SBWL Public and Nonprofit Management, WU Anknüpfende Masterstudien

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "SBWL Public and Nonprofit Management, WU Anknüpfende Masterstudien"

Transkript

1 SBWL Public and Nnprfit Management, WU Anknüpfende Masterstudien Die flgende Liste, in Verbindung mit einem nicht vllständigen Cluster themenverwandter Studienrichtungen (Link zu Mindmap), sll einen Anhaltspunkt für weitere Ausbildungsmöglichkeiten abseits der WU in Anknüpfung an die SBWL Public und Nnprfit Management darstellen. Angesichts der vielseitigen Möglichkeiten ist diese Liste weder vllständig nch nimmt sie eine Wertung vr, sndern sll als Impuls für die eigene Recherche dienen. Die flgende Liste teilt sich in Prgramme in Österreich, im deutschsprachigen Ausland (Schweiz und Deutschland) und im nicht-deutschsprachigen Ausland. Dabei ist zu beachten, dass Studiengänge im Umfeld des öffentlichen Bereichs regelmäßig internatinal ausgerichtet sind und deshalb häufig zumindest teilweise englischsprachig angebten werden. Die markierten* pstgradualen Prgramme sind im Bereich Nnprfit Management, bzw. in verwandten Bereichen, und werden vn Institutinen angebten, zu denen aktive Kntakte mit der Abteilung für Nnprfit-Management bestehen und mit denen wir gute Erfahrungen gemacht haben. Die Auswahl beschränkt sich auf Studiengänge in englischer der deutscher Sprache. 1 Österreich Jhannes-Kepler-Universität Linz: Plitische Bildung (http://www.jku.at/cntent/e262/e242/e2380/e48433/) (DE) Cmparative Scial Plicy and Welfare (http://www.jku.at/cntent/e262/e242/e2380/e2123/) Universität Innsbruck Masterstudium Eurpäische Plitik und Gesellschaft (http://www.uibk.ac.at/studium/angebt/ma-eurpaeische-plitik-und-gesellschaft/) (DE) Peace Studies (UNESCO Chair) Universität Graz Master in Glbal Studies (http://www.uni-graz.at/vre1www/vre1www-ma.htm) Universität Wien Public Cmmunicatin (http://www.public-cmmunicatin.at/) SBWL Public und Nnprfit Management: Impulse für anknüpfende Masterstudien 1

2 2 Deutschsprachiges Ausland Im deutschsprachigen Ausland gibt es eine Vielzahl relevanter Prgramme. Einige werden zumindest teilweise englisch- der französischsprachig angebten. Universität Basel: Master f Science in Business and Ecnmics (MSc) der Universität Basel Majr in Markets and Public Plicy (http://www.unibas.ch/index.cfm?uuid=87af97f20eeaff243a988b886608fe6c &&IRACER_AUTOLINK&&) Universitäten Bern/Lausanne/Lugan: Master f Arts in Public Management and Plicy (http://www.masterpmp.ch), siehe auch (DE/EN/FR) Universität Genf: Master en management public (http://www.unige.ch/ses/frmatins/masters/liste/map.html) (FR); Master in standardizatin, scial regulatin and sustainable develpment (http://www.unige.ch/ses/frmatins/masters/liste/stareg.html) Universität St. Gallen: Internatinal Affairs and Gvernance (MIA) (http://www.unisg.ch/studium/master/internatinalaffairsandgvernance.aspx) Universität Hamburg Eurpean Master (EurMaster) (http://www.verwaltung.unihamburg.de/campuscenter/studienfaecher/knsekutive/studiengang.html? ) Universität Bremen Internatinal Relatins: Glbal Gvernance and Scial Thery (http://www.datenbankstudium.unibremen.de/sixcms/detail.php?id=4406&template=fach_lang&rigin=abschluss.title& key=master legum* *educatin*&js=1) Jacbs University (Bremen) Internatinal Relatins (MA) (http://shss.jacbs-university.de/shss/ir) Universität Heidelberg* Masterstudiengang Nnprfit Management & Gvernance, https://www.csi.uniheidelberg.de/master.htm Universität Hannver Eurpäische Integratin/Eurpean Studies (MA) (http://www.unihannver.de/de/studium/studienfuehrer/eur-integratin/) Humbldt Universität Berlin Internatinale Beziehungen (MA) (http://www.masterib.de/) Hertie Schl f Gvernance (Berlin) MPP (http://www.hertie-schl.rg/mpp/) Universität Münster Eurpean Studies (DE-NL) (http://zsb.unimuenster.de/studium/studiengaenge/153) Internatinale und Eurpäische Gvernance (http://zsb.unimuenster.de/studium/studiengaenge/812) Universität Ptsdam SBWL Public und Nnprfit Management: Impulse für anknüpfende Masterstudien 2

3 Master f Eurpean Gvernance and Administratin (http://www.uniptsdam.de/mega/) MA Verwaltungswissenschaft (http://www.uniptsdam.de/wis_dekanat/deutsch/studium/studiengaenge/maverwwi) Master f Public Management (http://www.uniptsdam.de/pcpm/index.php?article_id=41&clang=1) Universität Freiburg Angewandte Plitikwissenschaft (http://www.studium.uni- freiburg.de/studium/studienfaecher/fachinf/index.html?id_stud=328) (DE) Master f Ecnmics and Plitics (http://www.studium.unifreiburg.de/studium/studienfaecher/fachinf/index.html?id_stud=100) Universität Knstanz Eurpean Master in Gvernment (http://www.studium.uniknstanz.de/studienangebt/studiengaenge-abschluesse/studiengaenge-az/eurpean-master-in-gvernment-master/) Plitik- und Verwaltungswissenschaft (Plitics and Management/Public Administratin) (http://www.studium.uniknstanz.de/studienangebt/studiengaenge-abschluesse/studiengaenge-a-z/plitikund-verwaltungswissenschaft-public-plicy-and-management-master/) Public Administratin and Eurpean Gvernance (http://www.studium.uniknstanz.de/studienangebt/studiengaenge-abschluesse/studiengaenge-a-z/publicadministratin-and-eurpean-gvernance-master/) Universität Bielefeld Plitische Kmmunikatin (http://www.zfl.uni-bielefeld.de/studium/masteras/plkm) (DE) Universität Mannheim Master in Management (http://helmig.bwl.uni-mannheim.de/151.html) (DE) Friedrichshafen (Zeppelin University) Master f Arts in Public Management & Gvernance (http://www.zeppelinuniversity.de/deutsch/bewerberprtal/master/2010/master_pmg.php?navid=110) Frankfurt Internatinal Ecnmics and Ecnmic Plicy (http://www.wiwi.unifrankfurt.de/studienprgramme/master/master-in-internatinal-ecnmics-andecnmic-plicy.html) Leipzig Eurpean Studies (http://www.zv.unileipzig.de/studium/angebt/studienangebt/studiendetail.html?ifab_id=196) Glbal Studies (http://www.zv.unileipzig.de/studium/angebt/studienangebt/studiendetail.html?ifab_id=290) Deutsche Hchschule für Verwaltungswissenschaften (Speyer) Öffentliche Wirtschaft (http://www.dhvspeyer.de/studium/master/moew/index.htm) (DE) Administrative Sciences (http://www.dhvspeyer.de/studium/master/mas/index.htm) SBWL Public und Nnprfit Management: Impulse für anknüpfende Masterstudien 3

4 3 Nicht-deutschsprachiges Ausland Lndn Schl f Ecnmics (England) Master f Public Administratin at the Institute f Public Affairs (e.g. MPA Public Plicy and Management) (http://www2.lse.ac.uk/study/graduate/taughtprgrammes2012/mpa/hme.aspx) MSc in Public Management and Gvernance (http://www2.lse.ac.uk/study/graduate/taughtprgrammes2012/mscpublicmanage mentandgvernance.aspx) MSc in Public Plicy and Administratin (http://www2.lse.ac.uk/study/graduate/taughtprgrammes2012/mscpublicplicya ndadministratin.aspx) MSc in Philshpy and Public Plicy (http://www2.lse.ac.uk/philsphy/study/mastersprgrammes/philsphyandpubli cplicy.aspx) Oxfrd University, Blavatnik Schl f Gvernment (England) MPP (http://www.bsg.x.ac.uk/) UCL (England) MSc in Public Plicy (http://www.ucl.ac.uk/spp/) University f St. Andrew s (Schttland) Crprate Scial Respnsibility (http://www.standrews.ac.uk/management/prgrammes/pgtaught/csr/) University f Edinburgh Master in Cmparative Public Plicy (http://www.sps.ed.ac.uk/gradschl/taught_masters/a_g/cmparative_public_plic y) University f Suthhamptn* MSc Scilgy and Scial Research, MSc Scilgy and Scial Plicy, Cllège d Eurpe (Belgien) (http://www.cleurp.be/) Science P (Frankreich) (http://www.psia.sciences-p.fr/, CBS - Internatinal Management and Plitics (Cpenhagen) (http://www.cbs.dk/en/degree-prgrammes/cbs-graduate/kandidatuddannelser/mscin-internatinal-business-and-plitics-cand.merc.-pl.) SDA Bccni, Master in Public Management (Mailand) (http://www.sdabccni.it/en/mba_and_master/mpm/) Central Eurpean University (Budapest) (http://publicplicy.ceu.hu/prgrams-in-publicplicy) SBWL Public und Nnprfit Management: Impulse für anknüpfende Masterstudien 4

5 In den USA sind Public Plicy Schls sehr weit verbreitet, die meist mehrere Prgramme für Bachelr-AbslventInnen und prfessinals (Executive Prgrams) anbieten. Obwhl die Prgramme meistens als Master in Public Administratin der Master in Public Plicy bezeichnet werden, sind die Inhalte stark vn Schl und Schwerpunktwahl abhängig. Mögliche Anknüpfungspunkte könnten auch Internatinal Relatin Schls, Departments f Gvernment, etc. sein. Eine wichtige Anlaufstelle zur Finanzierung der Ausbildung in den USA ist die Fulbright Kmmissin. Bewerbungen für das Flgejahr enden im Mai. Clumbia University, SIPA (http://www.sipa.clumbia.edu/) Syracuse University, Maxwell Schl (http://www.maxwell.syr.edu/) NYU Wagner (http://wagner.nyu.edu/) New Schl fr Public Engagement (http://www.newschl.edu/public-engagement/) Gergetwn University, GPPI (http://gppi.gergetwn.edu/) Harvard University, HKS (http://www.hks.harvard.edu/) Princetn Unviversity, WWS (http://wws.princetn.edu/) Berkeley GSPP (http://gspp.berkeley.edu/) Jhn Hpkins University, IPS (http://ips.jhu.edu/) Chicag University, Harris Schl (http://harrisschl.uchicag.edu/) Gergia State University, Atlanta* (http://aysps.gsu.edu/dennis-yung.html) Auch außerhalb Eurpas und der USA gibt es einige Prgramme, die für AbslventInnen der SBWL Public und Nnprfit Management interessant sein könnten. Dazu ist zu beachten, dass viele Public Plicy Institute/Schls s genannte Jint Degrees mit Overseas-Universitäten anbieten. Natinal University f Singapre, Lee Kuan Yew Schl f Public Plicy (http://www.spp.nus.edu.sg/hme.aspx) Peking University (http://english.pku.edu.cn/) Dubai Schl f Gvernment (http://www.dsg.ae/academicprograms/intrductin.aspx) University f Hng Kng, MPA (http://www3.hku.hk/ppaweb/c.php?n=mpa.htm#master) Natinal Graduate Graduate Institute fr Plicy Studies, Tky (http://www.grips.ac.jp/pstudents/inter_prgrams/index.html) Carnegie Melln University (Adelaide) (http://www.heinz.cmu.edu/australia/public-plicymanagement-msppm/index.aspx) Australian Natinal University, Crawfrd Schl f Ecnmics and Gvernment (http://www.crawfrd.anu.edu.au/future_students/master/pg.php) Australia and New Zealand Schl f Gvernment (http://www.anzsg.edu.au/) University f Sydney (http://sydney.edu.au/business/curse/tc031) Simn Fraser University Vancuver (http://www.sfu.ca/mpp/inf/) University f Trnt (http://www.publicplicy.utrnt.ca/mppprgram/pages/default.aspx) Queensland University f Technlgy, Brisbane, Australia; Master f Business (Philanthrpy and Nnprfit Studies) Advanced* (http://www.qut.edu.au/study/curses/master-fbusiness-advanced/master-f-business-philanthrpy-and-nnprfit-studies-advanced) Für die Recherche nach weiteren Prgrammen empfehlen wir auch flgende Websites: (Internatinal) (USA) (USA) SBWL Public und Nnprfit Management: Impulse für anknüpfende Masterstudien 5

6 Scial Entrepreneurship Internatinal Relatins Public Management & Gvernance Finanzwissenschaft Crprate Scial Respnsibility LLM Eurpean Studies Plitical Cmmunicatin SBWL Public & Nnprfit Management Nnprfit Management Plitical Science Public Plicy Fields Educatin Cultural Scial Public Administratin Public Health Public Finance Philsphy Urban Plicy Rural Plicy Plitical Management SBWL Public und Nnprfit Management: Impulse für anknüpfende Masterstudien 6

I Wegleitung zu den Fächerstudiengängen auf Masterstufe... 2

I Wegleitung zu den Fächerstudiengängen auf Masterstufe... 2 Wegleitungen der StuP vm 6. Januar 0 Masterstufe Letzte Änderung* in der Fakultätsversammlung vm 5. September 04 Inhaltsverzeichnis I Wegleitung zu den Fächerstudiengängen auf Masterstufe... II Wegleitung

Mehr

Verordnung über das Curriculum des Universitätslehrganges Professional MBA-Studium an der Wirtschaftsuniversität Wien

Verordnung über das Curriculum des Universitätslehrganges Professional MBA-Studium an der Wirtschaftsuniversität Wien Universitätslehrgang Prfessinal MBA-Studium an der Wirtschaftsuniversität Wien Verrdnung über das Curriculum des Universitätslehrganges Prfessinal MBA-Studium an der Wirtschaftsuniversität Wien Der Senat

Mehr

Fachhochschule Dortmund

Fachhochschule Dortmund Fachhchschule Drtmund Seite 1 Stand: 24.09.2015 An den Prüfungsausschuss des Fachbereichs Wirtschaft über das Studienbür E-F-Str. Studiengänge Internatinal Business Antrag auf Anrechnung vn Prüfungsleistungen

Mehr

Lernen mit der Schulbibliothek in den USA Bericht aus dem Librarian-in-Residence-Programm des Goethe-Instituts New York

Lernen mit der Schulbibliothek in den USA Bericht aus dem Librarian-in-Residence-Programm des Goethe-Instituts New York Stadtbücherei Frankfurt am Main Schulbiblithekarische Arbeitsstelle wir gehen in die Schule Helga Hfmann Lernen mit der Biblithek Mntag, 23. Mai 2011, Lüneburg Lernen mit der Schulbiblithek in den USA

Mehr

schaftlicher Diskurse Beiträge zu einer strukturell nachhaltigen Entwicklung

schaftlicher Diskurse Beiträge zu einer strukturell nachhaltigen Entwicklung Psitinspapier des Netzwerks Hchschule und Nachhaltigkeit Bayern Hchschulen Zukunft gestalten Nachhaltigkeit strukturell verankern Unsere derzeitige Welt ist geprägt vn glbalen Umwelt- und Entwicklungsprblemen.

Mehr

Dr. rer. pol. Schüle, Ulrich

Dr. rer. pol. Schüle, Ulrich Dr. rer. pl. Schüle, Ulrich Educatin 1977-1982: Studies in Ecnmics and Business Administratin at Augsburg University: Degree "Diplmöknm Univ" (Master equivalent) 1982-1987: Dctral Studies at Augsburg University:

Mehr

Die Umstrukturierungsprozesse an den Hochschulen in Schleswig- Holstein aus Sicht der Wissenschaft und der Studierenden

Die Umstrukturierungsprozesse an den Hochschulen in Schleswig- Holstein aus Sicht der Wissenschaft und der Studierenden Blgna-Przess und Hchschulrefrm - Knsequenzen für die Hchschulentwicklung Hchschulplitisches Frum Schleswig-Hlstein 15.11.2004 Die Umstrukturierungsprzesse an den Hchschulen in Schleswig- Hlstein aus Sicht

Mehr

Antrag auf Anrechnung von Prüfungsleistungen

Antrag auf Anrechnung von Prüfungsleistungen Fachhchschule Drtmund Seite 1 Stand: 24.09.2015 An den Prüfungsausschuss des Fachbereichs Wirtschaft über das Studienbür E-F-Str. BA-Studiengang Internatinal Business (6 und 8 Semester, IBM) Antrag auf

Mehr

DIE AMERIKANISCHE SCHULE IN ENGLAND. Unsere Gemeinschaft. Campus. Einrichtungen

DIE AMERIKANISCHE SCHULE IN ENGLAND. Unsere Gemeinschaft. Campus. Einrichtungen DIE AMERIKANISCHE SCHULE IN ENGLAND Unsere Gemeinschaft TASIS England ist eine dynamische multikulturelle Gemeinschaft mit Studenten aus über 40 Ländern: Nrdamerika, Kanada und Grßbritannien (65 %), Eurpa,

Mehr

Lebenslauf und Wissenschaftliche Tätigkeit

Lebenslauf und Wissenschaftliche Tätigkeit Prf. Dr. Lucia A. Reisch, CBS / Zeppelin Universität Lebenslauf und Wissenschaftliche Tätigkeit Ausbildung Gymnasium: Studium: 1974 bis 1983, Paracelsusgymnasium Hhenheim Allg. Hchschulreife (Baden-Württemberg):

Mehr

Studienverlaufsplan (alle Studienrichtungen)

Studienverlaufsplan (alle Studienrichtungen) Studienverlaufsplan (alle Studienrichtungen) Mdule und Teilmdule 1. 2. 3. Fachgeschichte und Fachtherie 5 5 Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten Methden und Techniken der Disziplin Medien, Kultur

Mehr

Fachhochschule Dortmund

Fachhochschule Dortmund Fachhchschule Drtmund Seite 1 Stand: 13.01.2015 An den Prüfungsausschuss des Fachbereichs Wirtschaft über das Studienbür E-F-Str. Studiengang Betriebswirtschaft (7 Semester) Antrag auf Anrechnung vn Prüfungsleistungen

Mehr

Anschlussstudium von DHBW-Absolventen im Ausland

Anschlussstudium von DHBW-Absolventen im Ausland Land Institution Abschlusstyp Sonstiges University of Wollongong Master of Strategic Marketing Queensland University of Technology Business School /Master of Science Murdoch University Perth International

Mehr

Studienprogramme. Bachelor of Science (BSc) Master of Business Administration (MBA) Es ist nicht genug zu wissen man muss es auch anwenden.

Studienprogramme. Bachelor of Science (BSc) Master of Business Administration (MBA) Es ist nicht genug zu wissen man muss es auch anwenden. Studienprgramme Bachelr f Science () Master f Business Administratin (MBA) Es ist nicht genug zu wissen man muss es auch anwenden. Es ist nicht genug, zu wllen man muß es auch tun! Jhann Wlfgang vn Gethe

Mehr

Advisory Professor, (2016 2018) ECNU Shanghai, China, Historical Faculty, Institute of comparative historical research.

Advisory Professor, (2016 2018) ECNU Shanghai, China, Historical Faculty, Institute of comparative historical research. Alis Ecker Curriculum vitae Histrisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät Fachdidaktikzentrum Geschichte, Szialkunde und Plitische Bildung Universität Wien Berggasse 7, A-1090 Wien T +431-4277-23100; E alis.ecker@univie.ac.at

Mehr

Kommunikations- und Medienwissenschaft. Communication and Media Studies. Klaus-Dieter Altmeppen

Kommunikations- und Medienwissenschaft. Communication and Media Studies. Klaus-Dieter Altmeppen Studiengang Jurnalistik Knzept Master kda Seite 1 STUDIENGANG JOURNALISTIK KATHOLISCHE UNIVERSITÄT EICHSTÄTT-INGOLSTADT Masterstudiengang Management und Innvatin in Jurnalismus und Medien MODULBESCHREIBUNGEN

Mehr

Professor Dr. Dr. h.c. Ilona Kickbusch www.ilonakickbusch.com EDUCATION

Professor Dr. Dr. h.c. Ilona Kickbusch www.ilonakickbusch.com EDUCATION Prfessr Dr. Dr. h.c. Ilna Kickbusch www.ilnakickbusch.cm EDUCATION 1981 Ph.D. in Plitcal Science and Scilgy, magna cum laude. University f Knstanz, Germany Dissertatn: Wmen and Human Services: A Critque

Mehr

Studiengänge mit europäischer / internationaler Ausrichtung in Deutschland

Studiengänge mit europäischer / internationaler Ausrichtung in Deutschland Studiengänge mit europäischer / internationaler Ausrichtung in Deutschland Die folgende Liste enthält alphabetisch nach Hochschulort geordnet eine Auswahl von Studiengängen mit europäischer / internationaler

Mehr

FRAGENKATALOG zur MASTERSTUDIENBEWERBUNG für internationale Studienbewerberinnen und Studienbewerber an der Universität Heidelberg

FRAGENKATALOG zur MASTERSTUDIENBEWERBUNG für internationale Studienbewerberinnen und Studienbewerber an der Universität Heidelberg FRAGENKATALOG zur MASTERSTUDIENBEWERBUNG für internatinale Studienbewerberinnen und Studienbewerber an der Universität Heidelberg Stand: 04.08.2014 Um Sie bei der Bewerbung zum Masterstudium an der Universität

Mehr

Prüfungsforschung in Deutschland

Prüfungsforschung in Deutschland Prüfungsfrschung in Deutschland Statefthe the Art, Herausfrderungen und Perspektiven Klaus Ruhnke (Freie Universität itätberlin) Frühjahrstagung des VHB, wissenschaftliche Kmmissin Rechnungswesen Einheit

Mehr

Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management. Bank- und Finanzwirtschaft. Bank- und Versicherungswirtschaft

Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management. Bank- und Finanzwirtschaft. Bank- und Versicherungswirtschaft Fachhochschul-Studiengänge und akademische Grade Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge

Mehr

Fragebogen zu Nachhaltigkeit und Ökoeffizienz im Lebensmittelsektor

Fragebogen zu Nachhaltigkeit und Ökoeffizienz im Lebensmittelsektor Fragebgen zu öklgischer Nachhaltigkeit und Ökeffizienz Paul Brehvsky paul.brehvsky@gmail.cm Fragebgen zu Nachhaltigkeit und Ökeffizienz im Lebensmittelsektr Vielen Dank, dass Sie sich zur Unterstützung

Mehr

Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften HSU HH. MA-Studiengang Internationale Beziehungen

Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften HSU HH. MA-Studiengang Internationale Beziehungen Fakultät für Wirtschafts- und Szialwissenschaften HSU HH MA-Studiengang Internatinale Beziehungen Stand: Nv. 2012 1 3.1. Der Studiengang im Überblick 3.1.1 Tabellarische Übersicht Anbieter des Studienganges

Mehr

Vorsicht! Mo glicherweise verlieren Sie beim Sparen fü r die Rente

Vorsicht! Mo glicherweise verlieren Sie beim Sparen fü r die Rente BETTER FINANCE PRESSEMITTEILUNGǀ GESPERRT BIS 29. 9. 2014 Vrsicht! M glicherweise verlieren Sie beim Sparen fü r die Rente Brüssel, 29. September 2014 Die Aussichten für eurpäische Bürgerinnen und Bürger,

Mehr

Erste Änderungssatzung zur Studienordnung für den Masterstudiengang Physik an der Universität Leipzig

Erste Änderungssatzung zur Studienordnung für den Masterstudiengang Physik an der Universität Leipzig 70/13 Universität Leipzig Fakultät für Physik und Gewissenschaften Erste Änderungssatzung zur Studienrdnung für den Masterstudiengang Physik an der Universität Leipzig Vm 18. Nvember 2013 Aufgrund des

Mehr

Symposium. Periimplantitis ein Prophylaxekonzept für Ihre Praxis

Symposium. Periimplantitis ein Prophylaxekonzept für Ihre Praxis Sympsium Periimplantitis ein Prphylaxeknzept für Ihre Praxis GABA GmbH, Lörrach Freitag, den 28. September 2007, 13:30-15:30 Uhr Wrld Cnference Center Bnn (Raum F/G) Prgramm GABA GmbH Berner Weg 7 79539

Mehr

Newsletter December 2010

Newsletter December 2010 Newsletter December 2010 Current news: Prject pening event The pening event f the prject "EU-Teach - Implementatin f relevant Eurpean cntents " tk place n Nvember 24 th 2010, at the University f Applied

Mehr

Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management

Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management Fachhochschul-Studiengänge und akademische Grade Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge

Mehr

Studiengang Journalistik

Studiengang Journalistik STUDIENGANG JOURNALISTIK KATHOLISCHE UNIVERSITÄT EICHSTÄTT-INGOLSTADT Masterstudiengang Management und Innvatin in Jurnalismus und Medien MODULBESCHREIBUNGEN Mdulbezeichnung Grundlagenmdul 1 Kmmunikatins-

Mehr

Education 1993-1997 Education and Training in Psychotherapy and Psychoanalysis

Education 1993-1997 Education and Training in Psychotherapy and Psychoanalysis Werner Ernst University of Innsbruck School of Political Science and Sociology, Department of Political Science Universitätsstraße 15 A-6020 Innsbruck, Austria E-mail: Werner.Ernst@uibk.ac.at Current Position

Mehr

Fachhochschule Dortmund

Fachhochschule Dortmund Fachhchschule Drtmund Seite 1 Stand: 14.01.2015 An den Prüfungsausschuss des Fachbereichs Wirtschaft über das Studienbür E-F-Str. Studiengang Betriebswirtschaftliche Lgistik Antrag auf Anrechnung vn Prüfungsleistungen

Mehr

MERKBLATT: Neues Programm ERASMUS+ Praktikumsförderung für Studierende durch das Projekt MIX IT

MERKBLATT: Neues Programm ERASMUS+ Praktikumsförderung für Studierende durch das Projekt MIX IT Krdinierungsstelle: Bür für EU-Auslandspraktika Dezernat Frschung und EU-Hchschulbür, Technlgietransfer Leibniz Universität Hannver Brühlstr. 27, 30169 Hannver Tel.: +49 511 762-3932; -19179 Fax: +49 511

Mehr

Graduate Studies in den USA und das Fulbright Programm. Mag. Elisabeth Müller, Fulbright Commission

Graduate Studies in den USA und das Fulbright Programm. Mag. Elisabeth Müller, Fulbright Commission Graduate Studies in den USA und das Fulbright Programm Mag. Elisabeth Müller, Fulbright Commission U.S. Higher Education - Vielfalt Ich möchte in den USA studieren. Aber an einer wirklich guten Universität.

Mehr

ANERKENNUNG DER GOETHE-ZERTIFIKATE ZUM STUDIUM IM DEUTSCHSPRACHIGEN RAUM

ANERKENNUNG DER GOETHE-ZERTIFIKATE ZUM STUDIUM IM DEUTSCHSPRACHIGEN RAUM ANERKENNUNG DER GOETHE-ZERTIFIKATE ZUM STUDIUM IM DEUTSCHSPRACHIGEN RAUM Stand: März 2016 Diese Liste zeigt, an welchen Hochschulen das Goethe-Zertifikat als Sprachnachweis anerkannt ist. Informieren Sie

Mehr

Erkenntnisse aus dem Werkstattgespräch Telekommunikationsüberwachung und Datenabfrage durch staatliche. vom 1. Juli 2014

Erkenntnisse aus dem Werkstattgespräch Telekommunikationsüberwachung und Datenabfrage durch staatliche. vom 1. Juli 2014 Erkenntnisse aus dem Werkstattgespräch Telekmmunikatinsüberwachung und Datenabfrage durch staatliche Behörden bei Unternehmen vm 1. Juli 2014 Am 1. Juli 2014 veranstalteten das Walter Hallstein-Institut

Mehr

Wie identifiziere ich das richtige Partner Unternehmen! BvD Open Day!

Wie identifiziere ich das richtige Partner Unternehmen! BvD Open Day! Wie identifiziere ich das richtige Partner Unternehmen! BvD Open Day! Wien, Oktber 201 Standard Slide 1 5 Sazun Geschäftsführung! Intuitin Kreativität Vertrauen! 2 20 15 16 12 Emanuel Müller! Wlfgang Regele!

Mehr

Newsletter No 7 MASTER. Inhalt EUROPEAN BUSINESS CONSULTING. Prof. Dr. Wolfgang Habelt. Betriebswirtschaft

Newsletter No 7 MASTER. Inhalt EUROPEAN BUSINESS CONSULTING. Prof. Dr. Wolfgang Habelt. Betriebswirtschaft Fakultät für Betriebswirtschaft Hchschule München [Mai 2010] Newsletter N 7 MASTER Betriebswirtschaft Prf. Dr. Wlfgang Habelt EUROPEAN BUSINESS CONSULTING Der Master Betriebswirtschaft Eurpean Business

Mehr

4. CLUSTER-COMMUNITY-TREFFEN DER NATIONALEN CLUSTERPLATTFORMEN

4. CLUSTER-COMMUNITY-TREFFEN DER NATIONALEN CLUSTERPLATTFORMEN 4. CLUSTER-COMMUNITY-TREFFEN DER NATIONALEN CLUSTERPLATTFORMEN Europäisches Forum Alpbach 2013- Technologiegespräche 23.08.13 Prof. (FH) Dr. Katrin Bach Leiterin Department Lebensmittel- & Rohstofftechnologie

Mehr

DIE IDEE. Wir benötigen Mitarbeiter, die sowohl Fähigkeiten in globalem Management als auch Kenntnisse der Weltökonomie haben.

DIE IDEE. Wir benötigen Mitarbeiter, die sowohl Fähigkeiten in globalem Management als auch Kenntnisse der Weltökonomie haben. DIE IDEE Wir benötigen Mitarbeiter, die sowohl Fähigkeiten in globalem Management als auch Kenntnisse der Weltökonomie haben. Prof. Klaus Murmann Unternehmer / Ehrenpräsident der BDA Unsere Absolventen

Mehr

Herzlich Willkommen zum Tag der offenen Tür an der Hochschule Ludwigshafen am Rhein Ernst-Boehe-Str. 4, 67059 Ludwigshafen am Rhein

Herzlich Willkommen zum Tag der offenen Tür an der Hochschule Ludwigshafen am Rhein Ernst-Boehe-Str. 4, 67059 Ludwigshafen am Rhein Herzlich Willkmmen zum Tag der ffenen Tür an der Hchschule Ludwigshafen am Rhein Ernst-Behe-Str. 4, 67059 Ludwigshafen am Rhein 16. Nvember 2013 10-14 Uhr Angebte und Vrlesungsprgramm (Beilage: Orientierungsplan)

Mehr

Organigramm M2 MEDIZINISCHE WISSENSCHAFTEN HEALTH SYSTEMS MANAGEMENT

Organigramm M2 MEDIZINISCHE WISSENSCHAFTEN HEALTH SYSTEMS MANAGEMENT Organigramm M2 DEPARTEMENT FÜR MEDIZINISCHE WISSENSCHAFTEN & HEALTH SYSTEMS MANAGEMENT Organigramm M2 Missin Visin: Mehrwert für das Gesundheitswesen Missin Statement: Wir fördern die Gesundheitsversrgung

Mehr

Naturwissenschaften & Technik Kennenlernen & Verstehen. EINLADUNG ZUR TEILNAHME zum ViS:EU WETTBEWERB

Naturwissenschaften & Technik Kennenlernen & Verstehen. EINLADUNG ZUR TEILNAHME zum ViS:EU WETTBEWERB EINLADUNG ZUR TEILNAHME zum ViS:EU WETTBEWERB An Alle Schulen und Bildungseinrichtungen, wie Pädaggische Hchschulen, etc. in Zusammenarbeit mit Museen, Science Centers, WissenschafterInnen Wir möchten

Mehr

DialDirectly (for Skype ) by Infonautics GmbH, Switzerland

DialDirectly (for Skype ) by Infonautics GmbH, Switzerland DialDirectly (fr Skype ) by Infnautics GmbH Switzerland DialDirectly (fr Skype ) by Infnautics GmbH, Switzerland DialDirectly kann über anpassbare Htkeys aus beliebigen Applikatinen heraus Telefnnummern

Mehr

Raushalten zählt nicht!

Raushalten zählt nicht! 30. Nvember 2010_ Investment-Cnsultant-Knferenz 2010 Raushalten zählt nicht! Ethik in der Asset Management Industrie Mderatren: Olaf Jhn, Head f Eurpe Insight Investment Management Ulrich Kall, Managing

Mehr

- 1 - Stand: Donnerstag, 2. August 2012. Seite 1/9. Hochschulkommunikation. ETH Zürich Team PR-Beratung Rämistrasse 101, HG F39 8092 Zürich

- 1 - Stand: Donnerstag, 2. August 2012. Seite 1/9. Hochschulkommunikation. ETH Zürich Team PR-Beratung Rämistrasse 101, HG F39 8092 Zürich Hchschulkmmunikatin - 1 - ETH Zürich Team PR-Beratung Rämistrasse 101, HG F39 8092 Zürich Tel. +41 44 632 98 92 Fax +41 44 632 35 25 pr_beratung@hk.ethz.ch www.hk.ethz.ch Gemeinsam kmmunizieren Absprachen

Mehr

MERKBLATT. Verfahren und Richtlinien für die Förderung von bilateralen SDG- Graduiertenkollegs*

MERKBLATT. Verfahren und Richtlinien für die Förderung von bilateralen SDG- Graduiertenkollegs* MERKBLATT Verfahren und Richtlinien für die Förderung vn bilateralen SDG- Graduiertenkllegs* Finanziert aus Mitteln des Bundesministeriums für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) Antragsschluss:

Mehr

Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung für den einjährigen Studiengang

Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung für den einjährigen Studiengang Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung für den einjährigen Studiengang Master of Science in Corporate Management & Economics FSPO MSc CME (Studienstart Fall 15) 1 8 Anmerkung zum Sprachgebrauch Alle

Mehr

AUSTAUSCHPROGRAMME FÜR STUDIERENDE DES MASTER-STUDIENGANGS WIRTSCHAFTSPÄDAGOGIK

AUSTAUSCHPROGRAMME FÜR STUDIERENDE DES MASTER-STUDIENGANGS WIRTSCHAFTSPÄDAGOGIK AUSTAUSCHPROGRAMME FÜR STUDIERENDE DES MASTER-STUDIENGANGS WIRTSCHAFTSPÄDAGOGIK Nachfolgend finden Sie eine Liste der Austauschprogramme, für die Sie sich als Studierender des Master-Studiengangs Wirtschaftspädagogik

Mehr

Und dann?! Masterstudiengänge 02.06.2014 HS Bremen

Und dann?! Masterstudiengänge 02.06.2014 HS Bremen Und dann?! Masterstudiengänge 02.06.2014 HS Bremen 2 Agenda Begrüßung MA Politik & Wirtschaft des Nahen und Mittleren Ostens Tanja Gotthardt Masterstudiengänge Arabische Welt & International Business AWS-Arabisch

Mehr

Studieren im Vierländereck. Im Herzen Europas.

Studieren im Vierländereck. Im Herzen Europas. Studium mit Aussicht! Studieren im Vierländereck. Im Herzen Europas. Internationaler Campus. Im Herzen des Alpenrheintals. > rund 1.200 Studierende aus über 40 Ländern > rund 200 Professoren und Lehrbeauftragte

Mehr

Der Stabilitäts- und Wachstumspakt und seine Zukunft (18.4.)

Der Stabilitäts- und Wachstumspakt und seine Zukunft (18.4.) Der Stabilitäts- und Wachstumspakt und seine Zukunft (..) Text: Eichengreen, B. (): Institutins fr Fiscal Stability, CESif Ecnmic Studies, Vl. 5, /, pp. -5 Fragen:. Fassen Sie kurz zusammen, was Eichengreen

Mehr

Erasmus+ für Studierende Theoriesemester oder Praktikum in Europa

Erasmus+ für Studierende Theoriesemester oder Praktikum in Europa Erasmus+ für Studierende Theriesemester der Praktikum in Eurpa Inhalt Einführung Theriesemester Praktika im Ausland Leistungen OLS Sprachenförderung Frmalitäten Hchschule Kempten University f Applied Sciences,

Mehr

Positionspapier SVEB - Abschlüsse (November 2012) Abschlüsse der Weiterbildung und der Höheren Berufsbildung

Positionspapier SVEB - Abschlüsse (November 2012) Abschlüsse der Weiterbildung und der Höheren Berufsbildung Psitinspapier SVEB - Abschlüsse (Nvember 2012) Abschlüsse der Weiterbildung und der Höheren Berufsbildung Ausgangslage Im Zentrum der aktuellen Weiterbildungsplitik stehen die Entwicklung eines natinalen

Mehr

Innovationen für eine nachhaltige Mobilität

Innovationen für eine nachhaltige Mobilität SUSTAINABILITY COMMITTEE Innvatinen für eine nachhaltige Mbilität Eine Stellungnahme des Sustainability Cmmittee der American Chamber f Cmmerce in Germany e.v. (AmCham Germany) Januar 2011 Deutschland

Mehr

Professur für Informationsmanagement Prof. Dr. Kolbe

Professur für Informationsmanagement Prof. Dr. Kolbe Professur für Informationsmanagement Prof. Dr. Kolbe Lehre und Forschung 24. Oktober 2011 Fragestellungen des Informationsmanagements Wie sieht die Zukunft der IT aus? Was ist wichtiger für das Geschäft?

Mehr

Marktgängige Energie(effizienz) dienstleistungen in der Praxis. Workshop zum Erfahrungsaustausch zwischen Anbietern von Energiedienstleistungen

Marktgängige Energie(effizienz) dienstleistungen in der Praxis. Workshop zum Erfahrungsaustausch zwischen Anbietern von Energiedienstleistungen Marktgängige Energie(effizienz) dienstleistungen in der Praxis Wrkshp zum Erfahrungsaustausch zwischen Anbietern vn Energiedienstleistungen Wien, 10. Mai 2012 PROGRAMM Ziele des Wrkshps Wie können neue

Mehr

Christl Iris Lang Trainerprofil

Christl Iris Lang Trainerprofil Christl Lang Weiterbildungspartner seit 1989 Talstrasse 18 CH 6442 Gersau, SZ Tel CH +41 (0)41 828 2464 BRD +49 (0)89 416149751 email internet inf@n-curse.ch www.n-curse.ch Christl Iris Lang Trainerprfil

Mehr

Ihr Spezialist für die Zielgruppe Studenten und Akademiker

Ihr Spezialist für die Zielgruppe Studenten und Akademiker Ihr Spezialist für die Zielgruppe Studenten und Akademiker 2,7 Mio. Unique User bei 100 Mio. Page Impressions monatlich im größten offiziellen Online-Hochschulnetzwerk Erreichen Sie die junge Bildungselite

Mehr

Die Erhebung wurde im Auftrag des Vorstands der Österreichischen Gesellschaft für Psychologie durchgeführt.

Die Erhebung wurde im Auftrag des Vorstands der Österreichischen Gesellschaft für Psychologie durchgeführt. ÖGP Erhebung Frühjahr 2011 Ergebnisse der statistischen Erhebung der Zulassungszahlen und modi in Bachelor- und Masterstudiengängen Psychologie an europäischen Universitäten sowie der jeweiligen Schwerpunkte

Mehr

Sponsoreninformationen für den AffiliateBash. Networking-Event am 24.02.2016 in Hamburg

Sponsoreninformationen für den AffiliateBash. Networking-Event am 24.02.2016 in Hamburg Spnsreninfrmatinen für den AffiliateBash Netwrking-Event am 24.02.2016 in Hamburg @ 1 Was ist der AffiliateBash @ 100partnerprgramme.de? OMBash das Netwrking-Event ges Hamburg Auf seiner Turnee durch Deutschland

Mehr

Qualitative und quantitative Methodenkurse an Schweizer Universitäten (2010, 2011) vorläufige Version vom 11. Juni 2011

Qualitative und quantitative Methodenkurse an Schweizer Universitäten (2010, 2011) vorläufige Version vom 11. Juni 2011 Thmas S. Eberle, Flrian Elliker & Niklaus Reichle Qualitative und quantitative Methdenkurse an Schweizer Universitäten (2010, 2011) vrläufige Versin vm 11. Juni 2011 Erfasste Disziplinen: Szilgie, Plitikwissenschaften,

Mehr

Anschlussstudium von BA-Absolventen im Ausland

Anschlussstudium von BA-Absolventen im Ausland Land Institution Abschlusstyp Sonstiges Australien University of Wollongong Master of Strategic Marketing Australien Queensland University of Technology Australien Business School /Master of Science Australien

Mehr

Ergebnisse der AG Open Access Policy

Ergebnisse der AG Open Access Policy Ergebnisse der AG Open Access Plicy präsentiert vn Brun Bauer, Andreas Ferus & Lisa Schilhan Infrmatinsveranstaltung des Open Access Netzwerk Austria (OANA) BMWF, Palais Harrach, 21. Jänner 2015 AG Open

Mehr

MBA Studium der Otto-von-Guericke-Universität

MBA Studium der Otto-von-Guericke-Universität MBA Studium der Otto-von-Guericke-Universität An der alten Universität Helmstedt Prof. Dr. Birgitta Wolff Prof. Dr. Joachim Weimann 1 Herzlich Willkommen! Eingang zur alten Bibliothek 2 Resonanz in der

Mehr

Weiterbildungsoptionen für die Hamburger Tourbegleiter in 2016

Weiterbildungsoptionen für die Hamburger Tourbegleiter in 2016 TOURISMUSVERBAND HAMBURG E.V. Weiterbildungsptinen für die er Turbegleiter in 2016 Ergänzungspapier zur Prüfungsrdnung Stand: Januar 2016 1 Weiterbildungsptinen für die er Turbegleiter Vrbemerkung zum

Mehr

Masterstudiengänge nach einem Bachelorabschluss an der HdBA

Masterstudiengänge nach einem Bachelorabschluss an der HdBA Masterstudiengänge nach einem Bachelorabschluss an der HdBA Weiterführend studieren mit einem HdBA-Bachelor Ihre akademische Karriere soll nach dem Bachelorstudium an der HdBA noch nicht beendet sein?

Mehr

Wealth Management. 15. November 2011. 5. DVFA-Symposium. Private Banking in schwierigen Zeiten. Qualifizierung im Wealth Management:

Wealth Management. 15. November 2011. 5. DVFA-Symposium. Private Banking in schwierigen Zeiten. Qualifizierung im Wealth Management: 15. Nvember 2011 5. DVFA-Sympsium Wealth Management Private Banking in schwierigen Zeiten Medienpartner: in Kperatin mit: Center f Private Banking Qualifizierung im Wealth Management: CeFM Certified Financial

Mehr

F O R U M F Ü R I N T E G R A L E S F Ü H R E N M I C H A E L P A U L

F O R U M F Ü R I N T E G R A L E S F Ü H R E N M I C H A E L P A U L M I C H A E L P A U L Michael Paul Ptsdamer Straße 33a 12205 Berlin 0151 116 113 90 mail@michael-paul.cm www.integralfuehren.cm Mitglied bei BAUM ev. Bundesdeutscher Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management

Mehr

Angewandte Betriebswirtschaft

Angewandte Betriebswirtschaft www.aau.at/abw Masterstudium Angewandte Betriebswirtschaft Masterstudium Angewandte Betriebswirtschaft Das Firmenkapital sind gut ausgebildete Betriebswirtinnen und Betriebswirte Das Masterstudium der

Mehr

Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik II. (Unternehmenssoftware)

Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik II. (Unternehmenssoftware) Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinfrmatik II Prfil des Lehrstuhls (Prf. Dr. G. Herzwurm) am betriebswirtschaftlichen Institut deruniversität Stuttgart Frschungsbericht GFFT-2008-007 Schlüsselwrte (Suchkriterien)

Mehr

VORLÄUFIGE LISTE ALLER AUSTAUSCHPROGRAMME FÜR STUDIERENDE DES MASTER STUDIENGANGS WIRTSCHAFTSPÄDAGOGIK

VORLÄUFIGE LISTE ALLER AUSTAUSCHPROGRAMME FÜR STUDIERENDE DES MASTER STUDIENGANGS WIRTSCHAFTSPÄDAGOGIK VORLÄUFIGE LISTE ALLER AUSTAUSCHPROGRAMME FÜR STUDIERENDE DES MASTER STUDIENGANGS WIRTSCHAFTSPÄDAGOGIK Stand: 30.07.2015 Die endgültige Liste wird zum 30.09.2015 online gestellt. Bitte gleichen Sie eine

Mehr

Bitte lesen sie aufmerksam die Zugangsvoraussetzungen (siehe Anlage).

Bitte lesen sie aufmerksam die Zugangsvoraussetzungen (siehe Anlage). Infrmatinen für internatinale Studienbewerber für die Master-Studiengänge Marketing Science (M.Sc.) Rechnungs-, Prüfungs- und Finanzwesen (M.A.) Supply Chain Management (M.Sc.) Die Bewerber für diese Studiengänge,

Mehr

Anschlussstudium von BA-Absolventen im Inland

Anschlussstudium von BA-Absolventen im Inland Institution Land Abschlusstyp Sonstiges AKAD Diplomkaufmann/-frau Bankakademie Frankfurt Kompendium Bankpraxis, Bankkaufmann/-frau Berufsakademie Stuttgart und MBA Finance and Management Fachhochschule

Mehr

DAAD South Africa Newsletter, 5 November 2008

DAAD South Africa Newsletter, 5 November 2008 DAAD Suth Africa Newsletter, 5 Nvember 2008 Tday s tpics and advertisement: DAAD PROGRAMMES (1) Alumni Schls 2009 DAAD IC JOHANNESBURG EVENTS (2) German Suth African Research Lecture Series 2008 (3) Alumni

Mehr

Discussion und Working Papers am ZEW Stand: März 2008

Discussion und Working Papers am ZEW Stand: März 2008 Discussion und Working Papers am ZEW Stand: März 2008 Titel Bestand Standort Arbeitspapiere Institut für Wirtschaftsforschung, TH Zürich Arbeitspapiere Konjunkturforschungsstelle, ETH Zürich 1991 (Nr.

Mehr

Fernstudienangebote in der Bundesrepublik Deutschland 3. an privaten Fachhochschulen mit staatlicher Anerkennung (S. 21-31)

Fernstudienangebote in der Bundesrepublik Deutschland 3. an privaten Fachhochschulen mit staatlicher Anerkennung (S. 21-31) Arbeitsrecht slehre (Bachelor of Arts (B.A.)/ Dipl.-Kaufmann/-frau (FH)) Dipl.-Kaufmann (FH)) 5 Monate 36 oder 7 Sem. HFH Fern- AKAD n Leipzig und Pinneberg Präsenzseminare: Hamburg sowie für das 2-wöchige

Mehr

Wirtschaftswissenschaften

Wirtschaftswissenschaften Wirtschaftswissenschaften Ö S T E R R E I C H UNIVERSITÄTEN STUDIENRICHTUNG DAUER/ UNI-ORTE Angewandte Betriebswirtschaft: - Angewandte Betriebswirtschaft - Wirtschaft und Recht Bachelorstudien zu je Klagenfurt

Mehr

Exzellenz: institutionelle Konzepte

Exzellenz: institutionelle Konzepte Exzellenz: institutionelle Konzepte Prof. Dr. Andrea Schenker-Wicki Tagung des Österreichischen Wissenschaftsrats Wien, 7. November 2013 11.11.2013 Seite 1 Agenda Begrifflichkeit Institutionelle Exzellenz:

Mehr

Eignungsfeststellungsordnung für den Masterstudiengang Psychologie (M.Sc. Psychologie) an der Universität Leipzig

Eignungsfeststellungsordnung für den Masterstudiengang Psychologie (M.Sc. Psychologie) an der Universität Leipzig 13/24 Universität Leipzig Eignungsfeststellungsrdnung für den Masterstudiengang Psychlgie (M.Sc. Psychlgie) an der Universität Leipzig Vm 9. Mai 2014 Aufgrund des Gesetzes über die Hchschulen im Freistaat

Mehr

Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung für den zweijährigen Studiengang

Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung für den zweijährigen Studiengang Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung für den zweijährigen Studiengang Master of Science in Corporate Management & Economics FSPO MSc CME (Studienstart Fall 15) 1 8 Anmerkung zum Sprachgebrauch

Mehr

Fundstelle: Hochschulanzeiger Nr.94 / 2013 vom 30. April 2014, S.27. vom 24. April 2014

Fundstelle: Hochschulanzeiger Nr.94 / 2013 vom 30. April 2014, S.27. vom 24. April 2014 Fundstelle: Hochschulanzeiger Nr.94 / 2013 vom 30. April 2014, S.27 Zugangs- und Auswahlordnung für den Masterstudiengang International Business (M.Sc.) des Departments Wirtschaft der Fakultät Wirtschaft

Mehr

Deutsche Universitäten und Fachhochschulen mit Master of Laws Programmen (LL.M.)

Deutsche Universitäten und Fachhochschulen mit Master of Laws Programmen (LL.M.) Deutsche Universitäten und Fachhochschulen mit Master of Laws Programmen () Master of Laws Als konsekutiver (nachfolgender) Postgraduierten-Abschluss kann im Anschluss an einen Bachelor of Laws oder ein

Mehr

www.favoritenliste für die Interne Revision

www.favoritenliste für die Interne Revision www.favritenliste für die Interne Revisin Die www.favritenliste für die Interne Revisin ist nach flgenden Themenschwerpunkten gerdnet: 1. Organisatinen und Verbände 2. Akademische Einrichtungen 3. Zertifzierungen

Mehr

ISAP-Austauschprogramm

ISAP-Austauschprogramm ISAP-Austauschprogramm Abteilung Volkswirtschaftslehre Universität Mannheim Department of Economics Yale University Dr. Sandro Holzheimer Center Manager Center for Doctoral Studies in Economics (CDSE)

Mehr

Angebote der Fakultäten

Angebote der Fakultäten Hchschulinftag Angebte der Fakultäten Fakultät Angewandte Kunst Schneeberg Gestaltung (B) (Schwerpunkte: Mdedesign, Textilkunst/Textildesign, Hlzgestaltung) Musikinstrumentenbau (B) (Außenstelle Markneukirchen)

Mehr

1. Juni 2010, 09.15 bis 16.30 Uhr FFG, 1090 Wien, Sensengasse 1, Seminarraum, Erdgeschoß

1. Juni 2010, 09.15 bis 16.30 Uhr FFG, 1090 Wien, Sensengasse 1, Seminarraum, Erdgeschoß Veranstaltungsreihe Im Fkus: Karriere Life Balance - ein Seminar zum bewussten Umgang mit der eigenen Berufs/Lebensmitte mit Dr. in Irene Klimüller 1. Juni 2010, 09.15 bis 16.30 Uhr FFG, 1090 Wien, Sensengasse

Mehr

Gesellschaft und Bildung. International Relations: Global Governance and Social Theory Master

Gesellschaft und Bildung. International Relations: Global Governance and Social Theory Master Gesellschaft und Bildung International Relations: Global Governance and Social Theory Master Inhaltsverzeichnis Beschreibung des Faches... 3 Studienvoraussetzungen und Zulassung... 3 Empfohlene Fähigkeiten...

Mehr

DAAD/OSI-Programm Balkan

DAAD/OSI-Programm Balkan DAAD/OSI-Programm Balkan Ziel Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) und die Open Society Foundations (OSF) führen ein gemeinsames Stipendienprogramm für Graduierte der Fachbereiche Geistes-,

Mehr

Kommentierte Präsentation Studiengang BWL - Steuern und Prüfungswesen

Kommentierte Präsentation Studiengang BWL - Steuern und Prüfungswesen Kmmentierte Präsentatin BWL - Steuern Die Duale Hchschule Baden- Württemberg Standrt Msbach (DHBW Msbach) - ehemalige Berufsakademie Msbach erweiterte im Jahr 2005 das Studienangebt. Seit Oktber 2005 existiert

Mehr

Mag. Martina Gleissenebner-Teskey S i c h t b a r i n F ü h r u n g V i s i b l e i n L e a d e r s h i p

Mag. Martina Gleissenebner-Teskey S i c h t b a r i n F ü h r u n g V i s i b l e i n L e a d e r s h i p BTC-Branding.Training.Caching.e.U. : Sichtbar in Führung Mag. Martina Gleissenebner-Teskey S i c h t b a r i n F ü h r u n g V i s i b l e i n L e a d e r s h i p BTC-Branding.Training.Caching.e.U. Reichergasse

Mehr

GOstralia!-GOzealand! Day 6. Juni 2008 Universität Hamburg Gebäude der Wirtschaftswissenschaften

GOstralia!-GOzealand! Day 6. Juni 2008 Universität Hamburg Gebäude der Wirtschaftswissenschaften = Lange Str. 54 70174 Stuttgart Tel.: (0711) 284 8886 Fax: (0711) 284 8896 info@gostralia.de www.gostralia.de www.gozealand.de = GOstralia!-GOzealand! Day 6. Juni 2008 Universität Hamburg Gebäude der Wirtschaftswissenschaften

Mehr

Führungslehrgang für Kanzleimanagement

Führungslehrgang für Kanzleimanagement Führungslehrgang für Kanzleimanagement für Mitarbeiterinnen mit Führungsverantwrtung Erwerb vn Führungskmpetenzen zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit In Kperatin mit: ffice@businessfrauencenter.at

Mehr

Goodbye Privacy Grundrechte in der digitalen Welt

Goodbye Privacy Grundrechte in der digitalen Welt Fachgruppe Grundrechte in der Vereinigung der österreichischen Richterinnen und Richter Ars Electrnica Internatinales Sympsin zur Ars Electrnica 2007 Gdbye Privacy Grundrechte in der digitalen Welt Linz,

Mehr

Paketlösungen. TripleS Consulting GmbH. - Strategies - Solutions - Services -

Paketlösungen. TripleS Consulting GmbH. - Strategies - Solutions - Services - Paketlösungen TripleS Cnsulting GmbH - Strategies - Slutins - Services - Einleitung Beratung ist teuer und die Kalkulierbarkeit fehlt? Nicht bei uns! Wir bieten Ihnen eine Reihe vn Paketlösungen zu attraktiven

Mehr

Allgemeine Informationen zur Registrierung für die GRAPHISOFT Studentenversionen

Allgemeine Informationen zur Registrierung für die GRAPHISOFT Studentenversionen Allgemeine Infrmatinen zur Registrierung für die GRAPHISOFT Studentenversinen Die GRAPHISOFT Studentenversinen sind für bezugsberechtigte* Studierende, Auszubildende und Schüler kstenls** und stehen ihnen

Mehr

Studienprogramme Master of Business Administration (MBA)

Studienprogramme Master of Business Administration (MBA) Studienprgramme Master f Business Administratin (MBA) Es ist nicht genug zu wissen man muss es auch anwenden. Es ist nicht genug, zu wllen man muss es auch tun! Jhann Wlfgang vn Gethe (1749 1832) 1 Master

Mehr

Auslandserfahrungsbericht. Auslandssemester an der Higher School of Economics, Moskau, Russland

Auslandserfahrungsbericht. Auslandssemester an der Higher School of Economics, Moskau, Russland Auslandserfahrungsbericht Auslandssemester an der Higher Schl f Ecnmics, Mskau, Russland Smmersemester 2005 (März Juli 2005) Vn Nicle Petrick Idee Die Idee ein Auslandssemester in Russland zu verbringen

Mehr

meinungsraum.at Onlinebefragung April 2012 PR-Ethik-Rat Branchen-Stimmungsbild und ethische Dilemmata vor dem Hintergrund aktueller Skandale

meinungsraum.at Onlinebefragung April 2012 PR-Ethik-Rat Branchen-Stimmungsbild und ethische Dilemmata vor dem Hintergrund aktueller Skandale meinungsraum.at Onlinebefragung April 2012 PR-Ethik-Rat Branchen-Stimmungsbild und ethische Dilemmata vr dem Hintergrund aktueller Skandale Seite 1 Inhalt 1. Studienbeschreibung 2. Ergebnisse 3. Summary

Mehr

Herzlich Willkommen zu. Web 2.0 Einsatz in der beruflichen Weiterbildung und der Erwachsenenbildung. www.svea project.eu

Herzlich Willkommen zu. Web 2.0 Einsatz in der beruflichen Weiterbildung und der Erwachsenenbildung. www.svea project.eu Herzlich Willkmmen zu Web 2.0 Einsatz in der beruflichen Weiterbildung und der Erwachsenenbildung Überblick Präsentatin SVEA Vrstellungsrunde inkl. Erwartungsabfrage Grundlagenvermittlung Web 2.0 Erflgsfaktren

Mehr

Recycling Technologies BAYERN e.v.

Recycling Technologies BAYERN e.v. Recycling Technlgies BAYERN e.v. Das Technlgienetzwerk der bayerischen Hersteller vn Recyclinganlagen stellt sich vr 13. Netzwerk-Jahrestagung im BMWi in Berlin Ausgangssituatin Startinitiative IPP- Wrkshps

Mehr