BERICHT ZUM 01. QUARTAL 2013 ı MOTEL ONE GROUP

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "BERICHT ZUM 01. QUARTAL 2013 ı MOTEL ONE GROUP"

Transkript

1 BERICHT ZUM 01. QUARTAL 2013 ı MOTEL ONE GROUP KEY FACTS Deutscher Servicepreis 2013 SEITE 1 Auslastung steigt auf 67% SEITE 2 Neufinanzierung Projekt Wien-Staatsoper SEITE 3 Bilanzsumme nahezu unverändert SEITE 4 Starke Pipeline mit 30 Hotels und Zimmern SEITE 5 Neuabschlüsse in Stuttgart und Manchester SEITE 5 Deutscher Hotelmarkt zeig sich robust SEITE 6 Motel One Dresden am Zwinger eröffnet SEITE 6 GESCHÄFTSENTWICKLUNG DEUTSCHER SERVICEPREIS 2013 Motel One wurde im Februar vom Deutschen Institut für Servicequalität mit dem Deutschen Servicepreis in der Kategorie Tourismus ausgezeichnet. Die Tester untersuchten die Servicequalität per Telefon und per . Wartezeit, Gesprächsatmosphäre sowie Freundlichkeit und Kompetenz waren dabei die Schlüsselkriterien. Motel One hob sich besonders mit einer freundlichen und kompetenten Beratung sowohl am Telefon als auch per hervor.

2 AUSLASTUNG STEIGT AUF 67% Zum Vorquartal unverändert sind 42 (Vj. 39) Hotels mit (Vj ) Zimmern in Betrieb. 41% (Vj. 39%) der Kapazität befindet sich im Eigentum und 59% sind über langfristige Mietverträge gesichert. Trotz der Verschiebung durch Ostern, stieg die Auslastung im traditionell schwächeren ersten Quartal auf 67% (Vj. 63%). Der Umsatz stieg um 18% auf 42 (Vj. 36) Millionen EUR. Die Umsatzrendite blieb mit 53,1% zum Vorjahr konstant. Wegen der zum Vorjahr höheren Mietbelastungen und den Headoffice-Kosten stieg der EBITDA lediglich um 13% auf 13 (Vj. 11) Millionen EUR. Nach Abschreibungen und Zinsen stieg das Ergebnis vor Steuern EBT auf 6,3 (Vj. 5,6) Millionen EUR. Nach Steuern wird ein um 7% über dem Vorjahr liegender Quartalsgewinn von 4,3 (Vj. 4) Millionen EUR erreicht. BERICHT ZUM 01. QUARTAL 2013 I MOTEL ONE GROUP 02

3 NEUFINANZIERUNG PROJEKT WIEN-STAATSOPER Der operative Cash Flow stieg, unter Hinzurechnung der Abschreibungen und abzüglich der Investitionen in Renovierungen auf 5,1 (Vj. 3) Millionen EUR. Die Veränderungen des Working Capital beliefen sich auf insgesamt 7,0 (Vj. 2,0) Millionen EUR und betreffen im Wesentlichen eine Verauslagung für das Projekt Wien-Staatsoper von 3 Millionen EUR und die Schlusszahlung für das Bauvorhaben Edinburgh über 3,5 Millionen EUR. Die planmäßigen Tilgungsleistungen der Bankdarlehen beliefen sich auf 1,5 (Vj. 0,7) Millionen EUR. Die Neuinvestitionen wurden in Höhe von 7,5 (Vj. 7,1) Millionen EUR vorgenommen und betreffen die eigenen Immobilienentwicklungen Düsseldorf-Hauptbahnhof, Bremen und Wien-Staatsoper. Der Joint Venture Partner Verkehrsbüro leistete wegen der Rückzahlung des Darlehens Wien-Staatsoper eine anteilige Einzahlung in Höhe von 10,3 (Vj. 0,2) Millionen EUR. Zur Finanzierung der Investitionen wurden Bankdarlehen von 5,3 (Vj. 4,9) Millionen EUR aufgenommen. Im Gegenzug erfolgte die Rückzahlung des beim Kauf übernommenen Bankdarlehens für das Projekt Wien-Staatsoper über 17,2 Millionen EUR. Insgesamt verminderte sich der Cash-Bestand im ersten Quartal 2013 um 13 (Vj. 2) Millionen EUR auf einen Bestand an liquiden Mitteln von nun 45 (Vj. 35) Millionen EUR. BERICHT ZUM 01. QUARTAL 2013 I MOTEL ONE GROUP 03

4 BILANZSUMME NAHEZU UNVERÄNDERT Die Bilanzsumme ist mit 379 (Vj. 317) Millionen EUR im Vergleich zum nahezu unverändert. Die wesentlichen Veränderungen in der Aktiva sind der Zugang bei den Fix Assets um 6 Millionen EUR, der Anstieg der Current Assets um 5 Millionen EUR sowie die Verminderung der flüssigen Mittel um 12 Millionen EUR. In der Passiva resultieren die Veränderungen, neben dem gewinnbedingten Equity-Zuwachs von 4 Millionen EUR, im Wesentlichen aus der Erhöhung der JV Darlehen der Verkehrsbüro Group um 10 Millionen EUR und die Verminderung der Bankdarlehen um 14 Millionen EUR. Die Nettoverschuldung blieb mit 110 (Vj. 111) Millionen EUR nahezu unverändert. Die Bankdarlehen, welche die Pipeline, betreffen haben sich im Vergleich zum Stichtag durch die Tilgung des Darlehens Wien-Staatsoper und die Inbetriebnahme des Hotels in Edinburgh um 27 Millionen vermindert. Auf Basis des hochgerechneten Quartals-EBITDA von 12 Millionen EUR ist das Verhältnis Net/ Debt E- BITDA auf 2,2x und die Pipeline bereinigt auf 1,9x gestiegen. Dabei ist zu berücksichtigen, dass eine Hochrechnung der Quartalsergebnisse wegen saisonaler Unterschiede nur bedingt aussagefähig ist. BERICHT ZUM 01. QUARTAL 2013 I MOTEL ONE GROUP 04

5 STARKE PIPELINE MIT ZIMMERN Die Pipeline umfasst aktuell 30 Hotels mit Zimmern. Davon werden rund Zimmer für den eigenen Bestand und rd Zimmer von externen Investoren über langfristige Mietverträge entwickelt. Mit 14 Hotels und Zimmern befinden sich rund 51% der Pipeline außerhalb Deutschlands. In Bau sind derzeit 13 Hotels mit Zimmern. Im ersten Quartal neu gesichert wurden zwei Hotels in Stuttgart, Bad Cannstatt und in Manchester. Pipeline March, 31 December, 31 Veränderungen /- Hot Rooms % Hot Rooms % Hot Rooms % Owned Hotels , , ,1 Rented Hotels , , ,4 Total Pipeline , , ,2 - Pipeline International , , >100,0 - Hotels under construction , , ,0 TEUR TEUR TEUR Owned Hotels , , >100,0 Rented Hotels , , ,7 Invest Plan , , ,7 FF&E grants , ,5 0 0,0 Bank loans , , ,5 Finance Plan , , ,1 Cash requirements , , >100,0 > - Cash , , ,0 - Cash following years , , ,4 Die Investitionsverpflichtungen der Pipeline belaufen sich auf 182 Millionen EUR. Diesen stehen Darlehenszusagen über 109 Millionen EUR sowie Zusagen über Investitionszuschüsse von 6 Millionen EUR gegenüber, sodass ein Cash-Bedarf von 67 Millionen verbleibt. Dieser betrifft mit 35 Millionen EUR das nun laufende Geschäftsjahr 2013 und mit 32 Millionen EUR die Folgejahre. Auf Basis der guten Ertragslage kann der Cash-Bedarf für das Wachstum, wie schon in den vergangenen Jahren, weitgehend aus dem Free Cash Flow der Hotels erbracht werden. BERICHT ZUM 01. QUARTAL 2013 I MOTEL ONE GROUP 05

6 MARKT UND AUSBLICK Der Hotelmarkt in Deutschland und Österreich zeigt im ersten Quartal 2013 mit einem RevPAR Plus von nur 1,4% bzw. 0,4% bereits ein abflachendes Wachstum. Für Gesamteuropa weist STR eine Stagnation auf Vorjahresniveau aus. UK, die Niederlande, Belgien, die Schweiz, die baltischen Staaten und Griechenland zeigen ein konjunkturbedingtes deutliches Minus. Die deutschen Destinationen weisen eine uneinheitliche Entwicklung auf. Die Top-Destinationen Berlin, München und Frankfurt glänzen mit Zuwächsen. Hamburg und Dresden sowie durch Messen bedingt Düsseldorf und Essen verzeichneten hingegen ein Minus (Quelle: STR Global). MOTEL ONE DRESDEN AM ZWINGER ERÖFFNET Neben dem Schauspielhaus und mit Blick auf das berühmte Barockdenkmal dem Dresdner Zwinger hat das zweite Motel One in Dresden und somit das 43. Haus der Gruppe mit 288 Zimmern im April neu eröffnet. Im Mai folgt die Eröffnung des Motel One Düsseldorf-Hauptbahnhof. Im Herbst folgen mit den Häusern in Köln am Mediapark, in Rostock, in Frankfurt an der Messe und in Wien am Prater sowie dem zweiten Motel One in Edinburgh noch fünf weitere Eröffnungen. Hinsichtlich der Marktperformance werden keine gravierenden Veränderungen erwartet. Analog der Schätzungen zum BIP wird sich das Wachstum jedoch weiter abflachen. München, im April 2013 BERICHT ZUM 01. QUARTAL 2013 I MOTEL ONE GROUP 06

KEY FACTS. Erstes Motel One in UK eröffnet SEITE 2. Zweites Motel One in Salzburg SEITE 2. 1.015 Mitarbeiter beschäftigt SEITE 3

KEY FACTS. Erstes Motel One in UK eröffnet SEITE 2. Zweites Motel One in Salzburg SEITE 2. 1.015 Mitarbeiter beschäftigt SEITE 3 KEY FACTS Erstes Motel One in UK eröffnet SEITE 2 Zweites Motel One in Salzburg SEITE 2 1.015 Mitarbeiter beschäftigt SEITE 3 One Emotion gestartet SEITE 3 4 Hotels mit 1.000 Zimmern neu eröffnet SEITE

Mehr

KEY FACTS Q3 GESCHÄFTSENTWICKLUNG MOTEL ONE ROSTOCK ERÖFFNET. Motel One ROSTOCK eröffnet SEITE 1. Qualität kennt keine Sterne SEITE 2

KEY FACTS Q3 GESCHÄFTSENTWICKLUNG MOTEL ONE ROSTOCK ERÖFFNET. Motel One ROSTOCK eröffnet SEITE 1. Qualität kennt keine Sterne SEITE 2 KEY FACTS Q3 Motel One ROSTOCK eröffnet SEITE 1 Qualität kennt keine Sterne SEITE 2 Deutsche Bundesbank testiert Notenbankfähigkeit SEITE 3 Spitzenplatz im TREUGAST Ranking verteidigt SEITE 3 Steigendes

Mehr

KEY FACTS Q3 GESCHÄFTSENTWICKLUNG NEUE MOTEL ONE ANDROID APP

KEY FACTS Q3 GESCHÄFTSENTWICKLUNG NEUE MOTEL ONE ANDROID APP KEY FACTS Q3 Neue Motel One Android App SEITE 1 Neueröffnungen in Leipzig und Bremen SEITE 2 Gästezufriedenheit weiter gestiegen SEITE 3 DEUTSCHE BUNDESBANK erhöht Investment Grade SEITE 4 Erneut Spitzenplatz

Mehr

KEY FACTS 3. QUARTAL 2015: MOTEL ONE AMSTERDAM ERÖFFNET. Motel One in Amsterdam eröffnet SEITE 1. Qualität kennt keinen Stillstand SEITE 2

KEY FACTS 3. QUARTAL 2015: MOTEL ONE AMSTERDAM ERÖFFNET. Motel One in Amsterdam eröffnet SEITE 1. Qualität kennt keinen Stillstand SEITE 2 KEY FACTS 3. QUARTAL 2015: Motel One in Amsterdam eröffnet SEITE 1 Qualität kennt keinen Stillstand SEITE 2 DEUTSCHE BUNDESBANK bestätigt Investment Grade SEITE 3 Spitzenposition im TREUGAST Ranking SEITE

Mehr

KEY FACTS GESCHÄFTSENTWICKLUNG HOSPITALITY INNOVATION AWARD. Hospitality Innovation Award SEITE 1. AAA-Rating erneut bestätigt SEITE 2

KEY FACTS GESCHÄFTSENTWICKLUNG HOSPITALITY INNOVATION AWARD. Hospitality Innovation Award SEITE 1. AAA-Rating erneut bestätigt SEITE 2 KEY FACTS Hospitality Innovation Award SEITE 1 AAA-Rating erneut bestätigt SEITE 2 Most Wanted Investmentpartner SEITE 2 Gästezufriedenheit gestiegen SEITE 3 Umsatz steigt um 30% auf 128 Mio. EUR SEITE

Mehr

KEY FACTS. ı MOTEL ONE GROUP BERICHT 2014 MIT 04. QUARTAL UNAUDITED 4. QUARTAL 2014: GESCHÄFTSJAHR 2014: Motel One auf Wiens großer Bühne SEITE 2

KEY FACTS. ı MOTEL ONE GROUP BERICHT 2014 MIT 04. QUARTAL UNAUDITED 4. QUARTAL 2014: GESCHÄFTSJAHR 2014: Motel One auf Wiens großer Bühne SEITE 2 BERICHT 2014 MIT 04. QUARTAL UNAUDITED ı MOTEL ONE GROUP KEY FACTS 4. QUARTAL 2014: Motel One auf Wiens großer Bühne SEITE 2 Achtes Motel One in Berlin am Leipziger Platz eröffnet SEITE 2 Ein starkes Statement

Mehr

Standortnetz auf 46 (Vj. 42) Hotels mit 10.300 (Vj. 9.200) Zimmern gewachsen SEITE 6

Standortnetz auf 46 (Vj. 42) Hotels mit 10.300 (Vj. 9.200) Zimmern gewachsen SEITE 6 BERICHT 2013 MIT 04.QUARTAL UNAUDITED I MOTEL ONE GROUP KEY FACTS 4. QUARTAL 2013: 10.000stes Motel One Zimmer eröffnet SEITE 2 ULI Leadership Award 2013 SEITE 3 Annual Meeting 2013 SEITE 3 Exklusive Kooperation

Mehr

BERICHT ZUM 01. QUARTAL 2014 I MOTEL ONE GROUP KEY FACTS Q1 2014: BESTES BUDGET-HOTEL Bestes Budget-Hotel 2014 SEITE 1

BERICHT ZUM 01. QUARTAL 2014 I MOTEL ONE GROUP KEY FACTS Q1 2014: BESTES BUDGET-HOTEL Bestes Budget-Hotel 2014 SEITE 1 BERICHT ZUM 01. QUARTAL 2014 I MOTEL ONE GROUP KEY FACTS Q1 2014: Bestes Budget-Hotel 2014 SEITE 1 Motel One Frankfurt-Messe und Köln-Mediapark eröffnet SEITE 2 Dieter Müller als Kopf des Jahres ausgezeichnet

Mehr

CA Immobilien Anlagen AG: CA Immo startet erfolgreich in das Geschäftsjahr 2016

CA Immobilien Anlagen AG: CA Immo startet erfolgreich in das Geschäftsjahr 2016 Adhoc-Service der pressetext Nachrichtenagentur GmbH Josefstädter Straße 44, 1080 Wien, Österreich, Tel.: +43 1 81140-0 Veröffentlichung: 24.05.2016 20:10 Quelle: http://adhoc.pressetext.com/news/1464113400357

Mehr

Ströer Media SE steigert Geschäftsergebnis deutlich und erhöht auf Basis eines starken Q3 die Guidance für 2014

Ströer Media SE steigert Geschäftsergebnis deutlich und erhöht auf Basis eines starken Q3 die Guidance für 2014 PRESSEMITTEILUNG Ströer Media SE steigert Geschäftsergebnis deutlich und erhöht auf Basis eines starken Q3 die Guidance für 2014 Konzernumsatz wächst um 18 Prozent auf 174,6 Millionen Euro im dritten Quartal

Mehr

primion Technology AG

primion Technology AG primion Technology AG ZWISCHENMITTEILUNG zum 31. März 2012 Vorbemerkung Die nachfolgende Berichterstattung gibt die Entwicklung im laufenden Geschäftsjahr für den Drei-Monats-Zeitraum vom 1. Januar 2012

Mehr

Die Rohertragsmarge ging im ersten Halbjahr mit 63 (68) Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zurück.

Die Rohertragsmarge ging im ersten Halbjahr mit 63 (68) Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zurück. Design Hotels AG veröffentlicht Bericht zum Halbjahr 2015 Umsatz steigt um 16,5 Prozent auf 8,4 Mio. Euro EBITDA steigt um 4 Prozent auf 689.000 Euro Berlin, 3. August 2015 Die Design Hotels AG (m:access,

Mehr

IHA-Hotelkonjunkturbarometer Sommer 2011

IHA-Hotelkonjunkturbarometer Sommer 2011 IHA-Hotelkonjunkturbarometer Sommer 2011 Hotellerie bleibt auf Wachstumspfad Hotelverband Deutschland (IHA) Berlin, 8. August 2011 IHA-Hotelkonjunkturbarometer Sommer 2011: Hotellerie bleibt auf Wachstumspfad

Mehr

IHA-Hotelkonjunkturbarometer Sommer 2013

IHA-Hotelkonjunkturbarometer Sommer 2013 IHA-Hotelkonjunkturbarometer Sommer 2013 Deutsche Hotellerie bleibt auch bei moderaterem Wirtschaftswachstum Jobmotor Hotelverband Deutschland (IHA) Berlin, 5. August 2013 IHA-Hotelkonjunkturbarometer

Mehr

primion Technology AG

primion Technology AG primion Technology AG ZWISCHENMITTEILUNG zum 31. März 2015 Vorbemerkung Die nachfolgende Berichterstattung gibt die Entwicklung im laufenden Geschäftsjahr für den Drei-Monats-Zeitraum vom 1. Januar 2015

Mehr

IHA-Hotelkonjunkturbarometer Sommer 2014 Deutsche Hotellerie auf WM-Niveau Fünftes Rekordjahr in Folge in Sicht

IHA-Hotelkonjunkturbarometer Sommer 2014 Deutsche Hotellerie auf WM-Niveau Fünftes Rekordjahr in Folge in Sicht IHA-Hotelkonjunkturbarometer Sommer 2014 Deutsche Hotellerie auf WM-Niveau Fünftes Rekordjahr in Folge in Sicht Hotelverband Deutschland (IHA) Berlin, 29. Juli 2014 IHA-Hotelkonjunkturbarometer Sommer

Mehr

XING AG 2010. Ingo Chu Vorstand Finanzen

XING AG 2010. Ingo Chu Vorstand Finanzen Hauptversammlung der XING AG 2010 Ingo Chu Vorstand Finanzen Hamburg, 27. Mai 2010 01 Executive Summary I) Geschäftsjahr 2009 Jahr des Wandels und der Weichenstellungen Neues Management Neuer Kernaktionär

Mehr

Q3/ 2009 Q2/ 2009 Q1/ 2009

Q3/ 2009 Q2/ 2009 Q1/ 2009 Brief des Vorstands Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre, das Geschäftsjahr war für die BAVARIA Industriekapital AG erfreulich. Der Umsatz im Konzern stieg im Vergleich zum Vorjahr um ca. 58 % von

Mehr

Spirituosenabsatz der Berentzen-Gruppe wächst im ersten Quartal 2012

Spirituosenabsatz der Berentzen-Gruppe wächst im ersten Quartal 2012 ZWISCHENMITTEILUNG INNERHALB DES ERSTEN HALBJAHRES 2012 Spirituosenabsatz der Berentzen-Gruppe wächst im ersten Quartal 2012 Die Nachfrage nach Spirituosenprodukten des Konzerns stieg im ersten Quartal

Mehr

T E L E F O N K O N F E R E N Z 1. QUARTAL 2007. 10. Mai 2007

T E L E F O N K O N F E R E N Z 1. QUARTAL 2007. 10. Mai 2007 T E L E F O N K O N F E R E N Z 1. QUARTAL 2007 10. Mai 2007 Überblick 1. Quartal 2007 Guter Start ins Jahr 2007 Auftragseingang legt um 30 % zu Absatzplus 23 % Umsatz profitiert von Nutzfahrzeugmotorenproduktion

Mehr

[PKF städteticker] [ Berlin ]

[PKF städteticker] [ Berlin ] Fotos von unten nach oben: Meiniger Hotel Berlin Airport; Waldorf Astoria Berlin; Hotel Adlon Kempinski; 25 hours Bikini Berlin; Das Stue [PKF städteticker] [ Berlin ] 215 zeichnet sich als neues Rekordjahr

Mehr

Investor Relations Information

Investor Relations Information Wien, 24. Mai 2012 RBI verdoppelte Gewinn und steigerte Kapitalquote deutlich Zinsüberschuss stabil bei 875 Millionen (Q1 2011: 884 Millionen) Betriebserträge fielen leicht um 3,4 Prozent auf 1.295 Millionen

Mehr

Continental AG peilt einen Jahresumsatz von 25 Milliarden Euro an

Continental AG peilt einen Jahresumsatz von 25 Milliarden Euro an Pressemitteilung - 1 - Continental AG peilt einen Jahresumsatz von 25 Milliarden Euro an Automobilzulieferer wird Netto-Finanzschulden 2008 wie geplant zurückführen Umsatz steigt nach neun Monaten auf

Mehr

Pressegespräch Die Zukunft der Schillerpark-Immobilie, Linzer City

Pressegespräch Die Zukunft der Schillerpark-Immobilie, Linzer City Pressegespräch Die Zukunft der Schillerpark-Immobilie, Linzer City Austria Trend Hotel Schillerpark Linz, am 9. August 2013 Drei starke Säulen Unterwegs mit der Nr. 1 LEISURE TOURISTIK BUSINESS TOURISTIK

Mehr

HOTELMARKT WIEN 2014 EIN BERICHT VON KOHL & PARTNER

HOTELMARKT WIEN 2014 EIN BERICHT VON KOHL & PARTNER HOTELMARKT WIEN 2014 EIN BERICHT VON KOHL & PARTNER Von Budget bis Luxus neue Hotelprojekte im Jahr 2014 Nachdem im Jahr 2013 rd. 2.000 Zimmer das Hotelangebot erweitert haben, werden 2014 weitere 1.400

Mehr

P R E S S E - I N F O R M A T I O N

P R E S S E - I N F O R M A T I O N P R E S S E - I N F O R M A T I O N 04. Mai 2005 Joachim Weith Tel.: 06172/6082101 Fax: 06172/6082294 e-mail: pr-fmc@fmc-ag.de www.fmc-ag.com Fresenius Medical Care AG veröffentlicht Geschäftszahlen des

Mehr

Geschäftsjahr 2014 19. März 2015 Dr. Helmut Leube, CEO Dr. Margarete Haase, CFO

Geschäftsjahr 2014 19. März 2015 Dr. Helmut Leube, CEO Dr. Margarete Haase, CFO Geschäftsjahr 2014 19. März 2015 Dr. Helmut Leube, CEO Dr. Margarete Haase, CFO Agenda Überblick Geschäftsjahr 2014 Ausblick Anhang Geschäftsjahr 2014 19. März 2015 2 Kennzahlen Mio. FY 2014 Veränderung

Mehr

IVU Traffic Technologies AG

IVU Traffic Technologies AG Konzernbericht nach IFRS über das dritte Quartal des Geschäftsjahres 2009 Berlin, 11. November 2009 Geschäftszahlen 9 Monate 2009 9 Monate 2008 Veränderungen Mio. Mio. Umsatz 24,7 20,4 + 21 % darin enthalten

Mehr

Sixt Leasing AG Konzern-Quartalsmitteilung zum 31. März 2016

Sixt Leasing AG Konzern-Quartalsmitteilung zum 31. März 2016 Sixt Leasing AG Konzern-Quartalsmitteilung zum 31. März 2016 1. WIRTSCHAFTSBERICHT 1.1 GESCHÄFTSVERLAUF DES KONZERNS Der Sixt Leasing-Konzern hat im ersten Quartal 2016 den erfolgreichen Geschäftsverlauf

Mehr

SCHMOLZ + BICKENBACH Medienkonferenz Ergebnisse Q3/9M 2014 Zürich, 20. November 2014

SCHMOLZ + BICKENBACH Medienkonferenz Ergebnisse Q3/9M 2014 Zürich, 20. November 2014 SCHMOLZ + BICKENBACH Medienkonferenz Ergebnisse Q3/9M 2014 Zürich, 20. November 2014 1 DISCLAIMER 2 Disclaimer Diese Präsentation gilt nicht als Emissionsprospekt im Sinne von Art. 652a OR und/oder 1156

Mehr

adesso AG Unternehmensvorstellung 13. MKK Münchner Kapitalmarkt Konferenz I Mai 2012

adesso AG Unternehmensvorstellung 13. MKK Münchner Kapitalmarkt Konferenz I Mai 2012 adesso AG Unternehmensvorstellung 13. MKK Münchner Kapitalmarkt Konferenz I Mai 2012 Unser Geschäft adesso optimiert die Kerngeschäftsprozesse von Unternehmen durch Beratung und kundenindividuelle Softwareentwicklung.

Mehr

KEY FACTS ZWEITES QUARTAL 2014 KEY FACTS ERSTES HALBJAHR 2014 BERICHT ZUM 01. HALBJAHR UND 02. QUARTAL 2014 I MOTEL ONE GROUP

KEY FACTS ZWEITES QUARTAL 2014 KEY FACTS ERSTES HALBJAHR 2014 BERICHT ZUM 01. HALBJAHR UND 02. QUARTAL 2014 I MOTEL ONE GROUP BERICHT ZUM 01. HALBJAHR UND 02. QUARTAL 2014 I MOTEL ONE GROUP KEY FACTS ZWEITES QUARTAL 2014 Motel One in Edinburgh und Brüssel eröffnet SEITE 2+3 Markteintritt in die Schweiz unterschrieben SEITE 4

Mehr

Berenberg Bank wächst auch 2008

Berenberg Bank wächst auch 2008 PRESSE-INFORMATION 2.2.2009 Berenberg Bank wächst auch 2008 - Eigenkapitalrendite trotz schwierigen Umfeldes bei 37,5 % - Kernkapitalquote in der Gruppe bei 12,0 % - Assets under Management + 5 % auf 20,3

Mehr

Konzern-Neunmonatsbericht 2013

Konzern-Neunmonatsbericht 2013 Konzern-Neunmonatsbericht 2013 01. Januar 2013 30. September 2013 Unternehmensgruppe-Kennzahlen (HGB) Ergebnis 01.01.2013 30.09.2013 01.01.2012 30.09.2012(*) Umsatz TEUR 21.878 24.706 Ergebnis vor Abschr.

Mehr

Finanzieller Lagebericht. Die SBB im Jahr 2014.

Finanzieller Lagebericht. Die SBB im Jahr 2014. S 30. Die SBB im Jahr 2014. Gegenüber dem Vorjahr steigerte die SBB das Konzernergebnis um CHF 134,7 Mio. auf CHF 372,9 Mio. Das höhere Ergebnis ist neben einem Wachstum im Betriebsertrag um 2,7 % und

Mehr

ConTraX Real Estate. Büromarkt in Deutschland 2005 / Office Market Report

ConTraX Real Estate. Büromarkt in Deutschland 2005 / Office Market Report ConTraX Real Estate Büromarkt in Deutschland 2005 / Office Market Report Der deutsche Büromarkt ist in 2005 wieder gestiegen. Mit einer Steigerung von 10,6 % gegenüber 2004 wurde das beste Ergebnis seit

Mehr

Wir begrüßen Sie zu unserer Hauptversammlung. Hauptversammlung 29. Juni 2004

Wir begrüßen Sie zu unserer Hauptversammlung. Hauptversammlung 29. Juni 2004 Wir begrüßen Sie zu unserer Hauptversammlung Hauptversammlung 29. Juni 24 2 Rückblick Geschäftsjahr 23 Erstes Quartal 24, Ausblick Strategie Geschäftsjahr 23 3 Operatives Ergebnis (EBITA) in 23 wieder

Mehr

JENOPTIK AG Telefonkonferenz Ergebnisse des 1. Quartals 2009 und Ausblick. 13. Mai 2009

JENOPTIK AG Telefonkonferenz Ergebnisse des 1. Quartals 2009 und Ausblick. 13. Mai 2009 JENOPTIK AG Telefonkonferenz Ergebnisse des 1. Quartals 2009 und Ausblick 13. Mai 2009 Jenoptik - a global optoelectronics player Konzernergebnis 1. Quartal 2009 Segmentberichterstattung Ausblick 1. Quartal

Mehr

IR News. adesso AG steigert operatives Ergebnis im ersten Quartal 2016 um 150 % auf 3,8 Mio. / Deutliches Umsatzwachstum von 33 % auf 56,1 Mio.

IR News. adesso AG steigert operatives Ergebnis im ersten Quartal 2016 um 150 % auf 3,8 Mio. / Deutliches Umsatzwachstum von 33 % auf 56,1 Mio. IR News adesso AG steigert operatives Ergebnis im ersten Quartal 2016 um 150 % auf 3,8 Mio. / Deutliches Umsatzwachstum von 33 % auf 56,1 Mio. Zwischenmitteilung zum 1. Quartal 2016 - Umsatzanstieg auf

Mehr

T E L E F O N K O N F E R E N Z 1. 3. Quartal 2007. 8. November 2007

T E L E F O N K O N F E R E N Z 1. 3. Quartal 2007. 8. November 2007 T E L E F O N K O N F E R E N Z 1. 3. Quartal 8. November Highlights Konzern 1. 3. Quartal Verkauf von DEUTZ Power Systems zum 30. September vollzogen, Veräußerungsgewinn im 3. Quartal 132 Mio. vor Steuern

Mehr

Analysten- und Bilanzpressekonferenz 2004

Analysten- und Bilanzpressekonferenz 2004 1 The Art of Shopping Analysten- und Bilanzpressekonferenz 2004 Phoenix-Center Hamburg, 18. April 2005 2 Agenda 1. Highlights 2004 2. Umstellung von HGB auf IFRS 3. Ergebnisse 2004 und Net Asset Value

Mehr

Hotelmarkt Zürich in Zahlen. Hotels 120 119. Betten 14 Tsd. 14 Tsd. Ankünfte 1,6 Mio. 1,5 Mio. Übernachtungen 2,8 Mio. 2,8 Mio.

Hotelmarkt Zürich in Zahlen. Hotels 120 119. Betten 14 Tsd. 14 Tsd. Ankünfte 1,6 Mio. 1,5 Mio. Übernachtungen 2,8 Mio. 2,8 Mio. Fotos von oben nach unten: Dorint Airport Hotel, The Dolder Grand Hotel, Steigenberger Hotel Bellerive au Lac, Swissôtel [PKF städteticker] [ ] Unter den europäischen Top-Destinationen Leichte Zuwächse

Mehr

KONZERNERGEBNIS 2014 MAYR-MELNHOF KARTON AG

KONZERNERGEBNIS 2014 MAYR-MELNHOF KARTON AG MAYR-MELNHOF KARTON AG PRESS RELEASE 24. März 2015 KONZERNERGEBNIS 2014 MM Gruppe setzt langjährigen Erfolgskurs fort Konzernergebnis erreicht neuen Höchstwert Erhöhung der Dividende auf 2,60 EUR je Aktie

Mehr

Sonae Sierra verzeichnete im 1. Quartal Nettogewinne in Höhe von 22,9 Millionen Euro

Sonae Sierra verzeichnete im 1. Quartal Nettogewinne in Höhe von 22,9 Millionen Euro Düsseldorf, 14. Mai 2008 Wachstum von 20 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum Sonae Sierra verzeichnete im 1. Quartal Nettogewinne in Höhe von 22,9 Millionen Euro Die Nettoumsatzrendite wuchs um 31 % auf

Mehr

KLÖCKNER & CO SE MIT RÜCKLÄUFIGEM ERGEBNIS IM 1. QUARTAL 2015. Umsatz akquisitions- und währungsbedingt um 8,0 % auf 1,7 Mrd.

KLÖCKNER & CO SE MIT RÜCKLÄUFIGEM ERGEBNIS IM 1. QUARTAL 2015. Umsatz akquisitions- und währungsbedingt um 8,0 % auf 1,7 Mrd. Pressemitteilung Klöckner & Co SE Am Silberpalais 1 47057 Duisburg Deutschland Telefon: +49 (0) 203-307-2050 Fax: +49 (0) 203-307-5025 E-Mail: christian.pokropp@kloeckner.com Internet: www.kloeckner.com

Mehr

HAUPTVERSAMMLUNG. Nürtingen 21. Juni 2010

HAUPTVERSAMMLUNG. Nürtingen 21. Juni 2010 HAUPTVERSAMMLUNG Nürtingen 21. Juni 2010 AGENDA KEY FACTS 2009 DAS GESCHÄFTSJAHR 2009 AUSBLICK 2010 WACHSTUMSSTRATEGIE 2015 Hauptversammlung 2010 HUGO BOSS 21. Juni 2010 2 / 44 HUGO BOSS HAT STÄRKE BEWIESEN

Mehr

P R E S S E M I T T E I L U N G

P R E S S E M I T T E I L U N G P R E S S E M I T T E I L U N G CBRE GROUP, INC. MELDET UMSATZWACHSTUM VON 26% FÜR 2014 UND 25% FÜR DAS VIERTE QUARTAL 2014 - Bereinigter Gewinn je Aktie steigt 2014 um 17 Prozent; oder um 31 Prozent exklusive

Mehr

15. ordentliche Hauptversammlung der BRAIN FORCE HOLDING AG

15. ordentliche Hauptversammlung der BRAIN FORCE HOLDING AG 15. ordentliche Hauptversammlung der BRAIN FORCE HOLDING AG Wien, 28. Februar 2013 Das Geschäftsjahr 2011/12 im Überblick! Umsatzsteigerung und positives Betriebsergebnis! Weiteres Umsatzwachstum erwirtschaftet!

Mehr

Lösungsvorschlag Unternehmensbewertung Wachstums AG. Prof. Dr. Bernhard Schwetzler

Lösungsvorschlag Unternehmensbewertung Wachstums AG. Prof. Dr. Bernhard Schwetzler Lösungsvorschlag Unternehmensbewertung Wachstums AG Bewertung der Wachstums AG Vorläufiger Finanzplan Jahr 1998 1999 2000 2001 2002 2003 Umsatzerlöse 52100 78500 102200 137600 187100 210000 Materialaufwand

Mehr

Ergebnisse 1. Quartal 2012

Ergebnisse 1. Quartal 2012 Flughafen Wien AG Ergebnisse 1. Quartal 2012 11 23. Mai 2012 Auf einen Blick: Passagierwachstum über Erwartungen positive Ergebnisentwicklung im Q1/2012 Passagieraufkommen im Q1/2012 um 9,2% gestiegen

Mehr

Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. Juni 2013 60 Years of Passion for Logistics. Dr. Volker Hues, CFO 8. August 2013

Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. Juni 2013 60 Years of Passion for Logistics. Dr. Volker Hues, CFO 8. August 2013 Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. Juni 2013 60 Years of Passion for Logistics Dr. Volker Hues, CFO 8. August 2013 Highlights 2. Quartal 2013 starkes 2. Quartal für Jungheinrich Auftragseingangswert

Mehr

www.kohl.at Hotelmarkt Wien 2016 Ein REPORT von

www.kohl.at Hotelmarkt Wien 2016 Ein REPORT von www.kohl.at Hotelmarkt Wien 2016 Ein REPORT von Kohl & Partner HOTEL UND TOURISMUS CONSULTING 2015 wieder Top-Nächtigungsjahr in Wien Entwicklung Ankünfte und Nächtigungen 2006 2015 Wie auch im Jahr davor,

Mehr

AIR BERLIN PLC QUARTALSPRÄSENTATION, JANUAR MÄRZ 2011. Berlin, 18. Mai 2011

AIR BERLIN PLC QUARTALSPRÄSENTATION, JANUAR MÄRZ 2011. Berlin, 18. Mai 2011 AIR BERLIN PLC QUARTALSPRÄSENTATION, JANUAR MÄRZ 2011 Berlin, 18. Mai 2011 airberlin Q1 2011 Ergebnis [Mio. EUR] Umsatz Leichter Umsatzanstieg bedingt durch gestiegene Auslastung, jedoch entgegen der Erwartungen

Mehr

Hotel-Ticker. Performance Analyse ausgewählter deutscher Städte Januar 2015. Ausgabe Februar 2015. INFINITY - fotolia.com

Hotel-Ticker. Performance Analyse ausgewählter deutscher Städte Januar 2015. Ausgabe Februar 2015. INFINITY - fotolia.com Ausgabe Februar 2015 Performance Analyse ausgewählter deutscher Städte Januar 2015 INFINITY - fotolia.com Januar 2015 im Vergleich zum Vorjahr 1 Aktueller Überblick über die Hotel-Performance für ausgewählte

Mehr

Buchgewinn aus Immobilienverkäufen von 36 (Vj. 20) Millionen realisiert SEITE 5

Buchgewinn aus Immobilienverkäufen von 36 (Vj. 20) Millionen realisiert SEITE 5 KEY FACTS 4. QUARTAL 2015: Motel One mit Deutschem Marketingpreis ausgezeichnet SEITE 2 One University erhält HR Excellence Award SEITE 2 Hohe Mitarbeiterzufriedenheit durch One Emotion bestätigt SEITE

Mehr

Mainzer Volksbank überzeugt mit stabilem Wachstum und erfolgreichem Kurs

Mainzer Volksbank überzeugt mit stabilem Wachstum und erfolgreichem Kurs Mainzer Volksbank überzeugt mit stabilem Wachstum und erfolgreichem Kurs Mainz, 05.02.2016 Pressemitteilung Ansprechpartner Abteilung Kommunikation Martin Eich 06131 148-8509 martin.eich@mvb.de Anke Sostmann

Mehr

ZUM HANDELN GESCHAFFEN. Q1 2013/14 Ergebnispräsentation. 11. Februar 2014. ZUM HANDELN GESCHAFFEN. GJ 2012 Ergebnispräsentation 0

ZUM HANDELN GESCHAFFEN. Q1 2013/14 Ergebnispräsentation. 11. Februar 2014. ZUM HANDELN GESCHAFFEN. GJ 2012 Ergebnispräsentation 0 ZUM HANDELN GESCHAFFEN. 2013/14 Ergebnispräsentation 11. Februar 2014 ZUM HANDELN GESCHAFFEN. GJ 2012 Ergebnispräsentation 0 20. März 2013 METRO AG 2013 2013/14 Highlights Trotz des weiterhin herausfordernden

Mehr

Workshop Wagnis- und Beteiligungsfinanzierung

Workshop Wagnis- und Beteiligungsfinanzierung Workshop Wagnis- und Beteiligungsfinanzierung in Ostdeutschland Thema: Verschuldungspotenzial von Unternehmen und innovative Finanzierungsformen Anforderungen für eine Unternehmensfinanzierung Etabliertes

Mehr

11. Ordentliche Hauptversammlung

11. Ordentliche Hauptversammlung 11. Ordentliche Hauptversammlung Delbrück, 9. Mai 2012 Bilanz-Pressekonferenz zum Geschäftsjahr 2011 Delbrück, 22. März 2012 Herzlich willkommen! 2 9. Mai 2012 3 9. Mai 2012 4 9. Mai 2012 5 9. Mai 2012

Mehr

KEY FACTS BERICHT 3. QUARTAL 2016 I MOTEL ONE GROUP 3. QUARTAL 2016: PLATOW IMMOBILIEN AWARD. Motel One erhält PLATOW Immobilien Award SEITE 1

KEY FACTS BERICHT 3. QUARTAL 2016 I MOTEL ONE GROUP 3. QUARTAL 2016: PLATOW IMMOBILIEN AWARD. Motel One erhält PLATOW Immobilien Award SEITE 1 BERICHT 3. QUARTAL 2016 I MOTEL ONE GROUP KEY FACTS 3. QUARTAL 2016: Motel One erhält PLATOW Immobilien Award SEITE 1 Markteintritt in die Schweiz erfolgt SEITE 2 Qualität kennt keinen Stillstand SEITE

Mehr

Herzlich willkommen. Herzlich willkommen. zur ordentlichen Hauptversammlung der KWG Kommunale Wohnen AG. Berlin, 28. Mai 2015

Herzlich willkommen. Herzlich willkommen. zur ordentlichen Hauptversammlung der KWG Kommunale Wohnen AG. Berlin, 28. Mai 2015 Herzlich willkommen Herzlich willkommen zur ordentlichen Hauptversammlung der KWG Kommunale Wohnen AG Berlin, 28. Mai 2015 Agenda 1. KWG Highlights unsere Arbeitsschwerpunkte in 20 2. Bestandsentwicklung

Mehr

DCI Database for Commerce and Industry AG, Starnberg. Emittentenbericht nach HGB zum 30. Juni 2013

DCI Database for Commerce and Industry AG, Starnberg. Emittentenbericht nach HGB zum 30. Juni 2013 DCI Database for Commerce and Industry AG, Starnberg Emittentenbericht nach HGB zum 30. Juni 2013 Seite 1 Inhalt Unternehmensgeschichte und Organisation 2 Geschäftstätigkeit 2 Geschäftsverlauf 4 Bilanz

Mehr

Klöckner & Co SE 2011: Absatz und Umsatz deutlich gesteigert, Konzernergebnis leicht positiv

Klöckner & Co SE 2011: Absatz und Umsatz deutlich gesteigert, Konzernergebnis leicht positiv Pressemitteilung Klöckner & Co SE Am Silberpalais 1 47057 Duisburg Deutschland Telefon: +49 (0) 203-307-2050 Fax: +49 (0) 203-307-5025 E-Mail: thilo.theilen@kloeckner.de Internet: www.kloeckner.de Datum

Mehr

Warburg lag mit bewusster Entscheidung gegen Subprime-Kreditportfolios und ähnliche strukturierte Produkte richtig

Warburg lag mit bewusster Entscheidung gegen Subprime-Kreditportfolios und ähnliche strukturierte Produkte richtig Presseinformation Warburg lag mit bewusster Entscheidung gegen Subprime-Kreditportfolios und ähnliche strukturierte Produkte richtig Warburg Gruppe erhöht Eigenkapital aus eigener Kraft um 63 Mio. Euro

Mehr

KUKA AG Finanzergebnisse Q2/13

KUKA AG Finanzergebnisse Q2/13 KUKA AG Finanzergebnisse Q2/13 07. August 2013 KUKA Aktiengesellschaft Seite 1 I 07. August 2013 Highlights H1/13 1 und Q2/13 1 Solide Entwicklung mit starker Profitabilität Auftragseingänge in H1/13 mit

Mehr

Allgeier Holding AG. Ungeprüfte Zwischenmitteilung zum 1. Quartal 2010 gemäß 37x WpHG

Allgeier Holding AG. Ungeprüfte Zwischenmitteilung zum 1. Quartal 2010 gemäß 37x WpHG Allgeier Holding AG Ungeprüfte Zwischenmitteilung zum 1. Quartal 2010 gemäß 37x WpHG Kennzahlen [in Mio. EUR] Q1 2010 Q1 2009 Veränderung Umsatzerlöse 62,1 55,0 +13 Personalaufwand 21,4 14,3 +50 34,5 26,0

Mehr

16. ordentliche Hauptversammlung der BRAIN FORCE HOLDING AG

16. ordentliche Hauptversammlung der BRAIN FORCE HOLDING AG 16. ordentliche Hauptversammlung der BRAIN FORCE HOLDING AG Wien, 05. März 2014 Tagesordnung 1. Vorlage des festgestellten Jahresabschlusses und Konzernabschlusses zum 30.9.2013 mit dem Lagebericht und

Mehr

PRESSEMITTEILUNG. P&I: überzeugt erneut durch hohe Profitabilität. Wiesbaden, 28. Mai 2015

PRESSEMITTEILUNG. P&I: überzeugt erneut durch hohe Profitabilität. Wiesbaden, 28. Mai 2015 PRESSEMITTEILUNG Wiesbaden, 28. Mai 2015 P&I: überzeugt erneut durch hohe Profitabilität Gesamtumsatzsteigerung: 9,2 Prozent EBIT-Marge: 38,5 Prozent P&I Personal & Informatik AG (P&I) erzielte im Geschäftsjahr

Mehr

SW Umwelttechnik: Bericht zum 1. Quartal

SW Umwelttechnik: Bericht zum 1. Quartal Presseinformation, 28. Mai 2009 SW Umwelttechnik: Bericht zum 1. Quartal Umsatz mit 8,4 Mio. auf 2005/2006 Niveau Gute Marktaussichten für Bereich Wasserschutz Hohe Volatilität der CEE Wechselkurse Auftragsstand

Mehr

Zwischenmitteilung Q3 / 2015

Zwischenmitteilung Q3 / 2015 Zwischenmitteilung Q3 / 2015 Kennzahlen in TEUR Q3/15 Q3/14 09-Mon 15 09-Mon 14 Umsatz 8.556 7.678 11,4 22.449 23.749-5,5 EBIT 1 348 312 11,5 498 1195-58,3 EBITDA 2 758 695 9,1 1.690 2.320-27,2 EBIT-Marge

Mehr

Hauptversammlung 2014

Hauptversammlung 2014 Hauptversammlung 2014 23. Mai 2014 www.xing.com DR. THOMAS VOLLMOELLER - CEO 2 INITIATIVEN ZUR REVITALISIERUNG DES WACHSTUMS Situation 2012: Rückläufige Wachstumsraten Initiativen 2013 2009 45,1 Mio. 29%

Mehr

Finanzbuchhaltung und Cashflow

Finanzbuchhaltung und Cashflow 2-0 Kapitel Finanzbuchhaltung und Cashflow 2-1 Kapitelübersicht 2.0 Vorbemerkung 2.1 Die Bilanz 2.2 Die Gewinn- und Verlustrechnung 2.3 Netto Working Capital 2.4 Finanzwirtschaftlicher Cashflow 2.5 Zusammenfassung

Mehr

Looser Holding weiter auf Erfolgskurs

Looser Holding weiter auf Erfolgskurs Arbon/Schweiz, 24. August 2007 Medienmitteilung Looser Holding weiter auf Erfolgskurs Die Looser Holding AG mit Sitz in Arbon (Schweiz) hat im ersten Halbjahr 2007 den Umsatz, das operative Ergebnis (EBIT)

Mehr

Konzern-Zwischenbericht für die Zeit vom 1. Januar bis 30. Juni 2012

Konzern-Zwischenbericht für die Zeit vom 1. Januar bis 30. Juni 2012 Konzern-Zwischenbericht für die Zeit vom 1. Januar bis 30. Juni 2012 Konzern-Zwischenlagebericht der InnoTec TSS AG zum 30. Juni 2012 Erneute Umsatz- und Ertragsteigerung Die InnoTec TSS AG steigerte den

Mehr

Rede. Lutz Meschke. Vorstand Finanzen und IT der Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG anlässlich der Jahrespressekonferenz der Porsche AG am 13.

Rede. Lutz Meschke. Vorstand Finanzen und IT der Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG anlässlich der Jahrespressekonferenz der Porsche AG am 13. Sendesperrfrist: Redebeginn Rede Lutz Meschke Vorstand Finanzen und IT der Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG anlässlich der Jahrespressekonferenz der Porsche AG am 13. März 2015 im Porsche Museum in Stuttgart-Zuffenhausen

Mehr

Bechtle AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Zwischenbericht Bechtle auch im dritten Quartal deutlich über Vorjahr

Bechtle AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Zwischenbericht Bechtle auch im dritten Quartal deutlich über Vorjahr Bechtle AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Zwischenbericht Bechtle auch im dritten Quartal deutlich über Vorjahr 11.11.2015 / 07:30 --------- Bechtle auch im dritten Quartal deutlich über Vorjahr - Umsatz

Mehr

Studienergebnisse Kurzfassung

Studienergebnisse Kurzfassung Working Capital "Cash for recovery" Studienergebnisse Kurzfassung Stuttgart/München, Mai 2009 Inhalt Zusammenfassung Aktuell erhöhtes Insolvenzrisiko bei niedrigem Cash-Angebot Gegenüber Vorjahr steigt

Mehr

Aktionärsbrief zum 30. September 2003 über den Geschäftsverlauf in den ersten drei Quartalen 2003 =============================

Aktionärsbrief zum 30. September 2003 über den Geschäftsverlauf in den ersten drei Quartalen 2003 ============================= Aktionärsbrief zum 30. September 2003 über den Geschäftsverlauf in den ersten drei Quartalen 2003 ============================= Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre, der Schaltbau-Konzern konnte im

Mehr

MPC Münchmeyer Petersen Capital AG

MPC Münchmeyer Petersen Capital AG MPC Münchmeyer Petersen Capital AG Halbjahresbericht für den Zeitraum 01.01.2001 30.06.2001 MPC Münchmeyer Petersen Capital AG 1. Halbjahr in Zahlen 30.06.2000 30.06.2001 Umsatzerlöse () 22.379 24.420

Mehr

Continental hebt Jahresprognose auf über 25 Milliarden Euro Umsatz und 9 Prozent bereinigte EBIT-Marge an

Continental hebt Jahresprognose auf über 25 Milliarden Euro Umsatz und 9 Prozent bereinigte EBIT-Marge an Pressemitteilung - 1 - Continental hebt Jahresprognose auf über 25 Milliarden Euro Umsatz und 9 Prozent bereinigte EBIT-Marge an Operatives Ergebnis (EBIT) steigt nach neun Monaten auf 1,38 Mrd Umsatz

Mehr

Trotz Niedrigzinsen ein gutes Jahr für die Volksbank Strohgäu. Einlagen und Kredite wachsen / Ertragslage stabil / 6 % Dividende für Mitglieder

Trotz Niedrigzinsen ein gutes Jahr für die Volksbank Strohgäu. Einlagen und Kredite wachsen / Ertragslage stabil / 6 % Dividende für Mitglieder Presse-Information Korntal-Münchingen, 6. März 2014 Trotz Niedrigzinsen ein gutes Jahr für die Volksbank Strohgäu Einlagen und Kredite wachsen / Ertragslage stabil / 6 % Dividende für Mitglieder Stuttgarter

Mehr

ECO Business-Immobilien AG. > Überblick und Strategie. > Immobilienportfolio. > Key Financials. > Ausblick

ECO Business-Immobilien AG. > Überblick und Strategie. > Immobilienportfolio. > Key Financials. > Ausblick 2 ECO Business-Immobilien AG > Überblick und Strategie > Immobilienportfolio > Key Financials > Ausblick 3 Company Profile > Strategischer Investitionsfokus > Hochwertige Büro- und Retailimmobilien in

Mehr

Entwicklung des realen BIP im Krisenjahr 2009

Entwicklung des realen BIP im Krisenjahr 2009 Entwicklung des realen BIP im Krisenjahr 2009 Entwicklung des realen BIP im Krisenjahr 2009 Ausgewählte europäische Staaten, prozentuale Veränderung des des BIP BIP* * im Jahr im Jahr 2009 2009 im Vergleich

Mehr

IHA-Hotelkonjunkturbarometer Sommer 2010

IHA-Hotelkonjunkturbarometer Sommer 2010 IHA-Hotelkonjunkturbarometer Sommer 2010 Hotellerie überwindet Krise Hotelverband Deutschland (IHA) Berlin, 18. August 2010 IHA-: Hotellerie überwindet Krise Die deutsche Hotellerie ist auf dem besten

Mehr

conwert Immobilien Invest SE

conwert Immobilien Invest SE conwert Immobilien Invest SE UNTERNEHMENSPRÄSENTATION Roadshow #5 17. April 2008 + conwert ist mehr wert CONWERT: VOLL INTEGRIERTER EUROPÄISCHER WOHNIMMOBILIENKONZERN Investments & Services mit Fokus auf

Mehr

HOTELMARKT WIEN 2012 EIN BERICHT VON KOHL & PARTNER

HOTELMARKT WIEN 2012 EIN BERICHT VON KOHL & PARTNER HOTELMARKT WIEN 2012 EIN BERICHT VON KOHL & PARTNER WIEN IM EUROPAVERGLEICH BEI AUSLASTUNG STARK Betrachtet man den REVPAR (Revenue per available Room), eine der wichtigsten Kennzahlen zur Bestimmung der

Mehr

SNP Schneider-Neureicher & Partner AG

SNP Schneider-Neureicher & Partner AG be active SNP Schneider-Neureicher & Partner AG Heidelberg, den 25.10.2007 Vorläufige Zahlen zum SNP Konzern Zwischenbericht für das 3. Quartal und die ersten 9. Monate 2007 SNP punktet im SAP Change Markt

Mehr

DCI Database for Commerce and Industry AG, Starnberg. Emittentenbericht nach HGB zum 30. Juni 2015

DCI Database for Commerce and Industry AG, Starnberg. Emittentenbericht nach HGB zum 30. Juni 2015 DCI Database for Commerce and Industry AG, Starnberg Emittentenbericht nach HGB zum 30. Juni 2015 Seite 1 Inhalt Unternehmensgeschichte und Organisation 2 Geschäftstätigkeit 2 Geschäftsverlauf 3 Bilanz

Mehr

Ordentliche Hauptversammlung Bericht des Vorstands. Filderhalle (Kleiner Saal) Leinfelden Echterdingen, 17. März 2016

Ordentliche Hauptversammlung Bericht des Vorstands. Filderhalle (Kleiner Saal) Leinfelden Echterdingen, 17. März 2016 Ordentliche Hauptversammlung Bericht des Vorstands Filderhalle (Kleiner Saal) Leinfelden Echterdingen, 17. März 2016 Disclaimer Soweit diese Dokumentation Prognosen, Schätzungen oder Erwartungen enthält,

Mehr

Danfoss A/S Bericht des 1. Quartals 2007

Danfoss A/S Bericht des 1. Quartals 2007 Pressemitteilung Danfoss A/S Bericht des 1. Quartals Danfoss ist eines der größten Industrieunternehmen Dänemarks. Der weltweit arbeitende Konzern ist führend in Forschung, Entwicklung, Produktion und

Mehr

QUARTALSBERICHT ZUM 31. MÄRZ 2016

QUARTALSBERICHT ZUM 31. MÄRZ 2016 QUARTALSBERICHT ZUM 31. MÄRZ 2016 An unsere Aktionäre Patrik Heider, Sprecher des Vorstands und CFOO nach dem Rekordjahr 2015 ist die Nemetschek Group dynamisch in das neue Geschäftsjahr 2016 gestartet

Mehr

ITC Innovations Technologie Campus Deggendorf GmbH. 5.1 Stammdaten

ITC Innovations Technologie Campus Deggendorf GmbH. 5.1 Stammdaten 5. ITC Innovations Technologie Campus Deggendorf GmbH 5.1 Stammdaten Firma Sitz Adresse ITC Innovations Technologie Campus Deggendorf GmbH Deggendorf Ulrichsberger Str. 17, 94469 Deggendorf Handelsregister

Mehr

K+S Aktiengesellschaft. Analystenkonferenz. am 14.11.2006. in Frankfurt am Main. Vortrag Norbert Steiner, Stellv. Vorsitzender des Vorstands

K+S Aktiengesellschaft. Analystenkonferenz. am 14.11.2006. in Frankfurt am Main. Vortrag Norbert Steiner, Stellv. Vorsitzender des Vorstands K+S Aktiengesellschaft Analystenkonferenz am 14.11.2006 in Frankfurt am Main Vortrag Norbert Steiner, Stellv. Vorsitzender des Vorstands Es gilt das gesprochene Wort - 2 - Meine sehr verehrten Damen und

Mehr

Bayerische Gewerbebau AG. Bericht über das erste Halbjahr 2015. Grasbrunn

Bayerische Gewerbebau AG. Bericht über das erste Halbjahr 2015. Grasbrunn Bayerische Gewerbebau AG Grasbrunn Bericht über das erste Halbjahr 2015 Die Geschäftstätigkeit in der Bayerische Gewerbebau AG und ihren Tochtergesellschaften verlief in der Zeit vom 1. Januar bis zum

Mehr

Beginnen wir mit der Auftragsentwicklung. Hier erreichten wir erneut Spitzenwerte:

Beginnen wir mit der Auftragsentwicklung. Hier erreichten wir erneut Spitzenwerte: , HOCHTIEF Bilanzpressekonferenz 2007 22. März 2007 Seite 1 von 6 Dr. rer. pol. Burkhard Lohr Vorstandsmitglied Es gilt das gesprochene Wort. Sperrvermerk: 22. März 2007, 09:00 Uhr Meine sehr geehrten

Mehr

Telefonkonferenz Q1-Q3 2013

Telefonkonferenz Q1-Q3 2013 Telefonkonferenz Q1-Q3 7. November Dr. Helmut Leube, CEO Dr. Margarete Haase, CFO Agenda Überblick Q1-Q3 Ausblick Anhang 2 Eckdaten Q1-Q3 Veränderung ggü. Q1-Q3 2012 Q3 Veränderung ggü. Q2 Auftragseingang

Mehr

BMW Group Investor Relations. Neue Segmentberichterstattung im Konzernabschluss. 03. März 2009

BMW Group Investor Relations. Neue Segmentberichterstattung im Konzernabschluss. 03. März 2009 Seite 1 BMW Group Investor Relations. Neue Segmentberichterstattung im Konzernabschluss. 03. Seite 2 Agenda. 1. 1. Einführung Einführung 2. Wesentliche Änderungen 3. Finanzkennzahlen Seite 3 Einführung.

Mehr

Bilanz- und Pressekonferenz zum Abschluss Q3/2012 aap Implantate AG

Bilanz- und Pressekonferenz zum Abschluss Q3/2012 aap Implantate AG Bilanz- und Pressekonferenz zum Abschluss Q3/2012 aap Implantate AG Biense Visser, CEO Bruke Seyoum Alemu, COO Marek Hahn, CFO 12. November 2012 Highlights Q3/9M 2012 Umsatz: Q3: Wachstum von 25 % auf

Mehr

Wirtschaftliche Lage der Deutschen Beteiligungs AG (Erläuterungen auf Basis HGB)

Wirtschaftliche Lage der Deutschen Beteiligungs AG (Erläuterungen auf Basis HGB) 84 Zusammengefasster Lagebericht Wirtschaftliche Lage der Deutschen Beteiligungs AG (Erläuterungen auf Basis HGB) Der Lagebericht der Deutschen Beteiligungs AG und der Konzernlagebericht für das Rumpfgeschäftsjahr

Mehr

Marktstudie. Markenkonzentrationsgrad in deutschen städten. auszug september 2011. FFF Hospitality Consult GmbH

Marktstudie. Markenkonzentrationsgrad in deutschen städten. auszug september 2011. FFF Hospitality Consult GmbH Marktstudie Markenkonzentrationsgrad in deutschen städten auszug september 2011 Marktstudie Markenkonzentrationsgrad in deutschen städten auszug september 2011 Büro Dresden Büro Berlin Inhalt 3 inhaltsverzeichnis

Mehr