Das Modul kann thermische oder 3-stufige Aktoren regeln, wie auch vier 0-10 VDC analoge Ausgänge.

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Das Modul kann thermische oder 3-stufige Aktoren regeln, wie auch vier 0-10 VDC analoge Ausgänge."

Transkript

1 Das ist ein I/O Modul für Modbus, das vier Ni1000-LG Eingänge oder vier Digitaleingänge lesen kann. Jeder individuelle Eingang kann so eingestellt werden, das er als analoger oder digitaler Eingang arbeitet. Das Modul kann thermische oder 3-stufige Aktoren regeln, wie auch vier 0-10 VDC analoge Ausgänge. Die Triac - Ausgänge sind in zwei Blöcke t1 (=A1 und B1) und t2 (=A2 und B2) geteilt. Die Ausgänge eines jeden Blockes können so eingestellt werden, dass sie entweder als digitaler (ON/OFF) Ausgang, oder als thermischer Aktor oder als 3-stufiger Aktor fungieren können. Der Ausgang für den thermische Aktor arbeitet in Zyklen von bis zu 20 Sekunden. Der 3-stufige Aktor braucht zwei Ausgänge (A1 und B1 oder A2 und B2). Die Ersteinstellung, sonstige Einstellungen und die Überwachung durch das Modul können über die Anzeige und die Drucktasten vorgenommen werden. Es können bis zu 128 Geräte an ein Modbus Segment angeschlossen werden. Technische Daten Versorgungsspannung: Eingang Ausgänge Elektrischer Anschluss Kommunikation Anzeige Umgebungstemperatur Umgebungsfeuchte Gehäuse Befestigung Abmessungen 24 VAC/DC** (20-26 V / 2VA) 4 x Ni1000-LG 4 x Digital, potentialfreier Kontakt 4 x 0-10 VDC, 2 ma oder 4 x 10 VDC, 2 ma und 4 x 24AC (2x1,5A), für thermische oder 2x 3-Punkt-Aktuatoren oder 4 x DO (ON/OFF = 24 VAC/0 V) Schraubklemmen, 2,5 mm 2 Litze RS-485 Modbus RTU LCD, zur Einrichtung und Überwachung 5-40 C 0-95% r. Feuchte nicht kondensierend IP20 35 mm DIN - Schiene 53 x 90 x 58 mm ** Bei Spannungsversorgung VDC arbeiten die Triac - Ausgänge nicht. Bestellbezeichnungen TM-MIO 12NILG I/O Modbus Modul, Ni1000-LG oder digitale Eingänge Technische Änderungen vorbehalten Ausgabe 01/14, alle vorhergehenden technischen Informationen sind ungültig

2 Anschlussskizze Die Verdrahtung und Einrichtung darf nur von qualifiziertem Personal vorgenommen werden. Schalten Sie das Gerät vor der Einrichtung stromlos. thermische oder 3-stufige Aktoren Triac Ausgang Block t1 Triac Ausgang Block t2 Ni1000-LG Pt1000 / / Digitaler Eingang 0-10 VDC Ausgang / 10 VDC Spannung Technische Änderungen vorbehalten Ausgabe 01/14, alle vorhergehenden technischen Informationen sind ungültig

3 Menü I/O Modbus Modul MIO 12-NILG 2 (6) Durch Drücken der folgenden Tastensequenz wird das Menü aktiviert; +, OK, OK, M. Durch Drücken der M- Taste Menu für 5 Sekunden verlassen Sie das Menü. Durch Drücken The device der M oder can OK -Tasten be activated by gehen pressing Sie the buttons im Menü in the weiter. following Die sequence: einzelnen +, OK, Werte OK, werden M. You durch can die Tasten exit the by pressing the M button for 5 seconds. + und - geändert. Zur Bestätigung der geänderten Werte drücken Sie die OK -Taste. Die folgende Menüstruktur enthält die werkseitig You can proceed voreingestellten the by touching Werte. the M or OK buttons. The values can be changed with the + and - buttons. The value is accepted with the OK button. The following structure contains the factory settings. INPUT Push AN Push M Input AI1 Input AN AI2 Input AN back AI3 Input AI4 Input OUT Push T1mot s T2mot s Push M 3-point actuator running time [ ] 3-point actuator running time [ ] AO1PO AO2PO AO3PO AO4PO back AO1 output mode AO2 output mode AO3 output mode AO4 output mode COMMU Push MBID kbaud Parity back Push M Communication Modbus ID [1..247] Baud Rate [9.6/19.2/38.4] Parity bit [none/even/odd] INFO Push VER back Info Program version number Eingänge (AI1-AI4 / DI1-DI4) Die Eingänge können entweder als digital oder analoge Eingänge gesetzt werden. Via Modbus ist es möglich den Inputs (AI1 AI4 / DI1 DI4) Status der digitalen Eingänge und die Anzahl der digitalen Impulse aufzusummieren. Der Zähler wird nach dem Inputs can be set either digital or analogue (Ni1000-LG) inputs. Via Modbus it is possible to read the status of the Lesen zurückgestellt. digital inputs and the number of the digital pulses summed in the counter. The counter is reset after reading. Analogue outputs Analoge Ausgänge The analogue outputs (AO1, AO2, AO3 and AO4) can be controlled separately to provide constant 10 Vdc output. The output can then be used as a supply voltage for a potentiometer, for example. Die analogen Ausgänge (AO1, AO2, AO3 und AO4) können auch separat geregelt werden, um eine konstante Spanung von 10 VDC als Ausgang zu erhalten. Der Ausgang kann dann als Spannungsversorgung z. B. für ein Poti verwendet werden.

4 Digitale Ausgänge (DO=ON/OFF) Die Einstellungen für die Blöcke t1 und t2, mit Triac Ausgängen, werden im Menü vorgenommen. 3 (6) Das Beispiel zeigt, dass die Ausgänge A1 und B1 auf dem Block t1 zwei digitale Ausgänge (DO=ON/OFF) regeln. Für die Ausgänge Digital A2 outputs und B2 (DO wurden = ON/OFF) keine Einstellungen vorgenommen. The settings of the blocks t1 and t2, with triac outputs, will be made by using the. The example below indicates that the outputs A1 and B1 of the block t1 are controlling two digital outputs (DO = On/Off). No setting has been made for the outputs A2 and B2 of the block t2. 3 (6) Push Digital outputs (DO = ON/OFF) The settings OUT of the blocks t1 and t2, DO with triac outputs, will be made by using the. NOTE: The DIR/REV selection is not available for digital outputs. OUT DO Thermal actuator outputs Ausgänge für thermische The settings Aktoren of the blocks [, t1 and 3P, t2, DO] with triac [, outputs, 3P, DO] will be made by using the. Digital outputs (DO = ON/OFF) The settings of the The blocks example t1 and below t2, with indicates triac outputs, that the will outputs be made A1 by and using B1 of the the block. t1 are controlling thermal actuators. No setting Die Einstellungen für die has NOTE: Blöcke been The made t1 DIR/REV und for the t2, selection outputs mit Triac A2 is not and Ausgängen, available B2 of the for block digital werden t2. outputs. im Menü vorgenommen. The example below indicates that the outputs A1 and B1 of the block t1 are controlling two digital outputs (DO = On/Off). No setting has been made for Push the outputs A2 and B2 of the block t2. back Das Beispiel zeigt, Thermal dass actuator die Ausgänge outputs A1 und B1 auf dem Block t1 thermische Aktoren regeln. Für die Ausgänge Push OUT A2 und B2 wurden keine The Einstellungen settings of the blocks vorgenommen. t1 and t2, with triac outputs, will be made by using the. OUT The example below DO indicates that type: the outputs A1 and type: B1 of the block t1 are controlling thermal actuators. No setting has been made for the outputs [, A2 and 3P, DO] B2 of the [, block 3P, t2. DO] 3-point actuator outputs OUT NOTE: The DIR/REV The selection settings is of not the available blocks t1 for and digital t2, with outputs. triac outputs, will be made by using the. The example below indicates that the outputs A1 and B1 of the block t1 are controlling one directly working 3-point Thermal actuator outputs actuator. No setting has been made for the outputs A2 and B2 of the block t2. The settings of the blocks t1 and t2, with triac outputs, will be made by using the. Push The example 3-point below actuator indicates outputs that the outputs A1 and B1 of the block t1 are controlling thermal actuators. No setting has been made for The the outputs settings A2 of the and OUT blocks B2 of the t1 and block t2, t2. with triac 3P outputs, will be made by using the. Push The example below indicates that the outputs back type: A1 and B1 of the block t1 are type: controlling one directly working 3-point actuator. No setting has been made for [, the outputs 3P, DO] A2 and B2 of the block [, t2. 3P, DO] Ausgänge für 3-stufige OUT Aktoren Die Einstellungen für die Blöcke t1 und t2, mit Triac Ausgängen, werden im Menü vorgenommen. back Das Beispiel zeigt, dass die Ausgänge A1 und B1 auf dem type: Block t1 eine direkt arbeitenden type: Aktor regeln. Für die 3-point Ausgänge actuator A2 und outputs B2 wurden keine Einstellungen vorgenommen. The settings of the blocks t1 and t2, with triac outputs, will be made by using the. The example below indicates that type: the outputs A1 type: and B1 of the block t1 are controlling two digital outputs (DO = On/Off). No setting has been [, made 3P, DO] for the outputs [, 3P, A2 DO] and B2 of the block t2. Push Push [, 3P, OUT DO] Push 3P back The example below indicates that the outputs A1 and B1 of the block t1 are controlling one directly working 3-point actuator. No setting has been made for the outputs A2 and B2 of the block t2. 3 (6) back OUT Push 3P back

5 Benutzer - Menü I/O Modbus Modul 4 (6) USER Sämtliche MODE Werte der Eingänge wie auch der Ausgänge können auf dem Gerätedisplay angezeigt werden. Die Anzeige ändert sich automatisch, wie in der unteren Abb. gezeigt. Values or statuses of the inputs and outputs can be seen on the device display. The information on the display is changing automatically as shown in the following figure. Analogue inputs AI1 C AI2 C AI3 C AI4 C Digital inputs DI1 DI2 DI3 DI4 AO1 V AO2 V AO3 V AO4 V Digital outputs DO1 DO2 DO3 DO4 outputs TM1 % TM2 % TM3 % TM4 % 3P-output 3P1 % 3P2 % The changing of the displays can be stopped by pushing when the wanted value is on the display. Das Ändern der The Anzeige views can kann be durch changed Drücken manually der by pushing OK-Taste the OK gestoppt button. werden. The views Einfach start changing Drücken, automatically wenn der if the gewünschte buttons Wert erscheint. are not pushed for 60 seconds. Ändern Changing der Ausgangswerte the output values The output values can be changed via Modbus or with the device buttons. The possibility to control the output values with the device buttons is useful when commissioning. Die Ausgangswerte können über Modbus oder die Gerätetasten geändert werden. Die Möglichkeit die Ausgangswerte über die Gerätetasten NOTE: The ändern value set zu with können the device ist bei buttons der Einrichtung will be overwritten des when Geräte the same hilfreich. output is controlled via the Modbus. Changing the output values with the device buttons: Bemerkung: Die Einstellungen über die Gerätetasten wird überschrieben sobald die gleichen Ausgänge per Modbus 1. Select the output by pressing the OK button. überwacht werden. 2. Press the M button. Ändern der Werte: 3. Change the output value by pressing the + and - buttons. 1. Wählen Sie den zu 4. ändernden Accept the value Ausgang by pressing mit der the OK OK-Taste button. 2. Drücken Sie die M-Taste 3. Ändern Sie den Wert mittels der +- oder -- Taste. 4. Bestätigen Sie den Wert mit der OK-Taste.

6 MODBUS Bus properties Protocol RS-485 Modbus RTU Bus speed 9600/19200/38400 bit/s Data bits 8 Parity none/odd/even Stop bits 1 Network size up to 127 devices per segment Supported Modbus functions 0x01 0x02 0x03 0x04 0x05 0x06 0x0F 0x10 0x17 Read Coils Read Discrete Inputs Read Holding Registers Read Input Registers Write Single Coil Write Single Register Write Multiple Coils Write Multiple Registers Read/Write Multiple Registers Modbus registers Data type: bit = 0 or 1 unsigned = unsigned integer ( ) signed = integer ( ) NOTE: The memory durability is write cycles. Coils (read / write) Register Parameter description Data type Value Range Default 1 DO1 - manual mode bit 0 1 0=off, 1=on 0 2 DO2 - manual mode bit 0 1 0=off, 1=on 0 3 DO3 - manual mode bit 0 1 0=off, 1=on 0 4 DO4 - manual mode bit 0 1 0=off, 1=on 0 Discrete inputs (read only) Register Parameter description Data type Value Range AI1 Digital Input bit 0 1 0=off, 1=on AI2 Digital Input bit 0 1 0=off, 1=on AI3 Digital Input bit 0 1 0=off, 1=on AI4 Digital Input bit 0 1 0=off, 1=on Input registers (read only) Register Parameter description Data type Value Range AI1 value Signed C AI2 value Signed C AI3 value Signed C AI4 value Signed C AI1 digital counter Unsigned AI2 digital counter Unsigned AI3 digital counter Unsigned AI4 digital counter Unsigned

7 Holding registers (read / write) Register Parameter description Data type Value Range Default AO1 value Signed (%) AO2 value Signed (%) AO3 value Signed (%) AO4 value Signed (%) P MOTOR1 VALUE or THERM1 out Signed (%) THERM2 out Signed (%) P MOTOR2 VALUE or THERM3 out Signed (%) THERM4 out Signed (%) 0

MATLAB driver for Spectrum boards

MATLAB driver for Spectrum boards MATLAB driver for Spectrum boards User Manual deutsch/english SPECTRUM SYSTEMENTWICKLUNG MICROELECTRONIC GMBH AHRENSFELDER WEG 13-17 22927 GROSSHANSDORF GERMANY TEL.: +49 (0)4102-6956-0 FAX: +49 (0)4102-6956-66

Mehr

Therefore the respective option of the password-protected menu ("UPDATE TUBE DATA BASE") has to be selected:

Therefore the respective option of the password-protected menu (UPDATE TUBE DATA BASE) has to be selected: ENGLISH Version Update Dräger X-act 5000 ("UPDATE TUBE DATA BASE") The "BARCODE OPERATION AIR" mode is used to automatically transfer the needed measurement parameters to the instrument. The Dräger X-act

Mehr

NEWSLETTER. FileDirector Version 2.5 Novelties. Filing system designer. Filing system in WinClient

NEWSLETTER. FileDirector Version 2.5 Novelties. Filing system designer. Filing system in WinClient Filing system designer FileDirector Version 2.5 Novelties FileDirector offers an easy way to design the filing system in WinClient. The filing system provides an Explorer-like structure in WinClient. The

Mehr

microkontrol/kontrol49 System Firmware Update

microkontrol/kontrol49 System Firmware Update microkontrol/kontrol49 System Firmware Update Update Anleitung (für Windows) Dieses Update ist lediglich mit Windows XP kompatibel, versuchen Sie dieses nicht mit Windows 98/ME und 2000 auszuführen. 1.

Mehr

Description of version PASO MD2

Description of version PASO MD2 Deutscher Text folgt nach dem englischen Text ----------------------------------------------------------------------- English text Description of version PASO MD2 Version 2.1.0.2 (25.11.2015) - Error with

Mehr

ALL1681 Wireless 802.11g Powerline Router Quick Installation Guide

ALL1681 Wireless 802.11g Powerline Router Quick Installation Guide ALL1681 Wireless 802.11g Powerline Router Quick Installation Guide 1 SET ALL1681 Upon you receive your wireless Router, please check that the following contents are packaged: - Powerline Wireless Router

Mehr

Kurzanleitung um Transponder mit einem scemtec TT Reader und der Software UniDemo zu lesen

Kurzanleitung um Transponder mit einem scemtec TT Reader und der Software UniDemo zu lesen Kurzanleitung um Transponder mit einem scemtec TT Reader und der Software UniDemo zu lesen QuickStart Guide to read a transponder with a scemtec TT reader and software UniDemo Voraussetzung: - PC mit der

Mehr

Beschreibung. Process Description: Sartorius Bestellnummer / Order No.:

Beschreibung. Process Description: Sartorius Bestellnummer / Order No.: Q-App: USP Advanced Bestimmung des Arbeitsbereiches von Waagen gem. USP Kapitel 41 mit Auswertung über HTML (Q-Web) Determination of the operating range of balances acc. USP Chapter 41 with evaluation

Mehr

RS232-Verbindung, RXU10 Herstellen einer RS232-Verbindung zwischen PC und Messgerät oder Modem und Messgerät

RS232-Verbindung, RXU10 Herstellen einer RS232-Verbindung zwischen PC und Messgerät oder Modem und Messgerät Betriebsanleitung RS232-Verbindung, RXU10 Herstellen einer RS232-Verbindung zwischen PC und Messgerät oder Modem und Messgerät ä 2 Operating Instructions RS232 Connection, RXU10 Setting up an RS232 connection

Mehr

Programmierbarer Regler MCX08M

Programmierbarer Regler MCX08M MAKING MODERN LIVING POSSIBLE Technische Broschüre Programmierbarer Regler MCX08M Die programmierbaren Universalregler der MCX-Reihe von Danfoss bieten Ihnen genau die Funktionalität und Zuverlässigkeit,

Mehr

Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus

Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus Mai / May 2015 Inhalt 1. Durchführung des Parameter-Updates... 2 2. Kontakt... 6 Content 1. Performance of the parameter-update... 4 2. Contact... 6 1. Durchführung

Mehr

OPP-ROOM Raumtemperatur-Regler C1

OPP-ROOM Raumtemperatur-Regler C1 OPP-ROOM Raumtemperatur-Regler C1 Protokoll BACnet-Schnittstelle (BACnet MS/TP) Entwicklungsstand: ab Software 1.08 Einstellen der Mac-Adresse und der Baudrate Die MAC-Adresse und die Baudrate können entweder

Mehr

OPP-ROOM Raumtemperaturfühler, Raumfeuchte- Temperaturfühler und IO-Module

OPP-ROOM Raumtemperaturfühler, Raumfeuchte- Temperaturfühler und IO-Module OPP-ROOM Raumtemperaturfühler, Raumfeuchte- Temperaturfühler und IO-Module Protokoll BACnet-Schnittstelle (BACnet MS/TP) Entwicklungsstand: ab Software 1.45 Einstellen der Mac-Adresse und der Baudrate

Mehr

ONLINE LICENCE GENERATOR

ONLINE LICENCE GENERATOR Index Introduction... 2 Change language of the User Interface... 3 Menubar... 4 Sold Software... 5 Explanations of the choices:... 5 Call of a licence:... 7 Last query step... 9 Call multiple licenses:...

Mehr

SanStore: Kurzanleitung / SanStore: Quick reference guide

SanStore: Kurzanleitung / SanStore: Quick reference guide SanStore Rekorder der Serie MM, MMX, HM und HMX Datenwiedergabe und Backup Datenwiedergabe 1. Drücken Sie die Time Search-Taste auf der Fernbedienung. Hinweis: Falls Sie nach einem Administrator-Passwort

Mehr

Softwareupdate-Anleitung // AC Porty L Netzteileinschub

Softwareupdate-Anleitung // AC Porty L Netzteileinschub 1 Softwareupdate-Anleitung // AC Porty L Netzteileinschub Softwareupdate-Anleitung // AC Porty L Netzteileinschub HENSEL-VISIT GmbH & Co. KG Robert-Bunsen-Str. 3 D-97076 Würzburg-Lengfeld GERMANY Tel./Phone:

Mehr

miditech 4merge 4-fach MIDI Merger mit :

miditech 4merge 4-fach MIDI Merger mit : miditech 4merge 4-fach MIDI Merger mit : 4 x MIDI Input Port, 4 LEDs für MIDI In Signale 1 x MIDI Output Port MIDI USB Port, auch für USB Power Adapter Power LED und LOGO LEDs Hochwertiges Aluminium Gehäuse

Mehr

EtherNet/IP Topology and Engineering MPx06/07/08VRS

EtherNet/IP Topology and Engineering MPx06/07/08VRS EtherNet/IP Topology and Engineering MPx06/07/08VRS 3 1. Engineering via free EtherNet/IPTM-Port of a device on Bus from MPx07V10 2. Engineering via optional Industrial-Ethernet-Switch 3. Engineering via

Mehr

UWC 8801 / 8802 / 8803

UWC 8801 / 8802 / 8803 Wandbedieneinheit Wall Panel UWC 8801 / 8802 / 8803 Bedienungsanleitung User Manual BDA V130601DE UWC 8801 Wandbedieneinheit Anschluss Vor dem Anschluss ist der UMM 8800 unbedingt auszuschalten. Die Übertragung

Mehr

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3 User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines Inhalt: User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines... 1 1. General information... 2 2. Login...

Mehr

- Messdaten herunterladen - Diagnosis and Analysis of measuring data. - Download of measuring data

- Messdaten herunterladen - Diagnosis and Analysis of measuring data. - Download of measuring data Smart Utility Software The SmartUtility offers the following functionalities: - Search of SmartCheck within the network - Administration of the SmartCheck Software zur Administration von FAG SmartCheck

Mehr

ZZ0040 - Systembeschreibung

ZZ0040 - Systembeschreibung ZZ000 - ystembeschreibung 1 2 water in ode/enter et Lit/min P2 P1 trömungswächter Typ U000 KWT ZZ000 water out 1 2 Filter trömungswächter Wasserstop- Ventil Drucksensor Rückschlagventil Ausfiltern von

Mehr

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= How to Disable User Account Control (UAC) in Windows Vista You are attempting to install or uninstall ACT! when Windows does not allow you access to needed files or folders.

Mehr

UST-5. Bis zu 5 digitale Eingänge 24V. 3 digitale Ausgänge Relaiskontakt 230V. Bis zu 3 analoge Eingänge 0-10V, 0-2k. 2 analoge Ausgänge 0-10V

UST-5. Bis zu 5 digitale Eingänge 24V. 3 digitale Ausgänge Relaiskontakt 230V. Bis zu 3 analoge Eingänge 0-10V, 0-2k. 2 analoge Ausgänge 0-10V UST-5 Der Universelle Signal Transmitter kommt zur Anwendung, wo analoge oder digitale Signale von/zu Feldgeräten wie Sensoren, Schaltern, Frequenzumformern, Leistungsschalter etc. auf den MP-Bus aufgeschaltet

Mehr

ANNEX A - PROTOCOL IMPLEMENTATION CONFORMANCE STATEMENT (NORMATIVE)

ANNEX A - PROTOCOL IMPLEMENTATION CONFORMANCE STATEMENT (NORMATIVE) ANNEX A - PROTOCOL IMPLEMENTATION CONFORMANCE STATEMENT (NORMATIVE) BACNET STANDARDIZED DEVICE PROFILE (ANNEX K): LIST ALL BACNET INTEROPERABILITY BUILDING BLOCKS SUPPORTED (ANNEX K): SEGMENTATION CAPABILITY:

Mehr

v i r t u A L C O M P o r t s

v i r t u A L C O M P o r t s v i r t u A L C O M P o r t s (HO720 / HO730) Installieren und Einstellen Installation and Settings Deutsch / English Installieren und Einstellen des virtuellen COM Ports (HO720 / HO730) Einleitung Laden

Mehr

Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1

Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1 Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1 Instruktionen Mozilla Thunderbird Dieses Handbuch wird für Benutzer geschrieben, die bereits ein E-Mail-Konto zusammenbauen lassen im Mozilla Thunderbird und wird

Mehr

Software-SPS: Software PLC: Vom Industrie-PC fähigen From industrial PCzur to leistungs high-performance Steuerung controller Zur Visualisierung und Bedienung von PCs are used in countless machines and

Mehr

Software-Update Version 1.0.10 manual. In order to keep your door systems updated, please proceed with the following changes.

Software-Update Version 1.0.10 manual. In order to keep your door systems updated, please proceed with the following changes. Software-Update Version 1.0.10 manual In order to keep your door systems updated, please proceed with the following changes. 1. Exchange CPU -Z1 (E60-0228-10) by the new one you already received. Front

Mehr

KOBIL SecOVID Token III Manual

KOBIL SecOVID Token III Manual KOBIL SecOVID Token III Manual Einführung Vielen Dank, dass Sie sich für das KOBIL SecOVID Token entschieden haben. Mit dem SecOVID Token haben Sie ein handliches, einfach zu bedienendes Gerät zur universellen

Mehr

CAN-Bus RPM adapter. User Manual Anwender-Beschreibung

CAN-Bus RPM adapter. User Manual Anwender-Beschreibung CAN-Bus RPM adapter COT02 User Manual Anwender-Beschreibung Stand: 12.02.03 GRABAU Computertechnik GmbH Elsener Str. 30 33102 Paderborn Tel: +49 5251 1367-0 Fax: +49 5251 1367-30 Email: info@grabau.de

Mehr

LCD-GRAFIKMODUL 120x32 PIXEL

LCD-GRAFIKMODUL 120x32 PIXEL LCD-GRAFIK MODUL 120x32 PIXEL Stand 12.2010-20..+70 C EA T120L-53 EA T120A-54LED TECHNISCHE DATEN * KONTRASTREICHE SUPERTWIST ANZEIGE (GRÜN) * KONTROLLER AX6120 ODER KOMPATIBEL INTEGRIERT * ANSCHLUSS AN

Mehr

GA-LCD-Monitor RTR-SET PV-Vision

GA-LCD-Monitor RTR-SET PV-Vision GA-LCD-Monitor RTR-SET PV-Vision GA-LCD-Monitor RTR-SET PV-Vision Artikelnummer 510 81xx (xx für Zoll z.b. 46) (LOCAL-SET) Item number 510 81xx (xx for Zoll eg 46) (LOCAL-SET) Anzeigentechnik: LCD, 1920

Mehr

Der Adapter Z250I / Z270I lässt sich auf folgenden Betriebssystemen installieren:

Der Adapter Z250I / Z270I lässt sich auf folgenden Betriebssystemen installieren: Installationshinweise Z250I / Z270I Adapter IR USB Installation hints Z250I / Z270I Adapter IR USB 06/07 (Laden Sie den Treiber vom WEB, entpacken Sie ihn in ein leeres Verzeichnis und geben Sie dieses

Mehr

Technisches Datenblatt Technical Data Sheet 3160-00-00.73A4B. Signalwandler für 4 analoge Eingangssignale 4-20mA auf CAN

Technisches Datenblatt Technical Data Sheet 3160-00-00.73A4B. Signalwandler für 4 analoge Eingangssignale 4-20mA auf CAN Seite/Page 1 von/of 5 MultiXtend CAN 3160-00-00.73A4B Signalwandler für 4 analoge Eingangssignale 4-20mA auf CAN Signal converter for four Thermocouple Type J converting to CAN-Bus Beschreibung Description

Mehr

Restschmutzanalyse Residual Dirt Analysis

Restschmutzanalyse Residual Dirt Analysis Q-App: Restschmutzanalyse Residual Dirt Analysis Differenzwägeapplikation, mit individueller Proben ID Differential weighing application with individual Sample ID Beschreibung Gravimetrische Bestimmung

Mehr

Sensors Monitoring Systems

Sensors Monitoring Systems Sensors Monitoring Systems Dr.E.Horn GmbH Im Vogelsang 1 71101 Schönaich Germany Tel: +49 7031 6302-0 info@dr-horn.org DK 002629 Rev: 2 01.07.2015 1 /14 Absolut-Drehgeber Absolut-Encoder EGD50.5X und EGD50.7X

Mehr

Fleet Manager 100 Bedienungsanleitung User Manual Hardware

Fleet Manager 100 Bedienungsanleitung User Manual Hardware Bedienungsanleitung User Manual Hardware 1. Bedienung im Fahrzeug... 2 2. Signale des Bordcomputers (LED, Summer)... 4 3. Fehlersuche... 5 1. Operation in the vehicle... 7 2. Buzzer codes... 9 3. Troubleshooting...

Mehr

Dreiphasige Energie-und Leistungszähler Power and Energy Meter

Dreiphasige Energie-und Leistungszähler Power and Energy Meter Dreiphasige Energie-und Leistungszähler Power and Energy Meter Bedienungsanleitung Operation Instructions Direktanschluss 10(63)A 7KT1 162 Wandleranschluß-Zähler 5(6)A 7KT1 165 Direct-connection 10(63)A

Mehr

C R 2025 C LOSE PUSH OPEN

C R 2025 C LOSE PUSH OPEN 3V C R 2025 C LOSE PUSH OPEN ) ) ) 25 222 3V C R 2025 C LOSE PUSH OPEN 25 222 3V C R 2025 C LOSE PUSH OPEN 25 222 Den här symbolen på produkten eller i instruktionerna betyder att den elektriska

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG GUESS WATCHES 1 DAMEN

BEDIENUNGSANLEITUNG GUESS WATCHES 1 DAMEN BEDIENUNGSANLEITUNG GUESS WATCHES 1 DAMEN DAMEN 2 DAMEN Herzlichen Glückwunsch zum Kauf Ihrer neuen GUESS Uhr. Das Uhrwerk wurde mit fortschrittlicher Elektroniktechnologie entwickelt und aus Komponenten

Mehr

Installationshinweise Z501J / Z501K Adapter IrDa USB Installation hints Z501J / Z501K Adapter IrDa USB

Installationshinweise Z501J / Z501K Adapter IrDa USB Installation hints Z501J / Z501K Adapter IrDa USB Installationshinweise Z501J / Z501K Adapter IrDa USB Installation hints Z501J / Z501K Adapter IrDa USB 1/3.04 (Diese Anleitung ist für die CD geschrieben. Wenn Sie den Treiber vom WEB laden, entpacken

Mehr

NVR Mobile Viewer for iphone/ipad/ipod Touch

NVR Mobile Viewer for iphone/ipad/ipod Touch NVR Mobile Viewer for iphone/ipad/ipod Touch Quick Installation Guide DN-16111 DN-16112 DN16113 2 DN-16111, DN-16112, DN-16113 for Mobile ios Quick Guide Table of Contents Download and Install the App...

Mehr

4.) Geben Sie im Feld Adresse die IP Adresse des TDC Controllers ein. Die Standard Adresse lautet 192.168.1.50.

4.) Geben Sie im Feld Adresse die IP Adresse des TDC Controllers ein. Die Standard Adresse lautet 192.168.1.50. Netzwerk: 1.) Kopieren Sie die Datei C30remote.exe von der Installations CD auf ihre Festplatte. 2.) Starten Sie die Datei C30remote.exe auf ihrer Festplatte. 3.) Wählen Sie aus dem Menü Verbindung den

Mehr

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich?

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? KURZANLEITUNG Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? Die Firmware ist eine Software, die auf der IP-Kamera installiert ist und alle Funktionen des Gerätes steuert. Nach dem Firmware-Update stehen Ihnen

Mehr

SIMATIC HMI Basic Panels Erweiterungen mit WinCC V12 (TIA-Portal) Kompaktbedienanleitung

SIMATIC HMI Basic Panels Erweiterungen mit WinCC V12 (TIA-Portal) Kompaktbedienanleitung SIMATIC HMI Basic Panels Erweiterungen mit WinCC V12 (TIA-Portal) Kompaktbedienanleitung 1 Gültigkeitsbereich Diese Produktinformation gilt für Basic Panels PN mit grafischem oder textbasiertem Control

Mehr

DF PROFI II PC/104-Plus

DF PROFI II PC/104-Plus DF PROFI II PC/104-Plus Installationsanleitung V1.3 04.08.2009 Project No.: 5302 Doc-ID.: DF PROFI II PC/104-Plus COMSOFT d:\windoc\icp\doku\hw\dfprofi ii\installation\pc104+\version_1.3\df profi ii pc

Mehr

HiOPC Hirschmann Netzmanagement. Anforderungsformular für eine Lizenz. Order form for a license

HiOPC Hirschmann Netzmanagement. Anforderungsformular für eine Lizenz. Order form for a license HiOPC Hirschmann Netzmanagement Anforderungsformular für eine Lizenz Order form for a license Anforderungsformular für eine Lizenz Vielen Dank für Ihr Interesse an HiOPC, dem SNMP/OPC Gateway von Hirschmann

Mehr

Load balancing Router with / mit DMZ

Load balancing Router with / mit DMZ ALL7000 Load balancing Router with / mit DMZ Deutsch Seite 3 English Page 10 ALL7000 Quick Installation Guide / Express Setup ALL7000 Quick Installation Guide / Express Setup - 2 - Hardware Beschreibung

Mehr

Anleitung zur Inbetriebnahme eines SQ-Robotersystems

Anleitung zur Inbetriebnahme eines SQ-Robotersystems Anleitung zur Inbetriebnahme eines SQ-Robotersystems - 1 - Mitsubishi Electric Europe B.V. In dieser Anleitung wird die Anbindung einer Roboter CPU an das iq System beschrieben. SPS-CPU + Roboter-CPU +

Mehr

Getting started with MillPlus IT V530 Winshape

Getting started with MillPlus IT V530 Winshape Getting started with MillPlus IT V530 Winshape Table of contents: Deutsche Bedienungshinweise zur MillPlus IT V530 Programmierplatz... 3 English user directions to the MillPlus IT V530 Programming Station...

Mehr

Contact 1600 QUICK REFERENCE GUIDE GUIDE D UTILISATION BEDIENUNGSANLEITUNG GUÍA DE REFERENCIA RÁPIDA GUIDA RAPIDA. www.sonybiz.net CHANGING THE WAY

Contact 1600 QUICK REFERENCE GUIDE GUIDE D UTILISATION BEDIENUNGSANLEITUNG GUÍA DE REFERENCIA RÁPIDA GUIDA RAPIDA. www.sonybiz.net CHANGING THE WAY Contact 1600 CHANGING THE WAY QUICK REFERENCE GUIDE GUIDE D UTILISATION BEDIENUNGSANLEITUNG BUSINESS GUÍA DE REFERENCIA RÁPIDA GUIDA RAPIDA COMMUNICATES www.sonybiz.net GB Getting started STEP 1 Turning

Mehr

Version/Datum: 1.5 13-Dezember-2006

Version/Datum: 1.5 13-Dezember-2006 TIC Antispam: Limitierung SMTP Inbound Kunde/Projekt: TIC The Internet Company AG Version/Datum: 1.5 13-Dezember-2006 Autor/Autoren: Aldo Britschgi aldo.britschgi@tic.ch i:\products\antispam antivirus\smtp

Mehr

ECM (Emeris Communication Manager) Liste der Programm Änderungen

ECM (Emeris Communication Manager) Liste der Programm Änderungen ECM (Emeris Communication Manager) Liste der Programm Änderungen Version 3.30 Module-D: Integration of Maps with and without GPS coordinates for meters and radio modules Version 3.22 Module-C: Configuration

Mehr

GmbH, Stettiner Str. 38, D-33106 Paderborn

GmbH, Stettiner Str. 38, D-33106 Paderborn Serial Device Server Der Serial Device Server konvertiert die physikalische Schnittstelle Ethernet 10BaseT zu RS232C und das Protokoll TCP/IP zu dem seriellen V24-Protokoll. Damit können auf einfachste

Mehr

E/A-Bedieneinheit. I/O Control unit 658552 DE/GB 08/02

E/A-Bedieneinheit. I/O Control unit 658552 DE/GB 08/02 E/A-Bedieneinheit I/O Control unit 527429 658552 DE/GB 08/02 Best.-Nr.: 658552 Benennung: DATENBLATT Bezeichnung: D:LP-BED.EINH.-E/A-DE/GB Stand: 08/2002 Autoren: Christine Löffler Grafik: Doris Schwarzenberger

Mehr

Kurzinformation Brief information

Kurzinformation Brief information AGU Planungsgesellschaft mbh Sm@rtLib V4.1 Kurzinformation Brief information Beispielprojekt Example project Sm@rtLib V4.1 Inhaltsverzeichnis Contents 1 Einleitung / Introduction... 3 1.1 Download aus

Mehr

Art.-Nr. 4450900300 greentea. Art.-Nr. 4450900200 whitemusk MAGICUS. 1 Stück/piece 2,5. 4 x 4 x 4 x. 1 x

Art.-Nr. 4450900300 greentea. Art.-Nr. 4450900200 whitemusk MAGICUS. 1 Stück/piece 2,5. 4 x 4 x 4 x. 1 x MAGICUS Art.-Nr. 4450900300 greentea 1 Stück/piece Art.-Nr. 4450900200 whitemusk 2,5 4 x 4 x 4 x 1 x 1. 2. 1 x Option 2 Option 1 3. 1 3 4 2 4. I AUTO RUN Mo Tu We Th Fr Sa Su OK + Clear R 230VAC, 50Hz

Mehr

Quick guide 360-45011

Quick guide 360-45011 Quick guide A. KEUZE VAN DE TOEPASSING EN: SELECTION OF APPLICATION CHOIX D UNE APPLICATION DE: AUSWAHL DER ANWENDUNGSPROGRAMME DIM Memory Off DIM Memory = Off User: Display: 1. EXIT Press Niko (Back light)

Mehr

USB Treiber updaten unter Windows 7/Vista

USB Treiber updaten unter Windows 7/Vista USB Treiber updaten unter Windows 7/Vista Hinweis: Für den Downloader ist momentan keine 64 Bit Version erhältlich. Der Downloader ist nur kompatibel mit 32 Bit Versionen von Windows 7/Vista. Für den Einsatz

Mehr

Schnell-Start-Anleitung Quick Start Guide

Schnell-Start-Anleitung Quick Start Guide Schnell-Start-Anleitung Quick Start Guide 3 1. Cube anschließen Schließen Sie den Cube an die Stromversorgung an. Verbinden Sie den Cube mit dem Router. Die Power- und die Internet-LED beginnen zu blinken,

Mehr

SIMATIC HMI Mobile Panels 2nd Generation Wichtige Hinweise zu Ihrem Gerät Produktinformation

SIMATIC HMI Mobile Panels 2nd Generation Wichtige Hinweise zu Ihrem Gerät Produktinformation SIMATIC HMI Mobile Panels 2nd Generation Wichtige e zu Ihrem Gerät Produktinformation A5E35655148 Gültigkeit Diese Produktinformation gilt für folgende Bediengeräte vom Typ "Mobile Panels 2nd Generation":

Mehr

300Mbps Wireless Outdoor PoE Access Point/Bridge Quick Installation Guide

300Mbps Wireless Outdoor PoE Access Point/Bridge Quick Installation Guide LevelOne WAB-5120 300Mbps Wireless Outdoor PoE Access Point/Bridge Quick Installation Guide English Deutsch - 1 - Table of Content English... - 3 - Deutsch... - 9 - This guide covers only the most common

Mehr

CABLE TESTER. Manual DN-14003

CABLE TESTER. Manual DN-14003 CABLE TESTER Manual DN-14003 Note: Please read and learn safety instructions before use or maintain the equipment This cable tester can t test any electrified product. 9V reduplicated battery is used in

Mehr

Wählen Sie das MySQL Symbol und erstellen Sie eine Datenbank und einen dazugehörigen User.

Wählen Sie das MySQL Symbol und erstellen Sie eine Datenbank und einen dazugehörigen User. 1 English Description on Page 5! German: Viele Dank für den Kauf dieses Produktes. Im nachfolgenden wird ausführlich die Einrichtung des Produktes beschrieben. Für weitere Fragen bitte IM an Hotmausi Congrejo.

Mehr

Technical Support Information No. 123 Revision 2 June 2008

Technical Support Information No. 123 Revision 2 June 2008 I IA Sensors and Communication - Process Analytics - Karlsruhe, Germany Page 6 of 10 Out Baking Of The MicroSAM Analytical Modules Preparatory Works The pre-adjustments and the following operations are

Mehr

Ein- und Ausgangsspannung 220-240V / Leistung: 800 VA / Abmessungen: 203 x 147 x 445mm / Gewicht: 20kg / Normenzertifikate: EN 60950, EN 60601-1

Ein- und Ausgangsspannung 220-240V / Leistung: 800 VA / Abmessungen: 203 x 147 x 445mm / Gewicht: 20kg / Normenzertifikate: EN 60950, EN 60601-1 Produktinformationen Powervar ABCE800-22IEC USV POWERVAR Unterbrechungsfreier Strommanager Der neue Security One USM oder unterbrechungsfreier Strommanager, hat viele neue Funktionen zu bieten. Sie können

Mehr

www.infoplc.net Application Example AC500 Scalable PLC for Individual Automation AC500 (V2.1) Profibus via RPBA-01 to ACS800 abb

www.infoplc.net Application Example AC500 Scalable PLC for Individual Automation AC500 (V2.1) Profibus via RPBA-01 to ACS800 abb Application Example AC500 Scalable PLC for Individual Automation AC500 (V2.1) Profibus via RPBA-01 to ACS800 abb Content 1 Disclaimer...2 1.1 For customers domiciled outside Germany/ Für Kunden mit Sitz

Mehr

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part XI) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Bedienungsanleitung. Operating Manual. Starter-KIT FIT ) -AED-KIT. A2022-1.0 de/en

Bedienungsanleitung. Operating Manual. Starter-KIT FIT ) -AED-KIT. A2022-1.0 de/en Bedienungsanleitung Operating Manual Starter-KIT ) -AE-KIT 2 -AE-KIT 1 Allgemeines as Starter-KIT dient dem Anschluss der (CAN / evicenet) bzw. AE9401A (mit A103C) an einen PC. Es ist nur im Laborbereich

Mehr

Technische Daten Technical data

Technische Daten Technical data Technische Technical PLVario-NET E3010000 PLVario-NET E3010001 PLVario-NET/MBUS E3010002 PLVario-NET/MODBUS/RTU E3010003 PLVario-NET/AE E3010004 PLVario-NET/AE/MBUS E3010005 PLVario-NET/AE/MODBUS/RTU bus

Mehr

Algorithms for graph visualization

Algorithms for graph visualization Algorithms for graph visualization Project - Orthogonal Grid Layout with Small Area W INTER SEMESTER 2013/2014 Martin No llenburg KIT Universita t des Landes Baden-Wu rttemberg und nationales Forschungszentrum

Mehr

RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014

RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014 RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014 English Version Bahnbuchungen so einfach und effizient wie noch nie! Copyright Copyright 2014 Travelport und/oder Tochtergesellschaften. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

LORENZ MESSTECHNIK GmbH

LORENZ MESSTECHNIK GmbH DMS- Messverstärker - SG Measuring Amplifier / 2S Zum Anschluss von bis zu 4 350 Ω- Wägezellen 4- oder 6- Leitertechnik ±10 Vdc oder 0-10 Vdc und 4-20 ma Analogausgang Kontrollsignal für die Kalibrierung

Mehr

Live Streaming => Netzwerk ( Streaming Server )

Live Streaming => Netzwerk ( Streaming Server ) Live Streaming => Netzwerk ( Streaming Server ) Verbinden Sie den HDR / IRD-HD Decoder mit dem Netzwerk. Stellen Sie sicher, dass der HDR / IRD-HD Decoder mit ihrem Computer kommuniziert. ( Bild 1 ) Wichtig:

Mehr

TVHD800x0. Port-Weiterleitung. Version 1.1

TVHD800x0. Port-Weiterleitung. Version 1.1 TVHD800x0 Port-Weiterleitung Version 1.1 Inhalt: 1. Übersicht der Ports 2. Ein- / Umstellung der Ports 3. Sonstige Hinweise Haftungsausschluss Diese Bedienungsanleitung wurde mit größter Sorgfalt erstellt.

Mehr

1.1 IPSec - Sporadische Panic

1.1 IPSec - Sporadische Panic Read Me System Software 9.1.2 Patch 2 Deutsch Version 9.1.2 Patch 2 unserer Systemsoftware ist für alle aktuellen Geräte der bintec- und elmeg-serien verfügbar. Folgende Änderungen sind vorgenommen worden:

Mehr

Digitaler Timer mit Anzeige und mit einem Schwellwert

Digitaler Timer mit Anzeige und mit einem Schwellwert Digitaler Timer mit Anzeige und mit einem Schwellwert Typ: NTM52E0 DIE DIGITALEN TIMER DER SERIE NTM BESITZEN DURCH IHRE UMFANGREICHEN EINSTELL- MÖGLICHKEITEN EIN GROßES EINSATZFELD IN DER INDUSTRIE. NTM51,

Mehr

www.janitza.de FBM Serie I/O Module Funktionsbeschreibung UMG604 - UMG605 - UMG508 - UMG511

www.janitza.de FBM Serie I/O Module Funktionsbeschreibung UMG604 - UMG605 - UMG508 - UMG511 Dok Nr. 2.204.001.4 - Vers. 1.2 Art. Nr. 33.03.149 www.janitza.de Janitza electronics GmbH Vor dem Polstück 1 D-35633 Lahnau Support Tel. 0049 6441 9642-22 Fax 0049 6441 9642-30 E-mail: info@janitza.com

Mehr

multimess Bedienungsanleitung Funktionserweiterung 4F144-1-LED-ESMSMT-... 4F144-2-LED-ESMSMT-... Dreiphasiges Netzmessinstrument

multimess Bedienungsanleitung Funktionserweiterung 4F144-1-LED-ESMSMT-... 4F144-2-LED-ESMSMT-... Dreiphasiges Netzmessinstrument Bedienungsanleitung Funktionserweiterung Dreiphasiges Netzmessinstrument multimess 4F144-1-LED-ESMSMT-... 4F144-2-LED-ESMSMT-... Ihr Partner in Sachen Netzanalyse Inhaltsverzeichnis 1 multimess 4F144-1-LED-ESMSMT-...

Mehr

Cisco SSPA122. Installation und manuelle Rekonfiguration. Dokumentenversion 1

Cisco SSPA122. Installation und manuelle Rekonfiguration. Dokumentenversion 1 Cisco SSPA122 Installation und manuelle Rekonfiguration Dokumentenversion 1 Placetel UC-One Cisco SPA122 Installation und manuelle Rekonfiguration Copyright Hinweis Copyright 2015 finocom AG Alle Rechte

Mehr

TomTom WEBFLEET Tachograph

TomTom WEBFLEET Tachograph TomTom WEBFLEET Tachograph Installation TG, 17.06.2013 Terms & Conditions Customers can sign-up for WEBFLEET Tachograph Management using the additional services form. Remote download Price: NAT: 9,90.-/EU:

Mehr

How to access licensed products from providers who are already operating productively in. General Information... 2. Shibboleth login...

How to access licensed products from providers who are already operating productively in. General Information... 2. Shibboleth login... Shibboleth Tutorial How to access licensed products from providers who are already operating productively in the SWITCHaai federation. General Information... 2 Shibboleth login... 2 Separate registration

Mehr

Digitaler Timer mit Anzeige und mit einem Schwellwert

Digitaler Timer mit Anzeige und mit einem Schwellwert Digitaler Timer mit Anzeige und mit einem Schwellwert Typ: CZ044451 DIE DIGITALEN TIMER DIESER SERIE BESITZEN DURCH IHRE UMFANGREICHEN EINSTELLMÖG- LICHKEITEN EIN GROSSES EINSATZFELD IN DER INDUSTRIE.

Mehr

PROFIBUS-DP / INTERBUS-S / CAN-OPEN / DEVICE NET FÜR MULTIMACH

PROFIBUS-DP / INTERBUS-S / CAN-OPEN / DEVICE NET FÜR MULTIMACH PROFIBUSDP / INTERBUSS / CANOPEN / DEVICE NET FÜR MULTIMACH Die erweiterbaren modularen Slaves für Multimach entsprechen der gleichen Philosophie der absoluten Modularität des Multimach Systemes. Es gibt

Mehr

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= Error: "Could not connect to the SQL Server Instance" or "Failed to open a connection to the database." When you attempt to launch ACT! by Sage or ACT by Sage Premium for

Mehr

How-To-Do. Hardware Configuration of the CC03 via SIMATIC Manager from Siemens

How-To-Do. Hardware Configuration of the CC03 via SIMATIC Manager from Siemens How-To-Do Hardware Configuration of the CC03 via SIMATIC Manager from Siemens Content Hardware Configuration of the CC03 via SIMATIC Manager from Siemens... 1 1 General... 2 1.1 Information... 2 1.2 Reference...

Mehr

2 IN 1 LCD PROGRAM BOX

2 IN 1 LCD PROGRAM BOX Best.-Nr. 86020090 Ein Qualitätsprodukt aus dem Hause für Modellsportler ab 14 Jahren. Spielzeug, geeignet Produkt ist kein Dieses 2 IN 1 LCD PROGRAM BOX Vielen Dank für den Kauf der 2 in 1 LCD Program

Mehr

iid software tools QuickStartGuide iid USB base RFID driver read installation 13.56 MHz closed coupling RFID

iid software tools QuickStartGuide iid USB base RFID driver read installation 13.56 MHz closed coupling RFID iid software tools QuickStartGuide iid software tools USB base RFID driver read installation write unit 13.56 MHz closed coupling RFID microsensys Jun 2013 Introduction / Einleitung This document describes

Mehr

DVD MAKER USB2.0 Installation Anleitung

DVD MAKER USB2.0 Installation Anleitung DVD MAKER USB2.0 Installation Anleitung Inhalt V1.0 Kapitel 1: DVD MAKER USB2.0 Hardware Montage...2 1.1 Inhalt der DVD MAKER USB2.0 Paket...2 1.2 Systemanforderungen...2 1.3 Hardware Montage...2 Kapitel

Mehr

Ingenics Project Portal

Ingenics Project Portal Version: 00; Status: E Seite: 1/6 This document is drawn to show the functions of the project portal developed by Ingenics AG. To use the portal enter the following URL in your Browser: https://projectportal.ingenics.de

Mehr

BLK-2000. Quick Installation Guide. English. Deutsch

BLK-2000. Quick Installation Guide. English. Deutsch BLK-2000 Quick Installation Guide English Deutsch This guide covers only the most common situations. All detail information is described in the user s manual. English BLK-2000 Quick Installation Guide

Mehr

LEITRONIC AG Swiss Security Systems

LEITRONIC AG Swiss Security Systems 4851 EA-GSM-DIN EA-GSM-Interface 100.0812 100.0802 100.0814 100.0804 Contents 1 Modem-wiring using... 2 1.1 EA-GSM-Interface 100.0802 / 100.0804...2 1.1.1 Serial interface... 2 1.1.2 USB interface... 2

Mehr

Sepiola Mockups. Overview. Show notes. Primäre Navigation anklicken um zum gewünschten Mockups zu gehen. Backup usage. Overview.

Sepiola Mockups. Overview. Show notes. Primäre Navigation anklicken um zum gewünschten Mockups zu gehen. Backup usage. Overview. Show notes usage Incremental s Free 35% 30% 35% 711 MB 598 MB 739 MB Quota: 2 GB change quota under Settings schedule Last s Successfull Tuesday, 19.3.09 12:16 Successfull Wednesday, 19.3.09 12:25 Successfull

Mehr

Nachdem Sie die Datei (z.b. t330usbflashupdate.exe) heruntergeladen haben, führen Sie bitte einen Doppelklick mit der linken Maustaste darauf aus:

Nachdem Sie die Datei (z.b. t330usbflashupdate.exe) heruntergeladen haben, führen Sie bitte einen Doppelklick mit der linken Maustaste darauf aus: Deutsch 1.0 Vorbereitung für das Firmwareupdate Vergewissern Sie sich, dass Sie den USB-Treiber für Ihr Gerät installiert haben. Diesen können Sie auf unserer Internetseite unter www.testo.de downloaden.

Mehr

Ein reales Testumfeld bereitstellen - basierend auf einer Produktionsdatenbank (ohne eine neue Kopie zu erstellen)

Ein reales Testumfeld bereitstellen - basierend auf einer Produktionsdatenbank (ohne eine neue Kopie zu erstellen) Ein reales Testumfeld bereitstellen - basierend auf einer Produktionsdatenbank (ohne eine neue Kopie zu erstellen) Auch in früheren Versionen als der 11.2, konnte man eine Standby Datenbank abhängen, sie

Mehr

Aber genau deshalb möchte ich Ihre Aufmehrsamkeit darauf lenken und Sie dazu animieren, der Eventualität durch geeignete Gegenmaßnahmen zu begegnen.

Aber genau deshalb möchte ich Ihre Aufmehrsamkeit darauf lenken und Sie dazu animieren, der Eventualität durch geeignete Gegenmaßnahmen zu begegnen. NetWorker - Allgemein Tip 618, Seite 1/5 Das Desaster Recovery (mmrecov) ist evtl. nicht mehr möglich, wenn der Boostrap Save Set auf einem AFTD Volume auf einem (Data Domain) CIFS Share gespeichert ist!

Mehr