Update Zulassungen. Inhalt? Zulassung. Was geschieht ohne Zulassung? - Off-label use - Unlicensed use - Compassionate use

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Update Zulassungen. Inhalt? Zulassung. Was geschieht ohne Zulassung? - Off-label use - Unlicensed use - Compassionate use"

Transkript

1 Update Zulassungen Ulm Aleander Schneider Inhalt? Zulassung Was geschieht ohne Zulassung? - Off-label use - Unlicensed use - Compassionate use Einverständnis und Aufklärung Zugelassene Medikamente für KJP

2 Zulassung Zulassung für Arzneimittel als Voraussetzung, um in Deutschland in Apotheken vertrieben werden zu dürfen Zuständige Behörden: BfArM: Arzneimittel und Medizinprodukte PEI: Impfstoffe und biomedizinische Arzneimittel Einheitlicher Zulassungsvorgang: Das Arzneimittelgesetz (AMG) gibt die genauen Kriterien vor (Gesetz über den Verkehr mit Arzneimitteln, Vierter Abschnitt: Zulassung von Arzneimitteln) Wirksamkeit / Unbedenklichkeit / angemessene pharmazeutische Qualität Eine Zulassung ist auf fünf Jahre befristet. Für Generika, also Nachahmprodukte, gelten teilweise vereinfachte Zulassungskriterien. Der Grund liegt darin, dass das Original, dem ein Generika nachgeahmt ist, schon die Zulassung auf dem deutschen Markt erhalten hat. In solchen Fällen geht man von einer Unbedenklichkeit des Produktes aus. Zulassung Kommission für Arzneimittel für Kinder und Jugendliche (KAKJ) In der EU-Verordnung vom 26. Januar 2007 wurde festgeschrieben, dass sämtliche neu zugelassene Arzneimittel auch in klinischen Studien an Minderjährigen überprüft werden müssen. Die Kinderarzneimittelverordnung verpflichtet die Pharmahersteller dazu, pädiatrische Studien vorzulegen, wenn sie einen Wirkstoff neu zulassen oder die eines patentgeschützten Produktes für die Anwendung bei Minderjährigen bis zu 17 Jahren ändern wollen.

3 Zulassung Der Zulassung von Arzneimittel gehen: -> präklinische Untersuchungen -> und klinische Prüfungen der Phase I bis III voraus! Pharmakovigilanz: Analysieren und Abwehren von Arzneimittelrisiken (im Rahmen der Zulassungsstudien, insbesondere aber durch systematische Erfassung und Auswertung von Verdachtsfällen UAW) sowie kontrollierte bzw. nicht interventionelle Studien zur Arzneimittelsicherheit nach Zulassung ( postmarketing surveillance ). Sozialrechtliche Leistungsvoraussetzungen nach SGB V: Nachweis von Qualität, Wirksamkeit und Wirtschaftlichkeit verordneter Arzneimittels fordern. Was geschieht ohne Zulassung? Im Rahmen seiner Therapiefreiheit kann der Arzt im individuellen Heilversuch ( 41 AMG) ein Medikament verordnen, das in Deutschland noch keine nationale Zulassung hat, und von BfArM für die entsprechenden Altersgruppen oder en (noch) nicht zugelassen ist. Voraussetzung ist das Fehlen, oder die Erfolglosigkeit von Alternativen, die wissenschaftliche Plausibilität des Therapieansatzes und sowohl eine allgemeine als auch individuelle positive Nutzen-Risiko-Abwägung der in Aussicht genommenen Behandlung.

4 Was geschieht ohne Zulassung? Off-label use Das Bundessozialgericht (BSG) hat den Begriff off-label-use sinngemäß folgendermaßen beschrieben: Einsatz eines zugelassenen Arzneimittels in einem Anwendungsgebiet, auf das sich die Zulassung nicht erstreckt. (Urteil des BSG vom , B 1 KR 37/00 R) Cave: Der OLU bezieht sich nicht nur auf den Einsatz eines zugelassenen Arzneimittels außerhalb der zugelassenen (en) oder Altersgruppen, sondern berücksichtigt alle weiteren, in der Zulassung definierten Parameter (z.b. Dosierung, Dosierungsintervall, Darreichungsformen, Behandlungsdauer und Begleiterkrankungen). Was geschieht ohne Zulassung? Unlicensed use : 1) Anwendung eines außerhalb Deutschlands zugelassenen Arzneimittels, das in Deutschland der Zulassungspflicht unterliegt oder 2) Verordnung von Arzneimitteln bei schwerwiegenden oder lebensbedrohlichen Erkrankungen ohne therapeutische Alternative zwischen Einreichung eines Zulassungsantrags und Zulassung Sozial- und zivilrechtliche Regelungen des Unlicensed- Use ähneln denen des OLU.

5 Was geschieht ohne Zulassung? Compassionate Use (Gebrauch aus Mitleid): wurde aufgrund der EG-Verordnung Nr. 726/2004 auch in nationales Recht in die 14. Novelle des Arzneimittelgesetzes (AMG) aufgenommen. Danach können nicht zugelassene Arzneimittel aus humanen Erwägungen Patienten zur Verfügung gestellt werden, die an einer zu Invalidität führenden chronischen oder schweren Erkrankung leiden oder deren Krankheit als lebensbedrohend gilt und die mit einem genehmigten Arzneimittel nicht zufrieden stellend behandelt werden können. Voraussetzung ist, dass das betreffende Arzneimittel entweder Gegenstand eines Antrags auf Erteilung einer Genehmigung für das in Verkehrbringen nach Artikel 6 der EG-Verordnung oder Gegenstand einer noch nicht abgeschlossenen klinischen Prüfung ist. Was geschieht ohne Zulassung? Sozialrechtliches Problem Off-label-use Die Arzneimittelzulassung, bei der, Darreichungsform und Dosierung festgelegt werden, ist eine Grundvoraussetzung für eine Kostenübernahme eines Arzneimittels. Für Arzneimittel, die außerhalb Ihres Zulassungsgebietes eingesetzt werden, besteht demnach eine Leistungspflicht nur in eng begrenztem Rahmen. Sie kommt ausnahmsweise in Betracht, wenn: 1. es sich um die Behandlung einer schwerwiegenden (lebensbedrohlichen oder die Lebensqualität auf Dauer beeinträchtigenden) Erkrankung handelt, bei der 2. keine andere (zugelassene) Therapie zur Verfügung steht und 3. wenn aufgrund der Datenlage die begründete Aussicht besteht, dass mit dem betreffenden Präparat ein Behandlungserfolg (kurativ oder palliativ) erzielt werden kann. (Urteil des BSG vom , B 1 KR 37/00 R). -> Alle drei Bedingungen müssen kumulativ erfüllt sein!

6 Was geschieht ohne Zulassung? Verantwortung: - Arzt: Behandlung mit zugelassenem AM möglich? Wissenschaftliches Erkenntnismaterial für die Wirksamkeit; Nutzen-Risiko-Abwägung - : Auch im Falle des OLU kann eine Haftungspflicht für das Pharmaunternehmen bestehen Aufklärung und Einverständnis Schriftlich Aufklärungsgespräch: Warum Zulassungsstatus Individueller Heilversuch/Alternative Wirkung Nebenwirkung (Auswirkung auf das Aussehen und Seualität) Sicherheit (auf was soll man achten), individuelles Risiko berücksichtigen! Verhütung / Schwangerschaft / Stillen Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen Drogen/Alkohol Dokumentation: Was/Mit wem/fragen/besonderheiten/information mitgeben

7 Aufklärung und Einverständnis Aufklärung und Einverständnis

8 Zugelassene Medikamente in der KJP ADHS-Therapie Methylphenidat Unretardierte en 5 mg 10 mg 20 mg Ritalin : nur 10 mg Medice (Medikinet & Medikid ) Shire (Equasym ) Novartis (Ritalin ) Ab 6 Jahren, ADHS bei Kindern und Jugendlichen Narkolepsie (nur Ritalin ) Zugelassen seit 1997 Retardierte en Retardtabletten 18 mg 27 mg 36 mg 54 mg Janssen (Concerta ) Hartkapseln 10 mg 20 mg 30 mg 40 mg (nur Ritalin LA) Medice (Medikinet retard) Shire (Equasym retard) Novartis (Ritalin LA) Ab 6 Jahren, ADHS bei Kindern und Jugendlichen

9 ADHS-Therapie Atomoetin Hartkapseln 10 mg 18 mg 25 mg 40 mg 60 mg 80 mg 100 mg Lilly (Strattera ) Ab 6 Jahren, ADHS bei Kindern und Jugendlichen, Zugelassen seit 2005 Deampfetamin 5 mg Medice (Attentin ) Ab 6 Jahren, therapierefraktäre ADHS, die auf eine ausreichend lange Behandlung mit Methylphenidat und Atomoetin in maimaler und verträglicher Dosis nicht ansprach, bei Kindern und Jugendlichen Zugelassen seit 2011 Antidepressiva Fluoetin Lilly (Fluctin ), Stada, Ratiopharm Hartkapseln 20 mg 20 mg *Teva, *Krewel-Meuselbach (Fluet ) Lilly (Fluctin ), Stada, Heumann, Mylan Dura, Teva, Krewel-Meuselbach (Fluet ) *AbZ, *CT, *Ratiopharm, *Wörwag (Fluogamma ) Ab 8 Jahren, bei mittelgradiger bis schwerer Episode einer Major Depression, wenn die Depression nach 4-6 Sitzungen nicht auf eine psychologische Behandlung anspricht. Zulassung seit 2006 Lösung zum Einnehmen 20 mg / 5 ml *Ratiopharm *Hinweis in Fachinfo: "Fluoetin sollte nicht [ ] unter 18 Jahren angewendet werden"

10 Antidepressiva Fluvoamin Filmtabletten 50 mg 100 mg Abbott (Fevarin ), Aliud, Ratiopharm, Teva Ab 8 Jahren, bei Zwangsstörungen (keine Zulassung für Depression unter 18 Jahre) Zugelassen seit 1996 Cave: Fluvoamin von Neurapharm ist für Kinder und Jugendliche nicht zugelassen! Johanniskraut Etrakte sind für Kinder ab 12 Jahren ohne Wirkungsnachweis für leichte bis mittelgradige depressive Störungen zugelassen worden. Zulassung Manche Präparate (z. B. Neuroplant aktiv) besitzen allerdings nur ab 18 Jahren eine Zulassung: - apothekenpflichtig, aber nicht rezeptpflichtig - Umsetzung einer EU-Empfehlung hinsichtlich mangelnden Daten bei unter 18-Jährigen Antidepressiva Sertralin Filmtabletten 50 mg 100 mg Pfizer (Zoloft ), AbZ, CT, Krewel-Meuselbach (Sertralon ), Ratiopharm, Heumann, Stada, Mylan Dura, Hormosan Teva, Aristo, Bluefish =>Hinweis in Fachinfo: Sollte nicht unter 18 Jahren angewendet werden": Ab 6 Jahren, bei Zwangsstörungen Zugelassen seit 1996 Konzentrat zur Herstellung einer Lösung 20 mg/ml Pfizer (Zoloft )

11 Klassische Antipsychotika Chlorprothien Dragees Lösung zum einnehmen 15 mg 50 mg 20 mg/ml Levomepromazin Filmtabletten Tropfen zum Einnehmen Injektionslösung 25 mg 100 mg 10 mg 25 mg 50 mg 100 mg 25 mg 50 mg 40 mg/ml (1 ml = 1 Trpf) 25 mg / Ampulle Lundbeck (Trual ) Ab 3 Jahren, Dämpfung psychomotorischer Unruhe- und Erregungszuständen im Rahmen akuter psychotischer Syndrome, Behandlung von maniformen Syndromen. Hinweis: "Trual wird nicht zur Anwendung bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren empfohlen." Heal (Levium ) Neurapharm Bayer (Neurocil ) Bayer (Neurocil ), Neurapharm Bayer (Neurocil ), Neurapharm Ab 16 Jahren, zur Dämpfung psychomotorischer Unruheund Erregungszustände im Rahmen psychotischer Syndrome, leichte akute psychotische Syndrome mit Wahn, Halluzinationen, Denkstörungen und Ich- Störungen, maniforme Syndrome und zur Kombinationstherapie bei der Behandlung von chronischen oder schweren Schmerzen Zugelassen seit 2005 Klassische Antipsychotika Promethazin Tropfen zum Einnehmen 20 mg/ml (1ml = 1 Trpf) Bayer (Atosil ), Steiner (Prothazin liquidum ) Ab 2 Jahren, zur Behandlung von Unruheund Erregungszuständen im Rahmen psychiatrischer Grunderkrankungen, bei Erbrechen wenn therapeutische Alternativen nicht durchführbar sind oder nicht erfolgreich waren. Injektionslösung 50 mg / Ampulle Bayer (Atosil ) Atosil Injektionslösung: Zusätzliche : akute allergische Erkrankungen und Reaktionen Filmtabletten 25 mg Bayer (Atosil ), UCB (Prothazin ) Filmtabletten: Hinweis: "wegen hohem Wirkstoffgehalt nicht unter 18 Jahren geeignet" Cave: Keine Zulassung für Schlafstörungen bei Kinder und Jugendlichen!

12 Antipsychotika Haloperidol Lösung zum Einnehmen Injektionslösung 1 mg 2 mg 5 mg 10 mg 2 mg / ml 10 mg / ml 5 mg / ml 50 mg / ml 1): Janssen (Haldol ), Teva, CT (Haloper ), Ratiopharm Zusätzlich 2): Janssen (Haldol ), Teva (nur 1mg Tbl) 1) und 2): Janssen (Haldol ), Teva, CT (Haloper ), Ratiopharm nur 1): Janssen (Haldol ), Teva nur 1): Janssen (Haldol ), Ratiopharm, Teva Janssen (Haldol ) Ab 3 Jahren 1) Bei akuten und chronischen schizophrenen Syndromen sowie bei psychomotorischen Erregungszuständen psychotischer Genese, akute manische Syndrome 2) Tics, Erbrechen "Haloperidoldecanoat ist kontraindiziert bei Kindern" Atypische Antipsychotika Aripiprazol Schmelztabletten Lösung zum Einnehmen 5 mg 10 mg 15 mg 30 mg 10 mg 15 mg 1 mg / ml Bristol-Meyer Squibb/ Otsuka (Abilify ) Ab 15 Jahren, Schizophrenie bei Jugendlichen Injektionslösung: Hinweis: "Es gibt keine Erfahrungen bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren. Injektionslösung 7,5 mg / ml Zugelassen seit 2005

13 Atypische Antipsychotika Clozapin Suspension zum Einnehmen 25 mg 50 mg 100 mg 200 mg (CT, AbZ & Ratiopharm) Keine 50 mg von Mylan Dura 50 mg / ml Novartis (Lepone ), Pfizer (Elcrit ), Ratiopharm, CT, AbZ, Mylan Dura, Neurapharm Neurapharm ab 16 Jahren, therapieresistente Schizophrenie. Therapieresistenz ist definiert als Ausbleiben befriedigender klinischer Besserung trotz Verwendung angemessener Dosen von mind. 2 verschiedenen Neuroleptika, die für eine angemessene Dauer verabreicht wurden. Atypische Antipsychotika Risperidon Filmtabletten in mg Stada CT Ratiopharm Dolorgiet Wörwag (Risperigamma ) Mibe (Risocon ), Accord, Hennig, Heumann, Mylan Dura, Pfizer Janssen (Risperdal ), Hormosan, AbZ Teva Acis Schmelztabletten in mg Janssen (Risperdal Quicklet) CT, Ratiopharm Teva 0,25 Lösung zum Einnehmen 1 mg / ml Janssen (Risperdal ), AbZ, Ct, Mylan Dura, Ratiopharm, Stada Suspension zur intramuskulären Injektion 25 mg, 37,5 mg, 50 mg Janssen (Risperidal ): "Die Anwendung von RISPERDAL CONSTA bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren wird aufgrund des Fehlens von Daten zur Unbedenklichkeit und Wirksamkeit nicht empfohlen." 0,5 0, Ab 5 Jahren Symptomatische Kurzzeitbehandlung (bis zu 6 Wochen) von anhaltender Aggression bei Verhaltensstörung bei Kindern und Jugendlichen mit unterdurchschnittlicher intellektueller Funktion oder mentaler Retardierung

14 Atypische Antipsychotika Tiaprid Tropfen zum Einnehmen 100 mg 153,21 mg / ml Sanofi (Tiapride ) Bei Kindern und Jugendlichen zur Behandlung von Neuroleptika-induzierten Spätdyskinesien, vorwiegend oro-buccolingualer Art. Injektionslösung 50 mg / ml "Wegen mangelnder Erfahrung wird die parenterale Anwendung von Tiaprid bei Kindern und Jugendlichen nicht empfohlen." Cave: Nur Tiapride besitzt Zulassung für Kinder und Jugendliche Atypische Antipsychotika Zisprasidon Hartkapseln Suspension zum Einnehmen 20 mg 40 mg 60 mg 80 mg 10 mg / ml Pfizer (Zeldo ) Ab 10 Jahren Manische oder gemischte Episoden bis zu einem mäßigen Schweregrad bei bipolaren Störungen (die Prävention von Episoden bipolarer Störungen wurde nicht nachgewiesen) bei Kindern und Jugendlichen Injektionslösung 20 mg / ml "Die Unbedenklichkeit und Wirksamkeit einer intramuskulären Injektion von Ziprasidon wurden bei Kindern und Jugendlichen nicht untersucht."

15 Lithium Retardtabletten 400 mg 12 mmol Sanofi (Hypnore ) Vifor (Lithiofor ) Ab 12 Jahren Prophylae der bipolaren affektiven Störung und Episoden einer Major Depression sowie die Behandlung der manischen Episode 450 mg GSK (Quilonum ) Quilonum ist zusätzlich bei anfallsweise auftretendem oder chronischem Cluster- Kopfschmerz (Bing-Horton- Syndrom) zugelassen Aniolytika/Antikonvulsiva Valproinsäure Filmtabletten Hartkapseln Dragees Retardtabletten Lösung zum Einnehmen Injektionslösung 150 mg 300 mg 500 mg 600 mg (nur Ergenyl ) 333 mg 150 mg 300 mg 500 mg (nur Convule ) 150 mg 300 mg 600 mg 300 mg 500 mg 1000 mg (nur Orfiril ) long Miniret.tbl.) 60 mg / ml (nur Orfiril ) 300 mg / ml 100 mg / ml Sanofi (Ergenyl ), Dolorgiet (Leptilan ), Mylan Dura (Valprodura ), Heumann, CT, Ratiopharm, Aristo (keine 150 mg Tbl), AWD (Convulsin ) Desitin (Orfiril long), Lundbeck (Convule ) Desitin (Orfiril ) Sanofi (Ergenyl chrono), CT, Heumann, Aliud, AbZ, Stada, Ratiopharm, Desitin (Orfiril long 500, 1000 mg; Valproat chrono), Lundbeck (Convule nur 300 mg) Desitin (Orfiril ), Sanofi (Ergenyl ), Lundbeck (Convule ), Ratiopharm Sanofi (Ergenyl ), Desitin (Orfiril ) Ab 3 Monaten zur - Behandlung von generalisierten Anfällen in Form von Absencen, myoklonischen oder tonisch-klonischen sowie fokalen und sekundär-generalisierten Anfällen - Kombinationsbehandlung bei anderen Anfallsformen, z. B. fokalen Anfällen mit einfacher und kompleer Symptomatologie sowie fokalen Anfällen mit sekundärer Generalisation, wenn diese Anfallsformen auf die übliche antiepileptische Behandlung nicht ansprechen. "Für Kleinkinder bis zu 3 Jahren sollten die zur Verfügung stehenden Darreichungsformen mit niedrigerem Wirkstoffgehalt (z. B. Lösung) verwendet werden." Retardformulierungen sollten augrund unzureichender Erfahrungen erst ab 6 Jahren angewendet werden

16 Aniolytika/Antikonvulsiva Lorazepam (Tavor ): Tbl, Plättchen, Amp Diazepam (Valium ): Tbl, Trpf, Amp, Supp Kinder/Jugendliche: Zur Prämedikation vor chirurgischen Eingriffen; bei Krampfanfällen; im Status epilepticus Off-label bei Angstzuständen bzw. psychotischen Angstzuständen Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

17 Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie / Psychotherapie des Universitätsklinikums Ulm Steinhövelstraße Ulm Ärztlicher Direktor: Prof. Dr. Jörg M. Fegert

Update Zulassungen 06.11.2014. Interessenskonflikte

Update Zulassungen 06.11.2014. Interessenskonflikte Update Zulassungen Ulm 04.11.2014 Katharina Grau Interessenskonflikte Die Vortragende erklärt, dass keine Interessenskonflikte in Bezug auf das Thema des Vortrags vorliegen, keine Mitarbeit an klinischen

Mehr

Pharmakovigilanz Herausforderung für die KJP

Pharmakovigilanz Herausforderung für die KJP Pharmakovigilanz Herausforderung für die KJP M. Gerlach Universitätsklinikum Würzburg, Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie Symposium Pharmakotherapie psychischer

Mehr

Depression, Angst und Zwang- SSRI + weitere Substanzen. Paul L. Plener

Depression, Angst und Zwang- SSRI + weitere Substanzen. Paul L. Plener Depression, Angst und Zwang- SSRI + weitere Substanzen Paul L. Plener AGNP Berlin 2015 Interessenskonflikte Forschungsförderung Advisor/ Consultant Arbeitgeber Speakers Bureau Bücher, Lizenzen Aktienbesitz

Mehr

DGPPN-Kongreß 22.-25.11.2006 Berlin. Symposium S-126 am 24.11.2006 OFF-LABEL-USE ( OLU ) in Psychopharmaka Vorsitz: E.

DGPPN-Kongreß 22.-25.11.2006 Berlin. Symposium S-126 am 24.11.2006 OFF-LABEL-USE ( OLU ) in Psychopharmaka Vorsitz: E. DGPPN-Kongreß 22.-25.11.2006 Berlin Symposium S-126 am 24.11.2006 OFF-LABEL-USE ( OLU ) in Psychopharmaka Vorsitz: E. Rüther Göttingen Definitionen und Konsequenzen: a.) on-label ist die : -Verordnung

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Grundlagen. II Präparate VII

Inhaltsverzeichnis. Grundlagen. II Präparate VII VII Inhaltsverzeichnis I Grundlagen 1 Pharmakologische Grundlagen........ 3 1.1 Pharmaka......................... 4 1.1.1 Pharmakologisch wirksame Stoffe......... 4 1.1.2 Wirkstoffentwicklung.................

Mehr

INFORMATIONSBROSCHÜRE FÜR PATIENTEN/BEZUGSPERSONEN. Bitte lies die Packungsbeilage vor der Anwendung des Arzneimittels ABILIFY sorgfältig durch.

INFORMATIONSBROSCHÜRE FÜR PATIENTEN/BEZUGSPERSONEN. Bitte lies die Packungsbeilage vor der Anwendung des Arzneimittels ABILIFY sorgfältig durch. Die Europäischen Gesundheitsbehörden haben die Vermarktung des Arzneimittels ABILIFY an bestimmte Bedingungen geknüpft. Die vorliegenden Informationen sind Teil des obligatorischen Risikomanagementplans

Mehr

Psychopharmaka bei Traumafolgestörungen

Psychopharmaka bei Traumafolgestörungen Institut Trauma und Pädagogik Gisela Vigener-Emonds Psychopharmaka bei Traumafolgestörungen Was macht das eigentlich mit dem Gehirn? Gisela Vigener-Emonds > Trauma ist ein neurotoxischer Zustand > Trauma

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Viscosan - Augentropfen Wirkstoff: Hypromellose

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Viscosan - Augentropfen Wirkstoff: Hypromellose GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER Viscosan - Augentropfen Wirkstoff: Hypromellose Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie.

Mehr

Antidepressiva: Einheitliche Warnhinweise zum erhöhten Risiko für suizidales Verhalten bei jungen Erwachsenen

Antidepressiva: Einheitliche Warnhinweise zum erhöhten Risiko für suizidales Verhalten bei jungen Erwachsenen Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte BfArM Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 3 D-53175 Bonn an PU ohne ÄA Antidepressiva mit nat. Zul. oder DE=RMS Postanschrift: Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 3 D-53175

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER. Tebofortan 40 mg - Filmtabletten. Wirkstoff: Trockenextrakt aus Ginkgo-biloba-Blättern

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER. Tebofortan 40 mg - Filmtabletten. Wirkstoff: Trockenextrakt aus Ginkgo-biloba-Blättern GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER Tebofortan 40 mg - Filmtabletten Wirkstoff: Trockenextrakt aus Ginkgo-biloba-Blättern Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit

Mehr

TOP 3: Loperamid (flüssige Darreichungsformen)

TOP 3: Loperamid (flüssige Darreichungsformen) TOP 3: Loperamid (flüssige Darreichungsformen) Antrag auf Ausweitung der Ausnahme von der Verschreibungspflicht auch für flüssige Darreichungsformen 1 Historie und aktuell: Seit 1993 D. h. folgende Darreichungsformen

Mehr

Behandlungsstrategien und -taktiken bei schwerer Depression

Behandlungsstrategien und -taktiken bei schwerer Depression Behandlungsstrategien und -taktiken bei schwerer Depression Prof. Dr. rer. nat. Dr. med. Michael Bauer Berlin (27. November 2009) - Bei der major-depressiven Erkrankung handelt es sich um ein bezüglich

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER. Tantum Verde 3 mg Pastillen mit Minzgeschmack Wirkstoff: Benzydaminhydrochlorid

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER. Tantum Verde 3 mg Pastillen mit Minzgeschmack Wirkstoff: Benzydaminhydrochlorid GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER Tantum Verde 3 mg Pastillen mit Minzgeschmack Wirkstoff: Benzydaminhydrochlorid Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR PATIENTEN. AERIUS 5 mg Schmelztabletten Desloratadin

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR PATIENTEN. AERIUS 5 mg Schmelztabletten Desloratadin GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR PATIENTEN AERIUS 5 mg Schmelztabletten Desloratadin Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels beginnen,

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR PATIENTEN. AERIUS 5 mg Filmtabletten Desloratadin

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR PATIENTEN. AERIUS 5 mg Filmtabletten Desloratadin GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR PATIENTEN AERIUS 5 mg Filmtabletten Desloratadin Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels beginnen,

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER SINUTAB 500/30 mg Tabletten SINUTAB FORTE 500/60 mg Tabletten Paracetamol und Pseudoephedrinhydrochlorid Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig

Mehr

1. Was sind Dorithricin Halstabletten und wofür werden sie angewendet?

1. Was sind Dorithricin Halstabletten und wofür werden sie angewendet? GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER Dorithricin - Halstabletten Wirkstoffe: Tyrothricin, Benzalkoniumchlorid, Benzocain Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR PATIENTEN. Legalon SIL - Trockensubstanz zur Infusionsbereitung

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR PATIENTEN. Legalon SIL - Trockensubstanz zur Infusionsbereitung PACKUNGSBEILAGE 1 GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR PATIENTEN Legalon SIL - Trockensubstanz zur Infusionsbereitung Wirkstoff: Silibinin-C-2,3-bis(hydrogensuccinat), Dinatriumsalz Lesen Sie die gesamte

Mehr

Sjögren- Betroffene Fragen - Experten Antworten. Die OTC- Liste. (Im Internet einzusehen unter: : www.g-ba.de)

Sjögren- Betroffene Fragen - Experten Antworten. Die OTC- Liste. (Im Internet einzusehen unter: : www.g-ba.de) Sjögren- Betroffene Fragen - Experten Antworten Die OTC- Liste (Im Internet einzusehen unter: : www.g-ba.de) Allgemeine Informationen zur OTC- Liste Die Abkürzung OTC kommt aus dem Englischen und bedeutet:

Mehr

ANWEISUNGSKARTE FÜR DEN PATIENTEN

ANWEISUNGSKARTE FÜR DEN PATIENTEN Der Plan zur Risikobegrenzung in Belgien, zu dem diese Information gehört, ist eine Maßnahme, die ergriffen wurde, um eine sichere und wirksame Anwendung fon ZypAdhera TM zu garantieren. (RMA modifizierte

Mehr

Sicherheit durch Medikamente? Chancen und Gefahren

Sicherheit durch Medikamente? Chancen und Gefahren Sicherheit durch Medikamente? Chancen und Gefahren Dr. Alice Heidorn-Schübel Fachambulanz Gerontopsychiatrie II 20. Februar 2007 Psychische Erkrankungen im höheren Lebensalter Affektive Störungen: Depressionen

Mehr

2 Schwangerschaft und Entbindung bei psychischer Erkrankung... 7

2 Schwangerschaft und Entbindung bei psychischer Erkrankung... 7 VII 1 Psychische Störung und Reproduktion... 1 Psychische Störungen und Fertilität... 1 Psychische Störungen und perinatale Komplikationen... 3 Psychische Störung als Folge perinataler Komplikationen...

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER ISOPTO CARPINE 1% Augentropfen ISOPTO CARPINE 2% Augentropfen ISOPTO CARPINE 3% Augentropfen ISOPTO CARPINE 4% Augentropfen Pilocarpinhydrochlorid Lesen

Mehr

Gebrauchsinformation: Information für Patienten. Desloratadin Genericon 5 mg Filmtabletten. Wirkstoff: Desloratadin

Gebrauchsinformation: Information für Patienten. Desloratadin Genericon 5 mg Filmtabletten. Wirkstoff: Desloratadin Gebrauchsinformation: Information für Patienten Desloratadin Genericon 5 mg Filmtabletten Wirkstoff: Desloratadin Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses

Mehr

Herausforderungen in der ärztlichen Behandlung demenzkranker Menschen

Herausforderungen in der ärztlichen Behandlung demenzkranker Menschen Herausforderungen in der ärztlichen Behandlung demenzkranker Menschen Dr. Martine Grümmer Folie 1 Demenz Erworbenes Defizit der kognitiven, emotionalen und sozialen Fähigkeiten -> Beeinträchtigung der

Mehr

Freiheitsbeschränkung durch Medikation. C. Miller

Freiheitsbeschränkung durch Medikation. C. Miller Freiheitsbeschränkung durch Medikation C. Miller Aufgabe des HeimAufG Schutz der persönlichen Freiheit von Menschen, die aufgrund des Alters, einer Behinderung oder einer Krankheit der Pflege oder Betreuung

Mehr

Atronase 0,3 mg/ml Nasenspray, Lösung (Ipratropiumbromid)

Atronase 0,3 mg/ml Nasenspray, Lösung (Ipratropiumbromid) GEBRAUCHSINFORMATION ATRONASE 0,3 MG/ML NASENSPRAY, LÖSUNG Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie. Dieses Arzneimittel ist auch ohne Verschreibung

Mehr

Packungsbeilage GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. NUSO-SAN Menthol 1mg/ml Nasenspray, Lösung. Xylometazolinhydrochlorid

Packungsbeilage GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. NUSO-SAN Menthol 1mg/ml Nasenspray, Lösung. Xylometazolinhydrochlorid GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER NUSO-SAN Menthol 1mg/ml Nasenspray, Lösung Xylometazolinhydrochlorid Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige

Mehr

Gebrauchsinformation: Information für Anwender. Prednifluid 10 mg/ml Augentropfensuspension Prednisolonacetat

Gebrauchsinformation: Information für Anwender. Prednifluid 10 mg/ml Augentropfensuspension Prednisolonacetat Gebrauchsinformation: Information für Anwender Prednifluid 10 mg/ml Augentropfensuspension Prednisolonacetat Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Anwendung dieses Arzneimittels

Mehr

Gebrauchsinformation: Information für Anwender

Gebrauchsinformation: Information für Anwender Gebrauchsinformation: Information für Anwender Tilidin N Lichtenstein Wirkstoffe: Tilidinhydrochlorid 50 mg in 20 Tropfen Naloxonhydrochlorid 4 mg in 20 Tropfen Für Erwachsene, Kinder ab 2 Jahre Lösung

Mehr

INHALT DANKSAGUNGEN INHALT. Über dieses Buch ALLGEMEINE FRAGEN. Was ist eine Depression? Welche Symptome treten bei einer Depression auf?

INHALT DANKSAGUNGEN INHALT. Über dieses Buch ALLGEMEINE FRAGEN. Was ist eine Depression? Welche Symptome treten bei einer Depression auf? INHALT DANKSAGUNGEN INHALT Über dieses Buch ALLGEMEINE FRAGEN Was ist eine Depression? Welche Symptome treten bei einer Depression auf? Psychische Symptome Körperliche Symptome Psychomotorische Symptome

Mehr

1. WAS IST DAFALGAN Zäpfchen UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?

1. WAS IST DAFALGAN Zäpfchen UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET? GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER DAFALGAN Säuglinge 80 mg Zäpfchen DAFALGAN Kleinkinder 150 mg Zäpfchen DAFALGAN große Kinder 300 mg Zäpfchen Paracetamol Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage

Mehr

Gebrauchsinformation: Information für Patienten. Urgenin Tropfen Tinktur aus Serenoa repens (Bartram Small) ; Saft aus Echinacea purpurea (Moench)

Gebrauchsinformation: Information für Patienten. Urgenin Tropfen Tinktur aus Serenoa repens (Bartram Small) ; Saft aus Echinacea purpurea (Moench) Gebrauchsinformation: Information für Patienten Urgenin Tropfen Tinktur aus Serenoa repens (Bartram Small) ; Saft aus Echinacea purpurea (Moench) Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch,

Mehr

IIT / AWB / NIS. Investigator Initiated Trials. Investigator Initiated Trials (IIT) 11.11.2015. IIT = Investigator Initiated Trials

IIT / AWB / NIS. Investigator Initiated Trials. Investigator Initiated Trials (IIT) 11.11.2015. IIT = Investigator Initiated Trials IIT / AWB / NIS IIT = Investigator Initiated Trials AWB = Anwendungsbeobachtungen NIS = Nicht-interventionelle Studien Medical-Advisor-IIT-AWB-NIS 11.11.2015 Healthcare Marketing Dr. Umbach & Partner www.umbachpartner.com

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION

GEBRAUCHSINFORMATION GEBRAUCHSINFORMATION 1. Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels beginnen. Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese

Mehr

CARTERS PILLEN "NEUE FORMULA" 5 mg magensaftresistente Tabletten

CARTERS PILLEN NEUE FORMULA 5 mg magensaftresistente Tabletten 13.01.2004 1 Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittel beginnen. Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt oder Apotheker.

Mehr

Verordnung von Arzneimitteln im Off-Label-Use: Gratwanderung zwischen notwendiger Versorgung

Verordnung von Arzneimitteln im Off-Label-Use: Gratwanderung zwischen notwendiger Versorgung Verordnungsforum 24 Verordnung von Arzneimitteln im Off-Label-Use: Gratwanderung zwischen notwendiger Versorgung und Regress Häufi g sieht sich der niedergelassene Vertragsarzt gezwungen, seinen Patienten

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Prosta Albin. Wirkstoffe: Pareira brava Dil. D2, Populus tremuloides Ø, Sabal serrulatum Ø

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Prosta Albin. Wirkstoffe: Pareira brava Dil. D2, Populus tremuloides Ø, Sabal serrulatum Ø GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER Prosta Albin 50 ml Mischung zum Einnehmen Wirkstoffe: Pareira brava Dil. D2, Populus tremuloides Ø, Sabal serrulatum Ø Lesen Sie bitte die gesamte Packungsbeilage

Mehr

Nasa Rhinathiol 0,1 %ige Nasenspray, Lösung Xylometazolinhydrochlorid

Nasa Rhinathiol 0,1 %ige Nasenspray, Lösung Xylometazolinhydrochlorid Seite 1/5 Packungsbeilage Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mir der Anwendung dieses Arzneimittels beginnen. Sie enthält wichtige Informationen für Ihre Behandlung. Wenn

Mehr

10 Antworten zum Thema Generika

10 Antworten zum Thema Generika 10 Antworten zum Thema Generika Die mit dem Regenbogen Liebe Leserin, Lieber Leser Immer mehr Schweizerinnen und Schweizer leiden unter den jährlich steigenden Gesundheitskosten und Krankenkassenprämien.

Mehr

Symposium: Kontroversielle Fragen zur Bipolaren Störung

Symposium: Kontroversielle Fragen zur Bipolaren Störung Symposium: Kontroversielle Fragen zur Bipolaren Störung 30.-31.05.2008 Medizinzentrum Anichstrasse 35 (MZA) großer Hörsaal A-6020 Innsbruck Österreichische Gesellschaft für Bipolare Erkrankungen (ÖGBE)

Mehr

Gebrauchsinformation: Information für Patienten

Gebrauchsinformation: Information für Patienten Gebrauchsinformation: Information für Patienten MINIRIN 0,1 mg/ml - Nasenspray Wirkstoff: Desmopressinacetat Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Anwendung dieses Arzneimittels

Mehr

Hepatyrix Injektionssuspension Hepatitis-A-(inaktiviert) und Typhus-Polysaccharid-Impfstoff (adsorbiert) ab dem vollendeten 15.

Hepatyrix Injektionssuspension Hepatitis-A-(inaktiviert) und Typhus-Polysaccharid-Impfstoff (adsorbiert) ab dem vollendeten 15. GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER 22.07.2009 Hepatyrix Injektionssuspension Hepatitis-A-(inaktiviert) und Typhus-Polysaccharid-Impfstoff (adsorbiert) ab dem vollendeten 15. Lebensjahr

Mehr

Tutorium Klinische Psychologie II. Schizophrenie Biologisch-medizinische Behandlungsmöglichkeiten

Tutorium Klinische Psychologie II. Schizophrenie Biologisch-medizinische Behandlungsmöglichkeiten Tutorium Klinische Psychologie II Biologisch-medizinische Behandlungsmöglichkeiten Biologisch-medizinische Behandlungsmöglichkeiten Anna Felnhofer anna.felnhofer@univie.ac.at Inhalt 1) Rückblick a) Lobotomie

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. AURORIX 150 mg - Filmtabletten Moclobemid

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. AURORIX 150 mg - Filmtabletten Moclobemid - 1 - GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER AURORIX 150 mg - Filmtabletten Moclobemid Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels

Mehr

Notfälle in der Psychiatrie

Notfälle in der Psychiatrie Notfälle in der Psychiatrie Intervention mit medizinischem Schwerpunkt (Intoxikation, Delirien); meist ist eine intensive Behandlung nötig (verschiedene Therapien in Abhängigkeit von der Ätiologie); Intervention

Mehr

Beschluss. I. Die Anlage XII wird in alphabetischer Reihenfolge um den Wirkstoff Vortioxetin wie folgt ergänzt:

Beschluss. I. Die Anlage XII wird in alphabetischer Reihenfolge um den Wirkstoff Vortioxetin wie folgt ergänzt: Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses über eine Änderung der Arzneimittel-Richtlinie (AM-RL): Anlage XII - Beschlüsse über die Nutzenbewertung von Arzneimitteln mit neuen Wirkstoffen nach 35a SGB

Mehr

Was ist AURORIX und wofür wird es angewendet? Was müssen Sie vor der Einnahme von AURORIX beachten?

Was ist AURORIX und wofür wird es angewendet? Was müssen Sie vor der Einnahme von AURORIX beachten? Was ist AURORIX und wofür wird es angewendet? AURORIX ist ein Arzneimittel zur Behandlung von Depressionen und bestimmten Angstzuständen (Sozialphobie). Moclobemid, der Wirkstoff von AURORIX, wirkt antriebssteigernd

Mehr

Sumatriptan Antrag auf Freistellung von der Verschreibungspflicht mit Beschränkungen

Sumatriptan Antrag auf Freistellung von der Verschreibungspflicht mit Beschränkungen Sumatriptan Antrag auf Freistellung von der Verschreibungspflicht mit Beschränkungen Sachverständigen-Ausschuss für Verschreibungspflicht 62. Sitzung am 13.01.2009 im Bundesinstitut für Arzneimittel- und

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION. Wirkstoff: Acetylsalicylsäure. Z.Nr.: 3155

GEBRAUCHSINFORMATION. Wirkstoff: Acetylsalicylsäure. Z.Nr.: 3155 Liebe Patientin, lieber Patient! Bitte lesen Sie diese Gebrauchsinformation aufmerksam, weil sie wichtige Informationen darüber enthält, was Sie bei der Einnahme dieses Arzneimittels beachten sollen. Wenden

Mehr

KOMPLETTE ZUSAMMENFASSUNG DER WISSENSCHAFTLICHEN BEURTEILUNG VON ARZNEIMITTELN, DIE VALPROINSÄURE/VALPROAT ENTHALTEN (siehe Anhang I)

KOMPLETTE ZUSAMMENFASSUNG DER WISSENSCHAFTLICHEN BEURTEILUNG VON ARZNEIMITTELN, DIE VALPROINSÄURE/VALPROAT ENTHALTEN (siehe Anhang I) ANHANG II WISSENSCHAFTLICHE SCHLUSSFOLGERUNGEN UND BEGRÜNDUNG DER EUROPÄISCHEN ARZNEIMITTEL-AGENTUR FÜR DIE ÄNDERUNG DER ZUSAMMENFASSUNGEN DER MERKMALE DER ARZNEIMITTEL UND DER PACKUNGSBEILAGEN 127 WISSENSCHAFTLICHE

Mehr

vfa-positionspapier Zulassungsüberschreitender Einsatz von Medikamenten bei schweren Erkrankungen Problematik

vfa-positionspapier Zulassungsüberschreitender Einsatz von Medikamenten bei schweren Erkrankungen Problematik vfa-positionspapier Zulassungsüberschreitender Einsatz von Medikamenten bei schweren Erkrankungen Problematik Der zulassungsüberschreitende Einsatz von Arzneimitteln, die sogenannte Off-Label-Verordnung,

Mehr

Psychopharmakotherapie der Essstörungen

Psychopharmakotherapie der Essstörungen Kinder- und Jugendpsychiatrischer Dienst GV ENES 7. April 2014 Dagmar Pauli Psychopharmakotherapie der Essstörungen Psychopharmakotherapie der Essstörungen wahnhaft anmutende Gedanken Zusatzeffekt? Zwanghafte

Mehr

Inhalt. Symptome. Wie zeigt sich eine bipolare Erkrankung? 13. Die bipolaren Symptome 24. Vorwort 11. Erklärung der Begriffe 14

Inhalt. Symptome. Wie zeigt sich eine bipolare Erkrankung? 13. Die bipolaren Symptome 24. Vorwort 11. Erklärung der Begriffe 14 Symptome Vorwort 11 Wie zeigt sich eine bipolare Erkrankung? 13 Erklärung der Begriffe 14 1 Was ist eine manisch-depressive oder bipolare Erkrankung? 14 2 Ein neuer Name für eine»alte«krankheit? 15 3 Sind

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER duraultra N sine 1 mg/ml Augentropfen

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER duraultra N sine 1 mg/ml Augentropfen GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER duraultra N sine 1 mg/ml Augentropfen 1 ml Augentropfen enthält 1 mg Naphazolinhydrochlorid Zur Anwendung bei Kindern ab 2 Jahren und bei Erwachsenen

Mehr

Warnungen vor Psychopharmaka von Arzneimittelbehörden weltweit:

Warnungen vor Psychopharmaka von Arzneimittelbehörden weltweit: Warnungen vor Psychopharmaka von Arzneimittelbehörden weltweit: Folgendes sind Beispiele für Warnungen vor Psychopharmaka, die von Arzneimittelbehörden rund um die Welt herausgegeben wurden. Sie zeigen

Mehr

Gebrauchsinformation: Information für den Anwender

Gebrauchsinformation: Information für den Anwender Wortlaut der für die Gebrauchsinformation vorgesehenen Angaben Stand: Mai 2008 1 Gebrauchsinformation: Information für den Anwender Harntee-Steiner, Teeaufgusspulver Zur Anwendung bei Heranwachsenden ab

Mehr

Veröffentlichungsprotokoll BASG_Abstimmung_080821

Veröffentlichungsprotokoll BASG_Abstimmung_080821 Veröffentlichungsprotokoll BASG_Abstimmung_080821 Abstimmung im Umlauf teilnehmende Bundesamtsmitglieder: Herr Dr. Ecker (BMGFJ, Vorsitz, Ersatzmitglied) Herr MMMag. Unterkofler (AGES PharmMed, Verfahrensleitung,

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Kamillosan -Mundspray. Kamillenblütenauszug Pfefferminzöl Anisöl

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Kamillosan -Mundspray. Kamillenblütenauszug Pfefferminzöl Anisöl GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER Kamillosan -Mundspray Kamillenblütenauszug Pfefferminzöl Anisöl Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Anwendung dieses

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. ALLEGRATAB 120 mg Filmtabletten Fexofenadinhydrochlorid

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. ALLEGRATAB 120 mg Filmtabletten Fexofenadinhydrochlorid GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER ALLEGRATAB 120 mg Filmtabletten Fexofenadinhydrochlorid Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen

Mehr

04123828 ALFACALCIDOL 1A Pharma 1 µg Weichkapseln Alfacalcidol 1 A Pharma GmbH

04123828 ALFACALCIDOL 1A Pharma 1 µg Weichkapseln Alfacalcidol 1 A Pharma GmbH Rabattarzneimittel-Tabelle (Originale und Generika) der DAK-Gesundheit (Stand: 01.11.2015) Tipp: Für die Suchfunktion drücken Sie + und geben Sie dann den Suchtext ein. PZN Arzneimittel Wirkstoff

Mehr

Pharmakologische Behandlung von psychotischen Symptomen und Delirien im Alter

Pharmakologische Behandlung von psychotischen Symptomen und Delirien im Alter Pharmakologische Behandlung von psychotischen Symptomen und Delirien im Alter Frank Jessen Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie Uniklinik Köln Deutsches Zentrum für neurodegenerative

Mehr

Gebrauchsinformation: Information für Anwender. APOZEMA Bluthochdruck Crataegus complex Nr.10-Tropfen

Gebrauchsinformation: Information für Anwender. APOZEMA Bluthochdruck Crataegus complex Nr.10-Tropfen Gebrauchsinformation: Information für Anwender APOZEMA Bluthochdruck Crataegus complex Nr.10-Tropfen Wirkstoffe: Crataegus Dil. D4, Arnica Dil. D4, Aurum chloratum natronatum Dil. D5, Barium jodatum Dil.

Mehr

Objektive Forschung der Pharmaindustrie ist nicht möglich

Objektive Forschung der Pharmaindustrie ist nicht möglich a-t im Internet: http://www.arznei-telegramm.de Objektive Forschung der Pharmaindustrie ist nicht möglich Wolfgang BECKER-BRÜSER IQWiG Interessenkonflikt keiner Überblick Strategien der Beeinflussung Folgen

Mehr

1. Rechtsgrundlage. 2. Eckpunkte der Entscheidung

1. Rechtsgrundlage. 2. Eckpunkte der Entscheidung Tragende Gründe zum Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses über eine Änderung der Verfahrensordnung (VerfO):Änderung im 5.Kapitel Anpassung der Regelungen zur frühen Nutzenbewertung an Gesetzesänderungen

Mehr

Wirkstoffe: Trockenextrakt aus Birkenblättern, Trockenextrakt aus Goldrutenkraut

Wirkstoffe: Trockenextrakt aus Birkenblättern, Trockenextrakt aus Goldrutenkraut Gebrauchsinformation: Information für Anwender HEUMANN Blasen- und Nierentee SOLUBITRAT uro Teeaufgusspulver Wirkstoffe: Trockenextrakt aus Birkenblättern, Trockenextrakt aus Goldrutenkraut Lesen Sie die

Mehr

Info. Epilepsie-Liga. Epilepsie. Medikamentöse Behandlung

Info. Epilepsie-Liga. Epilepsie. Medikamentöse Behandlung Epilepsie-Liga Schweizerische Liga gegen Epilepsie Ligue Suisse contre l Epilepsie Lega Svizzera contro l Epilessia Swiss League Against Epilepsy Info Epilepsie Medikamentöse Behandlung Muss eine Behandlung

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Magnevist 2 mmol/l Injektionslösung. Gadopentetsäure, Dimeglumin

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Magnevist 2 mmol/l Injektionslösung. Gadopentetsäure, Dimeglumin 1 GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER Magnevist 2 mmol/l Injektionslösung Gadopentetsäure, Dimeglumin Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor dieses Arzneimittel bei

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER Clarityn 10 mg - Brausetabletten Wirkstoff: Loratadin Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen

Mehr

28.06.2013. Fachtagung AHG Kliniken Daun Workshop 01.07.2013

28.06.2013. Fachtagung AHG Kliniken Daun Workshop 01.07.2013 Fachtagung AHG Kliniken Daun Workshop 01.07.2013 An der Schwelle zur Ewigkeit. Vincent van Gogh, 1890 Studien zur Wirksamkeit von Antidepressiva Antidepressiva lebensgefährliche Placebos Arznei-Telegramm

Mehr

Grundsatzaspekte. Amphetamine oder Kokain als Selbstmedikation bei ADHS. Zusatzkonsum von Cannabis verschleiert

Grundsatzaspekte. Amphetamine oder Kokain als Selbstmedikation bei ADHS. Zusatzkonsum von Cannabis verschleiert ADHS und Sucht Grundsatzaspekte Amphetamine oder Kokain als Selbstmedikation bei ADHS Zusatzkonsum von Cannabis verschleiert ADHS Behandlung in Kindesalter mit Ritalin häufig, nicht zwingend Fragebögen

Mehr

Inhalt. Vorwort 10. Zum Thema 15. Stimmungstief Trauer Depression 17. Mögliche Ursachen von Depressionen 33

Inhalt. Vorwort 10. Zum Thema 15. Stimmungstief Trauer Depression 17. Mögliche Ursachen von Depressionen 33 Vorwort 10 Zum Thema 15 Stimmungstief Trauer Depression 17 Niedergeschlagen, deprimiert oder depressiv? 18 Stimmungsschwankungen 20 Trauer und Trauerarbeit 22 Den Schmerz bewusst durchleben und überwinden

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER. Vibrocil Nasenspray. Phenylephrin, Dimetindenmaleat

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER. Vibrocil Nasenspray. Phenylephrin, Dimetindenmaleat GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER Vibrocil Nasenspray Phenylephrin, Dimetindenmaleat Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Anwendung dieses Arzneimittels

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Wirkstoff: Pilocarpinhydrochlorid (5 mg/ml)

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Wirkstoff: Pilocarpinhydrochlorid (5 mg/ml) Spersacarpin 0,5% (5 mg/ml) Augentropfen Wirkstoff: Pilocarpinhydrochlorid (5 mg/ml) Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Anwendung dieses Arzneimittels beginnen. -

Mehr

Arbeitsheft 6. Beratung oder Therapie? Success. Arbeitshefte für die Praxis. Hannes Sieber. Psychopathologie für Berater, Trainer und Führungskräfte

Arbeitsheft 6. Beratung oder Therapie? Success. Arbeitshefte für die Praxis. Hannes Sieber. Psychopathologie für Berater, Trainer und Führungskräfte Success Weil Persönlichkeit entscheidet Arbeitshefte für die Praxis Arbeitsheft 6 Hannes Sieber Beratung oder Therapie? Psychopathologie für Berater, Trainer und Führungskräfte Sicherheit im Umgang mit

Mehr

- wenn Sie Asthma haben. Chronischer Husten kann ein Warnzeichen für einbeginnendes Asthma bronchiale sein. Darauf ist insbesondere bei Kindern

- wenn Sie Asthma haben. Chronischer Husten kann ein Warnzeichen für einbeginnendes Asthma bronchiale sein. Darauf ist insbesondere bei Kindern 1Was ist "Codeinum phosphoricum Tabletten" und wofür wird es angewendet? 1.1"Codeinum phosphoricum Tabletten" enthält den Wirkstoff Codein, ein Arzneimittel aus der Gruppe dersogenannten Opium-Alkaloide.

Mehr

AUFKLÄRUNGSBLATT* ZUR IMPFUNG GEGEN DIE FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis) *(Auszug aus den jeweiligen Packungsinformationen)

AUFKLÄRUNGSBLATT* ZUR IMPFUNG GEGEN DIE FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis) *(Auszug aus den jeweiligen Packungsinformationen) AUFKLÄRUNGSBLATT* ZUR IMPFUNG GEGEN DIE FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis) *(Auszug aus den jeweiligen Packungsinformationen) Lesen Sie die gesamte Information sorgfältig durch, bevor Sie sich bzw.

Mehr

Merkblatt Psychotrope Substanzen

Merkblatt Psychotrope Substanzen Merkblatt Psychotrope Substanzen Pressekonferenz: 15. DPT 1. Amphetamine oder -derivate Methylphenidat (z. B. Medikinet, Ritalin, Concerta ) Zugelassen für: Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätssyndrom

Mehr

UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?

UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET? Gebrauchsinformation: Information für den Anwender Quadronal comp. gegen Kopfschmerzen 400 mg Paracetamol und 50 mg Coffein, Tablette Zur Anwendung bei Erwachsenen und Jugendlichen ab 12 Jahren Wirkstoffe:

Mehr

Gebrauchsinformation: Information für Anwender. Cyprostol - Tabletten Wirkstoff: Misoprostol

Gebrauchsinformation: Information für Anwender. Cyprostol - Tabletten Wirkstoff: Misoprostol 1 Gebrauchsinformation: Information für Anwender Cyprostol - Tabletten Wirkstoff: Misoprostol Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels beginnen,

Mehr

LANSOYL Paraffine Gel zum Einnehmenv3.0_B2.0 1/5

LANSOYL Paraffine Gel zum Einnehmenv3.0_B2.0 1/5 PIL September 2015 GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER LANSOYL PARAFFINE 78,230 g/100 g Gel zum Einnehmen Paraffinöl Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der

Mehr

B-[10] Fachabteilung Psychiatrie und Psychotherapie

B-[10] Fachabteilung Psychiatrie und Psychotherapie B-[10] Fachabteilung Psychiatrie und Psychotherapie B-[10].1 Name der Organisationseinheit/Fachabteilung Psychiatrie und Psychotherapie Art der Abteilung: Hauptabteilung Fachabteilungsschlüssel: 2900 Direktor:

Mehr

Europäische Arzneimittelbehörde empfiehlt Aussetzung der Marktzulassung für Raptiva

Europäische Arzneimittelbehörde empfiehlt Aussetzung der Marktzulassung für Raptiva Europäische Arzneimittelbehörde empfiehlt Aussetzung der Marktzulassung für Raptiva Darmstadt (19. Februar 2009) Die Merck KGaA hat heute bekannt gegeben, dass die europäische Arzneimittelbehörde EMEA

Mehr

Inhalt. Akute Syndrome. 1 Akute Erregung... 3. 2 Mutismus, Stupor und. 3 Suizidalität... 14. Dissoziation... 9. 3.2 Zuordnung zu einer Grunderkrankung

Inhalt. Akute Syndrome. 1 Akute Erregung... 3. 2 Mutismus, Stupor und. 3 Suizidalität... 14. Dissoziation... 9. 3.2 Zuordnung zu einer Grunderkrankung IX Akute Syndrome 1 Akute Erregung... 3 1.1 Diagnostik... 3 1.2 UrsachenorientierteTherapie... 5 1.2.1 Delir und Intoxikation...... 5 1.2.2 Schizophrenie... 6 1.2.3 Manie... 7 1.2.4 Persönlichkeitsstörung...

Mehr

Depressionen im Alter

Depressionen im Alter Klassifikation: Depressionen im Alter Die Klassifikation der Depressionen im Alter unterscheidet sich nicht von der in anderen Altersgruppen. In Bezug auf Diagnostik, Verlauf und Therapie gibt es aber

Mehr

Gebrauchsinformation: Information für Anwender

Gebrauchsinformation: Information für Anwender Gebrauchsinformation: Information für Anwender Vitagutt Vitamin E 670 mg, Weichkapsel Zur Anwendung bei Erwachsenen Wirkstoff: 1000 mg all-rac-alpha-tocopherolacetat (entsprechend 670 mg RRR-alpha- Tocopherol-Äquivalente).

Mehr

Tagesordnung BASG_Abstimmung_120412

Tagesordnung BASG_Abstimmung_120412 Tagesordnung BASG_Abstimmung_2042 Tagesordnungspunkte. Positive Bescheiderledigung 29 7 29 26 8 3 2 Zulassungen von Arzneispezialitäten Registrierung einer traditionell pflanzlichen Arzneispezialität Änderungen

Mehr

Top-Anbieter Ergebnisse der Studie Benchmarking Websites Pharma 2009

Top-Anbieter Ergebnisse der Studie Benchmarking Websites Pharma 2009 Top-Anbieter Ergebnisse der Studie Benchmarking Websites Pharma 2009 Bei der aktuellen Studie Benchmarking Websites Pharma 2009 mit 75 einbezogenen Pharmaunternehmen ergab sich folgendes Ranking (Auszug

Mehr

Die sonstigen Bestandteile sind: 2 mg Benzalkoniumchlorid, Kaliumdihydrogenphosphat, Natriummonohydrogenphosphat-Dodecahydrat, Gereinigtes Wasser.

Die sonstigen Bestandteile sind: 2 mg Benzalkoniumchlorid, Kaliumdihydrogenphosphat, Natriummonohydrogenphosphat-Dodecahydrat, Gereinigtes Wasser. » nasic Nasenspray Lesen Sie die gesamte Gebrauchsinformation sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie. Dieses Arzneimittel ist auch ohne ärztliche Verschreibung erhältlich. Um

Mehr

psychiatrische Begleiterkrankungen

psychiatrische Begleiterkrankungen psychiatrische Begleiterkrankungen Erscheinungsbilder und Interventionsmöglichkeiten zum Begriff Begleiterkrankung, Komorbidität Zusammenhang Grunderkrankung Begleiterkrankung einzelne Störungen zum Begriff

Mehr

Wortlaut der für die Packungsbeilage vorgesehenen Angaben. Gebrauchsinformation: Information für den Anwender

Wortlaut der für die Packungsbeilage vorgesehenen Angaben. Gebrauchsinformation: Information für den Anwender Wortlaut der für die Packungsbeilage vorgesehenen Angaben Gebrauchsinformation: Information für den Anwender Olanzapin axcount 20 mg Filmtabletten Filmtabletten Wirkstoff: Olanzapin Zur Anwendung bei Erwachsenen

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER Heumann s Blasen- und Nierentee Solubitrat Wirkstoffe: Dickextrakt aus Birkenblättern, Dickextrakt aus Riesengoldrutenkraut Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. ENCEPUR Erwachsene Suspension zur Injektion in einer Fertigspritze FSME-Adsorbat-Impfstoff

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. ENCEPUR Erwachsene Suspension zur Injektion in einer Fertigspritze FSME-Adsorbat-Impfstoff GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER ENCEPUR Erwachsene Suspension zur Injektion in einer Fertigspritze FSME-Adsorbat-Impfstoff Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Sirdalud 4 mg - Tabletten Tizanidin

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Sirdalud 4 mg - Tabletten Tizanidin GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER Sirdalud 4 mg - Tabletten Tizanidin Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels beginnen.

Mehr

Lithium? Und sonstige?

Lithium? Und sonstige? Lithium? Und sonstige? Renate Schepker Pharmageld? Für Vorträge von Astra - Zeneca von Janssen-Cilag Keine Studien, keine Gremien, keine Aktien Lithium immer noch 1. Wahl in den kinder-jugendpsychiatrischen

Mehr

PACKUNGSBEILAGE. Bisolvon Hustenlöser - Saft Version 4.1 1

PACKUNGSBEILAGE. Bisolvon Hustenlöser - Saft Version 4.1 1 PACKUNGSBEILAGE Bisolvon Hustenlöser - Saft Version 4.1 1 Gebrauchsinformation: Information für Patienten Bisolvon Hustenlöser - Saft Wirkstoff: Bromhexinhydrochlorid Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Nicorette Microtab Lemon 2 mg Sublingualtabletten. Nikotin

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Nicorette Microtab Lemon 2 mg Sublingualtabletten. Nikotin GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER Nicorette Microtab Lemon 2 mg Sublingualtabletten Nikotin Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen

Mehr

Valoron N retard 100/8 mg

Valoron N retard 100/8 mg Gebrauchsinformation: Information für Anwender Valoron N retard 100/8 mg Retardtabletten Tilidinphosphat und Naloxonhydrochlorid Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der

Mehr

Infobroschüre zur medikamentösen Behandlung von ADHS

Infobroschüre zur medikamentösen Behandlung von ADHS PRAXIS FÜR PSYCHOTHERAPIE Dipl.-Psych. Peter Morlock Infobroschüre zur medikamentösen Behandlung von ADHS I. Wann sollte eine medikamentöse Behandlung erfolgen? II. III. IV. Welche Medikamente gibt es?

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Grundlagen VII

Inhaltsverzeichnis. Grundlagen VII VII Inhaltsverzeichnis I Grundlagen 1 Pharmakologische Grundlagen................................................. 3 1.1 Pharmaka...........................................................................

Mehr