allsafejungfalk Prozessoptimierung und Ladegut-Sicherung der Zukunft

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "allsafejungfalk Prozessoptimierung und Ladegut-Sicherung der Zukunft"

Transkript

1 allsafejungfalk Prozessoptimierung und Ladegut-Sicherung der Zukunft

2 Wer sind wir? allsafe JUNGFALK GmbH & Co. KG gegründet 1964 Zurzeit etwa 190 Mitarbeiter Standort Engen im Hegau (Bodenseeregion) Mehrfache Auszeichnungen als Top-Arbeitgeber Hohe Prozessorientierung in der Organisation Inhaber geführt Umsatz 2015 ca. 46 Mio. EUR allsafejungfalk Prozessoptimierung und Ladegut-Sicherung der Zukunft. Villingen-Schwenningen, Matthias König 2

3 Ladegut-Sicherung heute Aber - wird gern verloren - wird gestohlen - steht irgendwo in der Halle - ist nicht selten in schlechtem Zustand - Prüfungen sind abgelaufen - Jährliche Prüfung ist teuer und aufwändig >>> macht nur Arbeit! allsafejungfalk Prozessoptimierung und Ladegut-Sicherung der Zukunft. Villingen-Schwenningen, Matthias König 3

4 Die Praxis? - Welche Teile sind i.o.? - Kann man den Rest reparieren? - Passen die Produkte zur Transportaufgabe? - Waren gestern nicht noch mehr und bessere Balken dort? - Wo sind eigentlich die guten Gurte? - Was kostet das Material jedes Jahr? - Gehört das alles uns oder ist da noch Fremdmaterial bei? - Wo ist der Schlüssel für den Sperrstangenschrank, wenn Herr Müller Urlaub hat? - Wir sollten mal wieder etwas nachbestellen - allsafejungfalk Prozessoptimierung und Ladegut-Sicherung der Zukunft. Villingen-Schwenningen, Matthias König 4

5 Was tun wir? Mehr als Kunden im Bestand Vom Hersteller für Kleintierzubehör bis zum Automobilhersteller, vom 1-Mann-Kurierdienst bis zur Großspedition Interne Analyse der Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit unseren Kunden: Herstellprozess bis zur Verladerampe üblicherweise hoch entwickelt Logistiker/Transporteure haben hohen Reifegrad bei der Effizienz allsafejungfalk Prozessoptimierung und Ladegut-Sicherung der Zukunft. Villingen-Schwenningen, Matthias König 5

6 Was tun wir und warum? Effizienz-/ Reifeniveau hoch niedrig Herstellung Verladung Transport Entladung Verbrauch Materialfluss >>> Es gilt, die Einbrüche in der Effizienz zu schließen, die sich ergeben, wenn man Verladung und Entladung mit in die Betrachtung der Logistikkette und des Materialflusses einschließt. allsafejungfalk Prozessoptimierung und Ladegut-Sicherung der Zukunft. Villingen-Schwenningen, Matthias König 6

7 Themenfelder der Zukunft allsafejungfalk Prozessoptimierung und Ladegut-Sicherung der Zukunft. Villingen-Schwenningen, Matthias König 7

8 Ladungsträger-LKW-Kompatibilität - Verschiedene Mehrweg-Paletten-Formate - Viele Einweg-Verpackungen - Sicherung der Ladung auf der Palette? allsafejungfalk Prozessoptimierung und Ladegut-Sicherung der Zukunft. Villingen-Schwenningen, Matthias König 8

9 Zero-Waste-Packaging / Green LaSi - Ladegut-Sicherung beginnt bei einzelnen Ladeeinheiten - Intelligente Ladungsträger können Müll vermeiden und Prozess optimieren - Produkte zu Ladegut-Sicherung sind keine Wegwerfartikel allsafejungfalk Prozessoptimierung und Ladegut-Sicherung der Zukunft. Villingen-Schwenningen, Matthias König 9

10 Prozessoptimierung und LaSi Beispiel 1 Ein ganz einfacher Produktionsprozess. So wie immer. Aluminium-Frästeile werden transportiert vom Hersteller zum Oberflächenbeschichter und von dort zum Fahrzeugbauer: Ablegen auf Palette Schützen auf Palette Sichern auf Palette ausrichten Schaumfolie anlegen Pappe anlegen Bändern Paletten sammeln allsafejungfalk Prozessoptimierung und Ladegut-Sicherung der Zukunft. Villingen-Schwenningen, Matthias König 10

11 Prozessoptimierung und LaSi Beispiel 1 allsafejungfalk Prozessoptimierung und Ladegut-Sicherung der Zukunft. Villingen-Schwenningen, Matthias König 11

12 Prozessoptimierung und LaSi Beispiel Sichern auf LKW Entsichern auf LKW Entsichern auf Palette Entladen der Palette Gurt abrollen Gurt anbringen Gurt aufrollen Gurt verpacken Schaumfolie entsorgen Bänder entsorgen Pappe entsorgen Schaumfolie Umladen auf Oberflächengestell allsafejungfalk Prozessoptimierung und Ladegut-Sicherung der Zukunft. Villingen-Schwenningen, Matthias König 12

13 Prozessoptimierung und LaSi Beispiel Verpacken fertiges Produkt Sichern auf LKW Entsichern auf LKW Entladen der Palette Verbrauch Schaumfolie anlegen Pappe anlegen Gurt abrollen Gurt anbringen Gurt aufrollen Gurt verpacken Schaumfolie Umladen auf Oberflächengestell allsafejungfalk Prozessoptimierung und Ladegut-Sicherung der Zukunft. Villingen-Schwenningen, Matthias König 13

14 Prozessoptimierung und LaSi Beispiel 1 allsafejungfalk Prozessoptimierung und Ladegut-Sicherung der Zukunft. Villingen-Schwenningen, Matthias König 14

15 Prozessoptimierung und LaSi Kompletter Entfall des Einweg-Verpackungsmaterials >>> Zero Waste Packaging Minimierung der Verpackungsaufwandes >>> Effizienterer Prozess Reklamationsquote wegen Beschädigung auf de facto Null gesenkt >>> Nachhaltigkeit Verbesserte Platzausnutzung im LKW >>> Senkung der Kosten Produkt, Produktionsprozess, LKW und Ladegut-Sicherung bedingen sich! allsafejungfalk Prozessoptimierung und Ladegut-Sicherung der Zukunft. Villingen-Schwenningen, Matthias König 15

16 Themenfelder der Zukunft allsafejungfalk Prozessoptimierung und Ladegut-Sicherung der Zukunft. Villingen-Schwenningen, Matthias König 16

17 Diebstahlschutz und LaSi? allsafejungfalk Prozessoptimierung und Ladegut-Sicherung der Zukunft. Villingen-Schwenningen, Matthias König 17

18 LaSi-Leasing: Womit schaffen Sie Werte? Herstellung von Produkten Verarbeitung von Produkten Transport von Produkten allsafejungfalk Prozessoptimierung und Ladegut-Sicherung der Zukunft. Villingen-Schwenningen, Matthias König 18

19 Womit schaffen Sie Werte? allsafejungfalk Prozessoptimierung und Ladegut-Sicherung der Zukunft. Villingen-Schwenningen, Matthias König 19

20 Warum? Schonung von Liquidität Full-Service-Konzept Keine internen ungeplanten Prozesskosten für Wartung, Reparaturabwicklung, Ersatzbeschaffung, Wertvolle Ressource Mitarbeiter kann sinnvolle, Wert schöpfende Tätigkeiten ausführen Konzentration auf das Kerngeschäft Kosten sind voll planbar Es ist immer die geforderte Funktion verfügbar allsafejungfalk Prozessoptimierung und Ladegut-Sicherung der Zukunft. Villingen-Schwenningen, Matthias König 20

21 Und was ist mit dem LaSi-Material? Ladegut-Sicherung: - in jedem verladenden Betrieb und jeder Spedition vorhanden - passend zum Produktportfolio - vorgesehen für die eigenen Fahrzeuge - nicht bestandsgeführt - nicht planbare, aber wiederkehrende Kosten für Ersatzbeschaffung - Interne Kapazitäten für die Verwaltung erforderlich allsafejungfalk Prozessoptimierung und Ladegut-Sicherung der Zukunft. Villingen-Schwenningen, Matthias König 21

22 Idee Verwaltung der Ladegut-Sicherung outsourcen - Dienstleister kümmert sich um alles - Immer die richtigen Sicherungs- produkte im Haus - Alle LaSi-Produkte sind immer Ordnung - Verschlissene Produkte werden vom Hersteller repariert oder getauscht - Jährliche Prüfung ist immer aktuell - Geänderte Bedarfe können schnell umgesetzt werden - Planbare Betriebskosten - Keine Prozesskosten für Beschaffung und Verwaltung allsafejungfalk Prozessoptimierung und Ladegut-Sicherung der Zukunft. Villingen-Schwenningen, Matthias König 22

23 Intelligente Ladegut-Sicherung? Industrie 4.0 das Internet der Dinge bezieht Ladegut-Sicherung mit ein Informationen von Fahrzeug, Ladung und Ladegut-Sicherung Ladegut-Sicherungssysteme müssen intelligent werden Ihre LaSi bestätigt, dass nur im gesicherten Zustand gefahren wurde Das LaSi-System liefert die Daten, um Routen zu optimieren Wenn etwas nicht stimmt, dann meldet das LaSi-System das via Telematik allsafejungfalk Prozessoptimierung und Ladegut-Sicherung der Zukunft. Villingen-Schwenningen, Matthias König 23

24 Intelligente Ladegut-Sicherung? allsafejungfalk Prozessoptimierung und Ladegut-Sicherung der Zukunft. Villingen-Schwenningen, Matthias König 24

25 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! allsafejungfalk Prozessoptimierung und Ladegut-Sicherung der Zukunft. Villingen-Schwenningen, Matthias König 25

Kleidertransportsystem

Kleidertransportsystem anleitung Kleidertransportsystem Unbedingt vor Arbeitsbeginn lesen Kleidertransportsystem Ladegut-Sicherung Made in Germany Sicherheit Made in Germany 2 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 3 1. Vorwort

Mehr

GPS. Lokalisierung von Objekten mittels GPS. Serverseitige Verarbeitung von GPS-Positionen

GPS. Lokalisierung von Objekten mittels GPS. Serverseitige Verarbeitung von GPS-Positionen GPS Lokalisierung von Objekten mittels GPS Serverseitige Verarbeitung von GPS-Positionen Tagpilot GPS Tagpilot GPS mehr als nur ein Punkt auf der Karte Zugegeben, der Markt bietet viele Systeme, um die

Mehr

Die volle Ladung Sicherheit. Die praktikablen Ladungssicherungsmöglichkeiten

Die volle Ladung Sicherheit. Die praktikablen Ladungssicherungsmöglichkeiten Die volle Ladung Sicherheit Die praktikablen Ladungssicherungsmöglichkeiten D GB SICHER KANN SO PRAKTISCH SEIN. Multi Lock/Multi Block Multi Wall Multi Fix Für Ihre Sicherheit haben wir immer wieder Neuigkeiten.

Mehr

INTELLIGENTE VERPACKUNG & CLEVERE LOGISTIK MORE THAN ONE WAY

INTELLIGENTE VERPACKUNG & CLEVERE LOGISTIK MORE THAN ONE WAY INTELLIGENTE VERPACKUNG & CLEVERE LOGISTIK MORE THAN ONE WAY TRANS-PAC INTERNATIONAL UNTERNEHMENSPROFIL Die TRANS-PAC International GmbH mit Sitz in Hannover ist Marktführer im Bereich der Behälterlogistik

Mehr

Inhalt. Über uns. Schwerpunkte. Tätigkeitsfelder. 27.03.2008 Ultimo Beratungsgesellschaft mbh

Inhalt. Über uns. Schwerpunkte. Tätigkeitsfelder. 27.03.2008 Ultimo Beratungsgesellschaft mbh IMAGEPRÄSENTATION Inhalt Über uns Schwerpunkte Tätigkeitsfelder 2 Über uns: Seit über 10 Jahren sind wir als unabhängiger Unternehmensberater am Markt tätig, und verstehen uns als "operativer Unternehmensberater

Mehr

Der neue Maßstab in der Distributionslogistik

Der neue Maßstab in der Distributionslogistik Tragufix GmbH, Karlsruher Str. 4, 30880 Laatzen l Tel. 0511-82 09 92-24 oder 33 l Fax 0511-82 09 92-75 l E-Mail: info@tragufix.eu Bayernstraße 13 30855 Langenhagen Der neue Maßstab in der Distributionslogistik

Mehr

FIT-ZEL EURO-TRANS. ALGEMA Blitzlader R. Robust. Flexibel. Wirtschaftlich.

FIT-ZEL EURO-TRANS. ALGEMA Blitzlader R. Robust. Flexibel. Wirtschaftlich. Die professionellste Art des Autotransports Für alle Fälle das richtige Fahrzeug FIT-ZEL EURO-TRANS Leicht. Selbstkippend. Belastbar. Bis 2,8 t Nutzlast. ALGEMA Blitzlader R Schnell. Sicher. Wirtschaftlich.

Mehr

WIR ÜBER UNS. Unser Erfolg ist das Ergebnis nachhaltiger Kreativität, Flexibilität und Qualität.

WIR ÜBER UNS. Unser Erfolg ist das Ergebnis nachhaltiger Kreativität, Flexibilität und Qualität. PEKERTRANS.DE WIR ÜBER UNS Unser Erfolg ist das Ergebnis nachhaltiger Kreativität, Flexibilität und Qualität. Die moderne Globalisierung hat uns eine nahezu grenzenlose Welt mit offenen Märkten beschert.

Mehr

Lean and green Technologische Trends in der Logistik

Lean and green Technologische Trends in der Logistik Lean and green Technologische Trends in der Logistik Schwerpunkte Fachhochschule Kaiserslautern, Standort Zweibrücken Studiengangsleiterin Technische Betriebswirtschaft Studiengangsleiterin MBA Vertriebsingenieur

Mehr

Nicht weggucken: Haftung bei unzureichender Ladungssicherung

Nicht weggucken: Haftung bei unzureichender Ladungssicherung Nicht weggucken: Haftung bei unzureichender Ladungssicherung Eine aktuelle Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts (BVerfG) zur Ladungssicherheit und Verantwortung des Verladers gibt Anlass zur größeren

Mehr

Der Common Footprint der FEFCO ein großer Schritt nach vorn in der Lieferkette

Der Common Footprint der FEFCO ein großer Schritt nach vorn in der Lieferkette Der Common Footprint der FEFCO ein großer Schritt nach vorn in der Lieferkette Europäische Wellpappenindustrie Ich reise gerne in Wellpappe, weil...... du Vielfalt magst und Schutz zum günstigen Preis.

Mehr

Logimat Fachforum TradeWorld Fulfillment das Rundum-Sorglos-Paket? Stuttgart, 27.02.2014

Logimat Fachforum TradeWorld Fulfillment das Rundum-Sorglos-Paket? Stuttgart, 27.02.2014 Logimat Fachforum TradeWorld Fulfillment das Rundum-Sorglos-Paket? Stuttgart, 27.02.2014 Die Geschäftsbereiche der BLG Gruppe CONTAINER AUTOMOBILE CONTRACT See- & Binnen- Terminals Intermodale Transporte

Mehr

Bananen, die über Hamburg reisen

Bananen, die über Hamburg reisen Egemin automatisiert Frucht- und Kühlzentrum im Hamburger Hafen Bananen, die über Hamburg reisen Wenn die Bananen im Hamburger Hafen ankommen, haben sie den größten Teil ihrer Reise bereits hinter sich.

Mehr

Einkauf von Verpackungen

Einkauf von Verpackungen 8. BME-Thementag Einkauf von Verpackungen 3. November 2014, Niedernhausen b. Frankfurt Optimierungspotenziale nutzen! Übersicht über die aktuelle Preisentwicklung u. a. bei Pappe, Wellpappe, Karton, Kunststoff,

Mehr

InformatIon transsafe rack

InformatIon transsafe rack Information TransSAFE Rack TransSAFE Rack TransSAFE Rack TransSAFE Rack Ladegut-Sicherung Made in Germany Sicherheit Made in Germany 2 TransSAFE Rack Sichert übersichtlich auf kürzeren Transportfahrten

Mehr

Outsourcing von Transport

Outsourcing von Transport Optimierungspotentiale in der Stahlbranche Outsourcing von Transport Im Stahlhandel sowie in der Stahlproduktion und -distribution ist die Suche nach Optimierungspotenzialen ein ständiges Thema. Transport

Mehr

DIE LOGISTIK-APP FÜR STATUSERFASSUNG UND -ABGABE

DIE LOGISTIK-APP FÜR STATUSERFASSUNG UND -ABGABE DIE LOGISTIK-APP FÜR STATUSERFASSUNG UND -ABGABE EURO-LOG Mobile Track www.eurolog.com/mobiletrack Mobile Track von EURO-LOG bietet uns die Möglichkeit, neueste Technologie kostengünstig umzusetzen, bei

Mehr

Repetition EFZ 4.2012. Beschaffung

Repetition EFZ 4.2012. Beschaffung Repetition EFZ 4.2012 Beschaffung Lernaufgabe Thema: Beschaffung Auftrag Sozialform Ziele Lösen Sie die folgenden Aufgaben Einzelarbeit Repetition vom Thema Beschaffung Selbständiges Arbeiten fördern Auswertung

Mehr

RATIONELL. KOMPETENT. INDIVIDUELL.

RATIONELL. KOMPETENT. INDIVIDUELL. RATIONELL. KOMPETENT. INDIVIDUELL. 1 WIR BEWEGEN STAHL Rationell. Kompetent. Individuell. Es geht uns nicht nur darum, Stahl zu transportieren, sondern eine komplexe Industrie mit ganzheitlichen Logistik-Strategien

Mehr

Handhabung komplexer Güter am Beispiel der Gepäckverladung in Flughäfen. Fraunhofer IPA Roboter in der Intralogistik 23.11.2009

Handhabung komplexer Güter am Beispiel der Gepäckverladung in Flughäfen. Fraunhofer IPA Roboter in der Intralogistik 23.11.2009 Handhabung komplexer Güter am Beispiel der Gepäckverladung in Flughäfen Fraunhofer IPA Roboter in der Intralogistik 23.11.2009 Inhalt Ansätze für die Waren- und Produktionslogistik Gepäckhandhabung: Aufgabe

Mehr

Trends und Strategien in der Intralogistik

Trends und Strategien in der Intralogistik Trends und Strategien in der Intralogistik Dr. Markus Heinecker Geschäftsbereich Logistiksysteme Leiter Warehouse-Management-Systeme Erfurt, 05. Juni 2008 Auf einen Blick Über 50 Jahre Erfahrung in Entwicklung,

Mehr

UNTERNEHMEN ENTWICKLUNG

UNTERNEHMEN ENTWICKLUNG UNTERNEHMEN ENTWICKLUNG GESCHICHTE E-Commerce-Logistik für Media-Saturn-Unternehmensgruppe Neubau Mega Center Neuss Preis DVZ LEO für Heinz und Hugo Fiege: Logistik-Unternehmer des Jahres Weitere Expansion

Mehr

Ausbildung mit Perspektive Kaufmännische und gewerbliche Ausbildungsberufe

Ausbildung mit Perspektive Kaufmännische und gewerbliche Ausbildungsberufe Ausbildung mit Perspektive Kaufmännische und gewerbliche Ausbildungsberufe ThyssenKrupp MetalServ Ihre Chance bei ThyssenKrupp MetalServ 2 3 Nur ein Beruf, der Spaß macht, bringt Erfolg. Erfolg und Bestätigung

Mehr

Materialeffizienz in der Möbelindustrie

Materialeffizienz in der Möbelindustrie 30. November 2011 Materialeffizienz in der Möbelindustrie Rohstoffe erfolgreich fu r die Zukunft sichern effizient Material und Rohstoffe nutzen Forum Rohstoff- und Materialeffizienz IWT-Institut Alter

Mehr

Arten der Verschwendung. Eine Unternehmensleistung der IPE GmbH

Arten der Verschwendung. Eine Unternehmensleistung der IPE GmbH Arten der Verschwendung Eine Unternehmensleistung der IPE GmbH Was ist Verschwendung? Verschwendung sind alle Tätigkeiten, für die der Kunde nicht bereit ist zu zahlen! 3 Arten von Tätigkeiten Grundsätzlich

Mehr

Referenzbericht. www.ruthmann.de/pressehuewelhans. RUTHMANNCARGOLOADER : Ökonomisch, effizient und flexibel durch Containerhopping

Referenzbericht. www.ruthmann.de/pressehuewelhans. RUTHMANNCARGOLOADER : Ökonomisch, effizient und flexibel durch Containerhopping www.ruthmann.de/pressehuewelhans Vorliegenden Pressetext haben wir inkl. Bildmaterial in 300 dpi auf unserer Internetseite für Sie bereitgestellt. RUTHMANNCARGOLOADER : Ökonomisch, effizient und flexibel

Mehr

Der CargoBeamer Ansatz. Chancen und Möglichkeiten des innovativen Horizontalumschlags. Fuelling the Climate 2011. H.-J. Weidemann

Der CargoBeamer Ansatz. Chancen und Möglichkeiten des innovativen Horizontalumschlags. Fuelling the Climate 2011. H.-J. Weidemann Der CargoBeamer Ansatz Chancen und Möglichkeiten des innovativen Horizontalumschlags Fuelling the Climate 2011 Hamburg, 20. Mai 2011 H.-J. Weidemann CargoBeamer AG 11-05-16-1 CargoBeamer ist eine Chance,

Mehr

Kosten der Güterlagerung,-bewegung und -verwaltung

Kosten der Güterlagerung,-bewegung und -verwaltung Zielkonflikt in der Planung und 100 % Lieferbereitschaft, Lieferservicegrad Steuerung eines Produktionsbetriebes der Serienfertigung 0 Lagerbestände, 100 % 100 % Kapazitätsauslastung, Betriebsmittel,Personal

Mehr

AUS IRGENDWO WIRD WISSEN WO

AUS IRGENDWO WIRD WISSEN WO AUS IRGENDWO WIRD WISSEN WO Produktivität im Lager steigern Waren finden ohne Suchen Navigieren ohne Umwege Identifizieren ohne Scannen ANWENDER BERICHTEN: 10-20 % DER LAGERPRODUKTIVITÄT GEHEN DURCH SUCHEN

Mehr

Service-Lösungen für nachhaltigen Geschäftserfolg. Customer Service Bakery & Ingredient Handling.

Service-Lösungen für nachhaltigen Geschäftserfolg. Customer Service Bakery & Ingredient Handling. Service-Lösungen für nachhaltigen Geschäftserfolg. Customer Service Bakery & Ingredient Handling. Einzigartige Servicelösungen. Für mehr Produktivität und Anlageneffizienz. Motivierte Servicekräfte sind

Mehr

Ladungssicherung von Big Bags und Sackware auf Straßenfahrzeugen

Ladungssicherung von Big Bags und Sackware auf Straßenfahrzeugen Ladungssicherung von Big Bags und Sackware auf Straßenfahrzeugen Ziele einer Ladungssicherung Es soll vermieden werden, dass Schäden und Unfälle im öffentlichen Straßenverkehr entstehen. Menschen und Umwelt

Mehr

Die Werkserweiterung in Ehingen für die Fahrzeugkran-Fertigung der Zukunft

Die Werkserweiterung in Ehingen für die Fahrzeugkran-Fertigung der Zukunft Die Werkserweiterung in Ehingen für die Fahrzeugkran-Fertigung der Zukunft Referat von Herrn Josef Hauser, Geschäftsführer der Liebherr-Werk Ehingen GmbH, anlässlich der Informationsfahrt mit der europäischen

Mehr

Prozessorientierte Ausgliederung von logistischen Dienstleistungen in der Wind-Energie Branche.

Prozessorientierte Ausgliederung von logistischen Dienstleistungen in der Wind-Energie Branche. Prozessorientierte Ausgliederung von logistischen Dienstleistungen in der Wind-Energie Branche. Forum Technologietransfer: Windkraft Luftfahrt 26.01.2011 in Varel BLG LOGISTICS GROUP - 2011 BLG Logistics

Mehr

(Lehrbeauftragter) Bereich Logistik Institut für Technologie und Management Fakultät VII Wirtschaft und Management. Wintersemester 2008/2009

(Lehrbeauftragter) Bereich Logistik Institut für Technologie und Management Fakultät VII Wirtschaft und Management. Wintersemester 2008/2009 Handelslogistik I Wintersemester 2008/2009 2. Block: Basiswissen für die Handelslogistik Prof. Dr. W. Prümper (Lehrbeauftragter) Technische Universität Berlin Institut für Technologie und Management Fakultät

Mehr

Verpackungs- und Anlieferungsbedingungen SCHMID Group

Verpackungs- und Anlieferungsbedingungen SCHMID Group Verpackungs- und Anlieferungsbedingungen SCHMID Group Für sämtliche Lieferungen gelten neben der jeweiligen Bestellung und unseren Einkaufsbedingungen ausschließlich die nachstehenden Verpackungs- und

Mehr

06 Überblick Roleff. 07 Beratung. 07 Überprüfung/Wartung. 08 Reparatur. 08 Individuelle Ersatzteile. 09 Modernisierung.

06 Überblick Roleff. 07 Beratung. 07 Überprüfung/Wartung. 08 Reparatur. 08 Individuelle Ersatzteile. 09 Modernisierung. 06 Überblick Roleff 07 Beratung 07 Überprüfung/Wartung 08 Reparatur 08 Individuelle Ersatzteile 09 Modernisierung 10 Instandsetzungsobjekte 12 Maschinen 14 Produktionsanlagen 16 Betriebseinrichtung 19

Mehr

Mehr Effizienz & schlanke Prozesse in der Beschaffung. PSG Procurement Services GmbH

Mehr Effizienz & schlanke Prozesse in der Beschaffung. PSG Procurement Services GmbH Mehr Effizienz & schlanke Prozesse in der Beschaffung PSG Procurement Services GmbH Ganzheitliche Lösung für operativen Einkauf PSG ist führender Dienstleister für eine professionelle sowie effiziente

Mehr

Hohe Wachstumsraten für ISRA Systeme im Automotive- und im Assembly-Bereich

Hohe Wachstumsraten für ISRA Systeme im Automotive- und im Assembly-Bereich 3D Machine Vision sorgt für höchste Produktivität Hohe Wachstumsraten für ISRA Systeme im Automotive- und im Assembly-Bereich Bei der Produktion hochwertiger Fahrzeuge sowie in Montageprozessen kommt es

Mehr

Palletways seit Juli 2011 auch in Deutschland! Erfolg braucht starke Partner werden Sie Mitglied bei Palletways

Palletways seit Juli 2011 auch in Deutschland! Erfolg braucht starke Partner werden Sie Mitglied bei Palletways Palletways seit Juli 2011 auch in Deutschland! Erfolg braucht starke Partner werden Sie Mitglied bei Palletways Willkommen bei Palletways dem größten europäischen Netzwerk für palettierte Expressfracht

Mehr

Projekt FIN-Datenbank

Projekt FIN-Datenbank Versuchs- und Lehranstalt für Brauerei in Berlin (VLB) e.v. Seestr. 13 13353 Berlin Forschungsinstitut für Management und Getränkelogistik (FIM) Leitung: Dipl.-Ing. Norbert Heyer Berlin, 14.06.2012 Projekt

Mehr

Altpapier und Karton Recycling Schweiz eine Erfolgsgeschichte

Altpapier und Karton Recycling Schweiz eine Erfolgsgeschichte Altpapier und Karton Recycling Schweiz eine Erfolgsgeschichte 19.11.2010 Stefan Endras, Geschäftsleiter Papierfabrik Utzenstorf AG Altpapier Sammlung Konsument Papierherstellung Drucker/Papier- und Kartonverarbeiter

Mehr

Energie und Wärme: planbar und sicher für Ihre Zukunft

Energie und Wärme: planbar und sicher für Ihre Zukunft Baum gepflanzt Haus modernisiert Heizungsanlage gespart Energie 2.0 Energie und Wärme: planbar und sicher für Ihre Zukunft Wärme-Contracting: für die Rundum-Sorglos-Heizungsanlage Ihre Vorteile auf einen

Mehr

Reduzierung der CO 2 -Emissionen in der Logistik der Chemieindustrie

Reduzierung der CO 2 -Emissionen in der Logistik der Chemieindustrie TCW TCW Transfer-Centrum GmbH & Co. KG für Produktions-Logistik und Technologiemanagement Reduzierung der CO 2 -Emissionen in der Logistik der Chemieindustrie Gerd Deimel Vice President Global Logistics

Mehr

Erfahrungen mit der elektronischen Nachweisführung - ZEDAL -

Erfahrungen mit der elektronischen Nachweisführung - ZEDAL - H e r z l i c h W i l l k o m m e n Erfahrungen mit der elektronischen Nachweisführung - ZEDAL - ZEDAL I N H A L T A B C D E Vorstellung S E I T E N 03 Nachweisführung Tipps Kosten-Nutzen Chancen S E I

Mehr

Logisticservices Tarif & Bedingungen 2016

Logisticservices Tarif & Bedingungen 2016 Logisticservices Tarif & Bedingungen 2016 Logisticservices Messe Frankfurt Venue GmbH Messe Frankfurt Venue GmbH Logisticservices Cargo Center Messe Frankfurt Ludwig-Erhard-Anlage 1 60327 Frankfurt am

Mehr

Einstieg in die grüne Logistik

Einstieg in die grüne Logistik Einstieg in die grüne Logistik Praxisbeispiel 5: hwh Gesellschaft für Transportund Unternehmensberatung Flottenpotenzialanalyse: kleine Kosten grosse Wirkung Da mit jedem eingesparten Liter Dieselkraftstoff

Mehr

Automatisierungslösungen STILL igo. Automatisiert für alle Fälle.

Automatisierungslösungen STILL igo. Automatisiert für alle Fälle. Automatisierungslösungen STILL igo. Automatisiert für alle Fälle. first in intralogistics @ 2 intro Leistungsstarke Produkte von höchster Qualität kombiniert mit einem schnellen und zuverlässigen Service

Mehr

Auswahl und Einführung eines. der Sievert Handel Transporte

Auswahl und Einführung eines. der Sievert Handel Transporte Auswahl und Einführung eines Flottenmanagementsystems in der Sievert Handel Transporte Sievert AG & Co. Organisation Transportbeton Bauelemente Trocken- mörtel Bauchemie Logistik Profil 2007 Kernbereiche

Mehr

Allgemeine Anliefervorschrift für Lieferanten der IMO Unternehmensgruppe

Allgemeine Anliefervorschrift für Lieferanten der IMO Unternehmensgruppe Seite 1/6 Allgemeine Anliefervorschrift für Lieferanten der IMO Unternehmensgruppe Die Anliefervorschrift ist unabhängig von den vereinbarten Lieferkonditionen gültig und Bestandteil des Vertrages, sofern

Mehr

ILG - Ihr Logistikdienstleister für globale Überseetransporte von containerisierbaren Massen- und Industriegütern.

ILG - Ihr Logistikdienstleister für globale Überseetransporte von containerisierbaren Massen- und Industriegütern. das sind wir ilg innovative logistics group gmbh ILG - Ihr Logistikdienstleister für globale Überseetransporte von containerisierbaren Massen- und Industriegütern. Mit unseren intelligenten intermodalen

Mehr

Logistiker EFZ. Personalien Bewerber 104903 Geburtsjahr 1995 8200 Schaffhausen Mobilität

Logistiker EFZ. Personalien Bewerber 104903 Geburtsjahr 1995 8200 Schaffhausen Mobilität Logistiker EFZ Bewerber 104903 Geburtsjahr 1995 8200 Schaffhausen Logistiker/in EFZ Im Bereich Lager sind Logistiker/innen EFZ für die fachgerechte Bewirtschaftung von Waren zuständig. Sie nehmen angelieferte

Mehr

Evers-Ideen-Katalog Ausgabe 12. Verpackungsplanung

Evers-Ideen-Katalog Ausgabe 12. Verpackungsplanung Evers-Ideen-Katalog Ausgabe 12 Effektiv Geld sparen das geht schon mit den einfachsten Mitteln. Zum Beispiel mit einer gut durchdachten Planung. Nicht genutzter, also quasi verschenkter Stauraum verursacht

Mehr

03 Philosophie 05 Mission 07 Unternehmen 09 Organisation 11 Forschung & Entwicklung 13 Qualität 15 Problemlösung 17 Nachhaltigkeit

03 Philosophie 05 Mission 07 Unternehmen 09 Organisation 11 Forschung & Entwicklung 13 Qualität 15 Problemlösung 17 Nachhaltigkeit 03 Philosophie 05 Mission 07 Unternehmen 09 Organisation 11 Forschung & Entwicklung 13 Qualität 15 Problemlösung 17 Nachhaltigkeit Philosophie EFFIZIENZ UND INNOVATION SIND UNSERE LEITFÄDEN 03 Bluergo

Mehr

Deutsch English Nederlands. Unternehmensdarstellung

Deutsch English Nederlands. Unternehmensdarstellung Über uns Müller & Sohn Nachf. KG - ein Recyclingunternehmen, das für Qualität steht. Wir bieten Full-Service-Lösungen im Aluminiummarkt, ökologisches NE-Metall-Recycling, umfassende Beratung und Betreuung,

Mehr

Standortwechsel Bestandserhalterische Aspekte eines Archivumzuges

Standortwechsel Bestandserhalterische Aspekte eines Archivumzuges Standortwechsel Bestandserhalterische Aspekte eines Archivumzuges Daten Abteilung Rheinland des Landesarchivs NRW 100 lfd. km Archivgut Größtes regionales Archiv Deutschlands Zeugnisse aus dem 9. Jhrdt.

Mehr

Huppertz Group - logistics solutions. HUPPERTZ GROUP logistics solutions 2014 www.huppertz.de

Huppertz Group - logistics solutions. HUPPERTZ GROUP logistics solutions 2014 www.huppertz.de Huppertz Group - logistics solutions Huppertz Group - logistics solutions Agenda - Die Huppertz Group - Leistungen - Das Huppertz Lean Logistics System - Qualität, Referenzen, Kontakt - Fragen und Antworten

Mehr

Büro-Organisation leicht gemacht

Büro-Organisation leicht gemacht Büro-Organisation leicht gemacht Ablage und Archivierung optimieren Dies ist Ihr Vortrag, wenn 1 sich das Papier auf Ihrem Schreibtisch stapelt. 2 Sie Unterlagen immer erst suchen müssen. 3... Sie Ihr

Mehr

Quo vadis Digitacho? Zukunftstendenzen in der Handhabung des digitalen Tachografen

Quo vadis Digitacho? Zukunftstendenzen in der Handhabung des digitalen Tachografen www.logistik-webinare.de Quo vadis Digitacho? Zukunftstendenzen in der Handhabung des digitalen Tachografen Quo vadis Digitacho? Moderator Marcus Walter Speditionskaufmann und Diplom-Betriebswirt Inhaber

Mehr

Spedition ist Kommunikation

Spedition ist Kommunikation LEKTION 11 1 Spedition ist Kommunikation Mit der Öffnung der Grenzen zwischen Ost und West hat auch das Interesse westlicher Firmen an wirtschaftlichen Kontakten mit Osteuropa immer mehr zugenommen. So

Mehr

Bewegung industriell

Bewegung industriell lässt sich Bewegung industriell herstellen? InfraServ Knapsack. Ein Partner für alles, was Sie weiterbringt. Anlagenplanung und -bau Anlagenservice standortbetrieb www.infraserv-knapsack.de 2 Wie bringt

Mehr

Abfallmanagement im Gesundheitswesen

Abfallmanagement im Gesundheitswesen Abfallmanagement im Gesundheitswesen 21.02.2014 Ralf Mengwasser Swiss TS Technical Services AG, Wallisellen Externer Gefahrgutbeauftragter des KSA 1 Im KSA fallen jeden Tag rund drei Tonnen Abfall an.

Mehr

TECHNOLOGIE. SERVICES. BÜROEINRICHTUNG. BÜROBEDARF. LOGISTIK. Die Müller & Höhler GmbH & Co. KG stellt sich vor:

TECHNOLOGIE. SERVICES. BÜROEINRICHTUNG. BÜROBEDARF. LOGISTIK. Die Müller & Höhler GmbH & Co. KG stellt sich vor: TECHNOLOGIE. SERVICES. BÜROEINRICHTUNG. BÜROBEDARF. LOGISTIK Die Müller & Höhler GmbH & Co. KG stellt sich vor: Credo Ein optimal ausgestattetes Büro ermöglicht effektives, effizientes und zufriedenes

Mehr

Henkel AG & Co. KGaA www.henkel.com

Henkel AG & Co. KGaA www.henkel.com Henkel AG & Co. KGaA Henkelstr. 67 40589 Düsseldorf sprayable.acoustics@henkel.com www.henkel.com designates a trademark of Henkel AG & Co. KGaA or its affiliates, registered in Germany and elsewhere Henkel

Mehr

Leistungsbeschreibung

Leistungsbeschreibung Az: ZVS-2014/12 - Anlage 1 - Leistungsbeschreibung 1 Vorbemerkung Das ZBFS-Integrationsamt betreibt im Rahmen der gesetzlich vorgesehenen Aufklärungsmaßnahmen Öffentlichkeitsarbeit, zu der auch die Präsenz

Mehr

Lifetime-Partnerschaft Eine Win-win-Strategie für beide Seiten

Lifetime-Partnerschaft Eine Win-win-Strategie für beide Seiten 237 Lifetime-Partnerschaft Eine Win-win-Strategie für beide Seiten Seite 1. Der Service ist von strategischer Bedeutung 239 1.1 Bedeutung für den Anlagenbetreiber 1.2 Der Service ist entscheidend für den

Mehr

Qualitätsmanagement als Vehikel zur Effizienzsteigerung der Krankenhaus-Prozesse Dr. Birgit Fouckhardt-Bradt, MBA

Qualitätsmanagement als Vehikel zur Effizienzsteigerung der Krankenhaus-Prozesse Dr. Birgit Fouckhardt-Bradt, MBA Qualitätsmanagement als Vehikel zur Effizienzsteigerung der Krankenhaus-Prozesse Dr. Birgit Fouckhardt-Bradt, MBA Ausgangssituation => Veränderung des Denkens Die Krankenhäuser sind krank. hohe Komplexität

Mehr

Dokumentenprozesse Optimieren

Dokumentenprozesse Optimieren managed Document Services Prozessoptimierung Dokumentenprozesse Optimieren Ihre Dokumentenprozesse sind Grundlage Ihrer Wettbewerbsfähigkeit MDS Prozessoptimierung von KYOCERA Document Solutions Die Bestandsaufnahme

Mehr

Unmöglich? Nicht für Böhm!

Unmöglich? Nicht für Böhm! Unmöglich? Nicht für Böhm! Für Sie un SONDERTRANSPORTE SIND UNSERE STÄRKE. FORDERN SIE UNS HERAUS! High Value Transporte Lückenloses Sicherheitskonzept Höchste Qualitätsstandards Organisation, Überwachung

Mehr

WEEE Management & Recycling

WEEE Management & Recycling WEEE Management & Recycling Rücknahmesysteme für Hersteller und Importeure Entsorgungslösungen für Unternehmen und Verwaltungen Verwertungslösungen für Kommunen WEEE for you WEEE for you WEEE for WEEE

Mehr

Behältermanagement und Logistik

Behältermanagement und Logistik Behältermanagement und Logistik Ihre Behälter: Unser Management Wir liefern sauberes Leergut für Ihre qualitätsgerechte Produktion Ihre Produktion: Unsere Logistik Lagern, Verpacken, Sortieren - unser

Mehr

Auswertung der internetbasierten Umfrage zum Thema Schnittstelle Rampe Lösungen zur Vermeidung von Wartezeiten

Auswertung der internetbasierten Umfrage zum Thema Schnittstelle Rampe Lösungen zur Vermeidung von Wartezeiten Auswertung der internetbasierten Umfrage zum Thema Schnittstelle Rampe Lösungen zur Vermeidung von Wartezeiten Fotos: Kaiser s Tengelmann GmbH, Bentheimer Eisenbahn AG Berlin, den 19. November 2012 hwh

Mehr

Durch die virtuelle Optimierung von Werkzeugen am Computer lässt sich die reale Produktivität von Servopressen erhöhen

Durch die virtuelle Optimierung von Werkzeugen am Computer lässt sich die reale Produktivität von Servopressen erhöhen PRESSEINFORMATION Simulation erhöht Ausbringung Durch die virtuelle Optimierung von Werkzeugen am Computer lässt sich die reale Produktivität von Servopressen erhöhen Göppingen, 04.09.2012 Pressen von

Mehr

Warum Abfall? Eine Präsentation zu Konsum, Littering, Abfall und Recycling

Warum Abfall? Eine Präsentation zu Konsum, Littering, Abfall und Recycling Warum Abfall? Eine Präsentation zu Konsum, Littering, Abfall und Recycling Warum gibt es Abfall? Zuerst du! Was glaubst du: 1. Warum gibt es überhaupt Abfall? 2. Wer verursacht Abfall? 3. Wo entsteht Abfall?

Mehr

Leano. Erkenne Verschwendung. Schriftenreihe für Lean Management. Die 7 Arten der Verschwendung in der Produktion 1.0

Leano. Erkenne Verschwendung. Schriftenreihe für Lean Management. Die 7 Arten der Verschwendung in der Produktion 1.0 Leano Schriftenreihe für Lean Management Erkenne Verschwendung Die 7 Arten der Verschwendung in der Produktion 1 1.0 leano 3 Erkenne Verschwendung Warum ist das wichtig? Weil die Prozesse in der Produktion

Mehr

Intelligente Verfahren beschleunigen Lkw-Durchlauf, reduzieren Wartezeiten und Standgelder

Intelligente Verfahren beschleunigen Lkw-Durchlauf, reduzieren Wartezeiten und Standgelder White Paper Eine intelligente Lkw-Zulaufsteuerung im Einsatz Intelligente Verfahren beschleunigen Lkw-Durchlauf, reduzieren Wartezeiten und Standgelder Autor: Dipl.- Phys. Matthias Berlit Leiter Geschäftsbereich

Mehr

Fuhrpark Technik Kommunikation

Fuhrpark Technik Kommunikation Mensch nutzt Maschine: Mit dem gezielten Einsatz modernster Kommunikationstechnik stellt Neuenhaus sicher, dass Waren und Güter stets zuverlässig und termingetreu transportiert werden. Fuhrpark Technik

Mehr

Logistik Telematik II

Logistik Telematik II Logistik Telematik II Willkommen zur Lehrveranstaltung Logistik Telematik II der TFH Wildau Prof. Dr.-Ing. Stefan Brunthaler brun@igw.tfh-wildau.de http://www.tfh-wildau.de/sbruntha Ablauf und Organisation

Mehr

Sonderverpackungen. Für Laptops 10 bis 17 Zoll. Schutzverpackungen Neuester Stand...

Sonderverpackungen. Für Laptops 10 bis 17 Zoll. Schutzverpackungen Neuester Stand... Schutzverpackungen Neuester Stand... 1 Sonderverpackung für Laptops Hoher Schutz für verschiedenste Laptops Falltest-geprüft nach UPS und DIN ISO 2248 Reduzierung der Verpackungsvielfalt um bis zu 90 %

Mehr

Klimaschutz und Nachhaltige Entwicklung im Bereich Prozesse und Produktion

Klimaschutz und Nachhaltige Entwicklung im Bereich Prozesse und Produktion Klimaschutz und Nachhaltige Entwicklung im Bereich Prozesse und Produktion Hans Schnitzer Institut für Ressourcenschonende und Nachhaltige Systeme Technische Universität Graz Institut für Nachhaltige Techniken

Mehr

Lithium-Batterien. Lagern und Transportieren

Lithium-Batterien. Lagern und Transportieren Lagern und Transportieren Welche Gefahren drohen durch Lithium-Batterien bei unsachgemäßem Umgang? Welche Gefahren drohen durch Lithium-Batterien bei sachgemäßem Umgang? Elektrisch Entladung KEINE Erwärmung

Mehr

Unsere Erfahrung ist immer an Ihrer Seite. Wo Wissen und Erfahrung Partner sind

Unsere Erfahrung ist immer an Ihrer Seite. Wo Wissen und Erfahrung Partner sind Unsere Erfahrung ist immer an Ihrer Seite. Wo Wissen und Erfahrung Partner sind Für jedes Bedürfnis eine Erfahrung. Bei den praxiserprobten Finanzexperten der FS Partners AG finden Sie bestimmt diejenige

Mehr

Aktualisierung der Umwelterklärung 2006. SEMIKRON International GmbH SEMIKRON Elektronik GmbH & Co. KG

Aktualisierung der Umwelterklärung 2006. SEMIKRON International GmbH SEMIKRON Elektronik GmbH & Co. KG Aktualisierung der Umwelterklärung 2006 SEMIKRON International GmbH SEMIKRON Elektronik GmbH & Co. KG Gültigkeitserklärung / DIN EN ISO 14001: Ansprechpartner Integration von Qualitäts-, Umweltschutzund

Mehr

VDI-Gesellschaft Fördertechnik Materialfluss Logistik. Richtlinienarbeit des VDI. Ladungssicherung Transporter (VDI 2700 Blatt 16)

VDI-Gesellschaft Fördertechnik Materialfluss Logistik. Richtlinienarbeit des VDI. Ladungssicherung Transporter (VDI 2700 Blatt 16) Richtlinienarbeit des VDI Ladungssicherung Transporter (VDI 2700 Blatt 16) Seite 1 / Ralf Ober / Mai 2006 VDI-Gliederung Technik und Wissenschaft Max-Eyth-Gesellschaft Agrartechnik im VDI VDI-Gesellschaft

Mehr

Innovativ und nachhaltig: Beckumer Unternehmen auf der Interpack

Innovativ und nachhaltig: Beckumer Unternehmen auf der Interpack Pressemitteilung Presse- und Informationsdienst Wolfgang Stange Telefon: 02521/8505-17 Telefax: 02521/16167 www-gfw-waf.de stange@gfw-waf.de 16.05.2014 Interpack 2014 in Düsseldorf Innovativ und nachhaltig:

Mehr

Für unsere Kunden und Partner

Für unsere Kunden und Partner NEWS Für unsere Kunden und Partner HEIDET & Co. GmbH Int. Spedition SARRE MOSELLE LOGISTIQUE Personalmanagement Fahrzeug und Technik Spedition und Transport Internationale Netzwerke Logistik Allgemein

Mehr

Auf einen Blick 2015

Auf einen Blick 2015 Auf einen Blick 2015 Die Vallourec-Gruppe ist Marktführer für rohrbasierte Premiumlösungen für die Energiemärkte und weitere anspruchsvolle industrielle Anwendungen. Innovative Rohre, Rohrverbindungen

Mehr

Mit Telematik auf Nummer sicher TELI-Presseclub - München, 25.02.2015

Mit Telematik auf Nummer sicher TELI-Presseclub - München, 25.02.2015 Mit Telematik auf Nummer sicher TELI-Presseclub - München, 25.02.2015 1 Agenda 1. Hintergrund: Was Telematik ist, wo sie eingesetzt wird 2. Sicherheitsgewinn durch Telematik 3. Schutz der Persönlichkeitsrechte

Mehr

Faszination RFID - eine Technik im Fokus von Anspruch und Vision

Faszination RFID - eine Technik im Fokus von Anspruch und Vision Faszination RFID - eine Technik im Fokus von Anspruch und Vision Kompetenztag Logistik 2010 LOGISTIK HEUTE und Detecon 08.05.2007 Bonn Dr. Volker Lange Gliederung Kurze Vorstellung Fraunhofer Veränderungstreiber

Mehr

TANOS mobil Fahrzeugeinrichtung

TANOS mobil Fahrzeugeinrichtung TANOS mobil Fahrzeugeinrichtung mobil TANOS mobil Variable Fahrzeugeinrichtung Einfache und schnelle Selbstmontage sowie Ein- und Ausbau Keine Bohrungen oder Verschraubungen am Fahrzeug nötig Kein separater

Mehr

TANOS. TANOS mobil. Fahrzeugeinrichtung. www.layer-grosshandel.de

TANOS. TANOS mobil. Fahrzeugeinrichtung. www.layer-grosshandel.de TANOS Fahrzeugeinrichtung www.layer-grosshandel.de mobil Variable Fahrzeugeinrichtung Einfache und schnelle Selbstmontage sowie Ein- und Ausbau Keine Bohrungen oder Verschraubungen am Fahrzeug nötig Kein

Mehr

Drucker + IT-Lösungen + Verpackung + Bürobedarf + Produktlösungen

Drucker + IT-Lösungen + Verpackung + Bürobedarf + Produktlösungen Drucker + IT-Lösungen + Verpackung + Bürobedarf + Produktlösungen Willkommen bei MAY+SPIES Guten Tag, eine gute Kommunikation wird am modernen Arbeitsplatz immer wichtiger. Wenn man den Kollegen nicht

Mehr

Mehrwert durch Telematik grüne Logistik und Wirtschaftlichkeit im Fuhrpark. transport logistic 12. Mai 2011

Mehrwert durch Telematik grüne Logistik und Wirtschaftlichkeit im Fuhrpark. transport logistic 12. Mai 2011 Mehrwert durch Telematik grüne Logistik und Wirtschaftlichkeit im Fuhrpark transport logistic 12. Mai 2011 Daimler FleetBoard bietet Telematik für Mischflotten und ist damit auf Erfolgskurs Ein Unternehmen

Mehr

40 Monate IKT 2020 Stimmt die Richtung noch?

40 Monate IKT 2020 Stimmt die Richtung noch? 40 Monate IKT 2020 Stimmt die Richtung noch? 10 Jahre Verbmobil Rückblick und Ausblick 15./16. November 2010, DFKI, Saarbrücken Dr. Erasmus Landvogt, BMBF, Leiter Referat 514 IT-Systeme Forschungsprogramm

Mehr

Intelligente Produktions- und Logistiknetzwerke

Intelligente Produktions- und Logistiknetzwerke Intelligente Produktions- und Logistiknetzwerke Die ganzheitliche Optimierung von Produktions- und Liefernetzwerken 1 Was bedeutet intelligent in diesem Zusammenhang? Google liefert zum Stichwort Intelligenz

Mehr

Sachliche und zeitliche Gliederung der Berufsausbildung

Sachliche und zeitliche Gliederung der Berufsausbildung Sachliche und zeitliche Gliederung der Berufsausbildung Anlage zum Berufsausbildungsvertrag Ausbildungsplan Der sachlich und zeitlich gegliederte Ausbildungsplan ist Bestandteil des Ausbildungsvertrages

Mehr

PÜNKTLICH ZUR FACHPACK 2015: PAKi ALS TEIL VON POOLING PARTNERS BRINGT MIT DEM FALTBAREN GLT EINE WEITERE PRODUKTINNOVATION AUF DEN MARKT

PÜNKTLICH ZUR FACHPACK 2015: PAKi ALS TEIL VON POOLING PARTNERS BRINGT MIT DEM FALTBAREN GLT EINE WEITERE PRODUKTINNOVATION AUF DEN MARKT PRESS RELEASE FOR IMMEDIATE RELEASE PÜNKTLICH ZUR FACHPACK 2015: PAKi ALS TEIL VON POOLING PARTNERS BRINGT MIT DEM FALTBAREN GLT EINE WEITERE PRODUKTINNOVATION AUF DEN MARKT Mit dem faltbaren GLT, vornehmlich

Mehr

transporten in Ungarn

transporten in Ungarn Information EKÁER-System Meldung von Gütertransporten transporten in Ungarn Stand: 02.03.2015 Am 1. Januar 2015 trat in Ungarn ein Elektronisches Straßenfracht-Kontrollsystem (Elektronikus Közúti Áruforgalom

Mehr

Maximale Effizienz, minimale Kosten. Intelligente Unternehmensinterne Logistik mit LEXSY

Maximale Effizienz, minimale Kosten. Intelligente Unternehmensinterne Logistik mit LEXSY Maximale Effizienz, minimale Kosten. Intelligente Unternehmensinterne Logistik mit LEXSY Abwicklung aller innerbetrieblichen Logistikströme von Rohstoffanlieferung über Produktion, Abfüllung/ Verpackung

Mehr

So machen Sie sich unabhängig. Strom selbst erzeugen, speichern und nutzen

So machen Sie sich unabhängig. Strom selbst erzeugen, speichern und nutzen So machen Sie sich unabhängig Strom selbst erzeugen, speichern und nutzen Mein Mann ist ein echter Energie- Pionier. Entdecken Sie die Möglichkeiten Ihres eigenen Solarkraftwerks. Haben Sie genug von ständigen

Mehr

EUR/EPAL-Paletten- - Kernergebnisse -

EUR/EPAL-Paletten- - Kernergebnisse - EUR/EPAL-Paletten- Marktstudie Schweiz - - Prof. Dr. Wolfgang Stölzle Dr. Joerg S. Hofstetter tt Jörg Grimm 2. GS1 Forum Intralogistics Bern, 16. September 2010 Seite 2 Zentrale Ergebnisse der EUR/EPAL

Mehr