Empfehlungen zu Crowdfunding und -investing

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Empfehlungen zu Crowdfunding und -investing"

Transkript

1 - Chancen und Risiken für Unternehmen und Investoren Modul 4 Empfehlungen zu und -investing November 2014

2 Inhalt 1 eine neue Finanzierungsoption für Startups in Vorarlberg? Gegenstand des Instrumente im Crowdinvesting Rechtliche Rahmenbedingungen Chancen und Risiken des Situation in Vorarlberg Empfehlungen für Investoren, kapitalsuchende Unternehmen und plattformen Risikostreuung als erste Investorenpflicht Innovative Startups mit skalierbaren Geschäftsmodellen als Zielgruppe Auswahl erfolgsversprechender Projekte als Hauptaufgabe von plattformen CFI Modul 4 v05.docx II

3 1 eine neue Finanzierungsoption für Startups in Vorarlberg? 1.1 Gegenstand des Junge Unternehmen sind in besonderer Weise auf externe Finanzierungen angewiesen: die Entwicklung neuer Produkte und / oder die Erschließung neuer Märkte erfordern erhebliche finanzielle Mittel. Die Finanzierung über Bankkredite ist schwierig, da die Risiken hoch, die Sicherheiten dagegen oft gering und die regulatorischen Anforderungen (Basel III) erheblich sind. Europaweit ist ein Rückgang der Verfügbarkeit von Bankkrediten zu beobachten, von dem junge Startups besonders betroffen sind. Eine in seiner Bedeutung stark zunehmende Alternative zur Überbrückung der Finanzierungslücke am Beginn des Lebenszyklus eines Unternehmens ist. 1 ist die Finanzierung eines Projektes oder eines Unternehmens durch eine große Zahl von Investoren bzw. Unterstützern über das Internet. ist finanzielles Crowdsourcing, zu dem auch die hier nicht behandelten Begriffe Crowdwisdom, Crowdcreation und Crowdvoting zählen. Häufig werden vier Unterarten des unterschieden (vgl. Abbildung 1). Crowddonating Crowdsponsoring Crowdinvesting Erwarten die Geldgeber keine Gegenleistung oder nur eine symbolische Gegenleistung, beispielsweise die Nennung auf einer Liste von Unterstützern, liegt spendenfinanziertes vor (Donation-based ). Belohnungsbasiertes (reward based) liegt vor, wenn eine materielle oder immaterielle Gegenleistung mit dem Investment verbunden ist. Aus Sicht der kapitalsuchenden Unternehmen handelt es sich dabei oft um die Vorfinanzierung der laufenden Produktion. Die erfolgsabhängige Variante des wird als equity-based bzw. Crowdinvesting bezeichnet. Innerhalb dieses Modelltyps sind verschiedene Finanzinstrumente üblich. Zu nennen sind insbesondere: stille Beteiligungen, Genussscheine und partiarische Darlehen. 1 Zu Details und Belegen vgl. Ilg: & -investing - Chancen und Risiken für Unternehmen und Investoren. Modul 1: Betriebswirtschaftliche und rechtliche Grundlagen des. Wirtschaftskammer Vorarlberg, November CFI Modul 4 Seite 1

4 Crowdlending Je nach Finanzinstrument sind Verlustbeteiligungen möglich, gewinnabhängige Verzinsung ist durchgängig gegeben. Ähnelt die Finanzierung dagegen einem Kredit, sind also ein unbedingter Rückzahlungsanspruch, gewinnunabhängige Zinskonditionen und Laufzeiten vereinbart, liegt Crowdlending vor. Crowdsourcing Wissensgenerierung und / oder Problemlösung durch eine große Menge von Personen, meist über das Internet Beschaffung finanzieller Mittel von einer Vielzahl von Investoren, meist über das Internet Crowdwisdom Crowdcreation Crowdvoting Donation-based Crowddonating Reward-based Crowdsponsoring Equity-based Crowdinvesting Lending-based Crowdlending! kein- oder nur symbolischer Gegenwert! Bsp.: Fan-Funding! materieller Gegenwert, zb CD oder Konzerteintritt! Erfolgsabhängiger Anspruch, z. B.! Erfolgsbeteiligung, Beteiligung am Liquidationserlös, erfolgsabhängige Zahlung von Zinsen! häufig keine Verlustbeteiligung! fest vereinbarter Rückzahlungsanspruch! nicht erfolgsabhängig Abbildung 1: Systematik des Crowdsourcing-Begriffs 1.2 Instrumente im Crowdinvesting Stille Beteiligungen Genussrechte Beteiligt sich eine natürliche oder juristische Person an einem Unternehmen so, dass die Einlage in das Vermögen des Inhabers des Unternehmers übergeht, liegt eine stille Gesellschaft vor ( 179 ff. UGB). Der stille Gesellschafter nimmt nicht an der Geschäftsführung teil, besitzt aber Informations- und Kontrollrechte. Er partizipiert zwingend am Gewinn und bei entsprechender vertraglicher Vereinbarung auch am Verlust der Gesellschaft. Partizipiert der stille Gesellschafter bei Auflösung der Gesellschaft auch an der Wertsteigerung der Gesellschaft, liegt eine unechte oder atypische stille Gesellschaft vor. Die Haftung des stillen Gesellschafters beschränkt sich auf seine Einlage. Die atypische stille Gesellschaft ist als Instrument des verbreitet. Einen Platz zwischen Eigen- und Fremdkapital nehmen Genussrechte ein. Sind sie vergleichbar zur atypischen stillen Gesellschaft gestaltet (Partizipation an CFI Modul 4 Seite 2

5 Gewinn, Verlust und auch eventuellen Wertsteigerungen) und wird das Kapital langfristig überlassen, liegen Substanzgenussrechte vor. Partiarische Darlehen Partiarische Darlehen sind Darlehen mit einer gewinnabhängigen Verzinsung und qualifiziertem Nachrangstatus. Die Verlustbeteiligung ist im Unterschied zur stillen Gesellschaft und zum Genussrecht ausgeschlossen. Derzeit sind sie in Deutschland beliebt, das sie eine Gesetzeslücke nutzen, die eine Umgehung der Kleinemissionsgrenze erlaubt, ohne dass dies zur Prospektpflicht führen würde. Es ist davon auszugehen, dass diese bald geschlossen wird. 1.3 Rechtliche Rahmenbedingungen Aus rechtlicher Sicht sind europaweit unterschiedliche rechtliche Regelungen ein Erschwernis zur Etablierung von. Die potenziellen Möglichkeiten von plattformen, insbesondere ihre globale Verfügbarkeit durch das Internet, werden dadurch unnötig begrenzt. Sie stellen auch eine Ursache für Komplexität und Rechtsunsicherheit dar. Konzessionspflicht des WAG Banklizenz Zahlungsdienstegesetz Kapitalmarktgesetz Die gewerbliche Erbringung von Wertpapierdienstleistungen setzt eine FMA- Lizenz voraus ( 3 Wertpapieraufsichtsgesetz WAG). Sie kann vermieden werden, wenn die plattform sich auf die Annahme und Weiterleitung von Orders beschränkt ( execution-only-orders ). Andere als die in 3 Absatz 2 WAG genannten Wertpapierdienstleistungen fallen unter das Bankwesengesetz BWG. Dies gilt auch für die kommerzielle Vergabe von Krediten und das Einlagengeschäft, das gemäß 4 Absatz 1 BWG eine Konzession erfordert. Um die Konzessionspflicht des Zahlungsdienstegesetzes zu umgehen, die aus der Entgegennahme und Weiterleitung von Geldern resultieren kann, lassen viele plattform ihre Zahlungen vollständig über eine Partnerbank abwickeln. Von großer Bedeutung ist das Kapitalmarktgesetz, das für bestimmte Wertpapiere und Veranlagungen die Erstellung eines Prospekts zwingend vorschreibt ( 2 KMG). Verantwortlich für die Prospekterstellung ist dabei nicht die plattform, sondern das die Finanzierung suchende Unternehmen. Durch die gezielte Nutzung von Ausnahmeregelungen kann die Pflicht zur Prospekterstellung in Grenzen umgangen werden. Liegt das innerhalb von 12 Monaten emittier- CFI Modul 4 Seite 3

6 te Kapital unterhalb der Kleinemissionsgrenze von , liegt eine der Ausnahmeregelungen des 3 Absatz 1 KMG vor Chancen und Risiken des Risikokapital ohne Mitspracherechte Marketingeffekt Partizipation an Startups Grauer Kapitalmarkt Verwässerung Für kapitalsuchende Unternehmen bietet die Chance, alternative Finanzierungsquellen zu erschließen. Im Falle von Crowdinvesting erhalten die Unternehmen Risikokapital, das ggf. als Eigenkapital ausgewiesen werden darf und damit i. d. R. ratingrelevante Kennzahlen verbessert. Die Kapitalgeber erhalten dennoch keine Mitspracherechte und schränken damit die Geschäftsführung nicht ein. Mit dem geht das Werben um Finanziers und das Werben um Kunden oft Hand in Hand. Je nach -Modell erwerben die Investoren auch einen Teil der noch herzustellenden Produktion und finanzieren diese vor. Auch ist die Nachfrage der Investoren eine Indikator für die Akzeptanz des Produktes oder des Unternehmens am Markt. Für Investoren, typischerweise Kleinanleger, eröffnet sich mit dem die Möglichkeit durch Investitionen in innovative Projekte und Unternehmen an hohen Wertsteigerungen zu partizipieren allerdings unter Inkaufnahme erheblicher Risiken. Wenngleich das Risiko einer einzelnen Investition erheblich ist und insbesondere im Crowdinvesting auch zum Totalverlust führen kann, ermöglicht auch problemlos eine Streuung der Investition auf mehrere Projekte und erlaubt damit die Reduktion des Portfoliorisikos. Die Attraktivität des wird auch unseriöse Anbieter auf den Plan rufen. Aufgrund der beschränkten Einflussnahme der Investoren können diese über die zweckmäßige Verwendung der Investitionsmittel nicht sicher sein. Beispielsweise besteht die Gefahr, dass über überhöhte Geschäftsführergehälter Gesellschaftsvermögen zu Lasten der Crowdinvestoren entnommen wird. Durch die Aufnahme weiterer Gesellschafter zu einem späteren Zeitpunkt besteht zudem die Gefahr der Verwässerung der eigenen Anteile. Außer im Fall der Aktienfinanzierung besteht regelmäßig kein Bezugsrecht der Crowdinvestoren. 2 In Deutschland liegt diese Grenze derzeit bei , eine Anhebung auf 1 Mio. ist geplant. CFI Modul 4 Seite 4

7 1.5 Situation in Vorarlberg Potenzial für Vorarlberg sticht im Österreichvergleich als Bundesland mit vergleichsweise hoher Investitionstätigkeit hervor (20,5 % statt 9,8 % große Vorhaben). 3 Gleichzeitig ist der Anteil der Bankenfinanzierung höher als im Österreichvergleich (31,8 % im Vergleich zu 26,1 %), Vorarlberger sind aber zurückhaltender in der geplanten Nutzung alternativer Finanzierungsinstrumente (17,2 %) als der Durchschnitt der Österreicher (26,3 %), woraus sich auf ein nennenswertes Potenzial für in Vorarlberg schließen lässt. 2 Empfehlungen für Investoren, kapitalsuchende Unternehmen und plattformen 2.1 Risikostreuung als erste Investorenpflicht Risikostreuung Kosten Flexibilität Transparenz Für Unternehmen wie Investoren ist Crowdinvesting eine besonders interessante Variante des. Für Investoren birgt Crowdinvesting die Chance auf hohe Erträge, mit Sicherheit aber auch hohe Risiken. Neben der sorgfältigen Auswahl der plattform und dem ausführlichen Studium der angebotenen Projekte ist daher die Risikostreuung für jeden Investor unverzichtbar. Investoren sollten aber auch die Kosten des Investments genau prüfen: werden einmalig oder laufend Gebühren fällig (häufig nicht) und welcher Teil des Investments kommt bei erfolgreichem Funding schließlich beim kapitalsuchenden Unternehmen an? Crowdinvestoren müssen sich auch über die lange Bindung ihres Kapitals im Klaren sein. 5 bis 10 Jahre sind üblich, auch längere Laufzeiten finden sich gelegentlich. Für die Crowdinvestments besteht meist kein Sekundärmarkt, so dass das Kapital faktisch über die gesamte Laufzeit gebunden ist. Investoren besitzen im Crowdinvesting üblicherweise kein Mitspracherecht. Umso wichtiger sind klare Regeln zur Verwendung des akquirierten Kapitals und regelmäßige und transparente Berichte an alle Investoren. 3 Zu detaillierten Zahlen und Quellenverweisen vgl. Ilg: & -investing - Chancen und Risiken für Unternehmen und Investoren. Modul 1: Betriebswirtschaftliche und rechtliche Grundlagen des. Wirtschaftskammer Vorarlberg, November CFI Modul 4 Seite 5

8 2.2 Innovative Startups mit skalierbaren Geschäftsmodellen als Zielgruppe Häufige Ablehnung von Projekten Innovative Startups Kommunikation & Transparenz Nicht jedes Unternehmen ist als Anbieter eines Crowdinvestments geeignet. Allgemeine Finanzierungsschwierigkeiten, bspw. zurückgehende Cashflows aufgrund eines ungünstigen Marktumfeldes, sind keine erfolgsversprechenden Voraussetzungen für Crowdinvesting-Projekte und werden von seriösen Plattformen ausnahmslos abgelehnt. Interessante Unternehmen bzw. Projekte für Crowdinvestoren sind in einer frühen Phase des Produkt- oder Unternehmenslebenszyklus und lassen ein klares Wachstumspotenzial, sei es durch die Erschließung neuer Märkte oder die Entwicklung neuer Produkte, erkennen. Die Gelegenheit an einem starken Unternehmenswachstum zu profitieren ist das zentrale Motiv für Crowdinvestoren. Besonders erfolgsversprechend sind dabei problemlos skalierbare Geschäftsmodelle, bspw. die Vergabe von Lizenzen für eine Schlüsseltechnologie. Anders verhält es sich natürlich bei karitativen und sozialen Projekten. Ebenso unverzichtbar wie eine erfolgsversprechende Geschäftsidee ist deren professionelle Dokumentation und Kommunikation. Ein überzeugender Businessplan ist für die Annahme eines Projektes auf bekannten Plattformen Voraussetzung. Die anschließende inhaltlich überzeugende Präsentation des Projektes im Internet ist Voraussetzung für das erfolgreiche Funding. Persönliches und privates finanzielles Engagement der Eigentümer des kapitalsuchenden Unternehmens ist ebenso unverzichtbar. Nur so können Investoren davon überzeugt sein, dass ihr Geld bestmöglich angelegt ist. 2.3 Auswahl erfolgsversprechender Projekte als Hauptaufgabe von plattformen Filterfunktion Persönliches und finanzielles Engagement Treuhändische Abwicklung Als Finanzierungsinstrument in frühen Entwicklungsphasen von Unternehmen ist Crowdinvesting besonders riskant. plattformen als Vermittler von Risikokapitalfinanzierungen nehmen dabei eine wichtige Vermittler- und Filterfunktion vor. Aus Sicht des zu finanzierenden Unternehmens ist die Sicherheit des für das Unternehmen akquirierten Kapitals ein wichtiger Apsekt. Es muss sichergestellt sein, dass die plattform die Investments von Crowdinvestoren nicht CFI Modul 4 Seite 6

9 für eigene Zwecke verwendet. Daher ist dringend zu empfehlen, dass die plattformen eingenommene Gelder über Treuhänder verwalten lassen. Standardisierte Verträge Guter Ruf Gütesiegel Projektauswahl -Kodex Crowdinvestments richten sich explizit auch an Kleininvestoren, die häufig unerfahren sein werden. Eine detaillierte und rechtliche Vertragsprüfung dieser Investorengruppe kann nicht vorausgesetzt werden. Daher ist die Verwendung geprüfter und für alle Projekte standardisierter Investmentverträge von großer Bedeutung. Wichtigstes Merkmal einer plattform ist ohne Zweifel ihr Ruf. Dieser steigt mit jedem erfolgreich finanzierten Projekt und hängt auch von der Anzahl der registrierten Benutzer ab. Klare rechtliche Rahmenbedingungen, moderate Gebühren und ein professioneller Internetauftritt unterstützen den Aufbau. Gleichzeitig ist die Gefahr, einen aufgebauten Ruf durch in Schieflage geratene Projekte zu ruinieren, sehr groß. Gerade unerfahrene Investoren werden nicht klar zwischen der Plattform und finanzierten Projekten trennen. Daher ist von plattformen größte Aufmerksamkeit auf die Auswahl erfolgsversprechender und sorgfältiger konzipierter Projekte zu achten. In Frage kommen vor allem Projekte, die ein realistisches Wachstumsszenario versprechen und die von einem professionellen und erfahrenen Managementteam geleitet werden. Der Aufbau eines guten Rufs könnte durch ein Gütesiegel unterstützt werden, dessen Vergabe beispielsweise die sorgfältige Projektauswahl und die treuhändische Verwaltung der Gelder attestieren sollte. Dabei spielt neben der Prüfung der Erfolgschancen des Vorhabens zweifellos auch die gerade bei sehr jungen Unternehmen besonders schwierige Unternehmensbewertung eine große Rolle. Mit der Einreichung von Projekten zur Prüfung der plattformen erhalten diese früher als andere Investoren Kenntnis von erfolgsversprechenden Projekten es besteht die Gefahr, dass diese nicht an den Kreis der Crowdinvestoren weitergegeben werden. Hier könnte ein -Kodex, dem sich die Plattformen unterordnen, ein Mindestmaß an Selbstverpflichtung schaffen. CFI Modul 4 Seite 7

ALTERNATIVE FINANCE EINMALEINS

ALTERNATIVE FINANCE EINMALEINS Fleischmarkt 1 1010 Wien E office@kwr.at T +43 1 24 500, F +43 1 24500 63999 ALTERNATIVE FINANCE EINMALEINS RA Dr. Andreas Mätzler Übersicht 1. Hintergrund 2. Typische Erscheinungsformen 3. Finanzmarktaufsichtsrecht

Mehr

Steffen Doberstein. Gründungsmitglied im

Steffen Doberstein. Gründungsmitglied im Steffen Doberstein Gründungsmitglied im Familie Bekannte Freunde????? Crowdinvesting Equity-based Finanzieller Rückfluss Crowdlending Lending-based Finanzieller Rückfluss Crowdfunding- Arten Reward based

Mehr

Steuerliche Aspekte des Crowdinvesting

Steuerliche Aspekte des Crowdinvesting Crowdinvesting Smart Money für coole Ideen MARTIN MERTEL 25. November 2015 Phasen eines Start Up Early-Stage-Financing 1. Pre-Seed / Seed Phase Gründung Grundlagenentwicklung Investitionen Keine Cash Flows

Mehr

Crowdfunding - Crowdinvesting

Crowdfunding - Crowdinvesting Crowdfunding - Crowdinvesting Kapital beim Crowdinvesting auf Start-ups oder manchmal auf etablierte Unternehmen bezogen Geldgeber Projekt Gegenleistung beim Crowdinvesting als Erfolgsbeteiligung (i.d.r.

Mehr

Crowdfunding: Finanzierung für Startups 2.0 Vortrag für den Akademischen Börsenverein Göttingen 2. Dezember 2014

Crowdfunding: Finanzierung für Startups 2.0 Vortrag für den Akademischen Börsenverein Göttingen 2. Dezember 2014 Crowdfunding: Finanzierung für Startups 2.0 Vortrag für den Akademischen Börsenverein Göttingen 2. Dezember 2014 Agenda. 1. Crowdfunding: Einführung und Abgrenzung 2. Seedmatch: Gemeinsam in starke Ideen

Mehr

Crowdfunding Neue Wege zu neuem Geld

Crowdfunding Neue Wege zu neuem Geld Crowdfunding Neue Wege zu neuem Geld Vortrag im Rahmen des Hamburger Finanzdialogs der Handelskammer Hamburg am 09. Juni 2015 Rechtsanwalt Dr. Michael Demuth LL.M. (Kapstadt) Begrifflichkeiten Donation

Mehr

Stellungnahme Gesetzesentwurf der Bundesregierung, Entwurf eines Kleinanlegerschutzgesetzes, BT-Drs.: 18/3994

Stellungnahme Gesetzesentwurf der Bundesregierung, Entwurf eines Kleinanlegerschutzgesetzes, BT-Drs.: 18/3994 BIU Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware e. V. Charlottenstr. 62 10117 Berlin Telefon: 030 2408779-0 Fax: 030 2408779-11 E-Mail: office@biu-online.de www.biu-online.de Stellungnahme Gesetzesentwurf

Mehr

Crowdfunding und Crowdinvesting aus finanzwirtschaftlicher Sicht

Crowdfunding und Crowdinvesting aus finanzwirtschaftlicher Sicht Crowdfunding und Crowdinvesting aus finanzwirtschaftlicher Sicht Chancen und Risiken für Unternehmen und Investoren Ass. Prof. Dr. Martin Angerer Übersicht Begriffe Typischer Ablauf einer Crowdfinanzierung

Mehr

Crowdfunding Was ist das?

Crowdfunding Was ist das? Crowdfunding Was ist das? 2 Bevor man in die Materie und die Erfolgsfaktoren besonders erfolgreicher Crowdfunding-Kampagnen einsteigt, ist es nötig, sich mit den Begrifflichkeiten auseinanderzusetzen und

Mehr

SEEDMATCH FACTS INHALT. Stand 9. Juni 2015

SEEDMATCH FACTS INHALT. Stand 9. Juni 2015 SEEDMATCH FACTS Stand 9. Juni 2015 INHALT WAS IST SEEDMATCH? Seite 2 VISION & MISSION Seite 2 SEEDMATCHPRINZIP Seite 2 SEEDMATCH IN ZAHLEN Seite 3 SEEDMATCH IM NETZ Seite 3 UNSERE WERTE Seite 4 SEEDMATCH-MILESTONES

Mehr

Geschäftsanteile der RRB Mödling

Geschäftsanteile der RRB Mödling Informationen zum Unternehmen: Die Raiffeisen Regionalbank Mödling wird in der Rechtsform einer Genossenschaft mit beschränkter Haftung geführt. Die wesentlichen gesellschaftsrechtlichen Rahmenbedingungen

Mehr

Vermögensanlagen-Informationsblatt gemäß 13 Vermögensanlagengesetz

Vermögensanlagen-Informationsblatt gemäß 13 Vermögensanlagengesetz Vermögensanlagen-Informationsblatt gemäß 13 Vermögensanlagengesetz 1. Bezeichnung der Vermögensanlage Crowdinvesting (Schwarmfinanzierung) für die RAD Medical GmbH, Dorfstrasse 30, 14822 Niederwerbig 2.

Mehr

Potentiale und Grenzen von Crowdfunding als neue Finanzierungsoption für Unternehmensgründungen

Potentiale und Grenzen von Crowdfunding als neue Finanzierungsoption für Unternehmensgründungen Potentiale und Grenzen von Crowdfunding als neue Finanzierungsoption für Unternehmensgründungen Agnes von Matuschka Leiterin Centre for Entrepreneurship Technische Universität Berlin Berlin am 23.02.2015

Mehr

aws Risikokapital Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International

aws Risikokapital Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International aws Risikokapital Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International Risikokapital stützt Wachstum von innovativen Unternehmen Sie suchen eine Investorin die frisches Kapital einbringt

Mehr

Alternative Finanzierung für kleine und mittlere Unternehmen Crowdinvesting / Bürgerbeteiligung. ALCEDO Unternehmensberatung GmbH November 2015

Alternative Finanzierung für kleine und mittlere Unternehmen Crowdinvesting / Bürgerbeteiligung. ALCEDO Unternehmensberatung GmbH November 2015 Alternative Finanzierung für kleine und mittlere Unternehmen ALCEDO Unternehmensberatung GmbH November 2015 1 Bisherige Entwicklung Ausgehend von den USA und Großbritannien haben sich in Europa in den

Mehr

Kapital durch Direktanlagen

Kapital durch Direktanlagen Kapital durch Direktanlagen Finanzierungen mit persönlichem, ethischem oder sozialem Engagement Gernot Meyer Blatt 1 Gernot Meyer, Geschäftsführer, Dipl.-Controller(CA) seit 1989 beratend tätig für ökologische

Mehr

Risiko-Rendite-Profil High & High Investment in Start-Up Unternehmen

Risiko-Rendite-Profil High & High Investment in Start-Up Unternehmen Risiko-Rendite-Profil High & High Investment in Start-Up Unternehmen Investment Vertrag die Vertragsbedingungen im Überblick Diese Zusammenfassung dient ausschließlich der Übersichtlichkeit. Ihre Lektüre

Mehr

Trend Unternehmensfinanzierung:

Trend Unternehmensfinanzierung: Trend Unternehmensfinanzierung: Kein Bankkredit sondern alternative Lösungen Für mittelständische Unternehmen war der Weg zu Wachstumskapital bis vor kurzem sehr klar gezeichnet: Ein Termin mit einem überzeugenden

Mehr

Crowdfunding Gemeinsam beteiligen, gemeinsam finanzieren

Crowdfunding Gemeinsam beteiligen, gemeinsam finanzieren Crowdfunding Gemeinsam beteiligen, gemeinsam finanzieren Prof. Dr. Rainer Lenz Impact Investing Forum BERENBERG Hamburg, 06.10.2015 1. Begriff des Crowdfundings 2. Markt: Crowdfunding in Europa 3. Peer-to-Peer

Mehr

Windparks in Bürgerhand

Windparks in Bürgerhand Windparks in Bürgerhand evb-informationsveranstaltung Bürgerbeteiligung WINDKRAFT Beckum, 30. Oktober 2012 WP/StB Metin Pencereci Agenda I. Grundsätzliches zur Bürgerbeteiligung 1. Die Region als Handlungsebene

Mehr

Erneuerbare Energie - Bürgerbeteiligung als Finanzierungsmodell

Erneuerbare Energie - Bürgerbeteiligung als Finanzierungsmodell Erneuerbare Energie - Bürgerbeteiligung als Finanzierungsmodell 25. Oktober 2013, Dornbirn eine Reihe der RA Dr. Gregor Lässer Dornbirn 1 Über unsere Kanzlei Anwaltskanzlei aus Dornbirn mit weiteren Standorten

Mehr

Mezzanine Finanzierung mittelständischer Unternehmen

Mezzanine Finanzierung mittelständischer Unternehmen Mezzanine Finanzierung mittelständischer Unternehmen Michael Helm Wirtschaftsprüfer Steuerberater 8. und 9. Mai 2008 www.salans.de Übersicht 1. Unternehmensfinanzierung aber wie? 2. Vor- und Nachteile

Mehr

Einige Zitate und Pressemeldungen zum Thema Unternehmensfinanzierung und Basel II:

Einige Zitate und Pressemeldungen zum Thema Unternehmensfinanzierung und Basel II: Einige Zitate und Pressemeldungen zum Thema Unternehmensfinanzierung und Basel II: Die Finanzierung von Unternehmensgründern wird mit Basel II vermehrt Aufgabe der öffentlichen Hand werden. Zit. Vize-Gouverneurin

Mehr

Kurzfristige Kreditfinanzierung... 14 Langfristige Kreditfinanzierung... 20 Verständnisfragen... 25

Kurzfristige Kreditfinanzierung... 14 Langfristige Kreditfinanzierung... 20 Verständnisfragen... 25 5 Inhalt 1 Systematik der... 7 sregeln... 7 Verständnisfragen... 9 2 sarten im Überblick... 10 Verständnisfragen... 12 3 Kreditfinanzierung... 14 Kurzfristige Kreditfinanzierung... 14 Langfristige Kreditfinanzierung...

Mehr

Parlamentarischer Abend www.germancrowdfunding.net

Parlamentarischer Abend www.germancrowdfunding.net Parlamentarischer Abend www.germancrowdfunding.net Seit mehr als vier Jahren für die Crowd-Economy aktiv Vernetzung der Crowdsourcing- und Crowdfunding- Branche in Deutschland. Professionalisierung der

Mehr

20.08.2013. Gewerberechtliche Sicht von Crowd-Investing (Crowd-Plattformen)

20.08.2013. Gewerberechtliche Sicht von Crowd-Investing (Crowd-Plattformen) Fachverband Finanzdienstleister Bundessparte Information und Consulting Wirtschaftskammer Österreich Wiedner Hauptstraße 63 1045 Wien T 05 90 900-4818 F 05 90 900-4817 E finanzdienstleister@wko.at W http://wko.at/finanzdienstleister

Mehr

Crowdfunding und andere Formen informeller Mikrofinanzierung in der Projekt- und Innovationsfinanzierung

Crowdfunding und andere Formen informeller Mikrofinanzierung in der Projekt- und Innovationsfinanzierung Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI ISI-Schriftenreihe»Innovationspotenziale«Joachim Hemer Uta Schneider Friedrich Dornbusch Silvio Frey unter Mitarbeit von Elisabeth Dütschke

Mehr

Finanzierungsbedingungen/ -modelle von Energieeffizienzvorhaben in Bürgerhand Thomas Farack

Finanzierungsbedingungen/ -modelle von Energieeffizienzvorhaben in Bürgerhand Thomas Farack Finanzierungsbedingungen/ -modelle von Energieeffizienzvorhaben in Bürgerhand Thomas Farack 6. Oktober 2015 Überblick Finanzierungsmodelle (partiarisches) Darlehen Sparbrief Inhaberschuldverschreibung

Mehr

WELCHE FÖRDERMÖGLICHKEITEN UND FINANZIERUNGSFORMEN GIBT ES FÜR UNTERNEHMENSGRÜNDER? 8. ONLINE TRAINING FINANZIERUNG

WELCHE FÖRDERMÖGLICHKEITEN UND FINANZIERUNGSFORMEN GIBT ES FÜR UNTERNEHMENSGRÜNDER? 8. ONLINE TRAINING FINANZIERUNG 12/2015 8. ONLINE TRAINING FINANZIERUNG WELCHE FÖRDERMÖGLICHKEITEN UND FINANZIERUNGSFORMEN GIBT ES FÜR UNTERNEHMENSGRÜNDER? Philippa Pauen HeH Lebensmittel GmbH Geschäftsführende Gesellschafterin Philipp

Mehr

Informationsblatt für Anleger

Informationsblatt für Anleger Anlage Informationsblatt für Anleger 1. Angaben über den Emittenten Rechtsform Firma Sitz Telefon E-Mail Internet-Adresse Firmenbuchnummer UID-Nummer Gewerbeschein(e) Kapitalstruktur in Tausend, differenziert

Mehr

MITARBEITERBETEILIGUNGSMODELLE IM MITTELSTAND

MITARBEITERBETEILIGUNGSMODELLE IM MITTELSTAND MITARBEITERBETEILIGUNGSMODELLE IM MITTELSTAND CHANCEN FÜR MITARBEITER UND UNTERNEHMEN NEWSLETTER AUGUST 2004 In den letzten 20 Jahren ist die Beteiligung der Mitarbeiter an ihrem Unternehmen bzw. am Unternehmenserfolg

Mehr

Arbeitshilfe Finanzierung (Stand 31. Juli 2012) Wie finanziere ich mein Unternehmen?

Arbeitshilfe Finanzierung (Stand 31. Juli 2012) Wie finanziere ich mein Unternehmen? Arbeitshilfe Finanzierung (Stand 31. Juli 2012) Wie finanziere ich mein Unternehmen? Inhalt Allgemeines zur Finanzierung Finanzierungsformen Unternehmenslebenszyklus und Finanzierung Wachstumsphase Reifephase

Mehr

Crowdfunding Rechtliche Rahmenbedingungen

Crowdfunding Rechtliche Rahmenbedingungen SECA Evening Event Crowdfunding Rechtliche Rahmenbedingungen aus Schweizer Sicht von Christian Koller Rechtsanwalt, LL.M. Zürich, Inhalt 1. Ausgangslage 2. Crowdinvesting 3. Crowdlending 4. Schlussbemerkungen

Mehr

Forum: Business Angels & Venture Capital

Forum: Business Angels & Venture Capital Forum: Business Angels & Venture Capital Dirk G. Schernikau, Business Angel, Novello Group GmbH Reinhilde Spatschek, SHS Gesellschaft für Beteiligungsmanagement Sponsoren: Kofinanziert durch: Veranstaltungspartner:

Mehr

Crowdfinance Crowdfinancing Crowdfunding

Crowdfinance Crowdfinancing Crowdfunding Crowdfinance Crowdfinancing Crowdfunding auf Spenden basierend (ohne materielle Gegenleistung) ideelle Unterstützung Crowdfunding Crowdinvesting Crowdlending künstlerische Projekte (Musik, Film, Video)

Mehr

Übung 6. Ökonomie 30.11.2015

Übung 6. Ökonomie 30.11.2015 Übung 6 Ökonomie 30.11.2015 Aufgabe 1:Eigenkapital und Fremdkapital 1.1 Bitte beschreiben Sie die grundlegenden Unterschiede zwischen Eigenund Fremdkapital. Eigenkapital ist der Teil des Vermögens, der

Mehr

Crowdfunding Einführung, Funktionsweisen und Tipps für eine erfolgreiche Kampagne

Crowdfunding Einführung, Funktionsweisen und Tipps für eine erfolgreiche Kampagne Crowdfunding Einführung, Funktionsweisen und Tipps für eine erfolgreiche Kampagne Leoni Beckmann Projektstarterin Restlos Glücklich Michel Harms Herausgeber crowdfunding.de Berlin Social Academy, 12.10.2015

Mehr

Wachstumsfinanzierung - Chancen und Risiken -

Wachstumsfinanzierung - Chancen und Risiken - Wachstumsfinanzierung - Chancen und Risiken - Wachstumsfinanzierung - Chancen und Risiken 1. Maßgeschneiderte Finanzierung? 2. Wachstumsstrategien 3. Wachstumsfinanzierung 4. Finanzierungsarten 5. Beteiligungsformen

Mehr

Die 4 Arten des Crowdfundings

Die 4 Arten des Crowdfundings Willkommen Die 4 Arten des Crowdfundings Dennis Schenkel Crowd Enthusiast Gründer von CrowdXperts & Crowd University Initiator des CrowdDay Partner im Crowd Mentor Network Speaker und Referent Vorstandsmitglied

Mehr

RECHTLICHE RAHMENBEDINGUNGEN DER BÜRGERBETEILIGUNG

RECHTLICHE RAHMENBEDINGUNGEN DER BÜRGERBETEILIGUNG HERZLICH WILLKOMMEN MMag. Roman Rericha Rechtsanwalt Mag. Markus Arzt Rechtsanwaltsanwärter RECHTLICHE RAHMENBEDINGUNGEN DER BÜRGERBETEILIGUNG Vorstellung ÜBER UNS Anwaltskanzlei aus Wien mit rund 50 Mitarbeitern

Mehr

Mittelstandsanleihen in Österreich

Mittelstandsanleihen in Österreich 028 Mittelstandsanleihen in Österreich 1 018 Flien 2 Mittelstandsanleihen S geht s! Wien, am 29.04.2014 3 Inhalt des Vrtrages Einrdnung in den Finanzierungsmix Mittelstandsanleihen: Situatin in Österreich

Mehr

Steuerliche Auswirkungen beim Crowdinvesting

Steuerliche Auswirkungen beim Crowdinvesting Steuerliche Auswirkungen beim Crowdinvesting Florian Zeitlinger, LL.M. 26. November 2015 Wien Equity Crowdinvesting vs Debt Crowdinvesting Fremdkapital Debt Crowd- Investing Festverzinsliches Darlehen,

Mehr

Neuere Finanzierungsinstrumente für Unternehmensgründungen und kleine mittelständische Unternehmen. Vortrag190304_a_HK.ppt

Neuere Finanzierungsinstrumente für Unternehmensgründungen und kleine mittelständische Unternehmen. Vortrag190304_a_HK.ppt Neuere Finanzierungsinstrumente für Unternehmensgründungen und kleine mittelständische Unternehmen 2004 Vortrag190304_a_HK.ppt Gliederung 1. Einleitung ins Thema 2. Systematik der Finanzierungsinstrumente

Mehr

Geld für Ideen. - Ideen für Geld. Eine Einführung in die Essentials der Finanzierung von Unternehmensgründungen. Geld für Ideen Ideen für Geld

Geld für Ideen. - Ideen für Geld. Eine Einführung in die Essentials der Finanzierung von Unternehmensgründungen. Geld für Ideen Ideen für Geld Geld für Ideen - Ideen für Geld Eine Einführung in die Essentials der Finanzierung von Unternehmensgründungen Prof. Dr. Rainer Elschen Ideenrealisierung verlangt Investitionen in: Materielle Vermögensgegenstände

Mehr

Anleihen an der Börse zeichnen Entry Standard für Unternehmensanleihen

Anleihen an der Börse zeichnen Entry Standard für Unternehmensanleihen Anleihen an der Börse zeichnen Entry Standard für Unternehmensanleihen 2 Unternehmensanleihen Anleihen an der Börse zeichnen Entry Standard für Unternehmensanleihen Sie wollen ein Investment in junge,

Mehr

Finanzierung durch Crowdfunding / Crowdinvesting. Kieler Gründungsforum Kiel, 25. April 2015

Finanzierung durch Crowdfunding / Crowdinvesting. Kieler Gründungsforum Kiel, 25. April 2015 Finanzierung durch Crowdfunding / Crowdinvesting Kieler Gründungsforum Kiel, 25. April 2015 Agenda Nutzen Sie die Förderberatung durch das schleswigholsteinische Fördernetzwerk! Gründungsförderung und

Mehr

Vertrag betreffend atypisch stille Gesellschaft mit der Solar&Spar Contract GmbH & Co. KG Aggertal-Gymnasium Engelskirchen

Vertrag betreffend atypisch stille Gesellschaft mit der Solar&Spar Contract GmbH & Co. KG Aggertal-Gymnasium Engelskirchen Vertrag betreffend atypisch stille Gesellschaft mit der Solar&Spar Contract GmbH & Co. KG Aggertal-Gymnasium Engelskirchen Vorbemerkung 1.1. Die Solar&Spar Contract GmbH & Co. KG Aggertal-Gymnasium Engelskirchen

Mehr

MIFID und der Entwurf des WAG 2007. Dr. Ernst Brandl Brandl & Talos Rechtsanwälte

MIFID und der Entwurf des WAG 2007. Dr. Ernst Brandl Brandl & Talos Rechtsanwälte MIFID und der Entwurf des WAG 2007 Dr. Ernst Brandl Brandl & Talos Rechtsanwälte MIFID - Rechtsgrundlage und Ziel EG- RL 2004/39/EG und Durchführungsbestimmungen auf der Basis des 1999 erstellten Financial

Mehr

Clusterfonds Start-Up! Die Brücke zur Start-Up-Finanzierung

Clusterfonds Start-Up! Die Brücke zur Start-Up-Finanzierung Clusterfonds Start-Up! Die Brücke zur Start-Up-Finanzierung SIE SIND ERFOLG- REICH GESTARTET? Beim Übergang von der Seed-Phase zur Start-Up- Phase müssen junge Technologieunternehmen hohe Hürden überwinden,

Mehr

Regularien-Dschungel Was kommt?

Regularien-Dschungel Was kommt? Regularien-Dschungel Was kommt? Jessica Buchmeier, Rechtsanwältin CAMPUS INSTITUT für Personalentwicklung und Finanzwirtschaft AG, 2016 Seite 1 Regularien-Dschungel Was kommt? Was ist passiert? Inhalt:

Mehr

12.04.2013. Gewerberechtliche Sicht von Crowd-Funding/ Crowd-Investing (Crowd-Plattformen)

12.04.2013. Gewerberechtliche Sicht von Crowd-Funding/ Crowd-Investing (Crowd-Plattformen) Fachverband Finanzdienstleister Bundessparte Information und Consulting Wirtschaftskammer Österreich Wiedner Hauptstraße 63 1045 Wien T 05 90 900-4818 F 05 90 900-4817 E finanzdienstleister@wko.at W http://wko.at/finanzdienstleister

Mehr

Thomasiusstrasse 2, D-04109 Leipzig Telefon: +49-(0)-341-30690507 Fax: +49-(0)-341-30690512 E-Mail: becher.u@innoways.de

Thomasiusstrasse 2, D-04109 Leipzig Telefon: +49-(0)-341-30690507 Fax: +49-(0)-341-30690512 E-Mail: becher.u@innoways.de Büro: Thomasiusstrasse 2, D-04109 Leipzig Telefon: +49-(0)-341-30690507 Fax: +49-(0)-341-30690512 E-Mail: becher.u@innoways.de Für KMU und Institutionen: Internationalisierung Innovationsmanagement Unser

Mehr

GEA FMA: Stand der Dinge und Vorschläge. Dr. Karl Staudinger politiktraining.at

GEA FMA: Stand der Dinge und Vorschläge. Dr. Karl Staudinger politiktraining.at GEA FMA: Stand der Dinge und Vorschläge Dr. Karl Staudinger politiktraining.at FMA Bescheide vom 30.11.2013 Straferkenntnis 2000 Euro Verwaltungsstrafe Anordnung:... binnen 6 Wochen nach Zustellung dieses

Mehr

Finanzierungsbausteine - Welche Chancen ergeben sich für Wachstumsunternehmen? 24. November 2009

Finanzierungsbausteine - Welche Chancen ergeben sich für Wachstumsunternehmen? 24. November 2009 Finanzierungsbausteine - Welche Chancen ergeben sich für Wachstumsunternehmen? 24. November 2009 Dr. Tanja Zschach Global Banking / Firmenkunden Deutschland Marktgebiet Thüringen Disclaimer Hinweis in

Mehr

WACHSTUM BRAUCHT KAPITAL ALTERNATIVEN ZUR BANKFINANZIERUNG

WACHSTUM BRAUCHT KAPITAL ALTERNATIVEN ZUR BANKFINANZIERUNG WACHSTUM BRAUCHT KAPITAL ALTERNATIVEN ZUR BANKFINANZIERUNG CONTROLLERFORUM, 17.03.2015 www.m27-finanzierung.at Seite 1 www.m27-finanzierung.at Seite 2 Standrte Die M27 ist eine internatinal agierende Beratungsgruppe,

Mehr

Information Januar 2013

Information Januar 2013 Mitbestimmungsförderung Information Januar 2013 Inhalt Einleitung... 2 Übersicht wichtiger mezzaniner Finanzierungsquellen... 4 Alexander Sekanina, Wirtschaftsreferent Mischformen der Unternehmensfinanzierung:

Mehr

PV-Parkstein. Foto: Photovoltaikpark Occhio (Netzanschluss Dezember 2011)

PV-Parkstein. Foto: Photovoltaikpark Occhio (Netzanschluss Dezember 2011) PV-Parkstein Eine vielfach lohnende Investition in Ihre Zukunft! Photovoltaikpark in Italien mit attraktiver Rendite Beteiligungslaufzeit zwischen 4 und 16 Jahren Kein Errichtungsrisiko Anlage speist ins

Mehr

Hamburger Kreditbarometer Ergebnisse der Sonderbefragung zur Kreditversorgung im Rahmen der Handelskammer-Konjunkturumfrage, I.

Hamburger Kreditbarometer Ergebnisse der Sonderbefragung zur Kreditversorgung im Rahmen der Handelskammer-Konjunkturumfrage, I. Ergebnisse der Sonderbefragung zur Kreditversorgung im Rahmen der Handelskammer-Konjunkturumfrage, I. Quartal 2014 Immer weniger Unternehmen benötigen Fremdfinanzierung aber Finanzierung für kleinere Betriebe

Mehr

1. Niedersächsische EFRE-Messe Innovative Finanzierungsinstrumente. Dr. Anja Altmann Hannover, 14. Juni 2006

1. Niedersächsische EFRE-Messe Innovative Finanzierungsinstrumente. Dr. Anja Altmann Hannover, 14. Juni 2006 1. Niedersächsische EFRE-Messe Innovative Finanzierungsinstrumente Dr. Anja Altmann Hannover, 14. Juni 2006 Aktuelle Förderung: Überblick Förderungen Kredit Beratung Zuschüsse an Unternehmen Zuschüsse

Mehr

Besteuerung hybrider Finanzierungsinstrumente im internationalen Kontext

Besteuerung hybrider Finanzierungsinstrumente im internationalen Kontext Susanne Sigge Besteuerung hybrider Finanzierungsinstrumente im internationalen Kontext it einem Geleitwort von Prof. Dr. Rolf König GABLER RESEARCH Geleitwort Vorwort Abbildungsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis

Mehr

5,00 % Nachrangige Raiffeisen Fixzins-Anleihe

5,00 % Nachrangige Raiffeisen Fixzins-Anleihe 5,00 % Nachrangige Raiffeisen Fixzins-Anleihe 2015-2025/3 Eckdaten 4,40% - 6,00% Nachrangiger Raiffeisen Min-Max-Floater 2015-2027/1 www.raiffeisen.at/steiermark 1 Emittentin: Raiffeisen-Landesbank Steiermark

Mehr

BETREIBERMODELLE BÜRGER, KOMMUNEN UND INVESTOREN ANGEMESSEN AN DER WINDKRAFT BETEILIGEN Markus Jenne, Sterr-Kölln & Partner

BETREIBERMODELLE BÜRGER, KOMMUNEN UND INVESTOREN ANGEMESSEN AN DER WINDKRAFT BETEILIGEN Markus Jenne, Sterr-Kölln & Partner BETREIBERMODELLE BÜRGER, KOMMUNEN UND INVESTOREN ANGEMESSEN AN DER WINDKRAFT BETEILIGEN Markus Jenne, Sterr-Kölln & Partner BERATERGRUPPE ERNEUERBARE ENERGIEN im Jahr 1979 in Freiburg gegründet Büros in

Mehr

Mezzanine Finanzierungsformen

Mezzanine Finanzierungsformen Mezzanine Finanzierungsformen Was sind Mezzanine Finanzierungsformen? Der Begriff Mezzanine stammt aus der Architektur und bezeichnet ein Zwischengeschoss. Im übertragenen Sinne verbindet Mezzanine-Kapital

Mehr

Debt-Equity-Swaps als alternatives kapitalmarktbasiertes Finanzierungsinstrument. Deutsches Eigenkapitalforum Herbst 2007

Debt-Equity-Swaps als alternatives kapitalmarktbasiertes Finanzierungsinstrument. Deutsches Eigenkapitalforum Herbst 2007 Debt-Equity-Swaps als alternatives kapitalmarktbasiertes Finanzierungsinstrument Stephan M. Heinemann, Taylor Wessing Dr. Oliver Rothley, Taylor Wessing Christian Niederle, Network Corporate Finance Deutsches

Mehr

PV PLUS Das Photovoltaik Investment Programm

PV PLUS Das Photovoltaik Investment Programm PV Das Photovoltaik Investment Programm Beschreibung Um positive Veränderungen und Ziele zu erreichen, braucht es Menschen mit Visionen und Engagement für die Sache. Vor mittlerweile 5 Jahren ist Clean

Mehr

Alternative Finanzierungsformen

Alternative Finanzierungsformen Alternative Finanzierungsformen Dr. Wolf-Dietrich Fugger Vorstand, EquityNet AG, Köln EXPOFIN, 09.05.2008 Pressestimmen Handelsblatt, Nr. 41 vom 27.02.2008, S. 26 Quelle: Handelsblatt, Beilage Mittelstandsfinanzierung,

Mehr

aws Gründerfonds Kapital für Ideen und Innovationen mobilisieren Gründerfonds vation konsequent fördern! START

aws Gründerfonds Kapital für Ideen und Innovationen mobilisieren Gründerfonds vation konsequent fördern! START START Gründerfonds vation konsequent fördern! aws Gründerfonds Kapital für Ideen und Innovationen mobilisieren Start up Start up Wachstum Internation Pre Start up Start up Wachstum International aws Gründerfonds

Mehr

Crowdinvesting Stromberg

Crowdinvesting Stromberg Business Cases Crowdinvesting Stromberg Inga Hinderberger Viktoria Misijuk Luba Muss Antonia Weber 183659 IBO 183664 IBO 183950 IBO 184562 IBIS Prof. Dr. Marcus J. Wimmer Wintersemester 2014/2015 Agenda

Mehr

MERKBLATT MEZZANINE FINANZIERUNGSFORMEN. Starthilfe- und Unternehmensförderung

MERKBLATT MEZZANINE FINANZIERUNGSFORMEN. Starthilfe- und Unternehmensförderung MERKBLATT Starthilfe- und Unternehmensförderung MEZZANINE FINANZIERUNGSFORMEN Der Begriff Mezzanine stammt aus der Architektur und bezeichnet ein "Zwischengeschoss", das zwischen zwei Hauptstockwerken

Mehr

Eigenkapitalfinanzierung in Brandenburg Überblick der verfügbaren Finanzierungsinstrumente

Eigenkapitalfinanzierung in Brandenburg Überblick der verfügbaren Finanzierungsinstrumente Eigenkapitalfinanzierung in Brandenburg Überblick der verfügbaren Finanzierungsinstrumente Sebastian Bertram, ILB, 09.06.2016 Investment Manager/ Team ICT 1. Worüber? Sebastian Bertram, ILB, 09.06.2016

Mehr

Superhelden Gründer Team. Gründerinnen braucht das Land. Der perfekte Elevator Pitch. Crowdfunding für Startups 12 wichtige Tipps für Gründer

Superhelden Gründer Team. Gründerinnen braucht das Land. Der perfekte Elevator Pitch. Crowdfunding für Startups 12 wichtige Tipps für Gründer Die internationale Gründerszene in starken Bildern, ausdrucksvollen Berichten und brisanten Interviews Das Gründer und Karriere Magazin Ausgabe 4 Jahrgang 6 August - September 2015 Gründerinnen braucht

Mehr

Finanzierungsalternativen für Startups

Finanzierungsalternativen für Startups Finanzierungsalternativen für Startups Fragen die beantwortet werden: Wo gibt es Geld? Was sind die Vor- und Nachteile der einzelnen Finanzierungsquellen? Welche Quelle kann in welcher Phase genutzt werden?

Mehr

12. Wahlperiode 14. 07. 99. 1. Welche Institutionen beraten alle zum Thema Existenzgründung (u. a. Landesgewerbeamt,

12. Wahlperiode 14. 07. 99. 1. Welche Institutionen beraten alle zum Thema Existenzgründung (u. a. Landesgewerbeamt, 12. Wahlperiode 14. 07. 99 Kleine Anfrage der Abg. Beate Fauser FDP/DVP und Antwort des Wirtschaftsministeriums Existenzgründungsmaßnahmen Kleine Anfrage Ich frage die Landesregierung: 1. Welche Institutionen

Mehr

Übersicht der Berufsgruppen (in alphabetischer Reihenfolge) 1. Ausgleichsvermittlung/Insolvenzberatung 2. 2. Bausparvermittlung/Bausparberatung 3

Übersicht der Berufsgruppen (in alphabetischer Reihenfolge) 1. Ausgleichsvermittlung/Insolvenzberatung 2. 2. Bausparvermittlung/Bausparberatung 3 sbilder Fachverband Finanzdienstleister Wirtschaftskammer Österreich Übersicht der Berufsgruppen (in alphabetischer Reihenfolge) Seite 1. Ausgleichsvermittlung/Insolvenzberatung 2 2. Bausparvermittlung/Bausparberatung

Mehr

Wiebekommenwirdie SacheansLaufen?

Wiebekommenwirdie SacheansLaufen? Wiebekommenwirdie SacheansLaufen? Das Bürgerbeteiligungsmodell für Solarthermieanlagen Detlev Seidler, S.O.L.I.D. GmbH gemeinsam heizen mit Sonne und Biomasse Trier 16.4.2015 Fernheizwerk Graz Nachricht

Mehr

Forum I: Mitarbeiter-Kapitalbeteiligung

Forum I: Mitarbeiter-Kapitalbeteiligung AGP Jahrestagung 2013 Forum I: Mitarbeiter-Kapitalbeteiligung Beteiligungsprogramme im Mittelstand: - einfach, erprobt, erfolgreich - Dr. Heinrich Beyer AGP e.v. - Bundesverband Mitarbeiterbeteiligung

Mehr

Widerrufsbelehrung der redcoon GmbH

Widerrufsbelehrung der redcoon GmbH Widerrufsbelehrung der redcoon GmbH September 2011 www.redcoon.de Inhaltsverzeichnis Widerrufsbelehrung Verträge für die Lieferung von Waren Seite 3 Widerrufsbelehrung Dienstleistungsverträge Seite 5 2

Mehr

Blitzumfrage zum Thema Crowdinvesting. Stand: 28.02.2015. Blitzumfrage des BITKOM zum Crowdinvesting in Deutschland. Methodik

Blitzumfrage zum Thema Crowdinvesting. Stand: 28.02.2015. Blitzumfrage des BITKOM zum Crowdinvesting in Deutschland. Methodik Blitzumfrage zum Thema Crowdinvesting Stand: 28.02.2015 Blitzumfrage des BITKOM zum Crowdinvesting in Deutschland Methodik Vor dem Hintergrund des derzeitigen Gesetzgebungsverfahrens für ein Kleinanlegerschutzgesetz,

Mehr

Crowdfunding-Regulierung in den Niederlanden und in Frankreich

Crowdfunding-Regulierung in den Niederlanden und in Frankreich Crowdfunding-Regulierung in den Niederlanden und in Frankreich Berlin, 23. Februar 2015 Friedrich-Ebert-Stiftung Karsten Wenzlaff Institut für Kommunikation in sozialen Medien German Crowdfunding Network

Mehr

Arbeitsgruppe II. Finanzierung von EE-Anlagen auf lokaler Ebene Beteiligungskonzepte praxistauglich gestalten

Arbeitsgruppe II. Finanzierung von EE-Anlagen auf lokaler Ebene Beteiligungskonzepte praxistauglich gestalten Arbeitsgruppe II Finanzierung von EE-Anlagen auf lokaler Ebene Beteiligungskonzepte praxistauglich gestalten 1 Modelle finanzieller Beteiligung Modell 1: Zielgruppenspezifische Anlageprodukte Modell 2:

Mehr

Crowdfunding in Österreich

Crowdfunding in Österreich Crowdfunding in Österreich Dr. Reinhard Willfort Graz, 14. Oktober 2014 Leidenschaff t Innovation Inhalt Innovation@ISN Das Phänomen Crowdsourcing Vom Crowdsourcing zum Crowdfunding Projektbeispiele und

Mehr

Modelle zur Kapitalbeteiligung in der Otto Group. PK-GS-CC Hamburg, Februar 2011

Modelle zur Kapitalbeteiligung in der Otto Group. PK-GS-CC Hamburg, Februar 2011 Modelle zur Kapitalbeteiligung in der Otto Group PK-GS-CC Hamburg, Februar 2011 Inhalt 1. Kapitalbeteiligung in der Otto Group 2. Old Economy : klassische Kapitalbeteiligung 2. New Economy : Innovative

Mehr

Die optimale Kapitalstruktur

Die optimale Kapitalstruktur Die optimale Kapitalstruktur Wieviel Eigenkapital und wieviel Fremdkapital sollten wir verwenden? Christian Rieck 1 Kapitalstruktur: Definition Kapitalstruktur (capital structure): Zusammensetzung der

Mehr

Fragebogen zum Thema Crowdinvesting für Unternehmen (aus Anlegersicht)

Fragebogen zum Thema Crowdinvesting für Unternehmen (aus Anlegersicht) Fragebogen zum Thema Crowdinvesting für Unternehmen (aus Anlegersicht) Sehr geehrte Damen und Herren, im Rahmen meiner Forschungsarbeiten im Bereich Unternehmensfinanzierung (Corporate Finance) mittels

Mehr

aws Garantien Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International

aws Garantien Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International aws Garantien Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International Wachstum garantiert finanziert Sie wollen ein Unternehmen gründen oder Wachstumsschritte setzen? Sie wollen die

Mehr

Finanzierung. Hauptaufgabe Sicherstellen der Liquidität (Zahlungsfähigkeit)

Finanzierung. Hauptaufgabe Sicherstellen der Liquidität (Zahlungsfähigkeit) Finanzierung Finanzierung Hauptaufgabe Sicherstellen der Liquidität (Zahlungsfähigkeit) Grundsätze Für kurzfristige Verbindlichkeiten sollten flüssige Mittel und kurzfristige Forderungen zur Verfügung

Mehr

Die Entwicklung des modernen Sportmanagements

Die Entwicklung des modernen Sportmanagements Stille Gesellschaft Merkmale: Kapitalzufuhr als Beteiligung mit einer Vermögenseinlage, ohne sichtbare Erscheinung nach außen Geschäftsbeziehung zwischen Untern. und stillem Gesellschafter nur im Innenverhältnis

Mehr

Fit für die Gründung. Wege der Finanzierung. Für-Gründer.de

Fit für die Gründung. Wege der Finanzierung. Für-Gründer.de Fit für die Gründung Für-Gründer.de Leitfaden Kapitalbedarf und Finanzierungsmix Eigenkapital Zuschüsse Business Angel Venture Capital Fremdkapital Mikrofinanzierung Hausbank und Förderdarlehen Bürgschaften

Mehr

Möglichkeiten der Bürgerbeteiligung bei Energieprojekten

Möglichkeiten der Bürgerbeteiligung bei Energieprojekten Möglichkeiten der Bürgerbeteiligung bei Energieprojekten 19.04.2012 19.04.2012 Wolf-Rüdiger Stahl Agenda 1. Bürgerbeteiligungen Hintergründe, Motive, Rollen und Arten 2. Finanzierungsstrukturen 3. Wissenswertes

Mehr

Bürgerenergieanlagen ein Modell für jeden?

Bürgerenergieanlagen ein Modell für jeden? Bürgerenergieanlagen ein Modell für jeden? Carola Schubbel - Fotolia Christina Wallraf / Referentin Energie Agenda Was ist eine Bürgerenergieanlage? Grundsätzliche Überlegungen vor einem Beitritt Verschiedene

Mehr

THEMEN / WIRTSCHAFT UNTERNEHMENSGRÜNDER

THEMEN / WIRTSCHAFT UNTERNEHMENSGRÜNDER 1 von 5 02.05.2013 12:48 THEMEN / WIRTSCHAFT UNTERNEHMENSGRÜNDER Crowdinvesting für Startups ist ein neues Finanzierungsmodell, bei dem eine Vielzahl von Privatpersonen bereits ab ein paar Euro Beteiligungen

Mehr

Allgemeine Betriebswirtschaftslehre

Allgemeine Betriebswirtschaftslehre Dr. Christine Zöllner Allgemeine Betriebswirtschaftslehre 1 Allgemeine Betriebswirtschaftslehre 6. Finanzierung 2 Allgemeine Betriebswirtschaftslehre 7.1 Grundlagen Systematik der Finanzierungsformen Fiskus

Mehr

Neue Finanzierungsmöglichkeiten für österreichische KMU: Mag. Arno Langwieser, Geschäftsführer aws Mittelstandsfonds

Neue Finanzierungsmöglichkeiten für österreichische KMU: Mag. Arno Langwieser, Geschäftsführer aws Mittelstandsfonds Programm Neue Finanzierungsmöglichkeiten für österreichische KMU: Mag. Arno Langwieser, Geschäftsführer aws Mittelstandsfonds Nachhaltige Finanzierung im Jahr 2014 und darüber hinaus: Mag. Andreas Reinthaler,

Mehr

DIPLOM-KAUFMANN DR. RAINER SCHENK

DIPLOM-KAUFMANN DR. RAINER SCHENK DIPLOM-KAUFMANN DR. RAINER SCHENK STEUERBERATER Ergebnisse der Online Umfrage bzgl. der Regulierung des Crowdinvesting in Deutschland: Unterstützen Sie bei der Konzeption einer staatlichen Regulierung

Mehr

MEZZANINE FINANZIERUNGSFORMEN:

MEZZANINE FINANZIERUNGSFORMEN: MEZZANINE FINANZIERUNGSFORMEN: Der Begriff Mezzanine stammt aus der Architektur und bezeichnet ein "Zwischengeschoss", das zwischen zwei Hauptstockwerken steht. Mezzanine Finanzierungen (auch als hybride

Mehr

Kamingespräch. Umsatzsteuer für digitale Umsätze. MMag. Roman Haller, LL.B. Umsatzsteuer für digitale Umsätze

Kamingespräch. Umsatzsteuer für digitale Umsätze. MMag. Roman Haller, LL.B. Umsatzsteuer für digitale Umsätze Kamingespräch MMag. Roman Haller, LL.B. LINZ Kleinunternehmerregelung Bei Jahresumsatz < EUR 30.000 keine Steuerpflicht der Ausgangsumsätze Kein VSt-Abzug aus Eingangsleistungen Option zur Steuerpflicht

Mehr

Sicherung der Liquidität. Kapitalfreisetzung für Investitionen. Aus der Schuldenfalle entkommen. Vermeidung von Insolvenzgefahren.

Sicherung der Liquidität. Kapitalfreisetzung für Investitionen. Aus der Schuldenfalle entkommen. Vermeidung von Insolvenzgefahren. LICON 5 Unternehmenskreislauf- Ihre Stärke Sicherung der Liquidität Kapitalfreisetzung für Investitionen Aus der Schuldenfalle entkommen Vermeidung von Insolvenzgefahren durch KREDITFINANZIERUNG über KAPITALANLAGE

Mehr

Projektfinanzierung in der Zivilgesellschaft

Projektfinanzierung in der Zivilgesellschaft Arbeitsblatt VII / Stand 11/2015 Projektfinanzierung in der Zivilgesellschaft - Bürgerkapital, Umkreisfinanzierung, Crowdfunding - I. Durch das im Juli 2015 in Kraft getretene Kleinanlegerschutzgesetz

Mehr

Möglichkeiten der Kapitalbeschaffung: Neue gesetzliche Regelungen

Möglichkeiten der Kapitalbeschaffung: Neue gesetzliche Regelungen Möglichkeiten der Kapitalbeschaffung: Neue gesetzliche Regelungen Florian Bischof Dipl.-Kaufmann (FH) BA Accounting& HRM Windenergietage 2015 Haus Düsse, 23. April 2015 STEUERBERATER - RECHTSANWÄLTE -

Mehr