf einem Blick DRÄGER ALARM MANAGEMENT SYSTEM 02 Alarm Management System Die zentrale Gasversorgung im Krankenhaus gehört zu den lebenserhaltenden Systemen und unterliegt damit

Mehr