Gemeinderatsdrucksache Nr. 99 / 2012

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Gemeinderatsdrucksache Nr. 99 / 2012"

Transkript

1 Gemeinderatsdrucksache Nr. 99 / 2012 vom Az.: Vorlage für die Sitzung des : Gemeinderates am öffentlich - Vorberatung: Techn.Ausschuss am nichtöffentlich - Zuständigkeit nach: 2 der Hauptsatzung Vorstellung der Breitbandkonzeption für die Stadt Geislingen mit den Stadtteilen Anlage: 1 Breitbandkonzeption der GEO DATA pro Fraktion Antrag zur Beschlussfassung: Der Gemeinderat nimmt von der Breitbandkonzeption der Fa. GEO DATA Kenntnis.

2 2 I Ausgangslage - Rückblick Problemstellung In unserer modernen Industrie- und Wissensgesellschaft werden immer mehr Informationen und Daten in den funk- und kabelgebundenen Netzen übertragen. Die gesendeten Datenmengen nehmen dabei beständig zu. Für aktuell unterversorgte Bereiche des Stadtgebietes, wie z.b. in Aufhausen, sollten demnach kurzfristige Lösungen gefunden werden, um der Bevölkerung schnelles Internet zur Verfügung stellen zu können. Da heute schon zahlreiche Arbeitsplätze von Internetzugängen abhängig sind, ist unstrittig, dass ein leistungsstarkes Datenkommunikationsnetz in Kommunen und Städten immer mehr an Bedeutung gewinnt. Neben der gewerblichen Nutzung werden schnelle Datenübertragungsraten auch zunehmend aus dem privaten Lebensbereich angefordert. Mehr als 50 bis maximal 100 Mbit/s kann jedoch das herkömmliche Kupferkabel nach dem heutigen Stand der Technik nicht übertragen. Die rasche Versendung großer Datenmengen wird daher mittel- und langfristig auf Glasfaserverbindung basieren. Es stellt sich jedoch die Frage, wer für Investitionen in die Infrastruktur aufkommen muss. Da private Unternehmen entsprechende Gewinne erwirtschaften, ist diese Investitionssumme nach Auffassung der Verwaltung von den Betreiberfirmen zu erbringen. Es ist bereits ein Zugeständnis der Stadt, dass für das Einlegen der Leitung und die Nutzung der öffentlichen Straßen, Wege und Plätze keine Gebühren anfallen. Eine Konzessionsabgabe, wie bei anderen Versorgungsunternehmen (Gas, Wasser, Strom) üblich, ist durch das Telekommunikationsgesetz ausgeschlossen. Es ist ebenso möglich, dass dieser kostenmäßige Aufwand von den tatsächlichen Nutzern getragen wird, die ja letztendlich auch den Vorteil haben. II Zielvorgabe Was wollen wir erreichen? Ziel ist es, sowohl in der Kernstadt als auch in den Ortsteilen eine hochwertige Versorgung der Privathaushalte und der Gewerbebetriebe mit schnellem Internet zu erreichen. III Programme Produkte Was müssen wir dafür tun? Die Stadt Geislingen hat das IB GEO DATA aus Aalen-Westhausen beauftragt, eine Breitbandkonzeption für die Stadt Geislingen mit Ortsteilen zu erstellen. Aus dieser Breitbandkonzeption soll der derzeitige Stand der Versorgung in der Kernstadt und in den Ortsteilen dargestellt und Defizite in der Versorgung aufgezeigt werden. Es werden der Stand der Technik und die verschiedenen derzeitig eingesetzten Verfahren wie Kupferkabel, Glasfaserkabel und Richtfunk mit ihren jeweiligen Vor- und Nachteilen dargestellt. 2

3 3 Aus der Breitbandkonzeption soll hervorgehen, wie die Erschließung bisher unterversorgter Stadtbezirke erfolgen kann. Derzeitiger Stand der Breitbandversorgung Das IB GEO DATA hat in seiner Konzeption zunächst den Stand der aktuellen Breitbandversorgung mit Festnetz und Funk / LTE, die vorhandene Infrastruktur (Kabelverzweigerstandorte, Hauptverteiler, DSLAMS, Glasfasertrassen, Leerrohre, Funkinfrastruktur) aufgenommen und auf dieser Grundlage Vorschläge für die unterversorgten Teilorte erarbeitet und mit einer entsprechenden Kostenschätzung hinterlegt. Kernstadt Die Kernstadt selbst liegt im Einzugsbereich der Hauptverteiler der deutschen Telekom AG. Diese sind mit Glasfaser erschlossen. Im Nahbereich werden dadurch Bandbreiten bis 50 Mbit/s möglich. Mit zunehmender Entfernung zu den Hauptverteilern nimmt die übertragbare Bandbreite sukzessive ab, was zu einer Unterversorgung von Ortschaften im selben Ortsnetzbereich aber mit großem Abstand zum Hauptverteiler führt. In der Kernstadt sind keine Versorgungsdefizite bekannt. Ortsteile In Stötten, Waldhausen, Wittingen, Türkheim und Aufhausen sind über das Festnetz der Telekom derzeit nur Bandbreiten zwischen maximal 1 Mbit/s bis 2 Mbit/s möglich. Vor allem in Aufhausen besteht Handlungsbedarf, da hier keine flächendeckende Versorgung über Alternativanbieter (Funk / LTE oder Kabel BW / Koax) vorhanden ist. Die Konzeption schlägt für die jeweiligen Ortschaften kurz-, mittel- und langfristige Maßnahmen vor. Speziell für Aufhausen wurden insgesamt 5 Varianten erarbeitet, die teilweise funkgestützte, teilweise hybride und teilweise leitungsgebundene Erschließungen vorsehen. Fördermöglichkeiten Das Land Baden-Württemberg hat in der Verwaltungsvorschrift des Ministeriums für ländlichen Raum und Verbraucherschutz vom 22. Mai 2012 die Zuwendungen für die Breitbandförderung geregelt. Das Land Baden-Württemberg stellt zur Versorgung des ländlichen Raums mit leistungsfähigen Breitbandnetzen Fördergelder zur Verfügung. Voraussetzung für einen Förderantrag sind neben einer Erfassung des Bestandes im unterversorgten Bereich eine Ermittlung des tatsächlichen Bedarfs. Demnach sollen die Zuwendungsempfänger in die Lage versetzt werden, Mängel in der Breitbandversorgung, die durch den freien Markt nicht beseitigt werden, auf der Grundlage eigener Entwicklungsüberlegungen zu beheben. In unterversorgten Gebieten soll die Schaffung einer zuverlässigen und hochwertigen Breitbandinfrastruktur erfolgen, um die Nutzung der modernen Informationstechnologie zu erschwinglichen Preisen zu ermöglichen, um damit strukturelle Mängel zu beseitigen. In der Regel wird die geforderte Lösung den Einsatz von Glasfaserkabeln ermöglichen, allerdings können auch andere technische Lösungen akzeptiert werden, wenn sie im Vergleich zur im betreffenden Gebiet gegebenen Situation eine deutlich höherwertige Versorgung ermöglichen. 3

4 4 Lösungsmöglichkeiten für Aufhausen mit ca.-kosten Am Beispiel von Aufhausen werden die verschiedenen Möglichkeiten der Versorgung mit den Kosten sowie den Fördermöglichkeiten dargestellt. Variante A: Richtfunkanbindung innerörtlich und Verteilung in die Fläche über Funk WLAN / LTE-Ausbau konstante Bandbreite bis ca. 6 Mbit/s Limitierung durch Anzahl der gleichzeitigen Nutzer. Variante B: Hybridlösung, Richtfunkanbindung innerörtlich und VDSL-Ausbau Bandbreite bis 50 Mbit/s Baukosten: ca ,-- Förderung: maximal ca ,-- zusätzlich zu finanzierender Aufwand: ca ,-- Variante C: Hybridlösung, Richtfunkanbindung bis an den Ortsrand und anschließender VDSL- Ausbau glasfaserbasierter Outdoor-DSLAMS-Ausbau 50 Mbit/s Baukosten: ca ,-- maximale Förderung ca ,-- zusätzlich zu finanzierender Aufwand: ca ,-- Variante D: Anbindung an einen Hauptverteiler der deutschen Telekom AG in Deggingen und anschließendem VDSL-Ausbau Bandbreite bis 50 Mbit/s Variante E: Anbindung an die Lichtwellenleiter Überlandtrasse der Deutschen Telekom AG bei Türkheim und anschließendem VDSL-Ausbau Bandbreite bis 50 Mbit/s Kosten wie Variante B Wie am Beispiel von Aufhausen dargestellt ist, könnten je nach gewählter Variante erhebliche Kosten auf die Stadt Geislingen zukommen. Ähnliches gilt auch für die übrigen Teilorte, wobei hier allerdings eine Grundversorgung bereits sichergestellt ist. Eine zukunftssichere Abdeckung mit Bandbreiten bis zu 50 Mbit ist derzeit nicht möglich. Die Kostenangaben der GEO DATA basieren auf vergleichbaren Projekten. Die tatsächlichen Kosten können erheblich davon abweichen. Kosten für die aktive Technik sind in der Regel Sache des jeweiligen Betreibers und in der Aufstellung nicht enthalten. Es ist durchaus möglich, dass zur Schließung einer Wirtschaftlichkeitslücke seitens des Betreibers weitere Kosten entstehen können. Kurzfristige Versorgung mit Breitbandinternet, Einzellösungen, alternative Technologien In Abschnitt VI der Breitbandkonzeption werden von GEO DATA kurzfristige Möglichkeiten zur Versorgung von bisher unterversorgten Ortsteilen aufgezeigt: 4

5 5 - Breitbandinternet über Satellit - sky-dsl / uni-direktional 36 Mbit/s / bi-direktional 3,5 Mbit/s - Too way / 10 Mbit/s im down 4 Mbit im upstream - Star DSL / 256 Kbit/s bis 4096 Kbit/s im down 64 bis 360 Kbit/s im upstream - T-DSL via Satellit / download 2048 Kbit/s upload 256 Kbit/s - Breitbandinternet über W-LAN - Breitbandinternet über WIMAX - Breitbandinternet über UMTS / 384 Kbit/s im down 64 Kbit/s im upload - LTE / Datenraten 3 bis 50 Mbit/s Karl Vogelmann Ulrich Weingart 5

Öffentlich Nichtöffentlich Nichtöffentlich bis zum ATU 15. Okt. 2015 Abschluss der Vorberatung SOA KSA JHA

Öffentlich Nichtöffentlich Nichtöffentlich bis zum ATU 15. Okt. 2015 Abschluss der Vorberatung SOA KSA JHA Landkreis Esslingen Sitzungsvorlage Nummer: 109/2015 den 01. Okt. 2015 Mitglieder des Kreistags des Landkreises Esslingen Öffentlich KT Nichtöffentlich VFA Nichtöffentlich bis zum ATU 15. Okt. 2015 Abschluss

Mehr

Kleine Anfrage der Fraktion der CDU vom 19. Oktober 2010

Kleine Anfrage der Fraktion der CDU vom 19. Oktober 2010 BREMISCHE BÜRGERSCHAFT Landtag 17. Wahlperiode Drucksache 17 /1601 Kleine Anfrage der Fraktion der CDU vom 19. Oktober 2010 Breitbandversorgung im Lande Bremen Schnelle, breitbandige Zugangsmöglichkeiten

Mehr

Aktuelle Internetversorgung in Havixbeck

Aktuelle Internetversorgung in Havixbeck Aktuelle Internetversorgung in Havixbeck Niklas Esser wfc Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld GmbH Havixbeck, 27.11.2012 Aktuelle Internetversorgung in Havixbeck 1 Hintergrund 2 Aktuelle Breitbandversorgung

Mehr

Markterkundung und Auswahlverfahren zur Breitbandversorgung

Markterkundung und Auswahlverfahren zur Breitbandversorgung 2009 Markterkundung und Auswahlverfahren zur Breitbandversorgung für Markt Schmidmühlen und Ortsteile Veröffentlich von t.i.c. the innovation company GmbH 1 22.05.2009 Inhaltsverzeichnis I Markterkundung

Mehr

Breitbanderschließung der Stadtteile Weildorf, Stetten und Gruol der Stadt Haigerloch. Ausganglage

Breitbanderschließung der Stadtteile Weildorf, Stetten und Gruol der Stadt Haigerloch. Ausganglage Breitbanderschließung der Stadtteile Weildorf, Stetten und Gruol der Stadt Haigerloch Ausganglage Sitzung des Gemeinderats der Stadt Haigerloch, Haigerloch, 24.09.2013 VWV Breitbandinitiative II: Definition

Mehr

Machbarkeitsstudie. Glasfaserplanung. DSL-Ausbau mit Glasfaser-Uplink IK-T MANSTORFER UND HECHT

Machbarkeitsstudie. Glasfaserplanung. DSL-Ausbau mit Glasfaser-Uplink IK-T MANSTORFER UND HECHT Glasfaserplanung DSL-Ausbau mit Glasfaser-Uplink 48 Glasfaserplanung - Lohmar 49 50 Glasfaserplanung - Lohmar Grobkosten Glasfaserplanung BA Nr. BA Start BA Ziel Gemeinde Auszubauende KVz (Euro) (Euro)

Mehr

Internet Ausbau in Mörzheim

Internet Ausbau in Mörzheim Internet Ausbau in Mörzheim Vorstellung Alexander Hieb Baujahr 1978 Verheiratet, 1 Kind Wohnhaft in Arzheim 2. stv. Ortsvorsteher Techn. Beamter Pfälzisch ist wie Latein: Nur die Gebildeten sprechen es.

Mehr

Breitbandversorgung im Stadtgebiet Paderborn

Breitbandversorgung im Stadtgebiet Paderborn Breitbandversorgung im Stadtgebiet Paderborn Technologie-Mix zur Daten-Versorgung DSL (leitungsgebundene Versorgung) UMTS/ LTE (Handy- und Datennetz) Satellit Kabel (TV-Kabelnetz) Je näher die Glasfaser

Mehr

Markt Zapfendorf Auswahlverfahren nach Nr. 6.4 Breitbandrichtlinie 1. Einleitung Der Markt Zapfendorf führt ein Auswahlverfahren nach Nummer 6.

Markt Zapfendorf Auswahlverfahren nach Nr. 6.4 Breitbandrichtlinie 1. Einleitung Der Markt Zapfendorf führt ein Auswahlverfahren nach Nummer 6. Markt Zapfendorf Auswahlverfahren nach Nr. 6.4 Breitbandrichtlinie 1. Einleitung Der Markt Zapfendorf führt ein Auswahlverfahren nach Nummer 6.4 der Richtlinie zur Förderung der Breitbanderschließung in

Mehr

Breitbandausbau mit Vodafone Kabel Deutschland

Breitbandausbau mit Vodafone Kabel Deutschland Breitbandausbau mit Vodafone Kabel Deutschland Rolf-Peter Scharfe Vodafone Kabel Deutschland Breitbandausbau mit Vodafone Kabel Deutschland C1 Public 04.12.2015, Osterholz-Scharmbeck Stark und modern Leistungsfähige

Mehr

Breitbandversorgung in Bayern Ergebnis der Versorgungsuntersuchung für die Stadt Zwiesel

Breitbandversorgung in Bayern Ergebnis der Versorgungsuntersuchung für die Stadt Zwiesel Breitbandversorgung in Bayern Ergebnis der Versorgungsuntersuchung für die Stadt Zwiesel Zwiesel, den 25.09.2014 Corwese September 2014 Stadt Zwiesel Seite 1 von 62 Technischer Fachwirt Karl Kolbinger

Mehr

Versorgungsuntersuchung und Infrastrukturanalyse zur Breitbandversorgung. Marktgemeinde Prien am Chiemsee

Versorgungsuntersuchung und Infrastrukturanalyse zur Breitbandversorgung. Marktgemeinde Prien am Chiemsee Versorgungsuntersuchung und Infrastrukturanalyse zur Breitbandversorgung Marktgemeinde Prien am Chiemsee Inhalt 1.0 Sachlage 2.0 Stand der Versorgung 3.0 Infrastruktur 4.0 Vorschlag für Glasfaserkonzept

Mehr

Marktanalyse zur Breitbandversorgung in Obersulm. Vorstellung im Gemeinderat 21. Oktober 2013

Marktanalyse zur Breitbandversorgung in Obersulm. Vorstellung im Gemeinderat 21. Oktober 2013 Marktanalyse zur Breitbandversorgung in Obersulm Vorstellung im Gemeinderat 21. Oktober 2013 Wie viel Bandbreite wird in der Zukunft benötigt? etwa alle 2 Jahre verdoppelt sich der Bandbreitenbedarf langfristig

Mehr

Breitbandportal Bayern. Gemeinde Burtenbach. Übersicht über die derzeitige Breitband-Nutzung und gemeldeten Bedarf. Erstellt am: 01.08.

Breitbandportal Bayern. Gemeinde Burtenbach. Übersicht über die derzeitige Breitband-Nutzung und gemeldeten Bedarf. Erstellt am: 01.08. Breitbandportal Bayern Gemeinde Burtenbach Übersicht über die derzeitige Breitband-Nutzung und gemeldeten Bedarf Erstellt am: 01.08.2011 http://www.breitband.bayern.de 01.08.2011 (Seite 1) Zuständig als

Mehr

Konzept Innerörtlicher Breitbandausbau Projekt- und Planungsvorbereitung für die Gemeinde Walzbachtal Gemeinderatssitzung, 20.

Konzept Innerörtlicher Breitbandausbau Projekt- und Planungsvorbereitung für die Gemeinde Walzbachtal Gemeinderatssitzung, 20. Konzept Innerörtlicher Breitbandausbau Projekt- und Planungsvorbereitung für die Gemeinde Walzbachtal Gemeinderatssitzung, 20. April 2015 1 Wie viel Bandbreite wird in der Zukunft benötigt? etwa alle 2

Mehr

Möglichkeiten der Versorgungsverbesserung für die Gemeinde Uttenreuth

Möglichkeiten der Versorgungsverbesserung für die Gemeinde Uttenreuth Breitbandversorgung in Bayern Möglichkeiten der Versorgungsverbesserung für die Gemeinde Uttenreuth Gemeinderatssitzung Uttenreuth, den 05.04.2011 Warum Breitband? Breitband ist heute eine Basisinfrastruktur

Mehr

Auswertung der Umfrage zur Breitbandversorgung Burbacher Gewerbebetriebe

Auswertung der Umfrage zur Breitbandversorgung Burbacher Gewerbebetriebe Auswertung der Umfrage zur Breitbandversorgung er Gewerbebetriebe Die Versorgung er Gewerbebetriebe mit Breitbandtechnologie ist insbesondere in den Ortsteilen und leider nicht flächendeckend gewährleistet.

Mehr

Gemeinde Treuchtlingen

Gemeinde Treuchtlingen Gemeinde Treuchtlingen Paralleles Markterkundungsverfahren und Auswahlverfahren nach Nr. 6.4.1 der Bayerischen Breitbandrichtlinie Los 1 Los 2 Los 3 Los 4 Ortsteil Dietfurt Ortsteil Windischhausen Ortsteil

Mehr

Paralleles Markterkundungsverfahren und Auswahlverfahren nach Nr. 6.4.1 der Bayerischen Breitbandrichtlinie

Paralleles Markterkundungsverfahren und Auswahlverfahren nach Nr. 6.4.1 der Bayerischen Breitbandrichtlinie Paralleles Markterkundungsverfahren und Auswahlverfahren nach Nr. 6.4.1 der Bayerischen Breitbandrichtlinie Erstellt von: Kurmainzer Straße 7 63874 Dammbach Datum: Inhaltsverzeichnis 1. Zieldefinition...3

Mehr

Gemeinde Unterdießen

Gemeinde Unterdießen Gemeinde Unterdießen Paralleles Markterkundungsverfahren und Auswahlverfahren nach Nr. 6.4.1 der Bayerischen Breitbandrichtlinie 1 Ausgangssituation Leistungsfähige Internetzugänge sind in der modernen

Mehr

4.4.23 Radebeul, Stadt 463. Radebeul, Stadt. Einwohner: 33036. Einwohner / km²: 1268

4.4.23 Radebeul, Stadt 463. Radebeul, Stadt. Einwohner: 33036. Einwohner / km²: 1268 4.4.23 Radebeul, Stadt 463 Radebeul, Stadt Einwohner: 33036 Fläche: 26,06 km² Einwohner / km²: 1268 4.4.22 Radebeul, Stadt Übersicht abgeleiteter statistischer OL Lindenau 1626 // 899 150 // 118 5 // 4

Mehr

Breitbandversorgung in Melsdorf. Bernd Rabe, TI NL Nord, DSL-Ausbau Kommunen

Breitbandversorgung in Melsdorf. Bernd Rabe, TI NL Nord, DSL-Ausbau Kommunen Breitbandversorgung in Melsdorf Bernd Rabe, TI NL Nord, DSL-Ausbau Kommunen 21. November 2011 Übersicht Ausgangssituation allgemein Technische Rahmenbedingungen Produktalternativen Breitband Bernd Rabe,

Mehr

Breitbandausbau. in der Gemeinde Bitz. geplanten Ausbaugebiete und derzeitiger Versorgungsgrad

Breitbandausbau. in der Gemeinde Bitz. geplanten Ausbaugebiete und derzeitiger Versorgungsgrad Breitbandausbau in der Gemeinde Bitz geplanten Ausbaugebiete und derzeitiger Versorgungsgrad Version 1 Ausgabestand A Datum 10.02.2015 by tkt teleconsult Kommunikationstechnik GmbH all rights reserved

Mehr

Airspace Communications GmbH. http://www.airspace-com.de

Airspace Communications GmbH. http://www.airspace-com.de Airspace Communications GmbH http://www.airspace-com.de Die Airspace Communications GmbH wurde im Jahr 2009 durch die Bündelung der Erfahrungen der Alpha-PC Potsdam und der Skytron Communications GmbH

Mehr

Breitbandportal Bayern. Gemeinde Marktbreit. Übersicht über die derzeitige Breitband-Nutzung und gemeldeten Bedarf. Erstellt am: 01.12.

Breitbandportal Bayern. Gemeinde Marktbreit. Übersicht über die derzeitige Breitband-Nutzung und gemeldeten Bedarf. Erstellt am: 01.12. Breitbandportal Bayern Gemeinde Marktbreit Übersicht über die derzeitige Breitband-Nutzung und gemeldeten Bedarf Erstellt am: 01.12.2009 http://www.breitband.bayern.de 01.12.2009 (Seite 1) Zuständig als

Mehr

Breitbanderschließung unter schwierigen Bedingungen der Weg des Eifelkreises Bitburg-Prüm Ausgangslage, Vorgehen und Ergebnisse

Breitbanderschließung unter schwierigen Bedingungen der Weg des Eifelkreises Bitburg-Prüm Ausgangslage, Vorgehen und Ergebnisse Bitburg, Trier 18.09.2012 Breitbanderschließung unter schwierigen Bedingungen der Weg des Eifelkreises Bitburg-Prüm Ausgangslage, Vorgehen und Ergebnisse Dr. Martin Fornefeld Stadttor 1 D 40219 Düsseldorf

Mehr

Breitbandversorgung in Ebermannstadt. Ergebnis der Infrastruktur- und Versorgungsuntersuchung, Vorgehensweise im neuen Breitbandförderprogramm

Breitbandversorgung in Ebermannstadt. Ergebnis der Infrastruktur- und Versorgungsuntersuchung, Vorgehensweise im neuen Breitbandförderprogramm Breitbandversorgung in Ebermannstadt Ergebnis der Infrastruktur- und Versorgungsuntersuchung, Vorgehensweise im neuen Breitbandförderprogramm Präsentation für Sitzung des Stadtrates Ebermannstadt, den

Mehr

Gemeinde Scherstetten

Gemeinde Scherstetten Breitbandportal Bayern Gemeinde Scherstetten Übersicht über die derzeitige Breitband-Nutzung und gemeldeten Bedarf Erstellt am: 27.05.2009 http://www.breitband.bayern.de 27.05.2009 (Seite 1) Zuständig

Mehr

Breitbandportal Bayern. Gemeinde Aubstadt. Übersicht über die derzeitige Breitband-Nutzung und gemeldeten Bedarf. Erstellt am: 10.07.

Breitbandportal Bayern. Gemeinde Aubstadt. Übersicht über die derzeitige Breitband-Nutzung und gemeldeten Bedarf. Erstellt am: 10.07. Breitbandportal Bayern Gemeinde Aubstadt Übersicht über die derzeitige Breitband-Nutzung und gemeldeten Bedarf Erstellt am: 10.07.2009 http://www.breitband.bayern.de 10.07.2009 (Seite 1) Zuständig als

Mehr

Stadt Ochsenfurt. Paralleles Markterkundungs- und Auswahlverfahren nach Nr. 6.4.1 der Bayerischen Breitbandrichtlinie

Stadt Ochsenfurt. Paralleles Markterkundungs- und Auswahlverfahren nach Nr. 6.4.1 der Bayerischen Breitbandrichtlinie Stadt Ochsenfurt Paralleles Markterkundungs- und Auswahlverfahren nach Nr. 6.4.1 der Bayerischen Breitbandrichtlinie 1. Einleitung/ Definition der parallelen Verfahren 1.1 Die Stadt Ochsenfurt führt ein

Mehr

1. Zieldefinition. 2. Unterversorgungssituation. 1.1 Markterkundungsverfahren

1. Zieldefinition. 2. Unterversorgungssituation. 1.1 Markterkundungsverfahren 1. Zieldefinition 1.1 Markterkundungsverfahren Der Markt Kohlberg führt ein Markterkundungsverfahren nach Nummer 6.1, dritter Absatz der Richtlinie zur Förderung der Breitbanderschließung in ländlichen

Mehr

Breitbandportal Bayern. Gemeinde Nonnenhorn. Übersicht über die derzeitige Breitband-Nutzung und gemeldeten Bedarf. Erstellt am: 29.01.

Breitbandportal Bayern. Gemeinde Nonnenhorn. Übersicht über die derzeitige Breitband-Nutzung und gemeldeten Bedarf. Erstellt am: 29.01. Breitbandportal Bayern Gemeinde Nonnenhorn Übersicht über die derzeitige Breitband-Nutzung und gemeldeten Bedarf Erstellt am: 29.01.2009 http://www.breitband.bayern.de 29.01.2009 (Seite 1) Zuständig als

Mehr

Breitbandportal Bayern. Gemeinde Schmiechen. Übersicht über die derzeitige Breitband-Nutzung und gemeldeten Bedarf. Erstellt am: 14.07.

Breitbandportal Bayern. Gemeinde Schmiechen. Übersicht über die derzeitige Breitband-Nutzung und gemeldeten Bedarf. Erstellt am: 14.07. Breitbandportal Bayern Gemeinde Schmiechen Übersicht über die derzeitige Breitband-Nutzung und gemeldeten Bedarf Erstellt am: 14.07.2010 http://www.breitband.bayern.de 14.07.2010 (Seite 1) Zuständig als

Mehr

Finanzierbarer Breitbandausbau in Stadt und Land. Johannes Bisping Geschäftsführer der Bisping & Bisping GmbH & Co. KG

Finanzierbarer Breitbandausbau in Stadt und Land. Johannes Bisping Geschäftsführer der Bisping & Bisping GmbH & Co. KG 6. Wissenschaftstag Europäische Metropolregion Nürnberg Finanzierbarer Breitbandausbau in Stadt und Land Johannes Bisping Geschäftsführer der Bisping & Bisping GmbH & Co. KG Ihr Kommunikationsdienstleister

Mehr

Breitbandversorgung in Kisdorf und Kisdorferwohld. Bernd Rabe, TI NL Nord, DSL-Ausbau Kommunen

Breitbandversorgung in Kisdorf und Kisdorferwohld. Bernd Rabe, TI NL Nord, DSL-Ausbau Kommunen Breitbandversorgung in Kisdorf und Kisdorferwohld Bernd Rabe, TI NL Nord, DSL-Ausbau Kommunen 25. August 2011 Übersicht Ausgangssituation allgemein Technische Rahmenbedingungen Produktalternativen Breitband

Mehr

Innovative Breitband-Technologien. Walter Berner Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK) Seebach (Ortenau), 28.

Innovative Breitband-Technologien. Walter Berner Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK) Seebach (Ortenau), 28. Innovative Breitband-Technologien Walter Berner Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK) Seebach (Ortenau), 28. Januar 2008 Walter Berner Leiter der Abteilung Technik Landesanstalt für Kommunikation

Mehr

Bewertung. der aufgrund der Ausschreibung der. Gemeinde Eschenbach. eingegangenen Angebote von Breitbandanbietern

Bewertung. der aufgrund der Ausschreibung der. Gemeinde Eschenbach. eingegangenen Angebote von Breitbandanbietern Bewertung der aufgrund der Ausschreibung der Gemeinde Eschenbach eingegangenen Angebote von Breitbandanbietern Auftraggeber: Versorgungsgebiet: Gemeinde Eschenbach Bereich Eschenbach-Süd (KVZ A14 und KVZ

Mehr

Breitbandportal Bayern. Gemeinde Schongau. Übersicht über die derzeitige Breitband-Nutzung und gemeldeten Bedarf. Erstellt am: 28.03.

Breitbandportal Bayern. Gemeinde Schongau. Übersicht über die derzeitige Breitband-Nutzung und gemeldeten Bedarf. Erstellt am: 28.03. Breitbandportal Bayern Gemeinde Schongau Übersicht über die derzeitige Breitband-Nutzung und gemeldeten Bedarf Erstellt am: 28.03.2011 http://www.breitband.bayern.de 28.03.2011 (Seite 1) Zuständig als

Mehr

FTTH und Nahwärme - Erneuerbare Energien Synergien zum Vorteil der Bürger nutzen

FTTH und Nahwärme - Erneuerbare Energien Synergien zum Vorteil der Bürger nutzen FTTH und Nahwärme - Erneuerbare Energien Synergien zum Vorteil der Bürger nutzen Daniel Öfele, MICUS Stadttor 1 D-40219 Düsseldorf Wielandstraße 5 D-10625 Berlin Tel. +49 (0) 211 3003 420 www.micus.de

Mehr

Presseinformation Seite 1 von 5

Presseinformation Seite 1 von 5 Seite 1 von 5 02. März 2015 Ichenhausen wechselt auf die Daten-Überholspur: Stadtteile Deubach, Hochwang und Oxenbronn sowie die Gewerbegebiete Ichenhausen werden ans Breitband- Internet angeschlossen

Mehr

Verfasser: Zukunftswerkstatt AK Arbeit & Wirtschaft November 2012

Verfasser: Zukunftswerkstatt AK Arbeit & Wirtschaft November 2012 Verfasser: Zukunftswerkstatt November 2012 2012 Zukunftswerkstatt Rolf Gaertner mit Michael Räbiger (Corwese) 1 Die Internetversorgung in Wohnhäusern und gewerblichen Gebäuden soll zukunftsfähig gestaltet

Mehr

Erläuterungsbericht zur Phase 3 Lösungsvorschläge

Erläuterungsbericht zur Phase 3 Lösungsvorschläge Erläuterungsbericht zur Phase 3 Lösungsvorschläge PROJEKT: MACHBARKEITSSTUDIE BREITBANDVERSORGUNG FÜR DEN LANDKREIS REGEN GEMEINDE BÖBRACH Aufgestellt: Meindl+Amberger Beratende Ingenieure GbR Regerstrasse

Mehr

Vorlage Nr. 109/2015

Vorlage Nr. 109/2015 Vorlage Nr. 109/2015 - FB 6/Strede - Rees, den 06.10.2015 Öffentliche Sitzung Beratungsplan: Gremium: Status: voraussichtlich Sitzung am: Ausschuss für Umwelt, Planung, Bau und Vergabe Rat der Stadt zur

Mehr

Breitbandportal Bayern. Gemeinde Hohenfurch. Übersicht über die derzeitige Breitband-Nutzung und gemeldeten Bedarf. Erstellt am: 24.09.

Breitbandportal Bayern. Gemeinde Hohenfurch. Übersicht über die derzeitige Breitband-Nutzung und gemeldeten Bedarf. Erstellt am: 24.09. Breitbandportal Bayern Gemeinde Hohenfurch Übersicht über die derzeitige Breitband-Nutzung und gemeldeten Bedarf Erstellt am: 24.09.2008 http://www.breitband.bayern.de 24.09.2008 (Seite 1) Zuständig als

Mehr

Gemeinsam die Infrastruktur der Zukunft aufbauen.

Gemeinsam die Infrastruktur der Zukunft aufbauen. Gemeinsam die Infrastruktur der Zukunft aufbauen. Wir schaffen gemeinsam unser Bürger-Zukunftsnetz: Mit der Gründung des Zweckverbandes wertvolle Synergien nutzen! Unser Ziel ist ein flächendeckendes,

Mehr

Breitbandportal Bayern. Gemeinde Seukendorf. Übersicht über die derzeitige Breitband-Nutzung und gemeldeten Bedarf. Erstellt am: 10.02.

Breitbandportal Bayern. Gemeinde Seukendorf. Übersicht über die derzeitige Breitband-Nutzung und gemeldeten Bedarf. Erstellt am: 10.02. Breitbandportal Bayern Gemeinde Seukendorf Übersicht über die derzeitige Breitband-Nutzung und gemeldeten Bedarf Erstellt am: 10.02.2011 http://www.breitband.bayern.de 10.02.2011 (Seite 1) Zuständig als

Mehr

Zweckverband Breitband Altmark Präsentation des Vorhabens

Zweckverband Breitband Altmark Präsentation des Vorhabens Zweckverband Breitband Altmark Präsentation des Vorhabens Magdeburg, 16. März 2012 Präsentation des Vorhabens, Staatskanzlei, Info Tag Magdeburg, 16.03.2012 1 Ausgangspunkt unserer Überlegungen Machbarkeitsstudie

Mehr

Stadtverwaltung Wertheim Wertheim, den 23. Januar 2015 Personal und Organisation 112. Gemeinderat 09.02.2015 öffentlich

Stadtverwaltung Wertheim Wertheim, den 23. Januar 2015 Personal und Organisation 112. Gemeinderat 09.02.2015 öffentlich Stadtverwaltung Wertheim Wertheim, den 23. Januar 2015 Personal und Organisation 112 Vorlage-Nr.: 2014-19/0137 VORLAGE Gremium am Status Gemeinderat 09.02.2015 öffentlich Breitbandversorgung in Wertheim

Mehr

Internet und Breitband als Voraussetzung für die Digitalisierung der Wirtschaft und Industrie 4.0 Ein Erfahrungsbericht aus Mülheim an der Ruhr

Internet und Breitband als Voraussetzung für die Digitalisierung der Wirtschaft und Industrie 4.0 Ein Erfahrungsbericht aus Mülheim an der Ruhr Internet und Breitband als Voraussetzung für die Digitalisierung der Wirtschaft und Industrie 4.0 Ein Erfahrungsbericht aus Mülheim an der Ruhr Wie alles anfing... Glücklicherweise läuft unser 10-jähriger

Mehr

Brand Amtlicher Gemeindeschlüssel (AGS) 09377113 Ansprechpartner Kommune (Breitbandpate) Achim Scherm Landkreis. Oberpfalz.

Brand Amtlicher Gemeindeschlüssel (AGS) 09377113 Ansprechpartner Kommune (Breitbandpate) Achim Scherm Landkreis. Oberpfalz. Bayerisches Breitbandzentrum Name der Kommune (Gemeinde/Stadt) Brand Amtlicher Gemeindeschlüssel (AGS) 09377113 Ansprechpartner Kommune (Breitbandpate) Achim Scherm Landkreis Tirschenreuth Regierungsbezirk

Mehr

BEKANNTMACHUNG. Markterkundung. der Gemeinde Simmerath zur Breitbandversorgung in den Ortschaften Strauch und Steckenborn (ohne Hechelscheid)

BEKANNTMACHUNG. Markterkundung. der Gemeinde Simmerath zur Breitbandversorgung in den Ortschaften Strauch und Steckenborn (ohne Hechelscheid) Gemeinde Simmerath Der Bürgermeister BEKANNTMACHUNG Markterkundung der Gemeinde Simmerath zur Breitbandversorgung in den Ortschaften Strauch und Steckenborn (ohne Hechelscheid) Kommunale Gebietskörperschaft

Mehr

Astra Connect für Gemeinden. Unsere Breitband Internet Lösung für unversorgte Regionen

Astra Connect für Gemeinden. Unsere Breitband Internet Lösung für unversorgte Regionen Astra Connect für Gemeinden Unsere Breitband Internet Lösung für unversorgte Regionen Wer ist SES? Der führende Satelliten Anbieter in Europas Über 50 Satelliten in der globalen Flotte Abdeckung von 99%

Mehr

Presseinformation Seite 1 von 6

Presseinformation Seite 1 von 6 Seite 1 von 6 21. August 2014 Ursberg wechselt auf die Daten-Überholspur: Bayersried, Premach und Teile Ursbergs werden neu ans Breitband-Internet angeschlossen Deutsche Telekom und LEW TelNet setzen Vorhaben

Mehr

Breitbandportal Bayern. Gemeinde Altertheim. Übersicht über die derzeitige Breitband-Nutzung und gemeldeten Bedarf. Erstellt am: 24.08.

Breitbandportal Bayern. Gemeinde Altertheim. Übersicht über die derzeitige Breitband-Nutzung und gemeldeten Bedarf. Erstellt am: 24.08. Breitbandportal Bayern Gemeinde Altertheim Übersicht über die derzeitige Breitband-Nutzung und gemeldeten Bedarf Erstellt am: 24.08.2011 http://www.breitband.bayern.de 24.08.2011 (Seite 1) Zuständig als

Mehr

Öffentliche Bekanntmachung. über die Absicht zur Gewährung einer Beihilfe zur Schaffung einer flächendeckenden Breitbandversorgung

Öffentliche Bekanntmachung. über die Absicht zur Gewährung einer Beihilfe zur Schaffung einer flächendeckenden Breitbandversorgung im Schwarzwald - Landkreis Schwarzwald-Baar Öffentliche Bekanntmachung über die Absicht zur Gewährung einer Beihilfe zur Schaffung einer flächendeckenden Breitbandversorgung in der Die sieht in der Versorgung

Mehr

Ennepe-Ruhr-Kreis Der Landrat. Ihr Schreiben vom Ihr Zeichen Aktenzeichen Datum FB VI-Markterk-2-2015 28.10.2015

Ennepe-Ruhr-Kreis Der Landrat. Ihr Schreiben vom Ihr Zeichen Aktenzeichen Datum FB VI-Markterk-2-2015 28.10.2015 Ennepe-Ruhr-Kreis Der Landrat Kreisverwaltung Postfach 420 58317 Schwelm Hauptstraße 92 58332 Schwelm An die Netzbetreiber Fachbereich Bau, Umwelt, Vermessung und Kataster Auskunft: Herr Tödtmann Zimmer:

Mehr

Es gibt nicht nur DSL! - Welche Rolle spielen alternative Techniken zur bedarfsgerechten Versorgung mit Breitbandzugängen?

Es gibt nicht nur DSL! - Welche Rolle spielen alternative Techniken zur bedarfsgerechten Versorgung mit Breitbandzugängen? Es gibt nicht nur DSL! - Welche Rolle spielen alternative Techniken zur bedarfsgerechten Versorgung mit Breitbandzugängen? Peter Stamm Auftaktveranstaltung Breitbandinitiative Bayern München, 3.7.2006

Mehr

Breitbandversorgung in Rabenkirchen-Faulück, Grödersby und Oersberg

Breitbandversorgung in Rabenkirchen-Faulück, Grödersby und Oersberg Breitbandversorgung in Rabenkirchen-Faulück, Grödersby und Oersberg Doris Hitzke, L SPP2 Nord, Zentrum Technik Planung Torsten Kemper-Larive, TI NL Nord, DSL Ausbau Kommunen 07. Dezember 2011 Übersicht

Mehr

ILEK Integriertes ländliches Entwicklungskonzept

ILEK Integriertes ländliches Entwicklungskonzept ILEK Integriertes ländliches Entwicklungskonzept Ziel: D3 Flächendeckender Anschluss an das Breitband-Internet Wilhelm Schöfbänker Eine Haus ohne DSL ist wie ein Haus ohne Strom und Wasser! Problematik

Mehr

Breitbandportal Bayern. Gemeinde Wollbach. Übersicht über die derzeitige Breitband-Nutzung und gemeldeten Bedarf. Erstellt am: 07.07.

Breitbandportal Bayern. Gemeinde Wollbach. Übersicht über die derzeitige Breitband-Nutzung und gemeldeten Bedarf. Erstellt am: 07.07. Breitbandportal Bayern Gemeinde Wollbach Übersicht über die derzeitige Breitband-Nutzung und gemeldeten Bedarf Erstellt am: 07.07.2009 http://www.breitband.bayern.de 07.07.2009 (Seite 1) Übersicht Gemeinde

Mehr

Teil 1: Ergebnisse. Bericht zum Breitbandatlas Mitte 2014 im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI)

Teil 1: Ergebnisse. Bericht zum Breitbandatlas Mitte 2014 im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) Teil 1: Ergebnisse. Bericht zum Breitbandatlas Mitte 2014 im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) Stand Mitte 2014 Impressum. Herausgeber/Redaktion: TÜV Rheinland

Mehr

Breitband-Initiative Ländlicher Raum Baden-Württemberg

Breitband-Initiative Ländlicher Raum Baden-Württemberg Breitband-Initiative Ländlicher Raum Baden-Württemberg Ausbau der Breitbandtrassen Empfehlungen für die Verlegung von Leerrohren Clearingstelle Neue Medien im Ländlichen Raum Breitbandausbau im Ländlichen

Mehr

Gemeinde Grafenrheinfeld

Gemeinde Grafenrheinfeld Breitbandportal Bayern Gemeinde Grafenrheinfeld Übersicht über die derzeitige Breitband-Nutzung und gemeldeten Bedarf Erstellt am: 27.07.2009 http://www.breitband.bayern.de 27.07.2009 (Seite 1) Zuständig

Mehr

3. Breitbandversorgung nach Siedlungsstrukturen

3. Breitbandversorgung nach Siedlungsstrukturen Breitbandausbau Niedersachsen 1. Mobilfunkversorgung (LTE) 2. Leitungsgebundene NGA-Technologien 3. Breitbandversorgung nach Siedlungsstrukturen 4. Übersicht Breitband in Niedersachsen 5. Umsetzung der

Mehr

M-net Telekommunikations GmbH

M-net Telekommunikations GmbH M-net Telekommunikations GmbH Immer online wie die CLOUD die Welt der Provider verändert Christian Theilen Vertriebsleiter Geschäftskunden M-net Zahlen & Fakten Gründung Mitarbeiter Umsatz 2011 Kunden

Mehr

Breitband-Aktivitäten der Region Stuttgart

Breitband-Aktivitäten der Region Stuttgart Breitband-Aktivitäten der Region Stuttgart geplantes Modellprojekt zur Verbesserung der Breitbandinfrastruktur in der Region Stuttgart Attila Gálity, Verband Region Stuttgart Montag, 13. April 2015 Breitbandversorgung

Mehr

Best Practice Beispiele für www.zukunft-breitband.de

Best Practice Beispiele für www.zukunft-breitband.de Best Practice Beispiele für www.zukunft-breitband.de Sehr geehrte Damen und Herren, rund 800 Gemeinden in Deutschland haben noch keinen Breitbandanschluss. Hauptgrund ist, dass in diesen meist dünn besiedelten

Mehr

Gewerbeumfrage Breitband

Gewerbeumfrage Breitband 1 Gewerbeumfrage Breitband Stadt Lampertheim Diskussion der StVV vom 21.02.2014 2 Umfrage bei den Gewerbetreibenden der Stadt Lampertheim Zeitraum 03.März bis 31.März 2014 letzter Eingang: 05.Mai 2014

Mehr

An alle Netzbetreiber

An alle Netzbetreiber Stadt Gummersbach Rathausplatz 1 51643 Gummersbacb Der Bürgermeister Postf. 10 08 52 51608 Gummersbach Fachdienst Wirtschaftsförderung An alle Netzbetreiber Ihr Zeichen Ihre Nachricht Mein Zeichen 1.2

Mehr

Aktuelle Breitbandverfügbarkeit in Deutschland (Stand Ende 2015) Erhebung des TÜV Rheinland im Auftrag des BMVI

Aktuelle Breitbandverfügbarkeit in Deutschland (Stand Ende 2015) Erhebung des TÜV Rheinland im Auftrag des BMVI Aktuelle Breitbandverfügbarkeit in Deutschland (Stand Ende 2015) Erhebung des TÜV Rheinland im Auftrag des BMVI Was ist der Breitbandatlas? Der interaktive Breitbandatlas ist das zentrale Informationsmedium

Mehr

Die Versorgung des Ländlichen Raums Baden-Württemberg mit den Neuen Medien

Die Versorgung des Ländlichen Raums Baden-Württemberg mit den Neuen Medien Die Versorgung des Ländlichen Raums Baden-Württemberg mit den Neuen Medien Fakten, Stand, zukünftige Perspektiven Walter Berner Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK) Tuttlingen, 14. November

Mehr

Breitbandportal Bayern. Gemeinde Herbstadt. Übersicht über die derzeitige Breitband-Nutzung und gemeldeten Bedarf. Erstellt am: 10.07.

Breitbandportal Bayern. Gemeinde Herbstadt. Übersicht über die derzeitige Breitband-Nutzung und gemeldeten Bedarf. Erstellt am: 10.07. Breitbandportal Bayern Gemeinde Herbstadt Übersicht über die derzeitige Breitband-Nutzung und gemeldeten Bedarf Erstellt am: 10.07.2009 http://www.breitband.bayern.de 10.07.2009 (Seite 1) Zuständig als

Mehr

Breitbandportal Bayern. Markt Feucht. Übersicht über die derzeitige Breitband-Nutzung und gemeldeten Bedarf. Erstellt am: 16.12.

Breitbandportal Bayern. Markt Feucht. Übersicht über die derzeitige Breitband-Nutzung und gemeldeten Bedarf. Erstellt am: 16.12. Breitbandportal Bayern Markt Feucht Übersicht über die derzeitige Breitband-Nutzung und gemeldeten Bedarf Erstellt am: 16.12.2010 http://www.breitband.bayern.de 16.12.2010 (Seite 1) Zuständig als Breitbandpate

Mehr

Breitbandversorgung Landkreis Donau-Ries. Präsentation für die Stadt Donauwörth. 02.12.2010 Donauwörth

Breitbandversorgung Landkreis Donau-Ries. Präsentation für die Stadt Donauwörth. 02.12.2010 Donauwörth Breitbandversorgung Landkreis Donau-Ries Präsentation für die Stadt Donauwörth 02.12.2010 Donauwörth Agenda 1. Vorgehensweise 2. Ermittlung des Versorgungsgrades 3. Ist- und Bedarfsanalyse 4. Marktanalyse

Mehr

Öffentliche Bekanntmachung

Öffentliche Bekanntmachung Gemeinde Neuler Ostalbkreis Öffentliche Bekanntmachung Überlassung eines Hochgeschwindigkeitsnetzes zur Schaffung einer flächendeckenden Breitbandversorgung in den Ortsteilen Bronnen (ca. 120 Ew.) und

Mehr

Breitbandportal Bayern. Gemeinde Altenbuch. Übersicht über die derzeitige Breitband-Nutzung und gemeldeten Bedarf. Erstellt am: 03.11.

Breitbandportal Bayern. Gemeinde Altenbuch. Übersicht über die derzeitige Breitband-Nutzung und gemeldeten Bedarf. Erstellt am: 03.11. Breitbandportal Bayern Gemeinde Altenbuch Übersicht über die derzeitige Breitband-Nutzung und gemeldeten Bedarf Erstellt am: 03.11.2010 http://www.breitband.bayern.de 03.11.2010 (Seite 1) Zuständig als

Mehr

Breitband für alle, überall. 24. Mai 2011

Breitband für alle, überall. 24. Mai 2011 Breitband für alle, überall 24. Mai 2011 ASTRA2Connect Die Brücke für die digitale Spaltung Führendes europäisches, satellitengestütztes Breitbandnetzwerk - heute mehr als 75.000 registrierte Nutzer 100-prozentige

Mehr

Zweckverband Breitband Altmark Unser Netz. Magdeburg, 09.03.2015

Zweckverband Breitband Altmark Unser Netz. Magdeburg, 09.03.2015 Zweckverband Breitband Altmark Unser Netz. Magdeburg, 09.03.2015 Geschichte des Projektes 2010 Vorstellung einer Machbarkeitsstudie zur FTTH-Versorgung in der Altmark 2011 Informationsveranstaltungen zum

Mehr

Breitbandportal Bayern. Gemeinde Marktsteft. Übersicht über die derzeitige Breitband-Nutzung und gemeldeten Bedarf. Erstellt am: 12.05.

Breitbandportal Bayern. Gemeinde Marktsteft. Übersicht über die derzeitige Breitband-Nutzung und gemeldeten Bedarf. Erstellt am: 12.05. Breitbandportal Bayern Gemeinde Marktsteft Übersicht über die derzeitige Breitband-Nutzung und gemeldeten Bedarf Erstellt am: 12.05.2009 http://www.breitband.bayern.de 12.05.2009 (Seite 1) Zuständig als

Mehr

Breitbanddetailplanung für die Stadt Halle

Breitbanddetailplanung für die Stadt Halle Halle, 10. Juni 2015 Breitbanddetailplanung für die Stadt Halle Dr. Martin Fornefeld, Geschäftsführer MICUS Stadttor 1 D-40219 Düsseldorf Westfälische Str. 40 D-10711 Berlin Tel. +49 (0) 211 3003 420 www.micus.de

Mehr

Öffentliche Bekanntmachung

Öffentliche Bekanntmachung Stadt Tengen Öffentliche Bekanntmachung über die Absicht zur Gewährung einer Beihilfe zur Schaffung einer flächendeckenden Breitbandversorgung in der Stadt Tengen für die Ortsteile Büßlingen und Beuren

Mehr

Gemeinde Erlenbach b.marktheidenfeld

Gemeinde Erlenbach b.marktheidenfeld Breitbandportal Bayern Gemeinde Erlenbach b.marktheidenfeld Übersicht über die derzeitige Breitband-Nutzung und gemeldeten Bedarf Erstellt am: 30.06.2009 http://www.breitband.bayern.de 30.06.2009 (Seite

Mehr

Gemeinde Dischingen östlichste Gemeinde von Baden-Württemberg. Ausläufer der schwäbischen Alb auf dem Härtsfeld

Gemeinde Dischingen östlichste Gemeinde von Baden-Württemberg. Ausläufer der schwäbischen Alb auf dem Härtsfeld Gemeinde Dischingen östlichste Gemeinde von Baden-Württemberg Lage: Ausläufer der schwäbischen Alb auf dem Härtsfeld Gemeinde Dischingen Ländlicher Raum im engeren Sinne Kreisstadt Heidenheim ca. 20 km

Mehr

Mehr Breitband für Deutschland. Deutsche Telekom AG.

Mehr Breitband für Deutschland. Deutsche Telekom AG. Mehr Breitband für Deutschland. Deutsche Telekom AG. Breitband in Landkreis Regensburg Status Innovationen - Investitionen 05.05.2010 1 Kennzahlen zum Unternehmen Deutsche Telekom. Kunden in Deutschland

Mehr

Das Giganetz der Deutschen Telekom. Ausschußsitzung in Alfter am 19.03.2015

Das Giganetz der Deutschen Telekom. Ausschußsitzung in Alfter am 19.03.2015 Das Giganetz der Deutschen Telekom. Vectoring für Alfter. Ausschußsitzung in Alfter am 19.03.2015 Wettbewerbsfaktor schnelles Internet Der Bedarf an schnellem Internet steigt rasant 2 FTTx Ausbauvarianten.

Mehr

Lückenschluss bei der Versorgung mit DSL-Anschlüssen im ländlichen Raum

Lückenschluss bei der Versorgung mit DSL-Anschlüssen im ländlichen Raum 13. Wahlperiode 06. 10. 2005 Antrag der Abg. Klaus Käppeler u. a. SPD und Stellungnahme des Staatsministeriums Lückenschluss bei der Versorgung mit DSL-Anschlüssen im ländlichen Raum Antrag Der Landtag

Mehr

Breitbandportal Bayern. Gemeinde Kolitzheim. Übersicht über die derzeitige Breitband-Nutzung und gemeldeten Bedarf. Erstellt am: 07.07.

Breitbandportal Bayern. Gemeinde Kolitzheim. Übersicht über die derzeitige Breitband-Nutzung und gemeldeten Bedarf. Erstellt am: 07.07. Breitbandportal Bayern Gemeinde Kolitzheim Übersicht über die derzeitige Breitband-Nutzung und gemeldeten Bedarf Erstellt am: 07.07.2009 http://www.breitband.bayern.de 07.07.2009 (Seite 1) Zuständig als

Mehr

4.4.56 Schwarzenberg/Erzgeb., Stadt 346. Schwarzenberg/Erzgeb., Stadt. Einwohner: 18892. Einwohner / km²: 408

4.4.56 Schwarzenberg/Erzgeb., Stadt 346. Schwarzenberg/Erzgeb., Stadt. Einwohner: 18892. Einwohner / km²: 408 4.4.56 Schwarzenberg/Erzgeb., Stadt 346 Schwarzenberg/Erzgeb., Stadt Einwohner: 18892 Fläche: 46,33 km² Einwohner / km²: 408 Übersicht abgeleiteter statistischer Bedarf abgeleiteter Bedarf Bermsgrün 747

Mehr

Öffentliche Bekanntmachung

Öffentliche Bekanntmachung Gemeinde Immenstaad am Bodensee Öffentliche Bekanntmachung über die Absicht zur Gewährung einer Beihilfe zur Schaffung einer flächendeckenden Breitbandversorgung im Ortsteil Kippenhausen Die Gemeinde Immenstaad

Mehr

A1 Breitband-Offensive in der Stadtgemeinde Baden. Baden, 28. Juli 2014

A1 Breitband-Offensive in der Stadtgemeinde Baden. Baden, 28. Juli 2014 A1 Breitband-Offensive in der Stadtgemeinde Baden Baden, 28. Juli 2014 Ihre Gesprächspartner Kurt Staska Bürgermeister Stadtgemeinde Baden Helga Krismer Vizebürgermeisterin Stadtgemeinde Baden Armin Sumesgutner

Mehr

Alternative Lösungen durch Funkanbieter durch innovative Lösungen Versorgungslücken schließen. Robert Schönau Ilm Provider Version 1.

Alternative Lösungen durch Funkanbieter durch innovative Lösungen Versorgungslücken schließen. Robert Schönau Ilm Provider Version 1. Alternative Lösungen durch Funkanbieter durch innovative Lösungen Versorgungslücken schließen Themenübersicht Richtfunk Was ist Richtfunk? Wie wird es realisiert? Kosten Vorteile WMAN Was ist WMAN? Wie

Mehr

Breitbandportal Bayern. Gemeinde Buxheim. Übersicht über die derzeitige Breitband-Nutzung und gemeldeten Bedarf. Erstellt am: 19.08.

Breitbandportal Bayern. Gemeinde Buxheim. Übersicht über die derzeitige Breitband-Nutzung und gemeldeten Bedarf. Erstellt am: 19.08. Breitbandportal Bayern Gemeinde Buxheim Übersicht über die derzeitige Breitband-Nutzung und gemeldeten Bedarf Erstellt am: 19.08.2009 http://www.breitband.bayern.de 19.08.2009 (Seite 1) Zuständig als Breitbandpate

Mehr

Breitbandinternet für Lautertal. Oliver Reitz Geschäftsführer

Breitbandinternet für Lautertal. Oliver Reitz Geschäftsführer Breitbandinternet für Lautertal Oliver Reitz Geschäftsführer OR Network - Vorstellung OR Network Internet-Carrier und Systemhaus Gründung 1989, derzeit 35 Mitarbeiter Sitz: Reiskirchen, Mittelhessen Geschäftsbereich

Mehr

Internet- und Breitband- Versorgung in Felm

Internet- und Breitband- Versorgung in Felm Internet- und Breitband- Versorgung in Felm Welche Chancen hat Felm, einen schnellen Internetzugang zu realisieren? Internet - Geschichte Das Internet ging aus dem 1969 entstandenen Arpanet hervor, einem

Mehr

Kaufbeuren Stadt im Allgäu

Kaufbeuren Stadt im Allgäu Kaufbeuren Stadt im Allgäu Paralleles Markterkundungsverfahren und Auswahlverfahren nach Nr. 6.4.1 der Bayerischen Breitbandrichtlinie 1. Zieldefinition a. Die Stadt Kaufbeuren führt ein Markterkundungsverfahren

Mehr

Aufbau von kommunalen Breitbandnetzen als Investition in die Zukunft

Aufbau von kommunalen Breitbandnetzen als Investition in die Zukunft Aufbau von kommunalen Breitbandnetzen als Investition in die Zukunft Glasfaserausbau durch gezielte Leerrohrmitverlegung 3. Fibre Optic Day 23. Oktober 2014 // Neu-Ulm Manuel Hommel GmbH // Manuel Hommel

Mehr

A1 forciert Breitbandausbau in Oberösterreich

A1 forciert Breitbandausbau in Oberösterreich Presseinformation Linz, 16. November 2015 A1 forciert Breitbandausbau in Oberösterreich Insgesamt mehr als 400.000 Haushalte und Wirtschaftsbetriebe profitieren von schnellem Internet Weiterer Ausbau von

Mehr

Mehr Breitband für die Gemeinde Odenthal. - Status und Perspektiven -

Mehr Breitband für die Gemeinde Odenthal. - Status und Perspektiven - Mehr Breitband für die Gemeinde Odenthal. - Status und Perspektiven - Odenthal, 10. Juni 2009 1 Mehr Breitband für Odenthal. Allgemeine Informationen Die Gemeinde Odenthal wird von 3 Netzknoten (Anschlussbereiche

Mehr

Breitbandausbau im Kreis Coesfeld Landwirtschaftliche Ortsvereine Ascheberg und Herbern

Breitbandausbau im Kreis Coesfeld Landwirtschaftliche Ortsvereine Ascheberg und Herbern Breitbandausbau im Kreis Coesfeld Landwirtschaftliche Ortsvereine Ascheberg und Herbern Dr. Jürgen Grüner Geschäftsführer wfc Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld GmbH 06.04.2016 Breitbandausbau im Kreis

Mehr

Mehr Breitband für Deutschland. DStGB-Erfahrungsaustausch Breitbandausbau im ländlichen Raum Bonn 27.01.2009

Mehr Breitband für Deutschland. DStGB-Erfahrungsaustausch Breitbandausbau im ländlichen Raum Bonn 27.01.2009 Mehr Breitband für Deutschland. DStGB-Erfahrungsaustausch Breitbandausbau im ländlichen Raum Bonn 27.1.29 1 Wohin geht die Reise im Breitbandmarkt? Hohe Bandbreiten werden künftig überall benötigt. Entwicklung

Mehr