INTERNATIONALES SYMPOSIUM. Vorträge Diskussionen Exkursionen Fachausstellungen Hintergründe. St. Wolfgang Congress-Center.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "INTERNATIONALES SYMPOSIUM. Vorträge Diskussionen Exkursionen Fachausstellungen Hintergründe. St. Wolfgang Congress-Center. www.congress-wolfgangsee."

Transkript

1 MO MI Internationale Salzburger Verkehrstage Lust und Last der Mobilität Neues Denken und Perspektiven entwickeln Foto: RS INTERNATIONALES SYMPOSIUM Vorträge Diskussionen Exkursionen Fachausstellungen Hintergründe St. Wolfgang Congress-Center

2 Veranstalter Fachzeitschrift: Regionale Schienen SALZBURG AG ÖBB, probahn SALZBURGER VERKEHRSPLATTFORM und Konferenzsprache: Deutsch Veranstaltungsort: Kongress-Center St. Wolfgang Anreise: Sonderbusse der Firma Albus Abreise: OFFICIAL CARRIER:

3 Unterstützer

4 Unterstützer Schafbergbahn unterwegs in atemberaubender Kulisse. Foto: G. Mackinger

5 Unterstützer STRAIL ist eine Marke der KRAIBURG Gruppe

6 Teilnahmegebühr Anmeldebedingungen Unterkunft Tagungsgebühren: Bei Anmeldung bis zum 31. Juli 2011 (Datum der Einzahlung): 290, Euro inkl. 20 % USt. Bankverbindung: Regionale Schienen International: INKLUDIERT: PROGRAMMÄNDERUNGEN ZIMMERRESERVIERUNG: Wolfgangsee Tourismus Gesellschaft Ansprechpartnerin: St. Wolfgang inkl. Frühstück

7 ANMELDUNG Hiermit melde ich mich verbindlich zur Teilnahme an den 9. Salzburger Verkehrstagen an: RAHMENPROGRAMM: MITTWOCH, 5. OKT Uhr:

8 9. SALZBURGER V w w w. s a l 9. Internationale Salzburger Verkehrstage Lust und Last der Mobilität Neues Denken und Perspektiven entwickeln Noch schnellere, noch billigere, noch mehr individuelle Mobilität. Das sind die weiter eskalierenden Forderungen vieler Zeitgenossen, die nach wie vor auf Wachstum und Steigerung des eigenen Wohlstands, auf Rationalisierung, Gewinnsteigerung und andere kurzfristige Ziele programmiert sind. Eindimensionale übertriebene Forderungen, wie automobile Freiheit für freie Bürger oder der geile Geiz, wenn es um den tiefsten Preis von Konsumgütern geht, haben uns in diese komplexe Krise gefahren. Ebenfalls eindimensionale Gegenvorschläge, wie der Ruf nach erneuerbaren Energien, die Aufforderungen zum Fahrradfahren oder zum Car-Sharing, die vollmundigen Ankündigungen von ÖPNV-Ausbauprogrammen für die nächsten Jahrzehnte usw., werden für sich alleine den Teufelskreis nicht durchbrechen. Nur auf vernetztem Denken basierende und systemische Strategien könnten nachhaltige Wirkungen erzielen. Dies setzt jedoch in erster Linie ein gesellschaftsorientiertes Umdenken in allen Köpfen voraus. Die 9. Salzburger Verkehrstage setzen sich unter dem Motto Lust und Last der Mobilität das engagierte Ziel, mögliche Auswege aus der zunehmend gefährlich werdenden Situation zu skizzieren. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme. WESTbahn und ÖBB werben um die Kunden zwischen Wien und Salzburg. Fotos: ÖBB, WESTbahn

9 ERKEHRSTAGE Lu z b u r g e r - v e r PROGRAMM Montag, 3. Oktober Eröffnung der Fachausstellung Einstieg mit Film/Dokumentation über Salzkammergut-Lokalbahn Podiumsdiskussion: WEGE ZU EINER LUSTVOLLEN MOBILITÄT IM SALZKAMMERGUT LKW RAUS, BUS UND BAHN REIN... Impulsgespräch: SN-Redakteur Mag. Josef Bruckmoser im Gespräch mit Hans Wieser, Tourismusverband Salzkammergut, St. Wolfgang (A) Es diskutieren: Dr. Wilfried Haslauer, Landeshauptmann-Stellvertreter und Verkehrsreferent Salzburg (A) Dr. Hermann Kepplinger, Verkehrslandesrat Oberösterreich, Linz (A) Johannes Peinsteiner, Landtagsabgeordneter und Bürgermeister, St. Wolfgang (A) Dr. Arno Gasteiger, Vorstandssprecher Salzburg AG, Salzburg (A) Moderation: Mag. Josef Bruckmoser, SALZBURGER NACHRICHTEN (A) Dienstag, 4. Oktober 2011 vormittags ( ) EINLASS & REGISTRIERUNG ab 8.00 FACHAUSSTELLUNG ganztägig ERÖFFNUNG EINLEITUNG Mag. Peter Haibach, Obmann der Fachzeitung REGIONALE SCHIENEN, Salzburg (A) ERÖFFNUNG Dipl.-Ing. Niki Berlakovich, Umweltminister, Wien (A) (angefragt) Josef Pühringer, Landeshauptmann von Oberösterreich, Linz (A) (angefragt) Johannes Peinsteiner, Bürgermeister, St. Wolfgang (A)

10 st und Last der Mo k e h r s t a g e. o r TAGUNGSVERLAUF Christa Schlager, Chefredakteurin Fachzeitung REGIONALE SCHIENEN, Salzburg (A) MOBILITÄTSVERHALTEN: WIE ES SICH VON SELBST VERÄNDERT UND WIE ES SICH VERÄNDERN MÜSSTE Moderation: Mag. Josef Bruckmoser, SALZBURGER NACHRICHTEN (A) Die neue Lust an einer anderen Mobilität Im Gespräch: Erik Schnaitl, Verein fairkehr, Salzburg (A) Michael Adler, fairkehr, Bonn (D) Mobilitätsverhalten der Zukunft Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Hermann Knoflacher, Verkehrsplaner, Wien (A) Grundsätze einer modernen Verkehrspolitik im 21. Jahrhundert Mag. Maria Vassilakou, Vizebürgermeisterin und Verkehrsstadträtin, Wien (A) Schwindende Ressourcen als neue Grenzen für unsere Mobilität? Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Stefan P. Schleicher, Professor am Wegener-Zentrum für Klima und Globalen Wandel und am Institut für Volkswirtschaftslehre, Karl-Franzens-Universität Graz (A) (angefragt) Wettstreit der Ideen für die Mobilität der Zukunft (Block 1) Pause Hilft der Wettbewerb dem Kunden? Dr. Stefan Wehinger, Geschäftsführer WESTbahn, Wien (A) Im Gespräch: Investitionen vorbei an der Zukunft und an den Kunden? Doris Bures, Verkehrsministerin, Wien (A) (angefragt) Dr. Johannes Ludewig, Executive Director, Community of European Railways CER, Brüssel (B) Mag. Christian Kern, Vorstandssprecher, ÖBB Holding, Wien (A) Dipl.-Pol. Dirk Flege MBM, Allianz pro Schiene, Berlin (D) Moderation: Mag. Josef Bruckmoser, SALZBURGER NACHRICHTEN (A) Mittagessen (in der Tagungsgebühr inkludiert) Hirschenwirt, St. Wolfgang

11 obilität Neues De g w w w. r e g Dienstag, 4. Oktober 2011 nachmittags ( ) HELFEN UNS DIE NEUEN TECHNOLOGIEN, ODER WERDEN SIE ZUR BEDROHUNG? Moderation: Mag. Josef Bruckmoser, SALZBURGER NACHRICHTEN (A) E-Mobilität wohin? Dipl.-Ing. Niki Berlakovich, Umweltminister, Wien (A) (angefragt) Die Zukunft des Autos Prof. Dr. Lino Guzzella, ETH Zürich (CH) Wettstreit der Ideen für die Mobilität der Zukunft (Block 2) Autofirmen entdecken Car-Sharing Wolfgang Gruel, Daimler, Stuttgart (D) Grüne CityLogistik, espaces in Verbindung mit einem energiesparenden Erlebnis-Einkaufs- und Logistikzentrum (EEELZ) Prof. Dipl.-Ing. Wolfgang Bode, University of Applied Sciences, Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Osnabrück (D) Im Gespräch: Neue intelligente technische und logistische Lösungen Segen oder Fluch? Niki Berlakovich, Lino Guzzella, Wolfgang Bode, Wolfgang Gruel Pause Wettstreit der Ideen für die Mobilität der Zukunft (Block 3) Ticketing-Systeme der Zukunft N.N.

12 enken und Perspek g i o n a l e - s c h i Dienstag, 4. Oktober 2011 Abendveranstaltung ca Schifffahrt auf dem Wolfgangsee mit MS Salzburg Operettenabend mit dem Salzkammergut Salon-Quintett, Tatjana Schulern (Sopran), Mario Mischelin (Tenor) Buffet auf dem Schiff MS Amadeus MS Amadeus als Buffetschiff Foto: G. Mackinger Mittwoch, 5. Oktober 2011 vormittags ( ) FACHAUSSTELLUNG vormittags WIE VIEL UND WELCHE MOBILITÄT WOLLEN UND KÖNNEN WIR UNS LEISTEN? WETTSTREIT DER IDEEN Moderation: Mag. Karin Zauner, SALZBURGER NACHRICHTEN (A) Städte der Zukunft Dr. Reinhard Seiß, Stadt- und Raumplaner, Wien (A) Freiburger Stadtteil Vauban bestätigt die Wissenschaft: Parkplatz vor dem Haus macht Menschen zu Autofahrern Dr. Jörg Lange, Freiburg im Breisgau (D)

13 tiven entwickeln e n e n. a t EU-Projekt TROLLEY: Staatenübergreifende Kooperation für den Elektrobus Dr. Marcin Wolek, Abteilung für Verkehrswirtschaft, Universtät Danzig (Polen) Seilbahnprojekte als städtische Verkehrslösung N. N Wettstreit der Ideen für die Mobilität der Zukunft (Block 4) Pause Marketing und Marktanteile im ÖPNV Erfahrungen und Ergebnisse der WIENER LINIEN aus 20 Jahren, Dipl.-Ing. Günter Steinbauer, Geschäftsführer Wiener Linien, Wien (A) Jurabahn als Modell für das Salzkammergut N.N., Schweiz Olympia 2014 in Sotschi (RU) ein herausforderndes Verkehrskonzept Dr. Günther Penetzdorfer, Projektplaner, Salzburg (A) Auftakt in die Mobilitäts-Zukunft Mag. Karin Zauner, Stv. Ressortleiterin Wirtschaft der SN, im Gespräch mit Prof. Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker, Emmendingen (D), und DI Wolfgang Anzengruber (Verbund), Wien (A) (angefragt) Resümee Mittwoch, 5. Oktober 2011 RAHMENPROGRAMM Exkursion SchafbergBahn Zukunft mit Herkunft mit Vortrag Gunter Mackinger, Verkehrsdirektor Salzburg AG, Salzburg (A) Zünftige Jause im Kaisersaal, Hotel Schafbergspitze Uhr Rückfahrt Transferbusse nach Salzburg

14 Fernverkehr Verkehrspolitik Nahverkehr Güterverkehr Obus Kurzmeldungen Buchbesprechungen Tagungen Umwelt-Themen Reise & Touristik Modellbahn Zu den bisherigen Tagungen sind Tagungsbände erschienen. BESTELLUNG: 1. Salzburger Verkehrstage 2003 Die Regionalbahn der Zukunft ist die Zukunft der Bahn (5, Euro) 2. Salzburger Verkehrstage 2004 Grenzenlos mit Bahn & Bus durch Europa (11, Euro) Salzburger Verkehrsgespräche 2004 Pro Obus ist Pro Umwelt (11, Euro) 3. Salzburger Verkehrstage 2005 Mobile Lebensqualität in Ballungsräumen (11, Euro) 5. Salzburger Verkehrstage 2007 Heute beginnt die Mobilität von morgen (11, Euro) 6. Salzburger Verkehrstage 2008 Urlaub vom Stau es geht auch ohne Auto (11, Euro) 7. Salzburger Verkehrstage 2009 Städte als attraktive Lebensräume (11, Euro) 8. Salzburger Verkehrstage 2010 Bahn und Bus grenzenlos (11, Euro) 8 Bände zum Sonderpreis von nur 28, Euro. Alle Preise verstehen sich exkl. Porto KONTAKT Fax: (0) Tel.: (0) Regionale Schienen Markus-Sittikus-Straße Salzburg AUSTRIA

Der Masterplan güterverkehr und logistik

Der Masterplan güterverkehr und logistik IZBE-SYMPOSIUM Der Masterplan güterverkehr und logistik antwort auf die Herausforderungen des europäischen schienengüterverkehrs? 28. und 29. april 2009 im pentahotel leipzig DB AG / Günter Jazbec Sehr

Mehr

10. Reinraumtechniktag. 14. Oktober 2010

10. Reinraumtechniktag. 14. Oktober 2010 10. Reinraumtechniktag 14. Oktober 2010 Einladung Reinraumtechniktag 14. Oktober 2010 Austria Trend Hotel Savoyen Rennweg 16, 1030 Wien, Österreich Zielsetzung Der jährliche stattfindende Reinraumtechniktag

Mehr

6. EIFORUM. Der Eiermarkt im Wandel. 6. EIFORUM Moderation: Manuela Schürr

6. EIFORUM. Der Eiermarkt im Wandel. 6. EIFORUM Moderation: Manuela Schürr Moderation: Manuela Schürr 10.00 Begrüßung ÖKR Robert Wieser Obmann der ZAG Dr. Michael Blass Geschäftsführer der AMA-Marketing 10.15 Das Ei auf dieser Welt Einblicke in internationale Märkte und Innovationen

Mehr

FACHBESUCHERTAGE 2015 DER FERIEN-MESSE WIEN

FACHBESUCHERTAGE 2015 DER FERIEN-MESSE WIEN FACHBESUCHERTAGE 2015 DER FERIEN-MESSE WIEN 15. & 16. Jänner 2015 Das Programm der Naturfreunde Internationale respect & ECPAT Österreich Fachbesuchertage 2015 der Ferien-Messe Wien CSR & Nachhaltigkeit_Aus-

Mehr

15. VDA-Mittelstandstag

15. VDA-Mittelstandstag 15. VDA-Mittelstandstag Zusammenarbeit in einer globalisierten Welt: Mittelstand auf Augenhöhe?! 7./8. Mai 2015 Gravenbruch VDA-MITTELSTANDSTAG 2015 15. VDA-Mittelstandstag 2015 Vorwort Arndt G. Kirchhoff

Mehr

Einladung. 25. und 26. September 2012 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn

Einladung. 25. und 26. September 2012 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn Einladung 25. und 26. September 2012 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn Wir laden Sie zu den 7. Bonner Unternehmertagen in Bonn ein! Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

EINLADUNG. Die Kühne-Stiftung veranstaltet zusammen mit dem Lehrstuhl für Logistikmanagement der ETH Zürich den 14. Logistiktag unter dem Motto:

EINLADUNG. Die Kühne-Stiftung veranstaltet zusammen mit dem Lehrstuhl für Logistikmanagement der ETH Zürich den 14. Logistiktag unter dem Motto: EINLADUNG Die Kühne-Stiftung veranstaltet zusammen mit dem Lehrstuhl für Logistikmanagement der den 14. Logistiktag unter dem Motto: Chefsache "Supply Chain Management" Wettbewerbsvorteil durch professionelles

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

60 JAHRE 30. ÖSTERREICHISCHER STAHLBAUTAG 2015 PARTNER: 11. 12. JUNI 2015 SALZBURG CONGRESS SPONSOREN:

60 JAHRE 30. ÖSTERREICHISCHER STAHLBAUTAG 2015 PARTNER: 11. 12. JUNI 2015 SALZBURG CONGRESS SPONSOREN: 60 JAHRE PARTNER: 30. ÖSTERREICHISCHER STAHLBAUTAG 2015 11. 12. JUNI 2015 SALZBURG CONGRESS SPONSOREN: 30. ÖSTERREICHISCHER STAHLBAUTAG 11. 12. JUNI 2015 SALZBURG CONGRESS 09:30 Uhr Begrüßung Dr. Thomas

Mehr

Recht so? symposium: legal Compliance. Mittwoch, 23. Juni 2010 Messe Wels, Messezentrum Neu

Recht so? symposium: legal Compliance. Mittwoch, 23. Juni 2010 Messe Wels, Messezentrum Neu Recht so? symposium: legal Compliance Mittwoch, 23. Juni 2010 Messe Wels, Messezentrum Neu Anlässlich der easy Fairs FERTIGUNG & INSTAND HALTUNG Mit freundlicher Unterstützung von: symposium: legal compliance

Mehr

Investoren-Dialog Bodensee 2012. Wirtschaftsstandort Landkreis Konstanz Do 28. Juni 2012 10 Uhr. Die Veranstaltung für Investoren in der

Investoren-Dialog Bodensee 2012. Wirtschaftsstandort Landkreis Konstanz Do 28. Juni 2012 10 Uhr. Die Veranstaltung für Investoren in der Investoren-Dialog Bodensee 2012 Wirtschaftsstandort Landkreis Konstanz Do 28. Juni 2012 10 Uhr Die Veranstaltung für Investoren in der 2. Investoren-Dialog Bodensee 28. Juni 2012 Die Vierländerregion Bodensee

Mehr

GC-Fachtagung Software in der Medizintechnik

GC-Fachtagung Software in der Medizintechnik GC-Fachtagung Software in der Medizintechnik Termin: Dienstag, 2. März 2010 13.00 18:00 mit anschließendem Networking Ort: Techno-Z Ried I Ried im Innkreis In Kooperation mit: EINLEITUNG Neue Richtlinie

Mehr

Geschäftsentwicklung versus Geschäftsethik in China

Geschäftsentwicklung versus Geschäftsethik in China Management Talk Geschäftsentwicklung versus Geschäftsethik in China 28. März 2007 Park Hyatt Zürich Talkgäste Franziska Tschudi, CEO, WICOR Holding AG, Rapperswil-Jona Hans-Georg Frey, Geschäftsführer,

Mehr

CIA Tagung 2015 07. 08. Mai Parkhotel Pörtschach

CIA Tagung 2015 07. 08. Mai Parkhotel Pörtschach AIR 10 AkademieInterne Revision Veranstaltungen CIA Tagung 2015 07. 08. Mai Parkhotel Pörtschach Soft Skills in der 10 CPE Internen Revision CIA - Tagung 2015 07. 08. Mai 2015 Die AIR - Akademie Interne

Mehr

Gehirn und Lernen. Gehirn und Lernen. aktuelle Erkenntnisse der Hirnforschung. aktuelle Erkenntnisse der Hirnforschung.

Gehirn und Lernen. Gehirn und Lernen. aktuelle Erkenntnisse der Hirnforschung. aktuelle Erkenntnisse der Hirnforschung. Gehirn und Lernen Gehirn und Lernen aktuelle Erkenntnisse der Hirnforschung aktuelle Erkenntnisse der Hirnforschung Jubiläumstagung 10 Jahre Neurologisches Bildungszentrum 10 Jahre Neurologisches Bildungszentrum

Mehr

1. Luzerner Transport- und Logistiktage

1. Luzerner Transport- und Logistiktage Rechtswissenschaftliche Fakultät TAGUNG 1. Luzerner Transport- und Logistiktage Freitag, 15. Oktober 2010 09.15 16.30 Uhr Verkehrshaus der Schweiz, Luzern Tagungsziele Das Transport- und Logistikrecht

Mehr

EINLADUNG. zu den Verbandstagen 23./24. Mai 2014 in Rostock

EINLADUNG. zu den Verbandstagen 23./24. Mai 2014 in Rostock EINLADUNG zu den Verbandstagen 23./24. Mai 2014 in Rostock Veranstaltungsübersicht 9:30 Uhr Check-In der Teilnehmer Freitag, 23. Mai 11:00 Uhr Mitgliederversammlung UVMB 13:00 Uhr Mittagsimbiss & Ausstellungsbesuch

Mehr

EMPLOYER BRANDING Wie Sie Ihre Arbeitgebermarke emotional aufladen können!

EMPLOYER BRANDING Wie Sie Ihre Arbeitgebermarke emotional aufladen können! PLENOS EMPLOYER BRANDING Wie Sie Ihre Arbeitgebermarke emotional aufladen können! Vortragender: Dr. Wolfgang Immerschitt Geschäftsführender Gesellschafter Plenos Agentur für Kommunikation, Buchautor und

Mehr

05.06.2015 09.00 18.30 I Plenarsaal, TIS innovation park. Wellness Conference 2015 360 Wissen

05.06.2015 09.00 18.30 I Plenarsaal, TIS innovation park. Wellness Conference 2015 360 Wissen 05.06.2015 09.00 18.30 I Plenarsaal, TIS innovation park Wellness Conference 2015 360 Wissen Einladung Nichts im Leben, außer Gesundheit und Tugend, ist schätzenswerter als Kenntnis und Wissen Johann Wolfgang

Mehr

Abschlussveranstaltung. der Projekte. und

Abschlussveranstaltung. der Projekte. und Abschlussveranstaltung der Projekte LAN ENERGIEPREISENTWICKLUNG UND LANDNUTZUNG und REURBANISIERUNG UND IHRE WIRKUNG AUF DEN VERKEHR MÄRZ TECHNISCHE UNIVERSITÄT HAMBURG-HARBURG SCHWARZENBERGSTRASSE 95,

Mehr

Das Forum, bei dem jeder ein Sprecher ist. Nehmen Sie teil am offenen Expertendialog!

Das Forum, bei dem jeder ein Sprecher ist. Nehmen Sie teil am offenen Expertendialog! aktualisiertes Programm Das Forum, bei dem jeder ein Sprecher ist. Nehmen Sie teil am offenen Expertendialog! Eine Konferenz von: roman rittweger advisors in healthcare Expertenberatung im Gesundheitswesen

Mehr

- Gäste und Interessierte aus dem Bundesverband

- Gäste und Interessierte aus dem Bundesverband An - alle Mitglieder des RCDS Baden-Württemberg - alle Mitglieder des RCDS Bayern - Gäste und Interessierte aus dem Bundesverband Erik Bertram und Carmen Langhanke Die Landesvorsitzenden des RCDS Baden-

Mehr

Aktuelle Informationen Integral Systemics Sommer 2014 Wien

Aktuelle Informationen Integral Systemics Sommer 2014 Wien Aktuelle Informationen Integral Systemics Sommer 2014 Wien Ausbildung Integral Systemic Coach Basis 2014/2015 Wien Nürnberg Zürich Die Ausbildung zum Integral Systemic Coach verbindet Ansätze aus westlicher

Mehr

INFORMATIONSWORKSHOP

INFORMATIONSWORKSHOP INFORMATIONSWORKSHOP Beitrag der Abfallwirtschaft zur Versorgungssicherheit seltener Rohstoffe? @ http://www.public-security.de/ @ http://www.zdf.de/ @ http://www.goldinvest.de @ http://www.etf-indexfonds.de/

Mehr

17. qualityaustria Forum. Lessons Learned Learning for the future

17. qualityaustria Forum. Lessons Learned Learning for the future 17. qualityaustria Forum Lessons Learned Learning for the future Salzburg, Donnerstag, 17. März 2011 Lessons Learned Learning for the future Aus der Praxis für die Praxis Lebenslanges Lernen ist nicht

Mehr

MINITAB Anwender-Workshop.

MINITAB Anwender-Workshop. Six Sigma Konferenz. Montag, 18. April 2005 MINITAB Anwender-Workshop. Dienstag, 19. April 2005 Fachhochschule Wiener Neustadt Johannes Gutenberg-Straße 3 2700 Wiener Neustadt Die Methode»Six Sigma«. Six

Mehr

E i n l a d u n g Jahrestagung Förderkreis Speierling

E i n l a d u n g Jahrestagung Förderkreis Speierling Förderkreis Speierling Frankfurt am Main 1994 Förderkreis Speierling c/o DBU Naturerbe GmbH - Projekt Wald in Not Godesberger Allee 142-148 53175 Bonn Telefon: (02 28) 8 10 02-13 Telefax: (02 28) 8 10

Mehr

8. Österreichisches Infrastruktursymposium Future Business Austria 11

8. Österreichisches Infrastruktursymposium Future Business Austria 11 Red Arrow 20 Im Rahmen von Future Business Austria wird die österreichische Infrastrukturauszeichnung Red Arrow für besondere Leistungen zur Verbesserung der Infrastruktur am Wirtschaftsstandort Österreich

Mehr

Außenwirtschaftsrechtstag 2015

Außenwirtschaftsrechtstag 2015 Schirmherrschaft: Schirmherrschaft: Außenwirtschaftsrechtstag 2015 Die Ausfuhr im Umsatzsteuer-, Zoll- und Exportkontrollrecht 22. und 23. Oktober 2015 Johannes Kepler Anmeldung zum Außenwirtschaftsrechtstag:

Mehr

Ökologischer Landbau und nachhaltige Regionalentwicklung

Ökologischer Landbau und nachhaltige Regionalentwicklung IfLS-Tagung am 11. März 2004 Ökologischer Landbau und nachhaltige Regionalentwicklung Strategien, Erfolge, Probleme, Forschungs- und Handlungsbedarf Das Institut für Ländliche Strukturforschung (IfLS)

Mehr

Einladung Fachtag Komplexträger

Einladung Fachtag Komplexträger Einladung Fachtag Komplexträger 1. Juli 2015 Villa Kennedy, Frankfurt am Main FACHTAG Komplexträger Sehr geehrte Damen und Herren, in Einrichtungen von Komplexträgern wird eine Vielfalt branchenspezialisierter

Mehr

Einladung. Dachmarkenforum 2011 Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Mittwoch, 05. Okt. 2011. Airporthotel Am Hülserhof 57 Düsseldorf

Einladung. Dachmarkenforum 2011 Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Mittwoch, 05. Okt. 2011. Airporthotel Am Hülserhof 57 Düsseldorf Einladung Dachmarkenforum 2011 Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Mittwoch, 05. Okt. 2011 Airporthotel Am Hülserhof 57 Düsseldorf Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Sie sind

Mehr

13. 16. Mai 2016 (Freitag-Montag / Pfingsten) Programm 1. Tag: Freitag, 13. Mai 2016:

13. 16. Mai 2016 (Freitag-Montag / Pfingsten) Programm 1. Tag: Freitag, 13. Mai 2016: 6850 Dornbirn Rathausplatz 4/5 M: fkv@younion-vbg.at DVR Nr. 380429863 13. 16. Mai 2016 (Freitag-Montag / Pfingsten) Programm 1. Tag: Freitag, 13. Mai 2016: 06:00 Uhr - Abfahrt Garage Haueis 06:05 Uhr

Mehr

Polytechnische Schulen Bundeswettbewerb 2014. Fachbereich HANDEL/BÜRO. Ausschreibung. 03.06. 04.06.2014 PTS Mattsee, SALZBURG

Polytechnische Schulen Bundeswettbewerb 2014. Fachbereich HANDEL/BÜRO. Ausschreibung. 03.06. 04.06.2014 PTS Mattsee, SALZBURG Polytechnische Schulen Bundeswettbewerb 2014 Fachbereich HANDEL/BÜRO Ausschreibung 03.06. 04.06.2014 PTS Mattsee, SALZBURG EHRENSCHUTZ: Dr. Wilfried Haslauer, Landeshauptmann Mag. Josef Thurner, Landesschulinspektor

Mehr

Marktbedürfnisse & Produktentwicklung. Marktbeurteilung heute & morgen

Marktbedürfnisse & Produktentwicklung. Marktbeurteilung heute & morgen TAGUNG Marktbedürfnisse & Produktentwicklung Marktbeurteilung heute & morgen Datum Freitag, 24. Oktober 2014, 09.00 17.00 Uhr Ort Aula, FiBL 5070 Frick Sehr geehrte Damen und Herren Wie werden Marktbedürfnisse

Mehr

Internationale Fachtagung Tourismus Nachhaltig (E) Mobil

Internationale Fachtagung Tourismus Nachhaltig (E) Mobil Internationale Fachtagung Tourismus Nachhaltig (E) Mobil Key Note Referat Nachhaltige Tourismusstrategien und Angebote in Oberösterreich Mag. Philipp Ausserweger MBA Inhalt Anreiseverkehrsmittel der OÖ

Mehr

Kommunalportale Quo vadis?

Kommunalportale Quo vadis? Bundesverband Deutscher Internet-Portale e.v. Brehmstraße 40 D-30173 Hannover Fon 0049 511 168-43 039 Fax 590 44 49 Mail: info@bdip.de www.bdip.de An Städte, Gemeinden und Landkreise, Portaldienstleister

Mehr

Intelligent, innovativ, nachhaltig Verkehrsforschung für das 21. Jahrhundert. Eine Standortbestimmung. Am 24. und 25. September 2012 in Berlin

Intelligent, innovativ, nachhaltig Verkehrsforschung für das 21. Jahrhundert. Eine Standortbestimmung. Am 24. und 25. September 2012 in Berlin Intelligent, innovativ, nachhaltig Verkehrsforschung für das 21. Jahrhundert. Eine Standortbestimmung Am 24. und 25. September 2012 in Berlin Programm Montag, 24. September 2012 Moderation: Alexandra Tapprogge

Mehr

EINLADUNG JUBILÄUMSKONGRESS 26. MÄRZ 2015

EINLADUNG JUBILÄUMSKONGRESS 26. MÄRZ 2015 EINLADUNG JUBILÄUMSKONGRESS 26. MÄRZ 2015 Einladung Anlässlich des 25. Gründungs-Jubiläums des Österreichischen Baustoff-Recycling Verbandes laden wir Sie herzlich ein, die Feierlichkeiten mit uns in Wien

Mehr

30th FIA EUROPEAN TRAFFIC EDUCATION CONTEST (ETEC) 3. 6. SEPTEMBER 2015 Wien, ÖSTERREICH

30th FIA EUROPEAN TRAFFIC EDUCATION CONTEST (ETEC) 3. 6. SEPTEMBER 2015 Wien, ÖSTERREICH Einladung 30th FIA EUROPEAN TRAFFIC EDUCATION CONTEST (ETEC) 3. 6. SEPTEMBER 2015 Wien, ÖSTERREICH Liebe Freunde, Brüssel, 4. Februar 2015 Kinder gehören zu den schwächsten Verkehrsteilnehmern nicht nur

Mehr

Programm. 1. Anwendersymposium 2014. 3D-Druck Metall: Generative Fertigung im Werkzeug- und Formenbau

Programm. 1. Anwendersymposium 2014. 3D-Druck Metall: Generative Fertigung im Werkzeug- und Formenbau Programm 1. Anwendersymposium 2014 3D-Druck Metall: Generative Fertigung im Werkzeug- und Formenbau Donnerstag, 02.10.2014 09:00 bis 18:00 Uhr Campus Wels www.fh-ooe.at/3d_druck_metall 1. Anwendersymposium

Mehr

Tankstellenkongress TEILNEHMERINFORMATION VIEL MEHR ALS NUR TANKEN!

Tankstellenkongress TEILNEHMERINFORMATION VIEL MEHR ALS NUR TANKEN! TEILNEHMERINFORMATION VIEL MEHR ALS NUR TANKEN! Tankstellenkongress 2014 Die branchenspezifische Fachtagung der österreichischen Tankstellen 13. und 14. November 2014 ROGNER BAD BLUMAU Steiermark INFORMATION:

Mehr

Thema: Gesundheitsmanagement

Thema: Gesundheitsmanagement SYMPOSIUM PFLEGE Thema: Gesundheitsmanagement Kurhaus Marienkron, Burgenland, 22.-23.09.2016 Erstmalig findet im September 2016 ein Pflegekongress der drei elisabethinischen Krankenhäuser in Österreich

Mehr

grüner _ effizienter _ nachhaltiger bauen als gesellschaftliche aufgabe 23.10.2012, STUTTGART Porsche Museum

grüner _ effizienter _ nachhaltiger bauen als gesellschaftliche aufgabe 23.10.2012, STUTTGART Porsche Museum grüner _ effizienter _ nachhaltiger bauen als gesellschaftliche aufgabe 23.10.2012, STUTTGART Porsche Museum 6. STIEBEL ELTRON-Dialog zur evolution der architektur zurück zur autarkie? oder noch einen

Mehr

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR MATERIALFLUSS UND LOGISTIK IML SICHERHEITSLOGISTIK 27. - 28. OKTOBER 2011

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR MATERIALFLUSS UND LOGISTIK IML SICHERHEITSLOGISTIK 27. - 28. OKTOBER 2011 FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR MATERIALFLUSS UND LOGISTIK IML SICHERHEITSLOGISTIK 27. - 28. OKTOBER 2011 SICHERHEITSLOGISTIK SICHERHEIT ALS HÖCHSTES GUT Neben der Gewinnung von sicherheitskritischen, orts- und

Mehr

12. Stadtbahnforum 10. - 11. Mai in Kassel

12. Stadtbahnforum 10. - 11. Mai in Kassel 12. Stadtbahnforum 10. - 11. Mai in Kassel Zukünftig wird es nicht mehr darauf ankommen, dass wir überall hinfahren können, sondern, ob es sich lohnt, dort anzukommen. Hermann Löns (1866-1914), dt. Schriftsteller

Mehr

Tourismus-Management Hochschul-Lehrgang

Tourismus-Management Hochschul-Lehrgang Machen Sie sich fit für den Tourismus von morgen Tourismus-Management Hochschul-Lehrgang Trends, Chancen und Herausforderungen im Tourismus Die Bedeutung des Tourismus hat in den letzten Jahrzehnten enorm

Mehr

Einladung zum CRM-Forum. Die kundenfokussierte Unternehmensführung Was es ist, was es bringt und wie es geht. CRM Gipfeltour

Einladung zum CRM-Forum. Die kundenfokussierte Unternehmensführung Was es ist, was es bringt und wie es geht. CRM Gipfeltour Einladung zum CRM-Forum Die kundenfokussierte Unternehmensführung Was es ist, was es bringt und wie es geht CRM Gipfeltour Sehr geehrte Damen und Herren, mehr denn je wird eine intensive Kundenbindung

Mehr

HR-TAGUNG-15 Lebensabschnitts-Partner OÖ Die Region. Ihre Talente.

HR-TAGUNG-15 Lebensabschnitts-Partner OÖ Die Region. Ihre Talente. NEXT STEP: Oberösterreich Sydney Brüssel Tokyo Berlin New York HR-TAGUNG-15 Lebensabschnitts-Partner OÖ Die Region. Ihre Talente. Mittwoch, 14. Oktober 2015 Schloss Puchberg, Wels www.netzwerk-hr.at HR-TAGUNG-15

Mehr

SONNENSTROM AUF VORRAT

SONNENSTROM AUF VORRAT SONNENSTROM AUF VORRAT Foto: Andreas Tischler Österreichische PVA-SPEICHERTAGUNG 12. November 2015, 9 18 Uhr Tech Gate Vienna, Donau-City-Straße 1, 1220 Wien MIT UNTERSTÜTZUNG VOM Österreichische PVA-SPEICHERTAGUNG

Mehr

Freitag, den 28. August 2009 bis Dienstag, den 1. September 2009

Freitag, den 28. August 2009 bis Dienstag, den 1. September 2009 gute aussichten junge deutsche fotografie_plattfform1 im Haus der Fotografie, Burghausen Patronat// Bernhard Prinz/ Fotograf & Künstler/Hamburg und Professor für Fotografie an der Kunsthochschule Kassel

Mehr

Führungskompetenz VON DER ZUKUNFT HER FÜHREN - THEORIE U VON C. OTTO SCHARMER 2016/17. Stand: April 2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten!

Führungskompetenz VON DER ZUKUNFT HER FÜHREN - THEORIE U VON C. OTTO SCHARMER 2016/17. Stand: April 2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! Führungskompetenz VON DER ZUKUNFT HER FÜHREN - THEORIE U VON C. OTTO SCHARMER 2016/17 Stand: April 2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent!

Mehr

SWISSLOG-LOGISTIKTAG 26. NOVEMBER 2015

SWISSLOG-LOGISTIKTAG 26. NOVEMBER 2015 SWISSLOG-LOGISTIKTAG 26. NOVEMBER 2015 Einladung zu Hama in Monheim, Bayern Performance Excellence: E-Commerce- und Multichannel-Logistik in Gegenwart und Zukunft Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr,

Mehr

DIE ZUKUNFT DER FERTIGUNGSTECHNIK

DIE ZUKUNFT DER FERTIGUNGSTECHNIK W i e n e r Produktionstechnik K o n g r e s s 10.-11. Oktober DIE ZUKUNFT DER FERTIGUNGSTECHNIK KONGRESS 10.-11. OKTOBER 2012 www.produktionstechnik.at VERANSTALTER IM RAHMEN DER EINLADUNG Technologische

Mehr

Strafverfolgung im digitalen Zeitalter

Strafverfolgung im digitalen Zeitalter Institut für Deutsches und Europäisches Strafprozessrecht und Polizeirecht der Universität Trier (ISP) 3. Trierer Forum zum Recht der Inneren Sicherheit (TRIFORIS) Strafverfolgung im digitalen Zeitalter

Mehr

TAGUNG ÜBER ENERGIEEFFIZIENZ DURCH AUTOMATION. EdA 2015. Sponsorenmappe

TAGUNG ÜBER ENERGIEEFFIZIENZ DURCH AUTOMATION. EdA 2015. Sponsorenmappe TAGUNG ÜBER ENERGIEEFFIZIENZ DURCH AUTOMATION EdA 2015 Sponsorenmappe Allgemeine Informationen Datum: 23. April 2015 Uhrzeit: 09:00-17:00 Uhr Ort: Hotel Mercure Wien Westbahnhof Adresse: Felberstraße 4,

Mehr

Management von Eisenbahn-Infrastrukturprojekten Lehrgangsprogramm

Management von Eisenbahn-Infrastrukturprojekten Lehrgangsprogramm Management von Eisenbahn-Infrastrukturprojekten Lehrgangsprogramm Ort: Überbau Akademie, Schottenfeldgasse 9, 1070 Wien MODUL 1: Eisenbahnbetrieb & Montag 12.10.2015 10:00-10:5 Begrüßung - Vorstellungsrunde

Mehr

Neue ÖPNV-Projekte in der Europaregion Tirol

Neue ÖPNV-Projekte in der Europaregion Tirol Neue ÖPNV-Projekte in der Europaregion Tirol Erfolgsmodell Vinschgerbahn Meran-Mals Foto: Südtiroler Transportstrukturen AG/STA Donnerstag bis Samstag, 19. 21. Juni 2014 Kolpinghaus Bozen Adolph-Kolping-Strasse

Mehr

Polen-Tag 2013 Wachstumsperspektiven für oö. Unternehmen

Polen-Tag 2013 Wachstumsperspektiven für oö. Unternehmen PROGRAMM, Julius-Raab-Saal, Hessenplatz 3, 4020 Linz Musikalische Einleitung Klezmer Reloaded feat. Agata Pisko 10:00 Uhr Eröffnung KommR Dr. Rudolf Trauner, Präsident der S.E. Mag. Artur Lorkowski, Botschafter

Mehr

EINLADUNG HERAUSFORDERUNGEN FÜR DAS PERSONALMANAGEMENT IN DER ARBEITSWELT 4.0. 1. 2. Juni 2016 in Berlin, Sheraton Berlin Grand Hotel Esplanade

EINLADUNG HERAUSFORDERUNGEN FÜR DAS PERSONALMANAGEMENT IN DER ARBEITSWELT 4.0. 1. 2. Juni 2016 in Berlin, Sheraton Berlin Grand Hotel Esplanade EINLADUNG 1. 2. Juni 2016, Berlin HERAUSFORDERUNGEN FÜR DAS PERSONALMANAGEMENT IN DER ARBEITSWELT 4.0 1. 2. Juni 2016 in Berlin, Sheraton Berlin Grand Hotel Esplanade Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr,

Mehr

einladung & PROGRAMM ERNÄHRUNG, BEWEGUNG UND PSYCHE 02. JUNI 2016 12.30 17.00 UHR Titelbild Dario Berther, Wallbach

einladung & PROGRAMM ERNÄHRUNG, BEWEGUNG UND PSYCHE 02. JUNI 2016 12.30 17.00 UHR Titelbild Dario Berther, Wallbach einladung & PROGRAMM SSCLP SYMPOSIUM BASEL ERNÄHRUNG, BEWEGUNG UND PSYCHE 02. JUNI 2016 12.30 17.00 UHR Titelbild Dario Berther, Wallbach einladung Sehr geehrte Damen und Herren Liebe Kolleginnen und Kollegen

Mehr

13. Forum Hospital Management

13. Forum Hospital Management 13. Forum Hospital Management Ökonomie und Effizienz im Krankenhaus: Königsweg, Irrweg, Scheideweg? Mittwoch, 6. April 2016 9.00 17.30 Uhr im Studio 44 1038 Wien Veranstaltet vom AKH Wien, der Executive

Mehr

Das Veranstaltungswochenende des Treuhand-Verbandes Deutscher Apotheker e. V. Nürnberg 14. 15. Oktober 2011 PROGRAMM

Das Veranstaltungswochenende des Treuhand-Verbandes Deutscher Apotheker e. V. Nürnberg 14. 15. Oktober 2011 PROGRAMM Das Veranstaltungswochenende des Treuhand-Verbandes Deutscher Apotheker e. V. Nürnberg 14. 15. Oktober 2011 PROGRAMM FREITAG, 14. OKTOBER nachmittags Vorstandssitzung nicht öffentlich 18.00 Uhr Mitgliederversammlung

Mehr

Unternehmens erfolg im digitalen Zeitalter

Unternehmens erfolg im digitalen Zeitalter MC-Jahrestagung 2016 Dienstag, 28. Juni 2016 Ostarrichi-Kulturhof Neuhofen/Ybbs SMARTES WACHSTUM Unternehmens erfolg im digitalen Zeitalter Von den aktuellen Trends profitieren! in Kooperation mit: Editorial

Mehr

evolution 2014 The better Solution

evolution 2014 The better Solution evolution 2014 The better Solution München HVB Forum 18. November 2014 Programm DIENSTAG, 18. NOVEMBER 2014 12.00 Uhr Einlass Mittagessen 13.00 Uhr Begrüßung Dr. Michael Diederich Leiter Regionalbereich

Mehr

Samstag, 1. Februar 2014 Veranstaltungspunkt

Samstag, 1. Februar 2014 Veranstaltungspunkt Programm der Frühjahrstagung am 1. Februar 2014 in Berlin Hôtel Concorde Berlin Augsburger Straße 41, 10789 Berlin Tel. 030/800 999 1527, Fax 030/800 999 1523 Samstag, 1. Februar 2014 Zeit Veranstaltungspunkt

Mehr

Deutscher Druck- und Medientag 2014

Deutscher Druck- und Medientag 2014 EINLADUNG Deutscher Druck- und Medientag 2014 Donnerstag, 26. und Freitag, 27. Juni in München Herzlich willkommen! Die Druck- und Medienbranche erlebt zurzeit tief greifende Veränderungen, die zu immer

Mehr

ESSEN:TIELL ESS.BAR, KOST.BAR, LEIST.BAR?

ESSEN:TIELL ESS.BAR, KOST.BAR, LEIST.BAR? ESSEN:TIELL LEIST.BAR? ESS.BAR, KOST.BAR, LEIST.BAR? KOST.BAR, ESS.BAR, FACHTAGUNG LEBENSMITTEL UND ERNÄHRUNG 4.-5. NOVEMBER 2014 FH OÖ, FAKULTÄT FÜR TECHNIK UND UMWELTWISSENSCHAFTEN STELZHAMERSTRASSE

Mehr

EINLADUNG UND DETAILPROGRAMM BUNDESSCHUTZWALD- PLATTFORM 2015

EINLADUNG UND DETAILPROGRAMM BUNDESSCHUTZWALD- PLATTFORM 2015 In Zusammenarbeit mit EINLADUNG UND DETAILPROGRAMM BUNDESSCHUTZWALD- PLATTFORM 2015 2. Tagung Länderreihe Forstliche Raumplanung Innsbruck, 29. und 30. Jänner 2015 bmlfuw.gv.at SCHUTZWÄLDER FUNDIERT PLANEN

Mehr

36. Internationalen Symposium des Deutschen Volleyball Verbandes

36. Internationalen Symposium des Deutschen Volleyball Verbandes Institut für Sportwissenschaft und Sportzentrum Sportzentrum am Hubland, 97082 Würzburg Tel: 0931-31 86 540 Karlheinz Langolf langolf@uni-wuerzburg.de 24. Mai 2011 Sehr geehrte Damen und Herren, liebe

Mehr

Internationales Symposium Brandkriminalität

Internationales Symposium Brandkriminalität Internationales Symposium Mittwoch, 03. April 2013 Linz, Johannes Kepler Universität Veranstalter: BVS-Brandverhütungsstelle für OÖ in Kooperation mit der Johannes Kepler Universität Linz Programm ab 08.00

Mehr

FACHTAGUNG PRIOTAS FEEDBACK TO PROGRESS. Mittwoch, 30. Sept. 2015. Den Wandel partizipativ gestalten Vom Feedback zur Veränderung

FACHTAGUNG PRIOTAS FEEDBACK TO PROGRESS. Mittwoch, 30. Sept. 2015. Den Wandel partizipativ gestalten Vom Feedback zur Veränderung PRIOTAS FEEDBACK TO PROGRESS FACHTAGUNG Den Wandel partizipativ gestalten Vom Feedback zur Veränderung Mittwoch, 30. Sept. 2015 KOMED Zentrum für Veranstaltungen im MediaPark Köln SEHR GEEHRTE DAMEN UND

Mehr

8. SWISSMEM INDUSTRIETAG. Königswege, Spannungsfelder und Entwicklungstrends in der Berufsbildung

8. SWISSMEM INDUSTRIETAG. Königswege, Spannungsfelder und Entwicklungstrends in der Berufsbildung 8. SWISSMEM INDUSTRIETAG MITTWOCH, 2. JULI 2014 MESSEZENTRUM ZÜRICH WALLISELLENSTRASSE 49 8050 ZÜRICH-OERLIKON Königswege, Spannungsfelder und Entwicklungstrends in der Berufsbildung 8. SWISSMEM INDUSTRIETAG

Mehr

Best Practices: Lösungen für den Mittelstand

Best Practices: Lösungen für den Mittelstand Best Practices: Lösungen für den Mittelstand Potenziale und Handlungsfelder von Benchmarking Benchmarkingtagung 17. und 18. November 2005, Berlin Informationszentrum Benchmarking (IZB) am Fraunhofer IPK

Mehr

Richtlinien VDI 2263 Blätter 7 und 8 Brand- und Explosionsschutz für Zerstäubungstrockner und Elevatoren

Richtlinien VDI 2263 Blätter 7 und 8 Brand- und Explosionsschutz für Zerstäubungstrockner und Elevatoren Einladung/Programm VDI-Expertenforum 11. April 2013 Ort: Maritim Hotel, Airport City Düsseldorf Richtlinien VDI 2263 Blätter 7 und 8 Brand- und Explosionsschutz für Zerstäubungstrockner und Elevatoren

Mehr

European Industrial Engineers: Mit Benchmarking von den Besten lernen. 10. Internationale EIE-Fachtagung. Einladung

European Industrial Engineers: Mit Benchmarking von den Besten lernen. 10. Internationale EIE-Fachtagung. Einladung Einladung 10. Internationale EIE-Fachtagung 9. bis 10. Oktober 2014 in Lindau am Bodensee European Industrial Engineers: Mit Benchmarking von den Besten lernen Vorwort Seit 1995 wird im Auftrag des European

Mehr

Einladung zur RESTRUKTURIERUNGS- KONFERENZ 2015

Einladung zur RESTRUKTURIERUNGS- KONFERENZ 2015 Einladung zur RESTRUKTURIERUNGS- KONFERENZ 2015 Donnerstag, 29. Oktober 2015, ab 10:30 Uhr The Charles Hotel, Sophienstraße 28, 80333 München www.restrukturierungskonferenz.de Rechtsberatung. Steuerberatung.

Mehr

Fröschl Workshop 2013 10. September 11. September in Roding

Fröschl Workshop 2013 10. September 11. September in Roding Fröschl Workshop 2013 10. September 11. September in Roding www.fröschl.de FRÖSCHL-Workshop 2013 10. September 11.September 2013 in Roding Themen: BSI Schutzprofile - Gesetzliche Rahmenbedingungen - Status

Mehr

8. Marketing-Tag Bodensee medien & unternehmen

8. Marketing-Tag Bodensee medien & unternehmen Ablauf ab 12:00 Eintreffen der Teilnehmer (Mittag-Snacks und Getränke) UNSERE MEDIENPARTNER präsentieren 13:00 8. Marketing-Tag Bodensee medien & unternehmen Begrüßung durch Netzwerk Bodensee 13:15 SÜDKURIER

Mehr

5. BERLINER KLIMASCHUTZ- KONFERENZ. 24. November 2015

5. BERLINER KLIMASCHUTZ- KONFERENZ. 24. November 2015 5. BERLINER KLIMASCHUTZ- KONFERENZ 24. November 2015 EINLADUNG Sehr geehrte Damen und Herren, Berlin wächst. Mit den Herausforderungen dieses urbanen Wachstums sehen wir uns bereits heute konfrontiert.

Mehr

Optimismus ist gut Risikomanagement ist besser

Optimismus ist gut Risikomanagement ist besser Die Welt braucht Normen. STANDARDIZATION SERVICES SHOP Optimismus ist gut Risikomanagement ist besser SNV-SEMINAR Wie Sie die ISO 31000 in der Praxis anwenden DATUM Dienstag, 24. März 2015 09.00 Uhr bis

Mehr

DSGF Infotage. 18. und 19. März 2015 Köln

DSGF Infotage. 18. und 19. März 2015 Köln DSGF Infotage 18. und 19. März 2015 Köln DSGF Infotage Tagesablauf Mittwoch, 18.03.2015 09:30 Empfang mit Frühstücksimbiss, Kaffee und Tee, Ausgabe der Unterlagen 10:00 Begrüßung 10:15 Eröffnung 10:20

Mehr

Naturerleben und Achtsamkeit

Naturerleben und Achtsamkeit Psychologie im Naturschutz Naturerleben und Achtsamkeit 12. bis 15. Oktober 2015 am Bundesamt für Naturschutz - Internationale Naturschutzakademie Insel Vilm in Kooperation mit der Forstlichen Versuchs-

Mehr

Fach-Tagung. Rein, Raus, Weg! Zukunft der Werkstatt. Vom: 22.02.2016. Bis: 24.06.2016. Im: Bürgerhaus Wilhelmsburg. Mengestraße 20.

Fach-Tagung. Rein, Raus, Weg! Zukunft der Werkstatt. Vom: 22.02.2016. Bis: 24.06.2016. Im: Bürgerhaus Wilhelmsburg. Mengestraße 20. Fach-Tagung Rein, Raus, Weg! Zukunft der Werkstatt Vom: 22.02.2016 Bis: 24.06.2016 Im: Bürgerhaus Wilhelmsburg Mengestraße 20 21107 Hamburg Seite 1 von 7 Programm von Montag, 22.02 bis Mittwoch, 24.12.2016

Mehr

Das neue Alt Der Weg zu einer neuen Pflege. www.elisabethinen.or.at

Das neue Alt Der Weg zu einer neuen Pflege. www.elisabethinen.or.at Das neue Alt Der Weg zu einer neuen Pflege forte Fortbildungszentrum, Museumstraße 31, 4020 Linz EINLADUNG zur Tagung am Di, 12.05.2015, 11.00 19.00 www.elisabethinen.or.at Einladung zur Tagung Programm

Mehr

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Das Interesse und die Erwartungen sind hoch. Was bringt uns Cognos 8? Was bedeutet ein Umstieg von Serie 7 nach Cognos8 für Sie? Informieren Sie sich über

Mehr

Verein Netzwerk Logistik

Verein Netzwerk Logistik Verein Netzwerk Logistik 1. Logistik-Forum Vorarlberg Logistik - Säule des Erfolgs der heimischen Exportwirtschaft Grafik VNL Steyr, Bild Wirtschaftskammer Vorarlberg 11. September 2008 12.00 bis 21.00

Mehr

Sankt Petersburg 5. 7. Oktober 2015

Sankt Petersburg 5. 7. Oktober 2015 8. Deutsch-Russische Rohstoff-Konferenz Sankt Petersburg 5. 7. Oktober 2015 Vertrauen und Zuverlässigkeit: Die deutsch-russische Rohstoffpartnerschaft www.rohstoff-forum.org Themen Bestandsaufnahme der

Mehr

18./19. März 2011 St. Wolfgang im Salzkammergut

18./19. März 2011 St. Wolfgang im Salzkammergut 2. Tagung der österreichischen Arbeitsgruppe für Interdisziplinäre Behandlung Vaskulärer Anomalien (AIVA) www.aiva.at Vorläufiges Programm Lisa Winger Verzweigung 18./19. März 2011 St. Wolfgang im Salzkammergut

Mehr

Auftaktveranstaltung in der IHK zu Düsseldorf (tbc) 9:00-9:30 Uhr Einlass und Registrierung für die Fachkonferenz

Auftaktveranstaltung in der IHK zu Düsseldorf (tbc) 9:00-9:30 Uhr Einlass und Registrierung für die Fachkonferenz Erneuerbare Energien im Bergbau Informationsreise für chilenische Multiplikatoren im Rahmen der Exportinitiative Erneuerbare Energien des BMWi vom 24.-28. November 2014, in Düsseldorf Auftaktveranstaltung

Mehr

Ihr Zeichen vom Unser Zeichen vom --- --- B9-76/1-15 26.03.2015

Ihr Zeichen vom Unser Zeichen vom --- --- B9-76/1-15 26.03.2015 Sonnensteinstraße 20 4040 Linz Direktionen der allgemein bildenden höheren Schulen, der Bildungsanstalten für Kindergartenpädagogik und der Bildungsanstalt für Sozialpädagogik - Kolleg für Sozialpädagogik,

Mehr

2. Tankstellenkongress

2. Tankstellenkongress Konzeptionierung Tanja Böhm & Caroline Saller P-Consulting 2. Tankstellenkongress VIEL MEHR ALS NUR TANKEN 13.-14. November 2014 Therme Bad Blumau Steiermark Ziel der Veranstaltung Plattform, bei der die

Mehr

Innovationspool 50. JUBILÄUM. Die Zukunft antizipieren - Foresight, Szenario und andere Techniken

Innovationspool 50. JUBILÄUM. Die Zukunft antizipieren - Foresight, Szenario und andere Techniken Gemeinsam Innovationsleistung steigern. www.pfi.or.at 50. Innovationspool Die Zukunft antizipieren - Foresight, Szenario und andere Techniken > 24. November 2015 - Hotel The Monarch, 93333 Bad Gögging

Mehr

Kongress: Für ein anderes Europa Alternativen zum neoliberalen europäischen Projekt in München vom 13.-15. November 2015

Kongress: Für ein anderes Europa Alternativen zum neoliberalen europäischen Projekt in München vom 13.-15. November 2015 Akademie Solidarische Ökonomie Kontaktadresse Akademie Solidarische Ökonomie : Norbert Bernholt, Am Butterberg 16, 21335 Lüneburg, Tel.: 04131-7217450 nbernholt@t-online.de www.akademie-solidarische-oekonomie.de

Mehr

Lehrgang KommunaleR KlimaschutzbeauftragteR. 2015/2016 Steiermark und Kärnten

Lehrgang KommunaleR KlimaschutzbeauftragteR. 2015/2016 Steiermark und Kärnten Lehrgang KommunaleR KlimaschutzbeauftragteR 2015/2016 Steiermark und Kärnten Ziel Ziel dieses Lehrganges ist die Vermittlung von grundlegenden Kenntnissen in den Bereichen Klimawandel und Klimaschutz auf

Mehr

Praha - P r a g im zentralen **** Hotel Amarilis beim Wenzelsplatz

Praha - P r a g im zentralen **** Hotel Amarilis beim Wenzelsplatz Praha - P r a g im zentralen **** Hotel Amarilis beim Wenzelsplatz XXV. INTERNATIONALER SCHACHURLAUB 2015 XVIII.PROF. Jaroslav PELIKÁN GEDENKTURNIER JUBILÄUMSJAHRGANG Unterkunft und Schachturniere unter

Mehr

E I N L A D U N G. Internationale Alumni-Themenwerkstatt»Nachhaltige Innovationen«6. 12. September 2009 in München

E I N L A D U N G. Internationale Alumni-Themenwerkstatt»Nachhaltige Innovationen«6. 12. September 2009 in München E I N L A D U N G Internationale Alumni-Themenwerkstatt»Nachhaltige Innovationen«6. 12. September 2009 in München Im September 2009 lädt die Hochschule München Alumni aus ihren Heimatländern nach München

Mehr

Dokumentenmanagement im Labor

Dokumentenmanagement im Labor Die Welt braucht Normen. STANDARDIZATION SERVICES SHOP Dokumentenmanagement im Labor SNV-/EUROLAB-CH-SEMINAR Effizienter Umgang mit Informationen DATUM Mittwoch, 18. November 2015 09.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Mehr

Perspektive Nahverkehr

Perspektive Nahverkehr Perspektive Nahverkehr 3. ÖPNV-Forum an Rhein und Ruhr Jetzt anmelden! 25. und 26. Juni 2009, Dortmund Was bewegt die Zukunft? Mobile Metropolen anno 2025. Sehr geehrte Damen und Herren, in unserer dritten

Mehr

www.fm-day.at Vertrauen schaffen. Gemeinsam erfolgreich sein. 23. September 2015 Park Hyatt Vienna SPONSOREN INFORMATION

www.fm-day.at Vertrauen schaffen. Gemeinsam erfolgreich sein. 23. September 2015 Park Hyatt Vienna SPONSOREN INFORMATION www.fm-day.at Vertrauen schaffen. Gemeinsam erfolgreich sein. 23. September 2015 SPONSOREN INFORMATION 23. September Vertrauen schaffen. Gemeinsam erfolgreich sein. Eine Tageskonferenz mit Innovation und

Mehr