DIN EN ISO Anforderungen an die Gebrauchstauglichkeit

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "DIN EN ISO 9241-11 Anforderungen an die Gebrauchstauglichkeit"

Transkript

1 DIN EN ISO Grundsätze der Dialoggestaltung Benutzungsschnittstellen von interaktiven Systemen, wie Webseiten oder Software, sollten vom Benutzer leicht zu bedienen sein. Der Teil 110 der DIN EN ISO 9241 beschreibt folgende Grundsätze für die Gestaltung und Bewertung einer Schnittstelle zwischen Benutzer und System (Dialoggestaltung) und ersetzt den bisherigen Teil 10. Am Institut stehen Beispiele für eine optimale Umsetzung der Norm zur Verfügung: Aufgabenangemessenheit Selbstbeschreibungsfähigkeit Steuerbarkeit Erwartungskonformität Fehlertoleranz Individualisierbarkeit Lernförderlichkeit DIN EN ISO Anforderungen an die Gebrauchstauglichkeit Die Gebrauchstauglichkeit einer Software ist von ihrem Nutzungskontext abhängig. Im Teil 11 der ISO 9241 werden drei Leitkriterien für die Gebrauchstauglichkeit einer Software bestimmt: Effektivität zur Lösung einer Aufgabe, Effizienz der Handhabung des Systems, Zufriedenheit der Nutzer einer Software. Am Institut stehen Beispiele für eine optimale Umsetzung der Norm zur Verfügung. Folgende Auflistung der Bundesanstaltung für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin gibt die wesentlichen ergonomischen Anforderungen an Büroarbeitsmöbel und Arbeitsmittel wieder: Z/Bueroarbeit/Ergonomische- Anforderungen content.html nnn=true#doc15324bodytext3 1. Vorbemerkung Die nachfolgende Auflistung der Anforderungen, die aus ergonomischer Sicht an Arbeitsmöbel bzw. Arbeitsmittel gestellt werden sollten, beziehen sich sowohl auf die

2 Bildschirmarbeitsverordnung, Erläuterungstexte und Normen, als auch auf aktuelle arbeitswissenschaftliche Erkenntnisse. Eine Aufbereitung ergonomischer Daten und Erkenntnisse (mit Normen und Literaturquellen) finden Sie in der "Kleinen Ergonomischen Datensammlung" (KED); Lange, W. und Windel, A.; 8. Überarbeitete Auflage; Verlag TÜV Rheinland (Preis: ca. 5 EURO). 2. Ergonomische Anforderungen an den Arbeitstisch Sofern Mischarbeit (Büroarbeit mit und ohne Computerunterstützung) praktiziert wird, sind pro Arbeitsplatzinhaber sowohl ein Schreibarbeitsbereich als auch ein Computerarbeitsbereich vorzusehen. Die Schreibtischfläche sollte mindestens die Bemaßung 1600 x 800 mm aufweisen. Die Computertischtiefe sollte min mm betragen, sofern herkömmliche CRT- Monitore (sogenannte Röhrengeräte) mit Bildschirmdiagonalen ab 17 Zoll verwendet werden. Kommt am Arbeitsplatz ein TFT-Monitor (sogenannte Flachbildschirme) zum Einsatz, kann die Tischtiefe auf 800 mm verringert werden. Eine Winkelkombination zwischen Schreib- und Computerarbeitstisch erweist sich aufgrund der unterschiedlichen Anforderungen an Schreib- und Kommunikationsbereich, an die Positionierung des Monitors und insbesondere an die Beleuchtung (siehe unten) als vorteilhaft. Die nutzbare Breite des (Computer- )Tisches sollte in einer Winkelkombination mindestens 600 mm betragen. Verschiedene Studien der letzten Jahre weisen darauf hin, dass zur Prävention von Muskel- und Skelett-Erkrankungen bei einem Teil von Bürobeschäftigten extrem höhenverstellbare Arbeitstische, die sich sowohl im Stehen als auch im Sitzen nutzen lassen, günstig auswirken können. Sofern dies unter Kostengesichtspunkten realisierbar ist, sollte der Höhenverstellbereich des Arbeitstisches, besser aber der gesamten Kombination, min. zwischen 680 und 1180 mm betragen. Die Steh- Sitzdynamik lässt sich zwar auch durch kostengünstigere Lösungen (z. B. additives Stehpult) realisieren. Allerdings zeigen neuere Untersuchungen, dass solche Büromöbel oft zu einer zusätzlichen Ablagefläche verkommen. Sofern extrem höhenverstellbare (Steh-Sitz-) Arbeitstische nicht in Betracht kommen, muss der Höhenverstellbereich der (herkömmlichen) Tische bzw. der gesamten Winkelkombination min. zwischen 680 und 760 mm, besser zwischen 650 und 850 mm liegen. Die Tischplatte darf max. 30 mm stark sein und sollte keine zusätzliche Metallrahmenkonstruktion aufweisen. Unter der Tischfläche darf der Beinraum nicht einschränkt werden. Die Plattenkonstruktion sollte als 'liegendes U' oder als 'T'-Trägerprofil ausgebildet sein. Unterzüge dürfen nicht fest montiert sein. Hier sollten Rollcontainer bevorzugt

3 werden. Die Möbel müssen abgerundete Ecken und Kanten besitzen (Radius >2 mm), Rollcontainer sollten mit Muldengriffen statt mit aufgesetzten Griffen (Stoßgefahr) ausgestattet sein. Kabelkanäle zur einwandfreien Führung der Gerätezuleitungen sind erforderlich. Matte Tischoberfläche mit Reflexionsgraden zwischen 20 und 50 % sind zu bevorzugen. 3. Ergonomische Anforderungen an den Bürodrehstuhl Der Arbeitsstuhl muss stand- und kippsicher - auch bei größter Rückneigung der Rückenlehne -, mit min. 5 Rollen ausgestattet und gegen unbeabsichtigtes Wegrollen (z.b. durch gebremste Rollen) gesichert sein. Der Rollwiderstand ist dem Fußbodenbelag anzupassen (gebremste Rollen bei glatten Böden, ungebremste nur bei textilen Bodenbelägen). Der Bürostuhl sollten den Nutzer beim Hinsetzen leicht abfedern um die Stoßbelastung der Wirbelsäule so gering wie möglich zu halten. Der Bürostuhl darf keine scharfen Kanten aufweisen und soll über gepolsterte, atmungsaktive Sitz- und Rückenlehnen verfügen. Die Polsterung sollte fest aber dennoch komfortabel sein. Die Höhe der Sitzfläche muss sich min. in einem Bereich von 42 bis 50 cm verstellen lassen. Die Sitztiefe beträgt min. 38 bis 44 cm, günstig ist eine Verstellmöglichkeit. Die Sitzbreite sollten min. 40 bis 48 cm betragen. Die Rückenlehne ist horizontal konkav gekrümmt und weist eine Breite von min. 36 bis 48 cm auf, vertikal ist die Krümmung konvex ausgebildet. Die Lehne sollte den Rücken des Nutzers in verschiedenen Arbeitshaltungen möglichst gut unterstützen bzw. entlasten. Hierzu ist auf eine ausreichende Höhe und/oder Verstellbarkeit zu achten. Die Ausstattung mit einer gekoppelten Sitz- Lehnen-Neigungsverstellung (sogenannte Synchronmechanik) ist empfehlenswert, da diese den dynamischen Wechsel der Körperhaltungen und damit die Versorgung der Bandscheiben ermöglicht. Armauflagen sind sinnvoll zur Entlastung des Schulter-Nackenbereichs, dürfen aber die Ausübung der Tätigkeit nicht behindern.

4 Sofern Armauflagen eingesetzt werden, sollten diese in der Höhe verstellbar (Höhe über dem Sitz min. im Bereich von 20 bis 25 cm), min. 20 cm lang und 4 cm breit sein. Alternative Sitzmöbel können in Einzelfällen sinnvolle Ergänzungen, nicht aber Ersatz für Bürodrehstühle sein. Auch alternative Sitzmöbel müssen den Anforderungen an Stand- und Kippsicherheit genügen und einen ausreichenden Schutz vor dem Wegrollen aufweisen. 4. Ergonomische Anforderungen an Besucherstühle Ein Besucherstuhl sollte, wie auch ein Bürodrehstuhl, eine ergonomische Sitzhaltung ermöglichen: Hierunter ist das Sitzen in verschiedenen Haltungen (von der vorderen über die mittlere bis zur hinteren Sitzhaltung) zu verstehen, wobei eine weitgehende Unterstützung des Rückens vorteilhaft ist. Auch ein Besucherstuhl sollte keine scharfen Kanten aufweisen und über gepolsterte, atmungsaktive Sitz- und Rückenlehnen verfügen. Die Polsterung sollte fest aber dennoch komfortabel sein. Ferner sollte der Besucherstuhl den Nutzer beim Hinsetzen leicht abfedern um die Stoßbelastung der Wirbelsäule so gering wie möglich zu halten. Sofern Besucherstühle zeitweise für längere Besprechungen genutzt werden, sollten die Stühle mit Armlehnen ausgestattet sein, damit eine Belastung/Verspannung des Schulter-/Nackenbereiches durch längeres Sitzen reduziert werden kann. 5. Ergonomische Anforderungen an weitere Arbeitsmöbel Ecken und Kanten der weiteren Arbeitsmöbel müssen abgerundet (Radien >2 mm) sein. Die weiteren Arbeitsmöbel sollten flexibel an die auszuführende Arbeitsaufgabe und die zur Verfügung stehende Fläche angepasst werden können. Dementsprechend sollten Herstellerprogramme durch verschiedene Höhen, Breiten und Tiefen von Regalen, Einstell- und Auszugschränken einen hohen Handlungsspielraum bezüglich der Einrichtung des Arbeitsraumes bieten. Durch den Wandel der Arbeitswelt haben sich die Anforderungen und Tätigkeitsprofile von Bürobeschäftigten verändert. Aktuelle Büroausstattungen berücksichtigen, dass ein großer Teil der Arbeit durch Kommunikation und Informationsaustausch geleistet wird. Daher ist es sinnvoll, eine Kommunikationsund Besprechungszone im Arbeitsraum einzuplanen, die sich je nach der zur Verfügung stehenden Grundfläche auch an den Schreib- oder Computerbereich anschließen lässt (z. B. durch eine angrenzende runde oder tropfenförmige

5 Tischplatte). Sollte gegen extrem höhenverstellbare Steh-Sitz-Arbeittische oder Steh-Sitz- Winkelkombinationen (s. o.) entschieden werden, kann ein höhenverstellbarer Stehtisch oder ein höhenverstellbares Stehpult ein geeignetes Arbeitsmittel zur Prävention von Beschwerden des Bewegungsapparates darstellen. Lösungen, die sich mit herkömmlichen Arbeitsmöbeln kombinieren lassen (Anbau an Arbeitstische oder Schränke; u. U. auch zur Nachrüstung), bieten aufgrund einer höheren Standsicherheit und des geringeren Platzbedarfs meist Vorteile gegenüber frei stehenden Möbeln. 6. Ergonomische Anforderungen an den Bildschirm Die Größe des Bildschirms muss der Art der Tätigkeit angemessen sein. bei Textverarbeitung mindestens 17 Zoll Bildschirmdiagonale. bei überwiegender Verwendung von Grafik- oder Präsentationsprogrammen mindestens 19 Zoll, besser 21 Zoll Bildschirmdiagonale. bei Geräten mit Flüssigkristallanzeige (LCD) entspricht die sichtbare Bildschirmdiagonale der angegebenen. Daher dürfen LCD-Monitore bis zu 2 Zoll kleiner sein. Der Bildschirm muss frei und leicht drehbar und ausreichend neigbar (25 bis 30 Grad) sein. CRT-Geräte (Röhrenmonotore) müssen strahlungsarm sein. Einhaltung mindestens der MPR II-Norm, günstig sind TCO 99 oder Eco- Kreis 99-Siegel. Das auf dem CRT-Gerät (Röhrenmonotor) dargestellte Bild muss stabil und flimmerfrei sein. Bildwiederholfrequenz mindestens 85 Hz, besser 100 Hz. Keine erkennbaren Jitterstörungen (Instabilität von Bildpunkten).

6 Auf eine entspiegelte Bildschirmoberfläche (z. B. Lamda/4 Beschichtung) achten, die die Lesbarkeit der Zeichen verbessert. Bei LCD-Geräten (Flachbildschirme) sollten Aktivmatrixbildschirme (TFT) verwendet werden, die Nachleuchtspuren (ghosting) und die dadurch verursachte schlechte Erkennbarkeit von Zeichen konstruktionsbedingt reduzieren. Die auf dem Bildschirm dargestellten Zeichen müssen scharf, deutlich und ausreichend groß sein sowie einen angemessenen Zeichen- und Zeilenabstand haben. Zeichen sollen mit deutlichen Konturen und scharfen Umrissen dargestellt werden (keine treppenförmigen Darstellungen, keine "verwaschenen" Konturen) die Zeichengröße sollte (auch bei Schaltflächenbeschriftungen) bei 50 cm Sehabstand mindestens 2,6 mm (Grossbuchstaben), bei 60 cm Sehabstand 3,1 mm, generell etwa 20 Sehwinkelminuten betragen. die Auflösung muss der Güte des Bildschirms, insbesondere der Bildwiederholfrequenz, angepasst sein. Bei 17 Zoll Monitoren sind 1024 x 768 Bildpunkte und ab 19 Zoll min x 1024 Bildpunkte empfehlenswert. die Positivdarstellung (dunkle Zeichen auf hellem Grund) sollte benutzt werden. Es sollten Schriftarten verwendet werden, die die Gefahr der Verwechslung von Zeichen reduzieren (überprüfbar an O und 0, U und V, S und 5) auf eine gute Zeichengeometrie vor allem in den Eckbereichen sollte geachtet werden. Die Helligkeit der Bildschirmanzeige und der Kontrast zwischen Zeichen und Hintergrund müssen einstellbar und der Arbeitsumgebung angepasst sein. Kontrast bei hellen Zeichen auf dunklem Grund 3:1 bis 5:1 besser 5:1 bis 10:1. Kontrast bei dunklen Zeichen auf hellem Grund mindestens 3:1, ideal > 5:1, aber Leuchtdichte des Hintergrundes < 3:1 zur Umgebungsleuchtdichte.

7 Regulierbarkeit der Kontraste und der Helligkeit des Bildschirms: Leuchtdichte und Kontraste beeinflussen die Schärfe und Lesbarkeit von Zeichen: Leuchtdichten unter 35 cd/m² sind unzulässig, empfohlene mittlere Leuchtdichten sollten bei 100 cd/m² liegen Die Verwendung von Farben soll der Funktion angepasst sein. die Hinweisfunktion von Farben sollte beachtet werden (z. B. Rot als Warnung). auf die großflächige Verwendung gesättigter Farben sollte verzichtet werden. Gleiches gilt für die großflächige Verwendung von Komplementärfarben (rot-grün; blau-gelb). bei großflächiger Farbverwendung sollten Auswirkungen auf Kontraste beachtet werden. 7. Ergonomische Anforderungen an die Tastatur Zur Vermeidung ergonomisch ungünstiger Arbeitshaltungen oder Zwangshaltungen muss die Tastatur getrennt vom Bildschirm aufstellbar sein die Tastatur muss neigbar sein (empfohlen: bis 15 Grad) sie sollte eine Bauhöhe von höchstens 30 mm (gemessen an der mittleren Tastenreihe) aufweisen vor der Tastatur muss die Möglichkeit zur Handauflage mit einer Tiefe von 50 bis 100 mm bestehen. um ein fehlerfreies Betätigen der Tastatur zu gewährleisten, sollte die Beschriftung der Tastatur der Anzeigenart entsprechen, d. h. die Positivdarstellung ist zu empfehlen die Tastatur soll einen Reflexionsgrad von 20 bis 50% aufweisen, der Tastenbetätigungsdruck soll bei 0,25 bis 1,5 Newton liegen.

8 die Form der Tasten muss konkav sein, um die Griffigkeit zu erhöhen. der Tastenhub soll zwischen 2 und 4 mm liegen und einen eindeutigen Druckpunkt aufweisen. der Durchmesser der Tasten soll 12 bis 15 mm betragen. 8. Ergonomische Anforderungen an die Maus Die Maus sollte der Anatomie der Hand angepasst sein, d. h. zum Handballen rund und zu den Fingern hin breiter auslaufend geformt sein. Die Größe der Maus sollte der gewölbten Hand entsprechen. 9. Hinweise zur ergonomischen Positionierung und Einstellung von Arbeitsmöbeln und Arbeitsmitteln Der Monitor sollte so platziert werden, dass die Blickrichtung auf den Monitor parallel zur Fensterfront verläuft. Der Monitor sollte in keinem Fall vor einem Fenster (identische Blickrichtung auf den Monitor und aus dem Fenster) positioniert werde, da Blendungen auftreten können und zu hohe Anforderungen an die Hell-Dunkel- Adaptation des Auges gestellt werden. Ebenso ist die Aufstellung gegenüber eines Fenster zu vermeiden, da Reflexionen und Spiegelungen auf dem Monitor nur durch eine (unerwünschte) Verdunklung des Fensters zu reduzieren wären. Kunstlicht darf nicht zu Blendungen, Spiegelungen oder Reflexionen auf dem Monitor führen. Die Deckenbeleuchtung sollte daher parallel zur Blickrichtung auf den Monitor verlaufen und Rasterabdeckungen aufweisen. Die Höhe des Monitors sollte so eingestellt werden, dass die oberste Bildschirmzeile leicht unterhalb der horizontalen Blickrichtung liegt (bis zu 35 Grad), so dass die Tätigkeit am Monitor mit entspannter Schulter- und Nackenmuskulatur ausgeübt werden kann. Die Arbeitsfläche des Schreibtisches sollte durch natürliches Licht beleuchtet werden. Fensterferne Aufstellungen führen meist zu einer permanenten Beleuchtung mit Kunstlicht und sind zu vermeiden. Der Arbeitsstuhl sollte so eingestellt werden, dass Ober- und Unterschenkel der oder des Sitzenden einen rechten oder leicht stumpfen Winkel (etwas größer als 90 Grad) bilden.

9 Die Höhe des Schriebtisches ist dann ergonomisch eingestellt, wenn Ober- und Unterarm bei aufrechter Sitzposition einen rechten oder leicht stumpfen Winkel (etwas größer als 90 Grad) einnehmen können. Die Höhe des Computertisches ist ebenso zu positionieren, wobei die Bauhöhe der Tastatur berücksichtigt werden muss, d.h. die Tischfläche des Computertisches wird in der Regel etwas niedriger eingestellt werden als die des Schreibtisches. Eine Zusammenfassung der wesentlichen maßlichen Empfehlungen gibt die nachstehende Abbildung wieder. Abb. 1: Beispiel: Büroarbeitsplatz Weitere Einrichtungen: IEA International Ergonomics Association FEES Federation of European Ergonomics Societies The Ergonomics Society (Europe) Links HFES Human Factors and Ergonomics Society (USA) Board of Certification in Professional Ergonomics (BCPE). (Applied Ergonomics Community/Institute of Industrial Engineers (IIE).

10 The Institutes Department of Ergonomics and IT (IDE) This department deals with information technology and the application of scientific information concerning humans to the design of objects, systems and environment for human use. Ergonomics can be divided into different subdomains: Physical ergonomics focuses on the human body's responses to physical and physiological loads. Relevant topics include manual materials handling, workstation layout, job demands, and risk factors such as repetition, vibration, force and awkward/static posture as they relate to musculoskeletal disorders (see repetitive strain injury). Cognitive ergonomics focuses psychological processes such as perception, attention, cognition, motor control, and memory storage and retrieval as they affect interactions among humans and other elements of a system. Relevant topics include mental workload, vigilance, decision making, skilled performance, human error, human-computer interaction, and training. Organizational ergonomics, or macroergonomics, focuses on the optimization of sociotechnical systems, including their organizational structures, policies, and processes. Relevant topics include shift work, supervision, teamwork, telework and ethics. One major point of interest of the department is physicians job satisfaction and new working schedules. Contact: IfA-Department of Ergonomics Coordinator: Dipl.-Ing. C. Scutaru Charité Universitätsmedizin Berlin Free University Berlin and Humboldt-University of Berlin Director: Professor David Groneberg MD Adresse: Ostpreussendamm Berlin, Germany Tel: Fax: Associated organisations: IEA International Ergonomics Association FEES Federation of European Ergonomics Societies The Ergonomics Society (Europe) Links HFES Human Factors and Ergonomics Society (USA) Board of Certification in Professional Ergonomics (BCPE). (Applied Ergonomics Community/Institute of Industrial Engineers (IIE).

Prüfliste für Bildschirmarbeitsplätze

Prüfliste für Bildschirmarbeitsplätze IfADo - Leibniz-Institut für Arbeitsforschung an der TU Dortmund Prüfliste für Bildschirmarbeitsplätze von D. Gude & B. Seidel, zuletzt bearbeitet am 18.01.2016 Bearbeiten Sie bitte jede Frage der Prüfliste.

Mehr

Einheitliche Europäische Akte (EG-Vertrag), Artikel 118a. Bildschirmarbeit. Die Belastungen. Muskelinaktivität: Muskelschwund Krampfadern

Einheitliche Europäische Akte (EG-Vertrag), Artikel 118a. Bildschirmarbeit. Die Belastungen. Muskelinaktivität: Muskelschwund Krampfadern Einheitliche Europäische Akte (EG-Vertrag), Artikel 118a Rahmenrichtlinie 1989 Bildschirmrichtlinie 1990 europäische Normen Arbeitsschutzgesetz 1996 (verbindlich für alle) sverordnung 1996 Deutsche Normen

Mehr

Ergonomie am Arbeitsplatz Andreas Stübler, MAS

Ergonomie am Arbeitsplatz Andreas Stübler, MAS Ergonomie am Arbeitsplatz Andreas Stübler, MAS Sobald im Zusammenhang mit betrieblicher Gesundheitsförderung das Schlagwort Ergonomie fällt, denken die meisten MitarbeiterInnen an aufrechtes Sitzen oder

Mehr

Bildschirmarbeitsplatz

Bildschirmarbeitsplatz Bildschirmarbeitsplatz Praktikum-Skript: Kapitel 7 1 Gliederung Theorieteil Einführung Umgebungseinflüsse Hardwarekomponenten Praktische Umsetzung Gestaltung eines Bildschirmarbeitsplatzes anhand einer

Mehr

Gesund arbeiten am PC Testen Sie Ihren Arbeitsplatz

Gesund arbeiten am PC Testen Sie Ihren Arbeitsplatz Gesund arbeiten am PC Testen Sie Ihren Arbeitsplatz Kopf- und Rückenschmerzen, Verspannungen in Nacken und Schultern das muss nicht sein. Tragen Sie selbst zu Ihrer Gesundheit bei. Sitze ich richtig? Wissen

Mehr

1 Gesetzliche Grundlagen für Möbelbeschaffungen

1 Gesetzliche Grundlagen für Möbelbeschaffungen Das Präsidium Der Kanzler Dezernat III III E Einkauf und Materialwirtschaft Inhaltsangabe Vorbemerkung _ 1 Gesetzliche Grundlagen für 1.1 Geltende Vorschriften für Büro- und Bildschirmarbeitsplätze 1.2

Mehr

Arbeitsschutz an Bildverstärker-Arbeitsplätzen

Arbeitsschutz an Bildverstärker-Arbeitsplätzen Arbeitsschutz an Bildverstärker-Arbeitsplätzen Dieter Lorenz Prof. Dr.-Ing. Dipl.-Wirtsch.-Ing. Fachhochschule Gießen-Friedberg University of Applied Sciences Wiesenstr. 14 35390 Giessen, Germany Email:

Mehr

Otto-Friedrich-Universität Bamberg. Bildschirmarbeit. Typische Beschwerden bei Bildschirmarbeit

Otto-Friedrich-Universität Bamberg. Bildschirmarbeit. Typische Beschwerden bei Bildschirmarbeit Bildschirmarbeit Typische Beschwerden bei Bildschirmarbeit Den ganzen Tag "nur" gesessen und abends trotzdem völlig ausgelaugt? Kein Wunder, denn Bildschirmarbeit ist Schwerstarbeit. Nach Untersuchungen

Mehr

Checkliste zur Ergonomie...

Checkliste zur Ergonomie... Checkliste zur Ergonomie... Checkliste zur Ergonomie des Monitors Ob ein Monitor den ergonomischen Anforderungen entspricht, lässt sich anhand der folgenden Fragen feststellen. Die Antwort Nein weist dabei

Mehr

Verordnung zur Umsetzung von EG- Einzelrichtlinien zur EG-Rahmenrichtlinie Arbeitsschutz * )

Verordnung zur Umsetzung von EG- Einzelrichtlinien zur EG-Rahmenrichtlinie Arbeitsschutz * ) Verordnung zur Umsetzung von EG- Einzelrichtlinien zur EG-Rahmenrichtlinie Arbeitsschutz * ) Vom 4. Dezember 1996 Auf Grund des 19 des Arbeitsschutzgesetzes vom 7. August 1996 (BGBl. I S. 1246) verordnet

Mehr

8. Verordnung zum Geräte- und Produktsicherheitsgesetz (Verordnung über das Inverkehrbringen von persönlichen Schutzausrüstungen 8.

8. Verordnung zum Geräte- und Produktsicherheitsgesetz (Verordnung über das Inverkehrbringen von persönlichen Schutzausrüstungen 8. Atemschutz Checkliste Atemschutz Rechtsverweise: 8. Verordnung zum Geräte- und Produktsicherheitsgesetz (Verordnung über das Inverkehrbringen von persönlichen Schutzausrüstungen 8. GPSGV) Verordnung über

Mehr

Ergonomie am Bildschirmarbeitsplatz

Ergonomie am Bildschirmarbeitsplatz Ergonomie am Bildschirmarbeitsplatz (1) Brainstorming Sie fangen in einem neuen Unternehmen zum arbeiten an. Es wurde ihnen gesagt, dass Sie ein eigenes kleines Büro mit PC bekommen. Wie stellen Sie sich

Mehr

Arbeitsschutz-Check. Alle Prüf- und Dokumentationspflichten sicher erfüllen. Bearbeitet von WEKA

Arbeitsschutz-Check. Alle Prüf- und Dokumentationspflichten sicher erfüllen. Bearbeitet von WEKA Arbeitsschutz-Check Alle Prüf- und Dokumentationspflichten sicher erfüllen Bearbeitet von WEKA 7. Update. Stand: 06/2011 2012. CD. ISBN 978 3 8111 3906 0 Format (B x L): 14,8 x 21 cm Gewicht: 1010 g Wirtschaft

Mehr

Bringen Sie Bewegung ins Büro.

Bringen Sie Bewegung ins Büro. Bringen Sie Bewegung ins Büro. Gesundheit steht bei den meisten Menschen an erster Stelle. Um gesund bei der Arbeit zu bleiben, benötigen Sie die richtige Büroausstattung. Bewegung ist ein wichtiger Teil

Mehr

UNIVERSITÄT REGENSBURG RECHENZENTRUM EMPFEHLUNGEN FÜR BILDSCHIRMARBEITSPLÄTZE

UNIVERSITÄT REGENSBURG RECHENZENTRUM EMPFEHLUNGEN FÜR BILDSCHIRMARBEITSPLÄTZE UNIVERSITÄT REGENSBURG RECHENZENTRUM EMPFEHLUNGEN FÜR BILDSCHIRMARBEITSPLÄTZE Der Rat der EWG erließ am 2951990 die Richtlinie 90/270/EWG über Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit an Bildschirmgeräten

Mehr

Mängelliste: Dokumentation der Gefährdungsbeurteilung nach 5 und 6 Arbeitsschutzgesetz

Mängelliste: Dokumentation der Gefährdungsbeurteilung nach 5 und 6 Arbeitsschutzgesetz Dokumentation der Gefährdungsbeurteilung nach 5 und 6 Arbeitsschutzgesetz Nr.: Unternehmen: Bereich / Arbeitsplatz: Ergebnis: ohne Mängel mit Mängeln (s. Mängelliste) Erstbeurteilung Nächste Beurteilung:

Mehr

IST IHR BILDSCHIRM-ARBEITSPLATZ ERGONOMISCH?

IST IHR BILDSCHIRM-ARBEITSPLATZ ERGONOMISCH? 1 IST IHR BILDSCHIRM-ARBEITSPLATZ ERGONOMISCH? Diese Checkliste ist als Hilfestellung für Sie gedacht, damit Sie selbst Ihren eigenen Bildschirm- Arbeitsplatz optimal einrichten bzw. umgestalten können.

Mehr

Checkliste Büroarbeitsplatz

Checkliste Büroarbeitsplatz Für Beschäftigte Checkliste Büroarbeitsplatz Mit der folgenden Checkliste können Beschäftigte die Qualität ihres Büroarbeitsplatzes überprüfen. Checkpunkte 1. Anordnung der Arbeitsmittel im Raum 2. Beleuchtung

Mehr

BGI 742 Arbeiten an Bildschirmgeräten

BGI 742 Arbeiten an Bildschirmgeräten BGI 742 Arbeiten an Bildschirmgeräten (bisher ZH 1/171) Vereinigung der Metall-Berufsgenossenschaften 2003 Vorwort Diese BG-Information wendet sich an alle, die mit Bildschirmgeräten Umgang haben. Die

Mehr

Ergonomie am Arbeitsplatz

Ergonomie am Arbeitsplatz Ergonomie am Arbeitsplatz Dr. med. P. Matic Facharzt für Innere Medizin Inframed - Dienstleistungen GmbH Institut für Arbeits-, Umwelt- und Flugmedizin Gruberstr. 26 64289 Darmstadt Ergonomische Gestaltung

Mehr

Büroarbeitsplatz - ergonomisch richtige Gestaltung

Büroarbeitsplatz - ergonomisch richtige Gestaltung Büroarbeitsplatz - ergonomisch richtige Gestaltung Übersicht: * Die korrekte Einstellung von Arbeitsstuhl und -tisch. * Fußstützen für kleine Personen an nichtverstellbaren Arbeitstischen. * Die richtige

Mehr

Bewertung der Arbeitsplatz-Ausstattung

Bewertung der Arbeitsplatz-Ausstattung Beurteilungsliste zur Bewertung der Arbeitsplatz-Ausstattung - nach den Anforderungen des neuen Arbeitsschutzgesetzes - entwickelt unter fachlicher Beratung des Fachausschusses Verwaltung Die Anforderungen

Mehr

Sicherheit und Gesundheitsschutz bei Büro- und Bildschirmarbeit

Sicherheit und Gesundheitsschutz bei Büro- und Bildschirmarbeit 2008 AG-nformation Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Ralf Neuhaus Sicherheit und Gesundheitsschutz bei Büro- und Bildschirmarbeit

Mehr

ER E G R O G N O OM O I M E E IM M B ÜRO R

ER E G R O G N O OM O I M E E IM M B ÜRO R ERGONOMIE IM BÜRO B Bildschirmanforderungen Je nachdem, welche Arbeitsaufgaben Sie am Bildschirm verrichten, muss dieser unterschiedlich gross sein. Beachten Sie, dass die Angabe der Bildschirmgrösse (Bildschirm-

Mehr

BILDSCHIRM-ARBEITSPLATZ Beschwerdefrei am Computer

BILDSCHIRM-ARBEITSPLATZ Beschwerdefrei am Computer Gesundheit BILDSCHIRM-ARBEITSPLATZ Beschwerdefrei am Computer 2 Arbeitsplätze mit besonderen Anforderungen Bildschirmarbeitsplätze sind in den Büros und auf der Baustelle zur Selbstverständlichkeit geworden.

Mehr

Bürostuhl richtig einstellen

Bürostuhl richtig einstellen Martin-Raumkonzepte.de Bürostuhl richtig einstellen 2 / 2013 Lösungen für Unternehmen planen gestalten realisieren 1 Die wichtigsten Einstellungen Grundsitzhaltung Sitzhöhe Armlehneneneinstellung Sitztiefe

Mehr

DER RAT DER EUROPÄISCHEN GEMEINSCHAFTEN gestützt auf den Vertrag zur Gründung der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft

DER RAT DER EUROPÄISCHEN GEMEINSCHAFTEN gestützt auf den Vertrag zur Gründung der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft 68. Richtlinie 90/270/EWG des Rates vom 29. Mai 1990 über die Mindestvorschriften bezüglich der Sicherheit und des Gesundheitsschutzes bei der Arbeit an Bildschirmgeräten (Fünfte Einzelrichtlinie im Sinne

Mehr

oder Oberplatte lichtgrau (RAL 7035

oder Oberplatte lichtgrau (RAL 7035 Stehpult ST-01 188,00 - anklemmbar an handelsübliche Tische, Schreibtische mit Pultplatte der Stahlrahmengestell - stufenlos höhenverstellbare Arbeitsplatte von 31 cm - 42,5 cm über Tischhöhe - Pattengröße

Mehr

DIE SERIE WORKS GE VON KINNARPS:

DIE SERIE WORKS GE VON KINNARPS: DIE SERIE WORKS GE VON KINNARPS: Das preisgünstige Einstiegsmodell im Bereich elektromotorisch, höhenverstellbare Schreibtische. Works GE entspricht folgenden Richtlinien: Firma Kinnarps GmbH Mainzer Straße

Mehr

Technische Universität Berlin

Technische Universität Berlin Technische Universität Berlin Arbeitsschutz - Umweltschutz Gesundheitsschutz DR PRÄSIDNT Sicherheitstechnische Dienste und Umweltschutz 34 8888 Merkblatt Nr..0 Stand: Aug. 009 Bildschirmarbeitsplätze Dieses

Mehr

ENJOY [2007] [ 2007 ] [ 2070 ] Die exklusive Bürostuhl-Serie für den besonderen Anspruch. The exclusiv offi ce chair serie for individuel demand

ENJOY [2007] [ 2007 ] [ 2070 ] Die exklusive Bürostuhl-Serie für den besonderen Anspruch. The exclusiv offi ce chair serie for individuel demand ENJOY [2007] [ 2007 ] [ 2070 ] Die exklusive Bürostuhl-Serie für den besonderen Anspruch The exclusiv offi ce chair serie for individuel demand ENJOY [2007] Drehstuhl mit Synchronmechanik und Gewichtseinstellung

Mehr

Gesamte Rechtsvorschrift für Bildschirmarbeitsverordnung, Fassung vom 14.01.2015

Gesamte Rechtsvorschrift für Bildschirmarbeitsverordnung, Fassung vom 14.01.2015 Gesamte Rechtsvorschrift für Bildschirmarbeitsverordnung, Fassung vom 14.01.2015 Langtitel Verordnung der Bundesministerin für Arbeit, Gesundheit und Soziales über den Schutz der Arbeitnehmer/innen bei

Mehr

Rück Rat mobiles Rückentraining Rück-Rat, K.Behrens, Fraenkelufer 26, 10999 Berlin Klaus Behrens Physiotherapeut Physiotherapie Rückenschulung / Ergonomieberatung Fraenkelufer 26 10999 Berlin Fon / Fax

Mehr

Erstellt von: Mängelliste: Mängel-Nr: Mängelbeschreibung - Maßnahmen Nächste Kontrolle

Erstellt von: Mängelliste: Mängel-Nr: Mängelbeschreibung - Maßnahmen Nächste Kontrolle Dokumentation der Gefährdungsbeurteilung nach 5 und 6 Arbeitsschutzgesetz Nr: Unternehmen: Bereich / Arbeitsplatz: Ergebnis: ohne Mängel mit Mängel (s. Mängelliste) Erstbeurteilung Nächste Beurteilung:

Mehr

Beleuchtung von Büroräumen entsprechend DIN 5035-7 - Betätigungsfeld für das Elektrohandwerk

Beleuchtung von Büroräumen entsprechend DIN 5035-7 - Betätigungsfeld für das Elektrohandwerk Beleuchtung von Büroräumen entsprechend DIN 5035-7 - Betätigungsfeld für das Elektrohandwerk Die im August 2004 neu herausgegebene Norm die in Verbindung mit DIN EN 12464-1 als Ersatz für DIN 5035-7:1988-09

Mehr

Gesund bleiben beim Nähen

Gesund bleiben beim Nähen 450 mm 250 mm v 250 mm Gesund bleiben beim Nähen Tipps zur ergonomischen Gestaltung der Näharbeit Ausgangslage Ist die Arbeitstischhöhe samt Nähmaschine zu niedrig, so muss der Näher oder die Näherin eine

Mehr

Anzeigegeräte - Monitore. Monitore

Anzeigegeräte - Monitore. Monitore Monitore Aufbau Die Bilddarstellung erfolgt nach dem Prinzip der Kathodenstrahlröhre (CRT = Cathode Ray Tube) ähnlich den Fernsehröhren. Über drei Elektronenstrahlkanonen werden drei Elektronenstrahlen

Mehr

Medizinische Universität Innsbruck

Medizinische Universität Innsbruck Medizinische Universität Innsbruck Wichtige Informationen für Büroarbeitsplätze Bildschirmarbeitsplätze sind Arbeitsplätze, bei denen das Bildschirmgerät und die Dateneingabetastatur oder sonstige Steuerungseinheiten

Mehr

Thales Produktfamilie. büro 3 Raum für Menschen

Thales Produktfamilie. büro 3 Raum für Menschen Thales Produktfamilie büro 3 Raum für Menschen Die Thales Produktfamilie. Oft herrscht unter Bürotätigen immer noch das Vorurteil, dass höhenverstellbare Tische zur Luxusausstattung eines Arbeitsplatzes

Mehr

me-first.ch Ergonomie am ComputerArbeitsplatz Einleitung Gesund am Computer

me-first.ch Ergonomie am ComputerArbeitsplatz Einleitung Gesund am Computer Ergonomie am ComputerArbeitsplatz Einleitung Ergonomie ist eine wichtige Angelegenheit, um die Sie sich bereits nach Kauf Ihres Computer oder Notebooks und evtl. Peripheriegeräten kümmern sollten. Nur

Mehr

Programme für den gewerblichen Einsatz entwerfen

Programme für den gewerblichen Einsatz entwerfen Programme für den gewerblichen Einsatz entwerfen Was man neben den allgemeinen Designrichtlinien für Windowsprogramme unter Berücksichtigung der Bildschirmarbeitsverordnung beim Design der GUI sonst noch

Mehr

Ergonomie im Büro. Ihrer Gesundheit zuliebe

Ergonomie im Büro. Ihrer Gesundheit zuliebe Ergonomie im Büro Ihrer Gesundheit zuliebe Jeder Mensch ist individuell, auch bezüglich seiner Körpermasse. Ein ergonomisch eingerichteter Büroarbeitsplatz passt sich dieser Individualität an. Dadurch

Mehr

Kaufberatung TFT-Monitor

Kaufberatung TFT-Monitor Kaufberatung TFT-Monitor Erläuterung eigene Anforderung Bildschirmgröße/ Auflösung: Schnittstelle: 15 Zoll (38,10 cm Bildschirmdiagonale) bei TFT- Bildschirmen entspricht einem 17 Zoll- Röhrenbildschirm.

Mehr

Fit für Telearbeit: Technik und Ergonomie am Arbeitsplatz

Fit für Telearbeit: Technik und Ergonomie am Arbeitsplatz 2 Qü Impressum ets - Verlag für didaktische Medien Fit für Telearbeit: Technik und Ergonomie am Arbeitsplatz Impressum 1 Ergonomische Arbeitsplatzgestaltung 3 Anforderungen an den Schreibtisch 3 Anforderungen

Mehr

Entspannung von Hals und Nacken

Entspannung von Hals und Nacken Entspannung von Hals und Nacken Entlastung von Hals- und Nackenmuskulatur Halten Sie sich mit beiden Händen am Stuhlsitz fest. Neigen Sie dann den Kopf langsam zur Seite, so dass sich das Ohr in Richtung

Mehr

Hilfen für die Gestaltung der Arbeit an Bildschirmgeräten in Büro und Verwaltung

Hilfen für die Gestaltung der Arbeit an Bildschirmgeräten in Büro und Verwaltung an Bildschirmgeräten in Büro und Verwaltung SP 2.1 (BGI 650) VBG Verwaltungs-Berufsgenossenschaft die Berufsgenossenschaft Berufsgenos der Banken, Versicherungen, Verwaltungen, freien Berufe und besonderer

Mehr

- Tragfähigkeit bis zu 14 kg oder 17 Zoll. Monitor. - Modernes Design, passt zu allen TFT/LCD Monitormodellen

- Tragfähigkeit bis zu 14 kg oder 17 Zoll. Monitor. - Modernes Design, passt zu allen TFT/LCD Monitormodellen MS-80-F Monitorständer MS-80-F 33,50 - Tragfähigkeit bis zu 14 kg oder 17 Zoll. Monitor - Modernes Design, passt zu allen TFT/LCD Monitormodellen - Umfassende HöhenversteIlbarkeit zwischen 7,6 cm und 11,4

Mehr

Erkenntnisse zur Bildschirmarbeit außerhalb von Büros Bettina Lafrenz

Erkenntnisse zur Bildschirmarbeit außerhalb von Büros Bettina Lafrenz Erkenntnisse zur Bildschirmarbeit außerhalb von Büros Bettina Lafrenz Überblick Bildschirmarbeit im Non-Office-Bereich Arbeitssystem Bildschirmarbeit BAuA-Projekte im Themenbereich Ergebnisse und Gestaltungsvorschläge

Mehr

Raus aus der. Zwangshaltung. Wertschöpfungsfaktor gesunder Arbeitsplatz. Büro-Ergonomie in Kleinunternehmen

Raus aus der. Zwangshaltung. Wertschöpfungsfaktor gesunder Arbeitsplatz. Büro-Ergonomie in Kleinunternehmen Raus aus der Zwangshaltung Büro-Ergonomie in Kleinunternehmen Das können wir uns nicht leisten. Dieses Denken ist in KMU immer noch weit verbreitet, wenn es um das Anschaffen ergonomischer Produkte geht.

Mehr

Ergonomie an Bildschirmarbeitsplätzen: 25 Merksätze zur Gestaltung des Bildschirmarbeitsplatzes nach ergonomischen Erkenntnissen

Ergonomie an Bildschirmarbeitsplätzen: 25 Merksätze zur Gestaltung des Bildschirmarbeitsplatzes nach ergonomischen Erkenntnissen Merkblatt Ergonomie an Bildschirmarbeitsplätzen: 25 Merksätze zur Gestaltung des Bildschirmarbeitsplatzes nach ergonomischen Erkenntnissen Vorbemerkungen Das ganztägige Sitzen am Büro- oder Bildschirmarbeitsplatz

Mehr

Wandel der Büroarbeit - Wandel der Beleuchtung. Sylke Neumann Verwaltungs-Berufsgenossenschaft Hamburg

Wandel der Büroarbeit - Wandel der Beleuchtung. Sylke Neumann Verwaltungs-Berufsgenossenschaft Hamburg Wandel der Büroarbeit - Wandel der Beleuchtung Sylke Neumann Verwaltungs-Berufsgenossenschaft Hamburg Unternehmensziele Bildschirme Organisation der Büroarbeit Möblierung Reagieren können z. B. durch flexible

Mehr

BÜRO-UNTERWEISUNG AN DER LFUI

BÜRO-UNTERWEISUNG AN DER LFUI Leopold-Franzens-Universität Innsbruck Stabsstelle für Sicherheit und Gesundheit TMC Total Management Consult BÜRO-UNTERWEISUNG AN DER LFUI Bildschirmarbeitsplätze: Arbeitsplätze, bei denen das Bildschirmgerät

Mehr

startup 2 startup2 03

startup 2 startup2 03 Der startup2 verbindet Ergonomie und Design auf höchstem Niveau. Als Vollpolsterstuhl in kubischer Form erfüllt er funktionale Bedürfnisse ebenso wie ästhetische Vorlieben. Dank anatomisch geformter Sitzfläche

Mehr

Büroarbeit verbessern

Büroarbeit verbessern http://www.vbg.de/bueroarbeit/arbhilf/ga_buero/ga_buero.htm 1 von 1 15.01.2015 12:59 Büroarbeit verbessern Beurteilung der Arbeitsbedingungen Notfallvorsorge Arbeitsumgebung Organisation der Büroarbeit

Mehr

A+B= 10-35 lbs (4.5-15.9 kg)

A+B= 10-35 lbs (4.5-15.9 kg) Gebruikersgids WorkFit-T Sit-Stand Desktop Workstation Produkteigenschaften & Technische Daten 15 (381 mm) > 24 (61 cm) > 35 (89 cm) A B 10-35 lbs (4.5-15.88 kg) < 5 lbs (2.27 kg) A+B= 10-35 lbs (4.5-15.9

Mehr

Ergonomischer Bildschirmarbeitsplatz. Büromöbel Shop protremo.com

Ergonomischer Bildschirmarbeitsplatz. Büromöbel Shop protremo.com Ergonomischer Bildschirmarbeitsplatz Büromöbel Shop protremo.com Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren, die richtige Einrichtung eines ergonomischen Bildschirmarbeitsplatzes ist nicht einfach. Zum einen

Mehr

Heute. Normen zum Thema Ergonomie. Ergonomie. Motivation. Normen. Ergonomische Normen. Normungsorganisationen. Normen vs. Gesetzliche Regelungen

Heute. Normen zum Thema Ergonomie. Ergonomie. Motivation. Normen. Ergonomische Normen. Normungsorganisationen. Normen vs. Gesetzliche Regelungen t.jung@fhtw-berlin.de Heute Normen zum Thema Ergonomie Thomas Jung Normen vs. Gesetzliche Regelungen Ergonomie Bildschirmarbeitsplatzverordnung Praktische Umsetzung Behindertengleichstellunggesetz Barrierefreiheit

Mehr

Gesundes Lernen.... mit mehr Spaß, Energie und Erfolg. Eine Initiative von moll

Gesundes Lernen.... mit mehr Spaß, Energie und Erfolg. Eine Initiative von moll Gesundes Lernen... mit mehr Spaß, Energie und Erfolg Eine Initiative von moll Bloß nicht stillsitzen Von Natur aus lieben und brauchen Kinder sensorische Sensationen, vor allem solche, die die Sinne des

Mehr

Bildschirmarbeitsplatz

Bildschirmarbeitsplatz Bildschirmarbeitsplatz Michael Schurr TK Lexikon Gesundheit im Betrieb 25. Juni 2014 Bildschirmarbeitsplatz HI663679 Zusammenfassung LI1721816 Begriff Bildschirmarbeitsplatz ist der räumliche Bereich im

Mehr

Overhead-Projektoren. Laptop-Ladestationen

Overhead-Projektoren. Laptop-Ladestationen Laptop-Ladestationen AV-Technik und AV- Laptop-Terminal Stabiler Stahlrahmen mit seitlich anliegen - den Gestellbügeln und Transportgriffen. 4 leichtlaufende Rollen (Ø = 100 mm), 2 davon feststellbar 2

Mehr

Herzlich Willkommen zur Informationsveranstaltung am 16.02.2012 zum Thema: Ergonomie am Arbeitsplatz

Herzlich Willkommen zur Informationsveranstaltung am 16.02.2012 zum Thema: Ergonomie am Arbeitsplatz Herzlich Willkommen zur Informationsveranstaltung am 16.02.2012 zum Thema: Ergonomie am Arbeitsplatz Informationen und Tipps zur Gestaltung / Einrichtung Andreas Grüne QUALITY OFFICE CONSULTANT Geprüfter

Mehr

Ergonomisch eingerichteter Computer-Arbeitsplatz

Ergonomisch eingerichteter Computer-Arbeitsplatz H. Chris Gast Stand: Freitag, 5. März 2010 Ergonomisch eingerichteter Computer-Arbeitsplatz Vorwort Im Internet gibt es unzählige Hinweise zur Gestaltung von Computerarbeitsplätzen. Texte, die kurz und

Mehr

Arbeiten am Bildschirm Maßnahmen zum Schutz der Gesundheit am Bildschirm-Arbeitsplatz

Arbeiten am Bildschirm Maßnahmen zum Schutz der Gesundheit am Bildschirm-Arbeitsplatz Arbeiten am Bildschirm Maßnahmen zum Schutz der Gesundheit am Bildschirm-Arbeitsplatz BG Berufsgenossenschaft Druck und Papierverarbeitung Vorwort Was vor einigen Jahren kaum zu erahnen war, wurde übertroffen:

Mehr

TV-Halterungen TV-Möbel

TV-Halterungen TV-Möbel TV-Halterungen TV-Möbel VLUE LCD/TV-Rollständer, silbergrau 17.99.1320 272, 51 Weitere Informationen finden Sie auf Seite 14.04 14 VLUE TV-Wandhalterungen.................... 14.02-14.03 VLUE Kabelkanal...................................

Mehr

Gesund und produktiv arbeiten Die optimale Büroeinrichtung für Betriebsleitung und Bürokräfte

Gesund und produktiv arbeiten Die optimale Büroeinrichtung für Betriebsleitung und Bürokräfte 1 Mit dem Agrarbüro in die Zukunft Gesund und produktiv arbeiten Die optimale Büroeinrichtung für Betriebsleitung und Bürokräfte Michael Babuszak Büroorganisation Strothkamp, Soest www.strothkamp.de 2

Mehr

-8.2 - Dienstag, 13. August 2013 Fleuter 594

-8.2 - Dienstag, 13. August 2013 Fleuter 594 -8.2 - Dienstag, 13. August 2013 Fleuter 594 Stellungnahme der Fachkraft für Arbeitssicherheit zur räumlichen Situation in den Räumen der Agentur für Arbeit Die Stadt Ahlen prüft derzeit die Möglichkeit

Mehr

Gestaltung eines gesunden Arbeitsplatzes

Gestaltung eines gesunden Arbeitsplatzes Evangelische Hochschule Nürnberg Fakultät für Gesundheit und Pflege Modul 3.1 Allgemeines Management: Grundlagen Prof. Dr. Brigitte Bürkle Then, Jennifer; 2. Semester PT Gestaltung eines gesunden Arbeitsplatzes

Mehr

Österreichs beliebtester Bürostuhl.

Österreichs beliebtester Bürostuhl. paro _ 2 Österreichs beliebtester Bürostuhl. Bereits mehr als 350.000 Menschen haben sich für paro entschieden, was ihn zum Bürostuhl Nr. 1 in Österreich macht. Die Bürostuhlfamilie paro_2 ist nun das

Mehr

Das entspannte Büro. Nie wieder Rückenschmerzen am PC. von Alma Marianne Válki-Wollrabe. 1. Auflage. tredition 2013

Das entspannte Büro. Nie wieder Rückenschmerzen am PC. von Alma Marianne Válki-Wollrabe. 1. Auflage. tredition 2013 Das entspannte Büro Nie wieder Rückenschmerzen am PC von Alma Marianne Válki-Wollrabe 1. Auflage tredition 2013 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 8495 4993 0 schnell und portofrei erhältlich

Mehr

Die Zertifizierungsstelle der TÜV Informationstechnik GmbH bescheinigt hiermit dem Unternehmen

Die Zertifizierungsstelle der TÜV Informationstechnik GmbH bescheinigt hiermit dem Unternehmen Die Zertifizierungsstelle der TÜV Informationstechnik GmbH bescheinigt hiermit dem Unternehmen Westfälische Provinzial Versicherung AG Provinzial-Allee 1 48131 Münster für die Anwendung ProSa, Stand 19.04.2008

Mehr

Wer suchet der findet

Wer suchet der findet Wer suchet der findet Der Wandel von einer Produktions- zu einer Informations- und Dienstleistungsgesellschaft wirkt sich nachhaltig auf unsere Arbeitswelt aus. Immer mehr Wissen und Information sind zunehmend

Mehr

Mehr Informationen zu Workflow, dem neuen Tischsystem von C+P, und die Adresse eines Fachhändlers in Ihrer Nähe erhalten Sie unter:

Mehr Informationen zu Workflow, dem neuen Tischsystem von C+P, und die Adresse eines Fachhändlers in Ihrer Nähe erhalten Sie unter: Workflow live erleben Mehr Informationen zu Workflow, dem neuen Tischsystem von C+P, und die Adresse eines Fachhändlers in Ihrer Nähe erhalten Sie unter: 01805-352 352 oder www.cpmoebel.de/workflow C+P

Mehr

Sicher und fit am PC in der Schule. GUV-SI 8009 (bisher GUV 20.48) GUV-Informationen

Sicher und fit am PC in der Schule. GUV-SI 8009 (bisher GUV 20.48) GUV-Informationen GUV-SI 8009 (bisher GUV 20.48) GUV-Informationen Sicher und fit am PC in der Schule Mindestanforderungen an Bildschirmarbeitsplätze in Fachräumen für Informatik Gesetzliche Unfallversicherung Herausgeber

Mehr

World Usability Day 2012 in Stuttgart. Christian Richter

World Usability Day 2012 in Stuttgart. Christian Richter World Usability Day 2012 in Stuttgart Chrian Richter Themen Einführung Rechtliche Aspekte Komponenten der elektronischen Aktenverwaltung Software Bildschirmarbeitsplatz Formular Scanner Ausblick Chrian

Mehr

Game Interfaces Gestaltung und Funktionalität von Stefan Vollrath

Game Interfaces Gestaltung und Funktionalität von Stefan Vollrath Game Interfaces Gestaltung und Funktionalität von Stefan Vollrath 1 Game Interfaces - Übersicht Mensch-Computer-Interaktion Ziele von MCI User-Interfaces Computergestützte User-Interfaces Game-Interfaces

Mehr

- Die Raumhöhe muß je nach Bürofläche mind. 2,5 m Betragen. - Betragen und darf an keiner Stelle weniger als 1 m Tief sein

- Die Raumhöhe muß je nach Bürofläche mind. 2,5 m Betragen. - Betragen und darf an keiner Stelle weniger als 1 m Tief sein Bewertung der Arbeitsplatz- Ausstattung - nach den Anfrderungen des neuen Arbeitsschutzgesetzes - entwickelt unter fachlicher Beratung des Fachausschusses Verwaltung Die Anfrderungen gelten für jeden Arbeitsplatz,

Mehr

BüroBedarf BüroEinrichtung DokumentenAusgabemangement TechnischerKundendienst BüroMarkt & Print+CopyShop

BüroBedarf BüroEinrichtung DokumentenAusgabemangement TechnischerKundendienst BüroMarkt & Print+CopyShop 1 BüroBedarf BüroEinrichtung DokumentenAusgabemangement TechnischerKundendienst BüroMarkt & Print+CopyShop 2 Warum eigentlich Ergonomie am Arbeitsplatz? Betriebliches Gesundheitsmanagement? BGM: BGM ist

Mehr

Die Zertifizierungsstelle der TÜV Informationstechnik GmbH bescheinigt hiermit dem Unternehmen

Die Zertifizierungsstelle der TÜV Informationstechnik GmbH bescheinigt hiermit dem Unternehmen Die Zertifizierungsstelle der TÜV Informationstechnik GmbH bescheinigt hiermit dem Unternehmen Fiducia & GAD IT AG Fiduciastraße 20, 76227 Karlsruhe GAD-Straße 2-6, 48163 Münster für die Internetanwendung

Mehr

2 Physikalische Einflussfaktoren

2 Physikalische Einflussfaktoren 2.1.1 Definitionen 2 Physikalische Einflussfaktoren 2.1 Raum, Größe, Flächenbedarf M. SCHMAUDER 2.1.1 Definitionen Wenn es um Raum, Größe und Flächenbedarf von Büroarbeitsplätzen geht, dann sind die in

Mehr

LEZGO. NUR BEI UNS: Die patentierte ERGO TOP - Technologie. D a s e r g o n o m i s c h w e r t v o l l e S i t z p r o g r a m m

LEZGO. NUR BEI UNS: Die patentierte ERGO TOP - Technologie. D a s e r g o n o m i s c h w e r t v o l l e S i t z p r o g r a m m LEZGO NUR BEI UNS: Die patentierte ERGO TOP - Technologie D a s e r g o n o m i s c h w e r t v o l l e S i t z p r o g r a m m B e w e g t e s S i t z e n f ü r e i n e n s t a r k e n R ü c k e n Gymnastikball

Mehr

My Table for Mac. Höhenverstellbarer Tisch mit elegantem Design

My Table for Mac. Höhenverstellbarer Tisch mit elegantem Design My Table for Mac Höhenverstellbarer Tisch mit elegantem Design Merkmale Anleitungen für den Zusammenbau Johannes Torpe My Table for Mac Schritt 1 My Table for Mac, der vom dänischen Designer Johannes

Mehr

MEHR PLATZ. MEHR EFFIZIENZ!

MEHR PLATZ. MEHR EFFIZIENZ! MEHR PLATZ. MEHR EFFIZIENZ! Eine Investition, die sich lohnt. LG UltraWide Business Monitor 34UB67-B smarter Office! Mit unserem großen 34" 21:9 UltraWide Display ist es uns gelungen, das Arbeiten einfacher

Mehr

Mobile Application Management Mobile Usability Standards & Normen

Mobile Application Management Mobile Usability Standards & Normen Mobile Application Management Mobile Usability Standards & Normen Bruno Borer, BorCon 1 Normen Überblick DIN EN ISO 9241 ISO 9355 DIN EN ISO 11064 Ergonomische Anforderungen für Bürotätigkeiten mit Bildschirmgeräten

Mehr

Bildschirmarbeit in der Produktion und in Leitwarten gesetzliche Grundlagen, Defizite, Gestaltungslösungen

Bildschirmarbeit in der Produktion und in Leitwarten gesetzliche Grundlagen, Defizite, Gestaltungslösungen Bildschirmarbeit in der Produktion und in Leitwarten gesetzliche Grundlagen, Defizite, Gestaltungslösungen B. Lafrenz (BAuA) 1Bildschirmarbeit Inhalt Übersicht Bildschirmarbeit im Non-Office-Bereich Gesetzlichen

Mehr

MUSTER. Checkliste Praxisname und -logo 4.3.1 (1) Beurteilung durch Leitung / weitere Mitarbeiter/in (QMK, Sicherheitsbeauftragter):

MUSTER. Checkliste Praxisname und -logo 4.3.1 (1) Beurteilung durch Leitung / weitere Mitarbeiter/in (QMK, Sicherheitsbeauftragter): Beurteilung durch Leitung / weitere Mitarbeiter/in (QMK, Sicherheitsbeauftragter): Datum der Beurteilung: im Team besprochen: (Datum) Arbeitsbereich / Tätigkeit Anmeldung/ Bildschirmarbeit Labor Funktionsraum

Mehr

Ausgewählte Normen für Bildschirm- und Büroarbeitsplätze Stand: 07/12

Ausgewählte Normen für Bildschirm- und Büroarbeitsplätze Stand: 07/12 Ausgewählte Normen für Bildschirm- und Büroarbeitsplätze Stand: 07/12 Normen DIN DIN 4543-1: Büro-Arbeitsplätze; Flächen für Aufstellung und Benutzung von Büromöbeln; Sicherheitstechnische Anforderungen,

Mehr

Bürostühle Besucherstühle Arbeitsplatzgestaltung Empfangs- und Besprechungsräume

Bürostühle Besucherstühle Arbeitsplatzgestaltung Empfangs- und Besprechungsräume Bürostühle Besucherstühle Arbeitsplatzgestaltung Empfangs- und Besprechungsräume Giroflex 353 Drehstuhl Netzrücken Ist smart, voller Schwung und einer für alle. Mit seinem attraktiven Äusseren begeistert

Mehr

TANGO. NUR BEI UNS: Die patentierte ERGO TOP - Technologie. B e w e g t e s S i t z e n v o l l e r g o n o m i s c h

TANGO. NUR BEI UNS: Die patentierte ERGO TOP - Technologie. B e w e g t e s S i t z e n v o l l e r g o n o m i s c h TANGO NUR BEI UNS: Die patentierte ERGO TOP - Technologie B e w e g t e s S i t z e n v o l l e r g o n o m i s c h B e w e g t e s S i t z e n f ü r e i n e n s t a r k e n R ü c k e n Gymnastikball war

Mehr

Kapitel: 8. Interaktion im Semantic Web Ergonomie nach ISO 9241-110

Kapitel: 8. Interaktion im Semantic Web Ergonomie nach ISO 9241-110 DIN EN 1. Aufgabenangemessenheit 2. Selbstbeschreibungsfähigkeit 3. Steuerbarkeit 4. Erwartungskonformität 5. Fehlertoleranz 6. Individualisierbarkeit 7. Lernförderlichkeit ISO 9241 Relevanz ISO 9241 bietet

Mehr

xio move M KURZANLEITUNG

xio move M KURZANLEITUNG xio move M KURZANLEITUNG D e u t s c h Begriffserklärung xio move Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem ROHDE & GRAHL-Arbeitsplatz. 1 2 3 4 5 6 Tischplatte (Form kann je nach Modell variieren) Kabelwanne (optional)

Mehr

Das Rückgrat im Büro. Die Sitzmöbel-Ergonomie-Kompetenz von König + Neurath.

Das Rückgrat im Büro. Die Sitzmöbel-Ergonomie-Kompetenz von König + Neurath. Das Rückgrat im Büro. Die Sitzmöbel-Ergonomie-Kompetenz von König + Neurath. Freiräume für Leistung. Sitzmöbel-Ergonomie-Kompetenz. Ein langes Wort, hinter dem unsere lange Erfahrung steht. Was wir darunter

Mehr

Arbeitsschutz - ein Thema im Schulsekretariat? von: Renate Brauer

Arbeitsschutz - ein Thema im Schulsekretariat? von: Renate Brauer Arbeitsschutz - ein Thema im Schulsekretariat? von: Renate Brauer Erstveröffentlichung: Deutscher Sparkassen Verlag, Schulsekretariats-Kalender 2001/2002 Die meisten Kolleginnen in Schulsekretariaten fühlen

Mehr

Office Line. Ergonomie, Komfort und Individualität eine neue Dimension des Sitzens

Office Line. Ergonomie, Komfort und Individualität eine neue Dimension des Sitzens Office Line Ergonomie, Komfort und Individualität eine neue Dimension des Sitzens Viel Erfolg 02 RECARO Office Line Entspannt sitzen, den Erfolg genießen. Die praktischen Erfahrungen aus dem professionellen

Mehr

Ergonomie am Arbeitsplatz Modellarbeitsplatz Büro Mustergültiges zum Nachmachen

Ergonomie am Arbeitsplatz Modellarbeitsplatz Büro Mustergültiges zum Nachmachen Ergonomie am Arbeitsplatz Modellarbeitsplatz Büro Mustergültiges zum Nachmachen 1 Hessische Arbeitsschutzverwaltung Ergonomie im Büro Gut geplant? 2 November 2010 Anpassung der Arbeit an die Fähigkeiten

Mehr

Physiotherapeutische Arbeitsplatz Gestaltung Ergonomieberatung. Stehle Ergonomie info@stehle-ergonomie.de

Physiotherapeutische Arbeitsplatz Gestaltung Ergonomieberatung. Stehle Ergonomie info@stehle-ergonomie.de Physiotherapeutische Arbeitsplatz Gestaltung Ergonomieberatung Stehle Ergonomie info@stehle-ergonomie.de Erfahrungen aus der Arbeitswelt Ergonomische Konzepte und technische Feinheiten von Bürostuhlfabrikaten

Mehr

Überblick Vorlesung. Arbeitswissenschaften SS 2009 Vorlesung vom 04.05.2009. Feedback und Fragen zur letzten Vorlesung. Körpermaße

Überblick Vorlesung. Arbeitswissenschaften SS 2009 Vorlesung vom 04.05.2009. Feedback und Fragen zur letzten Vorlesung. Körpermaße Arbeitswissenschaften SS 2009 Vorlesung vom 04.05.2009 Überblick Vorlesung eedback und ragen zur letzten Vorlesung Körpermaße Gesetze und Richtlinien Vorlesung Arbeitswissenschaften im SS09 von Dipl-Ing.(H)

Mehr

Gefährdungsbeurteilung nach 5 Arbeitsschutzgesetz

Gefährdungsbeurteilung nach 5 Arbeitsschutzgesetz Seite 1 von 11 Einrichtung Anzahl der Beschäftigten Erstellt durch: Datum: Unterschrift der Leitung der Einrichtung / Abteilung / des Dekanats Datum: Stempel der Einrichtung Die Beurteilung der Arbeitsbedingungen

Mehr

MONITORARME MONITORARME 61

MONITORARME MONITORARME 61 60 MONITORARME MONITORARME Schaffen Sie Platz, zur Verbesserung der Ergonomie und Effizienz. Ein guter Flachbildschirmarm ist eine einfache Möglichkeit zur Arbeitsplatzverbesserung. Wir haben eine große

Mehr

Technische Regeln für Betriebssicherheit (TRBS) TRBS 2121 Teil 2 Gefährdungen von Personen durch Absturz Bereitstellung und Benutzung von Leitern

Technische Regeln für Betriebssicherheit (TRBS) TRBS 2121 Teil 2 Gefährdungen von Personen durch Absturz Bereitstellung und Benutzung von Leitern z Ausgabe: Januar 2010 GMBl. Nr. 16/17 vom 16. März 2010 S. 343 Technische Regeln für Betriebssicherheit (TRBS) TRBS 2121 Teil 2 Gefährdungen von Personen durch Absturz Bereitstellung und Benutzung von

Mehr