Angebote zur Lehrergesundheit 2014/2015

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Angebote zur Lehrergesundheit 2014/2015"

Transkript

1 Angebote zur Lehrergesundheit 2014/2015 Fortbildungen/Lehrergersundheit (September bis Dezember 2014) Coaching und Supervision Begleitung der Erweiterten Schulleitung Staatliche Schulberatungsstelle für München Stadt und Landkreis Pündterplatz 5, München

2 Staatliche Schulberatungsstelle für München Staatl. Schulberatungsstelle, Pündterplatz 5, München Andrea Klement Beauftragte für Lehrergesundheit Supervisorin BDP / Coach IRBW Staatliche Schulberatungsstelle für München Pündterplatz München ANGEBOTE zur Lehrergesundheit 2014 / 2015 Sehr geehrte Schulleiterinnen und Schulleiter, sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen! Im Anhang dürfen wir Ihnen die Angebote des Gesundheitsteams an der Staatlichen Schulberatungsstelle München für das Schuljahr 2014 / 2015 überreichen, das folgende Bereiche umfasst: - Coaching und Supervision - Begleitung der Erweiterten Schulleitung - Fortbildungen (September bis Dezember 2014). Das Angebot wird laufend und bedarfsgerecht angepasst; Fortbildungsangebote für den 2. Abschnitt senden wir Ihnen Anfang Dezember zu. Ansonsten können Sie sich jederzeit über unsere Homepage informieren. Bitte machen Sie das Programm den Kolleginnen und Kollegen zugänglich. Mit bestem Dank und freundlichen Grüßen Andrea Klement Beauftragte für Lehrergesundheit Gesundheitsbeauftragte an der Staatlichen Schulberatungsstelle München Andrea Klement, StDin, Schulpsychologin für Gymnasien Supervisorin BDP / Coach IRBW Pündterplatz München Telefon: Fax: Die Lehrergesundheitsbeauftragte unterliegt der gesetzlichen Schweigepflicht. Bitte beachten Sie aber, dass bei Anfragen per Fax oder per der Datenschutz nicht in gleicher Weise zugesichert werden kann wie bei telefonischen oder postalischen Anfragen. 2

3 An jeder Schulberatungsstelle halten Beauftragte für Lehrergesundheit und ein Team von Supervisor_innen und Schulpsycholog_innen für Lehrerinnen und Lehrer aller Schularten, aber auch für Führungskräfte Angebote zur Professionalisierung und Unterstützung bereit. In München Stadt und Landkreis koordiniert diesen Aufgabenbereich Frau Andrea Klement, StDin, Schulpsychologin für die Gymnasien, Supervisorin BDP und Coach IRBW. Seit diesem Schuljahr gehört neben den Schwerpunkten Supervision und Fortbildungen auch die Begleitung der Erweiterten Schulleitung zu den Aufgabenbereichen der Lehrergesundheit. Dies beinhaltet vor allem Angebote im Coaching und der Supervision für alle Mitglieder der neuen Schulleitung im Sinne der Veränderungsbegleitung. Gesundheitsmanagement in der Schule soll dazu beitragen, die Gesundheit und Berufszufriedenheit von Lehrerinnen und Lehrern zu erhalten. Hier sind Kompetenzen gebündelt, die Führungskräften ebenso zugutekommen wie Berufseinsteigern, die aber vor allem bei der Übernahme neuer Funktionen hilfreich wirken können. Beratung oder der Austausch mit gleichen Rollenträgern fördern dabei Bewusstheit, Professionalität und tragen somit zur Gesundheit bei. Professionalisierung und Prävention werden durch den Zuschnitt auf die besonderen Stärken und Fragestellungen und durch die Methodik der Beratungsformen Coaching und Supervision gefördert. Selbstmanagement, Motivation oder Wertschätzung werden gesteigert, Themen wie Gesprächsführung, Stressreduktion oder Führungsfragen wie Personalentwicklung oder Personalführung können hier behandelt werden. Die einzelnen Angebote, die gerade auch bei der Erweiterten Schulleitung bestmöglich auf die einzelnen Schulen oder Kunden gepasst werden, finden Sie in der Übersicht auf unserer Homepage, unter dem Button Lehrergesundheit. Das ausführliche Programm wird den Schulen in Stadt und Landkreis München in der ersten Woche des neuen Schuljahres zugeschickt. Wir bitten darum, dieses Programm den Adressaten zugänglich zu machen. Anmeldungen bitten wir mit dem hinterlegten Formular an zu senden. Bei Anfragen zur Begleitung der Erweiterten Schulleitung und zu Supervision und Coaching setzen Sie sich bitte mit der Gesundheitsbeauftragten in Verbindung. Wir werden dann nach einer Auftragsklärung die Angebote an Ihre Gegebenheiten anpassen. Bei der Erweiterten Schulleitung haben Sie die Möglichkeit, sich an alle drei Schulberatungsstellen in Oberbayern (Oberbayern West, Oberbayern Ost oder München) zu wenden. Ansprechpartner sind hier jeweils die Gesundheitsbeauftragten. Sprechstunde für Lehrerinnen und Lehrer- individuell, anonym, professionell Mit uns können Sie: - über Belastungen im Schulalltag sprechen - sich den Ärger über Schüler oder Kollegen von der Seele reden - einen Fall besprechen - Informationen einholen montags, Uhr unter

4 Staatliche Schulberatungsstelle für München (Stadt und Landkreis) Pündterplatz 5, München T.: Fax: Anmeldung zur Fortbildung Thema Referent/Leiter Ort Termin Angaben zur Person Name/Vorname Funktion, bitte unterstreichen! Privatanschrift Schulleiter/in Stellvertreter/in Mitglied im der Schulleitung Beratungslehrkraft Schulpsychologe / -in Telefon /Fax/ privat Stammschule / Dienststelle Telefon/Fax/ dienstlich Datum und Unterschrift Bemerkung Zustimmung des Dienstvorgesetzten / der Schulleitung Die Teilnahme wird befürwortet. Die erforderliche Unterrichtsbefreiung und Reiseanordnung / Dienstgang (für München) erfolgt hiermit... Ort/Datum/Unterschrift des Dienstvorgesetzten / Schulleiters Sie können Ihre Anmeldung unter faxen oder per Post an die Schulberatungsstelle senden. Die Zustimmung des Dienstvorgesetzten / Schulleiters ist aus versicherungsrechtlichen Gründen notwendig. (außer bei Supervision!) Beachten Sie bitte die unterschiedlichen Anmeldetermine! Bitte tragen Sie pro Seite nur eine Veranstaltung ein. Ihre Anmeldung ist verbindlich! Frühzeitige und verbindliche Anmeldung bitte mit dem Anmeldeformular über 4

5 1. Fortbildungen-Lehrergesundheit, 1. Quartal Fit in 5 Minuten für die nächste Unterrichtsstunde Fitness, Gesundheit und Ernährung Tipps für den beruflichen Alltag von Lehrern und Lehrerinnen Zielgruppe: Lehrkräfte aller Schularten Ort: Staatliche Schulberatungsstelle München, Pündterplatz 5, München Teilnehmer/-innen: 15 Referentin: Susanne Borghs: Donnerstag, bis Uhr Fortbildungsraum Dem Stress lachend begegnen Humor und Lachen dienen der Gesundheitsförderung und Stressprävention. Sie lernen, ihre eigenen Stressfaktoren kennen und bekommen Mittel an die Hand, diesen zu begegnen. Lachen fördert die Kommunikation und einen offenen, freundlichen Umgang gemeinsames Lachen weckt die Kreativität und die Motivation. besonders auch im Schulalltag! Zielgruppe: Lehrpersonen aller Schularten Ort: Staatliche Schulberatungsstelle München, Pündterplatz 5, München Teilnehmer/-innen: 15 Referentin: Ute Liebhard, Stressmanagement / Entspannungs- und Lachtrainerin Mittwoch, bis Uhr Fortbildungsraum Belastende Themen im Lehrer Schüler Gespräch Schüler und Schülerinnen wenden sich oft vertrauensvoll an Lehrpersonen mit sehr privaten und schwierigen Themen (z. B. psychischen Belastungen, Gewalt in der Familie). Wir wollen Ihnen vermitteln, wie Sie solche Gespräche zugewandt führen können, ohne sich selbst zu sehr zu belasten oder zu überfordern. Zielgruppe: Lehrpersonen aller Schularten Teilnehmer/-innen: 18 Referentinnen: Heidi Prinz, Beate Kotonski, Diese Veranstaltung bieten wir auch als SchILF an. Kontakt: Donnerstag, bis Uhr Fortbildungsraum Ressourcen entdecken und Nutzen ein Beitrag zur Lehrergesundheit In den beiden Tagen werden wir Ihnen Methoden und Wege vorstellen und miteinander praktizieren, die Sie dabei unterstützen, Ihre Zufriedenheit und Freude am Beruf zu behalten. Supervision Stressmanagement Entspannungsverfahren sind die Module der beiden Tage Zielgruppe: Lehrpersonen aller Schularten Ort: Fortbildungsstätte Achatswies des PI, Fischbachau Teilnehmer/-innen: 20 Referentinnen: Sabine Kirsch (Schulpsychologin, Supervisorin), Beate Kotonski (Schulpsychologin, Trainerin für Entspannungsverfahren) Eigenbeteiligung 44, Fahrt bitte selbst organisieren Mittwoch, Uhr bis Donnerstag, Uhr Fortbildungsstätte Achatswies 5

6 Unterrichtsvorbereitung? - Mache ich morgen- Auch wenn nur wenige Menschen angeben, niemals aufzuschieben, stellt die Prokrastination (pathologisches Aufschieben) für manche Menschen ein großes Problem mit oftmals verheerenden Konsequenzen dar. Probleme bei Prioritätensetzung und Zeitmanagement, schlechte Planung, mangelnde Konzentrationsfähigkeit und große Angst vor Versagen sind nur einige der möglichen Folgen des Aufschiebens, die sich sowohl im privaten als auch oftmals im beruflichen Setting manifestieren. In dem angebotenen Vortrag soll zum einen das Störungsbild vorgestellt werden und den Teilnehmern eine Möglichkeit zur Einschätzung des eigenen Arbeitsverhaltens gegeben werden. Zum anderen werden auch Ansätze von selbst gesteuerten Verhaltensänderungen und mögliche Therapien dargestellt. Zielgruppe: Lehrkräfte aller Schularten, Beratungsfachkräfte, Schulleiter_innen Ort: Staatliche Schulberatungsstelle München, Pündterplatz 5, München Teilnehmer/-innen: 24 Referentin: Dr. Judith Eidecker, Dipl. Psych. VORTRAG Montag, bis Uhr Fortbildungsraum Ruhe und Gelassenheit im Alltag Stressbewältigung durch Achtsamkeit MBSR = Mindfull-Based-Stress-Reduction wurde von Dr. Jon Kabat-Zinn 1979 entwickelt. Im Zentrum steht die Achtsamkeit, das offene, nicht wertende Gewahrsein des Augenblicks Sie bekommen einen Einblick, wie Sie mit Hilfe der Achtsamkeit Stress reduzieren und ein körperlich und geistiges Wohlbefinden fördern können. Dies passiert durch die bewusste, annehmende und gelassene Beobachtung dessen, was im gegenwärtigen Moment geschieht. Die Methode eignet sich für jedermann, unabhängig von Alter, Beruf oder Weltanschauung. Zielgruppe: Lehrpersonen aller Schularten Teilnehmer/-innen: 12 Referentin: Isabel Salzer, MBSR-Kursleiterin, Yogalehrerin Mittwoch, bis Uhr Fortbildungsraum Kollegiale Beratung I und II Einführung in die Kollegiale Beratung nach dem Heilsbronner Modell Die Kollegiale Beratung ist eine Methode, um Lösungen bei fachlichen Fragen zu finden. Entscheidend ist, dass sich beruflich Gleichgestellte gegenseitig beraten. Die Kollegiale Beratung eignet sich besonders gut als Methode, um von- und miteinander zu lernen und sich gegenseitig zu unterstützen. Beide Teile bauen aufeinander auf und sind nur gemeinsam buchbar! Zielgruppe: Lehrkräfte aller Schularten Ort: Staatliche Schulberatungsstelle München, Pündterplatz 5, München Teilnehmer/-innen: max. 9 Referentin: Heidi Prinz Diese Veranstaltung bieten wir auch als SchILF an. Kontakt: Donnerstag, und (!) jeweils Uhr Fortbildungsraum 6

7 Angebote für schulinterne Lehrerfortbildungen SchiLf Zeit und Ort sprechen Sie bitte jeweils mit den Referenten ab. Thema Referent/-in Zielgruppe Belastende Themen im Lehrer- Heidi Prinz, Schüler Gespräch Beate Kotonski Lehrpersonen aller Schularten Kollegiale Beratung I und II Einführung in die Kollegiale Beratung Heidi Prinz Lehrpersonen aller Schularten nach dem Heilsbronner Modell Gespräche im Schulalltag sicher meistern Robert Roedern Lehrpersonen aller Schularten Vom Meckern zum Wünschen Lösungen selbst (er)finden Robert Roedern Lehrpersonen aller Schularten Es ist nie zu spät, erfolgreich zu sein! Sich selbst als Lehrkraft lösungsorientiert coachen Robert Roedern Lehrpersonen aller Schularten Die Angebote werden fortlaufend ergänzt. Bitte informieren Sie sich aktuell auch auf unserer Homepage unter 7

8 2. Supervision und Coaching Angebote 2014/2015 Bei Anfragen zu Supervision und Coaching setzen Sie sich bitte mit der Gesundheitsbeauftragten in Verbindung: Anmeldungen bitte mit dem gültigen Formular an: Angebot Supervisor/in / Coach Coaching für Klement SchulleiterInnen am Gymnasium Supervision für N.N. Funktionsträger Anfragen: Gesundheits- Supervision für (Teil)Teams aus Kollegien aller Schularten beauftragte N.N. Anfragen: Gesundheitsbeauftragte Termin Ort Zielgruppe nach Vereinbarung nach Vereinbarung nach Vereinbarung Staatliche Schulberatung München SchulleiterInnen Gymnasium Funktionsträger an Schulen aller Schularten Gruppen aus Kollegien aller Schularten Coaching für Schulleiterinnen und Schulleiter an Grund- und Mittelschulen (Gruppe 1) Die bestehende Gruppe wird fortgeführt und freut sich auf neue Teilnehmer. Dienstag, Zielgruppe: Schulleiterinnen und Schulleiter Uhr Supervisor: Helmut Friedl alle weiteren Termine werden dann gemeinsam vereinbart) Coaching für Schulleitungen und Stellvertretungen an Grund- und Mittelschulen (Gruppe 2) Die bestehende Gruppe wird fortgeführt und freut sich auf neue Teilnehmer. Donnerstag, Zielgruppe: Schulleiter/innen und Stellvertreter/innen Uhr Supervisor: Helmut Friedl alle weiteren Termine werden dann gemeinsam vereinbart) 8

9 Supervision für Lehrkräfte an Gymnasien Die bestehende Gruppe wird fortgeführt und freut sich auf neue Teilnehmer. Zielgruppe: Lehrkräfte an Gymnasien Supervisorin: Ulrike Becker Mittwoch, bis Uhr alle weiteren Termine werden dann gemeinsam vereinbart) 3. OG Supervision für Lehrkräfte der Grund- und Mittelschulen In einer kleinen Gruppe haben Sie die Möglichkeit unter fachkundiger Leitung, - spezielle Schwierigkeiten im Schulalltag vertrauensvoll anzusprechen - beim Versuch neuer Methoden und Ideen Unterstützung zu finden - gemeinsam Wege zu suchen, um in der pädagogischen Arbeit im System Schule reifer zu werden - oder einfach durch den Erfahrungsaustausch die Berufszufriedenheit und die Freude an der Arbeit zu erhöhen. Zielgruppe: Lehrkräfte der Grund- und Mittelschulen Ort: Grundschule an der Rennertstr. 10, München, (U5 Therese-Giehse-Allee) TeilnehmerInnen: 6-11 Personen Supervisorin: Martina Oberhofer Dienstag, bis Uhr alle weiteren Termine für 4 weitere Treffen ca. alle 6 Wochen werden dann gemeinsam vereinbart) GS-Rennertstraße Zi.: E03 Supervision für Lehrkräfte der Grund- und Mittelschulen In einer kleinen Gruppe (6-11 Personen) haben Sie die Möglichkeit unter fachkundiger Leitung, - spezielle Schwierigkeiten im Schulalltag vertrauensvoll anzusprechen, - beim Versuch neuer Methoden und Ideen Unterstützung zu finden, - gemeinsam Wege zu suchen, um in der pädagogischen Arbeit im System Schule reifer zu werden, - oder einfach durch den Erfahrungsaustausch die Berufszufriedenheit und die Freude an der Arbeit zu erhöhen. Zielgruppe: Lehrkräfte der Grund- und Mittelschulen Ort: Grundschule an der Rennertstr. 10, München, (U5 Therese-Giehse-Allee) TeilnehmerInnen: 6-11 Personen Supervisorin: Martina Oberhofer Mittwoch, bis Uhr alle weiteren Termine für 4 weitere Treffen ca. alle 6 Wochen werden dann gemeinsam vereinbart) GS-Rennertstraße Zi.: E03 9

10 Supervision für Schulpsychologinnen/Schulpsychologen aller Schularten Ziel der Supervision ist es, zu einer Selbstreflexion im beruflichen Bereich zu gelangen. Die Gruppe der Professionals dient dabei als wesentliche Ressource zur Perspektiven-erweiterung, um das berufliche und methodische Handeln abzusichern und kontinuierlich zu verbessern. Zielgruppe: Lehrkräfte an Gymnasien Ort: Theresien-Gymnasium München Supervisorin: Astrid Hillburger-Slama Dienstag, bis Uhr alle weiteren Termine werden dann gemeinsam vereinbart) Kollegiale Beratung Die Kollegiale Beratung eignet sich besonders gut als Methode, um von- und miteinander zu lernen und sich gegenseitig zu unterstützen. Die moderierte Gruppe trifft sich zu vier Terminen pro Schuljahr zur Kollegialen Beratung, um Lösungen bei fachlichen Fragen zu finden. Zielgruppe: Lehrkräfte aller Schularten TeilnehmerInnen: max. 9 Referentin: Heidi Prinz Montag, bis Uhr (weitere Termine werden in der 1. Sitzung vereinbart.) FB-Raum 3. OG 10

11 3. Begleitung der Erweiterten Schulleitung Angebote 2014/2015 Bei Anfragen zur Begleitung der Erweiterten Schulleitung und zu Supervision und Coaching setzen Sie sich bitte mit der Gesundheitsbeauftragten in Verbindung: Wir werden dann nach einer Auftragsklärung die Angebote an Ihre Gegebenheiten anpassen. Bei der Begleitung der Erweiterten Schulleitung haben Sie die Möglichkeit, sich an alle drei Schulberatungsstellen in Oberbayern (Oberbayern West, Oberbayern Ost oder München) zu wenden. Ansprechpartner sind hier jeweils die Gesundheitsbeauftragten. Angebot/Thema Referent/in Termin Ort Zielgruppe Coaching für SchulleiterInnen und Schulleiter N.N. nach Vereinbarung SchulleiterInnen an Schulen mit erweiterter Schul- Coaching für StellvertreterInnen Supervision für MitarbeiterInnen N.N. N.N. nach Vereinbarung nach Vereinbarung leitung StellvertreterInnen an Schulen mit erweiterter Schulleitung Mitglieder der erweiterten Schulleitung Neu in der Erweiterten Schulleitung Mit der Einführung der Erweiterten Schulleitung kommen auf die neu ernannten Mitarbeiter neue Aufgaben in einem neuen Team und auch eine neue Rolle zu. Wir wollen uns mit den Herausforderungen dieser neuen Position auseinandersetzen und damit die Anfangsphase begleiten. Zielgruppe: Team der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in der Erweiterten Schulleitung Mittwoch, bis Uhr FB-Saal Teilnehmer/-innen: 2 Mitarbeiter-Teams (bei Interesse können weitere Termine für Mitarbeiterteams vereinbart werden) Referentinnen: Astrid Hillburger-Slama, Ulrike Becker 11

12 Coaching für Stellvertreter mit der Erweiterten Schulleitung Mit der Einführung der Erweiterten Schulleitung kommt auch auf den Stellvertreter neue Aufgaben in einem neuen Team und auch eine neue Rolle zu. Die notwendigen Veränderungen lassen sich in Begleitung besser bewältigen und reflektieren. Als Begleitung stehen Ihnen hier ein erfahrener Coach und Kolleginnen und Kollegen in der gleichen Situation an der Seite: Coaching als Veränderungsbegleitung in einer kleinen Gruppe unter professioneller Leitung. Zielgruppe: StellvertreterInnen an Schulen mit Erweiterter Schulleitung Teilnehmer/-innen: max. 5 Personen Coach: Andrea Klement, Supervisorin BDP, Coach IRBW oder N.N. Donnerstag, bis Uhr alle weiteren Termine werden dann gemeinsam vereinbart) FB-Saal 12

Schulinterne Krisenteams

Schulinterne Krisenteams Schulinterne Krisenteams Angebote zur Qualifizierung und Supervision im Schuljahr 2012/2013 Krisen in Schulen stellen je nach Ausmaß eine erhebliche Belastung für alle Betroffenen dar. Um sensibel und

Mehr

Fit und professionell vor der Schule, in der Schule, nach der Schule

Fit und professionell vor der Schule, in der Schule, nach der Schule Staatl. Schulberatungsstelle für Oberbayern-Ost Beetzstraße 4 81679 München Fon: 089 / 98 29 55 110 Fax.: 089 / 98 29 55 133 E-Mail: info@sbost.de www.schulberatung.bayern.de Fit und professionell vor

Mehr

Einladung zum Gesundheitstag im HSK für Lehrerinnen und Lehrer

Einladung zum Gesundheitstag im HSK für Lehrerinnen und Lehrer Einladung zum Gesundheitstag im HSK für Lehrerinnen und Lehrer Nicht nur durch die zunehmend inklusiv gestaltete Bildungslandschaft im HSK sind die Arbeitsanforderungen für pädagogische Kräfte in der Schule

Mehr

Familienberatung und Schulpsychologischer Dienst der Stadt Köln

Familienberatung und Schulpsychologischer Dienst der Stadt Köln Familienberatung und Schulpsychologischer Dienst der Stadt Köln Dipl. Psych. Mirka Schneider Paulo dos Santos Familienberatung und Schulpsychologsicher Schulpsychologischer Dienst Köln Folie 1 Familienberatung

Mehr

Schulpsychologie in Baden-Württemberg Dipl.-Psych. Thomas Hönig

Schulpsychologie in Baden-Württemberg Dipl.-Psych. Thomas Hönig Schulpsychologie in Baden-Württemberg Dipl.-Psych. Thomas Hönig Staatliches Schulamt Göppingen Schulpsychologische Beratungsstellen Göppingen / Aalen Wo gehören wir hin Psychologische Schulberater/innen

Mehr

VBE-Fortbildungsprogramm: Cooperation - oder wie Teambildung und Teamentwicklung gelingen kann!

VBE-Fortbildungsprogramm: Cooperation - oder wie Teambildung und Teamentwicklung gelingen kann! VBE-Fortbildungsprogramm: Cooperation - oder wie Teambildung und Teamentwicklung gelingen kann! Ein lösungsfokussiertes Trainingsprogramm für Führungskräfte und Mitarbeiter nach BEN FURMAN und TAPANI AHOLA;

Mehr

Zusatzmodul zur Grundausbildung Achtsamkeit leben Achtsamkeit lehren : Zertifizierung zum/zur MBSR-Lehrer/in

Zusatzmodul zur Grundausbildung Achtsamkeit leben Achtsamkeit lehren : Zertifizierung zum/zur MBSR-Lehrer/in Alice-Salomon-Str. 4 D-79111 Freiburg Tel +49 (0)761 89 62 91 10 info@arbor-seminare.de Neptunstrasse 25 CH-8032 Zürich Tel +41 (0)79 60 88 100 info@centerformindfulness.ch Zusatzmodul zur Grundausbildung

Mehr

Supervisions-Angebot (SB Ost)

Supervisions-Angebot (SB Ost) Schulberatung Oberbayern Ost Supervisions-Angebot Im Schulberatungsbezirk Oberbayern-Ost können Lehrkräfte aller Schularten Supervision in Anspruch nehmen in Form von Fall-Supervision, Team-Supervision

Mehr

Coaching & Supervision für Schulleiter und Lehrer. die Werkzeuge für Professionals

Coaching & Supervision für Schulleiter und Lehrer. die Werkzeuge für Professionals Coaching & Supervision für Schulleiter und Lehrer die Werkzeuge für Professionals Lehrerinnen & Lehrer... am Gymnasium Fachwissen haben Sie an der Universität reichlich vermittelt bekommen. Wie geht es

Mehr

Ausschreibung. QB II Qualitätsbereich Professionalität der Lehrkräfte. Gewinnung von Beratungs-, Fortbildungs- und Führungspersonal

Ausschreibung. QB II Qualitätsbereich Professionalität der Lehrkräfte. Gewinnung von Beratungs-, Fortbildungs- und Führungspersonal 91158693 QB II Qualitätsbereich Professionalität der Lehrkräfte Gewinnung von Beratungs-, Fortbildungs- und Führungspersonal Orientierungsseminare Nummer / Typ / Art Thema 91158693 / Ausschreibung / Lehrgang

Mehr

Organisation. Fortbildung & Beratung

Organisation. Fortbildung & Beratung Organisation Zur Organisation Anmeldung Bitte kopieren Sie das Anmeldeformular, füllen es in Blockschrift aus und faxen Ihre Anmeldung an 0721-605610-44 oder schicken diese per Dienstpost. Ihre Anmeldung

Mehr

FÜHREN IN ZEITEN DER VERÄNDERUNG

FÜHREN IN ZEITEN DER VERÄNDERUNG Institut für Theologische und Pastorale Fortbildung Freising in Kooperation mit FÜHREN IN ZEITEN DER VERÄNDERUNG motivieren überzeugen gestalten Führungskräfte tragen Verantwortung für die Lebendigkeit

Mehr

Aufgabenfelder der Schulpsychologischen Beratungsstellen Unterstützungsangebote für Gemeinschaftsschulen

Aufgabenfelder der Schulpsychologischen Beratungsstellen Unterstützungsangebote für Gemeinschaftsschulen Aufgabenfelder der Schulpsychologischen Beratungsstellen Unterstützungsangebote für Gemeinschaftsschulen Staatliches Schulamt Göppingen Schulpsychologische Beratungsstellen Göppingen und Aalen Aufgabenfelder

Mehr

Feel-Good-Management - Oder wie werde ich glücklich?

Feel-Good-Management - Oder wie werde ich glücklich? Feel-Good-Management - Oder wie werde ich glücklich? Seite 1 Wir freuen uns, Sie auf dem Hof Bettenrode begrüßen zu dürfen! Offenes Training Termin: 17.-18.05.2014 Zeiten: Sa/So 10:00 17:30/ 10:00 15:00

Mehr

- 1 - Neubesetzung der Stelle als Leiterin / Leiter der Staatlichen Schulberatungsstelle für Oberbayern-West (Zweitausschreibung)

- 1 - Neubesetzung der Stelle als Leiterin / Leiter der Staatlichen Schulberatungsstelle für Oberbayern-West (Zweitausschreibung) - 1 - ABDRUCK IV.9 BS4305.4 6a. 143 649 Neubesetzung der Stelle als Leiterin / Leiter der Staatlichen Schulberatungsstelle für Oberbayern-West (Zweitausschreibung) Aktenvermerk: In das Beiblatt zum Amtsblatt

Mehr

Zentrum Gesundheitsförderung

Zentrum Gesundheitsförderung Zentrum Gesundheitsförderung Angebote für integrierte Gesundheitsförderung in Schulen Weiterbildung und Zusatzausbildungen Porträt Gesundheitsförderung kann einen Beitrag leisten, damit Schulen ein guter

Mehr

Seminarangebot im Dezember

Seminarangebot im Dezember Fortbildung 2015 Fortbildung 2015 Schule entwickeln StudienInstitut NiederrheiN angebot im Dezember Hauptkatalog www.studieninstitut-niederrhein.de angebot im Dezember 2015 Inhaltsverzeichnis Kennziffer

Mehr

_ Ihr Zeichen vom Unser Zeichen vom --- A9-13/12-15 25.03.2015

_ Ihr Zeichen vom Unser Zeichen vom --- A9-13/12-15 25.03.2015 Sonnensteinstraße 20 4040 Linz Bearbeiter: Hr. Mag. Riedl Verwaltungsersonal der Bundesschulen in Oberösterreich, des Landesschulrates für Oberösterreich und der Bildungsregionen Tel: 0732 / 7071-3392

Mehr

Präsent und bewusst führen. Ein achtsamkeitsbasiertes Führungskräfte- Entwicklungsprogramm

Präsent und bewusst führen. Ein achtsamkeitsbasiertes Führungskräfte- Entwicklungsprogramm Mindful Leadership Trigon-Veranstaltungsangebote Präsent und bewusst führen. Ein achtsamkeitsbasiertes Führungskräfte- Entwicklungsprogramm Aus tieferen Quellen schöpfen. Ein Intensivtraining für Mindful

Mehr

Kompetenzprofil. Berufliche Qualifikationen. Zertifiziert. Zielgruppen I C H E N T W I C K L E M I T I H N E N I N D I V I D U E L L,

Kompetenzprofil. Berufliche Qualifikationen. Zertifiziert. Zielgruppen I C H E N T W I C K L E M I T I H N E N I N D I V I D U E L L, TBS Petra Agnesens-Heintz Dipl. Pädagogin Systemische Familientherapeutin Supervisorin/Coach Mediatorin Kompetenzprofil Berufliche Qualifikationen Jugendbildungsreferentin im Kolpingwerk (1987-1990) Leiterin

Mehr

Gesund und aktiv im Lehrerberuf eigene Ressourcen nutzen Workshop zum Schulentwicklungstag am 13.11.2015 in Cham

Gesund und aktiv im Lehrerberuf eigene Ressourcen nutzen Workshop zum Schulentwicklungstag am 13.11.2015 in Cham Gesund und aktiv im Lehrerberuf eigene Ressourcen nutzen Workshop zum Schulentwicklungstag am 13.11.2015 in Cham Stresserleben von Lehrerinnen und Lehrern Alles in Eile und Hast erledigen Unruhe, Lärm

Mehr

Info-Brief für Mentoren im Kurs 32 II. Ausbildungsabschnitt - Veranstaltungen und Informationen -

Info-Brief für Mentoren im Kurs 32 II. Ausbildungsabschnitt - Veranstaltungen und Informationen - STAATLICHES SEMINAR FÜR DIDAKTIK UND LEHRERBILDUNG ALBSTADT (GWHS) Bereich Mentorenbegleitung: Anne-Marie Eichert, Seminarschulrätin Staatliches Seminar für Didaktik und Lehrerbildung (GWHS) Albstadt Riedstr.

Mehr

Förderung der Lehrergesundheit durch Personal-, Organisations- und Unterrichtsentwicklung

Förderung der Lehrergesundheit durch Personal-, Organisations- und Unterrichtsentwicklung SANTÉ! Förderung der Lehrergesundheit durch Personal-, Organisations- und Unterrichtsentwicklung Erfa- und Impulstagung für Kontaktlehrpersonen und Delegierte Suchtprävention Lehrerinnen und Lehrer sind

Mehr

professionell lehren - nachhaltig lernen Fortbildung zur gemeinsamen Sache machen

professionell lehren - nachhaltig lernen Fortbildung zur gemeinsamen Sache machen professionell lehren - nachhaltig lernen Fortbildung zur gemeinsamen Sache machen Jahresbeginn 2015/16 Institut für Fort- und Weiterbildung Grundstufe und Koordination Sekundarstufe 1 Nummer 13 21.09.2015

Mehr

Schweigepflicht & Datenschutz in sozialen Diensten und Einrichtungen

Schweigepflicht & Datenschutz in sozialen Diensten und Einrichtungen Schweigepflicht & Datenschutz in sozialen Diensten und Einrichtungen DGSF-Fachtag mit und Jochen Leucht am 18. Februar 2016 in Freiburg Wintererstraße 4 79104 Freiburg Tel: +49 (0) 761-45 89 56 33 Fax:

Mehr

BURNOUT-PRÄVENTION STRESSMANAGEMENT KOMMUNIKATION

BURNOUT-PRÄVENTION STRESSMANAGEMENT KOMMUNIKATION BURNOUT-PRÄVENTION STRESSMANAGEMENT KOMMUNIKATION KURSE. VORTRÄGE. TRAINING. COACHING. SPEZIELL FÜR FIRMEN www.juliagheri.at 01 STRESSMANAGEMENTKURS ZUR BURNOUT-PRÄVENTION (MODULSYSTEM) Gelassener mit

Mehr

Aktuelle Angebote 2014. Christus König. Katholisches Familienzentrum. Raum für Familie!

Aktuelle Angebote 2014. Christus König. Katholisches Familienzentrum. Raum für Familie! für Elsdorf Grengel Libur Lind Urbach Katholisches Familienzentrum Wahn Christus König Wahnheide Raum für Familie! Aktuelle Angebote 2014 Erziehung und Förderung Familienbildung Seelsorge Beratung Integration

Mehr

Weiterbildung zum/zur LehrerIn für. Stressbewältigung durch Achtsamkeit (Mindfulness-Based Stress Reduction, MBSR)

Weiterbildung zum/zur LehrerIn für. Stressbewältigung durch Achtsamkeit (Mindfulness-Based Stress Reduction, MBSR) Weiterbildung zum/zur LehrerIn für Stressbewältigung durch Achtsamkeit (Mindfulness-Based Stress Reduction, MBSR) Oktober 2015 - April 2017 Weiterbildung zum/zur MBSR-LehrerIn In den letzten Jahren hat

Mehr

Entschleunigung im Job. Entspannung und Anti-Stress-Ernährung machen es möglich!

Entschleunigung im Job. Entspannung und Anti-Stress-Ernährung machen es möglich! Entschleunigung im Job Entspannung und Anti-Stress-Ernährung machen es möglich! Entspannung und Anti-Stress-Ernährung für Ihre Entschleunigung Mehr denn je leben wir in einer von Konsum und Leistung geprägten

Mehr

Praxis Konzept. Mein Konzept ist eine Mischung aus. Coaching: Beratung: Training:

Praxis Konzept. Mein Konzept ist eine Mischung aus. Coaching: Beratung: Training: Praxis für Burnout, Stressbewältigung & Prophylaxe Coaching, Beratung, Training Dassa Smith Kreienbühl Büelacherweg 2, CH-8306 Brüttisellen Telefon: +41 (0)78 870 80 91 e-mail: dsk@burnout-praxis.ch www.burnout-praxis.ch

Mehr

Na, wie war ich? Feedback Ergebnisse für den Coach Olaf Hinz

Na, wie war ich? Feedback Ergebnisse für den Coach Olaf Hinz Na, wie war ich? Feedback Ergebnisse für den Coach Olaf Hinz Professionelles Business Coaching ist eine unverzichtbare Säule moderner Führungskräfteentwicklung. Professionell ist meiner Meinung ein Coach

Mehr

Fortbildungen und Workshops. für mehr Gesundheit und Wohlbefinden in der Schule. Vieles ist möglich, was vorher unmöglich erschien!

Fortbildungen und Workshops. für mehr Gesundheit und Wohlbefinden in der Schule. Vieles ist möglich, was vorher unmöglich erschien! Fortbildungen und Workshops für mehr Gesundheit und Wohlbefinden in der Schule Seite 1 Gesundheit und Wohlbefinden in der Pädagogik Personalentwicklung in der Schule Als verantwortungsvolle LehrerInnen

Mehr

Institut für NLP & Coaching. Systemischer Coach ECA. Ausbildung. Institut für NLP & Coaching

Institut für NLP & Coaching. Systemischer Coach ECA. Ausbildung. Institut für NLP & Coaching Ausbildung Systemischer Coach ECA institut@nlp-transfer.de Zielgruppen: Die Weitbildung richtet sich an Menschen aus den Berufsgruppen Schule, Bildungswesen, Erziehung, Pädagogik im Allgemeinen, Gesheit,

Mehr

Befindlichkeitsumfrage unter den Lehrpersonen

Befindlichkeitsumfrage unter den Lehrpersonen Abschlussarbeit WB-KLP 5 Seite 2 von 11 Befindlichkeitsumfrage unter den Lehrpersonen an der Zur Themenwahl... 3 Ablauf des Projekts... 3 Bedarfs- und Bedürfnisnachweis... 3 Ziel... 3 Zielgruppe... 3 Planung...

Mehr

Fortbildung. im Staatlichen Schulamt Backnang. Staatliches Schulamt Backnang

Fortbildung. im Staatlichen Schulamt Backnang. Staatliches Schulamt Backnang Fortbildung im Staatlichen Schulamt Backnang Staatliches Schulamt Backnang Leitgedanken der Fortbildung im Staatlichen Schulamt Backnang Die Fortbildungsangebote orientieren sich an den Zielen und Themenschwerpunkten

Mehr

Fortbildung 2010. Fortbildungen für Lehrerinnen und Lehrer, Schulsekretärinnen, Schulhausmeister

Fortbildung 2010. Fortbildungen für Lehrerinnen und Lehrer, Schulsekretärinnen, Schulhausmeister Fortbildungen zum Thema... Schule Fortbildung 2010 Fortbildungen für Lehrerinnen und Lehrer, Schulsekretärinnen, Schulhausmeister Hessischer Verwaltungsschulverband Verwaltungsseminar Kassel DS hätte ich

Mehr

Silvia Starz, Organisationsberaterin, Fundraiser

Silvia Starz, Organisationsberaterin, Fundraiser Paritätisches Bildungswerk LV Brandenburg e.v. Stephensonstraße 24-26 14482 Potsdam Tel.: 0331-7481875 Fax: 0331-7481877 Sehr geehrte Damen und Herren, wir möchten Sie auf unsere Seminare und Kurse für

Mehr

Konzept: Verbesserung der Unterrichtsqualität durch Beratungsbesuche der Schulleiterin und Tandemhospitationen

Konzept: Verbesserung der Unterrichtsqualität durch Beratungsbesuche der Schulleiterin und Tandemhospitationen Konzept: Verbesserung der Unterrichtsqualität durch Beratungsbesuche der Schulleiterin und Tandemhospitationen (Beschluss: Gesamtkonferenz vom 20.10.2014) Unterrichtsbesuche unterstützen die Weiterentwicklung

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren, hier finden Sie einige Referenzen zu bisherigen Trainingstätigkeiten für Schulen.

Sehr geehrte Damen und Herren, hier finden Sie einige Referenzen zu bisherigen Trainingstätigkeiten für Schulen. Referenzen zum Thema Lehrergesundheit Sehr geehrte Damen und Herren, hier finden Sie einige Referenzen zu bisherigen Trainingstätigkeiten für Schulen. Seite 1 von 5 Rückmeldungen aus Schulen Frau Holzrichter

Mehr

Soulness Wellness für die Seele Training Coaching Beratung Dipl.-Päd. Miriam Lauterbach-Paula

Soulness Wellness für die Seele Training Coaching Beratung Dipl.-Päd. Miriam Lauterbach-Paula Soulness Wellness für die Seele Training Coaching Beratung Dipl.-Päd. Miriam Lauterbach-Paula Ihre Ziele Sie möchten im Rahmen Ihres betrieblichen Gesundheitsmanagements Ihre Mitarbeiter/-innen darin unterstützen,

Mehr

Ihr Zeichen vom Unser Zeichen vom --- A9-13/25-15 02.09.2015

Ihr Zeichen vom Unser Zeichen vom --- A9-13/25-15 02.09.2015 Sonnensteinstraße 20 4040 Linz Bearbeiter: Hr. Mag. Riedl Verwaltungsersonal der Bundesschulen in Oberösterreich, des Landesschulrates für Oberösterreich und der Bildungsregionen Tel: 0732 / 7071-3392

Mehr

Fortbildung für Lehrerinnen und Lehrer

Fortbildung für Lehrerinnen und Lehrer Fortbildung für Lehrerinnen und Lehrer Regierungspräsidium Karlsruhe Abteilung 7 Schule und Bildung In der Zeit vom bis nach Thema geordnet Inhaltsverzeichnis Seite - Lernen mit digitalen Medien... - Lernförderliches

Mehr

FACHQUALIFIZIERUNG zur Kita-Leitung

FACHQUALIFIZIERUNG zur Kita-Leitung FACHQUALIFIZIERUNG zur Kita-Leitung WEITERBILDUNG. FÜR EIN STARKES TEAM UND EINE STARKE KITA BERATUNG UND WEITERBILDUNG NACH IHREN WÜNSCHEN UND BEDÜRFNISSEN Kita-Seminare-Hamburg stärkt und unterstützt

Mehr

I.D.L.-Fortbildungs- und Vortragsprogramm

I.D.L.-Fortbildungs- und Vortragsprogramm I.D.L.-Fortbildungs- und Vortragsprogramm Lese- Rechtschreibschwäche (LRS) Dyskalkulie und Rechenschwäche Richtig stark. Mit Die Fortbildungs- und Vortragsangebote von I.D.L. 1998 haben Susanne Keßler

Mehr

pad Seminarprogramm Fort- und Weiterbildungen für die pädagogische Praxis präventive, altersübergreifende Dienste im sozialen Bereich ggmbh

pad Seminarprogramm Fort- und Weiterbildungen für die pädagogische Praxis präventive, altersübergreifende Dienste im sozialen Bereich ggmbh pad präventive, altersübergreifende Dienste im sozialen Bereich ggmbh 2015 Seminarprogramm Fort- und Weiterbildungen für die pädagogische Praxis Herausgeber: pad ggmbh -Geschäftsstelle Adresse: Kastanienallee

Mehr

Veranstaltungs- und Seminarprogramm 2011. Gesundheit und Bewegung

Veranstaltungs- und Seminarprogramm 2011. Gesundheit und Bewegung Veranstaltungs- und Seminarprogramm 2011 Stressfrei mit und durch Bewegung Ziele und Inhalt Das Wort Stress ist in aller Munde. Unter Stress zu stehen gehört nahezu zum guten Ton in unserer schnelllebigen

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus ABDRUCK G:\StMUK\M-Schreiben\Abteilung IV\2013\Ref. IV.7\54986_Schriftliche Anfrage_Felbinger_Schulpsychologen-a.doc Bayerisches Staatsministerium

Mehr

Tätigkeitsbericht für Schulpsychologen/innen

Tätigkeitsbericht für Schulpsychologen/innen Tätigkeitsbericht für Schulpsychologen/innen Schuljahr 2004/05 Abgabetermin: 1. Oktober 2005 "Schulpsychologen an den Schulen weisen ihre Tätigkeit ihrem Dienstvorgesetzten nach (bei den Realschulen und

Mehr

Trainer- und Beraterprofil

Trainer- und Beraterprofil Trainer- und Beraterprofil Elke Harnisch Dipl.Supervisorin (DGSv) Dipl. Sozialpädagogin Über 20 Jahre Coach, Supervisorin und Trainerin» Ich verfüge über langjährige Beratungs- Erfahrung mit Führungskräften

Mehr

Salutogene Prinzipien im Management. Gesundheits-, Pflege- und Sozialeinrichtungen

Salutogene Prinzipien im Management. Gesundheits-, Pflege- und Sozialeinrichtungen Salutogene Prinzipien im Management Gesundheitsorientiertes Leiten Salutogenes Gestalten von Arbeitsprozessen Gesundheits-, Pflege- und Sozialeinrichtungen Leitmotiv der Fortbildung Die Qualität jedes

Mehr

Institut für NLP & Coaching. Systemischer Coach. - IHK-Zertifikat und - Systemischer Coach ECA. Ausbildung. Institut für NLP & Coaching

Institut für NLP & Coaching. Systemischer Coach. - IHK-Zertifikat und - Systemischer Coach ECA. Ausbildung. Institut für NLP & Coaching Ausbildung Systemischer Coach - IHK-Zertifikat - Systemischer Coach ECA Zielgruppen: - Führungskräfte angehende Führungskräfte aus den Bereichen Wirtschaft, Verwaltung, Dienstleistung, Gesheit, Sozial-

Mehr

Wie Menschen in abhängigen Betreuungsverhältnissen Verantwortung für sich selbst übernehmen. FORTBILDUNG für LEITUNGEN 1

Wie Menschen in abhängigen Betreuungsverhältnissen Verantwortung für sich selbst übernehmen. FORTBILDUNG für LEITUNGEN 1 AKS trainingen www.kleineschaars.com Die nachhaltige Implementierung des WKS MODELL Wie Menschen in abhängigen Betreuungsverhältnissen Verantwortung für sich selbst übernehmen FORTBILDUNG für LEITUNGEN

Mehr

Akademie Michaelshoven. Fort- und Weiterbildungen 2016

Akademie Michaelshoven. Fort- und Weiterbildungen 2016 Akademie Michaelshoven Fort- und Weiterbildungen 2016 Aktuelle Informationen zu Änderungen und Ergänzungen am Fortbildungsprogramm 2016 der Akademie Michaelshoven Mit Aktuelle Informationen zum Fortbildungsprogramm

Mehr

Fortbildung Personal-Vital-Coach. 4 Module an insgesamt 10 Tagen Start am 03.04.2014 - Ende am 26.07.2014 in Mainz bei ARBEIT & LEBEN ggmbh

Fortbildung Personal-Vital-Coach. 4 Module an insgesamt 10 Tagen Start am 03.04.2014 - Ende am 26.07.2014 in Mainz bei ARBEIT & LEBEN ggmbh 4 Module an insgesamt 10 Tagen Start am 03.04.2014 - Ende am 26.07.2014 in Mainz bei ARBEIT & LEBEN ggmbh Ihre tägliche Arbeit ist davon geprägt, die Lebensqualität Ihrer Kunden/innen, Klienten/innen,

Mehr

Coaching für Praxisanleiter/innen, Berufsanfänger/innen und Führungskräfte in beruflichen Übergangssituationen

Coaching für Praxisanleiter/innen, Berufsanfänger/innen und Führungskräfte in beruflichen Übergangssituationen Coaching für Praxisanleiter/innen, Berufsanfänger/innen und Führungskräfte in beruflichen Übergangssituationen Anne Katrin Kurz, Diplom-Psychologin Katholische Stiftungsfachhochschule München Ziel des

Mehr

Frauen in Führung: Marke ICH Selbstmarketing mit Persönlichkeit

Frauen in Führung: Marke ICH Selbstmarketing mit Persönlichkeit Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar Frauen in Führung: Marke ICH Selbstmarketing mit Persönlichkeit 03. 04. Dezember 2015, Hamburg www.fuehrungskraefte-forum.de

Mehr

_ Ihr Zeichen vom Unser Zeichen vom --- --- A9-13/28-15 28.09.2015

_ Ihr Zeichen vom Unser Zeichen vom --- --- A9-13/28-15 28.09.2015 Sonnensteinstraße 20 4040 Linz Verwaltungspersonal der Bundesschulen in Oberösterreich, des Landesschulrates für Oberösterreich und der Bildungsregionen Bearbeiter: Hr. Mag. Riedl Tel: 0732 / 7071-3392

Mehr

Beratung im schulischen Kontext

Beratung im schulischen Kontext Symposium des Beratungszentrums, Pädagogische Hochschule der Diözese Linz in Kooperation mit dem Zentrum für Beratung, Pädagogische Hochschule Zürich Symposium Beratung im schulischen Kontext Donnerstag,

Mehr

Organisation. Fortbildung & Beratung

Organisation. Fortbildung & Beratung Organisation Zur Organisation Anmeldung Die Anmeldung erfolgt für Lehrkräfte über das Internetportal LFB2 online. Dafür haben Sie über Ihre Schulleitung ein Passwort erhalten. Bitte denken Sie daran, dass

Mehr

Psychologische Tätigkeitsfelder, Studienschwerpunkte, Fortbildungen und weiterqualifizierende Studiengängen

Psychologische Tätigkeitsfelder, Studienschwerpunkte, Fortbildungen und weiterqualifizierende Studiengängen Psychologische Tätigkeitsfelder, Studienschwerpunkte, Fortbildungen und weiterqualifizierende Studiengängen Jede verantwortliche psychologische Berufstätigkeit basiert auf gemeinsamen Grundlagen der wissenschaftlichen

Mehr

Lernkulturentwicklung

Lernkulturentwicklung Stand: Juni 2015 Beispiel Projektplan Schulentwicklung und Gewaltprävention für die Entwicklungsbereiche Lernkultur, Schulkultur, Konfliktmanagement, Soziales Lernen, Elternarbeit, Gestaltung des Schulgebäudes

Mehr

Ich wünsche Ihnen einen wunderbaren Start in 2016 und beste Gesundheit für das neue Jahr.

Ich wünsche Ihnen einen wunderbaren Start in 2016 und beste Gesundheit für das neue Jahr. Bleiben Sie gesund! Ein lohnendes Ziel für die Zukunft Hamburg, 04. Januar 2016 Sehr geehrte Damen und Herren, das Arbeitsaufkommen erhöht sich von Jahr zu Jahr. Die Belastung für Sie und Ihre Mitarbeiter

Mehr

männlich weiblich an der Umfrage teilgenommen am Lehrgang teilgenommen

männlich weiblich an der Umfrage teilgenommen am Lehrgang teilgenommen Führungs-Lehrgang für Universitätsprofessorinnen und professoren Evaluierung 2014 Bericht über die Online-Umfrage vom 11. bis 25. März 2014 Der Führungs-Lehrgang für Universitätsprofessorinnen und professoren

Mehr

Diplom-Mentaltrainer-Ausbildung

Diplom-Mentaltrainer-Ausbildung Diplom-Mentaltrainer-Ausbildung MENTALTRAINING Mentales Training ist in der Sportwelt bereits unverzichtbar geworden und wird auch immer mehr als ideales Instrument im privaten wie beruflichen Kontext

Mehr

Studien zur Lehrerbildung - Kernaussage

Studien zur Lehrerbildung - Kernaussage Berufseinstieg Herausforderungen und Chancen BEP- eine neue Lehr- und Lernkultur?! Hamburg 26. Mai 2010 Frauke-Jantje Bos Studien zur Lehrerbildung - Kernaussage Die Berufseingangsphase ist die entscheidende

Mehr

Schulpsychologische Beratungsstelle Göppingen

Schulpsychologische Beratungsstelle Göppingen Schulpsychologische Beratungsstelle Göppingen Jahresbericht für das Schuljahr 2014/2015 Burgstraße 14-16 73033 Göppingen Telefon 07161/63-1585 Fax 07161/63-1578 E-Mail spbs@ssa-gp.kv-bwl.de www.schulamt-goeppingen.de

Mehr

Arbeiten im Gleichgewicht: Stress erfolgreich bewältigen

Arbeiten im Gleichgewicht: Stress erfolgreich bewältigen Arbeiten im Gleichgewicht: Stress erfolgreich bewältigen Inhouse-Seminare zur Förderung der individuellen Stresskompetenz Stresskompetenz für Beruf und Alltag Nachhaltig erfolgreiches Stressmanagement

Mehr

Best Age Seminare Initiative für eine altersgerechte Personalentwicklung. Best Age Seminare zur Unterstützung altersgerechter Personalentwicklung

Best Age Seminare Initiative für eine altersgerechte Personalentwicklung. Best Age Seminare zur Unterstützung altersgerechter Personalentwicklung Best Age Seminare zur Unterstützung altersgerechter Personalentwicklung Zielgruppe: Fach- und / oder Führungskräfte Erfolg durch persönliche Kompetenz In Ihrem Arbeitsumfeld sind Sie an Jahren und Erfahrung

Mehr

Ihr Erfolg ist unser Ziel.

Ihr Erfolg ist unser Ziel. Ihr Erfolg ist unser Ziel. Melanie Döring Persönliches Wachstum ist immer auch eine Reise zu sich selbst! Coaching for you ist ein Unternehmen, welches sich seit 2006 damit beschäftigt Menschen und Teams

Mehr

Angebote der Schulpsychologie zur Lehrergesundheit

Angebote der Schulpsychologie zur Lehrergesundheit Angebote der Schulpsychologie zur Lehrergesundheit Dieter Glatzer & Jessica Phillipp Forum Lehrergesundheit 31.3.2008 Agenda Was ist das Ziel von (Beratungs-)Angeboten zur Lehrergesundheit? Welche (Beratungs-)Angebote

Mehr

Fortbildung. Fit für Führungsaufgaben. Fortbildungsreihe in vier Bausteinen für Führungskräfte auf der mittleren Leitungsebene

Fortbildung. Fit für Führungsaufgaben. Fortbildungsreihe in vier Bausteinen für Führungskräfte auf der mittleren Leitungsebene Fortbildung Fit für Führungsaufgaben Fortbildungsreihe in vier Bausteinen für Führungskräfte auf der mittleren Leitungsebene 01.02. 25.10.2016 Beginn: 09:00 Uhr Ende: 16:30 Uhr Veranstaltungsort Margarete

Mehr

Betriebliches Gesundheitsmanagement

Betriebliches Gesundheitsmanagement Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar Betriebliches Gesundheitsmanagement 16. 17. März 2015, Bonn www.fuehrungskraefte-forum.de 2 Kompetenz für Fach- und Führungskräfte

Mehr

Schul- und Personalentwicklung. Professionelles Handeln stärken- von Anfang an. Herzlich willkommen! S.Poppe-Oehlmann, LIS

Schul- und Personalentwicklung. Professionelles Handeln stärken- von Anfang an. Herzlich willkommen! S.Poppe-Oehlmann, LIS Professionelles Handeln stärken- von Anfang an Herzlich willkommen! Zur Person 1978 Schuldienst Bremen 1980 Praxislehrerin Uni Bremen 1992 Begegnung mit Kollegialer Supervision 1994 Kollegiale Beratung

Mehr

Motivation und Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz

Motivation und Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz Motivation und Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz Referentin: Sonja Obergfell Diplom-Sportwissenschaftlerin und Yogalehrerin Krankenkassenanerkennung 20 für Yoga, Rückentraining, Progressive Muskelentspannung

Mehr

Fortbildungsbeauftragte. CH010 Gender Mainstreaming - Gemeinsam zu einem besseren Ergebnis 36

Fortbildungsbeauftragte. CH010 Gender Mainstreaming - Gemeinsam zu einem besseren Ergebnis 36 F > Organisatorisches Inhaltsverzeichnis 21 Allgemeine Hinweise 25 Aktuelles 27 Kontakt Fortbildung > Allgemeine Fortbildung 2014 29 30 Dienststellenbezogene Seminare und Ansprechpartner Referate Fortbildungsbeauftragte

Mehr

Informationen zum Programm und zur Anmeldung erhalten Sie in unseren Büros in Köln und Gütersloh.

Informationen zum Programm und zur Anmeldung erhalten Sie in unseren Büros in Köln und Gütersloh. für Arbeitsvermittler/innen, Fallmanager/innen, Persönliche Ansprechpartner/innen, Teamleiter/innen und Führungskräfte, Mitarbeiter/innen aus Teams, Projekten und Arbeitsgruppen Veranstaltungsorte: Köln

Mehr

Lehrgang für Selbst-Coaching, soziale Kompetenz und kreative Gruppenarbeit

Lehrgang für Selbst-Coaching, soziale Kompetenz und kreative Gruppenarbeit KLVHS Petersberg und AGB-Akademie für Gruppe und Bildung Vorarlberg Lehrgang für Selbst-Coaching, soziale Kompetenz und kreative Gruppenarbeit Weiterbildung zur Gestaltpädagogin/ zum Gestaltpädagogen Jul.

Mehr

02.04.2014 AKZENT Elternarbeit Realschule Herrieden 7

02.04.2014 AKZENT Elternarbeit Realschule Herrieden 7 Der Weg zum Elternarbeitskonzept am Beispiel der Staatlichen Realschule Herrieden 02.04.2014 AKZENT Elternarbeit Realschule Herrieden 3 Vorgehen Anlass intern/extern (bei uns: externe Evaluation) Bedarfsanalyse

Mehr

Programm zur persönlichen Kompetenzentwicklung. In Führung gehen.

Programm zur persönlichen Kompetenzentwicklung. In Führung gehen. Programm zur persönlichen Kompetenzentwicklung In Führung gehen. Kompetenzentwicklung für Ihre Mitarbeiter, die Basis für Ihren Unternehmenserfolg. Was bisher nur in internen Weiterbildungsprogrammen von

Mehr

In diesem Schuljahr arbeiten einige neue Lehrkräfte an der Mittelschule Metten, die wir Ihnen kurz vorstellen möchten:

In diesem Schuljahr arbeiten einige neue Lehrkräfte an der Mittelschule Metten, die wir Ihnen kurz vorstellen möchten: 12.10.2015 Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte, vorab wünschen wir uns allen einen guten Start in das Schuljahr und vor allem viel Erfolg in der schulischen Arbeit Ihres Kindes! Damit der neue

Mehr

Seminarangebote in 2016 Stand: 17. Dezember 2016

Seminarangebote in 2016 Stand: 17. Dezember 2016 Mitglied im BBW - Beamtenbund Tarifunion Seminarangebote in 2016 Stand: 17. Dezember 2016 In Zusammenarbeit mit der dbb-akademie führt der BBW - Beamtenbund Tarifunion im Jahr 2016 folgende verbandsbezogene

Mehr

Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung. Die BerufsEingangsPhase in Hamburg - BEP -

Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung. Die BerufsEingangsPhase in Hamburg - BEP - Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung Die BerufsEingangsPhase in Hamburg - BEP - In der Krise liegt die Chance! Wandel von der Freiwilligkeit zur Verbindlichkeit LI: Frauke-Jantje Bos/

Mehr

Dienstliche Beurteilungen und Leistungsberichte in der Schule schnell und sicher erstellen

Dienstliche Beurteilungen und Leistungsberichte in der Schule schnell und sicher erstellen Dienstliche Beurteilungen und Leistungsberichte in der Schule schnell und sicher erstellen Praxisratgeber mit fertigen Textbausteinen auf CD-ROM Bearbeitet von Dr. Ansgar Batzner, Paul Tresselt Grundwerk

Mehr

März 2011 startete basta! e. V. eine Umfrage unter den Beratungsstellen und Therapeuten in Düren und Umgebung zur Behandlung/Beratung von Menschen

März 2011 startete basta! e. V. eine Umfrage unter den Beratungsstellen und Therapeuten in Düren und Umgebung zur Behandlung/Beratung von Menschen März 2011 startete basta! e. V. eine Umfrage unter den Beratungsstellen und Therapeuten in Düren und Umgebung zur Behandlung/Beratung von Menschen mit Behinderung. Von den 38 Antworten bis September 2011-36

Mehr

EinBlick in die ADS Lernwerkstatt

EinBlick in die ADS Lernwerkstatt und es geht doch! EinBlick in die ADS Lernwerkstatt ADS Lernwerkstatt Weiherwiesenstraße 22 90475 Nürnberg T: 0911 / 9833812 E: info@ads-lernwerkstatt.de I: www.ads-lernwerkstatt.de EIN ERSTER BLICK ADS

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren,

Sehr geehrte Damen und Herren, Sehr geehrte Damen und Herren, die Caritas Lehranstalt bedankt sich bei allen Einrichtungen und Organisationen für die gute Zusammenarbeit im vergangenen Jahr. Wir wünschen Ihnen für das Jahr 2014 viel

Mehr

Fortbildungen und Veranstaltungen. wildwasser nürnberg. Fachberatungsstelle für Mädchen und Frauen gegen sexuellen Missbrauch und sexualisierte Gewalt

Fortbildungen und Veranstaltungen. wildwasser nürnberg. Fachberatungsstelle für Mädchen und Frauen gegen sexuellen Missbrauch und sexualisierte Gewalt 2016 Fortbildungen und Veranstaltungen wildwasser nürnberg Fachberatungsstelle für Mädchen und Frauen gegen sexuellen Missbrauch und sexualisierte Gewalt Liebe Leserin, lieber Leser, wir freuen uns über

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus, 80327 München Per OWA an - die staatlichen Mittelschulen - die Staatlichen Schulämter -

Mehr

Career Service. Weiterbildungsprogramm für Absolvent/innen und Alumni Schwerpunkt Soft Skills Herbst 2012

Career Service. Weiterbildungsprogramm für Absolvent/innen und Alumni Schwerpunkt Soft Skills Herbst 2012 Career Service Weiterbildungsprogramm für Absolvent/innen und Alumni Schwerpunkt Soft Skills Herbst 2012 Weiterbildungsprogramm für Absolvent/ innen und Alumni Schwerpunkt Soft Skills Herbst 2012 Ob am

Mehr

Schulpsychologische Beratungsstelle Schuljahr 2013/2014, 1. Halbjahr

Schulpsychologische Beratungsstelle Schuljahr 2013/2014, 1. Halbjahr Landeshauptstadt Düsseldorf Angebote für Schulleitungen, Lehrkräfte, Pädagogische Fachkräfte in Schulen, Eltern, Schülerinnen und Schüler Schulpsychologische Beratungsstelle Schuljahr 2013/2014, 1. Halbjahr

Mehr

Gelassen und sicher im Stress Ein Stresskompetenz-Training

Gelassen und sicher im Stress Ein Stresskompetenz-Training Gelassen und sicher im Stress Ein Stresskompetenz-Training Warum Stresskompetenz? Die Anforderungen des Alltags sind eine Herausforderung. Sie stellen sich jeden Tag aufs Neue und warten auch nach dem

Mehr

Betriebliche Gesundheitsförderung

Betriebliche Gesundheitsförderung Betriebliche Gesundheitsförderung Wir bieten ein Gesamtpaket zur Bewältigung von Stress und zur Vorbeugung von Burnout für Unternehmen im Ostteil des Landkreises Marburg-Biedenkopf. Dazu gehören: Vorträge

Mehr

Nachbefragung zur Anwendung der Fortbildungsinhalte in der Schule

Nachbefragung zur Anwendung der Fortbildungsinhalte in der Schule Nachbefragung r Anwendung der Fortbildungsinhalte in der Schule im Forschungsprojekt: Evaluation der Nachhaltigkeit der Lehrerfortbildung im Land Baden-Württemberg (EvaluNa LfBW) Bitte füllen Sie den Fragebogen

Mehr

Schulbegleitung zur Unterrichtsentwicklung mit Didaktischem Training

Schulbegleitung zur Unterrichtsentwicklung mit Didaktischem Training Schulbegleitung zur Unterrichtsentwicklung mit Didaktischem Training Schleswig-Holstein. Der echte Norden. Schulbegleitung zur Unterrichtsentwicklung mit Didaktischem Training ist ein begleitendes Unterstützungsangebot

Mehr

Erprobungsfassung. Multi-Media Berufsbildende Schulen. Regionales Bildungszentrum für die Medien- und IT-Berufsausbildung in der Region Hannover

Erprobungsfassung. Multi-Media Berufsbildende Schulen. Regionales Bildungszentrum für die Medien- und IT-Berufsausbildung in der Region Hannover Erprobungsfassung Multi-Media Berufsbildende Schulen Regionales Bildungszentrum für die Medien- und IT-Berufsausbildung in der Region Hannover Leitfaden für Mitarbeitergespräche 1 1. Zielvorstellungen

Mehr

Führungsstärken und -stil erkennen und weiterentwickeln

Führungsstärken und -stil erkennen und weiterentwickeln Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar Führungsstärken und -stil erkennen und weiterentwickeln Ausführliches Feedback mit dem Identity Compass 18. 19. November

Mehr

NEUE IMPULSE ZEIT- UND LEISTUNGSDRUCK BEEINTRÄCHTIGEN ZUNEHMEND UNSER WOHLBEFINDEN UND UNSERE LEISTUNGSFÄHIGKEIT.

NEUE IMPULSE ZEIT- UND LEISTUNGSDRUCK BEEINTRÄCHTIGEN ZUNEHMEND UNSER WOHLBEFINDEN UND UNSERE LEISTUNGSFÄHIGKEIT. JAHRESPROGRAMM 2016 ZEIT- UND LEISTUNGSDRUCK BEEINTRÄCHTIGEN ZUNEHMEND UNSER WOHLBEFINDEN UND UNSERE LEISTUNGSFÄHIGKEIT. Unser Ziel ist es, Ihr Wohlbefinden und Ihre Leistungsfähigkeit zu verbessern und

Mehr

STEP/ Herz - Kreislauf Training. PILATES / Faszien Training. Montag 11:00 Uhr Kurstermine: 19.10. bis 14.12.2015 Kurstermine: 18.01. bis 30.05.

STEP/ Herz - Kreislauf Training. PILATES / Faszien Training. Montag 11:00 Uhr Kurstermine: 19.10. bis 14.12.2015 Kurstermine: 18.01. bis 30.05. STEP/ Herz - Kreislauf Training Montag 11:00 Uhr Kurstermine: 18.01. bis 30.05.2016 Hier werdet Ihr in Schwung gebracht macht mit und Ihr werdet mit viel Freude wieder fit. Mit Aerobic Schritten auf dem

Mehr

Beschlussvorlagen für die 1. Gesamtkonferenz im Schuljahr 2015/16

Beschlussvorlagen für die 1. Gesamtkonferenz im Schuljahr 2015/16 Beschlussvorlagen für die 1. Gesamtkonferenz im Schuljahr 2015/16 BV 15/16/1 Zugang zu einer Instanz der Lernplattform Moodle Zur Unterstützung und Ergänzung des Unterrichts sowie für organisatorische

Mehr

B A C O. Erste Empfehlungen für Pädagoginnen und Pädagogen zum Umgang mit hochbegabten Kindern und Jugendlichen

B A C O. Erste Empfehlungen für Pädagoginnen und Pädagogen zum Umgang mit hochbegabten Kindern und Jugendlichen Institut für schulische Fortbildung und schulpsychologische Beratung des Landes Rheinland -Pfalz G GN EU B A H C O Erste Empfehlungen für Pädagoginnen und Pädagogen zum Umgang mit hochbegabten Kindern

Mehr