Informationen zum Bevölkerungsbezogenen Krebsregister Bayern

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Informationen zum Bevölkerungsbezogenen Krebsregister Bayern"

Transkript

1 Informationen zum Bevölkerungsbezogenen Krebsregister Bayern

2 Aufgaben des Krebsregisters Beobachtung der räumlichen Verteilung des Auftretens aller Formen von bösartigen Neubildungen und deren Frühformen Beobachtung zeitlicher Trends Statistisch-epidemiologische Auswertung Bereitstellung von Daten für die epidemiologische Forschung einschließlich Ursachenforschung zur Bewertung präventiver und kurativer Maßnahmen für die Gesundheitsplanung

3 Rahmenbedingungen Rechtliche Basis (seit ): Bayerisches Krebsregistergesetz vom , zuletzt geändert am Melderecht mit Informationspflicht, keine Meldepflicht Trennung in Vertrauens- und Registerstelle Regionale Erfassung durch sechs Klinische Krebsregister Flächendeckende Erfassung ab Bezugsbevölkerung: 12,5 Millionen Einwohner

4 Bad Kissingen Rhön-Grabfeld Lichtenfels Haßberge Kulmbach Aschaffenburg Wunsiedel i.fichtelgebirge Schweinfurt, Stadt Main-Spessart Oberfranken Aschaffenburg, Stadt Schweinfurt Bamberg Bayreuth, Stadt Tirschenreuth Bamberg, Stadt Miltenberg Unterfranken Bayreuth Würzburg, Stadt Kitzingen Forchheim Neustadt a.d.waldnaab Würzburg Erlangen-Höchstadt Weiden i.d.opf., Stadt Erlangen, Stadt Amberg-Sulzbach Neustadt a.d.aisch-bad Windsheim Nürnberger Land Fürth, Stadt Fürth Amberg, Stadt Schwandorf Nürnberg, Stadt Mittelfranken Ansbach, Stadt Schwabach, Stadt Neumarkt i.d.opf. Ansbach Roth Weißenburg-Gunzenhausen Donau-Ries Coburg Coburg, Stadt Kronach Eichstätt Ingolstadt, Stadt Hof, Stadt Regensburg, Stadt Straubing-Bogen Kelheim Regensburg Regen Freyung-Grafenau Deggendorf Neuburg-Schrobenhausen Landshut Dingolfing-Landau Passau Dillingen a.d.donau Pfaffenhofen a.d.ilm Landshut, Stadt Passau, Stadt Aichach-Friedberg Günzburg Augsburg Freising Rottal-Inn Augsburg, Stadt Dachau Neu-Ulm Erding Mühldorf a.inn Fürstenfeldbruck Altötting Schwaben München, Landeshauptstadt Unterallgäu Landsberg a.lech Ebersberg Memmingen, Stadt Starnberg München Rosenheim Traunstein Kaufbeuren, Stadt Oberbayern Rosenheim, Stadt Weilheim-Schongau Kempten (Allgäu), Stadt Miesbach Lindau (Bodensee) Ostallgäu Bad Tölz-Wolfratshausen Berchtesgadener Land Oberallgäu Garmisch-Partenkirchen Hof Oberpfalz Cham Straubing, Stadt Niederbayern Erfassungsgebiet Regionale Aufteilung seit Tumorzentrum Augsburg Klinikregister Bayreuth Tumorzentrum Erlangen-Nürnberg Tumorregister München Tumorzentrum Regensburg Tumorzentrum Würzburg

5 Nur anonyme Daten Nur pseudonymisierte Daten Bevölkerungsbezogenes Krebsregister Bayern Meldeweg Ärzte in Krankenhäusern, niedergelassene Ärzte, Pathologen, Zahnärzte KlinischeKrebsregister Meldungen Klinisches Krebsregister des zuständigen Tumorzentrums Tumorzentrum Erlangen-Nürnberg Klinikregister Bayreuth Tumorzentrum Augsburg Tumorregister München Tumorzentrum Regensburg Tumorzentrum Würzburg Mit Patientenidentifikation Bevölkerungsbezogenes Krebsregister Registerstelle Dachdokumentation Krebs Datensammlung und -auswertung aus allen Bundesländern

6 Informationsmaterial Kostenloses Informationsmaterial können Sie bei Ihrem zuständigen Tumorzentrum oder beim Bevölkerungsbezogenen Krebsregister Bayern anfordern! Informationsfaltblatt Broschüren Jährliche Berichte Poster in verschiedenen Ausführungen und Größen Alle Materialien stehen auch online als PDF-Dokumente zur Verfügung:

7 Informationsfaltblatt für Patientinnen und Patienten Ärztinnen und Ärzte Informiert über: Sinn der Registrierung Gesetzliche Grundlage Art und Umfang der Datenweitergabe Widerspruchsrecht Ansprechpartner Regionale Einzugsbereiche der klinischen Register Unter Zuhilfenahme dieses Faltblatts durch einen behandelnden Arzt kann die gesetzliche Informationspflicht über die Meldung an das Krebsregister erfüllt werden. Zusätzliche Möglichkeit: Aushändigung der Nachsorgekalenders (ab Serie E)

8 Poster zur Patientenmotivation Geeignet zum Aushang in Wartezimmern und Klinikfluren

9 Poster bayerisches Krebsregistermodell Geeignet zum Aushang in Wartezimmern und Klinikfluren

10 Aufgaben der Vertrauensstelle Regionale Tumorregister Eingangsprüfung Vollständigkeitskontrolle Prüfung auf Doppelmeldungen Rückfragen Zurückweisungen Vergütung Chiffrierung der Identifikationsdaten Bildung von Kontrollnummern Datenauskunft Vertrauensstelle Widerspruchsbearbeitung Austausch mit Vertrauensstellen anderer Bundesländer Datenlöschung/Bestätigung Registerstelle

11 Datenschutz: Verschlüsselte und unentzifferbare Identifikationsdaten } } } 2 Meldungen zur gleichen Person 2 Meldungen zur gleichen Person mit Schreibfehler in einem der Nachnamen 2 Meldungen zu verschiedenen Personen Verschlüsselung mit MD5 + IDEA Damit kann keine Person mehr namentlich identifiziert werden, aber es bleibt für die wissenschaftliche Auswertung möglich zu unterscheiden, ob sich zwei Meldungen auf dieselbe oder auf verschiedene Personen beziehen.

12 Vertrauensstelle Benachrichtigung Rückfragen Zurückweisungen Aufgaben der Registerstelle Registerstelle Prüfung (automatisch) Formale Prüfung Wertebereiche Plausibilitätskontrollen Zusammenführung mehrerer Meldungen zum gleichen Tumor ( Record Linkage ) daraus das Maximum an verfügbarer Information gewinnen ( Best of ) Eigene Analysen und Berichte Meldungen Tumorfälle Robert-Koch-Institut

13 Erfasste Merkmale Identitätsdaten - Familienname, Vornamen, frühere Namen werden anonymisiert - Anschrift nur Gemeinde wird gespeichert - Geburtsdatum nur Monat/Jahr wird gespeichert - Geschlecht - Datum der ersten Tumordiagnose nur Monat/Jahr wird gespeichert - Sterbedatum nur Monat/Jahr wird gespeichert Epidemiologische - Geschlecht, Mehrlingseigenschaft Daten - Monat und Jahr der Geburt - Wohnort oder Gemeindekennziffer - Staatsangehörigkeit - Tätigkeitsanamnese - Monat und Jahr der ersten Tumordiagnose Tumordaten Mortalitätsdaten - Tumordiagnose und histologische Klassifizierung - Lokalisation des Tumors, einschließlich der Angabe der Seite bei paarigen Organen - früheres Tumorleiden - Stadium der Erkrankung (insbesondere der TNM-Schlüssel) - Sicherung der Diagnose (klinischer Befund, Histologie, Zytologie, Obduktion und andere) - Art der Therapie (kurative oder palliative Operationen, Strahlen-, Chemo- oder andere) - Sterbemonat und -jahr - Todesursache und Grundleiden - durchgeführte Autopsie

14 Dokumentationsstandards Diagnosen: Lokalisation: Histologie: Stadium: Todesursachen: Berufsanamnese: ICD-10 ICD-O-2/3 ICD-O-3 TNM und andere ICD-10 Berufeschlüssel des Stat. Bundesamts Qualitätskontrolle nach den Regeln der International Agency for Research on Cancer (IARC)

15 männlich Voraussetzung für Auswertungen: Altersstandardisierung Erlangen, Stadt Wunsiedel/Fichtelgeb. Stand: 31. Dezember 1999 weiblich männlich Stand: 31. Dezember 1999 weiblich Altersjahre Altersjahre 85 oder älter Beispiele für unterschiedliche Altersstruktur Stadt Erlangen 85 oder älter Landkreis Wunsiedel im Fichtelgebirge mehr Frauen als Männer mehr Männer als Frauen 5 mehr Männer als Frauen 5 mehr Frauen als Männer Personen Personen Personen Personen

16 Auswertung regionaler Unterschiede Krebsmortalität Dickdarm Krebsmortalität Gehirn und Nervensystem Rhön-Grabfeld Coburg Kronach Bad Kissingen Coburg, Stadt Hof, Stadt Lichtenfels Kulmbach Aschaffenburg Haßberge Schweinfurt, Stadt Wunsiedel i.fichtelgebirge Main-Spessart Aschaffenburg, Stadt Schweinfurt Bamberg Oberfranken Bayreuth, Stadt Tirschenreuth Bamberg, Stadt MiltenbergUnterfranken Bayreuth Würzburg, Stadt Kitzingen Forchheim Neustadt a.d.waldnaab Würzburg Erlangen-Höchstadt Weiden i.d.opf., Stadt Erlangen, Stadt Neustadt a.d.aisch-bad Windsheim Amberg-Sulzbach Nürnberger Land Fürth, Stadt Fürth Amberg, Stadt Nürnberg, Stadt Schwandorf Mittelfranken Ansbach, Stadt Schwabach, Stadt Oberpfalz Cham Neumarkt i.d.opf. Ansbach Roth Regensburg Weißenburg-Gunzenhausen Regensburg, Stadt Regen Eichstätt Straubing-Bogen Straubing, Stadt Donau-Ries Kelheim Freyung-Grafenau Ingolstadt, Stadt Deggendorf Niederbayern Neuburg-Schrobenhausen Passau LandshutDingolfing-Landau Dillingen a.d.donau Pfaffenhofen a.d.ilm Passau, Stadt Landshut, Stadt Aichach-Friedberg Freising Günzburg Augsburg Rottal-Inn Augsburg, StadtDachau Neu-Ulm Erding Mühldorf a.inn Fürstenfeldbruck Altötting Schwaben München, Landeshauptstadt Unterallgäu Landsberg a.lech Ebersberg Memmingen, Stadt Starnberg München Rosenheim Traunstein Kaufbeuren, Stadt Oberbayern Rosenheim, Stadt Weilheim-Schongau Kempten (Allgäu), Stadt Miesbach Ostallgäu Lindau (Bodensee) Bad Tölz-Wolfratshausen Berchtesgadener Land Oberallgäu Garmisch-Partenkirchen Hof Rhön-Grabfeld Coburg Kronach Bad Kissingen Coburg, Stadt Hof, Stadt Lichtenfels Kulmbach Aschaffenburg Haßberge Schweinfurt, Stadt Wunsiedel i.fichtelgebirge Main-Spessart Aschaffenburg, Stadt Schweinfurt Bamberg Oberfranken Bayreuth, Stadt Tirschenreuth Bamberg, Stadt MiltenbergUnterfranken Bayreuth Würzburg, Stadt Kitzingen Forchheim Neustadt a.d.waldnaab Würzburg Erlangen-Höchstadt Weiden i.d.opf., Stadt Erlangen, Stadt Neustadt a.d.aisch-bad Windsheim Amberg-Sulzbach Nürnberger Land Fürth, Stadt Fürth Amberg, Stadt Nürnberg, Stadt Schwandorf Mittelfranken Ansbach, Stadt Schwabach, Stadt Oberpfalz Cham Neumarkt i.d.opf. Ansbach Roth Regensburg Weißenburg-Gunzenhausen Regen Regensburg, Stadt Eichstätt Straubing-Bogen Straubing, Stadt Donau-Ries Kelheim Freyung-Grafenau Ingolstadt, Stadt Deggendorf Niederbayern Neuburg-Schrobenhausen Passau LandshutDingolfing-Landau Dillingen a.d.donau Pfaffenhofen a.d.ilm Passau, Stadt Landshut, Stadt Aichach-Friedberg Günzburg Augsburg Freising Rottal-Inn Augsburg, StadtDachau Neu-Ulm Erding Mühldorf a.inn Fürstenfeldbruck Altötting Schwaben München, Landeshauptstadt Unterallgäu Landsberg a.lech Ebersberg Memmingen, Stadt Starnberg München Rosenheim Traunstein Kaufbeuren, Stadt Oberbayern Rosenheim, Stadt Weilheim-Schongau Kempten (Allgäu), Stadt Miesbach Ostallgäu Lindau (Bodensee) Bad Tölz-Wolfratshausen Berchtesgadener Land Oberallgäu Garmisch-Partenkirchen Hof Sterbefälle pro Einwohner, Europastandardisiert Sterbefälle pro Einwohner, Europastandardisiert

17 Auswertung zeitlicher Trends Quelle: Krebs in Deutschland Häufigkeiten und Trends. 6. überarbeitete Auflage. Robert Koch-Institut (Hrsg) und die Gesellschaft der epidemiologischen Krebsregister in Deutschland e. V. (Hrsg). Berlin, 2008

18 Ansprechpartner Vertrauensstelle Registerstelle Ärztliche Leitung Leiterin Ärztliche Leitung Leiter Prof. Dr. med. P. H. Wünsch Direktor des Instituts für Pathologie am Klinikum Nürnberg Dipl. Biol. Mascha D. Göbel-Lissowský Bevölkerungsbezogenes Krebsregister Bayern - Vertrauensstelle - Klinikum Nürnberg-Nord Prof.-Ernst-Nathan-Str. 1, Nürnberg Tel.: 0911/ , Fax: 0911/ Prof. Dr. med. W. Bautz Ärztlicher Direktor des Universitätsklinikums Erlangen Dr. rer. biol. hum. Martin Meyer Bevölkerungsbezogenes Krebsregister Bayern - Registerstelle - Östliche Stadtmauerstr. 30 a, Erlangen Tel.: 09131/ , Fax: 09131/ Regionale Klinikregister Augsburg München Bayreuth Regensburg Erlangen Würzburg

19 Ansprechpartner Tumorzentrum Augsburg Klinikregister Bayreuth Vorsitzender Koordination und Tumorregister Leiter Koordination Prof. Dr. med. H. Arnholdt Leiter des Instituts für Pathologie am Klinikum Augsburg Dr. med. Gerhard Schenkirsch, M.P.H. postgrad. Klinikum Augsburg Tumorzentrum/Tumorregister Augsburg Tel.: 0821/ , Fax: 0821/ PD Dr. med. Stefan Klein Leiter der Medizinischen Klinik IV für Onkologie und Hämatologie am Klinikum Bayreuth Tanja Maisel Krebsregister Oberfranken Klinikum Bayreuth Preuschwitzer Straße 101, Bayreuth Tel.: 0921/ , Fax: 0921/ Tumorzentrum Erlangen-Nürnberg Vorstand Leiterin der Geschäftsstelle Prof. Dr. med. Matthias W. Beckmann Direktor der Frauenklinik des Universitätsklinikums Erlangen Dr. med. Sabrina Petsch Tumorzentrum Erlangen-Nürnberg Carl-Thiersch-Str. 7, Erlangen Tel.: 09131/ , Fax: 09131/

20 Ansprechpartner Tumorregister München Leiter Organisation Prof. Dr. rer. biol hum. D. Hölzel Leiter des Tumorregisters des Tumorzentrums München am Institut für medizinische Informationsverarbeitung, Biometrie und Epidemiologie Dr. rer. biol. hum. Gabriele Schubert-Fritschle Organisationsstelle des Tumorregisters München Klinikum Großhadern, Marchioninistr. 15, München Tel.: 089/ , Fax: 089/ Tumorzentrum Regensburg Vorstand Koordination Prof. Dr. med. F. Hofstädter Direktor des Instituts für Pathologie am Universitätsklinikum Regensburg Dr. Monika Klinkhammer-Schalke / Dr. Michael Gerken Tumorzentrum Regensburg Josef-Engert-Straße 9, Regensburg Tel.: 0941/ , Fax: 0941/ Tumorzentrum Würzburg Sprecher des Vorstands Prof. Dr. habil. Dr. med. Michael Flentje Direktor der Klinik und Poliklinik für Strahlentherapie der Uniklinik Würzburg Leiter klin. Krebsreg. Dr. rer. nat. Uwe Mäder Klinisches Krebsregister Josef-Schneider-Str. 6 Haus C16, Würzburg Tel.: 0931/ , Fax: 0931/

21 Ende Diese Präsentation steht als PDF-Datei (2 MB) auf den WWW-Seiten des Bevölkerungsbezogenen Krebsregisters Bayern zum Herunterladen zur Verfügung:

17. Wahlperiode 28.02.2014 17/486. werden. Zu 2.: werden. Zu 4.: werden.

17. Wahlperiode 28.02.2014 17/486. werden. Zu 2.: werden. Zu 4.: werden. Bayerischer Landtag 17. Wahlperiode 28.02.2014 17/486 Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Dr. Christian Magerl BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN vom 03.12.2013 Überwachung der nach BImSchG genehmigungsbedürftigen

Mehr

Zeitplan für die Dienstbesprechung im Frühjahr 2016 Zusammenstellung

Zeitplan für die Dienstbesprechung im Frühjahr 2016 Zusammenstellung Zeitplan für die Dienstbesprechung im Frühjahr 2016 Zusammenstellung Anlage Regierungsbezirk Oberbayern Altötting 13. April 2016 Richard Unterreiter Standesamt Altötting Bad Tölz-Wolfratshausen 15. März

Mehr

Marktspiegel für Bayern 2015 Preise neu und gebraucht

Marktspiegel für Bayern 2015 Preise neu und gebraucht Marktspiegel für Bayern 2015 Preise neu und gebraucht Oberbayern Kaufpreise Neubaumarkt Baugrundstück / m² Altötting 107.237 80 120 220.000 240.000 2.200 2.400 2.200 2.400 2.200 2.400 2.200 2.400 120 180

Mehr

Marktspiegel für Bayern 2016 Kaufpreise neu und gebraucht

Marktspiegel für Bayern 2016 Kaufpreise neu und gebraucht Marktspiegel für Bayern 2016 Kaufpreise neu und gebraucht Oberbayern Kaufpreise Neubaumarkt Baugrundstück / m² Altötting 107.757 80 120 240.000 260.000 2.200 2.400 2.200 2.400 2.200 2.400 2.200 2.400 120

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie. Gewerbliche Wirtschaftsförderung in Bayern

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie. Gewerbliche Wirtschaftsförderung in Bayern Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie Gewerbliche Wirtschaftsförderung in Bayern Stand: April 2010 Vorwort Die Stärkung der wirtschaftlichen Eigenkraft ist

Mehr

Die demografische Entwicklung in Bayern bis zum Jahr 2024

Die demografische Entwicklung in Bayern bis zum Jahr 2024 Die demografische Entwicklung in Bayern bis zum Jahr 224 Ergebnisse der regionalisierten Bevölkerungsvorausberechung Bevölkerungsentwicklung in Bayern seit 19 Millionen Personen 14 12 1 8 6 4 2 19 195

Mehr

Haus der kleinen Forscher in Bayern Zahlen und Fakten

Haus der kleinen Forscher in Bayern Zahlen und Fakten Haus der kleinen Forscher in Bayern Zahlen und Fakten (Stand 31. Dezember 2015) Die Stiftung Haus der kleinen Forscher kooperiert in Bayern mit insgesamt 32 Institutionen, die als sogenannte Netzwerkpartner

Mehr

1-Zimmer-Eigentumswohnung

1-Zimmer-Eigentumswohnung Oberbayern Angebot / Nachfrage / Preistendenz Neubaumarkt Baugrundstück Altötting Bad Tölz-Wolfratshausen c g 2 a g 2 c g 2 c g 2 c g 2 c g 2 a g 2 c g 1 c c 3 g g 3 g g 3 g g 3 Berchtesgadener Land Raum

Mehr

Marktspiegel für Bayern 2016 Tendenzen Angebot / Nachfrage

Marktspiegel für Bayern 2016 Tendenzen Angebot / Nachfrage Marktspiegel für Bayern 2016 Tendenzen Angebot / Nachfrage Oberbayern Angebot / Nachfrage / Preistendenz Neubaumarkt Baugrundstück Altötting Bad Tölz-Wolfratshausen g i 1 a i 1 a i 1 a i 1 a i 1 a i 1

Mehr

Gewerbliche Wirtschaftsförderung in Bayern

Gewerbliche Wirtschaftsförderung in Bayern Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie Gewerbliche Wirtschaftsförderung in Bayern Stand: Oktober 2014 www.stmwi.bayern.de Vorwort Die Stärkung der wirtschaftlichen

Mehr

Verpachtung von Agrarland in Bayern 2010

Verpachtung von Agrarland in Bayern 2010 Verpachtung von Agrarland in Bayern 21 e für landwirtschaftlich genutzte Flächen Euro e je Hektar landwirtschaftlich genutzte Fläche in Bayern 3 25 2 175 24 222 23 224 217 221 227 228 232 229 235 254 15

Mehr

Megatrends am Arbeitsmarkt

Megatrends am Arbeitsmarkt Megatrends am Arbeitsmarkt Initiative Familienbewusste Personalpolitik Strategiesitzung am 23. Oktober 2013 in Nürnberg Stefan Böhme Regionales Forschungsnetz IAB Bayern Gliederung s Entwicklung des Arbeitsmarktes

Mehr

http://www.muenchen.de/rathaus/rgu/gutachten_genehm_vorschr/aerztliche_gutachten/300653/index.html

http://www.muenchen.de/rathaus/rgu/gutachten_genehm_vorschr/aerztliche_gutachten/300653/index.html Gesundheitsamt München Referat für Gesundheit und Umwelt der Landeshauptstadt München Dachauer Str. 90 80335 München Kontakt: Telefon: 089 / 23 39 63 00 Email: gs.rgu@muenchen.de http://www.muenchen.de/rathaus/rgu/gutachten_genehm_vorschr/aerztliche_gutachten/300653/index.html

Mehr

Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für Mittelfranken bis 2025

Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für Mittelfranken bis 2025 Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für Mittelfranken bis 2025 Demografischer Wandel in Mittelfranken Bevölkerungsentwicklung in Bayern seit 1900 Millionen Personen 14 12 10 8 6 4 2 0 1900 1950

Mehr

- 9 - Kronach Hof. Lichtenfels. Wunsiedel i.fichtelgeb. Kulmbach. Bayreuth. Neustadt a.d.waldnaab. Forchheim. Amberg-Sulzbach. Nürnberger.

- 9 - Kronach Hof. Lichtenfels. Wunsiedel i.fichtelgeb. Kulmbach. Bayreuth. Neustadt a.d.waldnaab. Forchheim. Amberg-Sulzbach. Nürnberger. - 9 - Pflegebedürftige Empfänger von Leistungen aus der Pflegeversicherung* in den kreisfreien Städten und Landkreisen Bayerns am 15. Dezember 2011 je 1 000 Einwohner Unterfranken Oberfranken Bad Kissingen

Mehr

BEVÖLKERUNGSPROGNOSE Mehr Menschen und mehr Pflegebedarf in Bayern

BEVÖLKERUNGSPROGNOSE Mehr Menschen und mehr Pflegebedarf in Bayern BEVÖLKERUNGSPROGNOSE Mehr Menschen und mehr Pflegebedarf in Bayern Im Jahr 2030 werden in Bayern 3,5 Prozent mehr Menschen leben als noch 2012. Das Durchschnittsalter steigt. Der Pflegebedarf nimmt zu.

Mehr

Schriftliche Anfrage. Antwort des Staatsministeriums für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen vom Bayerischer Landtag

Schriftliche Anfrage. Antwort des Staatsministeriums für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen vom Bayerischer Landtag Bayerischer Landtag 16. Wahlperiode Drucksache 16/9679 07.11.2011 Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Margit Wild SPD vom 16.08.2011 Schwangerenberatungsstellen in Bayern Ich frage die Staatsregierung:

Mehr

Arbeitsmarkt Bayern Dezember 2015

Arbeitsmarkt Bayern Dezember 2015 Arbeitsmarkt Bayern 12,0 Arbeitslosigkeit im Arbeitslosenquote in % 10,0 8,0 6,0 4,0 2,0 3,4 5,5 6,1 8,8 0,0 Bayern Alte Länder Deutschland Neue Länder Inhaltsübersicht Seite Seite Entwicklung der Arbeitslosen

Mehr

Gebühren für Auskünfte zu Bodenrichtwerten

Gebühren für Auskünfte zu Bodenrichtwerten Gebühren für Auskünfte zu Bodenrichtwerten Datum: Juni 2016 Quelle: Abfrage bei den Gutachterausschüssen, Änderungen vorbehalten Gutachterausschuss des nein, aber BRW im Internet und gesamter Landkreis

Mehr

Die Fraktion in der Region

Die Fraktion in der Region 01. Oktober 2013 Die Fraktion in der Region Die Abgeordneten der SPD-Landtagsfraktion: Anwälte ihrer Heimat im Parlament Die 42 Abgeordneten der SPD-Fraktion im Bayerischen Landtag kommen aus allen Regionen

Mehr

Marktspiegel für Bayern 2015 Umsätze

Marktspiegel für Bayern 2015 Umsätze Marktspiegel für Bayern 2015 Umsätze Oberbayern Altötting 176 131 153 175 162 158 183 188 327 73,5 % Bad Tölz-Wolfratshausen 299 326 309 315 289 353 400 412 404-1,8 % Berchtesgadener Land 241 191 178 203

Mehr

Marktspiegel für Bayern 2014 Umsätze

Marktspiegel für Bayern 2014 Umsätze Marktspiegel für Bayern 2014 Umsätze Oberbayern Altötting 128 176 131 153 175 162 158 183 188 3,1% Bad Tölz-Wolfratshausen 308 299 326 309 315 289 353 400 412 3,0% Berchtesgadener Land 142 241 191 178

Mehr

Ausländische Bevölkerung in Bayern zum Stichtag 31. Dezember 2012

Ausländische Bevölkerung in Bayern zum Stichtag 31. Dezember 2012 Beiträge aus der Statistik 599 Ausländische in Bayern zum Stichtag 31. Dezember 2012 Dipl.-Betriebswirt (FH) Jürgen Naser Im zentralregister, welches seit dem 1. Januar 2005 beim Bundesamt für Migration

Mehr

Ernte der Feldfrüchte und des Grünlandes in Bayern 2014

Ernte der Feldfrüchte und des Grünlandes in Bayern 2014 Statistische Berichte Kennziffer CII1j 2014 Ernte der Feldfrüchte und des Grünlandes Herausgegeben im April 2015 Bestellnummer C21023 201400 Einzelpreis 5,50 Publikationsservice Das Bayerische Landesamt

Mehr

Marktspiegel für Bayern 2015 Tendenzen neu und gebraucht

Marktspiegel für Bayern 2015 Tendenzen neu und gebraucht Marktspiegel für Bayern 2015 Tendenzen neu und gebraucht Oberbayern Angebot / Nachfrage / Preistendenz Neubaumarkt Baugrundstück Altötting Bad Tölz-Wolfratshausen c i 1 c i 1 g i 1 g i 1 g i 1 a i 1 a

Mehr

Antrag. auf Aufnahme in die Warteliste. Facharztbezeichnung. Schwerpunkt-/Zusatzbezeichnung. Straße, Hausnummer, PLZ, Ort der Wohnanschrift

Antrag. auf Aufnahme in die Warteliste. Facharztbezeichnung. Schwerpunkt-/Zusatzbezeichnung. Straße, Hausnummer, PLZ, Ort der Wohnanschrift Kassenärztliche Vereinigung Bayerns Sicherstellung Yorckstr. 15 93049 Regensburg Antrag auf Aufnahme in die Warteliste 1. Allgemeine Angaben Antragsteller LANR: I I I I I I I I I I Titel Name, Vorname

Mehr

Bayerischer Landtag 15284 Schriftliche Anfrage Reinhold Strobl SPD Verschuldung von Landkreisen in Grenzregionen Antwort

Bayerischer Landtag 15284 Schriftliche Anfrage Reinhold Strobl SPD Verschuldung von Landkreisen in Grenzregionen Antwort Bayerischer Landtag 16. Wahlperiode Drucksache 16/15284 21.01.2013 Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Reinhold Strobl SPD vom 12.11.2012 5. Gedenkt die Staatsregierung, den besonders verschuldeten Gemeinden

Mehr

Gutachtersausschuss Bayern

Gutachtersausschuss Bayern Gutachtersausschuss Bayern In Bayern sind die Gutachterausschüsse bei den Landratsämtern der Landkreise und den Stadtverwaltungen der kreisfreien Städte gebildet worden. Aichach-Friedberg (Landkreis) Münchner

Mehr

Arbeitslosenberatungen und Initiativen in Bayern

Arbeitslosenberatungen und Initiativen in Bayern Arbeitslosenberatungen und Initiativen in Bayern Name Adresse Tel. / Fax Internet E-Mail Mobbing und Arbeitslosenberatung Schussenstr. 5 88212 Ravensburg Tel. (0751) 21071 Arbeitslosen-Zentrum München

Mehr

7071-W. Richtlinien zum Forschungs- und Technologieförderprogramm Innovationsgutscheine für kleine Unternehmen/Handwerksbetriebe

7071-W. Richtlinien zum Forschungs- und Technologieförderprogramm Innovationsgutscheine für kleine Unternehmen/Handwerksbetriebe 7071-W Richtlinien zum Forschungs- und Technologieförderprogramm Innovationsgutscheine für kleine Unternehmen/Handwerksbetriebe Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft und Medien,

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung Mit Bayern rechnen. Statistische Berichte Kennziffer Q I 1-3j 2010 Öffentliche Wasserversorgung und Abwasserentsorgung in Bayern 2010 Herausgegeben

Mehr

Informationsblatt zur Förderung der fachärztlichen Weiterbildung / psychotherapeutischen Ausbildung

Informationsblatt zur Förderung der fachärztlichen Weiterbildung / psychotherapeutischen Ausbildung Informationsblatt zur Förderung der fachärztlichen Weiterbildung / psychotherapeutischen Ausbildung Im Rahmen des Sicherstellungsauftrags kann die KVB nach 105 Abs. 1 Ärzte in Weiterbildung bzw. Psychotherapeuten

Mehr

Regulierungskammer des Freistaates Bayern Bayerische Landesregulierungsbehörde 80525 München. Veröffentlichung. betreffend

Regulierungskammer des Freistaates Bayern Bayerische Landesregulierungsbehörde 80525 München. Veröffentlichung. betreffend Regulierungskammer des Freistaates Bayern Bayerische Landesregulierungsbehörde 80525 München Veröffentlichung betreffend die Genehmigung / Ablehnung der Teilnahme der im Rahmen der Anreizregulierung der

Mehr

17. Wahlperiode /4349

17. Wahlperiode /4349 Bayerischer Landtag 17. Wahlperiode 30.01.2015 17/4349 Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Ruth Müller SPD vom 04.07.2014 Frauen und Gesundheit I Frauenanteil im Gesundheitsbereich Ich frage die Staatsregierung:

Mehr

Versorgungsatlas HNO-Ärzte. Darstellung der regionalen Versorgungssituation sowie der Altersstruktur in Bayern August 2016

Versorgungsatlas HNO-Ärzte. Darstellung der regionalen Versorgungssituation sowie der Altersstruktur in Bayern August 2016 Versorgungsatlas HNO-Ärzte Darstellung der regionalen Versorgungssituation sowie der Altersstruktur in Bayern August 206 Verwendete Quellen Bedarfsplanungs-Richtlinie des Gemeinsamen Bundesausschusses

Mehr

Schriftliche Anfrage des Herrn Abgeordneten Dr. Hans Jürgen Fahn betreffend Sprachkurse für Asylbewerber - II

Schriftliche Anfrage des Herrn Abgeordneten Dr. Hans Jürgen Fahn betreffend Sprachkurse für Asylbewerber - II Staatsministerin Emilia Müller, MdL Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration - 80792 München NAME Dagmar Rottenfußer TELEFON 089 1261-1318 Frau Präsidentin des Bayerischen

Mehr

102. Newsletter zur Gesundheitsförderlichen Ernährung

102. Newsletter zur Gesundheitsförderlichen Ernährung 102. Newsletter zur Gesundheitsförderlichen Ernährung Workshops und Informationsveranstaltungen für Kindertageseinrichtungen Leichter als gedacht?!- Gesundheitsförderliches Essen in der Kita - unter diesem

Mehr

Landesausschuss für Berufsbildung 02.12.2014 Erwin Siebert, Regionaldirektion Bayern. Bilanz des Ausbildungsjahres 2013/2014

Landesausschuss für Berufsbildung 02.12.2014 Erwin Siebert, Regionaldirektion Bayern. Bilanz des Ausbildungsjahres 2013/2014 Landesausschuss für Berufsbildung 02.12.2014 Erwin Siebert, Regionaldirektion Bayern Bilanz des Ausbildungsjahres 2013/2014 (2) Inhalt 1 2 3 Hintergrund Abschluss des Berichtsjahres V. Quartal Jugendarbeitslosigkeit

Mehr

Regulierungskammer des Freistaates Bayern Bayerische Landesregulierungsbehörde 80525 München. Veröffentlichung. betreffend

Regulierungskammer des Freistaates Bayern Bayerische Landesregulierungsbehörde 80525 München. Veröffentlichung. betreffend Regulierungskammer des Freistaates Bayern Bayerische Landesregulierungsbehörde 80525 München Veröffentlichung betreffend die Festlegung der kalenderjährlichen Erlösobergrenzen der im Rahmen der Anreizregulierung

Mehr

Abstimmung unterschiedlicher Finanzierungs- und Förderinstrumente (F&E-/Strukturfondsmittel)

Abstimmung unterschiedlicher Finanzierungs- und Förderinstrumente (F&E-/Strukturfondsmittel) Smart Cities Städteplattform: Abstimmung unterschiedlicher Finanzierungs- und Förderinstrumente (F&E-/Strukturfondsmittel) (smart finance for smart cities) Robert Hinterberger Graz, März 2013 Das Projekt

Mehr

Berufliche Schulen mit überregionalem Einzugsbereich

Berufliche Schulen mit überregionalem Einzugsbereich Berufliche Schulen mit überregionalem Einzugsbereich Berufliche Schulen mit überregionalem Einzugsbereich KWMBl. 2008 S. 54 StAnz. 2008 Nr. 14 BayVV Gliederungsnummer 2230.7-K 2230.7-K Berufliche Schulen

Mehr

Bevölkerungsbezogenes Krebsregister Bayern

Bevölkerungsbezogenes Krebsregister Bayern Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit Bevölkerungsbezogenes Krebsregister Bayern Informationsfaltblatt für Patientinnen und Patienten, für Ärztinnen und Ärzte Krebsregister Was

Mehr

Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für Bayern 2012 bis 2032

Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für Bayern 2012 bis 2032 Abdruck aus Bayern in Zahlen, Heft 6/2014 Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für Bayern 2012 bis 2032 Einwohnerzuwächse im Freistaat Bayern; regional unterschiedliche Entwicklungen; Alterung

Mehr

17. Wahlperiode 03.10.2014 17/2925

17. Wahlperiode 03.10.2014 17/2925 Bayerischer Landtag 17. Wahlperiode 03.10.2014 17/2925 Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Dr. Simone Strohmayr SPD vom 13.06.2014 Sprachförderung an Grundschulen und Kindertagesstätten 1. In welchem

Mehr

Der demographische Wandel in Bayern - Unterschiede und Gemeinsamkeiten

Der demographische Wandel in Bayern - Unterschiede und Gemeinsamkeiten Der demographische Wandel in Bayern - Unterschiede und Gemeinsamkeiten Impulsreferat zum Podiumsgespräch Demographischer Wandel Fluch oder Segen im Rahmen der Tagung Zeitbombe Bevölkerungsschwund lkerungsschwund

Mehr

Die Reichstagswahlkreise im Königreich Bayern

Die Reichstagswahlkreise im Königreich Bayern Die Reichstagswahlkreise im Königreich Bayern 1871-1918 (zusammengestellt von Joachim Lilla) Die Zirkumskription der bayerischen Reichstagswahlkreise stand der bayerischen Staatsregierung zu. Sie wurde

Mehr

Bundesland Name der RegionalstelleZuständigkeitsbereich E-Mail-Adresse Fax-Nr.: Baden- Regierungspräsidium

Bundesland Name der RegionalstelleZuständigkeitsbereich E-Mail-Adresse Fax-Nr.: Baden- Regierungspräsidium BMF-Erlass vom 11.12.2006 zur Kontrolle von Verpackungsholz in Deutschland; Liste der für die Kontrollen am Bestimmungsort zuständigen Regionalstellen der Pflanzenschutzdienste der Länder in Deutschland

Mehr

Bayerischer Solaratlas

Bayerischer Solaratlas Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie Bayerischer Solaratlas Solare Energiegewinnung www.stmwivt.bayern.de BAYERN I DIREKT ist Ihr direkter Draht zur Bayerischen

Mehr

17. Wahlperiode 16.10.2015 17/7927

17. Wahlperiode 16.10.2015 17/7927 Bayerischer Landtag 17. Wahlperiode 16.10.2015 17/7927 Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Dr. Simone Strohmayr SPD vom 30.06.2015 Asyl und Schule Ich frage die Staatsregierung: 1. Wo gibt es in Bayern

Mehr

17. Wahlperiode /998

17. Wahlperiode /998 Bayerischer Landtag 17. Wahlperiode 17.04.2014 17/998 Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Markus Ganserer BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN vom 04.02.2014 Mottfeuer Die Allgäuer Zeitung (Füssener Zeitung) berichtet

Mehr

Beiträge zur Statistik Bayerns

Beiträge zur Statistik Bayerns Mit Bayern rechnen. Beiträge zur Statistik Bayerns Heft 546 Auszug für e Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für Bayern bis 2032 Demographisches Profil für den Bamberg Herausgegeben im Juni 2014

Mehr

17. Wahlperiode /9611

17. Wahlperiode /9611 Bayerischer Landtag 17. Wahlperiode 17.02.2016 17/9611 Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Ulrike Gote BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN vom 14.09.2015 Gaumenmandelentfernung und -verkleinerung bei Kindern und jungen

Mehr

Beiträge zur Statistik Bayerns

Beiträge zur Statistik Bayerns Bayerisches Landesamt für Mit Bayern rechnen. Beiträge zur Statistik Bayerns Heft 543 1900 1950 2000 2030 Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für Bayern bis 2030 Herausgegeben im November 2011

Mehr

Alle Veröffentlichungen im Internet unter www.statistik.bayern.de/veroeffentlichungen

Alle Veröffentlichungen im Internet unter www.statistik.bayern.de/veroeffentlichungen Alle Veröffentlichungen im Internet unter www.statistik.bayern.de/veroeffentlichungen Kostenlos ist der Download von allen Statistischen Berichten (meist PDF- und Excel-Format) sowie von Bayern Daten und

Mehr

Beiträge zur Statistik Bayerns

Beiträge zur Statistik Bayerns Mit Bayern rechnen. Beiträge zur Statistik Bayerns Heft 544 Auszug für e Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für Bayern bis 2031 Demographisches Profil für den Lichtenfels Herausgegeben im November

Mehr

Leo-von-Klenze-Schule Staatl. Berufsschule II Ingolstadt 2 237 2 234 2 184 2 130 1 x 14 Schüler 1 x 15 Schüler

Leo-von-Klenze-Schule Staatl. Berufsschule II Ingolstadt 2 237 2 234 2 184 2 130 1 x 14 Schüler 1 x 15 Schüler Tabelle 5. Schülerzahlen an den Berufsschulen und gebildete Minderklassen 1 x 10 Schüler 6 x 12 Schüler 4 x 14 Schüler Ingolstadt Staatl. Berufsschule I Ingolstadt 3 406 3 411 3 290 3 212 1 x 15 Schüler

Mehr

Gesamtstatistik Bayern. Übersicht der Übergangswohnheime und Ausweichunterkünfte für Spätaussiedler und Emigranten Monat: Dezember 2005

Gesamtstatistik Bayern. Übersicht der Übergangswohnheime und Ausweichunterkünfte für Spätaussiedler und Emigranten Monat: Dezember 2005 für Arbeit und Sozialordnung Familie und Frauen Gesamtstatistik Bayern Tel. 831/565142 Übersicht der Übergangswohnheime und Ausweichunterkünfte für Spätaussiedler und Emigranten Monat: Dezember 25 Übergangswohnheime

Mehr

Bezeichnung, Amtssitz, Aufgabenbereich und Amtsbezirk der Staatlichen Bauämter

Bezeichnung, Amtssitz, Aufgabenbereich und Amtsbezirk der Staatlichen Bauämter OrgBauWoV: Anlage 2 Bezeicnung,, und der Staatlicen Bauämter Anlage 2 Bezeicnung,, und der Staatlicen Bauämter Nr. Bezeicnung, Regierungsbezirk Oberbayern 1 Staatlices Freising, Freising 1.1 Landkreise

Mehr

Gesetz.. und Verordnungsblatt

Gesetz.. und Verordnungsblatt B AX Bayeriscltes Gesetz.. und Verordnungsblatt Nr.ll München, den. Mai Datum In h alt Seite.. Verordnung zur Übertragung von Zuständigkeiten im Bereich der landwirtschaftlichen Erzeugung (Zuständigkeitsübertragungsverordnung

Mehr

Bad Tölz-Wolfratshausen, Bad Tölz-Wolfratshausen, Berchtesgardener Land,

Bad Tölz-Wolfratshausen, Bad Tölz-Wolfratshausen, Berchtesgardener Land, Name Vorname Titel Fraktion KV-Planungsbereich Bundestagswahlkreis Mayer Stephan CDU/CSU Altötting, Mühldorf am Inn 213: Altötting Lenz Andreas Dr. CDU/CSU Ebersberg, Erding 214: Erding-Ebersberg Schurer

Mehr

Erweiterte vertiefte Berufsorientierung

Erweiterte vertiefte Berufsorientierung Erweiterte vertiefte Berufsorientierung Erwin Siebert, Regionaldirektion Bayern Bildrahmen (Bild in Masterfolie einfügen) Dienstbesprechung der Beratungslehrer an Realschulen NEO 12. November 2012 Bevölkerungsentwicklung

Mehr

16. Wahlperiode Drucksache 16/9796 08.11.2011

16. Wahlperiode Drucksache 16/9796 08.11.2011 Bayerischer Landtag 16. Wahlperiode Drucksache 16/9796 08.11.2011 Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Karin Pranghofer SPD vom 25.08.2011 Förderung von JaS-Stellen an Grundschulen Die Förderung von JaS-Stellen

Mehr

Informationen zur FOS Stand: 26.02.2013 Quelle: homepage KuMi

Informationen zur FOS Stand: 26.02.2013 Quelle: homepage KuMi Informationen zur FOS Stand: 26.02.2013 Quelle: homepage KuMi Die Ziele: Fachhochschulreife und allgemeine Hochschulreife (FOS 13) Die Fachoberschule (FOS) wird zusammen mit der Berufsoberschule (BOS)

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz Europäische Territoriale Zusammenarbeit 2007 2013 INTERREG

Mehr

Kaufwerte landwirtschaftlicher Grundstücke in Bayern 2012

Kaufwerte landwirtschaftlicher Grundstücke in Bayern 2012 Mit Bayern rechnen. Statistische Berichte Kennziffer M I 7 j 2012 Kaufwerte landwirtschaftlicher Grundstücke Herausgegeben im Juli 2013 Bestellnummer M17003 201200 Einzelpreis 4,40 Alle Veröffentlichungen

Mehr

17. Wahlperiode 18.12.2015 17/8921

17. Wahlperiode 18.12.2015 17/8921 Bayerischer tag 17. Wahlperiode 18.12.2015 17/8921 Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Prof. Dr. Peter Paul Gantzer SPD vom 28.09.2015 Masterstudienplätze für Psychologiestudenten Nach einer Studie des

Mehr

17. Wahlperiode 10.01.2014 17/128

17. Wahlperiode 10.01.2014 17/128 17. Wahlperiode 10.01.2014 17/128 Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Günther Felbinger FREIE WÄHLER vom 07.10.2013 Realschulen in Bayern Ich frage die Staatsregierung: 1. Wie ist im Schuljahr 2013/14

Mehr

17. Wahlperiode 27.03.2015 17/5344

17. Wahlperiode 27.03.2015 17/5344 Bayerischer Landtag 17. Wahlperiode 27.03.2015 17/5344 Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Kerstin Celina BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN vom 19.11.2014 Maßnahmen zur Förderung der ausbildung in Bayern Im Haushaltsentwurf

Mehr

Realsteuerhebesätze in Bayern im Jahr 2013

Realsteuerhebesätze in Bayern im Jahr 2013 Beiträge aus der Statistik 323 Realsteuerhebesätze in Bayern im Jahr 2013 Dipl.-Kfm. Wilhelm Einwang Als Realsteuern werden die n A und B sowie die bezeichnet. Das Aufkommen dieser traditionell kommunalen

Mehr

ambulanten Pflegedienste

ambulanten Pflegedienste 01001 SK Flensburg 2 7 9 01002 SK Kiel 13 9 22 01003 SK Lübeck 5 5 10 01004 SK Neumünster 4 7 11 01051 LK Dithmarschen 7 8 15 01053 LK Herzogtum Lauenburg 7 13 20 01054 LK Nordfriesland 7 5 12 01055 LK

Mehr

7gute Gründe. www.lswb.de. für eine Mitgliedschaft im LSWB. Der LSWB ist bayernweit in 26 Zweigstellen vertreten.

7gute Gründe. www.lswb.de. für eine Mitgliedschaft im LSWB. Der LSWB ist bayernweit in 26 Zweigstellen vertreten. 7gute Gründe für eine Mitgliedschaft im LSWB 14.06.2013 11:45 Uhr Seite 1 1. Engagierte Interessenvertretung für aktuell rund 6 300 Mitglieder in Bayern Enger Kontakt und Austausch mit Vertretern aus Politik,

Mehr

BESUCH DER FACHOBERSCHULE KULMBACH DURCH SCHÜLER/INNEN AUS DEM LANDKREIS KRONACH

BESUCH DER FACHOBERSCHULE KULMBACH DURCH SCHÜLER/INNEN AUS DEM LANDKREIS KRONACH BESUCH DER FACHOBERSCHULE KULMBACH DURCH SCHÜLER/INNEN AUS DEM LANDKREIS KRONACH Ralf Müller Qualifizierter Beratungslehrer Siegmund-Loewe-Schule Staatliche Realschule Kronach II Standorte der Fachoberschulen

Mehr

Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste im öffentlichen Dienst: Anerkannte Ausbildungsbibliotheken in Bayern

Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste im öffentlichen Dienst: Anerkannte Ausbildungsbibliotheken in Bayern Nicht alle dieser für die FaMI-Ausbildung anerkannten Bibliotheken bieten jedes Jahr Ausbildungsplätze an. Mittelfranken Ansbach Stadtbücherei Ansbach Karlsplatz 11 91522 Ansbach www.ansbach.de/cda/showpage.php?siteid=255

Mehr

Sitzung des Landesgesundheitsrates am 26. 9. 2011

Sitzung des Landesgesundheitsrates am 26. 9. 2011 Sitzung des Landesgesundheitsrates am 26. 9. 2011 Top 3: Krebsregistrierung in Bayern Aktuelle Problematik aus Sicht der Klinischen Krebsregister (KKR) Jutta Engel, Tumorregister München 1 Ärzte in Krankenhäusern,

Mehr

16. Wahlperiode Drucksache 16/14710 00.00.2013. Ort / Objekt Dienststelle/n Maßnahme Status Kosten (Mio. ) Bayer. Landeskriminalamt (Kap.

16. Wahlperiode Drucksache 16/14710 00.00.2013. Ort / Objekt Dienststelle/n Maßnahme Status Kosten (Mio. ) Bayer. Landeskriminalamt (Kap. Bayerischer Landtag 16. Wahlperiode Drucksache 16/14710 00.00.2013 Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Joachim Hanisch FREIE WÄHLER vom 04.10.2012 3. Wie hoch schätzt die Staatsregierung den Bedarf an

Mehr

HEIMATSTRATEGIE REGIONALISIERUNG VON VERWALTUNG

HEIMATSTRATEGIE REGIONALISIERUNG VON VERWALTUNG Bayerisches Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat HEIMATSTRATEGIE REGIONALISIERUNG VON VERWALTUNG BEHÖRDENVERLAGERUNGEN 2015 Regionalisierung von Verwaltung - Behördenverlagerungen

Mehr

IAB Regional 1/2014. Bayern. Pendlerbericht Bayern 2013. IAB Bayern in der Regionaldirektion. Stefan Böhme Lutz Eigenhüller Xenia Kirzuk Daniel Werner

IAB Regional 1/2014. Bayern. Pendlerbericht Bayern 2013. IAB Bayern in der Regionaldirektion. Stefan Böhme Lutz Eigenhüller Xenia Kirzuk Daniel Werner IAB Regional 1/2014 Berichte und Analysen aus dem Regionalen Forschungsnetz Pendlerbericht Bayern 2013 Stefan Böhme Lutz Eigenhüller Xenia Kirzuk Daniel Werner ISSN 1861-4752 IAB Bayern in der Regionaldirektion

Mehr

Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für Bayern bis 2034

Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für Bayern bis 2034 Beiträge zur Bayerns, Heft 547 Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für Bayern bis 2034 x Demographisches Profil für die xkreisfreie Stadt Hof Hrsg. im November 2015 Bestellnr. A182AB 201500 www.statistik.bayern.de/demographie

Mehr

Geförderte Schulen in den Jahren 2003, 2004, 2005, 2006, 2007, 2008, 2009

Geförderte Schulen in den Jahren 2003, 2004, 2005, 2006, 2007, 2008, 2009 Investitionsprogramm "Zukunft Bildung und Betreuung" 2003-2009 Geförderte Schulen in den Jahren 2003, 2004, 2005, 2006, 2007, 2008, 2009 (Stand: Dezember 2010) Land Bayern Abenberg Mädchenrealschule Abenberg

Mehr

Der Zensus aus Sicht der Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Der Zensus aus Sicht der Arbeitsmarkt- und Berufsforschung Der Zensus aus Sicht der Arbeitsmarkt- und Berufsforschung Statistik-Tage 2012 Bamberg/ Fürth Uwe Blien 26. 7. 2012 Zensus eine einmalige Datenquelle für die Arbeitsmarkt- und Berufsforschung - Umfassende

Mehr

Tumorregister München

Tumorregister München Tumorregister München Jahresbericht 1998 des klinisch-epidemiologischen Krebsregisters am Tumorzentrum München Schwerpunkt: Kolorektale Karzinome Das Tumorregister München (TRM) ist eine Einrichtung des

Mehr

Modellversuch Bilinguale Züge an der Realschule (Stand Januar 2014)

Modellversuch Bilinguale Züge an der Realschule (Stand Januar 2014) Modellversuch Bilinguale Züge an der Realschule (Stand Januar 2014) SNr Schule MB-Bezirk Fach Jgst. 7 Jgst. 8 Jgst. 9 Jgst. 10 709 Staatliche Realschule Ergolding Niederbayern Erdkunde 4 4 466 Staatliche

Mehr

Steuer- und Umlagekraft der bayerischen Gemeinden und Gemeindeverbände im Jahr 2015

Steuer- und Umlagekraft der bayerischen Gemeinden und Gemeindeverbände im Jahr 2015 418 Beiträge aus der Statistik Steuer- und Umlagekraft der bayerischen und Gemeindeverbände im Jahr Dipl-Verww (FH) Markus Seemüller Durch die messzahl werden die nach dem Gesetz relevanten Einnahmemöglichkeiten

Mehr

Aus- und Fortbildungsprogramm 2015/16 zur Bewegungsförderung im Elementarbereich

Aus- und Fortbildungsprogramm 2015/16 zur Bewegungsförderung im Elementarbereich Reinhard Gansert, Projektleiter KNAXIADE 87437 Kempten / Auf der Ludwigshöhe 16 Internet: www.knaxiade.de e-mail: reinhard-gansert@knaxiade.de Telefon: 0831/51210-752 Telefax: 0831/51210-750 Kempten, 24.08.2015

Mehr

Mitglieder des Hauptausschusses. der Bayerischen Krankenhausgesellschaft 2015-2018

Mitglieder des Hauptausschusses. der Bayerischen Krankenhausgesellschaft 2015-2018 Mitglieder des Hauptausschusses der Bayerischen Krankenhausgesellschaft 2015-2018 Stand: 01.04.2015 I. Bayerischer Landkreistag 1) Landrätin Jochner-Weiß Landratsamt Weilheim-Schongau Landrat Niedergesäß

Mehr

Bayerisches Gesetz- und Verordnungsblatt

Bayerisches Gesetz- und Verordnungsblatt B 1612 Bayerisches Gesetz- und Verordnungsblatt 577 Nr. 22 München, den 30. Dezember 2014 Datum I n h a l t Seite 17.12.2014 Verordnung über den Abfallwirtschaftsplan Bayern (AbfPV) 2129-2-10-U Vierte

Mehr

Mit Poster und Kopiervorlage. Für Musik begeistern!

Mit Poster und Kopiervorlage. Für Musik begeistern! Mit Poster und Kopiervorlage IDEL O ür Musik begeistern! I Doppelt gut: IDELIO 1 und 2 jetzt als Doppelband Vielfältige Themen aus der Erlebnis- und Erfahrungswelt der Kinder sowie spannende Jahreszeitenkapitel

Mehr

Arbeitsmarkt Bayern März 2016

Arbeitsmarkt Bayern März 2016 Arbeitsmarkt Bayern 12,0 Arbeitslosigkeit im Arbeitslosenquote in % 10,0 8,0 6,0 4,0 2,0 3,9 5,8 6,5 9,3 0,0 Bayern Alte Länder Deutschland Neue Länder Inhaltsübersicht Seite Seite Entwicklung der Arbeitslosen

Mehr

Arbeitsmarkt Bayern April 2016

Arbeitsmarkt Bayern April 2016 Arbeitsmarkt Bayern 12,0 Arbeitslosigkeit im Arbeitslosenquote in % 10,0 8,0 6,0 4,0 2,0 3,6 5,7 6,3 8,8 0,0 Bayern Alte Länder Deutschland Neue Länder Inhaltsübersicht Seite Seite Entwicklung der Arbeitslosen

Mehr

Arbeitsmarkt Bayern Juni 2016

Arbeitsmarkt Bayern Juni 2016 Arbeitsmarkt Bayern Arbeitslosenquote in % 10,0 9,0 8,0 7,0 6,0 5,0 4,0 3,0 2,0 1,0 0,0 Arbeitslosigkeit im 8,2 5,4 5,9 3,2 Bayern Alte Länder Deutschland Neue Länder Inhaltsübersicht Seite Seite Entwicklung

Mehr

Arbeitsmarkt Bayern Mai 2016

Arbeitsmarkt Bayern Mai 2016 Arbeitsmarkt Bayern 12,0 Arbeitslosigkeit im Arbeitslosenquote in % 10,0 8,0 6,0 4,0 2,0 3,4 5,5 6,0 8,4 0,0 Bayern Alte Länder Deutschland Neue Länder Inhaltsübersicht Seite Seite Entwicklung der Arbeitslosen

Mehr

Die Metropolregion Nürnberg im Strukturwandel und ihre Verbindungen zu Osteuropa

Die Metropolregion Nürnberg im Strukturwandel und ihre Verbindungen zu Osteuropa 3. Wissenschaftstag der Metropolregion Nürnberg Die Metropolregion Nürnberg im Strukturwandel und ihre Verbindungen zu Osteuropa Uwe Blien, Nicole Litzel Entwicklung der sozialversicherungspflichtigen

Mehr

BGHM Berufsgenossenschaft Holz und Metall

BGHM Berufsgenossenschaft Holz und Metall A Aachen 05354 HBE Standort Düsseldorf Aachen, Kreisfreie Stadt 05313 HBE Standort Düsseldorf Aachen, Städteregion 05334 HBE Standort Düsseldorf Ahrweiler 07131 HBE Standort Düsseldorf Aichach-Friedberg

Mehr

Kindertagesbetreuung regional 2011. Ein Vergleich aller 412 Kreise in Deutschland

Kindertagesbetreuung regional 2011. Ein Vergleich aller 412 Kreise in Deutschland Kindertagesbetreuung regional 2011 Ein Vergleich aller 412 Kreise in Deutschland Impressum Herausgeber: Statistische Ämter des Bundes und der Länder Herstellung und Redaktion: Statistisches Bundesamt 65180

Mehr

Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Christa Naaß SPD vom 15.12.2003

Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Christa Naaß SPD vom 15.12.2003 Bayerischer Landtag 15. Wahlperiode Drucksache 15/361 26.03.2004 Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Christa Naaß SPD vom 15.12.2003 Anträge zur Förderung von Investitionen bei Ganztagsschulen in Bayern

Mehr

17. Wahlperiode 06.02.2015 17/4824. Nicht zuordenbar. Gesamt 4 1 1 5 5 1 28 5 50. Gesamt 518 616 636 578 528 477 456 504 4.313

17. Wahlperiode 06.02.2015 17/4824. Nicht zuordenbar. Gesamt 4 1 1 5 5 1 28 5 50. Gesamt 518 616 636 578 528 477 456 504 4.313 Bayerischer Landtag 17. Wahlperiode 06.02.2015 17/4824 Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Klaus Adelt SPD vom 15.10.2014 Immobilien Freistaat Bayern Ich frage die Staatsregierung: 1. Wie viele Nachlassimmobilien

Mehr

Epidemiologie, Klinik und Prognose des Kolonkarzinoms Vergleichende Analyse der Tumorzentren Regensburg und Erlangen

Epidemiologie, Klinik und Prognose des Kolonkarzinoms Vergleichende Analyse der Tumorzentren Regensburg und Erlangen Epidemiologie, Klinik und Prognose des Kolonkarzinoms Vergleichende Analyse der Tumorzentren Regensburg und Erlangen M. Klinkhammer-Schalke, W. Hohenberger, S. Petsch, A. Pauer, F. Hofstädter Aufgaben

Mehr

17. Wahlperiode 22.04.2015 17/5825

17. Wahlperiode 22.04.2015 17/5825 Bayerischer Landtag 17. Wahlperiode 22.04.2015 17/5825 Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Thomas Gehring BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN vom 04.02.2015 Einführungsklassen, Vorbereitungsklassen und Vorklassen

Mehr

Bayerische Haushaltsabfälle im Ländervergleich

Bayerische Haushaltsabfälle im Ländervergleich Beiträge aus der Statistik 227 Bayerische Haushaltsabfälle im Ländervergleich Dipl.-oec. Waltraud Behrendt Das Aufkommen an Haushaltsabfällen betrug im Jahr 2012 im Bundesgebiet 36,7 Millionen Tonnen und

Mehr

Programm zum Abbau von Langzeitarbeitslosigkeit

Programm zum Abbau von Langzeitarbeitslosigkeit Alb-Donau-Kreis Baden-Baden, Stadt Biberach Böblingen Breisgau-Hochschwarzwald Calw Emmendingen Esslingen Freiburg im Breisgau, Stadt Freudenstadt Göppingen Heidelberg, Stadt Heidenheim Heilbronn Heilbronn,

Mehr