HINWEIS-, GEBRAUCHS- u. SICHERHEITSSCHILDER KENNZEICHNUNGEN

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "HINWEIS-, GEBRAUCHS- u. SICHERHEITSSCHILDER KENNZEICHNUNGEN"

Transkript

1 PL ANEN TRANSP ARENTE DIGIT ALDRUCKE. WERBEKLEBER WERBET AFELN KLEBESCHRIFTEN HINWEIS-, GEBRAUCHS- u. SICHERHEITSS KENNZEICHNUNGEN 2015

2 Stempel- und Schildererzeugung Stempel -Heinzel Gesellschaft m.b.h Wien Schweglerstraße 21 Tel Fax Ebenfurth Rathausstraße 11 Tel / Fax 02624/ Mail: COLOP TRODAT REINER DIGITALDRUCK WERBEKLEBER WERBETAFELN WERBEBANNER S - AUFKLEBER Firmen- u. Hinweisschilder, Aufkleber Baustellen- u. Orientierungstafeln Fenstertafeln, Namensschilder graviert auf Aluminium, Messing oder Acrylglas siebbedruckt auf Aluminium, Kunststoff, Hohlkammerplatten oder Folien digitalbedruckt auf Folie - wahlweise auf Aluminium, Kunststoff oder Acrylglas geklebt ÖNORM- u. GEBRAUCHSS : Klebefolien, Kunststoff, Aluminium ACHTUNG! VIDEOÜBERWACHT WERBEBANNER - BAUZAUNBLENDEN für Ankündigungen, Verkaufsförderung Ihrer Produkte : PVC Planenmaterial oder winddurchlässiges Lochmaterial - BEKLEBUNGEN auf Kraftfahrzeugen, Auslagen, Portalen Hochleistungsfolien in vielen Farben S in vielen Varianten Selbstfärbe- u. Handstempel, Kissen, Sonderfertigungen

3 Serie 1000 Verbotsschilder lt. ÖNORM, Z 1000 u. EN ISO 7010 Best. Nr Rauchen verboten (P002) Best. Nr d= 50 d = 400 d = 400 Best. Nr Mitfahren auf Gabelstapler verboten (P35) Best. Nr Feuer, offenes Licht und Rauchen verboten (P003) Best. Nr d = 400 Mit Hubwagen rollen verboten (P34) Best. Nr Mit Wasser löschen verboten (P011) Best. Nr d = 400 Nicht unter angehobene Last treten (P36) Best. Nr Zutritt für Unbefugte verboten (P06) Best. Nr Abstellen oder Lagern verboten (P023) Best. Nr Einfahrt für flüssiggasbetriebene Kfz verboten (P39) Best. Nr Personenbeförderung verboten (P027) Best. Nr Laufenlassen vonverbrennungskraftmaschinen verboten (P38) Best. Nr Besteigen für unbefugte verboten (P31) Best. Nr Für Flurförderzeuge verboten (P006) Mit Wasser spritzen verboten (P17) Seite 1

4 Serie 1000 Verbotsschilder lt. ÖNORM, Z 1000 u. EN ISO 7010 Best. Nr Best. Nr d = 50 Nicht berühren, Gehäuse unter Spannung (P09) Best. Nr Schalten verboten (P031) Best. Nr x210 Nicht hinter den Schwenkarm treten (P32) Best. Nr d = 50 Aufzug im Brandfall nicht benutzen! Best. Nr x210 Mobilfunk verboten (P013) Best. Nr Durchgang verboten (p37) Rauchen verboten Best. Nr Feuer, offenes Licht und Rauchen verboten! 131x x x371 Best. Nr Best. Nr Rauchen verboten 250x160 Berühren verboten (P010) Best. Nr Best. Nr Aufzug im Brandfall nicht benutzen! 160x x160 Kein Trinkwasser (P005) Best. Nr Aufzug im Brandfall nicht benutzen (P020) d= 50 Best. Nr Zutritt für Unbefugte verboten! 105x x x x371 Seite 2

5 Serie 1000 Verbotsschilder lt. ÖNORM, Z 1000 u. EN ISO 7010 Best. Nr Text Ihrer Wahl! d = 400 Aufpreis für individuellen Text Ihrer Wahl lt. Buchstabenpreisliste Serie 1000 Best. Nr x210 Verbotszeichen und Text lt. Ihren Angaben! Aufpreis für Verbotszeichen Ihrer Wahl lt. Katalog Serie 1000 Aufpreis für individuellen Text Ihrer Wahl lt. Buchstabenpreisliste Serie 1000 Seite 3

6 Serie 2000 Gebotsschilder lt. ÖNORM, Z 1000 u. EN ISO 7010 Best. Nr Best. Nr Gehörschutz benutzen (M003) Best. Nr Gehör- und Kopfschutz tragen (M21) Best. Nr Augenschutz benutzen (M004) Best. Nr Fußschutz benutzen (M008) Best. Nr Kopfschutz benutzen (M014) Best. Nr Handschutz benutzen (M009) Best. Nr Atemschutz benutzen (Mo17) Best. Nr Hände waschen (M011) Best. Nr Augen- und Kopfschutz tragen (M22) Warnweste benutzen (M015) Best. Nr Best. Nr Augen- und Gehörschutz tragen (M20) Aufanggurt benutzen (M018) Best. Nr Best. Nr Gesichtsschutz benutzen (M013) Für Rollstuhlbenutzer (M25) Seite 4

7 Serie 2000 Gebotsschilder lt. ÖNORM, Z 1000 u. EN ISO 7010 Best. Nr Best. Nr x210 Schutzkleidung benutzen (M010) Kopfschutz tragen! Best. Nr d = 50 Best. Nr Schutzbrille tragen! 250x160 Vor Benutzung erden (M005) Best. Nr Best. Nr Gehörschutz tragen! 250x160 Netzstecker ziehen (M006) Best. Nr Best. Nr x210 Vor Wartung oder Reparatur freischalten (M021) Best. Nr Gebotszeichen und Text lt. Ihren Angaben! Best. Nr Aufpreis für Gebotszeichen Ihrer Wahl lt. Katalog Serie 2000 Aufpreis für individuellen Text Ihrer Wahl lt. Buchstabenpreisliste Serie x210 Gasflasche sichern (M23) Best. Nr x210 Text lt. Ihren Angaben! Allgemeines Gebotszeichen Aufpreis für individuellen Text Ihrer Wahl lt. Buchstabenpreisliste Serie 2000 Gehörschutz tragen! Best. Nr x210 Schutzbrille tragen! Seite 5

8 Serie 3000 Warnzeichen lt. ÖNORM, Z 1000 u. EN ISO 7010 Best. Nr SL = 50 Best. Nr Warnung vor feuergefährlichen Stoffen (W021) Best. Nr Warnung vor Gasflaschen (W029) Best. Nr Warnung vor explosionsgefährlichen Stoffen (W002) Best. Nr SL = 50 Warnung vor radioaktiven Stoffen (W003) Best. Nr Warnung vor giftigen Stoffen (016) Best. Nr SL = 50 Warnung vor schwebender Last (W015) Best. Nr Warnung vor gefährlicher elektrischer Spannung (W012) Best. Nr Warnung vor brandfördernden Stoffen (W028) Best. Nr Warnung vor ätzenden Stoffen (W023) Best. Nr Warnung vor Hindernissen im Kopfbereich (W020) Best. Nr Warnung vor allgemeiner Gefahr (W001) Best. Nr Warnung vor schädlichen oder reizenden Stoffen (W18) Best. Nr Warnung vor Laserstrahl (W004) Warnung vor Gefahren durch das Aufladen von Batterien (W026) Seite 6

9 Serie 3000 Warnzeichen lt. ÖNORM, Z 1000 u. EN ISO 7010 Best. Nr Best. Nr Warnung vor explosionsfähiger Atmosphäre Warnung vor Absturzgefahr (W008) Best. Nr Best. Nr Warnung vor Quetschgefahr (W019) Best. Nr Warnung vor Hindernissen am Boden (W007) Best. Nr Warnung vor heißer Oberfläche (W017) Best. Nr Warnung vor heißer Rutschgefahr (W011) Best. Nr x210 Warnung vor Handverletzungen (W024) Best. Nr Hochspannung Lebensgefahr Best. Nr x210 Warnung vor Gefahr des Einzuges (W32) Best. Nr Warnzeichen und Text lt. Ihren Angaben! Aufpreis für Warnzeichen Ihrer Wahl lt. Katalog Serie 3000 Aufpreis für individuellen Text Ihrer Wahl lt. Buchstabenpreisliste Serie 3000 Warnung vor Flurförderzeugen (W014) Best. Nr Warnung vor nichtionisierender Strahlung Seite 7

10 Serie 4000 Rettungszeichen lt. ÖNORM, Z 1000 u. EN ISO 7010 Best. Nr. 4001a 400x x300 Best. Nr. 4006a 400x200 Fluchtweg rechts (E01) Notausgang für Behinderte (E20) Best. Nr. 4001b 400x x300 Best. Nr. 4006b 400x200 Fluchtweg links (E01) Notausgang für Behinderte (E20) Best. Nr. 4008a 400x200 Best. Nr x x400 Notausgang aufwärts (E21) Best. Nr. 4008b 400x200 Fluchtweg durch Ausgang (E02) Best. Nr. 4031a Notausgang aufwärts (E21) Best. Nr. 4002a 400x200 Öffnung der Türe durch Rechtsdrehung (E019) Best. Nr. 4031b Notausgang abwärts (E22) Best. Nr. 4002b 400x200 Öffnung der Türe durch Linksdrehung (E018) Best. Nr Notausgang abwärts (E22) Best. Nr x200 Notausgangsvorrichtung die nach Zersachlagen einer Scheibe zu erreichen ist (E006) Best. Nr Fluchtweg durch Ausgang (E03) Defibrillator (E010) Seite 8

11 Serie 4000 Rettungszeichen lt. ÖNORM, Z 1000 u. EN ISO 7010 Best. Nr Best. Nr Notausgang (E04) Best. Nr Notdusche (E012) Best. Nr Notausgang (E05) Augenspüleinrichtung Best. Nr Best. Nr x x300 Fluchtrichtung (E13) Erste Hilfe (E003) Best. Nr Best. Nr Richtungsanzeige (E14) Arzt (E009) Best. Nr. 4026a Best. Nr Notausgang (E002) Notruftelefon (E004) Best. Nr. 4026b Best. Nr x x400 Notausgang (E001) Sammelplatz (E007) Best. Nr Best. Nr Notausstieg mit Fluchtleiter (E016) Krankentrage (E013) Seite 9

12 Serie 4000 Rettungszeichen lt. ÖNORM, Z 1000 u. EN ISO 7010 Best. Nr Ausgang 400x140 Best. Nr Text Ihrer Wahl! 400x140 Aufpreis für individuellen Text Ihrer Wahl lt. Buchstabenpreisliste Serie 4000 Best. Nr Notausgang 400x140 Best. Nr Notleiter 400x140 Best. Nr Notausgang freihalten 400x140 Best. Nr Notausstieg 400x140 Best. Nr Sanitätsraum 400x140 Best. Nr x140 Seite 10

13 Serie 5000 Brandschutzzeichen lt. ÖNORM, Z 1000, EN ISO 7010 u. F 2030 Best. Nr x x300 Best. Nr x148 Feuerlöscher (F001) Best. Nr Brandmelder (F005) Best. Nr x148 Löschschlauch (F002) Best. Nr Mittel und Geräte zur Brandbekämpfung (F004) Best. Nr Feuerleiter (F003) Best. Nr Brandmeldetelefon (F006) Best. Nr Text Ihrer Wahl! Material- und Geräte zur Brandbekämpfung Best. Nr. 5034a VERHALTEN IM BRANDFALL 1 Alamieren Feuerwehr verständigen über NOTRUF 122 Gib an: wo brennt es? (Adresse) was brennt? Personen gefährdet? 2 Retten Gefährdeten Hilfe leisten Aufzüge nicht benützen Fluchthinweise beachten Gebäude in Ruhe verlassen Sammelstelle: 3 Löschen Beauftragte Personen: Löscheinrichtungen benützen Feuerwehr einweisen Räumungsalarm: (Alarmzeichen angeben) Aufpreis für individuellen Text Ihrer Wahl lt. Buchstabenpreisliste Serie x210 Richtungsanzeige (F05) Best. Nr Best. Nr. 5034b VERHALTEN IM BRANDFALL 1 Alamieren Brandmelder betätigen Brandmeldestelle verständigen Tel. Gib an: wo brennt es? (Adresse) was brennt? Personen gefährdet? 2 Retten Gefährdeten Hilfe leisten Aufzüge nicht benützen Fluchthinweise beachten Gebäude in Ruhe verlassen Sammelstelle: 148x210 3 Löschen Beauftragte Personen: Löscheinrichtungen benützen Feuerwehr einweisen Räumungsalarm: (Alarmzeichen angeben) Richtungsanzeige (F07) Best. Nr Best. Nr. 5034c 148x210 VERHALTEN IM BRANDFALL 1 Alamieren Brandmeldestelle verständigen Tel. Gib an: wo brennt es? (Adresse) was brennt? Personen gefährdet? Bei Nichterreichen Feuerwehr über NOTRUF 122 verständigen Adresse angeben 2 Retten Gefährdeten Hilfe leisten Aufzüge nicht benützen Fluchthinweise beachten Gebäude in Ruhe verlassen Sammelstelle: 3 Löschen Beauftragte Personen: Löscheinrichtungen benützen Feuerwehr einweisen Material- und/oder Ausrüstung zur Brandbekämpfung Räumungsalarm: (Alarmzeichen angeben) Seite 11

14 Serie 5000 Brandschutzzeichen lt. ÖNORM, Z 1000, EN ISO 7010 u. F 2030 Best. Nr x 74 Best. Nr x 74 Best. Nr x x148 Best. Nr x 74 Best. Nr x148 Best. Nr Best. Nr x 74 Best. Nr Best. Nr x 74 Best. Nr Best. Nr Best. Nr Best. Nr Best. Nr x 74 Seite 12

15 Serie 5000 Brandschutzzeichen lt. ÖNORM, Z 1000, EN ISO 7010 u. F 2030 Best. Nr Best. Nr Feuerlöscher für elektrische Brände 210x 74 Best. Nr Best. Nr Rauchabzug Best. Nr Best. Nr Keller nur mit Handlampe betreten Best. Nr Best. Nr Text Ihrer Wahl! 210x x148 Aufpreis für individuellen Text Ihrer Wahl lt. Buchstabenpreisliste Serie 5000 Best. Nr Best. Nr x x148 Best. Nr Brandschutztür geschlossen halten Seite 13

16 Serie 6000 Elektrowarnschilder lt. ÖVE-E 5 Teil 1 Best. Nr Hochspannung Lebensgefahr Best. Nr Vor Öffnen des Gehäuses Hauptschalter ausschalten Best. Nr Vorsicht! Hochspannung Berühren der elektrischen Leitungen und Apparate ist lebensgefährlich! Best. Nr Vor Öffnen des Gehäuses Netzstecker ziehen Best. Nr Vor Hantieren Hauptschalter ausschalten 80 x 50 Best. Nr Vorsicht! Leitung ist stromführend Best. Nr Hochspannungsraum! Vorsicht Lebensgefahr! Unbefugten Zutritt verboten! Best. Nr Nicht schalten! Gefahr vorhanden Best. Nr Vorsicht! Rückspannung Best. Nr Nicht schalten! Es wird gearbeitet Gefahr vorhanden! Best. Nr Vorsicht! Starkstrom! Lebensgefahr! Best. Nr Warnung vor Berühren der elektrischen Einrichtungen! Vorsicht! Best. Nr Vorsicht! Kabel unter Spannung! Best. Nr Vor Berühren: entladen, erden und kurzschließen Seite 14

17 Serie 6000 Elektrowarnschilder lt. ÖVE-E 5 Teil 1 Best. Nr Achtung Entladezeit länger als 1 Minute Best. Nr Hochspannung! Vorsicht Lebensgefahr! 200x x200 Best. Nr Nicht einschalten! Es wir gearbeitet: Ort: Entfernen der Tafel nur durch Name: Best. Nr x x x x200 Best. Nr Vorsicht! Elektrischer Betriebsraum Unbefugten Zutritt verboten! Best. Nr Sicherheitsregeln für die Durchführung von Arbeiten an elektrischen Anlagen 1. Allpolig und allseitig abschalten! 2. Gegen Wiedereinschalten sichern! 3. Auf Spannungsfreiheit prüfen! 4. Erden und Kurzschließen! 5. Benachbarte spannungsführende Teile abdecken! 300x200 Unterspannungsetzen geschieht sinngemäß in umgekehrter Reihenfolge! Best. Nr Achtung! Zugang zu den elektrischen Schaltereinrichtungen und Verteilertafeln unbedingt freilassen! Best. Nr Elektrische Unfälle 1. Strom abschalten 2. Verunglückten von Leitungsteilen entfernen. Hierbei Gummihandschuhe anlegen oder Holzstangen, trockenes Brett usw. benützen! 3. Sofort künstliche Beatmung! Nicht erst entkleiden, nicht erst zur Verbandsstelle transportieren oder alamieren. 4. Vorübergehende um Hilfe rufen! 200x300 Beatmung nicht unterbrechen! 5. Künstliche Beatmung stundenlang fortsetzen. Ablösung erforderlich! Best. Nr Batterieraum Explosionsgefahr! Rauchen, offenes Licht und Feuer verboten! Best. Nr Text Ihrer Wahl! Aufpreis für individuellen Text Ihrer Wahl lt. Buchstabenpreisliste Serie 6000 Seite 15

18 Serie 7000 Gebrauchsschilder Best. Nr Unbefugten ist der Zutritt verboten! 200x x200 Best. Nr Widerrechtlich abgestellte Fahrzeuge werden kostenpflichtig abgeschleppt und zur Anzeige gebracht! 400x250 Best. Nr Best. Nr x120 Nichtbeschäftigten 300x200 ist der Zutritt verboten 350x250 Best. Nr Privatgrund Betreten verboten! 300x200 Best. Nr Heizraum Unbefugten ist der Zutritt verboten! 200x x200 Best. Nr PRIVATGRUND ABSTELLEN VON EIN- UND MEHRSPURIGEN FAHRZEUGEN SOWIE DIE DURCHFAHRT VERBOTEN! 300x200 Best. Nr Heizöllagerraum Rauchen, Feuer und offenes Licht verboten! 200x x200 Best. Nr BETRETEN DER BAUSTELLE VERBOTEN Eltern haften für ihre Kinder Best. Nr AUSFAHRT FREIHALTEN 400x x200 Best. Nr Bitte Türe schließen Best. Nr KOMME GLEICH Best. Nr x90 300x50 250x85 Best. Nr EINFAHRT FREIHALTEN 300x200 Seite 16

19 Serie 7000 Gebrauchsschilder Best. Nr Best. Nr x 35 FEUERWEHR 200x120 POLIZEI RETTUNG ACHTUNG! VIDEOÜBERWACHT 120x x x200 Best. Nr Best. Nr x70 Bitte kein Werbematerial ALARMGESICHERT 120x70 Best. Nr Best. Nr x30 Bitte kein Werbematerial Dieser Raum wird videoüberwacht! 300x90 Best. Nr Best. Nr d=60 300x90 drücken Dieser Bereich wird videoüberwacht! Best. Nr ziehen d=60 Best. Nr Best. Nr Seite 17

20 F= Folie gold, Schrift u. Rand schwarz Serie 8000 Allgemeine Gebrauchsschilder Best. Nr EINGANG Best. Nr PRIVAT Best. Nr AUSGANG Best. Nr BÜRO Best. Nr ZIEHEN Best. Nr KEINE HAFTUNG FÜR GARDEROBE Best. Nr DRÜCKEN Best. Nr Best. Nr BITTE TÜRE SCHLIESSEN Best. Nr Text Ihrer Wahl Best. Nr ACHTUNG STUFE Aufpreis für individuellen Text Ihrer Wahl lt. Buchstabenpreisliste Serie 8000 Best. Nr WC Best. Nr DAMEN Best. Nr HERREN Best. Nr Best. Nr Seite 18

21 A= Aluminum schwarz, Schrift u. Rand silber Serie 9000 Allgemeine Gebrauchsschilder Best. Nr Eingang Best. Nr Privat Best. Nr Ausgang Best. Nr Büro Best. Nr Ziehen Best. Nr Keine Haftung für Garderobe Best. Nr Drücken Best. Nr Best. Nr Bitte Türe schliessen Best. Nr Text Ihrer Wahl Best. Nr Achtung Stufe Aufpreis für individuellen Text Ihrer Wahl lt. Buchstabenpreisliste Serie 9000 Best. Nr WC Best. Nr Damen Best. Nr Herren Best. Nr Best. Nr Seite 19

22

23

24

25

26

27

28

Schneider-Kennzeichnung GmbH Lehmfeldstraße 7, 70374 Stuttgart. E-Mail Internet. verkauf@schk.de www.schk.de

Schneider-Kennzeichnung GmbH Lehmfeldstraße 7, 70374 Stuttgart. E-Mail Internet. verkauf@schk.de www.schk.de 2 Rettungsschilder Checkliste Sicherheitskennzeichnung ÈSafetyMarking Rettungsweg Notausgang links DIN 4844-2 D-E009 ASR A1.3 E009 Notausgang links DIN EN ISO 7010 E001 ASR A1.3 E001 Rettunsgweg Notausgang

Mehr

Prüf- und Bestellliste

Prüf- und Bestellliste NEU! Prüf- und Bestellliste für Sicherheitskennzeichen Gültig für 2014 Mit Perforation einfach abreißen und bestellen! Jetzt e Piktogramme verwenden! Neue ÖNORM EN ISO 7010 ersetzt ÖNORM Z 1000 www.kroschke.at

Mehr

Sicherheitszeichen. VBG Verwaltungs-Berufsgenossenschaft SP 26.6/1. Die Sicherheitszeichen sind der Berufsgenossenschaftlichen. entnommen.

Sicherheitszeichen. VBG Verwaltungs-Berufsgenossenschaft SP 26.6/1. Die Sicherheitszeichen sind der Berufsgenossenschaftlichen. entnommen. Sicherheitszeichen Die Sicherheitszeichen sind der Berufsgenossenschaftlichen Vorschrift Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung am Arbeitsplatz (BGV A8) entnommen. SP 26.6/1 VBG Verwaltungs-Berufsgenossenschaft

Mehr

VBG-Info. Sicherheitszeichen. Die Sicherheitszeichen sind den Technischen Regeln für Arbeitsstätten Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung

VBG-Info. Sicherheitszeichen. Die Sicherheitszeichen sind den Technischen Regeln für Arbeitsstätten Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung VBG-Info Sicherheitszeichen Die Sicherheitszeichen sind den Technischen Regeln für Arbeitsstätten Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung (ASR A1.3) entnommen. Verbotszeichen P001 Allgemeines Verbotszeichen

Mehr

Bild Datei Piktogramm-Name Bild Datei Piktogramm-Name. 1-1 Alarmhorn 1-16 Feuerlöscher. 1-2 Bauschutzklappe 1-17 Feuerlöscher

Bild Datei Piktogramm-Name Bild Datei Piktogramm-Name. 1-1 Alarmhorn 1-16 Feuerlöscher. 1-2 Bauschutzklappe 1-17 Feuerlöscher Brandschutz Teil - Alarmhorn - 6 Feuerlöscher - Bauschutzklappe - 7 Feuerlöscher - 3 Brandmauer - 8 Feuerleiter - 4 Feuerlöscher - 9 Löschschlauch FEUERWEHR - 5 Achtung Feuerwehr - 0 Mittel und Geräte

Mehr

Prüf- und Bestellliste

Prüf- und Bestellliste Prüf- und Bestellliste für Sicherheitskennzeichen Gültig für 2015 1. Erinnerung! Neue ASR A1.3 Jetzt umstellen! Weitere Infos ab Seite 2. Sie benötigen eine weitere Liste? Einfach kostenlos herunterladen:

Mehr

somit wird sich der neue Standard der Sicherheitszeichen in allen Arbeitsstätten und öffentlichen Bereichen etablieren.

somit wird sich der neue Standard der Sicherheitszeichen in allen Arbeitsstätten und öffentlichen Bereichen etablieren. informiert Sicherheitskennzeichnung 2014 ASR A1.3 DIN EN ISO 7010 DIN 4844-2 Umstellen? JA! Aber wie? Nach Einführung der international abgestimmten Sicherheitskennzeichen aus der ISO 7010 in die deutschen

Mehr

JMB IDENTIFICATION 13 RUE COURBET 54000 NANCY TEL 0033383678101 FAX 0033383678102 WWW.JMBIDENTIFICATION.COM

JMB IDENTIFICATION 13 RUE COURBET 54000 NANCY TEL 0033383678101 FAX 0033383678102 WWW.JMBIDENTIFICATION.COM VBG 125... 4 Verbotsschilder...25-30 Info Tafel... 4 Warnschilder...31-37 Materialien... 5 Gefahrgutkennzeichnung... 38 Langnachleuchtende Sicherheitskennzeichnung.. 6,7,15 Begrenzte Räume...39,40 Fluchtwegkennzeichnung...8,9

Mehr

Einführung Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz für Studierende im ersten Semester. Stabsstelle Arbeitssicherheit, Gesundheits- und Umweltschutz

Einführung Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz für Studierende im ersten Semester. Stabsstelle Arbeitssicherheit, Gesundheits- und Umweltschutz Einführung Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz für Studierende im ersten Semester Stabsstelle Arbeitssicherheit, Gesundheits- und Umweltschutz Stabsstelle Arbeitssicherheit Team, Aufgaben Ralf Kühl

Mehr

Arbeitsschutzbelehrung betreuende Personen im Praktikum

Arbeitsschutzbelehrung betreuende Personen im Praktikum Arbeitsschutzbelehrung betreuende Personen im Praktikum Sicherheitsreferentin des FB Physik der Philipps-Universität Marburg Renthof 7, Zi. 319, Tel.: 24109 Aufsichtsperson Verantwortung für die Sicherheit

Mehr

Anlage 1: Gestaltungsgrundlagen für Sicherheits- und Zusatzzeichen

Anlage 1: Gestaltungsgrundlagen für Sicherheits- und Zusatzzeichen Anlagen zu CIPA Regel Nr. 22 Anlage 1: Gestaltungsgrundlagen für Sicherheits- und Zusatzzeichen 1.1 Sicherheitszeichen Geometrische Form Bedeutung Sicherheitsfarbe Kontrastfarbe Farbe des grafischen Symbols

Mehr

Arbeitssicherheit. Sicherheitskennzeichnung, Rohrmarkierung, Lockout/Tagout, Logistische Markierung, Absperr- und Markierungssysteme

Arbeitssicherheit. Sicherheitskennzeichnung, Rohrmarkierung, Lockout/Tagout, Logistische Markierung, Absperr- und Markierungssysteme Arbeitssicherheit Sicherheitskennzeichnung, Rohrmarkierung, Lockout/Tagout, Logistische Markierung, Absperr- und Markierungssysteme Inhalt Sicherheitskennzeichnung...3 Rohrmarkierung....69 Lockout Tagout....87

Mehr

Grafische Symbole. VdS Schadenverhütung Verlag

Grafische Symbole. VdS Schadenverhütung Verlag Grafische e für die Erstellung von Feuerwehrplänen (gemäß DIN 14095), Flucht- und Rettungsplänen (gemäß DIN ISO 23601) und zur Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung von Arbeitsstätten (gemäß

Mehr

Wir veredeln Aluminium

Wir veredeln Aluminium Einfach per Fax oder per E-Mail Bestellen Fax Bestellnummer Fax: +43 [0] 3573.27 500 E-Mail Bestelladresse office@printpraeg.at Info Nummer Fax: +43 [0] 3573.27 507 Print & Präg Pichler KG Inh. Friedrich

Mehr

Verbotsschilder. Symbol Text Größe in cm Bestell Nr. Preiscode Rauchen verboten D 10 D 20 D 32 D 40 D 10 D 20 D 32 D 40 D 10 D 20 D 32 D 40

Verbotsschilder. Symbol Text Größe in cm Bestell Nr. Preiscode Rauchen verboten D 10 D 20 D 32 D 40 D 10 D 20 D 32 D 40 D 10 D 20 D 32 D 40 Verbotsschilder Symbol Text Größe in cm Bestell Nr. Preiscode Rauchen VB-001-1 VB-001-2 VB-001-3 VB-001-4 Feuer, offenes Licht und Rauchen VB-002-1 VB-002-2 VB-002-3 VB-002-4 Für Fußgänger VB-003-1 VB-003-2

Mehr

Gefährdung für Personen, die durch das Zusatzzeichen vermittelt wird. Das durch das Zusatzzeichen verbotene Verhalten unterlassen

Gefährdung für Personen, die durch das Zusatzzeichen vermittelt wird. Das durch das Zusatzzeichen verbotene Verhalten unterlassen Allgemeines Verbotszeichen Kennzeichnen, dass ein bestimmtes Verhalten Gefährdung für Personen, die durch das Zusatzzeichen vermittelt wird Das durch das Zusatzzeichen e Verhalten unterlassen Zutritt für

Mehr

Prüf- und Bestellliste

Prüf- und Bestellliste Prüf- und Bestellliste für Sicherheitskennzeichen Die ArbStättV fordert: Setzen Sie aktuell gültige Sicherheitskennzeichen gemäß ASR A1.3 ein! Weitere Informationen ab Seite 2. www.kroschke.com 0531/318-318

Mehr

Landesgesetzblatt für Wien

Landesgesetzblatt für Wien Landesgesetzblatt für Wien Jahrgang 2000 Ausgegeben am 18. Juli 2000 39. Stück 39. Verordnung: Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung für land- und forstwirtschaftliche Arbeitsstätten; CELEX-Nr.

Mehr

Verbotsschilder. Symbol Text Größe cm Bestell Nr. Rauchen verboten D 10 D 20 D 32 D 40. Für Fußgänger verboten D 10 D 20 D 32 D 40

Verbotsschilder. Symbol Text Größe cm Bestell Nr. Rauchen verboten D 10 D 20 D 32 D 40. Für Fußgänger verboten D 10 D 20 D 32 D 40 Verbotsschilder Symbol Text Größe cm Bestell Nr. Rauchen VB-001-1 VB-001-2 VB-001-3 VB-001-4 Feuer, offenes Licht und Rauchen VB-002-1 VB-002-2 VB-002-3 VB-002-4 Für Fußgänger Mit Wasser löschen Kein Trinkwasser

Mehr

Arbeitssicherheit. Sicherheitskennzeichnung, Rohrmarkierung, Lockout/Tagout, Logistische Markierung, Absperr- und Markierungssysteme

Arbeitssicherheit. Sicherheitskennzeichnung, Rohrmarkierung, Lockout/Tagout, Logistische Markierung, Absperr- und Markierungssysteme Arbeitssicherheit Sicherheitskennzeichnung, Rohrmarkierung, Lockout/Tagout, Logistische Markierung, Absperr- und Markierungssysteme Wir über uns Sie werden schnell feststellen, dass eine Zusammenarbeit

Mehr

Sicherheitshinweise für Mitarbeiter von Partnerfirmen

Sicherheitshinweise für Mitarbeiter von Partnerfirmen Herzlich willkommen Sicherheitshinweise für Mitarbeiter von Partnerfirmen 1 Sehr geehrte Mitarbeiter von Partnerfirmen, wir begrüßen Sie herzlich bei Boehringer Ingelheim. Am Standort Deutschland arbeiten

Mehr

Brandschutz / Evakuierung

Brandschutz / Evakuierung Fakultät Informatik Institut für Systemarchitektur Arbeitsschutzbelehrung Datum: 12.7.2007 Brandschutz / Evakuierung 20-Jan-11 Dr. Gütter, 12.7.2007 1 TUD Büro für Arbeitssicherheit Brandschutzordnung

Mehr

Unterweisungshilfe Neue Sicherheitskennzeichen im Brandschutz. Brandschutz 2014. Stabsstelle Arbeitssicherheit und Umweltschutz

Unterweisungshilfe Neue Sicherheitskennzeichen im Brandschutz. Brandschutz 2014. Stabsstelle Arbeitssicherheit und Umweltschutz Unterweisungshilfe Neue Sicherheitskennzeichen im Brandschutz Brandschutz 2014 Stabsstelle Arbeitssicherheit und Umweltschutz Inhaltsverzeichnis: Seite: Punkt 1. Einleitung 3 Punkt 2. Verhalten im Brandfall

Mehr

Notfallkonzept im Brandfall Kita Bäredörfli 30. September 2013

Notfallkonzept im Brandfall Kita Bäredörfli 30. September 2013 Kita Bäredörfli Kehlstrasse 61a 5400 Baden Tel 056 556 29 29 info@baeredoerfli.ch Notfallkonzept im Brandfall Kita Bäredörfli 30. September 2013 Inhaltsverzeichnis 1 Sicherheitsplan der Kindestagesstätte

Mehr

Arbeitssicherheit im DLR Informationen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Arbeitssicherheit im DLR Informationen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Arbeitssicherheit im DLR Informationen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter 1 Herausgeber: Redaktion: Sekretariat: Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V. (DLR) Stabsstelle -Zentrale Sicherheit-

Mehr

Sicherheit im Kehrichtheizkraftwerk

Sicherheit im Kehrichtheizkraftwerk Sicherheit im Kehrichtheizkraftwerk Lesen Sie die Sicherheits- und Verhaltensregeln aufmerksam durch. Halten Sie alle Bestimmungen ein. Tragen Sie auf dem Areal des Kehrichtheizkraftwerks dieses Merkblatt

Mehr

Umgang mit Lasern. Tipps

Umgang mit Lasern. Tipps Tipps Laser müssen vom Hersteller entsprechend ihrem Gefährdungspotenzial in Laserklassen eingeteilt werden, aufsteigend von Klasse 1 (ungefährlich) bis Klasse 4 (sehr gefährlich). Machen Sie sich mit

Mehr

Verhalten im Brandfall

Verhalten im Brandfall Verhalten im Brandfall FLUCHTWEG - ORIERTIERUNGSPLAN Die natürliche Reaktion des Menschen gegenüber einer lebensbedrohenden Gefahr ist die Flucht. Die Flucht muss daher aus jedem Betriebs-, Anstalts- oder

Mehr

Verbotszeichen SK-V. Sicherheitskennzeichnung für Betriebe. Sicherheitskennzeichnung. Schildersysteme Kennzeichnungen Werbung.

Verbotszeichen SK-V. Sicherheitskennzeichnung für Betriebe. Sicherheitskennzeichnung. Schildersysteme Kennzeichnungen Werbung. rtrieb Ve Produktion und Verbotszeichen Verbotszeichen informieren und warnen von Gefahrenstellen, Hindernissen und Verletzungsgefahren. Kennzeichnen Sie gefährliche Bereiche und informieren Sie Ihre Mitarbeiter

Mehr

Warnzeichen SK-W. Sicherheitskennzeichnung für Betriebe. Sicherheitskennzeichnung. Schildersysteme Kennzeichnungen Werbung. Warnzeichen / Warnsymbole

Warnzeichen SK-W. Sicherheitskennzeichnung für Betriebe. Sicherheitskennzeichnung. Schildersysteme Kennzeichnungen Werbung. Warnzeichen / Warnsymbole rtrieb Ve Produktion und Warnzeichen / Warnsymbole Warnzeichen informieren und warnen von Gefahrenstellen, Hindernissen und Verletzungsgefahren. Kennzeichnen Sie gefährliche Bereiche und informieren Sie

Mehr

Kassel. Fachblatt. Sicherheitskennzeichnung am Arbeitsplatz. Stand 12/2014. Vorbeugender Brand- und Umweltschutz

Kassel. Fachblatt. Sicherheitskennzeichnung am Arbeitsplatz. Stand 12/2014. Vorbeugender Brand- und Umweltschutz Fachblatt Sicherheitskennzeichnung am Arbeitsplatz Stand 12/2014 Kassel Ihr Ansprechpartner: Vorbeugender Brand- und Umweltschutz Torsten Krone Wolfhager Straße 25 torsten.krone@kassel.de 34117 Kassel

Mehr

Hausnummernschilder, erhaben geprägt, mit vorhandenen Schriften (Steir. Antiqua, Blockschrift normal), 4 Löcher; Randprägung eckig.

Hausnummernschilder, erhaben geprägt, mit vorhandenen Schriften (Steir. Antiqua, Blockschrift normal), 4 Löcher; Randprägung eckig. Hausnummernschilder Hausnummernschilder, erhaben geprägt, mit vorhandenen Schriften (Steir. Antiqua, Blockschrift normal), 4 Löcher; Randprägung eckig Grundfarbe: grün, blau, rot oder schwarz Text- u.

Mehr

Warnen vor Kopfsprung in flaches Wasser Flachwasserbereich, in dem Personen, die kopfüber ins Wasser springen, auf den Boden prallen können

Warnen vor Kopfsprung in flaches Wasser Flachwasserbereich, in dem Personen, die kopfüber ins Wasser springen, auf den Boden prallen können starker DIN 4844-2 / ISO Warnen vor starker Strömung Starke Strömung Vorsichtig sein in Gewässern, in denen eine starke Strömung Strömung auftreten kann Steinschlag von instabiler Klippe DIN 4844-2 / ISO

Mehr

Arbeitssicherheit für Biologie-Studierende im 1. Semester WS 2011/12

Arbeitssicherheit für Biologie-Studierende im 1. Semester WS 2011/12 Arbeitssicherheit für Biologie-Studierende im 1. Semester WS 2011/12 Mo, 31. 10. 13.00-14.00 Brandschutz (Theorie) 14.00-14.45 Löschübung 1. Gruppe 14.45-15.30 Löschübung 2. Gruppe Mo, 07.11. 13.00 14.30

Mehr

Sicherheitskennzeichnung Fluchtwegkennzeichnung

Sicherheitskennzeichnung Fluchtwegkennzeichnung Arbeitssicherheit Sicherheitskennzeichnung Fluchtwegkennzeichnung Langnachleuchtende Sicherheitskennzeichnung Ier öfter hören wir Berichte von Katastrophen und Notsituationen. In solchen Fällen muss unsere

Mehr

Was tun, wenns brennt. Prävention Brandschutz

Was tun, wenns brennt. Prävention Brandschutz Was tun, wenns brennt Prävention Brandschutz Richtig vorbereitet sein Ein Feuer kann überall ausbrechen. Merken Sie sich die Fluchtwege und Standorte der Löschgeräte. Im Notfall ist es dafür zu spät. Wenn

Mehr

Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung

Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung Ausgabe: Februar 2013 Technische Regeln für Arbeitsstätten Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung ASR A1.3 Die Technischen Regeln für Arbeitsstätten (ASR) geben den Stand der Technik, Arbeitsmedizin

Mehr

Brandschutzordnung der Philipps-Universität Marburg

Brandschutzordnung der Philipps-Universität Marburg Brandschutzordnung der Philipps-Universität Marburg Inhaltsübersicht ( Brandschutzordnung nach DIN 14096 Teil A, B) 1. Vorwort 2. Teil A Brandschutzordnung Teil A gilt für alle Personen, die sich in einem

Mehr

Arbeitsschutz. Unterweisung zum Betrieb von Amateurfunkanlagen. Experimentieren, kommunizieren, Technik

Arbeitsschutz. Unterweisung zum Betrieb von Amateurfunkanlagen. Experimentieren, kommunizieren, Technik Experimentieren, kommunizieren, Technik Arbeitsschutz Unterweisung zum Betrieb von Amateurfunkanlagen Diese Schulungsunterlage Die Dokumentation dient der Erklärung der staatlichen und berufsgenossenschaftlichen

Mehr

.JÄHRLICHE BRANDSCHÄDEN UND BRANDFÄLLE IN ÖSTERREICH

.JÄHRLICHE BRANDSCHÄDEN UND BRANDFÄLLE IN ÖSTERREICH .JÄHRLICHE BRANDSCHÄDEN UND BRANDFÄLLE IN ÖSTERREICH 60 % 50 Brandschäden Brandfälle 40 30 20 10 0 Landwirtschaft Industrie Gewerbe Privatbereich Sonstige Brandschäden 18% 34% 22% 22% 4% Brandfälle 17%

Mehr

Brandschutzordnung. Junges Wohnen Guter Hirte Baumbachstraße 28 4020 Linz

Brandschutzordnung. Junges Wohnen Guter Hirte Baumbachstraße 28 4020 Linz Brandschutzordnung Junges Wohnen Guter Hirte Baumbachstraße 28 4020 Linz Gesamtes Gebäude (Baumbachstraße, Kapuzinerstraße, Steingasse) Sämtliche Wohnbereiche im Haus Hort Bürobereiche im Bauteil Steingasse

Mehr

WILLKOMMEN IM CHEMPARK DORMAGEN Powered by

WILLKOMMEN IM CHEMPARK DORMAGEN Powered by WILLKOMMEN IM CHEMPARK DORMAGEN Powered by Sicherheitshinweise Bitte lesen Sie die Sicherheitshinweise, bevor Sie den CHEMPARK betreten und beachten Sie sie während Ihres Aufenthalts! Vielen Dank! 1. VERKEHRSREGELN

Mehr

Ziel. Unfälle und Opfer von Personen vermeiden. NSPG 230 / 400 V. bis 1 kv = 1000 V (Licht- / Kraftstrom)

Ziel. Unfälle und Opfer von Personen vermeiden. NSPG 230 / 400 V. bis 1 kv = 1000 V (Licht- / Kraftstrom) Ziel Unfälle und Opfer von Personen vermeiden. Elektrisierung Kurzschluß = Lichtbogen Sichere Stromversorgung für Kunden u. Bevölkerung, Sachschäden vermeiden Schäden durch Ausfall der...... Kühlung oder

Mehr

Elektrische Sicherheitsmaßnahmen

Elektrische Sicherheitsmaßnahmen Elektrische Sicherheitsmaßnahmen Gefahren des elektrischen Stromes: Wärmewirkungen auf den Menschen: Strommarken (Berührung eines stromführenden Teiles d. h. Übergangswiderstand zwischen Haut und Gegenstand

Mehr

Allgemeine Sicherheitsunterweisung

Allgemeine Sicherheitsunterweisung Allgemeine Sicherheitsunterweisung Unterweisungsthemen Allgemeines Verhalten bei Brand- und Gefahrenfall Verhalten im Labor und Umgang mit gefährliche Stoffen Spezielle Anlagen und Geräte, besondere Gefährdungen

Mehr

ASR A1.3. Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung. - Aktuelle Veränderungen in der Sicherheitskennzeichnung. Seite 1

ASR A1.3. Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung. - Aktuelle Veränderungen in der Sicherheitskennzeichnung. Seite 1 ASR A1.3 Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung - Aktuelle Veränderungen in der Sicherheitskennzeichnung Seite 1 Der Geltungsbereich der Arbeitsstättenverordnung entsprach nicht dem Geltungsbereich

Mehr

Brandsicherheit in Einstellhallen

Brandsicherheit in Einstellhallen Brandsicherheit in Einstellhallen Wenns drauf ankommt. Brandgefahr in Einstellhallen Wenn in Einstellhallen Feuer ausbricht, ist oftmals hoher Sachschaden die Folge und im schlimmsten Fall werden dabei

Mehr

Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung

Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung BG-Information Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung am Arbeitsplatz i BGI 816 Januar 2008 1. Einleitung Seite 4 Gesetzliche und normative Grundlagen zur Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung

Mehr

Zur weiteren Verstärkung unserer Freiwilligen Feuerwehr suchen wir zum nächstmöglichen Termin. Mitarbeiter/innen aus allen Berufen.

Zur weiteren Verstärkung unserer Freiwilligen Feuerwehr suchen wir zum nächstmöglichen Termin. Mitarbeiter/innen aus allen Berufen. Sie suchen eine Herausforderung in Ihrer Freizeit? Zur weiteren Verstärkung unserer Freiwilligen Feuerwehr suchen wir zum nächstmöglichen Termin Mitarbeiter/innen aus allen Berufen. Wir haben Bedarf an

Mehr

Brandschutzordnung Teil B (nach DIN 14096 Teil 2) Hochschule Koblenz RheinAhrCampus Joseph-Rovan-Allee 2 53424 Remagen

Brandschutzordnung Teil B (nach DIN 14096 Teil 2) Hochschule Koblenz RheinAhrCampus Joseph-Rovan-Allee 2 53424 Remagen Brandschutzordnung Teil B (nach DIN 14096 Teil 2) Hochschule Koblenz RheinAhrCampus Joseph-Rovan-Allee 2 53424 Remagen für alle Hochschulangehörigen und Studierenden ohne besondere Brandschutzaufgaben

Mehr

Werbetechnik. Sicherheitsaufkleber. Prüfplaketten. Ihre Werbung NEU. Stand: 26.11.2015. Ihr Logo. nach ISO 7010 ASR 1.3

Werbetechnik. Sicherheitsaufkleber. Prüfplaketten. Ihre Werbung NEU. Stand: 26.11.2015. Ihr Logo. nach ISO 7010 ASR 1.3 GmbH & Co. KG Werbetechnik NEU nach ISO 7010 ASR 1. Ihr Logo Ihre Werbung Fassadengerüste - Hochwassergerüste Alu - Fahrgerüste Baumaschinen Service GmbH & Co.KG 56218 Mülheim - Kärlich 0260-6086 9 11

Mehr

Feuer richtig löschen. Prävention Brandschutz

Feuer richtig löschen. Prävention Brandschutz Feuer richtig löschen Prävention Brandschutz Hilfsmittel für Sofortmassnahmen Mit einer Löschdecke, einem Handfeuerlöscher oder Wasserlöschposten lassen sich grössere Brände und damit teure Schäden oft

Mehr

Brandschutzordnung. RG-der Benediktiner Lambach Klosterplatz 1 4650 Lambach

Brandschutzordnung. RG-der Benediktiner Lambach Klosterplatz 1 4650 Lambach Brandschutzordnung RG-der Benediktiner Lambach Klosterplatz 1 4650 Lambach Die folgende Brandschutzordnung gibt wichtige Hinweise über das Verhalten zur Vermeidung der Gefährdung von Gesundheit und Eigentum

Mehr

Oilbooster. info@pro-tec-deutschland.com www.pro-tec-deutschland.de

Oilbooster. info@pro-tec-deutschland.com www.pro-tec-deutschland.de Seite 1 von 5 1. Stoff-/Zubereitung- und Firmenbezeichnung 1.1 Bezeichnung des Stoffes / der Zubereitung Oilbooster Verwendung des Stoffes / der Zubereitung Ölleistungsverbesserer 1.2 Angaben zum Hersteller

Mehr

Sicherheitsbelehrung am Lehrstuhl CPM

Sicherheitsbelehrung am Lehrstuhl CPM Sicherheitsbelehrung am Lehrstuhl CPM Tiefkalte Flüssigkeiten Vacuumanlagen und Öfen Gasflaschen Gefahrenstoffe Hohe Magnetfelder Feuerlöscher Defibrillator (AED) Sicherheitsfilm Zusamengestellt Ernst-Wilhelm

Mehr

Brandschutzordnung Teil B

Brandschutzordnung Teil B Brandschutzordnung Teil B Für Personen ohne besondere Brandschutzaufgaben Reit-Fahr- und Pferdezuchtverein Wiesental 1929 e.v. Seppl-Herberger-Ring 22 68753 Wiesental Erstellt nach DIN 14096-2 Erstelldatum:

Mehr

Arbeitssicherheit. Sicherheitskennzeichnung. -

Arbeitssicherheit. Sicherheitskennzeichnung.  - Arbeitssicherheit Sicherheitskennzeichnung www.makroident.de - www.lockout-tagout.de Wir über uns Sie werden schnell feststellen, dass eine Zusammenarbeit mit dem weltweit führenden Etikettier- und Kennzeichnungsspezialisten

Mehr

Brandschutzordnung. Teil B (Weisungen für Personen ohne besondere Brandschutzaufgaben) für die Kindertagesstätte

Brandschutzordnung. Teil B (Weisungen für Personen ohne besondere Brandschutzaufgaben) für die Kindertagesstätte F R E I W I L L I G E F E U E R W E H R Lauf a. d. Pegnitz Brandschutzordnung Teil B (Weisungen für Personen ohne besondere Brandschutzaufgaben) für die Kindertagesstätte.. Lauf, den Feuerwehr Lauf a.

Mehr

Verkehrsleitfaden. Stand: Juli 2015

Verkehrsleitfaden. Stand: Juli 2015 Stand: Juli 2015 Auszug aus Technische Info 08/09/2015 1 Umweltzone Frankfurt In der Stadt Frankfurt gibt es eine Umweltzone. Diese kann nur noch von Fahrzeugen der Schadstoffgruppe 4 befahren werden,

Mehr

Verhalten bei Bränden und Unfällen. Erstinformation und Aushänge

Verhalten bei Bränden und Unfällen. Erstinformation und Aushänge Verhalten bei Bränden und Unfällen Erstinformation und Aushänge Ausgabe 2010 1 Herausgeber : Rektor der Kunstakademie Münster Leonardo Campus 2, 48149 Münster Redaktion : Tino Stöveken, Dez. 1 Stand :

Mehr

NWG2 C H E M I E. Arbeitsunterlagen. DI Dr. Daniela Seitz (SED) HBLVA f. Textilindustrie und Datenverarbeitung A-1050 Wien, Spengergasse 20

NWG2 C H E M I E. Arbeitsunterlagen. DI Dr. Daniela Seitz (SED) HBLVA f. Textilindustrie und Datenverarbeitung A-1050 Wien, Spengergasse 20 NWG2 C H E M I E Arbeitsunterlagen DI Dr. Daniela Seitz (SED) HBLVA f. Textilindustrie und Datenverarbeitung A-1050 Wien, Spengergasse 20 Tel. 01/54615-194 e-mail: seitz@spengergasse.at Sprechstunde: jeden

Mehr

Brandschutzordnung (Teil B, DIN 14096)

Brandschutzordnung (Teil B, DIN 14096) Brandschutzordnung (Teil B, DIN 14096) Brandverhütung Allgemeines Diese Brandschutzordnung enthält Regeln zur Brandverhütung, sowie Anweisungen zum Verhalten und zu erforderlichen Maßnahmen bei Ausbruch

Mehr

Arbeitswelt: Warn- und Gefahrenzeichen I 1

Arbeitswelt: Warn- und Gefahrenzeichen I 1 Arbeitswelt: Warn- und Gefahrenzeichen I 1 Aufgabe 1 Vor welchen Gefahren warnen die folgenden Symbole? Kreuzen Sie bitte die richtige Lösung an. 1. 2. a.) Warnung vor Gegenverkehr a.) Warnung vor Turmspringern

Mehr

Brände verhüten. Verhalten im Brandfall

Brände verhüten. Verhalten im Brandfall Brände verhüten Offenes Feuer verboten Verhalten im Brandfall Ruhe bewahren Brand melden Feuerwehr 112 Wo brennt es (Anschrift u. Ort)? Was brennt? Sind Menschen in Gefahr? Wer meldet den Brand? In Sicherheit

Mehr

Notruf an der Hochschule Fulda

Notruf an der Hochschule Fulda Notruf an der Hochschule Fulda Sollte im Notfall Hilfe gebraucht werden, bitte erst die Rettungskräfte alarmieren und anschließend die interne Meldung an die Hausmeister weiter geben. Der Notruf sollte

Mehr

Tipps. Löschen von Gasbränden

Tipps. Löschen von Gasbränden Tipps Löschen von Gasbränden Vorbeugender Brandschutz zur Vermeidung von Gasbränden Bei Arbeiten an Gasleitungen besteht Brandgefahr, deshalb sind vorbereitende Maßnahmen zur Brandbekämpfung zu treffen.

Mehr

Bevor Sie starten: Checkliste für die tägliche/wöchentliche Prüfung von Gabelstaplern und für die korrekte Handhabung von Antriebsbatterien.

Bevor Sie starten: Checkliste für die tägliche/wöchentliche Prüfung von Gabelstaplern und für die korrekte Handhabung von Antriebsbatterien. Bevor Sie starten: Checkliste für die tägliche/wöchentliche Prüfung von Gabelstaplern und für die korrekte Handhabung von Antriebsbatterien. Für ausführliche Informationen lesen Sie bitte die Betriebsanleitung!

Mehr

M8-DE.4.1 Mögliche Brandquellen M08.04.02. M8-DE.4.2 Das Feuerdreieck M08.04.06_DE. Einführung

M8-DE.4.1 Mögliche Brandquellen M08.04.02. M8-DE.4.2 Das Feuerdreieck M08.04.06_DE. Einführung M8-DE.4 Brandschutz Einführung Das Brandrisiko von Bankgebäuden scheint niedrig zu sein, es sollte aber in keinem Fall vernachlässigt werden. Der Zweck dieses Kapitels ist es, Ihre Fähigkeiten zu verbessern,

Mehr

Autobatterielader MD 11265 DE.book Seite 3 Montag, 7. Mai 2007 12:07 12. ÜBER DIESES GERÄT...9 Bestimmungsgemäßer Gebrauch... 9

Autobatterielader MD 11265 DE.book Seite 3 Montag, 7. Mai 2007 12:07 12. ÜBER DIESES GERÄT...9 Bestimmungsgemäßer Gebrauch... 9 Autobatterielader MD 11265 DE.book Seite 3 Montag, 7. Mai 2007 12:07 12 INHALTSVERZEICHNIS SICHERHEITSHINWEISE....................4 Störungen................................................ 5 Explosionsgefahr!.........................................

Mehr

Brandschutzordnung. für. Festhalle Enzklösterle

Brandschutzordnung. für. Festhalle Enzklösterle Brandschutzordnung für Festhalle Enzklösterle Erstellt im November 2015 a)brandschutzordnung BRANDSCHUTZORDNUNG Brände verhüten Feuer, offene Zündquellen und Rauchen verboten Verhalten im Brandfall 1.

Mehr

Eindeutig gefährlich.

Eindeutig gefährlich. Folie 1 Eindeutig gefährlich. Die neuen Gefahrstoffsymbole Sieht gefährlich aus Folie 2 Auch ohne Chemielaborant zu sein, hantiert man fast täglich mit Substanzen, die es in sich haben: Nagellackentferner,

Mehr

Erstsemesterwoche Oktober Brandschutzordnung der Pädagogischen Hochschule Heidelberg

Erstsemesterwoche Oktober Brandschutzordnung der Pädagogischen Hochschule Heidelberg Erstsemesterwoche 12.-17.Oktober 2015 Brandschutzordnung der Pädagogischen Hochschule Heidelberg Pflicht Alle Mitglieder und Angehörige der Pädagogischen Hochschule Heidelberg sind verpflichtet, gemäß

Mehr

LED-Dimmer. LED-Dimmer 6523 U 1373-1-7953 14.06.2012

LED-Dimmer. LED-Dimmer 6523 U 1373-1-7953 14.06.2012 Pos: 2 /#Neustruktur#/Modul-Struktur/Online-Dokumentation/Titelblätter/Dimmer/Titelblatt - 6523 U @ 23\mod_1336998674648_1.docx @ 209479 @ @ 1 === Ende der Liste für Textmarke Cover === 1373-1-7953 14.06.2012

Mehr

Achtung! Quetschgefahr in Schachtgrube! Maße: 148 x 148mm. Achtung! Quetschgefahr Schachtabtrennung! Maße: 210 x 148mm

Achtung! Quetschgefahr in Schachtgrube! Maße: 148 x 148mm. Achtung! Quetschgefahr Schachtabtrennung! Maße: 210 x 148mm Warnschilder für Aufzüge Die Schilder sind in gelber Signalfarbe gehalten und stellen durch ihre einfache, bebilderte Aussagekraft eine internationale Verwendbarkeit sicher. Sie bestehen aus festem Kunststoff

Mehr

Informationen für Nachbarn und die Öffentlichkeit nach 11 Störfallverordnung (12. BImSchV)

Informationen für Nachbarn und die Öffentlichkeit nach 11 Störfallverordnung (12. BImSchV) Informationen für Nachbarn und die Öffentlichkeit nach 11 Störfallverordnung (12. BImSchV) Liebe Nachbarn, die Rudolf Dankwardt GmbH stellt sich Ihrer Verantwortung gegenüber den Menschen, Tieren und der

Mehr

Brandschutzordnung. Liegenschaft: Ernst-Schmitz Richard-Klinger-Straße 11. 65510 Idstein Tel.: 06126-9974-0

Brandschutzordnung. Liegenschaft: Ernst-Schmitz Richard-Klinger-Straße 11. 65510 Idstein Tel.: 06126-9974-0 Brandschutzordnung Liegenschaft: Ernst-Schmitz Richard-Klinger-Straße 11 65510 Idstein Tel.: 06126-9974-0 Betrieblicher Brandschutz - Brandschutzordnung gemäß DIN 14 096 - INHALT A. Brandschutzordnung

Mehr

Empfehlung zur Ersteinweisung neuer Mitarbeiter 01

Empfehlung zur Ersteinweisung neuer Mitarbeiter 01 0 VERKEHRSREGELN im Klinikum Innerhalb des Klinikgeländes hat die Straßenverkehrsordnung Gültigkeit! Die Höchstgeschwindigkeit für alle Fahrzeuge auf allen Verkehrswegen beträgt 30 km/h. Benutzen Sie im

Mehr

Brandschutzbelehrung

Brandschutzbelehrung Brandschutzbelehrung Andreas Hirczy TU Graz Institut für Theoretische Physik Computational Physics 30. September 2007 Andreas Hirczy (TU Graz - itp cp ) Brandschutzbelehrung 30. September 2007 1 / 15 Brände

Mehr

Unterweisungsmodul. Brandschutz

Unterweisungsmodul. Brandschutz Unterweisungsmodul Brandschutz Unterweisungsinhalte - Beispiele Rechtliche Grundlagen Brandschutz - Ziele Brandschutz - Grundelemente Brandschutz - Voraussetzungen Brandschutz - Brandklassen Brandschutz

Mehr

Information über das Verhalten von Fremdfirmen / Besucher in der Villas Austria GmbH / Villas Energie GmbH

Information über das Verhalten von Fremdfirmen / Besucher in der Villas Austria GmbH / Villas Energie GmbH Allgemeine Sicherheitsvorschriften - Villas Austria GmbH 1. Allgemeines Information über das Verhalten von Fremdfirmen / Besucher in der Villas Austria GmbH / Villas Energie GmbH 1. Anmeldung beim Portier,

Mehr

Sicherheitsbelehrung für das Physikalisch-Chemische Praktikum

Sicherheitsbelehrung für das Physikalisch-Chemische Praktikum Sicherheitsbelehrung für das Physikalisch-Chemische Praktikum Lehrstuhl für Physikalische Chemie Chemisches Institut Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg Stefan Becker Übergreifende Grundlage Generelle

Mehr

Unterweisungskurzgespräch Brandschutz

Unterweisungskurzgespräch Brandschutz Unterweisungskurzgespräch Brandschutz Lektion 1: Alarmplan Lektion 2: Verhalten im Brandfall Lektion 3: Brandbekämpfung Lektion 4: Brandverhütung Informationen für Unterweisende Wissenstest mit Lösung

Mehr

Kennzeichnung von Sicherheitseinrichtungen

Kennzeichnung von Sicherheitseinrichtungen Eidgenössisches Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport VBS armasuisse Immobilien tv (technische Vorgabe) Kennzeichnung von Sicherheitseinrichtungen Immobilien Dokument-ID: 70199 Version:

Mehr

Fremdfirmenregelung Seite 1 von 5

Fremdfirmenregelung Seite 1 von 5 Fremdfirmenregelung Seite 1 von 5 Vertragliche Regelungen beim Einsatz von Fremdfirmen Als Mitarbeiter unseres Auftragnehmers haben Sie die Pflicht, alle Maßnahmen zu unterstützen, die der Arbeitssicherheit,

Mehr

(Weisungen für Personen ohne besondere Brandschutzaufgaben)

(Weisungen für Personen ohne besondere Brandschutzaufgaben) (Weisungen für Personen ohne besondere Brandschutzaufgaben) Amberg, den Heimleiter Feuerwehr Amberg/Brandschutzordnung Teil B nach DIN 14096 Jeder Mitarbeiter ist verpflichtet, so zu arbeiten, dass kein

Mehr

Brandschutztechnische Anforderungen an Flucht- und Rettungswege

Brandschutztechnische Anforderungen an Flucht- und Rettungswege Brandschutztechnische Anforderungen an Flucht- und Rettungswege Als Fluchtwege werden üblicherweise Wege (z. B. Flure, Treppen) und Ausgänge ins Freie bezeichnet, über die Menschen und Tiere im Gefahrenfall

Mehr

Sicherheitshinweise nach GHS

Sicherheitshinweise nach GHS Sicherheitshinweise nach GHS Bei den Sicherheitshinweisen nach GHS (den P-Sätzen) sind im Gegensatz zu den H-Sätzen Kombinationen in dem Maß gestattet, wie sie in der Anhang IV der EG- GHS-Verordnung angegeben

Mehr

Abwehrender Brandschutz

Abwehrender Brandschutz Abwehrender Brandschutz Für eine erflgreiche Brandbekämpfung müssen die ntwendigen Maßnahmen geknnt und in der richtigen Reihenflge durchgeführt werden. Um richtig handeln zu können müssen diese Maßnahmen

Mehr

Schweiz, bei Visp H 213 Stalden - Täsch bei Zermatt Inbetriebnahme: 2008

Schweiz, bei Visp H 213 Stalden - Täsch bei Zermatt Inbetriebnahme: 2008 Stägjitschugge EuroTAP-Urteil: sehr gut Lage: Schweiz, bei Visp H 213 Stalden - Täsch bei Zermatt Inbetriebnahme: 2008 Länge: Höhenniveau der Portale: Anzahl der Röhren: Höchstgeschwindigkeit: 2'300 m

Mehr

Brandschutzordnung. nach DIN 14096 - Teil A

Brandschutzordnung. nach DIN 14096 - Teil A Brandschutzordnung nach DIN 14096 - Teil A Brände verhüten Ruhe bewahren Feuer und offenes Licht verboten Rauchen in Technik- und Lagerräumen verboten Verhalten im Brandfall Brand melden Feuermelder betätigen

Mehr

Brand- und Wasserschaden: Das Richtige tun!

Brand- und Wasserschaden: Das Richtige tun! Brand- und Wasserschaden: Das Richtige tun! Feuer und Wasser. Gezähmte Elemente mit Restrisiko. Feuer und Wasser. Der moderne Mensch hat beide Elemente gezähmt. Und doch bleibt ein Restrisiko. Denn manchmal

Mehr

Digitaler. Direkt Druck

Digitaler. Direkt Druck Digitaler Direkt Druck Direkt gedruck Serienproduktion Menükarten zweiseitiger Ob Einzelstücke, Kleinauflagen oder Serienproduktionen der digitale Direktdruck bietet Ihnen nahezu grenzenlose Freiheit hinsichtlich

Mehr

Betriebspraktikum. Zeitraum des Praktikums. Ort des Praktikums. Mein Praktikumsbetreuer heißt. Mein betreuender Lehrer

Betriebspraktikum. Zeitraum des Praktikums. Ort des Praktikums. Mein Praktikumsbetreuer heißt. Mein betreuender Lehrer Betriebspraktikum Name Schule Klasse Zeitraum des Praktikums bis Ort des Praktikums Mein Praktikumsbetreuer heißt Mein betreuender Lehrer. 1 Inhaltsverzeichnis Praktikumsmappe Angaben zur Person Merkblatt

Mehr

REGLEMENT ÜBER DIE BENUTZUNG DER PARKPLÄTZE DES FLUGHAFENS BASEL-MULHOUSE

REGLEMENT ÜBER DIE BENUTZUNG DER PARKPLÄTZE DES FLUGHAFENS BASEL-MULHOUSE REGLEMENT ÜBER DIE BENUTZUNG DER PARKPLÄTZE DES FLUGHAFENS BASEL-MULHOUSE ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN Das vorliegende Reglement über die Nutzung der Parkplätze tritt in Kraft, in Anwendung des Erlasses des

Mehr

Brandschutzordnung nach DIN 14096 Teil A / B / C der

Brandschutzordnung nach DIN 14096 Teil A / B / C der Brandschutzordnung nach DIN 14096 Teil A / B / C der von Angehörigen selbstverwaltet organisierten ambulant betreuten Wohngemeinschaft für Menschen mit Demenz, Stephensonstr. 24-26, 14482 Potsdam Stand:

Mehr

wohnbaugenossenschaft stern Villa Kunterbunt das Kleingedruckte Benützung Villa Kunterbunt Seite 1 von 6

wohnbaugenossenschaft stern Villa Kunterbunt das Kleingedruckte Benützung Villa Kunterbunt Seite 1 von 6 Villa Kunterbunt das Kleingedruckte Benützung Villa Kunterbunt Seite 1 von 6 Inhalt 1 Ruhe und Ordnung...3 2 Türschliessung...3 3 Notlicht / Notfall...3 4 Mobiliar...4 5 Küche und Kücheneinrichtung...4

Mehr

Montage / Bedienungsanleitung

Montage / Bedienungsanleitung Solar Komplettset 2 Watt Art.-Nr.: 98865 ( 6903340 ) 2 Watt Modulleistung får bis zu 72 Watt/h tçglicher Energieertrag! Ideal får Camping, Zelten, Wochenendtour, Badesee etc. Beleuchtung, LadegerÇt får

Mehr

Materialsicherheitsdatenblatt

Materialsicherheitsdatenblatt Seite 1 / 6 1. STOFF- / ZUBEREITUNGS- und FIRMENBEZEICHNUNG Bereich: Alle Zellen 1 g Lithiumgehalt Alle Batterien 2 g Lithiumgehalt VARTA Consumer Batteries Daimlerstrasse 1 D-73479 Ellwangen GmbH & Co.

Mehr

Brandschutzordnung. für das Gebäude INF 581 DKFZ - Technologiepark TP 4

Brandschutzordnung. für das Gebäude INF 581 DKFZ - Technologiepark TP 4 Brandschutzordnung für das Gebäude INF 581 DKFZ - Technologiepark TP 4 Inhalt BRANDSCHUTZORDNUNG... 0 INHALT... 1 BRÄNDE VERHÜTEN... 2 RAUCHEN VERBOTEN... 2 SICHERHEITSHINWEISE... 2 FLUCHTWEGE FREIHALTEN...

Mehr

ALL PUPIL DRAHTLOSES INDIREKTES OPHTHALMOSKOP

ALL PUPIL DRAHTLOSES INDIREKTES OPHTHALMOSKOP ALL PUPIL DRAHTLOSES INDIREKTES OPHTHALMOSKOP DIESE ANLEITUNG BITTE SORGFÄLTIG DURCHLESEN UND BEFOLGEN INHALTSVERZEICHNIS 1. Symbole 2. Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen 3. Umwelt 4. Beschreibung des

Mehr