S.U.B. schilling Unternehmensbeteiligung GmbH & Co Drei KEG PARTNER PROFILE

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "S.U.B. schilling Unternehmensbeteiligung GmbH & Co Drei KEG PARTNER PROFILE"

Transkript

1 S.U.B. schilling Unternehmensbeteiligung GmbH & Co Drei KEG PARTNER PROFILE

2 02 Exklusives Investment mit Wertsteigerungspotenzial.

3 03 INHALT LÖSUNGEN SCHAFFEN GEWINN 04 DER MARKT DIVERSIFIKATION SCHAFFT SICHERHEIT 05 DAS KONZEPT INNOVATION SCHAFFT LEISTUNG 06 ENTSCHEIDUNGEN SCHAFFEN RENDITE EINE BETEILIGUNG MIT MEHRWERT! 07 UNTERNEHMENSPORTFOLIO STAND MÄRZ 2006 LIVIT 08 AXON 10 SMART MACHINE 12 SUB III Partner Profile 1. Auflage. Informationen zu weiteren Unternehmesbeteiligungen, die zum Zeitpunkt der Prospekterstellung noch nicht finalisiert waren, werden in die nachfolgenden Auflagen aufgenommen.

4 04 LÖSUNGEN SCHAFFEN GEWINN Neue, innovative Branchen und Unternehmen sind das Fundament und der Motor jeder Volkswirtschaft. Deshalb unterstützt die schilling Unternehmensbeteiligung Gruppe chancenreiche und erfolgversprechende Unternehmen durch ein integriertes Leistungsangebot der Finanzierung und Beratung. Mit Eigenkapitallösungen helfen unsere spezialisierten Gesellschaften Firmen in Wachstumssituationen, ihre Geschäftsziele effektiv zu verwirklichen und den Unternehmenswert nachhaltig zu steigern. Als Schnittstelle zwischen Kapitalgebern und Kapitalsuchenden investiert die schilling Unternehmensbeteiligung GmbH & Co Drei KEG in Form von Direktbeteiligungen und Mezzanine-Finanzierungen ausschließlich in österreichische Unternehmen mit Entwicklungspotenzial. Über attraktive Gewinnbeteiligungen und Exits sollen die Anleger der schilling Unternehmensbeteiligung GmbH & Co Drei KEG vom Wachstum der Unternehmen, das sie durch Investment und Entwicklung selbst generieren, profitieren. Die schilling Unternehmensbeteiligung Gruppe erschließt nun schon zum dritten Mal für private Anleger einen diversifizierten Zugang zu den Rendite- und Wertsteigerungspotenzialen, die sich aus Wachstumsfinanzierungen ergeben.

5 05 DER MARKT DIVERSIFIKATION SCHAFFT SICHERHEIT Immer mehr junge innovative und neugegründete Unternehmen benötigen einen kompetenten Partner, der ihnen Finanzierungsmittel und Managementberatung für ihre wirtschaftliche Entwicklung zur Verfügung stellt. Aber auch immer mehr etablierte Unternehmen, die vor einem Wachstumssprung stehen oder den Gang an die Börse vorbereiten, benötigen Unterstützung und Risikokapital. Die Banken bereiten die Einführung der so genannten Basel-II-Kreditregeln für 2007 vor, die unter anderem strengere Kriterien hinsichtlich der Bonität eines Schuldners vorsehen. Vor allem mittelständische Unternehmen mit einer geringen Eigenkapitalquote nur ca. 27% der Mittelstandsunternehmen in Österreich haben eine Eigenkapitalquote von mehr als 30% sind davon betroffen. Dieser Strukturwandel des Finanzkapitals verheißt Anlegern überdurchschnittliche Renditechancen und hat dem Private Equity-Markt zu enormen Wachstum verholfen. Die schilling Unternehmensbeteiligung GmbH & Co Drei KEG unterstützt die Umsetzung von Innovation und ermöglicht unternehmerisches Wachstum, als spezialisierte Beteiligungsgesellschaft kann sie Unternehmen das nötige Eigenkapital zuführen. Dies zieht das Interesse von wirtschaftspolitischen Entscheidungsträgern, die das Angebot fördern, auf sich, welche wiederum verstärkt Maßnahmen und Initiativen im Zusammenhang mit Risikokapital setzen, um zusätzliche volkswirtschaftliche Effekte zu erzielen. Diese unzureichenden Eigenkapitalquoten und die restriktive Kreditvergabe der Banken machen Beteiligungsfinanzierungen zur Voraussetzung und Alternative von Fremdmittelfinanzierungen.

6 06 DAS KONZEPT INNOVATION SCHAFFT LEISTUNG. Das Investment-Management der schilling Unternehmensbeteiligung GmbH & Co Drei KEG kombiniert für seine Anleger langjährige Erfahrung im Unternehmensfinanzierungsbereich mit fundiertem Know-how aus dem Finanzwesen. Auf Grund dieser Kenntnisse ist die schilling Unternehmensbeteiligung GmbH & Co Drei KEG heute ein Innovationsleader auf dem Gebiet der Wachstumsfinanzierung: Zusammen mit einem Beirat und Expertenpool aus Spezialisten sowie Praktikern beschreitet die schilling Unternehmensbeteiligung GmbH & Co Drei KEG konsequent neue Wege bei der Analyse und Auswahl der Investitionsobjekte, im Risikomanagement und in der Unternehmensentwicklung. Wer Bedürfnisse versteht, kann optimale Lösungen schaffen. Im klar strukturierten Investment-Prozess erstellen zudem unabhängige Fachleute bewährte Unternehmens-Ratingund Management-Assessment-Analysen. Durch den optimierten Investmentprozess soll der Anleger gleichzeitig von einer deutlich höheren Transparenz und erheblich reduzierten Transaktionskosten zu Gunsten der Performance profitieren. Die Streuung des Investments in verschiedene Unternehmungen und Branchen ist ein entscheidender Faktor für den nachhaltigen Erfolg der schilling Unternehmensbeteiligung GmbH & Co Drei KEG. Untenstehende Grafik zeigt den Investitionsprozess des Fonds in mehrere Wachstumsmärkte, der strukturiert zu mehr Unternehmenswert führt: Steuerersparnis Entnahmen Dividenden Zinsen Veräußerungsgewinne Kursgewinne INVESTOR schilling Treuhand GmbH schilling Unternehmensbeteiligung GmbH & Co Drei KEG Anlagenbau Konsumgüter Medizintechnik Bio-Technologie Handel Gewerbe Life Sciences Gesundheitswesen Dienstleistung Elektronikindustrie Chemieindustrie Telekommunikation Mit nur einer Investition von mehreren Wachstumsmärkten profitieren!

7 07 ENTSCHEIDUNGEN SCHAFFEN RENDITE EINE BETEILIGUNG MIT MEHRWERT! Die schilling Unternehmensbeteiligung GmbH & Co Drei KEG realisiert kleine und mittlere Finanztransaktionen zu fairen Konditionen in besonders chancen-, aber auch risikoreichen Branchen mit entsprechendem Rendite- und Wertsteigerungspotenzial. Maßgeblich für den Investor ist die bewährte Qualität der Auswahl-, Investitions- und Risikomanagement-Prozesse der schilling Unternehmensbeteiligung GmbH & Co Drei KEG und die Gelegenheit, diversifiziert in mehreren Wachstumsmärkten anzulegen. Ihre Vorteile als Investor: Stärken und Perspektiven innovativer Branchen und Unternehmen Investment-Team mit langjähriger Erfahrung im Unternehmensfinanzierungs- und Finanzbereich Praxisbewährte Unternehmens-Rating- und Management- Assessment-Methoden Große Entwicklungspotenziale Steueroptimierte Kommanditbeteiligung Risikostreuung durch diversifiziertes Portfolio Keine Nachschussverpflichtung Den Unternehmen ermöglicht die schilling Unternehmensbeteiligung GmbH & Co Drei KEG dadurch wirtschaftlichen Erfolg aus eigener Kraft. Diese Kundeninformation enthält nicht alle Angaben, die für eine Anlageentscheidung notwendig sind. Grundlage für die Beteiligung ist ausschließlich der Prospekt nach Kapitalmarktgesetz (KMG), der bei der schilling Unternehmensbeteiligung GmbH & Co Drei KEG, Erdbergstraße 8, 1030 Wien, Tel.: 01/24 280, Fax: 01/24 280, Internet: bereitgehalten wird. INVESTOR-HOTLINE 01/24 280

8 08 LIVIT HANDEL GMBH ADRESSE Hauptplatz 24, 4540 Bad Hall, Austria GESCHÄFTSFÜHRUNG Hermann Storz INTERNET Bio boomt der Biohandel meldet Jahr für Jahr neue Rekordzahlen Bio wird heute gekauft, weil es gesund ist, nachprüfbare Qualität bietet und außerdem einem aktuellen Lebensstil-Trend folgt. Jahr für Jahr verzeichnet der Biohandel Umsatzzuwächse im zweistelligen Bereich eine aktuelle Studie des österreichischen Finanzministerium besagt, dass im Jahr 2007 rund EUR 700 Mio., im Jahr 2010 sogar EUR 900 Mio. Umsätze mit Bio-Produkten realisiert werden können. Das Wachstum betrifft vor allem den neuen Betriebstyp der Bio-Supermärkte. Lust auf mehr Gesundheit Livit ist es seit der Gründung im Oktober 2004 gelungen diesen Zeitgeist in für Österreich derzeit einzigartiger Weise aufzugreifen. Livit vereint erfolgreich das traditionelle Reformhauskonzept mit dem Betriebstyp eines Supermarktes für biologische und gesundheitsfördernde Lebensmittel bereits an vier Standorten. Zusätzlich zur bereits bestehenden Filiale in Bad Hall wurde im Jahr 2005 Filialen in St. Pölten, Linz und Wels eröffnet. In weiterer Folge sollen bis 2009 insgesamt mindestens 25 Filialen in Österreich betrieben werden. Ein Ausweitung der Aktivitäten auf angrenzende, osteuropäische Länder wird ab dem Jahr 2010 in Angriff genommen. Gesünder leben zu fairen Preisen Für alle Produkte gilt der Grundsatz größtmögliches Maß an Natürlichkeit, das man nach heutigen wissenschaftlichen Erkenntnissen erreichen kann. Livit bietet das gesamte Sortiment des täglichen Bedarfs zu fairen Preisen. In einer angenehmen Einkaufsatmosphäre wird zu attraktiven Preisen dem steigenden Gesundheitsbewusstsein mit einer hochwertigen Auswahl an Grundnahrungsmitteln, Frischeprodukten, wie Fleisch und Käse, Nahrungsergänzungsmitteln (Vitaminpräparate), Naturarzneimitteln, Kosmetik & Körperpflege, Vital- und Wellensprodukten Rechnung getragen. Die Beschaffung der Produkte erfolgt überwiegend lokal von qualifizierten Produzenten.

9 09 Revolution für Bio-Schnellesser Als zusätzlicher Frequenzbringer wurde erstmalig in Linz ein Bio-Bistro integriert, das den Begriff Fastfood für eine gesundheitsbewusste Ernährung neu definiert. Aus ausschließlich biologischen Zutaten in vollwertiger Qualität wird ein reichhaltiges Frühstücks- Mittags- und Schmankerlbuffet mit wechselnden Tagesgerichten angeboten. Ob Vollwertgerichte wie z.b. Weizen- und Dinkelnudeln mit verschieden Saucen, Salate, Biofleisch- oder Fischgerichte, frisches Brot aus der eigenen Backstube die kreativen, biologischen Köstlichkeiten für den gesunden, täglichen Bedarf: zum Verzehr vor Ort, als ins Haus gelieferter, warmer Mittagstisch für Unternehmen, für einen festlichen Anlass oder zum bequem mit nach Hause nehmen. Zusätzlich können alle, bei Livit angebotenen Produkte im Bio- Bistro verkostet werden. Einzigartigkeit von Livit Der Konsument erkennt und schätzt heute die Vorteile von Bio-Produkten, erwartet aber daneben noch eine besondere Frische und Reinheit der Produkte und betont auch den Gesundheitsaspekt in zunehmenden Maße. Livit wird diesen Ansprüchen mit seinem Konzept eines dienstleistungsund kundenorientierten Biosupermarktes, der ein qualitativ hochwertiges Produktsortiment zu attraktiven Preisen anbietet, auf einzigartige Weise gerecht.

10 10 AXON NEUROSCIENCE FORSCHUNGS- UND ENTWICKLUNGS- GMBH ADRESSE Rennweg 95b, 1030 Vienna, Austria GESCHÄFTSFÜHRUNG Ing. Martin Cabadaj Neue Wirkstoffe für die Alzheimer Krankheit Ein alternativer, kausaler Ansatz zur Prävention, Behandlung und Diagnose. In unserer Industriegesellschaft stellt die Alzheimer Krankheit die häufigste Form der Demenz im hohen Alter dar. Die Alterspyramide wird sich in den kommenden Jahren zugunsten der älteren Bevölkerung verschieben, was einen massiven Anstieg der Erkrankungen mit sich bringt. Derzeit leiden ca. 12 Millionen Menschen an der Alzheimer Krankheit, wobei es für diese Patienten keine effektive Ursachenbehandlung gibt. Aus diesem Grund gilt es, schon jetzt mit neuen Medikamenten auf den Markt zu kommen, welche in ihrer Funktionsweise an den molekularen Ursachen der Alzheimer Krankheit ansetzen. Zur Zeit haben sich auf dem Markt nur wenige symptomatische Medikamentenwirkstoffe durchgesetzt, deren Wirkung allerdings umstritten ist. Die besten Therapieformen stellen nach wie vor nichtmedikamentöse Ansätze inklusive der Krankenpflege dar es mangelt an effektiven kausalen Wirkstoffen. INTERNET Axon Neuroscience GmbH ist ein junges biopharmazeutisches Unternehmen, welches sich zum Ziel gesetzt hat, die molekularen Ursachen der Alzheimer Krankheit zu bekämpfen oder zu verhindern. Die Firma wurde 1999 in Wien, am Vienna Biocenter Campus gegründet und hält einen zweiten Stützpunkt an der Slowakischen Akademie der Wissenschaften in Bratislava. Zu den Gründern der Firma Axon zählen u.a. Prof. Michal Novak (CSO), der sich im Rahmen seiner Forschertätigkeit in Cambridge (GB) mit der Entwicklung von neuen Sonden für das Alzheimer tau Molekül befaßt hat. Als Mitglied der Forscherteams um die Nobelpreisträger Sir Aaron Klug und Caesar Milstein leistete er wichtige Beiträge and der Erforschung der molekularen Veränderungen des tau Moleküls. Die derzeitigen Patentrechte der Firma Axon basieren auf diesen frühen Forschungsergebnissen und wurden in den vergangenen Jahren auf das Alzheimer Tiermodell der Firma Axon übertragen. Das internationale Team der Firma zählt ca. 20 Forscher aus den Bereichen Biochemie, Zellbiologie und Molekulargenetik und konnte in jüngster Zeit den Beweis liefern, daß eine bestimmte Form eines Gehirnmoleküls mit der Bezeichnung Alzheimer tau' tatsächlich eine der Ursachen für die Entstehung von Alzheimer Veränderungen darstellt. Somit gilt Alzheimer tau als das wichtigste Zielmolekül für die neuen medikamentösen Ansätze von Axon.

11 11 Axon hat eine Reihe biochemischer und Zell-Tests entwickelt, die zur Identifizierung von Molekülen mit hemmender Wirkung auf Alzheimer tau dienen. Bisher wurden mehrere Familien strukturell nicht verwandter kleiner organischer Moleküle entdeckt, die eine substanzielle Wirkung auf die Zellen haben. Diese Leitmoleküle werden hinsichtlich Potenz, Stabilität und anderer wichtiger Eigenschaften eines erfolgreichen zukünftigen Medikaments optimiert. Parallel zum Optimierungsprozess werden die vielversprechendsten Kandidaten im Tierversuch getestet. Ein voll integriertes Validierungssystem bei Axon gestattet den raschen Übergang vom in-vitro Hit-Molekül zum in-vivo Konzeptnachweis in Tieren mit Alzheimer-Pathologie. Die Wirkstoffkandidaten mit der besten Wirkung und den geringsten Nebenwirkungen werden für präklinische Versuche in Tieren (Voraussetzung für klinische Studien bei Menschen) in der zweiten Hälfte 2006 ausgewählt. Das beste Molekül aus den präklinischen Versuchen soll den Erwartungen nach die Testphase am Menschen erreichen. Das tiefgehende Wissen über die Pathologie und die Wirkweise des krankheitsverursachenden Proteins erhöht die Chance, dass Axon als Erster ein Medikament entwickelt, das die Alzheimer-Krankheit verändert und auch einen neuen Test zur Früherkennung von Alzheimer.

12 12 SMARTMACHINE FORSCHUNG & ENTWICKLUNG GMBH ADRESSE Arnsdorfer Straße Oberndorf bei Salzburg GESCHÄFTSFÜHRUNG Christian Ullmann INTERNET Der einfachste Weg Tickets per Internet oder Handy zu kaufen, bequem und einfach zu handhaben Das, von smartmachine entwickelte mobile Ticketing System basiert auf Internet- und Mobiltelefon-Techniken, im Besonderen auf Basis von sms Technologie (short messaging services) und WAP (Internet über Handy). Komplette Tickettransaktionen von Konzertveranstaltern, Freizeitparks, Kinos, Messen usw. werden über das System von smartmachine abgewickelt. Der Konsument surft zur Internetseite des Anbieters auf der die Tickets angeboten werden, wählt dort die Tickets seiner Wahl und lässt das Ticket durch Angabe seiner Handynummer direkt, nach Bezahlung, auf sein Handy schicken. Bezahlt wird über Zahlungsplattformen wie z.b. Verified by Visa (VbV), Ideal oder mit dem neuen Internet Bezahlmodell der holländischen Rabobank (eine der großen internationalen Banken, die bei neuen Zahlungsmechanismen führend ist). Mit der Rabobank ist vereinbart, dass ihr neues, das ebenso wie die VbV Plattform für jede Bank zugänglich ist (jetzt schon in Holland), an die smartmachine Plattform angeknüpft wird. Innerhalb weniger Sekunden bekommt er dann sein Ticket per sms als 2D Barkode zugeschickt. Über eine eigene Internet Seite, mit seinem Passwort und seiner Handynummer plus PIN Code, kann er sehen, welches Ticket er gekauft hat. Für den Anbieter ist diese Seite ein wichtiger, zusätzlicher Kommunikationskanal auf dem er zusätzlich den Kartenverkauf und Umsatz pro Ereignis kontrollieren kann. Kommt der Kunde dann zur Veranstaltung braucht er nur sein Handy mit den 2D Barcode vor das Lese-Gerät zu halten und erhält Zugang. Das Lese-Gerät ist über eine IP Verbindung mit einem Server verknüpft, der den 2D Barcode dann von einer Whitelist in eine Sperrliste überträgt um eine Doppelbenutzung zu verhindern.

13 13 Marktpotential Eine ständig wachsende Datenbank von Handy Benützern wodurch sich perfekt durchdachte CRM Strukturen organisieren lassen und sich außergewöhnliche Direkt Marketing Möglichkeiten ergeben. By 2009, 30% of all ticketing will take place via mobile phone (Source: Arthur D. Little) Ticket purchases will also emerge as a major application area by 2007 with revenues totalling $ 39 billion by 2009 (Source: Juniper Research) Revenues from mobile ticketing applications will help turn the global mobile commerce market into a $ 88 billion industry by 2009 (Source: Juniper Research) 375 Million mobile phones sold in Europe in 2004 (Source: Reuters) Einzigartig und schnell nutzbar Es kann sofort eingesetzt werden sowohl für kleine als auch große Events und Veranstaltungen. smartmachine bietet nicht nur Technik, sondern unterstützt Unternehmen auch mit gezielten Marketingtechniken. Durch die Tatsache, dass smartmachine mit Marktführern im Bereich Ticketing, Zugangskontrollsystemen, Chipherstellern, Payment und Entwicklern neuer Technologien im Bereich mobiler Telefonie zusammenarbeitet, sind die Systeme von smartmachine immer auf dem neusten Technologiestand. Das Spezial-Know How im Bereich Mobiltelefoniesoftware und die Verknüpfungen mit Gateways von Telefonanbietern ist ein entscheidender Vorteil, um auf Jahre die Marktposition halten zu können. Die technische Plattform ist so entwickelt, dass alle notwendigen Interfaces extrem leicht implementierbar sind. Sie basiert auf modernsten Technologien und Entwicklertools, ist beliebig erweiterbar und extrem belastbar. Letztendlich wird nicht nur der Distributionskanal das Geschäft, sondern auch die stetig wachsende Kundendatenbank die durch smartmachine entwickelt, gehostet und gepflegt wird, für den Erfolg verantwortlich sein.

14 14 NOTIZEN

15

16 A-1030 Wien, Erdbergstraße 8 Tel +43/1/ Fax +43/1/ PARTNER PROFILE

Neue Finanzierungsmöglichkeiten für österreichische KMU: Mag. Arno Langwieser, Geschäftsführer aws Mittelstandsfonds

Neue Finanzierungsmöglichkeiten für österreichische KMU: Mag. Arno Langwieser, Geschäftsführer aws Mittelstandsfonds Programm Neue Finanzierungsmöglichkeiten für österreichische KMU: Mag. Arno Langwieser, Geschäftsführer aws Mittelstandsfonds Nachhaltige Finanzierung im Jahr 2014 und darüber hinaus: Mag. Andreas Reinthaler,

Mehr

Anlegen und mehr aus Ihrem Vermögen machen

Anlegen und mehr aus Ihrem Vermögen machen Anlegen und mehr aus Ihrem Vermögen machen Inhalt 2 4 Professionelle Vermögensberatung 5 Kompetenz und Unabhängigkeit 6 Nachhaltiger Vermögensaufbau 7 Klare und verlässliche Beziehungen 8 Bedürfnisgerechte

Mehr

Club Deals. Private Equity mit ausgewählten privaten Investoren. Juni 2011

Club Deals. Private Equity mit ausgewählten privaten Investoren. Juni 2011 Club Deals Private Equity mit ausgewählten privaten Investoren Juni 2011 Club Deals Mehrheitliche Beteiligungen als Kauf (bis 100%) oder über eine Kapitalerhöhung durch eine Gruppe von unternehmerisch

Mehr

KAPITAL FÜR DEN MITTELSTAND. Wachstum finanzieren Stabilität und Unabhängigkeit wahren

KAPITAL FÜR DEN MITTELSTAND. Wachstum finanzieren Stabilität und Unabhängigkeit wahren KAPITAL FÜR DEN MITTELSTAND Wachstum finanzieren Stabilität und Unabhängigkeit wahren IHR PARTNER Die PartnerFonds AG finanziert seit 2003 das Wachstum mittelständischer Unternehmen. Mit einem Gesamtvolumen

Mehr

aws-mittelstandsfonds

aws-mittelstandsfonds Gemeinsam Werte schaffen Gemeinsam Werte schaffen aws-mittelstandsfonds Nachfolge in Österreich Flexible Finanzierungsmöglichkeiten für den österreichischen Mittelstand Unternehmensnachfolge Potential

Mehr

Die Fakten im Überblick. HTB Hanseatische Immobilienfonds GmbH & Co. KG

Die Fakten im Überblick. HTB Hanseatische Immobilienfonds GmbH & Co. KG Die Fakten im Überblick HTB Hanseatische Immobilienfonds GmbH & Co. KG Erstklassig im Zweitmarkt Ein überzeugendes Konzept Immer mehr Anleger entdecken die Vorteile von Investitionen in gebrauchte geschlossene

Mehr

Asset Management von Spezialfonds und Private Label Fonds

Asset Management von Spezialfonds und Private Label Fonds InstitutionAl SAUREN INSTITUTIONAL Asset Management von Spezialfonds und Private Label Fonds Welcher Investmentansatz hat das Potential, Ihren Ansprüchen gerecht zu werden? Für die Verwaltung Ihrer Assets

Mehr

Herzlich willkommen zur. Pressekonferenz! BIOGast Eckdaten

Herzlich willkommen zur. Pressekonferenz! BIOGast Eckdaten Herzlich willkommen zur Pressekonferenz! BIOGast Eckdaten Gründung: 1999 Umsatz: EUR 2,4 Mio. (Plan 2005) Mitarbeiter: 11 Standort: Langenzersdorf (Niederösterreich) Eigentümer: Horst Moser, Wolfgang Böhm

Mehr

SEEDMATCH FACTS INHALT. Stand 9. Juni 2015

SEEDMATCH FACTS INHALT. Stand 9. Juni 2015 SEEDMATCH FACTS Stand 9. Juni 2015 INHALT WAS IST SEEDMATCH? Seite 2 VISION & MISSION Seite 2 SEEDMATCHPRINZIP Seite 2 SEEDMATCH IN ZAHLEN Seite 3 SEEDMATCH IM NETZ Seite 3 UNSERE WERTE Seite 4 SEEDMATCH-MILESTONES

Mehr

Unternehmenspräsentation

Unternehmenspräsentation Unternehmenspräsentation ALLGEIER HOLDING AG München, Juni 2011 1 2 Allgeier gehört zu den führenden IT Beratungs- & Services- Gesellschaften in Deutschland > Allgeier ist die Nummer 2 der mittelständischen

Mehr

Eigenkapitalfinanzierung in Brandenburg Überblick der verfügbaren Finanzierungsinstrumente

Eigenkapitalfinanzierung in Brandenburg Überblick der verfügbaren Finanzierungsinstrumente Eigenkapitalfinanzierung in Brandenburg Überblick der verfügbaren Finanzierungsinstrumente Sebastian Bertram, ILB, 09.06.2016 Investment Manager/ Team ICT 1. Worüber? Sebastian Bertram, ILB, 09.06.2016

Mehr

Schließung des RWB GMF Secondary V

Schließung des RWB GMF Secondary V Schließung des RWB GMF Secondary V Bis 31.03.2014 besondere Marktchancen nutzen! Mit Vollgas auf der Zielgeraden - Schließung des RWB GMF Secondary V zum 31.03.2014 Seite: 2 Bis 31.03.2014 Vorteile nutzen!

Mehr

Wir wollen führend sein in allem was wir tun.

Wir wollen führend sein in allem was wir tun. Unser Leitbild Wir wollen führend sein in allem was wir tun. Vorwort Wir wollen eines der weltweit besten Unternehmen für Spezialchemie sein. Die Stärkung unserer Unternehmenskultur und unsere gemeinsamen

Mehr

Kurzbericht 2009. Sparkasse Landshut

Kurzbericht 2009. Sparkasse Landshut Kurzbericht 2009 Sparkasse Landshut Geschäftsentwicklung 2009. Wir ziehen Bilanz. Globale Finanzmarkt- und Wirtschaftskrise: das beherrschende Thema 2009. Ihre Auswirkungen führten dazu, dass erstmalig

Mehr

Gut zu wissen, woran man ist. PATIO Direkt Eins. Zinsstark bis zum Ziel. Die Kapitalanlage mit Treuebonus.

Gut zu wissen, woran man ist. PATIO Direkt Eins. Zinsstark bis zum Ziel. Die Kapitalanlage mit Treuebonus. Gut zu wissen, woran man ist. PATIO Direkt Eins. Zinsstark bis zum Ziel. Die Kapitalanlage mit Treuebonus. PATIO Direkt Eins. Zinsleistung, die sich bedarfsgerecht steigern lässt. Die Zinsen sind niedrig,

Mehr

Private Equity meets Interim Management. Frankfurt, 14. Februar 2013

Private Equity meets Interim Management. Frankfurt, 14. Februar 2013 Private Equity meets Interim Management Frankfurt, 14. Februar 2013 Agenda Die DBAG stellt sich vor Private Equity im Überblick Wie können wir zusammenarbeiten? 3 6 14 2 Die Deutsche Beteiligungs AG auf

Mehr

Spitzencluster m 4 Personalisierte Medizin

Spitzencluster m 4 Personalisierte Medizin Spitzencluster m 4 Personalisierte Medizin Bio M Biotech Cluster Development GmbH Der Spitzencluster Wettbewerb Das BMBF fördert Projekte in einer lokalen Ansammlung (Cluster) von Unternehmen einer Branche

Mehr

UNSER ZIEL: NACHHALTIG PROFITABEL WACHSEN

UNSER ZIEL: NACHHALTIG PROFITABEL WACHSEN 7 UNSER ZIEL: NACHHALTIG PROFITABEL WACHSEN Folgejahre AUSBAU MARKT- FÜHRERSCHAFT Profitables Wachstum organisch und durch gezielte Akquisitionen 2006/2007 INTERNATIONALER VERTRIEB DES NEUEN PRODUKTPORTFOLIOS

Mehr

Ihr Lebenswerk ist uns Verpflichtung. Münchener Str. 1 66763 Dillingen Telefon +49 6831/762-0 Fax +496831/73040 vorstand@adpart.

Ihr Lebenswerk ist uns Verpflichtung. Münchener Str. 1 66763 Dillingen Telefon +49 6831/762-0 Fax +496831/73040 vorstand@adpart. Ihr Lebenswerk ist uns Verpflichtung Münchener Str. 1 66763 Dillingen Telefon +49 6831/762-0 Fax +496831/73040 vorstand@adpart.de - 1 - Übersicht Kurzprofil Beteiligungsstrategie Philosophie Beteiligungsmotive

Mehr

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen.

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes einzelne Unternehmen ist einzigartig. Ob Gesundheitswesen oder Einzelhandel, Produktion oder Finanzwesen keine zwei Unternehmen

Mehr

Private Equity meets Interim Management

Private Equity meets Interim Management International Interim Management Meeting 2013, Wiesbaden Private Equity meets Interim Management Wiesbaden, 24. November 2013 Agenda Private Equity im Überblick 3 Mögliche Symbiose zwischen IM und PE 9

Mehr

us-policen bac-policenfonds

us-policen bac-policenfonds us-policen bac-policenfonds us-policen US-POLICENFONDS: EINE ECHTE ALTERNATIVE Wachstumspotenzial und attraktive Investitionschancen genau das bieten die USA. Als eine der effizientesten Volkswirtschaften

Mehr

Professionelles Beteiligungsmanagement. Innovation in Hessen. IB H Beteiligungs-Managementgesellschaft Hessen mbh (BM H)

Professionelles Beteiligungsmanagement. Innovation in Hessen. IB H Beteiligungs-Managementgesellschaft Hessen mbh (BM H) Professionelles Beteiligungsmanagement für Wachstum und Innovation in Hessen IB H Beteiligungs-Managementgesellschaft Hessen mbh (BM H) IBH Beteiligungs- Managementgesellschaft Hessen mbh (BM H) Land Hessen

Mehr

der führende gruppenreiseanbieter

der führende gruppenreiseanbieter der führende gruppenreiseanbieter 2 Wer wir sind www.kuonigrouptravel.com der weltweit führende gruppenreiseanbieter Kuoni Group Travel Experts ist das Ergebnis einer Fusion zwischen zwei außergewöhnlich

Mehr

Wir haben unser Portfolio erweitert. Die Offenen und Geschlossenen Fonds der Commerz Real AG

Wir haben unser Portfolio erweitert. Die Offenen und Geschlossenen Fonds der Commerz Real AG Wir haben unser Portfolio erweitert. Die Offenen und Geschlossenen Fonds der Commerz Real AG Wir haben unser Portfolio erweitert. Die Offenen und Geschlossenen Fonds der Commerz Real AG Mit starken Partnern

Mehr

Markt für Bioprodukte Schweiz Ein Überblick -

Markt für Bioprodukte Schweiz Ein Überblick - Markt für Bioprodukte Schweiz Ein Überblick - Analyse und Ausblick >> 2011 +++ Dr.T. Richter, Bio Plus AG, Schweiz +++ Bio Plus AG // Fakten Gründung: 2001 MitarbeiterInnen: 12 >> Umsatz ca. Fr. 3 Mio.

Mehr

Zukunftsfinanzierung mit Beteiligungskapital Zuerst prüfen dann den richtigen Partner wählen

Zukunftsfinanzierung mit Beteiligungskapital Zuerst prüfen dann den richtigen Partner wählen Zukunftsfinanzierung mit Beteiligungskapital Zuerst prüfen dann den richtigen Partner wählen Dr. Sonnfried Weber BayBG Bayerische Beteiligungsgesellschaft mbh Zwar stehen Zukunft, Chancen, Probleme der

Mehr

ARCONDIS Firmenprofil. ARCONDIS Gruppe, 2015

ARCONDIS Firmenprofil. ARCONDIS Gruppe, 2015 ARCONDIS Firmenprofil ARCONDIS Gruppe, 2015 Seit 2001 managen wir für unsere Kunden Herausforderungen und Projekte in den Bereichen Compliance, Business Process Transformation, Information Management und

Mehr

Real Estate for Life

Real Estate for Life Real Estate for Life Sell & Lease Immobilien In jeder Hinsicht professionell. Sie wollen Ihre Immobilie veräußern zeitnah, diskret und zu bestmöglichen Konditionen? Sie sind auf der Suche nach repräsentativen

Mehr

Ecron Acunova und Sparkasse Bodensee treten BioLAGO e.v. bei

Ecron Acunova und Sparkasse Bodensee treten BioLAGO e.v. bei Powered by Seiten-Adresse: https://www.gesundheitsindustriebw.de/de/fachbeitrag/pm/ecron-acunova-und-sparkassebodensee-treten-biolago-e-v-bei/ Ecron Acunova und Sparkasse Bodensee treten BioLAGO e.v. bei

Mehr

Blue Code: App für mobiles Zahlen mit dem Smartphone startet in Tirol durch!

Blue Code: App für mobiles Zahlen mit dem Smartphone startet in Tirol durch! Innsbruck, 30.04.2015 Presseinformation, Handel / IT / Wirtschaft Blue Code: App für mobiles Zahlen mit dem Smartphone startet in Tirol durch! Tirol wird Vorreiter bei mobilen Zahlungslösungen. Das METROPOL

Mehr

EIGENKAPITALSTÄRKUNG FÜR F R DEN MITTELSTAND. by M Cap Finance 2010, all rights reserved 1

EIGENKAPITALSTÄRKUNG FÜR F R DEN MITTELSTAND. by M Cap Finance 2010, all rights reserved 1 EIGENKAPITALSTÄRKUNG FÜR DEN MITTELSTAND by M Cap Finance 2010, all rights reserved 1 M Cap Finance by M Cap Finance 2010, all rights reserved 2 M Cap Finance Mittelstandsfonds für Deutschland Eigenkapitalstärkung

Mehr

Gemeinsam Mehrwerte schaffen. Zukunftsmarktfonds. der BayernLB Private Equity. München, 28. April 2010

Gemeinsam Mehrwerte schaffen. Zukunftsmarktfonds. der BayernLB Private Equity. München, 28. April 2010 Gemeinsam Mehrwerte schaffen Zukunftsmarktfonds der BayernLB Private Equity München, 28. April 2010 Unternehmensprofil Gesellschaft Die Beteiligungsgesellschaft der BayernLB Group für den Mittelstand Historie

Mehr

Profil. The Remote In-Sourcing Company. www.intetics.com

Profil. The Remote In-Sourcing Company. www.intetics.com The Remote In-Sourcing Company Profil Für weitere Informationen senden Sie uns bitte eine E-Mail an: contact@intetics.com oder rufen Sie uns bitte an: +49-211-3878-9350 Intetics erstellt und betreibt verteilte

Mehr

Jederzeitige Verfügbarkeit, keine Kündigungsfristen

Jederzeitige Verfügbarkeit, keine Kündigungsfristen PRIMA - Jumbo Anforderungen an eine gute Geldanlage Sicherheit Gute Rendite Jederzeitige Verfügbarkeit, keine Kündigungsfristen Steuerliche Vorteile Eine prima Mischung für Sie Über den Erfolg Ihrer Geldanlage

Mehr

- NEWS - Facebook- Investor der ersten Stunde wird über Nacht zum Milliardär!

- NEWS - Facebook- Investor der ersten Stunde wird über Nacht zum Milliardär! - NEWS - Facebook- Investor der ersten Stunde wird über Nacht zum Milliardär! Crowdfunding Wie du in das Facebook von morgen investieren kannst! Die Tricks der Profis! Beispiel 1: Aus der Hall of Fame

Mehr

Mittelstandes. Private Equity

Mittelstandes. Private Equity Alternative Finanzierungsformen des Mittelstandes Private Equity Prof. Dr. Eric Frère Gliederung - Entwicklungen und Bedeutung - Motive, Finanzierung und Ablauf - Private Equity im deutschen Mittelstand

Mehr

Unsere Dienstleistungen

Unsere Dienstleistungen Unsere Dienstleistungen ABACUS Gesamtlösung ABACUS-Software Wir finden die passende ABACUS-Lösung für Sie und übernehmen die komplette Beschaffung, Installation, Einführung und Schulung. Selbstverständlich

Mehr

Eigenkapitalinitiativen der aws Bernhard Sagmeister

Eigenkapitalinitiativen der aws Bernhard Sagmeister Eigenkapitalinitiativen der aws Bernhard Sagmeister Wolf Theiss, Wien 25.11.2014 Gesetzlich definierte Ziele und Aufgaben 2 des Austria Wirtschaftsservice Gesetz Schaffung von Arbeitsplätzen, Stärkung

Mehr

Personal Financial Services. Sie geniessen die Freizeit. Und Ihr Vermögen wächst. A company of the Allianz Group

Personal Financial Services. Sie geniessen die Freizeit. Und Ihr Vermögen wächst. A company of the Allianz Group Personal Financial Services Sie geniessen die Freizeit. Und Ihr Vermögen wächst. A company of the Allianz Group Machen auch Sie mehr aus Ihrem Geld. Geld auf einem klassischen Sparkonto vermehrt sich

Mehr

Die Bankomatkarte goes mobile. Herzlich Willkommen! Montag, 22. Juni 2015

Die Bankomatkarte goes mobile. Herzlich Willkommen! Montag, 22. Juni 2015 Die omatkarte goes mobile Herzlich Willkommen! Montag, 22. Juni 2015 1 Payment Services Austria Ihre Gesprächspartner: Dr. Rainer Schamberger CEO Payment Services Austria Thomas Chuda Product Manager Payment

Mehr

PROVISIONSFREI NACH 200 PROJEKTTAGEN

PROVISIONSFREI NACH 200 PROJEKTTAGEN PROVISIONSFREI NACH 200 PROJEKTTAGEN LEISTUNGSANGEBOT Unsere Interim Manager für Ihren Unternehmenserfolg. Interim Manager springen immer dann ein, wenn eine Lücke im Unternehmen schnell, kompetent und

Mehr

Baloise Asset Management Werte schaffen Werte schützen. Vermögensverwaltung der Baloise Group

Baloise Asset Management Werte schaffen Werte schützen. Vermögensverwaltung der Baloise Group Baloise Asset Management Werte schaffen Werte schützen Vermögensverwaltung der Baloise Group Baloise Asset Management Solide und erfolgreich Seit mehr als 150 Jahren bewirtschaftet die Basler Versicherung

Mehr

Vorstandssprecher 2013

Vorstandssprecher 2013 Brief der Vorstandssprecher 2013 The Best-Run Businesses Run SAP Brief der Vorstandssprecher Von links: Jim Hagemann Snabe, Vorstandssprecher; Bill McDermott, Vorstandssprecher 6 An unsere Stakeholder

Mehr

WIESMANN NEUES DENKEN FÜR FÜHRENDE KÖPFE. Personallösungen von morgen für Unternehmen und Bewerber

WIESMANN NEUES DENKEN FÜR FÜHRENDE KÖPFE. Personallösungen von morgen für Unternehmen und Bewerber WIESMANN NEUES DENKEN FÜR FÜHRENDE KÖPFE Personallösungen von morgen für Unternehmen und Bewerber SIE SUCHEN EINE NEUE FACH- ODER FÜHRUNGS- KRAFT MIT SPEZIFISCHEM QUALIFIKATIONS- UND ERFAHRUNGSHINTERGRUND

Mehr

Risikominimierung bei Windparkbeteiligungen. 12. Juni 2014 Branchentag Windenergie NRW

Risikominimierung bei Windparkbeteiligungen. 12. Juni 2014 Branchentag Windenergie NRW Risikominimierung bei Windparkbeteiligungen 12. Juni 2014 Branchentag Windenergie NRW Gliederung 1. Verbreitete Formen der Bürgerbeteiligung 2. ABO Invest Idee des Bürgerwindparks in einer neuen Dimension

Mehr

Europa im Blick, Rendite im Fokus

Europa im Blick, Rendite im Fokus Europa im Blick, Rendite im Fokus Fidelity European Growth Fund Stark überdurchschnittlich Fidelity Funds - European Growth Fund Rubrik: Geldanlage + Altersvorsorge 1/2007 Wachsen Sie mit Europa 2007 soll

Mehr

VIER BRIC-STAATEN. Capital

VIER BRIC-STAATEN. Capital Private Immobilienfonds Equity Dachfonds Schiffsbeteiligungen Schiffsbeteiligungen Private Equity Immobilienfonds Dachfonds LOREM HCI REAL IPSUM ESTATE NEORM NE- BRIC + ORM UNT DER IMMOBILIEN- IN UNT HORTENSIA

Mehr

I See Skies Of Blue, Clouds Of White Louis Armstrong, 1968

I See Skies Of Blue, Clouds Of White Louis Armstrong, 1968 Wir machen aus Visionen Erinnerungen Christian Chytil, Geschäftsführer Träger des Österreichischen Umweltzeichens I See Skies Of Blue, Clouds Of White Louis Armstrong, 1968 Höchste Qualität, perfekte Inszenierung

Mehr

Bleibende Werte schaffen Der Immobilien-Zweitmarktfonds im Überblick. HTB Zweite Hanseatische Immobilienfonds GmbH & Co. KG

Bleibende Werte schaffen Der Immobilien-Zweitmarktfonds im Überblick. HTB Zweite Hanseatische Immobilienfonds GmbH & Co. KG Bleibende Werte schaffen Der Immobilien-Zweitmarktfonds im Überblick HTB Zweite Hanseatische Immobilienfonds GmbH & Co. KG Mit Sachwerten der Krise trotzen: Der Zweitmarkt bietet hohe Sicherheit und erstklassige

Mehr

»Investment Portfolio II«

»Investment Portfolio II« Kurzexposé»Investment Portfolio II«Renditebeteiligung 66 Diversifikation Ein gutes Portfolio ist mehr als eine lange Liste von Wertpapieren. Es ist eine ausbalancierte Einheit, die dem Investor gleichermaßen

Mehr

KG FUNDS. world-of-futures.com GmbH & Co. III. Eupherie Handelssystem KG. world-of-futures.com

KG FUNDS. world-of-futures.com GmbH & Co. III. Eupherie Handelssystem KG. world-of-futures.com KG FUNDS world-of-futures.com GmbH & Co. III. Eupherie Handelssystem KG world-of-futures.com Was ist ein Handelssystem? Handelssysteme berechnen die wahrscheinliche Richtung einer Preisentwicklung, indem

Mehr

Direkte Verbindung zu 200 Millionen potentiellen Geschäftspartnern

Direkte Verbindung zu 200 Millionen potentiellen Geschäftspartnern Direkte Verbindung zu 200 Millionen potentiellen Geschäftspartnern Seit Juli 2011 hat D&B über 200 Millionen Firmenprofile auf ihrer globalen Datenbank D&B ist somit weltweit der unangefochtene Marktführer

Mehr

H & E UNTERNEHMERISCHE BETEILIGUNGEN UND NACHFOLGEREGELUNGEN FÜR MITTELSTÄNDISCHE UNTERNEHMER H&E KAPITALBETEILIGUNGEN GMBH & CO.

H & E UNTERNEHMERISCHE BETEILIGUNGEN UND NACHFOLGEREGELUNGEN FÜR MITTELSTÄNDISCHE UNTERNEHMER H&E KAPITALBETEILIGUNGEN GMBH & CO. UNTERNEHMERISCHE BETEILIGUNGEN UND NACHFOLGEREGELUNGEN FÜR MITTELSTÄNDISCHE UNTERNEHMER H&E KAPITALBETEILIGUNGEN GMBH & CO. KG Fokus PARTNERSCHAFT BRAUCHT ECHTE PARTNER. H&E beteiligt sich als unternehmerischer

Mehr

DIEunternehmerzukunft. Unternehmensmodell. DIEentwicklungspartner & Partner, Friedrich Schwarzkopf

DIEunternehmerzukunft. Unternehmensmodell. DIEentwicklungspartner & Partner, Friedrich Schwarzkopf DIEunternehmerzukunft Unternehmensmodell OUTSOURCING NEWBUSINESS DIEentwicklungspartner & Partner, Friedrich Schwarzkopf Vision & Ziele (1) Aktuell existiert ein großes Potenzial bewährter Mitarbeiter,

Mehr

HCI Private Equity VI

HCI Private Equity VI HCI Private Equity VI copyright by HCI copyright by HCI 2 Überblick: Private Equity in der Presse Die Welt, 06.05.2006 Focus Money, April 2006 Focus Money, April 2006 Poolnews, Januar 2006 Deutsche Bank

Mehr

Was also ist 4G/LTE? LTE (Long Term Evolution) bezeichnet den Mobilfunkstandard der 4. Generation (4G) A1 bezeichnet die Produkte mit 4G/LTE

Was also ist 4G/LTE? LTE (Long Term Evolution) bezeichnet den Mobilfunkstandard der 4. Generation (4G) A1 bezeichnet die Produkte mit 4G/LTE Was also ist 4G/LTE? LTE (Long Term Evolution) bezeichnet den Mobilfunkstandard der 4. Generation (4G) A1 bezeichnet die Produkte mit 4G/LTE 4G/LTE bringt deutlich höhere Kapazitäten für mobile Datenübertragungen

Mehr

A new way to work - wie die Zusammenarbeit virtueller und mobiler Teams in den Fokus rückt. Volkmar Rudat, Leiter Direct Marketing Deutschland

A new way to work - wie die Zusammenarbeit virtueller und mobiler Teams in den Fokus rückt. Volkmar Rudat, Leiter Direct Marketing Deutschland A new way to work - wie die Zusammenarbeit virtueller und mobiler Teams in den Fokus rückt Volkmar Rudat, Leiter Direct Marketing Deutschland - a global market leader 2,1 Mrd. Umsatz im Geschäftsjahr 2012

Mehr

NWD FONDS NordEstate Wohnimmobilien Deutschland

NWD FONDS NordEstate Wohnimmobilien Deutschland NWD FONDS NordEstate Wohnimmobilien Deutschland NWD Fonds (NordEstate Wohnimmobilien Deutschland) FONDSKONZEPT Ziel des Fonds Ziel des Fonds NordEstate Wohnimmobilien Deutschland ist der Aufbau eines langfristigen,

Mehr

Bringt Ihre IT auf den Punkt.

Bringt Ihre IT auf den Punkt. Bringt Ihre IT auf den Punkt. Keep it simple, but smart Streamo IT-Consulting bietet Ihnen die Leistungen, das Wissen und die Möglichkeiten, die Sie für Ihre IT brauchen: auf hohem Niveau, mit kurzen

Mehr

EIF RSI. Förderungen für innovative Unternehmen Risk Sharing Instrument des Europäischen Investitionsfonds

EIF RSI. Förderungen für innovative Unternehmen Risk Sharing Instrument des Europäischen Investitionsfonds EIF RSI Förderungen für innovative Unternehmen Risk Sharing Instrument des Europäischen Investitionsfonds Mag. Susanne Götz- Hollweger, UniCredit Bank Austria AG, Export- und Investitionsfinanzierung Kooperation

Mehr

Lösungen für eine mobile Welt

Lösungen für eine mobile Welt Lösungen für eine mobile Welt Ticketing & Zutrittsmanagement für die Tourismus- und Freizeitindustrie 11/10/2008 Beispieltext Gegründet 2005: Im Eigentum einer österreichischen Investorengruppe Unternehmensprofil

Mehr

Verbunden mit neuer Technologie. Zeiterfassung

Verbunden mit neuer Technologie. Zeiterfassung Verbunden mit neuer Technologie Zeiterfassung Allgemein Für mehr als 15 Jahre sind wir im Bereich der Entwicklung von neuen und inovativen Geschäftsprogrammen, tätig. Seit dem Jahr 2006 hat unser IT-Bereich

Mehr

UNTERNEHMENSTRANSAKTIONEN

UNTERNEHMENSTRANSAKTIONEN AXONEO GROUP MERGERS & ACQUISITIONS UNTERNEHMENSTRANSAKTIONEN erfolgreich gestalten. AXONEO GROUP GmbH Unternehmensbroschüre 1 AXONEO GROUP. Wir sind in der qualifizierten Beratung für Unternehmenstransaktionen

Mehr

Personalvorsorge aus einer Hand. Die Dienstleistungen der Swisscanto Vorsorge AG

Personalvorsorge aus einer Hand. Die Dienstleistungen der Swisscanto Vorsorge AG Personalvorsorge aus einer Hand Die Dienstleistungen der Swisscanto Vorsorge AG Umfassende Vorsorgelösungen Swisscanto Vorsorge AG ist ein führender Anbieter von Dienstleistungen im Rahmen der beruflichen

Mehr

aws Risikokapital Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International

aws Risikokapital Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International aws Risikokapital Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International Risikokapital stützt Wachstum von innovativen Unternehmen Sie suchen eine Investorin die frisches Kapital einbringt

Mehr

Investieren Sie mit dem Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds in das Rückgrat der deutschen Wirtschaft

Investieren Sie mit dem Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds in das Rückgrat der deutschen Wirtschaft Investieren Sie mit dem Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds in das Rückgrat der deutschen Wirtschaft Profitieren Sie von erfolgreichen Unternehmen des soliden deutschen Mittelstands Erfolgsfaktor KFM-Scoring

Mehr

Mehr Freiheit mehr Wert mehr Umsatz In 3 Phasen zur Marktführerschaft!

Mehr Freiheit mehr Wert mehr Umsatz In 3 Phasen zur Marktführerschaft! In 3 Phasen zur Marktführerschaft! www.systematic-club.de 1 Inhalt Der Systematic Club... 3 In 3 Phasen zur Marktführerschaft... 3 Mitgliedsstufen... 4 Die Leistungen der Basismitgliedschaft... 5 Highlights

Mehr

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde.

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes Unternehmen ist einzigartig. Ganz gleich, ob im Gesundheitssektor oder im Einzelhandel, in der Fertigung oder im

Mehr

KOMPETENZ EXZELLENZ FUR INVESTOREN UNTERNEHMEN BANKEN UND PRIVATANLEGER PORTFOLIO OBJEKT PROJEKTE

KOMPETENZ EXZELLENZ FUR INVESTOREN UNTERNEHMEN BANKEN UND PRIVATANLEGER PORTFOLIO OBJEKT PROJEKTE REAl ESTATE KOMPETENZ EXZELLENZ FUR INVESTOREN UNTERNEHMEN BANKEN UND PRIVATANLEGER PORTFOLIO OBJEKT PROJEKTE ENTWICKLUNG THE WOHNEN ASSET REAL MANAGEMENT ESTATE INVESTMENT ESTATE FONDS MAKLER PEOPLE VERMIETUNG

Mehr

Risikoadjustierte Vermögensplanung. ...gewinnen Sie Zeit und Ruhe für die wirklich wichtigen Dinge im Leben.

Risikoadjustierte Vermögensplanung. ...gewinnen Sie Zeit und Ruhe für die wirklich wichtigen Dinge im Leben. Risikoadjustierte Vermögensplanung...gewinnen Sie Zeit und Ruhe für die wirklich wichtigen Dinge im Leben. Intelligente Investmentlösungen für Privatanleger Unsere Philosophie Anlageklassen-Fonds sind

Mehr

Turnaround. Sitz München. BayBG Bayerische Beteiligungs gesellschaft mbh

Turnaround. Sitz München. BayBG Bayerische Beteiligungs gesellschaft mbh Wachstum Unternehmensnachfolge Venture Capital Turnaround Existenzgründung Kapital für Handwerk, Handel und Gewerbe BayBG Bayerische Beteiligungs gesellschaft mbh info@baybg.de www.baybg.de Sitz München

Mehr

Partner für Substanz, Werterhalt und Investmenterfolg

Partner für Substanz, Werterhalt und Investmenterfolg Partner für Substanz, Werterhalt und Investmenterfolg Es kommt nicht darauf an, die Zukunft vorherzusagen, sondern auf die Zukunft vorbereitet zu sein... Perikles, 493 429 v. Chr. Wir sind da, wo Ihnen

Mehr

Der TAKKT-Konzern Unser Ziel:

Der TAKKT-Konzern Unser Ziel: Der TAKKT-Konzern Im B2B-Spezialversandhandel für Geschäftsausstattung ist die TAKKT-Gruppe Marktführer in Europa und Nordamerika. Weltweit hat TAKKT rund drei Millionen Kunden in über 25 Ländern. Wo immer

Mehr

KARLSRUHER KOMPETENZZENTRUM FÜR FINANZIERUNG UND BERATUNG

KARLSRUHER KOMPETENZZENTRUM FÜR FINANZIERUNG UND BERATUNG KARLSRUHER KOMPETENZZENTRUM FÜR FINANZIERUNG UND BERATUNG 2 DAS KARLSRUHER KOMPETENZZENTRUM FÜR FINANZIERUNG UND BERATUNG Im Jahr 2000 von der Stadt Karlsruhe sowie der ortsansässigen Sparkasse und Volksbank

Mehr

Risikokapital für Soziale Innovation

Risikokapital für Soziale Innovation Risikokapital für Soziale Innovation Ulrich Schartow Bank für Sozialwirtschaft AG, Köln 9. Tag der Sozialwirtschaft Kempten, 08. Mai 2012 Bank für Sozialwirtschaft AG in Zahlen Hauptaktionäre Hamburg Rostock

Mehr

SaarLB kooperiert mit Berenberg Bank 400 Jahre Erfahrung in Vermögensverwaltung und -analyse

SaarLB kooperiert mit Berenberg Bank 400 Jahre Erfahrung in Vermögensverwaltung und -analyse Presseinformation SaarLB kooperiert mit Berenberg Bank 400 Jahre Erfahrung in Vermögensverwaltung und -analyse Saarbrücken, 12.11.2009. Die Landesbank Saar (SaarLB) und die Hamburger Berenberg Bank arbeiten

Mehr

Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH

Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH BPW - Finanzforum Sicherheiten für Ihren Kredit 29. Februar 2012, Dirk Borgmann 1 Gemeinsam seit 50 Jahren: Spitzenleistungen

Mehr

Gemeinsam zum Erfolg Nachhaltige Lösungen für den Mittelstand

Gemeinsam zum Erfolg Nachhaltige Lösungen für den Mittelstand Gemeinsam zum Erfolg Nachhaltige Lösungen für den Mittelstand Ein Unternehmen der ETL-Gruppe ETL Unternehmensberatung Von Unternehmensgründung bis Nachfolge Als unabhängige Unternehmensberatung fokussieren

Mehr

Garching / Nürnberg, 6. Mai 2013. UnternehmerTUM-Fonds und die KfW Bankengruppe investieren Millionenbetrag in die Orpheus GmbH

Garching / Nürnberg, 6. Mai 2013. UnternehmerTUM-Fonds und die KfW Bankengruppe investieren Millionenbetrag in die Orpheus GmbH UnternehmerTUM-Fonds und KfW investieren in die Orpheus GmbH, einen auf Einkaufscontrolling und Einsparungsmanagement spezialisierten Softwareanbieter in Nürnberg Garching / Nürnberg, 6. Mai 2013 UnternehmerTUM-Fonds

Mehr

COMMUNICATION. Presseclipping. Erschließung der Weltmärkte. Seite 1 von 6. Kunde: TMG München. Publikation: openpr. Ausgabe: 16.06.

COMMUNICATION. Presseclipping. Erschließung der Weltmärkte. Seite 1 von 6. Kunde: TMG München. Publikation: openpr. Ausgabe: 16.06. Presseclipping Kunde: TMG München Publikation: openpr Ausgabe: 16.06.2005 Auflage / Page Impressions pro Monat: o.a. Seite: http://openpr.de/news/52982-chinesische-region-nanjing-gaochunsetzt-auf-tmg-muenchen-zur-erschliessung-der-weltmaerkte.html

Mehr

ERFOLGREICH VERKAUFEN BEI EBAY. Andreas Laumann, Consultant Afterbuy IHK Offenbach 20. November 2014

ERFOLGREICH VERKAUFEN BEI EBAY. Andreas Laumann, Consultant Afterbuy IHK Offenbach 20. November 2014 ERFOLGREICH VERKAUFEN BEI EBAY Andreas Laumann, Consultant Afterbuy IHK Offenbach 20. November 2014 AGENDA Weltweiter Online-Marktplatz ebay Einstieg bei ebay Schritt für Schritt zum Markenauftritt Ihr

Mehr

Sind Zertifikate nur für professionelle Anleger geeignet?

Sind Zertifikate nur für professionelle Anleger geeignet? 4 Sind Zertifikate nur für professionelle Anleger geeignet? Derivate wurden ursprünglich für die Ertragsund Risikobedürfnisse institutioneller Anleger entwickelt. Vor rund 20 Jahren wurden diese Produkte,

Mehr

Mit Jungunternehmer-Offensive die Wirtschaft stärken

Mit Jungunternehmer-Offensive die Wirtschaft stärken Pressekonferenz am 17. Juli 2012 mit Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner und Finanzministerin Maria Fekter Mit Jungunternehmer-Offensive die Wirtschaft stärken Wirtschaftsminister Mitterlehner und

Mehr

INDUSTRIE 4.0. Sind Sie gewappnet für die nächste industrielle Revolution? Vortragsprotokoll Handelskammer Bremen 25. Februar 2015

INDUSTRIE 4.0. Sind Sie gewappnet für die nächste industrielle Revolution? Vortragsprotokoll Handelskammer Bremen 25. Februar 2015 INDUSTRIE 4.0 Sind Sie gewappnet für die nächste industrielle Revolution? Vortragsprotokoll Handelskammer Bremen 25. Februar 2015 LECLERE SOLUTIONS 2015 Protokoll vom 25.2.2015 1 Ablauf der Veranstaltung!

Mehr

STRATEGISCH HANDELN 52,8 MRD 2,44 MRD KONZERNUMSATZ KONZERN-EBIT. im Geschäftsjahr 2011. im Geschäftsjahr 2011

STRATEGISCH HANDELN 52,8 MRD 2,44 MRD KONZERNUMSATZ KONZERN-EBIT. im Geschäftsjahr 2011. im Geschäftsjahr 2011 STRATEGISCH HANDELN 52,8 MRD KONZERNUMSATZ 2,44 MRD KONZERN-EBIT 2 EINFACH WACHSEN Der Vorstandsvorsitzende von Deutsche Post DHL ist überzeugt, dass die konsequente Umsetzung der Strategie 2015 Früchte

Mehr

US Hypotheken 2 Renditefonds versus US-Finanzkrise. HPC Capital GmbH, Hamburg 040 3 999 77 0

US Hypotheken 2 Renditefonds versus US-Finanzkrise. HPC Capital GmbH, Hamburg 040 3 999 77 0 US Hypotheken 2 Renditefonds versus US-Finanzkrise HPC Capital GmbH, Hamburg 040 3 999 77 0 US Hypotheken 2 Situation am US amerikanischen Hypothekenmarkt (sub-prime lending) 2 HPC US Hypotheken 2 sub-prime

Mehr

CTS EVENTIM ein starker Partner

CTS EVENTIM ein starker Partner CTS EVENTIM ein starker Partner Marktführer Ticketing Marktführer Live Entertainment Technologieführer Wachsendes Internetgeschäft Breite Angebotsvielfalt Europas Marktführer im Ticketing mit mehr als

Mehr

S-Kap Beteiligungen. S-Kapital. Volle Kraft voraus für Wachstum und Ertrag. Mit S-Kap Beteiligungskapital für den Mittelstand.

S-Kap Beteiligungen. S-Kapital. Volle Kraft voraus für Wachstum und Ertrag. Mit S-Kap Beteiligungskapital für den Mittelstand. S-Kap Beteiligungen S-Kapital Volle Kraft voraus für Wachstum und Ertrag. Mit S-Kap Beteiligungskapital für den Mittelstand. S-K Sicherer Kurs auf Ihre Unternehmensziele mit starker Eigenkapitalbasis.

Mehr

Statements der United E-Commerce Partner

Statements der United E-Commerce Partner Statements der United E-Commerce Partner econda GmbH - Katrin Maaß, Partner Manager Das Netzwerk United E-Commerce ist für uns eine gute Möglichkeit, uns mit starken Partnern im Magento-Umfeld zu positionieren.

Mehr

Für starke Mehrwerte in der Schweizer Vermögensverwaltung

Für starke Mehrwerte in der Schweizer Vermögensverwaltung Initiative Für starke Mehrwerte in der Schweizer Vermögensverwaltung www.vv-initiative.ch Die Schweizer Vermögensverwaltungsbranche befindet sich in einem noch nie gesehenen Umbruch. Traditionell sehr

Mehr

Dr. Helmut Schönenberger und die UnternehmerTUM GmbH Kompetenz für den Aufbau von Start-ups

Dr. Helmut Schönenberger und die UnternehmerTUM GmbH Kompetenz für den Aufbau von Start-ups Dr. Helmut Schönenberger und die UnternehmerTUM GmbH Kompetenz für den Aufbau von Start-ups Name: Dr. Helmut Schönenberger Funktion/Bereich: Geschäftsführer Organisation: UnternehmerTUM GmbH Liebe Leserinnen

Mehr

Stille Eigenkapitalinvestments in inhabergeführte Unternehmen

Stille Eigenkapitalinvestments in inhabergeführte Unternehmen Stille Eigenkapitalinvestments in inhabergeführte Unternehmen Einführung Die Motus Geschäftsführung ist seit mehr als 15 Jahren als Fonds-/Beteiligungsmanager im Mittelstand erfolgreich tätig. Wir wissen,

Mehr

Unternehmerisches Umfeld und Unternehmenspolitik der Stadt Halle Nutzung von Wissenschaft und Technologieinnovation

Unternehmerisches Umfeld und Unternehmenspolitik der Stadt Halle Nutzung von Wissenschaft und Technologieinnovation Unternehmerisches Umfeld und Unternehmenspolitik der Stadt Halle Nutzung von Wissenschaft und Technologieinnovation Zusammenfassung der Ergebnisse einer Fachstudie der OECD und Empfehlungen 1 Zum Kontext

Mehr

www.jahrestagung-elektrosicherheit.de www.qualitaetsmanagement-kongress.de Ausstellung & Sponsoring Deutscher Qualitätsmanagement- Kongress

www.jahrestagung-elektrosicherheit.de www.qualitaetsmanagement-kongress.de Ausstellung & Sponsoring Deutscher Qualitätsmanagement- Kongress AKADEMIE Q 01. 02. Deutscher Qualitätsmanagement- Kongress Dezember 2015 in Kassel Ausstellung & Sponsoring Ihre Vorteile: Hochwertige Kontakte Gezieltes Marketing Nachhaltige Imagepflege Qualifizierte

Mehr

www.pwc.at PwC Studie: Die (R)evolution von PPPs im Bereich Healthcare

www.pwc.at PwC Studie: Die (R)evolution von PPPs im Bereich Healthcare www.pwc.at Studie: Die (R)evolution von PPPs im Bereich Healthcare Inhalt Die Ergebnisse Die Evolution Die Revolution Was bedeutet das für Sie? 2 Die Ergebnisse 3 Status Quo Weltweit gilt es, neue Finanzierungsquellen

Mehr

Mehr als Sie erwarten

Mehr als Sie erwarten Mehr als Sie erwarten Dipl.-Kfm. Michael Bernhardt Geschäftsführer B.i.TEAM Gesellschaft für Softwareberatung mbh BBO Datentechnik GmbH Aus Visionen werden Lösungen B.i.TEAM und BBO bieten Ihnen spezifische

Mehr

In Menschen investieren.

In Menschen investieren. In Menschen investieren. Deutsche Bildung Pia Egner Alle reden immer davon, dass Bildung so wichtig ist, aber leider tut kaum einer was für uns. Deutsche Bildung investiert in uns und unsere Bildung. Das

Mehr

messe erleben. verbindungen schaffen.

messe erleben. verbindungen schaffen. messe erleben. verbindungen schaffen. eine messe ist mehr als nur eine ausstellung. erleben sie emotionen euphorie ein erlebnis exklusivität. interesse modern freude expo outline eindrucksvoll originell

Mehr