Gegenüber ähnlichen Produkten wird Sie die Anlage mit weiteren entscheidenden Vorteilen überzeugen:

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Gegenüber ähnlichen Produkten wird Sie die Anlage mit weiteren entscheidenden Vorteilen überzeugen:"

Transkript

1 US-Policen

2

3 Vorwort Die erfolgreichste Innovation der letzten zehn Jahre am Markt der Beteiligungsmodelle waren die geschossenen Fonds, die in US-Risikolebensversicherungen anlegen. Die Welt, Als Anleger erwarten Sie eine attraktive Rendite bei gleichzeitig optimierter Sicherheit. Wofür entscheiden Sie sich: Für Aktienanlagen, die zwar langfristig erfolgreich, kurz- und mittelfristig jedoch sehr volatil sind? Oder für sichere Rentenpapiere, die in der derzeitigen Niedrigzinsphase lediglich Renditen knapp über dem Inflationsniveau erwirtschaften? Oder vertrauen Sie auf ein komplexes Finanzprodukt, das zwar Sicherheiten und Renditechancen ausbalanciert, jedoch intransparent und daher teilweise mit versteckten Risiken behaftet ist? Leicht verständlich und renditestark anlegen mit dem US-Policenfonds der nächsten Generation Wir bieten Ihnen eine ebenso sichere, leicht verständliche und konjunkturunabhängige Alternative mit überzeugenden Renditechancen: Die Beteiligung an der Life Trust Two GmbH & Co. KG. Es handelt sich hierbei um eine Anlage in US-Lebensversicherungen, die entweder am Zweitmarkt initiiert oder vom bisherigen Inhaber erworben werden. Die BAC Berlin Atlantic Capital AG hat damit die bisherige Konzeption am Markt verfügbarer Produkte weiter entwickelt. Sie erhalten daher mit dem vorliegenden Produkt den US-Policenfonds der nächsten Generation. Das heisst für Sie: Höhere Erfolgsaussichten bei hoher Sicherheit und klaren steuerlichen Regelungen. Profitieren Sie von den Vorteilen gegenüber anderen Vermögensanlagen: ó Weitgehende Unabhängigkeit von den Kapitalmärkten. ó Ideale Ergänzung des Anlegerportfolios zur Optimierung des Rendite-/Risiko-Profils. ó Schnelle Rückflüsse bereits im dritten Jahr nach Zeichnungsschluss. ó Rückzahlung des eingesetzten Kapitals plangemäß nach etwa fünfeinhalb Jahren. ó Prognostizierte Rückflüsse von durchschnittlich 20,3 % p. a. der Einlage nach Steuern. Gegenüber ähnlichen Produkten wird Sie die Anlage mit weiteren entscheidenden Vorteilen überzeugen: ó Ein operativ aktives US-Büro des Fonds und ein Geschäftsführer vor Ort in den USA ermöglichen eine effektive Bearbeitung des Markts. ó Eine eigene Tochtergesellschaft der Initiatorin BAC Berlin Atlantic Capital AG in den USA dient der besseren Kontrolle des Investitionsprozesses und der Sicherung eines entscheidend guten Marktzugangs. ó Es erfolgt eine zusätzliche versicherungsmathematische Überprüfung des Kaufpreises jeder Police vor Ankauf. Grundlage sind spezielle Verfahren, die mit Hilfe unseres US-amerikanischen Aktuarteams und Prof. Dr. Frank Brand, einem Spezialisten für Portfoliooptimierung von der Berlin School of Economics, stetig weiterentwickelt werden. ó Eine Portfoliooptimierung wird durch aktives Asset-Liability-Management erreicht. ó Mitgliedschaft der Initiatorin in der Viatical Life Settlement Association of America (VLSAA), dem US-amerikanischen Branchenverband der im Zweitmarkt für Lebensversicherungen tätigen Unternehmen. Damit ist eine direkte Einsicht in die aktuellen Marktentwicklungen und der Zugang zu den Gesetzgebungsverfahren in den USA gesichert. ó Der Fonds ist intern gegen Preisschwankungen abgesichert. Im Vergleich zu anderen US-Policenfonds ist damit die Abhängigkeit von den Zweitmarktpreisen deutlich geringer. ó Ihre Einzahlungen nehmen Sie in Euro vor und haben dadurch keinerlei Währungsprobleme bei der Abwicklung der Einzahlung. ó In bestimmten Härtefällen wird Ihnen eine Rückgabemöglichkeit der Anteile eingeräumt. Selbstverständlich ist keine Anlage frei von Risiken aber die geschilderte Gesamtstruktur des Produkts hilft, Unwägbarkeiten entscheidend zu reduzieren. Das Fondsmanagement verfolgt dabei eine konsequente Sicherheitsstrategie, um ein optimiertes Chancen-/Risiko-Profil zu erreichen. Eine Beteiligung an der Life Trust Two GmbH & Co. KG ist damit eine ideale Anlage zur optimalen Ergänzung Ihres Anlageportfolios. Markt und Investition Das Angebot Überblick Erfolgskonzept Sonstige Angaben Fakten Rahmenbedingungen 1

4 Inhaltsverzeichnis Vorwort Inhaltsverzeichnis 1 Beteiligungsangebot Risiken Prospektverantwortung Angaben über die Vermögensanlagen Abwicklungshinweise Die Emittentin Erfolgreiche Investment Alternative: Zweitmarkt für Lebensversicherungen US-Lebensversicherungsmarkt Aufbau und Management des Portfolios Initiierung von Policen Die Akquisition einer Lebensversicherungspolice Das laufende Management der Lebensversicherungspolicen Verkauf und Verwertung US-Präsenz Eigene Präsenz in den USA Partner in den USA Mathematische Kontrolle Sicherheitskonzept Chancen Steuerliche Grundlagen Besteuerungsrecht nach dem Doppelbesteuerungsabkommen USA/Deutschland Besteuerung in den USA Besteuerung in Deutschland Sonstige steuerliche Aspekte Rechtliche Grundlagen Gesellschaftsvertrag Treuhand- und Verwaltungsvertrag Mittelverwendungskontrollvertrag Sonstige Verträge Anlageziele und Anlagepolitik Eröffnungsbilanz und Vorschau Eröffnungsbilanz und Zwischenübersicht Aussicht auf die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage Prognoserechnung Allgemeine Erläuterungen zu den dargestellten Planrechnungen Mittelverwendung Planzahlen der Fondsgesellschaft Planzahlen des Anlegers Sensitivitätsanalysen Vertragspartner Vertragstexte Gesellschaftsvertrag Treuhand- und Verwaltungsvertrag Mittelverwendungskontrollvertrag Investitionskriterien Abkürzungs- und Stichwortverzeichnis Negativerklärungen Dieser Prospekt wurde von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) geprüft. Gemäß 2 Absatz 2 VermVerkProspV wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die inhaltliche Richtigkeit der im Prospekt gemachten Angaben nicht Gegenstand der Prüfung des Prospekts durch die BaFin war.

5 1 Beteiligungsangebot Jeder Anleger hat individuelle Anforderungen an seine Investitionen und spezifische Bedürfnisse, die er mit einer Anlage in ein ausgewähltes Produkt befriedigen möchte. Die Angaben in diesem Prospekt richten sich an den durchschnittlich verständigen Privatanleger und sollen ihm dabei helfen, eine informierte, gut überlegte und bewusste Entscheidung für ein Investment in Life Trust 2 treffen zu können. Vor einer Investition sollte der Anleger seine individuelle Situation mit dem Chancen- und Risiko-Profil des Fonds abgleichen und gegebenenfalls externe Berater hinzuziehen. Verbindliche Informationen sind ausschließlich in diesem Prospekt zu finden. Beteiligungsgesellschaft: Life Trust Two GmbH & Co. KG (im Folgenden auch der Fonds genannt) Beteiligungsmöglichkeit: Zeichnung von Kommanditanteilen Anlageobjekte: US-Lebensversicherungspolicen Mindestzeichnung: Euro zzgl. 5% Agio Währung: Einzahlungen erfolgen in Euro, Auszahlungen nach Wahl des Anlegers in Euro oder US-Dollar Einzahlungsmodus: 100 % der Zeichnungssumme zzgl. Agio Vorauss. Zeichnungsschluss: 30. Juni 2006 Frühzeichnerbonus: 3 % p. a. auf die Kapitaleinlage (ohne Agio) für die Zeit zwischen der Einzahlung und der Schließung des Fonds Rückflüsse: Ab dem ersten Jahr jährliche Rückflüsse an die Anleger zwischen 0,5 % und 49,2 % der Einlage, durchschnittlich 20,3 % p. a. der Einlage nach Steuern* Kapitalbindung: Geplante Rückzahlung des eingezahlten Kapitals nach etwa fünfeinhalb Jahren Steuerliche Grundlage: Die Einkünfte werden im Wesentlichen in einer US-Betriebsstätte des Fonds erzielt und unterliegen der US-amerikanischen Besteuerung ggf. mit Freibeträgen und niedrigeren Steuersätzen als in Deutschland. In Deutschland sind die Einkünfte im Wesentlichen gemäß dem Doppelbesteuerungsabkommen zwischen den USA und Deutschland unter Progressionsvorbehalt steuerfrei. Die Anlage führt nicht zu steuerlich wirksamen Anfangsverlusten. Für die Anleger des Fonds ist die jährliche Abgabe einer Steuererklärung in den USA obligatorisch. Der Anleger wird dabei durch den Fonds unterstützt. ISIN: DE000A0F5LX7 Geplantes Kommanditkapital: 20 Millionen Euro mit der Option der Erhöhung auf ein Volumen von 50 Millionen Euro Investitionsquote: 91,58 % Initiatorin: BAC Berlin Atlantic Capital AG Komplementärin: Life Trust Management GmbH Voraussichtliche Laufzeit: Bis 31. Dezember 2012 Ergebnisverteilung: Rückflüsse erfolgen zunächst bis zur vollständigen Rückzahlung der Einlage und Verzinsung in Höhe von 8 % p. a. (IRR**) ausschließlich an die Anleger; die Beteiligung der Komplementärin an darüber hinausgehenden Ausschüttungen erfolgt mit 25 % (nähere Details zur Berechnung der Ergebnisverteilung und IRR in Kapitel 18 Prognoserechnung), dadurch wird Interessengleichheit zwischen Anleger und Initiatorin gewährleistet. Ausschluss: Dieses Angebot gilt nicht für US-Bürger, Inhaber einer US-Greencard oder andere in den USA unbeschränkt steuerpflichtige Personen Risiken: Die Risiken werden detailliert in Kapitel 2 Risiken beschrieben Datum der Prospekterstellung: 12. August 2005 * Allein stehender Anleger, Euro Beteiligungssumme, keine weiteren US-Einkünfte. ** IRR (Internal Rate of Return oder interner Zinsfuß) gibt die Rendite unter Berücksichtigung der Höhe und Zeitpunkte der Ein- und Auszahlungen an. Damit wird eine Verzinsung auf das jeweils noch gebundene Kapital angegeben. Ein Vergleich mit festverzinslichen Wertpapieren oder Anlagen, die einen wesentlich anderen Kapitalfluss aufweisen, ist damit nur bedingt möglich. An dieser Stelle dient die IRR Angabe nicht zur Darstellung einer erwarteten Anlegerrendite, sondern ausschließlich der Berechnung der Erfolgsbeteiligung der Komplementärin. Markt und Investition Das Angebot Überblick Erfolgskonzept Sonstige Angaben Fakten Rahmenbedingungen 3

6 Beteiligungsgegenstand Der Fonds investiert in den Abschluss oder den Erwerb von US-Lebensversicherungspolicen. Es werden vorwiegend Risikolebensversicherungen von älteren Versicherungsnehmern über 60 Jahren erworben. Der Fonds erwirbt bestehende langlaufende Policen, um sie nach einigen Jahren mit kürzerer Restlaufzeit vor ihrer Fälligkeit wieder am US-Zweitmarkt zu verkaufen. Dabei werden Preisunterschiede zwischen langen und kurzen Restlaufzeiten der Policen genutzt. Im Rahmen des bisher üblichen Geschäftsmodells werden Policen gekauft und bis zur Fälligkeit gehalten. Zusätzlich wird über eine Tochtergesellschaft des Fonds, die Family Benefits 4, LLC, der Abschluss von neuen Policen initiiert, die auf die Bedürfnisse des Zweitmarkts maßgeschneidert werden. Der Gewinn für den Anleger ergibt sich damit aus den Ablaufleistungen und den Verkaufserlösen abzüglich der Einkaufspreise, den Initiierungsaufwendungen und den laufenden Versicherungsprämien der Policen sowie den einmaligen und laufenden Verwaltungskosten des Fonds. Mathematische Kontrolle Die Auswahl der einzelnen Policen für den Abschluss oder Erwerb unterliegt den strengen Investitionskriterien des Fonds, die als Anlage zum Gesellschaftsvertrag des Fonds verbindlich festgelegt sind. Vor dem Abschluss oder Ankauf jeder Police durch die US-amerikanische Betriebsstätte bzw. die US-amerikanische Tochtergesellschaft durchläuft diese einen mehrstufigen Prüfprozess. Zunächst werden versicherungsmathematische und medizinische Prognosen von spezialisierten und vom Markt anerkannten medizinischen Gutachtern (Medical Underwriter) abgegeben. Die Berechnungen werden mittels eigenentwickelter Methoden überprüft und die Angemessenheit des Kaufpreises beurteilt. Unterstützung erhält der Fonds dabei durch ein Team von Aktuaren eines der weltgrößten versicherungsmathematischen Unternehmen. Die Zusammenstellung des Gesamtportfolios des Fonds wird mit Hilfe eines aktiven Asset-Liability-Managements optimiert. US-Präsenz Um das Geschäft direkt in den USA besser kontrollieren und steuern zu können, hat die Fondsgesellschaft ein eigenes US-Büro eingerichtet, von dem aus die wesentliche Tätigkeit des Fonds ausgeübt wird. Zusätzlich wurde die Family Benefits 4, LLC als Tochtergesellschaft des Fonds gegründet, um darüber bestimmte Teile des Investitionsprozesses abzuwickeln. Zusätzlich wird die in den USA ansässige Life Settlement Advisors, LLC eine Tochtergesellschaft der BAC Berlin Atlantic Capital AG als Berater für das Fondsmanagement eingeschaltet. Durch diese beiden Maßnahmen wird eine bessere Begleitung und Kontrolle der Abläufe direkt vor Ort gewährleistet. Darüber hinaus besteht über die Mitgliedschaft der Initiatorin BAC Berlin Atlantic Capital AG im amerikanischen Branchenverband der am Zweitmarkt tätigen Unternehmen (VLSAA) direkte Einsicht in die neuesten Marktentwicklungen. Diese Präsenz vor Ort in den USA gehört zu den notwendigen Vorraussetzungen für ein erfolgreiches Agieren auf dem US- Lebensversicherungsmarkt. Beitritt Die Mindestzeichnungssumme für jeden Anleger beträgt grundsätzlich Euro zzgl. einem Agio von 5%. Höhere Zeichnungsbeträge müssen glatt durch teilbar sein. Eine Unterschreitung des Mindestzeichnungsbetrags ist nur in besonderen Ausnahmefällen und nur mit Zustimmung der Komplementärin möglich. Investoren können der Fondsgesellschaft Life Trust Two GmbH & Co. KG entweder direkt als Kommanditisten oder mittelbar als Treugeber über die Treuhandkommanditistin beitreten. Eine direkte Beteiligung als Kommanditist setzt die namentliche Eintragung des Kommanditisten im Handelsregister voraus. Daher muss jeder Anleger, der unmittelbar als Kommanditist beitreten möchte, dem Fonds eine Handelsregistervollmacht in notariell beglaubigter Form vorlegen. Kündigung Eine ordentliche Kündigung der Beteiligung vor Ablauf der Fondslaufzeit ist grundsätzlich nicht möglich. Aber in besonderen Härtefällen wie langfristiger Arbeitslosigkeit, Berufsunfähigkeit oder von 4

7 der Komplementärin entschiedenen Einzelfällen ist eine vorzeitige Kündigung der Beteiligung möglich. In diesem Fall wird der Anteil vom Anleger zum Buchwert der Kapitalkonten vom Fonds zurückgekauft. Depotfähigkeit Die Anteile des Fonds haben eine Wertpapierkennnummer (ISIN: DE000A0F5LX7), um die Einbuchbarkeit in ein Wertpapierdepot zu ermöglichen. Die Handelbarkeit an einer Börse oder eine regelmäßige Kursübermittlung an die Depotbank ist damit nicht verbunden. Treuhand und Mittelverwendungskontrolle Die Investoren zahlen ihre Einlagen zunächst auf ein Treuhandkonto ein. Von dort erfolgt regelmäßig die Überweisung auf ein Konto des Fonds, über welches das Management des Fonds nur gemeinsam mit dem deutschen Mittelverwendungskontrolleur verfügen darf. Die für Initiierung, Erwerb und Management der Policen freigegebenen Mittel werden auf ein Treuhandkonto in den USA transferiert. Die Treuhandkonten in den USA werden im Namen eines speziell für die Life Trust Two GmbH & Co. KG errichteten US-ansässigen Trusts (vergleichbar einer deutschen Treuhandschaft) oder im Namen der speziell für diese Investitionszwecke gegründeten Family Benefits 4, LLC geführt. Sie werden jeweils durch einen US-Treuhänder verwaltet. Diese Funktionen übernehmen die Wirtschaftsprüfer Mills, Potoczack & Co und die Großbank Wells Fargo. Die Freigabe für den Kauf bzw. Abschluss jeder einzelnen Police wird durch das Fondsmanagement erteilt und durch den US-Treuhänder auch in der Funktion des US-Mittelverwendungskontrolleurs überwacht. Fällige Auszahlungen der Ablaufleistungen durch Versicherungsgesellschaften oder erzielte Verkaufspreise werden auf das Konto des US-Trusts oder der Family Benefits 4, LLC überwiesen. Von dort erfolgt ein Transfer auf das Konto des Fonds in Deutschland. Auf diese Weise befinden sich die Anlagegelder der Anleger/Kommanditisten während der gesamten Investitionsphase unter Treuhand- und Mittelverwendungskontrolle ( durchgehende Mittelverwendungskontrolle ). Laufzeit Der Fonds läuft bis zum 31. Dezember Die Gesellschafterversammlung hat die Möglichkeit, die Laufzeit des Fonds bis zu dreimal um jeweils ein Jahr zu verlängern. Kapitalherkunft Der Fonds ist plangemäß zu 100 % durch Eigenkapital in Form von Kommanditeinlagen finanziert. Die Fondsgeschäftsführung hat darüber hinaus die Möglichkeit, das Investitionsvolumen nach eigenem pflichtgemäßem Ermessen durch die Aufnahme von Fremdkapital zu erhöhen. Einkunftsart/Steuerliche Auswirkungen Der Fonds ist gewerblich tätig und erzielt Einkünfte aus Gewerbebetrieb im Sinne von 15 EStG. Soweit die Einkünfte in der amerikanischen Betriebsstätte aus trade or business erzielt werden, liegt das Besteuerungsrecht der Einkünfte in den USA. Dort unterliegen sie der Einkommensbesteuerung auf Bundes-, Staaten- und kommunaler Ebene. Steuerpflichtiger in den USA wie auch in Deutschland ist der Anleger persönlich. Zu diesem Zweck ist der Anleger verpflichtet, eine Steuererklärung in den USA abzugeben. Der Fonds wird den Anleger durch die Vermittlung einer zentralen Steuerberatungsgesellschaft auf Kosten des Anlegers dabei unterstützen. Markt und Investition Das Angebot Überblick Erfolgskonzept Sonstige Angaben Fakten Rahmenbedingungen 5

8 2 Risiken Die Beteiligung an einem geschlossenen Fonds beinhaltet auch Risiken, die teilweise auch von der individuellen Situation des Investors abhängig sind. Die nachfolgende Übersicht beschreibt die wesentlichen Risiken des Beteiligungsangebots, die aus der Sicht des einzelnen Anlegers jedoch eine unterschiedlich starke Bedeutung oder Auswirkung haben können. Es können darüber hinaus weitere, nicht vorhergesehene Risiken auftreten. Die Ergebnisse können im tatsächlichen Verlauf erheblich von den prognostizierten Zahlen abweichen und einen hohen Verlust, bis zum Totalverlust, nach sich ziehen. Bei einer reinen Eigenkapitalinvestition ist ein Verlust über die Einlage inkl. Agio hinaus nicht möglich. Vor einer Investition sollte der Anleger deshalb seine individuelle Situation und Risikotragfähigkeit mit dem Risikoprofil des Fonds abgleichen und gegebenenfalls externe Berater hinzuziehen. Anlegergefährdende Risiken Finanzierungsrisiko des Anlegers Wird der Erwerb einer Beteiligung an dem Fonds durch den Anleger fremdfinanziert, besteht ein Finanzierungsrisiko. Entwickelt sich die Beteiligung ungünstig, bis hin zum Totalverlust, müssen zusätzlich zu der geleisteten Einlage inkl. Agio Beiträge für Tilgung und Zinsen des Darlehens aufgebracht werden. Der Verlust kann dadurch über die gesamte Einlage inkl. Agio hinausgehen. Anlagegefährdende Risiken Marktrisiko Ein wesentlicher Teil der Strategie des Fondsmanagements ist der Handel und Verkauf von Versicherungspolicen vor deren Ablauf. Wenn sich die Marktpreise ändern, ist es möglich, dass die prognostizierten Verkaufspreise nicht mehr erzielt werden können. Dies kann zu einer verringerten Rendite oder Verlusten des Fonds führen. Dauert der Verkauf länger als geplant oder ist ein Verkauf gänzlich unmöglich, dann führt die längere Verweildauer der Policen im Portfolio des Fonds zu verlängerten Prämienzahlungen. Dies kann zu verringerten Renditen oder zu Verlusten führen, wenn die Prämienreserve nicht ausreicht, um die weiteren Prämienzahlungen zu bedienen. Liquiditätsrisiko / Insolvenzrisiko Es besteht das Risiko, dass der Fonds aufgrund unzutreffender Liquiditätsplanungen eine zu geringe Liquidität zur Verfügung hat, um die laufenden Prämien der erworbenen Lebensversicherungen zu bedienen. Dies könnte dazu führen, dass die Policen entschädigungslos verfallen und ein Rückfluss ausbleibt oder Fremdkapital mit damit verbundenen zusätzlichen Kosten aufgenommen werden muss. Dieser Fall kann z. B. eintreten, wenn die Liquiditätsplanungen nicht zutreffend sind, weil die prognostizierten Laufzeiten der Lebensversicherungen nachhaltig überschritten werden und/oder die Rückflüsse aus den Policen sich verzögern oder gar nicht erfolgen oder der Abverkauf von Policen sich verzögert. Daraus würden sich erhebliche Renditebeeinträchtigungen des Fonds ergeben. Im Extremfall kann dies zu einer Insolvenz des Fonds führen. Partnerrisiko Die Auswahl ungeeigneter Partner kann sich negativ auf die Rendite des Fonds auswirken. Die Beschaffung und die laufende Administration der Versicherungspolicen sind teilweise von lokalen Partnern im US-Markt abhängig. Es besteht das Risiko, dass diese Partner nicht die an sie gestellten Anforderungen erfüllen und es nicht möglich ist, sie zeitnah zu ersetzen, um diese Leistungen schnell und umfassend durch andere Anbieter erbringen zu lassen. Dadurch kann die Eintrittswahrscheinlichkeit eines oder mehrerer der genannten Risiken, insbesondere z. B. das Beschaffungs- und das Administrationsrisiko, erhöht werden. Ferner besteht das Risiko, dass die Schätzungen über die zukünftige Lebenserwartung der Versicherten durch die Medical Underwriter systematisch zu niedrig sind. Bleibt dieser Fehler unbemerkt, ist es möglich, dass die damit prognostizierte Rendite nicht erreicht werden kann oder Verluste eintreten. Administrationsrisiko Die Rendite kann durch Fehler in der Administration des Fonds erheblich beeinträchtigt werden. Die Versicherungen im Portfolio müssen laufend überwacht werden, um die laufenden Prämienzahlungen sicherzustellen und eine rasche Auszahlung der Versicherungssummen bei Ablauf des Vertrags zu gewährleisten. Es besteht das Risiko, dass die laufenden Prämienzahlungen durch die beauftragten US- Dienstleister nicht ordnungsgemäß überwacht und durchgeführt werden und damit der Versicherungs- 6

9 anspruch verfällt. Ferner besteht das Risiko, dass der Tod des Versicherten nicht rechtzeitig oder gar nicht erkannt wird oder dass die zur Auszahlung erforderlichen Unterlagen nicht zur Verfügung stehen. Die fortdauernde Prämienzahlung sowie die Verzögerung oder das Ausbleiben der Zahlung der Versicherungssumme würden sich negativ auf die Rendite des Fonds auswirken und können zu Verlusten führen. Ausfallrisiko Zahlungsprobleme einer Lebensversicherungsgesellschaft können zur Verringerung oder zum Ausbleiben von Rückflüssen führen und damit die Rendite des Fonds beeinträchtigen. Die Auszahlung der Versicherungssumme im Todesfall des Versicherten ist von der Zahlungsfähigkeit der Lebensversicherungsgesellschaft abhängig. Wenn die Gesellschaft zahlungsunfähig wird oder nicht mehr existiert, kann der Anspruch auf Zahlung der Versicherungssumme nicht durchgesetzt werden; dies kann die Rendite des Fonds verringern oder zu Verlusten führen. Finanzierungsrisiko Wenn die Komplementärin von Ihrer Option Gebrauch macht, Fremdkapital aufzunehmen, um die Investitionssumme zu erhöhen, besteht das Risiko einer ungünstigen Veränderung der Zinsdifferenzen. Für einen positiven Verlauf des Geschäfts muss die erwirtschaftete Rendite aus den Investitionen über dem Zinssatz für das aufgenommene Fremdkapital liegen. Steigen während der Laufzeit des Kredits die Zinsen oder sinken die erwirtschafteten Renditen aus den Investitionen, kann dies zu einer Verringerung der Rendite des Fonds oder zu Verlusten führen. Ist ein möglicher Kredit über das Policenportfolio des Fonds abgesichert und sinkt der Wert der Versicherungspolicen, kann dies dazu führen, dass die kreditgebende Bank weitere Sicherheiten oder eine sofortige Rückzahlung eines Teilbetrags verlangt. Ein Verkauf unter Druck der Bank kann zu schlechteren Verkaufserlösen führen, was eine Verringerung der Rendite des Fonds zur Folge hat. Prognosegefährdende Risiken Beschaffungsrisiko Eine unvorhergesehen rasche Verknappung des Angebots an Policen kann die Rendite des Fonds nachhaltig beeinträchtigen. Der (Zweit-) Markt für US-Lebensversicherungen wird für eine steigende Anzahl von Marktteilnehmern zunehmend attraktiv. Es besteht das Risiko, dass trotz der hohen geschätzten Marktpotentiale die Nachfrage schneller als das Angebot steigt und daher die Lebensversicherungen nicht wie geplant angekauft werden können und sich die Einkaufsbedingungen verschlechtern. Die Auswirkung wäre entweder, dass die Kaufpreise zu hoch werden oder dass sich der Beschaffungszeitraum über den prognostizierten Zeitraum hinaus verlängert; beides kann eine Verringerung der erzielbaren Rendite zur Folge haben. Möglich ist sogar, dass keine Policen mehr am Markt angeboten werden, der Fonds also die Anlegermittel nicht entsprechend den festgelegten Investitionskriterien investieren kann. Dies kann zu einer Minderung der Rendite und möglicherweise zu Verlusten des Fonds führen. Für die Initiierung von Policen besteht das Risiko, dass nicht in ausreichendem Maße Versicherungsnehmer und Versicherungsgesellschaften gefunden werden, die zum Neuabschluss von Lebensversicherungen unter den im Fondsprospekt genannten Voraussetzungen bereit sind. Dadurch können Gelder nicht investiert werden und die Rendite kann sich verringern oder Verluste können eintreten. Prognoserisiko Die Prognosen der Prospektrechnung basieren zum Teil auf Bewertungen medizinischer Gutachter zu den Lebenserwartungen von versicherten Personen. Diese Gutachter sind erst seit Existenz des Markts vor etwa 10 Jahren am Markt tätig und die Schätzungen sind mit Unsicherheiten behaftet. Unzutreffende Prognosen über die Restlaufzeit der erworbenen Policen können die Rendite des Fonds nachhaltig beeinträchtigen. Die Rendite des Fonds hängt neben einem günstigen Einkauf der Versicherungspolicen auch von zutreffenden Prognosen über die Restlaufzeiten ab. Erweisen sich die Prognosen über die Laufzeiten der erworbenen Versicherungen als zu kurz, sinkt mit den längeren Restlaufzeiten der Policen die Rendite. Es kann jedoch nicht ausgeschlossen werden, dass erheblich mehr Policen als bei der Progno- Markt und Investition Das Angebot Überblick Erfolgskonzept Sonstige Angaben Fakten Rahmenbedingungen 7

10 serechnung berücksichtigt und bei der Ankaufsentscheidung prognostiziert, wesentlich längere Laufzeiten aufweisen. Dies würde den Rückfluss der investierten Beträge erheblich verzögern und die Rendite des Fonds erheblich beeinträchtigen. Übersteigt die Laufzeit einer Versicherungspolice die Laufzeit des Fonds, kann nicht ausgeschlossen werden, dass der am Markt erzielte Verwertungserlös nicht den Prognosen entspricht und die Rendite des Fonds negativ beeinflusst wird. Bei einigen Versicherungspolicen ist die Prämienhöhe nicht vertraglich fixiert. Sie kann sich im Laufe der Zeit durch fest vorgegebene Steigerungen, z. B. als Inflationsausgleich, oder durch bestimmte Ereignisse, z. B. Aufbrauchen einer Prämienrückstellung, erhöhen. Übersteigt die Prämienerhöhung die prognostizierte Entwicklung, kann dies zu einer Renditeminderung und Liquiditätsengpässen des Fonds führen. Steuerrisiko Eine Änderung der Steuergesetzgebung in Deutschland und/oder den USA und/oder eine Änderung der Auslegung steuerrechtlicher Vorschriften in Deutschland und/oder den USA durch die Finanzbehörden kann zur Folge haben, dass sich die prognostizierte steuerliche Behandlung der Erträge/Rückflüsse ändert. Dies würde die Nachsteuerrendite der Anlage ganz wesentlich negativ beeinflussen. Darüber hinaus besteht das Risiko, dass Deutschland oder die USA die Einkünfte nicht als Einkünfte im Sinne von Art. 7 des Doppelbesteuerungsabkommens zwischen den USA und Deutschland bzw. nicht als Einkünfte aus trade or business qualifiziert, was grundsätzlich zu einer Doppelbesteuerung (eventuell unter Anrechnung der US-amerikanischen Steuern) führen kann. Blind-Pool Risiko Zum Zeitpunkt der Investition in die Fondsgesellschaft stehen die zu erwerbenden Policen noch nicht fest. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass das angestrebte Zielportfolio nicht genau abgebildet werden kann. Dies führt möglicherweise zu einer Minderung der Rendite. Konzentrationsrisiko Die Bildung eines so genannten Klumpenrisikos im Portfolio des Fonds kann zur Verwirklichung gesteigerter Risiken und damit zur Reduzierung der Rendite des Fonds führen. Es besteht das Risiko, dass die Diversifikation des Portfolios nicht ausreichend ist, um bestimmte individuelle Risikofaktoren einer Police (Bonität des Versicherers, spezifische Risiken aus dem Rechtssystem eines Bundesstaats, Krankheitsbilder der Versicherten, medizinischer Fortschritt usw.) ausreichend abzumildern oder auszuschliessen. Dies kann zur Folge haben, dass die prognostizierte Rendite nicht erreicht wird oder Verluste entstehen. Dieses Risiko kann insbesondere dann eintreten, wenn der Gesamtbetrag der gezeichneten Einlagen wesentlich unter dem prognostizierten Fondsvolumen bleibt. Währungsrisiko Die Investitionen des Fonds erfolgen in US-Dollar. Dies kann zu Währungsverlusten und damit zu Nachteilen für den Anleger führen. Die Rückflüsse des Fonds erfolgen nach Wahl des Anlegers entweder in Euro oder in US-Dollar. Eine nachteilige Verschiebung des Dollarkurses im Vergleich zum Euro zum Zeitpunkt der Ausschüttung an den Anleger gegenüber dem Zeitpunkt des ursprünglichen Umtauschs zum Zwecke der Investition durch den Fonds, kann die Rendite für den einzelnen Anleger verringern oder zu Verlusten führen. Transaktionskostenrisiko Beim Handel von Versicherungspolicen wird die Rendite durch den Ein- und Verkaufspreis sowie die jeweiligen Transaktionskosten bestimmt. Deren Höhe steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest. Es besteht das Risiko, dass die Transaktionskosten über dem erwarteten Niveau liegen und sich dadurch die Differenz zwischen Einkaufs- und Verkaufspreis verringert oder sogar negativ wird. Dies kann zu einer Beeinträchtigung der Rendite des Fonds oder Verlusten führen. Betrugsrisiko Es besteht das Risiko, dass eine Lebensversicherung durch den Versicherungsnehmer betrügerisch erworben oder aufrechterhalten wurde und die Versicherungsgesellschaft im Todesfall die Auszahlung der Versicherungssumme ganz oder teilweise verweigert. Ferner besteht das Risiko, dass der Fonds eine Versicherungspolice von einem betrügerischen 8

11 Verkäufer erwirbt. Dies kann zu einem Verlust des Investments in die Police und damit zu einer nachhaltigen Beeinträchtigung der Rendite des Fonds führen. Rechtsrisiko Es besteht ferner das Risiko, dass eine Versicherungspolice wegen rechtlich fehlerhafter Beurteilung der zu Grunde liegenden Rechtsverhältnisse oder Fehlern bei der Durchführung des Erwerbsgeschäfts nicht rechtswirksam gekauft oder abgeschlossen wird. Dies könnte zur Folge haben, dass die Versicherungsgesellschaft die Auszahlung verweigert oder eine dritte Partei die Ablaufleistung für sich beansprucht oder bereits geleistete Prämienzahlungen ersatzlos verfallen. Dies könnte zu Verlusten führen und die Rendite des Fonds nachhaltig verringern. Das Rechtssystem in den USA unterscheidet sich von dem deutschen, was zu erhöhten Kosten führen kann, wenn in Rechtsangelegenheiten in den USA hohe Anwaltskosten getragen werden müssen. Dies könnte die Rendite negativ beeinflussen. Bei Neuabschluss von Policen besteht das Risiko, dass eine Police innerhalb eines Zweijahreszeitraums von der Versicherungsgesellschaft angefochten wird. Dann erfolgt eine Rückabwicklung, bei der entgangene Zinsen und Nebenkosten nicht erwirtschaftet werden. Dies führt zu einer Minderung der Rendite des Fonds. Ferner beruhen die in diesem Prospekt beschriebenen geschäftlichen Vorgänge zur Initiierung des Neuabschlusses und späteren Erwerbs von Policen und die wirtschaftliche Absicherung dieser Vorgänge auf nach US-amerikanischem Recht geschlossenen Verträgen und sind von deren Wirksamkeit abhängig. Sollten hierbei Fehler oder Lücken auftreten, die zur Unwirksamkeit oder zum Fehlen einer erforderlichen Vereinbarung führen, so kann dies im einzelnen Extremfall trotz der vorgesehenen Absicherungsmechanismen zu einem Verlust der für eine Police geleisteten Anzahlung auf den späteren Erwerbspreis führen und damit die Gesamtrendite des Fonds mindern. Regulationsrisiko Die Gesetze und aufsichtsrechtlichen Bestimmungen in den USA zum Initiieren, Erwerb oder Halten von Lebensversicherungen können sich ändern. Dadurch können die Handlungsfreiheit eingeschränkt werden, höhere Kosten entstehen oder ein Fortführen des Geschäfts wesentlich erschwert werden. Dies kann den Erfolg des Fonds negativ beeinflussen. Planungsrisiko Es kann nicht garantiert werden, dass die prognostizierten Planungen auch tatsächlich eintreten. Durch nicht vorhergesehene Ereignisse oder nicht berücksichtigte Tatsachen kann sich die Beteiligung schlechter entwickeln als prognostiziert. Platzierungsrisiko Es besteht das Risiko, dass das Fondsvolumen während der Platzierungsphase nicht die gewünschten Größenordnungen erreicht. Dies kann zur Folge haben, dass die gewünschte Streuung der Anlageformen und der Policen nicht erreicht werden kann. Dies könnte die Rendite des Fonds verringern oder zu Verlusten führen. Wenn die tatsächlich erreichten Platzierungszahlen die geplanten Zeichnungssummen stark unterschreiten, kann dies zur Folge haben, dass eine ökonomische Investition nicht möglich ist und die Komplementärin vorschlägt, den Fonds rückabzuwickeln. In diesem Fall erhält der Investor lediglich seine geleistete Einlage unverzinst zurück. Es besteht das Risiko, dass einmalige Kosten des Fonds bereits ausgezahlt wurden und nicht wieder einbringbar sind und damit anteilig den an den Anleger zurückzuzahlenden Betrag mindern. Es besteht weiterhin das Risiko, dass der Anleger keine vergleichbare Anlage findet. Schlüsselpersonenrisiko Der Erfolg des Investments hängt von der Professionalität und dem Verbleib der natürlichen Personen ab, die das Geschäft der Initiatorin und der Komplementärin führen. Es kann nicht über die geplante Laufzeit des Fonds sichergestellt werden, dass diese Personen stets mit voller Leistungskraft zur Verfügung stehen. Sollte dies nicht der Fall sein, so ist nicht sicher, ob zeitnah Ersatz gefunden werden kann. Falls solche Entwicklungen eintreten, kann sich dies wesentlich auf die Rendite des Fonds auswirken. Fungibilitätsrisiko Für Anteile an geschlossenen Fonds gibt es keinen organisierten Handel, der einen sofortigen Verkauf eines Anteils garantiert. Vielmehr kann der Anleger mit dem Rückfluss seiner Einlage im ungünstigsten Markt und Investition Das Angebot Überblick Erfolgskonzept Sonstige Angaben Fakten Rahmenbedingungen 9

12 Fall erst nach Ablauf von zehn Jahren nach Beendigung der Platzierungsphase rechnen. Falls der Anleger vorher die Anlage planwidrig liquidieren muss, kann sich dies als unmöglich erweisen; oder kann nur mit einem erheblichen Wertabschlag gegenüber dem geplanten Renditeziel durchgeführt werden. Kapitaltransferrisiko Durch die verschärften Gesetzgebungen in den USA ist es nicht auszuschließen, dass der Kapitaltransfer zwischen Deutschland und den USA behindert wird. In diesem Fall kann es zu verspäteten Auszahlungen oder einer verzögerten Investition kommen, weil die notwendigen Gelder nicht rechtzeitig zur Verfügung stehen, was zu einer Minderung der Rendite führen kann. Majorisierungsrisiko Es kann sich eine Abhängigkeit der Anleger und des Managements von einem Großinvestor ergeben, die sich nachteilig auf die Geschäftsführung und die Beschlussfassung in Gesellschafterversammlungen des Fonds auswirken und damit die Rendite einzelner Anleger beeinträchtigen kann. Infolge des freien Vertriebs der Anteile an dem Fonds ist es möglich, dass ein einzelner Investor die Mehrheit der Anteile erwirbt ( Majorisierung der Gesellschaft ) und damit Entscheidungen in der Gesellschafterversammlung oder im Management herbeiführen kann, die nicht im Sinne der anderen Gesellschafter sind. Interessenkonfliktrisiko Die Komplementärin des Fonds hat auch das Management von anderen Fondsgesellschaften mit einem ähnlichen Geschäftszweck übernommen. Es ist nicht auszuschließen, dass zwei dieser Fonds in eine Konkurrenzsituation geraten. In diesem Fall besteht das Risiko, dass eine Entscheidung gefällt wird, die einen Fonds gegenüber dem anderen bevorzugt. Dadurch kann sich die Rendite mindern. Entsprechendes gilt auch für die Vertragspartner des Fonds, insbesondere für die Vertragspartner in den USA wie z. B. Provider, die nicht exklusiv für den Fonds, sondern auch für andere Marktteilnehmer tätig sind. 3 Prospektverantwortung Initiatorin Initiatorin von Life Trust Two GmbH & Co. KG ist die BAC Berlin Atlantic Capital AG ( BAC ). BAC verfügt über umfangreiche Erfahrungen am US-Zweitmarkt für Lebensversicherungen. Im vergangenen Jahr wurde bereits ein geschlossener Fonds für das breite Publikum angeboten. Die Zeichnungsfrist endete am 30. Juni diesen Jahres. Der Fonds befindet sich derzeit noch in der Investitionsphase. Weiterhin wurden in diesem Jahr drei weitere Private Placements initiiert. Zwei wurden bereits platziert. Das dritte Produkt befindet sich derzeit noch in der Platzierungsphase. Die ausplatzierten Produkte befinden sich derzeit alle noch in der Investitionsphase, so dass über die tatsächlich erreichten Ergebnisse der Investitionen gegenüber den Prognosen noch keine Aussagen getroffen werden können. Das Management von BAC setzt sich aus dem Vorstand und vier weiteren Partnern zusammen. Franz-Philippe Przybyl ist Absolvent der European School of Business in Reutlingen und verfügt über umfangreiche Erfahrungen in Konzeption und Vertrieb von Kapitalmarktprodukten. Nach geschäftsleitenden Tätigkeiten im Bertelsmann Konzern sind unter seiner Leitung als Vorstandssprecher einer Landesbankentochter unter anderem ca. 70 öffentliche Kapitalmarktangebote mit einem Zeichnungsvolumen von über 1,3 Milliarden Euro durchgeführt und über Investoren verwaltet worden. Er war Initiator der ersten individualisierten Kreditkarte in Deutschland. Darüber hinaus hat er Versicherungsgesellschaften in den Bereichen Risiko- und Asset-Liability-Management beraten. Franz-Philippe Przybyl ist Vorstand der BAC. 10

13 Nikolaus Weil studierte Rechtswissenschaften in Freiburg und München. Er ist zugelassener Rechtsanwalt in Berlin. Nach seinem Studium arbeitete er in zahlreichen Funktionen als Anwalt in München, Berlin und New York. Er verfügt über langjährige Erfahrungen bei Investitionen in den USA und war dabei im Bereich der internationalen Finanzierung und Fondskonzeption an der Strukturierung eines Transaktionsvolumens von über 200 Millionen Euro beteiligt. Nikolaus Weil ist Vorstandsmitglied für ein in Berlin ansässiges internationales Medienunternehmen sowie Gründungsaktionär und aktiver Aufsichtsrat der BAC und zugleich Geschäftsführer der Managementgesellschaft der Fonds der Life Trust Produktfamilie. Stefan Beiten studierte Rechtswissenschaften in München, Los Angeles und Berlin. Er ist zugelassener Rechtsanwalt in Berlin. Seine internationale Karriere begann 1993 mit einer Tätigkeit für die US-amerikanische Anwaltskanzlei Chrystie & Berle in Los Angeles mit speziellem Fokus auf Restrukturierungsmandate und strukturierte Finanzierungen. Danach war er unter anderem bei der Kanzlei BBM&W in Berlin sowie bei der ABN Amro Bank in London in den Bereichen Corporate Finance und M&A-Transaktionen tätig. Stefan Beiten hat geschlossene Fonds mit Transaktionsvolumina von über 200 Millionen Euro strukturiert und begleitet. Er ist seit 1999 Vorstandsmitglied eines internationalen Medienunternehmens in Berlin und Gründungsaktionär sowie aktiver Aufsichtsrat der BAC. Dieter Pichlbauer ist Diplom-Kaufmann und Absolvent der Universität München. Er hat umfangreiche und langjährige Erfahrungen bei einer renommierten Wirtschaftsprüfungsgesellschaft gesammelt. Darüber hinaus war er an der Finanzplanung und Durchführung zahlreicher Finanzierungsvorhaben und geschlossener Fonds mit einem Volumen von mehr als 150 Millionen Euro beteiligt. Er ist gleichzeitig Managing Partner der Tochtergesellschaft Life Settlement Advisors, LLC. Selim Kuzu hat einen Abschluss als Diplom-Finanzkaufmann von der NATO-Akademie. Er hat umfangreiche Erfahrungen im Vertrieb und im komplexen Projektmanagement. Dabei betreute er ein Gesamtvolumen von über 500 Millionen Euro. Außerdem wirkte er am erfolgreichen Aufbau von Vertrieben innerhalb der Allianz Gruppe mit. Insbesondere baute er eine der größten Vertriebsorganisationen in Deutschland auf. Darüber hinaus entwickelte er für weitere namhafte Finanzunternehmen in Deutschland komplette Vertriebsbereiche. Selim Kuzu ist Leiter des Finanzvertriebs der BAC. BAC ist stimmberechtigtes Mitglied im US-amerikanischen Branchenverband für den Zweitmarkt von Lebensversicherungen, der VLSAA. BAC hat ferner eine 100 %ige Tochtergesellschaft in den USA, die Life Settlement Advisors, LLC. Sie unterstützt den Fonds bzw. das Fondsmanagement in den USA bei der Marktüberwachung sowie der Beschaffung und dem Management der Versicherungspolicen im Fondsportfolio. Angabenvorbehalt Prospektherausgeberin dieses Verkaufsprospekts und damit verantwortlich für die Inhalte in diesem Verkaufsprospekt ist die Initiatorin des Fonds BAC Berlin Atlantic Capital AG Gormannstraße Berlin Vorstand Franz-Philippe Przybyl Der Inhalt des Prospekts wurde unter Einhaltung größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Er spiegelt den Wissens- und Planungsstand, die gesetzlichen und sonstigen Bestimmungen und Vorschriften zum Zeitpunkt der Prospekterstellung wider. Eine Haftung für den Eintritt der gegebenen Prognosen wird nicht übernommen. Die Prospektherausgeberin versichert nach bestem Wissen und Gewissen, zu ihr bekannten Umständen, die für die Beurteilung einer Beteiligung an diesem Fonds bedeutsam sind, keine unrichtigen Angaben gemacht zu haben und keine wesentlichen Tatsachen verschwiegen zu haben. Dieser Prospekt berücksichtigt den IDW Standard Grundsätze ordnungsgemäßer Beurteilung von Verkaufsprospekten über öffentlich angebotene Vermögensanlagen (IDW ES 4 n.f.). Die Prospekther- Markt und Investition Das Angebot Überblick Erfolgskonzept Sonstige Angaben Fakten Rahmenbedingungen 11

14 ausgeberin versichert, dass keine Provisionen, Rabatte oder sonstige Vergütungen, die nicht dem Investitionsobjekt zugute kommen, vereinbart wurden, die nicht in diesem Prospekt beschrieben werden. Grundlage eines Vertragsverhältnisses zwischen dem Anleger und dem Fonds sind ausschließlich die Angaben dieses Prospekts und der darin abgedruckten Verträge. Abweichende Aussagen, Angaben oder Zusagen bedürfen der ausdrücklichen schriftlichen Zustimmung der Prospektherausgeberin. Bei der Erstellung des Prospekts wurden bis zum 12. August 2005 bekannte oder erkennbare Sachverhalte berücksichtigt. BAC Berlin Atlantic Capital AG übernimmt gemäß 3 VermVerkProspV die Verantwortung für diesen Verkaufsprospekt und erklärt, dass die Angaben im Verkaufsprospekt richtig sind und keine wesentlichen Umstände ausgelassen sind. Berlin, 12. August 2005 BAC Berlin Atlantic Capital AG Franz-Philippe Przybyl Vorstand 4 Angaben über die Vermögensanlagen Die Life Trust Two GmbH & Co. KG ist eine nach deutschem Recht gegründete Kommanditgesellschaft und plant, bei vielen einzelnen Anlegern Kommanditanteile an der Gesellschaft zu platzieren. Die Anzahl und der Gesamtbetrag der Kommanditanteile stehen zum Zeitpunkt der Prospekterstellung noch nicht fest. Es ist vorgesehen, Kommanditanteile mit einem Gesamteinlagebetrag von bis zu 20 Millionen Euro zu platzieren. Die tatsächliche Höhe kann aber bis zum Zeichnungsschluss nach oben oder nach unten abweichen. Die Komplementärin ist berechtigt, bei entsprechender Zeichnungsnachfrage das zu platzierende Kommanditkapital auf bis zu 50 Millionen Euro zu erhöhen. Das Zustandekommen des Fonds ist nicht vom Erreichen eines Mindestzeichnungsvolumens abhängig. Die Mindestzeichnungssumme für den Anleger beträgt Euro zzgl. einem Agio von 5 %. Darüber hinausgehende Zeichnungsgrößen müssen glatt durch teilbar sein. Die mit der Zeichnung von Kommanditanteilen verbundenen Rechte des Anlegers werden in Kapitel 15 Rechtliche Grundlagen genauer beschrieben. Der Anleger erzielt aus der Beteiligung an der Life Trust Two GmbH & Co. KG gewerbliche Einkünfte, die überwiegend in den USA versteuert werden. In Deutschland sind diese Einkünfte unter Beachtung des Progressionsvorbehalts steuerfrei. Die Beteiligung am Fonds führt grundsätzlich nicht zu steuerlichen Anfangsverlusten in Deutschland bzw. in den USA, die mit anderen deutschen Einkünften verrechnet werden können. Für die Anleger des Fonds ist die jährliche Abgabe einer Steuererklärung in den USA obligatorisch. Die Details der steuerlichen Rahmenbedingungen und der daraus resultierenden Folgen für den Anleger werden in Kapitel 14 Steuerliche Grundlagen genauer beschrieben. 12

15 Eine Kündigung der Kommanditanteile vor Ablauf der geplanten Laufzeit der Gesellschaft am 31. Dezember 2012 ist grundsätzlich nicht möglich. Nur in bestimmten Ausnahmefällen ist unter gewissen Bedingungen (siehe dazu Ziffer 19 des Gesellschaftsvertrags) eine vorzeitige Beendigung der Beteiligung möglich. Eine Übertragung der Beteiligung an andere Anleger ist dagegen grundsätzlich möglich, steht aber unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Komplementärin und im Falle der direkten 5 Abwicklungshinweise Beteiligung als Kommanditist zusätzlich der Eintragung im Handelsregister. Die Komplementärin darf die Zustimmung nur aus wichtigem Grund verweigern (vgl. Ziffer 18.1 des Gesellschaftsvertrags). Vor diesem Hintergrund sollte der Anleger eine Investition in Kommanditanteile der Life Trust Two GmbH & Co. KG als langfristige Beteiligung mit einer entsprechend langen Kapitalbindung von bis zu sieben Jahren betrachten. Markt und Investition Das Angebot Überblick Prospektbestandteile Folgende Unterlagen sind in diesem Prospekt abgedruckt und wesentliche Bestandteile des Prospekts: ó Gesellschaftsvertrag (Seite 73-92) ó Treuhand- und Verwaltungsvertrag (Seite ) ó Mittelverwendungskontrollvertrag (Seite ) ó Investitionskriterien (Seite 105) Folgende zusätzliche Unterlagen sind dem Prospekt beigelegt: ó Beitrittserklärung (Zeichnungsschein) ó Handelsregistervollmacht Zeichnung Anleger können sich entweder direkt als Kommanditisten oder mittelbar als Treugeber über die Treuhandkommanditistin Bock Berlin Treuhand GmbH Steuerberatungsgesellschaft an der Life Trust Two GmbH & Co. KG beteiligen. In beiden Fällen ist die Beitrittserklärung vollständig auszufüllen und zu unterzeichnen. Zusätzlich ist entweder eine Kopie des Personalausweises zusammen mit dem Führerschein oder nur eine Kopie des Reisepasses als Legitimationsnachweis notwendig. Die vollständigen Unterlagen werden entweder zusammen mit den unterschriebenen Fernabsatzinformationen direkt an den Fonds Life Trust Two GmbH & Co. KG Gormannstraße Berlin gesendet oder dem jeweiligen Berater übergeben, der mit dem Anleger ein Beratungsgespräch durchführt. Dieser leitet die Unterlagen an den Fonds weiter. Im Falle einer direkten Beteiligung als Kommanditist wird die Zeichnung durch die Annahme der Beitrittserklärung durch die Komplementärin und die anschließende Einzahlung der Kapitaleinlage zzgl. des Agios auf das Treuhandkonto wirksam. Der Kommanditist muss der Komplementärin eine auf eigene Kosten notariell beglaubigte Handelsregistervollmacht erteilen. Im Außenverhältnis erlangt der Anleger die Stellung als Kommanditist der Fondsgesellschaft erst mit Eintragung ins Handelsregister. In der Zeit zwischen der Annahme der Beitrittserklärung und der Eintragung ins Handelsregister hat der Anleger die Stellung eines atypisch stillen Gesellschafters. Wählt der Anleger einen Beitritt mittelbar als Treugeber über die Treuhandkommanditistin, so bietet er ihr gleichzeitig mit Unterzeichnung der Beitrittserklärung den Abschluss eines Treuhand- und Verwaltungsvertrags an. Der Beitritt wird mit Gegenzeichnung der Beitrittserklärung durch die Treuhandkommanditistin und die anschließende Einzahlung der Erfolgskonzept Sonstige Angaben Fakten Rahmenbedingungen 13

16 Kapitaleinlage zzgl. des Agios auf das Treuhandkonto wirksam. Durch die Gegenzeichnung der Beitrittserklärung tritt gleichzeitig der Treuhand- und Verwaltungsvertrag in Kraft. Das Angebot zur Beteiligung an dem Fonds erfolgt ausschließlich in der Bundesrepublik Deutschland. Teilbeträge oder Kontingente für ein Angebot in anderen Staaten gibt es nicht. Im Einzelfall ist ein Angebot im benachbarten Ausland möglich. Mindestzeichnung Die Mindestzeichnungssumme beträgt Euro zzgl. des Agios von 5 %. Darüber hinaus gehende Beträge der Einlage müssen ohne Rest durch teilbar sein. Einzahlung Nach Eingang der Zeichnung erhält der Anleger eine Annahmebestätigung und eine Aufforderung zur Zahlung der Kapitaleinlage zzgl. des Agios auf das Treuhandkonto der Treuhandkommanditistin Bock Berlin Treuhand GmbH Steuerberatungsgesellschaft bei Merck Finck & Co Privatbankiers Konto: BLZ: Verwendungszweck: Zeichnungsnummer (auf dem Zeichnungsschein aufgedruckt) Zeichnungsfrist Die Zeichnungsfrist beginnt gemäß 9 Verkaufsprospektgesetz am zweiten Werktag nach der Gestattung der Prospektveröffentlichung durch die BaFin und der anschließenden Hinweisbekanntmachung in einem überregionalen Börsenpflichtblatt. Die Zeichnungsfrist endet am 30. Juni Der Zeichnungsschluss kann von der Komplementärin beim Erreichen eines Fondsvolumens von 20 Millionen Euro einseitig vorverlegt oder um bis zu sechs Monate verlängert werden, falls am 30. Juni 2006 der maximale Gesamtzeichnungsbetrag von 50 Millionen Euro noch nicht erreicht wurde. Frühzeichnerbonus Frühzeichner erhalten einen einmaligen Bonus in Höhe von 3 % p. a. des Zeichnungsbetrags (ohne Agio) anteilig für die verbleibende Zeit vom ersten des Monats der auf die vollständige Einzahlung der Kapitaleinlage (inkl. des Agios) folgt bis zum Zeichnungsschluss. Dieser Bonus wird als Ergebnis vorab nach dem ersten vollständigen Geschäftsjahr an die betreffenden Anleger ausgeschüttet. Zahlstelle und Rückflüsse Die Emittentin beabsichtigt, die erzielten Gewinne, unter Wahrung einer angemessenen Liquiditätsreserve, jährlich im Dezember an die Gesellschafter und Treugeber auszuschütten. Die Komplementärin hat die Option, bei hohen Rückflüssen an den Fonds auch mehrmals innerhalb eines Jahres Vorabausschüttungen zu beschließen. Die Emittentin oder ein von ihr beauftragter Dritter wird die jeweils fälligen Auszahlungen an die Gesellschafter und Treugeber vornehmen. Erfolgsbeteiligung Die Komplementärin erhält eine erfolgsabhängige Vergütung, die sich nach der Höhe der erwirtschafteten Gewinne des Fonds bemisst. Der Fonds schüttet Rückflüsse des Fonds zunächst ausschließlich an die Anleger aus, bis die komplette Kapitaleinlage (ohne Agio) zzgl. einer internen Verzinsung von 8 % p. a. (auf IRR-Basis*) an die Anleger ausgezahlt wurde. Die darüber hinaus gehenden Ausschüttungen werden im Verhältnis 75 % zu 25 % zwischen Anleger und Komplementärin aufgeteilt. Weitere Zahlungen Der Anleger hat neben der Kapitaleinlage und dem Agio von 5 % keine weiteren Zahlungen für die Zeichnung an dem Fonds zu leisten. Die Kapitaleinlage und das Agio müssen ohne Abzüge und vorbehaltlos auf dem Treuhandkonto der Treuhandkommanditistin eingehen. Eventuelle Überweisungskosten, Bankgebühren und Spesen gehen zu Lasten des Anlegers. Im Falle einer direkten Beteiligung als Kommanditist hat der Anleger die * IRR (Internal Rate of Return oder interner Zinsfuß) gibt die Rendite unter Berücksichtigung der Höhe und Zeitpunkte der Ein- und Auszahlungen an. Damit wird eine Verzinsung auf das jeweils noch gebundene Kapital angegeben. Ein Vergleich mit festverzinslichen Wertpapieren oder Anlagen, die einen wesentlich anderen Kapitalfluss aufweisen, ist damit nur bedingt möglich. An dieser Stelle dient die IRR Darstellung nicht zur Darstellung einer erwarteten Anlegerrendite, sondern ausschließlich der Berechnung der Erfolgsbeteiligung der Komplementärin. 14

17 Kosten für die notarielle Beglaubigung der Handelsregistervollmacht zu tragen. Diese Kosten liegen in Abhängigkeit von der Haftsumme zwischen 10,00 und 130,00 Euro. Gerät der Anleger mit der Einzahlung seiner Kapitalanlage und des Agios in Verzug, so werden Verzugszinsen für die Zeit des Verzugs in Höhe von fünf Prozentpunkten p. a. über dem Basiszinssatz gemäß 247 BGB berechnet. Bei einer Umwandlung einer mittelbaren Beteiligung als Treugeber in eine direkte Beteiligung als Kommanditist erhebt die Treuhandkommanditistin für die daraus resultierenden Kosten eine Pauschale in Höhe von 250 Euro. Reisekosten zu Gesellschafterversammlungen sind vom Anleger selbst zu tragen. Im Falle eines Verkaufs der Kommanditbeteiligung hat der Anleger die damit verbundenen Kosten, z. B. Maklergebühren, Notargebühren, Vorfälligkeitsentschädigungen bei Finanzierung der Anteile etc. zu tragen. Die im Zusammenhang mit der Erstellung der jährlichen Steuererklärungen des Anlegers entstehenden Kosten sind ebenfalls vom Anleger zu tragen. 6 Die Emittentin Die Firma der Emittentin lautet Life Trust Two GmbH & Co. KG. Sitz der Gesellschaft ist Berlin, die Geschäftsanschrift lautet Gormannstraße 22, Berlin. Die Emittentin ist im Handelsregister des Amtsgerichts Charlottenburg unter der Nummer HRA B eingetragen. Die Life Trust Two GmbH & Co. KG wurde am 30. April 2005 gegründet und am 15. Juli 2005 im Handelsregister eingetragen. Im Außenverhältnis beginnt die Nachschuss- oder andere Zahlungsverpflichtungen bestehen für den Anleger nach vollständiger Einzahlung der Einlage und des Agios nicht. Unbeschadet davon lebt die Haftung gemäß 171 ff. HGB wieder auf, soweit die Hafteinlage ganz oder teilweise durch Rückflüsse an den Anleger zurückgezahlt wurde. Gleiches gilt, soweit an die Anleger Gewinnanteile ausgeschüttet werden, während deren Anteile am Kommanditkapital durch Verlust unter den Betrag der gezeichneten Einlage herabgemindert sind. Die Zahlungen des Fonds für Provisionen und weitere Fondsnebenkosten werden im Kapitel 18 Prognoserechnung detailliert beschrieben. US-Steuernummer Zur Abwicklung der jährlichen Steuererklärungen wird eine US-Steuernummer (ITIN) benötigt. Anleger, die eine solche Nummer noch nicht haben,müssen das Formular W-7 einreichen. Der Fonds unterstützt den Anleger bei diesem Vorgang, indem die notwendigen Unterlagen weitestgehend vorbereitet werden. Der Anleger muss die Unterlagen dann lediglich prüfen, unterschreiben und an den deutschen Fonds (bzw. an die mit der Beantragung der Steuernummer beauftragte Steuerberatungsgesellschaft) senden. Berichterstattung Die Anleger werden über die Entwicklung des Fonds im Rahmen der Einladung zur jährlichen Gesellschafterversammlung informiert. Die Informationen sind auch auf der Webseite des Fonds bzw. des Initiators abrufbar. Der Zugang zu dieser Webseite kann von der Eingabe von persönlichen Daten oder einem Passwort abhängig gemacht werden. Auf schriftliche Anforderung werden die Informationen auch auf dem postalischen Weg zugestellt. Gesellschaft mit Eintragung ins Handelsregister. Die Laufzeit der Gesellschaft ist bis zum 31. Dezember 2012 befristet. Die Gesellschafterversammlung kann die Laufzeit bis zu dreimal um jeweils ein Jahr verlängern. Die Emittentin ist eine Kommanditgesellschaft nach deutschem Recht. Die Emittentin unterliegt deutschem Recht. Die Regelungen im Gesellschaftsvertrag der Emittentin weichen zum Teil von den gesetzlichen Bestimmungen für die Grundform der Kommanditge- Markt und Investition Das Angebot Überblick Erfolgskonzept Sonstige Angaben Fakten Rahmenbedingungen 15

18 sellschaft ab. Es handelt sich zum Einen um eine GmbH & Co. KG, bei der die persönlich haftende Gesellschafterin (Komplementärin) eine GmbH ist, mit der Folge der Beschränkung der Haftung auf das Gesellschaftsvermögen des Fonds und der Komplementärin. Zum Anderen ist der Fonds als Publikumsgesellschaft für die Beteiligung einer Vielzahl von Anlegern konzipiert. Die wesentlichen Besonderheiten des Gesellschaftsvertrags sind in Kapitel 15.1 Gesellschaftsvertrag erläutert. Der Fonds ist eine Kommanditgesellschaft in der Form der GmbH & Co. KG, d. h. die persönlich haftende Gesellschafterin ist eine Kapitalgesellschaft. Die Komplementärin Life Trust Management GmbH mit Sitz in Berlin haftet persönlich mit ihrem Stammkapital in Höhe von Euro. Sie unterliegt deutschem Recht. Gesellschafter der Komplementärin sind BAC Berlin Atlantic Capital AG und ICS Finance GmbH, beide mit Sitz in Berlin. Alleiniger Geschäftsführer der Komplementärin ist Nikolaus Weil. Die Komplementärin hat dem US-Geschäftsleiter Henry Wolfgang Carter eine beschränkte Generalvollmacht zur Vertretung des Fonds in den USA erteilt. Gegenstand des Fonds ist die Schaffung, Verwaltung und Verwertung eigenen Vermögens, insbesondere die Initiierung, der Erwerb, der Handel, das Halten und die Veräußerung von Lebensversicherungen in den USA. Die Gesellschaft ist berechtigt, alle Rechtsgeschäfte und Handlungen im In- und Ausland vorzunehmen oder durch Dritte wahrnehmen zu lassen, die dem Unternehmensgegenstand unmittelbar oder mittelbar dienen. Sie kann zu diesem Zweck im In- und Ausland auch andere Unternehmen gründen, erwerben, sich an ihnen beteiligen oder deren Geschäftsführung und Vertretung übernehmen sowie Zweigniederlassungen unter gleicher oder anderer Firma errichten. Der Fonds ist zum Zeitpunkt der Prospekterstellung eine Tochtergesellschaft gem. 15 ff. AktG der Gründungsgesellschafter. Die Beteiligungsverhältnisse ändern sich mit der Beteiligung der Anleger an dem Fonds während der Zeichnungsfrist. Nach Ablauf der Zeichnungsfrist hält voraussichtlich die Treuhandkommanditistin als Treuhänderin für die Treugeber die Mehrheit des Kapitals des Fonds und die Mehrheit der Stimmrechte in der Gesellschafterversammlung. Zum Zeitpunkt der Prospekterstellung entspricht das gezeichnete Kapital der Emittentin dem Gründungskommanditkapital in Höhe von 100 Euro. Die im Handelsregister eingetragene Hafteinlage beträgt 100 Euro. Zum Zeitpunkt der Prospekterstellung waren Kapitaleinlagen in Höhe von 100 Euro auf das gezeichnete Kapital der Emittentin ausstehend. Das Kapital der Emittentin erhöht sich im Zuge der Beteiligung der Anleger durch die Leistung der Einlagen durch die Anleger. Beim gezeichneten Kapital handelt es sich um stimmberechtigtes Kommanditkapital, in Höhe der gezeichneten Einlage, dass am Ergebnis der Emittentin teil hat. Die Emittentin hat bisher keine Wertpapiere oder Vermögensanlagen im Sinne des 8 f Abs. 1 des Verkaufsprospektgesetzes herausgegeben. Mit Aufnahme des öffentlichen Angebots gemäß 9 Verkaufsprospektgesetz für die in diesem Prospekt beschriebenen Vermögensanlagen werden interessierten Anlegern ausschließlich Kommanditanteile nach deutschem Recht angeboten. Gründungsgesellschafter der Life Trust Two GmbH & Co. KG sind folgende Gesellschaften: Firma: Life Trust Management GmbH Sitz: Berlin Geschäftsanschrift: Gormannstraße Berlin Funktion: Komplementärin Einlage: keine Firma: Life Trust Verwaltung GmbH Sitz: Berlin Geschäftsanschrift: Gormannstraße Berlin Funktion: Gründungskommanditistin Einlage: 100 Euro für Kommanditanteile Haftsumme: 100 Euro Neben den im Gesellschaftsvertrag genannten Vergütungen und Gewinnbeteiligungen erhalten die Gründungsgesellschafter keine weiteren Gewinnbeteiligungen, Entnahmerechte, Bezüge, Provisionen oder Nebenleistungen jeglicher Art. Die Gründungsgesellschafter sind weder an Unternehmen beteiligt, die mit dem Vertrieb der emittierten Vermögensanlagen beauftragt sind, noch an Unternehmen, die der Emittentin Fremdkapital zur Verfügung stellen. Sie sind ebenfalls nicht an Unter- 16

19 nehmen beteiligt, die im Zusammenhang mit der Herstellung des Anlageobjekts nicht nur geringfügige Lieferungen oder Leistungen erbringen. Die Life Trust Two GmbH & Co. KG ist am US-amerikanischen Zweitmarkt für Lebensversicherungen tätig. Sie ermöglicht Anlegern, über eine Beteiligung an dem Fonds an den Investitionen in den US-amerikanischen Zweitmarkt für Lebensversicherungen zu partizipieren. Die Hintergründe und wesentliche Fakten zum US-Lebensversicherungsmarkt und den relevanten Teilsegmenten werden in den Kapiteln 7 und 8 genauer beschrieben. Innerhalb dieser Segmente ist vorgesehen, dass der Fonds ein Portfolio von etwa 60 Lebensversicherungspolicen zusammenstellt. Erlöse werden aus dem Handel und Abverkauf der Policen an dritte Marktteilnehmer und dem Halten der Policen bis zur Fälligkeit erzielt. Die genauen Funktionsweisen des Aufbaus, der laufenden Verwaltung und der Verwertung des Portfolios werden in Kapitel 9 ausführlich erläutert. Die Emittentin ist für einen positiven Geschäftsverlauf nicht von Patenten, Lizenzen oder neuen Herstellungsverfahren abhängig. Die für den Geschäftsverlauf wesentlichen Verträge werden in Kapitel 15 Rechtliche Grundlagen beschrieben. Die Emittentin ist zum Zeitpunkt der Prospekterstellung ó Weder aktiv noch passiv an Gerichts- oder Schiedsverfahren beteiligt. ó Nicht durch außergewöhnliche Ereignisse in ihrer Tätigkeit negativ beeinflusst. ó Führt keine laufenden Investitionen durch. Markt und Investition Das Angebot Überblick 7 Erfolgreiche Investment Alternative: Zweitmarkt für Lebensversicherungen Erfolgskonzept Lebensversicherungen sind ein weltweit verbreitetes Instrument zur Altersvorsorge und zur Absicherung des Vermögensaufbaus und der biometrischen Risiken einer Person. Die Investitionsphase mit Prämienzahlungen für den Aufbau der Versicherungssumme beträgt meist mehrere Jahrzehnte, bevor erste Auszahlungen der Versicherungssumme fällig werden. In dieser Zeit verändern sich häufig die finanziellen Prioritäten und die Absicherungsbedürfnisse der Versicherungsnehmer. Ferner können unvorhergesehene Ereignisse wie Arbeitslosigkeit oder Krankheit einen überraschenden Kapitalbedarf verursachen. Diese und andere Aspekte führen dazu, dass der Versicherungsnehmer nach Möglichkeiten sucht, zusätzliche liquide Mittel zu erhalten. Bei dieser Liquiditätsanalyse ist die Lebensversicherungspolice ein wichtiger Wert. In der Regel kann die Versicherungspolice nur zu einem niedrigen Rückkaufswert an den Versicherer verkauft oder ohne Wertausgleich zur Ersparnis der künftigen Prämien gekündigt werden. Der Rückkaufswert ist meist erheblich geringer als die Summe der eingezahlten Beiträge und der innere Wert der Police. Bei einigen Versicherungsformen ist gar kein Rückkaufswert zu erzielen, sondern nur die Kündigung ohne Wertausgleich möglich. Hier setzt das Konzept einer Verwertung der Lebensversicherungspolice über einen Verkauf im Zweitmarkt an. Der Verkauf erfolgt dabei nicht an die Versicherungsgesellschaft, sondern an einen Kapitalanleger. Verkauf an einen Kapitalanleger bringt gegenseitige Vorteile Diese Form der Verwertung ist sowohl für den Verkäufer (Versicherungsnehmer) als auch für den Käufer (Kapitalanleger) vorteilhaft. Der Policeninhaber verkauft seine Lebensversicherungspolice gegen Zahlung eines Kaufpreises, der höher ist als der Rückkaufswert, den die Lebensversicherungsgesellschaft auszahlen würde. Darüber hinaus entfallen für ihn die laufenden Prämien aus dem Vertrag. Der Käufer andererseits erwirbt zu einem für ihn günstigen Kaufpreis eine Police, die auch nach Zahlung der noch notwendigen Prämien bis zur Fälligkeit eine überdurchschnittliche Rendite erwirtschaftet, wenn die von ihm angestellten Prognosen eintreten. Ein weiterer Vorteil ist die feste Ab- Sonstige Angaben Fakten Rahmenbedingungen 17

20 Gründe für die vorzeitige Kündigung einer Lebensversicherungspolice Grund Notwendigkeit für Versicherungsschutz ist entfallen Beispiel Absicherung zur Bezahlung von erwarteter Erbschaftsteuer ist nicht mehr erforderlich (Vermögen weggefallen oder bereits übertragen) Ehe mit Partner, der für Todesfall abgesichert werden sollte, ist aufgelöst Absicherung eines Schlüsselpersonenrisikos nach Ausscheiden der Person aus der Gesellschaft nicht mehr nötig Kinder benötigen Absicherung nicht mehr Versicherungsnehmer will/kann Versicherungsprämien nicht mehr aufbringen Versicherungsnehmer möchte die Art der Versicherungsform ändern Versicherungsnehmer benötigt zusätzliche Liquidität Einkommensminderung durch Arbeitsunfähigkeit oder Krankheit Änderung der Versicherungsform Nutzung eines Kaufpreises für die Police zur Tilgung von Schulden Verbrauch des Kaufpreises für Leben und Konsum Nutzung des Kaufpreises für unerwartet hohe Ausgaben, z. B. für eine spezielle medizinische Behandlung Aktienkursverfall hat die Ersparnisse vernichtet Unternehmen verwertet Policen im Insolvenzfall laufleistung, die bereits bei Vertragsabschluss bekannt ist. Sowohl der Versicherungsnehmer als auch der Investor sind daher an einem funktionierenden Zweitmarkt für Lebensversicherungen interessiert. Die Bonität von US-Lebensversicherungsgesellschaften ist überwiegend sehr gut; ein Teilbetrag der Auszahlungen der Ablaufleistungen ist in der Regel durch einen staatlichen Einlagensicherungsfonds abgesichert. Ein Markt mit stetig wachsender Bedeutung Das Konzept der Zweitverwertung von Lebensversicherungspolicen ist nicht neu: Seit über 140 Jahren wird es in England praktiziert lange Zeit jedoch nur als unbeachtetes Nischengeschäft, das Insidern vorbehalten war. Die geringe Bekanntheit dieser Anlageform entsprach dem Interesse der Versicherungsgesellschaften, die von den überwiegend praktizierten Beendigungsmöglichkeiten (Einstellung der Prämienzahlung und/oder Rückkauf durch die Versicherungsgesellschaft) angesichts geringer Rückkaufswerte profitierten. Erst in den vergangenen zehn Jahren haben sich vor allem in Deutschland, den USA und Großbritannien signifikante Zweitmärkte für Lebensversicherungspolicen entwickelt mit besonderer Dynamik in den USA durch den Einstieg namhafter Investoren. Die Wachstumsraten der vergangenen Jahre lagen nicht selten im zweistelligen Bereich. Der US-Zweitmarkt für Lebensversicherungen wächst derzeit besonders dynamisch bei anhaltend sehr interessanten Renditen. Das überrascht bei näherem Hinsehen nicht. Die Analyse der Haltedauer von Lebensversicherungen ergibt ein bemerkenswer- 18

us-policen life trust 11

us-policen life trust 11 us-policen life trust 11 life trust 11 us-policen VORWORT Als Anleger erwarten Sie eine hohe Sicherheit und gleichzeitig eine attraktive Rendite. Wofür entscheiden Sie sich: Für Aktienanlagen, die zwar

Mehr

Die Investitionen Bayernfonds BestAsset 1. Stand: 03. Dezember 2007

Die Investitionen Bayernfonds BestAsset 1. Stand: 03. Dezember 2007 Die Investitionen Bayernfonds BestAsset 1 Stand: 03. Dezember 2007 Bayernfonds BestAsset 1 Ihre Fondsgesellschaft hat am 03. Dezember 2007 folgendes Investment getätigt: Zielfonds: Bayernfonds BestLife

Mehr

Erstkontaktfragebogen für Zeichner von US-Lebensversicherungsfonds

Erstkontaktfragebogen für Zeichner von US-Lebensversicherungsfonds Erstkontaktfragebogen für Zeichner von US-Lebensversicherungsfonds Name, Vorname Firma Geburtsdatum Telefon Mobil-Nr. Fax-Nr. E-Mail Anschrift PLZ, Ort Rechtsschutzversicherung Rechtsschutzversicherungsnummer

Mehr

Life Trust Elf GmbH & Co. KG. Informationsblatt bei Fernabsatzverträgen

Life Trust Elf GmbH & Co. KG. Informationsblatt bei Fernabsatzverträgen Life Trust Elf GmbH & Co. KG Gemäß 312c Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) in Verbindung mit 1 BGB-Informationspflichten-Verordnung (BGBInfoV) sind dem Anleger (Verbraucher) vor dem Beitritt zur Gesellschaft

Mehr

us-policen life trust premium 12

us-policen life trust premium 12 us-policen life trust premium 12 life trust premium 12 us-policen VORWORT Als Anleger erwarten Sie eine hohe Sicherheit und gleichzeitig eine attraktive Rendite. Wofür entscheiden Sie sich: für Aktienanlagen,

Mehr

Vermögensanlagen-Informationsblatt (VIB) (Stand: 10.6.2015)

Vermögensanlagen-Informationsblatt (VIB) (Stand: 10.6.2015) UDI Sprint FESTZINS III n-informationsblatt (VIB) (Stand: 10.6.2015) Bitte unterschrieben zurück an UDI Der Erwerb dieser ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten

Mehr

SAB Wind FESTZINS III 2

SAB Wind FESTZINS III 2 SAB Wind FESTZINS III 2 n-informationsblatt (VIB) (Stand: 20.5.2015) Bitte unterschrieben zurück an UDI Der Erwerb dieser ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten

Mehr

Mit Sicherheit hoch hinaus

Mit Sicherheit hoch hinaus Mit Sicherheit hoch hinaus Kurzinformation Britische Kapital Leben V Setzen Sie auf eine perfekte Balance aus Rendite und Sicherheit. Lloyd Fonds. Intelligenter anlegen. Von Erfahrung profitieren u Garantie

Mehr

»Investment Portfolio II«

»Investment Portfolio II« Kurzexposé»Investment Portfolio II«Renditebeteiligung 66 Diversifikation Ein gutes Portfolio ist mehr als eine lange Liste von Wertpapieren. Es ist eine ausbalancierte Einheit, die dem Investor gleichermaßen

Mehr

Kapitalanlage Bahnhöfe Estudor GmbH

Kapitalanlage Bahnhöfe Estudor GmbH Estudor GmbH 1 Hinweis Die Verbreitung des auf folgenden Seiten dargestellten öffentlichen Angebots einer festverzinslichen Kapitalanlage in Form eines Nachrangdarlehens erfolgt ausschließlich in der Bundesrepublik

Mehr

Erstkontaktfragebogen für Zeichner von britischen oder deutschen Lebensversicherungsfonds

Erstkontaktfragebogen für Zeichner von britischen oder deutschen Lebensversicherungsfonds Erstkontaktfragebogen für Zeichner von britischen oder deutschen Lebensversicherungsfonds Name, Vorname Firma Geburtsdatum Telefon Mobil-Nr. Fax-Nr. E-Mail Anschrift PLZ, Ort Rechtsschutzversicherung Rechtsschutzversicherungsnummer

Mehr

KURZANALYSE. PROJECT Wohnen 14 Publikumsfonds - Einmalanlage

KURZANALYSE. PROJECT Wohnen 14 Publikumsfonds - Einmalanlage KURZANALYSE PROJECT Wohnen 14 Publikumsfonds Einmalanlage Kurzanalyse: PROJECT Wohnen 14 Einmalanlage Diese Kurzanalyse stellt lediglich einen Auszug aus einer detaillierten Langanalyse dar. Diese Unterlagen

Mehr

BAC INFRATRUST 8 us-mobilfunkinfrastruktur

BAC INFRATRUST 8 us-mobilfunkinfrastruktur us-infrastruktur BAC INFRATRUST 8 us-mobilfunkinfrastruktur www.berlinatlantic.com BAC INFRATRUST 8 us-infrastruktur VORWORT Im schwankenden Kapitalmarktumfeld konnten sich einige Beteiligungsformen nicht

Mehr

Bis zu 7% Rendite p.a. Bis zu 4% Garantiezins p.a. Laufzeit ab 2 Jahren. Mit Sicherheit mehr Rendite: Investition in deutsche Kapitalversicherungen

Bis zu 7% Rendite p.a. Bis zu 4% Garantiezins p.a. Laufzeit ab 2 Jahren. Mit Sicherheit mehr Rendite: Investition in deutsche Kapitalversicherungen Bis zu 7% Rendite p.a. Bis zu 4% Garantiezins p.a. Laufzeit ab 2 Jahren Mit Sicherheit mehr Rendite: Investition in deutsche Kapitalversicherungen Investition in Zweitmarkt-Policen Mit policeninvest können

Mehr

HCI Real Estate BRIC+

HCI Real Estate BRIC+ Kurzanalyse erstellt am: 24. September 2007 TKL.Fonds Gesellschaft für Fondsconception und analyse mbh Neuer Wall 18 D20354 Hamburg Telefon: +49 40 / 68 87 45 0 Fax: +49 40 / 68 87 45 11 EMail: info@tklfonds.de

Mehr

IN SUBSTANZ INVESTIEREN MIT SUBSTANZ VERDIENEN

IN SUBSTANZ INVESTIEREN MIT SUBSTANZ VERDIENEN DIE WIENWERT SUBSTANZ ANLEIHEN IN SUBSTANZ INVESTIEREN MIT SUBSTANZ VERDIENEN Von der Dynamik des Wiener Immobilienmarktes profitieren. Mit hohen Zinsen und maximaler Flexibilität. Spesenfrei direkt von

Mehr

Mandanteninformation. Wandelschuldverschreibungen als interessante Finanzierungsform

Mandanteninformation. Wandelschuldverschreibungen als interessante Finanzierungsform Mandanteninformation Wandelschuldverschreibungen als interessante Finanzierungsform Die Börsenzulassung Ihrer Gesellschaft ermöglicht es Ihnen, Kapital über die Börse zu akquirieren. Neben dem klassischen

Mehr

HSC Optivita VII UK. Investition in UK-Lebensversicherungspolicen. Wissenswertes auf einen Blick

HSC Optivita VII UK. Investition in UK-Lebensversicherungspolicen. Wissenswertes auf einen Blick Wissenswertes auf einen Blick HSC Optivita VII UK Investition in UK-Lebensversicherungspolicen Wichtiger Hinweis: Der Anbieter ist verpflichtet, für die vorliegende Vermögensanlage einen Verkaufsprospekt

Mehr

British Life: Traditionell. Ausgewogen. Sicher. MTV V British Life GmbH & Co. KG

British Life: Traditionell. Ausgewogen. Sicher. MTV V British Life GmbH & Co. KG British Life: Traditionell. Ausgewogen. Sicher. MTV V British Life GmbH & Co. KG MTV V British Life GmbH & Co. KG Seit Generationen erfolgreich Der britische Versicherungsmarkt ist einer der größten und

Mehr

SolarArt Kraftwerk. Risiken. www.solarart-kraftwerk.de

SolarArt Kraftwerk. Risiken. www.solarart-kraftwerk.de 8 Risiken Grundsätzlicher Hinweis Im Folgenden werden die Risikofaktoren dargestellt, die für die Bewertung des Marktrisikos der Nachrangdarlehen von ausschlaggebender Bedeutung sind sowie die Risikofaktoren,

Mehr

PRESSEMAPPE. LifeFinance KG. Inhalt. Die clevere Alternative zu teuren Bankkrediten und Dispozinsen, dem Policen-Verkauf und der Policen-Kündigung

PRESSEMAPPE. LifeFinance KG. Inhalt. Die clevere Alternative zu teuren Bankkrediten und Dispozinsen, dem Policen-Verkauf und der Policen-Kündigung PRESSEMAPPE LifeFinance KG Die clevere Alternative zu teuren Bankkrediten und Dispozinsen, dem Policen-Verkauf und der Policen-Kündigung Inhalt Über Life Finance Unternehmensportrait Daten und Fakten Geschäftsmodell

Mehr

Gliederung: - warum Private Equity? - warum Private Equity Dachfonds? - warum Private Equity Partners I. Vergleich was wir wollten mit dem Markt

Gliederung: - warum Private Equity? - warum Private Equity Dachfonds? - warum Private Equity Partners I. Vergleich was wir wollten mit dem Markt HANSA TREUHAND beschäftigt sich bereits seit dem Jahr 2000 mit Private Equity Gemeinsam mit zwei starken Partnern kann nun der Zugang zu internationalen Spitzenfonds gesichert werden Feri als unabhängiger

Mehr

Fragebogen. Name:.. Vorname:.. Anschrift:.. Geburtsdatum:. Telefon:.. Telefax:.. E-Mail:... Internet:... Beruf:...

Fragebogen. Name:.. Vorname:.. Anschrift:.. Geburtsdatum:. Telefon:.. Telefax:.. E-Mail:... Internet:... Beruf:... Fragebogen I. Persönliche Angaben Name:.. Vorname:.. Anschrift:.. Geburtsdatum:. Telefon:.. Telefax:.. E-Mail:... Internet:... Beruf:.... II. Rechtsschutzversicherung: Rechtschutzversicherung besteht seit:...

Mehr

Kathrein & Co. Life Settlement Portfolio III

Kathrein & Co. Life Settlement Portfolio III Nominale Euro hedged Kathrein & Co. Life Settlement Portfolio III Veranlagung in ein diversifiziertes Portfolio amerikanischer Lebensversicherungspolizzen in der Rechtsform eines Genußscheines Zeichnungsfrist:

Mehr

Nachhaltigkeits-Check

Nachhaltigkeits-Check Nachhaltigkeits-Check Name: Memory Express Return-Zertifikat auf ThyssenKrupp ISIN: DE000CZ35CX2 Emittent: Commerzbank AG Wertpapierart / Anlageart Das Expresszertifikat ist eine Unterform des Bonuszertifikats,

Mehr

Geschlossene Fonds Das nächste Millionengrab? RA Dr. Christian Wolf

Geschlossene Fonds Das nächste Millionengrab? RA Dr. Christian Wolf Das nächste Millionengrab? RA Dr. Christian Wolf Oktober 2013 Charakteristika (I) Zumeist Kommanditgesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH & Co KG) Kommanditanteile werden nur innerhalb eines gewissen

Mehr

Attraktive Zinsen für Ihr Geld mit der Captura GmbH

Attraktive Zinsen für Ihr Geld mit der Captura GmbH Attraktive Zinsen für Ihr Geld mit der Captura GmbH Was wollen die meisten Sparer und Anleger? à Vermögen aufbauen à Geld so anlegen, dass es rentabel, besichert und kurzfristig wieder verfügbar ist Die

Mehr

Werbemitteilung. Bonitätsanleihen der Landesbank Berlin. Renditechancen unter der Lupe

Werbemitteilung. Bonitätsanleihen der Landesbank Berlin. Renditechancen unter der Lupe Werbemitteilung Bonitätsanleihen der Landesbank Berlin Renditechancen unter der Lupe Immer einen Blick wert: Bonitätsanleihen der LBB. Wer eine Anlagemöglichkeit mit attraktiven Zinsen sucht, hat nur wenig

Mehr

EURO GRUNDINVEST 20 EURO GRUNDINVEST 20

EURO GRUNDINVEST 20 EURO GRUNDINVEST 20 EURO GRUNDINVEST 20 EURO GRUNDINVEST 20 3 INHALTSVERZEICHNIS Kurzübersicht 4 Das Angebot im Überblick 6 Art der Vermögensanlage 6 Fondsvolumen, Mindestzeichnungssumme und Erwerbspreis 6 Zielgruppe 6 Zahlstelle

Mehr

H C HANSE CAPITAL GRUPPE

H C HANSE CAPITAL GRUPPE H C HANSE CAPITAL GRUPPE Vorab-Information HC Krisen-Gewinner II Tradition hat Zukunft Vorwort Liebe Investoren, in Europa wird über die Insolvenzgefahr der PIGS-Staaten (Portugal, Italien, Griechenland

Mehr

Titel wird separat geliefert!

Titel wird separat geliefert! Titel wird separat geliefert! Münchmeyer Petersen Capital Inhaltsverzeichnis 6 12 20 22 24 30 32 34 36 39 44 44 50 54 55 56 60 68 68 69 71 72 78 78 79 81 82 83 86 88 92 105 112 115 118 Angaben über die

Mehr

Steuerliche Beurteilung von Fondsanlagen in US-amerikanischen Zweitmarkt-Lebensversicherungen

Steuerliche Beurteilung von Fondsanlagen in US-amerikanischen Zweitmarkt-Lebensversicherungen EURO - PAN Fachtagung Steuern & Recht 12.05.2004 Steuerliche Beurteilung von Fondsanlagen in US-amerikanischen Zweitmarkt-Lebensversicherungen Dipl.-Kfm. Jörg Weidinger Wirtschaftsprüfer Steuerberater

Mehr

WealthCap Immobilien Deutschland 35 Ten Towers München Exposé. Investition mit Weitblick

WealthCap Immobilien Deutschland 35 Ten Towers München Exposé. Investition mit Weitblick Werbung ANLAGEKLASSE Immobilien Deutschland WealthCap Immobilien Deutschland 35 Ten Towers München Exposé Investition mit Weitblick Ten Towers München Das Wichtigste im Überblick Immobilie Beteiligungsform

Mehr

DB Vitaplus. Eine einzigartige Lösung erkennt man sofort.

DB Vitaplus. Eine einzigartige Lösung erkennt man sofort. Kapitalanlage, Kapitalanlage, Steuerfreiheit, Kapitalanlage, DB Vitaplus. Eine einzigartige Lösung erkennt man sofort. Die aktuellen Versicherungsbedingungen sowie weitere Informationen erhalten Sie bei

Mehr

5,00 % Nachrangige Raiffeisen Fixzins-Anleihe

5,00 % Nachrangige Raiffeisen Fixzins-Anleihe 5,00 % Nachrangige Raiffeisen Fixzins-Anleihe 2015-2025/3 Eckdaten 4,40% - 6,00% Nachrangiger Raiffeisen Min-Max-Floater 2015-2027/1 www.raiffeisen.at/steiermark 1 Emittentin: Raiffeisen-Landesbank Steiermark

Mehr

MEZZANINE FINANZIERUNG

MEZZANINE FINANZIERUNG Bedingungen für eine MEZZANINE FINANZIERUNG für die LavaVitae GmbH mit dem Sitz in Europastraße 8, A 9524 Villach, eingetragen im Firmenbuch des LG Villach unter FN 394677 h vom 03.03.2015 Seite 1 von

Mehr

dreiplus Renditefonds GmbH & Co. KG

dreiplus Renditefonds GmbH & Co. KG dreiplus Renditefonds GmbH & Co. KG Verkaufsprospekt (Stand: 22. Dezember 2010) Inhaltsverzeichnis Hinweis P 8 g Abs. 1 VerkProspG 4 Prospektverantwortung, Vollständigkeit 5 Haftungsbeschränkung 6 1. Die

Mehr

Informationen zum Treuhandservice der Anwaltskanzlei Böttcher, Roek, Heiseler für die Bioraum GmbH und ihre Kunden

Informationen zum Treuhandservice der Anwaltskanzlei Böttcher, Roek, Heiseler für die Bioraum GmbH und ihre Kunden Informationen zum Treuhandservice der Anwaltskanzlei Böttcher, Roek, Heiseler für die Bioraum GmbH und ihre Kunden Für die Abwicklung des Zahlungsverkehrs zwischen der Bioraum GmbH und ihren Kunden bieten

Mehr

PI Pro Investor Immobilienfonds 1

PI Pro Investor Immobilienfonds 1 PI Pro Investor Immobilienfonds 1 PI Pro Investor 1 PI Pro Investor» PI Unternehmensgruppe PI Pro Investor GmbH & Co. KG PI Analyse & Research GmbH & Co. KG GmbH & Co. KG Proinvest-Beratung GmbH Die PI

Mehr

Die Revitalisierung von heute ist die Zukunft von morgen. NPL INVESTOR AG & CO. KG. Angebot im Überblick

Die Revitalisierung von heute ist die Zukunft von morgen. NPL INVESTOR AG & CO. KG. Angebot im Überblick Die Revitalisierung von heute ist die Zukunft von morgen. NPL INVESTOR AG & CO. KG Angebot im Überblick Vorwort Das Angebot Sehr geehrte Investoren, die Finanzkrise scheint vielerorts bereits wieder Geschichte

Mehr

Risiko-Rendite-Profil High & High Investment in Start-Up Unternehmen

Risiko-Rendite-Profil High & High Investment in Start-Up Unternehmen Risiko-Rendite-Profil High & High Investment in Start-Up Unternehmen Investment Vertrag die Vertragsbedingungen im Überblick Diese Zusammenfassung dient ausschließlich der Übersichtlichkeit. Ihre Lektüre

Mehr

Zum Chance/Risiko-Verhältnis von geschlossenen Fonds, die in amerikanische Todesfallversicherungen investieren

Zum Chance/Risiko-Verhältnis von geschlossenen Fonds, die in amerikanische Todesfallversicherungen investieren Zum Chance/Risiko-Verhältnis von geschlossenen Fonds, die in amerikanische Todesfallversicherungen investieren Quantitative Analysen am Beispiel zweier Life Bond Fonds Von Dr. Jochen Ruß, Geschäftsführer

Mehr

Das Konzept... 19 Beteiligung an der NCI New Capital Invest Oil & Gas USA 19 GmbH in Form einer atypisch stillen Beteiligung... 19

Das Konzept... 19 Beteiligung an der NCI New Capital Invest Oil & Gas USA 19 GmbH in Form einer atypisch stillen Beteiligung... 19 USA 19 Öl & Gas Inhaltsverzeichnis Kurzübersicht... 6 Das Angebot im Überblick... 7 Art der Vermögensanlage... 7 Gesamtbetrag der angebotenen Vermögensanlagen... 7 Zielgruppe... 7 Zahlstelle... 7 Entgegennahme

Mehr

HCI Private Equity VI

HCI Private Equity VI HCI Private Equity VI copyright by HCI copyright by HCI 2 Überblick: Private Equity in der Presse Die Welt, 06.05.2006 Focus Money, April 2006 Focus Money, April 2006 Poolnews, Januar 2006 Deutsche Bank

Mehr

Kenzo Japan Real Estate Fonds 1

Kenzo Japan Real Estate Fonds 1 Beteiligungsangebot im Überblick Art des Fonds Privatplatzierung in Deutschland für vermögende natürliche Personen sowie Investition in japanischen Yen (JPY) Investmentstruktur Beteiligung als Kommanditist

Mehr

KBC-Life Privileged Portfolio 1 ist eine Zweig-23-Lebensversicherung ohne garantierten Mindestertrag, deren Ertrag mit Investmentfonds verbunden ist.

KBC-Life Privileged Portfolio 1 ist eine Zweig-23-Lebensversicherung ohne garantierten Mindestertrag, deren Ertrag mit Investmentfonds verbunden ist. KBC-Life Privileged Portfolio KBC-Life Privileged Portfolio 1 ist eine Zweig-23-Lebensversicherung ohne garantierten Mindestertrag, deren Ertrag mit Investmentfonds verbunden ist. Art der Lebens- Versicherung

Mehr

Fidor Bank Kapitalbrief mit laufender Ausschüttung

Fidor Bank Kapitalbrief mit laufender Ausschüttung Fidor Bank Kapitalbrief mit laufender Ausschüttung Attraktive Zinsen mit verschiedenen Laufzeiten bei monatlicher Auszahlung Sie möchten Ihr Geld zu kleinen Beträgen zinsstark anlegen? Dann ist der Fidor

Mehr

Die fondsgebundene Vermögensverwaltung Eine gute Entscheidung für Ihr Vermögen

Die fondsgebundene Vermögensverwaltung Eine gute Entscheidung für Ihr Vermögen Die fondsgebundene Vermögensverwaltung Eine gute Entscheidung für Ihr Vermögen Die Partner und ihre Funktionen 1 WARBURG INVEST Vermögensvewalter Portfoliomanagement FIL - Fondsbank Depotbank Vertrieb

Mehr

KGAL/ALCAS Beteiligungsangebot 125

KGAL/ALCAS Beteiligungsangebot 125 KGAL/ALCAS Beteiligungsangebot 125 Den Anlegern droht mehr als ein Totalverlust durch Auffassungsänderungen der Finanzverwaltung Am 17. Dezember 2007 hat die Fondsgesellschaft des KGAL/ALCAS Beteiligungsangebots

Mehr

2. Kann der Treuhänder meine Zahlungsansprüche geltend machen?

2. Kann der Treuhänder meine Zahlungsansprüche geltend machen? Häufig gestellte Fragen der Anleihegläubiger an Hoffmann Liebs Fritsch & Partner Rechtsanwälte (HLFP) als Treuhänder der WGF-Hypothekenanleihen (Frequently Asked Questions - FAQs) 1. Wie kann ich mich

Mehr

Montessori Verein Kösching e.v.

Montessori Verein Kösching e.v. Darlehensvertrag Zwischen dem Montessori Verein Kösching e.v. als Träger der Montessori-Schule Kösching - nachfolgend Schule genannt Und (Name, Vorname) (Straße, PLZ, Wohnort) - nachfolgend Darlehensgeber

Mehr

Wir sind Dein Auto. DARLEHENSVERTRAG. abgeschlossen am unten angeführten Tage zwischen

Wir sind Dein Auto. DARLEHENSVERTRAG. abgeschlossen am unten angeführten Tage zwischen DARLEHENSVERTRAG abgeschlossen am unten angeführten Tage zwischen Max Mustermann, geb. 08.08.1998 AT-1000 Musterstadt, Musterstrasse 1 nachfolgend kurz: Investor und der blitzzcar GmbH. FN 416066m AT-

Mehr

Herzlich willkommen in der neuen Welt der Alternativen Investmentfonds (AIF)

Herzlich willkommen in der neuen Welt der Alternativen Investmentfonds (AIF) Herzlich willkommen in der neuen Welt der Alternativen Investmentfonds (AIF) ZBI Professional 9 Der Beste in einer neuen Welt Stabilität, Ertrag und Vermögenssicherung 01 Welche Sorgen haben die Menschen

Mehr

Kurzinformation. Britische Kapital Leben III. Mehr Sicherheit und Rendite im Portfolio

Kurzinformation. Britische Kapital Leben III. Mehr Sicherheit und Rendite im Portfolio Kurzinformation Britische Kapital Leben III Mehr Sicherheit und Rendite im Portfolio Vom renditestarken Zweitmarkt für britische Aktuell günstige Kaufpreise sorgen für hohen Kapitalerhaltungsgrad. Sicherheit

Mehr

LIFE SETTLEMENTS. Dr. Frank Schiller, Leiter CoC Direct Insurance

LIFE SETTLEMENTS. Dr. Frank Schiller, Leiter CoC Direct Insurance LIFE SETTLEMENTS Dr. Frank Schiller, Leiter CoC Direct Insurance Universität Duisburg, 05.01.2010 Agenda Was sind Life Settlements? Wo sind Life Settlements erfolgreich und warum? Was macht Life Settlements

Mehr

Investieren Sie mit dem Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds in das Rückgrat der deutschen Wirtschaft

Investieren Sie mit dem Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds in das Rückgrat der deutschen Wirtschaft Investieren Sie mit dem Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds in das Rückgrat der deutschen Wirtschaft Profitieren Sie von erfolgreichen Unternehmen des soliden deutschen Mittelstands Erfolgsfaktor KFM-Scoring

Mehr

Darlehensvertrag zwischen der Energie-Genossenschaft Darmstadt eg im Folgenden Darlehensnehmerin genannt, und. Name. Anschrift

Darlehensvertrag zwischen der Energie-Genossenschaft Darmstadt eg im Folgenden Darlehensnehmerin genannt, und. Name. Anschrift Darlehensvertrag zwischen der Energie-Genossenschaft Darmstadt eg im Folgenden Darlehensnehmerin genannt, und Name Anschrift 1 Zweck Zweck des Darlehens ist die Finanzierung von Photovoltaikanlagen in

Mehr

Mitteilung für Inhaber von Anteilen der folgenden Teilfonds von GO UCITS ETF Solutions Plc (früher ETFX Fund Company Plc) (die Gesellschaft ):

Mitteilung für Inhaber von Anteilen der folgenden Teilfonds von GO UCITS ETF Solutions Plc (früher ETFX Fund Company Plc) (die Gesellschaft ): 24. Juli 2014 Mitteilung für Inhaber von Anteilen der folgenden Teilfonds von GO UCITS ETF Solutions Plc (früher ETFX Fund Company Plc) (die Gesellschaft ): ETFS WNA Global Nuclear Energy GO UCITS ETF

Mehr

Rechtliche und steuerliche Entwicklungen bei Lebensversicherungen. RA, StB, WP Arne Bruhns Rostock 22. Mai 2015

Rechtliche und steuerliche Entwicklungen bei Lebensversicherungen. RA, StB, WP Arne Bruhns Rostock 22. Mai 2015 Rechtliche und steuerliche Entwicklungen bei Lebensversicherungen RA, StB, WP Arne Bruhns Rostock 22. Mai 2015 Programm: I. Rechtliche Möglichkeiten zum Widerruf von Lebens- und Rentenversicherungen II.

Mehr

www.energy-capital-invest.de US ÖL- UND GASFONDS XVII GmbH & Co. KG Kurzinformation

www.energy-capital-invest.de US ÖL- UND GASFONDS XVII GmbH & Co. KG Kurzinformation www.energy-capital-invest.de US ÖL- UND GASFONDS XVII GmbH & Co. KG Kurzinformation ENERGY CAPITAL INVEST COOK INLET IN ALASKA Mit ihren großen Rohstoffvorkommen, den staatlichen Kontrollinstanzen und

Mehr

Fragen & Antworten (FAQs) Solarpark Rinteln-Deckbergen GmbH & Co. KG

Fragen & Antworten (FAQs) Solarpark Rinteln-Deckbergen GmbH & Co. KG Fragen & Antworten (FAQs) Solarpark Rinteln-Deckbergen GmbH & Co. KG 1. Was muss ich beim Ausfüllen des Darlehensvergabeantrages beachten? Um Ihren Antrag zum Abschluss eines Darlehensvertrages bearbeiten

Mehr

Versicherungen Umgang mit Assekuranzen

Versicherungen Umgang mit Assekuranzen Schön, dass Sie sich um Ihre Finanzen selber kümmern und dies nicht Banken überlassen. Finanzwissen hilft Ihnen dabei. Sie können noch mehr gewinnen. Mit dem DAX-Börsenbrief von Finanzwissen genießen Sie

Mehr

Darlehensvertrag (Annuitätendarlehen)

Darlehensvertrag (Annuitätendarlehen) E U ER M USTEST Darlehensvertrag (Annuitätendarlehen) Zwischen Name Straße PLZ, Wohnort als Kreditgeber und der Uferwerk Werder eg (Nr. GnR 445 P) Luisenstraße 17 14542 Werder (Havel) als Kreditnehmerin

Mehr

RISIKOLEBENSVERSICHERUNG: DER CLEVERE RISIKOSCHUTZ

RISIKOLEBENSVERSICHERUNG: DER CLEVERE RISIKOSCHUTZ : G N U R E H IC S R E V RISIKOLEBENS D E R C LE V E R E Z T U H C S O K I S I R RISIKOLEBENSVERSICHERUNG: DER CLEVERE RISIKOSCHUTZ Mit einer Risikolebensversicherung sichern Sie Angehörige oder Geschäftspartner

Mehr

Muster KREDITVERTRAG. 1 Kreditgewährung. Der Kreditgeber gewährt dem Kreditnehmer einen Kredit in Höhe von bis zu. 2 Kreditverwendung

Muster KREDITVERTRAG. 1 Kreditgewährung. Der Kreditgeber gewährt dem Kreditnehmer einen Kredit in Höhe von bis zu. 2 Kreditverwendung Anlage II Muster KREDITVERTRAG Zwischen der (Kreditgeber) und der (Kreditnehmer) wird hiermit auf der Grundlage der dem Kreditgeber und dem Kreditnehmer bekannten "Hinweise" folgender Kreditvertrag geschlossen.

Mehr

Neu: Jetzt auch für fondsgebundene Policen! Lebensversicherung verkaufen statt kündigen. In Kooperation mit

Neu: Jetzt auch für fondsgebundene Policen! Lebensversicherung verkaufen statt kündigen. In Kooperation mit Neu: Jetzt auch für fondsgebundene Policen! Lebensversicherung verkaufen statt kündigen In Kooperation mit Mehr Geld für Ihre Lebensversicherung! In Deutschland existieren ca. 94 Millionen Kapitallebensoder

Mehr

Die exklusive Dachfondsstrategie. Santander Select Fonds

Die exklusive Dachfondsstrategie. Santander Select Fonds Die exklusive Dachfondsstrategie Santander Select Fonds Auf Erfolgskurs gehen: Santander Select Fonds. 100 % objektiv nur die leistungs starken Fonds kommen mit an Bord. Die Santander Select Fonds sind

Mehr

E.F.I. - Projekt China 3. Wachstum im Reich der Mitte WICHTIGER HINWEIS. E.F.I. European Fund Investment Das Investment unserer Kunden schützen

E.F.I. - Projekt China 3. Wachstum im Reich der Mitte WICHTIGER HINWEIS. E.F.I. European Fund Investment Das Investment unserer Kunden schützen E.F.I. EUROPEANFUND INVESTMENT E.F.I. European Fund Investment Das Investment unserer Kunden schützen E.F.I. - Wachstum im Reich der Mitte WICHTIGER HINWEIS Die inhaltliche Richtigkeit der im Prospekt

Mehr

Die 3. Säule und Lebensversicherungspolicen

Die 3. Säule und Lebensversicherungspolicen Die 3. Säule und Lebensversicherungspolicen 1.+2. Säule decken 60% des Einkommens Einkommen und Vermögen sichern - Einkommen und Lebensstandart trotz Erwerbsunfähigkeit, Invalidität oder Unfall erhalten

Mehr

Fondsgebundene Basis-Rentenversicherung

Fondsgebundene Basis-Rentenversicherung Fondsgebundene Basis-Rentenversicherung Ihre Vorsorge mit Steuervorteil Mit Bruttoprämiengarantie und Ertragssicherung*! Privat vorsorgen und Steuern sparen Für den Ruhestand vorsorgen wird für alle immer

Mehr

WealthCap Private Equity 12 Balance

WealthCap Private Equity 12 Balance Private Equity bei WealthCap: verwaltetes Vermögen Investitionsphase BC Equity 3 & 4 (90 Mio. EUR) BC Equity 5 (10 Mio. USD) noch bis Ende 2010 in Investitionsphase, Zielfonds: BC Partners VIII, Carlyle

Mehr

Online-Fragebogen Ansprüche bei Fondsbeteiligung - Hintergrundinformationen

Online-Fragebogen Ansprüche bei Fondsbeteiligung - Hintergrundinformationen Per Post/Fax/Mail an: Anwaltskanzlei Hänssler & Häcker-Hollmann Freihofstr. 6 73730 Esslingen Fax: 0711-368438 Mail: info@hh-h.de Gesellschafter/in Adresse Telefon: geschäftlich: Fax E-Mail privat: Genaue

Mehr

IPP INSTITUTIONAL PROPERTY PARTNERS FUND I

IPP INSTITUTIONAL PROPERTY PARTNERS FUND I IPP INSTITUTIONAL PROPERTY PARTNERS FUND I IPP Institutional Property Partners Fund I 2 Deutsche Finance Group Zugang zu institutionellen Anlagestrategien Die Deutsche Finance Group wurde mit dem Ziel

Mehr

Equity Joint Ventures in der Projektentwicklung auch für Wohnen? Thomas Etzel November 2006

Equity Joint Ventures in der Projektentwicklung auch für Wohnen? Thomas Etzel November 2006 auch für Wohnen? Thomas Etzel November 2006 Real Estate Private Equity Fonds Merkmale: Eigenkapital für die Realisierung von Immobilienprojekten Kurz- oder mittelfristiger Anlagehorizont Aktive Managementunterstützung

Mehr

DIREKT INVEST POLEN 8. Windenergie Portfolio Fonds GmbH & Co. KG

DIREKT INVEST POLEN 8. Windenergie Portfolio Fonds GmbH & Co. KG Die inhaltliche Richtigkeit der in diesem Verkaufsprospekt gemachten Angaben ist nicht Gegenstand der Prüfung des Verkaufsprospektes durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht. DIREKT INVEST

Mehr

Gemeinsamer Bericht gem. 293 a AktG. des Vorstands der Allianz AG, München, und

Gemeinsamer Bericht gem. 293 a AktG. des Vorstands der Allianz AG, München, und Gemeinsamer Bericht gem. 293 a AktG des Vorstands der Allianz AG, München, und der Geschäftsleitung der Allianz Private Equity Partners GmbH, München zum Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag vom

Mehr

ProReal Deutschland Fonds 4 Wohnraum schaffen in deutschen Metropolen

ProReal Deutschland Fonds 4 Wohnraum schaffen in deutschen Metropolen Hinweis: Diese Präsentation ist ausschließlich für Vertriebspartner im Bereich B2B bestimmt. ProReal Deutschland Fonds 4 Wohnraum schaffen in deutschen Metropolen Erstes Wohnimmobilienprojekt mittelbar

Mehr

KURZANALYSE. One Capital ProReal Deutschland Fonds 3

KURZANALYSE. One Capital ProReal Deutschland Fonds 3 KURZANALYSE One Capital ProReal Deutschland Fonds 3 1 Diese Kurzanalyse stellt lediglich einen Auszug aus einer detaillierten Langanalyse dar. Diese Unterlagen enthalten nicht die vollständigen Informationen

Mehr

Inflationsanleihe 06/10 Kundeninformation. Bei dieser Unterlage handelt es sich um eine Werbeinformation.

Inflationsanleihe 06/10 Kundeninformation. Bei dieser Unterlage handelt es sich um eine Werbeinformation. Kundeninformation Bei dieser Unterlage handelt es sich um eine Werbeinformation. Kategorie Kapitalschutz-Produkte, Quelle: Statistik Deutscher Derivate Verband, 4. Quartal 2009 Garantiert 2,75% p. a. für

Mehr

Investmentfonds in Form von Immobilienfonds

Investmentfonds in Form von Immobilienfonds erarbeitet von Angelika Schynol, Azubi zuletzt geändert am 14.01.06 Investmentfonds in Form von Immobilienfonds Inhalt: 1. Investmentfonds 1.1. Die Beteiligung an Investmentfonds 1.2. Schutz des Anlegers

Mehr

Handel mit amerikanischen Lebensversicherungen

Handel mit amerikanischen Lebensversicherungen Handel mit amerikanischen Lebensversicherungen Ein durchaus moralisches Angebot von Dr. Jochen Ruß*, Geschäftsführer Institut für Finanz- und Aktuarwissenschaften (ifa), Ulm 1. Einführung Hintergrund Geschlossene

Mehr

Muster: Kauf- und Abtretungsvertrag GmbH & Co. KG

Muster: Kauf- und Abtretungsvertrag GmbH & Co. KG Muster: Kauf- und Abtretungsvertrag GmbH & Co. KG Urkundenrolle für _*** Nummer *** Verhandelt Vor Notar/Notarin *** Anschrift: handelnd e r s c h i e n : a) im Namen der im Handelsregister des Amtsgerichtes

Mehr

Bericht über den Finanzierungsvergleich für Ihre vermietete Eigentumswohnung. für Herrn Viktor Finanzierungsvergleich

Bericht über den Finanzierungsvergleich für Ihre vermietete Eigentumswohnung. für Herrn Viktor Finanzierungsvergleich Bericht über den Finanzierungsvergleich für Ihre vermietete Eigentumswohnung für Herrn Viktor Finanzierungsvergleich und Frau Viktoria Finanzierungsvergleich erstellt durch Martin Mustermann Steuerberater

Mehr

M&A LIFE SETTLEMENT HOLDING AG

M&A LIFE SETTLEMENT HOLDING AG M&A LIFE SETTLEMENT HOLDING AG Investition in diskontierte amerikanische Lebensversicherungen Attraktive Renditen mit Kapitalgarantie Executive Summary Investmentgesellschaft mit Investmentfokus auf diskontierte

Mehr

Inhaltsverzeichnis 3. Kurzübersicht 7. Das Angebot im Überblick 11

Inhaltsverzeichnis 3. Kurzübersicht 7. Das Angebot im Überblick 11 Euro Grundinvest AG Genussrechte II Hinweis: Die inhaltliche Richtigkeit der im Prospekt gemachten Angaben ist nicht Gegenstand der Prüfung des Prospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht.

Mehr

Anleihen an der Börse zeichnen Entry Standard für Unternehmensanleihen

Anleihen an der Börse zeichnen Entry Standard für Unternehmensanleihen Anleihen an der Börse zeichnen Entry Standard für Unternehmensanleihen 2 Unternehmensanleihen Anleihen an der Börse zeichnen Entry Standard für Unternehmensanleihen Sie wollen ein Investment in junge,

Mehr

Bedingungen Handelssignale Value 1 FX

Bedingungen Handelssignale Value 1 FX Bedingungen Handelssignale Value 1 FX 1 Präambel TS bzw. die von TS eingesetzten Partner verfügen über experimentelle, signalgebende, software-basierte Methoden und Konzepte (nachfolgend als Handelssignale

Mehr

Bitte beachten: neue Telekommunikationsnummern Please note our new telecommunication tion numbers!

Bitte beachten: neue Telekommunikationsnummern Please note our new telecommunication tion numbers! An alle an der Frankfurter Wertpapierbörse zugelassenen und antragstellenden Kreditinstitute Wertpapierhandelsbanken Finanzdienstleistungsunternehmen Deutsche Börse AG Market Supervision Floor Neue Börsenstraße

Mehr

Rückkaufsproblematik in der Lebensversicherung Zweitmarkt als Ausweg?

Rückkaufsproblematik in der Lebensversicherung Zweitmarkt als Ausweg? Rückkaufsproblematik in der Lebensversicherung Zweitmarkt als Ausweg? Gerd A. Bühler Bundesverband Vermögensanlagen im Zweitmarkt Lebensversicherungen e.v. (BVZL) 21.06.2005 1 21.06.2005 Inhalt Der Zweitmarkt

Mehr

P+P Pöllath + Partners Rechtsanwälte Steuerberater. Berlin Frankfurt München

P+P Pöllath + Partners Rechtsanwälte Steuerberater. Berlin Frankfurt München P+P Pöllath + Partners Rechtsanwälte Steuerberater Berlin Frankfurt München FONDS AM ENDE DER LAUFZEIT RECHTLICHE ASPEKTE DER LIQUIDATION UND VERSCHIEDENER HANDLUNGSOPTIONEN 6. Hamburger Fondsgespräch

Mehr

sense4value SPARPLAN NAchhALtigeR SAchweRtfoNdS BeteiLiguNgSANgeBot

sense4value SPARPLAN NAchhALtigeR SAchweRtfoNdS BeteiLiguNgSANgeBot sense4value SPARPLAN BeteiligungsAngebot Hinweis Bei der angebotenen Vermögensanlage handelt es sich um eine sog. unternehmerische Beteiligung, deren zukünftige Entwicklung nicht vorhersehbar ist. Die

Mehr

Nachtrag Nr. 1. Wertpapierprospekt

Nachtrag Nr. 1. Wertpapierprospekt Nachtrag Nr. 1 gemäß 16 Abs. 1 Wertpapierprospektgesetz vom 22. Februar 2013 zum Wertpapierprospekt vom 07. Dezember 2012 für das öffentliche Angebot und die Einbeziehung in den Entry Standard an der Frankfurter

Mehr

Wer sind wir? KWAG Kanzlei für Wirtschafts- und Anlagerecht Ahrens & Gieschen. Gründungspartner: Jan Henning Ahrens und Jens-Peter Gieschen

Wer sind wir? KWAG Kanzlei für Wirtschafts- und Anlagerecht Ahrens & Gieschen. Gründungspartner: Jan Henning Ahrens und Jens-Peter Gieschen KWAG Rechtsanwälte Wer sind wir? KWAG Kanzlei für Wirtschafts- und Anlagerecht Ahrens & Gieschen Gründungspartner: Jan Henning Ahrens und Jens-Peter Gieschen - zur Zeit rund 3700 aktive Verfahren - über

Mehr