Check-In Data Kursprogramm Qualität optimieren Effektivität in allen Bereichen steigern Chancen im Beruf verbessern Tipps & Tricks

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Check-In Data Kursprogramm 2010. Qualität optimieren Effektivität in allen Bereichen steigern Chancen im Beruf verbessern Tipps & Tricks"

Transkript

1 Check-In Data Kursprogramm 2010 Qualität optimieren Effektivität in allen Bereichen steigern Chancen im Beruf verbessern Tipps & Tricks

2 2 EDITORIAL I Tipps & Tricks Kurse: Qualitätssteigerung für Hotels und Restaurants Verehrte Leserinnen, verehrte Leser Im Laufe des vergangenen Jahres haben wir zahlreiche Gespräche mit diversen Geschäftsleitungen von gastgewerblichen Betrieben geführt. Die Aussagen zum jeweiligen Geschäftsgang waren oft gegensätzlich: «Es geht uns sehr gut. Wir haben mehr Umsatz erreicht» oder «Das Geschäft ist rückläufig, wir haben bedeutend weniger Gäste». Nun, was macht den Unterschied? Warum haben es manche Hotels oder Restaurants besser als andere? Die Antworten sind komplex und vielschichtig, deshalb möchten wir uns auch nicht anmassen, eine abschliessende Antwort zu geben. Bekanntlich gibt es, wie überall, gute und schlechte Zeiten, dies auch im Gastgewerbe. Aber bis zu einem gewissen Grad, kann man der Wirtschaftsflaute entgegenwirken und gezielte Massnahmen ergreifen. Dazu gehören gut geschulte Mitarbeiter, damit die Qualität der Dienstleistungen auf hohem Niveau bleibt oder sogar gesteigert werden kann. In dieser Broschüre haben wir für Sie verschiedene Kurse und Workshops zusammengestellt. Für Hotels haben wir ganz neu «Marketingmassnahmen» sowie «Revenue Management» im Kursprogramm aufgenommen. Lassen Sie sich inspirieren. Vielleicht finden auch Sie einen passenden Workshop oder eine Schulung. Ihr Kursleiter Damiano Salvia

3 INHALT 3 Kursprogramm 2010 FRONT OFFICE KURSE Fidelio Suite 8 Basiskurs, Professional Edition für Neueinsteiger 4 Fidelio Suite 8 Basiskurs, Small Business Edition für Kleinsthotels 5 Fidelio Suite 8 Für Supervisors, Professional Edition für Kenner der Suite 8 6 Fidelio Suite 8 CRM Modul, Kundenbindung für Sales & Marketing 7 Fidelio Suite 8 CCM, Bankette & Events für die F&B / Eventabteilung 8 Fidelio Suite 8 Professionelle Korrespondenz Textvorlagen für F.O. & CCM 9 Opera Basiskurs für Neueinsteiger 10 Opera für Supervisors für Opera-Kenner 11 Fidelio Version 7 Basiskurs 1 für Neueinsteiger 12 Fidelio Version 7 Basiskurs 2 für Fortgeschrittene 13 Fidelio Version 7 für Supervisors für Fidelio-Kenner 14 MICROS KASSENSYSTEME Micros Kassensystem 3700 für Supervisors für leitende Mitarbeiter 15 Micros Kassensystem 9700 für Supervisors für leitende Mitarbeiter 15 SPEZIALKURSE Marketing wenn Hotelgäste ausbleiben Marketingstrategien mit Adrian Stalder 16 Revenue Management für Hotels Yield, Umsatzmaximierung 17 Debitoren für Fidelio Version 7, Suite 8 und Opera Debitorenverwaltung, MwSt., Vorschriften 18 Hotel Technologien / Multimedia Verkabelung, Sicherheit, Musik, TV-Systeme 19 Website Marketing / Elektronische Distribution Website Marketing, Online Bookings, IDS/GDS 20 BellaVita für Fortgeschrittene Die Software für Wellness & Spa 21 Die Buchhaltung als Führungsinstrument Finanzmanagement Hotellerie 22 ALLGEMEINES Modalitäten Anmeldung, Kosten, Auskünfte 23 Individuelle Kurse spezifische Schulungen für Ihren Betrieb 23 Wegbeschreibung per Auto oder Postauto 23

4 4 FRONT OFFICE F KURSE Fidelio Suite 8 Basiskurs, Professional Edition Wichtig Daten Version Suite 8 Immer mehr Hotels setzen Fidelio Suite 8 als Front-Office System ein. Der Basiskurs schult die Grundfunktionen wie z.b. die korrekte Erfassung der Daten. Der Kurs ist ideal für neue oder zukünftige Mitarbeiter, die mit Fidelio Suite 8 arbeiten. Zudem beinhaltet Fidelio Suite 8 ein Modul zur professionellen Verwaltung von Veranstaltungen, welches auf Wunsch erhältlich ist. Dieser Kurs ist kein Ersatz für die detaillierte Installations-Schulung von Fidelio, gibt jedoch Antworten auf grundlegende Fragen. Einführung Fidelio Suite 8: Überprüfung der Zimmerverfügbarkeit, korrekte Erfassung der Reservationen für Individualgäste, Umgang mit verschiedenen Karteitypen (Gäste, Firmen, Reisebüros), speichern von Gästewünschen, Zimmerzuteilung, Rechnungsinstruktionen, Check-In mit Reservation und Walk-Ins, Fakturierung von Hotelumsatz, die wichtigsten Funktionstasten, Tagesabschluss sowie Check-Out mit verschiedenen Zahlungsarten. Auszüge aus dem CCM Programm (Conference & Catering Management). Sie kennen die Arbeiten an der Reception, haben aber keine Erfahrung mit Fidelio Suite 8. Vielleicht beginnen Sie gerade eine neue Tätigkeit in einem Hotel welches Fidelio Suite 8 einsetzt. Auf jeden Fall brauchen Sie so schnell wie möglich Fidelio-Grundkenntnisse. Voraussetzung für diesen Kurs ist der sichere Umgang mit Tastatur und Maus. Die bei diesem Kurs erworbenen Kenntnisse sind weltweit anwendbar. Da jedoch jedes Hotel Fidelio individuell nach seinen Bedürfnissen anpasst, ist es nicht immer möglich, Fragen bezüglich der spezifischen Hotel-Installationen zu beantworten. Check-In Data AG, Stallikon / / /

5 FRONT OFFICE F KURSE 5 Fidelio Suite 8 Small Business Edition Basiskurs Wichtig Daten Version Suite 8 SBE Kleinsthotels benötigen oft nur wenige Front Office Funktionen. Wir bieten eine den Bedürfnissen angepasste Version, als Alternative zur Vollversion Fidelio Suite 8 Professional Edition an. Dieser Kurs wird als Nachschulung nach der Installation oder für neue Mitarbeiter angeboten und nicht als Ersatz der detaillierten Installations-Schulung von Fidelio bei der Installation vor. Grundlage von Fidelio Suite 8 Small Business Edition: Überprüfung der Zimmerverfügbarkeit, korrekte Erfassung der Reservationen für Individualgäste, Umgang mit verschiedenen Karteitypen (Gäste, Firmen, Reisebüros), speichern von Gästewünschen, Zimmerzuteilung, Rechnungsinstruktionen, Check-In mit Reservation und Walk-Ins. Fakturierung von Hotelumsatz, die wichtigsten Funktionstasten, Tagesabschluss sowie Check-Out mit verschiedenen Zahlungsarten. Sie beginnen gerade eine neue Tätigkeit in einem Hotel wo Fidelio Suite 8 Small Business Edition eingesetzt wird oder Sie arbeiten bereits damit und möchten Ihre Programmkenntnisse vertiefen. Es ist nicht immer möglich, Fragen bezüglich der spezifischen Hotel-Installationen zu beantworten. Check-In Data AG, Stallikon / / /

6 6 FRONT OFFICE F KURSE Fidelio Suite 8 für Supervisors inkl. Rate Management Daten Version Suite 8 Sie sind Fidelio Anwender und möchten mittels Stammdaten das Programm für sich noch optimaler und gewinnbringender einsetzen. Fidelio verfügt über zahlreiche Funktionen, die auf den ersten Blick nicht sichtbar sind. Tipps & Tricks über Stammdaten: Zimmerverwaltung, Marketing-Informationen, Warengruppen, Benutzergruppen, Hoteldaten, Karteibereinigung, usw. Preiscodes: Erfassen, Umgang mit Preiscodes. Zusammensetzung von Preiscodes. Daily Rates, Saisonpreise, Weekend Rates, Aufbau von Packages, Rate Yield. Customer Relationsship Management (CRM) in Verbindung mit Mailings. Tipps für ings, Brief-Mailings mit MS Office und eigene Marketingfelder. Optimale Kontrolle und Überwachung der Zimmerverfügbarkeit, Funktionstasten, Reservations- und Check-Out Optionen, Struktur des Berichtswesens und Lost & Found. Tipps für die Debitorenverwaltung und den Umgang mit Kreditkarten. Anregungen und Ideen für den effizienten Einsatz von Fidelio Suite 8. Sie haben Zugang zu den Stammdaten und haben eine leitende Funktion im Bereich Front Office. Check-In Data AG, Stallikon / / /

7 FRONT OFFICE F KURSE 7 Fidelio Suite 8 Effizientes Marketing mit dem CRM Modul Daten Version Suite 8 CRM Customer Relationship Management wird immer wieder in der Fachpresse thematisiert und hat enorm an Bedeutung gewonnen. Fidelio Suite 8 hat ein professionelles CRM-Programm. In diesem Kurs vermitteln wir ein umfassendes Wissen über das Modul CRM. Die Kundenbindung wird dadurch gesteigert. Kundendaten und Gästeinformationen in den Karteien richtig erfassen. CRM-Strukturen in Verbindung mit gelinkten Firmen (Profildaten). Aufbau von Marketing-Strategien. Generieren von eigenen Marketing-Feldern, Mailings (Word/Excel), Serienbriefe. Erstellen von Aufgaben & Aktivitäten. Follow-ups Sie sind für Sales & Marketing zuständig und haben eine leitende Funktion. Check-In Data AG AG, Stallikon / /

8 8 FRONT OFFICE F KURSE Fidelio Suite 8 CCM Modul, für die F&B-Abteilung Daten Version Suite 8 Die CCM-Software (Conference & Catering Management) ist ein Modul zur effizienten und professionellen Verwaltung von Veranstaltungen aller Art. Es ist oft nicht bekannt, was alles mit dem CCM möglich ist! In diesem Kurs vermitteln wir Ihnen umfassendes Wissen über das Modul CCM. Erfassen von Banketträumen, F&B-Artikel und Ressourcen, Technisches Material, buchen bzw. erfassen von Event-Reservationen. Erstellen von Function-Sheets (Laufzettel). Sie sind für die Bankettabteilung bzw. für Events zuständig und haben eine leitende Funktion. Check-In Data AG, Stallikon ½-Tag, Uhr Uhr (Kosten: CHF ) / /

9 FRONT OFFICE F KURSE 9 Fidelio Suite 8 Internal Editor Professionelle Korrespondenz Daten Version Suite 8 Mit Fidelio Suite 8 können Sie verschiedene Vorlagen für die tägliche Korrespondenz erstellen. Der Kurs vermittelt Tipps & Tricks für eine professionelle Gestaltung der Texte. In Kleingruppen wird neben dem notwendigen Theorieteil auch das Gelernte in Praxis umgesetzt und geübt. Dazu gehören verschiedene Bestätigungsbriefe, Gruppenbestätigungen, Rooming Lists, Wechselkursbelege, Meldescheine, Mahnungen, CCM-Briefe, Cancellation Policy, Nachrichten / Messages. Zudem führen wir Sie in das Thema «professionelle Korrespondenz» ein. Sie sind verantwortlich für die Korrespondenz im Betrieb und arbeiten im Bankett-, Reservations-, oder im Front Office-Bereich. Check-In Data AG, Stallikon / /

10 10 FRONT OFFICE F KURSE Fidelio Opera Hotel PMS Basiskurs Wichtig Daten Opera PMS Über 800 Hotels in der Schweiz benutzen verschiedene Fidelio-Versionen. Dieses leistungsstarke Programm ist weltweit bekannt und wird in 170 Ländern erfolgreich eingesetzt. Hotelgruppen arbeiten vermehrt mit der Opera Hotel Edition. Diese Kurse sind kein Ersatz für die detaillierte Installations-Schulung von Opera PMS, sie geben jedoch Antworten auf grundlegende Fragen. Grundlagen von Opera PMS: Überprüfung der Zimmerverfügbarkeit, korrekte Erfassung der Reservationen für Individualgäste, Umgang mit verschiedenen Karteitypen (Gäste, Firmen, Reisebüros), speichern von Gästewünschen, Zimmerzuteilung, Rechnungsinstruktionen, Check-In mit Reservation und Walk-Ins, Fakturierung von Hotelumsatz, Tagesabschluss, Check-Out mit verschiedenen Zahlungsarten und die wichtigsten Funktionstasten / Quick Keys. Sie kennen die Arbeit eines Receptionisten, haben aber keine Erfahrung mit Opera PMS. Vielleicht beginnen Sie gerade eine neue Tätigkeit in einem Hotel, welches Opera PMS einsetzt. Voraussetzung für diesen Kurs ist der sichere Umgang mit Tastatur und Maus. Die bei diesem Kurs erworbenen Kenntnisse sind weltweit anwendbar. Da jedoch jedes Hotel das Programm individuell nach seinen Bedürfnissen anpasst, ist es nicht immer möglich, Fragen bezüglich der spezifischen Installationen zu beantworten. Check-In Data AG, Stallikon / /

11 FRONT OFFICE F KURSE 11 Fidelio Opera PMS für Supervisors inkl. Rate Management Daten Opera PMS Sie sind Opera PMS Anwender und möchten Ihre Kenntnisse über die Stammdaten vertiefen, um das Programm noch optimaler und gewinnbringender einsetzen zu können. Opera PMS verfügt über zahlreiche Funktionen, die auf den ersten Blick nicht sichtbar sind. Tipps & Tricks über Stammdaten: Zimmerverwaltung, Marketing-Informationen, Warengruppen, Benutzergruppen, Pickboxes (VIP- und Mailing-Codes), Hoteldaten, Karteibereinigung und vieles mehr. Rate Management: Erfassen von Preiscodes und deren Umgang. Zusammensetzung von Preiscodes. Daily Rates, Saisonpreise, Weekend Rates, Aufbau von Packages, Rate Yield. Front Office: Optimale Kontrolle und Überwachung der Zimmerverfügbarkeit, praktische Funktionstasten (Quick Keys), Reservations- und Check-Out Optionen, Struktur des Berichtswesens, Tipps für die Debitorenverwaltung und Kreditkarten, Anregungen und Ideen für den effizienten Einsatz von Opera PMS. Sie haben Zugang zu den Stammdaten und haben eine leitende Funktion im Bereich Front Office. Check-In Data AG, Stallikon ZH / /

12 12 FRONT OFFICE F KURSE Fidelio Version 7 Basiskurs 1 Wichtig Über 800 Hotels in der Schweiz benutzen Fidelio. Dieses leistungsstarke Programm ist weltweit bekannt und wird in 170 Ländern erfolgreich eingesetzt. Für jeden Receptionisten ist es von Vorteil, ja manchmal sogar von absoluter Notwendigkeit, dieses Programm zu kennen. Deshalb bieten wir diesen Kurs und den Fortsetzungskurs «Basiskurs 2» an. Diese Kurse sind kein Ersatz für die detaillierte Installations-Schulung von Fidelio, sie geben jedoch Antworten auf grundlegende Fragen. Grundlagen von Fidelio: Überprüfung der Zimmerverfügbarkeit, korrekte Erfassung der Reservationen für Individualgäste, Umgang mit verschiedenen Karteitypen (Gäste, Firmen, Reisebüros), Festhalten von Gästewünschen, Zimmerzuteilung, Rechnungsinstruktionen, Check-In mit Reservation und Walk-Ins, Fakturierung von Hotelumsatz, Tagesabschluss, Check-Out mit verschiedenen Zahlungsarten und die wichtigsten Funktionstasten / Quick Keys. Sie kennen die Arbeiten an der Reception, haben aber keine Erfahrung mit Fidelio Front Office. Vielleicht beginnen Sie gerade eine neue Tätigkeit in einem Hotel welches Fidelio einsetzt und Fidelio-Kenntnisse voraussetzt. Auf jeden Fall brauchen Sie so schnell wie möglich Fidelio-Grundkenntnisse. Voraussetzung für diesen Kurs ist der sichere Umgang mit Tastatur und Maus. Die bei diesem Kurs erworbenen Kenntnisse sind weltweit anwendbar. Da jedoch jedes Hotel das Programm individuell nach seinen Bedürfnissen anpasst, ist es nicht immer möglich, Fragen bezüglich der spezifischen Hotel-Installationen zu beantworten. Check-In Data AG: / *GastroZürich: Bei der Check-In Data AG, Stallikon und *GastroZürich, Zürich Daten Version 7xx Daten Version 7xx / / / /

13 FRONT OFFICE F KURSE 13 Fidelio Version 7 Basiskurs 2 Für Fortgeschrittene Daten Version 7xx Daten Version 7xx Viele Fidelio Front Office-Anwender haben keine fundierte und gründliche Einführung erhalten. Oft werden nur die Hauptfunktionen genutzt, obwohl es eine ganze Reihe von praktischen Anwendungsmöglichkeiten gibt. Dieser Kurs hat zum Ziel, weitere Möglichkeiten des Programms aufzuzeigen und zu erklären. Der Kurs vermittelt die erforderlichen Kenntnisse, um das System optimal zu nutzen. Gruppenreservationen mit dem Gruppenstandard-Modul, Check-In und Check-Out Optionen, Reservationsoptionen, Vorauszahlungen, PM-Konten, Ver buchung von Seminaren und Banketten, «Share»-Reservationen, Messages, Zimmer sperren (Out of Order). Tipps für den Umgang mit Kreditkarten & Debitoren, Karteimerkmale für Mailings, Traces. Anregungen, Ideen und Alternativen zur optimalen Anwendung des Programmes. Sie haben schon mit Fidelio Front Office gearbeitet und kennen bereits die Grundfunktionen, wie zum Beispiel Check-In / Check-Out sowie Reservationen für Individualgäste. Falls Sie noch nie mit Fidelio gearbeitet haben, ist dies nicht der richtige Einstieg ( siehe Basiskurs 1). Check-In Data AG: / *GastroZürich: Bei der Check-In Data AG, Stallikon und *GastroZürich, Zürich / / / /

14 14 FRONT OFFICE F KURSE Fidelio Version 7 für Supervisors inkl. Rate Management Daten Version 7 Sie kennen Fidelio recht gut und möchten mittels Stammdaten das Programm für Sie optimal und gewinnbringend einsetzen. Tipps & Tricks über Stammdaten: Zimmerverwaltung, Marketing-Informationen, Package-Elemente, Preisverfügbarkeit, Zusammensetzung von Preis-Codes, Warengruppen, Benutzergruppen, Hoteldaten, Karteibereinigung, usw. Optimale Kontrolle und Überwachung der Zimmerverfügbarkeit, praktische Funktionstasten, Reservations- und Check-Out Optionen. Struktur des Berichtswesens. Tipps für die Debitorenverwaltung und den Umgang mit Kreditkarten. Anregungen und Ideen für den effizienten Einsatz von Fidelio. Sie haben Zugang zu den Stammdaten und haben eine leitende Funktion im Bereich Front Office. Check-In Data AG, Stallikon / / /

15 MICROS KASSENSYSTEME S S S E E 15 Micros Kassensysteme 3700 / 9700 für Supervisors Wichtig Daten Micros 3700 Daten Micros 9700 Sie wollen Ihr Micros 3700 / 9700 Kassensystem effizient einsetzen, Probleme kompetent und selbstständig beheben, Anpassungen und Standard-Konfigurationen selbst vornehmen. Vermittlung eines Gesamtüberblicks Ihres Systems, Touchscreen-Programmierung, Mitarbeiter-Programmierung, Konzept Micros 3700 / 9700, Konfiguration der Stammdaten und Erstellen von Rapporten, Systempflege und Fehlersuche, Trouble-Shooting, Server, Drucker und Kassen. Sie haben gute Kassenkenntnisse, sind Micros Systemverantwortlicher und haben PC-Anwender Kenntnisse. Oder aber Sie suchen eine Tätigkeit, welche Micros 3700 / 9700 Kenntnisse auf Supervisor-Basis voraussetzt. Die bei diesem Kurs erworbenen Kenntnisse sind weltweit anwendbar. Da jedoch in jedem Betrieb das System individuell angepasst wird, ist es nicht immer möglich, Fragen bezüglich der spezifischen Installationen zu beantworten. Check-In Data AG, Stallikon ZH / / / / / / /

16 16 SPEZIALKURSE S E Marketing wenn Hotelgäste ausbleiben Marketingstrategien mit Adrian Stalder Ihr Nutzen en Daten Kursgebühren Zahlreiche Hotelbetriebe melden rückläufige Übernachtungszahlen. Diese Situation fordert neue Strategien. Durch gezielte Marketingmassnahmen, wird Ihnen unser Fachmann, Adrian Stalder, Wege zeigen, um das Geschäft anzukurbeln. Damit für jeden Hotelbetrieb genügend Zeit zur Verfügung steht, ist dieser Kurs auf 10 Teilnehmer/-Innen beschränkt. Das Marketing-Spielfeld und seine Einflussfaktoren Das Torten-Modell oder die verschiedenen Leistungsstufen in der Kundenorientierung Massnahmeplan in Ihrer Marketing-Strategie wo setzen Sie künftig Ihre Schwerpunkte Sie befassen sich bewusst mit den Marketing-Zusammenhängen und Abhängigkeiten. Sie analysieren die Erwartungen und Bedürfnisse des wichtigsten Faktors im Markt: Ihr Kunde! Gemeinsam mit den anderen Teilnehmer/-Innen erarbeiten Sie kreative Ideen in den Bereichen Kommunikation- und Leistung. Sie erarbeiten und präsentieren Elemente Ihrer Marketing-Strategie mit konkreten Massnahmen für die Umsetzung. Besonders wertvoll ist dabei der Austausch von Einschätzungen, Erfahrungen und Feedbacks der anderen Teilnehmer/-Innen. Sie sind für die strategische Ausrichtung sowie die Angebots- und Preisgestaltung in Ihrem Betrieb verantwortlich Uhr Check-In Data AG, Stallikon / (weitere Daten auf Anfrage) CHF 490. pro Person

17 SPEZIALKURSE S E 17 Revenue Management für Hotels (Yield) Strategien für Umsatzmaximierung Fachkurs für die Geschäftsleitung, Rooms Division und Sales/Marketing Ihr Nutzen en Daten Kursgebühren Um die Nachfrage zu stimulieren, investieren Hotels viel Zeit und Geld in das Produkt und in das Marketing. Revenue Management hilft Ihnen, aus dieser Nachfrage das Beste herauszuholen. Ausserdem bieten immer mehr Hotels - mit Erfolg - dynamische Preise statt fixe Zimmerpreise (Yield) an. Die verschiedenen Ansätze werden Ihnen von unserem Experten Philippe Glur erklärt und mit Beispielen unterlegt. Damit für jeden Hotelbetrieb genügend Zeit zur Verfügung steht, ist dieser Kurs auf 8 Teilnehmer/-Innen beschränkt. Die verschiedenen Revenue Management Aspekte; Nachfrageprognosen, BAR Raten Management, Aufenthaltsdauerrestriktionen, taktische Überbuchung. Optionen im Umgang mit Vertragspartnern (Firmenkunden, Tour Operators). Analyse von Gruppenanfragen / mögliche Strategien im Umgang mit Gruppenanfragen. Sie kennen die verschiedenen Strategien der Umsatzoptimierung. Yield Management geht weit über die klassische Frage der optimalen Tagesrate (BAR Management) hinaus. Sie entscheiden, welche dieser Strategien in Ihrem Betrieb eingeräumt werden sollen. Sie beginnen mit Ihren Teams Yield Management umzusetzen und erreichen einen höheren RevPAR (Revenue Per Available Room). Sie können beurteilen, ob die Einführung eines automatisierten Revenue Management Systems in Ihrem Betrieb sinnvoll sein könnte. Sie arbeiten in Ihrem Hotel an der Umsetzung von Umsatzoptimierungsstrategien oder planen dessen Einführung Uhr Check-In Data AG, Stallikon / (weitere Daten auf Anfrage) CHF 490. pro Person

18 18 SPEZIALKURSE S E Fidelio Version Suite 8, Version 7 und Opera PMS Debitorenverwaltung, MwSt., Vorschriften Daten Fidelio Version Suite 8 Daten Fidelio Version 7 Daten Version Opera PMS Die Kontrolle und der Umgang mit Debitorenrechnungen ist nicht immer optimal. Im täglichen Zeitdruck fehlt oft eine effiziente Überwachung der offenen Rechnungen. Zudem sollte man noch administrative und rechtliche Vorschriften beachten. In Zusammenarbeit mit unserer Partnerfirma «Ruepp & Partner» (ehemals Rebag Treuhand) geben wir Antworten auf Fragen im Zusammenhang mit MwSt.- und den gesetzlichen Richtlinien. Wir zeigen Ihnen verschiedene Kontroll-Mechanismen mit Fidelio sowie anderen Hilfsmitteln auf. Was ist im Fidelio Front Office bei der Erarbeitung von Gästerechnungen zu beachten? Buchen von Debitorenzahlungen, Kreditkartenabrechnungen, Korrekturen, Transfer / Umbuchen, Adressänderungen und Mahnlisten. Fidelio-Monatszahlen für die Finanzbuchhaltung Buchen von externen Dienstleistungen wie chemische Reinigung, Skipässe, Auslagen etc. MwSt.-Handhabung von Maison-Bezügen, eingeladene Gäste, Direktionsverpflegung, No-Shows und City Tax, Bon / Gutscheine und Handhabung von Trinkgelder / Tip. Vorauszahlungen und Anzahlungen, Schadenersatz für durch Gäste verursachte Schäden (zum Beispiel Brandlöcher ) MwSt.-Vorschriften für Packages / Pauschalpreise. Verbuchen von Kommissionen für Reisebüros und Kreditkarten, Bankspesen, Währungsdifferenzen und Debitorenverluste. Archivierung der Debitorenrechnungen. Sie sind für die Gästerechnungen bzw. die entsprechenden Zahlungseingänge zuständig oder haben eine leitende Stelle im Hotel Uhr Check-In Data AG, Stallikon ZH / / / / /

19 SPEZIALKURSE S E 19 Hotel Technologien / Multimedia / Sicherheit en Daten Hotels werden immer mehr mit neuen Technologien, Geräten und Sicherheitsaspekten konfrontiert. Es geht um langfristige und kostspielige Investitionen. Die Auswahl ist vielfältig und manchmal sehr verwirrend. Die Vertiefung der Materie nimmt viel Zeit in Anspruch und oft fehlt das technische Hintergrundwissen. Wir verschaffen Ihnen einen Überblick über die verschiedenen Technologien und bieten Entscheidungsgrundlagen an. Diesen Kurs leiten Fachleute, welche die Hotel sprache sprechen. Schliesssysteme, Kameraüberwachung/Sicherheit: Aktuellen Technologien & Systeme Multi Service Netzwerk: Aufbau eines gemeinsamen Netzwerkes zur Übertragung von Daten, Bild und Ton. Neue Technologien für Zimmer und Seminarräume: High Speed Internet, Bandbreitenanforderungen der Gäste. Auf was ist zu achten. Ist die Internettelephonie (VoIP) tauglich für die Hotellerie? Wie weiter mit der Telefonanlage? Entwicklung & Trends im Bereich Unterhaltungssysteme (Pay TV). Welche Optionen stehen für den TV Empfang zur Verfügung. Elektronische Beschilderungssysteme. Beschallung öffentlicher Zonen: Musik für Spa s, Restaurant, Bar und Lobby. Internet / LapTop-Konfiguration: Verbindungsarten über W-Lan, WiFi, Telefonkabel, Fernsehkabel und Stromkabel. Grundkonfiguration der Laptops für Hotelgäste für den Internetzugang. Internet-Sicherheit: Spam / Viren: Verhaltensregeln, Schutzmassnahmen, Firewall, Hard- und Software-Lösungen. Datensicherung: Zuverlässigkeit und Technik der verschiedenen Gerätetypen für die Hoteldaten-Sicherung. Mobiler Datenzugriff (VPN-Verbindung): Sie sind unterwegs und möchten auf Ihren Hotelserver bzw. Computer zugreifen? Mit den bewährten Technologien können Sie sich, unabhängig vom Standort, auf Ihrem PC einloggen und beispielsweise die Tagesumsätze oder Verkaufsdokumentationen abfragen. Sie haben eine leitende Stelle und beschäftigen sich mit Hotel-Technologien. Check-In Data AG, Stallikon ZH /

20 20 SPEZIALKURSE S E Website Marketing / Elektronische Distribution IDS-GDS en Daten Noch nie zuvor gab es so gute Werbeplattformen um die Gäste kostengünstig zu erreichen. Der Buchungsanteil der elektronischen Medien steigt kontinuierlich. Regelmässig berichtet die Fachpresse über diese neuen Medien. Hotels werden immer häufiger mit Begriffen wie IDS, ADS, GDS, Web Channels, Booking Engines, Website Optimierung usw. konfrontiert. Aufgrund fehlender Zeit und nicht vorhandenem Know-How können die Hoteliers diese Vertriebswege oft nicht effektiv und gewinnbringend einsetzen. Aber genau hier liegt ein grosses Potenzial, um mit relativ geringen Kosten zukünftige Hotelgäste für sich zu gewinnen. Im Kurs wird über die Vernetzung der aktuellen Webchannels, GDS, Online Booking sowie über den Umgang mit Suchmaschinen berichtet. Auch die eigene Homepage wird analysiert. Schliesslich soll die Hotel-Homepage im Internet gefunden werden. Je mehr Wissen Sie über die Vernetzung der Distributionskanäle aufbauen können, desto besser können Sie diese genialen Mittel selbst einsetzen. Internet-Dienste: Wie arbeitet überhaupt das Internet? Effiziente Inhaltspflege mit CMS (Content Management). Suchmaschinen: Optimierung der Website für die Suchmaschine, Auswahl der Stichwörter (Keywords, MetaName), Page Ranking. Statistiken und Auswertungen mit Google. Web 2.0: Auswirkung auf das Hotel-Marketing (YouTube, Soziale Netzwerke, Bewertungswebsites etc.). Werbung mit Suchmaschinen: Überblick, Anzeigen mit Google. -Marketing: Funktionsüberblick und Beispiele. Analyse der eigenen Hotelwebsite: Auswertung der Meta Tags sowie der Benutzerfreundlichkeit. Elektronische Distribution: Wie arbeiten die Global Distribution Systems (GDS) am Beispiel von Galileo? GDS-Representatives, IDS Web-Portale, Booking Engine / Online-Reservationssysteme für die eigene Website und Bewirtschaftung von Reservationsportalen. Sie beschäftigen sich mit Marketing und benutzen das Internet regelmässig. Gastrozürich, Zürich / /

21 SPEZIALKURSE S E 21 BellaVita, Wellness & Spa Für Fortgeschrittene en Daten BellaVita ist die einzige umfassende Schweizer Software für die Verwaltung von Wellness-Anlagen. Immer mehr Hotels in der Schweiz und International setzen das Programm BellaVita ein. Dieser Kurs ist ideal für MitarbeiterInnen, welche BellaVita effizienter und gewinnbringender einsetzen möchten. Wenn Sie bereits die Grundfunktionen beherrschen und Ihre Kenntnisse vertiefen möchten, dann sollten Sie diesen Kurs besuchen. Wir vermitteln Ihnen Tipps & Tricks um optimal von der vielfältigen Applikation profitieren zu können. Vertiefung des Grundwissens Vertiefung des Package-Handlings Umgang mit komplexen Parallelbuchungen Mitarbeiterplanung Verwaltung der Gäste Verkaufsförderung. Verkauf von Wellness-Produkten Abrechnungen & Statistiken, Umsatzkontrolle und Vergleiche anhand der Berichte Inventur und Bestellwesen Sie arbeiten in der Abteilung Wellness & Spa und kennen die Grundfunktionen des Bellavita-Programmes Check-In Data AG, Stallikon ZH /

22 22 SPEZIALKURSE S E Die Buchhaltung als Führungsinstrument Finanzmanagement in der Hotellerie en Daten Kursgebühren Nur wer die Zahlen seines Betriebes kennt, kann auf lange Sicht mit Erfolg rechnen. Deshalb muss in jedem Hotel ein einwandfreies Finanzmanagement betrieben werden. In diesem Fachseminar verschaffen Sie sich einen Überblick über die wichtigsten Führungszahlen, erstellen Bilanz- und Erfolgsanalysen und erfahren, wie Sie für Ihren Hotelbetrieb einen Mehrwert bilden. Der Referent, Herr Martin Eltschinger, ist eine ausgewiesene kompetente Persönlichkeit im Bereich Hotel-Finanzmanagement. Bilanz- und Erfolgsrechnung Gliederung und Analyse der Ergebnisse anhand eines Praxisbeispieles Cash-Flow Rechnung Neue Kontenrahmen für die Hotellerie Konzept je nach Betriebsgrösse- und Aufbau Liquiditäts- und Finanzplanung Monats-, Quartals- und Jahresabschluss: Vor- und Nachteile Jahresabschluss / Revision MwSt.-Abrechnung, was ist zu beachten. Steuerbefreite Umsätze Praxisbezogene Fallstudien Sie sind für die finanziellen Ergebnisse des Hotels verantwortlich Check-In Data AG, Stallikon ZH / CHF 450. pro Person

23 ALLGEMEINES L E E 23 Modalitäten Anmeldung Kursort Vorführung Kosten Auskünfte Individuelle Kurse Adresse Parkplätze ÖV Über Rubrik «Ausbildung». Änderungen bleiben vorbehalten. Die aktuellsten Daten finden Sie auf unserer Website (Anz. Teilnehmer beschränkt / Mindestteilnehmerzahl erforderlich). Check-In Data AG, 8143 Stallikon ZH (Ausnahme * : Kurse finden bei GastroZürich in Zürich statt) Auf Grossleinwand in Kleingruppen Wenn nicht anders vermerkt, gelten folgende Kursgebühren: Kunden: CHF 350. pro Person CHF 250. für jeden weiteren Teilnehmer im selben Kurs Nichtkunden: CHF 450. pro Person Inbegriffen sind Pausenerfrischung, Unterlagen und Kursbestätigung Kurse GastroZürich * inkl. Mittagessen: CHF 442. Herr Damiano Salvia Tel oder Auf Anfrage organisieren wir für Ihren Betrieb spezifische Schulungen, welche nicht auf dem Standardangebot erscheinen. Die Kurse finden generell in Stallikon ZH statt. Auf Wunsch können die Kurse in Ihrem Betrieb stattfinden. Kosten je nach Aufwand. Check-In Data AG Rainstrasse Stallikon ZH Tel Fax Folgen Sie bitte den entsprechenden Wegweisertafeln. Postauto Nr. 235 ab Zürich-Wiedikon bis Haltestelle Sellenbüren-Diebis Birmensdorf Mitte Dorf > Stallikon Affoltern a. A. Autobahnende Urdorf Süd Landikon Hedingen von Cham von Uitikon Zürich Birmensdorferstrasse P Check-In Data AG Sellenbüren Stallikon Aeugstertal von Zug/Baar

24 Know-how aus erster Hand. Hochwertige IT-Gesamtlösungen für Hotellerie, Gastronomie, Kliniken und Freizeitparks anwenden und verstehen. Fidelio Front-Office PMS Systeme MICROS POS Systeme BellaVita Spa Solution Check-In Data AG Rainstrasse Stallikon Tel Fax Check-In Data SA Place St-Louis Morges Tel Fax Check-In Data SA Via Brüsighell 6807 Taverne Tel Fax

Tipps & Tricks Kursprogramm 2014

Tipps & Tricks Kursprogramm 2014 Tipps & Tricks Kursprogramm 2014 Editorial Damiano Salvia Auch der Gastgeber ist König Immer mehr Gäste berichten Online über ihre Erlebnisse in Hotels und Restaurants. Der Gast, der im Hotel/Restaurant

Mehr

SdHotel Consulting di Santagapita Daniel Via Stranghe 13 39041 Brennero (BZ) Italia mobile +39 3406444757 fax +39 0472766522 mail:

SdHotel Consulting di Santagapita Daniel Via Stranghe 13 39041 Brennero (BZ) Italia mobile +39 3406444757 fax +39 0472766522 mail: INHALTSVERZEICHNIS 1. Vorstellung 2. Unsere Mission 3. 5 Gründe, Sd hotel zu wählen 4. Unsere Partner 5. Unsere Dienstleistungen a) Attivazione e Gestione Portali Online b) Consulenza & Revenue Management

Mehr

protel smart Seite 1 anspruchsvolle protel Technik zum smarten Preis

protel smart Seite 1 anspruchsvolle protel Technik zum smarten Preis protel smart Seite 1 protel hotelsoftware protel smart anspruchsvolle protel Technik zum smarten Preis protel smart die maßgeschneiderte Lösung für die kleine und mittelständische Hotellerie! protel smart

Mehr

Amadeus Bildungszentrum

Amadeus Bildungszentrum ABZ Amadeus Bildungszentrum Hier dreht sich alles um Ihre Weiterbildung Amadeus Hotel Front Office Amadeus Conference Management System Amadeus Hotel Sales & Marketing InfoGenesis Check EAM Amadeus Restaurant

Mehr

Der Rezeptionskurs Professioneller Gästeempfang im Hotel.

Der Rezeptionskurs Professioneller Gästeempfang im Hotel. Der Rezeptionskurs Allgemeine Informationen für die Teilnehmenden vom 22. September bis 31. Oktober 2014 des 1. Seminartages Seminarhotel Spirgarten Lindenplatz 5 8048 Zürich Der Anfahrtsplan liegt bei.

Mehr

Woher kommen Online Buchungen? Indirekte und direkte Absatzwege nutzen! Das Eine tun ohne das Andere zu lassen! oberhauser.com 4

Woher kommen Online Buchungen? Indirekte und direkte Absatzwege nutzen! Das Eine tun ohne das Andere zu lassen! oberhauser.com 4 oberhauser.com 2 oberhauser.com 3 Woher kommen Online Buchungen? INDIREKT DIREKT Indirekte und direkte Absatzwege nutzen! Das Eine tun ohne das Andere zu lassen! oberhauser.com 4 Hat der Hotelier ein Budget

Mehr

Das Intensivseminar. Der Rezeptionskurs Professioneller Gästeempfang im Hotel

Das Intensivseminar. Der Rezeptionskurs Professioneller Gästeempfang im Hotel Das Intensivseminar Der Rezeptionskurs Professioneller Gästeempfang im Hotel Ausgangslage Die Rezeption im kleinen und mittelgrossen Hotel in der Schweiz bietet sehr abwechslungsreiche Arbeitsplätze an.

Mehr

PROFITCENTER ONLINE VERTRIEB

PROFITCENTER ONLINE VERTRIEB PROFITCENTER ONLINE VERTRIEB Martin Bräundle SHS Swiss Hospitality Solutions AG ÖHV profit.days 2014 Firmengründung 2010, Sitz in Luzern Revenue- und Yield Management Online Distribution Strategische Beratung

Mehr

Der Rezeptionskurs Professioneller Gästeempfang im Hotel

Der Rezeptionskurs Professioneller Gästeempfang im Hotel Der Rezeptionskurs Detailliertes Seminarprogramm für die Teilnehmenden im Herbst 2015 Wir starten die Seminartage pünktlich und bitten Sie um Ihre Unterstützung. Achten Sie bitte auf gepflegte Bekleidung

Mehr

Kursprogramm 1. Semester 2016

Kursprogramm 1. Semester 2016 Kursprogramm 1. Semester 2016 Seite 2 v on 20 Inhaltsverzeichnis Kursbezeichnung Seite KLIBnet für EinsteigerInnen - Sozialdienste 3 KLIBnet für EinsteigerInnen - Berufsbeistandschaft 4 Erstellen von Dokumentenvorlagen

Mehr

Workshops im Überblick. the way of optimizing revenue

Workshops im Überblick. the way of optimizing revenue Workshops im Überblick the way of optimizing revenue Umsatzmaximierung Wenn nicht jetzt wann dann? revway bietet die etwas anderen Praktiker Workshops. Lernen Sie Techniken von Preisgestaltung zu Forecast-Strategien

Mehr

Unsere Seminare im Jahr 2013 für Hilfsmittelanbieter. Abrechnung Software Beratung Marketing. Vergessen Sie nicht, unseren Gutschein einzulösen!

Unsere Seminare im Jahr 2013 für Hilfsmittelanbieter. Abrechnung Software Beratung Marketing. Vergessen Sie nicht, unseren Gutschein einzulösen! Abrechnung Software Beratung Marketing Vergessen Sie nicht, unseren Gutschein einzulösen! Unsere Seminare im Jahr 2013 für Hilfsmittelanbieter Lösungen, die verbinden. Unsere eva/3 viva! Seminare richten

Mehr

protel SaleS & Marketing gastfreund- SCHaft Mit SYSteM optionales Zusatzmodul für zielgerichtete Vertriebs- und Marketingaktivitäten

protel SaleS & Marketing gastfreund- SCHaft Mit SYSteM optionales Zusatzmodul für zielgerichtete Vertriebs- und Marketingaktivitäten gastfreund- SCHaft Mit SYSteM Von der Einzelkasse bis zur IT-Komplettlösung produktinformation optionales Zusatzmodul für zielgerichtete Vertriebs- und Marketingaktivitäten protel SaleS & Marketing gastfreund-

Mehr

gastfreundschaft Mit system optionales Zusatzmodul zur einfachen Verwaltung von Veranstaltungen protel Bankett produktinformation

gastfreundschaft Mit system optionales Zusatzmodul zur einfachen Verwaltung von Veranstaltungen protel Bankett produktinformation gastfreundschaft Mit system protel Bankett optionales Zusatzmodul zur einfachen Verwaltung von Veranstaltungen produktinformation protel Bankett protel Bankett: einfach, schnell und nahtlos integriert

Mehr

IHR VORTRAGS- & SEMINARPROGRAMM2012

IHR VORTRAGS- & SEMINARPROGRAMM2012 IHR VORTRAGS- & SEMINARPROGRAMM2012 creazwo Impulsvorträge Wir empfehlen besonders für die Einführung neuer, wichtiger Themen im Online-Marketing unsere Impulsvorträge zur Sensibilisierung. Oftmals gibt

Mehr

Der smartvoucher. Geschenkgutscheine online verkaufen. Direkt über Ihre Webseite Umsatz generieren! www.smartvoucher.ch

Der smartvoucher. Geschenkgutscheine online verkaufen. Direkt über Ihre Webseite Umsatz generieren! www.smartvoucher.ch Der smartvoucher Geschenkgutscheine online verkaufen. Direkt über Ihre Webseite Umsatz generieren! www.smartvoucher.ch Die Geschenkidee für Ihre Gäste Verkaufen Sie online Geschenkgutscheine! Gutschein

Mehr

Schulungsprogramm 2016 Januar bis Juni 2016

Schulungsprogramm 2016 Januar bis Juni 2016 Schulungsprogramm 2016 Januar bis Juni 2016 HCI SOLUTIONS, EIN UNTERNEHMEN DER GALENICA GRUPPE Schulung Dauer Sprache Seite Basis Aufbau Vertiefung Tipps DE FR Stammdatenmanagement INDEX BASIS A 3 h 5

Mehr

TourisPac Administrations-System für Tourismusbüros

TourisPac Administrations-System für Tourismusbüros TourisPac Administrations-System für Tourismusbüros Das Kurtaxenverwaltungs- und Administrations-System ist ein mit neuster Technologie entwickeltes Softwarepaket. Es beinhaltet neben der Funktion zur

Mehr

Preisliste gültig ab Februar 2015

Preisliste gültig ab Februar 2015 Preisliste gültig ab Februar 2015 Anzahl Benutzer EP(1) MP(3) + 1 User + 5 User + 20 User CashMan Finance 1 450 2 175 435 1 450 4 350 Unbeschränkte mandantenfähig, mehrstufige und beliebige Anzahl von

Mehr

Kursprogramm 2016. Schulungen speziell für

Kursprogramm 2016. Schulungen speziell für Kursprogramm 2016 Schulungen speziell für i_mmob8.5 - Einführung Mietzins-Änderungen Erstellung Mietverträge / Korrespondenzen Grundfunktionen der Buchhaltung Kreditorenbuchhaltung Nebenkostenabrechnung

Mehr

Das Intensivseminar. Der Rezeptionskurs Professioneller Gästeempfang im Hotel

Das Intensivseminar. Der Rezeptionskurs Professioneller Gästeempfang im Hotel Das Intensivseminar Der Rezeptionskurs Professioneller Gästeempfang im Hotel Ausgangslage Die Rezeption im kleinen und mittelgrossen Hotel in der Schweiz bietet sehr abwechslungsreiche Arbeitsplätze an.

Mehr

Online Marketing in Hotellerie & Tourismus

Online Marketing in Hotellerie & Tourismus Online Marketing in Hotellerie & Tourismus Möglichkeiten zur Schulung von Mitarbeitenden von Hotels und Tourismusbetrieben 21. Juli 2014 Seite 1 Inhaltsverzeichnis Ausgangslage... 3 Die wichtigsten Themen

Mehr

Internet Marketing Intensiv-Seminare für Vereine und Verbände

Internet Marketing Intensiv-Seminare für Vereine und Verbände European Internet Marketing Institute & Academy Ausbildungen Forschung Vorträge - Coaching - Consulting Internet Marketing Intensiv-Seminare für Vereine und Verbände Was ist das iroi- Internet Marketing

Mehr

1 WEB ANALYTICS: PROFESSIONELLE WEB-ANALYSEN UND REPORTING FÜR IHR ONLINE MARKETING.

1 WEB ANALYTICS: PROFESSIONELLE WEB-ANALYSEN UND REPORTING FÜR IHR ONLINE MARKETING. 1 WEB ANALYTICS: PROFESSIONELLE WEB-ANALYSEN UND REPORTING FÜR IHR ONLINE MARKETING. Web Analytics, Reporting & Beratung Erfolgskontrolle mit professionellen Web Analysen! Web Analytics mit Google Analytics

Mehr

Das bietet Schäfer WebService

Das bietet Schäfer WebService Das bietet Schäfer WebService Experte für mobiles Webdesign und Newsletter-Marketing Viele Webdesigner sind hervorragende Programmierer und erstellen Webseiten nach dieser Priorität. Ob die meisten Besucher

Mehr

Die Website Buchungsmaschine. Technologie, Vorteile, Ansichten, Preise. Stand März 2014

Die Website Buchungsmaschine. Technologie, Vorteile, Ansichten, Preise. Stand März 2014 Die Website Buchungsmaschine Technologie, Vorteile, Ansichten, Preise Stand März 2014 Der All-in-One Channel Manager ist eine Marke der Stefanis Marketing Consulting GmbH. 1 Machen Sie aus Ihren Web-Besuchern

Mehr

Computer- & Internetkurse für Einsteiger

Computer- & Internetkurse für Einsteiger Windows Internet Office Bildbearbeitung Computer- & Internetkurse für Einsteiger Kursprogramm für das 2. Halbjahr 2009 Veranstalter: I n t e r C o m Die Internet- und Computergruppe der ev. Kirchengemeinde

Mehr

Der Rezeptionskurs Professioneller Gästeempfang im Hotel.

Der Rezeptionskurs Professioneller Gästeempfang im Hotel. Der Rezeptionskurs Allgemeine Informationen für die Teilnehmenden vom 22. September bis 31. Oktober 2014 des 1. Seminartages Seminarhotel Spirgarten Lindenplatz 5 8048 Zürich Der Anfahrtsplan liegt bei.

Mehr

'All-in-One Elektronischer Vertrieb, Reservierungen und Online-Marketing Revolutioniert das Hotelgewerbe durch fortschrittliche Technologie und

'All-in-One Elektronischer Vertrieb, Reservierungen und Online-Marketing Revolutioniert das Hotelgewerbe durch fortschrittliche Technologie und 'All-in-One Elektronischer Vertrieb, Reservierungen und Online-Marketing Revolutioniert das Hotelgewerbe durch fortschrittliche Technologie und niedrige Kosten GlobRes ist auf dem Markt einzigartig Schweizer

Mehr

GUTSCHEIN- SHOP Heißes Geschäft mit Hotelgutscheinen

GUTSCHEIN- SHOP Heißes Geschäft mit Hotelgutscheinen GUTSCHEIN- SHOP Heißes Geschäft mit Hotelgutscheinen Warum Gutscheinverkauf Erweiterung der Zielgruppe Durch Ihr Angebot an erweiterten Leistungen auf der Website erreichen Sie neue Zielgruppen. Es gibt

Mehr

Sage Start Einfach starten. Erfolgreich wachsen.

Sage Start Einfach starten. Erfolgreich wachsen. Sage Start Einfach starten. Erfolgreich wachsen. Jetzt 60 Tage kostenlos testen! www.sagestart.ch Fakturierung Finanzbuchhaltung Lohnbuchhaltung Sage Start Buchhaltung Modul Finanzbuchhaltung Debitoren-

Mehr

highsystem.net Schulungen

highsystem.net Schulungen highsystem.net Schulungen Das Schulungsangebot von highsystem.net im Überblick Mit einem entsprechend anwender- und praxisorientierten Aus- und Weiterbildungsprogramm bieten wir Ihnen die ideale Unterstützung,

Mehr

Online-Vertrieb in der Schweizer Hotellerie auch im Krisenjahr 2009 auf ungebrochenem Wachstumskurs

Online-Vertrieb in der Schweizer Hotellerie auch im Krisenjahr 2009 auf ungebrochenem Wachstumskurs Online-Vertrieb in der Schweizer Hotellerie auch im Krisenjahr 2009 auf ungebrochenem Wachstumskurs Resultate einer Online-Umfrage zu Vertriebskanälen bei Mitgliedern von hotelleriesuisse Roland Schegg,

Mehr

Intuitive Kassensysteme für Shop und Ticketing. Willkommen bei Ihrem Software-Partner. Schön, dass Sie uns gefunden haben. www.comtec-noeker.

Intuitive Kassensysteme für Shop und Ticketing. Willkommen bei Ihrem Software-Partner. Schön, dass Sie uns gefunden haben. www.comtec-noeker. Intuitive Kassensysteme für Shop und Ticketing. Willkommen bei Ihrem Software-Partner. Schön, dass Sie uns gefunden haben. Was ist Ihr Nutzen?... Sie möchten ein intuitiv bedienbares Kassensystem, das

Mehr

UM IHRE GÄSTE ZUFRIEDENZUSTELLEN. hoga-data. hoga-data EDV und Kassen für Hotel und Gastronomie GmbH. Beratung Vertrieb Schulung Service

UM IHRE GÄSTE ZUFRIEDENZUSTELLEN. hoga-data. hoga-data EDV und Kassen für Hotel und Gastronomie GmbH. Beratung Vertrieb Schulung Service UM IHRE GÄSTE ZUFRIEDENZUSTELLEN hoga-data hoga-data EDV und Kassen für Hotel und Gastronomie GmbH Beratung Vertrieb Schulung Service UM SIE ZUFRIEDENZUSTELLEN! MIT COMPUTERLÖSUNGEN UND INNOVATIVER TECHNIK

Mehr

Das Intensivseminar. Der Rezeptionskurs Professioneller Gästeempfang im Hotel

Das Intensivseminar. Der Rezeptionskurs Professioneller Gästeempfang im Hotel Das Intensivseminar Der Rezeptionskurs Professioneller Gästeempfang im Hotel Ausgangslage Die Rezeption in kleinen und mittleren Hotels in der Schweiz bietet sehr abwechslungsreiche Arbeitsplätze an. An

Mehr

Kursangebot Tutoris 1. Semester 2010 4. Dezember 2009

Kursangebot Tutoris 1. Semester 2010 4. Dezember 2009 Kursangebot Tutoris 1. Semester 2010 4. Dezember 2009 Inhaltsverzeichnis Konditionen... 1 Übersicht Tutoris-Kurse... 4 Tutoris-Spezial-Kurse... 5 Tutoris Grundkurs... 5 Tutoris Ergänzungskurs SH... 6 Tutoris

Mehr

Rüsten Sie sich für höhere Aufgaben.

Rüsten Sie sich für höhere Aufgaben. 3 Rüsten Sie sich für höhere Aufgaben. Erste von der Schweizerischen Eidgenossenschaft anerkannte Höhere Fachschule für Hotellerie und Gastronomie Willkommen Wir heissen Sie herzlich willkommen an einer

Mehr

Einladung zu Lernseminaren. für medizinische PraxisassistentInnen

Einladung zu Lernseminaren. für medizinische PraxisassistentInnen Einladung zu Lernseminaren für medizinische PraxisassistentInnen Gemeinsame Kursveranstaltungen der, Filialen Nord, Ost, West und Zentral Ihr Engagement für noch bessere Kenntnisse Sehr geehrte Damen und

Mehr

Technologie Know How Innovation Betreuung

Technologie Know How Innovation Betreuung Umfangreiches Marktwissen und weite Ausdehnung Head Office Dublin (IE), Madrid (ES), Prag (CZ), Paris (FR), Rom (IT), Wien (AT), München (DE) Langjährige Erfahrung Unternehmen seit 1994 aktiv Technologie

Mehr

Kanzleisoftware RA-Mobile für mobiles Anwalten DictaNet Diktiersysteme SonicWall Sicherheitslösungen Microsoft/Linux Serverlösungen

Kanzleisoftware RA-Mobile für mobiles Anwalten DictaNet Diktiersysteme SonicWall Sicherheitslösungen Microsoft/Linux Serverlösungen SEMINARE WORKSHOPS WEBINARE EVENTS Juli bis Dezember 2015 Ihre Experten für NEU: Ab jetzt im neuen Seminar raum mit neuester Technologie! Kanzleisoftware RA-Mobile für mobiles Anwalten DictaNet Diktiersysteme

Mehr

Finanz, Controlling, Treuhand: Ein Excel-Seminar macht sich bezahlt!

Finanz, Controlling, Treuhand: Ein Excel-Seminar macht sich bezahlt! Finanz, Controlling, Treuhand: Ein Excel-Seminar macht sich bezahlt! Effizienz steigern, Zeit gewinnen, Geld sparen. Profitieren Sie von einem Kursangebot, das ganz spezifisch auf die Ansprüche von Buchhaltungs-

Mehr

Unsere Seminare im Jahr 2014 für Pflegedienste und Sozialstationen. Abrechnung Software Beratung Marketing

Unsere Seminare im Jahr 2014 für Pflegedienste und Sozialstationen. Abrechnung Software Beratung Marketing Abrechnung Software Beratung Marketing Vergessen Sie nicht, unseren Gutschein einzulösen! Unsere Seminare im Jahr 2014 für Pflegedienste und Sozialstationen Lösungen, die verbinden. Unsere eva/ viva!

Mehr

Protel MPe (Multi ProPertY edition) Protel HQ (HeadQuarter) Mit system. Management-software für die zentrale Verwaltung von Hotelketten und -gruppen

Protel MPe (Multi ProPertY edition) Protel HQ (HeadQuarter) Mit system. Management-software für die zentrale Verwaltung von Hotelketten und -gruppen GastFreundsCHaFt Mit system Management-software für die zentrale Verwaltung von Hotelketten und -gruppen Protel MPe (Multi ProPertY edition) Protel HQ (HeadQuarter) Produktinformation Protel MPE und HQ

Mehr

121WATT Online Marketing Seminare und Inhouse- Workshops

121WATT Online Marketing Seminare und Inhouse- Workshops 121WATT Online Marketing Seminar - Inhalt In unserem 2-Tages Online Marketing Seminar vermitteln wir Ihnen umsetzbares Knowhow zum Thema Online und Performance Marketing. Der Schwerpunkt liegt auf den

Mehr

Willkommen bei wone Consulting

Willkommen bei wone Consulting Willkommen bei wone Consulting Ihren Experten für professionelle und praxisnahe SAP Business One Schulungen "Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Hört man damit auf, treibt man zurück. Laozi Vertrauen

Mehr

Lite Standard Zusatzlizenz Professional Zusatzlizenz Lizenz 549. 1 529. 420. 3 490. 960.

Lite Standard Zusatzlizenz Professional Zusatzlizenz Lizenz 549. 1 529. 420. 3 490. 960. Preisliste Gültig ab 29. Oktober 204 Paket Enterprise Mit dem Paket Enterprise erhalten Sie den gesamten Funktionsumfang von Sage Start mit allen Modulen in einem Angebot. Sie profitieren vom unschlagbaren

Mehr

AbaWebTreuhand die kooperative Software für Treuhänder und Treuhandkunden

AbaWebTreuhand die kooperative Software für Treuhänder und Treuhandkunden AbaWebTreuhand die kooperative Software für Treuhänder und Treuhandkunden AbaWebTreuhand ABACUS-Software as a Service AbaWebTreuhand ABACUS-Software as a Service Die ABACUS Business Software bietet Treuhandunternehmen

Mehr

Erreichen Sie durch effektive Online Werbung auf Google mehr Kunden. Wir optimieren Ihre Werbung und zeigen mit Gratis Reports die Ergebnisse.

Erreichen Sie durch effektive Online Werbung auf Google mehr Kunden. Wir optimieren Ihre Werbung und zeigen mit Gratis Reports die Ergebnisse. 1 GOOGLE ADWORDS: WERBUNG MIT GOOGLE. AGENTUR FÜR ONLINE MARKETING, OPTIMIERUNG & BERATUNG VON ONLINE KAMPAGNEN MIT PROFESSIONELLEN ANALYSEN UND REPORTING Jetzt bei Google AdWords einsteigen! Erreichen

Mehr

Mailings mit FIDELIO für Word 2003 und Word XP

Mailings mit FIDELIO für Word 2003 und Word XP Mailings mit FIDELIO für Word 2003 und Word XP Fidelio Mailings mit Word 2003 und Word XP 1 Check In Data AG 2005 (DSA) INHALTVERZEICHNIS Kapitel 01. Export Datei im Fidelio erstellen Fidelio Dos Version

Mehr

Praxiserprobte Anleitung und qualifiziertes Training garantieren die erfolgreiche Implementierung.

Praxiserprobte Anleitung und qualifiziertes Training garantieren die erfolgreiche Implementierung. highsystem.net Schulungen Praxiserprobte Anleitung und qualifiziertes Training garantieren die erfolgreiche Implementierung. Nach dem Besuch der Kurse verfügen Sie über das notwendige Rüstzeug und wissen

Mehr

Manager. Österreichischer. Yield und Channel. Marktführer: SalesBox: Willkommen:

Manager. Österreichischer. Yield und Channel. Marktführer: SalesBox: Willkommen: Österreichischer Yield und Channel Manager Willkommen: Die SalesBox ist in Österreich mit Abstand die führendste Online Distribution Management Software. Seit 2007 entwickelt Interalp Touristik diese Software-Lösungen

Mehr

Digitaler Zimmerverkauf ein Ausblick Schladming, 18. Januar 2012

Digitaler Zimmerverkauf ein Ausblick Schladming, 18. Januar 2012 Digitaler Zimmerverkauf ein Ausblick Schladming, 18. Januar 2012 Knapp 30 Jahre Hotelreservierung, Ein Eiertanz auf Raten Spalteholz Hotelkompetenz GmbH&Co.KG 1 Erinnern Sie sich noch? Frühe 80er: Erste

Mehr

Zum starken Online-Ruf so geht s!

Zum starken Online-Ruf so geht s! Zum starken Online-Ruf so geht s! Agenda Vorstellung Einführung Social Media Steigerung der bundesweiten Bekanntheit Steigerung der regionalen Bekanntheit Stärkung des Online-Rufes Zusammenfassung Vorstellungsrunde

Mehr

Saastal Marketing AG Ausbildung

Saastal Marketing AG Ausbildung Saastal Marketing AG Ausbildung SMAG Training ACADEMY DER LEISTUNGSTRÄGER/KUNDE IM FOKUS LEISTUNGSTRÄGER AN ERSTER STELLE DEN KUNDEN RELEVANT AUF DEN KUNDEN FOKUSSIERT ERGEBNIS-GETRIEBENE STRATEGIE PERSONALISIERT

Mehr

Was unsere Kunden sagen:

Was unsere Kunden sagen: social media Was unsere Kunden sagen:» Für uns als 4*Superior Haus ist es wichtig in der großen Social-Media-Welt präsent zu sein und im ständigen Dialog mit unseren Gästen zu bleiben. Die vioma liefert

Mehr

Ausbildung Management Höheres Wirtschaftsdiplom inkl. Markom Zulassungsprüfung

Ausbildung Management Höheres Wirtschaftsdiplom inkl. Markom Zulassungsprüfung Ausbildung Management Höheres Wirtschaftsdiplom inkl. Markom Zulassungsprüfung Ausbildung 2010/2011 Schaffen Sie sich einen Karrieresprung mit einer anerkannten Qualifikation. Die AzU Ausbildung ist öffnet

Mehr

Coming soon! Jetzt schon vorbestellen!

Coming soon! Jetzt schon vorbestellen! Coming soon! Jetzt schon vorbestellen! Angebote ab 01.03.2016 bei uns erhältlich IT-Schulungen Bei uns werden Sie nicht mit überflüssigen Informationen vollgestopft, Individuelle IT-Schulungen sondern

Mehr

INTUS TREUHANDMODUL UND MANDATSMANAGEMENT

INTUS TREUHANDMODUL UND MANDATSMANAGEMENT INTUS TREUHANDMODUL UND MANDATSMANAGEMENT HIGHLIGHTS Mandantenrelevante Informationen an einem Ort Mandanten & Firmenübersicht Mitarbeiter Statistik mit Kennzahlen zur Performance Effiziente Steuerung

Mehr

Internet Marketing Live Intensivworkshop

Internet Marketing Live Intensivworkshop Internet Marketing Live Intensivworkshop zertifiziert von der Europäischen Internetmarketing Institut & Akademie Deutschlands einziger TÜV-zertifizierter Internet Marketing Workshop: Stand: 03/2009 Seite

Mehr

Wir sind spezialisiert auf die Entwicklung und Umsetzung von Online Strategien für den Direktvertrieb für einzelne Hotels & Hotelgruppen.

Wir sind spezialisiert auf die Entwicklung und Umsetzung von Online Strategien für den Direktvertrieb für einzelne Hotels & Hotelgruppen. Umfangreiches Marktwissen und weite Ausdehnung Head Office Dublin (IE), Madrid (ES), Prag (CZ), Paris (FR), Rom (IT), Wien (AT), München (DE) Langjährige Erfahrung Unternehmen seit 1994 aktiv Technologie

Mehr

APP-Check by TravelBrain

APP-Check by TravelBrain APP-Check by TravelBrain Welche Vorteile bieten die Hotelketten dem Geschäftsreisenden? Neben einem breiten Hotelangebot erwarten wir detaillierte Beschreibungen der verschiedenen Zimmer- Kategorien, übergreifende

Mehr

Computer-Mix für Kids. Überzeugend präsentieren mit PowerPoint

Computer-Mix für Kids. Überzeugend präsentieren mit PowerPoint Inhalt Computer-Mix für Kids... 1 Überzeugend präsentieren mit PowerPoint... 1 Tipps und Tricks für Schüler zu Word und Excel... 2 EDV für Senioren einfacher Umgang mit Bildern am PC... 2 Bildungsurlaub:

Mehr

Schulungskatalog 2011

Schulungskatalog 2011 Schulungskatalog 2011 SOFTLINE Beginners Finanzbuchhaltung - Basis Personen, die in die Arbeit mit SOFTLINE Programmen einsteigen. Personen, die in die Buchhaltung einsteigen wollen. Einführung User Anmeldung

Mehr

Akademie SAP Business One Schulungskatalog 1. Quartal 2015

Akademie SAP Business One Schulungskatalog 1. Quartal 2015 Akademie SAP Business One Schulungskatalog 1. Quartal 2015 www.cp-b1.de Hiermit erhalten Sie unseren neuen Schulungskatalog mit Themen rund um die SAP Business One Welt. Die Schulungen richten sich an

Mehr

Workshop: Twitter. Prof. Dr. Michael Bernecker. Content is king. Online Marketing Weisheit. DIM Deutsches Institut für Marketing

Workshop: Twitter. Prof. Dr. Michael Bernecker. Content is king. Online Marketing Weisheit. DIM Deutsches Institut für Marketing Workshop: Twitter Prof. Dr. Michael Bernecker Content is king. Online Marketing Weisheit DIM Deutsches Institut für Marketing AGENDA Twitter 1. Twitter in Zahlen 2. Wer twitter? 3. Warum Twitter? 4. Erfolgreich

Mehr

Business English Workshops

Business English Workshops Business English Workshops Fundierte Englischkenntnisse in nur 2 Tagen Sprachkompetenz aufbauen. Intensiv und effektiv. Business English Workshops: praxisnahe Englischkenntnisse in kürzester Zeit! In der

Mehr

Über uns. / suchmaschinenwerbung Beginner / suchmaschinenwerbung Expert / Suchmaschinenoptimierung Beginner

Über uns. / suchmaschinenwerbung Beginner / suchmaschinenwerbung Expert / Suchmaschinenoptimierung Beginner Digital consulting Seminare / suchmaschinenwerbung Beginner / suchmaschinenwerbung Expert / Suchmaschinenoptimierung Beginner / suchmaschinenoptimierung Expert / Social Media Marketing Über uns Wir bieten

Mehr

Businessplan. Martin Röthlisberger Treuhand & Consulting Weinbergstrasse 8, 8807 Freienbach. V 2.0 / 24. April 2015

Businessplan. Martin Röthlisberger Treuhand & Consulting Weinbergstrasse 8, 8807 Freienbach. V 2.0 / 24. April 2015 Martin Röthlisberger Treuhand & Consulting Weinbergstrasse 8, 8807 Freienbach V 2.0 / 24. April 2015 28.07.2015 Businessplan_April_2015.doc 1/7 Inhaltsverzeichnis 1. ZUSAMMENFASSUNG... 3 1.1. Geschäftsidee...

Mehr

it-check EGELI nutzen sie ihr gesamtes it-potenzial informatik

it-check EGELI nutzen sie ihr gesamtes it-potenzial informatik it-check nutzen sie ihr gesamtes it-potenzial EGELI informatik optimieren sie ihre it-welt Dr. Eliane Egeli Mit unseren IT-Checks profitieren Sie in mehrfacher Hinsicht. Etwa durch die bessere Nutzung

Mehr

Der Hotel Online-Manager Kleine und mittlere Hotels vermarkten und Gäste gewinnen

Der Hotel Online-Manager Kleine und mittlere Hotels vermarkten und Gäste gewinnen Der Hotel Online-Manager Kleine und mittlere Hotels vermarkten und Gäste gewinnen Detailliertes Seminarprogramm für die Teilnehmenden im Sommer 2016 Wir starten die Seminartage pünktlich und bitten Sie

Mehr

BONUS. Unsere Seminare im Jahr 2015 für Pflegedienste und Sozialstationen. Jetzt mit. System. Abrechnung Software Beratung Marketing

BONUS. Unsere Seminare im Jahr 2015 für Pflegedienste und Sozialstationen. Jetzt mit. System. Abrechnung Software Beratung Marketing Abrechnung Software Beratung Marketing Jetzt mit BONUS System Unsere Seminare im Jahr 2015 für Pflegedienste und Sozialstationen Lösungen, die verbinden. Unsere eva/3 viva! Seminare richten sich an alle

Mehr

Externes Sekretariat / Backoffice. Buchhaltung / Controlling. Reise- / Eventorganisation. Textredaktion / Lektorat. IT-Support / Synchronisation

Externes Sekretariat / Backoffice. Buchhaltung / Controlling. Reise- / Eventorganisation. Textredaktion / Lektorat. IT-Support / Synchronisation Externes Sekretariat / Backoffice Buchhaltung / Controlling Reise- / Eventorganisation Textredaktion / Lektorat IT-Support / Synchronisation Telefondienst / Agendaführung Homepageerstellung / -Support

Mehr

Gästeverwaltung. Gästestammdaten. Gäste verwalten. Hotelsoftware für Klein- und Mittelbetriebe

Gästeverwaltung. Gästestammdaten. Gäste verwalten. Hotelsoftware für Klein- und Mittelbetriebe Gästeverwaltung Hotelsoftware für Klein- und Mittelbetriebe Gästestammdaten Gäste verwalten Gästeverwaltung für Windows ermöglicht Ihnen die komfortable Erfassung Ihrer Gästestammdaten und stellt diese

Mehr

SEMINAR INHALTE. Mit uns wird Ihr Erfolg komplett. Finanzbuchhaltung. Warenwirtschaft. Lohnverrechnung. [Seminare auf Anfrage] Webservice/ASP.

SEMINAR INHALTE. Mit uns wird Ihr Erfolg komplett. Finanzbuchhaltung. Warenwirtschaft. Lohnverrechnung. [Seminare auf Anfrage] Webservice/ASP. SEMINAR INHALTE. Finanzbuchhaltung. Klinger FiBu für Anfänger. Klinger FiBu für Fortgeschrittene. Klinger FiBu Tipps & Tricks. Mahnwesen & Zahlungsverkehr. Statistik & Kostenrechnung. Bilanzierung & Anlagenverzeichnis.

Mehr

Checkliste 10 Tipps für ein erfolgreiches Social Media Marketing

Checkliste 10 Tipps für ein erfolgreiches Social Media Marketing Checkliste 10 Tipps für ein erfolgreiches Social Media Marketing WiPeC - Experten für Vertrieb & Marketing 2.0 www.kundengewinnung-im-internet.com WiPeC-Checkliste 10 Tipps für ein erfolgreiches Social

Mehr

Die Schnittstelle zu den GDS-Systemen. Technologie, Vorteile, Ansichten, Preise. Stand März 2014

Die Schnittstelle zu den GDS-Systemen. Technologie, Vorteile, Ansichten, Preise. Stand März 2014 Die Schnittstelle zu den GDS-Systemen Technologie, Vorteile, Ansichten, Preise Stand März 2014 Der All-in-One Channel Manager ist eine Marke der Stefanis Marketing Consulting GmbH. 1 Nutzen Sie die Macht

Mehr

MARKETING UND KUNDENORIENTIERUNG IN DER DRUCK- UND MEDIENBRANCHE. Verkaufen Sie besser!

MARKETING UND KUNDENORIENTIERUNG IN DER DRUCK- UND MEDIENBRANCHE. Verkaufen Sie besser! MARKETING UND KUNDENORIENTIERUNG IN DER DRUCK- UND MEDIENBRANCHE Verkaufen Sie besser! IHREN VORSPRUNG AUSBAUEN! Der Wettbewerb wird härter. Gut drucken können viele. Kunden gewinnen Sie heute, wenn Sie

Mehr

Geschäftsführer / Managing Director international sales & processes

Geschäftsführer / Managing Director international sales & processes IAMCP (SCHWEIZ) SEMINAR: GRUNDLAGEN DER UNTERNEHMENSBERATUNG Liebes IAMCP Mitglied, geschätzte IAMCP interessierte Microsoft Partner Die International Association of Microsoft Certified Partners (IAMCP)

Mehr

WINHOTELMX Wellness-Planer Räume Anwendungen Therapeuten

WINHOTELMX Wellness-Planer Räume Anwendungen Therapeuten Die Hotelsoftware WINHOTELMX für jeden Stern WINHOTELMX Wellness-Planer Räume Anwendungen Therapeuten Der Wellness-Planer Der WINHOTELMX Wellness-Planer WIN-WELL dient der optimalen Organisation und Koordination

Mehr

CARAT Seminare 2013. Wichtige Informationen. Stellen Sie Ihr Wissen auf eine solide Basis. Selten war kompliziert so einfach

CARAT Seminare 2013. Wichtige Informationen. Stellen Sie Ihr Wissen auf eine solide Basis. Selten war kompliziert so einfach CARAT Seminare 2013 Stellen Sie Ihr Wissen auf eine solide Basis CARAT wurde bei der Benutzerführung so einfach wie möglich gehalten. Die Funktionen sind leicht und intuitiv erlernbar. Trotzdem: Um das

Mehr

Akademie. SAP Business One Schulungskatalog. 3. Quartal 2015. www.cp-b1.de

Akademie. SAP Business One Schulungskatalog. 3. Quartal 2015. www.cp-b1.de SAP Business One Schulungskatalog 3. Quartal 2015 www.cp-b1.de Hiermit erhalten Sie unseren neuen Schulungskatalog mit Themen rund um die SAP Business One Welt. Die Schulungen richten sich an SAP Business

Mehr

Q3 Servicetools Maximale Sicherheit mit Q3

Q3 Servicetools Maximale Sicherheit mit Q3 Q3 Servicetools Maximale Sicherheit mit Q3 Q3 Servicetools enthält verschiedene Funktionen zur Datensicherheit und zur Datenpflege: Datensicherung (Backup) auf einen Q3 Server Abschluss rückgängig machen

Mehr

Revenue Management 4 MICE

Revenue Management 4 MICE Revenue Management 4 MICE - Umsatzoptimierung im Tagungsbereich - Birgit Haake Director of Revenue Management Maritim Hotelgesellschaft mbh Function Space Revenue Management (FSRM) Warum hat es so lange

Mehr

Die IT-Lösung für Treuhänder

Die IT-Lösung für Treuhänder Die IT-Lösung für Treuhänder Die Ziele im Dienste unserer Mandanten sind moderne Dienstleistungen und vereinfachte Arbeitsabläufe. Schon vor längerer Zeit haben wir uns deshalb für das Treuhand-Cockpit

Mehr

Informatik-Anwender II SIZ

Informatik-Anwender II SIZ Aufbau-Lehrgang Informatik-Anwender II SIZ Dieser Lehrgang richtet sich an Personen mit soliden Office-Grundkenntnissen, welche nun Ihre Fähigkeiten erweitern und professionalisieren wollen. Sie werden

Mehr

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 30.01.2013 0681/9 26 11-12 guckelmus@kbsg-seminare.de

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 30.01.2013 0681/9 26 11-12 guckelmus@kbsg-seminare.de KBSG mbh - - Verwaltungsdirektorinnen und Verwaltungsdirektoren sowie alle Vorstandsmitglieder Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 30.01.2013 0681/9 26 11-12 guckelmus@kbsg-seminare.de

Mehr

HOTELPAC Reservations- und Abrechnungs Systeme

HOTELPAC Reservations- und Abrechnungs Systeme HOTELPAC Reservations- und Abrechnungs Systeme HOTELPAC Hotel Management System Das Reservations- und Gästebuchhaltungs-System ist in verschiedenen Versionen verfügbar. Das HOTEL MANAGEMENT SYSTEM deckt

Mehr

AdWords Professional Kurs. by netpulse AG

AdWords Professional Kurs. by netpulse AG AdWords Professional Kurs by netpulse AG Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Kursaufbau... 3 Google zertifizierter AdWords-Spezialist... 3 Modul 1 Wie AdWords wirklich funktioniert... 4 Modul 2 Die bessere

Mehr

Vodafone Test & Innovation Center.

Vodafone Test & Innovation Center. Vodafone Test & Innovation Center. Wir bieten Ihnen ideale Bedingungen, um Ihre neuen Hardund Software-Lösungen aus dem IT- und Kommunikationsbereich zu testen und zu optimieren von der ersten Idee bis

Mehr

web Medienakademie 2001

web Medienakademie 2001 1 Linz, im August 2001 Medieninformation OÖ.Online & Die Fabrikanten präsentieren web Medienakademie 2001 www.ooe.net/mak01 web Medienakademie Symposium elearning als Chance in der Unternehmensführung

Mehr

Seminare und Workshops

Seminare und Workshops ---> www.b2bseminare.de/marconomy Seminare und Workshops für Marketing, Kommunikation und Vertrieb Jetzt buchen! www.vogel.de Erfolgsfaktor Wissen! Die marconomy-akademie bietet für 2015 wieder eine große

Mehr

Leistungsstarke. Onlineplattform

Leistungsstarke. Onlineplattform Leistungsstarke Onlineplattform Endlich! Ein CMS, das auf Sie hört. 02 Unternehmen und Produkt Welche Software muss ich zur Pflege der Seite installieren?» Keine! SIENN ist vollständig browserbasiert.

Mehr

Schönbrunner Tourismusgespräche. E-Marketing Strategien für die Hotellerie

Schönbrunner Tourismusgespräche. E-Marketing Strategien für die Hotellerie Schönbrunner Tourismusgespräche E-Marketing Strategien für die Hotellerie Inhalt Verschiedenen elektronischen Buchungskanäle Distributionsweg Opportunities Marktentwicklung Konklusion 2 Die elektronischen

Mehr

26.06.2013. Josef Wurm, Stephan Köhl, Berchtesgadener Land Tourismus. Facebook YouTube Google Pinterest. Verkaufs- Förderung.

26.06.2013. Josef Wurm, Stephan Köhl, Berchtesgadener Land Tourismus. Facebook YouTube Google Pinterest. Verkaufs- Förderung. Social Media für Fortgeschrittene Facebook YouTube Google Pinterest Josef Wurm, Stephan Köhl, Berchtesgadener Land Tourismus Berchtesgadener Land Tourismus, Folie 1 Werbeformen & Werbeziele Online Werbeform

Mehr

KOOPERATIVES E-CRM ZERMATT.

KOOPERATIVES E-CRM ZERMATT. KOOPERATIVES E-CRM ZERMATT. Bereits 11 Betriebe in der Destination nutzen unser E-CRM System. Zermatt Tourismus praktiziert seit einigen Jahren erfolgreich E-Mail-Marketing mit der Hilfe der Wilken E-

Mehr

KOOPERATIVES E-CRM ZERMATT.

KOOPERATIVES E-CRM ZERMATT. KOOPERATIVES E-CRM ZERMATT. Bereits 11 Betriebe in der Destination nutzen unser E-CRM System. Zermatt Tourismus praktiziert seit einigen Jahren erfolgreich E-Mail-Marketing mit der Hilfe des E-CRM- Systems.

Mehr

Weiterbildungs-Portale

Weiterbildungs-Portale Weiterbildungs-Portale SVEB Urs Hammer 1 Online-Marketing für Bildungsanbieter WEITERBILDUNGS-PORTALE Ziele Ergebnisse Umfrage Merkmale WB-Portale Tipps 2 Online-Marketing für Bildungsanbieter Internet:

Mehr

Trends im Online Marketing und Vertrieb

Trends im Online Marketing und Vertrieb Studying the international way Trends im Online Marketing und Vertrieb Christian Maurer Mayrhofen, 6. Mai 2013 Agenda 1. Erwachen aus der E-Tourismus Lethargie 2. Online Marketing Trends 3. Optionen für

Mehr

Lösungen für das Gastgewerbe

Lösungen für das Gastgewerbe Smart Hospitality Lösungen für das Gastgewerbe Intelligente Netzwerklösungen für Hotellerie und Gastronomie LANCOM Lösungen für das Gastgewerbe Sie möchten Ihren Gästen einen komfortablen Hotspot anbieten,

Mehr