Nr. 24 Oktober 2001 Deutsche Ausgabe. Wachstumsschub Türmanagement Kommunikation auf höchstem Niveau Die Unican Erfolgsgeschichte

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Nr. 24 Oktober 2001 Deutsche Ausgabe. Wachstumsschub Türmanagement Kommunikation auf höchstem Niveau Die Unican Erfolgsgeschichte"

Transkript

1 Nr. 24 Oktober 2001 Deutsche Ausgabe Wachstumsschub Türmanagement Kommunikation auf höchstem Niveau Die Unican Erfolgsgeschichte

2 Kaba und Unican der Quantensprung in die Milliarde Was beide Partner sich gewünscht haben, ist nun eingetroffen. Kaba hat am 12. April 2001 die Unican Security Systems Ltd, Montreal, übernommen. Der Zusammenschluss von Kaba und Unican macht in den verschiedensten Aspekten Sinn: so ergänzen sich die Märkte und Produkte optimal, und Gewinner der Übung sind alle Stakeholders. Diesem in der Geschichte von Kaba in vergleichbarer Grösse und Bedeutung noch nie da gewesenen Quantensprung widmen wir, sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser, in dieser Ausgabe wie angekündigt adäquate Berichterstattung. Kaba ist in ihrer Integrations-Strategie nicht vorgegangen wie seinerzeit die Konquistadoren. Wir haben behutsam Prozesse, Marketingstrategien und Produkte-Portfolios in die neue Organisation eingefügt und Funktionen mehrheitlich telquel übernommen. Kaba et Unican une société qui vaut des milliards Les désirs de collaboration ont désormais fait place à la réalité. Le 12 avril 2001, Kaba a repris la société montréalaise Unican Security Systems Ltd. et parfait ainsi sa présence sur les marchés et la diffusion de ses produits. Kaba a intégré progressivement dans son organisation les procédures et stratégies de Unican, sans que les fonctions respectives des partenaires ne subissent de changements importants. Cette reprise constitue un événement unique dans l histoire de Kaba. Dans la mesure où ils ont participé activement à la rédaction en nous fournissant leurs premières contributions, nous dédions le numéro que vous tenez entre les mains à nos nouveaux collègues de Unican. Nous vous souhaitons d agréables moments à la lecture de ce journal. Jean-François Wulpillier So haben die Kolleginnen und Kollegen der Unican Gruppe erste Beiträge bereits für diese Ausgabe verfasst. Wir wünschen Ihnen spannende Momente bei der Lektüre! J.-F. Wulpillier et la rédaction 2 J.-F. Wulpillier und das Redaktionsteam

3 8 14 Impressum security update erscheint zweimal jährlich 13.Jahrgang Herausgeber Kaba Management+ Consulting AG Hofwisenstrasse Rümlang Telefon Telefax «Zwei und Zwei gibt Fünf!» Redaktion Jean-François Wulpillier Leitung Peter Bütikofer & Company Public Relations and Perception Management Zürich Markus Gugger Denise Keller Tanja Parello Joachim Schmidt Redaktionssekretariat Kaba Management+ Consulting AG Nachdruck mit Genehmigung der Redaktionsleitung erlaubt Gestaltung Hasler Marketing&Kommunikation AG 8404 Winterthur Kaba, Ilco, Silca, Legic, Paxos, Bedanet, Bedas etc. sind geschützte Marken der Kaba Gruppe 8 Wachstumsschub Türmanagement 7 Redaktionsräume wie aus einem Guss 10 Flexibel elolegic-lösning för ett dynamiskt institut 11 Kommunikation auf höchstem Niveau 12 FIFA dem Fussball verpflichtet 13 Fürstliche Unternehmungen bauen auf Kaba Benzing 14 Montiert wird in Hongkong nachts 18 Kaba elolegic lock erweitert die Kaba elolegic Familie 18 Neue Sicherheitsmodule Legic plus 19 IPA-Reinraum-Zertifizierung für Kaba Gilgen Schiebetüren 19 Kaba Benzing lanciert leistungsfähiges BDE-Terminal VdS-Zertifizierung für Einbruchmeldeanlagen 20 Neues Einstiegs- Zeiterfassungsterminal Bedanet Offenes Haus bei voller Sicherheit 21 Die Unican Erfolgsgeschichte Titelbild Die Redaktionsräume der Extra-M Publishing Holding, welche in Moskau zugleich einen Zeitungsverlag, eine Werbeagentur und ein Reisebüro unter einem Hut vereint. 17 Legic Power am 31. ISC Symposium in St. Gallen 22 Global Player Kaba 24 Für ein paar Tage zuhause in Montreal 25 5-Sterne-Service 26 Eine perfekte Synergie 27 Brand Value dank Messebeteiligungen 3

4 «Zwei und Zwei gibt Fünf» Mit der Übernahme der kanadischen Unican Gruppe avanciert Kaba auf einen Schlag zu einem Milliardenkonzern, der in mehreren Produktbereichen Weltmarktführer ist. Direktionspräsident und CEO Ulrich Graf erläutert die vielversprechenden Zukunftsperspektiven. Ulrich Graf Direktionspräsident und CEO 4 Le groupe Kaba élargi renforce sa présence mondiale sur le marché du «Total Access» Avec la reprise du groupe canadien Unican, Kaba s est positionné d un seul coup en tant que groupe pesant plusieurs milliards et leader mondial dans plusieurs secteurs de produits. Pour le directeur et CEO Ulrich Graf, cette évolution ouvre de nombreuses perspectives prometteuses. security update (su) Herr Graf, wie ist es zur Übernahme der Unican Gruppe durch Kaba gekommen? Ulrich Graf (UG) Wir haben in den Zielsetzungen der Kaba Gruppe ehrgeizige Vorgaben von 20% Gewinnwachstum pro Jahr definiert. Um diesen Eckwert zu erreichen, bauen wir auf drei zentrale Elemente: Internes Wachstum der Grössen EBIT-Marge und Erträge sowie externes Wachstum durch Akquisitionen. Bei einem Wachstum des «Total Access» Marktes von jährlich rund 5 6% und einer realistischen EBIT-Margen-Verbesserung von rund 1 2% sind wir angewiesen, Akquisitionen zu tätigen, wenn wir dieses Ziel erreichen wollen. Unican präsentierte sich dabei als ausgezeichnete Gelegenheit, die angestrebten Wachstumsziele sowohl im Produkte-Portfolio als auch im Absatzmarkt zu erreichen. Deshalb haben wir uns für Uncian schon längere Zeit interessiert und letztlich in einem internationalen Übernahmeprozess den Zuschlag erhalten. su Was macht diese Übernahme aus strategischer Sicht so interessant? UG Wir passen strategisch ausgezeichnet zusammen und gehören gemeinsam zu den weltweit führenden Unternehmen im Sicherheitsbereich. Die besonderen und bei Übernahmen sehr selten vorhandenen Aktiva sind in dieser Beziehung die komplementären Produkte- Oben: Kaba Hauptsitz, Rümlang, Unten: Fabrikgebäude in Mexiko

5 Portfolios und Absatzmärkte der beiden Partner bei identischen Zielgruppen. Wir sind deshalb der Meinung, nicht nur zwei Firmen zusammenzuführen, sondern auf der Ertragsseite über beachtliches Synergiepotenzial zu verfügen. Wir sind der festen Überzeugung, dass im vorliegenden Fall zwei und zwei nicht vier, sondern vielmehr fünf ergeben kann. su Sie haben das Synergiepotenzial angetönt. Können Sie das etwas genauer definieren? UG Das grösste Potenzial orten wir im Bereich der Marktsynergien. Kaba hat durch die Übernahme sofortigen Zugang zum wichtigen nordamerikanischen Markt erhalten, was zahlreiche Cross-selling Möglichkeiten eröffnet. Umgekehrt können die Unican Produkte über die bisherigen Kaba Vertriebskanäle abgesetzt werden. Im Weiteren können mittelfristig Produktsynergien ausgeschöpft werden, indem beidseitige, marktspezifische Produktanpassungen vorgenommen werden und damit ein erneutes Cross-selling möglich wird. Schliesslich sind drittens, wenn auch weit weniger bedeutend, Kosteneinsparungen und Effizienzsteigerungen möglich. su Hat sich die Marktposition von Kaba verändert? UG An unserer Unternehmensstrategie «Total Access» ändert sich nichts. Im Gegenteil, wir können diese Leitidee nun noch besser, noch globaler umsetzen. Die neue Kaba Gruppe ist durch die Übernahme zum Marktführer in mehreren strategisch zentralen Produktsegmenten geworden. su Inwiefern profitieren die Kunden von diesen Konstellationen? UG Grundsätzlich wird das Produktangebot wesentlich breiter und weltweit verfügbar. Global tätige Kunden haben neu die Möglichkeit, weltweit gleiche Produkte oder Systeme einsetzen zu können, was wiederum für diese Kunden einen erheblichen Mehrnutzen bedeutet. Die verschiedenen Komponenten werden gegenseitig harmonisiert, so dass, wie aus dem Hause Kaba gewohnt, in Zukunft die Produkte untereinander kompatibel sein werden. Zusätzlich vereinfacht sich der Beschaffungsprozess für die Kunden wesentlich, können sie fortan doch viel mehr aus einer Hand bzw. über den selben Vertriebskanal beziehen. su Wie lösen Sie die auftretenden Fragen des Brandings und des Marktauftrittes? UG Kaba führt eine Dachmarkenstrategie. Bekannte, starke Marken wie Legic, Silca und Ilco werden jedoch unter diesen Namen weitergeführt. Andere treten unter Doppelnamen wie Kaba Ilco, Kaba Mauer oder Kaba Mas auf. Entscheidend ist die jeweilige Situation in einem spezifischen Markt. Wir wollen uns möglichst an bereits bestens eingeführten Marken und Begriffen orientieren. Oben: Hotel lock und Schlüsselproduktion Unten: Schlüsselfräsmaschine su Wie haben die Mitarbeiter auf die Ankündigungen reagiert? UG Sehr positiv, da richtigerweise die Chancen dieser Übernahme im Vordergrund stehen. Kaba und Unican haben sich vereint, um bestehende Märkte auszubauen, die Vertriebskanäle besser zu nutzen und gemeinsam neue Absatzregionen zu erschliessen. Andere Akquisiteure, die im Über- 5

6 Umsätze 2000/01 pro forma 12 Monate in Mio.CHF nahmeprozess mitgeboten haben, hätten dieses Aktivum nicht ausgewiesen. Dort wären vor allem Kosteneinsparungen im Vordergrund gestanden. Das wussten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Unican! Das Argument der Kosteneinsparungen steht bei uns nicht im Vordergrund. Im Sinne einer reibungslosen Kundenbetreuung wollen wir die bestehenden nationalen Strukturen und Kontakte am Leben erhalten und keine übergeordneten Direktiven aus Rümlang erlassen. So werden auch zukünftig lokale Manager die Kunden betreuen. Was hingegen hinzukommen wird, sind ausgedehnte Schulungsprogramme, um über die erweiterte Produktpalette oder über Logistik- und Marketingaktivitäten informiert zu sein. Der ganze Integrationsprozess läuft also ohne grössere Umwälzungen für die MitarbeiterInnen ab. su Wie entwickelt sich der seit Juni begonnene Integrationsprozess? 6 Americas Access 400 Kaba Unican Europa Access 260 Türen 230 Schlüssel 110 Data Coll. 70 Total % 59% 6% Komplementäre Produktportfolios Umsatz in Mio. CHF, pro forma konsolidiert für Geschäftsjahr 2000/2001 Türsysteme Datenerfassung und Zeitmanagement Zutrittskontrolle und Identifikation Mechatronische und Kompaktschlösser Hochsicherheitsschlösser Schlosszylinder Schlüsselrohlinge und -codiermaschinen Kaba Unican Türsystem-Zubehör UG Wir befinden uns in der ersten Hälfte der ersten 300 Tage, in welchen die Firmen neu gruppiert werden, so dass in einer zweiten Phase von rund 900 Tagen Marktentwicklung, Projekte und Prozesse vorangetrieben werden können. Einer speziell ins Leben gerufenen «Post Merger Integration» Projektorganisation obliegt die Steuerung des gesamten Integrationsprozesses. In den nächsten Monaten werden von den über 70 eruierten, potenziellen Value-Driver-Integrationsprojekten jene mit dem grössten Nutzungspotenzial und den besten Realisierungschancen zielstrebig angegangen. Neben diesen Projektarbeiten werden eine Vielzahl von konkreten Massnahmen umgesetzt. Dazu zählen etwa das Erscheinungsbild der Gruppe, das Rapportwesen oder die Anpassung von EDV- und Kommunikationsstrukturen. Asien/Pazifik Access

7 Redaktionsräume wie aus einem Guss Die Redaktionsräume des Moskauer Verlagshauses Extra-M lassen keine Wünsche offen, bieten sie doch allerhöchsten Komfort. Kaba Gilgen lieferte eine Spezial-Schiebestapelwand zur Abtrennung des grossen Konferenzraumes. In der russischen Hauptstadt ist vieles im Fluss. Mit der Neuorganisation des Wirtschaftssystems sind zahlreiche neue, privatwirtschaftlich geführte Firmen entstanden. Mit der gleichzeitigen Öffnung der politischen Meinungsfreiheit hat sich auch die bis anhin staatlich kontrollierte Presse gewandelt; neue, unabhängige Tageszeitungen und Fernsehsender wurden aus der Taufe gehoben. Bis das Objekt funktionstüchtig installiert war, mussten einige Klippen umschifft werden: Zuerst galt es, die technischen Herausforderungen der Anlage, zwei halbe Ellipsen mit einem vorab automatisierten Teil, zu meistern. Danach gesellte sich die Ungewissheit über die Situation auf der Baustelle hinzu, war doch speziell bei dieser Schiebestapelwand absolute Genauigkeit gefordert. Doch schnell wurde klar, dass hier in keinem Bereich Mittelmässigkeit geduldet wurde und so passte, sehr zur Genugtuung unserer Monteur- Mannschaft und vor allem auch des Kunden, die entwickelte Speziallösung haargenau. Salles de rédaction ultramodernes La réorganisation du système économique donne lieu à une grande effervescence à Moscou. Les salles de rédaction du grand quotidien moscovite Extra-M ne seront pas en reste; elles disposeront de l'équipement le plus perfectionné et d'un confort élevé. Kaba Gilgen a conçu une paroi pliante-coulissante spéciale, livrée à l'état terminé, pour la subdivision de la salle de conférence ultra-moderne. Eine solche Tageszeitung ist auch das Extra-M Newspaper. Das neue Selbstbewusstsein wird nicht nur in der Berichterstattung dokumentiert, sondern auch mit den neuen Büroräumlichkeiten der Redaktion in Moskau. Neben der frei schwebenden Empfangstheke im Stil des Raumschiff-Enterprise Steuerstandes bietet die installierte Büro-Sauna eine willkommene Erholungszone im Büroalltag. Zur Abtrennung des topmodernen Konferenzraumes hat Kaba Gilgen eine Spezial-Schiebestapelwand in Einzelanfertigung realisiert. 7

8 Wachstumsschub im Türmanagement Mit der «Arena AufSchalke» verfügt der Bundesligaverein FC Schalke 04 seit dieser Spielzeit über das modernste multifunktionale Stadion Europas. Die architektonischen Highlights sind der herausfahrbare Rasen und das variable Dach, welches die Arena in wenigen Minuten zur Halle werden lässt. Im Hinblick auf die Fussball-WM 2006 werden in Deutschland weitere ähnliche Stadien gebaut oder bestehende Anlagen komplett saniert. Rudi Assauer, Manager FC Schalke 04 und Kurt Götz, Kaba Türsysteme GmbH Systèmes d accès High Tech pour les WM En vue du championnat du monde de football qui se déroulera en Allemagne en 2006, Kaba s est lancé le défi d installer et d intégrer le plus confortablement possible un système réglant le problème du ticketing et de l accès des spectateurs. Pour faire cela, Kaba a installé, dans le stade moderne et multifonctionnel «AufSchalke», un système de tourniquets qui constitue le must absolu en matière de sécurité et de confort. Am 21. November 1998 erfolgte der symbolische Spatenstich für den Bau der 358 Millionen DM teuren und komplett privat finanzierten Arena AufSchalke. Mitten in Gelsenkirchen, im Herzen des Ruhrpotts, ist seitdem die modernste Sportstätte Europas mit einem Fassungsvermögen von Zuschauern entstanden. Die neue Heimspielstätte des Traditionsvereins FC Schalke 04 ist vor allem eines: multifunktional.

9 Die Arena verfügt über einen mobilen Rasenteppich, der in einem Trog aus Stahlbeton ruht und nur für Fussballspiele innerhalb von sechs Stunden ins Innere des Bauwerks geschoben wird. Während der übrigen Zeit liegt der Rasen ausserhalb im Freien, wo er allen Witterungsbedingungen ausgesetzt ist und sich dadurch optimal regenerieren kann. Ein weiteres Extra der Arena AufSchalke ist das variable Dach in 30 Minuten auf oder zu. Die 560 Tonnen schwere Schiebedachkonstruktion verwandelt das offene Stadion bei Bedarf in eine geschlossene Halle, in der Konzerte, Musicals oder Fernsehshows durchgeführt werden können. Die Arena AufSchalke setzt internationale Massstäbe, vereinigt sie doch alle Erkenntnisse des zeitgemässen Stadionbaus. Dies trifft auch auf den wichtigen Bestandteil der reibungslosen Einlasskontrolle zu, müssen doch in sehr kurzer Zeit grosse Besucherströme bewältigt werden. Die Produktentwickler der Kaba Gruppe hatten sich schon früh den speziellen Produktanforderungen für die Zutrittskontrolle in Fussballstadien und anderen Grossveranstaltungsorten angenommen. Die Drehkreuzanlagen «Kentaur Sport», die jüngst auch in der Arena AufSchalke installiert wurden, oder die Drehsperranlagen «Kerberos» zeichnen sich durch ein besonders hohes Mass an Sicherheit und Komfort aus. Kaba nimmt mit ihrer Tochtergesellschaft Kaba Türsysteme, Bühl/Deutschland, in der Stadienausrüstung europaweit eine Pionierstellung ein, wie etwa die bekannten Referenzobjekte in Glasgow, Amsterdam und Paris eindrücklich bestätigen. Deutschland weist in Europa die höchste Stadiendichte auf. Dem sicherheitstechnischen Ausbau, der Modernisierung der Zutrittskontrolle und der Installation moderner Ticketingsysteme wurden aber bisher (zu) wenig Beachtung geschenkt. Mit der Wahl Deutschlands zum Austragungsland der Fussball-WM 2006 gewinnt die Forderung nach komfortablen, integrierten Systemlösungen für Ticketing, Zutritt und Personenfluss an Bedeutung. Viele Stadien werden in den nächsten Jahren neu erstellt oder zumindest umfassend modernisiert. Kaba ist bestens positioniert, um bei der Installation komfortabler Ticketinglösungen und sicherer Zutrittskontrollanlagen an vorderster Front mitzuspielen. Moderne Zutrittskontrolle für Massenveranstaltungen 9

10 Flexibel elolegic-lösning för ett dynamiskt institut När Linköpings Universitet letade efter ett låssystem för kårhuset Kårallen, var kraven att det skulle erbjuda både hög säkerhet och enkel administration. Kaba kunde tillgodose detta behov på ett optimalt sätt tack vare det elektromekaniska låssystemet Kaba elolegic. Solution souple pour une institution dynamique Flexible Lösung für eine dynamische Institution Die Universität Linköping in Schweden suchte für das Studentenhaus Kårallen eine Schliessanlage, die trotz hoher Sicherheit einfach zu bedienen bleibt. Kaba Abax konnte dieses Bedürfnis mit einem elektromechanischen Schliesssystem Kaba elolegic optimal abdecken. 10 L'Université suédoise de Linköping avait besoin d'une installation de fermeture à la fois simple à manipuler et de haute sécurité pour sa maison d'étudiants de Kårallen. Kaba Abax a pu satisfaire ses besoins de manière optimale avec un système de fermeture électro-mécanique Kaba elolegic. Det rör sig fler än studenter i de olika lokalerna i Linköpings Universitet. En del av dem är inskrivna under flera år, andra kommer enbart till en speciell kurs. För alla studenter gäller att behörigheten till olika avdelningar och rum är mycket varierande. Det gamla säkerhetssystemet medförde inte enbart en omfattande administration, hela säkerheten underminerades också i takt med att allt fler nycklar tappades bort. Universitetsledningen beslutade därför att ett nytt låssystem skulle införskaffas. Kaba elolegic visade sig vara en passande lösning för Kårallen, eftersom detta elektromekaniska system är både säkert och lätt att använda. Dessutom var Kaba elolegic kompatibelt med det befintliga mekaniska låssystemet, vilket innebar att det inte uppstod några nämnvärda komplikationer under installationstiden. Med det nya Kaba elolegic täpptes inte enbart de befintliga säkerhetsluckorna till, systemet är också en lösning som kommer att leva upp till framtidens strängare krav. Studenterna behöver nu bara en nyckel, oavsett om det är till huvudingången, de gemensamma lokalerna eller till områdena som kräver en viss behörighet.

11 Kommunikation auf höchstem Niveau Connect Austria ist mit ihrem Handynetz ONE in kürzester Zeit zu einem bedeutenden Anbieter im österreichischen Mobilfunkmarkt avanciert. Kaba Gege lieferte für den Hauptsitz in Wien ein online Zutrittskontrollsystem Kaba exos Im August 1998 erhielt die Connect Austria GmbH die dritte österreichische Mobilfunklizenz. In nur einem Jahr operativer Tätigkeit errang das Unternehmen mit seinem Handynetz ONE, dem modernsten ganz Österreichs, bereits einen Marktanteil von rund zehn Prozent. Mittlerweile hat sich dieser Wert bei einer garantierten Netzabdeckung von 97% mehr als verdoppelt. Am Markt tritt Connect Austria unter dem Markennamen ONE auf. Neben dem eigentlichen Mobilfunk ONE bietet die Firma auch das Internet-Produkt i-one sowie die Festnetzlösung f-one erfolgreich an. Zudem werden unter eine Fülle von Services und interaktiven Dienstleistungen verkauft. Etwa 1500 MitarbeiterInnen sorgen für den zügigen Ausbau des ONE-Netzes. Dieses setzt als erster österreichweiter Anbieter mit der GSM-1800 Technologie und mit der in Fest- und Mobilnetz implementierter EFR-Technik neue Standards. Kaba Gege installierte im modernen Wiener Hauptsitz eine umfassende online Zutrittskontrolle basierend auf der Kaba exos 8300 Software. Speziell erwähnenswert ist der Einbau einer Grafikapplikation mit Gebäudegrundriss, womit sich jede geöffnete Tür sofort lokaliseren lässt. Im Einsatz befinden sich über 80 Leseeinheiten und rund 3000 Legic Karten. Communication au plus haut niveau Avec son réseau de téléphonie portable ONE, Connect Austria est devenue en peu de temps le principal prestataire autrichien sur le marché du téléphone portable. ONE a établi de nouveaux standards avec sa technologie GSM-1800 et sa technique EFR mise en oeuvre sur son réseau fixe et mobile. Kaba Gege a mis en place une installation de contrôle d'accès en ligne dans son siège de Vienne. 11

12 FIFA dem Fussball verpflichtet Der Weltfussballverband FIFA, Fédération Internationale de Football Association, ist mit rund 250 Millionen aktiven Spielerinnen und Spielern der bedeutendste Sportverband weltweit. Während den Umbauarbeiten am Hauptsitz in Zürich war Kaba Benzing aktiv mit von der Partie. Gegründet wurde die FIFA am 21.Mai1904 durch Delegationen aus Belgien, Dänemark, Frankreich, den Niederlanden, Schweden, der Schweiz und Spanien. Gründungsort war Paris, was auch den französischen Originalnamen erklärt. 12 FIFA engagée pour le football Avec ses 250 millions de joueurs et de joueuses actifs, la FIFA, Fédération Internationale de Football Association, est la plus importante association sportive du monde. Depuis de nombreuses années, la FIFA est domiciliée au Sonnenberg à Zurich. Elle a emménagé récemment dans un bâtiment rénové et agrandi, équipé d'une installation de contrôle d'accès et de saisie des temps livrée par Kaba Benzig. Seit vielen Jahrzehnten residiert die FIFA jedoch an allerbester Lage auf dem Zürcher Sonnenberg. Einst war die FIFA im ehemaligen, charmanten Hotel Sonnenberg einquartiert. Doch mit den ständig steigenden Anforderungen machten sich zusehends Platzprobleme bemerkbar. Deshalb wurde bereits 1995 der Entscheid zum umfassenden Aus- und Umbau des Sonnenbergs gefasst. Entstanden ist bis Anfang 2000 ein grosszügiges Generalsekretariat, das rund 120 Mitarbeiter beherbergt (1975 waren es erst deren 11) und über modernste Konferenzräume verfügt. Neben seiner eleganten äusseren Erscheinung besitzt der neue Sonnenberg zahlreiche unsichtbare Werte, so etwa eine Tiefgarage und grossräumige Untergeschosse, wo Informatikund Telefonzentralen sowie die übrigen Gebäudesteuerungen untergebracht sind. Nicht nur der Sitz der FIFA wurde modernisiert, auch die Zeiterfassung und Zutrittskontrolle, die Ende 1999 durch Kaba Benzing (Schweiz) AG eingebaut wurde, entspricht nun dem neuesten Stand der Technik. So wurden unter anderem sechs Zutrittskontrollmanager, acht Zeiterfassungsterminals und mehrere Sub-Terminals in diversen Gebäuden und Etagen installiert.

13 Fürstliche Unternehmungen bauen auf Kaba Benzing Les entreprises princières font confiance à Kaba Benzing Outre la fabrication d'innombrables sortes de bière produites dans sa brasserie de Donaueschingen, le groupe Fürstenberg du Baden- Württemberg est également actif dans l'industrie du bois. Un système électronique de saisie des temps ainsi que des terminaux BDE pour le traitement des données d'exploitation ont considérablement augmenté la transparence des données de production. Mit dem Namen Fürstenberg wird nicht nur ein Jahrhunderte altes Adelsgeschlecht, sondern auch eine weitläufig bekannte Biermarke assoziiert. Die private Fürstlich Fürstenbergische Brauerei in Donaueschingen gehört denn auch zu den grössten Braustätten Deutschlands. Die Fürstenberg- Gruppe ist mit ihren insgesamt über 700 Beschäftigten neben der Braukunst auch intensiv in der Holzund Forstwirtschaft engagiert. Seit Beginn des 14. Jahrhunderts ist das Haus Fürstenberg im Besitz umfangreicher Waldungen. Zur wirtschaftlichen Nutzung des Rohstoffes Holz wurden deshalb 1920 die Fürstlich Fürstenbergischen Holzverarbeitungsbetriebe ins Leben gerufen. Für bekannte Konzerne wie Volkswagen oder Daimler- Chrysler werden an drei Standorten innovative Verpackungen entwickelt und industriell hergestellt. Die baden-württembergische Fürstenberg- Gruppe ist neben der Herstellung von zahlreichen Bierspezialitäten auch in der Holzindustrie tätig. Ein elektronisches Zeiterfassungssystem sowie BDE-Terminals zur Verarbeitung der Produktionsdaten haben die Transparenz in der Fertigung deutlich erhöht. Sowohl in der Brauerei als auch im Holzverarbeitungsbetrieb wird seit 1993 ein SAP R/3-System eingesetzt. Mit der kürzlich installierten Kaba-Benzing Lösung B COMM für R/3 ERP können die Zeitwirtschaftsdaten automatisch eingespeist werden. In der Holzindustrie bestand zu dem die Notwendigkeit, die Produktionsmeldungen in Echtzeit zu erfassen und zu verarbeiten. Das Unternehmen bestellte deswegen die BDE-Lösung B COMM für R/3 ERP PP von Kaba Benzing. Seit Ende 1999 sind über 20 Terminals vom Typ Bedas mit Einsteck- und Barcode- Durchzugslesern installiert worden. 13

14 Montiert wird in Hongkong nachts A Hong Kong, le montage s effectue de nuit Le 7 janvier 2000, Kaba Gilgen a reçu de la Mass Transit Rail Corporation l'une des compagnies de transports publics à Hong Kong une importante commande portant sur l'équipement des stations du métro de Hong Kong en portes automatiques d'accès aux trains. Ces travaux, qui s'achèveront en 2006, se déroulent à l'entière satisfaction des parties intéressées, grâce à un travail d'équipe efficace, une préparation soignée des travaux et une gestion de projet professionnelle. Après des essais exhaustifs, le premier système d'accès aux trains grâce aux portes automatiques a été mis en service à la gare de Choi Hung il y a quelques semaines. Am 7. Januar 2000 hatte Kaba Gilgen von der Mass Transit Rail Corporation einem der öffentlichen Verkehrsbetriebe Hongkongs den Grossauftrag erhalten, die Stationen der Hongkonger U-Bahn mit automatischen Bahnsteigabschlusstüren auszurüsten. Die noch bis ins Jahr 2006 dauernden Arbeiten sind zur vollen Zufriedenheit der beteiligten Parteien angelaufen. Vor wenigen Wochen wurde nach umfangreichen Tests in der Station Choi Hung bereits der erste Bahnsteig mit Abschlusstüren in Betrieb genommen. Nach der Auftragserteilung konnte bereits im Herbst 2000 die Hauptdesign-Phase l sowie der Prototypen-Test zur Zufriedenheit des Kunden beendet werden. Im ersten Halbjahr 2001 bezog Kaba Gilgen die speziell für den Hongkonger Auftrag errichtete Produktionsstätte Burgistein. Hier wurde auch das «Workshop»- Gelände für den ersten Zyklus-Test installiert und auch der geforderte 1 Mio. Zyklus-Test absolviert. Die 1 Million Öffnungsund Schliessbewegungen mit lückenlosem computerüberwachtem Testreporting bewiesen die geforderte Standfestigkeit der einzelnen Komponenten. Der Kunde konnte sich so 1:1 von der Funktionalität, der Ästhetik und den fertigungstechnischen Abläufen für die geplante Serienproduktion überzeugen. Schliesslich konnte im Mai 2001 die Hauptdesign-Phase ll abgeschlossen werden. Dank effizienter Teamarbeit, einer sauberen Vorbereitung und einer profes- 14

15 Choi Hung ist die erste mit Platform Screen Doors ausgerüstete U-Bahnstation Hong Kongs sionellen Projektführung verläuft das ganze Projekt sowohl in technischer als auch in terminlicher Hinsicht zur vollen Zufriedenheit aller Beteiligten. Erst nach den erfolgreich absolvierten Härtetests erteilte der Kunde die Produktionsfreigabe für den ersten Bahnsteig in der U-Bahn- Station Choi Hung. Im neuen Werk Burgistein konnte die Produktion der 40 Antriebseinheiten für die erste Platform beginnen. Die vormontierten Antriebselemente und Türmodule wurden danach nach Hongkong in einen speziellen Test-Workshop geliefert, um unter den wachsamen Augen des Kunden vor der eigentlichen Montage nochmals einen Zyklus- Test zu durchlaufen. Die konsequente, zielorientierte Zusammenarbeit mit MTRC hat sich bisher als sehr fruchtbar erwiesen. Zum guten Projektfortschritt haben nicht nur die lückenlose Leistungserfassung, ein effizientes Kostencontrolling und straffes Terminmanagement beigetragen, sondern auch optimierte Logistikabläufe und vor allem stufengerechte Informationsflüsse. In den kommenden Monaten werden die nächsten vier Platforms geplant und produziert; ein zweiter Bahnsteigabschluss wird vollständig montiert. Parallel dazu läuft die Auswahl lokaler Hersteller für die Herstellung von Teilkomponenten. Auch dem Aufbau einer leistungsstarken Service- und Wartungsinfrastruktur wird höchste Aufmerksamkeit geschenkt. Trotz Erreichen des ersten, wichtigen Zwischenziels, der erfolgreichen Inbetriebnahme der Platform Choi Hung, sind noch zahlreiche schweisstreibende Arbeitsstunden zu leisten, bis alle 30 Stationen mit insgesamt 13.5 km Bahnsteigfronten mit den Platform Screen Doors ausgerüstet sind. Montiert wird meistens nachts, um den Betrieb der U-Bahn so wenig wie möglich zu stören. Dereinst sollen die täglich 2.2 Mio. Passagiere überall vom Komfort der 2960 automatischen Türen profitieren können. Ab 2006 können die Stationen und die Züge effizient klimatisiert werden, kein Luftstoss wird mehr durch die Stationen die Ankunft des nächsten Zuges ankündigen und den wartenden Passagieren Staub in die Augen wirbeln. Dann warten die Passagiere in allen Stationen sicher und komfortabel auf die mit höherer Geschwindigkeit heranbrausenden Züge. Wir bleiben für Sie am Ball. 15

16 Offenes Haus bei voller Sicherheit In den Laboratorien des deutschen Krebsforschungszentrums in Heidelberg sind umfangreiche Sicherheitsstandards zu erfüllen, gelangen dort doch radioaktive und kanzerogene Materialien zum Einsatz. Deshalb installierte die Forschungsanstalt eine neue Kaba Schliessanlage kombiniert mit einem Zutrittskontrollsystem. Maison ouverte en toute sécurité Dans les laboratoires du centre allemand de recherche sur le cancer à Heidelberg, un grand nombre de normes de sécurité doivent être respectées, du fait de la présence de substances radioactives et cancérogènes. C'est pourquoi cet institut de recherche a installé un nouveau système de fermeture Kaba combiné avec un système de contrôle d'accès. Das deutsche Krebsforschungszentrum (DKFZ) wurde vor 37 Jahren in Heidelberg gegründet. Es begann seine Arbeit ohne Anbindung an eine eigene Klinik, jedoch in unmittelbarer Nachbarschaft der Universitätskliniken, mit denen sich in den letzten 20 Jahren eine intensive Zusammenarbeit entwickelt hat. Der internationale Austausch erfolgt durch die Kooperation mit rund 800 Forschern und Kontakten zu mehr als 300 Hochschulen und ausseruniversitären Forschungseinrichtungen. Ziel des Forschungsprogramms des Deutschen Krebsforschungszentrums ist es, einen spürbaren Beitrag zum Verständnis der Krebsentstehung, zur Erfassung von Krebsrisikofaktoren, zur Vorbeugung und Diagnose sowie zur Therapie zu leisten. Die 1600 MitarbeiterInnen experimentieren tagtäglich mit den verschiedensten Stoffen. Deshalb spielt die Sicherheit eine grosse Rolle, und es muss gewährleistet sein, dass in besonders sensible Bereiche nur der definierte Personenkreis Zutritt erhält. Um dies zu garantieren, wurde ein neues System, das mechanisches Schliessen mit elektronischer berührungsloser Zutrittssicherung kombiniert, gesucht. Das DKFZ entschied sich nach einer Ausschreibung für das Angebot der beiden Kaba Firmen Benzing und Systems: eine mechanische Schliessanlage Kaba quattro mit mechatronischen Kaba elolegic Zylindern sowie ein Kaba exos System mit direkt angeschlossenen Lesern für die Zutrittskontrolle. 16

17 Legic Power beim 31.ISC Symposium in St.Gallen Gut passend zum Thema «New Balance of Power» des 31. ISC Symposiums der Universität St.Gallen hat Legic Identsystems ihre Legic Power in der Form von 36 Lesern und 1500 Smart Cards für die Registrierung der Teilnehmer demonstriert. Das ISC Symposium wird seit seinen Anfängen ehrenamtlich vom International Students Committee organisiert. Dem Symposium liegt die Idee des freien Gedankenaustauschs im Sinne einer liberalen Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung zu Grunde. Das Teilnehmerfeld setzte sich dieses Jahr aus gut 700 Entscheidungsträgern aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft sowie 100 Pressevertretern und 250 Studenten posium, inklusive Verpflegung, Unterkunft und Reisekosten. Zudem gibt es Preise im Gesamtwert von US$ für die Sieger zu gewinnen. Unter den diesjährigen Referenten figurierten bekannte Namen wie Bundesrätin Ruth Metzler-Arnold, André Kudelski, Prof. Dr. Hans Tiet- Legic-power au symposium ISC En parfaite harmonie avec le thème «New Balance of Power» du 31ème symposium ISC de l'université de St.Gall, Legic Identsystems a démontré la puissance du Legic sous forme de 36 lecteurs et de cartes à puce pour l'enregistrement des participants. Ces derniers ont pu assister à de passionnantes conférences sur la «puissance des média», le «savoir, facteur de puissance» ou «l équilibre de la puissance au sein de l UE». aus aller Welt zusammen. Die Auswahl der studentischen Teilnehmer findet jeweils mittels eines Studentenwettbewerbs statt, wobei jeder Teilnehmer einen Beitrag über das aktuelle Generalthema einreichen muss. Die besten 250 Arbeiten berechtigen ihre Autoren zur kostenlosen Teilnahme am Sym- meyer (Ex-Präsident der Deutschen Bundesbank) oder Dr. Thilo Bode (Greenpeace International). Alle Teilnehmer konnten sich mittels einer persönlichen Legic- Karte registrieren lassen und erhielten so Zugang zu interessanten Referaten über Themen wie «Die Macht der Medien», «Ideen Informationen Wissen als Machtfaktor» oder «Das Gleichgewicht der Macht innerhalb der EU». 17

18 elolegic lock erweitert die Kaba elolegic Familie Als weiteren Baustein der Kaba elolegic Familie stellte Kaba Gege auf der Messe «Beschläge Werkzeuge Sicherheit 2001» in Salzburg das Kaba elolegic lock vor. Diese Kombination eines elektromechanischen Antipanik-Schlosses mit einem im dazugehörigen Beschlag integrierten Legic Leser und entsprechender Elektronik besticht durch die gelungene Symbiose von Komfort und Sicherheit. aus einem versperrten Raum, wobei nach Zufallen der Tür das Schloss wieder automatisch verriegelt. Durch einen mechanischen Zwangsablauf wird sichergestellt, dass der Riegel erst im Schliessblech ausgefahren wird. Die Notsperre erfolgt über eine mechanische Kupplung durch den Schliesszylinder. Die berührungslose, chiffrierte Datenübertragung erfolgt auf Legic-Basis. elolegic lock complète la famille Kaba elolegic Kaba elolegic lock est une combinaison d une serrure anti-panique électro-mécanique et d'un lecteur Legic intégré à la serrure. Das Kaba elolegic lock gestattet aufgrund der Auslegung als Antipanik-Schloss C immer den Austritt Neue Sicherheitsmodule Legic plus Mit dem neuen Legic plus vereinfacht sich die Handhabung der berührungslosen Identifikation für Integratoren in den Bereichen elektronisches Ticketing und Cash- Handling im bargeldlosen Zahlungsverkehr. Neben den Grundfunktionen, inklusive voller Multiapplikationsfähigkeit, deckt Legic plus je nach Version zusätzlich spezielle Anforderungen ab. Dank der dynamischen Segmentierung können Segmente programmiert oder auch nur temporär auf ein elektronisches Ticket angelegt werden. Das virtuelle Cash-Handling wurde durch Zusatzfunktionen, wie etwa vereinfachte high-level Kommandos und die Möglichkeit, Datenstrukturen zwischen mehreren Systemanbietern teilen zu können, erweitert. Nouveau module de sécurité Legic plus Legic plus simplifie les manipulations pour l'identification sans contact dans le ticketing électronique et le cashhandling pour le trafic des paiements sans argent liquide. 18

19 IPA-Reinraum-Zertifizierung für Kaba Gilgen Schiebetüren Certificat salle blanches IPA pour Kaba Gilgen Le système de portes coulissantes SLM de Kaba Gilgen a été certifié par l'institut Fraunhofer pour l'utilisation en salles blanches de degré de pureté «Class 1000» conformément à la norme fédérale US 209.E. Das Schiebetürsystem SLM der Kaba Gilgen hat die Zulassung für den Einsatz in Reinräumen der Luftreinhalteklasse «Class 1.000» nach US Fed. Std.209.E erhalten. Vom international anerkannten Fraunhofer-Institut wurde dem automatischen Türsystem der Kaba Gilgen nach erfolgreicher Prüfung das IPA-Qualifizierungssiegel mit der Berichtsnummer KG verliehen. Kaba Benzing lanciert leistungsfähiges BDE-Terminal Kaba Benzing stellt auf der Messe «Systems» das neue, leistungsfähige Betriebsdatenerfassungs-Terminal Bedanet vor, das sich hauptsächlich für die Erfassung von Personal- und Auftragsdaten oder Maschinenbelegungs-, Bestandesund Qualitätsdaten eignet. Das linux- oder windowsbasierte PC- Terminal ist in Java programmiert, besitzt einen integrierten Browser, eine grafische Bedienoberfläche, einen Ethernet-Anschluss und ein bis zu 15 Zoll grosses Display. Das mehrsprachige Bedanet ist vollständig kompatibel zu den übrigen BDE-Terminals von Kaba Benzing und damit sehr benutzerfreundlich. Über 30 grafische Funktionstasten stehen dem Benutzer zur Verfügung, und neben Arbeitsanweisungen können auch Zeichnungen oder ganze Internetseiten angezeigt werden. Kaba Benzing lance le terminal performant BDE A l'occasion de Systems, Kaba Benzing présente le nouveau terminal de saisie des données d'exploitation Bedanet multilingue et basé sur Windows ou Linux. 19

20 Certification VdS pour installations d'alarme d'effraction La surveillance de fermeture utilisée pour le système de porte coulissante automatique SLM a été homologuée par VdS pour son utilisation comme système d'alarme d'effraction de classe C. VdS-Zertifizierung für Einbruchmeldeanlagen Die beim automatischen Schiebetürsystem SLM von Kaba Gilgen eingesetzte Verschlussüberwachung wurde vom VdS, Verband der Sachversicherer, für den Einsatz in Einbruchmeldeanlagen der Klasse C zugelassen. Die von Kaba Gilgen entwickelte Lösung zur Verschlussüberwachung wurde durch den VdS geprüft und unter der Anerkennungsnummer G zertifiziert. Neues Einstiegs-Zeiterfassungsterminal Bedanet Nouveau terminal de saisie de temps Bedanet d'entrée de gamme Le nouveau terminal de saisie de temps économique Bedanet de Kaba Benzing a été conçu comme solution d'accès à la gestion du temps pour les petites entreprises et administrations. Das neue, günstige Zeiterfassungsterminal Bedanet von Kaba Benzing ist als Einstiegslösung für kleinere Betriebe und Behörden konzipiert, die Erfahrungen in der automatischen Zeitwirtschaft sammeln möchten. Das leicht zu installierende, den Kundenwünschen individuell anpassbare Terminal ist für den standalone Betrieb konzipiert, kann aber auch online betrieben werden. Mit dem Datenspeicher, den Funktionstasten, der Tastatur und dem beleuchteten LCD-Display können die Kommen/Gehen-Zeiten sowie der Dienstgang erfasst werden oder Informationen abgefragt werden. Bedanet ist zudem standardmässig mit einem berührungslosen Legic-Leser ausgerüstet. 20

Vos clés importantes en sécurité grâce au porte-clés KeyFound Ihre wichtigen Schlüssel sind sicher dank KeyFound

Vos clés importantes en sécurité grâce au porte-clés KeyFound Ihre wichtigen Schlüssel sind sicher dank KeyFound Vos clés importantes en sécurité grâce au porte-clés KeyFound Ihre wichtigen Schlüssel sind sicher dank KeyFound KEYFOUND! Leader en Suisse et recommandé par les assurances et les services de police. Marktführer

Mehr

Kaba Confidant RFID Hotelschloss Das intelligente Zutrittssystem. Einfach Flexibel Stylisch

Kaba Confidant RFID Hotelschloss Das intelligente Zutrittssystem. Einfach Flexibel Stylisch Kaba Confidant RFID Hotelschloss Das intelligente Zutrittssystem Einfach Flexibel Stylisch Formvollendetes Das Design Kaba und Confidant gute Verarbeitungsqualität RFID Hotelschloss vereinen sich zu kann

Mehr

Libres. Annonces publicitaires 2o14. Physiothérapie - Ostéopathie - Concepts globaux. Informations générales allgemeine Informationen Formats Formate

Libres. Annonces publicitaires 2o14. Physiothérapie - Ostéopathie - Concepts globaux. Informations générales allgemeine Informationen Formats Formate Libres Physiothérapie - Ostéopathie - Concepts globaux Annonces publicitaires 2o14 Informations générales allgemeine Informationen Formats Formate Tarifs Tarife Délais & parutions Termine & Erscheinungen

Mehr

SVEK/ASCH/ASCA - Montreux 05.06.08

SVEK/ASCH/ASCA - Montreux 05.06.08 Présentations rapides Kurzvorstellungen Serveur intercommunal Riviera Interkommunaler Server Riviera - Guichet virtuel Online Schalter Trudi Pellegrinon - Philippe Dierickx - Laurent Baour OFISA Informatique

Mehr

Sich sicher zu fühlen, ist ein gutes Gefühl. Sicher zu sein, ist ein Faktum. WIR SCHAFFEN FAKTEN MIT SICHERHEIT!

Sich sicher zu fühlen, ist ein gutes Gefühl. Sicher zu sein, ist ein Faktum. WIR SCHAFFEN FAKTEN MIT SICHERHEIT! Sich sicher zu fühlen, ist ein gutes Gefühl. Sicher zu sein, ist ein Faktum. WIR SCHAFFEN FAKTEN MIT SICHERHEIT! Sicherheit auf allen Ebenen! Sicherheitssysteme Altendorfer bietet hochentwickelte Sicherheitstechnik

Mehr

Ihre wichtigen Schlüssel sind sicher dank KeyFound Vos clés importantes en sécurité grâce au porte-clés KeyFound

Ihre wichtigen Schlüssel sind sicher dank KeyFound Vos clés importantes en sécurité grâce au porte-clés KeyFound Ihre wichtigen Schlüssel sind sicher dank KeyFound Vos clés importantes en sécurité grâce au porte-clés KeyFound KEYFOUND! Marktführer in der Schweiz und empfohlen von Versicherungen und Polizeidienststellen.

Mehr

Challenge Hardy Stocker CNJ Einzel / Individuelle

Challenge Hardy Stocker CNJ Einzel / Individuelle Challenge Hardy Stocker CNJ Einzel / Individuelle Kolin-Cup CNS Einzel / Individuelle 12. / 13. September 2015 In Zug Austragungsort Sporthalle Zug, General-Guisan-Strasse 2, Zug Hinweis für Bahnreisende:

Mehr

ekey net Netzwerk-Zutrittslösungen. Die vernetzte Zutrittslösung für Unternehmen, Vereine und gehobene Eigenheime.

ekey net Netzwerk-Zutrittslösungen. Die vernetzte Zutrittslösung für Unternehmen, Vereine und gehobene Eigenheime. ekey net Netzwerk-Zutrittslösungen. Die vernetzte Zutrittslösung für Unternehmen, Vereine und gehobene Eigenheime. Netzwerk-Zutrittslösungen für Unternehmen und gehobene Eigenheime. ekey net ist ein netzwerkfähiges

Mehr

Tel.: +43 (0) 1/278 75 44-0 www.panelectronics.at info@panel.at

Tel.: +43 (0) 1/278 75 44-0 www.panelectronics.at info@panel.at Tel.: +43 (0) 1/278 75 44-0 www.panelectronics.at info@panel.at Fernschalten und -überwachen 04.2007 Komfort, Sicherheit und Kontrolle......alles in einem Gerät! Komfort......für bequeme Funktionalität

Mehr

EVVA-Pressemitteilung >>> Das Handy wird zum Schlüssel

EVVA-Pressemitteilung >>> Das Handy wird zum Schlüssel EVVA-Pressemitteilung >>> Das Handy wird zum Schlüssel Datum: 30. August 2012 AirKey: Jetzt wird das Handy zum Schlüssel. Der erste große Feldtest von EVVA und A1 ist erfolgreich abgeschlossen! Von der

Mehr

Campus. AZEK Campus Program October December 2015. www.azek.ch/campus. Location/Date Theme/Speakers Language/Address. October 2015.

Campus. AZEK Campus Program October December 2015. www.azek.ch/campus. Location/Date Theme/Speakers Language/Address. October 2015. October 2015 «Basic» Campus Tax October 02, 2015 France October 27, 2015 Belgium October 27, 2015 United Kingdom November 10, 2015 Spain November 11, 2015 Italy November 11, 2015 «Basic» Campus Tax November

Mehr

Sprachwahl. Newsletter deutsch Newsletter français. Klicken Sie hier, falls dieser Newsletter nicht korrekt dargestellt wird.

Sprachwahl. Newsletter deutsch Newsletter français. Klicken Sie hier, falls dieser Newsletter nicht korrekt dargestellt wird. Klicken Sie hier, falls dieser Newsletter nicht korrekt dargestellt wird. Newsletter Nr. 4, Juli 2014 Sprachwahl Newsletter deutsch Newsletter français. Editorial Liebe Leserin, lieber Leser Nun ist es

Mehr

Sage 30 (Winway Z) Update-Installationsanleitung Installation de l update Installazione per l update

Sage 30 (Winway Z) Update-Installationsanleitung Installation de l update Installazione per l update Sage 30 (Winway Z) Update-Installationsanleitung Installation de l update Installazione per l update Betriebswirtschaftliche Gesamtlösungen für Selbständige und kleine Unternehmen Logiciels de gestion

Mehr

Standalone D/E/F/I (Version Upgrade not included) Upgrade from Titanium 2004, 2005 or Platinum 7 to Titanium 2006

Standalone D/E/F/I (Version Upgrade not included) Upgrade from Titanium 2004, 2005 or Platinum 7 to Titanium 2006 STANDALONE Panda OEM STANDARD License Fee per User in CHF Type of OEM Price per CD/License Minimum Order Value Type 1 user 2 and more users Reseller Enduser 50 copies New Business New Business Titanium

Mehr

31.6 TWh: Record volume on EPEX SPOT

31.6 TWh: Record volume on EPEX SPOT PRESS RELEASE Power Trading Results in December 2013 31.6 TWh: Record volume on EPEX SPOT Paris, 3 January 2014. In December 2013, a total volume of 31.6 TWh was traded on EPEX SPOT s Day-Ahead and Intraday

Mehr

team Wir übernehmen Ihre Projekte vollumfänglich und bieten Ihnen einen Top-Service für:

team Wir übernehmen Ihre Projekte vollumfänglich und bieten Ihnen einen Top-Service für: team team AVP est leader dans le domaine du graphisme architectural en Suisse et présent à Lausanne, à Zurich et dans plusieurs pays. Notre équipe, composée d architectes, designers et graphistes, met

Mehr

IMPORTANT / IMPORTANT:

IMPORTANT / IMPORTANT: Replacement of the old version 2.50. Procedure of installation and facility updates. New presentation. Remplacer l ancienne version 2.50. Procédure d installation et de mise à jour facilitée. Nouvelle

Mehr

Conférence de presse 21 avril 2015 Medienkonferenz 21.April 2015

Conférence de presse 21 avril 2015 Medienkonferenz 21.April 2015 Conférence de presse 21 avril 2015 Medienkonferenz 21.April 2015 1 Sommaire Inhaltsverzeichnis Introduction Einführung Christian Nanchen Commission des jeunes du canton du Valais Jugendkommission des Kantons

Mehr

BLESS ART ART Raumsysteme AG AG

BLESS ART ART Raumsysteme AG AG BLESS ART ART Raumsysteme AG AG Bubikonerstrasse 14 14 CH-8635 Dürnten Tel. Tél. +41 ++41 (0)55 55 241 241 20 52 20 52 Fax +41 ++41 (0)55 55 241 241 20 53 20 53 info@blessart.ch www.blessart.ch www.blessart.ch

Mehr

Bathymetrische Untersuchen in CH Seen Analyses bathymétriques dans les lacs CH. Kolloquium Colloque / 20.02.2009

Bathymetrische Untersuchen in CH Seen Analyses bathymétriques dans les lacs CH. Kolloquium Colloque / 20.02.2009 armasuisse Bathymetrische Untersuchen in CH Seen Analyses bathymétriques dans les lacs CH Kolloquium Colloque / 20.02.2009 F. Anselmetti / R. Artuso / M. Rickenbacher / W. Wildi Agenda Einführung 10, Introduction

Mehr

Sicherheit flexibel und ökonomisch Das mechatronische Schließsystem SE

Sicherheit flexibel und ökonomisch Das mechatronische Schließsystem SE TÜRTECHNIK Die flexible Schließanlage für alle Fälle Sicherheit flexibel und ökonomisch Das mechatronische Schließsystem SE Die flexible Schließanlage für alle Fälle Wünschen Sie weitere Informationen?

Mehr

AirKey. Das Handy ist der Schlüssel

AirKey. Das Handy ist der Schlüssel AirKey Das Handy ist der Schlüssel AirKey Das Schließsystem für den flexiblen Einsatz AirKey So dynamisch, wie die Bedürfnisse der Kunden AirKey ist die Innovation aus dem Hause EVVA. Entwickelt und hergestellt

Mehr

Die Einsteigerlösung in professionelle Zutrittskontrolle. Merkmale der Software. Auslesen der Terminalspeicher. Feiertagskalender.

Die Einsteigerlösung in professionelle Zutrittskontrolle. Merkmale der Software. Auslesen der Terminalspeicher. Feiertagskalender. GAT ACCESS EASY Die Einsteigerlösung in professionelle Zutrittskontrolle GAT Access Easy Klar strukturierte und einfache Benutzerführung Kurze Einarbeitung Übersichtliche Datenpflege Gantner Electronic

Mehr

Schliesssysteme 2013. Zaugg Schliesstechnik AG 6002 Luzern

Schliesssysteme 2013. Zaugg Schliesstechnik AG 6002 Luzern Schliesssysteme 2013 Ablauf Vorstellung System- und Konzeptevaluierung Vorstellung modernes Schliesskonzept Formfaktoren Medien Systemintegration Konzeptvarianten Vorstellung Systemanbieter Fragen Formfaktoren

Mehr

tisoware.schliessplan tisoware.schliessplan Die Software für die Verwaltung von Schließanlagen

tisoware.schliessplan tisoware.schliessplan Die Software für die Verwaltung von Schließanlagen tisoware.schliessplan tisoware.schliessplan Die Software für die Verwaltung von Schließanlagen Klar und übersichtlich: Mit tisoware.schliessplan haben Sie die Schließanlage Ihres Firmengebäudes im Griff.

Mehr

Anleitung für FTP-Zugriff auf Apostroph Group

Anleitung für FTP-Zugriff auf Apostroph Group Anleitung für FTP-Zugriff auf Apostroph Group 1. Den Microsoft Windows-Explorer (NICHT Internet-Explorer) starten 2. In der Adresse -Zeile die Adresse ftp://ftp.apostroph.ch eingeben und Enter drücken:

Mehr

Ordentliche Generalversammlung vom 30. April 2015 Assemblée générale ordinaire du 30 avril 2015

Ordentliche Generalversammlung vom 30. April 2015 Assemblée générale ordinaire du 30 avril 2015 Ordentliche Generalversammlung vom 30. April 2015 Assemblée générale ordinaire du 30 avril 2015 Traktandum 5.1: Wahlen in den Verwaltungsrat Point 5.1 à l ordre du jour: Elections au Conseil d'administration

Mehr

Biometrie Eindeutig, einfach, komfortabel

Biometrie Eindeutig, einfach, komfortabel Biometrie Eindeutig, einfach, komfortabel Biometrie Personen eindeutig erkennen. Einfach den Finger auf den Sensor legen fertig. Komfortabler geht es kaum. Wieso Biometrie? Sie wollen eine eindeutige Identifizierung

Mehr

Innovative Ansätze für eine Verlagerung im transalpinen Güterverkehr

Innovative Ansätze für eine Verlagerung im transalpinen Güterverkehr Fachtagung: Innovative Ansätze für eine Verlagerung im transalpinen Güterverkehr Journée technique: Approches innovatrices dans le transfert du trafic marchandises transalpin 23. September 2009 Hotel Arte,

Mehr

Die einfache, sichere und kabellose Cloud-Zutrittslösung

Die einfache, sichere und kabellose Cloud-Zutrittslösung Die einfache, sichere und kabellose Cloud-Zutrittslösung Echtzeit-Zutrittskontrolle. Von überall. Komplett kabellos. Clay by SALTO ist eine Cloud-basierte elektronische Zutrittslösung für kleine und mittelgroße

Mehr

Anruferkennung am PC. g n. Hotline / Assistance: 056 426 58 21 (Normaltarif / tarif normal) E-Mail: info@twix.ch www.twix.ch oder/ou www.twixclip.

Anruferkennung am PC. g n. Hotline / Assistance: 056 426 58 21 (Normaltarif / tarif normal) E-Mail: info@twix.ch www.twix.ch oder/ou www.twixclip. Windows 7 / Vista / XP / ME / 2000 / NT TwixClip G2 Internet nun g Mit EU N n A ruferken Hotline / Assistance: 056 426 58 21 (Normaltarif / tarif normal) E-Mail: info@twix.ch www.twix.ch oder/ou www.twixclip.ch

Mehr

Paris, Leipzig, 3 May 2012. In April 2012, a total volume of 28.7 TWh was traded on EPEX SPOT s auction and intraday markets (April 2011: 25.4 TWh).

Paris, Leipzig, 3 May 2012. In April 2012, a total volume of 28.7 TWh was traded on EPEX SPOT s auction and intraday markets (April 2011: 25.4 TWh). PRESS RELEASE EPEX SPOT / EEX Power Derivatives: Power Trading Results in April Paris, Leipzig, 3 May 2012. In April 2012, a total volume of 28.7 TWh was traded on EPEX SPOT s auction and intraday markets

Mehr

Clever schließen ohne Schlüssel.

Clever schließen ohne Schlüssel. Clever schließen ohne Schlüssel. Die genial einfache Komplett-Lösung Hängen Sie Ihre alten Schlüssel an den Nagel, für Bei mechanischen digitales Schließanlagen Schließen. kann ein Warum verlorener Sie

Mehr

CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar

CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar Zürich, 2. August 2013 CODE_n wird Big! In der neuesten Ausgabe des globalen Innovationswettbewerbs

Mehr

Das Plus an Unternehmenssicherheit

Das Plus an Unternehmenssicherheit Out-of-The-Box Client Security Das Plus an Unternehmenssicherheit ic Compas TrustedDesk Logon+ Rundum geschützt mit sicheren Lösungen für PC-Zugang, Dateiverschlüsselung, Datenkommunikation und Single

Mehr

90. Geburtstag und drei neue Formatkreissägen bei MARTIN

90. Geburtstag und drei neue Formatkreissägen bei MARTIN Pressemitteilung 90. Geburtstag und drei neue Formatkreissägen bei MARTIN Ottobeuren, im März 2012 / mom Der Ottobeurer Maschinenbauer hat in diesem Jahr allen Grund zu feiern: das Unternehmen begeht seinen

Mehr

IG / CE Smart City Suisse 5. Workshop 10.6.2015 / Bern. Herzlich willkommen

IG / CE Smart City Suisse 5. Workshop 10.6.2015 / Bern. Herzlich willkommen IG / CE Smart City Suisse 5. Workshop 10.6.2015 / Bern Herzlich willkommen Programme 14.15 Begrüssung und Einleitung / Accueil et Introduction Benjamin Szemkus, SC Schweiz 14.20 IG Smart City / Communauté

Mehr

Zertifizierte Zutrittskontrolle. Zutrittskontrolle Schalteinrichtungen Lesegeräte

Zertifizierte Zutrittskontrolle. Zutrittskontrolle Schalteinrichtungen Lesegeräte Zertifizierte Zutrittskontrolle Zutrittskontrolle Schalteinrichtungen Lesegeräte 10 10001010110111 230 aktive Kräfte, sieben Standorte: Wir wollten weg von Schlüsseln zu einem 100 Prozent ausfallsicheren

Mehr

La Caisse centrale Desjardins du Québec, Montréal, Québec, Kanada CHF 210'000'000 Anleihe mit variabler Verzinsung 2008-2010 ISIN: CH 003 738 973 8

La Caisse centrale Desjardins du Québec, Montréal, Québec, Kanada CHF 210'000'000 Anleihe mit variabler Verzinsung 2008-2010 ISIN: CH 003 738 973 8 Festlegungsdatum 07.08.2009 11.08.2009 (inkl.) 11.11.2009 (exkl.) Anzahl Tage 92 Neuer Zinssatz 0,65667 % p.a. Fälligkeit 11.11.2009 Zürich, 07.08.2009 Festlegungsdatum 07.05.2009 11.05.2009 (inkl.) 11.08.2009

Mehr

Sicherheitskonzepte und Zutrittssysteme für Gebäude

Sicherheitskonzepte und Zutrittssysteme für Gebäude Sicherheitskonzepte und Zutrittssysteme für Gebäude Zuverlässig, kompetent, flexibel Ihr Spezialist für Schließtechnik Der Markt der Schließtechnik entwickelt sich rasant. Elektronische Zutrittssysteme

Mehr

Ditec ALU48 Aluminiumprofilsysteme für automatische Schiebetüren

Ditec ALU48 Aluminiumprofilsysteme für automatische Schiebetüren Ditec ALU Aluminiumprofilsysteme für automatische Schiebetüren DE www.entrematic.com LEIST UNGS STARK Effizienz Praktisch: Alle Vorteile des automatischen Betriebs von Schiebetüren. Energiesparend: Das

Mehr

Die Hospitality Solution

Die Hospitality Solution Payment Services Die Hospitality Solution Für Hotels Für Sie und Ihre Gäste: die Hospitality Solution von SIX Inhaltsverzeichnis SIX Payment Services 04 Das Kunden-Erlebnis 05 Die Hospitality Solution

Mehr

Die ES4-Familie. Noch mehr Flexibilität und Leistung für Zutritt, Zeit- und Betriebsdatenerfassung. Industrial Technologies

Die ES4-Familie. Noch mehr Flexibilität und Leistung für Zutritt, Zeit- und Betriebsdatenerfassung. Industrial Technologies Die ES4-Familie Noch mehr Flexibilität und Leistung für Zutritt, Zeit- und Betriebsdatenerfassung Industrial Technologies ES4: Die nächste Generation unserer Systemfamilie Die perfekte Ergänzung für Ihr

Mehr

VIELE FUNKTIONEN. EIN SYSTEM. EINE KARTE. ZUTRITTSKONTROLLE. Türen, Schranken und Schliessfächer mit dem Chip öffnen zentral gesteuert und überwacht

VIELE FUNKTIONEN. EIN SYSTEM. EINE KARTE. ZUTRITTSKONTROLLE. Türen, Schranken und Schliessfächer mit dem Chip öffnen zentral gesteuert und überwacht VIELE FUNKTIONEN. EIN SYSTEM. EINE KARTE. ZUTRITTSKONTROLLE Türen, Schranken und Schliessfächer mit dem Chip öffnen zentral gesteuert und überwacht ZUTRITTSKONTROLLE Das intelligente System von Multi-Access

Mehr

Architekturseile von Jakob

Architekturseile von Jakob Swiss competence Architekturseile von Jakob Rope Systems stehen gleichermassen für Tradition und Innovation. Profitieren Sie von unseren unzähligen erfolgreich realisierten Projekten. Câbles d architecture

Mehr

bluesmart Zutrittsorganisation der Zukunft. Intelligent und komfortabel. für Türen

bluesmart Zutrittsorganisation der Zukunft. Intelligent und komfortabel. für Türen bluesmart Zutrittsorganisation der Zukunft. Intelligent und komfortabel. für Türen 02 Elektronische Zutrittsorganisation Winkhaus bluesmart Winkhaus bluesmart Elektronische Zutrittsorganisation 03 Elektronische

Mehr

P R E S S E I N F O R M A T I O N

P R E S S E I N F O R M A T I O N P R E S S E I N F O R M A T I O N München, den 25.08.2015 PCS Systemtechnik GmbH, München Das neue Zeiterfassungsterminal INTUS 5200 mit Touch und Farbe von PCS steht auf der Personal Austria im Focus.

Mehr

OMEGA ACTIVE. Handsfree, kabellos online, zukunftssicher: Innovative Zutrittskontrolle. CEStronics Electronic Security Systems

OMEGA ACTIVE. Handsfree, kabellos online, zukunftssicher: Innovative Zutrittskontrolle. CEStronics Electronic Security Systems Elektronische Sicherheitssysteme OMEGA ACTIVE Handsfree, kabellos online, zukunftssicher: Innovative Zutrittskontrolle CEStronics Electronic Security Systems 2 OMEGA ACTIVE ist ein hochflexibles, elektronisches

Mehr

Paris, Leipzig, 4 July 2012. In June 2012, a total volume of 28.6 TWh was traded on EPEX SPOT s auction and intraday markets (June 2011: 24.0 TWh).

Paris, Leipzig, 4 July 2012. In June 2012, a total volume of 28.6 TWh was traded on EPEX SPOT s auction and intraday markets (June 2011: 24.0 TWh). PRESS RELEASE EPEX SPOT / EEX Power Derivatives: Power Trading Results in June Paris, Leipzig, 4 July 2012. In June 2012, a total volume of 28.6 TWh was traded on EPEX SPOT s auction and intraday markets

Mehr

Türschliesser von ASSA ABLOY

Türschliesser von ASSA ABLOY Türschliesser von ASSA ABLOY Come closer! Die neue Türschliesser-Produktlinie überzeugt in Technik und Design. Eine neue Generation von Türschliessern erobert den Markt. Come closer! Türschliesser von

Mehr

ZUTRITTSKONTROLLE. Türen, Schranken und Schließfächer mit dem Chip öffnen zentral gesteuert und überwacht

ZUTRITTSKONTROLLE. Türen, Schranken und Schließfächer mit dem Chip öffnen zentral gesteuert und überwacht Grenzen setzen. Freiheiten geben. ZUTRITTSKONTROLLE Türen, Schranken und Schließfächer mit dem Chip öffnen zentral gesteuert und überwacht ZUTRITTSKONTROLLE Das intelligente System von IntraKey Mit Chipkarte

Mehr

KYOCERA Document Solutions übernimmt Ceyoniq-Gruppe

KYOCERA Document Solutions übernimmt Ceyoniq-Gruppe PRESSEMITTEILUNG Erfolgreicher Einstieg in Wachstumsmarkt ECM KYOCERA Document Solutions übernimmt Ceyoniq-Gruppe Bielefeld, 17.09.2015 KYOCERA Document Solutions Inc. übernimmt die in Bielefeld ansässige

Mehr

Mit cronetwork Portal fit für Industrie 4.0

Mit cronetwork Portal fit für Industrie 4.0 Mit cronetwork Portal fit für Industrie 4.0 Die wesentlichen Herausforderungen von Industrie 4.0 (I4.0) wie etwa allgemein gültige Standards für die Machine-to-Machine- Kommunikation oder die Suche nach

Mehr

Newsletter 06/2015. Cher partenaire, Voici les dernières nouvelles [SIGRS - GISOR]...

Newsletter 06/2015. Cher partenaire, Voici les dernières nouvelles [SIGRS - GISOR]... Newsletter 06/2015 Cher partenaire, Voici les dernières nouvelles [SIGRS - GISOR]... Liebe Partnerin, lieber Partner, Anbei die letzten [GISOR - SIGRS] Neuigkeiten... Workshop SIGRS Le groupe d experts

Mehr

Nr. 12 March März Mars 2011

Nr. 12 March März Mars 2011 Nr. 12 March März Mars 2011 Sound Edition Benz Patent Motor Car 1886 - Limited edition Highly detailed precision model of the first Benz automobile, in an elegant Mercedes- Benz Museum gift box and limited

Mehr

Tema-Voyager 15:00 18:30 8:15 13:05. Idealer Einstieg. Effizient und elegant. Zeiterfassung von Honeywell

Tema-Voyager 15:00 18:30 8:15 13:05. Idealer Einstieg. Effizient und elegant. Zeiterfassung von Honeywell Tema-Voyager 15:00 18:30 15:00 18:30 8:15 13:05 8:15 13:05 Effizient und elegant Zeiterfassung von Honeywell Idealer Einstieg Innovatives und elegantes Zeiterfassungs terminal Das neue Tema-Voyager von

Mehr

RIMTEC-Newsletter August 2011 {E-Mail: 1}

RIMTEC-Newsletter August 2011 {E-Mail: 1} Seite 1 von 8 Dichtheitsprüfgeräte für jeden Einsatz MPG - Dichtheitsprüfgerät Haltungsprüfung mit Luft Haltungsprüfung mit Wasser Hochdruckprüfung von Trinkwasserleitungen Druckprüfung von Erdgasleitungen

Mehr

TravelKid. TravelKid. Packaging Batman. 3616301912 Photos non contractuelles.

TravelKid. TravelKid. Packaging Batman. 3616301912 Photos non contractuelles. Packaging Batman TM TM TM TM TM TravelKid TravelKid TravelKid Siège auto groupe 0/1 pour les enfants de 0 a 18 Kg de la naissance à 4 ans. Ce siège auto est un dispositif de retenue pour enfants de la

Mehr

Mechatronisches Schließsystem SE

Mechatronisches Schließsystem SE Das SE-Schloss Der neue Zutrittspunkt des mechatronischen Schließsystems SE Herzlich Willkommen im 2 Sicherheit flexibel und ökonomisch Produktvielfalt: Energieeffizient: Wirtschaftlich: Für jeden Anwendungsfall

Mehr

CORPORATE COLLABORATION SPACES

CORPORATE COLLABORATION SPACES PROJEKTSTATUS CORPORATE COLLABORATION SPACES Strategien und Produkte für Räume der Zusammenarbeit zur Steigerung von Effizienz und Identifikation im Office Kompetenzzentrum Typologie & Planung in Architektur

Mehr

Kaba exos und evolo für die Gemeinde St. Moritz. Dr. Markus Kirchgeorg, Malloth Sicherheitstechnik AG St. Moritz

Kaba exos und evolo für die Gemeinde St. Moritz. Dr. Markus Kirchgeorg, Malloth Sicherheitstechnik AG St. Moritz Kaba exos und evolo für die Gemeinde St. Moritz Dr. Markus Kirchgeorg, Malloth Sicherheitstechnik AG St. Moritz 1 Aufgabenstellung Gemeinde St. Moritz Rathaus: Umbau im Bestand stand alone ohne Kabel >

Mehr

APERO DOC FRANCO-ALLEMAND Forbach, 19.05.2011. Bérénice Kimpe Chargée de mission ABG-UFA / Referentin ABG-DFH

APERO DOC FRANCO-ALLEMAND Forbach, 19.05.2011. Bérénice Kimpe Chargée de mission ABG-UFA / Referentin ABG-DFH APERO DOC FRANCO-ALLEMAND Forbach, 19.05.2011 Bérénice Kimpe Chargée de mission ABG-UFA / Referentin ABG-DFH 1. Présentation de l UFA et de l ABG-Intelli agence 1. Vorstellung der DFH und der ABG-Intelli

Mehr

INNOVATION IN DER ONLINE - ZUTRITTS- KONTROLLE. SALTO SALLIS Die Lösung von ESSECCA www.essecca.at

INNOVATION IN DER ONLINE - ZUTRITTS- KONTROLLE. SALTO SALLIS Die Lösung von ESSECCA www.essecca.at INNOVATION IN DER ONLINE - ZUTRITTS- KONTROLLE SALTO SALLIS Die Lösung von ESSECCA www.essecca.at 02 03 EIN NEUES KONZEPT FÜR DIE ONLINE ZUTRITTS- KONTROLLE In der heutigen schnelllebigen und sich ständig

Mehr

Security Solutions Highlights 2015

Security Solutions Highlights 2015 Security Solutions Highlights 2015 Interflex Unsere Leistungen im Überblick Security Solutions Workforce Management Zutrittskontrolle Biometrische Erkennung Zeiterfassung Zeitwirtschaft Offline-Lösungen

Mehr

SITEC - Gesellschaft für Sicherheitstechnik mbh

SITEC - Gesellschaft für Sicherheitstechnik mbh Startseite Herzlich Willkommen in der Firma SITEC - Gesellschaft für Sicherheitstechnik mbh Lindenstraße 39 20099 Hamburg Tel.: 040 / 28 40 60 0 Fax.: 040 / 28 40 60 20 www.gesitec.de info@gesitec.de 1

Mehr

in der Fertigung W e r k z e u g u n d f o r m e n b a u - E i s e n m e n g e r G m b H

in der Fertigung W e r k z e u g u n d f o r m e n b a u - E i s e n m e n g e r G m b H Anwenderbericht ERP in der Fertigung W e r k z e u g u n d f o r m e n b a u - E i s e n m e n g e r G m b H Unternehmen Die Eisenmenger GmbH mit Sitz in Ransbach-Baumbach ist seit über 50 Jahren auf den

Mehr

Aktuelle Presseunterlagen, 20.06.2013

Aktuelle Presseunterlagen, 20.06.2013 Übernahme der BP Gas Austria läuft auf Hochtouren: Neue Flüssiggasmarke dopgas am österreichischen Markt ab 01.07.2013 Themen: Übernahme BP Gas Austria - dopgas entsteht Strategie/Vision für die Zukunft

Mehr

Manual Corporate Design & Identity

Manual Corporate Design & Identity Manual Corporate Design & Identity Version 05.2014 Kapitel Seite Chapitre Page 1 Logo JCI 1.10 Logo Pantone positiv 3 1.11 Logo Pantone negativ 3 1.12 Logo Black positiv 4 1.13 Logo Black negativ 4 1.20

Mehr

fischerwerke GmbH & Co. KG Geltungsbereich: Entwicklung, Produktion und Vertrieb von Kunststoff-, Metall- und chemischen Befestigungssystemen

fischerwerke GmbH & Co. KG Geltungsbereich: Entwicklung, Produktion und Vertrieb von Kunststoff-, Metall- und chemischen Befestigungssystemen ZERTIFIKAT Hiermit wird bescheinigt, dass mit den im Anhang gelisteten Standorten ein Umweltmanagementsystem eingeführt hat und anwendet. Geltungsbereich: Entwicklung, Produktion und Vertrieb von Kunststoff-,

Mehr

NEU! PCS 950 win. Der Nachfolger des bewährten Eingabegeräts PCS 950

NEU! PCS 950 win. Der Nachfolger des bewährten Eingabegeräts PCS 950 NEU! PCS 950 win Der Nachfolger des bewährten Eingabegeräts PCS 950 Das PCS 950 hat viele Jahre lang hervorragende Dienste bei der Herstellung vielseitigster Gitterprodukte geleistet. Ein technisch aufbereitetes

Mehr

Herzlich Willkommen zu: An einem Tag zur Travelexpertin

Herzlich Willkommen zu: An einem Tag zur Travelexpertin WHAT TRAVEL PAYMENT IS ALL ABOUT. Herzlich Willkommen zu: An einem Tag zur Travelexpertin Bernhard Hain / SME Management Frankfurt, den 26. August 2008 Working@office Veranstaltung 2008 / 26.8.2008 S.

Mehr

ESG Management School

ESG Management School ESG Management School ETABLISSEMENT D ENSEIGNEMENT SUPERIEUR TECHNIQUE PRIVE RECONNU PAR L ETAT DIPLÔME VISÉ PAR LE MINISTERE DE L ENSEIGNEMENT SUPERIEUR ET DE LA RECHERCHE/ GRADE MASTER MEMBRE DE LA CONFERENCE

Mehr

Ein globale Lösung, um den Zugang zu Ihren Räumen zu sichern. Kelio Security

Ein globale Lösung, um den Zugang zu Ihren Räumen zu sichern. Kelio Security Ein globale Lösung, um den Zugang zu Ihren Räumen zu sichern Kelio Security Kelio Security Ein umfangreiches Hardware-Sortiment. Berührungslos-Leser. Mifare-Leser. Berührungslos-Leser mit Tastatur. Berührungslos-Leser

Mehr

DESIGNA SLIMPARK. deutsch

DESIGNA SLIMPARK. deutsch DESIGNA SLIMPARK deutsch ///02/03 Stefan Ille CTO DESIGNA Dr. Thomas Waibel CEO DESIGNA Intro Parken mit Format. Ein klarer visionärer Anspruch und damit verbunden das stetige Streben nach Neuem helfen

Mehr

Farbpalette. Palette de coloris. Standardisation. Collaboration. Information. Learning. Support. Excellence in Process Management www.gs1.ch.

Farbpalette. Palette de coloris. Standardisation. Collaboration. Information. Learning. Support. Excellence in Process Management www.gs1.ch. Farbpalette Die Wahl der Farben für den Druck des Symbols ist von entscheidender Bedeutung. Ein ausreichender Kontrast zwischen dem Strichcode und dessen Hintergrund muss gegeben sein, damit die elektronischen

Mehr

friendlyway Systems Premium Line Professional Line

friendlyway Systems Premium Line Professional Line 09/10 friendlyway Systems Premium Line classic 17-19 van 17 wall 17 d-sign 12-52 arctic 32 impress 32L impress 40-52 luminum 32-40 Professional Line empire 19 empire van 17 22D porter 19 a-sign 12-32 sahara

Mehr

nova basic step modul Report ergodata Report ergodata Einrichtungssysteme für das Büro AXA Winterthur, Winterthur Gemeindewerke Horgen, Horgen

nova basic step modul Report ergodata Report ergodata Einrichtungssysteme für das Büro AXA Winterthur, Winterthur Gemeindewerke Horgen, Horgen ergodata Einrichtungssysteme für das Büro Report ergodata AXA Winterthur, Winterthur Gemeindewerke Horgen, Horgen Einrichtungssysteme für das Büro Version 1.3 Report nova basic IIHF International Ice Hockey

Mehr

Grafiken der Gesamtenergiestatistik 2013 Graphiques de la statistique globale suisse de l énergie 2013

Grafiken der Gesamtenergiestatistik 2013 Graphiques de la statistique globale suisse de l énergie 2013 Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK Bundesamt für Energie BFE Grafiken der Gesamtenergiestatistik 213 Graphiques de la statistique globale suisse de l énergie

Mehr

Das Zutrittskontrollsystem MATRIX von Bosch: Passt sich Ihren Wünschen mit Sicherheit an

Das Zutrittskontrollsystem MATRIX von Bosch: Passt sich Ihren Wünschen mit Sicherheit an Die ganze Palette der Sicherheit. Ob bei Millionenprojekten, mittelständischen Betrieben oder Kleinunternehmen Menschen, Objekte und materielle Werte sollen vor möglichen Risiken optimal geschützt werden.

Mehr

COMPUTER: Mission Berlin. Le 9 novembre 1989, vingt heures, trente minutes. Vous avez trente minutes pour sauver l Allemagne. Vous devez faire vite.

COMPUTER: Mission Berlin. Le 9 novembre 1989, vingt heures, trente minutes. Vous avez trente minutes pour sauver l Allemagne. Vous devez faire vite. Épisode 23 À plus tard Anna est emmenée à mobylette jusqu à la Bernauer Straße. Le bon samaritain n est autre qu Emre Ogur, qui lui souhaite bonne chance. Mais cela suffira-t-il pour échapper à la femme

Mehr

title Silca S.p.A. Firmenprofil

title Silca S.p.A. Firmenprofil title Silca S.p.A. Firmenprofil 3 Vision von S Die Vision von Silca Weltweit führend im Vertrieb von Rohlingen und Schlüsselkopiermaschinen in Bezug auf Innovation, Marktanteile, Ertragsfähigkeit und

Mehr

On the EPEX SPOT Intraday markets, a total volume of 3,487,694 MWh was traded in April 2015 (April 2014: 2,569,974 MWh). MWh

On the EPEX SPOT Intraday markets, a total volume of 3,487,694 MWh was traded in April 2015 (April 2014: 2,569,974 MWh). MWh PRESS RELEASE Power Trading Results of April 2015 More than 2 TWh traded on Swiss Day-Ahead Paris / Leipzig / Bern / Vienna, 4 May 2015. In April 2015, a total volume of 36.6 TWh was traded on EPEX SPOT

Mehr

Messe-pro. Brand Experience Always Fair. www.messepro.de

Messe-pro. Brand Experience Always Fair. www.messepro.de Messe-pro Brand Experience Always Fair. www.messepro.de Wir entwickeln ERLEBBARE Auftritte. Erfolgreiche Markenkommunikation. Mit dem richtigen Fokus und einer gelungenen Markeninszenierung wird ein Messeauftritt

Mehr

lindab we simplify construction

lindab we simplify construction lindab we simplify construction EU-overensstemmelseserklæring for komponenter EC Konformitätserklärung für Komponenten Attestation de conformité UE de composants EC Declaration of Conformity for Components

Mehr

Sicherheit ist ein elementares Grundbedürfnis des Menschen. Digitale Schließtechnik

Sicherheit ist ein elementares Grundbedürfnis des Menschen. Digitale Schließtechnik Sicherheit ist ein elementares Grundbedürfnis des Menschen. Digitale Schließtechnik Die Herausforderung: eine anpassungsfähige Schließanlage Tradition Fortschritt Mechanische Schließanlagen Preiswert,

Mehr

Datacenter und Cloud Services sicherer Zugriff auf Ihre Daten weltweit

Datacenter und Cloud Services sicherer Zugriff auf Ihre Daten weltweit Datacenter und Cloud Services sicherer Zugriff auf Ihre Daten weltweit Sie wollen unabhängig von Ort und Zeit Zugriff auf Ihre Daten ohne Kompromisse bei Geschwindigkeit und Sicherheit? Unsere IT-Spezialisten

Mehr

MONITORS IN MOMENTS. Case Study Diplomat Sportwetten GmbH

MONITORS IN MOMENTS. Case Study Diplomat Sportwetten GmbH Case Study Diplomat Sportwetten GmbH 2013 Case Study - Diplomat Sportwetten GmbH Seite 01 // FIRMENPROFIL Diplomat Sportwetten GmbH steht für jahrelange Erfahrung im Bereich Hundewetten. Das allererste

Mehr

Ertragsvorschau 1/1/05 2005. 7/31/05 Geprüft Geprüft. Gesamtumsatz 721 238 2 276 611 22 753 673 60 500 000 98 000 000 151 400 000 227 800 000

Ertragsvorschau 1/1/05 2005. 7/31/05 Geprüft Geprüft. Gesamtumsatz 721 238 2 276 611 22 753 673 60 500 000 98 000 000 151 400 000 227 800 000 ERTRAGSVORSCHAU Ertragsvorschau 1/1/05 2005 Beschreibungen 2004 Geprüft 7/31/05 Geprüft Geprüft 2006 2007 2008 2009 Gesamtumsatz 721 238 2 276 611 22 753 673 60 500 000 98 000 000 151 400 000 227 800 000

Mehr

CAS Partnerprogramm. CAS Mittelstand. A SmartCompany of CAS Software AG

CAS Partnerprogramm. CAS Mittelstand. A SmartCompany of CAS Software AG CAS Partnerprogramm CAS Mittelstand A SmartCompany of CAS Software AG Markt / Chancen Eine solide Basis als Ausgangspunkt für Ihren Erfolg Die Aussichten für CRM und xrm (any Relationship Management) sind

Mehr

Kompetenz für biometrische Lösungen

Kompetenz für biometrische Lösungen Kompetenz für biometrische Lösungen Biometrie Lösungen von Kaba Kaba ist der führende Hersteller für biometrische Lösungen in der Zeitund Betriebsdatenerfassung sowie Zutrittskontrolle. Unter der Vielzahl

Mehr

Intelligente Systemlösungen für den abgegrenzten Parkraum.

Intelligente Systemlösungen für den abgegrenzten Parkraum. Intelligente Systemlösungen für den abgegrenzten Parkraum. Aus Tradition kompetent und innovativ. Erfolg hat immer eine Geschichte: Bereits 1928 wurde der Grundstein dafür von dem Erfinder Dr. Herbert

Mehr

(Stimmen = votes; Ja = oui, yes; Nein = non, no; Enthaltungen = abstentions)

(Stimmen = votes; Ja = oui, yes; Nein = non, no; Enthaltungen = abstentions) Ergebnisse der Abstimmungen an der ordentlichen Generalversammlung der Novartis AG, 25. Februar 2014 Résultats des votations de l Assemblée générale ordinaire de Novartis SA, 25 février 2014 Voting results

Mehr

Damit das Wichtigste in Ihrem Leben geschützt ist

Damit das Wichtigste in Ihrem Leben geschützt ist Damit das Wichtigste in Ihrem Leben geschützt ist Schließanlagen Alarm- & Videoanlagen Sicherheitstechnik Schlüssel & Schlösser Tresore Flucht- und Rettungswegtechnik Schranken und Drehtürantriebe Mit

Mehr

Kaba Gallenschütz Come in

Kaba Gallenschütz Come in Kaba Gallenschütz Come in Come in Gegründet 1950, entwickelt, produziert und vertreibt Kaba Gallenschütz seit über 30 Jahren automatische Zugangssysteme. Heute sind wir einer der drei führenden europäischen

Mehr

Coresystems AG Erfolg durch Effizienz. www.coresystems.net

Coresystems AG Erfolg durch Effizienz. www.coresystems.net Coresystems AG Erfolg durch Effizienz www.coresystems.net Unsere Stärke Transformation des Kundendiensts Unsere Vision: Weltweit die führende Kundendienst-Cloud zu werden 2 Unser Angebot Mobilitätslösungen

Mehr

GSM & Co: Durchbruch für M2M Projekte. Communication World 2008 Marc Sauter, Cinterion Wireless Modules

GSM & Co: Durchbruch für M2M Projekte. Communication World 2008 Marc Sauter, Cinterion Wireless Modules GSM & Co: Durchbruch für M2M Projekte Communication World 2008 Marc Sauter, GmbH 2008, All rights reserved Inhalt Was ist M2M? Markttrends und -treiber Intelligent M2M Communication Eine M2M Erfolgsgeschichte

Mehr

solvay industriepark Ein attraktiver Standort mit Zukunft. Auch für Sie. Die Vorteile auf einen Blick

solvay industriepark Ein attraktiver Standort mit Zukunft. Auch für Sie. Die Vorteile auf einen Blick solvay industriepark Ein attraktiver Standort mit Zukunft. Auch für Sie. Der Solvay Industriepark Zurzach ist ein attraktiver und innovativer Standort für Chemie-, Industrie-, Gewerbe- und Dienstleistungsunternehmen.

Mehr

Communications.» Employer Branding. Auf dem Weg zum attraktiven Arbeitgeber

Communications.» Employer Branding. Auf dem Weg zum attraktiven Arbeitgeber Communications» Employer Branding Auf dem Weg zum attraktiven Arbeitgeber » Rekrutierung und Bindung Manager und Kandidaten haben unterschiedliche Perspektiven Was ein Personaler denkt: Wir sind ein Familienunternehmen.

Mehr

Willkommen! Einblick in ein internationales Industrieunternehmen

Willkommen! Einblick in ein internationales Industrieunternehmen Willkommen! Einblick in ein internationales Industrieunternehmen Floridsdorf, 31.03.2013 Agenda 1. Das Unternehmen Zahlen, Daten, Fakten 2. Unsere Produkte, Branchen und Lösungen 3. Weidmüller als Arbeitgeber

Mehr

Bewährt und zuverlässig ZK2000

Bewährt und zuverlässig ZK2000 Bewährt und zuverlässig ZK2000 Verwaltung von bis zu 150.000 Personen Flexible & moderne Zutrittskontrolle Komplexe Aufgaben bedürfen einer Lösung, die ebenso komplex, aber dabei doch einfach ist. Das

Mehr