Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "www.trading-house.net"

Transkript

1 Research-Update 29. Oktober 2007 trading-house.net AG trading-house.net AG Zusammenfassung Dynamische Geschäftsentwicklung: Die Gesellschaft hat ihre Erträge binnen Jahresfrist sowohl im Schlussquartal 06/07 (per ), als auch in im ersten Vierteljahr 07/08 dreistellig gesteigert. Besonders gut entwickelt sich dabei der neue Geschäftsbereich Online-Marketing, der zwischen Juli und September mit 131 Tsd. Euro mehr erlöst hat als im gesamten Vorjahr. Extrem profitabel: Nach dem Turnaround im letzten Geschäftsjahr wurde zwischen Juli und September bereits ein Gewinn von 154 Tsd. Euro und damit eine Nettomarge von 29,3 Prozent ausgewiesen. Kaufen (unverändert) Aktueller Kurs 12,12 Euro ISIN DE Branche Finanzdienstleistungen Sitz der Gesellschaft Berlin Internet Ausstehende Aktien 0,427 Mio. Stück Datum der Erstnotiz September 2002 Marktsegment Entry Standard Marktkapitalisierung 5,2 Mio. Euro Free Float > 75 % Neues Standbein im Aufbau: In den nächsten Monaten dürfte auch der Einstieg in das IPO-Geschäft vollzogen werden. Nach der in Kürze zu erwartenden Eintragung der Tochter ipo finance AG i.g. rechnen wir zügig mit den ersten Transaktionen. Enormes Aufwärtspotenzial: Aufgrund der bereits erreichten hohen Profitabilität haben wir unsere Gewinnschätzung angehoben. Daraus resultiert ein Kursziel von 30,33 Euro, gleichbedeutend mit einem Aufwärtspotenzial von 150 Prozent. Quelle: Market Maker Hoch / Tief (12 Monate) 14,30 Euro / 6,49 Euro Performance (12 Monate) 55,4 % -Umsatz (30 Tage) ca. 37 Tsd. Euro / Tag Geschäftsjahr (bis ) 2005/ / /08 (e) 2008/09 (e) Umsatz (Mio. Euro) 0,35 1,27 2,50 3,63 Umsatzwachstum 262,9% 96,9% 45,0% EpS (Euro) -0,20 0,06 1,46 1,95 EpS-Wachstum ,8% 33,4% Dividende je Aktie (Euro) KGV - 191,7 8,3 6,2 KUV 14,79 4,07 2,07 1,43 Dividendenrendite 0,0% 0,0% 0,0% 0,0% Analyse: Performaxx Research GmbH Holger Steffen 089/ Bitte beachten Sie unseren Disclaimer auf der letzten Seite!

2 Jüngste Geschäftsentwicklung Starker Aufwärtstrend Neuer Geschäftsbereich erfolgreich angelaufen Portalgeschäft wächst rasant Mit einem Jahresüberschuss von 27 Tsd. Euro (Vorjahr: -87 Tsd. Euro) bei Gesamterträgen von 1,27 Mio. Euro (+262,9 Prozent) ist trading-house.net im abgelaufenen Geschäftsjahr 2006/07 (per 30. Juni) der Turnaround gelungen. Damit konnte das Unternehmen sowohl bei den Erträgen als auch beim Ergebnis unsere Prognosen (1,23 Mio. Euro, resp Tsd. Euro) übertreffen. Der vergleichsweise geringe Überschuss verdeckt dabei, dass die Gesellschaft nach den in der Vergangenheit getätigten hohen Investitionen, die im ersten Halbjahr noch einen Jahresfehlbetrag von 168 Tsd. Euro verursacht hatten, mittlerweile hoch profitabel arbeitet. Während im dritten Quartal bei stark anziehenden Erlösen unter dem Strich ein Gewinn von 17 Tsd. Euro angefallen ist, lag der Periodenüberschuss zwischen April und Juni bereits bei 184 Tsd. Euro und damit deutlich über unserer Prognose. Im Bezug auf die generierten Umsätze von 545 Tsd. Euro entspricht dies einer Nettorendite von 33,8 Prozent. Der starke Erlöszuwachs von 300 Prozent im vierten Quartal wurde zu einem großen Teil im Kerngeschäft Brokerage erwirtschaftet. Nachdem die Gesellschaft seit 2006 den Personalbestand für die Betreuung von Neukunden kontinuierlich aufgestockt hat, zeigen sich damit nun die Resultate der Expansionsstrategie. So konnte die Zahl der Kundenkonten binnen Jahresfrist um 121 Prozent auf 232 ausgeweitet werden. Gleichzeitig erhöhte sich auch die Handelsaktivität je Konto, so dass die Brokerage-Provisionen auf 440 Tsd. Euro (+249 Prozent) zulegten. Aber auch der im ersten Quartal neu eingeführte Geschäftsbereich Online- Marketing, der sich zunächst vor allem auf die Vermarktung des unternehmenseigenen Portals konzentriert, ist sehr erfolgreich gestartet. Nach Erlösen von 49 Tsd. Euro in den Anfangsmonaten lagen die Einnahmen zwischen April und Juni bereits bei 81 Tsd. Euro. Im ersten Quartal der laufenden Finanzperiode hat sich die erfolgreiche Entwicklung beim Online-Marketing nahtlos fortgesetzt. Mit einem Erlös von 131 Tsd. Euro wurden bereits mehr Werbeeinnahmen verbucht, als im gesamten vorherigen Geschäftsjahr (130 Tsd. Euro in fünf Monaten). Trotz der im Sommer traditionell etwas geringeren Marktaktivitäten und der Subprimekrise hat sich auch im Brokerage-Bereich der positive Trend aus dem Frühjahr fortgesetzt. Während per Saldo seit Ende Juni weitere 17 Kunden gewonnen werden konnten, lag der durchschnittliche Handelsumsatz pro Tag bei rund 5,7 Tsd. Euro und damit etwa 165 Prozent über dem Vorjahreswert. Daraus resultierten Segmenteinnahmen von 371 Tsd. Euro. Kumuliert über alle Geschäftsbereiche erlöste trading-house.net 525 Tsd. Euro (+286 Prozent) und erzielte dabei einen Gewinn von 154 Tsd. Euro (1. Quartal 2006/07: -95 Tsd. Euro). Die Nettomarge konnte damit sogar in den Sommermonaten auf einem sehr hohen Niveau von 29,3 Prozent gehalten werden. 2 Jüngste Geschäftsentwicklung

3 Ausblick Neues Geschäftsfeld vor dem Start Expansionsgeschwindigkeit im Brokerage vor Normalisierung Schätzung zur Profitabilität deutlich angehoben Weitere Impulse dürften im laufenden Jahr auch von der Aufnahme der IPO- Aktivitäten ausgehen. Bei der zu diesem Zweck gegründeten Tochter ipo finance AG i.g. wartet das Management derzeit noch auf die endgültige Eintragung in das Handelsregister. Im Anschluss dürften recht zügig erste Transaktionen durchgeführt werden, da mittlerweile eine Pipeline von zwei bis drei Mandaten besteht. Um sich dabei von der Konkurrenz der mittelständischen Investmenthäuser abzugrenzen, erfolgt hier zunächst eine Fokussierung auf Gesellschaften, die vor allem im Bereich der Internetplattformen hohe Synergien zu dem Geschäftsbereich von trading-house.net aufweisen. Durch die Betreuung der Firmen bei der Finanzierung über den Kapitalmarkt soll so gleichzeitig auch ein Netzwerk für den Onlinebereich aufgebaut werden, von dem alle beteiligten Partner profitieren. Mit dem eigenen Börsenportal, das mittlerweile bei der Reichweite mit Ariva.de gleichgezogen hat, kann trading-house.net den Mandanten eine etablierte und bekannte Plattform anbieten, während diese vor allem neue Features und Inhalte einbringen sollen. Während die Tochter ipo finance noch im laufenden Jahr erste Erlöse beisteuern sollte, dürfte der Umsatzbeitrag im Brokerage-Bereich etwas geringer ausfallen, als von uns zuvor erwartet. Hier hat die Expansionsgeschwindigkeit aktuell etwas nachgelassen, was leicht anhand der von der Gesellschaft auf der Homepage täglich dokumentierten Provisionen nachverfolgt werden kann. Diese liegen derzeit meist zwischen 4 und 5 Tsd. Euro und damit unter den Spitzenwerten aus dem Frühjahr. Wir sehen in dieser Entwicklung allerdings keine Trendumkehr, sondern eher ein Normalisierung, die auch der vorübergehend deutlich schlechteren Börsenverfassung geschuldet ist. Nach den jüngsten Resultaten haben wir unsere Schätzungen zur weiteren Geschäftsentwicklung an zwei Stellen deutlich verändert. Zum einen haben wir unsere Erlösprognose für das laufende Jahr auf 2,5 Mio. Euro abgesenkt (zuvor 2,9 Mio. Euro), um die aktuelle Entwicklung im Brokerage-Segment zu berücksichtigen. Aus dem gleichen Grund haben wir auch die Wachstumsraten für die Folgeperioden leicht verringert. Das neu anlaufende Platzierungsgeschäft wurde in diesen Zahlen unverändert noch nicht berücksichtigt. Bei der Nettomarge erfolgte dagegen eine deutliche Anhebung. Mit den Ergebnissen zu den Sommermonaten, die in der Regel eher ertragsschwach ausfallen, hat die Gesellschaft untermauert, dass sie nachhaltig deutlich profitabler arbeiten kann als von uns zuvor unterstellt. Im Vergleich zu der zuletzt erzielten Marge von 29,3 Prozent schätzen wir den Jahreswert mit 25 Prozent immer noch betont konservativ und nehmen darüber hinaus bis zum Ende des Detailprognosezeitraums eine kontinuierliche Verringerung bis auf einen Zielwert von 15 Prozent vor. Damit sollte auch einem möglichen zyklischen Abschwung in der Branche ausreichend Rech- 3 Ausblick

4 nung getragen sein. Die folgende Tabelle zeigt den Geschäftsverlauf von tradinghouse.net für die nächsten acht Jahre, wie er sich auf der Grundlage dieser Annahmen einstellt: Geschäftsjahr (endet 30.06) 07/08 08/09 09/10 10/11 11/12 12/13 13/14 14/15 Erträge (Mio. EUR) 2,50 3,63 4,71 5,89 7,07 8,48 9,75 11,22 Ertragswachstum 45,0% 30,0% 25,0% 20,0% 20,0% 15,0% 15,0% Nettorendite 25,0% 23,0% 21,0% 19,0% 18,0% 17,0% 16,0% 15,0% Gewinn (Mio. EUR) 0,63 0,83 0,99 1,12 1,27 1,44 1,56 1,68 Gewinnwachstum 33,4% 18,7% 13,1% 13,7% 13,3% 8,2% 7,8% Neues Kursziel 30,33 Euro je Aktie Unverändertes Urteil: Kaufen Anhand unseres Bewertungsmodells ergibt sich bei einem Eigenkapitalkostensatz von 12,2 Prozent (risikoloser Zins 4,2 Prozent, Risikoprämie 5,3 Prozent, Beta 1,5) und einem ewigen Wachstum von 2,5 Prozent nun ein fairer Ertragswert von 13,0 Mio. Euro oder 30,33 Euro je Aktie. Durch die positivere Einschätzung zum weiteren Margenverlauf haben wir unser Kurziel damit gegenüber unserer Erststudie vom Mai (29,32 Euro) nochmals angehoben. Daraus resultiert ein enormes aktuelles Aufwärtspotenzial von 150 Prozent. trading-house.net hat sowohl für das letzte Geschäftsjahr als auch für das erste Quartal sehr gute Zahlen gemeldet. Besonders rasant entwickelt sich dabei der neue Bereich Online-Marketing. Beeindruckend ist dabei auch, dass die Gesellschaft trotz der eher schwachen Sommermonate zwischen Juli und September eine Nettomarge von 29,3 Prozent erzielen konnte. Die Börse scheint von der Nachhaltigkeit dieser Entwicklung nicht überzeugt zu sein anders ist es kaum zu erklären, dass der Aktienkurs seit unserer Erststudie trotz dieser Resultate zwischenzeitlich deutlich nachgegeben hat. Wir hingegen gehen davon aus, dass trading-house.net gerade erst am Beginn einer längeren Wachstumsphase steht. Auf Basis unserer Einschätzung zur künftigen Geschäftsentwicklung haben wir unser Kursziel von 29,32 auf 30,33 Euro angehoben ein Aufwärtspotenzial von 150 Prozent. In diesen Zahlen ist das neue Geschäftsfeld IPOs noch nicht berücksichtigt. Auf dieser Basis bekräftigen wir unsere Kaufempfehlung. 4 Ausblick

5 Über Performaxx Die Performaxx Research GmbH betreibt unabhängige Wertpapier- und Finanzmarktanalyse. Unsere Leistungen umfassen das gesamte Spektrum unternehmens- und kapitalmarktbezogener Analyseprodukte, von maßgeschneiderten Research-Projekten für institutionelle Kunden bis zur regelmäßigen Coverage börsennotierter Unternehmen. Wir betreuen ausschließlich professionelle Marktteilnehmer. Durch die projektbezogene Arbeit gehen wir konkret auf die individuelle Themenstellung des Kunden ein und garantieren eine schnelle, flexible und kostenbewusste Abwicklung. Unser Leistungskatalog umfasst: Pre-IPO-Research IPO-Research Follow-up-Research Markt-Research Weiterführende Informationen geben wir Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch. Sie erreichen uns unter: Performaxx Research GmbH Innere Wiener Strasse 5b München Tel.: + 49 (0) 89 / Fax: + 49 (0) 89 / Internet: 5 Über Performaxx

6 Disclaimer Haftungsausschluss Diese Finanzanalyse wurde unter Beachtung der deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und ist daher ausschließlich für Kapitalmarktteilnehmer in der Bundesrepublik Deutschland bestimmt; ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Diese Finanzanalyse stellt weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder zum Tätigen sonstiger Transaktionen dar. Ferner bilden weder diese Veröffentlichung noch die in ihr enthaltenen Informationen die Grundlage für einen Vertrag oder eine Verpflichtung irgendeiner Art. Jedes Investment in Aktien, Anleihen oder Optionen ist mit Risiken behaftet. Lassen Sie sich bei Ihren Anlageentscheidungen von einer qualifizierten Fachperson beraten. Die Informationen und Daten in der vorliegenden Finanzanalyse stammen aus Quellen, die die Performaxx Research GmbH für zuverlässig hält. Bezüglich der Korrektheit und Vollständigkeit der Informationen und Daten übernimmt die Performaxx Research GmbH jedoch keine Gewähr. Alle Meinungsaussagen spiegeln die aktuelle Einschätzung der Ersteller wider. Diese Einschätzung kann sich ohne vorherige Ankündigung ändern. Weder die Ersteller noch die Performaxx Research GmbH haften für Verluste oder Schäden irgendwelcher Art, die im Zusammenhang mit dem Inhalt dieser Finanzanalyse oder deren Befolgung stehen. Mit der Entgegennahme dieses Dokuments erklären Sie sich einverstanden, dass die vorhergehenden Regelungen für Sie bindend sind. Angaben gemäß 34b WpHG i.v.m. FinAnV Bei den in der vorliegenden Finanzanalyse verwendeten Kursen handelt es sich, sofern nicht anders angegeben, um Schlusskurse des vorletzten Börsentages vor dem Veröffentlichungsdatum. Als wesentliche Informationsquellen für die Finanzanalyse dienten die übergebenen Unterlagen und erteilten Auskünfte des Unternehmens sowie für glaubhaft und zuverlässig erachtete Informationen von Drittanbietern (z. B. Newsagenturen, Research-Häuser, Fachpublikationen), die ggf. im Studientext benannt werden. Ersteller der Studie ist Dipl.-Kfm. Holger Steffen (Finanzanalyst). Das für die Erstellung verantwortliche Unternehmen ist die Performaxx Research GmbH. Die Performaxx Research GmbH erstellt und veröffentlicht zu dem hier analysierten Unternehmen in den nächsten zwölf Monaten voraussichtlich eine Studie und zwei Updates. Die genauen Zeitpunkte der nächsten Veröffentlichungen stehen noch nicht fest. In den vorausgegangenen zwölf Monaten hat die Performaxx Research GmbH folgende Studien zu dem hier analysierten Unternehmen veröffentlicht: Datum der Veröffentlichung Kurs bei Veröffentlichung Anlageurteil ,32 Euro Kaufen Sofern im Studientext nicht anders angegeben, bezieht sich das Anlageurteil in dieser Studie auf einen langfristigen Anlagezeitraum von mindestens zwölf Monaten. Innerhalb dieses Zeitraums bedeutet das Anlageurteil Kaufen ein erwartete Steigerung des Börsenwertes von über 25 Prozent, Übergewichten eine erwartete Wertsteigerung zwischen 10 und 25 Prozent, Halten eine erwartete Wertsteigerung bis zu 10 Prozent, Untergewichten eine erwartete Wertminderung um bis zu 10 Prozent und Verkaufen eine erwartete Wertminderung von über 10 Prozent. Spekulativ kaufen bedeutet eine mögliche Wertsteigerung von über 25 Prozent bei überdurchschnittlichem Anlagerisiko, "Spekulatives Investment" eine mögliche Wertsteigerung von über 25 Prozent bei sehr hohem Anlagerisiko bis zum Totalverlust. Die Performaxx Research GmbH hat durch eine interne Betriebsrichtlinie zur Erstellung von Finanzanalysen, die für alle an der Studienerstellung mitwirkenden Personen bindend ist, die notwendigen organisatorischen und regulativen Vorkehrungen zur Prävention und Behandlung von Interessenkonflikten getroffen. Folgende Interessenkonflikte können bei der Performaxx Research GmbH im Zusammenhang mit der Erstellung von Finanzanalysen grundsätzlich auftreten: 1) Die Finanzanalyse ist im Auftrag des analysierten Unternehmens entgeltlich erstellt worden. 2) Die Finanzanalyse wurde dem analysierten Unternehmen vor Veröffentlichung vorgelegt und hinsichtlich berechtigter Einwände geändert. 3) Die Performaxx Research GmbH und/oder ein verbundenes Unternehmen halten Long- oder Shortpositionen an dem analysierten Unternehmen. 4) Der Ersteller und/oder an der Erstellung mitwirkende Personen/Unternehmen halten Long- oder Shortpositionen an dem analysierten Unternehmen. 5) Die Performaxx-Anlegermedien GmbH, ein verbundenes Unternehmen der Performaxx Research GmbH, führt Aktien des hier analysierten Unternehmens in einem (virtuellen) Musterdepot ihres Börsenbriefs Performaxx-Anlegerbrief. In der vorliegenden Finanzanalyse sind folgende der o.g. möglichen Interessenkonflikte gegeben: 1), 2) Urheberrecht Dieses Werk ist einschließlich aller seiner Teile urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetzes ist ohne Zustimmung von Performaxx unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigungen, Übersetzungen, Mikroverfilmungen und die Einspeicherung sowie Verarbeitung in elektronischen Systemen. 6 Disclaimer

www.trading-house.net

www.trading-house.net Research-Update 20. März 2008 trading-house.net AG trading-house.net AG Zusammenfassung Umsatz- und Gewinnsprung: Im ersten Halbjahr 2007/08 konnte trading-house.net dank hoher Erlöse im Kerngeschäft Brokerage

Mehr

Brainpower N.V. Spekulativ kaufen (unverändert) Research-Update 13. Januar 2006. Brainpower N.V. Zusammenfassung

Brainpower N.V. Spekulativ kaufen (unverändert) Research-Update 13. Januar 2006. Brainpower N.V. Zusammenfassung Research-Update 13. Januar 2006 Brainpower N.V. Brainpower N.V. Spekulativ kaufen (unverändert) Zusammenfassung Aktueller Kurs 0,94 Euro Sanierungskurs fortgesetzt: Dank einer Umsatzsteigerung von 7 Prozent

Mehr

KGV 590,0 59,0 29,5 20,4 KUV

KGV 590,0 59,0 29,5 20,4 KUV Research-Update 14. Juni 2006 Wire Card AG Wire Card AG Zusammenfassung Wachstumskurs im ersten Quartal fortgesetzt: In den ersten drei Monaten des laufenden Geschäftsjahres ist der Konzernumsatz des Spezialisten

Mehr

KGV 56,3 17,7 12,7 KUV

KGV 56,3 17,7 12,7 KUV Research-Update 22. Dezember 2006 Wallstreet:Online AG Wallstreet:Online AG Zusammenfassung Vorjahreszahlen pulverisiert: Bereits nach den ersten drei Quartalen des Geschäftsjahres 2006 hat W:O sämtliche

Mehr

Sino AG. Kaufen (unverändert)

Sino AG. Kaufen (unverändert) Research-Update 23. April 2008 Sino AG Sino AG Zusammenfassung Gewinn stabil: Wegen der abnehmenden Umsätze an den deutschen Börsen sind die Einnahmen von Sino zuletzt zurückgegangen, so dass nach einem

Mehr

Mensch und Maschine SE

Mensch und Maschine SE Research-Update 6. November 2007 Mensch und Maschine SE Mensch und Maschine SE Kaufen (unverändert) Zusammenfassung Aktueller Kurs 6,35 Euro Erneut starkes Wachstum: Wie bereits in den Vorquartalen hat

Mehr

Net mobile AG (Net-m)

Net mobile AG (Net-m) Research-Update 2. November 2006 Net mobile AG (Net-m) Net mobile AG (Net-m) Zusammenfassung Plattformstrategie erfolgreich: Mitte Oktober konnte Net-m eine Exklusivvereinbarung mit dem Mobilfunkbetreiber

Mehr

Essanelle Hair Group AG

Essanelle Hair Group AG : Research-Update 23. August 2011 Essanelle Hair Group AG Essanelle Hair Group AG Kaufen (zuvor: Übergewichten) Zusammenfassung Besser als der Markt: Während die Friseurbranche im laufenden Jahr erneut

Mehr

Barnabus Energy Inc. Spekulativ Kaufen (unverändert) Research-Update 18. Oktober 2005. Barnabus Energy Inc. Stärken und Chancen

Barnabus Energy Inc. Spekulativ Kaufen (unverändert) Research-Update 18. Oktober 2005. Barnabus Energy Inc. Stärken und Chancen Research-Update 18. Oktober 2005 Barnabus Energy Inc. Barnabus Energy Inc. Spekulativ Kaufen (unverändert) Stärken und Chancen Vollintegrierter Energiekonzern: Barnabus Energy ist im zukunftsträchtigen

Mehr

Kaufen (unverändert) Stammdaten

Kaufen (unverändert) Stammdaten : Research-Update 31. August 2012 Biofrontera AG Biofrontera AG Kaufen (unverändert) Zusammenfassung Zahlreiche Vertriebsabkommen: Biofrontera konnte in den letzten Monaten zahlreiche Vertriebsabkommen

Mehr

Kaufen (unverändert) Stammdaten

Kaufen (unverändert) Stammdaten : Research-Update 25. Oktober 2011 Tradegate AG Tradegate AG Kaufen (unverändert) Zusammenfassung Gewinn verdoppelt: Im ersten Halbjahr 2011 hat sich die Zahl der über Tradegate Exchange abgewickelten

Mehr

Catalis SE. Kaufen (unverändert) Research-Update 4. August 2008. Catalis SE

Catalis SE. Kaufen (unverändert) Research-Update 4. August 2008. Catalis SE Research-Update 4. August 2008 Catalis SE Catalis SE Zusammenfassung Bilanzkorrektur erforderlich: In Folge der Bilanzprüfung durch die DPR muss Catalis den Jahresabschluss 2006 nachträglich anpassen.

Mehr

Teles AG. Kaufen (unverändert) Research-Update 23. Dezember 2003. Teles AG

Teles AG. Kaufen (unverändert) Research-Update 23. Dezember 2003. Teles AG Research-Update 23. Dezember 2003 Teles AG Teles AG Highlights Erneut gutes Quartalsergebnis: Bei einem Umsatz von 19,4 Mio. Euro erzielte Teles ein EBT von 4,0 Mio. Euro. Damit wächst das Unternehmen

Mehr

Silicon Sensor International AG

Silicon Sensor International AG : Research-Update 31. März 2010 Silicon Sensor International AG Silicon Sensor International AG Kaufen (unverändert) Zusammenfassung Starkes Umsatzwachstum: Zwischen Oktober und Dezember hat der Berliner

Mehr

Ocean Sky International Ltd.

Ocean Sky International Ltd. Research-Update 22. August 2008 Ocean Sky International Ltd. Ocean Sky International Ltd. Zusammenfassung Umsatzwachstum fortgesetzt: Verglichen mit den hohen Umsatzrückgängen, die einige amerikanische

Mehr

OIM plc. Spekulativ kaufen (unverändert) Research-Update 14. März 2012 Opportunity Investment Management plc.

OIM plc. Spekulativ kaufen (unverändert) Research-Update 14. März 2012 Opportunity Investment Management plc. : Research-Update 14. März 2012 Opportunity Investment Management plc. OIM plc Spekulativ kaufen (unverändert) Zusammenfassung Gewinnsprung: OIM konnte den Gewinn im Geschäftsjahr 2011 nach vorläufigen

Mehr

Verkaufen (zuvor: Kaufen) Stammdaten

Verkaufen (zuvor: Kaufen) Stammdaten : Research-Update 25. April 2012 amalphi AG amalphi AG Verkaufen (zuvor: Kaufen) Zusammenfassung Überraschender Umsatzrückgang: Entgegen unseren Erwartungen konnte amalphi den Umsatz im letzten Jahr nicht

Mehr

Kaufen (unverändert) Stammdaten

Kaufen (unverändert) Stammdaten : Research-Update 9. Mai 2011 Tradegate AG Tradegate AG Kaufen (unverändert) Zusammenfassung Erfreuliche Zahlen: Im letzten Geschäftsjahr hat die Transaktionszahl auf Tradegate Exchange um 34 Prozent auf

Mehr

Curcas Oil N.V. Spekulativ kaufen (unverändert) Research-Update 29. Juni 2010 Curcas Oil N.V.

Curcas Oil N.V. Spekulativ kaufen (unverändert) Research-Update 29. Juni 2010 Curcas Oil N.V. : Research-Update 29. Juni 2010 Curcas Oil N.V. Curcas Oil N.V. Spekulativ kaufen (unverändert) Zusammenfassung Hohes Wachstum: Curcas Oil hat das Kerngeschäft, den Aufbau von Jatropha-Plantagen und die

Mehr

Mensch und Maschine SE

Mensch und Maschine SE : Research-Update 29. Oktober 2009 Mensch und Maschine SE Mensch und Maschine SE Kaufen (unverändert) Zusammenfassung Deutlicher Umsatzrückgang: Krisenbedingt sowie infolge der Umstellung des Geschäftsmodells

Mehr

MeVis Medical Solutions AG

MeVis Medical Solutions AG : Research-Update 6. Mai 2009 MeVis Medical Solutions AG MeVis Medical Solutions AG Kaufen (unverändert) Zusammenfassung Umsatz gesteigert: Der Softwareentwickler hat im vergangenen Jahr 10,8 Mio. Euro

Mehr

JAXX SE. Spekulativ kaufen (zuvor: Kaufen) Research-Update 11. April 2012 JAXX SE

JAXX SE. Spekulativ kaufen (zuvor: Kaufen) Research-Update 11. April 2012 JAXX SE : Research-Update 11. April 2012 JAXX SE JAXX SE Spekulativ kaufen (zuvor: Kaufen) Zusammenfassung Turnaround geschafft: JAXX ist im vergangenen Geschäftsjahr erneut deutlich gewachsen, die Konzernerlöse

Mehr

Natural Cool Holdings Ltd.

Natural Cool Holdings Ltd. : Research-Update 25. März 2009 Natural Cool Holdings Ltd. Natural Cool Holdings Ltd. Kaufen (unverändert) Zusammenfassung Umsatzprognose übertroffen: Im abgelaufenen Jahr hat Natural Cool 123 Mio. SGD

Mehr

Stock Picking ist jetzt Trumpf

Stock Picking ist jetzt Trumpf Stock Picking ist jetzt Trumpf Eine große Korrektur hat der DAX vermeiden können, aber eine richtige Aufwärtsdynamik will auch noch nicht wieder aufkommen. Im Moment scheint ein selektives Vorgehen attraktiver,

Mehr

Kurzportrait. Anlagekriterien. 14.11.2011 Online Marketing Solutions AG

Kurzportrait. Anlagekriterien. 14.11.2011 Online Marketing Solutions AG Akt. Kurs (14.11.11, 09:57, Ffm): 25,50 EUR Einschätzung: Kaufen (Kaufen) Kursziel 12 Monate: 42,00 (63,00) EUR Branche: Land ISIN: Reuters: Segment Internet Deutschland DE000A0Z2318 OMLG.DE Open Market

Mehr

Kaufen (unverändert) Stammdaten

Kaufen (unverändert) Stammdaten : Research-Studie 3. Mai 2010 bet-at-home.com AG bet-at-home.com AG Kaufen (unverändert) Stärken und Chancen Enormes Wachstumstempo: Nachdem das Unternehmen schon im letzten Jahr Umsatz und Gewinn deutlich

Mehr

FHR Finanzhaus AG. Spekulativ kaufen (unverändert) Research-Studie 28. Januar 2008. FHR Finanzhaus AG

FHR Finanzhaus AG. Spekulativ kaufen (unverändert) Research-Studie 28. Januar 2008. FHR Finanzhaus AG Research-Studie 28. Januar 2008 FHR Finanzhaus AG FHR Finanzhaus AG Stärken und Chancen Neuer Hauptaktionär: Anfang November hat die Schweizer Beteiligungs-Werte AG 73,2 Prozent der Gesellschaftsanteile

Mehr

Kurzportrait. Anlagekriterien. 18.05.2015 CEWE Stiftung & Co. KGaA

Kurzportrait. Anlagekriterien. 18.05.2015 CEWE Stiftung & Co. KGaA Akt. Kurs (18.05.15, 09:02, Xetra): 58,36 EUR Einschätzung: Halten (Halten) Kursziel 12 Monate: 60,00 (60,00) EUR Branche: Land ISIN: Reuters: Sonst. Konsumgüter (Foto) Deutschland DE0005403901 CWCG.DE

Mehr

Kurzbeschreibung. Zweites Quartal mit Wachstumsschub. Ausblick für das Gesamtjahr bestätigt. GSC-Schätzungen nach Halbjahreszahlen unverändert

Kurzbeschreibung. Zweites Quartal mit Wachstumsschub. Ausblick für das Gesamtjahr bestätigt. GSC-Schätzungen nach Halbjahreszahlen unverändert Akt. Kurs (07.09.10, 09:05, Xetra): 18,78 EUR Einschätzung: Kaufen (Kaufen) Kursziel 12 Monate: 23,00 (23,00) EUR Branche: Land Finanzdienstleistungen Deutschland ISIN: DE0005494165 Reuters: E1SGn.DE Bloomberg:

Mehr

Uran-Markt Trendwende erfolgreich vollzogen, Nachfrage steigt stark an

Uran-Markt Trendwende erfolgreich vollzogen, Nachfrage steigt stark an Research-Studie 25. Oktober 2004 Uran-Markt Uran-Markt Trendwende erfolgreich vollzogen, Nachfrage steigt stark an Highlights Bedarf steigt stark an: Der weltweit wachsende Energiebedarf lässt die Nachfrage

Mehr

Kurzbeschreibung. Anlagekriterien. 31.08.2011 EquityStory AG

Kurzbeschreibung. Anlagekriterien. 31.08.2011 EquityStory AG Akt. Kurs (31.08.11, 09:02, Xetra): 23,90 EUR Einschätzung: Kaufen (Kaufen) Kursziel 12 Monate: 28,00 (28,00) EUR Branche: Land ISIN: Reuters: Bloomberg: Kurs 12 Mon.: Aktueller Kurs: Aktienzahl ges.:

Mehr

Kaufen (unverändert) Stammdaten

Kaufen (unverändert) Stammdaten : Research-Studie 12. Februar 2009 net mobile AG net mobile AG Kaufen (unverändert) Stärken und Chancen Profitabilität steigt: Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2007/08 hat net-m mit einem EBIT von 0,48 Mio.

Mehr

sino AG Unternehmensnachrichten Kurs 20.2.2006 (10:02, Ffm.): EUR 26,91 Einschätzung: Kaufen ( Kaufen) Kursziel 12 Monate: EUR 33,00 (23,50) Tätigkeit

sino AG Unternehmensnachrichten Kurs 20.2.2006 (10:02, Ffm.): EUR 26,91 Einschätzung: Kaufen ( Kaufen) Kursziel 12 Monate: EUR 33,00 (23,50) Tätigkeit Unternehmensnachrichten sino AG Kurs 20.2.2006 (10:02, Ffm.): EUR 26,91 Einschätzung: Kaufen ( Kaufen) Kursziel 12 Monate: EUR 33,00 (23,50) Branche: Bank Land: D ISIN: DE0005765507 Bloomberg: XTP Kurs

Mehr

Kurzporträt. Anlagekriterien 20.08.2015 GESCO AG

Kurzporträt. Anlagekriterien 20.08.2015 GESCO AG Akt. Kurs (20.08.2015, 17:07, Xetra): 72,50 EUR Einschätzung: Halten (Halten) Kursziel 12 Mon.: 75,00 (75,00) EUR Branche: Land ISIN: Reuters: Beteiligungsgesellschaft Deutschland DE000A1K0201 GSC1n.DE

Mehr

Kurzportrait. Anlagekriterien. 14.08.2015 CEWE Stiftung & Co. KGaA

Kurzportrait. Anlagekriterien. 14.08.2015 CEWE Stiftung & Co. KGaA Akt. Kurs (14.08.15, 12:51, Xetra): 49,66 EUR Einschätzung: Kaufen (Halten) Kursziel 12 Monate: 60,00 (60,00) EUR Branche: Land ISIN: Reuters: Sonst. Konsumgüter (Foto) Deutschland DE0005403901 CWCG.DE

Mehr

Kurzbeschreibung. Anlagekriterien 23.04.2015 ORBIS AG

Kurzbeschreibung. Anlagekriterien 23.04.2015 ORBIS AG Akt. Kurs (23.04.15, 08:20, Ffm.): 3,06 EUR Einschätzung: Kaufen (Kaufen) Kursziel 12 Monate: 3,60 (3,60) EUR Branche: Land ISIN: Reuters: Softw are Deutschland DE0005228779 OBSG.DE Bloomberg: OBS:GR Hoch

Mehr

AutoBank AG. Spekulativ kaufen (zuvor: Kaufen) Research-Studie 16. Mai 2013 AutoBank AG

AutoBank AG. Spekulativ kaufen (zuvor: Kaufen) Research-Studie 16. Mai 2013 AutoBank AG : Research-Studie 16. Mai 2013 AutoBank AG AutoBank AG Spekulativ kaufen (zuvor: Kaufen) Stärken und Chancen Wachstumsstark: Die AutoBank hat die Kundenforderungen seit 2008 im Schnitt um 21 Prozent pro

Mehr

3. Quartalsbericht 2007

3. Quartalsbericht 2007 3. Quartalsbericht 2007 Kennzahlen Konzerndaten nach IFRS *) (in TEUR) 30. September 2007 30. September 2006 Gewinn- und Verlustrechnung Umsätze Betriebserfolg unverstr. Ergebnis (EGT) Konzernergebnis

Mehr

Sino AG. Kaufen (unverändert) Research-Studie 08. August 2006. Sino AG

Sino AG. Kaufen (unverändert) Research-Studie 08. August 2006. Sino AG Research-Studie 08. August 2006 Sino AG Sino AG Stärken und Chancen Lukrative Marktnische: Sino hat sich als Online- Broker auf das Segment der Heavy-Trader spezialisiert und damit in einer lukrativen

Mehr

Thema: Q1-Zahlen vom 09.05.2011. Werte in Mio. Euro Q1/2011 Q1/2010. Kennzahlen je Aktie in EUR, andere Angaben in Mio.

Thema: Q1-Zahlen vom 09.05.2011. Werte in Mio. Euro Q1/2011 Q1/2010. Kennzahlen je Aktie in EUR, andere Angaben in Mio. Hypoport AG Empfehlung: Kursziel: Potenzial: Kaufen 16,00 Euro +52 Prozent Starker Jahresstart Guidance zu konservativ? Thema: Q1-Zahlen vom 09.05.2011 Hypoport hat heute die Zahlen für das erste Quartal

Mehr

Brainpower N.V. Spekulativ kaufen (Ersteinschätzung) Research-Studie 29. September 2005. Brainpower N.V.

Brainpower N.V. Spekulativ kaufen (Ersteinschätzung) Research-Studie 29. September 2005. Brainpower N.V. Research-Studie 29. September 2005 Brainpower N.V. Brainpower N.V. Stärken und Chancen Schlüssige Wachstumsstrategie: Der Hersteller von Investment-Management-Software adressiert über neue Produkte die

Mehr

Kurzporträt 20.02.2015 GESCO AG. Akt. Kurs (20.02.2015, 09:55, Xetra): 70,10 EUR Einschätzung: Halten (Halten) Kursziel 12 Mon.: 75,00 (75,00) EUR

Kurzporträt 20.02.2015 GESCO AG. Akt. Kurs (20.02.2015, 09:55, Xetra): 70,10 EUR Einschätzung: Halten (Halten) Kursziel 12 Mon.: 75,00 (75,00) EUR Akt. Kurs (20.02.2015, 09:55, Xetra): 70,10 EUR Einschätzung: Halten (Halten) Kursziel 12 Mon.: 75,00 (75,00) EUR Branche: Beteiligungsgesellschaft Land Deutschland ISIN: DE000A1K0201 Reuters: GSC1n.DE

Mehr

Centrotec Sustainable AG Einziger integrierter Anbieter von Gebäude-Energiesparsystemen

Centrotec Sustainable AG Einziger integrierter Anbieter von Gebäude-Energiesparsystemen Solventis Wertpapierhandelsbank Research 17. November 2006 Klaus Soer Klaus Schlote Tel.: +49 (0) 69-71589152 Tel.: +49 (0) 69-71589151 ksoer@solventis.de kschlote@solventis.de Centrotec Sustainable AG

Mehr

Investieren Sie mit dem Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds in das Rückgrat der deutschen Wirtschaft

Investieren Sie mit dem Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds in das Rückgrat der deutschen Wirtschaft Investieren Sie mit dem Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds in das Rückgrat der deutschen Wirtschaft Profitieren Sie von erfolgreichen Unternehmen des soliden deutschen Mittelstands Erfolgsfaktor KFM-Scoring

Mehr

Werte in Mio. Euro H1/2011 H1/2010. Umsatz 35,8 28,0 EBITDA 3,9 3,3 Tickerdaten EBIT 1,3 1,1 8,45 Euro (Xetra) Nettoergebnis 0,7 0,2 DE0005493365

Werte in Mio. Euro H1/2011 H1/2010. Umsatz 35,8 28,0 EBITDA 3,9 3,3 Tickerdaten EBIT 1,3 1,1 8,45 Euro (Xetra) Nettoergebnis 0,7 0,2 DE0005493365 Hypoport AG Empfehlung: Kursziel: Potenzial: Kaufen 14,40 Euro +70 Prozent Schwächeres Q2 in einem insgesamt positiven H1 Hypoport hat am Montag die Zahlen für das erste Halbjahr 2011 veröffentlicht. Nach

Mehr

1. Halbjahr 2010: Linde setzt Aufwärtstrend fort und erwartet Ergebnis über Rekordjahr 2008

1. Halbjahr 2010: Linde setzt Aufwärtstrend fort und erwartet Ergebnis über Rekordjahr 2008 Pressemitteilung 1. Halbjahr 2010: Linde setzt Aufwärtstrend fort und erwartet Ergebnis über Rekordjahr 2008 Konzernumsatz um 11,5 Prozent auf 6,104 Mrd. EUR gewachsen Operatives Konzernergebnis* überproportional

Mehr

GBC Research Comment

GBC Research Comment 16.11.12 - GBC Research Comment Pironet NDH AG Verkauf der nexum AG vermeldet - Fokussierung auf Kerngeschäft weiter fortgesetzt - Kursziel von 3,60 bestätigt - Rating KAUFEN Unternehmen: Pironet NDH AG

Mehr

U.C.A. AG. Kaufen (Ersteinschätzung) Research-Studie 28. Mai 2008 U.C.A. AG

U.C.A. AG. Kaufen (Ersteinschätzung) Research-Studie 28. Mai 2008 U.C.A. AG Research-Studie 28. Mai 2008 U.C.A. AG U.C.A. AG Stärken und Chancen Exit in schwierigem Umfeld: Trotz der schwierigen Kapitalmarktbedingungen ist der U.C.A.-Tochter DeTeBe im ersten Quartal ein erfolgreicher

Mehr

Internationale Finanzierung 6. Bewertung von Aktien

Internationale Finanzierung 6. Bewertung von Aktien Übersicht Kapitel 6: 6.1. Einführung 6.2. Aktienbewertung mittels Kennzahlen aus Rechnungswesen 6.3. Aktienbewertung unter Berücksichtigung der Wachstumschancen 6.4. Aktienbewertung mittels Dividenden

Mehr

Anleihen an der Börse zeichnen Entry Standard für Unternehmensanleihen

Anleihen an der Börse zeichnen Entry Standard für Unternehmensanleihen Anleihen an der Börse zeichnen Entry Standard für Unternehmensanleihen 2 Unternehmensanleihen Anleihen an der Börse zeichnen Entry Standard für Unternehmensanleihen Sie wollen ein Investment in junge,

Mehr

Berliner Effektengesellschaft AG

Berliner Effektengesellschaft AG : Research-Studie 27. Oktober 2011 Berliner Effektengesellschaft AG Berliner Effektengesellschaft AG Kaufen (unverändert) Stärken und Chancen Hohe Gewinndynamik: Im ersten Halbjahr konnte der Konzerngewinn

Mehr

Ströer Media SE steigert Geschäftsergebnis deutlich und erhöht auf Basis eines starken Q3 die Guidance für 2014

Ströer Media SE steigert Geschäftsergebnis deutlich und erhöht auf Basis eines starken Q3 die Guidance für 2014 PRESSEMITTEILUNG Ströer Media SE steigert Geschäftsergebnis deutlich und erhöht auf Basis eines starken Q3 die Guidance für 2014 Konzernumsatz wächst um 18 Prozent auf 174,6 Millionen Euro im dritten Quartal

Mehr

Vorläufiger Bericht zum Geschäftsjahr 2013. Telefonkonferenz Presse, 11. Februar 2014 Roland Koch Vorstandsvorsitzender

Vorläufiger Bericht zum Geschäftsjahr 2013. Telefonkonferenz Presse, 11. Februar 2014 Roland Koch Vorstandsvorsitzender Vorläufiger Bericht zum Geschäftsjahr 2013 Telefonkonferenz Presse, 11. Februar 2014 Roland Koch Vorstandsvorsitzender Geschäftsjahr 2013 Erfolgreiche Entwicklung in einem herausfordernden Jahr Nach verhaltenem

Mehr

P R E S S E - I N F O R M A T I O N

P R E S S E - I N F O R M A T I O N P R E S S E - I N F O R M A T I O N 04. Mai 2005 Joachim Weith Tel.: 06172/6082101 Fax: 06172/6082294 e-mail: pr-fmc@fmc-ag.de www.fmc-ag.com Fresenius Medical Care AG veröffentlicht Geschäftszahlen des

Mehr

SAP Weltmarktführer bei Unternehmenssoftware. Innovativ. Wachstumsstark. Profitabel.

SAP Weltmarktführer bei Unternehmenssoftware. Innovativ. Wachstumsstark. Profitabel. SAP Weltmarktführer bei Unternehmenssoftware. Innovativ. Wachstumsstark. Profitabel. Präsentation DSW Aktienforum Dresden, 11. Juni 2014 Stephan Kahlhöfer, SAP Investor Relations Safe-Harbor-Statement

Mehr

Berliner Effektengesellschaft AG

Berliner Effektengesellschaft AG : Research-Studie 27. Mai 2010 Berliner Effektengesellschaft AG Berliner Effektengesellschaft AG Kaufen (Ersteinschätzung) Stärken und Chancen Erfolgreicher Innovator: Sowohl im Bank- als auch im Börsengeschäft

Mehr

CANCOM SE: EBITDA-Marge von 30 Prozent sollte noch steigerbar sein

CANCOM SE: EBITDA-Marge von 30 Prozent sollte noch steigerbar sein MANAGEMENT I N T E R V I E W IM INTERVIEW Klaus Weinmann CEO CANCOM SE CANCOM SE: EBITDA-Marge von 30 Prozent sollte noch steigerbar sein CANCOM SE wächst in eine neue Ertragskraft hinein. Das verdeutlicht

Mehr

Dresdner Factoring AG

Dresdner Factoring AG Solventis Wertpapierhandelsbank Research 04. Mai 2015 Klaus Schlote Ulf van Lengerich Tel.: +49 (0) 6131 48 60 651 kschlote@solventis.de Tel.: +49 (0) 6131 48 60 654 ulengerich@solventis.de Dresdner Factoring

Mehr

SIX erreicht starkes operatives Ergebnis im ersten Halbjahr 2013

SIX erreicht starkes operatives Ergebnis im ersten Halbjahr 2013 Medienmitteilung 28. August 2013 SIX erreicht starkes operatives Ergebnis im ersten Halbjahr 2013 SIX Selnaustrasse 30 Postfach 1758 CH-8021 Zürich www.six-group.com Media Relations: T +41 58 399 2227

Mehr

Heiko Seibel Geschäftsführer und Portfoliomanager OKTAVEST GmbH, München

Heiko Seibel Geschäftsführer und Portfoliomanager OKTAVEST GmbH, München Happy Thanksgiving und Frohe Weihnachten Heiko Seibel Geschäftsführer und Portfoliomanager OKTAVEST GmbH, München 26.11.2013 1 DISCLAIMER / RISIKOHINWEIS Die bereitgestellten Informationen richten sich

Mehr

Trader-Ausbildung. Teil 2 Fundamentalanalyse

Trader-Ausbildung. Teil 2 Fundamentalanalyse Trader-Ausbildung Teil 2 Fundamentalanalyse Teil 2 - Fundamentalanalyse - Was ist eine Aktie und wie entsteht ein Aktienkurs? - Wie analysiert man eine Aktie? - Top-Down Down-Ansatz - Bottom-Up Up-Ansatz

Mehr

IR Mitteilung 10. August 2011

IR Mitteilung 10. August 2011 IR Mitteilung 10. August 2011 Commerzbank: 1,2 Mrd Euro Operatives Ergebnis im ersten Halbjahr 2011 Operatives Ergebnis der Kernbank zum 30. Juni 2011 bei 2,1 Mrd Euro Wertkorrektur auf griechische Staatsanleihen

Mehr

adesso AG baut Umsatzerlöse im ersten Quartal 2015 organisch deutlich um 11 % aus / Ergebnis geprägt durch Investitionen und Lizenzgeschäft

adesso AG baut Umsatzerlöse im ersten Quartal 2015 organisch deutlich um 11 % aus / Ergebnis geprägt durch Investitionen und Lizenzgeschäft Corporate News adesso AG baut Umsatzerlöse im ersten Quartal 2015 organisch deutlich um 11 % aus / Ergebnis geprägt durch Investitionen und Lizenzgeschäft Zwischenmitteilung der adesso AG gemäß 37 WpHG

Mehr

Assetklassen im YPOS-Inflationscheck. Nr. 07-2013

Assetklassen im YPOS-Inflationscheck. Nr. 07-2013 Assetklassen im YPOS-Inflationscheck Nr. 07-2013 Der YPOS-Inflationscheck - Grundlagen und Hintergrund - Der Gläubiger kann nur die Rendite erwarten, die sich der Schuldner leisten kann und will. Dementsprechend

Mehr

LBBW Dividenden Strategie Euroland Sorgfältige Auswahl für glänzende Ergebnisse.

LBBW Dividenden Strategie Euroland Sorgfältige Auswahl für glänzende Ergebnisse. LBBW Dividenden Strategie Euroland Sorgfältige Auswahl für glänzende Ergebnisse. Fonds in Feinarbeit. Der LBBW Dividenden Strategie Euroland war einer der ersten Fonds, der das Kriterium Dividende in den

Mehr

Research Flash Update

Research Flash Update Research Flash Update Inhaltsverzeichnis Cancom 4) 2 Bitte lesen Sie den Hinweis zur Erstellung dieses Dokumentes, die, die Hinweise zu möglichen Interessenkonflikten und die Pflichtangaben zu 34b Wertpapierhandelsgesetz

Mehr

Dresdner Factoring AG

Dresdner Factoring AG Solventis Wertpapierhandelsbank Research 03. Februar 2015 Klaus Schlote Ulf van Lengerich Tel.: +49 (0) 6131 48 60 651 kschlote@solventis.de Tel.: +49 (0) 6131 48 60 654 ulengerich@solventis.de Dresdner

Mehr

Ralf Zastrau. Nanogate auf Rekordkurs: Neue Technologie beschert Millionenpotenzial. Interview Nanogate AG. 19. November 2015

Ralf Zastrau. Nanogate auf Rekordkurs: Neue Technologie beschert Millionenpotenzial. Interview Nanogate AG. 19. November 2015 MANAGEMENT I N T E R V I E W IM INTERVIEW Ralf Zastrau CEO, Nanogate AG, Deutschland Nanogate auf Rekordkurs: Neue Technologie beschert Millionenpotenzial Großes Interesse an unseren Lösungen : Die Nanogate

Mehr

Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. Juni 2015 Growing with Passion. Hans-Georg Frey (Vorsitzender des Vorstandes) Hamburg, 11.

Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. Juni 2015 Growing with Passion. Hans-Georg Frey (Vorsitzender des Vorstandes) Hamburg, 11. Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. Juni 2015 Growing with Passion Hans-Georg Frey (Vorsitzender des Vorstandes) Hamburg, 11. August 2015 Highlights Jungheinrich 2. Quartal 2015 Starke Performance

Mehr

Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 31. März 2013. Hans-Georg Frey, CEO Dr. Volker Hues, CFO 8. Mai 2013

Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 31. März 2013. Hans-Georg Frey, CEO Dr. Volker Hues, CFO 8. Mai 2013 Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 31. März 2013 Hans-Georg Frey, CEO Dr. Volker Hues, CFO 8. Mai 2013 Highlights 1. Quartal 2013 Weltmarkt für Flurförderzeuge stabil, Marktvolumen Europa gut 3 % unter

Mehr

Ein kurzer Blick auf den DAX

Ein kurzer Blick auf den DAX Ein kurzer Blick auf den DAX Hans-Jörg Naumer Global Head of Capital Markets & Thematic Research Februar 2015 Nur für Vertriebspartner und professionelle Investoren Understand. Act. Gute Zeiten, schlechte

Mehr

Long Porsche / Short VW Zertifikat. Bitte beachten Sie den Disclaimer am Ende dieser Präsentation

Long Porsche / Short VW Zertifikat. Bitte beachten Sie den Disclaimer am Ende dieser Präsentation WWW.ZERTIFIKATE.LBB.DE Long Porsche / Short VW Zertifikat Bitte beachten Sie den Disclaimer am Ende dieser Präsentation Idee Porsche ist im Besitz von mindestens 30,65 % VW Stimmrechten (Quelle: BaFin)

Mehr

Devoteam wächst im dritten Quartal 2014 um 3,6 Prozent

Devoteam wächst im dritten Quartal 2014 um 3,6 Prozent Pressemitteilung Devoteam wächst im dritten Quartal 2014 um 3,6 Prozent Nicht-strategische Geschäftsfelder in Polen und Schweden veräußert in Millionen Euro Q 3 2014 Q 3 2013 9m 2014 9m 2013 Frankreich

Mehr

AC-Service AG 9 Monate 2007 Marco Fontana, CFO. Deutsches Eigenkapitalforum Herbst 2007, 14.11.2007, AC-Service AG

AC-Service AG 9 Monate 2007 Marco Fontana, CFO. Deutsches Eigenkapitalforum Herbst 2007, 14.11.2007, AC-Service AG AC-Service AG 9 Monate 2007 Marco Fontana, CFO 1 Überblick AC-Service im Überblick 9-Monats-Zahlen 2007 Zusammenfassung und Ausblick 12 Monate 2007 Fragen & Antworten Anhang und Kontakt 2 Kürzlich veröffentlicht

Mehr

SFC Energy AG veröffentlicht Zahlen zum ersten Quartal 2015 Öl & Gasgeschäft trotz Marktumfeld stark Auf Vorjahresniveau

SFC Energy AG veröffentlicht Zahlen zum ersten Quartal 2015 Öl & Gasgeschäft trotz Marktumfeld stark Auf Vorjahresniveau SFC Energy AG Corporate News ISIN DE0007568578 SFC Energy AG veröffentlicht Zahlen zum ersten Quartal 2015 Öl & Gasgeschäft trotz Marktumfeld stark Auf Vorjahresniveau Konzernumsatz bei EUR 12,61 Mio.

Mehr

PSA Peugeot Citroën. Finanzergebnisse des Konzerns 2004: Ziele erreicht Operative Marge IFRS: 4,5 % vom Umsatz

PSA Peugeot Citroën. Finanzergebnisse des Konzerns 2004: Ziele erreicht Operative Marge IFRS: 4,5 % vom Umsatz PSA Peugeot Citroën Finanzergebnisse des Konzerns : Ziele erreicht Operative Marge : 4,5 % vom Umsatz : WICHTIGE DATEN konnten die Absatzzahlen des Konzerns erneut gesteigert und die Markteinführungen

Mehr

Independent Research. Unabhängige Finanzmarktanalyse GmbH. Quelle: Independent Research; euromicron

Independent Research. Unabhängige Finanzmarktanalyse GmbH. Quelle: Independent Research; euromicron Aktien Ticker Halten (vorher: Kaufen vom 08.11.2013) Branche Kursziel Aktienkennzahlen Schlusskurs am 13.03.2014 (EUR) Anzahl der Aktien (Mio.) Marktkapitalisierung (Mio. EUR) Freefloat (%) Bewertungskennzahlen

Mehr

MANAGEMENT. Wir kaufen jetzt mic-aktien. Interview mic AG. 14. Februar 2012. CFO, mic AG, Deutschland

MANAGEMENT. Wir kaufen jetzt mic-aktien. Interview mic AG. 14. Februar 2012. CFO, mic AG, Deutschland MANAGEMENT I n t e r v i e w IM INTERVIEW Herr Manuel Reitmeier CFO, mic AG, Deutschland Wir kaufen jetzt mic-aktien Eine aktuelle Studie von Independent Research lässt aufhorchen: Die Analysten bescheinigen

Mehr

Gemeinsamer Bericht gem. 293 a AktG. des Vorstands der Allianz AG, München, und

Gemeinsamer Bericht gem. 293 a AktG. des Vorstands der Allianz AG, München, und Gemeinsamer Bericht gem. 293 a AktG des Vorstands der Allianz AG, München, und der Geschäftsleitung der Allianz Private Equity Partners GmbH, München zum Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag vom

Mehr

LION FX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an:

LION FX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: LION FX Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: Monexo Wilhelm-Raabe-Straße 14 40470 Düsseldorf Tel: +49-211-687887-30 Fax: +49-211-687887-22 E-Mail: info@monexo.de Internet: www.monexo.de Monexo

Mehr

FUCHS PETROLUB / Q1 2014 Presse-Telefonkonferenz

FUCHS PETROLUB / Q1 2014 Presse-Telefonkonferenz FUCHS PETROLUB / Q1 2014 Presse-Telefonkonferenz Stefan Fuchs, Vorsitzender des Vorstands Dr. Alexander Selent, Stv. Vorsitzender des Vorstands Mannheim, 5. Mai 2014 FUCHS ist gut in das Jahr 2014 gestartet

Mehr

Bilanzpresse- und Analystenkonferenz Dortmund, 30. März 2015

Bilanzpresse- und Analystenkonferenz Dortmund, 30. März 2015 Bilanzpresse- und Analystenkonferenz Dortmund, 30. März 2015 Unser Geschäft adesso optimiert die Kerngeschäftsprozesse von Unternehmen durch Beratung und kundenindividuelle Softwareentwicklung. 2 Unser

Mehr

Deutsche Börse AG veröffentlicht vorläufiges Ergebnis für 2010

Deutsche Börse AG veröffentlicht vorläufiges Ergebnis für 2010 Deutsche Börse AG veröffentlicht vorläufiges Ergebnis für Anstieg der Umsatzerlöse um 2 Prozent auf 2,1 Mrd. Ursprüngliche Kostenprognose für deutlich unterschritten EBIT-Anstieg von 5 Prozent auf 1,1

Mehr

sino AG (Modernes Online Brokerage für Heavy Trader) Buy (Ersteinschätzung) Kursziel: 39 Euro

sino AG (Modernes Online Brokerage für Heavy Trader) Buy (Ersteinschätzung) Kursziel: 39 Euro Kurs (Euro) 25,20 Hoch / Tief 52 Wochen 29,55 / 9,36 Schlüsseldaten WKN 576550 Reuters XTPG.D Bloomberg XTP GR Rechnungslegungsstandard HGB Marktkapitalisierung (Mio.) 44,2 Aktuelle Anzahl der Aktien (Mio.)

Mehr

Der erfolgreiche Börsegang. Ein Erfahrungsbericht. Vor dem IPO: Das Unternehmen zur Kapitalmarktreife führen

Der erfolgreiche Börsegang. Ein Erfahrungsbericht. Vor dem IPO: Das Unternehmen zur Kapitalmarktreife führen Zumtobel AG Der erfolgreiche Börsegang Ein Erfahrungsbericht Christian Hogenmüller Leiter Investor Relations 1 Erfolg durch Beteiligungsfinanzierung Der erfolgreiche Börsegang Ein Erfahrungsbericht Vor

Mehr

GESCHÄFTSBERICHT zum 31. Dezember

GESCHÄFTSBERICHT zum 31. Dezember Geschäftsbericht der FilmConfect AG Eingetragen im Handelsregister Zürich unter CH-113.834.541 WKN: A1H794 ISIN: CH0126286316 WKN: A0M7XJ ISIN: CH0035089793 Inhalt: Überblick 3 Kennzahlen Zusammenfassung

Mehr

CreditPlus steigert Gewinn deutlich

CreditPlus steigert Gewinn deutlich Pressemitteilung 05/12 Ressorts: Wirtschaft, Banken, Handel, Verbraucher Jahresergebnis 2011 (nach HGB): CreditPlus steigert Gewinn deutlich 2011 hat die Bank ihr Neugeschäftsvolumen mit Konsumentenkrediten

Mehr

WGZ Discount-Zertifikate

WGZ Discount-Zertifikate ALLGEMEINES ZU WGZ BANK-ZERTIFIKATEN WGZ Discount-Zertifikate ZERTIFIKATE AUF AKTIEN ODER INDIZES Werbemitteilung! Bitte lesen Sie den Hinweis am Ende des Dokuments! Produktbeschreibung Das WGZ Discount-Zertifikat

Mehr

Kurzbeschreibung. Anlagekriterien. 05.08.2008 Silicon Sensor International AG

Kurzbeschreibung. Anlagekriterien. 05.08.2008 Silicon Sensor International AG Akt. Kurs (05.08.08, 11:28, Xetra): 7,06 EUR Einschätzung: Kaufen (Kaufen) Kursziel 12 Monate: 14,00 (15,00) EUR Branche: Technologie (Halbleiter) Land Deutschland ISIN: DE0007201907 Reuters: SISG.DE Bloomberg:

Mehr

Q-Check Quarterly Market Update 17.0

Q-Check Quarterly Market Update 17.0 Q-Check Quarterly Market Update 17.0 Wird die Wirtschaft von der Milliardenkonjunkturhilfe profitieren? Walter Liebe, Pictet Asset Management Wien, 14. Jänner 2015 Ölpreise: sowohl positive als auch negative

Mehr

Informationen über die Wertpapierdienstleistungen der KochBank GmbH Wertpapierhandelsbank (gemäß 31 Abs. 3 Satz 3 Nr. 1 WpHG)

Informationen über die Wertpapierdienstleistungen der KochBank GmbH Wertpapierhandelsbank (gemäß 31 Abs. 3 Satz 3 Nr. 1 WpHG) Informationen über die Wertpapierdienstleistungen der KochBank GmbH Wertpapierhandelsbank (gemäß 31 Abs. 3 Satz 3 Nr. 1 WpHG) 1. Informationen über die Wertpapierhandelsbank KochBank GmbH Wertpapierhandelsbank

Mehr

das höhere Volumen bei Wertpapierleihegeschäften und eine starke Kundennachfrage im Bondhandel und bei strukturierten Anleihen.

das höhere Volumen bei Wertpapierleihegeschäften und eine starke Kundennachfrage im Bondhandel und bei strukturierten Anleihen. Erstes Halbjahr 2012 mit zufriedenstellendem Ergebnis Wirtschaftliches Ergebnis von 313,8 Mio. Euro erzielt Harte Kernkapitalquote wieder auf 11,7 Prozent gesteigert Deka-Vermögenskonzept und Deka-BasisAnlage

Mehr

Bilanzpressekonferenz HYPO Oberösterreich

Bilanzpressekonferenz HYPO Oberösterreich Bilanzpressekonferenz HYPO Oberösterreich Dienstag, 3. Mai 2011, 10.00 Uhr WERTE, DIE BESTEHEN: 120 Jahre HYPO Oberösterreich www.hypo.at Unser konservatives Geschäftsmodell mit traditionell geringen Risiken

Mehr

Das am schnellsten wachsende IT-Systemhaus 2014 in Deutschland

Das am schnellsten wachsende IT-Systemhaus 2014 in Deutschland MANAGEMENT I N T E R V I E W IM INTERVIEW Klaus Weinmann CEO CANCOM SE Das am schnellsten wachsende IT-Systemhaus 2014 in Deutschland Mit der Auflage eines ADR-Programms hat der TecDAX-Konzern CANCOM im

Mehr

EW Analyse - DAX FUTURE - Was kann es Schöneres geben, als...

EW Analyse - DAX FUTURE - Was kann es Schöneres geben, als... EW Analyse - DAX FUTURE - Was kann es Schöneres geben, als... Autor: André Tiedje, Technischer Analyst und Trader bei godmodetrader.de - Elliottwellen-Experte & DAX/DOW Jones Händler 16.08.2012 10:06 Copyright

Mehr

1. Halbjahr 2005: ProSiebenSat.1-Gruppe

1. Halbjahr 2005: ProSiebenSat.1-Gruppe 1. Halbjahr 2005: ProSiebenSat.1-Gruppe steigert Umsatz und Ergebnis in schwierigem Werbemarkt Umsatz erhöht sich um 1 Prozent auf 937,8 Mio Euro EBITDA wächst um 2 Prozent auf 190,8 Mio Euro Vorsteuerergebnis

Mehr

Transaktionsvolumen GBC-Insiderindikator. Okt. 12. Jan. 13. Jul. 13. Apr. 13

Transaktionsvolumen GBC-Insiderindikator. Okt. 12. Jan. 13. Jul. 13. Apr. 13 25.04.2014 Der GBC-Insiderindikator & Insideraktie der Woche Kommentar KW 17 Unternehmen: VITA 34 AG* ISIN: DE000A0BL849 Anlass der Studie: Insiderkauf durch Dr. Hans-Georg Giering Analysten: Philipp Leipold,

Mehr

CreditPlus überschreitet Zwei-Milliarden- Grenze beim Konsumentenkreditbestand

CreditPlus überschreitet Zwei-Milliarden- Grenze beim Konsumentenkreditbestand Pressemitteilung 02/11 Ressorts: Wirtschaft, Banken, Handel, Verbraucher CreditPlus überschreitet Zwei-Milliarden- Grenze beim Konsumentenkreditbestand 2010 hat die Bank das Geschäftsfeld Automotive weiter

Mehr

Halbjahresfinanzbericht 2012. Telefonkonferenz. Ergebnisse zum ersten Halbjahr 2012. Hannover, 23. August 2012

Halbjahresfinanzbericht 2012. Telefonkonferenz. Ergebnisse zum ersten Halbjahr 2012. Hannover, 23. August 2012 Halbjahresfinanzbericht 2012 Telefonkonferenz Ergebnisse zum ersten Halbjahr 2012 Hannover, 23. August 2012 Fakten des ersten Halbjahres 2012 Umsatz im ersten Halbjahr 2012 mit 24.399 T auf Planniveau

Mehr