Curriculum Vitae. Psychologisches Pflichtpraktikum in der Kinder- und. Jugendpsychologischen Praxis von Dr. Hannelore Koch, Wien

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Curriculum Vitae. Psychologisches Pflichtpraktikum in der Kinder- und. Jugendpsychologischen Praxis von Dr. Hannelore Koch, Wien"

Transkript

1 Curriculum Vitae ANGABEN ZUR PERSON Name Christina Jungwirth, MSc Adresse Wiener Straße Purkersdorf Telefon Web Staatsangehörigkeit Österreich Geburtsdatum 20. Dezember 1985 BERUFSERFAHRUNG Seit Oktober 2014 Juni 2014 bis Oktober 2014 Seit September 2011 Seit Juli 2009 Seit Juli 2008 April 2007 bis September 2011 September 2005 bis April 2007 Juli 2004 bis August 2004 Personalvertreterin an der Bildungsanstalt für Kindergartenpädagogik im Sacré Coeur, Pressbaum Psychologisches Pflichtpraktikum in der Kinder- und Jugendpsychologischen Praxis von Dr. Hannelore Koch, Wien Lehrerin an der Bildungsanstalt und am Kolleg für Kindergartenpädagogik im Sacré Coeur, Pressbaum Derzeitiger Unterricht der Gegenstände Kindergartenpraxis, Hortpraxis, Didaktik der Horterziehung, Sonder-, Heilpädagogik und Inklusive Pädagogik, Waldpädagogik Selbstständige freiberufliche Tätigkeit als Motopädagogin und Waldpädagogin Veranstaltung von Waldwochen und von Waldmottotagen mit motopädagogischem Schwerpunkt Selbstständige freiberufliche Tätigkeit als Legasthenie- und Dyskalkulietrainerin Legastheniepädagogische Austestung und Training von Kindern mit Lese-, Rechtschreib- und Rechenschwäche sowie Projekte zur Leseförderung Übungshorterzieherin im Übungshort Sacré Coeur, Pressbaum Leitung einer Integrationsgruppe mit Kindern im Alter von sechs bis elf Jahren Horterzieherin bei Erzdiözese Wien Leitung einer Familien-Hortgruppe für Kinder im Alter von acht bis fünfzehn Jahren Animateurin im Feriencamp (Öko- und Kreativcamp in Lackenhof) beim Niederösterreichischen Kinderrettungswerk CV Christina Jungwirth, Februar 2016 Seite 1

2 AUSBILDUNG Seit November 2015 Oktober 2013 bis Oktober 2015 Oktober 2010 bis Juli 2013 September 2010 bis April 2011 September 2009 bis April 2009 bis August 2008 bis Oktober 2009 Oktober 2007 bis Juni 2008 September 2000 bis Juni 2005 Ausbildung zur klinischen Psychologin und Gesundheitspsychologin in der AAP Österreichische Akademie für Psychologie Masterstudium der Psychologie an der Universität Wien mit dem Schwerpunkt Entwicklung, Gesundheit und Förderung, Abschluss als Master of Science (MSc) mit ausgezeichnetem Erfolg Bachelorstudium der Psychologie an der Universität Wien mit dem Erweiterungscurriculum Grundlagen der Heilpädagogik und Inklusiven Pädagogik, Abschluss als Bachelor of Science (BSc) Ausbildung zur Waldpädagogin durch den Verein Waldpädagogik Österreich Ausbildung zur Praxis- und Didaktiklehrerin an der Pädagogischen Hochschule Wien Ausbildung zur Dipl. Dyskalkulietrainerin durch den Erster Österreichischer Dachverband für Legasthenie Ausbildung zur Motopädagogin durch die VALEO Psychomotorische Entwicklungsbegleitung GmbH Ausbildung zur Dipl. Legasthenietrainerin durch den Erster Österreichischer Dachverband für Legasthenie Reife- und Diplomprüfung an der Bildungsanstalt für Kindergartenpädagogik der Schulschwestern, Amstetten Zusatzausbildung Hortpädagogik STIPENDIEN SoSe 2015 WiSe 2014 SoSe 2014 WiSe 2013 FORTBILDUNGEN April 2015 Februar 2015 September 2014 Seminar Neue Reife- und Diplomprüfung an der Kirchlichen pädagogischen Hochschule Wien Seminar Legasthenie und erworbene Lese- Rechtschreibschwäche im Hortbereich beim Seminar Projektmanagement und Diplomarbeit an der Kirchlichen pädagogischen Hochschule Wien CV Christina Jungwirth, Februar 2016 Seite 2

3 August 2012 Seminar Pädagogische Intervention bei Kindern mit Legasthenie beim Seminar Neurofeedback für Kinder mit einer Aufmerksamkeitsdefizit-/ Hyperaktivitätsstörung (ADHS) beim Mai 2012 Seminar Waldpädagogik Modul D Lebensraum Bach faszinierende Artenvielfalt bei der forstlichen Ausbildungsstätte Ossiach Mai 2011 Dezember 2010 März 2010 Februar 2010 Dezember 2009 April 2009 Dezember 2008 Mai 2008 April 2008 Februar 2008 Oktober 2007 Mai 2007 Seminar Waldpädagogik Modul D Waldboden ein faszinierender Lebensraum bei der forstlichen Ausbildungsstätte Ossiach Seminar Mediation und Legasthenie beim Seminar Schriftspracherwerb aus linguistischer Sicht beim Seminar Früherkennung von Rechenschwäche im Kindergartenalter beim Seminar Förderansätze über das Medium Bewegung beim Seminar Kooperative Abenteuerspiele bei der NÖ Landesakademie Seminar Mathematik be-greifen bei der NÖ Landesakademie Seminar Die Bedeutung der pädagogisch-didaktischen Hilfe bei Legasthenie, Dyskalkulie und anderen Schwierigkeiten beim Schreiben, Lesen und Rechnen beim Seminar Religionspädagogische Arbeit nach Kett an der Kirchlichen pädagogischen Hochschule Wien Seminar Lerncoaching als Unterstützung bei einem Legasthenietraining beim Seminar Legasthenie in der Fremdsprache Englisch beim Seminar Legasthenietraining im Erwachsenenalter beim Seminar Elemente der Montessori-Pädagogik in der Arbeit mit legasthenen Kindern beim Kurs Autismus, Down Syndrom und Aufmerksamkeitsstörung mit oder ohne Hyperaktivität (AD(H)S) an der VHS am Institut für Kindergarten- und Hortpädagogik Seminar Wenn Kinder trotzen an der Kirchlichen pädagogischen Hochschule Wien Zusatzqualifikation zur Kinderaerobic- und Kinderfitnesstrainerin bei kid-fit-fun Seminar Stille Übungen mit dem Montessori-Material am Institut für aktives Lernen Seminar Dyskalkulie oder Rechenschwäche als häufiges und zunehmend beobachtetes Problem von Schulkindern am pädagogischen Institut der Erzdiözese Wien CV Christina Jungwirth, Februar 2016 Seite 3

4 März 2007 Seminar Teilleistungsschwächen als hemmende Faktoren in der emotionalen, kognitiven und sozialen Entwicklung von Kindern nach Dr. Sindelar am pädagogischen Institut der Erzdiözese Wien Februar 2007 Seminar Wie wunderbar hat Gott die Welt eingerichtet/teil 2 am November 2006 April 2006 März 2006 Jänner 2006 November 2005 Oktober 2005 Seminar Lerntechnik eine Hilfestellung für ErzieherInnen zur Unterstützung von SchülerInnen am pädagogischen Institut der Erzdiözese Wien Seminar Von Mädchen die spucken, und Buben, die kochen am Seminar Umgang mit aggressiven Kindern und Jugendlichen am pädagogischen Institut der Erzdiözese Wien Seminar Projekte im Hort am religionspädagogischen Institut der Erzdiözese Wien Ausbildungskurs Leichter lernen beim Kindergartenwerk Erzdiözese Wien Seminar Erstkommunion und Firmung am Seminar Wie wunderbar hat Gott die Welt eingerichtet am FÄHIGKEITEN UND KOMPETENZEN Muttersprache Fremdsprache Psychologische Spezialisierung Deutsch Englisch fließend in Wort und Schrift Kinder und Jugendliche Diagnostik und Intervention Lernpsychologie, Lerntherapie Entwicklungspsychologie Spielbasierte Entwicklungsverfahren für Kleinkinder Sonstige Kompetenzen Erstehilfekurs Outdoor Erstehilfekurs Kleinkinder-Notfallkurs Helferschein SONSTIGES Führerschein Klasse B Hobbys Lesen Mountainbiken Wandern Laufen Schwimmen CV Christina Jungwirth, Februar 2016 Seite 4

5 PUBLIKATIONEN Juni 2013 Februar 2013 Oktober 2015 Jungwirth, Transition zum Schulkind Prädiktoren für Schulerfolg (Bachelorarbeit Universität Wien 2013) Jungwirth, Analyse des Zusammenhangs zwischen dem Rauchverhalten von Jugendlichen und deren Eltern (Bachelorarbeit Universität Wien 2013) Jungwirth, Testtheoretische Analyse eines spielbasierten Entwicklungsverfahrens für Zweijährige unter besonderer Berücksichtigung der Sprachentwicklung und der Aufmerksamkeit (Masterarbeit Universität Wien 2015) CV Christina Jungwirth, Februar 2016 Seite 5

Infoveranstaltung zum Masterstudium Psychologie. Harald Werneck

Infoveranstaltung zum Masterstudium Psychologie. Harald Werneck Infoveranstaltung zum Masterstudium Psychologie Harald Werneck Übersicht Allgemeines (Aufnahme-, Zuteilungsverfahren, ) Drei Vertiefungen / Schwerpunkte: 1) Angewandte Psych.: Arbeit, Bildung & Wirtschaft

Mehr

BACHELORSTUDIUM PSYCHOLOGIE* * VORBEHALTLICH DER AKKREDITIERUNG DURCH DIE AGENTUR FÜR QUALITÄTSSICHERUNG UND AKKREDITIERUNG AUSTRIA (AQ AUSTRIA)

BACHELORSTUDIUM PSYCHOLOGIE* * VORBEHALTLICH DER AKKREDITIERUNG DURCH DIE AGENTUR FÜR QUALITÄTSSICHERUNG UND AKKREDITIERUNG AUSTRIA (AQ AUSTRIA) BACHELORSTUDIUM PSYCHOLOGIE* * VORBEHALTLICH DER AKKREDITIERUNG DURCH DIE AGENTUR FÜR QUALITÄTSSICHERUNG UND AKKREDITIERUNG AUSTRIA (AQ AUSTRIA) BACHELORSTUDIUM PSYCHOLOGIE * KURZ UND BÜNDIG Studienart:

Mehr

Joachim Mekiffer Bewerbung

Joachim Mekiffer Bewerbung Bewerbung KOMPETENZEN Dienstleistungs- und Serviceorientierung Analytisches und strategisches Denken Ausgeprägte Beratungs- und Sozialkompetenz Kommunikations- und Organisationstalent Interkulturelle Kompetenz

Mehr

Joachim Mekiffer KURZPROFIL

Joachim Mekiffer KURZPROFIL KURZPROFIL Master of Arts - Wirtschaftspsychologie Derzeit Angestellter eines Dienstleistungsunternehmens im Tourismus- und Kulturbereich Schwerpunktaufgaben: Marketing, Personalorganisation und Business

Mehr

Fakultät für. Psychologie. Psychologie. Bachelorstudium. psycho.unibas.ch

Fakultät für. Psychologie. Psychologie. Bachelorstudium. psycho.unibas.ch Fakultät für Psychologie Psychologie Bachelorstudium psycho.unibas.ch «Psychologie verbindet theoretische Aussagen mit naturwissenschaftlich ausgerichteten empirischen Methoden, um das Verhalten und Erleben

Mehr

Besonderheiten des Psychologiestudiums an der Sigmund Freud PrivatUniversität Wien:

Besonderheiten des Psychologiestudiums an der Sigmund Freud PrivatUniversität Wien: Besonderheiten des Psychologiestudiums an der Sigmund Freud PrivatUniversität Wien: Modul Theorie: Integratives Fachverständnis Der Studienplan führt kultur- und naturwissenschaftliche Paradigmen der Psychologie

Mehr

Legasthenie in sprachlichen Kontexten SYMPOSIUM. Legasthenie in sprachlichen Kontexten 14. November 2015 Fakultät für Psychologie, Universität Wien

Legasthenie in sprachlichen Kontexten SYMPOSIUM. Legasthenie in sprachlichen Kontexten 14. November 2015 Fakultät für Psychologie, Universität Wien SYMPOSIUM Legasthenie in sprachlichen Kontexten 14. November 2015 Fakultät für Psychologie, Universität Wien Seite 1 Tagungsinformationen Legasthenie in sprachlichen Kontexten Tagungsort: Universität Wien-

Mehr

Sportwissenschaft studieren am ISPW, Universität Bern. Die Institutsperspektive: Studiengänge, Profil und Erwartungen an Studierende

Sportwissenschaft studieren am ISPW, Universität Bern. Die Institutsperspektive: Studiengänge, Profil und Erwartungen an Studierende Sportwissenschaft studieren am ISPW, Universität Bern Die Institutsperspektive: Studiengänge, Profil und Erwartungen an Studierende Strategische Ausrichtung ISPW Sportwissenschaft als interdisziplinäres

Mehr

Masterschwerpunkt Klinische Psychologie, Psychotherapie und Gesundheit der Friedrich- Schiller- Universität Jena

Masterschwerpunkt Klinische Psychologie, Psychotherapie und Gesundheit der Friedrich- Schiller- Universität Jena Masterschwerpunkt Klinische Psychologie, Psychotherapie und Gesundheit der Friedrich- Schiller- Universität Jena 1 Ziel und Dauer des Studiums Der Masterschwerpunkt Klinische Psychologie, Psychotherapie

Mehr

Tabelle 136: Unterschiede zwischen den Clustern in der Bearbeitungszeit des Wissenstests (LT-ZEIT)

Tabelle 136: Unterschiede zwischen den Clustern in der Bearbeitungszeit des Wissenstests (LT-ZEIT) Tabelle 136: Unterschiede zwischen den Clustern in der Bearbeitungszeit des Wissenstests (LT-ZEIT) Einfaktorielle Varianzanalyse Test der Homogenität der Varianzen Levene-Statistik df1 df2 1.938 4 317.104

Mehr

Studiengang Ingenieur-Pädagogik Bachelor of Science (BSc.) Master of Science (MSc.) Studienplan für Berufspädagogik

Studiengang Ingenieur-Pädagogik Bachelor of Science (BSc.) Master of Science (MSc.) Studienplan für Berufspädagogik Studiengang Ingenieur-Pädagogik Bachelor of Science (BSc.) Master of Science (MSc.) Studienplan für Berufspädagogik 1 Prof. Dr. Martin Fischer Institut für Berufspädagogik Pflichtbereich: 6 Pflichtmodule

Mehr

Bachelor of Science (B.Sc.) und Master of Science (M.Sc.)

Bachelor of Science (B.Sc.) und Master of Science (M.Sc.) Kinderosteopathie, B.sc., M.Sc. Start des Programms: Frühjahr 2013 in Hamburg Studiendauer: ECTS-Punkte: Abschluss: Studiengebühren: 3 Jahre (B.Sc.)/ 2 Jahre (M.Sc.) B.Sc. 180 ECTS/ M.Sc. 60 ECTS Bachelor

Mehr

Der Lerncoach versucht das Coaching so zu gestalten, dass der Schüler gerne zum Lerncoaching bzw. zur Schule geht.

Der Lerncoach versucht das Coaching so zu gestalten, dass der Schüler gerne zum Lerncoaching bzw. zur Schule geht. Lerncoaching in der Schule Der Lerncoach versucht das Coaching so zu gestalten, dass der Schüler gerne zum Lerncoaching bzw. zur Schule geht. Es gibt keine Bevorzugung von Kindern im Lerncoaching, alle

Mehr

V o l l s t u d i u m Psychologie

V o l l s t u d i u m Psychologie V o l l s t u d i u m Das studium ist eine universitäre Berufs- und Lebensausbildung. In einer Zeit permanenten Wandels schärft das Studium der den Blick auf das Wesentliche und ermöglicht einen individuellen

Mehr

Infomappe Fernlehrgang zertifizierte/r Sozialtrainer/in

Infomappe Fernlehrgang zertifizierte/r Sozialtrainer/in Sozialtrainer GbR c/o Mirko Mieland Kurstraße 35 14776 Brandenburg Infomappe Fernlehrgang zertifizierte/r Sozialtrainer/in Sehr geehrte Damen und Herren, vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Fernkurs

Mehr

Qualifikation der Schulungsdozenten und neue Berufsgruppen. Andrea Reusch Universität Würzburg

Qualifikation der Schulungsdozenten und neue Berufsgruppen. Andrea Reusch Universität Würzburg Qualifikation der Schulungsdozenten und neue Berufsgruppen Andrea Reusch Universität Würzburg John Hattie, 2008 800 Metaanalysen aus 50.000 Einzelstudien mit 250 Mio. Schülern Effektstärken von 136 Einflussfaktoren

Mehr

Bachelor of Science Psychologie

Bachelor of Science Psychologie Bachelor of Science Psychologie Der Bachelor-Studiengang Psychologie mit den zwei alternativen Schwerpunkten Kognitive Neurowissenschaften und Beratung und Intervention vermittelt in sechs Semestern Kenntnisse

Mehr

ψ (psi) ist der 23te Buchstabe des griechischen Alphabets und

ψ (psi) ist der 23te Buchstabe des griechischen Alphabets und Seite 1 von 11 Seite 2 von 11 ψ (psi) ist der 23te Buchstabe des griechischen Alphabets und der Anfangsbuchstabe des griechischen Wortes ψυχή (Psyche). In der griechischen Mythologie ist Psyche ein Seelenvogel

Mehr

Gemeinsam verschieden in der Schule - Entwicklungsunterschiede ernst nehmen

Gemeinsam verschieden in der Schule - Entwicklungsunterschiede ernst nehmen Gemeinsam verschieden - Entwicklungsunterschiede ernst nehmen Claudia Mähler Frühgeborene Ermutigt oder ausgebremst 14.11.2015 1 Praxis Forschung Lehre Claudia Mähler Frühgeborene Ermutigt oder ausgebremst

Mehr

BACHELOR of Science in Psychologie Studienplan (180 ECTS)

BACHELOR of Science in Psychologie Studienplan (180 ECTS) BACHELOR of Science in Psychologie Studienplan (180 ) Grundlegende Bedingungen: Erstes Studienjahr Die Arbeitstechniken und die fünf Propädeutikumsfächer (Methodenlehre, Statistik I, Allgemeine Psychologie,

Mehr

Direktausbildung Psychotherapie

Direktausbildung Psychotherapie Direktausbildung Psychotherapie mit breitem Zugang Ideen für möglichen Modellstudiengang am Institut für Psychologie der Universität Kassel Prof. Dr. Cord Benecke Fragen an das DGPs-Modell: Ziele/Kompetenz-Katalog

Mehr

Die beste junge Uni Deutschlands* stellt sich vor

Die beste junge Uni Deutschlands* stellt sich vor Menschliches Denken, Erleben und Verhalten verstehen und erklären beim Psychologiestudium an der UUlm Fakultät für Ingenieurwissenschaften und Informatik Psychologie Die beste junge Uni Deutschlands* stellt

Mehr

Mag. Winfried Kain. Ziel der Lehrveranstaltung: Kenntnisse über Grundlagen und Anwendung der Pädagogischen Psychologie

Mag. Winfried Kain. Ziel der Lehrveranstaltung: Kenntnisse über Grundlagen und Anwendung der Pädagogischen Psychologie Mag. Winfried Kain Klinischer- und Gesundheitspsychologe. Seit 1997 freiberufliche Tätigkeit in Kinder- und jugendpsychiatrischen Praxen. 2003 2007 Tätigkeit am Institut für Heilpädagogik Salzburg. Buchveröffentlichungen

Mehr

Berufsverband und Berufsbilder

Berufsverband und Berufsbilder Berufsverband und Berufsbilder Erster Österreichischer Dachverband Legasthenie der Berufsverband für diplomierte LegasthenietrainerInnen und diplomierte DyskalkulietrainerInnen Über die Fernstudien und

Mehr

ψ (psi) ist der 23te Buchstabe des griechischen Alphabets und der Anfangsbuchstabe des griechischen Wortes ψυχή (Psyche).

ψ (psi) ist der 23te Buchstabe des griechischen Alphabets und der Anfangsbuchstabe des griechischen Wortes ψυχή (Psyche). Seite 1 von 11 Seite 2 von 11 ψ (psi) ist der 23te Buchstabe des griechischen Alphabets und der Anfangsbuchstabe des griechischen Wortes ψυχή (Psyche). In der griechischen Mythologie ist Psyche ein Seelenvogel

Mehr

Facheinführung Grundschulpädagogik Informationsveranstaltung zum Grundschullehramtsstudium an der Universität Paderborn

Facheinführung Grundschulpädagogik Informationsveranstaltung zum Grundschullehramtsstudium an der Universität Paderborn Facheinführung Grundschulpädagogik Informationsveranstaltung zum Grundschullehramtsstudium an der Universität Paderborn Prof. Dr. Frank Hellmich Paderborn, 01. April 2014 3. Phase Ausüben des Berufs Grundschullehrerin/

Mehr

Angewandte Psychologie. BSc. Bachelor of Science. seit_since 1848

Angewandte Psychologie. BSc. Bachelor of Science. seit_since 1848 Angewandte Psychologie BSc Bachelor of Science seit_since 14 Angewandte Psychologie Der Bachelorstudiengang in Angewandter Psychologie an der Hochschule Fresenius bietet den Studierenden eine umfassende

Mehr

DER HOCHSCHULEN DES SAARLANDES

DER HOCHSCHULEN DES SAARLANDES 349 D I E N S T B L A T T DER HOCHSCHULEN DES SAARLANDES 2005 ausgegeben zu Saarbrücken, 19. August 2005 Nr. 24 UNIVERSITÄT DES SAARLANDES Seite Prüfungsordnung für den Master-Studiengang Biotechnologie.

Mehr

Lehrer/in werden in Oberösterreich. PädagogInnenbildung Oberösterreich, Salzburg

Lehrer/in werden in Oberösterreich. PädagogInnenbildung Oberösterreich, Salzburg Lehrer/in werden in Oberösterreich PädagogInnenbildung Oberösterreich, Salzburg Studieren an der PH OÖ Lehramt für Primarstufe (VS, ASO) Lehramt für Sekundarstufe (NMS, AHS, BMHS, PTS, ASO 2) Lehramt für

Mehr

Geburtsdatum 19. April 1979 Aufgabe im Team Aushilfe der Küche

Geburtsdatum 19. April 1979 Aufgabe im Team Aushilfe der Küche Blanca Mercedes Luiranza Cabascango Geburtsdatum 19. April 1979 Team Aushilfe der Küche Schule abgebrochen Familienstand: verpartnert 5 Kinder variiert je nach Stundenanzahl María Eleva Narváes Geburtsdatum

Mehr

Es stellt sich vor die Arbeitseinheit Pädagogische Psychologie

Es stellt sich vor die Arbeitseinheit Pädagogische Psychologie Es stellt sich vor die Arbeitseinheit Pädagogische Psychologie Leitung: Prof. Dr. Birgit Spinath Mitarbeiterin: Dr. Ricarda Steinmayr http://www.psychologie.uni-heidelberg.de/ae/paeps/ Was ist Pädagogische

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Legasthenie - Ein Ratgeber für Eltern, Lehrer, Interessierte und Betroffene

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Legasthenie - Ein Ratgeber für Eltern, Lehrer, Interessierte und Betroffene Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Legasthenie - Ein Ratgeber für Eltern, Lehrer, Interessierte und Betroffene Das komplette Material finden Sie hier: Download bei School-Scout.de

Mehr

Bachelorstudiengang Kindergarten/Unterstufe

Bachelorstudiengang Kindergarten/Unterstufe Bachelorstudiengang Kindergarten/Unterstufe Ausbildung zur Lehrperson für Kindergarten/Unterstufe Arbeiten Sie gerne mit vier- bis achtjährigen Kindern? Möchten Sie die Kinder beim Übergang in die Schule

Mehr

Im Folgenden haben wir für Sie Informationen zum Programm, zur Anreise und Übernachtungsmöglichkeiten zusammengestellt.

Im Folgenden haben wir für Sie Informationen zum Programm, zur Anreise und Übernachtungsmöglichkeiten zusammengestellt. Thema Programm Referenten Ort & Anfahrt KontaKT 7,5 Millionen Erwachsene in Deutschland sind funktionale Analphabeten und rund 5% der Schulkinder sind von Legasthenie und Dyskalkulie betroffen. Zeit für

Mehr

priv.: Himberg 38 A-3122 Gansbach

priv.: Himberg 38 A-3122 Gansbach Prof. Dipl.-Päd. Ing. Mag. Peter Mitmannsgruber, BEd. Hochschullehrer, Universitätslektor Sportwissenschafter, Diplompädagoge, Trainer priv.: Himberg 38 A-3122 Gansbach Mobil: 0676 / 94 27 328 06.02.2014

Mehr

Jeder Mensch hat bei uns Möglichkeit, die Schulbildung zu erreichen. Unser Schulsystem hat verschiedene Stufen und mehrere Schularten.

Jeder Mensch hat bei uns Möglichkeit, die Schulbildung zu erreichen. Unser Schulsystem hat verschiedene Stufen und mehrere Schularten. Jeder Mensch hat bei uns Möglichkeit, die Schulbildung zu erreichen. Unser Schulsystem hat verschiedene Stufen und mehrere Schularten. Die Kinderkrippe und der Kindergarten Die Kinder von 6. Monate können

Mehr

L E B E N S L A U F. Persönliche Angaben

L E B E N S L A U F. Persönliche Angaben L E B E N S L A U F Persönliche Angaben Vorname Philipp Wilhelm Nachname Mandl Akademischer Grad Master of Science (M.Sc.) Anschrift Amselweg 8, 94522 Wallersdorf Telefon +49 160 / 938 10 252 E-Mail mail@philippmandl.de

Mehr

Master of Science in Psychologie Universität Ulm

Master of Science in Psychologie Universität Ulm Master of Science in Psychologie Universität Ulm Psychologie in Ulm Zentrales Merkmal des Ulmer Psychologiestudiengangs ist seine starke Forschungsorientierung in allen Phasen des Studiums. Für den Masterstudiengang

Mehr

Zielsetzung: Vom Bachelor- in das Masterstudium: Lehramt Sonderpädagogik (SP)

Zielsetzung: Vom Bachelor- in das Masterstudium: Lehramt Sonderpädagogik (SP) Vom Bachelor- in das Masterstudium: Lehramt Sonderpädagogik (SP) Zielsetzung: Das Masterstudium dient dem Erwerb wissenschaftlicher Grundlagen und orientiert sich an der Entwicklung grundlegender beruflicher

Mehr

11.11.2011. Prüfungs- und Studienordnung der Universität Heidelberg für das Erweiterungsfach Lehramt Psychologie im Beifachumfang - Besonderer Teil -

11.11.2011. Prüfungs- und Studienordnung der Universität Heidelberg für das Erweiterungsfach Lehramt Psychologie im Beifachumfang - Besonderer Teil - 01-1 Auflage - eitenzahl Prüfungs- und tudienordnung der Universität Heidelberg für das Erweiterungsfach Lehramt Psychologie im Beifachumfang - Besonderer Teil - Vom 11. November 2011 Präambel Alle Amts-,

Mehr

Sigmund Freud Privat Universität Wien

Sigmund Freud Privat Universität Wien Sigmund Freud Privat Universität Wien Universitätslehrgang Akademischer Experte/ Akademische Expertin für Coaching und Psychoedukation bei Kindern, Jugendlichen und Eltern Konzept des Universitätslehrgangs

Mehr

Amtliche Mitteilungen der Technischen Universität Dortmund 19/2014 Seite 52

Amtliche Mitteilungen der Technischen Universität Dortmund 19/2014 Seite 52 19/2014 Seite 52 Fächerspezifische Bestimmungen für die berufliche Fachrichtung Elektrotechnik für ein Lehramt an Berufskollegs zur Prüfungsordnung für den Lehramtsbachelorstudiengang an der Technischen

Mehr

www.aau.at/psy Bachelorstudium Psychologie

www.aau.at/psy Bachelorstudium Psychologie www.aau.at/psy Bachelorstudium Psychologie Bachelorstudium Psychologie Die Psychologie befasst sich mit dem menschlichen Erleben, Denken, Empfinden und Verhalten sowie deren Ursachen und Bedingungen. Das

Mehr

Erschwerte Bedingungen für das Lernen, angemessene Verhalten und die Entwicklung von Sprache

Erschwerte Bedingungen für das Lernen, angemessene Verhalten und die Entwicklung von Sprache Erschwerte Bedingungen für das Lernen, angemessene Verhalten und die Entwicklung von Sprache Problemaufriss Verhaltensstörungen- Begriff Unter einer Verhaltensstörung(VHS) kann ein Verhalten verstanden

Mehr

S c h u l p r o f i l

S c h u l p r o f i l B U N D E S I N S T I T U T F Ü R G E H Ö R L O S E N B I L D U N G Z E N T R U M F Ü R S P R A C H - U N D S P R E C H E R Z I E H U N G M a y g a s s e 2 5, 1 1 3 0 W I E N T el. 0 1 / 8 0 4 6 3 6 4

Mehr

Früh fördern statt spät. (sitzen bleiben, Schulabbruch, Hartz IV )

Früh fördern statt spät. (sitzen bleiben, Schulabbruch, Hartz IV ) Institut für Weiterbildung und Familienentwicklung Leitung: Dr. JOCHEN KLEIN 22767 HAMBURG, Ehrenbergstr. 25 Tel. 040-38 61 23 71 www.kreiselhh.de Früh fördern statt spät (sitzen bleiben, Schulabbruch,

Mehr

Lebenslauf Persönliche Daten Schulbildung

Lebenslauf Persönliche Daten Schulbildung Maria Ruggieri Ostracher Str. 3 88630 Pfullendorf Lebenslauf Persönliche Daten Name: Maria Ruggieri Geburtsdatum: 01.02.1984 Geburtsort: Rom, Italien Familienstand: Staatsangehörigkeit: Adresse: ledig

Mehr

Leitfaden Lebenslauf Informationen und Beispiele

Leitfaden Lebenslauf Informationen und Beispiele Leitfaden Lebenslauf Informationen und Beispiele Wozu dient der Lebenslauf? Personalentscheider/innen überfliegen in der Regel zunächst den Lebenslauf (synonym: CV Curriculum Vitae), bevor sie das Anschreiben

Mehr

Bewerbung um ein Masterstipendium

Bewerbung um ein Masterstipendium Bewerbung um ein Masterstipendium Gliederung Allgemeine Informationen Wie kann ich mich bewerben? Worauf sollte ich achten? Wie schreibe ich einen Lebenslauf und ein Motivationsschreiben? l der Präsentation

Mehr

BACHELORSTUDIUM PSYCHOTHERAPIE- UND BERATUNGSWISSENSCHAFTEN BERUFSBEGLEITENDES STUDIUM

BACHELORSTUDIUM PSYCHOTHERAPIE- UND BERATUNGSWISSENSCHAFTEN BERUFSBEGLEITENDES STUDIUM BACHELORSTUDIUM PSYCHOTHERAPIE- UND BERATUNGSWISSENSCHAFTEN BERUFSBEGLEITENDES STUDIUM BACHELORSTUDIUM PSYCHOTHERAPIE- UND BERATUNGSWISSENSCHAFTEN KURZ UND BÜNDIG Studienart: Berufsbegleitendes Studium

Mehr

MP1-Übung (bis WiSe 10/11) B-MP2a-Übung (seit WiSe 11/12)

MP1-Übung (bis WiSe 10/11) B-MP2a-Übung (seit WiSe 11/12) Die aufgeführten Diplomveranstaltungen oder -leistungen können - sofern sie nicht mehr angeboten oder abgeleistet werden können - durch entsprechende Bachelorveranstaltungen oder -leistungen ersetzt werden.

Mehr

Curriculum für das Bachelorstudium Psychologie

Curriculum für das Bachelorstudium Psychologie Curriculum für das Bachelorstudium Psychologie (Version 2010) Bachelorstudium Psychologie Curriculum gültig seit 1.10.2010 gesetzliche Basis: Universitätsgesetz 2002 (UG 2002) Teil des zweistufigen Bachelor

Mehr

CURRICULUM VITAE DR. BRIGITTE MARIA BOLECH. Name: Dr. Brigitte Maria Bolech Geburtsdatum: 19. August 1956, Villach

CURRICULUM VITAE DR. BRIGITTE MARIA BOLECH. Name: Dr. Brigitte Maria Bolech Geburtsdatum: 19. August 1956, Villach CURRICULUM VITAE DR. BRIGITTE MARIA BOLECH Name: Dr. Brigitte Maria Bolech Geburtsdatum: 19. August 1956, Villach Nationalität: Österreich Familienstand: verheiratet Adresse: Jungbauerweg 1/12/5, 1100

Mehr

Schulmusik Sekundarstufe II

Schulmusik Sekundarstufe II Hochschule für Musik/FHNW der Musik Akademie Basel Pädagogische Hochschule/FHNW Institut Sekundarstufe II UNI INFO 2015 Schulmusik Sekundarstufe II Bachelor- und Masterstudiengang Master of Arts in Musikpädagogik

Mehr

Amtliche Mitteilungen

Amtliche Mitteilungen Amtliche Mitteilungen Datum 02. März 205 Nr. 35/205 I n h a l t : Fachspezifische Bestimmung für den Masterstudiengang im Lehramt für Gymnasien und Gesamtschulen im Fach Englisch der Universität Siegen

Mehr

Studieren mit Familie und/oder Beruf LEHRER/IN WERDEN. Primarstufe. www.ph-noe.ac.at

Studieren mit Familie und/oder Beruf LEHRER/IN WERDEN. Primarstufe. www.ph-noe.ac.at Studieren mit Familie und/oder Beruf LEHRER/IN WERDEN Primarstufe Bildung im Dialog Lehramt Primarstufe BACHELORSTUDIUM Univ.-Prof. HR MMag. DDr. Erwin Rauscher Rektor Wo Herz und Hirn sich engagieren,

Mehr

2. Besitzen Sie Englischkenntnisse mindestens auf dem Niveau B2 des Europäischen Referenzrahmens oder ist Englisch Ihre Muttersprache?

2. Besitzen Sie Englischkenntnisse mindestens auf dem Niveau B2 des Europäischen Referenzrahmens oder ist Englisch Ihre Muttersprache? Fakultät Mathematik und Naturwissenschaften Fachrichtung Psychologie Antrag auf Feststellung der besonderen Eignung für das Masterstudienprogramm Psychologie: Human Performance in Socio-Technical Systems

Mehr

Fragen zum Übergang vom alten (150 ECTS) zum neuen (180 ECTS) Bachelorreglement (Studienplan):

Fragen zum Übergang vom alten (150 ECTS) zum neuen (180 ECTS) Bachelorreglement (Studienplan): Fragen zum Übergang vom alten (150 ECTS) zum neuen (180 ECTS) Bachelorreglement (Studienplan): Frage 1) a) Wie, wo und wann kann ich mich für den neuen Studienplan anmelden? Sie können sich bei bei Frau

Mehr

Fachbereichstag Mathematik

Fachbereichstag Mathematik Fachbereichstag Mathematik Standards für Bachelor- und Masterstudiengänge in Mathematik an Hochschulen für Angewandte Wissenschaften Mehr als 30 Jahre lang wurden an Fachhochschulen Deutschlands Diplomstudiengänge

Mehr

Lehrer-Umfrage "LRS / Legasthenie" im deutschsprachigen Raum LegaKids 2010

Lehrer-Umfrage LRS / Legasthenie im deutschsprachigen Raum LegaKids 2010 Lehrer-Umfrage "LRS / Legasthenie" im deutschsprachigen Raum LegaKids 2010 Liebe Lehrerinnen und Lehrer, die Fähigkeit zu lesen und zu schreiben ist eine wesentliche Voraussetzung, um sich in Schule, Beruf

Mehr

Lohnband: Lehrperson für den Heilpädagogischen Kindergarten. Lehrperson Deutsch für fremdsprachige Kinder

Lohnband: Lehrperson für den Heilpädagogischen Kindergarten. Lehrperson Deutsch für fremdsprachige Kinder Lehrpersonalverordnung Anhang 1 165.117 ANHANG 1 Berufliche Tätigkeiten Die Dauer einer Lektion beträgt 45 Minuten. 1 Lehrperson für den Kindergarten. Die gesamte Unterrichtsverpflichtung von gliedert

Mehr

Europass-Lebenslauf. Angaben zur Person. Berufserfahrung. Nachname(n) / Vorname(n)

Europass-Lebenslauf. Angaben zur Person. Berufserfahrung. Nachname(n) / Vorname(n) Europass-Lebenslauf Angaben zur Person Nachname(n) / Vorname(n) Dipl.-Päd. Ing. Rupp Hans Adresse(n) Rosenbergstraße 46 A-2464 Göttlesbrunn Telefon +43 (0) 533 18 99-15 Mobil: +43 (0) 699 / 142 43 361

Mehr

Sportwissenschaft studieren am ISPW, Universität Bern. Die Institutsperspektive: Studiengänge, Profil und Erwartungen an Studierende

Sportwissenschaft studieren am ISPW, Universität Bern. Die Institutsperspektive: Studiengänge, Profil und Erwartungen an Studierende Sportwissenschaft studieren am ISPW, Universität Bern Die Institutsperspektive: Studiengänge, Profil und Erwartungen an Studierende Strategische Ausrichtung ISPW Sportwissenschaft als interdisziplinäres

Mehr

Fortbildungsangebote für das Sommersemester 2015. POL-Teacher-Training. Interdisziplinäre Seminargestaltung

Fortbildungsangebote für das Sommersemester 2015. POL-Teacher-Training. Interdisziplinäre Seminargestaltung Medizinische Hochschule Brandenburg CAMPUS GmbH Fehrbelliner Straße 38 16816 Neuruppin Referat für Studienangelegenheiten Kompetenzbereich Hochschuldidaktik Dipl. - Päd. Dagmar Rolle Tel.: 03391 39-1041

Mehr

Curriculum für das Bachelorstudium PSYCHOLOGIE an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt

Curriculum für das Bachelorstudium PSYCHOLOGIE an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt BEILAGE 3 zum Mitteilungsblatt 20. Stück, Nr. 139.2-2008/2009, 01.07.2009 Curriculum für das Bachelorstudium PSYCHOLOGIE an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt 1 Studienziele und Qualifikationsprofil

Mehr

MASTERSTUDIUM PSYCHOLOGIE* * VORBEHALTLICH DER AKKREDITIERUNG DURCH DIE AGENTUR FÜR QUALITÄTSSICHERUNG UND AKKREDITIERUNG AUSTRIA (AQ AUSTRIA)

MASTERSTUDIUM PSYCHOLOGIE* * VORBEHALTLICH DER AKKREDITIERUNG DURCH DIE AGENTUR FÜR QUALITÄTSSICHERUNG UND AKKREDITIERUNG AUSTRIA (AQ AUSTRIA) MASTERSTUDIUM PSYCHOLOGIE* * VORBEHALTLICH DER AKKREDITIERUNG DURCH DIE AGENTUR FÜR QUALITÄTSSICHERUNG UND AKKREDITIERUNG AUSTRIA (AQ AUSTRIA) MASTERSTUDIUM PSYCHOLOGIE * KURZ UND BÜNDIG Studienart: Vollzeitstudium

Mehr

Integrative Lerntherapie M. A. Lerndiagnose, Lernförderung und Lerntherapie in den Bereichen Lesen, Rechnen und Schreiben

Integrative Lerntherapie M. A. Lerndiagnose, Lernförderung und Lerntherapie in den Bereichen Lesen, Rechnen und Schreiben WISSENSCHAFTLICHE WeiterbilDUNG Integrative Lerntherapie M. A. Lerndiagnose, Lernförderung und Lerntherapie in den Bereichen Lesen, Rechnen und Schreiben Berufsbegleitender Weiterbildungsmaster der Universität

Mehr

Informationsveranstaltung. Masterstudiengang Frühe Kindheit. PHZH 16. April 2013. Carine Burkhardt Bossi Leiterin Studiengang

Informationsveranstaltung. Masterstudiengang Frühe Kindheit. PHZH 16. April 2013. Carine Burkhardt Bossi Leiterin Studiengang Informationsveranstaltung Masterstudiengang Frühe Kindheit PHZH 16. April 2013 Carine Burkhardt Bossi Leiterin Studiengang Master of Arts in early childhood Joint Degree Uni Konstanz & PHTG 4 Semester

Mehr

Änderungen im Studium zum Wirtschaftsingenieur durch die Einführung des Bachelor / Mastersystems: Eine Informationsveranstaltung.

Änderungen im Studium zum Wirtschaftsingenieur durch die Einführung des Bachelor / Mastersystems: Eine Informationsveranstaltung. Änderungen im Studium zum Wirtschaftsingenieur durch die Einführung des Bachelor / Mastersystems: Eine Informationsveranstaltung. Univ.-Prof. Dr. habil. Marion A. Weissenberger-Eibl Lehrstuhl für Innovations-

Mehr

PROFIL. Anke Stockhausen. Name. Beruf. Geburtsdatum. Nationalität. Anschrift. Telefon. Mobil. E-Mail. Homepage. Anke Stockhausen

PROFIL. Anke Stockhausen. Name. Beruf. Geburtsdatum. Nationalität. Anschrift. Telefon. Mobil. E-Mail. Homepage. Anke Stockhausen Trainerin, Moderatorin, Coach 09.06.1970 deutsch Georgstraße 2a, 45468 Mülheim an der Ruhr +49 (0)208-377 02 64 +49 (0)1573-946 91 09 info@tatsaechlich-lernen.de www.tatsaechlich-lernen.de Name Beruf Geburtsdatum

Mehr

Herzlich willkommen zum Masterinfotag an der Hochschule der Medien!

Herzlich willkommen zum Masterinfotag an der Hochschule der Medien! Herzlich willkommen zum Masterinfotag an der Hochschule der Medien! Die Hochschule der Medien Gründung im September 2001 durch Fusion Hochschule für Druck und Medien Hochschule für Bibliothekswesen und

Mehr

2. ABSCHLUSS: Baccalaureus Scientiarium / Bachelor of Science 180 LP**) Wintersemester

2. ABSCHLUSS: Baccalaureus Scientiarium / Bachelor of Science 180 LP**) Wintersemester 1. STUDIENGANG: INFORMATIK 2. ABSCHLUSS: Baccalaureus Scientiarium / Bachelor of Science 3. REGELSTUDIENZEIT: STUDIENUMFANG: LEISTUNGSPUNKTE: (CREDIT POINTS) 6 Semester / 109 SWS *): Grundstudium (70 SWS)

Mehr

Ihr Psychologiestudium Master of Psychology. Studiendekanat, FS 2016

Ihr Psychologiestudium Master of Psychology. Studiendekanat, FS 2016 Ihr Psychologiestudium Master of Psychology Studiendekanat, FS 2016 Agenda. 1 Studienordnung/Studienpläne/Wegleitung 2 Überblick Studium 3 Angebotene Vertiefungsrichtungen: KNP, SWE, PEP 4 Mündliche Masterarbeit

Mehr

Coaching für Peer Mediator/innen

Coaching für Peer Mediator/innen Coaching für Peer Mediator/innen Ausgangsbasis Das Konzept der Peer Mediation hat sich bereits an vielen Schulen bewährt und einen festen Platz im Schulprofil erhalten. Im Zuge ihrer Ausbildung als Peer

Mehr

Lerntherapeutische Förderung im Bereich Lese-Rechtschreibschwäche. Weiterbildung für Lehrer/-innen aller Schularten

Lerntherapeutische Förderung im Bereich Lese-Rechtschreibschwäche. Weiterbildung für Lehrer/-innen aller Schularten Neues, berufsbegleitendes Schulungsangebot: Lerntherapeutische Förderung im Bereich Lese-Rechtschreibschwäche Weiterbildung für Lehrer/-innen aller Schularten Lese-Rechtschreibschwäche (LRS) geht alle

Mehr

Philosophische Fakultät I

Philosophische Fakultät I 21. Jahrgang, Nr. 7 vom 12. Juli 2011, S. 3 Philosophische Fakultät I Zweite Ordnung zur Änderung der Studien- sordnung für das Studienprogramm Psychologie (180 Leistungspunkte) im Ein-Fach-Bachelor-Studiengang

Mehr

FH-Prof. DI Dr. techn. Doris Link. Curriculum Vitae

FH-Prof. DI Dr. techn. Doris Link. Curriculum Vitae FH-Prof. DI Dr. techn. Doris Link Curriculum Vitae Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Persönliche Daten 3 Ausbildung 3 Gegenwärtige Position 4 Schlüsselqualifikationen 5 Berufserfahrung 5 Nebenberufliche

Mehr

Die Kraft aus der heterogenen Gruppe schöpfen statt sich daran aufzureiben.

Die Kraft aus der heterogenen Gruppe schöpfen statt sich daran aufzureiben. MA Inklusive Pädagogik und Kommunikation MAS Wirksamer Umgang mit Heterogenität Die Kraft aus der heterogenen Gruppe schöpfen statt sich daran aufzureiben. Gewinnen Sie Sicherheit und Kompetenz im berufsbegleitenden

Mehr

Mechatronik. Bachelor Master

Mechatronik. Bachelor Master Mechatronik Bachelor Master Johannes Steinschaden - 2009 Fachhochschule Vorarlberg Studieren an der Fachhochschule Vorarlberg heißt: _vielfältige Lehr- und Lernmethoden _optimale Studienbedingungen am

Mehr

156.95 156.95. Anhang : Funktionskatalog. 401 C.14 Vorschulheilpädagogischer Dienst. Inkrafttreten der letzen Änderung: 23. Januar 2012.

156.95 156.95. Anhang : Funktionskatalog. 401 C.14 Vorschulheilpädagogischer Dienst. Inkrafttreten der letzen Änderung: 23. Januar 2012. 1 2 1 Anhang : Funktionskatalog Inkrafttreten der letzen Änderung: 23. Januar 2012 (Anhang zum Erlass Verordnung über die Lehrerinnen- Lehrerfunktionen vom 21. Juni 2005, SGS ) 1. Kindergarten 401 A.14

Mehr

Der Master of Science Psychologie in Göttingen

Der Master of Science Psychologie in Göttingen Der Master of Science Psychologie in Göttingen Dr. Nuria Vath, Dipl.-Psych. studienbuero@psych.uni-goettingen.de www.uni-goettingen.de/de/104312.html Gliederung Studiengang Master of Science Psychologie

Mehr

Bachelorstudium Psychologie Diplomstudium Psychologie

Bachelorstudium Psychologie Diplomstudium Psychologie Bachelorstudium Psychologie Diplomstudium Psychologie 1 Was ist der Bologna-Prozess? Europäisches Projekt, gestartet in den 1990er Jahren, mit dem Ziel der Schaffung eines gemeinsamen Europäischen Hochschulraums

Mehr

Herzlich Willkommen. zur Einführungsveranstaltung Bachelor-Studium Psychologie. 12.Oktober 2015

Herzlich Willkommen. zur Einführungsveranstaltung Bachelor-Studium Psychologie. 12.Oktober 2015 Herzlich Willkommen zur Einführungsveranstaltung Bachelor-Studium Psychologie 12.Oktober 2015 1 Begrüßung durch Prof. Dr. Cornelia Niessen 2 Überblick Studium 3 Aufbau und Ablauf des Studiums 4 Stundenplan

Mehr

Forschungsprojekte der Abteilung für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie

Forschungsprojekte der Abteilung für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie Brigitte Sindelar Forschungsprojekte der Abteilung für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie Psychologische Diagnostik Der Smiley-Test: Fragebogen zur Erfassung der Schulleistungsmotivation bei Volksschulkindern

Mehr

Mag. phil. Dr. rer. nat. Alexander Aschenbrenner

Mag. phil. Dr. rer. nat. Alexander Aschenbrenner Mag. phil. Dr. rer. nat. Alexander Aschenbrenner Kurzinfo: Klinischer- und Gesundheitspsychologe, Gerontopsychologe und Psychotherapeut. Leitung des Gerontopsychologischen Fachdienstes und Koordinator

Mehr

Bewerbung als Kooperationslehrkraft in einer Montessori- Schule in den Klassen 5-10 zwischen München und Salzburg

Bewerbung als Kooperationslehrkraft in einer Montessori- Schule in den Klassen 5-10 zwischen München und Salzburg Tobias Grimm Grabenstr. 26 5020 Salzburg 11. September 2013 Bewerbung als Kooperationslehrkraft in einer Montessori- Schule in den Klassen 5-10 zwischen München und Salzburg Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

Empfehlungen für die bibliothekarische und informationswissenschaftliche Hochschulausbildung

Empfehlungen für die bibliothekarische und informationswissenschaftliche Hochschulausbildung Empfehlungen für die bibliothekarische und informationswissenschaftliche Hochschulausbildung Mitarbeitende Dr. Philipp Stalder Hauptbibliothek Universität Zürich Projektleiter bei e-lib.ch Nadja Böller

Mehr

Lehrerbildung im Mechatronik Studium an der FH Hamm-Lippstadt. Dr. Gabriela Jonas-Ahrend Prof. Dr. Dmitrij Tikhomirov

Lehrerbildung im Mechatronik Studium an der FH Hamm-Lippstadt. Dr. Gabriela Jonas-Ahrend Prof. Dr. Dmitrij Tikhomirov Lehrerbildung im Mechatronik Studium an der FH Hamm-Lippstadt Dr. Gabriela Jonas-Ahrend Prof. Dr. Dmitrij Tikhomirov Studientrack/Studienvariante Education: Ingenieur/in und Lehrer/in werden mit einem

Mehr

Die deutsche Fassung dieses Ratgebers ist Frau Dr. Christel OTTO (PIK, Berlin) gewidmet.

Die deutsche Fassung dieses Ratgebers ist Frau Dr. Christel OTTO (PIK, Berlin) gewidmet. Die deutsche Fassung dieses Ratgebers ist Frau Dr. Christel OTTO (PIK, Berlin) gewidmet. Mit Dank für die Unterstützung durch das Land Steiermark! Impressum Das Projekt DYPATEC wurde von der Pädagogischen

Mehr

Ihr Psychologiestudium Master of Psychology. Studiendekanat, HS 2015

Ihr Psychologiestudium Master of Psychology. Studiendekanat, HS 2015 Ihr Psychologiestudium Master of Psychology Studiendekanat, HS 2015 Agenda. 1 Studienordnung/Studienpläne/Wegleitung 2 Überblick Studium 3 Angebotene Vertiefungsrichtungen: KNP, SWE, PEP 4 Mündliche Masterarbeit

Mehr

D I E N S T B L A T T DER HOCHSCHULEN DES SAARLANDES

D I E N S T B L A T T DER HOCHSCHULEN DES SAARLANDES 105 D I E N S T B L A T T DER HOCHSCHULEN DES SAARLANDES 2015 ausgegeben zu Saarbrücken, 28. Mai 2015 Nr. 16 UNIVERSITÄT DES SAARLANDES Seite Anlage 2 - Fachspezifische Bestimmungen für den Kernbereich-Master-

Mehr

Wohin nach der Volksschule?

Wohin nach der Volksschule? Wohin nach der Volksschule? Österreichisches Schulsystem Ende der Schulpflicht Mittelstufeneinstieg 20 19 18 17 16 15 14 13 12 11 10 9 8 7 6 Kolleg (2 Jahre) Lehrberuf (2-4 J.) PTS/FMS (1 J.) Sonderpädagogisches

Mehr

Qualifizierung zur FachpädagogIn für Hort- und Schulkinderbetreuung

Qualifizierung zur FachpädagogIn für Hort- und Schulkinderbetreuung Qualifizierung zur FachpädagogIn für Hort- und Schulkinderbetreuung 12.02.2016 22.07.2016 in Tirschenreuth Praxisorientierte Fachqualifizierung für pädagogische Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in Hort

Mehr

Duales Masterprogramm Informatik. Kompetenz durch Studium und Praxis

Duales Masterprogramm Informatik. Kompetenz durch Studium und Praxis Duales Masterprogramm Informatik Kompetenz durch Studium und Praxis Duales Masterprogramm Informatik Kompetenz durch Studium und Praxis Es freut uns, dass Sie sich für das Duale Masterprogramm Informatik

Mehr

Vom TT.MM.JJJJ. Geltungsbereich

Vom TT.MM.JJJJ. Geltungsbereich Studienordnung für den lehramtsgeeigneten Zwei-Fächer-Bachelorstudiengang Realschule/Gymnasium Mathematik Psychologie mit schulpsychologischem Schwerpunkt an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt

Mehr

Curriculum für das Masterstudium PSYCHOLOGIE an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt

Curriculum für das Masterstudium PSYCHOLOGIE an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt BEILAGE 4 zum Mitteilungsblatt 0. Stück, Nr. 39.3-008/009, 0.07.009 Curriculum für das Masterstudium PSYCHOLOGIE an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt Studienziele und Qualifikationsprofil () Allgemeine

Mehr

Verwaltungsvorschrift

Verwaltungsvorschrift Verwaltungsvorschrift des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus über die Landesregelung zur Anerkennung als Staatlich anerkannter Erzieher/Staatlich anerkannte Erzieherin (VwV Erzieheranerkennung)

Mehr

Diätologie Bachelorstudium

Diätologie Bachelorstudium > GESUNDHEIT bachelorstudium: > VOLLZEIT Diätologie Bachelorstudium www.fh-campuswien.ac.at In Kooperation mit dem ihre ausbildung. Was Sie mitbringen Als fachliche Grundlage bringen Sie gute Kenntnisse

Mehr

Einführung in die Psychologie

Einführung in die Psychologie Institut für Psychologie, Fakultät Kultur- und Sozialwissenschaften Übersicht Kurse in Modul 1 3400 Einführung in die Psychologie und ihre Geschichte KE 1 / KE 2 3401 Einführung in die Forschungsmethoden

Mehr

Die beste junge Uni Deutschlands* stellt sich vor

Die beste junge Uni Deutschlands* stellt sich vor Mathematische Modellierung und Simulation von der Knochenheilung bis zum Schiffsantrieb! Fakultät für Mathematik und Wirtschaftswissenschaften Computational Science and Engineering (CSE) Die beste junge

Mehr