Unternehmensvorstellung. AUCTUS Capital Partners AG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Unternehmensvorstellung. AUCTUS Capital Partners AG"

Transkript

1 Unternehmensvorstellung AUCTUS Capital Partners AG

2 AUCTUS der Partner des Mittelstands Wert & Wachstum Gemeinsamer wirtschaftlicher Erfolg Kompetenz & Erfahrung Sicherheit & Vertrauen Industrieübergreifende Investitionen in Produktions- und Dienstleistungsunternehmen in Deutschland, Österreich oder der Schweiz in Unternehmen mit Mio. Umsatz in unterschiedlichen Ausgangssituationen Management Buy-Out (MBO) Management Buy-In (MBI) Owner Buy-Out (OBO) Konzernausgründungen (Spin-Off / Carve-Out) Team Unternehmen Produkte Werte Prozesse & Partner Industrien 2

3 AUCTUS die führende Beteiligungsgesellschaft im deutschsprachigen Raum Team Kontinuität und Erfahrung im deutschsprachigen Mittelstand 12-köpfiges Team mit über 90 Jahren Erfahrung in der Beteiligungsindustrie Gemeinsame Erfahrung in allen Phasen der Zusammenarbeit und in einer Vielzahl an Transaktionssituationen Management und Investmentkomitee seit fast 10 Jahren konstant Unternehmen Seit über 10 Jahren die führende Beteiligungsgesellschaft für den deutschsprachigen Mittelstand Über 500 Mio. verwaltetes Eigenkapital von renommierten institutionellen Investoren und Unternehmern Über 80 Transaktionen im deutschsprachigen Raum klarer Marktführer Zahlreiche internationale Auszeichnungen als führende Beteiligungsgesellschaft Produkte Kapitaleffiziente, individuelle und steuerlich optimierte Eigenkapitallösungen für vielfältige Beteiligungsanlässe: Owner Buy-Out (z. B. Nachfolgelösungen, Konzernausgliederungen etc.) Wachstumskapital (mit Teil-Abkauf von Geschäftsanteilen kombinierbar) Management Buy-Out/Buy-In Buy&Build Strategien (Marktkonsolidierung durch Zukäufe) Konzernausgründungen 3

4 AUCTUS die führende Beteiligungsgesellschaft im deutschsprachigen Raum Werte Hoher Pragmatismus, Mittelstandsaffinität und Lösungsorientierung in der Umsetzung schnell, diskret, professionell Fairness & Verlässlichkeit Wir halten unser Wort Flexibilität und Kreativität in der Zusammenarbeit Prozesse und Partner Schnelle, effiziente und zuverlässige Entscheidungsprozesse durch erfahrenen Investitionsausschuss und Managementteam in langjähriger, stabiler Zusammensetzung Herausragendes Netzwerk zu Finanzinstituten, erfahrenen Wirtschaftsprüfern, Rechtsanwälten und Experten Hohe Abschlusssicherheit und Erfahrung in der Finanzierung von Transaktionen Industrien Tiefes Branchenwissen in den Kernbranchen Business Services, Industrie/Technologie, Gesundheitswesen, Bildung, Konsumgüter Im industriellen/technologischen Bereich fokussiert AUCTUS auf die `Hidden Champions` des deutschen Mittelstandes 4

5 Das AUCTUS-Team mehr als 90 Jahre Erfahrung in Unternehmensbeteiligungen Dr. Ingo Krocke Dr. Nicolas Himmelmann Dr. Daniel Meuthen Christoph Blanke Vorstand Vorstand Vorstand Vorstand Gründer von AUCTUS (2001) Davor: Wellington Partners, Apax Partners, Procter & Gamble Seit 2005 bei AUCTUS Davor: Deutsche Bank e-m1 Fund, Boston Consulting Group, DaimlerChrysler Seit 2006 bei AUCTUS Davor: 3i Group, WestLB, BNP Paribas Seit 2006 bei AUCTUS Davor: UPM Kymmene, PwC, Hahn & Hahn 5

6 Das AUCTUS-Team mehr als 90 Jahre Erfahrung in Unternehmensbeteiligungen Florian Buddemeier Michael Krall Benjamin Seifert Thomas Lott Oliver Köthe Seit 2008 bei AUCTUS Davor: HSBC Trinkaus, Roland Berger, Adidas, Flemming Dental Seit 2014 bei AUCTUS Davor: Altira Waterland Booz Allen Hamilton Seit 2009 bei AUCTUS Davor: PharmaZell, Oliver Wyman, Deutsche Bank Seit 2011 bei AUCTUS Davor: Crédit Agricole Private Equity, Boston Consulting Group, Bilfinger Berger Seit 2013 bei AUCTUS Davor: UniCedit-Group, Berenberg Bank, Commerzbank, Celenus Kliniken 6

7 Nachweisbare Erfahrung in einer breiten Anzahl von Branchen Das AUCTUS-Portfolio vereint eine Anzahl an Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen unter einem Dach 7

8 Erfolgreiche Exits nach durchschnittlich 5-7 Jahren Zusammenarbeit Der AUCTUS Exit bedeutet für Unternehmer einen weiteren attraktiven Höhepunkt der Zusammenarbeit 8

9 AUCTUS Investitionskriterien für Plattform Beteiligungen Umsatz zwischen 10 und 150 Mio. (EBIT größer 2 Mio. ) Nachhaltig profitable Unternehmen im deutschsprachigen Raum mit stabiler Ertragslage Exzellentes Management mit Bereitschaft zur Beteiligung am Unternehmen Gute Marktposition und nachhaltige Wettbewerbsvorteile Attraktive Wachstums- oder Konsolidierungspotentiale in der Industrie Professionell strukturierte Unternehmen mit transparentem und kontrollierbarem Risikoprofil Hauptsächlich Mehrheitsbeteiligungen, Minderheiten in Sonderfällen Für unsere Buy&Build Konzepte sind auch deutlich kleinere und weniger profitable Zukäufe äußerst interessant. 9

10 Gemeinsamer wirtschaftlicher Erfolg durch Wert und Wachstum Transaktionssicherheit Gemeinsamer wirtschaftlicher Erfolg Perspektive für Unternehmen Professionelle Unterstützung Wachstum mit Kapitalkraft und Investitionen in organisches Wachstum sowie Zukäufe Hervorragendes Netzwerk zu Finanzierungspartnern, Branchenexperten und Unternehmen 4 Fondsgenerationen; 500 Mio. verwaltetes Eigenkapital 10

11 Gemeinsamer wirtschaftlicher Erfolg ist referenzierbar Trotz aller Unsicherheit in der Finanz- und Wirtschaftskrise hat AUCTUS stets an dem Unternehmen festgehalten und gemeinsam mit dem Management die Gesellschaft weiter entwickelt. Neue Produkte und die Stärkung der Innovationskraft sind hierbei als wichtigste Maßnahmen zu nennen. In 2013 wurde das beste Ergebnis der Unternehmensgeschichte erzielt. Mit der neuen Strategie werden wir eine Vielzahl von weiteren Optionen in den kommenden Jahren und somit weiteres Wachstum umsetzen. Torsten Alex, geschäftsführender Gesellschafter Dieter Braun GmbH AUCTUS hat Acomon im Rahmen eines komplexen Carve-Outs von einem börsennotierten amerikanischen Konzern erworben. Weil der Konzern viele Teile wie Markennamen und IT bei sich behalten wollte, mussten wir in einem anspruchsvollen Projekt eigene Lösungen schaffen. Mit Erfolg: Gemeinsam haben wir das Unternehmen im globalen Wettbewerb erfolgreich aufgestellt und zur Nummer 1 im Weltmarkt für optische Monomere gemacht. Das geht nur mit einer guten Partnerschaft zwischen Management und Finanzinvestor. Eckehardt Mielke, geschäftsführender Gesellschafter Acomon AG Petra AUCTUS ist eines der positiven Beispiele für eine gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen einem Finanzinvestor und dem Mittelstand. Dem Team von AUCTUS ist es durch sein persönliches Engagement und ein hohes Maß an Kompetenz gelungen, eine Gruppe von regional tätigen mittelständischen Unternehmen auf dem Weg zu einem deutschlandweit agierenden Konzern zu begleiten. Langenhagen, Geschäftsführerin der TimePartner Holding GmbH 11

12 Hohe Transaktionssicherheit durch Kompetenz und Erfahrung Transaktionssicherheit Gemeinsamer wirtschaftlicher Erfolg Perspektive für Unternehmen Erfahrung aus über 80 Transaktionen ermöglicht faire, ehrliche und umsetzbare Angebote Faire und transparente Bewertung Fast alle Absichtserklärungen werden zu abgeschlossenen Transaktionen Breite Erfahrungen und sehr viele positive Referenzen Prozesssicherheit sowohl intern im Investmentkomitee als auch extern mit Bankenpartnern 12

13 Transaktionssicherheit mehr als 80 Transaktionen beweisen Bernd AUCTUS hat während der Due Diligence präzise die richtigen Fragen gestellt - auch unangenehme - und damit gezeigt, dass sie unser Geschäft verstehen. Das ist für unsere operative Zusammenarbeit die beste Grundlage. Es stellt sicher, dass wir an einem Strang ziehen - und das erfolgreich, wie die Entwicklung von LEMO zeigt. Und das vielleicht Wichtigste: es "passt" einfach zwischen uns. Schlarp, Geschäftsführer der LEMO Maschinenbau GmbH AUCTUS hat bereits in den ersten Gesprächen durch das Erkennen des Marktpotentials und die Eröffnung von zukunftsweisenden Ideen unsere Aufmerksamkeit auf ihr Angebot gelenkt. Danach ist es schlicht und ergreifend dem überaus einfühlsamen, und neben einem analytisch und ergebnisorientierten Handeln auch dem zuverlässigen Verhalten der AUCTUS zu verdanken, dass die Transaktion mit allen sehr subjektiv operierenden Altaktionären positiv abgeschlossen werden konnte. Das AUCTUS-Team versteht sich vorbildlich als Partner zum Vorstand und genießt in Gänze unser vollstes Vertrauen. Hr. Miesel, Hr. Weinz, Vorstände Procon Holding AG Dr. Die Mitarbeiter von AUCTUS haben mich mit ihrer Sachkompetenz, ihrer effizienten Arbeitsweise und besonders mit ihrem ausgeprägten Verhandlungsgeschick tief beeindruckt. Die unkomplizierte und offene Zusammenarbeit mit AUCTUS während der Vorbereitung des MBO s hat wesentlich zur Schaffung der für die Zukunft erforderlichen Vertrauensbasis beigetragen. Oliver Bolzern, Geschäftsführer PharmaZell GmbH AUCTUS hat erstaunliche Arbeit geleistet, hat den richtigen Zeitpunkt und Einstieg gewählt und hat den konservativen Eigentümer vom neuen Management erfolgreich überzeugt. Wir freuen uns darauf, mit der strategischen Unterstützung von AUCTUS, die Marktführerschaft im Deutschen Bildungssektor zu erreichen. Das AUCTUS-Team ist sehr erfolgsorientiert, die Zusammenarbeit macht auch gerade deshalb großen Spaß. Dr. Florian Schütz, Geschäftsführer der Career Partner GmbH 13

14 Perspektive für Unternehmen geprägt durch Sicherheit und Vertrauen Transaktionssicherheit Gemeinsamer wirtschaftlicher Erfolg Perspektive für Unternehmen Kontinuität von Management und Strategie Unternehmerische Verantwortung durch Co-Investments von mehr als 10% Hohe Solidität Faire Partnerschaft auf Augenhöhe AUCTUS als inhabergeführtes, mittelständisches Unternehmen sensibel für Unternehmenskultur und Mitarbeiter 14

15 Sichere Perspektive für Unternehmen In unserer 51% zu 49% Partnerschaft hat AUCTUS die rechtliche Mehrheit als Gesellschafter nie zu Entscheidungen genutzt, die uns aufgezwungen worden wären, sondern war immer dialogorientiert. Bis über den Exit hinaus haben wir uns in keinem Fall über vertragliche Rechte und Pflichten streiten müssen. Im Gegenteil: Wir hatten einen verständnisvollen Förderer bei den Punkten, die uns und unseren Mitarbeitern wichtig waren. Ein schneller Griff zum Telefonhörer oder ein persönliches Gespräch hat stets alle wesentlichen Punkte partnerschaftlich geklärt; das hilft dem Geschäft und der persönlichen Zufriedenheit des Unternehmers. Matthias Niggemann, geschäftsführender Gesellschafter Noventiz GmbH Oliver Wir haben AUCTUS als Partner kennen gelernt, der sich tief und kompetent in die Geschäftsmodelle hineindenkt. Damit ist AUCTUS während unserer Zusammenarbeit immer auf Ballhöhe und schnell ansprechbar und entschlussfähig für wichtige Entscheidungen gewesen ohne sich in operative Details einzumischen. So wünscht man sich Partnerschaft. Bis zum erfolgreichen gemeinsamen Exit und darüber hinaus haben wir ein wechselseitig geschätztes Vertrauen entwickelt. Markus Höfels, geschäftsführender Gesellschafter Noventiz GmbH Von Anfang an war AUCTUS für uns ein verlässlicher Partner, der uns stets auf Augenhöhe begegnet ist. Ganz gleich, ob es um operative, finanzielle oder auch strukturelle Maßnahmen ging, hat AUCTUS uns stets kompetent und auch nachhaltig unterstützt. Für das Management aber auch für unsere Mitarbeiter war AUCTUS weit mehr als nur ein reiner Finanzinvestor, vielmehr war es ein vertrauensvolle Partnerschaft auf Zeit. Walter, geschäftsführender Gesellschafter Dialogfeld Beteiligungs GmbH Als wir AUCTUS 2006 kennen lernten, haben wir mit mehreren Finanzinvestoren gesprochen. Wir wollten für das Unternehmen und die Mitarbeiter eine gute, langfristig tragfähige Nachfolgelösung. AUCTUS hat uns auf diese Fragen die überzeugendsten Antworten geliefert. Deswegen haben wir uns auch mit einem zweistelligen Prozentsatz rückbeteiligt. Partnerschaftlich haben wir dann bis 2011 Schritt für Schritt die Strukturen geschaffen, die uns als Gründern des Unternehmens das Ausscheiden in den Ruhestand ermöglichten. Auf dem Weg dahin haben wir gemeinsam mit AUCTUS das Unternehmen erfolgreich entwickelt und auch Herausforderungen wie die Wirtschaftskrise 2008/09 so gemeistert, dass das Unternehmen beim erfolgreichen Exit 2012 alle Voraussetzungen erfüllte, von einem strategischen Käufer erfolgreich erworben zu werden. Im Rahmen dieser Transaktion haben wir als Gründer dann unsere Anteile gemeinsam mit AUCTUS veräußert. Wir würden den Weg in dieser Partnerschaft noch einmal gehen. Horst Ahlisch, geschäftsführender Gesellschafter AS Electronics 15

16 Individuelle Eigenkapitallösungen für vielfältige Beteiligungsanlässe Teilveräußerung / Owner Buy-Out 1 2 Ablauf: Teilrealisierung des Unternehmenswertes durch den Verkauf von Geschäftsanteilen oft in Vorbereitung einer Nachfolge und Gesamtveräußerung (gestufter Unternehmensverkauf) Rückbeteiligung am Unternehmen Geschäftsführung obliegt weiterhin dem Unternehmer Motivation: Diversifizierung des persönlichen Vermögens, Vorbereitung der Nachfolge, Kapital/Partner für Wachstumsprojekte (organisch/anorganisch), Aufbau eines Unternehmenswertes Beispielfälle: Gesamtveräußerung / Nachfolgeregelung / Carve-Out Ablauf: Verkauf von 100% der Geschäftsanteile, ggf. Verkäuferdarlehen und/oder Earn-Out als Bindungsinstrument zum Unternehmen Übergabe der Geschäftsführung an neues Management Konzernausgliederungen (Carve-Out) Stufenweises Ausphasen des Altgesellschafters (z. B. über beratende Tätigkeit) Motivation: Regelung der Nachfolge Vollständige Realisierung eines Unternehmenswertes Beispielfälle: 16

17 Individuelle Eigenkapitallösungen für vielfältige Beteiligungsanlässe 3 Management Buy-Out / Management Buy-In Ablauf: Management Team kauft gemeinsam mit AUCTUS Fonds Geschäftsanteile an einem Unternehmen Management obliegt dem neuen Management Team ggf. Realisierung einer Nachfolge für Altgesellschafter Alternativansatz: AUCTUS stellt erfolgreichen Managern Kapital/Infrastruktur für branchenbezogenen MBI zur Verfügung Motivation: Erwerb und Führung eines Unternehmens Erzielung von attraktiven Renditen / Unternehmenswerten Beispielfälle: 4 Wachstumskapital / Konsolidierungen / Buy&Build Ablauf: Bereitstellung von Kapital für eine Firmenübernahme / Konsolidierungsstrategie (Buy&Build) Typischerweise erfolgt parallel ein Teil-Abkauf von Anteilen Kapitalzufuhr für weitere Akquisitionen Unterstützung bei der Akquisitionsdurchführung durch AUCTUS Geschäftsführung obliegt weiterhin dem Unternehmer Motivation: Branchenkonsolidierung, Aufbau einer größeren Gruppe Schaffung signifikanter Unternehmenswerte Beispielfälle: 17

18 1 Teilveräußerung / Owner Buy-Out Noventiz GmbH Noventiz - Eckdaten Umsatz: ca. 24 Mio. Mitarbeiter: ca. 70 Standorte: Köln (Hauptsitz) Als Outsourcing-Dienstleister für moderne Entsorgungslösungen erfüllt NOVENTIZ die Bedürfnisse seiner Kunden egal ob diese Abfälle entsorgen müssen oder Verpackungen in Umlauf bringen Als Schnittstelle zwischen dem dualen System / Entsorgern sowie Industrie und Handel kauft NOVENTIZ Entsorgungskontingente in großen Mengen und reicht den Preisvorteil an die eigenen Kunden weiter Transaktion Beteiligung an der NOVENTIZ durch AUCTUS im Rahmen eines Owner Buy- Outs So konnten die Gründer der NOVENTIZ erhebliche Teile des Unternehmenswertes realisieren und haben gleichzeitig einen starken Partner für zukünftiges Wachstum gewonnen Differenzierung von anderen Investoren durch eine tiefe Einarbeitung in das komplexe regulatorische Geschäftsmodell der NOVENTIZ Das Vertrauen in die Zusammenarbeit mit AUCTUS haben die Verkäufer insbesondere durch ihre erhebliche Rückbeteiligung (49%) verdeutlicht Wertsteigerungsstrategie, Zusammenarbeit Implementierung eines Reporting- und Controllingsystems Stärkung des Managementteams durch Beteiligung der unternehmerisch denkenden zweiten Management Ebene Gemeinsamer Aufbau eines dritten Geschäftsführers Verbessertes Management der liquiden Mittel, des Umlaufvermögens sowie des Kostencontrollings Unterstützung bei der Neuaufstellung und dem deutlichen Aufbau der Vertriebsmannschaft, u.a. durch Neueinstellung eines Vertriebsleiters und Einführung eines CRM Systems und Vertriebscontrollings Förderung und Ausbau der strategischen Kapazitäten in der Unternehmensentwicklung und Unterstützung bei der Bewertung potentieller Zukäufe Aufbau eines Online Portals zur Lizensierung und Akquisition einer Online Plattform für den Sekundärrohstoffhandel Cross-Selling der NOVENTIZ Dienstleistungen an andere Portfoliounternehmen von AUCTUS 18

19 2 Gesamtveräußerung / Carve-Out PharmaZell GmbH PharmaZell - Eckdaten Umsatz: ca. 60 Mio. Mitarbeiter: ca. 500 Standorte: Raubling (DE), Chennai und Vizag (Indien) PharmaZell ist spezialisiert auf die elektrochemische Produktion pharmazeutischer Wirkstoffe in verschiedenen Indikationsbereichen sowie auf die Entwicklung neuer Produktionsprozesse Die Kunden der PharmaZell sind sowohl Hersteller patentgeschützter Pharmazeutika, als auch Generikahersteller Transaktion Im Mai 2006 Erwerb und Ausgliederung der PharmaZell, als ehemaliger Geschäftsbereich der Noveon-Pharma, einem Unternehmen der Lubrizol Gruppe durch AUCTUS Aufgrund des flexiblen und schnellen Prozessmanagements und der gewählten Transaktionsstruktur konnte sich AUCTUS erfolgreich gegen eine Vielzahl strategischer Bieter und Finanzinvestoren durchsetzen Das unternehmerisch ausgerichtete Management hat im Rahmen der Transaktion einen signifikanten Anteil am Unternehmen erworben und zeichnet auch nach der Veräußerung durch AUCTUS für die Geschäftsführung Wertsteigerungsstrategie, Zusammenarbeit Implementierung einer eigenständigen Organisationsstruktur nach der Ausgliederung aus der Lubrizol Gruppe (u.a. Einführung ERP System) Übernahme und Ausbau eines Produktionsstandorts der Lubrizol Gruppe in Indien Aufbau eines neuen zusätzlichen state-of-the-art Produktionsstandortes sowie eines großen Forschungslabors in Indien Konsequente Förderung von Investitionen in Forschung und Entwicklung zum Aufbau eines breiteren Produktportfolios Zur Beschleunigung der Internationalisierung und Erschließung des weltweit größten Pharmamarkts Aufbau eines Vertriebsbüros in den USA Finanzierung von erheblichen Kapazitätserweiterungen an den Standorten in Deutschland und Indien Erfolgreiche Ausweitung des Produktangebots im Anschluss an die erhebliche Kapazitätserweiterung unter anderem in Indien Aufbau eines verbesserten Reportings in dessen Folge das Working Capital Management verbessert, Kosteneinsparungspotentiale durch Effizienzsteigerungen in der Produktion transparent gemacht und gehoben wurden Bis zum Verkauf der PharmaZell im Jahre 2011 konnte in fünf Jahren der Umsatz des Unternehmens organisch verdreifacht werden 19

20 3 Management Buy-Out / Buy-In Career Partner GmbH Career Partner- Eckdaten Umsatz: ca. 36 Mio. Mitarbeiter: ca. 300 Standorte: 5 Campus-Standorte, 28 Online Studienzentren Career Partner ist ein führender Anbieter privater Bildung im Bereich Hochschulen und Executive Education u.a. unter den Marken IUBH International University Bad Honnef und PROAKTIV Inzwischen hat die Gruppe Studierende, die in mehr als 25 Bachelor-, Master- und Zertifikatsprogrammen eingeschrieben sind. Hinzu kommen jährlich über Teilnehmer im Bereich Executive Education Transaktion Im Jahr 2007 Erwerb der IUBH International University Bad Honnef, einer privaten Hochschule mit weniger als Studierenden, als Nukleus für Career Partner durch AUCTUS Die Eigentümerin war als CEO im Unternehmen aktiv und suchte einen Investor, der neben der Finanzkraft das Know-How mitbrachte, das Unternehmen strategisch weiterzuentwickeln und ein neues Management aufzubauen AUCTUS konnte sich im Bieterprozess durchsetzen, da der Verkäuferin ein erfahrener Buy-In Manager und eine Lösung für die im Unternehmen befindlichen Immobilien präsentiert werden konnte Wertsteigerungsstrategie, Zusammenarbeit Im Rahmen einer beschleunigten Wachstumsstrategie wurden erhebliche Potentiale gehoben, der Umsatz verdreifacht und zweistelliges jährliches Wachstum realisiert Zukauf einer Dualen Hochschule und Integration in die Career Partner Gruppe; Anschließend organisches Rollout des Konzepts mit Standorteröffnungen in zwei weiteren Großstädten Zukauf von zwei Anbietern im Bereich Executive Education und Verzahnung des Angebots mit den bestehenden Hochschulprogrammen im Rahmen eines neuentwickelten Corporate University Angebots für Unternehmenskunden Umsetzung einer Internationalisierungsstrategie durch den Aufbau eines internationalen Recruitings von Studenten sowie Anbahnung von Franchiseagreements mit internationalen Partnerhochschulen Neuentwicklung eines innovativen, rein online basierten Fernstudiums mit zertifizierten Bachelor, Master- und MBA-Abschlüssen und Aufbau eines internationalen Netzwerks von Prüfungscentern Auf- und Ausbau des Managementteams und einer Holdingstruktur mit zentralen Shared Services Sicherstellung der Finanzierung des Wachstumskonzepts durch weiteres Eigen- und Fremdkapital 20

21 4 Branchenkonsolidierung / Buy&Build TimePartner GmbH Time Partner - Eckdaten Umsatz: ca. 182 Mio. (Stand 2006) Mitarbeiter: ca Standorte: 46 TimePartner ist ein Zeitarbeitsunternehmen mit Fokus auf Facharbeiter und Ingenieure Heute zählt TimePartner zu einem der größten Spieler am deutschen Markt und hat insbesondere im Bereich Luftfahrt als Marktführer eine entscheidende Marktposition erlangt Transaktion Identifikation des Konsolidierungspotentials im stark fragmentierten Markt für qualifizierte Zeitarbeit (die 10 größten Anbieter hatten im Jahr 2004 weniger als 25% Marktanteil) Nach einer detaillierten Branchenanalyse wurde DELTA Time-Control als Nukleus für das Branchenkonzept identifiziert Nach dem Erstkontakt im April 2004 wurde die Transaktion in nur 4 Monaten von AUCTUS erfolgreich abgeschlossen und die Holding TimePartner geschaffen Im Rahmen der anschließenden Branchenkonsolidierung tätigte TimePartner gemeinsam mit AUCTUS 9 Zukäufe in der Branche Wertsteigerungsstrategie, Zusammenarbeit Die Erfolgsgeschichte der TimePartner beruht auf der konsequent verfolgten Buy&Build Strategie: Neben dem Nukleus, der DELTA Time-Control, wurden 9 Zukäufe in nur 2 Jahren erfolgreich abgeschlossen Bis zu 5 AUCTUS Mitarbeiter unterstützen das Unternehmen bei Zukäufen Neben dem Wachstum durch Zukäufe konnte TimePartner Kunden- und Branchenabhängigkeiten reduzieren und die nationale Abdeckung erweitern Große Effizienzsteigerungen gelangen durch die Implementierung einer effizienten IT-Landschaft Über gezielte Marketingmaßnahmen konnte die Wahrnehmung der Gruppe am Markt gestärkt und so strategische Vorteile der Marktführerschaft in einer definierten Nische der qualifizierten Zeitarbeit realisiert werden So wurde der Umsatz der Gruppe in nur 2 Jahren von 19 Mio. auf 182 Mio. gesteigert Parallel dazu wuchs das Betriebsergebnis von 2 Mio. auf 25 Mio. 21

22 Wir freuen uns auf den Dialog mit Ihnen! AUCTUS Capital Partners AG Prinzregentenstraße 18 D München Tel. +49 (89) Fax +49 (89)

Private Equity meets Interim Management. Frankfurt, 14. Februar 2013

Private Equity meets Interim Management. Frankfurt, 14. Februar 2013 Private Equity meets Interim Management Frankfurt, 14. Februar 2013 Agenda Die DBAG stellt sich vor Private Equity im Überblick Wie können wir zusammenarbeiten? 3 6 14 2 Die Deutsche Beteiligungs AG auf

Mehr

Private Equity meets Interim Management

Private Equity meets Interim Management International Interim Management Meeting 2013, Wiesbaden Private Equity meets Interim Management Wiesbaden, 24. November 2013 Agenda Private Equity im Überblick 3 Mögliche Symbiose zwischen IM und PE 9

Mehr

Wie funktioniert ein Management Buyout/Buyin (MBO/MBI)?

Wie funktioniert ein Management Buyout/Buyin (MBO/MBI)? Wie funktioniert ein Management Buyout/Buyin (MBO/MBI)? Jahrestagung der AVCO Wien, 23. Juni 2005 Wolfgang Quantschnigg Management Buyout (MBO) was ist das? MBO Management Buyout Spezielle Form des Unternehmenskaufs/-verkaufs

Mehr

H & E UNTERNEHMERISCHE BETEILIGUNGEN UND NACHFOLGEREGELUNGEN FÜR MITTELSTÄNDISCHE UNTERNEHMER H&E KAPITALBETEILIGUNGEN GMBH & CO.

H & E UNTERNEHMERISCHE BETEILIGUNGEN UND NACHFOLGEREGELUNGEN FÜR MITTELSTÄNDISCHE UNTERNEHMER H&E KAPITALBETEILIGUNGEN GMBH & CO. UNTERNEHMERISCHE BETEILIGUNGEN UND NACHFOLGEREGELUNGEN FÜR MITTELSTÄNDISCHE UNTERNEHMER H&E KAPITALBETEILIGUNGEN GMBH & CO. KG Fokus PARTNERSCHAFT BRAUCHT ECHTE PARTNER. H&E beteiligt sich als unternehmerischer

Mehr

UNTERNEHMENSTRANSAKTIONEN

UNTERNEHMENSTRANSAKTIONEN AXONEO GROUP MERGERS & ACQUISITIONS UNTERNEHMENSTRANSAKTIONEN erfolgreich gestalten. AXONEO GROUP GmbH Unternehmensbroschüre 1 AXONEO GROUP. Wir sind in der qualifizierten Beratung für Unternehmenstransaktionen

Mehr

TARGET BUSINESS CONSULTANTS GROUP

TARGET BUSINESS CONSULTANTS GROUP TARGET Gruppe Unser Weg 1987 Gründung durch Dr. Horst M. Schüpferling in München 1990 Verlegung des Firmensitzes nach Hamburg 1995 Gründung eines Büros in England 2001 Standortverlegung der Zentrale nach

Mehr

Constellation Capital Weshalb gründet man einen Fund?

Constellation Capital Weshalb gründet man einen Fund? C ONSTELLATION Constellation Capital Weshalb gründet man einen Fund? Young SECA Konferenz - 4. Juli 2012 1 Agenda 1. Über Constellation 2. Interessen der Schlüsselparteien 3. Vor- & Nachteile der Investitionstypen

Mehr

Unternehmerisch entscheiden heißt, den richtigen Zug zur richtigen Zeit zu machen.

Unternehmerisch entscheiden heißt, den richtigen Zug zur richtigen Zeit zu machen. Unternehmerisch entscheiden heißt, den richtigen Zug zur richtigen Zeit zu machen. Inhalt Über TRANSLINK AURIGA M & A Mergers & Acquisitions Typischer Projektverlauf International Partner Transaktionen

Mehr

DEUTSCHLAND: Meinerzhagen Berlin Bielefeld Düsseldorf München SCHWEIZ: Zürich

DEUTSCHLAND: Meinerzhagen Berlin Bielefeld Düsseldorf München SCHWEIZ: Zürich DEUTSCHLAND: Meinerzhagen Berlin Bielefeld Düsseldorf München SCHWEIZ: Zürich Guter Rat kompetent und unabhängig Veränderung ist die einzige Konstante im Wirtschaftsprozess. Dies erfordert Flexibilität.

Mehr

TRANSACTIONS RESTRUCTURING ADVISORY

TRANSACTIONS RESTRUCTURING ADVISORY TRANSACTIONS RESTRUCTURING ADVISORY ÜBER UNS Unser Team Experten für Sondersituationen Wir, die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft AURICON, unterstützen Mittelständler und Konzerne aus verschiedenen

Mehr

- Mergers & Acquisitions, Portfoliobereinigung, Wertoptimierung, Kapitalmaßnahmen - Kurzprofil KRAHTZ CONSULTING GMBH

- Mergers & Acquisitions, Portfoliobereinigung, Wertoptimierung, Kapitalmaßnahmen - Kurzprofil KRAHTZ CONSULTING GMBH - Mergers & Acquisitions, Portfoliobereinigung, Wertoptimierung, Kapitalmaßnahmen - Kurzprofil KRAHTZ CONSULTING GMBH Firma und Geschäftsverbindungen Krahtz Consulting GmbH 1985 gegründet Mergers & Acquisitions

Mehr

Profil Thorsten Soll Unternehmensberatung

Profil Thorsten Soll Unternehmensberatung Profil Thorsten Soll Unternehmensberatung Durlacher Straße 96 D-76229 Karlsruhe Tel.: +49 (0)721 6293979 Mobil: +49 (0)173 2926820 Fax: +49 (0)3212 1019912 Email: Web: Consulting@Thorsten-Soll.de www.xing.com/profile/thorsten_soll

Mehr

aws-mittelstandsfonds

aws-mittelstandsfonds Gemeinsam Werte schaffen Gemeinsam Werte schaffen aws-mittelstandsfonds Nachfolge in Österreich Flexible Finanzierungsmöglichkeiten für den österreichischen Mittelstand Unternehmensnachfolge Potential

Mehr

Private Equity/ Venture Capital

Private Equity/ Venture Capital Private Equity/ Venture Capital Kompetente PE/VC- Teams in allen deutschen Wirtschaftszentren Heuking Kühn Lüer Wojtek ist eine große, unabhängige deutsche Sozietät. Der Kompetenz und Erfahrung unserer

Mehr

Finanzierung und Know-how für unternehmerische Vorhaben

Finanzierung und Know-how für unternehmerische Vorhaben Finanzierung und Know-how für unternehmerische Vorhaben 2010 aventic partners 1999 gegründete Managementgesellschaft Team mit sieben Partnern Fokus auf schweizerische Familienunternehmen und junge Wachstumsunternehmen

Mehr

real estate real service

real estate real service real estate real service Unsere Stärken Ihr Erfolg RECON ist ein Consulting und Management Dienstleister im Bereich Real Estate mit Hauptsitz in Berlin. Wir betreuen Immobilien und Immobilienbestände unterschiedlicher

Mehr

F i r m e n b r o s c h ü r e

F i r m e n b r o s c h ü r e F i r m e n b r o s c h ü r e F i r m e n b r o s c h ü r e >>>»Unser Name geht zunächst auf unseren Firmensitz in der Perusapassage in München zurück und H i s t o r i e Eingetragen beim Handelsregister

Mehr

AC-Service AG 9 Monate 2007 Marco Fontana, CFO. Deutsches Eigenkapitalforum Herbst 2007, 14.11.2007, AC-Service AG

AC-Service AG 9 Monate 2007 Marco Fontana, CFO. Deutsches Eigenkapitalforum Herbst 2007, 14.11.2007, AC-Service AG AC-Service AG 9 Monate 2007 Marco Fontana, CFO 1 Überblick AC-Service im Überblick 9-Monats-Zahlen 2007 Zusammenfassung und Ausblick 12 Monate 2007 Fragen & Antworten Anhang und Kontakt 2 Kürzlich veröffentlicht

Mehr

Der Nutzen eines M&A Berater bei einem Exitprozeß

Der Nutzen eines M&A Berater bei einem Exitprozeß Der Nutzen eines M&A Berater bei einem Exitprozeß - Kritische Erfolgsfaktoren im Transaktionsprozess - Entwicklung am M&A Markt in Österreich Jahrestagung der AVCO - Wien 01. Juni 2006-2006 MODERN PRODUCTS

Mehr

Vermittlung von Unternehmensbeteiligungen für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) Prozessablauf

Vermittlung von Unternehmensbeteiligungen für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) Prozessablauf Vermittlung von Unternehmensbeteiligungen für kleine mittlere Unternehmen (KMU) Prozessablauf Jede Beteiligung ist für beide Seiten individuell. Dennoch gibt es in allen Transaktionen Prozesse die sich

Mehr

Unternehmenszusammenschlüsse. am Neuen Markt. Martin Scholich. 12. Juni 2001

Unternehmenszusammenschlüsse. am Neuen Markt. Martin Scholich. 12. Juni 2001 Unternehmenszusammenschlüsse am Neuen Markt Martin Scholich 12. Juni 2001 - 2 - Agenda Umsetzung der Equity Story durch Aquisitionen Fusionen am Neuen Markt Übernahme von Unternehmen am Neuen Markt Eine

Mehr

Bilanzpresse- und Analystenkonferenz Dortmund, 30. März 2015

Bilanzpresse- und Analystenkonferenz Dortmund, 30. März 2015 Bilanzpresse- und Analystenkonferenz Dortmund, 30. März 2015 Unser Geschäft adesso optimiert die Kerngeschäftsprozesse von Unternehmen durch Beratung und kundenindividuelle Softwareentwicklung. 2 Unser

Mehr

aws Gründerfonds Kapital für Ideen und Innovationen mobilisieren Gründerfonds vation konsequent fördern! START

aws Gründerfonds Kapital für Ideen und Innovationen mobilisieren Gründerfonds vation konsequent fördern! START START Gründerfonds vation konsequent fördern! aws Gründerfonds Kapital für Ideen und Innovationen mobilisieren Start up Start up Wachstum Internation Pre Start up Start up Wachstum International aws Gründerfonds

Mehr

Unternehmensprofil der. HSH Private Equity GmbH

Unternehmensprofil der. HSH Private Equity GmbH Unternehmensprofil der HSH Private Equity GmbH Agenda 1. Die HSH Nordbank AG 2. Investmentprofil 3. Investmentphilosophie 4. Portfolio und Organisation 5. HSH Private Equity Team Seite 1 HSH Nordbank AG

Mehr

Familiengeführte Unternehmen im Mittelstand Anforderungen an Banken

Familiengeführte Unternehmen im Mittelstand Anforderungen an Banken 7. Corporate Banking Tag der Börsen-Zeitung Strategische Ausrichtung des Corporate Banking Familiengeführte Unternehmen im Mittelstand Anforderungen an Banken 07. November 2013 Erfolgreiche Beratung familiengeführter

Mehr

Herzlich Willkommen zur. 7. Hauptversammlung der SNP AG

Herzlich Willkommen zur. 7. Hauptversammlung der SNP AG [Bild] Herzlich Willkommen zur 7. Hauptversammlung der SNP AG Dr. Andreas Schneider-Neureither, Vorstand 23. Mai 2007 No. Höhepunkte 2006 SAP Premium Partner System Landscape Optimization Erste Projekte

Mehr

Trends in der Finanzierung kleiner und mittlerer Unternehmen

Trends in der Finanzierung kleiner und mittlerer Unternehmen Symposium der FH Gelsenkirchen 14.03.2007 Trends in der Finanzierung kleiner und mittlerer Unternehmen Dr. Holger Frommann Geschäftsführer Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften e.v.

Mehr

www.pwc.ch/startup PwC StartUp Services Der nächste Schritt in Ihre erfolgreiche Zukunft

www.pwc.ch/startup PwC StartUp Services Der nächste Schritt in Ihre erfolgreiche Zukunft www.pwc.ch/startup PwC StartUp Services Der nächste Schritt in Ihre erfolgreiche Zukunft Die Entwicklung Ihres Unternehmens Sie stehen mit Ihrer Idee und Ihrem Unternehmen erst am Anfang, ein spannender

Mehr

Bereich Beteiligungen. Nachfolge erfolgreich strukturieren: MBO s unter Einsatz von Fördermitteln

Bereich Beteiligungen. Nachfolge erfolgreich strukturieren: MBO s unter Einsatz von Fördermitteln Bereich Beteiligungen MBO s unter Einsatz von Fördermitteln Gliederung 1 Die NRW.BANK 2 Ausgangssituation 3 Finanzierungsproblem 4 Produktlösungen 5 Fazit 6 Kontakt 2 MBO s unter Einsatz von Fördermitteln

Mehr

Unternehmensnachfolge

Unternehmensnachfolge Wachstum Unternehmensnachfolge Venture Capital Turnaround Existenzgründung Kapital für Handwerk, Handel und Gewerbe BayBG Bayerische Beteiligungs gesellschaft mbh info@baybg.de www.baybg.de Sitz München

Mehr

WACHSTUMSBERATUNG MERGERS & ACQUISITIONS GO-TO-MARKET OPERATIVE UMSETZUNG BUSINESS ECOSYSTEME TALENT MANAGEMENT

WACHSTUMSBERATUNG MERGERS & ACQUISITIONS GO-TO-MARKET OPERATIVE UMSETZUNG BUSINESS ECOSYSTEME TALENT MANAGEMENT WACHSTUMSBERATUNG MERGERS & ACQUISITIONS GO-TO-MARKET OPERATIVE UMSETZUNG BUSINESS ECOSYSTEME TALENT MANAGEMENT WACHSTUMSBERATUNG Fokus auf strategische Fragestellungen unabhängig vom Tagesgeschäft Unsere

Mehr

Real Estate Advisory

Real Estate Advisory Real Estate Advisory Intro Sie erwarten innovative Leistungen und individuelle Services. Kompetentes Immobilienmanagement ist ein entscheidender Beitrag zum Unternehmenserfolg. Wir begleiten Sie als Advisor

Mehr

DATALOG Software AG. Innovation. ERfahrung

DATALOG Software AG. Innovation. ERfahrung DATALOG Software AG Innovation ERfahrung Kompetenz Moderne Technologien eröffnen Erstaunliche Möglichkeiten. Sie richtig EInzusetzen, ist die Kunst. Ob Mittelstand oder Großkonzern IT-Lösungen sind der

Mehr

Personal- und Managementberatung. evitura

Personal- und Managementberatung. evitura Personal- und Managementberatung evitura INHALT Vorwort 03 Vorwort 05 Philosophie 07 Beratungsprinzipien 09 Erfolgsfaktoren 11 Personalberatung 13 Managementberatung 15 Mergers + Acquisitions 17 Wirtschaftsmediation

Mehr

innovativer Unternehmen

innovativer Unternehmen Logo Firma innovativer Unternehmen Otto Hopfner, BayBG Kapitalforum Augsburg, 26.09.2013 BayBG im Überblick Inhaltsverzeichnis BayBG Venture Capital Beteiligungsformen Beteiligungsanlässe Venture-Investments

Mehr

Präsentation Journalisten-Call. Strategieprogramm onetui geht in nächste Phase - Der Konsolidierung folgt die Wachstumsoffensive

Präsentation Journalisten-Call. Strategieprogramm onetui geht in nächste Phase - Der Konsolidierung folgt die Wachstumsoffensive Präsentation Journalisten-Call Strategieprogramm onetui geht in nächste Phase - Der Konsolidierung folgt die Wachstumsoffensive Zukunftsgerichtete Aussagen Die vorliegende Präsentation enthält verschiedene

Mehr

Im Trend: Finanzierung durch Lebensversicherer

Im Trend: Finanzierung durch Lebensversicherer Im Trend: Finanzierung durch Lebensversicherer Zollner Gruppe: Electronic Manufacturing Services (EMS) SOLUTIONS FOR YOUR IDEAS Lösungen für eine gemeinsame Zukunft 2 12.11.2014 Im Trend: Finanzierung

Mehr

DAB bank AG Erwerb der FSB FondsServiceBank GmbH 18. November 2004. www.dab bank.de Brokerage & Financial Services

DAB bank AG Erwerb der FSB FondsServiceBank GmbH 18. November 2004. www.dab bank.de Brokerage & Financial Services DAB bank AG Erwerb der FSB FondsServiceBank GmbH 18. November 2004 www.dabbank.de Brokerage & Financial Services Strategische Positionierung der DAB bank im Kontext des Erwerbs der FSB FondsServiceBank

Mehr

CAS Partnerprogramm. CAS Mittelstand. A SmartCompany of CAS Software AG

CAS Partnerprogramm. CAS Mittelstand. A SmartCompany of CAS Software AG CAS Partnerprogramm CAS Mittelstand A SmartCompany of CAS Software AG Markt / Chancen Eine solide Basis als Ausgangspunkt für Ihren Erfolg Die Aussichten für CRM und xrm (any Relationship Management) sind

Mehr

Eigenkapitalinitiativen der aws Bernhard Sagmeister

Eigenkapitalinitiativen der aws Bernhard Sagmeister Eigenkapitalinitiativen der aws Bernhard Sagmeister Wolf Theiss, Wien 25.11.2014 Gesetzlich definierte Ziele und Aufgaben 2 des Austria Wirtschaftsservice Gesetz Schaffung von Arbeitsplätzen, Stärkung

Mehr

MK advisory & PIUS Equity Kapital Know-how Personalbeschaffung. advisory

MK advisory & PIUS Equity Kapital Know-how Personalbeschaffung. advisory & PIUS Equity Kapital Know-how Personalbeschaffung MK Agenda Ziel Rückblick und Ausgangslage MK und IRC int. recruitment company: Kurzportrait PIUS Equity: Kurzportrait Entscheidende Synergien der Zusammenarbeit

Mehr

HCI Private Equity VI

HCI Private Equity VI HCI Private Equity VI copyright by HCI copyright by HCI 2 Überblick: Private Equity in der Presse Die Welt, 06.05.2006 Focus Money, April 2006 Focus Money, April 2006 Poolnews, Januar 2006 Deutsche Bank

Mehr

advisory Unser Vorgehen Vermittlung von Unternehmensbeteiligungen

advisory Unser Vorgehen Vermittlung von Unternehmensbeteiligungen Unser Vorgehen Vermittlung von Unternehmensbeteiligungen Ausgangslage Jedes Beteiligungsvorhaben ist für Käufer und Verkäufer individuell und bedarf einer professionellen Koordination. begleitet beide

Mehr

ERP 2020: Zurück in die Zukunft?! - Treiber, Handlungsfelder und Lösungen für zukunftsfähige ERP-Lösungen

ERP 2020: Zurück in die Zukunft?! - Treiber, Handlungsfelder und Lösungen für zukunftsfähige ERP-Lösungen ERP 2020: Zurück in die Zukunft?! - Treiber, Handlungsfelder und Lösungen für zukunftsfähige ERP-Lösungen Name: Markus Beck Funktion/Bereich: Geschäftsführer Organisation: Deliance GmbH Liebe Leserinnen

Mehr

IT-Development & Consulting

IT-Development & Consulting IT-Development & Consulting it-people it-solutions Wir sind seit 1988 führender IT-Dienstleister im Großraum München und unterstützen Sie in den Bereichen IT-Resourcing, IT-Consulting, IT-Development und

Mehr

Wachstumsfinanzierung - Chancen und Risiken -

Wachstumsfinanzierung - Chancen und Risiken - Wachstumsfinanzierung - Chancen und Risiken - Wachstumsfinanzierung - Chancen und Risiken 1. Maßgeschneiderte Finanzierung? 2. Wachstumsstrategien 3. Wachstumsfinanzierung 4. Finanzierungsarten 5. Beteiligungsformen

Mehr

Günter Apel. Ihr Experte für wirksames Wachstum. Geschäftsmodell-Vertrieb Wachsen Sie in den rentablen Geschäftsfeldern Ihrer Kunden!

Günter Apel. Ihr Experte für wirksames Wachstum. Geschäftsmodell-Vertrieb Wachsen Sie in den rentablen Geschäftsfeldern Ihrer Kunden! commutare Günter Apel Ihr Experte für wirksames Wachstum Geschäftsmodell-Vertrieb Wachsen Sie in den rentablen Geschäftsfeldern Ihrer Kunden! Editorial Sie kennen sicherlich die Herausforderung wenn es

Mehr

M&A in Deutschland - Mittelstand im Fokus - Xaver Zimmerer Geschäftsführender Gesellschafter InterFinanz GmbH & Co. KG, Düsseldorf

M&A in Deutschland - Mittelstand im Fokus - Xaver Zimmerer Geschäftsführender Gesellschafter InterFinanz GmbH & Co. KG, Düsseldorf M&A in Deutschland - Mittelstand im Fokus - Xaver Zimmerer Geschäftsführender Gesellschafter InterFinanz GmbH & Co. KG, Düsseldorf Vorstellung InterFinanz InterFinanz ist eine der größten unabhängigen

Mehr

IMPROVING PRI VATE EQUITY PERFOR MANCE. Best Practice in den Bereichen Acquisition Finance, Operations und Exit Planning

IMPROVING PRI VATE EQUITY PERFOR MANCE. Best Practice in den Bereichen Acquisition Finance, Operations und Exit Planning IMPROVING PRI VATE EQUITY PERFOR MANCE Best Practice in den Bereichen Acquisition Finance, Operations und Exit Planning Private Equity Workshop Hotel InterContinental Frankfurt am Main 24. November 2011

Mehr

Lucky Deal für AURELIUS: Cloud Computing ist die Zukunft

Lucky Deal für AURELIUS: Cloud Computing ist die Zukunft MANAGEMENT I N T E R V I E W IM INTERVIEW Dr. Dirk Markus CEO, AURELIUS AG, Deutschland Lucky Deal für AURELIUS: Cloud Computing ist die Zukunft Zweiter Deal für AURELIUS innerhalb von nur einer Woche:

Mehr

Advisory Services. www.remaco.com

Advisory Services. www.remaco.com Advisory Services www.remaco.com Advisory Services Unsere Beratungen in Struktur-, Steuer- und Rechtsfragen sowie in der Führung von Privatund Firmenbuchhaltungen komplettieren unsere aktive und professionelle

Mehr

GHK - Gruppe. Unternehmenspräsentation. Wirtschaftsprüfer Steuerberater Rechtsanwälte Unternehmensberater

GHK - Gruppe. Unternehmenspräsentation. Wirtschaftsprüfer Steuerberater Rechtsanwälte Unternehmensberater GHK - Gruppe Wirtschaftsprüfer Steuerberater Rechtsanwälte Unternehmensberater Unternehmenspräsentation Grau, Haack & Kollegen GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Frankfurt am Main / Offenbach am Main

Mehr

Philipp Artmann Fabian Bayer Benedikt Opp Luc Timm 25.04.2010. Unternehmensanalyse -1-

Philipp Artmann Fabian Bayer Benedikt Opp Luc Timm 25.04.2010. Unternehmensanalyse -1- Philipp Artmann Fabian Bayer Benedikt Opp Luc Timm Unternehmensanalyse -1- Sitz SAP Weltmarktführer bei Unternehmenssoftware Hamburg Standorte < 50 Länder Hannover Berlin Mitarbeiter 51.500 Gründung 1972

Mehr

Die Energiewirtschaft hat entschieden. Entscheiden Sie sich

Die Energiewirtschaft hat entschieden. Entscheiden Sie sich HEHNER REUS SYSTEMS GMBH Die Energiewirtschaft hat entschieden. Entscheiden Sie sich auch. Für GIPS! Webauftritte für Stadtwerke und Energieversorger. Marktführer Full-Service Referenzen Netzwerk Kompetenz

Mehr

I N V I TAT I O N. Executive Insight. Excellence in der Supply Chain zentraler Schlüssel für Ihren Unternehmenserfolg. 29.

I N V I TAT I O N. Executive Insight. Excellence in der Supply Chain zentraler Schlüssel für Ihren Unternehmenserfolg. 29. I N V I TAT I O N Executive Excellence in der Supply Chain zentraler Schlüssel für Ihren Unternehmenserfolg 29. Januar 2009 Seestrasse 513 Zürich-Wollishofen s Executive veranstaltet die Executive--Reihe

Mehr

Geschäftsführer für eine mittelgroße Asset Management-Gesellschaft mit Bank- und Versicherungshintergrund.

Geschäftsführer für eine mittelgroße Asset Management-Gesellschaft mit Bank- und Versicherungshintergrund. Position: Geschäftsführer für eine mittelgroße Asset Management-Gesellschaft mit Bank- und Versicherungshintergrund. Projekte: PGAA Ihr Kontakt: Herr Peter Hannemann (P.Hannemann@jobfinance.de) Telefon:

Mehr

Mezzaninekapital als Instrument der Akquisitionsfinanzierung (Teil 1)

Mezzaninekapital als Instrument der Akquisitionsfinanzierung (Teil 1) Mezzaninekapital als Instrument der Akquisitionsfinanzierung (Teil 1) Mittelstandstag Österreich - Deutschland, Forum 8 25. November 2004 Dr. Dr. Roland Mittendorfer Grundvoraussetzungen für Mezzanine

Mehr

Real Estate Investment Banking DEUTSCHER M&A MARKT IN DER EURO-KRISE. Bochum, 3. Oktober 2012

Real Estate Investment Banking DEUTSCHER M&A MARKT IN DER EURO-KRISE. Bochum, 3. Oktober 2012 Real Estate Investment Banking DEUTSCHER M&A MARKT IN DER EURO-KRISE Bochum, 3. Oktober 2012 Unsicherheit an den Märkten und der Weltwirtschaft drücken den deutschen M&A-Markt Transaktionsentwicklung in

Mehr

Kompetenz für die Immobilienwirtschaft

Kompetenz für die Immobilienwirtschaft Kompetenz für die Immobilienwirtschaft Mit unserem 360 -Leistungsspektrum sind wir der ideale Partner für die Immobilienwirtschaft. Sicherheit zuverlässig erfahren strategisch praxisbezogen partnerschaftlich

Mehr

ReverseFactoring. Lange Zahlungsziele ohne Liquiditätslücken. Unser Produkt für lange Zahlungsziele ohne Liquiditätslücken. Vorteile auf einen Blick

ReverseFactoring. Lange Zahlungsziele ohne Liquiditätslücken. Unser Produkt für lange Zahlungsziele ohne Liquiditätslücken. Vorteile auf einen Blick Lange Zahlungsziele ohne Liquiditätslücken ReverseFactoring Als bonitätsstarker Großabnehmer möchten Sie über die Ausweitung der Zahlungsziele gegenüber Ihren Lieferanten Ihr Working Capital optimieren.

Mehr

Secondaries - Definition unterschiedlicher Transaktionstypen

Secondaries - Definition unterschiedlicher Transaktionstypen > Realizing Value in Private Equity < Acquisition, management and realization of direct investments in the secondary market Secondaries - Definition unterschiedlicher Transaktionstypen Werner Dreesbach

Mehr

Rohdiamant. Hochkaräter. Sie kommen als. Sie gehen als. >>> Bis 30. Oktober bewerben unter: staufenbiel.de/consultingdays

Rohdiamant. Hochkaräter. Sie kommen als. Sie gehen als. >>> Bis 30. Oktober bewerben unter: staufenbiel.de/consultingdays Sie kommen als Rohdiamant. Sie gehen als Hochkaräter. Das exklusive Recruiting-Event für angehende Berater 1. und 2. Dezember 2011, Köln >>> Bis 30. Oktober bewerben unter: Struktur Management Partner

Mehr

Neuausrichtung der Vossloh-Gruppe. DVFA-Veranstaltung am 16. Juli 2002 im Hause der Deutschen Bank AG, Frankfurt am Main

Neuausrichtung der Vossloh-Gruppe. DVFA-Veranstaltung am 16. Juli 2002 im Hause der Deutschen Bank AG, Frankfurt am Main Neuausrichtung der Vossloh-Gruppe DVFA-Veranstaltung am 16. Juli 2002 im Hause der Deutschen Bank AG, Frankfurt am Main Die Strategie Vossloh wird zum wachstumsorientierten Verkehrstechnologie -Unternehmen

Mehr

Wachstum: Private Equity und Mezzaninkapital.

Wachstum: Private Equity und Mezzaninkapital. Vielleicht mehr Wachstum: Private Equity und Mezzaninkapital. Der Integrated Corporate Finance -Ansatz der Bank Austria. Der Markt für Unternehmensfinanzierungen hat sich in den letzten Jahren stark gewandelt.

Mehr

Leasing- und Finanzierungslösungen für Ihre Investitionen

Leasing- und Finanzierungslösungen für Ihre Investitionen Leasing- und Finanzierungslösungen für Ihre Investitionen Jederzeit ein Partner. Was Sie auch vorhaben, wir machen es möglich Die MKB/MMV-Gruppe ist einer der bundesweit führenden Finanzierungsund Leasingspezialisten

Mehr

Campana & Schott Unternehmenspräsentation

Campana & Schott Unternehmenspräsentation Campana & Schott Unternehmenspräsentation Campana & Schott Unternehmenspräsentation Campana & Schott 1 / 14 Über Campana & Schott. Wir sind eine internationale Unternehmensberatung mit mehr als 230 Mitarbeiterinnen

Mehr

Senior Relationshipmanager für den Bereich Stiftungsmanagement und Non Profit-Organisation bei einer der führenden Adressen

Senior Relationshipmanager für den Bereich Stiftungsmanagement und Non Profit-Organisation bei einer der führenden Adressen Position: Senior Relationshipmanager für den Bereich Stiftungsmanagement und Non Profit-Organisation bei einer der führenden Adressen Projekt: PSRS Ihr Kontakt: Herr Peter Hannemann (P.Hannemann@jobfinance.de)

Mehr

Herausforderung Unternehmensnachfolge

Herausforderung Unternehmensnachfolge Herausforderung Unternehmensnachfolge Wie die erfolgreiche Übergabe an einen Nachfolger gelingt. von Manuel Rüschke, Portus Corporate Finance GmbH Jährlich stehen in Deutschland fast 80.000 Unternehmer

Mehr

BauFinanz- RheinMain. Unternehmenspräsentation

BauFinanz- RheinMain. Unternehmenspräsentation BauFinanz- RheinMain Unternehmenspräsentation Inhalt Idee und Geschäftsmodell Markt und Wettbewerb Ziele und Strategie Organisation Provisionsmodelle Idee und Geschäftsmodell BauFinanz-RheinMain GbR Wer

Mehr

Organisation von Transaktionsprozessen im Mittelstand unter besonderer Berücksichtigung des Finanzierungsprozesses

Organisation von Transaktionsprozessen im Mittelstand unter besonderer Berücksichtigung des Finanzierungsprozesses gfo-regionalmeeting an der FH Stralsund Organisation von Transaktionsprozessen im Mittelstand unter besonderer Berücksichtigung des Finanzierungsprozesses Dr. Hartmut Wiethoff Stralsund, 12.06.2008 1 Inhaltsüberblick

Mehr

Leitbild oder Leidbild

Leitbild oder Leidbild Leitbild oder Leidbild Unternehmer im Dialog Hofstetten, 31.03.2008 Seite 1 01.04.2008 UiD_Leitbild oder Leidbild_3103085.ppt Agenda Vorstellung Mathias Steinberg & HMS Group Was ist ein Leitbild? Warum

Mehr

Der deutsche. Beteiligungskapitalmarkt 2013 und. Ausblick auf 2014

Der deutsche. Beteiligungskapitalmarkt 2013 und. Ausblick auf 2014 Der deutsche Beteiligungskapitalmarkt 2013 und Ausblick auf 2014 Pressekonferenz Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften (BVK) Berlin, 24. Februar 2014 Matthias Kues Vorstandsvorsitzender

Mehr

Private Equity nach der Finanzkrise

Private Equity nach der Finanzkrise Private Equity nach der Finanzkrise Entwicklungen und Ausblick Darius Abde-Yazdani Investment Director München, 03. Dezember 2014 Agenda 1. Über PINOVA 2. Entwicklung nach der Finanzkrise 2009 3. Ausblick

Mehr

Quality that stands out from the crowd

Quality that stands out from the crowd Quality that stands out from the crowd In reiner Form zählt der Diamant zu den edelsten und wertvollsten Steinen. Das Vorbild: der Diamant. Rein, strahlend und voller Feuer. Seinen wahren Wert offenbart

Mehr

Nachfolgeregelungen für Unternehmer und Firmenprofil der BELOG Consulting

Nachfolgeregelungen für Unternehmer und Firmenprofil der BELOG Consulting Juni 2015 Nachfolgeregelungen für Unternehmer und Firmenprofil der BELOG Consulting Seite 1 Agenda Teil 1: Nachfolgeregelungen für Unternehmer Teil 2: Firmenprofil BELOG CONSULTING Seite 2 Unternehmensnachfolgen

Mehr

Unternehmenspräsentation. Januar 2015

Unternehmenspräsentation. Januar 2015 Unternehmenspräsentation Januar 2015 Auf einen Blick! Unternehmen SMAGUE & PARTNER Executive Search AG ist eine inhabergeführte Personalberatung mit Sitz in München. Der Fokus liegt auf der Besetzung von

Mehr

Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH

Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH Finanzforum 31.03.2010, Mathias Wendt 1 Gemeinsam seit 50 Jahren: Spitzenleistungen Hand in Hand. > Die BBB ist seit über

Mehr

Balanced Scorecard Strategien umsetzen. CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite.

Balanced Scorecard Strategien umsetzen. CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Balanced Scorecard Strategien umsetzen CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite. UnternehMenSSteUerUng Mit ViSiOn UnD StrAtegie Strategien umsetzen. Jedes Unternehmen hat strategische Ziele und

Mehr

Credit Suisse (Deutschland) AG Unternehmer-Beratung. Fallstudie - Strategische Unternehmensführung

Credit Suisse (Deutschland) AG Unternehmer-Beratung. Fallstudie - Strategische Unternehmensführung Unternehmer-Beratung Fallstudie - Strategische Unternehmensführung Fakultät der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften Universität Hamburg Hamburg, den 12. April 2011 Inhaltsverzeichnis 1. Credit Suisse

Mehr

Individuelle Live Dashboards mit Detaildurchgriff. CP-Cockpit ist ein Modul der Corporate Planning Suite.

Individuelle Live Dashboards mit Detaildurchgriff. CP-Cockpit ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Individuelle Live Dashboards mit Detaildurchgriff CP-Cockpit ist ein Modul der Corporate Planning Suite. InDIvIDueLLe LIve DaShboarDS Individuelle Live Dashboards. In Form von Livedashboards werden alle

Mehr

1 IMAP M&A Consultants AG Februar 2011. 9. Corporate M&A-Kongress 17./18. november 2011

1 IMAP M&A Consultants AG Februar 2011. 9. Corporate M&A-Kongress 17./18. november 2011 1 IMAP M&A Consultants AG Februar 2011 9. Corporate M&A-Kongress 17./18. november 2011 Karl Fesenmeyer, Vorstand IMAP Internationale Unternehmensberatung für Mergers & Acquisitions Spezialisiert auf mittelgroße

Mehr

Hauptversammlung 2014

Hauptversammlung 2014 Hauptversammlung 2014 23. Mai 2014 www.xing.com DR. THOMAS VOLLMOELLER - CEO 2 INITIATIVEN ZUR REVITALISIERUNG DES WACHSTUMS Situation 2012: Rückläufige Wachstumsraten Initiativen 2013 2009 45,1 Mio. 29%

Mehr

SaarLB kooperiert mit Berenberg Bank 400 Jahre Erfahrung in Vermögensverwaltung und -analyse

SaarLB kooperiert mit Berenberg Bank 400 Jahre Erfahrung in Vermögensverwaltung und -analyse Presseinformation SaarLB kooperiert mit Berenberg Bank 400 Jahre Erfahrung in Vermögensverwaltung und -analyse Saarbrücken, 12.11.2009. Die Landesbank Saar (SaarLB) und die Hamburger Berenberg Bank arbeiten

Mehr

Kunde. BTC Business Technology Consulting AG. BTC Business Technology Consulting AG

Kunde. BTC Business Technology Consulting AG. BTC Business Technology Consulting AG BTC Business Technology Consulting AG Escherweg 5 26121 Oldenburg Fon +49 (0) 441 36 12 0 Fax +49 (0) 441 36 12 3999 E-Mail: office-ol@btc-ag.com www.btc-ag.com BTC Business Technology Consulting AG Menschen

Mehr

Garching / Nürnberg, 6. Mai 2013. UnternehmerTUM-Fonds und die KfW Bankengruppe investieren Millionenbetrag in die Orpheus GmbH

Garching / Nürnberg, 6. Mai 2013. UnternehmerTUM-Fonds und die KfW Bankengruppe investieren Millionenbetrag in die Orpheus GmbH UnternehmerTUM-Fonds und KfW investieren in die Orpheus GmbH, einen auf Einkaufscontrolling und Einsparungsmanagement spezialisierten Softwareanbieter in Nürnberg Garching / Nürnberg, 6. Mai 2013 UnternehmerTUM-Fonds

Mehr

Medienkonferenz Übernahme der Swisscanto Holding durch die Zürcher Kantonalbank

Medienkonferenz Übernahme der Swisscanto Holding durch die Zürcher Kantonalbank Medienkonferenz Übernahme der Swisscanto Holding durch die Zürcher Kantonalbank 11. Dezember 2014 Referent Alois Vinzens Verwaltungsratspräsident Swisscanto Konsolidierungs druck Konsolidierungs druck

Mehr

Medienmitteilung. CREALOGIX Gruppe: Wieder positives Jahresergebnis

Medienmitteilung. CREALOGIX Gruppe: Wieder positives Jahresergebnis Medienmitteilung CREALOGIX Gruppe: Wieder positives Jahresergebnis Die Crealogix Gruppe hat das Geschäftsjahr 2003/2004 einmal mehr mit Gewinn abgeschlossen und das trotz schwierigem Marktumfeld und damit

Mehr

Partnerschaftlich in die IT-Zukunft

Partnerschaftlich in die IT-Zukunft Partnerschaftlich in die IT-Zukunft Partnerschaftlich in die IT-Zukunft /// 04.01.2011 /// Seite 1 Wir sind nah am Kunden! Alles auf einen Blick! MR Melle MR Gießen MR Würzburg MR Hauptsitz Nürnberg MR

Mehr

Category Management Beratung und Training

Category Management Beratung und Training Category Management Beratung und Training Unsere Beratung für Ihren Erfolg am Point of Sale Höchste Kompetenz und langjähriges Praxis-Wissen für Ihren effizienten Einsatz von Category Management Exzellente

Mehr

Zukunftssicheres Outputmanagement durch integrierte, moderne und belastbare Softwarelösungen: POSY Die Outputfabrik

Zukunftssicheres Outputmanagement durch integrierte, moderne und belastbare Softwarelösungen: POSY Die Outputfabrik Zukunftssicheres Outputmanagement durch integrierte, moderne und belastbare Softwarelösungen: POSY Die Outputfabrik DOXNET Fachkonferenz Baden Baden, 21. Juni 2010 Arthur Brack 1von 26 Zukunftssicheres

Mehr

DIE HÖRMANN ANLEIHE: ECKDATEN. ZINSSATZ 6,25 % p.a. LAUFZEIT 5 JAHRE

DIE HÖRMANN ANLEIHE: ECKDATEN. ZINSSATZ 6,25 % p.a. LAUFZEIT 5 JAHRE HABEN SIE TEIL: DIE : ECKDATEN ZINSSATZ 6,25 % p.a. LAUFZEIT 5 JAHRE Emittent Hörmann Finance GmbH WKN/ISIN A1YCRD / DE000A1YDRD0 Volumen 50 Mio. Stückelung 1.000 Ausgabe-/Rückzahlungskurs 100 % Laufzeit

Mehr

Unsere Zusammenarbeit definieren wir durch standardisierte Verträge, in denen alle erforderlichen Parameter festgehalten werden.

Unsere Zusammenarbeit definieren wir durch standardisierte Verträge, in denen alle erforderlichen Parameter festgehalten werden. Interim Management Lösung. EXPERTISE. Interim Manager sind keine Übermenschen. Zugegeben, da haben wir mit unserem Titelbild ein wenig übertrieben. Aber sie müssen sprichwörtlich über den Dingen stehen,

Mehr

Verändert die Finanzkrise die Sicht auf Business Process Outsourcing?

Verändert die Finanzkrise die Sicht auf Business Process Outsourcing? Dr. Bernd R. Fischer Verändert die Finanzkrise die Sicht auf Business Process Outsourcing? 2. D-A-CH Kongress für Finanzinformationen am 27. März 2012 in München 2 Standortbestimmung der Finanzbranche

Mehr

DEURAG. Das Unternehmen.

DEURAG. Das Unternehmen. . Das Unternehmen. 02 DEurag / impressum / inhalt 03 Inhalt Das Unternehmen 04 Vertriebsphilosophie 06 Anspruch und Kompetenz 08 Produkte und Service 10 Erfolge 12 Standorte 14 Impressum Deutsche Rechtsschutz-Versicherung

Mehr

Wir in Westfalen. Unternehmen zwischen Prozessoptimierung, Kostendruck und Kundenorientierung. An den Besten orientieren

Wir in Westfalen. Unternehmen zwischen Prozessoptimierung, Kostendruck und Kundenorientierung. An den Besten orientieren Wir in Westfalen An den Besten orientieren Unternehmen zwischen Prozessoptimierung, Kostendruck und Kundenorientierung Oswald Freisberg, Geschäftsführender Gesellschafter der SER Group Die Menschen in

Mehr

Gründungsfinanzierung und die Finanzierung danach. 2. Partnering Veranstaltung Chemie Start-ups Frankfurt, 21. September 2006

Gründungsfinanzierung und die Finanzierung danach. 2. Partnering Veranstaltung Chemie Start-ups Frankfurt, 21. September 2006 Gründungsfinanzierung und die Finanzierung danach 2. Partnering Veranstaltung Chemie Start-ups Frankfurt, 21. September 2006 Marktversagen im Bereich der Gründungsfinanzierung Interessant, aber nicht unser

Mehr

Private Equity Wertsteigerung mit Interim Management

Private Equity Wertsteigerung mit Interim Management WHITEPAPER Private Equity Wertsteigerung mit Interim Management WEB www.interim-x.com TELEFON +49 89 4141427-0 E-MAIL kontakt@interim-x.com Private Equity: Wertsteigerung mit Interim Management Vorwort

Mehr

Partnerschaftlich in die IT-Zukunft

Partnerschaftlich in die IT-Zukunft Partnerschaftlich in die IT-Zukunft Partnerschaftlich in die IT-Zukunft /// 05.09.2012 /// Seite 1 Wir sind nah am Kunden! Alles auf einen Blick! 1 MR Melle Gründung 1994 2 3 4 5 6 MR Mönchengladbach MR

Mehr

Informationen zur Vertiefung Rechnungswesen

Informationen zur Vertiefung Rechnungswesen Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaftslehre Informationen zur Vertiefung Rechnungswesen Koordination: Professor Dr. Hans-Ulrich Krause 1 Die Schwerpunktsetzung Rechnungswesen wird gemeinsam an unserem

Mehr

Mit Change Management zum Erfolg: Das Projekt. Eines der größten SAP Einführungsprojekte Europas

Mit Change Management zum Erfolg: Das Projekt. Eines der größten SAP Einführungsprojekte Europas Mit Change Management zum Erfolg: Das Projekt Eines der größten SAP Einführungsprojekte Europas Ausgangssituation 12 Kollektionen pro Jahr 7 Marken Über 3.800 Verkaufsflächen ist eines der innovativsten

Mehr