Handbuch Version 4 - ESPRIT 2010

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Handbuch Version 4 - ESPRIT 2010"

Transkript

1 Handbuch Unterer Kanalweg 9 Schlachthofstrasse 19 CH-2560 Nidau CH-8406 Winterthur Tel. +41 (0) Fax +41 (0)

2 Allgemeines 1.1 Einleitung 1. Allgemeines Einleitung Installation Benutzerkontensteuerung unter Windows Vista & die icamtools-funktionen anpassen Kontrolle der Geometrie / Erkennen offener Konturen Dateien vergleichen Vergleich von zwei Dateien Vergleich von zwei Layer Gruppe unsichtbar Gruppe zeigen Alles sichtbar Rohteilblock Konturaufmass Radien Trennen Messen Sicherungskopie begrenzter Kantenbruch D Kantenbruch Schnitt zweier Bohrungen D Kantenbruch D Kantenbruch D Konturzug alle Operationen unterdrücken/darstellen Gravurzug Perlieren / Tauchfräsen Perlierung Schlichten Parameter Editieren Perlen verschieben Perlen löschen Perle einfügen Perlen-Reihenfolge ändern Notizen Persönliche Notizen...22 Vervielfältigung ohne ausdrückliche Erlaubnis der icam AG/SA ist untersagt. Copyright November 2009 by icam AG/SA 2

3 Allgemeines 1.1 Einleitung 1. ALLGEMEINES 1.1 Einleitung icamtools ist ein Paket von zusätzlichen Funktionen für ESPRIT. Entwicklung und Vertrieb geht nur über die Firma icam AG/SA. Die Entstehung der icamtools führt auf Kundenwünsche zurück. Die Verwendung dieser Funktionen setzt eine zusätzliche Lizenz voraus. 1.2 Installation icamtools kann von im erweiterten Supportbereich (Support ESPRIT Addins) für registrierte Benutzer heruntergeladen werden. Bevor Sie mit der Installation beginnen, schliessen Sie ESPRIT. Doppelklicken Sie auf icamtools_e2010.exe und folgen Sie den Anweisungen. Öffnen Sie nun ESPRIT, im Menü Extras finden Sie nun die icamtools, zusätzlich ist die Symbolleiste icamtools sichtbar. Falls dies nicht der Fall ist oder Sie sie versehentlich geschlossen haben, können Sie sie im Menü Ansicht Symbolleisten Anpassen durch klicken auf das Kästchen icamtools wieder anzeigen lassen. Um ein Add-In zu deaktivieren öffnen Sie im Menü Extras Add-Ins den Add-In-Manager und ändern Sie das Ladeverhalten des gewünschten Add-In. Beim ersten Start, werden Sie aufgefordert einen Lizenzschlüssel einzugeben. Diesen bekommen Sie natürlich bei der icam AG/SA. Für den Fall, dass Sie ESPRIT im Demo Mode gestartet haben, können Sie die icamtools im vollen Umfang testen, sobald Sie jedoch ESPRIT mit Lizenz starten, verlangt icamtools auch seine Lizenz Benutzerkontensteuerung unter Windows Vista & 7 Beachten Sie, dass die Benutzerkontensteuerung möglicherweise Funktionen blockieren kann und daher heruntergesetzt werden muss. 3

4 die icamtools-funktionen 2.1 anpassen 2. DIE ICAMTOOLS-FUNKTIONEN 2.1 anpassen Hier öffnet sich die Symbolleiste in einem neuen Fenster. Durch Klicken auf ein Symbol wird dieses grau und ist somit deaktiviert. Das Symbol verschwindet von der Symbolleiste und auch aus dem Menü Extras icamtools. Durch erneutes Klicken wird die Funktion wieder aktiv. Zusätzlich sehen Sie im Titel dieses Fensters das Versionsdatum. 2.2 Kontrolle der Geometrie / Erkennen offener Konturen Diese Funktion überprüft die Geometrie auf Lücken und Überlappungen in allen drei Achsen (X, Y & Z). Siehe Beispiel: offene Konturen.esp im Beispiel-Ordner. 4

5 die icamtools-funktionen 2.3 Dateien vergleichen 2.3 Dateien vergleichen Diese Funktion ermöglicht es, zwei Dateien zu vergleichen. Eine gewisse Ähnlichkeit zwischen den beiden ist von Vorteil. Wenn z.b. eine Änderung vorgenommen wurde, dann können Sie die alte mit der neuen Version vergleichen und sehen so schnell wie gross die Änderungen fürs NC-Programm sind. Es gibt zwei Möglichkeiten, um den Vergleich zu starten: 1. Vergleich von zwei Dateien 2. Vergleich von zwei Layer Vergleich von zwei Dateien Öffnen Sie solid.esp im Beispiel-Ordner. Nun klicken Sie auf Dateien Vergleichen in Ihrer icamtools- Symbolleiste oder rufen Sie es übers Menü auf. Wählen Sie nun solid2.x_t aus dem Beispiel-Ordner. ergibt: Vergleich von zwei Layer Öffnen Sie Vergleich.esp im Beispiel-Ordner. Layer Index A Layer Index B 5

6 die icamtools-funktionen 2.4 Gruppe unsichtbar Klicken Sie wieder auf Dateien vergleichen: Folgen Sie den Pfeilen und klicken auf Vergleichen. Das Ergebnis sieht so aus: Grün sind die neuen, rot die gelöschten, gelb die geänderten und schwarz die unveränderten Elemente. 2.4 Gruppe unsichtbar Mit dieser Funktion können Sie Ihre Gruppe maskieren, um z.b. ein Detail zu bearbeiten. Markieren Sie die gewünschten Elemente, die Sie nicht mehr sehen wollen und klicken Sie auf die Schaltfläche. Falls es einfacher ist, die Elemente zu markieren, die Sie behalten wollen, markieren Sie diese, Rechtsklick, Gruppe Invertieren Strg+W, bzw. im Menü unter Bearbeiten und klicken Sie anschliessend auf die Schaltfläche. 2.5 Gruppe zeigen Diese Funktion blendet Ihnen die ausgeblendete Gruppen wieder ein. Sie erscheinen gepunktet. Mit Esc werden sie wieder unsichtbar. 2.6 Alles sichtbar Diese Funktion hebt die Funktion Gruppe unsichtbar wieder auf. 6

7 die icamtools-funktionen 2.7 Rohteilblock 2.7 Rohteilblock Diese Funktion kreiert automatisch ein Rohteilblock für die Simulation. Die Funktion macht erst nach dem Importieren eines Solids und dem Erzeugen von Bearbeitungen Sinn. 2.8 Konturaufmass Mit dieser Funktion haben Sie die Möglichkeit ein Featureelement zu verschieben. Sie möchten z.b. auf einer Fläche noch Schleifzugabe lassen, jedoch nicht auf dem ganzen Feature. Oder Sie haben Ihre Zeichnung mit Nennmassen bekommen und müssen verschiedene Toleranzen respektieren. Siehe Beispiel: Konturaufmass.esp im Beispiel- Ordner. Wählen Sie das gewünschte Feature aus und klicken Sie auf Konturaufmass. 7

8 die icamtools-funktionen 2.8 Konturaufmass Radien Beim Setzen eines Auf-/Abmass auf einen Kreisbogen wird ohne einer der Optionen zu drücken Standard-Radius ( ) gewählt Schleif-Radius Mit dieser Option erhalten Sie einen kontinuierlichen Radius bezüglich des vorhergehenden und nachfolgenden Elements. Die Eingabe eines Wertes wird hierfür nicht berücksichtigt. Der Radius wird um das Auf-/Abmass korrigiert, der Mittelpunkt wandert ISO-Radius Mit dieser Option erhalten Sie einen kontinuierlichen Radius bezüglich des vorhergehenden und nachfolgenden Elements. Die Eingabe eines Wertes wird hierfür nicht berücksichtigt. Der Radius bleibt unverändert, der Mittelpunkt wandert Benutzer-Radius Mit dieser Option setzen Sie den Radius neu. Dieser muss mit dem absoluten Radius angegeben werden Ecke Mit dieser Option entfernen Sie den Kreisbogen und fügen die beiden angrenzenden Elemente zusammen. Die Eingabe eines Wertes wird hierfür nicht berücksichtigt. 8

9 die icamtools-funktionen 2.9 Trennen Standard-Radius Wählen Sie diese Option, um ein Auf-/Abmass zu erhalten. Es kann an den Übergängen zu Absätzen kommen. 2.9 Trennen Mit Trennen kann man ein Geometrieelement trennen. Wählen Sie das Element, das Sie trennen möchten, klicken Sie auf das Symbol Trennen. Danach klicken Sie an der Stelle wo Sie schneiden möchten. Wenn Sie ein Feature gewählt haben, wird dieser zunächst in Geometrie zerlegt, d.h. das Feature existiert danach nicht mehr. Wenn Sie jedoch einen genauen Schnitt brauchen dann müssen Sie einen Punkt setzen und mit Fang arbeiten oder eine Schnittlinie erstellen Messen Messen Sie Koordinaten, Abstände, Winkel und Radien von einem beliebigen Punkt aus. Siehe Beispiel: Messen.esp im Beispiel-Ordner. 9

10 die icamtools-funktionen 2.11 Sicherungskopie Jetzt sind die Koordinaten von dem neuen Referenzpunkt aus berechnet: 2.11 Sicherungskopie Sicherheitskopie ist eine Funktion die automatisch eine Sicherungsdatei erzeugt. Sobald Sie ihr Projekt geöffnet haben klicken Sie auf Sicherungskopie. Im Moment wo Sie eine Änderung machen wird eine Datei erzeugt. Sie befindet sich am gleichen Ort wie das Original. Diese Dateien haben die Erweiterung *.ebk. Seit ESPRIT 2009 ist im Menü Datei Autom. Speichern ebenfalls eine Variante integriert begrenzter Kantenbruch Diese Funktion bietet Ihnen einen Kantenbruch, der mit zwei Elementen eingeschränkt werden kann. Die Funktion berechnet den Werkzeugweg unter Berücksichtigung des Winkels, sowie des Durchmessers damit die Begrenzungselemente nicht verletzt werden. Zunächst wird definiert welche Kante gebrochen wird und dann wie. Wählen Sie den Konturzug und klicken Sie auf Kantenbruch. ESPRIT fordert Sie auf:. Klicken Sie innerhalb dem Bereich, den Sie Kantenbrechen möchten. : Klicken Sie nun auf das erste Element, welches den Konturzug einschränkt und anschliessend das zweite. Falls die Beschränkung nur auf dem Ende des Konturzugs ist, wählen Sie diese als 1. und bei der Frage nach dem 2. Klicken Sie auf Esc. Sie bekommen nun das Fenster begrenzter Kantenbruch, in dem Sie den Rest definieren. 10

11 die icamtools-funktionen 2.12 begrenzter Kantenbruch wählen Sie zunächst das Werkzeug im roten Bereich sehen Sie die wichtigsten WZ- Details füllen Sie den blauen Bereich aus im grünen Bereich gibt s noch weitere Einstellmöglichkeiten zur Operation schliessen Sie ab, indem Sie entweder nur den Konturzug, oder Konturzug und Operation erstellen oder mit dem abbrechen ESPRIT übernimmt die Werte direkt. ändern Sie den WZ-Arbeitsradius oder die Tiefe und der andere Wert wird gleich nachgerechnet im Graphikfenster folgt eine Vorschau Öffnen Sie Kantenbruch.esp im Beispiel-Ordner. Drehen Sie Ihre Ansicht, damit Sie den ersten Quadrant gut sehen (Ctrl+Mausrad drücken). Wählen Sie den Konturzug Quadrant 1 und klicken auf begrenzter Kantenbruch. Klicken Sie wie folgt: Wenn Sie richtig geklickt haben, ist das Feld für die Fehlermeldungen leer und die Vorschau mit dem roten Startkreis und dem gelben Endkreis ist sichtbar (s.o.). Füllen Sie die Felder gemäss Ihren Bedürfnissen aus und klicken anschliessend auf. 11

12 die icamtools-funktionen D Kantenbruch ESPRIT kreiert einen neuen, gekürzten Konturzug D Kantenbruch 3D Kantenbruch ist 3 in 1: Schnitt zweier Bohrungen, 2D Kantenbruch auf Kontur und 3D Kantenbruch auf Kontur. Diese Funktion erstellt ganz einfache 2D Kantenbrüche ohne Begrenzungen. Für 45 Kantenbrüche ist dies auch noch leicht manuell machbar, bei Abweichung des Winkels ist dies bereits ein kleiner Rechenaufwand. Diese Funktion kann mehr: 3D Kantenbrüche und Schnittkurven zweier Bohrungen sind genauso einfach erstellt. Hierfür werden jedoch nur spezielle Werkzeuge akzeptiert Schnitt zweier Bohrungen Klicken Sie zuerst auf 3D Kantenbruch. Wählen Sie einen Freiform- oder Kugelfräser aus. Geben Sie den Wert des Kantenbruchs an. Die Anzahl Kontrollpunkte hat Einfluss auf die Genauigkeit und die Geschwindigkeit hohe Anzahl: hohe Genauigkeit, langsame Berechnung/Simulation; kleine Anzahl: geringe Genauigkeit, schnelle Berechnung/Simulation. OP editieren öffnet anschliessend die Konturfräs-Operation zum Editieren. Klicken Sie auf OK, ESPRIT fordert Sie auf:. Klicken Sie auf die Operation, aus dessen Richtung Sie die Kante brechen möchten und anschliessend die zweite., um die Operation abzuschliessen. 12

13 die icamtools-funktionen D Kantenbruch D Kantenbruch Sie können sowohl zuerst den Konturzug wählen als auch zuerst die Funktion. Wählen Sie einen Fasen-, Freiform- oder Kugelfräser aus. Falls Sie den Konturzug noch nicht gewählt haben, fordert ESPRIT Sie auf:. ESPRIT berechnet Ihnen den Werkzeugweg D Kantenbruch Sie können sowohl zuerst den Konturzug wählen als auch zuerst die Funktion. Wählen Sie einen Freiform- oder Kugelfräser aus. Geben Sie den Wert des Kantenbruchs an. Die Anzahl Kontrollpunkte hat Einfluss auf die Genauigkeit und die Geschwindigkeit hohe Anzahl: hohe Genauigkeit, langsame Berechnung/Simulation; kleine Anzahl: geringe Genauigkeit, schnelle Berechnung/Simulation. Die Ausrichtung steuert, ob der Kantenbruch von oben oder von unten gemacht werden soll. OP editieren öffnet die Konturfräs-Operation zum Editieren. fordert ESPRIT Sie auf, falls Sie den Konturzug noch nicht gewählt haben, folgt:. ESPRIT kreiert einen neuen Konturzug und berechnet Ihnen den Werkzeugweg. 13

14 die icamtools-funktionen D Konturzug D Konturzug 2D Konturzug ist ein cleveres Werkzeug, das hauptsächlich im Drehen benutzt wird. Zudem erlaubt es ein Feature ohne Geometrie zu erstellen. Klicken Sie auf das Symbol, in der Befehlszeile sehen Sie folgendes: Wählen Sie diesen (z.b. Nullpunkt), der 2D Kontur Editor öffnet sich: 14

15 die icamtools-funktionen D Konturzug Anwendungsbeispiel: Starten Sie 2D Konturzug und klicken Sie auf den Nullpunkt. Wenn Erzeuge Geometrie angehakt ist, wird zusätzlich die Geometrie erzeugt. Füllen Sie die Felder wie folgt aus und klicken Sie auf die Symbole: 1. Dist / Ø: 24 (Richtung: Y+ auf Ø24) 2. Dist / Ø: 8 (bis 8mm in Richtung X-) oder (um 8mm in Richtung X-) 3. 2 OK (Verrundung) 4. Dist / Ø OK (Freistich) 6. Dist / Ø OK (Kantenbruch) 8. Inkremental 9. Horiz. 10 Verti Polar 11. Winkel Radius 4 (Kreisbogen im Uhrzeigersinn) 12. Dist / Ø 2 15

16 die icamtools-funktionen 2.15 alle Operationen unterdrücken/darstellen 13. Dist / Ø OK (Einstich) 15. 1x wir haben den Kantenbruch vergessen: 1x zurück OK (Kantenbruch) 17. wieder ans Ende der Kontur 18. Dist / Ø Inkremental 20. Horiz. 1 Verti Polar 22. Dist / Ø Absolut +/- 24. Horiz. -42 Verti OK (Kantenbruch) 26. Konturzug beenden. Einstiche und Freistiche sind als zusätzliche Features hinzugefügt. Falls Sie einen Konturzug ändern möchten, wählen Sie diesen und klicken Sie auf 2D Konturzug. Jetzt können Sie mit zurück/vor navigieren alle Operationen unterdrücken/darstellen Diese Funktion unterdrückt sämtliche Operationen, die nicht aktiv sind. Beim zweiten Klick werden sie wieder dargestellt. Markieren Sie mehrere Operationen, um diese angezeigt zu lassen und unterdrücken Sie die restlichen. 16

17 die icamtools-funktionen 2.16 Gravurzug 2.16 Gravurzug Diese Funktion ermöglicht Ihnen bei einem Gravurzug die Ecken zu ziehen. Zunächst wählen Sie, wo die Ecken gezogen werden. X Ausrichtung sehen Sie am besten anhand des nächsten Bildes. Die Winkeleingrenzung bestimmt, von wo bis wo die Ecken gezogen werden. Die Toleranz gibt die Genauigkeit an. Der Rückzugswert bestimmt wieweit über die Starttiefe hochgezogen wird. 17

18 die icamtools-funktionen 2.17 Perlieren / Tauchfräsen Öffnen Sie Gravurzug.esp im Beispiel-Ordner. Um diese Funktion zu benutzen, brauchen Sie eine bestehende Operation. Bei dieser ist darauf zu achten, dass ohne Radiuskorrektur gearbeitet wird, das An- & Abfahren auf 0 ist und mit Vorschub hoch und runter gefahren wird, da sonst an dieser Stelle nichts gemacht wird. Klicken Sie auf eine Operation und wählen Sie die Funktion Gravurzug. Editieren können Sie diese Werkzeugwege nicht, aber neu setzen ist jeder Zeit möglich Perlieren / Tauchfräsen Diese Funktion erlaubt es Ihnen, auf einfache Art Perlier-Motive zu erstellen. Sie ist ebenfalls fürs Tauchfräsen anwendbar. Wählen Sie die Konturzüge und klicken Sie auf Perlierung. Falls Sie eine Tasche mit Inseln bearbeiten möchten, dann wählen Sie beide gleichzeitig aus Perlierung Die Bearbeitungs-Typen werden etwas später im Einzelnen erläutert. Winkel: beschreibt die Ausrichtung des Musters Startpunkt: hier können Sie einen Referenzpunkt anklicken 18

19 die icamtools-funktionen 2.17 Perlieren / Tauchfräsen Perlier-Anordnung 19

20 die icamtools-funktionen 2.18 Perlen verschieben Bearbeitungs-Typ Tasche: definiert äussere Kontur als Tasche und innere als Insel Insel: dieser Typ gibt das Feld Überlappung auf Kontur frei; das Muster überlappt die Aussenkontur komplett bei 0%, bei 100% ist die Aussenkontur die Begrenzungskontur Frei: definiert einen Kreis, der alle gewählten Konturzüge einschliesst, ausgehend vom gewählten Startpunkt Schlichten Mit dem Schlichten haben Sie die Möglichkeit die Konturzüge zusätzlich zu bearbeiten. Es gibt keine seitliche Zustellung. Kein Schlichten: unterdrückt das Schlichten Schlichten vor Schruppen: das Schlichten wird Gelb dargestellt Schlichten nach Schruppen: das Schlichten wird Türkis dargestellt Überlappung: Schrittweite Auf Ecken ausrichten: steuert das Muster so, dass die Ecken möglichst genau bearbeitet werden Perlierung aktiv: aktiviert das Schruppen (Perlierung des ersten Registers) Parameter In diesem Register können Sie noch ein paar Einstellungen vornehmen. Wenn Sie die Anzahl dargestellter Perlierungen eingrenzen, dann wird unter Umständen das Muster nicht komplett. Mit dem Fehler für die Radialpositionierung können Sie steuern, wie genau Ihr Muster wird. Sie können die verworfenen Tauchmuster auf der Kontur anzeigen lassen und entscheiden, ob die Graphik automatisch aufgefrischt werden soll oder nicht, was natürlich Auswirkung auf die Berechnungszeit hat Editieren Hier können Sie (nur) die konzentrischen Kreisbewegungen noch manuell editieren Perlen verschieben Wählen Sie die Funktion und anschliessend die zu verschiebende Perle. Die Perle hängt nun am Cursor, platzieren Sie sie neu. Die Funktion ist beendet Perlen löschen Wählen Sie die Funktion und wählen Sie anschliessend die zu löschende Perle. Sie wird ohne nachzufragen gelöscht und die Funktion ist immer noch aktiv. Drücken Sie Esc, um die Funktion zu beenden. 20

21 die icamtools-funktionen 2.20 Perle einfügen 2.20 Perle einfügen Wählen Sie die Funktion und anschliessend die PzuP-Feature, in das die Perle eingefügt werden soll. Klicken Sie nun auf die neue Position. Der Weg wird neu berechnet und die Funktion ist beendet Perlen-Reihenfolge ändern Wählen Sie die Funktion, anschliessend die erste und die zweite Perle. Der Werkzeugweg wird anhand der eingestellten Parameter neu berechnet. Die Funktion ist beendet. 21

22 Notizen 3.1 Persönliche Notizen 3. NOTIZEN 3.1 Persönliche Notizen 22

23 Notizen 3.1 Persönliche Notizen 23

24 Notizen 3.1 Persönliche Notizen 24

Verfasser: M. Krokowski, R. Dietrich Einzelteilzeichnung CATIA-Praktikum. Ableitung einer. Einzelteilzeichnung. mit CATIA P2 V5 R11

Verfasser: M. Krokowski, R. Dietrich Einzelteilzeichnung CATIA-Praktikum. Ableitung einer. Einzelteilzeichnung. mit CATIA P2 V5 R11 Ableitung einer Einzelteilzeichnung mit CATIA P2 V5 R11 Inhaltsverzeichnis 1. Einrichten der Zeichnung...1 2. Erstellen der Ansichten...3 3. Bemaßung der Zeichnung...6 3.1 Durchmesserbemaßung...6 3.2 Radienbemaßung...8

Mehr

Welle. CAD Catia Solids. Arbeitsunterlagen. Prof. Dr.-Ing. A. Belei. Prof. Dr.-Ing. A. Belei CAD CATIA V5 Solids Welle.

Welle. CAD Catia Solids. Arbeitsunterlagen. Prof. Dr.-Ing. A. Belei. Prof. Dr.-Ing. A. Belei CAD CATIA V5 Solids Welle. Prof. Dr.-Ing. A. Belei CAD Catia Solids Arbeitsunterlagen 2006 Seite 1 / 20 Inhaltsverzeichnis: 1 Allgemeines... 3 2 Skizze als Profil (Variante 1)... 7 3 Skizze als Kreis (Variante 2)... 8 4 Verrundung,

Mehr

hochschule für angewandte wissenschaften CAD CATIA V5 Solids

hochschule für angewandte wissenschaften CAD CATIA V5 Solids Prof. Dr.-Ing. A. Belei CAD Catia Solids Arbeitsunterlagen Kolben Prüfer: Prof. Dr.-Ing. A. Belei Verfasser: Kamal Lahjouji 1 1. Konstruktionsbeschreibung des Kolbens mit Hilfe von CATIA V5 1.1 Profileingabe

Mehr

Wie modelliere ich einen Bilderrahmen?

Wie modelliere ich einen Bilderrahmen? Wie modelliere ich einen Bilderrahmen? Hallo, dieses Tutorial sollte Anfängern zeigen wie man in Blender einen Schnitt durch verschiedenste Profile erstellen kann und diese dann auch anordnet und miteinander

Mehr

Programmierung von Konturzügen aus Geraden und Kreisbögen

Programmierung von Konturzügen aus Geraden und Kreisbögen 40 Programmieren Drehen CNC-Kompakt Programmierung von Konturzügen aus Geraden und Kreisbögen Geometrie - Übung 6 Bild 96 Drehteil Geometrie-Übung 6 Die Kontur dieses Drehteiles (Bild 96) werden wir vor

Mehr

Schalter für Zeichnungshilfen Statuszeile

Schalter für Zeichnungshilfen Statuszeile Das Programmfenster Zeichnungsname Werkzeugkästen Menüleiste Zeichenbereich Bildschirmmenü Befehlszeilenfenster Schalter für Zeichnungshilfen Statuszeile Während der Arbeit mit AutoCAD kann über eine Online-Hilfe

Mehr

Baugruppenerstellung in CATIA

Baugruppenerstellung in CATIA 31.07.14-1 - E:\Stefan\CAD\CATIA\R19\Anleitungen\Baugruppenerstellung.doc 1. Einführung Baugruppenerstellung in CATIA - Wechsel zur Baugruppenkonstruktion ("Assembly Design") durch Start Mechanische Konstruktion

Mehr

Erste Schritte. FILOU-NC12 Tutorial

Erste Schritte. FILOU-NC12 Tutorial Erste Schritte In diesem Tutorial werden meist die Default-Werte verwendet. Je nach Material, Werkzeug, Maschine usw. können Sie andere Werte einstellen. FILOU Software GmbH 1 Nullpunkt setzen Wechseln

Mehr

Dateiverwaltung mit dem Windows-Explorer

Dateiverwaltung mit dem Windows-Explorer Dateiverwaltung mit dem Windows-Explorer Hinweis: Die Beschreibungen für die Aktionen mit Dateien gelten jeweils für Ordner analog. Sie können Aktionen wie Umbenennen, Löschen, Kopieren und Verschieben

Mehr

Trickfilm «Hexe» mit PowerPoint PC PowerPoint 2007

Trickfilm «Hexe» mit PowerPoint PC PowerPoint 2007 PC PowerPoint 2007 Einleitung PowerPoint ist als Präsentations-Tool bekannt. Mit PowerPoint lassen sich jedoch auch kreative Arbeiten herstellen, die sich dann filmartig präsentieren. Als vorgängige Arbeit

Mehr

Kurzanleitung zu Kdenlive. Dieses Handbuch wurde aus der Kdenlive/Manual/QuickStart-Webseite der KDE-Userbase erstellt. Übersetzung: Burkhard Lück

Kurzanleitung zu Kdenlive. Dieses Handbuch wurde aus der Kdenlive/Manual/QuickStart-Webseite der KDE-Userbase erstellt. Übersetzung: Burkhard Lück Dieses Handbuch wurde aus der Kdenlive/Manual/QuickStart-Webseite der KDE-Userbase erstellt. Übersetzung: Burkhard Lück 2 Inhaltsverzeichnis 1 Erstellen eines neuen Projekts 5 2 Hinzufügen von Clips 7

Mehr

Installationsanleitung Primera LX400

Installationsanleitung Primera LX400 Installationsanleitung Primera LX400 Inhalt 1. Installation an USB-Schnittstelle 2. Installation unter Windows 7 3. Drucker an Pharmtaxe anpassen 4. Netzwerkinstallation 5. Drucker aktivieren 6. Netzwerkprobleme

Mehr

14 Teiler verschieben

14 Teiler verschieben 14 Teiler verschieben In diesem Werkzeug sind alle Funktionen zusammengefasst, die Sie zum Verschieben, Ausrichten oder Drehen von Teilern benötigen. Als Teiler werden in diesem Zusammenhang Pfosten, Riegel,

Mehr

Folienübergänge und Animationen Folien Übergänge Animationen und Effekte. Unterschiede zwischen Impress und PowerPoint Unterschiede

Folienübergänge und Animationen Folien Übergänge Animationen und Effekte. Unterschiede zwischen Impress und PowerPoint Unterschiede Eine neue Präsentation erstellen Autopilot Folien einfügen Folien auswählen Eine Seite formatieren Eine Folie formatieren Arbeitsbereich Ansichten Die Präsentation ausführen Folienübergänge und Animationen

Mehr

Anleitung v3.1. Übersicht zeigt Ihnen alle Seiten Ihres Albums Seite zeigt eine bestimmte Seite Ihres Albums

Anleitung v3.1. Übersicht zeigt Ihnen alle Seiten Ihres Albums Seite zeigt eine bestimmte Seite Ihres Albums 3 Fotos und Text einfügen und ordnen Oben im Programmfenster sehen Sie zwei Registerkarten: Anleitung v3.1 Übersicht zeigt Ihnen alle Seiten Ihres Albums Seite zeigt eine bestimmte Seite Ihres Albums Doppelklicken

Mehr

Windows 7 Ordner und Dateien in die Taskleiste einfügen

Windows 7 Ordner und Dateien in die Taskleiste einfügen WI.005, Version 1.1 07.04.2015 Kurzanleitung Windows 7 Ordner und Dateien in die Taskleiste einfügen Möchten Sie Ordner oder Dateien direkt in die Taskleiste ablegen, so ist das nur mit einem Umweg möglich,

Mehr

Klicken Sie auf Extras / Serienbriefe mit Word. Im Fenster Serienbriefe können Sie nun auswählen, an wen Sie den Serienbrief schicken möchten.

Klicken Sie auf Extras / Serienbriefe mit Word. Im Fenster Serienbriefe können Sie nun auswählen, an wen Sie den Serienbrief schicken möchten. SOFTplus Merkblatt Microsoft Word Schnittstelle Im THERAPIEplus haben Sie die Möglichkeit, direkt aus dem Programm Microsoft Word zu starten, um dort Berichte zu erstellen und direkt im Patientendossier

Mehr

Kurzbeschreibung S&S Arbeitszeiterfassung

Kurzbeschreibung S&S Arbeitszeiterfassung S&S 1. Installation 1.1 Excel konfigurieren bis Office-Version 2003 Starten Sie zuerst Excel, klicken Sie das Menü EXTRAS, MAKRO>, SICHERHEIT. Wenn nicht schon der Fall, schalten Sie die SICHERHEITSSTUFE

Mehr

Licom Tutorial Laser. Seite 1 von 27 Borchersstr. 20 D-52072 Aachen Licom Systems GmbH www.licom.com/de

Licom Tutorial Laser. Seite 1 von 27 Borchersstr. 20 D-52072 Aachen Licom Systems GmbH www.licom.com/de Licom Tutorial Laser Licom Tutorial Laser Seite 1 von 27 Borchersstr. 20 Kapitel 1 Einleitung Bevor Sie mit dem Durcharbeiten des Tutorials starten: Sofern Sie dieses Tutorial als pdf- Dokument verwenden,

Mehr

2 Zeichnungsableitungen von Einzelteilen

2 Zeichnungsableitungen von Einzelteilen 23 2 Zeichnungsableitungen von Einzelteilen Im Kapitel 2 werden die Zeichnungsableitungen aller Einzelteile der Baugruppe Druckluftantrieb erstellt. Sie werden sich dabei an folgenden Ableitungsschritten

Mehr

Visio 2013. Grundlagen. Linda York. 1. Ausgabe, Oktober 2013

Visio 2013. Grundlagen. Linda York. 1. Ausgabe, Oktober 2013 Visio 2013 Linda York 1. Ausgabe, Oktober 2013 Grundlagen V2013 2 Visio 2013 - Grundlagen 2 Einfache Zeichnungen erstellen In diesem Kapitel erfahren Sie wie Sie Shapes einfügen, kopieren und löschen was

Mehr

Selbststudienunterlagen: Blechmodellierung mit ProE

Selbststudienunterlagen: Blechmodellierung mit ProE Selbststudienunterlagen: Blechmodellierung mit ProE Diese Anleitung soll einen schnellen Einstieg in die Blechmodellierung mit ProE ermöglichen und kann aufgrund der vielfältigen Möglichkeiten des Blechmoduls

Mehr

Bestellsoftware ASSA ABLOY Matrix II

Bestellsoftware ASSA ABLOY Matrix II Bestellsoftware ASSA ABLOY Matrix II Änderungen von Version V2.2 auf V2.3 ASSA ABLOY Matrix II entwickelt sich stets weiter die Version 2.3 bietet einige neue und nützliche Funktionen 2 Änderungen von

Mehr

Inventor. C:\Dokumente und Einstellungen\Administrator\Desktop\COMENIUS_Juni2005\Inventor01_D.doc Seite 1

Inventor. C:\Dokumente und Einstellungen\Administrator\Desktop\COMENIUS_Juni2005\Inventor01_D.doc Seite 1 EINZELTEILMODELLIERUNG MIT DEM INVENTOR... 3 DIE BENUTZEROBERFLÄCHE...4 BAUTEILKONSTRUKTION FÜR EINE BOHRVORRICHTUNG MIT HILFE VON SKIZZENABHÄNGIGKEITEN... 22 Editieren von Skizzen mit Abhängigkeiten...

Mehr

Präsentationen vorführen

Präsentationen vorführen 13 Präsentationen vorführen In diesem Kapitel: Bildschirmpräsentationen starten und beenden Durch die Folien navigieren Mit Stift und Anmerkungen arbeiten Die Folien sind erstellt, die Präsentation eingerichtet,

Mehr

Was ist neu in IGEMS R9

Was ist neu in IGEMS R9 Was ist neu in IGEMS R9 Allgemeine Änderungen und CAD Befehle Was ist neu in IGEMS R9 Dieses Dokument ist kein vollständiges Handbuch. Es beschreibt nur die Unterschiede zwischen IGEMS_R8 und IGEMS_R9

Mehr

cnccut Onlinehilfe - Kombischachteln Automatische NC-Programm-Erstellung

cnccut Onlinehilfe - Kombischachteln Automatische NC-Programm-Erstellung Onlinehilfe - Kombischachteln Automatische NC-Programm-Erstellung IBE Software GmbH; Friedrich-Paffrath-Str. 41; D-26389 Wilhelmshaven Fon: 04421-994357; Fax 04421-994371; www.cnccut.org; info@ibe-software.de

Mehr

Schulungspräsentation zur Erstellung von CEWE FOTOBÜCHERN

Schulungspräsentation zur Erstellung von CEWE FOTOBÜCHERN Schulungspräsentation zur Erstellung von CEWE FOTOBÜCHERN 2009 CeWe Color AG & Co OHG Alle Rechte vorbehalten Was ist das CEWE FOTOBUCH? Das CEWE FOTOBUCH ist ein am PC erstelltes Buch mit Ihren persönlichen

Mehr

Tipps & Tricks ArCon. Schriftfeldmakro. Informationszeitschrift der DI KRAUS & CO GesmbH Seite 18

Tipps & Tricks ArCon. Schriftfeldmakro. Informationszeitschrift der DI KRAUS & CO GesmbH Seite 18 Im Konstruktionsmodus ist in der rechten unteren Ecke des Blattes ein Schriftfeld zu sehen. Dieses können Sie verändern, indem Sie doppelt darauf klicken. Nun haben Sie, je nach Schriftfeld, verschiedene

Mehr

Click-N-Type. Eine kurze Anleitung. Kommhelp e.v. 2014. Kontakt. Spendenkonto. Vereinsregister. Telefon: +49. (0)30 3260 2572. kommhelp e. V.

Click-N-Type. Eine kurze Anleitung. Kommhelp e.v. 2014. Kontakt. Spendenkonto. Vereinsregister. Telefon: +49. (0)30 3260 2572. kommhelp e. V. Click-N-Type Click-N-Type Eine kurze Anleitung Kommhelp e.v. 2014 Kontakt Telefon: +49. (0)30 3260 2572 Vereinsregister Spendenkonto Fax: +49. (0)30 3260 2573 Amtsgericht Berlin Charlottenburg Nr. 10183

Mehr

Hinweise zum Update von BFS-Online.PRO

Hinweise zum Update von BFS-Online.PRO Hinweise zum Update von BFS-Online.PRO Dieser Leitfaden erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und kann weder die im Programm integrierte Hilfe, noch das im Installationsverzeichnis befindliche Handbuch

Mehr

2 Arbeiten mit CAD-Modellen

2 Arbeiten mit CAD-Modellen 14 2 Arbeiten mit CAD-Modellen In diesem Kapitel werden die Grundlagen des Arbeitens mit CAD- Modellen in NX erläutert. Dazu zählen neben der Struktur von CAD- Modellen auch das Arbeiten mit Geometrieelementen,

Mehr

Beate Oehrlein. Tipps und Tricks zum Betriebssystem Windows 7

Beate Oehrlein. Tipps und Tricks zum Betriebssystem Windows 7 Beate Oehrlein Tipps und Tricks zum Betriebssystem Windows 7 Die Taskleiste enthält alle offenen Fenster. Hier kann man durch anklicken von einem geöffneten Fenster in das andere wechseln. In diese Leiste

Mehr

MIT DEM FOLIENMASTER VORLAGEN ERSTELLEN...

MIT DEM FOLIENMASTER VORLAGEN ERSTELLEN... Folienmaster Power Point 2010 - Aufbau ZID/Dagmar Serb V.01/Apr 2013 MIT DEM FOLIENMASTER VORLAGEN ERSTELLEN... 2 IN DIE MASTERANSICHT WECHSELN... 2 AUFBAU DES FOLIENMASTERS... 2 ZENTRALEN FOLIENMASTER

Mehr

Inhalt. Benutzerhandbuch

Inhalt. Benutzerhandbuch - Benutzerhandbuch Inhalt Benutzeroberfläche... 2 Registerkarte Barrierefreiheit... 2 Präsentation überprüfen... 2 Zugängliches PDF erzeugen... 2 Auswahlbereich... 2 Einstellungen... 2 Hilfe... 2 Fenster

Mehr

AutoCAD Architecture 2011 Anzeigethemen und Eigenschaftsdaten. Erzeugen von Eigenschaftssatzdefinitionen

AutoCAD Architecture 2011 Anzeigethemen und Eigenschaftsdaten. Erzeugen von Eigenschaftssatzdefinitionen AutoCAD Architecture 2011 Anzeigethemen und Eigenschaftsdaten Auf einen Blick AutoCAD Architecture 2011 ermöglicht die einfache Visualisierung von Eigenschaften über die sogenannten Anzeigethemen. Damit

Mehr

Gebräuchliche Schaltpultsteuerungen

Gebräuchliche Schaltpultsteuerungen KURZREFERENZ Navigations- Registerkarten Browser-Steuerungen Navigatorfenster Browser-Fenster Arbeitsfenster Auswahlstatus Schaltpult-Beispiel: Komponentenplatzierung Platzierungs-Registerkarte Schnittstelle/Manuelles

Mehr

Installation des Add-Ins für Lineare Algebra in Microsoft Excel

Installation des Add-Ins für Lineare Algebra in Microsoft Excel Installation des Add-Ins für Lineare Algebra in Microsoft Excel Matrix 2.2 by The Foxes Team http://digilander.libero.it/foxes/ Download der Matrix 2.2 Im Browser die Seite http://digilander.libero.it/foxes/download.htm

Mehr

Übung 1: CAM-Teil Definition

Übung 1: CAM-Teil Definition Übung 1: CAM-Teil Definition Diese Übung zeigt den Prozess der CAM-Teil Definition. In dieser Übung müssen Sie das CAM-Teil für das unten gezeigte Modell erzeugen, d.h. den Nullpunkt, das Spannfutter,

Mehr

Leica 3D Disto CAD-Werkzeuge

Leica 3D Disto CAD-Werkzeuge Leica 3D Disto CAD-Werkzeuge Wann werden sie benötigt? um Fenster, Türen und andere Wanddetails zu messen um verdeckte Punkte zu messen 90 um Ecken von genau 90.000 zu erzeugen 45 um Sollmaße zu erzeugen

Mehr

HS-ProKoKon Projektkosten-Kontrolle Version 1.0 Benutzerhandbuch

HS-ProKoKon Projektkosten-Kontrolle Version 1.0 Benutzerhandbuch Ingenieurbuero Samoticha für Verfahrenstechnik HS-ProKoKon Projektkosten-Kontrolle Version 1.0 Benutzerhandbuch Seite 1 von 14 1 Inhaltsverzeichnis 1 Inhaltsverzeichnis...2 2 Allgemeines...2 3 Beschreibung

Mehr

Anwendungsdokumentation: Update Sticker

Anwendungsdokumentation: Update Sticker Anwendungsdokumentation: Update Sticker Copyright und Warenzeichen Windows und Microsoft Office sind registrierte Warenzeichen der Microsoft Corporation in den Vereinigten Staaten und anderen Ländern.

Mehr

Installationsanleitung zum QM-Handbuch

Installationsanleitung zum QM-Handbuch Installationsanleitung zum QM-Handbuch Verzeichnisse Inhaltsverzeichnis 1 Update Version 2.0... 1 1.1 Vor der Installation... 1 1.2 Installation des Updates... 1 2 Installation... 4 2.1 Installation unter

Mehr

E-Mails lesen, senden und empfangen

E-Mails lesen, senden und empfangen Kontakt samt Adresse in MS- Word einfügen Kontakt samt Adresse in MS-Word einfügen Sie möchten eine Adresse aus dem -Adressbuch in ein Word-Dokument einfügen. Eine entsprechende Funktion ist in Word allerdings

Mehr

WLAN THG Installationsanleitung 28.05.10. WLAN-Zugang THG

WLAN THG Installationsanleitung 28.05.10. WLAN-Zugang THG Einleitung WLAN-Zugang THG Das folgende Dokument beschreibt die grundlegenden Einstellungen, die nötig sind, um mit einem beliebigen WLAN-fähigen Gerät eine Verbindung zum THG herzustellen. Für Windows

Mehr

JBuilderX: Installation und Kurzanleitung (Windows)

JBuilderX: Installation und Kurzanleitung (Windows) JBuilder X Seite 1 JBuilderX: Installation und Kurzanleitung (Windows) 1. JBuilder installieren Eine Gratis-Version kann von der Webseite www.borland.de heruntergeladen werden. Systemvoraussetzungen: 256

Mehr

3D-Konstruktion mit SolidWorks

3D-Konstruktion mit SolidWorks 3D-Konstruktion mit SolidWorks von Gerhard Engelken 2., aktualisierte Auflage Hanser München 2007 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 446 41174 6 Zu Inhaltsverzeichnis schnell und portofrei

Mehr

30.07.14-1 - E:\Stefan\CAD\CATIA\R19\Anleitungen\Skizzierer.doc. CATIA-Skizzierer

30.07.14-1 - E:\Stefan\CAD\CATIA\R19\Anleitungen\Skizzierer.doc. CATIA-Skizzierer 30.07.14-1 - E:\Stefan\CAD\CATIA\R19\Anleitungen\Skizzierer.doc 1. Einführung CATIA-Skizzierer - Skizzen sind die Grundlage der meisten Volumenkörper (siehe Anleitung Teilemodellierung) - eigene Umgebung

Mehr

Anleitung directcms 5.0 Newsletter

Anleitung directcms 5.0 Newsletter Anleitung directcms 5.0 Newsletter Jürgen Eckert Domplatz 3 96049 Bamberg Tel (09 51) 5 02-2 75 Fax (09 51) 5 02-2 71 - Mobil (01 79) 3 22 09 33 E-Mail eckert@erzbistum-bamberg.de Im Internet http://www.erzbistum-bamberg.de

Mehr

Geoportal Ludwigsfelde

Geoportal Ludwigsfelde Geoportal Ludwigsfelde Benutzerhilfe Kartenanwendungen Inhaltsverzeichnis. Allgemeiner Aufbau der Kartenanwendungen.... Kartennavigation.... Bewegen der Karte.... Zoom.... Übersichtsfenster.... Verfügbare

Mehr

1. Positionieren Textfelder. 1.1. Textfelder einfügen und bearbeiten. 1.2. Größe und Position des Textfeldes verändern

1. Positionieren Textfelder. 1.1. Textfelder einfügen und bearbeiten. 1.2. Größe und Position des Textfeldes verändern 1. Positionieren Textfelder 1.1. Textfelder einfügen und bearbeiten Textfelder können auf zwei Arten eingefügt werden. Entweder Textfeld einfügen und dann den Text hineinschreiben, oder zuerst den Text

Mehr

Erste Schritte zur Installation oder Aktualisierung von Competenzia

Erste Schritte zur Installation oder Aktualisierung von Competenzia Erste Schritte zur Installation oder Aktualisierung von Competenzia Dieses Dokument beschreibt die Schritte, die notwendig sind, um das Programm Competenzia neu zu installieren oder zu aktualisieren. Für

Mehr

Anleitung zur Software PO-Bado-Dat Version 2.1

Anleitung zur Software PO-Bado-Dat Version 2.1 Anleitung zur Software PO-Bado-Dat Version 2.1 Arbeitsgruppe PO-Bado München, Februar 2009 Vorwort Mit der Software PO-Bado-Dat 2.0 können die mit der PO-Bado Standardversion erhobenen Daten in den Computer

Mehr

Übungshandbuch Organic Shape Modellierung

Übungshandbuch Organic Shape Modellierung Übungshandbuch Organic Shape Modellierung Ashlar Vellum Graphite Copyright: Ashlar Incorporated Copyright: Arnold CAD GmbH www.arnold-cad.com Handbuchversion: 1.0 Inhaltsverzeichnis EINLEITUNG...2 ORGANIC

Mehr

Einführung. Einführung in NTI Shadow. Übersicht über den Begrüßungsbildschirm

Einführung. Einführung in NTI Shadow. Übersicht über den Begrüßungsbildschirm Einführung Einführung in NTI Shadow Willkommen bei NTI Shadow! Mit unserer Software können Sie kontinuierliche Sicherungsaufgaben planen, bei denen der Inhalt einer oder mehrerer Ordner (die "Sicherungsquelle")

Mehr

Anleitung Installation und Kurzanleitung Tachostore/D-Box

Anleitung Installation und Kurzanleitung Tachostore/D-Box Anleitung Installation und Kurzanleitung Tachostore/D-Box Inhalt 1 Installation Tachostore...2 2 Beseitigung der Installationsprobleme...2 3 Registrierung bei Micropross...3 4 D-Box USB Treiber Installation...3

Mehr

Tipps und Tricks zu Word. Flickflauder.ch Webdesign/Webprogramming. www.flickflauder.ch Mail: info@flickflauder.ch

Tipps und Tricks zu Word. Flickflauder.ch Webdesign/Webprogramming. www.flickflauder.ch Mail: info@flickflauder.ch Tipps und Tricks zu Word Flickflauder.ch Webdesign/Webprogramming www.flickflauder.ch Mail: info@flickflauder.ch Textpassagen markieren 1. Markieren mit Mausklicks: Mit Maus an den Anfang klicken, dann

Mehr

1 MAKROS AUFZEICHNEN. 1.1 EinfÄhrung

1 MAKROS AUFZEICHNEN. 1.1 EinfÄhrung Makro Aufzeichnen Makro + VBA effektiv 1 MAKROS AUFZEICHNEN 1.1 EinfÄhrung Sie kçnnen Excel sehr einfach automatisieren, indem Sie ein Makro aufzeichnen. Ühnlich wie bei einem Kassettenrecorder werden

Mehr

Einstellungen des Windows-Explorers

Einstellungen des Windows-Explorers Einstellungen des Windows-Explorers Die Ordnerstruktur des Explorers Der Explorer ist der Manager für die Verwaltung der Dateien auf dem Computer. Er wird mit Rechtsklick auf Start oder über Start Alle

Mehr

Installationsanleitung für SWX 2011 Office Premium

Installationsanleitung für SWX 2011 Office Premium Bei Vista u. WIN 7 zwingend notwendig Installationsanleitung für SWX 2011 Office Premium Benötigte Software: SWX2011 32 bit bzw. 64 bit Version sowie: Microsoft-Office ab Version 2003 (Excel und Access)

Mehr

Programme im Griff Was bringt Ihnen dieses Kapitel?

Programme im Griff Was bringt Ihnen dieses Kapitel? 3-8272-5838-3 Windows Me 2 Programme im Griff Was bringt Ihnen dieses Kapitel? Wenn Sie unter Windows arbeiten (z.b. einen Brief schreiben, etwas ausdrucken oder ein Fenster öffnen), steckt letztendlich

Mehr

2 SolidWorks Vorlagendateien

2 SolidWorks Vorlagendateien 9 2 SolidWorks Vorlagendateien 2.1 Erstellung einer Teil-Vorlage In einer Dokumentenvorlage sind Dokumenteneinstellungen, angepasst an firmen- oder schulspezifische Besonderheiten, eingestellt. Sie können

Mehr

Adobe Photoshop CS2 Teil 1

Adobe Photoshop CS2 Teil 1 Adobe Photoshop CS2 Teil 1 Das Programm starten Auf die WINDOWS-STARTSCHALTFLÄCHE klicken Im Menü die Schaltfläche Im Untermenü auf die Schaltfläche klicken Im geöffneten Ordner das Programm mit der Schaltfläche

Mehr

STUNDE 3. Ändern geht schneller als Zeichnen. jetzt lerne ich. 3.1 Versetzen spart Arbeit. Anleitung: Befehl VERSETZ

STUNDE 3. Ändern geht schneller als Zeichnen. jetzt lerne ich. 3.1 Versetzen spart Arbeit. Anleitung: Befehl VERSETZ STUNDE 3 Ändern geht schneller als Zeichnen jetzt lerne ich In dieser Stunde werden wir uns mit Änderungsbefehlen beschäftigen und erste Beschriftungen anbringen. Sie lernen in dieser Stunde: was Sie mit

Mehr

Handbuch Datenpunktliste - Auswerte - Tools

Handbuch Datenpunktliste - Auswerte - Tools Handbuch Datenpunktliste - Auswerte - Tools zur Bearbeitung von Excel Datenpunktlisten nach VDI Norm 3814 für Saia PCD Systeme alle Rechte bei: SBC Deutschland GmbH Siemensstr. 3, 63263 Neu-Isenburg nachfolgend

Mehr

TYPO3 Redaktoren-Handbuch

TYPO3 Redaktoren-Handbuch TYPO3 Redaktoren-Handbuch Kontakt & Support: rdv interactive ag Arbonerstrasse 6 9300 Wittenbach Tel. 071 / 577 55 55 www.rdvi.ch Seite 1 von 38 Login http://213.196.148.40/typo3 Username: siehe Liste

Mehr

Newsletter. 1 Erzbistum Köln Newsletter

Newsletter. 1 Erzbistum Köln Newsletter Newsletter 1 Erzbistum Köln Newsletter Inhalt 1. Newsletter verwalten... 3 Schritt 1: Administration... 3 Schritt 2: Newsletter Verwaltung... 3 Schritt 3: Schaltflächen... 3 Schritt 3.1: Abonnenten Verwaltung...

Mehr

Anwenderleitfaden Outlook Web Access (OWA)

Anwenderleitfaden Outlook Web Access (OWA) Anwenderleitfaden Outlook Web Access (OWA) Inhalt Ansprechpartner... 3 Sicherheitstipps... 4 Rechtlicher Hinweis zur Signatur... 4 Arbeiten mit Exchange 2013 OWA... 5 Anmelden am System... 5 Designänderung...

Mehr

Zeichnungsableitung mit CATIA

Zeichnungsableitung mit CATIA 09.11.15-1 - E:\Stefan\CAD\CATIA\R24\Anleitungen\Zeichnungsableitung.doc Zeichnungsableitung mit CATIA 1. Vorbereitung des Zeichenblattes - Start Mechanische Konstruktion Drafting, im Fenster "Neue Zeichnung"

Mehr

Die dynamische Simulation bietet neben der technischen Animation von Baugruppen auch die Möglichkeit, Bewegungs- oder Kraftdiagramme auszugeben.

Die dynamische Simulation bietet neben der technischen Animation von Baugruppen auch die Möglichkeit, Bewegungs- oder Kraftdiagramme auszugeben. Dynamische Simulation Die dynamische Simulation bietet neben der technischen Animation von Baugruppen auch die Möglichkeit, Bewegungs- oder Kraftdiagramme auszugeben. Die Übung entstammt dem Autodes-Übungspool

Mehr

ESPRIT-Installationsanleitung Version 2013

ESPRIT-Installationsanleitung Version 2013 ESPRIT-Installationsanleitung Unterer Kanalweg 9 Schlachthofstrasse 19 CH-2560 Nidau BE CH-8406 Winterthur ZH Tel. +41 (0)32-332 99 20 www.icam.ch Fax +41 (0)32-333 15 45 support@icam.ch Installationsschritte

Mehr

Tipps und Tricks. Arbeiten mit Power Point. Marc Oberbichler

Tipps und Tricks. Arbeiten mit Power Point. Marc Oberbichler Tipps und Tricks Arbeiten mit Power Point 2 PowerPoint 1. Allgemein SEITE 3 2. Titelfolie SEITE 4 3. Folienlayout SEITE 5 4. Schrift ändern SEITE 6 5. Hintergrund ändern SEITE 7+8+9 6. Speichern SEITE

Mehr

Bildbearbeitung in Word und Excel

Bildbearbeitung in Word und Excel Bildbearbeitung Seite 1 von 9 Bildbearbeitung in Word und Excel Bilder einfügen... 1 Bilder aus der Clipart-Sammlung einfügen:... 2 Bilder über Kopieren Einfügen in eine Datei einfügen:... 2 Bild einfügen

Mehr

32.4 Anpassen von Menüs und Symbolleisten 795i

32.4 Anpassen von Menüs und Symbolleisten 795i 32.4 Anpassen von Menüs und Symbolleisten 795i Fortsetzung der Seiten in der 8. Auflage 32.4 Anpassen von Menüs und Symbolleisten 32.4.1 Anpassen von Menüs Die Menüs können um folgende Typen von Optionen

Mehr

Handout für die Einrichtung von Microsoft Outlook

Handout für die Einrichtung von Microsoft Outlook Handout für die Einrichtung von Microsoft Outlook Wenn Sie schon mit Outlook arbeiten, ist der erste Schritt, die Sicherung Ihrer Daten aus Ihrem derzeitigen Outlook Profil (Dieses Profil wird in einem

Mehr

Erste Schritte mit Elvis 3 ein Beispielprojekt

Erste Schritte mit Elvis 3 ein Beispielprojekt Erste Schritte mit Elvis 3 ein Beispielprojekt Um Sie mit Elvis 3 vertraut zu machen möchten wir mit Ihnen mit diesem Kapitel ein Beispielprojekt vom ersten Aufruf von Elvis 3 bis zum Testlauf aufbauen.

Mehr

FAQs zur Nutzung des E-Mail Zertifikats zur sicheren E-Mail-Kommunikation. Das E-Mail Zertifikat von S-TRUST

FAQs zur Nutzung des E-Mail Zertifikats zur sicheren E-Mail-Kommunikation. Das E-Mail Zertifikat von S-TRUST FAQs zur Nutzung des E-Mail Zertifikats zur sicheren E-Mail-Kommunikation. Das E-Mail Zertifikat von S-TRUST S - t r u s t Z e r t i f i z i e r u n g s d i e n s t l e i s t u n g e n d e s D e u t s

Mehr

KNX BAOS Gadget. Installations- und Bedienanleitung. WEINZIERL ENGINEERING GmbH. DE-84508 Burgkirchen E-Mail: info@weinzierl.de Web: www.weinzierl.

KNX BAOS Gadget. Installations- und Bedienanleitung. WEINZIERL ENGINEERING GmbH. DE-84508 Burgkirchen E-Mail: info@weinzierl.de Web: www.weinzierl. Installations- und Bedienanleitung DE-84508 Burgkirchen E-Mail: info@weinzierl.de Web: www.weinzierl.de 2013-08-12 Seite 1/6 Inhaltsverzeichnis 1. BESCHREIBUNG... 3 2. SYSTEMVORAUSSETZUNGEN... 3 3. INSTALLATION...

Mehr

Hilfe zum Webviewer Plan(&)Co Ihr Baubüro bei BMO August 2006

Hilfe zum Webviewer Plan(&)Co Ihr Baubüro bei BMO August 2006 Hilfe zum Webviewer Plan(&)Co Ihr Baubüro bei BMO August 2006 Inhaltsverzeichnis: 1 Aufbau und Funktion des Webviewers...3 1.1 (1) Toolbar (Navigationsleiste):...3 1.2 (2) Briefmarke (Übersicht):...4 1.3

Mehr

NOVELL GROUPWISE 2014 INHALTSVERZEICHNIS

NOVELL GROUPWISE 2014 INHALTSVERZEICHNIS NOVELL GROUPWISE 2014 INHALTSVERZEICHNIS Novell GroupWise 2014... 1 1. Gestaltung von GroupWise2014... 2 2. Kalender in GroupWise 2014... 6 3. Alte und neue Funktionen... 8 4. Bisher bekannte Fehler/Probleme...

Mehr

Icon Schritt für Schritt

Icon Schritt für Schritt Icon Schritt für Schritt Legende: Grauer Text Roter Text Blauer Text = wird nicht animiert = Interaktion des Users = Reaktion der Software Ablauf Programm öffnen - Programm öffnet sich - Ein Startscreen

Mehr

Mediator 9 - Lernprogramm

Mediator 9 - Lernprogramm Mediator 9 - Lernprogramm Ein Lernprogramm mit Mediator erstellen Mediator 9 bietet viele Möglichkeiten, CBT-Module (Computer Based Training = Computerunterstütztes Lernen) zu erstellen, z. B. Drag & Drop

Mehr

Dateiverwaltung mit dem Windows-Explorer

Dateiverwaltung mit dem Windows-Explorer Dateiverwaltung mit dem Windows-Explorer Hinweis: Die Beschreibungen für die Aktionen mit Dateien gelten jeweils für Ordner analog. Sie können Aktionen wie Umbenennen, Löschen, Kopieren und Verschieben

Mehr

Handbuch für Redakteure

Handbuch für Redakteure Handbuch für Redakteure Erste Schritte...2 Artikel erstellen... 3 Artikelinhalt bearbeiten... 4 Trennen der Druck- und Online-Version...5 Budget-Anzeige...5 Artikel bearbeiten... 6 Artikel kopieren...6

Mehr

Hinweise zum Update von BFS-Online.PRO 4.0x

Hinweise zum Update von BFS-Online.PRO 4.0x Hinweise zum Update von BFS-Online.PRO 4.0x Inhalt: 1. Vorbereitungen... 2 2. Datenbank beenden... 4 3. Datensicherung... 5 4. Update starten... 6 5. Programmstart mit neuen Grundeinstellungen... 10 Installationen

Mehr

Dokumentation. estat Version 2.0

Dokumentation. estat Version 2.0 Dokumentation estat Version 2.0 Installation Die Datei estat.xla in beliebiges Verzeichnis speichern. Im Menü Extras AddIns... Durchsuchen die Datei estat.xla auswählen. Danach das Auswahlhäkchen beim

Mehr

Elektronische Bilderbücher mit Powerpoint 2010 erstellen

Elektronische Bilderbücher mit Powerpoint 2010 erstellen Anleitung Bücher in MS Powerpoint 2007 von Sabina Lange, Ergänzung und Übertragung für Powerpoint 2010 durch Igor Krstoski. Bedingt durch die wieder leicht veränderte Optik in Powerpoint 2010 und veränderte

Mehr

H A E S S L E R. DoRIS Office Add-In. DoRIS Baustein für die Integration von MS Office in DoRIS. Installation & Anleitung

H A E S S L E R. DoRIS Office Add-In. DoRIS Baustein für die Integration von MS Office in DoRIS. Installation & Anleitung H A E S S L E R DoRIS Office Add-In DoRIS Baustein für die Integration von MS Office in DoRIS Installation & Anleitung DoRIS Office Add-In. DoRIS Baustein für die Integration von MS Office in DoRIS Installation

Mehr

HappyFoto Designer 5.4 Wichtige Funktionen und Gestaltung

HappyFoto Designer 5.4 Wichtige Funktionen und Gestaltung HappyFoto Designer 5.4 Wichtige Funktionen und Gestaltung Seit 1. Oktober 2014 ist die neue Version 5.4 des HappyFoto Designers verfügbar. Diese Version besticht durch ein komplett überarbeitetes Design

Mehr

Die Fotoanzeige der Fotogalerie von Windows Live 2011/2012

Die Fotoanzeige der Fotogalerie von Windows Live 2011/2012 Die Fotoanzeige der Fotogalerie von Windows Live 2011/2012 Öffnen Sie ein Bild (über den Windows-Explorer oder die Anlage einer E-Mail). Es erscheint die Windows Live Fotogalerie. (Sollte ein anderes Fotoprogramm

Mehr

3. Seriendruck - Merkblatt

3. Seriendruck - Merkblatt 3. Seriendruck - Merkblatt Im Programm Microsoft-Word RDZ-Wattwil/Compi-Treff/Etikettendruck/Max Stengel max.stengel@swil.ch 18 Im Menü FORMAT Zeichen bearbeiten Sie anschliessend die Namen so weit, bis

Mehr

Aufsetzen des HIN Abos und des HIN Praxispakets

Aufsetzen des HIN Abos und des HIN Praxispakets Aufsetzen des HIN Abos und des HIN Praxispakets HIN Health Info Net AG Pflanzschulstrasse 3 8400 Winterthur Support 0848 830 740 Fax 052 235 02 70 support@hin.ch www.hin.ch HIN Health Info Net AG Grand-Rue

Mehr

QTTabBar Einrichtung, ein Tutorial

QTTabBar Einrichtung, ein Tutorial QTTabBar Einrichtung, ein Tutorial Von Heiko Schulze Eines der ganz entscheidenden Dinge, das im Explorer fehlt ist das tabunterstützte Navigieren. Dafür gibt es bereits seit Jahren die QTTabBar. Sie wurde

Mehr

Word 2010 Grafiken exakt positionieren

Word 2010 Grafiken exakt positionieren WO.009, Version 1.2 10.11.2014 Kurzanleitung Word 2010 Grafiken exakt positionieren Wenn Sie eine Grafik in ein Word-Dokument einfügen, wird sie in die Textebene gesetzt, sie verhält sich also wie ein

Mehr

Einleitung. Hauptteil. Wir befinden uns nun im Demoarchiv.

Einleitung. Hauptteil. Wir befinden uns nun im Demoarchiv. Dublettenprüfung Einleitung Herzlich willkommen zum ELOoffice 8 Video-Training Dublettenprüfung. Mein Name ist Andreas Schulz, ich bin bei ELO für das Produktmanagement verantwortlich und werde Sie in

Mehr

Abb. 1. Abb. 2. Schaltflächen Speichern und Bericht öffnen. Abb. 3. www.accessuebungen.de

Abb. 1. Abb. 2. Schaltflächen Speichern und Bericht öffnen. Abb. 3. www.accessuebungen.de Befehlsschaltfläche, Makro 2010 Niko Becker Mit Hilfe von Steuerelementen können Sie Formulare nicht nur ansprechend gestalten, sondern auch eine Art Benutzerführung einrichten, indem Sie beispielsweise

Mehr

Image Converter. Benutzerhandbuch. Inhaltsverzeichnis: Version: 1.1.0.0. Das Folgende vor Gebrauch von Image Converter unbedingt lesen

Image Converter. Benutzerhandbuch. Inhaltsverzeichnis: Version: 1.1.0.0. Das Folgende vor Gebrauch von Image Converter unbedingt lesen Image Converter Benutzerhandbuch Version: 1.1.0.0 Das Folgende vor Gebrauch von Image Converter unbedingt lesen Inhaltsverzeichnis: Überblick über Image Converter S. 2 Bildkonvertierungsprzess S. 3 Import

Mehr

Das Startmenü. Das Startmenü anpassen

Das Startmenü. Das Startmenü anpassen Das Startmenü Über das Startmenü gelangen Sie zu allen Programmen und Funktionen des Computers. Klicken Sie dazu auf die Schaltfläche Start. Die meistgenutzten Programme finden Sie in der linken Liste.

Mehr

Rillsoft Project - Installation der Software

Rillsoft Project - Installation der Software Rillsoft Project - Installation der Software Dieser Leitfaden in 6 Schritten soll Sie schrittweise durch die Erst-Installation von Rillsoft Project führen. Beachten Sie bitte im Vorfeld die nachstehenden

Mehr

Systeme, Prozesse und Informationen visualisieren mit Visio 2010 und PowerPoint 2010. Markus Krimm, Konrad Stulle, Tina Wegener. 1. Ausgabe, Juni 2011

Systeme, Prozesse und Informationen visualisieren mit Visio 2010 und PowerPoint 2010. Markus Krimm, Konrad Stulle, Tina Wegener. 1. Ausgabe, Juni 2011 ICT Power-User SIZ und ICT Supporter SIZ 2010 Modul 932: Markus Krimm, Konrad Stulle, Tina Wegener Systeme, Prozesse und Informationen visualisieren mit Visio 2010 und PowerPoint 2010 1. Ausgabe, Juni

Mehr