Eidgenössisch bewilligte und akkreditierte oder zu akkreditierende Bachelor Studiengänge

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Eidgenössisch bewilligte und akkreditierte oder zu akkreditierende Bachelor Studiengänge"

Transkript

1 Eidgenössisches Volkswirtschaftsdepartement EVD Bundest für Berufsbildung und Technologie BBT Fachhochschulen Eidgenössisch bewilligte und e oder zu akkreditierende Bachelor Studiengänge Die eidgenössisch genehmigten Fachhochschulen BFH Berner Fachhochschule FHNW Fachhochschule Nordwestschweiz FHO Fachhochschule Ostschweiz FHZ Fachhochschule Zentralschweiz so.ch/ Haute Ecole Spécialisée de Suisse occidentale Kalaidos kalaidos.ch/ Kalaidos Fachhochschule Schweiz LRG Les Roches Gruyère SUPSI Scuola universitaria professionale della Svizzera italiana ZFH Zürcher Fachhochschule Andere Abkürzungen FH Fachhochschule EVD Eidgenössisches Volkswirtschaftsdepartement EDK Schweizerische Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren 1/12

2 BFH AHB Architektur, Bau und Planungswesen Architektur 180 ECTS Peer Review EVD BFH AHB Architektur, Bau und Planungswesen Bauingenieurwesen 180 ECTS Peer Review EVD BFH AHB Architektur, Bau und Planungswesen Holztechnik 180 ECTS Peer Review EVD BFH HAFL Chemie und Life Sciences Lebensmitteltechnologie 180 ECTS Peer Review EVD BFH HKB Design Konservierung 180 ECTS Peer Review EVD BFH HKB Design Visuelle Kommunikation 180 ECTS Peer Review EVD BFH WGS Gesundheit Ernährung und Diätetik 180 ECTS nein AHPGS BFH WGS Gesundheit Hebme 180 ECTS nein AHPGS BFH WGS Gesundheit Pflege 180 ECTS erfüllt AHPGS BFH WGS Gesundheit Physiotherapie 180 ECTS erfüllt AHPGS BFH HAFL Land und Forstwirtschaft Agronomie 180 ECTS Peer Review EVD BFH HAFL Land und Forstwirtschaft Forstwirtschaft 180 ECTS erfüllt ASIIN BFH HKB Musik, Theater und andere Künste Bildende Kunst 180 ECTS Diplomanerkennung EDK BFH HKB Musik, Theater und andere Künste Literarisches Schreiben 180 ECTS erfüllt ACQUIN BFH HKB Musik, Theater und andere Künste Musik 180 ECTS Diplomanerkennung EDK BFH HKB Musik, Theater und andere Künste Musik und Bewegung 180 ECTS Diplomanerkennung EDK BFH HKB Musik, Theater und andere Künste Theater 180 ECTS Diplomanerkennung EDK BFH HKB Musik, Theater und andere Künste Vermittlung von Kunst und Design 180 ECTS Diplomanerkennung EDK BFH WGS Soziale Arbeit Soziale Arbeit 180 ECTS Diplomanerkennung EDK BFH TI Technik und Informationstechnologie Automobiltechnik 180 ECTS Peer Review EVD BFH TI Technik und Informationstechnologie Elektrotechnik 180 ECTS Peer Review EVD BFH TI Technik und Informationstechnologie Informatik 180 ECTS Peer Review EVD BFH TI Technik und Informationstechnologie Maschinentechnik 180 ECTS Peer Review EVD 2/12

3 BFH TI Technik und Informationstechnologie Medizininformatik 180 ECTS (1) BFH TI Technik und Informationstechnologie Mikrotechnik 180 ECTS Peer Review EVD BFH WGS Wirtschaft und Dienstleistungen Betriebsökonomie 180 ECTS Peer Review EVD BFH WGS Wirtschaft und Dienstleistungen Wirtschaftsinformatik 180 ECTS nein OAQ BFH EHSM Sport 180 ECTS Peer Review EVD FHNW Angewandte Psychologie Angewandte Psychologie Angewandte Psychologie 180 ECTS Diplomanerkennung EDK FHNW FHNW FHNW Architektur, Bau und Geomatik Architektur, Bau und Geomatik Architektur, Bau und Geomatik Architektur, Bau und Planungswesen Architektur 180 ECTS Peer Review EVD Architektur, Bau und Planungswesen Bauingenieurwesen 180 ECTS Peer Review EVD Architektur, Bau und Planungswesen Geomatik 180 ECTS Peer Review EVD FHNW Life Sciences Chemie und Life Sciences Life Science Technologies 180 ECTS nein ACQUIN FHNW Life Sciences Chemie und Life Sciences Molecular Life Science 180 ECTS erfüllt ACQUIN FHNW Gestaltung und Kunst Design Innenarchitektur 180 ECTS Peer Review EVD FHNW Gestaltung und Kunst Design Produkt und Industriedesign 180 ECTS Peer Review EVD FHNW Gestaltung und Kunst Design Visuelle Kommunikation 180 ECTS Peer Review EVD FHNW Gestaltung und Kunst Musik, Theater und andere Künste Bildende Kunst 180 ECTS Diplomanerkennung EDK FHNW Musik Musik, Theater und andere Künste Musik 180 ECTS Diplomanerkennung EDK FHNW Musik Musik, Theater und andere Künste Musik und Bewegung 180 ECTS ja OAQ FHNW Gestaltung und Kunst Musik, Theater und andere Künste Vermittlung von Kunst und Design 180 ECTS Peer Review EVD FHNW Soziale Arbeit Soziale Arbeit Soziale Arbeit 180 ECTS Diplomanerkennung EDK FHNW Technik Technik und Informationstechnologie Elektrotechnik 180 ECTS Peer Review EVD FHNW Technik Technik und Informationstechnologie Informatik 180 ECTS Peer Review EVD FHNW Technik Technik und Informationstechnologie Maschinentechnik 180 ECTS Peer Review EVD FHNW Technik Technik und Informationstechnologie Optometrie 180 ECTS erfüllt OAQ 3/12

4 FHNW Technik Technik und Informationstechnologie Systemtechnik 180 ECTS Peer Review EVD FHNW Technik Technik und Informationstechnologie Technisches Projektmanagement in Mechatronik 210 ECTS (1) FHNW Technik Technik und Informationstechnologie Wirtschaftsingenieurwesen 180 ECTS Peer Review EVD FHNW Wirtschaft Wirtschaft und Dienstleistungen Betriebsökonomie 180 ECTS Peer Review EVD FHNW Wirtschaft Wirtschaft und Dienstleistungen International Business Management 210 ECTS (1) FHNW Wirtschaft Wirtschaft und Dienstleistungen Wirtschaftsinformatik 180 ECTS Peer Review EVD FHO HSR Architektur, Bau und Planungswesen Bauingenieurwesen 180 ECTS Peer Review EVD FHO HTW Architektur, Bau und Planungswesen Bauingenieurwesen 180 ECTS Peer Review EVD FHO HSR Architektur, Bau und Planungswesen Landschaftsarchitektur 180 ECTS Peer Review EVD FHO HSR Architektur, Bau und Planungswesen Raumplanung 180 ECTS Peer Review EVD FHO FHS Gesundheit Pflege 180 ECTS nein AHPGS FHO FHS Soziale Arbeit Soziale Arbeit 180 ECTS nein AHPGS FHO HSR Technik und Informationstechnologie Elektrotechnik 180 ECTS Peer Review EVD FHO HSR Technik und Informationstechnologie Energie und Umwelttechnik 180 ECTS (1) FHO HSR Technik und Informationstechnologie Informatik 180 ECTS Peer Review EVD FHO HSR Technik und Informationstechnologie Maschinentechnik 180 ECTS Peer Review EVD FHO HTW Technik und Informationstechnologie Medieningenieurwesen 180 ECTS ja OAQ FHO NTB Technik und Informationstechnologie Systemtechnik 180 ECTS Peer Review EVD FHO HTW Technik und Informationstechnologie Telekommunikation 180 ECTS Peer Review EVD FHO FHS Wirtschaft und Dienstleistungen Betriebsökonomie 180 ECTS Peer Review EVD FHO HTW Wirtschaft und Dienstleistungen Betriebsökonomie 180 ECTS nein OAQ FHO HTW Wirtschaft und Dienstleistungen Information und Dokumentation 180 ECTS nein OAQ FHO HTW Wirtschaft und Dienstleistungen Tourismus 180 ECTS erfüllt OAQ 4/12

5 FHZ Technik & Architektur Architektur, Bau und Planungswesen Architektur 180 ECTS Peer Review EVD FHZ Technik & Architektur Architektur, Bau und Planungswesen Bauingenieurwesen 180 ECTS Peer Review EVD FHZ Technik & Architektur Design Innenarchitektur 180 ECTS (1) FHZ Design & Kunst Design Produkt und Industriedesign 180 ECTS Peer Review EVD FHZ Design & Kunst Design Visuelle Kommunikation 180 ECTS Peer Review EVD FHZ Design & Kunst Musik, Theater und andere Künste Bildende Kunst 180 ECTS Diplomanerkennung EDK FHZ Musik Musik, Theater und andere Künste Musik 180 ECTS Diplomanerkennung EDK FHZ Musik Musik, Theater und andere Künste Musik und Bewegung 180 ECTS Diplomanerkennung EDK FHZ Design & Kunst Musik, Theater und andere Künste Vermittlung von Kunst und Design 180 ECTS Diplomanerkennung EDK FHZ Soziale Arbeit Soziale Arbeit Soziale Arbeit 180 ECTS Diplomanerkennung EDK FHZ Technik & Architektur Technik und Informationstechnologie Elektrotechnik 180 ECTS Peer Review EVD FHZ Technik & Architektur Technik und Informationstechnologie Gebäudetechnik 180 ECTS Peer Review EVD FHZ Technik & Architektur Technik und Informationstechnologie Informatik 180 ECTS Peer Review EVD FHZ Technik & Architektur Technik und Informationstechnologie Maschinentechnik 180 ECTS Peer Review EVD FHZ Technik & Architektur Technik und Informationstechnologie Wirtschaftsingenieurwesen 180 ECTS nein OAQ FHZ Wirtschaft Wirtschaft und Dienstleistungen Betriebsökonomie 180 ECTS Peer Review EVD FHZ Wirtschaft Wirtschaft und Dienstleistungen Wirtschaftsinformatik 180 ECTS Peer Review EVD EIA FR Architektur, Bau und Planungswesen Architecture 180 ECTS Peer Review EVD hepia Architektur, Bau und Planungswesen Architecture 180 ECTS Peer Review EVD hepia Architektur, Bau und Planungswesen Architecture du paysage 180 ECTS Peer Review EVD EIA FR Architektur, Bau und Planungswesen Génie civil 180 ECTS Peer Review EVD hepia Architektur, Bau und Planungswesen Génie civil 180 ECTS Peer Review EVD HEIG VD Architektur, Bau und Planungswesen Géomatique 180 ECTS Peer Review EVD 5/12

6 EIA FR Chemie und Life Sciences Chimie 180 ECTS Peer Review EVD hepia Chemie und Life Sciences Gestion de la nature 180 ECTS Peer Review EVD EIC Chemie und Life Sciences Oenologie 180 ECTS Peer Review EVD //Valais, Sciences de l'ingénieur e Chemie und Life Sciences Technologies du vivant 180 ECTS Peer Review EVD HEAD GE Design Architecture d'intérieur 180 ECTS Peer Review EVD ECAL Design Communication visuelle 180 ECTS Peer Review EVD HEAD GE Design Communication visuelle 180 ECTS Peer Review EVD HE Arc, Conservation restauration Design Conservation 180 ECTS Peer Review EVD ECAL Design Design industriel et de produits 180 ECTS Peer Review EVD HEAD GE Design Design industriel et de produits 180 ECTS Peer Review EVD EESP Gesundheit Ergothérapie 180 ECTS Diplomanerkennung EDK HEdS GE Gesundheit Nutrition et diététique 180 ECTS Diplomanerkennung EDK HESAV Gesundheit Physiothérapie 180 ECTS Diplomanerkennung EDK HEdS GE Gesundheit Physiothérapie 180 ECTS Diplomanerkennung EDK //Valais, Santé & Social Gesundheit Physiothérapie 180 ECTS Diplomanerkennung EDK HESAV Gesundheit Sage femme 180 ECTS Diplomanerkennung EDK HEdS GE Gesundheit Sage femme 180 ECTS Diplomanerkennung EDK HE Arc, Santé Gesundheit Soins infirmiers 180 ECTS Diplomanerkennung EDK HESAV Gesundheit Soins infirmiers 180 ECTS Diplomanerkennung EDK HEdS La Source VD Gesundheit Soins infirmiers 180 ECTS Diplomanerkennung EDK HEdS FR Gesundheit Soins infirmiers 180 ECTS Diplomanerkennung EDK HEdS GE Gesundheit Soins infirmiers 180 ECTS Diplomanerkennung EDK //Valais, Santé & Social Gesundheit Soins infirmiers 180 ECTS Diplomanerkennung EDK 6/12

7 HESAV Gesundheit Technique en radiologie médicale 180 ECTS Diplomanerkennung EDK HEdS GE Gesundheit Technique en radiologie médicale 180 ECTS Diplomanerkennung EDK hepia Land und Forstwirtschaft Agronomie 180 ECTS Peer Review EVD ECAV Musik, Theater und andere Künste Arts visuels 180 ECTS Diplomanerkennung EDK ECAL Musik, Theater und andere Künste Arts visuels 180 ECTS Diplomanerkennung EDK HEAD GE Musik, Theater und andere Künste Arts visuels 180 ECTS Diplomanerkennung EDK HEMU Musik, Theater und andere Künste Musique 180 ECTS Diplomanerkennung EDK HEM GE Musik, Theater und andere Künste Musique 180 ECTS Diplomanerkennung EDK HEM GE Musik, Theater und andere Künste Musique et mouvement 180 ECTS Diplomanerkennung EDK HETSR Musik, Theater und andere Künste Théâtre 180 ECTS Diplomanerkennung EDK EESP Soziale Arbeit Travail social 180 ECTS Diplomanerkennung EDK HETS GE Soziale Arbeit Travail social 180 ECTS Diplomanerkennung EDK HEF TS Soziale Arbeit Travail social 180 ECTS Diplomanerkennung EDK //Valais, Santé & Social Soziale Arbeit Travail social 180 ECTS Diplomanerkennung EDK EIA FR Technik und Informationstechnologie Génie électrique 180 ECTS Peer Review EVD HE Arc, Ingénierie Technik und Informationstechnologie Génie électrique 180 ECTS Peer Review EVD HEIG VD Technik und Informationstechnologie Génie électrique 180 ECTS Peer Review EVD EIA FR Technik und Informationstechnologie Génie mécanique 180 ECTS Peer Review EVD HE Arc, Ingénierie Technik und Informationstechnologie Génie mécanique 180 ECTS Peer Review EVD hepia Technik und Informationstechnologie Génie mécanique 180 ECTS Peer Review EVD HE Arc, Ingénierie Technik und Informationstechnologie Industrial Design Engineering 180 ECTS erfüllt OAQ EIA FR Technik und Informationstechnologie Informatique 180 ECTS Peer Review EVD HE Arc, Ingénierie Technik und Informationstechnologie Informatique 180 ECTS Peer Review EVD 7/12

8 HEIG VD Technik und Informationstechnologie Informatique 180 ECTS Peer Review EVD hepia Technik und Informationstechnologie Informatique 180 ECTS Peer Review EVD HEIG VD Technik und Informationstechnologie Ingénierie de gestion 180 ECTS erfüllt ASIIN HEIG VD Technik und Informationstechnologie Ingénierie des médias 180 ECTS Peer Review EVD hepia Technik und Informationstechnologie Ingénierie des technologies d'information 180 ECTS (1) HE Arc, Ingénierie Technik und Informationstechnologie Microtechniques 180 ECTS (1) HEIG VD Technik und Informationstechnologie Microtechniques 180 ECTS Peer Review EVD hepia Technik und Informationstechnologie Microtechniques 180 ECTS Peer Review EVD HEIG VD Technik und Informationstechnologie Systèmes industriels 180 ECTS Peer Review EVD /Valais, Sciences de l'ingénieur e Technik und Informationstechnologie Systèmes industriels 180 ECTS Peer Review EVD hepia Technik und Informationstechnologie Technique des bâtiments 180 ECTS (1) EIA FR Technik und Informationstechnologie Télécommunications 180 ECTS Peer Review EVD HEIG VD Technik und Informationstechnologie Télécommunications 180 ECTS Peer Review EVD hepia Technik und Informationstechnologie Télécommunications 180 ECTS Peer Review EVD HE Arc, Gestion Wirtschaft und Dienstleistungen Economie d'entreprise 180 ECTS Peer Review EVD HEIG VD Wirtschaft und Dienstleistungen Economie d'entreprise 180 ECTS Peer Review EVD HEG FR Wirtschaft und Dienstleistungen Economie d'entreprise 180 ECTS Peer Review EVD HEG GE Wirtschaft und Dienstleistungen Economie d'entreprise 180 ECTS Peer Review EVD //Valais, Economie & Services Wirtschaft und Dienstleistungen Economie d'entreprise 180 ECTS Peer Review EVD EHL Wirtschaft und Dienstleistungen Hôtellerie et professions de l'accueil 180 ECTS Peer Review EVD HEG GE Wirtschaft und Dienstleistungen Information documentaire 180 ECTS Peer Review EVD HE Arc, Gestion Wirtschaft und Dienstleistungen Informatique de gestion 180 ECTS Peer Review EVD HEG GE Wirtschaft und Dienstleistungen Informatique de gestion 180 ECTS Peer Review EVD 8/12

9 //Valais, Economie & Services //Valais, Economie & Services Wirtschaft und Dienstleistungen Informatique de gestion 180 ECTS Peer Review EVD Wirtschaft und Dienstleistungen Tourisme 180 ECTS erfüllt OAQ Kalaidos Gesundheit Gesundheit Pflege 180 ECTS erfüllt OAQ Kalaidos Musik Musik, Theater und andere Künste Musik 180 ECTS (1) Kalaidos Wirtschaft Wirtschaft und Dienstleistungen Betriebsökonomie 180 ECTS Peer Review EVD Kalaidos Wirtschaft Wirtschaft und Dienstleistungen Wirtschaftsinformatik 180 ECTS Peer Review EVD LRG Wirtschaft und Dienstleistungen Hospitality Management 180 ECTS (1) SUPSI DACD Architektur, Bau und Planungswesen Architettura 180 ECTS Peer Review EVD SUPSI DACD Architektur, Bau und Planungswesen Geomatica 180 ECTS (1) SUPSI DACD Architektur, Bau und Planungswesen Ingegneria civile 180 ECTS Peer Review EVD SUPSI DACD Design Architettura d'interni 180 ECTS Peer Review EVD SUPSI DACD Design Comunicazione visiva 180 ECTS Peer Review EVD SUPSI DACD Design Conservazione 180 ECTS Peer Review EVD SUPSI DSAN Gesundheit Cure infermieristiche 180 ECTS nein OAQ SUPSI DSAN Gesundheit Ergoterapia 180 ECTS nein OAQ SUPSI DSAN Gesundheit Fisioterapia / Physiotherapie 180 ECTS erfüllt OAQ SUPSI CSI Musik, Theater und andere Künste Musica 180 ECTS Diplomanerkennung EDK SUPSI CSI Musik, Theater und andere Künste Musica and movimento 180 ECTS Diplomanerkennung EDK SUPSI STD Musik, Theater und andere Künste Teatro 180 ECTS Diplomanerkennung EDK SUPSI DSAS Soziale Arbeit Lavoro sociale 180 ECTS Diplomanerkennung EDK SUPSI FFHS Technik und Informationstechnologie Informatik 180 ECTS Peer Review EVD SUPSI DTI Technik und Informationstechnologie Ingegneria elettronica 180 ECTS Peer Review EVD SUPSI DTI Technik und Informationstechnologie Ingegneria gestionale 180 ECTS (1) 9/12

10 SUPSI DTI Technik und Informationstechnologie Ingegneria informatica 180 ECTS Peer Review EVD SUPSI DTI Technik und Informationstechnologie Ingegneria meccanica 180 ECTS nein OAQ SUPSI FFHS Technik und Informationstechnologie Wirtschaftsingenieurwesen 180 ECTS Peer Review EVD SUPSI FFHS Wirtschaft und Dienstleistungen Betriebsökonomie 180 ECTS Peer Review EVD SUPSI DSAS Wirtschaft und Dienstleistungen Economia aziendale 180 ECTS Peer Review EVD SUPSI FFHS Wirtschaft und Dienstleistungen Wirtschaftsinformatik 180 ECTS Peer Review EVD ZFH ZHAW Angewandte Linguistik Übersetzen 180 ECTS nein ACQUIN ZFH ZHAW Angewandte Psychologie Angewandte Psychologie 180 ECTS nein AHPGS ZFH HSZ T Architektur, Bau und Planungswesen Architektur 180 ECTS ja ACQUIN ZFH ZHAW Architektur, Bau und Planungswesen Architektur 180 ECTS Peer Review EVD ZFH HSZ T Architektur, Bau und Planungswesen Bauingenieurwesen 180 ECTS Peer Review EVD ZFH ZHAW Architektur, Bau und Planungswesen Bauingenieurwesen 180 ECTS Peer Review EVD ZFH ZHAW Chemie und Life Sciences Biotechnologie 180 ECTS Peer Review EVD ZFH ZHAW Chemie und Life Sciences Chemie 180 ECTS Peer Review EVD ZFH ZHAW Chemie und Life Sciences Lebensmitteltechnologie 180 ECTS Peer Review EVD ZFH ZHAW Chemie und Life Sciences Umweltingenieurwesen 180 ECTS Peer Review EVD ZFH ZHdK Design Produkt und Industriedesign 180 ECTS Peer Review EVD ZFH ZHdK Design Visuelle Kommunikation 180 ECTS Peer Review EVD ZFH ZHAW Gesundheit Ergotherapie 180 ECTS erfüllt AHPGS ZFH ZHAW Gesundheit Hebme 180 ECTS erfüllt AHPGS ZFH ZHAW Gesundheit Pflege 180 ECTS erfüllt AHPGS ZFH ZHAW Gesundheit Physiotherapie 180 ECTS erfüllt AHPGS ZFH ZHdK Musik, Theater und andere Künste Bildende Kunst 180 ECTS Diplomanerkennung EDK 10/12

11 ZFH ZHdK Musik, Theater und andere Künste Film 180 ECTS nein ACQUIN ZFH ZHdK Musik, Theater und andere Künste Musik 180 ECTS Diplomanerkennung EDK ZFH ZHdK Musik, Theater und andere Künste Musik und Bewegung 180 ECTS Diplomanerkennung EDK ZFH ZHdK Musik, Theater und andere Künste Theater 180 ECTS Diplomanerkennung EDK ZFH ZHdK Musik, Theater und andere Künste Vermittlung von Kunst und Design 180 ECTS Diplomanerkennung EDK ZFH ZHAW Soziale Arbeit Soziale Arbeit 180 ECTS Diplomanerkennung EDK ZFH ZHAW Technik und Informationstechnologie Aviatik 180 ECTS erfüllt OAQ ZFH HSZ T Technik und Informationstechnologie Elektrotechnik 180 ECTS Peer Review EVD ZFH ZHAW Technik und Informationstechnologie Elektrotechnik 180 ECTS Peer Review EVD ZFH HSZ T Technik und Informationstechnologie Informatik 180 ECTS erfüllt OAQ ZFH ZHAW Technik und Informationstechnologie Informatik 180 ECTS Peer Review EVD ZFH HSZ T Technik und Informationstechnologie Maschinentechnik 180 ECTS Peer Review EVD ZFH ZHAW Technik und Informationstechnologie Maschinentechnik 180 ECTS Peer Review EVD ZFH ZHAW Technik und Informationstechnologie Systemtechnik 180 ECTS erfüllt OAQ ZFH ZHAW Technik und Informationstechnologie Verkehrssysteme 180 ECTS (1) ZFH ZHAW Technik und Informationstechnologie Wirtschaftsingenieurwesen 180 ECTS erfüllt OAQ ZFH HWZ Wirtschaft und Dienstleistungen Betriebsökonomie 180 ECTS Peer Review EVD ZFH ZHAW Wirtschaft und Dienstleistungen Betriebsökonomie 180 ECTS Peer Review EVD ZFH ZHAW Wirtschaft und Dienstleistungen Facility Management 180 ECTS Peer Review EVD ZFH HWZ Wirtschaft und Dienstleistungen Kommunikation 180 ECTS erfüllt OAQ ZFH ZHAW Wirtschaft und Dienstleistungen Kommunikation 180 ECTS Peer Review EVD ZFH HWZ Wirtschaft und Dienstleistungen Wirtschaftsinformatik 180 ECTS Peer Review EVD ZFH ZHAW Wirtschaft und Dienstleistungen Wirtschaftsinformatik 180 ECTS (1) 11/12

12 ZFH ZHAW Wirtschaft und Dienstleistungen Wirtschaftsrecht 180 ECTS nein FIBAA 12/12

Eidgenössisch bewilligte und akkreditierte oder zu akkreditierende Master-Studiengänge

Eidgenössisch bewilligte und akkreditierte oder zu akkreditierende Master-Studiengänge Eidgenössisches Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung WBF Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation SBFI Fachhochschulen 16.01.2015 Eidgenössisch bewilligte und e oder zu akkreditierende

Mehr

Codeliste der FH und der Teilschulen / Departemente Liste des codes des HES et des écoles membres / départements Code Fachhochschule Haute école spécialisée Teilschule / Departement Ecole membre / département

Mehr

Verordnung des EVD über Studiengänge, Nachdiplomstudien und Titel an Fachhochschulen

Verordnung des EVD über Studiengänge, Nachdiplomstudien und Titel an Fachhochschulen Verordnung des EVD über Studiengänge, Nachdiplomstudien und Titel an Fachhochschulen 414.712 vom 2. September 2005 (Stand am 1. Februar 2011) Das Eidgenössische Volkswirtschaftsdepartement, gestützt auf

Mehr

Verordnung des EVD über Studiengänge, Nachdiplomstudien und Titel an Fachhochschulen

Verordnung des EVD über Studiengänge, Nachdiplomstudien und Titel an Fachhochschulen Verordnung des EVD über Studiengänge, Nachdiplomstudien und Titel an Fachhochschulen 414.712 vom 2. September 2005 (Stand am 1. Mai 2009) Das Eidgenössische Volkswirtschaftsdepartement, gestützt auf die

Mehr

Verordnung über die Studiengänge und Titel an den Fachhochschulen

Verordnung über die Studiengänge und Titel an den Fachhochschulen Verordnung über die Studiengänge und Titel an den Fachhochschulen vom... 2005 Das Eidgenössische Volkswirtschaftsdepartement, gestützt auf Artikel 7 Absatz 3 und 16 Absatz 3 des Fachhochschulgesetzes vom

Mehr

Swiss Universities of Applied Sciences

Swiss Universities of Applied Sciences Swiss Universities of Applied Sciences HES-SO Haute Ecole Spécialisée de Suisse occidentale Haute Ecole Arc, Neuchâtel Berne Jura HEAA Arc Haute école Arc Arts appliqués, La Chaux-de-Fonds HEG Arc Haute

Mehr

ANHANG FHV - Studienjahr 2015/2016 ANNEXE AHES - Année d'études 2015/2016

ANHANG FHV - Studienjahr 2015/2016 ANNEXE AHES - Année d'études 2015/2016 ANHANG FHV - Studienjahr 2015/2016 ANNEXE AHES - Année d'études 2015/2016 Anhang zur Interkantonalen Fachhochschulvereinbarung (FHV) vom 12. Juni 2003 Annee à l Accord intercantonal sur les hautes écoles

Mehr

2015-16 HES-SO FACHHOCHSCHULE WESTSCHWEIZ

2015-16 HES-SO FACHHOCHSCHULE WESTSCHWEIZ VA DE ME CUM 2015-16 HES-SO FACHHOCHSCHULE WESTSCHWEIZ DIE HES-SO HEUTE Die HES-SO Fachhochschule Westschweiz umfasst mehr als 20 000 Studierende an 28 Hochschulen in den Kantonen Freiburg, Genf, Jura,

Mehr

Verordnung des EVD über Studiengänge, Nachdiplomstudien und Titel an Fachhochschulen

Verordnung des EVD über Studiengänge, Nachdiplomstudien und Titel an Fachhochschulen Verordnung des EVD über Studiengänge, Nachdiplomstudien und Titel an Fachhochschulen 414.712 vom 2. September 2005 (Stand am 4. Oktober 2005) Das Eidgenössische Volkswirtschaftsdepartement, gestützt auf

Mehr

Die Hochschulen der Schweiz Einige Zahlen Bisherige Finanzierung der Fachhochschulen Modell der ECTS-basierten Finanzierung Erste Erfahrungen

Die Hochschulen der Schweiz Einige Zahlen Bisherige Finanzierung der Fachhochschulen Modell der ECTS-basierten Finanzierung Erste Erfahrungen / Urs Dietrich, Fachhochschulen, Leiter Ressort Subventionierung, Qualitätssicherung und Projekte Die Hochschulen der Schweiz Einige Zahlen Bisherige Finanzierung der Fachhochschulen Modell der ECTS-basierten

Mehr

VADEMECUM 2010-2011 FACHHOCHSCHULE WESTSCHWEIZ (HES-SO)

VADEMECUM 2010-2011 FACHHOCHSCHULE WESTSCHWEIZ (HES-SO) VADEMECUM 2010-2011 FACHHOCHSCHULE WESTSCHWEIZ (HES-SO) Die Fachhochschule Westschweiz HES-SO umfasst rund 15 500 Studierende an 27 Schulen in den Kantonen Freiburg, Genf, Jura, Neuenburg, Waadt, Wallis

Mehr

VADEMECUM 2009-2010 FACHHOCHSCHULE WESTSCHWEIZ (HES-SO)

VADEMECUM 2009-2010 FACHHOCHSCHULE WESTSCHWEIZ (HES-SO) VADEMECUM 2009-2010 FACHHOCHSCHULE WESTSCHWEIZ (HES-SO) Die Fachhochschule Westschweiz (HES-SO) umfasst rund 15'000 Studierende an 27 Schulen in den Kantonen Freiburg, Genf, Jura, Neuenburg, Waadt, Wallis

Mehr

Studium in Sicht und Berufsperspektiven

Studium in Sicht und Berufsperspektiven Schweizer Studienführer 1 Studium in Sicht und Berufsperspektiven 0 SDBB Verlag Schweizer Studienfhrer 2010-2011 digitalisiert durch: IDS Luzern Inhaltsübersicht/Abkürzungen Einleitung Theologie und Religionswissenschaft

Mehr

Berufs- und Studienberatung

Berufs- und Studienberatung Bildungsdepartement Berufs- und Studienberatung Bachelor-Studienrichtungen an den Schweizer Hochschulen Der erste Hochschulabschluss ist der Bachelor BA. Das BA-Studium dauert drei Jahre. Die meisten Fachhochschulstudien

Mehr

VADEMECUM 2014-2015 HES-SO FACHHOCHSCHULE WESTSCHWEIZ

VADEMECUM 2014-2015 HES-SO FACHHOCHSCHULE WESTSCHWEIZ VADEMECUM 2014-2015 HES-SO FACHHOCHSCHULE WESTSCHWEIZ Die HES-SO Fachhochschule Westschweiz umfasst rund 19 400 Studierende an 28 Hochschulen in den Kantonen Freiburg, Genf, Jura, Neuenburg, Waadt, Wallis

Mehr

Offizielle Klassierung der Studiengänge / Classification officielle des filières d'études

Offizielle Klassierung der Studiengänge / Classification officielle des filières d'études Offizielle Klassierung der / Classification officielle des filières d'études 010000 Architektur, Bau- und 010101 Architektur Architecture Architektur / Architecture 3801 Planungswesen 010102 Bauingenieurwesen

Mehr

Design und Bildende Kunst. Gesundheit. Ingenieurwesen und Architektur. Musik und Theater. Soziale Arbeit. Wirtschaft und Dienstleistungen

Design und Bildende Kunst. Gesundheit. Ingenieurwesen und Architektur. Musik und Theater. Soziale Arbeit. Wirtschaft und Dienstleistungen BACHELOR- AUSBIL- DUNG Gesundheit Design und Bildende Kunst Ingenieurwesen und Architektur Musik und Theater Soziale Arbeit Wirtschaft und Dienstleistungen www.hes-so.ch Herausgeber: HES-SO, Delémont Januar

Mehr

Fachhochschulen Schweiz

Fachhochschulen Schweiz e c o n c e p t Bundesamt für Berufsbildung und Technologie Fachhochschulen Schweiz Bestandesaufnahme 2006 30. März 2007/ /BH/CR 785_be_gesamtbericht _8.doc Inhalt i Inhalt 1 Einleitung... 1 1.1 Ausgangssituation

Mehr

Genre de média: Médias imprimés Type de média: Magazines populaires Tirage: 38'094 Parution: hebdomadaire

Genre de média: Médias imprimés Type de média: Magazines populaires Tirage: 38'094 Parution: hebdomadaire FH Landkarte Schweiz elle #4 ee ec'e5``p e N-e,2\ e e Ge Die sieben öffentlich-rechtlichen und zwei privaten Fachhochschulen im Überblick. Coupure Page: 1/9 Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW 1-FINW Hochschule

Mehr

Management von Wissenschaft und Lehre: Ausgangslage und aktuelle Reformansätze. Beispiel Schweiz

Management von Wissenschaft und Lehre: Ausgangslage und aktuelle Reformansätze. Beispiel Schweiz Management von Wissenschaft und Lehre: Ausgangslage und aktuelle Reformansätze Beispiel Schweiz Gliederung 1. Steuerung der Fachhochschulen aus gesamtschweizerischer Sicht 2. Steuerung der Fachhochschulen

Mehr

Verordnung zum Hochschulförderungs- und -koordinationsgesetz

Verordnung zum Hochschulförderungs- und -koordinationsgesetz Entwurf vom 5. Mai 2014 Verordnung zum Hochschulförderungs- und -koordinationsgesetz (V-HFKG) vom Der Schweizerische Bundesrat, gestützt auf das Hochschulförderungs- und -koordinationsgesetz vom 30. September

Mehr

19 4OO. 7Kantonen 67

19 4OO. 7Kantonen 67 BACHELOR HES-SO 2015 DESIGN UND BILDENDE KUNST GESUNDHEIT INGENIEURWESEN UND ARCHITEKTUR MUSIK UND DARSTELLENDE KÜNSTE SOZIALE ARBEIT WIRTSCHAFT UND DIENSTLEISTUNGEN 19 4OO Studierende 28 Hochschulen in

Mehr

Agrarwirtschaft Ba (FH) 140. Alternativer Tourismus Ba (FH) 45 Alternativer Tourismus (berufsbegleitend) Ba (FH) 5. Angewandte Mathematik Ba (FH) 34

Agrarwirtschaft Ba (FH) 140. Alternativer Tourismus Ba (FH) 45 Alternativer Tourismus (berufsbegleitend) Ba (FH) 5. Angewandte Mathematik Ba (FH) 34 Anlage 3 Zulassungzahlen für örtliche Zulassungsbeschränkungen Fachhochschulstudiengänge Wintersemester 2011 / 2012 671 673 681 683 691 695 851 853 710 720 841 843 845 741 743 761 763 771 773 791 793 751

Mehr

Ihre Einträge für Print- und Online-Medien Nomenklatur Weiterbildung Hochschulstufe

Ihre Einträge für Print- und Online-Medien Nomenklatur Weiterbildung Hochschulstufe Ihre Einträge für Print- und Online-Medien Nomenklatur Weiterbildung Hochschulstufe Hauptsponsorin Unterstützt durch Veranstalter Ihre Einträge in die Informationsmedien der Berufsmesse Zürich 2016 Das

Mehr

Die berufliche Situation von Hochschulabsolventinnen und -absolventen im Jahr 2009

Die berufliche Situation von Hochschulabsolventinnen und -absolventen im Jahr 2009 Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Statistik BFS Medienmitteilung Sperrfrist: 28.04.2011, 9:15 15 Bildung und Wissenschaft Nr. 0350-1103-90 Die berufliche Situation von Hochschulabsolventinnen

Mehr

Junge Bauingenieurinnen und Bauingenieure braucht das Land

Junge Bauingenieurinnen und Bauingenieure braucht das Land An die Schweizer Publikums- und Fachmedien Zürich, 29. November 2013 Medienmitteilung Auszeichnung «Best of Bachelor 2012/2013» Junge Bauingenieurinnen und Bauingenieure braucht das Land Zum zweiten Mal

Mehr

Studiengang / Studienrichtung Abschluss Fachsemester

Studiengang / Studienrichtung Abschluss Fachsemester Zahl der Studienplätze in höheren Fachsemestern - Fachhochschulstudiengänge - - Wintersemester 2015/2016-671 673 681 691 851 853 710 720 841 741 745 761 763 771 773 791 793 751 753 810 Alternativer Tourismus

Mehr

Übersichtstabelle aller Studienrichtungen (Universitäten)

Übersichtstabelle aller Studienrichtungen (Universitäten) 10 Übersichtstabelle aller Studienrichtungen (Universitäten) Studienrichtungen Universitäten und ETH D D/F F I D/F D D/F/I UNIE UNIS UNILU UNISG UZH ETHZ UNIFR UNIGE UNIL EPFL UNINE USI FUH UNILI Weitere

Mehr

Willkommen an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften. Zürcher Fachhochschule

Willkommen an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften. Zürcher Fachhochschule Willkommen an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften 1 Es begrüsst Sie Prof. Dr. Armin Züger Rektorat, Corporate Communications Leiter Internationales School of Engineering 2 Zusammenschluss

Mehr

Ingenieur-Nachwuchs Schweiz 2013

Ingenieur-Nachwuchs Schweiz 2013 Ingenieur-Nachwuchs Schweiz 2013 Ladina Gartmann Bernadette Baumberger Anja Umbach-Daniel Entwicklung des Ingenieur-Nachwuchses an universitären Hochschulen und Fachhochschulen Im Auftrag von IngCH Engineers

Mehr

Mediadaten 2016 FH SCHWEIZ

Mediadaten 2016 FH SCHWEIZ Mediadaten 2016 FH SCHWEIZ Dachverband Absolventinnen und Absolventen Fachschulen FH SUISSE Association faîtière des diplômés des Hautes Ecoles Spécialisées FH SVIZZERA Associazione dei diplomati delle

Mehr

Hochschullandschaft Schweiz

Hochschullandschaft Schweiz Hochschullandschaft Schweiz Die Schweizer Hochschullandschaft kennt zwei Arten von gleichwertigen Einrichtungen mit unterschiedlichen Aufgaben: die universitären Hochschulen und die Fachhochschulen. Erstere

Mehr

FH Gelsenkirchen. FH Hamm- Lippstadt

FH Gelsenkirchen. FH Hamm- Lippstadt Studienjahr 2013 / 2014: Örtliche Zulassungsbeschränkungen - Fachhochschulstudiengänge 671 673 681 683 691 695 851 853 710 720 841 845 781 783 741 743 745 761 763 773 751 755 753 793 731 735 737 801 803

Mehr

Kunst und Design FH. Tabelle 2: Kennzahlen betreffend Masterübertritt (in Prozent) Kunst und Design FH Total Übertritt ins Masterstudium 17 18

Kunst und Design FH. Tabelle 2: Kennzahlen betreffend Masterübertritt (in Prozent) Kunst und Design FH Total Übertritt ins Masterstudium 17 18 Kunst und Design FH Im Bereich Kunst und Design gestaltet sich der Übergang vom Studium in den Beruf schwierig: 60 Prozent der Absolventinnen und Absolventen haben Probleme, eine ihren Erwartungen entsprechende

Mehr

Il Ill III I I Il Il -21 DER ZFH (OHNE PÄDAGOGIK) INFO-PARTNER KENNZAHLEN 2001 FINANZIERUNG VON FACHHOCHSCHUL-LEISTUNGEN DURCH DEN KANTON ZURICH

Il Ill III I I Il Il -21 DER ZFH (OHNE PÄDAGOGIK) INFO-PARTNER KENNZAHLEN 2001 FINANZIERUNG VON FACHHOCHSCHUL-LEISTUNGEN DURCH DEN KANTON ZURICH . - INFO-PARTNER KENNZAHLEN 2001 1111 Il Ill III I I Il Il FINANZIERUNG VON FACHHOCHSCHUL-LEISTUNGEN DURCH DEN KANTON ZURICH ausserkantonale Fachhochschulen / Konkordatsschulen FHV CHF 25 062 380 i 1 1,3%

Mehr

BIS-Workshop 30.6.2012, Aarau. Mittelschulbibliotheken in der mehrstufigen IK-Vermittlung Hanspeter Quenzer

BIS-Workshop 30.6.2012, Aarau. Mittelschulbibliotheken in der mehrstufigen IK-Vermittlung Hanspeter Quenzer Die Unternehmensberatung für Bibliothek, Archiv und Wissensorganisation BIS-Workshop 30.6.2012, Aarau Mittelschulbibliotheken in der mehrstufigen IK-Vermittlung Hanspeter Quenzer Die Unternehmensberatung

Mehr

Zulassungszahlen für Studienanfängerinnen und Studienanfänger an den nachstehend genannten Fachhochschulen

Zulassungszahlen für Studienanfängerinnen und Studienanfänger an den nachstehend genannten Fachhochschulen Anlage 2 (zu 1 Abs. 1) für Studienanfängerinnen und Studienanfänger an den nachstehend genannten Fachhochschulen Fachhochschule Braunschweig/Wolfenbüttel, Standort Braunschweig Soziale Arbeit 162 81 81

Mehr

SCHLESWIG-HOLSTEINISCHER LANDTAG Drucksache 18/3888 18. Wahlperiode 01.03.2016

SCHLESWIG-HOLSTEINISCHER LANDTAG Drucksache 18/3888 18. Wahlperiode 01.03.2016 SCHLESWIG-HOLSTEINISCHER LANDTAG Drucksache 18/3888 18. Wahlperiode 01.03.2016 Kleine Anfrage des Abgeordneten Volker Dornquast (CDU) und Antwort der Landesregierung - Ministerium für Soziales, Gesundheit,

Mehr

SWISS ERASMUS MOBILITY STATISTICS 2011-2012. ch Foundation

SWISS ERASMUS MOBILITY STATISTICS 2011-2012. ch Foundation SWISS ERASMUS MOBILITY STATISTICS 2011-2012 ch Foundation April 2013 INDEX 1. Student mobility... 3 a. General informations... 3 b. Outgoing Students... 5 i. Higher Education Institutions... 5 ii. Level

Mehr

Zulassungszahlen für Studienanfängerinnen und Studienanfänger an den nachstehend genannten Fachhochschulen

Zulassungszahlen für Studienanfängerinnen und Studienanfänger an den nachstehend genannten Fachhochschulen für Studienanfängerinnen und Studienanfänger an den nachstehend genannten Fachhochschulen Anlage 2 (zu 1 Abs. 1) Fachhochschule Braunschweig/Wolfenbüttel, Standort Braunschweig Sozialwesen 164 94 70 Sozialwesen/Geragogik

Mehr

Strategische Bedeutung der Infrastruktur für die (Fach-)Hochschulen

Strategische Bedeutung der Infrastruktur für die (Fach-)Hochschulen Strategische Bedeutung der Infrastruktur für die (Fach-)Hochschulen Felix Mäder, Berner Fachhochschule, Verwaltungsdirektor Modernes Hochschulmanagement Widder Hotel, Zürich 12. November 2014 Thesen 1.

Mehr

Begrüssung. SPF Industrietag 21. März 2012. Prof. Dr. Hermann Mettler Rektor

Begrüssung. SPF Industrietag 21. März 2012. Prof. Dr. Hermann Mettler Rektor Begrüssung SPF Industrietag 21. März 2012 Prof. Dr. Hermann Mettler Rektor Die Fachhochschullandschaft Schweiz 7+2 FH s bilden die schweizerische Fachhochschullandschaft Fachhochschule Ostschweiz (FHO)

Mehr

Zulassung zur Fachhochschule mit einer gymnasialen Matur

Zulassung zur Fachhochschule mit einer gymnasialen Matur Kurz Info Studien- und Laufbahnberatung Zulassung zur Fachhochschule mit einer gymnasialen Matur Kurz Info Juni 2012 Sie möchten an einer Fachhochschule studieren und haben eine gymnasiale Maturität? Der

Mehr

Haute école spécialisée de Suisse occidentale (HES-SO)

Haute école spécialisée de Suisse occidentale (HES-SO) An den Schweizerischen Fachhochschulen angebotene anerkannte Nachdiplomstudiengänge (NDS), Etudes post-grades reconnues (EPG), Studi postdiploma riconosciuti (SPD) Stand per Herbst 2005 Hinweis: Mit den

Mehr

Präsentation Hochschule Luzern Wirtschaft

Präsentation Hochschule Luzern Wirtschaft Herzlich willkommen bei der Hochschule Luzern - Wirtschaft T direkt Luzern 10.11.2014 Präsentation Hochschule Luzern Wirtschaft Die Hochschule Luzern Wirtschaft im Überblick (n 3-7) Die Hochschule für

Mehr

Reporting Masterstudiengänge

Reporting Masterstudiengänge Eidgenössisches Volkswirtschaftsdepartement EVD Bundesamt für Berufsbildung und Technologie BBT Fachhochschulen Reporting Masterstudiengänge Bericht Oktober 21 Inhaltsverzeichnis 1 Ausgangslage... 3 1.1

Mehr

Anhang für die Datenwürfel der Fachhochschulen und Pädagogischen Hochschulen. Abkürzungen und Struktur der Pädagogischen Hochschulen und Institutionen

Anhang für die Datenwürfel der Fachhochschulen und Pädagogischen Hochschulen. Abkürzungen und Struktur der Pädagogischen Hochschulen und Institutionen Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Statistik BFS Bevölkerung und Bildung 15 Bildung und Wissenschaft März 2016 Anhang für die Datenwürfel der Fachhochschulen und Pädagogischen Hochschulen

Mehr

Bern Anmeldung: Universität Bern Zulassung, Immatrikulation und Beratung Hochschulstrasse 4, 3012 Bern www.anmeldung.unibe.ch

Bern Anmeldung: Universität Bern Zulassung, Immatrikulation und Beratung Hochschulstrasse 4, 3012 Bern www.anmeldung.unibe.ch ANMELDEFRISTEN FÜR DEN STUDIENBEGINN AN SCHWEIZER HOCHSCHULEN HS 2016 swissuniversities Effingerstrasse 15, Postfach 3000 Bern www.swissuniversities.ch Anmeldefristen Die nachstehend aufgeführten Anmeldefristen

Mehr

Zulassungszahlen für Studienanfängerinnen und Studienanfänger an den nachstehend genannten Fachhochschulen

Zulassungszahlen für Studienanfängerinnen und Studienanfänger an den nachstehend genannten Fachhochschulen Anlage 2 (zu 1 Abs. 1 Satz 1) für Studienanfängerinnen und Studienanfänger an den nachstehend genannten Fachhochschulen Fachhochschule Braunschweig/Wolfenbüttel, Standort Braunschweig Soziale Arbeit 168

Mehr

Berufsmaturität Zahlen und Fakten

Berufsmaturität Zahlen und Fakten Eidgenössisches Volkswirtschaftsdepartement EVD Bundesamt für Berufsbildung und Technologie BBT Berufsbildung Berufsmaturität Zahlen und Fakten Stand 2 Februar 22 / I Inhalt Entwicklung der Berufsmaturität

Mehr

Zulassungszahlen für Studienanfänger

Zulassungszahlen für Studienanfänger Anlage 1 (zu 1 Abs. 1, 2 Abs. 1 und 2) Zulassungszahlen für Studiengänge I. Universität Leipzig 1. Amerikastudien (American Studies) (Bachelor) 2 43 2. Anglistik (Bachelor) 2 80 3. Arabistik (Bachelor)

Mehr

Best Practice. Anrechenbarkeit von Studienleistungen aus altrechtlichen FH-Diplomstudiengängen an das Masterstudium

Best Practice. Anrechenbarkeit von Studienleistungen aus altrechtlichen FH-Diplomstudiengängen an das Masterstudium Best Practice Anrechenbarkeit von Studienleistungen aus altrechtlichen FH-Diplomstudiengängen an das Masterstudium für die Bereiche Kunst, Lehrberufe in Gestaltung und Kunst, Angewandte Linguistik sowie

Mehr

Leistungsauftrag der Hochschule Luzern (Fachhochschule Zentralschweiz FHZ) für die Jahre 2013 2015; verabschiedet vom Konkordatsrat am 23.5.

Leistungsauftrag der Hochschule Luzern (Fachhochschule Zentralschweiz FHZ) für die Jahre 2013 2015; verabschiedet vom Konkordatsrat am 23.5. Leistungsauftrag der Hochschule Luzern (Fachhochschule Zentralschweiz FHZ) für die Jahre 2013 2015; verabschiedet vom Konkordatsrat am 23.5.2013 1. Rechtliche und inhaltliche Grundlagen für den Leistungsauftrag

Mehr

Mediendokumentation Delémont, 19. Juli 2010

Mediendokumentation Delémont, 19. Juli 2010 Mediendokumentation Delémont, 19. Juli 2010 Die Fachhochschule Westschweiz HES-SO am Paléo Festival Nyon Inhalt Pressemitteilung Projektbeschriebe Die HES-SO in Zahlen Dank Infos : www.hes-so.ch/paleo

Mehr

Fachhochschulen. Emil Wettstein. Emil Wettstein Unterlagen zum Bildungssystem der Schweiz. Aufbau und Zukunft der Fachhochschulen

Fachhochschulen. Emil Wettstein. Emil Wettstein Unterlagen zum Bildungssystem der Schweiz. Aufbau und Zukunft der Fachhochschulen Fachhochschulen Aufbau und Zukunft der Fachhochschulen Der Aufbau der Schweizer Fachhochschulen geht auf das Fachhochschulgesetz (FHSG) vom 6. Oktober 1995 zurück, das am 1. Oktober 1996 in Kraft gesetzt

Mehr

Servicestelle der Bayerischen Staatsregierung :: BAYERN-RECHT Onlinehttp://www.servicestelle.bayern.de/bayern_recht/recht_db.html?http://b...

Servicestelle der Bayerischen Staatsregierung :: BAYERN-RECHT Onlinehttp://www.servicestelle.bayern.de/bayern_recht/recht_db.html?http://b... 1 von 7 18.10.2007 08:55 Datenbank BAYERN-RECHT "Hochschulrecht Online" 2210-1-1-11-WFK Verordnung zur Gliederung der staatlichen Universitäten und Fachhochschulen sowie der Hochschule für Fernsehen und

Mehr

Wirtschaft FH. Tabelle 2: Kennzahlen betreffend Masterübertritt (in Prozent) Wirtschaft FH Total Übertritt ins Masterstudium 16 18

Wirtschaft FH. Tabelle 2: Kennzahlen betreffend Masterübertritt (in Prozent) Wirtschaft FH Total Übertritt ins Masterstudium 16 18 Wirtschaft FH Der private Dienstleistungssektor ist erwartungsgemäss die Hauptdomäne, in der die Wirtschaftsabsolventinnen und -absolventen der Fachhochschulen ihre erste Stelle antreten. Trotz guter gesamtwirtschaftlicher

Mehr

Frauenanteil der im ersten Fachsemester NeuImmatrikulierten in den einzelnen Fachbereichen nach angestrebtem Abschluss (Bachelor/Master) im WS 2009/10

Frauenanteil der im ersten Fachsemester NeuImmatrikulierten in den einzelnen Fachbereichen nach angestrebtem Abschluss (Bachelor/Master) im WS 2009/10 anteil der im ersten Fachsemester NeuImmatrikulierten in den einzelnen Fachbereichen nach angestrebtem Abschluss (Bachelor/Master) im WS 2009/10 Fachbereich I 79 45 34,1% 32,4% 153 94 Fachbereich II 1

Mehr

Gestaltung und Kunst. Bachelor- und Masterabsolvent/innen

Gestaltung und Kunst. Bachelor- und Masterabsolvent/innen Gestaltung und Kunst Die Neuabsolvent/innen des Bereichs Gestaltung und Kunst arbeiten nach dem Studium vornehmlich im privaten Dienstleistungssektor, vor allem in Grafikateliers und Agenturen. Etwa die

Mehr

Umstellungsprozesse Gesundheitsberufe in der Schweiz / NTE Prof. Dr. Cornelia Oertle Leiterin Fachbereich Gesundheit, BFH, Bern

Umstellungsprozesse Gesundheitsberufe in der Schweiz / NTE Prof. Dr. Cornelia Oertle Leiterin Fachbereich Gesundheit, BFH, Bern Umstellungsprozesse Gesundheitsberufe in der Schweiz / NTE Prof. Dr. Cornelia Oertle Leiterin Fachbereich Gesundheit, BFH, Bern Übersicht Die Entwicklung der Schweizer Fachhochschulen Gesundheitsberufe

Mehr

betreffend Interpellation von Eric Nusbaumer-Wälti: Zulassungsbeschränkungen an der Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) (Nr.

betreffend Interpellation von Eric Nusbaumer-Wälti: Zulassungsbeschränkungen an der Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) (Nr. 2007/148 Kanton Basel-Landschaft Regierungsrat Vorlage an den Landrat betreffend Interpellation von Eric Nusbaumer-Wälti: Zulassungsbeschränkungen an der Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) (Nr. 2007/148)

Mehr

ERASMUS MOBILITÄT IN DER SCHWEIZ STATISTIK 2011-2012. ch Stiftung

ERASMUS MOBILITÄT IN DER SCHWEIZ STATISTIK 2011-2012. ch Stiftung ERASMUS MOBILITÄT IN DER SCHWEIZ STATISTIK 2011-2012 ch Stiftung Oktober 2013 INHALTSVERZEICHNIS 1. Studierendenmobilität... 3 a. Allgemeine Informationen... 3 b. Outgoing-Studierende... 5 i. Hochschulen...

Mehr

Kurztitel. Kundmachungsorgan. /Artikel/Anlage. Inkrafttretensdatum. Außerkrafttretensdatum. Text. Bundesrecht

Kurztitel. Kundmachungsorgan. /Artikel/Anlage. Inkrafttretensdatum. Außerkrafttretensdatum. Text. Bundesrecht Kurztitel Leistungsstipendien für das Studienjahr 2002/2003 Kundmachungsorgan BGBl. II Nr. 381/2003 aufgehoben durch BGBl. II Nr. 328/2004 /Artikel/Anlage 1 Inkrafttretensdatum 20.08.2003 Außerkrafttretensdatum

Mehr

MAN Turbo. Engineering the Future Since 1758. MAN Turbo AG < 1 >

MAN Turbo. Engineering the Future Since 1758. MAN Turbo AG < 1 > MAN Turbo Engineering the Future Since 1758. MAN Turbo AG < 1 > Die SFI Ausbildung in der Schweiz Prof. Dr. Hans Gut Vice President HSE/Q E-Mail hans.gut@man.eu Phone +41/ 44 /278-2182 MAN Turbo AG SFI

Mehr

EIDGENÖSSISCHES VOLKSWIRTSCHAFTSDEPARTEMENT

EIDGENÖSSISCHES VOLKSWIRTSCHAFTSDEPARTEMENT EIDGENÖSSISCHES VOLKSWIRTSCHAFTSDEPARTEMENT Teilrevisionen: Verordnung des EVD über Studiengänge, Nachdiplomstudien und Titel an Fachhochschulen Verordnung über Aufbau und Führung von Fachhochschulen Erläuternder

Mehr

HRK Hochschulrektorenkonferenz Die Stimme der Hochschulen

HRK Hochschulrektorenkonferenz Die Stimme der Hochschulen HRK Hochschulrektorenkonferenz Die Stimme der Hochschulen Referenz-Liste Vereinfachtes Verfahren für Studienprogramme mit hochschuleigenem Auswahlverfahren bei Akademischen Prüfstellen (APS) Die Regelungen

Mehr

- Unternehmen, Halle/ Stand-Nr.

- Unternehmen, Halle/ Stand-Nr. Studienwahl - Unternehmen, Halle/ Stand-Nr. Agrarmanagement - Beiselen GmbH, Halle 1/169 Angewandte Informatik (B.Sc.) Angewandte Pflegewissenschaften (B.Sc.; auch dual) Arboristik (B.Sc.) - HAWK Hochschule

Mehr

Technische Universität Braunschweig

Technische Universität Braunschweig Anlage 1 (zu 1 Abs. 1 Satz 1) I. für Studienanfängerinnen und Studienanfänger an den nachstehend genannten Hochschulen Universität oder Hochschule Technische Universität Braunschweig Architektur 132 132

Mehr

Firmenkontaktmesse 2015 Ausstellerübersicht

Firmenkontaktmesse 2015 Ausstellerübersicht Angewandte Pharmazie Chemietechnik Kunststoff-, Leder- und Tetiltechnik Technische Logistik Logistics - Diagnostics and Design Logistik und Produktionsmanagement (Master) Product Refinement (Master) Angewandte

Mehr

Vereinbarung über die Fachhochschule Ostschweiz

Vereinbarung über die Fachhochschule Ostschweiz 4.63 Vereinbarung über die Fachhochschule Ostschweiz vom 0. September 999 ) Die Kantone Zürich, Schwyz, Glarus, Schaffhausen, Appenzell-Innerrhoden, Appenzell-Ausserrhoden,, und Thurgau vereinbaren: Art.

Mehr

Verordnung über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Hochschulen des Landes Hessen im Sommersemester 2013 (Zulassungszahlenverordnung 2013)Κ*)

Verordnung über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Hochschulen des Landes Hessen im Sommersemester 2013 (Zulassungszahlenverordnung 2013)Κ*) 30 Nr. 1 Gesetz- und Verordnungsblatt für das Land Hessen 11. Januar 2013 Verordnung über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Hochschulen des Landes Hessen im Sommersemester 2013 (Zulassungszahlenverordnung

Mehr

Ethikangebote an technischen Fachhochschulen. Studienbericht

Ethikangebote an technischen Fachhochschulen. Studienbericht Ethikangebote an technischen Fachhochschulen 2 Inhalt Inhalt...3 1 Einleitung...5 1.1 Ausgangslage und Ziel der Studie...5 1.2 Einbezogene Fachhochschulen...6 1.3 Studiendesign...6 2 Studienergebnisse...8

Mehr

Zulassungzahlen für örtliche Zulassungsbeschränkungen Fachhochschulstudiengänge Wintersemester 2010 / 2011

Zulassungzahlen für örtliche Zulassungsbeschränkungen Fachhochschulstudiengänge Wintersemester 2010 / 2011 E Studiengang Aachen Bonn- Zulassungzahlen für örtliche Zulassungsbeschränkungen Fachhochschulstudiengänge Wintersemester 2010 / 2011 Gelsenkirchen Köln Münster Rhein- Südwestfalen Westliches für Agrarwirtschaft

Mehr

Elternabend 4. Klassen KEN

Elternabend 4. Klassen KEN Elternabend 4. Klassen KEN Das biz Oerlikon und seine Angebote: Information und Beratung 2014, biz Oerlikon / Susanna Messerli Bildungsdirektion Kanton Zürich Amt für Jugend und Berufsberatung Dörflistrasse

Mehr

Bahnhofstrasse 15 Postfach 1187 CH-6431 Schwyz Telefon +41 (0)41 819 16 34 Telefax +41 (0)41 819 16 19 www.schwyz-wirtschaft.ch

Bahnhofstrasse 15 Postfach 1187 CH-6431 Schwyz Telefon +41 (0)41 819 16 34 Telefax +41 (0)41 819 16 19 www.schwyz-wirtschaft.ch Volkswirtschaftsdepartement Amt für Wirtschaft Wirtschaftsförderung Bahnhofstrasse 15 Postfach 1187 CH-6431 Schwyz Telefon +41 (0)41 819 16 34 Telefax +41 (0)41 819 16 19 www.schwyz-wirtschaft.ch Schulangebot

Mehr

LabVIEW an der Hochschule NTB. Prof. Dr.-Ing. Max Stöck NTB

LabVIEW an der Hochschule NTB. Prof. Dr.-Ing. Max Stöck NTB LabVIEW an der Hochschule NTB Prof. Dr.-Ing. Max Stöck NTB LabVIEW an der Hochschule NTB Systemtechnik NTB Studium Einsatz von LabVIEW im Studium Typischer Einsatz in Abschlussarbeiten Meine Ausbildung

Mehr

Hochschule Braunschweig/Wolfenbüttel, Standort Salzgitter

Hochschule Braunschweig/Wolfenbüttel, Standort Salzgitter Anlage 2 (zu 1 Abs. 1 Satz 1) für Studienanfängerinnen und Studienanfänger an den nachstehend genannten Fachhochschulen Fachhochschule Hochschule Braunschweig/Wolfenbüttel, Standort Salzgitter Logistik-

Mehr

FH Aachen University of Applied Sciences Das Studienangebot

FH Aachen University of Applied Sciences Das Studienangebot FH Aachen University of Applied Sciences Das Studienangebot 7.1.2011 FH AACHEN UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES WWW.FH-AACHEN.DE Die FH Aachen 10 Fachbereiche zwei Städte ca. 12.000 Studierende (davon ca.

Mehr

Modulbörse II. Hochschule Mittweida Kommission Bildung

Modulbörse II. Hochschule Mittweida Kommission Bildung Hochschule Mittweida Kommission Bildung Modulbörse II MITTWEIDA ROSSWEIN 24.11.2004: Kommission Bildung 29.11.2004: Erweitertes Rektoratskollegium 17.12.2004: Beratung mit den Dekanen zur Vorbereitung

Mehr

Universität Kassel 13. Juli 2015 B E S C H L U S S

Universität Kassel 13. Juli 2015 B E S C H L U S S Universität Kassel 13. Juli 2015 Das Präsidium Az. 1.10.01 /II D7 15. Protokoll Anlage 46 B E S C H L U S S Richtlinie der Universität Kassel zur Festlegung von Curricularnormwerten in Bachelor- und Masterstudiengängen

Mehr

Lehramtsstudiengänge mit fachgebundener Hochschulreife

Lehramtsstudiengänge mit fachgebundener Hochschulreife Lehramtsstudiengänge mit fachgebundener Hochschulreife gem. Qualifikationsverordnung Std: 06.02.2006 Vorbemerkung: Für alle Bewerber mit fachgebundener Hochschulreife ist ein Studium des Lehramts Grund

Mehr

Zulassung zur Fachhochschule mit einer gymnasialen Matur

Zulassung zur Fachhochschule mit einer gymnasialen Matur Kurz Info Studien- und Laufbahnberatung Zulassung zur Fachhochschule mit einer gymnasialen Matur Kurz Info Juli 2014 Sie möchten an einer Fachhochschule studieren und haben eine gymnasiale Maturität? Der

Mehr

Tabelle: Übersicht zu GIS-Studienangeboten (ohne Anspruch auf Vollständigkeit und Korrektheit)

Tabelle: Übersicht zu GIS-Studienangeboten (ohne Anspruch auf Vollständigkeit und Korrektheit) Tabelle: Übersicht zu GIS-Studienangeboten (ohne Anspruch auf Vollständigkeit und Korrektheit) Hochschule/ Studiengang Studentenzahl Umfang Praxis Studiengangsname Ab- Dauer Sprache Hoch- Aufbau Art Akkredit.

Mehr

Berufsmaturität. Fit für Beruf, Studium und Karriere

Berufsmaturität. Fit für Beruf, Studium und Karriere Berufsmaturität Fit für Beruf, Studium und Karriere «Dank der BM kann ich eine Top-Schulbildung mit Praxiserfahrung kombinieren und später sogar studieren.» Grundbildung mit einer breiten Allgemeinbildung.

Mehr

Klassisches Gymnasium (5-jährig) FACHRICHTUNG DARSTELLENDE/BILDENDE KUNST REALGYMNASIUM MIT LANDESSCHWERPUNKT SPORT

Klassisches Gymnasium (5-jährig) FACHRICHTUNG DARSTELLENDE/BILDENDE KUNST REALGYMNASIUM MIT LANDESSCHWERPUNKT SPORT GYMNASIEN Klassisches Gymnasium (5-jährig) KLASSISCHES GYMNASIUM Kunstgymnasium (5-jährig) FACHRICHTUNG DARSTELLENDE/BILDENDE KUNST FACHRICHTUNG DESIGN FACHRICHTUNG GRAFIK Realgymnasium (5-jährig) REALGYMNASIUM

Mehr

HRK Hochschulrektorenkonferenz Die Stimme der Hochschulen

HRK Hochschulrektorenkonferenz Die Stimme der Hochschulen HRK Hochschulrektorenkonferenz Die Stimme der Hochschulen Referenz-Liste Vereinfachtes Verfahren für Studienprogramme mit hochschuleigenem Auswahlverfahren bei Akademischen Prüfstellen (APS) Die Regelungen

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2001/2002. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2001/2002. Verordnung Sächsische Zulassungszahlenverordnung 001/00 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen

Mehr

Zulassungszahlen für Studienanfänger

Zulassungszahlen für Studienanfänger Anlage 1 (zu 1 Abs. 1, 2 Abs. 1 und 2) Zulassungszahlen für Studiengänge I. Universität Leipzig 1. Amerikastudien 5 (Bachelor) 2 44 2. Anglistik (Bachelor) 2 88 3. Archäologie der Alten Welt (Bachelor)

Mehr

Vom 7. Juli 2015. 1 In den nachfolgend aufgeführten Studiengängen

Vom 7. Juli 2015. 1 In den nachfolgend aufgeführten Studiengängen 262 Nr. 17 Gesetz- und Verordnungsblatt für das Land Hessen 14. Juli 2015 Verordnung über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Hochschulen des Landes Hessen im Wintersemester 2015/2016 (Zulassungszahlenverordnung

Mehr

Informatik UH/FH. Informatik (universitäre Hochschulen)

Informatik UH/FH. Informatik (universitäre Hochschulen) Informatik UH/FH Für Informatikerinnen und Informatiker mit einem Masterabschluss (universitäre Hochschule) oder einem Bachelorabschluss (Fachhochschule) gestaltet sich der Berufseinstieg sehr günstig.

Mehr

Amtliches Mitteilungsblatt

Amtliches Mitteilungsblatt Nr. 02/12 Amtliches Mitteilungsblatt der HTW Berlin Seite 5 02/12 13. Januar 2012 Amtliches Mitteilungsblatt Seite Ordnung für die Festsetzung von Zulassungszahlen zur Zulassungsbeschränkung in bestimmten

Mehr

HRK Hochschulrektorenkonferenz Die Stimme der Hochschulen

HRK Hochschulrektorenkonferenz Die Stimme der Hochschulen HRK Hochschulrektorenkonferenz Die Stimme der Hochschulen Referenz-Liste Vereinfachtes Verfahren für Studienprogramme mit hochschuleigenem Auswahlverfahren bei Akademischen Prüfstellen (APS) Die Regelungen

Mehr

CAREER STARTER 2016 MEDIADATEN. NEU: Verteilung an Absolventenmesse Schweiz 2016. Der Karriere-Ratgeber für Studierende in der Schweiz.

CAREER STARTER 2016 MEDIADATEN. NEU: Verteilung an Absolventenmesse Schweiz 2016. Der Karriere-Ratgeber für Studierende in der Schweiz. CAREER STARTER 2016 Der Karriere-Ratgeber für Studierende in der Schweiz MEDIADATEN Gut zu wissen: - Der beliebteste Ratgeber bei Schweizer Studierenden - Hand-zu-Hand Verteilung an 50 Karriereveranstaltungen

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2008/2009. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2008/2009. Verordnung Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2008/2009 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen

Mehr

Vom 13. Mai 2015. Fakultät 1 ES Wirtschaft und Verwaltung 40 IS Global Management, 80 davon in den Sprach-/Länderschwerpunkten Spanisch

Vom 13. Mai 2015. Fakultät 1 ES Wirtschaft und Verwaltung 40 IS Global Management, 80 davon in den Sprach-/Länderschwerpunkten Spanisch Neufassung der Anlagen zur Satzung der Hochschule Bremen über die Festsetzung von en für zulassungsbeschränkte Studiengänge und Normwerten (ensatzung) Vom 13. Mai 15 Die Rektorin der Hochschule Bremen

Mehr

Gesundheit Institut für Ergotherapie

Gesundheit Institut für Ergotherapie Gesundheit Institut für Ergotherapie Können abgewiesene Personen, die Medizin studieren wollten für andere Gesundheitsberufe gewonnen werden? Swiss Congress for Health Professions Bern, 11.3.2014 Ursula

Mehr

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH. Jahrgang 2003 Ausgegeben am 19. August 2003 Teil II

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH. Jahrgang 2003 Ausgegeben am 19. August 2003 Teil II P. b. b. Verlagspostamt 1040 Wien GZ 02Z034232 M BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH Jahrgang 2003 Ausgegeben am 19. August 2003 Teil II 381. Verordnung: Leistungsstipendien für das Studienjahr

Mehr

Leitfaden Qualifikation von Lehrpersonen für Fächer der Berufsmaturität

Leitfaden Qualifikation von Lehrpersonen für Fächer der Berufsmaturität Eidgenössisches Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung WBF Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation SBFI Grundsatzfragen und Politik Leitfaden Qualifikation von Lehrpersonen für

Mehr

IEL Die Lernfabrik für Industrial Engineering in OWL

IEL Die Lernfabrik für Industrial Engineering in OWL IEL Die Lernfabrik für Industrial Engineering in OWL Prof. Dr. Wilfried Jungkind Lars Pielemeier, Euro. I.E. Dipl.-Ing. (FH) Ingo Pläster Christopher Seemann, B.A., Euro. I.E. INDUSTRIAL ENGINEERING AN

Mehr