INTEGRATIONSHANDBUCH SOFORT ÜBERWEISUNG - SHOPWARE

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "INTEGRATIONSHANDBUCH SOFORT ÜBERWEISUNG - SHOPWARE"

Transkript

1 INTEGRATIONSHANDBUCH SOFORT ÜBERWEISUNG - SHOPWARE VERSION: 1.0

2 Einführung zu SOFORT Überweisung Für SOFORT Überweisung müssen sich Ihre Kunden (Endkunden) nicht registrieren: Sie bezahlen schnell und einfach mit ihren bekannten Online-Banking Daten. Dank Echtzeitbestätigung des Überweisungsauftrags können Sie als Händler die Ware sofort versenden beziehungsweise Dienstleistungen sofort erbringen. Zudem können Sie optional auch noch den Käuferschutz anbieten, welcher Ihren Kunden zusätzliche Sicherheit bietet. Eine Transaktion mit SOFORT Überweisung gliedert sich aus Sicht Ihrer Kunden in folgende Schritte: Sobald ein Kunde per SOFORT Überweisung bezahlen möchte, wird er auf eine Seite von SOFORT geleitet. Unter der dortigen Übersicht der Überweisungsdaten (Zahlungsempfänger, Verwendungszweck, Betrag) wird Ihr Kunde aufgefordert, seine Bankleitzahl einzugeben. Anschließend wird Ihr Kunde aufgefordert, sich mit seinen Online-Banking Zugangsdaten anzumelden. Nach erfolgreicher Anmeldung muss Ihr Kunde die Überweisung mit einer gültigen TAN bestätigen und freigeben. Sofern eine gültige TAN eingegeben wurde, wird die Überweisung beauftragt und Ihr Kunde gelangt zu einer Zusammenfassung der durchgeführten Transaktion. Zuletzt gelangt er über einen Klick wieder zurück zu Ihrem Webshop. Page: 2/

3 Integrationsschritte Um SOFORT Überweisung / SOFORT Banking in Shopware zu integrieren, sind die folgenden Schritte notwendig: Registrieren Sie sich als Anbieter auf unserer Seite https://www.sofort.com/register Neues SOFORT Projekt erstellen und konfigurieren Installieren des SOFORT Moduls im Shop SOFORT Modul im Administrations-Backend Ihres Shops einrichten Einrichten eines Projektes für SOFORT Überweisung Registrierung bei SOFORT Um SOFORT Überweisung / SOFORT Banking über Shopware verwenden zu können, benötigen Sie einen Kundenaccount bei SOFORT. Falls Sie diesen noch nicht besitzen, können Sie sich unter https://www.sofort.com/register registrieren. Nach der Registrierung müssen Sie im Anbietermenü eingeloggt sein und können im nächsten Schritt ein Projekt für Ihr System / Ihren Online Shop erstellen. Falls Sie nicht SOFORT Überweisung verwenden, müssen Sie noch das gewünschte Produkt aktivieren. Die Produktaktivierung findet sich in der linken Navigation unter "Mein Konto > Produkt-Aktivierung". Neues SOFORT Projekt erstellen Um ein Projekt anzulegen, klicken Sie bitte Neues Projekt in der linken Spalte und legen ein SOFORT Gateway-Projekt an. Wenn Sie schon eine andere SOFORT-Zahlart in Ihrem Shop nutzen, können Sie SOFORT Überweisung / SOFORT Banking in dem bereits bestehenden Projekt aktivieren. ACHTUNG: Bitte wählen Sie als Projekttyp " SOFORT Gateway" aus. Funktionen wie automatische Rückbuchungen und Käuferschutz stehen nur zur Verfügung wenn Sie ein Konto der Deutsche Handelsbank hinterlegen. Sie haben die Möglichkeit während der Projektanlage ein Deutsche Handelsbank Konto zu beantragen. Vervollständigen Sie nun Ihre Projektdaten. Die wichtigsten Einstellungen im Überblick: Page: 3/

4 Allgemeine Einstellungen Adresse Projektname: Geben Sie hier den Namen Ihres Shops an. Shopsystem: Wählen Sie Ihr Shop-System. Branche: Wählen Sie Ihre Branche. Webseite: Geben Sie die URL zu Ihrem Online-Shop an. Die hier eingetragene Adresse wird Ihrem Kunden auf unserem Zahlformular angezeigt. Bankverbindung Tragen Sie hier Ihre Bankverbindung ein, auf der die Zahlungen eingehen sollen. Beachten Sie, dass Sie für Auslandstransaktionen in anderen Währungen ein entsprechendes Währungskonto benötigen. Sie können nach Projektanlage in den Erweiterten Einstellungen des Projektes weitere Bankverbindung für Fremdwährungen hinterlegen (z.b.: für Transaktionen aus Polen ein Zoty Währungskonto). Einstellungen für alle Zahlmethoden Wählen Sie zuerst Ihr Anbieterprofil: Händler/Shopanbieter: Wählen Sie dieses Profil wenn Sie Waren versenden. Contentanbieter: Wählen Sie dieses Profil, wenn Sie digitale Güter (Downloads, Guthaben etc.) oder Dienstleistungen anbieten. Automatische Weiterleitung: Bitte aktivieren Sie diese Option Die übrigen Einstellungen lassen Sie bitte unverändert, da Sie vom Modul bestimmt werden. Käuferschutz Wenn Sie ein Deutsche Handelsbank Konto haben, können Sie den Käuferschutz aktivieren. Ihr Account muss dafür freigeschaltet sein, wenden Sie sich dazu bitte an die Deutsche Handelsbank. Mehr Informationen zu der Deutsche Handelsbank und Käuferschutz erhalten Sie unter https://www.handelsbank.com/ Zahlarten Aktivieren Sie hier SOFORT Überweisung / SOFORT Banking indem Sie die Checkbox aktivieren. Page: 4/

5 Testmodus: Mit Aktivierung dieser Option, können Sie SOFORT Überweisung / SOFORT Banking testen. Mehr Informationen dazu im Kapitel Testen. Echte und Test-Transaktionen sind parallel möglich. Wir empfehlen dennoch den Testmodus im Produktivbetrieb zu deaktivieren. Absender-Land sperren: Lassen Sie diese Option deaktiviert. Konfigurationsschlüssel Nach Projektanlage können Sie in Ihrem Projekt Ihren Konfigurationsschlüssel einsehen. Bitte hinterlegen Sie diesen Schlüssel in Ihrem Modul. Projektlogo Nach Projektanlage können Sie in den erweiterten Einstellungen ein Logo Ihres Shops oder Firma hochladen. Dieses Logo wird anstatt der eingetragenen Adresse auf unserem Zahlformular angezeigt. Installieren der Schnittstelle Sofern Sie nicht das vorinstallierte Modul verwenden, führen Sie bitte folgende Schritte aus. Andernfalls können Sie den Upload überspringen und fahren mit dem Installieren des SOFORT Moduls fort. Hinweise: Vor Veränderungen an Ihrem Shopsystem empfiehlt es sich immer eine Sicherung des Shops und der Datenbank anzulegen. Bitte stellen Sie vor Beginn der Installation sicher, dass keine veraltete Version des Moduls installiert ist. Herunterladen des Schnittstelle Um SOFORT Überweisung / SOFORT Banking in Ihrem Shopsystem nutzen zu können, müssen Sie sich zunächst das SOFORT Modul für Shopware herunterladen: https://www.sofort.com/integrationcenter-ger-de/. HINWEIS: Wenn Sie Shopware oder höher einsetzen ist eine manuelle Installation wie in diesem Abschnitt aufgeführt nicht empfohlen. Installieren Sie das Modul direkt aus dem Shopware Community Store im Plugin Manager! Page: 5/

6 Upload des SOFORT Moduls in Shopware (nur für Shopware Versionen < 4.3.4!) Um die Schnittstelle für SOFORT-Produkte zu integrieren, gehen Sie folgendermaßen vor: 1. Navigieren Sie in der Administrationsoberfläche Ihres Shopware -Shops zum Menüpunkt "Einstellungen > Plugin Manager" und klicken dort den Button " Plugin manuell hinzufügen" 2. Klicken Sie auf " Plugin auswählen" und wählen Sie die vorher geladene ZIP-Datei aus. 3. Klicken Sie abschließend auf den Button " Plugin hochladen". Page: 6/

7 Installieren der Bezahlmethode Nach dem Upload des SOFORT Moduls folgt die Installation. Warnung: Bei Systemen mit hoher Auslastung oder mehr als 5 Subshops kann es bei der folgenden Installation zu Zeitüberschreitungen kommen. Sollte Ihr System davon betroffen sein, zögern Sie nicht den Support zu kontaktieren. Wir helfen Ihnen gerne weiter. Suchen Sie hierzu in der Liste nach dem Zahlmodul der SOFORT mit dem Namen "Sofort AG Shopware Module". Klicken Sie auf das grüne Pluszeichen rechts neben dem Modul (erscheint rechts vom Pluszeichen ein blauer kreisrunder Pfeil klicken Sie diesen vor der Installation, um das Modul upzudaten). Modulkonfiguration Nach erfolgreichem Upload und Installation folgt nun die Konfiguration des SOFORT Moduls Konfigurieren der Zahlungsmethode Navigieren Sie in Ihrem Admin-Bereich zu " Einstellungen > Grundeinstellungen". Page: 7/

8 2. Klicken Sie auf das Pluszeichen in der linken Spalte im Menüpunkt " Zahlungsarten" und anschließend auf " Sofort AG Shopware Module". Wenn das Modul korrekt eingebunden wurde, finden Sie dort die verfügbaren Zahlungsarten für dieses Modul Tragen Sie unter "Konfigurationsschlüssel" den Konfigurationsschlüssel aus dem SOFORT Anbietermenü ein und klicken Sie auf Speichern. Die folgenden Experteneinstellungen müssen nicht konfiguriert werden, da hierfür schon sinnvolle Standardwerte gesetzt sind. Verwendungszweck 1/Verwendungszweck 2: Hier können Sie den Standardverwendungszweck angeben, der für die SOFORT Überweisungen verwendet wird. Dabei können Sie folgende Ersetzungsparameter verwenden, die im Fall einer Zahlung mit SOFORT Überweisung / SOFORT Banking mit konkreten Werten ersetzt werden: {{order_id}} - Bestellnummer {{order_date}} -Bestelldatum {{customer_id}} - Endkundennummer {{customer_name}} - Name des Endkunden {{customer_company}} - Firmenname des Endkunden Page: 8/

9 {{customer_ }} - -Adresse des Endkunden {{transaction_id}} - Transaktions-ID der SOFORT Überweisung Achtung: Es stehen pro Verwendungszweck maximal 27 Zeichen zur Verfügung. Überschüssige Zeichen werden abgeschnitten. Sonderzeichen (wie Umlaute) werden entfernt. Logging aktivieren: Sofern aktiviert werden Aufrufe an die SOFORT Schnittstelle protokolliert (unter "Einstellungen > Logfile > Sofort AG Log"). Aus Datenschutzgründen sollte dies nur zur Fehlersuche aktiviert werden. Bestellung vor Weiterleitung erstellen: Ja: Sofern gewählt wird, ist die Bestellung sofort mit der Weiterleitung auf unser Zahlformular in der Shopware-Bestellübersicht ("Kunden > Bestellungen") aufgeführt. Der Zahlungsstatus wird aktualisiert, wie in den Statuseinstellungen eingestellt. Nein: Sofern gewählt wird, wird die Bestellung mit der Weiterleitung auf unser Zahlformular in der Shopware Abbruch-Analyse ("Marketing > Auswertungen > Abbruch-Analyse") angelegt. Erst wenn die SOFORT Überweisung erfolgreich abgeschlossen worden ist, ist die Bestellung in der Shopware-Bestellübersicht ("Kunden > Bestellungen") zu sehen. Banner oder Text bei der Auswahl der Zahlarten: Wählen Sie hier wie die Zahlart SOFORT Überweisung / SOFORT Banking im Checkout bei der Zahlartenauswahl angezeigt wird. Käuferschutztext/-banner anzeigen: Sie haben hier die Möglichkeit den Käuferschutz für SOFORT Überweisung zu aktivieren. Beachten Sie hierfür, dass in Ihrem Anbietermenü bei der SOFORT der Käuferschutz ebenfalls aktiviert werden muss. Empfohlene Zahlart: Sofern angehakt wird die Zahlart SOFORT Überweisung / SOFORT Banking als "(empfohlene Zahlart)" im Checkout bei der Zahlartenauswahl angezeigt. Statuseinstellungen: Bei den folgenden Dropdown-Feldern können Sie einstellen, welcher Bestellstatus in Abhängigkeit des Status einer SOFORT Überweisung / SOFORT Banking Transaktion in Shopware gesetzt werden soll. Temporär - Definieren Sie den Status für Bestellungen, die noch nicht bezahlt wurden. Bestätigte Zahlung - Definieren Sie den Status für Bestellungen, die mit SOFORT Überweisungen erfolgreich abgeschlossen wurden. Geldeingang - Definieren Sie den Status für Bestellungen, bei denen das Geld auf dem Konto eingegangen ist. Nur mit Deutsche Handelsbank Konto verfügbar. Abgebrochene Zahlung - Definieren Sie den Status für Bestellungen, die abgebrochen wurden. Bestellung prüfen - Definieren Sie den Status für Bestellungen, die einer Überprüfung der Zahlung bedürfen. Nur mit Deutsche Handelsbank Konto verfügbar. Teilerstattung - Definieren Sie den Status für Bestellungen, die teilweise erstattet werden. Erstattung - Definieren Sie den Status für Bestellungen, die vollständig erstattet werden. Nachdem das Modul installiert und konfiguriert wurde, folgt die Aktivierung der jeweiligen Zahlart, so dass diese auch bei der Zahlartenauswahl für Ihre Kunden erscheint (siehe nächster Abschnitt). Page: 9/

10 Aktivieren einer einzelnen Zahlungsmethode Navigieren Sie im Administrationsbereich Ihres Shops zu " Einstellungen > Zahlungsarten". Sie sehen nun die verfügbaren Zahlungsarten. Klicken Sie auf die gewünschte Zahlungsart (bspw. SOFORT Überweisung / SOFORT Banking ). Sie können nun spezifische Shopeinstellungen bezüglich dieser Zahlungsart vornehmen, wie z.b. Verfügbarkeit für bestimmte Länder, Abschläge, etc Um das Modul zu aktivieren setzen Sie die Checkbox bei " Aktiv". Im Feld Position" können Sie festlegen an welcher Stelle die Zahlungsart in der Zahlungsauswahl gelistet werden soll (je niedriger, desto weiter oben erscheint die Zahlart). Zuordnung der Zahlart zu Versandkosten 1. Navigieren Sie zu " Einstellungen > Versandkosten" 2. Page: 10/

11 2. Führen Sie die folgenden Schritte für alle Versandkosten durch, für die SOFORT Überweisung / SOFORT Banking verwendet werden darf: 1. Klicken Sie zum Bearbeiten das Bleistift Symbol hinter den Versandkosten 2. Wählen Sie auf dem Reiter " Zahlart Auswahl" unten die Zahlart SOFORT Überweisung / SOFORT Banking aus, klicken Sie auf den Pfeil nach rechts und wählen Sie " Speichern". Abschließen der Konfiguration Um die vorgenommenen Einstellungen anzuwenden, muss nun der Shop Cache gelöscht werden. Dazu klicken Sie unter " Einstellungen > Caches/Performance" und wählen Sie im Performance Fenster folgende Einstellungen und klicken Sie anschließend auf " Leeren": Informationen zu Bestellungen, die mit SOFORT Überweisung / SOFORT Banking bezahlt wurden, finden Sie unter " Kunden > Bestellungen". Page: 11/

12 Wenn in den Moduleinstellungen die Option Bestellung vor Weiterleitung erstellen: Nein gewählt worden ist, finden Sie unter "Kunden > Zahlungen > Sofort AG orders" eine Übersicht der Bestellungen bei denen die Zahlung nicht beendet wurde. Sie können an dieser Stelle einzelne oder alle dieser Bestellungen aus Shopware entfernen. HINWEIS: Ab Version des Moduls besteht die Möglichkeit, den Bestellanlageprozess einer mit SOFORT Überweisung bezahlten Bestellung dem aus anderen Zahlarten bekannten Prozess anzugleichen und damit eventuelle Probleme mit anderen Modulen (wie beispielsweise dem Modul "Bonus-System") zu beheben. Hierzu sind folgende Schritte durchzuführen: Bearbeiten Sie auf Ihrem Server im Verzeichnis /engine/shopware/plugins/community/frontend/sofortpayment/components/helpers die Datei "OrderProcessHelper.php". Ändern Sie darin die Zeile "private $createorder = true;" auf "private $createorder = false;" um In den Moduleinstellungen im Shopware-Backend stellen Sie die Option "Bestellung vor Weiterleitung erstellen:" auf "Nein" Bitte beachten Sie: Wenn diese Änderung gemacht worden ist, ist es nicht mehr möglich die Bestellnummer im Verwendungszweck zu verwenden. Testen Um die Funktionalität Ihrer Einbindung(en) der installierten Zahlarten komplett zu testen, führen Sie bitte eine Testüberweisung direkt über Ihr System/Shop aus. Dies sind die einzelnen Schritte: Testmoduls im gewünschten Projekt im SOFORT Anbietermenü aktivieren. Bestellung in Ihrem System / Shop durchführen und Zahlungsart SOFORT Überweisung / SOFORT Banking auswählen. Für deutsche Absenderkonten auf dem Zahlformular von SOFORT " " (8x "8") als BLZ verwenden, für Belgien "Andere" wählen und "999" (3x "9"), sowie für alle anderen Länder "00000" (5x "0") bzw. "Demo Bank" auswählen. Alle folgenden Daten können Sie beliebig wählen. (In Kürze können Sie anstatt der Test-BLZ auch eine länderspezifische Test-BIC übergeben: "SFRT{ISO-Länderkürzel} 20XXX", z.b. für Deutschland "SFRTDE20XXX") Überprüfen der korrekten Rückleitung 1. Wird nach der Transaktion auf die Bestätigungsseite in Ihrem System / Shop geleitet? 2. Kommen alle Benachrichtigungen richtig an? 3. Wird der Bestellstatus richtig gesetzt bzw. wird die Bestellung korrekt angelegt? Page: 12/

13 Hinweis: Deaktivieren Sie nach erfolgreichem Test den Testmodus in Ihren Projekteinstellungen im SOFORT Anbietermenü, damit Käufer nicht mit den Testdaten eine Zahlung simulieren können. Page: 13/

14 Support & Kontakt Das Team von SOFORT steht Ihnen zur Verfügung, sollten Sie Hilfe benötigen. Sie können uns entweder eine an schreiben oder unter https://www.sofort.com/ger-de/general/verkaeufer/kontakt/ unser Support Formular ausfüllen. Auch bei technischen Fragen helfen wir Ihnen gerne weiter: Technische Beratung: Telefon: Geschäftszeiten: Montag-Donnerstag: 08:30-18:00 Uhr Freitag: 08:30-17:00 Uhr Page: 14/

15 Impressum SOFORT GmbH Fußbergstraße Gauting Deutschland Informationen für Käufer und Online-Shopper: Telefon: Informationen für Verkäufer und Händler: Telefon: Fax: Geschäftsführung Dr. Gerrit Seidel (Vorsitzender der Geschäftsführung/CEO) Dr. Jens Lütcke (CFO) Georg Schardt (Managing Director International Sales) Externer Datenschutzbeauftragter Hr. Tobias Kohl, LL.M. (Rechtsanwalt) Für Fragen zum Datenschutz wenden Sie sich bitte an: Eingetragen beim Amtsgericht München HRB USt-ID: DE SOFORT GmbH. Alle Rechte, einschließlich der Übersetzung, vorbehalten. Die Dokumentation einschließlich aller veröffentlichten Inhalte ist urheberrechtlich geschützt. Nachdruck oder Reproduktion jeglicher Art sowie die Verarbeitung, Vervielfältigung und Verbreitung unter Verwendung elektronischer Systeme in irgendeiner Form bedarf der vorherigen schriftlichen Genehmigung der SOFORT GmbH. Page: 15/

16 Die Verwendung dieser Dokumentation und die Umsetzung der darin enthaltenen Angaben erfolgt ausdrücklich auf eigenes Risiko. Die SOFORT GmbH übernimmt keine Gewähr für die Funktion einzelner Programme oder von Teilen derselben. Insbesondere übernimmt die SOFORT GmbH keine Haftung für etwaige, aus dem Gebrauch resultierende Folgeschäden. Page: /

Leitfaden zum Update von sofortüberweisung.de in xtcmodified ecommerce

Leitfaden zum Update von sofortüberweisung.de in xtcmodified ecommerce Leitfaden zum Update von sofortüberweisung.de in xtcmodified ecommerce sofortüberweisung.de Modul 4.1.0 03.12.2010 PAYMENT NETWORK AG. Alle Rechte vorbehalten. Es ist untersagt, Teile dieser Dokumentation

Mehr

Handbuch zur Integration von sofortüberweisung.de in Zen-Cart

Handbuch zur Integration von sofortüberweisung.de in Zen-Cart Handbuch zur Integration von sofortüberweisung.de in Zen-Cart sofortüberweisung.de Modul 3.0 04.04.2012 PAYMENT NETWORK AG. Alle Rechte vorbehalten. Es ist untersagt, Teile dieser Dokumentation ohne schriftliche

Mehr

BillSAFE Modul für Shopware 3.5.4 und 3.5.5

BillSAFE Modul für Shopware 3.5.4 und 3.5.5 BillSAFE Modul für Shopware 3.5.4 und 3.5.5 Herzlich willkommen, Sie haben sich für BillSAFE, den beliebtesten Rechnungskauf-Anbieter bei Deutschlands Online-Shoppern entschieden. (TNS Emnid Studie 01/2011)

Mehr

PayPal PLUS für Shopware

PayPal PLUS für Shopware PayPal PLUS für Shopware Für Shopware 4. Letztes Update:. 2015 Über dieses Dokument: PayPal PLUS kann in ein wenigen Schritten in Ihrem Shopware Shop installiert werden. Vorbemerkung: Das Produkt PayPal

Mehr

Moneybookers Integration bei

Moneybookers Integration bei Moneybookers Integration bei Übersicht 1 2 3 4 Informationen zur Integration von Moneybookers Moneybookers Einstellungen vornehmen Bezahlablauf für Kunden Die beliebtesten Zahlmethoden 2 Information zur

Mehr

ShopwareAutoinvoice Installations- und Benutzeranleitung

ShopwareAutoinvoice Installations- und Benutzeranleitung ShopwareAutoinvoice Installations- und Benutzeranleitung 1. Installation Wechseln Sie in das Shop Backend unter /backend. Loggen Sie sich ein und wählen Sie Einstellungen -> Plugin Manager. Klicken Sie

Mehr

BillSAFE Modul für Magento CE 1.4.x, PE 1.9.x und EE 1.9.x

BillSAFE Modul für Magento CE 1.4.x, PE 1.9.x und EE 1.9.x BillSAFE Modul für Magento CE 1.4.x, PE 1.9.x und EE 1.9.x Herzlich willkommen, Sie haben sich für BillSAFE, den beliebtesten Rechnungskauf-Anbieter bei Deutschlands Online-Shoppern entschieden. (TNS Emnid

Mehr

Dokumentation. sofortüberweisung.de im Onlineshop. Inhaltsverzeichnis. 1 Einleitung. 2 Schrittweise Inbetriebnahme

Dokumentation. sofortüberweisung.de im Onlineshop. Inhaltsverzeichnis. 1 Einleitung. 2 Schrittweise Inbetriebnahme Dokumentation Modul: im Onlineshop Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 1 2 Schrittweise Inbetriebnahme... 1 3 Voraussetzungen im System e-vendo... 2 3.1 Version... 2 3.2 Templates für den Onlineshop...

Mehr

EINRICHTUNGS-ANLEITUNG

EINRICHTUNGS-ANLEITUNG EINRICHTUNGS-ANLEITUNG PAYPAL / PAYPAL PLUS 2015 Gambio GmbH. www.gambio.de Inhaltsverzeichnis 1 Datensicherung 3 2 Installation 4 2.1 Hochladen der Dateien 4 2.2 Ausführen des Installers 4 2.3 Installieren

Mehr

arboro Netto Report für Shopware 4.2.x Version 1.0.1

arboro Netto Report für Shopware 4.2.x Version 1.0.1 arboro Netto Report für Shopware 4.2.x Version 1.0.1 Inhaltsverzeichnis 1 Installation... 2 1.1 Über den Community Store... 2 1.2 Upload des Plug-Ins von unserer Homepage... 2 2 Konfiguration... 4 2.1

Mehr

Sage Shop Schnelleinstieg

Sage Shop Schnelleinstieg Sage Shop Schnelleinstieg Impressum Sage Software GmbH Hennes-Weisweiler-Allee 16 41179 Mönchengladbach Copyright 2014 Sage Software GmbH Die Inhalte und Themen in dieser Unterlage wurden mit sehr großer

Mehr

Anleitung für Benutzer eines Online-Shops

Anleitung für Benutzer eines Online-Shops Anleitung für Benutzer eines Online-Shops Herzlich willkommen im TWINT Händler-Portal! Sie haben sich erfolgreich für das Händler-Portal registriert und/oder eingeloggt. Jetzt können Sie Ihre Geschäftsangaben

Mehr

DHL POSTPAY Payment Plugin Dokumentation

DHL POSTPAY Payment Plugin Dokumentation DHL POSTPAY Payment Plugin Dokumentation Plugin Version: 1.1 Shopversion: Shopware 4.0.4 5.0.0 Inhaltsverzeichnis 1 Support... 2 2 Funktionsumfang... 3 2.1 Vorteile auf einen Blick... 3 3 Installation

Mehr

Mit unserer Webshop-Schnittstelle können Sie Ihre Webshop-Bestellungen direkt in orgamax einlesen und weiter verarbeiten.

Mit unserer Webshop-Schnittstelle können Sie Ihre Webshop-Bestellungen direkt in orgamax einlesen und weiter verarbeiten. 1. Einführung Mit unserer Webshop-Schnittstelle können Sie Ihre Webshop-Bestellungen direkt in orgamax einlesen und weiter verarbeiten. orgamax stellt Ihnen eine interaktive Kommunikations-Schnittstelle

Mehr

JTL PayPal-Plugin. PayPal Express und PayPal PLUS in Ihrem JTL-Shop 4. Plugin-Version 1.03 Plugin-Dokumentation vom 12.01.2016

JTL PayPal-Plugin. PayPal Express und PayPal PLUS in Ihrem JTL-Shop 4. Plugin-Version 1.03 Plugin-Dokumentation vom 12.01.2016 JTL PayPal-Plugin PayPal Express und PayPal PLUS in Ihrem JTL-Shop 4 Plugin-Version 1.03 Plugin-Dokumentation vom 12.01.2016 Das PayPal-Plugin vereint PayPal PLUS, PayPal Express und PayPal Basis in Ihrem

Mehr

BillSAFE Modul JTL Shop ab V.3.17 und JTL Warenwirtschaft ab V.0.9.9.890

BillSAFE Modul JTL Shop ab V.3.17 und JTL Warenwirtschaft ab V.0.9.9.890 BillSAFE Modul JTL Shop ab V.3.17 und JTL Warenwirtschaft ab V.0.9.9.890 Herzlich willkommen, Sie haben sich für BillSAFE, den beliebtesten Rechnungskauf-Anbieter bei Deutschlands Online-Shoppern entschieden.

Mehr

arboro PDF Creator für Shopware 4.2.x Version 1.0.2

arboro PDF Creator für Shopware 4.2.x Version 1.0.2 arboro PDF Creator für Shopware 4.2.x Version 1.0.2 Inhaltsverzeichnis 1 Installation... 2 1.1 Über den Community Store... 2 1.2 Upload des Plugins von unserer Homepage... 2 2 Konfiguration... 3 2.1 Konfiguration

Mehr

Handbuch SOFORT Überweisung

Handbuch SOFORT Überweisung Handbuch SOFORT Überweisung PaySquare SE Mainzer Landstraße 201 60326 Frankfurt Telefon : 0800 72 34 54 5 support.de@ecom.paysquare.eu Inhaltsverzeichnis Über dieses Handbuch... 3 Konfiguration für SOFORT

Mehr

Sobald Sie die initiale Konfiguration des Moduls vorgenommen haben, arbeitet es vollautomatisch über den Magento-Cronjob.

Sobald Sie die initiale Konfiguration des Moduls vorgenommen haben, arbeitet es vollautomatisch über den Magento-Cronjob. Ersatzteile der Extraklasse Magento-Module der Shopwerft MicroStudio - Fotolia.com Säumige Zahler gehören zu den negativen Erlebnissen eines Shop-Betreibers. Damit Sie sich nicht länger damit beschäftigen

Mehr

Handbuch zur Einbindung der Zahlungsmethode. in Wirecard (Payment Service Provider)

Handbuch zur Einbindung der Zahlungsmethode. in Wirecard (Payment Service Provider) Handbuch zur Einbindung der Zahlungsmethode in Wirecard (Payment Service Provider) Version 1.0 28. Mrz 2012 PAYMENT NETWORK AG. Alle Rechte vorbehalten. Es ist untersagt, Teile dieser Dokumentation ohne

Mehr

Anleitung zur Aktualisierung

Anleitung zur Aktualisierung CONTREXX AKTUALISIERUNG 2010 COMVATION AG. Alle Rechte vorbehalten. Diese Dokumentation ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch die der Modifikation, der Übersetzung, des Nachdrucks und der Vervielfältigung,

Mehr

Schnelleinstieg. https:///epages/.admin/?objectpath=/shops/

Schnelleinstieg. https://<servername>/epages/<datenbankname>.admin/?objectpath=/shops/<shopbezeichner> Schnelleinstieg In wenigen Schritten zum verkaufsbereiten Shop: Wir zeigen Ihnen, wie Sie schnell und unkompliziert einen Onlineshop erstellen und in den Onlinehandel einsteigen. Hinweis: Im Folgenden

Mehr

Schnelleinstieg für die Erstellung eines Beepshops

Schnelleinstieg für die Erstellung eines Beepshops 1 Stand: 07.07.2009 Version: 1.0 Schnelleinstieg für die Erstellung eines Beepshops Beepworld GmbH Königstr. 10 40212 Düsseldorf http://www.beepshop.de 2 Schnelleinstieg In wenigen Schritten zum verkaufsbereiten

Mehr

Sage 50 Allgemeine Datensicherung

Sage 50 Allgemeine Datensicherung Sage 50 Allgemeine Datensicherung Impressum Sage Software GmbH Hennes-Weisweiler-Allee 16 41179 Mönchengladbach Copyright 2015 Sage Software GmbH Die Inhalte und Themen in dieser Unterlage wurden mit sehr

Mehr

MEHR FUNKTIONEN, MEHR E-COMMERCE:

MEHR FUNKTIONEN, MEHR E-COMMERCE: MEHR FUNKTIONEN, MEHR E-COMMERCE: XT:COMMERCE PLUGIN BB CAMPAIGN MONITOR XT:COMMERCE PLUGIN BB CAMPAIGN MONITOR Das xt:commerce Modul BB Campaign Monitor erlaubt es Ihren Shop-Kunden, sich komfortabel

Mehr

1.Voraussetzungen...4. 2.Installation und Konfiguration des Zahlungsmoduls...5. 2.1.Upload der Contribution auf Ihren Webserver...

1.Voraussetzungen...4. 2.Installation und Konfiguration des Zahlungsmoduls...5. 2.1.Upload der Contribution auf Ihren Webserver... Inhaltsverzeichnis 1.Voraussetzungen...4 2.Installation und Konfiguration des Zahlungsmoduls...5 2.1.Upload der Contribution auf Ihren Webserver...5 2.2.Konfiguration des avpay.de Zahlungsmoduls...8 a)aktiviert...9

Mehr

Handbuch zur Einbindung der Zahlungsmethode in xt:commerce

Handbuch zur Einbindung der Zahlungsmethode in xt:commerce Handbuch zur Einbindung der Zahlungsmethode in xt:commerce sofortüberweisung Modul 4.1.0 mit Sofort Bank Anbindung Version 4.1 7. Jul 2011 PAYMENT NETWORK AG. Alle Rechte vorbehalten. Es ist untersagt,

Mehr

Dokumentation DHL POSTPAY Payment Extension

Dokumentation DHL POSTPAY Payment Extension Dokumentation DHL POSTPAY Payment Extension Modul Version 1.2 PHP Version ab 5.2-5.4 OXID Shopversion ab 4.7.x 4.8.x / 5.0.x 5.1 Inhaltsverzeichnis 1 Support... 2 2 Funktionsumfang... 3 2.1 Vorteile auf

Mehr

Shopware-Plugin. Statusverwaltung. Version 1.0.0. RHIEM Intermedia GmbH. General Manager: Franz Rhiem Dr.-Ing Stefan Rhiem René Tanzer

Shopware-Plugin. Statusverwaltung. Version 1.0.0. RHIEM Intermedia GmbH. General Manager: Franz Rhiem Dr.-Ing Stefan Rhiem René Tanzer RHIEM Intermedia GmbH General Manager: Franz Rhiem Dr.-Ing Stefan Rhiem René Tanzer Gildeweg 10 46562 Voerde phone 0 28 55 / 97 00-55 fax 0 28 55 / 97 00-20 info@rhiem.com www.rhiem.com Shopware-Plugin

Mehr

BillSAFE Modul für PrestaShop

BillSAFE Modul für PrestaShop BillSAFE Modul für PrestaShop Herzlich willkommen, Sie haben sich für BillSAFE, den beliebtesten Rechnungskauf-Anbieter bei Deutschlands Online-Shoppern entschieden. (TNS Emnid Studie 01/2011) Stand: 06.

Mehr

BillSAFE Modul für xt:commerce Veyton ab Version 4.0.13

BillSAFE Modul für xt:commerce Veyton ab Version 4.0.13 BillSAFE Modul für xt:commerce Veyton ab Version 4.0.13 Herzlich willkommen, Sie haben sich für BillSAFE, den beliebtesten Rechnungskauf-Anbieter bei Deutschlands Online-Shoppern entschieden. (TNS Emnid

Mehr

Email-Clienten. Nachstehend finden Sie verschiedene Anleitungen um Ihr Konto mit einem Emailclienten einzurichten.

Email-Clienten. Nachstehend finden Sie verschiedene Anleitungen um Ihr Konto mit einem Emailclienten einzurichten. Email-Clienten Bei uns können E-Mail-Postfächer sowohl mittels des IMAP- als auch mittels des POP3-Protokolls verwendet werden. Der im Tarif zur Verfügung stehende Mailspace kann auf beliebig viele Postfächer

Mehr

Installationsanleitung für CAO-FAKTURA Connector.

Installationsanleitung für CAO-FAKTURA Connector. Installationsanleitung für CAO-FAKTURA Connector. Folgende Schritte müssen beachtet werden, damit CAO-Faktura mit Ihrem Shop kommunizieren und Daten austauschen kann. Server-Konfiguration Wenn Sie PHP

Mehr

Handbuch NAT Umfrage System 1.0. Handbuch NUS 1.0. (NAT Umfrage System) Version : 1.0 Datum : 24. März 2011 Autor : IDAA-NET IDLP Webtechnik

Handbuch NAT Umfrage System 1.0. Handbuch NUS 1.0. (NAT Umfrage System) Version : 1.0 Datum : 24. März 2011 Autor : IDAA-NET IDLP Webtechnik Handbuch NUS.0 (NAT Umfrage System) Version :.0 Datum :. März 0 Autor : IDAA-NET IDLP Webtechnik Inhaltsverzeichnis.0 Einführung.... Umfragenliste....0 Status: Neue Umfrage starten.... Einstellungen der

Mehr

Installation & Einrichtung: Sage Pay Zahlungs- Schnittstelle für xt:commerce

Installation & Einrichtung: Sage Pay Zahlungs- Schnittstelle für xt:commerce Installation & Einrichtung: Sage Pay Zahlungs- Schnittstelle für xt:commerce Inhaltsverzeichnis 1.0 Einleitung 3 2.0 Installationsanleitung 4 3.0 Einrichten von Bestellstatus-Varianten 6 4.0 Konfiguration

Mehr

A B A S T A R T Kurz-Anleitung

A B A S T A R T Kurz-Anleitung A B A S T A R T Kurz-Anleitung April 2015 / OM Version 2.0 Diese Unterlagen sind urheberrechtlich geschützt. Insbesondere das Recht, die Unterlagen mittels irgendeines Mediums (grafisch, technisch, elektronisch

Mehr

3 Testen Sie Ihren Online-Shop

3 Testen Sie Ihren Online-Shop Als Betreiber eines Online-Shops sollten Sie alle Bereiche Ihres Shops genau kennen, denn ein Online-Shop ist kein Spiel. Deshalb sollten Sie Ihren Online-Shop auf Herz und Nieren testen und prüfen, damit

Mehr

BillSAFE Modul für Magento ab CE 1.4.1.1, PE 1.9.1.1 und EE 1.9.1.1

BillSAFE Modul für Magento ab CE 1.4.1.1, PE 1.9.1.1 und EE 1.9.1.1 BillSAFE Modul für Magento ab CE 1.4.1.1, PE 1.9.1.1 und EE 1.9.1.1 Herzlich willkommen, Sie haben sich für BillSAFE, den beliebtesten Rechnungskauf-Anbieter bei Deutschlands Online-Shoppern entschieden.

Mehr

Bedienungsanleitung POSTPAY Modul für Modified ecommerce Shopsoftware

Bedienungsanleitung POSTPAY Modul für Modified ecommerce Shopsoftware Bedienungsanleitung POSTPAY Modul für Modified ecommerce Shopsoftware DHL PAKET POSTPAY.de Stand: 10. Juli 2013; v1.11 Erstellt von POSTPAY.de Seite 1 von 15 DHL PAKET Inhaltsverzeichnis 1 Einführung...

Mehr

Anlegen von Serviceboxen

Anlegen von Serviceboxen TYPO3 an der TU Berlin Anlegen von Serviceboxen Version: 1.0 Stand: 01.11.2007 Autor: Antje Janke Überarbeitung: Roman Zimmer 1 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine Informationen......3 1.1 Was sind Serviceboxen?......3

Mehr

Ersatzteile der Extraklasse Magento-Module der Shopwerft

Ersatzteile der Extraklasse Magento-Module der Shopwerft Ersatzteile der Extraklasse Magento-Module der Shopwerft MicroStudio - Fotolia.com Werden von Kunden oder Suchmaschinen Elemente des Shops aufgerufen, die nicht vorhanden sind, wird statt des gewünschten

Mehr

BillSAFE Modul für xt:commerce 4 ab Version 4.0.13

BillSAFE Modul für xt:commerce 4 ab Version 4.0.13 BillSAFE Modul für xt:commerce 4 ab Version 4.0.13 Herzlich willkommen, Sie haben sich für BillSAFE, den beliebtesten Rechnungskauf-Anbieter bei Deutschlands Online-Shoppern entschieden. (TNS Emnid Studie

Mehr

Installationsanleitung für das Shopware Heidelpay Payment Standard Modul (Frontend Modul) Installationsanleitung

Installationsanleitung für das Shopware Heidelpay Payment Standard Modul (Frontend Modul) Installationsanleitung Installationsanleitung für das Shopware Heidelpay Payment Standard Modul (Frontend Modul) Installationsanleitung Date: 03.12.2012 Version: 3.0 History of Change Version Date Author Comment 0.0 01.10.2012

Mehr

DHL POSTPAY OXID Plug-In. Nutzerdokumentation. Modul Version: 0.9. Shopversion: OXID 4.7.x/5.0.x

DHL POSTPAY OXID Plug-In. Nutzerdokumentation. Modul Version: 0.9. Shopversion: OXID 4.7.x/5.0.x DHL POSTPAY OXID Plug-In Nutzerdokumentation Modul Version: 0.9. Shopversion: OXID 4.7.x/5.0.x derksen mediaopt gmbh www.mediaopt.de kontakt@mediaopt.de elbestrasse 28/29 12045 berlin +49 (30) 34 09 42-77

Mehr

Dokumentation für das Checkoutsystem von Freshworx

Dokumentation für das Checkoutsystem von Freshworx Dokumentation für das Checkoutsystem von Freshworx Auf den folgenden Seiten finden Sie eine ausführliche Anleitung zur Einrichtung des Checkoutsystems von Freshworx. Sollten Sie Probleme bei der Einrichtung

Mehr

So binden Sie PayPal optimal in Ihren Onlineshop ein.

So binden Sie PayPal optimal in Ihren Onlineshop ein. So binden Sie PayPal optimal in Ihren Onlineshop ein. 2 Mit PayPal mehr Umsatz generieren. Die leicht verständlichen Schritt-für-Schritt-Anweisungen zur Einbindung von PayPal in Ihrem Onlineshop können

Mehr

Der neue Mitgliederbereich auf der Homepage des DARC e. V. www.darc.de

Der neue Mitgliederbereich auf der Homepage des DARC e. V. www.darc.de Der neue Mitgliederbereich auf der Homepage des DARC e. V. www.darc.de Neu auf der DARC-Homepage sind der Terminkalender (siehe rote Pfeile im Bild). Hier hat man schnell eine Übersicht über die nächsten

Mehr

BillSAFE Modul für xt:commerce 4 ab Version 4.0.13

BillSAFE Modul für xt:commerce 4 ab Version 4.0.13 BillSAFE Modul für xt:commerce 4 ab Version 4.0.13 Herzlich willkommen, Sie haben sich für BillSAFE, den beliebtesten Rechnungskauf-Anbieter bei Deutschlands Online-Shoppern entschieden. (TNS Emnid Studie

Mehr

Installationsleitfaden kabelnet Office mit MS Outlook 2003

Installationsleitfaden kabelnet Office mit MS Outlook 2003 Installationsleitfaden kabelnet Office mit MS Outlook 2003 Einrichtung von kabelnet Office mit dem Outlook MAPI-Connector in Microsoft Outlook 2000, XP und 2003. Als PDF herunterladen Diese Anleitung können

Mehr

BillSAFE Anleitung Anbindung in das Portal Afterbuy

BillSAFE Anleitung Anbindung in das Portal Afterbuy BillSAFE Anleitung Anbindung in das Portal Afterbuy Herzlich willkommen, Sie haben sich für BillSAFE, den beliebtesten Rechnungskauf-Anbieter bei Deutschlands Online-Shoppern entschieden. (TNS Emnid Studie

Mehr

Handbuch. Version 2.5. OYAK ANKER Bank

Handbuch. Version 2.5. OYAK ANKER Bank Handbuch Version 2.5 OYAK ANKER Bank Stand Januar 2009 Allgemein Mit diesem Handbuch möchten wir Ihnen einen kurzen Einblick in die Software Banking-Everywhere bieten. Es werden hier die grundlegenden

Mehr

PayPal Plus Benutzerhandbuch

PayPal Plus Benutzerhandbuch PayPal Plus Benutzerhandbuch Das PayPalPlus-Modul für Magento ersetzt die komplette Auswahl von Zahlungsmethoden in Magento. Mit dem PayPalPlus-Modul können andere, eigene Zahlungsmethoden unterstützt

Mehr

Benutzerprofile verwalten. Tipps & Tricks

Benutzerprofile verwalten. Tipps & Tricks Tipps & Tricks INHALT SEITE 1. Benutzerprofile verwalten 3 1.1 Grundlegende Informationen 3 1.2 Benutzer hinzufügen 5 1.2.1 Existiert die Lieferanschrift bereits 16 1.2.2 Existiert die Lieferanschrift

Mehr

Schritt für Schritt vom Download zur Installation der Software

Schritt für Schritt vom Download zur Installation der Software Schritt für Schritt vom Download zur Installation Anleitung Schritt 1 Schritt 2 Schritt 3 für Autodesk Inventor 2010 Einladung zu Autodesk Registrierung bei der Autodesk Student Community Mail von Autodesk

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Installationsanleitung Installation durch die Modulwerft Wenn Sie es wünschen, können Sie das Modul durch unseren Installationsservice in Ihrem Shopsystem sicher und schnell installieren und konfigurieren

Mehr

PhPepperShop ProfitApp Modul

PhPepperShop ProfitApp Modul PhPepperShop ProfitApp Modul Datum: 13. Januar 2015 Version: 1.2 PhPepperShop ProfitApp Modul Anleitung Glarotech GmbH Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...3 2. Installation...3 2.1 Systemanforderungen /

Mehr

PhPepperShop Ogone Modul

PhPepperShop Ogone Modul PhPepperShop Ogone Modul Datum: 6. September 2013 Version: 1.2 PhPepperShop Ogone Modul Anleitung Glarotech GmbH Inhaltsverzeichnis Glarotech GmbH...1 1. Einleitung...3 2. Installation...3 2.1 Systemanforderungen...3

Mehr

ShopDesk. Shopware & Zendesk Integration. Dokumentation. In Zendesk einfach und schnell auf Shopware zugreifen. Installation und Verwendung

ShopDesk. Shopware & Zendesk Integration. Dokumentation. In Zendesk einfach und schnell auf Shopware zugreifen. Installation und Verwendung ShopDesk Shopware & Zendesk Integration In Zendesk einfach und schnell auf Shopware zugreifen. Dokumentation Installation und Verwendung Stand: 11.12.2015 netzperfekt Parkstraße 113 24399 Arnis 04642.

Mehr

Anleitung Madison CMS

Anleitung Madison CMS ANLEITUNG Anleitung Madison CMS Datum 24.08.2013 Revision 1 Firma Silverpixel www.silverpixel.ch Urheber CMS Micha Schweizer, Silverpixel micha.schweizer@silverpixel.ch Autor Martin Birchmeier, Silverpixel

Mehr

So binden Sie PayPal optimal in Ihren Online-Shop ein.

So binden Sie PayPal optimal in Ihren Online-Shop ein. FASHION BOUTIQUE So binden Sie PayPal optimal in Ihren Online-Shop ein. TECH SUPERST Mit PayPal mehr Umsatz generieren Die leicht verständlichen Schritt-für-Schritt-Anweisungen zur Einbindung von PayPal

Mehr

BillSAFE Modul für OXID 4.6.x

BillSAFE Modul für OXID 4.6.x BillSAFE Modul für OXID 4.6.x Herzlich willkommen, Sie haben sich für BillSAFE, den beliebtesten Rechnungskauf-Anbieter bei Deutschlands Online-Shoppern entschieden. (TNS Emnid Studie 01/2011) Stand: 30.

Mehr

Tennislehr- und Leistungszentrum TLZ

Tennislehr- und Leistungszentrum TLZ Tennislehr- und Leistungszentrum TLZ So buchen Sie über unser neues Hallenbuchungs-System "BOOKANDPLAY" Registrierung und die erste Buchung So geht s: Was brauche ich um online buchen zu können? Einen

Mehr

Ersatzteile der Extraklasse Magento-Module der Shopwerft

Ersatzteile der Extraklasse Magento-Module der Shopwerft Ersatzteile der Extraklasse Magento-Module der Shopwerft MicroStudio - Fotolia.com Gerade bei gekauften Gutscheinen erwarten Kunden, dass sie diese Codes solange nutzen können, bis das Guthaben aufgebraucht

Mehr

Anleitung. Lesezugriff auf die App CHARLY Termine unter Android Stand: 18.10.2013

Anleitung. Lesezugriff auf die App CHARLY Termine unter Android Stand: 18.10.2013 Anleitung Lesezugriff auf die App CHARLY Termine unter Android Stand: 18.10.2013 CHARLY Termine unter Android - Seite 2 Inhalt Inhalt Einleitung & Voraussetzungen 3 1. Installation und Konfiguration 4

Mehr

Anleitung OpenCms 8 Der Onlineshop

Anleitung OpenCms 8 Der Onlineshop Anleitung OpenCms 8 Der Onlineshop 1 Erzbistum Köln Onlineshop 18. September 2014 Inhalt 1. Der Onlineshop... 3 2. Inhaltstyp Onlineshop... 3 2.1. Einfügen des Inhaltstyps Onlineshop... 3 2.2. Konfiguration...

Mehr

[xima FormCycle] Update von xima FormCycle V1 zu xima FormCycle V2 Version V2.0 00002

[xima FormCycle] Update von xima FormCycle V1 zu xima FormCycle V2 Version V2.0 00002 Update von xima FormCycle V1 zu xima FormCycle V2 Version V2.0 00002 Marken xima ist eine eingetragene Marke der xima media GmbH. Tomcat, Google, Chrome, Windows, Mozilla, Firefox, Linux, JavaScript, Java

Mehr

Einbindung in einen Shopware-Shop. (Shopware 5.2.3, Apache 2.4.7, MySQL )

Einbindung in einen Shopware-Shop. (Shopware 5.2.3, Apache 2.4.7, MySQL ) Einbindung in einen Shopware-Shop (Shopware 5.2.3, Apache 2.4.7, MySQL 5.5.46) Plugin Installation Das Plugin von Trustami lässt sich über drei Wege in einen Shopware-Shop integrieren. Sie können das Plugin

Mehr

Sofort.com & BreezingForms Crosstec.de, Stand 17.04.2014

Sofort.com & BreezingForms Crosstec.de, Stand 17.04.2014 Sofort.com & BreezingForms Crosstec.de, Stand 17.04.2014 Sofort.com (auch bekannt als Sofortüberweisung bzw. DirectPayment ) ist ein Zahlungsanbieter für das Internet, mit dem es möglich ist, mit dem eigenen

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Installationsanleitung ELBA-business 5.4.1 Einzelplatzinstallation Info Diese Anleitung beschreibt die Installation von ELBA-business auf einem Computer als Einzelplatzversion. Sollten Sie ELBA in einem

Mehr

Brainloop Dox für Windows Tablets Version 1.3 Benutzerleitfaden

Brainloop Dox für Windows Tablets Version 1.3 Benutzerleitfaden Brainloop Dox für Windows Tablets Version 1.3 Benutzerleitfaden Copyright Brainloop AG, 2004-2015. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentenversion: 1.0 Sämtliche verwendeten Markennamen und Markenzeichen sind

Mehr

payever - Shopware 4.2.0-5.0.2 Plugin

payever - Shopware 4.2.0-5.0.2 Plugin payever - Shopware 4.2.0-5.0.2 Plugin Installation: 1) Plugin-Manager öffnen Den Plugin-Manager finden Sie in ihrem Shopware-Backend unter: Einstellungen Plugin-Manager 2) Plugin manuell hinzufügen Die

Mehr

BillSAFE Modul für oscommerce 2.3.1

BillSAFE Modul für oscommerce 2.3.1 BillSAFE Modul für oscommerce 2.3.1 Herzlich willkommen, Sie haben sich für BillSAFE, den beliebtesten Rechnungskauf-Anbieter bei Deutschlands Online-Shoppern entschieden. (TNS Emnid Studie 01/2011) Stand:

Mehr

eurovat Magento Extension Magento - Extension Extension V1.4.2 Dokumentation Version 1.0 SNM-Portal UG (haftungsbeschränkt) & Co. KG Vorherstraße 17

eurovat Magento Extension Magento - Extension Extension V1.4.2 Dokumentation Version 1.0 SNM-Portal UG (haftungsbeschränkt) & Co. KG Vorherstraße 17 Magento Extension eurovat Extension V1.4.2 Dokumentation Version 1.0 Magento - Extension SNM-Portal UG (haftungsbeschränkt) & Co. KG Vorherstraße 17 80997München Tel.: (+49) 89 38156963 E-Mail: cont@snm-portal.de

Mehr

Inhaltsverzeichnis. I. Einrichtungassistent 3

Inhaltsverzeichnis. I. Einrichtungassistent 3 Inhaltsverzeichnis I. Einrichtungassistent 3 II. Aufbau & Ersteinrichtung Assistent 3 Möglichkeit 1 - Netzwerk Verbindung mit Ihrem Computer 3 Möglichkeit 2 - Die Monitor Konsole 4 III. Der Kamera Konfigurator

Mehr

JUNG Facility-Pilot Visualisierungs-Server Version 1.1

JUNG Facility-Pilot Visualisierungs-Server Version 1.1 Inhalt: JUNG Facility-Pilot Visualisierungs-Server Version 1.1 1 TECHNISCHE VORAUSSETZUNGEN...2 1.1 HARDWARE...2 1.2 BETRIEBSSYSTEME...2 1.3 SOFTWARE...2 2 ERSTER START...3 2.1 ANMELDUNG...3 2.2 BENUTZER

Mehr

Hilfe zur Konfiguration der Software Smart-eShop & Smart-Admin-Bereich

Hilfe zur Konfiguration der Software Smart-eShop & Smart-Admin-Bereich Hilfe zur Konfiguration der Software Smart-eShop & Smart-Admin-Bereich Füllen Sie die leeren Felder mit entsprechenden Daten aus, achten Sie dabei auf korrekte Eingabe Ihrer Daten. Berücksichtigen Sie

Mehr

Benutzerhandbuch. Bürgel ConsumerCheck für OXID eshop

Benutzerhandbuch. Bürgel ConsumerCheck für OXID eshop Bürgel ConsumerCheck für OXID eshop Benutzerhandbuch 2014 derksen mediaopt GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Es wurden alle Anstrengungen unternommen, um sicherzustellen, dass die in diesem Benutzerhandbuch

Mehr

bnsyncservice Installation und Konfiguration bnnetserverdienst Voraussetzungen: KWP Informationssysteme GmbH Technische Dokumentation

bnsyncservice Installation und Konfiguration bnnetserverdienst Voraussetzungen: KWP Informationssysteme GmbH Technische Dokumentation bnsyncservice Voraussetzungen: Tobit DAVID Version 12, DVWIN32: 12.00a.4147, DVAPI: 12.00a.0363 Exchange Server (Microsoft Online Services) Grundsätzlich wird von Seiten KWP ausschließlich die CLOUD-Lösung

Mehr

BillSAFE Modul für OXID 4.6-4.7.x

BillSAFE Modul für OXID 4.6-4.7.x BillSAFE Modul für OXID 4.6-4.7.x Rechnungskauf Herzlich willkommen, Sie haben sich für BillSAFE, den beliebtesten Rechnungskauf-Anbieter bei Deutschlands Online-Shoppern entschieden. (TNS Emnid Studie

Mehr

WufooConnector Handbuch für Daylite 4

WufooConnector Handbuch für Daylite 4 WufooConnector Handbuch für Daylite 4 WufooConnector Handbuch für Daylite 4 1 Allgemeines 1.1 Das WufooConnector Plugin für Daylite 4 4 2 Einrichtung 2.1 2.2 2.3 Installation 6 Lizensierung 8 API Key einrichten

Mehr

Skrill Integra-on bei Kontakt merchantservices@skrill.com

Skrill Integra-on bei Kontakt merchantservices@skrill.com Type your presenta-on name here go to first slide in Master template Page 1 Skrill Integra-on bei Kontakt merchantservices@skrill.com Ak-vierung in nur 4 Schri;en Anlegen und Ak-vierung des Skrill- Kontos.

Mehr

IHR ONLINE-SHOP AUF DER ÜBERHOLSPUR. Wie Sie PayPal optimal einbinden.

IHR ONLINE-SHOP AUF DER ÜBERHOLSPUR. Wie Sie PayPal optimal einbinden. IHR ONLINE-SHOP AUF DER ÜBERHOLSPUR. Wie Sie PayPal optimal einbinden. 2 MIT PAYPAL MEHR UMSATZ GENERIEREN. Die leicht verständlichen Schritt-für-Schritt- Anweisungen zur Einbindung von PayPal in Ihren

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Netscape Mail 7.1

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Netscape Mail 7.1 Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Netscape Mail 7.1 E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren

Mehr

E-MAIL VERWALTUNG. Postfächer, Autoresponder, Weiterleitungen, Aliases. http://www.athost.at. Bachstraße 47, 3580 Mödring office@athost.

E-MAIL VERWALTUNG. Postfächer, Autoresponder, Weiterleitungen, Aliases. http://www.athost.at. Bachstraße 47, 3580 Mödring office@athost. E-MAIL VERWALTUNG Postfächer, Autoresponder, Weiterleitungen, Aliases http://www.athost.at Bachstraße 47, 3580 Mödring office@athost.at Loggen Sie sich zunächst unter http://www.athost.at/kundencenter

Mehr

BillSAFE Modul für oscommerce 2.3.1

BillSAFE Modul für oscommerce 2.3.1 BillSAFE Modul für oscommerce 2.3.1 Herzlich willkommen, Sie haben sich für BillSAFE, den beliebtesten Rechnungskauf-Anbieter bei Deutschlands Online-Shoppern entschieden. (TNS Emnid Studie 01/2011) Stand:

Mehr

EDV-Hausleitner GmbH Dokumentation Online Bestellungen

EDV-Hausleitner GmbH Dokumentation Online Bestellungen EDV-Hausleitner GmbH Dokumentation Online Bestellungen Von Michael Obermüller Entwicklung EDV Hausleitner GmbH Bürgerstraß 66, 4020 Linz Telefon: +43 732 / 784166, Fax: +43 1 / 8174955 1612 Internet: http://www.edv-hausleitner.at,

Mehr

Norman Security Portal - Quickstart Guide

Norman Security Portal - Quickstart Guide Quickstart Guide Inhalt 1. Anmelden am Portal...3 1.1 Login mit vorhandenen Partner Account...3 1.2 Login mit vorhandenen Kunden Account...3 1.3 Anlegen eines Trials / Testkunden....3 2. Anlegen eines

Mehr

Benutzerdokumentation. Ein Leitfaden zur Erstkonfiguration von Touren und Veranstaltungen

Benutzerdokumentation. Ein Leitfaden zur Erstkonfiguration von Touren und Veranstaltungen Benutzerdokumentation Ein Leitfaden zur Erstkonfiguration von Touren und Veranstaltungen Version 1.10 22.06.2011 INHALTSVERZEICHNIS Seite 1. Einleitung Frontend- und Backend von FREIZEITPLAN.NET 3 1.1.

Mehr

Anleitung PHP-Script für DA-BestellFormular Dunkel & Iwer GbR

Anleitung PHP-Script für DA-BestellFormular Dunkel & Iwer GbR Anleitung PHP-Script für DA-BestellFormular Dunkel & Iwer GbR Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines 2 1.1 Über dieses Dokument......................... 2 1.2 Copyright................................ 2 1.3

Mehr

Saferpay - Risk Management

Saferpay - Risk Management Saferpay - Risk Management Bedienerhandbuch Version 2.6 0.0096 SIX Payment Services Inhalt Einleitung... 3. Voraussetzungen... 3.2 Hinweise zur Verwendung... 3 2 Sperrlisten... 2. Übersicht... 2.2 IP-Adressen...

Mehr

ANLEITUNG FÜR DEN GEBRAUCH VON GOTCOURTS

ANLEITUNG FÜR DEN GEBRAUCH VON GOTCOURTS ANLEITUNG FÜR DEN GEBRAUCH VON GOTCOURTS SPIELER INHALTSVERZEICHNIS 1 EINLEITUNG... 2 2 SYSTEMTECHNISCHE VORAUSSETZUNGEN... 2 3 GRATIS REGISTRIEREN / ANMELDEN... 3 4 3.1 ANMELDEN... 3 3.2 REGISTRIEREN...

Mehr

ODD-TV². ... die zukunftssichere Lösung für den modernen Wettanbieter! www.bookmaker5.com

ODD-TV². ... die zukunftssichere Lösung für den modernen Wettanbieter! www.bookmaker5.com ODD-TV²... die zukunftssichere Lösung für den modernen Wettanbieter! Arland Gesellschaft für Informationstechnologie mbh - Irrtümer und Änderungen vorbehalten. Version 5.7.6 - /05/2010 Handbuch ODD-TV

Mehr

Der erstmalige Besuch (Neuregistrierung)

Der erstmalige Besuch (Neuregistrierung) Der erstmalige Besuch (Neuregistrierung) Login itte halten Sie das Firmenpasswort 1* bereit und rufen Sie die Seite http://starcatering.at/business/buero/registrieren1/ auf. Das Firmenpasswort erhalten

Mehr

BillSAFE Modul für Gambio GX1 & GX2

BillSAFE Modul für Gambio GX1 & GX2 BillSAFE Modul für Gambio GX1 & GX2 Herzlich willkommen, Sie haben sich für BillSAFE, den beliebtesten Rechnungskauf-Anbieter bei Deutschlands Online-Shoppern entschieden. (TNS Emnid Studie 01/2011) Stand:

Mehr

Dokumentation für die Zusatzfunktion Paycode Version 1.4

Dokumentation für die Zusatzfunktion Paycode Version 1.4 Dokumentation für die Zusatzfunktion Paycode Version 1.4 Stand: 14.01.2009 PAYMENT NETWORK AG. Alle Rechte vorbehalten. Es ist untersagt, Teile dieser Dokumentation ohne schriftliche Genehmigung der Payment

Mehr

SFirm Einrichtung mit ChipTAN

SFirm Einrichtung mit ChipTAN SFirm Einrichtung mit ChipTAN Nach der Installation von SFirm und vor dem Beginn der Einrichtung, muss die Synchronisation des TAN- Generators und die Änderung der Start-PIN zunächst über das Internet

Mehr

Kapitel 2. Rechnungs-Management

Kapitel 2. Rechnungs-Management Kapitel 2 Notwendige Voraussetzungen für diese Schulung: Internetfähiger Computer mit aktuellem Browser (z.b. Firefox, Internet Explorer) Internet-Domain mit aufgeschaltetem Worldsoft SalesPower-Paket.

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Installation des Shopsystems Die Installation des Shopsystems wird in mehreren Schritten durchgeführt. Sie werden mittels einer automatischen Installationsroutine durch die einzelnen Schritte geleitet.

Mehr

Alle Video-Arbeitsplätze zentral überwachen

Alle Video-Arbeitsplätze zentral überwachen EBÜS Supervisor Alle Video-Arbeitsplätze zentral überwachen Status: Freigegeben Dieses Dokument ist geistiges Eigentum der Accellence Technologies GmbH und darf nur mit unserer ausdrücklichen Zustimmung

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 2 Abteilungsspezifische Banner 16 2.1 Austausch der Banner... 16 2.2 Hinweis für Entwickler... 17

Inhaltsverzeichnis. 2 Abteilungsspezifische Banner 16 2.1 Austausch der Banner... 16 2.2 Hinweis für Entwickler... 17 Inhaltsverzeichnis 1 Beiträge verwalten 2 1.1 Kategorie erstellen.............................. 2 1.2 Beitrag erstellen................................ 3 1.3 Beitragsberechtigungen verwalten......................

Mehr