Fallstudie. MasterCard. Corporate Learning mit getabstract bei MasterCard. Take-Aways

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Fallstudie. MasterCard. Corporate Learning mit getabstract bei MasterCard. Take-Aways"

Transkript

1 MasterCard,,getAbstract ist für uns ein absolutes Muss. Wir haben kein anderes Lernmedium, das so stark von der gesamten Belegschaft genutzt wird. Corporate Learning mit getabstract bei MasterCard Je schneller ein Unternehmen lernt, umso wettbewerbsfähiger wird es. MasterCard ist ein Pionier des Corporate Learning, und getabstract spielt in der Lernstrategie der Kreditkartenorganisation eine zentrale Rolle. Das preisgekrönte Führungskräfteentwicklungs- Programm zielt darauf ab, die Wirkung strategischer Initiativen zu verstärken, eine möglichst hohe Anzahl von Führungskräften nachzuziehen und den kulturellen Wandel voranzutreiben. In diesem getabstract-webinar erklärt Matt Breitfelder, Vice President Leadership Development bei MasterCard, wie das Unternehmen getabstract nutzt, um die Wirksamkeit seiner Lerninitiativen zu maximieren. Take-Aways Die getabstract-buchzusammenfassungen spielen eine zentrale Rolle im preisgekrönten Führungskräfteentwicklungs-Programm von MasterCard. Aus Studien wissen wir, dass 90 % des Lernens am Arbeitsplatz informell stattfindet. getabstract ist ein wichtiger Motor des informellen Lernens bei MasterCard. Die vierteljährlich stattfindenden getabstract-chats bei MasterCard fokussieren strategische Schlüsselthemen und sind in puncto Beteiligung und Wirkung ein großer Erfolg.,,Unserer Erfahrung nach ist getabstract in vielen Fällen das bevorzugte Lernmedium, außerdem dient es als mögliches zusätzliches Lernmedium in jeder nur denkbaren Situation. Ein getabstract-chat bei MasterCard besteht aus vier Komponenten: 1) MasterCard-Angestellte lesen die Zusammenfassung eines ausgewählten Buches. 2) In einer Telefonkonferenz wird ein Manager vom Führungskräfteentwicklungs-Team dazu interviewt. 3) Die MasterCard-Angestellten schauen sich einen Webcast des Buchautors an. 4) Workshops und andere Lernformen halten das Thema lebendig. Während des getabstract-chats sprechen die interviewten Manager über ihre eigene berufliche Entwicklung, über die Kernthesen des ausgewählten Buches und darüber, wie sie sie im Unternehmen umsetzen. Indem der Manager so als Mensch fassbar ist, wird er zum Vorbild für die Angestellten ein wichtiger Faktor beim informellen Lernen. englischen Original anzuhören, oder besuchen Sie: Die getabstract-chats machen MasterCard-Führungskräfte zu Lehrern und treiben die Entwicklung der Mitarbeiter voran. Das Engagement der Angestellten und der Führungskräfte wird ebenso erhöht wie die Wirkung der strategischen Lerninitiativen bei MasterCard. Alle MasterCard-Angestellten können auf die getabstract-buchzusammenfassungen zugreifen. Diese helfen ihnen, sich weiterzuentwickeln, und haben auch die Nutzung anderer Lernmedien erhöht. Für MasterCard stellt getabstract eine kosteneffiziente Ressource dar, die die Lernkultur und allgemeine Entwicklung des Unternehmens nachhaltig positiv beeinflusst hat.

2 Führungskräfteentwicklung bei MasterCard Die Mission des Global Talent Management and Development Team bei MasterCard ist, die Potenziale unserer Angestellten in Leistung zu verwandeln, ihre Stärken zu fördern und diejenigen Fähigkeiten zu entwickeln, die sie brauchen, um die Leistung des Unternehmens voranzutreiben. Wir glauben an die Mitarbeiterentwicklung durch Führungskräfte und daran, das Talentmanagement an die wichtigsten Business-Prioritäten anzubinden. MasterCard vertritt eine Philosophie der Führung auf allen Ebenen. Das bedeutet für uns, den Mitarbeitern Verantwortung zu übertragen, aber auch, die richtige Balance zu finden zwischen Ermächtigung und Verantwortungsgefühl.,,Wie können wir unseren Angestellten dabei helfen, ihre Stärken zu fördern und die Fähigkeiten auszubauen, die sie brauchen, um die Leistung des Unternehmens voranzutreiben?,,wir haben umfangreiche Online-Lernressourcen und wir sind regelrechte Fans von Portalen, die es den Angestellten ermöglichen, zur richtigen Zeit genau das richtige Lernmedium zu finden : Die Bedeutung des informellen Lernens Wir verfolgen einen Ansatz. Forschungen haben gezeigt, dass Lernen am Arbeitsplatz aus drei Komponenten besteht: 70 % Learning by Doing, indem Arbeitsaufträge und Herausforderungen bewältigt sowie Chancen genutzt werden; 20 % Lernen von anderen, dazu gehören Coaching und Mentoring sowie Besprechungen mit Kollegen; und 10 % formelles Lernen, sei es im Klassenraum oder via E-Learning. Lernen, wenn es gebraucht wird MasterCard verfügt über eine Reihe von Führungsprogrammen und über umfangreiche Online- Ressourcen, die unseren Angestellten dabei helfen, zur richtigen Zeit genau das richtige Lernmedium zu finden. getabstract haben wir im Jahr 2006 eingeführt. Seitdem haben wir es in nahezu alle unsere Lernaktivitäten eingebettet. Wir haben unsere Manager ermutigt, getabstract in Teamsitzungen zu nutzen, um alle auf bestimmte wichtige Themen aufmerksam zu machen und um den Teamgeist zu fördern. Darüber hinaus haben wir vierteljährlich stattfindende getabstract-chats eingerichtet.

3 Der getabstract-chat Der getabstract-chat besteht aus vier Komponenten. Wir suchen ein Thema aus, das eng mit den jeweiligen Business-Prioritäten des Jahres verknüpft ist, und bitten jeden Angestellten, eine von uns ausgewählte Zusammenfassung zu lesen und über die darin vorgestellten Ideen sowie deren Bedeutung fürs Unternehmen nachzudenken. Dann veranstalten wir einen einstündigen getabstract-chat in Form einer Telefonkonferenz mit einem unserer Manager, wobei die Kernthesen des Abstracts und ihre Bedeutung für unser Geschäft diskutiert werden. Der dritte Schritt ist unser Führungsforum mit bekannten Rednern: Wir laden die Buchautoren ein, Webcasts zu ihrem jeweiligen Thema abzuhalten. Anschließend stellen wir sicher, dass die Angestellten ihr frisch erworbenes Wissen auch in der Praxis umsetzen können. Das geschieht mithilfe von Online-Werkzeugen und Lernressourcen oder auch in Workshops entweder mit freiem Zugang für alle oder als Teil der Teamprogramme.,,Wir bei MasterCard sind sehr zufrieden mit der Wirkung, die getabstract in unserem Unternehmen entfaltet hat.,,getabstract ist so vielseitig! Egal um welches Thema es geht, es gibt immer eine relevante Zusammenfassung, die die Diskussion in Gang bringt. Der Manager als Mensch Die Telefonkonferenz mit dem Manager ähnelt einem Radiointerview. Die Angestellten können sich entweder in die Konferenz einwählen oder via MasterCard-Radio, einem Audiostream auf ihrem Computer, zuhören. Jeder Chat beginnt mit der persönlichen Geschichte der jeweiligen Führungskraft. Dadurch wird die Person des Managers fassbar, die Mitarbeiter nehmen ihn als Mensch wahr. Sie sind sehr an Fragen wie diesen interessiert:,,was ist das Erfolgsgeheimnis dieser Person? Welche Stärken haben ihn oder sie vorangebracht? Aus welchen Fehlern hat er oder sie gelernt? Die Angestellten sehen den Manager als Ebenbürtigen, als jemand, von dem sie etwas lernen können. Das ist ein ganz wichtiger Aspekt des Programms.

4 Im zweiten Teil des Chats spricht der Manager darüber, was er aus dem Buch mitgenommen hat, die zwei oder drei Dinge, die er als wirklich nützlich für seinen Führungsalltag ansieht. Er erklärt, warum er meint, dass das Buch für das Unternehmen als Ganzes und für die Entwicklung jedes einzelnen Angestellten wichtig ist. Am eigenen Vorbild zeigt er, dass er selbst sich immer noch weiterentwickelt, wodurch die Leute auch ihre eigenen Entwicklungspotenziale noch ernster nehmen. Im dritten Teil des Chats besteht die Gelegenheit, Fragen zu stellen. Das Ganze funktioniert sehr gut, weil die Angestellten einfach an ihren Schreibtischen sitzen bleiben können. Manche hören auch in der Teamrunde zu und diskutieren anschließend. Auch dem Manager wird es leichtgemacht, sich wohlzufühlen. Wenn man diese Leute manchmal auf einer Bühne sieht, können sie nicht anders, als ihr,,business-gesicht aufzusetzen. In so einer Konferenzschaltung dagegen ist es einfacher, locker zu sein; deswegen ermutigen wir die Manager dazu.,,die getabstract-bibliothek bietet für jeden etwas. Sie lässt sich wunderbar für die persönlichen Entwicklungspläne des Einzelnen nutzen. Egal woran jemand arbeitet, diese Bibliothek enthält garantiert etwas Hilfreiches. Fallstudie 1: Change-Management Wie die meisten Unternehmen ist auch MasterCard daran interessiert, die Fähigkeiten der Mitarbeiter in Sachen Change-Management auszubauen. Veränderungsbereitschaft ist eine Schlüsselkompetenz. Wir haben darum nach kreativen Wegen gesucht, unseren Leuten die Ideen aus dem Buch Leading Change von John Kotter näherzubringen. Wir wollten sie dazu anregen, aktiv darüber nachzudenken, wie sie die Erkenntnisse aus Kotters Werk zur Bewältigung ihrer täglichen Aufgaben ebenso wie ihrer strategischen Projekte verwenden können. Der getabstract-chat wurde von unserem Marketingchef abgehalten. Er konnte anhand konkreter Beispiele aus dem Unternehmen zeigen, wie das Kotter-Modell bei MasterCard funktioniert hat und dass sein Einsatz zu besseren Ergebnissen geführt hat. Dann haben wir John Kotter selbst engagiert, der ebenfalls eine Reihe von Beispielen aus seiner Forschung anführen konnte. MasterCard war eines der ersten Unternehmen, die Kotters,,Leading Bold Change - Workshops eingesetzt haben. Als unsere Angestellten an diesen Workshops teilnahmen, hatten sie das Konzept schon verstanden, und wir konnten uns viel mehr auf die konkrete Umsetzung konzentrieren.,,wir verzeichnen eine starke Nutzung auf On-Demand- Basis.

5 Fallstudie 2: Innovation In dem Buch The Medici Effect von Frans Johansson geht es darum, wie Innovationen an der Schnittstelle von Ideen, Konzepten und Kulturen entstehen, wie Innovation durch Vielfalt geschaffen werden kann.,,wenn unsere Geschäftsleitung die Belegschaft auf strategisch wichtige Lerninitiativen einschwören will, ist getabstract einfach immer passend. Den Mitarbeitern wird so ein gemeinsames Grundverständnis vermittelt. Der getabstract-chat wurde mit unserem Chief Product Officer durchgeführt, deren Hauptaufgabe es ist, Innovation voranzutreiben. Sie bezog sich auf bestimmte Ideen aus dem genannten Buch und zeigte, wie diese mit unserer täglichen Arbeit bei MasterCard zusammenhängen. Die gebrachten Beispiele von anderen Firmen, die mit dem Medici-Prozess außergewöhnliche Ideen generiert haben, haben die Leute wirklich fasziniert. Wir waren auch einer der ersten Anwender des,,medici Game, eines interaktiven Workshops, der Teams dabei hilft, Innovationspotenziale in ihrer täglichen Arbeit zu entdecken. Diese Brainstorming-Sitzungen haben eine Menge Ideen hervorgebracht, und wir haben sie in strukturierte Prozesse überführt, um die besten von ihnen umzusetzen.,,unsere Angestellten lernen gerne von ihren Vorgesetzten und sind speziell daran interessiert zu erfahren, was die ausgewählten Bücher ihnen gebracht haben. Eine Erfolgsgeschichte Als wir die Idee des getabstract-chats zum ersten Mal einem unserer Topmanger vorstellten, wussten wir noch nicht, wie die Resonanz ausfallen würde. Ich weiß noch, wie ich sagte, dass wir 50 Leute brauchen würden, um eine hochwertige Konversation zustande zu bringen. Und beim ersten Mal waren es dann 800 Teilnehmer. Mittlerweile wählen sich % unserer Mitarbeiter weltweit in diese Chats ein eine großartige Gelegenheit, Dinge in Gang zu bringen. Die Beteiligung hat unsere Erwartungen wirklich bei Weitem übertroffen. Unsere Angestellten hören gerne auf das, was ihre Vorgesetzten sagen, und sind speziell daran interessiert zu erfahren, was die ausgewählten Bücher ihnen gebracht haben. Ein Beispiel: Unser erster Chat überhaupt drehte sich um Daniel Golemans Buch Emotionale Intelligenz. Emotionale Intelligenz ist überaus wichtig, aber nicht so leicht zu vermitteln. Unser Manager begann den Chat, indem er sagte:,,ich habe dieses Buch vor zehn Jahren gelesen, und es ist eines jener Businessbücher, die mein Denken über Führung total verändert haben. Es hat mir klargemacht, dass emotionale Intelligenz der Wettbewerbsfaktor Nummer eins ist, für unser Unternehmen und für jedes andere.

6 Die Aufmerksamkeit der Zuhörer wuchs. Sie begannen über emotionale Intelligenz nachzudenken, und zwar im Sinne einer Business-Kompetenz, nicht einer Sozialkompetenz. Seit damals erleben wir eine enorme Nachfrage nach Trainings der emotionalen Intelligenz.,,Als wir die Idee des getabstract-chats zum ersten Mal einem unserer Topmanger vorstellten, wussten wir noch nicht, wie die Beteiligung sein würde. Ich weiß noch, dass ich sagte, mit 50 Leuten könnten wir eine hochwertige Konversation zustande bringen. Und beim ersten Mal waren es dann 800 Teilnehmer. Der Einfluss auf die Lernkultur bei MasterCard Der getabstract-chat hat den Ansatz befeuert. Je mehr jeder einzelne Manager sich als Coach wahrnimmt und je mehr jeder Angestellte über die Vorteile von Mentoring, Wissensaustausch, Ermächtigung und Verantwortlichkeit nachdenkt, umso leistungsstärker wird unsere Organisation. Die Bedeutung des Lernens im Klassenzimmer wird dadurch überhaupt nicht geschmälert, sondern diese 10 % des Lernens werden hocheffektiv: Die Leute, die sich im Seminarraum befinden, wollen wirklich dort sein. Wir haben es heute mit Teilnehmern zu tun, die viel engagierter sind als früher. Das getabstract-portal Der getabstract-chat hat auch die Nutzung von getabstract allgemein gefördert. Bei Master- Card University haben wir ein internetbasiertes Portal, das Zugang zu einer Reihe von Lernressourcen bietet. Dort findet sich auch ein gut sichtbarer Hinweis auf getabstract, sodass der Service leicht zu finden ist. Wir generieren Nutzung auf jede nur erdenkliche Art und Weise. Zum Beispiel schreibt unser Personalchef vierteljährliche Mails an alle Führungskräfte, in denen er auf Weiterbildungsmöglichkeiten hinweist daneben wird auch immer ein ausgesuchtes Abstract vorgestellt. getabstract ist so vielseitig! Egal um welches Thema es geht, es gibt immer eine relevante Zusammenfassung, die die Diskussion in Gang bringt.,,mittlerweile wählen sich % unserer globalen Belegschaft in diese Chats ein eine großartige Gelegenheit, Dinge in Gang zu bringen. Sobald die Leute die getabstract-bibliothek entdeckt haben, gibt es kein Halten mehr, denn dort ist für jeden etwas zu finden. Und die Verbindung zum individuellen Entwicklungsplan eines Mitarbeiters lässt sich leicht herstellen. Egal woran jemand arbeitet, die getabstract-bibliothek enthält garantiert etwas Hilfreiches. Die Leute haben selten genügend Zeit, um ganze Bücher zu lesen. Mit getabstract erfahren sie das Wesentliche über ein Buch in sehr kurzer Zeit. Wer dann noch tiefer einsteigen will, kauft das Buch oder besucht einen Workshop. Uns ist egal, wofür sich jemand entscheidet, solange die Leute nur lernbereit sind. Fragen und Antworten getabstract: Wie erfahren die Angestellten von den Chats? Breitfelder: Eine Möglichkeit ist unser Intranet. Dort veröffentlichen wir Artikel, die auf den Chat hinweisen. So ein Artikel erscheint immer drei oder vier Wochen vor dem Chat. Außerdem hängen wir Poster in den Lobbys unserer Büros auf. Schließlich haben wir auch damit begonnen, dass der Manager, der den Chat durchführt, Einladungen per Mail an die gesamte Belegschaft schickt. Dadurch wird das Ganze etwas intimer, weniger formell, wie eine typische Telefonkonferenz nur dass hier 1500 Leute teilnehmen können. getabstract: Wie haben Sie Ihre Manager dazu bewegt, bei den getabstract-chats mitzumachen? Breitfelder: Man muss auf jeden Fall den Manager mit einem Thema in Verbindung bringen, das gut zu seinen Stärken und Interessen passt. Wir wollen eine gehaltvolle, gern provokative Diskussion, aber unsere Führungskräfte sollen sich dabei auch wohlfühlen. Sie sollen sprechen, ohne sich groß vorbereiten zu müssen oder gar Angst zu haben. Ich bin stolz darauf, dass in zwischen alle unsere Topmanager mitmachen wollen, weil sie gesehen haben, wie viele andere es schon getan haben. Sogar einige Führungskräfte, die sonst weniger mit Mitarbeiterentwicklung zu tun haben, rufen jetzt an und sagen: Hey, ich würde gerne so einen Chat machen. Welche Themen kommen da infrage?

7 getabstract: Der Einfluss auf die MasterCard-Lernkultur ist also sehr hoch? Breitfelder: Das denke ich schon. Wir konnten den Leuten zeigen, wie der Ansatz in der Praxis aussieht, und der getabstract-chat hat unseren Führungskräften geholfen, Lehrer zu werden und Entwicklungen voranzutreiben. Und ohne das geht es einfach nicht. Ich gebe Ihnen ein Beispiel: Wir haben einen großartigen Workshop zum Thema emotionale Intelligenz, die Leute lieben ihn. Und sie würden ihn auch lieben, wenn wir den Chat nicht gemacht hätten. Aber die Bedeutung und die Wirkung ändern sich total, wenn Sie einen Manager, den Sie respek tieren, darüber als Business-Thema sprechen gehört haben, wenn Sie außerdem gehört haben, wie Daniel Goleman selbst die Wissenschaft der emotionalen Intelligenz erklärt und wenn Sie das entsprechende Abstract gelesen und darüber nachgedacht haben. Und wenn Sie vielleicht im Team darüber diskutiert haben oder die Aufgabe bekommen haben, Ihre eigene Einschätzung des Themas abzugeben.,,der getabstract-chat hat unseren Führungskräften geholfen, Lehrer zu werden und die Entwicklung voranzutreiben.,,je mehr die Angestellten über die Vorteile von Mentoring, Wissensaustausch, Ermächtigung und Verantwortlichkeit nachdenken, umso leistungsstärker wird unsere Organisation. getabstract: Wie entscheiden Sie, welche Zusammenfassungen Sie verwenden? Breitfelder: Das hängt von den jeweils aktuellen Lernthemen ab, und diese wiederum hängen von den Business-Prioritäten des jeweiligen Jahres ab. Wir arbeiten mit Redneragenturen zusammen, um die richtigen Leute zu finden. Manchmal haben wir dann Glück, und es existiert bereits eine entsprechende Zusammenfassung, und manchmal nicht. Einer der Gründe, warum getabstract einer meiner liebsten Partner ist, ist die Tatsache, dass das Unternehmen so toll auf unsere Bedürfnisse eingeht. Wenn wir einen Redner zu einem großen unternehmensweiten Event einladen, arbeitet getabstract mit uns zusammen und fügt der Bibliothek entsprechende Titel hinzu. Diese Themen sind ja für die gesamte getabstract-kundschaft relevant, die Bibliothek als Ganzes profitiert also auch von diesen Extratexten. getabstract arbeitet sehr reaktionsschnell, sodass es keine Unterbrechungen in unserer Führungskräfte-Serie gibt. getabstract: Nehmen Sie manchmal mehrere Zusammenfassungen zum gleichen Thema, um verschiedene Expertenmeinungen zu berücksichtigen? Breitfelder: Bisher haben wir uns meistens nur auf einen, manchmal auch auf zwei Titel desselben Autors konzentriert, einfach weil wir die Leute auf den Dialog mit dem Autor vorbe reiten wollen, der eine oder zwei Wochen nach der Zusammenfassung folgt. Wir haben es gern fokussiert und einfach. Das Ganze soll einfach zugänglich sein, sodass auf Anhieb ein möglichst breites Publikum erreicht wird. Erst später nehmen wir auch andere Autoren hinzu. Stellen Sie sich vor, jemand liest die Kotter-Zusammenfassung zum Thema Veränderung, ist begeistert und sagt:,,das ist toll! Ich mache eine Teamsitzung zu dem Thema. Gibt es noch andere gute Titel? So etwas passiert ständig. Die Leute werden auf diese Weise selbst aktiv. Das ist genau das, was wir uns wünschen. getabstract: Wie messen Sie die Effektivität von getabstract? Breitfelder: Das ist eine sehr gute Frage. Wir investieren in der Tat eine Menge Energie darin, die Wirkung unserer Lernprogramme zu messen, mit einer Reihe verschiedener Methoden: Wir schauen uns den Wissensstand an, machen Vor- und Nachbeurteilungen, 360-Grad- Feedback usw. Wir lernen aus den Umfragen, die wir durchführen, nachdem die Leute eine Zusammenfassung gelesen haben. Sehr hilfreich sind auch die Daten, die wir von getabstract bekommen, etwa was die Leute lesen, wie sie lesen, wie sie zu einem Text kommen usw. Wir lernen auch viel aus den Programmen, in denen Kollegen über lange Zeit zusammen sind und Zusammenfassungen lesen; das offenbart uns einiges über die Lernpsychologie, die da am Werk ist. Unserer Erfahrung nach ist getabstract in vielen Fällen das bevorzugte Lernmedium, außerdem dient es als mögliches zusätzliches Lernmedium in jeder nur denkbaren Situation. getabstract: Ist getabstract ein Muss? Breitfelder: Ja, für uns auf jeden Fall. Wir haben kein anderes Lernmedium, das für die gesamte Belegschaft so leicht zugänglich ist. Das größte Hindernis ist, dass immer noch Leute nicht davon gehört oder es noch nicht benutzt haben. Dabei ist es so nutzerfreundlich. Jeder Angestellte findet etwas für ihn Relevantes. Es ist ein gehaltvolles Instrument für die Lernstrategie jedes Einzelnen. Und im Rahmen von strategischen Lerninitiativen passt es einfach zu allem, was wir sonst noch machen, und bringt alle Angestellten auf das gleiche Verständnisniveau. Ja, für uns ist getabstract wirklich ein Muss.

8 Über MasterCard MasterCard ist ein globales Kreditkartenunternehmen mit etwa 5000 Angestellten ging die Firma an die Börse und ist nun in 210 Ländern tätig. Das Unternehmen hat eine Milliarde Karten im Umlauf und rangiert auf den Listen Fortune 500 und S&P 500. MasterCard ist seit 2006 Kunde von getabstract. Preise und Anerkennungen:,,Wenn die Mitarbeiter einmal begonnen haben, getabstract zu nutzen, schicken sie die Zusammenfassungen weiter oder diskutieren sie im Team. Aus der Lernperspektive betrachtet, ist das sehr gut, denn es erzeugt Engagement.,,Das Tolle an getabstract ist, dass die Mitarbeiter die Essenz eines Buches in sehr kurzer Zeit erfassen können. Und wenn es sie interessiert, können sie anschließend das Buch kaufen oder den Workshop besuchen. Best Corporate University (neben anderen Preisen) 11. Annual Corporate University Xchange Awards for Excellence and Innovation (2010) Top-25-Unternehmen im Bereich Führungskräfteentwicklung Leadership Excellence Magazine (2009/10) Training Top 125 (2009) CLO des Jahres für Rebecca Ray Chief Learning Officer Magazine (2008) Vorstellung der Lernprogramme in Harvard Business Review, New York Times, Training Magazine, BusinessWeek, Economist, CEO Magazine, CLO Magazine, Fortune und Talent Management Magazine. Über getabstract getabstract fördert die Lernkultur in Ihrem Unternehmen mithilfe einer riesigen Online-Bibliothek mit Businessbuch-Zusammenfassungen. getabstract ist der weltweit größte Anbieter solcher Zusammenfassungen. Der getabstract-service bereichert Talentmanagement, Kompetenzaufbau und Lerninitiativen. Er unterstützt Strategie und Entwicklung Ihrer Organisation und hilft Ihren Angestellten, alltägliche Business-Probleme zu lösen, indem sie in ihrem selbstständigen Lernen gefördert werden und die Möglichkeit erhalten, ihre Fähigkeiten und ihr Wissen genau in dem Augenblick zu erweitern, wenn dies nötig ist. getabstract kontaktieren Kontaktieren Sie getabstract, um mehr Informationen darüber zu erhalten, wie Buchzusammenfassungen das unternehmensweite Lernen in Ihrer Firma erleichten können: Jan Schwickerath getabstract AG Alpenquai Luzern Schweiz Nancy Sommer getabstract AG Alpenquai Luzern Schweiz Telefon: Telefon:

Themenbroschüre Führungskräfte- Entwicklung IPA. Personalentwicklung und Arbeitsorganisation

Themenbroschüre Führungskräfte- Entwicklung IPA. Personalentwicklung und Arbeitsorganisation Themenbroschüre Führungskräfte- Entwicklung IPA Institut für Personalentwicklung und Arbeitsorganisation Kann man gute Führung lernen? Sie wissen, dass Ihre Organisation exzellente Führungskräfte benötigt,

Mehr

Dein Leben, deine Karriere, dein Spiel Die Canvas-Methode als Karrierebegleiter

Dein Leben, deine Karriere, dein Spiel Die Canvas-Methode als Karrierebegleiter Mercedes Hoss-Weis www.off-time.eu mhoss@off-time.eu Dein Leben, deine Karriere, dein Spiel Die Canvas-Methode als Karrierebegleiter Grüne Karriere 26./ 27. Oktober 2013 Energieforum Berlin Diplom Betriebswirtin

Mehr

SPEAKER BUSINESS COACH

SPEAKER BUSINESS COACH SPEAKER BUSINESS COACH SEINE MISSION Mathias Fischedick ist Redner, Coach und Autor. Er entwickelt Sie. Er entwickelt ganze Teams. Er hilft Ihnen, eine neue Idee davon zu bekommen, wie Leben und Arbeiten

Mehr

Zugeschnitten. Individuelle Führungskräfteentwicklung.

Zugeschnitten. Individuelle Führungskräfteentwicklung. Zugeschnitten. Individuelle Führungskräfteentwicklung. Nach einem Führungstraining kommt ein Manager zu Ihnen und klagt, dass das Seminar für ihn unbefriedigend war und ein Lernen in der Gruppe allein

Mehr

McStudy News - Ihr Wissensvorteil für persönliche Weiterentwicklung - OKTOBER 2011

McStudy News - Ihr Wissensvorteil für persönliche Weiterentwicklung - OKTOBER 2011 McStudy News - Ihr Wissensvorteil für persönliche Weiterentwicklung - OKTOBER 2011 Erfolgsgeschichten Ein McStudy Mitglied berichtet Tipp des Monats: Zeitmanagement Unsere Veranstaltungen im November &

Mehr

Heilsarmee Brocki, Zürich

Heilsarmee Brocki, Zürich Heilsarmee Brocki, Zürich Karin Wüthrich, Sozialpädagogin, Heilsarmee Als Herr K. im Herbst 2008 krankgeschrieben wurde, habe ich vom Brockileiter Schweiz den Auftrag bekommen, die Wiedereingliederung

Mehr

Vorwort. (zur englischen Erstausgabe)

Vorwort. (zur englischen Erstausgabe) Vorwort (zur englischen Erstausgabe) Coaching könnte etwa so definiert werden: Wichtige Menschen auf angenehme Weise von dort, wo sie sind, dorthin zu bringen, wo sie sein wollen. Diese Definition geht

Mehr

Nun möchte Ich Ihnen ans Herz legen. Sie müssen Träume haben, etwas was Sie verwirklichen möchten. Ohne ein Ziel sind Sie verloren.

Nun möchte Ich Ihnen ans Herz legen. Sie müssen Träume haben, etwas was Sie verwirklichen möchten. Ohne ein Ziel sind Sie verloren. Vorwort Ich möchte Ihnen gleich vorab sagen, dass kein System garantiert, dass sie Geld verdienen. Auch garantiert Ihnen kein System, dass Sie in kurzer Zeit Geld verdienen. Ebenso garantiert Ihnen kein

Mehr

Video-Skript SGL Group Head Office (Germany)- Die Story

Video-Skript SGL Group Head Office (Germany)- Die Story Video-Skript SGL Group Head Office (Germany)- Die Story Wir stellen vor Dr. Thomas Raddatz, Head of Management Development, Corporate HR, SGL GROUP Group Head Office Effektives Performance Management mit

Mehr

Mit Kindern lernen: Selbständigkeit

Mit Kindern lernen: Selbständigkeit Hausaufgaben - Maya Serafini Grolimund Der grösste Fehler, den man bei der Erziehung zu begehen pflegt, ist dieser, dass man die Jugend nicht zum eigenen Nachdenken gewöhnt. (Gotthold Ephraim Lessing)

Mehr

Wie sollte ein Manager coachen?

Wie sollte ein Manager coachen? COACHING Als Führungskraft sind Sie da um mit Menschen mit vielen verschiedenen Fähigkeiten zu arbeiten, und Ihre Rolle als Coach ist eine solche Funktion. Coaching ist eine Gelegenheit um zur Entwicklung

Mehr

BUSINESS COACHING BUSINESS COACHING In jedem Menschen schlummert enormes, häufig ungenutztes Potenzial. Coaching hilft, dieses Potenzial zu entdecken und erfolgreich zu aktivieren - um Wünsche in realisierbare

Mehr

«Inhaltsverzeichnis» Auf den folgenden Seiten erwarten Sie spannende Informationen

«Inhaltsverzeichnis» Auf den folgenden Seiten erwarten Sie spannende Informationen «Inhaltsverzeichnis» Auf den folgenden Seiten erwarten Sie spannende Informationen Intro Lösungsorientiertes Personal Coaching Einsatzmöglichkeiten Wahlmöglichkeiten Voraussetzungen für ein Coaching Zeit

Mehr

Die Qualität von Einstellung und Bewusstsein, mit denen Menschen zu sich und ihren Unternehmen stehen, entscheidet über Erfolg und Misserfolg.

Die Qualität von Einstellung und Bewusstsein, mit denen Menschen zu sich und ihren Unternehmen stehen, entscheidet über Erfolg und Misserfolg. Leading Womens Bootcamp Die Qualität von Einstellung und Bewusstsein, mit denen Menschen zu sich und ihren Unternehmen stehen, entscheidet über Erfolg und Misserfolg. In den Leading Womens Bootcamp lernen

Mehr

der fokussierte manager ein modulares trainingskonzept zu noch mehr erfolg als führungskraft

der fokussierte manager ein modulares trainingskonzept zu noch mehr erfolg als führungskraft ein modulares trainingskonzept zu noch mehr erfolg als führungskraft Der Schwerpunkt dieses Trainings liegt in der Entwicklung der authentischen Führungskompetenzen: Daniel Goleman spricht in seinem neuen

Mehr

Es ist die Kultur, und es wachsen lässt.

Es ist die Kultur, und es wachsen lässt. Es ist die Kultur, die ein Unternehmen nährt und es wachsen lässt. gugler* denkt weiter. In den letzten Wochen haben wir uns intensiv mit der Fragestellung auseinandergesetzt: Was macht uns als Unternehmen

Mehr

Umfrage Stressfaktor Veränderung

Umfrage Stressfaktor Veränderung Umfrage Stressfaktor Veränderung 71 % Dialogbereitschaft Weiterbildung und offene Lernkultur erleichtern Angestellten den Umgang mit steigenden Anforderungen im Berufsalltag ein Ergebnisbericht 77 % 81

Mehr

Video-Thema Begleitmaterialien

Video-Thema Begleitmaterialien BERUFSAUSSTIEG ALS CHANCE Bevor ihr euch das Video anschaut, löst bitte folgende Aufgabe. 1. Die folgenden Formulierungen haben alle etwas mit den Themen Arbeit und Beruf zu tun. Welche sind positiv, welche

Mehr

igrow für Unternehmen

igrow für Unternehmen igrow für Unternehmen igrow ist kein klassisches Online-Coaching und auch kein traditionelles E-Learning. Wir nennen es elearning by doing. Was wir wissen ist, dass gerade erfolgreiche Unternehmen den

Mehr

FAB Führungsstil-Analyse und Beratung. LSAC Leadership Analysis and Coaching. sind wir bereit für Leadership und Kooperation. Erst wenn wir selbst

FAB Führungsstil-Analyse und Beratung. LSAC Leadership Analysis and Coaching. sind wir bereit für Leadership und Kooperation. Erst wenn wir selbst wie es sein könnte. Erst wenn wir selbst unser Potenzial entdecken sind wir bereit für Leadership und Kooperation ist noch nichts jeder Entwicklung FAB Führungsstil-Analyse und Beratung Am Anfang LSAC

Mehr

elearning! im Management & in der Unternehmenskommunikation Berlin, 5. Dezember 2008 Prof. Dr. Sabine Seufert

elearning! im Management & in der Unternehmenskommunikation Berlin, 5. Dezember 2008 Prof. Dr. Sabine Seufert elearning! im Management & in der Unternehmenskommunikation Berlin, 5. Dezember 2008 Kennen Sie diese Situation? Part 1 ELEARNING IM MANAGEMENT & UNTERNEHMENSKOMMUNIKATION THESE 1 elearning ist im Management

Mehr

von Ulrike Horky, MSc

von Ulrike Horky, MSc von Ulrike Horky, MSc Das Eilige verdrängt das Wesentliche Kennen Sie die Geschichte vom Holzfäller, der den ganzen Tag Bäume fällt? Er sägt und sägt, fällt einen Baum nach dem anderen. Er strengt sich

Mehr

Wie man mit Change Management IT-Projektkosten senken kann

Wie man mit Change Management IT-Projektkosten senken kann Wie man mit Change Management IT-Projektkosten senken kann ein Artikel von Ulrike Arnold Kaum ein Projekt wird in der vorgegebenen Zeit und mit dem geplanten Budget fertiggestellt. Und das, obwohl die

Mehr

Praktikumsbericht. von Katrin Albert Praktikum von 1. August 2005 bis zum 28. Februar 2006

Praktikumsbericht. von Katrin Albert Praktikum von 1. August 2005 bis zum 28. Februar 2006 Praktikumsbericht von Katrin Albert Praktikum von 1. August 2005 bis zum 28. Februar 2006 Nach sieben Monaten Praktikum ist es Zeit kurz zurück zu blicken. Der folgende Bericht soll daher Antwort auf vier

Mehr

HaSi Jugend hackt Coaching-Leitfaden

HaSi Jugend hackt Coaching-Leitfaden 1 : Hallo Coaching-Leitfaden zum Kinder- und Jugendprogramm des HaSi e.v. Dein Hackspace in Siegen http://hasi.it/kiju 2 : Was wollen wir machen Was wollen wir machen? Du möchtest bei einem Workshop des

Mehr

STEPHAN REICHENBACH Coaching Training Beratung

STEPHAN REICHENBACH Coaching Training Beratung STEPHAN REICHENBACH Coaching Training Beratung Change Management Führungskräfteentwicklung Coaching Während meiner langjährigen Tätigkeit in der Finanzbranche und in vielfältigen Projekten habe ich die

Mehr

Professor Armin Trost und die Promerit AG: Personalmanagement in Zeiten von Social Media, E-Recruiting und Personalentwicklung 2.0

Professor Armin Trost und die Promerit AG: Personalmanagement in Zeiten von Social Media, E-Recruiting und Personalentwicklung 2.0 Professor Armin Trost und die Promerit AG: Personalmanagement in Zeiten von Social Media, E-Recruiting und Personalentwicklung 2.0 Name: Professor Dr. Armin Trost Funktion/Bereich: Partner Organisation:

Mehr

Coaching als Führungsaufgabe

Coaching als Führungsaufgabe 1. Coaching ist ein besonderer Teil der Führungsrolle. Der Begriff Coaching stammt aus dem Sport. Die Rolle ähnelt dem eines Trainers. Es geht hier darum einzelne Sportler oder eine Mannschaft zu dauerhaften

Mehr

Organisationsentwicklung und Supportmodelle für e-learning Regina Obexer, Service Manager VLE Queensland University of Technology

Organisationsentwicklung und Supportmodelle für e-learning Regina Obexer, Service Manager VLE Queensland University of Technology Organisationsentwicklung und Supportmodelle für e-learning Regina Obexer, Service Manager VLE Division of Technology Information and Learning Support Annika, 7 Monate alt Überblick : kurzes Portrait Lehr-

Mehr

Quick Guide. The Smart Coach. Was macht einen Smart Coach eigentlich aus? Christina Emmer

Quick Guide. The Smart Coach. Was macht einen Smart Coach eigentlich aus? Christina Emmer Quick Guide The Smart Coach Was macht einen Smart Coach eigentlich aus? Christina Emmer Was macht einen Smart Coach aus? Vor einer Weile habe ich das Buch Smart Business Concepts gelesen, das ich wirklich

Mehr

People Management in der digitalen Wirtschaft IPA. Personalentwicklung und Arbeitsorganisation

People Management in der digitalen Wirtschaft IPA. Personalentwicklung und Arbeitsorganisation People Management in der digitalen Wirtschaft IPA Institut für Personalentwicklung und Arbeitsorganisation Digitalität muss erlebbar gemacht werden hier und jetzt. Chr. Muche, F. Schneider, dmexco Als

Mehr

Das Modell der Systemisch-Lösungsorientierten Beratung

Das Modell der Systemisch-Lösungsorientierten Beratung newsletter 04 / 2010 Das Modell der Systemisch-Lösungsorientierten Beratung Stellen Sie sich vor, es passiert ein Wunder und ihr Problem wurde gelöst, was genau hat sich dann in Ihrem Leben geändert? Die

Mehr

Gestaltung einer SMARTER WORKFORCE. Wie Erkenntnisse aus der Verhaltensforschung und modernste Technologie dies unterstützen. 2014 IBM Corporation

Gestaltung einer SMARTER WORKFORCE. Wie Erkenntnisse aus der Verhaltensforschung und modernste Technologie dies unterstützen. 2014 IBM Corporation Gestaltung einer SMARTER WORKFORCE Wie Erkenntnisse aus der Verhaltensforschung und modernste Technologie dies unterstützen 1 UNSERE WELT VERÄNDERT SICH INTELLIGE NZ DER MASSE SCHNELLE INFORMATI ONEN MOBILE

Mehr

DER BMW GROUP CHANGE MONITOR: VERTRAUEN TROTZ VERUNSICHERUNG. BEST PRACTICE ZUR STIFTUNG VON VERTRAUEN IN EINER UNSICHEREN ZEIT.

DER BMW GROUP CHANGE MONITOR: VERTRAUEN TROTZ VERUNSICHERUNG. BEST PRACTICE ZUR STIFTUNG VON VERTRAUEN IN EINER UNSICHEREN ZEIT. Bodensee-Forum Personalmanagement 2012, 10.05.2012 DER BMW GROUP CHANGE MONITOR: VERTRAUEN TROTZ VERUNSICHERUNG. BEST PRACTICE ZUR STIFTUNG VON VERTRAUEN IN EINER UNSICHEREN ZEIT. BEGLEITUNG DER STRATEGIEIMPLEMENTIERUNG

Mehr

Rede zum Neujahrsempfang in Lohbrügge

Rede zum Neujahrsempfang in Lohbrügge Rede zum Neujahrsempfang in Lohbrügge 1 Sehr geehrte Damen und Herren, mein Name ist Karin Schmalriede, ich bin Vorstandsvorsitzende der Lawaetz-Stiftung und leite daneben auch unsere Abteilung für Quartiersentwicklung

Mehr

MITARBEITER- GESPRÄCHE

MITARBEITER- GESPRÄCHE TAGESSEMINAR MITARBEITER- GESPRÄCHE Erweitern Sie Ihre Führungs- und Kommunikationskompetenz. Victor M. Kaufmann auf Rot Willkommen Fragen Sie sich selbst kritisch: Sind die Mitarbeiter-Gespräche, die

Mehr

matrix personalcoaching

matrix personalcoaching matrix personalcoaching ICH-MARKE / Beruf & Berufung 1 ICH als Marke & ICH als Geschäftsmodell Hier findest Du einen Weg, wie du dir deiner wahren Stärken und Potenziale bewusst wirst. Erfolg ist das,

Mehr

Identifikation und Evaluation von Schlüsselkompetenzen bei Führungskräften in der allg.

Identifikation und Evaluation von Schlüsselkompetenzen bei Führungskräften in der allg. Identifikation und Evaluation von Schlüsselkompetenzen bei Führungskräften in der allg. Bundesverwaltung. idheap 15. November 2002 Daniel Fahrni, lic. phil. Leiter Zentrum Entwicklung Assessment Beratung

Mehr

Wilhelm Bell Beratungsgesellschaft mbh

Wilhelm Bell Beratungsgesellschaft mbh Wilhelm Bell Beratungsgesellschaft mbh Beratung Training Workshops Coaching Offene Seminare Möchten Sie sich und Ihre Mitarbeiter in Höchstform bringen? Die Wilhelm Bell Beratungsgesellschaft mbh ist seit

Mehr

Das Leitbild vom Verein WIR

Das Leitbild vom Verein WIR Das Leitbild vom Verein WIR Dieses Zeichen ist ein Gütesiegel. Texte mit diesem Gütesiegel sind leicht verständlich. Leicht Lesen gibt es in drei Stufen. B1: leicht verständlich A2: noch leichter verständlich

Mehr

Der wirkungsvolle Weg zu Veränderungen für Mensch und System, im Unternehmen und beim Kunden.

Der wirkungsvolle Weg zu Veränderungen für Mensch und System, im Unternehmen und beim Kunden. Komplementär Coaching Der wirkungsvolle Weg zu Veränderungen für Mensch und System, im Unternehmen und beim Kunden. Neue Coaching Qualität vor Ort Freude am Wandel inmitten dynamischer Prozesse Führungskräfte,

Mehr

Ann Handley. Jason Miller. Jay Baer. Schnellanleitung für erfolgreiches Content-Marketing

Ann Handley. Jason Miller. Jay Baer. Schnellanleitung für erfolgreiches Content-Marketing Schnellanleitung für erfolgreiches Content-Marketing Bringen Sie Ihre Engagement-Strategie mit Tipps von Experten heute auf die nächste Stufe. Mit Tipps von Branchenexperten: Ann Handley Autor und Chief

Mehr

Kursleitermeeting Juni 2012

Kursleitermeeting Juni 2012 Motivieren zu Höchstleistung Kursleitermeeting Juni 2012 LMI Leadership Management GmbH 8. September 2015 Ihre Ansprechpartner heute Sabine Drewes Produktleiterin Martin Schwade LMI Partner LRT Sandra

Mehr

Whitepaper ONTIV-Suite Modul: ONTIV-BPM Thema: Schulungsmanagement

Whitepaper ONTIV-Suite Modul: ONTIV-BPM Thema: Schulungsmanagement Whitepaper ONTIV-Suite Modul: ONTIV-BPM Thema: Schulungsmanagement Ein minimaler Zeitaufwand für ein maximales Schulungsangebot in Ihrem Hause Schulungsmanagement mit ONTIV-BPM = Effektiv und zeitsparend

Mehr

Schlesinger. Associates. Unsere Mission, Vision und Werte. 2012 & darüber hinaus. Your Global Research Partner, Anywhere, Anytime.

Schlesinger. Associates. Unsere Mission, Vision und Werte. 2012 & darüber hinaus. Your Global Research Partner, Anywhere, Anytime. Schlesinger Associates Unsere Mission, Vision und Werte 2012 & darüber hinaus Your Global Research Partner, Anywhere, Anytime. 1 Schreiben des Chief Executive Officers & Presidents Viele unserer Kunden

Mehr

Ron Louis David Copeland. Wer f... will, muss freundlich sein

Ron Louis David Copeland. Wer f... will, muss freundlich sein Ron Louis David Copeland Wer f... will, muss freundlich sein 16 1 Wie man gut bei Frauen ankommt... Peter kam mit einem Problem zu uns:»anscheinend kann ich Frauen nicht dazu bringen, dass sie mich gern

Mehr

Bringen Sie Klarheit in Ihre Ausrichtung mit dem KMU*STAR. Strategie-Entwicklung für KMU

Bringen Sie Klarheit in Ihre Ausrichtung mit dem KMU*STAR. Strategie-Entwicklung für KMU Bringen Sie Klarheit in Ihre Ausrichtung mit dem KMU*STAR Strategie-Entwicklung für KMU Sicher und klug entscheiden Hat auch Ihr KMU mit erschwerten Rahmenbedingungen zu kämpfen, wie mit Veränderungen

Mehr

Die 4 einfachsten Dinge, um noch diese Woche extra Geld in deinem Business zu verdienen.

Die 4 einfachsten Dinge, um noch diese Woche extra Geld in deinem Business zu verdienen. Die 4 einfachsten Dinge, um noch diese Woche extra Geld in deinem Business zu verdienen. Wie du noch diese Woche extra Geld verdienen kannst Tipp Nummer 1 Jeder schreit nach neuen Kunden, dabei reicht

Mehr

Zukunft erfolgreich gestalten. [ Young Generation ]

Zukunft erfolgreich gestalten. [ Young Generation ] Zukunft erfolgreich gestalten. [ Young Generation ] 2 So viele Möglichkeiten, die Zukunft erfolgreich zu gestalten! sinnvoll Inhalt [ Young Generation ] 3 Der Schlüssel zu deiner Zukunft bist du selbst!

Mehr

-Lab Stuttgart, 29. Januar 2013»Lean & Change Management«

-Lab Stuttgart, 29. Januar 2013»Lean & Change Management« -Lab Stuttgart, 29. Januar 2013»Lean & Change Management«Wie verändern Sie mit Lean Management die Organisation Ihres Unternehmens und beeinflussen die Kultur positiv? Sie haben Lean Management in Ihrem

Mehr

Basistraining für Führungskräfte

Basistraining für Führungskräfte Basistraining für Führungskräfte Das Seminar richtet sich an Mitarbeiter die auf eine Führungsaufgabe vorbereitet werden oder diese neu übernehmen und die Grundlagen erfolgreicher Führungsarbeit kennen

Mehr

ONLINE-BEFRAGUNG: LERNVERHALTEN VON FÜHRUNGSKRÄFTEN

ONLINE-BEFRAGUNG: LERNVERHALTEN VON FÜHRUNGSKRÄFTEN ONLINE-BEFRAGUNG: LERNVERHALTEN VON FÜHRUNGSKRÄFTEN Inhaltsverzeichnis 1 2 Die wichtigsten Ergebnisse im Überblick... 2 Ergebnisse im Detail... 2 2.1 Einflussfaktoren auf das selbstgesteuerte Lernen...

Mehr

Personalentwicklung und Führung. Adrian Chrubasik Infraserv GmbH & Co. Höchst KG, Human Resources 27. November 2012

Personalentwicklung und Führung. Adrian Chrubasik Infraserv GmbH & Co. Höchst KG, Human Resources 27. November 2012 Adrian Chrubasik Infraserv GmbH & Co. Höchst KG, Human Resources 27. November 2012 Wodurch erzielen Unternehmen Wettbewerbsvorteile? Relevanz von Personalentwicklung 1950 1970 1990 2010 Technik Prozesse

Mehr

GRÜNDUNG TRIFFT INNOVATION

GRÜNDUNG TRIFFT INNOVATION Gründerwelt erleben GRÜNDUNG TRIFFT INNOVATION Die Initiative für schnell wachsende Technologien und Dienstleistungen INITIATOREN KOFINANZIERT DURCH PROJEKTTRÄGER www.best-excellence.de www.gruenden-wachsen.de

Mehr

Emotionale Intelligenz mit pferdegestützten Führungsseminaren trainieren

Emotionale Intelligenz mit pferdegestützten Führungsseminaren trainieren Soft Skills entscheiden über Führungsqualität Emotionale Intelligenz mit pferdegestützten Führungsseminaren trainieren Viele Führungskräfte sind unfähig, eine positive Beziehung zu ihren Mitarbeitern aufzubauen.

Mehr

Social Media Guidelines. Tipps für den Umgang mit den sozialen Medien.

Social Media Guidelines. Tipps für den Umgang mit den sozialen Medien. Social Media Guidelines. Tipps für den Umgang mit den sozialen Medien. Social Media bei Bühler. Vorwort. Was will Bühler in den sozialen Medien? Ohne das Internet mit seinen vielfältigen Möglichkeiten

Mehr

Inspirationen zur Führung. für UnternehmerInnen & Führungskräfte

Inspirationen zur Führung. für UnternehmerInnen & Führungskräfte Inspirationen zur Führung für UnternehmerInnen & Führungskräfte Inspirationen zur Führung Führungskräften gelingt ihre Arbeit manchmal auch bei großen Herausforderungen zu vollster Zufriedenheit. Und manchmal

Mehr

Bis jetzt gelingt mir das ganz gut Bahar S. im Gespräch mit Jessica J.

Bis jetzt gelingt mir das ganz gut Bahar S. im Gespräch mit Jessica J. Bis jetzt gelingt mir das ganz gut Bahar S. im Gespräch mit Jessica J. Bahar S. und Jessica J. besuchen das Berufskolleg im Bildungspark Essen. Beide lassen sich zur Erzieherin ausbilden. Im Interview

Mehr

Brigitte Witzig Coaching

Brigitte Witzig Coaching Brigitte Witzig Coaching Die eigenen Ressourcen entdecken und nutzen Die individuellen Fähigkeiten eines Menschen sind unschätzbare Ressourcen. Sie gilt es zu entdecken, zu fördern und weiterzuentwickeln.

Mehr

Lerne unsere Möglichkeiten kennen

Lerne unsere Möglichkeiten kennen Lerne unsere Möglichkeiten kennen Edustacja.pl ist Die Erfahrung Seit 2007 liefern wir komplexe E-learning- Lösungen in Form der on- line Kurse, der Vermietung und Verwaltung der E-learningplatformen für

Mehr

Willkommen zu Performance-Treiber Performance Improvement nicht nur für Business Partner

Willkommen zu Performance-Treiber Performance Improvement nicht nur für Business Partner Willkommen zu Performance-Treiber Performance Improvement nicht nur für Business Partner Thomas Lorenz A-M-T Management Performance AG Radevormwald bei Köln Thalwil bei Zürich Wer sind wir: A-M-T A Ausbildung

Mehr

Ich bin so unglaublich dankbar für all die Menschen, die Gott in mein Leben gestellt hat, die in mich investieren und an mich glauben!

Ich bin so unglaublich dankbar für all die Menschen, die Gott in mein Leben gestellt hat, die in mich investieren und an mich glauben! Ausgabe 2/2011 1/2012 Ich bin so unglaublich dankbar für all die Menschen, die Gott in mein Leben gestellt hat, die in mich investieren und an mich glauben! (Sirliane, 15 Jahre) Liebe Freunde und Mitglieder

Mehr

connect.basf Chemie, die verbindet Marlene Wolf Community Management connect.basf 7. November 2013

connect.basf Chemie, die verbindet Marlene Wolf Community Management connect.basf 7. November 2013 connect.basf Chemie, die verbindet Marlene Wolf Community Management connect.basf 7. November 2013 BASF The Chemical Company We create chemistry for a sustainable future Unsere Chemie wird in nahezu allen

Mehr

Hypnose und wingwave im Coaching

Hypnose und wingwave im Coaching Hypnose und wingwave im Coaching Sie haben bestimmt schon mal etwas über Hypnose gehört. Manche finden es spannend, andere habe so ihre Bedenken, denn leider haben die meisten Menschen eine völlig falsche

Mehr

SELBSTREFLEXION. Selbstreflexion

SELBSTREFLEXION. Selbstreflexion INHALTSVERZEICHNIS Kompetenz... 1 Vergangenheitsabschnitt... 2 Gegenwartsabschnitt... 3 Zukunftsabschnitt... 3 GOLD - Das Handbuch für Gruppenleiter und Gruppenleiterinnen Selbstreflecion Kompetenz Die

Mehr

Kulturelle Vielfalt als Bereicherung für Unternehmen. Mag. Elisa Aichinger, Managerin, Deloitte Consulting 22. Juni 2016

Kulturelle Vielfalt als Bereicherung für Unternehmen. Mag. Elisa Aichinger, Managerin, Deloitte Consulting 22. Juni 2016 Kulturelle Vielfalt als Bereicherung für Unternehmen Mag. Elisa Aichinger, Managerin, Deloitte Consulting 22. Juni 2016 1 Nationale und ethnische Diversität 64% 10% der Wiener Bevölkerung sind ÖsterreicherInnen

Mehr

Die Führungswerkstatt

Die Führungswerkstatt Die Führungswerkstatt Ein unternehmensübergreifender Ansatz zur Kompetenzerweiterung erfahrener Führungskräfte system worx GmbH Ausgangssituation/Herausforderung Die Führungswerkstatt Überblick Warum system

Mehr

KontaKt Mag. Daniela Kaser, MaS. Hernstein Institut für Management und Leadership Marktkommunikation PR & Marktforschung

KontaKt Mag. Daniela Kaser, MaS. Hernstein Institut für Management und Leadership Marktkommunikation PR & Marktforschung _ Der Hernstein Management Report ist eine regelmäßig durchgeführte Studie des Hernstein Instituts zu aktuellen Trends im Bereich Führung, Organisations- und Personalentwicklung in österreichischen, deutschen

Mehr

Enlimate. Tatsächlich eingesparte Energie in kwh pro Jahr (Energieprojekt): Anzahl erreichte Personen (Sensibilisierungsprojekt):

Enlimate. Tatsächlich eingesparte Energie in kwh pro Jahr (Energieprojekt): Anzahl erreichte Personen (Sensibilisierungsprojekt): Projekt-Team: Alexander Michel, Felix Ammann & Janiss Binder Beruf: Informatiker Lehrjahr: 1 Name der Schule oder des Betriebs: login JBT Name der Lehrperson oder der Berufsbildnerin/des Berufsbildners:

Mehr

Erkennen Sie die Rollen der Personen auf dem Team Management Rad anhand der kurzen Beschreibungen?

Erkennen Sie die Rollen der Personen auf dem Team Management Rad anhand der kurzen Beschreibungen? Wer bin ich? Erkennen Sie die Rollen der Personen auf dem Team Management Rad anhand der kurzen Beschreibungen? René Ich habe ein sehr schlechtes Gefühl bei dem Projekt, dass wir jetzt gestartet haben.

Mehr

Soft Skills für glänzende Erfolge. Mit Sozialkompetenz den Wettbewerb gewinnen

Soft Skills für glänzende Erfolge. Mit Sozialkompetenz den Wettbewerb gewinnen Soft Skills für glänzende Erfolge Mit Sozialkompetenz den Wettbewerb gewinnen Inhalte des Vortrages Zum Thema Wo Kreativität gedeiht Mit sozialkompetenter und flexibler Führung zu besseren Ergebnissen

Mehr

Wie Sie mit Twitter neue Leads einsammeln

Wie Sie mit Twitter neue Leads einsammeln Wie Sie mit Twitter neue Leads einsammeln 10.03.2015 Worauf es ankommt, bisher unbekannte Kontakte via Twitter für sich zu begeistern Genau wie andere soziale Netzwerke ist auch Twitter eine gute Gelegenheit,

Mehr

Fragebogen Englisch Unterricht Karin Holenstein

Fragebogen Englisch Unterricht Karin Holenstein Fragebogen Englisch Unterricht Karin Holenstein 6. Klasse (Klassenlehrperson F. Schneider u. S. Bösch) 2012 / 2013 insgesamt 39 Schüler Informationen 16 Schüler haben ab der 3. Klasse mit dem Lehrmittel

Mehr

Mitarbeiter- Gespräche

Mitarbeiter- Gespräche Tagesseminar Mitarbeiter- Gespräche Erweitern Sie Ihre Führungskompetenz Vicor M. Kaufmann MITARBEITER FÜHREN, FÖRDERN U ND FORDERN Willkommen Fragen Sie sich selbst kritisch: Sind die Mitarbeiter-Gespräche,

Mehr

PeP im Mittelstand gegen den Strom schwimmen, profitabler als andere arbeiten.

PeP im Mittelstand gegen den Strom schwimmen, profitabler als andere arbeiten. PeP im Mittelstand gegen den Strom schwimmen, profitabler als andere arbeiten. Erfolg braucht Unternehmer mit Pioniergeist, die innovativ den Markt verändern, und nicht nur Manager, die das Bestehende

Mehr

LÖSUNGEN FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE LEADERSHIP-COACHING

LÖSUNGEN FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE LEADERSHIP-COACHING angebote LÖSUNGEN FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE Seite 1 LÖSUNGEN FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE Lösungsfokussiertes Coaching aktiviert Ihre Ressourcen und ist für Sie als Führungskraft die effektivste Maßnahme, wenn Sie Ihre

Mehr

IndustrieNetzwerk 09. Oktober 2007

IndustrieNetzwerk 09. Oktober 2007 IndustrieNetzwerk 09. Oktober 2007 Personal & Business Coaching / Training Was ist Coaching? > Coaching ist eine individuelle Begleitung. > Eine Hilfe, neue Möglichkeiten in bestehenden Situationen zu

Mehr

sechsseiten FÜHRUNG UND MOTIVATION AUSGABE 01-5 NOVEMBER 2007 > Motivation eine Führungsaufgabe?

sechsseiten FÜHRUNG UND MOTIVATION AUSGABE 01-5 NOVEMBER 2007 > Motivation eine Führungsaufgabe? sechsseiten FÜHRUNG UND MOTIVATION AUSGABE 01-5 NOVEMBER 2007 > Motivation eine Führungsaufgabe? sechsseiten FÜHRUNG UND MOTIVATION AUSGABE 01-5 NOVEMBER 2007 Das Engagement sinkt von Jahr zu Jahr 2001

Mehr

Wie Innovationsmaschinen ihr Innovationspotential steigern

Wie Innovationsmaschinen ihr Innovationspotential steigern Konferenz "Talente und Strukturen für die Zukunft managen" Wie Innovationsmaschinen ihr Innovationspotential steigern Innovationspotential Innovationspotential Potential für Kreativität Potential für Umsetzung

Mehr

Integral Development. Wissen Leidenschaft Entwicklung. Adeo. Ein ganzheitlicher Ansatz

Integral Development. Wissen Leidenschaft Entwicklung. Adeo. Ein ganzheitlicher Ansatz Ein ganzheitlicher Ansatz Wir setzen uns für Sie mit Wissen, Erfahrung und für ein ganzheitliches Denken und Handeln in der von Organisationen und der in ihr tätigen Menschen ein. Ziel ist es, die Leistungsfähigkeit

Mehr

Mein US-Aufenthalt Vorbereitung und die Arbeit

Mein US-Aufenthalt Vorbereitung und die Arbeit Mein US-Aufenthalt Vorbereitung und die Arbeit Es wird jedem Student im Laufe seines Studiums geraten, mindestens einmal ins Ausland zu gehen, um nicht nur die dortige Arbeitsweise seiner ausländischen

Mehr

Verantwortung unternehmen

Verantwortung unternehmen Der Ablauf von Verantwortung Der Ablauf von Verantwortung Sie sind in einen Jahrgang von Verantwortung aufgenommen. Vorab haben Sie und ein weiterer Vertreter Ihres Unternehmens die Initiative in einem

Mehr

MATHIAS FISCHEDICK BUSINESS COACH. LEADING EXCELLENCE Das moderne Trainingsprogramm für erfolgreiches Führen

MATHIAS FISCHEDICK BUSINESS COACH. LEADING EXCELLENCE Das moderne Trainingsprogramm für erfolgreiches Führen MATHIAS FISCHEDICK BUSINESS COACH LEADING EXCELLENCE Das moderne Trainingsprogramm für erfolgreiches Führen Sehr geehrte Interessentin, sehr geehrter Interessent, mein Name ist Mathias Fischedick, ich

Mehr

Wieso Kollaboration? Wir haben doch schon ein Wiki! Über die Digitale Vernetzung in Unternehmen

Wieso Kollaboration? Wir haben doch schon ein Wiki! Über die Digitale Vernetzung in Unternehmen Wieso Kollaboration? Wir haben doch schon ein Wiki! Über die Digitale Vernetzung in Unternehmen Wiki ist eine schöne Insel. Aber einsam. {{Begriffsklärungshinweis}} Ein '''Wiki''' ([[Hawaiische Sprache

Mehr

ecollaboration Die Potenziale realisieren

ecollaboration Die Potenziale realisieren ecollaboration Die Potenziale realisieren Siemens Schweiz: Enterprise Insight Briefing 2. Februar 2006, Zürich 2eCollaboration - Die Potenziale realisieren Die Herausforderung: schneller, besser und günstiger

Mehr

Alchimedus Management GmbH licenced to dta international Co., Ltd. 1. Alchimedus Potential Analysis

Alchimedus Management GmbH licenced to dta international Co., Ltd. 1. Alchimedus Potential Analysis Alchimedus Management GmbH licenced to dta international Co., Ltd. 1 Wer und was ist dta international? Ein Beratungsunternehmen, hervorgegangen aus der Deutschen Trainer Akademie Hamburg mit 30jähriger

Mehr

Die 7 größten Fehler die Frauen machen wenn sie ihren Traummann kennenlernen und für sich gewinnen wollen

Die 7 größten Fehler die Frauen machen wenn sie ihren Traummann kennenlernen und für sich gewinnen wollen Die 7 größten Fehler die Frauen machen wenn sie ihren Traummann kennenlernen und für sich gewinnen wollen Hey, mein Name ist Jesco und ich kläre Frauen über die Wahrheit über Männer auf. Über das was sie

Mehr

Thesen, Erfahrungen, Kommentar

Thesen, Erfahrungen, Kommentar Workshop 7: Adaptive Schulentwicklung innere und äußere Anlässe für Entwicklungen erkennen und produktiv nutzen (kurz: Veränderung) ca. 14 TN, vorwiegend Schulleitungsmitglieder These 1: Arbeit mit Arbeitsgruppen

Mehr

Hilfe, mein SCRUM-Team ist nicht agil!

Hilfe, mein SCRUM-Team ist nicht agil! Hilfe, mein SCRUM-Team ist nicht agil! Einleitung: Laut unserer Erfahrung gibt es doch diverse unagile SCRUM-Teams in freier Wildbahn. Denn SCRUM ist zwar eine tolle Sache, macht aber nicht zwangsläufig

Mehr

Klinische Studien für Kinder erklärt Eine Broschüre für Kinder ab 7 Jahre

Klinische Studien für Kinder erklärt Eine Broschüre für Kinder ab 7 Jahre Forschen, um neue Medikamente zu finden Klinische Studien für Kinder erklärt Eine Broschüre für Kinder ab 7 Jahre Worum geht es hier? Liebe Kinder, liebe Eltern, in dieser Broschüre steht, wie man neue

Mehr

Hi, Christoph hier, Diese möchte ich Ihnen in dieser E-Mail vorstellen

Hi, Christoph hier, Diese möchte ich Ihnen in dieser E-Mail vorstellen Hi, Christoph hier, wie Sie wissen, steht mein neuer E-Mail-Marketing-Masterkurs ab morgen 10:30 Uhr zur Bestellung bereit. Ich habe mich entschlossen, dem Kurs einige noch nicht genannte Boni hinzuzufügen.

Mehr

Methoden Wie lernen Manager?

Methoden Wie lernen Manager? Methoden Wie lernen Manager? 1. Blended Learning nach Nils Högsdal Mehrphasenkonzepte werden unter dem Begriff Blended Learning zusammengefasst. Abraham Maslow sagt, "für jemanden, der nur über einen Hammer

Mehr

Führungsstärke optimieren an eigenen Zielen arbeiten. verantwortungsvoll, fachkompetent, erfahren

Führungsstärke optimieren an eigenen Zielen arbeiten. verantwortungsvoll, fachkompetent, erfahren Angepasste Konzepte und Instrumente für die Umsetzung einer modernen Führungskultur Führungsstärke optimieren an eigenen Zielen arbeiten Wirkung erzielen Prozesse gestalten Mitarbeiter führen Personal

Mehr

Tele Turn for a better future.

Tele Turn for a better future. Tele Turn for a better future. www.tele-online.com Welcome to Tele 3 Vorwort» Lest es. Diskutiert es. Verinnerlicht es. Und: Lebt es! «Was heißt eigentlich Smart Factory? TELE ist ein Innovationslabor.

Mehr

Mit der Bona Dea Coaching Weiterbildung entdecken Sie das Beste in sich und anderen.

Mit der Bona Dea Coaching Weiterbildung entdecken Sie das Beste in sich und anderen. Level1 Mit der Bona Dea Coaching Weiterbildung entdecken Sie das Beste in sich und anderen. Coaching hat seinen Ursprung im Sport. Ein Coach kümmert sich hier um alle fachlichen und persönlichen Belange

Mehr

Kommunikation gehört zur Wissenschaft

Kommunikation gehört zur Wissenschaft Interview mit dem Preisträger Deutsche Forschungsgemeinschaft Communicator-Preis 2000 Kommunikation gehört zur Wissenschaft Communicator-Preisträger Albrecht Beutelspacher über seine Popularisierung der

Mehr

Zufriedenheit mit der Fachtagung insgesamt

Zufriedenheit mit der Fachtagung insgesamt Zufriedenheit mit der Fachtagung insgesamt Ich bin mit der Fachtagung insgesamt sehr zufrieden (n=41). 73% 27% 0% 0% trifft voll zu trifft zu trifft eher nicht zu trifft gar nicht zu Insgesamt 77 Tagungsteilnehmer,

Mehr

Führen mal anders- andere Zugangswege zum professionellen Führen im Business. 1. Wie definiere ich meinen Führungsstil?

Führen mal anders- andere Zugangswege zum professionellen Führen im Business. 1. Wie definiere ich meinen Führungsstil? Führen mal anders- andere Zugangswege zum professionellen Führen im Business 1. Wie definiere ich meinen Führungsstil? 2. Was bedeutet Spiritualität im Führungsalltag und wie kann ich diesen Zugang nutzen?

Mehr

proalpha Software AG: Ein attraktiver Arbeitgeber ausgezeichnet mit dem TOP JOB Gütesiegel

proalpha Software AG: Ein attraktiver Arbeitgeber ausgezeichnet mit dem TOP JOB Gütesiegel proalpha Software AG: Ein attraktiver Arbeitgeber ausgezeichnet mit dem TOP JOB Gütesiegel Name: Funktion/Bereich: Organisation: Andreas Traut Konzerngeschäftsleitung Academy, Personalentwicklung proalpha

Mehr

Der Blaue Ozean als Strategie.

Der Blaue Ozean als Strategie. Der Blaue Ozean als Strategie. Veränderungen gewünscht? Die Ausgangslage in der TIME-Branche (TIME = Telekommunikation, IT, Medien, Elektronik/Entertainment) Die Marge etablierter Produkte geht kontinuierlich

Mehr